zigeunerinnenMittlerweile bezieht jeder vierte Bulgare in Deutschland Hartz IV. Insgesamt alimentieren wir 54.269 bulgarische Einwanderer, von denen die Bundesanstalt für Arbeit annimmt, dass sie uns dauerhaft auf der Tasche liegen werden. Dazu kommen noch 44.383 Hartz-IV-Rumänen. Macht zusammen fast 100.000 Harzer – vermutlich aus dem Zigeuner-Milieu.

Dazu der Vorstandschef der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise, in der Ostthüringer Zeitung:

Nach Einschätzung des BA-Chefs kann die Gesellschaft diese Entwicklung bei den südosteuropäischen EU-Zuwanderern im Moment noch verkraften.

Klar, wir haben ja auch keine anderen Probleme

«Aber es ist schon ernst zu nehmen, dass die Zahlen steigen», sagte er. «Wir haben hier Menschen, von denen manche wegen ihrer geringen Bildung und fehlender Sprachkenntnisse noch nicht dazu geeignet sind, dass man sie in Arbeit bringt», unterstrich Weise. […]

Die Analphabeten sind zwar zu keiner regulären Arbeit in der Lage, schaffen es aber immerhin, einen Hartz-IV-Antrag auszufüllen!

Nach Angaben von Arbeitsmarktforschern lebten zuletzt im Juni mehr als 203.000 Bulgaren in Deutschland. Rund 85.000 davon hatten eine Arbeit, 54.000 (Stand April 2015) bezogen hingegen Hartz-IV-Leistungen. Im Jahr davor waren es lediglich 32.000 gewesen. Der Anteil bulgarischer Hartz-IV-Bezieher an allen in Deutschland lebenden Bulgaren lag damit zuletzt bei 27,6 Prozent. Bei Bundesbürgern liegt dieser Anteil bei 7,5 Prozent.

Zieht man von diesen „Bundesbürgern“ den Migrantenanteil ab, liegt die Hartz-IV-Quote vermutlich bei 0,5 Prozent.

Die Zuwanderung von Bulgaren und Rumänen konzentriert sich auf sechs deutsche Großstädte: Berlin, München, Frankfurt, Hamburg, Duisburg und Nürnberg. […] Bevor die Jobcenter aktiv werden könnten, müssten diese Kommunen erst einmal die Probleme dieser Zuwanderer-Gruppe lösen, sagte Weise. Dazu gehöre vor allem die Vermittlung einer Unterkunft sowie grundlegender Sprachkenntnisse. «Erst danach können die Jobcenter ihre Arbeit beginnen: Denn wer keine Sprachkenntnisse hat und dem es auch an grundlegenden Schulkenntnissen fehlt, dem können wir so gut wie keine passenden Arbeitsplätze bieten», sagte Weise.

Deutsche Städte werden genötigt, die Probleme eingewanderter Zigeuner-Sippen zu lösen. Das macht diese Einwanderer-Gruppe so besonders beliebt bei den deutschen Steuerzahlern. Diese Leute sind wegen der EU-Arbeitnehmer-Freizügigkeit hier – nicht weil wir sie gerufen haben. Also soll sich gefälligst die EU um deren Alphabetisierung und Qualifizierung kümmern. Und zwar in Bulgarien und Rumänien!

Vor einem Jahr lebten 7,8 Mio. Ausländer in Deutschland. Jetzt sind es 8,4 Mio. Davon leben 1,38 Mio. von Hartz IV. Damit stieg die Hartz-IV-Quote bei den Ausländern innerhalb eines Jahres von 16,3 auf 16,5 %. Bei den Bulgaren liegt die Hartz-IV-Quote bei 27,6%!

Hier die wichtigsten Fakten:

Den Zuwanderungsmonitor Bulgarien / Rumänien 2015 gibt es als pdf.

Anhand bereits zum Thema erschienener PI-Beiträge kann man sehen, wie lange die deutsche Politik das Zigeuner-Problem schon aussitzt:

» Sozialhilfe-Missbrauch von bulgarischen Roma (2012)
» Massenhaft Zigeuner als Asylbetrüger (2012)
» Zigeuner-Hartz verdoppelt und vervierfacht (2013)

image_pdfimage_print

 

98 KOMMENTARE

  1. Ja, dass sind die hoch verehrten Fachkräfte die wir ja so dringend brauchen und die Politik so sehnlichst herbei gesehnt hat.

  2. Dafür gehe ich arbeiten. Danke liebe BRD. Danke Frau Merkel, hab ne Firma, weiter so, bis der letzte Normalbürger die Schnauze voll hat. Weiter so!!!!! 2017 ist Wahl.

  3. Ein Komplett Versagen der Merkel’schen CDU/CSU Regierung!
    Als es darum ging 30 Milliarden € ins griechische Fass ohne Boden zu werfen, holte man die Abgeordneten aus dem Urlaub, kurz nach der Abstimmung, verschwanden alle Abgeordneten wieder in den Urlaub! Derweil wird Deutschland von einem Flüchtlings-Tsunami überrollt, was machen unsere Kanzlerin und unsere Politiker? Urlaub! Selbst die EU äußert sich über die Flüchtlingsflut in Deutschland, Junkers sagt Deutschland nimmt zu viele Flüchtlinge auf, was machen unsere Kanzlerin und unsere Politiker? Urlaub! Ja selbst die UN sagt Deutschland nimmt zu viele Flüchtlinge auf, was machen unsere Kanzlerin und unsere Politiker? Urlaub! Unsere Städte schreien immer lauter um Hilfe in der Flüchtlingsflut, was machen unsere Kanzlerin und unsere Politiker? Urlaub! Es ist schön dass unser Politiker die Muße haben, in Urlaub zu fahren wenn das Boot untergeht!

  4. Wenn es nur die Zigeuner wären, die Geld aus der Kasse nehmen. Dazu kommen ja noch Araber, Neger, Libanesen, Türken, Albaner, Tunesier, Marrokaner, Serben, Syrer …

  5. Da müssen jetzt aber noch einige Früh Pensionierte Schreibtisch Beamte wieder Angestellt werden, wer soll das sonst Verwalten?
    Die Frage ist aller Dings:
    Wie ist es möglich das diese Spontan Geheilten
    Früh Pensionierte Schreibtisch Beamte so Schnell wieder Arbeitsfähig sind, Herr de Misere???
    Oder wollen Sie 70 Jährige Greise auf Gewalttätige Zigeuner los lassen?
    Im Irrenhaus Deutschland ist Party….

  6. #1 Biloxi
    Immerhin bringen sie Farbe ins Stadtbild.

    Farbenfroher als Burka, Tschador & Co. Und selbst in Afghanistan gibt es leuchtend blaue „Müllsäcke“.

    Ironie aus.

  7. Zigeuner sind gefährlich.

    Es wird schnell gemessert, nur um einem das Paar Schuhe zu klauen.

    Hier in Mannheim/Ludwigshafen verkleiden sich die Zigeunerinnen auch gerne als „Muslimas“, um vor den örtlichen Supermärkten der jeweiligen Muslimviertel / Shariazonen zu betteln.

    Kein Scheiss!

  8. Also, wenn die in der Mitte kein Kopftuch auf ihrer Glatze hätte, würden bald die Hochzeitsglocken bei mir klingen.
    Die schiebt nämlich keinen Kinderwagen…die ist ledig und hoffentlich immer willig.

  9. #1 Biloxi (23. Aug 2015 20:05)

    Immerhin bringen sie Farbe ins Stadtbild.
    —————————————–

    Dachte ich auch gerade. Die Tracht der beiden jüngeren Frauen ist durchaus geschmackvoll.

  10. #3 Lutz (23. Aug 2015 20:07)
    Sie bereichern die Fussgängerzonen…..

