refugees_welcomeSollten von unserem Stamm noch genug übrigbleiben, dass es für den einen oder anderen indigenen Geschichtsschreiber der Zukunft reicht, werden diese das, was derzeit abgeht, bestimmt als eine Episode des kollektiven Wahns einordnen. Ob der Hexenwahn in der frühen Neuzeit, der Wahn des Kriegstaumels von 1914, der Wahn ab 1933 oder jetzt der Flüchtlingswahn: Welche Verrenkungen man auf der Suche nach einer „rationalen“ Erklärung auch vornimmt, nie erreichen diese die Abgründe solcher Entartungszustände. Man bleibt staunend, rätselnd und ratlos zurück.

(Von Marcus)

Diese neue deutsche „Führer befiehl – wir folgen“-Stimmung! Diese Vermessenheit, sich als moralischstes Volk der Welt aufzublasen! Ausgerechnet die linken Deutschland-Hasser sind es, die das Engagement der trunkenen Volksgenossen bei der Willkommensparty für die „Flüchtlinge“ preisen und medial die Atmosphäre eines großen nationalen Aufbruchs beschwören. Freilich eines Aufbruchs, der die Selbstabschaffung der Nation als Selbstüberhöhung vorgaukelt und deren Auflösung als Sublimierung zur reinen Humanität.

Jetzt wurde das gigantomanische Projekt einer bis in die biologische Substanz hineingehenden Transformation der Gesellschaft losgetreten. Hierfür liefern die „Flüchtlinge“ das Menschenmaterial, während die staatlich subventionierte Sogwirkung des Massenzustroms für die revolutionäre Dynamik sorgt, die alle Formen aufbricht. Große, von sozialutopischem Elan beflügelte Aufbrüche, laufen sich über kurz oder lang aber in der Wirklichkeit fest, die sich nicht „wider ihre Natur“ zurechtmodeln lässt und brutal zurückschlägt.

Dergleichen dämmert jetzt schon, kaum dass das Projekt Fahrt aufgenommen hat. Begleitet von einer einschüchternden Propagandawalze ergeht sich die Staats- und Parteiführung in Durchhalteparolen: Nur noch diese krisenhafte Übergangsphase überstehen! Unsere Aufnahmekapazitäten mögen bersten, aber unsere Herzen nicht! Bald schon packt der deutsche Wohlfahrtsstaat seine Wunderwaffen aus und mit dem Endsieg im Krieg gegen die Not dieser Welt treten wir in ein neues, lichtes Zeitalter ein!

Vor uns liegt das tausendjährige Reich der Harmonie und Solidarität. Schon vernimmt man die Morgenröte einer neuen Gesellschaft. Im immerwährenden interkulturellen und interreligiösen Dialog heben sich alle Gegensätze auf. Alles Getrennte löst sich auf in der wieder gewonnenen Ur-Einheit aller Dinge – vor und jenseits aller Unterscheidung. Wir erfinden die Menschheit neu und zeigen, wie es geht, indem wir uns als Nation „neu definieren“: Identitätslosigkeit als neue Identität, Gestaltlosigkeit als Zukunftsgestalt der „Nation“, Unbestimmtheit als bestimmendes Merkmal.

Nicht nur der ausländische Staatsmann, der vorrangig das Wohl seines Gemeinwesens im Blick hat, wird in dieser Perspektive zum Drückeberger. An der Heimatfront findet sich der Autochthone, der es wagt, sich seines Verstandes zu bedienen, schnell als schäbiger Lump wieder, der die Kraft des Kollektivs beim Meistern der großen Herausforderung unpatriotisch zersetzt. Ein wahres Wort, und Du bist ein Defätist, der „Ängste schürt“ und die große Idee verrät – ein Menschheitsfeind!

Was spielt sich ab in den Synapsen der flüchtlingsbesoffenen Mitläufer des Typs „München ist bunt“-Bürger? Ist das Unterwürfigkeit, die zur Vermessenheit wird oder Vermessenheit, die jenseits ihres Umschlagspunktes als Unterwürfigkeit zurückkehrt?

Vertraut ist uns dieses Paradox als „Schuldstolz“. Unser Makel gilt als derart prägnant und einzigartig, dass wir uns dadurch vor anderen Völkern schon wieder auszeichnen. Folglich haben „gerade wir Deutschen“ eine „besondere Verantwortung“ für alles und jeden. Weil wir moralisch niedriger stehen als die anderen, stehen wir moralisch über ihnen. Wer solch exklusiven Zugang zur ewigen Idee des Guten für sich reklamiert, den er weniger eingeweihten Nationen abspricht, die noch im dunklen Schattenreich ihres Ultra-Nationalismus verharren, kann leicht überschnappen.

Mit der gönnerhaften Überheblichkeit verzerrt sich das Selbstbild. Relativ zum aufgeblasenen Ego steht der andere – hier das Elendsbündel „Flüchtling“ – als armer Trottel da, an dem man die eigene Sentimentalität bis zum Kick abarbeitet. Auch bildet sich der Gutmensch ein, die edlen „Flüchtlinge“ sehnen sich nach nichts mehr, als das von gelangweilten Biodeutschen inszenierte Multi-Kulti-Projekt mit ihren Pigmenten zu bereichern. In seiner Selbstüberschätzung merkt er nicht, dass, während er meint, die Millionen zu umschlingen, er von diesen verschlungen wird.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

399 KOMMENTARE

  1. Na,die drei Grazien passen aber perfekt ins Beuteschema der Bereicherer.
    Möge ihnen Bereicherung zuteil werden.Amen!

  2. Habe heute an dem Ort der früher als Münchner Hauptbahnhof bekannt war bereits mehrere Annäherungen von Asylfachkräften an junge Frauen beobachtet.

    PI: Ich kann seit Wochen nicht fassen, dass angeblich die Mehrheit der Deutschen die Asylflutung befürwortet lt. ARD Deutschlandtrend z.B.

    Sind diese Umfrage manipuliert? Ich habe zb aus 2014 das hier gefunden:

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_69710346/studie-zu-rechtsextremismus-mehrzahl-der-deutschen-gegen-asylbewerber.html
    „Fast 80 Prozent der Deutschen lehnen Asylbewerber ab“

    Könntet ihr der Frage nachgehen??

  3. Schülerinnen bzw. Studentinnen halt. Die leben gemütlich von Papis Kohle und machen sich keinen Kopf darüber, was der ganze Spaß kostet… Da hat noch keine einen Cent Steuer bezahlt. Aber wir Leute mit Steuerzahlerhintergrund sind halt die rechtsextremen Spießer und das Pack.

  4. Haben die drei Dummbackinnen schon ihr Kinderzimmer den Invasoren zur Verfügung gestellt?

    Mein Vater würde in so einem Falle sagen:

    Die sind so dumm, daß es brummt!

  5. Mal sehen was sie sagen werden, wenn sie der Klitorisbeschneidung unterzogen worden sind. Strunzdoofe Schnallen.

  6. Hochkarätiger Text – danke!!!
    ————–
    Gerade fand ich in meiner Sammlung noch ein Zitat von Churchill über unser Volk, über das er sich doch einige Gedanken gemacht hat:

    „Man hat die Deutschen entweder an der Gurgel oder zu Füßen.“

  7. Klasse Analyse, Marcus, und auch sprachlich ein Genuss. „Schuldstolz“ -wir Deutschen sind mal wieder die Allerbesten und nötigen ganz Europa die Folgen unserer Verblendung auf.

  8. Zehntausend kriegsgeschulte Muslime (es sind mehr) wären leicht ein Potential für ein „unfreundliche Übernahme“ von München

  9. Man bleibt staunend, rätselnd und ratlos zurück.
    ————-
    So geht es auch mir. – Ich kann mich kaum noch aufraffen zu kommentieren!

  10. Man braucht sich doch gar nichts vormachen, das Ganze ist zum einen politisch und wirtschaftlich gewollt und paßt zudem gut in das Konzept der Abschaffung der Nationalstaaten, oder wie J. Fischer sagen würde, die Deutschen „Einhegen und Ausdünnen“. Zum anderen ist die Migrantenlobby in Deutschland zu stark und passt auf wie ein Schießhund, das sich sowieso kein Politiker an das Thema rantrauen wird. Nur konsequente und sofortige Ausweisung würde die horrenden Kosten dieses Wahnsinns reduzieren, Gelder die dem deutschen Bürger vorenthalten werden, dieser diese Summen aber auch noch zusätzlich erwirtschaften muß, obwohl das eigene Land diese Gelder selbst dringend benötigt. Nur wird das aus den genannten Gründen nicht passieren. Ausbaden muß diesen Irrsinn und diese feige Politik also weiter der Bürger. Alternativlos natürlich. Und natürlich spielt totale Naivität und Gutmenschelei bis hin zu erschreckender Unwissenheit und Dummheit eine wichtige Rolle, vor allem bei den involvierten Jugendlichen. Fest steht aber dennoch, und das gibt Hoffnung, dieser Multi-Kulti-Wahn, diese verlogene „Flüchtlings“-und Scheinasylantenpolitik und dessen Kosten kann sich auch das mittlerweile von Politik, Regierung und den Blockparteien heruntergewirtschaftete ehemals reiche und vermögende Deutschland nicht mehr leisten und wird dieser Regierung und den Altparteien noch mit einem Riesenknall vor die Füße fallen. Die Bürger lassen sich diese Willkür von Politik und Behörden, diese Zweckentfremdung und Verschwendung von Steuergeldern, die Verslummung von bislang guten Wohngegenden, die Zunahme von Kriminalität und Gewalt usw. nicht mehr lange gefallen, so viel steht fest. Wie sagte schon Bismarck so treffend: „Es muß uns Söhnen Teuts erst einmal schlecht gehn, ehe wir Courage haben. Solange wir noch etwas zu verlieren haben, fürchten wir uns; sind wir ausgezogen und durchgeprügelt, so ist jeder ein Löwe.“ Auch Abraham Lincoln hat richtig gesagt, „man kann ein ganzes Volk eine Zeitlang belügen, Teile eines Volkes dauerhaft betrügen, aber nicht das ganze Volk dauerhaft belügen und betrügen.“ Insofern muß man fast „dankbar“ sein für den Wahnsinn, der sich gerade abspielt. der Michel wacht sonst gar nicht mehr auf, vor lauter Eindudelei durch Politik und gleichgeschalteten Medien und täglich eingeimpften Schuldkomplexen. All das hat mit Demokratie und freien Bürgern nichts mehr zu tun, das ist DDR-2. Aber mittlerweile ist da eine Menge Sprengkraft vorhanden. Also mal schaun…

  11. Die Damen werden sich wahrscheinlich von einem Maximalpigmentierten oder einem anderen Kulturbereicherer schwängern lassen und die Sozialkassen zahlen dann, den Unterhalt.
    Vielleicht sollte man sie auf die Plattform 1001 Nacht hinweisen damit sie das ganze noch einmal überdenken können.

  12. #4 sunknown

    Ich kann seit Wochen nicht fassen, dass angeblich die Mehrheit der Deutschen die Asylflutung befürwortet lt. ARD Deutschlandtrend

    Ich glaube mittlerweile an Wahlbetrug.
    Alle konnten sehen wie unsere Staatsbediensteten linke Schlägertrupps organisiert und zu Pegida-Demos gekarrt haben.

    Wer schon so weit geht, scheut auch nicht vor Wahlbetrug zurück. Das manipulieren der Öffentlichkeit durch Staatsfernsehen ist dabei teil des Wahlbetruges. Nur wenn man dem Volk glauben macht, das die Mehrheit des Volkes „bunt“ denkt, dann gelingt auch der Wahlbetrug über eine Zeitspanne von mehreren Jahrzehnten.

  13. Die Deutschen fühlen sich anscheinend im kollektiven Massenwahn am wohlsten. Schon bei der letzten Kollektiv-Hysterie, „Fukushima“, schien es, als hätte das Unglück in D stattgefunden. Vergleichbares gibt es auf der Welt nirgends. Das Foto der 3 naiven Damen kann man sich in einigen Jahren nochmal vornehmen. Zusammen mit etlichen anderen äußerst symbolhaften Fotos.

  14. Anscheinend kamen die Klatschaffen heute auch nur noch zum Gaffen zum Hauptbahnhof. Mit den Spenden wars wohl auch nicht mehr so dolle.

  15. Habe heute ein Mail an den Horsti geschickt um Ihm Mut zu machen sich zu wehren.

    Wir sollten alle nach Berlin fahren.
    Berlin – Berlin – wir fahren nach Berlin

  16. DAS BUNTE WILLKOMMENSFEST IST ZU ENDE.

    http://www.stern.de/politik/deutschland/muenchen-bei-fluechtlingsaufnahme-in-not—eine-stadt-vor-dem-kollaps-6448234.html

    Mehr als 10.000 Flüchtlinge werden allein an diesem Samstag in München erwartet. Die Stadt steht mit ihren Notkapazitäten vor dem Kollaps. München hat gut 5000 Notplätze. Rund 1500 Plätze seien am Morgen aus anderen Bundesländern gemeldet worden, aber bereits genutzt und damit vergeben. Für mehrere Tausend Menschen gab es somit zunächst keinen Platz. Händeringend wurde nach einer Lösung gesucht, auch in Kontakt mit den anderen Ländern. Der Regierungspräsident von Oberbayern, Christoph Hillenbrand, sagt: „Ich habe Sorge, ob wir das heute schaffen – und dann kommt der Sonntag.“ Und dann der Montag, der Dienstag – und weitere Wochen und Monate…

    „Wir wissen nicht mehr, was wir mit den Flüchtlingen machen sollen.“ Hillenbrand und Reiter machen keinen Hehl aus ihrem Ärger auf Bundesregierung und Bundesländer. „Es ist ein nationales Thema, das wir hier in München lösen“, sagt Reiter. Er finde es seitens der anderen Bundesländer „absolut dreist, zu sagen: Wir sind am Anschlag“. Wer so spreche, solle sich in München ansehen, was „am Anschlag“ bedeute. Hillenbrand sagte, wenn andere am Limit seien, dann sei man hier schon einen Schritt Weiter.

    München kollabiert.
    Die „Hauptstadt des bunten Irrsinns“ hat bekommen, was sie bestellt hat.
    http://www.tz.de/muenchen/stadt/altstadt-lehel-ort43327/asyl-demo-macht-platz-fluechtlinge-5296811.html
    Und diesmal ist niemand bereit, den Bunt-Blöden zu helfen.
    Denn jeder weiß inzwischen, dass beim merkelschen Wahnsinn kein Ende außer Tod vorgesehen ist.

    DER KOLLAPS KOMMT DANK WAHNSINNIGER MERKEL SCHNELLER ALS MAN DACHTE.
    Und das ist gut so.
    Denn je schneller das System kollabiert, desto weniger Schäden gibt es (die sind schon jetzt enorm).

    DAS ENDE DES BUNTEN SYSTEMS IST NAH.

  17. Dachte erst das ist ein Artikel über den Waldorfkindergarten. Diese verblödeten Helfer sind genau jene, von denen du als normaler Deutscher wie der letzte Dreck behandelt wirst. Unfreundlich und von oben herab. Aber dann diese lächerlichen Plakate.
    Wäre super wenn es in München zum Kollaps kommt, dann haben wir was zum Lachen nach den ganzen Hiobsbotschaften und bei den ganzen Willkommenspredigern wird hilflose Panik ausbrechen. Das wird a Gaudi.

  18. Freue Botschaft für bunte Gewerkschaften.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/newsblog-fluechtlinge-muenchen-erwartet-bis-mitternacht-insgesamt-13-000-migranten/12311964.html

    Mindestlohn-Kontrolleure für Flüchtlingsbetreuung abgezogen: Auch der Zoll ist überlastet. Um die vielen Flüchtlinge zu betreuen, zieht der Zoll Personal von anderen Abteilungen ab. Vor allem die Kontrollen des Mindestlohns seien durch die Verschiebung betroffen, kritisiert der Deutsche Gewerkschaftsbund.

  19. Die drei Mädels passen auch bestens in das Beuteschema eines verrückten Islamisten oder Somalia-Söldners: jung, deutsch, naiv bis knackedoof, entsexualisiert und das ideale Frischfleisch für Zwischendurch! So sieht echte Willkommenskultur aus!

    *Ironie off*

  20. Oha …

    Bitte schaut Euch mal diese Seite an, da findet Ihr auch so drei Grazien.

    http://mitvergnuegen.com/2015/refugees-welcome-so-koennt-ihr-fluechtlingen-in-berlin-helfen/

    Hatte heute auch so ein Erlebnis beim Tag der Offenen Tür der Berliner Staatsoper (derzeit im Schillertheater). In einem Hof hatte nicht nur oben benannte Initiative ihren Stand, sondern es dudelte auch orientalische Musik und man hatte ebensolche „Flüchtlinge“ eingeladen, die abseits in einer Gruppe standen, getrennt nach Männern un Frauen. Warum führt man sie nicht an unsere Traditionen und unsere Musik heran, wenn sie tatsächlich vorhaben, hier zu leben?

  21. Wenn Steuern und Krankenkassenbeiträge rabiat erhöht und Arbeitslosengeld und Renten stark gekürzt werden. Wenn wütende Bürger drastische Gehalts- und Pensionskürzungen für die willigen Asylbetrugsverwalter fordern. Wenn enttäuschte Asylbetrüger und haßerfüllte Einheimische auf den Straßen toben. Wenn Edeleinkaufspassagen und bessere Wohnviertel geplündert werden. Wenn es zu Anschlägen überall im Land kommt. Wenn bislang friedliche Menschen mit Hanfseilen vor die Häuser von stinknormalen Allerweltspolithanseln ziehen, dann wird mancher Dummkopf es bitter bereuen, daß er sein Deppengesicht vor jede Kamera gehalten und immer brav „Wälkahm“ geblökt hat.

  22. Ja, es ist eine Form des Ablasshandels.

    Wenn die Münz beim Asylanten klingt,
    die Seele aus dem Fegefeuer springt.

    Die Flüchtlinge werden dabei wie Objekte seitens der Gutmenschen benutzt.

  23. OT (neuer Versuch)

    Merkel ohne Obergrenze

    Am 11. 09. 2015 wurde die Bundeskanzlerin in den Morgennachrichten des Deutschlandfunk
    mit den Worten zitiert: Es gibt keine Obergrenze beim Grundrecht auf Asyl. Das gilt auch für Bürgerkriegsflüchtlinge.

    Diese Aussage ist irreführend.

    Irreführend ist sie schon deshalb, weil sie insbesondere ausblendet, dass die Aufnahmefähigkeit auf tatsächliche Grenzen stößt. Je mehr Bund und Länder mit ihren Aufnahmekapazitäten an ihre Grenzen stoßen, um so mehr beginnt sich das auszuwirken, was juristisch als die normative Kraft des Faktischen genannt wird. Schon seit längerem wird deutlich, dass die schiere Menge der Menschen, die Grenzübertritte verlangen und/oder erzwingen, die Einhaltung von z B. Einreise- und Erfassungsvorschriften unmöglich macht und insbesondere auch verhindert zu kontrollieren, wer unter den eindringenden Menschen sich fälschlich als syrischer Staatsangehöriger und Kriegsflüchtling ausgibt.

    In rechtlicher Hinsicht ist aus Anlass der Erklärung der Bundeskanzlerin klarstellend auf Folgendes hinzuweisen:

    Kriegsflüchtlinge haben kein Asylrecht nach Art. 16a Grundgesetz, weil dieses Recht nur für
    p o l i t i s c h Verfolgte gilt. Sie sind auch keine Flüchtlinge im Sinne des Abkommens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge vom 28. Juli 1951 (Genfer Konvention), weil sie die Voraussetzungen des Art. 1 Buchst. A Ziff. 2 dieses Abkommens nicht erfüllen, es sei denn ein Kriegsflüchtling bedarf im Einzelfall auch Schutz, weil er oder sie wegen seiner Religion, Rasse, Nationalität, politischer Überzeugung oder Zugehörigkeit zu einer sozialen Gruppe verfolgt wird.

    Kriegsflüchtlinge, insbesondere also auch die Flüchtlinge aus Syrien, die zu Tausenden Schutz in Deutschland suchen, haben jedoch außerhalb des Asylrechts und der Genfer Konvention einen Anspruch auf sogenannten subsidiären Schutz, wenn die Voraussetzungen des § 4 des Asylverfahrensgesetzes vorliegen. In dem angeführten Paragrafen heißt es u. a.:

    (1) Ein Ausländer ist subsidiär Schutzberechtigter, wenn er stichhaltige Gründe für die Annahme vorgebracht hat, dass ihm in seinem Herkunftsland ein ernsthafter Schaden droht. Als ernsthafter Schaden gilt:

    3. eine ernsthafte individuelle Bedrohung des Lebens oder der Unversehrtheit einer Zivilperson infolge willkürlicher Gewalt im Rahmen eines internationalen oder innerstaatlichen bewaffneten Konflikts.
    Nach § 60 Abs. 2 des Aufenthaltsgesetzes darf ein Ausländer nicht in einen Staat abgeschoben werden, in dem ihm der in § 4 Abs. 1 des Asylverfahrensgesetzes bezeichnete ernsthafte Schaden droht.
    Für diesen subsidiären Schutz gilt, ebenso wie für Asylbewerber, die Dublin-III-Verordnung, die am 19. 07. 2013 in Kraft getreten ist. D. h. insbesondere, auch für Kriegsflüchtlinge ist nunmehr, ebenso wie für Asylbewerber, vorgesehen, dass sie bei der Einreise nach Deutschland über einen sicheren Drittstaat grundsätzlich dorthin zurückzuführen sind.
    Richtig ist an der oben angeführten Aussage der Bundeskanzlerin allerdings, dass das Asylrecht auch in der modifizierten Ausgestaltung des Art. 16a GG, die auf einem Asylkompromiss vom 06. 12. 1992 zwischen CDU/CSU und FDP einerseits, die das IV. Kabinett Kohl (18. 01. 1991 – 17. 11. 1994) stützten, und der oppositionellen SPD andererseits beruht, keine rechtliche Obergrenze enthält, während die Genfer Konvention über die Rechtsstellung der Flüchtling im Sinne dieses Abkommens immerhin in der Präambel die Erwägung enthält, „dass sich aus der Gewährung des Asylrechts nicht zumutbare schwere Belastungen für einzelne Länder ergeben können.“ Hinsichtlich Verpflichtungen aus der Genfer Konvention ist ferner darauf hinzuweisen, dass dass jeder vertragsschließende Staat das Abkommen gemäß Art. 44 jederzeit mit einer Frist von einem Jahr kündigen kann.
    Tatsache ist aber auch, dass CDU und CSU 1992 die Verhandlungen mit der SPD, die sie für eine verfassungsändernde Mehrheit im Deutschen Bundestag brauchte, mit der gemeinsamen Position von CDU und CSU aufgenommen haben, das – einklagbare – Grundrecht auf Asyl in eine institutionelle Garantie umzuwandeln. Bei den abschließenden Beratungen und der Verabschiedung des Asylkompromisses im Deutschen Bundestag am 26. 05. 1993 haben der damalige Innenminister der Regierung Kohl, Rudolf Seiters, (CDU) und der damalige Vorsitzende der Fraktion der CDU/CSU im Deutschen Bundestag, Dr. Wolfgang Schäuble, ausdrücklich hingewiesen.
    Die Umwandlung des Grundrechts auf Asyl in eine institutionelle Garantie hätte das Asylrecht nach Maßgabe eines einfachen Bundesgesetzes umgestalten, insbesondere den gerichtlichen Rechtsschutz abschaffen und auch Obergrenzen bestimmen können. Für die entsprechende Verfassungsänderung hätten die folgenden beiden Sätze genügt:
    „Die Bundesrepublik Deutschland gewährt politisches Asyl. Das Nähere regelt ein Bundesgesetz.“

  24. Das Bild vom vermeintlichen „München ist bunt“-Bürger wird doch von den Medien absolut überzogen. Die angeblichen Massen an Helfer letztes Wochenende, waren in Wirklichkeit höchstens 50-80, der Rest waren neugierige Gaffer. Vor zwei Tagen habe ich einen Zug aus Salzburg (400 Neubürger, ach was Freunde) gebracht (bin Lokführer), da stand nicht ein einziger Refugee-Fan am Bahnsteig.

    Egal, machen wir uns nichts vor. Neulich bei einer Familienfeier unterhielten sich am Tisch einige junge Mädels (alle um die 20) über dieses Thema. Die eine meinte mit verklärten Blick, dass sie diese Woche gleich nach der Uni zum Hbf gefahren ist um zu helfen. Die anderen stimmten ihr ganz aufgeregt zu…

    Fazit: Die jungen Mädls (siehe Foto)surfen tatsächlich voller Vorfreude auf der Refugee-Welle, während die Jungs nicht so recht mitspielen. Die scheinen allmählich zu ahnen, dass hier ne megastarke Konkurrenz im Anmarsch ist. Es wird noch einige Jahre dauern, bis diese domestizierte Generation merkt, dass sie auf dem Weg ins Reich der Nullinger sind.

  25. Für meine Begriffe sind die auf dem Foto gezeigten jungen Fräuleins, drei dumme gehirngewaschene Gören, die von den Realitäten, die in Welt herrschen überhaupt keine Ahnung haben. Was wiederum auch eine Schande für Deutschland ist, dass diese junge Leute für politisch Visionen so missbraucht werden. Nazideutschland und DDR lassen grüßen!

  26. Ich weiß nicht ob der Account Satire ist. Die sucht freiwillige die Refugees aufnehmen. Aber irgendwie will keiner. Beispiel:

    Ich habe hundert Aktivisten angesprochen. KEINER will #Fluechtlinge bei sich zuhause aufnehmen. KEINER! Seltsam.

    https://twitter.com/DirndlVroni/status/642484976043298817

    Seltsam? Ich kugel mich grad vor lachen. Tut die nur so blöde oder ist die so? Willkommen in der Wirklichkeit.

  27. Danke für die gute Analyse, auch wenn ich sie inzwischen kaum noch ertragen kann, die vielen guten Berichte und Analysen unseres Jetzt-Zustandes.

    Und niemand konnte mir bisher plausibel erklären, warum eine hochentwickelte Kultur sich am Ende selbst zerstören muss.

    Dieser mit den Händen zu greifende und oft – wie auch hier – beschriebene zivilisatorische Suizid lässt den selber denkenden Menschen an seiner Zeit und seinen Zeitgenossen schier verzweifeln.

  28. Die 3 können nicht viel in der Birne haben.

    Aber in einem Linksstaat ist das nicht von Bedeutung. Alle Linken Regimes der Schwellenländer und der Dritten Welt haben bislang gezeigt, dass dort auch die intellektuell beschränkten nach oben kommen und Karriere machen, dass einzige was zählt ist die systemkonforme Einstellung. Deshalb haben es diese ganzen Staaten allerdings wirtschaftlich nie zu etwas gebracht und sind bis heute die Armenhäuser der Welt, dazu würde auch Deutschland wenn Leute wie Katja Kipping, Frau Göring Eckart oder Claudia Roth in politische Spitzenämter kämen.

  29. Habe heute wieder einige PI-Artikel auf meiner FB-Seite eingestellt u. jedesmal erscheint eine der beiden unseriösen billigen Silikon-Nutten, die auf Plakaten Islamkritik lächerlich machen. Megapeinlich! Wie aus einem Bordell, voll Lumpenproletariat! Seit wann ist Hurerei Freiheit?

  30. 1A ! Gleich einmal ein paar Ölaugen bei denen zuhause einquartieren. Da werden diese verblödeten Waldorfmietzen aber ihr blaues Wunder erleben.

  31. http://www.tagesspiegel.de/politik/newsblog-fluechtlinge-muenchen-erwartet-bis-mitternacht-insgesamt-13-000-migranten/12311964.html

    Viktor Orban kündigt eigenen Plan zur Flüchtlingskrise an: Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban hat angekündigt, Flüchtlinge künftig in ihre Heimatländer zurückschicken zu lassen. Der „Bild“-Zeitung vom Samstag sagte Orban, die Flüchtlinge sollten „dorthin, wo sie herkommen“. Viele Flüchtlinge kämen nicht nach Europa, „weil sie Sicherheit suchen, sondern sie wollen ein besseres Leben als in den Lagern“. Es gebe jedoch „kein Grundrecht auf ein besseres Leben, nur ein Recht auf Sicherheit und Menschenwürde“. Der ungarische Regierungschef kündigte an, seinen EU-Kollegen beim nächsten Treffen einen eigenen Plan für die Lösung der Flüchtlingskrise vorzulegen. Danach sollen die Nachbarstaaten Syriens – die Türkei, Libanon und Jordanien – massive Finanzhilfen erhalten. Die Hilfen für Syrien bezifferte er auf rund drei Milliarden Euro: „Ich schlage vor, dass jedes Land ein Prozent zusätzlich in den Haushalt der EU einzahlt. Zugleich senken wir die Ausgaben für andere Zwecke generell um ein Prozent.“ Sollte mehr Geld nötig sein, „stocken wir die Hilfen auf – so lange, bis der Flüchtlingsstrom versiegt“, sagte Orban weiter. Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer hatte Orban zu einem Gespräch mit der CSU-Landtagsfraktion eingeladen.

    Was für ein Kontrast zur wahnsinnigen Merkel und Gauck!
    ORBAN FOR PRESIDENT!

  32. Diesen 3 dummen Blagen auf dem Foto wünsche ich eine baldige schmerzhafte „Bereicherung“.
    Nur der Schmerz führt zur Läuterung !

  33. Man kann den drei Mädels kaum einen Vorwurf machen. Die werden halt auf allen Kanälen, in Schulen und oft von Eltern von der Realität abgeschirmt und kennen von klein auf nichts anderes als die Mär vom „edlen Wilden“, dem man helfen muss (nebenbei für mich die moderne Version von „am deutschen Wesen soll die Welt genesen“).

