junckerHeute, am 9. September, wird der EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker (Foto) im EU-“Parlament“ den Plan der EU-Kommission zur Aufteilung von abertausenden Flüchtlingen unter den EU-Staaten vorstellen. Die EU-Kommission (also wir Steuerzahler) will jedem Aufnahmeland 6.000 Euro pro Flüchtling zahlen. Umgekehrt können Staaten, die „berechtigte, mit den Grundwerten der Union vereinbare Gründe“ geltend machen, sich für ein Jahr von ihrer Verpflichtung befreien lassen, Flüchtlinge aufzunehmen. Sie müssen dann jedoch eine Ausgleichszahlung an einen Flüchtlingsfonds leisten (also Strafe zahlen). Außerdem muss es um „objektive Engpässe“ gehen – das Argument mancher Staaten, sie wollten keine Muslime aufnehmen, sei nicht akzeptabel, heißt es.

(Von Alster)

Kurz und knapp: Der Islam soll gleichmäßiger auf alle EU-Staaten verteilt werden, wer sich dem widersetzt, wird bestraft. Weiter heißt es, das Recht auf Freizügigkeit sei eine Errungenschaft Europas und deswegen unantastbar. Europa habe „Jahrzehnte dafür gearbeitet, dass wir hier ohne Mauern und Zäune leben und reisen können. Wir dürfen Schengen nicht aufs Spiel setzen, nur weil einige Mitgliedsstaaten gegen die europäischen Regeln verstoßen und Solidarität offenbar als Schönwetter-Wort begreifen“, so Juncker.

Jean-Claude hat anscheinend noch nicht mitbekommen, dass die Schengen-Vereinbarung durch die Nichtsicherung der Außengrenzen nicht mehr gültig ist. Man sollte endlich mal laut und deutlich sagen, dass die EU, die ja nur auf den beiden Säulen Euro und Schengen fußt, irreparabel marode ist. Bekanntlich muss man dann abreißen und neu bauen. Man muss es so ausdrücken: die EU hat Jahrzehnte dafür gearbeitet, dass wir dringend wieder Mauern und Zäune errichten müssen, damit das freie Europa überleben kann.

Der weitere Fahrplan zur Flüchtlingskatastrophe für Deutschland:

• 24. September in Berlin – Bund und Länder treffen sich zu einem Flüchtlingsgipfel.
• 15. Oktober im Bundestag – Gesetzesänderungen zur Flüchtlingspolitik sollen (und werden) den Bundestag passieren.
• 16. Oktober soll (und wird) der Bundesrat dem Gesetzespaket zustimmen.

Wirkliche Pläne zur Verteidigung Europas sehen anders aus. Pegida hat dazu wichtige Forderungen aufgestellt. Und im März 2007 hatte der uns bekannte gebildete, belesene und absolut unmilitante Blogger Fjordman auch schon bessere Pläne, den Entwurf einer Europäischen Unabhängigkeitserklärung. Auszüge daraus:

Wir, die Bürger von Großbritannien, der Niederlande, Spaniens, Italiens, Deutschlands, Schwedens, Dänemarks, Irlands, Ungarns [..]

fordern, dass die Regierungen unseres Heimatlandes sofort und ohne Verzögerung die Europäische Union verlassen, um sie von Grund auf zu verändern….

– fordern, dass alle Dokumente, die seit 1970 den Europäisch-Arabischen Dialog und die Gründung des Eurabischen Netzwerkes „Euro-mediterrean Cooperation“ betreffen, veröffentlicht und in ihrer Bedeutung, so wie Bat Ye’or in ihrer Arbeit zu Eurabien dokumentierte, den Bürgern erklärt werden. Jene Hauptverantwortlichen für diese Entwicklung, die eine der größten Betrügereien in der westlichen Welt sind, müssen sich verantworten. Die eurabischen Elemente in der Gesetzgebung sollen aus den Gesetzen entfernt werden….

– fordern, dass jedwede finanzielle Unterstützung für die palästinensiche Autonomiebehörde sofort unterbleibt…

– verlangen, dass die Einwanderung der Muslime nach Europa sofort gestoppt wird und, dass unsere Regierungen von weiteren Masseneinwanderungen absehen, bis sich in unseren Großstädten wieder geregelte Verhältnisse eingestellt haben….

Wir sind es leid und müde, sich als Fremde im eigenen Land zu fühlen, überfallen, vergewaltigt, erstochen, bedroht oder sogar von gewalttätigen muslimischen Banden getötet zu werden.

Wir werden dafür von den Medien als fremdenfeindlich bis rassistisch gescholten…

Europa ist einer schleichenden Kolonisierung durch islamische Staaten ausgesetzt. Am Ende steht dafür Islamisierung und das Ende der persönlichen Freiheit. Wir sind Ziel einer Invasion der Fremden…

Wenn unsere Forderungen nicht voll umgesetzt werden, wenn die EU nicht demontiert, Multikulti nicht aufgegeben und islamische Masseneinwanderung nicht gestoppt werden, dann werden wir, die Völker von Europa, nur die Wahl haben, uns selbst zu helfen…

Fjordman, 16 März 2007 (Aus Fjordman „Europa verteidigen“ Zehn Texte, Herausgeber Martin Lichtmesz und Manfred Kleine.Hartlage – Verlag Antaios)

» Die ganze Erklärung bei PI

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

111 KOMMENTARE

  1. Wie soll das fuktionieren, wenn doch fast alle illegalen Einwanderer nach Deutschland und da bleiben wollen ? Das wäre dann eine Abschiebung light, z.B. nach Polen. Man müßte die Personen dann mit Gewalt dorthin verbringen und dort auch einsperren, damit sie dort bleiben. Doch schon heute schiebt man rechtskräftig abgelehnte Asylbewerber übrhaupt nicht ab, zumindest nicht, wenn sie Widerstand leisten. Da sieht man mal wieder, daß die EU-Bonzen von den Realitäten keine Ahnung haben.

  2. Ich bin für Strafen bei Leuten die Refugees Welcome schreien aber dann keinen mit nach Hause nehmen um ihn rundum zu versorgen.

  3. Wenn die Invasoeren dann in Ungarn , Polen u.ä. untergebracht sind, wird es noch spannend:

    D e r e n Bio-Bevölkerung wird sich das n i c h t bieten lassen !!!!

  4. Strafen!

    Das ist das einzige was diese faschistische EU-Diktatur kann.

    Wenn andere Länder wie Ungarn, Tschechien, Polen und baltische Staaten frei leben wollen und nicht islamisiert werden möchten, werden sie von der Brüssel-Diktatur bestraft..
    Das nenne ich Einmischung in innere Angelegenheiten. Das geht gar nicht.

    Wir Deutsche werden auch bald einen moslemfreien Rückzugsraum benötigen und dann können wir froh sein wenn uns die östlichen Staaten Asyl gewähren.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Großbritanniens Außenminister William Hague

    .
    ….hat die Euro-Zone als „brennendes Haus ohne

    Ausgang“ bezeichnet. „Es war Wahnsinn, dieses

    System zu schaffen, jahrhundertelang wird darüber

    als eine Art historisches Monument kollektiven

    Wahnsinns geschrieben werden“,

    sagte der konservative Politiker

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    WIE RECHT ER HAT!

  5. Die EU ähnelt immer mehr Iran, man darf wählen aber Gross-Ayatollan Jan-Kloot Jonkers zieht die Fäden im Hintergrund und entscheidet. Hoffentlich fallen Polen, die Slowakei und Ungarn nicht um.

