imageMerkel hat jede Rechtsstaatlichkeit im Aufenthaltsrecht außer Kraft gesetzt. Unaufhörlich strömen Tausende von Glücksrittern, Tunichtguten und IS-Kriegern illegal ins Land. In so einer Situation muss die Vorsitzende der einzigen Oppositionspartei in Deutschland jeden Tag im Einsatz sein. Sie muss den Menschen zeigen, dass sie nicht allein sind, sie muss ihnen Hoffnung machen. Frauke Petry allerdings scheint wie vom Erdboden verschluckt. Wir haben an zehn Orten nach ihr gesucht, wo sie jetzt zu finden sein müsste.

(Von Leo)

1. Im Münchner Hauptbahnhof

Der Münchner Hauptbahnhof ist zum Symbolort der totalen Bunten Republik geworden. Hier kann man mit eigenen Augen mitansehen, wie ein moderner Staat in Zentraleuropa seine Rechtsgrundlagen gewollt außer Kraft setzt. Hier würde man Frauke Petry also aktuell am ehesten vermuten. Medienwirksam könnte sie sich vor Ort ein Bild der Lage verschaffen und anschließend auf einer Pressekonferenz die gesetzlose Willkürherrschaft einer kleinen Clique von Verbrechern in Berlin scharf verurteilen. Wir haben uns also im Münchner Hauptbahnhof besonders sorgfältig nach ihr umgeschaut, sogar am Stand mit den Brezeln, aber leider haben wir sie nicht gefunden.

2. In Passau

Nach München ist Passau die am schlimmsten betroffene Stadt in Deutschland. Beim demonstrativen Spaziergang durch die Fußgängerzone käme Frauke Petry sicher mit vielen Bürgern ins Gespräch, die von der Politik der CDU/CSU nichts halten und Seehofer die Sprücheklopferei nicht abnehmen, weil sie wissen, dass außer hohlen Phrasen nichts dahinter steckt. Aber entweder war Frauke Petry schon vor uns da, oder sie war schon wieder weg – gefunden haben wir sie jedenfalls nicht.

3. An der grünen Grenze zu Österreich

Wie einst in Ostpreußen im Januar 45 traut man sich heute auch in Ostbayern nach Einbruch der Dunkelheit nicht mehr aus dem Haus, weil nachts fremde Trupps durch das Dorf ziehen. Frauke Petry könnte sich hier mit betroffenen Bürgern unterhalten und dadurch zeigen, dass die AfD den Menschen zuhört und dass sie ihre berechtigten Ängste und Befürchtungen ernstnimmt, während die anderen Politiker besorgten Menschen nur verächtlich ins Gesicht spucken. Allerdings: an der ganzen langen Grenze zu Österreich keine einzige Spur von Frauke Petry!

4. An den Grenzen zwischen Ungarn und Kroatien, Österreich und Italien

Merkels sogenannte „Flüchtlinge“ muss man einmal leibhaftig in Aktion gesehen haben. Am besten dort, wo sie sich jeden Tag austoben, an der Grenze zu Ungarn, damit man weiß, was nächstes Jahr am eigenen Gartenzaun los ist. Da wir Frauke Petry an der Grenze zwischen Kroatien und Ungarn nicht angetroffen haben, haben wir sie auch an der Grenze zwischen Österreich und Italien gesucht. Dort dringen ja weiterhin jeden Tag Tausende illegaler Eindringlinge aus Afrika vor, obwohl Afrika ganz bestimmt nicht in Syrien liegt. Leider auch am Brenner: Fehlanzeige.

5. Im syrischen Flüchtlingslager in der Türkei

Alle syrischen Flüchtlinge werden in den Nachbarländern Syriens von der UNO registriert, versorgt und betreut. Die UNO – und nicht Länder in 5.000 km Entfernung – ist nämlich zuständig für internationale Kriegsflüchtlinge. Frauke Petry könnte sich deshalb in einem echten UNO-Flüchtlingslager ein Bild der Lage verschaffen. Wenn die Verhältnisse dort wirklich so katastrophal sind, wie die Lügenpresse schreibt, sollte sie zunächst die Frage stellen, warum die UNO so einen schlechten Job macht. Dann sollte sie dazu aufrufen, die UNO vor Ort besser zu unterstützen. Und ganz zum Schluss könnte sie dafür werben, ein paar ganz offiziell registrierte und daher garantiert echte syrische Kriegsflüchtlinge direkt aus den UNO-Lagern nach Deutschland zu holen. Das wäre konkrete Hilfe ganz ohne Chaos. Wir sind extra den weiten Weg in die Türkei geflogen, um Frauke Petry zu suchen, aber sie war nicht da.

6. In jeder Turnhalle, die von illegalen Eindringlingen beschlagnahmt wurde

In Merkels Paradies gehören beschlagnahmte Turnhallen zum Lebensalltag der Deutschen, genau wie damals vor dem Endsieg 44/45, wir schaffen das. Frauke Petry könnte sich also überall im Land vor beschlagnahmten Turnhallen mit betroffenen Eltern und Schülern unterhalten. Dort hätte sie die Pflicht, die betroffenen Eltern darauf hinzuweisen, dass der Führer sie belügt. Die angeblichen „Flüchtlinge“ in der Turnhalle sind nämlich sogar nach offiziellen Statistiken von Merkels Lügenstaat zum allergrößten Teil keine echten Flüchtlinge. Dennoch: Obwohl wir in mehreren Turnhallen gesucht haben, war Frauke Petry in keiner zu finden.

7. In jeder Immobilie, die von illegalen Eindringlingen beschlagnahmt wurde

Mit dem Unrecht ist es wie mit dem Lügen: Auf ein Unrecht folgt das nächste, man kommt aus dem Teufelskreis nicht mehr heraus. Nach dem Unrecht, massenhaft herbeigelaufenen Herumtreibern aus aller Welt die Einreise zu gestatten, muss Merkel diese Leute nun vor dem Winter irgendwo unterbringen. Dazu wird sie auch private Immobilien zwangsbeschlagnahmen, obwohl „Zwangsvermietung“ nicht ganz so grausig klingt. Frauke Petry könnte das Gespräch mit enteigneten Hausbesitzern suchen, sie könnte sich demonstrativ in eine AfD-Mahnwache vor einer beschlagnahmten Immobilie einreihen und so fotogen deutlich machen, dass die AfD sowohl für das Recht steht als auch für eine staatliche Ordnung. Leider war von Frauke Petry wieder nichts zu sehen. Vielleicht gibt es einfach noch nicht genug beschlagnahmte Immobilien, um den Anfängen zu wehren.

8. In Warschau, Prag, Pressburg und Budapest

In den Hauptstädten der Visegrad-Staaten, die sich tapfer für eine Bewahrung Europas, gegen die muslimische Invasion und für den Schutz der Außengrenzen einsetzen, gibt es sicher viele politische Gruppen, die sich für ein wirklich europäisches, demokratisches und rechtsstaatliches Europa engagieren. Mit diesen Gruppen sollte man sich auch als Deutsche zusammensetzen und dadurch Solidarität zeigen. Wir haben uns durchgefragt, sogar in vier Sprachen, aber keiner hatte je von Frauke Petry gehört.

9. In Brüssel

Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit anderen europäischen Parteien, die die unrechtmäßige Politik einer wahllosen, rechtsfreien Masseneinwanderung genauso ablehnen, könnte man deutlich machen, dass zu den europäischen Werten seit Anbeginn der europäischen Geschichte auch die Rechtsstaatlichkeit gehört. Wahrscheinlich ist die Rechtsstaatlichkeit sogar der älteste europäische Wert überhaupt, noch bevor die Tränendrüse als europäischer Wert entdeckt wurde. Vielleicht ist so eine Pressekonferenz bereits geplant, dann finden wir Frauke Petry in Brüssel erst nächste Woche.

10. An der Font ihrer eigenen Herbstoffensive

Am Mittwoch beginnt der Herbst, und spätestens dann sollte auch die Herbstoffensive der AfD beginnen. Dann müssten wir eigentlich folgende Bilder zu sehen bekommen: Frauke Petry, wie sie an vorderster Front selbst mit anpackt, um Großplakate zu kleben, wie sie Flugblätter verteilt, wie sie von Ortsverein zu Ostverein eilt, um die lahme Basis endlich in Schwung zu bringen, wie sie in Fußgängerzonen im ganzen Land das Gespräch mit den Bürgern sucht. Ab Mittwoch also sollte es uns endlich gelingen, Frauke Petry zu finden, am besten jeden Tag in einer anderen Stadt. Jeden Tag bis zum 22. Dezember. Denn dann beginnt für uns alle die Winteroffensive!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

246 KOMMENTARE

  1. Ausser bei Höcke geht da überhaupt nichts los und vorwärts. So gewinnt man niemals Wähler und Unterstützer!

  2. Sie hätte schon längst den Kontakt zu Marine le Pen suchen müssen … Frauke wo bist Du, schreie auch ich!!

  3. Sehr gute Beobachtung! Ich habe mich auch schon gefragt, warum die Vorsitzende der AfD seit ihrer Wahl komplett abgetaucht ist und das in einer Situation, in der sie wirklich gebraucht wird.
    Also entweder ist sie überfordert mit dem Amt oder sie steckt selbst mit drin und ist vom Verfassungsschutz beauftragt worden, um die AfD zu spalten und damit entscheidend zu schwächen.
    Eine dritte Möglichkeit ist noch, dass sie wie Lucke einfach zu feige ist und Angst hat in die rechte Ecke gestellt zu werden.

  4. Stellt euch das nur nicht so einfach vor, Frauke Petry zu sein. Den fiesen Anschlag auf ihre Büroräume, mit dem Stasi unlängst im Internet prahlte, scheinen die meisten Foristen hier schon vergessen zu haben.

  5. Frauke Petry hat sich bisher noch nie zu einer Position festgelegt. Ihre Taktik ist von Beginn an folgende:

    Sie hört wie denn ungefähr die Stimmung bei den Wutbürgern ist und redet diesen dann nach dem Munde. Sie legt sich in Positionen aber niemals fest, das heißt:

    sie sagt nicht, JA, die Wutbürger, PEGIDA etc haben recht oder das ist gut was PEGIDA macht. Nein, eine Frauke Petry oder auch ein Herr Gauland sagen: Wir müssen die Sorgen der Menschen ernst nehmen!
    Das ist übliches Politikersprech, alles und nichts.

    Die AfD lässt auch nur Luftblasen und sinnlose Kampagnen los. Für mich zählen nur noch die Politiker und die Initiativen, die vorne bei den Menschen, die vom Flüchtlingswahn betroffen sind, dabei sind, Flagge zeigen und helfen. Da gehört die AfD aber nicht dazu.

  6. Ich wähle Pegida, Pro Deutschland, Pro NRW oder die Freiheit. Alles andere sind für mich leider erwiesene Versager oder haben mit der BRDgmbH gekuschelt.

  7. Berlin, 20. September 2015. Zu den Forderungen nach EU-Flüchtlingskontingenten erklärt AfD-Vorstandsmitglied Alice Weidel:

    “Die Flüchtlingskrise legt die Konzeptionslosigkeit und Inkompetenz der Bundesregierung und Europas offen. Neben denen zum Himmel schreienden Sicherheitsrisiken durch eingeschleuste islamische Terroristen wird nun ungeniert über „Kontingente” und “Quoten” gesprochen.

    Meines Erachtens nützen Kontingente in einem Binnenraum, der Freizügigkeit offeriert, schon mittelfristig überhaupt nichts. Wenn die Flüchtlinge nicht in geschlossenen, bewachten Lagern leben, was natürlich nicht möglich ist, werden sie früher oder später ihren Aufenthaltsort im Binnenraum aufgrund der hochgelobten und hochgehaltenen Freizügigkeit, des „Rechts auf Familie” und der nicht mehr vorhandenen Grenzkontrollen frei wählen. Favoriten werden aus verschiedenen Gründen Deutschland, Schweden und die Schweiz sein.

    Es wird dann eine große Gruppe von „Ab- und Untergetauchten” aller Art geben und ein übles und peinliches innereuropäisches Spiel mit Aus- und Zurückweisungen, das von einem neuen Heer von staatlichen Migrationsbürokraten und Menschenrechts-Anwälten (auf Staatskosten) bewirtschaftet wird.

    Europa und Merkel sei Dank!”

    http://www.alternativefuer.de/weidel-kontingente-und-quoten-eine-farce/

  8. Heute schrieb mir jemand:

    „Es wird nicht mehr lange dauern, dann interessiert im deutschsprachigen Raum niemand mehr ein Parteiprogramm der staatstragenden Parteien und der außerparlamentarischen Gruppierungen. Die Bevölkerung merkt jetzt schon, daß etwas nicht mehr stimmt. Hoffentlich wird der volkwirtschaftliche Schaden nicht zu groß! Wenn es richtig kracht, die Lebensmittelläden geplündert werden, Brandschatzungen, Mord und Totschlag an der Tagesordnung sind, brauchen wir mindestens 10 Jahre um uns wirtschaftlich wieder zu erholen. Müssen wir sehenden Auges das zulassen?“

  9. Ich meine, sie macht es richtig – für alles, was sie jetzt sagen würde, überall wo sie jetzt auftreten und sich zeigen würde, würde sie von den MSM diffamiert und diskreditiert.

    Das aktuelle Herbstprogramm ist auf der AFD-Homepage aufgelegt, im Stillen, erstmal.

  10. Sie macht es doch nur wie die meisten von uns: wir reden, sagen unsere Meinung, was schon schwierig genug ist! Aber auf die Straße gehen, dort Gesicht zeigen, das trauen sich wenige, gar an der Grenze Widerstand leisten, das traut sich NIEMAND.

  11. Herbstoffensive 2015

    In den vergangenen Monaten überschlagen sich in Deutschland, Europa und weltweit die politischen Ereignisse. Es zeigen sich die Folgen einer desaströsen Finanz- und Gesellschaftspolitik der etablierten Parteien, die die Alternative für Deutschland seit ihrer Gründung 2013 ins Rampenlicht der politischen Aufmerksamkeit gerückt hat.

    Mit unserer wiedergewonnenen Geschlossenheit und Schlagkraft müssen wir daher jetzt wieder sichtbar werden und mit Ihnen gemeinsam im Rahmen der „Herbstoffensive 2015“ den Bürgern Klarheit über die politischen Themen verschaffen, die von allen anderen Parteien nach wie vor verharmlost oder verschwiegen werden. Dabei rücken wir ganz bewusst die Problemfelder der chaotischen Asylpolitik und die weiter schwelende Eurokrise in den politischen Brennpunkt.

    „Es ist Zeit, die Karten auf den Tisch zu legen! – Asylchaos und Eurokrise stoppen!“

    Mit dieser Aufforderung an die politischen Gegner werden wir Bürger und Wähler im Rahmen einer bundesweiten Großkampagne informieren und politisch wieder zum Angriff übergehen.

    Die „Herbstoffensive 2015“ wird von einem bundesweiten Kampagnenteam betreut. Dieses Team erreichen Sie telefonisch täglich von 8-20 Uhr unter der Hotline 0172-2475606 und per Email unter info@herbstoffensive2015.de.

    In den nächsten Wochen gibt es bundesweit Veranstaltungen und eine neue Plakataktion, bei der Sie in Ihrer Nähe ein Großflächenplakat spenden können. Über Neuigkeiten werden wir Sie in den nächsten Tagen auf dem Laufenden halten. An dieser Stelle finden Sie in Kürze das Download-Material zur Herbstoffensive.

    http://www.alternativefuer.de/herbstoffensive-2015/

  12. Man muss aber auch unterscheiden zwischen Aufgabe und Rolle einer Partei, die für viele wälhlbar sein sollen ujd bürgerlich rüberkommen muss, und dem, was einer Bewegung zukommt, wie Pegida, die Identitären u.ä.

  13. Merkel hat uns die Probleme und Konflikte dieser Welt in unser Land geholt, verschleudert unseren Wohlstand und Ressourcen an Leute, die hier in Deutschland nicht hin gehören.

  14. Petry hat Angst davor in die rechte Ecke gestellt zu werden. Man kann sie vergessen. Es war deshalb absolut richtig von Bachmann eine Parteigründung anzukündigen und Druck auszuüben. Entweder die AFD bekennt jetzt in Person ihrer Parteivorsitzenden endlich Farbe, oder es hat sich erledigt.

  15. Gelegenheit wäre JETZT. Sie und ca 50-75 Begleiter, darunter ein Stab an Rechtsanwälten, einige Spaten Paulis und ganz wichtig, 25 körperlich sehr starke MÄnner, fahren zum Grenzübergang und ÜBERNEHMEN die Führung, in dem Sie per Megaphon die gesetzliche Ordnung wiederherstellen.
    Sprich: Es kommt keiner nach Deutschland rein.

  16. #4 Domingo (21. Sep 2015 21:57)
    Wer hat denn geglaubt, daß eine neue Partei eine Lösung ist? Egal, wer der vorsteht.

    Das ist noch das alte Denken, an dem sich (noch) nicht persönlich bereicherte gerne festhalten, weil man doch keinen Krieg will und noch Dinge hat, die man verlieren kann.

  17. Wenn die AfD trotz ihres wenig überzeugenden Auftritts laut Prognosen 5% der Stimmen bekäme, dann erkennt man das enorme Potential, das mobilisierbar wäre.
    Wenn eine charismatische Persönlichkeit für die AfD tätig würde, wäre kaum auszudenken, wie groß der Erfolg wäre. Davor haben alle Altparteien und die Lügenmedien Angst.

  18. Wenn schon dauernde Moderation, dann bitte zeitnah die Kommentare freischalten.

    20, 30 Beiträge später kräht kein Hahn mehr danach.

  19. #5 4logos; Wer spaltet denn da, Das war doch insbesondere Lucke und Henkel. Dass die noch eine Menge Getreuer mitgenommen haben war auch nicht grade ein feiner Zug. Dass das natürlich der Partei massiv geschadet hat, ist auch nachvollziehbar. Allerdingswärs schon besser, sie würde sich öfters mal zu Wort melden. Naja, aber woher wissen wir denn, ob sie das nicht macht, die viele Arbeit die sich Michael macht, wird ja auch von der Presse grundsätzlich ignoriert.
    Der taucht höchstens mal als Islamhasser irgendwo auf, aber natürlich ohne auch nur einen Ton original von ihm.

    #8 AfD unter Petry ist prima; Ja klar, hauptsache möglichst viele Klein und Kleinstparteien, die alle durchs Raster fallen, genauso war das ja auch von den damaligen Gesetzesvätern vorgesehen, damit ja nicht eine kleine Partei hochkochen kann. Bei den Grünen haben sie aber schmählich versagt.

  20. @#16 lorbas,

    sie muss aber auf die Strasse und direkt Kontakt zur Öffentlichkeit suchen! Viele nutzen das Inet nicht zur Informationsbeschaffung und die werden nicht erreicht. Man sieht wie schön es bei Höcke in Erfurt funktioniert und die Teilnehmerzahlen werden weiter steigen. Der Mann glüht für Volk/Land, versteckt sich nicht und hat dazu noch Geist. Scheint mal ein guter Import gen Ostdeutschland zu sein. 🙂 Natürlich muss er sich noch bei der Umsetzung beweisen, wenn er die Möglichkeit dafür bekommt. Denn wir wissen alle, Worte sind vergänglich und viele Politiker haben nach einem Wahlerfolg große Gedächtnislücken. 🙁

  21. @ Buntland NRW

    Morgen mal auf die Netzseiten von PRO D in Wuppertal und Remscheid schauen. Es wird wieder Artikel über den alltäglichen Wahnsinn geben.

  22. Nur ein Wort zu hart aber unfair. Tichy ist nur ein einziges mal zu Wort gekommen (habe die erste viertel Stunde nicht gesehen), während die Göre Eckaad und der Porschefuzzi pausenlos laberten. Über die Kommentarauswahl (Büscher) brauche ich kein Wort verlieren (business as usual). Ich tue mir diesen Mist jedenfalls nicht mehr an.

  23. Ich weiß nicht mehr wen ich wählen soll,wenn keiner was tut,jeder haut Parolen raus und nichts passiert (bin leider kein Politiker,aber in Deutschland Familienvater und arbeite)!

  24. #30 Horst Arnold
    „Wenn eine charismatische Persönlichkeit für die AfD tätig würde,“

    ————————————————

    DIE vermisse ich auch! Frauke Petra hat was drauf, charismatisch ist sie nicht gerade…

  25. Und was glaubt ihr soll eine Frauke Petry richten, deren Partei von diesem verblödeten Volk bei der letzten Wahl nicht gewählt wurde?

    Wähler anwerben für eine Wahl zu einem Zeitpunkt zu dem Deutschland voraussichtlich im Bürgerkrieg versunken sein wird?

    Fragt Euch lieber wo die Mutti steckt.
    MUTTI war mehr als ein Jahrzehnt die Frau an allen Schalthebeln.
    MUTTI allein und ihr ausgesuchter Verein von korrupten Arschkriechern hat das hier zu verantworten.
    Und nicht eine Nachwuchspolitikerin einer Partei, die noch nichtmal im Bundestag vertreten ist!

    Was schreit ihr immer in typischer Befehlempfängermanier nach jemanden, der jetzt die Kastanien aus dem Feuer holen soll?!

    Entweder tun das die DEUTSCHEN BÜRGER gemeinsam oder gar nicht. Da könnte eine Frauke Petry auch zum X-Man mutieren und kann rein gar nichts machen, wenn es noch immer überwältigend viele Gutmenschlis und Wegducker gibt, die sich nicht betroffen fühlen, die lieber ihrem Hamsterradleben weiter frönen wollen.

    Hört doch echt mal auf, ständig zu hoffen, dass IRGENDEINE Partei den Karren noch ganz bequem aus dem Dreck fahren kann.

    Es wird dreckig für uns alle. Wir alle sind betroffen. Nichts kann man einer Frauke Petry vorwerfen. Sie tun schon mehr als wir alle und muss auch schon entsprechend mehr Druck aushalten als wir alle.

  26. Also um die 50 Kameraden aus Deutschland, die in Ungarn helfen den Grenzzaun aufzubauen – das wäre wirklich ein sehr starkes Zeichen.

    Vorallem mit Bildern und Videos. Und jeden Tag eine kurze Zusammenfassung über die geleistete Arbeit.

    Die Roten würden vor Wut kochen. Hier ist aber nicht die Frau Petry gefragt – hier sind wir alle gefragt.

  27. Ich mag Frau Petry,
    muss aber schweren Herzens vermuten,
    dass sie OERTILISIERT wurde.

    Diese Gefahr war schon nach ihrer Wahl zur Partei-Chefin vorhanden (habe darüber geschrieben), nun ist sie offensichtlich Wirklichkeit geworden.

    Man soll es Petry aber nicht vorwerfen:
    die untergehenden Systeme sind sehr erfinderisch, wenn es um Kampf gegen ihre Gegner geht. Nur die Probleme, die zum Untergang führen, können / wollen diese Systeme nicht lösen.