    Mir wird richtig schlecht bei dem Gedanken, dass man diese Mädels sozusagen ins offene Messer rennen lässt. Die wissen überhaupt nicht, wie das, was sie als „Hilfe“ verstehen, von zahlreichen moslemischen Männern interpretiert wird. Für die ist jede Hinwendung, jede Hilfe, jedes Gespräch eine Art Extra-Einladung der besonderen Art. So sehen die das zumindest sehr oft.

    Was das Tragische noch steigert ist: wenn sie dann so richtig mies behandelt werden, gibt es kaum Hilfe für sie, dann werden die Täter von der Gutmenschen-Schickeria oft noch in Schutz genommen und das Umfeld fällt ihnen in den Rücken.

    Solche Mädels haben Probleme mit Abgrenzung und auch der Vorstellung, dass jemand, zu dem man nett ist, im Gegenzug aber richtig fies sein kann. Das kennen die so nicht und kommen damit auch nicht klar. Die haben auch oft nie gelernt, sich richtig abzugrenzen, das heißt nämlich auch, dass man ab und zu jemanden richtig anschreien muss, weil diese Typen sonst einfach gar nicht kapieren, wo Ende ist. Sowas können die aber oft gar nicht.

    Eigentlich müsste man mit jedem Mädchen sowas richtig einüben.

  34. Die drei jungen Frauen machen nur das, wozu sie über Jahre vom anti-deutschen Regime vom Kindergarten bis Uni, von Medien bis Staatskirchen, ausgebildet und indoktriniert wurden!

    Sie lehnen alles Deutsche ab und begrüßen alles Fremde!

    Selbst nach Refugee-Massen-Vergewaltigung werden sie Deutschland hassen… dann aber zumindest mit Grund, weil kein Widerstand bzw. Hilfe für sie mehr in Sicht ist…

    Wer seine wahren Feinde nicht kennt,
    wird zum Feind der Wahrheit!

    Und der wahre Feind sitzt liberal-links und sieht sich selbst als die besten Deutschen aller Zeiten und ruft zur Zerstörung Europas: „Refugees Welcome“

  35. #26 pizzafunghi (12. Sep 2015 21:41)

    Wäre super wenn es in München zum Kollaps kommt, dann haben wir was zum Lachen nach den ganzen Hiobsbotschaften und bei den ganzen Willkommenspredigern wird hilflose Panik ausbrechen. Das wird a Gaudi.

    Die bayerischen Asylbetrüger-Reinholer, Seehofer und Friedrich sind nicht ganz so dumm wie die Berliner. Sie wissen immerhin noch, daß es Probleme geben kann, wenn während des Oktoberfestes halbnackte und stockbesoffene BesucherInnen mit orthodoxen Islamis zusammentreffen.

    Und dennoch lassen sie rein, was rein geht. Da könnte es durchaus zu „Rangeleien“ mit Messereinsatz kommen. Wenn’s eine richtige zünftige IS-Nacht der langen Messer wird, könnte sogar der score vom immer noch recht dubiosen „Oktoberfest-Attentat“ überboten werden.

  36. Meine Schwester ist wahrscheinlich 20 Jahre älter als die drei Mädels und macht trotzdem bei solchen Refuges Welcome Veranstaltungen mit (inkl ihrem Mann und kimdern). Ist also kein Phänomen der Jugend. Ich werde von ihrem Mann aber als „rechter Spinner“ bezeichnet weil ich dagegen was sage. Weiss auch nicht was man da noch machen soll

  37. Süße Mäuschen auf dem Bild. Wahrscheinlich meinen die aber wohl eher: „Refugee….Your’re welcome“. Heutzutage geht man als moderne Frau eben nicht mehr in den Club, sondern auf den Bahnhof, wenn man eine Begattungsgelegenheit sucht. So ändern sich halt die Zeiten.

  38. @#40 MadMurdock (12. Sep 2015 21:50)

    Die werden gefeiert wie Superstars ohne jemals von Dieter Bohlen gecastet worden zu sein. Das müssen wahre Talente sein.

  39. Gibt es hier eigentlich nicht vielleicht Juristen, die einmal erklären könnten, ob das Verhalten von Frau Merkel nicht rechtswidrig und strafbar ist, wenn sie sich einfach über bestehende Gesetze und EU-Normen hinwegsetzt?

    Das kann doch nicht wahr sein, dass eine deutsche Kanzlerin sich weniger um Recht und Gesetz kümmern muss als autoritäre Herrscher in 3.-Welt-Ländern!

    Wie ist es mit Rechtsstaat, Demokratie und Gewaltenteilung???

  40. Und es geht immer NOCH verrückter- nachdem der „Tag der Patrioten“ ja mit zynischer Begründung verboten wurde… wollte man in aber offenbar die dazugehörige Gegendemo trotzdem machen… „Gesicht zeigen“, bunt sein… bla bla bla meldete heute DLR). Eine Gegendemo gegen eine Demo, die verboten wurde… Mittlerweile sind wir wirklich im 24/h-Fremdschäm-Modus, was die „Ohne-höhere-Hirnfunktionen-Fraktion“ so treibt.

  41. Für die Mädels ist das ein Event, endlich mal was los in dem öden jungen Leben wo man sich um nichts kümmern muß weil PZA=PapaZahlAlles. Kann ich mir schon vorstellen das alles erst mal ganz lustig ist. Finden ja auch alle total super.

    Aber auch solche werden es noch merken, das daß dauerhaft nicht soooo lustig ist. Wichtig wäre, nicht alleine Nachts nach Hause gehen – guter Tipp.

  42. nach meinen Beobachtungen kann Frau Merkel nicht mehr im Vollbesitz ihrer geistigen Kräfte sein. Sie wirkt auf mich auf unheimliche Art fremdgesteuert
    (ä. Gauck. )Eigentlich kann man ihr das Schicksal dieses Landes nicht mehr anvertrauen. Entweder hat sie einen Schub und ist auf heftigen Psychopharmaka oder sie hat eine 9mm an der Schläfe. Anders ist ihr delirirendes Durchstolpern (s. Bern) durch diese Katastrophe nicht zu erklären. Und ganz andere ziehen die Fäden und haben Deutschland zum Existenz-Kampf freigegeben. Mal ein bißchen Feuer unterm Arsch der behäbigen Wohlstandsbürger machen. Aufscheuchen und die Raptoren-Heere auf sie loslassen. Was wissen davon schon 17/18jährige Mädelein unter den Fittichen ihrer Gut-Münchener Eltern.

  43. Kanzler Otto von Bismarck:

    „Die Neigung, sich für fremde Nationalitäten und Nationalbestrebungen zu begeistern, auch dann, wenn dieselben nur auf Kosten des eignen Vaterlandes verwirklicht werden können, ist eine politische Krankheitsform, deren geographische Verbreitung leider auf Deutschland beschränkt ist.“

  44. Da stehen so viele junge Menschen mit ihren naiven ‚Welcome-Grüßen‘..die haben doch noch gar keine Ahnung von Politik..die werden sich noch alle umgucken!! Das ist alles so traurig..und niemand hat eine Antwort auf das was gerade passiert, bzw. warum..was bewegt Merkel zu solchen Entscheidungen???

  45. Ich war noch nie wirklich in München, mal ein paar Tage im Sommer. Vielleicht ist es da ganz chillig.

    Aber die Mädels lade ich gerne mal ein nachts in Frankfurt U-Bahn zu fahren und am Bahnhof in die Strassenbahn umsteigen zu müssen.

    Da werden sie dann auch willkommen geheissen. Aber ohne Plakate und Teddys.

  46. Viel witziger von der blonden dirndl twitterin ist diese aussage
    @likedeeler3 Wenn Ihr nicht freiwillig Flüchtlinge einquartiert, wird der Staat es anordnen müssen.

    Glaub die alte ist durch

  47. Dieselben, die heutzutage mit Willkommensplakaten am Bahnsteig stehen, wären zu anderen Zeiten mit Hakenkreuzfähnchen am Bahnhof gestanden, um den Führer willkommen zu heissen, zu anderen Zeiten wiederum mit Winkelementen und Blauhemden, um den Staatsratsvorsitzenden und Parteigeneralsekretär zu bejubeln. Und immer ist dieses irrationale Verhalten mit Erlösungsphantasien verbunden, mit der Hoffnung auf paradiesische Zustände, die bald einkehren würden!

  48. Gut beobachtet und geschrieben.

    „Relativ zum aufgeblasenen Ego steht der andere – hier das Elendsbündel „Flüchtling“ – als armer Trottel da, an dem man die eigene Sentimentalität bis zum Kick abarbeitet. … In seiner Selbstüberschätzung merkt er nicht, dass, während er meint, die Millionen zu umschlingen, er von diesen verschlungen wird.”

    Erinnert an die biblische Apokalypse.
    Klingt prophetisch.
    Keine schönen Aussichten für die nähere Zukunft.

    Kap.17″Und er spricht zu mir: Die Wasser, die du gesehen hast, wo die Hure (christliche Schöntuer mit dem Islam ?!) sitzt, sind Völker und Völkerscharen8 und Nationen und Sprachen; 16 und die zehn Hörner, die du gesehen hast, und das Tier (Islam?), diese werden die Hure hassen und werden sie verwüsten und nackt machen und werden ihr Fleisch fressen und sie mit Feuer verbrennen.“

    „Diese werden mit dem Lamm Krieg führen, und das Lamm wird sie überwinden; denn es ist Herr der Herren und König der Könige, und die mit ihm sind, sind Berufene und Auserwählte und Treue.“

  49. Jeder schwarze “ Ken “ aus jeder Refugi Bude Deutschlands sollte über Facebook wissen, das diese drei blonden “ Barbies “ bei sich privat zu Hause die “ Refugees Welcomen “ heißen

  50. @#43 Paula (12. Sep 2015 21:51)

    Jep. So läuft das. Und das ist ganz schön traurig. Mitschwimmen, bloß nichts falsch machen, nicht nein sagen können und am Schluß wenn was vorgefallen ist suchen die die Schuld bei sich und denken sich: war nur ein Ausrutscher von ihm, was hab ich falsch gemacht, auf ein neues, in echt ist er ein ganz Lieber. Total weichgespült.

  51. OT

    Nachdem ich eben auf focus online lesen durfte, dass die DB AG den aneblichen Flüchtlinge ohne Fahrkarte durch die BRD fahren lässt, gehen meine gekauften Tickets für meine geplante 4 Stündige Fahrt nach Hannover morgen in den Stornobriefkasten! Das ist ne absolute Sauerei!!

  52. Und da ich weiß (ja Wissen, nicht Glauben oder Befürchtung), das innerhalb der nächsten 5 Jahren, mindestens eine von den drei Frauen auf dem Bild von Muslimen vergewaltigt sein wird und mindestens zwei von denen zur Völkerverständigung sich haben von muslimischen Refugee ficken lassen…

    ***gelöscht***
    ***gelöscht***
    ***gelöscht***

    …wird meine erste Frage nur sein, falls eine von denen um christliche Schutzheirat bei mir bittet, hast du die bösen Geister nicht selbst gerufen?

  53. 2 Länder auf einen Schlag platt gemacht Syrien+Deutschland und der Ami schickt weiter seine Vernichtungsdrohnen aus Ramstein (Rheinland-Pfalz)in den nahen Osten.

    Regierung haben wir keine mehr. Ganz Europa wird von den Amis benutzt.

    ES IST KRIEG.

  54. Ja, genau, diese Naivität/Arglosigkeit. Das sind Mädchen, die aufgrund ihrer behüteten Kindheit nur das Beste von anderen Menschen erwarten. Vielleicht haben sie mal davon davon gehört, dass Menschenrechte keinen Platz im Islam haben – dies ist für sie aber ein Abstraktum, und die vor ihnen stehende Person hat ganz sicher nichts damit zu tun (lächelt doch so nett).

  55. Napoleon über die Deutschen

    „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“

    =====

    Hab auch schon Mädels an den Heimen rumlungern sehen
    Hey, sie sind nicht schuld, sie werden von allen Seiten geimpft 🙁

  56. Hatte nicht vor einiger Zeit ein offenbar geistesgestörter Pfaffe (ich bin im Moment zu faul zum Recherchieren) kostenlose Bordell-Gutscheine für die „Flüchtlinge™“ gefordert, weil all die jungen Männer auch sexuelle Bedürfnisse haben?
    Wenn ich mir die drei Grazien anschaue, bei denen Hopfen und Malz eh verloren ist, kommt mir eine Idee, womit die ihrer Willkommenskultur für all die jungen Männer den entsprechenden Nachdruck verleihen könnten.

  57. Ob Hakenkreuzfahne oder Willkommensplakat, eine grosse Menge der Deutschen verfällt immer wieder dem rauschhaften Zustand des Massenwahns. Stellt sich die Frage: sind die Deutschen, die dieser Verblendung erliegen, eine Schafherde? Wo sind die kritischen, selbstdenkenden und mündigen Bürger, die diesen Namen auch verdienen? Diese Mutti-Verklärung der Merkel grenzt in peinlichster Weise an Personenkult und Führerverehrung!

  58. Jetzt ma ernsthaft leute, wenn das bis dezember so weitergeht gibts kein weihnachten mehr für uns. Ich seh schon die schwatten einfach über die grenze rennen, häuser besetzen, brandsätze schmeissen, und die welcome refutschie gören am boden liegen. Ehrlich, wenn in den nächsten paar tagen kein „grenze zu“ kommt und jedes wochenende weiterhin soviele kommen, gute nacht 🙂

  59. Die Welle.

    Alle schwimmen mit und merken nicht die böse Manipulation und wie bösartig eigentlich ihr eigenes Handeln ist.

    Die drei Süßen da haben so putzig Sonne und Herzchen gemalt.

    Und alle sagen ja auch, dass es gut so ist.

    Diese drei sind bloß Streberinnen.

  60. #72 Betty Oberland (12. Sep 2015 22:07)

    Tatsächlich sollte man als erstes die freundliche und friedliche militärische Besatzungsmacht USA komplett aus Deutschland rauswerfen!!!

    Alles andere macht sonst eh keinen wirklichen Sinn!

    Syrische Flüchtlinge in Deutschland aufnehmen, während von Deutschland aus die USA in Syrien Krieg führt ist absurd! Witzigerweise ist dies den IS-Eindringlingen vermutlich klarer, als dem durchschnittlichen linken Deutschen Welt-Ideologen…

  61. Herrlich diese netten Mädchen mit dem Transparent.

    Dazu eine berufenen Bibelstelle, obwohl ich selber Atheist bin:

    „Herr vergibt ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun.“

    Gute Nacht!

  62. Leider ist noch zu ertragen, dass sich die
    infantile Begeisterung. Sich SUHLEN in
    „Barmherzigkeit“.
    Jupiter löst bis ca. 17. Sept die Opposition
    zu Neptun aus.
    Dann folgend, wird die bereits von vernünftigen Zeitgenossen, immer mehr absurder vorkommt….?
    Dann werden die Konsequenzen brutal, plakativ
    sich zu manifestieren……

  63. #7 Der boese Wolf (12. Sep 2015 21:24)
    Kleine naivdumme, strunzbunte Mädchen, denen man eigentlich helfen müsste. Zum Fremdschämen hoch zehn und gleichzeitig zutiefst traurig

    Aber SELBSTBEWUSST bis es nicht mehr geht.

    Die akzeptieren keinen Rat, sondern verbreiten den bunten Schwachsinn, den sie von ihrem 68-er Lehrer gehört haben.

    Manche lernen später durch bittere Lebenserfahrungen, viele Minderbegabte bleiben jedoch bis zum Tode blöd.

  64. #83 5to12 (12. Sep 2015 22:14)

    Aber es ist WICHTIG, dass ANGELINA
    Gegenwind am 14. Sept Montag spürt…

    Und so heftig, wie möglich (PEGIDA etc.)

  65. Ich sag’s nicht gern.

    Aber das Bild hat etwas von BDM (Bund Deutscher Mädel, Hitlerjugend) an sich. Die Begeisterung – der Mangel an klarem Denkvermögen – fehlende Unterscheidungsfähigkeit – blinder Glaube an die bunte Zukunft der bunten Republik. Widerspricht man ihnen, regieren sie vermutlich wie Furien.

  66. Solche Bilder sind es, die mich absolut keinerlei Mitleid mehr mit deutschen Frauen empfinden lassen, die, auf welche Weise auch immer, „bereichert“ wurden. Und nein, diese 3 Dumpfbacken, stellen in ihrem Handeln keine Ausnahmen dar, eher die Regel.

  67. Aus mir unerfindlichen Gründen habe ich letzter Zeir immer und immer wieder die Rede von Wilhelm II vom 1.August 1914 angehört und festgestellt, dass der Mann völlig recht hatte.
    Nur dass heute der Feind aus den eigenen Reihen kommt und gefährlicher ist als jede Armee der Welt.

  68. Heute fiel mir mal wieder ein Liederbuch aus der DDR in die Hände.
    Dabei kam mir der Gedanke, daß jedes Land eigene Lieder hat, damit sich die Menschen mit ihrem Lande idendifizieren.
    Für die Bundesrepublik kenne ich keine.
    Wie kann sich die Jugend mit einem Land identifizieren, das nicht einmal eigene Lieder hat?
    Klingt zwar etwas simpel, ist es, glaube ich, aber auch.
    Das was wir derzeit erleben, ist die Fortsetzung der Unfähigkeit aller bisherigen Regierungen der Bundesrepublik, wirklich für ihre Bevölkerung zu sorgen. Und das äußert sich eben auch in so simplen Dingen wie Liedern auf das Vaterland.

  69. @#72 Betty Oberland (12. Sep 2015 22:07)

    Dann sollten wir Refugees in der nähe von Ramstein mal zeigen von wo die Drohnen gesteuert werden mit denen ihre Brüder und Schwestern in der Heimat getötet werden. Alles weitere ergibt sich dann bestimmt von alleine.

  70. Eine hervorragende Analyse der irren deutschen Gutmenschlichkeit. Vielen Dank!

    PI ist für mich eine geistige Heimat geworden in einem Land, von dem ich mich immer entfremdeter fühle. Keine Ahnung, was hier vorgeht, aber es fühlt sich ziemlich düster an.

  71. Wenn ich die drei Mädels sehe, dann weiss ich nicht, ob ich lachen oder weinen soll.
    Mir tun sie einerseits leid (weil sie das Sinnbild des naiven Gutmenschen sind, jahrelang medial indoktriert), anderseits haben sie aber auch die ganz harte Tour verdient. Wer sich so anbietet, wer so unterwürfig ist, wer sich so in Gefahr begibt, der verdient kein Mitleid, wenn es dann schief geht.

    Nur eine echte, islamische Bereicherung kann da wohl noch helfen

  72. Alte Volksweisheit
    Wer offen für alles ist, der muss nicht ganz dicht sein.

    Der ganze Medien-Dünnpfiff der letzten Jahre fruchtet endlich. Wozu Atomwaffen, wenn es die Glotze gibt und man den Gehirnspendern damit das Denken abnimmt?

    Stell Dir vor, es ist Krieg und wir heißen den Feind willkommen.

    Nur die dümmsten Kälber wählen ihre Metzger selber.

    Mist, jetzt sind mir die blauen Pillen ausgegangen…

  73. #43 Paula (12. Sep 2015 21:51)

    Man kann den drei Mädels kaum einen Vorwurf machen.

    Doch. Genau diese Mädels werden die ersten sein, die ihre Eltern oder Bekannten bei passender Gelegenheit denunzieren.
    Null Mitleid!

  74. Dass die Ungarn auf keinen Fall Moslems im Land haben wollen und sie zur Not möglichst weit wegfliegen würden, hat mit der ungarischen Geschichte zu tun, weil sie schließlich mal zu 1/3 von Türken besetzt waren.

    Diese Geschichte ist jedem ungarischen Kind geläufig, als 1552 150000 Türken von 2000 Ungarn (darunter Frauen und Kinder) beim Ansturm auf die Burg Eger verjagt worden sind, u. a. durch ihren heldenhaften Anführer Istvan Soundso und nicht zuletzt, weil Frauen kochendes Wasser auf die Angreifer herunterschütteten. Knapp 50 Jahre später gelang es aber den Türken in Ungarn eine Terrorherrschaft zu installieren, die 11 Jahre dauerte, bis die Moslems dann wieder vertrieben wurden.

    JEDES KIND IN UNGARN kennt diese Geschichte von Leid, Terror und Heldentum. Dass Orban da keinen Zentimeter zurückweicht, hat auch damit zu tun. Dieses Trauma wirkt bis heute nach, die werden keinen Zentimeter nachgeben, eher noch verlassen die die EU. Die Ungarn sind halt nicht so masochistisch wie die Deutschen. Hierzulande ist man ja irgendwie darauf abonniert, seinen eigenen Untergang alle paar Jahrzehnte mal eben selbst zu inszenieren und gleich noch halb Europa mit in den Abgrund zu zerren.

  75. #47 Medley (12. Sep 2015 21:53)
    Süße Mäuschen auf dem Bild. Wahrscheinlich meinen die aber wohl eher: „Refugee….Your’re welcome“. Heutzutage geht man als moderne Frau eben nicht mehr in den Club, sondern auf den Bahnhof, wenn man eine Begattungsgelegenheit sucht. So ändern sich halt die Zeiten.

    Man muß dann aber schon froh sein, wenn man bloß mit Filzläusen davonkommt und ein „anständiger“ junger Deutscher mit Geld, Status und Zukunft schaut einen doch dann auch nicht mehr an.

    Die Karriere als verranzte und aufgequollene H-IV (Hartz-IV) Matrone ist dann doch vorprogrammiert.

  76. #93 Sauerlaender (12. Sep 2015 22:22)
    Wenn ich die drei Mädels sehe, dann weiss ich nicht, ob ich lachen oder weinen soll.
    Mir tun sie einerseits leid (weil sie das Sinnbild des naiven Gutmenschen sind, jahrelang medial indoktriert), anderseits haben sie aber auch die ganz harte Tour verdient. Wer sich so anbietet, wer so unterwürfig ist, wer sich so in Gefahr begibt, der verdient kein Mitleid, wenn es dann schief geht.

    Nur eine echte, islamische Bereicherung kann da wohl noch helfen

    Die einzige Entschuldigung, die ich gelten lassen würde, ist die, wenn es sich bei den jungen Damen um Gymnasiastinnen handelt, sie vom Direx höflich gefragt wurden, ob sie an solchen Veranstaltungen teilnehmen – selbstverständlich nur freiwillig, ich betone: freiwillig!
    Es würde bei Ablehnung der Teilnahme auch keine schlechteren Zenusren geben, dass dann der NC flöten geht.

  77. Sorry aber dieses Titelbild regt mich dazu an, das hier bei PI ein drittes (und letztes) Mal zu verlinken:

    KOMM! Komm nach Germany!

  78. Diese ganze Sache entwickelt sich meiner meinung nach zu einer Ersatzreligion. Was früher Ablassbriefe waren, ist heute die Kleider-, Spielzeug- oder Essensspende für die neuen Lieblinge. Statt in die Messe geht man zum Bahnhof, Flüchtlinge begrüßen. Die ganz heiligen nehmen gar einen zu Hause auf. Das sind aber eher wenige, so scheint es mir…

  79. Die Deutschen empfinden sich immer noch als Übermenschen. Heute nicht mehr rassisch, dafür aber moralisch. Sie halten sich, wie schon 33-45, für besser als den Rest der Welt und mit dem Eifer eines Konvertiten, meinen sie der Welt beweisen zu müssen, dass sie besser sind und schiessen wie IMMER, weit über’s Ziel hinaus.

  80. Auf dem Plakat dieser dumm-naiven Gören im Bild könnte auch stehen:

    „Rapists (Vergewaltiger) welcome“

  81. Diese neue deutsche „Führer befiehl – wir folgen“-Stimmung!

    Diese Stimmung entstand, weil der Führer reale Erfolge hatte, z.B. die Beseitigung der Arbeitslosigkeit (durch hohe Verschuldung) oder der Sieg über den Erzfeind Frankreich.
    Außerdem konnte er reden.

    Die wahnsinnige Merkel verursachte auch hohe Verschuldung, hat aber überhaupt keine Erfolge vorzuweisen, nur ein Flop nach dem anderen. Und wenn sie redet, will man nach 3 Sekunden schon kotzen.

    Es gibt gar keinen Grund ihr in die Katastrophe zu folgen, wo es sogar theoretisch keinen Sieg geben kann.
    (Wann ist der Endsieg? Wenn ganz Afrika und halb Asien in der BRD auf Asyl sitzen?)

    Begleitet von einer einschüchternden Propagandawalze ergeht sich die Staats- und Parteiführung in Durchhalteparolen: Nur noch diese krisenhafte Übergangsphase überstehen!

    Nun, es wird überhaupt nicht gesagt wie lange die Übergangsphase dauert / wann Ende oder Sieg ist.
    Das bunte Paradies wird (wenn überhaupt) sehr verschwommen dargestellt – man sieht schon, dass seine Apologeten selbst daran nicht zu sehr glauben (obwohl sie es wünschen) und sehr unklare Vorstellung davon haben.

    Die bunte Propaganda ist nicht in der Lage, sogar das nahe Ziel zu formulieren.
    „Wir schaffen das.“ – WAS denn?

    Hier sieht man, wie armselig die linksgrüne Ideologie z.B. im Vergleich zum Marxismus ist, (wo alles sehr sorgfältig und klar formuliert wurde).
    Aber man kann von Linksgrünen (= Wohlstandsdegeneraten) auch nicht anders erwarten.

  82. #81 WahrerSozialDemokrat (12. Sep 2015 22:12)
    #90 Klara Himmel (12. Sep 2015 22:19)

    Es enttäuscht mich sehr, das der gemeine Deutsche nicht fähig ist sein Hirn einzuschalten und im Internet Zeitalter nach alternativen Informationen sucht. Aber ich merke es selber in meinem Umkreis, manchmal werde ich doch etwas ungläubig angesehen und dann kommt auch gleich der Satz „man kann eh nicht ändern“ — DOCH MAN KANN: lesen, schreiben, reden und man muß auf die Straße.

    Manchmal hab ich das Gefühl ich mache gerade ein Politik- und Wirtschaftsstudium. Mein Kopf brummt schon gewaltig und der Schlaf ist auf ein Minimum reduziert.

  83. Mal rein sprachanalytisch: Der Text hört sich nach Konrad Adam von der AfD an. Was nichts Schlechtes bedeutet!

  84. Man kann nur hoffen, dass es bald einen Knall geben wird und dann die Wende. Nur denke ich leider, folgendes Szenario ist wahrscheinlicher: Da wir gut im Organisieren und Anpacken sind, werden Lösungen gefunden und der Ansturm irgendwie bewältigt. Über den Winter wird an der Infrastruktur gearbeitet. Aus den Bereichen, in denen große Flüchtlingsheime sind, ziehen die Anwohner nach und nach weg, weil sie Angst haben vor Übergriffen. Aus diesen Gegenden werden die No Go Areas. Die Probleme durch Kriminalität im Land häufen sich, Lösungsvorschläge werden diskutiert. Niemand (außer uns) wird die Asylpolitik in Frage stellen, da diese aufgrund von Indoktrination und Informationsmangel mehrheitlich für alternativlos gehalten wird. Es ist zum Heulen!

  85. #110 libertas omnium (12. Sep 2015 22:36)

    DAS wird nicht funktionieren!
    WEIL es kein anderes Volk gibt, dass dies als ALTERNATIVLOS
    sieht!

    (SELBSTERHALTUNG)

  86. Danke an den Autor.

    Ein konziser Text mit Sachverstand, dessen Autor auch noch politikwissenschaftlich erfahren ist. Ich hätte den Beitrag in einem Randgruppenmagazin (EF, Sezession, …) erwartet, aber nicht nicht auf einer (bitte nicht deswegen löschen) Krawallplattform wie PI.

  87. Die Mutter aller Gläubigen auf Fratzenbuch:

    „Wir müssen mutig vorangehen bei der Digitalisierung. Nur wenn wir das schaffen, wird es weiter Wohlstand in Deutschland geben“, betonte Angela Merkel beim ersten offenen Mitgliederkongress der CDU zum Thema Digitalisierung. Zum Abschluss appellierte sie an alle CDU-Mitglieder, das Thema weiter zu diskutieren. „Seien Sie neugierig. Lebenslanges Lernen ist etwas Wunderschönes.“

    Weiterer Wohlstand nur durch Digitalisierung. Und ich dachte die Zuwanderer bringen uns Wohlstand. Lebenslang lernen ist Wunderschön. Nur Merkel lernt nicht. Müsste es ihr doch eigentlich dreckig gehen. Keine Fragen mehr. Wenigstens bekommt die grad richtig Lack auf ihrer Seite.

  88. #123 karl (12. Sep 2015 22:42)

    Sehr intelligent!
    SIE Krawallgenie……
    IQ bitte hier ausweisen. Bevor kommentieren.
    BITTE!

  89. #99 Hans_im_Glueck (12. Sep 2015 22:27)
    #47 Medley (12. Sep 2015 21:53)
    Süße Mäuschen auf dem Bild. Wahrscheinlich meinen die aber wohl eher: „Refugee….Your’re welcome“. Heutzutage geht man als moderne Frau eben nicht mehr in den Club, sondern auf den Bahnhof, wenn man eine Begattungsgelegenheit sucht. So ändern sich halt die Zeiten.

    Man muß dann aber schon froh sein, wenn man bloß mit Filzläusen davonkommt und ein „anständiger“ junger Deutscher mit Geld, Status und Zukunft schaut einen doch dann auch nicht mehr an.

