Print Friendly, PDF & Email

kahanestasiDie Bundesregierung untermauert momentan tagtäglich ihren Anspruch, die unfähigste Regierung der Nachkriegszeit stellen zu wollen. Konzeptlosigkeit, fatale Fehleinschätzungen, mangelndes Demokratieverständnis und der rezidive Bruch von Gesetzen und Verträgen scheinen die Kernelemente der Merkelschen Politik zu sein. Und wenn man glaubt, dümmer geht’s nicht mehr, dann kommt auf einmal der Heiko daher. Bundesjustizminister Heiko Maas, der auch gerne mal Seite an Seite mit linksradikalen Schlägerbanden gegen deutsche Bürger demonstriert, traf sich am Montag mit einer Delegation von Facebook, um mit ihr über die Löschung von sog. „Hassbotschaften“ im sozialen Netzwerk zu debattieren.

(Von Buntlandinsasse)

Bei diesem Gespräch einigte man sich auf die Einführung einer sog. „Task-Force zum Umgang mit Hassbotschaften im Internet“. In dieser soll, neben Parteien und Nichtregierungsorganisationen, auch das Internetportal „Netz gegen Nazis“ vertreten sein.

Das Portal wurde 2007 von dem Journalisten und Wahlbetrüger Giovanni di Lorenzo (PI berichtete mehrfach) initiiert und wird betrieben von der Antonio Amadeu Stiftung, deren Vorsitzende Anetta Kahane (Foto oben) ist. Kahane arbeitete von 1974 bis 1982 unter dem Decknamen „Victoria“ als inoffizielle Mitarbeiterin des Ministeriums für Staatssicherheit. Für ihre Arbeit als Stasi-Spitzel wurde sie von ihrem Führungsoffizier in den höchsten Tönen gelobt. Diese Arbeit können sie und ihre Mitstreiter, wenn es nach Heiko Maas und Facebook geht, nun bald wieder aufnehmen. 25 Jahre nach der deutschen Wiedervereinigung sollen sich nun die ehemaligen DDR-Bürger und mit ihnen ihre westdeutschen Brüder und Schwestern wieder von alten Stasi-Kadern überwachen lassen. Dass es dabei nicht bei vermeintlichen „Hassbotschaften“ bleiben wird, sondern womöglich jeder zeitgeistkritische Kommentar als „Hassbotschaft“ gewertet wird, steht zu befürchten.

Deutschland im Jahr 2015 – Schritt für Schritt der Diktatur entgegen.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

187 KOMMENTARE

  1. Die alte Stasi-Hexe Kahane ist wohl mit „Netz gegen Deutsche“ noch nicht ausgelastet?

    Oder braucht die Stiftung wieder mehr Zuschüsse, weil kein gesunder Deutsche mehr spendet?

  2. #Feuerzange hat es am 15. Sep 2015 angefangen.
    Machen wir ein Spiel daraus.
    Also bitte Fantasie spielen lassen und nach Gusto ergänzen, aber keine „Hasstirade“ 😉

    ISLAM IST FASCHISMUS!
    „EUROPA“ ZERSCHLAGEN!
    MERKEL UND CO. IN DIE WÜSTE!
    WARNT EURE KINDER VORM ISLAM!
    PEGIDA STÄRKEN!
    DANKE UNGARN!
    Currywurst statt Dönner!
    Keine „NoGo“-Bezierke in den Großstädten.
    Von Abschiebungsrecht konsequent gebrauch machen.
    Migrantenhilfe 75% under dem Harz-IV Niveau.

  3. Vorsitzende Anetta Kahane

    Anetta Kahane (* 1954 in Ost-Berlin) ist eine deutsche Journalistin und Vorsitzende der Amadeu Antonio Stiftung.

    Kahane studierte Lateinamerikanistik und arbeitete als Übersetzerin.

    Von 1974 bis 1982 arbeitete sie unter dem Decknamen „Victoria“ als Inoffizieller Mitarbeiter des Ministerium für Staatssicherheit (MfS). Laut Berliner Zeitung notierte ihr Führungsoffizier Mölneck zu Beginn ihrer Tätigkeit für das MfS, dass sie bereits beim zweiten Treffen „ehrlich und zuverlässig“ berichtet und auch „Personen belastet“ habe. 1982 brach sie die Zusammenarbeit mit dem MfS selbst ab, worauf sie als Dolmetscherin von der Reisekaderliste gestrichen wurde, 1986 stellte sie einen Ausreiseantrag. [1]

    Nach der politischen Wende in der DDR wurde sie erste und zugleich letzte Ausländerbeauftragte des Magistrats von Ost-Berlin. 1991 gründete Kahane die „Regionale Arbeitsstelle für Ausländerfragen, Jugendarbeit und Schule“ (RAA e.V.), dessen Hauptbetätigung die Unterstützung und Trägerschaft verschiedener interkultureller Projekte in Schulen und im Schulumfeld ist. Im gleichen Jahr erhielt sie die Theodor-Heuss-Medaille stellvertretend mit anderen für „Die friedlichen Demonstranten des Herbstes 1989 in der damaligen DDR“.[2] Mittlerweile ist sie Mitglied im Kuratorium der Theodor-Heuss-Stiftung.

    1998 war Anetta Kahane als Stiftungsratvorsitzende an der Gründung der Amadeu Antonio Stiftung beteiligt. Seit 2003 ist sie hauptamtliche Vorsitzende der Stiftung. Für ihr Engagement gegen Ausländerfeindlichkeit und Rechtsextremismus erhielt sie 2002 den Moses-Mendelssohn-Preis, noch bevor ihre vorherige Stasitätigkeit ruchbar wurde.

    2003 war Anetta Kahane als Nachfolgerin von Barbara John als Ausländerbeauftragte des Berliner Senats im Gespräch. Nach Bekanntwerden ihrer IM-Tätigkeit teilte sie mit, dass sie für das Amt nicht zur Verfügung stehe.

  4. Kein Satiriker könnte sich so etwas böser ausdenken:

    Eine kommunistische Denunziantin soll im Auftrag eines vermeintlich demokratischen Staates wieder Meinungszensur ausüben.

    Aber die Suppe wird nicht so heiß gegessen, wie sie gekocht wird. Kann mir kaum vorstellen, dass sich ein großer US-Konzern von so einem kleinen Knirps wie Heiko Maas in irgendetwas hineinreden lassen wird. Die nehmen den nicht für voll.

  5. Was ist eigentlich mit den den Facebook-Seiten, wo Muslime in allerübelster Form gegen Ungläubige hetzen und den Seiten, wo sie zur Ermordung der Kuffar auffordern? Diese Seiten sind ja laut Gerichtsurteil nicht mehr gesperrt, da es Meinungs- und Religionsfreiheit in Deutschland gibt.

    Allahu akbar Kopf ab!

  6. OMG, dieses Foto…

    Gerade wollte ich zum Mittagessen, aber jetzt ist mir der Kaffee von heute morgen hochgekommen. 🙁

  7. Mein Gott, es gibt Bilder, die fallen unter das Kriegswaffengesetz. Das ist echte Folter… DAS Gesicht ist eine einzige Hassbotschaft!

  8. Mein Gott, es gibt Bilder, die fallen unter das Kriegswaffengesetz. Das ist echte Folter…

    DAS Gesicht ist eine einzige Hassbotschaft!

  9. #15 Milli Gyros

    Was Muslime über Köpfe abhacken und Leute mit der Ak47 in Europa hinrichten schreiben, fällt ja unter Meinungsfreiheit und verstößt nicht gegen die Gemeinschaftsstandards von FB! Da musst dir die Finger wundmelden, um solche Seiten oder Kommentare zu löschen! PS: Die DDR ist in die BRD eingewandert wie es aussieht! Die Mauermörder sind noch immer in Machtpositionen!

  10. sollen sue doch versuchen.
    dann wird ganz deutlich,
    wess‘ Geistes Kind
    unsere Regierungsmitglieder sind.
    (als wenn wir das
    nicht schon längst wüssten).

  11. Es empfiehlt sich doch, erfahrene Fachkräfte einzustellen.

    Genauso wie die Bürger 2015 wieder die Erfahrung aus DDR-Zeiten benutzen, um die Wahrheit hinter der Lügenwand zu erkennen, so setzen auch die Unterdrücker auf erprobtes Personal.

  12. #15 Milli Gyros (15. Sep 2015 12:49)

    Was ist eigentlich mit den den Facebook-Seiten, wo Muslime in allerübelster Form gegen Ungläubige hetzen und den Seiten, wo sie zur Ermordung der Kuffar auffordern? Diese Seiten sind ja laut Gerichtsurteil nicht mehr gesperrt, da es Meinungs- und Religionsfreiheit in Deutschland gibt.

    Allahu akbar Kopf ab!

    Das frage ich mich auch! Immer ist nur von „rechter Hetze“ die Rede! Wie sieht das denn mit linker und iSSlamischer Hetze aus? Die ist nach Herrn Maas und Frau Kahane wohl erlaubt, weil „nicht rechts“! Merke: Ein Verbrecher ist dann kein Verbrecher, wenn er seine Verbrechen für eine „gute Sache“ vollbringt! Zwar sieht Frau Kahane besch….aus – aber dafür kann sie nichts, das sollte man ihr zugute halten! Allerdings sind ihre Gedanken noch hässlicher als sie selbst – und das gibt zu dneken1 Vor allem wie man/frau Vorsitzende einer so „renommierten“ Stiftung werden kann! Andererseits – auch als Verbrecher reicht es ja noch zum Außenminister, gell Joschka!

  13. #14 Marie-Belen (15. Sep 2015 12:48)

    „Flüchtlinge“ in Ungarn treten in Hungerstreik

    Hungry in Hungary?

  14. Der Interview ist Sprengtstoff!

    Willy Wimmer Interview

    über die Wiedereinführung Deutscher „Grenzkontrollen“

    25 Minuten und jede Sekunde lohnt sich!!

    Besonders für neue PI-Leser die gerade erst politish erwacht sind.

    ttps://www.youtube.com/watch?v=qDQxf_bpZRE

  15. Berufserfahrungen als Stasi IM sind natürlich beim Denunzieren von großen Vorteil. Deutschland auf dem Weg in die Gesinnungsdiktatur. Es geht gar nicht um sog Hasskommentare, die ich auch in ihrer Maßlosigkeit etwa gegen Kinder nicht ab kann. Es geht um die Ausschaltung jeglicher Kritik gegen den Weg in den vom Islam dominierten Vielvölkerstaat. Es geht gegen die Meinungsfreiheit, letztlich um die Islamisierung Deutschlands als totalitäres gleichgeschaltetes Gebilde, deren Überbau der faschistische monokulturelle Islam sein wird, die „beste“ Ideologie zur Unterdrückung der Massen. Figuren wie die linksfaschistische Kahane kann man nur zutiefst verachten, ebenso diesen mediokeren Justizminister Maas, den Koordinator des Meinungsfaschismus. Er erinnert mich irgendwie äußerlich, an einen anderen „Koordinator“ – Eichmann. Kann man nur hoffen, dass diese Analogie Quatsch ist.

  16. #3 Marie-Belen (15. Sep 2015 12:40)

    Mein Gott, bin ich jetzt erschrocken!

    Fotos kann man auch im Text verstecken.

    ———–

    Das „Gesicht“ sagt alles. Die geht nicht mal zum Lachen in den Keller, denn sie was gar nicht wie Lachen geht.

  17. Mit „Viktoria“ in die DDR2.0 – Die Tradition setzt sich fort.
    Mit solchen Dilettanten und rückgratlosen Volksverrätern wie Maas, Merkel, de Maizière kann es nur böse bzw. ganz böse enden!
    Gott steh‘ uns bei!

  18. Wäre Hilde Benjamin („Bluthilde“) nicht bereits 1989 gestorben, wäre diese SED-Freisler-Nachfolgerin jetzt BVerG-Präsidentin.

    Und diese kalkweiße, haßerfüllte, totalitäre (in jeder Hinsicht) Gesichtsruine mit angemalten Lippen und rotgefärbten Haaren sollte lieber Pennywise in einer Neuverfilmung von „Es“ spielen.

  19. Wenn Facebook einen Großteil ganzer Seiten oder ganze Seiten wegen kritischen Meinungsäußerungen löscht, dann werden sich die Menschen andere soziale Netzwerke suchen.

