imageVon den Enden der Erde drängen die Armen gegen die Reichen heran. Die „Flüchtlinge“ klagen an und sind die „Schande Europas“. Für amts- und staatskirchliche Milieus mit ihrem säkularisierten Sozialevangelium ist das die Gelegenheit, als Kirche der Armen aufzutreten und das Evangelium in seiner sozialen Radikalität „neu zu entdecken“.

(Von Marcus)

Worin besteht denn die Radikalität dieses Gutmenschen-Refugee-Christentums? Zunächst darin, dass es sich an der Wahrhaftigkeit versündigt. Wer sich jeden Einlassforderer zum edlen Flüchtling schönredet, muss sich die Dinge zurechtlügen. Aber nicht genug damit, sich selbst etwas vorzumachen. Auch die Nächsten werden mit der Mär von der verkörperten Erbarmungswürdigkeit frei von Falsch und jeder eigennützigen Berechnung propagandistisch malträtiert. Schließlich sollen alle für das große Stemmen mobilisiert werden – und sei es durch moralische Erpressung.

Aus gutem Grund ist dieses Gutmenschen-Refugee-Christentum politisch. Alles ist in unserer Gesellschaft irgendwie politisch. Auch Sex und Ernährung. Warum also nicht die radikal gelebte Fremden- und Fernstenliebe? An das Kollektiv delegiert, können die großen Gefühle der Selbstlosigkeit, der grenzenlosen Empathie und des abgehobenen Bessermenschentums privatisiert, die Kosten und Risiken des Refugee-Erlösungsprojektes indes sozialisiert werden.

Radikal ist das Refugee-Welcome-Christentum als politischer Radikalismus – und dies keineswegs nur als Verbalradikalismus, der sich anklagend in sozialpolitischen Maximalforderungen ergeht. Was ist es denn anderes als politischer Radikalismus, wenn der Staatszweck in sein Gegenteil verkehrt werden soll? Anstatt eine Schutzgemeinschaft für Leib, Leben und Eigentum seiner Glieder zu sein, soll er zum Instrument pervertiert werden, um externe Begehrlichkeiten im Zweifelsfall gegen die eigene Bevölkerung durchzusetzen.

Davon zeugt nicht zuletzt die Verachtung für die gehässig so bezeichneten „besorgten Bürger“ oder für identitäre Christen, die an Pegida teilnehmen. Keine Spur von der sonst als neues Evangelium zelebrierten Barmherzigkeit gegenüber allem und jedem. Für die Kirchenfunktionäre auf dem Flüchtlingstrip gibt es zwei Arten von Menschen: (1) Der edle Flüchtling als makelloses Opfer im Stand der Urgerechtigkeit. (2) Der hässliche Deutsche, der von Grund auf verdorben ist und sich nur durch äußerste Selbstverleugnung vor dem moralischen Tod retten kann.

In Angelegenheiten der Polis sollte der Christ doch auf das Wohl und den Erhalt des Gemeinwesens bedacht sein. Ein wohlgeordnetes Gemeinwesen ist ein hohes Gut, an dem sich vergreift, wer dieses Gut wie Perlen vor die Säue wirft. Hingegen will sich die vom Flüchtlingspathos erhitzte evangelische Radikalität in größtmöglicher Verantwortungslosigkeit beweisen. Durch die Anstiftung zur Massenauswanderung Richtung Germany in globalem Ausmaß wird eine Dynamik befeuert, die jedes Gemeinwesen in Stücke reißen kann.

Je herausfordernder die Missachtung des gesunden Menschenverstandes, der ökonomischen, politischen und anthropologischen Vernunft, desto radikaler und konsequenter begreift sich das Gutmenschen-Refugee-Christentum. Aber Vorsicht! So einfach ist es dann mit dem göttlichen Beistand auch wieder nicht, der das alles schon richten wird. Wer leichtsinnig und vermessen aus dem sechsten Stock hüpft, in der Erwartung, ein Engel des Herren werde ihn schon auffangen, der schlägt hart auf dem Boden der Realität auf.

Aber, so heißt es, was soll man denn tun angesichts des ganzen Elends in der Welt? Da könne man doch nicht „ohnmächtig“ zusehen? Ist das jetzt die liebende Sorge um die fernsten Glieder der Menschheitsfamilie, die hier Unbehagen verursacht oder gekränkter Stolz? Auch mit noch so viel „Yes we can“- oder „Wir schaffen das“–Propaganda, auch nicht mit dem ambitioniertesten Kraft- und Gewaltakt christlicher Caritas werden wir die Erde aus ihrem Elend erheben und in ein irdisches Paradies verwandeln. Das ist die Lehre der „Ohnmacht“ – wie der Name schon sagt.

Genau das aber scheint das Selbstverständnis eines rein humanistischen Selbsterlösungs-Christentums zu sein, das, wie auch die linken sozialen Utopismen, von der Flüchtlingswelle beflügelt wird. „Kommt alle“ lautet die Parole. „Wir wollen hier auf Erden schon das Himmelreich errichten“. Mit der schieren Wucht der Flut soll alles hinweggerissen werden. Augen zu und durch! Wir lassen es darauf ankommen, reißen unser irdisches Vaterland ein, auf dass sich das himmlische Jerusalem aus dessen Trümmern erhebt.

In seiner äußersten Radikalität schafft sich das Christentum dann noch selbst ab. Dahin zeigt die taumelnde Begeisterung für die „Pluralisierung“ – Islamisierung – des einst christlich geprägten Landes. Der materielle Unterbau des Christentums in Gestalt einer in Jahrhunderten geprägten christlichen Landeskultur wird verächtlich zurückgelassen. Am Ende steht das reine, gestaltlose Humanitätsgefühl der Allumarmung. Davor muss dann, wenn man es ganz radikal nimmt, auch Jesus der Christus als Identifikationsfigur einer um ihn gruppierten Gemeinschaft und ihrer konkreten geschichtlichen Manifestationen weichen.

image_pdfimage_print

 

145 KOMMENTARE

  1. Und Jesus sprach: Wenn der Asylant deine Tochter vergewaltigt, dann stell ihm auch gleich noch deine Frau und deinen Esel für sexuelle Dienste zur Verfügung. Amen.

  2. Ich bin nach 50 Jahren aus der Amtskirche ausgetreten. Das hat weh getan. Aber noch schlimmer wäre es gewesen, dabei zu bleiben.

  3. Es geht doch gar nicht um das Himmelreich auf Erden, denn dann müsste man den Islam konsequent aussperren.
    Die wollten uns ihren schwuchtelichen Willen aufzwingen.

  4. Wie gesagt, wenn hier bald nicht etwas bahnbrechendes passiert, werden diese Gutgläubigen bald unter dem Beifall der Scharia ihre Kirchen abreissen und durch Moscheen ersetzen.

    Zuletzt kommt dann der Spruch, Es war Gottes Wille !!!

  5. SORRY OT

    Budapest zieht Reservisten ein
    MOBILMACHUNG

    Nachdem der RHÄÄFFJUTSCHIESS Rausch nun der
    Kater folgt.
    (JUPITER/ NEPTUN Opposition „Höhepunkt des
    gutmenschlichen Wahnsinnes“) schwindet nun!

    Nun folgt Bestürzung…..wohl auch bei
    TODES-ANGELINA????

  6. Und Kubitschek (sezession) ging heute nicht auf den „marsch für das leben“ in Berlin, damit ihm niemand begegnet, der etwas gegen die Kirche sagt. Solange sich Kubitschek und Co. mit der Kirche solidarisieren, kann man sie getrost vergessen.

  7. „Wenn bei Dir ein Fremder in Eurem Land lebt, sollt Ihr ihn nicht unterdrücken. Der Fremde, der sich bei Euch aufhält, soll Euch wie ein Einheimischer gelten, und Du sollst ihn lieben wie Dich selbst; denn Ihr seid selbst Fremde in Ägypten gewesen. Ich bin der Herr, Euer Gott.“ – Levitikus 19, 33-34

    Aber auch:

    „Und es soll ein Gesetz sein für die, so ein Versehen begehen, für den Einheimischen unter den Kindern Israel und für den Fremdling, der unter ihnen wohnt.“ – Numeri 15,29 Luther 1912

  8. Im Gegensatz zum Islam, wo der Mensch Allahs Wille abarbeitet, ist der Christenmensch frei geboren.

    Als ein Pfarrer vor kurzem sagte, die Leute sollten lieber in die Kirche gehen, anstatt zu PEGIDA, dachte ich bei mir: Es werden viele Christen Schuld auf sich laden wollen, damit du auch in 20 Jahren noch in einer Kirche in Deutschland predigen kannst.

    Sollte es Gott nicht gefallen,so wäre es trotzdem richtig, denn er hat den Menschen frei geschaffen.

  9. Auf dem 2. Vatikanischem Konzil wurden Allah und Gott für identisch erklärt. Die Beschlüsse des Konzils sind zum Dogma erhoben worden.

    „Der Heilswille umfasst aber auch die, die den Schöpfer anerkennen, unter ihnen besonders die Muslime, die sich zum Glauben Abrahams bekennen und mit uns den einen Gott anbeten, den barmherzigen, der die Menschen am Jüngsten Tag richten wird“

    Johnboy II. in Marokko: „„Wir glauben an denselben Gott, den einzigen, den lebendigen, den Gott, der die Welten schafft und seine Geschöpfe zur Vollendung führt …. Deshalb komme ich heute als Glaubender zu euch“.“

  10. Merkel sagte ja einer Frau in Bern, man solle mehr sich mit dem Christentum beschäftigen, dann klappt das schon mit dem DialoÜg mit dem Islam.

    Ganz unrecht hat sie ja nicht.

    Aber so eine Aussage zeigt,mwie sehr sie von der arealität entfremdet ist wie in einem Führerinnenhauptquartier. Sie sollte sich mal mit syrischen orthodoxen, chaldäischen oder koptischen Christen unterhalten.

    Es ist unglaublich,was von oben kommt,mwie der Fisch vom Kopfe her stinkt.

    Als der syrische orthodoxe Erzbischof von Mossul, Nikudemus Daoud, in Hamburg war, um an der katholischen Akademie über die Gräuel in seiner Diözese zu berichten, hielt sich Frau Fehrs, evangelische Bischöfin von Hamburg und Lübeck,auffallend zurück und ward nirgend gesehen oder
    gehört. Ein „Zeichen zu setzen“ erschien ihr wohl nicht so notwendig.

