kiss_rigoPapst Franziskus hat es als moralische Pflicht bezeichnet, Flüchtlinge in Europa aufzunehmen. Doch aus Ungarn erhält das Oberhaupt der katholischen Kirche entschiedenen Widerspruch. „Das sind keine Flüchtlinge. Das ist eine Invasion“, sagte László Kiss-Rigó, Bischof von Szeged-Csanád, jener Region im Süden Ungarns, in die in den vergangenen Wochen Zehntausende Menschen aus Syrien und anderen Ländern gekommen waren. „Sie kommen hierher und rufen ‚Allahu Akbar‘. Sie wollen erobern“, sagte der Geistliche der „Washington Post“. Die Leute tarnten sich als Flüchtlinge und bedrohten damit die christlichen Werte. Die Syrer in Ungarn bräuchten jedenfalls keine Hilfe, denn „sie haben Geld“, so der Bischof. Außerdem verhielten sich die meisten Migranten „sehr arrogant und zynisch“.

Damit liegt Kiss-Rigó auf einer Linie mit Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán, der sich ebenfalls als Bewahrer christlicher Tugenden in Europa bezeichnete und damit seinen harten Kurs gegenüber Flüchtlingen rechtfertigte.

„Ich stimme mit dem Ministerpräsidenten völlig überein“, sagte Kiss-Rigó, der vor neun Jahren von Papst Benedikt XVI. zum Bischof von Szeged-Csanád ernannt worden war. Papst Franziskus habe dagegen keine Ahnung von der tatsächlichen Situation.

(Quelle: Spiegel-Online)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

153 KOMMENTARE

  1. Endlich mal ein Vertreter der Amtskirche, der klare Worte spricht.

    Besonders freut mich, dass er seinem durchgedrehten, islamschleimerischen Papst mal sagt was Sache ist.

    Hätte ich einem katholischen Bischof gar nicht zugetraut – klar dass er aus Ungarn ist!

  2. Diese Ungarn … Da nimmt sich schon der Zweite die Frechheit heraus, den schönen sozialistischen EU-Frieden zu stören! Was erlauben sich Ungarn? Ironiebutton aus

    Ich beglückwünsche die Ungarn ausdrücklich zu ihrem Ministerpräsidenten und zu ihrem Bischof. So viel Zivilcourage würde ich mir auch von deutschen Politclowns und Kirchenvertretern wünschen.

  3. Aus einem anderen PI-Artikel, von:

    #57 Klara Himmel (08. Sep 2015 09:56)

    Wenn Gutmenschen mit der Realität konfrontiert werden…

    „Das haben wir uns so nicht vorgestellt“

    und sich das trotzdem noch schön reden…

    Die Stimmung ist aufgeheizt, aber den Helfern ist klar: Diese Menschen treibt nicht die Gier, sondern die nackte Armut.

    Abbruch der Spendenausgabe. Albaner gegen Syrer, 6 Verletzte, Helfer mit Tränen in den Augen, Polizeieinsatz, prall gefüllte Transporter fahren wieder ab. Das totale Chaos.

    Die Freiwilligen wissen sich kaum noch zu helfen: Kleidungsstücke und Süßigkeiten werfen sie einfach in die Menge. Oder sie schütten Kartons und Tüten am Parkplatzrand aus. Sofort stürzen sich Flüchtlinge auf die Sachen.

    http://www.noz.de/lokales/bramsche/artikel/613352/spendenubergabe-in-hesepe-endet-im-chaos-sechs-verletzte#gallery&54700&0&613352

  4. Ungarischer Bischof widerspricht Papst Franziskus

    „Das sind keine Flüchtlinge. Das ist eine Invasion“, sagte László Kiss-Rigó, Bischof von Szeged-Csanád, jeder Region im Süden Ungarns, in die in den vergangenen Wochen Zehntausende Menschen aus Syrien und anderen Ländern gekommen waren.

    „Sie kommen hierher und rufen ‚Allahu Akbar‘. Sie wollen erobern“, sagte der Geistliche der „Washington Post“. Die Leute tarnten sich als Flüchtlinge und bedrohten damit die christlichen Werte. Die Syrer in Ungarn bräuchten jedenfalls keine Hilfe, denn „sie haben Geld“, so der Bischof. Außerdem verhielten sich die meisten Migranten „sehr arrogant und zynisch“.

    http://www.gmx.net/magazine/politik/fluechtlingskrise-in-europa/ungarischer-bischof-widerspricht-papst-franziskus-30902150

  5. Danke, danke!
    Ich weiß gar nicht, wie ich im Moment meinen Dank ausdrücken soll!

    Endlich Normale in diesem Irrenhaus Europa und insbesondere Deutschland!!!!

  6. Wahre Patrioten

    Zitat Wikipedia: „Als Patriotismus wird eine emotionale Verbundenheit mit der eigenen Nation bezeichnet. Im Deutschen wird anstelle des Lehnwortes auch der Begriff „Vaterlandsliebe“ synonym verwendet.

    Diese Bindung wird auch als Nationalgefühl oder Nationalstolz benannt und kann sich auf ganz verschiedene als Merkmale der eigenen Nation angesehene Aspekte beziehen, etwa ethnische, kulturelle, politische oder historische.“

    Vaterlandsliebe? Nationalgefühl? Nationalstolz gar?
    Nicht bei uns!
    Wie haben gefälligst alle zu lieben, die nicht unserer Nation angehören.

    Ich hatte Victor Orban wegen seiner restriktiven Innenpolitik nicht für sehr demokratisch gehalten. Ist er vielleicht auch nicht. Aber Patriot ist er. Und das ist mir im Moment viel lieber als all diese windelweichen rückgratlosen Demokraten bei uns.

  7. Das ist eine militärische Invasion von Dschiahdisten!

    Wenn sich erst die moslemischen Araber Dank vom Steuerzahler gesponserten Handys vernetzen und die Scharia-Krieger sich in den Moschee-Vereinen organisieren, haben unsere irren Gutmesnchen-Deppen mit unseren Steuergelder eine ganze Scharia-Armee nach Deutschland gelotst und hier vollverorgt.

    Und wenn es anfängt zum Krachen steckt unsere krude Systempropaganda dies auch noch locker weg. Da wird halt wochenlang behauptet dies alles hätte absolut nichts mit dem Islam zu tun, das seien alles geistig verwirrte Leute und wenn sich ein AfDler an der rechten Arschbacke kratzt sei doch viel viel schlimmer.

    🙂

  8. Nur eine Frage der Zeit, bis der Vatikan diesen Menschen mit echter Zivilcourage absetzt.
    Aber Hut ab. Das ist ein Vorbild, dass auch mal andere Leute sich nicht mehr verschanzen müssen und die Wahrheit sagen sollen.

  9. Ich wette, der Islam-Papst wird jetzt Korane so richtig abschlabbern, die Schahada in sein Gebet mit einfügen und die Gläubigen vor dem Petersdom mit Allahu Kackbar begrüßen! Viele Moslems werden die Füße dem Papst hinhalten, damit er sie weiter abküsse als Zeichen des Sieges des Islams über die Ungläubigen!

    Der mutige Bischof wird „entweiht“ und als Brut Satans dargestellt!

    Ich sehe das schon kommen!

  10. Wer gesehen hat, wie gerade gestern abend die islamischen Horden den nagelneuen Grenzzaun in Ungarn wieder überrannt haben, weiß, daß hier eine islamische Masseninvasion per Biowaffe Mensch stattfindet.

    Besonders auffällig war das typische Moslemmännchen-Verhalten: Wer konnte, schnappte sich irgendein kleines Kind, hielt es als Schild vor sich und stürmte so den Grenzzschützern und der Polizei entgegen. Die, zivilisiert wie sie ist, stellte darauf die Tränengasabwehr ein.

    Kinder sind im Islam ein unendlich vorhandener, stets erneuerbar Rohstoff, der bedenkenlos verheizt werden kann und wird. Daß Europäer (und Israelis rechne ich mit dazu) gegenüber Kindern eine komplette Beißhemmung haben, nutzt die Umma erbarmungslos aus.

  11. #3 omega (08. Sep 2015 10:21)

    Absolut, was das Gerede über unsere angeblichen Wurzeln angeht ist eine so verlogen wie die andere. Den „Alten Weg“, unsere wahren Wurzeln haben sie gründlich zerstört und setzen sich frech an seine Stelle, um zu behaupten es habe nie etwas anderes gegeben. Genau dasselbe macht der Islam, wenn er antike Tempel in die Luft sprengt, um jede Spur von „Unislamischem“ zu beseitigen. Diese Zeit ist bei uns halt nur schon seit über einem Jahrtausend vorbei. Bei der Umkehr sollten wir allerdings bei der Aufklärung halt machen. Ich habe die Nase gründlich voll von Religion, sie gehört in die Geschichtsbücher und sonst nirgendwohin.

  12. Gibt es eigentlich noch den BGS?

    http://www.tagesspiegel.de/politik/fluechtlinge-der-handel-mit-syrischen-paessen-blueht/12290592.html

    Der Flüchtlingsansturm schafft in der Türkei einen Markt für falsche Pässe. Syrische Dokumente sind wichtig für ein erfolgreiches Asylgesuch.

    Wenn die Schule schon so anfängt:

    http://www.derwesten.de/staedte/duesseldorf/maenner-gehen-bei-einschulungsfeier-mit-knueppel-aufeinander-los-id10984003.html#plx1122171902

    Die Polizei musste Donnerstagmorgen zu einer Einschulungsfeier in Hilden ausrücken. Dort schlugen zwei Männer mit einem Knüppel aufeinander ein.

    Brutaler erster Schultag: Bei einer Einschulungsfeier auf der Sportanlage an der Hoffeldstraße in Hilden sind sich zwei Männer so sehr in die Haare geraten, dass am Ende Blut floss und die Polizei die Streithähne trennen musste.

    Der Vater eines der Erstklässler und sein Schwager seien während der Feier am Donnerstagvormittag aufeinander losgegangen, berichtete die Polizei. Bei der Prügelei hätten die 31 und 36 Jahre alten Männer auch einen Knüppel eingesetzt. Andere Teilnehmer der Einschulungsfeier hätten die Polizei zu Hilfe gerufen.

    Die beiden blutenden Männer kamen ins Krankenhaus. Auf sie kommt jetzt ein Strafverfahren zu. Als Grund für die Schlägerei ermittelte die Polizei familiäre Streitigkeiten. (dpa)

  13. #1 Mirage (08. Sep 2015 10:20)

    Die Ungarn werden mir immer sympathischer …

    … und Deutschlands Sympathie im Ausland schwindet, siehe Interview, Professor Anthony Glees, Politologe aus England.

    Das Deutschland sich in der Flüchtlingsfrage unter Merke nur noch von Gefühlen anstatt von Ratio lenken lässt, stößt bei den Briten auf Skepsis.

    „Wohin soll das führen, wenn sich Deutschland wie ein Hippiestaat aufführt und alle rechtsstaatlichen Regeln aufgibt.“ „Wenn Deutschland sich nicht mehr an die Regeln hält, fällt die ganze Union (Europa) auseinander.“ „Deutschland hält sich aus der Bekämpfung der Fluchtursachen (Islamischer Staat und seiner mörderischen Ideologie) heraus und ruft gleichzeitig die Syrer und Iraker dazu auf nach Deutschland zu kommen.“ „Das geht natürlich nicht, das hört dort (Naher Osten, NordAfrika u.a.) nie auf mit den Konflikten und deswegen kommen auch weiterhin Millionen Menschen.“ „Diese Millionen haben in fünf Jahren Deutsche Pässe und können dann überall hinreisen, auch nach Großbritannien.“ „Die Briten haben Angst, das sich der Europäische Charakter durch die Millionen Flüchtlinge (negativ) verändern wird und das Deutschland dafür den Türöffner stellt.“

    „Die Deutschen haben ihr Gehirn verloren, das macht sie unberechenbar und damit unsympathisch.“ – Meint der Professor.

  14. @ PI

    Da kommen ständig Fehlermeldungen wie z.B. „Server nicht gefunden“ oder „Dokument erloschen“.

    Auch ist die Vorschau defekt und es wird gemeldet „Da wurde ein doppelter Kommentar entdeckt“.

    Bitte macht doch etwas dagegen! Das nervt!

  15. Von Pfaffen halte ich normalerweise nichts, aber Mann beweist Haltung.

    „Das sind keine Flüchtlinge. Das ist eine Invasion“, sagte László Kiss-Rigó und das auch ich.

    Papst Franziskus dürfte tatsächlich keinerlei Ahnung von Zuständen und Ursachen haben. Der kennt seine lateinamerikanische Welt und die Innereien seiner Kirche.
    Von den praktischen Wirkungen einer kulturfremden Invasion auf gewachsene Gesellschaften hat er keinen Schimmer, in seinem Wolkenkuckucksheim.

    Aber wer weiß, im Katholischen gibt es ja Wunder, vielleicht hört ein Papst einem Bischof vor Ort sogar zu.