    Die Karriere als verranzte und aufgequollene H-IV (Hartz-IV) Matrone ist dann doch vorprogrammiert.

    Hässlich sind die Drei aber nun wirklich nicht, aber mal ernsthaft: Wo wir wieder beim Thema Nr 1 sind, weshalb sich viele einheimische Mädchen bei der Partnersuche lieber für einen edlen Wilden entscheiden, nämlich die (durchaus erfolgreich) aberzogene MÄNNLICHKEIT bei deutschen Mann, wie es der Spiegel in einer seiner letzten Glanzleistungen treffend beschrieb
    Welche Frau will ein verweichlichtes Wesen, dass Null Männlichkeit ausstrahlt in engen Röhrenjeans, Crinkleschal und Cordsakko an der Seite haben?!
    Da greift Frau lieber zum prähistorischen Höhlenbewohner, zwar mit primitivem und archaischem Revierverhalten, aber immerhin ein Mann.

  90. es ist wie mai´45, die russen standen schon im tiergarten und hitler träumte noch in berlin -wie das merkel auch – vom endsieg. die armee wenck sollte noch alles wenden…
    man oh man, geschichte wiederholt sich. und dann ist es niemand gewesen, aber diesmal werden wir die verantwortlichen aburteilen, frau merkel und konsorten.
    man kann ein volk immer nur eine gewisse zeit unterdrücken; irgendwann wird es sich erheben und die kollaborateure und verräter beseitigen, fr. dr. merkel, gute nacht.

  91. Es ist der gleiche Menschenschlag, der „Sieg Heil!“ brüllt, wenn es wieder hip und Mainstream ist!

  92. #90 Tolkewitzer (12. Sep 2015 22:19)

    Wie kann sich die Jugend mit einem Land identifizieren, das nicht einmal eigene Lieder hat?

    Wir haben sehr, sehr viele schöne Lieder, man singt sie nur nicht!!!

    Kein schöner Land in dieser Zeit
    https://www.youtube.com/watch?v=IsnxcIifwac

    Eigentlich suchte ich eine andere unverstümmelte Live-Version vom St. Theresien Chor Schönenberg (leider nicht gefunden)…

    Hier der Text und die Noten:
    http://www.lieder-archiv.de/kein_schoener_land-notenblatt_300139.html

  93. Es ist der gleiche Menschenschlag, der „Sieg Heil!“ brüllt, wenn es hip und Mainstream ist!

  94. Die können da nichts für. Den wurde das in der Schule so beigebracht. Wer gegen Ausländer ist, ist ein Nazi. Das Adolf ein linkes Arschloch war, wissen die nicht, die meisten denken der war rechts.

    An PI: Wäre vielleicht mal was für euch, die Leute aufzuklären.

  95. Ich habe das Gefühl das dieses Refugiés welcome für viele eine Art Volksfest ist.
    Mich würde eines Brennend Interessieren.
    Es sind in Deutschland Millionen auf diesem Trip
    Was haben die in der Vergangenheit getan?
    Was haben die getan um die Hungersnot in Afrika zu lindern?
    Was haben die getan um Bildung nach Afrika zu bringen?
    Wären die in den letzten Jahren genauso spendabel für Hilfsprojekte gewesen, dann gäbe es jetzt weniger Elend in diesem Kontinent

    Ich habe das Gefühl das ist eine für eine lange Partynacht.
    Ein bisschen Spaß haben , mit dabei sein und tollemBilder bei Facebook posten.
    Viel Anerkennung und Daumen hoch bei Facebook ist gut fürs Ego

    Das blöde daran ist aber das jede Partynacht einmal zu Ende ist und der(besser dem) Morgen graut.
    Je exzessiver und hemmungsloser gefeiert wurde.
    Je mehr man sich in die Partynacht hat fallen lassen und sich an der Stimmung berauscht wurde, desto größer ist der Kater.

    Mädels seid Euch sicher. ihr werdet mit schlimmen Kopfschschmerzen erwachen.
    Dazu der totale Filmriss nach dem Ihr Euch umschaut und entsetzt fragt wie sieht es denn hier aus. Wer ist dafür verantwortlich.
    Stellt Euch dann vor dem Spiegel und schaut Euch an und Ihr seht den Verursacher

  96. Vielleicht kommt der Knall ja jetzt mit dem Oktoberfest. Wir haben derzeit noch mal einen massiven Ausschlag mit der Masseninvasion und die meisten landen in München an. Gleichzeitig beginnt eins der grössten deutschen Dekadenzfeste. Wäre ich ein getarnter Djihadist, würde ich da zuschlagen.

    Wenn nicht, kann man jetzt schon sagen, dass Leben einiger Frauen wird sich in den nächsten Tagen für immer verändern. Wir werden wahrscheinlich wenn überhaupt nur den Bruchteil der sexuellen Übergriffe erfahren, die passieren werden, wenn in einer Stadt gerade mehrere Zehntausend muslimische Bereicherer rumrennen und gleichzeitig bierduselige Dirndlweiber naiv wie sie sind abends durch die Gegend wanken, weil sie sich ein Taxi sparen möchten.

    Wer dieses Jahr zum Oktoberfest fährt angesichts der möglichen Gefahren ist echt nicht mehr zu retten.

  97. Großartiger Beitrag zur Lage! Treffender kann man es nicht beschreiben! Danke! Nur was machen wir jetzt???

  98. @#129 WahrerSozialDemokrat (12. Sep 2015 22:52)

    Ich musste schmunzeln. War das versteckte Ironie? „Kein schöner Land in dieser Zeit“ singen höchstens die „Flüchtlinge“ in Bezug auf Deutschland. Wird Zeit das davon mal eine Version auf arabisch raus kommt. Wird bestimmt ein Hit.

  99. #117 Betty Oberland (12. Sep 2015 22:34)

    Manchmal hab ich das Gefühl ich mache gerade ein Politik- und Wirtschaftsstudium. Mein Kopf brummt schon gewaltig und der Schlaf ist auf ein Minimum reduziert.

    Ich musste gerade lachen. Tut mir leid.

  100. Es ist der Grössenwahn, der Deutschland immer wieder ins Verderben treibt. Damals war es der Grössenwahn der Nazis, heute ist es der Grössenwahn der Gutmenschen.

  101. #131 katharer (12. Sep 2015 22:54)

    Refugee-Party-Time

    Nicht mehr und nicht weniger steckt dahinter!

    Die Supermärkte sind voll, der Strom läuft, das Geld kommt aus dem Automaten…

    Fertig ist deren Heils-Welt!

    Zuviel hinter deren Motiven zu forschen lähmt uns nicht nur, sondern macht uns selber nur zu Besser-Zombies!

    In Vermeidung des allgemeinen Zombie-Virus und im speziellen des Besser-Zombie-Virus gegen dem allgemeinen, sollte man einfach alle Virenträger, auch die mit anti von anti mit anti u.s.w. Befallenen komplett ausweisen…

  102. oh ja .. total süß die 3 Dumpfbacken .. mal sehen, wie sie über ihren Auftritt denken, wenn sie bereichert wurden oder einfach nur von den Fachkräften gegrapscht und angemacht werden ….

    Leute, macht euch nichts vor .. um diesen ganzen Wahnsinn zu bezahlen, werden ab 1.1.2016 Steuern erhöht, Krankenkassenbeiträge erhöht und der Soli für 50 Jahre festgeschrieben.

  103. #114 ridgleylisp

    Geile Idee.

    So`n Schild muss her.

    Und dann unter die Idiotenmeute mischen.

    hehe…

    F&%$fachkraft zum Thema……

    https://www.youtube.com/watch?v=6gyr5XsOufw
    African „migrant“ Brags about „destruction“ of European women /Rape

    ————————-

    http://www.liveleak.com/view?i=220_1441923533

    Racial mob attack on whites in Brick Lane, London

    ————————————-

    https://www.youtube.com/watch?v=X9cid-8eW3g

    Muslim migrant brutally rape 7 year old White girl – Media don’t care

    Have a nice day.

  104. bis zum 182. Münchner Oktoberfest
    (19.09.15 – 04.10.15)

    #132 Adra (12. Sep 2015 22:55)

    THE CLASH OF THE CULTURES?

    Am 19. Sept formiert sich Mars zu einem
    Quadrat zu Saturn im Skorpion.
    HEISS!!!

  105. #19 Betty Oberland (12. Sep 2015 21:34)
    Ein kluger Mann der die Zusammenhänge 1A erklärt.

    https://www.youtube.com/watch?v=bDWJOkRP0Ic

    In diesen Erklärungen sind einige Ungereimtheiten enthalten! Z. B.: Aus Syrien kämen Mittelstand und gebildete Menschen. Ob die Zusammenhänge tatsächlich genau so sind, möchte ich doch stark bezweifeln. Warum sind in der Türkei angeblich 1,6 Mio Syrien seit mehreren Jahren als Flüchtlinge untergebracht? Die schnelle Überflutung, die immer schneller statt findet, geht doch von der Küste der Türkei aus. Vor allem fehlt mir der Bezug zu dieser Religion! Keine Eindeutige Aussage, dass wir aufgrund der Religion in Deutschland schlimme Dinge erleben könnten.

  106. Ich glaube die werden noch Weihnachten absagen, aus Angst die religiösen Gefühle der Schutzsuchenden zu verletzen.

    Stattdessen wird man dazu aufrufen am 24.12. auf Kirchenbesuche zu verzichten und bitte schön Refugees zu einem neutralen „Wir haben euch Flüchtende lieb – Fest“ zuhause einzuladen und vor allem auf Schweinefleisch zu verzichten.

    Die Traumatas der Traumatisierten könnten schließlich dramatisch auf traumatisierende Art und Weise erheblich verstärkt werden.

    Aber das fällt mir im Traum nicht ein.

  107. #105 Paula (12. Sep 2015 22:27)

    So ist es

    Ungarn und Serben sind gebranntmarkte Kinder des osmanischen Reichs.
    Das perfide dabei. In Serbien haben zum Schluss islamisierte Serben regiert :O

  108. #135 coriolanrex (12. Sep 2015 23:00)

    Seehofer schimpft: „Merkel will ein anderes Land“

    Seehofer schimpft, weil Toleranz mit dem Abstant zum Probläm sinkt.

    München ist das Einfallstor der Invasion, also wird Bayern zuerst Opfer, also schreit Seehofer.

    Kämen die Invasoren über Venlo, würde Hannelore Kraft schimpfen.

    Bald aber werden alle Ministerpräsidenten schimpfen und dann die KanzlerIn, wenn man die Artillerie der Roten Armee in Berlin-Mitte hören wird. Dann aber wird es zu spät sein!

  109. Auf dem Plakat der 3 niedlichen Vorzeige-BuntiotInnen fehlen eigentlich nur noch 3 Pfeile an den richtigen Stellen.
    Wenn schon Willkommenskultur fordern dann auch richtig vorleben. Denn die Invasoren haben schließlich Bedürfnisse, also sollten alle GutmenschInnen vortreten.
    Zur Belohnung gibts Filzlaus, Tripper, Krätze und Herpes genitalis gratis dazu.

  110. Ein Gutes hat die ganze Sache dann aber doch: Wenn das hier vorbei ist, ist es auch vorbei mit der kollektiven Schuld und dem Gutmenschentum per Staatsbefehl.
    Das kann nicht gut gehen und wir hier wissen das. Danach kann man dann, aus den Scherben, eine neue Gesellschaftsordnung aufbauen.
    Der Nationalsozialismus ist gescheitert und die Diktatur der Raute wird den gleichen Weg gehen.

  111. Grenzen

    „Alles Getrennte löst sich auf in der wieder gewonnenen Ur-Einheit aller Dinge – vor und jenseits aller Unterscheidung.“

    also zurück zum ‚davor‘, zurück zur Unschuld, zurück in den Mutterleib, ihr gehirngewaschene Nachkriegs-Unschuldsgeneration, die ihr diesen Kanon so brav in der Schule studiert habt.

  112. #147 John Farson (12. Sep 2015 23:08)

    Meinen Sie, bei Merkel wäre noch ein „Aber ich liebe Euch doch alle, alle Menschen in diesem Land“ vor dem Bundestag drin? 🙂

  113. #29 Schüfeli (12. Sep 2015 21:43)

    „…Freue Botschaft für bunte Gewerkschaften.

    Mindestlohn-Kontrolleure für Flüchtlingsbetreuung abgezogen…“
    ___________________________________________________________________

    Na ja… Selbst’n Schuld, liebe GenoSS_innen Gewerkschaftler_innen !
    Seid ihr denn nicht auch „ein Stück weit“ selber Schuld, so als Teil der freiwilligen WILLKOMMENS_Brigaden ?????

    :razz:.

  114. #140 AtemStockt (12. Sep 2015 23:05)

    Du hast sicher Recht mit Deinen Anmerkungen. Ich finde jedoch schon, dass er die Zusammenhänge warum der Angriffskrieg dort entstanden ist und wie alles mit dem Imperium USA zusammenhängt sehr gut von Ihm beschrieben.

    Eine allumfassende Erklärung wird es wohl zu der jetztigen fatalen Situation nicht geben, dazu sind die Verstrikungen aller Mächtigen zu vielschichtig und perfide.

    Mich würde sehr interessieren was Mr. Snowden darüber weiß. Da käme sich noch einiges raus.

  115. Sehr gut Artikel.

    Die Konsequenz fehlt.

    Wir müssen eine Gesellschaft aufbauen in der jeder sozial oder juristisch bestraft wird, der sich auf Kosten der Allgemeinheit moralisch aufspielt.

    War damit anfangen will, kann das jederzeit tun. Vereine mit Gleichgesinnten übernehmen oder austreten. Kirche und andere Organisationen ebenso. Keine freiwilligen Leistungen oder Freundschaftsdienste mehr für Menschen die so denken. Immer erst vorsichtig nachfragen und dann entscheiden z.B. „Was hast du bei dieser Flüchtlingskrise getan?“

    Wir brauchen eine ganze Bewegung die so denkt. Gegen Sozialismus, gegen Internationalismus, gegen Masseneinwanderung. Gegen die Umverteilung Deutschlands und Europas.

  116. Die nächste Steigerung als Transparent ist nur noch:

    WIR WOLLEN VERGEWALTIGT WERDEN

    Aber dann auch bestimmt zum Selbstschutz nur in freiwilliger Burka…

    weil man/frau ja die anderen immer meint, man/frau ist ja selber immer nur gut… (obwohl man ja nix mit Mann oder Frau??? zu tun hat)

  117. zu oben, der im Deutsch-LK Einser-verdächtige Text:
    Grenzen
    Wer ist drinnen, wer ist draußen?
    Ich mal eine Linie. Du darfst nicht vorbei.
    Da trifft Luft auf Luft,
    da trifft Land auf Land.
    da trifft Da trifft Haut auf Blei.
    Wo ist oben, wo unten?
    Wer könnte, wer wollte das ändern?
    Was geschieht in den Ländern
    an ihren Rändern?
    Es gibt Frontex und push-backs,
    Zäune, Waffen, Flüchtlingsabwehrkonferenzen.
    Das Mittelmeer wird ein Massengrab.
    Es gibt Grenzen.
    Sie führen zu Nationalismus mit seinen
    bekloppten Konsequenzen,
    Man entrechtet Leute, nur weil sie von irgendwo kamen.
    Es gibt Grenzen.
    Könnten Sie diese Antwort bitte
    sinngemäß richtig ergänzen:
    was liegt möglicherweise im Kern des Problems?
    Es gibt Grenzen.
    Ich melde mich ab, gebt mir einen Pass,
    wo „Erdenbewohner“ drin steht.
    Einfach nur „Erdenbewohner“.
    Sagt mir bitte, wohin man da geht.
    Ich melde mich ab, ich melde mich um,
    das kann doch so schwierig nicht sein.
    Schreibt einfach nur Erdenbewohner da rein.
    Wir ziehen eine Grenze im Himmel,
    ein Gott ist hier und einer ist dort.
    Dann drohen sie sich mit den Fäusten
    In Ewigkeit und so fort.
    Da muss es was Besseres geben,
    Frieden bringt kein Götterbote.
    Wir haben es ein paar tausend Jahre mit Grenzen versucht,
    das gab sehr viele Tote.
    Nennt mich naiv, es ist mir egal,
    aber ich finde es reicht.
    Ich suche das Land, in dem jeder dem andern
    in Staatsunangehörigkeit gleicht.
    Ich melde mich ab, gebt mir einen Pass,
    wo „Erdenbewohner“ drin steht.
    Einfach nur „Erdenbewohner“.
    Sagt mir bitte, wohin man da geht.
    Ich melde mich ab, ich melde mich um,
    das kann doch so schwierig nicht sein.
    Schreibt einfach nur Erdenbewohner da rein.
    Ich schließe die Tür und genieße die Stille,
    ich grenze mich ab, das muss sein.
    Jeder hat seine Grenze, die ihn umgibt,
    sie schließt ihn schützend ein.
    Jeder Übergriff, jeder Schlag
    verletzt ein Menschenrecht.
    Warum schützt man die Grenzen der Staaten so gut
    Und die Grenzen der Menschen so schlecht?
    Sie müssen nicht zwischen den Ländern verlaufen,
    aber zwischen den Menschen.
    Nicht aus Stacheldraht sollen sie sein,
    sondern aus Respekt.
    Es gibt Grenzen.
    – Dota Kehr 2015

  118. #143 Eurabier (12. Sep 2015 23:07)
    #135 coriolanrex (12. Sep 2015 23:00)

    Seehofer schimpft: „Merkel will ein anderes Land“

    Seehofer schimpft, weil Toleranz mit dem Abstant zum Probläm sinkt.

    München ist das Einfallstor der Invasion, also wird Bayern zuerst Opfer, also schreit Seehofer.

    Kämen die Invasoren über Venlo, würde Hannelore Kraft schimpfen.

    Bald aber werden alle Ministerpräsidenten schimpfen und dann die KanzlerIn, wenn man die Artillerie der Roten Armee in Berlin-Mitte hören wird. Dann aber wird es zu spät sein!

    Genau das Gleiche schrieb ich heute bei Focus und erntete dafür jede Menge Minus Daumen.
    Denn das Volk ist dermaßen indoktriniert, dass es den Polit Darstellern die abgezogene „Good Cop/Bad Cop“ Nummer glaubt.
    Da fordern schon wieder die ersten Leute, die CSU möge bundesweit kandidieren.
    Das es dann genauso weitergehen würde, scheint der gemeine Deutsche immer noch nicht erkannt zu haben.
    Wer Illner gesehen hat, der sollte es dort spätestens begriffen haben.
    Sigmar Packriel völlig außer sich, ließ jegliche diplomatische Maske fallen und bot 100 Steilvorlagen, für den Söder. Aber der saß nur da und hat brav ein paar Stammtisch Parolen proletet und ansonsten nichts zu sagen gehabt.
    Das die CSU diesen Wahnsinn seit Jahren mit trägt und gestaltet, ist dabei so offensichtlich.

    Und jetzt trötet man besonders laut, weil es eben das heilige Bayern betrifft.
    Wäre das Einfalltor woanders, man würde weiter den Superhelldeutschen geben und München als leuchtendes Beispiel präsentieren.
    Jetzt muss man natürlich irgendwas tun, um Bayerns Stammtische bei Laune zu halten. Und denen wird der Arsch auf Grundeis gehen, weil ihr geliebtes Oktoberfest dieses Jahr etwas anders aussehen könnte.
    Deswegen will man die (in Wirklichkeit unliebsamen) Gäste schnell woanders hinkarren, damit die Bussi Bussi Gesellschaft nicht erschreckt wird.

  119. #37 AtticusFinch

    Und niemand konnte mir bisher plausibel erklären, warum eine hochentwickelte Kultur sich am Ende selbst zerstören muss.
    —————————————

    Fragen wir andersrum:
    Kenne Sie eine Hochkultur, die NICHT nach ca. 1000 Jahren Entwicklung und darauffolgenden 500 zivilisatorischer Blüte durch Einwanderung von Barbaren eingegangen ist?

    Die Elamer? 1500 Jahre, wenn man die präsargonische Zeit dazuzählt gar etwas mehr. Am Ende Kulturniedergang durch Einwanderung der medischen und arischen Stämme — sie durften den Invasoren noch einige Zeit die Buchhaltung machen und ihnen die Schrift beibringen. Machtübernahme der Achämeniden im 6. Jh. v. Chr.

    Die Römer? Ein Paradebeispiel mit praktisch identischem Verlauf. Der äusserst lesenswerte „Fall Roms“ von Demandt erklärt die Gründe: zunehmender Individualismus, sinkende Kinderrate, schwindende Wehrbereitschaft, Lust der Frauen auf die siegbewussten Invasoren.

    Die Assyrer? Die Akkader mit ihrem Grossreichswahn und der Amurritereinwanderung? Oder zuvor die Sumerer, deren Akkadisierung eine Folge des.steten Dursts nach Arbeitskräften war?

    Deshalb: koordinierte Auswanderung kann einen Teil der Kultur retten und sie weiterleben lassen. Ansonsten Kulturtod, völlig normal. Ach ja: in den Bergen bleiben oft noch Jahrhunderte die alten Ethnien erhalten. In dem Sinne, lieben Gruss aus den Zentralalpen. Tipp an alle: Erzgebirge. Wird in 15 Jahren dem weissenfreundlichen Osten angehören, oder?

  120. Och wie süß….Ich hoffe, die Refutschi Groupies beschweren sich später nicht über ungewollte Bereicherung ihrer Vaginas.

  121. Langsam bekommt der SPD Gutmenschen Bürgermeister von München die Flatter. Gerade auf Tagesthemen machte er den Eindruck, als würde langsam die Panik bei ihm aussbrechen, ob des nicht mehr enden wollenden Flüchtlingszustroms. Wahrscheinlich haben da mal ein paar wichtige münchener Persönlichkeiten mit ihm Klartext gesprochen.

  122. @ #138 Hennes (12. Sep 2015 23:03)

    Leute, macht euch nichts vor—u.s.w.

    Nicht vergessen Hennes, die Zehntausend fach hier bleibenden sogenannten Flüchtlinge haben keine Haftpflichtversicherung, wenn diese Leute jemanden einen Schaden, etwa im Straßenverkehr mit den von den “ Linken Sozis “ geschenkt bekommene Fahrräder, zufügen, bleiben Sie auf den Kosten sitzen, und mit dem Schaden alleine, hingegen fügen Sie mal den Leuten einen Schaden zu, dann…

  123. München will das doch so .. dann sollen weiter 20000 dort eintreffen .. am 19. geht das Oktoberfest los .. es wird sehr bunt werden und auch blutig …

    Wenn ihr hingeht, trinkt nicht soviel, damit ihr euch noch wehren könnt ..

  124. #141 webfred (12. Sep 2015 23:06)

    Ich glaube die werden noch Weihnachten absagen, aus Angst die religiösen Gefühle der Schutzsuchenden zu verletzen.

    Für die Weihnachtsmärkte wird es dieses Jahr verdammt eng werden.

  125. #164 WahrerSozialDemokrat (12. Sep 2015 23:26)

    Ich mußte NICHT schmunzeln sondern heulen.
    War als Kind im Kinderchor und habe auch

    KEIN SCHÖNER LAND IN UNSERER ZEIT oft gesungen.

  126. #160 Schwartov (12. Sep 2015 23:19)
    […]
    Fragen wir andersrum:
    Kenne Sie eine Hochkultur, die NICHT nach ca. 1000 Jahren Entwicklung und darauffolgenden 500 zivilisatorischer Blüte durch Einwanderung von Barbaren eingegangen ist?

    Die Maya, Azteken und die Inka.
    Bereits mehr als ein Jahrhundert bevor Kolumbus auf Kuba landete, waren die Hochkulturen Mittel- und Südamerikas bereits im Niedergang begriffen und derart mit sich selbst beschäftigt, dass die Spanier und Portugiesen leichtes Spiel mit ihnen hatten.
    In zivilisatorischer Hinsicht standen sie übrigens dem Römischen Reich in nichts nach.

  127. @ #129 WahrerSozialDemokrat (12. Sep 2015 22:52)

    Man singt sie nicht nur nicht, die jungen Leute kennen diese Lieder gar nicht. 45 Jahre linksgrüne Erziehung, hat die deutsche Kultur nachhaltig zerstört.

  128. Syrische Flüchtlinge erreichen Europa, indem sie über die arktische Grenze radeln

    Norwegen sagt, dass mehr als 200 Asylbewerber ins Land über Russland — ein Treck eingegangen sind, der eine lebensgefährliche Seeüberfahrt vermeidet

    Am Flüchtlingstransitzentrum von Refstad in Oslo— ein ehemaliges Unterhaltungszentrum für Nazi Offiziere während des des Zweiten Weltkriegs — wurden die Syrier interviewt und gaben an das ihre Reise durch den grossen Norden zwischen 3,000 und 4,000 Euro gekostet hat.

    http://www.timesofisrael.com/syrian-refugees-reach-europe-by-biking-across-arctic-border/

  129. Besonders die beiden Schluss-Sätze finde ich grandios:

    Auch bildet sich der Gutmensch ein, die edlen „Flüchtlinge“ sehnen sich nach nichts mehr, als das von gelangweilten Biodeutschen inszenierte Multi-Kulti-Projekt mit ihren Pigmenten zu bereichern. In seiner Selbstüberschätzung merkt er nicht, dass, während er meint, die Millionen zu umschlingen, er von diesen verschlungen wird.

    Chapeau!

  130. Als ich neulich die Bilder von den „Refugees welcome – Feiern“ an den Bahnhöfen sah musste ich automatisch an den Grund denken. Warum kommen diese Leute zu uns? Hauptgrund ist tatsächlich, dass es in ihren Heimatländern
    nicht mehr wirklich lebenswert ist und sie sich hier ein besseres Leben erhoffen. Dass sie auch nichts dafür tun dass es in ihrer Heimat besser wird und einfach davon rennen steht auf einem anderem Blatt.
    Ursächlich war die Einmischung des Westens in die Führungspolitik einiger arabischer Staaten. Die Opposition wurde gestärkt, es wurden Kampfgruppen ausgebildet und kräftig Waffen geliefert. Spätetestens beim letzten Punkt,den Waffenlieferungen war Deutschland also wir (auch wir) mit dabei.
    Unsere Politiker standen und stehen felsenfest hinter dieser Politik,
    die Augen fest auf Rohstoffe gerichtet. Und putschen die Machthaber reihenweise weg. Und desabilieren diese Länder. Folge: Chaos und
    Fanatiker, die dann die Macht an sich reissen möchten. Die Bevölkerung leidet. Die Bevölkerung ergreift irgendwann die Flucht. Warum dabei die Frauen oftmals vergessen werden erschließt sich mir nicht aber der
    Flüchtling von heute denkt wohl dass es im Land seiner Träume genügend gibt. Und bei diesen neuen Frauen muss man nicht erst unter den Schleier schauen um zu sehen was man bekommt. Das hat ja auch Vorteile. Also
    lässt man die Schleiermädels mit bestem Gruß zurück.
    So weit so gut. Im Schlaraffenland angekommen werden die Leute freundlich von den einheimischen an den Bahnhöfen empfangen. Es das Fernsehen ist vor Ort und es werden Fotos
    von Politkern und „Refugees“ gemacht. Im Hintergrund Gutmenschen singen dazu in den höchsten Tönen.
    Und dann sind wir schon beim ersten Punkt: Besingen sie ihre Taten? Freuen sie sich dass man Chaos in ehemals gefestigte Staaten
    brachte und nun die Früchte dieser Saat erntet diese nun als Refugee auf dem Bahnsteig steht? Ist das so toll, dass der Westen auf dem Rücken andere seine Kriege austrägt? Muss man deshalb mit Luftballons
    winken? Fragen sich diese Lappen nicht irgendwann, wo diese netten Männer ihre Frauen gelassen haben? Könnte es sein, dass sie vielleicht garnicht so nett sind? Nein dieser Gedanke kommt nicht auf. Warum auch,
    er würde die frisch gebastelte Harmonie störten. Wie bei den drei Affen.
    Nichts sehen nichts hören und der neue Affe: nichts denken.
    Anschließend wird im GEZ/ZDF eine Flüchtlingsgala abgehalten bei der
    Politiker und Promis kleine Kinder instrumentalisieren um zu zeigen wie toll
    das doch alles ist. Es ist so toll dass ich kotzen könnte, so richtig irre toll ist das.
    Unsere Politker sind durch ihre Politik der Desbilisierung mit verantwortlich dafür
    dass es so weit gekommen ist. Und jetzt präsentieren sie die Kinder als arme Opfer.
    Es sind aber ihre armen Opfer. Das ist an Dreistigkeit nicht zu überbieten.
    Und die Promis lassen sich dazu auch noch instrumentalisieren. Denkt denn keiner von denen drüber nach? Kann das sein?
    Alle lachen, alle feiern, schauen schön in die TV-Kamera und trinke lecker Champagner dazu. Ja klar, das kann man auch. Man ist ja bei den Guten. Man ist nicht das Pack.
    Das Pack das trinkt keinen Champagner bis zum abwinken. Das Pack verkehrt nicht in solch elitären Kreisen. Das Pack ist ja auch dumm, blöd und durch und durch verkommen. Die saufen Bier und fressen Currywurst.
    Denen zeigen wir mal wie das richtige Leben ist mit Kaviar, durchgestylten Frauen,
    smarten Männern und Blitzlichtgewitter. Ja unsere Promis, sie zeigen sich, sie tun Gutes, sie sind wer. Und das Pack ist das Pack, einfach nur Pack.
    Ja, so ein Promileben kann schon schön sein. Man ist von Gleichgesinnten umgeben. Unterhält sich auf Aufgenhöhe. Und eines muss man den Promis lassen: Feier können sie. Das geht´s so richtig ab. Champus, Kaviar und das
    mehlänliche Pulver, das so lustige Spuren an der Nase hinterlässt. Tja liebes Pack, feiern will halt gelernt sein.
    Nach der Sendung und der anschließenden Party werden sie, leicht amgesäuselt,von der Security zu den Autos gebracht und fahren dann in ihre zichmal alarmgesicherten Villen. Eigentlich ist sowas an Dekadenz nicht zu überbieten. Und diese Leute wollen uns sagen, dass wir vom Leben nichts verstehen?
    Dass wir Pack und Abschaum sind? Diese Leute halten sich für besser als andere?
    Ist der gesellschaftliche Stand tatsächlich Basis dafür über andere herablassend urteilen zu dürfen?
    Sind das die Werte, die man uns als Kindern beigebracht hat und vertritt Deutschland überhaupt noch die Werte, die uns einst so wichtig waren?
    Ich für meinen Teil denke, dass wir heute weiter denn je davon entfernt sind.
    Ich werde meinen Kindern nichts desto trotz die Werte, so wie ich sie einst lernte
    weitergeben und hoffe, dass diese Werte in diesem Land irgendwann wieder zählen.

