gender_hhMan sollte doch wirklich davon ausgehen, dass Senat und Bürgerschaft der Millionenstadt Hamburg, die mit vielfältigen Problemen in den Bereichen Infrastruktur, Bauvorhaben, Bildung, neuerdings auch der Unterbringung Tausender Illegaler und vielem mehr zu kämpfen hat, sich mit zur Problemlösung dienlichen Sachthemen befassen. Damit scheinen die rot-grünen Senator_Innen jedoch nicht ausgelastet zu sein, so dass noch Zeit bleibt für die Beschäftigung mit einem ihrer Lieblingsthemen, dem Gender-Wahnsinn. Und um diesem Thema nicht ganz allein frönen zu müssen, lädt man sich eine Delegation aus Hamburgs Partnerstadt Shanghai zu einem Senatsempfang unter dem Motto „Gender-Mainstreaming“ ein.

(Von Hinnerk Grote)

So geschehen am 20.8.2015. An diesem Tag besuchten Vertreterinnen des chinesischen Frauenverbandes unter Führung von Frau Li Rong, Vizevorsitzende des Verbandes in Shanghai, das Hamburger Rathaus. In diesem Verband ist jede chinesische Frau qua Geburt Mitglied, es werden also wohl fast 700 Millionen Mitglieder sein. Eine interessante Idee, die sicher vermeidet, Ressourcen auf die Mitgliederaquise zu verschwenden. Die hamburgische Delegation wurde laut Information der Bürgerschaftskanzlei geleitet von „Bürgerschaftsvizepräsidentin“ (sic!) Dr. Wieland Schinnenburg (Foto oben 4.v.r.) von der FDP. Auf deutscher Seite ebenfalls an diesem Empfang teilgenommen hat als Vertreter der AfD-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft Dr. Ludwig Flocken (Foto oben r.), der über die Zusammenkunft auf der Internetseite der AfD-Fraktion berichtete. Da sein Beitrag jedoch inzwischen gelöscht wurde (zu den Gründen dafür später), zitieren wir aus dem uns vorliegenden Entwurf:

Es wurden zunächst Prozentangaben zum Anteil der Frauen in Parlamenten und Regierungen im Verlauf der letzten Jahrzehnte ausgetauscht. Die Entwicklung dieser Zahlen in Hamburg und Shanghai ist überraschend ähnlich. Es wurde festgestellt: Je höher die Ämter, desto geringer der Frauenanteil. Auch in der Wirtschaft und Wissenschaft beider Länder sind die Frauen im Mittelbau gut aufgestellt, an der Spitze weniger gut, wobei es starke Unterschiede zwischen den einzelnen Fächern gibt. Auch der Vorsprung der Mädchen in den Schulabschlüssen unterscheidet Deutschland und China nicht. Über die Ursachen wird gerade geforscht; die Ergebnisse deuten darauf hin, daß die Jungs mit den chinesischen Schriftzeichen deshalb nicht so gut zurechtkommen, weil man ihnen das einredet. Umgekehrt (aber weniger deutlich) ist es mit den Mädchen in den naturwissenschaftlichen Fächern. Auch in China gibt es keine Programme, einen jungengerechten Lese– und Schreibunterricht zu entwickeln. Man hat sich gegenseitig vergewissert, daß die rechtliche Gleichstellung längst erreicht ist, wobei peinlich darauf geachtet wurde, das Wort Gleichberechtigung zu vermeiden. Leider gebe es immer noch reaktionäre (ich habe eingeworfen: konterrevolutionäre) Einstellungen im Volk, die den Mann als Familienernährer und die Frau als Mutter sähen. Mit der möglichst frühen staatlichen Betreuung der Kinder arbeite man aber daran, dies zu ändern.

Insgesamt also verblüffende Ähnlichkeiten in Anbetracht so großer Unterschiede in Gesellschaftsform, Kultur und Geschichte.

Letztlich haben sich die deutschen Teilnehmer dennoch als gendermäßig ideologiefester erwiesen: Die Vertreterin der SPD hat die Idee, daß es biologische anstatt kulturelle Gründe für die Parallelen geben könne, entrüstet zurückgewiesen.

Li Rong dagegen spielte die geniale Fähigkeit der Chinesen aus, das Wichtigste möglichst unauffällig in einem Nebensatz unterzubringen: Man arbeite an der vollständigen Gleichstellung in allen Bereichen der Gesellschaft, in Bildung, Wissenschaft, Wirtschaft, Politik … unter Berücksichtigung der Unterschiede zwischen Frau und Mann.

Allein dies, die Erkenntnis, dass in Deutschland die kommunistische Gleichmacherei offenbar schon deutlich weiter vorangeschritten ist als im kommunistischen China, sollte uns zu denken geben. Doch wie weit der Ungeist des Gender-Irrsinns bei uns schon fortgeschritten ist und alle politischen Parteien ergriffen hat, sollte sich erst später zeigen.

Nur eine – sicher nicht ganz unbeabsichtigte – Kleinigkeit führte zum Eklat in der Hamburgischen Bürgerschaft:

Auf dem obligatorischen Gruppenfoto im Anschluss an den Empfang hatte sich Dr. Flocken so aufgestellt, dass der Rücken des Buches von Birgit Kelle mit dem Titel „Gender Gaga“ unaufdringlich, aber deutlich zu sehen war.

Shanghai-Gaga.buch

Ganz offenbar auf Betreiben der Bürgerschaftspräsidentin Carola Veit (SPD) und weiterer Abgeordneter beschäftigte sich nun der Ältestenrat, bestehend aus den Vizepräsidenten, den Fraktionsvorsitzenden und den Fraktionsgeschäftsführern, mit diesem „Skandal“. Nun gut, aus der rot-grünen Ecke war das kaum anders zu erwarten.

Doch dass nun der Vorsitzende der AfD-Fraktion, Prof. Dr. Jörn Kruse, der im Übrigen zu den Erstunterzeichnern von Bernd Luckes „Weckruf“ gehörte, in einer PI vorliegenden E-Mail Dr. Flocken mitteilt, dass er sich im Namen der Fraktion für dessen Verhalten entschuldigt habe und ihn auffordert, sich ebenfalls bei Frau Veit zu entschuldigen und gleichzeitig den Ausschluss aus der Fraktion androht, das schlägt dem Fass den Boden aus:

… dass […] Dein Verhalten beim Besuch der chinesischen Frauen-Delegation von Frau Veit und nachfolgend von zahlreichen Teilnehmern heftig kritisiert wurde. Dabei geht es um das Buch und dass Du es in die Kamera gehalten hast und dass Du darauf offenbar auch noch stolz bist, wie Dein Web-Artikel zeigte. Du habest einen offiziellen Bürgerschafts-Termin missbraucht.