    #4 Heisenberg73 (23. Aug 2015 20:13)
    Wenn es nur die Zigeuner wären, die Geld aus der Kasse nehmen. Dazu kommen ja noch Araber, Neger, Libanesen, Türken, Albaner, Tunesier, Marrokaner, Serben, Syrer …

    Vielen ist auch gar nicht klar, was der Zuzug von Primitvkulturen und deren archaisches Revierverhalten für eine Verkettung von ökonomischen und sozialen Kausalitäten nach sich ziehen wird.
    Innenstädte in Ballungsräumen werden immer mehr gemieden, weil sie zu gefährlich werden; dadurch wird sich auch immer mehr die Gastronomie verabschieden, was als Rückkopplungseffekt das Ausbleiben der Gäste zur Folge hat und den Kommunen immer weniger Steuereinnahmen beschert.
    Dann werden immer mehr Normalbürger versuchen, aus den degenerierenden Ballungsgebieten und Städten zu entkommen und ins Umland zu ziehen – wodurch die dadurch leerstehenden Wohnungen mit immer mehr zugezogenen Neu-Unterschichten belegt werden.
    Irgendwann werden viele Städte komplett verödet und degeneriert sein, ohne Gastronomie und Einkaufsstrassen dastehen und von „traumarisierten Flüchtlingen™“ bewohnt sein.
    Da der deutsche Arbeitnehmer nun mal nicht mehr als 100% Steuern und Abgaben zahlen kann, wird ab diesem Punkt das Sozialsystem implodieren, weil es nicht mehr finanzierbar sein wird.

  11. @12 lieschen m

    Diese „Tracht“ wurde von Picasso entworfen und gilt als Kunstwerk auf Füßen.
    Kunstbanausen!=’*/§

    Außerdem gilt seit 2014 das Mitführen von Warnwesten im PKWs

  12. …..vermutlich aus dem Zigeuner-Milieu.

    Darum betrachte ich diese Menschen nicht als Bulgaren oder Rumänen oder auch Ungarn und Slowaken etc…

    Es ist eine völlig eigene Bevölkerungsruppe die deren Nationalitäten in Besitz hat.
    Zigeuner sind ein eigenes Volk ohne eigenes Land.

    Es sind Pass Bulgaren.

    Bulgaren (und alle anderen aufgezählten Länder) selber müssen auch nichts von denen haben.

  13. Ich bin Westeuropäer, EU-Bürger mit Reisepaß und voller Reisefreiheit. In wieviele Länder kann ich einreisen und verlangen, versorgt, untergebracht und ausgehalten zu werden, ohne in meine Heimat wieder rauszufliegen? Meines Wissens in gar keines, und das obwohl der Übergang in Calais für mich kein Problem darstellt.

  14. #11 MadMurdock (23. Aug 2015 20:20)
    Also, wenn die in der Mitte kein Kopftuch auf ihrer Glatze hätte, würden bald die Hochzeitsglocken bei mir klingen.
    Die schiebt nämlich keinen Kinderwagen…die ist ledig und hoffentlich immer willig.

    Ich hatte einmal die seltene Ehre, ein Zigeunerlager in der Nähe meines alten Arbeitsplatzes aus nächster Nähe sehen (und riechen) zu können.
    Wer Abstriche an der in Europa üblichen Körperhygiene machen kann – nur zu – ran an den Speck.

  15. Für das Roma-Problem sind deutsche Politiker und Journalisten mit schuld. Bereits 2007 haben Rumänien und Bulgarien davor gewarnt, was 2014 passieren würde. Deutsche Journalisten und Politiker nahmen dies nicht ernst und haben immer Bulgarien und Rumänien beschuldigt, dass diese die Roma diskriminieren, nachdem sie von ihnen verlangt hatten, sich zu integrieren. Es waren öfter deutsche Journalisten in Bulgarien und Rumänien vor Ort und haben Dokumentationen und Filme gedreht und den Roma erzählt, dass es ihnen in Deutschland viel besser gehen würde und sie dort niemals diskriminieren würde. Man hat immer die den Roma zur Verfügung gestellten Wohnviertel gezeigt, welche diese vollständig ruiniert hatten (Wasserrohre demontiert und verkauft, Holzfensterrahmen im Wohnzimmer verbrannt, Treppengeländer verkauft usw.)
    Nun kommen sie nach Deutschland und – oh Überraschung – integrieren sich hier genau so wenig wie seit Jahrzehnten in Bulgarien und Rumänien. Das ist ein europäisches Problem und man hätte seit 2007 gemeinsame Lösungen finden können.

  16. In Mexico hätte es schon 10 Revolutionen und Volksaufstände gegeben. Kein anderes Volk auf der Welt lässt sich auslutschen wie die Deutschen!

  17. der countdown läuft doch wie vermutet.
    es rudert jeder so schnell zurück,wie er kann.
    nach meiner meinung sind wir nicht mehr so weit von dem stimmungsumbruch entfernt.
    meine meinung,ich bleibe dabei,noch in diesem monat.

  18. #13 Das_Sanfte_Lamm (23. Aug 2015 20:26)

    Dem kann ich nur zustimmen

    Keine Städtereisen mehr.
    Kein Einkaufsbummel und keine Restaurantbesuche in der Stadt!
    Und so wie uns geht es vielen.
    Das sind nicht mehr unsere Städte.

  19. …..und das Ganze erzählen wir jetzt einem deutschen Familienvater,der sein Leben lang hart gearbeitet, eine Familie ernährt und Kinder groß gezogen hat, der regelmäßig zur Wahl gegangen ist, früher war auch schon mal ein Urlaub mit der Familie in Österreich drin. Dann kamen die ausländischen Investoren, saugten seine Firma bis auf den letzten Euro aus und die Pleite war nicht mehr aufzuhalten. Umschulungen, Lehrgänge, 1 Euro Jobs etc, dann Hartz4. Das Positive an seinem Fall, er ist nicht alleine. Vielen geht es so, nur die versteht er nicht. Die sprechen andere Sprachen und kein deutsch. Sie sind auch erst seit ein paar Jahren in Deutschland. Der Familienvater aber ist gebürtiger Deutscher und sein Stammbaum geht hunderte von Jahren zurück.
    ….und ich gehe jetzt erst mal kotzen !

  20. @ #13 Das_Sanfte_Lamm (23. Aug 2015 20:26)

    Innenstädte in Ballungsräumen werden immer mehr gemieden, weil sie zu gefährlich werden; dadurch wird sich auch immer mehr die Gastronomie verabschieden, was als Rückkopplungseffekt das Ausbleiben der Gäste zur Folge hat und den Kommunen immer weniger Steuereinnahmen beschert.

    absolut richtig dargestellt UND SCHON VOLL IM GANG.
    Viele Geschäfte sind ja schon weggezogen oder aufgegeben, also leerstehend.
    Es weiß auch jeder, dies Staatsähnliches Gebilde ist schon lange kein Rechtsstaat mehr ist, falls er jemals einer war.
    BRiD 0= failed State auf ganzer Linie.
    Und wenn jemand glaubt, er könne mit Wahlen etwas bewirken, dann darf er gerne auch an den Osterhasen glauben

    @#7 Mautpreller (23. Aug 2015 20:13)

    Im Irrenhaus Deutschland ist Party….

    ECHT kooler Spruch!!
    Darf ich den auch verwenden?

  21. So sehen echte fürsorgliche Mütter aus
    … A a a hahahahaha.

    Kenne solche Bilder aus Serbien
    Gearbeitet haben die dort auch nicht, nur schmarotzt.aber in Deutschland gibt es mehr zu holen!!!!
    Die folgenden dem ökonomischen Prinzip!

  22. Deren Lumpen sind geradezu visionär für das kommende Deutschland-Utopia.
    Sind nämlich schön bunt.

  23. Bei uns in der Stadt laufen jeden Abend Gruppen dieser, im Gesich, tätowierten Hexenweiber rum. Ich könnte mich jedes Mal übergeben, wenn ich die sehe.

