okt-4Das Oktoberfest hat alles, was Mohammedaner hassen: Alkohol, Schweinefleisch, leicht bekleidete Frauen, Musik, Vergnügen, Ausgelassenheit, Flirten und manchmal auch etwas mehr. Daher war es nur eine Frage der Zeit, wann so etwas kommen musste: Der niederländische Moslem Morad Almuradi (Foto oben) hat ausgerechnet am 11. September (!) auf change.org eine Petition gestartet, in der er von der Stadt München die Abschaffung des „anti-islamischen“ Oktoberfestes fordert. Was heute noch lächerlich klingt, kann morgen im Zuge der rasant fortschreitenden Islamisierung schon Realität werden. Ganz ernsthaft wird übrigens schon die dauerhafte Nutzung der Oktoberfestzelte nach der Wiesn für „Flüchtlinge“ erwogen.

(Von Michael Stürzenberger)

Hier der Text der Petition:

Lieber Stadtrat von München,

ich schreibe diesen Brief, um Ihre Aufmerksamkeit auf etwas zu richten, was ich und viele Muslime als unfair ansehen und Aufmerksamkeit erfordert. Ich möchte Ihnen mitteilen, dass das Oktoberfest eine intolerante und anti-islamische Veranstaltung ist. Wir haben versucht, das Ereignis zu ignorieren, aber es gibt zu viele unislamische Handlungen auf dem Oktoberfest wie Alkoholkonsum, öffentliche Nacktheit usw.

Wir verstehen, dass das Oktoberfest eine jährliche deutsche Tradition ist, aber wir, die Muslime, können dieses unislamische Ereignis nicht tolerieren, weil es uns und alle Muslime auf der Erde beleidigt. Wir fordern die sofortige Aufhebung der kommenden Oktoberfest-Veranstaltung.

Wir glauben auch, dass das Oktoberfest alle muslimischen Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan und dem Irak beleidigen könnte.

Die Abschaffung des Oktoberfests wird Flüchtlingen helfen, ihre islamische Herkunft nicht zu vergessen.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit in dieser Angelegenheit.

Morad Almuradi

Diese Petition hat bisher 306 Unterzeichner. Wir wundern uns ohnehin schon, dass die rotschwarze Münchner Stadtführung so unsensibel ist, das Oktoberfest in diesem Jahr angesichts der vielen armen, ausgezehrten, vor Krieg und Elend Geflüchteten überhaupt stattfinden zu lassen. Wie kann der zutiefst betroffene und mitfühlende deutsche GutBesserMensch da einfach so ausgelassen feiern bei all diesen ausgemergelten Notleidenden?

Unterdessen berichtet der Münchner Merkur, dass die Regierung von Oberbayern in zwei Wochen über die dauerhafte Nutzung der Zelte für „Flüchtlinge“ entscheiden wolle:

Sprecherin Simone Hilgers erklärte der Abendzeitung: „Darüber werden wir in zwei Wochen je nach Lage entscheiden.“ Es ist also noch offen, ob nach dem Oktoberfest Flüchtlinge in den Wiesn-Zelten untergebracht werden oder nicht. Hilgers fügte jedoch hinzu, dass man grundsätzlich eher auf Festbauten setze.

Wenn in zwei Wochen weitere zehntausende mohammedanische Invasoren die bayerische Landeshauptstadt geflutet haben, wird man über jedes Wiesnzelt dankbar sein, was befüllt werden kann. Und wie lange solche ausgelassenen Bierfeste und andere „anti-islamischen“ Veranstaltungen überhaupt noch stattfinden können, hängt nur von dem Prozentsatz der Moslems in unserer Gesellschaft ab. Ab 10% werden der Druck und die Erpressungsversuche zunehmen, ab 20% dürften sie mit systematischen Anschlägen zur Einschüchterung der Bevölkerung begleitet werden und ab Erreichen der Mehrheit ist es mit Haram-Ereignissen endgültig vorbei. Dank Merkel & Co, die die Invasoren mit unverantwortlichen Anreizen massenhaft ins Land gelockt und den Islam in geradezu suizidärer Weise als zu Deutschland gehörig bezeichnet haben. In den Geschichtsbüchern wird einmal stehen:

„Denn sie wussten nicht, was sie tun“

In Osteuropa, wo die Menschen nicht absolut toleranzbesoffen und von „Willkommenskultur“ verseucht sind, haben sie die Geschichte der islamischen Unterdrückungsherrschaft keineswegs wie bei uns in einer kollektiven Amnesie vergessen. Dort fragt man sich ganz offen, ob die Deutschen noch zurechnungsfähig sind, wenn sie ihre eigenen Abschaffer auch noch einladen und mit herzlicher Gastfreundschaft begrüßen.

Deutschland ist im Jahr 2015 ein komplettes Irrenhaus geworden. Bis auf diejenigen, die bereit sind, Widerstand zu leisten. In diesem Herbst werden es hoffentlich mehr, die den Mut haben, aus ihrer bürgerlichen Volldeckung herauszugehen und auf der Straße zu protestieren. Jeder Einzelne wird später einmal gefragt werden:

„Warum hast Du nichts getan?“

Wir hier und alle auf der Staße brauchen uns von der nachfolgenden Generation diese unangenehme Frage nicht anhören. Wir tun was.

image_pdfimage_print

 

250 KOMMENTARE

  1. Eine guate Idee, die Flüchtlinge in den Bierzelten unterzubringen. Mit Bier und fetter Schweinshaxe klappt die Integration bestens

  2. Warum haut der A*** nicht ab in sein Moslemland, wo es Kopfabschneiderfeste ganz halal gibt, Kameldungbrotaufstrich und Dattelsaft. Da kann er in Ruhe leben und wird nicht von unserem Kultfest belästigt!

    Und nimm bloß Deine Brüdah mit, die brauchen wir auch nicht!!!!

  3. Dann soll dieser Muselmane nach Afghanistan oder Pakistan zurück!

    Was glauben diese Typen eigentlich wär sie sind. Ich hoffe die Geschichte wird über diese Phase der totalen Verblödung und toleranzbesoffenen Vollidioten Deutschen richten.

    Irgendwann weht hier wieder ein anderer Wind!

  4. Merkel sagte an die Kritiker: Dann ist dies nicht mein Land. Soll heißen, dies ist nicht mein Volk. 2017 wird sie nicht mehr unsere Kanzlerin sein!

  5. Die Muslime haben den Karneval in der Norddeutschen Karnevalshochburg verhindert
    Die Muslime haben ein Radrennen in Frankfurt verhindert

    Bin mir auch zu 100% sicher das die es schaffen das Oktoberfest zu verhindern
    Die ersten beiden Sachen hat kein Mensch interessiert, geschweige denn zum Umdenken gebracht
    Bin gespannt was passiert wenn die ersten Zelte wegen Bombendrohungen geräumt werden.
    Irgendwie hoffe ich sogar das dies passiert

  6. Ich werde eine Petition zur Abschaffung des Islam starten, da dieser Haß“glaube“ gegen die Menschenrechte verstößt. Liebe Bückbeter: Wenn euch hier alles nicht passt, dann verschwindet endlich wieder dahin wo ihr hergekommen seit.Auf nie mehr Wiedersehen.

  7. Alkohol? Flirten?
    Die Wahrheit ist noch viel schlimmer.
    Unmengen von Haram- Schweinefleisch!
    Schweinsbraten, Schweinshaxen, Schweinswürste und Schweineschnitzel!
    Das ist extrem Haram.
    Wer sich auch nur in die Nähe des Oktoberfestes begibt, ist ein KAFIR!
    (Ungläubiger Untermensch, nicht wert zu leben)
    Unsere Willkommenskultur gebietet uns, in der durch Flüchtlinge kulturell bereicherten Umgebung derart primitive Bräuche zu unterlassen.
    Wer sich für die Abschaffung des Oktoberfestes einsetzt, bekommt auch eine Kathrin-Göring-Eckart-Medaille!

  8. Noch mal zu Merkel. Also Mutti macht in letzter Zeit zwar fette Fehler, dennoch sollte man bedenken, wir werden erst mit Flüchtlingen geflutet seit dem abzusehen ist, dass Merkel und Putin sich besser verstehen als Merkel und Obama. Vieleicht doch nicht sofort absetzen. ist vieleicht genau was erwartet wird. Wer weiss welchen Transatlantischen Speichlecker wir dann vorgestzt bekommen.

  9. Ich habe meine Einladung zum Oktoberfest ausgeschlagen und abgesagt.

    Sonst fahre ich regelmäßig auf die Wiesn.

    Aber dieses Jahr ist es mir zu unsicher!

    Mehrere Tausend unregistrierte Flüchtlinge sind in Deutschland, darunter ist bestimmt auch ein gewisser Anteil Dschihadisten.

    Kinderwägen haben sie schon verboten. Darin könnte man wohl gut eine Bombe verstecken.

    Als nächstes kommt bestimmt ein Rucksackverbot.

    Sind Rollstühle noch erlaubt?

  10. Nicht dass ich mir aus dem Oktoberfest etwas machen würde, aber von einem Invasor lasse ich mir nicht einmal da verbieten, worauf ich freiwillig verzichte.
    Ich rate dem Muslim, Bayern schleunigst zu verlassen, denn in jedem arabischen Land wird seine Religion akzeptiert außerdem hat man 365 Tage Sommer.
    Ich schreibe zu schnell – hier ist nicht mal ein Vorschau-Button!

  11. OT – ist da was dran?

    Deutschland: Polizei feuert Schüsse ab
    Die ­Situation an der österreichisch-deutschen Grenze war am Dienstag weiter explosiv: 500 Migranten verließen plötzlich zu Fuß den Salzburger Hauptbahnhof und machten sich auf den Weg nach Deutschland.

    Mitten in die Aufregung um neue Grenzkontrollen platzte dann zu Mittag eine Meldung, die für viel Auf­sehen sorgte und eine Wende in der Flüchtlingspolitik markieren könnte: RTL.de berichtete, dass es an der Grenze zu Deutschland, genauer gesagt in Freilassing, Warnschüsse gegenüber Flücht­lingen gegeben haben soll.

    Laut RTL soll eine Gruppe von Flüchtlingen aus einem Wagen gesprungen und direkt auf die Grenze, die seit Sonntag kontrolliert wird, zugelaufen sein. Daraufhin sollen Polizisten Warnschüsse abgegeben haben, um die Situation in den Griff zu bekommen. Die deutsche Polizei dementierte auf Anfrage den Vorfall.

  12. Genießt dieses bunte Oktoberfest, es könnte eines der letzten sein, bevor es für solche Veranstaltungen zu bunt ist.

    Ich sehe schon die Muselmanendemo vor dem Festgelände…und zwar in diesem Jahr.

  13. Hahaha, der geile Bier und Sex und Haxen Geruch wird ewig in den Zelten kleben
    Ich werde Zelthersteller und kann dann sorgenfrei aus der Islamischen Republika Doischelaam auswandern.

    Ich hoffe der Text ist nicht rechts.
    In HAMBURG würde aktuell schon ein Polizei Beamter der rechten Gesinnung bezichtigt, die er auf Fatzebook verbreitet haben soll.

    Es ist soweit !
    Wie hieß es immer: Wehret den Anfängen??

  14. Pst, nicht so laut. Wenn die Merkel von dem Vorschlag erfährt, dann…

    Mal im Ernst. Menschen mit solchen Forderungen haben in Europa nichts aber auch gar nichts zu suchen.

    Empfehle dem Petenten und allen weiteren Unterstützern dieser Resolution sich einen festen Wohnsitz im Islamischen Staat oder Saudi Arabien zu suchen.

  15. Liebe Leser,

    Frau Merkel und Herr Gauck bitten um Entschuldigung, dass sie die Petition nicht unterschreiben.

    Sie kommen mit diesem ominösen Internet nicht zurecht, und finden direkte Demokratie und freie Meinungsäußerung zudem unislamisch.

  16. Eventuell ist die Wut berechtigt!Man wollte bestimmt eine Multi- Kulti Truppe draus machen und die liessen sich das nicht gefallen. Dann setzte man den Schwachsinn mit dem Mobbing in die Welt.

    Randale nach Auflösung
    Köln: SEK-Beamte zerlegen Dienststelle mit Kettensäge
    Weil sie neue Mitglieder ihrer Einheit schikaniert haben sollen, ist eine SEK-Einheit in Köln aufgelöst worden. Aus Wut darüber sollen die Beamten danach auf ihrer Dienststelle mit einer Kettensäge randaliert haben und sogar mit einem Motorrad über den Flur gefahren sein.
    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.randale-nach-aufloesung-koeln-sek-beamte-zerlegen-dienststelle-mit-kettensaege.8c2bed63-8aec-4bf8-9cee-c05def6ff788.html

  17. Ein Bombenanschlag auf dem Oktoberfest wird sicherlich kommen.
    Wollen unsere Volksverräter schließlich so !

  18. #9 GrünerTee

    Es gab heute nach mindestens 3000 illegale Grenzübertritte, die allesamt gestattet wurden.

  19. Zum 346785. Mal: Wenn sich die Anhänger des dreckigen Hurensohns mohammed hier nicht wohl und heimisch fühlen, dann sollen sie sich schnellstens VERPISSEN! Am besten in ein Land, wo dieser mittelalterliche Mordkult Staatsreligion ist.
    Dies hier ist (noch) Deutschland, ihr Mondgötzenanbeter!

  20. Man müßte die sogenannten Flüchtlnge (u.a. besteht die ganze Welt nur noch aus Syrern) aufs Oktoberfest einladen und sie kostenlos mit Schweinshaxn und ein paar Maß Bier bewirten. Auf diese Weise gestärkt, gehen sie dann vielleicht in ihre Heimat zurück und beginnen gegen das zu kämpfen, was sie vertrieben hat.

  21. #11 baqd_G (16. Sep 2015 09:53)
    Wieso trägt dieser Mustermoslem eigentlich kein Bart?

    Stimmt! Welche Strafe steht eigentlich darauf im Islamischen Staat?
    Hand ab? Fuß ab? oder sogar Kopf ab?

    Ich wünsche mir bei dieser Person eigentlich nur eins: ab-schieben!

  22. #15 Der Kafir (16. Sep 2015 09:54)

    Eiterrahm??? Iggittigitt!!! Ich habe das Zeugs neugierdehalber einmal probiert – nieeee wieder!

    Schmeckt einfach widerlich! Haben die denn nichts gescheites zu essen in ihrer Eßkultur? Gammelfleischdöner, Eiterrahm als Gesöff, das süße Plombenzieherzeugs und die eklig süßen Tees?

    Auch das „normale“ Essen, das ich früher als Nichtkulturbanausin geschenkt bekommen habe, war einfach ungenießbar. Süß-sauer-bitter-salzig… brrr. Bohnen stark gesüßt uahhh…

    Her mit der Schweinehaxe und einem guten Bier !!!!

  23. Auf der Petitionsseite mal unten nachsehen unter:
    „Darum unterschreiben Menschen“
    Die Kommentare sind echt zum brüllen und so politisch incorrect, daß die meisten sogar hier gelöscht würden. Einfachmal durchblättern. Selbst wenn der Initiator es ernst meinen würde, die „Unterzeichner“ sicher nicht!

  24. Die bei Change.org unterschrieben haben sind fast alle Pro-Obtoberfest!

    Wie diese Kommentare zeigen:

    Why don’t you filthy muslim pigs fuck off out of Europe and take your paedophile prophet and allah the god who eats human shit with you?

    Go fuck yourself Morad Almuradi. If you feel that the Oktoberfest is worst than the war in Syria than maybe you should leave. Have fun in Syria. Oh and did i mention..Go fuck yourself

    🙂

  25. n der Flüchtlingskrise werden tausende neue Jobs geschaffen. Die Stadtverwaltungen suchen händeringend Personal für die Registrierung der Asylbewerber. Außerdem gibt es Stellen als Übersetzer, beim Sicherheitspersonal oder für die Reinigung der Unterkünfte. Mittelfristig werden auch mehr Lehrer für Integrationskurse benötigt.

    DIESE JOBS HELFEN UNS WEITER ???

    ALLES UNNÜTZE UNPRODUKTIVE SOZIALSCHMAROTZERJOBS

    DEUTSCHLAND STEHT VOR ODER SOGAR SCHON IN EINEM BÜRGERKRIEG

    DANKE DOKTOR MERKEL — SIE HABEN ES ENDLICH GESCHAFFT —DEUTSCHLAND VERRECKT

  26. „Der Islam ist Teil Deutschlands und Europas. Der Islam ist Teil unserer Gegenwart und unserer Zukunft.” Wolfgang Schäuble, amtierender Innenminister (CDU)“
    Hochverrat ist kein Privileg von IM Erika alias Murksel und dem Rest der Ochlokraten

  27. OT

    Neue Route
    Erste Flüchtlinge passieren Grenze zwischen Serbien und Kroatien
    Mittwoch, 16.09.2015, 09:29 FOCUS

  28. Dieser Typ ist eine Beleidigung aller Alkoholgenießer und Verehrer weiblicher Freizügigkeit. Bitte zum Faßbombenfänger umschulen und rausschmeißen!

  29. Also, ich finde die Aktion des Moslems einwandfrei !! Sollen doch die Inlandsgeheimdienste die Befürworter dieser Petition ausfindig machen und schnellstens die Rückkehr in die Heimatländer veranlassen.

  30. Gibt es in den Niederlanden nix, was der Herr verbieten lassen möchte?

    Coffee-Shops zum Beispiel? Und gibt es da nicht die Straße mit den Damen in den Fenstern?

    Aber davon mal ab.

    Ich denke, der Mann hat gute Chancen, daß sein Flehen erhört wird. Die Grünen, und die Politik insgesamt sind doch darauf aus, den Bürgern alles mögliche zu verbieten.

    Angefangen mit dem Rauchverbot, das organisationsmäßig die Blaupause für viele weitere Verbote ist, und auch von den entsprechenden NGOs so schon genutzt wird, um z.B. Alkohol zu verbieten.

