calden_zeltstadtAm alten Flugplatz in Calden im Landkreis Kassel bevölkern nach offiziellen Angaben derzeit rund 1.500 Illegale eine Zeltstadt, in Wahrheit sollen es aber mindestens dreimal so viel sein. Wie aggressiv die bei uns „Schutz suchenden“ sind, haben wir bereits thematisiert, als einige den örtlichen Supermarkt terrorisierten. Gestern ging es in der Zeltstadt zur Sache. Am Sonntagmittag gruben etwa 60 Pakistaner und Albaner ihr Kriegsbeil (in dem Fall mehr Stuhlbein) aus und gingen während der Essensausgabe aufeinander los. Es flogen Tische, Bänke und alles was sich anbot. Die Polizei kam, deeskalierte und hoffte. Das natürlich vergeblich, denn nur wenige Stunden später ging der Krieg erst richtig los.

Gegen 18 Uhr standen sich letztendlich zwei Gruppen, diesmal etwa 70 : 300 gegenüber und ließen ihrer Kultur freien Lauf.

Im Polizeibericht heißt es dazu:

Der Streit, der bei der Essenausgabe am Mittag begann, setzte sich am Nachmittag fort. Gut 100 Flüchtlinge waren in die wieder auflebende Auseinandersetzung involviert. Sie schlugen dabei zum Teil mit Gegenständen aufeinander ein. Acht Flüchtlinge sind bei diesem Aufeinandertreffen verletzt und zum Teil in Krankenhäuser gebracht worden. Die Situation beruhigte sich zunächst abermals und keimte schließlich gegen 18 Uhr letztmalig auf. Zwischenzeitlich verständigte Beamte des Polizeipräsidiums Nordhessen trennten 300 Flüchtlinge von ca. 70 Flüchtlingen und verhinderten ein erneutes Aufeinandertreffen der rivalisierenden Gruppen. Dabei wurde aus den Reihen der größeren Gruppe Reizstoff gesprüht.

Am Ende des Tages gab es laut Polizei elf verletzte Aggressoren und drei verletzte Polizeibeamte. Es wurden Ermittlungen wegen des Verdachtes auf Landfriedensbruch, Körperverletzungen und Sachbeschädigung eingeleitet. Alle Gewalttäter sind wieder auf freiem Fuß und bestimmt schon bereit für die nächste Schlacht.

Normalerweise müsste man sich jetzt auch fragen, wieso die „psychisch nicht Belastbaren“ mit Reizgas ausgestattet sind? Kontrolliert das niemand? Was für Waffen gibt es noch in den Lagern? Unter normalen Umständen – so aber sind diese Fragen nur rhetorischer Natur, denn Normalität, Ordnung und gesunder Menschenverstand sind dieser Tage in Deutschland Mangelware.

Hier Bilder der traumatisierten schutzbedürftigen „Familien“ in Calden:

calden3

calden4

Die Kosten für den Einsatz von Polizei und Rettungskräften, die zerstörten Einrichtungsgegenstände und medizinischen Behandlungen gehen zu Lasten der Steuerzahler. Eine Helferin berichtete, vor der Eskalation hätten viele erfahren, dass sie nicht in Deutschland bleiben dürften und hätten dann eben aggressiv reagiert. Das war ja wohl zu erwarten. Fragt sich nur, was geschehen wird, wenn in einigen Wochen für Tausende klar sei wird, dass sie nicht bleiben können? Man braucht nicht viel Fantasie, um sich vorzustellen, was dann in unserem Land los sein wird. Abzusehen ist leider auch, dass uns dieser, von der Bundesregierung beförderte, Irrsinn noch viel mehr als „nur“ Geld kosten wird.

Hier ein kurzes Video zum friedlichen Mittagstisch der „Schutzbedürftigen“:

image_pdfimage_print

 

87 KOMMENTARE

  1. Falls die Bewohner dieser Zeltstadt nicht vor Wintereinbruch ein festes Dach über dem Kopf bekommen, werden diese ihre Schlägereien in die Häuser und Wohnungen ihrer deutschen Nachbarn verlegen. Und das dürfte heftig werden, denn unsere Gutmenschenpolizei und ihre weltfremde Führung werden die Einheimischen nicht beschützen können.
    Wie sollen die genderisierten, weichgespülten Zivilisationsschwuchteln, zu denen man unsere Männer erzogen hat, gegen diese brutale Meute bestehen?

    Si vis pacem, para bellum – wenn du den Frieden willst, so bereite den Krieg vor!

  2. Hatten wir schon lang nicht mehr – heute darf ich mal: 😉

    “Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!” (Maria Böhmer, CDU-Integrationsbeaufragte)

    Allein für diesen Spitzenreiter hirnlosen, aber hochgefährlichen Gefasels steht Dummbratze Böhmer beim kommenden Entgutmenschlifizierungsprozess hoffentlich vor ihrem Richter!

    Und sei es vor diesem Richter:

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
    vom Feinde bezahlt, und dem Volke zum Spott.
    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
    dann richtet das Volk, dann gnade euch Gott!

  3. Unfassbar, dass diese HORDEN im Land sind. Das ist der größte Verrat an unserem Volk seit Hitlers Wahn.

  4. Den deutschen Nachbarn der Raubnomaden aus Kuffnuckistan empfehle ich ihre Wohnungen zu
    Festungen auszubauen, Vorräte anzulegen und sich zu bewaffnen, der Winter wird kalt, lang und dunkel. Die lächerliche Pozilei hat gar keine Lust Deutsche zu schützen.
    VORURTEILE? NEIN HANDFESTE ERFAHRUNGEN!

    H.R

  5. 400 ? Das soll wohl ein Witz sein. Die sogenannten Flüchtlinge sollten ein deposit von 10.000 euro hinterlegen müssen womit Krankenkosten abgedeckt werden.

  6. Ich kann bei solchen Bildern einfach nicht mehr. Wir haben in meiner Stadt in den letzten Tagen mehrere Hundert von diesen Einwanderern zusätzlich zu den vorhandenen bekommen und schon wurde es merklich schlimmer. Heute um ca. 17 Uhr musste ich schnell zur Arbeit zurück, weil ich dort etwas vergessen habe und auf dem Weg standen grüppchenweise diese Männer und begafften einen. Zwei von denen hatten auch Fahrräder und schauten sich die Passanten genau an und es fühlte sich an, als hätte man mich statt an meiner gewohnten Haltestelle plötzlich im nahen Osten abgesetzt. Als ich an einer dieser herumlungernden Gruppen vorbeigehen musste wurde mir einfach schlecht, weil die mich von oben bis unten wie ein Stück Fleisch gemustert haben. Noch nie war ich so froh Abwehrspray zu haben, man weiß ja nie wann eine große Bestie einen anfällt.
    Und sowas direkt nur wenige Tage nach deren Ankunft. Ich gehe ja ohnehin nicht mehr nach 20 Uhr alleine raus, was etwas schwierig ist, wenn man alleinstehend ist, aber besser im sicheren Zuhause als wehrlos auf der Straße.
    Ich weiß nicht wie ich mich verteidigen soll, wenn ich im Winter im Dunkeln zur Arbeit muss und ich habe einfach nur noch Angst und meine Stadt soll bald noch mehr von denen bekommen.

    Trotz all dieser Problematik und mehreren Vorfällen und merklicher Aggression seitens dieser Typen, wächst bei uns in der Stadt die lokale Helfergruppe. Ich kann es nicht nachvollziehen und das sind alles Eltern und Großeltern, die dort „mithelfen“. Haben die keine Angst um ihre Frauen und Kinder? Ohne freiwillige Helfer wäre diese Politik schon längst in sich zusammengefallen.

    Ich kann Westdeutschland nicht mehr ertragen und überlege schon seit einigen Monaten nach Ostdeutschland zu ziehen, damit ich wenigstens nicht nur von diesen linksbekifften Antifa-Fans umgeben bin.

  7. Wenn diese Aufstände immer folgenlos (also ohne Verhaftungen und Abschiebungen) bleiben, dann ist das doch die Botschaft an alle Beteiligten: Es ist ok, wir können andere Menschen und sogar Polizisten angreifen, uns passiert nichts. So wird es immer, immer, immer weiter gehen. Und wenn die Botschaft dann noch per SMS nach Hause gesendet wird, dann erscheint die Flucht nach Deutschland ja noch attraktiver. Ein Land der Anarchie, in dem du trotzdem ein Dach über dem Kopf und immer genug zu essen hast.

