buchcoderWo auch immer die täglichen Asylantenschwärme auf deutsche Städte niedergehen: Überall sieht man große Willkommensfeiern, teils illegal und doch geduldet von autonomen „Refugees welcome“-Banden, teils von den Behörden aufgezogen. Es gibt schulfrei für die Kinder, die mit Pappschildern selig lächelnd für die Kameras posieren dürfen; in Hamburg zeigt man sogar mit einer großen Grillparty (hoffentlich halal!), „wie Nächstenliebe geht“. Dass die Bücklinge aus der Politik, die so soziales Kapital schinden wollen, nicht ganz auf ihre Kosten kommen, ist höchstens für sie selbst bedauerlich.

Die Ekstase der Bereicherten gleicht in jeder Hinsicht einem Tanz auf dem Vulkan. Und ganz sicher wird sie auch bald wieder verebben, wenn die ankommenden „Flüchtlings“kontingente zu zahlreich werden: Es gibt eben keine Revolution als Dauererscheinung. Jeder braucht nach dem ersten Freudentaumel irgendwann einmal wieder Ruhe. Zyniker könnten höchstens im Nachhinein der Frage nachgehen, ob PEGIDA oder die Selbstaufgabe-Partys einen längeren Atem bewiesen haben.

Diese Fegefeuer der Selbstverachtung, mit denen uns die Lügenpresse groß und bunt belästigt, hat natürlich Jean Raspail in seinem „Heerlager der Heiligen“ bereits vorausgesehen. Die Dynamik dieses Massenwahns hat jedoch noch deutlich weiter zurückliegende Wurzeln, die immer auf (zivil-)religiöse Raserei hindeuten. Der lange vergessene Geschichtsroman eines widerständigen Geistes hat in dieser Hinsicht bereits 1937 das plastische Bild eines besonders drastischen Ereignisses gezeichnet.

Bockelson – Geschichte eines Massenwahns“ von Friedrich Reck-Malleczewen schildert das Münster des 16. Jahrhunderts, wo sich in einem schleichenden Prozess Einwanderer aus der radikal-reformatorischen Sekte der Wiedertäufer festsetzen. Besonders ihr Vorbeter Jan von Leiden, genannt „Bockelson“, macht sich schnell die Frömmler in der damals protestantischen Stadt hörig. Als die Wiedertäufer schließlich den Stadtrat zum Teufel jagen und eine endzeitliche Terrorherrschaft errichten, ist es für die verbliebenen Gemäßigten zu spät: Aus der Stadt heraus kommen sie nur noch, nachdem sie ihr gesamtes Hab und Gut dem König des neuen „Reiches Zion“ ausgeliefert haben.

Bis dann diese Maschinerie plötzlich auf hohe Touren kommt und in ihr Triebwerk den Maschinisten selbst hineinreißt und erbarmungslos zermalmt. Ist dieser Zeitpunkt erst erreicht, so geht es hemmungslos bergab.

Bockelson führt die Vielweiberei ein, lebt in Saus und Braus, während seine fanatisierten Untertanen auf der Straße Aas vertilgen oder verhungern, und es ist schließlich am zuständigen Bischof, mit Hilfe eines Söldnerheeres dem Irrsinn in Münster ein blutiges Ende zu bereiten. Erst seitdem ist die westfälische Großstadt durch und durch katholisch, wie man sie heute kennt.

Reck-Malleczewen, der noch kurz vor Kriegsende im KZ Dachau starb, hat keinen trockenen Historienschinken abgeliefert. „Bockelson“ ist von einem feinsinnigen Humor durchzogen und atmet die Verachtung des gebildeten Bürgers gegenüber dem apokalyptischen Taumel des Massenmenschen. Sein Prosawerk bildet eine ideale Ergänzung zur Warnung Michael Leys vor dem „Selbstmord des Abendlandes“: Alle politischen Theologien, seien es Kommunismus, Faschismus oder Islamismus, leben von der Energie der Massen von Verrückten, die sich um ihre Fahnen scharen.

Aber: Nach der großen Fete kommt immer der Kater. Dies ist nicht die Zeit zum Feiern und Ausrasten, sondern zum kühlen Nachdenken und verantwortungsvollen Handeln!

Bestellinformationen:

» Friedrich Reck-Malleczewen: „Bockelson. Geschichte eines Massenwahns“, Schnellroda 2015. 272 S. mit Illustrationen, (19 Euro) beim Verlag Antaios

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

91 KOMMENTARE

  1. Ach ja ! Wieso setzt man den Antifanten, den Gutmenschen und der Mannschaft nicht einfach die Flüchtlinge in ihre Wohnung/ in ihr Haus ? Ganz einfach. Aber dann werden die so doppelmoralistisch wie der DGB handeln und den schwarzen Mann mit Gerichtsbeschluss und Hilfe der Polizei aus dem Hause werfen lassen.

  2. Gestern waren wohl ca.120000 User auf PI.Das sollte uns und allen Lesern ansporn sein, noch mehr Leser zu gewinnen.Sagt es den Leuten, die noch DENKEN können,dass man hier unzensiert kommentieren und lesen kann.Es ist wichtig, dass immer mehr ihr Hirn wieder selbst nutzen lernen.Das Ende der DDR Verlogenheit kam auch durch immer mehr Aufklärung zustande.
    Nur „Leser“ mehr Mut!, gebt selbst Kommentare ab.
    Der Dummheit schaden und sie überwinden ist jetzt um so wichtiger.

    Wir sind das gerne! PACK!

  3. Dazu fällt mir eine tatsächliche Geschichte ein:
    Als die ARMUTSEINWANDERER nach Nordamerika kamen forderten sie von den UREINWOHNEREN deren fruchtbaren Jagdgründe.
    Als die UREINWOHNER erkannten das sie gegen die mit „Feuerrstöcken“ bewaffneten Invasoren nicht ankommen würden zogen sie sich in entferntere Jagdgründe zurück.
    Nachdem sie dort einige Jahre friedlich gelebt hatten kamen wieder fremde ARMUTSFLÜCHTLINGE und forderten wiederum ihr Land.
    Und so ging es fort bis die Indianer keine Ausweichmöglichkeit mehr hatten.
    Dann stellten sie sich notgedrungen dem aussichtslosem Kampf.
    Und wurden mitsamt ihrer Familien vernichtet.
    Zurecht wie unsere SAntifa/politHALUNKEN/lügenPRESStituierten finden.
    Denn die Indianer bekannten sich zu ihrer NATION, lebten sozial beieinander und waren RASSISTEN die ihr Land nicht freiwillg den SCHUTZSUCHENDEN ARMUTSFLÜCHTLINGEN aus fernen Ländern schenken wollte.
    Wenn man so will waren die INDIANER die ersten NAZIS!

  4. Massenwahn? Massengeschäft!

    Hier das „Model Junker“:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/jean-claude-juncker-wer-keine-fluechtlinge-aufnimmt-soll-zahlen-a-1051402.html

    Bin mal gespannt, ob Länder wie Ungarn und Tschechien den Spieß am Ende nicht umdrehen und der EU vorschlagen, Flüchtlinge gegen Geld plus Alimentation der selben durch die EU aufzunehmen und diese Kosten der Einfachheit halber bei Deutschland zu sehen, weil wir den Verein ja sowieso überwiegend finanzieren.

