Print Friendly, PDF & Email

imageAm Montag versuchten etwa 100 Asylanten das Sozialamt der Stadt Halle zu stürmen und an Verteilungsgüter zu kommen. So weit, so bekannt. Zwar konnte der private Sicherheitsdienstleister mit späterer Zuhilfenahme der Polizei Schlimmeres als Blessuren verhindern, die einige bei der Rangelei vor den Amtstoren davontrugen. Doch ist den meisten gar nicht erst bewusst, dass einer gescheiterten Erstürmung auch ein gezielter Gedanke zugrunde liegen muss. Es ist weniger das Vorkommnis selbst, das zum Nachdenken anregt. Vielmehr steht hinter diesem törichten Versuch eine ganze Missphilosophie, die unser Verständnis von Recht und Eigentum in Frage stellt. Und es ist Gebot der Stunde für normale Menschen, sich einmal auszumalen, was noch passieren könnte, wenn dieser aggressiven Forderungskultur, die sich nicht selten in Gewalt entlädt, kein Riegel vorgeschoben wird.

(Von Stresemann)

Dieses Ereignis trägt mehrere Anzeichen eines völligen Kontrollverlustes in sich.

Zum Ersten ist es erstaunlich, mit welcher Vehemenz ein Mob aggressiver und bocksturer Forderer versucht, seinen Willen durchzusetzen.

Ein Schadensbewusstsein spielt mittlerweile immer weniger eine Rolle, eine körperliche Konfrontation wird immer seltener gescheut, das Verletzen menschlichen Wohlseins immer mehr in Kauf genommen.

Das gilt nicht nur den Sicherheitsbediensteten, die sich dieser Vandalen erwehren müssen, sondern auch den friedlichen Insassen der Asylantenheime. Jene, die zwischen all den unzähligen kriminellen Trittbrettfahrern als wirklich Verfolgte dennoch früher oder später unter die Räder kommen. Wie sollen sich 100 Verfolgte dem Streit entziehen, wenn 500 Betrüger mit der Bereitschaft zur Gewalt in den eigenen Unterkünften jederzeit um sich wüten könnten? Keilereien in zahlreichen Unterkünften gab es in letzter Zeit zuhauf. Es wird mit Faust und Klinge eingefordert. Die Art und Weise des Umgangs erzeugt mittlerweile das gleiche Leid, vor dem man angeblich geflohen sei.

Zum Zweiten ist es erschreckend, wie dicht und professionell die Informanten vernetzt sein müssen, die im Auftrag der Schlepper-Netzwerke durch die Herkunftsländer der Flüchtlinge und Betrüger reisen, um Informationen zu liefern, wie und wo man sich an die staatlichen Stellen der Geberländer hängen muss.

Diese Informanten verbinden sich mit Spitzeln in den jeweiligen Staaten, deren Sozialsysteme ausgenutzt werden sollen. Die Spielräume im Rechtssystem werden dokumentiert, eventuelle Spielräume ausgelotet, sogar die Erpressbarkeit wird mit Fallbeispielen erfolgsverheißend untermauert.

Vernichtete Papiere, Dokumentfälschungen, medienpotente Sitz- und Hungerstreiks vor der Kamera oder die Zuhilfenahme gewaltbereiter Kollaborateure aus dem roten Spektrum sind die Destillate genannter Rechts- und Sozialexperimente.

Erfolgreiche Rechtsbeugungen und Putschversuche gegen staatliche Strukturen, die erfolgreich verlaufen oder gar von der Lückenhaftigkeit der nationalen Justiz gedeckt sind, finden ihren Weg über Telefone der Spitzel und Ohren der Informanten den direkten Weg in die zahlreichen Flugblattpressen der organisierten Migrationskartelle, die dann Info-Flyer herausgeben und somit über Rechtslagen- und Lücken, Betrugsmethoden, Reiserouten und sogar Adressen der zuständigen Behörden informieren.

Unter anderem am gezielten Fall Halle ist erkennbar: Sie wissen, wo sie schürfen müssen.

Zum Dritten ist unübersehbar, dass der Respekt gegenüber dem Staat als Gewaltorgan längst verspielt ist. Wer sich als Reaktion auf vehemente Gier und Handaufhalterei einmal über die eigenen Auflagen und Ansprüche hinwegsetzt und erpressen lässt, hat seinen Anspruch auf soziale und rechtliche Deutungshoheit verwirkt. Erst recht nicht taugt dieser Apparat auf lange Sicht als Schutzpatron der Bürger, wenn er bewiesen hat, dass er vor denen einzuknicken bereit ist, die seine Schwachstellen genauestens kennen.

Selbst ins hinterletzte Stübchen der Plünderungslobby, ihrer Organisatoren und ihrer Kunden, ist die Information angekommen, dass der Staat aufgrund massivster Überlastung seinen eigenen Funktionen nicht mehr angemessen gerecht werden kann.

Die Sozialpiraterie gibt dem Geberstaat das Tempo vor. In immer wiederkehrenden und wachsenden Schüben donnert die Forderungsflut gegen die Brandung einer Sozialgesellschaft, die nicht nur mit den Kosten, sondern auch mit den sozialen Brennpunkten leben muss.

Der Schutzengel Staat ist längst zum Kollabieren bereit mit denen, die ihn demontieren und ausschlachten wollen. Der Schuldner wird im perfiden Rollentausch der Dirigent, der Gläubiger der Musikant. Und wir Europäer sind das Publikum.

Und dieser Kulturwandel des Forderns und Erpressens wird von unseren eigenen Mitteln gesponsert, die in Form von Geld in die Heimatländer der Fremden fließen. Hoffen wir, dieser gezielte und grobe Griff hinter unseren Tresen wird keine weitere Schule machen.

Zweifelsfrei eine außerordentliche Win-Win-Situation – nur nicht für den moralisch geknebelten Arbeitsroboter im Westen.

Hier ein kurzes Handy-Video von der Szene vor dem Sozialamt in Halle:

Auch das Sozialamt in Zwickau weiß, was Bereicherung ist:

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

147 KOMMENTARE

  1. Wieder Streit und Gewalt in Flüchtlingsunterkünften

    Donaueschingen/Ellwangen (dpa/lsw) Aggression und Gewalt in überfüllten Flüchtlingsunterkünften: immer wieder geraten Asylbewerber so heftig aneinander, dass es Verletzte gibt und die Polizei Mühe hat, die Lage zu beruhigen. Aus einem Streit zwischen Einzelnen wird schnell eine große Schlägerei.

    In zwei baden-württembergischen Flüchtlingsunterkünften sind Auseinandersetzungen zwischen Bewohnern so eskaliert, dass die Polizei mit einem Großaufgebot eingreifen musste. In Donaueschingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) war am Montagabend ein Streit um die Benutzung der Duschräume Auslöser für Tumulte. Die Polizei rückte mit 19 Streifenwagen an, um eine weitere Eskalation zu verhindern.

    In Oberteuringen (Bodenseekreis) brannte am Dienstagmorgen die Fassade einer geplanten Flüchtlingsunterkunft. Die Brandursache war zunächst noch nicht bekannt. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 20 000 Euro.

    (????? Haben die die Bude selber abgefackelt? )

    http://www.stimme.de/suedwesten/nachrichten/pl/Migration-Fluechtlinge-Kriminalitaet-Baden-Wuerttemberg-Wieder-Streit-und-Gewalt-in-Fluechtlingsunterkuenften;art19070,3473031

  2. Wenn der Staat diesen Entwicklungen nicht bald einen Riegel vorschiebt, wird es zu spät sein. Aber offenbar ist auch das gewollt und gehört zum Gesamtkonzept von Destabilisierung und Eskalation.
    Wir Europäer werden tatsächlich nur noch die zahlenden Zuschauer in diesem Prozess sein, der alle öffentlichen Strukturen untergräbt und letztendlich vernichtet.

  3. Im Selbstverständnis dieser Rechtgläubigen ist es nunmal so, dass die Kuffar sich den Arsch abarbeiten müssen und die Früchte dieser Plackerei den islamischen Herrenmenschen gehören.

  4. Ob bei Facebook, hier oder in Kommentaren: Ich lese immer nur Jammerarien (solche Berichte schließe ich ausdrücklich aus), lese aber nie, was jeder Einzelne konkret dagegen zu tun gedenkt. Ich gehöre zu einer Gruppe, die sich rechtlich dagegen wendet, einige Beispiele habe ich schon gebracht. Aber nie eine Anfrage, ja nicht einmal ein Eingehen auf das Veröffentlichte.

    Leute, so wird das nichts!

    Wer Kontakt aufnehmen will:

    talueng@yahoo.com

  5. Nach der ansterengenden Reise, möchten sich die Kulturbereicherer informieren was da so raus springt uns sich mal was gönnen.

    Die Mitarbeiter werden die ganze häärte der Kuturbereicherung als erste spüren…die tun mir leid.

    Hoffentlich wird der eine oder andere mitarbeiter so mutig sein und berichten über die Zustände.

  6. Ellwangen

    Eine Kopfplatzwunde und Schürfwunden trug ein 31 Jahre alter Syrer bei einer Schlägerei in der LEA davon. Er war am Montag um 14.45 Uhr mit einem 30-jährigen Landsmann aneinandergeraten, der ihn mit einer Aluminiumstange auf den Kopf schlug.

    Nach dem Einschreiten der Polizei beruhigte sich die Lage zunächst, eskalierte dann jedoch gegen 17.15 Uhr erneut, weshalb die Mitarbeiter der Sicherheitsfirma die Polizei um Hilfe baten. Beamte des Ellwanger Polizeireviers und die Unterstützungskräfte der Bereitschaftspolizei trafen mehrere Leichtverletzte an. Wie sich zeigte, waren die Bewohner zweier Zimmer aneinandergeraten. Die beiden Streithähne vom frühen Nachmittag und deren jeweiligen Verwandten waren aufeinander losgegangen, weil der 30-Jährige wegen der Schlägerei Anzeige erstattet hatte.

    Die Stimmung war so aufgeheizt, dass die Polizisten fürchteten, dass zumindest vier der Beteiligten keine Ruhe geben würden. Deshalb ordnete eine Bereitschaftsrichterin des Landgerichts Ellwangen an, dass außer den beiden streitlustigen Männern zwei 22 und 23 Jahre alte Syrer in Beseitigungsgewahrsam genommen werden. Alle vier mussten bis Dienstagmorgen um 9 Uhr im Polizeirevier bleiben.

    http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Syrer-pruegeln-sich-in-der-LEA-_arid,10313657_toid,290.html

  7. marodierende Asylanten

    Wenn die unerwünschten Asyl-Invasoren bald merken, dass sie nicht das bekommen was ihnen die Merkel-Schlepperkönigin versprochen hat, werden sie hier richtig durchdrehen und massive Straftaten begehen. Er werden hier ganze Wohnviertel brennen wenn marodierende Asylanten durch die Städte ziehen.

    Kann sogar soweit kommen das Merkel und Konsorte von ihren eigene Asylantenschätzchen gesteinigt und ausgeraubt werden.

    Merkel hat den Terror nach Deutschland/Europa geholt..

    MERKEL muss weg!

  8. Zum Ersten ist es erstaunlich, mit welcher Vehemenz ein Mob aggressiver und bocksturer Forderer versucht, seinen Willen durchzusetzen.
    Ein Schadensbewusstsein spielt mittlerweile immer weniger eine Rolle, eine körperliche Konfrontation wird immer seltener gescheut, das Verletzen menschlichen Wohlseins immer mehr in Kauf genommen.

    Daran ist nichts verwunderlich. Wer je in Schwarzafrika – und es waren in diesem Fall in Halle überwiegend Neger – jenseits der Gated Communities und angenehmen Geschäfts-, Regierungs- und bewachten und beschützten Touristeninseln incl. Safari unterwegs war, weiß, da daß die reine, brutale Mordlust, Rudel- und Mobmentalität, die ständige Hysterie und ausschließlich das Recht des Stärkeren herrscht. Gepaart mit mörderischer Brutalität und Rachsucht. „Schadensbewußtsein“ gibt es da nicht, „körperliche Konfrontation“ ist die Norm und „menschliches Wohlsein“ irrelevant.

