Print Friendly, PDF & Email

nieheim_hausDer vorliegende Fall wird zwar schon seit ein paar Tagen ausführlich in den Medien behandelt, wir wollen aber aufgrund der Richtungsweisung dennoch darauf eingehen. Deutschlands politische Verbrecher Verantwortliche stehen nämlich zunehmend im Dienst ihrer zukünftigen Wählerschaft, der neuen Herren im Land. Sie agieren mittlerweile offen und ungeniert gegen die Interessen deutscher Bürger. Die Kanzlerin macht es vor und da braucht man sich nicht wundern, wenn die Dämme diesbezüglich bis in die unteren Politreihen brechen. Die nordrhein-westfälische Stadt Nieheim kündigte nun langjährigen Mietern ihre Wohnungen und meldet „Eigenbedarf“ für die Bereitstellung derselben an illegale Eindringlinge an.

(Von L.S.Gabriel)

In der etwa 6.500 Einwohner zählenden Stadt sind derzeit 71 Asylforderer einquartiert und es sollen nun laufend mehr werden. Der parteilose aber offensichtlich asylaffine Bürgermeister Rainer Vidal (kl. Foto re.) beruft sich auf § 573 des BGB, also „Kündigungen aus berechtigtem Interesse“ und das, obwohl es offenbar in der Stadt auch leerstehende Wohnungen gibt.

Der Deutsche Mieterbund sieht diese Entscheidung als „rechtlich problematisch und politisch katastrophal“. § 573 dürfe nur von natürlichen Personen und nicht von Städten oder Unternehmen in Anspruch genommen werden, so ein Sprecher.

Betroffen von der Maßnahme ist, unter anderem eine alleinerziehende Mutter zweier schulpflichtiger Kinder. Man räumte ihr per 1. September eine dreimonatige Kündigungsfrist ein, diese wurde aber nun, offenbar unter dem Druck der wenig freundlichen Stellungnahmen, die BM Vidal seither zugehen, bis August 2016 verlängert, berichtet das Westfalen-Blatt. Bis dahin muss sie dann aber eine neue Bleibe gefunden und den Umzug organisiert haben, was nicht zuletzt wohl auch eine erhebliche finanzielle Belastung für die junge Mutter darstellt.

Bettina Halbey (51) muss ihre Wohnung ebenfalls für die Eindringlinge räumen. Sie wohnt seit 16 Jahren dort und kann es nicht verstehen: „Ich bin völlig überrumpelt, aber ich finde es immer noch unmöglich, wie die Stadt mit mir umgeht. Ich komme mit der ganzen Situation nicht klar“, sagt die verzweifelte Frau.

Bürgermeister Vidal hat aber ganz andere Probleme, er bekommt seit Bekanntwerden seiner bürgerfeindlichen Entscheidung mächtig Gegenwind aus der Bevölkerung: „Das ist schon Wahnsinn. Ich bekomme viele Drohungen und Hassmails“, jammert er. Das koste ihn viel Kraft.

Die Alleinerziehende und Frau Halbey vermutlich auch. Sie haben aber keine Wahl, er hätte eine gehabt und sich, wie es sich für einen anständigen Volksvertreter gehört, mehr um die Bürger seiner Stadt sorgen und nicht den Weg des geringsten Widerstandes zugunsten der Invasoren gehen können.

Nieheim ist aber nur die Spitze des Eisberges. Wir werden wohl künftig mit noch vielen derartigen Entscheidungen konfrontiert werden, wenn die Machtverhältnisse sich mehr und mehr in Richtung der Austauschbevölkerung verschieben.

Kontakt:

Rainer Vidal, Bürgermeister
Tel: 05274 / 982 122
Fax: 05274 / 982 200
E-Mail: vidal@nieheim.de

Dietmar Becker, BM-Stv., Grundstücks- und Gebäudemanagement
Tel: 05274 / 982 124
Fax: 05274 / 982 200
E-Mail: becker@nieheim.de


(Hinweis an unsere Leser: Wir bitten Sie bei Schreiben an die Kontaktadresse, trotz aller Kontroversen in der Sache, um eine höfliche und sachlich faire Ausdrucksweise.)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

123 KOMMENTARE

  1. Das Übel liegt doch nun wirklich darin, daß in diesem Ort, in dem ein derart verwahrlostes mißratenes Geschöpf noch Bürgermeister ist … es auch offensichtlich bleibt.

    Rathäuser verfügen über die sinnvolle Einrichtung von Eingangstüren.

    Und spätestens seit Prag, damals, weiß man, daß es durch Fenster nach draußen geht …

  2. Dieser Vidal ist garantiert ein abgebrochener Jurastudent- der irgendwann gemerkt hat, dass das Studium harte Arbeit bedeutet und man nicht einfach seine Meinung aufschreiben kann wie im Sozialkunde-LK am Freiherr-von-Gutmensch-Gymnasium.
    Später wurmt sie dann ihr Versagen und sie spielen „Juristchen“. Vom Bauchgefühl würde ich sagen: bei einem objektiven Richter kommt dr damit niemals durch!

  3. Der Der Bürgermeister hat sich mit der alleinerziehenden Mutter zweier Kinder schon geeinigt.

    Während die 51-jährige Nachtschwester noch aufmuckt. Sie war früher auch alleinerziend u. wohnt schon 16 Jahre in dieser Wohnung.

    Und nun kommt das Pikante:

    Deutsche Frauen u. Kinder müssen also in Nieheim(Ostwestfalen) nicht Platz für fremde Kinder/Familien machen, sondern noch viel schlimmer: für alleinreisende Männer/Abenteurer/Krieger!!!

    „Der Grund für den Schritt sei die große Zahl alleinreisender junger Männer, die der Stadt zugewiesen werden. Viele private Vermieter seien bei deren Unterbringung zurückhaltend. Deshalb müsse die Stadt eigenen Wohnraum suchen, um die Männer in Gruppen unterzubringen.“
    http://www.die-glocke.de/lokalnachrichten/regionales/Stadt-kuendigt-Mietern-fuer-Fluechtlinge-20fe2613-a5f9-41ac-acbb-578f3f4be15b-ds

  4. In einer intakten Gesellschaft mit Menschen, die noch Charakter und Rückgrat haben, wären Vorgänge wie dieser und andere Bereicherungen nicht möglich.

    Die Politik und die muselmanischen Invasoren haben hier leichtes Spiel, weil sich die Mehrzahl der Deutschen nur noch für Geld und Konsum interessieren. Die Gesellschaft ist dermaßen krank und unsolidarisch, dass die Schwarte kracht.

  5. Jetzt würde mich mal interessieren, ob das Hand- und Feuerwaffengewerbe z.Zt. einen signifikanten wirtschaftlichen Aufschwung erlebt.

  6. HILFE! Es sieht gerade so aus, als wäre die Anti-Merkel-Petition bei change.org am Bröckeln. Mein Eindruck ist, dass die Stimmen pro Minute weniger werden. Das darf doch nicht wahr sein! 🙁

    Wir sollten wirklich am 3. Oktober massenhaft Wurfzettel verteilen, in denen wir auf die Petition, AfD als Wahlmöglichkeit und alternative Nachrichtenseiten hinweisen. Da ist wohl noch viel Aufklärungsarbeit zu leisten. Idealerweise sollte man sich wohl nicht nur auf Kritik an der Asylpolitik beschränken, sondern immer auch die anderen Sauereien, die unsere Regierung uns zumutet, wie Griechenlandrettungspakete, TTIP, atomare Aufrüstung erwähnen.

    MERKEL MUSS WEG!

  7. Einzige Möglichkeit: Die Mieter sollen auf keinen Fall freiwillig ausziehen, so viel Zwangsräumungen auf einmal schafft der Staat nicht.

    Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Merkel abgesetzt gehört.

  8. Das kommt davon, wenn man sich Gesetze in Pipi Langstrumpf-Manier auslegt, wie sie einem in den Kram passen, statt so, wie sie gemeint sind – im Kleinen wie im Großen (Mutti Angie und Co.)

    Noch ein paar Hintergründe – besser Bestätigungen für frühere Voraussagen: US-Ausbildern kommen ihre „moderaten“ extra in der Türkei gedrillten Kämpfer gegen Assad abhanden wie auch die hoch technologischen Waffen (scrollen nach TOW!), die für jene laut Angabe bestimmt waren. Wer sie hat und warum die Obama-Administration plötzlich bzgl. Syrien am Schwanken ist, bei: http://mephistohinterfragt.wordpress.com/syrien-was-die-meisten-medien-nicht-bringen-iii/

  9. Angela hat die Gäste eingeladen ohne politische Absprache.
    Wer jetzt kommt, sind die Gäste von Angela, nicht die von Deutschland. Sie soll sich selbst um die kümmern.
    Deshalb sollten auch alle Gäste bei ihr vor der Haustüre abgeladen werden.
    Es ist ganz alleine ihre private Angelegenheit.
    Wenn sie DummGutmenschen findet, die helfen wollen – bitte.
    Aber nicht nur Winken und alten Teddybär abgeben, sondern mit voller Kostenübernahme für Unterkunft, Verpflegung, KV, Sprachkurs, reale Kosten für Kindergarten und Schule …
    Also über 1500€/Monat.
    Was hätten Sie den gerne?
    Einen jungen sportlichen Mann, der den Terroristen Mohammed verehrt und mit ein paar Steinen die Polizisten an der Grenze beiseite geräumt hat?
    Oder eine Familie vom Balkan, deren Asylantrag nach 6 Monaten abgelehnt wird, aber auch mit Polizeigewalt sich weigert zu gehen?
    Oder einen 21 16 jährigen, der ein rundum sorglos Packet mit 5000€/Monat einfordert?

    Aber hallo!
    Das ist nicht mein Bier!

  10. Mieter von städtischen Wohnungsbaugesellschaften müssen ab jetzt zittern, nicht aus ihrer Wohnung herausgeworfen zu werden. Nieheim wird in weiteren deutschen Kommunen Schule machen und die den Asylforderern hörigen Politiker werden schon die richtigen Begründungen liefern, warum die bisherigen Mieter in kurzer Zeit eine für sie bezahlbare andere Wohnung finden müssen. Die Kosten für Umzug, neue Auslegware und Gardinen sowie die Renovierung der alten Wohnung darf der zum Umzug genötigte Bürger dann bestimmt auch noch aus eigener Tasche zahlen.