    All diese Oertilisierungsspielchen sind aber nur die Zuckungen eines sterbenden Irren, der die notwendigen Medikamente nicht nehmen will.
    Das Ende des bunten Systems ist nah.
    Es erledigt ja sich selbst und zwar mit zunehmenden Tempo.
    Und schneller als die Mutti (des bunten Wahnsinns) kann das System sowieso niemand zerstören.

  28. Wo bleibt Petry?

    Auch mir ist das zu wenig an Aktion, zu wenig an Phantasie. Und das in diesen Wochen der Steilvorlagen…

    Entweder sie kommt in die Gänge oder man muß die Frage in der AfD stellen, ob sie vielleicht gar nicht will.

    Vielleicht sollten noch ein paar mehr PIler in die AfD eintreten, um zu testen, ob da noch was mehr geht?

  29. Wen wundert dies denn? Habt ihr keine Augen>>/Ohren? Allein die Fragestellung ist schon eine Beleidigung.
    Tatsächlich wahr. Wenn die Dummen Fleißig werden, wird`s gefährlich. Nicht nur in ÖÖÖÖÖsterrrreich.

  30. Ich bin von der AfD mittlerweile sehr enttäuscht.
    Was brüten die denn noch in ihren Parteizentralen?
    Wieso profiliert man sich jetzt nicht?
    Warum verzichtet man auf potentielle Wähler?
    Wofür dann den Lucke absetzen,wenn man selbst nicht tätig wird,wars ein Sturm im Wasserglas?
    Da liegt der Ball auf dem Elfmeterpunkt und keiner traut sich zu schiessen?
    Ne,so versenkt sich die AfD selber,und ich begreife es nicht…
    Wie viele andere kritische Menschen auch nicht…

  31. Vielleicht ist Frau Petry krank? Oder sie macht sich schick für:
    die nächste Demo

    https://de-de.facebook.com/alternativefuerde

    Das finde ich richtig gut. Da sollten viele AfD Verbände folgen. Raus auf die Straße! Egal ob 8 Leute oder 80 oder 800. Macht etwas, was die Passanten sehen. Anitas füttern oder Steckbriefe verteilen „Gesucht neue Regierung“ o.ä. Auch kleine Ideen zählen.

  32. #9 AfD unter Petry ist prima

    Ich wähle Pegida, Pro Deutschland, Pro NRW oder die Freiheit. Alles andere sind für mich leider erwiesene Versager oder haben mit der BRDgmbH gekuschelt

    Ich maße mir nicht an irgendjemanden vorzuschreiben, was er zu wählen hat. Ich für meinen Teil habe und werde die AFD wählen. Ich bin ein Höcke und Gauland Verfechter.

    Auch in der AFD ist nicht alles super, auch dort gibt es Opportunisten und Mitschwimmer, ABER es ist die momentan einzige konservative Opposition zu diesem Parteienkartell die momentan die Chance hat in den Bundestag einzuziehen.

    Dieses Land befindet sich am Abgrund, in dieser Schicksalsstunde kann ich keine 1% Partei wählen und wieder dafür sorgen, dass die rechte Opposition wieder in Splitterparteien sich verläuft die keine Relevanz haben werden. Die Blockparteien bejubeln das!

  33. Die AFD in Sachsen liegt aktuell gleichauf mit der SPD bei 13%. Soviel kann Frauke Petry also nicht falsch machen.
    Die AFD hat eine Abspaltung hinter sich, als Parteivorsitzende hat man da ganz andere Sorgen, als in Passau spazieren zu gehen.
    Wir sollten mal alle die Kirche im Dorf lassen. Bei facebook und im Landtag ist Frauke Petry sehr aktiv, bei Demos z.B. vor kurzem in Bochum, hat sie sich auch schon von Antifa und Presse beschimpfen lassen.

    Dieser Artikel ist unnötig.

  34. #32 mderdon (21. Sep 2015 22:21)

    @#16 lorbas,

    sie muss aber auf die Strasse und direkt Kontakt zur Öffentlichkeit suchen!

    Wenn z.B. ein Kreisverband o.ä. Probleme hat und Frauke Petry, Beatrix von Storch oder Alexander Gauland gebeten werden zu kommen, dann kommen die auch.
    Seid versichert das sie „tagein, tagaus“ für die AfD unterwegs sind !!!

  35. Mein Gott,die arme Frauke Petry muss sich schließlich noch um ihre 4 (kleinen?) Kinder kümmern.
    Das Politprogramm kann sie gar nicht alleine stemmen.
    Sie braucht eine überzeugende,schlagkräftige Mannschaft an ihrer Seite (können auch ruhig überwiegend Männer sein).

  36. #18 alles-so-schoen-bunt-hier (21. Sep 2015 22:06)

    Sie macht es doch nur wie die meisten von uns: wir reden, sagen unsere Meinung, was schon schwierig genug ist! Aber auf die Straße gehen, dort Gesicht zeigen, das trauen sich wenige, gar an der Grenze Widerstand leisten, das traut sich NIEMAND.

    Ein paar, aufrechte „Widerständler“ gibt es noch, das kann ich dir, aus eigenem Erleben, versichern. Genauso, wie es auch noch Orte gibt, in denen du keinen einzigen „Flüchtling“ findest und das wird, zumindest in meinem Heimatort, auch so bleiben! Wie auch in allen umliegenden Gemeinden! Es hilft schon, wenn auch nur ein ganz klein wenig, wenn jeder „vor der eigenen Haustür“ für Ordnung sorgt!

  37. ot

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/mit-geld-aus-kuwait-hamburger-kirche-wird-zur-moschee-13816255.html

    Das Emirat gibt 1,1 Millionen Euro für einen Anbau, der das nahezu ovale Kirchenschiff mit dem Turm verbinden und Seminar- und Waschräume beherbergen wird.

    „Dies macht das Gebäude zweifelsohne zu einem wichtigen Symbol für religiöse Toleranz“, sagte Alhazim. << 😆

    http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/muenster-16-jaehriger-16-jaehriger-fluechtling-stirbt-an-pilzvergiftung-stirbt-an-pilzvergiftung-a-1054003.html

    Allein vorige Woche haben sich mehr als 50 Flüchtlinge mit dem Knollenblätterpilz vergiftet.
    Ein 16-Jähriger ist jetzt an den Folgen gestorben.
    Offenbar gibt es in Syrien einen essbaren Pilz, der dem giftigen Pilz zum Verwechseln ähnelt.<<

  38. @uli12us Petry und Lucke haben sich beide nichts genommen in dem Konflikt. Ich war dabei ganz klar auf Petrys Seite, weil Lucke mir einfach zu pc war. Mittlerweile bin ich allerdings echt von ihr enttäuscht, man schaue mal auf die letzten Einträge bei Google News. Daher die Vermutung, das da etwas nicht mit rechten Dingen zugeht. Hoffentlich stimmt es nicht und Petry gibt bald richtig Gas.

  39. Die braucht keiner weiter suchen,die ist wie alle und will nur an die Futtertröge.Der Michel muss es schon selbst auf die Reihe bekommen,aber ich denke dafür ist er völlig überfordert und ungeeignet!Das zeigt die Geschichte,der ist nur der Obrigkeit hinterher gelaufen und hat sich dafür selbst samt Familie geopfert.Das wird auch diesmal so sein,nur jetzt ist es endgültig!
    Wer braucht noch ein Volk das sich kulturell zerstört und alle gewachsenen Werte einfach einer Horde Wilde Bestien zum Fraß vorwirft?
    Dunkeldeutsche schafft euch ein eigenes Reservat für eine begrenzte Zeit,die helle ist dann schon lange Ausgestorben!

  40. Nur noch PRO DEUTSCHLAND kann Deutschland retten. PEGIDA sollte keine eigene Partei Gründen, sondern zusammen mit Herrn Stürzenberger, die bestehenden Strukturen von PRO Deutschland im Westen der Republik nutzen PRO NRW etc. Den Osten wird PEGIDA so oder so gewinnen, aber mit dem Namen PRO Deutschland kann die Bewegung in der ganzen Republik etabliert werden.

    Man sollte mit PRO Deutschland einfach wieder das erfolgreiche Konzept von Ronald Schill wieder beleben. PRO – Partei Rechtsstaatlicher Offensive.
    Deutschland braucht derzeit nichts mehr als einen offensiven Rechtsstaat. Die Partei Rechtsstaatliche Offensive von Ronald Schill, scheiterte nur an der drittklassigen zweiten Reihe. Das Konzept würde aber auch heute zum Erfolg führen. Die Themen liegen auf der Straße und die AfD ist eine Versagerpartei, die daraus kein Kapital schlägt.

    Themenbeispiele:

    -Kriminelle Ausländer/Asylanten
    -Drogendealerei
    -Einbrüche durch organisierte Banden
    -Islamisierung Deutschlands stoppen
    -Verslumung und Verschmutzung von Städten
    -No-GoAreas in Städten/Kopftreter/ Jugendgewalt
    -Familienclans die sich ihre eigene Rechtordnung schaffen
    -Asylmissbrauch
    -Wohnungsnot der Deutschen Bevölkerung
    -Deutsche Arbeiten hart für wenig Geld während andere alles umsonst bekommen
    -Prekäre Beschäftigung und Arbeitslosigkeit der Deutschen
    -desolate Bundeswehr
    -Marine zur Zerstörung der Schlepperboote einsetzen
    -Zaunbau an allen Außengrenzen Europas, nach dem Vorbild der US-Grenze zu Mexiko
    _____________________

    Deutschland ist so kaputt, dass man eigentlich gar nicht weiß wo man anfangen soll. Dass schlimme ist dass die Politiker von CDU/SPD alle viel zu alt sind und die nur zur Befriedigung ihrer Eitelkeit in der Politik sind, statt um Deutschland zu Dienen, zudem sind die meisten Inkompetent, siehe Frau von der Leyen in Sachen Verteidigung.
    ___

    Deshalb belebt die PRO Bewegung endlich Deutschlandweit und lasst den Scheixx mit der PEGIDA Partei!
    Es sollten überall PRO Orts- Kreis- und Landesverbände gegründet werden. PRO ist zudem ein hervorragendes Parteikürzel, dass sich bestens merken lässt.

    PRO DEUTSCHLAND
    PRO NRW
    PRO NIEDERSACHSEN
    PRO Brandenburg
    ……usw..

    ggf. eine Fusion mit der AfD von Höcke in Thüringen anstreben.

    Es muss endlich voran gehen, jede Woche wird die Lage schlimmer und es kann nicht sein, dass sich die letzte Hoffnung -Petry AfD- über Wochen in Schweigen hüllt. Es muss jetzt eine Deutschlandweite Rechtspartei neben der CDU aufgebaut werden.
    Sogar in Griechenland regieren jetzt die Rechtspopulisten mit. Nur in Deutschland herrscht eine Linke Allianz von Gregor Gysi bis Merkel CDU. Dieser Wahnsinn muss beendet werden. Sonst geben die Grünen um Katrin Göring Eckart und Claudia Roth Deutschland den Rest.

  41. In München bei PEGIDA zeigten heute 2 Antifas den IS-Zeigefinger, als ich den Einsatzleiter, 3 Goldsterne, darauf ansprach, meinte der, ….“wie stellen Sie sich das vor..“ , geht`s noch ? haben wir hier schon eine reine Rechtsjustiz auf dem linken Auge blind ?

    Ist dieser IS-Zeigefinger in unserem StGB noch nicht sanktioniert , ähnlich wie der Hitler-Gruß ?

    Ich bitte hier um Urteile und Entscheidungen !

  42. Afrikanische Eltern in Mülheim/R schwingen die Rassismuskeule gegen das Jugendamt

    Die Erziehungsmethoden vieler afrikanischer Eltern seien vergleichbar mit denen der Deutschen vor vielen Jahrzehnten – nur seien Schläge, Gewalt gegenüber Kindern heute in Deutschland gesetzlich verboten. Nicht nur von Schlägen ist jedoch die Rede, auch von Bissen, von Bestrafungen mit „Chili im Popo“. Wenn die Eltern die Tat trotz ärztlichen Befunds nicht zugäben, könne man nicht gemeinsam an den Ursachen arbeiten, erläutert die Betreuerin vom Amt. Dann bliebe nur die so genannte In-Obhutnahme, also die Unterbringung bei Pflegefamilien.
    (…)
    „Wir leben in einer anderen Kultur und müssen Fehler machen dürfen, um daraus lernen zu können. Aber das Amt muss auch von uns lernen und verstehen, warum afrikanische Eltern so handeln.“

    http://www.derwesten.de/staedte/muelheim/zwischen-zwei-erziehungswelten-id11111785.html

  43. Immer wieder erheiternd wie viele Leute meinen Frau Petry Tips geben zu müssen. Alternativ vielleicht den Kommentarbereich verlassen und selbst aktiv werden.

  44. Salzburg: Obdachlose versuchen, an das Essen für Flüchtlinge zu kommen

    Ein an einer Aufnahmestelle in Salzburg tätiger Soldat erzählt, dass es mit Obdachlosen Probleme gebe: Sie versuchen, an das für die Flüchtlinge vorgesehene Essen zu gelangen. Die Vorfälle zeigen, wie tief Europa gesunken ist.

    Das Magazin Focus berichtet unter dem Titel „Soldat berichtet: Man merkt einen Unterschied zwischen Kriegs- und Wirtschaftsflüchtlingen‘“, dass die Versorgung der Flüchtlinge in der Tiefgarage des Salzburger Hauptbahnhofs ohne größere Probleme vonstatten gehe. Der Soldat unterscheidet erstaunlich genau zwischen dem guten Verhalten von Syrien-Flüchtlingen und dem angeblich unverfrorenen Benehmen von „Wirtschaftsflüchtlingen“. Woher der namentlich nicht genannte Soldat wissen will, wer ein „Wirtschaftsflüchtling“ ist, ist unklar.

    Doch die bemerkenswerteste Aussage findet sich am Ende des Textes. Hier heißt es:

    Ansonsten gäbe es jedoch keine größeren Schwierigkeiten in der Tiefgarage des Bahnhofs – zumindest nicht mit den Flüchtlingen. „Größere Probleme hatten wir hier mit den Obdachlosen“, sagt der Soldat, der erst seit wenigen Monaten beim Bundesheer ist. Schon mehrmals habe die Polizei eingreifen müssen, weil die Obdachlosen versucht haben sollen, sich in die Essensausgabe des Flüchtlingscamps zu schleichen, um Essen zu stehlen. Dabei sei es zu „Reibereien“ gekommen.

    Die Begebenheit als solche und die herablassende Art, mit der über das vermeintliche „Unrecht“ berichtet wird, sagen einiges darüber aus, wie tief das reiche Europa gesunken ist.

  45. Ich bin von der AfD mittlerweile sehr enttäuscht.

    Das kommt mir bekannt vor.
    Das hatten wir doch schonmal.

    Dann wurde alles Enttäuschende mit einem billigen Trick auf Lucke geschoben, Lucke in die Wüste geschickt, und die „Frauke for Bundeskanzler“-Euphorie loderte zur Decke.

    Man konnte es damals schon wissen, wenn man nur wissen WOLLTE.

    Ich kann nur jedem raten: Bitte kein „Und täglich grüßt das Murmeltier“ draus machen. Viel sinnvoller ist es, zu erkennen:

    Enttäuschung = Ent-Täuschung

    Es lag nie an Lucke und es liegt jetzt nicht an Petry. Es liegt an der AfD. Und daran, dass die AfD eine Partei ist. Eine Partei ist nicht die Lösung, sie ist Teil des Problems. Es ist wichtig, sich nicht ständig an Personen abzuarbeiten (auch nicht an Merkel), sondern den Blick zu weiten, auf die Mächte dahinter.

    Verstehen kann man nur, wenn man ALLES, was man geglaubt hat, in Frage stellt – ich (ver)zweifle nur so langsam daran, wie wenige verstehen wollen.

  46. #51 Bruder Tuck (21. Sep 2015 22:37)

    … … …

    http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/muenster-16-jaehriger-16-jaehriger-fluechtling-stirbt-an-pilzvergiftung-stirbt-an-pilzvergiftung-a-1054003.html

    Allein vorige Woche haben sich mehr als 50 Flüchtlinge mit dem Knollenblätterpilz vergiftet.
    Ein 16-Jähriger ist jetzt an den Folgen gestorben.
    Offenbar gibt es in Syrien einen essbaren Pilz, der dem giftigen Pilz zum Verwechseln ähnelt.

    Na prima! TOLL! Ärzte, Krankenschwestern, Dolmetscher, Sozialpädagogen, Rechtsberater, Deutschlehrer, Strassenverkehrs.-, Behörden.- und Einkaufserklärer und und und … reicht alles noch nicht! Jetzt muss man jedem dieser, von Allah verzückten, Alleswisser und Alleskönner, auch noch einen Pilzberater zur Seite stellen! Gibt es irgendwas, was die selber können? Ausser Schmarotzen, Treten, Messern und ihre anderen, hinlänglich bekannten, „kulturellen Eigenheiten“?

  47. Apropos geplante Pegida-Partei:

    Die wöchentlichen Demos sind ja gut und schön, aber wer es nicht mal schafft, einen live-stream ins Internet zu stellen, der sollte eher keine Partei gründen.

  48. Klar wäre es am besten, wenn Frauke Petry an allen zehn Orten gleichzeitig wäre, aber sie ist auch nur ein Mensch.

    Die AfD musste sich nach dem Verrat der Lucke-Truppe erste einmal neu sortieren und ein bisschen die Wunden lecken.

    Das ganze ist sehr viel Arbeit, auch Partei-Arbeit, die man kaum nach außen sieht.

    Wer meckert, das man so wenig von den AfD-Leuten hört und sieht, täte besser daran einen positiven Beitrag zu leisten, z.B. sind Großplakat-Spenden für die drei kommenden Landtagswahlkämpfe sehr erwünscht.

    Aber sehr viele AfD-Mitglieder haben Familie, Beruf und nicht übermäßig viel Geld, das sollte hier jeder bedenken.

    Je mehr Leute in die AfD eintreten und dort konstruktiv mitarbeiten – dazu gehören auch wenig dankbare Arbeiten, umso schlagkräftiger wird die AfD.

    Wir in der AfD sind im Moment ein Mini-David der gegen eine Goliath-Armee kämpft.

  49. Frauke Petry genießt ihre Bezüge als Abgeordnete im Europa-Parlament und nimmt sich ansonsten ein Beispiel an ihrem Vorbild Merkel (abtauchen und nichts sagen).

    Nach Lucke ist sie jetzt schon die zweite Fehlbesetzung an der Spitze der AfD.

    Es ist völlig richtig, wenn Pwegida jetzt als eigene Partei antritt.

  50. Ihr denkt auch, die könnte Deutschland alleine retten und nur wenn PI darüber berichtet wird alles gut…

    Solange die überdeutliche Mehrheit der Deutschen immer noch CSU, CDU, SPD, FDP, Grüne und die Linke wählen wollen, würde ich mich an ihrer Stelle auch nicht zu weit aus dem Fenster legen, sondern zielgerichtet dafür sorgen, das bis zur nächsten Bundestagswahl (und die kommt vermutlich früher als später) das AfD-Team steht und nur punktuell Akzente setzen, die nicht nach falscher Schau oder Panikmache aussehen.

    Bevor die AfD nicht im Parlament ist, werden die Medien sie absolut Totschweigen…

  51. Das Problem ist, dass sich zu viele Gruppen, obwohl sie annähernd dieselbe Meinung vertreten, absplittern und meinen, bei geringsten Meinungsunterschieden oder aus persönlicher Eitelkeit eine eigene Partei gründen zu müssen oder zu wollen, anstatt die Kräfte zu bündeln. Jetzt wird hier schon wieder über Petry hergezogen. Das Ergebnis wird sein, dass es am Ende 5 Parteien mit denselben Inhalten gibt, die wir alle gut finden, aber jede der Parteien wird auf 2-3 Prozent kommen, statt eine gemeinsame Partei, die es auf 15 Prozent bringen würde. Schade, dass sich die AFD selbst zerfleischt hat und jetzt Mühe hat, an die 5 Prozenthürde zu kommen.

  52. Der Artikel hier ist kompakter Blödsinn und völlig überflüssig.

    Ich habe Frauke Petrys Seite und die AFD auf Facebook verlinkt und bekomme mehrfach täglich Meldungen von ihr. Und wenn sie einmal nicht erscheint von Beatrix von Storch zu den gleichen Themen. Ihr könnt das ja genauso machen.

    Die AFD liegt bei der aktuellen Umfrage bei 6 % und in Sachsen bei 13% . Das ist insgesamt besser als zu Luckes Glanzzeiten. Höcke mag im Osten und speziell in Thühringen gefragt sein. Hier im Süden und in BW sind das andere Leute, die hier besser ankommen und auch kompetent sind.

    Wer in der jetzigen Situation nicht voll hinter der AFD steht und Kleinstparteien wählen will, hat die Zeichen der Zeit nicht erkannt. Ich bitte daher Frau Petry und der AFD jede Unterstützung zukommen zu lassen. Alles andere wäre hirnrissig und Perlen vor die Säue. Am Wahltag zählen nur die Parteien, die in den Bundestag einziehen und nicht die „Sonstigen“

  53. @ Kleinzschachwitzer (21. Sep 2015 23:03)

    Frauke Petry genießt ihre Bezüge als Abgeordnete im Europa-Parlament und nimmt sich ansonsten ein Beispiel an ihrem Vorbild Merkel (abtauchen und nichts sagen).

    Frauke Petry hat gar kein Mandat im Europa-Parlament, lediglich eines im Landtag von Sachsen. Bitte informieren, bevor man hier rumstänkert.

  54. Die AfD legt gegenwärtig 1% pro Woche zu! Die Leute wissen doch dass die da ist. Ich glaube Petry braucht sich gar nicht anstrengen, die Ereignisse arbeiten für sie. Und wenn bald 10% erreicht sind, kann sie lächelnd der jubelnden Menge zurufen.

  55. Ich fände es wichtiger das die AfD freche Aktionen macht, die ihnen Aufmerksamkeit bringt z.B. Briefe an alle Abgeordneten der Union in die AfD zu wechseln.

    Demos in der Nähe von „Flüchtlingsheimen“ sind eine ganz schlechte Idee, da das hässliche Bilder geben würde. Außerdem sind Politiker und andere Funktionäre schuld, nicht die angelockten Eindringlinge. Gegen die negative Presse wird man auch nicht ankommen, einige wenige persönliche Gespräche werden nicht andererseits nicht weiterhelfen. Die Vergangenheit der Pro Bewegung zeigt das es nicht funktioniert.

    Reden in anderen EU-Staaten wären dagegen hilfreich, aber nur wenn darüber berichtet wird.