  131. Möglicherweise gibt es noch, dass die
    „Aufklärung“?, doch noch die historischen
    Untergangen verhindern kann…

    Wir werden sehen!

  132. Die Hauptfrage aller Fragen:

    Ist die Deutsche Bundeswehr im Ernstfall für die Deutschen oder für die Regierung!!!

    Gewerkschaften, Arbeitgeberverbände und Kirchen haben sich klar für Regierung und gegen Mitgliederinteressen im Speziellen und deutschen Interessen im Besondern entschieden.

    Die Polizei und Justiz ebenfalls (weil nicht unabhängig), sowie die Medien (weil wollend)!

    Alles letztlich gleichgeschaltet!!!

    Fragt keine Politiker mehr ob sie für Demokratie oder so sind…

    Fragt die deutschen Generäle (Befehlshaber der Waffengewalt) ob sie für diese Regierung bereit sind, Deutsche zu töten!!!

    Nur darauf kommt es noch an!!!

    Ein entwaffnetes Volk ist unfähig sich selbzt zu verteidigen!

  133. In geschichtlichen Zusammenhängen betrachtet ist das was wir (bedauerlicherweise) z.Z. erleben nichts Besonderes!
    Der rasche Zerfall einer Hochkultur!
    Das Großreich ist ja bekanntlich schon 1945 zerfallen.
    BISMARK hat es treffen auf den Punkt gebracht:
    „Die erste Generation schafft Vermögen!
    Die zweite Generation verwaltet Vermögen!
    Die dritte Generation studiert Kunstgeschichte!!
    Und die vierte Generation ist noch schlimmer!“
    Bedeutet das Geld und Vermögen, welches einem Erben ohne Anstrengung in den Schoss fällt, nicht wertgeschätzt wird.
    Ich gehöre zur frühen Nachkriegsgeneration.
    Ich weiß wie meine Eltern sich für uns 3 Kinder abgeschuftet haben.
    Meine Mutter hat Steine geschleppt.
    Mein Vater im Gleisbau gearbeitet und sich in 33 Jahren Wechselschicht zum A 3 beamteten Schaffner hochgearbeitet hat.
    Er fuhr bis Anfang 1960 mit einem von der Fundsachenversteigerung für 1 DM erworbenem Fahrrad zur Arbeit.
    Bis es irgendwann bei 300 DM Gehalt zu einem 10 Jahre altem Käfer langte.
    Urlaub wurde grundsätzlich nur auf dem Campingplatz in ITALIEN gemacht!
    Dorthin als Eisenbahner mit dem Zug natürlich.
    Nach dem frühen Tod meines Vaters als Folge eines Arbeitsunfalles erhielt meine Mutter Anfang der 1990iger umgerechnet 700 € Pension.
    Und war damit zufrieden.
    Will sagen, die heutige WILLKOMMENSGENERATION, die das Erbe der Väter an iS_Lamisten und Invasoren verschenkt, hat nichts zum sog. „Wirtschaftswunder“ beigetragen und weiß nicht „Was die Butter kostet“!
    Während ich erst nach der Ausbildung mit 24 Jahren 1978 mir einen 100 DM Postkäfer mit 34 PS erlauben konnte steht heute meist mit 18 schon ein Neuwagen vor der Tür!
    „Was nichts kostet ist nichts wert“ sagt der Volksmund.
    Dieser WILLKOMMENS-IDIOTEN-GENERATION ist „Leichte Beute“ der Eroberer aus Steppe, Urwald und Wüsteneien!
    Das ANGELLA AKBA, als voll ausgebildete Kommunistin, Propagandabeauftragte für HONECKER, keine Beziehung zur BRD haben kann ist wohl verständlich.
    Noch dazu KINDERLOS und deshalb ohne Zukunft!
    Außer im EXIL um NÜRNBERG 2.0 zu entkommen!

  134. Botho Strauss „Anschwellender Bocksgesang“ 1993:

    (…)

    Zuweilen sollte man prüfen, was an der eigenen Toleranz echt und selbständig ist und was sich davon dem verklemmten deutschen Selbsthaß verdankt, der die Fremden willkommen heißt, damit hier, in seinem verhaßten Vaterland, sich die Verhältnisse endlich zu jener berühmten („faschistoiden“) Kenntlichkeit entpuppen, wie es einst (und heimlich wohl bleibend) in der Verbrecher-Dialektik des linken Terrors hieß.

    Intellektuelle sind freundlich zum Fremden, nicht um des Fremden willen, sondern weil sie grimmig sind gegen das Unsere und alles begrüßen, was es zerstört – wo solche Gemütsverkehrung ruchbar wird, und in Latenz geschieht dies vielerorts, scheint sie geradezu bereit und begierig, einzurasten mit einer rechten Perversion, der brutalen Affirmation.

    (…)

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13681004.html

    Hochaktuell, jetzt, im Jahr 2015 sogar noch viel aktueller als 1993!

  135. @#180 Waldorf und Statler (12. Sep 2015 23:37)

    Die „Jedem das Seine“ Unterkunft war Anfang des Jahres im Gespräch und so wie es ausschaut wurde das ganze in die Tat umgesetzt. Verschiedene ausländische Medien berichten schon darüber. Nur die deutschen schweigen sich dazu noch aus.

  136. @ #159 Thorben Arminius

    Sehr gut Artikel.

    Die Konsequenz fehlt.

    Wir müssen eine Gesellschaft aufbauen in der jeder sozial oder juristisch bestraft wird, der sich auf Kosten der Allgemeinheit moralisch aufspielt.

    War damit anfangen will, kann das jederzeit tun. Vereine mit Gleichgesinnten übernehmen oder austreten. Kirche und andere Organisationen ebenso. Keine freiwilligen Leistungen oder Freundschaftsdienste mehr für Menschen die so denken. Immer erst vorsichtig nachfragen und dann entscheiden z.B. „Was hast du bei dieser Flüchtlingskrise getan?“

    Wir brauchen eine ganze Bewegung die so denkt. Gegen Sozialismus, gegen Internationalismus, gegen Masseneinwanderung. Gegen die Umverteilung Deutschlands und Europas.

    So sieht es aus! Von mir wird schon seit längerer Zeit jeder knallhart ignoriert, der meint sein dummes Gutmenschengeschwätz rauslassen zu müssen.

  137. #163 Schwartov (12. Sep 2015 23:19)
    #37 AtticusFinch
    Und niemand konnte mir bisher plausibel erklären, warum eine hochentwickelte Kultur sich am Ende selbst zerstören muss.
    —————————————
    Fragen wir andersrum:
    Kenne Sie eine Hochkultur, die NICHT nach ca. 1000 Jahren Entwicklung und darauffolgenden 500 zivilisatorischer Blüte durch Einwanderung von Barbaren eingegangen ist?

    ________________

    Die Juden.
    Israel lebt.

    Auch wenn die EU gern den Untergang Israels sähe.

  138. Ob die 3 Schnecken mit ihrem WILLKOMMENSTBAND auch so dümmlich grinsen würden wenn statt der 90 % testosteronaufgeladenen Urwald- und Wüstenkrieger nur JUNGE, HÜBSCHE, GUTGEWACHSENE, SEXVERSPRÜHENDE und LIEBESBEDÜRFTIGE MÄDELS einreisten?
    Ich bezweifle das!
    Wahrscheeeinlich würde kein Schiff anlanden und kein Zug die Grenzen überqueren.
    Ein älterer Bekannter, ein Witwer, der eine fast gleichaltrige THAILÄNDERIN kennenlernte und heiraten wollte musste zu diesem Zweck nach DÄNEMARK ausweichen.
    Es wurde allen DEUTSCHEN Männern, die eine Ausländerin heiraten wollten,in der Vergangenheit extreme Schwierigkeiten bereitet wenn sie ihre Braut herholen wollten!
    Das scheint ja zur Zeit kein Problem zu sein zu HUNDERTTAUSENDEN nach DEUTSCHLAND für immer zu kommen?

  139. Mein einziger Trost bei dieser Tragödie wird sein, dass nicht nur die Deutschen und die Patrioten in unserem schönen Deutschland untergehen, sondern auch die Linken, die Hasser, die Kommunisten… auch vor ihnen wird nicht haltgemacht. Auch sie werden verschwinden, ausradiert in den Wirren der Völkerwanderung.

  140. @#182 WahrerSozialDemokrat: Blöde Frage! Ihr wolltet doch ein Berufsheer. Jetzt habt ihr es! Das ist eine Söldnertruppe, die nur der Regierung verpflichtet ist. Die wird mit Genuß auf Deutsche schießen.

    Genau deshalb haben die Österreicher in einer Volksbefragung mit 60% ein Berufsheer abgelehnt. Die Reaktion der Bilderberger war klar: Jetzt wird das Heer eben kaputtgespart und aller Mittel beraubt.
    Wir sollen erst wehrlos werden, dann werden wir umgevolkt.

    Und die Buntländer jubeln noch dazu. Über 72% wollen noch mehr Flüchtlinge. Nun denn: Keine Obergrenze, wie ihr es haben wolltet!

  141. #180 Waldorf und Statler (12. Sep 2015 23:37)

    Dortmund-Hacheney – am besten einen Dortmunder fragen.

    Für mich klingt das nach der üblichen muslimischen Jammertour.

  142. #190 unlustig (12. Sep 2015 23:50)

    Die linksgrünen Faschisten sitzen mit uns im selben Boot und nicht jeder kann sich wie Joseph Martin Fischer nach Princeton absetzen, obwohl der Zoll wohl seit gestern ein Auge auf ihn haben wird.!

  143. #4 sunknown

    Ich kann seit Wochen nicht fassen, dass angeblich die Mehrheit der Deutschen die Asylflutung befürwortet lt. ARD Deutschlandtrend

    Das ist schlicht und einfach gelogen. Das Gesindel bastelt sich die Umfragen so zusammen, dass es passt. Wer immer noch einem ARD Deutschlandtrend oder ähnlichem manipulativen Stuss Glauben schenkt, ist selbst dran schuld. Wir erleben doch täglich aufs Neue, wie unverfroren die Merkel-Regierung Recht und Gesetz bricht. Und dann glaubt jemand noch allen Ernstes, deren Haus- und Hofmedien würden seriöse Umfrageergebnisse vorlegen und vor allem methodisch seriös arbeiten? Ich lach‘ mich tot!

    Ich war heute den ganzen Tag in Nordhessen unterwegs und bin mit einigen Leuten ins Gespräch geraten. Die einhellige Meinung: Der Irrsinn mus sofort aufhören! Nicht einer hat irgendetwas Positives über Merkel gesagt, nicht einer.

    Dann wollte ich es herausfordern und bin beim Einkauf bei einem ALDI im Gespräch mit einem Bekannten unverschämt laut geworden und habe gesagt, so dass es jeder hören konnte: „Die Merkel soll mir mal unterkommen! Macht unser Land kaputt und grinst blöde vor sich hin. Wenn die mir begegnet, bekommt sie eine Tracht Prügel, selbst wenn sie von lauter Securities umgeben ist!“

    Meinem Bekannten, der in der Sache mit mir übereinstimmt, wurde das peinlich und er meinte, dass ich doch im Supermarkt nicht so pöbeln solle. Das war mir ja selbst bewusst. War eher ein Feldversuch.

    Mehrere Leute haben mich groß angeschaut und nichts gesagt. Dann stand ich an der Kasse und es ging nur schleppend voran. Plötzlich mein Hintermann zu mir: „Wenn Sie wüssten, wie Sie mir vorhin aus der Seele gesprochen haben. Was die da oben anstellen, ist nicht mehr zu ertragen!“

    Dann auf dem Parkplatz beim Einladen der Tüten in den Kofferraum spricht mich ein Ehepaar, so geschätzte 45 bis 48, an: „Wir müssen mit Ihnen reden. Was Sie vorhin gesagt haben, ist genau unsere Meinung. Engagieren Sie sich irgendwo und was würden Sie uns raten, denn wir wollen das nicht länger schweigend hinnehmen?“ Der Mann fügte noch hinzu: „Ich arbeite mir als selbständiger Handwerker den Buckel krumm und stand nach einem Arbeitsunfall schon mal kurz vor der Berufsunfähigkeit, kann es mir aber gar nicht leisten aufzuhören. Ich muss immer weiter machen, selbst wenn mir der Arm so weht tut, dass ich kaum noch einen Werkzeugkasten schleppen kann. Und die Hergelaufenen bekommen alles in den A…. geschoben, wenn sie nur das Wort Asyl aussprechen.“

    Genau so heute von mir erlebt, und das in einer ländlichen Gegend (im Kellerwald), in dem man das importierte neue Herrenvolk noch mit der Lupe suchen muss.

  144. OT

    Sehr geehrte Frau Merkel, sehr geehrter Herr Gauck,

    auch ich gehöre zu den Menschen, die Sie als Pack bezeichnen. Allerdings nicht, weil ich rassistisch oder fremdenfeindlich bin. Genauso wenig habe ich nazistische Züge oder braunes Gedankengut. Nein, ich gehöre zu dem Pack, das einfach nur Angst hat. Angst vor der Zukunft in einem Land, das ungefilterte Ströme von Migranten ins Land lässt, ohne dass die verantwortlichen Politiker einen Plan zu haben scheinen, wie das alles funktionieren soll.
    Ja Frau Merkel, Sie machen mir Angst mit Ihrer Art alles aussitzen zu wollen. Wir haben eine Katastrophe im Land und Sie schweigen. Was ist eigentlich Ihre Aufgabe als Bundeskanzlerin? Wofür werden Sie von den Deutschen eigentlich bezahlt? Haben Sie nicht geschworen Schaden vom deutschen Volk zu wenden?

    1. Ich habe Angst, weil hier Massen ins Land kommen, die selbst innerhalb ihrer eigenen Religion keinen Frieden halten können, wie soll das dann mit einer hier etablierten Religion möglich sein?
    2. Ich habe Angst, dass unser Sozialsystem unter dieser Masse zusammenbricht, denn dieses ist auf Gegenseitigkeit ausgelegt.
    3. Ich habe Angst, dass unser Bildungswesen zusammenbricht, wenn neben Inklusion auch noch Kinder ohne Deutschkenntnisse die Schulen fluten. Wie sollen Lehrer noch Wissen lehren, wenn sie mit Integration beschäftigt sind?
    3. Ich habe Angst, dass Sie und Ihr Finanzminister sich notwendiges Geld wieder einmal vom kleinen Mann holen und die Reichen im Lande schonen. Die Krankenkassen haben die Erhöhung ja bereits angedroht.
    4. Ich habe Angst, dass die Verbrechensquoten rapide ansteigt, weil im Zuge von Sparmaßnahmen die Exekutive kaputt gespart wurde.
    5. Ich habe Angst, weil Sie, die Politiker, scheinbar keine Ahnung haben, wie all diejenigen, die hier kein Asyl erhalten werden, wieder zurückgeschickt werden sollen. Freiwillig werden sie wohl kaum in die Züge steigen. Bleiben diese dann illegal in Deutschland und was sind dann die Folgen. Diese Menschen dürfen nicht arbeiten und verfügen über kein Geld. Welche Konsequenzen wird das haben?
    6. Ich habe Angst, weil zu vermuten ist, dass viele der vermeintlichen Flüchtlinge hier eingeschleust werden, um Anschläge zu verüben, denn woher kommt das viele Geld, dass eine solche Flucht kostet? Jemand der flüchtet, weil er alles verloren hat, verfügt auch nicht über Geld für eine Flucht.
    7. Ich habe Angst, weil kein Politiker in diesem Land konkret sagt, wie das alles organisiert werden soll. Wer zahlt die Unterbringung, Verpflegung, Taschengeld (das ich übrigens nicht habe), Gesundheitsbetreuung?
    8. Ich habe Angst, dass die Löhne in diesem Land noch weiter sinken, denn es kommen ja genügend Menschen, die bereit sind für weniger zu arbeiten. Und erzählen Sie mir nichts vom Mindestlohn. Darüber können wir reden, wenn Sie und ihre Kollegen mal ein Jahr lang nur von diesem gelebt haben.
    9. Ich habe Angst, auch vor den Menschen, die aus Ländern kommen, die keine rechtsstaatliche Ordnung kennen, die Polizei auslachen und sich ihre eigenen Gesetze schaffen.
    10. Ich habe Angst, vor den Menschen, deren Hemmschwelle aufgrund der Gewalt, die sie in ihrer Sozialisation erlebt haben, sehr viel niedriger ist, als wir es kennen.

    Diese Aufzählung könnte ich noch endlos weiter fortführen. Aber aufgrund unzähliger Gespräche mit anderen Menschen weiß ich, dass diese Ängste in der Bevölkerung real existent sind. Und diese Menschen, die einfach nur Angst haben, weil Sie und Ihre Kollegen versagen und keine Antworten auf unsere Fragen wissen, die werden von Ihnen als Pack beschimpft und weil es ja so einfach ist, gleich in die braune Schublade gesteckt. Wie wäre es einmal von Ihrem hohen Ross herabzusteigen und eine klare Ansage zu tätigen, wie diese Probleme alle gestemmt werden sollen? Wer das alles finanzieren soll? Das wäre zumindest ein Schritt, um das, was Sie großmäulig allgemein als Fremdenhass bezeichnen, vielleicht in andere Bahnen zu lenken. Doch durch Ihre Politik, die Einflussnahme auf die Medien seitens der Regierung, sind Sie dabei unser Vertrauen endgültig zu verlieren. Viele von uns glauben nicht mehr, was Ihnen tagtäglich serviert

    (Von der Merkel-Facebook-Seite rüberkopiert. Ich hab’s nicht geschrieben, aber ich unterschreibe jeden einzelnen Punkt!!)

  145. #182 WahrerSozialDemokrat (12. Sep 2015 23:39)
    Die Hauptfrage aller Fragen:

    Ist die Deutsche Bundeswehr im Ernstfall für die Deutschen oder für die Regierung!!!
    —————————————————–

    Die BW ist ja unter dem Kommando der „Deutschland verrecke“-Politiker! Also mal raten, gegen wen die im Notfall kämpfen würden!

  146. Der deutsche Stauffenberg-Pazifismus ist weder zielstrebend noch verhindernd!

    Unabhängig von Politik und so, müssen wir die Sozialisten/ Autonomen/ Antifas/ Liberalisten schlicht und egreifend aus unserem Land jagen…

    Solange die die Schlägermacht haben, ist mit deren Ansage, Deutschland Verrecke, die 1. Feindschaft klar formuliert…

  147. 3 Gutmenschenidiotinnen in Perfektion.

    Asylschmarotzer fehlt noch!

    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/wirtschaftsfluechtling-gutmensch-unwort-des-jahres-anwaerter-a-1052615.html

    Einsender kritisierten in diesem Jahr häufig, dass Flüchtlinge mit vielen Bezeichnungen nicht als Menschen, sondern als Bedrohung dargestellt würden.

    „Gutmenschen“ wiederum verunglimpfe Helfer als naiv. 😆

    Mehrmals vorgeschlagen wurden auch „Flüchtlingsfront“, „Flüchtlingskrise“ und „Flüchtlingskatastrophe“ sowie „Asylmissbrauch“, „Asylantenflut“ und „Asylkritiker“.

    Besonders häufig genannt wurden demnach „Gutmenschen“ und „Wirtschaftsflüchtlinge“.

    Zum „Unwort des Jahres 2014“ war die vom Anti-Islam-Bündnis Pegida genutzte Parole „Lügenpresse“ gewählt worden.

    Insgesamt hatte es rund 1250 Einsendungen gegeben.

    Das Schlagwort „war bereits im Ersten Weltkrieg ein zentraler Kampfbegriff und diente auch den Nationalsozialisten zur pauschalen Diffamierung unabhängiger Medien“, hieß es zur Entscheidung der Jury.

    Im Zusammenhang mit Flüchtlingen habe es schon einige „Unworte des Jahres“ gegeben, sagte Wengeler.

    2013 sei der Begriff „Sozialtourismus“ gewählt worden, 2006 die Bezeichnung „freiwillige Ausreise“ und 1993 „Überfremdung“. <<<

    Have a nice day.

  148. UNFASSBAR!

    http://www.giessener-allgemeine.de/Home/Stadt/Uebersicht/Artikel,-Gedenkstein-fuer-Tu%2526%2523287%253B%25E7e-Albayrak-am-Philosophikum-_arid,593955_regid,1_puid,1_pageid,113.html

    …hat die Uni auch hier geschlafen?

    Begründung alleine der Status quo VOR der Gerichtsverhandlung?
    Tugce war an dem besagten Abend keine Heldin, so die Staatsanwaltschaft bei der Urteilsverkündung und der Täter weder Mörder, noch Schläger, noch Intensivtäter, wie es die Pressewelt gerne suggeriert hatte…
    Forderungen nach Gedenktafeln für Daniel S. oder Joey K. bleiben aus

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Tod-nach-Raubueberfall-Stoecken-trauert-um-Joey-K

  149. Grundsätzlich wird sich früher oder später bei offenen Grenzen das Gleichgewicht bei dem niedrigsten monopolistischen Niveau einpedeln!

    Der notwendigen Grunderkenntnis von Grenzen zur gesellschaftlichen Niveauerhebung konkurrierend, wird Sozialisten und Kapitalisten ewig verborgen bleiben!

  150. Hat jemand schon mal die Zahlen nachgerechnet von den horrenden Schlepperpreisen, die uns immer wieder aufgetischt werden? Da ist die Rede von ein paar tausend Euro bis hin zu 10 bis 14tsd. Euro.
    Nehmen wir mal den Wert von 5.000 Euro an. Bei 800.000 Flüchtlingen macht das 4 Milliarden Euro.
    Hier mal einige Zahlen zum Bruttoinlandsprodukt einiger Länder:
    Syrien 73,6 Milliarden USD
    Somalia 2,6 Milliarden USD
    Eritrea 1,316 Milliarden USD

    Wer verarscht uns denn hier? Wer als deutscher Normalverdiener mal 10.000 Euro gespart hat hat, kann das wohl nachvollziehen. Bis ein armer Schwarzafrikaner ohne Waffen-, Drogen-, Diamantenschmuggel etc. auf legalem Weg die Überfahrten gespart hat, gehen wohl etwa 5 Generationen ins Land.

    Die Frage ist also, wer stattet die mit Geld, Kleidung, Smartphones inkl. Tarifen aus?

  151. Bald schon packt der deutsche Wohlfahrtsstaat seine Wunderwaffen aus und mit dem Endsieg im Krieg gegen die Not dieser Welt treten wir in ein neues, lichtes Zeitalter ein!

    Vor uns liegt das tausendjährige Reich der Harmonie und Solidarität.

    Hitler & Co. wollten ihr „Germania“ errichten und von dort rassistisch über die Welt gebieten, ein pervertiertes Deutschtum war Staatsdoktrin, die deutschen Herrenmenschen an der Spitze, Führertreue ersetzte den Verstand.

    Merkel & Co. errichten gerade ihr „Anti-Germania“, eine antirassistische Spielwiese für alle, auf Kosten der Deutschen, Kulturrelativismus ist Staatsdoktrin, die deutschen Multi-Kultisten an der Spitze, Bessermenschentum ersetzt den Verstand.

    Beide schafften Fakten, fragten das Volk bald nicht mehr, instrumentalisierten die willigen Medien.
    Beide wurden zuerst bejubelt.
    Beide schadeten Deutschland und den Deutschen.

    SAPERE AUDE!

  152. #211 Altenburg (13. Sep 2015 00:16)

    Und morgen beginnen die Refugees den Marsch auf die Feldherrenhalle! 🙂

  153. #213 Selberdenker (13. Sep 2015 00:17)

    Snowden leakte gerade, dass Schäuble zu Merkel etwas von „Hanebu“ und „Neuschwabenland“ faselte. Wollen die sich absetzen?

    Die Bunte Republik ist die Fortsetzung des Dritten Reichs mit anderen Mitteln

    Clausewitz

  154. #201 ridgleylisp
    Etwas OT:

    Ich habe Respekt für unsere Soldaten. Aber die Führung der BW ist doch nur eine Lachnummer. Auch an unserer Armee zeichnet sich doch das gleiche Drama ab wie bei dieser Flüchtlings Invasion.

    „Wir sind die nettesten liebsten edelsten Menschen“

    Peter Scholl Latour hat das schon damals gesagt und sich an den Kopf gefasst warum die Bundeswehr irgendwo Aufbau Hilfe leistet. „Eine Armee ist dazu da zu töten und Sachen kaputt zu machen, wenn jemand Brunnen haben will soll das Rote Kreuz oder der THW dort hingeschickt werden.

    Unsere Soldaten wurden auch in der Lügenpresse eher als Sozialarbeiter dargestellt die in Kundus den kleinen Kindern Lollys geben und dafür sorgen, dass sich alle Pudel wohl dort fühlen!

    In Deutschland gibt es nur noch Weicheier!

  155. #26 Schüfeli

    Ist der Reiter schizophren? Der wollte Islam haben, der wollte, dass München bunt ist. Jetzt kriegt er beides im Doppelpack. Dann soll er nicht rumheulen!

  156. #13 Denkanstoss; Wenn da jetzt jede Woche 40.000 aufwärts ankommen, dann hat München am 21. 10% der Bevölkerung an Asylbetrügern zu versorgen. Davon hat sich die Hälfte oder so ohnehin schon verflüchtigt, bevor die überhaupt bloss registriert und untersucht wurden. Ich kann mir gut vorstellen, dass es auch dort eine Anweisung an den ÖPNV gibt, bei erkennbar etwas dunkelhäutigeren Leuten, keine Kontrollen durchzuführen. Was passiert, wenn in der voll besetzten U-Bahn besonders zur Wiesnzeit, jemand mit TBC oder Pocken unterwegs ist, kann man sich leicht vorstellen. Und wer weiss, welche bisher unbekannten Krankheiten die noch alle einschleppen. Ebola oder Marburg lassen schön grüssen.

    #31 rosenrausch; Die Eier sollten aber deutlich übers MHD hinaus gelagert sein.

    #136 Adra; Wenn dieses eine Foto tatsächlich aus München stammt, das wie ne Müllhalde aussieht, dann hege ich die Hoffnung dass wenigstens die Hälfte aller Besucher, die mit der Bahn anreist, sobald sie das sieht die sofortige Rückreise antritt. Wenn dann auch noch etliche der Italiener wegbleiben, dann wird der OB einige Probleme kriegen. Erst werden ihm die Bedienungen die Bude einrennen und anschliessend dieWirte.

    #148 op trt gewesen sein; Hab garde kurz die Maischberger gesehen. Bosbach jammert rum, weil in Ungarn angeblich die Menschenrechte nicht mehr gelten und die Polizei auf keinen Fall diese ganzen Asylbetrüger registrieren darf, wenn die nicht wollen. Ich frag mich, warum er dann in solche Sendungen geht, wenn er dasselbe wie der Rest der ProAsyl-Lobby erzählt. Hat er jetzt auch noch Gehirnkrebs, aber das würds auch nicht erklären.

  157. #212 Religion_ist_ein_Gendefekt (13. Sep 2015 00:17)

    Wenn hier waggonweise junge Ukrainerinnen, Thailänderinnen und Brasilianerinnen angekarrt würden, dann stünde ich wohl auch da wie bescheuert am Bahnhof und tät mir schon mal was ausgucken.

    Mal unabhängig vom sexistischen Unterton, würden nur Frauen und Kinder oder Familien kommen, gäbe es wohl in keinem Land, egal wo (OK ausser im muslimischen Ländern) ein Problem!

    Wer noch deutscher Mann ist, ist gegen diese Invasion von nur muslimischen Männern!

    Scheiß auf die Frauen, Verzeihung aufrechte Frauen, aber ihr dient euch ja sogar freiwillig den Invasoren an…

    Eine nationale Frauenfront wäre das Mindeste um mich vom Gegenteil zu überzeugen!

  158. 4OOO Soldaten in Rufbereitschaft
    Bundeswehr soll bei Flüchtlingskrise helfen
    (…)
    Am Bahnhof in Dortmund und Düsseldorf seien bis zu 60 Soldaten als „Helfende Hände“ unterwegs.

    (Düsseldorf bekommt heute Nacht 500 Invasoren aus München)

    mehr Irrsinn hier:
    http://www.n-tv.de/politik/Bundeswehr-soll-bei-Fluechtlingskrise-helfen-article15911276.html

    Ich dachte immer, die sind im Verteidigungsfall zur Landesverteidigung, Grenzsicherung, Schutz der Bevölkerung vor Invasionen etc. zuständig. 😉
    Heute schützen sie die Invasion am Bahnhof und bauen den Invasoren Unterkünfte auf und verteilen das Fressen.
    Erklär das mal einem Ami (stand your ground).
    Es wird immer perverser:
    Die Armee beschützt die Angreifer und die Weiber bieten sich schon am Bahnhof an (Bild oben).