  11. Bundeskanzlerin Angela Merkel soll Kroatiens Regierung nach einem Medienbericht aufgefordert haben, Flüchtlinge von einer schnellen Weiterreise mit dem Ziel Westeuropa abzuhalten.

    Merkel habe von der Führung in Zagreb verlangt, die Flüchtlinge für eine gewisse Zeit im Land zu halten, berichtete die kroatische Zeitung „Jutarnji list” am Samstag.

    Nach den Wiesn geht die unkontrollierte Flutung „Doitselands“ weiter 🙂

  12. O.k., täglich durchschnittlich 50 ermordete („hingerichtete“) Einwohner in der irakischen Provinz Nînawâ (Ninive, ja das aus der Bibel) sind schon zum davonlaufen (s. http://www.mephistohinterfragt.wordpress.com/iraq-was-die-meisten-medien-nicht-bringen/)
    – Aber man könnte auch i m betreffenden Land was tun für die echten „Flüchtlinge“, Putin exerziert da Ansätze:
    http://mephistohinterfragt.wordpress.com/syrien-was-die-meisten-medien-nicht-bringen-iii/
    Außerdem: die von Rußland gelieferten modernen Abwehr-Waffen helfen zudem der effektiven SAA im Counterterrorismus.

  13. Unfassbar, über solche Webseiten werden die Flüchtlinge mobilisiert nach Europa zu kommen.
    Noch Fragen ?

    Dahinter steht eine riesige Operation. Registriert wurde die Domain durch Organization:bordermonitoring.eu e.V. in München.

    http://w2eu.info/map.fr.html

  14. #6 5to12

    (JUPITER/ NEPTUN Opposition „Höhepunkt des gutmenschlichen Wahnsinnes“) schwindet nun!

    Saturn gestern (nach 1 Jahr elendigen Hin- und Herpendelns) endlich mit vollem Schwung im Schützenangekommen.

  15. @#12 IslamHans (19. Sep 2015 21:49)

    Dein Text war nicht ganz vollständig denn Merkel bekam auf ihre Forderung auch direkt eine Antwort:

    Der kroatische Regierungschef Zoran Milanovic habe Merkels angebliche Forderung mit dem Argument abgelehnt, Menschen könnten nicht gegen ihren Willen festgehalten werden.

    Und weiter gehts mit der Asylflut.

  16. #6 5to12

    Ich befürchte, diese 3 Jahre werden leider erst zu einer Art „optimitischem Umdenken“ führen müssen, bis dann der Saturn endlich in sein eigenes Zeichen, den Steinbock, eintritt. Dann erst ist er er selbst und dort ist wirkmächtig: hart, konsequent, unerbittlich, staatlich, gesetzlich, restriktiv, zieht seine Ankündigungen gnadenlos durch.

  17. Wie friedlich und fast schon zu penibel lief es hier noch vor kurzer Zeit ab.
    Jeder wurde vor dem Gesetz gleich behandelt und es gab und gibt immer noch Streitereien um wenige cm Garten, womit sich Anwälte eine goldene Nase verdienen.
    Dank dieser unzumutbaren Regierung mit ihrem Gefolge wurden nicht nur Gesetze gebrochen, sondern es gibt Sonderrechte für die sogenannten Menschen, wo ich mich frage was wir eigentlich sind?

    Wie auch immer, wenn das so weiter geht wird es hier nur noch Hass geben.
    Deutsche beschimpfen sich jetzt schon und schlagen sich fast die Köpfe ein.
    Aus guten Freunden , kann eine Feindschaft wegen Meinungsverschiedenheiten entstehen.
    Fleissige Arbeiter verlieren ihren Job, weil sie vielleicht gesagt haben, Angst vor dem Islam zu haben und somit Rechts sind.
    Was ist nur aus diesem Land geworden, wo die deutschen eigentlich zusammen halten müssten und alles so friedlich und human laufen könnte ?
    Ich sage dazu nur DANKE FRAU MERKEL!!!

  18. Die Christen müssen die muslimischen Asylanten für Gott gewinnen. Wir Christen haben die Aufgabe, jeder, der zu uns kommt, zu Jesus zu führen. Auf jeden Fall muss jeder Deutsche den Muslimen ein gläubiges und betendes Vorbild sein.
    Zuallererst wird durchgesetzt, dass in den Schulklassen wieder vor Unterrichtsbeginn gebetet wird und die Kreuze wieder aufgehängt werden.
    Wir leben hier In Deutschland in einem christlichen Land, mit christlicher Tradition und Kultur. Wer hier Leben will, MUSS sich dem Christentum anpassen, die buckelei vor dem Islam muss ein Ende haben.
    Das gilt auch für jene, welche schon hier sind.

  19. Ich hoffe auf eine Neuauflage der Operation Walküre

    Liebe Leserin, lieber Leser, bei t-online.de können Sie die meisten Artikel kommentieren. Einige Themen sind allerdings nicht kommentierbar. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Netiquette. Wir danken für Ihr Verständnis.

  20. Die Bahn tickt auch nicht ganz sauber !
    Auf deren Internetseite prangt folgendes oben rechts in einem schönen Banner !
    Zitat Massive Behinderungen zwischen Salzburg und München
    Wie ganz Deutschland sind auch wir bei der Deutschen Bahn mit großem Einsatz dabei, Flüchtlingen zu helfen. Dabei kommt es zu Zitat Ende

    WIE GANZ DEUTSCHLAND ! Was bitte ist das für eine Unterstellung der Geschäftsführung der Deutschen Bahn.
    Müsst IHR Schweinekapitalisten für mich sprechen ?
    Darf ich keine eigene Meinung mehr haben ?
    Was soll diese Propaganda auch noch seitens der Bahn?

    Diese Vögel dürfen ungestraft schwarz fahren. Ich als normaler Deutscher traue es mich nicht. Wenn es eine Rentnerin aus bitterer Armut macht und das 22 mal und den Strafbefehl nicht bezahlt, kommt sie in das Frauengefängnis Gelsenkirchen. Die Flüchtlinge kommen ins Olympiastadion, ins Schloss, in ehemalige Schulen usw..

    Ach ja, das Schwarzfahren wird seitens der Bahn ja sogar legalisiert mit sogenannten Ersatzfahrscheinen.
    Weiter bekommen Flüchtlinge in der Regel Wertscheine von den Ämter zu Bahnfahrt. Flüchtlinge sind höchstrichterlich Hartz IV Empfängern gleichgestellt. Aber bei der Bahn sind die Flüchtlinge gleicher. Denn der Hartz Empfänger erhält keine Scheine vom Amt oder eine legalisierte Schwarzfahrt seitens der Bahn.

    Der dumme Michel hält seinen Fahrschein immer bereit.
    In der U-Bahn sind die Kontrolleure momentan ganz verschwinden. Muss wohl daran liegt, dass noch auch Flüchtlinge sich ein Sozialticket holen müssen, aber … lassen wird das.

    Und zur Kirche ! Der Austritt kostet erst einmal Geld ! 30 Euro in DO. Aber Hartz IV Empfänger und Studenten, sowie Schüler sind befreit.
    Mich kotzt es schon bei der Kirche lange an, dass immer wieder Pfaffen rechtmäßig abgelehnte und abzuschiebende Scheinasylanten Kirchenasyl gewähren.
    Bei uns halten sie nur die Hand auf. Es gibt nicht mal die Möglichkeit sich bei finanziellen Problemen von der Kirchensteuer entbinden zu lassen. Aber den Flüchtlingen, die meist nicht einmal Christen sind werden Bekleidungsstücke, Fahrräder und viele nette Dinge vom Pfaffen geschenkt.
    Habt IHR Pfaffen jemals Deutschen und eben Christen so geholfen wie vielen Flüchtlingen, die einem sonst was erzählen können… ???
    Ihr kassiert schön von uns die Kirchensteuer wie gesagt. Haltet die Hand bei jedem Gottesdienst auf.
    Bei Hochzeiten und Beerdigungen muss man trotz Kirchensteuern die Sache auch noch bezahlen.
    Dann kostet das Grab auch Geld.
    Und die Erbpacht ! Da verdienen sich die Kirchen dumm und dämlich. Die Kirchen haben Land ohne Ende. Wir dürfen es nutzen, müssen aber teuer dafür bezahlen.
    Was passiert eigentlich mit dem ganzen Geld ???
    Das landet wie ein Teil des Goldes des Inkas im Vatikan.

  21. @ nana nana, oh Gott, denkst du, dass du als Ungläubige(r) einen Fanatiker zum Glauben der Christen überzeugen kannst ohne, dass man dich auf offener Straße steinigt ???

    Das ist nicht persönlich gemeint

  22. #22 Asylokratie (19. Sep 2015 22:04)

    Das nächste, grosse Quadrat (Pluto/ Uranus/
    Mars) Anfang Dezember wird die Sache beschleunigen, dass es ungemütlich für
    Gutmenschen wird.
    (Saturn in Schützen wird eh bewirken,
    dass Gutis unter Realitäts-Druck geraten…..)

  23. #2 Hugenotte (19. Sep 2015 21:36)
    Ich bin nach 50 Jahren aus der Amtskirche ausgetreten. Das hat weh getan. Aber noch schlimmer wäre es gewesen, dabei zu bleiben.

    Und konnte mit den (christlichen) Kirchen noch nie etwas anfangen – besonders die Sitten- und Morallehre war mir zuwider. Wobei ich einschränkend sagen muss, dass ich nicht weiß, ob das Christentum an sich oder nur der Katholizismus strenge Moral und Sittenregeln verordnet.

  24. @#24 nana nanu (19. Sep 2015 22:07)

    Zuallererst wird durchgesetzt, dass in den Schulklassen wieder vor Unterrichtsbeginn gebetet wird

    Ich bin Atheist und bestimmt kein schlechterer Deutscher als getaufte die einmal im Jahr für das gute Gewissen zu Weihnachten in die Kirche gehen. Religion sollte jeder für sich privat ausleben und nicht anderen aufzwingen.

  25. Es ist zweifelsfrei so: Beide Deutschen Staatskirchen (sic!), die Evangelen und die Katholen, „instrumentalisieren“ die mohammedanische Welle für Ihre eigene Zwecke, sie meinen damit ihre eigenen Kirchen wieder füllen zu können. Dieser Wahn wird sich als das herausstellen was er ist: Wahn. Ich bin evangelisch, Mitglied eines Kirchenvorstandes und habe wirklich Stress wg. des ‚Flüchtlingswahsinns‘ mit meinem ‚Pfaffen‘, er will nicht begreifen, das unsere ‚Humanitas‘ für einen Mohammedaner aus dem Nahen Osten oder aus Nordafrika überhaupt keinen Wert hat, es nicht einmal für eine denkbare Option hält. Er, der Pfaffe, wird es aber noch lernen, er ist jung genug dafür.

