imagePegida demonstrierte heute Abend wieder in Dresden auf dem Neumarkt. Beginn war um 18.30 Uhr an der Frauenkirche. Leider gab es heute erneut keinen Livestream, aber EPOCH TIMES hat per Live-Ticker berichtet. 18:35 Uhr: Der Platz vor der Frauenkirche ist brechend voll. Die Pegida-Demonstranten stehem vom Lutherdenkmal bis zum Museum Johanneum und zum Hotel Steigenberger. Das Wetter ist trocken. In wenigen Minuten geht die Kundgebung los. Das Video der kompletten Kundgebung liefert PI spätestens morgen in einem separaten Beitrag nach.

image_pdfimage_print

 

292 KOMMENTARE

  1. Jetzt gehts endlich richtig los!

    BACHMANN VERKÜNDET DIE GRÜNDUNG EINER PEGIDA-PARTEI!!!

    Es wurde höchste Zeit!
    Jetzt heißt es standhafter bleiben wie die AfD und sich nicht durch eingeschleuste Provokateure spalten lassen wie die Dussel-Luckes dieses Landes!

  2. Die Stimmung in Dresden ist einfach super! Ich war im März dort und kann es nur empfehlen.
    Am Besten ist es, wenn man zwei Übernachtungen einplant. Sonntag anreist und Dienstag Abreise. Dann sieht man auch etwas von der schönen Stadt. Das Essen war/ist erstklassig und auch das Bier schmeckt gut.

  3. #3 Mark Aber (14. Sep 2015 19:03)

    Den Fehler wird er hoffentlich nicht machen. Pegida ist so erfolgreich, gerade weil es keine Partei ist.

  4. Vielen Dank. Das höre ich mir gerne an.

    Man sollte auch mal dlf hören in diesen Tagen. Wenn einer es schafft, außerhalb der Nachrichten, eine Stunde lang nicht das Wort „Migration“, Flüchtling, Willkommen oder ähnliches zu hören, dem spendiere ich ein Jahr lang jeden Freitag eine Pizza im Restaurant ! Top die Wette gilt !

  5. Habe die Bilder auf der Frauenkirchen Webcam gesehen. Brechend voll, aber in der Lügenpresse steht bestimmt wieder etwas von 5000. Lügenpresse halt die Fresse!

    OT:

    Dickerchen Gabriel geht von 1 Millionen Invasoren aus, 1 MILLIONEN in einem Jahr. Merkel hat dies Land zerstört. Und was macht die CDU? Laut Bild „öffnet sich nun für ein Einwanderungsgesetz“. Also noch mehr hier zu uns? DAS BOOT IST VOLL

  6. Pegida-Partei… Och kommt schon bitte nicht noch eine rechte Partei die das ganze noch mehr aufsplittert und die Wählerstimmen verteilt so das am Ende gar keine Partei irgendwie relevant bei den Wahlen ist. Das ist mit eines der größten Probleme.

  7. #9 Heisenberg73 (14. Sep 2015 19:11)
    #3 Mark Aber (14. Sep 2015 19:03)

    Den Fehler wird er hoffentlich nicht machen. Pegida ist so erfolgreich, gerade weil es keine Partei ist.
    __________________________

    Nein, er tut es!!!

    „Wir haben beschlossen unsere Umstrukturierung zu beschleunigen“. Pegida arbeite an einer echten basisdemokratischen Alternative und werde zeitnah eine Pegida-Partei gründen. Die Demo jubelt und singt „Jetzt geht’s los!“. Man wolle auf regionaler, Landes- und Bundesebene antreten um unser Land und unsere Kultur zu schützen (Widerstand-Rufe). Wir werden eng zusammenarbeiten mit bestehenden konservativen Parteien in ganz Europa um ein starkes Europa der Vaterrländer zu erschaffen, das ohne EU-Bevormundung und ohne Kriegstreiberei aus den USA auskomme.

  8. #3

    Pegida Partei? Wieder eine Zersplitterung. Wieder eine 1 -3 % Partei. Im Westen geht keiner zu Pgida, wer sollte sie dann wählen?

  9. Danke, dass Ihr doch noch einen Thread eröffnet habt!

    http://www.frauenkirche.de/webcams/webcam2.html

    Also das jetzt dort zu sehende aktuelle Bild sieht ja mal richtig geil aus! Und bestimmt wird morgen in der Lügenpresse wieder irgendeine legasthenische studentische Spiel-, Zähl- und Krabbelgruppe zitiert, die berichtet, dass sie es ganz genau ermittelt hätte, dass 3.657 Menschen und 16 Straßenköter dabei waren. Diese kleinen neomarxistischen Spielkinder neigen dazu, etwa vier Fünftel der PEGIDA-Spaziergänger zu unterschlagen und dann so zu tun, als sei das eine wissenschaftlich abgesicherte Erkenntnis. Nur damit die Genossin Merkel nicht vor lauter Angst braune Streifen am Slip bekommt.

    Dresden zeigt wie’s geht !!

  10. #20 Packnang (14. Sep 2015 19:15)

    #3

    Pegida Partei? Wieder eine Zersplitterung. Wieder eine 1 -3 % Partei. Im Westen geht keiner zu Pgida, wer sollte sie dann wählen?

    Was is eigentlich aus Lukes Alfa-Romeo Partei geworden? Finde keine News…

  11. #15 Thilo S. Also ich arbeite beim ZDF als freier Mitarbeiter und unser Chef hat gesagt, es sind höchstens 500 Teilnehmer !

  12. Mitten drin statt nur dabei… Von so etwas kann ich in Bremen nur träumen… Klasse Reden und so viele Spaziergänger das es kaum vorwärtsgeht… Tolkewitzer, ich find Dein Plakat nicht… 🙁

  13. Wenn die PEGIDA Partei kommt, dann heißt das, dass wir endlich einen Deutschen Geert Wilders bekommen werden.

    Jetzt feier ich richtig!

    Sachsen Anhalt – PEGIDA kommt!!

    Der Grüne Oberüberfremder Kretschmann kann sich in dem von seiner Partei herunter gewirtschafteten Baden Württemberg warm anziehen!

  14. JETZT eine Partei zu gründen ist definitiv zu spät, da die AfD als bürgerlich akzeptiert ist und PEGIDA-Positionen vertritt. Bitte bleiben lassen, das verwirrt und zersplittert nur – Einigkeit macht stark!

  15. #19 Mark Aber (14. Sep 2015 19:15)

    Halte ich für einen Riesenfehler, ausserhalb Dresdens hat Pegida viel zu wenig Anhänger für eine Partei.

    So zersplittert man das nationale Lager nur noch mehr.

  16. Wieso keine Partei gründen? Alleine diese Ankündigung wird Druck ausüben. Das bedeutet ja nicht, dass die Parteien (Pegida, AFD,..) dann gegeneinander antreten müssen, man kann sich auch absprechen.

    Alleine mit spazierengehen, wird man nichts erreichen. Sobald die Spaziergänge wieder eine kritische Größe erreichen werden sie verboten, so wie im Januar bzw. am Samstag in Hamburg.

  17. Im Bayerischen Fernsehen läuft gerade eine „Flüchtlings“-Jubelsendung unter dem Titel „miteinander daheim“. Nur positive Berichte Motto „alles gut“, dazu ausschließlich positive Beispiele von integrationsfreudigen Flüchtlingen.

  18. ich sehe Aktuelestunde im Fernseher,eine Moslimfrau mit Kind beschwerdet,dass nur zweizimmer Wohnung hat,sie braucht noch eine Zi.für das Kind,Selbst ich habe mit zwei Kinder im Wohnheim gelebt.Die Moslime kommen,und stellen sofort ansprüche und alle Vorteile zu erreichen.Rafiniert doof-typisch Moslieme

  19. Mensch, gebt der AfD doch erstmal die Chance und wählt sie. Etwas anderes hat momentan keine Aussicht auf Erfolg. Das ist einfach so!

