imageSchwere Ermittlungspanne in Berlin! 400 Polizisten zogen sich die Schuhe aus, bevor sie nach dem islamischen Morgengebet eine Moschee und weitere salafistische Brutstätten stürmten. Verdacht: Vorbereitung staatsgefährdender Straftaten. Jedoch wurden keine Festnahmen durchgeführt. Aufnahmen enthüllen nun: Das SEK hatte auch keine Samthandschuhe übergestreift!

image_pdfimage_print

 

157 KOMMENTARE

  1. „Nach dem Gebet“. Wenn, dann, während der Show, wenn die die Futt im Himmel haben. Mit Stiefeln und gleich Knüppel versenken. Die Polizei und sogar das SEK sind eine Lachnummer.

  2. Das ist ja schon so irre, dass man eigentlich über so einen Irrsinn nicht mehr lachen kann.

    Da kann man nur noch den Kopf schütteln über so viel interkulturelle Rücksichtnahme der SEK.

    Wieso die Moslems kein Rücksicht auf unsere Werte und Ideale auch z.B. beim Zünden eines Sprengstoffgürtels in Menschenmassen nehmen und es rotgrüne Spinner überhaupt nicht stört, ist eins der großen Mysterien der Menschheit.

    🙂

  3. Das kann doch nicht wahr sein. Das ist eine Beleidigung für unser Volk und eine eklatante Missachtung von Trennung von Staat und Religion. Wir werden von Idioten regiert. Einfach empörend.

  4. Au Mann,wie lächerlich!! Unglaublich! Und wie stürmen sie dann ein kinderfickendes Nudistencamp?? Boah,macht doch einfach alle Feierabend und das Licht aus!

  5. Hatte das SEK vielleicht als Bewaffnung nur Wattebäuschchen dabei?

    Mal im Ernst: in der Zeit, in der die Damen und Herren sich die Schnürstiefel ausgezogen haben, ist alles belastende Material verschwunden!

    Hätte mal gern gesehen, wie das SEK bei einem NAZI-Vereinsheim vorgegangen wäre. Keine Rücksicht auf irgendwelche kulturellen Besonderheiten, mit Stiefeln und gezogenem Revolver.

  6. Wenn es nicht so traurig wäre!!! Man braucht in diesem Staat wahrlich keine Kabarettisten mehr um herzhaft zu lachen.
    Mittlerweile habe ich schon wieder Hoffnung, das die Leidtragenden und unfreiwillig komischen Befehlsempfänger an der Front des Asylwahnsinns, dass auf Dauer nicht kritiklos mitmachen

  7. Hier der Deutsche
    stürmt ohne Schuhe eine Islamhochburg, versagt im Kreisverkehr und wird das auch nie lernen, beim Kauf eines Taschenmessers hat Er ein schlechtes Gewissen da die Klinge 2 Milimeter laut Gesetz zu lang ist, fährt bei Tempo 30 Schild lieber gleich nur 25 km/h, Sein Sohn heisst Ulf-Thorben und kann Seinen Namen in 3 Sprachen tanzen und möchte gerne Sozpäd studieren, trägt am liebsten rosa Hemden…

    da der somalische Asylant : Muhammad, hat sich die 15.000 US für die „Flucht“ durch Drogenhandel, Schiffskaperungen und einen Auftragsmord verdient, kann blind eine AK47 zerlegen und in 1 Minute schußfertig zusammenbauen, kennt sich sehr gut mit Plastiksprengstoff aus, macht seit 10 Jahren Kampfsport und militarydrill, glaubt nur an Allah und möchte alle Ungläubigen töten

    so – wie sieht aus

    wer setzt auf Ulf Thorben ?

  8. Die Systempropaganda dreht gerade voll auf. Im ARD-Morgenmagazin tritt gerade im Augenblick der grüne Landespapi von Baden-Württemberg und aktiver Unterstützer des Massenmörders Pol Pot aus Kambodscha auf.

    Er meint wir brauchen keine Angst um unser Kultur trotz der Masseneinwanderung von einer Million islamischer, arabischer und männlicher Scharia-Krieger haben.

    Eine Begründung lässt der grüne Utopist aber aus.

    🙂

  9. Zum Fremdschämen.

    Meine Anteilnahme an die Polizisten, die sich weisungsgemäß zum Depp der Nation machen, müssen.

    Mensch, Leute, muckt doch endlich, endlich auf!!!

    Ihr bekommt soooviel Rückenhalt … auch von den Parksündern, echt.

  10. SEK mit oder ohne Socken – ganz egal!
    Ich kann nur hoffen, dass die Anzahl der SEK’s massiv ausgeweitet wird!
    Zusätzlich sollte die Bundeswehr intensiv für einen Bürgerkrieg ausgebildet werden.
    Erfahrung aus Afghanistan liegt ja vor.
    Wir werden SEK’s und die Bundeswehr in Deutschland bald bitter nötig haben!

  11. Bei Ultra-Neo-Evangelikalen Christen die bedingungslos für Lebensrecht sind und gegen Gender- oder Euthanasie-Programm der Regierung, hätte es keine Gnade gegeben!!!

    Bei Moslems weiß man ja aber nie, ob die nicht gleich explodieren…

  12. Aus dem Berliner Kurier:

    Innensenator Frank Henkel (CDU) am Dienstag: „Wir schauen genau hin, was die islamistische Szene in der Hauptstadt treibt. Es darf und wird keine Toleranz geben für diejenigen, die in Moscheen zu Hass und Gewalt anstacheln.“

    Etwas anderes als zu Hass und Gewalt aufzustacheln wird in keiner Moschee gemacht.

    DAS LEHRBUCH IST DER KORAN!

  13. Warum wird unser Justizminister gegen die Hassprediger im Internet aktiv? Warum werden Predigten in Moscheen nicht mit sprachkundigen Beamten überwacht und ggbf. abgebrochen und zur Anzeige gebracht? Weil dieser Staat mit zweierlei Maß misst und sich von diesen religiösen Fanatikern an der Nase herumführen lässt. Hier soll das deutsche Volk Verständnis und Toleranz zeigen. Es gibt ja Religionsfreiheit. Die vielen Gutmenschen sollten sich zwangsweise mal selbst den Koran besorgen und durchlesen. Ohne, dass ein beschwichtigender Islamgelehrter die Suren verharmlost. Vielleicht erwachen sie dann mal aus ihrem Kulturbereicherungsrausch.

  14. #14 einerderschwaben (23. Sep 2015 08:13)

    Ein Brite setzte bei der WM 2014 auf Deutschland – Brasilien 7:1 und gewann ein Vermögen. Schreiben wir also Ulf-Thorben nicht zu früh ab! Allerdings wird er vorher sehr viele Spiele verlieren… 🙂

  15. 1.000.000 x 10.000 = 10^10 = 10 Mrd!

    Hallo NRW-Steuerzahler, die ihr heute auf Schlaglochpisten eure Kinder in die verfallene Schule gefahren habt, vor der kein Polizist mehr den Zebrastreifen bewacht, weil er eingespart wurde:

    http://www.derwesten.de/politik/fluechtlingskosten-staedte-sehen-sich-ueberfordert-id11118693.html

    Städte fordern Kopf-Pauschale von 10.000 Euro pro Flüchtling

    NRW-Kommunen wollen die volle Übernahme der Flüchtlingskosten durch Bund und Land erreichen. Hohe Erwartungen in den Berliner Flüchtlingsgipfel.

  16. #13 Marie-Belen (23. Sep 2015 08:13)

    Ich möchte nochmals auf mein vormaliges Posting hinweisen und Liebhaber des britischen Humors bitten runter zu scrollen zu

    „Canine Detective Sergeant Camilla Sleed-Bramway“.

  17. #26 Pack (23. Sep 2015 08:18)

    OT
    Kurze Zwischenfrage:

    Was bedeutet die Richtlinie 2011/95/EU?

    Qualifikationsrichtlinie (Neufassung) – RL 2011/95/EU
    Qualifikationsrichtlinie (Neufassung) – RL 2011/95/EU

    Richtlinie 2011/95/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 13. Dezember 2011 über Normen für die Anerkennung von Drittstaatsangehörigen oder Staatenlosen als Personen mit Anspruch auf internationalen Schutz, für einen einheitlichen Status für Flüchtlinge oder für Personen mit Anrecht auf subsidiären Schutz und für den Inhalt des zu gewährenden Schutzes
    (Neufassung der sog. Qualifikationsrichtlinie – ABl. L 337 vom 20.12.2011, S. 9).

    http://www.migrationsrecht.net/richtlinie-2011/95/eu-neufassung-der-qualifikationsrichtlinie/dokument-details.html

    http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/130/1713063.pdf

  18. #29 Eurabier (23. Sep 2015 08:24)

    NRW-Kommunen wollen die volle Übernahme der Flüchtlingskosten durch Bund und Land erreichen.

