Print Friendly, PDF & Email

Putin Erdogan-1Der russische Präsident Putin hat am Mittwoch in Moskau zusammen mit dem türkischen Präsidenten Erdogan und dem Fatah-Chef Abbas – die er beide dazu eingeladen hatte – die zweitgrößte Moschee Europas eröffnet. 10.000 Mohammedaner können darin ihrer Raub-Eroberungs-und Gewaltideologie frönen. Das Korankraftwerk ist 46 Meter hoch, das Gelände 19.000 Quadratmeter groß und 90 Millionen Euro teuer. Die Türkei, Kasachstan, Dagestan und auch Palästina (!) haben sich an den Kosten beteiligt. Immerhin hat Russland für die Islamkaserne kein Geld gegeben. Aber die 20 Millionen Mohammedaner in Russland wollen natürlich mehr. Alleine in Moskau fordern die zwei Millionen „Rechtgläubigen“ 40 weitere Moscheen. Putin hat die Büchse der Pandora weit geöffnet.

(Von Michael Stürzenberger)

Woher das scheinbar „bettelarme“ und „unterdrückte“ Palästina das Geld hat, um sich an den Kosten einer Moschee in Moskau zu beteiligen, braucht man nicht lange zu fragen: Von den EU-Trotteln, die seit Jahren hunderte Millionen Euro in das Terrornest schaufeln.

moschee-3

Wer geglaubt hat, dass Putin noch eine der letzten Bastionen Europas im Widerstand gegen den Islam ist, wird von der Rede des russischen Präsidenten (Foto oben) ernüchtert sein. „20 min“ aus der Schweiz berichtet:

Putin sprach bei der Eröffnungsfeier von einem «grossen Ereignis für die Muslime in Russland». Russland sei ein multikonfessionelles Land, in dem der Islam eine der traditionellen Religionen sei, sagte Putin weiter.

Die Moschee werde ein Ort sein, an dem «die humanistischen Ideen und die wahren Werte des Islam propagiert werden», sagte Putin. Er verurteilte in diesem Zusammenhang die Terrormiliz Islamischer Staat (IS), welche den Islam verfälsche.

Der österreichische Standard ergänzt:

Die Ideologie des IS sei „auf Lügen und einer offenen Entstellung des Islam gebaut“, sagte Putin. Der IS kompromittiere die große Weltreligion, indem er Hass säe, Menschen töte und Kulturdenkmäler zerstöre. Die Regierung werde die russischen Muslime immer unterstützen, betonte er.

Auch Putin spielt ganz offensichtlich das absurde Spiel „Guter Islam – Böser Islamismus“ mit. Er ist im Prinzip der gleiche Appeaser wie alle anderen westlichen Regierungspolitiker auch, die es nicht wagen, das heiße Eisen des „Tötet-die-Ungläubigen“-Kultes anzufassen. Alle haben wohl die nackte Angst im Nacken, dass bei faktischer Kritik am Islam die Koranchips in den Köpfen von Millionen Schläfer-Moslems aktiviert werden könnten und ihre Länder dann in einer Terror-Apokalypse versinken. Daher füttern sie alle das hungrige Krokodil, in der Hoffnung, dass es möglichst lange nicht zubeißt. Auch Putin hat sich mit seiner erbärmlichen Vorstellung vom Mittwoch in die Reihe der rückgratlosen Islam-Appeaser eingereiht. Putins Schleimrede wurde per Großleinwand nach außen übertragen, wo Moslems sicherlich begeistert lauschten:

Moschee-2

Offensichtlich ergriffen von den „humanistischen Werten des Islams“ sah sich der russische Präsident den riesigen Islampalast an:

Putin Erdogan

Die FAZ schreibt dazu:

Präsident Putin sagte zur Eröffnung, zu der unter anderen der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan und Palästinenserpräsident Mahmud Abbas nach Moskau gereist waren, die majestätische Moschee passe „zur Hauptstadt eines geeinten, multinationalen und multikonfessionellen Landes“. Zugleich hob er hervor, wie wichtig es sei, sich religiösem Fundamentalismus zu widersetzen. Erdogan lobte die Russische Föderation als ein Musterbeispiel für friedliche Koexistenz der Religionen. Der Vorsitzende des russischen Muftirates, Rawil Gainutdin, bezeichnete die Eröffnung als „entscheidenden Meilenstein“ für die 20 Millionen Muslime des Landes.

Putin setzt mit dieser verantwortungslosen Islam-Kollaboration die Zukunft Russlands aufs Spiel. Es wird immer deutlicher, dass es in ganz Europa eine neue Generation von Politikern vom Schlage eines Geert Wilders oder einer Marine Le Pen braucht, die den Mut haben, zum Thema Islam die Wahrheit zu sagen. Putin ist in dieser Hinsicht offensichtlich zu feige. Dieses Grins-Bild mit den Islam-Fundamentalisten Erdogan und Abbas spricht Bände:

putin  erdogan abbas

Die Neue Züricher Zeitung zeigt auf, was hinter der Islamschleimerei Putins steckt: Knallharte Machtpolitik. Putin will im Nahen Osten und vor allem in Syrien eine entscheidende Rolle spielen. Dazu würde er wohl auch einen Pakt mit dem Teufel eingehen:

Nicht nur in Syrien verstärkt der Kreml seine Aktivitäten. Seit Monaten intensiviert Russland seine diplomatischen Beziehungen zu diversen Ländern in der Region. Bereits ist von einer Renaissance der russischen Nahostpolitik die Rede, in Moskau findet ein wahrer Besuchsreigen statt. Im August waren der jordanische König Abdallah zu Gast, der Kronprinz der Vereinigten Arabischen Emirate Nahyan und der ägyptische Präsident Sisi. Präsident Wladimir Putin telefonierte mit dem saudischen König Salman. Am Montag fand im Kreml eine Unterredung mit dem israelischen Ministerpräsidenten Netanyahu statt, tags darauf eine mit Palästinenserpräsident Abbas. Am Mittwoch stand schliesslich ein Arbeitsbesuch des türkischen Präsidenten Erdogan an. Vermutet wurde, dass Erdogan Putin nochmals davon zu überzeugen suchte, dass Damaskus die Hauptquelle der Instabilität in der Region sei und Russlands Initiativen keinen Frieden bringen würden, solange Asad an der Macht bleibe.

Möglicherweise lässt Putin auf Druck Erdogans jetzt auch Assad fallen. Man darf gespannt sein, ob und wie er den Islamischen Staat bekämpfen möchte und was dann aus Syrien wird.

pea

Das Foto dieses Triumvirates symbolisiert das widerliche Spiel um Macht. Putin hat sich entlarvt. Auch diesem Opportunisten ist kein Zentimeter über den Weg zu trauen, zumal er mit dem menschenverachtenden islamischen Unrechtsregime im Iran ein Bündnis hat..

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

173 KOMMENTARE

  1. Körpersprachlich hochgradig bezeichnend, wie Erdowahn auf dem obersten Foto beim Handschlag Putins Ellbogen gleichzeitig mit der Linken wie in einer Schraubzwinge fixiert, um ihn seiner Bewegungsfreiheit zu berauben.

  2. Toze ty, brat Putin?

    Auch du, Bruder Putin.

    Now there’s no place left to go –
    jetzt kann man nirgendwo mehr hingehen!

  3. Zur Ehrenrettung Putin muss man sagen, dass Russland eine nicht unbedeutende moslemische Minderheit hat. Er kann nicht anders als den Islam anzuerkennen. Sonst würde die Islamisten noch mehr Zulauf wie jetzt schon erhalten.

    Er versucht wie unsere irren Politiker den Islam einzubinden. Auch er träumt von einem friedlichen Russland-Islam wie unser Deppen von einem toleranten Euro-Islam.

    Aber im Gegensatz zu unseren Luschen zeigt Putin Islamisten wo der Hammer hängt. So hat Putin nicht gezögert Islamische Ayatollahs und ganze Terrorgruppen in Tschechien mit einer konventionellen Bombe wegzupusten, die die Sprengkraft einer kleinen Atombombe hatte.

    Von daher ist mir ein Putin immer noch sympathischer als unsere Islam-in-den-Arsch-kriechende Asylwachtel.

    🙂

  4. Die Moschee werde ein Ort sein, an dem «die humanistischen Ideen und die wahren Werte des Islam propagiert werden»

    Häh, habe ich was verpasst? Wo in Allahs Namen gibt es im Islam humanistischen Ideen? Nach meiner unmaßgeblichen Dhimmimeinung ist der Islam sogar das krasse Gegenteil von Humanismus.

  5. So führt Putin Krieg gegen Europa und das ohne Waffen. Ihr Politiker in Brüssel wacht auf.
    Frankreich verkaufte die nicht losegewordenen Flugzeugträger an Ägypten die ursprünglich für Russland waren. Frankreich soll aufhören Waffen zu verkaufen.

    Wir müssen den Kommunalpolitiken und den Bundespolitikern bei zukünftigen Wahlen Denkzettel verpassen. http://www.bundestag.de/bundestag/wahlen/wahltermine/

  6. Putin will noch mehr und führt gerade Scharia-Banking ein:

    Die Staatsduma werde innerhalb der kommenden zwei Monate die Rechtslage sondieren mit dem Ziel, islamischen Vorschriften entsprechende Bankgeschäfte zu ermöglichen, sagte Anatoly Aksakov, Duma-Abgeordneter und Präsident des russischen Regionalbankenverbands. In der zweiten Jahreshälfte solle ein Rechtsrahmen dafür geschaffen werden.

    „Durch die Gesetzesänderungen wollen wir vor allem Kapital aus islamischen Ländern anwerben, aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, aus Malaysia, aus Indonesien“, sagte Aksakov am Donnerstag in einem Telefoninterview. Russland wolle „zig Milliarden Dollar“ anlocken. Damit sollten staatlich geförderte Projekte wie Bahnstrecken finanziert werden.

    http://www.welt.de/newsticker/bloomberg/article137729051/Russland-will-mit-Scharia-Kapital-Sanktionen-ausgleichen.html

    Daß Putin ein Islamfreund ist, hat er schon lange klargemacht: Als 2013 Jahren zarentreue Nationalisten in Moskau demonstrierten und Mohammedaner angriffen,

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/russland-tausende-protestieren-in-moskau-gegen-auslaender-a-931694.html

    hat er ununterbrochen klargestellt, daß diese Leute „Faschisten“ sind und der Islam zu Rußland gehört. Wer die üblichen Bückbeter-Bilder aus Moskau kennt (Machtdemonstrationen auf öffentlichen Straßen und Plätzen), hat das ebenfalls seit Jahren im Blick.

  7. Schwer zu dechiffrieren, was sich Putin dabei wohl gedacht hat. Irgendein verdeckter Schachzug steckt sicher dahinter. Der Mann hat sich was dabei gedacht und ist als Stratege nach wie vor nicht zu unterschätzen. Auch wenn wir das z.Z. von unserer Warte nicht durchblicken. Vielleicht läßt er, wo Europa eh am Absaufen in der Asylflut ist, seine Fans im Westen jetzt fallen und sucht sich neue Gespielen. Und denkt sich: „Es ist besser, dem Radikalislam die Grundlage zu entziehen, indem man ihn als aussetzig hinstellt, als sich gleich mit Milliarden Moslems anzulegen.“ Möglich ist auch eine Art antiamerikanische Verschwörung, bei der es ihm relativ schnurz ist, woran der „Feind des Feindes“ glaubt.

  8. Putin hat die Moslems in Russland aber weitestgehend unter Kontrolle! Bei uns ist dies leider umgekehrt der Fall

  9. Wenn Putin so richtig die Schnauze voll hat von Deutschland wird er uns hunderttausende Terror-Tschetschenen und kriminelle Georgier schicken.

    Dann geht hier in D der moslemische Terror-Djihad erst richtig los.. Da kann dann die dt. Polizei und Militär einpacken.

    Der Bürgerkrieg ist alternativlos!

    Danke an die dt. Politik!

  10. Hat Putin auch Angst vor den „jungen Moslem-Männern“?
    Der ZEIT wird jetzt allmählich etwas mulmig:

    Flüchtlingsunterkünfte: Gefährliche Langeweile
    Junge muslimische Männer, die wochenlang unbeschäftigt in Heimen warten – kann das explosiv werden? (…)

    Darum wächst mancherorts die Befürchtung, dass einige dieser jungen Männer bald frustriert sein könnten. Dass einige sich abwenden, einigeln, Banden bilden oder sich religiösen Extremisten anschließen könnten. Im Kanzleramt und auf Sicherheitskonferenzen der Polizeibehörden und Nachrichtendienste sind junge männliche muslimische Asylbewerber deshalb ein großes Thema. Am 29. September wird sich die Bundeskanzlerin mit zivilgesellschaftlichen Organisationen treffen. Auch da soll die Sprache auf die jungen Männer kommen……

    http://www.zeit.de/2015/39/fluechtlingsunterkuenfte-langeweile-beschaeftigung-aggression

    Man sollte Gunnar Heinsohn als Referenten einladen…….

  11. #9 schriller

    Seid den dümmlichen Aussagen über Pegida hat der Verein bei mir sowieso versch$%%§“.

    ot

    http://www.bild.de/regional/leipzig/messe-leipzig/polizei-stuermt-asyl-unterkunft-42713332.bild.html

    Doch nach Sonnenuntergang kam es erneut zum Spannungen in der für die Vielzahl an Flüchtlingen viel zu kleinen Messehalle.
    „Die Lage eskalierte in einer Schlägerei zwischen Syrern und Afghanen, an der letztlich etwa 100 Personen beteiligt waren“, sagte Polizeisprecherin Katharina Geyer am Freitagmorgen.

    http://www.focus.de/panorama/welt/mehrere-verletzte-massenschlaegerei-100-syrer-und-afghanen-pruegeln-sich-vor-leipziger-messehalle_id_4971698.html

    Mit einem Großaufgebot von 40 Fahrzeugen musste die Polizei in Leipzig ausrücken, um eine Schlägerei unter Flüchtlingen zu beenden. Die Lage eskalierte am Donnerstagabend während des Opferfestes Eid-al-Adha. Mehrere Menschen wurden verletzt.

