FerdinandFerdinand ist der Sohn eines Diplomaten aus Kamerun und in Deutschland geboren. Er ist Patriot, lehnt die Masseneinwanderung nach Deutschland entschieden ab und spricht sich dafür aus, dass nur Menschen mit Ausbildung und Qualifizierung in unser Land einwandern. Bei Legida appellierte er an rund 1000 Zuhörer, dass das deutsche Volk endlich wieder lernen müsse, patriotisch zu sein, um aus der totenähnlichen Schockstarre herauszukommen, die es befallen hat.

(Von Michael Stürzenberger)

Ferdinand gesellt sich nur zu gerne zu dem „Pack“, das Vizekanzler Gabriel von der SPD diffamierte:

Pack

Ist Ferdinand möglicherweise ein Vertreter dieses sagenumwobenen „Dunkeldeutschlands“, von dem der Bundesgauckler schwafelte? Nun, er lebt im „fremdenfeindlichen“ Osten, ist patriotisch, hält Reden bei Pegida und kritisiert den hemmungslosen Asylmissbrauch sowie den unkontrollierten „Flüchtlings“-Tsunami. Das dürfte reichen, um als „Dunkeldeutscher“ bezeichnet zu werden. Auf dem Schild steht „Dunkeldeutschland über Schloß Bellevue“:

Dunkel-5

Hier seine flammende Rede bei Legida am 31. August zum deutschen Patriotismus. Interessant auch seine Ausführungen über den Reichtum Afrikas und was dort alles falsch läuft:

Patriotismus und Islamkritik kennen keine Grenzen: Iris und Andreas reisten extra aus Den Haag an, um bei Legida dabei sein zu können:

Holland

Der Spaziergang war äußerst stimmungsvoll:

Spaziergang

Bis vier Linke den Zug blockierten. Was die Polizei aus der Situation machte, ist in diesem Video zu sehen:

An einer weiteren Stelle saßen noch mehr antideutsche Meinungsfaschisten. Auch an denen spazierten die Patrioten vorbei:

Sitzblockade

In meiner Rede bezeichnete ich die „Anti“-Faschisten als die Straßenguerilla der geistigen Vordenker Claudia Roth & Co, die die Medizin von Bomber Harris, die sie deutschen Patrioten verabreichen wollen, am eigenen Leib verspüren sollten. Die evangelischen Pastoren, die uns nicht nur in Leipzig massiv bekämpfen, benannte ich als rückgratlose Opportunistenkriecher und wertelose Islam-Kollaborateure. Das Wort „Pfaffen“ kam mir in dem Zusammenhang leicht über die Lippen.

Stürzenberger

Alle Moslems dieser Völkerwanderung, die vor den Kriegen des Islams abhauen, sollten zwingend auch von islamischen Ländern aufgenommen werden, vor allem den schwerreichen Ölstaaten. Asyl in Europa dürften nur wirklich verfolgte Nicht-Moslems bekommen. Die Politiker, die diese existenzielle Bedrohung der Massen-Invasion zu verantworten haben, sollten bei den kommenden Wahlen die Quittung bekommen und aus den Parlamenten verjagt werden:

Die Rede des Kundgebungsleiters Markus Johnke:

Weitere Fotos einer gelungenen Veranstaltung:

Besorgt

Gegendemo

Grenzen

Gegendemo-2

Invaders

Islam

Marxloh

Polizei

Sklaven

TV-Team

Unterwerfung

Freiheit

Welcome

(Kamera: Videoteam Leipzig; Fotos: Michael Stürzenberger)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

91 KOMMENTARE

  1. Wenn Linke einen schwarzen Rechten vermöbeln, was ist das dann, Kampf gegen Rechts oder Rassismus??? Ui, da werden die jetzt aber einen Gewissenskonflikt kriegen.

    Kamerun, ja. Interessant. Ich persönlich kenne über das Internet einen hochgebildeten, französischsprachigen Kameruner, der auch sehr gut Deutsch spricht und sehr viel von den Deutschen hält. Aber nicht, weil sie jedem das Asylrecht gewähren und eine fürstliche Apanage oben drauf. Sondern weil sie sein Land kolonialisiert haben! Er dankt demütig und christlich den Deutschen dafür, dem Land Kultur und Fortschritt gebracht zu haben, er schätzt sie mehr als die Franzosen. Er käme auch nicht auf die Idee, in Deutschland Asyl zu fordern, sondern leitet eine Hilfsorganisation in Kamerun, um die Zustände vor Ort zu verbessern, damit eben kein Kameruner fliehen muss, um sich anderswo ein besseres Leben zu suchen. Ich habe vollsten Respekt vor diesem Mann und achte ihn. Deshalb bin ich auch kein Rassist. Ich sorge mich um seine Töchter, seit sich der Boko Haram von Nigeria aus auch Kameruns zu bemächtigen versucht.

  2. Warum werden tuere Hotels, Sporthallen, Kontainerhäuser und andere öffentlichen Einrichtungen auf Kosten der Steuerzahler angemietet, es gibt doch in Deutschland tausende Moscheen. Da sollen doch die Galubensbrüder ihre Leute „vorübergehend“ unterbringen.