    Die sind so bescheuert blöd! Als wenn das Land oder der Bund das Geld nicht auch von den Steuerzahlern erpresst hätte…

    Man kann einen Euro nur einmal ausgeben, egal ob in der Kommune, Land oder Bund…

    3 x 0 ist und bleibt 0

  19. Ich finde es aber auch peinlich,wie hier viele ständig der Polizei in den Allerwertesten kriechen.Ganz im Ernst: Die allermeisten Polizisten(und nicht nur die oberen Dienstgrade) wollen das genauso haben.Wie eben das übrige Volk auch.

    Weder BW ,noch Polizei heben sich da irgendwie ab.Früher war das noch anders,heute definitiv nicht mehr.90 % sind da voll auf Linie und machen den Irrsinn mit bis zum Schluß.

  20. #35 WahrerSozialDemokrat (23. Sep 2015 08:29)

    „Das kostet nichts, das bezahlt der Staat“

    Francois Hollande, SPD, französischer Nationalökonom und Philosoph im Januar 2015

  21. Kann es sein, dass bereits jede Menge extrem junger Mädels mit älteren, einigermaßen attraktiven, Flüchtlingsmännern herumlaufen?

    War gestern in der Stadt und habe einige Pärchen gesehen, auf die o.g. passen könnte.

    Als Biodeutscher wird es bald noch schwieriger werden, gepflegt zum Schuss zu kommen, that sucks 🙂

  22. So, es gibt aber auch noch die Tochter:
    Ameli-Sophie
    die steht am Hauptbahnhof und winkt den strammen schwarzhaarigen, dunkelhäutigen Lovern zu, gibt Ihnen Willkommensblumen und wird feucht wenn Sie den Duft dieser Machos einatmet, Ihre Mutter mit dem Doppelnamen begleitet Sie immer und ist vor Lust fast ungehemmt, seit Ihrem Keniaurlaub weiß Sie was blackpower heisst, in der Asylunterkunft kocht, wäscht und putzt Sie wie eine Irre, Ameli-Sophie wird 2 mal vergewaltigt, doch der im Internet erhältliche HIV-Schnelltest zeigt immer noch kein Resultat an, doch wenigstens hat Sich Ameli eine Syphillis eingefangen und Ihre Mutter hat seit gestern hohes Fiber, und beim Husten kommt etwas Blut mit.. aber nur sehr wenig.. Aber wir müssen Helfen .. WIR MÜSSEN !!!

    Hier der Deutsche
    stürmt ohne Schuhe eine Islamhochburg, versagt im Kreisverkehr und wird das auch nie lernen, beim Kauf eines Taschenmessers hat Er ein schlechtes Gewissen da die Klinge 2 Milimeter laut Gesetz zu lang ist, fährt bei Tempo 30 Schild lieber gleich nur 25 km/h, Sein Sohn heisst Ulf-Thorben und kann Seinen Namen in 3 Sprachen tanzen und möchte gerne Sozpäd studieren, trägt am liebsten rosa Hemden…

    da der somalische Asylant : Muhammad, hat sich die 15.000 US für die „Flucht“ durch Drogenhandel, Schiffskaperungen und einen Auftragsmord verdient, kann blind eine AK47 zerlegen und in 1 Minute schußfertig zusammenbauen, kennt sich sehr gut mit Plastiksprengstoff aus, macht seit 10 Jahren Kampfsport und militarydrill, glaubt nur an Allah und möchte alle Ungläubigen töten

  23. Wenn man richtig hinsieht würde man erkennnen, dass das SEK die Moschee in Schuhen gestürmt hat.
    Die Polizisten haben lediglich bei der Durchsuchung ihre Schuhe ausgezogen. Warum sonst sollten die ihre Schuhe tragen?

  24. #38 Wiesbadener_32 (23. Sep 2015 08:32)

    Lea Sophie und Annkathrin-Charlotte haben keinen Bock mehr auf den stuhlkreisgegenderten Björn-Thorben mit Sitzpinklerhintergrund.

    Nein, die wollen richtige Kerle!

    „Nur Araber sind richtige Kerle“
    Susanne Osthoff, Konvertitin, 2006

  25. Genau das ist das Problem.

    Sie lachen über Deutschland. Über die deutsche Polizei, über die deutsche Kuscheljustiz. Deutsche Männer sind für sie keine Männer, sondern butterweiche Schlaffis. Und deutsche Frauen sind für sie nichts anderes als BitXXes.

    Warum kommen sie so gern hier her?
    Aus unterschiedlichen Gründen, aber unter anderem auch deshalb, weil man hier fast alles ohne nennenswerte Konsequenzen machen kann.

    Deutschland muss dringend seine Gesetze und sein Justizsystem an diese Wilden anpassen.

  26. genial, kommt, ziehn wir uns erst mal die shuhe aus!
    bumm, Kopfschuss!
    wird schon Männer…..
    kommt doch das nächste mal mit ner gummipistole ;););)

  27. wenn ich die linke person auf dem bild oben betrachte, frage ich mich auch, ob bei dem moscheeeinsatz alle gerade menstruierenden polizistinnen korankonform aussortiert wurden?
    waren die polizistinnen in begleitung eines männlichen verwandten?

  28. Was machen die bei einem SEK Einsatz erst, wenn die Moschee voll ist und alle auf dem Boden liegen und etwas murmeln, und an der Tür steht: Bitte nicht stören.
    Echt: Wir versaufen in Dummheit, mehr fällt mir nicht mehr dazu ein.

  29. Die Pali-Terroristen, die sich vor den Israelis regelmäßig in Moscheen verstecken und dort ihre Waffen lagern – ziehen die sich die Schuhe auch aus?

  30. #31 lorbas (23. Sep 2015 08:26)
    #26 Pack (23. Sep 2015 08:18)
    OT
    Kurze Zwischenfrage:

    Was bedeutet die Richtlinie 2011/95/EU?

    Danke. Aber was sagt dieses Gesetz aus? Ich verstehe es leider nicht. Inwiefern hat die BRD dagegen verstoßen? Mir ist einfach nur noch Angst und Bange. Hoffentlich ist das alles nur ein böser Albtraum und meine Heimat ist wieder lebenswert – ohne die ganzen Forderer.

  31. Ist ja praktisch. Da haben sie ihre Schuhe bereits in der Hand, um damit zu werfen. Sozusagen Schuh statt Taser. Kommt bei Mohammedanern immer gut an.

    :mrgreen:.

  32. #14 einerderschwaben (23. Sep 2015 08:13)
    Hier der Deutsche
    stürmt ohne Schuhe eine Islamhochburg, versagt im Kreisverkehr und wird das auch nie lernen, beim Kauf eines Taschenmessers hat Er ein schlechtes Gewissen da die Klinge 2 Milimeter laut Gesetz zu lang ist, fährt bei Tempo 30 Schild lieber gleich nur 25 km/h, Sein Sohn heisst Ulf-Thorben und kann Seinen Namen in 3 Sprachen tanzen und möchte gerne Sozpäd studieren, trägt am liebsten rosa Hemden…
    da der somalische Asylant : Muhammad, hat sich die 15.000 US für die „Flucht“ durch Drogenhandel, Schiffskaperungen und einen Auftragsmord verdient, kann blind eine AK47 zerlegen und in 1 Minute schußfertig zusammenbauen, kennt sich sehr gut mit Plastiksprengstoff aus, macht seit 10 Jahren Kampfsport und militarydrill, glaubt nur an Allah und möchte alle Ungläubigen töten
    so – wie sieht aus
    wer setzt auf Ulf Thorben ?

    —-

    Ich

    Weil Ulf Torben durch seine wohlhabenden Eltern in einer Gegend wohnt und sich nur dort aufhält wo es keine Bereicherer gibt
    Bereichert werden nur die Kinder von Familien die es sich nicht leisten können in Sicherheit zu leben. Die aber haben erkannt was läuft
    Werden dafür als Nazis betitelt

  33. OT
    Ich weiß zwar nicht, ob nach Kulturbereicherern gefahndet wird, aber:

    Was ist das wieder für ein Schwachsinn?

    „……warnt die Polizei davor, im näheren Umkreis – also auch in Wunstorf – keine Anhalter mitzunehmen.“

    Wir sollen also Anhalter mitnehmen oder was?

    Was für hirnlose Sprachakrobaten sind das denn?

    „Keine Anhalter mitnehmen
    Tankstellenräuber auf der Flucht

    Nach einem bewaffneten Überfall auf eine Tankstelle in Hagenburg warnt die Polizei davor, im näheren Umkreis – also auch in Wunstorf – keine Anhalter mitzunehmen. Die Täter seien auf der Flucht, die Polizei fahndet nach ihnen.“ HAZ

  34. Und eines sollten die Jungen und Mädels vom SEK bei so einem Einsatz bedenken. Fügen sie sich Verletzungen zu, besteht kein Versicherungsschutz seitens der Unfallversicherung, weil sie die vorgeschriebene Berufskleidung, die eine Verletzung verhindert hätte, nicht getragen haben. Bei einer Klage vor dem Arbeitsgericht, Berufsgenossenschaft auf Entschädigung usw. hätten sie keinerlei Chancen. Hat ihnen das ihr Vorgesetzter gesagt?

