imageSchon vor der muslimischen Masseninvasion 2015 zählte der Verfassungsschutz 40.000 gewaltbereite Islamisten in Deutschland. Wenn nur 2% der 1.000.000 Invasoren von 2015 radikal waren, hat Merkel dieses Jahr noch einmal 20.000 dazu geholt. Eine Steigerung um 50% in nur 12 Monaten! Insgesamt verfügt der IS nun mitten in Deutschland über eine Armee von mindestens 60.000 Soldaten. Welche Stadt brennt als erste? Hier sind die zehn heißesten Kandidaten:

(Von Leo)

Das bunte Straßburg hat gebrannt, das bunte Stockholm hat gebrannt, das bunte Antwerpen hat gebrannt, das bunte Birmingham hat gebrannt, und im bunten Paris brennt es sowieso die ganze Zeit. Es gilt die Faustregel: Je bunt, desto bumm! Die Bunte Republik Deutschland ist im Moment ein bisschen hinterher, aber das wird sich vermutlich bald ändern. Deutschland kommt eben langsam, aber gewaltig.

1. Bonn

Salafisten, saudi-arabische Extremisten, türkische Radikale – in Bonn hat sich in den letzten Jahren alles zusammengeballt, was zündeln, sprengen und köpfen kann und gern auch will. Bonn als erste brennende Stadt – das hätte auch eine historische Symbolik für das komplette Scheitern eines Staatswesens, das für die Deutschen sehr hoffnungsvoll begann, von dem am Ende aber nur Schall und Rauch blieb.

2. Köln

Als erste brennende bunte Millionenstadt wird Köln ganz hoch gehandelt. Die ethnische Mischung in der Stadt ist seit Jahren explosiv, im Korankraftwerk von Ehrenfeld wird kräftig eingeheizt. Dass Köln bisher noch nicht gebrannt hat, ist eigentlich ein Wunder.

3. Mannheim

Mannheim ist schon seit den 90er Jahren eine Hochburg des Islamismus und türkischen Rechtsextremismus. In der Mannheimer Großmoschee, damals Nr. 1 in Deutschland, hat man gleich nach der Eröffnung ganz tolerant „Mein Kampf“ verkauft. Später geriet die Stadt noch einmal in die Schlagzeilen, als türkische Nationalisten einen Stadtteil auf Türkisch umbenennen wollten. Mannheim brennt noch nicht, aber es lodert.

4. Bremen

In Bremen ist die bunte Anarchie eines kaputten Staates am weitesten entwickelt. Bremen ist eine einzige tickende Zeitbombe.

5. Pforzheim

Mit 20.000 toten Zivilisten und einer Feuerbrunst, die von der Altstadt nichts als Schutt und Asche übrigließ, gehörte Pforzheim im Zweiten Weltkrieg zu den am grausamsten zerstörten Städten Deutschlands. Wer einen Spaziergang durch die Innenstadt wagt, erkennt schnell: Hier glimmt es wieder!

6. Hannover

Wer sich über Hannover in dieser Liste wundert, hat die Bilder der brennenden Kirche in Garbsen noch nicht gesehen. Das sind keine Aufnahmen aus Pakistan, das ist die Bundesrepublik Deutschland!

7. Duisburg

Im Roman „Ruhrkent“ brennt Duisburg schon heute. Wann Duisburg morgen brennt, scheint nur eine Frage der Zeit zu sein.

8. Ludwigshafen

Das größte Pulverfass, das bisher in Ludwigshafen explodierte, war 1921 die BASF-Fabrik. Hundert Jahre später könnte es die ganze Stadt sein. Vielleicht noch eher. In Ludwigshafen war es nämlich schon immer wie gegenüber in Mannheim, nur schlimmer.

9. Berlin

Dass es in Berlin als erstes brennen wird, ist unwahrscheinlich, weil dort nicht nur die Politiker, sondern auch die Schläfer des IS bekifft sind und daher ihren Einsatz verschlafen werden.

10. München

Noch vor einem Jahr hätte man die bayerische Hauptstadt nicht auf dieser Liste gesehen. In Zeiten der totalen Bunten Republik ist eben nichts mehr sicher, die Freiheit nicht, das Leben nicht, und nicht einmal die unumstößlichen Gewissheiten.


Was meinen unsere Leser:

Welche deutsche Stadt brennt als erste?

View Results

Loading ... Loading ...
image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

216 KOMMENTARE

  1. Also ich mag es dem „ungläublich“ verblödeten Köln am ehesten gönnen.

    Dann können sie die Dombeleuchtung wieder ausschalten. die Beleuchtung erübrigt sich ja dann 😉

  2. Es ist am Ende egal welche Stadt zuerst brennt.
    Aber wieso sollen Städte brennen ein zerstörtes KKW reicht aus um Deutschland,zumindest finanziell und medizinisch zu vernichten…
    Wenn da auf einmal 500 Kämpfer auftauchen und 500 weitere einen Nebenschauplatz eröffnen,würde das vollkommen reichen,da brauchts keiner großen Armee.
    Deshalb stellen die Volksverräter in Berlin ja auch ein mittlerweile unkalkulierbares Sicherheitsrisiko für Deutschland dar…
    Und niemand kann dagegen etwas unternehmen…
    Das ist die bittere Wahrheit…

  3. Es wird nur die Stadt in Deutschland brennen, bei der Gott das zulässt. Als die Christen in der Urgemeinde verfolgt wurden, haben sie gebetet wie in Apg 4, 28 beschrieben:

    Aber sie [die Verfolger] konnten nur vollziehen, was du in deiner Macht schon längst geplant und vorherbestimmt hattest.

    Lasst uns nur abwarten. Gott wird schon seine Sache tun und eingreifen. Vor allem bitte ich die Christen in diesem Land, für die Situation zu beten,

  4. Frankfurt brennt zuerst! Auf jeden Fall irgendwo im Rhein-Main Gebiet. Offenbach oder Dietzenbach sind meine „Favoriten“.

  5. Nach der „Flut“ 2013-15 ist das schwer zu sagen. Das kann ja mittlerweile ein Dorf sein wo dummerweise eine leere Kaserne einzugbereit steht. Da kann sich ja über Nacht alles radikal ändern.

    Wer hat denn bei dem Tempo noch einen Überblick?

  6. Ganz einfach. Am Schluss wird es so sein wie im Kosovo; einst Serbisch = Christlich Orthodox; heute Dank Clintons Bombardements und Bush’s Unabhängigkeitserklärung eine Muslimische Enklave mitten in Europa.

    (So Gott nicht will)

  7. Alles westdeutsche Städte. Dresdner, macht weiter so! Ihr habt die abschreckenden Beispiele hier vor Augen!

  8. Interessiert den „Normalo“ nicht. Denn der hat sich daran gewöhnt, daß ganz ohne Mohammedaner regelmäßig HH und Berlin brennen, wenn die „Autonomen“ mal wieder miffig sind. Oder „Feiern“. Dito in Frankfurt.

    Das ist ja das Elend: Wer den Linksterror in D miterlebt hat – und da rechne ich neben entführten, gesprengte Flugzeugen, erschossenen „Wirtschaftsbossen“, Olympia-Terror durch Links und Moslems, mörderische Schlachten um „Atom“kraft dazu, der ist als Bürger so abgehärtet, daß er Mohammedaner erst mal als vorübergehende Spinner sieht. Daß die, Mohammedaner, noch mörderischer, entschlossener, widerwärtiger sind, hat die Mehrheit – außer einem latenten Unwohlsein, gut so, ein Anfang – noch nicht realisiert.

  9. Ich bin der Meinung, dass die zu allem entschlossenen Radikalmohammedaner unter den sogenannten „Flüchtlingen“ noch nicht einmal das größte Problem darstellen.
    Die werden sich mit Sicherheit irgendwann bewaffnen und versuchen, Anschläge zu verüben- aber (wenn man will) hat man die relativ schnell isoliert und bekämpft.
    Wesentlich größere Sorgen machen mir die Hunderttausenden der dreibeinigen Testosteronbomber mit wenig Hirn und viel Adrenalin, die mit der überogenen Erwartung nach Deutschland kamen und kommen, hier gibt es Autos,Häuser und vor allem Frauen für sie und wenn es denen nach einer Weile dämmert, dass es das alles nicht gibt und auch die Frauen warten nicht auf die.
    Wenn dann bei denen der freundliche und verständnisvolle Agitator einer NGO auftaucht, sie organisiert und sie zunächst nur mit einem harmlosen bunten Transparent oder einer bunten Fahne auf die Straße schickt, um für ihre „Rechte“ zu demonstrieren- zunächst freilich nur friedlich.
    Aber auch dann wird es denen irgendwann dämmern, dass durch friedliche Demonstrationen keine Häuser, Autos unf Frauen für die gibt, werden die irgendwann ein schickes Vorortviertel heimsuchen…….

  10. Solange die einheimische Bevölkerung stets die höfliche Verbeugung macht und den Krawallmachern den roten teppich ausrollt, wird es allenfalls glimmen oder mal n kleinen Brand geben.

  11. Finde auch, dass Offenbach in die Liste gehört. Auch Hamburg.
    Im Prinzip kann es überall passieren. Zu jedem Zeitpunkt.
    Es reicht ja der kleinste Funke.
    Verhaftung mit Todesfolge von Kleinkriminellen wie in Paris oder auch ein Umdenken in der Politik. Wenn plötzlich nicht mehr alles offen steht. Dann reicht ein Scharfmacher, der nur sagen muss, dass es eine anti islamische Aktion ist.
    Es gibt zig weitere Szenarien. Karikaturen etc.
    aber beim ganzen Schreiben fällt mir auch Leipzig ein. Hoher Migrantenanteil inkl. radikaler Moschee. Dazu hat es ja auch im Prinzip dort heftig gekracht. 2008. Stichwort Blutnacht von Leipzig.

  12. #2 idiocracy (22. Sep 2015 15:51)
    Also ich mag es dem „ungläublich“ verblödeten Köln am ehesten gönnen.

    Diese Stadt ist derart hässlich und verkommen, sie liegt in meinem persönlichen Hässlichkeits-Ranking seit Jahren unangefochten auf Platz eins.

  13. Im Ausland ist Paris zu nennen, da wird es auch nicht mehr lange dauern, so hat es jedenfalls der Irlmair vorhergesehen:

    „Die große Stadt mit dem hohen eisernen Turm steht im Feuer. Aber das haben die eigenen Leut anzündt, net die, die vom Osten hermarschiert sind. Und die Stadt wird dem Erdboden gleichgemacht, das siech i ganz genau.“

  14. Es wird Zeit, daß sich alle deutschen Patrioten und Patriotinnen parteiübergreifend zum öffentlichen Protest in Berlin versammeln! Massendemo zum Tag der deutschen Einheit!!!

  15. Warum nicht Hamburg? Die Stadt der Pfeffersäcke hat eine gut gefüllte Speicherstadt mit jeder Menge an Waren. Damit könnte sich der IS erst einmal finanzieren. Außerdem gibt es dort zahlreiche lukrative Geiseln, für die man ein schönes Lösegeld abkassieren kann. Ein Angriff von 800 Salafisten um einen harten Kern von IS-Kämpfern würde zunächst nur auf die 10-12 Polizeikommissariate der Innenstadt treffen. Zeitgleich müsste die Polizeikaserne in HH-Alsterdorf besetzt werden, am besten mit Hilfe einiger Islam-U-Boote auf der dortigen Polizeischule. Mit Überraschungseffekt kein Problem. Ehe die Bundespolizei in Bad Bramstadt eingreifen kann, hätte sich die Zahl der Islamkämpfer durch Zulauf aus ganz Europa innerhalb von 24 Stunden mindestens verdoppelt. Hinzu käme die große Koran-Community in der Stadt, die mit Sicherheit gerne Handlangerdienste übernimmt. Wer noch kann wird fliehen, der Rest wird medienwirksam massakriert (Köpfen, Pfählen, Verbrennen) und um die Stadt entsteht ein kilometerbreites Niemandsland. Danach wird die Gurkentruppe in Berlin ganz schön dicke Backen machen. Außer Siggi. Der hat ja jetzt schon welche.

  16. Der viel zitierte Bürgerkrieg wird eine ziemlich einseitige Angelegenheit werden, befürchte ich. Während Türken, Afrikaner und das Antifa-Gesocks (zunächst!) eine einheitliche Allianz bilden, wird der gemeine Michel nur noch als Schlachtvieh und Kanonfutter herhalten dürften. Dass ganze Städte abgebrannt werden, kann ich mir nicht vorstellen, dann würden die „Bereicherer“ ja ihre eigene Lebensgrundlage zerstören. Fragt lieber, wo das massenhaften Morden zuerst losgehen wird und wie die Gewaltspirale am ehesten explodiert…

    Mein Tipp: Berlin – Pforzheim – Frankfurt… in dieser Reihenfolge…

  17. Tut mir Leid, so gut und wichtig ich PI auch finde, aber solche Beiträge sind nicht förderlich. Sie beruhen weder auf Fakten noch auf anderen Daten, welche man als Herleitung verwenden könnte.
    Würde man so bei einem Zweifler argumentieren der bis 3 Zählen kann, durchschaut er dies auch sofort und man hätte wieder einen „verloren“.

  18. Ich denke nicht, daß es mit Islamterror gegen Deutsche beginnen wird. Den Auftakt wird das Übergreifen laufender Nahostkonflikte auf die hiesigen Migrantenpopulationen liefern. Da wir blind alles und jeden in unser Land lassen, hat sich hier inzwischen eine bunte Mischung von Anhängern aller sich bekämpfenden Volksgruppen und Ideologien angesammelt. Und es zeigt sich jetzt schon, daß diese durchaus gewillt sind, heimatliche Konflikte auch auf deutschen Straßen auszufechten.

    Aus zahlenmäßigen Gründen wird es wohl der türkisch-kurdische Konflikt sein, der sich hier zuerst entzündet; die Massenschlägereien der letzten Tage sind möglicherweise schon die ersten Vorläufer. Es leben in Deutschland etwa drei Millionen „Türken“, also Menschen mit einem Migrationshintergrund in der Türkei. Von diesen sind etwa 2,5 Millionen echte Türken; diese Zahl ist derzeit einigermaßen stabil. Die anderen 500.000 sind Kurden. Dazu kommen einige Hunderttausend Kurden aus Irak, Iran und Syrien. Zusammen mit dem hohen Anteil an Kurden unter den neu angekommenen „Flüchtlingen“ dürften sich derzeit über eine Million Kurden in Deutschland aufhalten, mit stark steigender Tendenz. Und da die türkische Regierung zwar offiziell in Syrien gegen ISIS kämpft, tatsächlich aber unter diesem Deckmantel vor allem die kurdischen Verteidigungskräfte bombardiert, ist das Verhältnis dieser beiden Gruppen derzeit mehr als nur leicht angespannt.

  19. Egal, wo es brennt! Selbst um das potthässliche Pforzheim wäre es schade, weil immer MENSCHEN ihr Zuhause oder ihr Leben verlieren werden!

    Aber Hauptsache, es passiert BALD etwas, und zwar noch VOR den nächsten Wahlen!

  20. Im Prinzip ist es eigentlich schon fast egal, ob es Radikalmohammedaner sind, einheimische Linksextreme oder die Massen an Dreibeinern, die aus Frust über materiellem Mangel und Sexlosigkeitet, eine deutsche Stadt niederbrennen werden.
    Wobei ich es in erster Linie den Einheimischen von der Antifa und der „Deutschland verrecke“ Fraktion zutraue, diese Hemmschwelle zu überschreiten.