  11. Der Bürgermeister hat das ganze im TV (heute gesehen) so begründet: Entweder kommen „Flüchtlinge“ in eine Sporthalle welche dann nicht mehr der Allgemeinheit zugänglich sein wird. Davon wären etwa 1000 Personen betroffen. Oder sie kommen in die Wohnungen, davon sind zwei Mietparteien betroffen. Somit war dies für ihn das kleinere Übel. Das Interesse von 1000 Hallenbenutzern steht über das von zwei Mietparteien. Obwohl ich mir nicht mal sicher bin ob wirklich 1000 Personen die Halle benutzen. Vor ein paar Tagen begründete er das noch mit kürzeren Wegen zum Shoppen und für Arztbesuche der „Flüchtlinge“. Welche Ausrede hat er wohl nächste Woche?

  12. 11 Niedergang
    Scheiße……….falls die Betroffenen hier
    mitlesen keinem Auszug zustimmen und gegen die Anwälte Beschwerde bei der Anwaltskammer einreichen…………
    Gaaaaaaaanz wichtig diesen Mist nicht widerstandslos hinnehmen.

  13. Dazu paßt auch das hier aus HH-Harburg, Bürgerversammlung zum nächsten Invasorenheerlager: Wir werden auf die Apokalypse eingestimmt. Immer daran denken: Politiker sind NICHT unsere Vorgesetzten. Sie können uns keine Gesinnung und keine Gefolgschaft befehlen.

    „Ich weiss, dass wir den Menschen in Hamburg hier einiges zumuten“, sagte Bernd Krösser, Staatsrat der Behörde für Inneres und Sport.

    Zumutungen verweigern. Krösser ist Zumutung genug.

    „Eine große Herausforderung kommt auf uns zu“, bestätigte auch Bezirksamtsleiter Thomas Völsch, der aber auch klarstellte:

    Herausforderung ablehnen. Die einzige Herausforderung besteht im Ausschaffen und Abwehren der Invasion und selbstherrlichen Politiker. Nicht in deren „Integration“.

    „Wenn wir alle zusammenhalten, dann können wir das schaffen. Ich kann Ihnen nichts versprechen, außer, dass wir versuchen werden, alles zu geben.“ Krösser räumte zudem mit von ihm betitelten „migrationspolitischen Illusionen“ auf, die sich momentan größtenteils zerstreuen würden.

    Ui. Jetzt bin ich gespannt, welche Illusionen das sein mögen. „Wir schaffen das?“ „Alle herkommen?“ „Keine Obergrenze?“ Aber nicht doch! Es geht um die entsetzliche, von der Nomenklatura beschlossene und aktiv beförderte Katastrophe:

    „Die Annahme, dass die meisten Flüchtlinge wieder gehen werden, ist falsch. Dieser Situation müssen wir uns stellen.“

    http://www.abendblatt.de/hamburg/harburg/article205793519/Geplante-Unterkunft-Ich-glaube-Ihnen-kein-Wort-mehr.html

  14. Merkel kündigen mit sofortiger Wirkung!
    Merkel rauswerfen!

    Begründung:
    § Bruch vom Amtseid (dem deutschen Volk dienen)
    § Mißbrauch von Steuergelden (keine Durchsetzung der Abschiebung)
    § Zusammenarbeit mit Schleppern (übernahme auf dem Mittelmeer, dabei mißbrauch von Kriegsschiffen für Schlepper-Tätigkeiten)
    § Gesetzwidrige Flutung von Deutschland durch Illegale ohne Registrierung (Grenzen auf für Syrer)
    § Mißbrauch von Steurgeldern für Banken, die sich verzockt haben (GR).
    § Insolvenzverschleppung (GR).
    § …

  15. #11 Niedergang (25. Sep 2015 20:02)

    ist zwar krank, aber ich befürchte die kommen damit durch.

    BGH-Urteil

    http://lexetius.com/2012,2126

    Die Befürchtung teile ich zwar Aufgrund der inzwischen aufgehobenen Rechtssaatlichkeit.
    Das zitierte Urteil konstruiert allerdings noch einen mit viel Mühe nachvollziehbaren Eigenbedarf:

    Es handelt sich damit bei ihr um eine juristische Person, die – wie das Berufungsgericht zutreffend ausgeführt hat – dem Kläger „nahesteht“.

    Bei fremdeste Privatpersonen zieht „Eigenbedarf“ auf keinem Fall, da müssten die Richter das schon mit Höherwertigkeit der eingewanderten Menschen und deren vorrangigem Lebensrecht begründen. Aber irgendwann ist genug und auch dem friedlichsten Bürger platzt der Kragen. Dann aber richtig.

  16. Illegalen Eindringlingen KÜNDIGEN, die gesetzwidrig und teils mit Gewalt gegen Polizei die Grenzen übertreten haben.
    Sofort rauswerfen!

  17. #21 GundelGaukeley

    #15 Niedergang (25. Sep 2015 20:07)

    Einzige Möglichkeit: Die Mieter sollen auf keinen Fall freiwillig ausziehen, so viel Zwangsräumungen auf einmal schafft der Staat nicht.

    und sollten die doch räumen, von der Polizei aus der Wohnung tragen lassen, das gibt tolle Bilder, irgendwann wachen die Deutschen auf.

    Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Merkel abgesetzt gehört.

  18. Allen KÜNDIGEN, die den Terroristen, Islamisten und Massenmörder Mohammed als Vorbild verehren.
    Diese gehören nicht nach Deutschland und müssen umgehend Deutschland verlassen!

  19. Das ist doch nichts neues im Staate Deutschland. Im 3. Reich mussten die Juden- gerne vermögende Juden- in schicken Eigenheimen auch ihre Häuser räumen. Diese gingen dann für ein Butterbrot an verdiente Parteifunktionäre der NSDAP. Die jüdischen Besitzer wurden samt ihren Familien nach Auschwitz deportiert, vergast und im Krematorium verbrannt.
    Auch die Nazis fingen mit kleinen Aktionen an. Ich bin überzeugt, der Rausschmiß aus stadteigenen Mietwohnungen ist erst der Anfang. Dann folgt die Beschlagnahmung von ungenutztem Wohnraum, dann Zwangsunterbringung in genutztem Wohnraum. Und dann die Vertreibung der Besitzer aus ihren Häusern zu Gunsten der Muslime. Aber auch für die Politiker, die dieses (wie damals) veranlassen, wird dann einiges abfallen. Sie werden nicht nur ihre Klientel, sondern sich selbst auch massiv bereichern.
    Die Frage ist dann nur, wie die ehemaligen Hausbesitzer sterben sollen. Wenn man Pech hat, wird man den Muslimen zum Köpfen übergeben.

  20. OT

    Sollte die Eintrübung des Hadschs in Mekka denn wirklich zur Routine werden? Müssen wir erst die Tausend reißen? Warum gibt es zur Steinigung nicht mehr Teufel? Keine Fatwa von König Salmonallah, und die Hölle hüllt sich in verstocktes Schweigen. Was meint eigentlich BILD? Warum verstummt der Bundespräsident, und wo ist Frau Merkel?

  21. Also sollen Deutsche unter der Brücke wohnen – Hauptsache die Asylanten haben im Winter einen warmen Ar…

  22. … um eine höfliche und sachlich faire Ausdrucksweise.
    ————————————

    Sorry PI, dafür kann ich als Ultra rechtskonservativer meist nicht garantieren!

  23. Hier zwei weitere Beispiele für die Bereicherung durch die neuen Primärbürger ais zivilsierten und toleranten Islamkulturen.

    In Sachsen hat es in zwei Wohnheimen für Asylbewerber gewaltsamen Streit gegeben. In Chemnitz gab es eine Messerattacke, in Leipzig eine Massenschlägerei mit 200 Personen.
    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/sachsen-fluechtlinge-gehen-mit-latten-aufeinander-los-a-1054813.html

    Na, da freuen wir uns doch auch die nächsten Jahre auf bereichernde Erlebnisse durch dynamischen Südländer. Das wird den sozialen Frieden und gesellschaftlichen Zusammenhalt sicher fördern.

    Die Abrechnung kommt auf den Wahlzetteln und auf der Strasse.

  24. Allen Politiker KÜNDIGEN, die ihren Amtseid mißachten (zum Wohle des deutschen Volkes).
    Kommunisten zu ihrem Gulag oder nach N-Korea schicken!

  25. @PI

    Also wenn PI da nicht mithilft, Widerstand zu organisieren – eine bessere Steilvorlage gibt es nicht.

    Ich bin aus der technischen Ecke, aber wenn ich Jurist wäre, dann würde ich diese Leute kontaktieren und meine Hilfe anbieten…

    Also, alle die hier nützlich sein können, Widerstand zu organisieren sollten sich einbringen.

    Deutschland ist unser Land – nationaler Widerstand!

  26. Wenn ein Volk Parteien wählt, die seit Jahrzehnten gegen deren Interessen aggiert und sich dann wundert das sie unmittelbar in die Fresse kriegen, auf denen spucke ich!!
    Wer gar nicht wählen geht gibt diesen Vereinen die „doppelte“ Stimme!!
    Und wer einen „Parteilosen“ wählt, dem ist sowieso alles egal! Was soll denn bitte die Grundlage sein für Einen?
    Wie soll der ein gesammtes Konzept vorlegen?

    Da ist doch die Abzockerei ganz klar, solche Typen haben weder Konzepte noch Backround die wollen nur nicht auf den richtigen Arbeitsmarkt!

    Und dieser entscheidet sich vollständig gegen sein eigenes Volk, das ist so dermaßen ekelhaft…
    Aber wir kriegen nur das was unsere Bürger wollen, die Deutschen scheinen sich gegenseitig dermaßen zu hassen einschließlich sich selber….es ist schier unglaublich!

  27. Dieses Land wird sich verändern

    läuft zur Zeit in Polit-Heavy-Rotation. Ich will nicht dass sich dieses Land verändert. Dieses Land soll so bleiben wie es bisher war bzw. vor ca. 30 Jahren einmal war.

    #22 Babieca (25. Sep 2015 20:14)

    Wir werden auf die Apokalypse eingestimmt.

    Genau so ist es. Man fühlt sich in die Zeiten vor dem ersten bzw. zweiten Weltkrieg zurückversetzt.

    PS:
    So und jetzt ist Schluss mit PI für heute abend. Sorry. Jetzt genehmige ich mir die Wahl zur deutschen Weinkönigin im SWR. Von den ganzen Horrormeldungen wird man noch krank im Kopp.