  3. Finde ich super, dass er sich traut öffentlich Farbe zu bekennen und seine Meinung zu vertreten.

    Wir brauchen mehr Menschen wie ihn, um den Nazikeule-Schwingern den Wind aus den Segeln zu nehmen.

  4. An Ferdinand kann sich der große Teil der deutschen Schlafmichel ne Scheibe abschneiden! ER steht auf, ER tut was- NEHMT EUCH EIN BEISPIEL!!!

    HEUTE DRESDEN – 18.30 Uhr NEUMARKT – PEGIDA!

  5. Ferdinand, super. Ein Beispiel für gelungene Integration. Integriert ist man, wenn man die Interessen des neuen Heimatlandes vertritt und nicht subversiv gegen es agiert. Bestes Beispiel auch dafür, dass nicht jeder, der Einwanderung kritisiert, ein Rassist ist. Denn wenn ein Schwarzer einer von uns sein möchte, ist doch alles bestens. Entscheidend ist nicht primär die Hautfarbe, sondern die Weltanschauung und das Verhalten Deutschland gegenüber. Lieber ein schwarzer Ferdinand als eine weiße Claudia Roth!!!

  6. Leute glaubt es oder nicht. Soeben habe ich eine Reservationsabsage erhalten. Ein deutscher Gast ist an der Grenze DE/CH kontrolliert worden wobei seine BREMSEN beanstandet wurden. Sofort Mechaniker aufsuchen, Bremsen wechseln und Busse bezahlen. Nur noch krank. Das ist ein Krieg gegen Weisse!

  7. OT

    Hat jemand etwas anderes erwartet??

    „Nach Anzeige wegen Volksverhetzung

    Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen gegen Til Schweiger ein

    Wegen seinen Äußerungen über die Proteste vor dem Flüchtlingsheim in Freital hatte eine Privatperson Anzeige gegen Til Schweiger erstattet. Die Staatsanwaltschaft hatte anschließend Ermittlungen gegen den Schauspieler aufgenommen.

    Die Kölner Staatsanwaltschaft nimmt keine Ermittlungen gegen den Schauspieler Til Schweiger wegen seiner Äußerungen in einer Talkshow auf. „Wir haben keinen Anhaltspunkt für ein Verhalten von strafrechtlicher Relevanz gefunden“, sagte ein Behördensprecher am Montag in Köln. Es ging um Äußerungen des 51-Jährigen in der ARD-Sendung vom 18. August, in der auch die Proteste vor einer Flüchtlingsunterkunft im sächsischen Freital Thema waren. Eine Privatperson aus Münster hatte danach Anzeige wegen Volksverhetzung erstattet.
    „Einfach zwei Hundertschaften hinschicken“

    Die Anzeige war in Hamburg eingegangen und zuständigkeitshalber an die Kölner Behörde weitergeleitet worden. Der Anzeigeerstatter sei vom Ergebnis der Prüfung informiert worden, sagte der Kölner Oberstaatsanwalt Ulf Willuhn.

    Schweiger hatte gesagt: „Ich glaub‘ noch nicht mal, dass ein Politiker nach Freital gehen muss. Das würde reichen, wenn die einfach zwei Hundertschaften dahinschicken und die Leute einkassieren und sagen: „Heute Nacht bleibt ihr mal im Knast, denkt mal ein bisschen darüber nach, was ihr hier macht und morgen kommt ihr nicht mehr hierher.““ Später hatte Schweiger auf die Anzeige gegen reagiert: „Wenn es nicht so dreist wäre, wärs‘ ja fast schon wieder lustig.“ Nun würden dafür aber Steuergelder verschwendet.

    http://www.focus.de/kultur/kino_tv/nach-anzeige-wegen-volksverhetzung-staatsanwaltschaft-stellt-ermittlungen-gegen-til-schweiger-ein_id_4946211.html

  8. Merkel hat gerade Wichtigeres zu tun:

    http://www.express.co.uk/news/politics/604964/David-Cameron-under-fire-EU-army-stance

    An der Formulierung „orders“ kann man schon erkennen, was die für einen dicken Hals auf der Insel haben.

    Netter Kommentar dazu:

    GERMANY ORDERS – – – everyone else;

    Orders Cameron on the Army,, Orders Greece on its economy, Orders the East European to take more migrants.

    Germany needs Slapping down & Smashing Up Again

    Aber er hätte vielleicht statt „Germany“ besser „Merkel“ gesagt oder unsere aalglatte Karrieristenriege um sie herum.

  9. #8 Istdasdennzuglauben (14. Sep 2015 15:44)

    Wann kommt die „Zündung“ damit,Deutschland, endlich glüht?!

    DIESE FRAGE IT DIE RICHTIGE FRAGE….

    Wir werden HEUTE sehen, wie Deutschland aufsteht!