  16. Da ist es doch nur löblich, dass ein weiterer Innenchaot der SPD in NRW die Polizei gleich ganz abschafft:

    http://www.rp-online.de/nrw/panorama/nrw-ralf-jaeger-streicht-polizei-das-geld-viele-probleme-aid-1.5375291?op=post&comment=Strafanzeige+stellen%21#

    Vielleicht läßt er die Beamten künftig ohne Bewaffnung und nur vereinzelt in Duisburg Marxloh, Dortmunder Nordstadt, Köln Pfurz, Solingen, Wuppertal, Hamm und Lünen, Marl und Recklinghausen oder dem Sumpf in Herne und Gelsenkirchen dann nachts Präsenz zeigen!

  17. Große Fluchtbewegung gen Europa
    De Mistura warnt vor Eskalation in Syrien

    Millionen Syrer sind vor dem Krieg in ihrer Heimat geflohen. Wo das Regime noch die Kontrolle hat, gibt es aber noch so etwas wie Alltag. Sollte sich das ändern, dürfte eine neue, noch größere Fluchtbewegung nach Europa einsetzen, warnt der UN-Sondergesandte für das Bürgerkriegsland.
    Die Zahl der aus Syrien fliehenden Menschen könnte nach Einschätzung des UN-Sondergesandten Staffan de Mistura noch einmal drastisch zunehmen. Sollte sich der Bürgerkrieg auf das Gebiet der bislang weitgehend vom Konflikt verschont gebliebenen Mittelmeer-Küstenstadt Latakia ausweiten, sei mit bis zu einer Million zusätzlichen Flüchtlingen zu rechnen, sagte der Diplomat vor Journalisten in Brüssel.

    Die meisten von ihnen würden nach seiner Einschätzung wohl versuchen, mit Booten über das Mittelmeer nach Europa zu kommen. Zudem könne auch ein weiterer Vormarsch der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) die Fluchtbewegungen verstärken. „Die Tendenz ist besorgniserregend“, warnte de Mistura.

    http://www.n-tv.de/politik/De-Mistura-warnt-vor-Eskalation-in-Syrien-article15883266.html

  18. Ja, es ist eine Invasion!

    Ein Überfall und eine Besetzung durch eine fremde Macht!

    Es ist allerhöchste Zeit, dass sich das Volk wehrt.

    Wo sind die wehrfähigen deutschen Männer, die der Eroberung Einhalt gebieten!

  19. Frau Merkel leidet offensichtlich an einer narzisstische Persönlichkeitsstörung. In der eigenen Bevölkerung wird sie immer weniger geliebt, also sucht sie sich ein neues Volk, dass sie als die „Mutter aller Gläubigen“ verehrt. Hier ist dringend eine psychologische Behandlung indiziert.

  20. Der Mann hat aus Christlicher Sicht Recht und kennt seine Bibel, weil Offenbarung 6:2 in der King James Fassung besagt:
    „And I saw, and behold „a white horse“ and he that sat on him had a bow; and a crown was given unto him: and he went forth „CONQUERING, AND TO CONQUER.
    Das Erobern sitzt den Muselmänner seit jeher im Blut und Mohammed ritt auf einem Schimmel gen Himmel.

  21. Heute morgen im TV: „Flüchtlinge“ kommen mit dem Bus in Hameln an und wollen nicht aussteigen. Falsche Stadt. Dabei sind sie doch schon in Germoney. Sonderwünsche und Forderungen so weit das Auge reicht.

  22. Die Moslems haben das schon richtig erkannt:

    Merkel ist die Mutter aller Muslime /blockquote>

    und somit die Verräterin aller Christen, Juden und aller andern Ungläubigen!

    Man weiss aber auch nicht so genau, ob die eine Hochachtungsbezeugung oder eine zynische Verachtung für diese Verräterin ist, denn: „Man liebt den Verrat aber verachtet den Veräter“!!!!

  23. #18 Babieca (08. Sep 2015 10:30)

    Das mit den Kindern ist mir auch schon aufgefallen! da kommt mir eine Tiersendung in den Sinn, weiß die Affenart allerdings nicht mehr (Schimpansen?), da haben sich die Männchen auch immer die Jungtiere geschnappt, um sich a) bei den Bossen als Sub-Chef einzuschleimen und b) die Jungtiere als Schutz gegen die Bisse der anderen Männchen einzusetzen. Ob es die eigenen waren, hat sie nicht interessiert. Sollten die Weiber gegen den Kindesraub protestieren, wurden sie vermöbelt und anschließend „bestiegen“.

    Unsere Zivilisation hat den Schutz der Schwächsten sich zum Vorbild genommen, bei den Moslems sind Kinder eh nichts wert und Mädchen schon zweimal nicht! Wie der eine Rabenvater schon sagte, wenn das Kind stirbt, ist es nicht schlimm, dann machen wir eben ein neues…

    Wir haben gegen dieses Kindermißbrauchs-Machenschaften nur eine Möglichkeit: Auch wenn es ethnisch bei uns verwerflich ist, und mir selbst im Herzen zuwider ist, wenn denen ihre Kinder nichts wert sind, sollten wir zu unserem eigenen Überlebensschutz das Mitleid abgewöhnen. Wir sind im Krieg gegen einen Gegner, dem das Leben nicht heilig ist, nicht mal seinen Kindern gegenüber, da ist falsches Mitleid fehl am Platz. Wenn wir aus Mitleid schonen und dadurch dem Gegner einen immensen Vorteil geben, der zum Sieg ausreicht, wird er den schamlos ausnutzen!

    Wie sagte Rambo schon: Wenn man den Krieg überleben will, muß man selbst zum Krieg werden.

    Klingt hart, ist aber so!

  24. Dt. Politiker importieren den Moslem-Terror!

    Ich FORDERE.. wir müssen uns endlich legal bewaffnen dürfen.. wenn der Moslem-Terror in unseren Städten ist sind wir wehrlos ..UND der Moslem-Terror er wird kommen..
    Danke an die dämliche Politik!

    Wenn die Moslem hier durchdrehen und unsere Städte in Asche legen wird keine Bundespolizei geschweige BUndeswehr sie mehr aufhalten.. Sie können auch nicht überall sein.

    Unfassbar wie ein Land von seinen eigenen Politikern vernichtet wird..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Iraker drohen mit Ausreise nach Deutschland

    Demonstranten in Bagdad drohen mit der Ausreise nach Deutschland, wenn sich in ihrem Land nichts ändert. Angela Merkel gilt zwischen Euphrat und Tigris als Beispiel für gute Regierungsführung

    http://www.welt.de/politik/ausland/article146132995/Iraker-drohen-mit-Ausreise-nach-Deutschland.html

  25. #25 Marie-Belen
    Aus dem Text:
    Die Aufnahme der Flüchtlinge ist eine humanitäre Aufgabe und eine historische Verpflichtung zugleich. Schließlich war das sog. Dritte bzw. Großdeutsche Reich jener Staat, der durch seine rassistisch motivierten Eroberungs- und Ausrottungsfeldzüge im Zweiten Weltkrieg die größten Flüchtlingsströme des 20. Jahrhunderts erzeugt hat. Das oberste Ziel jeglicher Migrations- und Integrationspolitik der Bundesrepublik als Rechtsnachfolgerin des NS-Staates sollte es schon deshalb sein, mehr Verfolgte und Verzweifelte als bisher aufzunehmen.

    Ps: Bundesrepublik als Rechtsnachfolgerin des NS-Staates -AHA

  26. Die 1989 mit den freiheitssuchenden SEDDR Gefängnisinsassen in die BRD eingesickerten STASI Sondereinheiten (Deckname HONEKERS RACHE) haben nun ihr Ziel, den „Klassenfeind“ restlos zu vernichten, fast erreicht.
    Die STASIBEAUFTRAGTE an unserer Spitze versucht gar nicht mehr ihre wahren Absichten zu verbergen:
    Den GENOZID am DEUTSCHEN Volke mittels der völkerrechtlich geächteten „IMMIGRATIONSWAFFE“!
    Damit soll gleichzeitig die „Finale Strafe“ für ADOLFS Untaten und die Abstrafung der „REPUBLIKFLÜCHTIGEN SEDDR SKLAVEN“ vollzogen werden.
    Die schon lange von der STASI unterwanderte und mit PETRO $ geschmierte lügenPREStitution wendet nun ihre bei CHEFDEMAGOGE DR. JOSEF GOEBBELS gelernten Lektionen ununterbrochen an um uns mit immer unverschämteren Lügen zu verhöhnen.

  27. Frau Merkel hat versprochen dass es keine Steuererhöhungen aufgrund des Asylforderestroms geben wird.
    Was aber, wenn die dringend benötigten, händeringend gesuchten „Fachkräfte“ loslegen dürfen und uns endlich tatkräftig unterstützen dürfen? Was machen wir dann mit den anderen, hunderttausenden wenn nicht sogar millionen von nicht benötigten Asylforderern die nach 15 Monaten Harz 4 Bezieher sind.
    Werden dann unsere neuen Fachkräfte die Kosten der überschüssigen „Beglücker“ ausgleichen?
    Herr Gabriel meint dass wir jährlich 500 000 Asylforderer locker verkraften.
    Es sind dieses Jahr bereits 1 Millionen und nächstes Jahr werden es nicht weniger sein, ungeachtet derer die schon in den letzten Jahren zugereist sind!
    Der Irak droht uns bzw. unserer unfähigen Regierung bereits mit neuen Wellen der Beglückung!
    Wie werden wir den Überschuss verkraften?
    Selbst im rückständigsten Hinterweltlerland gibt es sowas wie eine Geburtsurkunde, einen Pass, ein Zeugnis, einen Führerschein,…….irgendein Dokument das eine Person ausweist oder ihm eine Ausbildung ein Studium oder dergleichen bescheinigt.
    Keiner der Asylforderer kommt nackt und an jedem sehe ich ein Beinkleid dass zumindest einen Hosensack aufweist. Nun könnte man doch meinen dass jeder fähig und willens sein sollte eines dieser oben genannten Dokumente mit sich zu führen um sich hier schnellstmöglich einen der begehrten Facharbeiterposten zu sichern?!
    Komischer weise verlieren die meisten ihre Dokumente auf dem beschwerlichen Weg nach Deutschland!
    Von den Vielen die zur Zeit unser Land überschwemmen wird es natürlich notleidende Menschen geben. Es werden darunter auch Fachkräfte und einige Menschen geben die wirklich was im Kopf haben. Auch solche werden kommen die wirklich und wahrhaftig integrationswillig sind.
    Weitaus mehr werden es aber solche sein die später dem Steuerzahler auf der Tasche liegen.
    Die sich illegal in unserem Land befinden und diejenigen die sich auch nicht mehr abschieben lassen wollen.
    Weitaus mehr werden diejenigen sein die später in Parallelgesellschaften leben und deutsches Recht nicht akzeptieren. Wir haben ja bereits genügend „Musterbeispiele“ dafür.
    Mehr Sorge als alles Andere bereitet mir aber die Unfähigkeit unserer Politiker diese Flut an Illegalen zu kontrollieren.
    Ungehemmter, unkontrollierter Zustrom von,…..ja von wem denn????
    Wie viele Kleinkriminelle, Anhänger des IS, Dschihadisten, Vergewaltiger, Mörder und den braven Bürgern die das ein oder andere Mal an einer Steinigung oder einer anderen Art der Bestrafung teilgenommen haben (und das auch gutheißen) schwappen denn in unser Land???

    Ich wünsche mir eine Regierung die unsere Bedenken ernst nimmt und nicht nur denen zu Willen ist die Fähnchen schwingend ihren Untergang herbeisehnen.
    Ich wünsche mir Politiker die sich nicht von (Asyl-)Lobbyisten die Füße massieren lassen.
    Ich wünsche mir Politiker die nicht auf die „deutsche Kultur“ und auf das was unsere Großeltern und Eltern aus diesem Land gemacht haben „scheißen“!
    Ich wünsche mir eine Regierung bei der ihre Bürger an erster Stelle stehen und die sich zuerst um ihr eigenes Volk kümmert!
    Ich wünsche mir eine Regierung die all diese Milliarden die sie nun an die Flut illegaler Zuwanderer verteilt , von sich aus erst in unsere Familien, unser Bildungssystem unsere Infrastruktur und den bedürftigen Einheimischen steckt.
    Vielleicht wird eine entscheidende Weiche in der nächsten Bundestagswahl gestellt.
    Bis dahin werden diese armseligen Vaterlandsverräter kaum zu bremsen sein!
    Wichtig dafür wäre es dass jeder, aber auch wirklich jeder mal seinen Arsch hochkriegt und seine Stimme abgibt und sich dabei nicht an „Nieschenparteien“ verausgabt.
    Ich kann weder jemandem sagen was er wählen soll noch dazu aufrufen, sich für eine bestimmte Partei zu entscheiden.
    Und jeder der noch einen letzten Funken Verstand und ein wenig Patriotismus sein Eigen nennen kann wird den etablierten Parteien seine Stimme verweigern.

    Ich selbst werde beim nächsten Mal ganz schön „blau“ sein.