    Facebook ist innerhalb weniger Wochen weg vom Fenster.

    🙂

  20. #28 Eurabier (15. Sep 2015 13:07)

    Da kann man nur sagen : „Nomen est Omen“.

    Wie bei „GerMONEY“!

  21. Pfui. Solche Leute werden also loszulassen, um gegen die Redefreiheit vorzugehen. Hat man ihre Stasi-Vergangenheit im Blick, ist sie natürlich mehr als prädestiniert dafür, diesen „verantwortungsvollen“ Job zu übernehmen. Selbstverständlich wird die Definition, was „Hasspostings“ sind, sehr weit gefasst werden. Wir bewegen uns mit riesigen Schritten auf die Diktatur zu.

    „Die Welt“ eilt schon einmal gehorsam voraus. Hat eigentlich schon einmal jemand bemerkt, dass die Anzahl der Kommentare unter den Artikeln kontinuierlich sinkt? Was da erscheint, ist wirklich handverlesen und soll scheinbar ein „breiteres Meinungsspektrum“ abbilden. Was derzeit an Journalistenbeiträgen dort erscheint, schwankt irgendwie zwischen systemgesteuertem Input und nichtssagendem und hilflosem Gesülze.

    Deutschland wird einen immensen Drall zur extremen Rechten erfahren, weil die meisten deutschen Bürger nur eines können: irgendjemandem hinterherrennen.

  22. Heute morgen hat die staatliche Propaganda im Morgenmagazin schon angefangen schrill zu kreischen, sie hätte keine Zensurkontrolle über Facebook.

    Ganz besonders mache die Gutmenschen die Tatsache wütend, dass bei Facebook keine nackten Busen gezeigt werden dürfen, aber dafür Meinungen, die sich gegen die rotgrüne Ideologie wenden würden.

    Die Sprecherin, die arabische Dunja Hayali, wurde dabei richtig rot im Gesicht und zeigt ungeschminkt ihre Hassfraze in die Kamera.

    🙂

  23. Gott sei Dank lässt sich fb von den Zensurversuchen der Systemlinge nicht erpressen.
    Klasse Foto heute bei BILD Seite 2.Sagt alles.
    Denen ist es völlig egal was ein dt. Justizminister denkt. Die wollen Geld verdienen und Marktanteile ausbauen. Wachsen. Nur darum geht es.
    Bitte solche Fotos beim nächsten Mal nicht so kurz nach dem Mittagessen veröffentlichen und auch nicht vor dem Schlafen gehen 😉

  24. Lügenpresse und Lügenmedien – Beweis für Zensur bei Huffington Post

    Vorhin verlinkten wir

    “Jede Frau, die von einem der in den letzten Wochen unkontrolliert Hereingelassenen vergewaltigt wird, wird auch von der Bundesregierung vergewaltigt.”
    auf einen Artikel von Dr. Klaus Miehling bei der Huffington Post, wir zitierten entgegen unseres normalen Vorgehens ausführlicher als sonst weil wir den Braten rochen. Und jetzt ist es passiert: Die Huffpost zensiert den Artikel “Flüchtlingskrise: Der Niedergang Deutschlands droht” des Dr. Klaus Miehling.
    https://astrologieklassisch.wordpress.com/2015/09/15/luegenpresse-luegenmedien-beweis-fuer-zensur-bei-huffington/

  25. Wir haben doch eh eine Stasi-Regierung

    Oder meinst ihr der Bundes-Gauck-ler (der Bock im Stasi-Garten) oder die die FDJ Propaganda „Mutti“, die doch, wenn ich richtig weiß „frei reisen“ durfte (also also absolut loyal betrachtet wurde) hätten nicht für die Stasi gearbeitet?

    Die haben schön ihr Netzwerk – mit Unterstützung der hießigen Linken und damit der Medien – über Deutschland gelegt.

    Nur bei der Kahane kam es raus. Andereseits zeigt, dass diese DDR Entsprechung zu Jutta Ditfurt unbeschädigt ihr Zersetzungswerk weitermachen darf, dass sich die Stasikader Ihrer Macht bewußt sind – und sich einen Sch.. um ihren Ruf scheren.

    Das Links-Kartell aus Stasi / Politik / Medien gilt es zu brechen.

  26. Hoffentlich sagen sie das Oktoberfest ab.

    Wäre doch schön, wenn die oberen 10.000 und die ganzen Z-Promis die es täglich in den Lügenmedien auf die Titelseiten dank Flüchtlings-Betroffenheit schaffen, auch mal etwas von ihren „süßen“ haben 🙂

  27. #32 Babieca (15. Sep 2015 13:15)

    …“…Gesichtsruine mit angemalten Lippen und rotgefärbten Haaren sollte lieber Pennywise in einer Neuverfilmung von „Es“ spielen.“

    Stimmt. Da eine Clownnase drauf und das passt wie die Faust aufs Auge.

  28. Ich habe schon so oft Kommentare und Beiträge von Orientalen nach dem Motto „Juden ins Gas“ bei Facebook gemeldet und IMMER und AUSNAHMSLOS hat man mir mitgeteilt, dass diese Inhalten nicht zu beanstanden wären.

    Da kommt gar nichts bei raus. Na gut, in dem Fall geht es wahrscheinlich eher gegen Deutsche…

  29. Leider ist in unserer Kleingartenkolonie die Haltung von Ziegen verboten, sonst würde ich mir heute noch einen Bock anschaffen, auf daß er meinen Kohl und die Salate bewachen möge.

  30. Wenn alle so aussehen würden, wie diese linksradikale Denunziantin, hätte sich die Evolution innerhalb weniger Generationen erledigt, weil sich niemand mehr fortpflanzen wollte.

  31. 2003, Kreuzfahrt, Hochzeitsreise auf
    einem Schiff einer amerikanischen Reederei.

    Täglich, kurz nach dem Frühstück, kam
    über Borddurchsage der Tageswitz der
    „Chefanimateurin“ – called DOTIES DAILY STAMPER, soviel wie Doties täglicher Schenkelklopfer.

    Auf deutsch (englisch bekomm ich nicht mehr zusammen):

    Ein Mann betritt die Apotheke.
    Der Apotheker erkundigt sich, was sein Anliegen ist.
    „Ich brache Strichnin, ich will meine Frau vergiften!“.
    Der Apotheker erschrickt, „Das können sie doch nicht machen,
    ich werde ihnen nichts aushändigen, das ist glatter Mord“.

    Wortlos schiebt der Kunde sein Hochzeitsfoto
    über die Ladentheke.

    „Warum sagen sie nicht gleich, dass sie ein Rezept haben?“, entgegnet
    der Apotheker.

    – Aber aufgepasst meine Herren, das funktioniert auch andersherum!

    —–

    So viel Verdruss, erschreckende Neuigkeiten,
    verzweifelnde Tatbestände …
    Es ist mir mal wichtig was zum Lachen beizutragen.
    Denn (gem. Altkanzler Schröder) Zitat:
    „Aus einem verzagtem Arsch, kommt kein fröhlicher Furz!“.

  32. Diese Frau ist eine personifizierte Hassbotschaft (Hass macht hässlich). Die Verbreitung ihrer Bilder ist gemeingefährlich und gehört daher verboten.
    Der arme totgeschlagene Antonio Amadeu hat es echt nicht verdient, dass diese furchtbare Denunziantin in seinem Namen agiert.

  33. Warum gibt man sich eigentlich immer mit dem zufrieden, was in der ebenfalls links-politisch korrekten Wikipedia steht?

    Es gibt auch noch andere Fakten zu berücksichtigen, die man bei Wikipedia wegzensiert:

    Anetta Kahane (geb. 1954 in Berlin-Pankow) ist eine jüdische Journalistin.

    Anetta Kahane wurde 1954 in Ost-Berlin geboren. Sie ist die Tochter des jüdischen Altkommunisten Max Kahane und Enkelin eines Rabbiners, ihre Mutter war die Künstlerin Doris Klement. Kahane ist die Schwester des Filmregisseurs Peter Kahane.[1] Kahane studierte Lateinamerikanistik und arbeitete als Übersetzerin.
    *****
    Während der sowjetischen Besatzung Mitteldeutschlands arbeitete Kahane unter dem Decknamen „Victoria“ für das Ministerium für Staatssicherheit (MfS); ihr Führungsoffizier Mölneck notierte, daß sie bereits beim zweiten Treffen „ehrlich und zuverlässig“ berichtet und auch „Personen belastet“ habe.[2]
    Nach der politischen Wende in der DDR wurde sie erste und zugleich letzte Ausländerbeauftragte des Magistrats von Ost-Berlin. Sie war von den Parteien des sogenannten Runden Tisches in das Amt berufen worden. Als Ziel gab sie vor, daß es auch im Osten Berlins möglichst rasch „multikulturell“ zugehen möge, da es ihr ein „Greuel“ sei, wenn nur eine Kultur, die der Deutschen, herrsche. Das Emigrantenschicksal ihres Vaters sei mitentscheidend für ihr ausländerpolitisches Engagement, betonte sie.[1]
    1991 gründete Kahane für die neuen Bundesländer die „Regionale Arbeitsstelle für Ausländerfragen, Jugendarbeit und Schule“ (RAA e.V.), die sich unter ihr „zu einem kleinen Antirassismus-Imperium entwickelte“, dessen Hauptbetätigungen die Unterstützung und Trägerschaft verschiedener Umerziehungs-Projekte in Schulen und im Schulumfeld sind. Im gleichen Jahr erhielt sie die Theodor-Heuss-Medaille stellvertretend mit anderen für „die friedlichen Demonstranten des Herbstes 1989 in der damaligen DDR“. Mittlerweile ist sie Mitglied im Kuratorium der Theodor-Heuss-Stiftung.
    Kahane ist Mitinitiatorin von „Rock gegen Rechts“. 1998 gründete sie die Amadeu Antonio Stiftung, deren Kuratoriumsvorsitzende sie war. Diese setzt sich nach eigenen Angaben „gegen rechte Gewalt und für die Opfer dieser Gewalt ein“ und berät inhaltlich das „antirassistische“ Civitas-Programm der Bundesregierung.Seit 2003 ist Kahane hauptamtliche Vorsitzende der Stiftung. Für ihr Engagement gegen „Ausländerfeindlichkeit“ und „Rechtsextremismus“ („Gegen Rechts“) erhielt sie 2002 den Moses-Mendelssohn-Preis.
    2003 wurde Anetta Kahane von Sozialsenatorin Heidi Knake-Werner (PDS) als Nachfolgerin von Barbara John als Ausländerbeauftragte des Berliner Senats vorgeschlagen. Erst nach Diskussionen über ihre Verpflichtung zur inoffiziellen Mitarbeiterin (IM) der Stasi im Alter von 19, die sie eigenen Angaben zufolge von sich aus 1982 beendete, erklärte sie ihren Verzicht auf diese Position.
    Kriegstreiberei

    Anetta Kahane gehört zu den Unterstützern der Lügenkampagne „Stop the bomb“, mit denen israelische Kriegstreiber und Zionisten einen Angriffskrieg gegen den Iran vorzubereiten versuchen. Sie verfaßt eine regelmäßige ausführliche Kolumne in der linksgerichteten „Berliner Zeitung“.
    Zitat:

    „Im Osten gibt es gemessen an der Bevölkerung noch immer zu wenig Menschen, die sichtbar Minderheiten angehören, die zum Beispiel schwarz sind. […] Wenn ich mir etwas wünschen dürfte, würde ich sagen: Es ist Zeit für die zweite Wende und einen neuen Aufbau Ost, infrastrukturell, emotional, kulturell.“

    *****

    Ja, ja solche Leute braucht die S(E)PD 2.0!!!

    Aber kommt Zeit, kommt Rat, kommt ……

  34. http://web.de/magazine/politik/fluechtlingskrise-in-europa/fluechtlingskrise-europa-ex-wiesnwirt-zelt-unterkunft-30917468

    Ach gottele, da hat doch ein Gutmensch eine Absage bekommen, sein Festzelt den Invasoren zur Verfügung zu stellen. Im Beitrag heißt es, es werden FEST-Bauten bevorzugt, also Häuser. Sollte ein beheizbares Zelt für die Invasoren nicht mehr gut genug sein????