  10. Blockparteien wollen mehr Einwanderung

    Auch Merkel-CDU will jetzt ein EINWANDERUNGS-Gesetz (jedes Einwanderungsgesetz der Welt dient dazu zu selektieren und Einwanderung zu limitieren, in Deutschland dient Einwanderungsgesetzen dazu den Status der Bunten Republik als propagierteVielvölkerrepublik zu festigen, zu zementieren und Einwanderung so einfach wie möglich zu machen. Nun hat Merkel und ihre CDU-Vasallen gleichgezogen. Die Wirtschaft wird es ihnen danken. „Fachkräfte“ sind millionenfach im Anmarsch.

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2015-09/cdu-oeffnet-sich-fuer-einwanderungsgesetz

    Wer jetzt noch die Union wählt, weil er glaubt die sei das kleinere Übel, der gehöre auf seinen Geisteszustand überprüft.

  11. Das „Invaders not Welcome-Schild“ und die Identitären-Fahne „Islam not Welcome“ plus dem Ritter, der die Refutschies verjagt, finde ich gut.

    http://pi-news.net/wp/uploads/2015/09/Islam-440×248.jpg

    Der Alptraum geht weiter. Vor allem die Bilder der tollwütigen Horden sind angsteinflößend. Da können sich diese Brutalos noch so viele Kinder vor den Bauch binden oder Kopftücher vor sich herschieben:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article145529161/Oesterreich-rechnet-mit-60-000-Migranten-an-einem-Tag.html

    Ebenfalls aus dem Ticker, da habt ihr es amtlich:

    Weil es öfter automatisiert verschickte Anschreiben für Flüchtlingsunterkünfte gab, hat der Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio erneut betont, dass Asylbewerber vom Rundfunkbeitrag befreit sind.

  12. Zwei der widerlichsten, dreistesten Agitpropniks, Leserbeschimpfer und Forderlinge nach „alle herkommen, alle hierbleiben“ der WELT fallen jetzt wie erwartet um und hängen ihr Fähnchen angesichts der von ihnen mitverantworteten Invasions-Kastrophe eiligst in den Wind: Welt-Herausgeber und Maoist Thomas Schmidt und der Pleite-„Ökonom“ Thomas Straubhaar aus der Schweiz, Welt-Autor.

    Schmid, der in rasender Hetze immer gegen das Bürgertum und den Bürgerbegriff angeschrieben hat:

    http://www.welt.de/kultur/article146352332/Warum-Fluechtlinge-nicht-automatisch-Buerger-sind.html

    Straubhaar:

    http://www.welt.de/wirtschaft/article146376574/Abschottung-ist-nicht-rassistisch-sondern-rational.html

  13. MigrationThema Flüchtlinge: ARD und ZDF ändern Abendprogramm
    Aus aktuellem Anlass zum Thema Flüchtlinge ändern das Erste und das ZDF erneut ihr Programm. Wie die ARD mitteilte, sendet sie ab 20.15 Uhr bis zu den „Tagesthemen“ einen Themenschwerpunkt „Flüchtlinge – Deutschland schaut hin!“.
    Das ZDF ersetzt sein Wirtschafts- und Verbrauchermagazin „WISO“ durch ein ZDF spezial: Die Flüchtlingskrise – Europa im Ausnahmezustand“ um 19.25 Uhr. Ab 20.15 Uhr laufe das Programm dann wie geplant.
    Im Ersten gibt es nach der 20-Uhr-„Tagesschau“ erneut einen „Brennpunkt“ – Titel: „Wieder Schlagbäume – wie reagiert Europa?“. Um 20.35 Uhr folge dann die Talkshow „Hart aber fair“ mit Frank Plasberg und dem Thema „Schlagbaum runter, Zäune hoch – Panikstimmung in Europa?“ mit Gästen wie Markus Söder (CSU), Ralf Stegner (SPD) und Margot Käßmann. Bereits um 21.50 Uhr (statt 22.45 Uhr) folgt dann der Film „Die Story im Ersten: Der Flüchtlingsreport“ von Peter Gerhardt.
    Die zuvor für 20.15 Uhr geplanteARD-Sendung „Der Discounter-Check“ kommt erst um 23.05 Uhr nach den „Tagesthemen“ (22.35 Uhr), die Geschichtsdoku „Namibia“ statt um 23.30 Uhr erst um 23.50 Uhr.
    http://www.focus.de/kultur/kino_tv/migration-thema-fluechtlinge-ard-und-zdf-aendern-abendprogramm_id_4946283.html

  14. netter Kerl, der Ferdinand. Und mutig, denn die Nazideutschen haben kein Problem damit auch ihn ‚Rassisten‘ zu schimpfen.

  15. Warum sind es in Deutschland nur Pegida, AfD, Leute wie Sarrazin, wie Ferdinand und Pirincci (und ein paar andere hochgeschätzte Islamkritiker aus dem Orient), die die Gefahr für Europa erkannt haben?

    Und warum sitzen andere faul und ignorant in ihren Fernsehsesseln und wieder andere bejubeln das, von dem sie die Folgen nicht verstehen oder ideologisch verblendet nicht wissen wollen.