  5. Alle politischen Theologien, seien es Kommunismus, Faschismus oder Islamismus, leben von der Energie der Massen von Verrückten, die sich um ihre Fahnen scharen.

    PROPAGANDAOPFER!

    dsFw

  6. Eine kleine Korrektur ist anzubringen:

    Besonders ihr Vorbeter Jan von Leiden, genannt „Bockelson“, macht sich schnell die Frömmler in der damals protestantischen Stadt hörig.

    Münster war natürlich nicht „protestantisch“, sondern wie viele andere deutsche Städte zu der Zeit gespalten zwischen der um sich greifenden Reformationsbewegung Luthers und der beharrenden katholischen Bevölkerung und dem Klerus.
    In Münster waren Gilden und Stadtrat ab 1630 f. größtenteils evangelisch. Innerhalb dieses evanglischen Teils kam es dann vor allem wegen der Erwachsenentaufe zu einem heftigen Konflikt. Die „Täufer“ setzten sich hier durch und verjagten am Ende nicht nur den katholischen Teil, sondern auch die lutherischen Protestanten.

    Münster ist übrigens heute kaum noch richtig „katholisch“, sondern wie ähnliche Uni-Städte (Freiburg) zersetzt vom rot-grün-libertären Zeitgeist.

  7. Das ist die neue DDR 2.0 . Glückwunsch an Frau Merkel, Sie hat es geschafft eine Einheitsregierung zu schaffen nach den Vorbild ihrer alten Heimat. Ab und zu bekommt die SPD von Ihr ein Leckerli vor die Füße geworfen was diese Dankbar annimmt.

  8. „Alle politischen Theologien, seien es Kommunismus, Faschismus oder Islamismus(…)“.

    Es gibt keinen ISLAMISMUS!!! Es gibt keine Gruppe, Organisation od Gemeinschaft die sich selbst als „Islamisten“ bezeichnet. Es gibt keine verfasste Doktrine die Islamismus heisst.

  9. #7 Espada

    Ach schau her. Unsere armen Flüchtlinge. Vom Krieg verfolgt, ausgebombt, am verhungern. Haben aber verdammt viel Energie wenn es um die Zerstörung fremden Eigentums geht. Das sind INVASOREN die durchdrehen weil sie ihren Willen nicht bekommen. ABSCHIEBEN!

  10. Und hier noch mal, damit es nicht untergeht und weil es hier noch viel besser passt:

    Heute auf dem Weg zum Frauenarzt einen Aufkleber am Laternenpfahl gesehen, große Demo eines Tierschutzvereins, um Frankfurt „pelzfrei“ zu machen!! Das ist schon wichtig, doch. Dann an einem Steakhouse vorbeigekommen, das völlig offen als „Halal Steakhouse“ wirbt. Aber dagegen geht’s bei der Tierliebhaber-Demo bestimmt nicht, und wer das für diese Zwecke missbraucht, ist gewiss ein intoleranter, islamophober Nahtzie. Ich sag nur: „Schächten ächten!“ Das Steakhouse war übrigens bis vor kurzem noch ein Italiener, aber das ist jetzt nicht mehr gefragt, heute muss alles halal sein, selbst im gutbürgerlichen Westend.

    Aber dem Fass den Boden ausgeschlagen hat dann das ganz offizielle Plakat zur Willkommensparty im Krankfurter Römer, da grinsen dich so ein Vorzeige-Neicher (hessisch) im Nadelstreifenanzug und ein IT-Inder an, zusammen mit einer rothaarigen Irin und einer chinesischen Pianistin oder so. Aber keine traumatisierten, verlausten Gotteskrieger, versteht sich. Und die ganz große Welcome-Party für „Newcomer“ und „Oldtimer“ (ach, das bin ich also, ein ausrangiertes Auto, gut zu wissen, und immer schön Denglisch, gell?) steigt also im Römer, wo sonst eigentlich nur die Fußballnationalmannschaft nach mindestens einem Vize-Titel, sprich nach einer LEISTUNG, begrüßt und geehrt wird? Ich könnte nur noch heulen, Mami.

  11. Die mittlere freie Weglänge zwischen zwei Willkommensoasen wird immer kleiner. In der ehemals Freien Hansesatdt Haramburg liegt sie bei inzwischen unter einem Kilometer.

    So wird also die Wahrscheinlichkeit für linksgrüne Euphoriker zunehmen, mit der Realität konfrontiert zu werden.

    Das Gejammer dürfte dann wohl so ab Frühjahr 2016 einsetzen, wenn der erst Kriegswinter hinter uns liegen wird…..

    So war es 1915 auch, als in Jahr zuvor alle „Hurra“ schrien und sich „Weihnachten auf dem (Pariser) Boulevard wähnten. Die Folgen sind bekannt!

    Suhl ist Stalingrad ohne Krieg!

  12. MANFRED RITTER, der Vorkämpfer der MASSENEINWANDERUNGSKRITIK, beschrieb schon 1989 kurz vor der Wende in seinem Buch über „Armutsflüchlinge und Asylanten – Droht eine neue Völkerwanderung?“ exact die derzeitige Entwicklung der Flüchtlingsinvasion!
    Nachdem die „Schutzsuchenden“ ihre Heimatländer zu Grunde gerichtet haben durch Misswirtschaft, Korruption, iSSlam und extreme Fertilität, fallen sie wie seit Urzeiten über andere Länder her und fressen sie wie die HEUSCHRECKKENPLAGE kahl.
    Dann ziehen sie weiter um ihr vernichtendes Werk fortzusetzen!
    Der ehemalige Landesanwalt für ASYLFRAGEN in Ansbach, Richter, musste darauf hin den gesammelten Shitstorm der ASÜLMAFIA über sich ergehen lassen.
    Die Völkerwanderung steht erst ganz am Anfang!
    Bei einem Bevölkerungzuwachs von 200 TAUSEND Menschen netto täglich allein in AFRICA wäre selbst die Aufnahme von 10 Millionen per anno in DEUTSCHLAND nur ein „Tropfen auf dem heissen Stein““!

  13. Der normale Steuerzahler wird nicht gefragt!

    Der kleine dt. Malocher der jeden Tag morgens aufsteht und arbeiten geht oder Schichten schiebt der wird nicht gefragt ob der die Asylforderer bezahlen will. Ihm wird gut die Hälfte seines Lohns weggesteuert.

    Er soll für Kinder sorgen,

    muss ein Haus abbezahlen,

    muss die Staatsschulden begleichen,

    muss für seine Rente vorsorgen,

    muss städtische Abgaben bezahlen,

    muss steigende Krankenkassenbeiträge bezahlen und

    MUSS jetzt auch noch ungefragt unerwünschte Asylanten-Invasoren finanzieren..


    Alle Gutmenschen, Politiker, dämlichen Studenten die keine Steuern zahlen… sie alle schreien nach Asylanten..
    Alle schreien sie nach Asylanten aber wer es bezahlen soll, interessiert von dieser Gruppe niemanden..