  24. OT

    SCHWACHE BESUCHERZAHLEN IN DEN FREIBÄDERN

    Woran das wohl liegen mag?
    Ich lese es immer wieder.
    Wir hatten doch so einen heißen Sommer!!!

    „Calenberger Land
    Weniger Gäste in den Freibädern

    Am Wochenende lockte das herrliche Sommerwetter in Barsinghausen, Gehrden, Ronnenberg und Wennigsen viele Besucher in die Bäder. Die Zwischenbilanz fällt dennoch nur durchwachsen aus: Einige Betreiber beklagen schwache Besucherzahlen.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Barsinghausen/Nachrichten/Weniger-Gaeste-in-den-Freibaedern

  25. #4 Hallodeutschland

    Ich kann nicht mehr…Er denkt er hat ´ne Wahl!

    Du gibst lediglich deine Stimme ab, damit du bloß die nächste 4 Jahre die Schnauze hältst.

    Das Wahlen nichts ändern ist ja wohl empirisch belegt.

  26. #23 Marie-Belen (23. Aug 2015 20:43)
    Hier ein musikalischer Beitrag:

    Sehr schön, aber bitte Text aktualisieren:

    „Lustig ist das Migrantenleben (scharia-scharia-ho)
    Brauchst dummen Deutschen kein‘ Cent zu geben
    (scharia-scharia-ho)
    Lustig ist`s im HartzIV-Wunderland
    Wo man Sozialstaat und Gutmensch erfand!
    (scharia-scharia…)“

  27. #37 George Orwell (23. Aug 2015 21:09)

    Herrlich; schade, daß HEINO für die Neufassung seit einiger Zeit nicht mehr zur Verfügung steht!

  28. Sieht so aus, als wenn sich Bayern durch das „Flüchtlings“chaos derzeit zu einem Paradies für Kriminelle entwickelt. Goldgräberstimmung somit auch für unsere Fachkräfte aus Bulgarien.

    Flüchtlings-Misere: Verzweifelter Hilferuf eines Polizisten

    http://www.merkur.de/bayern/fluechtlinge-hilferuf-polizei-ruhestaendler-zurueck-im-dienst-5359984.html

    Die sonstige Kriminalitätsbekämpfung auf den betroffenen Autobahnen kommt fast komplett zum Erliegen

    Die jeweilige Anzahl von Flüchtlingen bzw. Asylsuchenden gibt den Dienst- und Arbeitsablauf vor. Für sonstige polizeiliche Aufgaben bleibt nur wenig oder gar kein Platz übrig

    Motivierte Polizisten/innen werden in der Mühle von „Abarbeitungsstraßen“ zur Erstaufnahme von Asylanten als Fließbandarbeiter oft verschlissen. Leid, Elend, Wut, Ärger, Erschöpfung, alle diese Erlebnisse sollten auch irgendwann verarbeitet werden – nur wann?

  29. #19 Looser
    Aber für Harz IV reicht das immer.Nix verstehen nur Harz IV.Mehr muss man als Bunter nicht wissen.
    Spricht was dagegen ist man ein Rechter.

    Du hättest vorhin mal die staatlich genehmigten Nachrichten auf RTL sehen sollen.
    Berichtet wurde live, von den vor mazedonischen Grenzen wartenden Neu Deutschen. Da haben sie, nachdem sie wieder leidende Kinder präsentiert haben, einen von denen interviewt. Seine Worte: „Isch äh will nach Deutschland und äh dort als Inschenör arbeiten“
    Kurz noch das IS Zeichen geschlagen und weiter Richtung Buntland.
    Jede Wette, hat der RTL Schmierfink, diesen Satz mit ihm einstudiert.
    Oder aber, Fatima Roth lässt jetzt im Busch und in Rest Islamien, entsprechende Karten drucken, damit sie den Satz lernen können.

    Eventuell könnte man darüber nachdenken, wenn das erste Land leer ist, dass wir alle dorthin ziehen und unseren eigenen Staat aufbauen.
    Wahrscheinlich wären wir, innerhalb von 20 Jahren, eine Wirtschaftsmacht.
    Dann könnten die ganzen Linken, Verwirrten und Welcome Schreier, zusammen mit Muttis Genossen und ihren Refugee Göttern, weiter Bunte Republik spielen.
    Wahlergebnis : 93% Grüne, 7% SPDU und andere.
    Und wenn sie dann merken das sie kein Geld mehr haben, können sie ja welches bei der EU borgen… Äh Moment..

  30. hübsche, bunte Schabracken, sind seit ca. 1.200 Jahren in Europa voll integriert und es gibt sie in allen Ausgaben: animistisch, katholisch, mohammedanisch … ein hoffnungsvolles Zeichen, das ein Volk und seine Kultur nicht untergeht, nicht untergehen kann 🙂 … zur weiteren Information einfach mal ein wenig googeln zu diesem Volk. Erkenntnis: Sie waren und sind IMMER Opfer, IMMER Vertriebene, IMMER geknechtete und zwar schitenhagen wohin sie ihr Weg verschlagen mag … seltsam …

    Ich hatte einmal die Ehre eine NEUGEBAUTE SIEDLUNG in Koblenz kennen zu lernen. Die Siedlung wurde zur Integration des Volkes mit den multiplen Wohsitzen extra gebaut. Abgefahren. Die Siedlung wurde nur in den kalten Jahreszeiten vom Volk der Umtriebigen und Camper genutzt. In den wärmeren Zeiten waren die Bewohner unterwegs. Strom und Gas gab es nur, wenn eine D-Mark in den ZählerAutomaten geworfen wurde, sonst blieb es eben dunkel und kalt. Weil die Wohnungen zusätzlich mit Öfen ausgestattet waren, hatten viele der Wohnungen schon keine Dielenböden mehr, die wurden herausgerissen und verheizt … die Familie wohnte danach eben auf dem nackten Beton …
    Natürlich gibt es auch völlig andere dieses Volkes, also wirklich integriert, arbeitsam und erfolgreich . Es gibt bei dieser Ethnie*** aber ebenfalls die integrationsunwilligen oder -fähigen Individuen und mir scheint, das sie die Mehrzahl bilden …

    ***Ethnie darf man wieder sagen, dank Ramelow … heute habe ich erfahren, das es in Nigeria 250 Ethnien gibt. Dazu Vielvölkerstaat zu sagen wäre eine Untertreibung und dazu Staat zu sagen wäre falsch …

  31. Als ich ein kleiner Bub war, gab es in den meißten Stadten und Dörfern noch Zigeunerplätze an denen sich sie Besagten eine Woche aufhalten durften. Während dieser Woche herrschte Ausnahmezustand im Ort, denn die damaligen Bereicherer stahlen nun mal alles was nicht Niet und Nagelfest war. Meine dortmalige alte Nachbarin hatte, derweil sie auf dem Feld arbeitete, im Glauben an Gott ihre Ersparnisse in der Biebel versteckt. Dieser, auch schon aus damaliger Sicht naive Glaube, Gott würde ihre bare Habe beschützen, wurde zutiefst zur Entäuschung, weil der Zigeuner dies natürlich wusste. Heutztutage ist es kein Haar anders, der Zigeuner stieht, schmarotzt, jammert und bleibt noch lange, lange ein Zigeuner. Es ergeben sich Parallelen zu fast allen Asylforderen und sonstigen Refugees… Zum Bedauern der Refugees, kann ich immer noch nicht feststellen, dass Claudia Roth, Anton Hofreiter usw. die ganze Bande von Volksverrätern einen traumatisierten Verfolgten aufgenommen haben…!!!

  32. #42 notar959
    ***Ethnie darf man wieder sagen, dank Ramelow … heute habe ich erfahren, das es in Nigeria 250 Ethnien gibt. Dazu Vielvölkerstaat zu sagen wäre eine Untertreibung und dazu Staat zu sagen wäre falsch …

    Was du sagen darfst, und was nicht, entscheidet immer noch die rotgrüne Gesinnungspolizei im Einzelfall.

