Hemer (NRW) – Etwa zehn muslimische algerische Asylbewerber haben im nordrhein-westfälischen Hemer einen christlichen Eritreer wegen seiner Holzkreuz-Kette angegriffen. Nach Angaben der Polizei begann die Gruppe der Algerier den 25-jährigen Asylanten zunächst zu beschimpfen, als sie das Holzkreuz an seinem Hals sah. Daraufhin kam es zum Streit zwischen den Algeriern sowie dem Eritreer, seiner schwangeren Ehefrau und zwei weiteren Begleitern aus Eritrea. Einer der Nordafrikaner schlug laut der Polizei mehrfach mit einer Glasflasche auf den Christen ein. Auch seine schwangere Frau griffen die Muslime an. Sie stahlen dem 25-jährigen ein Handy sowie Bargeld. Er wurde zusammen mit seiner Frau und einem Begleiter mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Einige der Täter konnten entkommen. Einer der Algerier musste ebenfalls mit leichten Verletzungen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Wie ein Sprecher der Polizei der Evangelischen Nachrichtenagentur idea bestätigte, hat es bisher noch keine Festnahmen gegeben.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

114 KOMMENTARE

  1. Wer die Religionsfreiheit der anderen nicht respektieren kann, sie aber laufend für sich selbst einfordert, der hat auf dem Boden unseres Grundgesetzes nichts verloren! Der hat den freiheitlichen Gedanken nicht verstanden. Abschieben, sofort. Toleranz ist keine Einbahnstraße!

    Ich trage öfter mal Kreuz und habe mir geschworen, mir eines tätowieren zu lassen (obwohl ich eigentlich überhaupt nichts von Tätowierungen halte), sollte ich jemals dafür angegriffen werden. Das kann mir niemand nehmen! Ende der Ansage.

  2. Tut mir leid, aber ich glaube nicht mal mehr das der Eritreer wirklich Christ ist. Ein Kreuz kann sich jeder umhängen … 🙁

  3. Jupp, nur weil der nen Kreuz trägt ist es noch lange kein Christ und auch sagt es nix aus, warum er hier ist etc.. daher sollte man das nicht so direkt als Christ und heilig betiteln. Das die Musels dann so drauf sind, daß ist klar, weil wenn die nen Kreuz sehen, laufen die eh Amok.

  4. Die kinderlose „Mutter der Gläubigen“ wird es freuen!

    Natürlich wird es keine Lichterketten, Brennpunkte und Betroffenheitsbekundungen unserer linksversifften politischen Klasse geben, es wird noch nicht einmal in den Bezahlmedien erwähnt werden.

    Die üblichen Verdächtigen aus Talkshows werden sich ebenfalls vornehm zurückhalten.

  5. „Das Asylrecht für kriminelle, christenhassende Algerier kennt keine Obergrenze !“ (die letzte „christliche“ Kanzlerin Deutschlands)

  6. Als ich jünger war, konnte ich beim besten Willen nicht verstehen, warum es Menschen gibt, die freiwillig ins Kloster gehen. Mittlerweile denke ich, wenn man dem Christentum nicht gänzlich abgeneigt ist und von dieser bekloppten Welt um sich herum die Nase voll hat, dann ist das OK, dann hat man da RUHE!!!! Für 2050 schwanke ich noch zwischen Süd-Patagonien und einem Klösterchen in Oberbayern. Wenn ich Witwe bin. Ohne Scheiß!

  7. @#5 Ottonormalines
    Tut mir leid, aber ich glaube nicht mal mehr das der Eritreer wirklich Christ ist. Ein Kreuz kann sich jeder umhängen

    Ich halte das durchaus für glaubhaft. Je nach Quelle gibt es ca. 40 % Christen in Eritrea. Es gibt dort auch Christenverfolgung. Er ist einer der wenigen, die mit Familie da sind. Er könnte einer der wenigen sein, die wirkliche Asylgründe in Deutschland geltend machen können, zumindest wenn er per Flugzeug, oder über die Nord-, oder Ostsee die EU/Deutschland betreten hat.

    Ich werde mir jetzt schnellstmöglich ein recht großes, nicht zu teures Kreuz besorgen, das ich mir um den Hals hängen werde.

    Wer kein Feigling ist, körperlich fit ist und nicht gerade nur in NoGo-Aereas unterwegs ist, sollte meinem Beispiel und dem vieler anderer Bürger folgen.

  8. Sie kommen hierher in ein christliches Land und greifen christliche Symbole an. Na tolle Schätze bringst du hier rein Merkel. Deshalb erzählen uns Merkel und das Göring Deutschland wird sich verändern.

    Und die 10 algerischen Fachkräfte bitte sofort beim Daimler zwangseintsellen, Zetsche freut sich schon auf jede illegal eingedrungene Fachkraft!

    Profite mit Flüchtlingen:

    Daimler-Chef Zetsche freut sich auf „hoch motivierte Arbeitskräfte“

    http://54.76.123.168/32037/inland/profite-mit-fluechtlingen-daimler-chef-zetsche-freut-sich-auf-hoch-motivierte-arbeitskraefte/

  9. #16 Marie-Belen (17. Sep 2015 15:21)

    Alle brechen durch; es gab keinen echten Widerstand von Kroatien.

    http://www.rt.com/on-air/hungarian-border-police-refugees/

    Zwischendrin schallt immer wieder das „Allahu akhbar“ herauf. Das sind keine Flüchtlinge. Das ist die Armee! Und Kroatien dürfte von der EU auf die Finger geklopft bekommen haben, es ja nicht so zu machen wie Ungarn. Bin mal gespannt, wie lange die Geduld der Kroaten mit diesem Wahnsinn reicht. Der Balkan hat ein besseres Erinnerungsvermögen als wir.