  56. Die Petry kann noch so viele Pressekonferenzen geben wie sie will, ob in Passau, München oder sonstwo – wir haben in Deutschland eine Meinungsdiktatur und deshalb wird Petry von den Medien totgeschwiegen. Einem Höcke als Vorsitzenden würde es genauso ergehen.
    Tatsache ist: Viele Promis sind mit Lucke gegangen und mit ihm haben viele AfD-Kreisverbände im Westen teilweise ihr gesamtes Führungspersonal verloren und dazu viele Mitglieder. Die Trümmer sind jetzt beseitigt, neue AfD-Vorstände gewählt, die Mitgliederzahlen steigen stark an, es kann losgehen.
    Wenn „Die Freiheit“ oder die „PRO-Bewegung“ so toll ist, warum sind die denn in keinem Landesparlament vertreten?

  57. Hier wird inzwischen schlimmer zensiert als bei Focus online. Was war denn an meinem Beitrag falsch, außer das ich den Artikel als überflüssig bezeichnet habe? Ich bin AFD-Förderer der ersten Stunde und ich muss mir pi nicht mehr antun. Wählt eure Kleinstparteien und Ihr werdet sehen wo Ihr am Wahltag bleibt.

  58. OT

    „“Kalter Krieg
    Merkel einverstanden: USA stationieren neue Atombomben in Deutschland
    Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 21.09.15 22:53 Uhr

    Die USA beginnen mit der Stationierung neuer Atomwaffen in Deutschland beginnt. Der Bundestag hatte erst im Jahre 2009 mit Mehrheit beschlossen, die USA sollten ihre Atomwaffen abziehen. Doch Bundeskanzlerin Angela Merkel ist offenkundig untätig geblieben. Statt dessen müssen nun die deutschen Steuerzahler die Modernisierung der Flughäfen für die US-Air Force bezahlen.

    Auf dem Bundeswehr-Fliegerhorst Büchel in Rheinland-Pfalz beginnen in diesen Tagen die Vorbereitungen für die Stationierung neuer amerikanischer Atombomben. +++Das belegen US-Haushaltspläne, berichtet das ZDF-Magazin Frontal 21.+++ Rüstungsexperten bestätigen, dass die neuen taktischen Nuklearwaffen vom Typ B 61-12 wesentlich zielgenauer sind als die Atombomben, die bislang in Büchel lagern. Im Kriegsfall sollen deutsche Tornado-Piloten im Rahmen der NATO-Strategie der sogenannten „Nuklearen Teilhabe“ Angriffe mit den US-Bomben fliegen.

    Diese Teilhabe sieht vor, dass Nato-Staaten quasi zu Atommächten werden, indem sie Atomwaffen auf ihrem Territorium und mit der regionalen Infrastruktur unterstützen. Aus dieser Teilhabe kann man, den politischen Willen vorausgesetzt, auch aussteigen: Griechenland und Kanada sind aus dem Konzept ausgestiegen…““
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/09/21/merkel-einverstanden-usa-stationieren-neue-atombomben-in-deutschland/

  59. #75 Marti (21. Sep 2015 23:02)

    Wer meckert, das man so wenig von den AfD-Leuten hört und sieht, täte besser daran einen positiven Beitrag zu leisten, z.B. sind Großplakat-Spenden für die drei kommenden Landtagswahlkämpfe sehr erwünscht.

    Ich hoffe sehr das man so gescheit ist, wenn man schon wenig Geld hat, auf s/w-Wurfzettel-Verteilung zu setzen anstatt wieder Geld für Plakate zu verballern die dann herunter gerissen werden.

  60. #44 Sauerlaender: Sehr zutreffend geschrieben.
    An die anderen hier.
    Was soll dieses Rumgeschreibse über Frauke Petry bezwecken?
    Soll wieder ein Spaltpilz in die AfD getragen werden?
    Die AfD ist mit Petry,v.Storch,Gauland,Höcke usw. sehr gut aufgestellt.
    Der letzte Parteitag ist erst kurze Zeit vorüber und es musste ein Komplett neuer Vorstand eingearbeitet werden in den Landesverbänden sehr viele neue Vorstände gewählt werden usw.
    Da die AfD in den Medien so gut wie Tot geschwiegen wird und alles über Facebook Läuft ist die Resonanz doch gewaltig. Mehr Mitglieder,Mehr „Likes“!Mehr als vor dem Parteitag. Von dieser A…..-Partei eines Prof. L. nichts zu hören. Frau Petry ist Täglich in Deutschland unterwegs wird nur in den Medien nicht rüber gebracht. In den LV wird sehr viel in Fussgängerzonen Informiert usw. Z.B. in Hamburg eine Demo gegen die Salafisten jedes Wochenende „ohne Angst“ durchgeführt. Danke an den LV – Nord in Person von Jens Eckleben dafür.
    Hier wird SOOOOVIIIEL gemosert. Aber geht von euch auch nur EINER zu den Demos oder in den Fussgängerzonen? Natürlich nicht. Denn dann würdet Ihr auch die AfD dort finden.
    Ich erinnere mich an eine Wahl in NRW. Hier wurde die Werbetrommel für ProNRW gerührt(Da gab es noch keine AfD) Demnach hätte ProNRW ins Parlament einziehen MÜSSEN. Pustekuchen,etwas an die 1% haben die bekommen.Damit will ich euch einen Spiegel vorhalten.
    NICHT NUR HIER RUMSCHREIBEN SONDERN AUCH WIRKLICH WAS TUN!!!!
    Und wir AfDler sind Kräftig dabei etwas zutun, Vorneweg Frauke Petry.
    Grüsse aus Hamburg
    kla

  61. Ja, wo Frauke bist du unser aller Sonnenlicht?

    Ein Totalausfall! Wir bräuchten einen Schönhuber und was haben wir? Nun… Vielleicht könnte Höcke was reißen… Oder aber ist die letzt Messe etwa schon gelesen und die BRD hat endgültig fertig?

    „…bis zum 22. Dezember. Denn dann beginnt für uns alle die Winteroffensive!“

    Haha! Na hoffentlich vergisst die Dame zu der Gelegenheit nicht die Wunderwaffen vorzustellen. Die wird’s nämlich brauchen um noch irgendwas zu wenden. Ist die Frau wirklich so unfähig? Oder wird die vom Verfassungsschutz bezahlt?

    Bis auf weiteres sollte man den Text der inoffiziellen deutschen Nationalhymne memorieren, rezitieren, reflektieren… Volle Fahrt voraus, aufs Riff…

  62. #76 Kleinzschachwitzer
    Zitat Dieter Nuhr: „Wenn mann keine Ahnung hat, einfach mal …“
    Petry hat ein Landtagsmandat in Sachsen und keins im EU Parlament.

  63. ot

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Opfer-eines-Gewaltverbrechens-Vermisste-im-Klosterwald-Loccum-tot-aufgefunden

    „Wir suchen jetzt nach einem jungen Mann“, sagte Sprecherin Gabriela Mielke. Er soll etwa 1,70 Meter groß und kräftig sein und kurz geschorenes dunkles Haar tragen.

    Unklar blieb zunächst, ob der Mann unter Tatverdacht steht oder ob die Polizei ihn als Zeugen sucht. „Wir stehen noch ganz am Anfang der Ermittlungen“, sagte Mielke.

    —————————————–

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Langenhagen/Nachrichten/Langenhagen-Raeuber-verletzten-ihr-Opfer-am-Kopf

    Langenhagen. Nach Auskunft von Langenhagens Polizeisprecher Mario Mantei war der Mann am Sonntagmorgen gegen 5 Uhr auf dem Weg zu seinem an der Grovestraße abgestellten Lastwagen.

    An der Rathenaustraße sei er von einer mehrköpfigen Personengruppe ❓ angegriffen worden, gab der 29-Jährige später bei der Polizei zu Protokoll.

    Nachdem ihn die Räuber zusammengeschlagen hätten, nahmen die Täter ihm auch noch das Mobiltelefon weg und flüchteten. <<

    ——————————————–

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Stadt-bietet-Ein-Euro-Jobs-fuer-200-Fluechtlinge

    Die Stadt bietet 200 geduldeten Flüchtlingen oder Asylbewerbern künftig die Chance auf Arbeit.

    Damit wolle man „auch schon den noch in Verfahren befindlichen Menschen eine Perspektive eröffnen“, sagte Dezernent Thomas Walter gestern im Sozialausschuss.

    HannoverGaza. Bis zu 200 geduldeten Flüchtlingen oder Asylbewerbern jährlich bietet die Stadt Hannover künftig die Chance auf Arbeit.

    „Ein städtisches Rathaus kann den Arbeitsmarkt für Flüchtlinge nicht regeln“, sagte Sozialdezernent Thomas Walter im Sozialausschuss.

    Hier seien die Jobcenter, die Bundesagentur für Arbeit und auch die Wirtschaft gefragt. Neben Sprache sei Arbeit aber ein Hauptschlüssel für Integration. Weil vermutlich immer mehr Flüchtlinge dauerhaft in Deutschland bleiben würden, wolle man „auch schon den noch in Verfahren befindlichen Menschen eine Perspektive eröffnen“.

    Das Pilotprojekt, zunächst auf ein Jahr angelegt, kombiniert ein Sprachförderprogramm mit Ein-Euro-Jobs.

    Vorgesehen sind unter anderem einfache Reparatur- und Renovierungsaufgaben, Arbeiten in den städtischen Grünflächen, in einer Fahrradwerkstatt, einer Kleiderkammer für Flüchtlinge oder die Begleitung von Kindern auf den Spielplatz.

    Als Arbeitgeber beteiligt sind neben der Stadt bislang das Diakonische Werk und das hannoversche Flüchtlingsbüro Kargah e.V.

    350.000 Euro kostet das Projekt die Stadt. 70.000 Euro davon gibt das Land dazu.

    Seit September 2014 erprobt die Stadt ihr Konzept in einem Modellprojekt. Flüchtlinge bekommen 20-Stunden-Jobs in Verbindung mit Sprachkursen angeboten.

    Einem vierwöchigen Intensiv-Sprachkurs folgt die Beschäftigungsphase mit zusätzlich acht Stunden Sprachunterricht pro Woche.

    1,05 Euro bekommen die Flüchtlinge dafür zusätzlich pro Stunde. Dieser Satz ist – so die Stadt – im Asylbewerberleistungsgesetz so vorgesehen.

    Anfangs brachen einige Teilnehmer (insgesamt meistenteils afrikanische Flüchtlinge zwischen 19 und 30) das Programm ab.

    Die Gründe: Angst vor Abschiebung und Motivationsprobleme deswegen, aber auch Probleme mit Fahrtkosten zur Arbeit.

    Sie wurden anfangs nicht übernommen. Aber: Von 40 Teilnehmern nahmen nach Angaben der Stadt am Ende schon 34 Teilnehmer eine Beschäftigung auf.

    Kinderbetreuung: Ein Flüchtlingswohnheim in der Hildesheimer Straße soll eine Kinderbetreuung bekommen.
    Das hat der Sozialausschuss einstimmig beschlossen. Hintergrund: In dem Wohnheim sind vor allem Familien mit Kindern untergebracht, die oft erst nach Monaten einen Kindergartenplatz bekommen und jetzt schon gefördert werden sollen.

    Jesidinnen aufgenommen: Die Stadt nimmt eine Gruppe traumatisierter jesidischer Frauen aus dem Nordirak auf.
    Die Frauen seien vom „Islamischen Staat“ (IS) terrorisiert worden und würden unter erheblichen Sicherheitsvorkehrungen untergebracht, sagte Walter.
    Das Ganze ist Teil einer humanitären Aktion des Landes jenseits von Asylverfahren.<<

    ——————————————

    tp://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Langenhagen/Nachrichten/Integrationsbeirat-fordert-schuluebergreifende-Sprachklassen

    Der neu formierte Integrationsbeirat hat klare Vorstellungen, wie der starke Zustrom Hilfsbedürftiger gemeistert werden kann: Sprachlernklassen müssen schulübergreifend angeboten werden.

    Langenhagen/HannoverGaza/Negersachsen. Montag, 8 Uhr. Müde zu sein ist jetzt erlaubt.
    Für Humira Pragasky, Hamidou Bouba und Erwin Eder allerdings gilt das besonders:
    Bis 2 Uhr gehörte der frisch formierte Vorstand des Integrationsbeirats zu den dolmetschenden Helfern bei der Ankunft von Flüchtlingen an der Hans-Böckler-Straße.

    Was die drei an dieser binnen der ersten zwei Tage bereits voll belegten Notunterkunft des Landes erlebt haben, lässt die eigentlichen Aufgaben des städtischen Gremiums ziemlich verblassen.

    „Vor drei Jahren haben wir noch über Strukturen und Einfluss mit Politik und Verwaltung gesprochen“, umschreibt es Bouba.

    „Jetzt stehen uns die Menschen direkt gegenüber.“
    „Viele erzählen uns, dass nach bis zu zehn Stationen allein in Deutschland hier das erste Mal jemand mit ihnen in ihrer Sprache gesprochen hat“, ergänzt Pragasky.

    Viele verstünden nur drei deutsche Wörter: „Raus, rein und Hauptbahnhof.“ Dank der vielen Dolmetscher, die sich gemeldet
    haben, konnte den Notleidenden in Langenhagen erstmals verständlich gemacht werden, weshalb sie sich beim Medizin-Check ausziehen müssen.

    „Und es ist wichtig, dass die Dolmetscher nicht nur übersetzt haben, sondern warnen konnten, welche uns vertrauten Gesten für sie vielleicht beschämend oder verängstigend wirken können“, sagt Eder.

    Eder und sein Vorstandsteam denken schon weiter: „Das zweite und dritte Jahr sind entscheidend.“ Der Beirat will deshalb das Gespräch suchen mit den Grundschulen, um sich dort für schulübergreifende Sprachlernklassen starkzumachen.

    „Für eine Klasse pro Schule reicht die Zahl der Kinder nicht überall aus“, sagt Bouba. „Deshalb versuchen wir, die Schulen von Regionalzentren zu überzeugen.“

    Die Stadt habe flankierend bereits Unterstützung für den Transport der Kinder signalisiert.
    Mit dieser Forderung rennt der Integrationsbeirat auch bei der Politik offene Türen ein. Grünen-Ratsfrau Ulrike Jagau und BBL-Vertreter Werner Knabe hatten sich zuletzt im Sozialausschuss eindeutig dahingehend geäußert.
    Bislang haben sich Langenhagens Schulleiter mehrheitlich gegen übergreifende Sprachlernklassen ausgesprochen.

    Weil aber nicht nur Flüchtlinge Fragen haben, sondern auch die Langenhagener, bereitet der Integrationsbeirat jetzt eine besondere Veranstaltung vor:
    „Jene Menschen, die schon ein, zwei Jahre hier sind“, kündigt Bouba an, „werden ihre Geschichte erzählen.“ Auf Deutsch. <<

    Have a nice day.

  64. OT: Langsam bewegt sich was – heute Abend war wieder Pegida im extrem linksgrün versifften München, immerhin gute 400 Teilnehmer, klar, immernoch viel zu wenig, aber vor kurzem waren es noch 150.
    Jetzt heisst es durchhalten und mit guten Ideen weitermachen. Die Menschen brauchen eine Anlaufstelle, wenn sie an den Punkt kommen, dass sie auf die Strasse gehen. Und viele sind schon so weit oder kurz davor.

    Und die AfD? Wir brauchen Sie, die AfD muss die patriotisch-konservative Volkspartei werden, mit 5-10 Prozent wird sich in diesem Land nichts ändern.
    Frau Petry, bitte, gehen Sie endlich in die Offensive!

  65. ie Verhältnisse in der BRD sind bereits proto-totalitär. Nicht zu vergessen, dass die intellektuelle Kultur Deutschlands sowohl National- als auch Realsozialismus zu verantworten hat. Das Land strebt zweifellos in die dritte Tugenddiktatur, in der ein perverses, deviantes und dummes Pack dominiert. Die AfD muss das berücksichtigen und sie tut das gut.

  66. Ich war mal eine ganze Zeit lang außer-parteilich politisch aktiv, was mich da immer am meisten geärgert hat, waren Leute die immer mit „man müsste mal… “ kamen

    Wenn ich dann gesagt habe: „Okay. Deine Idee ist vielleicht gar nicht so schlecht, wann machen wir…“, dann kam immer ein “ich hab im Moment überhaupt gar keine Zeit und außerdem kann ich nicht…“

    Auf solche Leute, die immer nur ihren Senf dazugeben müssen, oder schlimmer, an allem rummäkeln müssen, ohne irgendwas zu tun, solche Leute braucht man überhaupt nicht. Am besten solche Leute bleiben ganz zuhause und halten den Mund!

  67. die AFD wird totgeschwiegen…………..heute bei ntv im Laufband: alfa fordert………….über den zwerg alfa wird berichtet die afd wird totgeschwiegen weil sie das zeug hätte die parteinoligarchie ins wanken zu bringen….auch von der pressekonferenz (https://www.youtube.com/watch?v=cvFFeA4V-_8) konnte mann in sächsichen zeitungen nicht mal nen Randnotiz lesen

    ->am Donnerstag ist AFD-demo in Dresden:https://scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xfp1/v/t1.0-9/11951325_885982671471252_3257997482008453951_n.png?oh=8a615a045b11c658652b8cbb3e1358b4&oe=56A3A8CC
    -> die Flyer der herbstoffensive stecken aktuell im Druck….

    …aber ja es nervt wenn täglich 20.00 invasoren kommen und sehr wenig passiert

  68. Der Artikel ist zwar ganz pfiffig aufgezogen. Ich halte dennoch nichts davon, in der gegenwärtigen prekären Situation, in der unser Land und unsere Kultur existenziell bedroht sind, das kritisch-konservativ-patriotische Lager weiter zu spalten statt zu einen.

    Tatsache ist im Übrigen, dass die AfD unter Petry, Meuthen, Gauland und Höcke so aktiv ist wie nie zuvor in ihrer noch jungen Geschichte und entschieden gegen den Asyl-Irrsinn und die vebrecherische Bundesregierung Position bezieht. Nur muss man sich halt auch ein bisschen informieren, was geschieht, es flattert einem nicht frei Haus ins Wohnzimmer, zumal die MMM (Merkel-Mainstream-Medien) eifrig bestrebt sind, die AfD-Aktivitäten mit Totschweigen zu bestrafen.

    AfD, PEGIDA, PI, PRO – und wie sie alle heißen – sollten, verdammt nochmal!, jetzt, gerade jetzt an einem Strang ziehen. Es geht um unsere Zukunft als freie Bürger in einem freien Land, nicht darum, wer mit wem vielleicht gerade nicht so gut kann. Hört bitte auf mit dieser blöden „rechten“ Distanzeritis und Korinthenkackerei – auch im Interesse Eurer und meiner Kinder, die eine glückliche, selbstbestimmte und indoktrinationsfreie Zukunft haben sollen.

  69. Sendung ARD – Hart aber Unfair – 21.09.2015

    PI hat ja nicht auf die Sendung heute Abend hingewiesen – die Flüchtlingspropaganda läuft ja auch in Endlosschleife ohne neue Erkenntnisse außer die Absicht weiterhin den deutschen Steuermichel weich zu kochen.
    Klassisch wieder die Verteilung der Diskussionsrunde: 4 : 1 + voreingenommenen Moderator + Livegast die einen Asylbewerber aus einem sicheren Drittland (Ghana) trotzdem unterstützt.

    Wenigstens das Forum ist noch nicht ganz gleichgeschaltet:

    http://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/gaestebuch/hartaberfairgaestebuch194.html

  70. #61 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (21. Sep 2015 22:41)

    „…die AfD ist eine Versagerpartei die…kein Kapital schlägt…“

    Das hätte ich nicht schöner sagen können.

    Danke, sehe ich 100 % genauso.

    Ich schätze auch Gauland und Höcke, aber mal ehrlich, die kommen doch gegen den Mainstream, der dort herrscht nicht wirklich an. Dazu noch die verknöcherten Intellelen Prof. Dr. aus Lucke-Posten-Vergabe-Zeiten, die querschießen. Die haben den Saustall bis heute noch nicht mit dem eisernen Besen ausgekehrt und damit sich selbst nicht freigemacht für einen erfolgreichen Durchstartversuch.

    Übrigens, eine Partei wächst nicht durch reiche Arschgesichter. Seht mal in die Geschichte, welche Personen es durch welche Kraft geschafft haben. Es wird bald jemand kommen, der es versteht, weil die Lage sich auch verändert in der BRD. Eigentlich macht Murksel den Wegbereiter, diese Frau führt uns alle ins Verderben und wer weiß wie es wieder ausgeht?

    S o u v e r ä n i t ä t ! ! !
    Ich rieche es fast schon…schön.

  71. #76 Kleinzschachwitzer (21. Sep 2015 23:03)
    Frauke Petry genießt ihre Bezüge als Abgeordnete im Europa-Parlament und nimmt sich ansonsten ein Beispiel an ihrem Vorbild Merkel (abtauchen und nichts sagen).

    Nach Lucke ist sie jetzt schon die zweite Fehlbesetzung an der Spitze der AfD.

    Es ist völlig richtig, wenn Pwegida jetzt als eigene Partei antritt.

    Frau Petry ist nicht im EU-Parlament.Informieren Sie sich bitte, ehe Sie so etwas behaupten.

    Lassen Sie Pegida mal anteerten. Vielleicht nimmt Pegida der AFD bundesweit 0,1 % weg.

  72. #28 Buntland NRW (21. Sep 2015 22:17)
    http://www.inforadio.de/programm/schema/sendungen/zwoelfzweiundzwanzig/201509/224732.html
    PS:Ich weiß, es ist schwierig, nur zuzuhören ?
    aber es ist interessant, sachlich und macht Schnappatmung.

    Hab es mir mal angetan, nun ja.

    Er sagt nicht 1x „Islam“, sondern redet von no-go-zonen und dem neuen Antisemitismus. Wie soll man das denn finden?

    Er geht davon aus, dass der Wohlfuehl-Faktor fuer alle Menschen gleich Nettoeinkommen ist, von Heimatverbundenheit, Kultur hat er offenbar noch nie gehört.

    Es ist alles so, weil es so ist.
    Dass aber die Freiheit, Parallelgesellschaften zu bilden und Islam zu kultivieren Ursachen neben Geld fuer den Wunsch sind, hierher zu kommen, der Gedanke ist ihm wohl nicht gekommen (siehe oben, Heimatgefuehl, Kultur).

    Und ja, natuerlich kann man sagen, wir sind human und helfen und verzichten auf unseren Wohlstand, ABER, die die sich durchschlauchen sind ja z.T. gemeingefährlich, vergewaltigen etc., Humanität ist doch da gar nicht der Punkt.

    Ausserdem laesst er bei diesem „Kriegsfaktor“ die Frauen voellig aussen vor, in welcher Zeit lebt der denn?

  73. Ich meine, wir sollten in den Tagen um den 3. Oktober versuchen, viele Flugbätter/Kettenbriefe in unseren Städten in die Briefkästen zu werfen. Muss ja nicht gerade da sein, wo die Antifanten und Migranten wohnen 🙂 Wenn wir eine E-Mail-Adresse draufschreiben, können Gleichgesinnte sich auch mit uns in Verbindung setzen und wir könnten vielleicht gemeinsame Aktionen organisieren, wie z.B. ein Vorsprechen in der Gruppe beim Bundestagsabgeordneten oder bei entsprechender Beteiligung vielleicht sogar eine Mahnwache. Was haltet ihr davon?