    In Italien ist vor Jahren eine „Studie“ zum „Passivtrinken“ erschienen. Deren Struktur liest sich, wie die Drehbücher zu den Rauchverboten.

    To make a long story short:

    Ich denke, das mit dem Oktoberfestverbot kommt.

    Nicht heute. Nicht morgen. Aber in 8-10 Jahren dürfte es dann soweit sein.

    Anfangen wird es mit alkoholfreien Bierzelten, in deren Umgebung auch nicht getrunken werden darf.

    Und freizügige Kleidung ist dann auch nicht mehr gestattet. Der Vorschlag der Grünen wird den „Schutz“ der Frauen vor sexueller Belästigung sein.

    Und so treten wir alles breitwillig in die Tonne, was wir an Freiheit, Freizügigkeit seit der franz. Revolution erlangt haben.

    Die Bürger betteln doch im Grunde genommen um immer mehr Verbote. Natürlich erst mal für die anderen… Aber irgendwann kommen die Verbote auch bei einem selbst an.

  31. Aus der Petition:

    „Wir haben versucht, das Ereignis zu ignorieren, aber es gibt zu viele unislamische Handlungen auf dem Oktoberfest wie Alkoholkonsum, öffentliche Nacktheit usw.“

    Der wohnt doch in den Niederlanden, da muss er ja extra nach München reisen, um es dann dort vor Ort ignorieren zu wollen.

  32. Da bin ich ganz seiner Meinung. Deutsche Traditionen sind den traumatisierten Neubürgern einfach nicht zuzumuten. Dadurch werden sie nur wieder traumatisiert und das wollen wir doch nicht. 🙁
    Darum sofortige Umbenennung Deutschlands in Syrien2 und Ausweisung aller deutschen Kinder, Frauen und Männer. Die stören hier nur mit ihrer Kultur.

  33. Ja klar, und jeder fällt auf diesen Fake rein. Ich fasse es nicht. Manchmal denke ich echt, hier laufen nur Vollpfosten rum. Vom Stürzenberger hätte ich echt erwartet, dass er diesen Mist erst mal recherchiert, bevor er drauf anspringt.

  34. Ganz ernsthaft wird übrigens schon die dauerhafte Nutzung der Oktoberfestzelte nach der Wiesn für „Flüchtlinge“ erwogen.

    Warum nicht bereits während der Wiesn?

    Wär doch bestimmt lustig.

  35. Hoffentlich werden es noch viel mehr Unterzeichner.
    Auch wenn das Fest aufgrund der Petition wahrscheinlich nicht abgesagt wird, könnte sie vielleicht doch ein paar von den Multikulti Spinnern zu der Erkenntnis verhelfen, dass eben erst recht schluss mit bunt ist, wenn die Bückbeter erst einmal Forderungen stellen.

  36. Aber, bitte das kann der Hr. Moslem doch nicht machen … noch nicht.

    Bin mir aber sicher, dass so eine Petition auf viel Verständnis bei Rot-Grün fällt.

  37. schon gehört,

    OT,- Meldung vom 16.09.2015 – 09:32Uhr

    Aus Frust: Haben SEK-Beamte ihre Dienststelle zerlegt?

    Köln – Das Kölner Polizeipräsidium prüft Medienberichte, nach denen SEK-Beamte aus Wut über die Auflösung der Einheit in ihrer Dienststelle randaliert haben sollen.

    Nach Informationen der „Bild“-Zeitung und des WDR sollen Beamte des dritten SEK mit einer Kettensäge ihren selbstgestalteten Aufenthaltsraum zerstört haben. Zudem sollen SEK-Beamte nach Bekanntwerden der Einheitsauflösung am Dienstagnachmittag mit einem Motorrad über den Flur gefahren sein.

    Die Kölner Polizei prüfe die Medienberichte, sagte ein Sprecher. Ob Beamte alkoholisiert waren, sei ebenfalls noch nicht erwiesen. Sicher sei bisher, dass die Polizisten außerhalb des Gebäudes zusammen zum Abschied gegrillt hätten.

    Die Beamten hätten private Gegenstände und Möbel aus dem Raum entfernt. Dabei habe es eine „beträchtliche Geräuschkulisse“ gegeben. Zudem sei sicher, dass ein Motorrad aus dem Gebäude geschoben wurde. „Ich will niemanden in Schutz nehmen. Dennoch sollte man mit solchen Vorwürfen vorsichtig sein. Für die Kollegen bricht gerade eine berufliche Welt zusammen“, sagte er.

    Nach Mobbingvorwürfen aus den eigenen Reihen und internen Untersuchungen hatte der Kölner Polizeipräsident Wolfgang Albers am Dienstag mitgeteilt, dass das dritte Spezialeinsatzkommando (SEK) aufgelöst wird. Den Polizisten war vorgeworfen worden,zwei ihrer Kollegen bei Aufnahmeritualen gedemütigt und erniedrigt zu haben.
    https://mopo24.de/#!nachrichten/koeln-sek-beamte-sollen-dienststelle-zerlegt-haben-13300

  38. die Stadt München wird es zu verhindern wissen !
    Wer lässt sich schon so eine Gelddruckmaschine wegnehmen …..

  39. Ob das wirklich ein FEST wird?

    GROßE FRAGE

    Hoffentlich auch Burkaverbot auf der Wiesn, denn da passt so einiges drunter.

  40. Nicht heute. Nicht morgen. Aber in 8-10 Jahren dürfte es dann soweit sein.

    ich denke, es wird nächstes jahr soweit sein, wenn in 2 wochen die zelte erstmal gelegt sind, dann sind sie es auch noch nächsten herbst. man kann die bewohner dann doch nicht einfach rauswerfen.

  41. Ich bin für viiieeele Verbote:

    -Verbot des Islams
    -Verbot von Zauselbärten
    -Verbot von Burkas und Nachthemden
    -Verbot von Schächtungen
    -Verbot von Menschenschnippeleien im Namen des Sheitan
    -Verbot von Koran und islamischem Geschmier
    -Verbot von Allahtempeln samt Schreiturm
    -Verbot von Allah aller Art
    -Verbot des NICHTbombardierens der Kaaba
    -Verbot allen Islamischen samt Fanatikern
    usw…

  42. So ein Brüller am frühen Morgen hebt die Stimmung 🙂 Bitte mehr davon! Aber im Ernst, wenn die Deutschen merken, daß das nicht als Witz gemeint ist und es ihnen ans Bier und buchstäblich „um die Wurst“ geht, dann wachen sie vielleicht endlich auf, jagen ihre Polithasardeure zum Teufel und diese Clowns mit ihren faschistischen Ambitionen zurück in die Wüste, aus der sie gekrochen sind. Daß wir uns nicht mal hier an dieser Stelle mehr so frei äußern können wie die englischen Kommentatoren dort, das spricht eine eigene Sprache.

  43. Weis jemand ob dieses Jahr noch Mohrenköpfe auf der Wiesen angeboten werden dürfen? (Meine wegen der rassistischen Bezeichnung) Oder gibt es nur für die Mädels dieses Jahr kostenlose Negerküsse.

  44. So weit käm’s noch… Absolut erschreckend aber ist, dass diese lächerliche und gehirnverbrannte Petition ungefähr genauso viele Unterstützer hat wie die Petition zur Einhaltung von europäischen Gesetzen und Verträgen, bzw. dass letztere genauso wenig hat.

  45. Habe soeben die Petition unterzeichnet mit der
    Begründung das ich eine Petition für die Einführung des Oktoberfestes in allen 57 islamischen Ländern gestartet habe.
    Nee,hab ich natürlich nicht gestartet,aber die sollen was zu lesen haben…

  46. #42 Weckmann (16. Sep 2015 10:14)

    Nenn Du das einen Fake, mittlerweile glaube ich alles! Die Islamis wollen alles Harame verbieten!

    Wer in den Schulen fordert, Mädchen in Lumpen zu stecken, damit die Islamis auf dem Pausenhof oder die Invasoren nicht beleidigt werden, der fordert auch solche Verbote!

  47. Es ist für die gesamte derzeitige Lage in Deutschland bezeichnend: ein Muslim fordert die Abschaffung eines deutschen Volksfestes (das als weltweit größtes Volksfest der Welt gilt).
    Gleichzeitig behauptet unsere Kanzlerin völlig realitätsfern: es gibt keine Islamisierung!
    Was werden spätere Geschichtsschreiber über unsere Zeit sagen? Wahrscheinlich ähnliches, was diese über die Nationalsozialisten schreiben: sie sind letztendlich sehenden Auges in den Untergang gegangen…
    Mein Gott, hoffentlich hat dieses deutschhassende, links-grün versiffte Lügensystem bald ein Ende gefunden!
    Danach lasst uns alle eine neues, ein gerechtes Deutschland aufbauen!

  48. Mering: Polizei durchsucht Asylheim
    „Nach der Vergewaltigung einer Frau am Samstagabend hat die Polizei gestern ein Asylbewerberheim durchsucht. Wie die Polizei mitteilt, verlief die Aktion ergebnislos. Genauere Angaben könnten zum derzeitigen Stand der laufenden Ermittlungen nicht gemacht werden, sagte ein Sprecher. In der Nacht auf Sonntag war für die Fahndung nach dem Mann auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz. Dies sei im Hinblick auf die Schwere des Verbrechens ein normaler Vorgang gewesen, so die Polizei. Der Unbekannte hatte am Samstagabend die Frau gegen 22 Uhr am Park&Ride-Platz St. Afra angesprochen. Die Frau war gerade auf dem Heimweg. Plötzlich zog er sie in ein Gebüsch und vergewaltigte sie dort. Unklar ist, ob das Opfer selber oder Helfer danach die Polizei verständigten. Um das Opfer zu schützen, macht ein Sprecher der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Schwaben zu ihr keine näheren Angaben. Sie soll nicht identifiziert werden können. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief bislang ohne Erfolg. Die Kripo Augsburg sicherte noch in der Nacht am Tatort Spuren. Der Verdächtige wird als etwa 1,70 Meter groß, schlank und mit „dunklem Hautyp“ beschrieben. Er habe einen grau-weißen Strickpullover mit drei blauen und einem roten Streifen im Brustbereich getragen und gebrochen Deutsch gesprochen.(…)“ http://www.augsburger-allgemeine.de/friedberg/Vergewaltigung-Polizei-durchsucht-Asylheim-ohne-Ergebnis-id35480282.html

    Berlin: Platz der Gesetzlosen
    „Nachmittags am Kotti: Ein Mann tanzt enthemmt auf dem Dach einer Telefonzelle, in der Hand eine Bierflasche. Sein Gesicht ist eingefallen, der Körper dünn. Weitere Flaschen hat er schon geleert. Nachschub lässt er sich gegen Wechselgeld von einem kleinen Jungen besorgen. Wenig später klettert er von der Zelle. Steht an der Bushaltestelle an der Adalbertstraße zehn Zentimeter vor einem Spiegel. Er redet mit sich selbst. Psychotisch beobachtet er den Gehweg hinter sich, brüllt auf Arabisch so lange herum, bis ein anderer Betrunkener ihm hart mit der Faust ins Gesicht schlägt. Der Telefon-Tänzer blutet, spuckt dem Angreifer ins Gesicht, der noch dreimal zuschlägt.(…)“ http://www.bz-berlin.de/berlin/friedrichshain-kreuzberg/das-kottbuser-tor-ist-der-platz-der-gesetzlosen

    Schwyz/CH: Eritreer sollen für Heirat nach Hause gereist sein
    „Eritreische Flüchtlinge suchen in der Schweiz Schutz, weil sie in ihrem Herkunftsland an Leib und Leben bedroht sind. An dieser Darstellung zweifelt Daniel Landolt, der Gemeindepräsident von Freienbach im Kanton Schwyz, neuerdings stark. Grund dafür ist laut der «Weltwoche» eine Meldung des Zivilstandsamts von Ausserschwyz. Demnach wollten mehrere Männer mit Flüchtlingsstatus ihre Ehen mit Frauen registrieren lassen, die sie kurz davor im Ausland geheiratet hatten.
    «Um zu heiraten, reisten die Flüchtlinge nach Eritrea, in den Sudan oder nach Äthiopien», sagt Landolt. Es handle sich um Männer, die zwischen 2005 und 2008 eingereist seien. Zwischen 2010 und 2012 seien ihnen die frisch angetrauten Frauen in die Schweiz gefolgt. «Behaupten Flüchtlinge, in ihrem Heimatland gefährdet zu sein, heiraten dann aber ausgerechnet dort, stellt sich die Frage nach Asylmissbrauch», sagt Landolt.
    Der Vorwurf, dass eritreische Flüchtlinge sich unbehelligt in der Heimat bewegen können und dort sogar heiraten, wird immer wieder laut. Der Aargauer Toni Locher, Honorarkonsul von Eritrea, sagte kürzlich zu 20 Minuten, es gebe eine stattliche Zahl vorwiegend junger Männer, die «gegen das Schweizer Gesetz verstossen und in ihre Heimat reisen». «Der Heiratsmarkt ist in Asmara.» Nun doppelt Locher nach: «Solange die Schweiz die Eritreer als bedrohte Kriegsdienstverweigerer und Deserteure ansieht und ihnen Tür und Tor öffnet, muss sie sich nicht wundern, dass die Migranten zwischen zwei Kulturen leben.»(…)“ http://www.20min.ch/schweiz/news/story/Eritreer-sollen-fuer-Heirat-nach-Hause-gereist-sein-10118370

  49. Wundern würde mich hier gar nichts mehr, Karnevalszug und Radrennen hatten wir schon, nur hat das noch keinen interessiert. Oktoberfest wär ein anderes Kaliber …

  50. Ich finde, wir sollten diese Petition unterschreiben.

    Die Münchner sind doch so für den Islam. Dann sollen sie sich doch auch mal so verhalten, wie dessen Angehörige es wünschen.

  51. Zitat:
    Ganz ernsthaft wird übrigens schon die dauerhafte Nutzung der Oktoberfestzelte nach der Wiesn für „Flüchtlinge“ erwogen.
    ———————————————

    Das ist in Nürnberg schon Realität:

    http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/volksfestzelt-als-notunterkunft-fur-fluchtlinge-denkbar-1.4653614?type=article&article=1.4655597&noComments=true&gallery=1.4653614&zoom=18&centerLat=49.4904742&centerLng=11.0986834&selectedType=Artikel&defaultDateRange=drei%20Monate&selectedDate=drei%20Monate

    Aber plötzlich ist der Festplatz denen nicht mehr gut genug….

    http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/fur-fluchtlinge-wandert-rockzelt-auf-deutschherrnwiese-1.4655597

  52. Liebe Zentralrat der Muslime!

    Ich beantrage hiermit die Schließung von sogenannten represäntiven Moschhen wie z.B in Kön Ehrenfeld. Es ist zutiefst unchristlich und verschandelt die ganze Gegend.

    ich erwarte innerhalb einer Woche über den abrissermin informiert zu werden!

    Vielen Dank für Ihre Aufmersamkeit!

  53. Derartige Unverschämtheit macht einem sprachlos. Was sagen die Grünen dazu? Eine Islamisierung findet nicht statt!
    Ich würde in München dazu sagen „schert euch zum Teufel – wir sind hier in
    Deutschland und da habt ihr gar nichts zu melden“.
    Mal gespannt, was das ZDF berichten wird?

  54. Beobachtet einfach mal das hier:

    http://www.rt.com/on-air/hungarian-border-police-refugees/

    Was fällt Euch auf?

    Kohlrabenschwarze Gestalten? Sind das Syrafrighaner? Und zwischendrin eine blonde Schnepfe…

    Einige haben diese Kopftreterfrisuren. Halbverhungert und verdurstet sehen die alle NICHT aus, eher wie Touristen mit Invasorenmentalität!

    Schaut, der eine hat eine Peitsche dabei! Und fast alles nur wieder MÄNNER !!!

  55. In den Geschichtsbüchern wird einmal stehen:

    „Denn sie wussten nicht, was sie tun“

    Das glaube ich NICHT! Sollte aus D einmal ein Islamsstaat werden, wird es keine Geschichtsbücher, in denen steht, dass D früher einmal ein Staat mit freiheitlich-demokratischer Grundordnung, Pluralismus und schier paradiesischen Lebensbedingungen war, steht, denn in allen Diktaturen bestimmt der Er-O-berer, was sich in der Geschichte ereignete und was in den Geschichtsbüchern stehen darf!

    Was wir derzeit erleben, war angekündigt:

    „Dank eurer demokratischen Gesetze werden wir euch überwältigen, dank eurer religiösen Gesetze werden wir euch beherrschen.“
    Imam von Izmir 1999

  56. Schon wieder so ein permant BELEIDIGTER BEREICHERER:
    Es war nur eine Frage der Zeit, bis einer dieses
    „moslemic human garbage“ ( O-Ton des poln. EU-
    Parlamentsmitglieds Janusz Korwin-Migge vor dem EU-Parlament )
    eine derartig abartige Forderung aufstellt.

    Deshalb: WEHRET DEN ANFÄNGEN !

    Demnächst fordern sie die Abschaffung aller
    Schweinemästereien, das Schleifen der Bierbrauereien, der Schnapsbrennereien und
    zerstören gar unsere Weinberge.

    Deutschland, wie tief bist du gesunken.