  21. #17 CitizenEurope
    Danke schön, das sehe ich genauso. Es gibt echte aufgreifbare Themen in Hülle und Fülle, da besteht wahrhaftig kein zwingender Bedarf an künstlichen Alarm-Artikeln.

  22. Seht mal:

    Damit niemand mehr erschreckt wird durch den Lindwurm der Invasoren, haben die „unabhängigen“ und „überparteilichen“ Medien plötzlich ALLE einen VW-Skandal entdeckt, der hier kein Schwein interessiert.

  23. Sanftes Lamm, Du hast´s auf den Punkt gebracht. Danke. Dein Neid-Hammel

    „Wesentlich größere Sorgen machen mir die Hunderttausenden der dreibeinigen Testosteronbomber mit wenig Hirn und viel Adrenalin, die mit der überogenen Erwartung nach Deutschland kamen und kommen, hier gibt es Autos,Häuser und vor allem Frauen für sie und wenn es denen nach einer Weile dämmert, dass es das alles nicht gibt und auch die Frauen warten nicht auf die.“

  24. #3 Blimpi
    „Aber wieso sollen Städte brennen ein zerstörtes KKW reicht aus um Deutschland,zumindest finanziell und medizinisch zu vernichten…“

    In der Hinsicht ist vielleicht noch ein wenig Selbsterhaltungstrieb zu erwarten,zumindest solange die Siegchancen hoch zu sein scheinen. Außerdem benötigen die Invasoren Strom und Internet, um ihre mobilen Kommandozentralen (Smartphones) zum Koordinieren des Gemetzels weiter betreiben zu können.

  25. Ich vermute, es wird Gelsenkirchen sein. Wobei an brennen denke ich weniger. Die Stadt wird viel wahrscheinlicher weiter verfallen.

  26. CitizenEuropa #17

    Allein die genannten 10 Brennpunkte sind so gefährlich das man gar nicht genug darauf hinweisen kann wie die Entwicklung aussehen wird!
    ES bedarf nur eines Funkens, einer islamischen Mordaktion mit vielen Toten z B Bomben in einem Fussballstadion, oder ein Kaufhaus explodiert !

    Wir befinden uns jeden Augenblick in einer Situation wo Merkel den Kriegszustand verkünden muß aufgrund solche auslösenden Aktionen !

    Die Zeit der deutschen Alltagsnormalität ist mit
    Merkel als Islamisierungs-Kanzlerin endgültig vorbei!

    Es wird ganz sicher Blut fliessen, denn es geht um das Fortbestehen der Deutschen !

  27. Alle 10 gelisteten Städte sind für Deutsche lebensgefährlich und zukünftiges Bürgerkriegsgebiet, man könnte auch locker noch 20+ Städte hinzufügen, denn da sieht es auch nicht viel besser aus.

    Mein Tip: Köln oder Bremen.

  28. Erschreckender Beitrag und so ernüchternd real. Viele rotgrüne Gutmenschen machen da ganz fest die Augen zu. Ihr naives Weltbild lassen solche Gedanken erst gar nicht zu.

    Auf die Frage welche Stadt als erstes brennt ist mir ganz spontan Brüssel eingefallen. Brüssel ist so islamisiert und fertig, da reicht ein kleiner Grund dass Moslems mit dem Christenschlachten anfangen.

    Außerdem bin ich oft in Frankreich. Marseille ist da ein heißer Kandidat.

    Am Beispiel Straßburg kann man sagen, dass da bestimmte Stadtviertel für Franzosen nicht mehr betretbar sind. Das sind faktisch jetzt schon autonome Scharia-Gebiete. Überall wo Araber wohnen ist Hochbrandgebiet. Da sind unser Türken dagegen noch handzahm und tolerant.

    Aber die irre Merkel lässt ja jetzt Araber zu Millionen nach Deutschland. Das ist wie als ob man um einen Benzinsee Typen mit brennenden Streichhölzer platziert.

    😉

  29. #7 Nikita Bush (22. Sep 2015 15:57)

    Ganz einfach. Am Schluss wird es so sein wie im Kosovo; einst Serbisch = Christlich Orthodox; heute Dank Clintons Bombardements und Bush’s Unabhängigkeitserklärung eine Muslimische Enklave mitten in Europa.

    (So Gott nicht will)

    Total unqualifizierter und hetzerischer Kommentar…
    Kosovo war schon als Teil Serbiens mehrheitlich Islamisch geprägt und die Einwohner waren schon damals (und vorher) ethische Albaner.

  30. Pasend dazu gerade die Radiomeldung das der Verfassungsschutz davor wähnt das die Islamisten aktiv Mitglieder werben
    Besonders anfällig die Mufl

    Ich wurde unlängst in einem privatem Forum gesperrt.
    Nur weil ich genau Dinge gesagt habe die alle in den letzten Wochen offen zugegeben wurde
    Gefahr und Rekrutierungen durch Islamisten
    1 Mio Invasoren
    20% Analphabeten
    Kaum Chancen um Innern Arbeitsmarkt zu kommen
    Und und

    Gruß an Ingo
    Träum weiter von deiner heilen Welt
    Träum weiter davon das die Flüchtlinge deine Rente Zahlen und die Lösung beim Thema Fachkräftemangel sind
    Träum weiter davon das ihr einen Schweißer findet
    Träum weiter davon das sich die Muslime hier Integrieren

    Schimpf weiter auf “ rechtsextreme“ Seiten wie PI
    All das was unsere Politiker heute zugeben stand hier schon seit einem Jahr

  31. Im Prinzip kann jede größere Stadt dieser Zündfunke sein. Nur dann wird es einen Dominoeffekt geben und es wird kein halten mehr geben. Alea iacta est!

  32. # 29 Bruno
    Und all das was Sie schreiben ist ein plausibler Grund für einen Krawallartikel und eine unausgegorene Umfrage?

    Man kann und muss emotional sein bei dem was man erlebt, liest und hört, aber man sollte selbst so gut wie möglich rational und vernünftig sein bei dem was man selbst sagt oder schreibt.

  33. #16 Nikita Bush

    Tut meir leid, aber das Video habe ich nicht durchgestanden. Allein die zwei Visagen am Anfang, deren Anblick und Kommentare halte ich nur noch Sekundenbruchteile aus, da musst du doch vorher warnen. 😉

    Ich habe das Video vorgespult und immer wieder reingehört, und denke ich weiß was die meinst.

  34. Also wer ist denn auf diese Idee gekommen. Ich schätze PI sehr. Aber Leute, bleibt bei Euerem Niveau! Solch eine Aktion finde ich reichlich makaber. Kann mir vorstellen, dass Gäste über sowas angewiedert den Kopf schütteln.

    Ich denke, es gibt Wichtigeres!!!

  35. Also Bonn schließe ich einmal als erste Wahl aus.
    Die beschriebenen Zustände sind zwar vorhanden, doch ist Bonn bisher vom Massenansturm weitgehend verschont geblieben. Die Stadt beherbergt etwa 2000 Asylanten. Hinzu sollen noch einmal 650 dazu kommen.

    Das vom Autor angesprochene Klientel beschränkt sich weitgehend auf Bad Godesberg. Der Ort liegt weit außerhalb von Bonn.
    Mönchengladbach, Wuppertal und Hamburg sind da ganz andere Kaliber.

    Nichts desto Trotz sind auch wir hier alle in Sorge um die Zukunft unseres Landes.
    Mir persönlich ist bewußt, das der Bürgerkrieg unabwendbar auf uns alle zurätst und uns Tod und Verderben ins Haus stehen.

    Niemand von uns wird dem entrinnen können. Die Situation wird sich zudem noch schneller zuspitzen, als es nicht nur die größten Realisten, sondern auch die schlimmsten Pessimisten unter uns erwarten……

  36. Es wird München sein!

    Nach dem Oktoberfest (4.Okt) werden wieder alle Züge regulär von Salzburg/Wien nach München fahren. Es wird einen nicht aufzuhaltenden Stau von tausenden von Menschen am HBF geben. Tausende haben dann zu 100% keinen Schlafplatz mehr – und können nicht gleich weitergeleitet werden weil sie zum größten Teil erst Nachts ankommen. Da reicht nur 1 Funke im Oktober am Münchner Hauptbahnhof und es wird eskalieren.

    Es konnte das Olympiastadion bereits nicht mehr mit Schlafplätzen belegt werden, weil die Helfer fehlen. Alle sind total überlastet!

  37. Wenn vor allem eines und als erstes brennen wird, dann die Kirchen und Kathedralen: Nicht nur als Provokation, sondern auch als Symbol des Sieges des Islam über das Christentum!

  38. Ich habe für München gestimmt. Der Grund ist, dass ich glaube Araber werden eher Ärger machen als Türken. Zudem hat die Stadt nun sehr viele Eindringlinge aufgenommen die sehr große Hoffnungen haben. Ein weiterer Grund ist gerade das die Stadt recht reich ist, die Grundlage für Neid ist also noch sehr viel stärker vorhanden. Noch ein Punkt wäre der Umstand das es in dieser Stadt gut organisierte Linksextremisten gibt und diese vom Staat gefördert werden. Diese werden aber Neid, Hass und Radikalismus unter den Migranten fördern.

    Eigentlich glaube ich aber das es früher oder später Tote geben wird, weil wütende Deutsche eine Invasoren-Unterkunft anzünden. Dann wird es in einigen Städten gleichzeitig Krawalle geben, extreme Linke und erlebnisorientierte Jugendliche werden sich daran beteiligen. Eine breite Auseinandersetzung zwischen Türken und der PKK halte ich für die zweitwahrscheinlichste Möglichkeit für Krawalle an mehreren Orten gleichzeitig.

  39. OT

    2 Stunden Date zugunsten von Flüchtlinge

    auf Deutsch: Beine breit für „Flüchtlinge“

    Das Höchstgebot dieser Auktion wird „Flüchtlingen“ gespendet. Und man selber bekommt Sex. So schaut die Dame die ihren Körper zur Verfügung stellt aus:

    http://bild.gesext.de/up_122/thumb/newstructure/6de7b1820c8561f0a6f3f354218c7e3d/bigger_preview/7198337163_bigger_preview.jpg

    Also liebe Gutmenschen, ran da. Und wenn es die Ehefrau raus bekommen sollte kann man sagen es war für was gutes. So ähnlich wie f***** für den Weltfrieden.

    http://auktion.gesext.de/2-Stunden-Date-zugunsten-von-Fluechtlinge-Auktion_7928785/

  40. Hamburg ist aber auch immer für (k)eine Überraschung gut. Durch Atta und Co für immer mit New Yorks 9/11 verbunden. Man war in Hamburg halt schon immer bunt (ignorant) und tolerant (arrogant).

  41. Ich bin mal gespannt, wann hier plötzlich alle TV und Radio Sendungen auf einmal unterbrochen werden, um diese …..“ Meldung von äußerst dringendem nationalem Interesse “ verbreiten zu können, für mich ist das nur eine Frage der Zeit, und überhaupt ….was hat denn die Frau Merkel mit “ Standard Abweichungsgesetz “ genau gemeint

  42. Übrigens im „Atlas der Wut“ hat Herr Ulfkotte schon 2013 über 160 Stadtteile aufgelistet, wonach dort die größte Wahrscheinlichkeit eines Bürgerkriegsherdes besteht bzw. man dort keinen einzigen Cent investieren sollte. Zwei Jahre später dürften viele neue Stadtteile dazugekommen sein…

  43. Jedes Christenschlachten oder jedes Ungläubige-Prognom fängt in moslemischen Ländern immer nach dem gleichen Schema an.

    Ein moslemisches Kind hätte anscheinend beobachtet wie ein Ungläubiger ein Koran geschändet hat. Und schon brennen die Häuser und rollen die Köpfte.

    Auch so wird es in Deutschland anfangen. Der Ausgangspunkt ist ganz willkürlich. Aber der Flächenbrand vollständige vernichtend für unseren Wohlstand und unserer Demokratie.

    Merkel sei Dank!

    🙂

  44. die kommen ja nicht mit leeren Händen sondern bringen die Konflikte, den Haß und die Hemmungslosigkeit und Brutalität die sie gewohnt sind mit. Wir können sehen, daß die sich hier weiter abmurksen. Ein Blick in die Polizeiberichte, ein paar Hundert Invasoren rotten sich zusammen und prügeln und stechen auf einander ein. Eingeborene sind de im Regelfall Kollateralschäden. Das Gebräu, das die Hexe zusammenrührt wird Land und Volk zerfressen.

  45. #47 Templer (22. Sep 2015 16:38)

    Tippfehler! Muss natürlich heißen:

    Und schon brennen die Häuser und rollen die Köpfe.

  46. #9 Blackbeard (22. Sep 2015 15:58)
    Und mit Schutz ist nicht zu rechnen:

    https://www.youtube.com/watch?v=8mJ7qg1zd2c
    ——————————————————

    Genau! Von Polizei und Militär wird KEIN Schutz zu erwarten sein! Im schlimmsten Fall werden diese sogar GEGEN Deutsche eingesetzt werden, weil sie sich anmaßen sich selbst zu verteidigen! Wir kennen das ja von von bisherigen Justizfällen!

    Schlage vor, mal in Grimmelshausen über die elende Verwüstung Deutschlands nachzulesen. Wer die Geschichte nicht kennt, ist verdammt sie zu wiederholen!

  47. 9. Berlin
    Dass es in Berlin als erstes brennen wird, ist unwahrscheinlich, weil dort nicht nur die Politiker, sondern auch die Schläfer des IS bekifft sind und daher ihren Einsatz verschlafen werden.

    Puuh. Glück gehabt!

  48. Tsss… Der Geheimtipp Frankfurt a.M. ist bei euch wohl vollkommen unter dem Radar. Rhein-Main, also Darmstadt,Offenbach, usw sind ganz dringende Anwärter auf einen Platz auf dieser Liste…

  49. #21 CitizenEurope
    #39 blaubeerbaum

    Ja, das sehe ich genauso. Auch wenn die Szenarien leider völlig realistisch sind, so hat sich PI damit einen Bärendienst erwiesen weil man damit viele Neue vor den Kopf stößt und die dann nie mehr wieder kommen werden. Seriös wirkt diese Panikmache jedenfalls nicht und so kann man die Zahl der der PI-User nicht signifikant erhöhen.

  50. Sehr gut! Die Bundesländer, die jetzt auf einmal laut aufschreien, haben doch die Orders aus dem Führerhauptquartier zu Berlin solshcurpsrediw umgesetzt,mehrheitlich gegen den Willen der ansässigen Bevölkerung. Noch letzte Woche und vor allem spam diese Woche im Bundestag war doch alles spam Palletti, die 10 Mrd. Mehrkosten werden aus der Portokasse entnommen usw.usw. Auch der Münchner OB Reiter hatte letzte Woche noch im welcome-Idioten-Pulk alles bestens bezeichnet, diese ehcoW tremmaj er auf einmal, obwohl doch alles spam abzusehen war! Und in Hamburg wird mit Scholz und Imanen bunt gegen Rechts demonstriert.Über Deutschland lacht die Welt…

  51. #17 Das_Sanfte_Lamm (22. Sep 2015 16:05)
    #2 idiocracy (22. Sep 2015 15:51)
    Also ich mag es dem „ungläublich“ verblödeten Köln am ehesten gönnen.