  10. Dafür, dass es keine Festnahmen gab, können die Mohammedaner nichts.
    Dafür haben Deutsche schon ganz alleine gesorgt.

  11. #16 Marie-Belen (17. Sep 2015 15:21)

    Bin mal gespannt, wie lange die Geduld der Kroaten mit diesem Wahnsinn reicht.

    Kroatien sieht seine Grenze erreicht: „Kroatien kann keine Menschen mehr aufnehmen“, sagt Innenminister Ranko Ostojic. Es sei nur noch ein Transit nach Zagreb möglich. Wer kein Asyl suche, werde als illegaler Einwanderer betrachtet. (Reuters)

  12. Jedes Jahr eine Million neue Atomphysiker für Deutschland – Welch ein Geschenk! Welch rosige Zukunft für unsere Kinder!
    Wir brauchen mehr pinkfarbene Luftballons!

  13. +++ OT: +++
    EU bestimmt über „Flüchtlingsverteilung“. Die EU greift in das Selbstbestimmungsrecht der EU-Länder ein.

    „Vor historischer Bewährungsprobe“
    Eine breite Mehrheit der EU-Abgeordneten hat am Donnerstag die Umverteilung von 120.000 Flüchtlingen, die sich derzeit in Ungarn, Italien und Griechenland aufhalten, in Europa beschlossen. Am Montag war eine Sitzung der EU-Innenminister über diese Frage weitgehend gescheitert.
    http://orf.at/stories/2299412/2299433/

  14. Auf Lesbos gehts auch ab, das bitte nicht vergessen.

    Riot police clash with migrants as tension rises in Lesbos
    There were ugly scenes on the Greek island of Lesbos on Wednesday, where authorities at a registration camp are struggling to contain hundreds of new arrivals increasingly desperate to reach the European mainland.

    Read more at http://www.liveleak.com/view?i=9ab_1442439002#etQChl5bSYmy7imK.99

    http://www.liveleak.com/view?i=9ab_1442439002

  15. Das ist KEIN Grund den Algeriern Asyl zu verweigern.

    Laut EU-Richtlinie dürfen im Aslylland begangebe Straftaten KEINEN Einfluss haben, ob einem Asylgesuch stattgegeben wird oder nicht.

    Ausserdem hat jeder alternativ Pigmentierte sowieso ein Grundrecht auf Rassismus.

  16. Verteilungskämpfe

    Ich denke mal den Algeriern war nicht bekannt, daß sie als Moslems hier im christlichen Buntland Vorrang haben auch vor Christen, und dem Eritreer war wohl nicht bekannt daß man in Buntland auch von Einheimischen mit einem Kreuz um den Hals verdächtig beäugt wird.

  17. Frau Steinbach hat Recht, wenn sie davon spricht, dass im Rahmen der Masseneinwanderung in Deutschland die Verfolgten (Christen) auf ihre (islamischen) Verfolger treffen.

    Dafür hat sie Häme von dem Nachwuchs“Journalisten“ Benno Müchler kassiert, der 2012 noch über die humanitären Knalleffekte der „Arabellion“ phantasierte, die das ganze Chaos erst ausgelöst hat.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article146523821/So-aetzt-die-Menschenrechtssprecherin-gegen-Fluechtlinge.html

    https://de.qantara.de/content/interview-mit-dem-saudischen-blogger-ahmed-al-omran-die-arabellion-inspiriert-auch-die-0

    Achtung Triggerwarnung:

    http://www.cicero.de/sites/default/files/styles/autor/public/n1218439789.jpg?itok=0jrkBg7f

  18. Gehoert zu Deutschland. Die Opfer sollten halt mehr in die Kirche gehen, dann koennten sie auch einen Dialog mit den Muslimen fuehren, infolge der Mutter der Glaeubigen.

  19. Dieses Land mitsamt Europa war ein friedliches fleckchen Erde, bis diese Schmarotzer mit ihrem Buch kamen. Sie koennen nur schmarotzen, beten und andere hassen.

    Es ist eine Schande dass in unserem Jahrhundert noch Frauen in schwarzen Saecken rumlaufen und man nicht mehr glauben darf was man will.

    Es ist eine Schande dass die Europaeer meinen sie duerfen sich nicht wehren wenn man ihr Land stehlen will, nur weil andere Kinder wie die Hasen in die Welt setzen und sich von den Einheimischen bewirten lassen.
    Da faellt es eienm natuerlich nicht schwer 5mal am Tag zu beten, wenn man nichs anderes als Lebenssinn hat um ein Land „Todzugebaehren“.

    Es zeugt von einer ungeheuren Primitivheit dass andere wegen ihres Glaubens angegriffen werden. Entweder sind sie voll Neid oder aber sie meinen tatsaechlich dass sie mit ihren boesen Taten Gutes tun. Primitiv eben!

    Wie sagt Orban: Am Ende werden die Muslime die Mehrheit sein.
    Und genau das wird auch in Europa sein, das wird man auch noch ausrechnen koennen wenn man nur einen Funken von Verstand besitzt.

    Europa wird gepluendert, vor unseren Augen!

  20. Interessant mal im PI-Archiv zu stöbern- ob der VGH heute dieses urteil genauso fällen würde.. wohl eher nicht. heute wäre es vermutl. genau anders herum- WEIL er Analphabet ist, MUSS er auf jeden Fall bleiben dürfen. Danke an Denker)

    #8 Denker (26. Feb 2009 11:53)

    Endlich ein Anfang:

    Analphabet hat kein Recht auf Einbürgerung

    Ausländischen Mitbürgern, die weder lesen noch schreiben können, darf mangels Sprachkenntnis zu Recht die Einbürgerung verweigert werden. Der Bewerber müsse zumindest Formulare selbst lesen können, urteilten Richter.