    Ich war nach jeder Rückkehr froh (ja, es gibt auch Ausnahmen und ein wunderschönes Afrika), daß zwischen mir und diesen barbarischen Horden tausende Kilometer liegen. Jetzt habe ich sie in meinem täglichen Leben.

  9. Finale Gutmenschsehnsucht:

    „Ich will in einer Woge des Todes, der Vergänglichkeit, der Verwesung baden, der Geruch von Blut des eigenen Volkes betört mich und läßt meinen Atem ekstatisch beben und anschwellen.

    Ich will einen Grünen Lufballon an eure Gräber zaubern, und mit der einer Sense in Regenbogenbunt den Babycaust des Deutschen Volks begehen.

    Ein Rausch höchstgenüßlicher Selbstbekotzung befällt mich, kein Fleckchen Erde soll mehr von meinem Volk behelligt werden.

    Selbstverachtung heißt mein Elixier, Selbstablehnung und Selbstverleugnung sind ihre toten Geschwister.“

  10. In den wenigen Foren die noch offen sind wird immer auf die sofortige Abschiebung plädiert.

    LIEBE LEUTE – ES GIBT ABSOLUT KEINE CHANCE DIESE MÄNNER ABZUSCHIEBEN! WIE SOLL DAS FUNKTIONIEREN ?

    IM BUS ? DIE WERDEN EINFACH DEN BUSFAHRER TÖTEN ? DANCH FINDET SICH KEIN BUSFAHRER MEHR

    IM ZUG ? HAHAHA, DIE NOTBREMSE FINDEN SIE JETZT SCHON

    IM FLUGZEUG ? ALLE AUF EINE SEITE UND DAS DING STÜRZT AB UND EINEN PILOTEN WERDET IHR AUCH NIE FINDEN

    ERGO — ABSCHIEBUNG UNMÖGLICH

    – DIESE MÄNNER HABEN IM GEGENSATZ ZU UNS KEINE ANGST VOR DEM TOD.

    DIE KÖPFEN UNS UND LACHEN DABEI

    WACHT AUF IHR IDIOTEN — UND BEWAFFNET DAS DEUTSCHE VOLK

  11. Wurde per Presse nicht gesagt, dass die deutschen Straßen sicherer sind?

    Immer wieder, wenn ich Polizeiberichte oder in den Medien lese, hier 4 Tote, dort 2 Tote im Straßenverkehr.

    Fällt es nur mir auf, dass sich die schweren und tödlichen Unfälle häufen?

  12. Leute, deckt Euch zumindest mit Eß- und Trinkbarem ein! Es wird nicht mehr lange dauern, dann gibt es kein Geld mehr, dann gehen die „Facharbeiter“ die Supermärkte plündern. Und es wird sich keiner entgegenstellen!
    Wenigstens für 4 bis 8 Wochen sollte man Vorräte haben, bis das Militär die Unruhen im Griff hat.
    In meinem Umfeld schütteln alle ungläubig mit dem Kopf, wenn ich so etwas sage, denn schließlich ist laut „Sächsischer Zeitung“ ja alles in Ordnung.
    Aber Ihr und ich wißt es besser! Und es dauert nur noch wenige Wochen, der Kollaps deutet sich vehement an.

  13. Seit die letzten Transall-Maschinen kaputt gegangen sind, und wir die deutsche Freiheit nicht mehr durch Wohltaten am Hindukusch verteidigen können, kommt der Hindukusch eben zu uns.

  14. #12 einerderschwaben (29. Sep 2015 16:07)

    LIEBE LEUTE – ES GIBT ABSOLUT KEINE CHANCE DIESE MÄNNER ABZUSCHIEBEN! WIE SOLL DAS FUNKTIONIEREN ?

    Klar geht das. Die Lösungen hast du bereits angedeutet. Immer daran denken: Auch wenn das politische Klima es im Moment nicht hergibt, liegen üppig Blaupausen vor. Z.B. die Benes-Dekrete. Hatte sich 1938 auch niemand träumen lassen.

    Insgesamt wurden bis 1947 etwa 2,9 Millionen Personen auf Grund ihrer Zugehörigkeit zur deutschen Bevölkerung pauschal zu Staatsfeinden erklärt und ausgebürgert

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bene%C5%A1-Dekrete#Folgen_f.C3.BCr_die_deutsche_Bev.C3.B6lkerung

    https://de.wikipedia.org/wiki/Vertreibung_der_Deutschen_aus_der_Tschechoslowakei

  15. Gutmenschfantasien sind morbid (krank) und verstörend bis schockierend. Ihre Seele gleicht einer Trauerweide, die alle Äste und Zweige hängen läßt. Es sind die abgestorbenen Triebe des entwurzelten Lebensbaums.

  16. Ja allmählich habe ich auch das Gefühl das man etwas tun muß, mehr als nur spazieren zugehen !

    Bin vor meinem Haus auch schon angefeindet worden !

  17. Der Artikel trifft den Nagel auf den Kopf, diese ungehemmte Forderungskultur einiger Eindringlinge ist nicht mehr hinnehmbar, weder aus gesetzlicher Sicht noch sonst. Abschieben wer sich so danebenbenimmt, sofort !

  18. Naive Willkommenstrottel und Toleranzidioten gehen davon aus dass die „Gäste“ genauso denken und handeln wie sie selbst. Human, Tolerant, Zivilisiert, Mitfühlend, nicht egoistisch, friedlich etc. Falsch. Diese Leute stammen aus einer anderen Kultur, geprägt von einem religiösen Faschismus, mit einem völlig diametralem Menschen- und Weltbild.

    Sie erwarten alles ohne etwas geben zu wollen. Eigenverantwortung und Leistungsbereitschaft gibt es in deren Gedankenwelt nicht sondern fordern, jammern und agressiv sein. Selbstverständlich soll die eigen Religion und Kultur unverändert fortgelebt werden, allerdings unter voller Inanspruchnahme unserer Werte und Rechte ohne jedoch den Verpflichtungen nachzukommen. Diese werden abgelehnt, Forderungen hingegen eingeklagt. Unterstützung finden sie hierbei durch kultursensible Interessenverbände, Willkommenstrottel, aalglatte Unternehmer und Rechtsanwälte.

    Ich persönlich finde die kleinen Flüchtlingsheimparallelwelten recht sinnvoll. Da können sich Sunniten und Shiiten gegenseitig meucheln ohne dass andere Schaden erleiden müssen. Sollen sie sich doch gegenseitig die Köpfe einschlagen.Die übrig bleiben dann zurückführen.

    Wer so blöd ist vor angeblicher Gewalt zu fliehen um dann hier Gewalt auszuüben war nie ein Opfer sondern stets ein Täter. Im Herkunftsland wie auch hier. Damit entlarven sich diese Leute selbst als nutzlose Gewaltbiomasse die so überflüssig sind wie Krebs. Rausschmiss sofort.

    Darüber hinaus werden die Multi-Kulti-Träumer von einer bereichernden Vielfalt der Religionen und Kulturen durch die aktuellen Entwicklungen widerlegt und die „Bürger voller Kälte und Hass“ bestätigt.

    Aber nur weiter rein mit den Flüchtlingen.Es scheint noch nicht genug Gewalt vorhanden um auch den letzten Buntidioten zur Erkenntnis zu bringen.

  19. Passau

    Bis zu 300 Flüchtlinge in Sonderzug einquartiert
    Passau

    Die Unterbringung der Flüchtlinge im Raum Passau stellt die Behörden vor immer größere Schwierigkeiten. «In der Nacht zu Montag wurden etwa 250 bis 300 Migranten für einige Stunden in einen Sonderzug einquartiert», sagte am Dienstag ein Sprecher der Bundespolizei. Alle verfügbaren Unterkünften seien voll gewesen. Viele freiwillige Helfer versorgten die Menschen in dem Zug mit Decken, Tee und Suppe. Allein am Sontag waren im Raum Passau etwa 7000 Flüchtlinge angekommen. Am Montag registrierte die Bundespolizei in diesem Bereich 3000 Migranten.

    http://www.welt.de/regionales/bayern/article147003106/Bis-zu-300-Fluechtlinge-in-Sonderzug-einquartiert.html

  20. Vorräte anlegen;
    Bewaffnen;
    Konto leer räumen;
    Bar zahlen;
    Keine Kreditkarten benutzen;
    Wer sich politisch engagieren will kommt an der AFD nicht vorbei;
    Demos in der Nähe besuchen;
    MSM boykottieren, vorallem nicht kaufen oder online besuchen;
    Nicht den Kopf verlieren! Zusammen halten!

    Was vergessen?

    MERKEL MUSS WEG

  21. Ich wohne in NRW und bin mir ziemlich sicher, dass weder WDR noch iregndwelche Lokalradios darüber berichten werden.

    Kennt einer ein Webradio, das nicht ganz so viel lügt?

  22. Liebe Mitarbeiter der Sozialämter und Ausländerbehörden,

    schauen Sie sich diese Berichte bitte genau an. Das sind nämlich ihre „Kunden“, denen Sie im Winter 2015/2016 erklären dürfen, daß sie nicht die sicher geglaubten Wohnungen (für sich und den Familiennachzug) erhalten, sondern weiterhin im Zelt oder der Turnhalle schlafen müssen. Oder wieder Sachleistungen erhalten statt Bargeld.
    Rechnen Sie nicht mit einer Impulskontrolle oder sonstigem zivilisiertem Verhalten.

    Schützen Sie sich selbst, und bleiben Sie zu hause. Das haben Sie sich verdient. Merkel soll sich um ihre neuen Freunde kümmern, nicht Sie. Erwarten Sie keine Unterschützung von „unseren Politikern“ – helfen Sie sich selbst.
    MfG

  23. Deutschland ist ein Schönwetterstaat geworden, gar keine Absicht mehr hat, außerhalb von Steuerhinterziehung und Blitzermarathon einzuschreiten.

    Als die grünen Idole der RAF mordeten, war der Staat noch wehrhaft….

  24. Das liegt alles nur an fehlender Willkommenskultur!
    Die fremdenfeindlichen Deutschen müssen mit diesen freundlichen und kompetenten zukünftigen Mitbürgern öfters Feste feiern, um sie näher kenenenzulernen und die Angst vor ihnen zu verlieren, sie nach Hause einladen und vor allem, ihnen ihrer Ausbildung entsprechende hochdotierte Arbeitsplätze anbieten!
    VW zum Beispiel könnte doch wieder mal 5.000 Jobs einrichten mit 5.000 € Lohn. Ich habe gehört, es werden dringend Abgasschnüffler gebraucht.

  25. WICHTIG für
    @PI-Redaktion@

    vor 2 Min. telefonisch erfahren aus sicherer Quelle, kann es aber selbst nich bestätigen.

    Neu-Isenburg LK-Offenbach 3 Km von Frankfurt am Main entfernt.

