Print Friendly, PDF & Email

ruppjVor kurzem berichteten wir über die Entlassung eines Busfahrers im Enzkreis, der entlassen wurde, weil er während einer Busfahrt von abgelehnten Asylbewerbern zum Flughafen ein Thor Steinar-T-Shirt. Jetzt meldet sich der Karlsruher Grünen-Stadtrat Jörg Rupp (Foto), der mit seiner beispiellosen Denunzierungskampagne die Entlassung des unbescholtenen Fahrers ins Rollen brachte, auf eine besonders perfide Art zu Wort: „Bin ich verantwortlich für die Entlassung eines Busfahrers?“ Er habe doch lediglich „eine Beobachtung weitergeleitet“. Und der Busfahrer hätte sich doch wehren können.

Hätte er nicht. Denn der Politprofi Rupp tat seine „Beobachtung“ gleich massiv bei diversen Stellen kund. Als erstes schrieb er eine Email an das Regierungspräsidium Karlsruhe, dann informierte er diverse Tageszeitungen, von denen einige seine „Beobachtung“ auch abdruckten. Natürlich informierte er dann den Arbeitgeber des Busfahrers über die – völlig unbewiesene! – „rechte Gesinnung“ seines Angestellten. Damit war die mediale Hinrichtung perfekt und die sofortige Entlassung des Busfahrers vorprogrammiert.

Wie armselig Rupp sich nun aus seiner direkten Verantwortung für die Entlassung des Busfahrers herauszustehlen versucht, zeigt ein Statement von Rupp auf seiner Website (hier als PDF die ungekürzte Stellungnahme und hier der Eintrag auf seinem Blog). Lesenswert sind auch die Reaktionen im Anschluss daran. Die haben es in sich und offenbaren, welch kranker Geist sich in die Gehirne vieler Grünen eingenistet hat.

P.S.: Die Marke Thor Steinar wurde im Oktober 2002 von Axel Kopelke aus Königs Wusterhausen registriert. Seit 2009 hat Faisal al Zarooni (International Brands General Trading mit Sitz in Dubai) die Geschäftsleitung übernommen. Herren-, Damen- und Kinderbekleidung dieser Marke werden überwiegend in der Türkei und in China produziert.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

208 KOMMENTARE

  1. Merke:

    Grüne sind für alles und jedes zuständig

    Grüne sind für nichts und wieder nichts verantwortlich.

  2. Zukünftig müssen die zu tragenden Kleidungsstücke immer vom grünen Blockwa.. äh Parteibüro genehmigt werden.

  3. „Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus.“

    Ignacio Silone (1900 – 1978)

  4. „Der größte Lump im ganzen Land
    das ist und bleibt der Denunziant.“

    sagte

    August Heinrich Hoffmann von Fallersleben

    Der Dichter unserer Nationalhymne.

  5. Die Grünen wollen ja auch lieber weibliche Buntstagsabgeordnete in der Burka als im rückständigen Dirndl.

  6. die Grünen.
    immer schon geahnt,
    jetzt bestätigt
    zum wiederholten Mal.
    grün angemalte
    N*z*i*
    jetzt zutiefst
    davon überzeugt,
    diebesonders Guten
    zu sein.

  7. Der grenzenlose Hass der Grünen trifft in ihrem religiösen Wahn alle Schichten. Wurde zwar hier schon thematisiert, daher nur zur Erinnerung:

    Quelle: DLF
    Professor nennt Genderforschung unwissenschaftlich

    Aufregung an der Uni Kassel: Biologieprofessor Ulrich Kutschera erklärte in einem TV-Interview die Genderforschung für unwissenschaftlich und eine schlechtere Besoldung von Professorinnen und Professoren in diesem Bereich für gerechtfertigt. Die Uni Kassel äußerte sich jetzt öffentlich zu dem Fall – ein ungewöhnlicher Vorgang.
    Das ist eine deutliche öffentliche Rüge des Kasseler Uni-Präsidiums für Ulrich Kutschera. Ob dieser sich in Sachen „Gender-Forschung“ künftig öffentlich zurückhaltender äußern wird, bleibt abzuwarten. Kutschera ist 60 Jahre alt. Er kann davon ausgehen, in den nächsten Jahren an der Uni Kassel unter verschärfter Beobachtung zu stehen.

  8. Grüne – ein Synonym für Verlogenheit, Hinterhältigkeit, Destruktivität, Scheinheiligkeit und vor allem für Deutschenhass in seiner Reinform.

    Vor diesem Dreckspack kann man nur noch ausspucken, widerliches Denunziantentum der schlimmsten Sorte.

    MERKT EUCH DIESE LEUTE GUT – DIE SIND ES, DIE DAS KLIMA HIER IM LAND VERGIFTET UND DAMIT DEM IRRSINN DEN BODEN BEREITET HABEN!!!

  9. Der grüne Blockwart Jörg Rupp ist in Karlsruhe dafür bekannt, jeden rechts von der SPD, dessen Meinung ihm nicht passt, mit Schmähungen zu überziehen und bei der Obrigkeit zu „melden“, auch bei PI ist er kein Unbekannter:

    http://www.pi-news.net/2015/07/video-mannheimer-rechnet-mit-gruenen-ab/

    Jörg Rupp, 49, „Vermittlungscoach“, was immer das ist, und „staatl. gepr. Assistent für Bürowirtschaft“, also nix Gescheites:

    http://joergrupp.de/biografie/

  10. Auf jeden Fall sollte der Busfahrt eine Kündigungsschutzklage einreichen bzw. Rechtsanwaltliche Hilfe in Anspruch nehmen. Ich kann mir nicht vorstellen das die Kündigung vor Gericht bestehen wird. Gegen den grünen Freund der Päderasten und Kinder… Partei würde ich ebenfalls rechtliche Schritte mit einem Rechtsanwalt besprechen.

  11. Ich habe es schon mehfach gesagt: Die Grünen sind wie die Jacobiner aus der Franösischen Revolution – nur ohne Guillotine. Obwohl, ein scharfes Schwert haben die schon wie man an diesem Fall sehen kann, aber es tötet noch nicht.

  12. Jetzt ist die Katze aus dem Sack..

    Asylanten als billige Arbeits-Sklaven.

    Das nennt sich dann „Beitrag zur Integration“.

    Der dt. Arbeiter ist mit Mindeslohn noch zu teuer..

    Ich dachte da kommen nur Super-Fachkräfte die uns Deutschen mal das arbeiten zeigen..

    Es wird Zeit über Steuerverweigerung nachzudenken!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ausnahmen für Asylbewerber

    Landkreise wollen Mindestlohn senken

    Der Spitzenverband der 295 deutschen Landkreise schlägt vor, den Mindestlohn für Asylbewerber vorübergehend zu senken. Die ankommenden Menschen sollen so schneller zu Lohn und Brot gelangen. Der Gewerbschaftsbund ist strikt dagegen.

    Der Deutsche Landkreistag hat für Asylbewerber zeitlich begrenzte Ausnahmen vom Mindestlohn angeregt. Der Vorschlag lautet: Firmen sollen Asylbewerbern in einem befristeten Zeitraum weniger als den gesetzlichen Mindestlohn zahlen dürfen.
    Denkbar sei ein Zeitraum von drei Monaten, sagte Hauptgeschäftsführer Hans-Günter Henneke der „Rheinischen Post“. „Wir sprechen uns dafür aus, dass für einen Zeitraum von zumindest drei Monaten die Beschäftigung von Asylbewerbern auch zu einem Entgelt unterhalb des Mindestlohns möglich sein sollte“, sagte Henneke.“Beitrag zur Integration“

    http://mobil.n-tv.de/wirtschaft/Landkreise-wollen-Mindestlohn-senken-article15853956.html

  13. Tausende Syrier sind in Bicske angekommen, haben eine lange, entbehrungsreiche Fahrt hinter sich, aber wie kommen die Männer an ihre modische Frisuren, kahlgeschoren an die Ohren und obenauf ein Wuschel , fahren deutsche Umsonstfrisöre mit?

  14. Egal was er meint oder sagt, er hat das Recht Kommentare zu löschen, so auch meinen. Wenn er meint er können jetzt das Grundgesetz in die eigenen Hände nehmen hat er sich geschnitten, denn er kann keine Entscheidung treffen, ob einer Nazi ist oder nicht, oder was ein Menschen anziehen darf und was nicht. Aber wie gesagt, dieser Kommentar ist nie erschienen.

  15. #20 KDL: Die Grünen machen sich mit den Kopfabschneidern aber schon sehr gemein! Ohne sich selber die Hände schmutzig zu machen, das ist schon sehr raffiniert.

  16. Daß die deutschen Politiker zu einem übergroßen Teil Volksverräter sind, ist ja keine Neuigkeit, für das dreckige Grünpack fällt mir dann entsprechend nur „Hochverräter“ ein – die waren, sind und bleiben eine der kräftigsten Wurzeln allen Übels…und sie werden dieses Land allen voran ruinieren.

  17. Aus einer sehr ähnlichen Geisteshaltung heraus wurde seinerzeit der berüchtigte HEXENHAMMER verfasst. Man weiß, welch unsägliches Elend dieser über die Menschen in Europa gebracht hat.

    Vielleicht sollte man, der Einfachheit halber, neben der Eingangstür zum Parteibüro der Grünen in Berlin eine so genannte BOCA DI LEONE anbringen, einen steinernen Löwenkopf mit geöffnetem Maul, durch welches man Briefe ins Innere des Palastes befördern konnte. Eine solche kann man heute noch an der Außenwand des Dogenpalastes in Venedig sehen. Sie diente Denunzianten zum feigen, unbeobachteten und anonymen Einwurf von Verdächtigungsschreiben aller Art.

    Deutschland befindet sich moralisch im Sinkflug.

  18. Willkommen im Linksfaschismus!

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Rechte-Gesinnung-Jugendwart-in-Salzhemmendorf-tritt-zurueck

    Salzhemmendorf.
    Nach der Festnahme von drei Verdächtigen, von denen ein 24-Jähriger ebenfalls Mitglied der Ortsfeuerwehr ist, war bekannt geworden, dass der Jugendfeuerwehrwart über das soziale Netzwerk Facebook seine Vorliebe für
    rechtsradikale Rockbands publik gemacht hatte.

    Als dann noch heraus kam, dass er die NPD und die Gruppe Hamgida (Hameln gegen die Islamisierung des Abendlandes) mit „Gefällt mir“ markiert hatte, suchten Ortsbrandmeister und Bürgermeister das Gespräch mit ihm. Mittlerweile hat der Jugendwart seine Facebook-Angaben gelöscht und sich nach Angaben von Pommerening von seinen Einträgen distanziert.

    „Den Eltern der Kinder, die er betreut hat, kann man das aber nicht mehr vermitteln“, sagt der Bürgermeister.

    „Auch wenn er niemals irgendwelches rechtsradikales Gedankengut in der Feuerwehr verbreitet und seinen Job dort sehr gut gemacht hat.“ <<<

    ot

    omg – überall nur Rassismus!

    http://www.spiegel.de/panorama/leute/taylor-swift-rassismus-vorwurf-wegen-video-wildest-dreams-a-1051183.html

    "Taylor Swift träumt von einem sehr weißen Afrika", heißt es etwa in einem Beitrag des öffentlichen US-Radionetzwerks NPR.

    Konkret werfen Kritiker Swift vor, keine Schwarzen in ihrem Video zu zeigen.

    Die Autorinnen des Beitrags ärgern sich über eine „glamouröse Version weißer Kolonial-Fantasien von Afrika“.

    ——————————————–

    Irre!

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/sanctuary-city-san-francisco-schuetzt-immigranten-vor-abschiebung-13781983.html

    In San Francisco klagen die Eltern einer jungen Frau gegen die Einwanderungsbehörde – ein Illegaler hatte ihre Tochter erschossen. Der Fall entfacht eine Debatte über sogenannte „Sanctuary cities“, die Straftäter vor der Abschiebung schützen.

    Wie New York, Miami und etwa 30 weitere Städte gehört San Francisco zu den „Sanctuary cities“ der Vereinigten Staaten.

    Nach dem Vorbild von Los Angeles, das im Jahr 1979 Polizeibeamte anwies, bei Festnahmen nicht nach Einwanderungsdokumenten zu fragen, verzichten die „Zufluchtsstädte“ darauf, illegale Einwanderer nach den Bundesgesetzen an das Immigration & Customs Enforcement zu übergeben.<<

    Wie bei uns.

    Have a nice day.

  19. P.S.: Die Marke Thor Steinar wurde im Oktober 2002 von Axel Kopelke aus Königs Wusterhausen registriert. Seit 2009 hat Faisal al Zarooni (International Brands General Trading mit Sitz in Dubai) die Geschäftsleitung übernommen. Herren-, Damen- und Kinderbekleidung dieser Marke werden überwiegend in der Türkei und in China produziert.

    Danke für den Hinweis, wollte ich nämlich selber gerade posten. Es ist also im Deutschland des Jahres 2015 ein Entlassungsgrund, ein T-Shirt eines in Dubai firmierenden Unternehmens zu tragen, das in der Türkei und in China fertigen läßt – wenn „das Falsche“ draufsteht!