    Es wird Zeit an Steuerverweigerung zu denken!

  14. Bezahlte Lügen: das soll als Journalismus in den größten Massenmedien gelten! Der heutige Journalismus der größten Massenmedien besteht aus voreingenommenen, unverantwortlichen und sensationssüchtigen Berichten, die die Wahrheit verdrehen, übertreiben und falsch erklären. Es sind Falschinformationen oder Agitprop-Desinformationen, die in der Maske von Fakten daherkommen, um die Auflage, die Leserschaft, die Zuschauer oder Hörer zu vermehren. Und über wichtige Angelegenheiten lügen sie oder unterdrücken unangenehme Wahrheiten, um bedingungslose Unterstützung für staatliche und/oder Unternehmensinteressen zu erlangen – zum Schaden des übergreifenden Nutzens, der immer den Profiten und den imperialen Zielen geopfert wird. …….

  15. #8 Espada (04. Sep 2015 12:38)

    Lesbos Griechenland (nicht der Gaza-Streifen).

    https://www.youtube.com/watch?v=fZZY8AWajUk

    Unbedingt ansehen!!!Die Zukunft hat begonnen.
    Da feiern die Flüchtlinge mal ein Willkommensfest nach ihrem Geschmack ohne Kuscheltiere.Ihre Lebensfreude und Herzlichkeit sind doch eine Bereicherung für Griechenland und bald auch für uns.
    Wir sind das PACK, ich bin mir da gar nicht mehr so sicher.

  16. 120000 leser
    Wenn da nur 5000 auf die Strassen gehen und Ihren Unmut zeigen das wär was
    Naja es ist leichter zu Schreiben als den A…von der Couch zu bekommen

  17. Gut so!
    Es muss erst sehr viel schlimmer kommen damit es wieder besser werden kann!
    So wie es 1945 mit der totalen Zerstörung und 10 Jahre später mit dem Wirtschaftswunder geschah!
    WAPPNET Euch!
    Verbarrikadiert Eure Buden!
    Hortet haltbare Vorräte!
    Schließt Euch zusammen!
    Und bereitet Euch mental auf den unabwendbaren Bürgerkrieg vor.
    HEUTE:
    In der KEUPSTRASSE/Köln Mord wegen einer Lappalie unter Türken.
    Dann Schiesserei mitten im Wohngebiet mit großkalibrigen Waffen zwischen Türken und ZIEH GAUNERN um Rauschgift- und Nuttenjagdgründe.
    Polizist schießt angreifenden Intensivtäter- Messerstecher auf Bahnhof nieder.
    Etcetera pp.!

  18. #19: Ob allerdings die Zuwanderung ausreichend neue SPARGEL-Abos bringen wird?

    Kaum. Denn die können ja alle kein Deutsch und größtenteils noch nicht mal lesen und schreiben. Aber der SPARGEL weiß ja schon, wie man diesem Problem begegnet. Mit zweisprachigen Ausgaben (deutsch-türkisch). Gab es schon. Ich hätte da eine Idee: Dazu bitte noch Deutsch-Arabisch und Comicstreifen für Analphabeten.

  19. Das sind keine ausgebombten Flüchtlinge…

    Das sind Asyl-Terroristen!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Menschen demonstrieren für bessere Unterkünfte

    Schwarzenborn. In den letzten Stunden demonstrierten mehrere Dutzend Bewohner der Zeltstadt in Schwarzenborn für eine bessere Unterkunft, gleichzeitig forderten sie mehr Respekt ein. Auf einem Banner stand beispielsweise »wir wollen nicht hier bleiben … brauchen gute Wohnungen«. Eine Frau hielt einen größeren Zettel mit »Respect Women«, ein Mann mit »Respect Famalies« in den Händen.

    http://nh24.de/index.php/politik-und-wirtschaft/21-politik-und-wirtschaft-nordhessen/84823-menschen-demonstrieren-fuer-bessere-unterkuenfte

  20. #16 brontosaurus (04. Sep 2015 12:45)

    MANFRED RITTER, der Vorkämpfer der MASSENEINWANDERUNGSKRITIK, beschrieb schon 1989 kurz vor der Wende in seinem Buch über „Armutsflüchlinge und Asylanten – Droht eine neue Völkerwanderung?“ exact die derzeitige Entwicklung der Flüchtlingsinvasion!

    ———

    Schon mal „Risiko“ gespielt? Warum war Europa dort immer eine schlechte Wahl? Eben, schwer zu verteidigende Grenzen.

    Europa WIRD kahl gefressen werden. Wenn wir uns halten wollten, was wir ja offiziell gar nicht wollen, so wie ich die Politik verstehe, müssten wir unsere Grenzen so straff verteidigen, wie seinerzeit die DDR ihren Antifaschistischen Schutzwall konstruiert hat, zumindest aber so etwa wie den Limes oder die Chinesische Mauer mit modernen Mitteln errichten.

    Also, wovon träumen wir?

    Zurück zu „Risiko“. Dort waren gut zu versteigende Regionen immer Nord/Süd-Amerika oder Australien/Neuseeland. Wer also für sich was tun möchte, jung genug ist und was anzubieten hat, sollte sich seinerseits dort hin aufmachen. Europa ist über kurz oder lang verloren, wie meist bei einer Partie „Risiko“.

  21. #25 Bruder Tuck: Immigrants throw away the food and the water what they get.

    Dankbarkeit und Demut sind halt auch eher christliche Tugenden.

  22. Warum darf man eigentlich nicht sagen, dass D islamisiert wird, wenn Islam doch Frieden bedeutet? Gibt doch nichts schöneres als eine Befriedung (=Islamisierung). Die Schizophrenie der Gutmenschen ist so krank, dass ein gesundes Hirn sie nicht begreifen kann.

  23. Hörte mal wieder „Extrabreit“ die ich seit meiner frühen Jugend kenne. „Hurra, hurra die Schule brennt“! Niemand wäre auf die Idee gekommen, deswegen irgendetwas anzuzünden. Heute auch nicht, sollte aber jemand es wagen sowas zu veröffentlichen (heute) wäre das total nazi. Wie beschissen unsere Welt schon geworden ist. Wie schön war die Zeit. George Orwell lässt grüssen.

  24. Das muss man gesehen haben !!!!!!!!!

    Merkel über die Angst vor einer Islamisierung
    http://www.srf.ch/play/tv/news-clip/video/merkel-ueber-die-angst-vor-einer-islamisierung?id=18886c54-51e4-469b-8a98-45f1a817219b#t=2

    Dumm Merkel, was diese Trulla von sich gibt ist nur Müll. Schon der Anfang der Rede : Ich glaube…. Frau Merkel Glauben ist nicht wissen und das dürfte ihnen überhaupt nicht passieren. Das rumgestottere ist beängstigend.
    Schauen sie mal wie Orban flüssig und gehaltvoll darüber spricht. Da können sie noch was lernen. Ich weis aber das, das bei ihnen zu spät ist.


  25. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    „Manchen Völkern genügt eine Katastrophe, sie zur

    Besinnung zu bringen. Deutschen, so scheint es,

    bedarf es des Untergangs“

    .

