imageAm Mittwoch startete ein Aufzug unter dem Motto „Status für Kurdistan – Freiheit für Öcalan“ mit rund 80 kurdischen Männern und Frauen gegen 9:50 Uhr am Willy-Brandt-Platz in Remscheid mit dem Etappenziel Hückeswagen. Gegen 13 Uhr kam es an der Straße Bergisch Born in Remscheid zu Übergriffen durch etwa 80 Türken.

Diese versammelten sich spontan mit mehreren Fahrzeugen in der Nähe der Balkantrasse und störten die Veranstaltung. Laut Polizeiangaben fuhren dabei einige Störer gezielt mit ihren Autos auf vereinzelte Versammlungsteilnehmer zu. In der Folge kam es zu Steinwürfen aus beiden Gruppierungen, auch gegen die eingesetzten Polizeikräfte. Eine Beamtin wurde durch einen Stein am Kopf getroffen.

Die Polizei setzte Schlagstöcke und Pfefferspray ein, um die randalierenden Kontrahenten voneinander zu trennen. Die stark befahrene Bundesstraße 51 musste in Bergisch Born für die Dauer der Auseinandersetzung komplett gesperrt werden. Daher kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Während sich die Demonstrationsgegner mit ihren Fahrzeugen fluchtartig entfernten, setzte sich der Aufzug auf der Balkantrasse wie geplant in Richtung Hückeswagen fort.

(Auszug aus einem Artikel der Rheinischen Post)


Kommentar: Hätten Deutsche eine Ausländerdemo überfallen, würden jetzt sämtliche BRD-Politer samt Lügenpresse hyperventilieren und flammende Reden gegen sonstwas halten. So bleibt es eine unaufgeregte Meldung im „bunten und vielfältigen“ Deutschland des Jahres 2015.

In diesem Zusammenhang möchten wir auch nochmals an den auf deutschem Boden ausgetragenen türkischen Wahlkampf im Frühling dieses Jahres erinnern. Damals versammelten und demonstrierten zehntausende rechte und rechtsextreme Türken, ohne dass dies größer thematisiert worden wäre (PI berichtete hier).

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

61 KOMMENTARE

  1. Hätten Deutsche eine Ausländerdemo überfallen, würden jetzt sämtliche BRD-Politer samt Lügenpresse hyperventilieren und flammende Reden gegen sonstwas halten.

    Und Sigmar Gabriel wäre schon vor Ort.

  2. Oh, ich hatte heute Mittag zwei Teilnehmer neben mir auf dem Bahnhof …

    Wollte erst wegen der Flagge fragen, habe mich dann doch nicht getraut.

  3. Is doch normal,wen interessiert das?
    Bei Merkels gibts heute in der Datscha Linsensuppe und Bahnhofsglotzen in Neualeppo.
    (Füher MÜnchen)

  4. Ach, diese schöne friedliche Buntheit…mir schmilzt das Herz.

    Was bin ich froh, daß wir davon noch mehr bekommen.
    Allein an diesem Wochenende tausendfache bunte Freidlichkeit zur Bereicherung des Abendlandes, das ohne diese Plusmenschen dem Untergang geweiht wäre.

  5. 80 Türken und 80 Kurden polieren sich an einem Werktag gegen 13.00 Uhr die „Fresse“, während der Michel in der Arbeit rödelt.

    Immer und immer wieder:

    Macht in eurem Umfeld,sei es Firma oder Sportverein, Werbung für die AfD. Die wahrscheinlich letzte demokratische Möglichkeit, um zumindest annähernd eine mutige Politik ähnlich Orban zu erreichen.

    Die AfD sollte sich klar als nationalkonservative Partei bekennen, ansonsten wird das nichts.

  6. Haben die Obertürken sich schon betroffen gezeigt ob dem Haß, der Gewalt und dem Rassismus ihrer Landsleute?
    Das was sicherlich nur türkisches Pack, Dunkeltürken sozusagen und keine von den Edlen und Guten aus der Helltürkei!
    🙂

  7. @1 Cendrillon

    Wer wie Sigmar Gabriel seine eigenen Genetalien, wegen übermäßigen Fettaufbau in der Bauchgegend, nicht mehr sehen kann, der kann auch eine solche Kleinigkeit schnell übersehen.