    Ein IS-Logo auf dem T-Shirt, oder ein erigierter Schwanz, der ein Kleinkind penetriert, wären für diese widerwärtige grüne Denunziantenkreatur völlig unverfänglich gewesen!

    Grüne = Existenzvernichter!

    BRD 2015 – ICH SPEIE AUF DICH!

  20. OT: Diese englischsprachige Artikel auf Vox Popoli ist lesenswert. Nicht nur wegen des nur halbspaßig gemeinten Vorschlags, die syrischen Flüchtlinge in den Golanhöhen anzusiedeln. Sondern vor allem wegen des Leserbriefes aus Ungarn:

    Very much looks like, that in a couple weeks Hungary will seriously close the border. As you may know, they are building a wall, which so far has been easily overrun, police are not even putting up resistance.

    Meanwhile, they are changing laws, including some laws that need a „constitutional majority“ in parliament, meaning that the army will have the right to intervene in border protection, looks like they will have the right to use teargas, rubber bullets, a net that can be thrown on an escaping person, police will have the right to search houses with no warrant.

    They are making illegal border crossing a crime, punishable by instant deportation.

    They will make makeshift camps right next to the border, crossers will be put there, not into camps that are inside the country. One spokesman (Gergely Gulyás) said that number of illegal migrants may go down to zero after Sept 15th.

    Die in Ungarn angelaufenen Gesetzesänderungen sind radikal und lassen sich nur mit einer Ausrufung des Kriegsrechts vergleichen: Einsatz der Armee im Grenzschutz, Hausdurchsuchungen ohne Durchsuchungsbefehl, Internierungslager.

  21. „Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen”.

    Altgrüne Pädophile und altgrüne Maoisten sollte man, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.
    Wo immer man sie findet.

  22. Wie blöde sind eigentlich BRD-Gutmenschen?

    Gespendete Windeln für Asylbewerber am Münchner Hauptbahnhof

    Ich lach mich wech. Die BRD-Gutmenschen haben anscheinend immer noch nicht gerafft, dass zu 80-90 junge Männer im Alter von ca. 16-35 Jahren kommen, und nur eine Handvoll Babys. Für die paar Babys würde aber 1 Packet ausreichen.

    Spendensammeln als Höhere-Töchter-Vergnügen

    ja ihr lieben höheren Töchter, ihr werdet bald zu spüren bekommen, welche Bedürfnisse die Millionen jungen Männer, die schon hier sind oder mittelfristig kommen werden, in Wahrheit haben. Ein verrate ich vorab, Windeln brauchen die keine.

    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2015/willkommenskultur-als-deutscher-sonderweg/

  23. #17 germanica (03. Sep 2015 14:25)

    „JEDER Arbeitnehmer sollte aus Solidarität ein Shirt dieses Labels trage“

    Nicht im Traum denke ich daran, diesen Schund zu unterstützen.

    Der Busfahrer wird, gelobt sei das Arbeitsrecht, klagerechtlich für sich selbst sorgen können. Das ist kein grund, Euros nach Arabistan zu pumpen.
    Undeutsch war dieses Label zudem schon immer, auch vor dem orientalischen Einstieg, aber das erklären Sie mal „Skins“ mit Vorliebe für britische Bomber-Harris-Mode. Die Szene war schon immer völlig verpeilt.

  24. Wer tut mir bitte mal den Gefallen und berichtet, was auf Jörg Rupps Xing-Profil so alles zu lesen ist? Traue mich nicht, da eingeloggt drauf zu gehen, da ich einen einmaligen Namen und ein sehr gut ausgefülltes Profil habe. Ich meine, kündigen kann mir keiner außer mir selbst, aber vielleicht bei meinen Kunden anschwärzen oder so was…

  25. Gestern stand ein Schwarzafrikaner im Supermarkt hinter mir, der trug ein schwarzes T-Shirt, auf dem mit riesigen weißen Lettern
    MOTHERFUCKER
    geschrieben stand.

    Ich konnte es gar nicht glauben und habe extra auf dem Parkplatz gewartet, um mich noch einmal zu vergewissern.

  26. Bei einer fristlosen Kündigung wie in diesem Fall muss sowieso Kündigungsschutzklage eingereicht werden, sonst gibt es kein Arbeitslosengeld. Weiterhin würde ich mir schwer überlegen, ob ich in Zukunft bei einem solchen Arbeitgeber arbeiten möchte. Als Busfahrer ist man zur Zeit heiss begehrt.

    Ich würde mir einen möglichst scharfen Anwalt nehmen, und die Abfindung möglichst hoch treiben. Nur Schade, dass der Denunziant dafür nicht persönlich gerade stehen muss.

    Leider wird auch keine Klage wegen übler Nachrede etc. Erfolg haben, weil sich der grüne Typ wie ein Aal rauswinden wird. Es bleibt faktisch am Arbeitgeber des Busfahrers kleben, der sich auf Anweisung von oben berufen wird.

    Vor kurzem gab es in Lüneburg einen Prozess gegen einen 90Jährigen, wegen Beteiligung.
    Man kann das sicher nicht 1:1 vergleichen, aber es ist schon ein auffälliges Muster, wie einfach es ist, in einem arbeitsteiligen System jemandem Schaden zuzufügen und sich selbst dabei blütenweiss zu waschen.

  27. Der grüne Blockwart Rupp ist kein Unbekannter:

    Grüner Kommunalpolitiker unter Verdacht. Ermittlungen wegen versuchter Strafvereitelung

    Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe ermittelt gegen den Grünen-Politiker Jörg Rupp aus Malsch. Die Ermittlungen beziehen sich auf einen Vorfall bei einer Anti-Pegida-Demo.

    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/karlsruhe/gruener-kommunalpolitiker-unter-verdacht-ermittlungen-wegen-versuchter-strafvereitelung/-/id=1572/did=15348878/nid=1572/1py8eo8/index.html

  28. Hört mal … so ein A… rmer Mensch !

    Auf seinem Blog postet er zahlreiche E-Mail Adressen „öffentlich“,
    ich bitte da doch einen versierten Juristen ihm die Keule des Datenschutzes
    mal ganz aus der Nähe per Unterlassungserklärung und Abmahnung nahe zu bringen.
    DANKE

  29. Dieser ekelhafte Kotzbrocken erinnert mich irgendwie an Stinkstiefel Deniz Yücel.
    Derartige Typen werden ihre versifften Griffel in Unschuld waschen, von nichts gewusst u. doch nur so unendlich viel Gutes gewollt haben, wenn nämlich die derzeit zunehmend u. gern zelebrierten MultiKulti-Massenkeilereien in den Erobererheimen sowie die Straßenschlachten in den Gegengesellschaften deutscher Großstädte, zu ausgewachsenen Bürgerkriegsszenarien ausarten u. auch die bisher weitestgehend unbeteiligen Buntländer zwangsinvolvieren – auch darauf gab die Suhler Islamhorrornacht einen kleinen, aber eindrücklichen Ausblick. Genau dann werden Dauer-Twitterer vom Schlage des oben abgebildeten Widerlings ihre Verantwortung leugnen u. eigene Schuld nicht nur abstreiten, sondern diese stattdessen bei anderen suchen, um erneut eifrig zu diffamieren u. Existenzen zu vernichten. Hauptsache der eigene giftgrüne Arsch ist aus der Schusslinie.
    Für deren Wähler hab ich allerdings noch mehr Verachtung übrig.

  30. #31 Marie-Belen
    motherfucker ist ein Schimpfwort aus dem englischen/amerikanischen und bedeutet, dass jmd den selben verwerflichen Charakter hat, wie jemand, der das wirklich tut.

    Ich persönlich wollte nicht mit einem T-Shirt rumlaufen, auf dem ich mich selbst als „Arschloch“ bezeichne.

  31. 26.08.2015
    Von:“Vögele, Wolfram“

    An: joergrupp@joergrupp.de

    Sehr geehrter Herr Rupp,

    wir wurden gestern morgen davon in Kenntnis gesetzt, dass einer unserer Busfahrer bei einer Auftragsfahrt für das Land Baden-Württemberg zum Baden Airpark mit einem T-Shirt auffällig wurde, dessen Marke in rechtsgerichteten Kreisen Sympathien hat. Uns waren weder die Markenwirkung noch das Tragen dieses Shirts bekannt. Der bei uns langjährig beschäftigte Mann war bislang mit extremen Einstellungen nicht auffällig geworden.
    Wir führten noch am gestrigen Tag mit dem betroffenen Fahrer ein Gespräch, aus dem wir die notwendigen arbeitsrechtlichen Konsequenzen in Form einer fristlosen Entlassung gezogen haben.
    Rechtsextremes Gedankengut oder das Tragen entsprechender Symbolik haben in unserem Unternehmen keine Chance.
    Wir beschäftigen Mitarbeiter mit vielen unterschiedlichen Migrationshintergründen. Uns sind aus unserer Belegschaft keine Mitarbeiter mit extremen politischen Positionen bekannt. Diese dulden wir in unserem Unternehmen auch nicht und werden sie auch in Zukunft nicht dulden. Jegliche Zuwiderhandlung hätte, wie im aktuellen Fall, sofortige Konsequenzen zur Folge.
    Sehr geehrter Herr Rupp, uns ist die ohnehin sensible Stimmung im Zusammenhang mit Flüchtlingen und Abschiebungen bewusst. Umso mehr sind wir über das Vorgefallene bestürzt und haben deshalb umgehend konsequent reagiert. Wir werden uns auch künftig mit aller Kraft gegen solche Kräfte und deren Gedankengut stellen und somit unseren Beitrag zur Verteidigung unserer Rechtsstaatlichkeit leisten.
    Mit freundlichen Grüßen

    Wolfram Vögele, Betriebsleiter.

  32. Machtgeiles, armseliges Männlein.

    Das wirklich üble an der Sache ist, dass die echt zu denken scheinen, das sei voll okay, so zu handeln.

    Ich werde es nie verstehen, warum man so eine Energie wegen eines völlig legalen Shirts aufbringen will.

    Emails noch und nöcher verfassen.
    Adressen heraussuchen.

    Wie lächerlich ist diese Vorgehensweise.

    Und nun hat er Deutschland gerettet.
    Puhh….
    nochmal Glück gehabt.

    Danke J Rupp.
    Bist n echt Guter

    Und der hat mehrere Kinder.
    Welche Frau lässt sich von sowas schwängern.
    (kotz)

  33. Der grüne Spinner ist Antifa-SA-Mitglied und hat bei der Antifa den Rang eines Obersturmbandführers. 🙂

    Ermittlungen gegen grünen Kommunalpolitiker nach Antipegida-Demo

    Karlsruhe (dpa/lsw) – Nach einer Demonstration gegen eine Versammlung der anti-islamischen Pegida-Bewegung in Karlsruhe hat die Staatsanwaltschaft Ermittlungen gegen einen Kommunalpolitiker der Grünen aufgenommen. Eine Sprecherin der Behörde bestätigte am Donnerstag ohne Namensnennung einen Bericht der «Bild»-Zeitung über Ermittlungen gegen Jörg Rupp, der Mitglied des Gemeinderats in Malsch (Kreis Karlsruhe) ist. Es bestehe ein Anfangsverdacht der versuchten Strafvereitelung oder der Nötigung, sagte die Staatsanwältin.

    http://www.welt.de/regionales/baden-wuerttemberg/article139306141/Ermittlungen-gegen-gruenen-Kommunalpolitiker-nach-Antipegida-Demo.html

  34. @30 18_1968

    WIESO?
    Seit bekannt wurde, wo und wer das Label produziert , wird es doch in der Skin -Szene überwiegend gemieden…..

    …und Autobahn fahren schliesslich auch noch alle, oder?

    SUUM CUIQUE heisst übrigens soviel wie „Jedem das Seine“, Uuups!

  35. #30 18_1968 (03. Sep 2015 14:39)
    #17 germanica (03. Sep 2015 14:25)

    „JEDER Arbeitnehmer sollte aus Solidarität ein Shirt dieses Labels trage“

    Nicht im Traum denke ich daran, diesen Schund zu unterstützen.

    Der Busfahrer wird, gelobt sei das Arbeitsrecht, klagerechtlich für sich selbst sorgen können. Das ist kein grund, Euros nach Arabistan zu pumpen.
    Undeutsch war dieses Label zudem schon immer, auch vor dem orientalischen Einstieg, aber das erklären Sie mal „Skins“ mit Vorliebe für britische Bomber-Harris-Mode. Die Szene war schon immer völlig verpeilt.
    ###############

    “St Pauli Skinheads “ sind auf der Unterstützerliste von Hamburg Nazifrei.
    (?????????)

  36. #40 Templer (03. Sep 2015 14:47)

    wenn schon „obersturmbannführer“.., so viel ordnung muß schon sein.