  35. Wahrscheinlich dürften weibliche SEK-Beamtinnen die Moschee nicht betreten.

    So viel Kultursensibilität muss schon sein.

    🙂 🙂 🙂

  36. OT:

    Frontal-Angriff auf Strache (FPÖ) von Vasilakou (GRÜNE).

    Vasilakou dreht jetzt völlig durch: „Unsere Väter und Mütter haben dafür gekämpft, die Zäune der Schande in Europa abzubauen. (Anm.: Sie meint die einstigen Staatsgrenzen 🙂 )Es ist die größte historische Errungenschaft dieses Europa, die Mauer zu Fall gebracht und die Stacheldrähte an unseren Grenzen durchtrennt zu haben. Wir werden uns diesen Sieg nicht von irgendeinem Austro-Orban wegnehmen lassen und Österreich zu einem Gefängnis machen.

  37. Der verlinkte Artikel des Berliner Kuriers (DuMont) ist aufschlußreich: Der Imam der Mosche ist ein Marokkaner (!) namens Abdel Qader D., der sich – nach Mos Vorbild – den Bart rotgefärbt hat (immer ein Zeichen für 1000 % Islam und Massenmordgelüste) und der kein Wort Deutsch spricht.

    Der ausschließlich arabisch sprechende Imam D. hält die Vorwürfe für „völlig absurd“. Stattdessen meint er: „Ich gehöre zu Deutschland“ – und lässt dann diese Worte von seinem Sohn übersetzen.

    RAUS!

    http://www.berliner-kurier.de/polizei-justiz/grosseinsatz-in-moschee-hat-imam-abdel-qader-d–in-berlin-isis-kaempfer-rekrutiert-,7169126,31875492.html

  38. Ich empfehle PI Überfall in meinem Bekanntenkreis,aber mit diesem Fake- Beitrag kann man keine Neuleser gewinnengewinnen…auch wenn es ganz lustig ist

  39. OT

    DONAUESCHINGEN

    Migration
    400 Flüchtlinge protestieren in Notunterkunft gegen Verlegung

    Aufruhr in Notunterkunft: Etwa 400 Asylbewerber haben am Dienstag in einer umgebauten Kaserne in Donaueschingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) lautstark gegen eine geplante Verlegung protestiert.

    Die Polizei eilte mit zahlreichen Einsatzkräften herbei, um eine Eskalation zu verhindern. Die Menge konnte aber in Gesprächen beruhigt werden, hieß es. Das Regierungspräsidium Freiburg will 250 bereits registrierte Flüchtlingen auf andere Unterkünfte verteilen.

    http://www.t-online.de/regionales/id_75524442/400-fluechtlinge-protestieren-in-notunterkunft-gegen-verlegung.html

  40. Der ‚Berliner Kurier‘ schreibt: „Der rotbärtige Imam Abdel Qader D. (51) schaute sich die Razzia genüsslich an … Respektvoll warteten die Beamten bis zum Ende des Morgengebets vor der Moschee … Der ausschließlich arabisch sprechende Imam D. meint: „Ich gehöre zu Deutschland’““ – Nichts anderes werden alle Koran-Prediger beim Anblick dieser Bilder machen: frohlocken, feist grinsen u. Allah danken für Lethargie, Bequemlichkeit u. Desinteresse der diesen Irrsinn finanzierenden Rest-Deutschen, sowie für Dummheit, Unfähig- u. Unwilligkeit buntländischer Politik u. Justiz. Statt ihn u. seinesgleichen hochkantig aus dem Land bzw. vom Kontinent zu werfen, macht man sich bei „Razzien“ mit unwürdigen Unterwerfungsgesten lächerlich; Politikerdarsteller wiederum schließen solche Typen freudig erregt in die Arme, verkünden ekstatisch die Ankunft ungezählter kulturfremder Eindringlinge, u. pilgern mediengerecht zu den Scharia-Tempeln, um sich dort demütig anzubiedern – kollidieren jedoch bisweilen hart mit der buntländischen Realität: Imam verweigert CDU-Politikerin Julia Klöckner bei ihrem Besuch eines Landnehmerheimes den Handschlag. Patentlösung der wirklichkeitsentrückten Dame ist eine gesetzlich sanktionierte „Integrationspflicht“, ebenso soll so die Gleichberechtigung von Mann u. Frau bei zivilisatorisch retardierten Fremdlingen durchgesetzt werden.
    Die große Frauenrechtlerin u. GG-Gläubige in Aktion: Der Herr Imam „ließ Klöckner durch einen THW-Vertreter [ein THW-Laufburschen-Dhimmi für den Imam also] ausrichten, er werde einer Frau nicht die Hand reichen. Klöckner hatte die Wahl, trotzdem mit ihren Begleitern hinzugehen, die Hand auszustrecken und die Situation eskalieren zu lassen. Oder sie hätte von sich aus auf den Handschlag verzichtet und aus ihrer Sicht damit die Frauenrechte verraten.
    Sie entschied sich schließlich, ganz auf die Begegnung zu verzichten.“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/imam-verweigerte-handschlag-kloeckner-fordert-gesetz-zur-integrationspflicht-fuer-fluechtlinge_id_4965163.html

    PS: Ist das die linke Person auf obigem Bild eine Quoten-SEKlerin?

  41. OT

    Reservisten sind empört, manche treten wegen dieses Aufrufs aus dem Reservistenverband aus!

    … zum Wohle des deutschen Volkes? Das ist ein klarer Verstoß gegen das Grundgesetz!!!!! Und was macht unser gewählter Volksvertreter MDB Roderich Kiesewetter (CDU) ???

    —————————–

    Aufruf des Präsidenten an

    Reservistinnen und Reservisten,
    Kameradinnen und Kameraden,

    der Generalinspekteur der Bundeswehr hat in seinem Tagesbefehl vom 14. September 2015 die Notwendigkeit der Absage der Deutschen Reservistenmeisterschaft begründet und auf die besondere Herausforderung, in der sich unser Land gerade befindet, hingewiesen. Die Betreuung der ?#?Flüchtlinge? und Asylsuchenden ist zu einer gemeinsamen gesellschaftlichen Aufgabe von nationaler Tragweite geworden.

    Die Bundesministerin der Verteidigung, Frau Dr. von der Leyen, hat am 16. September 2015 die unterstützende Rolle der Bundeswehr unterstrichen. Damit ist auch unsere Reserve angesprochen. In Rücksprache mit der Leitung des BMVg rufe ich Sie, meine lieben Kameradinnen und Kameraden, auf, sich, abhängig von Ihrer jeweiligen persönlichen Verfügbarkeit, aktiv einzubringen.

    Ihr Engagement wäre insbesondere erforderlich:
    – in Sammel- bzw. Warteräumen,
    – in den Flüchtlingsverteilerzentren,
    – in den Flüchtlingserstaufnahmestellen,
    – im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) und seinen Außenstellen sowie
    – bei Bedarf in Kommunen, Landkreisen, Regierungsbezirken usw.,
    sofern dort Unterstützungsleistungen durch aktive Truppenteile erbracht werden.

    Als beorderte Reservistin oder beorderter Reservist wenden Sie sich bitte an Ihren Beorderungstruppenteil, ansonsten an Ihre jeweiligen Landeskommandos. Dort können Sie sich über Ihre Verwendungsmöglichkeiten in der Flüchtlingshilfe, über Rahmenbedingungen und erforderliche Voraussetzungen für Ihr mögliches Engagement informieren.

    Der Generalinspekteur der Bundeswehr ist bereit, großzügig Reservistendienstleistungstage in dieser für uns alle einzigartigen Situation bereit zu stellen. Im Status Soldat erfolgt die Unterstützungsleistung dann im Rahmen einer Amtshilfe der Streitkräfte nach Artikel 35 (1) Grundgesetz. Bitte beachten Sie, dass für ein Engagement im Kräftedispositiv „Helfende Hände“ ein vollständig aufgebauter Impfschutz erforderlich ist.

    Kameradinnen und Kameraden, ich denke, dies ist eine großartige Gelegenheit, in der wir Reservistinnen und Reservisten bereit stehen und an der Seite unserer aktiven Kameradinnen und Kameraden der Bundeswehr bei der Bewältigung der Flüchtlingssituation unterstützen. Getreu unserem Motto: WIR SIND DIE RESERVE!“

    Mit kameradschaftlichen Grüßen
    Ihr
    Roderich Kiesewetter

    P.S.:
    Wenn Sie sich der Bundeswehr zur Verfügung stellen, informieren Sie bitte in jedem Fall parallel Ihre zuständige Verbandsgeschäftsstelle.