    —————————————

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Feuerwehr-Akadamien-in-Celle-und-in-Loy-werden-Fluechtlingsunterkunfte
    Hannover. Die Schließung der Akademie sei ein „historisch wohl einmaliger Schritt“, sagte Staatssekretär Stephan Manke. Das Land habe aber keine Wahl, weil man noch mehr Flüchtlingsunterkünfte brauche.

    „Bis Sonntag müssen wir 2100 Notunterkunftsplätze schaffen, um allen Flüchtlingen ein Dach über dem Kopf anbieten zu können. Und das gelingt nur, wenn wir die landeseigene Akademie mit einbeziehen“, sagte Manke.

    Der Flüchtlingszuzug hat einen Höhepunkt erreicht: Allein in den vergangenen drei Wochen seien 13 000 Menschen gekommen.
    In den Gebäuden der Feuerwehr-Akademie werden 700 Notunterkunftsplätze vorbereitet. Die ersten 250 Flüchtlinge sollen in den kommenden Tagen verteilt werden: 200 Flüchtlinge sollen in Celle und 50 in Loy aufgenommen werden.

    Am Standort in Celle sind bereits jetzt Flüchtlinge untergebracht, diese leben allerdings in Zelten auf dem Gelände und nicht im Gebäude. Ursprünglich war die Zeltstadt für 500 Personen in Betrieb genommen worden, jetzt wohnen dort nach Angaben des Malteser-Diensts „um die 1000 Personen“.

    Genaue Zahlen gebe es nicht, da es immer wieder vorkomme, dass Flüchtlinge die Unterkunft verlassen, ohne sich abzumelden – vermutlich, um zu Verwandten oder Freunden in anderen Städten zu gelangen.

    Die fehlenden Ausbildungskapazitäten für die Feuerwehr sieht der Celler Landtagsabgeordnete Thomas Adasch (CDU) mit Sorge:
    „Wir haben ohnehin schon einen Engpass bei den Lehrgängen.“ Die Landesregierung müsse daher schnell für Ersatz sorgen. Der Städte- und Gemeindebund hatte bereits Anfang des Jahres Alarm geschlagen: Die Wehren hätten nicht genug Spezial- und Führungskräfte, weil die Anwärter die notwendigen Kurse nicht belegen könnten.
    700 Flüchtlinge am Tag

    Pro Tag 700 Flüchtlinge kommen derzeit nach Niedersachsen.
    Das Innenministerium schafft nach eigenen Angaben täglich 1000 Notunterkunftsplätze, um Neuankömmlingen ein Bett zu bieten und die bestehenden überfüllten Einrichtungen zu entlasten.

    Allein in den vergangenen drei Wochen sind laut Ministerium 13.000 Menschen nach Niedersachsen gekommen. Zum Vergleich:

    Im gesamten Jahr 2012 haben nur 12.000??Menschen in Niedersachsen um Asyl gebeten.
    Anfang der Woche teilte die Landesregierung mit, dass sich derzeit rund 60.000 Flüchtlinge in Niedersachsen aufhalten.

    Die größten Notunterkünfte in Niedersachsen sind die Kaserne Oerbke bei Bad Fallingbostel (1400 Plätze) und die Kaserne Ehra-Lessien bei Gifhorn (1500 Plätze). Weitere Unterkünfte werden geprüft, unter anderem werden Flüchtlinge in Baumärkten und ehemaligen Krankenhäusern untergebracht.<<

    Have a nice day.

  12. Zum Islam äußerte sich Putin in seiner kürzesten Rede in der Duma, dem russischen Parlament:
    “Russland braucht keine muslimischen Minderheiten. Die Minderheiten brauchen Russland, und wir werden ihnen keine besonderen Privilegien gewähren oder unsere Gesetze ändern, um ihre Wünsche zu erfüllen, egal wie laut sie “Diskriminierung” schreien. Wir werden keine Missachtung unserer russischen Kultur dulden. Wir sollten besser aus dem Selbstmord von Amerika, England, Holland und Frankreich eine Lehre ziehen, wenn wir als Nation überleben wollen. Die Muslime erobern diese Länder und sind gerade dabei, diese Länder zu übernehmen“.
    Etwa 5 Minuten lang applaudierten die Abgeordneten daraufhin stehend.

    https://koptisch.wordpress.com/2014/09/26/putin-ausert-sich-zum-islam-vorm-russischen-parlament/

  13. Die nackte Angst vor den Kopfabschneidern geht um. Das eigentliche Problem Putins sind schon lange die radikalisierten Moslems in den Teilrepubliken. Diese Moschee ist eine Friedensgeste an alle Messerer, deren widerliches Spiel um Erdowahn Hitlers Züge trägt.

    Michael Stürzenberger hat treffend analysiert: hier geben sich Diktatoren des wahnhaften Mondkultes die Hände: wer beendet diese aggressive Religion?

  14. Der Islam gehört-zumindest in Deutschland- wegen eindeutiger Verfassungsfeindlichkeit und Aufruf zur Gewalt an Unschuldigen schleunigst verboten. Das ist meine Meinung und Herr Stürzenberger hat vollkommen Recht.

  15. Von 2014:

    Ende November erschien im Frontpage Magazine und beim Commentator ein Artikel von Raymond Ibrahim mit dem Titel „Wird Russland den Islam verbieten?“. Darin wird beschrieben, dass dort erste Schritte eingeleitet werden, um den Islam in seine Schranken zu weisen. Es werde offensichtlich überlegt, den Hijab und einige Schriften der Sunna zu verbieten, die zum Terror anstiften. Auf den Index sollen auch Pamphlete kommen, die einschlägige Koranverse enthalten. Sogar über den Koran selbst werde bereits diskutiert.

    (Von Michael Stürzenberger)

    http://www.pi-news.net/2014/12/russland-einschraenkung-des-islam-eingeleitet/

  16. Putin macht halt was auch schon andere eher säkulare, autokratische Machthaber in der islamischen Welt gemacht haben. Sie fördern gezielte ihre eigene verquere Islam-Version (eine weichgespülte Version ohne radikale Auswüchse), damit sie den Islam und die Muslime damit unter kontrolle halten können.
    Das so etwas auf lange sicht nichts bringt sehen wir ja beim arabischen „Frühling“. Der Islam muss die Chance bekommen sich richtig auszuleben und zu wüten, damit die Muslime selber merken wie dämlich ihre Religion ist. Ansonsten meinen sie diese Diktatoren-Version ist der richtige Islam und liegen dem Trugschluss auf, dass der Islam tagsächlich friedfertig wäre.

  17. Hohe Arbeitslosigkeit?

    Frankreich braucht mehr moslemische Super-Fachkräfte!

    Wir geben gerne ab.

    Deutschland konnte ja auch nur zum Wirtschaftsriesen werden, weil wir so viele höchstqualifizierte Moslems haben. Zwinker… zwinker!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Trotz Milliardenprojekten:
     
    Frankreichs Arbeitslosigkeit steigt auf Rekordwert

    Eigentlich hatte der französische Staatspräsident Hollande versprochen, die Arbeitslosigkeit zu senken. Vergeblich. Denn neue Daten aus dem August zeigen: Frankreich hat so viele Arbeitslose wie noch nie.

    http://www.handelsblatt.com/politik/konjunktur/konjunktur-daten/arbeitsmarktdaten/trotz-milliardenprojekten-frankreichs-arbeitslosigkeit-steigt-auf-rekordwert/12366838.html

  18. Ex-KGB-Offizier Putin ist ein ganz gerissener Hund. Der spielt immer mit verdeckten Karten. Alleinige Machthaber führen derlei Scharaden nur zum Schein und aus rein strategischen Gründen aus. Man denke an Hitler, der 1940 340.000 Tommys ungeschoren über den Ärmelkanal entkommen ließ, nur um seinen Generälen zu demonstrieren, wer hier das Sagen hat. Putin scheint jedenfalls auch intensiv in Mein Kampf gestöbert und gewildert zu haben. Und mit diesem Coup will er dem Westen, der ihn oft genug allzu leichtfertig gedemütigt hat, irgendwas beweisen. Die Moslems freuen sich jetzt wie Schneekönige, aber in Wahrheit schiebt sie Putin nur wie die dummen Bauerntölpel übers Schachbrett.

  19. Kleiner OT

    Wohnraum für Flüchtlinge: Kleinstadt kündigt zwei Mietern

    Um Platz für Flüchtlinge zu schaffen, hat die ostwestfälische Kleinstadt Nieheim zwei Mietern von städtischen Wohnungen gekündigt.

    Hierbei handele es sich um «Kündigungen aus berechtigtem Interesse» nach § 573 des Bürgerlichen Gesetzbuches, sagte der Bürgermeister der Stadt, Rainer Vidal (parteilos). Der Grund für den Schritt sei die große Zahl alleinreisender junger Männer, die der Stadt zugewiesen werden. Viele private Vermieter seien bei deren Unterbringung zurückhaltend. Deshalb müsse die Stadt eigenen Wohnraum suchen, um die Männer in Gruppen unterzubringen.

    Der Deutsche Mieterbund äußerte Kritik an dem Vorgehen. Es sei «rechtlich problematisch und politisch katastrophal», sagte ein Sprecher. Es gehe bei dem Paragrafen um Eigenbedarf, der nur von natürlichen Personen und nicht von Städten oder Unternehmen in Anspruch genommen werden dürfe, so der Mieterbund. Außerdem sei es keine Lösung, Mietern zu kündigen, um Flüchtlinge unterzubringen. Man spiele so die deutsche Bevölkerung und die Flüchtlinge auf dem Wohnungsmarkt gegeneinander aus.

    In Nieheim wohnen derzeit 71 Asylbewerber. In Zukunft sollen pro Monat rund 20 hinzukommen, sagte Bürgermeister Vidal. Die städtische Turnhalle werde nicht für die Unterbringung genutzt. Aufgrund von Schul- und Vereinssport seien dann mindestens 1000 Menschen betroffen und nicht nur einige wenige, sagte Vidal weiter.

    Mit einer Mieterin habe sich die Stadt Nieheim bereits geeinigt, bis August 2016 könne sie noch in der städtischen Wohnung leben, so der Bürgermeister. Bekanntgeworden war die Maßnahme der Stadt, weil die andere Mieterin Kritik geübt hatte. Die 51-Jährige habe jedoch noch bis Mai 2016 Zeit, sich eine neue Wohnung zu suchen. Hierbei wolle die Stadt helfen, sagte Vidal. Vor allem für Alleinstehende gebe es ausreichend Wohnraum, es fehle aber an Platz für größere Gruppen.

  20. Man kann nur hoffen, daß jetzt auch der Letzte bemerkt, Putin ist nicht der Retter des Abendlandes und schon gar nicht der Demokratie. Er kann alles tun, ohne Widerstand zu befürchten und jetzt ist auch der letzte Ausweg versperrt und Europa ist eingekreist.

  21. OT
    Niedersachsen stellt die Ausbildung für Feuerwehrleute ein

    WEGEN DER „FLÜCHTLINGE“

    „Celle und Loy Feuerwehr-Akadamie wird Flüchtlingsunterkunft

    Um Wohnraum für Flüchtlinge zu schaffen, schließt Niedersachsen bis auf Weiteres die Akademie für Brand- und Katastrophenschutz in Loy (Kreis Ammerland) und Celle. Vorläufig werde es keine Ausbildungen für Feuerwehrleute in Niedersachsen mehr geben, sagte ein Sprecher des Innenministeriums.“

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Feuerwehr-Akadamien-in-Celle-und-in-Loy-werden-Fluechtlingsunterkunfte

  22. Nickelsdorf: 4500 Flüchtlinge kamen seit Mitternacht

    Es sind zwischen 6000 und 10.000 Flüchtlinge, die derzeit täglich über die Balkanroute nach Österreich gelangen. Die meisten von ihnen legen in Salzburg, Wien oder Nickelsdorf einen Zwischenstopp ein. Letzteres ist seit dem gestrigen Donnerstag besonders stark frequentiert: An dem ungarisch-österreichischen Grenzübergang kamen mehrere Züge mit Flüchtlingen an. Bis zum frühen Abend belief sich die Zahl der Menschen auf rund 5200, so Polizeisprecher Helmut Marban.

    Ein Ende ist nicht in Sicht: Seit Mitternacht kamen in Nickelsdorf weitere rund 4500 Menschen an, die laufend weitertransportiert werden. Tausende weitere werden im Laufe des Tages erwartet….

    http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/4828910/Nickelsdorf_4500-Fluchtlinge-kamen-seit-Mitternacht-?_vl_backlink=/home/index.do

  23. Vielleicht hat sich Putin heimlich Hitlers Meinung über den Islam zu eigen gemacht:

    „Hätte bei Poitiers nicht Karl Martell gesiegt, so hätten wir den Mohammedanismus übernommen, die Lehre der Belohnung des Heldentums. Die Germanen hätten die Welt damit erobert.“

  24. Putin ist in erster Linie ein Stratege und Machtpolitiker. Allein vor diesem Hintergrund muss man seine Äußerungen sehen.

  25. Islam steht für Frieden … Ironie aus.
    Merkel steht für ?
    Deutsche Bundeskanzlerin !
    Zum Wohle des Deutschen Volkes !… doch wieder Ironie.

    So langsam hackt es in ganz Europa.

    Aber Leute ! Wehren fängt im Alltag an ! Also ! Keine Döner mehr essen. Keine Bekleidung mehr vom Türken nähen lassen. Nicht bei türkischen Obsthändlern einkaufen. usw.
    Klingt hart. Aber die Regierung will es ja nicht anders.
    Wir können uns nur über unser Konsumverhalten wehren.
    Nein, auch nicht dahingehen weil der Moslem so nett ist.