  159. Schuld an alledem ist nicht der Flüchtling. Es ist absolut normal, wenn Menschen dahin gehen wollen wo das Leben besser ist. Zu sagen es sei kein Menschenrecht sein „Glück“ woanders zu suchen ist Blödsinn. Unsere Regierung hat diese Leute außerdem eingeladen. Was spricht – aus Sicht dieser Leute – dagegen herzukommen? Verantwortlich für diese Zustände sind die Politiker und die Leute die sie gewählt haben.

    Es ergibt keinen Sinn vor Asylheimen zu protestieren. Diese Demos sollten nach Berlin verlegt werden wo die Schuldigen sitzen.

    Es läuft so einiges schief in diesem Land: hohe Mieten, hohe Steuern, hohe Spritkosten, hohe Kosten im ÖPNV, hohe Stromkosten usw… was ist hier eigentlich noch „günstig“? Aldi und Lidl vielleicht, die wieder „dauerhaft“ reduziert haben. Wahrscheinlich eine Anweisung von ganz oben, damit das Pack die Klappe hält.

  160. OT
    Die Vorschau fehlt und die mickrigen smilies springen hin, wo sie wollen. :-((
    Spätrömische Dekadenz, wohin man schaut.
    (Wie geht es eigentlich Frau Schwesterwelle?)

  161. #221 uli12us (13. Sep 2015 00:31)

    Apropos Ungarn
    Eine tolle Überschrift für einen Artikel in der russischen k. Prawda

    Der ungarische Ministerpräsident: „Europa wird sterben, wenn wir sie alle lassen!“

    Interessant ein Kommentar zu dem Artikel:
    Er sagt, die Deutschen hätten den Respekt vor sich selbst verloren

    Das schlimme ist, dass es direkt überall heißt, die Deutschen. Es ist doch die Politik
    Es spricht nicht ein einziges Argument dafür, dass diese Menschen nach Deutschland kommen mussten und kommen werden. Nicht eines.

    Aber, wer den Weihnachtsmarkt zum Winter Markt umtauft, der hat WIRKLICH jeglichen Respekt vor sich selbst verloren!!!!!

  162. Langsam kommt es mir so vor, als wenn Merkel & Co. Deutschland absichtlich an den Rand des Abgrunds treiben. Wahrscheinlich wundern die sich selbst darüber was „wir“ uns alles gefallen lassen…

  163. Ab Montag morgen ,Kern Zeit 9-14 Uhr,
    sind Merkels Handverlesene Staatssekretäre im Dienst, es sei dann der eine oder andere Wird plötzlich Krank können die Bayern ihr anliegen vortragen,

  164. Hallo ihr lieben Münchner,Berliner,Hamburger…
    Am 30. ist nicht Schluss, nein es geht fröhlich so weiter.
    Ihr werdet mit Invasoren regelrecht zugesch****
    und das nicht an einem WE,nein,während der ganzen Woche und am WE nochmal soviel…
    Es ist noch reichlich Invasorenfrischfleisch zu bekommen.
    Die stehen bald bis Ankara,Rom und Athen und wollen ins Deutscheland…
    Ja,ihr bekommt was ihr wolltet,aber nicht nur einmal oder zweimal, nein 365 mal im Jahr…
    Ich hoffe ihr kapiert das mal langsam,es warten sogar noch ne Million an Afghanen auf den Marschbefehl,Spiegel berichtete,nein das ist keine rechte Propagandalüge…
    Jo und zu den 3 Grazien kann ich nur sagen, geht heute abend mal ins Invasorencamp, der Spass ist vorprogrammiert, fragt sich nur für wen…

  165. #192 vlad (12. Sep 2015 23:52)

    Und die Buntländer jubeln noch dazu. Über 72% wollen noch mehr Flüchtlinge. Nun denn: Keine Obergrenze, wie ihr es haben wolltet!

    Das ist doch gar nicht wahr. Glauben Sie doch um Gottes Willen nicht das, was uns regierungsnahe Medien als angebliche Stimmungstrends verkaufen. Und das, was sie uns als angebliche Mehrheitsmeinung ständig ins Bild setzen und mit dem Holzhammer einzubläuen versuchen, ist auch nur ein kleiner Ausschnitt der Realität. Vieles ist gefakt bis Unterkante Oberlippe.

    Sie sehen doch, wie nonchalant diese Bundesregierung – die übelste, die es je gab! – tagtäglich Recht und Gesetz bricht und uns in eine Gesinnungsdikatur hineinpresst.

    Es stimmt natürlich schon, Deutschland ist tief gespalten, aber das Verhältnis von Refugees-Anhimmlern zu nüchtern denkenden Zeitgenossen ist – so schätze ich – ca. 20:80. Nur, dass von den 20 % Gutmenschen fast jeder jede Gelegenheit wahrnimmt, sein „Evangelium“ in irgendwelche Kameras zu plärren, während von den Realisten gar zu viele nur abwinken und sich an den Kopf greifen. Klar Stellung beziehen da auch nur maximal 20 %, eher weniger.

    Da muss übrigens auch die „entluckte“ neue, gute AfD ansetzen, das kritisch-konservative Bürgertum muss ermutigt werden, sich zu exponieren und Farbe zu bekennen. Dann wird dem Merkel-Regime ganz schnell die Düse gehen. Bis jetzt setzt diese Bande – mit Erfolg – darauf, dass nur die Linken die Klappe aufreißen und die Bürgerlichen still in der inneren Emigration verharren. Deshalb auch dieser atemberaubende Hass auf Pegida.

  166. #232 wolaufensie (13. Sep 2015 00:43)
    zum vergrössern noch mal auf das Bild klicken

    Wenn man diese infantilen herzigen Herzchen und Sonnen auf dem Transparent frisch aus der Kita so sieht, gibt es nur einen Schluß:
    Die Mädels auf dem Bild haben trotz hohem Östrogenausstoß bestimmt Reifungsverzögerung™, genau wie die dauerpubertierenden, testosteronhypersekretierenden Kopftreter.
    IQ in beiden Fällen etwas oberhalb von Toastbrot.
    Super-Genpool, wenn die sich zusammen tun.
    Das ist der Plan.
    Nix Dichter, Denker und Erfinder.

  167. Tiefseetaucher

    Die Zahlen können einfach nicht stimmen,ich habe einen gemischten Bekanntenkreis,da sind alle Richtungen vertreten und wenigstens 80% rümpfen die Nase verhalten sich aber noch P C und Systemkonform.
    Man merkt,wie die Staatsindoktrination wirkt,Kritik wird noch noch mit gedämpfter Stimme kund getan,als ob wir schon von Stasi beschnüffelt und vom Regime abgeurteilt würden.
    Und wenn ich laut Neger sage,dann zuckens schon nervös und auf entsprechende Belehrungen antworte ich immer,dass mir meine Mutter keine Schimpfwörter beigebracht hat und der Zigeuner einer bleibt,wie der Neger auch,bis zu meinem Lebensende…

  168. das „lustige“ an diesem neuen sozialistischen menschenexperiment wird sein, dass das importierte revolutionäre subjekt sich sehr schnell von ihrem herr und meister abwenden wird.

    beispiele?

    siehe iran die sozirevluzzer machten mit den kampfbetern gemeinsame sache

    und nachdem sie einen fleck auf einer panzerkette hinterlassen hatten, mussten die, die noch übrig geblieben waren, ganz schnell verduften, weil es ihnen sonst an den kragen gegangen wäre.

    dito in ägypten, wo aber dank der armee die sprenggläubigen gestoppt wurden.

    wie blöd muss man eigentlich sein, zu glauben, das eine sehr alte, agressive und mit klarem sitten bild versehene religion mit atheisten, sozialisten, schwulen, lesben und umgebauten etwas anfangen kann.

    die jetzigen machthaber sind nur solange nützlich bis der islam das kommando übernommen hat, dann geht es ihnen ebenfalls an den kragen.

    gleich doof waren übrigens die weströmer mit der „integration“ der germanen
    sehr erfolgreich siehe 476.

    und die oströmer als sie die türken über das goldene horn geholt haben, siehe 1453.

    was könnte passieren?

    nun es dürfte einen sehr spannenden herbst und frühwinter geben, wo dann die ersten wohnungen beschlagnahmt werden.
    sollte es zu zwangszuweisungen von flüchtlingen kommen, dann dürfte es hiess für die machthaber werden.
    die propagandaschlacht wird mit allen mitteln weitergeführt und jeder der nicht die klappe hält wird zum volksfeind erklärt.
    zu truppeneinsätzen im ausland wird es nicht kommen, da die gutmenschenarmeen kaum noch einen schuss pulver wert sind.
    aber aufpassen, seit dem orchestrierten bürgerkrieg in der ukraine wurde den machthabern ein grund geliefert aufzurüsten.
    ergo rüstungsgeschäfte
    truppenbewegungen und mobilisierungen im auge behalten.
    spannend dürfte es auch werden, wie an den gesetzen herumgedreht werden wird, damit man asylantenkritiker in den knast stecken kann.

    die zeichen stehen nicht mehr auf sturm, wir sind schon mitten drin, sondern auf kollisionswahrung mit einem riff.

    das ende hat begonnen, das ende eurer republik, wie ihr sie gekannt habt.

    was werden wird, ist nun in euren händen.

  169. #210 Arminus der Cherusker (13. Sep 2015 00:14)
    Wer verarscht uns denn hier? Wer als deutscher Normalverdiener mal 10.000 Euro gespart hat hat, kann das wohl nachvollziehen. Bis ein armer Schwarzafrikaner ohne Waffen-, Drogen-, Diamantenschmuggel etc. auf legalem Weg die Überfahrten gespart hat, gehen wohl etwa 5 Generationen ins Land.
    Die Frage ist also, wer stattet die mit Geld, Kleidung, Smartphones inkl. Tarifen aus?

    Das „Spiel“ funktioniert etwas anders, zumindest weiß ich das aus westafrikanischen Ländern. Die Sippe, der „Compound“ legt zusammen, manchmal auch ein ganzes Dorf, damit einer der ihren erst mal den Fuß hier hineinbekommt. Damit steht der junge Smartphone-Held tief in deren Schuld. Entweder er sendet aus dem Paradies, wo das Geld auf den Bäumen wächst, ständig Kohle in die Heimat oder er arrangiert alles, damit möglichst die ganze Sippschaft nachkommen kann – letzteres die weitaus einfachere Variante im Merkel-Deutschland anno 2015, das infolge aufgelöster Außengrenzen gerade seine Staatlichkeit beendet hat. Als das noch nicht so einfach war, haben unsere Freunde mit den weggeworfenen Pässen, unsere armen, traumatisierten Verfolgten, die Kohle für die Heimat mittels Rauschgiftgeschäften aufgetrieben, denn es funktioniert nicht mit ehrlicher Arbeit oder Stütze, wenn deine Leute monatlich 2.000 Euro oder mehr von dir erwarten – da hängen nicht selten 40-50 Köpfe dahinter, die die Hand aufhalten. Nun können die also alle selbst hier aufkreuzen und freuen sich über ihre SMS „kommt her, die Luft ist rein, hier gibt es alles kostenlos inklusive Haus und Auto!“. Das heißt freilich nicht, dass die armen „Traumatisierten“ hier plötzlich nicht mehr dealen würden – fette Kohle ist immer begehrt und die diesbezügliche Hemmschwelle ist gerade bei Schwazafrikanern äußerst gering. Die größeren Fische im Drogenhandel sind indes meist Nordafrikaner – sehr viele Marokkaner darunter. Mit deren Telefonnummern sind die Ankömmlinge aus dem Busch bereits ausgestattet, wenn sie hier aufkreuzen („a very good fried who will help you for our benefit“).

  170. #243 Tiefseetaucher (13. Sep 2015 01:11)

    fette Kohle ist immer begehrt und die diesbezügliche Hemmschwelle ist gerade bei Schwazafrikanern äußerst gering.

    Sorry: Schwarzafrikanern

    „a very good fried who will help you for our benefit“.

    Sorry: friend

  171. #46 MadMurdock (21:50)

    Sorry dafür, das ich Ihren Beitrag übersehen hab … hätt ich mir also

    #199 sparen können – ich hatte das Video kurz zuvor im aktuellen Killerbee-Thread gesehen und dachte, es würde hier passen …

  172. Spätestens in ein paar Jahren werden auch diese Naivchen anders denken, wenn Ihnen klar geworden ist, dass hinter der von der Regierung geduldeten illegalen Zuwanderung einfaches Kalkül für die Wirtschaft steckt. Wenn sie nämlich begriffen haben, daß sie bei einer Bewerbung in qualifizierten Berufen chancenlos gegen die heute bejubelten Zuwanderer konkurrieren, die bereit sind für Lau oder 8,50 EUR einen qualifizierten Job als Praktikant zu machen, der eigentlich eine Ausbildung oder ein Studium voraussetzt.
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article146338342/Ein-simpler-Trick-der-Fluechtlinge-in-Arbeit-bringt.html

  173. #239 Blimpi (13. Sep 2015 01:02)

    Tiefseetaucher

    Die Zahlen können einfach nicht stimmen,ich habe einen gemischten Bekanntenkreis,da sind alle Richtungen vertreten und wenigstens 80% rümpfen die Nase verhalten sich aber noch P C und Systemkonform.
    Man merkt,wie die Staatsindoktrination wirkt,Kritik wird noch noch mit gedämpfter Stimme kund getan,als ob wir schon von Stasi beschnüffelt und vom Regime abgeurteilt würden.
    Und wenn ich laut Neger sage,dann zuckens schon nervös und auf entsprechende Belehrungen antworte ich immer,dass mir meine Mutter keine Schimpfwörter beigebracht hat und der Zigeuner einer bleibt,wie der Neger auch,bis zu meinem Lebensende…

    Das stimmt. Von der (meist) schweigenden Mehrheit sind sehr viele regelrecht verängstigt. Sie haben Angst, als „Nazis“ gebrandmarkt zu werden und ihre Existenz zu verlieren – meist haben sie Familie zu ernähren sowie Hauskredit und Auto abzuzahlen. Sie spüren, dass das System ihre Existenz vernichten kann und im Zweifelsfall nicht davor zurückschrecken wird, sie unter die Brücken zu schicken. Nicht von ungefähr verstummen die oft erstaunlich offenen Gespräche unter Leuten, die sich kennen und den Gegenüber einschätzen können, meist abrupt, wenn plötzlich jemand hinzustößt, den man nicht einzuordnen vermag. Ein klares Indiz für eine Gesinnungsdiktatur. Stasi 2.0 lässt grüßen!

  174. #56 Juliet (12. Sep 2015 21:54)
    Gibt es hier eigentlich nicht vielleicht Juristen, die einmal erklären könnten, ob das Verhalten von Frau Merkel nicht rechtswidrig und strafbar ist, wenn sie sich einfach über bestehende Gesetze und EU-Normen hinwegsetzt?

    Merkel hat sich strafbar gemacht.

    Noch schlimmer:
    sie hat auch vollständig den Realitätssinn und das politische Gespür verloren.
    Statt ihren Fehler zu korrigieren, läuft sie weiter Asyl-Amok, obwohl der Kollaps schon sichtbar wird.
    Jeder sieht, dass sie nicht mehr zurechnungsfähig ist.

    Merkel ist nur noch eine POLITISCHE LEICHE und hat weder irgendeinen Plan noch die Kontrolle über die katastrophalen Ereignisse.
    Und niemand mehr in diesem Land unterstützt sie: weder von Rechts noch von Links.
    Es gibt jetzt ein POLITISCHES VAKUUM.

    DIE MACHT LIEGT AUF DER STRASSE UND WARTET AUF EINEN MUTIGEN MANN, DER UNS VOM UNTERGANG RETTET.

  175. #124 Klara Himmel (12. Sep 2015 22:46)

    Weiterer Wohlstand nur durch Digitalisierung. Und ich dachte die Zuwanderer bringen uns Wohlstand. Lebenslang lernen ist Wunderschön. Nur Merkel lernt nicht. Müsste es ihr doch eigentlich dreckig gehen. Keine Fragen mehr. Wenigstens bekommt die grad richtig Lack auf ihrer Seite.

    Jo, die FB Seite von Angie ist z.Zt. das geilste, was mir im Internet geboten wird. Da sehen die Kommentare auf PI fast schon „Farblos“ aus.

    Freunde, diese Webseite kann ich euch wärmstens empfehlen, ihr werdet es nicht bereuen, VERSPROCHEN.

    https://www.facebook.com/AngelaMerkel?fref=ts

  176. Im Kommentarbereich von tagesschau.de kapituliert ein Münchener Katastrophenschutzhelfer und kritisiert die „Willkommenskultur“ als Grund für die Asylflut:

    Am 12. September 2015 um 23:02 von Präzisioso

    Ich werde mein Amt niederlegen

    … da ich die aktuelle Situation mit meinem Gewissen nicht mehr vereinbaren kann. Seit Jahren bin ich ehrenamtliches Mitglied beim Katastrophenschutz. Unzählige Stunden habe ich investiert und Einsätze hinter mich gebracht … und warum? Weil ich meine Fertigkeiten zum Wohle anderer einsetzen wollte. Nun aber glaube ich: je mehr man hilft und die Willkommenskultur unterstützt, desto besser wird unser Ruf und um so mehr werden kommen. Auf jede Flüchtlingsgruppe jedoch kommen auch Schicksale und Opfer, die auftreten, da wir Hoffnungen schüren und damit Menschen auf die Reise schicken. Ich habe mir die Entscheidung nicht leicht gemacht. Einen wichtigen Lebensinhalt werde ich aufgeben, aber ich möchte dafür am Ende nicht auch noch einen Beitrag geleistet und Mitschuld haben.

    http://meta.tagesschau.de/id/102938/muenchen-erwartet-bis-zu-13-000-fluechtlinge#comment-2226996

  177. Der ganze `Refugee Welcome Wahnsinn` wird an dem Tag enden wenn Deutschland bald in eine der schwersten Wirtschaftskrisen seit 1929 schlittern wird. Die Vorzeichen sind alle gegeben:
    – Bund, Länder und Kommunen sind über Anschlag hochverschuldet und das einzige, was den absoluten wirtschaftlichen Stillstand in Schach hält ist die historische Niedrigzinspolitik der EZB. Sollte der Zinssatz auf 2 – 3% erhöht werden ist dass das Ende der munteren Verschuldungspolitik.
    – Grosse und mittelständische Firmen können mit demvergeschriebenen Mindestlohngesetz nicht Schritt halten und so werden erneut massiver Arbeitsplatzabbau /Verlagerung ins Ausland betrieben.
    – Durch die Verringerung der deutschen authochtonen Facharbeitskräfte ist der `Qualitätsstandort Deutschland`nicht mehr gegeben. Der Plan der Regierung, dieses Defizit mit Einwanderern aus Schwarzafrika und dem Orient zu ersetzen ist zum scheitern verurteilt,da diese `Bevölkerungsgruppe`keine Ausbildung deutschen Standards nachweisen kann und damit die Produktion in Deutschland in Gefahr ist.

    Schon der ehemalige Chef des CIA der George W. Bush Ära prognostizierte bürgerkriegsähnliche Zustände für Deutschland für das Jahr 2016. Wie es aussieht, ist die Lügenpresse und die Merkelregierung darauf scharf, diesen `Termin` einzuhalten auf Kosten der deutschen authochtonen Bevölkerung.

  178. #153 Betty Oberland (12. Sep 2015 23:15)
    #140 AtemStockt (12. Sep 2015 23:05)
    Du hast sicher Recht mit Deinen Anmerkungen. Ich finde jedoch schon, dass er die Zusammenhänge warum der Angriffskrieg dort entstanden ist und wie alles mit dem Imperium USA zusammenhängt sehr gut von Ihm beschrieben.

    Hat er nicht! Unsere Politik kann und muss so gestaltet zu sein das auch keine „Flüchtlinge“ rein kommen wenn die Welt um uns herum brennt. Deutschland ist kein Nachbarland dieser Regionen und wir können die Leute in Flüchtlingslagern vor Ort unterstützen.

  179. @ridgleylisp (12. Sep 2015 23:54)

    HASS-SPARGEL lädt wieder nach gegen Asylkritiker:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/demos-fuer-und-gegen-fluechtlinge-hass-und-groesse-in-europa-a-1052646.html

    „Demonstrationen für und gegen Flüchtlinge: Europas Größe, Europas Hass“ (SPIEGEL)

    Nein, das ist längst kein Journalismus mehr, das ist perfide Propaganda, wie sie im Duden steht.

    Wer diesen Wahnsinn kritisiert, ist „GEGEN FLÜCHTLINGE“ und „EUROPAS HASS“!

    1. Die Mehrheit sind eben keine Flüchtlinge, lest bitte die Definition in den Genfer Konventionen nach, ihr hinterhältigen Lügner!

    2. Kritik und Opposition sind kein „HASS“!

    3. Wer „FÜR FLÜCHTLINGE“ demonstriert, muss einen an der Waffel haben. Man kann höchstens für die Versorgung von Flüchtlingen demonstrieren – aber das geschieht ja bereits auf Hochtouren!

    Seid ihr Medienkasper jetzt völlig bekloppt geworden?

  180. Die jungen Damen auf dem Bild haben übrigens Haarfarben die in Zukunft in Deutschland (und ganze Europa) nicht mehr geben wird, dank dieser Politik. Jedenfalls nicht in echt. Wird man unter den Kopftüchern aber eh nicht sehen.

  181. Zum Glück werden alle Deutschenhasser, Linksextremisten, GenderexpertInnen, Kirchenleute, Homos, Judenhasser auch sterben.

  182. „Gutmenschen“ berauscht von sich selbst:

    Video vom #AktionArschloch-Flashmob

    Eine Stadt singt gegen Rassismus

    „Schrei nach Liebe“ wird zur Hymne gegen Fremdenhass. In mehreren deutschen Großstädten haben heute Hunderte Menschen den Ärzte-Hit gemeinsam gesungen. Hier ist das Video vom Flashmob in Münster.

    Video:

    http://www.spiegel.de/video/aktion-arschloch-flashmob-singt-schrei-nach-liebe-video-1607350.html

    Vielleicht sollte es auch mal einen Gegen-Flashmob geben.

    Nur ein passendes Lied müsste man noch finden.

  183. #256 Bergmeister (13. Sep 2015 01:45)

    Der Zinssatz wird noch auf Jahrzehnte bei fast null bleiben, weil alle Staaten weltweit an dieser Droge des billigen Geldes durch Gelddrucken hängen. Aber viel entscheidender wird dein anderer Punkt sein:

    – Durch die Verringerung der deutschen authochtonen Facharbeitskräfte ist der `Qualitätsstandort Deutschland`nicht mehr gegeben. Der Plan der Regierung, dieses Defizit mit Einwanderern aus Schwarzafrika und dem Orient zu ersetzen ist zum scheitern verurteilt,da diese `Bevölkerungsgruppe`keine Ausbildung deutschen Standards nachweisen kann und damit die Produktion in Deutschland in Gefahr ist.

    Nicht nur das auch demographisch bedingte Wegbrechen der Facharbeiter und der qualifizierten Arbeitnemer insgesamt wird sich verheerend auswirken, sondern auch das Aufblähen des gesamten Sozialsektors (durch die Asylantenbetreuung).
    Schon jetzt werden die Stellen für Betreuung jeglicher Art überall massiv aufgestockt. Sozialarbeiter und alle, die in dem Sektor zu tun haben, werden bald händeringend gesucht.

    Der gigantische Aufwand in der „Qualifizierung“ wäre noch halbwegs sinnvoll, wenn damit wirklich was erreicht würde. Aber beim Anblick der Massen, die jetzt kommen (oft Analphabeten etc.) wird das alles sinnlos verpuffen und die Staatsschulden weiter erhöhen. Eine wahnsinnige resourcenverschwendung.

    Zetsche u. Co. werden entgegen ihrer jetzigen Willkommenskultur-Äußerungen die ersten sein, die bei steigenden Arbeitskosten für immer schwieriger zu bekommende echte Fachkräfte aus Deutschland abziehen.

  184. „Gutmenschen“ berauscht von sich selbst:

    Video vom #AktionA***loch-Flashmob

    Eine Stadt singt gegen Rassismus

    „Schrei nach Liebe“ wird zur Hymne gegen Fremdenhass. In mehreren deutschen Großstädten haben heute Hunderte Menschen den Ärzte-Hit gemeinsam gesungen. Hier ist das Video vom Flashmob in Münster.

    Video:

    http://bit.ly/1Q9Jp4Y

    Vielleicht sollte es auch mal einen Gegen-Flashmob geben.

    Nur ein passendes Lied müsste man noch finden.

  185. Warum dürfen Politiker uns beleidigen? Wenn etwas in ihre Richtung geht, wird ermittelt. Von Gerechtigkeit keine Spur.

  186. #226 Achot (13. Sep 2015 00:34)

    In Köln ist es nichts anderes, wenn nicht sogar ein Stück schlimmer.

    300 Pfosten singen „Schrei nach Liebe“
    Im Video kann man gut sehen, welche Lebensversager dort nach Liebe schreien. Ein Stück Seife und ein Deo würde schon helfen.

    http://www.ksta.de/koeln/-aktionarschloch-am-dom-300-koelner-singen–schrei-nach-liebe-,15187530,31794984.html

    Wie gesagt: Hat jemand eine Idee, welches Lied man für einen Gegen-Flashmob nehmen könnte?

  187. #261 johann (13. Sep 2015 02:01)
    #256 Bergmeister (13. Sep 2015 01:45)

    Solange ihr an Zins oder Zinssatz glaubt, werdet ihr es nie verstehen. Auch und besonders wenn ihr es beklagt, ohne Alternative!

    Handelsbörse ohne Geldwert würde mehr Sinn machen, als Börsenhandel mit Geldwert…
    😉

  188. #262 Thomas_Paine (13. Sep 2015 01:59)

    Video vom #AktionArschloch-Flashmob
    ————-

    Der Volkssturm der Gutmenschen, das letzte Aufgebot der Dummen.
    Vor 15 Jahren brachten die noch hunderttausende auf die Strasse („Arsch huh“), heute gerade noch ein paar tausend.

    Und in ein paar Monaten werden sie selbst durch die Strassen gejagt werden, entweder von den Asylanten oder den Deutschen.

  189. #227 MeGaJunk (13. Sep 2015 00:35)
    Seehofer ratlos:
    https://www.facebook.com/Anonymous.Kollektiv/videos/968080066571787/
    Das spricht Bände. Das wird ein böses Erwachen in den nächsten Wochen geben.

    Sehr beängstigend, das video. SO hat man den Seehofer noch nicht gesehen.(link von #227)

    München „am Anschlag“.
    Olympiahalle soll bereit gestellt werden:
    https://de.nachrichten.yahoo.com/m%C3%BCnchen-erwartet-zehntausende-fl%C3%BCchtlinge-085030746.html

  190. Die Bilderberg-Konferenz fand vom 10.-14. Juni 2015 in Telfs-Buchen statt. Am 29. Juni gibt der Bilderberger Peter Sutherland von Goldman-Sachs sogar die Pläne bekannt, nachdem er mit dem Papst gesprochen hat:

    https://www.youtube.com/watch?v=rVmg37snifI

    Hört sich nach Verschwörungstheorie an, aber wie soll man sonst die komplette Untätigkeit der Regierung erklären?

  191. Ist Gabriel schizophren?

    Auf dem Bezirksparteitag gestern in Hildesheim sagte Gabriel: „Es ist ziemlich einfach, sich in vielen schönen Einfamilienhaussiedlungen für Flüchtlinge einzusetzen, wenn der einzige Flüchtling, der vorbeikommt, der Taxifahrer ist. Es sieht ein bißchen anders aus, wenn man in einer Großstadt lebt und schon seit mehreren Jahren keine bezahlbaren Wohnungen mehr findet.“

    http://www.ndr.de/nachrichten/Rund-200-Fluechtlinge-in-Oerbke-angekommen,fallingbostel158.html
    (ab Min. 01:16)

    Das sagt der Mann, der noch am Montag verkündete, dass man locker 500.000 und mehr Flüchtlinge jährlich verkraften könne…..
    Wir werden offensichtlich von psychisch Kranken regiert, die eine Gefahr für die Allgemeinheit darstellen.

  192. Die kleinen Mädchen freuen sich mächtig, wie man sieht. Soll man ihnen diese Vor-Freude wirklich nehmen??? Immer öfter denke ich: nein, sollte man nicht.

    Wie tief krank unser eigenes Volk heute ist, lässt sich übrigens immer wieder am Umgang der Geschlechter miteinander gut beobachten. Bei Deutschen sehr häufig: der Typ kuscht und ist sehr verständnisvoll, die Alte zickt und dominiert fast andauernd. Ich frage mich immer, warum wirken viele deutsche Frauen mit ihren deutschen Männern fast unentwegt unzufrieden? Ist es unbefriedigter Masochismus? Oder sehe ich das falsch?
    Gibt es dazu Doktorarbeiten?

    Ausnahmen bestätigen…

    Kann sein, dass ich Themen vermische, die nicht vermischt gehören. Tiefenpsychologisch bleibt es allerdings interessant. Vor allem stellt sich Frage, ob dagegen eigentlich noch irgendetwas zu machen ist. Wenn ja, was?

  193. Hallo Marcus, bei aller inhaltlichen Übereinstimmung – die drei abgebildeten Idiotenhühnchen dienen schlecht als Kronzeugen für die um sich greifende kollektive Hysterie. Im Gegenteil, wenn ich zurückdenke, mit welcher Selbstgerechtigkeit und welchem Missionsgeist ich selbst in diesem Alter die fragwürdigsten Positionen vertreten habe, plädiere ich für Welpenschutz.