Ich habe mich im Namen der AfD-Fraktion für Dein Verhalten entschuldigt, was aber nicht als ausreichend empfunden wurde. Ich habe zugesagt, dass Dein Web-Artikel entfernt wird, was inzwischen erfolgt ist.[…]
Eine Entschuldigung bei Frau Veit wäre angezeigt.[…]

Dieser Vorfall und zwei Vorfälle vor wenigen Tagen sind von einzelnen Fraktionsmitgliedern zum Anlass genommen worden, einen Antrag in Erwägung zu ziehen, Dich aus der Fraktion auszuschließen.[…]

Wer solche Parteifreunde hat, die sich stramm dem rot-grünen Mainstream beugen, bei jedem Konflikt mit den Vertretern der Genderideologie einknicken und eine kontroverse Auseinandersetzung scheuen, der braucht keine Feinde mehr. Doch was soll man von jemandem erwarten, der nach dem Afd-Bundesparteitag in Essen in einem Interview mit der „WELT“ verkündete:

Auf dem Bundesparteitag ist eins ganz deutlich geworden: Die Partei ist deutlich nach rechts gerückt. Das hat sich an den Äußerungen der Personen gezeigt, die gewählt worden sind, aber auch an den Reaktionen auf diese Äußerungen im Publikum. Die Partei ist eine Rechtspartei geworden, zu der ich nicht mehr gehören möchte.

Nichts. Er schwimmt mit im Strom, setzt keine Impulse, ist nicht in der Lage, die Fraktion zu führen – und kassiert dafür die dreifachen Abgeordnetendiäten (ca. 8.700 € mtl.). Da will man natürlich nirgends anecken, hat man sich doch gerade erst recht gemütlich eingerichtet.

Der bevorstehende Landesparteitag am 3./4. Oktober wird zeigen, dass es in der Hamburger AfD für Kruses Positionen keine Mehrheiten gibt, dass es sie ohne den Druck von „oben“ nie gegeben hätte, und dass das relativ schlechte Ergebnis bei der Bürgerschaftswahl nur auf den Kurs des Spitzenkandidaten zurückzuführen ist. Zu wünschen wäre dann allerdings auch, dass Kruse und seine Kofferträger nicht nur aus der AfD austreten, sondern auch ihre Mandate, die sie nur durch die unermüdliche Arbeit anderer Kandidaten und vieler Unterstützer erlangt haben, zurückgeben.

Doch das ist eine Frage der Ehre. Und die ist im politischen Raum eher selten anzutreffen.

(Fotos: Daniel Posselt)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

85 KOMMENTARE

  1. Wenn der Islam erst mal die Mehrheit hat, ist es mit dem Genderquatsch sowieso ganz schnell vorbei. Die Linken werden schon noch merken, dass man nicht Fuchs und Hase gleichzeitig lieben kann. Der Fuchs wird den Hasen fressen, aber den Fuchs haben sie selber angelockt und hofiert. So blöd kann man gar nicht sein.

  2. Mein Gott haben die Sorgern dort in dem Stadt-Staat-Großasylheim. Was kümmern die Hinzugewonnen sich um Frauen, geschweige den um deren Rechte, ebenso wie um Lebische und Schwule. Die Luxussorgen der Hamburger finden ein Ende auf der Strasse in der Wirklichkeit. Wir werden Polen, Ungarn, Tschechien die Balten beneiden in paar Jahren oder sind das gar Nazis schon? Göbbelspresse, sorry Schwarzer Kanal bzw. der Claus KLeber werdens richten!

  3. Der ganze rotgrüne Genderscheiß ist doch nur Pipifax im Gegensatz zu den Problemen die da wegen dem Asyl-Tsunami auf Deutschland zurollen.

    Da kommen Millionen von arabischen Moslems nach Deutschland. Die haben einen extremen Steinzeit-Islam im Gepäck. Und wenn die Araber es schnallen, dass die Deutschen sie gar nicht Willkommen heißen und es hier keine Jobs, kein Haus, kein Mercedes umsonst gibt, werden die Moslems hier so richtig Randale machen.

    Und sie werden auch den ganzen rotgrünen Genderschweiß hinwegfegen. Das ist das einzig positive der Araber-Invasion von Merkel.

    🙂

  4. Die dem Islam immanente Frauenverachtung permanent ignorieren und runterspielen, aber Millionen für Ampel-Schwulis raushauen, das ist der Gender-Zeitgeist. Krank!

  5. Großartig,die Anhänger Lao Tses oder des Konfuzianismus werden mit einer Primitivkultur konfrontiert. Vortrefflch!!!

  6. Eine schöne subversive Aktion.

    „Gender-Gaga“, welch Blasphemie im Tempel der Gläubigen, vor die Inquisitor_In mit dem Hex_Er.

    Und Dr. Profess_Ix Rückgratlos-Kruse sollte sich um eine Stelle als Wasserträger_In in der SPD bewerben, krude und analgängig genug ist es ja.

  7. Es ist höchst seltsam das in der jetzigen politischen und ökonomischen Situation(Russland-Boykott,BRICS,Neue Seidenstrasse usw.) Gender-Gaga mit China betrieben wird.

  8. OT

    Die Unterbringung der steigenden Zahl von Flüchtlingen und Asylbewerbern kostet Länder und Kommunen nach Worten von Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke derzeit monatlich etwa eine Milliarde Euro. „Also in dem Jahr sind es ungefähr zwischen zehn und zwölf Milliarden“, sagte der SPD-Politiker am Mittwoch dem Rundfunksender RBB.

    …. das Wirtschaftswunder….

  9. Ludwig Flocken ist ein Guter, der sich schon mehrfach hier auf PI zu Wort gemeldet hat. Vornehmlich im Zusammenhang mit dem HH-Irrsinn (der bundesweit grassiert) der lächerlichen „Bürgerinformationsveranstaltungen“, in denen der Senat/Bezirksregierung kundtut: „Jetzt kommen nun mal Flüchtlinge! Schnauze Bürger! Friß oder stirb! Aber frag nicht!“

  10. #1 Baerbelchen (16. Sep 2015 12:22)

    Wenn der Islam erst mal die Mehrheit hat, ist es mit dem Genderquatsch sowieso ganz schnell vorbei. Die Linken werden schon noch merken, dass man nicht Fuchs und Hase gleichzeitig lieben kann. Der Fuchs wird den Hasen fressen, aber den Fuchs haben sie selber angelockt und hofiert. So blöd kann man gar nicht sein.

    Hierzu Michael Klonovsky:

    Mit einer gewissen Vorfreude erwartet man den Tag, an welchem unsere Schwulen, Lesben und Feministinnen zum Endkampf gegen die muslimischen Machos antreten.

  11. #8 nicht die mama (16. Sep 2015 12:32)

    Und Dr. Profess_Ix Rückgratlos-Kruse sollte sich um eine Stelle als Wasserträger_In in der SPD bewerben, krude und analgängig genug ist es ja.

    Beid er Friedrich-Ebert-Stiftung nimmt man ihn bestimmt.

  12. Na ja, dieser Professixx Kruse ist ein „glänzendes“ Beispiel völliger Rückgratlosigkeit und gummiartiger Anpassung an den sogenannten „Zeitgeist“, der in Wirklichkeit gar nicht so besteht, sondern von unserer Journaille vorgegau(c)kelt wird! Dieser Herr Kruse ist besser bei den Grünen oder den Spezialdemokraten aufgehoben als in einer wertkonservativen Partei! Hoffen wir auf ein Parteiausschlussverfahren wegen parteischädigenden, undemokratischen Verhaltens! Wohl ein würdiger Nachfolgerer der unsäglichen Bücherverbrenner des Dritten Reichs! Leider wird man nicht verhindern können, dass er sein Mandat in seine „neue“ Partei – vielleicht ALFA (?) mitnehmen wird! Dass die rotgrünen faschistischen Hexen Schnappatmung bekamen beim Anblick des Buches, das ist dahingegen deren übliches Verhalten!
    Ehe ich’s vergesse: Mein großes Lob gilt dem gezeigten „Buchhalter“ Dr. Flocken! Solche Leute braucht die AfD! Und zwar noch viel mehr!