    Damit hob der VGH eine Entscheidung des Verwaltungsgerichts Karlsruhe auf, einem ausländischen Analphabeten die deutsche Staatsbürgerschaft zu ermöglichen.

    Eine Ausnahme gebe es auch nicht für Personen, die selbst in ihrer Heimatsprache Analphabeten seien, urteilte der VGH. Angesichts seines Lebensalters von nur 19 Jahren beim Zeitpunkt der Einreise sei es ihm zumutbar gewesen, an Alphabetisierungskursen teilzunehmen. Auch mit jetzt 39 Jahren sei im Übrigen noch kein Alter erreicht, das den Besuch eines solchen Kurses als unzumutbar erscheinen ließe. Eine Revision ließ der Gerichtshof nicht zu.

    http://www.netzeitung.de/politik/deutschland/1286277.html

  21. Wer Angst vor dem Islam hat, solle in die Kirche gehen. So einstimmig Frau Merkel als auch Fr. Käsmann. Dass aber genau die Leute in Gefahr sind, die ihren nichtmoslemischen Glauben praktizieren, werden so stark verblendete Menschen wie unsere Meinungsdiktatoren niemals akzeptieren. Ausreden wie Einzelfälle („einzel“ im Plural?), Trauma usw. kommen denen leicht über die Lippen und ohne jede Verlegenheit.

    Diese Besatzer sind nicht gekommen, weil sie vor dem Krieg geflohen sind, den sie selber entfacht haben. Sie sind gekommen, weil sie ihre eigene Heimat zerstört haben und damit jede Perspektive daheim.

    Wer nun glaubt, diese Leute hätten etwas daraus gelernt und würden sich nun anständig verhalten, belügt sich nicht nur selbst. Diese Leute sind der Untergang Deutschlands, wie wir es heute kennen. Den Politikern in Deutschland ist es herzlich egal, welche Feiertage welcher Religion zukünftig gefeiert werden. Es ist ihnen auch scheiß egal, wen sie zukünftig regieren, so lange sie nur regieren.

    Ihr glaubt das System mit den systemeigenen Mitteln zu Fall bringen zu können? Eher faltet der oft genannte Zitronenfalter Zitronen.

  22. Tja Ungarn hat wohl auch die Grenze aufgemacht
    Kroatien auch

    das wieder am WE und Oktoberfest beginnt auch

    Wir können nur beten und Hoffen dass wenn die merken hier ist nicht Schlaraffenland das sie von selbst wieder gehen

    Oder endlich mal im großen Stilabschieben

    Danke Fr Merkel

  23. Kein Einzelfall,
    habe per Zufall ein paar Eritreische christlich Flüchtlinge kennengelernt.
    Sehr nette Menschen; immer wenn ich sie besuche bekomme ich was zu essen. Sie sind sehr tüchtig, wollen lernen und arbeiten. Aber auch sie werden in den Schulen und in der Öffentlichkeit von den Moslems terrorisiert und fertig gemacht, teilweise von den eigenen Landsleute und das nur weil sie Christen sind!

    Also auch wenn ich alles andere als links bin: Lieber 10 aufrichtige Christliche Eritreer als ein einziger Linker Inländer

    Würde sogar Tauschen, dann können die verhassten Christen zu uns kommen und die Gutmenschen können zu ihren geliebten Moslems und sich Vergewaltiger, steinigen, kreuzige, köpfen, einsperren und versklaven lassen!!!

  24. #46 Marie-Belen

    Lange dauert es nicht mehr, und dann haben selbst die Refugees-Welcome-Bekloppten vom Bahnhof die Schnauze voll!

    Kein Wunder also das der Chef vom BAMF von der Fahne geht und seinen Rücktritt erklärt.

    Wie sagte Willy Wimmer

    „wir gehen mit Merkel schrecklichen Zeiten entgegen.“

    Wimmer-Interview: Ansehen!!
    https://www.youtube.com/watch?v=qDQxf_bpZRE

    Und Merkel hat in dieser katastrophalen Lage nur sprüche aus dem Kinderfernsehen zu bieten.

    Merkel behandelt Deutsche wie Kleinkinder!!

    „Wir schaffen das“

    https://www.youtube.com/watch?v=tAg-Il-nnGY
    Original von Bob dem Baumister; abgekupfert von Angela Merkel

  25. .

    Ich vermute :

    Frau Merkel würde jetzt wahrscheinlich dazu sagen :

    “ Entlich ist dies wieder mein Land ! “

    .

  26. #49 idiocracy

    es kommen aber leider hauptsächlich islamische Eritreer, denn die Chritsen sind da in der Minderheit.

  27. Ist ja klasse. Die machen sich schon in ihren Aufnahmelagern beliebt. Wie lustig soll das noch werden, wenn die mal alle frei herumlaufen? Vielleicht sollte man noch einmal über die Definition des Begriffs „Pack“ nachdenken. Prost Mahlzeit…

  28. Wie mag es sich wohl anfühlen, im Irrenhaus zu sitzen, und statt der Patienten sind die Wärter die Bekloppten ?

  29. korrektur :

    .

    Ich vermute :

    Frau Merkel würde jetzt wahrscheinlich dazu sagen :

    “ Endlich ist dies wieder mein Land ! “

    .