    Diese Stadt ist derart hässlich und verkommen, sie liegt in meinem persönlichen Hässlichkeits-Ranking seit Jahren unangefochten auf Platz eins.
    ————————————————-
    Ja, Köln ist mit weitem Abstand die häßlichste Stadt in Deutschland. Das sage ich als geborener Kölner, der die ersten 10 Jahre dort gelebt hat.
    Furchtbar, abgrundtief häßlich, grau, unbegrünt und völlig verkommen, das ist Köln (schon der Dom ist mittlerweile tiefschwarz kontamminiert)!

  52. wieso gerade eine Großstadt?

    Ich können mir eher Dörfer als Ziel vorstellen. Eine kleine ISIS Gruppe können so eher für Angst und Schrecken sorgen.

    Die könnten von Dorf zu Dorf ziehen und Katz und Maus spielen mit der Polizei. Wenn mehrere Gruppen gleichzeitig zuschlagen dann gibt es Chaos.

    Im Chaos werden dann kleinere Stadte eingenommen.

  53. Der Osten ist nicht dabei – gerade noch mal Glück gehabt. 🙂

    Aber warum sollten diese Städte, wo die Invasoren in Größenordnungen vorkommen, zuerst brennen. Nein ich glaube nicht, dass in D was seitens der Islamisten passiert. Warum sollen sie das tun? Sie sammeln sich hier in Größenordnungen und organisieren sich mgl.weise, um woanders was auf die Beine zu stellen. Aber hier in D? Warum sollen sie ihren eigenen Aufenthaltsort zerstören? Ich denke, hier in D haben sie ihre Plattform, ihre Orga-Base oder wie man es nennen will. Sie werden versorgt und alimentiert. Ich glaube nicht, dass sie den Ast absägen auf dem sie sitzen. Sie organisieren hier ihre Anschläge für woanders. Die Bedingungen sind doch hier bestens

  54. Meiner Meinung nach ist das Zusammenspiel von radikalem Islam, türkischem Nationalismus/Fachismus und organisierter, politisierter Kriminalität der beste Nährboden für ein größeres Feuerchen.
    Deshalb mein Tipp: Mannheim.
    Lasse mich aber gerne auch vom Arab-Abschaum in Berlin oder Duisburg eines Besseren belehren 🙂

  55. Wobei man sagen muß daß eine Abstimmung darüber welche Stadt denn nun wohl als erstes brennen wird reinen Unterhaltungswert hat (um nicht zu sagen Zeitverschwendung ist), weil wenn z.b. Duisburg als erstes brennt ist es nur eine Frage von Minuten oder maximal Stunden bis die Anderen dort oben aufgeführten Städte, sowie viele die dort gar nicht zu finden sind, auch brennen werden.
    (Wenn Duisburg brennt, brennt innerhalb von 30 Minuten das ganze Ruhrgebiet!)

    Vermutlich wird die „Geschichtsschreibung“ hinterher nicht mehr feststellen können wo es wirklich losgegangen ist.

    Außer natürlich es wird durch eine „false flag“ Aktion ausgelöst werden. Dann ist die obige Umfrage aber auch Makulatur weil dann das WO aus Anderen Gründen entschieden wird.

  56. Pforzheim ganz sicher nicht. Ich komme aus dieser Stadt, die letzte offizielle Zahl besagte 46,6% mit Migrationshintergrund und 93% bei den unter 3-Jährigen. Diese Statistik fast 5 Jahre alt. Heute sind dort die Deutschen bereits in der Minderheit. Also warum sollte die Stadt brennen? Der Großteil der Deutschen hat sich dort längst zurückgezogen in den umliegenden Enzkreis.

  57. Frankfurt am Main fehlt, hier würde es als erste deutsche Stadt brennen, mit tatkräftiger Unterstützung der Antifa. Und ehrlich gesagt, es ginge mir komplett am Arsch vorbei!

  58. Eigentlich könnte ich mich entspannt zurücklehnen, denn die nächstliegende der aufgeführten Städte, ist Berlin. Und das sind immerhin über 300 km. Aber eben nur eigentlich. Denn es geht um mein Land, um’s Ganze. Um das ganze Land und um’s Ganze im übertragenen Sinn.

  59. Soll ich auch nur eine Träne vergießen, wenn ein paar hundert oder tausend von diesen sogenannten „Deutschen“ dabei verrecken?

    Meine sogenannten „Volksgenossen“ haben ihren Untergang redlich verdient, denn es interessiert sie schlichtweg gar nicht, was hier geschieht:

    https://www.google.de/trends/hottrends

    Ich werde mich wenn es losgeht mit einer Handvoll Getreuen aufs Land zurückziehen und dort verschanzen, bis sich die Städte von Lebenden geleert und mit Leichen gefüllt haben.

    Dann beginnt die Reconquista.

  60. #66 Hieronymus: Sehe ich genauso, siehe #26. Ich begründe auch gern, warum Krankfurt am Schwein ganz oben kommen MUSS:

    Sehr hoher Ausländeranteil. Viele islamische Kültürzentren. Schlafstädte, in denen gerade die fünfte Moschee gebaut wird, z.B. Ffm-Hausen. Innenstadt komplett in Migrantenhand. Zigeuner mit offener Tbc brechen aus Quarantäne aus. Dazu eine alte „intellektuelle“ linke Tradition. Der Ungeist hat hier seinen Ursprung! Am 1. Mai hat hier das Westend gebrannt wie letztmals 1968. Helikopter kreisten 200 m weg von meinem Schlafzimmer. EZB-Gegner, militante Tierschützer, Salafisten mit ihren LIES-Aktionen, Kopftücher, wo man nur guckt, innerhalb weniger Wochen dreimal Bombenalarm im selben Einkaufszentrum, bin selber aus einem anderen mal evakuiert worden, selbst in besseren Vierteln hört man jetzt jeden Tag Sirenenheulen, Fragida hat keine Chance, die Autonomen sind hier die Größten. Noch Fragen?

  61. OT,-…Meldung vom 22.09.15 – 15:30 Uhr

    Mühlhausen: Flüchtlinge leisteten massiven Widerstand gegen Polizeibeamte

    Beim Versuch, mehrere Flüchtlinge in eine andere Unterkunft zu verlegen, ist es am gestrigen Montagnachmittag in der Erstaufnahmeeinrichtung für Asylsuchende in Mühlhausen (Thüringen) zu Tumulten gekommen.

    Zwei Flüchtlinge hatten sich in einen Bus geschlichen und wollten diesen nicht mehr verlassen. Mitarbeiter, Sprachmittler und Security-Mitarbeiter versuchten mit ihnen zu sprechen und sie zum Aussteigen zu bewegen, leider ohne Erfolg.
    Zwischenzeitlich hatte sich eine Menschenmenge aus Flüchtlingen rund um den Bus gebildet, in der es zu Unruhen und Aggressionen kam. Die Polizei entschloss sich schließlich, die beiden Flüchtlinge unter Zwang aus dem Bus zu holen, worauf diese massiven Widerstand gegen die Polizisten leisteten.
    http://www.shortnews.de/id/1172273/muehlhausen-fluechtlinge-leisteten-massiven-widerstand-gegen-polizeibeamte

  62. Mir gefällt der Duktus dieses Aertikels nicht. Es ist egal, wie viel Salafistenmischeen da rumstehen, oder wie viele Islambrüter gebaut werden.

    Es kann überall da losgehen, wo die Misere was zu sagen hat, weil die Koordination in diesem sensiblen Punkt völlig aus dem Ruder gelaufen ist!

    Es ist nicht wie bei der Elbeflut, wo man mal Sandsäcke gemeinsam stapelt und hinterher sagt:“Wir schaffen das!“

    Merkel und die Misere und der Gauckler sind einfach keine Führungskräfte.

  63. Ich finde Artikel wie diesen gut und vollkommen angebracht, auch wenn er etwas krawallig, eigentlich eher sarkastisch, daherkommt.
    Es geht darum, vorhandenes Bewusstsein zu schärfen, was JEDEN in Deutschland tatsächlich erwartet.
    Und dort, wo dieses Bewusstsein immer noch nicht vorhanden ist, es endlich zu wecken.

    Skandalös und „unter dem Niveau“ ist einzig das, was Politiker und Medien, willkommensbesoffen, verlogen und verbrecherisch verursachen.

    Ungute Gefühle stellen sich automatisch ein, das liegt aber nicht an dem Artikel, sondern an der Wirklichkeit.

  64. Frankfurt a.M. fehlt auch. Offenbach wurde schon im ersten Post genannt – fehlt eindeutig und ist auch schlimmer als z.B. Pforzheim

  65. Die Frage ist falsch formuliert:

    Wenn der IS den Befehl zum Angriff durchgibt, dann wird es in mind. 10 Städten gleichzeitig brennen.
    Kirchen werden in Flammen aufgehen, Autos mit Islamisten werden in Fußgängerzonen rasen und Passanten ummähen, Köpfe werden wahllos an Gartenzäunen aufgespießt….

    Und wenn die Polizei (fast tot gespart) komplett ausgerückt ist und überall Panik herrscht, dann rollt die zweite Welle und die strategischen Ziele werden attackiert:

    Der Kölner Dom,
    der Aachener Kaiserdom,
    die Paulskirche,

    Wasserwerke, Chemiefabriken, Atomkraftwerke…..

    Warum sollte der IS / el Quaida in Deutschland eine andere Strategie anwenden als in Mossul, Bagdad, Kabul oder New York (9 11) ?

    Angriffe laufen immer in mehreren Wellen und oft an mehreren (symbolträchtigen / strategischen) Orten gleichzeitig!

    Zur Erinnerung: 1933 zündete ein gewiefter Einzeltäter den Reichstag an.
    Am 9. November 1938 zündete die SA in vielen Orten Synagogen und jüdische Einrichtungen an.

    Der islamistische Terror beherrscht beide Vorgehensweisen perfekt: gewiefte Einzelaktionen und synchron ablaufende Pogrome.

  66. Stimmt, Offenbach ist übel. Wiesbaden hat das Glück wirklich zweigeteilt zu sein : Ostteil ist wohlhabend und zum größten Teil „Europäisch“. Das Westend ist eindeutig in „orientalischer“ Hand. Lustig wird es aber bald, wenn das ehemalige Hotel der US Army 3000 (Mann Kapazität) An das Amt für „Migration“ vermietet wird. Dann ist es erst einmal vorbei mit der idyllischen Ruhe für das „Ostend“ !!!

  67. Welche Stadt brennt als erste?
    ++++

    Ziemlich sicher brennt die Stadt mit dem höchsten Islamistenanteil in Deutschland zuerst!

  68. #77 BRD-Insasse
    Ich werde mich wenn es losgeht mit einer Handvoll Getreuen aufs Land zurückziehen und dort verschanzen…
    ——————————-
    Meine Rede, solidarische und wehrhafte Strukturen in ländlichen Sammelräumen organisieren. Und dort natürlich auch politisch mitmischen. Von dort aus die Städte bereichern;)
    Außerhalb ihres städtischen Slum-Biotops wirken unsere orientalischen Neusiedler doch recht unbeholfen.
    Irgendwie scheuen sie auch den deutschen Wald sehr, vielleicht schwant ihnen da was;)

  69. ich hatte es heute schon mal,

    Lesepflicht !

    OT,-Meldung vom 22.09.15 – 12:24 Uhr

    Bekannter syrischer Flüchtling aus Ungarn gilt als hochrangiger Terrorist

    Osama Abdul Mohsen war der Mann, der in Ungarn an der Grenze von einer Kamerafrau getreten wurde und daraufhin aus Mitleid einen Trainerjob in Spanien erhielt. Keiner kam auf die Idee seine Identität zu überprüfen. Hätte man dies nämlich getan, wäre klar geworden, dass er ein Extremist ist. Die kurdische PYD gab am Samstag nämlich bekannt, dass es sich bei Osama Abdul Mohsen um einen Extremisten handelt, der 2004 nach einem Fußballspiel maßgeblich dazu beitrug, dass 50 Kurden ermordet wurden.
    Zuletzt war er für die Al Nusra Front aktiv, die immer wieder Verbrechen gegenüber Alawiten, Christen und Kurden begeht und diese aus Syrien zu vertreiben versucht.
    http://www.shortnews.de/id/1172225/bekannter-syrischer-fluechtling-aus-ungarn-gilt-als-hochrangiger-terrorist

  70. Berlin wird nicht brennen, dort konvertiert eher die komplette Besatzung des Bundestages, hisst die schwarze Flagge mit der Schahada und erlässt einen Konversionsbefehl, bevor auch nur ein mohammedanisches Ausländerchen mit einer Kugel beschädigt wird.

    Scherz beiseite…Ich schätze, es wird zuerst in einer der Kleinstädte und Dörfer brennen, wo derzeit gerade so viele Mohammedaner angesiedelt werden, dass das Bevölkerungsverhältnis kippt.

    Wenn man mit denen redet, sagen die schon ganz offen, dass Demokratie für sie bedeutet, als Mohammedaner das Grundgesetz und die Eigentums- und Herrschaftsverhältnisse ausser Kraft setzen zu können, wenn sie die Mehrheit im Land der Deutschen stellen.

    Eine Ansicht, die von Ausländern wie Ötzogutz durchaus untermauert wird, indem die sagen, dass sie als Mitglied der deutschen Regierung ankündigt, dass Deutsche schmerzhalte Veränderungen erleiden müssen und dass sie mit unserer Regierung aktiv darauf hinarbeitet.

  71. Pforzheim

    So hatten am 31. Dezember 2008 (der zuletzt ermittelte Stand) sage und schreibe 42,6 Prozent aller Pforzheimer einen Migrationshintergrund – zum Vergleich: 2007 waren es 41,8 Prozent. Auffällig ist, dass der Anteil der Menschen mit Migrationshintergrund zunimmt, je jünger die untersuchte Gruppe ist: Während lediglich 15,7 Prozent bei den 65- bis 80-Jährigen einen Migrationshintergrund haben, so sind es bei den unter Dreijährigen bereits 71,7 Prozent.

    http://www.pz-news.de/forum/showthread.php?3996-Pforzheims-Zukunft-geh%C3%B6rt-den-Migranten

  72. #4 Kreationist74 (22. Sep 2015 15:53)

    Es wird nur die Stadt in Deutschland brennen, bei der Gott das zulässt. Als die Christen in der Urgemeinde verfolgt wurden, haben sie gebetet wie in Apg 4, 28 beschrieben:

    Aber sie [die Verfolger] konnten nur vollziehen, was du in deiner Macht schon längst geplant und vorherbestimmt hattest.

    Lasst uns nur abwarten. Gott wird schon seine Sache tun und eingreifen. Vor allem bitte ich die Christen in diesem Land, für die Situation zu beten,
    ———————————————-

    Wer abwartet wird zum Mittäter, und beten dürfte hier auch nicht mehr helfen.
    Hier geht nur noch Widerstand.

  73. Nürnberg….Dortmund….Rüsselsheim…Neu-Ulm… etc. etc.

    Das würde auf alle Fälle spannender als die Bundesliga.

    Andererseits wird der islamische Terror nur zur Einschüchterung eingesetzt, also quasi strategisch, nicht aber arbiträr.

    In Spanien reichte ein einziger Terroranschlag, um die ganze Politik (und Bevölkerung!!!) auf Linie zu bringen.

    In London reichte genau genommen auch nur einer, der dekapitierte Soldat war ein Privatvergnügen.

    Frankreich ist da schon etwas hartnäckiger. Ich vermute, wir werden bald wieder was aus Frankreich vernehmen.