    Ach ja und helft euren deutschen Nachbarn und nicht den Flüchtlingen. Lacht sie nicht aus und spottet nicht über sie, sondern helft. Das schweisst zusammen und macht uns als Deutsche stärker. Das fürchten Merkel und Kumpanen ja auch. Nicht aufregen, sondern machen.

    Ich finde sowieso Leute suspekt die Flüchtlingen helfen (und damit prahlen), aber das Elend vor der eigenen Tür nicht sehen und sich sogar über Arbeitslose, Kranke, arme Rentner (selber schuld, wenn er nicht studiert hat) etc. ereifern, nur weil sie Deutsch sind. Den Flüchtlingen wird so schon genug geholfen. Wer nimmt denn Obdachlose bei der Hand ? Obdachlose haben nicht einmal einen Rechtsanspruch auf eine Wohnung. Aber für Flüchtlinge wird Deutscher Mietern gekündigt oder mittlerweile sogar eine Schule geräumt. Also ! Zusammenhalt im Volke hilft gegen dies schäbige System. Einfach das System nicht akzeptieren. Stiller Widerstand. Und es nicht verboten dem fragenden Flüchtling nicht zu antworten, sondern weiterzugehen.
    Dazu gehört schon eine gesunde Portion Härte. Vor allem bei der Umerziehung und dem Schuldkomplex.
    Aber in diesem System läuft es doch auch so. Die Reichen akzeptieren uns als Pöbel doch gar nicht. Die grenzen uns aus. Auf ihre Golfplätze, in ihre teure Läden etc. kommen wir gar nicht rein. Will ich auch gar nicht.
    Aber wir können uns von denen abgrenzen, die uns direkt schaden. Und eben zusammenhalten.

  26. Putin weiss mit Sicherheit um die wahre Natur des Islam.
    Biedert er sich im Moment bei den Mohammedanern an, dann hat er dafür natürlich seine Gründe. Im fünften Foto von oben könnte man sich bei Putin auch die Gedankenblase „Wenn Du wüsstest …“ denken.

    Genauso wie er nun eine Kaserne eröffnet, wird er sie alle niederreissen, wenn es seinen Interessen dienlich ist.

    Während unsere Herrscher versuchen einen Kontinent zu einem riesigen Ponyhof im Regenbogenland zu transformieren, steht Putin dort und … lächelt, denn er hat einen Plan und gibt sich nicht irgendwelchen Träumereien hin.

  27. #6 Templer (25. Sep 2015 10:17)

    Zur Ehrenrettung Putin muss man sagen, dass Russland eine nicht unbedeutende moslemische Minderheit hat. Er kann nicht anders als den Islam anzuerkennen. Sonst würde die Islamisten noch mehr Zulauf wie jetzt schon erhalten.

    Na, das ist ja ein toller Kommentar. Dann jedoch dürfte man das Ganze der Merklerin auch nicht vorwerfen.

    NB:
    Was die Gelder aus „Palästina“ betrifft, so sind das sicher nur weitergeleitete EU-Gelder, von welchen eigentlich „Aufbauarbeit“ im Gazastreifen geleistet werden sollte…

    Übrigens hier eine recht gute Aufklärung zu diesem Unwort „Palästina“:

    http://www.hagalil.com/israel/geschichte/palaestina-1.htm

  28. Wenn Deutschland nicht kapiert, daß es sich gerade Millionen rückständiger Fanatiker ins Land schaufelt, steht ihm ein schlimmes Erwachen bevor. Und das zarte Pflänzchen Freiheit, das die Welt in einem kurzen Zeitfenster kennenlernte, geht für immer flöten.

  29. Putin brauch numal ein paar zahlungskräftige Freunde. Wenn die potentiellen Geldgeber aus islamischen Ländern kommen, dann ist es eben so. Das Islam-Problem in Russland ist (noch) wesentlich akuter als in Europa. Auch wenn er in den autonomen Republiken aus dem Nordkaukasus brutale Diktatoren eingesetzt hat und jegliche Berichterstattung aus der Region unterbindet, so ist die sunnitisch-islamische Weltanschaaung immer noch vorhanden. Desweiteren ist es einfacher sich mit dem Feind seines Feindes zu verbünden als alleine gegen den gemeinsamen Feind zu kämpfen (in dem Fall: USA).

    Wer RTdeutsch mal gelesen hat, weiß was die ideologische Ausrichtung ist. Jede Lüge ist gerade gut genug, um veröffentlicht zu werden. Da wird kein Wort darüber verloren, dass in Russland die Lebensmittelpreise in die Höhe schießen und die Wirtschaft am Boden liegt. Dass China Russland abblitzen ließ und die Pipeline nur zu chinesischen Bedingungen bauen werden, wird auch nicht berichtet. Assads Streubomben made in Russia sind auch kein Thema.

    Ich war auch stark pro-Putin, bis ich RT gelesen habe und die Agenda dahinter verstanden habe. Putin geht es darum, dass Russland wieder ein angesehener global player in der Weltpolitik ist. Dafür muss entweder Russland stärker oder seine Konkurrenz schwächer werden. Putin nutzt das höchste Gut des Westens, die Meinungsfreiheit, um den Westen zu destabilisieren.

    Die einzigen, die uns helfen können gegen den Islam, sind wir selbst!

  30. Ich bin sehr froh über diesen Artikel, denn die Rolle Putins ist kritisch zu betrachten. Natürlich schützt er in vielen islamischen Ländern die Regime vor dem Sturz durch Islamisten. Dies hat aber nichts mit einer islamkritsichen Haltung zu tun, sondern dass die meisten Herrscher im Nahen Osten Sozialisten sind, die noch Verbindungen haben zu alten Sowjetkader Russlands.

    Ich möchte betonen, dass die Russen unsere Freunde sind, aber man die Politik der russischen Elite kritisch sehen muss. Sie ist gegenüber dem eigenen Volk genauso rücksichtslos wie unsere eigene. Und wenn Putin die brutalen muslimischen Freischärler aus Tschetschenien in die Ostukraine schickt, so müssen wir zu den Ukrainern stehen.

    Leider haben unsere europäischen Politiker nicht gelernt, dass wir nun im 21. Jahrhundert immer weniger Europäer haben, aber die anderen immer mehr werden und wir deshalb zusammenhalten müssen. Dieser Zusammenhalt ist aber nicht die EU, die alles vereinheitlichen will, aber in der internationalen Politik müssen wir unsere Interessen vertreten.

  31. seltsam daweil waren die russen und das osmanische reich (türkei) totfeinde

    wo türken zusammen mit den deutschen gegen die russen im 1 weltkrieg gekämpft und auch gewonnen hatten russland war besiegt

  32. #32 Marie-Belen (25. Sep 2015 10:52)

    Passiert fast jedem hier mal. Solange die Beiträge immer zeitnah freigeschaltet werden, macht das doch nichts.

  33. OT
    ***Eilmeldung***

    Tsipras hat mit Hilfe einer Software von VW den Staatshaushalt durchrechnen lassen und Griechenland ist jetzt schuldenfrei. 🙂

  34. Liebe Redaktion, auch wenn ich mit den Inhalten oft ziemlich einverstanden bin, wäre es schön, wenn Ihr in den Artikeln etwas weniger Bildzeitungs-Jargon benutzen würdet. Das geht inzwischen an die Grenze des unfreiwillig Komischen. Wirklich toll, wie viele Synonyme für Islam, Koran, Moschee, Muslime, aber auch Flüchtlinge, Asylanten oder sonstige Erscheinungen um das Thema herum Ihr kennt, die sich mehr und mehr in ihren negativen und hasserfüllten Konnotationen überbieten. Wir sind uns doch hier so oder so alle einig, diese „Religion“ nicht gerade zu verehren. Aber im Interesse eines ernstzunehmenderen Duktus bei der Behandlung der Thematik wäre es vielleicht nicht schlecht, etwas weniger dieses Dreckschleuder-Vokabulars zu benutzen. Das wird der Ernsthaftigkeit dieser Problematik nämlich nicht gerecht und wirkt mehr wie ein hysterisches Draufhauen als eine seriöse Auseinandersetzung mit dem Thema. Wer gehört werden will, sollte ein bestimmtes Niveau nicht unterschreiten. Die Versuch, immer bösere Formulierungen für die beschriebene Vereinigung zu finden, ist lächerlich. Bleibt bei der Sache, legt Finger in Wunden, nennt Dinge beim Namen, aber wählt doch einfach mal ein etwas gehobeneres Register…

  35. #43 RDX

    Im übrigen bleibt es dennoch ein Witz, dass Frankreich seine Schiffe wegen den europäischen Sanktionen nicht nach Russland verkaufen kann, aber nach Ägypten schon.

  36. Hallo Herr Stürzenberger, Ihre Propaganda gegen die Moschee in Russland ist kontraproduktiv. Die Intentionen des russischen Staates sind es, den Islam zu entideologisieren. Islam gbit es seit Jahrhunderten in Russland und Niemand kann so tun, als ob es ihn nicht gäbe. Er kann sich allerdings ausschließlich als Religion artikulieren. Und mehr nicht. Putin ist nach wie vor eine Bastion des Christentums, beinahe die Letzte. Und kein glaubhafter russischer Politiker wird sich solchen Figuren wie Mayzek & Co. unterordnen und deren Forderungen nachgeben.
    Das unterscheidet Russland vom Rest Europas.

  37. Ihr immer mit euren Walen…Die Politiker werden eingesetzt von Kirche und Siegermächten.Wir sind Germanys.Die Kirche kämpft schon immer gegen unsere Germany Kultur.Ob Byzantinisch wodurch Putin seine macht hatt.Oder Römisch Christlich woher die Westmächte ihre macht haben.Die wollen Weltherrschaft.Deshalb auch die ganzen Kriege.

  38. Mit so einer grossen Moschee werden die Mosels aus den Hinterhof Moscheen gelockt und so der Kontrolle radikaler Priester entzogen und zugleich besser ueberwach- und steuerbar. Ich verabscheue Islam, aber ich haette vermutlich was aehnliches gemacht.

  39. @ #48 Jephte !

    Auf einen groben Klotz gehört ein grober Keil!

    Die Leisetreterei ist es, die uns in den Ruin getrieben hat!

  40. Sorry, es heißt natürlich „der Versuch“. Scheinbar habe ich beim Verändern des Satzes nicht aufgepasst…

  41. Putin traue ich zu, das Ding in eine russisch-orthodoxe Kirche umzuwandeln, wenn die Moslems anfangen zu spinnen. Zumindest vom Baustil her ist das schon mal berücksichtigt.

    Ich glaube, das ist wieder mal so ein schlauer Schachzug um einerseits die Moslems im Lande ruhig zu stellen und andererseits den Geldgebern aus den strategisch wichtigen Staaten im Nahen Osten seinen guten Willen zu bezeugen und Verständnis für die Unterstützung Assads zu erlangen.
    Würde Putin Assad nicht mehr unterstützen, wäre der Weg für die Pipeline von Katar in die Türkei frei und Erdowahn würde zu 100% umschwenken und als Großkunde Russlands von Öl und Gas ausfallen.
    Putin ist ein Geheimdienstfuchs und nichts was er tut, ist unüberlegt.
    Aber alles was er tut, tut er für sein Land.

  42. Jetzt haben wir nur noch Orban….
    Putin ist ein schlauer, gerissener Fuchs! Er hat sich der russischen Oligarchen angedient um an die Macht zu kommen. Die sahen in ihm einen blassen Möchtegernpräsidenten ohne Rückgrat, die perfekte Marionette.
    Putin hat sie eiskalt abserviert und des Landes verwiesen, oder ins Gefängnis gesteckt.
    Ein näherer Blick auf Wladimir Putin!
    https://www.youtube.com/watch?v=tokF2iXdanU

  43. Man hört gar nichts mehr über den Prozess der schlimmstmöglichen Naziorganisation seit Christi Geburt, der NSU!

    Weiß jemand Näheres?

    Übrigens gehören die Markenrechte von NSU auch VW!

  44. @ #43 RDX

    Volle Zustimmung!

    @ #45 johann
    @ #32 Marie-Belen

    Bin auch seit gestern unter Dauermoderation. Hoffe, dass das bald wieder aufgehoben wird.

  45. – Russland hat sich nicht beteiligt? Gut so, is nämlich Sache der Anhänger/Gläubigen
    – Russland hat den Bau erlaubt? Gut so, nennt man Toleranz.

    Jetzt liegt der Ball bei den „betreibern“ der Moschee, sich gesetzeskonform zu verhalten und damit zu zeigen, dass sie die ihnen entgegen gebrachte Toleranz achten.

    Wenn nicht: Ein zentrales Gebäude lässt sich wesentlich besser überwachen als diverse Kellermoscheen. Wenn es Ärger gibt, lässt sich eine versammlung mit 10.000 Menschen besser unter Kontrolle halten als 100 Versammlungen an verschiedenen Orten mit je 100 Randalierern.

    Weiterhin: Es gibt in Russland 20Mio Muslime: Warum? Weil sich Russland Territorien unter den nagel gerissen hat, in dem es eine einheimische muslimische Bevölkerung gab und gibt. Daher ist ein Minderheitenschutz (leider) angebracht. Wenn also Russland sagt, dass Tschetschenien, und andere Kaukasusrepubliken ein teil Russlands sind, dann ist eben auch der Islam ein (kleiner) Teil Russlands.

    Deutschland hat niemals Gebiete mit muslimischer Bevölkerung erobert. Wenn jemand nach Deutschland einwandert, kann er sich daher nicht auf Minderheitenschutz berufen, im Gegensatz zu den Dänen oder Sorben.
    Daher gehört die dänische und sorbische Kultur sehr wohl zu Deutschland, aber die islamische Kultur eben nicht.