  28. Der beste Kommentar eines Kirchenmannes seit Jahrzehnten, es scheint in Ungarn tatsächlich noch funtionierende Schutzmechanismen für das eigene Volk zu geben, etwas wovon wir hier nur träumen können. Der Dicke von der SP(E)D meinte heute, man könne doch locker jährlich noch ne halbe Million aufnehmen…

  29. #25 Marie-Belen (08. Sep 2015 10:36)

    Sie meinen sicherlich den bekannten linksradikalen Herrn Professor Christoph Butterwegge.

    Die Meinung der „alten Hasen“ hier bei pi-news:
    Ach der schon wieder.

  30. Papst Franziskus ist doch eh der Obama unter den Päpsten.

    Man sollte aber als Papst die Menschen an die Religion führen und nicht die Religion zu den (Gut-) Menschen.

  31. Dieses pack gehört bis zum Letzten in ihren Kulturkreis abgeschoben. Was man sich mit „Flüchtlingen“ aufladet kann man an den deutschen Grossstädten sehen. No-go-areas, die ausschliesslich von den Musulmanen in allen grossen Städten Europas verursacht werden. Der finanzielle Aspekt ist eines, dass der soziale Frieden zerfällt, ist von noch grösserer Bedeutung.

  32. Dieses Thema war heute morgen auch schon die headline von FAZ-online, aber nur ganz kurz und…wie üblich, war der Kommentarbereich gar nicht erst geöffnet.

  33. Papst Franziskus hat es als moralische Pflicht bezeichnet, Flüchtlinge in Europa aufzunehmen. Doch aus Ungarn erhält das Oberhaupt der katholischen Kirche entschiedenen Widerspruch. „Das sind keine Flüchtlinge. Das ist eine Invasion“, sagte László Kiss-Rigó…

    Da die Aussage des Papstes sich auf Flüchtlinge, die des ungarischen Bischofs sich jedoch auf Okkupanten bezieht, die sich den „Flüchtlingsstatus“ lediglich widerrechtlich und in betrügerischer Absicht aneignen, stehen beide Aussagen zueinander nicht im Widerspruch.

    Flüchtlinge sind Flüchtlinge, und Okkupanten sind Okkupanten. Leider wird dies nicht beachtet, so daß eine unmittelbare Gefahr der Okkupation europäischer Länder und der Zerstörung ihrer Kultur durch Mohammedaner besteht, wie dies auch an ihrem oben bezeichneten Verhalten deutlich ersichtlich ist.

    In der Tat scheint der gegenwärtige Papst, der offensichtlich Wunschdenken an die Stelle von Kenntnissen setzt, von solchen Erwägungen gänzlich unberührt zu sein. Flüchtlingen steht jedoch Hilfe nach der Genfer Konvention zu; sie ist Christenpflicht; ebenso Christenpflicht aber ist es auch, den Invasoren die Tür zu weisen und die Grenzen zu schließen.

    Was gegenwärtig geschieht, – perfiderweise unter dem Deckmantel vermeintlicher „Menschlichkeit“ und unter unverschämtem Mißbrauch mitmenschlicher, wenn auch allzu naiver Gutwilligkeit – ist letztlich nichts anderes als ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit, und zwar den europäischen Nationen, aber eben auch den wirklich Verfolgten und nicht zuletzt auch ihren Herkunftsländern gegenüber. Überdies verletzt es in eklatanter Weise die Bestimmungen des Völkerrechts, nach denen eine Nation nicht durch Fremdbesiedelung oder andere Maßnahmen ihrer Identität beraubt werden darf. Im Grunde vollführt man mit dem Prozedere nichts anderes als das Spiel von IS und einschlägiger Konsorten, deren Kalkül damit vollends aufgehen dürfte.

  34. #40 raginhard (08. Sep 2015 10:49)

    So ist es.

    Das einzige, wofür dieser Herr nichts kann, ist sein Name.

  35. #28 Montesquieu (08. Sep 2015 10:38)

    Frau Merkel leidet offensichtlich an einer narzisstische Persönlichkeitsstörung. In der eigenen Bevölkerung wird sie immer weniger geliebt, also sucht sie sich ein neues Volk, dass sie als die „Mutter aller Gläubigen“ verehrt. Hier ist dringend eine psychologische Behandlung indiziert.

    Korrekt. Die politische Führungsriege der BRD ist geisteskrank. Anders lässt sich das alles nicht mehr erklären.

    Wer weiß, vielleicht ist das eine degenerative Erscheinung? Hat das Fehlen natürlicher Selektionskriterien damit zu tun?
    Anders kann ich mir das alles langsam nicht mehr erklären…

  36. Noch einer der nicht weltfremd ist .
    Den Ungarn kann man zu solchen realistisch
    denkenden Persönlichkeiten nur gratulieren .

  37. Liebe Deutsche!
    Wir haben zwar zwei Weltkriege an eure Seite verloren, trotzdem haben wir euch bei der Widervereinigung geholfen.
    Auch jetzt möchten wir euch helfen, weil wir das gleiche Religion, Kultur und Weltanschauung haben.
    ABER, wir können es nicht alleine, alleine gegen Alle, die sich aufgegeben haben, die ein selbstzerstörerisches Medienlandschaft, eine nach innen feindlich gestimmte Politik und Politiker haben – HILFT UNS, UM UNS ALLE ZU RETTEN!!!!

    WIR KÖNNEN DIESE INVASION NICHT AUFHALTEN!!!

  38. Gerade kommt auf n-tv, dass Schäuble gesagt hat die wahren Kosten der armen traumatisierten Flüchtlinge (Scheinasylanten und Asylbetrüger) wären in Wirklichkeit noch viel höher. Und viele müssten sich auf Kürzungen vorbereiten, hauptsache für die Asylmissbraucher sei genug Geld da.

  39. „Kinder sind im Islam ein unendlich vorhandener, stets erneuerbar Rohstoff, der bedenkenlos verheizt werden kann und wird“
    ………………..
    dabei haben Christen und Moslems dieselbe Regel: Frauen und Kinder zuerst
    der Christ meint: bei der Rettung vorm Untergang
    der Moslem meint: beim Ertrinken

  40. nur halb ot:
    Mit dem Wissen, daß sie immer mehr werden und ihre Macht und ihr Einfluß wächst, legen sie inzwischen ihre Taqia-Zurückhaltung ab:

    ESV OLYMPIA GEGEN TUS MAKKABI„Scheiß Juden“-Rufe in Kölner Kreisliga D
    Am Wochenende ist es in Köln in der Kreisliga D zu antisemitischen Beschimpfungen gekommen.
    Nach dem Abpfiff beim Spiel vom ESV Olympia Köln gegen den TuS Makkabi Köln sind vier türkischstämmige Olympia-Spieler auf die Makkabi-Spieler zugelaufen, um sie zu beleidigen.
    Der Vorsitzende von Makkabi Köln, Wolfgang Krymalowski, sagte dem EXPRESS. „Wir wurden als ’Scheiß Juden’ beschimpft. Wir haben den Vorfall dem Fußballverband Mittelrhein gemeldet.“
    http://www.express.de/koeln/esv-olympia-gegen-tus-makkabi–scheiss-juden–rufe-in-koelner-kreisliga-d,2856,31744728.html

  41. #3 omega (08. Sep 2015 10:21)

    Christentum und Judentum sind genauso völlig fremde Religionen aus dem Nahen Osten wie der Islam. Europas Völker brauchen eine Rückkehr zu den alten Naturreligionen

    Was wir in den letzten Jahrzehnten beobachtet haben, war ja gerade die Abwendung vom Christentum! Die „Aufgeklärten“ und „Erleuchteten“ hielten die innere Leere nicht aus und wandten sich „Naturreligionen“ zu, um bei diversen Varianten des Satanskultes zu landen. Solche Leute empfinden den Islam dann nicht mehr als Fremd sondern als Bereicherung … Die Folgen sehen wir jetzt !

  42. #36 brontosaurus (08. Sep 2015 10:46)

    Die 1989 mit den freiheitssuchenden SEDDR Gefängnisinsassen in die BRD eingesickerten STASI Sondereinheiten (Deckname HONEKERS RACHE) haben nun ihr Ziel, den „Klassenfeind“ restlos zu vernichten, fast erreicht.
    Die STASIBEAUFTRAGTE an unserer Spitze versucht gar nicht mehr ihre wahren Absichten zu verbergen:
    Den GENOZID am DEUTSCHEN Volke mittels der völkerrechtlich geächteten „IMMIGRATIONSWAFFE“!
    Damit soll gleichzeitig die „Finale Strafe“ für ADOLFS Untaten und die Abstrafung der „REPUBLIKFLÜCHTIGEN SEDDR SKLAVEN“ vollzogen werden.
    Die schon lange von der STASI unterwanderte und mit PETRO $ geschmierte lügenPREStitution wendet nun ihre bei CHEFDEMAGOGE DR. JOSEF GOEBBELS gelernten Lektionen ununterbrochen an um uns mit immer unverschämteren Lügen zu verhöhnen.
    ———————-
    Geführt werden diese Agenten nun nicht mehr von Mielke, sondern von jenen Kräften aus Übersee, welche im Besitz der Rosenholz-Datei sind!

  43. Kommt drauf an, wer ihn bezahlt:
    In Deutschland werden die Bischöfe vom Staat bezahlt, also sind von der Kirche bestimmte und vom Staat ernannte Beamte. Und da muss man eben politisch korrekt handeln.

    Aber Aussagen aus Sicht einer Glaubensgemeinschaft sind immer schwammig formuliert, so dass man stets die Möglichkeit hat selbst zu interpretieren.
    Klar hat der Papst von Nächstenliebe gesprochen, wenn man arme Syrer aufnimmt. Aber er hat nicht gesagt in welchem Umfang.

    Des Weiteren glaube ich auch nicht, dass er selbst sein Haus für diese speziellen Flüchtlinge zur Verfügung stellen würde.

    Aber es gibt auch etwas, was man gesunden Menschenverstand: und den hat der ungarische Bischof scheinbar behalten und der sagt: man kann den Armen nur dann nachhaltig und auch längerfristig helfen, wenn man sich damit nicht überfordert. Und genau das machen wir in Deutschland.

  44. „Flüchtlinge“ werden offenbar von externen Beratergruppen „beraten“:

    Syrische Flüchtlinge: Registrierung lässt auf sich warten Unzufrieden – aber nicht im Hungerstreik

    Radioberichte, nach denen syrische Flüchtlinge in der Landes-Erstaufnahmeeinrichtung und Notunterkunft Wartburgschule in Gievenbeck in den Hungerstreik getreten sind, stimmen offenbar so nicht.
    Von Helmut Etzkorn

    Der Verantwortliche des Lenkungsausschusses Asylsuchende, Udo Schröder-Hörster, spricht zwar von „einer großen Unzufriedenheit“, weil die Syrer noch immer nicht registriert werden konnten und auf ihre Verteilung auf Kommunen warten. Allerdings sei die Mittagsverpflegung am Montag ganz normal ausgegeben und auch angenommen worden.

    Schröder-Hörster: „Die Menschen dort sind von einer externen Beratergruppe wohl aufgefordert worden, mit Hungerstreik zu drohen, um so ihre Forderungen durchzusetzen.“

    http://www.muensterschezeitung.de/Lokales/Staedte/Muenster/2106309-Syrische-Fluechtlinge-Registrierung-laesst-auf-sich-warten-Unzufrieden-aber-nicht-im-Hungerstreik

  45. #53 rob567 (08. Sep 2015 10:55)

    OT
    Hat schon einer die Geschichte der Flüchtlingshelferin mit „Rape“-Erfahrung gepostet?

    Um nicht unnötig auf diese Linksfaschistische Seite zu gehen, erlaube ich mir einmal den Text hier hineinzukopieren:

    Wie im Refugee-Protest-Camp mit „Rape“ und anderen sexuellen Übergriffen umgegangen wird

    Als das Refugee-Protest-Camp am Oranienplatz in Kreuzberg noch in den Kinderschuhen steckte, gehörte ich, wie viele andere, zu den Supporter_innen, die teils in verschiedenen Arbeitsgruppen aktiv waren oder auch einfach nur hin und wieder eine Schicht im Infozelt übernahmen. Ich verbrachte viel Zeit dort, eigentlich jede freie Minute. Schon von Anfang an waren wir Supporterinnen* vielen Anmachen, Sprüchen, Annäherungen und Berührungen von männlichen Refugees/ Supportern ausgesetzt. Ich persönlich habe mir Anfangs nicht so viel daraus gemacht, da ich nie ein Mensch mit Berührungsängsten war.