    Warum aber sollten in Deutschland Terroranschläge stattfinden???

    Deutschland gibt sich seinen Okkupanten doch hin, wie eine volltrunkene, nymphomane Hafenhure.

    Da ist doch gar kein Druck notwendig.

    Im Gegenteil, ein Terroranschlag in Deutschland wäre zur Zeit komplett kontraproduktiv aus Sicht des Islam.

  74. Bei den oben aufgeführten tippe ich auf das Kalifat Köln.Aber auch alle anderen sind nicht zu verachten.Ebenfalls ist Dortmund ein sehr heißer Kandidat.War dort mal im Kaufland und fühlte mich wie in Anatolien,nur mehr Kopftücher.Absoluter Wahnsinn.
    Übrigens,so schnell wie die sogenannten Flüchtlinge hier anlanden,so schnell bekommen die den deutschen Pass an die Backe gedrückt.Bei den Wahlen 2017 werden sich diese Millionen bemerkelbar machen!

  75. #69 Athenagoras (22. Sep 2015 16:48)

    Ich bin ja seit vielen Jahren bekennender „Köln-Hasser“, mich kotzt nicht nur die Schlampigkeit, das „laissez-faire“ und der Klüngel der Deutschen in Köln an, auch die Stadt selbst ist an Hässlichkeit nicht zu übertreffen.

    Dort hat man städtebaulich nach dem Krieg aber auch ALLES falsch gemacht, oder man machte es bewusst so hässlich.

    Eine Betonwüste, eine Mischung aus spießiger 1950er und linksgrüner 1970er Bauweise, alles voller Müll, Graffitti und Ausländern.

    Verkehrstechnisch ein Fiasko, Stau-Hauptstadt Deutschlands.
    Man fährt eigentlich nur noch durch Baustellen, die nie fertig, sondern immer länger werden.

    Ob es wirklich ein Verlust für Deutschland wäre, wenn diese Kloake abbrennt, ist schwer zu sagen.

  76. XYZ-Stadt in NRW

    4 Millionen Türken in Deutschland aber allein in NRW schon 4,3 Millionen – Wie geht das denn?

    Die Lüge ist allgegenwärtig! Wenn ein sog. Volksvertreter den Mund aufmacht, können Sie getrost davon ausgehen, dass jetzt wieder gelogen wird. Ganz besonders verlogen sind die Aussagen über die Anzahl der türkischstämmigen Menschen die in Deutschland leben. Ca. 4 Millionen heißt es da meist unisono aus offiziellen Quellen. In der Welt aus Februar 2013 wird sogar von nur 2,95 Millionen Türkischstämmigen in Deutschland gesprochen. Der Rheinischen Post ist nun aber augenscheinlich ein Fehler unterlaufen. In einem Artikel zum Türkischunterricht heißt es da nämlich, dass allein in NRW etwa 4,3 Millionen türkischstämmige Menschen leben. Wollen Sie sehen wie Sie verarscht werden? Dann schauen Sie mal…

  77. #87 Letzter Deutscher:
    „Kirchen werden in Flammen aufgehen, Autos mit Islamisten werden in Fußgängerzonen rasen und Passanten ummähen, Köpfe werden wahllos an Gartenzäunen aufgespießt….“

    Warum Futur?

    Die Kathedrale von Nantes ging bereits in Flammen auf (bei 18 Grad und Regen – ohne Nachhelfen? Klar! Kurz davor wurde in Nantes eine islamistische Terrorzelle ausgehoben). In Nürnberg (war es Nürnberg?) hat eine alte Kirche gebrannt. Im Wiener Dom hat ein muslimischer Junge gezündelt und wurde zu ein paar Tagen Sozialdienst verdonnert.
    In Graz ist ein Muslim mit einem Auto in eine Fußgängerzone gedonnert. Selbiges tat eine Frau in Bremervörde, bis heute offiziell aus völlig ungeklärter Ursache. Alkohol war nicht im Spiel.
    In Lyon wurde der Kopf eines Postboten aufgespießt. In Västeras wurden eine Schwedin und ihr Sohn von einem Somalier (später „Eritreer“, damit nicht hundertprozentig auf die Religion geschlossen werden kann) geköpft.

    Merke: Was in Nantes geht, das geht auch in Köln, Rom oder Reims. Was in Besancon geht, das geht auch im Roten Rathaus in Berlin.

  78. #92 nicht die mama (22. Sep 2015 17:13)

    Wenn man mit denen redet, sagen die schon ganz offen, dass Demokratie für sie bedeutet, als Mohammedaner das Grundgesetz und die Eigentums- und Herrschaftsverhältnisse ausser Kraft setzen zu können, wenn sie die Mehrheit im Land der Deutschen stellen.

    Daß angesichts dieser inzwischen sattsam bekannter Äußerungen immer noch Vollnulpen wie alle Politniks dastehen und tröten „Wir integrieren die“; wir schaffen das“ (hat nicht mal mit den Türken und Libanesen geklappt), läßt einen angesäuert zurück. Und aus säuerlich wird sauer.

    Eine Ansicht, die von Ausländern wie Ötzogutz durchaus untermauert wird, indem die sagen, dass sie als Mitglied der deutschen Regierung ankündigt, dass Deutsche schmerzhalte Veränderungen erleiden müssen und dass sie mit unserer Regierung aktiv darauf hinarbeitet.

    Schweinchen Dick aka Siggi hat ja heute wieder in Jordanien rumgeheult. Das inzwischen einzig wichtige Marschgepäck und die einzige Quälereifikation für jeden politischen Vollversager ist die gutgefüllte Tränendrüse. Demnächst an allen deutschen Unis: Der Bätschelor Glandula lacrimalis (BGl). Früher als „Tränentier“ oder Heulsuse bekannt.

    Übrigens war Glubschauge Ötzogutz Seit‘ an Seit‘ mit Heulsuse Siggi:

    http://img.welt.de/img/videos/crop146710851/0099846387-ci3x2s-w300/Gabriel-Jordanien.png

  79. Wen interessieren schon brennende deutsche Städte …
    VW Skandal ist jetzt sehr wichtig !

    Sie leben Wir schlafen

  80. #4 Kreationist74

    „Vor allem bitte ich die Christen in diesem Land, für die Situation zu beten.“

    Mein Gebet für unser Land ist schon lange wortkarg geworden: „Dein Wille geschehe wie im Himmel so in Deutschland!“

  81. Ich schwanke zwischen Pforzheim und Bremen.

    Mittlerweile, sind die Islamisten nicht mehr unser größtes Problem. Die ganzen Flüchtlinge, die jetzt in Zelten und Turnhallen hausen, werden den ersten Schritt machen.

    Die „Deutschen bauen uns Häuser Fraktion“ Wird schon diesen Winter feststellen, dass in Deutschland, sehr viel weniger Milch und Honig fließen, als sie gedacht haben. Die werden ihr, vermeintliches, Recht gewaltsam einfordern. Und zwar schon diesen Winter.

    Also wird es die Städte am härtesten Treffen, die die meisten Flüchtlinge hat. Hamburg, Berlin, Frankfurt.

  82. Ich denke, es wird überall gleichzeitig losgehen. Das ganze ist gut orchestriert! Es kommt ganz darauf an, wer dahintersteckt.
    Ein Leser schreibt:
    Wir sind mit einem Sozialarbeiter bekannt, der ein „Flüchtlingslager“ mit mehreren tausend jungen Männern dunkler Hautfarbe betreut.
    Sie sitzen da einfach und warten. Natürlich werden sie versorgt. Er fragte worauf sie warten. Sie sagten, sie warten auf einen Einsatzbefehl.
    Was das bedeuten kann, brauche ich nicht zu schreiben. Das kann sich jeder denken.

  83. #104 lorbas (22. Sep 2015 17:23)
    XYZ-Stadt in NRW

    4 Millionen Türken in Deutschland aber allein in NRW schon 4,3 Millionen – Wie geht das denn?

    Die Lüge ist allgegenwärtig! Wenn ein sog. Volksvertreter den Mund aufmacht, können Sie getrost davon ausgehen, dass jetzt wieder gelogen wird. Ganz besonders verlogen sind die Aussagen über die Anzahl der türkischstämmigen Menschen die in Deutschland leben. Ca. 4 Millionen heißt es da meist unisono aus offiziellen Quellen. In der Welt aus Februar 2013 wird sogar von nur 2,95 Millionen Türkischstämmigen in Deutschland gesprochen. Der Rheinischen Post ist nun aber augenscheinlich ein Fehler unterlaufen. In einem Artikel zum Türkischunterricht heißt es da nämlich, dass allein in NRW etwa 4,3 Millionen türkischstämmige Menschen leben. Wollen Sie sehen wie Sie verarscht werden? Dann schauen Sie mal…

    Mit den Türken fing die gesellschaftliche Degeneration an und mit dem Ansiedeln des Restes an Primitivkulturen, die die Dritte Welt zu bieten hat, wird das Werk endlich vollendet.

  84. #104 lorbas (22. Sep 2015 17:23)
    XYZ-Stadt in NRW

    4 Millionen Türken in Deutschland aber allein in NRW schon 4,3 Millionen – Wie geht das denn?

    Die Lüge ist allgegenwärtig! Wenn ein sog. Volksvertreter den Mund aufmacht, können Sie getrost davon ausgehen, dass jetzt wieder gelogen wird. Ganz besonders verlogen sind die Aussagen über die Anzahl der türkischstämmigen Menschen die in Deutschland leben. Ca. 4 Millionen heißt es da meist unisono aus offiziellen Quellen. In der Welt aus Februar 2013 wird sogar von nur 2,95 Millionen Türkischstämmigen in Deutschland gesprochen. Der Rheinischen Post ist nun aber augenscheinlich ein Fehler unterlaufen. In einem Artikel zum Türkischunterricht heißt es da nämlich, dass allein in NRW etwa 4,3 Millionen türkischstämmige Menschen leben. Wollen Sie sehen wie Sie verarscht werden? Dann schauen Sie mal…

    Mit den Türken fing die gesellschaftliche Degeneration an und mit dem Ansiedeln des Restes an Primitivkulturen, die die Dritte Welt zu bieten hat, wird das Werk endlich vollendet.

  85. Leute ganz ruhig, gemach, gemach
    Wir dürfen auch nicht wichtige andere Dinge aus dem Auge verlieren.
    Diese Hochverräter darf man nicht eine Sekunde aus den Augen lassen. Die Alte will uns bis Jahres ende TTIP; CETA aufs Auge drücken Das muss auch bekämpft werden DRINGEND!!!!
    Gibt es niemanden der das Lupenpack aus dem Reichstag jagt.
    TTIP; CETA muss verhindert werden!!!!!!!!!!!!!!!!

  86. #107 Stahlmann

    Wie lächerlich der „Skandal“ ist zeigt doch die Tatsache, dass ein riesiges Containerschiff oder 2 Kreuzfahrtschiffe mehr Schadstoffe ausstoßen als alle in Rede stehenden 11 Millionen VW-Diesel zusammen. Und damit meine ich den Gesamtausstoß aller 11 Millionen Fahrzeuge, und nicht nur den angeblich manipulierten Mehranteil.

  87. #90 Lepanto2014 (22. Sep 2015 17:11)

    Die ländlichen Gebiete, werden noch recht lange sicher sein, weil es dort eine ausgeprägte, Jagd und Sportschützen Szene gibt.

    Auch die soziale Struktur, verspricht einen höheren ZUsammenhalt. Da kennt man sich, teilweise, seit dem Kindergarten. Wenn dann eine Bedrohung auftritt, ist der Zusammenhalt größer.

  88. #110 furor__teutonicus (22. Sep 2015 17:32)

    Ich schwanke zwischen Pforzheim und Bremen.

    So hatten am 31. Dezember 2008 (der zuletzt ermittelte Stand) sage und schreibe 42,6 Prozent aller Pforzheimer einen Migrationshintergrund – zum Vergleich: 2007 waren es 41,8 Prozent. Auffällig ist, dass der Anteil der Menschen mit Migrationshintergrund zunimmt, je jünger die untersuchte Gruppe ist: Während lediglich 15,7 Prozent bei den 65- bis 80-Jährigen einen Migrationshintergrund haben, so sind es bei den unter Dreijährigen bereits 71,7 Prozent.

    http://www.pz-news.de/forum/showthread.php?3996-Pforzheims-Zukunft-geh%C3%B6rt-den-Migranten

  89. OT 1

    Weil sie eine Frau ist: Flüchtlings-Imam gibt Julia Klöckner (CDU) nicht die Hand

    Idar-Oberstein – Eklat in Idar-Oberstein: Beim Besuch einer Flüchtlingsunterkunft sollte es zu einem spontanen Zusammentreffen zwischen der CDU-Landesvorsitzenden Julia Klöckner und dem örtlichen Imam kommen, der sich dort um Glaubensbrüder unter den Flüchtlingen kümmert.

    Dieser ließ Julia Klöckner ausrichten, er würde ihr als Frau aber nicht die Hand geben. Das teilte die Vorsitzende der Frauen Union von Rheinland-Pfalz, Birgit Collin-Langen (MdEP) mit.

    Klöckner entschied sich daraufhin, auf das Zusammentreffen zu verzichten, da sie dieses Frauenbild, das nicht der Gleichberechtigung entspreche, nicht teile.

    http://www.pfalz-express.de/weil-sie-eine-frau-ist-imam-gibt-julia-klockner-nicht-die-hand/

  90. #117 BePe (22. Sep 2015 17:40)

    #107 Stahlmann

    Wie lächerlich der „Skandal“ ist zeigt doch die Tatsache, dass ein riesiges Containerschiff oder 2 Kreuzfahrtschiffe mehr Schadstoffe ausstoßen als alle in Rede stehenden 11 Millionen VW-Diesel zusammen. Und damit meine ich den Gesamtausstoß aller 11 Millionen Fahrzeuge, und nicht nur den angeblich manipulierten Mehranteil.

    Hier der Beweis voilà:

    Kreuzfahrtschiffe werden mit Schweröl angetrieben. Die Fahrt mit einem Luxusliner belastet die Umwelt so stark wie fünf Millionen Autos.

    http://www.welt.de/dieweltbewegen/article13904797/Kreuzfahrten-Traumreisen-auf-der-Dreckschleuder.html

  91. Wie immer muß man sich seine Informationen aus den ausländischen Medien besorgen: Systematische Vergewaltigungen in Flüchtlingsunterkünften.

    http://www.breitbart.com/london/2015/09/22/gatestone-institute-germanys-migrant-rape-epidemic/

    Erkenntnisse:

    – Bayerkaserne = größtes Bordell Münchens
    – Straßenpreis für Beischlaf ist 10,- EUR
    – Frauen trauen sich nachts nicht auf die Toilette
    – „Helfer“ sind dran beteiligt
    – Informationen werden systematisch unterdrückt

    Nach dem Oktoberfest bin ich auf die Fallzahlen im Wiesn-Umfeld gespannt.

  92. Was ich gerade prima finde: Auf jede noch so absurde, aberwitzige Forderung oder Lüge der Nomenklatura kommt unisono in Deutschland gerade die bissige, sarkastische Antwort: „Wir schaffen das.“ Nicht nur im Netz, sondern auch auf der Straße. Mir fiel z.B. heute an der Tanke beim Bezahlen Kleingeld runter, ich kroch ihm hinterher. „Wir schaffen das“ brummte mein Lieblingstankwart. Ich sah auf, blickte in sein Grinsen und feixte. :)) (Ja, solchen Tanken gibt es noch).