    Na prima, Gutmensch bekommt eine schallende Ohrfeige und die anderen die Invasoren ins Haus!

    Obwohl, Gutmensch-Biedermeier Entenbrater kann sich freuen, wenigstens fackeln die Brandstifter seine Stoffhütte nicht ab! Ist doch etwas!

  35. #41 IslamHans (15. Sep 2015 13:27)

    Hoffentlich sagen sie das Oktoberfest ab.
    ——————————–
    …und in Hamburg die internationale Bootsausstellung in den Messehallen. Da sind wie überall auch „Flüchtlinge“ drin.
    In München ist das Oktoberfest wichtig, in Hamburg die Bootsausstellung. Beide ziehen zahlungskräftiges int. Publikum an.

    Die Wies’n ist einer der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren für München. Tausende Besucher aus Übersee würden wegbleiben, die gebuchten Hotelzimmer leer…aber die könnte man rasch auffüllen 😉
    Ob die Münchner dann immer noch jubelnd am Bahnsteig stehen und „helfen“?
    Man muss immer die Sprache sprechen die der Michel versteht.

  36. Hasszerfressen. Lebensfreude sieht anders aus.

    Gibt es eigentlich auch noch Posten, die nicht mit IMs besetzt werden?

  37. Heute kamen die neuen Grundsteuerbescheide für das Jahr 2015.

    Rückwirkend zum 01.01.2015 – 727,00 € mehr.
    Macht nichts. Wir, selbstständig, 61 u. 68 J machen doch locker je 400 Stunden im Monat. Nein, 15 Stunden am Tag = 450.

  38. #14 Marie-Belen (15. Sep 2015 12:48)

    „„Flüchtlinge“ in Ungarn treten in Hungerstreik“

    Zu den sich über mehrere Tage erstreckenden Feierlichkeiten zum derzeitigen jüdischen Neujahrsfest gehört auch ein Tag des Fastens. Vermutlich handelt es sich bei den Hungernden in Hungary also um verfolgte Hebräer, die aus rituellen Gründen diese Tage weder Speis noch Trank einnehmen.

    #12 Durchschnittsbuerger (15. Sep 2015 12:46)

    Das ist doch nicht echt, oder? Jedenfalls sehenswert.

  39. Das ist der Hammer, dass die „Netz gegen Nazis“-Frau eine Stasi-Tante ist!! Das wusste ich bis jetzt nicht. Und der Justizminister macht mit denen gemeinsame Sache. Sauber!

    Trinkt heute alle einen Schampus auf Orban und schickt ihm eine Dankesmail:

    orbanviktor@orbanviktor.hu

    Wenn da drüben solche rot-grün-schwarzen Spinner an der Regierung wären wie bei uns, könnten wir uns alle erschießen!

  40. Wir müssen dieses Netzwerk des Wahnsinns in die Knie zwingen.

    – Kirchenaustritt (mit Begründung)
    – Gewerkschaftsaustritt (mit Begründung)
    – Medienabos kündigen und Rundfunkbeitrag nicht mehr zahlen (mit Begründung)
    – Boykott besonders schlimmer Unternehmen (mit Begründung)
    – Austritt aus Vereinen die diese Politik gut heisen
    – Wurfzettel verteilen: PI-News-Artikel (siehe Druck/PDF-Symbole) oder andere
    – Politiker anschreiben (Brief und Abgeordnetenwatch)
    – AfD unterstützen
    – …

    s/w-Wurfzettel zum selber ausdrucken:
    – Medienboykott mit Erklärung
    – Alternative Medien (gut für die Rückseite eines Wurfzettels)
    – Aufruf sich zu organisieren und zu handeln
    https://www.mediafire.com/folder/2s02grnryxyfq/Wurfzettel

  41. Entschuldigung, ich hatte versprochen mich aus Deutschen Angelegenheiten zu halten aber bei dem Bild..!
    Ist das ein grausliches Stück Mensch! Die übers Bett und das Eheleben geht den Bach runter, mit Garantie!! 🙂
    Alles Gute Deutschland mit diesem Besen, Peter

  42. Wenn es stimmt, dass die Augen das Spiegelbild der Seele sind, ist DAS die Reinkarnation von Nosferatu. Eine Symphonie des Grauens!

    Uuups… war das jetzt ein Hassposting?
    Gut… Ziel erreicht. Kanallie, übernehmen Sie!

    In freudiger Erwartung der Staatsanwaltschaft oder der Antifa-Schlägertrupps.
    Mfg,
    Pack

  43. #50 Eurabier (15. Sep 2015 13:41)

    Sollten sich die „Flüchtlinge“ über Nacht in „Heimreisende“ verwandeln, so wäre diesmal eine sorgfältigere Bootsauswahl möglich.

  44. Maas SPD und Stasispitzelin da ist zusammengewachsen was schon immer zusammengehört hat. Wegen des widerlichen Schielens der SPD nach dem mörderischen SBZ System bin ich 1972 ausgetreten.

  45. UNGARN FÜHRT RECHTSSTAAT WIEDER EIN

    in Ungarn wird die Straftat des illegalen Grenzübertritts ab heute mit Haftstrafen bis zu drei Jahren bestraft.

    Es ist an der Zeit, das ganz Europa wieder zum Rechtsstaat wird.

    Wer unter Vorspiegelung falscher Tatsachen einen Asylantrag stellt, falsche Angaben zu Person macht, leistet einen Meineid und begeht einen Betrugsversuch.

    Meineid, Betrug, Urkundenfälschung, illegaler Grenzübertritt.

    Diese Straftaten sind entlich auch als solche zu bestrafen.

  46. Deutschland im Jahr 2015 –

    Schritt für Schritt der Diktatur entgegen.

    Das kann aber nicht stimmen !
    Denn schliesslich hiess doch DDR Deutsche Demokratische* Republik und NSDAP Nationale Sozialistische** Deutsche Arbeiter*** Partei.
    Fazit : alles lupenreine Demokratien – also
    kann es sich jetzt auch nur um eine handeln.

    … und ausserdem, was soll man denn mit den Anetta Kahanes sonst machen, wenn man sie schon nicht mehr weiter Stasi machen liesse ?
    Die können doch nichts anderes als Stasi. Anders sähe es aus, wenn sie ganz artentypisch Flügel besässe. Dann hätte sie, ebenfalls ganz artentypisch, bestimmt schon längst in einem Zappelstromrad Windradrad Ruhe gefunden.
    ______________________
    * „Demokratische“ schliesst doch schon mal kategorisch Diktatur aus.

    ** „Sozialistische“ schliesst ebenfalls Diktatur aus

    *** und Arbeiter sind per se demokratisch.

    Also bitte…

  47. Bezüglich Huffington Post:

    Da ich gestern so eine „Vorahnung“ hatte, habe ich den Beitrag als pdf abgesichert und gespeichert. Sollte PI Interesse an dem Beitrag haben, dann bitte ich um eine kurze Nachricht, ich würde den gesamten Beitrag dann per Mail schicken.

    Gruß Mark

  48. OT: „Flüchtlinge“ ziehen mehrfach die Notbremse und steigen aus Sonderzug aus.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/auf-dem-weg-von-muenchen-nach-berlin-fluechtlinge-ziehen-notbremse-im-sonderzug-und-steigen-aus/12321412.html

    Dafür hat man natürlich viel Verständnis:

    „Eine Sprecherin der Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales sagt, es könne mehrere Gründe haben, warum sich die Flüchtlinge zu diesem Schritt entschließen – entweder sie kennen Menschen in den entsprechenden Gegenden, oder sie haben Angst, schon bei der Ankunft am Bahnhof registriert zu werden, wollten aber eigentlich in ein anderes Land weiterreisen, oder sie hätten Angst, in Berlin eingesperrt zu werden.“

    Aha – wenn ich demnächst meine Bahnfahrt unterbrechen möchte, weiß ich ja, was dann zu tun ist.

  49. willkommen in Nord-Korea

    Die Zensurbehörde der BRD ist längst aktiv!

    Diese zwei Beträge handeln von einem Zensurskandal bei der Huffington Post.

    #49 BePe
    #39 Amanda Dorothea

    besagter Artikel wurde sogar schon aus dem Google-Cache gelöscht.

    http://web.archive.org/web/20150915094148/http://www.huffingtonpost.com/p/dieser-beitrag-wird-ueberprueft.html?1442306576

    Das kann eigentlich nur bedeuten, dass die angeblich erst gestern beschlossene Zensur
    von Google, Facebook und Co. längst im geheimen durchgeführt wird.

    Der Link zur ursprünglichen Seite lautet:

    Flüchtlingskrise Niedergang Deutschlands
    http://www.huffingtonpost.de/klaus-miehling/fluechtlingskrise-niedergang-deutschlands_b_8131886.html

  50. Hatten sich dieselben Fatzkes nicht in der Vergangenheit gegen die Internet-ZENSUR in China, im Iran und in anderen arabischen Staaten ausgesprochen?

    Komisch: Jetzt machen DIE selber einen auf Kim Jong-un!

  51. Zug von München nach Berlin-Schönefeld
    Flüchtlinge ziehen Notbremse und steigen aus Sonderzug aus

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/zug-von-muenchen-nach-berlin-schoenefeld-fluechtlinge-ziehen-notbremse-und-steigen-aus-sonderzug-aus/12321412.html

    Leser-Kommentar Kommentar 97 / 238
    Es fährt ein Zug nach Nirgendwo
    Sonntag 13 Sep. 2015 15.09 · von David Wintermute101

    „Sie müssen diesen Zug verlassen! Fahrkarte? Interessiert nicht! Wir müssen Menschen, die ohne Papiere und Fahrscheine reisen, an ihr Ziel bringen. Wo immer das sein mag.“ So fängt es an. Und dann: „Sie müssen Ihre leerstehende Immobilie zum nächsten Ersten zur Verfügung stellen. Sie wollen verkaufen? Interessiert nicht! Wir müssen Menschen unterbringen, denen die Kanzlerin auf allen Kanälen signalisiert hat, dass man sie in Deutschland nicht abweisen wird. Gemeinwohl geht vor!“ Und dann: „Sie haben in Ihrer Mietwohnung ab kommenden Montag den Ihnen zugeteilten Asylbewerber unterzubringen. Arbeitszimmer? Interessiert nicht! Und Ihre Kinder können auch zu zweit in einem Zimmer schlafen. Was heißt, Sie wollen das nicht? Sind Sie ein Rassist?“

    http://www.focus.de/politik/ausland/es-faehrt-ein-zug-nach-nirgendwo-fluechtlingskrise-im-news-ticker-kommentar_id_6770325.html

  52. Facebook überwachen? Bin ich absolut dafür. Auf Facebook gibt es viele deutschen- und christenfeindliche Postings von Muslimen bis hin zu Gewaltaufrufen und Todesdrohungen aus der salafistischen Szene gegen Ungläubige. Islamistische Attentate werden auf Facebook geplant, Deutsche als Hunde und Schweine beschimpft. Das muss man sich in der Tat genauer angucken. Aber diese Hasspostings werden immer erst dann gelöscht, wenn was passiert ist. Um den Urheber zu vertuschen… Dass die Freundin von Lubitz fast ausschließlich Kontakte in die islamistische Szene in Afghanistan und sonst wo hatte, gibt mir heute noch zu denken. Facebook-Account gelöscht. Klar.

  53. die stasi hatte aber auch schöne frauen siehe im erika
    #18 mopsek (15. Sep 2015 12:50)

    Hehehehe! 🙂

    Aber die Stasi hatte tatsächlich paar ganz nett anzusehende Mädels, zum Beispiel die hier, na ja, immerhin geht es:
    http://www.kerstin-kaiser.eu/fileadmin/kaiser/image/Neue_Website/Plenarsaal2.jpg

    Das war „IM Katrin“ und als solche eine besonders niederträchtige Schlampe: Sie hat ihre Studenten verraten! – Die hier geht auch:
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/wp-content/uploads/2013/09/Dr.-Dagmar-Enkelmann.jpg.

    Ob Stasi, weiß ich nicht, im Zweifelsfall: ja (habe auch keine Lust, danach zu gugeln).
    Und Katja Kippinig sieht ja manchmal auch ganz nett aus. Nicht immer kann man also sagen: Imago est omeno. Die Schwesig ist ja auch ganz schnuckelig, nein, sogar: sehr.