  20. Pegida Partei? Die Blockparteien reiben sich wieder die Hände. Wieder eine Aufsplittung und am Ende keiner die 5%?

    Bitte nicht!

  21. #17 Heisenberg73 (14. Sep 2015 19:14)
    Würde mich nicht wundern, wenn es heute 15000 sind.

    Und ich denke, dass es eher schon stark auf die 20.000 zugeht. Im Oktober werden wir 30.000 haben und im November die 40.000er Marke knacken. Und dann freue ich mich auf die Hack-Visagen, die damals glaubten, sie hätten mit der durchgeknallten Oerthel und ihrem jämmerlichen Spaltungsversuch PEGIDA erledigt.

    Im Übrigen finde ich zwar PEGIDA großartig, von einer PGIDA-Partei halte ich freilich auch nichts – wir brauchen jetzt alles, nur keine Zersplitterung der Multikulti- und regierungskritischen Szene.

  22. Nun nehmen sich die Politiker und die „L“-Presse das Wort KRIESE in den Mund… Ein Armutszeugnis! Das Experiment Europa ist kläglich gescheitert. Das Experiment Masseneinwanderung wird uns aber noch lange weieterbeschäftigen.

  23. Die Misere sagte auf der Pressekonferenz tatsächlich „für die aller meisten Flüchtlinge ist Deutschland gar nicht zuständig“…..WAAAAAAAAAS….das sagt der Idiot nachdem 1 Millionen nun da ist!

  24. #15 Thilo S. (14. Sep 2015 19:12)

    Habe die Bilder auf der Frauenkirchen Webcam gesehen. Brechend voll, aber in der Lügenpresse steht bestimmt wieder etwas von 5000. Lügenpresse halt die Fresse!

    DAS BOOT IST VOLL
    ================================
    Das Boot ist am Sinken wenn nicht schleunigst gegengesteuert wird

  25. #21 Tiefseetaucher (14. Sep 2015 19:16)

    …bestimmt wird morgen in der Lügenpresse wieder irgendeine legasthenische studentische Spiel-, Zähl- und Krabbelgruppe zitiert, die berichtet, dass sie es ganz genau ermittelt hätte, dass 3.657 Menschen und 16 Straßenköter dabei waren. Diese kleinen neomarxistischen Spielkinder neigen dazu, etwa vier Fünftel der PEGIDA-Spaziergänger zu unterschlagen und dann so zu tun, als sei das eine wissenschaftlich abgesicherte Erkenntnis. Nur damit die Genossin Merkel nicht vor lauter Angst braune Streifen am Slip bekommt.

    Dresden zeigt wie’s geht !!

    wie cool ist das denn *lach*

    was auf der einen Webcam zu sehen war, deutet auf ca 10….12.000 Leute hin (ähnlich wie letztens) Aber außerhalb werden wohl auch etliche 😉 gestanden haben. Also geschätzt 12…14.000

  26. Bunte kulturelle Bereicherung ohne Ende! Aber diesmal ist der Kulturbereicherer an die falsche gekommen!

    Junge Frau schlägt Räuber eigenhändig in die Flucht

    Stutensee-Staffort. Damit hat der junge Täter wohl nicht gerechnet, als er am Sonntagabend versucht hat, eine 20-jährige Frau zu überfallen: Nachdem er das Handy forderte, war es letztlich er, der mit Schlägen in die Flucht gezwungen wurde.

    http://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Junge-Frau-schlaegt-Raeuber-eigenhaendig-in-die-Flucht-_arid,1046644.html

  27. „Wir können machen was wir wollen, wir werden immer als Nazis und Wutbürger betitelt“, so Bachmann. „

    Heiliger Bimmbamm – Völlig falscher Ansatz! Damit stellt man sich unnötig in die Defensive. Angriff ist das Gebot! Selbst die Nazikeule schwingen! Bei real existierenden Nazis (Grüzis, Sozis, Nazifa und ihre Propagandaabteilungen bei den Lügenmedien) ist sie richtig aufgehoben und wirkt! Nazis raus!

  28. #25 Holger Mainz (14. Sep 2015 19:18)
    #15 Thilo S. Also ich arbeite beim ZDF als freier Mitarbeiter und unser Chef hat gesagt, es sind höchstens 500 Teilnehmer !

    Jetzt übertreiben Sie mal nicht so maßlos! Meine erste Zählung hat 62 Teilnehmer, davon drei mit Rollator ergeben. Allerdings habe ich heute um 11:45 Uhr gezählt, aber tut ja nichts zur Sache. 😉

  29. Super:
    Pegida-Partei!!!

    Pegida ist praktisch schon die einzige Opposition.

    Okay, AfD …. die kommen aber nicht in die Gänge.

    Wenn jetzt Herbert Klupke auf die Idee käme, eine Partei zu gründen, würde ich auch sagen, nein, lass es, nicht noch eine Splitterei mehr.
    Aber Bachmann und Pegida sind schon längst eine Marke.
    Überall bekannt.
    Festerling wird dann auch richtig bekannt und zieht noch mehr Leute an (aber nur, wenn Bachmann/Festerling Menschen bleiben und keine von diesen Phrasen-Politrobotern werden!)

    Und sollte es gelingen, die unzufriedenen Nichtwähler in die Wahllokale zu bringen und viele, viele zu mobilisieren, die Wahlen kontrollieren, dann haben wir doch eine gute Chance.

    Finde ich.

    Wenn nicht jetzt.
    Wann dann?

  30. #27 Klara Himmel (14. Sep 2015 19:19)

    Die AfD hat absolut kein Mobilisierungspotential, selbst die NPD bringt mehr Leute zu ihren Kundgebungen gegen den Asylwahnsinn zusammen. Auch ist die AfD nicht bei den Leuten vorne mit dabei, wo man über die Köpfe hinweg die Asylbunker mitten ins Wohngebiet setzt. Tut mir leid, aber ich denke die AfD hat ihre Chance verspielt. Die AfD hat keine geeigneten Führungsfiguren, nun gut von Herrn Höcke mal abgesehen.

    Deutschland braucht eine starke Rechte, die auch mal polarisiert und leute raus zu den Kundgebungen bringt. Gegen die Massenflutung Deutschlands mit kulturfremden, illegalen Einwanderern durch Asylwahnsinnige Politiker, setzen sich bisher nur PEGIDA, NPD, DIE Freiheit und Pro Deutschland erkennbar und wahrnehmbar zur Wehr. Die AfD nimmt man eigentlich nur durch irgendwelche Pressemitteilungen oder Ankündigungen wahr. Bei den Leuten vor Ort sind die nicht wirklich dabei.

  31. #3 Mark Aber

    Daraus muss jetzt eine echte Chance erwachsen.

    Und keine Panik: es darf und wird nicht darum gehen, sich mit der AfD zu fetzen oder zu neutralisieren, sondern es muss auf längere Sicht um eine respektvolle Zusammenarbeit und gegenseitige Stärkung gehen.

    Die Zeiten werden so schlecht werden, dass für beide Parteien im Bundestag Platz ist. Oder aber beide mit gemeinsamen Bündnissen antreten oder aus beiden eine gemeinsame Partei entsteht, die auf Zack ist.

    Deutschland braucht neue Parteien, wenn jetzt schon 2 im Angebot sind, kann es der asyl- und islamkritischen Bewegung einen richtigen Schub geben.

    Ich bin erst mal gespannt.

  32. Ich sehe die Gründung einer PEGIDA-Partei auch sehr kritisch, da das zu einer weiteren Zersplitterung und Schwächung konservativer rechtsorientierter Interessen führen wird!