    Arthur Müller v.d. Bruck

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  26. #31 Drohnenpilot (04. Sep 2015 13:00)

    Wir stehen am Beginn eine „Forderungsspirale“:

    Erst besseres Essen, dann bessere Wohnungen, besseres „Taschengeld“, bessere Frauen, bessere Moscheen…..

    Und die linksgrünen Euphoriker werden nach- und nachgeben!

  27. #20 Eurabier (04. Sep 2015 12:50)

    Der SPARGEL frohlockt:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlingskrise-was-deutschland-und-merkel-tun-koennen-a-1051313.html

    Chancen der Flüchtlingskrise: Tschüs, altes Deutschland!

    ————

    So was zu lesen, bereitet mir – und das ist kein jetzt keine Metapher mehr – Magenkrämpfe.

    SPON/SPIEGEL ist meines Erachtens inzwischen journalistisch am völlig Ende. Null Journalismus, 100% Propaganda i.V.m. mit dem Versuch, die eigenen verqueren politischen Ideen an den Mann zu bringen.

  28. Ösiland erstattet Sonderurlaub für „Flüchtlingshilfe“. Wie ich unsere unheilbar guten Kaputtnix kenne, werden sie dem Beipiel vorauseilend folgen und neue Urlaubsgesetze mit Lohnausgleich auf Steuerzahlerkosten fordern.

  29. ______________habe ich richtig hehört, totes Kind und Familie in Syrien beigesetzt unter bei sein des Vater`s____________wie geht das den?

  30. schon gehört ?

    OT,-… Meldung vom 04.09.15 – 11.35 Uhr

    Wegen Freital: Staatsanwalt ermittelt gegen Schweiger

    Hamburg – Gegen Schauspieler Hugo Stiglitz Til Schweiger (51) wird wegen Volksverhetzung ermittelt.

    Wie das Hamburger Abendblatt berichtet, habe ein Rechtswissenschaftler aus Münster Schweiger angezeigt. Nana Frombach, Sprecherin der Hamburger Staatsanwaltschaft, bestätigte entsprechende Ermittlungen gegenüber der Zeitung. Schweiger hatte sich am 18. August in der TV-Sendung „Menschen bei Maischberger“ (WDR) kritisch über Demonstranten geäußert, die gegen die Flüchtlingsunterkunft in Freital auf die Straße gegangen waren: „Ich glaub noch nicht mal, dass ein Politiker nach Freital gehen muss, es würde einfach reichen, wenn die zwei Hundertschaften da hinschicken und die Leute einkassieren, und sagen ‚heute Nacht bleibt ihr im Knast, denkt mal darüber nach, was ihr hier macht, und morgen kommt ihr hier nicht mehr her‘.“ Da es sich bei Volksverhetzung um ein sogenanntes Offizialdelikt handelt, ist die Staatsanwaltschaft verpflichtet, die Angelegenheit juristisch zu prüfen. Laut dem Abendblatt schätzen Fachleute die Erfolgsaussichten des Klägers allerdings als äußerst gering ein und rechnen fest damit, dass das Verfahren eingestellt wird.
    https://mopo24.de/#!nachrichten/til-schweiger-ermittlung-volksverhetzung-freital-11107

  31. #36 Marie-Belen

    Hurray, hurray, it´s a holy, holyday!!!!!!!!!!

    Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Jörg Rupp, den Denunzianten!

    Das ist alt; das Verfahren wurde inzwischen eingestellt. Bekanntermaßen dürfen Gesetze für linke Zwecke jederzeit gebrochen werden.

    Erfreulich ist dagegen diese Meldung:

    Vier Wiener in Budapest wegen Schlepperei angehalten

    Vier Aktivisten aus Wien sind am Freitag in Budapest wegen des Verdachts der Schlepperei angehalten und auf eine Polizeistation gebracht worden. Sie wollten Flüchtlinge mit dem Auto über die Grenze nach Österreich bringen.

  32. Gemäss Statista.com gab es 2014 in Deutschland über 39 Millionen Haushalte. Eigentlich sollte es kein Problem sein, eine Million Flüchtlinge auf die Haushalte der pro Asyl-Deutschen zu verteilen. Jedoch hat sich herausgestellt, dass nicht einmal eine Million DE-Haushalte bereit sind einen Asylanten bei sich aufzunehmen. Gemäss Medien und Politiker sind aber mind. 95% der DE-Haushalte für die Masseneinwanderung. Irgendjemand lügt gewaltig.

  33. Ich bin mal neugierig wie die politisch korrekten grünradikal-verblendeten unwissenden Gutmenschen reagieren, wenn Ungarn all die Invasoren tatsächlich nach Deutschland läßt und sie erkennen, daß der überwiegende Teil kräftige junge Männer ohne Reisepässe sind und sich als Syrer ausgeben.

    Den Deutschen sind viele unangenehmen Wahrheiten gar nicht klar! (Man kann Syrien ohne Reisepass gar nicht verlassen)

    Die Ungarn sind zurecht fassungslos über Merkel!
    Deutschland lockt mit seiner „Refugees welcome“-Politik illegale Einwanderer nach Deutschland und regt sich dann über Länder auf, die die Quotenregelung nicht mitmachen!

    Die Einwanderer in Ungarn werden immer agressiver und fordernder. Eine ungarische Tageszeitung titelte vor einigen Tagen:
    „Jetzt geht es los! Allah akbar-Rufe am Ostbahnhof!“
    Aber diese Bilder sieht man nur in den ungarischen Nachrichten, nicht in der Tagesschau…

    Ungarn schützt die EU-Grenze, wie sie das laut Schengen-Abkommen machen muss und wird beschimpft. Wie absurd ist DAS denn? Man kann auch über die legalen Grenzübergänge nach Ungarn kommen und wenn festgestellt wird, daß man wirklich aus einem Kriegsgebiet kommt, bekommt man auch Asyl!
    Wird halt nur problematisch, wenn einem auf dem Weg hierher auf wundersame Weise der Reisepass vom Wind verweht wurde!
    Außerdem will keiner von den Illegalen von den Ungarn erfasst werden, weil es dann mit dem Unterkommen in Deutschland schwer wird!

  34. #42 O_Beron (04. Sep 2015 13:16)

    Ich habe mich auch gewundert, wie es möglich war, die Leichname den ganzen Fluchtweg zurück in die völlig zerstörte Stadt Kobane zu transportieren und dort eine Beerdigung zu organisieren!

    „Ursprünglich hatte die Familie versucht, nach Kanada auszuwandern. Nun aber ist Vater Kurdi in die völlig zerstörte Stadt Kobane zurückgekehrt. Am Freitag fand dort die Beerdigung der Familie statt, von Aylan, Galip und Mutter Rahan.“

    http://www.haz.de/Nachrichten/Medien/Uebersicht/Vater-des-ertrunkenen-Aylan-begruesst-die-Veroeffentlichung-des-Bildes

  35. #42 O_Beron

    Haben Sie sich schon einmal überlegt, wie Tausende von Migranten aus Syrien nach Bodrum gelangen.

    Erdogan hat einen effizienten Export von Mohammedanern eingeführt und beklagt sich gleichzeitig, dass die Flüchtling unmittelbar vor seiner Küste ersaufen.