  57. Willkommenskultur und Teilhabe, von wegen…Enteignung kommt ! lesen Sie doch selbst,

    OT,-…. Meldung vom 16.09.2015 – 10:01 uhr

    Sachsen plant 20 dauerhafte Erstaufnahmeheime

    Dresden – Sachsen steht unter Handlungsdruck: Weil inzwischen 40.000 Asylsuchende bis Jahresende im Freistaat erwartet werden, schafft das Land 15.000 Erstaufnahmeplätze./

    Noch Ende August lag der Plan bei 13.500 Plätzen. Die 15.000 Plätze sollen wir folgt verteilt werden, sagte Georg Unland (61, CDU): 6000 in der Region Dresden, 6000 in der Region Leipzig, 3000 in der Region Chemnitz. Dauerhaft soll es 20 Erstaufnahmeeinrichtungen (EAE) mit einer Durchschnittsbelegung von 750 Plätzen (Spielraum 500-1000 Plätze) geben. Die Gesamtbau- und Erwerbs-Kosten dafür werden auf bis zu 600 Millionen Euro geschätzt. Über 100 Objekte sind in Prüfung. Schon jetzt sind darum die Immobilienpreise im Freistaat nach oben geschossen. Auch Handwerker, die Ausbauten vornehmen, langen inzwischen unverblümt zu. Ganze Firmen auch von auswärts haben sich auf die Einrichtung von Heimen eingestellt.
    Riesenlager wie in Leipzig die Messehalle 4 sind dauerhaft ungeeignet, weil sie den Messebetrieb einschränken, im konkreten Fall die Buchmesse 2016. Darum will sich der Freistaat dauerhaft auf besagte 20 Standorte konzentrieren…..u.s.w. Dafür liegt MOPO24 eine Checkliste vor, die angewandt wird:
    mindestens 4000 Quadratmeter Bruttogeschossfläche, wo auch Verwaltung und Versorgung unterkommen,
    mindestens 20.000 Quadratmeter großes Grundstück,
    Platz für mindestens 300 Menschen,
    ein großer Saal als künftiger Speiseraum,
    Versammlungsstätte laut Bauordnungsrecht, zwei Fluchttreppen,
    möglichst Anschluss an den Nahverkehr,
    möglichst nicht höher als sieben Geschosse,
    keine Einzelzimmer, dafür Rückzugsmöglichkeiten für Familien und spezielle Gruppen,
    Zaunanlage mit Wachgebäude für Zugangskontrolle,
    sofortige Verfügbarkeit,
    Flächen für Busse zur An- und Abreise sowie Nachbarschafts- und Lärmschutz.
    Aus dem Punkt Lärmschutz ergibt sich auch, dass Flüchtlinge – zumindest Stand jetzt – nicht an oder in Flughäfen untergebracht werden……us.w….

    Kaum zu glauben: Stellen Gemeinden oder Bürgermeister sich dauerhaft quer, können geeignete Objekte im jeweiligen Ort auch zeitweise für Asylsuchende enteignet werden (bis zur Dauer eines halben Jahres).
    Ein weiteres Problem bilden die neuen Regeln für den Maximal-Aufenthal0t in EAs.
    Bislang mussten Asylsuchende und ihre Fälle spätestens nach drei Monaten bearbeitet sein, damit sie in reguläre Einrichtungen bei den Kommunen verlegt werden können. Nun aber wurde der Zeitraum auf sechs Monate gestreckt. Ergebnis: Theoretisch braucht Sachsen 30.000 Erstaufnahmeplätze ……ganzer Text…
    https://mopo24.de/#!nachrichten/asyl-sachsen-plant-20-dauerhafte-erstaufnahmeeinrichtungen-13312

  58. Mit den
    vielen deutschen
    Biertrinkern sollten es
    sich die Moslems aber nicht
    verscherzen. Denn so was nehmen
    die wirklich – mich selber
    eingeschlossen – äußerst
    übel. Und damit ist
    das Maß voll !

  59. Es geht voran!
    Irgendwann in nicht allzu ferner Zukunft kommt dann die Zeit, wo sie erst gar keine Petition mehr starten, sondern solche Mehrheiten haben, daß sie das Oktoberfest einfach verbieten können.
    Und nicht nur das! Die deutschen Islamisierer – Pfaffen, Bundeskanzlerin, Bundespräsident, Linksfaschisten und die ganze politische und gesellschaftliche Society – sie wollen es nicht anders!

  60. LEA Ellwangen/Pressebericht PP Aalen

    Ausschreitungen mit bis zu 1000 beteiligten Flüchtlingen.

    Über 100 Polizeibeamte im Einsatz, Hundeführer, Polizeihubschrauber…

    Danke Frau Merkel.

  61. Hallo PI,
    warum bringt Ihr nichts von den 16 Waffencontainern in Griechenland, der für die Flüchtlinge bestimmt waren. Im Netz gibt es ausgezeichnete Filme darüber. Das fand schon am 9.9. statt. Warum kommt hier nichts?

  62. #14 Pablo (16. Sep 2015 09:51)

    Hab mir gerade mal die Kommentare zur Petition durchgelesen – köstlich !

    —————

    Ich habe sie unterschreiben, als Mohammend Atta with greetings from hell … 😉

  63. Was ist aus unserem Land geworden ????????

    „Flüchtlings-Unterbringung: Behörden dürfen Privat-Gebäude beschlagnahmen

    Die Kommunen schauen bei ihrer Suche nach Unterkünften für Flüchtlinge zunehmend auch auf Gebäude in Privatbesitz.
    Wenn es gar keine andere Möglichkeit gibt, dürfen die Behörden auf Basis des jeweiligen Landesordnungs- oder Sicherheitsgesetzes sogar vorübergehend Gebäude beschlagnahmen.
    „Die Beschlagnahme ist aber immer nur Ultima Ratio, und uns ist noch kein Fall bekannt, in dem eine private Immobilie tatsächlich beschlagnahmt worden wäre“, sagte Sebastian Schmitz von der Berliner Wirtschaftskanzlei CMS Hasche Sigle der Deutschen Presse-Agentur.
    Mehrere Anfragen der Behörden für die Unterbringung von Asylbewerbern in Gebäuden privater Immobilienbesitzer habe es in den vergangenen Wochen jedoch bereits gegeben. Städte wie Dortmund, Gelsenkirchen und Tübingen hatten erklärt, im Notfall seien auch Beschlagnahmungen nicht auszuschließen.“

  64. Oktoberfestzelte für Flüchtlinge nutzen…ob das den
    Bespaßungsoligarchen und der Schickeria schmecken wird, bleibt abzuwarten. Wo es an den eigenen Geldbeutel geht, hört die Toleranz auf.
    Ach ja, wie kürzlich selbst gesehen, gibt es auch am Starnberger See noch sehr viele große Grundstücke auf denen Zelte errichtet werden könnten.

  65. Jeder Trottel kann eine Petition auf change.org starten.
    Wenn ich der Meinung bin, dass mich Regen stört, kann ich da eine zur Abschaffung von schlechten Wetter starten.
    Und 306 Unterzeichner kann man nun auch nicht gerade als durchschlagenden Erfolg sehen. Diese Petition ist so lächerlich, dass sie nicht einmal eine Erwähnung wert ist.
    Wenn ich jedoch Fanatiker wie Herr Stürzenberger bin, der einzige lebende Islamexperte des bekannten Universum, und in meinem Leben nur ein Thema kenne – dann und nur dann, rege ich mich auch über so Lächerlichkeiten auf und bin selber eine.

  66. #12 BossCo139 (16. Sep 2015 09:50)

    …..Ich rate dem Muslim, Bayern schleunigst zu verlassen, denn in jedem arabischen Land wird seine Religion akzeptiert außerdem hat man 365 Tage Sommer……

    Dieser spinnerte Typ hat die niederländische Staatsbürgerschafat und lebt noch nicht einmal hier.
    Aber die leben ja auch nicht „in dieser Welt“ und fordern trotzdem die Weltherrschaft!

  67. Das Problem besteht nicht darin, dass der Nichtholländer diese, übrigens durch nichts zu haltende, kültürchauvinistische Meinung hat.

    Das Problem besteht aus Politikern, die kültürchauvinistische Nichteinheimische hier bei uns belassen, wo es ihnen offensichtlich nicht gefällt.

    Zurück mit dem nach Mohammedanistan und jeder ist zufrieden.

  68. Jemand hatte vor drei Tagen dazu ja bereits einen Facebook-Eintrag einer Betroffenen gepostet, die binnen Stunden ihr Zimmer zu räumen hatte:

    Weimar: Berufsschulzentrum beherbergt Asylsuchende
    „Bereits am Dienstag zogen in die provisorisch eingerichteten Zimmer 50 Flüchtlinge ein. Zur Ausstattung jedes Zimmers gehört ein Feldbett mit Decke und ein Plastikstuhl. Neben den Feldbetten, die von der Feuerwehr aus Suhl nach Weimar geliefert wurden, werden außerdem Betten des Wohnheims zur Verfügung gestellt. Während im ersten Obergeschoss 63 und im zweiten Obergeschoss 76 weitere Schlafplätze zur Verfügung stehen, sollen in den kommenden Wochen auch die anderen beiden Obergeschosse für Asylsuchende hergerichtet werden, sagt Ralf Finke, Pressesprecher der Stadt Weimar. Von den zahlreichen Spenden, die in den vergangenen Tagen Weimarer Bürger zusammengetragen hatten, war gestern Vormittag noch nichts zu sehen. Diese müssen erst einmal sortiert werden, die Annahme würde außerdem noch weiter laufen. Während Spielsachen und andere Kleinigkeiten in großen Mengen gespendet wurden, werden momentan vor allem Betten und Decken benötigt, sagt Finke. Die Stadt finanziert derweil den Umbau der sanitären Einrichtungen. Die unteren Stockwerke wurden bisher nur für den Unterricht genutzt, in einer Hauruck-Aktion wurden die Bäder mit Duschen und Waschmaschinen ausgerüstet. Die neuen Bewohner des Berufsschulzentrums erhalten zweimal am Tag einen Verpflegungsbeutel und am Mittag eine warme Mahlzeit in der Mensa im Haus nebenan. Kurzfristig ausziehen mussten die Berufsschüler dagegen aus dem Wohnheim. Während ein Teil im anderen Schulgebäude sein Lager aufschlagen musste, wurden die über 18-jährigen Schüler in ein Hostel einquartiert. Auch hier trägt die Stadt die Kosten. Überwacht wird das Heim ab sofort von einem privaten Sicherheitsdienst, koordiniert von der Polizei.“ http://weimar.tlz.de/web/lokal/leben/detail/-/specific/Weimarer-Berufsschulzentrum-beherbergt-Asylsuchende-1074887380

  69. Wieviel Grad haben wir eigentlich jetzt an der ungarischen Grenze? 30?

    Da steht doch tatsächlich so eine fette Walroßtante komplett vermummelt bis auf das Gesicht, angezogen wie bei -40 Grad wund wedelt sich Kühlung zu!

  70. #69 uz (16. Sep 2015 10:45)
    Was ist aus unserem Land geworden ????????

    „Flüchtlings-Unterbringung: Behörden dürfen Privat-Gebäude beschlagnahmen
    ………………………………..
    Es geht dabei ausschließlich(!!!) um seit längeren leerstehende Gewerbeimmobilien oder Wohnanlagen – aber sie müssen leer stehen!
    Aber das ignoriert man hier ja besser, damit man ja den Eindruck bekommt, dass man morgen umziehen muss, weil Syrer nun in meiner Wohnung wohnen sollen. Aber das ist totaler Schwachsinn.

  71. #71 hellga (16. Sep 2015 10:46)

    Ich fordere die Abschaffung der Dummheit.

    Oh, da haben Sie sich aber etwas vorgenommen! Ich prognostiziere mal, da bekommt eher der Moslem das Oktoberfest-Verbot durch 🙁

  72. #42 Weckmann (16. Sep 2015 10:14)

    Ja klar, und jeder fällt auf diesen Fake rein. Ich fasse es nicht. Manchmal denke ich echt, hier laufen nur Vollpfosten rum. Vom Stürzenberger hätte ich echt erwartet, dass er diesen Mist erst mal recherchiert, bevor er drauf anspringt.

    Ich habe eben (10:40) per Suchwortfunktion nach „fake“ gesucht, und bis auf hren/deinen Beitrag nichts gefunden. Gestern am späten Abend wurde auch schon über diese eigenartige Petition diskutiert.
    Man sollte diese comments dort lesen, da machen sich welche einen makabren Scherz. Und DIE freuen sich, wenn man darauf eingeht 🙁

    Dass es von Stürzenberger aufgegriffen wird, so ernsthaft, meine ich jetzt, wundert mich auch. Man kann ja drüber sprechen/schreiben, aber bitte auch auf die Möglichkeit eines fakes hinweisen.

  73. Die Fussball-Bundesliga erwartet Spieltagsverlegungen, weil die „Absicherung“ der Flüchtlinge vorrang hat.

    „Welcome“-Pappschilder sind das eine, ein Oktoberfest-Verbot“ mit dieser Argumentation, würde das sogar noch toppen

    Ich, Herr Stürzenberger, würde diese Petition zwar nicht unterschreiben, aber …
    … eine bessere Mobilmachung, das die Münchener endlich einmal von ihrem Wohnzimmer-Sessel aufstehen und auf die Straße gehen, kann es doch garnicht geben.

    Sie schreiben ja selber: „Was heute noch lächerlich klingt, kann morgen im Zuge der rasant fortschreitenden Islamisierung schon Realität werden.“ – da kann man das gleich durchziehen.

    Ansonsten sollte man die Realität erkennen. Ob München, Berlin oder Hamburg, die werden alle den Weg vom christlichen „Konstantinopel“ zum islamischen „Istanbul“ gehen. Man kann es eventuell verlangsamen, aber aufhalten ??? ich habe da meine Zweifel.

    Ein Blick in die (Zuwanderungs)-Statistiken und man kann selber errechnen, wann es soweit ist und man sich unterwerfen muss oder sollte.

    Zum Glück trifft es diejenigen, die einem das eingebrockt haben, ebenfalls, aber da ist der Drops schon gelutscht.

    Ein kleines Vermögen und 2 gepackte Koffer und intensive Länder-Recherche, wo man als Deutscher „Willkommen“ ist, kann in der heutigen Zeit auch nicht schaden.

  74. Ihr, die ihr eurem Gott Allah dienet.

    Gott, der himmlische Vater, sagt:

    „Ihr, die ihr Ungerechtigkeit sät, ihr, die ihr vor heuchelt, in Frieden und Liebe zu handeln, aber durch eure Früchte offenbart, das ihr gesetzlos und ungerecht seid, ihr eurem Gott, dem Teufel dient.
    Ihr, die in euren Adern sein Blut und in eurem Fleische die Werke des Bösen wohnen, die ihr vorgebt, im guten zu kommen, aber doch das Böse ausführt.
    Euer bedient sich der Satan und führt seine bösen Werke, in dieser Welt, aus.
    Ihr, die ihr eurem Gott Allah dienet und denkt Gutes zu tun, ihr im Namen eures Gottes tötet und euch für gerecht anseht, obwohl ihr ungerecht und voller Sünden seid, ihr Unschuldige mordet, euch gegenseitig bestärkt, in eurem bösen tun.
    Ihr werdet die Früchte eures bösen Tuns ernten, dann, wenn mein geliebter Sohn kommen wird und euch euren Lohn, des ewigen Todes, mitbringt.
    Ihr dient nicht mir, dem einen Gott, sondern ihr dient dem gleichen Gott, wie all die Religionen eurer gottlosen Welt, eurem Gott Satan, der euch blendet.
    Ihr fühlet euch stark, wenn ihr viele seid, doch werdet ihr fallen, wenn ihr denkt, gewonnen zu haben.
    Ihr bedient euch der Werkzeuge des Bösen, ihr bedient euch seiner Waffen und gebt vor, für gutes zu kämpfen, ob wohl man sehr klar erkennen kann, dass ihr Kinder des Bösen seid.
    Er verspricht euch Gutes zu erhalten, wenn ihr in den Himmel gekommen seid, doch ich der eine, wahre und allmächtige Gott verspreche euch, dass ihr für eure Werke, den ewigen Tod ernten werdet.
    Das Böse treibt euch voran, man sieht es in euren Augen, man liest es auf euren Lippen, man sieht es an euren Händen.
    Je weiter ihr kommt, umso hochmütiger werdet ihr und wenn euer Hochmut das Ziel erreicht hat, werdet ihr auch fallen, dann, wenn ihr denkt, gewonnen zu haben, werdet ihr fallen.
    Dann werdet ihr merken, gegen wen ihr gekämpft habt und das ihr nicht gewinnen könnt.
    Denn ich, der allein und wahre Gott, bringe in meinen Kindern gute Früchte hervor, die Früchte der Liebe, des Friedens, der Freude, Freundlichkeit, Güte und Barmherzigkeit, die ihr nicht in euren Herzen tragt.
    Die ihr vorgebt dies zu tun, um in diesen Früchten zu wandeln, aber eure Werke und eure Worte, eine andere Sprache sprechen, ihr seid ebenso ein Übel der Welt, wie alle anderen Religionen und ebenso werdet ihr auch, wie der andere Übel, durch euren Übel fallen.
    Dann, wenn ihr denkt gewonnen zu haben, weil ihr meintet, euch über die Welt fast ausgebreitet zu haben und diese zu eurem Eigentum gemacht zu haben, dann werdet ihr fallen.“

    Botschaft an das Volk Gottes – Ihr, die ihr eurem Gott Allah dienet.

    1.Johannes 4:6 Wir sind aus Gott. Wer Gott kennt, hört auf uns; wer nicht aus Gott ist, hört nicht auf uns. Daran erkennen wir den Geist der Wahrheit und den Geist des Irrtums.

    https://www.youtube.com/watch?v=hMiE63kfugw

  75. In den Geschichtsbüchern wird NICHT einmal stehen:

    „Denn sie wussten nicht, was sie tun“

    Wahlweise wird das verschwiegen werden oder, wahrscheinlicher, es wird keine Geschichtsbücher mehr geben.

  76. Die jetzigen Tage werden noch viel schlimmer!

    Gott, der himmlische Vater, sagt:

    „Das, was ihr durch die Flüchtlingsströme erlebt, ist erst der Anfang, der Anfang vom Ende, es wird noch viel schlimmer werden.
    Wenn es euch schon nicht gefällt, dass sie die Gesetze eures Landes nicht achten, um wie vieles mehr gefällt es mir, dem allmächtigen Gott, nicht, wenn ihr die meinen, heiligen 10 Gebote mit euren Füßen tretet, gesetzlos und gottlos gegen mich und eure Nächsten handelt, und in euren Augen euch auch noch als gut und gerecht anseht.