  26. @katharer

    mein lieber Mann was DDR 5 da schreibt ist eine Frechheit!!!
    Erst einmal ein Rechtschreibfehler in der Überschrift, wo es heißt halten uns…
    Es heißt aber haltet uns….

    Sie hat sich sicher nicht blamiert, sondern den Ungarn gezeigt wie ungern wir diese Invasion wollen!

  27. @
    #1 Beastmaster (19. Sep 2015 21:33)
    Und Jesus sprach: Wenn der Asylant deine Tochter vergewaltigt, dann stell ihm auch gleich noch deine Frau und deinen Esel für sexuelle Dienste zur Verfügung. Amen.

    _____________________

    Welche Bibelstelle bitte?
    Die gibt es natürlich nicht.
    Also, bitte! Was soll das?

    Die Kirche benutzt gern für ihre Zwecke die vielzitierte Stelle von Jesu „geringsten Brüdern“ in Matthäus 25.

    Aber wer ist mit den „Brüdern“ in Matthäus 25 wirklich gemeint?

    Drei Personenkreise werden dort erwähnt:
    1. Schafe, gerettete Heiden.
    2. Böcke, ungerettete Heiden.
    3. Brüder, das Volk Israel.

    Die leiblichen Brüder Jesu, das ist das Volk Israel.
    Die Gemeinde, die Schafe: (Matthäus 10, 32): „Wer mich bekennt vor den Menschen, den will ich auch bekennen vor meinem himmlischen Vater.“
    d.h. wer Jesus als Gott, der Mensch wurde, um alle Menschen, die ihm glauben durch Seinen Opfertod am Kreuz vom ewigen Tod zu erretten.

    In Matthäus 25, 31-46 sind nicht plötzlich alle Notleidenden der Welt im Blickfeld, sondern die bedrängten Juden und Christen, diese Brüder des Christus mitten in den Völkern, in der meist feindseligen Welt der Nationen und der großen Herren der Welt.

    Wie sich die „Nationen“ gegenüber Israel und gegenüber den Christen verhalten haben, danach werden die Nationen beurteilt werden.

  28. korrigiert, muss es heißen:

    (Matthäus 10, 32): „Wer mich bekennt vor den Menschen, den will ich auch bekennen vor meinem himmlischen Vater.“
    d.h. wer glaubt, dass der allmächtige Gott Mensch wurde, der Mensch Jesus, um alle Menschen, die ihm glauben durch Seinen Opfertod am Kreuz von aller Schuld und ewigem Tod zu erretten.

  29. Frau Käßmann und Co, gut gemeint heißt noch lange nicht gut gemacht!
    Bei Ihnen ist sogar das absolute Gegenteil der Fall.

  30. Wir wollen mal nicht vergessen das die Franken den Sachsen mit Gewalt das „Christentum“ einprügeln mussten.
    Genau wie die Menschen heute sagen das Wotan Schwachsinn ist müssten sie eigentlich sagen das die arabische Gottreligion blödsinn ist.
    Leider können die Menschen nicht ohne Huldigung an imaginären Schwachsinn leben, sonst wäre vieles leichter.
    Wer einen „Gott“ über alles stellt, wertet grundsätzlich den Menschen-sprich „sich selber“- ab. Die eigene Entwertung kann dagegen nur wieder erworben werden wenn man irgendwas „tut“. Tja und das kann, wie man es beobachten kann immer mies enden.

    Wir haben 1500 Jahre den arabischen Dreck unter Qualen und vielen vielen Toten in der von den Sektierern vorgegebenen Hölle ertragen erst durch das Schieben ihrer Macht in die Sekulare, hat dafür gesorgt das wir uns zivilisatorisch entwickeln konnten.
    Das Verneinen dieser Tatsachen erklärt sich auch an der Realität und Ablehnung genau dieser durch das Einschleppen einer weiteren arabischen Gaunersekte.
    Sie dienen alle nur einem Ziel, sich Machtverhältnissen zu unterwerfen und den Protagonisten dieser Lügenmärchenverbreitern zu einem Leben ohne Arbeit.
    Ihr faules Schmarotzerdasein wird durch den Wahnwitz und die Rücksichtslosigkeit ihrer Anhänger immer subtiler, bis alles im Dreck liegt.
    Was man am mittleren Osten ja ganz gut erkennen kann.
    Einsicht gibt es bei Sektierern deswegen noch lange nicht. Auch wenn es offensichtlich ist das ihre „Figur“ nicht ganz dicht und wahnsinnig ist wird sie nichts aber auch gar nichts von ihrem „Weg“ abhalten.
    Den arabischen Ländern könnte es hervorragend gehen, aber anstatt sich zusammen zu setzen verschwenden sie ihre Zeit mit beten und dem Hetzen auf diejenigen die das ihrer Meinung nach nicht genug machen.
    Schwachsinn hoch X

    Viele Menschen haben eben Angst vor einer eigenen Meinung und selbständigen Denken.
    Das erklärt auch die Wahlergebnisse in unseren Parlamenten…

    XD

  31. #18 Eurabier (19. Sep 2015 21:55)

    Phaeton-PilotIn Margot Kässmann, EKD/Grüne:

    http://www.bild.de/politik/inland/margot-kaessmann/wir-sind-die-ursache-dass-menschen-fliehen-42541268.bild.html

    Wir sind die Ursache, dass Menschen fliehen

    Ich hatte vor ca. 10 Jahren das ‚Vergnügen‘ die Frau Bischöfin live zu erleben. Zugegeben, damals ein interessanter Hingucker (Chauvinismus aus), auch damals schon trommelten in ihrem Gottesdienst schwer maximalpigmentierte wie verrückt auf Urwaldtrommeln zum Wohle des Herrn in der Kirche herum. Heute meine ich, diese irre Pastorin für ernst zu nehmen ist einfach nur ein Fehler.
    Was von ihr übrigbleiben wird ist: „Nichts ist gut in Afghanistan“ und tatsächlich, Simsalabim, so ist es und so bleibt es.

  32. @ #1 Beastmaster
    Nein, Jesus hätte dies nicht gesagt!

    @ #7 fiskegrateng
    Keine Zustimmung, diese Verse der Schrift meinen Fremde, die bereits mit dem Volk Israel im Land lebten, nicht aber durch eine kriminelle Invasion sich Einlass verschaffen wollten.

    Leider hat die „Mutter aller Gläubigen“ Recht in dem Punkt, dass die Europäer ihre Bibel nicht mehr kennen, bedauerlich – insbesondere, dass die Kanzlerin diese als erster Mann(?) im Staat selbst nicht kennt, aber mal gleich wieder die besorgten Schweizer Frauen belehren will.

    Hätte die „Mutti aller Deutschen“ nämlich Bibelkenntnis, dann hätte sie aus dem Buch Josua Kapitel 9 sehr leicht erkennen können, wie Josua als Führer des Volkes von den Gibeonitern hintergangen wurde.

    Lest es mal nach; das ist heilsam für alle, die auf der Mitleidstour mitschwimmen und allen immer helfen wollen und auch gar nicht durchgreifen möchten. Die Gibeoniter hatten sich zerlumpte Klamotten angezogen und ausgetrocknetes Brot in die Taschen gesteckt – denn der Weg war so ewig weit, dass es dabei vertrocknen mußte … und weil Josua nicht den Mund des Herrn befragt hatte, nahmen Sie die Asylanten in ihre Mitte auf und hatten sich damit den Splitter ins Fleisch gerissen.

    Ja, Frau Bundeskanzlerin, Bibellesen bildet und schützt vor Torheit im Besonderen. Wobei wir bei dem, was wir momentan erleben, wohl nicht mehr von Torheit, sondern von Vorsatz reden müssen.

  33. #25 katharer (19. Sep 2015 22:08)

    Mit Entsetzen stelle ich fest, daß dieses Machwerk „Huffington Post“ einen Grad der Propaganda erreicht hat, die ich sonst so nur noch aus der DDR-Zeit kannte, und selbst dort gab es eine solche böswillige und verlogene Hetze nicht alle Tage. Und so etwas nennen diese Leute eine Berichterstattung?

    Subtil, hinterlistig und böswillig verlogen – Das hätten die Nazis kaum besser hinbekommen.

  34. Es geht um Milliarden für die Asyl-Mafia, in der die Pfaffen eine tragende Rolle spielen.

    „Wasser predigen und Wein saufen“ ist nicht nur das Motto der Hannoveraner Staats-Pfäffin („PredigerIn-Hicks“), die mit ihrem Phaeton mit Chauffeur durchs Land rauscht, sondern aller Kirchenfürsten seit Jahrhunderten.

    „Halt du sie dumm, ich halt sie arm“ spricht der Volkszertreter zum Pfaffen.

  35. @ PI MOD :
    Gibts eigentlich einen mir nicht bekannten Grund, warum ihr permanenent diese change.org Spammerei zulasst?
    Das der Laden ziemlich linksversifft ist und als Datenkrake gilt,die die E-Mail Adressen an die ganze Welt verkauft, dürfte hier doch bekannt sein!
    Das Thema dürfte doch langsdam mal durch sein.
    Außerdem nervt das gewaltig…

  36. 14 Freya- (19. Sep 2015 21:52)

    Unfassbar, über solche Webseiten werden die Flüchtlinge mobilisiert nach Europa zu kommen.
    Noch Fragen ?

    Dahinter steht eine riesige Operation. Registriert wurde die Domain durch Organization:bordermonitoring.eu e.V. in München.

    http://w2eu.info/map.fr.html

    ——–
    dahinter steckt George Soros!

    W2Eu
    Way to Europa

  37. Ja also diese sozialistische radikale Christentum ist dafür verantwortlich, was schon alltäglich geworden ist. Heute sind mehr als 4100 Migranten in Ungarn über die Grenze zu Kroatien angekommen, vor 24 Minuten liest man aber, dass noch heute 2-3000 Migranten in Zákány (Kroatien) erwartet sind, die sofort nach Ankunft sich auf den Weg nach Ungarn machen werden.

    Es ist schlicht und einfach verheerend. Beim lesen des Livetickers verliert man sogar die Realitätsgefühl. Man sieht nur 4 stellige Ziffern vor sich tanzen: 2000, 4000, 6000, 1800…

    Manchmal entsteht es sogar ein Mangel an einfaches Trinkwasser, wie z.B. heute in Hegyeshalom.