  13. …interessant diese -2- Artikel bei PI… gleich nacheinander… da drängt sich der Verdacht auf das die AfD DOCH eine Konkurrenz von PEGIDA benötigt… oder anders ausgedrückt… vielleicht ist die AfD bereits so sehr Mainstream das sie/der konservative Wähler eine „Alternative“ benötigt…

  14. Es geht immer noch bekloppter, egal um welches Thema es geht.
    Nach der dritten Sitzung beim Psychologen fragt dieser seinen Patienten:
    „Na, wie sieht es nun mit Ihren Minderwertigkeitskomplexen aus?“

    „Prima“, antwortet sein Patient, „Sie sind vollkommen verschwunden.
    Das habe ich wirklich nur Ihnen zu verdanken, Sie fette, miese Schwuchtel!“

  15. OT

    „Kroatien und Slowenien erwägen Korridor Richtung Westen“

    Wenn es ums Durchwinken geht sind sie alle immer mit dabei… Kroatien räumt jetzt sogar die Minenfelder für die ganzen Fachkräfte.

  16. Das heißt also, dass man sich nur noch um
    „Infrastruktur, Bauvorhaben, Bildung, neuerdings auch der Unterbringung Tausender“ kümmern soll und alle anderen Themen werden einfach ignoriert?

  17. Ich weiß ganz genau, was die seuten Deerns aus Shanghai gedacht haben. Soll ich’s verraten?

    „Zhexie Hanbaoren fa feng le!“

    Auf gut Deutsch: Die spinnen, die Hamburger!

    ????????!

  18. Hat Schäuble schon Millionen an Steuerperlen eingeplant?
    Illegale die schon Perfekt Smatphones bedienen können muss man nur noch die verabscheuten
    Deutschen Tugenden beibringen, Aufstehen, Pünktlich Arbeiten Steuern und abgaben ohne murren
    Zahlen
    200 Genderr_Prof_xinnen ab in die Illegalen Lager zum Unterrichten,Basis Arbeit,die zusätzlichen
    Millionen sind dann für die Spesen…der Flinten Weiber.

  19. #18 GrünerTee (16. Sep 2015 12:39)

    Kroatien räumt jetzt sogar die Minenfelder für die ganzen Fachkräfte.

    Achtung, das schreit nach schwarzem Humor (muß man ja inzwischen ankündigen): Indem es die Fachkräfte durchlaufen läßt. Eine günstige Win-Win-Situation: Kroatien bekommt endlich die Minenfelder weg, und die Mohammedaner kommen zu Allah.

    Gruß von Monty Python „How not to be seen“:

    Englisch:

    https://www.youtube.com/watch?v=zekiZYSVdeQ

    Deutsch:

    https://www.youtube.com/watch?v=HWs-i4qig1c

  20. Zu meiner Zuschrift von 12.40/41 Uhr (eine davon kann gelöscht werden):

    In der letzten Zeile sollten anstatt der Fragezeichen eigentlich chinesische Zeichen stehen.

  21. Hurra!!!
    Wir leben in einer grassartigen Zeit!!!

    Jetzt können doch diese Beamten in vorauseilendem Gehorsam und in einer durch nichts zu brechenden Willkommenskultur allen moslemischen Ankömmlingen gleich mit der Registrierung und dem ersten Deutschunterricht die Vorteile des Genderwahnsinns beibringen!!!

  22. Coole Aktion mit dem Buch 😉
    Daumen hoch

    Das die GutmenschInnen gleich hyperventilieren, zeigt ja das die mit Kritik nicht umgehen können und an Ihrer Selbstgerechtigkeit ersticken

  23. #18 GrünerTee (16. Sep 2015 12:39)
    OT

    „Kroatien und Slowenien erwägen Korridor Richtung Westen“

    Wenn es ums Durchwinken geht sind sie alle immer mit dabei… Kroatien räumt jetzt sogar die Minenfelder für die ganzen Fachkräfte.

    Nur sollten die Durchreisenden in Kroatin extrem vorsichtig sein, was ihr Verhalten angeht.
    Die Kroaten sind bekanntlich wenig zimperlich und auch nicht zurückhaltend, was den Umgang mit Primitivkulturen angeht.

  24. #1 Baerbelchen (16. Sep 2015 12:22)

    Mir kommt bei den links-grünen Islamappeasern immer Matten Has in den Sinn:

    Matten Has

    Lütt Matten, de Has’,
    de maak sick een Spaß
    he weer bi’t Studeern
    dat Danzen to lehrn,
    un danz ganz alleen
    op de achtersten Been.

    Keem Reinke de Voss
    un dach: dat’s een Kost!
    un seggt:“Lüttje Matten,
    so flink op de Padden?
    un danzst hier alleen
    op dien achterste Been?

    Kumm laat uns tosam!
    Ik kann as de Daam!
    De Krei, de speelt Fidel,
    denn geit dat kandidel,
    denn geit dat man scheun
    op de achtersten Been!

    Lütt Matten geev Poot,
    de Voss beet em dood.
    Un sett sick in’n Schatten,
    verspies de lütt Matten.
    De Krei, de kreeg een
    vun de achtersten Been.

  25. #11 GrünerTee (16. Sep 2015 12:34)
    OT
    Die Unterbringung der steigenden Zahl von Flüchtlingen und Asylbewerbern kostet Länder und Kommunen nach Worten von Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke derzeit monatlich etwa eine Milliarde Euro. „Also in dem Jahr sind es ungefähr zwischen zehn und zwölf Milliarden“, sagte der SPD-Politiker am Mittwoch dem Rundfunksender RBB.
    …. das Wirtschaftswunder….

    Die Stadt Hannover hat den Etat 2016 vorgelegt
    Hier wird offen über die Kosten gesprochen
    Inkl. Neueinstellungen Mitarbeiter Verwaltung usw. Kostet jeder Flüchtling 20.000€
    Nicht eingerechnet sind Dinge die zwar Resourcen Binden aber keine zusätzlichen Kosten verursachen
    Polizei, bestehende Verwaltung , Abfall, Müllentsorgung öffentliche Plätteusw usw

    Nach diesen Daten kostet jeder Flüchtling 25-30.000€ ohne häufig vorkommende zusatzkosten. Ärzte, Kkh , Gefängnis , Bundesbehörden usw
    Die Pi Schätzung von Pi mit 30Mrd für 1 Mrd Asylanten wird voll bestätigt

    Daumen hoch dafür

  26. Ich habe beruflich mit Ostasiaten zu tun, die lachen sich bei dem Thema schlapp.

    Die sind aus Shanghai nur wegen dem Trip nach Hamburg gekommen, der Kongress interessiert die null (wenigstens waren die aber wieder nach Hause).

