autobahn_illegaleAm Donnerstag griff die Polizei in Bayern auf der A3 nahe Deggendorf 100 Illegale auf, tags davor waren es 40 bei Iggensbach und 55 Personen wurden nahe Metten entlang der Autobahn vorgefunden, offenbar waren sie von ihren Schleppern dort ausgesetzt worden. Die Aufgegriffenen kamen nach Polizeiangaben aus Afghanistan, Pakistan, Syrien und dem Irak, auch Frauen und Kinder waren dabei. Und weil das Spazierengehen auf und entlang von Autobahnen bekanntlich gefährlich ist wird nun nächste Woche im Bayerischen Innenministerium darüber beraten, ob man auf den häufig von Invasorenwanderungen betroffenen Strecken Tempolimits einführen soll.

(Von L.S.Gabriel)

Wie langsam muss man denn fahren, um einen Menschen nachts auf der Autobahn nicht zu übersehen? 50 km/h können schon zu schnell sein, wenn ein Kind auf die Fahrbahn läuft. Die Polizei schlug 80 km/h vor – wohlgemerkt auf der Autobahn! Die einzigen, die dann noch schnell auf den Autobahnen unterwegs sein werden, sind die Schlepper auf der Flucht. Aber dem nicht genug, ganz Deutschland soll offenbar den möglichen „Neo-Plus-Deutschen“ angepasst werden.

Die FDP in Erfurt will mehr Willkommenskultur und deshalb soll für die Stadt eine bilinguale Verwaltung eingeführt werden. Englisch als Amtssprache als Willkommenszeichen „für alle die Menschen, die in unserem Land und in unseren Kommunen ankommen“, wünscht sich der Vorsitzende des Erfurter FDP-Kreisverbandes, Thomas L. Kemmerich. Es sei notwendig, Brücken zwischen dem bürokratischen System Asyl und Einwanderung zu schlagen, so das deutschfeindliche Gutmenschengesülze Kemmerichs. Das will er bei einem Ausländeranteil in Erfurt von unter 4,5 Prozent, Man möchte gar nicht wissen auf welche Ideen Leute wie Thomas Kemmerich erst kommen, wenn die Zehn-Prozent-Marke überschritten wird.

In Düsseldorf wird schon Englisch gesprochen. Da beschloss der Stadtrat mit den Stimmen von SPD, FDP und den Grünen bereits im Mai Englisch als Verkehrssprache einzuführen und entsprach damit einem Antrag der FDP mit dem bilingualen Titel „Herzlich willkommen in Düsseldorf – A warm welcome to Düsseldorf“.

Bereits 2014 sagte Alexander Graf Lambsdorff (FDP), Vizepräsident des Europarlaments, es sei mittelfristig notwendig Englisch in Deutschland als Amtssprache einzuführen.

Im Land der Willkommensdiktatur werden nun nicht nur landauf landab die Betten für die Invasoren gemacht, nein das ganzen Land soll offenbar langfristig gesehen umgebaut und für die Bedürfnisse der neuen Herren eingerichtet werden.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

125 KOMMENTARE

  1. Dem BRD-Michel darf man sicher viel wegnehmen.

    Seine Kultur, die Sicherheit an seinen Grenzen, sein Land, die Schulen seiner Kinder, seine Rentenansprüche. O.k.

    Aber freie Fahrt für freie Bürger auf freien Autobahnen Highways, nee, da hört’s uff.

  2. Amtssprache ist deutsch!

    http://www.ovb-online.de/politik/kuhhandel-5303439.html

    Deutschland verfügt bereits über ein modernes Migrationsrecht, das es zum weltweit zweitbeliebtesten Land für Zuwanderer macht. Klagen der Wirtschaft über einen eklatanten Fachkräftemangel, die auch angesichts von heuer über 500?000 Zuwanderern nicht verstummen wollen, sollte man als das nehmen, was es ist: purer Lobbyismus. Die mit der Massenzuwanderung verbundenen Integrationskosten würde die Wirtschaft gern den Steuerzahlern vor die Tür kehren: Sollen sie doch für Wohnungen sorgen (und vor allem zahlen), und soll sich doch die Polizei mit radikalen Muslimen herumschlagen, die auf unsere Willkommensangebote ganz anders reagieren als erhofft.

    Es ist höchste Zeit für eine weniger verklemmte Debatte. Nicht nur darüber, wen dieses Land noch alles willkommen heißen will. Sondern auch darüber, wer nicht so gut zu uns passt. Wer offen sein will für alles und jeden, ist nicht ganz dicht

  3. Es war mein Plan, in diesem Sommer Urlaub in Deutschland zu machen, aber nein, die Deutschen wollen lieber andere Zuwanderer haben.

    Ich fürchte, wir Skandinavier sind bei euch nicht mehr gewünscht. Falsche Hautfarbe, falsche Religion.

  4. *** gelöscht ***
    unter Hinweis auf

    *** Mod: Ein Text ohne jedes Satzzeichen ist eine Zumutung. Wir korrigieren ja gern mal, aber das muss nicht sein. Groß- / Kleinschreibung gibt es auch. Bitte um Besserung, sonst wird gelöscht. Danke. ***

  5. Europa ist sowas vom am Arsch, aber echt!

    Es sind illegale, Illegale! Sozusagen kriminelle, sie haben unbefugterweise eine Grenze uebertreten!

    Verschwoerungstheorie = Verbotene Wahrheit!

  6. Zu Fuß Gehende dürfen Autobahnen nicht betreten. Kraftfahrstraßen dürfen sie nur an Kreuzungen, Einmündungen oder sonstigen dafür vorgesehenen Stellen überschreiten; sonst ist jedes Betreten verboten.

    Bußgeld: 10 Euro

  7. Da die bei uns lebenden Türken in der Regel weder Deutsch und erst recht kein Englisch sprechen, muss dann aber auch noch Türkisch als Verkehrssprache eingeführt werden.

    Sonst fühlen die Türken sich (noch mehr) ausgegrenzt, ungerecht behandelt, diskriminiert usw. Und das lassen sie dann womöglich an den neuen Zuwanderern aus. Dann haben die bösen Deutschen aber mal wieder die Schuld.

  8. A warm welcome to Düsseldorf

    In Moskau ist es heiss – nicht schwul!
    (Arnold Schwarzenegger in „Red Heat“)

  9. Die Polizei schlug 80 km/h vor – wohlgemerkt auf der Autobahn!

    Keine Chance! Mein 996 turbo fährt 305 km/h in der Spitze und der Tacho beginnt erst bei 100. Wenn die Bereicherer jetzt auch noch den Highway blockieren, ist endgültig Ende Gelände. Die sollen sich durch die Wälder schlagen, so wie daheim in Mambia oder Orang-Utistan.

  10. Da muß man nur diese bei Pro-Asyl beliebten Refutschis-Schilder mit der fleuchenden Familie aufstellen. Hier ist der wahre Hintergrund zu diesem Schild: Es waren kalifornische Autobahn-Warnschilder (Caution!) vor Illegalen. Genau so, wie es in Deutschland „Achtung Wildwechsel“-Schilder mit dem springenden Hirsch gibt. Also 1:1 das, was gerade auf Bayerns Autobahnen los ist:

    John Hood entwarf in den 80ern das Scherenschnittbild aus Mann, Frau und Kind in rascher Bewegung von rechts nach links als Auftrag für ein Warnschild („Illegale queren die Autobahn“) während seiner Anstellung beim Department of Transportation. Grund: Auf einigen kalifornischen Autobahnen, insbesondere auf dem direkt nördlich der Grenze liegenden San Ysidro Gebiet (Interstate 100 + Interstate 30) häuften sich tödliche Unfälle, zumeist mit über die Straße hastenden Illegalen aus Mexiko.

    Die Coyotas (Schlepper) empfahlen den Leuten, die sie aus Autos und LKW aussetzten, schnell in die Umgebung zu verschwinden, wozu – genau wie heute in Deutschland – das Überqueren der Interstates (Autobahnen) gehörte. Dabei gab es immer wieder mit langsamen Alten und Kindern Unfälle.

    Das kalifornische Verkehrswarnschild (heute nicht mehr in Gebrauch) mit der Aufschrift „Caution“ ist übrigens im Smithsonian Museum ausgestellt.