    Johanna Mikl-Leitner hat heute gesagt, sie verstehe nicht, warum die Migranten keinen Asylantrag in Kroatien oder Slowenien stellen. Warum sollten diese Länder nicht als sichere gelten? Das Schutzrecht hat die entsprechende Wirkung in Europa, das bedeutet aber nicht, dass man es im attraktivsten Land in Anspruch nehmen kann.

    Infoquelle: http://index.hu/belfold/2015/09/19/menekult_lezart_hatar_roszke_valsaghelyzet_menekultvalsag/

  38. #38 Religion_ist_ein_Gendefekt (19. Sep 2015 22:32)

    Man möchte bald „rübermachen“, wenn man die Polen gegen diesen gefährlichen Dummfug aufstehen sieht und vor allem hört:
    http://gatesofvienna.net/2015/09/poland-says-no-to-this-islamic-horde-stop-hijra/

    Die Polen haben multiple Erfahrungen mit der Auslöschung ihres Staates, denke das sitzt tief und ist eingebrannt im kollektiven Gedächtnis. Diese Rufe, dieses klare Bekenntnis zur eigenen Identität – einfach nur herrlich, Gänsehaut.

    Übrigens, eine meiner Schwägerinnen ist Polin, sie tut sich SEHR schwer ‚den Deutschen‘ zu trauen; in Anerkenntnis der Geschichte, habe ich da Verständnis für sie …

    Möglicherweise ist es die Bestimmung Polens immer wieder einmal das Christliche Abendland von den Mohammedanern zu erlösen, jedenfalls ist das meine Hoffnung. In diesem Sinne sind Frankreich und England auch wieder einmal keine Hoffnungsträger, schade …

  39. 13 9 n.u.Z. (19. Sep 2015 21:49)

    O.k., täglich durchschnittlich 50 ermordete („hingerichtete“) Einwohner in der irakischen Provinz Nînawâ (Ninive, ja das aus der Bibel) sind schon zum davonlaufen (s.

    ————–
    Ninive (nähe von Mossul) ist schon „christenrein“.
    Die Türkei ebenfalls. Die Hagia Sophia wurde geschändet und zur Riesenmoschee umfunktioniert.

    Jetzt stehen die ISIS-Barbaren vor Damaskus, wo Johannes der Täufer begraben ist.

    Hier sehen wir Johannes Paul II in Damascus:
    https://www.youtube.com/watch?v=-xBOxSfEb2U

    Aber der neue Papst Franziskus ist ein Verräter.
    Ihn zieht es in die Moscheen.

    Was wir jetzt bräuchten wäre ein Papst vom Format Urban II:

    „Denkt nicht, dass ich gekommen sei, Frieden auf die Erde zu bringen; ich bin nicht gekommen, Frieden zu bringen, sondern das Schwert“ (Mt 10,34).

    Worauf wartet der Papst noch?

    Was macht er, wenn ISIS vor den Toren des Vatikans steht?

    Wann ist der Zeitpunkt gekommen, um zum Kreuzzug zu rufen?

  40. In seiner äußersten Radikalität schafft sich das Christentum dann noch selbst ab.
    (s.o.)
    Damit es noch schneller geht, hilft auch die Bundeswehr an-dauernd:

    Wie eine Reporterin an Bord der Bundeswehr-Fregatte „Schleswig-Holstein“ beobachtete, wurden in einem etwa dreistündigen Einsatz fast 400 Flüchtlinge von einem Holzboot an Bord geholt. Dies geschah etwa 35 Kilometer von der libyschen Küste entfernt. Anschließend wurden weitere Menschen von einem Schlauchboot gerettet. Die meisten der geretteten Menschen stammten aus dem Sudan und aus Eritrea.

    http://www.n-tv.de/politik/Marine-rettet-4700-Fluechtlinge-an-einem-Tag-article15969196.html

    Früher war eine Armee dazu da, Invasoren zu vertreiben, heute holt man sie herein.

    Steht in der Bibel nicht auch
    „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“ ?

  41. Die Kirchen Deutschlands sind voller Moslems aus Kriegsgebieten und voller Wirtschaftsflüchtlinge – und die hunderten neu gebauten Moscheen?

    Die Politiker der ehemals christlichen Länder nehmen millionen Moslems auf – und die reichen islamischen Länder?

    Diese pauschale, unkritische, blinde und kurzsichtige, Selbstpreisgabe irgendwelchen eindringenden Männern gegenüber ist nicht christliche Nächstenliebe, sondern naive Verantwortungslosigkeit kommenden Generationen gegenüber.

    „Biedermann und die Brandstifter“ von Max Frisch wird vielleicht auch bald als „nicht hilfreich“ aussortiert.
    Es passt zwar nicht immer, es wird aber in diese irren Zeit wieder äußerst aktuell.

  42. @VivaEspana (19. Sep 2015 23:13)

    Es steht geschrieben:

    „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“

    Es steht nicht geschrieben:

    „Liebe die ganze Welt und verachte dich selbst“

    SAPERE AUDE!

  43. Die Neger setzen in der Kirche noch nicht mal die Kopfbedeckung ab. Das von Ihnen zu verlangen, wäre purer Rassismus.
    Inzwischen alles egal.

  44. #52 Selberdenker (19. Sep 2015 23:18)

    @VivaEspana (19. Sep 2015 23:13)

    Es steht geschrieben:

    „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“

    Es steht nicht geschrieben:

    „Liebe die ganze Welt und verachte dich selbst“

    SAPERE AUDE!

    VOLLTREFFER!

    Genauso ist es, Danke dafür.

  45. Hat hier jemand eine Info darüber, ob irgendeine Moschee in Deutschland wenigstens ein paar ihrer Brüder aufgenommen hat?

    Und noch mal etwas zu unseren Japanern , von denen es in Düsseldorf die meisten in Deutschland gibt.
    Ich kenne hier nicht einen einzigen Tempel für diese wirklich fleissigen und netten Menschen !

    Die Kirche vernichtet sich selbst , indem sie sich ihren größten Feind ins Haus holt.

    Gute Nacht Deutschland!!!

  46. Hallo,

    2 Interessante Links:

    Eine „Kopf-Ab“ Geste eines Nachwuchsfacharbeiters: https://www.youtube.com/watch?v=zi-nhO77uvo

    sowie ein Artikel aus der NZZ http://www.nzz.ch/feuilleton/medien/berichterstatter-als-stimmungsmacher-1.18615593

    Thema:
    Flüchtlingswelle- Berichterstatter als Stimmungsmacher
    Angesichts der Flüchtlingswelle haben die Medien, besonders in Deutschland, die kritische Distanz verloren. Die Berichterstattung geriet zur Kampagne.

  47. @ Marcus, den Autor:
    Ihr eloquenter Text kennzeichnet die zugrundeliegende Psychologie sehr gut und ist inhaltlich ein entscheidendes Puzzle-Teil der Misere. Toll, daß auf PI etwas generiert wird, was sich obendrein stilistisch auf Feuilleton-Niveau befindet!

  48. Islam:
    2. Mose 20,3 Du sollst keine anderen Götter neben mir haben.

    Johannes 14,6 Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.

    Galater 1,8 Aber so auch wir oder ein Engel vom Himmel euch würde Evangelium predigen anders, denn das wir euch gepredigt haben, der sei verflucht!

    Status quo:
    Nahum 3,12-13 Alle deine festen Städte sind wie Feigenbäume mit reifen Feigen, die, wenn man sie schüttelt, dem ins Maul fallen, der sie essen will. Siehe, dein Volk soll zu Weibern werden in dir, und die Tore deines Landes sollen deinen Feinden geöffnet werden, und das Feuer soll deine Riegel verzehren.

    Syrien:
    Jesaja 17,1 Dies ist die Last über Damaskus: Siehe, Damaskus wird keine Stadt mehr sein, sondern ein zerfallener Steinhaufe

  49. BangRajan, ich bin auch verunsichert und denke manchmal, dass diese Botschaft (die Petition bringt nichts) von jemandem gepostet wird, damit die Petition eingedämmt wird, wobei es ja auch von Jemanden stammt, der nicht zu uns gehört!!!

    Möglichkeit 2 wäre natürlich , dass etwas anderes dahinter steckt, ich aber auch schon etwas länger auf eine logische Begründung warte.

    Fakt ist, dass sicher auch einige dieser blinden Politiker Das sehen und bald auch eine leichte Panik aufkommt.
    Zuletzt denke ich , dass unsere Noch Kanzlerin mit Sicherheit darüber informiert ist und es sicher nicht so schön findet wie so langsam ihr Stuhl wackelt .

    Ich finde diese Petition gut und denke , dass da noch viel mehr Stimmen dazukommen werden.
    Wichtig ist es auch , den Link möglichst überall zu verbreiten!!!

  50. #55 Selberdenker (19. Sep 2015 23:18)
    @VivaEspana (19. Sep 2015 23:13)
    Es steht geschrieben:
    „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“
    Es steht nicht geschrieben:
    „Liebe die ganze Welt und verachte dich selbst“
    SAPERE AUDE!

    Ja, eben.
    Das ist auch eine Aufforderung, sich selbst zu lieben, i.e. sich selbst zu helfen, nicht nur anderen.
    Gilt das auch für Länder/Staaten?
    Was sagt das Pfaffengesindel dazu?
    Man kann es gerade auch DDR1 anhören.
    Kotzeimer gleich voll. Jetzt schon!

  51. gerade läuft das Wort zum Sonntag….. Ich kotze gleich… Sie sagt, alle Helfer sind müde und erschöpft aber glücklich zu helfen…

    Wo lebe ich eigentlich? sind die alle doof und bescheuert?

  52. Selbstverständlich räume ich mein Haus, ziehe unter marode Brücken mit meinen 4 Katzen und lobe dann den Herrn, weil er durch meine Gebete den Islam abschreckt.
    Vergessen: in die Kirche wollten meine Katzen und ich auch, um zu beten. In den Hamburger Michel wollten wir, aber der war von Zigeunern besetzt.

  53. Habe ich vielleicht verpasst meine Drogenration abzuholen? Ich glaube fast die geben denen etwas um so zu sein…. die kleinen Helferlein..

  54. Das Land ist völlig am Ende.

    Es wird laufen wie in „Heerlager der Heiligen“, nur langsamer und schmerzvoller.

  55. # 75 robbie6444

    Hatte ich auch gesehen und rasch weggeschaltet wie stets beim Wort „Flüchtlinge“.