  54. Diese Dame erinnert mich aus der Kinderzeit an die Spinne Thekla aus der Serie „Die Biene Maja“.Fehlt nur noch Kopftuch und Geige.
    -hehehe
    Die werden wohl beide auch die selben Charaktereigenschaften haben.Gabs hier auf PI in jüngster Vergangenheit nicht einen Thread wo diese Dame auf einen grünen Sofa sitzt?!

  55. #16 Simbo (15. Sep 2015 12:49)
    Du meine Güte !!!!!

    Was für eine schrille Schrulla ist denn das ??
    Muss man die kennen ??

    ——————————–
    S T A L I N ‚ S R A C H E

  56. Facebook überwachen? Bin ich absolut dafür. Auf Facebook gibt es viele deutschen- und christenfeindliche Postings von Muslimen bis hin zu Gewaltaufrufen und Todesdrohungen aus der salafistischen Szene gegen Ungläubige. Islamistische Attentate werden auf Facebook geplant, Deutsche als Hunde und Schweine beschimpft. Das muss man sich in der Tat genauer angucken. Aber diese Hasspostings werden immer erst dann gelöscht, wenn was passiert ist. Um den Urheber zu vertuschen… Dass die Freundin von Lubitz fast ausschließlich Kontakte in die islamistische Szene in Afghanistan und sonst wo hatte, gibt mir heute noch zu denken. Facebook-Account gelöscht. Klar.

  57. Anetta…?
    Ich kenne diesen hässlichen Vogel nicht, könnte die jüngere Schwester von C.Roth sein.
    Schön,dass ich nicht bei Fratzenbuch bin,verstehe allerdings nicht ,dass da ueberhaupt noch normale Leute sind

  58. Mit ihrer Zensur werden sie genau das Gegenteil dessen erreichen, was sie damit bezwecken. Da bin ich mir sicher. Leider findet der allergrößte Teil des Unmuts in der Bevölkerung nur in den sozialen Medien seinen Ausdruck. Man kann relativ anonym und folgenlos seine politisch unkorrekte Meinung sagen, findet Bestätigung und Gleichgesinnte bei den anderen Usern. Dies führt zu einem gewissen Beruhigungseffekt durch die trügerische Gewissheit, dass doch irgend jemand von den vielen Anderen da draußen schon mal aktiv werden wird. So bleibt jeder in der Hoffnung, die Anderen würden es schon richten, in seinem stillen Kämmerlein sitzen, und die Kommentare verpuffen vergleichsweise folgenlos. Durch Zensur wird den Usern diese Beruhigungspille und Hoffnung genommen. Gleichzeitig werden sie auch in ihrem Misstrauen gegenüber den Herrschenden bestätigt, und das um so mehr, wenn auch die eigenen kritischen Kommentare gelöscht werden, auch wenn sie keinen erkennbaren Hass beinhalten. All dies wird dann dazu führen, dass die Menschen ihren angestauten, weil nicht in den sozialen Netzwerken kanalisierten Unmut auf die Straßen tragen werden. Aber nur dort kann er wirklich etwas bewegen. Und man bedenke: Alle bedeutenden Umstürze in der Geschichte sind auch ohne Facebook geschehen. So gesehen können sie Facebook auch gleich ganz verbieten. Fakt ist, dass die letzte Stunde der linksfaschistischen Brut geschlagen hat, und ihre Zensur nur ein hilfloser Akt ist, ihren Untergang noch ein wenig hinaus zu zögern. Dies sollte als Warnung und Ansporn verstanden werden, nicht in unserem Bemühen nachzulassen, und jetzt erst recht von unseren Rechten der Selbstverteidigung Gebrauch zu machen.

  59. Was Heiko Maas will, geht Facebook natürlich am Allerwertesten vorbei. Zum Glück sind die zu den Verhandlungen mit amerikanischen Vertretern erschienen und nicht mit deutschen pc-Strohpuppen, weil in den USA die Meinungsfreiheit doch einen bedeutend höheren Stellenwert hat als hierzulande und das lassen die sich auch nicht von so einem blassen Figürchen wie dem Maas wegnehmen.

    Was aber passieren kann, dass ist, dass diese Stasi-Braut unabhängig von Facebook eine Art Überwachungsbehörde von Maas finanziert bekommt und dann mehr oder weniger schalten und walten kann wie sie will und vor allem private Daten anlegen kann über jeden, bei dem ihr ein Fürzchen quer sitzt.

    Wir sind wirklich näher am viel zitierten China, Russland und Iran dran, was Meinungsfreiheit betrifft, als viele wahrhaben wollen.

    Das größte Problem ist: Hass-Posting ist ein willkürlicher, sehr dehnbarer Begriff und hängt einzig und allein von dem „Gefühl“ der Zensoren ab. Damit ist also Tür und Tor geöffnet für willkürliche Denunziationen, „Tätersammlungen“ und so weiter. Und auch wenn die Stasi offiziell nicht mehr existiert: die machen seit Jahren auf eigene Faust weiter und ich möchte mal behaupten, dass einiges dafür spricht, dass sie auch ihre Informanten im Mod-Bereich einer großen Berliner Tagesszeitung haben.

    Linke regen sich häufig über Facebook auf, weil nackte Busen verboten sind, aber keine Hass-Postings. Das liegt aber ganz einfach daran, dass es total einfach ist, einen nackten Busen als solchen zu identifizieren. Aber was ist ein Hass-Posting? Ist „Ami-Schlampe“, wie Göring-Eckardt sich empört, ein Hass-Posting? Wenn man WILL, dann kann man jedes Posting als Hass-Posting in den falschen Hals bekommen. Und gerade das ist ja das, was Maas so in Euphorie versetzt: von jetzt an ist praktisch jeder Beitrag im Netz potentiell ein feindlicher Beitrag mit Bekämpfungspotential.

    Ich glaube trotzdem nicht, dass sie damit weit kommen werden, weil allein schon aufgrund der schieren Masse an regierungskritischen Beiträgen und der Masse der Beteiligten das, was sie planen, nicht mehr umsetzbar ist. Es ist ganz einfach zu spät dafür. Die Anzahl der Foren, Facebook-Gruppen, Blogs usw. ist inzwischen so groß, dass sie Hunderttausende von Stasi-Dödels bräuchten.

    Meiner Ansicht nach ein komplett schwachsinniger und gleichzeitig verzweifelter Versuch, etwas aufzuhalten, was nicht aufzuhalten ist. Der Maas merkt nicht mal mehr, wie er sich zum Affen macht. Und das schon seit geraumer Zeit. (War das jetzt ein Hass-Posting??)

  60. Bevor die Anetta Kahane etwas löschen wird, wird sie dank ihrer Position auch an die Adressen kommen und gewissenhaft dokumentieren und weitergeben, denn das hat sie gelernt.

    Vielleicht hat der Heiko ihr auch den derzeit unbesetzten Erich Mielke Sessel versprochen, wenn sich die Segel Pro-SPD gedreht haben – denn nichts ist unmöglich in diesem System.

  61. Ich lebe in den USA und hier ist alles, was in Deutschland in Sachen Redefreiheit verboten ist, durch die Verfassung ohne wenn und aber geschuetzt. Ich werde in ca 2-3 Monaten eine eigene soziale Plattform, aehnlich Facebook, nur besser starten, um den Islamisierungsgegnern uneingeschraenkte Redefreiheit zu garantieren, Ich werde auch nicht mit nicht-Amerikanischen Behoerden zusammenarbeiten, da die hier kein Sagen haben. Weiter wird auch ein konservatives Online News Portal im Stile vom amerikanischen Breitbart geplant.
    http://www.breitbart.com/

  62. Immerhin bringt Victoria Know-How mit.

    (Andere beendeten ihre Karriere, als bekannt wurde, dass sie Spitzel waren. Wenn man aber „Antinazi“ ist, ist man gleicher als die anderen.)

  63. Die wichtigste Erkenntnis sowohl nach dem Ende des III.Reiches als auch nach dem Ende der DDR dürfte wohl sein: Schaum schwimmt immer oben!

  64. Also soll sich mal wieder jemand um etwas kümmern, von der die Person gar keine Ahnung hat.
    In der Politik nichts neues.

    Haben nicht die Deutschen Medien noch in die Hände geklatscht, dass FB so toll sei, weil es den Arabischen Frühling fördere. Man kann am Regime vorbeitexten?
    In Deutschland ist das natürlich nicht erwünscht.
    Reinstes Nordkorea hier, mit ein paar Freiheiten.

  65. Da ist die doch richtig, schließlich steht sie ganz in der Tradition der nationalen Sozialisten und hat sogar schon ihre Sporen als Blockwartin erworben.

    Mit solchen „Tugenden“ sollte es dann doch auch kein Problem sein, neue/alte Lager zu leiten, wie schon Lafontaine richtig erkannte.

  66. Möget Ihr mich „naiv“ schelten, doch was ich nicht verstehe:

    Nur einen Moment lang angenommen, es würde der DDR Zwo Punkt Null um das Einlullen der Gutmeinenden, nicht zu verwechseln mit Gutmachenden, an der Basis gehen.

    Warum in Herrgotts oder Satans Namen wird mit der „hehren“ Aufgabe, gaaanz ganz pöhse pöhse rassistische Texte zu löschen und die Texter aufszupüren, sie beim Chef anzuschwärzen und sie hinter Schloss und Riegel zu bringen und das Zentralkomitee in lichtem Glanze strahlen zu lassen, eine überführte ehemalige Stasi IM auserkoren?

    Ja jaja, mächtige alte Stasi-Seilschaften der ehemaligen DDR haben die BRD übernommen, IM respektive OV Larve und IM Erika, ja ja ja. Möget Ihr noch so recht haben, noch so weise alle Zusammenhänge aufdröseln. Es ist auch keine VT, keine Verschwörungstheorie, nein, es ist eine Tatsache. Dennoch:

    Warum nicht unbescholtene unbefleckte und unter Umständen auch noch relativ hübsche AntirassistInnen wie Küstenbarbie Schwesig, ihres Zeichen Terminatorin des Extremismus-Vorbehalts, den ihre Vorgängerin Kristina Schröder mit Recht eingeführt hatte? Warum, auch wenn ich sonst kein Blaming auf Grund des äußeren Erscheinungsbildes betreibe, die hässliche von Hass sichtlich zerfressene und vorbelastete Anetta Kahane? Warum?

    Wird die Basis nicht stutzig, misstrauisch, und sei sie noch so ungebildet und unkritisch?

    Ich bitte um eine einigermaßen logische und nachvollziehbare Antwort.

  67. und Victor Klemperer hat das 4. Reich vorhergesehen, ihre Sprache prophezeit: „Haßposting“, „Pack“, „Willkommenskultur“, „Asylanten“… das ist die Lingua Quatrii Imperii (Sprache des 4. Reiches).
    Irgendwie können die Deutschen nicht anders…

  68. Wenn Häßlichkeit einen Namen hat, so lautet er „Anetta Kahane“ – man sollte sie mal an die Grenze setzen, vielleicht können wir so den Flüchtlingszunami stoppen?!

  69. Heute in Krankfurt am Schwein gleich 3 Aufkleber an einem Laternenmast gesehen:

    Jutta (ohne von) Ditfurz und Marlene Dietrich: „Nie wieder Deutschland!“ Diskussionsabend mit dem Ditfurz zu diesem Thema irgendwo.

    Darauf gefurzt. Schade, meine 20 „Es ist mir bunt genug jetzt“-Kleber waren schon alle.

    Das ist der Ungeist, der besonders in dieser kranken Stadt seinen „philosophischen“ und „intellektuellen“ Ursprung hat. WIDERLICH!

  70. Warum verwenden erwachsene Menschen mit entwickeltem Verstand Facebook? Ich dachte immer das ist nur was für dumme Teenies.

  71. @ #90 Paula
    Die Neostasis h_a_b_e_n Hundertausende zur Überwachung! Es schaue sich nur jemand an, wie viele Likes bei facebook oder Retweets bei Twitter die um Kahane herum tätigen Schnüffler erheischen. Es ist ein Sumpf. Die wahren Hater, Hasser, Hassprediger kommen aus dem Kahane-Spektrum. Den tiefroten Stasisumpf gilt es trocken zu legen, der Trend geht aber in die Richtung, den Sumpf sogar noch zu vergrößern.