    Allerdings haben auch solche Kinder eine vollwertige Stimme bei den Wahlen. Daher sollte eigentlich nur wählen dürfen, wer mindestens drei Legislaturperioden gebrochener Wahlversprechungen hinter sich hat, also ab 30.

  194. #276 pkde
    Ergänzung: vor ca. 2 Stunden kam ich an einem Dönerladen vorbei, wo gerade Feierabend war (isch schwöör), dort genau das Bild: auf den Bänken vorm Laden ca. 5-6 erkennbare „Südländer“ und 2 erkennbar deutsche Zeitgenossinnen, die ihnen huldigten. Vor 20 Jahren wäre ich neidisch geworden.

  195. In den USA bilden wir ja nun schon seit über 150 Jahren diese afrikanischen Fachkräfte aus. Diese bilden nun den Grundstock für die boomende US Wohlfahrtsindustrie. Auch die Strafvollzugsindustrie wird fast von allein von diesen „Fachkräften“ unterhalten. Die Waffenindustrie lebt ebenfalls davon, beide Seiten, die importierten Raubfachkräfte sowie die Opferbevölkerung, mit dem notwendigen Werkzeug versorgen. Also freuen wir uns darüber, daß unsere neudeutsche Bevölkerung Vollbeschäftigung alle garantiert. Danken wir doch dem Weitblick von Mutti.

  196. Ich sage es ja: Wir Nicht-Multikulti-Deutschen müssten uns trennen von den Multikulti-besoffenen Refugee-Welcome-Deutschen.

    Wie war das noch im Jahr 1776?

    „Wenn es im Lauf menschlicher Begebenheiten für ein Volk nötig wird die politischen Bande, wodurch es mit einem anderen verknüpft gewesen, zu trennen, …“

    https://de.wikisource.org/wiki/Unabh%C3%A4ngigkeitserkl%C3%A4rung_der_Vereinigten_Staaten_von_Amerika

    Sollen doch die „Gutmenschen“ ihre „Refugee-Welcome“-Orgien feiern, nur eben ohne uns.

    Wir wollen „Multikulti“ und das Fremdsein im eigenen Land nämlich genauso wenig wie die Menschen in der DDR 1989 den Kommunismus wollten.

    Und da damals die „Intellektuellen“ den einfachen Menschen in Deutschland den Kommunismus nicht mehr aufzwingen konnten, soll jetzt Deutschland nach linker „Gutmenschen“-Meinung im Multikulti-Refugee-Überfremdungssumpf ertrinken, und keiner darf dagegen sein, keiner darf was dagegen sagen, ohne gleich mit der „Nazi“-Keule eins übergebraten zu kriegen und vom linken (Flash)-Mob als „Nazi“ oder „A****loch“ niedergebrüllt zu werden.

    Um noch einmal Botho Strauß zu zitieren:

    (…)

    Zuweilen sollte man prüfen, was an der eigenen Toleranz echt und selbständig ist und was sich davon dem verklemmten deutschen Selbsthaß verdankt, der die Fremden willkommen heißt, damit hier, in seinem verhaßten Vaterland, sich die Verhältnisse endlich zu jener berühmten („faschistoiden“) Kenntlichkeit entpuppen, wie es einst (und heimlich wohl bleibend) in der Verbrecher-Dialektik des linken Terrors hieß.

    Intellektuelle sind freundlich zum Fremden, nicht um des Fremden willen, sondern weil sie grimmig sind gegen das Unsere und alles begrüßen, was es zerstört…

    (…)

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13681004.html

    Und der Merkel traue ich auch nicht mehr, wer weiß, welche Weltanschauung die insgeheim wirklich hat. Liebe zu Deutschland und zum deutschen Volk ist es jedenfalls offensichtlich nicht.

  197. Jetzt mal ehrlich, mir wird langsam Angst und bange!

    Okay, wir sind hier alle wohl komplett durchgehend informiert. 9.11. und schon 10 Jahre früher! Bilderberger, Logen, NWO, ect. Da sind wir uns sowohl damit und der jetzigen Situation konform!

    Na toll, und jetzt? Verdammt noch mal, ohne „Eliten“ wie die Executiven, insbesondere dem Millitär, können Wir uns doch nicht sicher sein, was passieren wird, wenn wir GG 20/4 ausüben!

    Es muss doch möglich sein, so etwas mal auszuloten!

    Ach und noch etwas Bitte, (Nein, ich habe keine Profilneurose) kann mir jemand einfach nur mal so antworten, da ich irgendwie denke, dass meine Posts nicht für andere zu sehen sind! Danke!


    MOD: Deine posts sind für alle sichtbar. Vielleicht stellst du die Frage einfach in mehreren Artikeln, dann antworten auch mehr.

  198. Die bitter-bösen Leserkommentare zu dieser Meldung sind sehr zu empfhehlen.

    Flüchtlinge
    13.000 Flüchtlinge an einem Tag – München ruft um Hilfe

    13.000 Flüchtlinge an einem Tag – München ruft um Hilfe | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/politik/bis-zu-13-000-fluechtlinge-am-samstag-muenchen-ruft-um-hilfe-id11084190.html#plx713404663

    Leser „fresh“ meint dazu:

    13.000 Flüchtlinge an einem Tag – München ruft um Hilfe
    von fresh | #8

    Die Luftballons sind schon aufgeblasen….ich weiß garnicht wo ich zuerst die neuen Facharbeiter(die meine Rente einzahlen) begrüßen soll….Sind ja Gott sei dank fast nur Männer…da werden bestimmt viele Ärzte darunter sein….die gerade promoviert haben…..dann fehlen uns ja noch jede Menge Lehrer ….erstmal werden wir dann die Lücken in unserem Bildungssystem stopfen, die restlichen eingebürgerten Pädagogen können sich ja dann der Bildung der Re******* kümmern……

    NICHT vergessen…Asyl kennt keine Obergrenze 🙂

    13.000 Flüchtlinge an einem Tag – München ruft um Hilfe | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/politik/bis-zu-13-000-fluechtlinge-am-samstag-muenchen-ruft-um-hilfe-id11084190.html#plx1504808646

  199. Leute, ich habe das Gefühl, hier greift langsam der kollektive Wahnsinn um sich. Ob es sich vor 1933 auch so angefühlt hat? Die dachten ja auch alle, sie sind die Guten.
    Als ich heute in den Staatsnachrichten die Bilder aus Hamburg gesehen habe, wo John Lennon gespielt wurde und Leute geweint haben und sich vor Glück in den Armen hielten, kam diese Assoziation sofort hoch.
    Und eben bei Focus gelesen, dass Herr Gauck heute verkündet hat, die Deutschen würden sich in „ernsthafter Hochstimmung“ befinden, wie bei der Fußball WM und das dies alles in „unser kollektives Gedächtnis“ eingehen wird.
    Oh Herr Gauck, da bin ich mir sicher. Nur eben ganz anders als sie denken.

    Ich hab es hier schon mehrfach gefordert: Wir müssen irgendwie in Verbindung treten, außerhalb von PI.
    Wir werden Netzwerke brauchen. Wenn es hier erstmal losgeht, wird es zu spät sein.
    Aber irgendwie scheint mich niemand zu hören. Wir brauchen eine Art Forum, oder dergleichen. Noch besser private Kontakte.
    Kann PI nicht mal dabei helfen, sich irgendwie zu organisieren?
    Ich würde es gern machen, hab aber keinerlei Ahnung wie ich das anstellen soll.

  200. Presseclub heute Thema Asyl

    Bereits 18 Seiten fast durchweg kritische Kommentare im Gästebuch:

    http://www1.wdr.de/daserste/presseclub/gaestebuch/gaestebuch_eustreit_fluechtlinge100.html

    Auszug:

    Kommentar von „Kritik der reinen Merkel!“, 12.09.2015, 15:33 Uhr:

    Glauben Sie wirklich, Sie kommen mit ihren Presseclub-Konzept an die Leute ran? Die Medienberichte sind lachhaft, die Bilder selektiert, die Wahrheit ist anders. DIE WELT schreibt: „Merkels simple Botschaft ‚Wir schaffen das‘ und ob das Merkel sagt, interessiert niemanden! Die F.A.Z. versucht es wie üblich mit Bildungsarroganz: „…die Kanzlerin……. beschreitet in der Flüchtlingsfrage……einen deutschen Sonderweg, dass man auch einmal über die Risiken und Gefahren des reinen Pragmatismus in der Politik nachdenken muss“, in Anlehnung an Kant? Die F.A.Z. beleidigt den „Alten Königsberger“, denn Merkel handelt nicht pragmatisch, sie handelt prinzipienlos!

  201. Ich habe noch ein wenig Hoffnung, denn selbst SPON macht mal ein Forum auf zum Thema und das Ergebnis ist sehr einseitig. Noch vor 6 Wochen wären 50% der Kommentare nicht veröffentlicht worden.
    Es geht um die Innenministerkonferenz.

    Wie gesagt: Ein wenig Hoffnung.

  202. <einer der besten Artikel die ich in 10 Jahren auf Pi gelesen habe! Aber gut hat sich alles beschleunigt, so kann eventuell vor dem "point of no return" eine fundamntale Gegenbewegng breite Massen erfassen!

  203. Tipp für PEGIDA und andere.

    Dieter E. Zimmer (geboren 1934) ist ein renommierter und vielfach ausgezeichneter Journalist:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Dieter_E._Zimmer

    Eben dieser Dieter E. Zimmer schrieb 1993 in der „Zeit“:

    (…) „Jeder ist fast überall ein Ausländer“? Ja, aber eben nur „fast“ – und es ist kein verächtlicher Wunsch, sich nicht auch zu Hause als Ausländer vorkommen zu müssen. Er ist nur menschlich und noch lange nicht dasselbe wie nationalistischer Taumel; darum sollte er auch nicht als solcher diffamiert werden. (…)

    http://www.zeit.de/1993/30/wer-ist-das-volk/komplettansicht

    (Für das Zitat etwas nach unten scrollen.)

    Dieses Zitat von Dieter E. Zimmer sollte als Motto übernommen werden (und eventuell auch das von Botho Strauss aus dessen „Anschwellender Bocksgesang“).

  204. Ich gönne OB Reiter die Invasion. Ich würde sie auch Olaf Scholz in HH gönnen, aber leider verhindert die Geographie das.
    Und ich gönne es allen bisher schmerzfreien Gutis.

    Zu den Kindern im Foto oben: Pfadfinder war doch mal eine gute Idee.
    Und: Wer instrumentalisiert die? Antonia Hofreiter, die unsäglichen Sozen, Verdi oder alle gemeinsam?

  205. @ 167 Waldorf und Statler

    Ich war auf mehreren Infoveranstaltungen wegen Asylheimen. Teils wird den Refuges die Haftplichtgruppenversicherung bezahlt. Also mehr Unterstützung als 143 Euro. Ursache: Viele Fahrradunfälle wo die Kartoffeln auf dem Schaden sitzen blieben.

  206. #294 GrundGesetzWatch (13. Sep 2015 03:50)

    Interessantes Thema, das hier auf PI mal erörtert werden sollte (war 2014 schon mal hier: http://www.pi-news.net/2014/07/asylbewerber-ohne-haftpflicht/).

    Eine „Haftpflichtgruppenversicherung“ gibt es aber offenbar nur in wenigen Fällen, wie z. B. in Sachsen in einigen Kommunen:

    http://www.mdr.de/nachrichten/haftpflicht-asyl100_zc-e9a9d57e_zs-6c4417e7.html

    Angesichts der Millionen, die schon da sind oder noch kommen, bekommt die fehlende Haftpflicht nämlich ganz neue Dimensionen.

  207. #293 rasmus (13. Sep 2015 03:46)
    Ich gönne OB Reiter die Invasion. Ich würde sie auch Olaf Scholz in HH gönnen, aber leider verhindert die Geographie das.
    Und ich gönne es allen bisher schmerzfreien Gutis.

    Man erinnere sich ca. 3 Wochen zurück. Da warf Herr Reiter der CSU vor, mit ihrer „Das Boot ist voll Mentalität“ am rechten Rand zu fischen.
    „So was darf es nicht geben“ sagte er, und „Sie zündeln..“
    Der selbe Versager schreit jetzt um Hilfe und schimpft über die anderen Bundesländer.

    Und wo sind eigentlich die Fähnchenschwenker und Lufballon Aufblaser, die orgiastisch geklatscht haben, als die neuen Mitbürger eingetroffen sind?
    Denen würde ich jetzt mal beibringen was der Spruch „Platz ist in der kleinsten Hütte“ wirklich bedeutet.
    Ich sehe es schon kommen, dass sie das Oktoberfest absagen.
    Ist eh ein Rassisten Fest, genau wie Weihnachten. Braucht kein Mensch hier. Feiern wir lieber Zuckerfest und Ramadan, wo wir schon so bunt sind.

    Mal sehen wann Buntland brennt. In der gegenwärtigen Situation genügt ein kleiner Funke, dann bricht sich all die angestaute Wut Bahn und das auf allen Seiten.
    Und dabei muss man noch bedenken, dass die nächsten 20 000 morgen kommen und viele Invasoren schon Richtung Regenbogenland unterwegs sind.

  208. # 296 johann

    So sehr ich mir wünsche, dass sie wegbleiben, ist das ein neues Faktum.
    Nämlich Invasoren, die hier gesetzfrei leben.
    Sie fahren nicht gemeldete und versicherte Autos.

    Irgendwie sind wir nicht weit weg von eingewanderter/eingeschleuster Anarchie.

  209. #271 Haremhab (13. Sep 2015 02:19)

    Das könnte auch unser Lied werden.

    https://www.youtube.com/watch?v=yP4Tb1F1pGo

    Die Geschwister Scholl haben einen Zusammenhang zum Lied. Sophie Scholl spielte es mit der Flöte.

    Das ist schon mal eine gute Idee.

    Aber auch das hier fände ich nicht schlecht als unser „Flashmob“-Lied:

    Unsere Heimat, das sind nicht nur die Städte und Dörfer,
    Unsere Heimat sind auch all die Bäume im Wald.
    Unsere Heimat ist das Gras auf der Wiese, das Korn auf dem Feld,
    Und die Vögel in der Luft und die Tiere der Erde
    Und die Fische im Fluss sind die Heimat.

    Und wir lieben die Heimat, die schöne
    Und wir schützen sie, weil sie dem Volke gehört,
    Weil sie unserem Volke gehört.

    https://www.youtube.com/watch?v=YohW_wCbrPA

    (Hervorhebung von mir.)

    Ich weiß, ich weiß, das ist ein Lied aus der ehemaligen DDR, seinerzeit gesungen von den „Jungen Pionieren“, das Lied stammt also ursprünglich von Kommunisten.

    Und trotzdem: ich finde ich das Lied schön und verdammt passend für unsere heutige Situation in Deutschland.

  210. Au Mann, da muss mächtig was los sein.
    In München hört man jetzt die ganze Nacht
    über Polizeisirenen …

  211. # 297 John Farson

    Mittlerweile bin ich dankbar, dass wir überhaupt noch miteinander kommunizieren dürfen und empfinde eine Riesenwut gegen Merkel, die D systematisch vernichten will laut Hooton Plan.

    Wie verblendet war damals der Kohl, eine SED/Stasi Größe überhaupt in die CDU zu lassen?

  212. #284 johann (13. Sep 2015 03:02)

    Die bitter-bösen Leserkommentare zu dieser Meldung sind sehr zu empfhehlen.

    Flüchtlinge
    13.000 Flüchtlinge an einem Tag – München ruft um Hilfe
    http://www.derwesten.de/politik/bis-zu-13-000-fluechtlinge-am-samstag-muenchen-ruft-um-hilfe-id11084190.html#plx713404663

    Der Artikel selbst zeigt ebenfalls sehr anschaulich, mit wieviel langfristiger Voraussicht unsere Politiker für die Zukunft planen. Aus dem Artikel:

    Der Regierungspräsident von Oberbayern, Christoph Hillenbrand, sagte am Samstag: „Ich habe Sorge, ob wir das heute schaffen – und dann kommt der Sonntag.“ Und dann der Montag, der Dienstag – und weitere Wochen und Monate.

    Sehr planvoll!

    ________

    Und so sieht es in Berlin aus. Deutschland wird wohl bald ohne Spitzensportler auskommen müssen, denn „sie“ sind schon überall:
    http://www.tagesspiegel.de/sport/trainingshalle-als-notunterkunft-fuer-fluechtlinge-sprinter-lucas-jakubczyk-kaum-einer-wusste-bescheid/12311112.html


    Ich habe am Donnerstag durch Zufall von einem Trainingskollegen erfahren, dass die Rudolf-Harbig-Halle geschlossen werden und in Zukunft als Notunterkunft fungieren soll.

    Mir wurde von der Geschäftsführung des Berliner Leichtathletik-Verbandes mitgeteilt, dass ich schnell alle meine privaten Gegenstände aus meinem Spind holen kann und meine Trainingsgeräte abholen soll. Ich hatte nicht viel Zeit und habe mit anderen Sportlern und Trainern die Halle, Kraftraum und Geräteräume ausgeräumt.

    Es gab keine offizielle Mitteilung an uns Sportler. Auch am Olympiastützpunkt Berlin wusste zum Zeitpunkt meines Anrufes kaum einer über die Situation Bescheid.

    In der Rudolf-Harbig-Halle habe ich fast jeden Tag trainiert, vor allem in den kalten Wintermonaten war es die einzige Leichtathletikhalle in Berlin, da die Leichtathletikhalle im Sportforum seit April letzten Jahres wegen Sanierungsmaßnahmen gesperrt ist. Aktuell entscheidet die Senatsverwaltung, ob auch Sportstätten im Sportforum Hohenschönhausen als Notunterkunft dienen soll. Wenn auch diese Trainingsmöglichkeit als Alternative wegfällt, wird es für mich sehr schwierig, meinen Beruf professionell auszuführen.

  213. Es ist doch sehr auffällig, daß unter den verblödeten Jubel-Affen auf den Bahnsteigen fast ausschließlich Weiber zu finden sind, wie auch auf diesem Foto. Das spricht nicht gerade für einen besonders hohen IQ! Nun wissen wir auch warum es in anspruchsvollen Positionen eine „Frauenquote“ braucht.

  214. DER Artikel sollte UNBRDINGT gelesen werden. DANN ist man schlauer:

    Asylpolitik: Mit in den Untergang

    Artikelauszug: „Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge registrierte für das Jahr 2014, dass 66,6 Prozent der Erstanträge auf Asyl in Deutschland von Männern gestellt wurden; 70,5 Prozent aller Bewerber waren unter 30 Jahre alt. Schlimmer noch: Je weiter ein Land entfernt ist, desto höher ist im allgemeinen die Männerquote. Aus dem ostafrikanischen Eritrea, dessen Asylbewerber als besonders kulturfern gelten können, kamen 80 Prozent der Bewerbungen von Männern. Es sind nun aber gerade die Asylbewerber aus Afrika, deren Zahlen aufgrund der Bevölkerungsexplosion immer mehr in die Höhe schnellen werden. 2014 waren nach Angaben von Eurostat 70 Prozent der EU-weit erfassten Asylbewerber männlich; besonders hoch war der Anteil bei den 18- bis 34-Jährigen (77 Prozent). Solche Zahlen werden vom medialen Lügenkartell so gut wie nie erwähnt. Das Problem ist eben nicht primär, dass es sich bei den Asylanten um Ausländer, Afrikaner oder Moslems handelt – sondern dass es zu viele junge Männer sind.

    In der ganzen Diskussion wird verschämt ausgeblendet, dass die Aufnahme einer solch gigantischen Zahl von Jungmännern auch ein gewaltiges sexuelles Dilemma impliziert. Hunderttausende und womöglich bald Millionen Jungmänner aus Afrika und Asien addieren sich zu 5,07 Millionen in Deutschland lebenden Jungmännern, die zwischen 20 und 30 Jahre alt sind (Statistisches Bundesamt, 2012). Auf diese 5,07 Millionen Jungmänner kommen in dieser Altersgruppe aber nur 4,88 Millionen Frauen, und nun kommt noch eine gewaltige Männerschwemme aus dem Ausland hinzu. Es ist mir vollkommen unklar, wieso unsere Gutmenschen auf die Idee kommen, dass dieser Verteilungskonflikt unblutig enden würde. Aus naheliegenden Gründen werden große Teile der Asylbewerber zunächst schlechte Karten bei den hiesigen Frauen haben. Eine Minderheit wird freilich dazu übergehen, sich mit Gewalt und Zwang zu nehmen, was sie auf freiwilliger Basis nicht bekommen wird – doch damit nicht genug.

    Jene, die trotz der Schwierigkeiten eine Frau finden, werden sich umso rasanter fortpflanzen. Dadurch wird alles noch schlimmer: Wenn man nämlich die günstigen „offiziellen“ Statistiken verwendet, beherbergt Deutschland schon jetzt rund drei Millionen Arbeitslose. Man kann nur extrem naiv sein, wenn man nicht erkennt, dass es für viele Asylbewerber bereits jetzt finster aussieht: Viele werden sich am unteren finanziellen Ende einfinden, viele werden lebenslang Sozialhilfe beziehen. Nach Angaben von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) ist bei 15 bis 20 Prozent der erwachsenen Asylbewerber mit Analphabetismus zu rechnen. Überwiegend werden sich die Einwanderer beruflich und sozial, aber auch sexuell auf der Verliererseite der Gesellschaft einfinden. Diese doppelte Demütigung, die sie nicht nur als individuelle, sondern als kollektive Demütigung ihrer Ethnie empfinden werden, kann zwangsläufig nur zu Hass und Gewalt gegen die weißen Deutschen führen. Dies wiederum wird zu einem Anstieg von Ausländerfeindlichkeit und Rechtsextremismus führen, sodass eine Spirale der blutigen Eskalation in Gang gesetzt wird.

    Viele Muslime, die ihren Glauben zunächst im Rahmen der Gesetze leben, werden sich daher von islamistischen Scharfmachern radikalisieren lassen. Bei etwaigen Gewalttaten und Sexualverbrechen an Deutschen wird es einen Freibrief durch eine „deutsche“ Justiz geben, die bereits jetzt wie eine türkische Besatzerjustiz agiert und Einheimische zum Freiwild gemacht hat. Gleichzeitig kann sich die Unterschicht der Asylanten mit dem „Wasch-gukscht-du“-Mob verbünden. Diese Koalition wird dann die ohnehin feminisierten und verweichlichten deutschen Jungmänner in eine Zange nehmen, aus der sie nie wieder heraus kommen. Die klaffende Differenz zwischen der Geburtenrate von Deutschen und Asylanten wird ein Übriges ergeben: Binnen kürzester Zeit entsteht ein ethnisch zersplitterter Vielvölkerstaat mit „Youth bulge“, dessen gewalttätige „Segnungen“ man überall auf der Welt beobachten kann. Wenn der frustrierte Teil der Einwanderer dann auch noch extremistische Parteien gründet, die aufgrund der demographischen Entwicklung binnen kürzester Zeit an die Macht kommen, dann sind die Einheimischen endgültig des Todes………..

    Der Link zum ganzen Artikel: http://www.ef-magazin.de/2015/09/11/7461-asylpolitik-mit-jungmaennern-in-den-untergang

  215. @285 John Farson

    Er hat vollkommen recht, Leute, wir müssen uns jetzt, bedingt durch diese Scheiße, so gut es geht, anders vernetzen!

    Solange das noch Möglich ist!

    Die Mail von Dir wäre halt ein Anfang:
    Pi-muensterland@web.de

  216. Ein super Essay von Marcus!
    Das Phänomen der „Willkommenskultur“ für die „Refugees“ ist einmalig und in seiner Deutschlandfeindlichkeit – „typisch deutsch“!
    Eine Massenhysterie, die inzwischen auch das Ausland positiv bis erschreckt zur Kenntnis nimmt.
    Je näher man „Deutschland“ ist, umso besorgter freilich wird der Welcome-Kretinismus*) zur Kenntnis genommen; aber auch wo „Deutschland“ und seine Kanzlerin gelobt werden, schwingt eine Verwunderung über das völlige Aussetzen von Verstand und Vernunft mit.

    In seinem Buch „Das Heerlager der Heiligen“ hatte Jean Raspail 1974 den heutigen Zustand in einer Mischung aus bitterböser Satire und Fiktion beschrieben, aus französischer Perspektive. Es bleibt uns Deutschen, bzw. „unseren“ zumeist jugendlich-naiven und angegrauten Selbsthassern überlassen, diese Fiktion in der Realität – typisch deutsch eben! – zu überbieten.
    Auch der deutsche national-sozialistische Faschismus überflügelte in seiner Radikalität das italienische, nicht so „ernst gemeinte“ Original, so wie die DDR alle anderen real-sozialistischen Regime mit ihrer Korrektheit und Dogmatik übertraf.

    Die „engagierten“ altjüngferlichen Kirchenbasar-Weiber, die jetzt für „Flüchtlinge“ Kuchen backen und Kaffee kochen, haben keine große Lebensperspektive mehr, aber die jugendlichen Welcome-Aktivisten verbauen sich borniert ihre eigene Zukunft.
    Auch hierfür sind die Deutungsmuster schon jetzt klar: Wenn in ein paar Monaten die ersten Bomben des Djihad gezündet werden und eine Mischung aus kommerzieller und islamisch motivierter Gewaltkriminalität ganze Straßenzüge in Brand setzen wird, werden die Lügenmedien das reflexartig auf „zuwenig Willkommenskultur“ und die „Hetze rechter Brandstifter(!)“ zurückführen! Wetten?!
    Die dauerhafte sozialstaatliche Unterhaltung unserer Neubürger wird sowieso als gegeben vorausgesetzt: An den Blödsinn von den „Fachkräften“ glauben am allerwenigsten dessen gewerbsmäßigen Verbreiter!

    Übrigens beschreiben Chronisten auch vergleichbares Verhalten aus kretinöser Kollaboration, selbstdestruktiver Faszination und „Empathie“ im Falle der spanischen conquista bei vielen Angehörigen von Inkas und Azteken!

    ______________________

    *) Der Begriff Kretinismus trifft den Sachverhalt m. E. bestens. Lt. Wikepedia ist er „abgeleitet von frz. crétin, altfr. crestien vom lateinisch christianus, eigentlich „(armer) Christenmensch“.
    Unser Abendland ist aus seiner kulturellen Entwicklungsphase, in der ein kämpferisches, selbstbewußtes und kreatives Christentum auch seine Relativierung und Überwindung durch Humanismus, Reformation und Aufklärung möglich machte, in seine Dekadenz- und Auflösungsphase übergegangen.
    Das „Christentum“ und seine sozialistischen Ableger aller Parteien und Farben kultivieren heute im besten Nietzsche´schen Sinne eine Sklavenmoral und den Veitstanz einer perversen und nihilistischen Lust am Untergang. Mann muss nur die eierabschreckenden Aktivistinnen wie die Kässmännin, Goebbels-Eckardt, Nahles, Schwesig, Roth, Kipping, Künast, Jelpke und „männliche“ Sitzpinkler wie Hofreiter, Gabriel, Oppermann und Co. anschauen, die den „politischen“ Diskurs bestimmen..! Vorneweg die „große Mutter“, Big Mother!
    Kretinismus pur!

  217. #309 0Slm2012 (13. Sep 2015 05:18)
    Ein super Essay von Marcus!
    —————————
    Dazu ein super Kommentar von Ihnen.
    Hochachtung!!!
    Deutschland findet nie die Mitte sondern nur die Extreme, weil es in der Mitte liegt, es schon immer Mitte ist. Von der Mitte aus kann ich nur zu den Rändern, den Extremen gelangen. Paradox, aber irgendwie geschichtlich bestätigt.

  218. Mit Schrecken denke ich an die zwei Jahre, in denen sich mein Sohn in der Linken Szene aufhielt.
    Furchtbar!
    Mein Mann hat immer gesagt: „Sieh das nicht so eng,
    das ist nur eine Phase, die vergeht.“
    Und er hatte zum Glück Recht.
    Als nach dem Abi die Ausbildung begann und er kaum noch Zeit für die Treffen mit den linken Freunden hatte und dann seine Freundin kennen lernte, die mit dieser Szene nicht das geringste zu tun hatte,
    war diese Phase auch für meinen Sohn vorbei.
    Und mittlerweile hat er komplett die „Seite gewechselt“ und ist schon drei mal bei Pegida Dresden mit spaziert.
    Und sein Erscheinungsbild ist auch wieder ansehnlich. 🙂

  219. #200 Alex68 (12. Sep 2015 23:58)
    Besser kann man die Sorgen von uns Deutschen mit gesundem Menschenverstand nicht formulieren. Ich möchte den Text gerne an meinen CSU-Bundestagsabgeordneten zur Weiterleitung an Frau Hosenanzug und Herrn Pfarrer im Konkubinat schicken.

  220. #4 sunknown (12. Sep 2015 21:22)

    PI: Ich kann seit Wochen nicht fassen, dass angeblich die Mehrheit der Deutschen die Asylflutung befürwortet lt. ARD Deutschlandtrend z.B.

    Die gesamte Asylpropaganda, die derzeit in den Medien läuft, ist eine einzige große Lüge, da sie die Realitäten vollkommen ausklammert.
    Warum sollten ausgerechnet diese dubiosen Umfragen des Staatsfernsehens mit dem albernen Titel „Deutschlandtrend“ nicht massiv manipuliert sein? Als Bürger kann man nicht nachprüfen, ob diese Umfragen überhaupt stattfinden oder ob die Ergebnisse gar von vornherein feststehen.