    Es wurde immer wieder abgewandelt. Am bekanntesten ist es als Symbol für Flüchtlinge. Ein Museumschef: „Es wird für eine Bedeutung verwendet, für das es nie gedacht war.“

    http://www.latimes.com/local/la-me-outthere4apr04-story.html#page=1

    ——————————————-

    Für die Recherche vielen Dank an #72 Nachteule in diesem Strang:

    http://origin.pi-news.net/2015/06/augenzeuge-berichtet-aus-freital/

  11. #9 Ost-West Fale (01. Aug 2015 09:42)

    Diese Strafen gehören aber dann in einen Fonds, der an Autofahrer ausbezahlt wird, wenn so ein flüchtendes Schwarzbambi Schaden verursacht hat!

    Wieso bekommen eigentlich „Flüchtlinge“ jeglicher Coleur überhaupt Geld? Essen, Wohnung, das nötigste per Naturalien, das müßte reichen.

    http://www.mainpost.de/regional/wuerzburg/Bevoelkerung-Fluechtlinge-Hilfsorganisationen-und-Hilfseinrichtungen-Sporthallen;art736,8851438

    Hier sieht man schön die LÜGENPRESSE und die Kälteproblematik! Wer jetzt schon in der Turnhalle Decken braucht, wie wird es dann erst im Oktober in den Außenstellen sein?

    Und was ist mit den Smartphones?

    Vor der Halle in Kirchheim stehen ein paar Flüchtlinge, starren und tippen auf ihre Smartphones. „Wo gibt es Handy-Karten? Wie kommen wir online?“ Das waren zu Anfang die dringendsten Fragen der Flüchtlinge“, sagt Jungbauer. Sie möchten ihren Familien Bescheid geben, dass sie in Sicherheit sind, wollen wissen, wie es ihren Freunden geht, wo sie gelandet sind. Mit Hilfe des Vereins Freifunk Franken werde man einen Hotspot am Kircheimer Rathaus einrichten, sagt Jungbauer. In Rimpar soll die Notunterkunft mit W-Lan ausgerüstet werden, so Bürgermeister Burkhardt Losert.

    Kritische Stimmen gibts auch…

    „Kann man denen auch beibringen, nicht alles zu vermüllen?“ fragt ein anderer Kirchheimer. Man habe zusätzliche Tonnen aufstellen lassen, antwortet Jungbauer. „Ja, aber wissen die auch, was man damit macht? Dass das in Deutschland anders läuft als bei ihnen Zuhause?“ Ja, das werde man ihnen wohl vermitteln können, antwortet Jungbauer. Obwohl das ja auch nicht bei allen Deutschen immer gelinge. Gelächter und spontaner Beifall vom Publikum.

    Jaja, wers glaubt, daß Invasoren ihren Müll aufräumen!

  12. Wann beenden unsere Sicherheitskräfte diese Invasion? Wofür bezahle ich Steuern!!!!!

    Ich fordere Ersatzweise die Auflösung der nutzlosen Bundeswehr. Dann wird wenigstens Platz und Geld frei um diesen Irrsinn zu bezahlen und umzusetzen…

  13. ABSOLUT AUTHENTISCHER FACEBOOK-STATUS von gestern:

    (BITTE WEITERGEBEN)


    VON X.Y.; 31.07.2015; 13:00 Uhr

    „Ihr braucht wirklich keine Angst zu haben!“, sagte der Albaner zu den beiden jungen Migranten ohne Papiere aus Eritrea, als die Carabinieri bei uns im Abteil zur Passkontrolle vorbeikamen. Er hatte recht: Die Italiener lassen alle afrikanischen Migranten, die eine Fahrkarte haben, ohne Dokumente und ohne jede Erfassung nach Deutschland reisen. Es genügt zu sagen „Eritrea“, und die Carabinieri lassen dich ohne Rückfrage durch nach Österreich und Deutschland. Allein in meinem Zug waren es 60 junge afrikanische Migranten. Alles junge Männer. Das spricht sich natürlich herum. Gelebte Solidarität in Europa.

  14. Völlig logisch: Zur Abschaffung Deutschlands gehört auch die Abschaffung der deutschen Sprache, die ja bereits seit Jahrzehnten von der Politik auf Asideutsch-Niveau heruntergefahren wird. Die Vielsprachigkeit ist auch ein Hindernis zur (illegalen) Einrichtung des EU-Diktatur-Einheitsstaates, da bietet sich Englisch als europaweite „Verkehrssprache“ an! Buntland marschiert mal wieder voran.

  15. Jetzt wird erst klar, warum in den überregionalen Verkehrsmeldungen so oft von „Personen auf der Fahrbahn“ die Rede ist. Das sind dann wohl meist solche Horden von Invasoren.

    Zum Englisch als zweiter Amtssprache brauch wohl nichts weiter gesagt werden. Ich jedenfalls wähle die FDP nicht.

  16. Auch in Meißen wird jetzt kräftig Porzellan zerschlagen:

    https://mopo24.de/#!nachrichten/studentenwohnheim-in-meissen-wird-zu-asylheim-9337

    Wegen des anhaltend hohen Flüchtlingszuzugs muss in Sachsen weiter improvisiert werden, um den Asylbewerbern zumindest eine Not-Unterkunft bieten zu können.

    Deshalb soll das Wohnheim der Verwaltungsfachhochschule in Meißen zu einer Erstaufnahmeinrichtung umgewandelt werden. Den darin lebenden Studenten wird Ersatzwohnraum in Meißen angeboten.

    Die ersten Flüchtlinge sollen Ende August einziehen. Der Lehrbetrieb an der Hochschule geht normal weiter.

    Derzeit kommen täglich 200 bis 300 Flüchtlinge nach Sachsen. Im ersten Halbjahr 2015 wurden 10.500 Asylbewerber im Freistaat aufgenommen.

  17. Ich dachte immer, es sei verboten auf der Autobahn spazierenzugehen.

    Ach ja, nur für Deutsche.

    Wenn das Illegale machen, wird mal eben die StVO geändert.

    Ich glaub‘ es hackt!
    Anstatt das Übel bei der Wurzel zu packen, wird an Auswirkungen
    rumgeschraubt.

    Und wenn die bei ROT über die Straße gehen, dann war das
    höchstens rosa?

    Wird böse enden.

  18. #5 Schweden hat eine grosse Zukunft (01. Aug 2015 09:39)

    Es war mein Plan, in diesem Sommer Urlaub in Deutschland zu machen, aber nein, die Deutschen wollen lieber andere Zuwanderer haben.

    Ich fürchte, wir Skandinavier sind bei euch nicht mehr gewünscht. Falsche Hautfarbe, falsche Religion.

    Sind denn Schweden und Norweger in Skandinavien noch erwünscht?

    Södertalje, Norrebro, Rosegard…..

  19. FOCUS fragt ganz heuchlerisch: Das Skurrile: Die Täter waren alle unter 10 Jahren

    Tiere massiv misshandelt

    Streichelzoo in Norddeutschland muss schließen – wegen grausamer Kinder

    Rendsburg? Ist das nicht dort, wo der Muezzin plärrt? Hat aber sicher nichts damit zu tun! Und Kinder, denen man von klein auf beibringt, wie man zum Opferfest Schafen den Hals mit stumpfen Messern absäbelt, würden auch nie auf die Idee kommen, Tiere im Steichelzoo zu mißhandeln. Müssen wohl Waldorf-Schüler gewesen sein.

    http://www.focus.de/familie/erziehung/ziegen-mit-stoecken-geschlagen-tierquaelerei-streichelzoo-schliesst-wegen-grausamer-kinder_id_4851406.html

  20. https://mopo24.de/#!nachrichten/innenminister-markus-ulbig-zeltstadt-stellungnahme-9344

    „Dass es beim Betrieb des Zeltdorfes auch Schwierigkeiten gibt, ist unbestritten. Wichtig ist mir, dass alle Seiten intensiv an der ständigen Verbesserung arbeiten.

    Eine Unterbringung von Asylbewerbern in Zelten ist weder eine Ideal- noch eine Dauerlösung. Mit Blick auf die absolut außergewöhnlichen Zugangszahlen von Asylbewerbern in ganz Deutschland geht es akut um die Vermeidung von Obdachlosigkeit“, sagte Ulbig MOPO24.

    Jetzt ist August, bald beginnt die Heizsaison, welche Wohnungen werden zuerst beschlagnahmt werden?