  37. Wenn man dem Knaben seine webseite aufruft, kommt einem vieles bekannt vor

    Typische Grünen Versager-Vita: Ohne Abi blieb wohl nur Regalauffüller im Supermarkt übrig, dann Taxifahrer (hallo Joschka), dann mit dem eigenen Taxi“unternehmen“ Konkurs, danach nervender Anrufer in einem Call-Center, anschließend Umschulung zu etwas was kein Mensch weiß oder gar braucht, nämlich zum „Floatmanager“ mit reduzierter Arbeitszeit. Joar, irgendwann mussten ja die 5 Kids mit 2 Weibern gezeugt werden.
    Dann noch mal ein bisschen Call Center, anschließend sich auf Steuerzahlerkosten als technischer Lehrer ausbilden zu lassen – ohne aber den Job wirklich auszuüben. Denn man ging dann lieber als Bewerbungstrainer und ließ sich dann noch mal aus- und umbilden in Transaktionsanalyse

  38. #8 aenderung (03. Sep 2015 14:14)

    wäre ich ein türke, würde ich jetzt sagen:
    „ich weiß wo dein haus wohnt“

    In seinem Twitter-Account steht „wohnt in 76316 Malsch“.

    Und im Örtlichen:

    Rupp Heidrun und Jörg
    Albert-Schweitzer-Str. 17
    76316 Malsch

    Und nein, ich habe jetzt auch kein schlechtes Gewissen!

  39. Diedeldie
    Die ursprüngliche Skinheadbewegung war unpolitisch und hat sich erst später in Rechte und linke aufgeteilt. Es gibt auch noch heute unpolitische Skins.
    Merke: Nicht jeder Skin- Glatzkopf ist ein Nazi

  40. OT
    Oh mein Gott!
    Gerade auf Bremen 4
    zerbricht man sich den Kopf wie man den vielen, und jetzt kommts,“HEIMATVERTRIEBENEN“ helfen könne.
    Ich geb auf

  41. Zum Artikel passend:

    Angriff auf die Pressefreiheit:

    SPD versucht KOPP-Verlag einzuschüchtern

    »Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann das Recht, den Leuten etwas zu sagen, was sie nicht hören wollen«, hat einmal George Orwell geschrieben. Nur die SPD hält von solchen Freiheiten in diesen Tagen nichts mehr. In einem Offenen Brief verlangt sie vom KOPP-Verlag nun die Distanzierung von einem Artikel über die Flüchtlingskrise und die »Migrationswaffe«, und zwar »mit aller Konsequenz«. Und eine »eindeutige Positionierung« erwartet sie auch. Na dann – hier ist sie…

    da stelle ich mir die Frage, wie lange wird man noch den Schein der Demokratie noch aufrechterhalten können. Ich schätze mal grob, spätestens 2020 leben wie in einer erneuten sozialistischen Diktatur. Die auf uns zukommende Asylkatastrophe mit zig Millionen illegalen Einwanderern wird das Blockparteiensystem demokratisch gar nicht verwalten können.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/gerhard-wisnewski/angriff-auf-die-pressefreiheit-spd-versucht-kopp-verlag-einzuschuechtern.html

  42. #41 germanica (03. Sep 2015 14:48)

    „Seit bekannt wurde, wo und wer das Label produziert , wird es doch in der Skin -Szene überwiegend gemieden…..“

    Gibt das tatsächlich noch Skins? Hier sah ich ewig keinen mehr, allenfalls zur Karnevalszeit.

    „…und Autobahn fahren schliesslich auch noch alle, oder?“

    Das schon, aber die Autobahnen wurden von den Weimarer Sozialdemokraten erdacht und von Nazizwangsarbeitern gebaut, um damit Russland zu überfallen, wußten Sie das nicht? Ausgebaut wurden die Strecken dann von den Gastarbeiter_Innen, die Deutschland nach dem Krieg aufbauten und für das Wirtschaftswunder sorgten.

    „SUUM CUIQUE heisst übrigens soviel wie „Jedem das Seine“, Uuups!“

    Das ist sexistisch. „Sua cuique“ sollte ergänzt werden. Oder besser su*x cuixque.

    Andererseits ließe sich das mit sus quietscht übersetzen, das gibt wieder Ärger mit dem Moscheeverein.

    Ich frag lieber mal den Genossen Jugendführerx*In, ehe ich hier was Falsches schreibe und ob ich das überhaupt darf.

  43. Ich kann nicht glauben, dass es in diesem Land noch Menschen gibt, die bei den Grünen ihr Wahlkreuz machen. Bei der nächsten Wahl werde ich in unserem Wahlbezirk den Auszählern (oft sind Grüne dabei)genau auf die Finger schauen und mir die Ergebnisse notieren.

  44. rotzgrüne, das sind geborene Denunzianten und der Arbeitgeber des Busfahrers ist ein rückgratlose Kriecher. Wie bringt man es fertig diesen rotzgrünen Windbeuteln ein Kreuzchen zu geben??

  45. Denunzianten haben Hochkonjunktur.

    Neonazi-Vorwürfe: Dresdner Wachmann in Heidenau abgezogen

    Er bekennt sich bei Facebook zur NPD, zur rechtslastigen Hooligan-Gruppierung „Army of Dresden West“ und er bewachte die Notunterkunft für Flüchtlinge in Heidenau: Jetzt wurde Philipp B. von seinem Arbeitgeber von der Flüchtlingsunterkunft in Heidenau abgezogen – trotz einwandfreiem Führungszeugnis.

    https://mopo24.de/nachrichten/mutmasslicher-neonazi-aus-dresden-bewachte-fluechtlinge-in-heidenau-10897

    Wird langsam Zeit die Namen und Anschriften Linker Unterstützer an die „Flüchtlinge“ zu geben mit der Ansage: Da gibt es alles was Du willst. Musst Du nur einfordern.

  46. Nachtrag zu
    #44 Diedeldie (03. Sep 2015 14:53)
    #30 18_1968 (03. Sep 2015 14:39)
    #17 germanica (03. Sep 2015 14:25)

    Eigentlich wundere ich mich, dass ich mich wundere.

    Die skins sind dann wohl die “nasos“, die bekanntlich früher schon links waren und nun natürlicherweise ganz hervorragend passend mit Grüzis und Korazis für Is la m gegen Deutschland und Israel agieren.

    Nur schade, dass diese skins immer in die Rechte Ecke gestellt werden.

    Und die wehren sich auch nie…..oder hört man da mal was?

    Gerade gestern wurden skinheads wieder bei extradrei im NDR als die Rechtsradikalen hingestellt.

    Also Rechtsradikale bei Hamburg Na zi frei?

    Oder nennen linke “anti“fanten sich nun aus Gag Skinheads?

    Da soll man noch durchblicken

    Deshalb…..wieso sollten wir mehr pc sein, als andere.
    Wer für mein Land demonstriert und sich für die einzelnen europäischen Nationen einsetzt, ist mir willkommen.

  47. Frontex warnt: Tausende gefälschte syrische Pässe aufgetaucht:

    Frontex warnte vor gefälschten syrischen Pässen
    Die EU-Grenzschutzbehörde Frontex hatte bereits Anfang der Woche vor einem regelrechten Fälschermarkt für syrische Pässe in der Türkei gewarnt. „Viele Menschen besorgen sich in der Türkei gefälschte syrische Papiere, weil sie wissen, dass sie dann leichter Asyl in der EU bekommen“, sagte Frontex- Chef Fabrice Leggeri am Dienstag im französischen Radiosender Europe 1. „Leute, die diese gefälschten Pässe benutzen, sprechen meistens Arabisch. Sie kommen aus Nordafrika, dem Nahen Osten, sind aber Wirtschaftsflüchtlinge,“ so Leggeri weiter.

    http://www.mdr.de/mdr-info/syrische-paesse100.html

    http://www.krone.at/Welt/Gefaelschte_syrische_Paesse_bei_Fluechtlingen-Frontex_warnt_-Story-470064


    Unter den angeblich „syrischen Männern“, die jeden Tag in Ungarn Krawalle machen ist höchstwahrscheinlich:

    – der Großteil keine Syrer

    – mindestens einer von hundert (1%), wahrscheinlich sogar mehr, IS-Anhänger und damit potentielle Terroristen

    Das deutsche Asylrecht ist eine Einladung für alleinreisende Männer, aber auch Kriminelle und IS-Terroristen…

    Unverantwortlich, dass man alleinreisende Männer dezentral in Städten unterbringt.
    Schwere Straftaten, ja sogar Terror werden die Folge sein.

    Wenn die Regierung schon das Grundgesetz ändern will, dann sollte sie das Asylrecht einschränken und radikal auf Frauen, Kinder und wirklich Schwache beschränken!

  48. „Begleiten sie zum Bahnhof

    „Tschechien hindert „Syrer“ nicht mehr an der Weiterfahrt nach Deutschland

    Auch wenn ich mich wiederhole. Gut so liebe Tshcechen, lasst sie alle durch in Richtung BRD! Die größenwahnsinnigen BRD-Großschnauzen haben in die Welt hinausgebrüllt „Kommt alle nach Deutschland.“ Und jetzt kommen die Millionen, und das ist erst der Anfang.

    Die Tschechen sollten besser alle Refugees durchwinken und so den BRD-Großschnauzen endgültig ihr großkotziges Maul stopfen bis sie an ihr großmäuligen Gutmenschlichkeit v…..n.

    Und wenn das politische BRD-System unter dem millionenfachen Refugeesturm absehbar zusammenbricht, umso besser für uns und Europa!

    http://www.focus.de/politik/deutschland/begleiten-sie-zum-bahnhof-tschechien-hindert-syrer-nicht-mehr-an-weiterfahrt-nach-deutschland_id_4920214.html

  49. #53 Montesquieu (03. Sep 2015 15:06)

    „Bei der nächsten Wahl werde ich in unserem Wahlbezirk den Auszählern (oft sind Grüne dabei)genau auf die Finger schauen und mir die Ergebnisse notieren.“

    Exakt das werde ich auch machen. Die einfachste, höchstdemokratische Form staatsbürgerlichen Widerstands.

  50. Hammelpilaw
    Wenn du es nicht getan hättest, hätte ich es getan……und ich hätte auch kein schlechtes Gewissen………lach
    ——
    Ein Freund von mir hat auch in KA Flüchtlinge gefahren. Sehe in am Sonntag da muss ich ihn mal fragen für welches Unternehmen er gefahren ist

  51. #58 Carmen Mannheim

    Jede Wette, bald werden sogar Schwarzafrikaner mit syrischen Pässen auftauchen und Asyl, Asyl und Germoney, Germoney rufen.

  52. #16 Heta (03. Sep 2015 14:24)

    Jörg Rupp, 49, „Vermittlungscoach“, was immer das ist, und „staatl. gepr. Assistent für Bürowirtschaft“, also nix Gescheites.

    „Vermittlungscoach“:
    Reicht den Telefonhörer an den Angerufenen weiter oder piepst in den Hörer: tut tut tut tut Kein Anschluss unter dieser Nummer…

    „staatl. gepr. Assistent für Bürowirtschaft“:
    Aktenregaleinräumer mit Postverteilerwagen! 🙂

    „Staatlich geprüft“ bedeutet in diesem Fall: Der Mann kann wenigstens lesen und sich räumlich im Haus orientieren! Mehr ist nicht nötig: Aufzugknöpfe drücken ist schon höhere Mathematik!

  53. #49 GundelGaukeley (03. Sep 2015 15:00)
    Diedeldie
    Die ursprüngliche Skinheadbewegung war unpolitisch und hat sich erst später in Rechte und linke aufgeteilt. Es gibt auch noch heute unpolitische Skins.
    Merke: Nicht jeder Skin- Glatzkopf ist ein Nazi
    #################

    Aha, Danke.

    In den Medien werden skins IMMER als die mega Rechten hingestellt.
    Die dann natürlich zu den bösen Pegida und Pack gehören.

    Wieso wehren sich die linken skins dann nie?

    Da sieht man, dass da gewaltig etwas nicht stimmen kann, mit der von Medien und Politik Einteilung in lechtsrinks.

  54. #56 Diedeldie (03. Sep 2015 15:11)

    Skinheads lernte ich zur Jugendzeit massenhaft kennen. Die meisten waren vorher Punks oder kamen gleich ganz aus Modebewußtsein dazu. Als Teil einer Arbeiterbewegung, wie in England, gab es die hier nie. (mit hier meine ich die norddeutsche Provinz) Wohl auch aus Modegründen, und da dann ganz der radikale Konvertit, rasierten sich etliche Irokesenpunker ihre hohle Birne, tauschten Springer gegen Doc Martens und waren fortan die Parade-Nazi-Skins mit weißen Schnürsenkeln.

    Aber das ist alles zwanzig Jahre her.

    Vielleicht gibt es in Hamburg noch irgendwelche Traditionsvereine, die einerseits nicht die alten Heldengeschichten von Chaostahgen Hannover oder HSVauer-Prügeleien mit St.-Pauli-Zecken nicht vergessen mögen, anderseits aber gern die vom Verfassungsschutz geförderten Unterstützungen der öffentlichen Hand nicht missen wollen.
    Also heißt es dann „Hamburger Sturm gegen Gewalt und nazifrei“, oder so ähnlich.

  55. @#57 Carmen Mannheim (03. Sep 2015 15:12)

    mindestens einer von hundert (1%), wahrscheinlich sogar mehr, IS-Anhänger und damit potentielle Terroristen

    Der irakische Christ aus der Unterkunft in Suhl in Spiegel TV vom WE sagte: „Nicht alle, aber die meisten sympathisieren mit dem Islamischen Staat.