  6. „4000 aktivierte IS-Terroristen wären beispielsweise in der Lage, in nur einer Nacht die gesamte Bevölkerung der Kantone Appenzell-Innerrhoden und Glarus bestialisch zu ermorden oder mehrere Dutzend kleinere Ortschaften zu zerstören. Sie wären auch in der Lage, die Parlamente der europäischen Regierungen zu stürmen und alle Parlamentarier mit einem einzigen Schlag zu ermorden. Davor gibt es keinen Schutz. De facto wären so die betroffenen Länder ohne Regierung, völlig destabilisiert und es würden Chaos und Bürgerkrieg ausbrechen.“

    Hier sollten die Multikulti-Mohammedaner-Willkommenschreier nochmals gut nachdenken. Der 3. Weltkrieg ist im vollen Gange, Allah, der Listenschmied hat keinerlei Erbarmen, das Abendland hat abgedankt. Wir dürfen demütig warten, bis die IS-Truppen hier zuschlagen. Allah ist größer als die Phantasie der Regierenden, sie werden ihm ein dankbares Opfer sein.

  7. OT,-
    ich lese gerade im Live Ticker, auf N24

    Eilmeldung, Juncker bestätigt Verteilung von weiteren 120.000 Flüchtlingen in Europa

  8. 8 Marnix (09. Sep 2015 09:47) Hoffentlich fallen Polen, die Slowakei und Ungarn nicht um.
    **********************************************

    Deren Bevölkerung und besonders deren Staatsmänner(Klaus, Orbán) sind nicht so dämlich und gehirngewaschen wie unsere!
    Gott sei Dank !!!

  9. #4 Religion_ist_ein_Gendefekt (09. Sep 2015 09:44)

    ..“Ich sehe eine Austrittswelle auf die EU zukommen.“

    Ich erhoffe davon, daß dieser Sch…nestall endlich auseinander fliegt. Diese Putschisten sind der Untergang der Freiheit, des Fortschrittes und der Zivilisation als ganzes. Die Trunkenbolde ala Juncker gehören abgeurteilt und aus dem Verkehr gezogen. Für immer und ewig und ohne jede Gnade.

  10. Deutschland zahlt, Deutschland springt ein und Deutschland läßt sich am Nasenring durch die Manege führen.

    Ich finde es ja gut, daß Deutschland nicht aggressiv außenpolitisch agiert, aber ich frage mich, wie lange man ohne Wahrung eigener Interessen so agieren kann.

    Zur Zeit läuft die Generaldebatte im Deutschen Bundestag. Auf der Besuchertribüne: jede Menge Kopptuchfrauen, die den Anschein erwecken, kein Wort zu verstehen. Aber Hauptsache, es gibt Bilder. Für mich sind es beängstigende Bilder.

  11. Strafen werden die asylunwilligen Staaten m. E. nicht interessieren. Entweder zahlen sie sie nicht; vielleicht zahlen sie auch gerne. Hauptsache, die Flüchtlinge bleiben u. a. in Deutschland, wo sie ein zigfaches mehr als die Strafen kosten.

  12. Dieser Irrsinn ist mit Demokratischen Mitteln nicht mehr Aufzuhalten.
    So kurz vor ihrem Ziel werden die Strippenzieher sich durch nichts aufhalten lassen….
    Die EU wird Islamisch ohne das ein Schuss fällt!

  13. Im Dezember 1999 hat Juncker doch die Katze schon aus dem Sack gelassen:

    Die Brüsseler Republik

    Von Koch, Dirk

    Im 21. Jahrhundert wächst der europäische Bundesstaat heran. Er wird ein Multikulti-Staatsvolk von wenigstens 440 Millionen Menschen umfassen.

    Jean-Claude Juncker ist ein pfiffiger Kopf. „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert“, verrät der Premier des kleinen Luxemburg über die Tricks, zu denen er die Staats- und Regierungschefs der EU in der Europapolitik ermuntert. „Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-15317086.html

  14. Noch schöner, dass die korrupte, weltfremde EU-Bande den Ländern noch vorschreiben will, dass sie Musulmanen aufnehmen müssen. Per Dekret in den Abgrund, dies lassen sich hoffentlich Länder wie Ungarn, Polen und hoffentlich noch einige mehr nicht gefallen.

  15. Wer diesen ganzen Mist bestellt hat soll ihn auch bezahlen, abschaffen, entsorgen oder sonst was. Mich hat keiner gefragt, und ich brauche auch keine EU. STOPP der ASYLINDUSTRIE!

    Juncker hat wohl wieder zu tief ins Glas geguckt, da kommt dann sowas raus.

  16. Merkel die Schlepperkönigin…

    bringt Bewusst und mit voller Absicht den Moslem-Terror nach Deutschland!

    ———————————————-

    Wenn es gar nicht anderes geht, sollten die östlichen Staaten dann lieber die Strafen zahlen als Moslems aufzunehmen und sich ihre Städte/Länder durch den Islam zu zerstören lassen. (siehe Deutschland!)

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    „Wartet nur ab“: 4000 IS-Terroristen unter den Flüchtlingen

    http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/24352-4000–Terroristen-unter-den-Flchtlingen.html

  17. Die unsympathische „Dame“ in rosa sagte übrigens vor wenigen Wochen, dass der politische Islam auch zu Europa gehöre.

    Wenn Europa überleben will, muss es sich von dieser EU schleunigst befreien. Dieses antidemokratische Etwas nutzt lediglich Globalisten und Islamisierern, der Mehrheitsbevölkerung wird durchweg Schaden zugefügt.

  18. Im Dezember 1999 hat Juncker doch die Katze schon aus dem Sack gelassen:

    Die Brüsseler Republik

    Von Koch, Dirk

    Im 21. Jahrhundert wächst der europäische Bundesstaat heran. Er wird ein Multikulti-Staatsvolk von wenigstens 440 Millionen Menschen umfassen.

    Jean-Claude Juncker ist ein pfiffiger Kopf. „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert“, verrät der Premier des kleinen Luxemburg über die Tricks, zu denen er die Staats- und Regierungschefs der EU in der Europapolitik ermuntert. „Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-15317086.html

  19. Juncker ist seiner alten Devise treu geblieben:

    „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert“, verrät der Premier des kleinen Luxemburg über die Tricks, zu denen er die Staats- und Regierungschefs der EU in der Europapolitik ermuntert. „Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“ Zitat: SPIEGEL 52/1999

    Er versucht gerade auf antidemokratischem Weg, gegen den Willen zahlreicher Regierungen und erst recht gegen den Willen der Bürger, die gar nicht erst gefragt werden, unumkehrbare Fakten zu schaffen.

  20. Nun enthüllt dieEU ihre diktatorische Fratze. Ich hoffe nur, dass die Osteuropäer, besonders Polen, nicht umfallen. Letzteres Land ist mir seitJahrzehnten vertraut und als Exilland in Aussicht genommen, sowie der Wahn hier ggewalttätig ausbricht. Polen ist noch mehr als die anderen Osteuropäer von EU -Transfers abhängig, seine momentane wirtschaftliche Scheinbluete beruht darauf. Das Volk ist dort Klasse, streng patriotisch, religiös und den Islam unerbittlich hassend; die sogenannten Eliten hingegen sind linksliberal verseucht und dem Westen hörig, ebenso Teile der akademischen Jugend. Daher fürchte ich lang – bis mittelfristig für Polen das Schlimmste. Auch Blöd – Medien wie“fFakt“ (poln. Bildzeitung) betreiben gerade gegenwärtig die große Umerziehung.

  21. @ quovadis

    Da haben wir wohl fast zeitgleich auf submit gedrückt.

    Übrigens noch zu Merkel:

    Sie hat gestern im TV gesagt, man habe sich über Dublin hinweggesetzt, weil es „nicht mehr passend“ sei.

    Cool. Das sollten sich andere Länder, insbesondere Griechenland, gut merken: wenn man einen EU-Beschluss, etwa die Schuldenobergrenze, wieder mal reißt, kann man sich jetzt prima damit rausreden, diese Regelung sei halt „nicht mehr passend“. Kann man auch beim Falschparken oder Steuerfristen jetzt ins Feld führen. Mutti machts vor.