  28. #24 Koranthenkicker

    ich befürchte die werden sich auf
    [14] b)
    „Aufgaben (..), an deren Erfüllung ein gewichtiges öffentliches Interesse besteht “

    berufen

    Aber egal, wie sagte Murksel: was im Wege steht, muss weggeräumt werden, wird eben zur Not das Mietrecht geändert

    Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Merkel abgesetzt gehört.

  29. Rainer Vidal Garcia ist ein gelernter Verwaltungsapparatschik, verheiratet mit einer Spanierin, dem jegliches Gespür für das Leben fehlt. Er kann nur Selbstdarstellung:

    Rainer Vidal Garcia redet in einem Tempo, dass einem schwindlig werden kann. Mit gleicher Geschwindigkeit fliegen seine Finger über die Tastatur des Laptops. Die druckreifen Texte entstehen im Eiltempo. Organisieren, managen, machen: das scheinen die Stärken des jungen Diplom-Verwaltungsbetriebswirts zu sein.

    Nach den Kommunalwahlen am 30. August möchte sich der bisherige Assistent der Behördenleitung der Detmolder Bezirksregierung als Bürgermeister für die Stadt Nieheim und ihre Bürgerinnen und Bürger engagieren. (…) der in Altenbeken aufgewachsene 36-jährige Verwaltungsfachmann

    Ein unerträglich banales, kitschiges Stück Lokaljournalismus. Aber ein paar Infos transportiert es doch:

    http://www.nw.de/lokal/kreis_hoexter/hoexter/hoexter/3043038_Er-ueberzeugt-und-bewegt.html

  30. Sauerei, was da passiert, aber Die Deutschland Abschaffer werden weiter ihr schändliches Werk vollenden und wir helfen dabei durch Nichtstun, indem wir Mails schreiben und Petitionen zeichnen.
    Die lachen sich doch krank über uns!
    Wir müssen die aus den Bundestag raustragen, sonst sind die nicht zu stoppen.
    Sie haben doch längst alles gesagt, was sie vorhaben , einen Vielvölkerstaat und wir lassen sie leider machen_
    Es wird uns niemand helfen, außer wir helfen uns selbst!!

    Das Leben ist nicht sein, sondern tun!!!

  31. Riesen Schande, ungeheuerliche Frechheit !
    Rentner lässt man Pfandflaschen sammeln und ab November 2015 gibt es 670,-€ für zum verprassen für “ Asylanten “
    dann redet man vom Trauma der “ Flüchtlinge “ und hier setzt man die eigenen Leute unter Stress,
    möchte mal wissen, wie sich die ehrenamtlichen Vereine, wie etwa die Feuerwehr , dieser Stadt Nieheim in der so ein Bürgermeister immer eine gewisse Rolle spielt, wie sich die Vereine zum tun des Bürgermeisters positionieren

  32. Wenn ich als Deutsche(r) gezwungen würde aus meiner Wohnung auszuziehen – wegen den Kulturbereicherern – würde ich die Wohnung in einem „schönen“ Zustand hinterlassen.

  33. Niedergang
    Genau in die Richtung gingen meine Gedanken auch.
    Mir kommen da so Ideen wie mit Motorradketten ans Klo ketten oder mit modernen Fahrradschlössern an die Heizung ketten und dafür sorgen das jemand dabei ist der das ganze fotografiert und online stellt.

  34. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Mieterschutzgesetz dies zulässt. Eigenbedarf ist definitiv etwas anderes.

  35. #24 Koranthenkicker

    ich befürchte die werden sich auf
    [14] b)
    „Aufgaben (..), an deren Erfüllung ein gewichtiges öffentliches Interesse besteht “

    berufen

    Aber wenn ein Gericht das kassieren sollte, egal, wie sagte Murksel: was im Wege steht, muss weggeräumt werden, wird eben zur Not das Mietrecht geändert

    Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Merkel abgesetzt gehört.

  36. #14 Alex68 (25. Sep 2015 20:07)

    HILFE! Es sieht gerade so aus, als wäre die Anti-Merkel-Petition bei change.org am Bröckeln.

    Sorry, auf die Wirkungslosigkeit von Petitionen und die Unseriösität besonders von change.org wurde hier hingewiesen. Siehe auch:
    http://www.pi-news.net/2014/12/pro-pegida-petition-jetzt-online/
    Auch die Kommentare dazu beachten.

    Wenn 1 Mio unterzeichnen würden, würde die Gegenseite sagen: „79 Mio sind also für Merkel“.
    Und auch bei 100 Mio würde das nichtmal zu einer Stellungnahme führen. Schon weil die Umfrage Anonym ist und jeder mehrfach teilnehmen kann.

    Selbst ein im Gegensatz zu dieser Petition rechtsverbindliches Bürgerbegehren wird von unseren Herrschern ohne Rechtsgrundlage ignoriert:
    http://www.pi-news.net/2014/10/muenchner-stadtrat-stimmt-resolution-zu/

    Genauso hier:
    http://www.pi-news.net/2014/10/stuttgart-gruene-lehnen-bildungsplan-petition-ab/

    Demokratie und Rechtsstaat war gestern. Darauf müssen wir uns einstellen und die letzen rosaroten Brillen abnehmen. Tut mir ehrlich leid, diese traurige Nachricht uberbringen zu müssen.
    🙁

  37. #38 Cendrillon (25. Sep 2015 20:25)

    Jetzt genehmige ich mir die Wahl zur deutschen Weinkönigin

    Eine gute Wahl! ;))

  38. Erzbischof von Mossul an Europa: „Unser Leiden ist ein Vorgeschmack darauf, was ihr erleiden werdet“
    „„Unser heutiges Leiden ist ein Vorgeschmack darauf, was ihr Europäer und Christen in naher Zukunft erleiden werdet. Ich habe mein Bistum verloren. Die Räumlichkeiten meines Apostolates wurden von islamistischen Radikalen besetzt, die uns entweder konvertiert oder tot sehen wollen. Doch meine Gemeinde ist noch am Leben.
    Bitte versucht uns zu verstehen. Eure liberalen demokratischen Prinzipien sind hier nichts wert. Ihr müsst die Realität im Nahen Osten bedenken, denn Ihr heißt eine stetig wachsende Anzahl von Muslimen in Euren Ländern willkommen. Doch auch Ihr seid in Gefahr. Ihr müsst feste und mutige Entscheidungen treffen, auch um den Preis, Euren Prinzipien zu widersprechen. Ihr glaubt, alle Menschen seien gleich, aber das stimmt nicht: Der Islam sagt nicht, dass alle Menschen gleich sind. Eure Werte sind nicht die seinigen. Wenn Ihr das nicht schnell genug versteht, werdet Ihr zum Opfer des Feindes, den Ihr bei Euch zu Hause willkommen geheißen habt.“
    Ist der Muslim also eine Gefahr an sich? Der Muslim als Feind?
    Amel Nona: „Nein, natürlich nicht. Die allermeisten Muslime wollen nichts anderes als Sie und ich. Friedlich miteinander leben. So leben sie auch. Ganz ohne jeden Zweifel. Aber im Westen wird die Gefahr, die von IS, von Salafisten, von Dschihadisten ausgeht, immer noch sträflich ignoriert. Sie im Westen sind zu naiv. Der Islam, die Scharia, propagiert teilweise ganz andere Werte. Die sind nicht immer mit den Werten des Westens kompatibel.
    Der Islam befindet sich in einer tiefen Krise. Seit Jahrhunderten schon. Er hat ohne jeden Zweifel ein ungeheuer spirituelles, theologisches, humanistisches Potential. Nur: Das wird nicht genutzt. Es liegt brach. Viele Muslime wurden daher anfällig für Ideologen und Demagogen, die die Grundlagen der Religion des Islams auf ihre Weise interpretieren.
    Die Folgen sehen Sie hier. Diese Folgen werden Sie im Westen irgendwann auch spüren. In Europa gibt es schon heute ein unaufhörlich wachsendes dschihadistisches Potential, das den Westen hasst. Der Westen weiß keine Antwort auf diese Bedrohung und bis heute kommt aus dem Islam heraus keine Antwort auf diese Gefahr. Was sich hier entwickelt hat, wird sich weiter ausbreiten, wird nicht an Euren Grenzen halt machen. Es ist schon längst bei Euch angekommen und wuchert bei Euch weiter.“
    Aus „ISIS der globale Dschihad“ von Bruno Schirra)
    Das sagte er vor Paris und Kopenhagen. Langsam werden wir uns wohl dieser Gefahr bewusst. Die letzten Terroranschläge werden diese aber nicht gewesen sein….“ http://www.meinbezirk.at/bruck-an-der-mur/politik/offener-brief-des-erzbischofs-amel-shimon-nona-von-mossul-aus-dem-irak-d1253314.html

  39. O.k., ich glaub, wir haben keine Chance. Schaut mal, die Petition „12 Jahre Schulbildung für Mädchen“ wurde vor zwei Wochen gestartet und hat bereits über 600.000 Stimmen. Und die Merkel-Rücktritts-Petition hat bisher erst ca. 97.000 Stimmen.

    Ich glaube, es hat alles keinen Zweck – die anderen sind in der Überzahl … 🙁 🙁

    Wir werden wahrscheinlich auswandern oder im sozialistischen Kalifat sterben müssen. Kauft schon mal einen Koran sowie Kopftücher und Burkas, gute Nacht. 🙁

  40. Jeder der von Merkel geladenen Gäste, nimmt den Platz eines Einheimischen ein. Die Deutschen waren es bisher gewohnt in einem Rechtsstaat zu leben und sind gegen die Willkür des Staates nun völlig hilflos. Die alten Bewohner schleichen sich mit eingezogenem Schwanz davon, wenn die Eroberer einziehen. Ich bin gespannt, wie lange die Deutschen das noch mit sich machen lassen. Irgendwann wird die Generation der Duckmäuser und Drückeberger doch hoffentlich ausgestorben sein. Dann werden die übrig geblieben Deutschen um ihr Land und um ihre Heimat kämpfen.

  41. Und was mich zur Verzweiflung bringt, Kündigung im Briefkasten und der dumme Deutsche zieht dann brav aus. Steht zwar vor einer massiven Verschlechterung seiner Lebenslage, aber er zieht brav aus. Mit so einem Volk ist kein Staat zu machen.

  42. #55 Suppenkasper (25. Sep 2015 20:33)
    Erzbischof von Mossul an Europa: „Unser Leiden ist ein Vorgeschmack darauf, was ihr erleiden werdet“
    […]

    ……Und zwar schneller als wir denken.