  46. #17 Bruder Tuck (25. Sep 2015 10:38)

    #9 schriller

    Seid den dümmlichen Aussagen über Pegida hat der Verein bei mir sowieso versch$%%§“.

    ot

    http://www.bild.de/regional/leipzig/messe-leipzig/polizei-stuermt-asyl-unterkunft-42713332.bild.html

    http://www.focus.de/panorama/welt/mehrere-verletzte-massenschlaegerei-100-syrer-und-afghanen-pruegeln-sich-vor-leipziger-messehalle_id_4971698.html
    —————–
    Und da muss man jetzt als alleinstehende ältere Frau auch noch damit rechnen, dass man irgendwann solches Drexxxpack zwangseingewiesen bekommt. Da kann man doch nur noch um sein Leben fürchten und Pillen sammeln für den Ernstfall! Waffen bekomme ich ja keine und Gaspistole? Hab‘ ich und ist doch eigentlich ein Witz: Schießen und weglaufen sagt der Experte. Weglaufen – vor den jungen trainierten Rekordläufern??? 🙁 🙁 🙁

    —————————————

  47. #53 ossi46

    Mag sein, aber dieser grobe Keil wird im öffentlichen Diskurs nicht ernstgenommen. Damit, dauernd in die Nazi-Ecke gedrängt zu werden, muss man wohl leben, aber es muss nicht auch noch sein, für völlig niveaulos gehalten zu werden. Broder kann das, Abdel-Samad kann das, und auch noch andere. Kritische Auseinandersetzung auf einem diskursfähigen Level. Ansonsten wirkt’s wie simples Herumpöbeln. Die Islamkritik ist in allen Punkten gerechtfertigt, da sind wir uns einig. Aber der Ton macht die Musik, und damit meine ich keine Leisetreterei. Man sollte rein formal so formulieren, dass man damit zur Not auch in der Tagesschau auftreten könnte, aber der obige Artikel reicht so gerade für die RTL2-„News“. Das wird leider niemand für voll nehmen…

  48. #12 Asylantis geht unter (25. Sep 2015 10:26)

    Schwer zu dechiffrieren, was sich Putin dabei wohl gedacht hat. Irgendein verdeckter Schachzug steckt sicher dahinter. Der Mann hat sich was dabei gedacht und ist als Stratege nach wie vor nicht zu unterschätzen. Auch wenn wir das z.Z. von unserer Warte nicht durchblicken….

    #19 lorbas (25. Sep 2015 10:38)

    Zum Islam äußerte sich Putin in seiner kürzesten Rede in der Duma, dem russischen Parlament:…

    #22 lorbas (25. Sep 2015 10:40)

    Von 2014:

    Ende November erschien im Frontpage Magazine und beim Commentator ein Artikel von Raymond Ibrahim mit dem Titel „Wird Russland den Islam verbieten?“. Darin wird beschrieben, dass dort erste Schritte eingeleitet werden, um den Islam in seine Schranken zu weisen. Es werde offensichtlich überlegt, den Hijab und einige Schriften der Sunna zu verbieten, die zum Terror anstiften. Auf den Index sollen auch Pamphlete kommen, die einschlägige Koranverse enthalten. Sogar über den Koran selbst werde bereits diskutiert.

    ich kann mir ein ganz raffiniertes Strategem darunter vorstellen, zumal Putin kein Dummer ist:

    Erich H. hat auch alle Kirchen in der DDR leben lassen. Nur…die waren komplett unterwandert und buchstäblich alles wurde von der Stasi erfasst. In den etwas individuelleren Versammlungen und Veranstaltungen der Kirche hatte man eine komplette Versammlung der Dissidenten der Stufe 4 (= sind einfach bloß unzufrieden und reden negativ, Ausreiseantragsteller usw.) oder sogar bis hin zur Stufe 1 (leisten aktiv Widerstand). So war es total leicht, je nach Stufe diese Leute zu benachteiligen oder zu inhaftieren.

    Nun übertragt das mal auf Putin…. ***ggg***

    Und wenn er extreme Koranpassagen etc. verbietet, hat er auch alle Übertreter erfasst und kann die beliebig verschwinden lassen.
    Die ganze Geschichte kommt mir wie ein gigantischer Leimstreifenfliegenfänger vor.
    Aber sicher sein kann man jetzt noch nicht.

  49. Putin hat doch vor einigen Wochen noch Deutschland ein Angebot gemacht!! Doch Monstrum Angela hat erstens nicht reagiert, nur ihre Flüchtlinge im Dickschädel und zweitens ist dieses Land zu einem bunten „Hippieland“ verkommen. Ich verstehe schon, dass er sich zu einer zweiten Alternative entschlossen hat. Deutschland ist uninteressant im Machtgefüge geworden. Ein Land, über das sich die Welt zwischenzeitlich kaputt lacht. Was will Putin noch mit Deutschland? Das Angebo für Deutschland war da. Eine vertane Chance! Danke Angela!

  50. Da hat wohl jemand mit einem Bündel Petro-Dollars gewinkt.Am Ende wird eh nur noch eine Supermacht übrig bleiben: China. Wir sind im Jahre 15 des chinesischen Jahrtausends.Wenn deren Interessen bedroht sind,möchte ich nicht der Gegner sein.Denn nach den Demütigungen durch die europäischen Kolonialmächte gab es da nur ein Ziel: Nie wieder Fremdbestimmung. Das werden die durchziehen, gnadenlos, wenn nötig auch gegen Putin, der jetzt gezeigt hat, daß er auch nicht besser ist als unsere Politschwätzer.

  51. Massenschlägerei! 100 Syrer und Afghanen prügeln sich vor Leipziger Messehalle

    Mit einem Großaufgebot von 40 Fahrzeugen musste die Polizei in Leipzig ausrücken, um eine Schlägerei unter Flüchtlingen zu beenden. Die Lage eskalierte am Donnerstagabend während des Opferfestes Eid-al-Adha. Mehrere Menschen wurden verletzt.

    http://www.focus.de/panorama/welt/mehrere-verletzte-massenschlaegerei-100-syrer-und-afghanen-pruegeln-sich-vor-leipziger-messehalle_id_4971698.html

  52. Es ist ja nicht zu glauben. Palästina!!
    Dieser Flecken, der seit Jahrzehnten mit unserem Geld zugeschi..en wird, dessen Bewohner nur von den Zuwendungen der Weltgemeinschaft leben, angeblich nur Not und Elend kennen, das die bösen Israelis verursachen, hat für eine russische Großmoschee Geld übrig.
    Ich fasse es nicht. 🙁

  53. In Russland leben viele verschiede Nationen. Und einige von ihnen sind Moslems. Und in großen Städten (wie z.B. Moskau) gibt es viele Gastarbeiter aus Zentralasien.

    Die eine Hälfte von Russland gehört zu Asien. Die andere – zum Europa. Da gibt es alles: Buddhistische Mönche, orthodoxe Prieser und eben auch Imame.

    Über 80% der Bevölkerung sind Russen. Also ein slavisches Volk. Und das ist das entscheidende )))

    Man kann dort entweder die Religion ganz verbieten (siehe Sovietunion) oder eben unter Staatskontrolle stellen und alle gleich behandeln.

    Russland ist da anders als Deutschland. Tatarstan, Kaukasus, etc. waren dort „schon immer“ da. „Die Mutter aller Gläbiger“ sorgt dagegen dafür dass hier Türkei, Irak, Afghanistan, etc. neu entstehen.

  54. Der Teufel scheixxt halt doch immer auf den größten Haufen.
    Man sollte nicht unterschätzen, wie weit verzweigt der Islam und seine Machthaber schon längst sind. Die Kameltreiber haben sich schon lange in Politik und Industrie eingekauft, bzw. hat sich der Westen kaufen lassen. Nicht umsonst wurden in den letzten 20-30 Jahren massenhaft Arbeitsplätze ins Ausland verlagert. Natürlich zuerst nur in den unteren Arbeitsschichten, so dass es nicht zu sehr auffällt. In der Landwirtschaft ein ähnliches Bild. Bauern, die Geld bekommen, um ihre Äcker brach liegen zu lassen, die inländischen Lebensmittel für ’nen Appel und ’n Ei verschleudern – alles mit Geldern aus der EU subventioniert – nur um sich Abhängig machen zu lassen. Man sollte auch nicht vergessen, wie weit unterwandert und aufgekauft die Lieblingsindustrie der Deutschen ist, nämlich die Automobilindustrie! Auch der heilige Fußball ist total versumpft und es dauert nicht lange, und die Spieler (eig. Söldner, man muss sich nur anschauen, was da über den Rasen läuft) tragen Trikots mit Halbmond.

    Wir Deutschen würden gut daran tun, uns lieber um unsere eigenen Probleme zu kümmern, als zwanghaft nach politischen Freunden zu suchen, die es m.M. ohnehin nicht gibt. Jedes Land versucht nur seine eigenen Interessen zu verfolgen. Die Bevölkerung ist dabei Nebensache und wird liebend gerne als Stimmvieh und letztendlich als Kanonenfutter missbraucht.

    Auch würde ich nicht allzu viel Hoffnung in die AfD setzen. Frau Petry eiert eig. immer nur rum. In TV-Interviews redet sie oft nur um den heißen Brei, nennt die Dinge nicht beim Namen und möchte scheinbar auf keinen Fall in die rechte Ecke gedrängt werden. Total falsch! Die AfD ist für den Mainstream komplett rechts! Da hilft auch kein ewiges Distanzieren und palavern. Die AfD würde wirklich gut daran tun, endlich klare Stellung zu beziehen. Selbst Björn Höcke ist mir zu unausgegart. Sein Auftritt bei Maischberger (Genderismus) war auch eher bescheiden. Maischberger hat in auf seine Aussage „Genderismus ist eine Geisteskrankheit“ festgenagelt, und Höcke konnte überhaupt nicht kontern. Höcke versuchte nur zu beschwichtigen, dass das aus einer Wahlkampfrede war und deswegen nicht zu ernst genommen werden sollte. Wie bitte? Also praktisch zugeben, dass alles nur Dampfplauderei ist?

    AfD, Pegida, Pro usw. sollten sich endlich zusammen schließen. Gemeinsam sind wir stark! Die elende Distanziererei und gekränkte Eitelkeiten bringen überhaupt nichts. Auch die Diskussionen, ob Ossis bessere Patrioten als Wessis sind, den besseren Durchblick haben, schöner, klüger, stärker sind, bringt überhaupt nichts. Das ist Spalterei, die wir überhaupt nicht gebrauchen können. Wir sollten den Blockparteien nicht in die Hände spielen, und das Potential verschenken. Deswegen sind auch Putin Anbeterei und Obama Bashing vergeudete Zeit. Kindergarten, den kein Mensch braucht. Egal ob Amis, Russen, Franzosen, Engländer usw. Wir sollten uns um unseren eigenen Mist kümmern und keinen Messias suchen. Wir Deutschen sind auf uns alleine gestellt und die Zeit rennt davon.

  55. Wobei der Islam in Teilen Russlands wirklich eine jahrhundertelange Tradition hat. Das kann Putin nicht ignorieren.

  56. Hier muß man den guten Herrn Stürzenberger gutgläubig der Ahnungslosigkeit bezichtigen, denn was er fordert, ist die Diskriminierung russischer Staatsbürger in ihrer Glaubensausübung.

    Der Vielvölkerstaat Sowjetunion beherbergte neben orthodoxen Christen auch jede Menge Moslems, freilich trat der Glauben wegen der alleinseligmachenden Religion Kommunismus in Hintergrund, aus dem er wegen der jelzinschen Elendsjahre desto stärker hervortrat. Sowjetbürger mit christlichem oder mohammedanischem Hintertgrund genossen auch Freizügigkeit und konnten sich überall ansiedeln, wenn es Wohnungen und Arbeit gab.

    Was empfiehlt der geschätzte Herr Stürzenberger dem Präsidenten Putin also? Eine Bevölkerungsgruppe in der Glaubensausübung einzuschränken, die sich überwiegend als loyal zu Rußland erweist?

    Gibt es Indizien, die Herrn Stürzenberger vorliegen, daß sich russische Moslems benehmen wie libanesische Clans oder ghettoisierte Türken in Deutschland?

    Ein Staatsoberhaupt ist in erster Linie für das Gedeihen seines Landes verantwortlich und Gedeihen heißt, dafür zu sorgen, daß alle Staatsbürger friedlich miteinander leben und nicht eine Glaubensgruppe vor Gericht die Arschkarte hat. Und ich bin mir sicher, daß kriegen die Russen hin ohne gute Ratschläge aus Deutschland.

  57. Von allen Drecksäcken ist meiner Meinung nach Putin aber immer noch einer der besten,lässt sich nix sagen,quasselt nicht nur,sondern packt an!

  58. Die Moschee werde ein Ort sein, an dem «die humanistischen Ideen und die wahren Werte des Islam propagiert werden», sagte Putin. Er verurteilte in diesem Zusammenhang die Terrormiliz Islamischer Staat (IS), welche den Islam verfälsche.

    Tja, dass die islamische Hass- und Gewaltideologie den sogenannten „humanistischen Grundwerten“ zu Grunde liegt, erklärt die derzeitige Mohammedanerbevorzugung und die Etablierung der Tötet-die-Ungläubigen-Ideologie.
    😉

    Nun, dass auch Putin den Mohammedanern in den Hintern kriecht, ist nichts Neues, er hat schon vor einigen Jahren dem Islam seinen Reschpeckt bezeugt und das liegt schon mit ziemlicher Sicherheit daran, dass in Russland jede Menge Mohammedaner leben und dass Putin im Nahen Osten einen Fuss in die Türe kriegen will.