    Doch mit der Zeit, nach ein oder zwei Monaten, wurde das Verhalten auf Dauer doch sehr unangenehm. Es wurde wie selbstverständlich ein Arm um mich gelegt, wie selbstverständlich umarmte man sich, küsste man sich auf die Wange. Zu der freundschaftlichen und kuscheligen Umgangsweise im Camp passte dieses Verhalten sehr gut. Daher war es schwierig, erstens überhaupt diese Formen der Übergriffe als solche wahrzunehmen, genauso aber sich schließlich dagegen zu wehren. Ich bekam langsam mit, dass immer mehr Frauen*, die supporteten, vom Camp weg blieben. Im direktem Umfeld bekam ich einen konkreten Fall von Stalking mit, bei dem sich die Betroffene allerdings nicht wehrte, da sie Sorge hatte, als „weiße“ Supporterin* ihren Aufgabenbereich, nämlich einfach zu unterstützen, zu überschreiten. Weiterhin ging ich regelmäßig zu meinen Schichten, bestärkte die Betroffene darin, sich an jemanden innerhalb des Camps zu wenden, tat aber weiterhin nichts. Mein persönlicher Kontakt zu besonders einem Mann innerhalb der Campstruktur wurde sehr eng, bis es schließlich zu der Situation kam, dass er sich nahm, was ihm, seiner Ansicht nach, zustand.
    Nachdem es mir gelungen war zu flüchten, wandte ich mich sofort an Menschen aus meinem direkten Umfeld. Ich hatte bis dahin aufgrund meiner politischen Auseinandersetzung mit sexuellen Übergriffen und „Rape“ sowie durch die feministische Erziehung meiner Mutter, gelernt, diesen Vorfall nicht für mich zu behalten, sondern mich an Menschen, denen ich vertraue, zu wenden. Das tat ich nun, ein Teil dieser Menschen waren ebenfalls Aktivistinnen* im Refugee-Protest-Camp. Die ersten Reaktionen auf mein Erlebnis waren erniedrigend und beschämend. Es reichte von „du bist ja auch freiwillig in die Wohnung gegangen“ bis „ich habe den Eindruck, du willst das“. Glücklicherweise gab es auch Menschen um mich herum, die mich großartig unterstützt haben und die mir eine Menge Kraft gegeben haben. Ich hatte für mich entschieden, nicht zur Polizei zu gehen, da ich mich den Verhören nicht aussetzen konnte und wollte. Trotzdem wollte ich nicht untätig bleiben und wandte mich an weiblich sozialisierte Personen innerhalb der Campstruktur, denen ich vertraute und zutraute professionell und verantwortungsvoll mit meiner Situation umzugehen. Was nun folgte, war fast schlimmer, als die Tat selbst.
    Ich wurde gebeten, den Vorgang detailliert zu beschreiben. Es gab immer wieder Gespräche abwechselnd mit ihm und mir. Ihm wurde immer wieder die Möglichkeit gegeben, sich zu äußern, zu leugnen und mich als berechnendes Wesen darzustellen. Mir wurde ebenfalls detailliert berichtet, wie er die Situation geschildert hat. Der Vorfall wurde weder publik gemacht, noch wurde mir die Garantie gegeben, mich frei auf dem Gelände zu bewegen. Mit dem Resultat, dass ich nie wieder dorthin ging. Die Vorschläge reichten von „wir setzen uns alle gemeinsam zusammen und sprechen darüber, war doch alles nur ein Missverständnis“ über „beide Parteien tragen ihre Variante der Situation an unterschiedlichen Tagen vor dem Plenum vor und dieses entscheidet dann“ bis zu „beide Parteien treten gemeinsam vors Plenum und dann wird beraten“. Dieser Vorgang zog sich unglaublich lange hin und ich hatte währenddessen immer den Eindruck, dass er mehr geschützt wird als ich. Irgendwann also zog ich mich zurück, kapitulierte.

    Warum ich nun doch möchte, dass diese Geschichte publik wird, liegt daran, dass ich hundertprozentig weiß, dass ich zu diesem Zeitpunkt bereits der dritte „Rape“-Fall innerhalb des Refugee-Protest-Camps war. Inzwischen ist die Anzahl der Fälle wohl gestiegen. Es heißt, dass sich in die besetzte Schule keine Frau* traut, da sie dort „sofort vergewaltigt würden“.
    Es werden immer weniger Supporterinnen*, da vielen ähnliches zugestoßen ist und sie für sich entschieden haben, dem Camp den Rücken zu kehren. Ich habe ebenfalls Informationen darüber, dass es inzwischen Aufklärungs-Workshops zum Thema „Rape“ gibt, allerdings werden diese wohl überwiegend von Frauen* besucht und bilden keineswegs die Männer der Struktur.
    Auch wenn mir bewusst ist, dass ich mit starken Anschuldigungen an das Camp und die organisatorische wie politische Struktur heran trete und damit eine Bewegung, die es ohnehin nicht leicht hat, gewissermaßen schwäche, halte ich es für wichtig darüber zu informieren, in welche Gefahr sich eine Frau* begibt, sobald sie sich dort engagiert.

    ,

  46. Wir brauchen geister, leute die niemand kennt, die niemand sieht, leute die JETZT anfangen radikal aufzuräumen!

  47. #69 ungar

    In zwanzig Jahren wird man zurück blicken und sagen:
    Gott sei Dank haben die Ungarn damals den Zaun gebaut!

  48. #13 Templer
    Nach TSUN TSU, dem überragendem militärischen Strategen des chinesischem Altertums, ist es die höchste Kunst eines Feldherren wenn der Feind dazu gebracht werden kann sich selber die Eroberer ins Land zu holen!
    Das irgend eine Regierung auf die Idee kommen würde die Invasoren und Schläfer auch noch auf Zwangskosten der eigenen Bevölkerung zu versorgen konnte selbst TSUN TSU sich nicht vorstellen!

  49. OT,-… Meldung vom 08.09.15 – 09:22 Uhr

    München: Registrierung tausender Flüchtlinge nicht möglich

    In München können derzeit kaum alle eintreffenden Flüchtlinge registriert werden. Dies bestätigte auch der oberbayerische Regierungspräsident Christoph Hillenbranda am Montag.

    Er selbst hätte beobachtet, wie sich „Ströme von Menschen“ auf eigene Faust auf den Weg in andere Aufnahmestellen oder wohin auch immer gemacht hätten.

    Bestätigt wird von einem Sprecher des Innenministeriums, dass Flüchtlinge nur schleppend registriert werden können. Es entstehe keinerlei Sicherheitsprobleme, wenn Flüchtlinge sich selbstständig in andere Regionen begeben würden

    http://www.shortnews.de/id/1170700/muenchen-registrierung-tausender-fluechtlinge-nicht-moeglich

    ——————–

    Meldung vom 7.9. 2015

    BND-Chef dementiert Gerüchte: Unter Flüchtlingen befinden sich keine Terroristen

  50. @#75 johann (08. Sep 2015 11:13)

    Ich kann mir schon vorstellen wer die „externe Beratergruppe“ ist. Das sind die wahren Brandstifter in diesem Land. Aber die sollen ruhig so weiter machen. Wenn es knallt gehen die als erstes drauf, schließlich haben die den „Flüchtlingen“ ja was vorgelogen. Dann gibt es ein Dankeschön auf islamisch.

  51. #76 lorbas
    #53 rob567

    Was erlaubt sich die (linke) Nazi-Frau ? Sagt einfach so die Wahrheit über die Jungbullen aka Flüchtlinge… 🙂

  52. „Täglich sind zwischen 200 und 300 Asylbewerber in Sachsen neu unterzubringen.“
    Quelle: Vermieter verhindert Notunterkunft für 700 Flüchtlinge in Großröhrsdorf. Radio Dresden, 02.09.2015 – 14:41 Uhr

    Das kann man mal hochrechnen: das sind dann
    – 6000 bis 9000 pro Monat
    – 73000 bis 109500 pro Jahr nur in Sachsen

    Sachsen hat laut Wikipedia nur noch 4.055.000 Einwohner, also etwa ein 20stel der BRD

    Damit ergibt sich für die BRD:
    – 120.000 bis 270.000 pro Monat
    – 1.460.000 bis 2.190.000 pro Jahr (Mittelwert ca. 1.8.000.000)

    also Zahlen, die mehr als das Doppelte der 800.000 pro Jahr betragen, die offiziell für die BRD eingeräumt werden. Buschkowski spricht von 5 Mio.

    Das sind in 10 Jahren 18 Millionen Menschen, in 20 Jahren 36 Millionen Menschen – ohne Berücksichtigung der Geburtenraten der Islamgläbigen und der Urdeutschen.

    Quelle ein Forum

  53. #74 lorbas (08. Sep 2015 11:13)

    Willkommen in der Willkommenskultur, liebe Gutmenschixe! Habt Ihr nicht gewußt, daß Frauen bei den Invasoren nur Freiwild sind? Habt Ihr nicht gewußt, daß Ihr nichts wert seid, ihr nur zum Bumsen da seid? Habt Ihr nicht gewußt, daß Ihr nur dazu benutzt werden, schwanger zu werden, um dem Invasor einen männlichen Balg samt Bleiberecht zu besorgen?

    Einfacher und schneller geht es doch nicht! Ihr seid vor Ort unter Invasoren, keiner hilft Euch, im Gegenteil, vorher wird gebusselt und dann ran an den Speck! Ihr habt mitgebusselt, so Eure Zustimmung gegeben, und nun wundert Ihr Euch, daß die Schwanzträger das Ultimo sich nehmen. Eine Frau hat in Afrika nur der Lust des Mannes zu dienen…

    Ihr seid doch die, die sich jenseits vernünftigen Menschenverstandes stellen, die Nähe dieser Lustmolche suchen, sich anbiedern und aufdrängen und vielleicht auch noch sexy kleiden…

    Tut mir leid, sind harte Worte. Jeder weiß doch, wenn man in ein Wespennest langt, daß man gestochen wird…

  54. Neues Gewehr? Was will uns das sagen…?

    Werden sie gegen das eigene dt. Volk eingesetzt oder den kommenden Moslem-Terror durch Asylanten?

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Neues Gewehr für die Bundeswehr

    Das könnte der G36-Nachfolger sein

    Die deutschen Soldaten werden eine neue Standard-Waffe bekommen. Die Beschaffung könnte ausnahmsweise schnell und unkompliziert werden. Denn ein mögliches Modell ist schon auf dem Markt.

    http://www.n-tv.de/politik/Das-koennte-der-G36-Nachfolger-sein-article14960971.html

  55. @#77 WoistunsereMacht (08. Sep 2015 11:14)

    Wir brauchen geister, leute die niemand kennt, die niemand sieht, leute die JETZT anfangen radikal aufzuräumen!

    Vorher bastelt sich der Staat einen zweiten NSU um es im Keim zu ersticken.

  56. Endlich einmal eine lesenswerte Nachricht von
    Spiegel-Online. An dieser bischöflichen Äußer-
    ung sollte sich der Spiegel zukünftig orien-
    tieren. Dann wird auch seine Auflage wieder
    zulegen. Die Aussage des Bischofs ist lobens-
    wert. Dagegen ist die Person des Papstes ein
    unbegreiflicher Opportunist, Populist und
    Fatalist. Eines Tages werden wir Deutschen
    bitter für unsere Einfältigkeit, Dummheit und
    falsche Toleranz bezahlen. Der Mohammedaner-
    Funktionär reibt sich schon klammheimlich die
    Hände. Und wir Deutsche sind so blöd und
    klatschen einem Vertreter von Mördern, Kopf-
    abschneidern, Schächtern und Geisteskranken
    (siehe den von Ihnen sog. Propheten) auch
    noch Beifall. Wenn es nicht so zynisch wäre,
    würde ich fast sagen wir, Deutsche, haben es
    nicht besser verdient. Aber noch hoffe ich,
    daß es ein paar Verantwortliche in die-
    sem Lande geben mag die diesen unsäglichen
    Mohammedaner-Zuzug beenden und den bereits
    auf deutschem Boden vorhandenen Islamfunktio-
    nären die Grenzen deutlich aufzeigen.

    Deutschen sind so blöd und reichen diesem
    Vertreter von Mördern, Schächtern und Geistes-
    kranken auch noch die

  57. @ #80 Waldorf und Statler

    „Meldung vom 7.9. 2015

    BND-Chef dementiert Gerüchte: Unter Flüchtlingen befinden sich keine Terroristen“

    Wenn das Mossad oder CIA sagen würden, dann wüsste man wenigstens, dass diese die Wahrheit kennen. Aber der BND? Woher wollen die das wissen? Kennen die jeden, der kommt, persönlich und wissen, wie er denkt? Und das bei tausenden nicht Registrierten?

    Wir werden ruhiggestellt und verarscht.
    Meine Prognose: Es kommt bald Furchtbares auf uns zu. Der IS wird zuschlagen, gnadenlos.

  58. Gollum aka „Simsalabim, weg sind die 100.000 Mark im Koffer“ brabbelt ebenfalls die von Diktator Merkel ausgegebene Parole:

    Der Finanzminister mahnt, die Flüchtlingskrise „nicht unter Kostengesichtspunkten“ zu betrachten. Die Herausforderung könne von Deutschland gemeistert werden.

    Du A… hat mir überhaupt nichts zu sagen. Wenn meine Kohle weg ist, ist sie weg. Wenn ich morgen beschließe, meine Leben „nicht mehr unter Kostengesichtspunkten“ zu betrachten, verliere ich alles. Und „die Herausforderungen können von Deutschland gemeistert werden“ ist einfach eine dumme Phrase mit dem Gehalt einer Seifenblase.

    Wir erleben gerade was sehr Interessantes, was durchaus Parallelen zu 1933 hat: Die Machtergreifung von Merkel bei gleichzeitiger Gleichschaltung (Invasion zulassen) des gesamten öffentlichen Lebens und Aussetzung des GG.