    Nicht ALDI informiert sondern ALDI kapituliert.
    ALDI neben Asylunterkunft soll geschlossen werden.
    Dort soll seit Tage geraubt und randaliert worden sein.
    Zustand katastrophal

  26. #6 Orient und #12 Einerdschwaben.
    Ich bin im Vertragsrecht zuhause aber darüberhinaus rechtlich weit bewandert. Also wenn du Orient, wege meinst zu haben die eine rechtliche Möglichkeit das Problem zu lösen hast, kannst du ja vor Kontaktaufnahme ein bisschen aus dem Nähkästchen plaudern. Leute wie Prof. Schachtschneider und unzählige mehr, Juristen und so weiter, kennen die Rechtslage auch und es gibt gar nicht wenige die Artikel 20GG Abs. 4 für absolut angemessen halte. Ich auch. Setze das mal in den Kontext zur Aussage von Einerdschwaben. Dass ist die von den meisten gefühlte Realität. Ich sage damit nicht dass es jetzt schon so weit ist, dass es aber kommt, dass die Raubnomaden über Menschen herfallen braucht man nicht zu leugnen, denn es passiert bereits jeden Tag und was noch fehlt ist dass es flächendeckend wird. Das ist alles. Es gibt also Recht und es gibt die Anwendung von Recht. Und daran hapert es. Solange die Exekutiv Gewalt keine Handlungsorder bekommt, macht sie nichts. Also wie sagt Einerdschwaben … Der Rechtsweg ist ausgeschlossen … aber wenn du meinst, dann her damit und lass mal die Katze aus dem Sack. Viele Grüße

  27. Wer sich über das Verhalten dieser „Flüchtlinge“ wundert, der wundert sich wahrscheinlich auch, wenn ein in eine Schafsherde eingedrungenes Wolfsrudel zahlreiche Schafe reißt – obwohl doch die Schafe so entgegenkommend waren.

    _________________________________________________
    MERKEL MUSS WEG! – Und das ist alternativlos.

  28. HEINZ BUSCHKOWSKY IM INTERVIEW

    „Großteil der Menschen, die kommen, nicht integrierbar!“

    Auch Berlin-Neuköllns Ex-Bürgermeister Heinz Buschkowsky fordert von Flüchtlingen den Willen zur Integration. Er ist in der Hinsicht aus seiner Erfahrung heraus allerdings alles andere als optimistisch.

    Video:

    http://www.welt.de/videos/article146988495/Grossteil-der-Menschen-die-kommen-nicht-integrierbar.html

    (Aktuelles Interview mit Heinz Buschkowsky von heute, dem 29. September 2015!)

  29. Liebe Politiker, freue mich schon auf den Tag, wo ihr mitsamt euren Invasoren durch die Strassen gescheucht werdet und euch eurer Verantwortung stellen müsst.Dann wisst ihr auch mal was Enteignung mit anschliessender Armut ist!

  30. Und es ist Gebot der Stunde für normale Menschen, sich einmal auszumalen, was noch passieren könnte, wenn dieser aggressiven Forderungskultur, die sich nicht selten in Gewalt entlädt, kein Riegel vorgeschoben wird.

    Das leuchtet zwar jeden normalen Menschen ein,
    nicht jedoch den von allen guten Geistern verlassenen Politikern, Gruen/Roten/SPD durchgeknallten Sozialpolitikern die genau die Forderungen den Asylanten einreden, ihnen Plakete malen, die sie bei ihren Forderungsmaerschen hochhalten.

    Die Gerichte bes. Bundesverfassungegericht entscheiden ebenfalls fuer immer hoehere Geschenke, wie zB Harz Anspruch usw. ohne dass jemals von deren Seite 1 Cent zurueckkommen wird.

    Gerade heute sagt der ehem.
    SPD Bezirkrsbuergermeistern von Berlin:

    „nur die wenigsten der jetzigen Asylanten sind integrierbar“
    nachzulesen bei welt online von heute, 29.09.15

    Gute Nacht Deutschland, der Wahnsinn mit zehntausenden von Sozialtouristen mit denen dieses Land TAEGLICH ueberschwemmt wird, muss gestoppt werden, Jetzt !!!!

    Sonderzuege werden von der DB eingesetzt, die diesen mittellosen, bildungslosen, chancenlosen, integrationsresistenden Mob taeglich in Sonderzuegen aus Salzburg abholen undnach Deutschland karren, angeblich 30 000 allein gestern.

  31. #27 Eurabier

    Damals war ja auch Helmut Schmidt Kanzler – und nicht Mutti!

    _________________________________________________
    MERKEL MUSS WEG! – Und das ist alternativlos.

  32. #36 KDL (29. Sep 2015 16:28)

    Helmut Schmidt schrieb 2008:

    Wer die Zahl der Moslems in Deutschland erhöhen will, nimmt eine zunehmende Gefährdung des inneren Friedens in Kauf.

    Heute würde er dafür aus der SPD fliegen.

  33. SKANDAL!

    Sind die dämlichen Politiker zu allem zu doof? Oder hat das nicht handeln Methode?

    Der dt.doofe Steuerzahler zahlt immer..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Chaos um Sachsens abgelehnte Asylbewerber

    595 Abschiebeflüge gebucht, keiner flog mit

    Dresden – Die Flüge waren gebucht, die Tickets in die Heimat gekauft, die Plätze reserviert. Trotzdem platzte die Abschiebung!
    Allein dieses Jahr wurden 595 Flüge von abgelehnten Asylbewerbern aus Sachsen nicht angetreten.

    Das musste jetzt Innenminister Markus Ulbig (51, CDU) auf Anfrage der AfD im Landtag zugeben. Die Kosten der gescheiterten Abschiebungen: mehrere zehntausend Euro. Als Gründe nennt Ulbig u.a. „Renitenzen während des Abschiebevorgangs“.

    http://www.bild.de/regional/dresden/asylrecht/chaos-um-sachsens-abgelehnte-asylbewerber-42755236.bild.html

    (so sieht ein schwacher Staat aus..!)

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    600 000 abgelehnte Asylbewerber nicht

    abgeschoben – EU verklagt Deutschland

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/stefan-schubert/6-abgelehnte-asylbewerber-nicht-abgeschoben-eu-verklagt-deutschland.html

  34. Wer „todesmutig“ und „in Lebensgefahr“ als „Flüchtling“ ein paar hundert Meter im Schlauchboot aufs Meer gefahren ist, um sich dann von der Bundesschleuser-Marine „retten“ zu lassen, der hat verdammt nochmal ein Anrecht auf soziale Leistungen jeder Art in Deutschland!

  35. #25 HaraldF (29. Sep 2015 16:20)

    Wie wärs mit „Refugee Radio“ (kein Scherz, gibts wirklich!), bezahlt vom Steurzahler … immer die heistesten Tips für bunte Plus-Deutsche, z.b. wo zocke ich am besten ab, wo gibts die heissesten ungläubigen Schlampen, wo ist die Grenze nach Schland schön durchlässig, wo ist mein IS Kontaktmann usw.

  36. Es wurde doch letztlich berichtet, daß die Ausreise abgelehnter Asylbewerber u.a. daran scheiterte, weil die Flugkapitäne der Mitnahme der Rückkehrer aus sicherheitstechnischen Gründen ablehnten.
    Das kann ich auch verstehen. Ich möchte als Passagier auch nicht mit Rückkehrunwilligen im Flugzeug sitzen.
    Das wäre doch eine Aufgabe für das Militär.
    Oder?
    Wie viele Personen passen denn in so ein Militärflugzeug?

  37. Da unsere Politiker das ja alles so toll finden, und für ALLES was diese Invasoren anstellen eine Entschuldigung finden, frage ich mich – warum benehmen wir DEUTSCHEN uns nicht auch einmal so. Wir sind inzwischen nämlich auch traumatisiert. Mir würde das nicht ganz leicht fallen, aber ein Versuch würde ich mit anderen zusammen wagen. Ich möchte auch mehr Rente, meine Zähne soll auch das Sozialamt zahlen. Es ist in diesem Staat alles aus dem Ruder gelaufen und die Politiker schauen doof zu, zu was anständigen sind sie anscheinend nicht fähig.

  38. Mutiger arabischer Politiker:

    Araber müssten die Flüchtlinge aufnehmen, nicht der Westen

    Erstmals hat ein arabischer Politiker das Verhalten der arabischen Regierungen gegenüber den syrischen Flüchtlingen scharf kritisiert: Ayman Odeh, Sprecher der israelischen Araber in der Knesset, sagt: Die arabischen Regimes haben keine Interesse an den Flüchtlingen. Sie haben billige Arbeitskräfte aus anderen Ländern und interessieren sich ausschließlich für den eigenen Vorteil, den sie aus dem Krieg ziehen können.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/09/29/mutiger-arabischer-politiker-araber-muessten-die-fluechtlinge-aufnehmen-nicht-der-westen/

  39. OT,-… Meldung vom 29.09.15 – 11:28 uhr

    Schlägerei in Flüchtlingsheim – vier Verletzte

    Gerolzhofen / Schweinfurt- Ein junger Mann ist mit einem Besenstiel auf mehrere Mitbewohner in einer Asylbewerberunterkunft in Gerolzhofen losgegangen. Warum der Streit eskalierte, ist unklar. Der 21-Jährige verletzte dabei drei andere Männer und sich selbst. Zuvor soll es in der Unterkunft zu Streitigkeiten zwischen den Syrern gekommen sein. Der 21-Jährige und ein Mittäter sollen nun in zwei andere Notunterkünfte in Unterfranken verlegt werden. Warum der Streit in der Nacht zu Dienstag eskalierte und worum es ging, konnte die Polizei nicht sagen.„In den Unterkünften besteht eine große Enge, es treffen verschiedene Religionen, Ethnien und traumatisierte Menschen aufeinander. Wir erleben immer wieder, dass deshalb Kleinigkeiten auf einmal eskalieren“, sagte Pressesprecher Michael Zimmer. Die Polizei registriere in den Gemeinschaftsunterkünften in Unterfranken zwar Straftaten wie Körperverletzung oder Sachbeschädigung. „Gemessen an der Anzahl der untergebrachten Flüchtlinge sind das aber keine besonders auffälligen Zahlen“, so Zimmer.
    http://www.merkur.de/bayern/streit-fluechtlingsheim-gerolzhofen-eskaliert-vier-verletzte-5573700.html

  40. Wenn bei einem Sturm auf ein AMT die Wachmannschaft sich überrennen läßt und von der Schußwaffe keinen Gebrauch macht, dann gehört die Wachmannschaft heimgeschickt. Dazu ist sie nämlich da. Der Revolver ist eben KEINE coole Deko, er ist ein Arbeitswerkzeug.

    Was denkt Ihr, wie brav die sind, wenn 3 davon abgeknallt wurden? Der Schußwaffengebrauch ist hier Dienstpflicht und als sog. „Nothilfe im Amt“ gedeckt

  41. So bewertet das Handelsblatt PEGIDA Demonstranten !

    Die Idioten haben angeblich 400 Leute befragt,
    rausgekommen ist das Ergebniss !

    Wer sind die Pegida-Demonstranten?

    Geschlecht

    75 Prozent der Pegida-Teilnehmer sind Männer.

    Alter

    Die größte Altersgruppe machen mit 37 Prozent die 40- bis 59-Jährigen aus.

    Bildung

    28 Prozent sind Hochschulabsolventen, 18 Prozent haben das Abitur als letzten Abschluss, 9 Prozent haben eine Meisterprüfung abgelegt.

    Beruf

    Fast die Hälfte (47 Prozent) sind Angestellte oder Arbeiter, 18 Prozent Rentner und nur 2 Prozent geben an, keine Tätigkeit auszuüben oder Arbeit zu suchen.

    Einkommen

    Fast 40 Prozent der Teilnehmer verfügen über ein monatliches Nettoeinkommen von mehr als 1500 Euro netto.

    Politische Einstellung

    62 Prozent geben an, keiner Partei verbunden zu sein. 17 Prozent stehen der AfD nahe, 9 Prozent der CDU, 4 Prozent der rechtsextremen NPD, 3 Prozent der Linken. Jeweils 1 Prozent sympathisiert mit SPD, Grünen und der FDP.

    Glaube

    73 Prozent sind konfessionslos, 21 Prozent protestantisch und 4 Prozent katholisch. 2 Prozent gehören anderen Glaubensgemeinschaften an.

    Die Quelle

    Wissenschaftler der TU Dresden haben bei drei Pegida-Demonstrationen zwischen dem 22. Dezember und dem 12. Januar rund 400 Teilnehmer befragt.