    Da du ein rechter Hetzer bist, kannst du wohl froh sein, wenn du überhaupt was sagen darfst.

    Willkommen in Buntland!

  33. Ich hoffe, die EU wird an dem Flüchtlings-Chaos zerbrechen und dann hat es sich erledigt mit Brüssel und seinen Vorschriften und dann werden wir auch die Sozialtouristen aus Rumänien und Bulgarien wieder los.
    Hoffen! Hoffen! Hoffen!

  34. Hust… ist es erlaubt sich hier als großer Django-Reinhardt-Fan zu outen? Sinti-Jazz auf der Gitarre find ich richtig gut.

    Jedenfalls besser als irgendwelche Jennifer Rostocks (wer zum Geier ist das?) oder Herbie Gröhlemeiers.

  35. Jaaa, und in den 800.000, die sie soeben offiziell zugegeben haben, sind die noch gar nicht drin.

  36. Wer immer noch nicht begriffen hat das es Zigeunern ein Ehre ist keiner geregelten Arbeit nachzugehen der lebt in einer anderen Welt. Man muß nur die richtigen Fragen stellen da erfährt man das auch von denen.

  37. „Deutsche Städte werden genötigt, die Probleme eingewanderter Zigeuner-Sippen zu lösen.“

    Das ist nur teilweise richtig. Städte wie Dortmund,Duisburg, könnten die Zigeuner nach 6 Monaten abschieben, wenn sie bis dahin keine Arbeit haben, Da braucht man kein Migrationsamt, oder Landesregierung für, für die Ausweisungen sind die Kommunen zuständig, nur im rot/grün versifften Kalifat NRW mach das fast keine Stadt.

    http://www.taz.de/!5034530/
    So sollen sich EU-Bürger nur noch sechs Monate in Deutschland aufhalten dürfen, um hier eine Arbeit zu suchen. Was danach passiert, bleibt unklar. Wer sein Aufenthaltsrecht verliere, müsse das Land verlassen, sagte de Maizière. „Das geschieht oft nicht“, räumte er jedoch ein.

  38. «Wir haben hier Menschen, von denen manche wegen ihrer geringen Bildung und fehlender Sprachkenntnisse noch nicht dazu geeignet sind, dass man sie in Arbeit bringt», unterstrich Weise. […]

    Unterm Sowjet zwang man die zu arbeiten.
    Warum geht das jetzt nicht?
    So werden die alles dafür tun NIE in die Lage zu kommen arbeiten zu müssen!

    In euren geheiligten sozialistischen Paradiesen gab es für so ein Verhalten KEIN Geld aber ein Wort und das hieß Volkschädling!!!

  39. Das ist doch die eigentliche große Schande, und wird von den Politikern bewusst stillschweigend flachgehalten (Weggeschwiegen), aber dafür tun sie die Krawalle in Heidenau hochstilisieren. Dabei ist es doch grade deren Versagen und der eigentliche Grund warum es in Heidenau eskaliert. Irgendwie fühlt sich das Bürgertum total an der Nase herumgeführt und können es überhaupt nicht mehr verstehen, dass ihre Volksvertreter in der Sache „Asylpolitik“ so ein klägliches Versagen an den Tag legen. Und das ist mit ein Grund, warum die NPD an Akzeptanz zunehmend gewinnt. Da hilft auch kein Jammern von Frau Katrin Göring-Eckhardt von den „DIE GÜNEN“, sonder nur Taten und keine Visionen bzw. hochtrabende Spinnereien. Dafür ist die Situation viel zu ernst, um sich an weiteren intellektuellen Hirngespinste zu klammern. Übrigens die voluminöse Zeit scheint endlich für „DIE GRÜNEN“ abgelaufen zu sein, denn wer will sich heute noch von solchen Pharisäern vorschreiben lassen, was er zu tun und zu lassen hat. Diese Zeiten sind vorbei!

  40. Darf man Südländer jetzt nicht mehr schreiben? Aus einem Polizeibericht

    Metzingen – Von Gast geschlagen

    Bei einer Auseinandersetzung ist ein Mitarbeiter einer Fastfood-Kette von einem Gast attackiert worden. Am Samstagmorgen frühstückten kurz vor 10.00 Uhr zwei Männer in der Lokalität in der Ulmer Straße. Währenddessen beleidigten und bespuckten sie bereits weitere anwesende Gäste. Als sie ausgegessen hatten, begaben sie sich zum Anlieferzugang, wo sie einen Angehörigen des Restaurants unvermittelt zu Boden schlugen. Anschließend flüchteten sie über ein angrenzendes Parkhaus in die Pfleghofstraße. Dort versteckte sich der Haupttäter in einem Wohnhaus unter der Kellertreppe. Die hinzugerufene Polizei konnte den 34-jährigen Mann dort trotz massiver Gegenwehr festnehmen. Der zweite Täter blieb dagegen trotz intensiver Fahndung verschwunden. Er wird als kleiner, dünner Mann mit orientalischem Aussehen beschrieben. Das Alter wird auf Ende 30 geschätzt. Neben dem Vollbart fiel den Zeugen noch eine graue Kapuzenjacke auf. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und Hinweise zu dem zweiten Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07123/9240 beim Polizeirevier Metzingen zu melden. (PP Reutlingen)

  41. Hartz IV,Arbeitsagenturen,Sozialämter abschaffen,Arbeitsmiliz/Miliz für Raumfahrtkolonisation und Infrastruktur einführen(im Rahmen eines allgemeinen Milizsystems).Es gäbe nur noch Invaliden.Lebensläufe werden beim Bund oder den Ländern gespeichert und sind durch Unternehmen abrufbar.Die Arbeitssuchenden bekommen Vorstellungsaufforderung via Email oder SMS zugeschickt.Bei den jungen Jahrgängen Polizeigrundausbildung oder Polizeihilfsausbildung/Jagd-,Waffenschein.Für Pazifisten landwirtschaftliche Grundlagen.
    Dem Islam wird die Sozialhilfe gestrichen. Für EU-Ausländer evtl zweite getrennte Kasse einführen ebenfalls Umlagefinanziert oder durch Herkunftsländer mitfinanzieren.Krimigranten umgehend abschieben.

  42. Nachtrag #51 James Cook

    In euren geheiligten sozialistischen Paradiesen gab es für so ein Verhalten KEIN Geld aber ein Wort und das hieß Volkschädling!!!

    Sorry hatte ganz vergessen, dass die Zigeunerkultur im Gegensatz zur Deutschen ja zu den erhaltenswerten gehört. Also irgendein Depp muss dann für die anschaffen gehen!

    Also ich prostituiere mich nicht für die indem ich in der BRD als Hure kräftig Steuereinnahmen generiere. Zuhälter habe ich zudem schon immer wie die Pest gehasst!

  43. Ich weiß nicht nach welchem Recht diese Schmarotzer Hartz4 bezeiehen? Sie haben doch keinen einzigen Tag hier einen richtigen Job gehabt, wieso wird ihnen was gezahlt??? das ist ein hausgemachtes Problem, wie viele andere übrigens…

  44. Vor einem Jahr lebten 7,8 Mio. Ausländer in Deutschland. Jetzt sind es 8,4 Mio.

    Das sind offizielle Zahlen, die man tunlichst mit Pi malnehmen sollte um auf realistische Werte zu kommen.
    Vor etwa 7 Jahren lebten in Deutschland bei 82Mio Gesamtbevölkerung 22 Mio Migranten, seither hat sich die Gesamtbevölkerung nicht mal marginal geändert, bloss die Migrantenanzahl ist plötzlich wesentlich niedriger. Das wird ähnlich sein, wie mit den Geschönten Zahlen für Flüchtlingsanerkennung, die ja auch jahrelang an der Spitze lagen, aber vor ein paar Jahren wurde, obwohl tatsächlich immer mehr daherkamen, die Quote geringer ausgewiesen. Ich geh aber davon aus, dass keineswegs die Quote der Ausgewiesenen erhöht wurde.