  72. Es interessiert mich nicht einmal, ob die Infos über Frau Kahane der Wahrheit entsprechen oder nicht:
    Die etablierten politischen Parteien sind ein Sammelbecken der moralisch minderwertigsten Menschen Deutschlands.
    Insofern verwundert es nicht, wenn nun ein schwabbeliger Charakter-Krüppel aus der Riege der schlechtgeklontesten Halblinge bei der Internet-Kontrolle mitwirken darf.

    Ist genau der Typus Mensch, den IM Erika am besten einschätzen und kontrollieren kann.

  73. „Bei diesem Gespräch einigte man sich auf die Einführung einer sog. „Task-Force zum Umgang mit Hassbotschaften im Internet“. In dieser soll, neben Parteien und Nichtregierungsorganisationen, auch das Internetportal „Netz gegen Nazis“ vertreten sein.“

    Bei solchen Zeilen fällt mir der – etwas abgeänderte – Slogan ein: „Von der DDR lernen, heißt siegen lernen“, wobei für DDR damals Sowjetunion stand. Aber beide werden durch diese Neu-Faschisten in ihrem Handeln noch übertroffen. Mir fehlen da momentan echt die Worte! Welche Gründe braucht man eigentlich noch, dem Gesichtsbuch den Rücken zu kehren? Lasst die Links-Faschisten doch da endlich unter sich sein, es gibt gute Alternativen!

  74. Was für ein abscheuliches Kommunisten-Monster! Wie das Denken und die Seele doch das Äußere beeinflussen! Einfach gruselig. Jetzt weiß ich, was ich mir unter einer „roten Ratte“ vorzustellen habe.

    Wem jetzt – wie mir – schlecht ist, der guckt als Gegengift einfach mal hier in die christliche Kirche Hagia Sofia in Konstantinopel (nee, das war nie eine Moschee und es ist auch bis heute kein Museum, sondern nach wie vor eine christliche Kirche. Wurde dieses Gotteshaus je profaniert? Historiker vor!
    Und – Ihr hier so zahlreichen Atheisten -: Hat je einer von Euch Vergleichbares vollbracht?).

    Don Andres

  75. @ 96 Sesam

    Die Schlagzeile der Woche kommt diesmal von Tichy – genial:

    „Mutti und die sieben Zwerge“

    Das hätte man vor zehn Jahren auch nicht gedacht, dass nicht zuletzt die persönlichen Befindlichkeiten von Politikern wie der grünen (!) Göring-Eckardt Zensur-Forderungen nach sich ziehen. Diese Politikern hat ohnehin die ungute Angewohnheit, stets persönliche Befindlichkeiten und Erlebnisse zum Maß aller politischen Dinge zu machen („Ich durfte in der DDR nicht mit West-Jeans in die Schule, deswegen bin ich dafür, dass islamische Kopftücher im Öffentlichen Dienst erlaubt werden“ usw. – wer da einen Kausalzusammenhang herstellen kann: bitte melden).

    Und jetzt hat irgendsoein Bösewicht „Ami-Schlampe“ genannt, und deshalb muss dann auch gleich Facebook zensiert werden. Ein übrigens türkischstämmiger Bekannter (und Islam- und Guti-Hasser) kommentierte das mal trocken so: „Wenn jemand „Blöde Kuh“ zu ihr ruft, soll sie doch „Dumme Gans“ zurückrufen“. So simpel ist es.

    Aber nein, Frau Göring-Eckardt sucht die ganz große Bühne: Jeder soll sehen, wie sie gelitten hat. Ami-Schlampe. Donnerschlag, da ziehts einem ja glatt die Schuhe aus. Für eine Grüne wahrscheinlich tatsächlich die schlimmste aller denkbaren Beleidigungen, gleich hinter „Kinderfixxer“ und „Kettenraucher“.

    Bei Maas ist es nicht wesentlich anders. Da werden auf einmal persönliche Befindlichkeiten zum politischen Maß aller Dinge gemacht, ja sogar das Grundgesetz tangiert, nur weil deren wackeliges Selbstwertgefühl es nicht zulässt, mit solchen Angriffen souverän umzugehen. Aber wenn sie schon mit sowas nicht souverän umgehen können – mit was dann?

  76. Mir wäre es ja recht, wenn Merkel persönlich diese Drecksarbeit macht…dann wüsste Sie nämlich, wie ihr Volk denkt. Legt man der eigentlich auch nur getürkte Umfragen vor? Dann ist es kein Wunder, dass sie meint, das Land feiert sie auch noch für den Mist, den sie verzapft…vielleicht kann sie ja in Wahrheit gar nix dafür…

  77. Ah, so bekommen die DDR-System-Unterstützer auch wieder einen Job…man muss nur lange genug warten, und die Zeiten wiederholen sich.
    Und nun wissen wir auch, warum wir hier einen Unsinn nach dem anderen aufgetischt bekommen…die Chefin war ja höchstselbst im „Propaganda-Geschäft“ tätig…

  78. Einma Spitzel, immer Spitzel,das passst hervorragend in die heutige Zeit der selbsternannten Blockwarte…

    Als nächstes wird Facebook dann noch 100 neue Stellen schaffen,die akribisch nach Hassmails in Deutschland forscht…
    Die werden einen Deibel tun und wer etwas schreibt,das Strafbewährt ist oder sein könnte,kann nur ein Gericht entscheiden,aber die sind ja auch schon mehr oder weniger abgeschafft,wenn es um Invasorenrechte geht…

  79. Soll Ex-Stasiagentin Facebook überwachen?

    Die IM Victoria soll IM Erika in der Irrenanstalt überwachen (als IM-Patientin).

    Die rote Hexe ist zwar auch hochgradig psychopatisch, befindet sich aber nicht gerade in derart akuter Phase wie die Hexe aus Uckermark.

  80. #99 Anettarnung (15. Sep 2015 14:41)

    Ob das nun logisch und nachvollziehbar ist, sei dahingestellt:

    Diese Zensurmenschen habe ein anderes ästhetisches und faktisches Empfinden. Ideologie geht über alles. Das Äußere gilt nichts, die Idee, die Ideologie zählt, sonst nichts.
    Dazu kommt das überhebliche Gefühl der Überlegenheit, der Unangreifbarkeit. So wie ein Widerling von Wohnungsbesitzer seinen Mietern die widerlichste Person als Hauswart oder Wohnungsverwalter hinsetzt: Seht her, ich darf alles, ihr nicht.
    Macht will ausgekostet sein…

    „Wird die Basis nicht stutzig, misstrauisch, und sei sie noch so ungebildet und unkritisch?!“

    Natürlich wird sie das. Aber wer „bei uns“ was werden will, der muß da durch. Eine Art Aufnahmeritual. Wer aufmuckt fällt raus, immer hübsch fein an die Karriere denken…

  81. Ach was. Man kann sich für zwei drei Euronen bei Ebay nagelneue Fake-Accounts kaufen. Ist sowieso besser, als sich mit Klarnamen und persönlichen Daten gläsern zu machen.

  82. Na ja der Vorteil von solch einer Visage ist ja, dass sich die Alte glatt den Maskenbildner sparen könnte für die Hauptrolle in einem Zombie-Grusel-Trash-Movie. Die sieht ja aus wie ein modernes Kunstwerk.
    Lieber von Picasso gemalt als vom Leben gezeichnet !

  83. Nicht ganz OT:

    Hier noch mal der ganze Artikel von Dr. Klaus Miehling, der bei der „Huffington Post“ zensiert worden ist. (Siehe den unteren Kommentarbereich hier: http://www.pi-news.net/2015/09/tv-tipp-haf-schlagbaum-runter-zaeune-hoch/#comments -danke noch einmal Micro Cube! )

    Dr. Klaus Miehling

    Flüchtlingskrise: Der Niedergang Deutschlands droht

    Veröffentlicht: 14/09/2015 13:28

    Die EU war von vornherein als sozialistisches Umverteilungsexperiment angelegt, wobei Deutschland die Rolle als Hauptzahler zugedacht war. Nun, da auch den Profiteuren der EU „Solidarität“ abverlangt wird, berufen sie sich auf ihre nationale Souveränität und den Willen ihrer Völker. Aber kann man ihnen das verübeln?

    Die deutsche Politik, noch immer im Schuldkomplex befangen, hat immer gerne das Geld ihrer Bürger an andere Staaten verteilt. Aber jetzt geht es nicht mehr nur ums Geld, sondern um weit mehr: Um kulturelle Identität, um innere Sicherheit, und schlicht um die Unmöglichkeit, hunderttausende Flüchtlinge so zu beherbergen wie es die Gestalter des Sozialparadieses Deutschland von sich selbst erwarten. Dass fast alle Flüchtlinge zu uns wollen, ist kein „Kompliment“, wie die Kanzlerin behauptete, sondern ein Beweis für unsere Dummheit.

    Vor wenigen Jahren gestand Angela Merkel noch ein: „Der Ansatz für Multikulti ist gescheitert, absolut gescheitert!“ Nun treibt sie das Projekt Multikulti-Deutschland in atemberaubendem Tempo voran.

    Wenn fast alle anderen EU-Staaten mit guten Gründen versuchen, möglichst wenig Flüchtlinge aufnehmen zu müssen (von muslimischen Ländern wie dem reichen Saudi-Arabien ganz zu schweigen), dann sollte sich das „Hurra, die Flüchtlinge kommen“-Deutschland einmal überlegen, ob wirklich am deutschen Wesen die Welt genesen soll, oder ob man nicht selbst derjenige ist, der falsch liegt.

    Gewiss, die meisten Flüchtlinge befinden sich – noch! – in der Türkei und im Libanon; aber dort gibt es Lager in unwirtlichen Steinwüsten, größtenteils von internationalen Hilfsorganisationen finanziert; dort werden nicht den einheimischen Steuerzahlern Milliardenbeträge für eine Rundumversorgung inklusive ärztliche Behandlungen, sozialtherapeutische Begleitung und Taschengeld abgepresst.

    Erst jetzt, wo die Überforderung mehr als deutlich ist, versucht die Bundesregierung zu retten, was noch zu retten ist, aber es ist viel zu spät.

    Die deutsche Politik hat mit ihrer unkontrollierten Aufnahme der Massen einen irreparablen Fehler begangen. Auch der Anteil an Muslimen an der Bevölkerung hat sich dadurch signifikant erhöht. Die Integration vieler Menschen dieses Glaubens ist bereits in den vergangenen Jahrzehnten gescheitert, und zwar in allen europäischen Staaten, die sie in größerer Zahl aufgenommen haben.

    Wer glaubt, das würde sich nun ändern, ist mehr als naiv. Es sind Parallelgesellschaften entstanden. Diese Probleme werden sich verschärfen. Je größer eine Bevölkerungsgruppe ist, desto geringer erscheint ihr die Notwendigkeit der Integration.

    In kaum einem anderen Land der Erde wird Sicherheit so groß geschrieben wie in Deutschland, und ausgerechnet dieses Land setzt nun seine Bevölkerung unkalkulierbaren Risiken aus!

    Viktor Orbán hat es ganz richtig gesagt: Wer aus einem sicheren Land einreist, der ist kein Flüchtling mehr, oder allenfalls ein Wirtschaftsflüchtling. Es besteht weder eine rechtliche noch eine moralische Verpflichtung Deutschlands, Menschen aufzunehmen, die aus Österreich kommen. Vielmehr besteht eine Verpflichtung der eigenen Bevölkerung gegenüber, sie vor Einwanderung in die Sozialsysteme zu schützen – und natürlich vor Kriminalität und Terrorismus, die im Schutz der Masse mit einwandern.

    Selten hat die Regierung eines demokratischen Landes so unverantwortlich und so gegen die Interessen des eigenen Volkes gehandelt wie die deutsche Bundesregierung.

    Spätestens wenn eine Steuererhöhung unvermeidbar wird oder wenn die erste Bombe explodiert, spätestens dann ist der Zeitpunkt zum Rücktritt gekommen. Aber am besten jetzt sofort.

    Alle vernünftigen Kräfte, d.h. Teile der CSU, einige wenige der CDU und FDP, und die Ausnahmepolitiker Sarrazin und Buschkowsky von der SPD, müssen sich mit Parteien wie der AfD zu einer neuen Volkspartei zusammentun, die jene politischen Positionen wieder besetzt, welche die weit nach links abgedriftete CDU einst einmal eingenommen hatte.