  22. Es ist nur eine Frage relativ kurzer Zeit, bis die ersten brutalen Anschläge des IS in Europa erfolgen werden. Danach erleben wir einen Bürgerkrieg wie in Europa noch nie gesehen hat. Die Armeen der Muslime sind vorbereitet, Ihr Hass, gezüchtet in deutschen Moscheen wird den Hass der Nazis, ihre Herrenrassementalität deutlich übersteigen. Fürchte, dass das Parlament in Budapest Ort des ersten Gemetzels wird.

  23. EU plant Strafen für asylunwillige Länder

    Ich hoffe diese länder bleiben standhaft und lassen sich nicht erpressen von dieser EUSSR

  24. Ist da schlechter Dope bei der Mehrzahl unserer Volksvertreter im Umlauf? Woher kommt diese Hysterie, dieser Zwang, Europa zu fluten und alles zu zerstören was diese Kultur ausmacht?
    Kollektive Gehirnwäsche oder späte Rache der DDR? Unerträglich diese fatalistische Haltung und diese Ignoranz gegenüber dem Souverän!
    Haben diese gewählten Volksverdreher eigentlich vergessen, von wem sie das Mandat bekommen haben und wem sie in erster Linie verantwortlich zu sein haben? Jetzt möchte die EU also souveräne Mitgliedsstaaten mit Zwangsmaßnahmen belegen. Der Anfang vom Untergang der europäischen „Wertegemeinschaft“!

  25. ____________ich hoffe es treten einige Länder aus der EU aus und in die Eurasische Union ein, denn da liegt die Zukunft Europas! Dann kann das Brüsseler „PACK“ den Rest der Welt ja aufnehmen.

  26. Je früher die EUKRATIE diese „Befehle“ erlässt, desto schneller wird sich dieses abartige Gebilde in Staub auflösen. Nur weiter so Herr Juncker und Frau Merkel.

    Übrigens stelle ich fest, dass ich bei der „Welt“ mit meinen Kommentaren nicht mehr durchkommen (Sperrung IP-Adresse) … so ziemlich genau seit dem Zeitpunkt, ab dem ich anfing, hier zu schreiben. Zufall? Big Brother weiß genau Bescheid.

  27. … das Argument mancher Staaten, sie wollten keine Muslime aufnehmen, sei nicht akzeptabel, heißt es.

    Diese Worte werden ihm eines Tages im Halse stecken bleiben, spätestens in dem Moment wo er ihm abgeschnitten wird. Aber wahrscheinlich wird er eher konvertieren und den Rest dieses Kontinents an die Eroberer verschachern. So einen elenden Verräter habe ich lange nicht mehr gesehen. Geschichte wiederholt sich!

  28. Der EU kann es nicht recht sein, dass alle moslemischen InvasorenFlüchtlinge nur nach Deutschland kommen, denn notfalls können die deutschen Nachbarländer einfach die Grenzen abriegeln und Ruhe ist’s. Dann klappt es aber auch dummerweise nicht mit der Islamisierung von ganz Europa. Und das wird die EU brutalstmöglichst verhindern.

    Das einzige und wirklich einzige, was hilft ist ein sofortiger Ausstieg aller Länder aus der EU. Aber das wird sie zu verhindern wissen.

  29. Danke Frau Merkel..

    Das ist der Dreck den SIE aufnehmen!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Kripo ermittelt gegen Dealer-Netzwerk im Kreis Zwickau

    Drogenrazzia im Asylheim!

    Werdau – Gestern früh, Punkt sechs Uhr: Große Drogenrazzia im Asylbewerberheim!
    Mit 80 Beamten und drei Drogenspürhunden durchsuchte die Polizei zwei Stunden lang das Wohnheim an der Unteren Holzstraße in Werdau. In der Einrichtung leben 171 Männer – vor allem aus Syrien, Pakistan und Tunesien.

    Polizeisprecher Jan Meinel (42): „Konkret richtete sich die Maßnahme gegen sieben Männer aus Tunesien, Libyen und Marokko.“ Aus dem Wohnheim heraus sollen sie ein Drogen-Netzwerk im Zwickauer Raum steuern!

    Als Kopf der Bande gelten zwei Tunesier im Alter von 49 und 33 Jahren. Meinel: „In Leipzig oder Berlin kaufen sie Marihuana für 4000 Euro das Kilo, verkaufen es in Zwickau für 8500 bis 10?000 Euro – auch an Minderjährige!“

    http://www.bild.de/regional/chemnitz/razzia/im-asylheim-42092516.bild.html

  30. Moment mal. Erst dachte ich, dass die lieber die Strafe zahlen, als Flüchtlinge aufzunehmen.
    Doch Moment mal. 6000 Euro Einmalzahlung. Das sind 500 Euro im Monat aufs Jahr gerechnet. Das liegt über dem Mindestlohn der Länder Bulgarien, Rumänien, Litauen, Tschechische Republik, Ungarn, Lettland, Slowakei, Estland, Karotten und sogar Polen. Bei uns bekommt man für 6000 Euro nicht mal ein halbes Jahr einen Flüchtling finanziert.
    Nun könnte es sein, dass gewisse Länder einen Schuh draus machen und Flüchtlinge aufnehmen, weil es ein Plusgeschäft wird. Aber natürlich rechtzeitig ablehnen, damit es kein Minusgeschäft wird. Dann wandern die eh nach Deutschland weiter, in das Land wo Mich und Honig fliesst

    Besser geht es auch noch. Die Flüchtlinge aufnehmen, ihnen aber nur Essen und eine einfache Unterkunft geben.
    Dann machen die sich sofort auf den Weg zu uns, aber die 6000 Euro landen im Topf des Aufnahmelandes.

    Egal, wie die angedachte Regelung in die Tat umgesetzt wird, wir werden die Dummen sein. Denn wir zahlen die 6000 Euro und die Flüchtlinge werden weiter zu uns strömen.

  31. Die Debatte um eine Verteilung ist Blödsinn, so lange die Verfahren um eine Anerkennung nicht EU-einheitlich laufen.

    Wichtiger wären diese „Hot Spots“ genannten Erstaufnahmestellen mit rascher Bearbeitung der Anträge und zentrale Abschiebelager für Fälle, wo eine Abschiebung vorerst nicht möglich ist. (dort könnte Frau Roth dann nach doch noch „verwertbaren“ Flüchtlingen Ausschau halten)

    Überdies sollten die EU-Staaten mal endlich solidarisch miteinander sein und gemeinsam gegen Deutschland und Schweden mit ihren „Ansaugpolitiken“ vorgehen.

  32. Auch ich hoffe, daß dieser Brüsseler Diktatur-Sch….haufen bald den Bach runtergeht, dann hätte diese Invasion wenigstens EINEN Vorteil gebracht.

    Der Juncker kann auch nur seine ständig gleichen Phrasen („Errungenschaft“) gebetsmühlenartig dreschen.

    Eine tolle „Errungenschaft“ – dann nehme ich doch viel lieber wieder in Aachen oder Freilassing den Ausweis zur Hand…

  33. Soso,

    die EU will zahlen.

    Das heisst, wir zahlen uns 6000 Euro pro „Flüchtling“ und dazu auch noch den anderen EU-Ländern 6000 Euro pro „Flüchtling“.

    Na, wir habens ja!

    🙂

  34. @ bundesgauckler

    Manche Internetseiten haben eine Funktion, dass registiert wird, von welcher Seite aus man auf diese Seite gekommen ist. Eigentlich dient das der Statistik usw., also wieviel Leser aus welchem Land kommen, welche von militärischen oder Regierungsservern usw., wird aber meiner Ansicht nach auch gerne für Schnüffeleien verwendet, damit Betreiber von Seiten wissen, wo man sonst noch so liest. Namen erscheinen dabei aber üblicherweise nicht.