    Klar ist es Appeasement, dieses Terror- und Bürgeriegspotential mit Arschkriecherei ruhigstellen zu wollen und es ist hochgradig verantwortungslos, denn früher oder später wird sich eine Regierung oder das Volk mit diesem Terror- und Gewaltpotential befassen müssen, auch wenn es Teile der nativen Völker sind, die dem Islam anhängen.

  59. Putin kann nicht ein Teil seines Volkes nicht beachten.

    Die Politiker in Deutschland beachten dagegen das eigene Volk nicht und tun alle für die Asylanten.

    Der Unterschied ist also gewaltig.

    Und in Sibirien gib es noch Völker die an Schamanentum glauben ))) Das ist so in Russland. Es liegt eben geograpisch nicht mitten in Europa (wie z.B. Deutschland). Schaut euch doch mal welche Nachbarländer Russland hat.

    Nein, Russland kann man mit Deutschland nicht vergleichen. Die Moslems sind in der Tat ein Teil von Russland. Russland wurde nicht islamisiert. Eher andersrum. Deutschland dagegen schon (wenn es weiter so geht)

  60. Putin ist schlau und lässt fettes mohammedanisches Bling-Bling und auch Scharia-konforme Bankgeschäfte zu. Aber eben nicht aus Schwäche und Schleimerei und Selbsthass, wie unsere Buntdödelmemmen, sondern aus einer Position der Stärke, um die Mohammedaner in seinem Reich zufriedenzustellen und kontrollieren zu können. Das ist etwas ganz anderes. Seit langem beherrscht Russland nun einmal viele Mohammedaner, und die haben ja auch schon viel Ärger gemacht, s. Tschetschenien, und machen weiterhin Ärger.

  61. http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/tv-kritik/tv-kritik-maybrit-illner-asylpolitik-ausser-kontrolle-13822491.html

    Trotzdem könnte man den Verband der Automobilindustrie (VDA) so beschreiben:
    als Verband für Mobilität und Wohlstand. Nun wehrte sich gestern Abend bei Frau Illner der Geschäftsführer von Pro Asyl, Günter Burkhardt, gegen diese Charakterisierung als Lobbyist.

    Er sei „ein Mensch, der sich um die Menschenrechte kümmert.“

    Für deren Folgen ist aber nicht Burkhardt verantwortlich, sondern zum Beispiel der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne).

    Er muss Unterkünfte bereitstellen und die Kinder der Flüchtlinge beschulen.
    Später hat er für Deutschkurse zu sorgen und Wohnungen bereitzustellen, damit diese Menschen überhaupt die Chance haben, in seiner Stadt Fuß zu fassen.
    Er braucht Arbeitsplätze und muss mit den kulturellen Konflikten umgehen, die ein solcher Zuzug mit sich bringt.

    Palmer sprach von der „drohenden Überforderung“ seiner Stadt. Den „objektiven Grenzen in der Aufnahme- und Integrationsfähigkeit“.

    Er forderte eine Begrenzung dieser Zuwanderung.

    Für Burkhardt bediente Palmer aber lediglich „Ressentiments“ und formulierte „Stereotypen“.

    ———————-

    http://www.faz.net/aktuell/politik/harte-bretter/harte-bretter-zur-asylpolitik-das-deutsche-problem-13818029.html

    Selbst der Gesetzentwurf zum Asylrecht und auch die Einigung der EU-Mitglieder auf einen Verteilungsmechanismus werden aber nichts daran ändern, dass es noch einige Jahre so weitergehen könnte.

    Und dann? Die Antwort, die darauf jetzt mitunter gegeben wird, ist eine Spielart des deutschen Kulturpessimismus, nämlich die Steigerungsform der Willkommenskultur – die Auf-Wiedersehens-Kultur, in der sich die deutsche Gesellschaft von Errungenschaften wie ihrem angeblich so trägen und unfreundlichen Wohlstandsleben verabschieden darf.

    Aber vielleicht ist das ja wirklich die Lösung: Dann will keiner mehr her.<<

  62. @ #2 Moralist

    Ja, ist schon traurig, dass selbst PI-Leser nicht raffen, was schon seit Jahren bekannt ist:

    http://de.sputniknews.com/politik/20131022/267133734/Putin-wrdigt-Beitrag-des-Islam-zur-Entwicklung-der-Gesellschaft.html

    Ich habe schon gefühlte 100 Mal geschrieben, dass Putin überhaupt kein Problem mit dem Islam hat und hatte, wie man ja an seiner Freundschaft zu Kadyrow sehen konnte.

    Aber die Putinisten (nein, ich bin kein Freund der USA) hier haben das beharrlich ignoriert.

  63. Hoffentlich ist mit dieser Meldung, dieses unsägliche Putin-Cheerleading endgültig beendet. Wenn ich nur an die Slogans mancher Pegida-Demonstranten denke, wie „Putin hilf uns“, oder „Merkel nach Sibirien, Putin nach Berlin“, wird mir jetzt noch schlecht.

  64. @ #13 Donbass

    Niemand hat Moslems „unter Kontrolle“, es sei denn, er verhindert ihre exorbitante Fortpflanzung. Das tut Putin nicht.

  65. Vom 16. bis 18. Oktober 2015 findet die 2. Internationale Schlepper- und Schleusertagung (ISS) in der Kongreßhalle der Münchner Kammerspiele zeitgleich mit dem Open Border Kongress (Munich Welcome Theatre) statt.
    http://iss2015.eu/

    Auch eine solch künstlerische Aktion erklärt die politische Haltung zum aktuellen Flüchtlingswahnsinn. Als Gastnarr vermisse ich allerdings Politclown und Bundesmuslima Angela merk el syria.

  66. Putin hat sich entlarvt. Auch diesem Opportunisten ist kein Zentimeter über den Weg zu trauen

    Nun, warum solls dem Russ‘ mit seinem Putin anders ergehen als dem Ami mit seinem Obimbo oder dem Österreicher mit seinem Feymännle oder eben dem Deutschen mit seinem Ferkeli…

    O.g. Ereignis scheint einmal mehr ein Beweis zu sein, dass es die angeblich harte Vorgehensweise Putins gegen den Islam nicht gibt.

    Zumindest zeugte ja bereits jenes Video vom Juli diesen Jahres sehr deutlich davon:

    https://www.youtube.com/embed/DZyoHW8mHsg

  67. #65 Jephte

    Damit, dauernd in die Nazi-Ecke gedrängt zu werden, muss man wohl leben, aber es muss nicht auch noch sein, für völlig niveaulos gehalten zu werden.

    Aber der Ton macht die Musik, und damit meine ich keine Leisetreterei.
    —————————–
    Ob man in dieser Situation unseres Volkes Nazi genannt wird oder nicht, ist total wurscht! Im Gegenteil!

    Ist dir noch nicht aufgefallen, dass sich seit eh und je die Kommunisten dreist in allen Quasselrunden gebärden und die „vornehm Zurückhaltenden“ hatten sich selber das Nachsehen verschafft.
    Dieser Ton der vornehmen Zurückhaltung hat nur höhnisches Gelächter hervorgerufen!

    Das kommunistisch-rote-grüne Pack schreit dazwischen und hat jedes Mal das Wort erfolgreich an sich gerissen!

    Und wie das Linksgesindel die Macht an sich riss, ist bekannt – Auf der Straße und zwar massenhaft!

  68. Es ist gerade so verdächtig ruhig in den Medien. Kommen eigentlich keine „Flüchtlinge“ mehr? Oder hat man sich jetzt entschlossen, einfach nicht mehr darüber zu berichten?

  69. es ist die schwäche des Westens was Angst macht. West Europa kapituliert gerade vor dem Islam, weil sie ihre christlichen Werte verleugnen. Dazu haben West Europäer in ihrer eigenen Reihen radikale Christenhasser und Babymörder (mein Bauch gehört mir).
    Der Mammon lässt grüßen. Parallen zur Antike haben wir bereits. Damals haben die Heiden ihre Neugeborenen dem Mommon geopfert auf die Hoffnung, daß die Zukunft geldreich sein wird. Heute nennt man das Abtreibung. Europäer wollen statt Kinder Geld für Urlaub und Luxus.
    Ich war nie ein religöser Mensch, aber wenn ich die Bibel lese, dann erstaune ich immer wieder wieviel Wahrheit dort zu finden ist. Beängstigend manchmal.

    Die Zukunft der Christenheit liegt in Amerika und Afrika und vielleicht China.

    Dabei ist die islamische Welt zerstritten und die verschiedenen Denominationen schlagen sich die Köpfe ein. Selbst unter Sunniten fliegen die Fäuste (Kurden gegen Türken)

    Was Putin macht ist genau richtig er konzentriert Moslems durch diese Grossmoschee. Dadurch können sie besser beobachtet werden…

  70. #62 schrottmacher
    #72 Erich_H
    #75 Karl Eduard

    Ich kann Ihre Argumente teilweise nachvollziehen. Gewisse muslimische Völker in Russland sind dort Einheimische. Dies ist ein Unterschied zu Deutschland.
    – Nur könnt ihr mir erklären, warum Putin dafür Erdogan und Abbas einladen muss?
    – Warum ausländische Regimes wie die Türkei, Kasachstan oder Palästina Geld dafür bezahlt haben und welche Interessen sie verfolgen?
    – Warum Putin zulässt, dass seine Marionetten im Kaukasus de facto die Scharia eingeführt haben, obwohl dies nicht russisches Recht ist?
    – Warum muslimische zentralasiatische Länder Russen unterdrücken können, aber die Ukrainer bestraft werden, obwohl sie ihre russische Minderheit immer mit Respekt behandelt haben?
    – Warum Putin sehr viel Geld für Republiken wie Tschetschenien ausgibt, aber sehr viele ethnische Russen in bitterer Armut leben müssen?
    – Warum Putin ausgerechnet in allen muslimischen Gebieten Russlands die mit Abstand am besten Wahlresultate erzielt?

  71. Die Irakisierung Deutschlands

    »Unser heutiges Leiden ist ein Vorgeschmack darauf, was Ihr Europäer und Christen in naher Zukunft erleiden werdet«, schrieb der Erzbischof der Millionenstadt Mossul im Nordirak, Amel Shimon Nona, an die Europäer. »Ich habe mein Bistum verloren. Die Räumlichkeiten meines Apostolats wurden von islamistischen Radikalen besetzt, die uns entweder konvertiert oder tot sehen wollen. Doch meine Gemeinde ist noch am Leben. … Doch auch Ihr seid in Gefahr. Ihr müsst feste und mutige Entscheidungen treffen, auch um den Preis, Euren Prinzipien zu widersprechen. … Wenn Ihr das nicht schnell genug versteht, werdet Ihr zum Opfer des Feindes, den Ihr bei Euch zu Hause willkommen geheißen habt.«

    Natürlich wollten die allermeisten Muslime in Frieden leben, bekräftigt der Bischof. »Aber im Westen wird die Gefahr, die von IS, von Salafisten, von Dschihadisten ausgeht, immer noch sträflich ignoriert. Sie im Westen sind zu naiv.«

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/politik-hat-komplett-den-verstand-verloren-deutschland-uebergibt-kasernen-und-fliegerhorste-an-flu.html

  72. @ #80 Babieca (25. Sep 2015 11:50)

    Hast Du diese zwei verlinkten Dokumente lokal gesichert? Beide Dokumente wurden bereits blockiert und sind nicht mehr abrufbar…

    Wenn du die vorliegen hast, dann bitte an PI-News schicken!

  73. @ #16 Packistan (25. Sep 2015 10:37)

    Auch an Dich die Nachricht:

    Hast Du diese zwei verlinkten Dokumente lokal gesichert? Beide Dokumente wurden bereits blockiert und sind nicht mehr abrufbar…

    Wenn du die vorliegen hast, dann bitte an PI-News schicken!

  74. Zitat Templer
    Zur Ehrenrettung Putin muss man sagen, dass Russland eine nicht unbedeutende moslemische Minderheit hat.

    Hat China auch. Trotzdem bauen die komischerweise keine islamischen Protzbauten

    Zitat Templer
    Er kann nicht anders als den Islam anzuerkennen. Sonst würde die Islamisten noch mehr Zulauf wie jetzt schon erhalten.

    Ihnen ist hoffentlich klar, dass das klassisches Appeasement ist.

  75. OT aber wichtig: Ausfall von Sparkassen-Geldautomaten in großen Teilen Baden Württembergs, Rheinland Pfalz, NRW und (auch Bremen?)
    „In fast ganz Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz sind die Geldautomaten der Bank ausgefallen, meldet der Südwestrundfunk.“
    Ja, ja, sie wollen die Ursache und den Grund aus Sicherheitsbedenken nicht benennen, schon klar! Also, wer jetzt nicht endlich aufwacht, dem ist nicht mehr zu helfen!!!
    ( Erst am Montag waren VR Banken ausgefallen…)
    Letzte Zuckungen vor dem endgültigen Bank-Run…?!?
    http://www.stimme.de/suedwesten/nachrichten/pl/Grosser-Ausfall-bei-Geldautomaten;art19070,3470668
    HOLT EUER GELD VOM KONTO SOLANGE DAS NOCH MÖGLICH IST!!!

  76. Habe gehört, warum die alte Moschee – da stand nämlich vorher schon eine – abgerissen wurde und diese für massenhaft Millionen neu gebaut wurde???
    Tscha, weil bei der alten die Richtung nach Mekka nicht stimmte. Irrationalität hoch drei!

    Freud hat schon gesagt:“Die Stimme der Vernunft ist leise.“

  77. Wenn jemand mit Muslime fertig wird,
    dann Putin.
    außer ein paar radikal tscheschenischen,
    sehen die Moslems putin als großen
    Führer mit einem mächtigen Militär
    Selbst Erdogan wie man auf dem Foto
    sieht.