  21. Wir Deutsche werden immer weiter eingeschränkt und zurückgedrängt eegen dieser hergelaufenen Invasoren-wo leben wir eigentlich, dass wir uns das bieten lassen müssen? Das dämliche daran ist: Tempo 80 ist hier schon eher Selbstschutz, denn bei 180 schlägt ein 60 kg Körper ein, wie eine Bombe. Das ist alles erst der Anfang, wartets ab: Bei -10°im Winter, erfolgt die Zwangseinquartierung aus den Zeltlagern, jede Wette!

  22. #21 Freya- (01. Aug 2015 10:10)

    Und in manchen Kitas gibt es Vergewaltigungen, diesmal nicht durch pädophile linksgrüne ErzieherInnen sondern durch „grausame Kinder“!

  23. Ich sehe das eher umgekehrt , um nicht den Angriffen dieser Asylverbrecher ausgesetzt zu werden sollte die Polizei empfehlen mit HÖCHSTTEMPO sein Leben zu schützen. So wie in gewissen NOGO-Areas und in der Nähe von deren Stützpunkten man nicht an roten Ampeln anhalten sollte.

  24. Das ist doch alles nur noch lächerlich.

    Willkommenskultur für EINDRINGLINGE.

    Eindringlinge, das sind sie.
    Einwanderer kommen friedlich mit Visum.
    Nur Eindringlinge müssen illegal bei Nacht und Nebel durch Zäune schlüpfen, wie in Frankreich oder wie hier über Autobahnen laufen.

    Nen Tritt in den Hintern in Richtung zurück ist die angebrachte Kultur.

    Eine angemessene Abwehrkultur ist angesagt.

    Gestern wurde sogar in den “Nachrichten“ von einem albanischen Eindringling erzählt, dass er vor seinen Gläubigern geflohen ist, er hat nänlich Schulden in Albanien.

    Soso.
    Da dachte sich der albanische Eindringling wohl…..oha, in Deutschland findet man die Portemonnaies auf der Straße, plus TG, Kost u Logis frei….da hab ich das Geld für die Gläubiger bald zusammen“gefunden“.

  25. Der Artikel zeigt, wie verlogen die „Willkommenskultur“ tief in ihrem Inneren ist. Die „Völkerwanderer“ sind ihnen nur Mittel zum Zweck, einer globalistischen Kultur den Weg zu bereiten. Sie dienen allein dazu, die abendländische Kultur mit Stumpf und Stiel auszureißen.
    Im Grunde wollen sie diese Leute gar nicht, sie sind ihnen zutiefst zuwider. Ihr Gehabe ist verlogener Schein. Vielleicht meinen es die Strohleute der Hinterleute der Asylindustrie in ihrer Toleranzekstase noch irgendwie ehrlich, doch auch sie sind nur Mittel zum Zweck.
    Spätestens dann, wenn die „Völkerwanderer“ die Verlogenheit merken, werden die Konflikte sich zu einem Sturm akkumulieren.

    Mit der angestammten Kultur ist wie mit dem Wald. Der artenreiche Wald musste einst Monokulturen schnell wachsender ökonomisch profitabler Fichten weichen, analog der kulturellen Globalisierung, einst auch McDonaldisierung genannt.
    Was dabei letztlich herauskommt, zeigte Sturm Lothar:
    http://www.swr.de/-/id%3D14690480/property%3Dfull/1lyshxh/Das%2520Archivbild%2520vom%252004.jpg

    Genau das wird letztlich von der „Willkommens“-Monokultur übrig bleiben, Tod und Vernichtung.

    #22 Eurabier (01. Aug 2015 10:15)

    Dann werden sie den Katastrohenzustand ausrufen und die Wohnungen des autochtonen Mittelstandes ohne MiHiGru beschlagnahmen.
    Die Beschlüsse werden dann sicher schon in juristischem Englisch verfasst sein, für alle schön unverständlich.

  26. #21 Freya- (01. Aug 2015 10:10)
    FOCUS fragt ganz heuchlerisch: Das Skurrile: Die Täter waren alle unter 10 Jahren

    ################

    Diese Kinder finden auch gar nichts dabei, Enten auf Teichen in vollen Parks mit Steinen zu bewerfen.

    Völlig normales Spiel für die.

    Selbst erlebt.

  27. Die Überschrift ist nicht korrekt.
    Allenfalls Pigeon-English wird unsere neue Amtssprache.

  28. Ich schlage vor einen Autoaufkleber zu kreieren:

    Ich bremse auch für „Flüchtlinge“.

  29. @ #10 Made in Germany West (01. Aug 2015 09:44)

    Lassen Sie in dieser Situation um Himmels Willen die Türken aus dem Spiel.

    Unsere Rot/Grünen Faschos und die verantwortlichen Politiker haben eine Heidenangst, dass die türkische Community sich um ihre Beute betrogen fühlt und ihrer rassistischen Grundeinstellung gegenüber Schwarzen freien Lauf lässt.
    Es reichen kleinste Konflikte aus und die Türken greifen die „Refugies“ an (Beispiel im fränkischen Mainstockheim, da wurde auf die Schelle ein Asylheim geschlossen nach Zusammenrottungen von Türken).

    Wenn erst mal türkische Kopftuchmädchen vergewaltigt werden kommt es schnell zu kriegsähnlichen Aufständen/Vergeltungen der Türken. Unsere „Eliten“ haben davor eine panische Angst, auch davor, dass es false Flag Aktionen von „Rechten“ diesbezüglich geben kann um den Kessel explodieren zu lassen.

  30. #34 x-raydevice (01. Aug 2015 10:36)

    Der Hartz IV-Euro kann nur einmal überwiesen werden, entweder über den Bosporus oder über Gibraltar!

    Die Verteilungskämpfe werden heftig werden, Mainstockheim zeigt die ganze Hilflosigkeit der deutschen „Eliten“!

  31. In Berlin gibt es genug Gebiete (z.B. Neukölln), wo man mit deutsch nicht weit kommt.
    Auch im Zentrum gibt es schon Läden, in denen keiner mehr auf deutsch die Kunden bedient.

    Das ist bereits NORMALZUSTAND.

  32. Schalke ist Frieden!

    http://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/messerstich-ins-herz-19-jaehriger-stirbt-in-gelsenkirchen-id10939690.html

    Ein Opfer der Messerstecherei in einer Asylunterkunft ist seinen schweren Verletzungen erlegen. Anwohner berichten von katastrophalen Zuständen.

    Bluttat in Gelsenkirchen: Am Donnerstag, 21.30 Uhr, kommt es in der Asylbewerberunterkunft an der Heistraße in Erle zu einer Messerstecherei. Ein 19-Jähriger stirbt durch einen Stich ins Herz, ein Notarzt hatte den Algerier zuvor noch reanimiert. Er stirbt kurz darauf im Bergmannsheil. Ein 33-Jähriger kommt mit einer üblen Stichwunde im Oberschenkel ins Marienhospital Buer.

    „Der Teufel kommt“ steht auf Englisch an einem aufgesprühten Pentagramm im Treppenhaus des maroden Backsteinbaus. In den Gängen: durchgesessene Couchgarnituren, Einkaufswagen, volle Windeln. Zwei Kriminalbeamte suchen die Wohnung in der zweiten Etage nach Spuren ab. Auskunft geben „dürfen wir nicht“, sagen sie.

    Offener sind zwei junge Männer mit albanischen Wurzeln. Einer von ihnen wohnt hier. Der andere, schmächtig, kommt hier oft vorbei, „um für meine Landsleute zu dolmetschen“. Sie warten auf einen Bekannten, ebenfalls Albaner. Ihn hatte die Polizei am Donnerstagabend mitgenommen, nachdem er vom „Fußballtraining heim kam“. Die Polizei hatte ihn anfangs zum Kreis der Verdächtigen gezählt, Freitagmittag wurde er, so Polizeisprecher Olaf Brauweiler, wieder auf freien Fuß gesetzt.

  33. @#29 Eurabier (01. Aug 2015 10:16)

    Und in manchen Kitas gibt es Vergewaltigungen, diesmal nicht durch pädophile linksgrüne ErzieherInnen sondern durch „grausame Kinder“!

    Davon hört man auch nichts mehr. Haben die Verantwortlichen schnell ausgesessen.