    Die erreichen auch keinen normalen Bürger mehr mit ihrer Propaganda. Dass aber die Kirchen heute dort stehen, wo sie im 3. Reich bereits kuschten, macht sie äußerst suspekt. Sie traten den Juden damals nicht bei, sie tun es heute nicht.
    Sie traten den Christen damals nicht bei und tun es heute nicht.

    Kein Christ braucht mehr die offiziellen christlichen Kirchen in D, denn sie sind den Moslems geneigt. Irre Zustände, deswegen schickt die Merkel uns jetzt in die Kirchen, die für uns nicht mehr da sind.

  56. #2 Hugenotte (19. Sep 2015 21:36)

    Ich bin nach 50 Jahren aus der Amtskirche ausgetreten. Das hat weh getan. Aber noch schlimmer wäre es gewesen, dabei zu bleiben.

    Jedes Wort 1:1 mein Weg! Manche können das auch hier im Bord nicht begreifen. Es war nicht das ersparte Geld, wahrlich nicht. Aber die Gewissenskonflikte haben mir förmlich die Luft abgedreht.

    Jesus sagt, ich bin das Licht der Welt. Und welch ein herrliches Bild, er setzt sich zum Aussatz, zu den Sündern, zu den Vergewaltigern und der Ehebrecherin und drinkt, isst und spricht mit Ihnen. Und unsere Kirchen? Die schalten den „Sündern“ das Licht der Dome aus, lassen sich in TalkShows für ihre absolut unchristlichen Ruhmestaten feiern, prangern den Hass der Anderen in ihren Herzen an und raten davon ab, Gemeinschaft mit ihnen zu haben.

    Nein, dies ist keine „Frohe Botschaft“ mehr, dies ist nur selbstgerechter Hass! Ja, der Scheideweg schmerzte arg. Aber dieser verirrten Kirche kann und will ich nicht mehr folgen! Sie gingen bei Adolf in die Irre. Und sie tun es wieder. Allerdings, der Protest, die sogenannte „bekennende Kirche“, also jener Teil der Kirche die das Heil in der Schrift und nicht beim Adolf suchte, schien mir damals deutlich stärker als in unseren Tagen des neu erstarkenden Faschismus!

  57. #79 Traumatisierter (19. Sep 2015 23:45)

    Das Land ist völlig am Ende.

    Es wird laufen wie in „Heerlager der Heiligen“, nur langsamer und schmerzvoller.

    »Hören Sie mal! Sie und Ihr Haus gleichen einander. Man könnte sagen, Sie beide sind schon 1000 Jahre hier.« »Seit 1673 genau«, sagte der alte Herr und lächelte zum ersten Mal. »Dreihundert Jahre gesichertes Erbe. Widerlich. Ich schaue Sie an und finde Sie tadellos. Deshalb hasse ich Sie. Und zu Ihnen werde ich morgen die Lumpigsten führen. Diese wissen nicht, wer Sie sind und was Sie darstellen. Für sie hat Ihre Welt keinerlei Bedeutung. Sie werden gar nicht versuchen, dies zu begreifen. Sie werden müde sein, Hunger haben und mit Ihrer schönen Eichentür Feuer machen. Sie werden auf Ihre Terrasse kacken und sich mit den Büchern Ihrer Bibliothek die Hände reinigen. Ihren Wein werden sie ausspucken. Mit ihren Fingern werden sie aus Ihren hübschen Zinntellern essen, die ich an Ihrer Wand sehe. Sie werden auf den Fersen hocken und zusehen, wie Ihre Sessel brennen. Aus der Goldstickerei Ihrer Decken werden sie sich Schmuck machen. Jeder Gegenstand wird den Sinn verlieren, den Sie dafür haben. Das Schöne wird nicht mehr schön sein, das Nützliche wird lächerlich und das Unnütze absurd werden. Nichts wird mehr einen echten Wert haben mit Ausnahme vielleicht eines in einer Ecke vergessenen Kordelstücks, um das sie sich streiten werden, wer weiß? Alles um Sie herum wird in Stücke gehen. Es wird furchtbar sein. Machen Sie sich aus dem Staub!«

    (aus Raspails „Heerlager der Heiligen“)

  58. #16 Freya

    Danke für den wichtigen Hinweis auf diese Internetseite. Sie wirkt offiziell, aber in Wirklichkeit geht es darum, durch rotgrüne Aktivisten möglichst viele Einwanderer nach Europa zu schleusen und dort zu halten. Es werden beispielsweise auch Ratschläge gegeben, wie sich Illegale der Abschiebung entziehen können. Der recht lange Text zum Thema „Deutschland – Abschiebung“ beginnt beispielsweise folgendermaßen (von mir aus dem Französischen übersetzt):

    „Die folgenden Informationen wenden sich an Personen, die von Abschiebung bedroht sind und nicht in ihr Herkunftsland oder ein Drittland zurückkehren wollen oder können. Sie sollen Ihnen dabei helfen, sich vor dem Abflug zu verteidigen. Informieren Sie wenn möglich Ihre Angehörigen und Ihre Freunde von Ihrer Absicht, sich der Abschiebung zu widersetzen. Sie können Sie unterstützen, indem sie sich an die Fluggesellschaft wenden und ihr mitteilen, dass Ihr Einchecken („embarquement“) gegen Ihren Willen geschieht. In der Umgebung von Frankfurt, von wo aus in Deutschland die meisten Abschiebungen erfolgen, gibt es eine Aktivistengruppe. Diese Gruppe hat den Auftrag, sich bei Gefahr einer Abschiebung zum Flughafen zu begeben und dort die anderen Passagiere und die Fluggesellschaft darüber zu informieren, dass Sie die Absicht haben, sich der Abschiebung zu widersetzen.“

    Danach folgen sehr detaillierte Informationen zu allen Möglichkeiten, sich gegen eine Abschiebung zu wehren. Am Ende werden dann noch Links zu Broschüren zum Thema „Abschiebung verhindern“ angeboten. Hier die deutsche Version: http://w2eu.info/germany.fr/articles/germany-deportation.fr.html?file=tl_files/doc/Germany/Abschiebung%20verhindern_deutsch.pdf

  59. In einem Gedicht von Erich Kästner heißt es:

    „… Die Menschen wurden nicht gescheit.
    Am wenigsten die Christenheit,
    trotz allem Händefalten. …“

    http://www.deutschelyrik.de/index.php/dem-revolutionaer-jesus-zum-geburtstag.html

    An diesem Gedicht ist sehr viel Wahres dran.

    Kästner lebte allerdings zu einer Zeit, in welcher der Islam gewissermaßen nur dort praktiziert wurde, wo der Pfeffer wächst, und sich deshalb nicht Tag für Tag ins Alltagsbewußtsein des Bildungsbürgers schob (es war nicht alles schlecht, damals!) Dadurch hatten Erich Kästner und seine Zeitgenossen es fürwahr mit einer Realität zu tun, in der sich niemand explizit der Mühe unterziehen musste, solch eine (Kästner’sche) Aussage noch zu ergänzen:
    »Frau Königin (Christentum), Ihr seid die am wenigsten Gescheite hier,
    Aber Schneewittchen (Islam) über den Bergen
    Bei den sieben Zwergen
    Ist noch tausendmal weniger gescheit als Ihr.«

  60. Rabbi Aharon Shear-Yashuv’s father was a soldier in the Waffen-SS.

    Warum sollten wir als völlig Unschuldige also bitteschön nicht in Frieden und Einklang mit uns leben (dürfen)? Weil unsere sog. „Eliten“ krank sind?

    Meine Verwandten waren jedenfalls nicht in der Waffen-SS wie Gabriels oder Trittins Vater, wie Moralapostel Günter Grass oder Hardy Krüger!

  61. 20 Asylwerber traten in Hungerstreik: Sie fordern 2.000 Euro netto Taschengeld

    Die Flüchtlingskrise hat viele Gesichter. Ein besonders hässliches bekommen derzeit die Kärntner zu sehen.

    In St. Kanzian am Klopeinersee traten 20 Asylwerber in Hungerstreik: Sie fordern 2.000 Euro netto pro Monat Taschengeld und statt der Fremdenkarten, die ihnen als Asylwerber ausgehändigt werden, einen richtigen Reisepass.

    Dieser Vorfall am Mittwoch geht aus einem Polizeiprotokoll hervor. Der Obmann der Kärntner Freiheitlichen, Christian Ragger, bezeichnete diese Aktion als „unverschämte Forderung“, die zeige, dass manche damit spekulierten, den Sozialstaat ausbeuten zu können.

    Pressekonferenz kam nicht zustande

    „Das Ganze zeigt, dass man sich der Flüchtlingsfrage sehr differenziert nähern muss. Offensichtlich gibt es unter Flüchtlingen ganz falsche Vorstellungen, was sie in Österreich oder Deutschland erwartet.

    Asylrecht bringt Rechte und Pflichten. Über letztere wird kaum informiert“, so Ragger. Um ihre Forderungen nach mehr Taschengeld durchzusetzen, traten die Asylwerber nicht nur in den Hungerstreik, sondern sie wollten – wie bekannt wurde – auch eine Pressekonferenz veranstalten, die dann aber nicht zustande kam.
    Mithilfe der Medien, die für dieses Thema sensibilisiert sind, erhoffte man offenbar noch mehr Unterstützung für den Wunsch nach mehr Taschengeld.

    Als besonders unverschämt erscheint die Forderung der 20 Hungerstreikenden von St. Kanzian dann, wenn man die Einkünfte der Österreicher zum

    Vergleich heranzieht. So kommt ein Mindestpensionist auf nicht mehr als 872,31 Euro pro Monat (laut Pensionsversicherungsanstalt).

    Davon muss er aber auch noch seine Wohnbedürfnisse decken. Selbst ein Ehepaar, das Mindespension bezieht, kommt nicht auf mehr als 1.307,89 Euro, obwohl es das ganze Leben lang in Österreich hart gearbeitet und dem Land Steuern bezahlt hat. Aber mit diesen Menschen hat zurzeit keines der Regierungsmitglieder Mitleid.

    Das gehört momentan ganz den Flüchtlingen.

  62. 67
    In Düsseldorf gibt es das Eko-Haus daran angegliedert ist ein Tempel der Jodoshinshu- Budddhisten. Der Jodo shin Buddhismus(Reines Land Buddhismus) ist in Japan eine Art Vollksreligion und hat in gewisser Weise Paralellen zum Christentum.
    Diesen Tempel kann man besichtigen. Ich selbst war schon dort und kann sagen das sind
    deutschenfreundliche Leuts ,nicht zu vergleichen mit Imamen und Moscheen.