  74. @ Alex68 (21. Sep 2015 23:33)

    Bevor man versucht da jetzt etwas aus dem Boden zu stampfen, sollte man sich vielleicht besser in schon bestehende und funktionierende Strukturen einbringen.

    Etwas ganz Neues aufzuziehen ist meist mit viele mehr organisatorischen Arbeiten verbunden, als man denkt.

    Außerdem sind die PI-Leute ja über ganz Deutschland, Österreich, die Schweiz etc. verteilt.

    Sich jetzt vielleicht da irgendwie zu verzetteln, halte ich für eine große Gefahr.

  75. #76 Kleinzschachwitzer (21. Sep 2015 23:03)

    Frauke Petry genießt ihre Bezüge als Abgeordnete im Europa-Parlament und nimmt sich ansonsten ein Beispiel an ihrem Vorbild Merkel (abtauchen und nichts sagen).

    Nach Lucke ist sie jetzt schon die zweite Fehlbesetzung an der Spitze der AfD.

    Es ist völlig richtig, wenn Pwegida jetzt als eigene Partei antritt.

    Entschuldigung, aber sie schreiben Sondermüll. Seit wann sitzt Frau Petry (AfD) im Europaparlament???

    #93 Tiefseetaucher (21. Sep 2015 23:28)

    Der Artikel ist zwar ganz pfiffig aufgezogen. Ich halte dennoch nichts davon, in der gegenwärtigen prekären Situation, in der unser Land und unsere Kultur existenziell bedroht sind, das kritisch-konservativ-patriotische Lager weiter zu spalten statt zu einen.

    Tatsache ist im Übrigen, dass die AfD unter Petry, Meuthen, Gauland und Höcke so aktiv ist wie nie zuvor in ihrer noch jungen Geschichte und entschieden gegen den Asyl-Irrsinn und die vebrecherische Bundesregierung Position bezieht. Nur muss man sich halt auch ein bisschen informieren, was geschieht, es flattert einem nicht frei Haus ins Wohnzimmer, zumal die MMM (Merkel-Mainstream-Medien) eifrig bestrebt sind, die AfD-Aktivitäten mit Totschweigen zu bestrafen.

    Dito & Danke! Die AfD wird z.Z. systematisch totgeschwiegen.
    Bestätigung kam gestern dazu vom LV.

  76. ich bitte alle patrioten: meldet euch in den Afd-Bürgerbüros und tragt am 2 und 3 oktober AFD-Herbstoffensive Flyer aus

  77. #90 sator arepo (21. Sep 2015 23:24)

    400?

    Alle Achtung! Das hätte ich vor wenigen Wochen noch FÜR UNMÖGLICH gehalten, jedenfalls in München. Da muss man ja froh sein, eine Handvoll zu finden, die den Mut aufbringen. Weiter so!

  78. Mir ist einiges in diesem Beitrag sowie im gesamten Diskussionsthread zu einseitig und polemisch. Woher wollt Ihr denn zum Teufel so genau wissen, dass Petry derzeit nichts tut?

    Die AfD selbst war noch nie so aktiv wie jetzt, wo der professorale Egomane und Dauerbremsklotz Lucke weg ist. Nur – im Gegensatz zu manchen, die hier gegen die vernünftige „neue“ AfD stänkern -, bin ich jeden Morgen für acht bis zehn Minuten auf deren Facebookseite. Das gehört zu meinem Pflichtprogramm – und dann weiß ich, was gerade läuft und dass eine Menge läuft – und zwar genau in der richtige Richtung, nämlich in der des gesunden Menschenverstandes.

    Oder habt Ihr vielleicht überzogene Erwartungen? Soll sich Petry mit der Machete auf die Straße stellen und ins Megaphon brüllen, dass sie jeden Asylerschleicher, der sich ihr nähert, einen Kopf kürzer macht. Hallo? Die AfD ist eine konservativ-patriotische aber auch bürgerliche Partei und keine Ansammlung von Straßenkämpfern. Nur deshalb hat sie die Chance, in weitere Parlamente sowie in den nächsten Deutschen Bundestag einzuziehen.

    Für die Straße ist PEGIDA zuständig, wegen mir gerne auch HOGESA oder auch die Identitären. Natürlich geht auch die AfD gerade jetzt verstärkt nach „draußen“ und zeigt sich auf Kundgebungen. Aber ihr eigentliches Metier muss die Politik und müssen die Parlamente sein.

  79. #73 heidi (21. Sep 2015 22:59)

    Du hast recht, der Livestream, gehört wirklich mal finanziert, das kostet auch nicht die Welt. Das ist richtig dumm von der Pegida das Potenzial nicht zu nutzen.

    Da würde ich mal ne Allianz machen mit den Rednern von anderen Parteien, welche die richtigen Töne treffen und schon ist die Sache finanziert.

  80. Habe ich gerade auf Facebook gefunden, finde ich toll:

    Man hört in den Nachrichten nur noch Flüchtlinge – Asyl – Zuwanderung …

    Stellen wir uns einfach mal vor…Kindergärten würden im selben atemberaubenden Tempo wie Asylheime aus dem Boden schiessen. Neugeborene erhalten 2.500,00 EUR Willkommensgeld. Der Staat zahlt für jedes Kind 33.- EUR/ Tag für dessen Unterbringung. Das Kindergeld wird auf das AMS-Geld erhöht samt Wohnkosten. Hunderte Gutmenschen stehen mit Blumensträussen vor der Entbindungsklinik. Öffentliche Verkehrsmittel sind für Kinder kostenlos. Genau wie Tageseinrichtungen, Sportvereine und Universitäten. Kinderfeindlichkeit wird als Volksverhetzung geahndet. Die Versorgung mit Mittagessen wird übernommen. Gutherzige Bürger spendieren das erste Fahrrad und Arbeitslose reparieren diese. Bei Lernschwachen erfolgt kostenlose Nachhilfe. Wenn Kinder ohne Frühstück in die Schule kommen, stehen die Linken und Grünen mit „Fressbeuteln“ bereits im Schulhof. Arme, hyperintelligente „Wunderkinder“ müssen nicht mehr als Fabrikarbeiter malochen, weil der Staat ihr Potential erkennt und die vollen Kosten ihrer Ausbildung übernimmt! Dumme müssten nicht mehr in die Politik, weil auch für sie ein menschenwürdiges Dasein gesichert ist, ohne grösseren Schaden anzurichten. Und die Gefängnisse wären leer, weil wir nicht mehr unser Augenmerk auf die Integration ausländischer Krimineller richten müssten, sondern auf die natürliche Integration unserer Kinder in eine solidarische Gesellschaft!“

  81. Hmmm ihr wolltet sie doch alle vor kurzem noch unbedingt haben als es gegen Lucke ging.
    Das ist das Problem bei der AfD so dick ist die Personaldecke halt nicht.

  82. @ GeWi:

    Das Eis ist noch sehr dünn, wir haben hier in Deutschland noch keine FPÖ.

    Nein, aber Österreich hat eine FPÖ.

    Und in Österreich sieht es ganz genau gleich aus wie bei uns. Bundeskanzler Faymann hat gesagt, dass etwas 90% der Flüchtlinge nach Deutschland weiter und ca. 10% in Österreich bleiben wollen.

    Das hört sich zunächst extrem an, in Wirklichkeit entspricht es aber prozentual ganz genau den Bevölkerungszahlen. Österreich wird korrekt nach Verteilerschlüssel genauso „bereichert“, als ob es ein 17. Bundesland wäre. Und man fragt sich, woher die Flüchtlinge, die das angeblich „wollen“ so genau wissen.

    Was also wäre anders, wenn wir eine FPÖ hätten?
    Wozu brauchen wir etwas, das nichts bewirkt?

  83. Wenn die AfD schlau wäre würde sie jetzt eine bundesweite Kampagne führen: „Mit der AfD wird es keine Zwangseinweisungen von Asylanten geben“. Davor haben sogar die unpolitischen älteren Damen Angst vor, welche noch mit Staatsfernsehen (Rosamunde-Pilcher am Sonntag, Um Himmels Willen, in aller Freundschaft am Dienstag usw.) ihre Zeit vergeuden. Meine achtzigjährige Tante und ihre Freundinnen (fast alle Witwen, da Frauen nun mal länger leben) zittern schon, da sie allein leben. Insbsd. meine Tante hat ein großes Haus. Der geht schon richtig der Stift. Oben im Haus, wo einst ihre verstorbenen Eltern wohnten, räumt sie schon alles wertvolle raus. Weil, wenn die „Neger und Orientalen“ bei ihr zwangseinquartiert werden, machen die eh alles kaputt. Denen muss man nicht noch die guten Sachen nachwerfen“. Das sagt sie jeden Tag. Ähnlich denken auch ihre Freundinnen. Die haben kein Internet. Aber sie sehen täglich die auf sie zurollenden Menschensströme und eine untätige Regierung, die nicht die geringsten Anstalten macht sie zu schützen. Im Gegenteil, die sie noch auf dem Opferteller zum Abschuss freigibt. Den dunkel dreinblickenden Negern und den haßerfüllten Fratzen der agressiven jungen Moslem-Männer. Wenn dieser Bevölkerungsschicht jetzt eine Partei Schutz und Respektierung ihres Eigentums verspricht, haben sie diese als Wähler gewonnen. Die beschriebene Personengruppe hat Angst und würde sich an jeden Strohhalm klammern. Leider mag die AfD diese Situation nicht zu erkennen bzw. aus ihr zu profitieren. Die Sozen waren da schlauer. Die machten 2002 im Wahlkampf auf „Gerhard Schröder wählen heist den Frieden wählen“. SPD wählen bedeutet Frieden usw.“ Dabei hatte die USA nicht mal Hilfe von der bunten Wehr angefordert.

  84. Frauke Petry allerdings scheint wie vom Erdboden verschluckt. Wir haben an zehn Orten nach ihr gesucht, wo sie jetzt zu finden sein müsste.

    Sie muss nicht unbedingt weit reisen.

    Es würde z.B. reichen, im Fratzenbuch zu posten, dass kleiner Til etwa ein hirntoter / impotenter / hässlicher Gutmensch ist (den Text vorher mit einem Juristen abstimmen).

    Die Lügenpresse wird heulen und das Wahlvolk jubeln.

  85. #115 Bladerunner (21. Sep 2015 23:52)
    Wenn die AfD schlau wäre würde sie jetzt eine bundesweite Kampagne führen: „Mit der AfD wird es keine Zwangseinweisungen von Asylanten geben“.

    Sehr gute Idee! Da hier viele AfDler – sicher auch solche in führender Position – mitlesen, könnte ja noch was daraus werden.

  86. Gestern war Siggi-Pack im GEZ-Fernsehen (ARD, „Bericht aus Berlin“) und hat auf Realpolitiker gemacht.
    Hat sogar Verständnis für die Sorgen des dunklen Packs geäußert.

    Nach seiner Rechnung sind 25% der Bevölkerung gegen Asylanten, 50% besorgt, 25% dafür.
    Wenn sogar Siggi-Pack mit solchen Zahlen kommt, dann muss es heißen real:
    75% dagegen, 20 % besorgt und 5% dafür.

    DAS ENDE DES BUNTEN SYSTEMS IST NAHE.

  87. Man kann von der AFD halten was an will (ich persönlich finde sie nach dem Weggang von Lucke wählbar), aber wir dürfen nicht vergessen, dass es die Partei ist, die noch die höchsten Chancen bei Wahlen hat. Und da wähle ich das kleinste Übel mit den größten Chancen… So einfach mache ich mir das.

  88. @ #118 Schüfeli (22. Sep 2015 00:00)

    „“CSU-Resolution zur Zuwanderung
    „Die Willkommenskultur ist längst vorbei“
    21.09.2015
    Traunstein – Es waren überwiegend kritische Töne, die die hiesigen CSU-Mandatsträger in der Asylfrage anschlugen – bis hin zur Forderung, die Grenzen nun komplett zu schließen.

    „Wenn nicht schleunigst Maßnahmen getroffen werden, die unkontrollierte Zuwanderung zu stoppen, wird es zum Katastrophenfall kommen“ – bei der heimischen CSU geht angesichts der steigenden Zahlen von Asylbewerbern offensichtlich die Angst um. Das wurde nicht nur an den Worten vom Landtagsabgeordneten Klaus Steiner deutlich. Gemeinsam mit seinen CSU-Kollegen Peter Ramsauer, Michaela Kaniber, Siegfried Walch, Annemarie Funke, Georg Wetzelsperger, Martin Lackner und Karl Schleid stellte er am Montag in Traunstein eine Resolution zur Asyl- und Flüchtlingspolitik vor. Der Ton ist scharf.
    „Die Geheimdienste halten die Informationen zurück“

    „20.000 warten momentan in Kroatien, die Thematik läuft aus dem Ruder“, so Steiner: „Das ist keine Völkerwanderung nach Europa, sondern eine nach Deutschland.“ Appelliert wird vor allem an die Europäische Union: Eine faire Verteilung der Flüchtlinge, kein Wahlrecht des Aufenthaltslandes, Asylzentren in Südeuropa oder Nordafrika. Außerdem sollten Flüchtlingen ohne Asylanspruch die Leistungen gekürzt werden und der Zuzug begrenzt werden: „Wir können nicht alle aufnehmen, die zu uns kommen wollen.“

    Die Furcht der CSU hat viele Gesichter. Trostbergs Bürgermeister Schleid schilderte die Ängste aus der Bevölkerung, dass nicht nur Flüchtlinge Wohnraum bräuchten, sondern auch Einheimische – oder dass durch „Multikulti“ die Traditionen verschwinden würden: „Die Menschen haben zunehmend Angst, irgendwann explodiert das“, formulierte es Steiner. Und er erinnerte auch daran, dass „sehr viele Terroristen hereinkommen“ würden: „Die Geheimdienste wissen das, halten die Informationen aber noch zurück.“…““
    http://www.chiemgau24.de/chiemgau/traunstein/traunstein/traunstein-harte-worte-csu-resolution-fluechtlingspolitik-5546534.html

    +++++++++++++++

    „“Asylantenflut: „Zwangsenteignung“ führt zu Massenaustritt beim THW-Wetzlar

    Janina 20.09.2015 Multikulti

    Nachdem in der Fahrzeughalle des Technischen Hilfswerks (THW) des Ortsverbands Wetzlar zur Unterbringung von bis zu 500 Asylanten geräumt wurde, trat fast der komplette Ortsvorstand von allen Ämtern zurück. Zahlreiche Mitglieder traten umgehend aus dem THW aus…““
    https://www.netzplanet.net/asylantenflut-zwangsenteignung-fuehrt-zu-massenaustritt-beim-thw-wetzlar/

  89. #118 Schüfeli (22. Sep 2015 00:00)

    Gestern war Siggi-Pack im GEZ-Fernsehen (ARD, „Bericht aus Berlin“) und hat auf Realpolitiker gemacht.
    Hat sogar Verständnis für die Sorgen des dunklen Packs geäußert.

    Nach seiner Rechnung sind 25% der Bevölkerung gegen Asylanten, 50% besorgt, 25% dafür.
    Wenn sogar Siggi-Pack mit solchen Zahlen kommt, dann muss es heißen real:
    75% dagegen, 20 % besorgt und 5% dafür.

    DAS ENDE DES BUNTEN SYSTEMS IST NAHE.

    Da kann ich aber mit ganz anderen Zahlen aufwarten: Umfrage
    Jeder zweite Deutsche will mehr Flüchtlinge aufnehmen

    Umfrage

    50 Prozent der Deutschen sind dafür, mehr Flüchtlinge aufzunehmen. Gehören Sie dazu?

    Es haben 72969 Besucher abgestimmt.

    Ja.

    4.4%

    (3201 Stimmen)

    Nein.

    95%

    (69301 Stimmen)

    Dazu habe ich keine Meinung.

    0.6%

    (467 Stimmen)

    Vielen Dank für die Teilnahme.*

  90. Liebe Frauke, laß Dich doch bitte klonen um überall dort zu sein, wo PI Dich haben will. Ein normaler Mensch kann das nicht schaffen.

    Ich frag mich nur: wer hat diesen Shitstorm gegen Dich losgetreten? Hast Du nicht verdient!

  91. Am 19. September 2015 war das Sommerfest der AfD in Gießen, dort war auch Prof. Dr. Schachtschneider anwesend.

    Prof. Dr. Karl Albrecht Schachtschneider – Europa geht unter

    Die Revolution wird blutig niedergeschlagen. Elend und Hunger kommt. Europa wird erzwungen. Die ziehen das bis zum Ende durch.
    Prof. Schachtschneider bietet ein Einblick in die Zukunft und gibt Tipps für die Vorsorge.Währungsfragen, Europa, ESM, Vermögenssicherung und die allgemeine Krisenvorsorge.

  92. @Bladerunner:

    Wenn die AfD schlau wäre würde sie jetzt eine bundesweite Kampagne führen: „Mit der AfD wird es keine Zwangseinweisungen von Asylanten geben“.

    Warum in aller Welt willst Du, dass die AfD wie ein schmieriger Hausierer LÜGT???

    Ich weiß nicht, ob es Zwangseinweisungen geben wird oder nicht. Aber ich weiß mit hundertprozentiger Sicherheit, dass das nicht davon abhängt, ob die AfD 1% oder 5% oder 51% der Wählerstimmen hat.

    Ich kann nur wiederholen und wiederholen und wiederholen: Nehmt den Blick von Parteien, Wahlen und Politikern aller Couleuer weg! Das ist die Hypnosespirale, mit der wir vom Blick auf die Wirklichkeit abgehalten werden.

  93. Habt Geduld!
    Es dauert nicht mehr lange!
    Unsere reGIERungsHALUNKEN unter Leitung von „Honeckers Rache“ haben uns den Krieg erklärt!
    Ziel ist es, wie in den Indianerkriegen bis ca. 1900, die Ureinwohner gänzlich durch MASSENZUFUHR von Sozialinvasoren auszurotten.
    Falls es unseren KLEPTOKRATEN gelingt nun VW, einen der größten Arbeitgeber und Steuerzahler, eventuell sogar die ganze DEUTSCHE Autoindustrie, mit diesen unerfüllbaren Forderungen nach immer mehr EURO 6-7-8-9-….in die Knie zu zwingen und wenn die USA, um VW als Konkurrenten auszuschalten, wahnwitzige MILLIARDEN Forderungen stellen, könnte es sehr schnell mit NIEDERSACHSEN und ganz DEUTSCHLAND bergab gehen.
    Denn wir haben ausser der Autobranche nicht mehr viel Industrie.
    Dann gerät die Finanzierung des ASÜLHOBBIES vollends ausser Kontrolle und es kommt zum Show DOWN.
    Und dann ist ja noch der Seuchenausbruch von TBC und LEPRA im Schwange!
    So oder so wird es nicht mehr lange so weiter gehen!
    Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende!

  94. Frau Petry, ich mache mir große Sorge, um mein Kind, um meine Frau, um unser Deutschland und die lieben Menschen die ich zu meinen Freunden zähle und um alle die dieses ähnlich empfinden! Am wenigsten sorge ich mich um die AfD. Eine Partei ist nicht um ihrer selbst willen da, aber sie sollte, da meine Partei und meine letzte Hoffnung, endlich klar und eindeutig für und mit uns kämpfen!
    Es geht um unser aller ÜBERLEBEN!!!

  95. #127 brontosaurus (22. Sep 2015 00:26)
    Habt Geduld!
    Es dauert nicht mehr lange!
    Unsere reGIERungsHALUNKEN unter Leitung von „Honeckers Rache“ haben uns den Krieg erklärt!

    Im Prinzip kann Frau Petry bleiben, wo sie ist.

    Das System erledigt ja sich selbst und zwar mit zunehmenden Tempo.
    Schneller als die Mutti (des bunten Wahnsinns) kann es sowieso niemand zerstören.

  96. #130 MrLussien (22. Sep 2015 00:31)
    Erzwungene Nationale Psychotherapie? – Merkels Kommentar aus Sicht eines kanadischen jüdischen Psychiater, sehr, sehr hörens- und lesenswert!

    http://politikforen.net/showthread.php?155011-Ist-Merkel-eine-Psychopathin
    IST MERKEL EINE PSYCHOPATHIN???

    https://de.wikipedia.org/wiki/Psychopathie
    Psychopathie bezeichnet eine schwere Persönlichkeitsstörung, die bei den Betroffenen mit dem weitgehenden oder völligen Fehlen von Empathie, sozialer Verantwortung und Gewissen einhergeht. Psychopathen sind auf den ersten Blick mitunter charmant, sie verstehen es, oberflächliche Beziehungen herzustellen. Dabei sind sie mitunter sehr manipulativ, um ihre Ziele zu erreichen. Oft mangelt es Psychopathen an langfristigen Zielen, sie sind impulsiv und verantwortungslos.[1] Psychopathie geht mit antisozialen Verhaltensweisen einher, so dass oft die Diagnose einer dissozialen/antisozialen Persönlichkeitsstörung gestellt werden kann.[2]

  97. Warum immer Frauke Petry, die AfD hat auch Jörg Meuthen als Vorsitzenden. Er ist Ökonomieprofessor wie ein gewisser ….

    Das mag vielen hier nicht bewusst sein, ist aber so.

  98. Die gute Frau Petry hat ist Ehefrau eines evangelischen Pfaffen und wohnt im Pfarrhaus….

    Ihre größte Angst ist scheinbar nicht gut auszusehen und das jemand „Du Nazi“ sagt.

    Vom ganzen Habitus fast ne zweite Käsmann.

    Das gibt nix. Und auch wenn sie 10% bekäme, hilft alles nix, wenn man nichts draus macht.

    Ich würde Pegida wählen, wenn es sie gäbe. Bachmann ist authentisch.

  99. Sie muss erst nicht nach Kroatien fahren, den Wahnsinn gibt es bei Youtube. Das einzige was sie muss, ist es dieses Thema in die Öffentlichkeit zu bringen. Sie muss Themen kritisch ansprechen, aber noch heute spüre ich bei ihr eine Riesenangst vor dem Vorwurf NAZI. Sie hat eine Hemmschwelle und diese Hemmschwelle bricht ihr und der AfD das Genick. Sie denkt richtig traut es sich aber nicht anzusprechen, es muss Tacheles gesprochen werden, es muss egal sein was andere Parteien über sie denken. Wenn die AfD weiterhin so ängstlich handelt, wird die Pegida Partei die AfD ins Niemandsland schicken, denn Pegida spricht Themen an und wird den Nerv der Bürger treffen. Ich bin pro Pegida aber nicht für eine Partei, das sollte die Petry AfD machen. Nur ist es leider auch bei Petry kein Fisch und kein Fleisch. Mein Tipp raus aus der Deckung und Vollgas, es wird sich lohnen.

    https://www.youtube.com/watch?v=nnZtq5XXT7A

  100. Komisch es regen sich verdammt viele in diesem Forum über die AfD auf (zu Recht), aber vor ein paar Tagen hat man sich im selben Forum über die Ankündigung einer PEGIDA-Partei noch genau so aufgeregt.