    #28 Esper Media Analysis; Na klar, als Bürgermeister des schwerreichen Nürnberg kann er ja grosse Töne spucken, die gleiche linke Socke wie (Kr)Ude und sein Nachfolger.

    #41 John Farson; Karten drucken für Analfabeten. Wie soll das gehen. Höchstens auf Methode Ikea Anleitung, aber daraus lässt sich kaum die Aussprache ablesen.

  45. Was ich hier noch unbedingt sagen will

    Bulgaren und Rumänen mit Roma gleichzusetzen, finde ich ein „dickes Brett“

    Es sind Roma oder Sinti, keine autochthonen Rumäne, Bulgaren oder Serben!
    Die bekannten Zugeuner sind doch eigentlich staatenlos….
    ABER, sie haben aufgrund ihrer „Wahlheimat“ den jeweiligen Pass benommen.
    Gleiches gilt fur die Verallgemeinerung von Serben, denn auch hier sind es weitestgehend Roma und Albaner

    Habt immer im Hinterkopf:
    Wenn die hier bleiben und ihre Kinder kriegen, dann sind genau DIESE Menschen DEUTSCHE

  46. #53 rufus

    Sammlung der Triggerworte:
    *Spucken
    *Achtung, Personen auf der Fahrbahn
    *Mann
    *Messer
    *von hinten umreißen
    *Kopf treten
    *extem gewalttätig
    *Rangelei
    *familiärer Zwist
    * …
    *darf ergänzt werden 🙂

  47. OT

    Ich habe eben von dem Unfall gelesen, bei dem eine junge Fahrerin in eine Gruppe – vom Schlepper ausgesetzten – „Flüchtlinge“ fuhr und einen Mann dabei schwer verletzte.
    Diese Leute geistern nachts, in großen Gruppen, auf Landstraßen und Autobahnen herum und es war nur eine Frage der Zeit, bis es zu einem schweren Unfall kam.
    Wiederum die Schuld unserer versagenden Politiker.
    Mit Grenzkontrollen wäre dieser Unfall sicher nicht passiert.
    Mir tut die Fahrerin sehr leid, die jetzt wahrscheinlich die Schuld an dem Unfall zu geschrieben bekommt.
    Und dabei kann das jeden Autofahrer treffen.

  48. Noch eine kleine Ergänzung
    Diese bunten Menschen, wie auf dem Bild, sind eine besondere Art von Zigeunern (sogenannte Gabori)

  49. <<Bevor die Jobcenter aktiv werden könnten, müssten diese Kommunen erst einmal die Probleme dieser Zuwanderer-Gruppe lösen, sagte Weise.

    Dazu gehöre vor allem die Vermittlung einer Unterkunft sowie grundlegender Sprachkenntnisse. «Erst danach können die Jobcenter ihre Arbeit beginnen:
    Denn wer keine Sprachkenntnisse hat und dem es auch an grundlegenden Schulkenntnissen fehlt, dem können wir so gut wie keine passenden Arbeitsplätze bieten», sagte Weise. <<

    In Italien läuft die Integration schon wesentlich besser und passende Arbeitsplätze sind schnell gefunden.

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/rom-beerdigung-von-mafioso-sorgt-fuer-aerger-a-1049193.html

    Ein Aufsteiger, wie aus dem Bilderbuch der Kriminalität, sagt man.

    In den Siebzigerjahren zog die Sinti-Familie von Vittorio Casamonica von den kalten Bergen der Abruzzen ins warme Rom und ließ sich in den östlichen Stadtteilen Tuscolano und Anagnina nieder.

    Vittorio freundete sich mit dem Chef der „Magliana-Bande“ an, das war damals die dynamischste Gang in der römischen Unterwelt. Aber er arrangierte sich auch mit anderen Bossen in anderen Stadtteilen.

    Die Drecksarbeit, Wucherkredite von säumigen Schuldnern einzutreiben, soll seine Familie damals für einige arrivierte Mafia-Fürsten übernommen haben, heißt es.<<

    Davon brauchen wir unbedingt MEHR in Deutschland!

    —————————————

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fdp-will-flughafen-franz-josef-strauss-umbenennen-a-1049472.html

    Nach dem SPIEGEL-Bericht, dass Franz Josef Strauß Schmiergeld angenommen hat, fordert die bayerische FDP Konsequenzen: Der Münchner Flughafen soll umbenannt werden.

    ———————————————

    http://www.bild.de/politik/inland/horst-seehofer/csu-chef-zofft-sich-mit-zdf-moderator-sommerinterview-42294484.bild.html

    ZDF-Moderator Walde hielt dem CSU-Chef „markante Sprüche“ in der Flüchtlingsdebatte vor, etwa den Satz: „Wir sind nicht das Sozialamt für die ganze Welt.“

    ————————————————

  50. OT: China wird Helium-3 innerhalb der nächsten 20 Jahren abbauen. Dazu werden wohl Raumstationen,Bergwerke und auch Städte im Weltraum gehören. Wo ist Deutschland? Nirgends! Es werden wohl keine deutschen Weltraumstädte enstehen sondern nur englische,evtl noch eine französischsprachige wenn überhaupt.Das Deutsch wird verschwinden oder zu einer absoluten Folklore-Sprache verkommen.

    http://www.extremetech.com/extreme/197784-china-is-going-to-mine-the-moon-for-helium-3-fusion-fuel

  51. #54 rufus (23. Aug 2015 21:44)
    Darf man Südländer jetzt nicht mehr schreiben? Aus einem Polizeibericht

    ————————————————

    Ich finde es ausgesprochen gut, dass in es in dem Polizeibericht „orientalisches Aussehen“ heisst. Das grenzt die Tätergruppe weitaus besser ein als die Zuordnung zum ominösen „Südland“.

    Türken und Araber sind nun einmal Orientalen!

  52. Tja, nun! Was ist nun schlimmer: Zigeuner auf Hartz IV, oder Zigeuner die „arbeiten“? Man doch ja wie Zigeuner „arbeiten“!

  53. OT Mazedonische Polizei kontrolliert jetzt jeden, der über die Grenze nach Mazedonien rein will.
    Nach teils gewaltsamen Demonstrationen und Haß gegen die Polizei und EU-Gesetze durch einen Illegalen Mob vor der Grenze in Gevgelija (Mazedonien) hat die Polizei jetzt eine Art Bannmeile errichtet: Polizisten kontrollieren jeden, der sich der Grenze nähert. Alle müssen sich ausweisen. Ohne Paß wird niemand über die Grenze gelassen. Für den Fall einer erneuten Eskalation hat die Polizei vorgesorgt – die Wasserwerfer stehen schon bereit.

    Oh, hoppla, da wurde was verwechselt! 🙂
    http://www.focus.de/politik/deutschland/nach-attacken-von-rechtem-mob-polizei-kontrolliert-jetzt-jeden-der-zum-fluechtlingsheim-in-heidenau-will_id_4898330.html

  54. Die Analphabeten sind zwar zu keiner regulären Arbeit in der Lage, schaffen es aber immerhin, einen Hartz-IV-Antrag auszufüllen!

    ————————
    stimmt nicht, dafür haben sie Flüchtlingslotsen für die Amtsgeschäfte. Die Asylindustrie blüht wie noch nie, das wissen die rot-grünen Nichtsnutze und Nichtsnutzinnen.

  55. OT – Gerade aktuell (Focus-Laufband):
    „Erneute GewaltRandale zwischen Linken und vermutlich Rechten in Heidenau – Polizei muss eingreifen
    Sonntag, 23.08.2015, 23:03

    Nahe der Flüchtlingsunterkunft in Heidenau ist es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Links- und vermutlich Rechtsextremisten gekommen. Die Polizei musste dazwischen gehen und setzte Reizgas ein. Zeugen sprechen von mehreren Verletzten.