  33. OT

    Bunte Vielfalt in Dänemark:

    15-Jährige ermordet ihre Mutter mit 20 Stichen

    „Kurz darauf nahm die Polizei Lisa Borch [15 JAHRE !!!] und ihren Freund Bakhtiar Mohammed Abdulla (29) fest.
    (…)
    Lisa Borch hatte sich mit einigen arabischen Männern in einem nahen Asylcenter angefreundet. In einen besonders radikalen Moslem verliebte sie sich schließlich, sie beschäftigte sich mehr und mehr mit dem Islam und wollte zeitweise sogar nach Syrien gehen.
    Dann stellte sich heraus, dass der Mann, den sie so liebte, verheiratet war und Frau und Kinder in Schweden hatte. Er verließ sie und ging zurück nach Schweden. Trost fand sie bei Bakhtiar Mohammed Abdulla aus dem Irak. Die beiden wurden enge Freunde, hielten aber noch vor Gericht daran fest, dass sie nur Kumpel waren.
    (…)
    Lisa begann Mordpläne zu schmieden und zeigte eines Tages ihrer Zwillingschwester sogar ein Messer. Die schüttelte nur entsetzt den Kopf. Dann wurde Tine Römer erstochen.
    Vor Gericht beschuldige Lisa ihren Freund Bakhtiar. Er beschuldigte sie und behauptete, sie hätte ihn erst angerufen, als die Mutter schon tot war. Er sei nur im Haus gewesen, um Lisa zu helfen.
    (…)
    Staatsanwältig Karina Skou sagte während ihres Plädoyers: „Dieser Mord wurde kaltblütig, eiskalt und auf bestialische Art durchgeführt.““

    http://www.bild.de/news/ausland/familiendrama/familien-drama-daenemark-tochter-ermordet-mutter-mit-20-stichen-42570242.bild.html

  34. Schade wegen dem Livestream

    Die PEGIDA-Partei ist die eine letzte Chance.
    Es sei denn, die EU bringt Notstandsgesetze und hebelt alle Parlamente aus.

  35. ot
    Hab heut mal einen Rundgang von Seiten rechts der Union gemacht.
    * Sind die Server von AFD und Junge Freiheit überlastet ? komme da nicht rein bzw es dauert sehr lange
    * Reps: das gleich Bild wie seit Monaten

    PI gestern 156.000 Besucher !

  36. Die anderen europäischen Staaten wollen keine Quote, d.h. sie haben keine Lust dazu kutlurfremde, moslemische Invasoren aufzunehmen, von denen sich bestimmt 90% nur als Kriegsflüchtlinge ausgeben und irgendwelche Märchen erzählen um an unsere Steuergelder und Wohnungen zu kommen.

  37. Lutz Bachmann sollte nicht dem Größenwahn verfallen!

    Wer soll in dieser Partei der Chef werden, doch bitte nicht der proletarisch wirkende Bachmann !

    In einer Talkshow wäre sein erster und letzter Auftritt und damit das Image dieser Neu – Partei sofort beendet!

    Um Gotteswillen hört auf mit diesem Mist!

  38. „Udo Lindenberg will vor Flüchtlingen auftreten

    Rockstar Udo Lindenberg lädt 200 Flüchtlinge in Bremen zu einem Mini-Konzert ein. Für sie wollen der Panik-Rocker und seine Band auch ihren Willkommens-Song „Wir werden jetzt Freunde” spielen. Der 69-Jährige wird am Donnerstagabend in Bremen für eine Aufzeichnung zur Jubiläumssendung des „Beat Clubs” vor der Kamera stehen. Die Musikshow von Radio Bremen feiert an diesem Freitag ihr 50-jähriges Jubiläum.“

    Quelle BILD Ticker

    ——-

    Haha, da musste ich jetzt lachen.
    Wenn jetzt noch Grönemeyer oder Pur auch immer mal so vor paarhundert Neubürgern singen, und diese dann auch aktiv zuhören müssen, sehe ich da eine Riesenchance, dass die schnell wieder heim fahren.

    😀

  39. #39 Thilo S. (14. Sep 2015 19:25)
    Die Misere sagte auf der Pressekonferenz tatsächlich „für die aller meisten Flüchtlinge ist Deutschland gar nicht zuständig“…..WAAAAAAAAAS….das sagt der Idiot nachdem 1 Millionen nun da ist!
    ——
    Dann ist er ein Nazi der sie aus rassistischen Gründen gar nicht hier haben will 😉

  40. #49 Diedeldie (14. Sep 2015 19:29)

    Pegida ist praktisch schon die einzige Opposition.

    Okay, AfD …. die kommen aber nicht in die Gänge.

    Mit Verlaub, das ist einfach nur falsch. Die AfD war noch nie so gut in den Gängen wie in den letzten Wochen. Dass der mediale Mainstream dies totzuschweigen versucht, weil er sein Lügengebäude, dass die Partei so gut wie nicht mehr existiere, nicht in Gefahr bringen will, liegt auf der Hand. Aber diese notorischen Lügenbolde werden es auf Dauer nicht durchhalten können. Die Facebook-Likes der AfD steigen seit einer knappen Woche übrigens wieder im Sausetempo an. Offenbar bekommen es schon viele Menschen mit, dass die Partei noch existiert – und wie sie existiert, seit der selbstverliebte Lucke die Fliege gemacht hat!

    https://www.facebook.com/alternativefuerde

  41. PEGIDA blüht und gedeiht.

    Unsere Sorgen und Gedanken müssen jetzt jemand anderem gelten.

    Ja wo ist denn die Chancelorette? Ja wo hat sie sich denn versteckt? Hinter dem Sofa? Ja wo bist du denn…. komm putt putt putt… komm putt… ei gugge mol Leckerlis für die Anschi.

  42. #58 Bruno (14. Sep 2015 19:37)
    Lutz Bachmann sollte nicht dem Größenwahn verfallen!

    Wer soll in dieser Partei der Chef werden, doch bitte nicht der proletarisch wirkende Bachmann !

    In einer Talkshow wäre sein erster und letzter Auftritt und damit das Image dieser Neu – Partei sofort beendet!

    Um Gotteswillen hört auf mit diesem Mist!


    Dem Gesagten kann man sich nur anschliessen.

    Ein tragfähiges Programm haben die auch nicht.

    Ausserdem hatten die Pegidas, Legidas und wie sie heissen, eine vereinende Wirkung. Voellig futsch, wenn eine oder mehrere Parteien daraus werden.

    Sind die gegen Islamisierung oder wollen die auch nur Karriere machen?

  43. Wir sollten unbedingt noch 15 konservative Parteien gründen, die mit jeweils unter 0,5% dann alle nicht im nächsten Bundestag vertreten sein werden. Am besten auch noch eine, die mit 3 schwarzen Punkten auf gelbem Grund darauf aufmerksam macht, wie bescheuert Konservative sein können.
    Wenn sich jetzt tatsächlich noch eine einzige Partei in diesem Spektrum gründen sollte, werde ich die Lust an einem eventuellen Engagement völlig verlieren und lieber meinen Garten umgraben und in meinem Dorf einen Schützen-, Dorfverschönerungs- und Nachbarschafthilfe-verein ins Leben rufen als mich zum Deppen für alle scheinpatriotischen Beifallsheischer der Nation zu machen.

  44. #64 Defekter Kompass (14. Sep 2015 19:44)
    Wenn sich jetzt tatsächlich noch eine einzige Partei in diesem Spektrum gründen sollte, werde ich die Lust an einem eventuellen Engagement völlig verlieren und lieber meinen Garten umgraben und in meinem Dorf einen Schützen-, Dorfverschönerungs- und Nachbarschafthilfe-verein ins Leben rufen als mich zum Deppen für alle scheinpatriotischen Beifallsheischer der Nation zu machen.