    Kleine Unterschiede in den politischen Positionen, die es ohnehin innerhalb jeder Partei gibt, muss man hintanstellen. Das, und nur das eröffnet die Chance auf eine neue Regierung, die willens ist, die von der großen Koalition gelegten Brände einzudämmen. Dass sie ganz gelöscht werden können, ist mittlerweile kaum noch vorstellbar.

    Die Alternative? Eine weitere Aushöhlung des Rechtsstaates, der wirtschaftliche Niedergang, steigende Arbeitslosigkeit, bürgerkriegsähnliche Zustände zwischen verschiedenen Volksgruppen, zwischen Rechts- und Linksextremen.

    Aber vielleicht stimmen die Verschwörungstheorien ja doch, und genau das ist gewollt.

    __

    Bitte den Artikel möglichst weit verbreiten und so nach dem Motto: „Jetzt erst recht!“ gegen die Zensur der „Huffington Post“ protestieren!

  84. @ #120 18_1968
    An dem „Aufnahmeritual“ ist bei der Hexe wohl im wahrsten Sinne des Wortes was dran. o; Sonst aber danke für den Versuch einer Erklärung. Das klingt schon recht plausibel, denn „die da oben“ dürften so überheblich widerlich sein wie der von dir genannte Wohnungsbesitzer. Unterschied: Die Wohnung (Deutschland) gehört nicht den „Überlegenen“, die sie gerade mit Millionen muselmanischen Eindringlingen füllen.

  85. #108 Don Andres (15. Sep 2015 15:02)

    Sie sollten die Ratten nicht beleidigen! Diese Tiere sind zwar, wenn sie im Untergrund leben, unappetitlich, dafür können sie aber nichts! Spitzel wie Frau Kahane sind aber gefährlich, weil sie die Meinungsfrieheit im Keim ersticken! Wer traut sich angesichts solcher Meinungsfaschisten noch offen Kritik am regierungsamtlichen Handeln zu üben, wenn sie als „rechts“ gebrandmarkt wird? SAntifa und Mohammedaner werden hingegen nicht zensiert – ihre offen geäußerten Mordabsichten laufen unter „Religions- bzw. Meinungsfreiheit“ – wer dagegen aufmuckt betreibt hingegen „Hetze“ und wird verfolgt!

  86. Wenn Haß häßlich macht, dann steht der Frau Genossin Stasi-Agentin, die sich heute wie damals offensichtlich nicht nur zu den Guten, sondern zu den Edlen zählt, tatsächlich derselbe ins Gesicht geschrieben: In der Tat sind solche Figuren mit Wahlbetrügern, Hochstaplern und dergleichen „Fachleuten“ zusammen qualifiziert genug für diesen Job.

    Bekanntlich waren viele, nicht nur aus den unteren Chargen, neben Polizistenmördern und anderen mit einschlägiger hoch-krimineller Vergangenheit und solcher aus dem dritten reich, die es im DDR-Ministerium für Staatssicherheit zu etwas gebracht haben, teilweise strunzdumm. Die meisten von ihnen besaßen dementsprechend nur wenige Skrupel. Kahane schätze ich allerdings zusätzlich für außerordentlich gerissen ein.

    Der Job ist ja so neu für sie nicht. Mit ihren diversen Aktionen und Stiftungen, die vorgeben gegen Nazis zu kämpfen, dabei aber (exakt wie die Organisation, der sie einst begeistert diente) bürgerliche und christliche Werte meinen, hat sie ihre reichlichen Erfahrungen fast nahtlos in die neuerliche DDR-Auflage überführen können, während die GenossInnen der Linksgrünen FDP-CDU-SPD-SED-Einheitspartei sie salonfähig gemacht haben – nebst der Partei, die einst auf Flüchtlinge schießen ließ (allerdings solche aus dem eigenen Volk) während sie heute vorgibt, für „Flüchtlinge“ sich einsetzen zu wollen.

  87. #103 Murphy (15. Sep 2015 14:53)

    Absolut Deiner Meinung

    Facebook Instagram alles NSA BND durch löchert

  88. Dieser Satz hier war offenbar bereits vorher von der „Huffington Post“ aus Klaus Miehlings Artikel herausgenommen worden, bevor dann schließlich der Artikel als Ganzes zensiert wurde, Zitat:

    „(…) In Schweden, dem zweiten Gutmenschen-Land Europas, ist die Anzahl der Vergewaltigungen zwischen 1975 und 2014 um unfassbare 1.472 Prozent gestiegen und die Kurve verläuft parallel zur Anzahl der bewilligten Asylanträge. Man kann pointiert sagen: Jede Frau, die von einem der in den letzten Wochen unkontrolliert Hereingelassenen vergewaltigt wird, wird auch von der Bundesregierung vergewaltigt. (…)“

    Quelle:

    http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=370306

  89. Das wäre allerdings eine krasse Entscheidung. Die Meinungsfreiheit ist ein hohes Gut, Hetze ist schlecht. Aber wenn es in diesem Land nicht mal möglich ist, kritische Meinungen zu vertreten, dann weiss ich auch nicht. So eine Person, die bei der Stasi war, hat da nichts verloren. Wir brauchen keine DDR 2.0 !

  90. Diese Frau wäre doch für das Justizministerium die ideale Besetzung. Sie hat sich doch in den Jahren 1974-1982 bestens qualifiziert. Man kann dann ja auch wieder alte Bande knüpfen.
    Wenn das nicht so absolut bizarr wäre, könnte man über solche Schildbürgerstreiche nur lachen.
    Je mehr Sozialismus, desto mehr Unfreiheit.

  91. #35 Bommel; Passt doch, ich kenn FB gar nicht, hab mir aber sagen lassen, das wär die Stasiakte zum selberschreiben. Nur konsequent, dass dann auch Stasi Mitarbeiter zum sichten gebraucht werden.

    #42 Templer; So masochistisch kann man doch gar nicht sein, diese Halali zu ertragen.

    #80 johann; In den NN war in den letzten Jahren ab und zu mal ein Artikel der beschrieb wie Jugendliche, die weil ein Automat nicht funktionierte oder die schlicht kein Kleingeld hatten (der Automat nimmt bis zu nem bestimmten Betrag bloss Münzen oder maximal nen Fünfer), nachts im Winter aus dem Zug geworfen wurden. Klar mit Deutschen kann mans machen. Bei den Asylbetrügern werden nicht mal Fahrkarten verlangt und auch den Zug per Notbremse stoppen und einfach aussteigen wird einfach so akzeptiert. Aber wehe, ein Einheimischer zieht an der Notbremse, dann ist aber was los, da kommt gleich die Polizei, womöglich mit SWAT-Team.

    #84 Biloxi; Die Stasi hatte ganze Brigaden an Nutten, die Geschäftsleute oder sonstige wichtige Leute aushorchten und dabei wurden auch fleissig Filmchen gedreht, um diejenigen zu erpressen. Aber die Küstenbarbie, wenn ich die nur sehe wird mir schlecht, nicht weil sie so schlimm aussieht sondern weil von ihr nur Schwachsinn verbreitet wird.

    #99 Anettarnung; War nicht IM Erika, seiner (oder ihrer)zeit ChefIn der Stasi Propagandaabteilung. Klar, dass man da auf bekannte und bewährte Mitarbeiter zurückgreift.

  92. Dass die Alte frei rumläuft, in einer SPD-nahen „Stiftung“ ihre rassistischen und anti-deutschen Thesen verbreiten darf und als „moralische Instanz“ Einflüss ausüben kann, statt wegen ihrer Hass-Verbrechen im Knast zu sitzen, ist im Grunde Aussage genug, was den Zustand unserer Demokratie, des Rechtsstaates und der politischen und moralischen „Eliten“ angeht.

  93. dafür ist die doch gerade die richtige Person. Erfahrung im ausspionieren hat sie doch, also Fachkraft für spionieren. Bei der Stasi gelernt von der Pike auf. Möchte wissen wieviele die ins Zuchthaus gebracht hat für viele Jahre, die ausreisen bzw. flüchten wollten. Warum wird die dafür noch belohnt und nicht bestraft ? Wenn die micht ins Zuchthaus gebracht hätte, würde ich genau wissen was ich tun muss !!

  94. Nachtrag zu #125 Tom62 (15. Sep 2015 15:52):

    Nicht umsonst hatten diverse Genossen der Staatssicherheit, als dieselbe sich in Auflösung befand, meiner Erinnerung nach in diversen Medien kundgetan, sie würden sich in der „Bekämpfung des Rechtsradikalismus“ (oder eben darin, was sie darunter verstanden) engagieren wollen. Die Zensoren von einst sind nicht untergegangen, sondern trieben in den diversen Seilschaften ihre Sache im Verborgenen voran, um – offensichtlich – im Öffentlichen weiterzumachen mit dem, was ihnen zuvor schon in Fleisch und Blut übergegangen zu sein schien. Einige solcher Seilschaften etwa haben (z. T. schon in Nachfolgerschaft) bis jetzt, wen wundert’s, unter Journalisten und sonstigen Schreiberlingen fortbestanden, unter denen es vor Spitzeln und Ex-Agenten nur so zu wimmeln scheint, wie dies ein neuerlicher Bericht der „Jungen Freiheit“ In Folge auch zu bestätigen scheint.

    https://jungefreiheit.de/kultur/medien/2015/neue-stasi-verdacht-beim-journalistenverband/

  95. Meines Erachtens nach kämpft Heiko Maas bezüglich Facebook auf einem Nebenkriegsschauplatz.
    Würden er und seine depperten Politikerkollegen ´dafür sorgen das hier in D endlich wieder Recht und Ordnung in allen Facetten herrschen wären die größten Probleme gelöst. Es ist natürlich leichter mit dem Finger auf andere zu zeigen als zu überlegen was man selbst falsch gemacht hat.
    Da sind Kinder im Kindergarten zivilisierter.

  96. Und zur Facebook-Überwachung:

    Klar, dass eine emotionalisierte Spass- und Schönwetter-Demokratiesimulation nur passende Spass- und Schönwetter-Meinungen zulässt, man stelle sich vor, die Untertanen würden merken, dass ihre Kaiser nackt sind.

  97. Das muss man sich von dieser Stasispitzeltante mal reinziehen:

    „Wenn ich mir etwas wünschen dürfte, würde ich sagen: Es ist Zeit für die zweite Wende und einen neuen Aufbau Ost, infrastrukturell, emotional, kulturell.“

    Laut Kahane sei es

    „die größte Bankrotterklärung“

    der deutschen Politik seit der Wiedervereinigung,

    „daß ein Drittel des Staatsgebiets weiß“

    geblieben sei.

    Was für ein rassistischer Dreck.
    In diesem Irrenhaus kommt man sich vor wie die Menschen, die 1933 gedacht haben: SIND DENN ALLE VERRRÜCKT GEWORDEN?“

  98. @ #131 uli12us
    Auch eine Erklärung. Nicht minder plausibel. Ich würde an Neostasis Stelle aber eher einen Küstenbarbieverschnitt an die Spitze der Amadeu Antonio Stiftung setzen, obwohl oder gerade weil von ihr nur Schwachsinn verbreitet wird.

    Eine Erklärung, die mir aber fehlte und mit der ich hier rechnete: IM Victoria hat gegen „die da oben“ noch genug in der Hand und wollte das Pöstchen unbedingt haben, wenn ihr schon nicht die Nachfolge von Frau John vergönnt war.

  99. #130 uli12us (15. Sep 2015 15:59) bzgl. #99 Anettarnung

    War nicht IM Erika, seiner (oder ihrer)zeit ChefIn der Stasi Propagandaabteilung. Klar, dass man da auf bekannte und bewährte Mitarbeiter zurückgreift.

    Nicht „so ganz“ zutreffend. Eine trotz Knappheit relativ umfassende und aus meiner Sicht offensichtlich zutreffende Darstellung ist zu finden unter:

    „Wer ist und was war Merkel wirklich – Merkels Stasi Umfeld“

    http://www.chronik-berlin.de/news/stasi_merkel.htm

    Ich kenne die Seite sonst nicht; es lohnt sich dennoch.