  42. Das ist doch der CDU-Innensenator der im Görlitzer Park eine „Null-Toleranz“- Show abzieht.

    Warum lässt er hier die Chance nehmen, PR-mäßig eine Moschee hochzunehmen und ein paar Bärtige abzuführen wie Terroristen?

    Da sieht man wie Frank Henkel (CDU) tickt.
    Mit solchen Landesverräter-Politikern wird es nie möglich sein, NO GO Viertel zurückzuerobern!

  43. Hintergrund zur durchsuchten Ibrahim-Al-Khalil-Moschee und den marokkanischen Imam Abd el Kader Daoud (verschiedene Schreibweisen).

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/dschihad-verdacht-gegen-imam-in-berlin-polizisten-durchsuchen-al-khalil-moschee/12354704.html

    „Ibrahim al Khalil“ ist der islamische Name für „Abraham“, den Mann, den sich Mohammedaner als „islamischen Propheten“ unter den Nagel gerissen haben, um zu „beweisen“, daß Juden- und Christentum nix anderes als fehlerhafte islamische Varianten sind.

    http://www.qtafsir.com/index.php?option=com_content&task=view&id=314

    Daher schwafeln ausschließlich Mohammedaner von den „drei abrahamitischen Religionen“ – eine dumme Phrase, in inzwischen aber fast das gesamte Kirchenpersonal nachplappert.

  44. Was dahinten steht (auf englisch): http://www.democracynow.org/2015/9/22/noam_chomsky_the_united_states_not
    (Zitat)…the actions of U.S. allies—for example, NATO ally Turkey, which is actively supporting the jihadi forces in Syria. The support is so strong that it appears that Turkey helped its allies in the al-Nusra Front, the al-Qaeda-affiliated al-Nusra Front, to kill and capture the few dozen fighters that were introduced into Syria by the Pentagon a few weeks ago. It’s the result of several years and who knows how many billions of dollars of training. They did enter and were immediately captured or killed, apparently with the aid of Turkish intelligence. Well, more important than that is the central role of the leading U.S. ally, Saudi Arabia, for the jihadi rebels in Syria and Iraq, and, more generally, for Saudi Arabia having been—I’m quoting—“a major source of financing to rebel and terrorist organizations…

  45. Das Auftreten der SEK könnte aus einem Sketch von Monty Pythons stammen. Aber Deutschland toppt tatsächlich jede Satire!

  46. …und links im Bild oben, überm PI-Artikel, ist eine Polizistin … für die Hidschabweiber! Man kann es deutlich an Beinhaltung, Schuh- äh Socken- äh Fußgröße u. Oberweite sehen!

  47. Nun, da das SEK offenbar auf nur noch auf islamischen Sammetpfötchen dahergeschwebt kommt, wäre es wohl weitaus effektiver, zu werben, dass ein ziviles Heimatschutzheer aus freiwilligen der deutschen Bauernschaft zusammengestellt werde, welches für SEK-Einsätze zukünftig zur Verfügung steht (ähnlich dem Heer in der Schweiz).

    Dabei kann es dann schon mal vorkommen, dass die Viehbauern dann auch mal schnurstracks direkt aus dem Schweinestall zum SEK-Einsatz in eine Moschee stürmen…

  48. @ #5 Templer (23. Sep 2015 08:06)

    Sehen Sie mal genau hin,

    links im Bild oben ist eine Frau mit Polizei den Bauch beschriftet, voll kultursensibel für die „heiligen“ Kopftuchweiber.

    …u. wenn das Foto nicht täuscht, hat eine ihrer Socken ein Loch am grß. Zeh; kugelsichere Weste überm Busen, damenhafte Gangart: Beine geschlossen halten – gute Kinderstube, kleine schmale Füße…

    Der Polizist daneben geht männl. breitbeinig, große Füße…

  49. OT: Zu Vergewaltigungen

    Gestern in den 19:00 RTL Nachrichten brachte der Sprecher 3 Beispiele von „aus rechten Kreisen“ behaupteten Vergewaltigungen durch Asylbewerber, bei denen sich später herausgestellt hat, dass alle nur erfunden worden waren. Er brachten keinen (!) der Fälle, der wirklich stattgefunden hatten.
    Beabsichtigte Botschaft: Gibt es nicht, alles erfunden.

    Meine Schlußfolgerung:
    1. Jeder, der so etwas Unwahres behauptet, schadet (darüber hinaus ist das eine Sauerei).

    2. Vielleicht waren die rechten Kreise aber „V-Leute“? Doppelte Sauerei.

    3. Aber: Die Information über echte, WAHRE FÄLLE muss verbessert werden, nur absolut „wasserdichte“ Fälle!
    (Sachlich formulieren und an die Bevölkerung.)

  50. Hallo Polizei, merkt Ihr wenigstens, wie Ihr mit solchen Unterwerfungsgesten Eurer Volk verhöhnt und verratet? Gegen Eure eigenen Leute seid Ihr doch auch hart.

    Schämt Euch, Ihr Schwachmaten. Bei den Demos in Leipzig müssen harmlose Bürger vor Euch die Taschen auf links drehen. Autofahrer blitzen klappt auch noch wie gewohnt. Wenn man Euch braucht, seid Ihr nicht da. Wenn man Euch zufällig mit einem Problemchen behelligt, sagt Ihr: „Nicht wir, das Ordnungsamt ist zuständig!“

    IHR SEID SO WERTLOS.

    Und wir dürfen unsere Heimat dann am Ende mit dem Nudelholz verteidigen, weil Ihr Schwachmaten Euren Job nicht gemacht habt, weil Ihr gerade barfuß dasteht. Und eine Hand braucht Ihr zum Festhalten Eurer Schuhe.

    SCHÄMT EUCH.

    Ich hoffe, der kommende Sturm bläst Euch Witzfiguren gleich fort.

  51. Wer über die Polizei herzieht, sollte folgendes bedenken:
    Die Polizisten sind Beamte. Das heißt, egal welches Gesellschaftssystem, sie haben loyal zu sein.
    Außerdem sind sie natürlich auch normale Staatsbürger, Väter und Söhne. Die meisten stehen auf unserer Seite, was ich aus eigenem Erleben weiß.
    Sie haben jedoch nur die Möglichkeit, den sicheren Job inkl. ärztlicher Versorgung und Alterssicherung hinzuschmeißen mit allen Konsequenzen, oder stillzuhalten und den Weisungen der Vorgesetzten Folge zu leisten. Inwiefern sie einen gewissen „Spielraum“ ausnutzen, bleibt ihrer Intelligenz überlassen, es ist jedoch immer gefährlich, werden sie doch von allen Seiten beobachtet.

    Interessant fand ich die Leserzuschriften in der Gewerkschaftszeitung der Polizei auf einen Artikel in der vorherigen Ausgabe zum Thema PEGIDA, den ein Gehirn-gewaschener Proffessor veröffentlicht hatte.
    http://www.gdp.de/gdp/gdp.nsf/id/dp201504/$file/DP_2015_4.pdf (Leserzuschrften, ziemlich weit hinten)

    Also, lasst das Meckern auf die Polizei, ich bin überzeugt, daß im Ernstfalle viele ihren Dienst quittieren und auf unserer Seite mitkämpfen. Aber noch gibt es keinen offenen Kampf.

  52. @ PI

    Bei der Polizistin links im Bild ist der rote Kringel um die falsche Hand. Ihre Schuhe trägt sie doch in der anderen Hand.

  53. Was hätten die gemacht, wenn ein Verdächtiger getürmt wäre. Erst mal draußen die Schuhe angezogen? Und dann hinterher?
    Liebes SEK, ihr verkommt jetzt zu einem Witz in Tüten!

  54. #52 Babieca

    Stimmt, für einen Araber ist es eine üble Beleidigung, wenn er mit Schuhen beworfen wird. Ist das vielleicht eine neue Polizeitaktik? Nach dem Motto „Ergebt euch, oder wir werfen die Schuhe!“

  55. #41 menot (23. Sep 2015 08:37)

    Wenn man richtig hinsieht würde man erkennnen, dass das SEK die Moschee in Schuhen gestürmt hat.
    Die Polizisten haben lediglich bei der Durchsuchung ihre Schuhe ausgezogen. Warum sonst sollten die ihre Schuhe tragen?

    ——————————————

    Weil man nicht weiß, wieviel spitze und scharfe Gegenstände in so einen Gebetsteppich versteckt sind, treten sie mal auf ein Cutter Messer!

  56. Liebe Salafisten.
    Wenn mal wieder die Polizei Eure Gebetsräume stürmen sollte/möchte, einfach vorher eine riesen Packung Reißzwecken verteilen. So schlägt man eine deutsche SEK-Einheit.
    Einfach nur noch lächerlich was hier abläuft.