  101. #128 Nuada (22. Sep 2015 00:19)
    @Bladerunner:

    Wenn die AfD schlau wäre würde sie jetzt eine bundesweite Kampagne führen: „Mit der AfD wird es keine Zwangseinweisungen von Asylanten geben“.

    Warum in aller Welt willst Du, dass die AfD wie ein schmieriger Hausierer LÜGT???

    Ich weiß nicht, ob es Zwangseinweisungen geben wird oder nicht. Aber ich weiß mit hundertprozentiger Sicherheit, dass das nicht davon abhängt, ob die AfD 1% oder 5% oder 51% der Wählerstimmen hat.

    Ich kann Ihnen nicht folgen, was soll das mit Lügen zu tun haben? Ich verrate Ihnen mal, dass vielleicht 99,9999 % der AfD-Mitglieder und 98 % der potenziellen AfD-Wähler strikt gegen Zwangseinquartierungen sind. Ich würde mich sogar mit der Schrotflinte hinstellen, um meinen mir gar nicht mal sonderlich sympatischen Nachbarn vor sowas zu schützen. Gehen Sie desweiteren einfach davon aus, dass der gesamte AfD-Bundesvorstand entschieden gegen Zwangseinquartierungen jeglicher Art ist. Das sind Menschen aus bürgerlichem Milieu, denen die freie Verfügbarkeit des Einzelnen über sein Eigentum heilig ist. Und sie sind alle gegen die Masseninvasion. Also wo bitte wäre da die Lüge ???

  102. Der schulterschluß mit den europäischen Parteien, die dieses kranke, gescheiterte und unsinnige Konstrukt, genannt europäische Union, in dieser Form beenden und zu einem selbstbewussten und fairen miteinander, auch hinsichtlich globaler Wirtschaft kommen wollen, ist unabdinglich. Da die AfD hier unter lucke im europäischen Parlament hingeschmissen hat, und Lucke ebenfalls vor dem Vorwurf des Rechtspopulismus gekniffen hat und zudem genauso wenig vor der Kamera reden konnte wie Petry, sehe ich nur in Pegida eine Bewegung die eine Chance hat. Bachmann hat es klar und deutlich gesagt, er ist durch Europa gereist. Er benennt den Islam, als das was er ist. Das ist mir wichtig! Islam ist nicht verhandelbar und Gehört als separatistische und gefährliche Ideologie aufgezeigt zu werden. Das fängt in den Schulen an. Wir bewegen uns rückwärts, wenn wir Pfaffen egal welcher coleur wieder Raum geben. Wir Europäer sind weiter! Religion ist Opium fürs Volk. Gott ist nur im Mitgefühl Existent und das existiert im Islam für andere nicht!

  103. #137 Hyena (22. Sep 2015 00:53)
    Komisch es regen sich verdammt viele in diesem Forum über die AfD auf (zu Recht), aber vor ein paar Tagen hat man sich im selben Forum über die Ankündigung einer PEGIDA-Partei noch genau so aufgeregt.

    Stimmt, nur bei der Bewertung „zu Recht“ bin ich nicht bei Ihnen. Was versäumt denn bitte die AfD gerade zu tun? Informiert Euch mal über ihre vielfältigen Aktivitäten. Zudem ist die AfD, im Gegensatz zur Lucke-Ära, nun endlich auch mit Kritik an der Masseninvasion, am Asylmissbrauch und am Islam gut vertreten. Das sind doch erfreuliche Fortschritte – oder etwa nicht? Eine Partei muss immer anders agieren als eine Bürgerbewegung. Deswegen wäre aus meiner Sicht ja auch eine intensive Zusammenarbeit zwischen PEGIDA und AfD sinnvoll. Dann wären nämlich der politische und der vorpolitische Raum gut abgedeckt. Ihr dürft hier jedenfalls nichts Unmögliches von Petry & Co. verlangen.

  104. ive Zusammenarbeit zwischen PEGIDA und AfD sinnvoll. Dann wären nämlich der politische und der vorpolitische Raum

  105. MERKEL IST DAS DEUTSCHE VOLK EGAL!

    LÜBBECKE(NRW; OWL)

    SCHÜLER WEGEN HEILIGEN FREMDLINGEN VERTRIEBEN!

    SCHULDIREKTORIN WEINT: „AUCH MEINE SCHÜLER SIND MENSCHEN!“

    BÜRGERMEISTER FEIGE ABGETAUCHT

    SCHÜLER GESCHOCKT

    SOLDATEN ZUM UMBAU ANGERÜCKT

    Fr., 18.09.2015
    Fluchtlingsunterkunft:

    »Nicht rechtzeitig informiert« Schulleiterin erhebt Vorwürfe
    Von Christian Busse

    Lübbecke (WB). Marion Bienen, Schulleiterin der Jahn-Realschule, die zu einer Flüchtlingsunterkunft wird, erhebt schwere Vorwürfe gegen den Schulträger. Sie sei nicht rechtzeitig informiert worden.

    Die Ereignisse der vergangenen Tage nehmen Marion Bienen sichtlich mit.

    +++Mit Tränen in den Augen räumt sie die letzten Sachen aus dem Lehrerzimmer, während Mitarbeiter des Kreisbauhofes darauf warten, dass sie ihren angestammten Parkplatz verlässt, um einen Bauzaun aufstellen zu können.

    »Ich habe am Dienstagabend um 17.30 Uhr erfahren, dass wir am Mittwoch zum letzten Mal in der Schule sein werden. Ich hatte eine halbe Stunde, um mich zu entscheiden, wo künftig der Unterricht stattfinden soll. Da hab ich mich geweigert«, sagt Marion Bienen, die ihre Wut nur mühsam im Zaum halten kann.

    +++Sie als Schulleiterin musste die Aufgabe übernehmen, die Schüler am Mittwoch zu informieren.

    +++Der Bürgermeister ließ sich entschuldigen. »Mir hat man gesagt, er sei in einer Sitzung«, sagt Bienen.

    +++Die Schüler seien geschockt gewesen und sehr traurig. »Auch meine Schüler sind Menschen.

    Und so kann man mit ihnen nicht umgehen. 15 Minuten hat man ihnen gegeben, um ihre Sachen aus den Klassen zu räumen. Dann mussten sie raus.

    +++Es war eine Flucht wie nach einem Krieg«, sagt sie…““

    „Umbau

    35 SOLDATEN des Panzerpionierbattaillons Minden und 60 Mitarbeiter des Kreisbauhofs haben am Donnerstag das Gebäude der Jahn-Realschule zu einer Notunterkunft für Flüchtlinge umgebaut.

    300 Betten werden in den 20 Klassenräumen aufgestellt. Wer die Flüchtlingsunterkunft betreiben wird, ist noch nicht klar. Im Gespräch ist das DRK…““
    http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Lokales/Kreis-Minden-Luebbecke/Luebbecke/2118124-Fluchtlingsunterkunft-Nicht-rechtzeitig-informiert-Schulleiterin-erhebt-Vorwuerfe

    ++++++++++++++

    LINKE STUDENTENSTADT BIELEFELD(NRW; OWL)

    WILL NOCH MEHR FLUTLINGE UM DEUTSCHE ZU VERDRÄNGEN

    Mo., 21.09.2015
    Bürger machen sich für offene und bunte Stadt stark 3500 demonstrieren gegen 19 »Biegida«-Anhänger
    http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Lokales/Bielefeld/Bielefeld/2122509-Buerger-machen-sich-fuer-offene-und-bunte-Stadt-stark-3500-demonstrieren-gegen-19-Biegida-Anhaenger

  106. #133 Schüfeli (22. Sep 2015 00:40)

    http://politikforen.net/showthread.php?155011-Ist-Merkel-eine-Psychopathin
    IST MERKEL EINE PSYCHOPATHIN???

    https://de.wikipedia.org/wiki/Psychopathie
    Psychopathie bezeichnet eine schwere Persönlichkeitsstörung, die bei den Betroffenen mit dem weitgehenden oder völligen Fehlen von Empathie, sozialer Verantwortung und Gewissen einhergeht. Psychopathen sind auf den ersten Blick mitunter charmant, sie verstehen es, oberflächliche Beziehungen herzustellen. Dabei sind sie mitunter sehr manipulativ, um ihre Ziele zu erreichen. Oft mangelt es Psychopathen an langfristigen Zielen, sie sind impulsiv und verantwortungslos.[1] Psychopathie geht mit antisozialen Verhaltensweisen einher, so dass oft die Diagnose einer dissozialen/antisozialen Persönlichkeitsstörung gestellt werden kann.[2]

    Psychopathologische Züge weist diese Frau sicher schon auf. Und eine manische Rettungssehnsucht, die auch Psychiatern reichlich Stoff böte. In jedem Fall reicht mir der Blick in ihre starren, eisigen, toten Augen, selbst in Momenten, in denen sie Freude heuchelt. In diesen Augen sehe ich eine krankhafte, kalte, machtbesessene und völlig empathielose Persönlichkeit, von der nichts Gutes zu erwarten ist. Und es hat sich gesteigert, da sie inzwischen ja sogar jeden Einzelnen von uns an der Existenz bedroht. Sie wird zunehmend gemeingefährlich. Sie muss aus dem Amt entfernt werden – so schnell wie irgend möglich.

  107. n Hoffnung machen. Frauke Petry allerdings scheint wie vom Erdboden verschluckt. Wir haben an zehn Orten nach ihr gesucht, wo sie jetzt

  108. Petry hat einfach nicht die Staatstragende Ausstrahlung. AfD und Pegida müssen letztendlich Verschmelzen. Zur Zeit kann man, solange man auf parlamentarischem Weg etwas verändern will, nur AfD wählen. Meine Hoffnung liegt bei Marine le Pen, Sie wäre eine geeignete Europapräsidentin in einem reformierten Europa. Sobald pegida wählbar ist, werde ich dies vermutlich auch tun. Danke Sachsen, Danke Ungarn, Schande über die regierenden von Deutschland und Österreich!

  109. Was soll man dazu noch sagen? Mir fällt da nur noch Goethe (Faust) ein:

    Da steh‘ ich nun, ich armer Tor,
    Und bin so klug als wie zuvor!
    Heiße Magister, heiße Doktor gar,
    Und ziehe schon an die zehen Jahr‘
    Herauf, herab und quer und krumm
    Meine Schüler an der Nase herum –
    Und sehe, daß wir nichts wissen können!
    Das will mir schier das Herz verbrennen.
    Zwar bin ich gescheiter als alle die Laffen,
    Doktoren, Magister, Schreiber und Pfaffen;
    Mich plagen keine Skrupel noch Zweifel,
    Fürchte mich weder vor Hölle noch Teufel –
    Dafür ist mir auch alle Freud‘ entrissen,
    Bilde mir nicht ein, was Rechts zu wissen,
    Bilde mir nicht ein, ich könnte was lehren,
    Die Menschen zu bessern und zu bekehren.
    Auch hab‘ ich weder Gut noch Geld,
    Noch Ehr‘ und Herrlichkeit der Welt;…..

  110. Sollte Pi-News diese Petition nicht veröffentlichen? Es geht nicht darum ob die Petition zu einem Erfolg führt, oder ob es irgendeine Petition ist um E-Mails zu fischen. Es geht viel mehr darum zu zeigen wie viele Menschen unzufrieden mit Merkel sind, allein das ist schon eine Veröffentlichung wert.

    https://www.change.org/p/wir-fordern-das-misstrauensvotum-gegen-frau-merkel-sofortige-amtsenthebung-frau-merkels?recruiter=201852546&utm_source=share_petition&utm_medium=facebook&utm_campaign=share_page&utm_term=des-lg-share_petition-no_msg

  111. Frauke Petry ist Taktikerin. Im Vergleich zu Lucke ist sie eine echte Wohltat. Überzeugen tut sie leider noch nicht wirklich, hoffentlich kommt es bald.

    Klare Sprache sprechen, Politsprech der Altparteien wirkt nur noch abgedroschen, kein selbstständig denkender Mensch will noch diese hohlen Phrasen hören, die ihm zu den Ohren raushängen.

    Keine Rücksicht auf die Versager von den Medien, in deren Augen ist AfD ohnehin nahtzie, damit lenken sie von ihrem eigentlichen antidemokratischen Demokratieverständnis ab.

    Glaubwürdigkeit gewinnen durch Beschreiben und Aussprechen der Wirklichkeit in Buntland, nichts anderes.

    Klar machen, dass der Islam eine kriegerische, antidemokratische politische Ideologie ist. Klar machen, dass die Zunahme der islamischen Bevölkerung ein Tanz auf dem Vulkan darstellt, der im Abgrund enden wird.

    Beispiel an Björn Höcke nehmen, der tatsächlich auf Anhieb tausende Leute mobilisieren und begeistern konnte, wer von der AfD hat das bisher geschafft?!

    Also kurz: mehr Höcke wagen, dann klappt es auch mit Pegida. Nur gemeinsam ist nachhaltiger Erfolg und Veränderung in Deutschland möglich.

    JETZT!!!

  112. #69 Nuada (21. Sep 2015 22:48)
    die Mächte dahinter
    #128 Nuada (22. Sep 2015 00:19)
    Hypnosespirale
    Sehr gute Kommentare, aber ob sie verstanden werden?

    —–
    Diese Dauerwerbesendung Flüchtlingskrise ist UNERTRÄGLICH.
    Und erreicht mindestens bei mir das Gegenteil.
    Ich kann das Wort Flüchtlinge nicht mehr hören. Mittlerweile entwickle ich schon Aggressionen gegen Kleinkinder, Kulleraugen und Teddy-Bären.
    Weil sie nämlich als Waffe benutzt werden.

    Es ist Krieg. Und es ist gewollt.
    Da hilft kein Kotzeimer und keine neue Partei.

  113. Die Afd bekommt beinahe tagtäglich politische Steilvorlagen auf die sie kontern könnte. Aber ich vermisse Reaktionen?

    1.Eine Rücktrittsforderung an Angela Merkel wegen Rechtsbrüchen und Handlungen wider dem Amtseid.

    2.Rechtsbeugungen im Europarecht

    3.Hochverrat gegen den Bund:
    http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/BJNR001270871.html#BJNR001270871BJNG003602307

    4.Duldung islamischer Paralleljustiz

    5.Duldung islamischen Rassismus – Mischehenrassismus: http://islam.de/1641.php#juc/mischehe03.html

    6.Beleidigungen des Volkes:
    https://www.youtube.com/watch?v=c3d6efStpMQ

    7.Kein Rechtsanspruch auf Demokratie:
    https://www.youtube.com/watch?v=ANz6DXT6KE4

    8.Der Islam gehört zu Deutschland – und damit auch Scharia, Polygamie, Genußehe (Prostitution), Pädophilie, Ehrenmorde, Geschlechterungleichberechtigung, Homophobie, Religionsunfreiheit, Rassismus, Bildung terroristischer Vereinigungen, Verfassungswidrigkeit.

    und so weiter….

  114. #143 Patriot Herceg-Bosna
    Schon längst unterzeichnet. Allerdings glaube ich, dass da schon wieder manipuliert wird…

  115. @#141 Tiefseetaucher (22. Sep 2015 01:13)
    @#133 Schüfeli (22. Sep 2015 00:40)

    Sie hat mal gesagt, Putin lebe in seiner eigener Welt und das stimmt auch so. Aber es stimmt genau so gegenüber ihr selbst. Ich glaube, jeder Machthaber hebt ab der 3. Amtsperiode einfach ab, wird überheblich, selbstherrlich und übergeschnappt. Daher machen es die Amis richtig dass sie diesem Mist einen Riegel vorschieben. Wobei diese Angela M. auch früher keine kluge Bürokratin war. Und ich glaube, dass sie gerade deswegen eine Opfer ihrer eigenen Zombie-Glotze ist weil sie blöd ist.

  116. Wir muessen uns viel mehr mit Psychopathie beschaeftigen, dann wird wirklich alles sehr viel klarer , vor allen Dingen mit den Manipulationstechniken. Es ist wirklich wichtig in unserer aktuell gelebten Welt, dies als wichtige Lernaufgabe anzunehmen und die Dinge die wir wahrnehmen und interpretieren wollen dann auch mit dem dazu noetigen Know How verstehen zu koennen. Extrem wichtig sogar, da es ein echter Ansatz zu Verstaendnis ist, so furchtbar es auch ist.
    Wichtigster Vertreter ist Robert O Hare, sehr empfehlenswert aber auch ein Aufsatz aus Oesterreich von Walter Koenig ueber boesartigen Narzissmus. Es ist meiner Meinung nach dringend geboten, sich mit diesen Dingen ernsthaft zu beschaeftigen, wenn wir diese Mechanismen nicht verstehen, haben wir dem ganzen Irrsinn sowieso nichts entgegegzusetzen, den er funktioniert nach ganz anderen Regeln, das musss erst mal inhaliert sein, dringend !

  117. #142 Maria-Bernhardine (22. Sep 2015 01:11)

    Zu Schloß Holte-Stukenbrock:

    Was für eine Riesenzeltstadt. Fast 2000 (Polizeischule eingerechnet), davon die meisten wohl junge Männer….. Die Bürger von Schloß Holte Stukenbrock können nur froh sein, dass die Zeltstadt soweit außerhalb ihrer Siedlung liegt, direkt am Truppenübungsplatz. Ein schwacher Trost allerdings.

  118. Geht alle zu youtube, gebt AfD ein und schaut Euch seitenlang „Mut zur Wahrheit TV“ an.

    Die AfD wird totgeschwiegen im Lügenstaats-TV, was denn sonst?

    Habe HaF angesehen: Roland Tichy durfte 2x etwas ausführen, danach wurde er kaltgestellt, er wollte mit einem moslemischen Vize BGM diskutieren und Schluss.

    Ich sehe mir diese Sendungen bewusst an um zu erfahren, ob es mit dem Staats-TV langsam aufwärts geht, geht es nicht, es wird schlimmer.

    Mit jeder Invasorenladung wird es schlimmer.

    Jörg Meuthen, der andere Vorsitzende der AfD, wurde am Essener Parteitag von einem Phönix Typ gefragt, ob er die „Einwanderung“ auch bereits als Invasion betrachte, wie von einem Redner vorher erklärt und er sagte: nein.

    Und das ist erst wenige Wochen her und die Situation eskaliert. Ich will damt sagen, dass Meuthen lieber nein gesagt hat als die neue AfD ohne ….. sofort wieder einer medialen Hetze preiszugeben.

    Die AfD wird medial totgeschwiegen und Leute wie Fest, Tichy, Röhl und viele andere fliegen aus den Redaktionsstuben der Atlantiker.

    Apropos Röhl: Ich hatte in jungen Jahren das Blättchen ihres Vaters Klaus-Rainer „Konkret“ mal kurz abonniert und schäme mich heute dafür.

    Ich verbuche das unter Jugendsünde und SPD-Erziehung.

    Und nun, nicht vergessen, die AfD hat 2 Vorsitzende.

  119. Heulende Münchener SPD-Sozialreferentin Brigitte Meier ist sauer, weil „Rechtsextremisten“ ihre Rede „missbrauchen“ würden:

    21.09.15
    Flüchtlinge
    München überfordert – SPD-Frau fängt an zu weinen

    Im Netz ist ein inoffizieller Mitschnitt der SPD-Kommunalkonferenz aufgetaucht. Das Thema: Flüchtlinge. Sozialreferentin Brigitte Meier schildert die Lage in München. Dann kippt ihre Stimme. Von Christine Kensche
    Brigitte Meier ist Münchens Sozialreferentin und zuständig für die Unterbringung von Flüchtlingen

    Ihre Tränen sprechen mehr als ihre Worte. Dabei drückt sich Brigitte Meier bereits sehr deutlich aus. „Wir stemmen es nicht mehr am Münchner Hauptbahnhof“, sagt sie, dann bricht ihr die Stimme weg. Die resolute Frau vorne am Podium weint. Sie unterdrückt ihre Tränen nicht. Alle sollen sehen, wie verzweifelt die Stimmung in München ist, dass ihre Stadt die ankommenden Flüchtlinge kaum noch bewältigen kann. 55.000 „innerhalb der letzten vierzehn Tage“, sagt Meier, nachdem sie sich wieder etwas gefangen hat. Bald werde die Sicherheit im Süden Deutschlands nicht mehr zu gewährleisten sein, warnt sie.

    Brigitte Meier ist Sozialreferentin der Stadt München und als solche zuständig für die Unterbringung der Flüchtlinge. Die Rede hat die 50-Jährige am vergangenen Dienstag auf der Kommunalkonferenz der SPD-Bundestagsfraktion in Berlin gehalten. Nun ist ein inoffizieller Mitschnitt ihres emotionalen Auftritts aufgetaucht und sorgt im Netz für Furore. Mit Stichworten wie „Leak Masseneinwanderung“ wird es umschrieben; es zeige, wie ernst die Lage tatsächlich ist, so der Tenor.

    SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann leitete das Treffen in Berlin, bei dem sich die Vertreter der Kommunen zur Lage der Flüchtlinge in ihren Städten äußerten. In München ist diese naturgemäß prekär. Über Bayerns Grenzen reist der Hauptteil der nach Deutschland kommenden Flüchtlinge ein. Die meisten von ihnen landen in der Landeshauptstadt.

    Katastrophenfall ausrufen ist auch keine Lösung

    Vor diesem Hintergrund ist auch Meiers dramatische Rede zu verstehen und ihre Vorwürfe an die Genossen aus den anderen Bundesländern: Diese hätten – bis auf Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen – ihre Pflicht verweigert, die Flüchtlinge nach der Quote zu verteilen, die im sogenannten Königsteiner Schlüssel

    München, so die Sozialreferentin, sei kurz davor gewesen, den Katastrophenfall auszurufen. Nur habe man dann bemerkt, dass das gar nichts bringen würde – weil alle Nothelfer bereits aktiviert seien.

    Inzwischen hat sich die Lage in München weitestgehend beruhigt. Die befürchtete Katastrophe ist ausgeblieben: Am Wochenende kamen kaum Flüchtlinge am Münchner Hauptbahnhof an. Seit vergangener Woche werden Züge mit Flüchtlingen um München herum geleitet. Und auch Brigitte Meier ist inzwischen etwas ruhiger.

    Rechte instrumentalisieren ihre Rede

    „Die Umleitung der Züge an München vorbei entlastet uns während des Oktoberfestes“, sagt Meier. Doch: „Die Grenzkontrollen verschaffen München eine Atempause, lösen aber das Problem nicht ursächlich.“ Sie fordert deshalb weitere Verteilzentren außerhalb Bayerns und die konsequente länderübergreifende Verteilung nach dem Königsteiner Schlüssel.