  27. Kleine Korrektur:
    Es muss heißen:
    SCHÄNDERschwachsinnin! SCHÄNDERidiologin! SCHÄNDERprofessor-innin!
    Nicht GENDERschwachsinn! etc.
    Bitte das in zukünftigen Discussionen so einzubringen!

  28. Kurze Zwischenfrage:
    In Lampedusa werden die Flüchtlinge von Helfern in kompletter Schutzkleidung versorgt. Sind unsere deutschen Helfer (egal ob Freiwillige oder vom Roten Kreuz oder sonstigen Organisationen)immun gegen Krätze, Tuberkulose und andere Krankheiten, die die Invasoren einschleppen? Wer kommt eigentlich dafür auf, wenn sich ein Helfer ansteckt?

  29. #1 Bärbelchen
    Im IRAN wurden zuallerstert nach der Machtübernahme die linken GOTTLOSEN zu Tode gefoltert.
    Die linken Weiber aber vorher noch täglich zigfach aufs perverseste GESCHÄNDET!
    Wobei wir wieder bei Gender = SCHÄNDER sind!

  30. Sorry für OT:

    Da fällt mir noch etwas zum gestrigen EUGH-Urteil (D muss arbeitslosen EU-Bürgern keine Sozialhilfe zahlen) ein:

    Wie in den MSM gestern zu lesen und hören war, soll dies Urteil auf die Klage einer, ACHTUNG: SCHWEDIN zurückzuführen sein.

    Die Wahrheit ist jedoch, dass die Klägerin eine BOSNIERIN mit schwedischem Pass war.
    Lügenpresse halt!

  31. Wirklich die dreifache Abgeordnetendiät?

    Welche Vorteile hat Kruse denn, wenn er in der AfD bleibt und nicht zu Lucke überwechselt?

    Ist er geldgeil oder will er auf die Privilegien eines Fraktionsvorsitzenden nicht verzichten?

  32. Höre gerade Radiowerbung der Polizei für ein Studium bei der Polizei
    Nachsatz in der Werbung: deutsche Staatsangehörigkeit nicht notwendig

  33. #42 observer: Ah ja!!!! Dann wird mir alles klar. das hatte mich schon sehr gewundert, dass Schweden nach D kommen sollen, um Hartz IV zu beziehen, wo die doch ganz andere Verdienstmöglichkeiten in Schweden haben. Auch in einfachen Berufen. Viele deutsche Handwerker gehen ja nach Schweden, weil sie hier keiner mehr braucht.

    Ich finde ja sowieso, dass das viel größere Problem die NICHT-EU-Bürger sind, die bei uns Hartz IV kassieren. Darunter eben auch ein ganzer Haufen Türken.

  34. Über dieses kranke Gendermainstreaming kann Mann/Frau … äh … Frau/Mann sich herrlich drüber lustig machen. Ironie, Humor und Sarkasmus sind die besten Waffen gegen Vollhonks jeglicher Art.

    #42 observer812

    Dachte mir gleich schon, dass an der „Schwedin“ was faul ist.

  35. Herr Kruse war schon immer ein Systemling und Anbiederer dem anscheinend nur sein Salär wichtig ist und nicht begriffen hat, was die AFD eigentlich ist.

    Er sollte doch umgehend den Hut nehmen. Das Buch ist kein Skandal, Kruses E-Mail ist ein Skandal!

  36. https://de.stars.yahoo.com/post/129203330031/dieter-nuhr-verstehen-sie-spa%C3%9F

    Bei so viel Unfug versteht Nuhr keinen Spaß mehr. Er sagt einen Auftritt ab, weil die Halle, in der er auftreten sollte, nun mit Flüchtlingen belegt wird. Das ist Fakt. Und Nuhr teilt das völlig neutral und ohne bissigen oder hetzerischen Kommentar seinen Fans mit. Und was machen durchgeknallte Abschaffer daraus? Nuhr würde Hetze gegen Flüchtlinge betreiben. Das war Nuhr zu krank.

  37. Bei dem PI Artikel fehlt am ende noch die Kontakt und Emailadresse des sogenannten „Prof. Dr. Jörn Kruse“

  38. OT

    Dieter Nuhr sagt Auftritt in Gelsenkirchen ab und die Blockwarte unterstellen ihn Rassismus!

    Den Irren, die mir Rassismus unterstellen, weil ich darauf hingewiesen habe, dass mein Auftritt in GE ausfällt, sei gesagt: ich habe nur darauf hingewiesen, dass mein Auftritt ausfällt. Es handelt sich dabei um eine Tatsache. Ich wusste, dass sich hier viele Bekloppte rumtreiben, aber dass man eine Auftrittsabsage zum Rassismusvorwurf missbrauchen kann, war mir neu. Wie krank sind eigentlich manche im Kopf…

    https://www.facebook.com/nuhr.de/posts/866058103449483

  39. Dr. Flocken ist TOP !!! Der hat schon viele gute Dinge für sein Land und seine Leute getan.
    ——————-

    aus Ying/Yang wird Yaing.
    Die Chinesen sind sehr höflich. Denen würden solche Schändertussis gar nicht anmerken, wenn sie etwas ablehnen oder nicht mögen.
    Erfahrungen mit jungen Chinesen in einer deutschen Schule: Die Schule bemüht sich unendlich gegen Rassismus zu sein. Sie will die Chinesen betüddeln etc. Alle sind wahnsinnig cool und offen für diese temporären Schüler.
    Aber die chinesischen Mädchen und Jungs (zw.16-18 Jahren) distanzieren sich von den Deutschen. Sie mögen die vulgäre aufdringliche Art nicht. Sexuelles Befummeln der deutschen Schüler auf dem Schulhof lehnen sie völlig ab. Das hat in der Schule nichts zu suchen. Sie bleiben unter sich in ihrer Freizeit. Gut so, muss ich das jetzt rassistisch finden?

  40. Die jetzige Krise und alle damit zusammenhängenden Themen kann man verkürzt auch so darstellen:

    Die Kultur der „Flüchtlinge“ stimmt mit unserer Kultur nicht überein, ein „wir/uns“ wird es (leider?) niemals geben. Deshalb gibt es mehrheitlich nur noch ein „wir“ oder „die“. Unsere eigenen Volksvertreter haben sich für „die“ entschieden.

  41. Es ist ja richtig, sich über diesen ganzen Schwachsinn aufzuregen.
    Wo bleibt aber die schärfste zu Verfügung stehenden Waffe?
    Macht diese ganzen Gender-Fuzzis LÄCHERLICH wo es nur geht!

    LÄCHERLICHKEIT TÖTET!

    Akif ist das beste Vorbild!