  30. Danke PI. Die Atake hab ich gelesenn. Von dem antichristlichen Hintergrud stand aber in der Lügenpresse nichts.

  31. An solchen Vorfällen lässt sich tagtäglich verifizieren, dass die Moslembande nicht vor Verfolgung, Gewlt oder Bürgerkrieg flieht, sondern einzig als Invasionsmacht hier einmarschiert und Verfolgung, Gewalt und bald auch Bürgerkrieg ins Land trägt.

  32. Hmmm…Kreuzzuge scheinen alternativlos zu sein

    Das grosse Gemetzel geht bald los, vor knapp 6 Wochen habe ich es hier auf PI geschrieben, aber sie werden diesen Krieg nicht gewinnen.

  33. #34 Mel.me (17. Sep 2015 15:37)

    Wir retten vorwiegend keine Flüchtlinge, sondern wir importieren den Krieg.

    So sieht es leider aus. Noch ein paar Wochen, maximal Monate und wir haben hier genau die Verhältnisse, vor denen die wirklichen Flüchtlinge unter den „Flüchtlingen“ geflohen sind.

    Und wohin können wir dann noch flüchten? Die halbe Welt hasst uns ja schon. 🙁

  34. Die Algerier werden auch mit Sicherheit nie festgenommen und verurteilt werden. Der Eritrear war ein Kufar, auf Kufars loszugehen ist Teil der „muslimischen Lehre“ und unterliegt daher im Rahmen des derzeit gültigen Multi-Kulti-Unsinns der Religionsfreiheit.
    Zudem kommt erschwerend hinzu, dass wenn man die Algerier strafrechtlich verfolgen würde unsere Multi-Kulti-Freunde von Claudia Roth bis „Mutti“ Merkel zugeben müssten das Multi-Kulti ein anderes Wort für Gewalt von einer ganz gewissen „Religion“ her ist. Also den Algeriern wird nichts passieren, aber wir können uns schon einmal ein Bild von dem machen was uns in naher Zukunft blüht.

  35. #58 lorbas

    Tja…moralistische Erpressung und Drohen mit dem Außenseiterstatus.

    So geht´s.

    An die Ergebnisse von solchen Umfragen glaube ich schon sehr lange nicht mehr.

  36. Gerade im Fernsehen auf WDR 3 bei „Planet Wissen“:

    Verheiratet mit einem Salafisten – Meine Flucht in die Freiheit

    Mohamed war Kerstin Wenzels große Liebe. Doch der weltoffene Syrer, den Kerstin einst heiratete, veränderte sich im Laufe der Beziehung radikal. Mohamed geriet in den Strudel fundamentalistischer Salafisten. Er zwang seiner Frau und den vier gemeinsamen Kindern die strengen Regeln seines Glaubens auf. Wenn sie nicht gehorchten, wurden sie misshandelt. Mit einem Urlaub lockte Mohamed seine Familie in die Vereinigten Arabischen Emirate. Eine Falle, wie sich herausstellte.

    Mehr (mit Video):

    http://www.planet-wissen.de/sendungen/pwseverheiratetmiteinemsalafistenmeinefluchtindiefreiheit104.html

    Siehe in diesem Zusammenhang auch:

    Kindesentführung – die Rolle des Konsulats

    von Alexandra Ringling

    Er war Katharina Dücks große Liebe. Jetzt lässt sie die Polizei nach ihm fahnden, denn er hat den gemeinsamen Sohn entführt, in Dubai. Es ist der vorläufige Höhepunkt einer tragischen Geschichte, die in den Vereinigten Arabischen Emiraten und in Norddeutschland spielt.

    Familie Dück aus Bad Bevensen ist auf dem Weg zur Polizei. Sie wollen eine Vermisstenanzeige aufgeben. Ihr Enkel Rayan wurde vom eigenen Vater in Dubai entführt. „Unsere Tochter Katharina ist nach der Hochzeit mit ihrem Mann dorthin gezogen. Er hat sie dort eingesperrt, ihr die Pässe abgenommen und sie misshandelt. Deswegen ist sie vor ein paar Monaten mit dem gemeinsamen Sohn aus der Wohnung ausgezogen und hat die Scheidung eingereicht“, erklärt die Großmutter, Elena Dück. Daraufhin hat der Vater das Kind entführt.

    Mehr (mit Video):

    http://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Kindesentfuehrung-die-Rolle-des-Konsulats,dubai222.html

    ICH HABE INZWISCHEN ÜBERHAUPT KEIN MITLEID MEHR MIT DEUTSCHEN FRAUEN, DIE SICH MIT EINEM MOSLEM EINLASSEN.
    DA KANN ICH NUR SAGEN: SELBER SCHULD. ALTES SPRICHWORT: WER MIT DEM HUND INS BETT GEHT, DER BRAUCHT SICH NICHT ZU WUNDERN, WENN ER/SIE MIT FLÖHEN AUFWACHT.

  37. Oh, Gabriels Lieblingspack, De Miseres Söhne und Töchter und Königin Merkels neues Volk bei der Ausübung bunter Islam-Kültür…was will man dagegen denn schon gross sagen?

    Sprich es laut und deutlich aus,
    solche Menschen müssen raus!

  38. Das Blut der Märtyrer ist der Same der Kirche.

    Tertullian
    (um 160 – um 220), eigentlich Quintus Septimus Florens Tertullianus, lateinischer Kirchenlehrer

  39. @Thomas Paine:
    Für solche Geschichten braucht man nur den Begriff „bezness“ oder „Geschichten aus 1001 Nacht“ googeln.

    Ich schreibe es hier vor allem für die vielen neuen PI-LeserInnen, die erst anfangen, sich in die „Religion des Friedens“ einzulesen.