    In der Nähe einer Asylunterkunft im sächsischen Heidenau ist es zu gewalttätigen Übergriffen von Linken gekommen. Beobachter sprachen von einigen Verletzten. Angehörige der linken Antifa-Szene hatten eine Gruppe von Menschen angegriffen, die sie offensichtlich dem rechten Spektrum zuordneten.
    Polizei setzte Reizgas ein

    Zuvor hatten die rund 250 Menschen vor der Asylunterkunft friedlich demonstriert und Willkommensgrüße für Flüchtlinge skandiert. Beim Abzug zum Bahnhof, den die Polizei begleitete, kam es dann zu den Übergriffen. Die Polizei ging dazwischen und setzte Reizgas ein.“

  56. #64 Bruder Tuck

    Seehofer hat in den ZDF-Sommerinterview die Katze aus dem Sack gelassen. 1 Million Asylbewerber kommen dieses Jahr UND zusätzlich kommt nochmal 1 Million über reguläre Wege zu uns.

  57. Es ist zum K…..!
    Ich werde mir das Essen abgewöhnen müssen.
    Es kommt sowieso wieder raus 🙁

  58. http://www.rosenheim24.de/news/bayern/muenchen-stadtrat-karl-richter-polizei-wegen-verdachts-volksverhetzung-angezeigt-5365861.html

    Wegen des Verdachts auf Volksverhetzung wurde der Stadtrat Karl Richter von der Münchner Polizei angezeigt.

    Er soll mit falschen Zahlen gegen Asylbewerber gehetzt haben.

    http://www.merkur.de/lokales/muenchen/stadt-muenchen/muenchner-polizei-zeigt-stadtrat-5364190.html

    „Das stimmt nicht“, sagt Baumann. Die Polizei würde generell nicht nach „Tatverdächtigen mit Migrationshintergrund“ unterscheiden.

    „Wir nehmen nur auf, ob Verdächtige Deutsche oder Nicht-Deutsche sind.“

    Der Anteil der Nicht-Deutschen Tatverdächtigen habe bei etwa 60 Prozent gelegen. Wenn es nach Richter geht, sollen „Frauen und Mädchen ihren Blick senken, wenn sie einer Gruppe männlicher Muslime begegnen…. Am besten, Sie wechseln die Straßenseite.“

    Zudem „rät“ Richter, alles gut einzusperren und darauf zu achten, dass „Fenster und Türen geschlossen sind“.

    „Volksverhetzung und andere Straftaten werden von der Münchner Polizei und Justiz konsequent verfolgt.“ Auch, wer so etwas im Internet „liked“, könne belangt werden: wegen Billigung von Straftaten.

    Nicht jede Äußerung sei durch das Grundrecht der Meinungsfreiheit gedeckt, schon gar nicht, wenn sie gegen geltende Gesetze verstößt.

    Rassismus, Beleidigungen und Drohungen mit Gewalt hätten in einer demokratischen Diskussion nichts verloren, sagte der Polizeipräsident.

    http://www.rosenheim24.de/news/bayern/muenchen-polizeipraesident-hubertus-andrae-aeussert-sich-strafbaren-kommentare-internet-5365976.html

    Wir sind bald alle in Knast 🙂 🙂 🙂

    Have a nice day.

  59. 100.000 Zigani mit H4
    * 1000€ / Monat Kosten H4 Brutto
    = macht 1,2 Mrd€/a
    … „im Moment noch verkraften.“
    Zahlt er das von seinem eigenen Taschengeld?
    Oder spricht er da von den Steuerabgaben anderer Bürger?

    Es gibt etwa 6-10 Mio. Zigani in der EU
    Wenn davn 4 Mio. nach D kommen, wären das ca. 50 Mrd. €/a
    Kosten für Polizei, Schäden durch Diebstahl und spezielle Förderschule noch nicht eingerechnet.
    Ich schätze mal eine Verdoppelung dieser Population alle 25 Jahre.
    Nach 100 Jahren also 16 Mio. Roma und 200 Mrd. €/a
    … „im Moment noch verkraften.“
    Jetzt wird verständlich, was er gemeint hat 🙂

    Ich denke, die Zigani müssen ihre Hausaufgaben erstmal in BG und RO machen, bevor einige wenige nach D kommen.

    Aber unseren Politiker fehlt die Polit-Courage und sie denken nicht über 4 Jahre und ihre eigenen Bezügen hinaus.
    Gute Nacht, Deutschland.

  60. #77 Bruder Tuck (23. Aug 2015 23:35)

    Denn der Anteil „an Tätern mit Migrationshintergrund“ bei sexuellen Nötigungsdelikten liege in München laut BIA-Stadtrat bei 70 Prozent und mehr. Als Quelle gibt Richter den Sicherheitsreport 2014 der Münchner Polizei an.

    „Das stimmt nicht“, sagt Baumann. Die Polizei würde generell nicht nach „Tatverdächtigen mit Migrationshintergrund“ unterscheiden. „Wir nehmen nur auf, ob Verdächtige Deutsche oder Nicht-Deutsche sind.“ Der Anteil der Nicht-Deutschen Tatverdächtigen habe bei etwa 60 Prozent gelegen.

    60 statt 70 Prozent – und darüber regt sich die Münchener Polizei auf?
    So ganz klar ist auch diese Zahl nicht. Sind mit „Tatverdächtigen“ die Sexualdelikte oder alle Delikte insgesamt gemeint?

    Es wäre interessant, die tatsächlichen (amtlichen) Zahlen in diesem Zusammenhang mal klar zu stellen. Vielleicht kennt sich ja einer in der Münchener Statistik aus?

  61. In deutschen Medien hatte ein Romani Rose (Zentralrat der Zigeuner in D) bereits mehrfach die Gelegenheit, gegen D zu hetzen und zu fordern.

    Ziemlich viele Zentralräte haben wir, aber wo ist der Zentralrat der Deutschen?

    Wer gründet den, wie geht das?

  62. Meine Oma sagte immer:
    „Ein fauler Apfel verdirbt den Korb!“
    Was tun dann 100 TAUSEND faule Äpfel?

  63. Im Übrigen werden durch die enorme FERTILISATIONSRATE und dank der günstigen Bedingungen, erschuftet durch die ZAHLSKLAVEN, schnell 100 TAUSEND HARTZ AUSBEUTER!

  64. # 78 Synkope
    Gleiches Recht für ALLE!
    Was wenn millionen UREINWOHNER gleichfalls die Leistungserbringung verweigern und sich beim HARTZAMT bedienen?
    Oder wenigstens ihre Leistung auf das absolut notwendige Maß herunterschrauben?
    Nur noch gebrauchte Kleinwagen und Klamotten vom Flohmarkt kaufen?
    Sich mit einem einfachen 20 € Handy begnügen und Zwangszahlungen einfach verweigern?
    Und dann Vater Staat sich die Steuereinnahmen von den ZIEH GAUNERN und Fluchturisten holen muss?


  65. #77 Bruder Tuck (23. Aug 2015 23:35)

    Denn der Anteil „an Tätern mit Migrationshintergrund“ bei sexuellen Nötigungsdelikten liege in München laut BIA-Stadtrat bei 70 Prozent und mehr. Als Quelle gibt Richter den Sicherheitsreport 2014 der Münchner Polizei an.

    „Das stimmt nicht“, sagt Baumann. Die Polizei würde generell nicht nach „Tatverdächtigen mit Migrationshintergrund“ unterscheiden. „Wir nehmen nur auf, ob Verdächtige Deutsche oder Nicht-Deutsche sind.“ Der Anteil der Nicht-Deutschen Tatverdächtigen habe bei etwa 60 Prozent gelegen.

    ———————————————
    60 % Nichtdeutsche bei den Tatverdächtigen, da kommen dann noch die Tatverdächtigen dazu, denen man die deutsche Staatsbürgerschaft nachgeworfen hat, und das dürften mindestens 10 % sein, und dann stimmt’s wohl doch wieder.