  42. Kein Wunder, dass Hamburg gendermäßig so alert ist.
    Die Schwulenquote in Deutschland beträgt ca. 1 %.
    Die von deutschen Politikern ca. 5 %.
    Im Hamburger Senat vermutlich deutlich über 5 %!
    Wenn ich Stricher wäre, würde ich sofort nach Hamburg umziehen! 🙂

  43. Kruse soll endlich das Mandat freigeben.
    8 Mandate hat die AfD in Hamburg.
    Das war die Landesliste:
    https://alternative-hamburg.de/kandidaten/
    Dr. Ludwig Flocken auf Platz 15
    Karina Weber auf Platz 22

    Im Hamburger Wahlsystem hat man die Möglichkeit Kandidaten innerhalb der Liste hochzuwählen.
    Dr.Flocken kam auf 7 und Karina Weber auf 9 als erste Nachrückerin.
    Dazu hat PI entscheidend beigetragen!
    http://www.pi-news.net/2015/02/hh-afd-kandidat-im-visier-der-luegenpresse/

  44. Ich gönne es Österreich u Merkel,dass Kroatien die durchläßt.Orban hat gezeigt wie es geht.Aber Orban soll nicht die Drecksarbeit für Faymann u Merkel machen.Das müßen die schon selber lösen.Ungarn hat jetzt Ruhe.Kroatien ist nicht im Schengenabkommen u kann es daher regeln wie sie es wollen.In Kärnten u in der Steiermark steht man schon bereit.Gestern waren es aber noch 7000.

  45. +++breaking news!!!+++ +++breaking news!!!+++ +++breaking news!!!+++

    Die händeringend nach hochqualifizierten Zuwanderern sich sehnende deutsche Wirtschaft hat beschlossen, die ihr gehörenden leerstehenden Büros in Hamburg(800.000m²) und Frankfurt(1.800.000m²) ab sofort für die heißbegehrten Flüchtlinge zu öffnen!!!
    Pläne für weitere Großstädte werden gerade erstellt.
    „Wir schaffen das!“ so die einhellige Meinung von Industriellen, Investoren, Bankern und Grundeigentümerverbänden

  46. Asylbewerber zocken Flüchtlinge am Hauptbahnhof ab

    München – Die Bundespolizei berichtet von skrupellosen Betrügern am Münchner Hauptbahnhof. Vermeintliche Landsleute, alles Asylbewerber, zocken die Flüchtlinge schamlos ab.

    Einen Fall schildert die Bundespolizei so: Ein 30-jähriger Syrer hat für sich, seine Frau und drei Kinder Fahrscheine von München nach Hamburg gekauft und dafür 710 Euro hingelegt. Die böse Überraschung folgte zugleich: Die Fahrscheine waren absolut wertlos, es handelte sich dabei um Fahrplanauskünfte, die man ebenfalls aus dem Automaten holen kann und die den Fahrscheinen zumindest vom Papier her ähnlich sehen. Gegen den Syrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Leistungserschleichung eingeleitet – bis etwas anderes herauskam. (…)

    http://www.merkur.de/lokales/muenchen/zentrum/asylbewerber-zocken-fluechtlinge-muenchen-hauptbahnhof-ab-5532384.html?cmp=defrss

  47. #42 observer812 (16. Sep 2015 13:05)
    Da fällt mir noch etwas zum gestrigen EUGH-Urteil (D muss arbeitslosen EU-Bürgern keine Sozialhilfe zahlen) ein:
    Wie in den MSM gestern zu lesen und hören war, soll dies Urteil auf die Klage einer, ACHTUNG: SCHWEDIN zurückzuführen sein.
    Die Wahrheit ist jedoch, dass die Klägerin eine BOSNIERIN mit schwedischem Pass war.
    Lügenpresse halt!
    ++++

    Das war doch völlig klar!
    Richtige Schweden haben es nicht nötig, in Deutschland wegen Sozialhilfe zu klagen.

    Bei the way – wenn den Asylbetrügern nach der Ablehnung ihres Asylantrages hier die Stütze gekürzt wird, werden die nicht in ihre Heimat zurückkehren, sondern wie die Schmeißfliegen über die deutsche Bevölkerung herfallen.
    Rette und schütze sich rechtzeitig, wer kann!
    Mechanische und elektronische Einbruchssicherungen für Wohnungen, Häuser und Autos werden obligatorisch.
    Pfefferspray immer dabei haben!
    Berufe mit Zukunft bietet die Polizei, SEK’s, Gefängnisbetreiber, Justizbehörden und Sicherheitsfirmen.
    Aktien von Waffenherstellern, Schneidwarenindustrie, Sicherheitsausrüstung, Elekrozaunbauer usw. werden schon im nächsten Jahr rapide ansteigen.

  48. OT

    GEZ-Zwangsbezahl-Staatspropaganda (für Illegale Eindringlinge umsonst) immer irrer: Das ist nichts anderes als ein staatlicher Schlepperverkehrsfunk. Welt Ticker:

    13:17
    WDR bietet Nachrichten für Flüchtlinge an

    Der WDR hat im Internet Serviceseiten für Flüchtlinge und Helfer unter refugees.wdr.de eingerichtet. Zudem präsentiert er ein sogenanntes „Refugee Radio“. Nachrichten aus Deutschland und von der Flüchtlingsroute sowie Servicethemen jeweils um 11.55 Uhr und kurz vor Mitternacht.

    Mehr zu dem Wahnsinn:

    Der WDR stellt sich in seinem Programm jetzt auch verstärkt auf Flüchtlinge ein – und sendet ab sofort täglich auch spezielle Radiosendungen für Flüchtlinge.

    WDR-Intendant Tom Buhrow kündigte am Mittwoch „erste Schritte hin zu einem umfassenden Angebot für Flüchtlinge und zum Thema Flüchtlinge im WDR-Programm“ an. Teil davon ist das Programm „Refugee Radio“, das ab sofort zweimal täglich auf der WDR-Welle „Funkhaus Europa“ zu hören ist. Zu empfangen im Internet und auf der Hörfunk-Frequenz 103,3 über UKW.

    http://www.derwesten.de/kultur/fernsehen/refugee-radio-wdr-startet-radioprogramm-fuer-fluechtlinge-id11098148.html

    Dahinter steckt das „Funkhaus Europa“, wieder Teil der staatlichen Medienkrake, ein Zusammenschluß der drei besonders linken Staatssender rbb, WDR und Radiobremen.

    *http://www.funkhauseuropa.de/sendungen/refugeeradio/ueberuns-100.html

  49. So gefällt mir die Hamburger Afd! Sehr guter Einfall von Dr. Flocken als „Buchhalter“! Allerdings sollten sie schleunigst das Lucke-U-Boot Kruse aus der Partei schmeißen! Verstehe nicht warum man sich von dem so auf der Nase rumtanzen lässt.
    Notfalls verzichtet man eben auf den Fraktionsstatus!
    Der Kruse, augenscheinlich in Luckes Mission, schadet der AfD mehr, als der Verlust des Fraktionsstatus in der Bürgerschaft bewirken würde!

  50. Ein gutes hat die Massenflutung Deutschlands mit Asylforderern.Das Thema „Gender“ hat sich bald erledigt. Erzähl mal einem Moslem was von Gender.Wenn du Glück hast,lacht er dich nur aus.Wenn´s nicht so gut läuft,wirst du auf einer Bahre weggetragen.Auf jeden Fall wird das eine kurze Diskussion.

  51. Gibt es eigentlich noch Conchita Wurst ? Hat die schon höchstselbst flüchtige Menschen getätschelt?

    Haha … wäre zu schön.

  52. Hamburg muss sich dringend umbenennen. Muslimische Flüchtlinge, die des Deutschen nicht mächtig sind, vielleicht aber ein paar Brocken Englisch verstehen, könnten an Schweineschinken denken, und das ist eine Beleidigung.