    Lösung: Einfach mal alle Beteiligten der „Schlägerei“ aus Calden abholen und für immer zurück ins Heimatland schicken. Auch diese Botschaft würde sich sicher schnell rumsprechen. Die friedlichen Asylbewerber werden es danken.

    An alle Politiker: Redet bitte nicht nur, handelt. Sonst müssen wir uns eventuell bald an Massenschlägereien (und noch ganz andere Sachen) gewöhnen.

    Und noch eine Anmerkung zur getrennten Unterbringung von christlichen und muslimischen Flüchtlingen: Wenn das „Experiment“ eines friedlichen Zusammenlebens schon im Mikrokosmos „Unterkunft“ nicht funktioniert, warum sollte es dann im Makrokosmos Deutschland funktionieren?

    Daher: Wer gewaltbereit ist und abgeschoben werden kann, der sollte auch abgeschoben werden. Alle friedlichen Deutschen und Nicht-Deutschen werden dankbar sein.

  8. Was wir brauchen:

    -Internierungslager/Quarantänelager, mit Stacheldraht, ohne Freigang, für mindestens drei Monate. Dabei absolute Selbstversorgung der Lager. Bewaffnete Lagerwache.

    -Keinerlei Geldleistungen. Absolut ausschließlich Sachleistungen. Nur notwendigste ärztliche Versorgung.

    -Rückführung, unter Einsatz von Gewalt, wenn nötig.

    -Grenzsicherung. Massiv. Bewaffnet.

    WIR SIND DAS VOLK!

  9. Eine der Gruppen wurde danach woanders hin gebracht. Geheimes Ziel. Wird ja bald der Normalfall hier. Als wenn man damit die Probleme löst.

  10. …und die Vertreter unserer dekadenten Politelite sitzen mit feuchtem Höschen vor dem Fernseher und bewundern die ausgelassene Konfliktlösungskültür ihres Gladiatorenersatzes.

    Wie soll man die überhaupt dauerhaft trennen? Lagerhaft bis zum Ableben der Unverträglichen?

    Und wenn doch räumliche Trennung inkompatibler Kültüren das neue politik- und polizeilich anerkannte Allheilmittel sein soll, warum hält die Elite dann die räumliche Trennung mittels Nationalstaaten und Grenzen nicht aufrecht?

    Lasst euch von den „räumlichen Trennern“ nicht für dumm verkaufen, die werden nur so lange räumlich getrennt, so lange die sich untereinander kaputtmachen!

    Von uns trennt die niemand!

  11. Diese Bilder zeigen nur eins:

    Primitivlinge die seit Jahrtausenden in der Wüste und in Afrika leben. ALLE wieder zurück. Sie sind ein Fremdkörper in unserer Zivilisation und werden es immer bleiben.

  12. Albanien ist ein sicheres Drittland. Sofort abschieben. Und in Pakistan ist auch kein Krieg. Also raus mit dem Pack!

  13. Was wollt Ihr denn? Das war ein islamisches Gebet; da wurde die „schlagt alle tot“ Sure mit guter Choreographie gesungen.

  14. Meißen – Auf einer Bürgerversammlung zur neuen Asyl-Unterkunft sorgten die Worte der Meißner Landtagsabgeordneten Daniela Kuge (40, CDU) für Aufhorchen.

    Am Wochenende sollen 500 Flüchtlinge in der neuen Erstaufnahmeeinrichtung im ehemaligen real-Markt in Niederau untergebracht werden. Das Haus steht leer.
    Auf ihrer Facebook-Seite teilte die CDU-Abgeordnete gestern einen Bericht über die Bürgerversammlung, in der sie auf die Frage antwortete, ob sie sich als junge, attraktive, blonde Frau in Meißen nach 22 Uhr auf die Straße traut: „Ich wohne in Meißen am Bahnhof. Ich weiß, was Sie meinen. Ich habe Schiss“, so Kuge.
    ngst vor Asylbewerbern? Der BILD-Nachfrage weicht sie aus. In einem Interview bei Radio Dresden konkretisiert sie jedoch: „In meinem Wahlkreis gibt es jetzt die vierte Aufnahmeeinrichtung auf 10 Kilometern. Das ist mir einfach zu viel.“

    Kuge rief bei Facebook die Bürger auf, sich per Brief, Mail oder Unterschriftenliste zu wehren. Sachsens CDU-Fraktionschef Frank Kupfer (53): „Ich bin nicht glücklich über den Aufruf, es handelt sich aber um einen Hilferuf.“

    http://www.bild.de/regional/dresden/cdu/politikerin-kluga-hat-angst-nachts-auf-die-strasse-zu-gehen-42708878.bild.html

  15. und wie wird es erst sein, wenn es sich auch in der Zukunft nicht so entwickelt wie sich die Flüchtlinge es vorstellen, Job, Wohnung oder Haus ? Dann stehen die nächsten Gewalttätgkeiten ins Haus, resultiert aus der fehlenden Konfliktfähigkeit…

  16. Die Fachkräfte sind auch nicht doof. Die „Verdächtigen“ sind längs auf dem Weg in ein anderes Lager. Dort wie üblich unter anderem Namen als Syrer im vorraus Geld kassieren. Die Pässe haben sie ja Zuhause vergessen, das Handy natürlich nicht. DANKE FRAU MERKEL!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  17. Versteht es doch… Ingenieure und BWL’er konnten sich noch nie leiden!!! Sonst es schon in meiner Studienzeit gewesen…

  18. Eben wurde in den Tagesthemen versucht es herunterzuspielen: das sei ja kein Religionskonflikt sondern nur einer zwischen Albanern, Afghanen und so weiter…..und so weiter mit dieser Lügenpresse-Scheisse!!

    ICH KANN DIESEN SCHEISS NICHT MEHR ERTRAGEN——–DIESE ABSOLUT UNFÄHIGEN POLITIKER GESTATTEN ES DEN IDEOLOGISCH- UND VERHALTENSMÄSSIG ABSOLUTEN DRECK -DEM WAHREN PACK– HIER EINZUG ZU HALTEN!!!

  19. Wie das Problem mit den Vergewaltigungsgläubigen zu lösen wäre:

    1. Bei Einreise Abnahme biometrischer Daten, Fingerabdruck und DNA.
    2. Direkte Ausweisung bei Straftaten.
    3. In den Flüchtlingslagern mit der Umerziehung beginnen, denn weniger Islam bedeutet weniger Verbrechen.
    4. Keine Auszahlung von Geld, Sachleistungen reichen.
    5. Androcur wieder einführen für Sexualstraftäter. (chemische Kastration)

  20. Bekriegen sich, Bekriegen sich, Bekriegen sich… Jeden tag die gleiche Scheiße… Bla Bla Bla… Was soll das bringen??? Lasst uns doch mal langsam den Arsch auf die Straße kriegen und demonstrieren!! Es geht doch fast jedem gegen den Strich, oder etwa nicht?? Dann lasst uns doch verdammt nochmal unser demonstrationsrecht gebrauchen!!!!

  21. Am alten Flugplatz in Calden im Landkreis Kassel bevölkern derzeit rund 1.500 Illegale eine Zeltstadt. Wie aggressiv die bei uns „Schutz suchenden“ sind,

    ################

    Ich dachte der Satz würde so zu ende gehen:

    Wie aggressiv die bei uns Schutz suchen….

    Das träfe es nämlich auch.

    Angefangen bei dem gewalttätigen Verhalten an der Aussengrenze.
    Über die Tatsache, dass sie meinen, das Recht zu haben, sich dort niederzulassen, wo es ihnen beliebt.
    Bis hin zu fordernden und missachtenden Haltungen hier und doch so einigen Straftaten.

  22. Man, haben die Schreiber auf PI recht. Was ist da los.
    Ich kann mich daran erinnern, das die Polizeigewerkschaft recht grosskotzig am Anfang der Früchtlingswelle in den Medien alle auch willkommen geheissen haben und alle, die Bedenken geäußert haben in die rechte Ecke stellten. Nun weinen sie bitterlich diese Polizeigewerkschaft. Bitte, bitte trennt Christen von Muslimen. Was für eine Gurkentruppe. Soviel zur Intregation
    Am schlimmsten sind die Diktatoren (Politiker)
    Wollten PI verbieten, wo Menschen ihre Meinung kundtuen (Mittelstand) und am Ende noch rechtbehalten. Was für eine rechte Ecke.
    Da ich hier noch frei meine Meinung äußern darf muss ich mir noch einmal ein paar dieser Deutschland Untergangstruppe vornehmen.
    Gauck: Hat dieser Mensch doch glatt in den Nachrichten, kam auch nur einmal (komisch) bei einer Rede gestern, konnte mir so schnell auch nicht den Ort merken, erklärt, man müsse bedenken den Flüchtlingsstrom nicht zum Nulltarif versorgen zu können, das wahrscheinlich Steuererhöhungen und andere Unannehmlichkeiten auf das deutsche Volk zukämen.
    Frau Merkel verschwindet mal in der Europäischen Versenkung, und Pack Gabriel tut so, als hätte er nie eine Willkommensorgie unterstützt.
    Was für Menschen, nach dem Motto, was kümmert mich mein Geschwätz von gestern. Diese DREI sollte man zuerst verschwinden lassen.