  40. @#80 lorbas (17. Sep 2015 16:43)

    Jetzt warnen auf einmal alle. Vor ein paar Wochen wurden solche Leute noch Pack genannt. Die versuchen doch nur ihren Kopf aus der Schlinge zu ziehgen damit es dann später heißt „wir haben es euch ja gesagt“. Mich würde es nicht wundern wenn dieser Mann noch vor paar Monaten was anderes behauptet hätte.

  41. #79 Sledge Hammer (17. Sep 2015 16:40)
    los Forrest spring!

    ………………………………

    dachte ich auch gerade, als ich ihn sah

  42. @84:
    Weiß man, wer der Erpresser ist? Hält er seinen Abschiebungsbescheid in der Hand?

    Der wird kaum springen.

  43. #29 sesam (17. Sep 2015 15:29)

    juergentodenhoefer.de/us-geheimdienst-deckt-auf-der-westen-wollte-einen-islamistischen-terrorstaat/

    Klappe: Verschwörungstheorie, die 1001.

    Was der IS praktiziert ist der ganz normale Islam, wie ihn schon der „Prophet“ Mohammed praktiziert hat.

  44. ot

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/450-Fluechtlinge-kommen-mit-Sonderzug-nach-Celle

    Ein Zug mit 450 Flüchtlingen fährt an diesem Donnerstag von Freilassing an der deutsch-österreichischen Grenze nach Celle.

    Die Flüchtlinge sollen in der ehemaligen Kaserne in Celle-Scheuen sowie auf dem Fliegerhorst Celle-Wietzenbruch untergebracht werden, teilte die Stadt Celle mit.

    ————————————

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/Risiko-einer-Ansteckungswelle-Fluechtlinge-werden-wochenlang-nicht-untersucht

    In niedersächsischen Erstaufnahmelagern müssen Flüchtlinge derzeit teilweise zehn Wochen warten, bis sie das erste Mal von einem Arzt untersucht werden.

    Oppositionspolitiker warnen, dass sich damit das Risiko einer Ansteckungswelle in den überfüllten Einrichtungen drastisch erhöht.

    Sie werfen dem Land Organisationsversagen vor.

    Hannover. Vorgeschrieben ist, dass alle Flüchtlinge bei ihrer ersten Registrierung medizinisch untersucht werden.
    Das solle eigentlich noch am Tag der Ankunft geschehen, verzögere sich derzeit aber deutlich, heißt es in einer Mitteilung von Innenminister Boris Pistorius (SPD) an den Landtag, welche der HAZ vorliegt.
    Derzeit betrage die Wartezeit auf die erste Untersuchung am Standort „Friedland fünf bis sechs Wochen, am Standort Braunschweig circa 14 Tage und am Standort Bramsche bis zu circa zehn Wochen“. Grund dafür seien fehlende Kapazitäten in den beauftragten Krankenhäusern. Man arbeite mit Hochdruck daran, diese Kapazitäten zu erhöhen.

    Für Verzögerungen sorgt auch ein bürokratisches Hindernis: Die amtliche Registrierung und der Medizincheck sollen gleichzeitig erfolgen. Weil es aber auch an Mitarbeitern zur Registrierung fehlt, muss auch die Untersuchung warten.
    „Das ist ein großes Risiko, welches das Land den Bewohnern und auch den Mitarbeitern der Flüchtlingseinrichtungen aufbürdet“, sagt der innenpolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Jan-Christoph Oetjen. Flüchtlinge kämen aus Ländern, in denen Krankheiten wie Diphterie oder Tuberkulose verbreitet seien.

    Auch Infektionskrankheiten wie Windpocken oder Masern seien eine Gefahr.

    „Diese Untersuchungen müssen oberste Priorität haben, dafür muss man alle Kräfte zusammenziehen“, forderte Max Matthiesen (CDU).
    Es fehle derzeit an medizinischem Personal in der Erstaufnahmeeinrichtung Bramsche, bestätigt ein Sprecher des Landkreises Osnabrück.

    Der Amtsarzt des Landkreises helfe derzeit bis zu zehn Stunden täglich aus, doch das decke den Bedarf nicht ab.

    Das Innenministerium erklärte, man bemühe sich um mehr Kapazitäten bei den umliegenden Krankenhäusern.
    Außerdem hatte Innenminister Pistorius im Landtag angekündigt, die Zahl der für die Registrierung zuständigen Mitarbeiter pro Einrichtung von derzeit zehn auf 24 aufzustocken.
    Rund 15.000 Menschen befinden sich aktuell in der Obhut der Aufnahmeeinrichtungen, die eigentlich nur auf 2000 Menschen ausgelegt sind. Vieles laufe daher nicht optimal, räumte der Minister am Mittwoch im Landtag ein, „das beschämt einen schon“.
    Die Lage sei in anderen Bundesländern ähnlich. Es gelte aber nach wie vor, dass das Land keine erkrankten Personen auf die Kommunen verteile, so Pistorius:
    „Es gibt faktisch keine Gefahr für die niedersächsische Bevölkerung.“

    7000 Flüchtlinge für Hannover

    Baudezernent Uwe Bodemann hat am Mittwoch im Rat berichtet, dass die Zahl der zugewiesenen Flüchtlinge für Hannover „dramatisch“ steigen wird. Die neuesten Quoten des Landes sehen vor, dass bis Ende Januar rund 7000 Flüchtlinge zu betreuen seien – derzeit leben etwa 3300 in städtischen Unterkünften, jetzt kommen noch einmal 3700 hinzu.

    ———————————————-

    http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Polizei-erschiesst-Mann-nach-Messerattacke

    Großeinsatz in Berlin-Spandau: Eine Polizistin ist schwer verletzt, ein Mann tot. Er soll die Beamtin mit einem Messer angegriffen haben. Die Hintergründe sind unklar.