  53. Hamburg ubd Gender-Gaga – da wundert es einen, daß noch niemand das gute alte Pixi-Buch gebracht hat:
    http://www.pi-news.net/2009/07/pixi-buch-beschaeftigt-hamburgs-politiker/

    Noch besser ist das hier, weil es dieses TV-Video enthält. Diese Kersten Artus von den Kommunisten muß man einfach gesehen. Was diese potthäßliche Planschkuh da von sich gibt, das ist dermaßen bescheuert, daß man es nur glauben kann, wenn man es auch gesehen hat:
    http://www.pi-news.net/2009/09/hamburg-kinderbuchstreit-schwelt-weiter/

    Man kann darüber streiten, welcher Aussage der Siegerkranz im Wettbewerb um die durchgekanallteste Beklopptheit gebührt. Mein Favorit ist die Stelle, wo sie moniert, daß da ein Mädchen mit langen Haaren abgebildet ist: „Kinder mit kurzen Haaren sind auch Mädchen.“

  54. #69 Biloxi: Mein Favorit ist die Stelle, wo sie moniert, daß da ein Mädchen mit langen Haaren abgebildet ist: „Kinder mit kurzen Haaren sind auch Mädchen.“

    Ja. Es gibt auch Mädchen mit kurzen Haaren. Es gibt aber auch Mädchen mit langen Haaren!!! Oder sollen die ausgegrenzt und abgeschafft bzw. unsichtbar gemacht werden? Vielleicht gibt es auch Jungs mit langen Haaren (obwohl das weniger erstrebenswert zu sein schient als Mädchen mit kurzen Haaren, also ein vermännlichtes Mädchen ist immer salonfähiger als ein verweiblichter Junge, weil das Männliche eben irgendwie doch das erstrebenswertere und damit bessere ist. Sehr verräterisch. Es ist ja auch weitaus normaler, dass ein Mädchen Fußball spielt, als dass ein Junge Ballett tanzt. Oder Mädchen mit Hosen sind normaler als Jungs mit Röcken. Warum eigentlich?).

    Und jetzt mal eine Frage. Ich nehme an, in dem Buch sind Kinder dargestellt, keine Jugendlichen (bei denen müsste man schon Körperformen sehen). Und auch nicht nackt. Wie kann man dann bitte überhaupt erkennen, welches Kind ein Mädchen ist und welches ein Junge? Vielleicht sind die mit den kurzen Haaren ja Mädchen???? Oder der Typ mit den langen Haaren ein Junge? Kann sich doch jeder denken, was er will!

  55. #17 deris

    Zu Prof. Kruse muss man wissen, dass der werte Herr mit der Gender-Gaga-Dame Frau Prof. Claudia Groppe liiert ist.

    Siehe hier: http://www.taz.de/!5207900/

    Wahrscheinlich auch so eine hoch qualifizierte Professora ohne wirkliche Qualitäten.

    Hoffe, dass ganze Thema wird sich Anfang Oktober ordentlich fixieren lassen.

  56. #18 Moralist

    Unsinn, genau diese Lucke-Luschen werden gerade entfernt, aber das geht nur nach dem Parteiengesetz und AfD Satzung – so viel Ordnung muss sein!

  57. Ich verstehe nicht, warum sich der Autor darüber wundert, dass dieser Gender-Blödsinn im „kommunistische“ China nicht gut ankommt. Warum sollte es auch? Was hat das mit Kommunismus oder Sozialismus zu tun? Einfach nichts.
    Dieser Scheiß hätte auch in der DDR oder in der Sowjetunion oder in sonst irgendeinem Land der früheren Warschauer Vertragsunion weder damals noch heute je Fuß fassen können. Man sollte vielleicht einfach mal zur Kenntnis nehmen, dass diese Dinge Erfindungen aus westlichen Ländern sind, hervorgebracht von einer konsumübersättigten, wohlstandsverwahrlosten, dekadenten und gelangweilten Generation von Nichtsnutzen.

  58. So schnell kommt man ins rotgrüne Fegefeuer. Eine Parallele zu den Hexenprozessen im Mittelalter zu sehen drängt sich geradezu auf.

  59. #63 Babieca

    Tägliche Rubrik (5-6 Stunden) wird dann:

    „Wie zocke in den Sozialstaat am besten ab?“

    ——————————————-

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/Land-schickt-Fluechtlinge-mit-Windpochen-weiter

    Mehrere niedersächsische Landräte kritisieren Innenminister Boris Pistorius (SPD), weil ihren Kommunen kranke Asylbewerber zugewiesen wurden.

    So ist im August in Rotenburg offenbar ein Mann angekommen, der mit Windpocken infiziert war.

    HannoverGaza. Die Landesregierung ist offenbar nicht ausreichend über ansteckende Krankheiten bei Flüchtlingen informiert.
    In der jüngsten Landtagsdebatte über Infektionen bei Asylbewerbern hat Innenminister Boris Pistorius darum möglicherweise nicht die Wahrheit gesagt.
    Das zumindest wirft der Landrat im Kreis Rotenburg dem SPD-Mann vor. „Ich bin verärgert, weil er das besser hätte wissen müssen“, sagte Hermann Luttmann (CDU) dieser Zeitung.
    Anlass für den Verdruss des Ehemannes der CDU-Landtagsabgeordneten Mechthild Ross-Luttmann ist die Flüchtlingsdebatte vom 10. September. Nach der Verteilung von kranken Asylbewerbern auf die Kommunen gefragt, hatte Pistorius geantwortet: „Es gibt keinen einzigen Fall, in dem ein Flüchtling mit Vorerkrankung auf die Kommunen verteilt worden ist.“

    Mehrere Landräte widersprechen. Im August, so Luttman, habe das Land dem Kreis Rotenburg 63 Flüchtlinge geschickt. Drei Tage später sei eine E-Mail aus dem Landesgesundheitsamt gekommen. In der Nachricht sei berichtet worden, dass unter den Flüchtlingen ein Mann mit Windpocken war.

    „Die Gefahr ist groß, dass sich das wiederholt“
    Das sei in Hannover seit zwei Wochen bekannt gewesen, sagt Luttmann.
    „Der Mann hatte sogar Medikamente aus der Erstaufnahmeeinrichtung in Braunschweig dabei.“ Der Fall habe die Behörden im Kreis vor erhebliche Probleme gestellt.

    „Wir hatten die Menschen schon auf die Kommunen verteilt.“ Es habe keine weiteren Ansteckungen gegeben. „Die Gefahr ist aber groß, dass sich das wiederholt.“ Vor allem für Schwangere und Säuglinge sind Windpocken gefährlich. Das Ministerium hätte von weiteren Fällen wissen können.

    Am 18. August berichtete die „Cellesche Zeitung“, dass aus dem Erstaufnahmelager Braunschweig möglicherweise infizierte Flüchtlinge in 21 Landkreise verteilt wurden.
    Der parteilose Landrat von Stade hat sich im August sogar direkt beim Innenminister beschwert. Im Landkreis von Michael Roesberg wurden viermal Windpocken festgestellt – zuletzt Anfang September. Auch im Stader Kreishaus kam erst nach der Ankunft der Flüchtlinge eine Mail mit einer Warnung aus dem Landesgesundheitsamt in Hannover an.