    Ob in Calden, was nicht zu vertuschen war oder in Wuppertal, was vertuscht wurde (4 Gewalttäter), wurde keine Strafanzeige gestellt, sondern die Gewalttäter in andere Einrichtungen gesteckt. Mach das mal als Deutscher !

    Der RechtsGut hat mit seiner Ausführung bei mir ins Schwarze getroffen, nur so kann man der Lage noch herr werden.

    Was wir leider momentan nicht erfahren, man will ja die deutsche Bevölkerung nicht aufregen, ist die Masse Mensch, die sich weiterhin nach Deutschland wälzt.

    Macht endlich die Grenzen zu !!! Ihr Volksverräter.
    Man muss sich anscheinend der Ausdrucksweise des dritten Reiches bedienen.

    Alle wissen, das geht in die Hose, nur keiner tut was.
    O,doch. Alle die ich kenne fangen an sich zu bewaffnen. Wenns die Diktatoren schon nicht machen, macht es eben das Volk. Dann wird es für Asylanten und Diktatoren brenzlig. Deutsche Volk, wann seit ihr bereit für eine Revolte, denn so geht es nicht weiter.

    Knüppel steht schon hinter der Tür. Erst schlagen, dann fragen.

    bis demnächst

  23. Bitte entschuldigt die Schreib- und Gramatikfehler in meinem Kommentar, binn einfach nur wütend. In Fall der Fälle bin ich dabei.

  24. Verdacht auf Landfriedensbruch.

    Illegal eingereist und dann noch Landfriedensbruch… Der kann sich auf 12 Jahre Haft einstellen!!!

  25. Man sollte den Flüchtlingen egal wo sie herkommen, gleich bei der Identitätsaufnahme klar machen, dass es üblich ist, sich wie ein Gast aufzuführen und die Relegationsvielfalt in diesem Lande zu respektieren. Bei Verfehlungen muss mit Ausweisung in den Herkunftsländern rechnen bzw. das Bleiberecht wird somit verwehrt. Eine Flüchtlingstrennung nach Religionsangehörigkeit wie es einige Kommunalpolitiker es vorschlagen ist hirnverbrannt. Die Mehraufwendungen muss dann auch gefälligst die Kommune tragen und nicht der Bund.

    Wir müssen den Kommunalpolitiken und den Bundespolitikern bei zukünftigen Wahlen einen Denkzettel verpassen. http://www.bundestag.de/bundestag/wahlen/wahltermine/

  26. DEUTSCHE WERDEN VON REGIERUNG VERARSCHT

    Man glaubt einfach nicht mehr, was in diesem Land los ist…

    Luxus-Asyl: Reihenhäuser für „Flüchtlinge“

    Angesichts der Obdachlosenzahlen, armen Rentnern und ein Heer von Geringverdienern, worunter vor allem die Kinder leiden, aber auch die Arbeitnehmerschaft, die immer mehr zu kämpfen hat, um über die Runden zu kommen, bleibt einem die Spucke weg, wenn man tagtäglich von den materiellen Segnungen erfahren muss, die den „Flüchtlingen“ zu Teil werden. Plötzlich ist Geld in Fülle da, plötzlich ist alles möglich: Reihenhäuser, dreigeschossig, 160 qm, in bester Lage für „Flüchtlinge“. Für Sie außer Reichweite Ihrer finanziellen Möglichkeiten? Dann denken Sie gut nach, was Sie falsch machen!

    https://www.netzplanet.net/luxus-asyl-reihenhaeuser-fuer-fluechtlinge/

  27. VERARSCHE DER DEUTSCHEN 2

    Nicht nur deutsche Obdachlose sind wertlos, die Deutschen allgemein werden von „unserer“ Politik als wertlos erachtet und auch so behandelt.

    Seit Jahren hören wir nichts anderes, als dass „wir“ sparen müssten. Mit „wir“ meinen „unsere“ Politiker selbstverständlich nur uns normalen Bürger, nicht die Politikerkaste, die erhöhten sich noch fein die Bezüge.

    Nein, das Volk musste den Gürtel immer enger schnallen, jeder hat 2 Jobs, damit er noch über die Runden kommt. Freizeitangebote für Jugendliche, usw… wurden nicht mehr finanziert. Angeblich seien die Kassen leer wurde uns immer wieder gesagt.

    Aber nun kommen die „Flüchtlinge“ und urplötzlich sind für diese Fremden Millionen und Milliarden da! Wo kommt auf einmal das Geld her? Wie kann Deutschland sich das plötzlich leisten?

    https://indexexpurgatorius.wordpress.com/2013/12/02/deutsche-obdachlose-sind-wertlos-migranten-hingegen-wertvoll/

  28. PLÖTZLICH HABEN SIE GELD

    PLÖTZLICH SIND DIE KASSEN NICHT MEHR LEER

    MUT WELCHEN SCHWARZEN KASSEN FINANZIEREN DIE SCHLEUSER IN DER REGIERUNG IHRE OPFER.

  29. KÄLTETOD FÜR DEUTSCHE DURCH DIE CDU

    Die CDU streicht die Mittel für die Kältehilfe, damit diese Gelder den “Flüchtlingen” zugute kommen können. Schließlich müssen diese im Winter untergebracht werden, damit sie die ungewohnte Kälte nicht umbringt.

    Doch man scheißt auf die Obdachlosen, für die Politiker sind die Obdachlosen nur wertloser Humanabfall, um nicht Menschen-Müll zu sagen, der nur Kosten verursacht.

    Wer ist als nächstes dran, die Rentner? Die Arbeitslosen? Die Kranken?

    Die Politiker spielen mit ihrem Volk russisch Roulette, und das Volk findet es auch noch toll und hofft, dass sich alles von alleine reguliert, bis es selbst reguliert wird.

  30. Wenn ich die Typen auf dem ersten Bild da oben sehe, habe ich ein ganz mulmiges Gefühl im Magen. Und wenn ich mir dann vorstelle, die laufen eines Tages frei auf den Straßen rum, na Mahlzeit. Für jedes Verbrechen, das solche Aggressivlinge begehen, müsste die Zonenwachtel extra Haftverschärfung bekommen. Und zwar so, dass sie es auf einem Monitor in ihrer Zelle auch vorher sieht: bäng – Vergewaltigung, 1 Jahr mehr absitzen, bäng – schwere Körperverletzung – ab in die Einzelhaft ohne Licht usw.
    Gutmenschen und GrünInnen würde ich 2 Jahre Saudi Arabien spendieren, aber nicht im Hotel. Dann können sie bei ihren geliebten Muslimen, die sie so vehement verteidigen, das wahre Leben kennen lernen.

  31. Schon der Begriff „Schutzsuchende“ – in der Artikel-Überschrift natürlich ironisch gemeint – ist sowas von absurd für diese Glücksritter und marodierenden Horden. Die einzigen Schutzsuchenden werden wir in unserem eigenen Land sein, wenn dieses einfallende Gesindel so richtig die Sau rauslässt.

  32. #23 AleCon (28. Sep 2015 22:45)

    Wie das Problem mit den Vergewaltigungsgläubigen zu lösen wäre:

    1. Bei Einreise Abnahme biometrischer Daten, Fingerabdruck und DNA.
    2. Direkte Ausweisung bei Straftaten.
    3. In den Flüchtlingslagern mit der Umerziehung beginnen, denn weniger Islam bedeutet weniger Verbrechen.
    4. Keine Auszahlung von Geld, Sachleistungen reichen.
    5. Androcur wieder einführen für Sexualstraftäter. (chemische Kastration)

    ——

    Da es immer heißt, FAMILIEN würden einreisen, machen wir also einfach FAMILIEN draus: Jeder 2. Räfutscie wird umgewandelt. Es gibt ein Losverfahren: Der islamische Mann, der das Los „Frau“ zieht wird umgewandelt und darf danach Burka tragen. Das wird dann doof mit den 91 Jungfrauen… Tjaja, liebe Räfutschies; falsches Land gewählt, geht lieber nach Schweden oder nach Bunga-Bunga-Brasilien:
    http://de.sputniknews.com/panorama/20150928/304566651/brasilien-dilma-rousseff-fluechtlinge.html

  33. @ #2 Ulrich Lenz
    (Genau: Meine Rede heute morgen!
    #9 Goodbye Deutschland: Stimmt genau!