    Liebe Polizeibeamte, Sie sind nicht versichert, wenn Sie im Einsatz Ihre Schuhe ausziehen und sich verletzen.

  57. Lewandowski gehört un auch zum „Pack“. Auf N24 steht gerade im Laufband:

    Schnellster Fünfer-Pack der Bundesliga

    😀

  58. Sehr rücksichtvoll den Herrenmenschen gegenüber !
    Würde das SEK auch die Kopfbedeckung der Männer ausziehen, von sie eine Kirche stürmen ?
    Ob man bei den Christen soviel Rücksicht nimmt ?
    Vielleicht ist dort die Gutmenschenlobby nicht so stark.
    Der klügere gibt nach, aber nur solange bis er der Dümmere ist.

  59. #84 Carl Weldle (23. Sep 2015 09:28)

    Was hätten die gemacht, wenn ein Verdächtiger getürmt wäre. Erst mal draußen die Schuhe angezogen? Und dann hinterher?
    Liebes SEK, ihr verkommt jetzt zu einem Witz in Tüten!

    Die hätten ihre Schuhe nach ihm geworfen.
    Nach dieser Demütigung hätte sich der Verdächtige dann umgehend selbst gestellt.
    😉

  60. @82,Tolkewitzer, Loyal zu wem? zu Islamisten ,weil man sich die Schuhe auszieht…? Immerhin geht es indirekt um einen Terroreinsatz!! Mein Vertrauen in Beamte sinkt stündlich…

  61. @64 Hank Boil

    Fr. Klöckner war ja wohl überrascht, weil ihr der Imam nicht die Hand geben wollte – im Gegensatz wohl zu jedem von uns, die wir informiert sind. Da frage ich mich wirklich, wofür diese Frau eigentlich bezahlt wird. Es wäre doch wohl mindestens zu erwarten, dass sich Politiker gründlich über den Islam informieren, bevor sie damit das ganze Land fluten.

  62. Also nur weil die beiden da oben Gesichtsmasken tragen, müssen die nicht zum SEK gehören.

    Den trainierten Elitepolizisten vom SEK wird das scheißegal sein, ob man die Moschee mit oder ohne Socken betreten darf. Die machen in erster Linie ihren Job und den machen Sie super!

    Wer sagt denn, dass das nicht ganz „normale“ Ermittler sind? Zum SEK gehören die meiner Meinung nach ganz sicher nicht. Die ziehen sich garantiert nicht die Schuhe aus, wenn sie irgendwo einen Stubendurchgang machen. Nicht alles ungeprüft glauben, was die BILD verbreitet…

  63. #17 eule54
    Sie hoffen auf BW und Polizei. Vergebliche Liebesmühe, beide sind Teil des Systems, gegendert, verweichlicht und rotgruen indoktriniert. Nicht alle, aber der Durchschnitt wohl.
    Wenn es hier wirklich knallt, sind beide plötzlich verschwunden und der Bürger wird auf sich gestellt sein.78# Eminenz, Sie haben völlig recht.
    Wir alten Ossis haben schon einmal ein System einbrechen sehen – dieser autoritäre, allgegenwärtige und gefürchtete Staatsapparat der DDR war im Handumdrehen verschwunden; wie wird es da erst mit der Exekutive dieses Weicheier – Staates sein!

  64. Füsse von ungläubigen Schweinefressern
    im heiligen Hassreaktor???

    So geht das nicht liebe Polzisten!
    Bitte bei der nächste Razzia…. DRAUSSENBLEIBEN!

  65. Ich kann für diesen Zigeuner- und Lumpenstaat nur noch meine zutiefst empfundene Verachtung entgegen bringen!

    Die Polizisten müssen gute Miene zum bösen Spiel machen!
    Wer da aufmuckt, nun was mit demjenigen passiert wissen wir!

    Dieses Land ist komplett verrückt, irre und triefend vor selbsthassenden Politclowns und medialen Durchreichern!
    Journalist und Politiker sind eine größere Beleidiung als das Wort Hure oder Nutte! Im Gegensatz zu diesen haben letztgenannte noch eine Art Berufsethos!

  66. #61 Babieca (23. Sep 2015 09:01)

    Bart rotgefärbt (immer ein Zeichen für 1000 % Islam und Massenmordgelüste)

    Das kannst du dem guten Barbarossa aber jetzt nicht nachsagen.

  67. #82 Tolkewitzer (23. Sep 2015 09:27)

    Nein!!!

    Die Polizei ist ganz und gar auf der Seite des Systems. Und auf dieser Seite wird sie auch bleiben. Privat meckern zählt nicht, sondern das, was die als Exekutierende des Systems machen.

    Warum gibt es z. B. keine geleakten Dokumente aus Polzeikreisen? Naaa?

  68. Dafür dürften die Diensthunde wohl Schuhe getragen haben. … der Kenner weiß auch, dass Hunde in anderen Kulturen als „unrein“ gelten…
    #1 Eurabier (23. Sep 2015 07:54)

    Eine Aufgabe für die Gentechnik: Hunde mit so großen Pfoten zu erschaffen, daß sie bei künftigen Einsätzen dieser Art die Schuhe ihrer Herrchen tragen können. Das ist enorm praktisch: Es spart erstens die Kosten für die Hundeschuhe, zweitens a) wissen die Herrchen (zwei pro Hund), wohin mit den Schuhen, und b)kann es nicht mehr zu Verwechslungen kommen.

    Zweitens b) ist wichtiger, als man meinen sollte. Wenn die Beamten ihre Schuhe nämlich, wie bisher noch üblich, alle in einem Raum oder auf einem Haufen abstellen, sind solche Verwechslungen die Regel. Um sie zu vermeiden, müssen die Schuhe aufwendig mit besonderen Kennzeichen markiert werden („der mit diesem Kratzer rechts oben links, das ist meiner“).

    Dennoch werden immer wieder Schuhe vertauscht, wobei es immer wieder zu Streit und Rangeleien unter den Beamten kommt („Blöder Hund, bist du blind?, das ist meiner!“). Das belastet das – ohnehin schon schlechte – Betriebsklima noch zusätzlich.

  69. man muß ja vor den herrenmenschen respekt zollen

    socken sind noch zuviel meiner meinach nach am besten gleich barfuß

  70. Das geht auf keine Kuhhaut. Das Jugendamt stand vor 6 Jahren bei mir ohne Ausweis und Vorstellen ohne Fragen plötzlich mit schneeschlammbenutzten Schuhen mitten IM Haus, weil sie schauen wollten, ob mein damals neugeborenes Kind auch „artgerecht“ untergebracht ist. Begründung: wir sind nicht verheiratet, da muss man ja mal schauen, ob es dem Kind gut geht???? UND: wir gehören zur normalen arbeitstätigen Bevölkerung, die brav ihr Steuern und sonstigen Abgaben ZAHLEN und nicht erhalten, sozial und anderweitig nie auffällig waren…. halt eine ganz normale kleine Familie.

  71. Hendrik Broder sagte mal: „Man sollte ein System nicht nach seinen Exzessen beurteilen. Maßgeblicher ist die Routine des Alltags“

    Die Routine des Alltags in der Irrenanstalt BRD ist entsetzend

  72. Machen wir es kurz:

    Die oben abgebildeten Polizisten sind KEINE SEK- Beamte, sondern „normale“ Beamte der Kripo. Das Gebäude wurde zuvor „gestürmt und gesichert“, sicherlich mit Schuhen. Ob die anschließenden Durchsuchungskräfte nun die Schuhe an oder aus haben sollten, darüber kann man sicherlich streiten…

  73. #94 Tjalfi (23. Sep 2015 09:46)
    #17 eule54
    Sie hoffen auf BW und Polizei. Vergebliche Liebesmühe, beide sind Teil des Systems, gegendert, verweichlicht und rotgruen indoktriniert. Nicht alle, aber der Durchschnitt wohl.
    ++++

    In der Tat, darauf hoffe ich!
    Im Moment gibt sich die Führung der Polizei nach außen noch loyal.
    Aber die Mehrheit der Polizisten steht auf der richtigen Seite.

    Im Falle eines Bürgerkrieges wird die Polizei sicherlich „deutsch“ handeln.
    Dann sind auch die heutigen Systempolitiker auf der Flucht!
    Ich persönlich glaube dann auch an einen Militärputsch!

  74. #91 robicelcelbunicel (23. Sep 2015 09:43)

    @82,Tolkewitzer, Loyal zu wem?

    #100 Hausmaus (23. Sep 2015 09:56)

    #82 Tolkewitzer (23. Sep 2015 09:27)
    Nein!!!
    Die Polizei ist ganz und gar auf der Seite des Systems.