    Es wird daraus hinauslaufen, Deutschland permanent per Notstandsgesetzen zu regieren, weil anders der entstehende-3.-Welt-Chaos-Staat mit seinem brutalen, eindringenden Völkergemisch nicht mehr beherrschbar ist.

  59. #85 ArmesDeutschland (08. Sep 2015 11:26)

    ..“..Die Generale der Bundeswehr müssen Berlin einnehmen und die Macht an sich reisen.“

    Diese Parteibuchsoldaten werden einen Teufel tun.Da kommt erst wieder einer mit einer Aktentasche, wenn alles bereits den Bach runter gegangen ist.

  60. @ #91 Babieca

    „Es wird daraus hinauslaufen, Deutschland permanent per Notstandsgesetzen zu regieren, weil anders der entstehende-3.-Welt-Chaos-Staat mit seinem brutalen, eindringenden Völkergemisch nicht mehr beherrschbar ist.“

    Volle Übereinstimmung. Genau das wird kommen. Die Notstandsgesetze werden auch die Meinungsfreiheit und das Demonstrationsrecht treffen. Gipfeln wird es in einem Ermächtigungsgesetz, mit dem das Grundgesetz außer Kraft gesetzt wird. Willkommen im international-sozialistischen Merkel-Staat.

  61. #6 lorbas (08. Sep 2015 10:22)

    Aus einem anderen PI-Artikel, von:

    #57 Klara Himmel (08. Sep 2015 09:56)

    Wenn Gutmenschen mit der Realität konfrontiert werden…

    „Das haben wir uns so nicht vorgestellt“

    und sich das trotzdem noch schön reden…

    Die Stimmung ist aufgeheizt, aber den Helfern ist klar: Diese Menschen treibt nicht die Gier, sondern die nackte Armut.

    Abbruch der Spendenausgabe. Albaner gegen Syrer, 6 Verletzte, Helfer mit Tränen in den Augen, Polizeieinsatz, prall gefüllte Transporter fahren wieder ab. Das totale Chaos.

    Die Freiwilligen wissen sich kaum noch zu helfen: Kleidungsstücke und Süßigkeiten werfen sie einfach in die Menge. Oder sie schütten Kartons und Tüten am Parkplatzrand aus. Sofort stürzen sich Flüchtlinge auf die Sachen.

    http://www.noz.de/lokales/bramsche/artikel/613352/spendenubergabe-in-hesepe-endet-im-chaos-sechs-verletzte#gallery&54700&0&613352
    – – –
    @ Moderation:
    Hierüber lohnt ein separater Artikel.
    Es zeigt in der Nußschale einen großen Teil der Problematik: die infantile Blauäugigkeit der Helfenwollenden, die auf die skrupellose Gier der „Flüchtlinge“ trifft – ein treffendes Beispiel dafür ist die Frau, deren Anhänger noch vor der Verteilstelle geplündert wird, und sie steht fassungslos daneben – ein sprechendes Bild für das, was gerade in unserem Land abgeht.
    Hier war vor kurzem noch ein Video aus Ungarn (Debrecen?) eingestellt, das einen Helfenwollenden zeigt, der mit einem ikeataschengoßen Beutel Lebensmittel in ein mit „Flüchtlingen“ besetztes Zelt geht und dem es genauso ergeht: Sobald die Fremden merken, daß es da was zu holen gibt, stürzen sie sich auf ihn, bringen ihn fast zu Fall und reißen in Sekundenschnelle allen Inhalt heraus. Kein Blickkontakt zu ihm, kein Dank, die nehmen ihn gar nicht wahr. Mit verständnislosem Kopfschütteln verläßt der junge Mann so rasch wie möglich das Zelt.
    Die Kommentare unter dem Artikel der Osnabrücker Zeitung, die die Zensur überlebt haben, folgen natürlich dem Tenor „kein Wunder, die haben einfach so großen Bedarf“, aber das ist natürlich reine Propaganda. Was wir live und in Farbe sehen, ist Gier, Gier, Gier. Und die absolute Unfähigkeit, angesichts prekärer Situationen Disziplin und Frieden zu halten. Es sieht in ihren Ländern schon nicht ohne Grund so aus, wie es aussieht.

  62. #83 Lepanto2014 (08. Sep 2015 11:23)

    #76 lorbas
    #53 rob567

    Was erlaubt sich die (linke) Nazi-Frau ? Sagt einfach so die Wahrheit über die Jungbullen aka Flüchtlinge…

    Wahrheit tut weh:


    “Die Mädchen betteln darum, vergewaltigt zu werden”!

    Wir haben über einen Teil der vielen Vergewaltigungen in Oslo berichtet, die praktisch nur von nicht-westlichen Einwandern begangen wurden. Das norwegische P4 interviewte vor ein paar Jahren einige junge afrikanische Einwanderer, die meinten, dass die Mädchen selbst schuld seien, wenn sie vergewaltigt würden.

    In einem Cafe in Oslo trifft sich der Reporter mit drei jungen Männern, 26, 30 und 35, aus Somalia und Senegal. So denken sie: „Wenn norwegische Mädchen halbnackt in die Stadt gehen, ist das wie als ob sie “Komm und fickt mich” schreien“. Die Männer wollen nicht ihren Namen nennen, aber sie reden gerne mit P4 über die Vergewaltigungen, die seit langem in der norwegischen Hauptstadt geschehen.

    Die Verachtung für die Norweger ist dabei nicht zu übersehen: „Ganz ehrlich? Die Norweger sind schrecklich“!

    Die drei interviewten Afrikaner äußerten sich über die Ursachen: „Die norwegischen Mädchen beschweren sich darüber, dass ausländische Männer dies und das tun, aber im Grunde sind sie an den vielen Vergewaltigungen selbst schuld, weil sie fast immer halbnackt sind! Als ob sie sagen würden “Komm her und fick mich”, verstehst du“?

    Der 30-Jährige Mann aus dem Senegal, der sich nur im gebrochenen Englisch ausdrücken kann, meint, dass Afrikaner die Frauen respektieren, aber sie können halt nicht anders, wenn sie betrunken sind. Für Norweger hat er nicht viel übrig. Wenn man aus dem Senegal kommt, dann redet man halt ungern mit norwegischen Männern, sagt er. In der afrikanischen Kultur respektiert man die norwegischen Männer nicht. Frauen respektiert man schon, allerdings auf ihre eigene Art und Weise, wie er sagt: „Wenn wir zu viel trinken, und dann betrunken sind, dann kann es sein, dass wir sie vergewaltigen, aber wenn wir nicht betrunken sind, rühren wir die Frauen nicht an – dann respektieren wir sie“. Der 26-jährige Somalier redet am meisten. Er glaubt, dass er und seine Kameraden, die Somalier in Norwegen repräsentieren. Der Reporter fragt, ob er denn nicht glaube, dass viele, die dieses Interview auf P4 hören, von den Ansichten entsetzt sein werden? Aber das stört ihn nicht: „Senden sie es halt, es ist ja die Wahrheit. Es ist, wie es ist – es ist eine Tatsache. Ich lüge nicht“.

  63. Das erste mal können wir stolz darauf sein, auf die deutsche Nation.Die ganze Welt schaut auf uns und ist voller Bewunderung für hunderttausende Helfer, auf unsere Willkommenskultur und unsere Staats- und Parteiführung. Damit können wir ein kleines Stück des fürchterlichen Unrechts, welches gerade wir Deutsche seit wohl mehr als 1000 Jahren über die Welt gebracht haben, besonders im vorigen Jahrhundert, ein wenig gutmachen. Wir sind so reich und immer auf Kosten der anderen die wir ausgebeutet haben, das wir jetzt auch mal den Gürtel enger schnallen können. Ich denke, das ist auch ein Zeichen der Echten Demokratie bei PI, das man auch sowas sagen darf und nicht niedergebrüllt wird. Und wer sagt, bei PI sind alles Rassisten und der Verfassungsschutz beobachtet PI, der lügt, siehe meinen Beitrag. Bei PI denken viele so wie ich und deshalb sind die Beiträge Ausdruck echter Demokratie. Nur Linksfaschisten bekämpfen PI.

  64. #91 Babieca (08. Sep 2015 11:33)
    Es wird daraus hinauslaufen, Deutschland permanent per Notstandsgesetzen zu regieren, …
    – – –
    Das ist unübersehbar. Darauf wird stracks hingearbeitet. Wenn nötig – d.h. wenn die Deutschen zu friedlich und schafig bleiben – wird’s einen Anlaß von außen geben.

  65. Ich habe es hier schon mehrfach geschrieben:

    UNS RETTET NUR NOCH EIN GENERALSTREIK!

    Zur rechten Zeit natürlich, wenn die Frustration im Volk groß genug ist. Aber wir sollten jetzt schon anfangen, darauf hinzuarbeiten.

    Bitte um Eure geschätzten Meinungen hierzu.

  66. München: Kreisverwaltungschef Bume-Beyerle warnt: „Wie es jetzt ist, kann es nicht mehr lange gut gehen.“ […] „Eine Registrierung findet ja derzeit nicht mehr statt. Und das macht die Arbeit nicht leichter. Wir verzeichnen einen beträchtlichen Schwund. Wir fahren 1000 Menschen in die Messe hinaus und ein paar Stunden später fehlen 200 oder 300. Sie bestellen sich ein Taxi und fahren auf eigene Faust weiter – keiner weiß, wohin.“

    http://www.tz.de/muenchen/stadt/fluechtlinge-muenchen-kvr-chef-blume-beyerle-das-geht-nicht-mehr-lange-gut-tz-5503635.html

  67. Schon lange werden wir darauf „eingestimmt“, dass wir „Nation“ nicht mehr als Volk begreifen sollen, als Bluts- und Wesensverwandtschaft.

    Angefangen hat es mit dem pseuhohistorischen Türkenabkömmling Götz Aly, der bestreitet nicht nur die Existenz der Völker [Den Begriff haben sie ohnehin abgeschafft und faseln von Gesellschaft.], sondern deren Selbstbestimmungsrecht sei Kampfparole, das Gift der Völker. Als Kollektivrecht gehöre es nicht zu den Allgemeinen Menschenrechten, weil es zutiefst vergiftet sei.

    Das Wort „Selbstbestimmung“ ist bis zum Rand mit Dynamit geladen. Welch ein Verhängnis, dass dies Wort je geprägt wurde! Welches Elend wird es über die Menschen bringen! Völkerhass, Diskriminierung, ja Mord und Totschlag würde viele Volksgruppen anstecken.

    http://www.berliner-zeitung.de/meinung/kolumne-zur-krim-krise-selbstbestimmung–gift–der-voelker,10808020,26643506.html vom 24.03.2014

    Man faselt jetzt von Neuer Nationenbildung!
    Der Bundesgauckler vorneweg!

    Das soll so ein uneiniger Mischhaufen wie die Amis werden, denn dort gibt es kein amerikanisches Volk.
    Als glorreiches Beispiel bietet man uns Kanada an [3 Einwohner/qkm !]

    Und gestern jubelt die grüne Kommunistin Renate Künast, dass Deutschland im Zuge der Flüchtlingsintegration seine „Identität weiterentwickelt“.

    Als Mischvolk!

  68. Nun ja, was sehen wir da wenn wir mal genau hinsehen.

    Es findet eine komplette Entvölkerung des nahen Ostens statt. Ob Syrien, Libanon, Irak usw., all diese Länder sind in Kürze unbewohnbar.
    Einige Menschen dort zerstören mit Vorsatz alles was zu einer auch nur minimal funktionierenden Infrastruktu gehört.
    Selbst alle landwirtschaftlichen Flächen werden nicht mehr zu benutzen sein.
    Es wird also eine riesige unbewohnbare Fläche entstehen, bevölkert von einigen wenigen total rückständigen Menschen.Alle anderen werden das einzige Tun, was ihnen bleibt, wo auch immer um die Möglich keit kämpfen dort zu leben. Und das auch mit Gewalt, ist es doch ihr gutes Recht sich zu nehmen was sie zum Überleben brauchen. Und da haben wir ja kräftig nachgeholfen das mit Wasser und Brot nichts mehr zu erreichen ist.
    Also glaubt denn hier wirklich jemand das jemals einer von den Millionen die noch kommen werden in diese Wüste zurück kehrt? Und alle anderen in der Nähe dieser Wüste sagen sich zu Recht, gehen auch wir bevor uns die Wüste erreicht, wir sind zu schwach alleine diese Elend aufzuhalten. bzw, unsere Situation zu verbessern
    Lehren wir sie doch täglich wie einfach es ist ein bessers Leben zu bekommen, komm Frau, halt das Kind in die Kamera und Frau Merkel holt Dich an ihre Brust.

    Es geht doch schon längst nicht mehr um die Menge die derzeit kommt. Es geht um die verbrannte Erde die diese hinterlassen auf die niemand mehr zurück kann oder will.

    dara2007

  69. @ #90 sator arepo (08. Sep 2015 11:29)

    Der IS wird zuschlagen, gnadenlos….u.s.w.