    Damit sind Sie nicht alleine!

  45. #57 Dortmunder1 (14. Sep 2015 19:36)

    Jetzt ist die Katze aus dem Sack, Die Arbeitgeber suchen billige Arbeitskräfte. Wusste zwar jeder, aber jetzt wird es zu gegeben.

    http://www.derwesten.de/wirtschaft/integration-wird-auch-zur-tariffrage-id11089905.html

    Dachte ich mir auch von Anfang an, die wollen bestimmt auch den Mindestlohn außer Kraft setzen und hoffen auf Leute aus anderen Kulturkreisen, die es nicht gewohnt sind ihre Rechte durchzusetzen und für jeden Hungerlohn arbeiten.
    Gerade im Niedriglohnsektor wird wohl nichts mehr über 8,50€ gezahlt werden, sobald wieder genug Leute für Hilfs- und Verpackerjobs zur Verfügung stehen.
    Wer absahnt sind die ganzen Personalvermittler und Betreiber z.B. von Dienstleistungsbetrieben im Niedriglohnsektor.
    Gutes Geld für Gute Arbeit wird wohl auch in Zukunft nur noch ein Traum für Sozialromantiker bleiben, wenn die Invasion ungehindert weiter läuft.

  46. 15000 Leute in Dresden sind toll, aber Bachmann sollte nicht sich nicht überheben mit einer Partei.

    Das ist etwas völlig anderes als eine wöchentliche Demo von 120 min zu machen!
    Pegida hat keine Mittel, keine Leute, kein Programm für eine bundesweite Partei.

    Bachmann sollte doch die Verhältnisse im Westen der Republik kennen. Da sind die wenigen Pegidas 50-100 Mann hoch.

    Um Himmelswillen, ich hoffe, die Idee war nur ein Scherz!

  47. @60 Namenlose

    Haha, ja. Der Typ von Pur singt dann zu den Flüchtlingen „Komm mit mir ins Abenteuerland“
    (= Diebstahl, Belästigung, Flucht vor der Polizei etc. pp.)

  48. #3 Mark Aber (14. Sep 2015 19:03)

    Jetzt gehts endlich richtig los!

    BACHMANN VERKÜNDET DIE GRÜNDUNG EINER PEGIDA-PARTEI!!!

    Es wurde höchste Zeit!
    Jetzt heißt es standhafter bleiben wie die AfD und sich nicht durch eingeschleuste Provokateure spalten lassen wie die Dussel-Luckes dieses Landes!

    Blöde Idee von Bachmann…

    1. Gibt es dafür mehr als schon genug Parteien, mit fertigen guten Grundsatzprogrammen: AfD, Die Freiheit, PdV, Republikaner, auch eher regionalere Parteien wie BIW oder Freie Wähler Frankfurt etc… selbst Pro gehört dazu.

    2. Noch ne Partei, die sich dann entweder abgrenzt oder monatelang über den springenden Punkt labert oder das Rad zum hundersten Mal neu erfinden will, damit es endlich rund ist??? Bis dahin natürlich Stillstand und begrenzte Redeliste…

    3. Ohne Parteibildung ist Pegida viel unberechenbarer, offener, aktueller, ungebundener und zwingt die vorhandenen Parteien (alle von links bis rechts, von bedeutend bis unbedeutend) viel mehr „Farbe“ zu bekennen…

    Wer auch immer Herrn Bachmann dazu geraten hat, es waren wohl eher (bezahlte) Lahmleger der freien Pegida-Bewegung!

  49. Pediga Partei! So ein Blödsinn. Damit zerbröselt man die Rechten und Konsavativen Stimmen. Bachmann kann zwar gut Reden, aber als Politiker ist er unwählbar.

  50. #9 Heisenberg73 (14. Sep 2015 19:11)

    #3 Mark Aber (14. Sep 2015 19:03)

    Den Fehler wird er hoffentlich nicht machen. Pegida ist so erfolgreich, gerade weil es keine Partei ist.
    ————————————————-

    Mein Reden!

  51. Naja, bevor neue Parteien gegründet werden sollten, oder auch nicht, muss erstmal Merkel weg.

    Aber da muss wohl ein Wunder her.

  52. Seit gestern sind alle NPD!
    dieser 180° Wechsel ob Welt online, Deutschlandfunk etc. etc. das war vor 7 Tagen noch böse Dunkeldeutschland und Nazisprech.
    hahaha die Pressehuren sind so billig und willig, das ist einfach nur erbärmlich. Ich kann nur noch lachen über die Narren.

  53. Wenn beide Parteien knapp an der 5 % Hürde scheitern, ist das auch Wurst. Denn auch mit 10 % für eine einzelne Partei, wäre 2017 alles verloren. Entweder Erdrutschsieg oder Untergang. Wir haben nach 2017 nicht nochmal 4 Jahre Zeit, in denen die Feinde Deutschlands und ihre 5 Kolonne(n) Jahr für Jahr in wachsendem Tempo, harte Tatsachen schaffen.

  54. PEGIDA-Partei ist dumm. Die AfD gibt es schon. Dort eintreten und spenden ist klüger. PEGIDA hat es als Protestgruppe (leider) kaum über die Grenzen Sachsens hinaus geschafft. Das wird nichts, das ist schon jetzt klar. Statt dessen spaltet es Kräfte. Die AfD muss an Konturen gewinnen, das ist klar. Aber bislang sehe ich auch inhaltlich keinen Mehrwert bei PEGIDA. Auch die PEGIDA-Forderungen waren immer sehr gemäßigt.

  55. Keine Parteigründung!

    Diese Bürgerrechtsbewegung ist überparteisch und nur dem gesunden Menschenverstand und der Verfassung verpflichtet!
    Keine x.te Partei, damit schwächt man das bürgerliche Lager (CSU ist nicht bürgerlich, sondern rechter Khmerflügel, grüne linker Khmerflügel)

  56. Das mit der Parteigründung halte ich auch für keine gute Idee.

    Dem kann ich mich nur anschließen. Ich weiß zwar nicht, ob es bei BTWs möglich ist, aber einen halbwegs aussichtsreichen Listenolatz bei einer der o.a. genannten konservativen Parteien gegen Unterstützung beim Wahlkampf wäre m. E. die elegantere Lösung.

  57. #50 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (14. Sep 2015 19:29)

    #27 Klara Himmel (14. Sep 2015 19:19)

    Die AfD hat absolut kein Mobilisierungspotential, selbst die NPD bringt mehr Leute zu ihren Kundgebungen gegen den Asylwahnsinn zusammen. Auch ist die AfD nicht bei den Leuten vorne mit dabei, wo man über die Köpfe hinweg die Asylbunker mitten ins Wohngebiet setzt. Tut mir leid, aber ich denke die AfD hat ihre Chance verspielt. Die AfD hat keine geeigneten Führungsfiguren, nun gut von Herrn Höcke mal abgesehen.

    Deutschland braucht eine starke Rechte, die auch mal polarisiert und leute raus zu den Kundgebungen bringt. Gegen die Massenflutung Deutschlands mit kulturfremden, illegalen Einwanderern durch Asylwahnsinnige Politiker, setzen sich bisher nur PEGIDA, NPD, DIE Freiheit und Pro Deutschland erkennbar und wahrnehmbar zur Wehr. Die AfD nimmt man eigentlich nur durch irgendwelche Pressemitteilungen oder Ankündigungen wahr. Bei den Leuten vor Ort sind die nicht wirklich dabei.
    ———————————————–
    Dem ist nichts mehr hinzuzufügen!!!!!