    Wer so redet, hat das Beamtentum nicht begriffen!
    Beamte müssen im Dienst quasi Roboter sein, die die jeweils herrschenden Bestimmungen umzusetzen haben, ob es ihnen persönlich gefällt, oder nicht. Wer das nicht kann, muß sich nach einem anderen Beruf umsehen.
    Das hat nichts mit persönlicher Einstellung zu tun, die muß im Dienst zurückgestellt werden.
    Das ist so und nur so funktioniert es.

    Da ich selber zu emotional bin, bin ich kein Beamter geworden, sondern habe mir eine technische Ausbildung gesucht.
    So bin ich zwar kündbar und muß auch meine Alters- und Gesundheitsvorsorge selbst betreiben, habe aber das Privileg, auf den Staat und seine Exekutive nach Herzenslust schimpfen zu dürfen.

  75. Wichtige Ergänzung zu #101

    Drittens, und das ist von besonderer Bedeutung, festigt das gemeinsame Schuhetragen die Vertrauensbande zwischen Mensch und Hund (jeweils zwei Herrchen pro Schuhhund). Im angelsächsischen Sprachraum gibt es die Redensart: „Don’t judge anyone, before you walk a few hours in his shoes.“ Die Hunde werden also künftig diese und jede Eigenart oder auch Marotte ihrer – jeweils zwei – Herrchen besser deuten können, im Idealfall sogar verstehen – und damit vielleicht auch verzeihen.

    Zum Beispiel, daß der Beamte Hans-Werner B. immer so – scheinbar – unmotiviert kicherte, und dergleichen. Diese Festigung der Vertrauens- und Verstehensbande ist aber auch, und das ist das besonders Schöne, eine wechselseitige, weil ja die Beamten ihrerseits auch die Schuhe ihrer Schuhhunde tragen. Die Beamten Uwe R. und Timo K. konnten sich bisher zum Beispiel keinen Reim darauf machen, daß ihr Schuhhund Hasso immer so böse knurrte, wenn er an einer Dönerbude vorbeiging. Künftig werden sie es, jedenfalls ist das zu wünschen und zu hoffen, verstehen.

    Die o. g. Redensart ist im Amerikanischen auch in der Variante „Walk a mile in my Shoes“ geläufig und hat so auch Eingang in die populäre Musik gefunden:

    Joe South: Walk A Mile In My Shoes
    https://www.youtube.com/watch?v=zKUI2Zwioc0

    Elvis Presley hat diesen Song auch gebracht, etwa 1970 in Las Vegas. Wird aber nicht verlinkt, weil der – kostbare – zweite Link diesem fabehaften Country-Klassiker vorbehalten bleiben soll, und zwar wegen dieser Textzeilen:

    I keep hearin‘ you’re concerned about my happiness
    but all that thought you’re givin‘ me is conscience i guess
    if i was walkin‘ in your shoes, i wouldn’t worry none
    while you ’n‘ your friends are worried about me i’m havin‘ lots of fun

    The Statler Brothers: Flowers On The Wall
    https://www.youtube.com/watch?v=OiUW0q0UnUI

  76. Haben sie sich vorherauch artig die Füße gewaschen? Mussten die anwesenden, evtl. kriminellen, Salafisten auch mit „Salem Aleikum“ gegrüßt werden?

    Rücksichtnahme auf derartige Befindlichkeiten kann vom Grundsatz her nur aus der allerobersten Chefetage in Berlin kommen. Ein Polizeichef käme, um die Sicherheit seiner Mitarbeiter während des Ausziehens nicht zu gefährden, nie auf eine derartige Idee.

  77. Ist Weibsvolk anwesend??? (Life of Brian)

    Das links ist doch eindeutig ne Frau, wie kulturUNSENSIBEL ist das denn in einer heiligen Moschee????

  78. PS:

    Glücklicherweise hatten die SEK Beamten am diesem Tag nicht ihre Micky-Maus Socken an, sonst wäre es noch peinlicher geworden …

  79. Und hier eine weitere Folge (Nr. 104) unserer Serie:
    „Karl Valentin für den Hausgebrauch“

    Unser heutiges Thema ist der Diensthund. Grundsätzlich ist ein Diensthund nur ein Diensthund, wenn er im Dienst ist. Wenn er nicht im Dienst ist, ist er nur ein Hund, ist aber natürlich potentiell immer noch ein Diensthund. Wenn ein Diensthund dienstbedingt krank wird, ist es ein kranker Diensthund, und zwar auch dann, wenn er nicht im Dienst ist, weil er sich die Krankheit ja im Dienst zugezogen hat.

    Ist die Krankheit zivilen Ursprungs, und der Hund verrichtet trotzdem tapfer seinen Dienst, ist es ebenfalls ein kranker Diensthund. Privat ist er dann aber nur ein kranker Hund. Wenn ein Diensthund im Dienst sein Herrchen beißt, ist es ein dienstungeeigneter Diensthund und verliert damit seinen Status als Diensthund und ist nur noch ein Hund.

    Wenn ein Diensthund, der im Dienst ist, aber einen Beamten beißt, der nicht im Dienst ist, ist das kein Dienstvergehen, sondern nur ein Übergriff auf eine Zivilperson. Der Diensthund behält in diesem Fall also seinen Status des Diensthundes. Wenn ein Diensthund, der nicht im Dienst ist, der also nur ein Hund ist, sein Herrchen beißt, das ebenfalls nicht im Dienst ist, handelt es sich lediglich um den klassischen Fall: Hund beißt Mann.

    Wenn das Herrchen in einem solchen Fall zurückbeißt, ist das Vertrauensverhältnis zwischen beiden endgültig zerrüttet, und der Hund sollte einem anderen Herrchen zugeteilt werden.

    In unserer nächsten Folge (Nr. 105) werden wir uns mit dem Schuhhund befassen. Dabei werden sich komplizierte Verwicklungen hinsichtlich der beiden Phänomene „Schuhhund“ und „Diensthund“ ergeben.

  80. #20 Pack (23. Sep 2015 08:17)

    OT
    Kurze Zwischenfrage: Was bedeutet:

    Richtlinie 2011/95/EU

    Dieses „Gesetz“ ist ein weiterer Baustein in der EU-Ansiedlungs- und Umvolkungspolitik und besagt, dass die EU bestimmt, wer ein Recht auf ein Leben in den Ländern anderer, vor dem EU-Beitritt souveräner, Völker hat.

    http://www.migrationsrecht.net/richtlinie-2011/95/eu-neufassung-der-qualifikationsrichtlinie/dokument-details.html

    Das ist sozusagen das Einwanderungsgesetz, das „unsere“ Politiker nie verabschiedet haben und Bestandteil der Dhimmi-Politik ist, wegen der die SEK-Beamten die Schuhe ausziehen und der ToLLeranz huldigen müssen, bevor sie einen Betbunker der Terrorreligion betreten dürfen.

  81. Wegen der Pussy dort in den heiligen Räumen gibt es aber noch eine offizielle Empörungsnote der Muslime.

  82. Da sieht man wieder, dass wir Bürger 2. Klasse sind: wenn die bei uns Deutschen die Türe eintreten, ziehen die keine Schuhe aus, warum eigentlich nicht ?? Bei mir läuft keiner mit seinen blanken Schweissfüssen durch die Wohnung wie in der Moschee

  83. Ich nehme auch mal an, dass einer der Quoten Flüchtling in der SEK vorher in der Moschee angerufen, damit dort alles „sauber“ ist, deshalb haben die auch die Schuhe ausgezogen

  84. Ein Witz ist das. Vergleichbar wäre es, bei einer Verfolgungsjagd in der 30 er Zone 30 kmh zu fahren, aus Respekt vor der Straßenverkehrsordnung. Wenn es ein SEK Einsatz war, sollte doch wohl diese Angewohnheit sich Schuhe in der Moschee auszuziehen, wegfallen. Aber wahrscheinlich gäbe es dann wieder ein Terz von wegen „Kein Respekt vor dem Islam“ etc.

  85. Oder ebenso idiotisch wäre es, bei einem dringenden medizinischen Notfall erstmal einen Parkplatz zu suchen.

  86. #72 ratloser (23. Sep 2015 09:14)

    Wenn es zu einer Konfliktsituation rutschen die Polizisten auf Socken rum.

    Sehr professionell….

    Gut erkannt! Man stelle sich eine Verfolgungsjagd vor! Dann heißt es: Erst einmal Schuhe anziehe (natürlich erst außerhalb der Moschee) dann kann „schon“ die Verfolgung beginnen! Vielleicht reicht’s dann noch, wenn der Verfolgte gehbehindert ist! -:)

  87. Ich sehe auch keine Bewaffnung der zwei Polizisten; haben wohl auch noch den Hinweis am Eingang befolgt: „Waffen verboten“!