    Aber auch wenn sich die Lage in ihrer Stadt offenbar entspannt hat, beunruhigt nun eine andere Welle die Münchner Sozialreferentin. Nachdem der inoffizielle Mitschnitt ihrer Rede bei YouTube zunächst gesperrt worden war, tauchen Kopien des Videos nun auf verschiedenen Kanälen wieder auf – und werden insbesondere von rechtsradikalen Gruppen geteilt. Sie sei entsetzt darüber, dass ihr Redebeitrag von Rechtsextremisten missbraucht werde, um gegen Flüchtlinge und die Willkommenskultur zu hetzen, sagt Meier.

    Dass ihr Auftritt bei der SPD-Kommunalkonferenz überhaupt öffentlich wurde, war nie geplant gewesen. Nach außen hatte Meier betont, dass München die Lage im Griff habe, wohl auch, um keine Panik zu schüren. Intern aber hatte sie den Parteikollegen ein ungeschöntes Bild vermitteln wollen. Meier selbst spricht von einem „emotionalen Weckruf“. Dass er nicht nur Hilfsbereitschaft, sondern auch Hass schüren würde, damit hatte sie nicht gerechnet.

    Die Rede vom 15. September im Originalton:

    „Wir brauchen dringend ein Drehkreuz, und wenn jetzt am Wochenende (…)

    http://www.welt.de/vermischtes/article146674134/Muenchen-ueberfordert-SPD-Frau-faengt-an-zu-weinen.html

  120. Und sie hörten die Stimme Gottes des HERRN, der im Garten ging, da der Tag kühl geworden war. Und Adam versteckte sich mit seinem Weibe vor dem Angesicht Gottes des HERRN unter die Bäume im Garten.

  121. Guter Text oben übrigens, und noch ein Ratschlag an die AfD:

    Nehmt Eure Wähler endlich ernst, nicht „irgendwelche diffusen Ängste“, sondern den Wähler selbst!!!

    Dieser interessiert sich nämlich zu 90% genau überhaupt nicht für Euro und Co, weil diese Themen schön längst gegessen sind, und nur noch alle auf den Zusammenbruch warten.
    Er interessiert sich vielmehr dafür, nicht morgen in einem ihm vollkommen entrissenen Land leben zu müssen, unter der Knute von Merkels Lieblingen.
    Er will sein Land behalten und ein freies Europa dazu. Macht deutlich, dass ihr sein Anliegen wirklich ernst nehmt und das ihr es auch vollkommen verstanden habt.

    Für alle anderen Anliegen gibt es genug andere Parteien. Um Political Correctness und ihre Lügen muss man wirklich nicht mehr konkurrieren. Das können die anderen schon zu perfekt.

    In diesem Sinne wirklichen Erfolg bei der Herbstoffensive! Für die Wahrheit, Deutschland und Europa.

  122. OT
    Man wird ja mal fragen dürfen:
    „Wurden die Asylantenbegrüßer am Münchner Hauptbahnhof bezahlt?“

    (…)Im Facebook-Zeitalter dürften diese Bilder von Asylbewerbern, die wie Helden empfangen wurden, in der arabischen Welt millionenfach gesehen worden sein und die Magnetwirkung Deutschlands für Asylsuchende noch massiv verstärkt haben.

    Wie viel von dieser Flüchtlingsbegeisterung echt war und wie viel womöglich „gekauft“ war, möchte nun der Münchner Stadtrat Karl Richter in einer Anfrage an die Stadtverwaltung wissen.
    (…)
    „In Wien wurde mittlerweile bekannt, daß die vorgeblich engagierten ‚Flüchtlingshelfer‘ – zumindest zum Teil – von einer Zeitarbeitsfirma angeworben und für ihre PR-wirksamen Dienste entlohnt wurden. Demzufolge verschickte der Wiener Personaldienstleister ‚easystaff human & ressources GmbH‘ am Samstag, 05.09., eine E-Mail(…)

    weiter lesen hier:
    http://www.bayern-depesche.de/regional/wurden-asylanten-begr%C3%BC%C3%9Fer-am-m%C3%BCnchner-hauptbahnhof-bezahlt.html

  123. Immer wieder Frauke Petry!

    Was soll sie denn, einen TV Sender erobern?

    9/2013 hattet Ihr die Wahl und habt die Merkel gewollt.
    Ich habe damals dummerweise die Auszählung nicht überwacht, beim nächsten Mal werde ich das.

  124. Die Scheitelwelle ist noch lange nicht erreicht: Jetzt öffnet die Türkei die Schleusentore – viele wollen noch vor dem Winter nach Deutschland

    Flüchtlinge in der Türkei
    Die Macht des Schleusenwärters

    In der Türkei sind mehr Flüchtlinge als in allen europäischen Ländern zusammen untergebracht. Lange hat Ankara versucht, Syrer an der Flucht nach Europa zu hindern. Nun demonstriert Erdogan seine Macht – und öffnet alle Tore.
    (…)
    In die Türkei, weil sie nach Deutschland wollen

    Übrigens nicht nur von dort: Die Konsularabteilung der syrischen Botschaft in Amman ist seit Wochen sehr beschäftigt. Syrische Flüchtlinge in Jordanien stehen nach Pässen an, etwa 10.000 im Monat werden ausgegeben. Damit können die Inhaber legal in die Türkei einreisen, um von dort weiter in die EU zu gelangen. Ein Reporter einer Nachrichtenagentur hat Syrer befragt, die in Amman nach einem Pass anstanden. „Sobald ich den Pass habe, fliege ich in die Türkei“, antwortete ein Mann, in Jordanien seit 2012. Danach werde er sich von Istanbul nach Deutschland durchschlagen, wo Verwandte von ihm Asyl gefunden hätten. Aus dem Libanon wird Ähnliches berichtet.

    Der Libanon und Jordanien haben nach der Türkei die meisten Flüchtlinge aus Syrien aufgenommen, doch auch dort werden die Bedingungen härter, zumal die unterfinanzierten Hilfsorganisationen der Vereinten Nationen zu wenig Geld haben, um genügend Nahrungsmittel zu verteilen. So haben die Äußerungen Angela Merkels und die Fernsehbilder von deutscher „Willkommenskultur“ in Jordanien und dem Libanon eine kaum zu überschätzende Sogwirkung entfaltet. Die Menschen wollen in die Türkei, weil sie nach Deutschland wollen. Im Libanon wird diese Bewegung von der Regierung gefördert, denn in Beirut hat man nichts dagegen, dass sich die Lebensbedingungen für die Flüchtlinge im eigenen Land kontinuierlich verschlechtern und man die Menschen auf diese Weise loswird.
    (…)

    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/tuerkei-laesst-syrische-fluechtlinge-passieren-13814181.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

  125. „Drehkreuze, wir brauchen Drehkreuze!“

    Die Scheitelwelle ist noch lange nicht erreicht: Jetzt öffnet die Türkei die Schleusentore – viele wollen noch vor dem Winter nach Deutschland

    Flüchtlinge in der Türkei
    Die Macht des Schleusenwärters

    In der Türkei sind mehr Flüchtlinge als in allen europäischen Ländern zusammen untergebracht. Lange hat Ankara versucht, Syrer an der Flucht nach Europa zu hindern. Nun demonstriert Erdogan seine Macht – und öffnet alle Tore.
    (…)
    In die Türkei, weil sie nach Deutschland wollen

    Übrigens nicht nur von dort: Die Konsularabteilung der syrischen Botschaft in Amman ist seit Wochen sehr beschäftigt. Syrische Flüchtlinge in Jordanien stehen nach Pässen an, etwa 10.000 im Monat werden ausgegeben. Damit können die Inhaber legal in die Türkei einreisen, um von dort weiter in die EU zu gelangen. Ein Reporter einer Nachrichtenagentur hat Syrer befragt, die in Amman nach einem Pass anstanden. „Sobald ich den Pass habe, fliege ich in die Türkei“, antwortete ein Mann, in Jordanien seit 2012. Danach werde er sich von Istanbul nach Deutschland durchschlagen, wo Verwandte von ihm Asyl gefunden hätten. Aus dem Libanon wird Ähnliches berichtet.

    Der Libanon und Jordanien haben nach der Türkei die meisten Flüchtlinge aus Syrien aufgenommen, doch auch dort werden die Bedingungen härter, zumal die unterfinanzierten Hilfsorganisationen der Vereinten Nationen zu wenig Geld haben, um genügend Nahrungsmittel zu verteilen. So haben die Äußerungen Angela Merkels und die Fernsehbilder von deutscher „Willkommenskultur“ in Jordanien und dem Libanon eine kaum zu überschätzende Sogwirkung entfaltet. Die Menschen wollen in die Türkei, weil sie nach Deutschland wollen. Im Libanon wird diese Bewegung von der Regierung gefördert, denn in Beirut hat man nichts dagegen, dass sich die Lebensbedingungen für die Flüchtlinge im eigenen Land kontinuierlich verschlechtern und man die Menschen auf diese Weise loswird.
    (…)

    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/tuerkei-laesst-syrische-fluechtlinge-passieren-13814181.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

  126. Frauke Petry allerdings scheint wie vom Erdboden verschluckt. Wir haben an zehn Orten nach ihr gesucht, wo sie jetzt zu finden sein üsste.

    ##########################

    Nein, sie muss nicht eine Art Figaro werden, sich lächerlich machen und für alle Verbrechen derzeitigen Regierung gerade stehen.
    Jedenfalls nicht früher als wir alle auf die Strasse gehen und bundesweit streiken!

  127. #143 Tiefseetaucher (22. Sep 2015 01:13)

    Psychopathologische Züge weist diese Frau sicher schon auf….

    #155 MrLussien (22. Sep 2015 01:37)

    Und ich glaube, dass sie gerade deswegen eine Opfer ihrer eigenen Zombie-Glotze ist weil sie blöd ist.

    Letzte Zeit ist ihre Neigung zu Selfies mit Asylanten auffallend.
    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_75381144/merkel-in-der-fluechtlingskrise-gegen-aufnahme-begrenzung.html

    Das ist schon etwas, was für eine erwachsene Frau, geschweige für einen Regierungschef, nicht typisch ist, sondern für einen Jugendlichen.
    Die Alte weis elementar nicht mehr, was sich gehört und benimmt sich wie eine 13-jährige.

    Über die Aussagen „Wir schaffen das“ und „Das Grundrecht auf Asyl kennt keine Obergrenze“ brauchen wir erst gar nicht reden –
    wie kann man das schaffen, was keine Obergrenze hat?

    Die Diagnose kann aber nur ein Facharzt stellen.
    Dafür muss die Mutter des bunten Wahnsinns dringend in die Psychiatrie eingeliefert werden.

  128. Wo ist Jörg Meuthen?

    Wenn es das Verschweigen der AfD nicht gäbe, wüssten die Bürger, dass die AfD 2 Vorsitzende hat.
    Die AfD selbst werden die verschweigen bis zum Tag der Wahlspots.

    Und die kommen dann leider sehr spät.

  129. @Tiefseetaucher:

    Ich verrate Ihnen mal, dass vielleicht 99,9999 % der AfD-Mitglieder und 98 % der potenziellen AfD-Wähler strikt gegen Zwangseinquartierungen sind.

    Das glaube ich. Ich glaube aber auch, dass ähnliche Prozentzahlen der CDU- und SPD-Wähler und -Mitglieder gegen Zwangseinquartierungen sind. Wir HABEN eine CDU-SPD-Regierung.

    Ob es Zwangseinquartierungen geben wird oder nicht, hängt aber nicht davon ab, wie der Bundestag zusammengesetzt ist, sondern davon, ob die Invasoren, die von ganz anderen Kräften nach Deutschland gelenkt werden, auch anderweitig untergebracht werden können oder nicht.

    Und davon:

    Ich würde mich sogar mit der Schrotflinte hinstellen…

    DAS ist die Realität. Das andere ist eine Traumwelt aus bunten Balken auf dem Fernsehschirm.

    @Viva Espana:

    Danke.

    Sehr gute Kommentare, aber ob sie verstanden werden?

    Es ist nicht leicht. Aber wir müssen uns Mühe geben. Die Leute sind es wert.

  130. Halb OT

    Kottbusser Tor

    Kreuzberg: Dieser Dieb hat sich mit dem Falschen angelegt

    Erst wollte der 16-Jährige am Kottbusser Tor eine Tasche stehlen, dann bedrohte er einen Mann mit abgebrochener Bierflasche und bekam dann selber auf die Nase.

    U-Bahnhof Kottbusser Tor, 2.50 Uhr: Mehrere Zeugen erwischen den Teenager dabei, wie er eine Tasche aus einem Fahrradkorb stehlen will. Der minderjährige Langfinger wird vertrieben. Doch er kehrt zurück.

    Mit einer abgebrochenen Bierflasche bedroht der 16-Jährige zwei der Männer, die ihn eben noch in die Flucht geschlagen hatten. Als er zu Stichbewegungen ausholt, fackeln die nicht lange: mit einer Links-rechts-Kombination schickt einer der Männer den Halbstarken zu Boden. Offenbar ein Wirkungstreffer!

    Der 16-Jährige bleibt so benommen auf dem Bürgersteig liegen, dass besorgte Passanten die Feuerwehr rufen. Er wird mit Gesichtsverletzungen ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei übernimmt. Die Männer, die ihn k.?o. schlugen, sind längst weg. Gegen sie wird jetzt ermittelt. Der Vorwurf: schwere Körperverletzung!

    http://www.bz-berlin.de/tatort/kreuzberg-dieser-dieb-hat-sich-mit-dem-falschen-angelegt

    (Hervorhebung von mir.)

    Merke: Wer sich als „Biodeutscher“ nicht einfach abstechen lässt, sondern die Dreistigkeit hat, sich gegen den Angriff eines „Flüchtlings“/Migranten“ auch noch zu wehren, der macht sich der Körperverletzung schuldig!

  131. #169 Schüfeli (22. Sep 2015 02:07)
    Die Diagnose

    ist ganz einfach. Adolfina ist keine MILF und ist es nie gewesen.

    Ihr großer Vorgänger Adolf hatte nur ein Ei:
    http://www.spiegel.de/panorama/leute/teil-entmannung-hitlers-hoden-operateur-vertraute-sich-priester-an-a-591558.html

    Solche Leute entwickeln kompensatorisch oft Allmachtsphantasien.
    Nun möchte die Alte sein wie Katharina die Große, deren Portrait sie sich in ihrem Büro aufgehängt hat.
    http://www.welt.de/kultur/literarischewelt/article4560055/Das-produktivste-Liebespaar-Russlands.html

    Um das zu erreichen, zieht sie von Jugend an ihre kaltschnäuzige, satanische Agenda durch. Dazu gehören auch die selfies als PR-Maßnahme für die arabische Welt, keinesfall kindisch oder pubertär.
    Und gleichzeitig kann sich das häßliche Entlein gebauchpinselt fühlen, wo sonst war sie von jungen Männern umringt?

    Kein Fall für die Klapse, da reicht Küchenpsychologie. 🙂

  132. @ Nuada
    Es ist nicht leicht. Aber wir müssen uns Mühe geben. Die Leute sind es wert.

    Man kann „spazieren gehen“.
    Man kann „auf die Barrikaden“ gehen.
    Wer das nicht kann, kann „Tastaturheld“ sein.
    Man kann auch „geistige Energie“ aufbauen.

    Allons enfants…

  133. Deutsche Arbeitslose gehen bei der Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt leer aus, oder man schickt sie wenn es vom Alter her geht in Zwangsrente, weil man keine Jobangebote für sie findet.
    Aber für Millionen Illegale Einwanderer soilen plötzlich Arbeitsplätze da sein.

    Zumindest mit unseren Steuergeldern schafft die SPD (Asylantenpartei) gerade öffentlich gestützte Arbeitsplätze für die Illegalen, wovon die meisten wahrscheinlich Nichtkriegsflüchtlinge sind!

    Aufnahmestop sofort!
    Abweisung aller Nichtkriegsflüchtlinge schon vor unserer Grenze!
    Massenabschiebungen sofort, zurück mit denen in die Flüchtlingslager der Türkei, Syriens und Jordaniens, dort hatten sie Nahrung und Obdach.

    Die sollen ihre eigenen Länder aufbauen und nicht den Wohlstand und die Infrastruktur anderer zivilisierter Nationen fordern.

    Wenn sie in ihren eigenen Ländern nur Chaos und Trümmer zustande bringen, sollten die vielleicht mal darüber nachdenken, ob es etwas mit ihrer Überbewertung des Islam und ihrer religiösen Verblendung zu tun haben könnte. Hier in Deutschland brauchen wir jedenfalls keinen Islam.

    Der Islam gehört nicht zu Deutschland und wird es auch hoffentlich nie.

    Der Islam kann gar nicht durch das Grundgesetz geschützt werden, weil er überall auf der Welt die Freiheit des Einzelnen und die Freiheit in den Gesellschaften insgesamt beseitigt.

    Das Deutsche Grundgesetz und Asylrecht wurden nicht dazu geschaffen,Millionen Heerscharen von Moslems in Deutschland aufzunehmen. Daran hat nach dem zweiten Weltkrieg niemand gedacht und die Politiker sind zu dämlich das Gesetz an die heutigen Verhältnisse anzupassen.Deshalb Aufnahmestop sofort, das Boot ist mehr als voll.

  134. Dem Autor dieses Beitrages ist wohl weder die Funktion Frauke Petrys bekannt, noch ihre unermüdliche Tätigkeit für die Partei.

    In München, Passau, im deutschen grenznahen Raum und vielleicht auch vor zweckentfremdeten Turnhallen und enteigneten Immobilien wäre es Aufgabe der AfD-Basis, zu informieren, zu mobilisieren und Aktionen durchzuführen, zu denen dann die Bundesvorsitzende eingeladen werden könnte.

    An den Grenzen zwischen Ungarn und Kroatien, Österreich und Italien hat eine deutsche Parteivorsitzende wohl eher nichts zu suchen und auch nichts zu sagen, was soll sie also dort? Gleiches gilt für türkische Flüchtlingslager an der Grenze zu Syrien.

    Nach Warschau, Prag, Pressburg und Budapest würde Frauke Petry ja vielleicht reisen, würde sie von den dortigen Gruppierungen eingeladen werden. Dass sie dort niemand kennt, ist wohl eher eine Unterstellung.

    Und in Brüssel hat Frau Petry keine Pressekonferenzen abzuhalten, sie ist nämlich nicht, wie der Autor wohl in seiner Unwissenheit annimmt, Mitglied des Europäischen Parlaments.

    Bleibt also noch ein Punkt: Die Herbstoffensive. Und da bin ich mir sicher, dass Frau Petry das ihre zum Gelingen beitragen wird. Sie kann allerdings schwerlich an jedem der vielen Infostände, an denen derzeit über die politischen Ziele der AfD informiert wird, gleichzeitig anwesend sein, das ist schlicht unmöglich. Auch hier ist die Organisation und Durchführung Sache der AfD-Basis, und diese ist sehr aktiv.

    Bei einer bundesweit organisierten Partei sieht es eben etwas anders aus als bei den de facto unbedeutenden Kleinstparteien oder Bürgerbewegungen, bei denen am einzigen Infostand auch schon mal der große Vorsitzende höchstpersönlich anwesend sein kann. Es ist auch nicht die Aufgabe einer Parteivorsitzenden, an jedem Infostand präsent zu sein, sondern zusammen mit ihrem Team sowie den Landesvorsitzenden die Richtung zu bestimmen.

    Und nun komme ich zum ganz pragmatischen Teil: Über die von der AfD in Hamburg nun fast jeden Samstag durchgeführten Demonstrationen gegen die LIES! Koranverteilungen wurde bei PI nun mehrfach berichtet. Ich selbst habe wiederholt in den Kommentarbereichen zur Teilnahme aufgerufen. Doch PI-Leser lesen halt PI – und meinen wohl, mit einem Kommentar wäre alles getan. Gesehen habe ich bei den kleinen Demos jedenfalls nicht einen. Und da erwarten dann die Untätigen, die Tastaturhelden, dass Frauke Petry überall auftaucht? Meckert weiter, bleibt bei Euren 0,X% Parteien, kommentiert hier und macht die runter, die was tun. Wundert Euch dann aber nicht, wenn alles etwas länger dauert. Oder rafft Euch endlich auf und tut selbst was.

  135. Die AfD macht zu wenig, sie überlässt die gesamte politische Diskussion den Willkommensplärrern und trägt dadurch mit dazu bei, dass der Eindruck entsteht, das ganze Deutsche Volk stünde hinter dem Asylwahnsinn. Es gibt in Deutschland derweil nur eine einzige Opposition und die ist außerparlamentarisch.

  136. @#122 BossaNova
    Ich freue mich auf den Tag an dem Niemand mehr seine Email an eine Seite gibt, die den US-„Demokraten“ nahe steht. Genau das ist Change.org.

    Außerdem freue ich mich auf den Tag an dem diese Leute endlich entdecken das es eine offizielle Seite des Bundes gibt, wo man Petitionen einreichen kann.

    Davon abgesehen: Bringt es was? Nein. Gewählt wird am Wahltag.

  137. Das Flüchtlingscamp mit bargeldloser Bezahlung liegt nicht in Österreich
    „Man male sich aus, Vertriebene aus einem Kriegsgebiet kommen in einem fremden Land an und ihr erster Blick im Flüchtlingscamp trifft auf ein Schild mit der Aufschrift „Ihr seid willkommen“. Sie erhalten elektronisch aufgeladene Debitkarten, mit denen sie in einem von mehreren Supermärkten auf dem Areal bargeldlos bezahlen können. Sie wohnen in festen Unterkünften mit Strom- und Wasserversorgung, Sanitärausstattung, einer Küchenzeile und Satellitenfernsehen. Es gibt Kindergärten, Schulen und bunte Spielplätze, auf denen der Nachwuchs in den Pausen tobt. Die Kinder und Jugendlichen bekommen Fahrräder, Taekwondo-Bekleidung und Fußballdressen, die sie bei Wettbewerben stolz tragen.
    Solche Flüchtlingseinrichtungen sind zwar nicht die Regel, doch sie existieren.(…)Sehen Sie in der Folge Bilder aus Al Zaatari, Kilis und dem ebenfalls in der Osttürkei gelegenen Flüchtlingscamp Nizip.“ http://derstandard.at/2000018922836/Das-Fluechtlingscamp-mit-bargeldloser-Bezahlung-liegt-nicht-in-Oesterreich

  138. US-Präsidentschaftsbewerber empört mit Aussage zu Islam

    Carson spricht Muslimen Befugnis zum Präsidentenamt ab

    Der republikanische US-Präsidentschaftsbewerber Ben Carson hat mit Äußerungen über die Vereinbarkeit des Islam mit dem politischen System der Vereinigten Staaten für Empörung gesorgt. Carson sagte im Fernsehsender NBC, ein Muslim könne nicht Präsident der USA werden. Der Rat für Amerikanisch-Islamische Beziehungen (CAIR) forderte den pensionierten Neurochirurgen am Montag auf, sich aus dem Präsidentschaftsrennen zurückzuziehen.