  16. Gericht erklärt Ungarn zu unsicherem Land

    Der österreichische Verwaltungsgerichtshof stoppt die geplante Abschiebung einer afghanischen Asylbewerberin und ihrer Kinder nach Ungarn.

    haha es geht los 🙂

  17. Gericht erklärt Ungarn zu unsicherem Land

    Der österreichische Verwaltungsgerichtshof stoppt die geplante Abschiebung einer afghanischen Asylbewerberin und ihrer Kinder nach Ungarn.

    haha es geht los 🙂

    Unfassbar. Man kann nur hoffen, dass Ungarn morgen den Notstand ausruft und illegale Invasoren verhaften lässt. Wenigstens ein Land scheint noch vernünftig zu sein.

  18. #31 schriftbesitzer (14. Sep 2015 16:16)

    Herrlich, die GEZ vergisst keinen!

    **********************************************
    Find´ ich nicht so toll; so sie damit durchkämen, müßten wir Steuerzahler dafür aufkommen!
    Und die Märchenerzähler vom Staatsfernsehen würden noch mehr Geld verdienen.

  19. OT
    Indonesien hatte 1945 eine Analphabetenrate von 95%. Heute sind nur noch 5% Analphabeten. Indonesien ist zu 90% mohammedanisch.

    Deutschland hat eine Analphabetenrate von 10%. Deutschland ist zu 10% mohammedanisch.

    Fazit: seit 1945 läuft etwas schief in Deutschland, soweit es die Analphabetenrate betrifft.

  20. #32 IslamHans (14. Sep 2015 16:18)

    Auweia!

    Wir wollten gerade unsere Herbst-Städtereise, die uns bis vor 2 Jahren stets nach München geführt hatte, diesmal nach Budapest buchen.

    Herrscht jetzt auch in Budapest Rechtsunsicherheit wie in Deutschland; werden dort auch die mohammedanischen Straßßenschläger hofiert und straffrei gestellt wie bei uns?
    Ich werde mir die Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes für Ungarn anschauen.

  21. @ #7 Achot (14. Sep 2015 15:44)

    @ #25 Bernhard von Clairveaux (14. Sep 2015 16:01)

    SUPER Lehrfilm!

    Man beachte, wie die beiden „freundlichen Imame“ die Bühne verlassen und dann der islamisierte Mob mit roher Gewalt über die „Opfer“ herfällt.

    q.e.d. – Islam bedeutet Toleranz und Frieden!

  22. „dass das deutsche Volk endlich wieder lernen müsse, patriotisch zu sein, um aus der totenähnlichen Schockstarre herauszukommen, die es befallen hat.“

    Genau. Aber das geht nur mit der Wahrheit, räumt endlich auf damit!
    Für den Anfang mal dies:
    für das deutsche Volk.

    Hier ist der ganze 6 Stunden lange Dokumentarfilm zu sehen, der Wissen und Wahrheiten beeinhaltet, über welches das Deutsche Volk in Deutschland nichts erfahren soll. Die grösste Story, die nie erzählt wurde.
    Keine Angst, der Holocaust wird nicht behandelt.
    http://deruwa.blogspot.de/p/the-german-story-never-told-film.html
    Hoffentlich geht er.
    Oder hier:
    http://brd-schwindel.org/adolf-hitler-the-greatest-story-never-told-deutsch/

  23. #27 Babieca

    Sagt nicht ein deutsches Sprichwort: „Die Ratten verlassen das sinkende Schiff“?

    Wer jetzt noch nicht sein Abo der D..lügenpresse kündigt muss wohl als lobotomiert angesehen werden.

  24. Das beschauliche Travemünde, Rentnerort, war bisher von der Invasion verschont. Letzen Sonntag mittag schnappte sich ein 18-jähriger Raubnomade eine 78-jährige Rentnerin, hielt ihr ein Messer an die Kehle, und radebrechte „Money, Money!“

    http://www.ln-online.de/Lokales/Luebeck/Travemuende/Angriff-auf-78-jaehrige-Rentnerin-in-Travemuende

    Im Moment lagern 90 Illegale am Skandinavienkai und wollen dort Fähren nach Schweden stürmen.

    http://www.shz.de/schleswig-holstein/politik/fluechtlinge-in-sh-das-passiert-in-flensburg-puttgarden-und-travemuende-id10710486.html

  25. @ Anita Steiner

    Während die deutschen Medien wie eine Horde Sheeple seit Tagen von 2000-3000 Flüchtlingen im Lager Röszke reden, ist in der österreichischen Presse von 80000 (!) die Rede. Dieses Lager wurde heute aufgelöst, so dass diese Leute nun unterwegs sind nach Germany.

    Davon werden wir natürlich keine Bilder bekommen, nicht zuletzt, weil sie die Menschenmassen nun nicht mehr so an einem Punkt ballen wie am Hauptbahnhof in München und weil sie nach und nach eintrudeln. Dann lässt sich das medienmäßig eher als harmlos darstellen, als wenn hunderte oder tausende plötzlich mit einem Schlag geballt auf einem Bahnsteig stehen.