    Das, was in diesen Tagen über die Welt kommt, sind die Vorgerichte Gottes, an der gottlosen und abgefallenen Welt, die jeden ereilen werden, der nicht zu mir und meinen Sohn Jesus gehört, weil sie nicht unter meinem Schutz leben wollen, unter meinen Flügeln Schutz suchen.
    Ihr habt den Fahrplan, der euch aufzeigt, wie ihr in Gerechtigkeit, von der ihr immer redet, aber nicht tut, leben könnt.
    Ich der Allmächtige, habe euch die Heilige Schrift, durch meine Propheten, gegeben, in der all dies prophezeit wurde und sich erfüllt.
    Wenn die Völker sich angesammelt haben, werden sie sich aufmachen und die Einheimischen durch Vergewaltigungen, Morde, Plünderungen strafen und heimsuchen.
    Ihr habt es so gewollt, ihr habt es durch eure Werke und euren Glauben bestätigt, wodurch ihr euren Lohn erhaltet.
    Er wurde euch gesagt.

    Doch wer mich und meine Botschaft ablehnt, wird am Tag des Gerichts, durch meine Worte, die ich gesprochen habe, gerichtet werden.
    Aber ihr habt die Botschaft nicht angenommen, somit könnt ihr nicht sagen, ihr wusstet von nichts.
    Viele von euch jammern, wie lange soll dies noch gehen, wo soll dies hinführen.
    Ich sage euch wohin:
    „Es wird euer Tod sein!“

    Ihr habt durch eure Gottlosigkeit und Gesetzlosigkeit diese Gerichte selbst über euch gebracht.
    Ich sandte Diener zu euch, doch ihr schlagt sie aus, ihr spottet sie, verflucht sie, lacht sie aus, beleidigt sie, stellt sie als Lügner hin, ohne zu erkennen, das ihr all dies mir, dem Allmächtigen Gott antut.

    Ich habe euch gerufen, aber ihr habt nicht gewollt.
    Ihr habt gehört, aber Ausreden benutzt, um nicht hören und folgen zu müssen.
    Ihr seid an eurem Untergang, eurem Tode selbst schuld!

    Doch ihr habt noch Zeit um umzukehren, die Tür der Gnade ist noch offen und wenn ihr aufrichtig zu mit eilt, im Namen meines geliebten Sohnes Jesus, den ich aus Liebe zu euch gab, um Vergebung fleht, werde ich euch erhören und wenn ihr wollt, retten.“

    Botschaft an das Volk Gottes – Die jetzigen Tage werden noch viel schlimmer!

    1.Johannes 4:6 Wir sind aus Gott. Wer Gott kennt, hört auf uns; wer nicht aus Gott ist, hört nicht auf uns. Daran erkennen wir den Geist der Wahrheit und den Geist des Irrtums.

    https://www.youtube.com/watch?v=9Jf3vfGHxAw

  77. All die Gräuel, die ihr verübt, bringen die Gerichte über euch.

    Gott, der himmlische Vater, sagt:

    „Brodelnde Stimmung bei den Ausländern, wird sie veranlassen, gegen die Einheimischen zu gehen.
    Es wird zu Unruhen, Kämpfen und Massakern kommen.
    Ihr selbst habt dies durch eure Gottlosigkeit herbeigeführt.
    Ihr habt nicht nach der Gerechtigkeit gesucht, obwohl ihr sie, durch eure Blindheit, gefordert habt.

    Wer nicht nach der Wahrheit fragt, um den schmalen Weg zu erkennen und zu leben, der wird durch den breiten gerichtet und dem Feuer des Todes überlassen, weil der Herrscher dieser Welt, der Satan selbst ist, diese, durch seine Macht, niederstrecken wird.
    All die Unglücke zu Land, Wasser und Luft, geschehen durch seine Hand, alles Böses, das in eurer Welt geschieht, trägt seine Unterschrift.
    Alle Religionen sind seine Kinder.
    Alle Kirchen und Freikirchen, wie Moscheen und andere Häuser der Hure, sind von ihm errichtet und gesegnet, zum Untergang geweiht.“

    Botschaft an das Volk Gottes – All die Gräuel, die ihr verübt, bringen die Gerichte über euch.

    1.Johannes 4:6 Wir sind aus Gott. Wer Gott kennt, hört auf uns; wer nicht aus Gott ist, hört nicht auf uns. Daran erkennen wir den Geist der Wahrheit und den Geist des Irrtums.

    https://www.youtube.com/watch?v=IISUnKtto2Q

  78. Könnte auch gut eine “ false flag petition “sein damit sich viele Menschen aufregen.
    Unsinn lieber ignorieren, am Ende war es ev. ein Provo von der islamkritischen Seite.

  79. #34 luther (16. Sep 2015 10:04)

    „Der Islam ist Teil Deutschlands und Europas. Der Islam ist Teil unserer Gegenwart und unserer Zukunft.” Wolfgang Schäuble, amtierender Innenminister (CDU)“

    Ja bezüglich der Zukunft Europas wird der Islam bestimmt eine erhebliche Rolle spielen. Bei der voraussichtlich blutbefleckten Zukunft Europas wird er seinen massiven Beitrag leisten.

  80. #42 Weckmann (16. Sep 2015 10:14)
    Ja klar, und jeder fällt auf diesen Fake rein. Ich fasse es nicht. Manchmal denke ich echt, hier laufen nur Vollpfosten rum. Vom Stürzenberger hätte ich echt erwartet, dass er diesen Mist erst mal recherchiert, bevor er drauf anspringt.

    Woher haben Sie die Informationen, dass es ein fake ist? Bitte mit Links zu den entsprechenden Nachweisen!

  81. Hatte ich gestern schon gelesen und gleich ging die Fake Lampe an. Ich denke das ist Unsinn da will uns jemand vergackeiern 🙂

  82. Ach, wie wunderbar es doch anzusehen ist, wie hier der Weltherrschaftsanspruch des Islam durchgesetzt wird.

    Vor Jahrzehnten gab es keine Schleiereulen und keine Moscheenprotzbauten.

    Durch den Familiennachzug der SPD unter Brandt und besonders Schmidt verbreitete sich diese grüne Pest rasant unter uns, besonders in den Großstädten.

    Inzwischen haben sie wie die Grünen den Marsch durch die Institutionen geschafft, überall auf hohen Posten sind Moslems ohne Ende und regieren uns mit.

    Und nun ist doch diese sog. Petition nur noch eine Folgerichtigkeit der Durchsetzung ihrer Herrschaftsansprüche.

    Aber das kann man nicht ihnen anlasten, sondern unsren Volksverrätern und -vernichtern in allen „etablierten“ Parteien.

    Sie sind die Marionetten der wahren Herrscher, die Seehofer schon mal am 21. Mai 2010 so beschrieben hatte:

    In der Sendung vom 20. Mai in der ARD erzählte der bayerische Ministerpräsident dem Erwin Pelzig nämlich wie es um unsere sog. Demokratie wirklich bestellt ist:

    https://www.youtube.com/watch?v=_xX81rV64II

    Da ist dem Seehofer wohl die Wahrheit rausgerutscht. Ab Minute 4:40 sagte er es.

    „Diejenigen die entscheiden sind nicht gewählt und diejenigen die gewählt werden haben nichts zu entscheiden!“

    Da ist dem Seehofer wohl die Wahrheit rausgerutscht. Ab Minute 4:40 sagte er es.

    Wir wissen, WO die Entscheider sitzen.

  83. Ich persönlich halte dies für einen Fake der linken Szene, letztendlich erhofft man sich exakt diese Reaktion. Man muss vielleicht nicht auf jede „Provokation“ aufspringen, derzeit bietet der tägliche Wahnsinn genug Material.

  84. #75 kaum zu glauben (16. Sep 2015 10:50)

    #42 Weckmann (16. Sep 2015 10:14)

    Ja klar, und jeder fällt auf diesen Fake rein. Ich fasse es nicht. Manchmal denke ich echt, hier laufen nur Vollpfosten rum. Vom Stürzenberger hätte ich echt erwartet, dass er diesen Mist erst mal recherchiert, bevor er drauf anspringt.
    …………………………
    Quatsch!
    Das ist (leider!) kein Fake!!
    Ich habe mich bei Change org. auf/mit(?) meinem Account angemeldet und das hier gefunden- aber natürlich nur den Ausschnitt kopiert:

    ***Petition richtet sich an Oktoberfest
    Ban the Intolerant and Anti-Islamic event of Oktoberfest
    Morad Almuradi Niederlande***

  85. lol

    die islamische Salamitaktik hat jetzt das Oktoberfest im Visier. Das ewige Spiel kennen wir ja.

    Der Petionstext ist noch sehr freundlich aber so fängt die Salamitaktik an.

    Ich wette bald kommen noch mehr solche Petitionen und Ratschläge und dann heißt es das Oktoberfest und auch Weihnachtsmärkte könnten radikale Moslems „provozieren“…

    Dann kommt eine Einladung zum Islam und stirb Petition.

    Wie das endet wissen wir eigentlich. Siehe islamische Länder. Chaos, Tod, Vertreibung dank Islam.

  86. Europa und unser deutsches Vaterland braucht
    dringend eine völlig neue Politikrichtung,
    soll es nicht noch weiter von dieser pesto-
    lenten mohammedanischen Unkultur vergewaltigt
    und mißbraucht werden. Die Rufe nach Le Pen,
    nach Wilders, nach de Winter und vielen,vie-
    len anderen national und patriotisch gesinn-
    ten sowie heimatliebenden Menschen müssen
    deutlich zunehmen. Wir brauchen endlich Po-
    litiker die den Mumm und Verstand haben welt-
    offen zu sein und viele einzulassen die eine
    erträgliche Religion mitbringen aber diesen
    schwachsinnigen Islam und seine noch schwach-
    sinnigeren Gläubigen ein für alle mal aus Eu-
    ropa hinauszuwerfen! Ich fordere Politiker
    die das Schandbuch und Teufelswerk Koran ge-
    setzlich verbieten und Muslime, die darum
    bitten, hierbleiben zu dürfen aufzufordern
    sich hier zu assimilieren und unsere Kultur
    anzunehmen. All jenen Mohammedanern die sich
    einer kritischen Betrachtungsweise Ihrer schä-
    bigen Religion Islam gegenüber verweigern,
    wird das Bleibe- und Aufenthaltsrecht ent-
    zogen. Deppen wie jener Morad Almuradi sind
    unverzüglich aus Europe auszuweisen. In den
    mohammedanischen Ländern hat er genügend Platz sich seinem Götzengott Allah wegen fünf-
    mal täglich in den Staub und Dreck seiner Hei-
    mat zu werfen. Anstelle zu Beten sollte er
    sich lieber darum bemühen etwas für sein mo-
    hammedansiches Land zu leisten, damit es viel-
    leicht eines Tages mal aus seiner Armut und
    Rückständigkeit herauskommt.

  87. #43 Weckmann (16. Sep 2015 10:14)

    Ja klar, und jeder fällt auf diesen Fake rein. Ich fasse es nicht. Manchmal denke ich echt, hier laufen nur Vollpfosten rum. Vom Stürzenberger hätte ich echt erwartet, dass er diesen Mist erst mal recherchiert, bevor er drauf anspringt.

    Das sehe ich genauso, Weckman.

    Ironie und Satire werden hier von vielen leider nicht verstanden, weshalb ich meine satirischen Beiträge immer mit den Zusätzen „Ironie on“ und „Ironie off“ versehe. Der „Oktoberfest-Hasser“ aus den Niederlanden hat dies bei seiner Satire leider weggelassen und schon haben wir den Salat…..

  88. Allah ist GEGEN diese Petition.
    Wieso sonst hätte er am 11. September einen deutschen(!) Kran auf eine Moschee werfen sollen?

  89. Die Petition ist ein Fake, was denn sonst, eine Muslim-Verarsche. Eine gelungene, wie man sieht, denn alle fallen drauf rein.

  90. Halb OT, aber dafür ernst gemeint:

    Ich plädiere dafür, daß in den Unterkünften den Invasoren ausschließlich vegetarische, besser noch vegane Kost angeboten wird, als Getränk ausschließlich Wasser.

    Das enthebt jedweder Sorge um irgendwelche Speisevorschriften, ist tierschutzgerecht, gesund, politisch voll korrekt, und auch die Schreihälse der „Grünen“ sollten das begrüßen.

  91. Hier mal die chronologische Provokationshistorie vom 16.09.2015 bis 11:12 Uhr

    Von 500 zu erreichenden Unterschriften sind bis jetzt eingereicht:

    289 Stützunterschriften (Stand: 06:00 Uhr).
    290 Stützunterschriften (Stand: 06:40 Uhr).
    294 Stützunterschriften (Stand: 06:55 Uhr).
    295 Stützunterschriften (Stand: 07:00 Uhr).
    296 Stützunterschriften (Stand: 07:20 Uhr).
    297 Stützunterschriften (Stand: 07:26 Uhr).
    298 Stützunterschriften (Stand: 07:27 Uhr).
    299 Stützunterschriften (Stand: 07:27 Uhr).
    300 Stützunterschriften (Stand: 07:30 Uhr).
    301 Stützunterschriften (Stand: 07:30 Uhr).
    302 Stützunterschriften (Stand: 07:39 Uhr).
    303 Stützunterschriften (Stand: 07:42 Uhr).
    304 Stützunterschriften (Stand: 07:43 Uhr).
    305 Stützunterschriften (Stand: 07:47 Uhr).
    308 Stützunterschriften (Stand: 08:20 Uhr).
    310 Stützunterschriften (Stand: 08:21 Uhr).
    312 Stützunterschriften (Stand: 08:31 Uhr).
    387 Stützunterschriften (Stand: 11:00 Uhr).
    388 Stützunterschriften (Stand: 11:04 Uhr).
    389 Stützunterschriften (Stand: 11:06 Uhr).
    390 Stützunterschriften (Stand: 11:08 Uhr).
    391 Stützunterschriften (Stand: 11:12 Uhr).

  92. Ich glaube, Ende 2013 habe ich hier schon geschrieben, dass man die verbleibene Zeit noch geniessen soll; auch als Weihnachtsmuffel (wie ich eigentlich einer bin) sollte man den nächstgrößeren Weihnachtsmarkt besuchen und im Sommer Stadtfeste, weil man nicht weiß, wie lange es das alles noch geben wird.
    Zu Einen werden sich Radikal-Mohammedaner von christlicher Symbolik beleidigt fühlen und zum Zweiten werden Zeiten kommen, in denen vor allem im Sommer junge Dreibeiner aus Schwarzafrika und dem Orient Stadt- und Sommerfeste auf der Suche nach dem weiblichen Geschlecht heimsuchen werden.
    Alles im Allen werden solche Veranstaltungen auf physischer Ebene zu gefährlich werden und die Einheimischen werden von dort fernbleiben, bis keine zahlenden Gäste mehr da sein werden und sie dadurch nicht mehr stattfinden.

  93. Tja! Für die SAntifa, Lügenpresse und Gut-Treu-Doof-Naive-Menschen war so eine Vorstellung noch bis vor wenigen Tage ien Hirngespinnst oder Verschwörungstheorie.

    Volle Fahrt Voraus gegen die Wand

  94. Schaltet halt mal Euer Gehirn ein, falls es in Eurer braunen Suppe überhaupt so etwas wie ein Gehirn gibt.

    (1) Warum sollte ein Moslem aus den Niederlanden eine solche Petition starten?

    (2) Der Text der Petition ist fast nur auf deutsche Verhältnisse ausgerichtet…

    (3) Die Hinweise auf die Flüchtlinge in Deutschland ist vollkommen albern…

    (4) Der ganze Text ist albern, ohne Sinn und Verstand.

    Noch mehr? Um mal in Eurem Jargon zu bleiben: Seid Ihr schon so verblödet, daß Ihr einen Fake nicht mehr sieht, wenn er Euch mit nacktem Arsch ins Gesicht springt?

    Armes Deutschland, Ihr könnt einem echt leid tun…

  95. So wird es kommen :
    Das Oktoberfest wird „aus Sicherheitsgründen“ abgesagt und die Zelte für muslimische Jungmänner gebraucht.
    Gibt ja genügend Pissrinnen und gut heizen kann man sie auch.
    So bewahrt die Stadt ihr Gesicht denn es gibt viel zu wenig Polizisten die Veranstaltung zu sichern weil der Asylantenstrom nach München/Bayern anhält.
    Die werden an den Grenzen gebraucht.
    Heute schreibt die BILD daß trotz Grenzkontrollen jeder reingelassen wird, der das Zauberwort krähen kann.
    In Hamburg überlegt die Asylindustrie Zelte winterfest zu machen für alleinstehende Asylbewerber. Familien sollen in feste Unterkünfte. Und München ist viel mehr betroffen als Hamburg (noch).

  96. Komisch, das Moslems nie beleidigt sind, das ihre Glaubensbrüder ihnen kein Asyl gewähren und so richtig beleidigt sehen die auch nicht aus, wenn sie sich durch die Annehmlichkeiten der westlichen Welt schmarotzen.
    Selbst mir verhasste Ideologien wie der braune und der rote Sozialismus waren zumindest in ihrer radikalen Auslegung konsequent. Die Schorrerideologie dreht sich wie das Fähnchen im Wind. Nur peinlich!

  97. Die Frage ist doch, warum kommt diese Petition ausgerechnet jetzt? Antwort: Weil das ein Vorgehen nach Plan ist. Wenn die Zeit für ein solches Ansinnen reif sein könnte, startet man einen Versuchsballon. Wenn das zurückgewiesen wird(am Anfang vielleicht sogar noch entrüstet), tritt man zurück ins Glied und wartet eine gewisse Zeit ab, um das Ganze noch mal zu versuchen, dann wahrscheinlich mit mehr Erfolg. Psychologische Kriegsführung halt.
    Und jetzt scheint eben die Zeit für solche Frechheiten reif zu sein.