    Mehr:

    https://de.nachrichten.yahoo.com/us-pr%C3%A4sidentschaftsbewerber-emp%C3%B6rt-aussage-islam-184914982.html

  139. #183 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (22. Sep 2015 03:12)

    Die AfD macht zu wenig, sie überlässt die gesamte politische Diskussion den Willkommensplärrern und trägt dadurch mit dazu bei, dass der Eindruck entsteht, das ganze Deutsche Volk stünde hinter dem Asylwahnsinn.

    Die AfD hat als einzige Oppositionspartei aus dem Stand den Einzug in mehrere Landtage geschafft. Und (nicht nur) dort tut sie was. Lesen Sie die Protokolle der Landtags- und Bürgerschaftssitzungen, lesen Sie die Anfragen der AfD-Fraktionen. Und wenn Ihnen das zu wenig ist, dann machen Sie es besser. Aber Sie gehören wohl auch zu den Träumern, die darauf warten, dass irgendwann mal die sog. „außerparlamentarische Opposition“ den Reichstag stürmt. Während Sie an der Tastatur sitzen.

  140. Ich finde es nicht richtig Petry unter Druck zu setzen. Man kann davon ausgehen, daß sie mehr machen würde wenn sie mehr machen könnte.
    Aber eine Parteivorsitzende einer kleinen Partei muss denke ich jetzt erst mal viel in der eigenen Partei ordnen, verändern und neu strukturieren.

    Man kann davon getrost ausgehen das Petry schon ordentlich zu tun hat. Wenn in einem Jahr alles läuft, dann bin ich sicher das dann auch viel mehr Zeit für PR bleibt. Geduld, Geduld…

  141. Wenn’s die Petry nicht packt, ist ja bald die PEGIDA Partei da. Ich werde nicht fuer jemanden stimmen, der in der Sache keinen massiven Druck macht.

  142. #184 Thorben Arminius (22. Sep 2015 03:18)

    @#122 BossaNova
    Ich freue mich auf den Tag an dem Niemand mehr seine Email an eine Seite gibt, die den US-„Demokraten“ nahe steht. Genau das ist Change.org.

    Außerdem freue ich mich auf den Tag an dem diese Leute endlich entdecken das es eine offizielle Seite des Bundes gibt, wo man Petitionen einreichen kann.

    Davon abgesehen: Bringt es was? Nein. Gewählt wird am Wahltag.

    ————

    Als würde der Ami nicht eh schon deine E-Mail kennen. Glaubst Du wirklich, dass sich am Wahltag was ändert, wenn nicht schon vorher in die richtige Richtung gearbeitet wird?
    Es ist richtig, dass man direkt an den Bundestag Petitionen einreichen kann, aber wer würde schon seine E-Mail an eine Einrichtung geben, die „deutschen Demokraten“ nahe steht 😉

  143. @#2 mderdon (21. Sep 2015 21:55)

    Ausser bei Höcke geht da überhaupt nichts los und vorwärts. So gewinnt man niemals Wähler und Unterstützer!

    Tja. Nur schade, dass Höcke in der NPD ist.

  144. Sie ist auch nur ein Mensch, alleine in diesem Land Politik zu machen, was glaubt ihr wie man sie bedroht. Und Sie ist nicht herzlos, das lässt sie alles nicht kalt.

  145. Herr GeWi, ich denke auf ihre Tips können Frau Petry und die AfD verzichten. Bleiben sie doch einfach im Kommentarbereich.

  146. Moin Moin

    OT

    Gute Nachrichten:

    die „Flüchtlings“dauerindoktrination ist vorläufig zu Ende.

    Jetzt gilt es Volkswagen am Boden zu zerstören. Die Lügen-Horror-Propaganda-Medien hyperventilieren zur Zeit. Und das alles wegen einer Lapalie. Gefakte Tests und Benchmarks (im Computerbereich gang und gäbe) macht so gut wie jeder.

  147. PS

    Darf ich einen nachschiessen? Gerade berichtet der Undeutschlandfunk über Menschenrechtsvergehen während der brasilischen Diktatur durchgeführt von…

    der Volkswagen AG

    Wie ich bereits sagte: „Flüchtlings“hype kurzfristig over. Jetzt wird VW am Boden zerstört.

  148. Jetzt hackt mal nicht auf Frauke Petry rum!
    Der aktuelle Präsident bei uns ist auch nicht so sichtbar wie der alte, was manche stört.
    Dafür macht er aber seine Arbeit.

  149. Ich hatte in Frau Petry schon so ein kleines bisschen Wahlhoffnung gesetzt. Diese Hoffnung ist aktuell aber total zerstört. Auch wenn ich hier von einigen sicher wieder in der Luft zerrissen werde, aktuell ist für mich die einzige Wahloption die Nichtwahl.

  150. @ # Hinnerk Grote

    Sie haben ja völlig recht mit den „Tastaturhelden“.

    Dennoch braucht es für einen politischen Erfolg, auch nur für den Zündfunken eines politischen Erfolgs, einen charismatischen – entschuldigen Sie bitte den Ausdruck – „Führer“, der Menschen ansprechen, begeistern und mitreißen kann, wie FJS, Wilders oder meinetwegen auch Brandt eindrucksvoll belegen.

    Frau Petry verkörpert nichts von diesen Eigenschaften: Ihre sachlich völlig zutreffenden, aber unpointierten Vorlesungen, ihre affektlose Vortragsweise, ihre seltsame Blutleere, die fehlende Leidenschaft, all das ist viel schlimmer als der Umstand, dass sie nicht auf jeder Veranstaltung selbst anwesend ist. Sie kann es einfach nicht und sie wird es nicht können. Sie wwäre eine gute Ressortchefin in der zweiten Linie.

    Wer Frau Petry als Vosritzende wählt,hat nichts von der Psychologie der Massen verstanden oder hat nichts anderes …

  151. Petry ist eben der typische Apparatschik.

    Solche Leute verstehen es, sich hinter den Kulissen an die Spitze einer Partei zu intrigieren; die Wähler fühlen sich von solchen Leuten dagegen eher abgestoßen.

  152. Die auch hier fleißig arbeitenden Spalter haben leider immer wieder Erfolg,und verhindern eine starke Einheit.Die,und das wissen diese Leute ganz genau,verhindern eine echte Macht.

  153. #195 Cendrillon (22. Sep 2015 05:19)
    Jetzt wird VW am Boden zerstört.
    ———————————-
    Ja, man sollte tatsächlich die Flutung und den VW-Hype zusammen betrachten. Allein der Name ist Nahzi und die Firma ist tatsächlich ein Relikt der NS-Wirtschaft.
    Dass der ganze Hype von einer NGO losgetreten wurde, der es vollkommen egal ist, wie viele Menschen weltweit nun Arbeit und Brot verlieren, wird dabei vollkommen, darf nicht vergessen werden. Die amerikanischen Behörden wurden von einer NGO mehr oder weniger gezwungen, tätig zu werden.
    Kehrseitig werden hier wegen der Flutung die strengen Bauvorschriften massiv ausgehebelt, ganze Landschaften vermüllt, ganze Städtteile werden mülltechnisch in einen mittelalterlichen Zustand zurückgeworfen. Dabei wird nicht bedacht, was das für weitere Massen, die noch hinzukommen, hygienetechnisch und krankheitsmäßig bedeuten kann.
    Was Frauke Petry angeht, so hat sie vier Kinder. Ich könnte mir vorstellen, welchem Druck diese Kinder in der Schule von MiHiGru-, Gutmensch-, und Mitläufermitschülern ausgesetzt sind, von der systemkonformen Lehrerschaft ganz zu schweigen. Ihr Mann in evangelischer Pfarrer, der seiner Gemeinde sich verantwortlich zu zeigen hat und seiner Landeskirche.
    Da bleibt der Frau kaum Spielraum, sie hat im echten Leben zu viel zu verlieren. Sie steckt in einem gewaltigen Dilemma, das sie nicht lösen kann. Ich möchte nicht wissen, wer mit welcher Intention alles an sie herangetreten ist.
    An die Spitze gehört ein Charismatiker (Mann), der nichts mehr zu verlieren hat, keine Karriere mehr vor sich hat, der sich aber tief der abendländischen (europäischen und deutschen) Kultur, ihrer Tradition in Verschiedenheit, der deutschen Sprache, dem Rechtsstaat und dem abendländischen Ethos verpflichtet fühlt.
    Kurz eine PACK-Partei, die den von den sich Eliten nennenden „Bodensatz“, das Pack, vertritt.

  154. Die Zeit für kleine Politik ist vorbei: schon das nächste Jahrhundert bringt den Kampf um die Erd-Herrschaft, — den Zwang zur großen Politik.

    Friedrich Wilhelm Nietzsche
    (1844 – 1900), deutscher Philosoph, Essayist, Lyriker und Schriftsteller

  155. Etwas Positives:

    Gestern hatte PI 151 999 Besucher!

    Macht doch bei der „Herbstoffensive“ der AfD mit. Plakate für 10 Tage bekommt man schon für etwas über 100 €. Der Preis schwankt je nach Plakatierungsort. Sucht euch eine Stelle ganz in eurer Nähe aus, dann könnt ihr den Anblick EURES Plakates täglich genießen.

    Man kann auch im Freundeskreis „Plakatgemeinschaften“ bilden !!!

    http://www.alternativefuer.de/herbstoffensive-2015/

  156. Klar, Hitler hatte deshalb soviel Zuspruch in der Bevölkerung, weil er Plakate angeboten hat, die man im Rahmen einer „Plakatgemeinschaft“ für 100 Reichsmark bestellen und aufstellen konnte.

    Plakate liest im Zeitalter von Smartphone-, Internet- und Fernsehneurotizismus kein Mensch mehr. Plakate sind sinnlos, wenn sie nicht von einer Leitfigur täglich, unübersehbar und unüberhörbar repräsentiert werden.

    Die AfD hat mit der aktuellen Mann- und Frauschaft keine Chance.
    Warum wohl überholt gerade die SVP die etablierten Parteien in der Schweiz?
    Warum wohl kann der smarte Herr Strache in Österreich punkten.
    Wieso konnte Herr Haider und Herr Schill überzeugen?
    Was macht den Erfolg von Wilders aus?

  157. Mich ärgert der Eingangsbeitrag, weil wir es zurzeit mit
    – einem unglaublichen Abbau an bürgerlichen Rechten,
    – einer nie da gewesenen Überschreitung rechtlicher Grenzen,
    – einem in dieser Form noch nie praktizierten Volksaustausch
    – und mit einer in diesem Ausmaß noch nie da gewesenen Verhinderung von Meinungsfreiheit zu tun haben.

    Und alles was dem Verfasser dazu einfällt, das ist eine Person zu diskreditieren, die sich eindeutig dagegen stellt. Ich weiß nicht wer leo ist, ich könnte aber sagen, was er in meinen Augen ist, wenn das nicht gegen die Netiquette verstoßen würde.

  158. #202 Esper Media Analysis (22. Sep 2015 06:37)

    Richtig, vielleicht sollte sich eine „Partei“ am konservativen Rand, heute auch rechts, nazi, genannt, erst gar nicht „Partei“ nennen, doch wir sind immer auch in Begriffen gefangen.
    Merkel hat es fertig gebracht, alle Parteien in einen Einheitsbrei zu verwandeln, die Medien auf Linie zu trimmen, die Bildung- und Lehrerschaft in eine Indoktrinationsmaschinerie Orwellschen Ausmaßes zu verwandeln.
    Die NGO´s schwimmen ebenso in ihrem Fahrwasser. Die sich „Antifa“ nennenden sind so merkelsystemtreu und globalistisch, dass man es kaum für möglich halten mag. Ihre Kommentare in den Foren, wo sie sich zu erkennen geben, sprechen deutlichere Worte als ich Gewalt Events, die allein dazu dienen, sich abzureagieren und gegen den Staat, sprich die Polizei aufzutreten.
    Dass der stellvertretende Landtagspräsident von Hessen eine der gewalttätigsten Demonstrationen in Frankfurt anführte spricht für sich.

    Vielleicht braucht es neue politische Organisationsformen, die sowohl konkrete unmittelbare menschliche Beziehungen, als auch die neuen Medien voraussetzen. Ziel einer solchen Organisation darf nicht sein, in die verschixxenen sogenannten Parlamente einzuziehen, sondern andere politische Formen zu finden.

    So blöd es jetzt auch klingen man, aber ich kann es mir nicht verkneifen, die kurdische PKK könnte für Deutschland vielleicht noch verdammt wichtig werden.
    Je mehr Erdogan, einer der Haupt-Schleusenwärter der Flutung, die Kurden bekämpft, umso solidarische muss die Gegenbewegung hier sich solidarisch mit den Kurden zeigen.
    Tsirpas in Griechenland macht es uns vor, was Rechts und Links heute heißt, nämlich nicht mehr das, was es bisher meinte.

  159. # 204 morpheus
    Sie vergessen den Schuldkomplex der Deutschen. Die Hemmschwelle, sich zu einer rechten Partei oder Bewegung zu bekennen, der ist in Deutschland wesentlich höher als in der Schweiz und in Österreich, wobei Letztere einfach so tun, als wäre ihr Satansbraten ein Deutscher gewesen.

  160. #201 FrankfurterSchueler (22. Sep 2015 06:05)
    An die Spitze gehört ein Charismatiker (Mann), der nichts mehr zu verlieren hat, keine Karriere mehr vor sich hat, der sich aber tief der abendländischen (europäischen und deutschen) Kultur, ihrer Tradition in Verschiedenheit, der deutschen Sprache, dem Rechtsstaat und dem abendländischen Ethos verpflichtet fühlt.
    **********************************************

    Das sehe ich genauso. Und ich warte und warte auf den VOLKSTRIBUN, der dieser Partei den richtigen Schwung geben könnte.
    Höcke ist gut, und viele andere sind es auch; sie werden aber totgeschwiegen und haben so keine Chance sich zu etablieren.
    Es müßte eine bereits allseits bekannte Persönlichkeit sein.

  161. #208 Marie-Belen
    „Es müßte eine bereits allseits bekannte Persönlichkeit sein.“

    Machen wir uns nichts vor, diese „bekannte Persönlichkeit“ gibt es nicht, jemand wie z.B. Sarrazin wäre mit dem Klammerbeutel gepudert, wenn er seine relativ genussvolle Lebenssituation zu Gunsten einer neuen Politkarriere aufgeben würde.
    Und selbst das Gedankenspiel, dass die CSU die Koalition verlässt, würde keine charismatische Person hervorbringen.

    Wir werden schon richtig arbeiten müssen, um unsere Gedanken unterzubringen und können uns nicht auf einen Heilsbringer reduzieren, das finde ich gut.

  162. #210 Defekter Kompass (22. Sep 2015 07:20)

    Wir werden schon richtig arbeiten müssen, um unsere Gedanken unterzubringen und können uns nicht auf einen Heilsbringer reduzieren, das finde ich gut.
    *********************************************

    Das tun wir auf jeden Fall !!!

  163. Man kann der Frau Petry wirklich keine Vorwürfe machen, weil diese Frau alleine sicher nicht unser Land retten kann.
    Die AFD ist leider noch viel zu klein und es fehlt einfach das nötige Geld um hier mehr Bewegung reinzubringen.
    Man kann nur schwer hoffen, dass es recht schnell zu einem Putsch bzw. Neuwahlen kommt, wobei ich mir nicht sicher bin, ob hier auch stark manipuliert wird.
    Am Ende heißt es nämlich , dass die Wahlbeteiligung so gering wie noch nie war, was ich bei der momentanen Lage irgendwie nicht verstehe.

  164. Und alle fehlen wir vor dem Bundeskanzleramt, dem Reichstag und lokal mindestens vor den Landtagen und evtl. auch Rathäusern.
    Mehr Information muss an die breite Öffentlichkeit. Infobriefe bzw. Flugblätter gehören zu o. a. Anlässen verteilt, damit die noch unvollständig informierten Leser erfahren können, wo sie nachlesen können, wie dramatisch sich die Lage zuspitzt. (Meine Bäckereiverkäuferin, eine Medizinerin und Amtsmitarbeiter kennen auf jeden Fall pi-news, zukunftskinder u. a. wichtige Informationsquellen NICHT.)

    Ungarns MP Orban liegt völlig richtig, wenn er sagt:
    „Die Flüchtlinge überrennen Europa= … Sie klopfen nicht nur an die Tür, sie schlagen die Tür ein“ … „Unsere Grenzen sind in Gefahr, (…) Ungarn und ganz Europa sind in Gefahr.“ „Deshalb ist der Zaun, den wir Ungarn bauen, wichtig. Wir machen das nicht aus Spaß, sondern weil er notwendig ist.“

    Mindestens Kroatien, Slowenien, Slowakei, Tschechien und Bulgarien müssten dies auch tun.
    Selbstverständlich auch Griechenland; nur leider bekommt dieser Staat bekanntlich gar nichts organisiert und geregelt.

  165. Ich weiß es noch aus meiner Zeit als Kommunalpolitikerin: Du musst dort sein, wo die Menschen sind.
    Du musst auch nicht sofort Lösungen für alle Probleme parat haben, sondern erst mal zuhören, Verständnis zeigen und einfach mit anpacken, wo Hilfe benötigt wird.
    Auch, wenn keine Presse zu gegen ist.
    Es gibt doch auch eine Junge Alternative.
    Die müssten doch Schwung und Elan haben, Aktionen, Feste und Hilfestellungen zu planen und aus zu führen.
    Frau Le Pen wird auch von der nationalen und internationalen Presse angegangen und von Politikern anderer Parteien verschmäht, aber sie ist trotzdem immer präsent und vertritt ihre Meinung.

  166. @ Björn Höcke

    Wenn es ihm gelänge, die Pegida-Bewegung und die nicht verfassungsfeindlichen Teile der NPD für eine Allianz der Sache unter seiner Führung zu vereinen, wäre er geeignet:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bj%C3%B6rn_H%C3%B6cke
    Herrliche Ansichten hat der Mann, wußte noch nicht wie mir die vermeintliche Schlechtredung in Wikipedia mich dazu veranlasst jemanden fördern zu wollen.
    Bei der AfD hat er bereits mit Petry und Gauland die einflussreichsten hinter sich – zu recht.

    Das wäre Merkels Untergang!

  167. Wenn jemand, der regelmäßig zu „Pegidas“ geht, Fr. Petry kritisiert, respektiere ich das.

    Wenn aber diejenigen, die fast nur an ihren PCs sitzen und Postings schreiben
    UND ANONYM SCHIMPFEN,
    (vielleicht sogar Nichtwähler sind), denen möchte ich sagen wieviel Mut dazu gehört, sich dem Hass „des Systems“ öffentlich zu stellen wie Fr. Petry es tut.

  168. Angst vor der eigenen Courage
    Die AfD ist bei ihrer Profilierung gehemmt durch die Sorge vor dem »Etikett einer rechten Partei«
    18.09.15

    http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/angst-vor-der-eigenen-courage.html

    Nur rechts ist gut, dass muss man den Menschen vermitteln.

    Links steht für Zerstörung, für Chaos und für Denunziation. Links steht für Gulags, für millionenfache Morde. Links steht für Sozialismus

    Hitler, Stalin und Mao waren Linke Massenmörder

    Nur rechts ist gut

  169. Zu Petry-Kritikern:

    Alle anderen, ausser Pegida Dresden und AfD*, haben NICHTS geschafft*, höchstens mal 80 Teilnehmer bei Protesten, mal nur 20.

    Pegida Dresden hatte 25.000 Teilnehmer und AfD sitzen in mehreren Landtagen.

    Das ist die bisher erfolgreichste Strategie:
    – Bürgerbewegung Pegida auf die Straße
    – AfD in die Parlamente (und für die Wähler, die sich nicht trauen mit Pegida zu spazieren.


    * allenfalls wäre nur noch PRO zu nennen die in 2 Stadträten sitzen

  170. Dem Artikel stimme ich voll zu.
    Ich weiß ja nicht, wie sie (Petry selbst und die Partei) zeitlich und finanziell den Rücken frei hat, aber so drei bis vier Termine die Woche bei einer Tour durch die Provinz plus die im Artikel angesprochenen Gelegenheiten sollten das Mindeste sein.
    Ein öffentlicher Zusammenschluß beispielsweise mit Pegida wäre publikumswirksam – immerhin hat DLF-Nachrichten Dresden mal wieder erwähnt, von „mehreren Tausend war die Rede (auch wenn das wohl bloßer Deckmantel war, denn gleich darauf wurde Antipegida in Bielefeld genannt, 3500 gegen 20 …).

  171. #182 Hinnerk Grote (22. Sep 2015 03:06)

    Dem Autor dieses Beitrages ist wohl weder die Funktion Frauke Petrys bekannt, noch ihre unermüdliche Tätigkeit für die Partei.

    In München, Passau, im deutschen grenznahen Raum und vielleicht auch vor zweckentfremdeten Turnhallen und enteigneten Immobilien wäre es Aufgabe der AfD-Basis, zu informieren, zu mobilisieren und Aktionen durchzuführen, zu denen dann die Bundesvorsitzende eingeladen werden könnte.

    Auch die vielen Tastaturhelden könnten sich hier einbringen und einmal Gesicht zeigen!

    An den Grenzen zwischen Ungarn und Kroatien, Österreich und Italien hat eine deutsche Parteivorsitzende wohl eher nichts zu suchen und auch nichts zu sagen, was soll sie also dort? Gleiches gilt für türkische Flüchtlingslager an der Grenze zu Syrien.

    Nach Warschau, Prag, Pressburg und Budapest würde Frauke Petry ja vielleicht reisen, würde sie von den dortigen Gruppierungen eingeladen werden. Dass sie dort niemand kennt, ist wohl eher eine Unterstellung.

    Und in Brüssel hat Frau Petry keine Pressekonferenzen abzuhalten, sie ist nämlich nicht, wie der Autor wohl in seiner Unwissenheit annimmt, Mitglied des Europäischen Parlaments.

    Solche PI-Artikel in denen eindeutig die Unkenntnis des Autors offen zu Tage tritt, sind nicht besonders hilfreich. Weder für PI noch für die AfD.

    Bleibt also noch ein Punkt: Die Herbstoffensive. Und da bin ich mir sicher, dass Frau Petry das ihre zum Gelingen beitragen wird. Sie kann allerdings schwerlich an jedem der vielen Infostände, an denen derzeit über die politischen Ziele der AfD informiert wird, gleichzeitig anwesend sein, das ist schlicht unmöglich. Auch hier ist die Organisation und Durchführung Sache der AfD-Basis, und diese ist sehr aktiv.

    Bei einer bundesweit organisierten Partei sieht es eben etwas anders aus als bei den de facto unbedeutenden Kleinstparteien oder Bürgerbewegungen, bei denen am einzigen Infostand auch schon mal der große Vorsitzende höchstpersönlich anwesend sein kann. Es ist auch nicht die Aufgabe einer Parteivorsitzenden, an jedem Infostand präsent zu sein, sondern zusammen mit ihrem Team sowie den Landesvorsitzenden die Richtung zu bestimmen.