  34. Deutsche Polizei, afrikanische und albanische Flüchtlinge und englische Sprache auf Autobahn? Das gibt erst recht ein chaos.

    es gibt da doch diese Bilderbücher
    langsam – Schildkröte
    schnell – Hase

  35. 20 Eurabier

    Sind denn Schweden und Norweger in Skandinavien noch erwünscht?

    Södertalje, Norrebro, Rosegard…..


    Schöne Frage, ich wohne nicht weit von der Grenze aber Schweden besuche ich nie obwohl alles dort billiger ist. Ich verfolge die Lage in Deutschland genau, und kann sagen, dass die Medien und Politik schlimmer ist als hier in Norwegen.

    Das schlimmste was ich höre ist „Deutschland ist ein Einwanderungsland“. Solche Sprüche ist bei uns nicht üblich. In D gibt es viele eingeübte Sätze und Worte. Hier bei uns gibt es natürlich auch PC-Neusprech aber es ist tatsächlich mehr Variation in den Medien. Man kann kritisch sein und weiter leben.

    Und in D wäre es nicht möglich eine Partei wie unsere FrP in der Regierung zu haben.

  36. #26 Freya-
    In unserem Tierpark (in der Nähe von Frankfurt/Main) ist der Eintritt nicht gerade billig. Deshalb gibt es aber keine radikale Kinder dort. Im Gegenteil, man sieht überall Eltern welche ihren Kindern Alles erklären, auch im Streichelzoo. Nur Kopftücher sieht man keine. Die kommen anscheinend nur, wenn es was umsonst gibt.

  37. #44 Klara Himmel (01. Aug 2015 10:42)

    Viele junge Männer und wenig deutsche Frauen, eine Melange, die noch viele Opfer unter der Zivilbevölkerung zur Folge haben wird:

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/junge-frau-in-duisburg-zusammengeschlagen-id10941061.html

    Ein Mann hat in der Nacht zu Samstag Frauen in der Duisburger Innenstadt angegriffen und zum Teil schwer verletzt. Die Polizei bittet um Hinweise.

    Mit Fußtritten hat ein Mann in der Nacht zu Samstag nach Angaben der Polizei junge Frauen zum Teil schwer verletzt. Eine 25-Jährige musste nach mehreren Tritten ins Gesicht mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

    Das Opfer war gegen 1 Uhr mit drei weiteren Frauen in der Duisburger Innenstadt unterwegs. Auf der Claubergstraße in Richtung Börsenstraße kamen ihnen zwei junge Männer entgegen. Einer von ihnen sprach die Frauen an, wurde allerdings abgewiesen.

  38. @ #47 Davi55 (01. Aug 2015 10:44)

    Eben! Dort wo es keine Kopftücher gibt, begegnen Kinder den Tieren mit Respekt.

  39. @#36 Eurabier (01. Aug 2015 10:34)

    Da NRW laut Königssteiner Schlüssel 25% aufnimmt kann man von ausgehen das die Million machbar ist.

  40. @ #50 johann (01. Aug 2015 10:45)

    Der Stürzenberger hat sich ins AUS geschossen. Nein Danke. Der hat PEGIDA dermaßen geschadet, wieso ladet ihr den ein?!

  41. SYRER (31) WILL NICHT MAL FINDERLOHN

    Flüchtling findet 1000 Euro und gibt sie zurück

    LOL schon wieder

    1000 Euro sind viel Geld, für einen Asylbewerber sogar ein kleines Vermögen. Trotzdem zögerte Mahmoud (31) aus Syrien keinen Moment, als er das Geld auf der Straße findet – und gibt es gleich bei der nächsten Polizeiwache ab.

    http://www.bild.de/bild-plus/regional/koeln/fluechtling/findet-1000-euro-und-gibt-sie-zurueck-41883882,var=a,view=conversionToLogin.bild.html

  42. Festnahmen in Vahrenwald

    SEK-Einsatz nach Massenschlägerei in Ricklingen
    Das Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei hat am frühen Freitagmorgen in Vahrenwald zwei Männer festgenommen. Sie sollen bei einer Massenschlägerei am Samstag in Ricklingen zwei Kontrahenten mit Messerstichen schwer verletzt haben.

    Klar ist bislang nur, dass am vergangenen Sonnabend gegen 18.45 Uhr insgesamt 20 bis 30 Personen an der Auseinandersetzung beteiligt waren. Die beiden Opfer trugen Stich- und Schnittverletzungen davon.

    http://t.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/SEK-Einsatz-nach-Massenschlaegerei-in-Ricklingen

  43. Die Aufgegriffenen kamen nach Polizeiangaben aus Afghanistan, Pakistan, Syrien und dem Irak
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,

    Erst die Briten, dann die Amis, die diese Gegend in unaussprechliches Chaos gestürzt haben.
    Schon ab 1839 sollte Afghanistan als Teil des Britischen Weltreichs einverleibt werden.

    Theodor Fontane beschrieb die Niederlage der Briten in
    Das Trauerspiel von Afghanistan
    das damit endete:

    „Vernichtet ist das ganze Heer,
    Mit dreizehntausend der Zug begann,
    Einer kam heim aus Afghanistan.“

    Vor dem WK I hatte die Briten das Osmanische Reich aufs Korn genommen – wegen des Öls, nicht wegen irgendwelcher Menschenrechte.
    Nach dem WK teilten sie das Gebiet unter sich und den Franzosen auf.

    Die Amis kamen fingen an, die SU zu destabilisieren mittels der von ihnen geschaffenen Mudschaheddin aus Pakistan heraus.

    Seit 2001 bombten sie das Land zusammen.
    Den Irak schon seit 1991, dann Libyen und nun Syrien! Ihre Terroristen waren lange vorher dort, um durch Massenmorde Terror zu verbreiten, den die Regierungen eindämmen wollten.
    Dann kam der Grosse Tag der Propaganda:
    Man schrie auf wegen der Verletzung der sog. Menschenrechte, auf die sie selber pfiffen – und der Angriff begann.

    Also: Ab mit den „Flüchtlingen“ nach Kleinbritannien und in die USA!

    Weit weg, wie sie sind, glauben sie, dass sie die Welt immer noch unterjochen können und den Schaden schieben sie uns in Europa zu.

    Schluss damit!

  44. #17 Stefan Cel Mare (01. Aug 2015 09:53)

    Das böte sich auch an:
    http://www.jollybengali.net/amrikanchimaera/wp-content/uploads/2014/02/apocalypse-ahead-sign.jpg

    Hier ein Klassiker des Genres:
    http://www.barenakedislam.com/wp-content/uploads/2014/03/muslime_beware1.jpg

    II
    #16 Babieca (01. Aug 2015 09:51)

    Klar, das mit dem Wildwechsel kommt einem sofort in den Sinn, mir ja auch. – Mal wieder fällig: Danke für Deine ungezählten kenntnisreichen, geschliffenen, witzigen, kurz: brillanten Beiträge.

  45. Kopf > Tisch

    Und plötzlich steht der Flüchtling da
    „“Please, help me!“ – Wie eine Bahnreise aus dem Urlaub zu einer Konfrontation und zu kritischer Selbstbefragung führt. Ein Erlebnisbericht.(…)“ http://www.tagesspiegel.de/politik/auf-dem-weg-nach-deutschland-und-ploetzlich-steht-der-fluechtling-da/12127548.html

    Viel Geborgenheit und Liebe geben
    „Amberg-Sulzbach sucht Pflegefamilien für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, wie es die Familie Rösl aus Ursensollen ist.(…)“ http://www.mittelbayerische.de/region/amberg/gemeinden/ursensollen/viel-geborgenheit-und-liebe-geben-20906-art1264530.html

    Warum Senegalesen in Deutschland sind:

    „Im Senegal können viele Menschen nicht so leben, wie sie wollen. Mehr will ich dazu nicht sagen. In Deutschland will ich ein freies Leben führen, hier habe ich das Gefühl, dass ich glücklich werden kann. Ich mag die deutsche Stabilität, die Ordnung. Davon war ich sehr überrascht, vorher kannte ich Deutschland nur durch den Fußball.“

    „In meinem Flüchtlingsheim leben mehr Frauen als Männer. Die Hälfte sind Familien. Ich habe niemanden hier, bin ganz alleine aus dem Senegal gekommen. Ich möchte eure Sprache lernen, unbedingt. Ich gehe zur Sprachschule. Wenn ich Deutsch kann, wird vieles einfacher im Alltag. Dann habe ich auch Chance, einen Job zu finden. Ich möchte bei euch bleiben.“