  8. Primitivkulturen.
    Mir wird nur noch übel, wenn ich sehe, wie die sich in einem Land aufführen, in dem die absolut nichts zu suchen haben.

  9. #5 UAW244 (05. Sep 2015 20:56)
    […]Macht in eurem Umfeld,sei es Firma oder Sportverein, Werbung für die AfD. Die wahrscheinlich letzte demokratische Möglichkeit, um zumindest annähernd eine mutige Politik ähnlich Orban zu erreichen.

    Die AfD sollte sich klar als nationalkonservative Partei bekennen, ansonsten wird das nichts.[…]

    Was genau soll die AfD jetzt (noch) konkret tun?!

  10. 80 Türken wurden angegriffen
    80 Kurden wurden angegriffen
    =
    160 Angriffe auf Ausländern
    =
    160 rechtsradikale Übergriffe

    Mehr Geld gegen Rächz!!!

  11. Na das nenn ich mal multikulturelle,bunte und bereichernde Folklore.
    Schade das es davon keine Aufnahmen mit anschließender Ausstrahlung in DDR I oder
    DDR II gibt.So hätten alle was davon.

    Der Staatsfunk gönnt uns aber auch gar nichts.

    Wo wir ihn doch finanziell großzügig aushalten…

  12. Seit Jahren werden deutsche Demonstrationen verboten bzw. durch Blockaden verhindert – aber dieses Gesindel, dass sich hier durchschlaucht, trägt auch noch seine Konflikte auf unserem Boden aus.

    In der DDR wäre das nicht möglich gewesen – und davor auch nicht.

  13. Hoppla !

    Wie Damals Bonn noch Bundeshauptstadt war …. ja – das war eine ganze Zeit
    normal, dass sich Anhänger der PKK hier gewaltsam Gehör verschafft haben.

    Offensichtlch haben einige den Regierungsumzug des
    P rominentes A usländerbevorzugendes Collektives Konsortium
    als „Fachkraft“ noch nicht mitbekommen.

    Vielleicht als Hilfsmittel unserer tolleranten, bestverdienenden Fussballspieler
    und an die schönen Spiele 2006; Hallo Kurden und Türken: BERLIN, BERLIN, Mensch fahrt doch nach BERLIN!

    Remscheid (Tal runter und der nächste Hügel wieder rauf) ist für Demos echt ungeeignet.

  14. #11 5to12 Dunkeltürken ist rassistisch?
    Also, die Kiste Bier mußt Du Dir vom Gauck abholen.

    Häuptling Gauck sprach von den Helldeutschen (das sind die Guten)
    und den Dunkeldeutschen (das sind die Bösen)!
    Und wenn es der Gauck sagt, wird das sicherlich stimmen!
    Und dann dann wird es doch bei den Türken auch so sein?!
    🙂

  15. #10 PEGIDA muss wachsen: die sollen gehen.
    Ja, das wäre das einzige Richtige.
    Die Türken + Kurden sollen sich in der Türkei / Kurdistan weiter prügeln.

  16. Remscheid liegt doch in NRW.

    4 Millionen Türken in Deutschland aber allein in NRW schon 4,3 Millionen – Wie geht das denn?

    Die Lüge ist allgegenwärtig! Wenn ein sog. Volksvertreter den Mund aufmacht, können Sie getrost davon ausgehen, dass jetzt wieder gelogen wird. Ganz besonders verlogen sind die Aussagen über die Anzahl der türkischstämmigen Menschen die in Deutschland leben. Ca. 4 Millionen heißt es da meist unisono aus offiziellen Quellen. In der Welt aus Februar 2013 wird sogar von nur 2,95 Millionen Türkischstämmigen in Deutschland gesprochen. Der Rheinischen Post ist nun aber augenscheinlich ein Fehler unterlaufen. In einem Artikel zum Türkischunterricht heißt es da nämlich, dass allein in NRW etwa 4,3 Millionen türkischstämmige Menschen leben. Wollen Sie sehen wie Sie verarscht werden? Dann schauen Sie mal…

