Eilmeldung: Beispiellose Frechheit. Kroatien karrt Asylanten mit Bussen nach Ungarn!

imageNachdem Ungarn seinen Grenzzaun gegen Serbien erfolgreich installiert hatte und die kroatischen Politiker sich aufplusterten, Ungarn kritisierten und freudig verkündeten, sie würden alle Flüchtlinge aufnehmen und durchleiten, hatten sie gestern nachmittag bereits kapituliert, weil die Situation mit 14.000 Asylanten zu explodieren drohte. Jetzt karren sie heute die Asylanten offenbar mit Bussen an die ungarische Grenze. Eine beispiellose Frechheit gegen ein Nachbarland innerhalb der EU!

Die Grenze zwischen Ungarn und Kroatien ist 180 Kilometer lang, der Bau des Grenzzauns dort wird länger dauern. Das Verhältnis zwischen diesen beiden Staaten wird ebenfalls länger auf den Nullpunkt sinken. Und unsere deutsche Lumpenregierung hilft den Ungarn natürlich nicht!