    Hier in Muschi Uschi Deutschland ist
    es anders

    Putin ist momentan der Mächtigste
    Führer der Welt

    Also kein Neid

  78. @ #51 Vladimir Schmidt

    Träume weiter von deiner „Bastion des Christentums“. Du bist nicht besser, als die, die den Beteuerungen von Mazyek und Co. glauben, weil diese Illusion sie besser schlafen lässt.

  79. Ein paar Infos: Als die Geschichte mit der Krim anfing, da fuhr Kadyrov dorthin und hat persönlich mit den Krimtataren gesprochen um sie zu beruhigen. Die Vertreter aus Tatarstan flogen nach Krim und haben das gleiche getan.

    Kadyrov hat ausdrucklich die Rückkehr der Krim begrüßt. Mehr noch, er vermisst die gesamte Ukraine )))) „Angeblich“ schickte er sogar Polizisten aus Tschetschenien nach Donbass. Zum Schutz der russischen Bevölkerung, die dort lebt. Die Tschetschenen kämpften also zusammen mit den Russen gegen die ukrainische Nationalisten. Lasst euch das mal auf der Zunge zergehen.

    Als der Anführer des Rechten Sektor, Jarosch, die Moslems aufgerufen hat die Anschläge(!) in Russland zu verüben, reagierte Kadyrov sofort und versprach sowohl diesem Jarosch und allen diesen Terroristen den Tod.

    Viele ukrainischen Nationalisten kämpften in den 90er Jahren in Tschetschenien GEGEN Russland. Keinem einzigen fühlt sich Kadyrov und Tschetschenien verpflichtet. Mehr noch – für sie sind das Terroristen, die ihr Land ins Chaos gestürzt haben.

    Aber auf der Seite der ukrainischen „Armee“ gab es Islamisten. Die radikalen Krimtataren und sogar die Tschetschenen, die aus Russland geflohen sind.

    Und die Moslems aus Tatarstan haben eine sehr wichtige Rolle gespielt als es um die Krimtataren ging. (Tatarstan ist eine der reichsten Teilrepubliken in Russland) Die Krimtataren haben einfach gesehen, dass ihnen in Russland NICHTS droht.

    Russland kann also nicht die eigenen Moslems unterdrucken. Es gibt dafür einfach keinen Grund, denn sie vergrößern sogar das eigene Territorium.

    Auf der Krim ist jetzt z.B. alles friedlich. Soll jetzt Putin den Krimtataren ihren Glauben verbieten und Aufstände zu bekommen?! (die von Türkei/USA unterstützt werden)

    Nein, Russland ist nicht Deutschland. Die Moslems gibt es dort seit einer „Ewigkeit“. Wichtig ist nur dass sie die Islamisten immer wieder ausschalten. Und zwar selbst. Wie z.B. in Tschetschenien.

  80. Gegenrede: Putin ist ein begnadeter Taktiker!

    So sehr ich den Tenor des Artikels und einiger Kommentare verstehe, und einiges trifft vielleicht auch zu, gebe ich doch zwei Dinge zu Bedenken.

    1. Historie
    Auf dem Gebiet des heutigen Russlands hat der Islam eine ältere Geschichte als das Christentum. Bereits 728 eroberten die Araber die Stadt Derbant und verbreiteten von hier aus ihren Glauben über Dagestan und den gesamten Kaukasus.
    Erst 988 kam das Christentum mit der Taufe von Großfürst Wladimir I. und dessen Untertanen offiziell in Russland an. Dieser hatte zuvor Gelehrte der wichtigsten Religionen zu sich kommen lassen, um die beste für die „Kiewer Rus“ zu finden, und letztlich bekam das Christentum gegenüber dem Islam den Zuschlag, da letzterer so strikt gegen den Alkohol war, man in der Gegend aber schon damals gern einen gehoben hat.
    Die Geschichte kann manchmal schon einen seltsamen Lauf nehmen, aber der Islam hat unzweifelhaft eine sehr lange Geschichte in Russland, und das ist der Unterschied zu uns Zentraleuropäern.

    2. Politik der letzten 100 Jahre

    Zugegeben ein langer Zeitraum, der mehrere Bücherregale füllen könnten. Im Bezug auf den Islam in Russland gibt es da aber ein paar einfache veranschaulichende Fakten. Vor dem Beginn der Oktoberrevolution 1917 gab es auf dem Gebiet Russlands mehr als 25.000 Moscheen, der Islam war also vor allem im Kaukasus, aber auch in anderen Regionen fest verwurzelt. Mit der Perestroika 1989 gab es als Gebäude keine 500 Moscheen mehr. Wie viele davon tatsächlich zur Gebetsausübung genutzt wurden, ist nicht überliefert. Mit Gorbatschow und später Jelzin ging es für die Muslime wieder aufwärts in Russland, Putin stoppte diesen Trend. Die furchtbaren Attentate von Beslan und Moskau bleiben unvergessen.

    Fazit und Ausblick
    Putin ist ähnlich dem Zaren von Russland, er vertritt russische Interessen und sicher auch seine eigenen. Die islamischen Strömungen in Russland sind sehr verschieden, vielleicht sogar noch unterschiedlicher als im arabischen Raum. Es gibt durchaus Moskautreue Truppen, wie Kadyrow in Tschetschenien, die in seinem Sinne für ihn die Arbeit machen. Seine Eröffnung der größten Moschee Europas in Moskau ist Politik, und sie werden ihm die Tore nach Syrien öffnen. Er braucht die Überflugrechte über die Türkei und Erdogan kann sich plötzlich sogar eine Lösung des Syrienkrieges mit Assad vorstellen. Obendrein ist die islamische Welt für Russland ein extrem wichtiger Absatzmarkt, seit den Sanktionen wichtiger denn je. Wenn es Russland dienlich ist, macht er fast jedes Geschäft, aber er lässt sich von niemandem auf der Nase herumtanzen.

  81. Zitat Babieca
    Putin will noch mehr und führt gerade Scharia-Banking ein:…

    Die Meldungen in diesem Ihrem Beitrag, lassen hoffentlich auch den letzten Putin-Rußland-Cheerleader endgültig verstummen.

  82. @ #57 Freya-

    Dann haben die deine Adresse und werden dich bei der Zuweisung von Privatwohnraum für Asylbetrüger vorschlagen. Nicht mit mir.

  83. Merkel hat mit der Einlandung an alle Asoziale der Dritten Welt sich von Deutschland bewirten und vollversorgen zu lassen die Büchse der Pandora geöffnet.

    Die zu uns kommenden Asozialen, Raubnomaden, Kriminellen und Scharia-Krieger zeigen ganz offen was sie mit unserem Land und seinen Bewohnern machen werden, wenn man ihnen nicht Einhalt gebietet.

    Zu Knüppeln umfunktionierte Eisenstangen in Flüchtlingsheim entdeckt

    Donaueschingen (dpa/lsw) – Auf dem Gelände einer Flüchtlingsunterkunft in Donaueschingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) haben Sicherheitsmitarbeiter mehrere offensichtlich zu Schlagwaffen umfunktionierte Eisenstangen und Latten entdeckt.

    http://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Zu-Knueppeln-umfunktionierte-Eisenstangen-in-Fluechtlingsheim-entdeckt-_arid,1048976.html

  84. @ #80 Babieca

    Nehmt doch nicht dieses scheiß „Pic-Upload“, da wird es immer sofort gesperrt.
    Nehmt „abload.de“

  85. Und noch eine kurze Bemerkung: Bei der Statistik zur Asylanträgen tauchte noch vor kurzem Russland ganz oben. Wer sich informiert, der findet schnell heraus dass es sich um die Menschen aus der Kaukasusregion handelt.

    Ich denke, ihr versteht auch selbst wer aus Russland flieht.

    (Als Gedankenhilfe: In Tschetschenien hat man versprochen die Häuser, wo die Terroristen gewohnt/sich versteckt haben, zu zerstören. Wie in Israel.)

  86. 1. Gedanke zu Putins Aktion: Ach du Sch**** 2. Gedanke: Der braucht Freunde, da ihm die Nato immer dichter rückt und 3.Gedanke: Wir haben früher Marmeladengläser mit Süßer Flüssigkeit in neben die Zelte/Terasse gestellt, wenn wir Bienen oder Wespen sammeln wollten, so konnte man sie leichter killen und sie störten nicht mehr, wo wir saßen. Moschee=Marmeladenglas? 🙂

  87. Zitat Asylantis geht unter
    Schwer zu dechiffrieren, was sich Putin dabei wohl gedacht hat. Irgendein verdeckter Schachzug steckt sicher dahinter.

    Macht es Spaß, sich selbst so zu verar…en? Mein Gott sehen Sie es ein, Putin ist ein gewöhnlicher Moslembückling.

  88. #51 Vladimir,
    ja so sehe ich es auch !

    ES ist ein sehr großer Unterschied im Verhalten zu Merkel!
    Putin hat nie aufgerufen das sein Volk zum Islam gehören soll und ein Willkommens Ruf in die Welt posaunt!

    Nach wie vor ist Putin der Garant für den Erhalt der christlichen Kultur mit seinen Wertvorstellungen !

    Mit Verlaub Herr Stürzenberger in allem was Sie verlautbaren muß ich Ihnen nicht folgen, auch wenn ich großen Respekt vor Ihrer Infotätigkeit habe!

  89. #11 Babieca (25. Sep 2015 10:25)

    Da Du gerade da bist :smile:.

    Zerscht emol es härzlichs Grüessli :wink:.

    Ich habe Deinen Kommentar wegen der Antibiotika-Anwendung ausgedruckt. Du weisst schon, wegen „aua“ „aua“……. das plötzlich kein „aua“ mehr ist :lol:.

    Werde Deinen Kommentar meinem Freundeskreis zeigen. Ich hoffe, Du hast nichts dagegen ???

  90. #67 alterdresdner

    Bei Autokraten wie Putin steigt und fällt die Macht und das Reich mit der Person. Sicher wird er vorgesorgt haben und seine hierarchischen Nachfolger längst bestimmt, die letztlich jetzt seine Lebensversicherung sind.

    Auf die mediale Einweihungsinszenierung einer Moskauer Großmoschee kann ich mir derzeit keinen Reim machen, außer daß diese indirekt irgendwas mit seinen geplanten Aktionen in Syrien zu tun hat. Erdowahn und Abbas einzuladen hat ja eindeutig Bezug und Symbolcharakter.

    Wie Putin mit dem Moslems in seinem Land umgeht, würde mich auch mal interessieren. Befremdend für unsere Ohren an der kürzlich ausgestrahlten Putin-Doku waren ja schon seine salbungsvollen Worte über Tschetschenenführer Kadyrow.

  91. Zitat lorbas
    Zum Islam äußerte sich Putin in seiner kürzesten Rede in der Duma, dem russischen Parlament:
    “Russland braucht keine muslimischen Minderheiten. Die Minderheiten brauchen Russland…

    Und die Zonenwachtel hat schon gesagt, dass Multikulti gescheitert ist und Helmut Schmidt äußerte mal (privat), dass ihm kein Türke mehr über die Grenze kommt und der kleine Nobbi versicherte einst, dass die Renten sischä sind und offiziell hatte auch niemand vor eine Mauer zu bauen und und und…

  92. #103 Simbo (25. Sep 2015 12:39)

    Grüß dich!

    Gerne, bediene dich! Alles, was ich hier schreibe, ist freigegeben. Ist mir eine Ehre. :))

  93. #67 alterdresdner

    Unbewußt hab ich’s eben ausgesprochen, was der Grund ist: Putin will, bevor seine Truppen muslimischen Boden betreten, die Moslems demonstrativ und vor aller Welt milde stimmen. Schließlich haben sich die Russen an Afghanistan erbärmlichst die Finger verbrannt und eine bittere Miederlage einstecken müssen, das will man nicht wiederholen. Abgesehen natürlich von der Terrorgefahr im eigenen Land. So wird die Sache erklärbar, hätte Stürzi allerdings auch selber drauf kommen können. Aber wer zu sehr auf den Islam als Widersacher fixiert ist, verliert den Blick über den Tellerrand auf die große Weltpolitik. Denn in diesen Sphären spielen eher geostrategische Erwägungen um Ressourcen und Vormachtstellungen eine Rolle.

  94. #97 Eminenz (25. Sep 2015 12:09)

    ..diese zwei verlinkten Dokumente lokal gesichert? Beide Dokumente wurden bereits blockiert und sind nicht mehr abrufbar…

    Hier eine Mirrorseite: 😉

    http://pho.to/9jj5i

    http://pho.to/9jj5u

    Und die geMaasten Jasinna-Videos findet man jetzt bei Vimeo unter „Jasinna“.

    🙂 🙂 🙂

  95. #67 alterdresdner

    Na gut, Stürzenberger hat es in seinen Zitaten der NZZ selbst genannt. Ich würde es aber nicht als Islamschleimerei bezeichnen, sondern eher als taktischen Zug. Ein Land wie Rußland mit einer solch hohen Zahl an Moslems kann es sich einfach nicht leisten, mit den Muslimen generell auf Kriegsfuß zu stehen.

  96. #25 Asylantis geht unter;

    ich sehe das genauso. Herr Stürzenberger und viele Andere hier sollten die „Anti-Islam“-Brille mal ablegen und auch einmal andere Faktoren der Politik berücksichtigen; insbesondere Geopolitik – ich mache da niemanden einen Vorwurf; woher soll das Gespür auch kommen, angesichts unserer eigenen politischen Klasse. Ich bin mir zu 100% sicher, dass Putin einen Plan bzw. eine Strategie dahinter verfolgt. Das naheliegendste Szenario wäre, dass er sich eben neue Verbündete sucht, weil sich der Westen von ihm abgewandt hat; oder es ist eben nur ein PR-Gag, ein Signal, der ausgestreckten Hand für die Muslime – nur um dann gegenüber Radikale um so härter zuzuschlagen bzw. eine staatliche Diskriminierung der Muslime zu verdecken. Vielleicht auch Beides. In einem autokratischen Staat kann man sich so eine Geste schon einmal leisten, man hat ja alles unter Kontrolle und kann zur Not drastische Maßnahmen ergreifen. Es gibt sehr viele Möglichkeiten, warum Putin diesen PR-Auftritt so gestaltet hat. Mit einer naiven Islamophilie – wie bei unseren Politikern – hat das absolut nichts zu tun. Da bin ich mir absolut sicher!