    „Ich halte es für unverantwortlich, dass in Kenntnis der gesundheitsgefährdenden Situation eine Verteilung von potenziell Erkrankten in die Fläche vorgenommen wird“, schrieb Roesberg daraufhin an Pistorius. Eine Antwort habe er bis heute nicht bekommen, sagt der Landrat. „Beim nächsten Mal kann das eine gefährlichere Krankheit sein.“

    Ein Sprecher von Pistorius wies die Vorwürfe der Landräte zurück: „Es werden keine kranken Flüchtlinge auf die Kommunen verteilt.“ Es könne aber sein, dass Flüchtlinge aufgrund der Inkubationszeit später krank werden oder zuvor keine Symptome gezeigt haben.<<

    Keien Pocke ist illegal.

    ————————————-
    —————————————

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Viele-Syrer-kommen-nicht-aus-Syrien

    Eine syrische Identität ist unter Flüchtlingen begehrt.
    Wer belegen kann, dass er aus dem Bürgerkriegsland geflohen ist, hat in Deutschland gute Aussichten auf Asyl. Deshalb geben sich immer mehr Flüchtlinge als Syrer aus, obwohl sie aus einem anderen Land kommen.

    Berlin/Capital of Scheißhaufistan. Immer wieder hatten Helfer in den vergangenen Tagen Zweifel geäußert und erklärt, dass eine große Anzahl der Einreisenden falsche Angaben zu ihrer Herkunft macht.
    Jetzt bestätigt erstmals Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier (CDU) diese Beobachtungen:
    „Mindestens ein Viertel der angeblich aus Syrien kommenden Flüchtlinge stammt nicht aus Syrien, sondern aus anderen arabischen oder afrikanischen Ländern“, sagte Caffier, der auch dem Verteidigungsausschuss des Bundesrates vorsitzt, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND), dem diese Zeitung angehört.

    Caffiers Aussage deckt sich mit Angaben von Rainer Wendt, Bundesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG):

    „Fast ausnahmslos jeder Flüchtling gibt vor, Syrer zu sein. Tatsächlich kommen viele aus allen möglichen Ländern, selbst aus Schwarzafrika.“

    Falsche Identitätsangaben seien „an der Tagesordnung“.

    Wer Geld habe, lege gefälschte Pässe vor.

    Andere gäben an, keine Ausweispapiere mehr zu besitzen. Schon vergangene Woche hatte der marokkanische Dolmetscher Merouane Missaoua einem Korrespondenten des Deutschlandfunks gesagt, viele der von ihm am Wiener Westbahnhof Befragten kämen ihrem Dialekt nach entweder aus nordafrikanischen Maghreb-Staaten wie Marokko oder Libyen oder von der Arabischen Halbinsel.

    Vor einer Woche hatte der deutsche Zoll mehrere Pakete mit gefälschten und echten syrischen Ausweisen abgefangen. Eine syrische Identität ist unter Flüchtlingen begehrt.
    Wer belegen kann, dass er aus dem Bürgerkriegsland geflohen ist, hat in Deutschland gute Aussichten auf Asyl.
    Ende August setzte Deutschland das Dublin-Verfahren für Syrer aus. Damit sind syrische Flüchtlinge nicht mehr verpflichtet, sich in dem Land registrieren zu lassen, in dem sie erstmals den Boden der EU betreten haben.

    "Wir beobachten mit Sorge"

    Nicht alle Menschen, die über Ungarn und Österreich als Asylsuchende nach Deutschland kommen und sich als Syrer ausgeben, sind tatsächlich Bürgerkriegsflüchtlinge aus Syrien.

    Die Einschätzungen der Behörden zu falschen Identitäten von Flüchtlingen decken sich mit jenen der oppositionsnahen syrischen Gemeinde in Deutschland.

    „Wir beobachten mit Sorge, dass sich zunehmend Nichtsyrer als Syrer ausgeben, um einen Aufenthaltstitel in Deutschland zu erlangen.

    Was machen die erst, wenn sich Neger als Eskimos ausgeben?

    Diese Entwicklung ist sehr zum Nachteil der schutzbedürftigen Syrer“, sagt Bassam Abdullah vom Berliner Büro der oppositionellen Syrischen Nationalen Koalition.

    Der inoffizielle Botschafter Syriens in Deutschland bietet den Behörden seine Hilfe an: „Die Syrische Nationale Koalition könnte in Einzelfällen bei der Feststellung der Identität helfen“, erklärte Abdullah dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.

    Noch ein weiteres Problem beschäftigt derzeit deutsche Innenpolitiker und Geheimdienste:
    die Frage der inneren Sicherheit.

    „Dem Bundesnachrichtendienst und befreundeten Diensten liegen Hinweise darüber vor, dass sich unter den Flüchtlingen auch Salafisten und potenzielle Gefährder befinden“, bestätigte erstmals Innenminister Caffier dem RND:

    „In Sicherheitskreisen müssen wir das bedenken. Der unkontrollierte Zufluss von Flüchtlingen hat dafür Tür und Tor geöffnet.“

    Bislang hatten deutsche Sicherheitsbehörden bestritten, dass es derartige Hinweise gibt.

    „Wir müssen wachsam sein“

    Die Polizei verfügt offenbar über ähnliche Informationen. Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hatte am vergangenen Sonntag die Wiedereinführung von Grenzkontrollen mit den Worten erklärt, diese seien „auch aus Sicherheitsgründen dringend erforderlich“.

    Gewerkschaftschef Wendt sagte dazu: „Das war genau der Hinweis darauf, dass sich zahlreiche Gefährder unter die Flüchtlinge gemischt haben.“ Auch laut Stephan Mayer (CSU), Innenexperte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, sind solche Fälle nicht auszuschließen.

    Die Bundessicherheitsbehörden hätten inzwischen eine Arbeitsgruppe gebildet, um das Problem in den Griff zu bekommen. Man wisse, dass Salafisten versuchten, unter Flüchtlingen Personen zu rekrutieren. „Wir müssen wachsam sein.“

    Unterdessen setzen sich immer mehr Flüchtlinge auf ihrem Weg in die zugewiesenen Flüchtlingsheime ab.

    In der Nacht zu Dienstag zogen Asylsuchende mehrmals in einem Sonderzug von München nach Berlin die Notbremse, um auf freier Strecke auszusteigen.
    Ein Sprecher der Bundespolizei in Berlin sagte, dass am Zielbahnhof Schönefeld in Brandenburg nahe der Berliner Stadtgrenze von 518 erwarteten Flüchtlingen noch 339 ankamen.

    Knapp 180 Flüchtlinge waren nach mehreren Notbremsungen in Sachsen und Sachsen-Anhalt abgesprungen. „Die sind dann einfach mal weg. So etwas passiert immer wieder. Die Dunkelziffer derjenigen, die untertauchen, ist hoch“, sagte Polizeigewerkschaftschef Wendt.

    —————————————

    http://www.haz.de/Nachrichten/Kultur/Buecher/Fluechtlinge-haben-bei-Frankfurter-Buchmesse-freien-Eintritt

    Frankfurt am Main. Meinungsfreiheit, Extremismus, Flucht und Vertreibung – die in vier Wochen beginnende Buchmesse wird nach Angaben von Buchmessen-Direktor Juergen Boos „die politischste Messe seit langem“.