    #Wirschaffendas hat damit das Zeug zum Irrsinn des Jahres 2015.

    Mit dem Pendant „Yes we can“ ist schon mal ein linksbesoffener Hobbyneger gescheitert…

  93. #111 BePe (22. Sep 2015 17:33)
    Deutschland 2030

    http://whatsapp-bilder.com/wp-content/uploads/2015/08/11873359_774285929381765_5399705738462934265_n.png

    2030 ?! Sie Optimist.
    Ein in vielerlei Hinsicht interessantes Bild, was den Ausblick auf die Zukunft angeht.
    Entweder darf das Kind später einmal für die ganzen Primitivkulturen, die dort herumstehen, die Sozialleistungen erwirtschaften (vom Zahlenverhältnis kann es schon hinkommen)
    Oder man fragt sich unwillkürlich, wer mit ihr das erste mal Sex haben wird;
    ist es der altgrüne Maoist, der jahrelang für die Modernisierung der verkrusteten und reaktionären Moralvorstellungen kämpfte, was mit den Demos Ender der Sechziger begann, mit der Umsetzung der Bildungspläne weitergeführt wurde und irgendwann endlich vollendet werden konnte, oder wird sie irgendwann meistbietend verkauft und darf as (Sex)Sklavin arbeiten ?
    Fragen über Fragen.

  94. ein destabilisiertes Europa kann sich weder ein Amerika noch ein Rußland leisten, ohne in Gefahr zu geraten in einen nicht abzusehenden weltweiten Konflikt zu kommen.
    Schiß habe ich schon und nicht zu wenig

  95. Die Vorstädte im Speckgürtel Frankfurts, noch nicht die piekfeinen im Taunus von Bad Homburg bis Wiesbaden, aber der ganze Rest von Hanau über Offenbach, Neu-Isenburg bis Rüsselsheim. Man kennt das Land seiner Jugend einfach nicht wieder, es ist der helle Wahnsinn. An Arbeitsplätzen schon erlebt, wenn Russen und Türken oder Tschetschenen und Afrikaner aneinandergeraten oder sonst welche Buntistaner, da kann man sich nur noch schnell verkrümeln wenn man heil nach Hause will. Sollte da ein offener Konflikt ausbrechen, ist die Hölle los und wird auf absehbare Zeit nicht mehr kontrollierbar sein.

  96. Die islamisten mögen zwar blöd sein aber nicht so blöd das sie in nächster zeit hier einen anschlag verüben. die wissen das der wind sich dann gewaltig dreht und zwar auf alles was mit islam zu tun hat .
    ebenso werden sie ihre kostenloses leben mit unterhalt nicht direkt aufs spiel setzen .

    nein , nein die haben zeit , und werden erst
    noch tausende hier einschleusen , ein angriff erfolgt nur wenn sie denken sie wären in der überzahl.

    Die gutmenschen werden von einer auf die andere sekunde , die seiten wechseln , als wenn sie immer gegen sie gewesen wären …

    die deutschen sind in vielen sachen extrem , und sollte hier eine bombe hochgehen , wird der deutsche auf alles einschlagen was sich bewegt , lynchen auf den strassen wird dann zum tagesbild gehören .

    Auch wenn viele denken , die deutschen seinen nur „OPFER “ , oder weicheier ,
    werden sich wundern wie der deutsche wird , wenn es um sein leben geht ..

  97. Der Abgas „Skandal“ soll über die Austauschaktion der Fat-mans ablenken.Deutschland ist nun mal die Kriegsspielwiese von Onkel Sam…get ready to rumbleeeeee…

  98. Schwierige Frage, habe für München gestimmt, weil das Oktoberfest ist ja so was von ungläubig- schariawidrig – unislamisch – schweinefleischobszön – nacktdirndlverseucht und alkoholverdächtig, dass es nur so kracht. Das wird ein ganz wichtiges Ziel der Islamisten sein. „Nie wieder Oktoberfest.“

    Nun im Ernst:
    München ist ein Flüchtlingsstrom-Drehkreuz, hat Europas wichtigstes Moscheenprojekt mit dem Imam Ildriz und überall Flüchtlinge aufgenommen. Der Bayer ist ein Typ, dem irgendwann bei Multi-Kulti der Kragen platzt. In Bayern gibt es viele Kasernen und Schützenvereine, also potentielle Widerständler, denen der kragen platzt.

    Mein Favorit wäre Frankfurt, denn das ist ja auch so was von unislamisch mit seinen Banken. Wollen die Terroristen nicht auch das Finanzsystem der BRD zerstören? Dann wären sie mit Frankfurt richtig platziert.

  99. Grad auf dem Bild und Spiegel Ticker.

    „EU-Mehrheit für Verteilung von Flüchtlingen

    Brüssel – Die EU-Innenminister haben sich mit großer Mehrheit auf die Verteilung von 120 000 Flüchtlingen innerhalb Europas geeinigt.
    Die Entscheidung fiel gegen die Stimmen von vier EU-Ländern, wie EU-Diplomaten am Rande des Treffens am Dienstag in Brüssel mitteilten. Laut dem tschechischen Innenminister Milan Chovanec stimmten sein Land, Rumänien, die Slowakei und Ungarn dagegen. Finnland habe sich enthalten“

    Ähm, und die anderen 900 000 bleiben dann wohl hier? …..

    Ich denke mal jetzt geht´s dann eh rund, weil von hier sicher keiner freiwillig geht.

    Die sind echt alle so bescheuert.
    Habe keinen Bock mehr auf diese Regierung.
    Aber ich fürchte, eine andere wird nicht besser sein.

  100. Gestern hatte ein PI-Leser folgendes Szenario hier veröffentlicht. Ich hatte es eigentlich nur für mich selbst gespeichert, aber weil es so gut paßt, stelle ich es nochmal ein und hoffe, daß der Verfasser und Urheber nichts dagegen hat:

    Das Undenkbare denken:
    ein mögliches Krisenszenario
    Mit den illegalen Einwanderern sind auch tausende IS-Kämpfer nach Europa gekommen, ihr Hauptziel: Deutschland, ihre Absichten: Chaos und Gewalt sowie die Errichtung eines islamischen Staates.
    Sobald die Behörden der Invasion nicht mehr Herr werden (in den nächsten Monaten kommen noch Millionen), führen die eingesickerten Islamisten den entscheidenden Schlag gegen den deutschen Staat aus. Tausende Bewaffnete stürmen in einer konzertierten Aktion Polizeiwachen und Kasernen, töten die deutschen Polizisten und Soldaten, erbeuten Waffen und bringen ganze Regionen unter ihre Kontrolle. Die deutsche Zivilbevölkerung hat den Besatzern nichts entgegenzusetzen und ist ihnen schutzlos ausgeliefert, die Mehrzahl der Deutschen verschanzt sich in ihren Häusern und Wohnungen und hofft vergeblich auf Hilfe von außen. Patrouillen des IS fahren durch die Straßen und erschießen ohne Vorwarnung jeden nichtmuslimischen Passanten. Gelegentliche Gewehrsalven auf zivile Gebäude schüchtern die Bevölkerung weiter ein, so dass sich niemand mehr auf die Straße traut. Auf diese Weise bringt der IS zunächst große Teile Nordrhein-Westfalens und Niedersachsens unter seine Kontrolle. Begeistert rotten sich daraufhin vielerorts junge Muslime zusammen und plündern Läden und Geschäfte. Auf den Straßen herrscht das Faustrecht.
    Auch in Berlin, wo im Kanzleramt ein Krisenstab tagt, eskaliert die Lage. Ermutigt durch den raschen militärischen Erfolg des IS in Nordwestdeutschland, sammeln sich unzählige Muslime, vor allem gewaltbereite Jugendliche ohne berufliche Aussichten, vor dem Reichstagsgebäude. Die anrückende Polizei ist machtlos angesichts der unüberschaubaren Menschenmenge. Alle Eingänge des Reichstags sind aus Sicherheitsgründen von innen verriegelt worden, die anwesenden Parlamentarier schauen besorgt aus den Fenstern. Innerhalb der nächsten Stunden wächst die Menge der jungen Männer immer weiter an. Brandsätze, Flaschen und Steine werden gegen das Gebäude geworfen. Die Bereitschaftspolizei hat vor dem Kanzleramt Stellung bezogen, um das Gebäude im Falle weiterer Ausschreitungen zu schützen. Im ZDF-Heute-journal spricht Klaus Kleber von einer einzigartigen Aufbruchsstimmung die Deutschland erfasst habe, die nur vergleichbar mit dem arabischen Frühling sei. Plötzlich jedoch verschwinden die regulären Fernsehbilder von den Geräten. In Mainz und Köln haben Kämpfer des IS die Sendeanstalten gestürmt, viele Mitarbeiter liegen tot in Gängen und Büros. Auch Herr Kleber und Frau Slomka befinden sich unter den Opfern. Auf den Bildschirmen erscheint ein zorniger alter Mann mit langem Bart und Turban. Auf Arabisch (mit englischen Untertiteln) erklärt er sich zum Kalifen von Europa. Alle Ungläubigen sollen sich nun zum wahren Glauben an Allah und seinen Propheten Muhammed, gepriesen sei sein Name, bekennen. Als Zeichen ihres Übertritts zum einzig wahren Glauben sollen weiße Bettlaken aus den Fenstern gehängt werden. Wer dem nicht Folge leistet, soll den ganzen Zorn Allahs zu spüren bekommen. Bis zum Abend hängen an den meisten Häusern weiße Laken, wo sie fehlen, stürmen IS-Kämpfer, vielfach unterstützt von türkischen und arabischen Jugendlichen und Mitgliedern der Antifa die Häuser und massakrieren die wehrlosen Bewohner. Die Leichen werden meist grausam verstümmelt auf die Straßen geworfen.
    Jubelnd nimmt die Menschenmenge vor dem Reichstag die Ansprache des selbsternannten Kalifen von Europa auf und immer stärker bestürmen die Belagerer das Parlament, bis die Türen schließlich nachgeben. Fensterscheiben werden eingeworfen, massenhaft drängen die Menschen durch die aufgebrochenen Türen. Im Gebäude ereignen sich unfassbare Verfolgungsjagden und Gewaltszenen. Abgeordnete, die vor dem Mob die Flucht ergreifen, werden zuletzt in der Reichstagskuppel gestellt und niedergestochen, andere werden gewaltsam aus Fenstern geworfen, vereinzelt auch enthauptet. Da die Abgeordneten von B90/die Grünen und die Linken schon frühzeitig über die Revolution informiert waren, befinden sich glücklicherweise nur noch Mitglieder von CDU und SPD im Reichstag. Mehrere Brände werden in den Büros gelegt, am späten Abend steht das gesamte Gebäude in Flammen. Als die Polizei vor dem Kanzleramt den Mob nicht mehr aufhalten kann, muss die Verteidigung als aussichtslos aufgegeben werden (aus Kostengründen verfügen viele der Beamten nicht über ausreichend Munition, und die wenigen Schüsse die man abgibt, verpuffen praktisch wirkungslos angesichts der schieren Überzahl der Angreifer). Während die Massen auf das Gelände vordringen, landen zwei Polizeihubschrauber auf dem Dach des Kanzleramts, um die Kanzlerin und ihre Minister zu evakuieren. Merkel setzt sich ins nahe Polen ab und bittet die dortige Regierung um politisches Asyl, sie sei schließlich polnischer Abstammung und könne deshalb auf eine besondere Fürsorge des polnischen Staates rechnen. Da in Polen fast keine Muslime leben, ist es dort weiterhin ruhig und sicher geblieben. Trotzdem lehnt die polnische Regierung Merkels Asylantrag ab, da sie die Sicherheit der geflüchteten Kanzlerin nicht garantieren könne. Zwei Wochen später berichtet das paraguayische Staatsfernsehen über die Ankunft Merkels in ihrem neuen Wohnort, einer großzügigen Hazienda in der Nähe von Asunción. In einem Interview erklärt Frau Merkel, daß der neue Kalif illegitim sei und daß sie sich auch weiterhin als die Kanzlerin aller Menschen in Deutschland verstehe.
    Deutschland, oder vielmehr das Gebiet, das einmal Deutschland hieß, steht nun vollständig unter der Kontrolle des IS, die eingeborene Bevölkerung hat sich weitgehend in ihr Schicksal ergeben oder ist in die Wälder geflohen. Von Schweden bis Spanien brechen zeitgleich ähnliche Aufstände der muslimischen Bevölkerung aus. Fast ganz Westeuropa befindet sich in muslimischer Hand. Einzig die osteuropäischen Staaten wehren sich in einer großen Militärkoalition gegen den muslimischen Zugriff, es ist aber nur eine Frage der Zeit, bis die verbliebenen Staaten zwischen dem IS und dem wiedererstarkten Russland zerrieben und aufgeteilt werden.
    Die USA und alle außereuropäischen Staaten haben inzwischen ihre Grenzen geschlossen und nehmen keine Bürgerkriegsflüchtlinge auf. Präsident Trump erklärt, das Beispiel Europas zeige, daß es keine gute Idee sei, Flüchtlingen in großer Zahl Asyl zu gewähren. Er werde jedoch schmerzhafte Handelssanktionen gegen den Islamischen Staat anordnen. Darüber hinaus werde man beobachten wie sich die Lage weiter entwickle und zu gegebener Zeit in konstruktive Gespräche mit den neuen Machthabern eintreten.

  101. # 117 BePe

    Ein paar Amerikaner werden in Kürze sicher von Reizhusten heimgesucht und VW auf Millionen Schadenersatz verklagen.

  102. #129: Offenbach, Neu-Isenburg bis Rüsselsheim.

    Sowieso. Neu-Isenburg tut besonders weh, weil das ja nun wirklich mal ein Beispiel für gelungene Integration und Schaffenskraft war. Das war im Jahre 1689.

  103. #117 BePe (22. Sep 2015 17:40)
    #107 Stahlmann

    Wie lächerlich der „Skandal“ ist zeigt doch die Tatsache, dass ein riesiges Containerschiff oder 2 Kreuzfahrtschiffe mehr Schadstoffe ausstoßen als alle in Rede stehenden 11 Millionen VW-Diesel zusammen. Und damit meine ich den Gesamtausstoß aller 11 Millionen Fahrzeuge, und nicht nur den angeblich manipulierten Mehranteil.

    —-

    Es geht doch nicht um den Umweltschaden der dadurch entstanden ist , sondern es geht um den Systematischen Betrug eines Unternehmens

  104. Es ist ein richtiges Scheißgefühl, hier in Kanada zu sitzen (zwangsweise noch eine Woche) und Angst zu haben, eventuell nicht mehr heim kommen zu können, weil es losgehen könnte… Die Frage ist ja echt nur noch WANN. Die Menschen hier sehen das übrigens „ganz gelassen“, sagen dann zu mir „we have the same problems“… die wissen gar nicht so richtig, wovon ich spreche. Aber immerhin hab es in Toronto wohl sowas wie einen PEGIDA-Aufmarsch, hörte ich…

  105. #8 Nikita Bush (22. Sep 2015 15:57)
    Ganz einfach. Am Schluss wird es so sein wie im Kosovo; einst Serbisch = Christlich Orthodox; heute Dank Clintons Bombardements und Bush’s Unabhängigkeitserklärung eine Muslimische Enklave mitten in Europa.