    Wenn man z. B. auf der Seite vom Tagesspiegel war, dann hat man immer wieder was von urban.adspirit im Verlauf, wobei ich bezweifle, dass es sich dabei im „Marketing“ handelt. Da bei TSP sowohl in der Technik wie auch bei dem Moderatoren einige Leute arbeiten, die im „Junge Welt“-Weltkerklärer-Modus unterwegs sind, würde mich nicht wundern, wenn diese Funktionen ab und zu auch für andere Zwecke benutzt werden.

    Ich schätze allerdings, dass Schnüffelaktionen dieser Art irgendwann aufgrund der schieren Masse an ihre Grenzen kommen. Also am Sonntag hatte PI über 136000 Besucher. Natürlich kann man dann so Block-Funktionen einschalten, wie es vielleicht bei Dir der Fall war, viel mehr aber auch nicht.

  35. Laut Lissabon – und Barcelona Verträgen sollen in den nächsten Jahrzehnten

    50 000 000 Afrikaner nach Europa kommen !!!!

    FÜNFZIGMILLIONEN AFRIKANER !!!!

  36. #37 Religion_ist_ein_Gendefekt
    Das Argument ist nicht nur akzeptabel, sondern einzig richtig.
    Kein Land, dem etwas an innerer Sicherheit und sozialem Frieden liegt, nimmt freiwillig Anhänger dieser kriegerischen Ideologie auf. Zumal die Folgen inzwischen offensichtlich und bekannt sind.

  37. Kann Juncker sich nicht endlich totsaufen? Er versucht es wieder mit unseriösen, frech zusammengelogen Zahlen („Flüchtlinge nur 0,11 Prozent der europäischen Bevölkerung“). Aus dem Welt-Ticker:

    „Es ist jetzt nicht an der Zeit, erschrocken da zu stehen“, sagt Juncker im Europaparlament in Straßburg. „Es ist an der Zeit, entschlossen und wagemutig zu handeln.“

    Ja. Entschlossen und wagemutig Grenzen zu und Invasoren raus. In dieser Reihenfolge.

    Die EU-Staaten hätten die Mittel und Möglichkeiten, den Migranten zu helfen.

    Nein.

    Dies sei „eine Frage der Menschlichkeit und der menschlichen Würde.“

    Dummes Geschwätz.

    Juncker verweist darauf, dass Flüchtlinge lediglich 0,11 Prozent der europäischen Bevölkerung ausmachten.

    Der Witz des Tages.

    Juncker erinnert vor dem Europäischen Parlament an die Flüchtlingsströme, die verschiedene Länder in den vergangenen Jahrhunderten erlebt haben, unter anderem nach dem Aufstand in Ungarn 1956 und dem Prager Frühling 1968

    Europäer unter Europäern. Gleiche Kultur, gleiche Geschichte, gleiche Werte. Was soll Europa mit Millionen brutaler, primitiver Schwarzafrikaner und fanatischen, mörderischen Orientalen, die alles hassen, ablehnen und bekämpfen, was Europa ausmacht?

    „Wir in Europa sollten niemals vergessen, dass das Grundrecht auf Asyl einer der wichtigsten europäischen und internationalen Werte ist.“

    Dummes Zeug.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article145529161/Ungarische-Polizei-setzt-Traenengas-gegen-Fluechtlinge-ein.html

  38. Ein weiterer Punkt: Die EU-Kommission wird gegen Mitgliedstaaten neue Strafverfahren wegen Verstößen gegen gemeinsame Asylregeln einleiten. Es gebe gemeinsame Standards und diese müssten eingehalten werden, sagte Juncker. Die neuen Vertragsverletzungsverfahren würden in den nächsten Tagen gestartet.

    Ist doch Prima. Dann wird unsere Regierung hoffentlich zur Rechenschaft gezogen für die ganzen Vertragsbrüche!

  39. Den Juncker nimmt man doch in den meisten Ländern eh nicht mehr ernst. Notfalls Austritt aus EU, so einfach ist das. Am Ende bleiben dann noch Deutschland, Frankreich bis zur nächsten Wahl und Luxemburg.

  40. #49 Babieca

    Ja offensichtlich hat sich Juncker die Zahlen schön getrunken…

    _____________________________________________
    Ceterum censeo EU esse delendam

  41. Was Orban und andere klare Köpfe über den Alkohol umnebelten Juncker denken, kann man sich ob solcher Bilder leicht zusammenreimen.
    https://www.youtube.com/watch?v=lEUdxM_Mj8g
    Sturz besoffen begrüßt Juncker Orban mit „Hallo Diktator“ und ohrfeigt ihn auf einem offiziellen Empfang vor laufenden Kameras.
    Orban ist der Repräsentant eines souveränen Staates, einer Nation. Hier offenbart sich das Denken der EU Bürokratie über souveräne Mitgliedsstaaten und andere Meinungen, auch wenn sie mit EU Recht noch so konform sein sollten.
    Dieses Video zeigt den wahren Charakter der Marionetten EU heute.

  42. Damaskus hat seinerzeit eine Auslieferung von SS-Mann Alois Brunner abgelehnt. Wer weiß, wie viele seiner Enkelkinder nun doch gekommen sind?

  43. @ #28 Tjalfi (09. Sep 2015 10:11)

    Die Polen werden nicht umfallen.
    Eher werden sie die eigene Politelite aus den Ämtern verjagen und wieder alles auf die Füsse stellen.

    Das wissen doch am besten Tusk, Kopacz und co.

    Bei der Flüchtlingsdebatte sind selbst die links drehenden Politiker wie Armand Ryfinski (40) dagegen!

    Haben Sie das da mitbekommen?
    http://www.tvn24.pl/wiadomosci-z-kraju,3/ryfinski-o-imigrantach,575210.html

    Er nannte die Flüchtlinge „Vieh aus Afrika und Asien“.

    Begründung: Das Benehmen der so genannten „Flüchtlinge“ in Ungarn und den anderen EU-Ländern.

    Lesen Sie die Kommentare dazu.

  44. #9 Wnn (09. Sep 2015 09:51)

    „Sie wären auch in der Lage, die Parlamente der europäischen Regierungen zu stürmen und alle Parlamentarier mit einem einzigen Schlag zu ermorden. “

    Mit Sicherheit sind sie dazu in der Lage, nur wäre für die Bevölkerung der einzelnen Staaten alles andere als ein Verlust.
    Ich wüsste auch nicht den Namen eines einzigen Parlamentariers, welche nicht sofort durch einen besseren ersetzt werden könnte.
    Entscheidungen, zumindest angemessene und richtige Entscheidungen, werden in diesen Parlamenten sowieso nicht getroffen, weder im Tagesgeschäft, noch im Katastrophenmodus. Nach einem solchen „Enthauptungsschlag“ , würden die jeweiligen obersten Behördenleitungen, welche eh das Tagesgeschäft leiten, die Entscheidungen treffen. Entscheidungen welche im Zweifelsfall nach Recht und Gesetz und nicht nach politischer Opportunität getroffen werden würden.

  45. Mal Ehrlich- wenn ein besoffener, nichtsnutziger Opa wie Juncker mir ne Strafe androhen würde, bekäme der einen Tritt in den A…, dass er zehn Meter über den Boden schlittert! Was ist denn ein Fonds? Sozialismus pur! Hoffe, die Osteuropäer treten aus der sch… EU aus!
    Angeblich ist diese EU ja wie eine Familie- aus einer ganz schwarzen Horrorkomödie. Wenn Merkel die Mutti ist, ist Juncker der versoffene Opa, der das ganze Geld verschleudert. Und Schäuble ist der böse alte Erb-Onkel, bei dem alle warten, dass er endlich den Löffel abgibt, damit se ans Geld kommen.

    Orban ist das schwarze Schaf der Familie, den alle meiden, Claudia-Fatima die ungeküsste Jungfer, die kein Kerl mit der Kneifzange anpacken würde.