  43. Sender n-tv startet auf Arabisch

    Mit einem neuen arabischem Videoangebot „Marhaba – Ankommen in Deutschland“ startet n-tv. Das erste Programm in Deutschland, das sich auf Arabisch speziell an Flüchtlinge und Zuwanderer aus dem Nahen Osten richtet. In der wöchentlichen Sendung auf Arabisch erklärt Moderator Constantin Schreiber das Land und die Deutschen und gibt praktische Informationen zum Leben in der Bundesrepublik.

    https://www.netzplanet.net/sender-n-tv-startet-auf-arabisch/

    🙂

  44. An ihrer Stelle würde ich einfach da wohnen bleiben. Wenn die Stadt dann tatsächlich so dumm sein sollte und auf Räumung klagt wird sie damit vor Gericht ziemlich sicher auf die Schnauze fallen. Eigenbedarf glt für für natürliche Personen und nur für sehr nahe Verwandte, ganz sicher nicht für Städte und ihre Bürgermeister.

  45. Augustinus von Hippo
    (354-430)römischer Philosoph

    Nimm das Recht weg,
    was ist dann ein Staat noch anderes
    als eine große Räuberbande

    De civitate dei, IV, 4,

  46. Dieser widerliche Vidal hat Glück, dass er in Deutschland unter deutschen Lämmern lebt. In Syrien hätten man ihn schon gesteinigt.

  47. #16 9 n.u.Z. (25. Sep 2015 20:07)

    Noch ein paar Hintergründe – besser Bestätigungen für frühere Voraussagen: US-Ausbildern kommen ihre „moderaten“ extra in der Türkei gedrillten Kämpfer gegen Assad abhanden wie auch die hoch technologischen Waffen (scrollen nach TOW!),http://mephistohinterfragt.wordpress.com/syrien-was-die-meisten-medien-nicht-bringen-iii/

    Juhu! Endlich noch mehr Anti Usa Propaganda von einer Islamnazi Seite!
    Die Meldung ist ein kompletter Fake, benutzt wurden Archivbilder von anderen Einheiten.
    Propaganda proudly sponsored by: Islamic Republic of Iran Broadcasting !!!
    Heraus kommt ein gigantisches Lügengebilde.
    In ihrem Hass auf die Usa werden die Putinisten jetzt noch den Islam verteidigen!

    #12 Niedergang (25. Sep 2015 20:02)
    ist zwar krank, aber ich befürchte die kommen damit durch.
    BGH-Urteil
    http://lexetius.com/2012,2126

    Das Urteil ist nicht anwendbar, da in diesem Fall der Zweck der gleiche ist.

    Und wenn jemand denkt, es würde sich etwas ändern, oder die Leute würden lernen, oder Pi Positionen hätten Mehrheiten, NEIN

    Herr Vidal wurde NACH dieser Geschichte zum Bürgermeister wiedergewählt mit 69% !!!!

    http://www.wahlnieheim.de/Buergermeisterwahl.html

  48. #7 Cendrillon (25. Sep 2015 19:55)

    Ich komme aus dem GaLa-Bau und schaue mir deswegen, gerne mal die Vorgärten der Leute an. In meiner Straße, gab es eine wirklich gelungene Natursteinmauer. Jetzt hat der Besitzer, die Mauer, durch einen 2m hohelk Zaun ersetzt. Ich kam nicht dazu ihn zu fragen, warum er schön gegen funktional getauscht hat, kann es mir aber denken.

  49. Der Hammer ist doch auch noch, irgendwo stand gestern, die Nachbarn obendrüber oder untendrunter, die vor kurzem eingezogen sind, sei eine 5-köpfige albanische Asylbewerberfamilie, der die Frau Halbey sogar noch geholfen hat und mit der sie sich gut versteht!
    Klingelts…?!?
    Balkan-Wirtschaftsflüchtlinge sind natürlich bedeutend wichtiger und natürlich auch ’schutzbedürftiger‘, als deutsche Mieter, die ihren Lebensunterhalt selbst bestreiten und somit ihre Miete auch selbst bezahlen! Und im übrigen auch Kinder erzogen haben. (Denn im Grunde hätte man hier schon zumindest eine Wohnung mehr… aber traut sich ja keiner, dass dem Kosovo-Albaner zu verklickern, wenn der so tickt wie Emir „Probläme?!?“ Spahic haben sicher kleine Kinder mit Rehäuglein, und der 7 jährige Valdet wurde doch grad erst eingeschult, und Mama Arsime hat ein Hüftleiden und Papa Bamir schlechte Zähne, da kann die Familie doch auf keinen Fall abgeschoben werden, und wenn dann steht ein 100-köpfiges terroristisches Antifantenkorps von Solid, Grüne Jugend und den Jusos nachts um 3 vorm Haus um genau das zu verhindern!
    Die Frau Halbey hat natürlich keine Lobby….— DOCH: UNS!!! Mir reichts jetzt, Mail ist raus!

  50. @ #42 DLinsst (25. Sep 2015 20:28)

    Wir müssen die aus den Bundestag raustragen, sonst sind die nicht zu stoppen.

    Schon die Wortwahl zeigt, was die Deutschen wieder lernen müssen. Die Regierung muß rausgeschmissen werden und zwar aus den Fenstern im obersten Stockwerk des Reichstages. Und das wird auch so kommen, aber nicht wir werden die rauswerfen sondern unsere neuen Mitbürger. Und statt eines Kanzlers haben wir dann einen Kalifen als Staatschef.

  51. Die Merkel hat sich Gäste geladen,dann soll sie auch privat für Unterkünfte sorgen und bezahlen.

    Unser Land unser Volk will keine Gäste dieser Art die sich nicht benehmen können.

    Wann tritt endlich EU Beschlüsse ein raus mit Asylbetrüger und Wirtschaftsflüchtlinge aus sicheren Herkunftsländern.

    Raus mit Merkel und den Roten Gesindel.
    Wollen euch nicht hier haben.
    Neuwahlen.

    Unser Deutschland unser Volk und meine Heimat.

    Ich bin stolz ein Deutscher zu sein.Ich bin Patriot und liebe meine Heimat die Frau Merkel zerstört hat.

    Revolution muss jetzt sein.

    Auf die Straße und verjagen das Gesindel.Gemeinsam kann man was erreichen.

  52. Läuft doch alles prima.

    Ich hab grad Bundesliga angeschaltet und gesehen, daß mein Verein heute als Trikotwerbung „Toleranz“ trägt.

    Alles bestens.

  53. Die Erbärmlichkeit einiger politischer Akteure kennt keine Grenzen mehr. Ich wünsche mir, dass diesem charakterlosen „Bürgermeister“ Rainer Vidal, der seine Büger verrät, die entsprechende Anerkennung zuteil wird.

    Was sich hier unter der Kanzlerschaft dieser deutschenhassenden DDR-Funktionärin vollzieht, ist ohne Beispiel. Völlig unverständlich ist es für mich, dass es in der CDU nicht schon längst zu einer Rebellion gegen dieses himmelschreiende Unrecht gekommen ist. Was sind das nur für elende Typen? Für ihre Karriere verraten solche Typen wohl auch ihre eigene Familie. Ekelhaftes, elendes, gewissenloses Pack!

    Aber eines ist sicher: solche Typen sitzen immer in den ersten Rettungsbooten!

  54. #58 Hausmaus (25. Sep 2015 20:37)
    Und was mich zur Verzweiflung bringt, Kündigung im Briefkasten und der dumme Deutsche zieht dann brav aus. Steht zwar vor einer massiven Verschlechterung seiner Lebenslage, aber er zieht brav aus. Mit so einem Volk ist kein Staat zu machen.

    Viele Deutsche würden in ihrer Obrigkeitshörigkeit selbst aus ihrem Eigenheim ausziehen, für das sie ein Leben lang arbeiteten, wenn sie ein solches Behördenschreiben erhalten.
    Von daher setze ich meine Hoffnung auf Spätaussiedler und Kriegsflüchtlinge aus Ex-Jugoslawien, die in den Neunzigern alles verloren haben und sich, wie die Spätaussiedler, mit 2-3 Knochenjobs den Buckel krumm schufteten, um sich hier was neues aufzubauen und es auch schafften.
    Falls hier Behördenmitarbeiter mitlesen – versucht es besonders bei den Kriegsflüchtlingen aus Jugoslawien (hier besonders Serben und Kroaten) besser nicht, dort Zwangsräumungen und -einweisungen für „Flüchtlinge“ zu vollstrecken, falls es soweit kommen sollte. Es wird nämlich sehr unangenehm und vor allem ungesund für Euch.
    Vor allem Exjugoslawen werden das kein zweites mal mit sich machen lassen……..
    Ende der Durchsage.

  55. Beim Einkaufsbummel wieder Asylokratie live und in Farbe erlebt. Ein einziger Albtraum. So sahen bis jetzt nur die Innenstädte von München, Hamburg oder Berlin aus. Ganze Horden fremdartig wirkender Moslems durchstreiften die Einkaufsanlage. Offenbar hat ihnen irgendeiner dieser beknackten „Flüchtlingshelfer“ Fahrräder besorgt. Wenn ich mir vorstelle, daß die vielleicht beim IS waren, gruselt es mich. An der Kasse sagte eine Dame vor mir: „Flüchtlinge okay – aber doch nicht so viele!“

    Undenkbar, daß christliche Europäer ein arabisches Land fluten, sich dort an der Kasse des Supermarkts dann begegnen: „Wo kommst du her, aus Paris? Ich komm aus Berlin!“ Und sich vorkommen und aufführen die zukünftigen Herrscher eines eroberten Lands. Während sie das sauer verdiente Geld der Araber ausgeben, ohne einen Finger zu krümmen.

    Was hat das noch mit „Europa“ zu tun, von dem Merkel doch vorgeblich schwärmt? Was hat das mit Europa zu tun, vorsätzlich europäisches Recht zu brechen, aber alle Europäer zu maßregeln, die sich dran halten? Was hat das mit Europa zu tun, die Bevölkerungen nicht zu fragen, ob sie muslimisch-arabische und schwarzafrikanische Massenflutung, Zeltstädte und Containerdörfer in ihren Städten haben wollen?