    (So Gott nicht will)
    +++++++
    So wird es hoffentlich nicht kommen

    Die heutige Situation des Kosovo hat damals, mit Tito den Höhepunkt, in den 1960 Jahren. Er erklärte die Autonomie Kosovos. serbische Familien wanderten ab, weil andere nicht mehr zurück in ihre Heimat durften ( Kriegsrückkehrer)

    Kurzfassungen der Ereignisse, mal sehen, ob ihr Ähnlichkeiten entdeckt:

    – Sozialhilfe für Kosovo Albaner, Strom, Lebensmittel kostenlos
    – Wohnungen wurden gebaut/gestellt
    – keine Bereitschaft der Albaner die serbische Sprache zu lernen, Integration misslingt
    – Schulbildung der Albaner nicht möglich, wegen fehlender Sprachkenntnisse
    – albanisch wird demnach als weitere Sprache eingeführt
    – hohe Geburtenrate der Kosovo Albaner
    – Serben werden demographisch verdrängt
    – Arbeitslosigkeit steigt, Fachkräfte fehlen
    – Moscheen Bau nimmt zu
    – Spannungen zws. Völkergruppen steigen
    – die böse Serben Storys beginnen (Videobeweis, es begann mit einer Lüge)
    – Kosovo wird anerkannt
    – Kirchen und alles christliche wird zerstört, siehe Video
    – nach fast 20 Jahren keine konjunkturellen Verbesserungen auf dem Kosovo
    – Albaner fliehen nach Germoney
    – serbische Kinder müssen im Geschichtsunterricht lernen, dass die Serben den Albanern das Kosovo enteignet hätten

    Das Ganze ist in einem Zeitrahmen von etwa 50-60 Jahren passiert.

    https://m.youtube.com/watch?v=IT-zmlrpA4k

    So bitte schön, jeder der rechnen kann, kommt in dem Fall Deutschland unter Berücksichtigung ähnlicher Ereignisse auf 2020.
    Der Balkan war schon immer ein optimales Testgelände, um die Reaktionen der Bevölkerung zu beobachten und sie dann auf die big games zu über tragen.

  106. #121 MR-Zelle (22. Sep 2015 17:47)
    #117 BePe (22. Sep 2015 17:40)
    #107 Stahlmann

    Und selbst das ist irrelevant. Was im WK1 und WK2 an Öl, Muff und Schlupp im Atlantik in Form von Treibstoffkonvois an Tankern gezielt versenkt, über Europa, Nordafrika und Ostasien abgeschossen und in Form von Öllagern abgefackelt wurde, dazu vergast, vergiftet, hochgejagt, geht sinnigerweise in keine „Ökobilanz“. Weil es der Planet lässig schluckte.

    Das hat die Erde – und die „Grünen“ bis heute – genau gar nicht gejuckt. Weil nicht meßbar. Also: Millionen Tonnen Dreck weg.

    Dann die 70er Hysterie: Was die seither mit Amoco Cadiz oder Exxon Valdez an Zinnober veranstaltet haben, ist ein Witz gegenüber der, ich wiederhole mich, zwischen 1914 und 1918 sowie 1939 und 1945 weltweit zu Land, Luft und Wasser gesprengten Schweröle, Schwermetalle, Isotope.

    Und? Nix. Finde ich echt bemerkenswert: Zwei Weltkiege mit Massenökoschweinereien von Menschen lassen die Natur vollkommen kalt. Und kein Mensch stört sich ander angeblich danach ja voll-komm-mmen- verseuchten Umwelt. Nönö – die baden nach 1945 frohgemut wieder in der Nordsee.

    Bis dann irgendwann der Golem, nein, die Umweltsau, aus Lehm erschaffen wurde…

  107. Auch eine interessante Frage ist, wie lange die Stadt wohl brennen wird und ob das Feuer auch auf andere Staedte ueberschlagen wird.

    Die Pozilei wird auf jeden Fall machtlos sein, die Bundeswehr wird Angst haben und die Feuerwehr wird nichts helfen koennen.

    Der Buerger wird auf sich selbst gestellt sein und wascheinlich mit Schwartau-Extra Marmelade Glaesern werfen muessen. Alles andere waere doch zu hart!

  108. Nicht welche Stadt, sondern wann? Ist die Frage! Oder besser warum?

    Möglichkeiten für WARUM?

    – Ein Polizist erschießt einen Moslem auf der Flucht nach einem Verbrechen…

    – Moslem-Migranten bekommen nicht die versprochenen 1A Wohnung/Häuser…

    – Ein Deutscher tötet in Notwehr einen Moslem…

    – Die Grenzen werden tatsächlich komplett geschlossen, kein Nachzug von Moslems mehr möglich…

    – DITIB etc. werden als Terroristenorganisation verboten…

  109. #140 Babieca (22. Sep 2015 18:10)

    Die selbe Geschichte mit Fokushima. Man hätte meinen können, die Welt geht unter oder Godzilla erscheint. Was passiert? Nix.

    Einen Kilometer, rund um Tschernobyl, treten bei kleineren Nagern, Missbildungen auf. Was für die Population nicht weiter schlimm ist, da sie pro Wurf, 8-9 Junge haben. Im weiteren Umkreis, leben die Tiere putzmunter vor sich hin. Sogar noch wesentlich besser, weil sie nicht vom Menschen gestört werden.

  110. #4 Kreationist74 (22. Sep 2015 15:53)

    Lasst uns nur abwarten. Gott wird schon seine Sache tun und eingreifen. Vor allem bitte ich die Christen in diesem Land, für die Situation zu beten,

    Verzeihung, aber im Angesicht einfallender Raub- und Gewaltkulturen zu beten, ist ungefähr so sinnvoll, wie im Circus Maximus zu singen.

    Darum riet Stiefmutti ja auch, gegen die Islamisierung in die Kirche zu gehen, weil das ihrer ethnozidalen Politik am wenigsten Widerstand beschert.

  111. #19 Das_Sanfte_Lamm (22. Sep 2015 16:05)

    #2 idiocracy (22. Sep 2015 15:51)
    Also ich mag es dem „ungläublich“ verblödeten Köln am ehesten gönnen.

    Diese Stadt ist derart hässlich und verkommen, sie liegt in meinem persönlichen Hässlichkeits-Ranking seit Jahren unangefochten auf Platz eins.
    —————————————
    Och, dann fahren Sie doch mal 30 Kilometerchen bundesdeutscher Autobahnen Richtung Westen! Asylantenbahn geht vielleicht sogasr noch besser: Der Empfang am Bahnhof ist so bunt 😉
    Also was man in dieser Mittelstadt antrifft, ist auch nicht von schlechten Eltern: 2012 hatten wir laut einem offiziellen Bericht (irgendwo „aus unserer Politik“ geprökelt) bereits 26,2% Mihigrus.
    Und da sind sicher noch’n paar arme Menschen dazu gekommen.
    Gestern erst hat man das ausgediente, auf Steuerzahlerkosten „flüchtlings“fein zurechtgemachte ehemalige Munitionslager kräftig aufgefüllt. 500 waren vorgesehen – 620 sollen es dann doch werden. Zusätzlich zu den sowieso schon geplanten 500 bis Ende des Jahres, wo die Container nicht so schnell beschafft werden können. Okay, dass sowieso schon so 800 hier rumlungern- das darf man ja heutzutage nicht so eng sehen. Doch gut Ding will Weile haben und über einen Knall täte ich mich absolut nicht wundern.
    Aber wenigstens haben wir schon ein paar Moscheen im Ort: Mit Musik (über die ganze Stadt hörbar) und Festbeleuchtung (grüne Lämpchen auf’m Turm).
    Nein, schön ist’s hier nicht!!! 🙁

  112. Halb-OT

    Gleich reihenweise landeten dort die Ruhrgebietskommunen mit einem schlechten Image auf den hinteren Rängen. Dresden ergatterte dagegen die Auszeichnung für das „schönste Stadtbild“. http://www.welt.de/regionales/nrw/article146701246/Ruhrgebiet-das-Sorgenkind-in-Deutschland.html

    Ich wundere mich auch das gerade dieser Artikel Widerspruch erfährt. Allgemein finde ich aber auch das man nicht immer nur Angst vor Krawallen schüren sollte.

    Der Punkt ist, wir verlieren auch sehr viel wenn alles friedlich bleibt. Wer will in einem Land voller Migranten wohnen, vor allem von außerhalb Europas? Was hätte man mit dem Geld machen können das uns dieser Quatsch kostet: Medizinische Forschung, Kinderfreibeträge, geringere Steuern, … Wie sollen wir diese furchtbaren Internationalisten und Sozialisten loswerden, wenn immer mehr Ausländer in Europa leben, vor allem auch arme? Wie gut ginge es uns wenn wir Gastarbeiter statt Armutsmigranten und zudem mehr Kinder hätten? …

    Leider kann man daraus nicht so einfach emotionale Artikel machen, sollte man aber versuchen. Unsere Gegner wollen das wir nur Ängste vor Gewalt und Chaos haben, die werden da unser Geld darauf werfen um es zu verhindern. Mit der Entwicklung wird uns aber grundsätzlich die Zukunft gestohlen. Eigentlich kann man z.B. jeden beliebigen SciFi-Film nehmen und dann darauf hinweisen das er unrealistisch ist, wenn darin mehr als ein Europäer („Weißer“) vorkommt. Oder vielleicht auch wenn der Westen überhaupt noch eine Rolle spielt. Ich denke das verdeutlicht das Problem sehr viel deutlicher.

  113. In ganz Deutschland soll es ca. 260 000 Polizisten geben. Da jeder IS-Kämpfer mindestens zehn von Politik und Justiz alleingelassene und zudem von den linken Medien tiefgreifend neurotisierte deutsche Polizisten aufwiegt, hat der IS in Deutschland vermutlich bereits jetzt die doppelte Übermacht. Wenn dann in Deutschland irgendwann in den nächsten Jahren auf Befehl des IS-Kalifen der Kampf beginnt, sieht es somit verdammt schlecht für uns aus.

  114. Ich war beruflich vom Juni bis September 2015 in Wiesbaden, sonst lebe ich im noch beschaulichen Franken. Aber Wiesbaden war echt krass, ich habe gedacht ich bin im Mahgreb. Deutsche Rentner und sehr sehr viele junge Araber bis hin zum Tschador dem Ganzkörperkampfanzug für Salafistinnen. Die Wiesbadener Innenstadt ist schon sehr arabisch und Dank des Sommers hatte ja auch die Hitze gepaßt. Das Wohlfühlkomplettpaket für “ Wüstensöhne“
    Also die Stadt und Frankfurt vielleicht auch mal im Auge behalten, dass sind auch Kandidaten.

    Gruß an Alle

  115. Vorerst hauen sich die Typen gegenseitig auf die Fresse.

    Und das ist auch gut so.

    http://www.liveleak.com/view?i=8e5_1442854145

    Croatia: mass brawls break out between refugees for free tickets

    http://www.liveleak.com/view?i=e18_1442704082

    Mass Migration from Hungary to Austria

    https://www.facebook.com/PegidaHannover2015

    Ein großes Dankeschön an alle Teilnehmer für diesen erfolgreichen Abend!Wir werden von Kundgebung zu Kundgebung mehr!
    Heute waren wir zum Veranstaltungsende ca. 85 Teilnehmer auf dem Georgsplatz! Weiter geht’s in zwei Wochen!

    Vielleicht knacken wir dann die 100! (Nicht vergessen, dann gibt es eine kleine Überraschung!)Kommt alle wieder und bringt Freunde und Bekannte mit!!!!

    NUR GEMEINSAM SIND WIR STARK !!! Euer PEGIDA Hannover Orga Team<<

  116. #25 CitizenEurope (22. Sep 2015 16:09)

    Tut mir Leid, so gut und wichtig ich PI auch finde, aber solche Beiträge sind nicht förderlich. Sie beruhen weder auf Fakten noch auf anderen Daten, welche man als Herleitung verwenden könnte.
    Würde man so bei einem Zweifler argumentieren der bis 3 Zählen kann, durchschaut er dies auch sofort und man hätte wieder einen „verloren“.
    ——————–
    #47 blaubeerbaum (22. Sep 2015 16:31)

    Also wer ist denn auf diese Idee gekommen. Ich schätze PI sehr. Aber Leute, bleibt bei Euerem Niveau! Solch eine Aktion finde ich reichlich makaber. Kann mir vorstellen, dass Gäste über sowas angewiedert den Kopf schütteln.

    Ich denke, es gibt Wichtigeres!!!
    —-

    Wohl neu hier? Noch nie was von Ulfkotte gelesen, is klar. Ist alles eingetroffen, was er geschrieben hat.

    Es gibt Wichtigeres? Klar, Bier saufen und Dschungelcamp gucken.

    Dann schütteln Sie mal angewidert Ihren Kopf, so lange er sich noch auf Ihrem Hals befindet und klettern Sie schnell auf Ihren Blaubeerbaum, wenn’s knallt!

    Neben jedem Bürger kann ein Halsabschneider spazieren so wie neulich in Berlin. Nicht immer wird gleich ein Polizist zur Stelle sein (sind alle mit „Flüchtlingen“ beschäftigt ebenso wie die Feuerwehr), der den friedlichen Korangläubigen abknallt.

    Allahu akbar!

  117. Was für eine Frage. Es wird Überall losgehen.Der
    Irrsinn hat ja Methode.
    In der Kleinstadt Otterndorf/Elbe wurde ein Schüler-Zeltlager mit 500 Eindringlingen belegt. Schon
    beim Aussteigen gab es Verweigerungen, schließ-
    sich hatte irgend jemand ihnen angeblich feste Häuser versprochen.
    Jetzt werden Reinigungskräfte für die vollge-
    schi….. Toiletten der Bereicherer gesucht.
    Offensichtlich sind diese „Fremden mit über Herz-
    lichkeit“ nicht einmal in der Lage oder eher nicht
    Willens, ihren eigenen Dreck wegzumachen.
    Wir sind also schon die Sklaven dieser neuen Herrenmenschen.

  118. Es ist doch völlig egal wo, wir wissen alle das es passieren wird. Selbst die Normale Polizei und vor allem die SEK’s bereiten sich drauf vor.

    Wenn es kracht kann es fies werden, gut beraten wird der sein der noch einen Baseballschläger, eine Machete, einen Axtstil oder gar eine Mistgabel besitzt oder noch kauft bevor es ausverkauft ist!!!

    @#156 Eduardo (22. Sep 2015 18:41)
    Welch ein übles Szenario …… vergessen Sie nicht die ca. 1,3 Millionen Sportschützen (die trainieren öfter als die Polizei) und die 300.000 Jäger in Deutschland ….. lolo.
    Alles wird gut!

  119. Es kommt darauf an, was man brennen nennt. In Köln wurde ein Auto abgefackelt, wahrscheinlich Türken-Kurden-Konflikt, das wurde komplett unter der Decke gehalten.

  120. @ #160 BadReligion2.0 (22. Sep 2015 18:55)

    Sportschützen schießen auf Pappscheiben oder Tontauben mit einer genau definierten Flugbahn, Jäger sitzen rum und schießen auf arglose Tiere.
    Beides hat mit bewaffnetem Straßenkampf nur das betätigen des Abzugs gemein, d.h. effektiv gesehen trainieren beide Gruppen >nie<.

    Was sie dem normalsterblichen Deutschen aber voraus haben ist: Sie haben effektive Waffen im Haus. Das erhöht die Überlebenschancen erheblich.