  17. 12 Das_Sanfte_Lamm (05. Sep 2015 21:04)

    „Was genau soll die AfD jetzt (noch) konkret tun?!“

    Die AfD sollte sofort eine Klippe höher springen und sich klar als nationalkonservative Partei outen. Damit hätte sie ein Alleinstellungsmerkmal in Deutschland und würde von der Bevölkerung somit auch deutlich besser einzuordnen sein. So könnte die AfD bei den in Zukunft entscheidenden Themen wie Identität und Asylpolitik die Deutungshoheit, für die nationalkonservative Bürgerschaft (15%)für sich gewinnen.

    Schwimmt sie so wie bisher nur mit ohne sich nass machen zu wollen, so werden ihr die entscheidenden Themen alsbald von Union oder sogar von Lucke (nützlicher Id.ot der Medien) abgenommen.

  18. Wo waren die aFaschisten und sonstige Guthülsen, die mit
    „Bergisch Born ist bunt“
    dazwischen gegangen sind?!
    Um 10:00 Morgends haben die wohl noch geschlafen?
    Oder war es ihnen schon bunt genug?
    🙂

  19. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    NACH ALLE DEM WAS WIR HEUTE IN MÜNCHEN ERLEBEN:

    -8000 Asylforderer am Münchner Hauptbahnhof
    -Propagandadröhnung von allen TV + Radio-Stationen
    -die Stimmung in der Stadt

    denke ich, dass wir vielleicht noch 6 bis 8 Wochen haben bis es knallt. Ich habe die Hoffnung aufgegeben, dass das alles mit friedlichen Mitteln noch zu regulieren ist. Die angekündigten Grundgesetzänderungen sind der Offenbarungseid dafür, das Deutschland am Ende ist. MIT DER GRUNDGESETZÄNDERUNG WOLLEN SICH DIE POLITIKER IHRE VOLKSVERRÄTERISCHEN AKTIONEN AUCH NOCH BESTÄTIGEN LASSEN!!!! Das muss man sich mal geben. Alles in allem offenbart die Lage: UNSERE POLITIKER WOLLEN EINEN BÜRGERKRIEG. SIE FÜHREN IHN SCHON. DIE FLÜCHTLINGE SIND DIE WAFFEN! Kapiert das endlich.

    Psychologisch sind wir wieder soweit.

    18.02.1943: Wollt ihr den Totalen Krieg? …
    05.09.2015: Wollt ihr die totale Einwanderung ? Yes, Refugees wolcome!


    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  20. Es ist unglaublich, dass dieser Hass-Schwachsinn zwischen Kurden und Türken auf deutsche Strassen getragen wird. Alles voll integriert hier, nicht wahr ? Ich mag auch mal bezweifeln, dass die meisten Türken noch wissen, um was es überhaupt geht. Hauptsache Randale, Hauptsache jemanden auf die Fresse hauen. „Ali, Achmed, Mohammed da vorn beleidischt voll krass jemand Türke“ „Aldah, den machen isch kickbox und fick sein Mudder“

    Gehirnlose, aggressive Pissbacken…Ich nenne sie jetzt nicht Pack, das ist nämlich keine Beleidigung mehr.

  21. Alle Deutschen haben das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln.“

    Von Kurden und Türken steht da nichts!

  22. kam es an der Straße Bergisch Born in Remscheid zu Übergriffen durch etwa 80 Türken.

    aus solchen Kreisen von Menschen kommen dann die Leute die dann später einen “ Bambi Integrationspreis “ kriegen, wie der Praktikant des Innenministers Friedrich, im Bundestag, dieser Buschito Spudiso,

  23. #27 UAW244 (05. Sep 2015 21:22)
    12 Das_Sanfte_Lamm (05. Sep 2015 21:04)

    „Was genau soll die AfD jetzt (noch) konkret tun?!“

    Die AfD sollte sofort eine Klippe höher springen und sich klar als nationalkonservative Partei outen. Damit hätte sie ein Alleinstellungsmerkmal in Deutschland und würde von der Bevölkerung somit auch deutlich besser einzuordnen sein. So könnte die AfD bei den in Zukunft entscheidenden Themen wie Identität und Asylpolitik die Deutungshoheit, für die nationalkonservative Bürgerschaft (15%)für sich gewinnen.