    Hatte heute morgen im anderen Thread (als es den hier noch nicht gab) dazu geschrieben:
    =======================
    Ich habe diese Vorgänge gestern (verteilt über Stunden) versucht zu beobachten, (ging kaum, da: s.u.!) und sehe hier ein Suhl hoch 2: Hier gab es ganz offensichtlich eine absolute Nachrichtensperre um die (zum Großteil immer noch eingelullte) Bevölkerung ruhig, unwissend und dumm zu halten, denn das ist bereits Bürgerkrieg: STUNDENLANG (!) gelang es nicht den kriminellen muselmanischen albanischen vs. syrischen- afghanisch Mob, der sich „verschanzte“ (so ein O-Ton gestern!) „in Schach zu halten“ (!) und es gab auch stundenlang keinerlei Updates zur Sicherheitslage! Man stelle sich das vor mittags gings los, weil ein Albaner (was hat der eigentlich hier zu suchen?) mit einem (!) Sicherheitsmitarbeiter eine Auseinandersetzung hatte, da sich der Typ vorgedrängelt hatte bei der Essensausgabe!
    Anderes albanisches Gesindel kam dem Landsmann zu Hilfe und das ging dann weiter bis mind 20.oo Uhr (= über SIEBEN STUNDEN!!!)
    Habe zum Glück noch den Kommentar eines Anwohners gelesen, der postete gegen 19.00 Uhr, dass seit STUNDEN immer wieder Fahrzeuge mit Blaulicht und Sirenen zum Slum in Calden führen! Heute morgen nun wird der Asylantenaufstand mit relativ bagatellisierenden Worten kleingeredet und wie immer: Es wurden Teile der Straftäter, die erheblichen Sachschaden produziert haben, den wir deutschen Steuerzahler berappen dürfen, wieder einmal nur „verlegt“ (anstatt hinter Gittern gebracht bzw. ausgeschafft) somit verlagert man einmal mehr die Kriminalität in andere Lager, wo es dann demnächst ebenfalls kracht!
    Offensichtlich gelang es nicht einmal 300 Sicherheitskräften den muselmanischen Gewaltmob zu beruhigen. Die haben alles mögliche von Messern über Macheten, Eisenstangen, Holzknüppel und auch Reizgas (!) als Waffen, sicherlich auch scharfe (eingeschleust durch verbündete Terroristen)
    Aber die Mär von schutz- und hilfesuchenden armen traumatisierten *Flüchtlingen* (wer glaubt das Märchen eigentlich noch ?!?) wird weiter vorgelogen…
    Wenn nicht spätestens jetzt Massenverhaftungen, Aburteilung der Randalierer erfolgen, wird der nächste Aufstand auf die Dörfer / Städte übergreifen und dann Gnade uns Gott, denn dann haben wir die Hölle auf Erden!
    (oder Ihr, Liebe Schlafschafe, glaubt lieber dem Beschwichtiger und Leugner Maik Mackewitz; der Bürgermeister möchte keine Panik verbreiten: „Ich sehe derzeit keine Indizien dafür, dass es bald auch Übergriffe auf die Caldener Bevölkerung geben könnte.“ Aha, dann können die sich ja wieder hinlegen!!!)
    PS: Natürlich keinerlei Meldung in SWR1 davon bei den Nachrichten, klar…

  34. Alle in Sippenhaftung nehmen und bei den nächsten Zahltagen wenn es Taschengeld gibt den Schaden abziehen, 50€ einbehalten von jedem bis der Schaden bezahlt ist… so einfach.

  35. … denn nur wenige Stunden später ging der Krieg erst richtig los.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Sie tun hier das, was sie von kleinauf getan haben. Dazu wurden sie erzogen, das steckt in ihrem Wesen.
    Nur mit Gewalt setzen sie ihre vermeintlichen Rechte durch.

    Sie setzen die Kämpfe von zu Hause hier fort!

  36. Ausländer stürmen Sozialamt in Halle

    „HALLE. Der Ansturm zahlreicher Ausländer hat am Montag für einen Polizeieinsatz im Sozialamt von Halle gesorgt. Laut Polizei drängten etwa 100 Personen unkoordiniert zum Eingang des Gebäudes. Dies versuchten Mitarbeiter einer dort eingesetzten Wachschutzfirma zu verhindern. Dabei kam es zu einem Gedränge, in dessen Verlauf vier Sicherheitsmitarbeiter Prellungen und Hautabschürfungen erlitten, teilte das Polizeirevier Halle. Erst mit dem Eintreffen der Polizei beruhigte sich die Situation.“
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/auslaender-stuermen-sozialamt-in-halle/

    Die Bullezei verharmlost.

  37. Einzig richtige Reaktion der Behoerden haette sein muessen:

    gesamte Insassen des Aufnahmelagers in Abschiebehaft und heim ins Herkunftsland (was oft schwer zu ermitteln ist bei den Betruegern und Asylschleichern)

    Alles andere (Deeskalation) wird als Schwaeche empfunden = „kultur“bedingt und laedt zur Wiederholung ein.

    Leider weiss ich, dass dies ein vergeblicher Vorschlag ist, derartige Vorfaelle im Sinne der Leidtragenden zu behandeln, dem D Steuerzahler

  38. Ich komme aus der Gegend und mir sind für Calden nicht blos 1500, sondern 2000 „Flüchtlinge“ genannt worden.
    Von Quellen aus der direkten Umgebung von Calden habe ich noch einiges mehr erfahren. Die Massenschlägerei war nur vorläufiger Höhepunkt, da gibt es JEDEN TAG DUTZENDE EINSÄTZE!

    Jeder der jetzt noch Willkommen schreit und sich nicht auf eine kommende Eskalation vorbereitet, wird ein bitterböses Erwachen haben. Wenn hier die Stimmung kippt, dann wird es ganz ganz hässlich. Das macht mir verdammt große Angst!

  39. Ich finde es so frustrierend. Bis vor Kurzem bin ich 3 x die Woche morgens im Park joggen gewesen. Als Frau! Alleine! In Waldstücken! Ich hatte nie Angst. Dann haben Sie um die Ecke die Mieter aus der Wohnanlage geschmissen und ein Asylantenheim daraus gemacht. Vorallem Männer aus Afrika und arabischen Ländern. Wenn ich einmal die Woche abends zum Sportkurs gehe hocken die entlang meines Weges rum. Die gaffen und blöd angemacht haben sie mich auch schon. Ich geh nicht mehr joggen. Zum Sport abends fahr ich mit dem Fahrrad einen Umweg. Das ist die einzige Seite, auf der ich auch schon gelesen habe, dass junge Frauen äußern, dass sie Angst haben und sich unwohl fühlen. Warum wird das hingenommen? Warum interessiert das niemanden? Wird diese andere Kultur in ihrem Umgang mit Frauen vielleicht doch heimlich von manchen hiesigen Kerlen gut geheißen? Demnächst tragen wir wahrscheinlich alle ein Kopftuch. Freiwillig. Damit man von diesen Irren nicht wie ein Stück gefügiges Heidenfleisch angeschaut wird. So haben wir uns nämlich Stück für Stück an die neuen Herren anzupassen.

  40. http://www.idowa.de/home/artikel/2015/09/28/bernreiter-redet-tacheles-mit-der-kanzlerin-so-kann-es-nicht-weitergehen.html

    Dass es mit dem derzeitigen Zustrom von Flüchtlingen nach Deutschland und insbesondere nach Bayern so nicht weitergehen kann, das war heute die klare Botschaft des Deggendorfer Landrats Christian Bernreiter (CSU) an Bundeskanzlerin Angela Merkel…

    „Zugangszahlen wie diese können wir kein zweites Jahr stemmen“

    An die zwei Stunden dauerte die erst auf Initiative Bernreiters zustande gekommene Unterredung – und der Deggendorfer Landrat legte darin der Kanzlerin eindringlich dar, „dass es so wie bisher nicht weitergehen kann.“ Er schilderte ihr anschaulich die Lage in den Grenz-Landkreisen und auch die Problematik mit den unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen. „Wir haben der Kanzlerin das ganze Ausmaß vor Ort aufgezeigt“, so der CSU-Politiker. Er habe auch angesprochen, dass die Bundespolizei an den Grenzen mehr oder weniger wie ein „Empfangskomitee“ wirke.