    Geändert hat sich prinzipiell aber rein gar nix: es darf jeder nach Deutschland rein, egal ob mit Pass oder ohne. Das wird eine Sogwirkung weltweit haben, die gigantisch sein wird.

    Langsam fange ich an zu hoffe, dass die Bundeswehr so eine Art Militärputsch macht und dem Irrsinn ein Ende bereitet. Hätte ich noch vor zwei Wochen für unvorstellbar gehalten.

    Selbst in der tiefsten Provinz habe ich jetzt schon echte Burka-Frauen gesehen, haufenweise Magreb-Jungs, die Frauen übelst angehen, dazu aggressive Afrikaner. Es ist nicht die Tatsache, dass Migranten hier sind, aber das Auftreten ist wirklich der Hammer. Daran erkennt man meiner Ansicht nach schon, wer wirklich verfolgt ist und wer nicht, denn der, der um sein Leben fürchten musste, der wird auf alle Fälle versuchen, in dem Land, das ihm Schutz gibt, nicht negativ aufzufallen. Das sind aber meiner Einschätzung nach vielleicht 5%.

  26. Komisch! Dort wo die deutschen ihre Kolonien hatten, gibt es auch heute noch gebildete und zivilisierte Neger.

    In den französischen, englischen und belgischen Kolonien gibt es vor allem Bürgerkrieg und Primitivität.

    Muss wohl doch was dran sein am „Deutschen Wesen“.

  27. #27 Babieca (14. Sep 2015 16:05)

    Zwei der widerlichsten, dreistesten Agitpropniks, Leserbeschimpfer und Forderlinge nach „alle herkommen, alle hierbleiben“ der WELT fallen jetzt wie erwartet um und hängen ihr Fähnchen angesichts der von ihnen mitverantworteten Invasions-Kastrophe eiligst in den Wind

    Solche Ultra-Speichellecker haben meist ein untrügerisches Gespür dafür, rechtzeitig ihre Schäflein ins Trockene zu bringen. So widerlich das ist, aber solche Typen scharen meist eine Menge ebenso opportunistischer Zirkuspudel hinter sich, die jedem Trend nachlaufen und auch im Dritten Reich und der DDR genau das gemacht hätten. Erinnert mich immer an den Obersturmbannführer aus „Unsere Mütter, unsere Väter“, der nach dem Krieg gleich einen schönen Posten in der Verwaltung inne hatte und zu dem Juden, den er früher ausliefern wollte sagte in Anwesenheit der Briten „Aber ich habe Ihnen doch auch geholfen!!!“.

    Das ist so eine Art Menschenschlag, auf die die Menschheit gut verzichten könnte, aber inzwischen sehe ich das eiskalt. Ich BENUTZE sie. Und doof wie die sind, merken sie es nicht.

  28. @ schriftbesitzer .. Die GEZ vergisst niemand

    Der Kerner in Zusammenarbeit mit den öffentlich Rechtlichen arbeiten schon an einer neuen Idee/Programm „Werden Sie GEZ Pate“

  29. Die meisten Bio-Deutschen sollten sich schämen, dass Schwarze wie Ferdinand für die Zukunft des deutschen Volkes auf die Strasse gehen und sie sitzen faul und gleichgültig auf dem Sofa!

    Unsere Ahnunen müssten aus den Gräbern steigen uns dieser verlotterten, verkommenen Generation den Arsch versohlen!

  30. Da muss jetzt ein rotgrüner Irrer ideologische Saltos schlagen um den jetzt einen „Nazi“ zu nennen.

    🙂 🙂 🙂

  31. Wie immer in Leipzig schön zu sehen, hier leisten die Ordnungskräfte permanent Beihilfe zu Straftaten. Dieser Rechtsbruch ist unerträglich und muss für die Einsatzleiter und die restlichen Entscheider und Vorgesetzten juristische Konsequenzen haben! Die 4 Hanseln waren bestimmt wieder solche Gaststudenten, die sich in Leipzig immer wie die Säue aufführen!

  32. „glühender Patriot“ – den Begriff finde ich zweifelhaft und angreifbar, weil er etwas Extremes (glühender) aussagt. Warum nicht „freiheitsliebender Demokrat“ und „extrem für Recht“?

  33. Iris und Andreas reisten extra aus Den Haag an, um bei Legida dabei sein zu können:

    En daar heb je ze weer, de prinsevlag. Gadver.

    Da habt ihr sie wieder, die Prinzenfahne welche in Holland ausschliesslich nur von Rechtsextremisten gehisst wird.

    Für alle deutlichkeit, wenn Holländer mit der Prinzenfahne, das bedeutet Orange statt Rot und Hellblau statt Dunkelblau, sich bei Pegida zeigen, dann wundert Euch nicht das Pegida im Ausland für Rechtsextrem angesehen wird.

    Verlangt von den patriotischen Holländern sie mögen gefälligst die aktuelle Holland Fahne mitnehmen und nicht diese!!!