    Merkel wird von Erdogan soweit über den Tisch gezogen, dass es weh tut.

    Nichts wäre einfacher und sinnvoller, als die Lager in der Türkei von der EU zu kontrollieren und zu finanzieren und die Flüchtlinge nach dem Krieg zurückzuführen.

  36. Danke, für den interessanten Beitrag.
    In diesem Zusammenhang möchte ich auf das Buch „Die Psychologie der Massen“ von Gustave Le Bon hinweisen.
    Er beschreibt in seinem Werk, dass eine Masse nicht durch logisches Denken überzeugt werden kann, sondern nur emotional. Er weist darauf hin, dass Führer durch drei Methoden wirken: Behauptung, Wiederholung und Übertragung, deren bekannteste Wirkung die Nachahmung ist.
    Genau das erleben wir momentan in den Medien, insbesondere „Talkshows“, und erklärt das Ausbleiben eines breiten Widerstandes gegen das offensichtlich Falsche.

  37. Solange wir in Europa es weiterhin dulden, daß da „Flüchtlinge“ kommen, die nicht bereit sind, sich an unsere Regeln zu halten, werden wir immer den Kürzeren ziehen. Es wird nicht gelingen, sich gegen eine Guerilla mit regelkonformen Mitteln durchzusetzen. Solche Schlägerbanden wie in dem Clip aus Lesbos verdienen es nur, mit ihren eigenen Mitteln geschlagen zu werden, nur das verstehen sie: rohe Gewalt, zivilisierte Gegenwehr werden die immer verlachen und ausnutzen zu ihrem Vorteil.
    Aus dem Film „Taken, 96 Stunden“ fällt mir da ein sehr passendes Zitat des Protagonisten ein (seine Tochter wurde von Albanern in Paris entführt und soll nach Arabien verkauft werden):
    „Ihr kommt in dieses Land, nutzt alle Vorteile aus, und nur weil wir tolerant sind denkt ihr, wir seien schwach und hilflos, DIESE ARROGANZ BELEIDIGT MICH!“
    Besser kann man es nicht sagen!

  38. Aylan wurde nur drei Jahre alt. Der Junge war mit seiner Familie aus dem syrischen Kobane geflohen. Er ertrank auf der Flucht mit seinen Eltern im Mittelmeer. Seine Leiche wurde nahe Bodrum in der Türkei an den Strand gespült.

    Das Bild des toten Kinderkörpers geht seit Mittwochabend um die Welt. Es berührt uns alle. Es symbolisiert das Versagen unserer Zivilisation in der Flüchtlingskrise. Es ist eine unerträgliche Tragödie.

    Das Foto stammt von der türkischen Fotojournalistin Nilüfer Demir (29). Sie war im Morgengrauen an den Strand gekommen, um sich mit Flüchtlingen aus Afghanistan und Pakistan zu treffen.

    Keine Fussspuren zum Körper des Kindes – also hat diese Fotografin nicht versucht erste Hilfe zu leisten ….

    der Vater ging mit Seinen Kindern in ein kleines Schlauchboot aufs Meer – was sind das für Leute die da kommen, sind die als klug einzuschätzen ? – nun ist Er allein – und Seine Schwester lebt in Kanada … da würde ich gerne wissen wie es mit Ihm weitergeht …

  39. Nochmal die Situation in Ungarn mit dem gestoppten Zug. Dort stehen völlig „ausgemergelte,traumatisierte Kriegsflüchtline“ vor den Zügen, verweigern Nahrung und Wasser und skandieren „Germany,Germany“. Ich dachte immer, in Ungarn ist kein Krieg und Ungarn gehört zur EU. Was wollen die „Flüchtlinge“ dann in Deutschland?Ach ja, ich vergas: hier gibt’s Kohle satt fürs Nichtstun. Wie sagte Herr Orban gestern so schön? Die wollen garnicht bleiben, die wollen nur nach Deutschland und in Polen, Tchechien usw. sieht es genauso aus. Wie war das ? Die EU ist Frieden?In der kurzen Zeit der EU haben wir uns aber mächtig schnell dem nächsten Krieg angenähert und der wird nicht mehr lange auf sich warten lassen. Ich will, das das Pack wieder abhaut. Ach nee, Pack sind laut Gabriel ja wir….

  40. #8 Espada
    Danke,… Großartig!
    Genauso stelle ich mir es dann auch hier in unseren Städten vor, was passiert wenn denen dann hier etwas nicht passt. Zum Beispiel die Moschee nicht so ist wie sie sein soll, oder ev. irgendein Politiker hier nach Wahlen nicht mehr alles mitmachen will…

    Ich kann nur sagen, „unsere arme Polizei“ 🙁

  41. #42 O_Beron (04. Sep 2015 13:16)

    ______________habe ich richtig hehört, totes Kind und Familie in Syrien beigesetzt unter bei sein des Vater`s____________wie geht das den?

    ———–

    Hat was das mit Asylpolitik zu tun hat?

    Zunächst dürfen und sollen Bürger, wie wir so was nicht verstehen.

    Aber Ihr Hinweis hat was. Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht. Da ist Syrien so schrecklich, dass man vermeidlich fliehen muss und plötzlich kann man dort hin zurück kehren, um ein Kind zu beerdigen?! Das sollte man einmal vertiefen, wie das geht, denn was Tote können, sollten Lebende alle Male schaffen.

  42. Depopulation as biological warfarewake up, or die.

    Wir erinnern uns an die Stille im Urlaubsparadies vor dem Tsunami 2004. So ähnlich geht es uns gerade: Wir glauben in unserem Wolkenkuckucksheim immer noch ans Pferd und an den Weihnachtsmann. Und die Politik gedenkt noch immer nichts zu tun.

  43. Ich kann auch das Geschwätz von den „schwer traumatisierten“ Flüchtlingen nicht mehr hören. Als wenn jeder einzelne in den Folterkammern des IS oder Assads malträtiert worden wäre.
    Das sind doch alles Lügen.
    Der islamistische Aufstand in Suhl gegen andere nicht-muslimische Kollegen, sowie deutsche Bürger und Polizisten zeigt doch, dass die Folterknechte selbst es sind, die uns hier beglücken.

  44. #52 Tomscholl

    möchte wissen wie es mit dem Vater vom kleinen toten Aylan weitergeht. Nun, er läßt sich als Held feiern, vielleicht bekommt er Spendengelder. Demnächst ein Visum per Post? Ihrgendwann ein Foto in der Presse mit seiner neuen Frau, die (dann) jetzt schwanger…….
    Meine Meinung: Als ich das tränenzerknitterte Gesicht dieses Kerls sah hätte ich kotzen können.

  45. Aber: Nach der großen Fete kommt immer der Kater. Dies ist nicht die Zeit zum Feiern und Ausrasten, sondern zum kühlen Nachdenken und verantwortungsvollen Handeln!“
    ——————————————————-

    Wenn diese wilden INVASOREN erstmal zu marodieren anfangen und das Land in einen Bürgerkrieg stürzen, dann wird den besoffenen Gutis ein Licht aufgehen!