  100. #132 nicht die mama

    D.h. doch nichts anderes, als dass sich alle auf den transatlantischen Kurs von Thomas Barnett verpflichtet haben. Die ethnische und kulturelle Identität der Völker, insbesondere des deutschen Volkes, durch Massenzustrom fremder Völker auszulöschen.

  101. #121 nana nanu (15. Sep 2015 15:40)

    „Ach was. Man kann sich für zwei drei Euronen bei Ebay nagelneue Fake-Accounts kaufen. Ist sowieso besser, als sich mit Klarnamen und persönlichen Daten gläsern zu machen.“

    Nette Satire.
    eBay wird ja ganz sicher kein Schindluder mit Anmeldedaten treiben…
    Sie können sich bei Facebook, wenn es denn sein muss, auch mit Wegwerfmail, über Anonymisierer oder Tor, auch mit frei erfundenen Daten anmelden. Muss ja nicht über Deutschland sein.

  102. #137 schmibrn (15. Sep 2015 16:10)

    Hier kann man es nachlesen, „Der Tagesspiegel“ vom 15. Juli 2015:

    Flüchtlinge in Deutschland

    „Es ist Zeit für einen neuen Aufbau Ost“

    15.07.2015 18:08 Uhr
    Von Andrea Dernbach und Cordula Eubel

    Baden-Württembergs Ministerpräsident Kretschmann schlägt vor, mehr Flüchtlinge in östlichen Bundesländern unterzubringen. Nicht bei jedem stößt dieser Vorschlag auf Gegenliebe.

    (…)

    Das bedeute aber auch größeres Engagement: „Das muss man wollen, man muss sich darüber klar werden, dass es im Osten mehr Unerfahrenheit mit Fremden, mehr Abwehr gibt“. Es sei „die größte Bankrotterklärung der deutschen Politik nach der Wende“ gewesen, dass sie zugelassen habe, „dass ein Drittel des Staatsgebiets weiß blieb“. Kahanes Stiftung engagiert sich seit Jahren gegen Rassismus und für den Aufbau demokratischer Gegenstrukturen, vor allem in den östlichen Bundesländern. „Willy Brandt sprach vom Zusammenwachsen dessen, was zusammengehöre, und meinte die weißen Deutschen“, sagte sie. „Das hat einen nationalistischen Auftrieb ausgelöst. Ein paar Millionen andere wurden glatt vergessen. Wenn damit jetzt Schluss wäre, fände ich das ausgezeichnet.“

    (Hervorhebung von mir.)

    Ganzer Artikel:

    http://www.tagesspiegel.de/politik/fluechtlinge-in-deutschland-es-ist-zeit-fuer-einen-neuen-aufbau-ost/12062620.html

  103. Den rechtlichen Sanktionen im Falle einer Anzeige kann man gelassen entgegen sehen. Wenn man die Geldstrafe nicht bezahlt, gibt’s ersatzweise Haft. Die Gefängnisse wissen jetzt schon nicht mehr, wo sie die Schlepper unterbringen sollen.
    Zu der Nazihunterin auf dem Bild fällt mir nur ein „nix gegen ihr Gesicht, aber ein Axxxx gehört in d’Hosn“.

  104. ’25 Jahre nach der deutschen Wiedervereinigung sollen sich nun die ehemaligen DDR-Bürger und mit ihnen ihre westdeutschen Brüder und Schwestern wieder von alten Stasi-Kadern überwachen lassen. ‚

    treffender Kommentar.

  105. Die deutschen Dhimmis, die als willige Helfer von der links-islamischen Volksfront die Eroberer mit Jubelchören verblödeter Gören und Göring-Eckardt-Kreaturen begrüssen, Sportpalast lässt grüssen (wollt ihr den totalen Islam? wir wollen ihn), werden in einigen Jahren die Schariapatrouillen für die verbliebenen Ungläubigen stellen, die im Islamschlamassel eine Weile überleben, weil sie noch gebraucht werden. Ob als Untermenschen gekennzeichnet oder als Eingeborene tributpflichtig, es wird etwas Maasgeschneidertes sein. Dieser neue Führungsoffizier von der Kahane, ein kleines Männchen, das Grosses vorhat und jetzt seine Stunde gekommen sieht, ist ist ein nicht zu unterschätzendes Gewächs aus dem Merkelsystem, den man sich merken muss. Gefährlicher als der Stegner. Maas ist der deutsche Erfüllungsgehilfe der OIC, die Kritik am Islam als hate speech denunziert.
    (Bat Ye´Or hat dokumentiert, wie das finktioniert in „Europa und das kommende Kalifat“)
    Das nimmt Orwellsche Dimensionen an, der Mann hat Zukunft, das sind KGB-Qualitäten. Dem traue ich zu, auch Merkel politisch zu überleben.

    Hier noch ein Artikel von Robert Spencer zur Kolonisation Europas durch die „Refugees“. http://www.frontpagemag.com/fpm/260019/hijrah-europe-robert-spencer

    Und eine historische Rückschau von Raymond Ibrahim auf die islamimmanenten Eroberungsmethoden der Mohammedaner, die auch Deutschland bevorstehen, aufgezeigt am Beispiel Ägyptens, wo die Gewalt der einfallenden Allah grölenden männlichen Killerhorden mit Massenvermehrungsprogramm nur noch 10% Christen übrig liess; der Rest sind grossenteils ethnische Nachfahren der ehemals Zwangskonvertierten, von denen die überlebenden Christen heute terrorisiert werden. Dasselbe geschieht jetzt in Europa mit den Ungläubigen, die schon heute die nicht Unterwerfungswilligen mit totalitärem Meinungsterror mobben. Die heutigen Dhimmis sind der zukünftige Moslemmob Deutschlands.
    Zwangskonvertiert und massenvermehrt.
    http://www.familysecuritymatters.org/publications/detail/how-the-islamic-world-was-forged-an-exercise-in-common-sense?f=must_reads

  106. #141 18_1968 (15. Sep 2015 16:28)

    #121 nana nanu (15. Sep 2015 15:40)

    „Ach was. Man kann sich für zwei drei Euronen bei Ebay nagelneue Fake-Accounts kaufen. Ist sowieso besser, als sich mit Klarnamen und persönlichen Daten gläsern zu machen.“

    Nette Satire.
    eBay wird ja ganz sicher kein Schindluder mit Anmeldedaten treiben…
    Sie können sich bei Facebook, wenn es denn sein muss, auch mit Wegwerfmail, über Anonymisierer oder Tor, auch mit frei erfundenen Daten anmelden. Muss ja nicht über Deutschland sein.

    Leider nicht mehr. Bei Facebook geht’s nur noch mit Handynummer, alternativ Kopie des Personalausweis.

    Und mit TOR schon gar nicht. Das geht auch bei Twitter nicht mehr. Die IP-Adressen der Exit Nodes sind bekannt. Twitter verlangt dann auch eine Handynummer für die Kontroll SMS. Mit einer normalen IP Adresse geht’s bei Twitter aber noch ohne. Da wir noch keine Vorratsdatenspeicherung haben, kann man nach der Registrierung ja ein paar Wochen warten und dann Twitter anonym mit TOR nutzen.

  107. Anstatt über die Entscheidung von SPD-Maas zu schimpfen sollte man lieber CDU-Politiker wie beispielsweise Innenminister de Maiziere oder Bundestagsabgeordnete wie Wolfgang Bosbach bzw. die Parlamentarier der CSU anschreiben und auf diesen Skandal aufmerksam machen.

    Auf der Internetseite „Netz gegen Nazis“ wird nicht nur gegen die AfD, sondern auch gegen CDU und CSU agitiert, indem versucht wird, einzelne Politiker der Partei in die rechte Ecke zu schieben – und das alles unter der Portalüberschrift „Netz gegen Nazis. Mit Rat und Tat gegen Rechtsextremismus“:

    http://www.netz-gegen-nazis.de/lexikon/afd

    http://www.netz-gegen-nazis.de/category/lexikon/cducsu

    Ich kann mir nicht vorstellen, daß die Unionsparteien mit dem von Justizminister Maas gewählten Kooperationspartner besonders glücklich sind. Ein bißchen Druck von der richtigen Seite und Frau Kahanes „Netz gegen Nazis“ wird wieder ausgeladen.

  108. Höre oder lese ich STASI, dann erhebt sich bei mir die Frage, warum es nach 1990 KEINE „Entstasisierung“ gegeben gegeben!
    Dann wäre bestimmt die heutige Bundeskanzlerin ganz bestimmt aufgefallen.

  109. Frau Kahane hat zwei große Probleme.

    Sie hat einen hässlichen Geist, verpackt in einem hässlichen Körper.

    Das mag einiges erklären zum Verhalten dieser abstoßenden Person.

  110. Im übrigen habe ich kein Facebook. Ich muss nicht meine eigene Stasi-Akte führen.

    Ich finde es immer wieder faszinierend, was einige Leute da so öffentlich kundtun, bspw. wann sie den letzten Stuhlgang hatten mit Informationen zu Farbe, Menge und Konsistenz. Die Welt ist echt irre geworden.

  111. #94 merknix (15. Sep 2015 14:30)

    #44 Amanda Dorothea (15. Sep 2015 13:23)

    Lügenpresse und Lügenmedien – Beweis für Zensur bei Huffington Post

    Hier der Beweis, daß das Netz nichts vergißt:

    http://picload.org/image/prcowli/miehling-1.jpg
    http://picload.org/image/prcowlw/miehling-2.jpg

    Sehr gut, vielen, vielen Dank an merknix!

    Bitte beide(!) jpgs anklicken und den jeweiligen Text aufmerksam durchlesen. Man kann die Schrift durch draufklicken vergrößern, dann ist es gut lesbar.

  112. Gibt es eigentlich einen wesentlichen Unterschied zwischen Anetta Kahane und Angela Merkel? Beide haben für die Stasi gearbeitet, beide hassen anscheinend Deutschland, Merkel trotz ihres Amtseides, über den sie sich vermutlich insgeheim totgelacht hat. Und das Gleiche gilt wohl auch für Joachim Gauck.

  113. …außer natürlch korankonformer Hass, kopuliert er doch mit dem Judenhass linker und rechter Faschisten.
    Eine faschistische Frauen- und Kinderfickersekte ist doch genau was Sozialisten (National- und International) geil finden. Mit Burka bei 39 grad in die sonne stellen bis die Schwarte platzt!

  114. @ #165 Thomas_Paine (15. Sep 2015 18:00)

    Gibt es eigentlich einen wesentlichen Unterschied zwischen Anetta Kahane und Angela Merkel? Beide haben für die Stasi gearbeitet, beide hassen anscheinend Deutschland, Merkel trotz ihres Amtseides, über den sie sich vermutlich insgeheim totgelacht hat. Und das Gleiche gilt wohl auch für Joachim Gauck.

    Ich kann da keinen wesentlichen Unterschied feststellen. Außer vielleicht bei der Wahl der Mittel, um Deutschland zu vernichten. Beide Personen sind Honeckers Rache an der BRD, dieser eklige Pfaffe aus Rostock natürlich auch.

  115. Es ist schon bemerkenswert das nun seit genau einer Woche jeden Tag bei Google News min. eine Headline erscheint in der die zwei Wörter Facebook und Hassposting vorkommen. Manchmal sogar zweimal täglich.
    Das ist doch gesteuert.
    Das ist der geplante Weg um jede Kritk als Hass abzustempeln. Und alle Zeitungen folgen gehorsam.

    dara2007
    Diese Woche ist es Facebook, was ist es nächste Woche?

  116. #39 Poison (15. Sep 2015 17:09)
    Schulbildung, Berufsbildung für Asylanten und Arbeit will die Petry? Ab 6.32.

    Ist das normal? Müssen die doch nicht wieder zurück?

    Ja so was!

    ###############

    Gab s da nicht mal so nen alten Spruch?

    Für die Kapitalisten kommt das Geld an erster Stelle.
    Für die Sozialisten der Mensch.

    Deshalb bewachen die Kapitalisten ihr Geld
    und die Sozialisten………
    !?

    Ist irgendwie wohl was Wahres dran.

    Ich find s einfach unglaublich, mit welcher Unverfrorenheit diese Politheinis (uuiii….bööse Hassmail) ihre Diktatur weiter ausbauen.
    Setzen diese Stasibraut wieder als Spitzel ein.
    Das ist alles nur noch unfassbar!