    Keine schnelle Lösung der Flüchtlingskrise in Aussicht

    Dennoch sei ihm auch mehr denn je klar geworden, dass es keine schnelle Lösung für die Flüchtlingskrise gebe – deshalb sei er immer noch sehr besorgt.
    Aktuelle Meldungen über einen bevorstehenden Ansturm von afghanischen Flüchtlingen wollte Bernreiter nicht kommentieren.

    Der Wahnsinn wird also weiter gehen – das Ende ist nicht abzusehen.

    MERKEL MUSS WEG!

  41. @#2 Ulrich Lenz, So ist es, hab ich schon hinter mir und bin deshalb weg. Allerdings habe ich die jetzige Katastrophe nicht voraus sagen koennen, jedoch nach dem Film „Der Marsch“ geahnt.

  42. Es geht schon los…
    Wir wussten es,haben es prognostiziert und wurden dafür bis auf die Unterste Stufe auf das Perverseste verunglimpft.
    Wir haben uns da Invasoren ins Land geholt,die nichts mehr zu verlieren haben,zu Hause kein Heim,hier kein Bleiberecht.
    Die Party geht doch erst richtig los,die Gäste sind schon gekommen und freuen sich bestimmt riesig darauf ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen..
    Was wir hier erleben,ist doch nur der Auftakt zu Flächendeckenden Aufständen.
    Man sollte diese Politverbrecher zum Streit schlichten über den Zaun von so nem Lager werfen und dann mal zuschauen…
    Dann merkens am eigenen Leib was sie dem Deutschen Volk und der Polizei,den Rettungskräften usw. zumuten.
    Ja die Bereichern uns nachhaltig,vor allem mit Gewalt und Schulden,mehr bleibt von dem Asylwahn nicht über…
    Heute wurde Kundus von den Taliban eingenommen,ich erinnere mal an die über 50 toten Soldaten,die auf dem Altar der Wirtschaftslobbyinteressen geopfert wurden,von unseren hiesigen Vaterlandsverrätern,für nichts und wieder nichts.
    Daran sieht man wie weit wir gekommen sind,Gesetzesverstösse täglich,bewusste Tötung unserer Soldaten in Kauf genommen,ein ganzes Volk wird verunglimpft und beschimpft und unnötigen Gefahren ausgesetzt.
    Das ist der Politklumpatsch der etablierten Buntlandparteien,die in irgendwelchen Elfenbeintürmen vor sich hin regieren und jedwedes Maß und Ziel verloren haben.
    Nein,diese Regierung hat versagt und ausgespielt.
    Ein Hoch auf die Taliban,die Invasoren und die Vaterlandsvernichter…
    Mir ist sowas von Übel…***********

  43. Pegida Dresden habe ich heute mit einem Stadtbummel verbunden, und gleich einer Geisterbahn waren vermummte Gestalten mit Sehschlitz in den Läden sowie herrisch auftretenden männliche Schutzbedürftige zuhauf anzutreffen. Ich war einige Wochen nicht mehr in Dresden gewesen – ein Kulturschock.

  44. Die beschissenen Politiker mit ihrer Scheiss-Gutmenschen-Denke IMPORTIEREN ZU EINEM ERHEBLICHEN TEIL KRIMINALITÄT!!!!

    Aber klar——die können sich im Zweifel aus dem Staube machen, wenn hier die Apokalypse ausbricht!

  45. @ #46 Nandalee (29. Sep 2015 00:07)

    Willkommen auf PI.

    Kopftuch hilft nicht. In Arabien funktioniert es, da auf Beschädigung der Lieblingsziege oder Frau eines anderen Mannes/Vaters Todesstrafe oder schwere Verstümmelung steht, in Deutschlands Sozialarbeiter-„letzte Chance“-Justiz nicht.

    Hol dir Pfefferspray, einen guten Holster für die Dose und trainier das ziehen.

  46. Wo ist eigentlich das Problem, alle Nicht-Deutsche Gewalttäter entweder aus dem Land zu werfen oder bis dahin zu inhaftieren???

    Irgendwie scheint diese Fragestellung enorm kompliziert???

    Wobei die Lösung recht einfach scheint!

  47. Alle abschieben! Nach Thüringen! Das schiebt im Winter nicht ab, da es in den Herkunftsländern zu kalt ist- gut, wir sind jetzt erst im Herbst, aber es wird einem doch niemand nen Strick draus drehen, wenn man in Notsituationen ein freundliches Gesicht zeigt.

  48. # Stasiopfer_in_USA

    Der Film „Der Marsch“ hatte ja wenigstens ein gutes Ende. Die ganze Invasorenhorde marschierte, wenn auch frustriert, schön brav zurück. Das wird hier leider nicht funktionieren. Es wird viel Blut fließen, aber nicht nur deutsches!

  49. @Wahrer Sozialdemokrat
    „Wo ist eigentlich das Problem, alle Nicht-Deutsche Gewalttäter entweder aus dem Land zu werfen oder bis dahin zu inhaftieren???“
    Erzählen Sie das einem Gutmenschen, der wird sofort aufheulen, da keine Strafe ohne Gesetz- also einfach inhaftieren geht nicht. Zweiter Lieblingsspruch der Guten: Straftaten brechen nicht das Grundrecht auf Asül.
    Es muss noch so einiges passieren, bis eine Ausschaffungsinitiative hier mehrheitsfähig wird- hoffe, wenn es rumort, dass es die Richtigen trifft.

  50. Der Gutdeutsche nimmt sich ja heraus Toleranz für Alles und Jeden einzufordern, ausser es handelt sich um abweichende Meinungen von „Nazis“.
    Aber die wirklich Intoleranten, die andere schlagen und unterdrücken sind ihm heilig. Frei nach dem Motto, toleriere deinen Übernächsten.

    Und die Gestalten im Lager wissen teilweise genau, was ihnen erlaubt ist. Messer und anderes Verbotene wird dagegen im naheliegenden Wald versteckt.

  51. #7 GenervteVeganerin (28. Sep 2015 21:55)
    Ich kann bei solchen Bildern einfach nicht mehr. Wir haben in meiner Stadt in den letzten Tagen mehrere Hundert von diesen Einwanderern zusätzlich zu den vorhandenen bekommen und schon wurde es merklich schlimmer. Heute um ca. 17 Uhr musste ich schnell zur Arbeit zurück, weil ich dort etwas vergessen habe und auf dem Weg standen grüppchenweise diese Männer und begafften einen. Zwei von denen hatten auch Fahrräder und schauten sich die Passanten genau an und es fühlte sich an, als hätte man mich statt an meiner gewohnten Haltestelle plötzlich im nahen Osten abgesetzt. Als ich an einer dieser herumlungernden Gruppen vorbeigehen musste wurde mir einfach schlecht, weil die mich von oben bis unten wie ein Stück Fleisch gemustert haben. Noch nie war ich so froh Abwehrspray zu haben, man weiß ja nie wann eine große Bestie einen anfällt.
    Und sowas direkt nur wenige Tage nach deren Ankunft. Ich gehe ja ohnehin nicht mehr nach 20 Uhr alleine raus, was etwas schwierig ist, wenn man alleinstehend ist, aber besser im sicheren Zuhause als wehrlos auf der Straße.
    Ich weiß nicht wie ich mich verteidigen soll, wenn ich im Winter im Dunkeln zur Arbeit muss und ich habe einfach nur noch Angst und meine Stadt soll bald noch mehr von denen bekommen.

    Trotz all dieser Problematik und mehreren Vorfällen und merklicher Aggression seitens dieser Typen, wächst bei uns in der Stadt die lokale Helfergruppe. Ich kann es nicht nachvollziehen und das sind alles Eltern und Großeltern, die dort „mithelfen“. Haben die keine Angst um ihre Frauen und Kinder? Ohne freiwillige Helfer wäre diese Politik schon längst in sich zusammengefallen.

    Ich kann Westdeutschland nicht mehr ertragen und überlege schon seit einigen Monaten nach Ostdeutschland zu ziehen, damit ich wenigstens nicht nur von diesen linksbekifften Antifa-Fans umgeben bin.

    Wie schon gesagt. Feuerlöscher auf Co2-Basis.

    Oder mit Schweineblut gefüllte Luftballons.