  46. #23 brontosaurus (04. Sep 2015 12:53)
    Gut so!
    Es muss erst sehr viel schlimmer kommen damit es wieder besser werden kann!
    So wie es 1945 mit der totalen Zerstörung und 10 Jahre später mit dem Wirtschaftswunder geschah!
    WAPPNET Euch!
    Verbarrikadiert Eure Buden!
    Hortet haltbare Vorräte!
    Schließt Euch zusammen!
    Und bereitet Euch mental auf den unabwendbaren Bürgerkrieg vor.
    —————————————————-

    Sie haben Recht!

  47. meine These ist gewagt : Vor allem junge frauen , alle die selbst keine Kinder haben „interessieren“ sich als Mutter Theresas für die adoptierten Flüchtlinge, lassen sich in ihrer Sozialromantik blenden und fühlen sich ja so heilig. Die Diktatur der Moral setzt den simplen Hausverstand ausser Kraft.

  48. @ #61 Metaspawn (04. Sep 2015 13:44)

    Da ist Syrien so schrecklich, dass man vermeidlich fliehen muss und plötzlich kann man dort hin zurück kehren,u.s.w.

    ich habe das schon vor einiger Zeit gemeint, die sogenannte Flucht und das was während dieser geschieht, ist dem Anschein nach schlimmer als der ursächliche Anlass zu eben dieser……………Flucht

  49. #68 Waldorf und Statler
    🙂 🙂 Genauso stelle ich mir das auch vor.

    Vor allem das ist ja, wie uns immer suggeriert wird, nur die Mittel- und die Oberschicht von dort. „Denn nur die können sich so eine Flucht leisten, haben die Kraft und die Möglichkeiten dafür“.

    Heißt also, das unsere „neuen Mitbürger“ dann ihre ärmsten und schwächsten Landsleute dort im Stich lassen… ? Das spricht ja dann schon mal für den Charakter.

  50. Es gab vor kurzer Zeit ein Bild eines ertrunkenen Jungen am Strand. Und die Welt ist empört:

    Der linke Gutmensch Castorf entdeckt plötzlich das C in der CDU und bemüht die religiöse Verpflichtung des Gutmenschentums, um so zu helfen, damit er mit seiner (Heuchler-)Moral zufrieden ist. Normalerweise ist man so weit, wenn es um die eigene Weltsicht schlecht bestellt ist.

    Leider vergisst er, dass das C nicht mehr für „christlich“ steht, sondern für den Halbmond der Moslemunion, den es noch nicht auf der Tastatur gibt.

    Aber auch das S in der CSU hat die Bedeutung verloren, da es für „Sozialistisch“ steht. Hat sich nicht Genosse Seehofer vor einigen Jahren selbst als den „Letzten verbliebenen Sozialisten“ bezeichnet? Damals hat er auch die Frauenquote (übrigens mit seinem Genossen von und zu Gutenberg) in der CSU umgesetzt.

    Dies zeigt nur die schauspielerische Kunst und Wandlungsfähigkeit unserer oberen Moralisten der Blockflötenparteien. Für Geld und Macht werden die uns jedes Theaterstück vorspielen, von dem sie annehmen, dass es ankommt.

    Der tschechische Politiker Klaus hat gesagt, dass illegale Einwanderung kein Menschenrecht ist. Wo er Recht hat, hat er Recht.

    Zu dem ertrunkenen Jungen hat heute der australische Premier Abbot mitgeteilt, dass die einzige Möglichkeit Europas so etwas zu verhindern darin besteht, den australischen Weg konsequent einzuschlagen. Wo er Recht hat, hat er Recht.

    Orban hat die Flüchtlingstragödie als kein europäisches, sondern ein deutsches Problem bezeichnet. Wo er Recht hat, hat er Recht.
    Deswegen erwarte ich auch von den Ländern des Ostens, dass sie die Quotenaufteilung niemals annehmen (am besten vollkommen ignorieren).

    Der slowakische Premier hat eine solche Lösung als Förderung von kriminellen Schlepperwesens bezeichnet. Wo er Recht hat, hat er Recht.

    Übrigens hat man angefangen mit der Diskussion über die Umverteilung von 40.000 Flüchtlingen, vor wenigen Tagen waren es schon 120.000 und die UNO verlangt heute von Europa bereits 200.000. Man sieht, wohin die Reise geht.

    Durch eine solche verpflichtende Quote würde man das Problem auf ganz Europa ausdehnen und viel schneller bürgerkriegsähnliche Zustände auch in die EU hineinbekommen. Will das die Genossin Merkel, oder kann und will sie es nicht sehen (ihre sozialistische Gesinnung verbietet solche Sicht der Dinge).

    Es gab hier einige User, welche die USA aufgefordert haben, die von ihnen verursachte Flüchtlingswelle bei sich aufzunehmen (d.h. der Verursacher soll das Problem lösen).

    Genau das muss man aber auch von Deutschland verlangen – DE lädt die Flüchtlinge ein (Willkommenskultur, Begrüßungsgeld, …), also soll es die selbst angerichteten Probleme auch selbst lösen – und nicht auf andere verschieben. Genossin Merkel + die Misere und das restliche Gruselkabinnet kommen mir dabei wie eine spätpubertäre Angebertruppe vor, welche das Geld der Bevölkerung mit vollen Händen rausschmeißt, damit sie in der Welt geliebt werden. Hat doch was von Kim aus Nordkorea gemeinsam.

    Wenn es das Volk nicht mehr lösen kann und weiter die rot-rot-grün-schwarzen Blockflöten wählt, dann hat man sich selbst abgeschafft – und nur das Volk ist Schuld (und deren Kinder müssen es ggf. in einem Bürgerkrieg ausbaden), denn mit solcher Zwangsumerziehungspolitik ist der Grundkonsens der Demokratie verloren gegangen.

    Die Deutsche Regierung sollte sich einmal fragen, ob alle diese Regierungschefs tatsächlich nur rassistische Nazis sind, oder ob es nicht auch umgekehrt sein könnte.
    Durch die richtigen Bemerkungen der (und anderer Regierungen) kann man die jetzigen Regierungen Deutschland (sowie Schwedens und Österreichs) als kriminelle Vereinigungen ansehen, welche ihre politisch korrekten und heuchlerischen Moralvorstellungen (mit Milliardenumsätzen) auch über Leichenberge umsetzen wollen. Und diese kriminelle Ideologie wird mit religiösem Unfehlbarkeitsanspruch umgesetzt.

    Der Schriftzug „Dem Deutschen Volke“ kann bereits getrost in „Dem illegalen Einwanderer“ geändert werden.

  51. Wo auch immer die täglichen Asylantenschwärme auf deutsche Städte niedergehen: Überall sieht man große Willkommensfeiern

    Das wird sich ändern und umkehren. Sollen mal noch ein paar Millionen dazukommen, die sich dann nicht mehr bedanken, sondern lauthals fordern, aufbegehren und gieren. Oder entsprechend durch die Landschaft streifen und sich nehmen was sie meinen haben zu müssen.
    Dann
    kippt
    die Willkommensfeiermentalität.