  58. PEGIDA-Partei ist völliger Schwachfug, da man ein System nicht schlagen kann, in dem man Teil davon wird.

    PEGIDA für die Straße –
    AfD für’s Parlament!

  59. Jetzt haben wirklich mal Leute Eier in der Hose und versuchen etwas zu ändern und hier wird wieder alles runtergeschrieben.

    Muss man das verstehen?

    Mann, Leute, abwarten!

    Pegida ist heute 20 mal bekannter als die Freiheit, die vielleicht das geschliffenere Programm hat, aber leider nicht wahrgenommen wird. Und die AfD ist zwar auf gutem Kurs, brauchte dazu aber auch extrem lange.
    Gegen spätere Zusammenarbeit oder Zusammengehen beider spricht doch nichts.

  60. Leute, bleibt doch bitte sachlich und nüchtern.

    Konservative Parteien gibt’s doch reichlich. Was soll noch eine mehr anders machen, versprechen, bewegen?

    Einigt Euch doch bitte endlich unter einem Dach, welches schon gedeckt ist! Ist das wirklich sooo schwer zu begreifen?

    Und … schaut doch mal in die Geschichte:

    Die Bürgerbewegungen im Osten, Polen, Tschechen, DDR, hatten Erfolg und übergreifenden Zuspruch, eben weil sie KEINE Parteien waren.

  61. # 65 fiskegrateng

    (Wahnsinnsname, übrigens)
    Ich bin hin- und hergerissen. Meine Politikerkompetenz würde ich als eher niedrig ansiedeln, weil ich zur Ehrlichkeit neige. Dennoch finde ich viel von dem, was ich vor Jahren oder Monaten prognostiziert habe jetzt bestätigt – in beängstigender Weise.
    Andererseits sehe ich, dass in meiner Straße, meinem Dorf noch überhaupt keine Sensibilität für das Thema besteht. Nicht, weil die Leute dumm oder faul wären, sondern weil die Bedeutung nicht zu ihnen durchdringt. Ausnahmen gibt es, aber das Thema „Potenzielle Bedrohung durch Asylbewerber“ ist über weite Strecken überhaupt nicht angekommen. Und die Frage, welche Werte (und damit meine ich nicht die materiellen) dadurch verspielen, das Doppelpack-Bürger besser behandelt werden als Pack, das sollen die Betreffenden mal selbst in en nächsten Monaten formulieren. Dann fliegen uns die TV-Interviews derart um die Ohren, dass wir uns hier bei PI wie die Waisenkinder vorkommen.

    Zurück zum Thema: „Mein Zuhause, meine Straße,
    mein Dorf!“

    Mehr werde ich nicht tun, weniger auf keinen Fall! „Fuck global – act local!“

  62. Leute, was faselt Ihr denn von einer Schwächung des bürgerlichen Lagers?

    Was haben denn AFD, Freiheit, etc. bisher im Westen so erreicht? Habe ich da etwas verpasst?

    Da ist nichts, was man Schwächen könnte. Was glaubt ihr denn wieviel Zeit noch bleibt?

    Selbst im Westen wird Pegida eher als Alternative zur bisherigen Asylpolitik der CDUCSULINKESPDGRÜNEFDP wahrgenommen als die AFD.

    Außerdem bedeutet Parteigründung doch nicht, dass die jetzt überall antreten werden. Diese Ankündigung wird aber weiter Druck auf AFD, CSU, CDU, SPD ausüben und das ist wichtig!

  63. Besser macht Lutz bei der AfD mit, das wäre sinnvoller und würde ALLEN zeigen, dass die vernünftigen Konservativen zusammenarbeiten können, ohne Eitelkeit u.a. Laster.

  64. #3 Mark Aber

    Nehmen wir das Beispiel von der gestrigen Essener Wahl.
    PRO NRW stolze 3,8%
    Die PARTEI gute 2,2%
    zusammen ergäben das gigantische 6%. Die Kräfte müssen gebündelt werden, nicht gesplittet.
    Bitte keine Pegida-Partei. Alles für die AfD.

  65. #69 WahrerSozialDemokrat (14. Sep 2015 19:49)

    ….“Blöde Idee von Bachmann…“

    Stimmt. Nicht noch eine Splittergruppe.

  66. Wenn überhaupt, könnte eine „Pegida Partei“ nur regional in Sachsen funktionieren.

    Bundesweit sehe ich da keine Chance!
    Wer was anderes behauptet hat keine Ahnung, wie es im Westen, Norden oder Süden zugeht.

  67. Warum keine PEGIDA PARTEI? Habt ihr die Hosen voll oder traut ihr denen auch nicht wirklich und werdet deshalb nicht mehr wählen gehen?
    Eine weitere Spaltung wird es nur, wenn ihr sie nicht wählt. Eine volksnahe Partei ist längst überfällig. Wann gab es zum letzten Mal eine Partei, für die es sich gelohnt hat ein Kreuzle zu setzen, ohne das man vorher schon wusste, das im Nachhinein so oder so alles anders kommt, als versprochen.
    Die Wahlen sind geheim, dann muss sich auch keiner mehr verstecken!

  68. @#93 Tischlein_bueck_dich (14. Sep 2015 20:02)

    PRO NRW und Die Partei. Tolles Beispiel. Ich lache immer noch. Aber ich weiß was gemeint ist.

  69. Die Alpha-Männchen und Alpha-Weibchen aller Parteien, die mit den derzeitig im Bundestag (inkl. FDP) vertretenen Parteien unzufrieden sind und zumindest noch eine „Restliebe“ für Deutschland und Deutsche haben, sollten sich mal an einem runden Tisch endlich zusammensetzen!!! (Mit Bachmann und Co)

    Nennt es dann schlicht:

    Einigkeit und Recht und Freiheit!

    Parteiübergreifend, frei, rechtlich, einig! Und bündelt euch! Es geht um unsere Zukunft…

    Trennen und differenzieren, können wir uns dann nach der Rettung unserer Heimat!

  70. #28 Klara Himmel (14. Sep 2015 19:19)

    Bloß keine PEGIDA Partei. Dann haben am Schluß AFD 4,9% und PEGIDA 4,9% und das wars für beide.
    ———————————-
    Korrekt, so sehe ich das auch – und so ist es.

  71. #87 BRD-Insasse (14. Sep 2015 20:00)
    PEGIDA-Partei ist völliger Schwachfug, da man ein System nicht schlagen kann, in dem man Teil davon wird.

    PEGIDA für die Straße –
    AfD für’s Parlament!
    —————————————————–

    Richtig: Aufteilung der Kompetenzen! AfD fürs Parlament, PEGIDA für die Straße!

    Um Himmels Willen, nicht NOCH eine rechte Partei!

  72. Die AfD will nur im Parlament das Geld kassieren,zeigt aber bei den Leuten vor Ort wo es darauf ankommt Null Einsatz. Da sind andere Parteien die für Deutschland einstehen, besser, offensiver und stärker.

    Hatte von Anfang an den Eindruck, dass bei der AfD nur Leute mitschwimmen, denen es irgendwie darum geht Geld zu machen mit der Alternative. Würden die Richtig für Deutschland Eintreten und jede Woche auf den Plätzen und bei den Kundgebungen zu sehen sein, dann hätte die AfD schon 40%. PEGIDA PARTEI ist OK, aber vergesst bitte nich all die anderen Parteien, deren Mitglieder unter großem persönlichen Einsatz, seit Jahren dort mit dabei sind, wo es darauf ankommt.