    Bleibt nur noch der Unterschied zwischen Tätern und Tatverdächtigen, wobei man vermutlich davon ausgehen kann, dass die meisten Tatverdächtigen bei Sexualdelikten auch Täter sind.

  66. Auf allen Kanälen des Staatsfernsehens werden Flüchtlinge hochgelobt.

    Heute im SPD-ARD-Morgenmagazin um Uhr 07:05 das persönliche Herzchen vom „Türken-Arnim“-Laschet von der merkelschen Halbmond-C*DU, das türkische U-Boot und Passdeutsche Cemile Giousouf als Integrationsbeaufragte der Unionsfraktion, spricht über das Flüchtingsproblem …

    Man kann sich über diesen bullshit nur noch die Ohren zu halten.

  67. Viele Politiker sind total davon überrascht, dass sie als Gutmenschen auch von den eigenen Fehlentscheidungen eingeholt werden können, wie man z. Zt. besonders in den Erstaufnahmestellen für „Flüchtlinge“ beobachten kann.

    Gutmensch und Ministerpräsident von Thüringen Tillich (CDU), meinte jüngst, bevor Protestler irgendwelche „Flüchtlinge“ verurteilen, sollten sie diese erst einmal selber kennenlernen. Dann würden sie erkennen, dass Flüchtlinge auch nur Menschen sind, die in Frieden leben möchten!

    Er demonstriert mit dieser Aussage ganz offensichtlich pure Ahnungslosigkeit zum „Flüchtlingsproblem“ in Deutschland.

    Natürlich wollen sicherlich die meisten der 7,4 Milliarden Menschen auf der Erde friedlich leben.

    In Deutschland geht es den allermeisten Flüchtlingen aber nicht um den Frieden – den hatten sie in ihren Herkunftsländern auch – ,nein, es geht ihnen um Materialismus in Form von Sozialhilfe!

    Das hat uns Gutmensch und Pappnase Tillich (CDU) offensichtlich überhaupt noch nicht realisiert!

    Er und die übrige politische Gutmenschenhorde sollten mehr bei pi lesen!
    Das bildet und macht realistisch!

  68. Hust… ist es erlaubt sich hier als großer Django-Reinhardt-Fan zu outen? Sinti-Jazz auf der Gitarre find ich richtig gut.
    #47 Cendrillon (23. Aug 2015 21:24)

    Ist erlaubt. Und einer der ganz Großen des Jazz des vergangenen Jahrhunderts hatte eine
    Zigeunergroßmutter: „Josef Erich Zawinul war der Sohn des Arbeiters Josef Zawinul, dessen Mutter eine ungarische Sintiza war“, sagt Wiki nach dieser Vorstellung:

    Zawinul (1932 – 2007) war ein österreichischer Musiker und einer der einflussreichsten Jazz-Musiker des 20. Jahrhunderts.. Zunächst als Pianist und Keyboarder, dann auch als Komponist, Bandleader und Arrangeur prägte er mehrere Jahrzehnte lang die internationale Musikszene. 1966 schrieb er für Julian „Cannonball“ Adderley den Hit Mercy, Mercy, Mercy, der zu einer Referenzaufnahme des Soul Jazz wurde.

    Für die von ihm und Wayne Shorter 1970 gegründete Gruppe Weather Report, die Josef Woodard in der Fachzeitschrift Down Beat rückblickend als „beste Jazzband der letzten 30 Jahre des 20. Jahrhunderts“[3] bezeichnete, komponierte er den Welthit Birdland.

    Hier die beiden Titel:

    Cannonball Adderley Quintet: Mercy, Mercy, Mercy https://www.youtube.com/watch?v=oyA1E-QMBEM

    Weather Report: Birdland
    https://www.youtube.com/watch?v=pqashW66D7o
    (Joe mit obligater Strickmütze am Keyboard)

  69. Nachtrag:

    Was natürlich nicht im Geringsten ein Plädoyer dafür sein soll, auch nur einen einzigen von ihnen als „Armutsflüchtling“ ins Land zu lassen. „Die Staatsräson kann nicht christlich sein“, hat Alexander Gauland gesagt. Sie kann auch nicht musikalisch sein.

  70. Politiker-WG
    Experiment in Marxloh: Wo Politiker auf Wirklichkeit prallen

    Duisburg. Sieben Frauen und Männer sollten innerhalb einer Woche Probleme in Duisburg-Marxloh lösen. Der WDR nennt es ein TV-Projekt gegen Politikverdrossenheit.

    Ulrich Scholten kam schneller in der Marxloher Wirklichkeit an, als ihm lieb war. Oberbürgermeister von Mülheim will er in ein paar Tagen werden, für ein WDR-Experiment zog der 57-jährige SPD-Mann mit sechs Kollegen aus der Politik für eine Woche in eine Art Wohngemeinschaft, die der Öffentlichkeit im Fernsehen vorführen soll, wie clever sich Politiker im Lösen von Problemen an sozialen Brennpunkten anstellen.
    (…)
    Sendung am Montag

    In die WG zogen Ulrich Scholten (OB Mülheim), Manuel Dröhne (Jusos, Stadtrat in Oberhausen), Klaus Franz (OB-Kandidat, CDU Bochum), Lisa-Marie Friede (Grüne Jugend NRW), Luisa-Maximiliane Pischel (Junge Liberale), Paula Marie Purps (CDU) und Kathrin Vogler (MdB, Die Linke).
    Ausgestrahlt wird die Reportage im WDR-Fernsehen am Montag, 24. August, von 21 bis 21.45 Uhr.

    Experiment in Marxloh: Wo Politiker auf Wirklichkeit prallen | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/wenn-politiker-auf-die-wirklichkeit-prallen-id11016632.html#plx1647415634

  71. #78 Synkope, Ergänzung
    ok, sicherlich werden auch einige Arbeiten und davon einige Lohnsteuer zahlen (nach 1-2 Generationen).
    Wenn z.B. die Hälfte der Zigani 50% ihrer Kosten erarbeiten würde, würden die Kosten für Sozialhilfe auf 75% reduziert.
    Nach 100Jahren also nicht 200Mrd€/a, sondern „nur“ 150Mrd€/a…

    Ich rede hier von Brutto-Kosten, also reale Kosten für Rente, KV, Schulbesucht, Altersheim etc.

    Ich kenne viele Zigani.
    Meine Aussagen sind nicht rassistisch, sondern realistisch.

  72. #90 johann (24. Aug 2015 08:46)
    Politiker-WG
    Experiment in Marxloh: Wo Politiker auf Wirklichkeit prallen
    ++++

    Typische Politiker halt.
    Aus der Ferne dumm theoretisch herumschwafeln und von der Praxis keine Ahnung!
    Experiment zur Beweisführung der Ahnungslosigkeit von Politikern voll gelungen!

  73. Oldenburg:

    Arbeitslose laden Flüchtlinge ein

    Also pflegt Willkommenskultur – Dank für Gastfreundschaft

    Oldenburg Zu einem Open-air-Frühstück hatte die Arbeitslosenselbsthilfe Oldenburg (Also) am Sonnabend ihre Nachbarn und Anlieger sowie Flüchtlinge eingeladen, die inzwischen im Stadtteil Donnerschwee leben. Rund 70 Menschen genossen nach Angaben der Veranstalter das gemeinsame Frühstück bei bestem Wetter.

    Im Namen der „Alteingesessenen“ begrüßte Evelyn Schuckart die neuen Bewohner im Stadtteil und eröffnete das Frühstücksbuffet. Die Flüchtlinge mussten aus dem Irak, Syrien, Iran und dem Sudan fliehen. Mousa Mazidi, der sich auch bei der Beratungs- und Bildungsstelle Ibis für Geflüchtete einsetzt, übersetzte ins Arabische und für die aus dem Iran stammenden Flüchtlinge auf Farsi.