    Ja und dann?

    Bis das soweit ist, sind – wenn es noch günstig läuft , 4 Mio. aggressive Primitivkulturen im Land – und dann werden Konflikte nicht mehr mit Debatten, Wahlen und demokratischen Entscheidungen gelöst, sondern auf physischer Ebene.

    Oder glaubt ernsthaft jemand, dass es dann in Kreisen von Flüchtlingen, Migraanten und Dauergästen mit deutschem Pass heisst: „Du, die AfD hat 6% bekommen, wir müssen jetzt unbedingt brave Deutsche werden – Nee, das wird jetzt nichts mehr, lass uns lieber sofort wieder ab in die Heimat reisen.“

  24. #25 lorbas (05. Sep 2015 21:18)
    Remscheid liegt doch in NRW.

    4 Millionen Türken in Deutschland aber allein in NRW schon 4,3 Millionen – Wie geht das denn?

    Die Lüge ist allgegenwärtig!

    Man kann es auch direkt sagen:
    Man weiss schlicht und ergreifend nicht, wieviele Türken im Land sind und wieviele von denen „strafrechtlich in Erscheinung getreten sind“ und wieviele von denen vom Sozialamt leben.
    Vielleicht ist es auch besser so, Bluthochdruck ist bereits jetzt schon eine Volkskrankheit.

  25. #29 media-watch (05. Sep 2015 21:25)

    denke ich, dass wir vielleicht noch 6 bis 8 Wochen haben bis es knallt.

    So früh noch nicht, dafür sind noch zu wenige von denen hier.
    Ich denke übernächstes Jahr geht es langsam los, ein Grund, dass die eine „Bunte Revolution™“ beginnen, wird sich bis dahin finden lassen.
    Die wahrscheinlichste Variante ist, dass es in Verbindung mit der Wohnraumbeschaffung stehen wird.

    Ich habe die Hoffnung aufgegeben, dass das alles mit friedlichen Mitteln noch zu regulieren ist.

    Es war und ist auch nie die Absicht gewesen, dass es friedlich bleiben soll, als man den furchtbaren Alptraum wahr werden liess, die Primitivkulturen gezielt hier anzusiedeln.
    Von daher ist es für mich wenig überraschend.
    Je früher man lernt, dass zu akzeptieren, umso besser.

  26. Ach, das ist doch nur das letzte Aufbäumen der Platzhirsche in der bundesbunten Migrationsliga. In Zukunft werden wir wesentlich “ bunter“ was die kleinen “ Rangeleien“ zwischen unseren Eroberenen betrifft.
    Da werden sich Eritreer mit Pakistanis, Afghanen mit Albanern, Syrer mit Irakern , Zigeuner mit Tunesiern usw….treffen um ihre kleinen Konflikte nonverbal zu lösen.
    Mal schauen wer die Championsleague erreicht und sich mit „Einwanderern“ aus anderen europäischen Ligen messe(r)n darf.
    In Frankreich sollen die Algerier überragend sein. Mal schauen wer die ersten Mitspieler aus dem IS kaufen kann, denn dort sind die wirklichen Superstars.
    Die paar Deutschen welche dabei mit unter die Räder kommen, besonders die Polizisten, werden unserer Lügenpresse nicht mal eine Randnotiz wert sein.
    Gut das mein Sohn jetzt schon einen härteren Punch hat als sein Papa. Da muss ich mir da schon mal keine Sorgen mehr machen.

  27. 33 Das_Sanfte_Lamm (05. Sep 2015 21:46)

    Es gibt genügend Beispiele in Europa, wo nationalkonservative Parteien ihren linken Regierungen gehörig Druck machen. Schweden, Finnland, Frankreich oder Polen, nirgends ist ein derartiger Slapstick zu beobachten wie hier in Deutschland.