  63. Worin besteht denn die Radikalität dieses Gutmenschen-Refugee-Christentums?

    GUTMENSCHEN SIND WOHLSTANDSDEGENRATEN, DIE DEN ERWEITERTEN SUIZID BEGEHEN.

  64. Okaaaaaaaaay
    ich verkrümel mich jetzt lieber mal bevor
    ich hier von den Christen virtuell filetiert werde….

  65. Na ist doch logisch: nach Ansicht der Amtskirche glauben Christen und Mohammedaner an denselben ausgedachten Freund droben im Himmel. Für einen Menschen, der an nichts Übersinnliches glaubt, ist das schwer zu ertragen, wenn unsere Pfarrerstochter Millionen fanatisierter Bückbeter ins Land lässt, die um einen Würfel herumlaufen und sich für die Elite halten, weil sie einem pädophilen Massenmörder Verehrung bringen und alle, die das nicht tun, als minderwertig abstempeln. Mit ein paar Jahrhunderten Abstand können einige sicher darüber lachen. Dass sich der primitive Todeskult Islam durchsetzt, ist ausgeschlossen.

    @5to12
    Wenn Sie mit dem Ereignis, was Sie bezgl Angelina in 4 Jahren vorausgesagt haben, Recht behalten, haben Sie mich restlos von der Astrologie überzeugt und ich schicke Ihnen eine Kiste Wein. An sich bin ich Skeptiker- es gibt nur eine Sache, an die ich weniger glaube als an Gott: an einen gütigen Gott, generell tu ich mich mit Übersinnlichem schwer. Wenn das mit den 4 Jahren stimmt, glaub ich auch an das, was mir ein befreundeter Astrologe vorausgesagt hat, nämlich dass ich 94 Jahre alt werde.

  66. Heute sind sogar die Gutmenschen-Refugee-Christen schon verzweifelt.
    Ihnen dämmert es langsam, dass das Land überflutet wird, und dass es nicht gut enden kann.

    Heute gibt es folgende AUSREDEN:
    – wir können dagegen sowieso nichts machen, man kann sich nicht abgrenzen – „Flüchtlinge“ kommen trotzdem
    – wir können diese Menschen doch nicht im Mittelmeer ertrinken / vor dem Grenzzaun verrecken lassen
    – es wird irgendwie (wie – keine Ahnung)

    An die Zukunft wollen sie nicht denken, die offensichtliche Folgen der Flut werden verdrängt.

    Manche von diesen Degeneraten werden geheilt, wenn sie unter der Gewalt der Invasoren leiden werden (wer nicht denken kann, soll spüren),
    manche werden jedoch bis zum letzten Atemzug blöd bleiben.

  67. @#40 Religion_ist_ein_Gendefekt:

    Man möchte bald „rübermachen“, wenn man die Polen gegen diesen gefährlichen Dummfug aufstehen sieht und vor allem hört:

    Wieso?

    Wir haben das doch auch.

    Nur bei uns wird es als Pegida bezeichnet, etwas weiter östlich nennt man es „die Polen“, obwohl es wahrscheinlich weniger Letue sind; und ob sie es so lange durchhalten, ist auch noch nicht raus.

    90% Umfrage-Ergebnisse gegen die Flüchtlinge haben wir ebenfalls.

    Aber Hauptsache, man hat mal wieder einen Grund, sich zu schämen und andere anzuhimmeln. Das ist schlimmer als bei den Linken.

  68. „Dankbarkeit“ syrischer Flüchtlinge: Diese Kopftuch-Dame beschwert sich in britischen(!) Medien darüber, daß man sie einem Asylbewerberheim in Chemnitz zugewiesen hat. Das möchte sie nicht so gerne, weil sie schon viel Schlechtes über den Osten Deutschlands gehört habe. Mit dem GPS des Smartphones stellt sie fest, daß sie sich außerhalb einer Stadt namens Dresden befindet. Der Reporter vergißt auch nicht, den britischen Leser darauf hinzuweisen, daß die Kaserne, in der sie Unterkunft finden soll, bereits von den *Nazis* benutzt worden ist…

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3241282/Family-left-war-torn-Syria-perilous-journey-Mediterranean-rubber-dinghy-speak-fears-new-life-eastern-Germany.html

    Die Leserkommentare sind aber recht eindeutig…

  69. OT
    „Freiwillig ausgereist“ – für € 2.800

    😯

    Elfköpfige Roma-Familie freiwillig ausgereist
    Eine elfköpfige Roma-Familie ist nach der Ablehnung ihres Asylantrags und einer gescheiterten Abschiebung freiwillig aus Thüringen in das Kosovo zurückgekehrt. Wie der Landkreis Schmalkalden-Meiningen am Freitag mitteilte, nahm die Familie eine Reise- und Startbeihilfe in Höhe von 2.800 Euro in Anspruch. Diese Beihilfen werden vom Bund, den Bundesländern und der EU finanziert; über die Vergabe entscheidet die deutsche Vertretung der Internationalen Organisation für Migration (IOM).

    Sehr sehenswertes Familienportrait hier:
    http://www.mdr.de/thueringen/sued-thueringen/freiwillige-ausreise-roma-familie-serbien100.html

  70. #96 Tritt-Ihn (20. Sep 2015 01:14)

    OT

    Sonntagsfrage

    Emnid
    AfD wieder bei 5 Prozent.
    ————————————————
    Hm, wenn die CDU (SED noir) bei 42% prognostiziert wird, glaubt ihr das nicht. Ist die AfD bei 5% glaubt man’s. Ich glaube beides nicht.

  71. #97 Thomas_Paine (20. Sep 2015 01:34)
    „Deutschland schafft das nicht“

    Gabriel: Können nicht allen eine Heimat sein

    Vizekanzler Gabriel warnt vor einer Überforderung Deutschlands: Jene Flüchtlinge, die aus sicheren Herkunftsländern gekommen sind, müssen Deutschland wieder verlassen.

    Mehr:

    http://mobil.n-tv.de/politik/Gabriel-Koennen-nicht-allen-eine-Heimat-sein-article15958446.html?ref=yfp

    ————————————————–
    Ich glaube weder Gabriel noch De Maizière. Mit solchen Aussagen wollen beide doch nur das gutgläubige Volk einlullen.

    Wenn man mal davon ausgeht, dass mindestens die Hälfte der Asylanten aus sicheren Herkunfstländern stammt, wie will man diese 500.000 denn abschieben?

    Und wohin will man abschieben, wenn mindestens 80 % ihre Pässe vernichtet haben?

  72. @Thomas :“„Deutschland schafft das nicht““

    Gabriel: Können nicht allen eine Heimat sein

    Vizekanzler Gabriel warnt vor einer Überforderung Deutschlands: Jene Flüchtlinge, die aus sicheren Herkunftsländern gekommen sind, müssen Deutschland wieder verlassen.

    Olala, so schnell hat sich die dicke Gabi lange nicht mehr gedreht, zuletzt wahrscheinlich im Sportunterricht in der Waldorf von Gutmenschschule vor 50 Jahren- tja, da tönte der Siggi doch vor kurzem noch, dass Deutschland doch soooooo viel Platz hätte und 500.000 jährlich seien doch ein Klacks. Eine kurze Konfrontation mit der Realität und schon gibts Muffensausen

  73. Heute sah ich in einer Erstaufnahmeeinrichtung Asylanten mit erheblichen Behinderungen (nur ein Bein, keine Arme usw.) ich frage mich, wie die auf dem Seeweg hier her gekommen sind?!

    Also das soll niemanden mit Behinderung diskriminieren, schlimm genug das es sowas gibt. Ich wundere mich nur wie sowas funktionieren soll.

  74. #103 BenniS (20. Sep 2015 02:18)

    Vizekanzler Gabriel warnt vor einer Überforderung Deutschlands:…

    Es ist nicht ausgeschlossen, dass Merkel IN DIE FALLE GERATEN IST, die speziell für sie von Linksgrünen gebastelt wurde –
    man verlangte von ihr ja penetrant, dass sie die Position für Flüchtlinge bezieht und ihr vielleicht sogar Hoffnungen auf den Friedensnobelpreis gemacht.

    So hat die Dumme die Position bezogen ist jetzt POLITISCH TOT,
    und Siggi-Pack kann versuchen, den Realpolitiker zu spielen.

    Das dunkel-deutsche Pack wird ihm aber weder sein „Pack“ noch seine „500 000 jährlich“ vergessen.

  75. Didi Hallervorden macht seinem Ärger Luft

    Wer hätte das gedacht?
    Didi Hallervorden hat ein Lied geschrieben und das ZDF weiter sich es auszustrahlen.

    Wenn Til Schweiger das rauskriegt *lach*

    Tja, wenn ich auf euch zählen kann,
    denn allein in diesen Zeiten,
    gegen Lügenprofis fighten,
    fühlt man sich ganz oft beschissen,
    dann war es gut, Euch nah zu wissen.
    Denn als ich am Boden war,
    Leute, da wart ihr nur da.
    In dieser durchgeknallten Welt,
    die allein kein Schwein aushält,
    wart ihr mehr als nur ein Publikum.
    Dies’ Lied sing’ ich für euch darum.

    Ihr macht mir Mut in dieser Zeit,
    es tut einfach gut, dass ihr hier seid.

    Aids beherrscht halb Afrika
    Gummis sind zu teuer da.
    Wer auf Krankheit spekuliert macht den besten Schnitt.
    Täglich Tote im Irak,
    Isis plant nen neuen Schlag.
    Kleinanleger spielen an der Börse wieder mit.
    Israel macht Mauerbau,
    SED-Ideenklau!
    Waffenhandel, Drohnenmord,
    sind ja Schlager im Export
    Und kein Rüstungsspekulant
    hat je ‘n Willy Brandt gekannt.
    Faule Griechen ohne Dank
    an die gute Deutsche Bank.
    Saudipanzer bringen Geld,
    was die Arbeitsplätze hält,
    Wenn’s in’ Nahen Osten geht,
    dann aus Solidarität!

    So steht’s in der Zeitung drin,
    zeigt doch mir, wie klein ich bin?

    Ihr macht mir Mut in dieser Zeit,
    es tut einfach gut, dass ihr hier seid.

    Dauerregen was war das,
    Tschernobyl da war doch was.
    Über alle Strahlen muss jetzt Gras gewachsen sein.
    Rieseneisberg kippt ins Meer,
    dann müssen schnell fünf Talkschaus her,
    so zerbröselt und zerschwätzt man Katastrophen klein.
    Ölpest droht in Kanada,
    Hurrican auf Cordoba,
    Kiwi-Zucht auf Hiddensee,
    Kuba hat den ersten Schnee.
    … zu Profit
    Nestle macht da gerne mit.
    Springflut … und Taifun
    ham mit Treibgas nix zu tun.