  73. Unverantwortlich!, vor wenigen Minuten bei Spiegel TV, bringt man doch den Flüchtlingen das Fahrradfahren bei, aber jeder von eben diesen Flüchtlingen hat überhaupt keine private Haftpflichtversicherung, im Schadenfall bleibt jeder Geschädigte auf den Kosten sitzen

  74. Heisenberg, ich glaube eher, dass Du keine Ahnung hast.

    Gerade in Sachsen (und in den anderen neuen Bundesländern) wäre die Gefahr der Zersplitterung durch Pegida am größten. In Sachsen haben schon das letzte Mal 15% „Protest“ gewählt (AFD,…). Im Westen ist nichts da, was man zersplittern könnte.

    Tatjana Festerling käme gerade im Westen definitiv besser an als eine Frau Petry oder ein Herr Beisicht oder ein Herr Stürzenberger.

  75. #90 Defekter Kompass (14. Sep 2015 20:01)
    Mehr werde ich nicht tun, weniger auf keinen Fall! „Fuck global – act local!“

    Das hoert sich so an als koennte es auf keinen Fall falsch sein!!

  76. So gut wie ich Pegida finde, so schlecht würde ich eine Pegida-Partei finden. Die sollten sich lieber mit der AfD zusammentun. Noch ne Partei und noch eine bringt überhaupt nichts.

  77. #50 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (14. Sep 2015 19:29)

    Die AfD hat absolut kein Mobilisierungspotential, selbst die NPD bringt mehr Leute zu ihren Kundgebungen gegen den Asylwahnsinn zusammen. Auch ist die AfD nicht bei den Leuten vorne mit dabei, wo man über die Köpfe hinweg die Asylbunker mitten ins Wohngebiet setzt.

    Tja, das kann gut sein, aber das ist ja ein Problem der AfD und wird nicht geloest dadurch, dass aus der breiten flexiblen Pegida et al.-Bewegung eine (im Prinzip unwaehlbare) Partei wird.

  78. #106 Ralph Steinadler (14. Sep 2015 20:15)

    ich werde gleich 100 flugblätter für die pegida partei drucken und heimlich im dorf verteilen

    Muss aber ein ganz böses Dorf sein, wenn du es heimlich machen musst…

  79. @#105 Leser_ (14. Sep 2015 20:13)

    RefugeeAir nehme ich gar nicht ernst. Die werden das demnächst bestimmt als Kunstprojekt auflösen weil die Leute hinter dem Projekt nur auf die armen „Flüchtlinge“ aufmerksam machen wollten.

  80. Alle sind für und gegen das gleiche Pro die rechte freiheit etc

    Was stört natürlich es geht um Macht und wer das sagen hat

    Santa Maria

  81. #50 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (14. Sep 2015 19:29)

    Die AfD hat absolut kein Mobilisierungspotential …

    ————-

    Pegida hat ausser in Dresden (und mit Abstrichen Leipzig) auch kein Mobilisierungspotential.

    Also das kann nicht die Messlatte sein, um NOCH eine rechte Kleinpartei zu gründen!

  82. #108 Waldorf und Statler (14. Sep 2015 20:15)

    Verreckte Autos und plattgefahrene Invasoren kurbeln weiter die Wirtschaft an: Der Fahrer muß sich ein anderes Auto kaufen, die Antifa ein neues Fahrradl und der Invasor braucht das Krankenhaus/Leichenhalle.

    Nur – woher die Kohle kommen soll, sagt keiner!

  83. #108 Waldorf und Statler (14. Sep 2015 20:15)

    Unverantwortlich!, vor wenigen Minuten bei Spiegel TV, bringt man doch den Flüchtlingen das Fahrradfahren bei, aber jeder von eben diesen Flüchtlingen hat überhaupt keine private Haftpflichtversicherung, im Schadenfall bleibt jeder Geschädigte auf den Kosten sitzen

    Es ist sogar noch schlimmer! Theoretisch könnte man ja zumindest einen „Zahlungstitel“ bis zum Ende einer Privatinsolvenz erwirken!

    Dieser erlischt aber mit sofortiger Asyl-Anerkennung und Flüchtlings-Duldung als Bescheid. Lediglich bei abgelehnten bleibt der „Zahlungstitel“ aufrecht, die haben aber nix oder sind dann weg…

    Anerkannte oder erstmals Geduldete, fangen immer ganz „jungfräulich“ an…

    Sprich, die können zuvor egal wieviel Schäden verursachen, niemals haftbar! Das wissen die auch ganz genau! Ist wie bei unter 14-Jährigen, die wissen das auch ganz genau!

  84. Pegida Partei
    Nein Leute macht das nicht
    Pegida ist fü die Strase nicht für das Palarment.
    SO Ferlieren wir nur, nicht noch eine Bürgerliche Partei.
    Bleibt bei dem was ihr habt.

  85. Pegida Partei, kann ich nichts damit anfangen! Leider geht die Entwicklung wieder in die falsche Richtung. Sollte eine Volksbewegung bleiben und diesen Kurs nicht verlassen. Man braucht keine Partei um Kandidaten für Wahlen aufzustellen! Das ist auch wieder Wortbruch, denn es wurde am Anfang klar gesagt, Pegida ist eine Volksbewegung und wird nie eine Partei! 🙁

  86. Sehr geehrter Herr Bachmann
    Danke für Ihren Einsatz für unsere Heimat Deutschland

    aber bitte nicht noch eine Partei. Pegida ist bereits eine EV macht doch eine Initiative

  87. Bachmanns Ankündigung wird man bald in allen onlinemedien lesen können (Focus, FR, Mopo24 haben es schon verkündet,…). In Verbindung sogar mit gestiegenen Teilnehmerzahlen (auch wenn die angegebenen Zahlen wohl zu niedrig sind). Natürlich sind es nur kleine Berichte. Aber immerhin ist Pegida jetzt wieder in den Medien!

    Was konnte man denn von der AFD in den Medien in letzter Zeit lesen? Nichts!

  88. Wo finden denn Spaziergänge im Westen statt? Parteigründung hin oder her,ich wohne im tiefsten Westen und habe noch eine Woche Urlaub,def.werde ich an einem Montag spazieren gehen, wohl in Dresden.In ein paar Jahren schaut mich meine Tochter (7Jahre) durch den Schlitz einer Burka an und fragt:
    Mama warum hast Du nichts getan???????????????

  89. #70

    Also am Wochenende keine Bundesliga guggen, nicht ins Stadium, Fernseher aus, Keine Kneipe besuchen die Sky überträgt usw.

    Mal sehen wie oft die Aktion wiederholt wird..

  90. Statt Zusammenschluss, nur noch mehr Zersplitterung!!!

    Schaut euch doch die Staatskirchen, Homo-Lobby und Feministinnen an, vor lauter grundsätzlicher Differenzierung, fördern sie die allgemeine Islamisierung zur grundsätzlichen Abschaffung ihrer aller selbst, nee natürlich nur des anderen…

    Am Ende jubelt man nur noch, weil man selbst nicht als erstes am Galgen hängt!

    Und die anderen? Die jubeln dann halt etwas später, bevor deren Knoten um den Hals sich fremdgesteuert einschnürt, wovon sie niemals nichts wussten… So wie die Flüchtlinge, fliehen vor Islam, hat aber nix mit Islam zu tun! Kämpfen dagegen aber nicht, denn Islam ist ja Frieden!

    Gibt denen Waffen und zurück ins Heimatland!