    „Im Senegal war ich Mechaniker. Ich habe einen Deutschen getroffen in der Firma dort, vor langer Zeit. Als er mir damals von Deutschland erzählte, wusste ich, dass ich gern dort leben würde. Aber ich wusste nicht, dass ich es irgendwann werde. Das ist lange her. Es gab Krieg zuhause (wann???)– und jetzt lebe ich tatsächlich hier. Ich werde ihn suchen, vielleicht finde ich ihn.“

    „Ich bin alleine nach Deutschland gekommen, ich habe niemanden hier. Ich habe ein paar Freunde hier im Flüchtlingsheim gemacht, aber ansonsten bin ich völlig auf mich alleine gestellt. Ich würde gerne Fußball spielen, im Senegal habe ich jeden Tag gespielt. Hier weiß ich nicht einmal, wen ich dafür ansprechen soll.“
    http://www.huffingtonpost.de/2015/07/31/hier-erzahlen-fluchtlinge-warum-sie-wirklich-in-deutschland-sind_n_7910200.html

    Die katholische Kirche ließ eine Jugendgruppe in den Senegal reisen. Hier ein Bericht vom 30.03.15:

    Besuch bei Freunden im Senegal
    „14 junge Menschen aus dem Bistum Bamberg wissen jetzt mehr über das Leben im Senegal. Ihre Reise lässt auch ihr eigenes Leben in einem neuen Licht erscheinen.(…)“ http://www.infranken.de/regional/forchheim/Besuch-bei-Freunden-im-Senegal;art216,1001318

  46. #38 Wutmensch (01. Aug 2015 10:29)

    Ich schlage vor einen Autoaufkleber zu kreieren: Ich bremse auch für „Flüchtlinge“.

    Du schreibst meinen Gedanken. :D.

    ———————————

    Ich kann die neuen „Emojis“ immer noch nicht leiden

  47. #54 Andi500 (01. Aug 2015 10:48)

    OT : Erika will vierte Amtszeit :
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Klar, eine willigere Vasallin können unsere Todfeinde nicht haben.

    Sie ist erpressbar wie die LARVE!

  48. dpa verordnet „Neusprech“

    Die Begriffe „Asylkritiker“ oder „Asylgegner“
    beschönigen und verschleieren die tatsächliche fremdenfeindliche Intention. Deshalb hat sich die Nachrichtenagentur dpa dazu entschlossen, diese Begriffe bei der Berichterstattung mehrheitlich durch „Fremdenfeindlichkeit“ zu ersetzen und setzt damit die demokratische Meinungsvielfalt außer Kraft. Georg Orwell lässt grüßen.

    http://www.blu-news.org/2015/08/01/dpa-verordnet-neusprech/

  49. # ossi46 (11:01)

    Leider scheint das quer durch durch die Bank der Fall zu sein. Seltsamerweise gibt es praktisch von keiner Partei nennenswerten Widerstand gegen diese Katastrophenpolitik (außer Seehofer, der wieder ein paar Nebelkerzen verteilt).

  50. Alle Informations- und Hinweistafeln im Münchner Klinikum Rechts der Isar sind in folgenden Sprachen in folgender Reihenfolge beschriftet:

    Deutsch
    Arabisch
    Russisch

    Nix Englisch

  51. Ist doch nur ein Trick. In Wahrheit soll das ganze von hunderttausenden Fremdlingen zusätzlich ausgeatmete CO2 wieder kompensiert werden!

    🙂

  52. #53 Freya- (01. Aug 2015 10:47)
    Der Stürzenberger hat sich ins AUS geschossen. Nein Danke. Der hat PEGIDA dermaßen geschadet, wieso ladet ihr den ein?!

    Wie kommst Du darauf?

    Ich bin überzeugter und vor allem aktiver Pegidianer und verfolge alles rund um Michael Stürzenberger recht intensiv.
    Einen Schaden für Pegida kann ich durch ihn nicht erkennen.

    Michael Stürzenberger war bisher am 25.02.15 in Düsseldorf und am 14.03.15 in Wuppertal bei Zusatzveranstaltungen in NRW zu Gast, deshalb freuen wir uns, ihn erstmalig auch in Duisburg begrüßen zu dürfen.

  53. In Deutschland wird deutsch gesprochen (Guido Westerwelle, FDP).
    Außerdem spricht ein Afro-Maghrebiner auch nicht besser Englisch als Deutsch…..

  54. Bayern, Holzkirchen

    Flüchtlinge werfen Asyl-Helfer aus Container

    Am vergangenen Wochenende hatte sich die Situation unvermittelt zugespitzt, als Franz Lutje, einer der drei Integrationsbeauftragten der Marktgemeinde, von einem Nigerianer und dessen Frau verbal und körperlich attackiert worden war. „Diese Agressivität kam völlig überraschend“, sagt Lutje. In der Folge habe die Wohngemeinschaft deutlich gemacht, dass die Asyl-Helfer in den Containern nicht mehr erwünscht seien. Auch die Mitarbeiter der Holzkirchner Tafel seien abgewiesen worden. „Wir müssen diesen Rauswurf akzeptieren“, sagt Lutje.

    http://www.merkur.de/lokales/region-holzkirchen/holzkirchen/holzkirchen-asylbewerber-werfen-helfer-container-5308073.html

  55. Können sie nicht, oder wollen sie nicht?
    Gemeint sind unsere Politiker, deren Gedankengänge mehr als nur schwerfällig und ohne jede Vernunft sind. Sie merken offensichtlich nicht wie sie treudoof in jede Schlepperbanden-Falle reintappen. Sie machen nicht nur den Schleppern die Arbeit leichter, sie übernehmen diese sogar. Siehe Mittelmeer und nun auf unseren Autobahnen. Statt Überwachung und Einschreiten, Abholen und Einsammeln. Ist da wirklich noch verwunderlich, dass täglich mehr kommen?

    Eine illegale Einreise ist eine Straftat, die nun nicht mehr verfolgt wird, sondern die man noch mit Taschengeld belohnt. Keinerlei Sanktionen, auch nicht für die Personen, die ihre Pässe vernichten. Unser Recht hat vor dem Unrecht kapituliert, es werden nur noch die Rechtsbrüche der Einheimischen verfolgt.
    Für was brauchen wir überhaupt noch gewählte Volksvertreter, die nicht das Volk vertreten von dem sie bezahlt werden?

  56. Schön länger eine der häufigen Verkehrsmeldungen:
    „Achtung, A 10, südlicher Berliner Ring, zwischen xy und yz befinden sich Personen auf der Fahrbahn / am Fahrbahnrand!“

    NWO = Eine Welt-Regierung, eine Welt-Religion, eine Welt-Sprache.
    Und diese Sprache soll Englisch sein.

    +++++++++++++++++++++++++++
    #61 Freya- (01. Aug 2015 11:02)

    Die Spirale dreht sich immer schneller…

  57. #72 Freya- (01. Aug 2015 11:33)

    Haha, das ist nur ein kleiner Vorgeschmack, wenn die Flüchtigen-Islamis die Deutschen aus ihrem eigenen Land treiben. Der gute Lutje hat nur einen kleinen Löffel seiner eigenen Medizin zu schlucken bekommen, das deutsche Volk bekommt die ganze Produktion ab…

    Herr Lutje, wir haben das NICHT zu akzeptieren, denn die „Flüchtlinge“ sind als Gast bei uns und nicht als Herren! Wenn Sie Mumm in den Knochen hätten, würde Sie sich das nicht bieten lassen, sondern dafür sorgen, daß eben diese Typen ganz schnell, am besten auch noch ohnen Asylverfahren nach Hause geschickt werden!

    Sperrt das Gelände ab besten hermetisch ab, laßt keinen raus und keinen rein, mal schaun, wie lange die Containerherren auf dem hohen Roß sitzen! Spätestens nach einer Woche werden die wegen Hungerns angekrochen kommen!

    So und nicht anders!

    Und wer guten zugewiesenen Wohnraum ablehnt, gleich wieder ab nach Hause, aber nicht in die Invasorenunterkunft! Andere Menschen würden sich nach der Wohnung dankbar die Finger lecken, also gebt sie denen, die sie wollen!