    Onkel Schäuble hat schon gesagt, Asylbetrüger haben im Haushalt Priorität. Die dicke Gabi schließt Steuererhöhungen aus. Wunderbare Geldvermehrung? Nein. Es werden neue Schulden gemacht, der Asylant campiert hier auf Pump. Anders gesagt: unsere zukünftigen Generationen bezahlen für die Invasoren, die ihnen das Land wegnehmen. Sehr gerechte Lösung!

  46. @ #58 Gast100100

    Geschieht diesen gierigen Hostelbetreibern recht! Erst sich eine goldene Nase mit dem Tsunamie aus Asylbetrügern verdienen wollen und

    Wer mit dem Teufel Geschäfte macht, wird am Ende von ihm geholt (wie im Ur-FAUST, nicht wie in Goethes Happy End).

  47. Juncker hatte die heutige Flüchtlingssituation mit der Phase nach dem 2. WK verglichen. Damals flohen „6 Millionen“ Menschen. Junker: „vergessen wir das niemals“.

  48. Damit könnten Sie die EU zum Zerreißen bringen. Da bin ich eigentlich kein Freund von. Die EU ist – unter bestimmten Bedinungen – eigentlich eine richtig tolle Sache.

    Aber so wird sie zerstört. Weil gegen den Willen der Bewohner agiert wird.

  49. @ #36 Bundesgauckler

    Übrigens weiß JEDE Website von welcher vorher besuchten Website du auf sie gelangt bist.

    Dank Web-Analytics sieht man sofort, über welchen Link, welchen Suchbegriff oder eben welche Website ein Besucher auf die eigene gelangt ist.

    Da ist klar, dass diese antideutsche Springer-Brut, die Mazyek, Friedman und Yüzel bei sich schreiben lässt, etwas gegen PI-Leser hat.

  50. Damaskus hat seinerzeit eine Auslieferung des SS-Mannes Alois Brunner abgelehnt.
    Wer weiß, wie viele seiner Enkelkinder nun doch gekommen sind?

  51. @ #62 KrugamBrunnen

    Hallo, „Neuer“! Inwiefern nutzt uns die EU denn? Welche Vorteile siehst du in diesem Konstrukt?

    Ehrliche Fragen, ehrliche Antworten!

  52. #70 BRD-Insasse

    Dieser Frage möchte ich mich anschließen. Abgesehen von dem freieren Warenverkehr habe ich noch keine Vorteile der EU entdeckt. Aber nur dafür braucht man so ein Konstrukt sicher nicht!

    ____________________________________________
    Ceterum censeo EU esse delendam

  53. #61 BRD-Insasse (09. Sep 2015 10:45)
    @ #36 Bundesgauckler

    Nicht so anstellen:

    https://hide.me/de/

    Danke! Das hilft mir, anonym zu surfen. Allerdings habe ich „Hidemyass“ (HMA) schon probiert. Ein Posten von Kommentaren ist bei mir damit nicht möglich. Habe allerdings auch keinen Windows-Rechner. Liegt vielleicht tlw. mit daran.

  54. Für wie blöde und devot halten diese Phantasten die Regierungen der „Verweigerer Staaten“??? Hoffentlich ist es der Anfang vom Ende dieser perversen „EUdSSR“.

  55. DAS.. wird Krieg geben!
    Nun kann ich auch die Vorhersage von Irlmaier besser verstehen. Eine (Atom)-Bombe vor der Küste Englands.
    Vermutlich weigern sich die Engländer oder treten aus.

  56. @ #72 Bundesgauckler

    „Hide my ass“ ist Schrott, da viel zu langsam. Der Nachteil (aber auch Vorteil) ist, dass es alle Scripte sperrt, da man durch Javascript auch identifiziert werden kann. Allerdings verhindert dies dann das Posten.

    Bei Hide.me kann man einen Account einrichten und hat 2 GB Datenvolumen kostenlos im Monat. Es werden keine Scripte etc. gesperrt, sondern nur auf andere IPs umgeleitet.

    Wenn du richtig anonym sein willst, wirst du aber am TOR-Browser nicht vorbeikommen, allerdings sperrt der auch etliche Scripte, was das Posten bei Disqus etc. verhindert.

  57. Ist doch richtig.

    Wenn überhaupt „Flüchtlinge“ in Europa aufgenommen werden, dann sollen alle sie nehmen.

    Alles andere wäre ungerecht.

    Oder die „Flüchtlinge“ werden von vorneherein an Europas Grenzen abgewiesen.

    Aber dass Deutschland allein die Flüchtlinge aufnehmen soll, das ist verdammt unfair.

  58. #49 Marie-Belen (09. Sep 2015 10:32)

    Laut Lissabon – und Barcelona Verträgen sollen in den nächsten Jahrzehnten

    50 000 000 Afrikaner nach Europa kommen !!!!

    FÜNFZIGMILLIONEN AFRIKANER !!!!

    Das dauert keine JAHRZEHNTE!

    30.000 täglich x 365 Tage = 10.950.000 pro JAHR!
    Die 50.000.00 sind in 5 JAHREN HIER!!!

  59. Dieses Kunstprodukt EU über den Köpfen der Bevölkerung hinweg ist total gescheitert und in die Hosen gegangen!

    🙂

  60. #30 Dr. T

    1000 Flüchtlinge am Tag für Berlin. 30.0000 im Monat. 600.000 monatlich für Deuschland, da gemäß Königsteiner Schlüssel 5% auf Berlin entfallen.

    Also 7,2 Millionen Flüchtlinge pro Jahr ohne Familiennachzug.

  61. Die Systempropganda kann es langsam nicht mehr verheimlichen und totschweigen.

    Konflikte zwischen Flüchtlingen in Asylheimen belasten Polizei im Land

    Konflikte in überfüllten Asylbewerberheimen belasten zunehmend die Polizei in Baden-Württemberg. In den Erstaufnahmestellen des Landes gab es zwischen August 2014 und August 2015 insgesamt 1870 Polizeieinsätze.

    http://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Konflikte-zwischen-Fluechtlingen-in-Asylheimen-belasten-Polizei-im-Land-_arid,1045560.html

  62. Ein aufgehübschtes Bild des obersten Besoffskie aus dem Brüsseler Hochbunker.

    Videos von diesem torkelnden, lallenden Polit-Kommissar sind vermutlich bereits verboten und fallen unter „Rassismus“ und sind sowieso der „Toleranz“ total abträglich.

    Da fällt mir ein: was macht eigentlich die Pfäffin „Hicks“ aus Hannover so?

  63. tja, leute
    alkis eben unter sich…
    auf entzug – verturteilen – einsperren
    ich hab sowas von die schn… voll von dem ganzen mist

  64. Die neue Weltordung kommt nicht vom Kurs ab, das naechste Ziel ist Chaos und Buergerkrieg.
    Alles laeuft nach Plan, wann wird endlich Juncker geohrfeigt fuer das was er unseren Laendern antut!

  65. #1 Hans.Rosenthal (09. Sep 2015 09:41)
    Auch, wenn’s schwer fällt: Bitte, halten Sie sich doch an die in Deutschland übliche Groß/Kleinschreibung!

  66. Ihr Osteuropäer, wehrt Euch mit ALLEN Mitteln, wenn nötig auch militärisch. Bringt Eure Panzer zur Westgrenze! Nicht Putin ist Euer Feind, nicht Putin will Euch erobern und vernichten – der Feind der Euch am meisten existenziell bedroht ist die West-EU, ist Brüssel!

  67. #8 Drohnenpilot (09. Sep 2015 09:46)
    Strafen!

    Das ist das einzige was diese faschistische EU-Diktatur kann.