  52. Heute hat die Landjugend vor meinem Haus Radau gemacht, dass stand dem nicht viel nach 😉
    Nein, ganz im Ernst: Es zeichnet sich das ab, was ich schon lange befürchtet habe, nämlich dass die Lage eskaliert, wenn die Migranten sehen, dass hier nichts mehr los ist mit Milch und Honig und so…
    Es war abzusehen, dass die meisten jungen Männer mit finanziellen Interessen hierhin aufgebrochen sind. Wenn sie nun sehen, dass hier keine Traumvilla mit Swimmingpool wartet, sondern eine Butze und dafür muss man vielleicht noch einen Eurojob machen, wenn alles schief läuft. Dann geht die Aggression natürlich los.
    Schuld haben dennoch unsere Politiker – sie haben mit vollmundigen Aussagen, diese Menschen her gelockt. Sie sollten es eigentlich ausbaden. Fr. Merkel sollte hingehen und dort Vorort deeskalieren. Das wäre genau richtig für sie. Vielleicht helfen ja ein paar Selfies dabei, eine friedliche Stimmung zu schaffen.

  53. Wenn ein Flüchtling gewalttätig wird, muss er gehen

    Jeder, der in einer liberalen Demokratie Schutz sucht, muss deren Regeln akzeptieren. Wer als Flüchtling andere wegen ihrer Volksgruppe, Religion oder Sexualität attackiert, verwirkt sein Gastrecht.

    100 Flüchtlinge in Bad Iburger Jugendherberge bis 2017.

    Feuerwehrschule Loy: Kritik an Unterbringung wächst.

    Nachdem das Niedersächsische Ministerium für Inneres und Sport in der letzten Woche beschlossen hatte, die Niedersächsischen Akademien für Brand- und Katastrophenschutz in Celle und Loy als Notunterkünfte für Flüchtlinge zu nutzen (retter.tv berichtete), zeigt sich der Niedersächsischer Landesfeuerwehrverband nun wenig begeistert über diesen Schritt.

    Loy liegt übrigens in der Gemeinde Rastete. Doch mit der ausgesetzten Feurwehrausbilung nicht genug. Die ehemalige Residenz der Oldenburger Grafschaft ist ein wunderschönes, recht teures Fleckchen (gehobenes Preisniveau, selbst für Einheimische schwer, preiswerte Wohnungen zu finden):

    Da privater Wohnraum, der von der Gemeinde angemietet werden kann, knapper wird, sollen auf dem Sportplatz neben der Grundschule Kleibrok zwei Container aufgestellt werden. Als Unterkunft dienen sollen darüber hinaus Gewerbeimmobilien in Wahnbek und Neusüdende sowie der ehemalige Kindergarten in Neusüdende.

    Großbritannien: Vergnügungspark „Dismaland“ wird „Flüchtlingsunterkunft“.

    Südafrikanischer Rand (Wert etwa 30 Cent) wird als falscher Euro in Umlauf gebracht.

    Frankfurter Rundschau (Print) jammert heute auf erster Seite: „Jung, schlau, obdachlos“. FOCUS berichtet. Es geht um stetig zunehmenden Wohnraummangel zuungunsten einheimischer Studenten (ironischerweise oft unter „Flüchtlings“-Befürwortern zu finden). Es sind Millionen Analphabeten im Siedlungs-Anmarsch auf Sozialstaats-G€RMON€Y, da muß man halt seine ideologischen Prioritäten setzen!

  54. 230000 meißt mohammedanische Analphabeten in
    den letzten 3 Wochen, trotz Grenzkontrollen.
    Wohin soll das noch führen? Schuld an dieser
    Zerstörung unseres Vaterlandes ist einzig und
    allein die Person Merkel!! Es war schon ein
    riesengroßer Fehler türkische Mohammedaner
    als Gastarbeiter in dieses Land zu lassen,
    aber das schlimmste war, Sie nach 2 Jahren
    nicht wieder nach Hause zu schicken. Nein, wir
    haben noch den ganzen Familienclan hierher ge-
    holt. Wo man geht und steht, stechen einem die
    Schandflecken von Gebetsbunker in´s Auge. Für
    einen ästhetisch empfindsamen Menschen uner-
    träglich. Ich rufe Alle Einheimischen auf, die
    ihr deutsches Vaterland noch lieben und nicht
    wollen, daß die mohammedanische Gewaltreligion
    sich hier noch mehr ausbreitet als bisher
    schon, aufzustehen und den verantwortlichen
    Parteien bei der 2017 anstehenden BTW ein
    klares „Nein“ zu sagen. Vor allem gilt es, die
    Grünen endlich wieder zu einer unbedeutenden
    Sektierergruppe abzuwählen. So kann und darf
    es nicht weitergeben. Wir, die Einheimischen,
    haben es zur BTW 2017 in der Hand, ob wir die
    Richtung ändern oder den jetzigen unheilvollen
    Weg weitergehen. Sollten wir erneut versagen
    und uns vor lauter nazistischen Büßerhaltung
    wieder in unser Schneckenhaus zurückziehen,
    braucht sich niemand von uns mehr zu beschwer-
    en, wenn unsere Enkel eines Tages von den
    Allah-Brüllaffen dominiert werden.

  55. @ #56 WahrerSozialDemokrat (29. Sep 2015 01:59)

    Die Bürger finanzieren sich den Staat, damit der Staat die Bürger schützt. Das ist der uralte Vertrag zwischen Staat und Bürger.

    Merkel hat diesen Vertrag einseitig gekündigt, weil sie anderen Herren dient, als den Bürgern, die sie gewählt haben. Das erkennt man daran, daß Merkel jederzeit die Türen schließen könnte.

    Das will sie aber nicht, wie sie mit „es gibt keine Höchsgrenze auf das Grundrecht auf Asyl“ und der Moslem Obama klatscht am 27.8. http://www.spiegel.de/politik/ausland/barack-obama-lobt-angela-merkel-fuer-aufnahme-von-fluechtlingen-a-1050023.html und nochmal am 23.9. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlingskrise-barack-obama-unterstuetzt-kurs-von-angela-merkel-a-1054276.html

    und parallel sucht die Uno eine Frau als NAchfolgerin von Ban auf dem Chefsessel http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlingskrise-barack-obama-unterstuetzt-kurs-von-angela-merkel-a-1054276.html

    Noch Fragen?

    Merkel opfert die Bürger sie sie gewählt haben und das Land, das sie groß gemacht hat ihrem kranken Ehrgeiz.

    So schauts aus!

  56. #61 Verratenes Land

    Sie sprechen vielen Menschen aus dem Herzen. Speziell, wenn man weiß, was wirklich in den Unterkünften los ist. Wenn selbst das Westfalenblatt schon solche Artikel bringt:
    http://www.westfalen-blatt.de/Ueberregional/Nachrichten/Politik/2123967-Paritaetischer-Wohlfahrtsverband-Frauen-und-Kinder-betroffen-Vergewaltigungen-im-Fluechtlingsheim
    dann hat man eine ungefähre Vorstellung.
    Und diese Täter laufen durch unsere Straßen…
    War übrigens jetzt zwei Wochen in Meck-Pom und kann Ihnen bestätigen, dass es dort tatsächlich nicht so zugeht wie in den alten Bundesländern. Die wenigen Ausländer, die dort (in und um Rostock) herumlaufen, kann man an wenigen Händen abzählen. Und da die autochthone Bevölkerung dort in der Überzahl ist, kann man sie auch unter Kontrolle halten. Wären wir nicht beruflich in NRW eingebunden, würden auch wir lieber dort leben. Es war eine echte Erholung für die Augen weder Burkaweiber, noch Fusselbärte sehen, und ihr impertinentes Benehmen ertragen zu müssen.
    Gestern gingen übrigens in Kassel 50 „Syrer“ auf die Straße, um für bessere Unterbringungsbedingungen zu demonstrieren. Das war wohl der Versuchsballon, wie die Bürger und der Staat auf so eine Demo reagiert. Mal schauen, was passiert, wenn Zehntausende Invasoren randalierend all das einfordern, was sie sich so wünschen.

  57. #7 GenervteVeganerin
    Da bist du nicht die Einzige !
    Schon mal überlegt, dass mancher Knast mehr Freiheit bietet ? Aber gerade diese Angst ist vom Kapital auch gewollt. Erst mal geben die Menschen dann noch Kohle für ihre Sicherheit aus und zweitens wehren sie sich nicht, wenn sie sich zu Hause einschließen.