    Oder wenn die Gutelantenfreunde mal selbst zwischen die Fronten geraten – so wie hier:
    http://img.welt.de/img/videos/crop145265593/454518615-ci23x11-w1200-h630-fnov-fpi133778420/Pakistani-Iranian-and-Afghani-migrants-scuffle-outside-the-police-station-of-the-city-of-Kos.jpg

  52. Das wird noch lange so weitergehen. Der Deutsche hat eine Dienermentalitaet. Um so absurder es ist und umso mehr die Rechten veraergert reagieren umso mehr wird es der Linke steigern. Das Wohlfuehlen ist rein subjektiv. Die Linken und kirchlichen Gruppen fuehlen sich beseelt, das treibt sie an. Bald werden es 100 Millionen Einwohner sein, dann 200, dann 300. Und, es wird funktionieren. 20 Millionen Gutmenschen haben eine Produktivitaet mit dem Faktor 10 fuer die Schaffung einer Wohnung, dem Kauf von Essen und Elektronikkram, im wesentlichen ein multifunktionales Smartphone. Die Gutmenschen werden sich gutfuehlen dabei, ein Gefuehl der Herrenmenschlichkeit, oder wie wenn man ein Rudel Hunde und Katzen fuettert. So wie Geld die Wirtschaft bewegt, bestimmen neue Waehlergruppen die Demokratie, auf ganz profane Weise, und da ist der Rechte bereits Schach gesetzt. Der Islam ist so lange gut wie er mehrheitlich rotgruen waehlt und ein buergerliches deutsches Lager verhindert. Das ist die einzige relevante Integration im System Demokratie. Es werden immer genug Gutmenschen dasein fuer die Spitzenpositionen, aus reinem Karriereinteresse. Also wie soll sich mittelfristig was aendern? Spaetestens bei der uebernaechsten sog. BTW macht der demographische Faktor den Sack zu, und Oezdemir ist Assenminister mit Gabriel als Kanzler. Dann gibt es die ungehinderten Wege von Afrika, und wie gesagt es wird relativ lange funktionieren fuer die Linken und auf jeden Fall fuer deren jetzige Generation. Der Djihad wird nicht stattfinden, genauso wenig wie es zu Kaempfen kommt wenn sich der Gegner zurueckzieht. Die Rechten koennen nur weglaufen und irgendwo Ueberlebensinseln bilden, um vielleicht sehr langfristig in mehreren Generationen in kommenden Dark Ages Gelaendegewinne zu machen bei archaischen Kaempfen.

  53. Den Flüchtlings-Massenwahn sollte von Australiern so koordiniert werden, wie in Australien:

    Entsprechende Aufnahmeverträge mit Kambodscha, Vietnam usw. vereinbaren, denen regelmäßig ein paar Milliönchen zukommen lassen und regelmäßig ein paar Hunderttausend gleich dorthin umlenken.
    Diese Länder sind in allen Punkten besser, als ihre Heimatländer. Kleinindustrie und Gewerbe blühen seit 20 Jahren auf. Ebenso Landwirtschaft, Kleinviehzucht und Fischereiwirtschaft.
    Hier können sie sich, Platz ist genügend vorhanden, beweisen und profilieren.
    (Die fette Bargeldleistung gibts dort natürlich nicht.)

    Vielleicht wäre an solch einem Modell auch Nord-Korea interessiert. Kim Jong Un hätte sicherlich nichts gegen ein paar Deviseneinkünfte.

  54. @#74 Faxendicke76
    Es gibt aber keinen Grund zu kaempfen, nur bei Gegenwehr. Die Moslems sehen das eher als eine Bestaetigung des Islam der ihnen Gebiete ueberlaesst, bzw. Unglaeubige die sich unterworfen haben. Anschlaege sind hier kontraproduktiv, anders als in Syrien.

  55. @ #74 Faxendicke76 (04. Sep 2015 15:15)

    ISIS gibt bekannt, bereits 4000 Schläfer nach Europa geschleust zu haben

    Demnach ist es dringend an der Zeit sie weiter zu schleusen. Nämlich zu den Parteispitzen, in den Bundestag und nach Hause zu ihren Familien.

  56. @#75 T.F.
    Wer ist dieses Gebilde das Vertraege machen sollte. Es gibt es nicht, die BRD hat sich auf totale Oeffnung festgelegt. Es gab noch nie Staatspolitik in der BRD, es gibt keine deutsche Interessen. Ihr muesst endlich kapieren, dass ihr euch spalten und die BRD schaden muesst, und dass ihr nur eine begrenzte Anzahl seid. Die Linken versehen es aus dieser Position Macht zu entfalten, aber der Buergerliche ist da voellig unfaehig und ohne Mittel.

  57. #68 uwilein (04. Sep 2015 14:05)

    Da tippe ich eher auf kinderlose Frauen etwas reiferen Semesters, diese ganzen Grüninnen und Sozletten. Und die Schwupsis dürften sich besonders um die Mufln kümmern.

  58. Die Flüchtlings-Hysterie hat längst religiöse Züge angenommen. Die Gutmenschen beten diese Illegalen ja wie Götzen an. Sie huldigen ihnen, bringen Geschenke dar und bauen ihnen überall neue Tempel.
    Sie arbeiten unentgeltlich, um ihren neuen Göttern zu dienen und ihnen ein herrliches und sorgenfreies Leben ohne Arbeit und Anstrengung zu ermöglichen.

    Und wenn einer der Götter mal über die Stränge schlägt und ein Menschlein vergewaltigt oder tötet, dann ist man auch nicht böse, denn Götter stehen über dem Gesetz und dürfen das.

    Deutschland im kollektiven Massenwahn.

  59. #73 stauffenbergGG (04. Sep 2015 15:07)

    Das wird noch lange so weitergehen. Der Deutsche hat eine Dienermentalitaet.

    Der Deutsche hat darüber hinaus auch eine unglaubliche Sammelwut. Er sammelt alles: Kronkorken, Modelleisenbahnen, alte Zeitschriften. Die Frauen kaprizieren sich auf Teddybären, Puppen o.ä.

    Bis es zum Messitum ausartet.

    Jetzt sind halt die Asylanten dran.

    „Es ist doch noch Platz genug da!“, heisst es dann.

    „Es ist doch noch Platz genug da!“, sagte auch die Frau, die 200 Katzen in ihrer 2-Zimmer Wohnung hielt.

  60. #74 Faxendicke76 (04. Sep 2015 15:15)

    ++++++++++ Eilmeldung! +++++++++++

    ISIS gibt bekannt, bereits 4000 Schläfer nach Europa geschleust zu haben

    http://www.express.co.uk/news/world/555434/Islamic-State-ISIS-Smuggler-THOUSANDS-Extremists-into-Europe-Refugees

    Aus diesem Versäumnis, das die Invasoren weder anständig Kontrolliert noch gefilzt werden, ein Anschlag erfolgt, werde ich mit anderen eine Klage bei Gericht gegen die zuständigen Politiker einreichen. Vielleicht geht ja eine Sammelklage.

