Video: Rede von Tatjana Festerling bei Pegida München

A1Tatjana Festerling hielt gestern Abend am Odeonsplatz eine vielumjubelte Rede bei Pegida München. Zuvor gab es einen stimmungsvollen Spaziergang vom Stiglmaierplatz über den Königsplatz zum Odeonsplatz. Das Münchner Kreisverwaltungsreferat hatte – mit hoher Wahrscheinlichkeit auf Druck von der rotschwarzen Stadtführung – diese Route zu verhindern versucht, da sie „ein Verstoß gegen die Würde der Opfer des Nationalsozialismus und eine eindeutige Provokation“ sei. Pegida München wehrte sich zu Recht gegen diese absurde „Begründung“ und bekam am Montag vor Gericht Recht. So konnten über 300 Bürger, nur von zwei Sitzblockaden der Linksfaschisten gestört, ihren Spaziergang durchführen.

(Von Michael Stürzenberger)

Rede von Tatjana Festerling:

Teil 2:

Sitzblockade von linken Meinungsfaschisten am Königsplatz:

Am Odeonsplatz wurden die Spaziergänger, die auf ihrer Route immer wieder „Orban, Orban“ zu Ehren des ungarischen Ministerpräsidenten skandiert hatten, mit stimmungsvoller Musik in ehrwürdiger Kulisse zwischen Feldherrnhalle und Theatinerkirche empfangen:

Fotos einer gelungenen Veranstaltung:

A2

A3

A4

A7

A8

A21

A9

A10

A5-b

A12

A13

A11

A14

A16

A17

A18

A19

A22

A23

A24

A26

A19

A27

A28

A32

A20

A29

A33

A30

A15

(Kamera & Fotos: Moses & Michael Stürzenberger)