  221. OT,-… Meldung vom 12.09.2015 – 20:44

    Geste des Kopfabschneidens! Polizei musste Warnschuss abgeben

    Freiberg – Mit einer mehr als deutlichen Geste drohte ein libyscher Staatsbürger, der bereits am Freitag in einem Netto-Markt auffällig wurde, den Mitarbeitern am heutigen Samstag erneut!

    “Die Geste stellte das Kopfabschneiden dar”, sagte dazu ein Sprecher der Polizeidirektion Chemnitz. Was war zuvor geschehen? Am Freitagmittag wurde die Polizei zum Netto-Markt Chemnitzer Straße gerufen. Ein Ladendetektiv erwischte zwei Männer bei einem Diebstahl. Der Angestellte wurde von den mutmaßlichen Ladendieben tätlich angegriffen. Daraufhin flüchteten beide Täter. Kurze Zeit später kamen beide zurück und bedrohten die Angestellten des Marktes u. a. mit Pfefferspray und einer Machete. Danach verließen die Täter den Markt wieder.
    Die Polizei weiter: „Während sich einer der Tatverdächtigen ohne Widerstand festnehmen ließ, ging der andere, von dem sie ausgehen mussten, dass er die Machete bei sich führt, auf den Polizeibeamten zu. Der Beamte gab daraufhin einen Warnschuss in die Luft ab. Der Tatverdächtige bewarf die Polizisten mit Steinen und flüchtete.Der andere Täter (27) wurde vorläufig festgenommen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, die Fahndungsmaßnahmen nach dem flüchtigen Täter laufen. Wie am Samstagnachmittag bekannt wurde, war der 27-jährige libysche Staatsbürger am Samstagvormittag erneut an jenem Nettomarkt. Als diesem jedoch das Hausverbot ausgesprochen wurde, drohte er mit Gesten der Mitarbeiterin. Er wedelte mit seinem Messer auf dem Parkplatz wild umher und flüchtete. Am Nachmittag gegen 13 Uhr wurde der Supermarkt schließlich vorzeitig geschlossen. Die Polizei Chemnitz konnte am Samstagabend keine weiteren Angaben machen und verwies lediglich auf die „folgende Polizei-Mitteilung“. Die Polizei fahndet momentan mit Hochdruck nach ihm, wie die Freie Presse berichtet.
    https://mopo24.de/#!nachrichten/grobe-belaestigung-es-war-eine-geste-des-kopfabschneidens-12712

  222. Ein ganz erstklassiger, tiefsinnigen und niveauvoller Artikel.
    Der Autor erfasst, wieviel pervertierte Romantik in dem quasireligiösen
    Flüchtlingstheater steckt. Man wolle zum Urzustand, dem ewigen Kern aller Dinge zurück – ganz vortrefflich. Also das säkularisierte Paradies, die Aufhebung aller Entfremdungen, die letzte Stufe zum Reich des Geistes, das Dritte Reich, das tertium Imperium sozusagen, wie es auch NS und Kommunisten wollten, nur dass diesmal das Erwachen aus dem Traum noch entsetzlichen sein wird….

  223. Seehofer schimpft: „Merkel will ein anderes Land“

    Wenn Erika Hosenanzug ein „anderes“, muselmanisiertes und libanonisiertes Deutschland will, sollte Bayern aus diesem sinkenden Schiff aussteigen. Mia san mia!

  224. Na seht Ihr, die Panik ist vollkommen unbegründet, schaut: http://www.spiegel.de/schulspiegel/einwohner-mit-migrationshintergrund-haben-haeufiger-abitur-als-deutsche-a-1051979.html#utm_source=politik#utm_medium=medium#utm_campaign=plista&ref=plista

    Ach sooo, deswegen sind gerade in Berlin unsere voll integrierten Migranten vor Freude übers bestandene Abi und strahlenden Zukunftsaussichten, so aus dem Häuschen, dass Sie vor lauter Freude mit Hinblick auf Ihre glänzende Zukunft,…naja ab und zu nen bisschen kibbelig sind!

    Junge, Junge……Man hält es nicht mehr aus! Ja, Herr Augstein, die Deutschen sind schon ein richtig dummes -Pack!

  225. OT
    Asylanten müssen am Münchner Bahnhof sitzend schlafen. Alles belegt. Keiner will sie mehr.
    Reiter freut sich, dass München endlich bunt ist.

  226. Das Problem ist doch selbst gemacht. Wir Deutschen können uns Armut und Elend gar nicht mehr vorstellen, da wir doch in einer Kuschelwelt leben. Ich lebe in einem 3-Welt-Land. Es ist oft wirklich kein Spaß. Alle die, die über die Neuen Mitbürger schimpfen, wären die ersten, die mit gepackten Koffern in die USA auswanderten, würden diese ihre Grenzen für alle öffnen. Ich wohne außerhalb Europas. Und deswegen weiß ich, wie es hier abgeht. Und was auf die Deutschen zukommt.

    Die Schnepfen dort oben wissen davon nichts. Es ist ja alles Friede, Freude, Eierkuchen. Wir reden hier von Massen, die kommen. Massen verhalten sich aber anders als Individuen. Es gibt auch eine kritische Masse. Und die werden unsere Neubürger bald erreichen. Sarrazin wird dafür fertig gemacht. Wenn Muslime in deutschland aber bald 30-40-50% stellen, wird sich das auch politisch automatisch kenntlich machen. So einfach.

  227. #217 Alex68 (13. Sep 2015 00:21)

    50 Prozent der Deutschen sind dafür, mehr Flüchtlinge aufzunehmen. Gehören Sie dazu?

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/umfragen/id_73764922/jeder-zweite-deutsche-will-mehr-fluechtlinge-aufnehmen.html

    Es haben 71748 Besucher abgestimmt.

    95 Prozent gehören nicht zu den 50 Prozent. Wie kommt das denn???

    Gute Frage.

    8 Nachtstunden später sind es übrigens 71825.

    Und hier eine weitere Abstimmungsmöglichkeit, Thema: Trägt die Leitkulturdebatte zur Lösung der Flüchtlingskrise bei?
    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_75401130/edmund-stoiber-sie-muessen-die-deutsche-leitkultur-anerkennen-.html

    Momentan: Es haben 3334 Besucher abgestimmt.
    Ja, wenn Integration gelingen soll, muss es einen Wertekonsens geben. 90.9% (3031 Stimmen)

  228. Wollt ihr den totalen Flüchtlingswahn? Wollt ihr ihn, wenn nötig, totaler und radikaler, als wir ihn uns heute überhaupt erst vorstellen können?

    Billigt ihr die radikalsten Maßnahmen gegen einen kleinen Kreis von Heimatverliebten und Überflutungsgegnern? Seid ihr damit einverstanden, dass, wer sich am Flüchtlingswahn vergeht, den Kopf verliert?

    Das Merkel hat befohlen, wir werden ihr folgen. Wenn wir je treu und unverbrüchlich an den Flüchtlingswahn geglaubt haben, dann in dieser Stunde der nationalen Kapitulation und der inneren Aufgabe. Wir sehen ihn greifbar nahe vor uns liegen; wir müssen nur zufassen. Wir müssen nur die Entschlusskraft aufbringen, alles seinem Dienst unterzuordnen. Das ist das Gebot der Stunde. Und darum lautet von jetzt ab die Parole: Nun, Volk, halt´s Maul, und Sturm, brich los!

    Sportpalastrede Göbbels 18.02.1943, angepasst

  229. #254 Wonderland (13. Sep 2015 01:39)

    ========

    Angesehen. es ist schon traurig, dass sie die Ohren fur ihr eigenes Volk geschlossen hat.das ist also der Dank?!

    ————-
    #264 Thomas_Paine (13. Sep 2015 02:02)

    Eine Idee:

    The wall (pink Floyd)

  230. Von Ramstein werden doch die Drohnen, die in Syrien aufräumen sollen gesteuert, sicher auch gegen hochrangige IS Terroristen, als auch gegen andere Ziele.

    Wäre es nicht vorstellbar, dass die mit den „Asylanten“ eingeflossenen IS Terroristen sich dort einmal bemerkbar machen, indem 30 bis 40 IS Terroristen den Betrieb einfach dauerhaft lahmlegen?

  231. Kommentar im Focus:

    12.09.2015 – Alle brechen nach Germany aus
    von Arnie Dübel
    In Afganistan ist eine Hysterie ausgebrochen, sagt mein Arbeitskollege (Afgane). Er telefoniert jetzt fast stündlich mit seiner Heimat. Zigtausende Menschen wollen schnell nach Germany, alle wollen es noch schafen, bis der große Kollaps kommt. Da jetzt alle in destabilisierten Ländern wissen, wie riesieg wir uns alle freuen auf neu Bürger, brechen die alle nach Germany aus, nichts wie weg.(…)http://www.focus.de/politik/deutschland/alle-brechen-nach-germany-aus-fluechtlingskrise-kommentar_id_6767192.html

  232. #257 Thorben Arminius (13. Sep 2015 01:46)

    ..wir können die Leute in Flüchtlingslagern vor Ort unterstützen.

    …wenn wir das wollen würden.

    Ich hatte damals schon darüber berichtet: vor ca. 9-12 Monaten gab es nachts mal einen längeren Bericht (bei CNN oder BBC) über eine Flüchtlingsstadt in Jordanien. Das ist das Sprungbrett für viele Syrer in Richtung Westen, eine richtige grosse Zeltstadt.

    Gleichzeitig ist sie DIE Boomtown Jordaniens. Unglaubliche Summen Geldes werden umgesetzt.
    Es wurde einer der „Flüchtlinge“ interviewt, der seine Fluchtpläne inzwischen aufgegeben hat. Er hat nämlich in dieser „Stadt“ eine Bank gegründet – und ist mittlerweile Multimillionär. Es muss nicht mehr nach Doitschelan.

    Die Hauptstrasse dieser Stadt trägt den passenden Namen: Champs d’Elysees. Es gibt dort nichts, das es nicht gibt. Nur vom feinsten, versteht sich. Alleine die Stromkosten, die anfallen – und auch anstandslos bezahlt werden – sind enorm.

    Die Stimmung in dieser Stadt ist so wie bei den Auswanderern während des Goldrauschs:

    Blow, boys, blow,
    to Germonio,
    there is plenty of gold,
    and so high as told,
    on the banks of river Isar.

    Wenn Babieca im Laufe des Tages auftaucht, werde ich mal versuchen, sie darauf anzusetzen. Sie hat Chancen, dieses Video ggf. aufzutreiben.

    Danach sollte das Thema „arme (!) Flüchtlinge aus Syrien“ erledigt sein.

  233. #324 Babieca (13. Sep 2015 08:20)
    Die Katastrophe in einem Bild: München. Nicht Kalkutta, Lagos, Mombasa oder Islamabad.

    http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/salafisten-machen-sich-an-fluechtlinge-in-bayern-ran-47684893-42532408/2,w=650,c=0.bild.jpg

    Wer hat denen eigentlich diese gräulichen Zebraklamotten besorgt?

    =======
    Habe letztes Jahr einige Zeit in München gelebt und mich da schon bewundert, warum auf der Kaufinger so vieles auf arabisch stand.
    Ein Taxifahrer erzählte mir dann, dass viele aus den reichen arab. Staaten ganze Villenviertel in München aufkauften.
    Die besten Infos haben Taxifahrer 😉

    In dem Bild typischerweise wieder EINE Frau (komisch, jetzt sind die Symbolfiguren und zu Hause folgt bei Widerworten gleich die Schelle)

  234. (Satire) München wieder „Hauptstadt der Bewegung“.
    Diesen Ehrentitel, den die Stadt vor 70 Jahren verlor, haben sich die Münchner durch ihre Willkommensdemonstrationen im Hauptbahnhof neu verdient. Tausende aus Zügen quellende arme Flüchtlinge wurden nicht nur Grußworten und Jubelrufen überhäuft. Auch Geschenke wurden reichlich übergeben. Wer dabei an Weihnachten dachte, wurde bald belehrt. „Wollt ihr das totale Opferfest?“ war der Wahlspruch des Tages.
    Und diese ergreifende Szene: Eine junge Münchner Mutter kniete vor dem Flüchtlingsstrom nieder, ihr Baby in den Armen. „Segnet mein Kind“, ihre Bitte. Ein herzliches „Allahu Akbar“ klang ihr viel stimmig entgegen. Das bis dahin weinerliche Kind lächelte verzückt.
    Ein Mahnmal für die unbekannten ertrunkenen Flüchtlinge soll errichtet werden. Als Standort ist die Feldherrnhalle im Gespräch. Auch eine Grußpflicht für Passanten am Mahnmal wird diskutiert. Ob das aber durch die ausgestreckte, aufgehobene Rechte geschehen soll, ist zweifelhaft. Eher soll die Ehrerbietung durch nieder werfen auf die Knie, ausstrecken der Hände auf den Boden und senken des Kopfes gezeigt werden.

  235. #324 Babieca (13. Sep 2015 08:20)

    Ha, du kommst, wie gerufen. Lies doch mal meinen Beitrag #327. Siehst du Chancen, das Video aufzutreiben?

  236. Das Bild da oben sagt schon alles : „Junge Frauen sind dumm“ hoffentlich werden diese drei bald (massen)kulturell Bereichert durch unsere Fachkräfte.

  237. Wie es ein Mindesalter für die Wählbarkeit gibt und Kinder vor Gericht ja auch nicht Zeugen sein dürfen, sollte auch für einzelne Formen politischer Betätigung, z.B. Demos, ein Mindesalter eingeführt werden. Kinder können Entfernungen nicht einschätzen, auf Grund schwachen Weltwissens aber auch keine Entwicklungen der Gesellschaft. Welche Milchbärte UNS oft gegenüberstanden und was Alles die total hirnlos nachquäkten…! Deshalb ein Mindesalter für einzelne Formen politischer Betätigung, z.B. Demos – Die Milchbärte könnten den Untergang herbeiführen…

  238. #327 Stefan Cel Mare (13. Sep 2015 08:33)

    Bin schon da! Das „Lager“ ist Zaatari, inzwischen viertgrößte Stadt Jordaniens. Habe den BBC/CNN-Bericht noch nicht gefunden, hier aber eine kurze arabische Dokumentation (1:55). Man muß kein Arabisch können, um die fetten Cash-Bündel, die Hochzeitskleider, das Eis samt fröhlicher Kinder, die Geschäfte und den üppigen Umsatz zu erkennen.

    Nix „arm und verfolgt“.

    https://www.youtube.com/watch?v=DLl6aRiW8SQ

  239. Noch mehr zu Zaatari, ABC-Doku (27:30) von 2014, schon damals prächtige Geschäfte, fröhliche Leute, die nicht mehr „flüchten“ wollen: Weder zurück nach Syrien, noch nach Europa, weil die Geschäfte so bombig laufen. Ab und zu haut man sich rudelweise auf die Glocke und klaut sich gegenseitig die Wassertanks, aber das ist ja normales orientalisches Benehmen:

    https://www.youtube.com/watch?v=86mFVcc0dXw

  240. #332 Babieca (13. Sep 2015 08:49)

    Schneller als der eigene Schatten!
    Dafür kriegst du gleich einen Clip!

  241. Ich habe vor ca. 2 Stunden einen Artikel beim Spon gelesen…diesen hier:

    http://www.spiegel.de/fotostrecke/demos-fuer-und-gegen-fluechtlinge-hass-und-groesse-in-europa-fotostrecke-130020-10.html

    Da war ein Foto, dass habe ich fotografiert, da ich es mit WU an einen Freund mit diesem Text hier (kommt gleich) schicken wollte…jetzt der Knaller, das Foto wurde gelöscht! Ich meine, dass jemand genau dieselbe, in diesem Fall Gefahr sieht, dass jemand anderes daraus seine Schlüsse ziehen könnte und es dann sofort löscht, bzw. ZENSIERT, ist nicht mehr zu toppen! Da geht einem als MANN endlich ein Licht auf, wenn MANN dieses Foto sieht://Hier der TEXT den ich passend zu diesem Bild geschrieben hatte:

    Da haben doch tatsächlich ca. 30.000 (ich sehe fast nur Frauen?) Menschen (inkl.Ihren Freunden das verweichlichte Öko Ewig Studenten -Pack)in Kopenhagen demonstriert und gefordert, noch mehr Asylschmarotzer rein zu lassen! Da sollte man wohl Frauen in der momentanen Situation, leider das Recht auf Demonstrieren verbieten! Da diese wegen Ihrer biologisch bedingten Veranlagung, bedauerlicherweise, offensichtliche, partielle Aussetzer haben die jegliche Realität oder Gefahr ausblendet. Offensichtlich spielt dieses Gen, dass eigentlich zum Fortbestand der Rasse beitragen soll, indem die Frau dadurch „instinktiv“ versucht, den für Sie Stärksten Partner zu bekommen, in diesem Fall einen *Streich. Diese biologisch -perfekte Eigenschaft, sichert das Fortbestehen der menschlichen Spezie! Auch eben auf „natürliche – biologische – Auslese“ Leider bewirkt es allerdings allen Anschein nach, dass bei den Betreffenden/Betroffenden?, jegliche Realität ausgeblendet wird??!!!! -(ich bin kein Biologe -ist nur meine These – und auch nicht abwertend gemeint, aber nur so kann ich mir dieses anormales Verhalten erklären) ++Klasse, auch das noch++ Na ja, ehrlich gesagt, wer kann es Ihnen verübeln, bei den ganzen Häschen(die sich teilweise sogar als Polizist verkleiden) Ich jedenfalls war im Juli in Kopenhagen, und sorry, es war sehr schwierig einen richtigen Dänen aus zu machen! Nur Marok, Deep Dark, und und und……Und bei BK..wurde gewarnt …Vorsicht es ist in Kopenhagen nachts sehr gefährlich…! (ah echt ja..GÄÄÄÄHNN, na dann komm ma in my town)

    *Dieses Bild ist sagenhaft, da werden in Dänemark momentan so viele Frauen vergewaltigt, dass die bald faktisch und statistisch, locker an die Schweden rankommen, und dann quieken da in Kopenhagen (und hier auch) wie bei Robby Williams lauter ferngesteuerte Frauen, die anscheinend die Realität biologisch komplett ausblenden können!??

    Na denn, have fun around Europe!

  242. @ #125 5to12

    Sehr schön ausgedrückt.

    Und jetzt bitte noch einmal auf Deutsch, damit es der Rest von uns auch versteht. Geht das, bitte?

  243. #332 Babieca (13. Sep 2015 08:49)

    Na wenn die nicht arm und verfolgt sind, dann ist es dort janz schön dreckig. Uaaargh.
    Siehste dann demnächst hier auch so aus??!

  244. Ich denke einfach, diese Willkommens – Hysteriker haben nicht die geringste Vorstellung davon, was diese Überflutung mit Invasoren für unser Land bedeutet. Sie sind in Wohlstand und Sicherheit aufgewachsen und sehen es als ihr Naturrecht an, das dies so bleibt. Sie glauben wirklich, das ihr Leben so bleiben wird, wie es bisher war.
    Sehen diese drei jungen Damen nicht die Muslima, die aus den Zügen steigen. Die sind in ihrem Alter und haben bereits schon drei Kinder.
    Die können sich nicht locker flockig in Jeans einen schönen Tag machen.
    Die werden nicht gefragt, wie sie sich ihr späteres Leben mal vorstellen.
    Die Muslima bekommen sehr schnell von ihren Herren ihren „natürlichen“ Lebensraum zugewiesen. Kinderzimmer und Küche.
    Aber darüber machen sich diese drei Ladys keine Gedanken.
    Ich kann mit generell nicht vorstellen, wieso sich eine europäische Frau für den Islam einsetzt. Das entzieht sich vollständig meinem Verständnis.

  245. Heute morgen beim gemeinsamen Frühstück mit zwei 60+ Hardcore Gutmenschen war schnell festzustellen das bei denen die Stimmung „gekippt“ war und die beiden jetzt praktisch auf Pegida Kurs fahren.
    Dazu fällt mir ein:

    Heiner Geißler irgendwann 1983 im Bundestag „Der Pazifismus der 30er Jahre, der sich in seiner gesinnungsethischen Begründung nur wenig von dem unterscheidet, was wir in der Begründung des heutigen Pazifismus zur Kenntnis zu nehmen haben, dieser Pazifismus der 30er Jahre hat Auschwitz erst möglich gemacht.“

  246. Die 3 Damen sind natürlich perfekt indoktriniert, unterliegen ebenso wie mutmasslich viele dem Fefugee-Hype. Die Deutschen nehmen den Refugee-Wahn in EM- und WM-losen Zeiten sehr gern an. Diese Massenhysterie ist ja mittlerweile Lieblingsfreizeitbeschäftigung in Buntland. Sie wird erst nächstes Jahr mit der nächsten Fussball-EM etwas abklingen. Unter Marketingkriterien ist die geleistete Propaganda ein perfektes Lehrstück. Sie werden aber wie viele Andere mit grosser Wahrscheinlichkeit noch auf die harte Tour etwas dazulernen.

  247. LIES-Koranverteilung wird ganz offiziell weiter geduldet, man sieht aber keine „moderaten“ Muslime und auch kein Ahmadis an den Ständen…
    Offensichtlich ist das ihnen auch egal…..
    Und der Regierung erst recht….

    Im weltoffenen und toleranten Darmstadt findet die Koranverteilung regelmässig unter dem „Deckmäntelchen“ der „Darmstädter Muslime“ statt und wen kümmert es ?
    Keinen!
    Es ist aber genau die Koran-Ausgabe , welche von der LIES-Stiftung in Auftrag gegeben und gedruckt wurde.
    Wenn man die Verteiler darauf anspricht, bekommt man (nach zahlreichen verbalen Umwegen) erklärt, dass sie ja nur „Jugendliche“ seien, die die Ausgaben gekauft hätten um diese zu verteilen….

  248. kategorie ich hab gehört hier sollen heute nazis sein die was gegen flüchtlinge haben, beim start der demo hat man uns dann dieses plakat gegeben… aber sonnst hab ich nichts damit zu tun.

    die haben wohl noch niemand kennengelernt der von denen missbraucht wurde^^
    die können sich ja mal bei einem erstaufnahme lager als freiwillie melden die direkten konntakt mit jungen muslimischen flüchtlingen wollen^^

  249. Die drei Grazien müssten bei mir,falls sie Studentinnen sind,in den Semesterferien für 6€ die Stunde Toiletten und Schlafräume in Asylantenheimen schrubben. Das habe ich nämlich bekommen als ich im Altenheim bei Demenzkranken Scheisse von der Wand gekratzt habe.Ach ja,ich habe „nur“ mittlere Reife,zwei abgeschlossene Berufsausbildungen und 20 Jahre Berufserfahrung.

  250. Sehr geehrte Frau Merkel, sehr geehrter Herr Gauck,

    auch ich gehöre zu den Menschen, die Sie als Pack bezeichnen. Allerdings nicht, weil ich rassistisch oder fremdenfeindlich bin. Genauso wenig habe ich nazistische Züge oder braunes Gedankengut. Nein, ich gehöre zu dem Pack, das einfach nur Angst hat. Angst vor der Zukunft in einem Land, das ungefilterte Ströme von Migranten ins Land lässt, ohne dass die verantwortlichen Politiker einen Plan zu haben scheinen, wie das alles funktionieren soll.
    Ja Frau Merkel, Sie machen mir Angst mit Ihrer Art alles aussitzen zu wollen. Wir haben eine Katastrophe im Land und Sie schweigen. Was ist eigentlich Ihre Aufgabe als Bundeskanzlerin? Wofür werden Sie von den Deutschen eigentlich bezahlt? Haben Sie nicht geschworen Schaden vom deutschen Volk zu wenden?

    1. Ich habe Angst, weil hier Massen ins Land kommen, die selbst innerhalb ihrer eigenen Religion keinen Frieden halten können, wie soll das dann mit einer hier etablierten Religion möglich sein?
    2. Ich habe Angst, dass unser Sozialsystem unter dieser Masse zusammenbricht, denn dieses ist auf Gegenseitigkeit ausgelegt.
    3. Ich habe Angst, dass unser Bildungswesen zusammenbricht, wenn neben Inklusion auch noch Kinder ohne Deutschkenntnisse die Schulen fluten. Wie sollen Lehrer noch Wissen lehren, wenn sie mit Integration beschäftigt sind?
    3. Ich habe Angst, dass Sie und Ihr Finanzminister sich notwendiges Geld wieder einmal vom kleinen Mann holen und die Reichen im Lande schonen. Die Krankenkassen haben die Erhöhung ja bereits angedroht.
    4. Ich habe Angst, dass die Verbrechensquoten rapide ansteigt, weil im Zuge von Sparmaßnahmen die Exekutive kaputt gespart wurde.
    5. Ich habe Angst, weil Sie, die Politiker, scheinbar keine Ahnung haben, wie all diejenigen, die hier kein Asyl erhalten werden, wieder zurückgeschickt werden sollen. Freiwillig werden sie wohl kaum in die Züge steigen. Bleiben diese dann illegal in Deutschland und was sind dann die Folgen. Diese Menschen dürfen nicht arbeiten und verfügen über kein Geld. Welche Konsequenzen wird das haben?
    6. Ich habe Angst, weil zu vermuten ist, dass viele der vermeintlichen Flüchtlinge hier eingeschleust werden, um Anschläge zu verüben, denn woher kommt das viele Geld, dass eine solche Flucht kostet? Jemand der flüchtet, weil er alles verloren hat, verfügt auch nicht über Geld für eine Flucht.
    7. Ich habe Angst, weil kein Politiker in diesem Land konkret sagt, wie das alles organisiert werden soll. Wer zahlt die Unterbringung, Verpflegung, Taschengeld (das ich übrigens nicht habe), Gesundheitsbetreuung?
    8. Ich habe Angst, dass die Löhne in diesem Land noch weiter sinken, denn es kommen ja genügend Menschen, die bereit sind für weniger zu arbeiten. Und erzählen Sie mir nichts vom Mindestlohn. Darüber können wir reden, wenn Sie und ihre Kollegen mal ein Jahr lang nur von diesem gelebt haben.
    9. Ich habe Angst, auch vor den Menschen, die aus Ländern kommen, die keine rechtsstaatliche Ordnung kennen, die Polizei auslachen und sich ihre eigenen Gesetze schaffen.
    10. Ich habe Angst, vor den Menschen, deren Hemmschwelle aufgrund der Gewalt, die sie in ihrer Sozialisation erlebt haben, sehr viel niedriger ist, als wir es kennen.

    Diese Aufzählung könnte ich noch endlos weiter fortführen. Aber aufgrund unzähliger Gespräche mit anderen Menschen weiß ich, dass diese Ängste in der Bevölkerung real existent sind. Und diese Menschen, die einfach nur Angst haben, weil Sie und Ihre Kollegen versagen und keine Antworten auf unsere Fragen wissen, die werden von Ihnen als Pack beschimpft und weil es ja so einfach ist, gleich in die braune Schublade gesteckt. Wie wäre es einmal von Ihrem hohen Ross herabzusteigen und eine klare Ansage zu tätigen, wie diese Probleme alle gestemmt werden sollen? Wer das alles finanzieren soll? Das wäre zumindest ein Schritt, um das, was Sie großmäulig allgemein als Fremdenhass bezeichnen, vielleicht in andere Bahnen zu lenken. Doch durch Ihre Politik, die Einflussnahme auf die Medien seitens der Regierung, sind Sie dabei unser Vertrauen endgültig zu verlieren. Viele von uns glauben nicht mehr, was Ihnen tagtäglich serviert wird.
    ———————————————–

    Sehr schön – man muß nicht das Rad neu erfinden – werde den Text mal eben an meinen Bundestagsverteiler senden – mal schaun, wie viele der knapp 620 Volkszerteter diesmal antworten.
    Das wird lustig 😉

  251. Hallo Marcus
    Sehr guter Beitrag :-)) weiter so. Ich bin einfach Fassungslos das so viele Menschen den ganzen Zirkus mitmachen. Nehmen die alle irgendwelche Medikamente oder was? Warum wird alles so positiv in TV und Radio berichtet? warum helfen so viele Menschen diesen Illegalen Wirtschafts Einwanderern? Wir zahlen Steuern und sollen außerdem noch Spenden damit der Staat entastet wird???

    Am liebsten würde ich keine Nachrichten mehr anschauen weil mir jedes mal die Hutschnur platzt aber ich kann es doch nicht lassen und bekomme immer einen Wutausbruch wenn ich sehe das alle spenden, Essen und trinken verteilen, und große Herzlich Willkommen Schilder hochhalten…. Diese Einwanderer unterwandern unser Europa und bald sind wir in der Minderheit.

    Ich finde es gut das Ungarn jetzt die Grenze schließen, die machen es richtig denn alle die ohne Visum in die EU kommen sind ILLEGALE Einwanderer.

    Ich bin froh das ich diese Webseite gefunden habe denn somit stehe ich nicht ganz allein da.