    Minute 5:33 https://youtu.be/zRvzlHqeEa4

  56. #48 Hammelpilaw

    Jörg Rupp
    Albert-Schweitzer-Str. 17
    76316 Malsch

    Und nein, ich habe jetzt auch kein schlechtes Gewissen!

    Ist auch garnicht nötig. Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse des Sittenwächters Jörg Rupp stehen offen und für jedermann einsehbar im Impressum seines Blogs.

    Übrigens: Die Willkommensinitiative für Flüchtlinge in Malsch plant ihre Flüchtlingsunterkunft praktischerweise im Nachbarort Völkersbach. Vielleicht sollte sich Herr Rupp mal um dieses Beispiel offensichtlicher Phobie kümmern?

  57. # BePe

    Die Nutznießer des alten Regimes werden meist nicht die Nutznießer des neuen Regimes sein.
    Ein Beispiel aus der deutschen Geschichte:

    „Gleichzeitig nutzten zahlreiche Personen und kriminelle Banden die Gelegenheit, persönliche Rechnungen zu begleichen oder sich schlichtweg zu bereichern.
    Nur wenige Mitglieder der noch schwach besetzten neuen Verwaltungen stellten sich zumindest dem Terror, häufig auch dem seitens der eigenen Miliz, entgegen“.

    A) Es wird Abrechnungen mit den Drahtziehern geben.
    B) Die neuen Eliten haben keine Lust und keine Zeit, diese Abrechnungen strafrechtlich zu verfolgen.

    http://www.lwl.org/LWL/Kultur/Aufbau_West/flucht/flucht_vertreibung/ablauf/

  58. Wenn dieser rotlackierte Grünfaschist kein widerlicher Volksverräter ist, wer dann?

    Karma gilt universell, da darf man drauf vertrauen.

  59. Genau so sind die Grünfaschisten. Am liebsten alles verbieten, was nicht in ihr krankes Weltbild passt. Aber Drogen und Missbrauch von Kindern soll natürlich erlaubt werden.
    Oh Mann, die sollen echt als erste dran sein, wenn das Volk endlich aufsteht um sich zu wehren.

  60. Ich bin bei meiner Firma auch um ein Haar an einer fristlosen Kündigung vorbei gerutscht weil ich bei Pegida war. Ich kann mir aber nicht leisten meinen Job zu verlieren. Muss man echt aufpassen

  61. Dieser Grüne Meinungswächter und strammer Kämpfer gegen Rechts, der auch ganz selbstverständlicher Abschiebungsgegner ist, kennt nur sein Grundrecht auf Meinungsfreiheit, denn bei Rechten gibt es ja laut seiner Aussage keinen Spielraum.
    Waren nicht vor über 70 auch schon welche „nur“ überzeugt das richtige zu tun? Ist es nicht seltsam, dass sich solche Leute auch heute noch finden, die nichts getan haben und an nichts je schuld waren, die nur gemeldet haben?

  62. Nun,bekanntlich sieht man sich immer zweimal im Leben.
    Und wenn ich mir so die Fotos der beiden ansehe…beinahe könnte einem der Rupp schon jetzt leidtun wenn die sich begegnen sollten.
    Aber nur beinahe.
    Ich wünsche dem ’ne ordentliche Abreibung.

  63. Diese Visage mit diesem Grinsen erinnert mich an was – ach ja – ich habe mal einen Bericht über die Straßenprügler der SA gesehen, der einem jüdischen Mitbürger mit dem Stifelabsatz ins Gesicht getreten hat – der SA-Typ hatte das gleiche Grinsen drauf…

  64. nein Diedeldie
    Die Skins die bei Dresden nazifrei dabei sind politisch links eingestellt— Antifalike Die rechts eingestellten halt politisch rechts. Ob das dann per Definition Nationalsozialisten- Nazis sind muss nicht immer so sein
    Die Ursprüngliche Skinheadbewegung begann in den Sechzigern in England. Damals stand der Kahlrasierte Schädel symbolisch gesehen für die Herkunft aus der Arbeiterklasse. Das waren damals einfach junge Leute die ihre n Stolz auf die Herkunft aus der englischen Arbeiterklasse zur Schau tragen wollten.
    Die Aufteilung in linke und Rechte Skins kam erst später Ende der Siebziger und in den achtzigern

  65. #67 raginhard

    das ganze wird in einer Katastrophe enden. Und auch die Wirtshaft, die nach immer mehr Ausländern schreit, wird nicht ungeschoren davon kommen.

  66. #76 GundelGaukeley (03. Sep 2015 15:32)

    „Die Aufteilung in linke und Rechte Skins kam erst später Ende der Siebziger und in den achtzigern“

    Ja, und hier wurde das von der Musik befördert, Ian Curtis und Screwdriver auf der Skinheadseite (nationalistisch UK, Feindbild Katholiken/IRA), Hardcore-Punk auf der anderen Seite. Damit wurde die Sache parteipolitisch und wir junge Meute hatten uns antreiben lassen.

  67. #53 Montesquieu (03. Sep 2015 15:06)

    Ich kann nicht glauben, dass es in diesem Land noch Menschen gibt, die bei den Grünen ihr Wahlkreuz machen. Bei der nächsten Wahl werde ich in unserem Wahlbezirk den Auszählern (oft sind Grüne dabei)genau auf die Finger schauen und mir die Ergebnisse notieren.

    Die Auszählung ist nach Schließung des Wahllokals öffentlich und wird direkt im Wahllokal durchgeführt. Dabei zu sein ist ein Bürgerrecht.

    Sagen Sie einfach zum lokalen Wahlleiter Sie seinen Wahlbeobachter für ein großes Internetblock und schreiben die die Ergebnisse auf. Die müssen am nächsten Tag in der örtlichen Tageszeitung veröffentlicht werden. Man kann dort leicht die eigenen Aufzeichnungen mit den den dort veröffentlichen Zahlen vergleichen.

    🙂

  68. Denunzieren – ja, aber bitte richtig.
    So mit Linksfascho-DIN-Norm.

    Selbst da gibts noch zu maulen…..

    http://www.haz.de/Nachrichten/Medien/Netzwelt/Rechtsextremismusexperten-kritisieren-Internetpranger-wie-Perlen-aus-Freital

    Blogs wie „Perlen aus Freital“ sammeln Posts von fremdenfeindlichen Facebook-Nutzern, deren Namen und Arbeitgeber.
    Ein legitimes Mittel?

    Nein, findet Timo Reinfrank, Geschäftsführer der Amadeu-Antonio-Stiftung. „Die Internetseiten bedienen sich dabei der Methoden des Neonazis.“

    HannoverGaza/Gulag Negersachsen/Scheißhaufistan. Weil Facebook die Internethetze nicht löscht, veröffentlicht der Blog „Perlen aus Freital“ fremdenfeindliche Facebook-Posts – mit dem Klarnamen und teils dem Arbeitgeber der Urheber.

    Das hat weitreichende Folgen: Einige Männer haben bereits ihre Jobs verloren.
    Wie ist dieser Aktionismus einzuordnen?

    Kritisch, findet Timo Reinfrank, Geschäftsführer der Amadeu-Antonio-Stiftung, eine der führenden Protagonistinnen gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit. 😆 ❗ ❓

    Die meinen das ernst!

    In Blogs wie „Perlen aus Freital“ werden Menschen, die sich fremdenfeindlich äußern, an den Pranger gestellt. Oder handelt es sich um einen legitimen Weg, Rechtradikale zu enttarnen?
    Internetseiten wie „Perlen aus Freital“ picken sich einzelne Menschen raus und stellen sie bloß. Das mit Klarnamen und Profilbild zu tun, lehnen wir grundsätzlich ab.

    Angesichts der heftigen rassistischen Äußerungen online ist es nachvollziehbar, die Hetzer zur Rechenschaft ziehen zu wollen.

    Aber dabei bedient man sich der Methoden der Neonazis. Rechtsextreme verwenden oft Internetpranger, etwa um Menschen als Sexualstraftäter bloßzustellen.<<

    soso..

    Have a nice day.

    ot

    EU-Terror auch in Nichtmitgliedsländern:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/schweizer-nein-zu-einwanderung-hoffen-auf-die-kanzlerin-13782374.html

    Die Volksabstimmung gegen Einwanderung bringt die Schweiz in Zugzwang.
    Sie muss die Zahl der Einwanderer begrenzen. Das bringt Konflikte mit Brüssel.

    In der Schweiz herrscht zwar immer noch nahezu Vollbeschäftigung, trotz der Wirtschaftsflaute infolge der Überbewertung des Frankens. Die Arbeitslosenquote beträgt 3,1 Prozent und liegt damit deutlich niedriger als in Deutschland (6,4 Prozent) und in der Eurozone (10,9 Prozent). Doch das Bürgervotum vom 9. Februar 2014 droht den Wohlstand zu erodieren. Kontingente für Einwanderer und die bevorzugte Anstellung von Schweizern (Inländervorrang) verstießen gegen das mit der EU vereinbarte Freizügigkeitsabkommen.

    Dieses erlaubt EU-Bürgern, in der Schweiz zu arbeiten. Auf dieser Grundlage siedelten im Jahr 2014 netto – also abzüglich der Rückwanderer – 73.000 Ausländer in die Schweiz um. Davon kamen 51.000 aus den Staaten der EU und der Europäischen Freihandelsassoziation (Efta).

    Der Ausländeranteil in der Schweiz ist mit gut 24 Prozent fast drei Mal so hoch wie in Deutschland. 35 Prozent der Bevölkerung haben einen Migrationshintergrund.

    Die Schweizer müssen das Problem, das sie sich mit der Masseneinwanderungsinitiative eingebrockt haben, selbst lösen – oder anders aus der Welt schaffen: Ein Verein namens „Rasa“ (Raus aus der Sackgasse) will den Volksentscheid zur Begrenzung der Einwanderung rückgängig machen.

    In der Wirtschaft wächst der Unmut über diese Stimmungsmache der SVP: Mit der Flüchtlingsdebatte, so heißt es, verstärke sich nicht nur die Skepsis gegenüber Asylsuchenden, sondern gegenüber allen Ausländern.
    „Das ist für uns ein Problem, denn die Schweizer Wirtschaft ist auf ausländische Fachkräfte angewiesen“, klagte Heinz Karrer, der Präsident des Wirtschaftsdachverbands Economiesuisse, jüngst.

    Zudem schreckt das 2012 eingeführte 48-Stunden-Verfahren insbesondere die sogenannten Wirtschaftsflüchtlinge vom Westbalkan ab.

    Wer aus dieser Region kommt, hat praktisch keine Chance, ins Land gelassen zu werden.<<

    ———————————–

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/25-jahre-wiedervereinigung-ifo-institut-der-osten-deutschlands-bleibt-zurueck-13782926.html

    Das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf der Bevölkerung verharre seit dem Jahr 1995 auf rund 75 Prozent des westdeutschen Durchschnitts.

    „Wir sollten von der ohnehin illusorischen Vorstellung einer „Angleichung der Lebensverhältnisse“ Abstand nehmen“, so Ragnitz.<<

  69. Falls jemand ein Glückwunschschreiben senden möchte,hier die Adresse dieses Lumpen

    Jörg Rupp
    Albert-Schweitzer-Str. 17, 76316 Malsch
    Tel.: 07246 448616

  70. Die Stimmung und die Wahlen werden kippen. Dieser Vertreter typisch linksgrün faschistischem Denken wird seine gerechte Strafe erhalten.

    Wenn er nicht vorher von irgendeiner Meute, die unter einer gerechten Strafe etwas anderes versteht als ich, zu Hundefutter verarbeitet wird.
    Die Zeit solcher ekelhaften Typen läuft gerade im Zeitraffer ab, sie wissen es schon, deswegen keulen sie auch in alle Richtungen. Wie ein Ertrinkender schlagen sie wild um sich.

    Wer`s noch nich gemacht hat:

    Das Heerlager der Heiligen lesen !

  71. #83 Freya-

    dieser arme „syrische“ „Flüchtling“ im Video kam aus Bangladesh, Indien od Pakistan!

    Wir werden verarscht! Es findest längst eine weltweite Massenbwegung in Richtung Deutschland statt. Von den BRD-Politikern und Mainstreammedien werden wir nur noch verarscht un belogen.

    Die BRD macht es nicht mehr lange.

  72. 2015/09/03 – Die Lage heute Morgen am budapester Ostbahnhof http://youtu.be/Ly6XyFKcngI

    Anscheinend lassen die ungarischen Behörden NIEMANDEN weiterreisen. Einigen Migranten war es gelungen, auf einen Zug aufzusteigen, der Richtung Sopron fuhr. Nach 60 Km. aber mussten alle Migranten aussteigen. Anstatt sie nach Deutschland weiterfahren zu lassen hat die Regierung geplant, die Migranten in Asylantenanlagen unterzubringen, wie z.B. die in Debrecen.