    In Holland ist diese Fahne das Symbol von Rechtsextremisten und wenn Iris und Andreas da nichts von wissen wollen würde ich mir nochmal gut überlegen sie beim nächten mal wieder willkommen zu heissen.

    Hier eben drei Fotos:

    1)
    http://static.skynetblogs.be/media/112137/dyn008_original_640_429_pjpeg_46663_3cbb45efe63a08b24690e02d213bb992.jpg

    2)
    http://static.skynetblogs.be/media/112137/dyn008_original_640_429_pjpeg_46663_b0bb5a8459fd7225f458e1f9446708e3.jpg

    3)
    http://static.skynetblogs.be/media/112137/dyn008_original_640_429_pjpeg_46663_30d713f3f442331c1965d204e4e3c59e.jpg

  34. Ich habe auch nen Kumpel aus Kamerun, der ist da abgehauen wegen seiner faulen Landsleute. Guter Mann, erst Tellerwäscher, jetzt Koch. Nebenbei Musiker.

  35. @ BePe

    Dahinter steckt wohl auch noch was anderes, denn soweit ich weiß haben die Amis Hinweise darauf, dass auf den Papst auf seiner USA-Reise ein Anschlag verübt werden soll. Deswegen gibt es jetzt generell mehr Schutz für den Papst.

    In der deutschen Presse natürlich kein Wort darüber, könnte ja die „Heil Refugee“-Glückseligkeit trüben.

  36. Ja, die Unterscheidung ist nicht nach den Genen, wie die Lügen-Linken es ständig denken, sondern die Unterscheidung ist nach dem Geist:

    Wer unser deutsches Volk liebt und gerne dazugehören möchte, soll dazugehören, und wer unser deutsches Volk haßt, soll ausgestoßen werden. Die Lügen-Linken-Volksverräter sollen gehen wo der Pfeffer wächst. Sie sind keine Deutschen, sie sind Welsche. Weg mit ihnen. Raus aus unserem Land! Ihr gehört nicht zu uns! Dagegen wer in dieser hohen Not zu unserem Volk steht, hat bewiesen, daß er Deutscher ist und zum Volk gehört.

  37. #71 julkorn: Völlig d’accord. Bis auf das „sie sind Welsche“. Der Begriff trifft es nicht. Dazu sollte man wissen, dass sich die Hugenotten (die damals verächtlich als „Welsche“ bezeichnet wurden, aber keine Wirtschaftsflüchtlinge, sondern echte Verfolgte waren) perfekt integriert haben (gut, Ausnahmen wie „die Misere“ bestätigen die Regel) und dass die Franzosen heute die besseren Europäer sind. Die denken wenigstens national, von denen können wir lernen.

  38. „PACK“

    Jung ,dynamisch ,heimatverbunden,patriotisch konservativ….

    „Papa ,wenn ich groß bin werde ich ich auch Pack“.

    Pack is sexy and beautiful

  39. #70 Paula

    Lies den Link, da steht ganz klar, es ist wegen der islamischen IS-Terroritsen die mit den „Flüchtlingen“ eingesickert sind.

  40. Von allen Dingen: Wenn die Welt von den Fähigkeiten der Deutschen partizipieren will geht das nicht darüber indem man das Land von Mohammedanernhorden kaputtmachen lässt.

  41. @ #51 BRD-Insasse (14. Sep 2015 16:48)

    Komisch! Dort, wo die Deutschen ihre Kolonien hatten, gibt es auch heute noch gebildete und zivilisierte Neger.
    In den französischen, englischen und belgischen Kolonien gibt es vor allem Bürgerkrieg und Primitivität.
    Muss wohl doch was dran sein am „Deutschen Wesen“.

    Das kann ich aus meiner Sicht nur bestätigen! Ich habe einen Doktoranden aus Togo (OK, der Hellste ist er wahrlich nicht. Aber das liegt vor allem in dem Umstand begründet, daß er unter französischer Kontrolle in Togo sein togolesisches „Abitur“ gemacht hat). Er erzählte mir oft, wie wunderbar ihm sein Opa von der ehemaligen deutschen Kolonialherrschaft erzählt habe, die alles gewesen sei, nur eben keine „Herrschaft“ und wie sehr der deutsche Kaiser sein Heimatland Togo vorangebracht habe. Und wie übel danach alles unter der Herrschaft der Franzosen geworden sei. Er haßt Frankreich aus tiefstem Herzen und versucht deshalb, in Deutschland promoviert zu werden.
    Am Übelsten stößt meinem Doktoranden auf, wie sehr die französische Politik mit den durch und durch korrupten Regierungen „Französisch“-Afrikas kungelt.

    Don Andres

  42. #73 Baerbelchen
    Ja, ich hatte bei „Welsche“ nur an die Wortherkunft „Falsche“ gedacht, während „deutsch = diutisk = zum Volk gehörig“ heißt. In dem Sinn habe ich es gemeint. Aber schön, daß wir ja einer Meinung sind. 😀

  43. Tolle Veranstaltung! Ich schäme mich direkt, dass das hier in Niedersachsen nicht möglich ist. Es sollte selbstverständlich sein, gegen die verbrecherische Politik dieser Regierung auf die Straße zu gehen und denen heimzuleuchten.