  42. Asylkrise: Die Bundesregierung hat die Kontrolle verloren
    Vermutlich weit mehr als 10.000 Flüchtlinge täglich kommen über die Grenze nach Deutschland, melden spärliche Quellen. Offizielle Auskünfte dazu gibt es nicht; entweder haben die Behörden völlig die Kontrolle verloren oder sind nicht mehr bereit, die Zahlen zu nennen. Insgesamt sollen nach offiziell unbestätigten Zahlen allein im September bis zu 250.000 Asylbewerber eingereist sein.(QUELLE R.Tychi)

    Eurabia: Der grosse Dschihad nach Deutschland und EU
    https://dolomitengeistblog.wordpress.com/2015/09/29/eurabia-der-grosse-dschihad-nach-deutschland-und-eu/

    Der Begriff Dschihad
    Anstrengung, Kampf, Bemühung, Einsatz‘; auch Djihad oder gelegentlich in der englischen Schreibweise Jihad) bezeichnet im religiösen Sinne ein wichtiges Konzept der islamischen Religion,
    die Anstrengung/den Kampf auf dem Wege Gottes (al-dschih?du f? sab?li Ll?h / (Quelle? Wiki-Pedia)

    Sie strengen sich sehr an, nach Europa zu kommen, der Einsatz auch, das überwinden des Mittelmeers oder
    das übersteigen der Grenzzäune, der Kampf findet in den Flüchtlingsheimen statt, den Koran zu vreteidigen, oder
    als erster bei der Essensausgabe zu sein.usw

  43. Was im Irrenhaus BRiD abläuft ist Rechtsbruch bzw. Rechtsbeugung in Reinform.
    Vom mittlerweile offen kriminell zu nennenden Politadel durchgeführt (der leider, leider, vom deutschen Michel freiwllig erwählt wurde und von Nichtwählern stillschweigend geduldet wird):

    Art 16a
    (1) Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.

    (2) Auf Absatz 1 kann sich nicht berufen, wer aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaften oder aus einem anderen Drittstaat einreist, in dem die Anwendung des Abkommens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge und der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten sichergestellt ist. (…)
    http://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_16a.html

    Mit anderen Worten: es gibt in Deutschland so gut wie KEIN LEGALES ASYLVERFAHREN!

    Kein einziger „Flüchtling“, der über über Österreich oder Polen, egal ob per Bus, Bahn oder über die grüne Grenze nach Deutschland gekommen ist, hat Anrecht auf ein Asylverfahren!

    Da steht nicht „hat keinen Anspruch“ oder so – da steht: „kann nicht“!

    Dazu die Grundsatzentscheidung des BVerGE vom 14. Mai 1996 (BVerfGE 94, 49 ff.):

    „Wer aus einem sicheren Drittstaat im Sinne des Art. 16a Abs. 2 Satz 1 GG anreist, bedarf des Schutzes der grundrechtlichen Gewährleistung des Absatzes 1 in der Bundesrepublik Deutschland nicht, weil er in dem Drittstaat Schutz vor politischer Verfolgung hätte finden können. Der Ausschluß vom Asylgrundrecht ist nicht davon abhängig, ob der Ausländer in den Drittstaat zurückgeführt werden kann oder soll. Ein Asylverfahren findet nicht statt. Es entfällt auch das als Vorwirkung eines grundrechtlichen Schutzes gewährleistete vorläufige Bleiberecht.“

    Jedes Volk gestaltet sich sein Land selbst! Dito im Arbeitslager BRiD, „man“ muss ja RotGrün verhindern …..

    Und „rechst“, „national“ oder gar „völkisch“, oh Gott oh Gott, bloß nicht.

    So ist es, wie es ist!

    Ändert der schlaue Deutsche seine Haltung zu SICH SELBST sowie zu SEINEM Volk, ändert sich in der Folge auch die Politik.
    Vorher nicht, da schlägt dann die Evolution zu.

  44. #45 sophismos (29. Sep 2015 16:41)

    Kannste vergessen!

    Ich weiss, dass sowohl private Wachleute als auch Polizei in den Flüchtlingslagern nur Dienst nach Vorschrift machen und sich hüten würden, sich mit 2 Mann einem Mob von 100 Leuten in den Weg zu stellen. Da hilft nämlich auch keine Schusswaffe mehr!
    Die sagen ganz offen: Wenns wirklich Ärger gibt, dann rennen wir! Aber so schnell die Füsse tragen!

    Ganz zu schweigen, dass dich der linksgrüne Richter und Staatsanwalt nach Schusswaffengebrach gegen „arme, traumatisierte Flüchtlinge“ erst mal verknacken würde.

  45. #37 Eurabier (29. Sep 2015 16:30)

    …Heute würde er dafür aus der SPD fliegen.
    ————————————————
    Zumindest würde er das gleiche Schiksal erleiden, wie Thilo Sarrazin.

  46. Kann bitte mal jemand gegenchecken – das ist besorgniserregend:

    Nachrichten von Agentur Reuters (Reuters) Mehr als 1500 Personen sind nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) im Irak an Cholera erkrankt. Eine WHO-Sprecherin sagte am Freitag in Genf, zurzeit seien zehn Todesfälle im Norden des Landes bestätigt. Zusammen mit den irakischen Behörden werde versucht, eine Epidemie zu verhindern. Insgesamt seien von 29 000 Fällen wässrigen Durchfalls 1500 Fälle als Cholera bestätigt worden. Erkrankte können innerhalb weniger Stunden an Nierenversagen sterben.

    GRENZE DICHT!!!

  47. Merkel muss weg.
    Doch abtreten und die fette Marie abkassieren (Pension) das geht schon mal gar nicht. Merkel muss zur Verantwortung gezogen werden und alle Politiker auf Bundes- und Landesebene. Sie haben das Recht gebrochen, die Demokratie verraten und den Souverän als Pack und Dreck bezeichnet. Wir vergessen das nicht – das Internet vergisst es nicht.

  48. Der bunte Clown ewiger Unreife winkt dem Volkstod entgegen: Welcome every Body! Der Volkstod winkt quietschvergnügt zurück. Only when I lose myself, singt der destruktive Gutmensch. Dann wird er endlich die ersehnte Erlösung finden, so glaubt er: Die Hoffnung der Welt ruht einzig und allein auf der Selbstabschaffung des Deutschen Volks.

  49. Mühlhausen: Polizeieinsatz am Asylheim
    „Zwei Syrer hatten sich in einen Bus eingeschlichen, mit dem Flüchtlinge in eine andere Unterkunft transportiert werden sollten. Nachdem sie sich – trotz guten Zuredens von Mitarbeitern, Sicherheitskräften und Sprachmittlern – nicht aus dem Fahrzeug entfernen wollten, sei es zu Tumulten gekommen, teilte die Polizei mit. Ein 25 und ein 28 Jahre alter Mann aus Syrien sollen sich geweigert haben, den Bus zu verlassen. Da es zu Aggressionen unter den umstehenden Flüchtlingen gekommen sei, habe die Polizei Pfefferspray und körperliche Gewalt eingesetzt, um die Männer aus dem Bus zu entfernen, heißt es im Polizeibericht. Nachdem sie aus dem Bus geholt worden waren, wurden die Syrer vor Ort medizinisch behandelt. Ihnen drohen nun Strafen wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch. Die Verlegung der 50 Flüchtlinge in andere Unterkünfte wurde planmäßig fortgesetzt.“ http://www.goettinger-tageblatt.de/Nachrichten/Goettingen/Themen/Fluechtlinge-in-der-Region-Goettingen/Polizeieinsatz-an-Fluechtlingsheim-in-Muehlhausen

    Donaueschingen: Besitzer der Schlagwaffen weiterhin unklar
    „Eine Woche nach dem Fund mehrerer Schlagwaffen in einer Flüchtlingsunterkunft in Donaueschingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) ist noch unklar, wer die Besitzer sind. Es konnten keine Spuren sichergestellt worden, denn die zu Hieb- und Stoßwaffen präparierten Stangen und Holzlatten weisen keine glatten Flächen auf, um Fingerabdrücke ausfindig zu machen, wie ein Polizeisprecher am Montag mitteilte. Sicherheitsmitarbeiter hatten die Gegenstände in der Nacht zum Donnerstag unter einer Hecke gefunden. Am vergangenen Dienstag hatten sich rund 400 Menschen in der Unterkunft versammelt, um ihren Unmut gegen die Pläne des Regierungspräsidiums in Freiburg lautstark kund zu tun. Demnach sollen bereits registrierte Flüchtlinge verlegt werden. Beamte hatten die aufgebrachte Menschenmenge wieder beruhigen können. Auf dem ehemaligen Kasernenareal leben derzeit etwa 1600 Menschen.(…)“ http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.fluechtlingsheim-in-donaueschingen-besitzer-der-schlagwaffen-weiterhin-unklar.ab18b142-c528-40c1-aa72-ab801be5351f.html

    Ostdolberg: Probleme an Asylheim
    „Nachbarn des Asylbewerberheims Hermesweg beschweren sich erneut über ihrer Ansicht nach massive Beeinträchtigungen durch Bewohner der Einrichtung. In einem zweiseitigen anonym verfassten Schreiben, das der „AZ“ vorliegt, beklagen sie unter anderem fortgesetzte Ruhestörungen und fordern die striktere Einhaltung der Hausordnung. Sie werfen der Stadtverwaltung zudem Untätigkeit vor. Die Diskussion in der Dienstagssitzung des Ortsausschusses spiegelte die emotionale Stimmung wieder. Sebastian Theismann (CDU) warf Bürgermeister Ruhmöller vor, der Hinweis auf eine eher unauffällige Polizeistatistik sei „Schönreden“. Der reagierte sauer: „Das muss ich als Unverschämtheit zurückweisen!“ Die Stadt tue sehr viel, um die zugegeben nicht einfache Lage an dem vollbesetzten Haus zu entspannen. Die neue Heimleiterin Ergül Aydemir hatte das bestätigt, auf die kürzere, verständlichere Hausordnung, die in jedem Raum aushänge, hingewiesen. Zudem sei gewährleistet, dass von 7 bis 3 Uhr morgens jemand in der Einrichtung anwesend sei.“ http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Warendorf/Ahlen/2100361-Anonymer-Beschwerdebrief-von-Hermesweg-Anliegern-Bewohner-Probleme-an-Asylheim-Ostdolberg

  50. #40 Marie-Belen (29. Sep 2015 16:38)
    Wie viele Personen passen denn in so ein Militärflugzeug?
    ————————————————
    Ekranoplan „Caspian Sea Monster“ kann 1000 Tonnen zuladen.

  51. was sich Deutschland alles antue,mit diesen Invasoren-er soll alle nach Heimat wieder schicken,die Stadt Kobane ist sicher nicht ganz zerstärt,wenn dort manche Leute leben

  52. #40 Marie-Belen (29. Sep 2015 16:38)

    Wie viele Personen passen denn in so ein Militärflugzeug?

    Kommt auf den Typ an, den man chartert (da die deutschen Tralls ja kaum noch fliegen und der A400M am BER-Syndrom leidet).

    In eine Antonow An-12 passen 150; in eine amerikanische C-130 Hercules 92, in eine Trall 93. Gut wäre natürlich die Antonow An-225, das größte Frachtflugzeug der Welt (es gibt zwei Stück, nur eine fliegt, kann man ebenfalls chartern, flog schon Wale). Trägt 250 Tonnen Last.

    Besser sind natürlich Kreuzfahrtschiffe. Da passen zwischen 1000 und 4000 Mann drauf. Alle „Traumatiesierten“ eine schöne Seereise in Luxuskabinen zur Erholung und „Enttraumatisierung“ anbieten. Wenn sie unterwegs den Kahn abbrennen wollen, ist das ihr Problem. (*Träum*, ich weiß).