    Fotos vom fürchterlichen Andrang heute Morgen beim im Video erwähnten Zug:
    http://fs2.directupload.net/images/150903/vkbujc4o.jpg
    http://fs1.directupload.net/images/150903/k4kny8tv.jpg
    http://fs2.directupload.net/images/150903/vasy9nfl.jpg
    http://fs2.directupload.net/images/150903/rn97yw78.jpg

  73. @ #32 schrottmacher (03. Sep 2015 14:43)

    Es käme auf den Anwalt an!
    Denn wenn „üble Nachrede“ letztlich den Job kostet, dann ist es schon etwas anderes, denn der „nette“ Herr Rupp hat ja behauptet es wäre das Erkennungszeichen „Rechter und Rassisten“! Also wenn sein alleiniger Beweis ein paar links von Kampf gegen rechts-Seiten sind und der Anwalt nachweisen kann, dass eben nicht nur diese Leute diese Marke tragen, dann ist es eine Behauptung „ohne Beweiskraft“ und automatisch zumindest üble Nachrede, ein Schadenersatzanspruch wäre dann gegeben, eventuell auch ein Schmerzensgeld.
    Da er ja diese Sache mit Copy/Presse gestartet hat ist es auch keine Meinungsäußerung mehr, sondern eine Behauptung und somit rechtlich relevant. Wenn ich etwas über andere behaupte, ohne es beweisen zu können, dann mag dies meine freie Meinung sein, wenn ich jedoch gezielt versuche damit etwas bestimmtes zu erreichen, wie in diesem Fall, fällt dies nicht mehr unter „freie Meinung“!

  74. Mein damaliger Freund wurde zuerst zum Direktor bestellt und dann von der Schule verwiesen, weil er einen Aufnäher „Schwerter zu Pflugscharen“ trug.
    Der Bruder einer Kommilitonin durfte sein Abitur nicht machen, weil er einen amerikanischen Parka trug und seine Haare zu lang waren.
    Wir leben wieder in einer linken Diktatur, mein Leben und das aller anderen Ostdeutschen gleicht einer Acht: wir sind leider zum Anfang zurückgekehrt, haben nur hoffnungsvoll paar spannende Zirkel drehen können.
    Das hätte ich niemals für möglich gehalten!

  75. Jetzt ist plötzlich jeder ein Syrer.. vom Zigeuner bis hin zum Neger!

    Herr Gott .. macht endlich die Grenzen dicht!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Schleuser-Kriminalität :

    Deutscher Zoll findet Pakete mit syrischen Pässen

    In Deutschland wird offensichtlich mit syrischen Pässen gehandelt. Nach Recherchen von MDR INFO hat der Zoll Pakete mit echten und gefälschten Pässen beschlagnahmt.

    http://m.mdr.de/mdr-info/syrische-paesse100.html#mobilredirect

  76. 18-1968
    Das mit den Punks ist ja wieder ne andere Geschichte Die linken und rechten Skins bekriegen sich auch untereinander.Bezüglich der Musik stimme ich dir zu wenn man jung und lebensunerfahren ist ist man halt leicht beeinflussbar.

  77. Wie soll man sich nur bei den „Grünen“ und linken Sozialdemokraten bedanken? Nach der Einladung kultureller Fremdvölker ist vielen aus der deutschen Unterschicht schlicht das Geld ausgegangen.
    Scheine sind meistens nicht mehr vorrätig. Aber etwas Münzgeld ist noch da. Hart, glänzend und metallisch. So wie Münzen eben sind. Damit kann man die Drahtzieher der Bereicherung sicher angemessen bezahlen. Das müsste klappen.

  78. #87 Bunte Republik Dissident

    Die BRD ist ein gescheiterter Staat. Und die staatstragenden Blockparteien spüren das kommende Ende, deswegen reagieren sie ja so aggressiv.

  79. #84 yubaba (03. Sep 2015 15:49)

    „In Zeiten da Täuschung und Lüge allgegenwärtig sind, ist das Aussprechen der Wahrheit ein revolutionärer Akt.“

    George Orwell

    Hochachtung vor soviel Zivilcourage

  80. Dieser Kotzbrocken Rupp ist in Karlsruhe schon lange bekannt.
    Auch hier hat er sich immer wieder mit primitivem Denunziantentum hervorgetan.
    Ein Charakterschwein ohne Worte.

  81. #94 Drohnenpilot

    Genauso lief es nur im kleineren Maßstab in den 80er Jahren mit den angeblich libanesischen Flüchtlingen. Die haben sich dann später als hochkriminelle türkisch-kurdische Mafiagroßfamilien rausgestellt.

  82. #54 Klara Himmel (03. Sep 2015 15:08)
    „Denunzianten haben Hochkonjunktur.“

    Was soll man von einem Staat wie diesem anderes erwarten? Als die große Diskussion in D über den Ankauf der Steuer CDs lief, kann ich mich nur an wenige maßgebliche Stimmen erinnern, die ganz klar und eindeutig gesagt hätten, an solchen miesen Geschäften beteiligt sich ein Staat, der seine Grundsätze hat, nicht. Und zwar aus prinzipiellen Gründen. Es gab nur ganz leise Töne, ob denn nicht eventuell ……….

    D gibt sich immer sehr bewusst auf seine eigene Vergangenheit. Und wie war das noch einmal in der Nazi-Zeit mit dem Thema DENUNZIATION?

    Dieser Staat gibt sich immer sooooooooo moralisch. Siehe nur die aktuelle WILLKOMMENSDIKTATUR.

    Aber seine Prinzipien will man ja nicht aufgeben. Man erfindet eine Scheinlösung, die da lautet: selbst wenn die Beschaffung der Informationen (hinsichtlich der Steuer CDs) unrechtmäßig war, dürften die dadurch gewonnenen Informationen DENNOCH verwendet werden.

    Apropos:

    Was läuft da gerade in den öffentlichen Haushalten?

    Warum sollten nicht die Kommunen demnächst eine Jahresprämie ausloben für die Information über einen „schwarzgehaltenen“ Hund? Oder Informationen honorieren über die Teilnahme an einer Tauschbörse (hier könnte das FA doch wunderbar eine gewerbliche Motivation unterstellen)? U.s.w.

    Aber eines sollte man nicht vergessen. Sehr viele Menschen, die von einer Behörde befragt werden, sind sich dann erst der eigenen „Wichtigkeit“ bewusst und erzählen mit stolzgeschwellter Brust alle angeblichen Untaten, die ihnen aus der Nachbarschaft und auch ansonsten bekannt geworden sind. Nur zu gerne.

    Widerliches Volk.

  83. #84 yubaba (03. Sep 2015 15:49)

    Ihr Auto wird wohl bald zerstört sein!

    Aber danke für die Aktion!
    Vor allem, dass bereits NOTSTAND ist!

  84. Moderator: Das ist es eben gerade nicht, was wir wollen. Diese Denkweise unterscheidet sich in keinster Weise von der, die wir bei den Invasoren bemängeln.
    Der Vertrag des Bürgers mit dem Staat, ist es eben, dass wir das rechtlich klären. Dadurch hat auch der körperlich Schwächere eine Chance auf Recht.
    Das Faustrecht wollen und billigen wir nicht.

  85. Der Busfahrer sollte vorm Arbeitsgericht klagen, die Kündigung wird juristisch keiner Beschuldigung nicht standhalten können. Im Anschluss daran dann Rupp auf Schadensersatz verklagen, dass er sich dumm und dusselig zahlt, dass ist die Sprache die Anhänger von nach wie vor pädophil unterwanderten Grünen am besten verstehen.

  86. Der Typ repräsentiert schon rein optisch all das, was es an den Grünen zu verabscheuen gibt. Der Abschaum Deutschlands, IGITT!

  87. Albrecht Müller:

    „Weil Denunzianten nämlich zugleich Feiglinge sind.“

    … …

    Ich könnte eine Reihe anderer Beispiele nennen, will aber die etwas allgemeinere Bemerkung anfügen: Die Intoleranz und die Etikettenverteilung, die hierzulande gerade üblich wird, sollten wir nicht mitmachen. Und wir sollten hart dagegen angehen. Das habe ich im März getan. Es hat gewirkt. Weil Denunzianten nämlich zugleich Feiglinge sind.

    … …

    Rest hier:
    http://www.nachdenkseiten.de/?p=27309

  88. #54 Klara Himmel (03. Sep 2015 15:08)
    Denunzianten haben Hochkonjunktur.

    Wird langsam Zeit die Namen und Anschriften Linker Unterstützer an die „Flüchtlinge“ zu geben mit der Ansage: Da gibt es alles was Du willst. Musst Du nur einfordern.
    ——————————————————

    DAS wäre nur gerecht!

  89. habe dieser grünen Pfeife soeben eine gepfefferte email geschrieben, wird wohl nix nutzen, glaube nicht, dass dieser linkschaot irgendwas dazulernen kann. aber mir gehts jetzt besser.

  90. Es ist schon ein Witz, dass ein Busfahrer aufgrund einer Klamotte verkauft wird, die es auch in Essen frei zu kaufen gibt. Zudem der Eigentümer Moslem ist. Die Szene trägt die Klamotte sowieso nicht mehr.
    Seis drum.
    Aber Jörg Rupp geht sein Arsch langsam auf Grundeis. Denn er hat sich keine Freunde gemacht mit dem Einleiten der Entlassung eines Busfahrers.
    Linkes Geschwafel. Das ist ja auch üblich bei diesen Köpfen.
    Aber interessant in dem Schrieben ist das Zitieren des Tragens von Zeichen in Anlehnung an germanische Runen — STOPP — STOPP — Wie bitte ? Also darf ich als Mensch germanischer Abstammung keine germanischen Dinge tragen ?
    Das soll der Grüne Jörg Rupp bitte Kreisen erzählen, die der germanischen Vergangenheit huldigen, aber gewiss nicht zur Neo-Nazi Szene gehören. Also ab auf deren Treffen und alle Leute in das Gulag sperren.

    Übrigens finde ich es lachhaft, dass man Thor Steinar Bekleidung im Bundestag und auch in den Bundesligasstadien verbreitet, aber jedes Arschloch mit Che Guevara T-Shits rumlaufen darf. Der Che war ein mieser Massenmörder. Aber ich darf ja auch die Fahne der rot lackierten SA im Fussballstadion wehen lassen. Da machen Vereine sogar Bilder von (in Einheit mit Nazis raus) und sagen dazu, dass sich die Mehrheit der Zuschauer gegen Rechts wehrt. ICH MÖCHTE NICHT MIT DER ROT LACKIERTEN SA AUCH NUR ANNÄHERND IN VERBINDUNG GEBRACHT WERDEN !

  91. @ #24 Bluesman56 (03. Sep 2015 14:31)

    oh nicht nur Ihre, es wird bestimmt mehr als die Hälfte gelöscht. Vor allen Dingen dann, wenn keine Argumente dagegen möglich sind.

    Auch die Fragen wie er denn dazu steht, wenn Leute verlangen, dass Gesetze eingehalten und angewendet werden, oder wie die nennt, die Gesetze missachten oder dazu aufrufen – die kann er überhaupt nicht leiden.
    Auf seine KFZ-Codes wolle ich wissen ob man nun alle HH-KFZ-Kennzeichen verbieten soll und ob man schon ein Jäger ist, wenn man ein grünes Jägerhemd anzieht, ob dieses Kleidungsstück einen zum Jäger macht. SOFORT GELÖSCHT! 🙂

  92. #95 GundelGaukeley (03. Sep 2015 15:58)

    Leider ist es noch so:
    #64 18_1968 (03. Sep 2015 15:21) Your comment is awaiting moderation.

    Wohl weil ich HSV via St. Paul-Anhänge passend benannte. Gehen die Namen diverser Insekten und Kleinsäuger in Moderation?
    Wie auch immer, ist sicher ne Menge Arbeit und ein Fußbreit neben der Anklage, von der Maas bis an die Merkel.

    Mit der Musikerziehung war das ganz simpel. Erster Deutsch-Punk war schlicht gegen alles, eben die ganze „Spießer- und Plastikwelt“. Und klar auch das Dritte Reich oder die Kaiserzeit, weil dort nuneinmal Uniformen und Militär bejubelt wurden, was einen ankotzte, tut es mich noch.
    Wie ambivalent das war mag man an Bands wie OHL ablesen. Insbesondere in Zusammenhang mit „Der Fluch“, das andere Projekt des Sängers von OHL. Die waren einträchtig mit Slime und den frühen Böhsen Onkeltz auf einem Sampler vertreten, da war das alles noch sehr durchlässig.
    Das war auch die Zeit des legendären Onkeltz-Demotapes (Türken… glattrasiert), was es ja angeblich nie gegeben hatte. Jaja, da besitze ich wohl eine frühe Fälschung…
    Auch die UK-Anarchos wie Crass oder eher Mainstreamige wie Exploited taten dem keinen Abbruch, wir Skinnies und Punkies fuhren da noch einträchtig nach Hamburg zum Konzert.

    Das kam alles erst mit dem Hardcore in Pack mit political correctness aus Amiland, daß „man“ sich szenegefällig zu hassen habe. War aber keine US-Bewegung, das war hier ideologisch bereits alles vorbereitet von frühen „Grünen“, die, nachdem sie die Öko-Konservativen (Baldur und Co) los waren, durchweg den K-Gruppen entsprossen.

    Seither kümmerten sich „Grüne“ nur noch um Schwupsis, Ausländer und Atomkraftwerke.