  44. @Michael Stürzenberger: Ich will Dich nur Beglückwünschen. Seit Jahren forderst Du, dass der Islam/Koran sich an unser gutes Recht anpasst und nun zieht die Politik mit ähnlichen Forderungen nach uzw. (oho!) die Grünen:

    Wir brauchen jetzt aber keinen türkischen oder arabischen Islam, sondern einen europäischen Islam, der sich an muslimische Einwanderer unterschiedlicher Herkunftsgebiete richtet und auf dem Boden des deutschen Grundgesetzes steht.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article146353977/Wir-brauchen-einen-Islam-auf-Basis-der-Verfassung.html

    Klasse!

  45. Es ist wirklich interessant wie viele „Nicht Deutsche“ gegen den Radikalen Islam sind.
    Von den „Linken Medien“ wird sowas verschwiegen.
    Typisch!!

  46. @ #5 Ottonormalines (14. Sep 2015 15:38)
    „ER steht auf, ER tut was- NEHMT EUCH EIN BEISPIEL!!! “

    ja, der aufforderung kann ich nur zustimmen:
    hochachtung vor solch aufrechten charakteren.
    hier unser mitglied im afd-landesvorstand
    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Politik/News-Aktuelle-Nachrichten-Politik/AfD-Vorstandsmitglied-Achille-Demagbo-mit-afrikanischen-Wurzeln

    PS: die spd suchte den artikel zu verhindern.
    erfolglos, er bekam 1/4 titelseite !

  47. In Wien wurde mittlerweile bekannt, daß die vorgeblich engagierten
    „Flüchtlingshelfer“ – zumindest zum Teil – von einer Zeitarbeitsfirma
    angeworben und für
    ihre PR-wirksamen Dienste entlohnt wurden. Demzufolge verschickte der Wiener
    Personaldienstleister „easystaff human & ressources GmbH“ am Samstag,
    05.09., eine
    E-Mail mit dem Betreff „Infopromotoren Westbahnhof und Hauptbahnhof“,
    die folgenden
    Wortlaut hatte:.
    „Liebe easystaffer, am Hauptbahnhof und Westbahnhof werden heute noch
    sehr viele
    Flüchtlinge erwartet. Deswegen benötigen wir vor Ort helfende Hände, die
    Nahrungsmittel verteilen und vor allem auch den Fahrgästen an den
    Bahnhöfen Infos
    über Anschlusszüge und die Zugzeiten geben.
    Ich suche noch Leute für die Schicht HEUTE 05.09.2015 von 15-24 Uhr.
    Bezahlung: EUR 10,00/h
    Ihr habt 1h unbezahlte Pause.
    Hast Du Zeit? Dann melde dich super rasch per Mail bei mir. Solltest du
    morgen oder am
    Montag auch Zeit haben, kannst du dich auch gerne im Interessentenpool unter
    Projektnummer 8953 anmelden.“

    http://www.unzensuriert.at

  48. @ #84 BerlinMitte (14. Sep 2015 19:24)

    Mann, das wird nie was! Weil der Koran, in welchem das Wort des Mondgottes Allah inlibriert ist, nichtislamische Gesetze verbietet. Nur Scharia ist erlaubt u. sie ist nicht vom Islam zu trennen. Wer Islam sagt, hat automatisch auch Scharia(Scharia sind auch Islam-Kopftücher für Frauen, Halal-Schächte-Fraß u. Beschneidungen).

    Jeder Moslem, der nicht Allahs Befehle u. Gesetze über alles auf der Welt stellt, ist kein Moslem mehr, sondern – laut Islam – ein Apostat u. muß getötet werden.

    Koran 5;50
    Wollen sie etwa die heidnischen ungerechten Rechtsbestimmungen? Allahs Urteil ist fürwahr das beste.

    Für Anfänger in der Islamkritik empfehle ich immer diese Seite:
    http://www.islamkritik.mx35.de/

    …und für Koransuren diese, hier können Sie nach Bedarf durchklicken:
    http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure8.html

    +++++++++++++++++

    In der Bibel ist eben nicht das Wort Gottes inliebriert, sondern in Jesus-Christus inkarniert. Daher machen Christen, außer paar spinnerten Pietisten, auch keinen Aufstand, wenn mal eine Bibel in den Dreck fällt.

    Der Koran besteht zudem mehrheitlich aus zeitlosen Befehlen an die Moslems. Wenn da alte Geschichten erzählt werden, dann immer mit zeitlosen Anweisungen, Regeln u. Drohungen verknüpft.