  53. […]Am Montag versuchten etwa 100 Asylanten das Sozialamt der Stadt Halle zu stürmen und an Verteilungsgüter zu kommen.[…]

    Demnächst auch vor Ihrer Haustür live und in Farbe.
    Wehren Sie sich nicht, wenden Sie keine Gewalt an und bewahren sie vor allem Ruhe!
    Wählen Sie den Notruf und warten Sie auf das Deeskalationsteam im Kontaktmobil. POM Mareike und ihr Team sind speziell dafür geschult, mit einem interkulturellen ergebnisoffenen Dialog auf gleicher Augenhöhe zu erreichen, dass Sie ihre notwendigen Papiere mitnehmen dürfen, ohne dass Ihnen etwas geschieht und geleitet Sie sicher ins Obdachlosenheim, damit Sie eine Bleibe finden.

    Und denken Sie daran, auch weiter SPD zu wählen, die Partei der kleinen Leute und der sozialen Gerechtigkeit.

  54. OT
    Die Österreicher stoppen die Aufnahme – letzter Schritt der Verzweiflung? Danach müssten aber auch gleichzeitig die Grenzen dicht gemacht werden, sonst staut es sich ja im Inland….

    Headline:
    Die Nerven liegen angesichts der immer dramatischer werdenden Flüchtlingslage blank: Während Innenministerin Johanna Mikl-Leitner öffentlich vor einer Eskalation an der Grenze warnt, wurden hinter den Kulissen die Tore der Flüchtlingsquartiere des Bundes für neue Asylwerber geschlossen.

    Copy hier:

    http://www.krone.at/Oesterreich/Fluechtlinge_Aufnahme_in_Verteilzentren_gestoppt-Wirbel_um_Verordnung-Story-474422

  55. #56 Viper (29. Sep 2015 16:52)

    Ekranoplan „Caspian Sea Monster“

    Gibt es dieses sensationelle Ding noch in flugfähiger Form? *Augenaufreiß*

  56. #34 rock (29. Sep 2015 16:27)

    „….kein Riegel vorgeschoben wird.

    Das leuchtet zwar jeden normalen Menschen ein,
    nicht jedoch den von allen guten Geistern verlassenen Politikern, Gruen/Roten/SPD durchgeknallten Sozialpolitikern die genau die Forderungen den Asylanten einreden, ihnen…“

    Auch „rock“ ist der typische deutsche Schlaumeier.
    Hat er nicht jemand vergessen, in seiner Aufzählung?
    Etwa das Merkel von der CDU, den für Einwanderung und Asyl ALLEIN zuständigen Bundesinnenminister die Misere, ebenfalls CDU oder den Bundesfinanzminister Schäuble, CDU, der die BRiD in der EU auflösen will.

    Die sind NICHT von SPD, Grünen oder sonst welchen Roten.

    Die BRiD-Vernichter sind von CDU/CSU!
    Das sind die, die der deutsche Schlaumeier ständig wählt, um die „Roten, SPD und Grünen“ zu verhindern.

    Auch eine Claudia Roth hat exakt NULL Verantwortung für die aktuellen Zustände. Die war nämlich NIE in irgendeiner Regierungsverantwortung.

    Der deutsche Schlaumeier sollte sich erstmal über den Begriff „Verantwortung“ klar werden.

    VERWANTWORTLICH für die Zustände in der BRiD sind CDU/CSU!

  57. Das ist keine Willkommenskultur!

    Ich hoffe doch, daß die ultrarrechtsradikalen Sicherheitsdienstleister sich offiziell für ihre Untaten entschuldigen müssen und ein lebenslanges Haus- und Arbeitsverbot für sie ausgesprochen wird. Zuzüglich Übereignung all ihrer Besitztümer an die armen Flüchtlinge, als Entschädigung für die entstandenen Traumata.

    Wie man sich den neuen Herren im Lande untertänigst gegenüber verhält, demonstriert wieder einmal vortrefflich das bunte, weltoffene, ruckzuck Hausverbot und Strafanzeige, wäre ja gelacht, wenn wir den Dunkeldeutschen nicht beikommen würden!!!:

    http://www.bild.de/regional/koeln/fluechtling/pruegelei-in-der-fluechtlingszeltstadt-42599138.bild.html

    Und wenn das immer noch nicht ausreichten sollte, einfach die Kinder wegnehmen:

    http://www.welt.de/finanzen/verbraucher/article146904927/Nach-Fluechtlings-Hetze-ist-das-Umgangsrecht-in-Gefahr.html

  58. „Meine Güte!“, sagt der Gutmensch, „geht sogar so weit, daß ich Euch Millionen Invasoren reinzwänge, reindrücke, reinquetsche, reinstopfe, reinschaufle, reinpresse, reinstecke, reintue, reinbuttere, reinsetze … bis ihr nicht mehr wisst, wo hinten und vorn ist!

  59. Lichterkette kehrt zurück – Aktion für Flüchtlinge geplant

    Berlin (dpa) – Mit einer etwa 30 Kilometer langen Lichterkette auf der zentralen Ost-West-Achse in Berlin wollen Friedensaktivisten am 17. Oktober ein Zeichen für die Flüchtlingshilfe setzen. «Berlin, Deutschland und die Welt sollen sehen, dass wir nach wie vor zu Flüchtlingen stehen», sagte Pfarrer Peter Kranz vom Ökumenischen Zentrum in Berlin. Die Akzeptanz der Deutschen für Flüchtlinge bröckele ganz stark. Er bekomme bereits Hassbotschaften. Die Lichterkette solle außerdem darauf aufmerksam machen, dass die Fluchtursachen bekämpft werden müssten.

    http://www.n-tv.de/ticker/Lichterkette-kehrt-zurueck-Aktion-fuer-Fluechtlinge-geplant-article16033471.html

    Und die ganz stark brökelnde Akzeptanz soll jetzt mit einer Lichterkette gekittet werden. Das ich nicht lache. Mal schauen ob 20000 Menschen kommen werden. So viele braucht man nämlich locker für 30 Kilometer bei 1,5 Meter Abstand zwischen den Personen.

  60. Es liegt ganz klar auf der Hand: der Zusammenbruch Deutschlands ist gewollt, ebenso die offene Konfrontation zwischen Flüchtlingen und den Deutschen.Und wo könnte man besser provozieren, als in deutschen Regionen, die bisher keinen allzu großen Anteil an Ausländern hatten und wo die Menschen auch nicht gewillt sind, dieses ohne weiteres hinzunehmen, was auch absolut richtig ist
    Es gibt auch keinen Weg daran vorbei: diese Konfrontation wird es geben, dann können sie die Bundeswehr auf die Straßen schicken und anschließend den Polizeistaat ausrufen. Das ist der Plan und ich sehe nicht, wie das vermieden werden könnte…

  61. Es ist sowas von zum kotzen.
    Gerade auf 1-life-Radio. Ein Soooooo lieber Junge aus Eritrea. Er findet hier alles so toll und all die netten Helfer. Es wurde schwer auf die Tränendrüse gedrückt.
    Fluchtgrund war einzig und allein, das er dort hätte zum Militär gemusst, und das ist da seiner Aussage nach kein Vergnügen und sein Papa wär da auch gewesen und zwar 25 Jahre lang und hätte seine Familie nur einmal in Jahr gesehen.
    Von politischen Fluchtgründen hat er kein Wort gesagt.
    Unter den Umständen kann im Grunde jeder, der in der dritten Welt zur Armee muss nach D kommen.
    Für die Moderatoren ganz klar ein Asylant mit Daueraufenthaltsrecht

  62. Polizeigewerkschaft warnt: „Knallharte kriminelle Strukturen“ in Flüchtlingsheimen
    „Nach einer erneuten Massenschlägerei in einem Flüchtlingsheim in Kassel-Calden am Wochenende berichtet Rainer Wendt, der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), von massiven Problemen in Flüchtlingsunterkünften. Gewaltausbrüche in Flüchtlingsheimen sind laut Wendt „keine neue Entwicklung“. „Wir erleben diese Gewalt seit Wochen und Monaten. Es schließen sich Gruppen nach Ethnien, nach Religion oder Clan-Strukturen zusammen und gehen mit Messern und selbstgebastelten Waffen aufeinander los“, sagte der Polizeigewerkschafter. Es würden religiös und politisch motivierte Konflikte und Kämpfe um die Vorherrschaft ausgetragen. „Wenn diese Gruppen nachts aufeinander losgehen, schlafen all diejenigen, die am Hauptbahnhof in München zur Begrüßung applaudiert haben, aber die Polizei ist dann noch wach und steht mittendrin“, sagte Wendt, der „knallharte kriminelle Strukturen“ erkennt, von denen die privaten Sicherheitskräfte in den Unterkünften oft überfordert seien. Um die Lage zu entschärfen, müssten „Christen unter besonderen Schutz gestellt werden“. Sie würden oft massiv bedrängt. Vor allem bei Frauen und allein reisenden Kindern und Jugendlichen gebe es viele Fälle von massiven Übergriffen. „Hier lässt sich das wahre Ausmaß der Gewalt nur schätzen, weil Frauen und Kinder oft aus Angst keine Anzeige erstatten. Da geht es auch um Missbrauch und Vergewaltigung“, sagte Wendt, nach dessen Worten die meisten Gewalttaten innerhalb der muslimischen Gruppen stattfänden. „Da kämpfen Sunniten gegen Schiiten, da gibt es Salafisten unterschiedlichster Ausprägung. Sie versuchen, dort ihre Regeln durchzusetzen. Da werden Christen massiv bedrängt, und die Scharia soll durchgesetzt werden. Frauen werden zur Verschleierung gezwungen. Männer werden gezwungen zu beten. Islamisten wollen dort ihre Werte und Ordnung einführen“, fasst der Polizeigewerkschafter zusammen. Er fordert die schnelle Abschiebung von gewalttätigen Flüchtlingen. „Bei denjenigen, die hier straffällig werden, Verbrechen begehen, muss der Rechtsstaat mit ganzer Härte durchgreifen. Asylbewerber, die sich hier strafbar machen, müssen schnell geprüft und abgeschoben werden.“ ? pnpDas PNP-Interview mit Rainer Wendt lesen Sie am Dienstag, 29. September, in der PNP (Online-Kiosk) – oder hier als registrierter Abonnent.“ http://www.pnp.de/nachrichten/politik/1821864_Knallharte-kriminelle-Strukturen-in-Fluechtlingsheimen.html

    Hat jemand hier evtl. ein PNP-Abo…?

  63. #51 Harpye (29. Sep 2015 16:47)

    Kann bitte mal jemand gegenchecken – das ist besorgniserregend:

    Cholera-Übertragung Mensch zu Mensch nahezu ausgeschlossen.

    Machen Sie sich lieber Gedanken darüber, wie Sie Knüppel und Messer abwehren.

  64. Jeder anerkannte Asylant holt im Schnitt drei bis vier Familienmitglieder nach. Wenn wir 75 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge bekommen, bleiben etwa 40 bei uns. Kommen dann Eltern und Geschwister nach, haben wir von einem Tag auf den anderen 200 obdachlose Personen, die das Recht auf eine Bleibe haben. Die letzten Sozialwohnungen wurden vor 20 Jahren in Haimhausen gebaut und wir haben keine weitere Unterbringungsmöglichkeit. Es gibt in Haimhausen viele Bürger, die von 900 Euro im Monat leben müssen. Diese Leute werden wenig erfreut sein, wenn wir Asylanten in der Vergabe von Sozialwohnungen vorziehen.“

    http://www.merkur.de/lokales/dachau/haimhausen/wohncontainer-asylbewerber-gemeinderat-fluechtlinge-5571219.html

    Tuberkulose bei Asyl-IS in Miesbach!

  65. #77 Viper (29. Sep 2015 17:01)

    Danke! Aber das wußte ich schon. Kenne auch die tv-Doku. Aber die gab es mal, ist alles im Imperfekt; die gebauten Typen (villeicht gab es sogar nur eins) sind verunglückt. Ich meinte, ob jetzt aktuell so einer noch fliegt.