  93. Rupp ist „nicht studierter“ Sozialpädagoge. Euphemistisch für „gescheiterte Existenz“ spricht man vom Quereinsteiger. Und coachen tut er auch. Ich könnte auch mein Gästeklo zum Büro umbauen und mich Coach nennen, ist kein geschützter Begriff. Trotzdem sieht man auf dem Bild oben eher einen feisten Wanst statt eines Hungerödems. Die grüne Partei ist nichts anderes als ein Vermittler öffentlicher Futtertröge für solch verkrachte Existenzen.

  94. #117 staremberg (03. Sep 2015 16:30)

    „Ich kauf mir jetzt so ein Shirt!“

    vielen Dank,
    Achmad El-Fatih-Hadschih-Halef-Dschiadi-Muhammad, Ober-Unter-Scheich von Dubai und Großwesir von al-Alemanistan

  95. @#101 BePe (03. Sep 2015 16:06)

    Genauso lief es nur im kleineren Maßstab in den 80er Jahren mit den angeblich libanesischen Flüchtlingen. Die haben sich dann später als hochkriminelle türkisch-kurdische Mafiagroßfamilien rausgestellt.

    Hier ein Spiegel TV Video dazu.

    http://youtu.be/hKV0BuR2XJ4

  96. Na Rupp biste Stolz darauf. So unbedeutende, unwichtige Leute wie du sind doch ein nichts.
    Ob es dich gibt oder nicht ist derart wurscht.
    Das hat er dann selber gemerkt und hat sich entschlossen mal was ganz großes zu machen. Und da ist der kleine Wurst dieser arme Busfahrer über den Weg gelaufen.
    Und jetzt ist Rupp stolz wie Bolle.
    Und sowas sitzt im Stadtrat. Wahrscheinlich sein ganzes Leben im Sessel rauf gefurzt.
    Nee, gab Ausnahmen von 1994 Taxiunternehmen bis zur Pleite 1997. Taxi Pleite ????? Sagt einiges !
    Glückwunsch solcher Menschen brauchen wir.

  97. Ulfkotte:

    Geostrategische Hintergründe:

    Migration als Waffe – provozierte Flüchtlingsströme

    Es ist eine Tatsache, dass Politik und Medien uns nicht wahrhaftig unterrichten. Ich habe die Gründe dafür ausführlich in meinem Bestseller Gekaufte Journalisten dargelegt. Das gilt nicht nur für das Flüchtlingsthema, aber es ist dort besonders auffällig. Denn selbstverständlich werden Flüchtlingsströme von den großen Akteuren gezielt provoziert und als geostrategische Waffe missbraucht.

    … …

    Rest hier:
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/udo-ulfkotte/geostrategische-hintergruende-migration-als-waffe-provozierte-fluechtlingsstroeme.html;jsessionid=94C8BE473591500F5A0967258DD31956

  98. Ja,auch die steuerbezahlte Anitfa denunziert wohl mit Erfolg:
    „Der 22-jährige Dresdner Philipp B., der sich auf Facebook zur rechtsextremen NPD und zur rechtslastigen Hooligan-Gruppierung Army of Dresden West bekenne, sei vom Antifa Recherche Team Dresden am Tor der Erstaufnahmeeinrichtung Heidenau wiedererkannt worden, berichtete die „Süddeutsche Zeitung“ (SZ).“…
    http://www.n-tv.de/politik/Neonazi-bewachte-Fluechtlingsheim-article15852356.html

  99. #142 Polarkreistiger (03. Sep 2015 16:54)

    „Ja,auch die steuerbezahlte Anitfa denunziert wohl mit Erfolg“

    Das wird so wohl so ähnlich sein wie 24/7 Pornofilmgucker, die das ja nur machen, weil sie im Amateurbereich nach der Nachbarin suchen, ob die es nicht vielleicht mit Halbwüchsigen treibt.
    Wählerschaft von SPD und Grünen.

  100. Ihr müsst euch mit den Facebook-Antifa-Kriegern mal unterhalten 😉

    Meistens ist es so, dass deren einzige Hilfe für Flüchtlinge aus dem Posten von Facebookbeiträgen besteht. Und dafür fühlen sie sich als Helden der Nation, ansonsten helfen die aber niemandem von den Flüchtenden in der realen Welt 😉

    Hab einen mal gefragt, ob er wirklich Leid mindern möchte oder nur Menschenmaterial sammeln will, um seine Ideologie durchzudrücken.

    Er will mir nicht antworten 😉

  101. Der ungarische Regierungschef Viktor Orban sieht die Ursachen der jüngsten Zuspitzung der Flüchtlingskrise in Deutschland.

    “Das Problem ist nicht ein europäisches Problem, das Problem ist ein deutsches Problem”, sagte Orban am Donnerstag bei einem Besuch in Brüssel.

    http://www.vol.at/viktor-orban-fluechtlingskrise-ist-ein-deutsches-problem/4441887

    Und der Mann hat zu 1000 Prozent recht. Hoffentlich rückt er den dummen Merkel mal den Kopf richtig.

  102. Thor Steinar hat auf jeden Fall eine sehr gute Qualität
    Wird im Beruf und in der Freizeit getragen.
    Hatte noch nie Probleme damit.

    Kenne aber auch die Reaktion, als von Linken, Jugendzentrums Aktivisten unser Geschäft demoliert wurde, weil ihnen das Sortiment nicht passte.

    So ist das eben mit Steuerfinanzierten Reserve Revoluzzern …

  103. Stammt aus dieser „Grünen Volksverdummerpartei“ nicht auch ein namhaftes Mitglied, von Beruf „Rechts(Links)anwalt“, der im Jahre 1980 wegen Unterstützung einer kriminellen Vereinigung zu 18 Monaten Freiheitsstrafe verurteilt wurde, die dann später auf nur 10 Jahre reduziert wurden? Heißt diese „wichtige Figur“ der Grünen nicht Hans-Christian Ströbele?

  104. Bei Indymedia gibt es auch Seiten mit Bild. Wohnadresse. Arbeitsadresse von vermeintlicch Rechten
    Deshalb mein Tip unter Klarnamen keine rechtextreme Seiten auf Facebook und Co liken.
    Privatdaten und Bilder aus dem Netz nehmen oder erst gar nicht reinstellen..
    Sascha Lobo hat in einem Spiegelinterview zur Hatz auf asylkritisch denkende Menschen aufgerufen.

  105. #98 yubaba (03. Sep 2015 15:49)

    Eieiei, …das ist aber ein Honeypot für die AsiFa!

    Ich hoffe, das feuerrote PI-Mobil wird von mehreren Seiten durch nachtsichtfähige Kameras, Bewegungsmelder etc. beäugt?

    Und was meint die Versicherung dazu? „Keine Haftung bei Vandalismusschäden“?

  106. @ #148 Packnang (03. Sep 2015 17:12)

    DREI GRÜNDE, DEN DRECKSLADEN ZU BOYKOTTIEREN:

    „“Die Marke Thor Steinar wurde im Oktober 2002 von Axel Kopelke aus Königs Wusterhausen registriert. Seit 2009 hat Faisal al Zarooni (International Brands General Trading mit Sitz in Dubai) die Geschäftsleitung übernommen. Herren-, Damen- und Kinderbekleidung dieser Marke werden überwiegend in der Türkei und in China produziert.““ (pi-news.net)

  107. Sobald sich die Lage in Syrien normalisiert hat müßen alle Syrer nach nach SYRIEN abgeschoben werden!

  108. Ich habe mich noch immer nicht daran gewöhnt, daß die Moderation hier empfindlich reagiert, wenn man Schweine und gewisse Nagetiere beleidigt indem man sie mit gewissen Figuren aus dem Tagesgeschehen vergleicht. Ich versuche mich zu bessern. An der Wahrheit ändert es aber nix.

  109. #154: Resistor: Träum weiter. Die Lage wird sich nicht normalisieren, weil die USA und Erdowahn schon dafür sorgen werden, dass es da weiter brodelt. Und selbst wenn: Dann hat das so lange gedauert, bis die Asylforderer hier alle schulpflichtige Kinder in die Welt gesetzt haben, auch mit deutschen Frauen versteht sich, die sich dann so toll integriert haben und in D ihren Lebensmittelpunkt und ihre Freunde haben werden, sodass man sie aus humanitären Gründen nicht mehr abschieben kann…. (Buntland 2022: Nein, der siebenjährige Yussuf darf nicht abgeschoben werden, er geht jetzt doch schon ein Jahr in die Schule in Wanne-Eickel und sein bester Freund ist der Kevin. Seine Mutter erwartet außerdem gerade das fünfte Kind.)

  110. #157: Die Moderation ist einzig und allein einem dämlichen Zufallsgenerator geschuldet. Ich verwende hier nie Tiernamen und spreche auch immer artig von Muslimen und trotzdem geht kein Beitrag ohne Mod durch. Außerdem lese ich hier sehr häufig das N-Wort. Weshalb sollten Tiernamen zensiert werden und das N-Wort nicht?

  111. #157 Religion_ist_ein_Gendefekt (03. Sep 2015 17:28)

    Genau, außerdem gibt es ja immer einmal Beiträge, wozu Schädlingsbekämpfer aus ihrem Erfahrungsschatz fachsimpeln können. Und da imer vo Ra..tten oder Z..cken schtreiben zu müssen ist ebenso müßig wie albern, besonders, wenn es sich um sich selbst so nennende Fußball- oder Musikfans handelt.
    Aber, wie erwähnt, ich kann das verstehen, Moderation ist eine haarige Angelegenheit und kostet massig Zeit.

  112. Wie man es hier in Karlsruhe mitbekommt, soll der Rupp für eine Menge Anzeigen wegen Volksverhetzung verantwortlich sein. Auch Abmahnungen von Blogs droht er gerne mal an, wenn dort Informationen und Meinungen veröffentlicht werden, die nicht in die Rot-Grüne Weltsicht passen.

  113. #156 Resistor (03. Sep 2015 17:24)

    Dann habe ich gute Nachrichten für Sie.

    Falls Sie zufällig die PK mit Orban und Buchhändler-Schulz nicht gesehen haben sollten.

    Der Buchhändler hat wiederholt den Begriff „temporary protection“ gebraucht, was nach allgemeinem Verständnis eigentlich bedeuten sollte, dass diejenigen Willkommensländer, die den traumatisierten Umherirrenden „vorübergehenden“ Schutz gewährt haben, Aussicht haben sollten, von ihren Klienten wieder befreit zu werden.

    Also anscheinend die europäische Rechtslage nach Ansicht des Buchhändlers.

    Müsste er vielleicht einmal nach Goslar oder in die Uckermark funken.

  114. #98 yubaba

    Das ist mutig! Sollte Ihr Auto oder Sie zu Schaden kommen, bitte melden Sie sich hier. Man muß nicht alle Folgen alleine tragen.

  115. @ #98 yubaba (03. Sep 2015 15:49)

    OT: Habe heute mein KFZ beschriften lassen.

    Vorbildliche und mutige Aktion!

  116. #98 yubaba (03. Sep 2015 15:49)
    OT: Habe heute mein KFZ beschriften lassen. Der Folienmeister (AFD-Mitglied) meinte zwar, das sei ganz schön mutig. Aber man kann ja sowieso nicht mehr unbewaffnet aus dem Haus und ich bin bereit und in der Lage mein Eigentum vor verfassungsfeindlichen Chaoten zu schützen.
    http://www.fotos-hochladen.net/view/dscn2983kyvigj8dcq.jpg
    ————-
    TOLL!!! TOLL !!!!!
    Das zweit schönste Auto der Welt! Das tollste/schönste war ein olivgrüner Wartburg 311. 🙂

  117. #126 Waldmann

    Na hoffentlich hast du die EMail aus einem Account raus geschickt, bei dem man den Absender nicht rausfinden kann. Sonst kann es passieren, dass du bald Besuch von ein paar nicht so freundlichen Herren in schwarzer Kluft bekommst.

  118. @ #158 Resistor (03. Sep 2015 17:24)

    Da werden die Gutmenschen trauern, wenn ihre so geliebten Gäste wieder nach Hause gehen.
    Ich glaube es erst wenn es so weit ist, denn man denke nur an die Libanesen, die auch einmal einen Bürgerkrieg hatten und nicht nach Hause gingen und an denen sich nun die Polizei abarbeiten darf (Miri Clan)!

  119. #173 Resistor, Reiner: Niemand wird jemals wieder nach Hause gehen! Wir dachten, es kämen Arbeitskräfte, doch es kamen Menschen! Kennen wir doch aus den Fünfzigern! Die Gastarbeiter mit befristeten Verträgen blieben ja auch, obwohl sie nach getaner Arbeit wieder abhauen sollten, und selbst ihre Enkel haben sich zum Teil noch nicht integriert.

  120. Das T-Shirt, das der Busfahrer trägt, ist hier scharf abgebildet:

    http://nordlands.ru/Nomen-EST-Omen-t-shirt.html

    Die Hemd-Aufschrift über dem Firmenlogo ist klar rassistisch, Hetze, Nazi:

    „Der Name ist Programm!“

    Rupp – der auch bei den Grünen nicht unumstritten ist, wie man liest – hat wohl statt „Programm“ „Progrom“ gelesen und dann reflexartig zum Hörer gegriffen.