  58. Ich befürchte einen Bürgerkrieg.

    Das einzig Gute an der Merkel-Regierung ist, daß dort offenbar alle den Verstand verloren haben.
    Sie haben die Invasorenflut herbeigewünscht und nun sprengt sie alle Dimensionen.

    Ich erinnere an die Besetzung des Oranienplatzes in Berlin, als es Monate dauerte, 60 Asylforderer von den Bäumen zu holen.

    Wie soll man denn zwei Millionen loswerden, zumal täglich 10.000 nachrücken?

    Die Politiker sind völlig hilflos. Auf die Schlägereien und Vergewaltigungen in Asylantenheimen reagieren sie mit der Forderung, Geschlechter, Religionen und Ethnien zu trennen. Das wären dann bei ca. 50 Völkerschaften, 20 Religionen (Schiiten, Sunniten, Wahabiten, Aleviten, Jesiden, Kurden, Islamisten, Terroristen, Salafisten …) und 6 Geschlechtern (männlich, weiblich, homosexuell, gender, weiß nicht, andere) schon 50 x 20 x 6 = 6.000 verschiedene Arten von Asylantenheimen.

    Meine Lösung des Asylproblems wäre der Weitertransport aller hier in Deutschland anlandenden Asylforderer in sibirische Arbeitslager.
    Einfach in Freilassing umsteigen lassen in einen Sonderzug nach Tobolsk, die merken das gar nicht.
    Die Asylindustrie kostet uns zur Zeit 30 Milliarden jährlich. Für den Betrag wäre Putin sicher gerne bereit, noch ein paar hochmotivierte, hochqualifizierte Arbeitskräfte aufzunehmen, um in Sibirien eine moderne Infrastruktur aufzubauen.

    Angeblich kommen die Asylanten ja alle, um in Deutschland Schutz vor dem Krieg zu suchen und Arbeit zu finden. In Sibirien haben sie das allemal.

  59. Hier wird von ethnischen und kulturellen Differenzen als Ursache für die Massenschlägerei gefaselt. Das sind lupenreine Rassisten, die wir uns hier ins Land holen. Unsere Bessermenschen, für die bisher Rassisten deutschlandfähnchenschwenkende Bürger waren, erhalten hier eine kostenintensive Nachhilfestunde.

  60. Kürzlich irgendwo gelesen:
    „Noch niemals in der gesamten Menschheitsgeschichte war ein Land (Deutschland) so dämlich, die Invasoren, die dieses Land vernichten, die dessen Kultur, Zivilisation, Sozialsystem, Gesundheitswesen, Bildungswesen, Schulsystem, Frauenrechte, Menschenrechte, Rechtsordnung, Sicherheit zerstören, auch noch mit kostenloser Vollpension und Bargeld zu beschenken.“

    Natürlich sind nicht alle Bürger dieses Landes so bekloppt. Aber vor allem erstmal CDU-, SPD- und GRÜNEN-Wähler. Die nächsten Wahl-Stimmen gehören einer Protestpartei – nur so kann man den Altparteien Feuer unterm Arsch machen.

  61. BLÖDHEIT HAT KEINE OBERGRENZE

    Und weil das so ist, wird sie irgendwann brandgefährlich.

    Für alle.

    DIESE STUFE HABEN WIR DANK MERKEL REGIERUNG JETZT ERREICHT.

  62. Gerolzhofen: Streit in Unterkunft
    „Ein Mann ist mit einem Besenstiel auf mehrere Mitbewohner in einer Asylbewerberunterkunft losgegangen. Der 21-Jährige verletzte dabei drei andere Männer und sich selbst. Zuvor soll es zu Streitigkeiten zwischen den Syrern gekommen sein. Der 21-Jährige und ein Mittäter sollen nun in zwei andere Notunterkünfte in Unterfranken verlegt werden. Warum der Streit in der Nacht zu Dienstag eskalierte und worum es ging, konnte die Polizei nicht sagen.(…)“ http://www.tz.de/bayern/streit-fluechtlingsheim-gerolzhofen-eskaliert-vier-verletzte-5573700.html

    Weyarn: TBC-Fall in Asylunterkunft
    „(…)im ehemaligen Gasthof Pritzl in Thalham ist ein Fall von TBC bekannt geworden. Das teilt das Landratsamt mit. Nach Auskunft der medizinischen Leiterin des Gesundheitsamtes, Heike Hergenröder, stellte man am Montag bei einem 42-Jährigen aus Pakistan bei einer mikroskopischen Untersuchung die Tuberkel-Bakterien fest. Das Landratsamt habe „sofort nach Bekanntwerden des Falles“ einen Infekttransport eingeleitet. Der Erkrankte werde in einer Lungenfachklinik weiter untersucht und behandelt. Die Polizei Holzkirchen habe dabei geholfen, ihn in die Klinik zu bringen. „Wir werden das Umfeld des Erkrankten genau untersuchen“, sagt Hergenröder. Der Erkrankte hatte früher eine TBC, deshalb überwachte ihn das Gesundheitsamt. Daher sei nun ein Wiederaufkeimen der Erkrankung bemerkt worden.(…)“ http://www.merkur.de/lokales/region-holzkirchen/weyarn/tbc-fall-asylbewerberunterkunft-5570960.html

    Duisburg: Brand in Asylunterkunft
    „Polizei und Feuerwehr rückten am Freitag (25.9.), kurz nach 6 Uhr, zu einem Brand eines Heizlüfters in der Asylbewerberunterkunft auf der Masurenallee aus. Vor Eintreffen der Feuerwehr konnte der Lüfter, der in einer Toilette stand, mit einem Handfeuerlöscher gelöscht werden. Personen verletzten sich nicht. Es stellte sich heraus, dass das stark qualmende Gerät überlastet war oder einen technischen Defekt hatte.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50510/3131769

    Essen: Polizei schließt Brandstiftung aus
    „Nach dem Feuer in einer ehemaligen Flüchtlingsunterkunft schließt die Polizei einen fremdenfeindlichen Hintergrund nahezu aus. Die Ermittler hätten keine Anhaltspunkte für Brandstiftung gefunden. „Es ist vielmehr möglich, dass Obdachlose den Brand verursacht haben“, sagte ein Sprecher. In dem Gebäude werden seit Jahren keine Asylbewerber mehr untergebracht, auch sei es sehr heruntergekommen. Am Dienstagabend waren im ersten Stock Teile der Deckenverkleidung in Brand geraten. Die Feuerwehr hatte das Feuer jedoch schnell löschen können. Verletzt wurde niemand.“ http://www.focus.de/regional/essen/braende-brand-in-ehemaliger-asylbewerberunterkunft-in-essen_id_4966071.html

  63. Noch fallen sie nur übereinander her, nicht mehr lange und dann gehen die Plünderungen los.

    Was mich wirklich freut: Das ganze MultiKulti, Friede, Freude, Eierkuchen Geblubber, bricht vollständig in sich zusammen.

  64. Jagt die Kommunalpolitiker aus den Landtag. Ihr Bürger von Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz habt die Chance am 13.03.16 die Veränderungen herbeizuführen. Rot/Grün sollten keine weiteren 5 Jahre regieren. Bürger von Mecklenburg-Vorpommern ihr könntet im Herbst 2016 den Wechsel herbeiführen.

    Wir müssen den Kommunalpolitiken und den Bundespolitikern bei zukünftigen Wahlen viele Denkzettel verpassen. http://www.bundestag.de/bundestag/wahlen/wahltermine/

  65. Meine kühnsten Befürchtungen von der Qualität dieser muslimischen Invasion sind weit übertroffen worden.

    Die durch Medien und Politik gehypte Willkommenskultur, die von einigen grenzdebilen Landsleuten beklatscht wurde, ist diesem Personenkreis innerhalb kürzester Zeit um die Ohren geflogen. Hoffentlich zieht der eine oder andere daraus einmal die Konsequenzen und verschließt nicht weiter die Augen und Ohren.

    Sollte es unser Land noch in selbstbestimmter Form 20 oder 30 Jahren geben, wird es hoffentlich auch darum gehen die deutschen Handlanger der muslimischen Asylforderer einer Strafe zuzuführen.

    Es wird analog zu den Nürnberger Prozessen ein Tribunal gegen die Verbrecher aus Politik und Medien geben müssen und auch eine objektive Bewertung der Schäden, die unserem Land in finanzieller, kultureller, politischer und friedenstechnischer Hinsicht zugefügt worden sind.