    Ich bin mir sicher, würde sich die AfD als nationalkonservative Partei deutlich bekennen, so wären 2017 mindestens 15-20% möglich. Koalition mit einer veränderten Union ohne Merkel oder als starke Oppositionspartei, könnte sie dann vielleicht das schlimmste für Deutschland verhindern.

  28. #37 Das_Sanfte_Lamm (05. Sep 2015 21:56)

    #29 media-watch (05. Sep 2015 21:25)

    denke ich, dass wir vielleicht noch 6 bis 8 Wochen haben bis es knallt.

    So früh noch nicht, dafür sind noch zu wenige von denen hier.
    Ich denke übernächstes Jahr geht es langsam los, ein Grund, dass die eine „Bunte Revolution™“ beginnen, wird sich bis dahin finden lassen.
    Die wahrscheinlichste Variante ist, dass es in Verbindung mit der Wohnraumbeschaffung stehen wird.

    Prof. Dr. Karl Albrecht Schachtschneider – Europa geht unter

    Die Revolution wird blutig niedergeschlagen. Elend und Hunger kommt. Europa wird erzwungen. Die ziehen das bis zum Ende durch.
    Prof. Schachtschneider bietet ein Einblick in die Zukunft und gibt Tipps für die Vorsorge.Währungsfragen, Europa, ESM, Vermögenssicherung und die allgemeine Krisenvorsorge waren unter anderem Themen auf unserem Kongress „Crash, Chaos, Chance! Teil II“ am 08. und 09. September in Fulda.
    Einer der Referenten: Der Staatsrechtler und Euro-Kläger Prof. Dr. Karl Albrecht Schachtschneider.
    SHC hat mit ihm über die aktuelle Situation in Deutschland und Europa, die Folgen der Euro-„Rettungs“-Politik für die Bürger sowie die Möglichkeiten gesprochen und sich vor all dem zu schützen.

  29. #36
    Bluthochdruck als Volkskrankheit? Wir sollten alle mal an Abgabenallergie leiden! Wie schnell wäre dieses System am Ende, wenn diese Krankheit erst einmal Einzug in die Köpfe deutscher Steuer- und Sozialbeitragszahler gehalten hat!!!!

  30. #29
    Solang wir ständig unsere Gesetze FÜR diesen Wahnsinn ändern, werden wir weiterhin „nur“ bereichert. Erst wenn mal ein klares Nein kommt, werden sich diese Horden verbinden und dann werden wir sehen, wieviele tatsächlich hier sind und wie weit deren Radikalisierung bereits voran getrieben wurde. Die werden bis dahin von unseren Schul – und Sozialsystemen profitieren, unsere Gesetze studieren und weiter ausnutzen ( Migrantenboni, Friedensrichter, Religionsfreiheit, Gleichbehandlungsvorschriften)!!!!!

  31. ich hoffe es knallt bald, vielleicht bewegt sich dann mal etwas.
    hab mit einem „türkischen kollegen“ gesprochen über dieses thema, entweder leidet der unter realitätsverlust oder er weiß was kommt und spielt es runter.

  32. #38 UAW244 (05. Sep 2015 21:59)

    Es gibt genügend Beispiele in Europa, wo nationalkonservative Parteien ihren linken Regierungen gehörig Druck machen. Schweden, Finnland, Frankreich oder Polen, nirgends ist ein derartiger Slapstick zu beobachten wie hier in Deutschland.
    […]

    Schweden?!
    Haben die Aggressoren ihre Koffer gepackt und sind ausgereist, ist die Vergewaltigungsrate gesunken oder hat die Migration ins Sozialsystem aufgehört?

  33. #42 WoistunsereMacht (05. Sep 2015 22:19)
    hab mit einem „türkischen kollegen“ gesprochen über dieses thema, entweder leidet der unter realitätsverlust oder er weiß was kommt und spielt es runter.

    Was sagte er denn konkret?!