    So steht’s in der Zeitung drin,
    was glauben die denn, wie blöd ich bin?

    Ihr macht mir Mut in dieser Zeit,
    es tut einfach gut, dass ihr hier seid.

    Wenn die Börse wieder kracht,
    ewig bleibt die Bankenmacht.
    Willst’n offenes Wort riskieren,
    Spekulanten kritisieren,
    hängt’n Shitstorm gleich an Dir.
    Magst Du Netanjahu nit,
    bist Du schnell Antisemit!
    Super coole Rufmordprofis,
    für die sind wir alle Doofis.
    Immer eilen, nicht lang pfeilen,
    geil auf geile Totschlagzeilen.
    Kurz bevor ich Hundert bin
    geht kein Flug mehr nach Berlin
    oder nur n Milliardengrab
    schafft die Bahn den Fahrplan ab.
    … Parteigezank,
    Autos baun se, Gottseidank
    darf der Snowden nicht ins Land,
    bloß nicht in den Zeugenstand.
    NSA was hören die Ferkel
    ab im Schlafzimmer von Merkel?
    So wird Freiheit neu gedacht,
    auch vom BND bewacht.
    Du musst, siehst Du das nicht ein,
    anti-amerikanisch sein.
    Nur wer rutscht auf seinen Knien,
    dem haben die USA verziehn.

    So steht’s in der Zeitung drin,
    was glauben die denn, wie blöd wir sind?

    Ihr macht mir Mut in dieser Zeit,
    es tut einfach gut, dass ihr hier seid.

    Ja, ja, ja ihr fragt mich jetzt, was tust denn du.
    OK, ok, ich gibs ja zu:
    klar allein mit so nem Gesang
    is nix großes anzufangen,
    doch nach dem Zusammensingen
    könnt man mehr zusammenbringen.
    Alt ist sich mit sich bequemen,
    jung ist sich was vorzunehmen.

    Ihr macht mir Mut in dieser Zeit,
    es tut einfach gut, dass ihr hier seid.

    http://lebensmittelluegen.de/zdf-zensiert-medienkritisches-lied-von-dieter-hallervorden/

  76. Ich werde am 3. Oktober möglichst viele Flugblätter verteilen. Werde auch meine Mailadresse draufschreiben, um möglichst mit Gleichgesinnten in Kontakt zu kommen, mit denen man auf die Straße gehen könnte. WIDERSTAND JETZT!

  77. GröMaZ hat doch angeblich den Doktortitel in Physik. Dann sollte sie wissen, das zwei Körper nicht den gleichen Raum beanspruchen können. Ist mir nur gerade so eingefallen.

  78. #114 Viper (20. Sep 2015 03:56)
    GröMaZ hat doch angeblich den Doktortitel in Physik.
    Betonung auf angeblich bitte.

    GröMaZ 🙂 sitzt auf einer kw-Stelle.
    (kw = umgangssprachlich „kann weg“,
    amtsdeutsch „künftig wegfallend“)

    Das nützt aber nix, die von ihr angerichteten Schäden sind irre-versibel.

  79. #105
    #108
    Huttington post ist ein Schmierenblatt,das nun
    um seine Auflage kämpft und etwas zarte Kritik mit diesem Artikel üben möchte.
    Viel schlimmer die Bild:http://www.bild.de/politik/inland/asyl/krise-de-maiziere-unter-druck-42644576.bild.html

    Ich mag diesen Misere nicht,ein verwöhnter Elitenzögling,der mit markant-sonorer Stimme versucht,besonders männlich und anpackend zu wirken…lol
    Aber….der wird jetzt als Bauernopfer aufgebaut im Merkel-Regime

  80. „IDoch wenn des Menschen Sohn (Jesus Christus) kommen wird, meinst du, daß er auch werde Glauben finden auf Erden?“ Lukas 18.8

  81. #110 Schüfeli
    hehehe…Merkel und Nobelpreis…lol
    aber warum nicht? scheint ja eher ein Preis für Brandstifter zu sein…Arafat,Obama….lol

  82. Molotowcocktails auf Kölner Streifenwagen geworfen

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/3126381

    POL-GOE: (557/2015) Schlägerei in Flüchtlingsunterkunft in Adelebsen

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/7452/3126379

    Einbrüche in Dorfkirchen der Ortschaften 17194 Kirch Gruberhagen und 17194 Hohen Wangelin (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte)

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108747/3126366

    POL-MG: Raub in Einfamilienhaus, Bewohnerin im Schlaf überrascht

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/30127/3126314

  83. Neue Westfälische Zeitung:
    19. September 2015
    Expertin: Extremistische Muslime haben Bielefeld schon unterwandert

    Bielefeld. Immer wieder samstags platziert sich eine Jungmännergruppe vor Karstadt in der Fußgängerzone, Gesicht zu Gesicht stehend, auf dem Rücken Banner der Koran-Werbeaktion „Lies“ befestigt, neben sich ein Trolli mit Ausgaben des Buchs geparkt. Die Bielefelder Salafisten nutzen viele Gelegenheiten, um für ihre extremistische Lesart des Islams zu werben. Auch „Hilfsvereine“ haben sie gegründet für ihre Zwecke. Zuletzt gab es Versuche, in Kontakt zu Flüchtlingen in den Unterkünften zu kommen.

    Die Gruppe „Geflüchtete in Bielefeld willkommen“ hat eine Person mit dem Namen Emel K. aus ihrem Kreis entfernt, weil diese islamistische Nachrichten verbreitete. „Da passen wir sehr auf“, sagt Michael Gugat von der Flüchtlingshilfsgruppe. Auch ein Mitglied von „Hasene“, einem Milli-Görus-Verein, wurde enttarnt. Milli Görus ist eine islamistisch-fundamentalistische Bewegung, die Gugat für rechtsextremistisch hält. „Gerade die, die vor dem Islamischen Staat geflüchtet sind, müssen vor solchen Menschen geschützt werden“, sagt er.
    weiterlesen

    http://www.nw.de/lokal/bielefeld/mitte/mitte/20573788_Expertin-Extremistische-Muslime-haben-Bielefeld-schon-unterwandert.html

  84. #36 Klara Himmel (19. Sep 2015 22:18)

    @#24 nana nanu (19. Sep 2015 22:07)
    Zuallererst wird durchgesetzt, dass in den Schulklassen wieder vor Unterrichtsbeginn gebetet wird

    Ich bin Atheist und bestimmt kein schlechterer Deutscher als getaufte die einmal im Jahr für das gute Gewissen zu Weihnachten in die Kirche gehen. Religion sollte jeder für sich privat ausleben und nicht anderen aufzwingen.
    —————————————-

    Das Schulgebet wird sicher bald allgemein verbindlich wieder durchgesetzt, nur wird es so aussehen:
    http://www.barenakedislam.com/wp-content/uploads/2014/06/muslim-girls-praying-1024×494-1-e1363224236268111.jpg

  85. Deutsche Soldaten retten 767 Schiffbrüchige
    „Am Morgen des 19. September hat die deutsche Fregatte zunächst von einem Holzboot 281 Menschen aufgenommen. Unter den Geretteten sind 103 Frauen davon sieben schwangere Frauen, 21 Kinder und 157 Männer.
    Das leere Holzboot ist einem italienischen Schiff übergeben worden. Danach ist die Fregatte Schleswig-Holstein zu einem in Seenot befindlichen Schlauchboot gefahren. Von diesem haben die deutschen Soldaten 108 Menschen aufgenommen, davon 20 Frauen und 88 Männer. Das Schlauchboot wurde als Seefahrtshindernis verbrannt.
    Anschließend ist die Fregatte „Schleswig-Holstein“ zu einem dritten Seenotrettungsfall gefahren. Ein britisches Schiff hatte dort bereits 378 Menschen von einem Holzboot gerettet. Die Schleswig-Holstein übernahm die Menschen von dem britischen Schiff. Es handelt sich dabei um 55 Kinder, 116 Frauen und 207 Männer.
    An Bord der Fregatte befinden sich insgesamt 767 gerettete Menschen. Darunter sind 76 Kinder, 239 Frauen und 452 Männer.
    Die Fregatte nimmt Kurs auf die italienische Küste, um die Menschen in einem Hafen den italienischen Behörden zu übergeben.“ http://www.bundeswehr.de/portal/a/bwde/!ut/p/c4/PUzLDoIwEPwWf6ALaoLxBuGgBy9etFxIoavZ2Adpt5IYP95ywJlkDvOCDjKdetNTMXmnDNxBjnQcZjHMGoV6cUJjMAqVYq_R9kguKv7AbVnmxugd8qKMjinrMyj2QUw-sFmSFEJOBGmQRdk2ZVWsKL_19nTpZFHt23NzXQ4T296ipmRB8kzMGFY7-hRG_NsPRA2TtYedrTc_CRkg6w!!/

  86. RÄDER ROLLEN FÜR DEN UNTERGANG.

    Wenn man die Frontberichterstattung der gleichgeschalteten Medien glauben kann sind über Österreich und das Mittelmeer in den letzten 24 Stunden etwa 20.000 „Schutzsuchenden“ nach Deutschland unterwegs.
    Lieb Vaterland magst ruhig sein fest stemmt Eure Bundeskanzlerin sich – wie weiland Popeye – diese Dampfwalze entgegen. SIE will die Totale Einwanderung und WIR (?) werden das schaffen. Dieses bedeutet: WIR werden sehr viel Spinat brauchen in nächster Zukunft.

  87. @ # 19 Asylokratie:
    Mal was ganz anderes:Welchen Saturn meinst du denn da? Bitte verzeih meine Frage, aber ab und an guck ich halt auch ins Sternenzelt. Und da zeigt mir mein Teleskop, dass sich derzeit der Saturn zwischen Libra und Scorpius befindet. Nach Einbruch der Dunkelheit steht er ziemlich niedrig über Horizont und ist kurz nach 21.00 Uhr ganz unter Horizont.

  88. Die zu Migrations-Sozialverbänden mutierten großen Kirchen, KATHOLISCHE und EVANGELSCHE Kirche (a), gehören zu den wichtigsten ideologischen Wegbereitern der Politik Merkels.

    Zwar gibt es auch in einigen FREIKIRCHEN (b) Tendenzen die in die gleiche Richtung gehen, aber diese Gruppen haben kaum politischen Einfluss, zudem wird dort der Schwerpunkt auf das eigene Seelenheil, das der Mitglieder gelegt.