  56. OT

    Rheda-Wiedenbrücks(Krs. Gütersl.) Bürgermeister Theo Mettenborg, CDU gab die Sprachregelung „Gäste“ für die Fremdlinge ´raus; u. a. hausen 200 in der Turnhalle der Osterrath-Realschule. Und jetzt kommt´s:

    „hat die Bezirksregierung Detmold ihr Amtshilfeersuchen erweitert und die Stadt Rheda-Wiedenbrück verpflichtet, weitere 120 Personen in einer Notunterkunft unterzubringen.“
    Die 120 nun in der Turnhalle der Ketteler-Schule:
    http://www.drk-guetersloh.de/drk-erweitert-unterbringungseinrichtung-in-rheda-wiedenbrueck-um-120-plaetze/

    Die Fremdenflut nimmt kein Ende:

    „“…für das laufende Jahr mit etwa 650 weiteren Zuweisungen zu rechnen hat – zuzüglich zu den bereits untergebrachten Asylbewerbern.

    Die Verwaltung erwartet, dass Ende dieses Jahres 820 Menschen(Was sonst!), Ende 2016 bereits 1800 Gäste(!) unterzubringen sein werden. Das Bild zeigt die Einrichtung am Burgweg(Anm.: Osterrath-Realschule).

    In dieser Zahl sind auch die Menschen enthalten, die in der Notunterkunft leben. „Für 2016 ist mit weiteren 1000 Asylbewerbern und Flüchtlingen zu rechnen.

    Dieser Trend wird sich aller Voraussicht nach fortsetzen“, heißt es in einer Vorlage zur nächsten Sitzung des Ausschusses für Soziales, Migration und Sport, die am Dienstag, 22. September, um 17.30 Uhr im Rathaus beginnt.

    Eine sichere Prognose lasse sich allerdings nicht berechnen und hänge vornehmlich von der politischen Entwicklung im arabischasiatischen Raum sowie dem Zustrom von Personen aus dem Balkanraum ab.

    „Die Verwaltung erwartet, dass Ende dieses Jahres 820 Menschen, Ende 2016 bereits 1800 Gäste unterzubringen sein werden“, fasst die Kommune zusammen.+++Etwa zwei Drittel werden männlich sein.+++

    Die meisten von ihnen stammen aus Albanien, dem Irak und Syrien…““
    Wohnungen u. Arbeitsplätze dringend gesucht.
    http://www.die-glocke.de/lokalnachrichten/kreisguetersloh/Fluechtlingsbetreuung-dringend-ausbauen–9d8f380b-afa0-4e18-b2ec-b2e26932037f-ds

    ++++++++++++++

    Notunterkunft in Kaserne geplatzt

    Ahlen (mk) – Kommando zurück: Die Einrichtung einer Notunterkunft in der Westfalenkaserne hat sich zerschlagen – vorerst.

    +++Aus Sicherheitsgründen,+++wie am Dienstagnachmittag, 22.09.2015, aus Bundeswehr-Kreisen verlautete.
    http://www.die-glocke.de/lokalnachrichten/kreiswarendorf/ahlen/Notunterkunft-in-Kaserne-geplatzt–c86b5487-6f79-4e59-b805-75406cb5112b-ds

    Spendet bloß nichts mehr dem DRK, Maltesern, Johannitern, THW usw. Ich bin schadenfroh, daß NRW nicht pünktlich bezahlt u. daß zudem diese Flüchtlignsbetüttler auf Millionen-Euro-Rechnungen sitzen bleiben werden.

    Lokalnachrichten » Kreis Gütersloh
    25.09.2015 20:31
    „Händeringende Suche nach Helfern
    Die Voraussetzungen: Motivation und Zuverlässigkeit, interkulturelle Kompetenz, freundliches, offenes Auftreten, Organisationstalent, Fremdsprachenkenntnisse und eine hohe Belastbarkeit in Stresssituationen.“

    Schloß Holte-Stukenbrock(26400 Einwohner, 400 je qkm, Krs. Gütersl.) hat bereits 800 Fremdlinge(davon 300 in Vollversorgung durch die Stadt) beherbergt, das neue Zeltdorf soll 1000 weitere aufnehmen. Dazu eine Journalistin der NW, die vermutl. gar nicht vor Ort war, so klingt nämlich ihr Artikel, als ob sie bloß von der Homepage der Stadt SH-S abgeschrieben hätte, trotzdem behauptet sie:

    „Das Engagement der Bürger bleibt ungebrochen.“
    (Birgit Guhlke, 22.09.2015, Neue Westfälische)
    http://www.nw.de/lokal/kreis_guetersloh/schloss_holte_stukenbrock/schloss_holte_stukenbrock/20576012_Fluechtlinge-beziehen-Zeltstadt.html
    http://www.die-glocke.de/lokalnachrichten/kreisguetersloh/Haenderingende-Suche-nach-Helfern-2c27ddaa-ea6a-4f18-b20b-f17164b79451-ds

  57. Wie schon in dem Artikel über Hess. Lichtenau beschrieben, dort derzeit 370 „Flüchtlinge“ auf 13.000 Einwohner, kann man dort schon fast von paradiesischen Zuständen sprechen. In dem Ort, in dem ich zur Zeit leben darf (Borgentreich), gab man behördlicherseits zu, dass man die Gemeinde mit der größten Flüchtlingsdichte auf 1000 Einwohner in NRW ist (700 auf 2500 Einwohner). Und Nieheim ist nicht weit weg (ca. 35 Km). In der hiesigen Kaserne ist eine Kapazität von ca. 1000 Menschen vorhanden, welche sicherlich auch ausgenutzt werden wird, trotz Dementis seitens der Politik. Es werden immer neue Säue durchs Dorf getrieben, unter Anderem die, dass eine hiesige Fensterbaufirma, welche mit einer anderen fusionierte, die frei werdende Produktionshalle für Flüchtlinge zur Verfügung stellen will (mind. Platz für 300). Wenn das der Wahrheit entspräche, dann „Gott steh uns bei“. Unterdessen übt sich unser BM in Beschwichtigung und meint, dass die Flutung auch durchaus ihre Vorteile hätte, denn durch die Schlüsselzuweisung des Landes, würden die „Flüchtlinge“ als Einwohner gezählt und somit Monitär berücksichtigt. Da sind wir aber froh und somit hat jedes Kaff seinen eigenen Vidal. Ich möchte einen PI Redakteur gerne offiziell Einladen um sich ein Bild vor Ort zu machen, Deutschland ist es auf jeden Fall nicht mehr. Nun verwundert es kaum mehr, dass in meinem Bekanntenkreis die Nachfrage vermehrt geäußert wird, meine (sehr wachsame) Schäferhündin decken zu lassen, offensichtlich sind fast alle DSH-Würfe ausgebucht.

  58. #69 Asylantis geht unter (25. Sep 2015 20:53)

    Offenbar hat ihnen irgendeiner dieser beknackten „Flüchtlingshelfer“ Fahrräder besorgt.

    Dafür brauchen die keinen „Flüchtlingshelfer“. Das können die alleine.

    Hab vorhin noch zu meiner Frau gesagt, dass, wenn ich Polizist wäre, einmal „nachfragen“ würde, woher die eigentlich die Fahrräder haben. Aber sehr wahrscheinlich ist es der Polizei untersagt, Flüchtlinge wegen solchen Nichtigkeiten wie Eigentumsdelikten zu behelligen!

  59. Alle verantwortlichen an die Wand stellen, dabei links und rechts abwatschn bis sie zu vernunft kommen!

  60. Bei so einem Typen fällt mir nur das ein:

    Teeren und Federn und mit Schimpf und Schand aus dem Land jagen.

    Schade, dass man so einem Bürgermeister nicht die Staatsangehörigkeit entziehen kann und ihn an den Nordpol auf Lebenszeit verbannen kann.

    Eine Schande für Deutschland solche Politiker zu haben.

    🙂

  61. @ #70 Flutschfinger (25. Sep 2015 20:56)

    Dein Beitrag ist der hirnrissigste der letzten Jahre. Das kann auch keiner toppen.
    Wegen Typen wie dir und solcher hohlen Beiträge werden tatsächlich irgendwann alle legalen Waffen einkassiert.

    Das ist echt nicht zu glauben. Kein Grüner könnte in dieser Sache mehr Schaden anrichten, als so ein Depp wie du.

  62. Es werden noch immer fleißig Artikel verfaßt, als ob man noch nicht in der verschlimmbesserten bunteintönigen Moslem-Realtät der Frau Merkel angekommen ist: „Darum sind Skandinavier größer und schlanker: Forscher haben einen genetischen Zusammenhang nachgewiesen.“

    Nicht mehr lange unterscheidet sich die Handvoll Skandinavier vom gewöhnlichen Orientalen! Merkel ist definitiv eine gekaufte Feindin Deutschlands und ganz Europas, eine programmierte Antichristin. Das muß dem hinterletzten Doofmichel jetzt klar sein. Keiner kann mir erzählen, daß diese Verrückte ihre teuflischen Pläne selber nicht kennt.

  63. Rainer Vidal

    Dem Namen müssen wir uns unbedingt merken.

    Es kommt der Tag wo das Merkel-Regime und das Blockparteien-System stürzt und dann werden auch die Helfeshelfer zur Rechenschaft gezogen.

    Und lieber Herr Vidal.

    Dieser Tag kommt schneller als Sie denken!

    🙂

  64. Kreis Oberhavel: Gefälschtes Schreiben
    „Ein gefälschtes Landratsschreiben im Kreis hat bei Einwohnern Verwirrung gestiftet. Der vorgeblich vom Landrat erstellte Brief informiert Einwohner über eine Zwangsaufnahme von Geflüchteten in ihren Privatwohnungen. Es sei umgehend Anzeige erstattet worden, teilte das Büro des Landrats am Freitag mit. „Das ist eine ganz perfide Methode, die Bemühungen des Landkreises bei der Unterbringung von Asylbewerbern zu unterlaufen und die Bürgerinnen und Bürger zu verunsichern“, sagte Landrat Ludger Weskamp (SPD). Er vermutet einen rechten Hintergrund. Rechte Kreise versuchen, auf diese Art und Weise die Arbeit der Verwaltung lahmzulegen. Wir werden unverzüglich Strafanzeige erstatten. Die Fälschung kommt wie der Wolf im Schafspelz daher“, sagte er.(…)“ http://www.maz-online.de/Brandenburg/Fluechtlinge/Im-Landkreis-Oberhavel-kursiert-ein-gefaelschtes-Schreiben-zur-Unterbringung-von-Fluechtlingen-in-privaten-Wohnungen

  65. #74 spencer

    Ja stimmt. Kürzlich erzählte mir eine Bekannte, wie ausländische Kinder frech ein Grundstück gegenüber betraten, und sich dort ein Fahrrad mitnahmen – vor ihren Augen! Offenbar kannten sie sich schon aus. Erstaunlich war, daß die Besitzer keine Anzeige machten, um sich „Ärger zu ersparen“…

  66. #13 hieronymus (25. Sep 2015 20:02)

    The Endgame – Full White Genocide documentary

    https://www.youtube.com/watch?v=uMfk5UeGw4E
    ———————-
    Hab das gerade angeguckt – die Schrecken werden immer größer! Unbedingt ansehen, um noch mehr Motivation für WIDERSTAND zu bekommen. Ein Graus, was da geplant (wer plant das?!?) ist. Tenor: Asien bleibt Asien, Afrika bleibt Afrika, Australien wehrt sich erfolgreich, nur Europa wird immer mehr geflutet, ohne dass wir, die das alles zahlen, irgend einen Einfluss geltend machen können. Das kann doch nicht angehen!!