    Das sollte ihm ein Richter noch teuer vergelten…

  121. #159 #157

    Das benennen dieverser Nagetiere die ich bei realem auftreten,
    gerne mit einer Bisley Pest Control bedenke kommt durchaus einer gewaltandrohung bzw Warnung an betreffende Personen gleich.
    Leider sollte man auch bedencken das eben diese Personen, bei eintreten des schliemsten befürchteten Zustandes sich nicht mehr in unserer Reichweite befinden werden, und ihre Schäfchen durchaus schon im Trockenen haben.
    Und Warnungen in dieser vorm bei bestimmten Personen nicht fruchten und daher Sinnlos sind.

    Die Pi Redaktion Moderation dürfte für ihr riegeroses automatisches vorgehen gründe haben, die in eben diesen Personen liegen.

    Da das lamlegen von Pi nicht in meinem Interesse liegt und ich bestimmten Personen keine Steilvorlage leisten will, habe ich beschlossen mir eine klügere taktische ausdrucksweise zuzulegen.

    Ich vordere andere Personen auf dies mir gleichzutun.
    Vergeudet eure Zeit nicht mit unnützem, sondern nutzt sie zu klugem und gutem taktischem vorgehen.

  122. Sollte der arme Bus beschädigt werden, hoffe ich das auch etwas gestohlen wird. Ein Päckchen Zigaretten reicht schon.

  123. „Der schlimmste Lump im ganzen Land, ist und bleibt der Denunziant“

    PFUI TEUFEL !
    Solche Denunzianten-Typen sind das ALLERLETZTE.
    Jeder sollte bei der nächsten Wahl daran denken, was von solchen LUMPEN zu erwarten ist, wenn sie mal an der Macht sind.

  124. #98 yubaba (03. Sep 2015 15:49)
    OT: Habe heute mein KFZ beschriften lassen. Der Folienmeister (AFD-Mitglied) meinte zwar, das sei ganz schön mutig. Aber man kann ja sowieso nicht mehr unbewaffnet aus dem Haus und ich bin bereit und in der Lage mein Eigentum vor verfassungsfeindlichen Chaoten zu schützen.
    http://www.fotos-hochladen.net/view/dscn2983kyvigj8dcq.jpg

    ####################

    Ja!!!

    Sowas wird gebraucht.

    Eigeninitiative.

    Was für ein schickes Auto du nun hast
    🙂

  125. zu
    #96 Freya-
    OT-Aktenzeichen XY:

    alle erinnern sich:

    Eine Spur führt nach Frankreich.
    Die Kriminalpolizei ist zuversichtlich, den mutmaßlichen Vergewaltiger einer Studentin aus Dortmund bald festnehmen zu können.
    20 neue Hinweise nach „XY“-Bericht zu Vergewaltigung
    http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/aktenzeichen-xy-liefert-dortmunder-polizei-neue-spuren-id11052794.html
    ——————
    Aber:
    Die Chefredakteurin Ina-Maria Reize-Wildemann wollte den Beitrag verhindern!!!
    DANKE an den unbekannten
    Leaker!!!

  126. @#21 Drohnenpilot

    die Mindestlohndurchpeitscher und Migrationsfetischisten von SPD und DGB werden nunmehr damit konfrontiert, dass man nicht gleichzeitig die Rechte der Arbeitnehmer vertreten kann und die Landnahme des 70er IQ vertreten kann. Da sie Linke sind und alle Linken dumm und charakterlich verkommen sind, merken sie es jedoch nicht.

  127. Die Kündigung des Busfahrers ist nichtig. Es gibt kein Verbot von Kleidung die offen gehandelt und besteuert wird. Solange der Arbeitgeber also das Busunternehmen keine Arbeitskleidung vorschreibt kann jeder tragen was er will.
    Dieses rotzgrüne Subjekt in Malsch hat es bis jetzt scheinbar noch nicht mit dem Richtigen zu tun bekommen, bei seinem Verhalten aber wohl nur eine Frage der Zeit.
    Der duckmäusernde Betriebsltr W. „Vögele“ …dazu braucht man wohl garnichts mehr zu sagen… das reinste Kabarett

  128. Für mich gibt es zu allen Zeiten und Orten nur zwei Arten von Menschen: Anständige und Unanständige und man erkennt sie an ihren Taten, nicht an ihrem Geplapper.Diese Spezie gehört rechtzeitig in die Schranken gewiesen sonst richten sie viel Schaden an.

  129. Grünen-Vorstand: Jörg Rupps Entgleisung „völlig inakzeptabel“

    Durch noch so polemische Angriffe auf Männerrechtler hat der Grünen-Politiker Jörg Rupp nicht so große mediale Aufmerksamkeit erreicht wie heute durch seine Attacke auf Katja Suding: Google News listet über ein Dutzend entsprechende Artikel – wohl nicht zuletzt, weil die Grünen normalerweise die ersten sind, die „Sexismus!“ plärren. Das Handelsblatt bringt sogar die Kinderporno-Debatte von vor zwei Jahren noch mal aufs Tapet, die Rupp damals scharfe Kritik unter anderem von der Geschäftsführerin eines Kieler Notruftelefons eingebracht hatte.

    Über die aktuellen Reaktionen berichtet inzwischen auch die FAZ; der Stern hat einige entsprechende Tweets zusammengestellt:

    Die Frau trägt Rollkragenpullover & Sie schreiben von „Titten“-Bildern. DAS ist Sexismus.

    Inhalte der Grünen waren übrigens „HH wird bunt“, Urban Gardening und mehr Gemüse in Schulkantinen.

    Ich würde dieses abartige Statement nicht auf die Partei ausweiten wollen. Das sind persönliche Abgründe.

    fälliger Rücktritt vom LV-Vorstand schon eingereicht?

    Wie der FOCUS berichtet, habe Suding Rupps Entschuldigung inzwischen angenommen:

    Umso mehr ärgert sich Rupp, dass sein eigener Beitrag so „nach hinten losging“. Ob seine Partei ihm vergibt, erfährt er am Freitag. Dann findet die Landesratssitzung der baden-württembergischen Grünen statt. Mehr noch fürchtet Rupp aber die „heute show“, die sich zur selben Zeit ihre Opfer sucht.

    Auch gegenüber der BILD-Zeitung hat sich Rupp inzwischen zwar entschuldigt, Politiker verschiedener Parteien nehmen ihm sein Gepöbel aber dennoch übel:

    Zu BILD sagte CDU-Bundesvize Thomas Strobl (54): „Diese Aussage ist geschmacklos, würdelos, einfach nur unterirdisch. Das zeigt, wie bei den Grünen in Sachen Moral Anspruch und Wirklichkeit auseinandergehen.“ Wer so den politischen Gegner attackiere, katapultiere sich selbst ins Abseits.

    FDP-Vize Wolfgang Kubicki (62) : „Der Typ ist ein Vollpfosten. Das ist ein Beleg dafür, wie frustriert manche Grüne sind, dass die Menschen sich von ihnen nicht mehr erziehen lassen wollen.“
    http://genderama.blogspot.de/2015/02/grunen-vorstand-jorg-rupps-entgleisung.html

  130. #77 Dr. T (03. Sep 2015 15:24)
    Übrigens: Die Willkommensinitiative für Flüchtlinge in Malsch plant ihre Flüchtlingsunterkunft praktischerweise im Nachbarort Völkersbach.

    Wie war das gleich wieder mit dem Fleischverkauf und dem Nachbardorf?

  131. #19 Dunkeldeutscher_XYZ

    Danke für den Hinweis, welche Busfirma „Eberhardt Reisen“ hier den Arbeitnehmer so hoppla vor die Türe setzt. Habe mal nachgeschaut, ist es dieser hier?

    https://www.eberhardt-travel.de/impressum

    https://de.wikipedia.org/wiki/Unternehmensgruppe_Eberhardt

    Ich steige prinzipell nicht in rassistische Busse ein, daher möchte ich sicher gehen, dass ich solch einen niemals buche, weder privat noch für meine geschäftlichen Angelegenheiten.

    Bei mir sind oftmals einige verwundert, warum ich Geschäftskontakte einfach mal so beende. Ich muß das ja nicht begründen, aber insgeheim wünsche ich denen die Pest ans Bein.

    Ich hoffe andere werden sich dem auch anschließen.

  132. Ich war auch auf „Mein Fernbus“ gestoßen aber war nicht sicher genug. Aus Unsicherheit hätte es mir auch passieren können dass ich bei „Mein Fernbus“ gebucht hätte, die den Fahrer wegen des T-Shirts entlassen haben.
    Hätte ein „Mein Fernbus“-Mitarbeiter einen Brandsatz geworfen, oder Steine gegen Polizisten, oder Migranten attackiert, wäre die Entlassung OK gewesen, aber ein T-Shirt?
    Es gibt viele andere gute Fernbuslinien und „Mein Fernbus“, werde ich nicht nutzen.

  133. Hoffentlich klagt der Busfahrer gegen diese Ungerechtigkeit.

    Leute wie dieser Grünen-Politiker haben in ihrem Leben selbst nie was auf die Reihe bekommen und wollen sich deshalb immer auf Kosten anderer als Gutmenschen profilieren, um ihre Minderwertigkeitskomplexe zu bewältigen.

    Übrigens HUGO BOSS schneiderte einst Uniformen für SS und Hitlerjugend im Dritten Reich und wird heutzutage auch gerne getragen. Insbesondere die Anzüge sollen in Manager Kreisen sehr beliebt sein.
    HUGO BOSS trägt sich zudem sehr gut und ist Spitzenqualität.

    Will dieser grüne Edelmann jetzt auch gegen BoSS-Kleidungsträger vorgehen?

  134. 18-1968
    Jetzt habe ich es wir reden bissl aneinander vorbei.
    ich habe in meiner Jugend und als junge Erwachsene meine ganzen Ferien bei meinem damaligen Freund in UK verbracht. Der war Skin der alten Schule. Das habe ich auch so aufgesogen. Mit deutschen Skins und oder Punks hatte ich gar nicht so viel Kontakt.
    Das mit den Böhsen Onkelz ist ja auch so ein Ding. Ich erinnere mich noch an Diskussionen Anfang der Neunziger bei denen Stefan Weidner
    fast schon Abbitte leisten musste das sie keine Naziband sind. Gott sei Dank gibt es die Onkelz noch. Im Frühjahr haben die am Hockenheimring 2 ausverkaufte Konzerte gespielt. In Ameerika gibt es die Hardcoreband Earth Crisis die auch „Grün“ sind.
    Anbei beine Schwester war früher Punk und ist heute Hardcore Antifa.

  135. der grüne Blockwart ist bestimmt ganz „dicke“ mit „Wampi“ Hofreiter.
    Anscheinend macht das „Veggie“ Essen fett?
    schämt euch, halb Afrika hungert und ihr verfresst lieber euer Geld!

  136. Bis jetzt nur als Kurzmeldung auf ntv und vereinzelt auf Englisch zu finden:

    Selbstmordattentäter töten Dutzende Kameruner

    Noch ist unklar, ob es abermals ein Anschlag von Boko Haram war. Klar ist aber: Zwei Selbstmordattentäter haben im Norden Kameruns ein Blutbad angerichtet.

    Auf einem Markt in der Stadt Kerawa sprengte sich der erste in die Luft.
    Die zweite Bombe detonierte in der Nähe eines Militärlagers.
    Mindestens 30 Menschen wurden getötet, mehr als 140 verletzt.
    Bisher hat sich keine Gruppe zu den Anschlägen bekannt. Aber die dem IS nahestehende Terrorgruppe Boko Haram aus Nigeria hat im Juli schon einmal in Kamerun zugeschlagen.

  137. Ich würde gerne im Sinne einer gewissen Verbundenheit den Busfahrer auch finanziell unterstützen. Ich hoffe weiterhin auch auf gute Juristen aus diesem Kreis, die den Mann vertreten möchten und seinen Arbeitgeber wegen der ungerechtfertigten Kündigung richtig derbe auf Schadensersatz verklagen….

  138. #56 Hammelpilaw (03. Sep 2015 14:59)

    Da fällt mir ein, es gibt von TS ein T-Shirt mit der Aufschrift: HAUSBESUCHE

  139. #193 NahC (03. Sep 2015 19:50) ergänzend:

    Eberhardt Reisen GmbH
    Unser Buspartner setzt sich aus den beiden Unternehmen Satra Eberhardt GmbH und der Eberhardt Reisen GmbH zusammen, mit Hauptsitz in Kesselsdorf bei Dresden. Geschäftsführer Dr. Uwe Lorenz leitet einen Fuhrpark mit 30 Reise- und Linienbussen. Tätig sind die beiden Unternehmen neben der Organisation eines eigenen Touristikprogrammes im Linien-Nahverkehr und Bus-Anmietverkehr.
    Die beiden Unternehmen haben zwei Betriebshöfe, welche günstig zur von ihnen bedienten MeinFernbus-Linie gelegen sind. Dr. Uwe Lorenz hat hohe Erwartungen an den Fernbusmarkt und hat sich daher für eine Partnerschaft mit MeinFernbus entschieden.