  66. @ #33 Babieca (29. Sep 2015 16:27)

    Also ährlisch, wie die sich benehmen, ächt. Die können froh sein, daß sie überhaupt hier…u.s.w.

    herrlich, köstlich, wunderbar, geehrte Babieca !

    ein Querschnitt der deutschen Umgangssprache verwurzelt im eigenen sächsischen Dialekt der gewöhnlichen Menschen, ja ich mag jede deutsche Mundart, sei sie noch so banal mit den dazu typischen angewöhnten Klang und Ton fälligen Verhaltensweisen egal aus welcher Himmelsrichtung, manchmal ist es zum “ fremdschämen “ aber es ist die Sprache meiner geliebten Kultur aus dessen Mitte ich stamme, und noch besser mit alle dem wird es wenn an Feiertagen viel gesof getrunken wird ;-))

  67. Ich suche sie zwar – aber ohne Erfolg.
    Wo sind eigentlich unsere Jubelgroupies auf den Bahnhöfen und an der Strecke geblieben?
    Ist denen der Malkarton ausgegangen??
    Es ist da irgendwie so merkwürdig still geworden.

  68. Viele freiwillige Helfer versorgten die Menschen in dem Zug mit Decken, Tee und Suppe.

    ————————————————-
    Warum nehmen diese Dummköpfe denn nicht 2 bis 3 dieser Asylanten mit heim ? Ich könnte mir aber denken, das sie ihr Gutmenschentum bezahlt bekommen !

  69. „#45 sophismos (29. Sep 2015 16:41)
    Wenn bei einem Sturm auf ein AMT die Wachmannschaft sich überrennen läßt und von der Schußwaffe keinen Gebrauch macht, dann gehört die Wachmannschaft heimgeschickt. Dazu ist sie nämlich da. Der Revolver ist eben KEINE coole Deko, er ist ein Arbeitswerkzeug.
    Was denkt Ihr, wie brav die sind, wenn 3 davon abgeknallt wurden? Der Schußwaffengebrauch ist hier Dienstpflicht und als sog. „Nothilfe im Amt“ gedeckt“

    Das ist ja wohl ein Witz! Was glaubst Du was dann am nächsten Tag los ist? Ich meine nicht die Reaktion der Medien und der deutschen Politik. Der deutsche Rechtsstaat wird seine ganze Härte gegen die Wachleute zeigen und das nicht ganz zu unrecht. Ich halte es für grundfalsch in solch einer Situation vom Gebrauch einer Schusswaffe zu reden. Wir sollten hier in der Diskussion in der Realität bleiben. Man schießt nicht auf Menschen, nur weil sie ein Sozialamt stürmen.

  70. #87 moldvarpa (29. Sep 2015 17:02)

    Cholera verbreitet sich über Fäkalien. Wenn die Horden überall hinsch…en, egal ob hinter die Hütte oder in den Fluß, geht das Ruckzuck. Deshalb ist es ja auch eine 3.-Welt/ Katastrophenkrankheit, weil dort/ dann überall mangels funktionierender Kanalisation die Kaka rumliegt bzw. in Trinkwasserreservoire gelangt.

    http://www.medizinfo.de/infektionen/bakterien/cholera.shtml

  71. Dieses Verhalten ist doch nachvollziehbar,wie oft hätten wir auch schon mal gerne das Recht in die eigene Hand genommen und mal ordentlich draufgekloppt,nur,wir haben etwas zu verlieren,Geldstrafe,Haftstrafe,Job,Familie,Wohnung ect…
    Dies trifft bei den Invasoren alles nicht zu, sie haben nichts zu verlieren,noch nicht einmal ihre Heimat.
    Da muss dann dafür gesorgt werden,dass genügend „Bimbes“ bei der Völkerwanderung ins Sozialparadies Buntland bei rauskommt.
    Das hier ist nur der Auftakt,von dem was wir zu erwarten haben; und wenn dies nicht bei den Ämtern gelingt,dann muss der Buntlandbürger und die Geschäfte halt herhalten.
    Der Krieg hat begonnen,es will nur kaum jemand wahrhaben…
    Dank allen Politverbrechern,die unser Land ausliefern und ausplündern lassen…

  72. GERMANY JUST SPENT $6.6 BILLION DOLLARS TO BECOME A MUSLIM NATION

    For every 6 legitimate Muslim “migrant refugees”, you have 4 ISIS terrorists in hiding slithering alongside with them. So out of a group of 800,000 migrant refugees, approximately 360,000 of them have terror connections.

    “We had to give a strong signal of humanity to show that Europe’s values are valid also in difficult times. Hungary’s handling of the crisis is unbearable,” said Germany’s Secretary-General Yasmin Fahimi.

    Would it be intolerant, bigoted or racist of me to point out that Yasmin Fahimi’s father was an Iranian and that she is a Muslim? Can you see the whole picture rapidly becoming clearer now?

    http://www.nowtheendbegins.com/blog/?p=35376

  73. #60 Babieca
    #40 Marie-Belen

    Man kann auch einfach 6 große Airbus-Jets chartern. Da passen 300-600 Passagiere rein.

    Und noch eine Anmerkung. Allein Frankfurt fertigt pro Jahr 55 Millionen Passagiere ab, die 10 großen int. Flughäfen in Deutschland zusammen weit über 100 Millionen, 1-2 Millionen mehr bemerken die gar nicht. Das wären ca. 2-4000 Flüge, um die abzufertigen würde Frankfurt nur 20-45 Stunden benötigen, länger nicht. Da man in die Balkanstaaten nicht fliegen würde, wäre es relativ zügig möglich das Chaos zu beenden, wenn denn die Politik wollte. Eventuelle Widerstände einiger Länder ließen sich durch Entwicklungshilfezahlungen für die jeweiligen Staatschefs sicher aus dem Weg räumen.

  74. #90 Babieca (29. Sep 2015 17:07)

    Angeblich gibt es noch 2 Stück. Allerdings nicht mit dieser gigantischen Zulandung („nur“ 300 t)

  75. Nur das Volk von TROJA war bisher so doof die erklärten Feinde in ihre Burg einzulassen!
    Unsere reGIERung toppt das noch indem sie die eigenen Bürger Sklavenarbeit für die INVASOREN verrichten lässt.
    Solch eine Regierung ist gemeingefährlich und gehört hinter „Schloß und Riegel!“

  76. Zum Abwehren von Horden, also der guten alten „Riot Control“: einfach mal bei Israel nachfragen, wie es die fantatischen Moslemmassen in Judäa und samaria im Griff behält, wenn die mal wieder die Checkpoints überrennen wollen. Zwei wichtige Einsatzmittel sind Schallkanonen („Long Range Acoustic Device“, LRAD) und Stinktier Spray, dessen Hersteller sich bezeichnenderweise Odortec nennt – und zwar in beiden Fälle volle Pulle vom LKW aus. Empfehlenswert. Nachmachen!

    https://en.wikipedia.org/wiki/Long_Range_Acoustic_Device

    https://en.wikipedia.org/wiki/Skunk_(weapon)

    Das „Skunk carrying vehicle, Bil’in“ gefällt mir besonders gut.

    :))

  77. Allen, die mir auf meine Frage nach der Kapazität der Personen bzw. Traglast von Militärflugzeugen geantwortet haben, sage ich vielen Dank.

    Ich habe selbst noch recherchiert:

    http://www.luftwaffe.de/portal/a/luftwaffe/!ut/p/c4/NYs7DsIwEAVvtGsjhV9HSAMdNCHpFscyKzl2ZK2ThsNjF7yRphk9HLEQaGVHwjGQxxcOhs_vDfwGlMyH12Az7JRugLLDvh4mCyYGK9Vig3CxSyQxwRKT-FpySqUATzgo3bVqr_7T39P4uPfX5njobu0Tl3m-_ABuBrfB/

    Ich glaube, die üben schon!

    „A400M auf dem Weg nach Afrika

    Wunstorf, 25.08.2015.
    Dieses Mal wird es ein Flug, der an die Grenzen geht. Der A400M fliegt mit einem gut gefüllten Laderaum nonstop in die heißesten Klimazonen des afrikanischen Kontinents. Bei der letzten Einsatzprüfung des neuen Lufttransporters gibt es viele Herausforderungen für Mensch und Material.

    Der Flug ist notwendig, um Arbeitsabläufe mit dem neuen Fluggerät weltweit zu optimieren. Daher auch das maximale „Reisegepäck“. Erstmals 141 Tonnen schwer, hob der A400M heute von Wunstorf ab. Am 31. August wird er wieder auf seinem Heimatflughafen in Niedersachsen aufsetzen. Wenn er alle Tests auf seiner letzten Einsatzprüfungsreise mit guten Noten besteht, könnte eine solche Reise für den neuen Transporter der Luftwaffe bald zur Routine werden“.

  78. #54 lfroggi (29. Sep 2015 16:42)

    In Deutschland verfügen im Jahr 2012 gut neun Millionen Personen oder knapp 13 Prozent der Bevölkerung über einen Hochschulabschluss.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Hochschulabschluss

    Statistisch gesehen ist nach diesen Zahlen die Pedida Demonstranten Zusammensetzung das genaue Gegenteil von dem, was immer von ihnen behauptet wird: Zahnlos, arbeitslos, stinkend und besoffen, Bodensatz der Gesellschaft.

    Es sind überproportional viele Akademiker dabei, ich hab z.B. auch ein Diplom, ein alter Studienkollege ist auch schon mehrfach mitspaziert.

  79. #100 brontosaurus (29. Sep 2015 17:20)

    Über die Doofheit der BRD wird man noch in 2000 Jahren lachen.

    „Deutsche? Das waren doch diese Vollidioten, die ihre eigenen Feinde mit Blumen am Bahnhof abgeholt?“

    Dagegen waren die Leute von Troja vorsichtige Zeitgenossen.

  80. Neues von der Heimatfront im Bankensektor…es beginnt die heisse Phase der Integration……..zu dutzenden werden uns junge Negerhäuptlinge im Designerkleidchen (rote Nike Plastiksportschuhe in Verbindung mit von Neuester Generation Smartphone ausgebeulten Hosenscheisserjeans – Zwickel in Kniehöhe ) zur Kontoeröffnung angekarrt. Immer in Begleitung von ungevögelten Gutmenschinnenkindern oder sonstigem bebrillten Sozialberufslebensversagern..Wir sind verpflichtett jeden Zettel vom Amt als Ausweis zu akzeptieren !!! Eine weitere Legitimation ist auch im Anschluss NICHT erforderlich. Sprich… Oma Trude, die an den Otto Versand 10,-. Euro bar einbezahlt und sich nicht mit einem amtlichen Ausweis legitimieren kann, wird wieder heimgeschickt !!!Die alte Nazisau… Kunta Kinte, Matumbo und Ali bekommen Ihr Konto und Ihre Kärtchen um das sauer verdiente Sozialhilfegeld auch per Sepa Überweisung ja pünktlich zu erhalten. Namen, Herkunft und Geburtsdatum frei erfunden…wen kümmerts? ..Geldwäschegesetz außer Kraft gesetzt..Egal. Banken denken über Willkommensfilialen mit arabisch und englisch sprechenden Mitarbeiter nach und so etwas gibt es auch schon in Hamburg und Berlin ….Spendenaufrufe in der Belegschaft…..Gebührenfreie Konten für Flüchtlinge….die Tage in einem funktionierenden – zivilisierten Land sind gezählt .