  252. #131 WahrerSozialDemokrat (12. Sep 2015 22:52)
    Lieber WSD, schau mal auf das Entstehungsdatum von „Kein schöner Land“
    Das meine ich, die Menschen hatten immer Lieder, die die Liebe zum Vaterland zum Ausdruck brachten.
    Aber diejenigen, die in die BRD hereingeboren wurden, können sich nur aus dem Fundus der Vorgänger bedienen.
    Die DDR-Führung gab hingegen immer wieder entsprechende Lieder in Auftrag und, da bin ich ganz ehrlich, das hat mir als junger Mensch auch eine heile Welt vorgegaugelt und wir haben die Lieder oft und gern gesungen.
    Erst als das System wirtschaftlich am Ende war, haben auch die Lieder nichts mehr genützt.
    Aber selbst dann sind noch die meisten Leute, im Gegensatz zu dem, was heute erzählt wird, nicht auf die Straße gegangen, weil sie die Wiedervereinigung wollten, sondern weil sie eine bessere DDR wollten mit Reise- und anderen Freiheiten. Der Rest wurde woanders entschieden und kam für fast alle sehr überraschend.
    Dafür bewundere ich meine Landsleute aus der ehemaligen DDR noch heute, wie sie innerhalb kürzester Zeit mit einem neuen Gesellschaftssystem mit völlig neuen Spielregeln fast komplett bei Null neu begonnen und es gut gemeistert haben. Das wäre natürlich ohne die Hilfe der gebrauchten Bundesländer nicht gegangen und dafür bin ich unendlich dankbar. Das war eine Solidarität unter den Deutschen, die bewundernswert war und die sicherlich immer noch drin steckt. Sicherlich half dabei auch die gemeinsame Geschichte (und irgendwo auch die gemeinsamen alten Lieder). Doch mit der BRD identifizieren? Da fallen mir immer wieder nur wirtschaftliche Gründe ein. Ansonsten gibt es nur die Lieder aus dem Kaiserreich und den Diktaturen.
    Bitte versteh‘ mich nicht falsch, Du bist klug genug, das als Metapher zu sehen.
    Wenn die drei Mädchen am Anfang der Geschichte mehr zur Vaterlandsliebe erzogen würden und von einer eigenen Familie träumen würden, müssten sie nicht ihre aufkeimenden Mutterinstinkte unterdrücken und sich dafür anderen Ersatz zum „Bemuttern“ suchen.

  253. #309 0Slm2012
    Sehr passend.
    Riesen sterben langsam, das wußte Nietzsche.
    „Ich komme zu früh, sagte er dann, ich bin noch nicht an der Zeit. Diess ungeheure Ereigniss ist noch unterwegs und wandert, – es ist noch nicht bis zu den Ohren der Menschen gedrungen.“

  254. Hallo BangRajan

    Oh Mann, ich habe genau die gleichen Ängste und wenn ich alles so lese wird mir richtig Übel vor Angst über die Zukunft.

    Bei den nächsten Wahlen könnten wir etwas ändern…. :-))

  255. Die drei Grazien müssten mal live bei einer Tierschächtung dabei sein, die ihre Lieblinge durch führen.
    Das Geschrei und Geheule der Mädels möchte ich nicht hören.
    Aber, danach wären sie sicher vom Willkommenswahn geheilt.

  256. #342 Stefan Cel Mare (13. Sep 2015 09:23)

    Ah, ein Fogerty. Dankeschön!

    Hier nun die Champs Elysees. Und mein spezieller Freund Abdullah

    Levantinische Geschäftemacher. Ich sehe gerade, daß es das Video ist, das etwas kürzer auch auf arabisch rumschwirrt.

    https://www.youtube.com/watch?v=DLl6aRiW8SQ

    In Zaatari ist offensichtlich schon jeder der üblichen Verdächtigen rumgeturnt. Neben Angelina Jolie auch Prinz Charles …

    https://www.youtube.com/watch?v=GBiCMx3YZfg

    Man beachte die hochmodernen, westlichen syrischen Frauen/sarc, die alle zugehängt und eingemummt sind.

  257. #360 Hoffnungsschimmer (13. Sep 2015 10:29)

    Die drei Grazien müssten mal live bei einer Tierschächtung dabei sein, die ihre Lieblinge durch führen.
    Das Geschrei und Geheule der Mädels möchte ich nicht hören.
    Aber, danach wären sie sicher vom Willkommenswahn geheilt.

    Ich glaube eher, sie würden bewundernd daneben stehen und stolz auf die „ganzen Kerle“ sein, die so archaisch ihre Leidenschaften fröhnen, statt sich bei der Kosmetikerin Pickel ausdrücken zu lassen.

  258. Diese „Gutmenschen“ die jetzt an den Bahnhöfen stehen und „Welcome to Germany“ oder „Refugees Welcome“ hoch halten, hätten vor 75 Jahren auch bedenkenlos „Heil Hitler“ gerufen.
    Es hat was von einer Massenhysterie. Der Gutmenschenvirus gräbt sich tief ins Hirn und schaltet das vernunftgeleitete Denkvermögen aus.

  259. Es ist so einfach ein „Gutmensch“ zu sein – und so verantwortungslos.
    Man muss gar nicht viel tun, um sich endlich mal toll zu finden, aber tatsächlich richtet man einen riesigen Schaden an.

  260. #32 Marie-Belen
    Ohrfeige kostet 600 € !
    …da ist jemand doch ganz gut weggekommen mit der Geldstrafe!

    Eine Ohrfeige kann ganz schnell auch mal drei Jahre Knast bedeuten, vor allem, wenn sie gegen ein Herrenmenschenkind und Anwärterin für BVK gerichtet war.
    Während der Verhandlung stellte sich heraus, dass nicht die Ohrfeige, die zum Sturz führte, sondern der unglückliche Sturz, das Tragen eines falschen Ohrrings und nicht zuletzt Alkoholabusus den Tod verursacht hat und nicht die provozierte Ohrfeige…..
    Aber die von BILD kreierte Legende lebt:

    und jetzt das noch:

    253B%25E7e-Albayrak-am-Philosophikum-_arid,593955_regid,1_puid,1_pageid,113.html

    …wir erinnern uns:

    http://www.fuldaerzeitung.de/artikelansicht/artikel/3816430/querbeet+aufreger-der-woche/der-tater-kein-monster-das-opfer-keine-heilige-der-tugce-prozess-zerstort-die-trugbilder

    Kein Gedenkstein für Joey K., keinen für Daniel S……..?

    SAPERE AUDE

  261. De Maizière:
    „Wir dürfen dem Morden nicht weiter zusehen“

    Bundesinnenminister Thomas de Maizière
    hat vor dem Hintergrund der Flüchtlingskrise
    ein entschiedeneres Vorgehen der Europäer
    im Syrienkonflikt gefordert.

    Europa benötige eine
    sicherheitspolitische Strategie, die sich

    nicht auf Diplomatie beschränke.

    Man könne die Terrormiliz Islamischer Staat
    nicht aus der Luft besiegen
    und sich nicht allein auf den Kampf
    der kurdischen Peschmerga am Boden verlassen.

    http://www.focus.de/politik/schlagzeilen/

    warm anziehen[?]

  262. #Danke an Paula
    endlich mal ein Kommentar, dem man zustimmen kann.
    und an #re-cycler :
    was heißt eigentlich „entsexualisiert“ und wir sähe dann „versexualisiert“ für re-cycler aus?
    Vielleicht so wie die albernen PI- cheerleaders,
    die komischerweise den billigen, unseriösen Silikonnutten (#44 Maria-Bernhardine) so ähnlich
    sehen?

  263. Warum werden die illegalen Einwanderer immer noch „Flüchtlinge“ genannt. Schon wieder sind letzte Nacht 13.000 angekommen. Warum sollten wir München und den Einwanderern helfen? Die Regierung hat keinen Plan und versuchen uns zu beeinflussen…

  264. reFUgees welCoME
    Ah, FUC ME steht da auch zu lesen. Na ja mit der Rechtschreibung hapert es noch ein bischen.
    Aber da wird einem doch einiges klar bei dem Angebot 🙂

  265. Das Problem mit vielen jungen Frauen ist, dass sie scheinbar nicht in der Lage sind zu evaluieren welche gesellschaftlichen Folgen diese unkontrollierte Flutung mit (überwiegend männlichen) Bereicherern haben wird. Für viele ist jeder, ausnahmslos jeder der aus dem Zug aussteigt, ein armer bemitleidendswerter und schutzbedürftiger Flüchtling. Dass unter der gewaltigen Masse an Flüchtlingen auch der eine oder andere Kriminelle oder Vergewaltiger dabei ist (allein schon durch die statistische Wahrscheinlichkeit) scheinen insbesondere junge Frauen nicht zu begreifen. Aufgewachsen im Kokon einer grünbunten Wohlstandgesellschaft, neigen viele dieser Frauen dazu, extrem gutgläubig und naiv zu sein.

  266. Vielleicht müssen erst mal so 2-4 Millionen kommen, aus Afrika, Syrien, Ägypten und China damit endlich mal alle aufwachen. Ich sehe ein riesiges Problem auf uns zukommen und Aufstände und Revolution wachsen. Wir Deutsche werden in einem Reservat leben und uns irgendwohin zurückziehen müssen…. damit alle Einwanderer Platz haben. Keiner von denen wird jemals Steuern bezahlen, die werden das ganze Geld von der Sozialbehörde in ihr Herkunftsland schicken damit sie alle kommen können.

    Oh Mann…..wer hätte das gedacht das wir einmal vor so einem Problem stehen werden.

    Und ja, ich gebe Heimat recht…es waren Menschen wie die Jubelnde Masse die Heil Hitler gerufen haben und später so getan haben als wären sie immer dagegen gewesen oder nicht gewusst haben um was es ging… Das ist Massenverarschung wie sie im Buche steht.

  267. Selbst, wenn auch nur ein syrischer Arzt dabei wäre – ich meine: in Syrien ausgebildet (analog dazu: im Kongo, in Eritrea, in Afghanistan undundund), ich würde nicht zu dem gehen.

  268. #198 Schrumpfgermane (12. Sep 2015 23:57)
    Hallo Alle,müßt ihr euch mal ansehen : http://www.dailymail.co.uk/video/news/video-1213264/Woman-told-jail-having-feet-seat.html

    ############

    Vor einigen Tagen war ich in ähnlicher Situation in einem Bus.

    (aber nix Füße auf Sitz )

    Leider, leider muss ich sagen, die einzige Unterstützung bekam ich von EINER Frau.

    Das war s.

    Und das tut in der Seele weh.

    Der Typ, der mich und alle Deutschen Frauen beleidigt und herabgesetzt hatte, hätte von den Männern gemeinschaftlich aus dem Bus befördert gehört.

    Aber……NIX!

    Nicht mal den Busfahrer hat s interessiert…..

  269. Die haben sowieso alle gefälschte Diplome. Ich habe in Irak und Kongo gearbeitet und viele von denen haben einfach Diplome gekauft, 50,- USD und husch….ist er ein Doktor oder Diplom Ingenieur… Ich musste dafür lange studieren…

  270. Die Merkel redet davon das endlich genügend junge Menschen kommen und die mangelnden Deutschen Auszubildenden ersetzen können… Bitteschön….was sollen die denn in unserer Industrie machen? die benötigen schon Jahre um überhaupt offiziell bleiben zu dürfen und unsere Sprache lernen… Wer soll das alles bezahlen?

  271. Diese 3 Hasenhirne da oben auf dem Foto (ich entschuldige mich bei allen richtigen Hasen) haben wohl noch nie den Film „Nicht ohne meine Tochter“ oder „Wüstenblume“ gesehen?!
    Aber dafür bin ich mir sicher, dass sie ihren Namen tanzen können..

    # 355 der Link funktioniert nicht, leider.

  272. Klasse Kommentar -besser kann man es nicht auf den Punkt bringen . Es springt einem geradezu ins Auge , dass die Kehrseite des Grössenwahnwahns eines AH das „Gut“menschentum ala Merkel oder Claudia Roth ist .
    Auch interessant , dass mit der Stigmatisierung der „Flüchtlinge“ als OPFER auch eine Überhöhung der „Gut“menschen verbunden ist . Ohne sich dessen bewusst zu sein (?) , halten sich die „Gut“menschen für etwas besseres – und sind nur umgekehrte Rassisten .

  273. #266 Thomas_Paine (13. Sep 2015 02:05)

    #226 Achot (13. Sep 2015 00:34)

    In Köln ist es nichts anderes, wenn nicht sogar ein Stück schlimmer.

    300 Pfosten singen „Schrei nach Liebe“
    Im Video kann man gut sehen, welche Lebensversager dort nach Liebe schreien. Ein Stück Seife und ein Deo würde schon helfen.

    http://www.ksta.de/koeln/-aktionarschloch-am-dom-300-koelner-singen–schrei-nach-liebe-,15187530,31794984.html

    Die hier einströmenden, gut genährten jungen Männer vom afrikanischen Kontinent, die mit den tolle Smartphones am Ohr, schreien ja in der Tat nach Liebe. Doch leider nicht so, wie es sich diese Sakral-Gutmenschen vorstellen, sondern etwas profaner. Mir hat selbst einer aus Westafrika mal vor ein paar Jahren gesagt, wie er sich das konkret vorstellt: „Ficki-ficki machen mit blonde deutsche Frau.“

  274. 382 robbie6444 (13. Sep 2015 11:18)

    Vielleicht müssen erst mal so 2-4 Millionen kommen, aus Afrika, Syrien, Ägypten und China damit endlich mal alle aufwachen.

    Mit den Chinesen gäbe es kaum Probleme, die pasen sich überall auf der Welt an und sind äußerst fleißig und wissbegierig. Die würden tatsächlich was zu unserer Altersversorgung beitragen. Nicht so die anderen von Ihnen genannten Völkerschften. Ich behaupte: 95 % derer, die gerade ins Land hineinströmen, werden nie etwas anderes als Gelegenheitsjobs ausführen und – entweder komplett oder als Aufstocker – von Sozialleistungen leben, nebenbei allerdings schwarz ordentlich dazu kassieren.

  275. Ja, da haben Sie recht. Chinesen sind sehr fleißig, passen sich an und würden wirklich einen Beitrag leisten. Es tut mir leid das ich sie mit aufgelistet habe.

  276. #381 Jens Eits (13. Sep 2015 11:09)

    Das Problem mit vielen jungen Frauen ist, dass sie scheinbar nicht in der Lage sind zu evaluieren welche gesellschaftlichen Folgen diese unkontrollierte Flutung mit (überwiegend männlichen) Bereicherern haben wird. Für viele ist jeder, ausnahmslos jeder der aus dem Zug aussteigt, ein armer bemitleidendswerter und schutzbedürftiger Flüchtling. Dass unter der gewaltigen Masse an Flüchtlingen auch der eine oder andere Kriminelle oder Vergewaltiger dabei ist (allein schon durch die statistische Wahrscheinlichkeit) scheinen insbesondere junge Frauen nicht zu begreifen. Aufgewachsen im Kokon einer grünbunten Wohlstandgesellschaft, neigen viele dieser Frauen dazu, extrem gutgläubig und naiv zu sein.

    Absolut zutreffend. Und diese naiven Hühnchen haben nicht den leisesten Dunst davon, dass die Menschen vielleicht gleichwertig sein mögen vor Gott oder wem auch immer, aber – entgegen dem Gewäsch ihrer Gesamtschullehrer – eben nicht gleich sind, dass verschiedene Völker und Ethnien deutliche Unterschiede auch in Sachen Triebverhalten und Geltung der Frau bedeuten. Für die Bejubelten, die ganz überwiegend eine wesentlich geringere Tiebsteuerung und Affektkontrolle als der kühle, gemäßige Nordeuropäer aufweisen, sind gerade solche jungen Dinger nichts anderes als sexuelles Freiwild. Doch solche Gedanken würden diese spätpubertierenden „Gutweibchen“ natürlich schroff von sich weisen, alle „Refugees“ sind schließlich edel und gut.

  277. #394 Tiefseetaucher (13. Sep 2015 12:28)

    … Für die Bejubelten, die ganz überwiegend eine wesentlich geringere Tiebsteuerung und Affektkontrolle als der kühle, gemäßige Nordeuropäer aufweisen

    Sch….! Ich will meine gute alte Vorschau zurück! 😉

    „Triebsteuerung“ sollte es heißen.

  278. #15 PSI (12. Sep 2015 21:31)

    „Man bleibt staunend, rätselnd und ratlos zurück.
    ————-
    So geht es auch mir. – Ich kann mich kaum noch aufraffen zu kommentieren!“
    ——————————————–

    Ich auch nicht!
    Dazu kein TV schauen und keine Zeitungen mehr lesen.
    Ein Alptraum!

  279. Diese medial propagierte Willkommenskultur ist nichts anders als der kollektive Wahnsinn der uns komplett in den Abgrund reisen wird.
    Diesen drei sozial ideologisch indoktrinierten Tussis fehlt es an Weitblick und Lebenserfahrung um die Konsequenzen dieser „Willkommenskultur“ einschätzen zu können.
    Diese ganze links-grüne deutschfeindliche Ideologie wird für die heutigen Befürworter noch sehr negative persönliche Konsequenzen haben.
    Wer nur an unmittelbar bevorstehende Steuererhöhungen und Erhöhungen von Krankenkassenbeiträgen denkt hat das wahre Ausmaß dieses Asylwahnsinns immer noch nicht begriffen !
    Die Situation des bereits jetzt schon mehr als knapp und immer teurer werdenden Wohnraum wird sich durch den Zustrom von Millionen von Wirtschaftsflüchtlingen noch weiter extrem verschärfen.
    Eine weitere Folge dieses Asylirrsinns wird ein Lohndumping und Austausch von deutschen Arbeitnehmern durch billigere Ausländer sein.
    Wer meint unser Wohlstand sei naturgegeben und nicht knallhart erwirtschaftet hat den Bezug zur Realität verloren.
    Diese drei strunzdummen Tussis werden der Wahrheit auch noch ins Auge blicken müssen, spätestens dann wenn für sie der soziale Abstieg beginnt.
    – Wenn Einwanderer auch ohne entsprechende schulische Zeugnisse an Universitäten studieren dürfen und diese auf Kosten der Deutschen Schüler einen Studienplatz erhalten…
    – Wenn langjährige lebensältere deutsche Arbeitnehmer durch billigere Zuwanderer ersetzt werden…
    – Wenn bei der Arbeitsplatzvergabe Migranten durch ideologisch und damit sachfremde Entscheidungen bevorzugt werden….
    – Wenn der Sozialstaat die Transferleistungen noch weiter herunterfahren muss um ein Millionenheer an eingewanderten Sozialleistungsbeziehern finanzieren zu können….
    – Wenn die Diebstahls – und Gewaltkriminalität sich immer noch mehr steigern wird und
    der Rechtsstaat mangels Ressourcen außerstande ist, diese Kriminalität wirksam zu bekämpfen….
    – Wenn für die „Refugee-Welcome-Befürworter“ persönliche Konsequenzen einsetzen bzw. der soziale Abstieg beginnt….
    ….dann werden diese ideologisch verblendeten zu keiner selbstständigen kognitiven Leistung mehr fähigen naiven Hühner aus ihren Allmachtsphantasien plötzlich und ohne Vorwarnung geweckt werden

  280. @ #399 Watschel (13. Sep 2015 14:17)

    Ich gebe Ihnen völlig Recht, das ist bei Weitem nicht nur ein ökonomisches Problem. Von allzu vielen und vor allem vom gesamten medialen Mainstream sowie der Merkel-Baggage wird bewusst ignoriert, dass ein immenses kulturelles Problem vorherrscht – der Clash of Civilizations wird nicht friedlich verlaufen. Man wird versuchen, uns Wert- und Ordnungssysteme aufzuzwingen, die wir aus gutem Grund als barbarisch und vorsintflutlich erachten.

  281. #357 Beany (13. Sep 2015 09:44)

    Die drei Grazien müssten bei mir,falls sie Studentinnen sind,in den Semesterferien für 6€ die Stunde Toiletten und Schlafräume in Asylantenheimen schrubben. Das habe ich nämlich bekommen als ich im Altenheim bei Demenzkranken Scheisse von der Wand gekratzt habe.Ach ja,ich habe „nur“ mittlere Reife,zwei abgeschlossene Berufsausbildungen und 20 Jahre Berufserfahrung.

    Ganz großartiger Vorschlag ! Diesen doofen Tussies würde ihr saudummes „Refugee-Welcome-Gequatsche“ im Hals stecken bleiben sobald man die mal mit der Realität konfrontiert.

  282. Diese naiven jungen Dinger glauben eben ganz einfach noch an das Gute im Menschen, da sie
    wohl bisher das Glück hatten, in einer heilen Welt zu leben. Traurig genug, dass sie wahrscheinlich bald unsanft aus dieser herausgerissen werden

    Wie verbittert muß man eigentlich sein, wenn man drei junge, unbedarfte Mädchen deshalb
    als Schlampen, Bälger, Broschen, etc. verunglimpft.

    Hoffentlich kommen sie durch das Einsetzen ihrer Intelligenz zu einer realen Weltsicht und nicht durch schlechte , vielleicht sogar traumatisierende, Erfahrungen.

  283. Ich kann diese geifernden Tussys nicht mehr sehen, maximale Dummheit und Verblendung allerortens, das Grauen der totalen Verblödung liegt wie ein faulen, stinkender Teppich über Deutschland, mehr geht einfach nicht mehr. Ich schäme mich dafür, jawohl, dass hier dermaßen ein Gutmenschenvolk herrscht, was jeglichen Verstand an ihrer sich selbst hassenden Identität verloren hat. Das ist die Jugend, die sich selbst zum Schafott führt!!

  284. #400 Tiefseetaucher (13. Sep 2015 14:26)

    @ #399 Watschel (13. Sep 2015 14:17)

    Ich gebe Ihnen völlig Recht, das ist bei Weitem nicht nur ein ökonomisches Problem. Von allzu vielen und vor allem vom gesamten medialen Mainstream sowie der Merkel-Baggage wird bewusst ignoriert, dass ein immenses kulturelles Problem vorherrscht – der Clash of Civilizations wird nicht friedlich verlaufen. Man wird versuchen, uns Wert- und Ordnungssysteme aufzuzwingen, die wir aus gutem Grund als barbarisch und vorsintflutlich erachten.

    Genau richtig erkannt !
    Wir müssen für den Erhalt unserer christlichen und abendländischen Werte einstehen und wollen keineswegs diese Wert- nd Ordnungsystem dieser islamischen Primitivstkultur !

  285. @264 Thomas_Paine

    „Wie gesagt: Hat jemand eine Idee, welches Lied man für einen Gegen-Flashmob nehmen könnte?“

    Wie wäre es hiermit:

    Jedes Mal die gleiche Frage
    Jedes Mal der gleiche Scheiß
    Seid ihr nicht die, die, die?
    Komm, lass stecken, ich weiß
    Wir fragen uns: Bist du nur bescheuert
    Oder auch taub und blind?
    Arme Sau, siehst du nicht
    Dass hier nur Deutschrock- Fans sind?

    Wir stehen ein für dieses Leben
    Doch wir grenzen keinen aus
    Außer dich, der nicht verstehen will
    Dass ein Mensch die Heimat braucht
    Der überall und hinter jedem
    Einen Täter sieht
    Obwohl der Rest der Welt
    Auch seine Heimat liebt

    Keinen Zoll zurück
    Wir haben es schon lang kapiert
    Dieses Land braucht Verbrecher
    Wir haben es akzeptiert
    Lieb mich, friss mich, uns doch scheißegal
    Keinen Zoll zurück
    Wir haben es schon lang kapiert
    Solange hier Frieden herrscht
    Wird von dir Krieg geführt
    Sag mal, merkst du nicht
    Wie du dich selber in die Irre führst?

    Weißt du eigentlich, was du wirklich bist?
    Keinen Funken besser als ein Scheiß- Faschist
    Ich erkläre dir, warum das so ist
    Warum du für mich das Letzte bist
    Du glaubst, du wärst der bessere Mensch als ich
    Du verurteilst, richtest über mich
    Andere Meinungen akzeptierst du nicht
    Stellst andere ins Dunkel und dich ins Licht
    Wie der Vollstrecker aus der Oberschicht
    Und erkennst nicht, was du wirklich bist
    Ein akzeptierter Faschist

    Unsere Liebsten, unsere Freunde sind von verschiedenster Couleur
    Sprechen viele, viele Sprachen, kommen von überall her
    Ein Sturm im Wasserglas um nichts, bringt`s dabei richtig rum
    Wer alles glaubt, was geschrieben steht, bleibt dumm
    Weißt du nicht, weißt du nicht, hast du es nicht gerafft?
    Weißt du nicht, weißt du nicht, was du hier gerade machst?
    Du verfolgst gute Menschen, sonderst wieder aus
    Mich überkommt das Kotzen, ja nur mehr blanker Graus

  286. Was spielt sich ab in den Synapsen der flüchtlingsbesoffenen Mitläufer des Typs „München ist bunt“-Bürger?

    Zunächst einmal ist es ein Versuch, sich von der Schuldkult-Ursünde reinzuwaschen. Dadurch, dass sie die Auslöschung des eigenen Volkes vorantreiben, dem ihrer Meinung nach alles Böse anhaftet, können sie sich über dieses stellen, was ihnen ein Gefühl der moralischen Überlegenheit verschafft.

    Vom Wunsch nach einer idealen Welt ohne kriegerische Konflikte beseelt, meinen gutmenschliche Traumtänzer, wir müssten unsere berechtigten Eigeninteressen zugunsten der Eine-Welt-Ideologie zurückstellen, in der Hoffnung, dass alle anderen diesem Beispiel dann folgen werden. Von der Auflösung der untereinander konkurrierenden Nationen sowie der Durchmischung der Völker erhoffen sie sich, dass alle sich in erster Linie nur noch der Menschheit als Ganzes zugehörig fühlen — eine Welt, in der sich alle lieb haben. Um diese Illusion, der ein arg idealisiertes Menschenbild zugrundeliegt, aufrechtzuerhalten, müssen die Sozialromantiker die Realität, dass unser Entgegenkommen nur als Schwäche interpretiert und ausgenutzt wird, ausblenden.

  287. Nachtrag:

    Ein weiteres Problem ist, dass der von unseren Vorfahren hart erarbeitete Wohlstand für viele so selbstverständlich geworden ist, dass sie ihn für unerschöpflich halten.

  288. ot

    Flüchtlingskrise: AfD fordert CSU zum Koalitionsaustritt auf

    “Unser Land verändert sich durch den unkontrollierten Strom der Zuwanderer vor unseren Augen dramatisch und die Kanzlerin handelt nicht. Im Gegenteil: Vollmundig verlautbart sie, es gebe keine Obergrenze, Deutschland könne unbegrenzt Zuwanderer aufnehmen.”

    Dass sie damit gegen den Willen der “meisten Deutschen” handele, scheine Merkel “vollkommen gleich zu sein, zumal sie weiß, dass die Bürger de facto keine Möglichkeit haben, sich gegen ihre Politik zu wehren”, so die AfD-Vorsitzenden weiter. “Im Namen der AfD fordern wir die CSU angesichts der dramatischen gesellschaftlichen Lage in Deutschland auf, sich ihrer Verantwortung zu stellen. Merkels bekannt gewordene Forderung nach einem anderen Deutschland ist ein Ausverkauf deutscher Interessen.”

    Gute Kommentarmöglichkeit:
    http://www.pfalz-express.de/fluchtlingskrise-afd-fordert-csu-zum-koalitionsaustritt-auf/

  289. Diese drei Dummköpfinnen auf dem Foto kommen auch noch dran. Wetten?
    Mein Bedauern hält sich jetzt schon in sehr engen Grenzen.
    Blödheit ist nicht strafbar!

  290. WANN KOMMT EIGENTLICH DAS NOTSTANDSGESETZ ARTIKEL 20.4GG ZUM TRAGEN MUSSEN WIR BÜRGER DAS SELBST IN DIE HAND NEHMEN

  291. #245 Arbeiter (13. Sep 2015 01:12)

    #215 Hoa (13. Sep 2015 00:19)
    Einen sehr guten Facebookkommentar zu dem Foto gibt es hier:
    https://www.facebook.com/niles.b299/photos/a.1495312494115747.1073741826.1495312460782417/1495318737448456

    Habe aus diesem sehr guten Facebook-Kommentar eine Aktion angefeuert. Der Verfasser, der übrigens mit seiner Familie Deutschland verlassen möchte, schrieb mir heute:

    »Ich habe heute ne Menge Hassmails und Drohungen erhalten.
    Am Gemeinsten war, daß eine Kopie eines Briefes an das Neuseeländische Konsulat geschickt wurde, das ich ein Nazi wäre und ein Visaantag unserer Familie deshalb angelehnt werden sollte.«

    »Ankündigung: »Genozidale Masseninvasion nach Deutschland – Über die Liebeserklärung …«

    Obiges Dokument (Der Bericht wurde bereits einmal von Facebook gelöscht (Meinungsfaschismus in Germany!) kann hier ungekürzt und kostenlos abgerufen werden:

    https://www.dropbox.com/s/zwirr3f0i3udkfe/am%20M%C3%BCnchener%20Hauptbahnhof_entwurf2.odt?dl=0

    Hallo liebe Freunde der Freiheit, der Wahrheit und unseres westlichen Wertesystems,

    nach erfolgter Korrespondenz mit dem Verfasser des nachstehend zum Download bereitgestellten Erfahrungsberichtes eines Beobachters am Münchener Hauptbahnhof („Refugees Welcome“) mit dem von mir, dem Korrektor, gewählten Titel: »Genozidale Masseninvasion nach Deutschland und übriges Europa – Über die Liebeserklärung von Gutmenschen an den eigenen Untergang (Autogenozid)«, stelle ich diesen nunmehr als überarbeitete und korrigierte Fassung zum Download zur Verfügung.

    Ich schließe mich hiermit der Bitte des Verfassers rückhaltslos an, diesen Erfahrungsbericht in möglichst hoher Auflage im Internet zu verbreiten. Ergänzend zur Online-Verbreitung empfehle ich ernsthaft, die Verteilung auch in einer umfangreichen Briefkastenaktion einzubinden. Nehmt diese Bitte ernst und handelt jetzt!

    https://www.dropbox.com/s/zwirr3f0i3udkfe/am%20M%C3%BCnchener%20Hauptbahnhof_entwurf2.odt?dl=0

    BITTE verteilt auch ihr diesen Bericht!!

Comments are closed.