  121. Köln wird es wohl eher nicht sein, hier haben viele islamische Vereine ihre Zentrale: Ditib, VIKZ, Zentralrat der Muslime, UETD, Milli Görüs (Kerpen bei Köln), und wahrscheinlich noch mehr. Man wird sich nicht selber seine Hauptquartiere zerstören, obwohl – man weiß es nicht, die schlagen sich hin und wieder ja auch gegenseitig die Moscheen in ihren Ländern kaputt.

  122. #158 Milli Gyros

    Ich fände es gut, wenn sich PI-Schreiber und -Leser der geeigneten Stilmittel bewusst würden, die es braucht, um einen gemeinsamen Gedanken nach vorne zu tragen.

    Leute, die unsere Ideen und Gedanken in Krankdeutsch formulieren sind dabei in meinen Augen noch schlimmer als diejenigen, die unsere Gedanken nicht teilen.

    Der Artikel und die Umfrage sind aus meiner Sicht krankdeutsch, weil völlig einseitig, unqualifiziert, durch nichts unterlegt, einfach nur blöd.

    Wem soll so etwas helfen, außer dem Verfasser dieses Flachsinns?

  123. #160 BadReligion2.0

    Dann will ich schwer hoffen, dass im Konfliktfall (IS-Kämpfer und Sympathisanten gegen Deutschland) die Bewaffnung der Sportschützen genug Durchschlagskraft hat und dann diese Schützen, die Jäger sowie alle übrigen privaten Waffenbesitzer nicht zur „Deeskalation“ allesamt entwaffnet werden. Letzteres ist den deutschen Politikern der momentan etablierten Parteien nämlich jederzeit zuzutrauen.

  124. Hamm?
    „Hamm-Herringen (ots) – Ein 18-jähriger Mann aus Hamm wurde am Sonntag, 20. September, auf dem Fußverbindungsweg zwischen Muntenburgstraße und Kurt-Schumacher-Straße von drei maskierten Unbekannten überfallen und dabei leicht verletzt. Gegen 2 Uhr griffen ihn die Täter an. Sie schlugen und traten auf ihr Opfer ein. Anschließend stahlen die Räuber zwei Handys und zwei Schlüsselbunde. Mit der Beute verließen die sie den Tatort in unbekannte Richtung. Der 18-Jährige musste sich in einem Hammer Krankenhaus ambulant behandeln lassen. Die Flüchtigen sind 1,8 Meter bis 1,9 Meter groß, 23 bis 27 Jahre alt und vermutlich Südländer. Ein Täter trug eine schwarze Lederjacke mit Polstern auf der Schulter, ein weiterer hatte eine weiße Hose mit mehreren Taschen an der Seite an. Der Dritte trug eine schwarze Jogginghose. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.“

  125. De Misere hat gerade gesagt das Deutschland nur 30000 aufnehmen muss… keiner hat von den anderen Millionen geredet.. wer nimmt die denn?

    Außerdem, die meisten wollen gar nicht in ein anderes Land gebracht werden… Ich bin Sprachlos

  126. @#162 Murphy (22. Sep 2015 19:07)

    „““Sportschützen schießen auf Pappscheiben oder Tontauben mit einer genau definierten Flugbahn,“““

    Da sind Sie aber nicht gut informiert, googlen Sie mal IPSC Schießen …..

    Der Sportschütze hat einen sehr großen Vorteil wenn er trainiert ist – er trifft mit hoher Wahrscheinlichkeit …. die Pappscheibe!

  127. Ich denke, dass die Stadt mit der höchsten sexuellen Bereicherung am ehesten lodern wird.
    Opfer dieser Form von Bereicherung werden richtig wütend, besonders Väter deren Töchter oder Männer deren Frauen bereichert wurden, werden verständlicherweise meist sehr sehr wütend.
    Man muss ja nur mal mit den Leuten reden wenn in einer Stadt mal wieder so ein Fall publik wurde.

  128. @ #171 BadReligion2.0 (22. Sep 2015 19:27)

    Von der IPSC-Webseite:

    IPSC hat mit kampfmäßigem oder Verteidigungsschießen genauso wenig zu tun, wie Biathlon mit militärischem Gebirgsjägertraining.

    Das Treffen können ist beim Kampfschießen weniger der Fokus (das ist auf die üblichen Distanzen nicht schwierig) sondern eher das nicht getroffen werden, Stressmanagement usw.

  129. @#167 Eduardo (22. Sep 2015 19:14)
    „““dann diese Schützen, die Jäger sowie alle übrigen privaten Waffenbesitzer nicht zur „Deeskalation“ allesamt entwaffnet werden. Letzteres ist den deutschen Politikern der momentan etablierten Parteien nämlich jederzeit zuzutrauen.“““
    ———————————————-
    Das Thema gab es schon mal unter Schäuble, er sagt das man das nicht machen könnte denn die Einbruchszahlen würden in die Höhe schnellen. So wüsste man wenigstens wo Waffen sind ……aber ich gebe Ihnen Recht das denen derartiges zu Zutrauen ist. Aber mal ehrlich, wer soll es denn machen, eine jetzt schon überforderte Polizei?

  130. #169 Tritt-Ihn :
    Was jetzt nicht im Artikel steht, kam vorhin, genau dazu passend erfuhr der (geneigte?)
    RTL-Aktuell Zuschauer ganz am Rande, im Nebensatz bemerkt, dass in ganz Europa die Feldbetten alle sind!!!
    (oder hat das irgendeiner von Euch in seiner Lokal-oder überregionalen Propagandapresse mitgeteilt bekommen???
    UNFASSBAR – wenn heute, morgen oder übermorgen eine Katastrophe eintreten sollte, bei der mal eben 1000, 5000 oder 10.000 Leute evakuiert werden müssen, gibts NIX mehr! Nur noch Steinböden!!!

  131. @#173 Murphy (22. Sep 2015 19:31)

    Dann für waren Sie doch sicher auch beim Bund und haben derartiges gelernt, oder?

    Stresstraining können Sie auch beim Krav Maga etc. erleben und erfahren …….

    Aber bevor wir in derartige Situationen kommen muss noch viel passieren. Die armen Säcke werden die normalen P-Beamten und auch die SEK’s sein ….. leider müssen die zuerst die Suppe auslöffeln.

  132. Der Bund schweigt, Erding schäumt

    Erding – 5000 Flüchtlinge im Fliegerhorst – diese Exklusivnachricht unserer Zeitung ist am Montag in Erding eingeschlagen wie eine Bombe. Auch die Politik wurde eiskalt erwischt, sie wirft dem Bund Verschleierung vor. Derweil beginnen die Aufbauarbeiten für das Groß-Quartier.
    Wochenende auf die Ankunft von anfangs 1000, später bis zu 5000 Flüchtlingen vor.

    http://www.merkur.de/lokales/erding/erding/5000-fluechtlinge-fliegerhorst-erding-bund-schweigt-erding-schaeumt-5550240.html#idAnchComments

  133. Ich beteilige mich nicht an dieser „Abstimmung“. In Anbetracht der kaum überschaubaren Zahl an Migranten, wird es bald jedes Kaff treffen. Ob nun eine Stadt schön ist oder nicht…das ist z.T. persönliches Empfinden, mancher Mensch hängt an seiner Heimat, ob andere sie nun mögen oder nicht. Nicht Städteranking als Brandbeschleuniger, sondern Initiative muss her. Man kann Zeit auch sinnvoller einsetzen. Und ja…ich bin aktiv…

  134. Ich rechne damit, dass ein berühmter Weihnachtsmarkt explodiert. Oder eine Christmette zu Weihnachten, und das an einem Ort mit hoher Symbolkraft, also Christkindelmarkt, Kölner Dom et cetera

  135. Führerstadt HAMBURG („Hauptstadt der deutschen Schiffahrt anti-deutschen Willkommenskultur“) kommt auch in Frage.

  136. Wie Wäre es mit der Programierung einer Pi App die unter bestimmtem Umständen die Besitzer eine Warnung zukommen lassen kann.
    Der Auslöser könnte b ein Massenhaftes verlassen der Asylbewerber ihrer Unterkünfte sein.
    Wenn Komandostrukturen dahinterstecken zb über bestimmte Apps so könnte man auch gegen Strukturen aufbauen.
    Aber jemand muss das Programmieren und sich gedanken machen wie das gehen könnte.
    Es wären schon echt heise Szenarien denkbar.

  137. #184 workaholic (22. Sep 2015 20:16)

    Weihnachten 2014: Kölner Dom knipst Pegida das Licht aus

    Weihnachten 2015: IS Muslime knipsen Kölnern das Licht aus

  138. Leider befürchte ich dies auch, ganz ruhig und sachlich geäußert, wir benötigen an unseren (großén) Kirchen vor allem bei Christmetten umfangreiche Kontrollen der Besucher, die in Gottesdienste gehen. Da wir hier alle wissen, dass die doofen naiven Pfarrer und Pfarrerinnen aus hirnverbrannter falscher Gutgäubigkeit dies (natürlich) nicht zulassen würden („Wie können Sie nur verlangen, die Gäubigen an Heilig Abend abzutasten! Da kommen auch kleine Kinder, die sind dann ängstlich!„) halte ich es erst recht für ein mögliches Schreckenszenario. Seid wachsam, passt auf Euch und euere Lieben auf und scannt vor allem bei Menschenaufläufen ab und an euere Umstehenden ab! Dass muss nicht zwangsläufig Burka, Zauselbart mit Häkeldeckchen oder Kopftuch sein, auch dicke ausgebeulte Jacken o.ä. Ich würde Massen über paar Hundert versuchen zu meiden, auch und gerade Weihnachtsmärkte wie Frankfurt, Nürnberg, Mannheim…

  139. Die meisten Syrer sind doch feige Fahnenflüchtlinge welche ihr Land in Zeiten wo sie dringend gebraucht werden verlassen haben.
    So mutig werden die in Deutschland auch nicht sein wenn ihnen Widerstand entgegen gesetzt wird.

  140. Es wird kein wesentlicher Unterschied sein, denn wenn erstmal die erste Stad brennt, folgen auch bald andere. Die Frage ist bloss wann und ob man es dazu wirklich kommen lassen will.

  141. #188 Schüfeli (22. Sep 2015 20:37)

    Welche Stadt brennt als erste?

    Es werden MEHRERE STÄDTE GLEICHZEITIG brennen.

    Brennt die erste Stadt, werden Explosionsartig viele folgen.

    #187 Heisenberg73 (22. Sep 2015 20:31)

    #184 workaholic (22. Sep 2015 20:16)

    Weihnachten 2014: Kölner Dom knipst Pegida das Licht aus

    Weihnachten 2015: IS Muslime knipsen Kölnern das Licht aus

    Der war gut!!! 🙂

  142. Wer die historische Grenzöffnung wirklich auslöste

    Bislang war unklar, warum genau Österreich und Deutschland ihre Grenzen am 4. September öffneten. Offenbar waren Aktivisten aus Österreich dafür verantwortlich – und diplomatische Probleme.
    Am 4. September öffneten Deutschland und Österreich ihre Grenzen für Flüchtlinge. „Ausnahmsweise“ in einer „Notlage“, wie es hieß. Schon jetzt ist klar: Dieser Dammbruch hat einen Flüchtlingsstrom in Gang gesetzt, der so bald nicht zu stoppen sein wird. Es könnte als ein historischer Tag in die Geschichte eingehen, als der Tag, an dem Europa sich einem massiven Zustrom von Flüchtlingen und Wirtschaftsmigranten öffnete.
    Das könnte auch sicherheitspolitische Folgen haben: Niemand weiß so recht, wer die vielen Tausend kräftigen jungen Männer aus den Kriegsgebieten des Nahen Ostens unter den Flüchtlingen sind. Es gab nur gelegentlich erfolgreiche Versuche, sie zu identifizieren. Zumeist verweigerten die Flüchtlinge Angaben zu ihrer Person oder die Abgabe von Fingerabdrücken aus Angst, dann im Erstaufnahmeland innerhalb der EU bleiben zu müssen.

    Wie aber kam es genau zu dieser Grenzöffnung? Eine in Ungarn kursierende Version gibt nun erstmals ein genaueres Bild ab. Demnach waren es österreichische Aktivisten, die die Grenzöffnung indirekt erzwangen. Mehrere Hundert Freiwillige hatten sich zusammengeschlossen, um in Privatautos Flüchtlinge aus Ungarn nach Wien zu bringen. Die Aktion war für Sonntag, den 6. September geplant. Den kurz davor verschärften ungarischen Gesetzen zufolge wäre das Menschenschmuggel gewesen.

    In den Medien war zu lesen, dass dennoch niemand verhaftet wurde. Das stimmt offenbar nicht ganz: Schon am Freitag starteten erste Wagen, und drei von ihnen wurden von der ungarischen Polizei festgehalten.

    Daraufhin habe sich die ungarische Regierung mit der österreichischen unmittelbar in Verbindung gesetzt. Es gebe da ein Problem: Wenn Hunderte weitere Wagen kämen, und Ungarn wegen der geltenden Schengen-Regeln Flüchtlinge nicht zur Grenze lassen könne, dann müssten wohl alle diese Fahrer verhaftet werden. Dagegen habe die österreichische Seite protestiert: Man finde es nicht gut, wenn Menschen, die helfen wollten, verhaftet würden. So sehe man es auch, erwiderten die Ungarn, aber sie sähen keine andere Lösung, wenn die Grenze den Regeln entsprechend geschützt werden müsse.

    Daraufhin habe die österreichische Seite gesagt: Moment, wir sprechen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und melden uns zurück. Das Ergebnis war die gemeinsame Grenzöffnung in Deutschland und Österreich.

    Der Rest ist Geschichte.

    Weter hier:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article146507736/Wer-die-historische-Grenzoeffnung-wirklich-ausloeste.html#disqus_thread

  143. #129
    Bin ganz ihrer Meinung! Der Ableger, der Hells Angels Turkey(Gießen)- Osmanen Frankfurt, wurde in Dreieich, einer Nachbarstadt Neu_isenburgs gegründet!
    Diese Typen(fast alle Muslime)spazieren am helligsten Tage in Kutten durch einst beschauliche Kleinstädte. Einige von denen kenne ich noch aus meiner Schulzeit…die sind alle hochgradig gefährlich und sind fast alle Vorbestraft(meist Drogendelikte). Mir fällt schon seit 2/3 Jahren auf das Box Clubs bzw. Kampfsportvereine (meist von Migranten gegründet) wie Pilze aus dem Boden wachsen… Es gibt unter Migranten (meist muslimischen) einen regelrechten Fitnesswahn! Die sind teils durchtrainiert bzw. „aufgepumpt“ wie Profi-Kampfsportler. Man bekommt den Eindruck als würden sie sich auf einen kommenden Krieg vorbereiten…
    Hab das mal so spaßhalber in eine Gruppe von Freunden erwähnt,niemand hat darauf reagiert! Alles Bio-Deutsche Studenten,die lieber ihre Freizeit mit Kiffen und Saufen verbringen…
    Die hätten im Ernstfall gegen diese Macho-muslimischen Testosteron Bolzen keine Chance!! Wenn ich die Massenflutung mit meist jungen muslimischen Männern sehe,fühle ich mich in meiner Befürchtung eines nahenden Krieges bestätigt…

  144. Nun ja, zur Zeit brennen ja keine Städte sondern in erster Linie noch unbewohnte Flüchtlingsunterkünfte wer auch immer da am Werk gewesen sein mag. Und bei realistischer nichthysterischer Betrachtung werden in Zukunft verstärkt Flüchtlingslager oder Heime brennen – ohne jetzt die Ursachen oder Motive zu untersuchen aber sicher nicht Städte, ich sehe ehr in einigen Jahren sog No-Go Aeras was ja schon schlimm genug ist wie ich meine. Aber No-Go-aeras gibt es ja vor allem in großen Städten wie Rio, Mexiko-City
    Bitte mal den Verstand einschalten und die dumme Angst ausknipsen!!!!