    Wenn andere Länder wie Ungarn, Tschechien, Polen und baltische Staaten frei leben wollen und nicht islamisiert werden möchten, werden sie von der Brüssel-Diktatur bestraft..
    Das nenne ich Einmischung in innere Angelegenheiten. Das geht gar nicht.
    …………………….
    Und warum sind diese Länder dann noch in der EU?
    Weil sie von deren Vorteilen profitieren wollen!
    Orban ist ein Quasidiktator (der hier zwar bejubelt wird, aber die meisten von euch würden sich umschauen, wenn sie in Ungarn leben müssten, denn hier ist ja angeblich die Meinungsfreiheit nicht mehr existent. In Ungarn schon, solange man die vorgegebene Meinung hat, eine eigene wird nicht geduldet (naja hier auch nicht)).

    Im Endeffekt nehmen diese Länder gerne z.B. die Argrarsubventionen an, Polen ist gerne in der Euro Zone. Aber nur nehmen ist eben auf Dauer nicht sinnvoll.

  68. Statt so einen Unsinn von sich zu geben, sollte Juncker lieber wieder die Pillen nehmen, die er vor 20 Jahren eigenmächtig abgesetzt hat. Ob er wohl noch genauso daherschwätzen würde, wenn bei ihm zu Hause in Luxemburg eine muslimische Bombe einen belebten Markt aufgelöst hätte?

  69. #76 Thomas_Paine

    Wenn überhaupt „Flüchtlinge“ in Europa aufgenommen werden, dann sollen alle sie nehmen.
    Alles andere wäre ungerecht.

    Das ist eine falsche Denkweise. Denn bedenke: wenn man von falschen Voraussetzungen ausgeht, so kann man jeden Unsinn als richtig beweisen.

    Wenn ein Land (bzw. einige wie DE, SE, AT, …) falsche Politik machen, durch die Hunderttausende illegale Einwanderer pro Jahr kommen, so ist es ungerecht zu verlangen, dass die Folgen dieser falschen Politik alle mittragen müssen. Dadurch wird es nicht gerecht.

    Richtig ist zu verlangen, dass sich die falsche Politik in diesen Ländern ändert, damit das Problem behoben wird – und nicht dass sich danach die „geliebte Führerin“ als der „alternativlose Sonnenstrahl“ von den unterbelichteten Massen bejubeln lässt – und das von ihr verursachte Problem auf andere umverteilt. Das ist Dummheit und lässt das Problem nur anwachsen.

    Ich habe mir auch nicht vorstellen können, wie schnell der Untergang Europas durch solche verantwortungslosen Politiker umgesetzt wird. Aber hält dieser Zustand an, so gehe ich davon aus, dass als Lösung bald nur noch wenige Alternativen übrig bleiben.
    Sehr provokativ gesagt: ich kann mir sogar schon vorstellen, dass in 100 Jahren in einem norwegischen Reservat der Breivik als Freiheitsstatue verehrt wird (solcher „Paradigmenwechsel“ wäre nicht das erste Mal in der Geschichte vorgekommen).

    Ich würde für die EU eine Resettaste befürworten – auf den Anfang – etwa EWR. Zuerst kann man einige Sachen beibehalten (z.B. die Zölle müssen in der EU nicht erneut eingeführt werden). Auch die Grenzen innerhalb Europas könnten geöffnet bleiben (es ist kein Problem, wenn jemand z.B. für 2-3 Wochen in ein anderes Land in den Urlaub fährt und danach wieder zurück). Ändern müssen sich die Asyl- und Niederlassungskriterien, welche für Personen außerhalb der EU sehr stark eingeschränkt werden und konsequent Abschiebung durchgeführt wird.

    Nur zu deiner Info: Die Saudis wollen keine „Flüchtlinge“ aus Syrien bei sich aufnehmen, sondern in DE 200 Moscheen für sie bauen. Wenn das ein Politiker noch immer nicht begreift, dann ist er komplett naiv (ich würde ihn im privaten Gespräch als Idioten bezeichnen). Und wir haben sehr viele solcher Politiker in den Regierungen.

    Gestern eine Meldung gesehen. Die Saudis führen einen Krieg in Jemen. Dort hat sich die liebe Deutschlands zu den Illegalen auch schon herumgesprochen und man schätzt, dass sich u.U. weitere Zehntausende auf den Weg machen werden, um das neu entstandene Moslemreich DE zu bevölkern.

    Der Ju(n)cker ist ein „konservativer“ Linkssozialist, der vom Genossen Schulz ideologisch nicht unterscheidbar ist. Mit seiner Politik ruiniert er die EU irreparabel. Ich gehe davon aus, dass die Briten aus der EU austreten werden und spätestens dann der Zerfallsprozess der EU anfangen wird. Durch angeordnete ideologische Zwangsumerziehung wird man den Laden nicht zusammen halten können. So endet eine einst gut gemeint Idee, die durch linke Ideologen (wie das Merkel …) zerstört worden ist.

    Ich betrachte Personen wie Merkel, Gabriel, sämtliche Grüne, …, sowie Juncker, schwedische, … Politiker für diese Lage persönlich verantwortlich. Der Spruch „denn sie wissen nicht, was sie tun …“ gilt für sie nicht.

  70. EU plant Strafen für asylunwillige Länder
    ————————————————-
    Ich plane Strafen für regierungsunwillige Politiker.

  71. Eigentlich hat die West-EU auf Dauer keine Chance gegen die Ost-EU, wenn sich die slawischen Staaten in den Kernfragen einig sind. Ich hoffe, das wissen Schulz und Juncker.

  72. #58Ketzerhammer
    Danke für den Link. Seh interessant, aber ich verfolge die innenpolitischen Debatten in Polen nur sporadisch, schon wegen den Schwierigkeiten mit der Sprache. Hoffentlich haben Sie Recht. – Vor allem stelle ich mir immer lebhaft vor, was das Islamgesindel in Polen vom Volkszorn zu erwarten hätte, wenn es auch nur halb so frech dort auftreten würde wie hier.
    Leider ist aber Fakt, dass Teile der poln. Presse über den Asyl – Tsunami fast im Stil der BRD -Medien berichten, jedenfalls so weit ich das mit meinen bescheidenen Kenntnissen beurteilen kann.

  73. Juncker gibt wie die deutschen Politiker weltfremdes Gefasel von sich und ignoriert die Wirklichkeit:
    Welcher der „Flüchtlinge“ will denn schon in der Slowakei, Lettland oder Estland leben? (mal davon abgesehen, dass die „Flüchtlinge“ noch nie von diesen Ländern gehört haben oder evtl. noch nie eine Landkarte sahen). Die zieht es nur in ein Land und ganz wenige andere Länder. Außerdem ignoriert die Politikerbande die großartigen LEistungen verschiedener mittelosteuropäischer Länder wie Polen, Litauen und Lettland bei der Aufnahme der wirklichen Flüchtlinge aus dem ukrainischen Donbass, aber die dürfen ja nicht „Flüchtlinge“ genannt werden, wie die Political Correctness es verlangt.

  74. #90verwundert
    Polen gehört nicht der Euro -Zone an und hat den im Lauf der letzten zehn Jahre immer wieder projektierten Beitritt angesichts der Euro – Krise etc. inzwischen wohl auf den St. Nimmerleins – Tag verschoben. Seine Zloty -Waehrung, in der ich den größten Teil meiner Einkäufe erledigen, ist inzwischen weniger inflationär als unser Teuro.

  75. # 89 Henryk,

    wenn dass stimmt mit den 4000 IS-Kämpfern, dann war die RAF dagegen ein
    “ Kinderkrabbelgruppe“, welche mit 32 RAF-Terrorist ein 56-Millionen-Volk beschäftigt haben.

    Ich glaube ihren Information, also dann

    ***schöne Zeit bis Weihnachten,… oder besser,
    Schönes Sterne ,Sonne und Mond Fest***

  76. „EU plant Strafen für“ … wen auch immer.

    Ich kann es immer wieder nur betonen: Sämtliche Überweisungen an diesen Lobbyverein einstellen uns so diesen diktatorischen Sumpf austrocknen.
    Danach herrschen wieder Friede, Demokratie und Souveränität in Europa.