  61. #80 Meggie (04. Sep 2015 15:37)

    Sehr gute Antwort des Kopp-Verlages, aber was kann ein kleiner Verlag gegen die vereinigte Allparteien-Propaganda-Maschinerie des Unrechtsstaates ausrichten?
    Daß selbst ein solches Nischenmedium so massiv mit einer irrational-hysterischen „Argumentation“ angegriffen wird („mag auf der Grundlage der Pressefreiheit toleriert werden, erfüllt uns aber mit Abscheu“), zeigt, wie weit der Prozeß der Umwandlung Deutschlands (und der EU) in eine totalitäre Diktatur bereits gediehen ist.

  62. Ich fürchte das man uns zahm und harmlos gemacht hat. Die Zeiten des Furor Teutonicus sind vorbei. Selbst dann wenn wir Nachts nicht mehr aus dem Haus können, und unsere Frauen und Töchter vergewaltigt werden, werden wir brav zu Hause sitzen und Kommentare auf PI schreiben. So lang wir hier und woanders nur schreiben passiert garnichts. Also frage ich, was kann getan werden um diese muslimische Invasion zu stoppen?

  63. #87 coriolanrex (04. Sep 2015 16:54)

    Ich fürchte das man uns zahm und harmlos gemacht hat. Die Zeiten des Furor Teutonicus sind vorbei. Selbst dann wenn wir Nachts nicht mehr aus dem Haus können, und unsere Frauen und Töchter vergewaltigt werden, werden wir brav zu Hause sitzen und Kommentare auf PI schreiben. So lang wir hier und woanders nur schreiben passiert garnichts. Also frage ich, was kann getan werden um diese muslimische Invasion zu stoppen?
    ——————————————–

    Genau diese Frage treibt mich auch um……

  64. Die verdammte,
    absolut hirnrissige
    Gutmichelei bringt uns
    noch komplett um unser
    schönes Land, wenn
    wir den Irren nicht
    endlich in den
    Arm fallen.

  65. @#83 Lucius
    Mit der Humanitaet hatten es die Sozis noch nie. Die Sowjets unterschrieben nicht die Kriegsordnungen usw., deshalb gab es keine geregelten Behandlungen der Gefangenen. Die Resistance stach die Augen aus bei 19j einfachen Soldaten. Die FARC in Kolumbien verlegt Landminen. Die Grenze zur DDR mit den Selbstschussanlagen wurde vom Spiegel gerechtfertigt oder geleugnet. Uebrigens war die SED ein Zusammenschluss aus KPD und SPD, ziemlich paritaetisch. In vielen Gemeinden der DDR kam die ueberwiegende Mehrheit von der SPD. Lafontaine und Gysi sind ein Herz und eine Seele.

  66. #87 coriolanrex   (04. Sep 2015 16:54)  und #89 alte Frau (04. Sep 2015 16:59)
    Also frage ich, was kann getan werden, um ….
    Wir können unser Hauptziel (nämlich ungestört als Gruppe unter unseresgleichen zu leben, als europäische Völker in ihren jeweils eigenen Ländern zu leben) nur dann erreichen, wenn wir das große Hauptziel in eine Vielzahl von winzig kleinen Teilzielen unterteilen und diese dann zielstrebig Wirklichkeit werden lassen. — Man hat dann überschaubare Ziele und man kann sich über jeden kleinen Erfolg wieder neu freuen und das gibt neue Kraft. — Ich nenne nun einige Teilziele, welche als solche nichts besonderes sind, aber in der Summe und nach und nach und von Vielen angewendet die Wende hin zu unserem Überleben bringen werden: — 1. Die eigene Wohnung, das eigene Umfeld sauber und ordentlich halten. — 2. Im Beruf und Privatleben eine klare Linie durchhalten. — 3. Klaren Abstand halten zu allen, welche viele zehnmillionen Nichteuropäer hier nach Europa hineinholen wollen und deren Nachkommen auch noch. Weil man Abstand hält, muß man sich nicht mehr über die Gutmenschen aus der Bekanntschaft ärgern und es verschiebt sich der eigene Bekanntenkreis hin zu erfreulichen Bekanntschaften. — 4. Jede Diskussion mit Gutmenschen nach ganz kurzer Zeit abbrechen mit dem Hinweis, daß man selbst eben keine viele Millionen oder zehnmillionen Nichteuropäer hier haben möchte. — 5. Nach einer gewissen Zeit drückt sich diese innere Haltung auch in unserer Körpersprache aus und man wird von ganz Fremden angesprochen und um Rat gefragt.Die Menschen sehen uns das an.

  67. Man muss das doch endlich mal klären.

    Ich schlage etwas in der Art vor:

    Um rauszufinden, wer Hell- und wer Dunkeldeutsch ist, schickt das Finanzamt noch diesen Monat Fragebögen an alle Bürger.

    Mann kann sich dann aussuchen, wer freiwillig einen Soli zur Rettung der Refugees zahlt. Um Sicherheit zu haben, verpflichtend für 20 Jahre.

    Wer 1% Soli gibt, bekommt in den Ausweis das Merkmal „Helldeutsch“ eingetragen und darf stolz drauf sein.

    Wer 3% gibt, ist „Sehr helldeutsch“.

    Wer 5% gibt, „Ein moderner Held“, darf sich den Schriftzug auf die Stirn tätowieren und erhält lebenslang freien Eintritt in alle Flüchtlingsunterkünfte inklusive Streicheln.

    Wer nix gibt, bekommt „Dunkeldeutsch“ in den Ausweis !!

    Analog bitte Firmen besteuern, die „Refugees welcome“ auf ihren HPs stehen haben.

    Das Geld nehmen wir dann, rechnen aus wieviele Flüchtlinge wir dafür durchfüttern können und nehmen die entsprechend auf. Vorzugsweise in der Nähe der edlen Spender.

    Ber der großen Klappe einiger, kommen sicher ein paar Fantastilliarden zusammen.

    Sollte wieder Erwarten eine der Fachkräfte einen guten Job bekommen, gehen die eingenommenen Steuern natürlich ins System …

    Genial,, nicht? Ich sollte mal eine Petition starten …

  68. Wunschdenken:
    Man kommt auf ein buntes Fest voller überwiegend dankbarer Familien die aus den Bürgerkriegsländern geflohen sind, sich freuen, von ihrer Kultur erzählen, sich mit den Einheimischen über ihre Sicherheit hier freuen und unendlich dankbar sind. Man sitzt gemütlich zusammen und isst und trinkt miteinander.

    Realität:
    Man trifft auf eine Horde junger testosterongeladener Männer vornehmlich aus Nordafrika, die Party machen wollen und neues Smartphone und neue Lederjacke besitzen und am besten gleich in die nächste Disco mit den anwesenden jungen deutschen Frauen wollen und nicht so ein ödes Fest mit der 60jährigen Sozialtante. Frauen sieht man erstmal gar keine, Kinder auch nicht. Im Hintergrund sieht man dann Familien aus dem Kosovo. Und wenn man dann die Lupe zuhilfe nimmt findet man doch tatsächlich noch eine aus dem Bürgerkrieg in Syrien geflohene Familie, die gerade vom Reporter des lokalen Käseblättles abgelichtet wird für den Artikel zum gelungenen Willkommenfest.

    Es ekelt mich nur noch an was hier abgeht.

Comments are closed.