  91. Die Studentengruppe durchgeknallt, äh durchgezählt kommt auf 5.000 – 5.500 Teilnehmer (letzte Woche ca. 4.500).

  92. #129 D Mark (14. Sep 2015 20:37)
    schlimme Sache mit der Pegida-Partei.
    Wobei:

    „Wir werden eng zusammenarbeiten mit bestehenden konservativen Parteien in ganz Europa um ein starkes Europa der Vaterrländer zu erschaffen, das ohne EU-Bevormundung“

    Das ist zumindest interessant.
    (Frage mich ja immer wieder, wer so machermaessig hinter Bachmann steht…)

  93. @#107 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch,

    ich verfolge seit einiger Zeit Hr. Höcke im Thüringer Landtag. Seine Vorschläge sind sehr interessant und wenn er diese dann auch wirklich umsetzen würde, bei entsprechender Mehrheit natürlich, würde das der AfD richtig helfen. Der Mann ist wirklich gut und wenn sie mehr von solchen Leutchen hätten, dann könnte ich vielleicht auch mal einen größeren Blick auf die AfD werfen. Bis auf ihn, Fr. Petry und Hr. Gauland, sind mir aus der Öffentlichkeit keine weiteren AfD Politker bekannt. So wird das natürlich nichts! Zudem fehlt mir einfach das Vertrauen in diese Partei, wie auch in alle anderen.

  94. Pegida Partei? Die Idee könnte glatt aus einem staatstragenden Think-Tank kommen.

    Teile und herrsche!

    Lucke mit seiner Abgrenzeritis und Lohndrücker-Henkel sind raus, also rein in die AfD und dort für Stimmung sorgen ist viel zielführender.

    Sollten der AfD bei den anstehenden Wahlen mehr als nur Achtungserfolge gelingen (also mehr als nur knapp die Hürde gerissen), wird sie die Politik vor sich hertreiben wie seinerzeit die „Grünen“.
    Die hatten auch nie mehr als knapp zweistellig, haben aber dennoch die Republik geprägt.

    Außerdem: Der Bachmann mag ein netter Kerl sein, ich kenne ihn nicht, kann das nicht beurteilen, aber in eine verantwortliche Position wählbar ist er für mich nicht.

    Lasst die Schnapsidee bloß bleiben, die OB-Wahl in Dresden hat es doch gezeigt: Sympathie ist das eine, das Kreuzchen in der Wahlkabine das andere.

    Ansonsten weiter gutes Gelingen!

  95. Ist der doof. der zieht damit die wähler der afd ab. Ich gehe immer bei Pegida mit aber wählen würde ich eher die AFD.

  96. Pegida-Partei? Da lachen sich die etablierten Apparatschiks aber ins Fäustchen, denn das alte Prinzip -TEILE und HERRSCHE – funktioniert immer noch tadellos!
    Schnapsidee von Bachmann!

  97. PEGIDA-Partei???
    Nur ein Narr mit völligem Realitätsverlust kann glauben, dass noch bis zu den nächsten Bundestagswahlen Zeit ist, um die derzeitige Krisee zu lösen.
    In den nächsten Wochen wird über das Schicksal Deutschlands entschieden, nicht 2017.

  98. @#136 mderdon (14. Sep 2015 20:52)

    So sehe ich das auch.
    Ich will Parteien und Politiker die Vor Ort bei den Menschen sind. Schaumschläger und Sonntagsredner haben wir genug.

  99. @#137 18_1968 (14. Sep 2015 20:52)

    Pegida Partei? Die Idee könnte glatt aus einem staatstragenden Think-Tank kommen.

    Teile und herrsche!

    Exakt! Man sieht es ja schon hier. Die einen dafür, andere dagegen. Hoffentlich macht Lutz nicht am Ende noch der Oertel konkurenz. Dann brennt die Hütte.

  100. #107 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (14. Sep 2015 20:15)
    Die AfD will nur im Parlament das Geld kassieren,zeigt aber bei den Leuten vor Ort wo es darauf ankommt Null Einsatz.

    Und wie kommen Sie bitte darauf?

    Das war vielleicht zu Zeiten von Lucke, Henkel, Kölmel und Trebesius der Fall, aber gottlob haben die ja die Fliege gemacht. Die jetzige AfD ist klasse!

    Ich bin ganz, ganz großer Fan von PEGIDA, halte aber auch die Aufteilung AfD in die Parlamente und PEGIDA auf die Straße für sehr sinnvoll. PEGIDA muss eine Graswurzelbewegung sein und bleiben. Ein Einpressen in die Parteienstruktur macht diese großartige Frische und Authentizität kaputt.

  101. #93 D Mark (14. Sep 2015 20:02)

    Leute, was faselt Ihr denn von einer Schwächung des bürgerlichen Lagers?

    Was haben denn AFD, Freiheit, etc. bisher im Westen so erreicht? Habe ich da etwas verpasst?

    OK, sie fragen nach dem Westen. Ich antworte Ihnen: die AfD nahm im Westen bisher an zwei Landtagswahlen (Bremen und Hamburg) teil und zog in die Parlamente ein. Ebenso sitzt sie im Europaparlament. Nach dem knapp verpassten Einzug in den Deutschen Bundestag 2013 ist sie bei bisher jeder Wahl erfolgreich gewesen und aus dem Stand in die jeweiligen Parlamente eingezogen. Und das trotz eines Trommelfeuert der Etablierten und ihrer Sturmtruppe, der Antifa. Wenn Sie das nichts nennen …

  102. Ein Unglück kommt selten allein! Nich mehr zersplitterung… Deutschland scheint verflucht zu sein…

  103. Das ist so ziemlich das blödeste jetzt eine neue PEGIDA-Partei zu gründen. Wir brauchen keine zersplitterten Kleinstparteien! Die ganzen kleinen Parteien sollten sich bis 2017 endlich auflösen und alle Mitglieder in die AfD wechseln. Wir brauchen eine große Volkspartei und nicht diese kleinen Parteien mit Egomanen an der Spitze, die noch nicht gerafft haben das es jetzt um alles oder nichts geht! Wenn die AfD nicht 2017 einen hohen zweistelligen Wert erreicht, dann können wir nur noch auf einen Bürgerkrieg hoffen, um das Ruder rumzureißen.

  104. Wenn Pegida eine Partei gründet, bin ich dabei.

    Die AfD sind leider Versager, auf die fällt keiner mehr rein.

    Schade, Gauland und Petry waren und sind o.k., haben es aber leider nicht geschafft endlich die Partei auf PEGIDA-Kurs zu bringen.

    Ich wähle dann doch lieber das Original – Bachmann, machte immer das Richtige.

  105. #32 johann (14. Sep 2015 19:21)

    Im Bayerischen Fernsehen läuft gerade eine „Flüchtlings“-Jubelsendung unter dem Titel „miteinander daheim“. Nur positive Berichte Motto „alles gut“, dazu ausschließlich positive Beispiele von integrationsfreudigen Flüchtlingen.

    Heute Nachmittag lief so etwas auf Phoenix, es wurden verschiedene ‚Flüchtlinge‘ und ihre Privataufnahme in Deutschen Haushalten vorgestellt. Berichtet wurde u.a. die Geschichte eines MUFL aus Nigeria, der als 15-jähriger völlig allein den Weg von Nigeria bis nach Deutschland angetreten hat und hier mit 16 ankam. Von dem Jungen wird teils erzählt, teils spricht er selbst:
    *Ich bin ganz allein, meine Eltern sind tot (warum weshalb wieso?)
    *Dann machte ich mich auf den Weg nach Deutschland (wieso ausgerechnet Deutschland, wer hat ihm diesen Floh ins Ohr gesetzt? Wieso nicht Gambia oder sonst irgend etwas in der Nähe, wieso Deutschland???)
    *Der Junge Mann ist Analphabet und wird es bleiben schätze ich.
    *Er hat eine Deutsche Gutfrau zum Vormund, die ihn rundum betüteld, zum Beispiel in der Bücherei, wo er sich Kartoons ausleiht.
    *Er lebt jetzt zwei Jahre hier, sein Deutsch ist immer noch rudimentär und wird es m.E. auch bleiben, besonders ‚helle‘ wirkte er nich.
    *Seinen vollen Namen will er nicht nennen und seine genaue Fluchtgeschichte möchte er auch nicht erzählen – Traumata.
    *Zwischenzeitlich hat er eine eigene Wohnung, gestellt vom Sozialamt.
    *Wenn er 18 ist, will er studieren. (hä?)