    Forderer, raus !!!!!

  58. #61 Freya- (01. Aug 2015 11:02)

    dpa verordnet „Neusprech“

    Die Begriffe „Asylkritiker“ oder „Asylgegner“
    beschönigen und verschleieren die tatsächliche fremdenfeindliche Intention. Deshalb hat sich die Nachrichtenagentur dpa dazu entschlossen, diese Begriffe bei der Berichterstattung mehrheitlich durch „Fremdenfeindlichkeit“ zu ersetzen und setzt damit die demokratische Meinungsvielfalt außer Kraft. Georg Orwell lässt grüßen.
    ——————————————
    Bei Einbruch, Diebstahl, Messerstechereien,
    Kopftreten, Totschlag, Mord, Vergewaltigung,
    Unterdrückung, Lug und Betrug und so weiter
    und so fort paßt das Wort FREMDENFEINDLICHKEIT besser als jedes andere !
    ——————————————–
    #62 Watschel (01. Aug 2015 11:04)

    Tempolimit ist keine brauchbare Lösung.
    Wie wäre es stattdessen einen Schneepflug am SUV zu befestigen ?
    ——————————————–
    Brilliante Idee !

  59. Notbehelf
    Frankfurt bringt Flüchtlinge in Halle unter
    Frankfurt gehen Plätze für Flüchtlinge aus. Deshalb greift die Stadt nun auf eine Sporthalle zurück. Architekten schwebt etwas ganz anderes vor.

    Die hessische Architekten- und Stadtplanerkammer hat derweil Vorschläge präsentiert, wie die Flüchtlinge besser mit Wohnraum versorgt werden könnten. Das Land solle einen Architekturwettbewerb ausloben und eine Gemeinschaftsunterkunft aus Holzmodulen entwickeln lassen, die schnell, günstig und flexibel an die jeweiligen Standorte angepasst werden könnte. Architektonisch angemessen gestaltete Unterkünfte seien „ein Teil der Willkommenskultur“, sagte Kammerpräsidentin Brigitte Holz.

    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt-bringt-fluechtlinge-in-sporthalle-unter-13724660.html

  60. Wieder löst ssich ein Problem von alleine!
    Wegen des schlechten Strassenzustandes kann meist sowieso nicht mehr schnell gefahren werden.
    Wenn nun wegen des Massenansturms der FLÜCHTOURISTEN in DEUTSCHLAND generell nur noch 10 Km/h gefahren werden darf reichen auch Feldwege aus und es muss nichts mehr repariert werden.
    Wer schnell fahren will muss nach AFGHULISTAN
    um die dort von der Bunten Wehr errichteten guten Straßen zu benutzen.
    Die versprochenen SOMALISCHEN Verhältnisse rücken näher!

  61. Anscheinend haben die LÜGENPRESSTITUIERTEN gehorsamst die Kommentarbereiche bezüglich Völkerwanderung und Putin/Russland geschlossen.
    z.B. FAZ und FOCUS.
    Das wird den JOURNALUNKEN die letzten Leser vertreiben.
    Die Leser haben die UMERZIEHUNGSVERSUCHE der Gut-und Bessermenschen endgültig satt!
    In Schweden ist Kritik an Regierung, SSharia/iSSlam und Masseneinwanderung in die Sozisysteme bereits eine Straftat und die LÜGENPRESSTITUIERTEN dort verbreiten nur noch Staatspropaganda!

  62. #85 Freya- (01. Aug 2015 11:54)

    Hepatitis A und Windpocken bedrohen Zeltlager in Wetzlar und Marburg
    ;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;
    Pest oder Pocken sind noch nicht aufgetreten?

  63. Tempolimit finde ich absolut gut.

    Auf Autobahnen darf nicht mehr UNTER 150 kmh
    gefahren werden.

    Dann erübrigt sich das eine oder andere Problem von selbst.

  64. Wollten wir nicht alle am morgigen Sonntag unsere sommerliche Sonntagswanderung entlang der Autobahn des Berliner-Autobahnringes machen?

    Mal seh´n ob dabei für den Bundesbürger auch eine Geschwindigkeitsbegrenzung herausspringt oder nur ein Platzverweis, Busgeld oder Festnahme?

    Vor dem Gesetz sind eben alle gleich, allerdings wird für jeden ein anderes Gesetz gemacht.
    Falls es noch kein anderes Gesetz gibt wird das vorhandene Gesetz eben anders angewendet.

    Und schon kommen nicht die Bürger, sondern alle, die weder Verstand noch Ethik noch Moral auf ihrer Seite haben zu ihrem „Recht“.

  65. #82 Freya- (01. Aug 2015 11:48)

    Gemeinschaftsunterkunft aus Holzmodulen

    Prust, wie blöde sind die denn alle!

    Holz brennt wie Zunder! Die Invasoren zünden aus Absicht oder Blödheit die Buden an, es entwickelt sich eine Feuersbrunst wie im alten Rom…

    Und wenns in den Holzhütten kalt ist, wird halt die Bretterbude vom „Nachbarn“ verschürt! Dagegen hilft nur eines: Wenn hier Winter ist, ist auf der Südhalbkugel Sommer, also ab mit denen in den sonnigen Süden!

  66. Die Sprache der Sieger greift immer mehr um sich, wie die gesamte Unkultur, soll sie auch.

    Selbst in der Politik, Gesetzen, finden wird das Inselarabische, obwohl die Verwaltungsverfahrensgesetze sagen:

    Die Amtssprache ist deutsch.

  67. OT

    PROPAGANDA-SCHÜSSE AUS ALLEN ROHREN, DOCH

    DER MICHEL WILL SICH NICHT WILLIG ERGEBEN

    „“Medien-Kampagne:
    Flüchtlinge sind ehrlicher als der hässliche Deutsche
    Peter Harth

    In unseren Asyl-Unterkünften leben selbstlose Engel: Überall im Land gehen prall gefüllte Geldbörsen verloren. Prompt werden sie von Flüchtlingen gefunden und zurückgebracht. So viel verblüffende Ehrlichkeit soll die beste Medizin sein gegen die »Parolen schmetternden Stammtischbrüder« in Deutschland – schreiben Journalisten.

    Die Kampagne der »namenlosen Helden des Alltags« ist auch dringend nötig – laut Umfragen sinkt im Land die Akzeptanz von Flüchtlingen massiv.

    etzt zeigen sogar diese Auftrags-Umfragen der ARD, wie rasant die Ablehnung der Deutschen wächst. Verständlich angesichts einer immer größer werdenden Flut von Flüchtlingen. 450.000 werden 2015 erwartet – so viele wie seit 20 Jahren nicht mehr – doch die Bundesregierung lässt die Kommunen damit allein. Vor allem deshalb lehnen inzwischen 38 Prozent der Befragten die Aufnahme von noch mehr Flüchtlingen ab. Im Januar 2015 waren es nur 21 Prozent, die »Stopp!« sagten.

    Nicht einmal jeder vierte Deutsche steht noch hinter der Asyl-Politik

    Die Fraktion für grenzenloses Asyl bricht dagegen in sich zusammen: Gerade noch 23 Prozent wollen mehr Flüchtlinge in Deutschland, im Januar waren es 30 Prozent. Auch die Gruppe der Unentschlossenen, die sich weder zu einem klaren »Stopp!« noch zu einem »Gerne mehr« durchringen können, wird immer kleiner: Gerade noch 34 Prozent, im Januar waren es 43 Prozent…“
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/peter-harth/medien-kampagne-fluechtlinge-sind-ehrlicher-als-der-haessliche-deutsche.html

  68. #59 Suppenkasper (01. Aug 2015 10:59)

    Aus dem von dir zitierten Schwachfug-Artikel:

    Warum Senegalesen in Deutschland sind…

    Senegal ist von der Bundesregierung offiziell eingestuftes „sicheres Drittland“. Ein Status, den Ghana und Senegal als einzige der 52 afrikanischen Staaten genießen.

    Und was passiert? ALLE HIERBLEIBEN.

  69. OT

    WIEGENLIED MEINER OMA, 1885 geb.:

    Eia, bobbeia,
    schlag´s Bibeli* dod,
    es legd ma kei Eia
    un frißd ma mei Brod!

    So lernten wir schon als Kinder, Faulpelze unerwünscht.