  77. #49 Marie-Belen (09. Sep 2015 10:32)

    Laut Lissabon – und Barcelona Verträgen sollen in den nächsten Jahrzehnten

    50 000 000 Afrikaner nach Europa kommen !!!!

    FÜNFZIGMILLIONEN AFRIKANER !!!!
    ————————
    Wo genau in diesen Verträgen steht diese Zahl?
    Aber bitte mit zu dieser Zahl (in diesem Vertrag taucht nicht einmal der Begriff „Asyl“ auf).
    Die Zahlen die hier kollportiert werden sind eh großartig.
    Irgendjemand posaunt „dieses Jahr kommen noch 5 Millionen“, oder ähnliches. Leider wird das von jeden als Fakt angenommen.
    Ja so funktioniert Meinungsfreiheit. Einfach mal was behaupten, die Spießgesellen werden es schon glauben.

  78. Die EU-Diktatur lässt ihr Maske fallen!
    Das wird der Anfang vom Ende dieser Art von EU, denn so einige Staaten sind nicht bereit jedem ausgekochten Blödsinn, einiger volldoofer Politiker, zu folgen. Das ist auch sehr gut so und wird dem Buchhändler-Schulz mächtig gegen den Strich gehen. Hut ab vor Ländern wie Polen, die zu allererst an ihr Volk denken,vom die Regierungen gewählt wurden. Bei uns denkt man immer an alle anderen nur nicht ans eigene Volk. Lange wird dieser Affenzirkus so nicht mehr weiter gehen, denn die öffentliche Meinung und die veröffentlichte Meinung entfernen sich zusehens.
    Wenn diese willkommenskranken Idioten mal merken wen sie alles so freudig begrüsst haben, dann werden die sich ganz schnelle wegducken, da waren dann auch keine wirklich mehr dabei.
    Der IS hat, nach eigenen Angaben, 4000 Kämpfer eingeschleust, auch wenn dies eher übertrieben ist, kann man mit gut 1000 rechnen und das sind schon 1000 zu viel!

  79. #103 Reiner07 (09. Sep 2015 13:21)

    Der Buchhändler hätte mal das eine oder andre Buch lesen sollen (nicht nur die aus dem linken Regal).

  80. Weiter heißt es, das Recht auf Freizügigkeit sei eine Errungenschaft Europas und deswegen unantastbar. Europa habe „Jahrzehnte dafür gearbeitet, dass wir hier ohne Mauern und Zäune leben und reisen können.
    ____________________________

    Da scheinen die Verantwortlichen wohl vergessen zu haben, daß diese Freizügigkeit erstens mal nur für die An- und Einwohner der EU-(Schengenstaaten) gilt. Jetzt mal unabhängig von der Außensicherung der EU-Grenzen.

    Und für Gäste aus aller Welt, die kein Visum für eines dieser Länder haben, gilt diese Freizügigkeit überhaupt nicht.

    Bzw. hat sie niemals gegolten.

    Absolut unfassbar, was da für ein Blödsinn von höchsten EU-Stellen verlautbart wird. Wenn man schon nicht die Papiere liest, unter die man seine Unterschrift mal gesetzt hat, sollte man zumindest, bevor man in der Öffentlichkeit herumplappert, sich mal kurz rückvergewissern, ob man Schwachsinn plappert oder nicht.

  81. Merkel bittet alle Flüchtlinge herein und dann sollen die anderen Länder die aufnehmen? Wo lebt die denn? Keiner hat die hereingebeten vom Volk, die paar Gutmenschen die irre sind wollen wir mal weglassen.

  82. @ #97 Tjalfi (09. Sep 2015 12:53)

    Leider ist aber Fakt, dass Teile der poln. Presse über den Asyl – Tsunami fast im Stil der BRD -Medien berichten, jedenfalls so weit ich das mit meinen bescheidenen Kenntnissen beurteilen kann.

    Ich beobachte die polnische Politszene sehr genau.
    Ein Teil der Medien (meistens mit fremdem Kapital aus Deutschland oder USA finanziert) versucht, die Polen für dumm zu verkaufen.

    Der Pole tickt aber ganz anders als der Deutsche. Die Polen hassen Vorschriften, die sie belehren oder zu etwas zwingen, was sie nicht mögen. Dann ziehen sie sofort die Säbel raus.

    ****

    In Polen wächst die Anzahl der „Putin-Versteher“.
    Man kann sich fragen, warum das so ist?
    Eine mögliche Antwort liefert dieser Mann, ein Filmregisseur, der eine Prorussische Partei gegründet hat und behauptet: Die Polen wollten mit starker Hand regiert werden und nicht von Weicheiern wie Tusk und Co.

    http://www4.rp.pl/

    ****

    Zur „Flüchtlingskrise“ behauptet Janusz Korwin-Mike (konservativer Politiker, EU-Parlamentarier), dass Europa vom menschlichen Müll, der nicht arbeiten will, geflutet wird.

    By the way:

    Ich habe seinerzeit Herrn Korwin-Mikke ein Brief geschrieben indem ich ihn zur PI-Lektüre aufgefordert habe. Denn er hat mal in einem Fernseh-Interview gesagt, er habe vom Islam keine Ahnung. Ich habe ihm die Vorträge von Michal Stürzenberger zu Herzen gelegt.

    Da er PI liest merkt man nicht zuletzt an seinem TV-Kommentar vom 06.09.2015 über den wahren Grund des Todes von Aylan Kurdi, nämlich sein Vater wollte sich in Deutschland auf Kosten der deutschen Steuerzahler neue Zähne machen lassen (ab Minute 4:30).

    Hier spricht er Klartext über die Lügen der EU-Kolchose und der Islamisierung Europas.

    https://www.youtube.com/watch?v=_oKPq6k9s_0

    Korwin-Mike ist ganz auf PI-Linie und seine Partei verzeichnet ständig Zuwächse.

    Gute Aussichten also auch für deutsche Patrioten.

  83. OT:

    Vor Kurzem bekam Oliver Winter, Chef der Hostelkette A&O, einen Brief von Stadtrat Stephan von Dassel (Grüne) aus Mitte. Darin bittet von Dassel dringend, die Aufnahme von Flüchtlingen zu prüfen und erwähnt nebenbei, dass es wegen der akuten Notlage bei der Unterbringung von Flüchtlingen auch zu einer „Zwangsbelegung“ von Hostelzimmern kommen könnte. Denkbar wäre auch die Beschlagnahmung von Gebäuden, sagte von Dassel dem Tagesspiegel, als Ultima Ratio. „Wir lassen das rechtlich prüfen.“

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/unterbringung-von-fluechtlingen-in-berlin-hostels-bleiben-auf-kosten-fuer-fluechtlinge-sitzen/12294310.html

  84. #11 Waldorf und Statler (09. Sep 2015 09:53)

    OT,-
    ich lese gerade im Live Ticker, auf N24

    Eilmeldung, Juncker bestätigt Verteilung von weiteren 120.000 Flüchtlingen in Europa
    ______________________________

    Das ist aber nicht neu, und wurde schon vor ein paar Tagen diskutiert.

    Im Rahmen dieser „Umverteilung“ darf sich Deutschland auf etwas mehr als 30.000 neuer „Zuwanderer/Flüchtlinge/Schutzsuchende“ freuen.

  85. Ich glaube auch, dass wir gerade den Untergang der EU, in seiner jetzigen Form, erleben.
    Ich habe mir das eigentlich sehr gewünscht, aber das Drum herum, mit der unkontrollierten Masseneinwanderung und der Einschleusung von IS-Kämpfern, dem wir nichts entgegen zu setzen haben,
    lässt keine Freude aufkommen.
    Nur Angst und Sorge.