  67. #66 Bundesfinanzminister (25. Sep 2015 20:51)
    Läuft doch alles prima.

    Glaub mir, die machen das nicht alle unbedingt freiwillig… da sind auch welche dabei die sich total überwinden müssen um mit sowas rumzulaufen… aber wenn sich nur einer weigern würde, wäre er direkt weg vom Fenster…

  68. #81 spencer (25. Sep 2015 21:06)
    @ #70 Flutschfinger (25. Sep 2015 20:56)

    Dein Beitrag ist der hirnrissigste der letzten Jahre. Das kann auch keiner toppen.
    Wegen Typen wie dir und solcher hohlen Beiträge werden tatsächlich irgendwann alle legalen Waffen einkassiert.

    Das ist echt nicht zu glauben. Kein Grüner könnte in dieser Sache mehr Schaden anrichten, als so ein Depp wie du.

    Die komplette Entwaffnung von Legalwaffenbesitzern (abgesehen von Ausnahmegenehmigungen) wird so oder so kommen, ob nun mit oder ohne solchen Beiträgen.

  69. Wenn die Besatzer die Deutschen aus den Häusern werfen (Vorstufe Beschlagnahmung durch die kollaborierenden Behörden), dann machen die Rausgeschmissenen sich ein ganz falsches Bild von den Besatzern: Ein Bild, das durch die „Bild“ richtiggestellt wird, wie man gerade wieder aus dem Deutschlandfunk erfahren konnte, wieder so eine Magenkrampfsendung:
    http://www.deutschlandfunk.de/alphajournalismus-wer-kontrolliert-die-vierte-gewalt.1301.de.html?dram:article_id=331393

    Während „der Mob“ im Internet in (rechten) „Wahnwelten“ (!) lebe, war da zu hören, vermittelten die Qualitätsmedien (Beispiel „Bild“) inzwischen das wahre Bild vom Flüchtling als einem „netten Menschen.“

    Bürgermeister Vidal muss den deutschen Mietern nur klarmachen, dass sie in einer Wahnwelt leben, aus der sie raus müssen, damit nette wahre Menschen einziehen. Die deutschen Unmenschen, die keine „Flüchtlinge“ in ihrer Wohnung wollen, müssen verschwinden. Mit Künast als Volkstümlerin sollte das Bürgerbashing etwas verdaulicher wirken.

    Die sog. Menschenimlande müssen begreifen, dass das nicht ihr Land ist. Wie sagte doch Anjem Choudery zu einem BBC-Mitarbeiter vor Jahren: „Wer, Mr. Paxman, sagt Ihnen, dass das Ihr Land ist? Das ist Allahs Land.“

  70. Vidal macht, was andere auch machen
    Vidal gibt zu, daß es andere Städte auch so machen
    Wieviele Fälle gibt es wohl schon, von denen kaum einer was weiß?

    „“Ich verstehe nicht, warum sich die Medien jetzt ausgerechnet auf Nieheim stürzen. Wir sind bundesweit doch nicht die einzige Stadt, die aus berechtigtem Interesse Mietern kündigt, um Flüchtlinge unterzubringen“, sagt Vidal(Bürgermeister) am Telefon…““
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article146825325/Fuer-Fluechtlinge-gekuendigt-Das-war-wie-ein-Tritt.html

  71. „Wer meint, dass ihm durch die Asylbewerber etwas weggenommen wird, der irrt“, sagte Gauck vor allem an die Adresse der Bevölkerung.
    http://www.n-tv.de/politik/Gauck-fordert-Mentalitaetswandel-article9764581.html
    „Bevölkerung“. Klar, ein deutsches Volk gibt es für diese Verräter natürlich nicht mehr. Bzw. hat es nie gegeben. Die Folgen Eures Tuns werden sich an Euch heften, Merkel, Misere, Gauck, Schneider, Marx, Jung, Orosz, Gabriel, Schuster, Kleber, Kahane, Vidal, Göring-Eckart, Beck und wie Ihr alle heißen mögt. Ihr seid zu Tausenden, das ist mir klar, aber Ihr werdet den Rückwirkungen nicht entgehen. Wer sät, erntet. Und zwar das, was er gesät hat, und in vervielfältigter Form.

  72. zum einen kann man gegen diese Kündigung juristisch vorgehen und den ganzen Instanzenweg ausschöpfen.

    Mit Prozesskostenhilfe, dann zahlt es auch die Gemeinde.

    Als nächstes würde man ja vor der Obdachlosigkeit stehen, die zu Verhindern die Gemeinde verpflichtet ist.

    Auch hier wieder viel aufmerksamkeitswirksamer Wirbel.

    Aber einfach nur jammern und ausziehen, das würde ich niemals.

  73. Für die politische Klasse wäre es am besten, sie würden den verfolgten Flüchtlingen und den einfallenden Horden von Wirtschafsflüchtlinge in unser Vaterland, gleich in Verbindung mit deren Asylantrag ihnen unser Wahlrecht zugestehen. Das wäre eine tolle Hoffnung für die da oben, denn ihre Macht hätten sie für ein paar weitere Jahre gesichert. Dazu fällt mir noch folgende Lebensweisheit ein:
    „Hoffnung kann begeistern ohne dass wirkliche Gewissheit darüber besteht. Hoffnung kann aber auch begleitet sein von Angst und Sorge, dass das Erwünschte nicht eintrifft“. Und genau so sehe ich das mit der jetzigen flopigen Flüchtlings- und Asylpolitik, die allein unsere Regierung zu verantworten hat.

  74. @ #87 Das_Sanfte_Lamm (25. Sep 2015 21:16)

    Das mag sein, aber solche Typen beschleunigen das sogar noch.

    Dabei passiert mit Legalwaffen so gut wie nichts. Wenn man von Winnenden und den mit dem bestimmungsgemäßen Gebrauch einhergehenden Betriebsrisiken absieht.

  75. Die nordrhein-westfälische Stadt Nieheim kündigte nun langjährigen Mietern ihre Wohnungen und meldet „Eigenbedarf“ für die Bereitstellung derselben an illegale Eindringlinge an.

    NICHT AUSZIEHEN!
    SICH MIT ALLEN MITTELN WEHREN.
    Hier soll man die linken Hausbesetzer Aktivisten zum Vorbild nehmen.

    Alle Staatsbediensteten sollen die widerrechtlichen Anweisungen des Bürgermeisters ignorieren.
    BOYKOTTIERT DEN VOLKSVERRÄTER!

    „Das ist schon Wahnsinn. Ich bekomme viele Drohungen und Hassmails“, jammert er. Das koste ihn viel Kraft.

    Es gibt noch Tausend Möglichkeiten dem Volksverräter zu danken.
    Jagt ihn aus dem Rathaus!

  76. Asylkrise in Nieheim

    Für Flüchtlinge gekündigt – „Das war wie ein Tritt“

    Nach 16 Jahren soll Bettina Halbey ihre Wohnung verlassen, weil die Stadt Nieheim sie als Flüchtlingsunterkunft nutzen will. Sie fühlt sich „völlig überrumpelt“. Der Bürgermeister sieht sich im Recht.

    Bettina Halbey erzählt, dass sie den Kommentar bei Facebook „aus Frust und aus vollem Herzen“ geschrieben habe. „‚Warum wird uns Mietern die Wohnung zur Unterbringung von Asylanten gekündigt, obwohl es so viele leer stehende Häusern gibt?‘ Oder so ähnlich habe ich es geschrieben“, erzählt die 51-jährige Krankenschwester.

    Die Lokalpresse hatte sich gemeldet und berichtet. Halbey bekam zunächst nicht mit, wie sich in der Folge binnen Tagen eine bundesweite Kontroverse aufschaukelte, dass der Bericht 200.000 Mal geteilt wurde und die kleine nordrhein-westfälische Stadt Nieheim mit ihren etwa 6400 Einwohnern plötzlich ins mediale Interesse rückte. „Ich bin völlig überrumpelt, aber ich finde es immer noch unmöglich, wie die Stadt mit mir umgeht. Ich komme mit der ganzen Situation nicht klar“, erzählt Halbey. Sie sei die ganzen Jahre alleinerziehend gewesen. „Ich habe mich mit Ach und Krach durchgewurschtelt, und dann einfach diese Kündigung zu bekommen. Das war wie ein Tritt“, sagt sie.

    Es geht um Halbeys Wohnung in einem betagten dreistöckigen Haus. Seit 16 Jahren wohnt sie dort in der ersten Etage, auf 90 Quadratmetern; ihre zwei Söhne sind erwachsen und ausgezogen. Sie ist mit Katze und Hund geblieben. Doch dann kam die Kündigung der Stadt mit Datum vom 1. September – an sie und an die Nachbarin im Erdgeschoss; „wegen Eigenbedarf“, steht in dem amtlichen Schreiben an Halbey.

    503 Kommenatre!!!

  77. Warum stehen die 6.500 Einwohner nicht vorm Rathaus, demonstrieren täglich und unterstützen die Gekündigten? Dann wäre die Entscheidung bestimmt schon wieder revidiert! Aber es interessiert ja fast keinen, denn es betrifft einen ja nicht und uns geht es ja noch gut. Das ist Deutschland, im Westen fast komplett verloren, im Osten noch nicht ganz, da hat die Systemwäsche noch nicht so gegriffen. Es ist wirklich traurig. 🙁

  78. Nieheim. Die Stadt Nieheim hat Mietern ihre Wohnungen gekündigt, um Flüchtlinge dort wohnen zu lassem. Jetzt erhält der Bürgermeister angeblich Morddrohungen.

    Rainer Vidal, der Bürgermeister der Stadt Nieheim im Kreis Höxter, erhält laut einer Meldung des WDR seit Tagen Hassmails, Telefonanrufe und sogar Morddrohungen.

    http://www.derwesten.de/politik/buergermeister-erhaelt-nach-wohnungs-kuendigung-morddrohungen-id11123044.html

    Tja, da hat sich jemand den Unmut der Bürger aber nachhaltig zugezogen.