    HIIIILFEEEE……wir brauchen Hilfe. Wer befreit uns von dieser “Regierung“?

  117. #168 Diedeldie (15. Sep 2015 18:17)

    Sorry…..da ist etwas mit dem Einfügen schief gelaufen.

    Mein Posting bezieht sich auf kein anderes.

  118. Dem linken Justizminister Maas geht es doch nur darum, Information und Fakten von kritischen Bürgern zu löschen, damit die linke Hetze alleine stehen bleibt und so ihre Propagandawirkung entfalten kann.

  119. #154 Jackson

    De Maizière auf den Skandal aufmerksam machen? Auf welchen? Dass er zu einer Skandalregierung gehört? Die einzige Methode, diese Bande auf den Skandal aufmerksam zu machen, der sie sind, wäre ihre Wegwahl. Auch das wäre ihnen egal. Sie würden den Notstand ausrufen und die Bundeswehr einsetzen gegen die Bevölkerung.

  120. Die größten rassitischen Hasbotschafen verbreitet Kahane selbst!
    Wer dagt, dass es ihm zu weiß in Deutschland zugeht und die deutsche Kultur abgeschafft werden muss, ist ein Rassist!

  121. Was ist denn mit PI los, warum ist die Vorschau immernoch weg? Hab mich schon dran gewöhnt. Und warum werde ich nach Absenden eines Beitrags ausgeloggt.

  122. #14 Marie-Belen (15. Sep 2015 12:48)

    „Flüchtlinge“ in Ungarn treten in Hungerstreik
    =============================================
    Ich hoffe ja das da einige Langzeitrekorde gebrochen werden.

  123. Igitt wie die schon guckt ! Na ja bei so einem Gesicht würden wir vielleicht auch so gucken, da hat man wirklich nichts zu lachen. Neuköllner Comedy Größe Kurt Krömer würde jetzt sagen die hat ein Gesicht was nur die eigene Mutter lieben kann.

  124. Ich frage mich, wie man das umzusetzen gedenkt.

    Heiko Maas ist der Bundesjustizkasper, das Internet ist keine Sache vom Bund.

    Unabhängig davon, das einem linken Gewerkschaftsfreund nicht zutraue, das er objetiv an die Sache gehen wird, aber wie soll das technisch umzusetzen sein?

    Muss sich jetzt der deutschsprachige Raum auf FB den Regeln von Heiko Maas fügen?

    Ist es abhängig, von welcher IP Adresse ich schreibe. (das läßt sich umgehen)

    Oder steht es in Abhängigkeit zum Wohnort den man angibt?

    Am deutschen Wesen soll die Welt genesen?

  125. So wie die GRÜNEN von maoistischen Altkadern (und Kinderfickern) geprägt werden, prägen Stasi-Spitzel ihre linke Schmutzkonkurrenz, die LINKE.
    Observieren und denunzieren haben die von der Pike auf gelernt. Da wäre es doch gelacht, wenn Maas-Männchen sich deren „Fähigkeiten“ namens eines totalitären Neo-„Anti-„Faschismus nicht bedienen würde…

    Das mit dem Hass ist außerdem so eine Sache!
    Hass-Ressentiments sind eigtl. ein Gütezeichen der Linken, von Jakobinern über Bolschwiki bis zu den National-Sozialisten, die den sozialen und antikapitalistischen Antisemitismus, der bis zu den linken 1848er Revolutionen zurückreichte, zum Hauptbestandteil ihrer Bewegung und „Programmatik“ machten…
    Linker Hass richtet(e) sich gegen „den Adel“, „die Bourgeoisie“, „die Juden“, „die Reichen“ und inzwischen in der Volksrepublik Berlin gegen „die Schwaben“, weil die für ihren Lebensunterhalt arbeiten gehen, „die Schweine!“
    Vor allem richtet sich linker Hass gegen die eigene Bevölkerung, wie die Horrorszenarien der Rot(h)en Khmer zeigten, Maos Kulturrevolution oder der stalinistische Völkermord in der Ukraine.
    Auch der derzeitige Bevölkerungsaustausch durch die politisch beförderte und mit bestellter Jubelpropaganda begleitete Masseninvasion vornehmlich islamischer paupers ist geprägt von linkem Hass gegen das eigene Land und seine Stammbevölkerung.

    Aber das meint Maas-Männchen natürlich nicht, sondern ablehnende Kommentare gegen Islamisierung und Landnahme durch Dritte-Welt-Horden!

  126. So wie die GRÜNEN von maoistischen Altkadern (und Kinderfickern) geprägt werden, prägen Stasi-Spitzel ihre linksextreme Schmutzkonkurrenz, die LINKE.
    Observieren, im Dreck wüklen und denunzieren haben die von der Pike auf gelernt. Da wäre es doch gelacht, wenn Maas-Männchen sich deren „Fähigkeiten“ namens eines totalitären Neo-„Anti-„Faschismus nicht bedienen würde…

    Das mit dem Hass ist allerdings so eine Sache!
    Hass-Ressentiments sind eigtl. ein Gütezeichen der Linken, von Jakobinern über Bolschwiki bis zu den National-Sozialisten, die den sozialen und antikapitalistischen Antisemitismus, der bis zu den linken 1848er Revolutionen zurückreichte, zum Hauptbestandteil ihrer Bewegung und „Programmatik“ machten…
    Linker Hass richtet(e) sich gegen „den Adel“, „die Bourgeoisie“, „die Juden“, „die Reichen“ und inzwischen in der Volksrepublik Berlin gegen „die Schwaben“, weil die für ihren Lebensunterhalt arbeiten gehen, „die Schweine!“
    Vor allem richtet sich linker Hass gegen die eigene Bevölkerung, wie die Horrorszenarien der Rot(h)en Khmer zeigten, Maos Kulturrevolution oder der stalinistische Völkermord in der Ukraine.
    Auch der derzeitige Bevölkerungsaustausch durch die politisch beförderte und mit bestellter Jubelpropaganda begleitete Masseninvasion vornehmlich islamischer paupers ist geprägt von linkem Hass gegen das eigene Land und seine Stammbevölkerung.

    Aber das meint Maas-Männchen natürlich nicht, sondern ablehnende Kommentare gegen Islamisierung und Landnahme durch Dritte-Welt-Horden!

  127. http://www.eussner.net/print_artikel_2009-12-19_00-49-06.html

    „…Jetzt aber wirft Manuel Ochsenreiter einen Blick auf die Szene, und es stellt sich heraus, daß es nicht nur Familien-, sondern linke Vetternwirtschaft ist, DDR-Connections, was da im ZDF abläuft: (2)

    Das Mitteldeutschland, das am Abend des 21. November 2009 in die deutschen Wohnzimmer flimmerte, ist eine Erfindung von Peter Kahane. Nach Recherchen von ZUERST! findet der eigentliche Krimi hinter den Kulissen von „Stubbe – von Fall zu Fall“ statt. Es ist eine Story über alte, gutgeölte DDR-Connections, über das linksradikale Establishment, Vetternwirtschaft und über den unverantwortlichen Umgang mit Rundfunkgebühren. Die Hauptdarsteller sind nicht etwa Kriminalhauptkommissar Stubbe und seine Tochter, sondern die Familie Kahane und ihr linkes Netzwerk.

    Der Filz nimmt derartige Ausmaße an, daß das Produkt selbst der TAZ reicht. Peter Kahane dreht den Film, seine Schwester Anetta Kahane gibt die beratende Expertin. Heraus kommt reine Propaganda der Amadeu-Antonio-Stiftung, deren Vorstandsvorsitzende Anetta Kahane ist. (3)….“

    ———————————————-

    Da hat die gesamte Familie den Systemwechsel vorbildlich geschafft.

  128. Es sollte nicht immer nur um Äusserlichkeiten bei Frauen wie M ?…gehen wenn auch wieder wie in diesem Fall der Verdacht aufkommt das es eine heimliche Sehnsucht von ganz besonders auserwählten Exemplaren nach der Burka gibt ?
    Natürlich sind diese ohne Kinder und jegliche Verantwortung aufgewachsen ..

    Dann wundert es natürlich auch nicht das 90% insgesamt ausgehungerte junge analphabetische ganz und gar nicht devote männliche Muslime ins Land geholt werden müssen …um die unbewussten aber leider in Land der Phantasie gehörenden Wünsche dieser Spezies zu erfüllen ?

  129. #175 Hundewache (15. Sep 2015 18:53)

    Was ist denn mit PI los, warum ist die Vorschau immer noch weg? Hab mich schon dran gewöhnt. Und warum werde ich nach Absenden eines Beitrags ausgeloggt.

    ……………..

    Geht mir auch seit Tagen so. Ist schon nervig.

  130. Jedem anderen hätte ein Stasi-Skandal dieses Ausmaßes den Hals gebrochen. Kahane, die sich ihrem jüdi-schen Glauben zugewandt hat, interpretiert ihre Spitzeleien als Zeichen der „Schwierigkeit …, einen Ort im Täterland zu finden“. Die Leitung der von ihr 1998 gegründeten, äußerst rührigen „anti-rechten“ Amadeu-Antonio-Stiftung darf sie seither hauptberuflich betreiben und wird dafür als „Victoria“- pardon: „Iphigenie in der Uckermark“ (Micha Brumlik) gefeiert. Für viele Medien ist Anetta Kahane heute das, was sie früher für die Staatssicherheit war: eine Zuträgerin.

  131. #187 ossi46 (15. Sep 2015 23:11) Your comment is awaiting moderation.

    Zitat aus JF vom 31.8.2007.

    Aufgeflogen ist die ganze Hinterhältigkeit, als Kahane als Nachfolgerin von Türken-Bärbel in Berlin Ausländerbeauftragte werden sollte.

    Fast 800 Seiten umfasst die IM-Akte „Victoria“, von denen rd. 400 Seiten freigegeben wurden

    Enthalten sind mehr als 70 Informationen, die ausweislich der Akte von IM „Victoria“ stammen. Sie berichtete über Bekannte, die sie im privaten Rahmen aushorchte – während einer Faschingsfeier, einer Hochzeit, eines Konzerts oder eines Stadtbummels.

    Mit ihren Angaben belastete Kahane Dutzende Personen aus ihrem unmittelbaren Umfeld, darunter viele Künstler. Sie berichtete über einen ZDF-Reporter, mehrere Studenten von West-Berliner Universitäten und vor allem über in der DDR lebende Ausländer. Kahane führte Aufträge aus und erhielt von der Stasi kleinere Geschenke und Geld. In einem von IM „Victoria“ stammenden Bericht heißt es 1976 über einen Kreis von Schriftstellern und Schauspielern: „Zu den Feinden der DDR gehören in erster Linie Klaus Brasch und Thomas Brasch.“
    Klaus Brasch beging am 3. Februar 1980 Selbst-mord. Thomas Brasch starb am 3. November 2001 in der Berliner Charité an Herzversagen.
    Aus: http://www.mvregio.de/mvr/438697.html
    22.11.2010

  132. Na sieh mal an, die alte RAF Sympathisanten-Sponti-Linken-KGruppen-Stasi Connection läuft immer noch super

  133. #77 sator arepo

    OT: „Flüchtlinge“ ziehen mehrfach die Notbremse und steigen aus Sonderzug aus.

    Ach, und dann wurden ihnen die Türen aufgemacht und sie durften fröhlich aussteigen, ja?
    Normalerweise sollten die Türen blockiert sein, wenn der Zug auf freier Strecke hält.

  134. Es gibt Steigerungen:

    Hass, hässlicher, Kahane

    Meine Güte, als ich das Foto sah, dachte ich nur: Mein Gott, wo hat man die denn ausgegraben??
    Was für ein Ohrfeigengesicht!!!

    Die schlimmste Drohung wäre wohl, dass sie persönlich vorbeikommt.

    Widerlich!!! Kann sich einreihen mit Merkel und Hilde Benjamin in die Reihe der „Sozialismus-Grazien“.

  135. „Anetta Kahane“ (Bild Oben)

    Also diese Frau ist wohl der Fleisch gewordene Deutschhass in Person. Von Grund auf abstoßend, das Bild erregt bei mir einen sofortigen Würgereflex. Einfach nur ekelhaft und klar das sie sich für die neue Net-Zensur stark macht.

Comments are closed.