  86. Völlig egal, was der EU-Süffel plant.
    An EU-Regel/Gesetze hält sich eh nur Deutschland.
    Jedenfalls wenn der deutsche Steuerzahler dafür blechen muss.

  87. …ich sage es SEHR UNGERNE… aber da ich REALIST bin muss ich feststellen:

    die Maßnahme der EU ist völlig VERTRAGSKONFORM!!! Wer die GENFER Flüchtlingskonvention einmal von vorne bis hinten liest… der stellt an mehreren Stellen fest das die unterzeichnenden Staaten KEINE Wahl haben… sie dürfen keinen „Flüchtling“ zum Beispiel aus „religiösen Gründen“ ablehnen!!!

    Der PI – Artikel und die Kommentare sind UNSINN!!! Es hilft ein Blick in den VERTRAGSTEXT!!!

    Einziger Lichtblick: die Unterzeichner der Genfer F. können den Vertrag SOFORT kündigen… taggleich m.d. Posteingang beim UN-Präsidenten…

  88. http://www.godmode-trader.de/artikel/dax-die-rally-findet-ihre-fortsetzung,4332279

    EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat sich für eine rasche Umverteilung von Migranten innerhalb der EU ausgeprochen. In einer Rede zur Lage der Europäischen Union bezeichnete er es als ein Gebot der Humanität, Menschen aufzunehmen, die vor Krieg und Hunger flüchteten.

    WENN EIN ABSOLUT GEWISSENLOSER (bis zur Hilfe bei der Steuerhinterziehung) WIRTSCHAFTSLOBBYIST ÜBER HUMANITÄT REDET,
    DANN KANN MAN ABSOLUT SICHER SEIN, DASS ER UNS VERARSCHEN WILL.

  89. #6 Klara Himmel; Das sollte man so machen. Jeder der mit so nem Schild aufm Bahnhof auftaucht, darf sich einen oder eine aussuchen, den darf er dann nach Hause mitnehmen und ihm solange, bis der einen festen Job gefunden hat (also eher zeitlebens) auf eigene Kosten, Kost und Logis gewähren.

    #10 Wnn; Vergiss es, bei einem flächenmässig gleich grossen deutschen Landstrich wär das jedoch der Fall. Bei den Schweizern hat jeder ne Knarre und entsprechend Pulver im Schrank und weiss durch regelmässige Wehrübungen auch, wie er damit umgehen kann.

    #62 Gast100100; War nicht anders zu erwarten, einerseits macht man Gesetze, dass, wenn eine Rechnung in Verzug ist (30Tage) ohne jedes weitere Anschreiben ein gerichtliches Mahnverfahren eingeleitet werden kann, andererseits lässt man sich selber mit Bezahlung von Rechnungen ein Vierteljahr oder noch länger Zeit. Wer irgendwas mit Behörden zu tun hat ist eh nicht mehr zu retten.

    #65 Westkultur; Wenn man die aktuelle Zunahme des Asylbetrügertsunamis anhand der vorliegenden Werte hochrechnet, werden wir diese 6 Mio allein im Januar 2016 bewältigen müssen. Dazu kommt, was haben die tatsächlichen Flüchtlinge nach dem 2.WK gehabt und erhalten. Wenn man sich die Asylbetrüger anschaut, gut ernährt, kraftstrotzend, mit gepflegten bis Nobelklamotten ausgestattet und natürlich hat jeder ein Smartphone am Ohr festgetackert. Die WK Flüchtlinge hatten grade die Fetzen, die sie am Leib trugen und waren froh, wenn sie irgendeine Holzhütte als Dach überm Kopf kriegten. Die schmissen auch keine Lebensmittel weg, weil sie nicht Halal genug oder im Fall von O-Saft, den die eh nichtmal kannten, dass der zu süss wäre.

    #77 Ottonormalines; Lächerlich, wenn man die derzeitige Steigerung 30.000, Ende Dez14.
    600.000aktuell = 20* in 8Monaten fortschreibt
    kommt man auf 6Mio im Januar und 60Mio im Mai. Und das nur in Deutschland. Gut, irgendwann mal natürlich ist die Geburtenrate von Afrika ausgeschöpft, dann werdens nicht mehr mehr, aber davor geht Deutschland wahrscheinlich duchs viele zusätzliche Gewicht, im Meer unter.

    #103 verwundert; Ein bisserl Kopfrechnen hat noch nie geschadet. Aber nicht auf diejenigen die das können einhauen und Lügner schreien. Wenn allein in diesem Monat
    600.000 kommen (In Berlin kommen jeden Tag 1000 an, was nach 5% Verteilerschlüssel Deutschlandweit 20.000 ausmacht. Mal 30 ist 600.000) dann muss man noch nicht mal mehr kopfrechnen können um zu erkennen, dass das mit den 800.000 dieses Jahr hinten und vorne nicht stimmen kann. Und übrigens, Nach Berlin gelangt nur derjenige, der laut Schlüssel dort hin muss. Sämtliche am Rand Deutschlands liegende Länder insbesondere die im Westen können überproportional viele abkriegen, die dann eben auf die anderen Länder aufgeteilt werden.

    #110 P. Erle; Das riecht sehr nach (versuchter) Nötigung, der Hostelbesitzer sollte entsprechende juristische Schritte einleiten.

  90. #114 Moralist (09. Sep 2015 14:38)
    …ich sage es SEHR UNGERNE… aber da ich REALIST bin muss ich feststellen:

    Der PI – Artikel und die Kommentare sind UNSINN!!! Es hilft ein Blick in den VERTRAGSTEXT!!!

    Einziger Lichtblick: die Unterzeichner der Genfer F. können den Vertrag SOFORT kündigen… taggleich m.d. Posteingang beim UN-Präsidenten…
    ——————————————————Sind NICHT Unsinn!

    Und die Verträge sind ja schon längst hintergangen, und daher nichtig : Da hat Orban 100% Recht!

  91. war oder ist der Junker schon wieder besoffen?

    Heftig aneinandergeraten sind am Donnerstagabend zwei Gruppen von jungen Asylbewerbern in einem Pfaffenhofener Wohngebiet. Die Polizei konnte die Streithähne trennen, zwei Flüchtlinge und ein Polizeibeamter wurden leicht verletzt.

    Pfaffenhofen: Junge Leute bewerfen sich mit Flaschen – Zwei Asylbewerber und ein Polizist verletzt – Lesen Sie mehr auf:

    http://www.donaukurier.de/lokales/pfaffenhofen/Pfaffenhofen-Fluechtlinge-geraten-aneinander;art600,3114853#plx1329053468

  92. Beim Überfliegen des Fjordman Programms stellt sich bei mir Zustimmung ein, ich werde es noch genau lesen. Warum schon Zustimmung, wenn ich noch nicht alles genau gelesen und durchdacht habe?

    Ich ging auch neulich zu einer „umstrittenen“ rechten Kundgebung mit.
    Ich bin es leid, nach Mitgehen in einem großen Demonstrationszug von überwiegend normalen Bürgern angesprochen zu werden auf ein paar Mitgeher, die angeblich „rechtsradikal seien“, wenn Mitglieder der Landesregierungen, Kirchen, soziologischen Hochschulfakultäten und Künstler zusammen mit linksradikalen Antifa-Gewalttätern marschieren als wäre das das natürlichste von der Welt.

    Deshalb ist es inzwischen für mich auch das normalste von der Welt, mitzugehen wenn meine eigenen Äußerungen, also das was ich dort rufe oder auf Transparenten zeige, für mich vertretbar ist.

    Ich bin es leid, dass normale Bürger Angst haben müssen ihre legitime Meinung zu sagen.

  93. Die Asylverweigerungsländer machen alles richtig.
    Das sollte Deutschland auch tun, oder es wird zu Grunde gehen.
    Schon jetzt komme ich Steuerzahler mir wie ein
    Sklave der „neuen Bereichererherrenrasse“ vor.

Comments are closed.