    Die Also lud ihre Gäste ein, sich gemeinsam für demokratische Verhältnisse weltweit einzusetzen, in der alle Menschen ein Leben in Würde und ohne Angst um Leib und Leben führen können. Ein Sprecher der Geflüchteten bedankte sich für die in Deutschland erfahrene Gastfreundschaft, insbesondere für das Beisammensein zum Frühstück – und freute sich auf weitere gemeinsame Aktionen.

    Als ausgesprochen bemerkenswert empfanden es viele Gäste, dass es arbeitslose Oldenburger sind, die sich für die Flüchtlinge engagieren. Für die Also sei das selbstverständlich, hieß es. Die religiös oder politisch motivierten Aktionen gegen die Asylbewerber lehne die Also kategorisch ab. Die Arbeitslosenselbsthilfe erlebe in Gesprächen beispielsweise in der Also-Beratung die große Bereitschaft, Geflüchtete unter menschenwürdigen Verhältnissen willkommen zu heißen. „Die ganz überwiegend von uns angetroffene Haltung ist, dass an keiner Stelle über Notlagen von Menschen hinweggesehen werden darf“, schreibt die Also in einer Mitteilung.

    http://www.nwzonline.de/oldenburg/kultur/arbeitslose-laden-fluechtlinge-ein_a_30,0,3625156474.html

  74. Buschkowski hat einmal gesagt, wenn es nach der Zahl der Gewerbeanmeldungen geht, müsste Neu-Kölln der reichste Stadtbezirk in Deutschland sein. In manchen Häusern leben bis zu 240 „Gewerbetreibende“, meist Zigeuner.
    Allerdings melden sie sich nur an, dann wieder ab und schon haben sie Anspruch auf Hartz-IV.
    Lesen können sie nicht, aber sie kennen jemanden, der gut rechnen kann!

  75. Macht zusammen fast 100.000 Harzer – vermutlich aus dem Zigeuner-Milieu.
    ——————————
    Und das dafür, dass diese Sippschaften noch nie einen Handschlag hier getan haben und desgleichen auch ihre Vorfahren nicht.

    Was passiert aber mit unseren eigenen Landsleuten?

    Jeder Fünfte bezieht bei Arbeitslosigkeit sofort Hartz IV

    Danach waren in den ersten sechs Monaten dieses Jahres 264.000 Menschen bereits zu Beginn ihrer Arbeitslosigkeit auf Hartz IV angewiesen. Besonders betroffen waren Beschäftigte der Zeitarbeitsbranche. Um Arbeitslosengeld Eins zu beziehen, muss man 12 Monate lang versicherungspflichtig gearbeitet haben.

    DLF-Nachrichten von heute

    Da wurde seit Jahrzehnten unsere Wirtschaft geschleift, weil in Asien Sklaven für uns produzieren.

    Eine Schande, dass unsere Landsleute keine Lehrstellen und keine Arbeit bekommen und werden nun mit den balkanesischen Schmarotzern gleichgestellt.

    Michel schläft immer noch.

  76. #85 Papillon
    #77 Bruder Tuck

    Denn der Anteil „an Tätern mit Migrationshintergrund“ bei sexuellen Nötigungsdelikten liege in München laut BIA-Stadtrat bei 70 Prozent und mehr. Als Quelle gibt Richter den Sicherheitsreport 2014 der Münchner Polizei an.

    „Das stimmt nicht“, sagt Baumann. Die Polizei würde generell nicht nach „Tatverdächtigen mit Migrationshintergrund“ unterscheiden. „Wir nehmen nur auf, ob Verdächtige Deutsche oder Nicht-Deutsche sind.“ Der Anteil der Nicht-Deutschen Tatverdächtigen habe bei etwa 60 Prozent gelegen.

    ———————————————
    60 % Nichtdeutsche bei den Tatverdächtigen, da kommen dann noch die Tatverdächtigen dazu, denen man die deutsche Staatsbürgerschaft nachgeworfen hat, und das dürften mindestens 10 % sein, und dann stimmt’s wohl doch wieder.

    Viel zu konservativ geschätzt! In Deutschland leben derzeit etwa 8 Millionen Ausländer, also 10% der Bevölkerung. Fairerweise muß man berücksichtigen, daß ein Teil der Delikte von reisenden Ausländern begangen wird, die nicht in Deutschland wohnen. Sagen wir mal, grob über den Daumen, 20 % von Reisenden, 40 % von in Deutschland lebenden Ausländern.

    Die Anzahl der deutschen Staatsbürger mit Migrationshintergrund ist ebenfalls etwa 8 Millionen. Wenn diese Menschen sich ähnlich verhalten wie ihre Verwandten, dann gehen weitere 40 % der sexuellen Nötigungsdelikte auf ihr Konto.

    Das wären in der Summe 100 %. Es ist wohl davon auszugehen, daß auch originäre Deutsche sexuellen Nötigungsdelikte begehen. Aber ihr Anteil dürfte tatsächlich viel kleiner sein, als es sich die meisten Menschen vorstellen können.

  77. 1. #60 op trt gewesen sein (23. Aug 2015 22:04)

    Was ich hier noch unbedingt sagen will
    Bulgaren und Rumänen mit Roma gleichzusetzen, finde ich ein „dickes Brett“
    Es sind Roma oder Sinti, keine autochthonen Rumäne, Bulgaren oder Serben!

    1. #81 MausW (24. Aug 2015 00:11)

    Es sind Zigeuner, keine Bulgaren.

    Genau! Es ist schade, dass auf dem islamkritischen Blog Politically Incorrect so wenig darüber bekannt ist, wie gerade die Bulgaren fast 500 Jahre unter der türkisch-osmanischen Fremdherrschaft gelitten haben (1396 – 1878).

    Wer hier hat denn schon vom heldenhaften Aprilaufstand 1876 gehört? Der ging noch schief, unter entsetzlichen von den Türken verübten Massakern an Frauen und Kindern, aber durch den russisch-türkischen Krieg (1877/78) wurde dann Bulgarien zumindest teilweise frei. Eine der wichtigsten Schlachten jährte sich in diesen Tagen: Die Schlacht auf dem Schipkapass, die vom 21.8. bis 24.8.1877 stattfand. Ca. 5000 Russen und Bulgaren hielten den Pass gegen eine türkische Übermacht von 30.000 Türken und blockierten damit erfolgreich den türkischen Nachschub an Material und Soldaten für die heftig umkämpfte Stadt Plewen. Das führte letztlich zum Sieg der Russen und damit zur Befreiung der Bulgaren vom türkischen Joch.

  78. es ist Zeit für einen Zigeunerstaat mit Claudia Fatma Roth als Kanzlerin und den Gaukler als Präsident. Alle anderen linken Heuchler sind herzlich als Neubürger eingeladen, denn es ist alles eine kulturelle Bereicherung!

  79. Auf das Duisburg-Rheinhausen noch schäbiger wird dank der uns bereichernden Zigeuner.
    Warum ist Zigeuner wohl ein Begriff, der von den politisch korrekten Menschen in Sinti und Roma umgewandelt worden ist ?
    Zi geuner stammt aus ziehenden Gaunern. Denn nichts anders sind diese Vögel. Ziehende Gauner. Die haben uns zu Zeiten des kalten Krieges bestohlen. Vorne der Scherenschleifer und hinten schlichen sich die Blagen ins Haus.

    Dass man diesem Pack (anders kann ich es nicht bezeichnen, seht Euch an wie die Vögel in Rheinhausen leben) auch noch für die Verunstaltung eines ganzen Stadtteiles (nicht nur in Duisburg) auch noch Hartz IV zahlt, ist eine Frechheit. Dass die Ordnungsbehörden nichts gegen die Diebstähle machen, ist Verrat an den ehrlichen Bürgern.

    Und in den grossen Ruhrgebiets Fussgängerzonen tummeln sich derweil indisch aussehende Zigeuner. Die mit einer miesen Mitleidsmasche von den dummen Gutmenschen Geld erbetteln.

Comments are closed.