    Trotzdem dürfen uns Fremdlinge, so sie wirklich arbeiten möchten, keine Arbeitsplätze wegnehmen.

    Welcher Neger will für Weiße arbeiten u. welcher Moslems für Ungläubige, außer als Lobbyist in der Einwanderungsindustrie?

    BERUFE MIT ZUKUNFT

    IM DIENSTLEISTUNGSGEWERBE

    FÜR SCHEIN-FLÜCHTLINGE?

    Auch das arabische Moslem-Mädchen Reem Sahwil möchte allenfalls Flüchtlinge aufhetzen:
    „…ich werde Übersetzerin, zum Beispiel für Flüchtlinge.“
    http://www.welt.de/vermischtes/article144462557/So-sieht-das-beruehmte-Fluechtlingsmaedchen-die-Welt.html

    DER „STERN“ HAT DEVOT SEINEN ARTIKEL GETILGT:
    Das Flüchtlingsmädchen Reem und deren schwierige …
    http://www.stern.de/…/das-fluechtlingsmaedchen-reem-und-deren-schwierige-ein...
    vor 5 Tagen – Das Flüchtlingsmädchen Reem ist nach ihren Tränen vor laufender Kamera der Liebling der Nation. Doch ihre Äußerungen gegen Israel…

    +++++++++++++

    *Küken, Hühnchen

  70. Gebt den Fachkräften endlich Autos dann kommen die auch schneller zur Arbeit.

  71. #98 Frag doch mal die Maus (01. Aug 2015 13:09)

    So wie die Auto fahren, möchte ich keinen auf der Straße sehen! Heimarbeit ist angesagt! Arbeiten und wohnen im Container! Ist in Japan üblich, warum nicht auch hier bei unseren Schätzchen?

  72. #98 Frag doch mal die Maus

    Genau, jeder Flüchtling, oder wer sich dafür ausgibt, bekommt ein Auto geschenkt. Dann müssen unsere Plus-Neubürger nicht mehr auf der Autobahn spazieren gehen. Ich schlage BMW, Mercedes oder Porsche vor. Diese Fahrzeuge dürften sie gewohnt sein.

  73. MASSENSCHLÄGEREI IN ASYL-ZELTSTADT

    Dresden – In der Asyl-Zeltstadt auf der Bremer Straße gab es am Sonnabendmittag eine Schlägerei. Mehrere Bewohner waren aufeinander losgegangen.

    Die DRK-Mitarbeiter vor Ort waren mit der zugespitzen Lage überfordert. Sie forderten Verstärkung von der Polizei an. Die rückte mit mehreren Einsatzfahrzeugen an.

    Nach ersten Informationen gab es Verletzte. Darunter sind wohl auch Frauen.

    Hintergründe zur Schlägerei sind noch keine bekannt.

    https://mopo24.de/#!nachrichten/massenschlaegerei-in-asyl-zeltstadt-9360

  74. Lutz Bachmann:

    **EDIT*** Es sollen auch Frauen unter den Verletzten sein!

    ***BREAKING NEWS AUS DEM CAMP***
    Afghaner und Irakis prügeln sich wie wild mit Eisenstangen, Bettgestellen und allem was nicht niet- und nagelfest ist. Mehrere Verletzte.
    Aussage eines Polizeibeamten: „Sie können sich nicht vorstellen wie die sich benehmen und was hier drin abgeht. So benimmt sich kein dankbarer Flüchtling!“
    ***BREAKING NEWS AUS DEM CAMP***
    Aktuell auf dem Campingplatz Bremer Straße.
    Da scheinen die traumatisierten Ärzte wohl gerade die „Bereicherung“ der Bremer Straße übertrieben zu haben…
    Einsatzfahrzeuge, Feuerwehren und Krankenwagen ohne Ende.

    FOTOS
    https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=727317117380305&id=614774168634601

  75. Nun haben die seit über dreißig Jahre regierenden Autohasser, die Deutschland bereits in ein autofeindliches Irrenhaus umgebaut haben, wieder ein Argument mehr, für ihre kleingeistige Minderheiten-Ideologie.
    Wie sehr mich die ankotzen, kann ich in Worten gar nicht beschreiben, oder es würde, wenn ich es täte sofort der Zensur zum Opfer fallen.
    Das ist übrigens das Hauptübel in Deutschland, dass ideologische Minderheiten und nicht die demokratischen Mehrheiten das Sagen haben.
    Undemokratischer geht nicht.

  76. @ #97 Maria-Bernhardine (01. Aug 2015 13:06)

    Die ist doch garantiert eine dieser Inzuchts-Kinder mit diesen Krankheiten. Tabu-Thema in Germany.

    Von: Alan Posener
    Das Mädchen Reem und das Elend der Palästinenser

    Es war eine archetypische Begegnung: die Kanzlerin und „das Flüchtlingsmädchen“. Ausgerechnet in Rostock, wo einst Ausländerheime brannten, fand die Tochter von Asylbewerbern aus dem Libanon freundliche Aufnahme, integrierte sich schnell, wurde sogar Klassensprecherin. Nun wurde die Palästinenserin Reem Sahwil in der Begegnung mit einer wohlmeinenden, aber unbeholfenen Kanzlerin zum menschlichen Gesicht des Flüchtlingselends.
    Die Wirklichkeit allerdings ist ein wenig komplexer.

    Nun ja. Schauen wir also das „Flüchtlingsmädchen“ ein wenig genauer an. Reem ist im Palästinenserlager Jalil – auch „Wavel“ genannt – bei Baalbek im Libanon aufgewachsen und zur Schule gegangen. Sie ist nicht „aus ihrem Zuhause“ gebombt“ worden. Sie ist in Europa, weil ihre Eltern gehofft haben, hier Ärzte zu finden, die Reem das Gehen ermöglichen würden.

    http://starke-meinungen.de/blog/2015/07/19/das-maedchen-reem-und-das-elend-der-palaestinenser/

  77. Ich hatte mich schon gewundert wenn ich auf Arbeit bin. (Schichtdienst) täglich die Verkehrsmeldungen höre,das auf der oder der Autobahn Menschen seien. Erst dachte ich das wären eventuell irgendwelche Jugendlichen die nach Hause wollen. Aber nein,da sich diese Fälle mehren,sind es die Invasoren,die in unserer Land einfallen. Soviele Deutsche könnten sich ja auch nicht verlaufen.

  78. #102 meikel49 (01. Aug 2015 13:42)

    Ich dachte immer, da hats gekracht und die Unfallbeteiligten samt Retter sind auf der Straße unterwegs!

    Jetzt weiß ich, daß es unsere Gehirnchirurgen sind, die helfen wollen… 🙂

  79. OT – DRINGEND

    Eilt – Eilt – Eilt – Eilt

    Dresden – Massenschlägerei

    Lutz Bachmann hat 3 neue Fotos hinzugefügt.
    ***EDIT***
    13:35 Weitere ca 40 Beamte in Kampfanzügen kommen an. Hubschrauber kreist über dem Campingplatz.

    13:27 Es sollen auch Frauen unter den Verletzten sein!

    ***BREAKING NEWS AUS DEM CAMP***

    Afghaner und Irakis prügeln sich wie wild mit Eisenstangen, Bettgestellen und allem was nicht niet- und nagelfest ist. Mehrere Verletzte.
    Aussage eines Polizeibeamten: „Sie können sich nicht vorstellen wie die sich benehmen und was hier drin abgeht. So benimmt sich kein dankbarer Flüchtling!“

    ***BREAKING NEWS AUS DEM CAMP***

    Aktuell auf dem Campingplatz Bremer Straße.
    Da scheinen die traumatisierten Ärzte wohl gerade die „Bereicherung“ der Bremer Straße übertrieben zu haben…
    Eibsatzfahrzeuge, Feuerwehren und Krankenwagen ohne Ende.

    ?#?AsylbetrügerRaus? ?#?KnüppelAusDemSack? ?#?PlatzSchaffenFürEchteKriegsflüchtlinge? ?#?GlücksritterZurückverschiffen? ?#?SchengenAussetzen? ?#?GrenzenDicht? ?#?LinksfaschistenStoppen?

    https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=727317117380305&id=614774168634601

    WEITERGEBEN! WEITERGEBEN! WEITERGEBEN!