    Übrigens nützt dem armen so unfair behandelten Muslman der Rat auszureisen leider nichts, denn das Oktoberfest beleidigt ja alle Rechtgläubigen überall auf der Welt.

  98. Bitte unerzeichnet alle!

    Anders kapieren es die pathologisch toleranten Münchner Hedonisten nicht!

    ÖL INS FEUER – HEUTE, HIER UND ÜBERALL!

  99. Zu oben:

    In den Geschichtsbüchern wird einmal stehen:

    „Denn sie wussten nicht, was sie tun“

    Danke, da wurde ich vom 21.08.2015 zitiert:

    http://www.bibelpoint.de/masseninvasion.html

    Meinung zur Masseninvasion [vom 21.08.2015]: Liebe Regierung, später wird man über euch sagen „Und sie wussten nicht, was sie tun“. Wer aber nur ein klein wenig Geschichte studiert hat und sich in der Welt umschaut, weiß, was für bürgerkriegsähnliche Zustände uns erwarten. Ihr habt Geschichte studiert; und nicht nur ein klein wenig. Einer der Großen hat euch gewarnt: Peter Scholl-Latour. Die Mainstream-Fernsehmacher haben zuletzt in Interviews nur noch über ihn gelächelt.
    Jetzt könnt ihr wieder „Nazi“ grölen und wieder sagen, das sei „Fremdenhass“. Dass man sich nicht schämt, solche Begriffe für normale vernünftige Bürger zu verwenden, die normale und berechtigte Sorgen äußern, ist ein deutliches Zeichen des deutschen Niedergangs. Jedes 8-jährige Kind weiß den Unterschied zwischen jemandem, der per se alles Fremde hasst (falls es solche Menschen gäbe) und jemandem, der das freche, aggressive und unverschämte Verhalten von Massen, die mehrfach vergeblich versucht haben, Europa durch Krieg zu erobern (und nun einen leichteren Weg gefunden haben), beschreibt und das sehr beängstigend findet. So kommt der Tag, wo der Begriff „da werden Köpfe rollen“ auch bei uns wieder eine allzu wörtliche Bedeutung bekommt.

    2015-08-21

    Grad sehe ich auf 3sar eine unglaubliche Hetz- und Lügensendung – Markus Lanz und Riege (Thomas Oppermann, Schauspielerin Renan Demirkan, Kabarettist Hans-Joachim Heist und Förster Peter Wohlleben), die nun strafrechtliche Konsequenzen androhen für freie Meinungsäußerungen.

    Ich habe selten so eine fiese und dreckige und verlogene Art im Fernsehen gesehen.

    Und für was hält sich eigentlich der Proleten- und Möchtegern Hans-Joachim Heist???????? Mit so einen Deppen möchte ich nicht über Politik diskutieren.

  100. #119 Weckmann

    „(4) Der ganze Text ist albern, ohne Sinn und Verstand.“

    Gutes Argument, zumal alles andere, was Moslems sonst so von sich geben, an scharfsinn, Feingeist und Humor kaum zu überbieten ist.

  101. #91 verwundert (16. Sep 2015 10:49)

    #69 uz (16. Sep 2015 10:45)
    Was ist aus unserem Land geworden ????????

    „Flüchtlings-Unterbringung: Behörden dürfen Privat-Gebäude beschlagnahmen
    ………………………………..
    Es geht dabei ausschließlich(!!!) um seit längeren leerstehende Gewerbeimmobilien oder Wohnanlagen – aber sie müssen leer stehen!
    Aber das ignoriert man hier ja besser, damit man ja den Eindruck bekommt, dass man morgen umziehen muss, weil Syrer nun in meiner Wohnung wohnen sollen. Aber das ist totaler Schwachsinn.

    Vollkommen richtig was Sie sagen! ABER .. es wird der Tag der ersten EINQUARTIERUNGEN kommen. Wenig später kommt dann auch der Tag, an dem sich die Asylforderer nehmen was sie brauchen, auch Häuser und Wohnungen, egal ob die leer stehen oder nicht …

  102. …ich persönlich halte das für ein FALSE FLAG-Aktion….

    So viel Offensichtlichkeit weckt in mir den Verdacht von konstruktiver Islamkritik….

  103. Achtung!
    Wir reden hier nicht von einem Verbot des Oktoberfestes (Musik, Alkohol und Schweinefleich) mit Rücksicht auf den Islam.

    Wir reden hier von einem Verbot des Oktoberfestes wegen der Gefahr von islamischem Terror und islamischer Mordbrennerei!!!

  104. Deutschland hat schon längst verloren! Daran ändert auch Pegida nichts mehr..Die Oberschicht interessierts nicht mehr ob der ganze nahe Osten und halb Afrika Deutschland kommen, die Elite verlässt dieses Land und die einfachen Bürger haben all die Jahre nichts unternommen..aber man ihnen ja auch keinen Vorwurf machen..man ist ja gleich ein Nazi und verliert schlimmstenfalls seinen Arbeitsplatz! Manch deutsche Familie kann sich keine Urlaubsreise leisten und wenn ich dann sehe, dass sich diese Invasoren mittlerweile sogar auf Sylt aushalten lassen..ich könnte so kotzen!! Man kann nur gucken, dass man als Deutscher abhaut..vllt Dänemark oder so..bis sie auch dieses Land übernehmen. .

  105. APOCALYPSE NOW

    Alles was heute noch als Satire und parodistische Überspitzung angesehen wird, kann morgen schon Wirklichkeit sein.

    Ich bin in der Weingegend des Rheingaus zu Hause und habe schon vor Jahren auf dem Wiesbadener Weinfest Freunden meine Befürchtung von brennenden Weinbergen erzählt.
    Man tat meine Vision als fiktionale Unmöglichkeit ab.

    Wir werden alles verlieren, nicht nur was unsere Kultur der Freizügigkeit und Freizeit ausmacht.

    Vieles wird der selbstverleugnenden, kritiklosen und völlig überzogenen Fremdenliebe und der Unterwürfigkeit unter eine fremde, mit den westlichen Werten unvereinbare Kultur zum Opfer fallen:

    Sportveranstaltungen,
    Konzerte, -ob Rock, Pop oder Klassik-,
    Kinos und Museen.

    Weihnachtsmärkte sind heute schon symbolisch eingeschränkt.

    Die Freizügigkeit der Mode wird, vornehmlich für Frauen, der Vergangenheit angehören und Bekleidungsvorschriften werden zur Pflicht.

    Die von der Fremdherrschaft besetzten und für Deutsche nicht zu betretenden Stadtgebiete werden sich auch auf ländliche Wohngegenden ausweiten.

    Prost Mahlzeit

  106. …es gibt in Nagold ein Bauhaus, dort arbeiten hauptsächlich Muslime im Verkauf , die bedienen auch Hauptsächlich Muslime in Ihrer Muttersprache, mir als Deutschem geben Sie falsche oder gar keine Antwort …. geschehen? Soeben — ich werde ganz einfach wechseln

    SO SIEHT INTEGRATION IM JAHRE 2015 AUS

  107. #132 archijot@gmx.de (16. Sep 2015 11:37)

    Achtung!
    Wir reden hier nicht von einem Verbot des Oktoberfestes (Musik, Alkohol und Schweinefleich) mit Rücksicht auf den Islam.

    Wir reden hier von einem Verbot des Oktoberfestes wegen der Gefahr von islamischem Terror und islamischer Mordbrennerei!!!
    ————————————
    Richtig erkannt! Die Petition ist nur ein Fake aber es geht um die Sicherheit, die m.E. auf dem Oktoberfest jetzt nicht mehr gewährleistet wäre.
    Die privaten Sicherheitsdienste können sicherlich einen Besoffenen rauspicken, der die Zenzi an die T… grabscht hat aber einen Terroristen zu erkennen, dazu sind sie nicht geschult.

  108. Ob sich mohammedanische Herrenmenschen in Zelte einquartieren lassen, wo vorher Bier floß, Schweinshaxen verspeist und „Hurerei“ mit Musik getrieben wurde?
    Eher nicht…
    Der Winter kommt. Da macht es Sinn, sich auf den Rückweg nach Südland aufzumachen…
    Gute Wanderung!

  109. #128 Ottonormalines (16. Sep 2015 11:34)
    #91 verwundert (16. Sep 2015 10:49)

    Vollkommen richtig was Sie sagen! ABER .. es wird der Tag der ersten EINQUARTIERUNGEN kommen. Wenig später kommt dann auch der Tag, an dem sich die Asylforderer nehmen was sie brauchen, auch Häuser und Wohnungen, egal ob die leer stehen oder nicht …
    ——————–
    Ach ja und woher beziehst du diese Informationen?
    Gibt es dafür Anhaltspunkte, außer das die NPD das das einfach mal so behauptet und nur damit Panik erzeugen will? Die NPD arbeitet an der Stelle mit den gleichen Mitteln wie die vermeidliche Lügenpresse. Informationen weglassen, Tatsachen falsch darstellen und bewusst lügen.
    Übrigens wurde das schon Mal gemacht, im Winter 2012. Da wurden leerstehende Wohnungen für Obdachlose beschlagnahmt. Das hat aber keinen interessiert, weil es ja nur Obdachlose waren und keine Moslems.

    Also nochmal – wie kommst du drauf, woher weißt du das, aber bitte die Tatsache außer acht lassen, dass man hier nur schwarz/weiß denken kann und daher grundsätzlich immer vom schlimmsten ausgeht=

  110. #91 verwundert (16. Sep 2015 10:49)

    Es geht dabei ausschließlich(!!!) um seit längeren leerstehende Gewerbeimmobilien oder Wohnanlagen – aber sie müssen leer stehen!
    Aber das ignoriert man hier ja besser, damit man ja den Eindruck bekommt, dass man morgen umziehen muss, weil Syrer nun in meiner Wohnung wohnen sollen. Aber das ist totaler Schwachsinn.

    Dann frag mal die Menschen in Ludwigshafen-Mundenheim, die aus ihren Wohnungen geworfen wurden, weil ihre alten Häuser abgerissen werden, um Flüchtlingshäuser zu bauen. Die werden dir erzählen, dass es ganz, ganz schnell gehen kann, dass du dich plötzlich selbst in einer dreckigen Notunterkunft wiederfindest, während für die Kolonisten schicke moderne Häuser gebaut werden!

  111. Das Oktoberfest wird abgeschafft – und der Aprilscherz wird auf den elften September verlegt!

    Die Argumentation in dieser Petition ist so dümmlich, dass sie für nach Stimmungsmache aussieht, und zwar nur scheinbar von Seiten der Moslems her.

    Könnte eher einer dieser Geniestreiche von ein paar ganz raffinierten Naziintellektuellen sein, von der Art wie sie auch letzten Sonntag wieder bei Spiegel TV präsentiert und hinterher von der Moderatorin völlig zu Recht als beschränkt eingestuft wurden und für die wir Wessies doch gerne unseren Soli bezahlen.

    Kann natürlich auch echt sein. So ein echter berufsdauerbeleidigter Deppenmoslem steht unseren alkoholverblödeten Nazidumpfbirnen intellektuell ja in nichts nach, wie wir sicher wissen.

  112. Naja, ich halte das eher für Späßchen.
    Aber die Vorstellung, wie so manchen
    Multikultibefürworter die Kinnlade runter
    klappen würde wenn es wahr wäre, finde
    ich schon köstlich.

  113. Ich bin jährlich auf der Wiesn, es ist herrlich dort. Mann muß halt manchmal aufpassen, wenn einer grün im Gesicht wird, dass er einen nicht vollkotzt, das spritzt halt ein paar Meter weit.

    Ich möchte Herrn Morad Almuradi gerne auf ne Schweinshaxe und ein Mass Bier, gebracht von einer doitschen prall bestückten Bedienung einladen, damit er die Freuden auch kennenlernt, wenn diese sich dann beim Abstellen der Krüge/Haxe zu uns runterbeugt.

    Meine Art der Willkommenskultur, wenn er das ablehnt, hat er meine doitsche Ehre verletzt. Dann gibts natürlich ein Problem Inschallah.

  114. Also ich habe großes Mitleid, wenn die wüssten was Sie hier erwartet! Soll auf der Wiesn ruhig was passieren, ich bin gebürtiger Münchner und werde oft genug dort sein, aber was dann auf die Kopftuchträger zurollt, können die Sich in Ihren kühnsten Träumen nicht vorstellen.

  115. „ob nach dem Oktoberfest Flüchtlinge in den Wiesn-Zelten untergebracht werden“

    Wieso erst nach? Gleich rein mit den vielen „traumatisierten“ „Flüchtingsfrauen“, „-kindern“ und „minderjährigen Unbegleiteten“. Mal sehen, wie sehr die dann noch „refugees welcome“ plärren, wenn man selbst betroffen ist und Umsätze/Einkommen wegbrechen…

  116. So eine Petition kann genauso von linken Gutmenschen_innen kommen. Schließlich wird die Frau sexualisiert, der Mann hat die „übergeordenete Rolle“ gegenüber der Frau als Biertrinker und Popograbscher, das Fest ist ein Symbol für etwas Deutsches (AUTOBAHN-Alarm), es ist nicht „international“ (also keine islamischen Jammerstände) und man zwingt einem seine deutschen Tradition auf (wieder AUTOBAAAAHHHN).

    Dieser Moslem kann doch mal bei der nächsten Steinigung einer Frau in Saudi-Arabien ein Ticket für das Stadion ergattern, falls er Glück hat. Da ist ein Fussballstadion in Saudi-Arabien ganz schnell voll von gleichgesinnten kultursensiblen Ar*chhochbetern!

  117. Auf den Wiesen stehen doch beheizbare Zelt mit Verpflegungsbereich. Einfach die Wiesen ausfallen lassen und dort die traumatisierten Flüchtlinge unterbringen. Und vor der Wiesen dann die winkenden und Willkommen-schreienden Jubeldeutsche plaziernen.

  118. @ #112 ironheadsblog (16. Sep 2015 11:09)

    War ein doitscher Nazi Kran – Führer der auf die Kaba Gebäude knallte.

    Ich fordere von der ANTIFA sofort einen Refutschi-Welcome Marsch mit anschließenden Schottern und Steinewerfen. Das kennen die Islamis übrigens auch gut vom steinigen, Ihrer ungeliebten Ex.

  119. OT

    Der Is­lam ist Teil Deutsch­lands“
    Bundesinnenminister Schäuble im Interview auf sueddeutsche.de am 26.09.2006

    SZ: Haben Sie schon einmal im Koran gelesen oder geblättert?

    Schäuble: Ich habe nicht im Koran gelesen, aber viel über ihn.

  120. Ich denke, spätestens jetzt ist ein Grenze überschritten. Die Grenze, an der wir die Richtung der Angst umkehren müssen.

    Würde (müsste?) PI mich zensieren, wenn ich eine Fatwa gegen Morad Almuradi ausspräche?

  121. „wir, die Muslime, können dieses unislamische Ereignis nicht tolerieren, weil es uns und alle Muslime auf der Erde beleidigt“

    Bei dem Satz musste ich ehrlich herzhaft lachen 🙂
    Selbst der Verfasser denke ich meint das alles nicht wirklich ernst.

    Man kann doch keine Toleranz für seine eigene Intoleranz fordern, das gibt es doch nicht.

    Alle Muslime auf der ganze Erde sind beleidigt wegen dem Oktoberfest, ich kann nicht mehr vor lachen

  122. Ich denke mal so ein bunter und bereichender moslemischer Selbstmordattentäter, der sich auf der Wiesen mit ein paar Kilo TNT in die Luft sprengt wird unsere rotgrünen Spinner zum Umdenken bringen.

    🙂 🙂 🙂

  123. @ #139 gonger

    Na und? Es muss hier doch erst krachen, bis der Michel sein Kinn hebt. Ohne ein Fanal wird er weiter schlafen.

    Und wer die „Wies’n“ für Kultur oder gar erhaltenswert einstuft, der tut mir sowieso leid.

    Generell sollte man Großveranstaltungen meiden, wenn sich nicht gerade wie PEGIDA zur politischen Willensbildung dienen.

  124. #91 verwundert (16. Sep 2015 10:49)
    Und nun? Wenn ein Gebäude leersteht, dann heißt es nicht, dass wir Platz für „Flüchtlinge“ haben. Diese Gebäude kann man entweder verkaufen oder einen anderen Nutzen hinzufügen. Sie tun so, als wäre es gar nicht so schlimm leerstehende Gebäude an „Refugees“ zu verscherbeln. Es gibt bestimmt den einen oder anderen potenziellen Käufer solcher leerstehenden Unterkünfte. Vielleicht kann aber auch der Staat etwas bezahlbaren Wohnraum in der Nähe oder innerhalb von Ballungsgebieten schaffen.

    Lange Rede, kurzer Sinn. Egal ob diese Petition zur Stimmungsmache gemacht wurde oder ernst gemeint ist: dieses auf negativen Emotionen basierte Verhalten ist das Kernproblem des heutigen Diskurses! Wenn jemand mit Fakten konfrontiert wird auf die es keine gescheihte Antwort gibt, holt man das Bild eines toten Kindes raus. Heutzutage will man emotionale Menschen sehen, die Mitgefühl für (fast) jeden haben und sofort kriechend auf Bedürfnisse von „Minderheiten“ eingehen. Ironischerweise sind diese Minderheiten entweder Afrikaner, Moslems oder einer unkonventionellen sexuellen Ausrichtung.

  125. In Pforzheim-Dillweißenstein wurde der Faschingsumzug wegen den Moslems jetzt auf Dauer abgeschafft.

    Da haben jedes Jahr Rudel von Moslems den Umzug gestört, sind auf Teilnehmer losgegangen und haben teuere Häs-Masken zerstört. Sie meinten das sei von Schaita (Satan) und haben gestört was das Zeug hergibt. Dann haben die Verantwortliche den traditionellen Umzug für die nächsten Jahren (=für immer!) abgesagt.

    Und schon haben die moslemischen Invasoren eine unislamische Veranstaltung weniger zu bekämpfen.