    Für MeinFernbus im Einsatz auf den Linien
    007 Zürich – Frankfurt – Hamburg
    021 Dresden – Nürnberg – Karlruhe
    070 Dresden – Berlin – Hamburg
    mit folgendem Bustyp:
    VDL Futura FHD2-129/410

    Für E-Mail Bewerbungen als Busfahrer laut Hompage: wolfram.voegele@eberhardt-reisen.de

  140. #181 Diedeldie (03. Sep 2015 18:42)

    Geil! Die Versicherung wird zwar nix bezahlen wollen, aber musst mal nen Refuutschieeh-Anwalt konsultieren.. von wegen Verbotsirrtum und so.. 😉

  141. @ #194 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (03. Sep 2015 19:53)

    Ich habe auch so einen Anzug von Hugo Boss. Der sieht aber so was von schneidig aus und hat nen Tausender gekostet.

    Egal, ich trag ihn trotzdem.

  142. #21 Drohnenpilot; Fraglich, ob die paar Mütter mit unseren Windeln auch nur umgehen können.

    #36 Marie-Belen; An geschmacklosen T-Shirt aufdrucken herrscht bei denen echt kein Mangel. Wir in unserm Dorf haben bisher nur ein paar da, aber was ich da schon gesehen hab ist schlimm genug. Heute erst ein riesengrosses Smilie, die Augen als Kreuze. Recht viel deutlicher gehts wirklich nicht mehr.

    #49 Baerbelchen; Eher nen augewachsenen Riesenalk.

    #58 hibiduri; Die sind weder Heimat noch vertrieben, Fahnenflüchtige trifft auf viele davon zu.

    #62 TanjaK; Nicht jeder weiss das, ich hab auch mal nen türkischen Fernseher gekauft auf dem das traditionsreiche Mittelfränkische Label Grundig drauf stand. Ich wusste damals nicht, dass der aus der Türkei stammt.
    Seither kommt davon nix mehr ins Haus.

    #77 Dr. T; Auf die Frage eines Kommentators heult er rum, dass er keinen Asylbetrüger aufnehmen darf. Keine Ahnung ob das wahr ist, aber es gibt genügend, die bereits (ob fälschlich oder nicht, ist nebensächlich) eine Duldung haben. Die darf er selbstverständlich jederzeit bei sich aufnehmen und auf eigene Kosten versorgen. Tatsächlich Aylberechtigte natürlich erst recht, aber das dürfte höchstens mal einer unter 400 sein.

    #82 Ralph Steinadler; Mit welcherBegründung denn, an einer angemeldeten Demonstration teilzunehmen ist eins der im GG verankerten Grundrechte. Da muss die politische Meinung eines AG weit dahinter zurückstehen.

    #135 Tritt-Ihn; Ist ein Polizei fuzzi überhaupt berechtigt, solch ein Verbot auszusprechen. In der Schule hat man uns was von Gewaltenteilung erzählt, demzufolge ist die Polizei die Executive, ein Verbot kann aber nur die Legislative, eventuell durch die Judikative aussprechen.

    #191 AfD unter Petry ist prima; Du meinst Lonsdale bzw -daple käm gut?

    #197 Patriot6; Noch schlimmer, die fressen den Tieren ihr Essen weg.

  143. #196 GundelGaukeley (03. Sep 2015 19:58)

    So tief drin in der Szene war ich nie, war eher der überall-hingeh-Konzertbesucher mit Auto.
    Da gab das dann heute Anarchogeschrammel im Störtebeker an der Hafenstraße, den Tag drauf Naziskinmucke in Wilhelmsburg und zur Abrundung des Wochenendes Einstürzende Neubauten in einem ultracoolem Loft oder so. Das war einfach trotz unterschiedlicher Haartracht leidlich entspannt. Daß sowas mal mit einem Packen Orientalen so gehen könnte – eher weniger.

  144. Inzwischen dürfte deutlich geworden sein, dass es mit der „Flüchtlingsfrage“ längst um eine existenzielle Auseinandersetzung geht.
    Der Asylindustrie, die von rot-grünen Politkadern mit Stasi-Vergangenheiten, K-Gruppen-Erfahrungen bis hin zu terroristischen Verstrickungen in ihren „Biographien“, geführt wird, während die offizielle „Politik“ nur noch „reagiert“, geht es nämlich nicht mehr um „Asylrecht für politisch Verfolgte“, was noch nicht einmal Kriegsflüchtlinge und schon gar keine linken, rechten und islamischen Extremisten einschließt, sondern um eine neue Bevölkerung und generell „offene Grenzen“ als ersten Schritt zur Abschaffung Deutschlands und des deutschen Staates.
    Ziele, die nicht einmal Stalin 1945 als Sieger hatte: „In der ausländischen Presse wird manchmal darüber geschwätzt, daß die Rote Armee das Ziel habe, das deutsche Volk auszurotten und den deutschen Staat zu vernichten. Das ist natürlich ein dummes Gefasel und eine törichte Verleumdung der Roten Armee. Solche idiotischen Ziele hat die Rote Armee nicht und kann sie nicht haben.“ (Stalin 1944) Nicht die Rote Armee 1945, aber Claudia Roth und Consorten heute!

    Auch, wenn wir die „Flüchtlinge“ nicht gerufen, sie nicht dazu gedrängt haben, gefährliche Wege und Routen einzuschlagen und auch für ihren Kinderreichtum nichts können – wobei ein Großteil der „Flüchtlinge“ sogenannte alleinreisende junge Männer aus sicheren Ländern sind -, müssen wir uns als Kritiker der sogenannten Flüchtlingspolitik „mangelnde Empathien“ vorwerfen lassen, wenn wir trotz sogenannter „Sinnbilder“, die zuhauf produziert und verbreitet werden, je mehr verstandesmäßige Argumente ausgeschaltet und stattdessen Stimmungen erzeugt werden – diese emotionale Demagogie erinnert übrigens mehr an die National- als an die Einheits-Sozialisten in unserer Geschichte – wenn wir also Fragen aufwerfen, Kritik üben oder sogar in Wahrung unserer Interessen protestieren!
    Apropos „unsere Geschichte“: Auch wenn das „Flüchtlingsproblem“ ein vordergründig europäisches ist, so zeigt es sich doch zugespitzt (typisch deutsch sozusagen) bei uns in Deutschland, wo ein ebenso pathologischer wie dekadenter Selbsthass am ausgeprägtesten ist – und gleichzeitig die fettesten Fleischtöpfe stehen, zu denen es die „Flüchtlinge“ drängt und um die sich eine blühende Sozial- und Migrationsindustrie organisiert hat.

    Der linksgrüne Wahnsinn hat Methode und inzwischen werden alle Kritiker (und Warner und Bedenkenträger) der ganzen „Flüchtlings“invasion unisono zu „Nazis“ und „Pack“ erklärt, mit denen nicht geredet wird, sondern die „man/frau“ überschreit, unschädlich macht, notfalls vernichtet, zunächst existenziell: Sonst eher pazifizierte Sitzpinkler, sind Linke und Grüne als Denunzianten und in Masse ganz groß (s. oben). Das ist die wohlfeile und risikolose „Courage“, die durch zahllose Leerer und die Sozpetz-Kaste Kindern und Jugendlichen heute nahegebracht wird!

    Wenn Merkel von „Hass“ redet, meint sie den in aller Regel gesetzestreuen, erwerbstätigen und steuerzahleden „Pöbel“ (Pegida z. B.), aber nicht den Hass, den die Kulturrevolutionäre bei GRÜNEN, LINKEN, PIRATEN und teilweise SPD organisieren, medial verbreiten und für den sie ihre autonomen Antifa-SA-Trupps marschieren lassen.

    Das Problem bei der Sache ist nur, dass der sogenannte „Pöbel“, „die Nazis“, der „Stammtisch“, die „Mischpoke“, die „man/frau“ ausschalten, ja vernichten will, diejenigen sind, die die oben erwähnten Fleischtöpfe in Deutschland so üppig füllen und immer wieder nachfüllen.
    Nicht nur, dass schon jetzt Riesenmengen von Mitbürgern, namentlich mit islamischem Migrationshintergrund, aber auch hier geboren, von unseren Sozialsystemen leben, was sie nicht davon abhält, religiöse und kulturelle Forderungen – nicht etwa nach „Gleichberechtigung“, sondern nach Privilegierung und Sonderrechten – zu stellen – auch die Masse der in der Sozial- und Migrationsindustrie tätigen Beschäftigten, z. B. die zahllosen öffentlich geschmierten „Konflikt- und Migrationsforscher“, die sich z. Zt. massiert aus ihren Lindenstraßen-Parallelwelten zu Wort melden, werden „vom Pöbel“ alimentiert. Die „Politiker“ sowieso…
    Die Sozpetz, „Konfliktforscher“, Beauftragten für Interkulturellen Dialog bis hin zu den linksextremistischen Supportern der Flüchtlinge schaffen nirgendwo einen Mehrwert!

  145. #209 0Slm2012 (03. Sep 2015 21:59)

    Das ist ein Zusammenbruch- ein echter Zivilisationsabbruch.. auf allen Ebenen…

  146. Die Marke Thor Steinar sowie Lonsdale ist doch in den Kreisen wo sie hineingedeutet wird schon lange out! Dort bevorzugt man andere Labels, zum Beispiel ,,CONSDAPLER“ oder unverfänglicheres, auf alle Fälle etwas was nicht einem Araberscheich gehört und schon viel zu bürgerlich ist.
    😉

  147. Blockwart -> IM -> Grüne, jede Epoche hat seine Denunzianten und Spitzel!
    Ansonsten gilt wie schon geschrieben wurde und meine Oma immer sagte :,, Der größte Lump im ganzen Land, ist und bleibt der Denunziant!“.

  148. Einfach lächerlich, sich für einen einzusetzen, der Thor-Steinar-Klamotten am Arbeitsplatz trägt.

    Warum?

    Wer z.B. arbeitslos ist, bekommt von jedem Sozpäd innerhalb einer Beschäftigungsmaßnahme ein Angebot, das er nicht ablehnen kann – falls sie/er Thor Steinar trägt – und künftig auch nur einen Cent vom Amt sehen möchte!!! Diese Sozpäd-Stasi-Brigade führt eine umfänglich genaue Liste, was so alles an Klamotten nicht getragen werden darf!

    Ich wünschte mir, dass diese Islamcrazys einmal – aber wirklich auch nur einmal – demselben harten Reglement unterzogen werden würden!

  149. zu anderen Zeiten, will heißen vor 80 Jahren hätte aus diesem schäbigen Subjekt was ganz großes werden können. Blockwarte und Lagerkommandanten braucht jedes Gewaltregime.
    Und solche Figuren reden immer von Toleranz. Womit sie ganz offensichtlich Tollerranz meinen.
    Pfui Teufel, es gibt doch richtig ekelerregende Subjekte!

  150. Die Wortblase oben im Bild ist viel zu harmlos. Sie müsste lauten

    „1939: Bin ich verantwortlich für die Ergreifung einer untergetauchten jüdischen Familie ???“

  151. Herr Rupp,

    Sie haben viel gelernt aus der Geschichte des III.Reiches:
    Wer nicht spurte wurde vom Blockwart dennunziert, Dennunzierte und Juden wurden uA ihrer Arbeitplätze und ihres Vermögens entledigt, falls das nichts half gab es ja schliesslich auch noch das KZ und ganz allgemein könnte man ja das vom derzeitigen Führerstellvertreter geforderte Wegfegen des Pack auch jetzt endlich mal per Kristallnacht durchführen?

    Welches Pack hat denn Ihnen auch nur eine einzige Wählerstimme anvertraut?

  152. Dem Geht Es Garnicht Um Die Flüchtlinge,Er Wollte Damit Ein Exempel Statuiren.Weil Er gegen Die Abschiebungen Ist Wollte er Dem Busuntermehmen Schaden Kann Euch Sagen Der Bekommt Auf Seinem Blog Verbal Richtig Auf Die Fresse Vorrallem Von Michael Und Er Löscht Posts Wenn Im Argumente Ausgehen

  153. EIGENTLICH SOLLTE EIN GUTER RECHTSVERDRECHER DEM BUSFAHRER HELFEN HERR RUPP BENUTZT IMMER WIEDER DASS WORT RASSISTISCHER BUSFAHRER FÜR SO EINE ÜBLE NACHREDE MUSTE JUTTA DITTFURTH 250000 EURO ZAHLEN WEIL SIE DAS IN EINER FERNSEHSENDUNG GESAGT HAT UND GENAUSO MUSS ES DER BUSFAHRER MACHEN UND AUF WIEDEREINSTELLUNG KLAGEN

  154. Wegen eines Kleidungsstück gefeuert,dessen Firma als RRRÄÄÄCHTZ gilt und von Korannazis betrieben wird?
    Die linken und grünen Gesinnungsterroristen verlieren jetzt jeden Bezugspunkt zur Realität,
    wie es aussieht.

  155. Da beschäftigt sich ein halbwegs erwachsener Mensch damit, die Unterwäsche seiner Mitmenschen zu durchschnüffeln, ob sich dort eventuell braune Streifen zeigen. Und dann: „Herr Lehrer, ich weiß was!“
    Vor hundert Jahren bekam ein solcher Schüler vom Lehrer 3 Pfennige geschenkt und hieß seitdem „Dreierpetze“. Und petzte dann nie wieder.
    Herr Rupp, bei mir liegen 3 Cent für Sie bereit!

Comments are closed.