    Und obwohl ich die blosse Androhung von Backpfeifen hier nicht für gut heisse, beschleicht mich doch ein Gefühl von offener Freude darüber, dass es offensichtlich doch möglich ist, ein dysfunktionales Rechtssystem innerhalb kurzer Zeit gegen ein funktionierendes Rechtssystem zu ersetzen.

  79. Das gibt s doch alles nicht mehr.

    Werden wir denn ausschließlich von charakterlosen, nach unten tretenden , aber profilneurotischen Blödmannsgehilfen “vertreten“?

    Ich antworte mir mal selbst mit:

    JA.

    Wir müssen das selbst regeln.

    Meine Achtung vor der “Obrigkeit“ ist mit zunehmendem Lebensalter komplett zerstört.
    Und das ist auch gut so.

    Letztendlich können die auch kein 4711 schxxssxn…hat meine Mutter immer gesagt.

    Also….zusammenhalten. Und den aus dem Amt jagen.
    Zumindest dem das Leben schwer machen.
    Nerven. Anklagen. Sowas ist auch traumatisierend und herabwürdigend. Was ist also mit Opferhilfe. Weißer Ring? Oder sich hier mal beschweren. Schließlich ist das eine rassistische Tat:

    http://www.gib-rassismus-keine-chance.org/info/wo-begegnet-uns-rassismus.php

    Auf keinen Fall sich einreden, das wäre schon alles richtig so.

    Das ist nämlich völlig falsch so!

  80. Gibt es dort nicht ein Gewässer (Emmer-Stausee?), in dem das Volk zum Beispiel nach guter alter römischer Tradition verräterische Politiker entsorgen kann?
    Die Spree in Berlin müsste doch eigentlich auch tief genug sein…

  81. @ #90 Maria-Bernhardine

    Vidal macht, was andere auch machen. Vidal gibt zu, daß es andere Städte auch so machen
    „“Ich verstehe nicht, warum sich die Medien jetzt ausgerechnet auf Nieheim stürzen. Wir sind bundesweit doch nicht die einzige Stadt, die aus berechtigtem Interesse Mietern kündigt, um Flüchtlinge unterzubringen“, sagt Vidal(Bürgermeister) am Telefon…“

    Wie im Kindergarten:
    Aber Papa, der Kevin hat doch die Chantal aber auch gehauen, immer ich, wuähhhh!!!
    Wie oben von mir geschrieben, siehe Kommentare bei Welt.de:
    z.B.
    “ sebamed Dicker Hund • vor einem Tag:
    „Ja, es stellt sich auch die Frage, warum dort im Haus eine Familie von Asylbewerbern aus Armenien und Albanien wohnt und warum man hier nicht beim Wohnraum schaffen anfängt. Beides sind friedliche Länder und Albaner haben Richtung 0 Prozent Chancen auf Anerkennung als Asylbewerber.
    Zur Not müsste man eben einfach den Asylantrag der albanischen Familie vorziehen und hätte eine freie Wohnung und könnte die arme Dame in Ruhe lassen,die im Gegensatz zu ihren potentiellen Nachmietern die Miete selber zahlt.“
    und
    krokodil Wolf Roth • vor einem Tag:
    „In neun Monaten sollte es doch eigentlich möglich sein die mindestens 2/3 Asylbewerber, die keine Aussicht auf ein Dauerbleiberecht haben, auszusortieren und abzuschieben. Dann bräuchte man auch keinen Wohnraum für diese Personen.“
    GENAU!!!
    und:
    beksen • vor einem Tag:
    Man muss sich doch mal vorstellen, dass es hier um eine 51 jährige Mutter geht, die
    2 Söhne großgezogen hat und und vermutlich schon ihr ganzes leben als
    Krankenschwester im Schichtbetrieb arbeitet. Der wird nun wegen Menschen, die
    noch nie irgendetwas für dieses Land geleistet haben, ihre Lebensgrundlage
    entzogen. Das ist schlicht und einfach eine Schweinerei. Bitte teilen sie mir
    Ihre Kontonummer mit, alternativ einer der Kommentatoren. Ich spende der Frau sofort einen Betrag x um gegen diese Staatliche Willkür vorzugehen. Zu guter Letzt, recht vielen Dank an die Welt, dass ihr solche Verfehlungen öffentlich macht.“
    ========================
    A Call To Arms:
    Schlage folgendes Prozedere vor:
    Kontaktaufnahme zu der Dame mit Anfrage, ob sie bereit ist, sich unterstüzten zu lassen von der Gemeinschaft hier, sofern sie mit unser aller Support den Klageweg anstreben würde, zuvor: Eigener Thread, Umfrage hier bei PI, ob jeder oder wieviel jeder bereit wären mind. 10.- Euro für einen Rechtsstreit-Pool für die Frau zu spenden, der dann auch hier vermeldet wird, Extra-konto eingerichtet und ihr zur Verfügung gestellt werden kann!
    Ggf. Hilfestellung eines Juristen / Rechtsanwaltes (vorzugsweise in der Nähe) der die Frau unterstützen kann und dies will, falls es so jemanden hier in der Community gibt?
    LASST UNS GEMEINSAM GEGEN DIESEN KRANKEN UND ARROGANTEN VIDAL ANKÄMPFEN, ES IST JETZT ENDLICH AN DER ZEIT, EINMAL KONKRETE GEGENMASSNAHMEN ZU DEN DEUTSCHEN-HASSER ZU UNTERNEHMEN!!!

  82. Achtung: genau hinsehen:
    Frau Halbey ist Krankenschwester, hat also schon immens viel für diese Gesellschaft geleistet. Was haben die geleistet, die sie jetzt aus ihrer Wohnung schmeissen wollen?
    Tja, liebe Schwestern und Pfleger, hier seht ihr, wie man es euch dankt, dass ihr euch für ein beschixxenes Gehalt Tag und Nacht um die Ohren schlagt, um euren Mitmenschen zu helfen. Sogar notfalls Herrn Vidal.
    Ich rate allen davon ab, einen Helferberuf wie Krankenschwester oder Pfleger, Feuerwehrmann oder Rettungassistent zu ergreifen. Aus persönlicher Erfahrung weiß ich, dass man zum Dank nur einen Tritt in der Arsch bekommt!

  83. Ich habe mich per E-Mail an den Mieterbund, Herrn Rainer Vidal und auch an den Bürgermeister, Herrn Vidal, gewandt, zunächst mit einer SCHELTE, aber auch mit einem konstruktiven Vorschlag!

    Damit die Flüchtlinge besser untergebracht werden als ihre Leidensgenossen in Sporthallen, so dass er auf die angekündigten Mieterwechsel zugunsten von Flüchtlingen verzichten kann.

    Hier die Schelte:
    test test tes~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    „Dass die Bürger, welche seit vielen Jahren in Wohnungen der Stadt leben, jetzt weichen sollen, weil die höhere Politik einen viel zu großen Ansturm von Flüchtlingen selbst verursacht hat, kann ich nicht befürworten. Sie müssen doch wissen, dass Ihre Landsleute ihre Wohnungen schön einrichten und viel Geld hinein stecken, was in der Miete nicht enthalten ist. Das machen Sie mit „Wechsel“-Kündigungen schon einmal kaputt. Der Hass der Bürger wird Sie selbst schwer leiden lassen, glauben Sie mir.“

    „Es geht auch darum, dass wir die Flüchtlinge beschäftigen, denn ansonsten werden diese sehr schnell unzufrieden und gewalttätig.
    Dann war alles umsonst, was wir bisher im Rahmen der Willkommenskultur geleistet haben.
    Dann wäre es besser gewesen, wir hätten diese nie begonnen und uns einfach als unmenschliche Schlechtmenschen beschimpfen lassen.
    Die Beschimpfung wäre nach ein paar Tagen Medienhetze dann schnell abgeklungen.
    Dann hätten wir jedenfalls nicht die Millionen Probleme, die wir nun haben und die 10 Millionen Probleme, die wir in den nächsten 2 Jahren bekommen werden.
    Die wiegen nämlich tausende Male schwerer.“

    Dann erfolgt der Vorschlag:

    Sie kennen doch sicher die bei BAUHAUS und HORNBACH im Freien aufgestellten Blockbohlenbauten
    (kleine Hütten, die man in den Garten oder in eine Schrebergartenanlage stellt).
    So, wie sie sind, für eine Behausung für Flüchtlinge, zu klein.
    Aber, erweiterbar und modifizierbar!
    Holz ist ein Werkstoff, für den auch in Ihrer Umgebung viele Fachleute vorhanden sind.

    Und jetzt kommt die ERFINDUNG zum Einsatz, wie folgt:

    Durch eine Abwandlung ist es mir gelungen,
    den Nutzraum dieser Holzbauwerke bspw. auf das 4-fache zu steigern,
    bei einer nur um 25% erhöhten Menge an Bohlen.
    Statt 2 Dächern ein größeres Gesamtdach.

    Das Prinzip: Man stellt 2 Holzbauwerke in Linie mit großem Abstand dazwischen auf und überbrückt den Zwischenraum mit einem Zelt oder mit einem gemeinsamen Dach.

    Daher nennt sich die Erfindung auch Dachbrückenbohlenbau, die ich bereits 2011 skizziert habe und nach einer Durchsicht meiner zahlreichen Erfindungen als für die Flüchtlingsproblematik am geeignetsten gefunden habe, insbesondere weil hier die Liefermöglichkeiten umfangriech und die Lieferfristen relativ kurz sind.

    Die Beheizung würde auch nach einer relativ neuen Erfindung erfolgen können: Mit der Randrohrheizung, welche effektiver als eine Heizkörperheizung ist und zu geringeren Kosten realisierbar wäre.

    Dann kommt der Verweis auf die Patentschrift, welche eine deutliche Kritik an der aktuellen Politik darstellt, welche die soziale Komponente der Zuwanderung ausblendet und daher vollkommen ungeeignete Anlagen für Flüchtlinge erstellt!

  84. Eigentlich sollte man in solchen Fällen wie in Nieheim genau solche Aktionen machen, wie sie sonst die „linken Gutmenschen“ immer veranstalten: Flashmobs, Spontandemos, Sitzstreiks, Solidariätsaktionen, Blockaden, Flugblätter, Trillerpfeifen usw.

    Ich meine, wir sollten endlich auch mal anfangen, mit unseren eigenen deutschen Landsleuten Solidarität zu zeigen!