  81. Bald kommen die Flüchtlinge beim aufdrehen aus ihrem Wasserhahn, denn

    OT,-…Meldung vom 29.09.15 – 16:27 Uhr Uhr

    Sachsen: Probleme mit abgelehnten Asylanten – sie weigern sich zu gehen

    In Sachsen leben derzeit rund 5.000 Asylbewerber, deren Anträge abgelehnt wurden und die abgeschoben werden könnten. Und diese Zahl steigt immer weiter. Doch viele Abschiebungen scheitern, oft wegen „Renitenzen während des Abschiebevorgangs“. So wurden zum Beispiel alleine in diesem Jahr bisher 595 Plätze in Flugzeugen für die Ausreise abgelehnter Asylbewerber gebucht. Jedoch trat nicht ein einziger von ihnen die Heimreise an.
    http://www.shortnews.de/id/1173107/sachsen-probleme-mit-abgelehnten-asylanten-sie-weigern-sich-zu-gehen

  82. #91 Waldorf und Statler (29. Sep 2015 17:09)

    Ich mag die Mundart-Färbungen auch. Noch schöner wird es, zu raten, woher genau in einem bestimmten Bundesland jemand kommt. Mein Lieblingsmelker („Schweizer“ heißt da der Melker) aus Kappeln, 70er Jahre, sprach Angeliter Platt. Er heiratete eine Frau aus Maasholm. Der Kappelner Bauer, Arbeitgeber, hatte einen Bruder in Rabenkirchen. Also drei Orte in Angeln, nicht sonderlich weit auseinander. Alle drei haben mir damals gezeigt, welche Nuancen innerhalb des Angeliter Platts selbst zwischen Dörfern und Städten bestehen.

    Als ich in den USA war – fuhr mal kreuz und quer per Amtrak durch den Kontinent, mein Englisch war damals bereits „Native“ – lernte ich das größte Vergnügen von Reisenden kennen: Dialekte raten. Texas, Chicago, New York, Memphis, Denver, Kalifornien, Idaho sind einfach, aber dann gibt es Millionen weiter Nuancen. Herrlich.

    Das gleiche gilt für jeden Ort und jede Sprache der Welt: Dialekte und Dialekte innerhalb der Dialekte. Man paßt sich übrigens automatisch und unbewußt der jeweiligen Sprachmelodie an…

    Gut, Mohammedaner nicht. ;).

  83. Bald werden sie wie Heuschrecken über die Supermärkte herfallen! Die ehrlichen Käufer schauen in die Röhre uns bekommen nur noch Reste. So mancher kleinerer Händler wird pleite gehen.

    Und deshalb: Denk daran, schaff Vorrat an!

  84. #108 Waldorf und Statler

    Deshalb sage ich ja, die Bundesregierung muss eigene Airbus-Jets chartern. Wenn eine Ladung in ein Land voll ist, geht er ab der Flieger. Während des Fluges können die dann rumschreien soviel sie wollen. Spätestens über der Wolkendecke geben die eh auf.

  85. Ich bin fassungslos!
    wie lax hier einige User den Übergriff, nichts anderes ist ein Sturm auf eine Behörde,abtun. Bin kein Jurist aber Straftaten wie Hausfriedensbruch usw dürften da schon vorgekommen sein. Die Security ist dafür da die Mitarbeiter und im Amt befindlichen Menschen zu schützen. Diese Kriminellen verstehen keine andere Sprache.
    Denen muss deutlich gezeigt werden das so etwas hier in D nicht geht.

  86. „Wenn es dem nationalen Selbstbewußtsein in und außerhalb Deutschlands gelingen sollte, Europa nochmal von einer Multikulturalisierung abzuhalten, dann wird das Ergebnis nicht die Renationalisierung Europas – und damit der Sieg der Freiheit – sein, sondern die Beseitigung der Deutschen Volks in Europa!“

  87. #73 Babieca (29. Sep 2015 16:54)

    Besser sind natürlich Kreuzfahrtschiffe. Da passen zwischen 1000 und 4000 Mann drauf.

    Ob die retournierten sich als Kreuzfahrer auf einem Kreuzfahrtschiff wirklich wohlfühlen?

    Bei dieser kultursensibleren Lösung passen viel mehr in eine Ladung und viele sind praktischerweise sogar schon in Container vorverpackt:
    http://www.noz-cdn.de/media/2015/03/05/56428972_full.jpg
    Fasst 19224 Container, das wären dann 1-3 Fuhren und der Spuk ist vorbei.

  88. #108 Waldorf und Statler (29. Sep 2015 17:34)

    So wurden zum Beispiel alleine in diesem Jahr bisher 595 Plätze in Flugzeugen für die Ausreise abgelehnter Asylbewerber gebucht. Jedoch trat nicht ein einziger von ihnen die Heimreise an.
    ————————————————
    Was passiert, wenn ich meinen Strafzettel nicht bezahle? ….. Aha, genau.

  89. Österreich

    MUTTER SCHLÄGT ALARM

    Wirbel im Gymnasium Laa: Neue Schüler sprechen nur Arabisch

    Die Mutter einer Oberstufen-Schülerin am Gymnasium Laa (Mistelbach) erzählt besorgt: „Meine 14-jährige Tochter hat drei neue Mitschüler in der 5. Klasse. Einer spricht gebrochen Englisch, die anderen zwei nur Arabisch. Noch dazu sind da Burschen dabei, die 17 oder 18 Jahre alt sind.“

    Landtagsabgeordneter Udo Landbauer (FP) versteht die Sorgen der Mutter: „Bei schulpflichtigen Flüchtlingen ist es klar, dass diese schnell in eine Klasse kommen. Aber in Höheren Schulen oder Oberstufen haben Flüchtlinge ohne jegliche Deutschkenntnisse nichts zu suchen. So wird die Leistung nach unten nivelliert, das verträgt unser Bildungssystem nicht.“

    Landesschulrat Hermann Helm dazu: „Es sind außerordentliche Schüler. In Fächern, wo die Sprache nicht so wichtig ist, wie Musik oder Turnen, nehmen die Kids teil. Und sonst lernen sie vor allem Deutsch und werden zudem nicht benotet.“

    http://m.heute.at/news/oesterreich/noe/art23654,1216481

  90. #108 Waldorf und Statler

    Was ist auch von INVASOREN anderes zu erwarten?

    Da muss die Staatsmacht durchgreifen egal was irgendwelche Hippies dazu sagen.

    Aber der liebste Mensch auf der Welt der Deutsche will ja keine Bad Publicity. Gott ist das Deutsche Volk gesegnet. Mit Dummheit

  91. #45 Heisenberg73 (29. Sep 2015 16:31)
    Wer „todesmutig“ und „in Lebensgefahr“ als „Flüchtling“ ein paar hundert Meter im Schlauchboot aufs Meer gefahren ist, um sich dann von der Bundesschleuser-Marine „retten“ zu lassen, der hat verdammt nochmal ein Anrecht auf soziale Leistungen jeder Art in Deutschland!
    ———————————————–
    Es ist deine Meinung !Ok

    Aber dann zahle auch alles für das Gesindel !
    Aber ich vermute dann hört dein Gutmenschentum wohl auf .

    Aber verlange nicht das die Allgemeinheit es bezahlt. ich würde keinen Cent geben , lieber gebe ich einem Obdachlosen eine Dose Bier aus!

  92. Macht doch nichts. Mit solchen Aktionen machen sich die Invasoren immer unbeliebter.
    Hoffentlich merken es auch die Gutmenschen.

  93. Wenn der Bürgerkrieg ausgebrochen ist, zeige ich Euch dann in Kürze, was sich tatsächlich in dem sprechenden Hosenazug befindet – versprochen.
    Der VW-Skandal geht mir sowas am Ar*** vorbei. Alles nur Ablenkung, denn die Damen und Herren haben über Jahre ein Schweinegeld verdient.

    Trotdem sollte sich JEDER eine Waffe besorgen, vor Allem, wenn er seine Kinder beschützen möchte.

    Aber vorher: MERKEL MUSS WEG!

  94. #118 havel

    Manche Gutmenschen merken es bestimmt. Es gibt aber Hardcore-Gutmenschen an denen alles abprallt. Diese würden sagen: „Die armen Menschen sind völlig traumatisiert. Und dazu kommt die Enge im Flüchtlingsheim und außerdem die ungewissen Zukunftsausichten. Da reagiert man zwangsläufig mit Gewalt. Schließlich hat bereits Claudia Roth gesagt, dass Gewalt immer auch ein Hilferuf sei“.

  95. „Diese Informanten verbinden sich mit Spitzeln in den jeweiligen Staaten, deren Sozialsysteme ausgenutzt werden sollen.“
    Handy Verbindungen kappen! GSM Jammer-Handy Blocker zulegen Bürgerwehren damit ausrüsten und vor Heimen damit patroullieren..

  96. #15 AtemStockt (29. Sep 2015 16:08)

    Wurde per Presse nicht gesagt, dass die deutschen Straßen sicherer sind?

    Immer wieder, wenn ich Polizeiberichte oder in den Medien lese, hier 4 Tote, dort 2 Tote im Straßenverkehr.

    Fällt es nur mir auf, dass sich die schweren und tödlichen Unfälle häufen?

    ————–

    Nein, mir fällt das schon seit Monaten auf. Die Presseportale der Polizei sind täglich voll mit Unfallberichten. Unabhängig davon ist es interessant, in den jeweiligen Portalen mit dem Suchbegriff „Antanzen“ zu filtern. Das sind die Delikte der MUFL. Mein lieber Scholli, da kommt erst noch etwas auf uns zu. Die sind nicht erzieh- geschweige denn integrierbar.
    z.B.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/suche.htx?q=ant%C3%A4nzer

  97. Dies ist nur einer der vielen Anfänge wenn Deutschland 2016 in einen Umverteilungs-Bürgerkrieg schlittert

    http://krisenfrei.de/cia-prophezeit-buergerkrieg-in-deutschland-und-eu/

    Deshalb der dringende Rat an alle verbliebenen authochtonen Deutschen in Grossstädten und Ballungsgebieten, a u s w a n d e r n !

    – Auswandern nach Latein- oder Mittelamerika wo die orientalische Mondgötzensekte noch nicht Fuss gefasst hat oder ins katholische Irland, Polen, Slowakei, Ungarn, Baltenstaaten, wo die katholische Kultur unter der Mehrheit der Bevölkerung noch Schutz bietet.

    – Wer über wenige finanzielle Mittel verfügt, sollte sich um eine erschwingliche Wohnung auf dem Lande bemühen, umso weiter weg von jeder Grossstadt / Ballungsgebiet umso besser. Zum Beispiel die Eiffel oder Mecklenburg bieten erschwingliche Immobilien an in der nicht einmal die Flüchtlingsindustrie auf die Idee käme, Invasoren anzusiedeln, deshalb umso besser für den authochtonen Deutschen.

    2016 ist das unabwendbare Krisenjahr Deutschlands und umso weiter man von den Schlachtfeldern deutscher Grossstädte entfernt ist, umso höher die Überlebenschancen.

  98. Wenn die sich so benehmen.
    Nicht fragen gleich schlagen und in einen Viehtransport sofort ab.

    Asyl adeeeeeeeeeeeeeeee wer sich so benimmt muss gleich weg,damit das keiner als Beispiel hat.

    Die kommen sich vor wie die Götter und das muss sich ändern.

    Mit Waffengewalt abschieben sofort.

    Das ist höchste Gefährdung der öffentlichen Sicherheit und bedarf den Notstand.
    Schutz des deutschen Volkes gegenüber ausländischen Agressoren.

  99. Blöd – ONLINE…

    1 FC KÖLN schreibt bei Facebook

    gegen Flüchtlings-Gegner !

    „Wir sind auf eure Likes nicht angewiesen!“

    Wer gegen Flüchtlinge hetzt, ist beim 1. FC Köln nicht willkommen: „Wir sind auf eure Likes nicht angewiesen“, kommentiert der Verein Hass-Kommentare auf seiner Facebookseite.

    Hintergrund: Am Wochenende hatte der FC auch 1000 vor allem jugendliche Flüchtlinge zum Spiel eingeladen. „Danke, 1. FC Köln“ bedankten sich die Menschen mit einem Riesen-Banner auf der Ost-Tribüne.

    „Es gehört zu den wichtigsten Werten des FC, Toleranz und Integration über den Sport vorzuleben und Menschen zu unterstützen, die unsere Hilfe benötigen“, hatte FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle vor der Partie gesagt.