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Der-traditionsreiche-Dillweissensteiner-Fasnetsumzug-ist-abgesagt-_arid,529083.html

  126. 2015 wird auch das letzte Weihnachtsfest stattfinden, da Weihnachten Millionen zugewanderte Barbaren beleidigen wird.

  127. Also ich finde das jetzt schon peinlich für Michael Stürzenberger und Teile der Leserschaft, die die Petition nicht als Fake erkannt haben. Ich traue radikalen Moslems ja auch alles zu. Aber die eigene Anti-Islam-Indoktrination sollte auch nicht den Blick auf die Realität verstellen.

    Es könnte allerdings leicht passieren, dass der Petitionsantragsteller seinen Kopf verliert. Schließlich hat er den Islam beleidigt, indem er ihn als intolerante Religion hingestellt hat.

  128. Oktober läßt sein weiß-blaues Band
    Wieder flattern durch die Lüfte;
    Süße und herzhafte Düfte
    Streifen verheißungsvoll durchs Land.

    Dirndln träumen schon,
    Wollen bald herkommen.
    Horch, von fern ein leiser Hackbrettton!
    Oktoberfest, ja du bist’s!
    Dich haben wir vernommen!
    (Eddi Möhre)

  129. @ Michael Stürzenberger

    „Ab 5% gibt es ernsthafte Forderungen, ab 10% Druck und Erpressungsversuche, ab 20% systematische Anschläge und ab Erreichen der Mehrheit ist es mit diesem und allen anderen Bierfesten endgültig vorbei.“ (MS, PI)

    Der kath. Theologe u. Religionssoziologe, Peter Leifeld, hält seit mindestens zwei Jahren Vorträge an Volkshochschulen usw., der Islam gehöre von daher gesehen zu Deutschland, weil die Zahl der Muslime in Deutschland 10% der Gesamtbevölkerung betrage.

  130. Hilgers fügte jedoch hinzu, dass man grundsätzlich eher auf Festbauten setze.

    So ein geschraubter Schwachsinn, als ob ein Festzelt, kein Festbau wäre. Es gibt Leute die ernähren sich währenddessen nur von Feststoffen, namentlich Festbier, Festhendl.

    Vielleicht sollte mal jemand eine Petition starten, dass der schwarze Stein, da irgendwo in Sau-die Barbarien in die Luft gesprengt wird.

    #9 pressediktatur; Wie, Erika und Putin, von was träumst du sonst noch?

    #30 Burka-Schere; Das süsse Zeugs soll ja angeblich ganz gut sein. Aber erstens mal ist das die Ursache für die Fettleibigkeit im Orient und die Massen an Diabeteskranken dort und andererseits schätzte ich das meiste davon als geklaut ein. Das was hierzulande als Türkischer Honig bekannt ist, dürfte tatsächlich aus Spanien stammen, nennt sich dort Turron und gibts in etlichen Variationen.

    #39 P. Erle; Meinst mit Passivtrinken, Noagerlsaufa? Auch wenn ich ebenfalls dagegen bin alles und jedes zu verbieten, das Rauchverbot war lange überfällig, das hätte schon wenigstens 10 Jahre vorher eingeführt werden müssen. In Italien wurde das Jahre vorher umgesetzt und es sind keine Kneipen draufgegangen, wie hierzulande immer noch behauptet wird. Und wegen Oktoberfest, im Ausland wird vielfach München als deutsche Hauptstadt gesehen, eben wegen dem Oktoberfest. Ich hab 20 JAhre in München gelebt, dabei war ich lediglich 3 Mal auf der Wiesn, auch nur mit der Fa. Danach stank man wegen dem Rauch, als wär man ein geräucherter Schinken, was man da allein an Teer eingeatmet hat, damit könnte man einige Strassen reparieren.

    #119 Weckmann; (4) Es sollte eigentlich hinreichend bekannt sein, dass in Moslemistan ein deutlich niedrigerer IQ vorhanden ist.

    #138 einerderschwaben; In München ebenso, Beratung brauch ich zwar nicht, aber die Kopftuchdichte dort ist höher als in Nürnberg am Plärrer. Durchaus möglich, dass Bauhaus auch nem Araber gehört.

    #142 verwundert; Lies doch mal ein paar Zeitungen, Studenten wurden aus ihren Wohnungen geworfen, genauso wie Alte ausm Altersheim, bloss dass man noch dazu zu Zeiten, wos auch im Zelt gemütlich warm ist, Platz für Asylbetrüger hat. Das stand alles in praktisch ausschliesslich linken Tageszeitungen.

  131. ich denke das ist Rache…ein Liebherr Kran, ein deutsches Spitzenprodukt,fällt – durch einen grenzdebilen Araber falsch bedient (Ausleger stand zu steil)- auf eine Moslembude,auch noch an 9-11…zur Strafe soll das Oktoberfest gestrichen werden.Ist doch wahrlich das kleinere Übel…

  132. #169 uli12us (16. Sep 2015 12:36)
    Es war die Rede von PRIVAT Wohnungen und Häuser, nicht von Wohnheimen, die ja in der Regel staatlich sind bzw. einem Träger gehören.
    Also nochmal meine Frage:
    Gibt es konkrete Anzeichen, oder Überlegungen das PRIVATwohungen und PRIVATHäuser enteigent werden sollen?

  133. sofort jede Moschee verbieten, Kopftücherverbot, Vermummungsverbot einhalten, Halalschlachtungen verbieten, ich bin psychisch verstört, sehe ich eine Vermummte, Ziegenbärtigen, Jalllajalla,das könnte mich zu unkontrollierten Handlungen reissen,…..

  134. Ironie oder Ernst ? Wenn Ernst dann diesen Typen mit einem Arschritt für immer aus Europa raustreten und das Dreckspack, das so eine Petition unterzeiuchnet gleich mit. Kann dem Fest zwar selber nichts abgewinnen, aber solche Gestörten muss Europa sofort ausweisen.

  135. Wenn die Wiesn nach dem diesjährigen Oktoberfest zum Lager für Flüchtlinge umfunktioniert wird, geht der fromme Wunsch des rechtgeleiteten Petitionsstarters möglicherweise sowieso in Erfüllung. Dem Flüchtlingsstrom ist kein Ende abzusehen und wenn dort erst mal „Flüchtlinge“ einquartiert sind, könnte es 2016 schwer werden, sie wieder raus zu bekommen.

  136. #142 verwundert (16. Sep 2015 11:43)

    #128 Ottonormalines (16. Sep 2015 11:34)
    #91 verwundert (16. Sep 2015 10:49)

    Vollkommen richtig was Sie sagen! ABER .. es wird der Tag der ersten EINQUARTIERUNGEN kommen. Wenig später kommt dann auch der Tag, an dem sich die Asylforderer nehmen was sie brauchen, auch Häuser und Wohnungen, egal ob die leer stehen oder nicht …
    ——————–
    Ach ja und woher beziehst du diese Informationen?
    Gibt es dafür Anhaltspunkte, außer das die NPD das das einfach mal so behauptet und nur damit Panik erzeugen will? Die NPD arbeitet an der Stelle mit den gleichen Mitteln wie die vermeidliche Lügenpresse. Informationen weglassen, Tatsachen falsch darstellen und bewusst lügen.
    Übrigens wurde das schon Mal gemacht, im Winter 2012. Da wurden leerstehende Wohnungen für Obdachlose beschlagnahmt. Das hat aber keinen interessiert, weil es ja nur Obdachlose waren und keine Moslems.

    Also nochmal – wie kommst du drauf, woher weißt du das, aber bitte die Tatsache außer acht lassen, dass man hier nur schwarz/weiß denken kann und daher grundsätzlich immer vom schlimmsten ausgeht=

    Ganz einfach, ich schalte meinen gesunden Menschenverstand ein!

    Und nein ich habe mit der NPD nichts am Hut!

  137. DIESE GANZEN RELIGIONSFANATIKER GEHEN MIR TIERISCH AUF DEN SACK !

    Ich kann dieses gejammer ,fordern und verbieten nicht mehr hören !

    Wem hier unsere Kultur und Gebräuche nicht passt ,sollte direkt unser geliebtes Deutschland
    verlassen .
    WIR KOMMEN BESTENS OHNE DEN ISLAM AUS ER WIRD UNS IN KEINER WEISE FEHLEN !!!

    Islamische Flüchtlinge , die durch 5-6 sichere Euroländer pilgern und sich Deutschland aussuchen,
    AUCH EUCH BRAUCHEN WIR NICHT !!

    Aktzeptiert ihr nicht unsere Regeln und Gebräuche

    DANN VERPISST EUCH IN EIN ISLAMISCHES LAND !

    WENN EUCH UNSER ESSEN NICHT SCHMECKT ,UNSERE

  138. #174 Hoffnung1 (16. Sep 2015 12:51)

    Zwischenzeitlich ist die Petition nicht mehr online ; Gott sei Dank
    ————————————————
    Sie ist immer noch online , aber nette Kommentare …

  139. #176 Ottonormalines (16. Sep 2015 12:50)

    Ganz einfach, ich schalte meinen gesunden Menschenverstand ein!

    Und nein ich habe mit der NPD nichts am Hut!
    —————————
    Stimmt, deine Meinung ist natürlich ein eindeutiges Indiz, ich gehe davon aus das heute noch die ersten Privathäuser einteigend werden.
    Und genau das ist das Problem hier.
    Da wird einfach mal rausgehauen „Privathäuser werden enteignet“ und das verselbstständigt sich dann und nach zwei Tagen denkt jeder hier, dass das genau so ist und die enteigneten auch noch 2/3 Ihres Einkommen dafür abgeben müssen.
    Aber sich dann über die Lügenpresse beschweren und hier Mutmaßungen und Horrorszenarien als Fakt verkaufen.

  140. Gehört dieser Mr. Ahbal eigentlich zu den Intoleranten denen man keine Toleranz entgegenbringen soll?
    Oktoberfeste gibt es weltweit, Moscheen leider auch fast überall, aber wo gehen die Menschen wohl lieber hin?
    Übrigens sind viele Backpacker dem Discounterbier nicht abgeneigt..und würden auch bei entsprechenden finanziellen Möglichkeiten eine Bank im Wiesenzelt ihrem Feldbett im Rotkreuzzelt vorziehen.

  141. https://de.finance.yahoo.com/nachrichten/boykottiert-oktoberfest-124738654.html

    Selbst das Handelsblatt ruft zum Boykott des Oktoberfestes auf, weil dort keine Willkommenskultur gepflegt werde. Muslime braucht man von einem Schwein- und Sauffest aber gar nicht fernzuhalten, die würden dort sowieso nicht hingehen.

    Wir schaffen uns ab, höchstselbst, dazu brauchen wir die Invasoren nicht. Die beschleunigen das Ganze nur. GrünInxe finden ja Dirndls sowieso rückständig, bejubeln aber jede Burka als bunt. So sieht es doch aus.

  142. # 85 verwundert

    Die Petition ist so lächerlich…

    # 119 Weckmann

    Der ganze Text ist albern, ohne Sinn und Verstand.

    Als ob es eine Aussage eines überzeugten Moslems aufgrund seiner Religion geben könnte, die nicht der Analytik, geschweige denn der eigentlichen Ratio mit aller Wucht ins Gesicht schlägt.

  143. … als nächstes kommt dann eine Petition gegen das Weihnachtsfest gefolgt von Ostern.

    Oder die münzen Weihnachten um, auf „Glaubensfest“ oder so nen Schmarrn. Das wird kommen, da bin ich sicher.

    Spätestens wenn dann ernsthaft in Erwägung gezogen werden sollte über so etwas nachzudenken haue ich hier ab. Das ertrag ich nicht mehr und mir platzt dann endgültig die Hutschnur

  144. #181 NoDhimmi
    Auch der Evolutionsbiologe (und entschiedener Streiter gegen Kreationismus und religiösen Aberglauben) Dr. Richard Dawkins fragt sich auf twitter, ob das ernst gemeint sei.

    Es gibt dafür einen scherzhaften Fachbegriff, Poe´s Law:So wie Murphies Gesetz sagt, das alles was schief gehen kann auch schief geht, sagt Poe´s Law das religiös- fundamentalistische Äußerungen so absurd sind, das sie nicht von Satire zu unterscheiden sind. Bzw. es unmöglich ist, sie zu parodieren, weil die ernst gemeinten Äußerungen schon so absurd sind, dass man sie nicht mehr satirisch übertreiben kann.

  145. #85 verwundert, lächerlich?
    Ok, alternativ könnte hier ein Artikel stehen über das Risiko eines Terroranschlages auf das Oktoberfest im Namen der Ehre vom Terroristen Mohammed.
    Wäre Dir das lieber?
    Schau Dir das Verhalten der Verehrer von diesem Terroristen Mohammed mal weltweit an.
    thereligionofpeace.com bietet eine nette Sammlung.
    Oder lies das, was der Koran (Dschihad weltweit) oder der Islamische Staat (Dschihad in Europa) als Ziele nennt.
    In dem Zusammenhang sehe ich die Petition, die hier vom Stürzenberger aufgenommen wird als berechtigte Mahnung: Die Einschläge kommen näher.

    Islam=Faschismus.

  146. #187 webfred: Winterfest, season’s greetings, Wintermärkte, haben wir doch schon! Ist doch schon politisch unkorrekt, jemandem noch frohe Weihnachten zu wünschen. Man wünscht vielleicht noch frohe Feiertage.

    Das erinnert mich an Jahresendflügelfiguren. Wir sind dem Sozialismus viel näher, als es die Tätärä je war. Wir vervollkommnen das!

  147. Genau in diese Richtung gehen auch deren Gedanken zur Abschaffung klassisch christlicher Festtage wie Ostern und Weihnachten.
    Und je mehr der Anteil der mitwählenden Muslime steigt, desto höher die Gefahr, dass christliche Feste abgeschafft oder beschnitten werden.
    Als Ersatz wird dann womöglich der „Ramadan für Alle“ gesetzlich festgelegt.

  148. Um so peinlicher für die Bundesbeauftragte für Empörung und Betroffenheit Claudia Fatima Roth, die schon des öfteren auf dieser antiislamischen Großveranstaltung gesehen wurde. Wie peinlich, Claudia! Du bist haram und darfst künftig nicht mehr in den Harem!

  149. #191 T.F. (16. Sep 2015 13:42)
    Genau in diese Richtung gehen auch deren Gedanken zur Abschaffung klassisch christlicher Festtage wie Ostern und Weihnachten.
    ——————-
    Ja genau dafür gibt es ja auch schon konkrete Pläne wie bei den Enteignungen von Bürgern.
    Das ist so wie letztes Jahr als angeblich ein Weihnachtsmarkt in Berlin in Wintermarkt (o.ä) umbenannt werden musste. Nur stimmt das gar nicht, kein Weihnachtsmarkt wurde unbenannt (der Markt hieß seit 2007 Wintermarkt). Tatsächlich wurde das Ramadan Fastenbrechen in Sommerfest unbenannt (2014) – ach kacke das passt aber hier leider so gar nicht ins Vorurteilkonzept….

  150. ACHTUNG @PI
    Etwa um 13:35 hat jemand eine üblen Kommentar auf obiger Petition geschrieben im Namen von
    Stürzenberger und FREIHEIT.

    „Euch Moslems ins XXX!!!
    Ich hoffe alle Muselmanen werden XXX“
    usw.

    Ich gehe davon aus, daß da jemand mit übler Lüge dem Stürzenberger schädigen will.

    Vorschlag: juristische Anzeige

  151. Gestern noch habe ich das für eine Ente gehalten und nun soll das tatsächlich wahr sein? Als Nächstes kommt dann die Forderung, dass wir Weihnachten nicht mehr feiern dürfen, weil nun ZU viele Muslime in Deutschland sind und sich das für die wenigen Ur-Deutschen sowieso nicht mehr lohnt!!!!!!

  152. Ich finde es echt Klasse!
    Vielleicht geht jetzt den Willkommens-Jublern ein Licht auf. Den grünen Oberbrüllern mit ihrem Veggi-Day wird das ja vermutlich recht sein. Man sollte als Attraktion öffentliche Schächtungen durchführen, um den willkommenen Invasoren auch Halal-Essen anbieten zu können und der dumpfen Masse eindringlich zu zeigen, wer da unser Land erobert.
    In Bayern hat ein Angriff auf das Bier schon immer für Unruhe gesorgt. Hoffentlich regt sich nun bei den wenigen verbliebenen Bayern der traditionelle Widerspruchsgeist.

  153. Weihnachten wird so schnell nicht abgeschafft, aber nicht wegen christlich-abendländischer Tradition, gesch… drauf, sondern weil es ein viel zu großer Kommerz-Faktor ist. Das kann man durch Halloween und Valentinstag zusammen nicht ersetzen.

    (Weiter gedacht: Aber vielleicht durch Kommerzialisierung des Opferfestes, Zuckerfestes, Ramadan… obwohl, was soll man da kommerzialisieren, da wird ja nix gefressen – ach so, doch, spät abends um so mehr).

  154. ACHTUNG! SATIRE! ACHTUNG! SATIRE!

    Antwort zu Ihrer BELEIDIGUNG,
    Herr Morad Almuradi!

    Sie schreiben ernsthaft:
    „Wir glauben auch, dass das Oktoberfest alle muslimischen Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan und dem Irak beleidigen könnte.

    Die Abschaffung des Oktoberfests wird Flüchtlingen helfen, ihre islamische Herkunft nicht zu vergessen.“

    Damit haben Sie uns aber jetzt auch BELEIDIGT,
    indem Sie unsere Kultur, zu welcher auch das Oktoberfest gehört, abfällig beurteilt haben.

    Was Sie öffentliche Nacktheit bezeichnen, ist bei uns Hervorhebung von Schönheit und ein in Jahrhunderten bewährtes Brauchtum, eine Folklore, wie sie überall auf der Welt üblich ist, auch in asiatischen Ländern, nur nicht in islamischen Ländern, in welchen Frauen verachtet, gesteinigt, an den Genitalien verstümmelt und in Ganzkörpersäcke gesteckt werden, für ihre Männer sogar mit dieser Bekleidung Schwerstarbeit auf dem Feld verrichten müssen, weil die Herren Muslime dafür zu bequem sind. Das ist ein Frevel und eine abscheuliche Behandlung von Frauen. Wenn irgend jemand irgend ein Recht hätte, zu klagen, dann alle Christen übe die Zumutungen des Islam mit seinen immer unverschämteren Forderungen.