    Berlin. Berliner Polizisten haben einen Mann erschossen, der mit einem Messer eine Beamtin angegriffen hat. Die Polizistin wurde schwer verletzt, wie ein Sprecher am Donnerstag sagte. Über die Identität des Mannes war zunächst nichts bekannt. Möglicherweise war er geistig verwirrt.

    Um 9.48 Uhr ging bei der Polizei ein Notruf ein. Passanten hatten beobachtet, wie ein Mann mit einem Messer in der Heerstraße in Spandau Menschen bedrohte.
    Vier Streifenwagen erreichten den Tatort im Westen Berlins kurz nach dem Alarm, wie der Sprecher sagte. Als die ersten beiden Polizisten ausstiegen und sich dem Mann näherten, habe sie dieser mit dem Messer angegriffen. Daraufhin seien mehrere Schüsse abgegeben worden. Ob einer oder mehrere Polizisten schossen, sagte der Sprecher nicht.

    Der Angreifer starb trotz Wiederbelebungsversuchen.

    Die schwer verletzte Polizistin wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.
    Die fünfte Mordkommission untersucht nun den Ablauf.
    Die Pistolen der Polizisten wurden eingesammelt. Die Spurensicherung untersucht den Ort und sammelte Patronenhülsen ein. Die Polizei befragte Zeugen.

    Im Sommer 2013 hatte ein Berliner Polizist einen geistig gestörten und bewaffneten Mann im Neptunbrunnen erschossen. Der Mann war nackt in den Brunnen gestiegen und verletzte sich mit einem Messer selbst.
    Als er den Polizisten bedrohte, schoss der ihm in die Brust. Das Verfahren gegen den Schützen wurde wegen Notwehr eingestellt.<<

  45. #87 Jakobus (17. Sep 2015 16:45)

    @Thomas Paine:
    Für solche Geschichten braucht man nur den Begriff „bezness“ oder „Geschichten aus 1001 Nacht“ googeln.

    Ich schreibe es hier vor allem für die vielen neuen PI-LeserInnen, die erst anfangen, sich in die „Religion des Friedens“ einzulesen.

    Man sollte ja außerdem meinen, dass sich das spätestens auch seit dem Buch/Film „Nicht ohne meine Tochter“ über das wahre Schicksal der Betty Mahmoody aus dem Jahr 1991 langsam mal herumgesprochen haben sollte:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Nicht_ohne_meine_Tochter

    Ganzer Film (englisch):

    Not.Without.My.Daughter:Channel FIFI

    https://www.youtube.com/watch?v=Y-CRLgeSzyg

  46. #85 lorbas (17. Sep 2015 16:43)

    Kleiner OT

    Der Chef der Bundesagentur für Arbeit Frank-Juergen Weise warnt, dass mit den Flüchtlingen die Zahl der Arbeitslosen spürbar steigen wird.

    Hi Lorbas, – der sollte auch mal zurücktreten.
    Schliesslich hat er mit seinen Äusserungen gezeigt, dass er keine Kompetenzen in seinem Job
    hat.
    Die Arbeitslosigkeit, das sind NICHT diejenigen Zahlen, die irgendwelche Subalterne
    in müffelnden Hinterzimmern sammeln SONDERN das sind einzig und allein die, … sagen wir mal Daten, die in der DDR1/Tagesschau und DDR2/heute proklamiert werden.
    Alles andere ist nicht real.

  47. Wie fühlen sich eigentlich unsere jüdischen Mitbürger jetzt, sie müssen nun wieder Angst haben, in Deutschland zu leben. Es ist einfach unfassbar. So wird die Bundesregierung also ihrer `besonderen Verantwortung` gerecht.

  48. #51 BePe; Das hat doch damals schon Osama geklaut gehabt.

    #61 still; Bloss die halbe, warum so bescheiden, doch eher die ganze mit ein paar wenigen Ausnahmen. ACH, welche waren das gleich wieder.

  49. #88 Sledge Hammer
    #78 Klara Himmel

    Boah ey, was ein Affentheater, der springt doch eh nicht. Dieses hysterische Gezeter kennen wir doch von der Hauptmann-Schule, und nie ist einer gesprungen.

    Lustig finde ich die Reaktion der Refugees, die schauen alle gelangweilt auf ihr Handy, weil die alle wissen dass dies nur Teil der Show ist die die abziehen. Wahrscheinlich bekommen die diesen Ratschlag von den NGOs.

  50. „Etwa zehn muslimische algerische Asylbewerber haben im nordrhein-westfälischen Hemer einen christlichen Eritreer wegen seiner Holzkreuz-Kette angegriffen.“

    EINE RELIGION „MUSLIM“ GIBT ES NICHT! Jene teuflische Religionsideologie heißt „Islam“, früher sagte man auch „Mohammedanismus“.

    Es muß daher heißen: „Etwa zehn islamische algerische Asylbewerber…“

  51. #88 Sledge Hammer
    #78 Klara Himmel

    Und schon ist die Show vorbei! Wahrscheinlich hat die Erpressung funktioniert. Naja, jetzt weiß er ja wie es geht in der BRD.

    Welche Forderung wird er als nächstes mit dieser Methode durchsetzen. Und die 1000 Refugees im Garten wissen jetzt auch das es klappt.

  52. Ok – jetzt kommt gerade die Erklärung: der ganze Aufwand: Die Refugees wollen schnellere Bearbeitung ihrer Anträge.

  53. HEMER
    Mein Sohn(Ende 30) sagte eben, war großer Bundeswehrstandort…, sicherlich sind die die Asylanten in der Kaserne untergebracht…

    Gugeldigugel:
    Ja, bis 2004 Bundeswehrstandort!