    Schliesslich gibt es auch Gemeinden wie die der KOPTISCHEN KIRCHE in Deutschland (c), die aus der Erfahrung ihrer Vertreibung aus dem arabischen Raum ein Islamisierung Europas bekämpfen.

    Für Christen gibt es also mit b) und c) ALTERNATIVEN.
    AUSTRITT JETZT.

  89. Zum Thema passt diese aktuelle Aussage von Nicolaus Fest aus seinem empfehlenswerten Blog ( http://nicolaus-fest.de/ ):

    Ein häufig vorgetragener Einwand gegenüber dem Islam: Dass er Begrifflichkeiten, Moralvorstellungen und Handlungsmaximen des 7. Jahrhunderts in die heutige Zeit übertrage. Doch auch der Westen kennt dies, zu sehen am dauernd missbrauchten Begriff der christlichen Nächstenliebe. Ein Begriff aus Zeiten engster Familienverbände, nur auf den blutsmäßig Nächsten zielend, vor der Erfindung von Flugzeug, Bahn und hochmotorisierten Schlepperbooten.

  90. @
    #94 BenniS (20. Sep 2015 00:57)
    Na ist doch logisch: nach Ansicht der Amtskirche glauben Christen und Mohammedaner an denselben ausgedachten Freund droben im Himmel.

    ___________________________

    Derselbe Gott?

    Derselbe Gott im Koran und in der Bibel?

    Nein! Das stimmt nicht.

    Jesus wird im Koran erwähnt, aber das ist ein anderer Jesus als in der Bibel:

    Nach dem Koran begeht jeder, der bekennt, dass Jesus der Sohn Gottes ist, eine furchtbare Blasphemie und wird von Allah verflucht. Der Koran (Koran 9,3) verflucht buchstäblich jeden Menschen, der glaubt, dass Jesus der Sohn Gottes ist.

    Das Fundament des Islam ist die Verleugnung von Jesus als dem einzigen Retter von Sünde und ewigem Tod, der jeden Menschen, der ihm glaubt, Gerechtigkeit und ewiges Leben gibt.

    https://www.youtube.com/watch?v=WNXvE0xXR2M

    Reihenfolge der Sätze im Video:

    Offenbarung 20,4: Und ich sah Throne, und sie setzten sich darauf, und das Gericht wurde ihnen übergeben; und [ich sah] die Seelen derer, die enthauptet worden waren um des Zeugnisses Jesu und um des Wortes Gottes willen.

    2.Brief an die Korinther 3,17: Der Herr aber ist der Geist; und wo immer der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit.

    Johannes-Evangelium 3,16: Denn so sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verlorengeht, sondern ewiges Leben hat.

    Johannes-Evangelium 8,44: Jesus Worte — „Ihr habt den Teufel zum Vater, und was euer Vater begehrt, das wollt ihr tun! Der war ein Menschenmörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit, denn Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus seinem Eigenen, denn er ist ein Lügner und der Vater der Lüge.“

    Johannes-Evangelium 10,10: Jesu Worte — „Der Dieb kommt nur, um zu stehlen, zu töten und zu verderben. Ich bin gekommen, damit sie das Leben haben und es im Überfluss haben.“

    Buch Josua 1,9: Das ist mein Gebot — sei stark und mutig! Sei unerschrocken und sei nicht verzagt; denn der HERR, dein Gott, ist mit dir überall, wo du hingehst!

  91. Oben im Artikel wird das typische Freimaurer-Christentum beschrieben. Besonders in der evangelisch-lutherischen Ausprägung des Christentums hat sich dieses Denken nahezu flächendeckend durchgesetzt.

    Verinnerlichte Spiritualität werde ich niemandem absprechen, aber das amtskirchlich Verlautbarte ist durch die Bank ein „irgendwie eigentlich dazwischenliegendes“ Einerseits-Anderseits. Mit einer Ausnahme: Das Fremde. Das sei immer und überall und möglichst in doppelter Dosis zu begrüßen, toll zu finden und weiß der Geier was noch.

    Das Eigene ist „bedrohlich“, das Fremde „spannend“. So tanzen die geistlos ihren Namen in den eigenen Untergang.

  92. #60 Carmen Mannheim (19. Sep 2015 23:09)

    13 9 n.u.Z. (19. Sep 2015 21:49)

    O.k., täglich durchschnittlich 50 ermordete („hingerichtete“) Einwohner in der irakischen Provinz Nînawâ (Ninive, ja das aus der Bibel) sind schon zum davonlaufen (s.

    ————–
    Ninive (nähe von Mossul) ist schon „christenrein“.
    Die Türkei ebenfalls. Die Hagia Sophia wurde geschändet und zur Riesenmoschee umfunktioniert.

    Jetzt stehen die ISIS-Barbaren vor Damaskus, wo Johannes der Täufer begraben ist.

    Hier sehen wir Johannes Paul II in Damascus:
    https://www.youtube.com/watch?v=-xBOxSfEb2U

    Aber der neue Papst Franziskus ist ein Verräter.
    Ihn zieht es in die Moscheen.

    Was wir jetzt bräuchten wäre ein Papst vom Format Urban II:

    „Denkt nicht, dass ich gekommen sei, Frieden auf die Erde zu bringen; ich bin nicht gekommen, Frieden zu bringen, sondern das Schwert“ (Mt 10,34).

    Worauf wartet der Papst noch?

    Was macht er, wenn ISIS vor den Toren des Vatikans steht?

    Wann ist der Zeitpunkt gekommen, um zum Kreuzzug zu rufen?

    Warum denn nicht einmal das Undenkbare sich vorstellen ? Papst Franziskus ist vielleicht der Antichrist ! Nicht im Sinne von „gegen“ sondern im Sinne von „anstelle von“ Jesus Christus. Dieser verlogene selbtgerechte und habgierige Götzendienerverein hat doch schon längst das Christentum verraten.

  93. PI:

    Davon zeugt nicht zuletzt die Verachtung für die gehässig so bezeichneten „besorgten Bürger“ oder für identitäre Christen, die an Pegida teilnehmen.

    Denn was ist ein besorgter Bürger, fragte Staatskabarettistin Carolin Kebekus in der ZDF-„heute Show“ und wusste auch die Antwort: Ein besorgter Bürger ist einer, dem es „länger nicht mehr besorgt wurde“. Öffentlich-rechtliches Vorstadtpuff-Niveau, ab 13:15:

    https://www.youtube.com/watch?v=spDmcslsJhI

  94. Hier geht es um ein falsche gutmenschliches ‚Evangelium‘, in dem der ‚Flüchtling‘ als Edelmensch vergötzt wird!
    Diese ‚Kirchen‘ sollte man als Gläubiger verlassen,
    Geht aus von Ihr, Mein Volk, damit ihr nicht teilnehmet an ihren Sünden, aufdass ihr nicht empfanget etwas von ihren Plagen. – Offb. 18;4

  95. #106 Schüfeli:

    LESENSWERT. Zehn Jahre Kanzlerin Merkel: Die Machtwandlerin … von Philosoph Peter Sloterdijk.

    Würde ich ja gern, sehr gern sogar, wenn man mich ließe. Haben Sie Zugang zum „Handelsblatt“?

  96. Super Artikel!

    Jesus wird zum sozialistischen Sozialfuzzi degradiert, siehe auch Sozipapst Franz Jorge Mario Bergoglio, am Ende ist Jesus nur noch ein nichtsnutziger Prophet, minderwertiger als Haßverkünder u. Krieger Mohammed.

  97. Link auffindbar bei JOURNALISTENWATCH
    Ich habe schon X-mal versucht, den Link zu posten, kommt aber nicht rüber.
    Ich halte das für unheimllich skandalös und lesenswert!!

    Albrecht Schröter ist “engagierter evangelischer Christ”, deutscher Politiker, Oberbürgermeister der Stadt Jena und er weiß, wer für den Flüchtlingsstrom aus Syrien verantwortlich ist: Israel!

    Am 17. September 2015 erklärte Albrecht Schröder mit Blick auf den Zustrom Hunderttausender Flüchtlinge allein nach Deutschland, eine gravierende Änderung der deutschen Politik sei nötig, um die Konflikte im Nahen und Mittleren Osten zu entschärfen und betont:

    “Deutschland muss seine Rolle im Nahost-Konflikt ändern. Es muss aus seiner vornehmen Zurückhaltung gegenüber Israel als Besatzerstaat heraustreten. (…) Wir müssen helfen, dass die Menschen wieder Anreize haben, in ihren Ländern zu bleiben. Sonst werden wir dem Flüchtlingsstrom nicht Herr.”

    Was für Anreize meint Albrecht Schröter?

    Vor ein paar Jahren demonstrierte Albrecht Schröter zusammen mit Scheich Tayseer Rajab Al-Tamimi gegen Israel. Er ist der Oberste Richter des islamischen Gerichts in den palästinensischen Gebieten und Leiter des “Palästinensischen Zentrums für den Dialog zwischen den Religionen und Kulturen“. Über die gemeinsame Demonstration sagte Schröter:

    “Wir haben uns bei der Demonstration eingehakt und wir haben uns gefühlt wie Brüder!”

    Wenn also Deutschland seine Politik gegenüber Israel ändern soll, schauen wir doch mal nach, was sein gefühlter Bruder so alles sagt:

  98. Das Christentum war schon immer eine orientalische Religion, die uns Europäern unsere eigene Religion unsere Mentalität und unsere Philosophie (Aristoteles, Platon, Epikur, Zeno) genommen hat.
    In der ganzen Bibel kommt nur ein einziger Europäer vor, Pontius Pilatus. Und das war der, der Jesus hinrichten ließ.
    Wenn wir als Europäer überleben wollen, müssen wir erst unsere eigene Identität wiederentdecken. Und das geht nicht mit orientalischem Aberglaube, nenne er sich nun Islam oder Christentum.

  99. #147 Heta (20. Sep 2015 10:51)

    #106 Schüfeli:
    LESENSWERT. Zehn Jahre Kanzlerin Merkel: Die Machtwandlerin … von Philosoph Peter Sloterdijk.

    Würde ich ja gern, sehr gern sogar, wenn man mich ließe. Haben Sie Zugang zum „Handelsblatt“?

    Nein, habe ich leider nicht.
    Habe nur Ausschnitte aus diesem Artikel bei den anderen Medien gelesen.

    Der Hinweis war eher an PI gedacht, in der Hoffnung, dass daraus ein PI-Artikel gemacht wird.

Comments are closed.