    Unter den knapp 7200 Ausstellern seien auch viele aus Krisengebieten, zum Beispiel aus Syrien und aus der Ukraine.

    Die Buchmesse findet vom 14. bis 18. Oktober statt. Flüchtlinge haben in diesem Jahr freien Eintritt, die Messe hat für sie an den Besuchertagen kostenlose Tickets reserviert.

    Es gebe bereits Anmeldungen von Gruppen aus Eritrea und Syrien, sagte Boos. Sie würden mit muttersprachlichen „Paten“ über die Messe geführt. Die Messe arbeitet dabei mit Flüchtlingshilfsorganisationen zusammen. <<

    Have a nice day..

  60. Prof. Dr. Jörn Kruse raus!

    Was will man mit solchen Lappen in einer Partei?

    Wie kommen diese Nichtsversteher eigentlich immer an ihre akademischen Titel? Früher hatte ich immer einigen Respekt davor, heute hat sich dieser stark nach unten entwickelt. Schade für die wirklich intelligenten Akademiker (die bei ihren Arbeiten auch nicht geschummelt haben), die ihren Kopf zum Denken und Verstehen benutzen.

  61. @#75 Bruder Tuck (16. Sep 2015 17:04)

    Der inoffizielle Botschafter Syriens? Der ist doch ein Unterstützer des Umsturzes in Syrien. So einer gehört verhaftet. Mit dem würde ich gar nichts verhandeln, geschweige denn auf den hören. Diese gesamte Opposition besteht doch nur aus Verbrechern. Genau so wie die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte in London. Sprachrohr der Terroristen.

  62. #77 Wolfgang Langer
    Danke für das Video.
    Die wahre Denke unserer Linksrotgrüngender-EU-Faschisten wurde an diesem Beispiel noch mal sehr gut vor Augen geführt.
    Frau von Storch beschreibt Leute, für die man tatsächlich nur noch tiefste Verachtung aufbringen kann. Ihre Schlussfolgerungen sind nur konsequent und notwendig.

  63. #33 Das_Sanfte_Lamm (16. Sep 2015 12:51)

    #18 GrünerTee (16. Sep 2015 12:39)
    OT

    Nur sollten die Durchreisenden in Kroatin extrem vorsichtig sein, was ihr Verhalten angeht.
    Die Kroaten sind bekanntlich wenig zimperlich und auch nicht zurückhaltend, was den Umgang mit Primitivkulturen angeht.

    Da bin ich anderer Meinung als Sie !
    Die Kroaten sind viel zu wenige im Gegensatz zu diesen Massen an gewalttätigen und zu allem entschlossenen Primitivhorden !

  64. #35 katharer (16. Sep 2015 12:57)

    #11 GrünerTee (16. Sep 2015 12:34)

    Nach diesen Daten kostet jeder Flüchtling 25-30.000€ ohne häufig vorkommende zusatzkosten. Ärzte, Kkh , Gefängnis , Bundesbehörden usw
    Die Pi Schätzung von Pi mit 30Mrd für 1 Mrd Asylanten wird voll bestätigt

    Daumen hoch dafür

    Und wer darf diesen ganzen Wahnsinn finanzieren ? Eben ! Also Leute schön brav die Ärmel hochkrempeln und weiter schuften ohne Murren. Es ist ja für einen guten Zweck.

  65. #35 katharer (16. Sep 2015 12:57)

    #11 GrünerTee (16. Sep 2015 12:34)

    Nach diesen Daten kostet jeder Flüchtling 25-30.000€ ohne häufig vorkommende zusatzkosten. Ärzte, Kkh , Gefängnis , Bundesbehörden usw
    Die Pi Schätzung von Pi mit 30Mrd für 1 Mrd Asylanten wird voll bestätigt

    Daumen hoch dafür

    Und wer darf diesen ganzen Wahnsinn finanzieren ? Eben ! Also Leute schön brav die Ärmel hochkrempeln und weiter schuften ohne Murren. Es ist ja für einen guten Zweck.

    Btw: Diesen ganzen überflüssigen Gendermüll müssen wir ja auch finanzieren.

  66. 52 Mark (16. Sep 2015 13:32)

    Die jetzige Krise und alle damit zusammenhängenden Themen kann man verkürzt auch so darstellen:

    Die Kultur der „Flüchtlinge“ stimmt mit unserer Kultur nicht überein, ein „wir/uns“ wird es (leider?) niemals geben. Deshalb gibt es mehrheitlich nur noch ein „wir“ oder „die“. Unsere eigenen Volksvertreter haben sich für „die“ entschieden.

    Und genau deshalb gehören unsere Volksverräter bei den nächsten Wahlen auch rigeros abgewählt !
    Grrr !

  67. Eine richtig gute Aktion des Herrn Dr. Flocken, schön subversiv und intelligent. Die Sozis und die Grünen und sonstige Deutschlandvernichter ärgern sich, gut so.

    Es wird höchste Zeit, daß dieser eklige Kruse aus der AfD und am besten auch noch aus der Bürgeschaft entfernt wird. Was der Typ in einer Tour macht, kann man nur als parteischädigendes Verhalten bezeichnen.

  68. „Er schwimmt mit im Strom, setzt keine Impulse, ist nicht in der Lage, die Fraktion zu führen – und kassiert dafür die dreifachen Abgeordnetendiäten (ca. 8.700 € mtl.).“

    Was für ein elender Kriecher, noch dazu ohne Not, so zu handeln. Rückgratloser Lurch. Was macht Kruse überhaupt noch in der AFD!
    Das Verhalten von Dr. Flocken hingen ist mutig und zeugt von Kreativität.

  69. Keine Bange. Das Politchamäleon Jörn Kruse wurde gewählt, weil die Wähler AfD wollten.

    Bei der nächsten Wahl hat sich das Thema „geSCHILLte AfD“ erledigt.

  70. #72 Hyena (16. Sep 2015 15:20)

    Ich verstehe nicht, warum sich der Autor darüber wundert, dass dieser Gender-Blödsinn im „kommunistische“ China nicht gut ankommt. Warum sollte es auch? Was hat das mit Kommunismus oder Sozialismus zu tun? Einfach nichts.
    Dieser Scheiß hätte auch in der DDR oder in der Sowjetunion oder in sonst irgendeinem Land der früheren Warschauer Vertragsunion weder damals noch heute je Fuß fassen können. Man sollte vielleicht einfach mal zur Kenntnis nehmen, dass diese Dinge Erfindungen aus westlichen Ländern sind, hervorgebracht von einer konsumübersättigten, wohlstandsverwahrlosten, dekadenten und gelangweilten Generation von Nichtsnutzen.

    Sie treffen den „Nagel auf den Kopf“! Nichtsnutzige Professixx mit Nichtsnutzigen Fächern breiten sich in wohlstandsverwahrlosten „Gesellschaften“ wie unserer offensichtlich wie ein Krebsgeschwür – oder vielleicht besser gesagt wie die Asylindustrie – aus! Hoffentlich wird diesem Spuk bald ein (finanzielles) Ende gesetzt!

Comments are closed.