    „“Bürgermeister unterstreichen dringenden Handlungsbedarf für Gemeinden mit großen Flüchtlingseinrichtungen

    (…)

    Hemers Bürgermeister Michael Esken wird am 14. November die Fahrt nach Düsseldorf antreten und entsprechend die Position mit Blick auf die Situation in HEMER und die Herausforderungen für die Städte und Gemeinden vertreten.““
    http://www.lokalkompass.de/hemer/politik/update-buergermeister-unterstreichen-dringenden-handlungsbedarf-fuer-gemeinden-mit-grossen-fluechtlingseinrichtungen-d487708.html

    „“Wieder massiver Polizeieinsatz in HEMER-Deilinghofen

    Wie die Ermittlungen vor Ort ergaben, hatte sich der 19-jährige Mann algerischer Herkunft offenbar im Laufe des Abends aus einer 90 cm langen Holzlatte eine Waffe angefertigt. Er hatte mehrere Schrauben in das Holz eingedreht. Die hervorstehenden Spitzen waren offenkundig dazu bestimmt, erhebliche Verletzungen zu verursachen. Als weiteres Schlaginstrument diente dem Störer ein langes Eisenstück. Mit diesen Werkzeugen drang der 19 Jährige in das Zimmer eines schlafenden marokkanischen Asylbewerbers ein und griff diesen tätlich an…““
    http://www.lokalkompass.de/iserlohn/leute/wieder-massiver-polizeieinsatz-in-deilinghofen-d399604.html

  54. @ #95 Bruder Tuck (17. Sep 2015 16:56)

    AUSGERECHNET CELLE! Wo die Kurden seit 30 Jahren, vor allem die jesidischen, ganze Straßenzüge aufkaufen, unbehelligt Villen bauen trotz Hart4, für die PKK Spenden eintreiben, Waffen verschieben, Drogen verticken, bei der Prostitution mitmischen…

    Stadtwerkechef ist in Celle ist der Bruder des Sebastian „Edathy“ Edathiparambil:
    Stadtwerke Celle GmbH, Geschäftsführung
    Dipl.-Geol./Dipl.-Kfm. (FH) Thomas Edathy

  55. Ob sich Gauckler in seiner Weihnachtsansprache betroffen darüber zeigen wird, dass in diesem Land Menschen allein aufgrund eines Kreuzes an einer Kette schwerer Schaden zugefügt wird…..? Oder so ähnlich?

  56. @ @ #95 Bruder Tuck (17. Sep 2015 16:56)

    Zusatzfrage: Welcher von beiden ist wohl Sebastian Edathys Bruder Thomas?
    http://stadtwerke-celle.de/wp-content/uploads/2015/05/Mende-und-Edathy-auf-Dach.jpg

    Irgendwie lustig – für mich!
    Gewinnspiel
    Anne Lüpken aus Celle freut sich über ein iPad Air 2 und Ilona Gneser aus Celle-Scheuen nahm ein iPad mini 3 in Empfang:
    http://celler-presse.de/wp-content/uploads/2015/03/Gro%C3%9Fe-Beteiligung-beim-Gewinnspiel-der-Stadtwerke-Celle-2.jpg

  57. Wer jetzt noch die Mähr von den so armen geschundenen Kriegsflüchtlingen glaubt, dem ist nicht mehr zu helfen. Es handelt sich um einen Aufmarsch der Armee des IS. Das erste Ziel ist Germany. Folgen werden Frankreich, Italien und Spanien.Verschiedene Weissagungen gehen davon aus, dass der Herr Jorge Maria Bergoglio (besser bekannt als Papst Franziskus) der Letzte seines Amtes sein wird und nur mit großen Mühen seine Schäfchen zusammen halten kann. Die Schergen des IS werden alle Christen töten. Tötungsart: Kopf abschlagen.Wer früher sterben möchte, braucht nur eine Kette mit Kreuzanhänger zu tragen. Viele Worte der Bibel werden jetzt Tatsache!!

  58. Ich schließe mich der Meinung von Martin an und glaube auch, dass der Mann aus Eritrea Christ war. Dort gibt es eine massive Christenverfolgung. Ich finde auch, wir sollten jetzt nicht pauschal jeden Ausländer unter Genwraverdacht stellen. Verfolgte Christen werden ohnehin auf der Flucht des öfteren im Meer „entsorgt“. Sie werden somit nie zu einer Masseneinwanderung führen. Statt dessen sollten wir uns auf die wahre Gefahr konzentrieren: die gelenkte absichtliche Flutung mit MOSLEMS!!! Dies führt über kurz oder lang zum Tod unserer westlichen Zivilisation.

  59. + + + + Etwa zehn muslimische algerische Asylbewerber haben im nordrhein-westfälischen Hemer einen christlichen Eritreer wegen seiner Holzkreuz-Kette angegriffen + + + +

    Hat man die [+] Asylbewerber [+] bei der Ankunft in der BRD oder kurz darauf denn nicht darauf hingewiesen, dass hier das Kreuz GEDULDET werden muss?

    Warum noch mal wird den Moslems nicht ganz deutlich GELEHRT, dass hier das
    + + + KREUZ + + + dem Halbmond des Islams entspricht?

    Ich bin inzwischen zu der Meinung gelangt, dass wir gar nicht in einer Toleranzgesellschaft leben, denn dann müsste man ja allen, die hier leben, Toleranz auch richtig beibringen und die Regeln genau benennen.

    Das wird aber unterlassen und deshalb sind wir in einer SCHEIN – Toleranzgesellschaft.