  145. #25 CitizenEurope; Du hast völlig recht, die tatsächlichen Zahlen sind weit weit höher.
    wenn man von 10% ausgeht, liegt man noch zu niedrig. Und es geht auch nicht um eine lachhafte Mio, sondern wenigstens ums fünffache.
    Nach den aktuellen Zahlen kommen allein im September 600.000. Dezember letzten Jahres warens, wenn man von der doppelten Anzahl im 2. HJ ausgeht gut 30.000. Angenommen im Januar wär die gleiche Anzahl. Macht 630.000 * 4= 2,52Mio. Bei der praktisch wöchentlichen Verdoppelung der Ankömmenden kann man mit weiteren 2,5 Mio im restlichen Jahr rechnen. Wahrscheinlich sogar deutlich mehr, weil keinerlei Änderung erkennbar ist.

    #27 Dr. T; Ja klar, von den 3 Mio leben allein in MRW 4,3Mio. Ich frag mich bis heute wie die Antitürken in den restlichen Bundesländern aussehen.

    #49 Hans.Rosenthal letzter Absatz; Da fällt mir doch der Osmin aus der Entführung ein. „Hüpfen will ich, lachen springen und ein Freudenliedchen singen, denn nun hab ich Ruh vor euch.“

    #107 Stahlmann; Aber ehrlich, heute wurde behauptet, die gesamte deutsche Wirtschaft kommt zum erliegen oder wars erlügen, bloss weil da a bissl an den Abgaswerten gedreht wurde. Wenn jetzt das spezielle Auto, meinetwegen 20% mehr Abgase ausstösst, deshalb geht natürlich nächstes Jahr die Welt unter. Wenn in China selbst ein Moped schlimmere Emissionen hat, interessiert das aber soviel, wie der umgefallene Sack Reis.

    #121 Joerg33; Und sonst nix? Sowas sollte mit einem unverzüglichen Ausweisungsbescheid beantwortet werden. Wer unsere Verfassung nicht akzeptiert, hat in Deutschland nix zu suchen.

    #140 katharer; Was hat das mit Betrug zu tun, wenn keine Belastung vorliegt, dass die Leistung runtergenommen wird. Das ist vergleichbar einer Schubabschaltung beim Bergabfahren. Sollen die Amis halt ihre Abgastest, wenn sie unbedingt realistisch sein sollen mit nem Aufbau auf dem Auto bzw Im Kofferraum machen.

    #145 Babieca; Gabs da nicht damals im soundsovielten Golfkrieg auch was, dass Saddam die ganzen Ölquellen in Kuhweide angesteckt hat. Da war ja auch der weltweite Aufschrei wegen (un)überhörbar.

    #146 hoppsala; Bier und Weinflaschen eignen sich da besser. Da wird der Moslem ja dann vom Alk verseucht und stirbt bald drauf, wenigstens wenn man den Sprüchen von denen glauben mag. Biologisch-chemische Kriegführung sozusagen.

    #164 Murphy; Du kannst dir sicher sein, dass Jäger und Sportschützen deutlich öfter und besser schiessen, wie unsere Polizisten. Ausnahmen sind natürlich die Swat oder GSG-Teams. Der Rest kann schon froh sein, wenn er pro Monat ein paar Schüsse abgeben darf und die Patronen bezahlt kriegt, statt die selber zahlen zu müssen.

    #170 robbie6444; Über diese 30.000 können wir doch nur lachen. Bis spätestens Mitte Oktober, kommen soviele täglih bei uns über die „Grenze“

    #176 Smile; Man kann auch auf Isomatte mit Schlafsack pennen. Skorpione, Schlangen, Giftspinnen oder bissige Karnickel gibts bei uns schlicht nicht.

  146. Duisburg ist einfach am weitesten „bereichert“ im Moment im „schönen“ NRW. Alle anderen großen Städte dort folgen dicht auf, hart gefolgt von unseren „Weltstädten“ Hamburg/Bremen/Berlin, die uns leider Niemand abkauft, auch wenn wir noch draufzahlen, und die bereits jetzt unrettbar verloren sind (die Araberclans werden NIEMALS ohne echten Krieg diese Paradiese aufgeben, und Gegenwehr ? Von WEM dort ?). Also: Abspaltung von NRW ist Pflicht (zumal die dortige Bevölkerung NULL Widerstand zeigt und sich in ihr Schicksal ergeben hat), HH/HB/B gleich mit weggeben, in Bayern (meiner Heimat) München als rückgratloses buntes Willkommensdesaster ausgliedern, eine große Mauer herumziehen und gut bewachen, daß keiner dort rauskommt (ansonsten mag eh keiner die Münchner). Mit dem Rest der BL könnte man mE leben und nach dem Fortspülen von Merkel und Vasallen einen guten Neuanfang wagen. Oder ?

  147. Vielleicht geht es auch in Österreich los, Sicherheitsbehörden in Wien warnen schon
    „Gefahr für die Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung, Ruhe und Sicherheit durch die massive Bindung des Polizeipersonals zur Abwicklung der Tätigkeiten im Zusammenhang mit illegalen Einreisen.“

    „Gefahr interethnischer und interreligiöser Konflikte unter den Migranten“ bis hin zu einer „Außerkraftsetzung der gesetzlichen Strukturen“

    BR Nachrichten

  148. Eventuell wäre es sinnvoll für die `Zukunft` ein Frühwarnsystem einzurichten? Dazu sind alle PI-Aktivisten aufgefordert, tagtäglich die Ereignisse in ihrer Stadt zu beobachten, die Ereignisse aus der lokalen Presse als auch die Polizeimitteilungen im Netz auszuwerten. Sollte sich in einer deutschen Stadt ethnische Konflikte anbahnen, kann man über das Frühwarnsystem (PI-App oder Whats-app) alle PI`ler und ihre Angehörigen warnen um sich in Sicherheit zu begeben, sprich auf`s Land zu den Verwandten zu begeben da die Wahrscheinlichkeit höher ist, in einer Grossstadt ethnische Unruhen ausbrechen als in einem `Kuhkaff` wo man noch einen `gewissen Schutz` unter der authochtonen Bevölkerung geniesst. Mein langfristiger Rat an alle authochtonen Deutschen ist auf`s Land zu ziehen oder Osteuropa oder Irland wo die katholische Bevölkerung noch sehr resistent gegen Eindringlinge aus dem Orient bzw. afrikanischen Dschungel ist. Siehe auch `No-Go-Areas Deutschlands`

    http://www.focus.de/politik/deutschland/katastrophale-zustaende-in-no-go-area-kann-hier-einfach-nicht-mehr-leben-anwohner-aus-duisburg-machen-ihrem-unmut-luft_id_4888085.html

  149. Kann Jemand bestätigen dass angeblich in Syrien jahrzentelang via Medien eine Gehirnwäsche in Richtung Antisemitismus stattgefunden hat?
    Das wäre dann wohl der Hammer und ein Schlag ins Kontor der Gutmenschen. Judenhasser mit Applaus am Bahnhof willkommen heissen. Da wird mir echt über bei dem Gedanken.
    Natürlich abgesehen von der Tatsache dass schon der Islam als Antisemitismus genügen würde.

  150. Ich dachte es geht nicht schlimmer, schaue mir gerade bei DDR2 „Die Anstalt“ an. Refugees Propaganda Show ohne Verstand …..

    Und der klebrige Kleber bei Lügen Journal schwaffelte es von “ ja das mit den Bildern , nein es sind nicht alles Familien und Kinder, nein auch nicht alle Facharbeiter, Akademiker etc.“ ………

    Ja da Lügengebilde bricht solangsam zusammen ….

  151. München wird zuerst brennen,
    weil dort der geringste Widerstand ist.
    Man träumt von Krachledernem und wählt mit
    24% Päderasten-Grün und mit 64 % die radikal-islamische SPD.
    Ausserdem gibt´s dafür, dass München brennt, auch noch einen Friedensnobelpreis für Angela Merkel.

  152. Mir ist es scheiß egal wo es zuerst knallt, macht euch lieber Gedanken wie ihr euren Arsch aus der
    Schußlinie bekommt und eure Familien rettet.

  153. Nicht Hamburg oder Essen?

    ++++++++++++++++

    Aber vielleicht auch eines der Städtchen in der Provinz, die mit Fremdlingsmassen geflutet werden, z.B. Schloß Holte-Stukenbrock(26400 Einwohner; 400 pro qkm).

    Von den 1800 geplanten Flutlingen sind

    rd. 300 schon da, als Neubürger, die die Stadt voll finanzieren u. ihnen Wohnungen mitten unter den Bürgern geben muß(te).

    rd. 500 in der Polizeischule, die finanziert NRW

    rd. 250, die gestern ins Zeltdorf kamen

    Das Zeltdorf soll mit insgesamt 1000 geflutet werden, was NRW bezahlen will.

    Wenn im Zeltdorf später nicht 1500 oder 2000 hausen, sodaß es in ganz Schloß Holte-Stukenbrock evtl. mal 3000 Fremdlinge gibt, so um Ostern oder Pfingsten 2016 vielleicht?

    +++++++++++++++

    „Das Engagement der Bürger bleibt ungebrochen.“
    (Birgit Guhlke, 22.09.2015, Neue Westfälische)

  154. Ich denke Köln und zwar aus dem einfachen Gründen da Islamieten es lieben Symbole an zu greifen. Und ihr werdet sehen, wenn es los geht werden sie den Kölner Dom vernichten wollen.
    Wenn die grösste bekannteste Kirche Deutschlands in Flammen steht bekommen Islamieten ihr Hochgefühl und warscheinlich dann die Kölner ihren ersten Wutausbruch.

  155. Ich finde den Beitrag, den einige für zu krawallmäßig und unseriös halten, der Lage sehr angemessen.
    Mein Kandidat sind einige Ecken Berlins, wobei es in anderen Stadtteilen lange noch ruhig bleiben wird. Wer Berlin kennt, weiss, was ich meine. Die schiere Größe der Stadt, die Verschiedenheit ihrer Bezirke, die sich so voneinander unterscheiden wie die einzelnen Stämme einer Nation, machen das wahrscheinlich.
    Ein persönliches Erlebnis: gestern beim Arzt. Der Doktor (voll auf PI – Linie uebrigens) zu mir: “ Sie waren doch auch Soldat der NVA?“
    „Ja.“ – „Dann ist Ihnen gewiss aufgefallen, dass diese Horden kräftiger junger Männer mit ihrem Handgepäck wie Einberufene wirken, die in die Kaserne eilen. Und Soldaten, die zum Eroberungskrieg einrücken, sind das auch!“

  156. 152# nicht die mama
    Sie meinen, es wäre angesichts dessen, was auf uns zukommt, sinnlos, zu beten, handeln sei gefragt. Ich antworte Ihnen mal mit Luther:
    Handle und bemühe dich und strenge dich an, als ob es keinen Gott gäbe und kein Gebet der Welt helfen könnte; bete so, als ob kein eigenes tun und kein eigenes Bemühen je helfen würde. (Ich habe paraphrasiert, da den genaue Wortlaut nicht im Kopf)

  157. #166 Defekter Kompass (22. Sep 2015 19:08)

    Der Artikel und die Umfrage sind aus meiner Sicht krankdeutsch, weil völlig einseitig, unqualifiziert, durch nichts unterlegt, einfach nur blöd.

    Wem soll so etwas helfen, außer dem Verfasser dieses Flachsinns?
    ——————————————————

    Dann leben Sie doch Ihren fröhlichen LÜGENPRESSE-Optimismus aus. Wer nichts merken will, dem ist nicht zu helfen!

  158. #200 Bergmeister (22. Sep 2015 21:44)
    ….alle PI`ler und ihre Angehörigen warnen um sich in Sicherheit zu begeben, sprich auf`s Land zu den Verwandten zu begeben da die Wahrscheinlichkeit höher ist, in einer Grossstadt ethnische Unruhen ausbrechen als in einem `Kuhkaff` wo man noch einen `gewissen Schutz` unter der authochtonen Bevölkerung geniesst. Mein langfristiger Rat an alle authochtonen Deutschen ist auf`s Land zu ziehen oder Osteuropa oder Irland wo die katholische Bevölkerung noch sehr resistent gegen Eindringlinge aus dem Orient bzw. afrikanischen Dschungel ist.
    ++++

    So?!
    Dann schau Dir mal an, was in einigen Orten auf „dem Land“ los ist.
    Da gibt es mehr Islamisten, als Einwohner.
    Wenn es da Tumulte gibt, hätten die Einwohner ohne SEK’s keine Chance!

    http://www.focus.de/politik/deutschland/katastrophale-zustaende-in-no-go-area-kann-hier-einfach-nicht-mehr-leben-anwohner-aus-duisburg-machen-ihrem-unmut-luft_id_4888085.html

  159. Könnte aber auch z.B. in etwas kleineren Städten,
    wie z.B. Soest, los gehen. Da wurde im Anno 1888
    auf einer Abiturientenfete eben ein Abiturient
    totgemessert. Die Presse sprach euphemistisch von tödlicher Messerstecherei,
    aber es war ein reines Abschlachten, da nur der Schlächter ein Messer besass.
    Im Soester Schlachthof würden im gleichen Sinne auch Messerstechereien zwischen
    Tieren und Personal stattfinden.

    Die Soester machten daraufhin die alligatorische
    Demo gegen Rechts.
    Durch die vielen Kasernen in Soest ist für die
    „Heimatvertriebenen“ jede Menge Platz.
    Wobei diese Gemengelage aus alteingesessener
    Dummheit und blutigernsten Neubürgern bei den nächsten Abifeten auf letztere sicher irgendwie „sexy“ wirken dürfte.
    Und plötzlich brennt Soest innerhalb der Wälle,
    – keiner vom Soester Anzeiger oder der Glocke – will es sehen, wodurch eben der
    Bürgerkrieg der Opferfest-trainierten Neufachkräfte noch mehr angeheizt wird.
    Das ist dann mal wieder ´ne echte Fede.

  160. Ich möchte mich gerne zeitnah mit interessierten PI’lern aus dem Raum Nieders. treffen, um das zu besprechen, was hier nicht besprochen werden kann. Wer hat Interesse?

  161. Ich denke Duisburg ! Bei den vielen Zuwanderern entstehen die Konflikte und es wird zu Kämpfen kommen, um Einflussbereiche und Machtansprüche. Dann sollten die klatschenden Naivbürger doch bitte sehr dort hinreißen und das alles beklatschen. Das würde ihre Dummheit offenlegen.

  162. Ja, woran liegt das bloß, immer und in jedem Land sind es die Vertreter der Friedensreligion, die die oben anbahnenden Verhältnisse verursachen. Von den Gegenwärtigen Zuständen mal ganz abgesehen.

  163. 2. Köln
    Als erste brennende bunte Millionenstadt wird Köln ganz hoch gehandelt. Die ethnische Mischung in der Stadt ist seit Jahren explosiv, im Korankraftwerk von Ehrenfeld wird kräftig eingeheizt. Dass Köln bisher noch nicht gebrannt hat, ist eigentlich ein Wunder.

    ………

    Haha, ja das Wunder von Köln.

Comments are closed.