  97. Zitat Karl Eduard
    Gibt es Indizien, die Herrn Stürzenberger vorliegen, daß sich russische Moslems benehmen wie libanesische Clans oder ghettoisierte Türken in Deutschland?

    Oh Mann! Die sind noch viel schlimmer, siehe Beslan!

  98. Ich bin auch nicht gerade glücklich, dass die Eröffnung dieser Moschee in Moskau gerade zum Zeitpunkt einer riesigen mislimischen Völkerwanderung stattfindet.

    Das zaristische Rußland, die Sowjetunion und jetzt Rossija hatten und haben schon von eher einen bedeutenden muslimischen Bevölkerungsanteil.
    Und dieser stand immer unter der Kontrolle des Staates.Parallelgesellschaften wurden und werden nicht toleriert, weder im zaristischen Rußland noch in der Sowjetunion, auch nicht im heutigen Rußland.

    An der Stelle, an der jetzt die riesige Moschee eröffnet wurde, stand bereits 1904 eine Moschee.

    Über die Strategie Putins, die sich hinter dieser Eröffnung der Moschee versteckt, kann ich nur Vermutungen anstellen. In seiner Geschichte hat Rußland es immer zwei islamischen Staaten zu tun gehabt. Einmal das Osmanische Reich und dann das schiitische Persien/Iran.
    Kampfschauplatz war die Krim, der Nordkaukasus, der Südkaukasus und Mittelasien.
    Bezüglich Persien/Iran und Mittelasien kollidierten sie mit den politischen und militärischen Interessen Englands.

    Ich vermute, Putin möchte mit Hilfe des Irans und der Einbindung der Türkei in seine Interessenpolitik, soweit es die Moslems betrifft, die USA und die EU aus dem Nahen Osten langfristig verdrängen.

    Rußlands Politik ist m.E nur seiner Geschichte mit den islamischen Staaten zu verstehen, weshalb die berechtigte Islamkritik
    des Westens kaum Resonanz finden wird.
    Das liegt aber nicht an Putin, sondern an der mangelnden Festigkeit der Politik gegenüber islamischen Forderung in den europäischen Ländern.Diese haben einfach Parallelgesellschaften zugelassen und stehen nicht mehr unter politischer und rechtsstaatlicher Kontrolle des Staates und das kann man Putin wirklich nicht vorwerfen.

  99. Gerade abgeschickt:

    Sehr geehrter Herr Maaßen,

    Der Verdacht, dass sich Islamisten unter Flüchtlinge mischen, hat sich bislang als haltlos erwiesen. Nicht einen einzigen IS-Kämpfer habe man bisher unter Flüchtlingen entdeckt, bilanziert Verfassungsschutz-Präsident Hans-Georg Maaßen noch Anfang dieser Woche im Gespräch mit unserer Redaktion.

    http://www.rp-online.de/digitales/internet/facebook-als-fakebook-diese-meldungen-sind-frei-erfunden-aid-1.5417410

    Sind Sie nicht richtig informiert oder verbreiten Sie bewusst Unwahrheiten?

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.ludwigsburg-mutmasslicher-is-terrorist-festgenommen.6d671d45-559a-4617-90db-d904fd970efb.html

    Mit freundlichen Grüßen

  100. #99 Eminenz (25. Sep 2015 12:09)

    Hast Du diese zwei verlinkten Dokumente lokal gesichert? Wenn du die vorliegen hast, dann bitte an PI-News schicken!

    Erledigt! Sehe aber gerade, daß 125 merknix (25. Sep 2015 12:53) Das viel eleganter über eine Mirrorseite löst hat:

    http://pho.to/9jj5i

    http://pho.to/9jj5u

  101. Einerseits stimmt es , dass der Westen an Putins Kehrtwende hin zu Erdogan schuld ist – anderseits hätte ich Putin dieses Umfallen vor den Moslem-Irren nicht zugetraut .

    Putin – heute kannst Du mich mal .

    Moslems – verpisst euch aus Europa !!!

  102. PS: Islamische „Würdenträgerinnen“ gibt’s natürlich nicht. Eine Frau besitzt im Islam per definitionem kein Würde. Deshalb kann der Islam mit dem GG (Die Würde des Menschen sein unantastbar) auch nie zusammengehen. Eigentlich eine ganz einfache Schlußfolgerung, die schon einem Kind einleuchtet. Nur dem dummen Merkelland und seinen Kaspern nicht.

  103. Und der Papst betet in den USA in Richtung Mekka.

    Saudi Arabien ist für „Weltmenschenrechte“ der UNO zuständig GLEICHZEITIG werden Menschen in Saudi Arabien geköpft und gekreuzigt.

    Was ist da ein Großreaktor des Islams in Russland noch der Schlagzeile Wert?

    Was noch auf uns zukommt kann man der Bibel entnehmen.

  104. Zitat random1
    …Deswegen sind auch Putin Anbeterei und Obama Bashing vergeudete Zeit. Kindergarten, den kein Mensch braucht. Egal ob Amis, Russen, Franzosen, Engländer usw. Wir sollten uns um unseren eigenen Mist kümmern und keinen Messias suchen. Wir Deutschen sind auf uns alleine gestellt

    Das ist mit Abstand das Beste, was hier geschrieben wurde. Wir Deutschen müssen (und KÖNNEN!!!) uns selbst helfen und uns selbst aus dem Sumpf befreien!

  105. Russland hat stets alle Länder unterstützt, welche versucht haben Israel anzugreifen; Syrien, Ägypten, Libanon, Jordanien.

    Er hat mit den Muslimen Abbas und Erdogan eines gemeinsam: Er hasst die Weltmacht! vielleicht auch Juden?

  106. #110 MPig

    …Es gibt durchaus Moskautreue Truppen, wie Kadyrow in Tschetschenien, die in seinem Sinne für ihn die Arbeit machen. Seine Eröffnung der größten Moschee Europas in Moskau ist Politik, und sie werden ihm die Tore nach Syrien öffnen. Er braucht die Überflugrechte über die Türkei und Erdogan kann sich plötzlich sogar eine Lösung des Syrienkrieges mit Assad vorstellen. Obendrein ist die islamische Welt für Russland ein extrem wichtiger Absatzmarkt, seit den Sanktionen wichtiger denn je. Wenn es Russland dienlich ist, macht er fast jedes Geschäft, aber er lässt sich von niemandem auf der Nase herumtanzen…

    Das klingt alles sehr plausibel. Allerdings wäre mir neu, dass Erdogan sich an Assad angenähert hätte? Haben Sie hierfür eine Quelle?

  107. #70 blaubeerbaum (25. Sep 2015 11:27)

    Es gibt nur einen Vorschlag, den Russland Deutschland machen kann: ein Friedensvertrag zwischen beiden Ländern. Diesen Vorschlag hat Russland bisher nicht gemacht. Es gibt schon Überlegungen dazu, aber einen solchen grundlegenden Vorschlag wird Putin niemals der US-Vasallen-Raute machen. Da müsste Deutschland schon einen seriösen und souverän handelnden Politiker haben, der Deutschland als sein Land liebt.

  108. #76 random1 (25. Sep 2015 11:36)

    Egal ob Amis, Russen, Franzosen, Engländer usw. Wir sollten uns um unseren eigenen Mist kümmern und keinen Messias suchen. Wir Deutschen sind auf uns alleine gestellt und die Zeit rennt davon.

    ————

    Genau!

    Das steht ja bereits in der Bibel: „Ihr sollt keine Götzen machen noch Bild und sollt euch keine Säule aufrichten, auch keinen Malstein setzen in eurem Lande“

    Man kann auf Ungarn und Orban hoffen, aber das ist ein Land das z.B. von der Türkei innerhalb weniger Tagen überrant werden kann. Mal ganz ehrlich: Das Land ist doch einfach zu klein und zu unbedeutend.

    Und Putin soll Deutschland retten? Weil wir den Arsch nicht hochkriegen?! Oder aus Dankbarkeit für Sanktionen?

    Nein, keiner wird für uns etwas tun. Werdet doch mal erwachsen.

  109. @#3 Asylantis geht unter

    Was ich viel aussagekräftiger finde, ist die Tatsache, dass der Möchtegern Sultan auf jedem Bild mindestens eine Stufe höher steht als seine „Verhandlungspartner“.
    Symbolisiert wunderbar die Geisteshaltung von dem Drecksack. Er steht über allem und ist unantastbar.
    Beim nächsten Deutschland Besuch, wenn unsere Stadien wieder für seine Propaganda zur Verfügung gestellt werden, sollte man mal auf die Fotos achten. Wenn Putin eine Stufe unter ihm steht, wird unser abstoßender „Repräsentantenhaufen“ vor dem kriechen.

    Den Arsch küssen tun die ihm ja bereits.

  110. Macht euch mal um die Russen keine Sorgen. Die sagen ganz klar, dass jeder einen Arschtritt bekommt wenn er sich nicht an ihre Regeln hält. Im Auge der Russen werden die Migranten durch Russland bereichert und nicht umgekehrt. Wie es sich halt in einem gesunden und selbstbewußten Land gehört.

  111. Bisher hatte Putin einen hohen Stellenwert bei mir.Aber es brauche ich eine Kotztüte. Ich glaube Pution weis genau was er hier tut, oder ist es eine Kindliche trotzreaktion auf die Westlichen Sanktionen?

  112. Es geht hier nur um Macht, da interessiert Religion oder Kult einfach nicht.
    Muslimische Länder haben zur Zeit einfach die monetäre Übermacht.
    Religion ist für und Schafe nur ein Steuerungselement, um uns in gewisse Bahnen zu lenken. Ich finde den Islam ohne Frage krankhaft und kann gerade Putin als orthodoxen Christen nicht verstehen, aber wie hier schon so viele gesagt haben…. werden die Moslems dort zu fordernd, dann zieht er sicherlich die Notbremse.

    Übrigens die größte Moschee auf dem Balkan/ Europa ist in Serbien. Präsidiert Vucic verhökert eins nach dem anderen an die Araber.so kommt das hier auch, gewiss. Sobald Deutschland wirtschaftlichen Schaden erleidet.

    http://www.alo.rs/u-srbiji-najveca-dzamija-u-evropi/5782

  113. Der Islam ist durch das Prinzip der Wahrheitssuche nach den WIRKLICHEN historischen Geschehnissen sehr leicht aufzulösen …. es ist geradezu erschütternd wie simpel das zu bewerkstelligen ist, wenn a) wirklich viel und GENÜGEND gewußt wird über den Islam um selektionieren zu können und b) dann mit diesem Wissen und der Fähigkeit, die ohne dieses Wissen gar nicht zum Einsatz zu bringen ist, AUF BASIS VON UNANZWEIFELBAREN UND KAUM ANDERS ALS ECHTEN „MARKER“ GESCHEHNISSEN in der islamen Geschichtsschreibung, zu zeigen wie unglaubwürdig die islame Narrativvariante und „darauf aufgebauschte Imagination“ ist IM VERGLEICH ZU DEN SEHR VIEL PLAUSIBLEREN OPTIONEN ZU DEN SELBEN ERZÄHLSTRECKEN; DIE EINE VERNÜNFTIGE REKONSTRUKTION ERGIBT.

    Da wo auf Basis der „Marker“ Geschehnisse sogar mehrere Optionen an Narrativen einigermassen realistisch denkbar sind, wird sehr rasch klar, wie extrem unglaubwürdig die islame ist (etwa die Abessinien-Hidschra) … und wieviel dichter an den echten Vorkommnissen ALLE Varianten dazu sind.

    …von denen dann wieder eine klarerweise als die historisch zutreffende Option erkennbar wird.

    Dies alles ergibt diesen ungebrochenen Streamingszug zur Bosheit, der schon damals – vor Aufzeichnung und Umschreibungen – diese auch sehr authentischen Marker von Sprüchen enthält welche die selbe Gesinnung wiederspiegeln — das Heucheln von „Edelmut“ über etwas zutiefst zugrunde liegendes Böses.

    Die „Episoden“-Ausbildung über diesen letztgenannten Arten von Markern wurde dann eben oft viele viele Jahre nach den Geschehnissen als „zusätzlich besonders sinnig empfunden um keineswegs einen Verdacht aufkommen zu lassen, dass die zugrunde liegende Motivation eine sehr böse gewesen ist“.

    Islam macht so fatal schläuig im Wirbeln um die Verdeckung allen Ansatzes welcher das darunter versteckte Böse sichtbar machen könnte … dass sie im Selbstbetrügereien ihrer Gierhaftigkeiten wegen, wie in durch sie selbst geschaffene Höllen versinken.

    Dabei wird die Einlassung auf den Glauben einer HÖLLE ALLAH`s zur lügenkaschierenden „Billigungs“-Triebfeder, die zu der Art von „Glaubensbeweisen“ „hindrückte“, wohin sie in ihren Gierhaftigkeiten genau hin wollen….

    Die heuchlerischen Verlogenheiten der offiziellen islamen Geschichtsschreibung sind in ihrer Ausprägung im Zuge ein und desselben Phänomens entstanden: Der Gier und der Bosheit darunter den Anspruch von „überwältigender Rechtschaffenheit und Edelmut“ zu geben ….