    Sind ja keine Weicheier, die vom SEK, aber mit der strikten Befolgung schwachsinniger Vorgaben und Sonderregeln wird aus einem Einsatz schnell ein todsicheres Himmelfahrtskommando.
    Darum habe ich auch keine Hoffnung auf Schutz durch die Polizeikräfte, wenn es hier richtig losgeht.
    Im Gegenteil: vielmehr hat nach Dienstvorschrift immer die Rettung des Asylsuchenden, Flüchtlings und diskriminierten Muslims Vorrang.
    Den bedrohten Deutschen wird man sagen:
    „Hilf dir selbst, dann hilft die Gott!“

  88. Ich plädiere für die Ausbildung und Einsatz von Spürschweine.
    Sie haben nachweislich einen höherentwickelten Geruchsinn.

    Ich setze mich ein für das „Tiergender“
    KEIN TIER DARF DISKRIMINIERT WERDEN

  89. Bei der Polizei arbeitet man auch an einem Lehrfilm zum Thema:

    „Vorbildliches Verhalten in der Moschee“

    Am Anfang kommt dieses Bild mit der Erläuterung:
    „Das Maas-Männchen zeigt, wie man’s macht: Klein und schwach im Schneidersitz, dämlich-debil in die Gegend guckend, in der ganzen Körpersprache Demut ausdrückend.“
    http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/bundesjustizminister-heiko-maas-m-spd-begleitet-von-ender-cetin-l-vorsitzender-des-vereins-der-m-42789875-39267114/3,w=650,c=0.bild.jpg

    Bei diesem Hänfling Maas muß ich immer zügeln, damit meine Äußerungen nicht unter dieses seit dem 1. August geltende Dingskriminalitätsgesetz fallen.

  90. Ei,ei,ei!Ermittelt hier Kottan,nein,ich bin sicher auch eine Conchita Wurst hätte das besser hingekriegt(zumindest mit den Schuhen).(ironie off).

  91. @53 O_Beron

    Ja leider,und es steht noch Polizei drauf.
    Wäre eine Polizisten dabei gewesen wäre sie mit Kopfwindel und Burka hereingerollt,oder geglitten.

  92. #93 MatthiasW (23. Sep 2015 09:44)

    Also nur weil die beiden da oben Gesichtsmasken tragen, müssen die nicht zum SEK gehören.

    Den trainierten Elitepolizisten vom SEK wird das scheißegal sein, ob man die Moschee mit oder ohne Socken betreten darf

    —————————————-
    Denen vielleicht ja, aber den Bundesgaukler und Merkellinchen nicht! Übrigens dunkle Kleidung, die kommen doch nicht etwa aus Dunkeldeutschland ?

  93. Oh man ey! ich komme grade vom Einkaufen und das, ist die erste Meldung des Tages. Muss das denn sein?

    Russische Spezialeinheiten, hätten, aus reiner Gehässigkeit, noch ein Trüffelschwein mitgebracht, um die Moschäh, auf gefährliche Mengen Trüffel abschnüffeln zu lassen. Da muss man auf Nummer sicher gehen.

    Was die Bullen so alles mit machen… selber Schuld.

  94. Der Grund für diesen Asylirrsinn ist einfach. Die rotgrünen Gutmenschen haben mit Merkel jegliche Opposition abgeschafft. Die Parteien im Bundestag sind gleichgeschaltet wie zu besten SED-Zeiten. Die Außerparlamentarische Opposition wird seit zwanzig Jahren in die Nazitonne getreten. Auch sind die Medien auf Linie wie im Dritten Reich unter Adolf Hitler. Niemand kann die rotgrünen Spinner aufhalten.

    Merkel hat aus Deutschland eine Diktatur und ein Irrenhaus gemacht. Ich hoffe den Gutmenschen-Irren fliegt bald ihr ganzer Asylirrsinn um die Ohren.

    🙂

  95. Na Bravo.
    Dann müssen die Salatfisten das nächste Mal nur ein paar Glasscherben legen und die Moschee (oder sollte ich Muschie=heiliger Gral schreiben) bleibt ungestürmt

  96. #6 Marija (23. Sep 2015 08:06)

    Genau so isses.
    Traurig aber wahr.

    Was ist mit dem Aspekt der Sicherheit:
    Der sogenannte Arbeitgeber muß doch für die Sicherheit seiner Bediensteten Sorge tragen. Das ausziehen lassen von Sicherheitsschuhen gehört bestimmt nicht dazu. Dito Einsatzhandschuhe.
    Aber Sicherheitswesten tragen lassen.

    Gott, sind die Organe des Staats verkommen.

  97. Stattdessen kühlt man sein Mütchen an kleinen Fidschies, wie man im Osten die Vietnamesen nennt, die ein paar Zigaretten verticken- die werden wie Schwerstkriminelle behandelt, inn U-Haft gesteckt, wenn sie keinen festen Wohnsitz haben und teilweise wirklich gejagt.
    Der alltägliche Rassismus zu Gunsten einer bildungsfernen islamischen Unterschicht nimmt tagtäglich zu.

    Vermutlich war die ganze Ermittlung nur Fake- vielleicht angekündigt oder so was… Dass diese Bilder in Umlauf kommen, wo SEK- Nahtzies in Ringelsöckchen die Hasstempel betreten ist sicher auch gewollt, denn:
    In Zukunft wird hier im Lande verstärkt auf die Befindlichkeiten eines wütenden islamischen Mobs Rücksicht genommen werden.
    Bauer Paschulke will keine Äpfel für lau rausrücken? Dann wird einfach herum erzählt, er hätte den Koran geschändet! Und schon kommt eine islamische Armee und macht ihm den Garaus. Die Raute des Grauens hat Krieg importiert, wir bekommen Krieg. So einfach ist das.

  98. Chefdiensthund bei solchen Moscheeeinsätzen mit Hunden war früher ja er hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Kommissar_Rex

    Hier im Bild mit Herrchen:
    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/b/bd/Kaspar_Capparoni_Rex.jpg

    Aber auch an der Polizeidiensthundestaffel ist die Quote natürlich nicht spurlos vorbeigegangen. Chefin ist seit kurzem Kommissarin Rexin. Seitdem soll es nicht mehr so richtig rundlaufen da. Es kommt immer wieder zu Verzögerungen, weil die Chefin sich zum Pinkeln immer lang und breit hinhocken muß, während Rex das früher mal schnell so nebenbei mit Beinchenheben hier und da erledigte. Auch soll Rexin nicht mehr wirklich den Überblick haben.

    Zur Behebung der Probleme wurde die brillante Denkerin Camille Paglia engagiert, und die kam der Sache schnell auf den Grund:

    Eine Frau wässert einfach nur den Boden unter sich. Ein Rüde, der jeden Busch mit seinem Urin markiert, ist ein Graffitikünstler, der, wenn immer er sein Bein hebt, ein unflätiges Zeichen setzt. Wie die Hündinnen sind auch Frauen Erdhocker. Eine Projektion über die Grenzen des eigenen Selbst hinaus findet nicht statt.

    In der Diensthundestaffel ist die Stimmung denn auch nicht die allerbeste. PI belauschte kürzlich diesen Dialog:

    KollegIn 1: „Wau wau, wau wau wau wau wau, wau, wau wau wau, wau, wau, wau, wau?“
    KollegIn 2: „Wau, wau wau, wau, wau wau wau, wau!“

    Der Hundesprachdolmetscher übersetzte das so:

    „Mann, beim alten Rex, das waren noch Zeiten, was?“
    „Das kannste aber laut sagen, Alter!“

  99. Ein Staat verweigert die Staatlichkeit, macht sich zum Vollhonk der Welt. Es sind Auflösungserscheinungen, die nur eine sehr kranke, hochgradig gestörte Gesellschaft hervorbringen kann.

    Oder ist das alles nur noch Realsatire?

  100. #138 pippo kurzstrumpf der erste (23. Sep 2015 14:27)

    Ein Staat verweigert die Staatlichkeit, macht sich zum Vollhonk der Welt. Es sind Auflösungserscheinungen, die nur eine sehr kranke, hochgradig gestörte Gesellschaft hervorbringen kann.

    Oder ist das alles nur noch Realsatire?

    Keine Angst. Die meinen das alles sehr ernst!

    Übrigens, die auf dem Foto abgebildeten Personen sind keine SEK Kräfte. Lässige Jeans gehören nicht zu deren Uniform.

    Ich habe mich heute in der Pause gefragt, ob bei pi heute Realsatire ist. Erst die politisch korrekten sockentragenden Kripo Beamten in einer Moschee, dann erhält Saudi Arabien den Vorsitz im UN-Menschenunrechtsrat und Flintenuschi postiert fröhlich und gut gelaunt vor den Soldaten im Biwak-Zelt, während unsere Neubürger schon mal in der Kaserne nach der Waffenkammer suche dürfen. Gestern auch noch die Räumung einer Realschule während dem Unterricht.
    Die Meldungen überschlagen sich regelrecht in dieser Bundesirrenanstalt.
    Was kommt noch?