    Ja, bin der gleichen Meinung, und dazu brauche ich keine bucklige, verschwitzte und stets besoffene alte Zigeunerin mit ihrer schwarzen Katze auf der Schulter die mir das aus einer Kristallkugel stammelnder Weise vorher sieht, man wird völlig am “ Rad drehen “ weil,

    O’zapft is“ ab 19. September 2015

  70. #95 sator arepo (08. Sep 2015 11:39)

    Ganz genau. Und da wir jetzt das exponentielle Beschleunigen und Anwachsen der Invasion nach einer scheinbar (!) maßvollen Anlaufphase der letzten Jahre mit voller Wucht erleben, gleichzeitig noch zwei Zeltlager-Winter bis BTW 2017 mit Millionen zorniger junger Moslems ins Land stehen, können wir auch schon mal anfangen, uns mit einer möglichen Aussetzung dieser Wahl zu beschäftigen. Zumindest als Planspiel wird das vermutlich schon in den Schubladen liegen.

  71. „Wenn wir zu viel trinken, und dann betrunken sind, dann kann es sein, dass wir sie vergewaltigen, aber wenn wir nicht betrunken sind, rühren wir die Frauen nicht an – dann respektieren wir sie“.

    Hahaha, ich seh diese Invasoren bereits früh am Morgen mit einer Bierflasche rumtorkeln, kaum daß die Tür des Asylheimes offen ist! Der erste Weg führt die Alk-Freunde gleich in den nächsten Laden.

    Die Tüten voller Bier trifft man sich im Park oder gleich mitten auf einer grasigen Verkehrsinsel und zwitschert, bis man nicht mehr laufen kann. Daß die Autos wegen denen Vollbremsungen hinlegen müssen, juckt die nicht!

    So betüttelt gehts dann, notfalls von noch nicht so betüttelten Freunden gestützt, in den nächsten Park, wo weitere Suffköpfe sitzen (keine Obdis!!!) und teilt mit denen brüderlich das Gesöff!

    Anschließend gehts volltrunken mit benäßter Hose (Bier treibt!) auf Damenjagd. Das ist zum Schreien, wenn an einer Ladenpassage 5 – 6 vollbepisste Negrioden stehen, die Hosen wegen des Feuchtgewichtes fast in den Knien, Bierflasche in der Hand, und lalllallflickiflicki …. Lacht man die dann aus, nuckeln die weiter an der Flasche, bis sie umfallen…

    Anschließend kommen Freunde, laden die Bolleraffen in Einkaufswägen und liefern die beim Asylheim ab oder kippen die im nahestehenden Park zur Abkühlung in den Teich…

    Das sind die Fachkräfte für Alhoholwesen.

    Ein befreundeter schwarzer Christ aus Senegal hat mir gesagt, die Blödis haben in ihrer Heimat auch Bier, aber die Plörre ist fast alkoholfrei (Fehlgebrautes Bier enthält Methanol, und das wirkt kulturbereinigend) und davon können die literweise saufen, ohne daß es wirkt. Aber das deutsche Bier ist eine Alkoholbombe hoch zehn. Die Negis sind das nicht gewohnt und schneller zu als es normal bei denen ist!

    Der Senegalese freut sich jedesmal wie ein Schneekönig, wenn er besoffene Schwarzwurzeln sieht, weil die dann mit einem Brummschädel aufwachen, den sie nie erlebt haben… 🙂

  72. Gibt es jemand, der aufpasst dass das Ferkel mit seinem Geschmeiß nicht plötzlich vor Toresschluss mit dem Regierungsflieger abhaut?

  73. @#100 Harmstorfs_Kartoffel (08. Sep 2015 11:48)

    Und dazu im Vergleich die FAZ:

    Es ist erstaunlich, wie gelassen München die Aufnahme Tausender Flüchtlinge bewältigt.

    Ich glaube die FAZ schreibt über ein anderes München.

  74. #31 Montesquieu

    Frau Merkel leidet offensichtlich an einer narzisstische Persönlichkeitsstörung. In der eigenen Bevölkerung wird sie immer weniger geliebt, also sucht sie sich ein neues Volk, dass sie als die „Mutter aller Gläubigen“ verehrt. Hier ist dringend eine psychologische Behandlung indiziert.

    Möglicherweise ist der Grund für das politische Handeln von Merkel viel profaner, als sich das die meisten hier vorstellen.

    Ich hatte hier ja bereits mehrfach die Vermutung geäußert, daß Merkel in ihrer wahrscheinlich letzten Amtszeit die eigene politische Laufbahn durch eine Koalition mit den Grünen im Bund nach der BTW 2017 „krönen“ will. Dann hätte sie die Öffnung der CDU nach links abgeschlossen und die Partei jedenfalls in ihren Augen „modernisiert“.

    Diese Koalition bereitet Merkel jetzt vor, indem sie die linke ausländerpolitische Agenda der Grünen umsetzt und sich Özdemir, Roth und Co. als schwarz-grüne Kanzlerin empfiehlt. Daß Deutschland bei dieser Politik als Kulturnation zum Teufel geht, nimmt die ehemalige FDJ-Agiprop-Sekretärin und „begeisterte Jungkommunistin“ Merkel (Lafontaine) dabei billigend in Kauf.

    Daß Merkel keine Patriotin ist und ein gestörtes Verhältnis zur eigenen Nation hat, wissen wir spätestens seit dem Wahlabend 2013:

    https://www.youtube.com/watch?v=Yoe3sfhXE1c

  75. #3 omega

    Ein interessanter Gedanke, den ich seit einiger Zeit nachgehe.

    Offensichtlich ist die „westliche Zivilgesellschaft“ mit ihren Entartungen an ihrem Ende angekommen, weil ihre Scrap-Eliten das suizidäre ihrer Ideologie übersehen hat.

    Gender, Feminismus, Abtreibung, LGBTI, Sozialismus,Zerstörung des Naturrechts, etc., alles Bereiche,

  76. #97 Lausbub (08. Sep 2015 11:45)

    Bei PI denken viele so wie ich und deshalb sind die Beiträge Ausdruck echter Demokratie. Nur Linksfaschisten bekämpfen PI.

    Alles Lausbuben eben.

  77. Die Gutmenschen haben ihre Entschuldigung bereits bestens einstudiert mit nett klingenden Floskeln wie:
    „Wer Waffen verkauft, muss auch Flüchtlinge verkraften“ (falsch, wer Waffen verkauft bedient eine Nachfrage),
    „man kann nicht verallgemeinern, es sind nicht alle kriminell“ (richtig, wenne es aber nur ein paar wenige wären, würde es hier niemanden interessieren),
    „die USA/NATO/EU/Israel/IWF sind an allem Schuld“ (sehr schlau einen „unbesiegbaren“ Feind zu kreieren und so tun, als ob wir mit den Invasoren im selben Boot sitzen),
    „die Rechten sind daran schuld, weil sie die Flüchltinge dazu gedrängt haben sich zu wehren“ (wieder falsch, die Menschen eines jeden Landes bilden die Gesellschaft und diese definiert ein Land ergo die Menschen sind an den Zuständen daheim selbst verantwortlich) oder
    „die Gesellschaft ist schuld, weil man die Flüchtlinge zu langsam in die Arbeitswelt integriert“ (falsch, wer will, der kriegt einen Job. Als ich für ein paar Monate in USA gelebt habe, hatte ich bei meiner Ankunft einen Job aber keine Wohnung).

    Ungarn handelt richtig genauso wie die meisten osteuropäischen Länder. Ich weiß zwar nicht wessen Zitat es ist, aber es trifft auf die Gutmenschen zu:
    „Unter den Kulturlosen redet man von der Gleichheit aller Kulturen“

  78. #20 Eurabier
    Das mit den Pässen ist (leider) Normalität.
    Nur ist das eh fürn Arsch, um mal Klartext zu reden.
    Denn solange dieses Land Menschen ohne Pass (also Staatenlose) nicht direkt in Abschiebehaft setzt wie die USA, benötigen die gewissen Vögel auch keinen syrischen Pass. Die Herren Libanesen sind in sehr grosser Mehrheit Menschen ohne Pass. Deshalb können die auch nicht abgeschoben werden. Die Libanesen haben das schon vor 30 Jahren bestens erkannt, wie man das System ausnutzen kann.
    Hier bekommt ein Mensch ohne Pass ein Aufenthaltsrecht namens Duldung auf Lebenszeit. Plus nette Sozialleistungen vom Staat. 90 Prozent der Libanesen leben von der Stütze und arbeiten nicht (also offiziell nicht).
    Dann erhalten welche auch noch den deutschen Pass, wenn sie legale Arbeit nachweisen.
    Bei rechtmässigen Abschiebungen (wenn endlich die nunmehr Jahrzehnte lange verschwiegene wahre Identität aufgeflogen ist) heucheln die Systemmedien und die Linken.
    Dass diese Menschen als Betrüger nach Deutschland bekommen sind, um sich einen dauerhaften Aufenthalt zu erschleichen und auch die Nachkommen in der Hauptsache als Nicht-Abschiebe-Grund bekommen haben (und wegen der Kohlen versteht sich), wird unter den Tisch gekehrt.

    Wenn ich als Deutscher 30 Jahre lang unter Vorspiegelung falscher Tatsachen Leistungen des Staates bezogen haben, muss ich sie zurückzahlen (nur bis zur Verjährung), bekomme aber eine saftige Strafe, wenn nicht sogar Haft. Aller Wahrscheinlichkeit würde es für einen Deutschen bei der Tat Haft geben, um ein Exempel zu statuieren und das Deutsche Volk weiter in Angst und Schrecken vor der Obrigkeit zu setzen.

    Aber in diesem Land ist halt alles möglich, wenn man ein Immigrant ist. Inklusive dessen, dass man ganze Stadtteile und gewisse illegale Geschäfte fest in der Hand hat.

  79. #92 Babieca (08. Sep 2015 11:33)

    Es wird daraus hinauslaufen, Deutschland permanent per Notstandsgesetzen zu regieren, weil anders der entstehende-3.-Welt-Chaos-Staat mit seinem brutalen, eindringenden Völkergemisch nicht mehr beherrschbar ist.
    ———————-
    Schön wär’s, aber es kommt viel schlimmer: In einer veritablen Diktatur ist wenigstens die öffentliche Sicherheit und Ordnung gewährleistet. Die dafür nötigen Ordnungskräfte wurden aber zuvor mutwillig ausgedünnt und geschwächt!

  80. #118 Scharnhorst-Nordstadt (08. Sep 2015 12:35)

    Wenn ich als Deutscher 30 Jahre lang unter Vorspiegelung falscher Tatsachen Leistungen des Staates bezogen haben, muss ich sie zurückzahlen (nur bis zur Verjährung), bekomme aber eine saftige Strafe, wenn nicht sogar Haft.

    Das kenne ich!

    Als ich mit meiner Lehre fertig war, mußte ich mich arbeitslos melden, da keine Übernahme möglich! Da ich ein sehr gutes Abschlußzeugnis hatte, stufte mich meine Ausbildungsfirma wegen des Arbeitslosengeldes in der Lohngruppe etwas höher ein, also das gleiche Gehalt, das die Firma mir zahlen würde, wenn sie mich übernehmen könnte!

    Also nicht unterstes Niveau, sondern aufgrund meiner umfangreichen Ausbildung etwas höher. Das hat dem Arbeitsamt nicht gepaßt, trotz Rücksprache mit der Firma bestand der damalige Sachbearbeiter darauf, daß mein angebenes Gehalt zu hoch für einen Berufseinsteiger wäre und ich mich mit dem niedrigeren Satz müsse zufriedengeben.

    Auf eine Klage konnte und wollte ich es nicht ankommen lassen, ich brauchte das Geld unbedingt, und der Unterschied wären nur etwa 50 DM gewesen.

    War halt damals dumm und unwissend!

    Der Betrag wäre insgesamt nur 600 DM gewesen, dann wäre nämlich mein ALG I ausgelaufen. 600 DM wurden mir geknapst, und jetzt werden den Invasoren Milliarden hinterhergeworfen…

    Jobangebote bekam ich auch keine mehr, bevorzugt wurden damals Rußlanddeutsche oder Kleinkriminelle, die mußten ja eher ins Berufsleben integriert werden als eine gut ausgebildete Biodeutsche.

    Unter der Hand kursierten ebenfalls Gerüchte, daß Ausländer rund 600 DM Begrüßungsgeld und eine bevorzugte Jobvermittlung bekämen. Das war in den 80er Jahren…

  81. Unglaublich aber wahr: Jetzt werden aus Scheinasylanten und Asylbetrüger Scheinchristen.

    Um ihre Chance auf Asyl zu erhöhen? Hunderte Muslime konvertieren zum Christentum

    Dreimonatige Crash-Kurse sollen Muslimen in Iran und Afghanistan den Einstieg in das Christentum ermöglichen. Hunderte lassen sich anschließend taufen. Weil ihnen als Christ religiöse Verfolgung im Heimatland drohen würde, steigen die Chancen auf Asyl in Deutschland.

    http://www.focus.de/politik/in-der-heimat-wuerde-ihnen-dann-religioese-verfolgung-drohen-um-ihre-chance-auf-asyl-zu-erhoehen-hunderte-muslime-konvertieren-zum-christentum_id_4931142.html

    Die verarschen uns bis zum Abwinken!