  66. Ah Kriegsflüchtlinge die sich selbst an den Kragen gehen. Ja, ja die Fachkräfte eben. Hätten sie sich gegenseitig Elemeniert, gäbe es wenigstens etwas zu feiern. So bleibt nur eine Vorschau auf künftige Ereignisse was sie von Anpassung halten.

  67. #65 Bernhard von Clairveaux (29. Sep 2015 08:02)

    @ #56 WahrerSozialDemokrat (29. Sep 2015 01:59)

    Die Bürger finanzieren sich den Staat, damit der Staat die Bürger schützt. Das ist der uralte Vertrag zwischen Staat und Bürger.

    Sehe ich nicht so, im Falle von Recht und Ordnung ist der Staat dafür da einen einheitlichen Satz von Gesetzen aufzustellen und für ordentliche Gerichtsbarkeit zu sorgen (da versagt Deutschland mittlerweile völlig). Für den Schutz der Bürger auf der Straße müsste man ja in einem Polizeistaat leben, wo man auf Schritt und Tritt von Beamten überwacht wird, eigentlich hat man um sein Leben zu schützen in freien Gesellschaften Waffen bei sich.

    Für den Schutz der Außengrenze braucht es auch keine Staatsarmee, besonders gegen Terror sind Milizen besser.

  68. stellt euch mal vor das wären rechte gewesen

    das wär 24 stunden 7 tage die woche im fernsehen 🙂

    das sag ich jetzt immer wenn das passiert

  69. Flughafen?
    Für die kriegerischen bzw. hochkriminell veranlagten Schutzsuchenden wird blitzschnell, wie in den USA, eine
    Knast-Airline
    https://www.youtube.com/watch?v=B8MUH9rtBmQ
    geschaffen.
    Mit sicherem An-/Verschluss von Armen und Beinen.
    Ohne jedwede weitere Anhörung zurück ins Heimatland. Damit evtl. familäre Trennungen nicht so tragisch verlaufen, fliegt die Familie gleich mit heim.

  70. #24 AleCon (28. Sep 2015 22:45)

    Wie das Problem mit den Vergewaltigungsgläubigen zu lösen wäre:

    1. Bei Einreise Abnahme biometrischer Daten, Fingerabdruck und DNA.
    2. Direkte Ausweisung bei Straftaten.
    3. In den Flüchtlingslagern mit der Umerziehung beginnen, denn weniger Islam bedeutet weniger Verbrechen.
    4. Keine Auszahlung von Geld, Sachleistungen reichen.
    5. Androcur wieder einführen für Sexualstraftäter. (chemische Kastration)

    Ich weiß was Besseres.

    Sofortiger Aufnahmestopp von alleinreisenden männlichen Flüchtlingsdarstellern.

    Ab sofort nur noch Frauen und kleine Kinder, also der so genannte Familiennachzug (sofern er weiblich oder im Kindesalter ist)
    Dann werden wir mal sehen, wie viele echte Familienväter unter den Flüchtlingen sind.

    Ich glaube inzwischen nämlich, dass viele Flüchtlingsmänner zwar angeben, dass im Heimatland Frau und Kinder warten obwohl es nicht den Tatsachen entspricht, weil das im gutmenschlichen Aufnahmeland die Herzen erweicht und sich der Darsteller dadurch bessere Chancen auf ein Bleiberecht erhofft.

    Viele dieser Männer waren schon in ihren Heimatländern bettelarm, perspektivlos weil ungebildet, dadurch arbeitslos, chancenlos, hoffnungslos. Wie viele dieser Männer waren in der Lage den in ihren Heimatländern häufig üblichen Brautpreis an den Vater der Braut zu entrichten? Wie viele dieser Vollzeitversager hatten die finanziellen Mittel, eine üppige muslimische Hochzeit zu finanzieren? Wie viele waren in der Lage eine Familie mit 3-4 Kindern zu ernähren?

    Ich glaube hier sind jede Menge Singlemänner und Glücksritter dabei, die vielleicht zwar gerne eine Frau und später eigene Kinder hätten, es sich jedoch finanziell nie leisten konnten und daher bislang eher an sich selbst als an irgendwelchen Frauen rumgespielt haben. Gerade in muslimischen Ländern, wo man erst nach der Hochzeit an die meisten Frauen rankommt, dürfte der Anteil an sexuell unerfahrenen und dadurch ausgehungerten „jungen Männer“ extrem hoch sein..

    Und diese Männer haben wir jetzt hier.

  71. Es ist soweit. Das Ende ist gekommen. Es mag objektiv falsch sein, aber gefühlsmäßig kippt die Stimmung in Deutschland. Am Ende stehen Deutsche gegen Invasoren und dann wird es sich entscheiden: Die oder wir? Wenn der Zustrom weiter so stark bleibt, haben wir vielleicht noch 6 Monate für die Antwort auf diese Frage. Und dann wird es – so oder so – einen Regime-Wechsel geben. Merkel wird dann Geschichte sein.

  72. Ich weiß nicht wie es euch geht, aber mir setzt diese penetrante und offensichtliche gewaltsame Zerstörung unserer Zukunft derart zu, dass ich bald nicht mehr zur Arbeit gehen kann. Ich fühle mich verraten und verkauft, die Ängste greifen immer mehr um sich. Wenn das alles so weiter geht muss ich mich bald mehrere Wochen krank schreiben lassen.

    Das Murksel hat absichtlich einen schrecklichen, grausamen Vernichtungskurs gegen alle Deutschen eingeleitet.

    Für was gehen wir noch arbeiten und zahlen Steuern? Wir bekommen sowieso nichts mehr, da jetzt unsere gesamte Zukunft verheizt wird.

    Ich vermute, dass 2016 massiv in die Taschen der Steuerzahler gegriffen wird, um unsere eigene Vernichtung noch effektiver durchzuführen.

    Dem Wahnsinn muss ein Ende gesetzt werden.

  73. #86 suppenkasperl (29. Sep 2015 20:33)

    Ich weiß nicht wie es euch geht, aber mir setzt diese penetrante und offensichtliche gewaltsame Zerstörung unserer Zukunft derart zu, dass ich bald nicht mehr zur Arbeit gehen kann. Ich fühle mich verraten und verkauft, die Ängste greifen immer mehr um sich. Wenn das alles so weiter geht muss ich mich bald mehrere Wochen krank schreiben lassen.

    Das Murksel hat absichtlich einen schrecklichen, grausamen Vernichtungskurs gegen alle Deutschen eingeleitet.

    Für was gehen wir noch arbeiten und zahlen Steuern? Wir bekommen sowieso nichts mehr, da jetzt unsere gesamte Zukunft verheizt wird.

    Ich vermute, dass 2016 massiv in die Taschen der Steuerzahler gegriffen wird, um unsere eigene Vernichtung noch effektiver durchzuführen.

    Dem Wahnsinn muss ein Ende gesetzt werden.

    Kann ich gut verstehen. Es ist im Augenblick wirklich zum Verzweifeln und man ist einfach nur noch fassungslos und wütend.

    Von evtl. Steuererhöhungen würde ich unseren Politkaspern angesichts der Stimmung in der Bevölkerung dringend abraten. Der Geduldsfaden ist jetzt schon bis kurz vor dem Reissen gespannt. Es fehlen nicht mehr viele Tropfen bis das Glas überläuft und wenn die Wut des Volkes von der Kette gelassen wird ist die Karriere von Merkel beendet. Ich glaube ohnehin schon nicht mehr daran, dass sie es bis zur BTW 2017 noch schafft.

    Energiewendemurks, Euro- und Griechenlandkrise hat sie noch einigermaßen gut überstanden. Diese Krisen sind zwar auch sehr ernst, jedoch sind sie für die meisten deutschen Arbeitnehmer weit entfernt, sowohl geographisch als auch im Portemonnaie. Die Flüchtlingskrise hingegen erleben alle Deutschen hautnah mit, sozusagen im eigenen Vorgarten. Jede Stadt, jede Gemeinde, jedes Dorf ist betroffen. Wenn Merkel anders damit umgegangen wäre, z.B. Grenzen kontrollieren, nur echte Flüchtlinge reinlassen, unechte abweisen, nicht so viele muslimische Jungmänner etc. dann hätte sie jetzt viel höheren Zuspruch in der Bevölkerung.
    Aber sie hat stattdessen alles falsch gemacht was man nur falsch machen kann, nämlich jeden herzlich eingeladen, sich explizit gegen eine Obergrenze ausgesprochen, keine Differenzierung echte/unechte Flüchtlinge etc. und daher wird ihr die Flüchtlingskrise noch das politische Genick brechen.

Comments are closed.