    Die kleine Großzügigkeit gegenüber Flüchtlingen passte nicht jedem. „Scheiß Aktion“, kommentierte einer bei Facebook. Warum man nix für Deutsche mache, oder für Obdachlose, Flüchtlinge bekämen eh schon genug Zucker in den Popo geblasen – und noch mehr Stammtisch-Parolen von der rechten Seite.

    FC-Präsident Werner Spinner lässt sich von den Querulanten nicht beirren – angeblich habe es wegen der Flüchtlingsaktion sogar schon Mitgliedsaustritte gegeben: „Wer meint, deshalb den FC verlassen zu müssen, der war ohnehin im falschen Club.

    http://www.bild.de/regional/koeln/facebook/fc-geht-gegen-hetzer-vor-42766404.bild.html

  100. Etwa vor einem Jahr gab es hier auf PI ein Video zu sehen, wo türkische Bengels einem deutschen Jungen die Jacke abzogen und ihn wohl auch verprügeln wollten. Aber was sie auch taten, der Junge wehrte sich nicht. Darüber war der Anführer der kleinen Misttruppe ganz verzweifelt, man sah es seiner Miene und Gesten an.
    So empfinde ich Deutschland im Moment der aktuellen Invasionszahlen. Deutschland wehrt sich nicht, ist feige. Versucht sich mit Sozialleistungen wegzuducken. Das wird nicht funktionieren und ein Bürgerkrieg wird uns aufgezwungen, von wem auch immer.

  101. # 17 Tolkewitzer

    Leute, deckt Euch zumindest mit Eß- und Trinkbarem ein!

    Schon passiert. Und morgen mache ich meinen ganz persönlichen Bankrun. Und auf dem Rückweg Flugblätter verteilen, dass Merkel gestürzt werden muss!!!

  102. #122 KDL: Claudia Fatima hat Recht! Auch Anders Breivik hat bestimmt nur um Hilfe gerufen!
    MfG C.
    alias Pack
    alias Abschaum

  103. Über die Grenze in Passau kommen seit dem 08.09.2015 NACHWEISLICH mehr als 10-20000 !!! Illegale nach Deutschland. T Ä G L I C H !!!.Tendenz Stark Steigend

    Von der Grünen Grenze , wo TÄGLICH etwa die gleichen Mengen ins BRD Staatsgebiet einfallen mal abgesehen !!!

    (Quelle : Kriminal Oberkommissar, versetzt aus NRW nach Passau )

  104. #133 noreli

    Türkische Bengel, die andere verprügeln?

    Eine üble Prügelattacke hat in Karlsruhe in der Nacht zum Dienstag um 2.45 Uhr die Polizei auf Trab gehalten. Zwei Männer im Alter von 25 und 26 Jahren schlugen und traten an der Straßenbahnhaltestelle Durchlacher Tor auf einen Mann ein. Auch als das Opfer auf den Boden lag, ließen die türkischstämmigen jungen Männer nicht von ihm ab und traten weiter auf ihn ein.
    Ein 22-jähriger Kumpel filmte die brutale Attacke mit einem Handy und feuerte die Schläger zusammen mit einem weiteren Mann (21) lautstark an. Glücklicherweise waren Zeugen vor Ort, die den Notruf wählten. Die Polizei rückte mit sieben Streifenwagen aus. Noch am Tatort konnten die Beamten die stark alkoholisierten Täter fassen und festnehmen.

    http://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Karlsruhe-Betrunkene-treten-brutal-auf-Mann-ein-Kumpel-filmt-die-Tat-_arid,1049826.html

    Interessanterweise findet man das Wort türkischstämmig nicht im Polizeibericht.

  105. #17 Tolkewitzer (29. Sep 2015 16:10)
    Leute, deckt Euch zumindest mit Eß- und Trinkbarem ein! Es wird nicht mehr lange dauern, dann gibt es kein Geld mehr, dann gehen die „Facharbeiter“ die Supermärkte plündern. Und es wird sich keiner entgegenstellen!
    Wenigstens für 4 bis 8 Wochen sollte man Vorräte haben, bis das Militär die Unruhen im Griff hat.
    In meinem Umfeld schütteln alle ungläubig mit dem Kopf, wenn ich so etwas sage, denn schließlich ist laut „Sächsischer Zeitung“ ja alles in Ordnung.
    Aber Ihr und ich wißt es besser! Und es dauert nur noch wenige Wochen, der Kollaps deutet sich vehement an.

    Welches Militär? Die Bunte Wehr ist damit beschäftigt immer neue Invasoren ins Land zu holen und denen die Toiletten zu putzen. Die ziehen sogar in Zelte im Wald damit die neuen Herren in den Kasernen schlafen können.

    Wer auf die hofft ist verloren.

  106. @ #11 Drohnenpilot

    Ich sehe es genauso. Was will die Polizei tun, wenn in einer Großstadt in verschiedenen Vierteln jeweils ein- oder zweihundert „Flüchtlinge“ Amok laufen, Haustüren eintreten, rauben und brandschatzen? Aber ich schätze, so wird es im Winter kommen.

  107. Unsere laschen Sicherheitsorgane schaffen es nicht,abgewiesene Asylforderer in ihre Heimat abzuschieben aufgrund renitenten Widerstands!Das ist doch einfach nur lächerlich,peinlich und zum Schämen!Was haben wir zu erwarten,falls wir,das Volk mal Schutz und Hilfe brauchen?Von denen haben wir nix zu erwarten,Selbsthilfe ist angesagt,traurig aber wahr.

  108. Was mag passieren, wenn den Neubürgern jemand erzählte, dass es sich bei den Schoko-Nikoläusen der Vorweihnachtszeit um Mohammed-Karikaturen in 3D handelt. Das hätte wahrscheinlich eine ähnliche Brisanz, wie Seiten aus dem Koran ins Klo zu werfen. Der komplette europäische Einzelhandel würde daraufhin das Opfer einer ungeahnten Zerstörungswut werden. Hoffentlich erfolgt eine aufklärende Vorbereitung auf die Weihnachtszeit in den Aufnahmelagern.

  109. Abgesehen von all den Schreibfehlern interessanter Text, auch wenn nichts Neues. Über die Vorkommnisse in Halle gab es bereits früher in anderen Blogs zu lesen, inkl. Videos.
    Übrigens heisst es wohl Kollaborieren, nicht kolabieren.
    Ich frage mich, weshalb PI sich nicht wichtigeren Stories zeitnah annimmt. Als herauskam, dass die Fotos von dem Ertrunkenen Kind in Griechenland gestellt waren, weigerte sich PI beharrlich, darüber zu berichten, obschon belastendes Bildmaterial vorlag. Anstattdessen werden zum x-ten Mal Empörungsartikel publiziert, die nichts Neues beinhalten und zu deren Schluss sowieso jeder Leser schon längst selber gekommen ist. Ich weiss drum nicht so recht, was ich mittlerweile von der journalistischen Qualitaet von PI halten soll…

  110. #144 Wir sollten uns auch davor hüten, nur wegen orthographischer Mängel einen ansonsten guten Artikel zu kritisieren. Das ist in Online Publikationen nicht zu vermeiden, wo in der Regel kein teures Lektorat zur Verfügung steht und ist auch in großen politischen Online Zeitungen häufig.

    Übrigens, wenn man Erbsen zählt, sollte man mit gutem Beispiel vorangehen: Sich dessen annehmen wird mit Genitiv konstriert, auch wenn die halbe Journaille mittlerweile auch mit den Kasus schlampert.
    Es muss also heißen: Ich frage mich, weshalb PI sich nicht wichtigerer Stories zeitnah annimmt. ok?

    Der wichtigste Gedanke dieses Artikels ist aber etwas sehr Bemerkenswertes:

    Dass dieser Staat sukzessive zur Plünderung freigegeben wird.

  111. Sehr schön; damit sinkt in Zukunft hoffentlich die Motivation und verfügbare Arbeitszeit der Sozialamtsmitarbeiter, um echte, deutsche Hilfebedürftige zu schikanieren. Denn Ungeheuerliches wird dort mit den kranken Menschen und ihren Angehörigen gemacht!
    Oder aber die Schergen toben sich erst recht an den Deutschen aus, bei denen sie nicht befürchten müssen, vermöbelt und gemessert zu werden, wenn sie Leistungen verweigern und bürokratischen Terror ausüben.
    Irgendwer muss den ganzen Spaß ja bezahlen – das könnte zu erhöhtem Druck auf deutsche Erwerbsunfähige bzw. die ärztlichen Gutachter führen, um jedes bisschen womöglich doch noch verbliebene Arbeitsfähigkeit herauszuquetschen.
    Bisher gilt nämlich als voll erwerbsunfähig, wer weniger als drei Stunden täglich arbeiten kann.
    Im Fernsehen sagte aber neulich eine Asylindustrielle, man bräuchte auch Ehrenamtliche, die nur sporadisch mal 1-2 Stunden aushelfen.
    Vielleicht prüft man daher irgendwann auch die ganz Kranken noch mal, ob sie nicht vielleicht doch arbeitsmäßig die ein oder andere Stunde für die bunte Republik zu verwerten sind.

  112. #17 Tolkewitzer (29. Sep 2015 16:10)
    Wenigstens für 4 bis 8 Wochen sollte man Vorräte haben, bis das Militär die Unruhen im Griff hat.

    ####### ANTWORT ######

    #140 Hans_im_Glueck (29. Sep 2015 19:53)
    Welches Militär? … Die ziehen sogar in Zelte im Wald damit die neuen Herren in den Kasernen schlafen können. Wer auf die hofft ist verloren.

    .:|:..:|:..:|:..:|:..:|:..:|:..:|:..:|:..:|:.

    Den meisten ist noch nicht klar, dass WIR es sein werden, die kämpfen müssen. Irgendwann wird jeder die Wohnung verlassen müssen. 4 Monate in der Wohnung, hat das schon jemand überhaupt versucht. Das sind dann die Profis mit voll ausgerüsteten „Tresor Panic Rooms“ mit Profiausrüstung, Kostenpunkt 100 Mille Euros.

    DER NORMALBÜRGER WIRD ABER KÄMPFEN MÜSSEN!

    Genau, weil er gar nicht die Ausrüstung hat, die ein Ultra-Long-Hiding (Verstecken) erFORDERT.

    10.000 Aggressoren pro Monat sind 5.000 kampferprobte, muskelgestählte Muslime pro Monat, die das Land des Krieges (BRD) erobern müssen, damit es endlich zu IHREM islamisierten Haus des Friedens mit Allah als OBERSTEM mit dem Recht der SCHARIA wird.

    Da wir ihnen die Häuser und Frauen verwehrt haben und ihre Aussichten schwinden, ihre Familien nachholen zu können, werden die uns bald gewaltig zürnen und mit brutaler Gewalt antworten, sich das holen, was sie sich bei der Ankunft in der BRD erhofften. Und das ist ganz schön viel: Haus, gefügige Frauen.

    also an alle, die glauben, sich verstecken zu können. Waffen zur Verteidigung sind billiger als zweifelhafte Bevorratungen und Verstecke.

    Die werden ganz schnell von alleine entstehen, weil es viele Tote geben wird.
    Dabei entstehen automatisch verwaiste Wohnungen.

    Hans_im_Glueck hat vollkommen RECHT.

    Bitte nicht auf die Bundeswehr hoffen, die wird im Zweifelsfall sogar dazu eingesetzt,
    jeden aufständischen Bürger am Widerstand gegen die Eroberer hindern. Das wird wie üblich in Sozi-Gesellschaften Spezialisten überlassen. Das DUMME ist nur, wir können nicht warten, bis die bei unserem Wohnort endlich vorbeikommen und die Eroberer einsammeln, zwischenzeitlich würden wir ansonsten das Gras von unten sehen.

    Denkt auch daran, nicht nur eine Waffe für euch selbst zu haben, sondern gleich eine Gruppe bewaffnen zu können, weil als Einzelkämpfer kann man sich den Rücken nicht freihalten. Es geht nur in der Gruppe.

Comments are closed.