  82. 12:26 Athen ebnet Flüchtlingen Weg nach Deutschland +++

    Tausende Flüchtlinge werden zur Stunde von der Insel Lesbos auf das griechische Festland gebracht. Von dort wollen die Menschen weiterreisen in Länder wie Deutschland. Eine von der Regierung angemietete Fähre, die eine Kapazität zur Aufnahme von 2500 Menschen hat, pendelt zwischen der Insel und dem Hafen von Piräus. Die Behörden hatten angekündigt, die Insel nahe der türkischen Grenze zu entlasten und mehr Schiffe einzusetzen. Nach offiziellen Angaben harren bis zu 20.000 Flüchtlinge auf Lesbos aus – und täglich werden es mehr.
    http://www.n-tv.de/politik/12-26-Athen-ebnet-Fluechtlingen-Weg-nach-Deutschland-article15853416.html

  83. „Das sind keine Flüchtlinge. Das ist eine Invasion!“

    Und das ist nur die Vorhut die die Lage checkt. Wenn der große Schub hier rein kommt und von den schon Anwesenden erfährt wie das hier wirklich läuft – gute Nacht. Die werden ihre Enttäuschung bestimmt nicht nur mit Tränen in den Augen ausdrücken.

  84. @ #3 omega

    Teilweise Zustimmung. Alle Religionen aus der Wüste passen nicht hierher.

    Aber die Rückkehr zum Heidentum – und ich bin großer Fan von Wodan, Donar & Co. – ist auch Schwachsinn.

    Bewahren als Folklore JA, aber ernstnehmen im Sinne einer Religion NEIN.

  85. @ 3 OMEGA

    Absolut richtig . Ich empfehle Dir ein Buch von R.N. Coudenhove-Kalergie “ HELD ODER HEILIGER “ . Er beschreibt sehr gut den Unterschied zwischen germanischem Heidentum und Christentum . Die Germanen als Helden und die Christen als Heilige . Auch die Willkommens-Irren sind letztlich RELIGIÖSE Irre .

    NS : Buch nur antiquarisch bestellbar . Aber es lohnt sich !!! ( wie auch grössenteils der „Antichrist“ von Nietzsche , der auch vieles erkannt hat ) .

  86. #31 Montesquieu

    Wer an einer narzistischen Persönlichkeitstörung leidet tendiert dazu, Menschen gegeneinander auszuspielen.

    Wenn unsere Politiker Asylanten ständig gegen Deutsche ausspielen, könnte ein derartiges Leiden dahinter stecken. Heilbar ist eine solche Persönlichkeitsstörung aber nicht, Therapie deshalb zwecklos.

  87. #48 Snoopy; Man fragt sich wirklich, wer sich selbst schon ner harmlosen Impfung durch Flucht entzieht, ist ganz offensichtlich ein Verbrecher. Den Polizisten ist das aber völlig gleichgültig.
    Wenn ich, wenn mir irgendwo die Polizei begegnet, vor der davonlaufe, darf ich mich nicht wundern, wenn ich mit Wattebäuschchen beworfen werde.

    #52 Marie-Belen; Die Kommentare sind aber zu 80% Pi. Offenbar merkeln die Leser auch, dass da irgendwas ganz entschieden nicht stimmen kann.

    #66 Babieca; Zum Thema Egoismus, der in diesem Artikel aber gar nicht thematisiert wird, frag ich mich gerade. Warum eigentlich soll unser eigener Egoismus minderwertiger sein, als der eines stinkfaulen Afrikaners, der erwartet, dass ihm hier wie im Schlar“affen“land gebratene Tauben in den Mund fliegen. Gut bei Syrern mags weniger die Faulheit sein, aber Bürgerkrieg zählt keineswegs als Asylgrund. Entweder sinds Terroristen, dann müssten wir die ohnehin ausweisen oder aber Fahnenflüchtige, für die dasselbe gilt. Insbesondere in einem Land, indem ohnehin jeder eine Knarre daheim hat und wenn wieder mal ein Terroranschlag irgendwo im Westen passiert, damit eine Freudenballerei verunstaltet, kann man doch erwarten, dass man sich eine Seite aussucht und auch dafür kämpft, statt sich aus dem Land zu verflüchtigen. Normalerweise heissts, wer die Musik bestellt, bestimmt was gespielt wird.

    #80 Waldorf und Statler; Man fragt sich schon, warum werden diese Asylbetrüger nicht registriert und die Daten abgeglichen, sobald sie ins Land kommen. Dafür ist entgegen anscheinend der Meinung unserer Regierigen kein Beamter erforderlich, der 5 Jahre lang irgendeine Beamtenschule mit seiner Anwesenheit beehrt hat. Dafür reicht jede Tippse, die etwas mehr kann, als bis 3 zählen. Oder wie sollten irgendwelche Betriebe sonst Mitarbeiter einstellen oder auch entlassen. Das ist auch keine andere Tätigkeit. Gut, Fingerabdrücke abnehmen kommt dazu, das hat man in ner Fa eher nicht.
    Ansonsten reicht die Quali dafür.
    PS, über Asylbetrüger, die die riesige Mehrheit stellen, hat er aber nix gesagt.

    #104 Harmstorfs_Kartoffel; Ganz neue Erkenntnis für den Münchner Oberbürokaten.
    Und da wundert der sich auch noch, dass sich die nicht wie wir, nen Tag lang hinstellen und ne Nummer ziehen (abgesehen davon, dass die Mehrheit damit wenig anfangen kann) um sich registrieren zu lassen, wie die blöden Deutschen.

    #107 Tritt-Ihn; Nur dann, wenn man der Staatspropaganda auf den Leim geht.
    Wenn ich 8Bio durch 60.Mio teile krieg ich 133.333 raus.

    #112 Klara Himmel; Es gibt ein München, bei Prag, beides sind Dörfer in der Gegend von Passau. Wahrscheinlich meinen die das, dort dürften die von dem Tsunami wenig mitkriegen, weil ja keiner in ein Dorf mit paar 100 Leuten will.

    #116 White Russian; Wobei ich den ersten 3 Feindbildern durchaus zustimme. Schliesslich, wer hat da vor 4 Jahren oder so denn mit dem zündeln in Ägypten angefangen. Das war doch zuvorderst USA, dann NAto und die EU hockt auch immer mit dabei.

  88. @ #101 Lausbub

    Ah, ein Troll, der es mit Ironie versucht. Aber bitte nicht ganz so dick auftragen. Gute ironische Beiträge zeichnen sich dadurch aus, dass sie die Ironie nur so ganz leicht durchblitzen lassen, Sie kleiner Lausbub, Sie.
    Daher: Vier minus, setzen, und fleißig üben (oder mal bei den Meistern dieses Genres nachlesen). Aber bitte erst wiederkommen, wenn Sie es gelernt haben.

  89. Aus meiner Sicht sollten interessierte Bürger, die diesem Wahnsinn kritisch gegenüber stehen, auch versuchen juristisch gegen die Maßnahmen der Behörden vorzugehen.
    So findet sich z.B. die Anweisung der Aussetzung des Dublinverfahrens für syrische Staatsangehörige im Internet.
    Es handelt sich um die Anweisung des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) vom 21.08.2015.
    Unter folgendem Link kann man die Verfügung des BAMF downloaden.
    Dort findet sich auch eine vorgeschriebene Dienstaufsichtsbeschwerde gegen die Person, die die Verfügung erlassen hat und eine Fachaufsichtsbeschwerde gegen die Verfügung selbst:

    http://workupload.com/archive/owdurqA8

    Interessierte Teilnehmer können den Text natürlich um weitere Gründe erweitern.
    Es wäre aber schon hilfreich, wenn möglichst viele Bürger eine derartige Beschwerde einreichen. Das geht auch per Fax, falls man das Porto sparen will.

  90. @#129 Midsummer (08. Sep 2015 13:16)

    Wenn unsere Politiker Asylanten ständig gegen Deutsche ausspielen…

    Den Spieß umdrehen und die „Flüchtlinge“ gegen Gutmenschen und Politik ausspielen.

  91. Man redet nur immer von Flüchtlingen, doch was sich tatsächlich und in Wirklichkeit unter diesem, als Flüchtlingen benannten Massen verbirgt, das möchte man so liebend gerne verschweigen. So ist es ja auch viel einfacher in dem man alle jene, eine differenzierte Betrachtung bemängeln, in die rechte Ecke drängt.
    Man verkauft uns Einwanderer als Flüchtlinge.
    Selbst Asylbetrüger werden Flüchtlinge genannt.
    Man muss sich fragen ob alle den Verstand ausgeblendet haben. Die offensichtliche Tatsache, dass hier der Großteil nur junge Männer sind, wird ausgeblendet anstatt nach den wahren Gründen zu suchen, die auch sehr leicht zu finden wären, sofern man nur wollte.
    Bei den jungen Männern aus Syrien handelt es sich vielfach um Personen, die einer Einberufung entgehen wollen und/oder von der Armee geflohen sind und eher weniger vor einer Armee.
    In Syrien besteht Wehrpflicht!
    https://de.wikipedia.org/wiki/Streitkr%C3%A4fte_Syriens
    Ähnliches ist bei den jungen Männern aus Nord-, West-, und Ost-Afrika. Also ein Großteil Deserteure und Drückeberger und eben keine Verfolgten, wobei es diesen natürlich auch gibt, aber nicht in diesen Mengen. Es ist also mehrheitlich ein gewaltiger Missbrauch unserer Hilfsbereitschaft und der wird denen allen auch noch so leicht gemacht, weil man vorsätzlich wegschaut, anstatt genauer hinschaut.
    http://www.wri-irg.org/de/programmes/world_survey
    Wer ist denn auf der Flucht? Etwa die, welche auch aus einem sicheren Flüchtlingslager aus der sicheren Türkei auf der Reise hier her sind? Was man so pauschal als Flucht bezeichnet ist in Wirklichkeit eine Reise, die einem illegal in ein Land bringt, aber wahrlich keine Flucht. Fragt sich bei uns nur ein einziger Politiker wie lange diese Menschen vorher in einem Flüchtlingslager waren, oder etwas die Presse? Es wird getan, als ob alle Hals über Kopf ihre Heimat lassen hätten, weil in ihrer Heimat Krieg herrscht. Doch dies ist nur teilweise so, denn auch hier werden wir wieder vorsätzlich belogen.
    Was glaubt man eigentlich, dass diese Leute wieder zurück gehen, wenn der Krieg vorbei ist und diese dann ihr Land wieder aufbauen? Da nehme ich eher an, die gehen erst zurück, wenn überhaupt, wenn andere ihr Land wieder aufgebaut haben. Sie sind weniger daran interessiert ihre Städte und Dörfer wieder auf zu bauen, schon wohl mehr, dass man hier auch ohne Arbeit ganz gut leben kann. Die Erfahrung sollte man eigentlich mit Flüchtlingen aus dem Libanon gemacht haben, aber daraus war leider keine Lernbereitschaft in der Politik zu erkennen.

    Also was ist los bei uns?
    Sind wir das Sozialamt für Deserteure, Asylschwindler, Kriminelle und nur ein paar wenige echte Flüchtlinge liefern ein Alibi für einen riesigen Schwindel?

  92. Der Mann hat völlig recht. Das ist ein Eroberungsfeldzug der Türken, Araber, Neger und Zigeuner. Wie die Heuschrecken fallen sie über Europa her und keine Verteidigungsmaßnahmen in Sicht. Ich fürchte, der Drops ist gelutscht. 🙁

  93. Ein mutiger Mann.
    Die katholische Kirche ist ungefähr so demokratisch wie die CDU unter Ferkel- wer gegen das Wort der Päpstin anredet, kann fortan seine Karriere vergessen und darf sich evtl. noch als Hilfsmessdiener versuchen- daher: Hut ab vor so viel Courage!

    In der Sache hat er Recht- diese Invasoren benehmen sich arrogant und tun so, als ob ihnen das Land gehört. Bereits in dem Augenblick, in dem sie, das Victoryzeichen zeigend, mit ihren Markenklamotten den 5- Sterne Reisebus betreten, der sie in ihre Unterkünfte bringt.
    Ich werde nicht müde, den Libanon als abschreckendes Beispiel anzuführen. Aber wie sagte schon Ingeborg Bachmann? Geschichte lehrt dauernd, aber sie findet keine Schüler!

  94. Viktor Orban im ORF ZIB2 Interview 06.09.2015:

    https://www.facebook.com/1618741661698433/videos/vb.1618741661698433/1634852763420656/?type=3&permPage=1

    Der Interviewer unternimmt alles Kleber’sche!, um Herrn Organ

    – aus der Ruhe zu bringen,
    – ihm mit Unterstellungen aus der Balance zu kippen,
    – durch impertinentes Wiederholen von Falschbehauptungen zu verunsichern,
    – den finalen Schießbefehl des unar. Heeres gegen „Asylbewerber“, deren allergrößten Anteil Herr Orban völlig korrekt WIRTSCHATSFLÜCHTLINGE nennt, zu unterstellen …

    Hut ab vor Herrn Orban. Am Ende 100:0 für ihn. Der hat dem Schluchtenscheißer aber richtig eine geklebert!