  49. Gestern die beste PEGIDA, die man sich überhaupt vorstellen kann, in VS-Villingen. Die Lügenpresse in Gestalt des Schwäbischen Boten gibt natürlich eine Teilnehmerzahl, die eklatant von der Schätzung der Polizei abweicht. Laut Polizei 130 – 140 Teilnehmer. Sabine Krellman kann man zu dieser Veranstaltung nur gratulieren. Wir Besucher sollten in unserem Umkreis noch mehr mobilisieren. Dennoch kann man sagen, dass SBH-GIDA gestern den Durchbruch geschafft hat. Der Schwabo spricht von starkem Gegenwind für PEGIDA, von dem man aber auf der Veranstaltung nicht viel mitbekam. Da war nur das übliche Getöse. Die Polizei sorgte für ein sicheres Wegkommen, so dass man auch dabei vor den extremistischen Gewalttätern sicher war. Vier Antifanten handelten sich Anzeigen wegen versuchter Körperverletzung, Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte und Beleidigung ein. Zwei Polizeibeamte wurden leicht verletzt, wohl als sie PEGIDA-Teilnehmer vor den Gewalttätern schützen mussten. Der OB-SPD-Kubon hatte sich wohl bei den extremistischen Gewalttätern als Einpeitscher betätigt.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110978/3120762

  50. Im Grunde ein Deutscher, der sich schwarz geärgert hat. 🙂

    Spaß bei Seite. Ich kenne mehrere solcher Beispiele. Wenn Schwarzafrikaner, hier geboren sind und ich einem halbwegs sinnvollen, sozialen Umfeld groß geworden sind, also nicht im Ghetto, sind sie oft sehr gut integriert. Den Unterschied, merkt man dann wirklich nur noch an der Hautfarbe.

    Wenn sie allerdings aus Afrika oder dem Ghetto kommen, sind sie oft schlimmer als die Türken.

  51. hallo Jaques NL
    du kennst dich gut in der rechten szene
    aus.das ist aber rod wit blauw en niet oranje.foto gibt die farbe nicht orginal wieder.und wir fahren doch wieder nach legida mit rod wit blauw.

  52. OT

    Linksidioten haben Linksidioten angegriffen(gegenseitig mit Steinen beworfen), weil sie sich gegenseitig für „Nazis“ hielten. Ich lach mich schlapp!

    „Ausschreitungen am Hamburger Hauptbahnhof – Gleise gesperrt

    Linke Demonstranten haben einen Zug am Hamburger Hauptbahnhof attackiert, in dem sich mutmaßliche Rechtsextremsten auf dem Weg nach Bremen befinden sollen. Ein Böller wurde gezündet, ein paar Gegenstände folgen auf einen Wagen des Zuges. Die Hamburger Polizei sperrte daraufhin die Gleise 11,12,13 im Hamburger Hauptbahnhof ab. Offenbar befinden sich dort auch Flüchtlinge auf der Durchreise. Die Polizei war ebenfalls auf dem Gleis und in einem Zug in Richtung Neumünster/Flensburg.

    Zudem hatten sich mehrere Linksautonome zum Teil vermummt an den Gleisen versammelt und sich nach Erkenntnissen der Polizei gegenseitig mit Steinen beworfen. Offenbar hatten sie sich gegenseitig für Rechtsextreme gehalten.“
    http://www.abendblatt.de/hamburg/article205684989/Polizei-zieht-nach-Krawallen-Kraefte-von-Roter-Flora-ab.html

  53. @Michael Stürzenberger: Eindrucksvolle Rede, aber das Ganze macht nur wirklich dann Sinn, wenn man sich intelligent und gezielt mit allen derzeitigen Splittergruppen und Minderheitsparteien vernetzt und bis 2017 mit allen Kräften als neue demokratische Alternative an der Bundestagswahl gegen die etablierten Einheitsparteien antritt. Sonst wird alles an der 5% Hürde scheitern oder im Sande verlaufen.

  54. Mein zweit Name ist Ferdinand, LOL
    Es ist schon komisch das jemand aus Kamerun
    uns sagt was richtig ist.
    Auf jeden Fall ist er eine Bereicherung.

  55. Ferdinand spricht mir aus der Seele! Ich predige auch immer, dass wir Afrika schon sehr helfen würden, wenn wir es in Ruhe ließen. Aber nein, die EU macht den Afrikanern die Märkte kaputt, indem sie ihre Überproduktion dort verramscht, die Pharmaindustrie führt dort Menschenversuche durch (testet z.B. Impfstoffe an afrikanischen Kindern) und gleichzeitig spielt man den barmherzigen Samariter, indem man die Länder mit Entwicklungshilfe abspeist. Das ist würdelos und widerlich! Faire Preise für afrikanische Produkte zahlen, die Länder ansonsten in Ruhe lassen- das will diese Wirtschaftselite aber gar nicht.
    Wir brauchen mehr Ferdinands! Jeder, der hierher kommt, kultiviert, fleißig und dankbar ist, der seine Chance nutzt statt zu meckern, pöbeln, fordern und: ganz wichtig: zu unserer Kultur passt, ist mir sehr willkommen! Mit Einwanderern seines Schlages haben wir hier wirklich Bereicherung, was wir angesichts zahlreicher junger Deutscher in seinem Alter, die Promi-BigBrother gucken oder sich in den Discos wie Tiere benehmen, händeringend brauchen.

Comments are closed.