    Das stelle ich mir so vor:
    Schulunterricht: Die Lehrerin breitet eine 1 Meter große Rotkreuz-Flagge auf dem Boden schön aus, die Kinder sitzen im Schneidersitz auch auf dem Boden und berühren die Mitte des roten Kreuzes alle zusammen, um die Kraft zu spüren, die vom Kreuz ausgeht.

    Ich bin davon überzeugt, dass auch diese Straftat nur stattgefunden hat, weil hier Gutmenschen regieren, die Verbrechen nicht ihrer Schwere gemäß bestrafen und weil sie immer mehr Regeln abschaffen! Eine Hausordnung sorgt dafür, dass Nachbarn friedlich zusammenleben können und ein Mindestmaß an Rücksicht stattfindet.

    Die Asylanten bekommen gar keine Regeln genannt, man lässt sie einfach wurschteln.
    Die laufen über befahrene Straßen, . . .
    der Rest ist ziemlich schmutzig, was ich schreiben wollte.

    Mit der Willkommenskultur werden auch Ordnung, Regeln, Disziplin, Achtung gegenüber den Mitmenschen, Achtung gegenüber Religionen, Hausordnungen, Verhaltenskodexe, der gute Ton, angepasstes Verhalten, Respekt vor dem Eigentum anderer und das Gebot zur Friedlichkeit und auch die 10 Gebote der Bibel vollkommen über Bord geworfen!

    Nun erlebt die gesamte Gesellschaft so etwas wie eine anti – autoritäre Erziehung!

    Wenn man etwas sagt und bspw. einen Asylanten kritisiert, weil er etwas geklaut hat, Müll einfach auf die Straße geworfen hat, dann kriegt man das volle anti – autoritäre Resultat zu spüren, indem man einen Schlag in die Fresse gesetzt bekommt oder ein Messer gezückt wird.

    Und die Lieblinge der Politik, die Asylanten und Flüchtlinge, die dürfen sich ganz besonders in diesem Sinne verhalten und können massenweise Regeln übertreten, ohne Bestrafungen befürchten zu müssen.

    Wir sollten alle Füchtlingsheime mit roten Kreuzen verzieren, damit sich die Herren Moslems langsam daran gewöhnen können.

  60. Und noch was: seit wann sind Algerier Kriegsflüchtlinge? Warum werden die nicht postwendend zurückgeschickt? Das ist alles komplett absurd!

  61. #9 Toetet Allah (17. Sep 2015 15:17)

    „. . . deren Asylanträge bevorzugt bearbeiten und ablehnen, und dann nix wie rein in den Flieger“

    Genau, wo ein Wille ist, wäre auch schnell ein Weg gefunden!

    +++++++++++++++++++++
    Es ginge auch anders:
    +++++++++++++++++++++

    1) Wer christliche Symbole oder deren Träger verächtlich macht, schändet, angreift oder beklagt, verliert automatisch seinen Duldungsstatus in der BRD!

    Eine EINZIGE Regel und derartige Angriffe auf das Kreuz würden sofort Konsequenzen haben.

    2) Moslems können Islamisten sein. Deshalb gilt folgende Regel: Moslems dürfen nicht in Gruppen größer als 2 Personen in der Öffentlichkeit auftreten. Verstöße werden mit Haft geahndet. Die Haftstrafe richtet sich nach der Gruppengröße, weil die Gefährdung der Öffentlichkeit mit der Gruppengröße zunimmt. Gruppen größer 2 Personen sind von der Polizei aufzulösen, Gruppen mit mehr als 8 Personen sind unverzüglich vollständig zu inhaftieren und erkennungsdienstlich zu erfassen.

  62. Es ist eine Schande, dass tatsächlich Verfolgte hier von Verbrechern und Schlächtern angegriffen werden.

    Schmeißt die ekelhaften Aggressoren endlich raus! Hochkant! Den Scheixx braucht hier niemand.

    Faschisten raus!

    DER ISLAM GEHÖRT NICHT ZU DEUTSCHLAND!

  63. Sollten die Islamisten dann nicht auch nach ihren Regeln bestraft werden?
    Ich trage mein Kreuz am Halse offen,…. der weitere Satz könnte mich in pol. Bedrängnis führen. Daher habe ich ihn nur mit Punkten angedeutet.
    3000 Jahre Hochkultur und ein Ende scheint in Sicht zu sein.

    Grüße an den Widerstand

  64. …muslimische algerische Asylbewerber…

    Algerien ist KEINE Diktatur!
    Asylbewerber von dort müssen sofort abgeschoben werden!
    Allerdings duldet die algerische Regierung keine islamistischen Fanatiker.
    Sind diese Kulturbereicherer deshalb hier???

  65. Wie furchtbar muss es sein, wenn man als TATSÄCHLICH verfolgter Atheist oder Christ aus einem moslemischen Land flüchtet und feststellen muss, dass man vom Regen in die Traufe kommt, weil das Aufnahmeland die Verfolger gleich mit einlädt.
    Ich sage: Es gibt keine moslemischen Flüchtlinge aus einem moslemischen Land! Dass die sich da die Köppe einschlagen, ist ihrer Religion geschuldet und jeder, der der gleichen Religion anhängt, unterstützt diesen Krieg indirekt und trägt eine Mitschuld an den Zuständen. Darum: NUR Andersgläubige als Asylanten anerkennen! Den Rest zurückschicken. Sollen die ihren heiligen Krieg unter sich ausmachen. Vielleicht kommen die dann mal selbst auf die Idee, dass der Islam nicht die Lösung, sondern das Problem ist.

Comments are closed.