  95. So ähnlich sollte sich der nächste Papst anhören.Sein Name wäre Urban Benedikt oder Benedikt Urban;nach seinem Pontifikat wird man ihm den Beinamen „der Grosse“ verleihen.

  96. @#137 BenniS Das ist ein echter Europäer. So jemand sollte den Karls-Preis erhalten;das wird dem Karl Martell alle Ehre gereichen und ihn freuen!

  97. „….sagte Kiss-Rigó, der vor neun Jahren von Papst Benedikt XVI. zum Bischof von Szeged-Csanád ernannt worden war. Papst Franziskus habe dagegen keine Ahnung von der tatsächlichen Situation.“
    ———————————————————-
    Braucht er ja auch nicht.
    Der ist ja über alles erhaben und und kann schon fast übers Wasser laufen, weil er ja „Befeiungstheologe“ und so…..

  98. @ #68 Heinz

    Das ist hanebüchener Unfug. Die Ablehnung des Christentums bedeutet automatisch eine Zuneigung zum Islam?

    Herr, lass Hirn regnen. Gott sei Dank, ich bin Atheist.

  99. @ #101 Lausbub

    Türkische Paläontologen haben herausgefunden, dass mit großer Wahrscheinlichkeit die Dinosaurier noch leben würden, wäre nicht der Deutsche auf dem Planeten erschienen.

  100. Süd-Ungarn wurde schonmal überrollt…

    Nach der Schlacht bei Mohács (1526), in welcher Bischof Franz Csaholy (1514–26) umgebracht wurde, fiel die Diözese an den mit den Türken verbündeten Johann Zápolya. 1552, als die Türken Temeswar eroberten und die Diözese Csanád übernahmen, war diese fast völlig zerstört. Erst nach dem Ende der osmanischen Besetzung und dem Frieden von Passarowitz (1718) rief Bischof Ladislaus Nádasdy (1710–30) die Diözese wieder ins Leben.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bistum_Szeged-Csan%C3%A1d

  101. Gestern in München bei der Pegida-Demonstration hat eine Frau ein Plakat mit dem Text „Orban for President, Merkel go to Hell“ getragen.

    „László Kiss-Rigó for Pope, Franziskus go to Hell“ wäre mit Sicherheit ein guter Slogan für die nächsten Pegida-Demonstrationen.

  102. Ich wünsche den Ungarn Kraft und Durchhaltevermögen, ihre Identiät zu bewahren. Möge ihr Selbsterhaltungsdrang stark genug sein, sich nicht durch Erpessungen aus Berlin und Brüssel von der irrsinnigen Asyl-Politik Deutschlands mit in den Abgrund ziehen zu lassen.
    Man sollte als Restdeutscher schon mal anfangen, deren Sprache zu lernen, das macht es leichter, sollte man einmal, als im eigenen Land Verfolgter, dort um Asyl bitten müssen.

  103. Gestern habe ich auf einem dieser Lügenpropagandasender gelesen „Keiner kommt ohne Grund.“
    Das ist an Dummheit und Plattheit nicht zu übertreffen. Natürlich hat JEDER, der kommt, einen Grund, ihr Idioten!

  104. Soviel ich von Franziskus auch halten mag, hier hat er keine Ahnung von dem was wirklich gerade abgeht. Der ungarische Bischof trifft den Nagel auf den Kopf mit der Invasion.
    Dänemark, England und Ungarn um einige prominente Beispiele zu nennen sind an Pragmatismus und nicht an der Selbstzerstörung interessiert wie z.B. ein mitteleuropäisches Land, das völlig ideologisch regiert wird und alles aufnimmt was da auch kommen mag.

  105. Guter Mann, die Ungarn scheinen die einzig 100%-vernünftigen zu sein, vielleicht noch H. Cameron. Die meisten anderen Duckmäuser (F, E, I …) die sich clever durchlavieren oder dann diese: Merkel, Gabriel, Gauck.

    Aber deshalb (!) müssen wir alle Mitbürger die wir kennen, die noch

    – Mitglied der kath. ev. Kirchen sind
    – oder Mitglied der CDU sind,

    mit allen sachlichen Informationen versorgen, damit sie erkennen, dass der einzige Weg ihre Organisationen zu umdenken zu zwingen,
    MASSENHAFTE KIRCHE- BZW. PARTEIAUSTRITTE SIND.

  106. #18 Babieca (08. Sep 2015 10:30)
    Das mit dem Vorschieben der Kinder an die vorderste Frontlinie war doch schon in leicht abgewandelter Form eine beliebte Taktik mongolischer und sonstiger Eroberer des Mittelalters, dass der Sturm gegen die Stadtwälle hinter der Deckung gefangengenommener und vorwärtsgetriebener Einheimischer vonstatten ging.

  107. #146 vogelfreigeist (08. Sep 2015 15:23)

    Ich wünsche den Ungarn Kraft und Durchhaltevermögen, ihre Identiät zu bewahren. Möge ihr Selbsterhaltungsdrang stark genug sein, sich nicht durch Erpessungen aus Berlin und Brüssel von der irrsinnigen Asyl-Politik Deutschlands mit in den Abgrund ziehen zu lassen.
    ==========================================
    Die haben Gott sei Dank ihren Eigenwillen.
    1956 beim Aufstand
    dann haben sie es geschafft statt richtigen Kommunismus „Gulasch-Kommunismus“ zu praktiziern
    und 1989 eigenmächtige Öffnung der Grenzen

  108. Einfach nur witzig, wie manche denken diese Menschen bekamen in ihren Flüchtlingslagern kein Essen.
    Allein Amerika investiert Milliarden für Nahrung und Medizin. England 2 Milliarden und die anderen reichen Länder nicht weniger. Das ist Hilfe genug und man könnte die Hilfe erweitern indem man ISIS effektiv mittels Bodentruppen vertreibt und Aufbauhilfe an Syrien leistet. Wenn ihr wirklich denkt diese Typen sind notbedürftige Flüchtlinge muss ich lachen. Klar, Deutschland ist besser, aber kann man jedem aufnehmen? Haben die keine Länder, die sie aufbauen können? Dann sollen die sich wenigstens von der Sharia aus dem Koran trennen und zwar so, dass es gestrichen wird. Werden sie aber niemals. Diese Leute werden euch dummen Steuerzahler aussaugen und euch auslachen weil ihr so naiv, dumm seid.

    http://4.bp.blogspot.com/-5vRg-_jjxhI/Ue47ZqTNKEI/AAAAAAAAEfA/paViMcnftmI/s1600/6a0177444b0c2e970d0192ac1dcf89970d-800wi.jpg
    http://1.bp.blogspot.com/-ndCsQ1tsVpg/Ue47YvDk66I/AAAAAAAAEe4/hUyGpi8fV60/s640/6a0177444b0c2e970d0192ac1dcfc4970d-800wi.jpg
    http://1.bp.blogspot.com/-sPFXwfDTlO0/Ue47TAicPgI/AAAAAAAAEeY/EWLIprDm2FI/s640/6a0177444b0c2e970d01901e5e8596970b-800wi.jpg
    http://cdn.images.express.co.uk/img/dynamic/78/590x/migrant-crisis-Syria-selfie-stick-603511.jpg

    Allein schon um die Körpermasse zu halten brauchen diese Menschen das Doppelte an meiner Nahrung
    Macht euch schonmal bereit für die Anschläge. Komisch auch, dass man nur selten Frauen und Kinder sieht. 80% sind robuste Männer die auch als Soldaten durchgehen konnte.
    Weniger anzeigen

  109. 1 Mirage (08. Sep 2015 10:20)
    Die Ungarn werden mir immer sympathischer…


    Die waren mir immer schon sympathisch. Habe deswegen auch mal zu DDR-Zeiten angefangen die ungarische Sprache zu erlernen. Da schwingt schon in der Sprache viel Herzblut und Aufmerksamkeit mit, dass ich gerne mit ihnen zusammen war und heute noch bin.

  110. Wenigstens mal eine Person aus einem höheren Amt, die wagt, das so auszusprechen.

    Bin gespannt, ob er vom Papst zur Strafe wegen Äußerung der Wahrheit, versetzt, degradiert oder gar suspendiert wird.

  111. Es sind keine Flüchtlinge, es sind viele Wohlhabende aus arabischen Staaten, die sich unseren Wohlstand unter den Nagel reißen wollen, weil sie in ihren eigenen Ländern mit ihrem Islam nichts auf die Reihe kriegen außer Öl zu verkaufen. Die kommen gut gekleidet mit Smartphones und frischen Frisuren, sie stellen unverschämte Forderungen, geben sich mit der friedlichen Erde, beispielsweise in Griechenland oder Italien nicht zufrieden, also kann es mit der Todesangst nicht weit her sein.

    So sehen keine Flüchtlinge aus und so verhalten sich auch keine Flüchtlinge.

  112. An den Religionsdefekten und andere Gesinnungsgenossen mit eventuell „genossen“er Ausbildung im ehemalig vorwiegend atheistischen Teil Deutschlands:

    Bevor man alle Religionen in einen Topf schmeißt und vor lauter Begeisterung über den eigenen Atheismus besoffen, die Realität vergisst, dass es in den atheistischen Paradiesen keinesfalls soviel besser ausschaut als in islamischen Paradiesen, ich nenne mal exemplarisch Nord-Korea, China und Myanmar, sollte man mal innehalten und ein bissel differenzieren. Auch der Antisemitismus der Atheisten war und ist keinen Deut besser als der der islamischen Welt. Dazu kommt, dass die meisten Atheisten dem Sozialismus und Kommunismus nahestehen. Und das sind alles Dinge, für die Politically Incorrect ursprünglich nicht stand und hoffentlich auch heute nicht steht. Jedenfalls steht in der Kopfzeile immer noch Pro Amerikanisch und Pro Israelisch. Wenn man manche Kommentare hier liest, denkt man im Bezug darauf manchmal, dass sich einige Kommentatoren in der Tür geirrt haben müssen und falsch hier sind.

    Zuletzt zum immer wieder gern genommenen Lobgehudel auf die Aufklärung.

    Die hat sich übrigens auch mit IS Methoden durchgesetzt.

    Und ich wette, dass der IS in Bezug auf die Zahl der Enthauptungen noch lange nicht mit der Aufklärung mithalten kann. Dann müssten sie auch industrielle Methoden anwenden wie seinerzeit die Guilliotine.

  113. @#160 LichtImNebel (08. Sep 2015 20:50)

    Ein Robbespierre, der für den massenhaften Einsatz der Guilliotine verantwortlich war, hat mit der geistigen Strömung der Aufklärung nun wirklich nichts zu tun. Um barbarische Verbrechen und Unterdrückung zu beseitigen ist allerdings der Einsatz von Gewalt nicht immer zu vermeiden. So war es schlieslich auch bei Stauffenberg.
    Voltaire, Kant und Schiller um nur einige zu nennen sind wesentliche geistige Säulen unserer zivilisierten Kultur. Der Islam hat damit nichts gemeinsam, deshalb soll er auf seine jetzigen Länder beschränkt bleiben.
    Man sieht ja wie es in den meisten Ländern mit Islam aussieht oder zugeht, so etwas brauchen wir hier in Deutschland nicht.

  114. #131 weltbuerger2013 (08. Sep 2015 13:23)

    Aus meiner Sicht sollten interessierte Bürger, die diesem Wahnsinn kritisch gegenüber stehen, auch versuchen juristisch gegen die Maßnahmen der Behörden vorzugehen.
    ———————-
    Ich wundere mich, dass das noch nicht 100.000fach getan wurde.

  115. #159 LichtImNebel (08. Sep 2015 20:50)

    Sehe ich im Großen und Ganzen ebenso; hinzu kommt, daß die hierzulande grassierende Affinität hinsichtlich Islam letztlich ebenso, zumindest zu nicht unerheblichen Teilen, auf die so genannte „Aufklärung“ und ihr gründlich mißverstandenes „Toleranzedikt“, nach dem alles „gleich wertvoll zu sein habe“ – Lessings Ringparabel eines der prominenteren Beispiele – , zurückzuführen ist.

  116. #144 Walter M (08. Sep 2015 15:16)

    Gestern in München bei der Pegida-Demonstration hat eine Frau ein Plakat mit dem Text „Orban for President, Merkel go to Hell“ getragen.

    „László Kiss-Rigó for Pope, Franziskus go to Hell“ wäre mit Sicherheit ein guter Slogan für die nächsten Pegida-Demonstrationen.
    ————————–
    Orban for EU-President!

  117. Was ich mich die ganze Zeit frage, vielleicht kann mich ja mal einer aufklären hier…
    Diese Refugees laufen doch angeblich 100de von Kilometern, mit kleinen Kindern, haben schon angebotenes Essen verweigert, Wasserflaschen weggeworfen… wo waschen die sich alle? Denn die sehen alle so sauber aus. Wo versorgen die die Kinder? Wo treten die mal alle aus und so?

  118. @Erbsensuppe

    Also die französische Revolution hat mit der Aufklärung nichts zu tun. Woher kenne ich dieses Argument nur? Warum klingt es so vertraut?

    Achja, richtig

    Der IS hat ja auch mit dem Islam nichts zu tun.

    Passt scho

Comments are closed.