  34. so ist das wenn die illegalen Einwanderer nicht nur aus „Verfolgten“ , sondern auch aus „Verfolgern“ bestehen.
    Das Gebiet der Willkommensländer, mit einer Staatsmacht, die so durchgreift wie Playmobilfiguren, eignet sich perfekt für diese Kämpfe.
    Keine störende Polizei, deren 250.000 Beamte zittern im Kollektiv vor Dienstaufsichtsbeschwerden, Beförderungsstopps, Zwangsversetzungen, wenn sie sich der Willkommenshysterie nicht unterwerfen.
    250.000 Beamte, das ist das was in einem viertel Jahr hier einwandert.
    180.000 Bundeswehrangehörige, davon viele Metereologen, Veterinäre etc, die eigentlichen Kampfeinheiheiten im Ausland werden auch nicht für die innere Sicherheit garantieren. Das reicht maximal fürs Regierungszentrum in Babylon-Berlin.

    Wieviele Attentäter haben damals Mumbai, ehem. Bombay für 3 Tage lahmgelegt?

    Es waren 12 (zwölf)

  35. #44 Das_Sanfte_Lamm

    er sagt das vielleicht 10% wirtschaftsflüchtlinge sind und das 90% nach dem krieg eh wieder gehen.
    VÖLLIG AN DER REALITÄT vorbei meiner meinung nach.
    und das die türke ja total viel dafür tut das es ihnen gut geht und das sein land soviele aufnimmt wie es nur geht und alle anderen nehmen mehr auf als deutschland.

    all sowas sagt er.

    ich hab innerlich gekocht…

  36. Wir hätten es uns damals schon denken können, als vor etwa 12 Jahren, der Begriff „Globalisierung“ aufkam, was nichts anderes als NWO bedeutet.
    Wir sind der Rest der nationalen Identität, unsere postings hier sind gleichzusetzen mit den Flugblättern der Geschwister Scholl. An die muß ich oft denken in diesen Tagen…

  37. #43 Das_Sanfte_Lamm (05. Sep 2015 22:26)
    #38 UAW244 (05. Sep 2015 21:59)

    Bitte Schweden und Finnland nicht vergleichen. Das ist eine Beleidigung – für die Finnen!

    Alles Schlechte kommt aus Schweden!
    (altes finnisches Sprichwort).

  38. Nazidemos wurden immer gern in Randgebiete verlegt, mögliche Gefährdung der öffentlichen Ordnung. Warum geht das mit Ausländerdemos nicht auch so?
    Dann könnten die sich austoben und stören nicht die Einkaufszone.

  39. Ja, das muss ein geiles Gefühl sein, in einem Land zu leben, welches man nicht als seine Heimat ansieht, und die Ureinwohner lassen einen alles machen, wozu man so Lust hat.
    Man braucht sich nicht zu benehmen, alles wird entschuldigt, Kost und Logis frei, wenn man Bock hat.

    Ein riesengroßer Spielplatz sozusagen, auf dem man richtig Remmidemmi machen darf, ist ja nicht die Heimat, wie gesagt.

    Schexxe nur, wenn man selbst diesen Spielplatz als seine Heimat ansehen möchte, weil sie es nämlich ist.

    Wollen wir das nicht auch so machen?

    Wir scheixxen auf Heimat und toben uns so richtig aus.

    Ich mag nicht mehr gegenan…..die Bonzen wollen es offenbar so.

    Ich würde mich zb sehr gern an den durchgeknallten Willkommensklatschern am Münchener Bahnhof austoben.
    Ich finde, das wäre mit obiger Situation vergleichbar.

    Wieso gibt es dort keine Stop Invasion Demo?

  40. Wie sagte einst eine bekannte Dramaturgin und Brechtdramenliebhaberin und abgebrochene SudentIn der Theaterwissenschaften? Ich liebe ganz viel. Ich liebe Sonne, Mond und Sterne, Türkei ist meine zweite Heimat und ich liebe die Konflikte in der Türkei…
    Die einen sagen so, die anderen so. Im Grunde war das hier doch nur ein Akt der Liebesbezeugung für liebenswerte Türkeinostalgiker. Wenn wir diese Menschen importieren, so sollen sie auch ihre Konflikte hier austragen und sich hier wie zuhause fühlen. Und da in der Türkei offensichtlich so lange gewählt wird, bis Erdolf das Ergebnis passt, können wir uns noch auf viel authentische Türkei mitten in Buntland freuen. Da wir ja jetzt offiziell ein Vielvölkerstaat sind, stehen uns wahrlich bunte Zeiten bevor…