    Dabei sind Vollislame in diesen Schweinweltäusserungen nach Aussen über tiefen grausigen Abgründen häufig nur wenig tiefer wie viele Europäische und viele mehr.., während wiele „Randmuslime“ sogar weitaus weniger arg in ihrem Sinnen sind als viele der Hidschrabefürwortenden aktuellen Mainstreampolitikerschaften …

    …welche im „Retten dieser nicht so wirklich echten Muslime“ so etwas wie ihre „Eigenrettung“ vor der „Gefahr“ sehen, noch gierhafter und zu noch größeren Bosheiten zu tendieren…..

    Den seelischen Preis und die Mühen, dass das statt einer projektierten und deswegen sich selbst vorgelogenen Eigenseelenrettung eine echte Rettung von Seelen durch wirkliche Liebe werden könnte. denn wollen sie nicht geben ……

    Deswegen sind die Pseudo-„Gutmenschen“ treffend kurz bezeichnet, die wenig bis vielfach ärgeren Islamen…. was die Dimensionen von Selbstbetrügen, Fremdbetrügen, kurz Heuchlerei … betrifft.

    Auch daran sind sie zu erkennen, dass sie wenn zum Islam geredet wird, sie entweder schweigen, demonstrativ den Antworten ausweichen (um zu irreführen, als ob die Frage einer Antwort gar nicht nötig wäre, so ungehörig wäre die Frage…)oder auch sonst glatt lügen ….

    Kommt irgendwie dann schon mal keine Lüge, ob gesprochen oder durch Schau … und das Schweigen wird „beredt“ im wirklichen menschlichen Sinn beginnt die große Ausnüchterung über dem Wahnsinn…. so viele europäische Kinder und Enkel diesen Drücken und Zwanghaften ausgeliefert zu haben…

    …statt dort im Orient entsprechend richtig kurz und rasch den Wahnsinn zu beenden und dann richtig „nachzudringen“ um die neuerliche Ausfächerung des zur Basis liegenden zur Auflösung zu bringen.

    Wofür übrigens einiges mehr zu beenden sein wird, wie „nur der Islam“ …

    Denn, es wäre ja fatal nur im Islam nach heuchlerischen Aspekten zu baggern ….

    Schliesslich wurde der Islam ja auf einer Grundlage von sehr „römischer“ Heuchlerei gegründet.

  114. Die Eltern und Freunde und die Überlebenden der moslemischen Terroranschläge auf die Schule von Beslan und das Musicaltheater in Moskau oder die in die Luft gesprengten Wohnhäuser werden es Putin sicher danken, so ein klares Bekenntnis zum Islam abzulegen.
    Ironie aus

  115. #145 BoeserWolf88 (25. Sep 2015 13:42)

    Keine Angst. Der Letzte, der Erdowahn den Arsch küssen wird, ist Putin. Erdowahn weiß ganz genau, wie er sich Russland gegenüber zu verhalten hat. Russland baut seine militärische Präsenz in Syrien aus, der Flugplatz ist in drei Wochen fertig. Von dort wird Russland gegen IS fliegen, mit seiner Präsenz wird Assad stabilisiert und kein Ami, kein Franzose, Brite oder Türke wird weiter Bombemeinsätze gegen Syrien fliegen.
    Im Übrigen reist demnächst Netanjahu nach Moskau zu Gesprächen über das Nahost-Problem.
    Putin ist der einzige Politiker weit und breit, der weiß, was er macht.

  116. Toller Artikel von Michael Stürzenberger.

    Putin ist genau so eine Flasche wie alle anderen Politdarsteller.

    Der Islam und die Anhänger dieses Hubal- und Steinkultes sind die größte Bedrohung für die (fortschrittliche) Menschheit. Diese Islamarschkriecherei kotzt mich dermaßen an. Tatsächlich ist es eine der wichtigsten Aufgaben des 21. Jhds., dass dieser Mörderkult endgültig verschwindet.

  117. Tja, dann ist es auch hier fast zu spät.
    Eine Krankheit soll man noch im Keim ersticken. (Beispiel Burma/Myanmar). Ansonsten wird sie anaufhaltsam wachsen.

  118. Putin, bzw alle Brickstaaten haben einen gewaltigen Fehler.
    Während die USA den Saudis und deren Ablegerabschaum nahezu alles an Gräuel bewilligen, das man sich nur ausdenken kann, bewilligen die anderen das Gleiche unwidersprochen der Ajatollahbrut.

    Wir gewinnen nichts. Die sunnitischen Orks agieren mit Allahgeheule, Kopf abhacken und die andern mit Steinigungen und Atombomben.
    Der Islam ist die Seuche unserer Zeit!

    Alle merken die da mitmachen und sollten wir in der Lage sein das zu drehen lasst keinen aus seiner Verwantwortung raus.
    Egal ob Politiker, Presse oder Bischhof der EKD.

    Glaubensfreiheit??? BitterLautLach!

  119. Moskau: Putin weiht mit Erdogan und Abbas zweitgrößte Moschee Europas ein

    Putins Moschee beweist gar nichts!

    —————————————-

    Keine Frage, ich bin voll auf der Linie von Herrn Stürzenberger.

    Ich wollte mich schon früher einmischen (mit einer klein wenig anderen Akzentuierung, betr. Frau Le Pen, die sich von Putin finanzieren lässt). Mache ich jetzt aber nicht, weil mich die teilweise geradezu naive Parteinahme für Putin regelrecht erschrocken gemacht hat.

    Wenn jemand geschrieben hat, Putin sei ein „Machtmensch, der das Beste für sein Volk will“, kann ich das nur komisch finden.

    „Das“ vor dem Komma ist sogar zutreffend. Aber „das Beste für das Volk wollen“ ist mir schon aus der Vergangenheit Deutschlands bekannt.

    Sorry, habe mich ein wenig verkalkuliert. Aber die Deutschen sind es ja ohnehin nicht wert. Ich bin dann also mal weg …….

    Putin kennt nur einen einzigen Menschen, FÜR den er etwas tut. Sein Volk ist ihm sch…egal.

    Seine persönliche Wahnvorstellung ist es, Russland in seiner alten Größe wiedererstehen zu lassen. Wobei Größe sich nur auf die Ausdehnung des Landes beziehen kann.

    Und insoweit ist er ja auch laufend am Vergrößern. Hier ein bisschen Krim, da ein bisschen Ost-Ukraine, dann ein klein wenig Transnistrien, um seine früheren Raubzüge hier nicht noch einzeln aufzählen zu müssen. Also packen wir´s an. Die Welt steht uns offen.

    Während er die Muslime in Moskau feiert, lässt er die Krim-Tataren rigoros verfolgen. Die sind völlig harmlos und waren nach der Stalin-Deportation nur froh, wieder ein kleines Stück Erde zu bekommen, wo sie sich ansiedeln konnten. Diese Muslime waren völlig integriert in der Ukraine. Und hatten keinerlei Interesse, den eigenen Glauben sonstwohin zu verfrachten.

    Das ist jetzt vielleicht anders. Wenn mal so richtig „zufällig“ irgendein Anschlag im weiten Russland geschehen werden sollte, wird man sogleich den Sündenbock parat haben. Ein ganz „böser“ Krim-Tatare oder ähnliches Anti-Russisches-Element.

    Aber keine Sorge, der große Retter steht schon parat.

    Wer reiten, fechten, ringen, U-Boot fahren, uralte Amphoren finden und wer weiß nicht noch welch große Heldentaten vollbringen kann, der kann es auch den (bösen) Muslimen „mal so richtig zeigen“.

    Ich könnte mich kranklachen, der Brandstifter (immer wieder) als erster am Brandherd. Psychiater kennen ein solches Szenario.

    Aber nicht vergessen, eigentlich handelt es sich bei dem diktatorischen Zwerg um einen lupenreinen Liberalen. So nach dem Motto, wer einem Herrn Snowden „Asyl“ gewährt, der muss geradezu ein Bürgerrechtler sein. Noch viel besser, eigentlich ist er ein Mitstreiter für Demokratie, der gegen die unerträgliche NSA Spionage eine Zeichen setzen will. Und insbesondere seine deutschen Freunde vor solcherlei Unbill bewahren will.

    Eigentlich steht er ja auf unserer Seite. Weil ihm der Westen so furchtbar sympathisch ist. Und er natürlich auch so ein kultivierter Mensch ist.

    Aber ich kann die vielen Putin-Versteher tatsächlich verstehen. Es ist wohl auch eine psychologische Frage. Wenn man sich der muselmännischen Invasion ausgesetzt sieht – wie jetzt D oder West-Europa – fühlt man sich wenigstens ein wenig besser in „starker“ Gesellschaft. Und da bietet sich nach Auffassung vieler hier auf dieser Seite der ewige Kreml-Herrscher an.

    Mir kommt das vor wie das berühmte Pfeifen im Wald.

    Vielleicht sollten sich einige einmal die Frage stellen, ob sie das, was sie hier so schreiben, auch vergleichbar in Russland schreiben könnten. Ich bin davon überzeugt, dass sich dieses Forum hier bald schon erheblich leeren würde. Wo sich die Schreiber wohl dann befinden werden, sollte sich jeder selbst ausmalen.

    Einige sollten einmal die rosarote Brille abnehmen.

  120. Sicher nicht nur ich finde es enorm schwierig, Putins wahre Haltung gegenüber dem Islam im eigenen Land richtig einzuschätzen. Peter Scholl-Latour hat in einem seiner letzten Werke jedenfalls explizit darauf hingewiesen, dass Russland sich vor den muslimisch geprägten zentralasiatischen Nachbarländern eigentlich nichts Gutes erwartet (sprich: eine von dort ausgehende gewaltsame Islamisierung fürchtet).

    Auf alle Fälle werden wir hier in unserem aufgedröselten Wurmfortsatz (so betrachte ich die Geographie Europas im Vergleich zu den beiden riesigen und kompakten Landmassen Asiens und Afrikas) vom Islam immer großräumiger umzingelt. Läuft gut für die Leute.

  121. #162 Verschaerft
    Toller Beitrag, aber du solltest lieber für dir BILD oder andere Systemjournale schreiben. Dort passt dein Schwachsinn besser hin. Das Problem ist: alles, was du von dir gibst, schreibt die Schmierenjournaille schon selbst.

  122. Das überrascht mich nicht. Putin hat sich schon immer bei den moslems eingeschleimt. Zwei mal im Jahr sperrt er halb Moskau ab, nur damit die moslems beten können.
    Wenn er richtig handeln würde, würde Bundesländer in Russland, in denen die moslems in Mehrheit sind, von Russland abtrennen und daraus eigene Staaten machen. Gleichzeitig ein russische „Guantanamos“ für Terroristen bauen. Aber nein, schleimen ist einfacher.

  123. sehr guter Beitrag von Stürzi!!!

    Wir vergessen nicht, wie der sowjetische Drecksimperialismus deutsche Frauen pervers vergewaltigte und die gesamte slawische/finnugrische Welt versklavte. Heutzutage erpresst der ‚russische‘ Drecksimperialismus Georgien und andere anständige Nationen auf seine übliche, primitiv-barbarische Weise. Millionen Menschen hat das Drecxkssowjetsystem gemeuchelt und noch viel mehr die Freiheit beraubt. Keinerlei Schuldbewusstsein, keine Scham, kein Anstand in diesem Drecksimperialismus zu erkennen. Für uns bedeutet dies: keinerlei Unterstützung für dieses primitive imperialistische Regime.

  124. #167lechtsrinks

    Was das Verhältnis zwischen dem russischen “ Drecksimperialismus “ und Georgien/Sakarthwelo
    anbelangt, möchte ich nur anmerken, dass es eindeutig und klar M.Saakaschwili war, der den Krieg gegen Rußland provozierte und zu verantworten hat.Übrigens wird der Ex-Präsident M.S., jetzt Governeur der Region Odessa,per Haftbefehl der georgischen Regierung verfolgt.

    Dies stellt auch ein Bericht über die Kriegsursachen und Kriegsverlauf von Heidi Tagliavini fest.Meine Vorfahren kommen selbst aus dieser Region.

  125. Die hier immer zahlreicher auftretenden Putin-Trolle und Putin Fans werden auch dafür eine Erklärung finden, so doof sie auch immer sein mag.
    In ihren Reihen wird man sich damit intellektuell begnügen. Man ist dort ohnehin genügsam. Hauptsache antiamerikanisch und möglicherweise auch noch antisemitisch.

  126. #167 lechtsrinks (25. Sep 2015 23:39)
    #171 LichtImNebel (26. Sep 2015 01:50)

    Anstatt auf die bezahlten Beiträge der Putin-Trolle einzugehen, noch einmal Lob für diese Disputanten.

    Ich frage mich immer, wie diese Kranken die folgende Tatsachen mit sich selbst vereinbaren können.

    1. Putin – der Allerbeste, an dem soll die Welt genesen.

    2. Merkel & Konsorten ganz schlimm (empfinde ich übrigens auch so).

    Aber wenn ich diesen zwergenhaften hirnkranken Psychopathen und seine Erschaffung – das russische Riesenreich mit Putin´scher Prägung – soooooooo inniglich liebe, warum bin ich denn nicht schon längst in dieses „Paradies auf Erden“ verzogen?

    Wäre doch konsequent, meine Herren Russenfreunde.

    Die Wahrheit sieht anders aus.

    Die Putin-Trolle, die genau so widerlich wie ihr Herr und Gebieter sind, wundern sich tatsächlich noch darüber, hier überhaupt einmal „kontra“ zu bekommen.

  127. #172 Verschaerft (26. Sep 2015 14:58)

    PUTIN Bastion für das Christentum

    Na ja, wenn ich mir „meine“ Kirche kaufen könnte, wäre ich auch „Bastion“.

    Auch etwas zum Ekeln, wie sich die russischen Popen versuchen gegenseitig zu verdrängen, wer denn wohl als Erster die Weichteile des großen Gönners bekrauchen darf. Schwierig aber, wenn bereits so viele ausländische „Freunde“ und „Freundinnen“ (die sogar russisch sprechen!) schon in der Warteschlange stehen.

Comments are closed.