    Machen Sie sich keine Sorgen um die neuen Flüchtlinge, wird werden versuchen, diese zum Christentum zu führen, denn wir wollen diese Menschen nicht einer altertümlichen, archaischen und tötungsbereiten und immer und überall drohenden und fordernden Religion wie dem Islam überlassen.

    Das Oktoberfest bleibt.

    Ab jetzt werden wir alle Unterkünfte für neue Flüchtlinge an sehr vielen Stellen mit dem Roten Kreuz, möglichst im Großformat, versehen, um jedem neuen Flüchtlinge direkt zu zeigen, wo er sich befindet. Eben in keinem islamischen Land. Wer das Rote Kreuz nicht aushält, hat hier auch nichts zu suchen!

    Wir werden ein Strafverfahren gegen Sie wegen Beleidigung unserer staatstragenden Kultur einleiten. Sie können mit bis zu 5 Jahren Haft rechnen.

    Stadt München
    Der Oberbürgermeister

  155. Das soll wohl eine Provokation darstellen, ähnlich der Scharia-Polizei letztes Jahr.
    Wie auch immer, es wird wohl alles so kommen, wie Herr Stürzenberger schreibt.
    So wie jetzt in Syrien die „ungläubigen Kulturgüter“ zerstört werden, so wird es auch dereinst hier geschehen.
    Kölner Dom und Dresdner Frauenkirche werden auch nicht überleben.
    Und kein „Gutmensch“ wird sich schuldig fühlen, alle werden dann im Widerstand gewesen sein.

  156. Ihr ganzen Medien , Presse und sonstigen Flüchtlings aufnahme Traumatisierten .

    Egal wieviel verlogene Reklame oder Willkommenschilder ihr in Umlauf bringt , es wird das Volk ( PACK) nur noch wütender machen .

    Wehe das Deutsche Volk hat die Faxen dicke , dann gnade euch Gott und lauft davon so lange ihr könnt .

    lange läst sich das Deutsche Volk nicht mehr sein sauer verdientes Geld abnehmen , und sicherlich wird es auch nicht mehr lange dauern bis tausende in Berlin vor eurer Türe stehen .

  157. #201 Anusuk: Irgendwann bleibt hier kein Stein mehr auf dem anderen. Die Kathedrale in Nantes, die eben nicht im Hochsommer bei 40 Grad, sondern an einem Regentag bei 19 Grad gebrannt hat, sowie das Rathaus von Besancon waren nur ein kurzer Vorgeschmack, eine kleine Übung, ob es auch mit dem Kölner Dom, der Kathedrale von Reims und dem Vatikan geht.

  158. Grundsatzerklärung zum Asylnotstand in Österreich von HC Strache:
    .
    http://www.youtube.com/watch?v=0rJhoDQPfz8
    .
    Der FPÖ-Chef befindet sich im Wahlkampf um den Oberbürgermeisterposten in Wien.
    .
    Er fordert: Österreich solle nicht Deutschland kopieren, sondern mit Ungarn zusammen arbeiten.
    .
    Wer ihm zustimmt und ihn unterstützen will, kann sein sein Video liken!
    .

  159. Breaking News: Das Heidelberger Patrick-Henry-Village (ehemalige US-Kaserne) bereits jetzt mit 3700 Illegalen Invasoren völlig überbelegt und ständiger Herd von Kriminalität, Randale, Überfällen, Diebstählen, Frauenbelästigungen wird weiterhin ausgebaut und mit bis zu 10.000 !!! „Raff-Jutschies“ belegt!!! Informiert wurden die örtlichen Politiker NICHT!!! Treibende Kraft dahinter: Mao-Anhänger und Kommunist Kretzschmann!
    http://www.rnz.de/nachrichten/heidelberg_artikel,-Wird-Patrick-Henry-Village-bei-Heidelberg-zur-zentralen-Fluechtlings-Aufnahmestelle-_arid,126982.html
    Noch Ende Juli log Türkenministerin Öney einen vollen Kirchheimer Saal wider besseren Wissens kackfrech an, die Belegung wird aufgrund der immer schlimmer werdenden Kriminalität im Stadtteil endlich reduziert auf die genehmigten höchstens 2000 Mann. Nun das Gegenteil: Weitere Flutung des Rhein-Neckar-Raums mit 10.000 muslimischen Illegalen Männern und ein paar Dutzend Kopptüchern und wenigen Kinderlein für die Fotographen!!!
    -Heidelberg wird untergehen in Chaos und Verderben, soviel ist sicher: JEDE Nacht ist MEHRFACH Polizei im PHV!!!….

  160. Auf der Wiesn dürfen NUR Münchner Wirte die Zelte betreiben.
    Wie war das noch ?
    In München kein Bier für Rechte?
    Warten wir ab, ob Patrioten wie Michael dort Überall ihre Mass bekommen.
    Warten wir mal ab, was der OB Reiter noch sabbelt nach dem Ozapft ist….

  161. Ich kann, ehrlich gesagt, immer noch nicht ganz glauben, dass dieser Morad Almuradi das wirklich ernst meint, bzw. dass diese Petition wirklich ernst gemeint ist und nicht nur der Provokation bzw. als übler Scherz dienen soll. Ich meine, was interessiert denn einen Moslem in Holland das Oktoberfest in Bayern?

    Aber falls es doch ernst gemeint sein sollte: Wenn sich die Bayern tatsächlich darauf einlassen, das auch nur zu diskutieren, ihr Oktoberfest abzuschaffen, dann falle ich wirklich „vom Glauben ab“.

    Übrigens hat das Oktoberfest zwar in München seinen Ursprung, es gibt aber weltweit viele Nachahmer:

    (….)

    Weltweite Oktoberfeste

    Nach dem Vorbild der Münchner Wiesn entstanden weltweit ähnliche Volksfeste. Zu den größten zählen das Oktoberfest in Qingdao (China) mit rund 3 Mio. Besuchern jährlich, das Oktoberfest in Kitchener in Kanada mit rund 700.000 Besuchern jährlich und das Oktoberfest Blumenau in Blumenau in Brasilien mit rund 600.000 Besuchern jährlich. Auch in den USA, Australien, Russland und Japan wird nach deutschem Vorbild gefeiert. Beim Zinzinnati Oktoberfest gedenken die Einwohner von Cincinnati seit 1976 alljährlich ihrer deutschen Vorfahren und nannten das Fest in Anlehnung an die deutsche Aussprache so. Es ist das größte Oktoberfest in den USA.[80]

    In Deutschland gibt es Nachahmungen des Münchner Oktoberfestes. Das größte ist das Oktoberfest Hannover, welches mit jährlich rund 900.000 Besuchern das zweitgrößte Oktoberfest in Deutschland darstellt.

    Vom 23. September bis 2. Oktober 2011 wurde die erste „Wiener Wiesn“ auf der Kaiserwiese zwischen Praterstern und Riesenrad vor dem Wiener Prater mit drei Festzelten von 150.000 Menschen besucht.[81]

    Das häufig als das zweitgrößte Volksfest der Welt bezeichnete Cannstatter Volksfest ist keine Kopie des Oktoberfestes, sondern hat eine davon unabhängige Geschichte.

    (…)

    https://de.wikipedia.org/wiki/Oktoberfest#Weltweite_Oktoberfeste

  162. Grundsätzlich sind solche Forderungen gut geeignet, den Multikulti-Träumern die Augen zu öffnen. Allerdings dürfte von dieser Petition etwas mitbekommen. Eine Google-Suche nach „oktoberfest verbieten“ liefert zumindest auf der erten Seite nur Ergebnisse bei den Alternativen Medien.

    Diese Petition dürfte allerdings auch nicht so ganz ernst zu nehmen sein, wenn man die Zahl der Unterzeichner bedenkt. Da war wohl jemand etwas übereifrig. Dass der Islam zum jetzigen Zeitpunkt sein wahres Gesicht zeigt, ist jedenfalls taktisch unklug. Aber Geduld zählt ja bekanntlich nicht gerade zu den mohammedanischen Tugenden. Gut für uns.

     
       𝔐𝔲𝔫𝔦𝔫

  163. Ich habe, ehrlich gesagt, ein bisschen den Verdacht, dass dieser Morad Almuradi nur „vorgeschickt“ wurde und in Wirklichkeit hinter dieser Petition „normale“ Holländer stecken, die mit einer „Eulenspiegelei“ die „Moffen“ mal wieder ein bisschen piesacken, ärgern und „auf die Palme“ bringen wollen, um sich über sie dann hinterher totzulachen.

  164. Ach Leute Petionsausschuss sagt dazu

    gelesen
    gelacht
    gelocht
    oder Ablage P

    Es gibt Championsleage Popcorn Bundesliga und Bier was solls

    Merkel bitte Danken sie ab damit der Rest der Welt deinen Seuch niemand mehr hören muß

  165. Ich freue mich schon auf den nächsten Fasnetsumzug in Rottenburg am Neckar, wo die alemannischen Hexen mit echten Schweinsblasen mal wieder richtig die Sau rauslassen. Das ist meine Kultur (unter anderem).

  166. #213 Thomas_Paine (16. Sep 2015 14:37)

    Ich habe, ehrlich gesagt, ein bisschen den Verdacht, dass dieser Morad Almuradi nur „vorgeschickt“ wurde und in Wirklichkeit hinter dieser Petition „normale“ Holländer stecken, die mit einer „Eulenspiegelei“ die „Moffen“ mal wieder ein bisschen piesacken, ärgern und „auf die Palme“ bringen wollen, um sich über sie dann hinterher totzulachen.

    ———–

    Den Gedanken hatte ich auch schon …

  167. Ich habe die Petition für eine Satire gehalten. Nur war ich mir nicht sicher, ob es vielleicht doch Realsatire ist. Da hab ich mich nicht getraut.

    Aber hier wäre ich mit dabei:

    #7 Zwiedenk (16. Sep 2015 09:48)

    Ich werde eine Petition zur Abschaffung des Islam starten, ..

  168. #161 Templer

    Alle deutschen Traditionen werden früher oder später abgeschafft,
    denn es wird kein deutsches Land mehr sein!

  169. #215 Metaspawn (16. Sep 2015 14:59)

    Selbst wenn es eine „false flag-Aktion“ gewesen sein soll, hat es doch gezeigt, wie schnell es gehen kann, bis die Islamis wieder fordern und das Gefordere keine Grenzen kennt. Ich hoffe, es wachen doch mehr auf. Es gibt immer noch genug Gutmenschen (heute wieder welche erlebt), denen es egal ist, was in Deutschland passiert, es interessiert sie nicht! Sie leben weiter in den Tag hinein, grüßen freundlich die Kopftücher, und gucken mich böse an, wenn ich die Nase über die Stinkeweiber rümpfe und meinen Widerwillen zeige.

    „Das ist doch nur ein Kopftuch, was hast Du denn gegen diese Frau?“ Wenn ich dann anfange, die Blindschleiche über den Islam aufzuklären, werde ich für bekloppt erklärt: „Sag mal, hast Du denn nicht alle Tassen im Schrank, Leichen vögeln, Tiere pimpern, Hals durchschneiden, Frauen steinigen, das macht doch keiner! Und Moslems sind auch nur Menschen, mein Gemüsehändler ist so nett!“ Auf meinen Hinweis, die Frau solle einfach mal bei Wikileaks sich die wahren Tatsachen angucken, meinte sie, das ist weit weg und hier passiert das nicht!

    Hoffnungslos! Auch der Hinweis mit dem Halal-Fraß wurde mit einem müden Lächeln abgespeist!

    Und davon gibt es einfach noch viel zuviele…. 🙁

  170. # 213 und # 215

    Falls „normale“ Holländer diese Bittschrift an das Bunte München verfasst haben, dann eher die politisch-hyperkorrekten von Groen-Links (vgl. die Linke, Kommunisten) oder D´66 (Bessermenschen übelster Art à la Heribert Prantl). Nachdem diese Holland-Hasser Zwarte Piet als Nazi-Rassismus gebrandmarkt haben ist jetzt Deutsches Brauchtum fällig. Würde mich nicht wundern.

  171. #119 Weckmann (16. Sep 2015 11:21)
    Schaltet halt mal Euer Gehirn ein, falls es in Eurer braunen Suppe überhaupt so etwas wie ein Gehirn gibt.

    (1) Warum sollte ein Moslem aus den Niederlanden eine solche Petition starten?

    (2) Der Text der Petition ist fast nur auf deutsche Verhältnisse ausgerichtet…

    (3) Die Hinweise auf die Flüchtlinge in Deutschland ist vollkommen albern…

    (4) Der ganze Text ist albern, ohne Sinn und Verstand.

    Noch mehr? Um mal in Eurem Jargon zu bleiben: Seid Ihr schon so verblödet, daß Ihr einen Fake nicht mehr sieht, wenn er Euch mit nacktem Arsch ins Gesicht springt?

    Armes Deutschland, Ihr könnt einem echt leid tun…

    Lieber Weckmann!

    Was Sie sich hier zurechtgeschrieben haben – lach!

    Schönen Gruß Sie LinksNazi

  172. Die (wahren) Grundsäulen des Isam:
    – Intoleranz gegenüber allen Nichtmoslems
    – Ablehnung von Bildung
    – Rasches und chronisches Beleidigtsein
    – Verdrehung von Tatsachen (Taiya), Verschleierung, Lügen
    – Ungehemmtes Fordern
    – Verachtung demokratischer und westlich geprägter Gesellschaftsformen
    – Im Falle einer islamischen Mehrheit: Barbarentum und Scharia.

    Wer sich durch das bayerische Oktoberfest beleidigt fühlt, dem bleibt gerne die Möglichkeit, in ein islamische Land auszuwandern.

  173. Die Kommentare zu dieser Petition sind tatsächlich teilweise unterirdisch und dürften bei PI nicht stehen bleiben.

    Gegen den Dreck, der unter dem Namen “ Michael Stürzenberger“ vor ca. 2 Stunden dort hinterlassen wurde, wird man vermutlich nichts ausrichten können. Da steckt wohl ein absolut bösartiger Linksfaschist dahinter.

  174. Ach gottele, was hab ich grad gelacht!

    Aus der Petition:

    Abu Jussuf al-Nemsi GRAZ, ÖSTERREICH

    vor etwa 3 Stunden Gefällt mir 0

    Die Giauren dürfen dieses abscheuliche Fest nicht mehr abhalten! Sie müssen verstehen, dass Deutschland nicht mehr das Land der Deutschen ist, in dem man einfach so deutsche Volksfeste feiern kann. Hallo! Es ist 2015, Leute! Deutschland ist auf dem Weg, islamisch zu werden. Es ist sehr rassistisch von der Stadt München, das Biertrinken immer noch zu erlauben. Ich bin aber zuversichtlich, dass diese menschenverachtenden Praktiken der Ewiggestrigen bald aus Deutschland verschwunden sein werden, Inschallah! Kanzlerin Ferkel ist auf unserer Seite.

    —soso, freut sich, daß Deutschland islamisch wird, schimpft aber im Gegenzug die edle Wilde FERKEL… na, aber sowas 🙂

  175. Daran sieht man doch genau was uns hier bevorsteht, wir erleben eine moslemische Masseninvasion nach Deutschland. Diese Mohammedaner, die in ihren eigenen Ländern nichts auf die Reihe bekommen, wollen Geld und Wohnungen von uns, unsere Arbeits- und Ausbildungsplätze sowie Studienplätze an deutschen Hochschulen. Von uns kassieren und unsere Infrastruktur beanspruchen, aber dabei bleibt es ja bei weitem nicht, die Regeln in Deutschland sollen gleich nach den Vorschriften des Islam mit umgewandelt werden. Alles was dem strenggläubigen Moslem nicht in den Kram passt soll abgeschafft oder verhindert werden, sei es der Karneval in Braunschweig oder das Oktoberfest in München. Die Politiker die diese Invasion und Abschaffung Deutschlands zulassen, stehen nicht mehr für das Deutsche Volk.

  176. #91 verwundert (16. Sep 2015 10:49)

    Es geht dabei ausschließlich(!!!) um seit längeren leerstehende Gewerbeimmobilien oder Wohnanlagen – aber sie müssen leer stehen!
    Aber das ignoriert man hier ja besser, damit man ja den Eindruck bekommt, dass man morgen umziehen muss, weil Syrer nun in meiner Wohnung wohnen sollen. Aber das ist totaler Schwachsinn.
    _____________________

    Die Immobilien stehen eben nicht leer. Gerade vorher in einem Post wird von Azubis berichtet, die ihre Appts. verlassen mussten.

    Weitere Beispiele:

    Alle Sport- und Turnhallen, die derzeit genutzt werden.

    Die THW-Unterkunft vor ein paar Tagen, im Nachgang der Rücktritt von 3 langjährigen THWlern dort.

    Hotels, wie zuletzt das Maritim. Das steht auch nicht leer, und 80 Leute verlieren ihren Arbeitsplatz.

    Förderschulen, die für Asylbewerber geräumt werden müssen.

    Pflege- und Komapatienten, die aus ihren Unterkünften ‚rausmüssen, damit dort Asylbewerber untergebracht werden können.

    Und schon im Frühjahr habe ich Berichte im Länderspiegel gesehen, wo Leute aus der Umgebung von Dresden aus ihren Gewerbeimmobilien geschmissen wurden, damit man dort Asylbewerber unterbringen könne.

    Und das dürfte nur ein kleiner Ausschnitt an „nicht genutzten“ Gewerbeimmobilien sein…

  177. # 119

    Lieber Weckmann

    Die knappe Antwort auf Ihre Fragen:

    1. Weil in Holland solche Aktionen an der Tagesordnung sind und zur Nachahmung einladen. In Holland wird „Zwarte Piet“ (Knecht Rupprecht in DE) von Negern als Rassismus empfunden. Jedes Jahr aufs Neue wird das Nikolausfest von Negern gestört.