  41. Polizei kommt (wie Politik) von Polis = Stadt. Dort wollen ja die ganzen Ausländer hin. Dort steppt der Bär. V.a natürlich wegen der jungen unbegleiteten (nein, nicht „Flüchtlinge“!) deutschen „Schlampen“. So sehen heute „Polizisten“ aus: „Für seine Kollegen auf der Wache hält er eine Vortragsreihe über den Islam.“ Absurd, aber wahr.

  42. Der gebührenerpresste mediale Helfershelfer, der scharia-wahabitische Rotfunk (SWR), erklärt genau, wie „das Spiel“ als üble Gehirnwäsche unserer halbwüchsigen Jugend für die totalitäre Ideologie der absoluten „Toleranz“ gegenüber dem Fremden und absoluter Intoleranz gegenüber sich selbst funktioniert.

    Ja: Es gibt nicht nur „Lebensmittelintoleranz“, es gibt auch (staatlich-indoktrinär) verordnete Autointoleranz! Man könnte es auch als eine Autoimmunschwäche des Geistes, ja als geistiges AIDS bezeichnen.

    Bezeichnend dafür ist die spezifische Abwehrschwäche gegen fremde Einflüsse, die von außen „trojanisch“ ins Immunsystem eindringen. Sozusagen „arschoffen“ im geistigen Sinne. Eine schleichende Seelenseuche, die ganze Völker der Hochkulturen dahinrafft.

  43. Naja, der Libanon hat auch viele Palästinenser nach den Kriegen mit Israel 1967 und 1973 aufgenommen. Der jordanische Bürgerkrieg hat dann noch mehr Muslime ins Land gebracht. Die ursprüngliche christliche Mehrheit beträgt heute noch ca. 37%. Das Land ist in Bürgerkriegen versunken und wurde von der PLO und Syrien dominiert.

    Durch die vielen Ethnien kann es auch in Deutschland zu Konflikten kommen, die verschiedene Ethnien stellvertretend in Deutschland ausführen. Der Libanon ist ein Beispiel was passieren kann, wenn zuviel Einwanderung und Geburten unter den Einwanderern die ursprüngliche Bevölkerung verdrängen. Jahrelanger Bürgerkrieg war die Folge und heute ist der Libanon gespalten und wird von fremden Mächten dominiert.

  44. Bald werden alle hier herein geholen Moslemströmungen ihre Kämpfe und Meinungsverschiedenheiten auf unseren Straßen ausfechten.

    Angela Merkel und Sigmar Gabriel sind die dafür Verantwortlichen.

  45. #31 5to12
    „172 Antifanten auf den Marsch nach Libyen“

    Ist das ein Scherz?
    Bitte schicke doch noch einen Link, ich finde das nicht!

  46. Kommentar Vorschau:

    Ach,Türken und Kurden gibts ja auch noch,könnte man glatt vergessen angesichts der Horrorflut die sich jetzt ergießt-könnten einem direkt schon fast sympatisch werden,unsere alteingesessenen Bereicherer-lol

  47. Was haben die überhaupt das Recht in Deutschland zu demonstrieren?
    Kurden und Türken sollen ihr Demonstrationen und Überfälle in ihren Heimatländern durchführen.
    (Es zeigt sich, dass derartige Demonstration mit hohem Risikofaktor tolieriert werden, während anderweitig Demonstrationen von Deutschen mit anderer Meinung verboten werden.)

    Ferner mal zur Kostenseite:
    Derartige Demonstrationen von Menschen mit Auslandshintergrund finden regelmäßig statt.
    Es entsteht ein großer Polizei-/Rettungskräfteeinsatz mit hohen Kosten.

    Diese Kosten sollten die Kommunen, bzw. der im Wachkoma liegende Bund, den verursachenden Krawallbrüdern zu 100% in Rechnung stellen.
    Wer nicht freiwillig blecht, der wird gepfändet und in Ordnugnshaft genommen.

Comments are closed.