    Schluss mit dem deutschem Selbsthass!

  85. „Ich bin völlig überrumpelt, aber ich finde es immer noch unmöglich, wie die Stadt mit mir umgeht. Ich komme mit der ganzen Situation nicht klar“, sagt die verzweifelte Frau.

    AUF GAR KEINEN FALL NACHGEBEN.
    Zum MIETERVEREIN gehen und DURCH ALLE INSTANZEN KLAGEN.
    Es werden schon ein Paar Jahre vergehen bis der Rechtsweg ausgeschöpft wird.

    Inzwischen sollen die Bürger dem Volksverräter massiv danken.

    Es kann also passieren, dass nach ein Paar Monaten der Volksverräter nicht mehr im Amt / in der Stadt ist und das Problem erledigt.

  86. Es reicht im übrigen, in jedem Haus einen Mieter oder eine Familie rauszuschmeissen. Wenn erst die Asylbetrüger drin sind, ziehen die anderen Mieter freiwillig aus.
    Ich sehe schwarz – was die hier jetzt mit einzelnen Fällen probieren, das werden sie bald in ganz großem Stil durchziehen, und ich wette, das werden dann auch private Wohnungsbaugesellschaften sowie Baugenossenschaften machen.

  87. @ Mod.
    Könnt Ihr bitte diese nervende Dauermoderation rausnehmen, ich sorge schon selbst dafür, dass meine Kommentare moderat bleiben – habe dafür meine Beruhigungspillen.
    Danke!

  88. Die können eben jetzt viel mehr Miete verlangen. Die Bevorzugung von Asylanten hört erst auf, wenn der Sozialstaat zusammengebrochen ist, und diese Mieter nichts mehr einbringen. Dann doch lieber wieder hart arbeitende Deutsche.
    Der Bürgermeister hat ja durch die Übernahme eines spanischen bzw. sogar zweier spanischer Familiennamen schon bewiesen, daß er sich nichts aus Deutschland macht.
    Und sein Söhnchen heißt Santiago, der Heilsbringer. Nun so betrachtet er sich eben auch selber.

  89. Eigenbedarf können nur natürliche Personen als Kündigungsgrund angeben. Das meldet sogar das Staatsfernsehen. Nur das Staatsfernsehen schwafelt noch etwas von öffentlichen Interesse oder berechtigtes Interesse und dass eben ein Richter letztendlich … .
    Nur was ist das für ein Interesse ? Den deutschen Mieter rauswerfen, um Flüchtlinge vor der Obdachlosigkeit zu bewahren. Der deutsche Miete sitzt auf der Strasse.
    Da passt nicht.

  90. Was mich wirklich „betroffen“ macht: Diese Psychopathen/Xenofetischisten werfen die eigene Bevölkerung aus den Wohnungen, und sind ernsthaft verwundert über die Reaktionen. Das zeigt, daß sie ohne den Hauch einer Reflexion handeln.

    Einfachste Selbstverständlichkeiten sind den bunten Ideologen und Überzeugzungstätern „entfallen“: Nämlich, daß es sich bei den Einheimischen noch um Menschen handelt. Das läßt für die Zukunft nichts Gutes ahnen…

  91. alle Gemeinden sollten die Mietwohnungen kündigen um Invasoren reinzusetzen. Mit Zwangsräumung durch die Organe geht das recht schnell. Sofern eine Neueinrichtung nicht sofort möglich ist kann der Invasor die vorhandene Einrichtung erst einmal übernehmen. Die Eingeborenen müssen begreifen, daß sie in diesem Land nicht mehr erwünscht sind und ausgetauscht werden.

  92. Wahrscheinlich hätte ich vor meiner Zwangsräumung noch ein Willkommensfeuer gelegt, den Merkels Besuch soll nicht frieren!

  93. #117 chalko
    -Kündigung anfechten,
    -auf jegliche Kontaktaufnahme nicht reagieren (Telefon auflegen, auf Klingeln nicht reagieren etc.)
    -Wohnung befestigen,
    -Freunde zusammenrufen für Sitzblockade bei Zwangsräumung,
    -die Wohnung, wenn nichts mehr geht, „versauen“;)

  94. Gerade entdeckt, als ich einen Artikel zu o.g. Thema las: Im Grunde noch krasser, da hier
    Kündigungsfrist ignoriert wurde, und zugunsten von Invasoren 30 Mieter kurzfristig rausgeschmissen werden sollen aus ihren Wohnungen:
    Mieter müssen in Osnabrück Zimmer räumen:
    Mit Schreiben vom 9. September teilte der OSC den Mietern mit, dass das Mietverhältnis zum 30. September gekündigt werde. Die Stadt benötige die Wohnungen zur Unterbringung von Flüchtlingsfamilien . „Wir waren alle sehr erschrocken darüber“, sagt Dirk Bock, der seit vier Jahren ein Appartement bewohnt. Die dreiwöchige Frist, die der OSC setzte, widerspricht dem Mietvertrag, der eine dreimonatige Kündigungsfrist garantiert.
    Eine Welle der Empörung schlug dem OSC-Geschäftsführer Peter Abs entgegen. Warum diese Eile? „Das war ein Fehler von uns, da brauchen wir gar nicht drum herum reden“, sagt Abs. Die Kündigungen hätten viel früher verschickt werden müssen.“
    Bitte lesen! Die ehemaligen Mieter sind wieder mal zweitrangig, ein krasser Fall! Es ist nur eine Frage der Zeit, bis ein Altmieter komplett austickt und eine Katastrophe geschieht, die diese Unmenschen bewusst in Kauf nehmen, indem sie Zwietracht, Enttäuschung und Verzweiflung säen in der Bevölkerung durch diese eklige Emporhebung und Bevorzugung der Invasoren!
    http://www.noz.de/lokales/osnabrueck/artikel/506202/mieter-mussen-in-osnabruck-zimmer-raumen

  95. @ #91 VivaEspana (25. Sep 2015 21:35)

    Bürgermeister Rainer Vidal kündigte einheimischen Frauen/Müttern(Einer Nachtschwester, früher alleinerziehend, seit 16 Jahren Mieterin dieser Wohnung u. einer alleinerziehenden Mutter mit zwei Kindern) die Wohnungen, um

    alleinreisende Fremdlingsmänner(Abenteurer, Krieger, Eroberer) einzuquartieren:

    „Der Grund für den Schritt sei die große Zahl alleinreisender junger Männer, die der Stadt zugewiesen werden.

    Viele private Vermieter seien bei deren Unterbringung zurückhaltend.

    Deshalb müsse die Stadt eigenen Wohnraum suchen, um die Männer in Gruppen unterzubringen.“
    http://www.die-glocke.de/lokalnachrichten/regionales/Stadt-kuendigt-Mietern-fuer-Fluechtlinge-20fe2613-a5f9-41ac-acbb-578f3f4be15b-ds

  96. Eigenbedarf?

    Also absolut fremde , unbekannte, von weit angereiste, kulturfremde, unsere Sprache nicht sprechende, Menschen sind die Mieter, die mit der Begründung Eigenbedarf in städrische Wohnungen in Deutschland vorrangig einziehen dürfen???
    Für die werden Deutsche Mieter rausgeworfen mit der Begründung: EIGENBEDARF???
    Was darf denn näher liegen für städtischen Wohnungsbau, als zuerst seine eigenen , schon vorhandenen Bürger mit Wohnungen zu versorgen?

    Wenn private Vermieter Mietern kündigen, weil sie Eigenbedarf anmelden, dann weil zb das erwachsene, eigene Kind eine Wohnung braucht.

    Die Person, die dann einzieht steht dem Vermieter also näher.

    Das muss man sich mal bewusst machen.

    Da stolpere ich jetzt erst drüber.

  97. # 109 Genauso!

    Klappt doch auch in Berlin bestens, wo illegale Somalis die Gerhard-Hauptmann-Schule seit Jahren erfolgreich besetzt halten!
    …soll übrigens schon 1,4 Mio gekostet haben…

  98. Es braucht bei Twitter einen neuen #Aufschrei-Hashtag für den Protest gegen solche Aktionen wie in Nieheim: #EsReicht, z.B.

  99. Der Gegenwind aus der Bevölkerung gegen solches Gesindel von Bürgermeistern muss weiter wachsen.
    Soll er ruhig über die Hassmails jammern, es geschieht ihm ganz recht. Wer seine eigenen Bürger wie Dreck behandelt, soll auch selber so behandelt werden. Aber den meisten Bürgern ist es egal was mit ihren Mitbürgern geschieht, Solidarität Fehlanzeige. Solidarität wäre es, das Rathaus zu besetzen bis eine andere Lösung gefunden wird,und sich da als Bürger abzulösen. Und abgelehnte Asylforderer sofort rausschmeissen mit einem Arschtritt.

  100. Ich bastle jetzt mal paar Schlagzeilen, die in allen Medien stehen/klingen müßten:

    DEUTSCHEN MÜTTERN WOHNUNGEN GEKÜNDIGT – Stadt braucht Raum für ausländische junge Männer

    BÜRGERMEISTER WIRFT MÜTTER AUF DIE STRASSE – Nieheim braucht Platz für albanische, arabische u. pakistanische Männer

    MÜTTER MÜSSEN FREMDEN MÄNNERN WEICHEN – Dies ist der Herzlos-Bürgermeister:
    http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Lokales/Kreis-Hoexter/Nieheim/1927993-Nieheims-Buergermeister-stellt-sich-als-unabhaengiger-Kandidat-den-Waehlern-Rainer-Vidal-will-die-zweite-Runde

    +++

    Rampensau Rainer Vidal geht baden u. singt: „Kommt mal nach Nieheim und schau Dir die Mädchen an…“
    https://www.youtube.com/watch?v=lo0T41TiArM

    DER SPASSBÜRGERMEISTER VON NIEHEIM
    Do., 12.02.2015
    „Weiberfastnacht mit Fotos aus Steinheim, Nieheim, Brakel, Bad Driburg und Beverungen
    +++Die Frauen haben das Sagen

    Nieheims Bürgermeister Rainer Vidal Garcia ist begeistert.“
    http://www.westfalen-blatt.de/var/storage/images/media/westfalen-blatt/nieheim-buemeister-1/57147726-1-ger-DE/nieheim-buemeister-1_image_630_420f_wn.jpg

  101. Diesem Verbrecher sollte der Prozess wegen Hochverrat gemacht werden,im Einklang mit den Menschenrechten,aber kurzen!

Comments are closed.