    2. Wenn man etwas gegen das Oktoberfest hat macht es wenig Sinn Holländische Verhältnisse heranzuziehen um überzeugend zu wirken.

    3. Der gütige Morad macht sich wohl aufrichtig sorgen um das Seelenheil der Migranten.

    4. Der ganze Text kann durchaus reine Satire sein. In Anbetracht der Bildungsstand der Mohammedanischen Gläubigen kann der (Englischen) Text aber genau so gut ernst gemeint sein. Qualifikationen wie „Albern“, „ohne Verstand“ sind deshalb überzeugende Anhaltspunkte für die Seriosität.

    Lieber Weckmann schauen Sie sich bitte mal die Zustände in NL genauer an bevor Sie den Mund zu voll nehmen.

  178. Außerdem wäre das Vorgehen mit der Petition Moslem-untypisch.

    Ein Moslem würde anonym eine Nachricht schicken: „Entweder das Oktoberfest wird abgesagt, oder es knallt!“

    Das wäre Moslem-typisch.

  179. #161 Templer (16. Sep 2015 12:14)

    In Pforzheim-Dillweißenstein wurde der Faschingsumzug wegen den Moslems jetzt auf Dauer abgeschafft.

    Da haben jedes Jahr Rudel von Moslems den Umzug gestört, sind auf Teilnehmer losgegangen und haben teuere Häs-Masken zerstört. Sie meinten das sei von Schaita (Satan) und haben gestört was das Zeug hergibt. Dann haben die Verantwortliche den traditionellen Umzug für die nächsten Jahren (=für immer!) abgesagt.

    Und schon haben die moslemischen Invasoren eine unislamische Veranstaltung weniger zu bekämpfen.

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Der-traditionsreiche-Dillweissensteiner-Fasnetsumzug-ist-abgesagt-_arid,529083.html
    ___________________

    Mit Verlaub, das ist Bullshit. Hier der Originaltext zu dem Link:


    Der traditionsreiche Dillweißensteiner Fasnetsumzug ist abgesagt

    ?Die Narren sind los: Fasnets-Umzug in Dillweißenstein
    Die Narren sind los: Fasnets-Umzug in Dillweißenstein

    Der traditionelle Fasnetsumzug in Dillweißenstein wird im kommenden Jahr nicht stattfinden, das erklärten Mitglieder der organisierenden Vereine am Montagabend. Zu wenige Gruppen hätten ihre Teilnahme angemeldet, so die Erklärung.

    Bildergalerie: Dillweißensteiner Narren haben Ritter Belrem erweckt

    Der frühe Zeitpunkt der Veranstaltung am 17. Februar habe auswärtige Gruppen in Terminschwierigkeiten gebracht. Zudem sei die geringe Teilnehmerzahl das Resultat gewalttätiger Übergriffe teils stark alkoholisierter Jugendlicher auf Zugteilnehmer und der Berichterstattung über diese Vorfälle, erläuterte Helmut Schmitt von der Spielvereinigung Dillweißenstein die Gründe. Lediglich 15 Gruppen hätten sich angemeldet, zwei von ihnen schließlich wieder abgesagt. 49 Gruppen hatten noch in diesem Jahr teilgenommen. Die Organisatoren sind aber zuversichtlich, dass der Umzug 2016 wieder aufleben kann.

    Schneemann soll brennen

    Umfrage

    Der Dillweißensteiner Fasnetsumzug wird 2015 nicht stattfinden. Bedauern Sie diese Entscheidung?

    Ja
    30%
    Nein
    68%
    Weiß nicht
    2%
    Stimmen gesamt 801

    Am Faschingsdienstag wird dennoch wie traditionell üblich auf dem Ludwigsplatz der Schneemann verbrannt. Von 16 bis 18.30 Uhr soll es Musik geben, Speisen, Getränke – und einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde. Eine Polonaise mit mehr als 2600 Teilnehmern im Narrengewand sind laut Veronika Joos, Präsidentin des Umzugsrats, dafür nötig.

    Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

    Autor: Lisa Belle“

    Aber immerhin ist der Mehrheit der Bürger (68%) das wohl anscheinend ganz recht, wenn der Karnevalsumzug 2015 nicht stattfindet.

  180. Sicherlich wäre es interessant zu wissen, wer die Petition unterstützt. Und würde der Landtag in BaWü damit befasst, so würde die Debatte bestimmt schon bei 10.000 unterzeichnern wesentlich offener geführt als beim Thema Regenbogenschule.

    No besster wäre freilich eine Volksabstimmung in Bayern, bzw. München zum Thema Oktoberfest. Das ergebnis wäre sowas von eindeutig.

  181. #169 uli12us (16. Sep 2015 12:36)

    #39 P. Erle; Meinst mit Passivtrinken, Noagerlsaufa? Auch wenn ich ebenfalls dagegen bin alles und jedes zu verbieten, das Rauchverbot war lange überfällig, das hätte schon wenigstens 10 Jahre vorher eingeführt werden müssen. In Italien wurde das Jahre vorher umgesetzt und es sind keine Kneipen draufgegangen, wie hierzulande immer noch behauptet wird.

    __________________

    In Italien kann man auch die meiste Zeit des Jahres draußen sitzen, und die Ordnungsämter sind da wesentlich weniger gründlich als in Deutschland.

    In allen Ländern, wo man nicht ganzjährig draußen sitzen kann, sind in den letzten Jahren zigtausende Kneipen gestorben.

    Und wenn man jetzt überall in Deutschland vor Restaurants und Kneipen gut ausgestattete Außenbereiche, teilweise sogar mit Beheizung hat, dann nicht weil, die Gastronomie ihr Herz für Kunden entdeckt hat, sondern weil sie die dringend brauchen, weil die Raucher im Winter sonst zu Hause bleiben, oder nach dem Essen direkt zahlen und gehen. In der Gastronomie gilt jedoch, daß die Getränke das Geld bringen, nicht das Essen.

    Leider weiß ich nicht, was Noagerlsaufa ist. Komme von nördlich des Weißwurstäquators. 🙂

    Generell aber sollte man sich immer mal wieder in Erinnerung rufen, wer da von Anfang an am vehementesten für die Rauchverbote getrommelt hat. Die Grünen! Schon in den 90ern haben die Grünen versucht, das über den Bundestag verbieten zu lassen.

    So, genug OT. Und wer ist jetzt nochmal ganz vorne mit dabei, wenn es um „Willkommenskultur“ geht? Die Grünen (und auch die Linken)

    Daß Frau Merkel hier mal wieder eine Wende hingelegt hat, liegt daran, daß sie wohl glaubte, erneut einen „Fukushima-Effekt“ zu erzeugen. Damals wurden KKWs abgeschafft, heute schaffen wir alle angestammten Bürger in Deutschland ab.

    Und dazu zähle ich auch alle ehemaligen Gastarbeiter, die seit Jahrzehnten hier leben, sich gut integriert haben, und die wohl vermutlich überlegen, wieder in ihre Heimatländer umzusiedeln, wenn das so weitergeht hier.

  182. @ #220 Burka-Schere (16. Sep 2015 15:14)

    Machen Sie es sich einfacher. Sagen Sie: „Islam-Kopftücher u. Halal-Fraß sind Scharia*. Scharia wollen wir in Deutschland nicht! Heute Kopftuch, morgen Steinigungen, gell!“

    Mir antwortete mal eine Muslima, Kopftuch tragen sei ihre Privatsache. Ich konterte: „Seit wann ist Scharia Privatsache?“ Da machte sie sich schnell davon.

    In Talkrunden kommen oft die Lügen, (christl.) Nonnen trügen ja auch Schleier.

    Na und? Seit wann heiraten Nonnen und bekommen Kinder? Nonnen sind mystisch mit der heiligsten Dreifaltigkeit vermählt u. nicht um Sex mit irdischen Ehemännern zu haben. Wenn Nonnen doch heiraten wollen, müssen sie das Kloster verlassen u. den Schleier ablegen.

    +++++++++++++++

    *Jörg Lau, Kandidat auf Liste Nürnberg 2.0, Gatte der Iranerin Mariam Lau geb. Nirumand erklärte es schon 2009; zeit.de:

    „Doch die Scharia braucht in Deutschland gar nicht mehr eingeführt zu werden. Es gibt sie auch hier bei uns längst an jeder zweiten Ecke… Viele türkische Läden hier bieten ausschließlich Produkte an, die halal sind – also erlaubt gemäß dem Schariarecht. Das Bundesverfassungsgericht hat das islamische Schächten grundsätzlich erlaubt. Verbraucherzentralen geben »Einkaufsführer für Muslime« heraus, in denen islamisch korrekte Nahrungsmittel empfohlen werden. Und außer im Lehrberuf ist das religiöse Kopftuch** bei uns am Arbeitsplatz ausdrücklich vom Gesetzgeber geschützt. All das fällt unter den schwer fasslichen Begriff »Scharia«…“

    **Wobei der BGH das Kopftuchverbot im Staatsdienst inzw. aufgeweicht hat, hündisch kriechend zum islamischen Freitagsgebet 13.03.2015

  183. Ich bin schockiert. Soll doch mal jemand versuchen im Iran einem Moslem beim beten zu hindern. Die schlagen dir den Kopf ab.
    Der Anfang vom Ende ist gekommen, wenn das deutsche Volk nicht bald aufsteht wird es untergehen.

  184. #199 Baerbelchen (16. Sep 2015 13:57)

    (Weiter gedacht: Aber vielleicht durch Kommerzialisierung des Opferfestes, Zuckerfestes, Ramadan… obwohl, was soll man da kommerzialisieren, da wird ja nix gefressen – ach so, doch, spät abends um so mehr).
    __________________________________

    Das Ende des Ramadan, das Zuckerfest ist ein immenser Wirtschaftsfaktor. Denn traditionell schenkt man sich neue Kleidung oder Geld, daß das auch wieder in den Konsum gesteckt wird.

    Und der ganze Monat Ramadan ist ein einziges Zuckerschlecken für alle Lebensmittelhändler. Erstens sind etliche Produkte teurer als sonst, und die Leute kaufen, als ob es kein Morgen mehr gäbe.

    Aber das dürfte nicht reichen, um Weihnachten, Ostern, und alle anderen Feiertage zu kompensieren.

    Selbst in islamischen Ländern fängt man schon an „Merry X-Mas“ zu importieren. Und zwar inspiriert durch die Leute, die im nicht-moslemischen Ausland leben und arbeiten.

  185. #231 Thomas_Paine (16. Sep 2015 16:37)

    Außerdem wäre das Vorgehen mit der Petition Moslem-untypisch.

    Ein Moslem würde anonym eine Nachricht schicken: „Entweder das Oktoberfest wird abgesagt, oder es knallt!“

    Nachdem ich mir die Petition nun durchgelesen habe, bin ich auch davon überzeugt, dass es sich um eine False-Flag-Aktion handelt.

  186. Wo kommen die alten Mieter unter?

    Städte werfen alte Mieter raus um Flüchtlinge einzuquartieren

    16.09.2015

    Immer mehr Städte und Gemeinden kündigen Mietern, weil sie die Wohnungen für Flüchtlinge brauchen. Das führt zu äußerst kontroversen Diskussionen im Internet – wo harsche Kritik an diesem Vorgehen schnell gelöscht wird. Ein Fall aus Nieheim / NRW ist besonders krass.

    Immer häufiger kündigen Städte und Gemeinden alten Mietern, um in eigenen Gebäuden Wohnraum für Flüchtlinge zu schaffen. Das führt oft zu erhitzten Diskussionen im Internet.

    Eine Entscheidung der Stadt Nieheim / NRW in Sachen Flüchtlinge sorgt derzeit für besonders erregte Debatten. Der Bürgermeister hat mehreren Mietern von städtischen Wohnungen kurzfristig die Verträge gekündigt, um dort künftig Asylbewerber unterzubringen. Laut Bürgermeister Rainer Vidal blieb der Stadt keine andere Wahl. Er räumte zwar war ein, dass es andere Leerstände in der Nieheimer Kernstadt gibt. Es sei aber kein Haus dabei, das ins Konzept passe.

    Zur Kritik, warum die Flüchtlinge nicht in Außenbezirken untergebracht werden können sagte der Bürgermeister: Er wolle den Flüchtlingen lange Wege zum Einkaufen und zum Arzt ersparen.

    Tip(p) Kommentare und den dazugehörigen Zeitungsartikel lesen!

  187. Warum haben wir unter uns keinen „Oberst von Stauffenberg“, der zum Befreiungsschlag aufruft? Der IS hat bereits die ersten Ziele in Europa genannt:
    die Siebenhügelstadt mit der Zentrale des (Rest)Christentums
    Al Andaluz – Spanien – Rache für den muslimischen Rauswurf aus Spanien. Verschweigt er bewusst den Anschlag auf die Wiesn?

  188. #95 HBS

    Ein kleines Vermögen und 2 gepackte Koffer und intensive Länder-Recherche, wo man als Deutscher „Willkommen“ ist, kann in der heutigen Zeit auch nicht schaden.

    Danke für den Tipp !
    Momentan scheitert der Plan noch am fehlenden Vermögen. Die 2 Koffer habe ich schon vor 30 Jahren gepackt.

  189. Karnevalsumzüge waren ja schon abgesagt worden,oder einige Themenwagen wurden wieder eingestampft.!!!
    Als nächstes sind wohl Weihnachtsmärkte und Pfingsten/Ostern in Gefahr.

  190. #172 verwundert (16. Sep 2015 12:43)

    #169 uli12us (16. Sep 2015 12:36)
    Es war die Rede von PRIVAT Wohnungen und Häuser, nicht von Wohnheimen, die ja in der Regel staatlich sind bzw. einem Träger gehören.
    Also nochmal meine Frage:
    Gibt es konkrete Anzeichen, oder Überlegungen das PRIVATwohungen und PRIVATHäuser enteigent werden sollen?

    Gegenfrage: Wo sollen die Massen an Asylanten wohnen wenn der Winter kommt und die Zeltstädte dafür zu kalt sind ?
    Glauben Sie im Ernst dass innerhalb von gerade mal 2 Monaten genügend Wohnungen gebaut werden können für rund eine Milllion Asylannten während unsere Regierung den sozialen Wohnungsbau für die Obdachlosen und Wohnungssuchenden seit Jahrzehnten vernachlässigt hat ?
    Aber um Ihre Frage zu beantworten:
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article145362505/Notfalls-muss-ich-Haeuser-beschlagnahmen.html

  191. #48 Waldorf und Statler (16. Sep 2015 10:17) Köln . . . dass das dritte Spezialeinsatzkommando (SEK) aufgelöst wird.

    Danke für den Beitrag. Die ABSCHUSSLISTEN und ÜBERNAHMEOPERATIONEN werden immer LÄNGER:

    Da ziehen Flüchtlinge in Bundeswehrkasernen, Feuerwehr- und Polizeischulen ein.

    Fast vermutet man hier Strategie, um den Untergang Deutschlands zu beschleunigen:

    Schwächung der Widerstandskraft durch Übergabe von Kasernen an die Invasoren ähm Flüchtlinge.

    Unsere Verräter-Politiker haben nur noch ihre Lieblinge im Kopf und tun für diese wirklich ALLES. Jegliche im Staatszugriff befindliche Immobilie wird geopfert, wenn sich diese auch nur annährend als Flüchtlingsunterkunft eignet.

    Ein SEK aufzulösen in einer Zeit, in welcher jeder Polizist gebraucht wird, das ist Wahnsinn. Denn im kommenden Bürgerkrieg wären gerade SEK von strategischer Bedeutung!

    Solche Spezialisten zu demotivieren, ist besonders perfide. Vielleicht bekommt nun PEGIDA Köln unvermutet nun Unterstützung.

    Lieber Herrgott, mach ein schnelleres Ende, damit wir nicht so lange leiden müssen. Allein das Zugucken und Mitwissen ist schon eine Qual.

  192. #251 GEGENLUEGENPRESSE (16. Sep 2015 19:58)

    Hoffentlich machen die Jungs vor der Schließung noch eine private Waffenkammer-Inventur.

  193. Mit der Petition ist irgendwas nicht ganz stimmig, direkt unter change.org ist sie bei der Suche nicht zu finden. Eventuell schnell wieder gelöscht oder tatsächlich Fake. Ich würde es den abartigen Grünen und Roten aber zutrauen, dies als Steilvorlage aufzugreifen und dann tatsächlich zu fordern.

  194. so blöd können auch nur Moslems sein. Sollen sie doch dort hin gehen, wo es keine anti-islamischen Feste gibt. – Eh, wie feiert man eigentlich in der Hölle?

  195. Die Petition ist ganz sicher ein Fake und daher auch schon geschlossen. Stammt von den Admins von 4Chan und Scheeky Forum. 😉

  196. Ich bin weder blind noch blöde. Auch wir bekommen 600 Asylanten in die Nachbarschaft (eine Kaserne) und ich habe mich bewaffnet. Ich habe drei Töchter, die es zu beschützen gilt. Ich werde jedem Asylanten, der denkt er kann meine Kinder belästigen, sehr deutlich klarmachen, dass das hier bei uns in der Stadt so nicht geht.

    Deswegen schalte ich aber mein Gehirn nicht aus und glaube alles, was mir vorgesetzt wird. Dass diese Petition ein Fake war, roch man 10 Meilen gegen den Wind. Da kann man meine Kommentare lange als „….arm….“ oder mich als „LinksNazi“ bezeichnen, das Resultat zeigt, dass ich Recht hatte.

    Ich will diese Leute auch nicht hier haben. Das steht völlig außer Frage. Ich sehe diese „ach so erschöpften und übermüdeten Menschen“, wie sie in Ungarn gegen Polizisten kämpfen, mit ihren kleinen Kindern auf dem Arm. Furchtbar!

Comments are closed.