  101. Mein heutiges Schreiben an den Präsidenten
    des Reservisten-Verbandes, Oberst Kiesewetter.
    Musste mal die Luft rauslassen.
    ——————————————

    An den CDU-Bundestagsabgeordneten und Präsidenten des Verbandes der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e. V.
    anlässlich des „Aufrufs an die Reserve zur Unterstützung in der Flüchtlingshilfe“.

    Sehr geehrter Herr Oberst Kiesewetter,

    bei allem Respekt Ihnen gegenüber, aber Ihrem „Aufruf an die Reserve zur Unterstützung in der Flüchtlingshilfe“ kann und werde ich aus Gewissensgründen nicht Folge leisten !

    Es kann nicht die Aufgabe deutscher Soldaten sein, die misslungene und grundgesetzwidrige Politik einer Kanzlerin zu unterstützen, die ihren Amtseid “ Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“ offensichtlich falsch verstanden hat und nicht mehr gewillt ist, diesen zu befolgen.

    Der kopflose Aktionismus und eine staatlich verordnete Willkommensdiktatur in Anbetracht der selbstverschuldeten Asylflut, die Deutschland und Europa dieser Tage erleben muss, haben rein gar nichts mehr mit Verantwortung, Nothilfe oder gar Nächstenliebe zu tun.

    Das Gegenteil ist der Fall.

    Die politische Klasse unseres Landes, allen voran eine völlig kopflose Kanzlerin, die sich in einer Art „Mutter-Teresa-Rolle“ gefällt, befeuert durch ihre unseriöse Politik das Geschäftsmodell krimineller Schlepperbanden und destabilisiert durch fahrlässige Inkaufnahme einer Invasion von Armutsmigranten den sozialen Frieden, die innere Sicherheit und den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Deutschland und in ganz Europa.

    Unser in Generationen hart erarbeitetes Volksvermögen, unsere Kultur und unsere Identität werden gerade in beispielloser Geschwindigkeit zum Schaden des deutschen Volkes abgewickelt.

    Diese Politik des naiven wie verantwortungslosen „Kommt alle her, es gibt keine Obergrenze für Flüchtlinge. Wir schaffen das !“ wird nicht mehr lange funktionieren.

    Es besteht dringender politischer Handlungsbedarf, die Situation zu entschärfen.

    Schon jetzt sind die Kapazitäten des DRK, THW, Feuerwehr, Polizei etc. vollkommen ausgeschöpft und dem Zusammenbruch nahe.

    Von Ihnen als deutscher Offizier und Bundestagsabgeordneter erwarte ich, dass Sie Ihr CDU-Parteibuch im Konrad-Adenauer-Haus abgeben und dieser Kanzlerin samt ihrer rückgratlosen „Ja-Sager“ die Gefolgschaft verweigern.

    Solange in Deutschland kein glaubhafter Politikwechsel einkehrt, der strategisches Denken, rationales Handeln und vor allem Verantwortung gegenüber unserem Volk, unserer
    Nation und unserer Kultur an den Tag legt, dürfen Sie nicht erwarten, dass die Reservisten der Bundeswehr in begeisterte „Hurra-Schreie“ ausbrechen und Ihrem Aufruf Folge leisten.

    Mit kameradschaftliche Grüssen.

    xxxxxxxxxxxxx

    PS: Ich persönlich habe die Konsequenzen aus dieser unsäglichen Situation gezogen und meine aktive Reservezeit nach 25 Jahren beendet.

  102. Es ist einfach nur abstoßend, wie hier unsere Polizei von ihrer eigenen Führung (Politkommissar/Polizeipräsident) der Lächerlichkeit preisgegeben wird.

    Die veröffentlichten Fotos auf Socken, sind Teil der „wir haben uns alle lieb“- Inszenierung.

    Gendergerecht wurde uns dann noch die junge Dame links im Bild untergejubelt.

    Mittlerweile kann man Verständnis für die Respektlosigkeiten des islamischen Mobes aufbringen, der immer wieder unsere Weichei/Mädchenpolizei vorführt und bedroht.

  103. #1 Eurabier (23. Sep 2015 07:54)
    Dafür dürften die Diensthunde wohl Schuhe getragen haben.

    HAHAHA. DER Kommentar des Tages. Sagt ALLES!
    🙂 🙂 🙂

  104. Bundeswehr und jetzt SEK ,Alles nur noch eine Lachnummer.Überhaupt nicht einsatzfähig bei Feindberührung.

  105. Der Deutsche entlarvt sich immer mehr als mieser, feiger, ar…kriecherischer Vollpfosten!
    Das ist traurig aber wahr – und deswegen gebe ich für dieses Land keinen Cent mehr.
    Mitleid, Mitgefühl, Rücksicht- aus meinem Sprachschatz gestrichen! Denn das sind u.a. die Fehler, die einem im „Deutschland der Zukunft“ das Leben kosten können!

  106. Total vorbildlich unsere Elitepolizisten.

    Ohne Schuhe mit übergezogenen Niqab.
    Die Pistolen bitte beim Moscheehelfer abgeben.
    Die Hunde hat man dieses Mal gleich zu Hause gelassen.

  107. „Jedoch wurden keine Festnahmen durchgeführt.“

    Vielleicht weil Muslime bei der polizeilichen Dienststelle beschäftigt sind …?

  108. Kultursensibel wäre es, wenn Moscheen nur von muslimischen Polizisten betreten werden.
    Diese können dann ihren Brüdern einen Termin für den Besuch vereinbaren.

    Das hätte auch den Vorteil, dass in der Polizeistatistik keinerlei Kriminalität in den Moschen zu finden ist.

    Damit hätten wir den Polizei-statistischen Nachweis: Islam=Frieden!
    Allahu Akbar!

  109. Der VS auf Kreppsohlen, das SEK auf Socken (die Beamtin trug Islamkonform das Gesicht schon verhüllt) die Kanzlerin und ihre Speichellecker, hoffentlich bald auf flinken Füßen.
    :mrgreen:

  110. Schwere Ermittlungspanne in Berlin! 400 Polizisten zogen sich die Schuhe aus, bevor sie nach dem islamischen Morgengebet eine Moschee und weitere salafistische Brutstätten stürmten.

    Wird SEK auch von Sozialpädagogen angeführt wie Bundeswehr?

    http://www.pi-news.net/2015/09/spd-sozialdezernentin-wir-koennen-die-sicherheit-in-muenchen-nicht-mehr-garantieren/

    mit einer Gebirgsschützenmannschaft der Bundeswehr (50 Soldatinnen / Soldaten) angeführt von Sozialpädagogen.

    Na dann Prost!

  111. Ich dachte immer, der böse böse „Islamismus“ hätte nichts mit dem Islam zu tun.

    Zumindest wird uns das so von der Propaganda eingehämmert.

  112. Ich glaube echt, ich werd‘ nicht mehr. Sollte das SEK irgendwann mal bei mir vor der Türe stehen, dann bitte ich sie auch Hausschuhe anzuziehen. Ich habe es auch nicht so gerne, wenn man mit Straßenschuhen meine heiligen Hallen betritt *rofl*

    Ich hoffe, sie sind auch vorher zum Islam konvertiert, ansonsten ist das ja pfui…

    Denk‘ ich an Deutschland in der Nacht, dann…

  113. #43 Jens Eits (23. Sep 2015 08:38)

    Genau das ist das Problem.

    Sie lachen über Deutschland. Über die deutsche Polizei, über die deutsche Kuscheljustiz. Deutsche Männer sind für sie keine Männer, sondern butterweiche Schlaffis. Und deutsche Frauen sind für sie nichts anderes als BitXXes.

    —-

    Naja, so übel kann man es den Gästen gar nicht nehmen: Schaut euch doch mal diesen „soften“ Umgang mit Straftätern und die deutsche Kuscheljustiz an. Außerdem machen fast alle Deutschen den Bücker, wenn einer der hohen Herren hier ankommt. Bei den Frauen kringeln sich die blonden Locken und bei den Alten setzt die Menopause währenddessen aus… Sorry, ist ein bisschen zynisch und ich weiß, dass das es nicht unbedingt in diesem Extrem zutrifft, aber ein bissel Spaß muss sein…

  114. Kein Wunder, dass die Moslems Polizisten verprügeln, bei solch einer gezeigten Unterwürfigkeit der deutschen Polizei! Die Moslems lachen sich tot bei solchen Kasperle!

  115. SEK auf Socken

    Was jedem „Vorbelasteten“ die Haare zu Berge stehen lässt

    Erklärung:
    Stiefel in der Rechten bei einer Razzia gegen mögliche Salafisten (Terroristen)? Nach allen Regeln der Kunst gehört bei sowas die Rechte mindestens frei und im Klartext an die Waffe! Im Ernstfall entscheiden Bruchteile von Sekunden über das Überleben!

    Wer gibt weshalb solche verantwortungslosen Befehle aus?

Comments are closed.