  80. …..’wird nun nächste Woche im Bayerischen Innenministerium darüber beraten, ob man auf den häufig von Invasorenwanderungen betroffenen Strecken Tempolimits einführen soll.“
    ——————————————————

    Oha, dann wird die ganze INVASOREN-Problematik hoffentlich wirksam bei den Porsche-Fahrern ankommen!

  81. #99 Freya- (01. Aug 2015 13:32)
    MASSENSCHLÄGEREI IN ASYL-ZELTSTADT…

    Ist das die Zeltstadt, die des nachts letzten Donnerstag zu Freitag aufgebaut wurde? Und die nachfolgende Nacht bezogen wurde?
    Ja? Da haben die nicht mal ne Woche ohne Kampf und Krätze durchgehalten. Also nee.
    Da haben doch die kranken zwangsdeutschen Spinner „räfjutschies ah well-kamm“ gesungen im Drogenrausch. Irgendwie haben die nicht gut genug gesungen, denn die Asylforderer scheinen nicht glücklich zu sein.

    Das liest sich spannend, bitte weiter verfolgen. Mal sehen, ob der seine Schuhe bekommen hat…
    https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=727317117380305&id=614774168634601

  82. Chaos ohne Ende und dies ist erst der Anfang!

    Wo steckt eigentlich Merkel?

    Warum äußert sich Merkel nicht zu dem Chaos überall in Deutschland, das nichts anderes ist als die Folge ihrer Asylpolitik?!

  83. #93 Babieca (01. Aug 2015 12:40)
    „Senegal ist von der Bundesregierung offiziell eingestuftes „sicheres Drittland“. Ein Status, den Ghana und Senegal als einzige der 52 afrikanischen Staaten genießen.“

    Wie störend. Lässt sich da nix machen, um das zu ändern…?

    #96 Frag doch mal die Maus (01. Aug 2015 13:09)

    LOL! 🙂

  84. @ #97 Burka-Schere (01. Aug 2015 13:23)
    Gutes Argument, dann sollten wir die Autobahn für Eselskarren freigeben die sollten sie im Griff haben.

  85. #105 Midsummer (01. Aug 2015 14:27)
    Chaos ohne Ende und dies ist erst der Anfang!

    Wo steckt eigentlich Merkel?

    Warum äußert sich Merkel nicht zu dem Chaos überall in Deutschland, das nichts anderes ist als die Folge ihrer Asylpolitik?!
    ____________________________________________
    Ja, wo isse denn? Madame macht Urlaub, den wohlverdienten nebenbei bemerkt.
    Und denkt wohl gerade über ihre nächste Amtszeit nach.

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/parteien/id_74917130/bundestagswahl-2017-angela-merkel-will-vierte-amtszeit.html

  86. #26 Re-Saulus (01. Aug 2015 10:07)
    Ich dachte immer, es sei verboten auf der Autobahn spazierenzugehen.

    Es ist bezeichnend für den fortgeschrittenen Zerfall des Rechtsstaates und des Denkens, daß dieses Argument, das eigentlich als Erstes kommen sollte, eben nicht kommt! Die illegalen Bevölkerungsaustauscher haben es geschafft, das normale, gesunde Denken in der Bevölkerung weitgehend auszuschalten (in der Politik zu 100%), und sie treiben die Normalen mit ihren wirren, kranken Gedanken argumentativ vor sich her.

  87. #104 RechtsGut (01. Aug 2015 13:54)

    *Prust*

    „13:48 Unserem Beobachter wird ein Video aus dem Camp gezeigt. Es werden darauf Frauen mit Stühlen verprügelt. Wir wollen das Video haben, der Albaner gern Markenturnschuhe in der 41… Sportgeschäft ist nicht weit…“

  88. Tja, die Stimmung in der Bevölkerung kippt täglich ein wenig mehr.
    Da helfen auch die getürkten Findermeldungen nicht weiter.
    Das Volk bekommt doch die Auseinandersetzungen untereinander mit und wenn die Zwangsgebührensender und die Polithörige Lügenpresse die wahren Zahlen veröffentlichen würden,gings noch schneller.
    Langsam wird dem Schlafmichel auch bewusst,dass er am Ende diesen ganzen Wahn zu bezahlen hat.
    Ich hätte nicht gedacht,dass das alles so schnell geht,spätestens nächstes Jahr gehen dann die Lichter vollends aus.
    Ich warte auf den Winter,dann wird es besonders lustig,noch können die sich ja ein wenig aus dem Weg gehen,aber wenn die jeden Tag in ihren Zelten und Hütten aufeinander hocken,dann geht die Luzie ab wie Schmitz Katze…
    Das System entlarvt sich schon selbst,das dürfte jedem klar sein…

  89. #93 Babieca (01. Aug 2015 12:40)
    „Senegal ist von der Bundesregierung offiziell eingestuftes „sicheres Drittland“. Ein Status, den Ghana und Senegal als einzige der 52 afrikanischen Staaten genießen.“

    Italien bietet Prämie für Aufnahme von Flüchtlingen
    „Nächstenliebe oder Geschäftemacherei? Um Tausende Flüchtlinge im Land zu verteilen, zahlt Italien den Einwohnern abgelegener Gebiete eine Prämie für die Aufnahme von Migranten. Kritiker beklagen einen Missbrauch des Systems.(…)“ http://www.handelsblatt.com/politik/international/1000-euro-pro-asylbewerber-italien-bietet-praemie-fuer-aufnahme-von-fluechtlingen/12095956.html

    Bildunterschrift: „Flüchtlinge in der Toskana – Die Migranten Seidu aus dem Senegal und Cissokho aus Ghana fühlen sich wohl auf dem Hof in Italien.“
    (Im Text ist Seidu dann aber Malier und Cissokho Senegalese. Man weiß es nicht genau.)

  90. Das will ich sehen wenn man mit 80 auf der Autobahn fährt und mir rennt so ein MUFL vor meine Motorhaube wer zahlt dann mein Schaden am Auto. Haben die eigentlich ne Haftpflichtversicherung.

  91. Wie langsam muss man denn fahren, um einen Menschen nachts auf der Autobahn nicht zu übersehen? 50 km/h können schon zu schnell sein, wenn ein Kind auf die Fahrbahn läuft. Die Polizei schlug 80 km/h vor – wohlgemerkt auf der Autobahn!

    Das ist dann keine Autobahn mehr, sondern nur noch SCHLEPPERBAHN / ASYLBAHN.

    Langsam geht es schon der Wirtschaft an den Kragen.
    Wie lange wird sie noch nach mehr Invasion schreien?

  92. Ist zwar völlig idiotisch, auf solche Ideen würden unsere westlichen Nachbarn nie kommen, nicht mal unter der Folter, aber wenn man das kleinere Übel wählen muss, ja bitte. Lieber Englisch als Amtssprache als Türkisch oder Arabisch. im Übrigen war ich noch nie so froh, dass die FDP weg ist. DAS schießt ja jetzt wirklich den Vogel ab.

  93. Nun haben die seit über dreißig Jahre regierenden Autohasser …
    #101 von Politikern gehasster Deutscher

    Was für ein netter Doppelsinn. Im ersten Moment dachte ich tatsächlich, das soll „Selbsthasser“ bedeuten (auto = ohne fremdes Zutun; häufig durch Formulierungen mit eigen, selbst oder gleich zu erläutern; Synonyme: eigen-, selbst-). Und sie hassen je bekanntlich ihr Land und ihr Volk (nicht allerdings ihr eigenes Wohlergehen). Aber das brauche Ihnen bei Ihrem Nick natürlich nicht zu erzählen. Wahrscheinlich bin ich sogar erst durch diesen Nick auf diesen Gedanken gekommen.

    Es sind also autohassende Selbsthasser, oder auch selbsthassende Autohasser.

  94. @ #119 Burka-Schere (01. Aug 2015 16:24)
    Das Video ist gut aber das waren dann keine Facharbeiter denn die sind ja bekanntlich bei uns das weiß doch jeder gute Deutsche.

  95. #116 generation40   (01. Aug 2015 16:08)  

    Das will ich sehen wenn man mit 80 auf der Autobahn fährt und mir rennt so ein MUFL vor meine Motorhaube wer zahlt dann mein Schaden am Auto. Haben die eigentlich ne Haftpflichtversicherung.

    ……..

    Bei einem Wildschaden zahlt die Teilkaskoversicherung, bei einem Schaden durch Wilde allerdings nicht.

Comments are closed.