    Und nun komme ich zum ganz pragmatischen Teil: Über die von der AfD in Hamburg nun fast jeden Samstag durchgeführten Demonstrationen gegen die LIES! Koranverteilungen wurde bei PI nun mehrfach berichtet. Ich selbst habe wiederholt in den Kommentarbereichen zur Teilnahme aufgerufen. Doch PI-Leser lesen halt PI – und meinen wohl, mit einem Kommentar wäre alles getan. Gesehen habe ich bei den kleinen Demos jedenfalls nicht einen. Und da erwarten dann die Untätigen, die Tastaturhelden, dass Frauke Petry überall auftaucht? Meckert weiter, bleibt bei Euren 0,X% Parteien, kommentiert hier und macht die runter, die was tun. Wundert Euch dann aber nicht, wenn alles etwas länger dauert. Oder rafft Euch endlich auf und tut selbst was.

    Gruß, Danke & Volle Zustimmung an Hinnerk Grote

  172. Ich verstehe es auch nicht. Petry ist kompetent, eloquent und und kann in öffentlichen Auftritten daran mitarbeiten, dass die AfD das Asylthema besetzt. Wie damals die Grünen die Atomdebatte besetzt haben.

    Aber das schafft nicht eine Person alleine.

    Oder waren nicht genügend Leute bei der ehemaligen FDJ-Sekretärin für Agitprop in die Lehre gegangen, um das zu begreifen?

  173. Sie twittert immer mal was.
    Zwitschern reicht nicht, wenn man echter Falke sein will. Raus aus dem goldenen Käfig, und ran ans Geschehen!

  174. OT

    US-Präsidentschaftsbewerber empört mit Aussage zu Islam

    Carson spricht Muslimen Befugnis zum Präsidentenamt ab.

    Der republikanische US-Präsidentschaftsbewerber Ben Carson hat mit Äußerungen über die Vereinbarkeit des Islam mit dem politischen System der Vereinigten Staaten für Empörung gesorgt. Carson sagte im Fernsehsender NBC, ein Muslim könne nicht Präsident der USA werden. Der Rat für Amerikanisch-Islamische Beziehungen (CAIR) forderte den pensionierten Neurochirurgen am Montag auf, sich aus dem Präsidentschaftsrennen zurückzuziehen.

  175. Man braucht es doch nicht an Frauke Petry festmachen. Ihre Pressekonferenz war klar und deutlich, ihre Ansagen gegenüber der verlogenen CSU auch usw. Sie selbst tut also etwas. Ein paar Spaziergänge wie vom Autor des Artikels empfohlen sind da doch nur pillepalle und würden auch von den Medien nicht erwähnt. Die nach der Spaltung verbliebenen ca. 15.000 Mitglieder müßten alle auf die Strasse. Da gäbe es dann genug Medienwirksamkeit. Zwar gibt es im Rahmen der AfD-Herbsoffensive in vielen Städten jedes Wochenende Infostände, aber das ist viel zu wenig und auch die sind nur schwach besetzt. Man darf sich da nichts vormachen, die Masse der AfD-Mitglieder sind doll im Netzt unterwegs und auch auf den Kreisversammlungen rege und empört, aber zu feige Gesicht zu zeigen und auf die Strasse zu gehen. Also wie gehabt das große Dilemma der Konservativen, am Stammtisch stark, draußen an der Front feige und schwach. Das ist auch das Problem der AfD, die vor allem im Westen selbst in den Großstädten nur eine Handvoll Leute auf die Strasse bekommt, wenn sich überhaupt etwas tut. Auch hier geht Höcke in Thüringen voran, mit seiner größeren Demo vor kurzem. Im Westen wird da nichts passieren, das ist das Drama der AfD und dieses Landes.

  176. Artikel ist gefährlich spalterisch.

    Wieso erscheint dieser Artikel 3 Tage nach dieser Videobotschaft von Frauke Petry? https://www.youtube.com/watch?v=LFytoaUO0yM

    Jetzt quatschen schon einige davon eine zweite rechte Partei zu wählen. Habt ihr schoneinmal etwas von feindlichen Stimmungsmachern gehört?
    Das mit der Partei-Spalterei ist doch nichts neues in der Geschichte!

    Die AfD ist in Ordnung, solange Herr Höcke dort sagen kann, was er will. Außerdem muss die AfD wegen der BRD-Gesinnungszombies mehrere Gesichter haben.
    Zudem wird die AfD von der linkenden Rattenpresse der Republik ignoriert, weswegen nur die rechte Presse über AfD berichtet, wenn sie es denn tatsächlich tut.

  177. Ich finde das die AfD unter Frau Petry eine historische Chance hat um Deutschland wieder die Eigenständigkeit zurückgibt und das Deutschland zu einem starken Staat macht.

    Selbstverständlich kann Frau Petry nicht immer nur im Vordergrund erscheinen, den sie muss erstein mal Ihre neue Funktion als AfD-Bundesvorsitzende kennen lernen.

    Gebt Frau Petry noch ein wenig zeit, der Wahlkampf beginnt erst in Kürze, nun müssen erstein mal die Unterstützungsunterschriften gesammelt werden für Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt.

  178. Wer von uns weiß denn , ob sie nicht Interwieuws u. ä. den unterschiedlichen Medien (Presse, funk, Fernsehen) anbietet oder sogar gibt, die dann nicht veröffentlicht werden? Wurde sie schon von jemandem dazu befragt oder ist sie tatsächlich – im wörtlichen sinne – nicht auffind- oder erreichbar? (Mobilfunk, Mail, Fax, Brief o. ä.? Wo sie wohnt und arbeitet ist doch bekannt, oder? Oder ist sie möglicherwiese etwa entführt oder ermoprdet worden?
    Solange die obigen Fragen nicht beantwortet sind, erlaube ich mir kein Urteil über ihre (Un-)Tätigkeit in Sachen „Flüchtlinge“. Allerdings erwarte ich nach obigem Beitrag, dass sie sich mit „pi“ in Verbindugn setzt, um darüber aufzuklären! Also, Frauke, bitte melden! Wir hoffen auf Sie!

  179. @Reiner07,

    wenn ich in meinen eigenen vier Wändern auf den Putz hau, dann tut sich in den eigenen vier Wänden etwas. Nunja, vielleicht hört das dann auch noch der Nachbar.

    Wie sollen andere mitbekommen, dass ich den Putz abgemeißelt habe? hm…
    blog? video-botschaft?

    Man ahnt es, die AfD kann nur öffentlichwirksam auf den Putz hauen, wenn der Rundfunk das ausstrahlt. (Was er zur Zeit nicht tut). D.h. einige Stimmungsmacher hier fordern etwas von Frau Petry, was gar nicht gehen kann.
    Das einzige, was man ihr Vorwerfen kann, ist, dass sie nicht auch eine Demonstrationsveranstalterin ist oder die AfD selbst keine so erfolgreiche Internet-Zeitung hat/ist wie pi-news…

  180. PI-Kommentatoren, verzweifelt gesucht!

    Wo sind eigentlich die Leser dieser Seite? Warum nicht an einem der genannten Orte, oder mindestens mit der 1-Person-Demo in der örtlichen Fußgängerzone?!

    Wir brauchen Aktionen wie von Hinnerk, Verena, WSD/BPE…

  181. Die Motzerei hier ist zum kotzen. Sicher ist nicht alles bei der AFD perfekt. Die Partei ist immer noch Umbruchphase nach Luckes Weggang.Es sind 2000 Mitglieder ausgetreten und viele neue Posten müssen neu besetzt werden. Die AFD erholt sich wieder und ist wieder über 5%. Wo sind den die Alternativen? Pro Deutschland, Pegida Partei usw. Die kommen nicht mal über 1%.Viele Motzer müssen mal in der Realität ankommen.

  182. Frau Petry ist mit dem Aufbau des Landes beschäftigt. Huch! Partei natürlich. Das dauert halt seine Zeit. :mrgreen:

    Die alte Leute Zunft, kurz AfD genannt, setzt sich, was die Führungsriege und Fußvolk betrifft, aus enttäuschten Altparteilern zusammen.
    Was gibt es da zu erwarten

  183. #237 SAP917 (22. Sep 2015 11:18)

    Die Motzerei hier ist zum kotzen. Sicher ist nicht alles bei der AFD perfekt. Die Partei ist immer noch Umbruchphase nach Luckes Weggang.Es sind 2000 Mitglieder ausgetreten und viele neue Posten müssen neu besetzt werden. Die AFD erholt sich wieder und ist wieder über 5%. Wo sind den die Alternativen? Pro Deutschland, Pegida Partei usw. Die kommen nicht mal über 1%.Viele Motzer müssen mal in der Realität ankommen.

    So ähnlich seich das auch! Die AfD besteht aus Amateuren, d. h. jeder im Vorstand geht einer gereglten Tätigkeit außerhalb der Politik nach! Daher kann von keinem erwartet werden, 24 Sunden täglich für die AfD im Einsatz zu sein! das tun viele der faulen Berufspolitiker auch nicht (natürlich nicht alle sind faul!)!
    Wer gerne mehr Außenwirkung haben möchte, sollte sich bei der AfD melden und so schnell wie möglich mit „anpacken“! Nur wer sich selbst bemüht und tätig wird, hat das Recht, andere wegen vermuteter Untätigkeit zu kritisieren!
    Übrigens habe ich inzwischen Jutiub-Beiträge gesehen, in denen Frauke eine Stellungnahme sowie eine Pressekonferenz gibt!
    Wenn unsere Lügenmedien darüber nichts bringen, ist das nicht die Schuld Frau Petrys!

  184. Lt. BILD/Insa liegt die AfD heute bei 6%, +0,5% im Vergleich zur Vorwoche. Langsam krabbeln die hoch.
    Und dies ohne in den Medien präsent zu sein.

  185. Frauke Petry kann nicht überall sein und das soll sie meiner Meinung nach auch nicht.Sie lebt,wie auch Björn Höcke,in diesem Land gefährlich und muß auch an ihre Familie denken.Einen Stab von Leibwächtern wie unsere „ach so beliebten Spitzenpolitiker“ hat sie
    leider nicht.Nur absolute Ignoranten glauben auch,daß
    Joerg Haider durch einen selbstverschuldeten Autounfall ums Leben gekommen ist.
    Leute wie Petry und Höcke als Spitzenleute der im Moment einzig erfolgversprechenden Partei sollten das tun was sie am besten können:Aufklärung betreiben und damit so viele Menschen wie möglich
    auf ihre Seite zu ziehen.Dabei müssen wir als
    PI-Nutzer sie unterstützen und unsere Mitmenschen
    im privaten- und Arbeitsbereich überzeugen,bei den
    nächsten Wahlen nachzudenken und richtig zu wählen
    Da gibt es beim deutschen Michel noch eine Menge zu tun,aber persönliche Gespräche helfen viel mehr
    als irgendwelche Plakate,die schaut eh keiner mehr an.

  186. @ #234 meppl (22. Sep 2015 10:44)

    Die AfD verhält sich leider so angepasst wie die etablieren Parteien.
    Wir wissen, dass die Wahlen nicht GG-Konform sind, aber nicht einmal die AfD ist dazu fähig vor der VVG zu ziehen und diesem Schwindel ein Ende zu setzen! Das ist das Üble.
    Ich persönlich bin keine Partei, kann aber nicht verstehen, dass die AfD diese Tatsache nicht aufgreift und einmal handelt.
    Was ist eine Regierung wert, die sich nicht an ihre eigenen Gesetze hält? Eine Klique von Kriminellen!

  187. Es stimmt schon, daß man in der letzten Zeit vielleicht mehr von Björn Höcke gehört hat, aber der ist schließlich von der AfD. Und trotzdem leistet Frauke Petry eine gute Arbeit für den Neuaufbau der Partei, zu der auch viel Arbeit hinter den Kulisseb gehört.Der Artikel dagegen ist unsachlich. Was soll Frauke Perty in den besetzten Turnhallen, auch noch allen Turnhallen? Arabisch lernen? Deutschland hat z.Z. keine bessere Partei als die AfD.

  188. Diese negative Stimmung, die hier innerhalb kurzer Zeit gegenüber Frau Petry verbreitet wird, nervt langsam und man fragt sich was das soll. Vermutlich- anders lässt sich das kaum erklären- stecken hinter diesen negativen Artikeln, die sich gegen sie richten, frustrierte PROler oder welche von den Reps, u.a., die jetzt mit solchen Lügen der AfD und Frau Petry ans Bein pinkeln wollen.

    Ich glaube nicht, dass Frau Petry und AfD, die derzeit viel tun, was man auch sieht, wenn man es denn sehen will, Nachhilfe brauchen, schon gar nicht von PRO, REP und Co., die ja in den letzten Jahren, auch schon lange vor Gründung der AfD, ewig nicht gebacken bekommen haben und jetzt auch noch meinen alles besser zu wissen!

    Wenn die AfD, Frau Petry im einzelnen, so schlecht wäre, wie es hier in Mainstream-Medien-Manier dreist behauptet wird, würde die AfD in den Umfragen nicht steigen. Die AfD liegt laut INSA bei 6%, auch in den anderen Umfrageinstituten geht es aufwärts, wo es inzwischen mit 5% ähnliche Umfragewerte gibt!

    Lasst es daher einfach gut sein und arbeitet lieber konstruktiv mit der AfD zusammen, sei es durch eigenes anpacken, in Form einer Mitgliedschaft, Flyer verteilen, Infoständen, Teilnahme an AfD-Demos. Übrigens alles Dinge, die die AfD derzeit durchführt. So viel dazu, sie würde nichts tun.

    Bei solchen Artikeln hier, wo solche Tatsachenverdrehungen rausgehauen werden, fragt man sich wo da noch der Unterschied zu den Mainstream-Medien sein soll. Pi-News soll doch anders sein, als die anderen!

  189. Übrigens: In Sachsen, dem Heimatbundesland von Frau Petry, liegt die AfD bei 13%. Das wäre sicher nicht der Fall, wenn Frau Petry und ihr Team untätig wären, wie es hier unverschämterweise behauptet wird!

  190. Frau Petry macht nichts , nee, nee

    https://de-de.facebook.com/alternativefuerde

    Und die Plakataktion ist die Idee 5-10 Leute, 10 – 20 Euro und man hat ein Protestplakat an einem Platz seiner Wahl
    https://plakatspende.alternativefuer.de/shop/start.php?art=plakat

    Und hier die Informationen, für die, die etwas aktiv sein wollen – etwas!http://www.alternativefuer.de/herbstoffensive-2015/

    ———————————-

    Wenn ich hier lese, wie über die AfD und Frauke P. geschrieben wird, dann haben manche vergessen, wie es die letzten Wochen unter Lucke war. Grrrr.
    Bitte an alle: Eintreten in die AfD! Ist ganz einfach. Bei denen am Tisch ist es wie hier bei Pi nur mit Gesichtern. 😉

  191. Ich bewundere diese Frau! Und ich finde die AfD macht ihre Sache sehr richtig. Was oder Wem nützt es, wenn jetzt „radikal proletet“ und vielleicht im ad hoc Fehler gemacht werden? Die etablierten mit ihren MSM übernehmen dann verbal kurz das Thema oder hauen jeden Ausrutscher in die Pfanne – und schwupp hat die AfD wieder weniger Unterstützer. Diese werden aber erst bei der kommenden Landtagswahl dringend benötigt.

    Wir haben hier in BW nächstes Frühjahr Landtagswahlen – und da wird rechtzeitig – auch von mir als Parteilosem – Aufklärung und Werbung für die AfD betrieben, damit sie mit einem guten Ergebnis in den Landtag kommt.

    Und dann vielleicht zusammen mit dem CDU-Wolf eine Koalition bilden kann. Diese Chance besteht m.E. durchaus.

    Jedenfalls muss GRÜN-ROT verhindert werden.

  192. #39 Adra,#238 freiheitlich1, et al

    Dito, so ist es und den vielen Tastaturhelden möchte ich eigentlich nur fragen, wo deren Mitarbeit bleibt, welche nicht nur im Nörgeln steckenbleibt?

    Habt Ihr alle den Lucke und seine entartete Zerstörungswut vergessen?

    Könnt ihr euch nicht vorstellen, wie viel Kraft der Reset kostet, weil Lucke eine ordentliche Infrastrukturarbeit hintertrieben hat?

    Könnt ihr euch nicht vorstellen, dass Merkels Propagandaabteilung versucht die AfD zu verschweigen?

    Und die Herbstoffensive läuft und wird gleichzeitig die Landtagswahlen in den drei Bundesländern vorzubereiten helfen.

    Der 13. März 2016 ist der Messpunkt für die AfD und die Mündigkeit der Wähler in BW, RP und S-A. Zieht der Wähler nicht mit, dann kann auch die AfD nichts gewinnen.

  193. Ich finde die oben genannten Orte prima. Wenn Petry da hinginge, käme sie auch mal wieder im Fernsehen. Wir haben hier in BW bald Wahlen. man hört keinen Mucks!

  194. #241 kewil (22. Sep 2015 14:13)
    Ich finde die oben genannten Orte prima. Wenn Petry da hinginge, käme sie auch mal wieder im Fernsehen. Wir haben hier in BW bald Wahlen. man hört keinen Mucks!

    Oder man sagt das Programm ab, lädt sie aus, kommt eine andere Sendung… die lassen sich schon allerhand einfallen, damit die AfD nicht gut aussieht. Würde mich nicht wundern, wenn der Lucke den Berater dafür spielt.

  195. Appell an Frauke Petry- so gehts nicht!!!

    Das hat die AfD nicht verdient, wenn sie wie ihr Vorgaenger abtauchen, schweigen, passiv sind, wo Deutschland brennt.

    Die Situation verlangt das Gegenteil

    Unermuedlicher Einsatz, Hemdsaermligkeit, Begeisterung, rethorisch richtige Wortwahl die Menschen aufwacht, gewinnt – die Situation an den Pranger stellt,
    Ross und Reiter benennt,

    sowie den Ausweg was zu tun ist, JETZT !!!!!

    Falls sie sich fuer diese Aufgabe zu schlapp fuehlen, muss in Gottes Namen jemand anderes, geeigneteres ihren Job uebernehmen.

    Vergleichen Sie was die Gruenen in ihren fruehen Jahren getan haben,

    wie der Verbrecher Josef Fischer die Menschen/Jugend belogen, bertrogen aber mitgerissen hat.

    Sie brauchen nicht zu luegen, heute ist alles nachpruefbar auf dem Tablett, was hier schieflaeuft.

    Tun sie etwas, die Menschen verdienen es, wie 89 gefuehrt und begeistert zu werden, wie damals, als der Stasistaat hinweggefegt wurde.

    Ohne Begeisterung, Patriotismus, Ablegung aller falscher Scham wird nichts.

  196. @202FrankfurterSchueler und andere:
    ES IST ANDERSHERUM ! Wenn der FrankfurterSchueler schreibt: „Merkel hat es fertig gebracht, alle Parteien in einen Einheitsbrei zu verwandeln, die Medien auf Linie zu trimmen, die Bildung- und Lehrerschaft in eine Indoktrinationsmaschinerie Orwellschen Ausmaßes zu verwandeln.“ dann muß ich leider korrigieren: Die ÖR-Medien haben es geschafft, die gesamte Parteienlandschaft in einen Einheitsbrei zu verwandeln, haben aus einem verborgenen „Versteck“ heraus in einem Orwellschen Ausmaß Politik gemacht, unkontrolliert, mit 25 Mio Euro pro Tag gepampert ihre linksgrünen Wünsche in Millionen Gehirne reingedrückt, haben die restlichen Medien mit auf Linie gebracht, und die Regierung, die tut nämlich, was ARD und ZDF wollen. So herum wird ein Schuh draus ! Frau Merkel ist genau deshalb so unanfechtbar im Sattel, weil sie in höchstem Maße den Willen der (linksgrün unisono aufgestellten) ÖR-Medien versteht, erahnt, entspricht und daher von denen hochgehalten wird. MERKE: Wenn die ÖR-Medien jemand fertigmachen wollen, dann tun sie das, und wenn die ÖR-Medien jemand stützen wollen, dann wird dieser Mensch quasi unantastbar. Denn das Volk kennt nicht die Wirklichkeit in Deutschland, sondern nur das medial vermittelte Bild der Wirklichkeit. ARD und ZDF. Innerhalb der Medien sind die ÖR das Maß aller Dinge, und innerhalb der ÖR die ARD und das ZDF. Und dort ist es das heute-journal und die Tagesthemen. Bitte dort mal genau hinhören. DORT wird unsere Politik definiert: undemokratisch, von nicht gewählten und nicht abwählbaren Journalisten, die mit hoher Finanzkraft ausgestattet sind. PS: Die haben ganz bewußt die Frauke Petry totgeschwiegen seit der AfD-Spaltung. Wenn diese Politik aus irgendeinem Grunde nicht mehr funktionieren sollte, werden sie die Frauke Petry fertigmachen. Du glaubst das nicht ? Topp, die Wette gilt !

  197. Ja ja, wählt ihr Jammerlappen dann mal die rechten Splitter und verschenkt eure Stimme einmal mehr! Die AfD ist gerade äußerst aktiv wird aber von den Medien fast komplett totgeschwiegen. Die AfD ist die EINZIGE Chance und das wisst ihr genau ihr Tastaturhelden! Frau Petry Untätigkeit vorzuwerfen ist übrigens äußerst dreist. Aber schön zu sehen wie PI hier bewusst oder unbewusst spaltet! Bärendienst Freunde! BÄRENDIENST!

  198. Wir schaffen alles,wir schaffen uns Deutschen ab,
    wir schaffen es unser Volk untergehen zu lassen,wir schaffen es alle Probleme dieser Welt zu lösen:))) Ironie Pur!!

  199. Da die AfD seit dem Abgang von Lucke eine kollektive Führung hat, kann man sie nicht alleine an Petry messen und dazu noch so ungerecht. Petry hat zum Beispiel auf der Demo in Dresden gegen das Asylchaos gesprochen; unter ihr ist ein hervorragendes Positionpapier zum Asyl entstanden, das die Basis der Arbeit der nächsten Monate sein wird: http://www.alternativefuer.de/wp-content/uploads/2015/09/15-09-10-Thesenpapier_LA.pdf
    Diese Arbeit spielt sich nicht unter Pseudonym in den Foren ab, sondern mit offenem Visier in den Fußgängerzonen, Markplätzen usw.

  200. Zur Zeit läuft der Bilderberg-Plan gemäß Konferenz von 2012 in Chantilly.
    Wirtschaftlich herausragende Einzelstaaten – insbesondere Deutschland – zu schwächen, um einen homogeneren Verbund von vorübergehend zerfallenen Einzelstaaten zu erhalten ist dabei das Ziel.
    Einzelstaaten-Identitäten wurden wohl als Hindernis für ein vereinigtes und einfacher zu kontrollierendes Europa erkannt.
    Offensichtlich haben unsere Fürungspolitiker den Plan verstanden und handeln danach mit deutscher Gründlichkeit.
    Die Asylanten sind dabei nur Mittel zum Zweck.

Comments are closed.