    Meine Frage: Mit welchem Fahrplan schafft es ein analphabetischer 15-jähriger schwarzer Vollwaise, vermutlich ohne Tanten, Onkels, Cousins und Cousinen? Völlig alleine, ungebildet und planlos über 1.000de Kilometer
    hinweg und durch zig Länder direkt nach Deutschland???? Und kann hier die Zauberworte: MUFL und Asyl murmeln – ganz ehrlich, vereimern kann ich mich alleine.

    Meine Prognose: Ein weiterer Fall von lebenslanger SozialBetreuung –

  106. Der grösste Fehler den Pegida machen kann , wäre eine Parteigründung . Dann ist Pegida tot – und der AfD kostet es Stimmen .
    Außerparlamentarische Opposition braucht keine Parteien . Und es schreckt Leute , die in anderen Parteien aktiv sein .

    Hoffentlich kommt das bei Lutz Bachmann an !!!

  107. @#141 Dunkeldeutscher_XYZ (14. Sep 2015 20:58)

    Hat die Lehrerin sich überhaupt vorher bei den Heimen erkundigt ob und welche Kleidung gebraucht wird? Oder wollte die einfach nur eine gute Tat fürs Gewissen vollbringen? In Duisburg werden die gespendeten teilweise Klamotten entsorgt. Haben die Gutmenschen gut gemeint aber nicht gut gemacht. Mal wieder. Wie so oft. Planlos in Germoney.

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/gespendete-kleidung-fuer-fluechtlinge-in-duisburg-weggeworfen-id11091770.html

  108. Pegida Partei
    Was für ein Schwachsinn

    Es kann nur eine Partei schaffen etwas als Partei zu bewirken.
    Das ist zur Zeit die AFD ob ich die nun mag oder nich. Ob ich der zutraue etwas zu ändern oder nicht ist völlig egal.

    Es muss bei dennWahlen und Umfragennklar werden woher der Wind weht.

    Die Schwedendemokraten haben in den Umfragen 25% und schon machen die Schweden die Grenze zu

    Die Grünen und FDP haben über Jahrzehte mit wenigen % regiert.

    Ich kann mir eine Zweiteilung Vorstellen.
    Pegida ist das überparteiliche Sprachrohr der AFD

    So wie die Linken Parteien dennDGB und andere haben um zu überparteilichen Massendemos aufzurufen

  109. Der grösste Fehler den Pegida machen kann , wäre eine Parteigründung . Dann ist Pegida tot – und die AfD kostet es Stimmen .
    Außerparlamentarische Opposition braucht keine Parteien . Und es schreckt Leute ab , die in anderen Parteien aktiv sind .

    Hoffentlich kommt das bei Lutz Bachmann an !!!

  110. #115 D Mark (14. Sep 2015 20:19)

    Erste Angaben zu Teilnehmerzahlen

    http://www.sz-online.de/nachrichten/erstmals-seit-monaten-wieder-mehr-als-5000-bei-pegida-3198691.html

    „Erstmals seit Monaten gingen dort am Montagabend nach Schätzung von dpa-Reportern wieder mehr als 5 000 Menschen auf die Straße. Die Organisation „Durchgezählt“ twitterte am Abend, dass es bei dem Spaziergang zwischen 5 000 und 5 500 Teilnehmer gegeben hätte.Dagegen macht die Polizei seit Mitte Juli keine Angaben mehr zur Teilnehmerzahl.“

    Habe ich es nicht geahnt! Die verlogene SZ bringt wieder ihre noch verlogenere spätmarxistische Studenten-Krabbelgruppe in Stellung und versucht, die Menschen zu verscheißern. Wer diesen Dünnschiss glaubt, dem ist nicht mehr zu helfen. Das sind linke Unterbelichtete vom Typus Hattke, die hier als neutrale Instanz dargestellt werden. Und wie blöde/unwahr die SZ berichtet, sieht man schon daran, dass sie die 10.600 der Polizeischätzung vom letzten Montag dreist unterschlägt. Da hatte die Polizei nämlich geschätzt. Was für Medienhuren, Lügenpresse in reinster Form! Ekelerregend!

  111. Gestern die beste PEGIDA, die man sich überhaupt vorstellen kann, in VS-Villingen. Die Lügenpresse in Gestalt des Schwäbischen Boten gibt natürlich eine Teilnehmerzahl, die eklatant von der Schätzung der Polizei abweicht. Laut Polizei 130 – 140 Teilnehmer. Sabine Krellman kann man zu dieser Veranstaltung nur gratulieren. Wir Besucher sollten in unserem Umkreis noch mehr mobilisieren. SBH-GIDA hat den Durchbruch geschafft. Der Schwabo spricht von starkem Gegenwind für PEGIDA, von dem man aber auf der Veranstaltung nicht viel mitbekam. Da war nur das übliche Getöse. Die Polizei sorgte für ein sicheres Wegkommen, so dass man auch dabei vor den extremistischen Gewalttätern sicher war. Vier Antifanten handelten sich Anzeigen wegen versuchter Körperverletzung, Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte und Beleidigung ein. Zwei Polizeibeamte wurden leicht verletzt, wohl als sie PEGIDA-Teilnehmer vor den Gewalttätern schützen mussten. Der OB-SPD-Kubon hatte sich wohl bei den extremistischen Gewalttätern als Einpeitscher betätigt.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110978/3120762

  112. Pegida als Partei ist ein Riesenfehler, der zu einer weiteren Zersplitterung führen wird.

    Andererseits ist die AfD jetzt gefordert, einen radikaleren Kurs zu fahren und die Pegidianer zu integrieren.

    Die AfD muß endlich mit Ab- und Ausgrenzungen aufhören. Wenn dort nicht mal eine Kositza Mitglied werden kann, wird das auch mit der AfD nichts.

  113. #141 Dunkeldeutscher_XYZ (14. Sep 2015 20:58)

    Ich kann euch frohen Mutes berichten: Die deutsche Jugend ist noch nicht verloren!

    Auch wenn ein paar dummtussige Girlies „Refutschie Wällkamm!“ hyperventilieren, aber gerade habe ich beim Elternabend meiner ältesten Tochter von der Klassenleiterin folgendes vernommen: „Wir wollten in den Herbstferien soziale Projekte gestalten, u.a. auch Sammeln von Bekleidung für Flüchtlinge. Das ist in der Klasse auf erheblichen Widerstand gestoßen und so lassen wir das.“

    Meine Tochter vorne weg! Die kommt genau nach mir. Es macht mich so stolz. Ich werde das Taschengeld erhöhen, so eine Art Patrioten-Soli-Aufschlag. Die nationale Identität muss gefördert werden.

    —————-

    Eine Anzeige gegen Dich ist gerade raus – wegen vorbildlicher Erziehung . 🙂

  114. #149 AfD unter Petry ist prima (14. Sep 2015 21:07)
    Die AfD sind leider Versager, auf die fällt keiner mehr rein.
    ——————————————–
    Es war Sommerpause, wie bei allen Parteien.
    Bitte mal informieren!!
    Von wegen Versager – Die Herbstoffensive ist in Fahrt.

  115. Leute kommt endlich mal raus aus eurer Internetwelt und in der Realität an.

    Außerhalb von PI nimmt kein Mensch (gerade im Westen) die AFD als asylkritisch wahr. Die einzige Opposition, die momentan (auch im Westen) wahrgenommen wird ist Pegida.

    Alleine mit Demos wird Pegida aber nichts erreichen. Viele trauen sich nicht hin und in Dresden werden die Demos ab einer kritischen Größe auch wieder verboten werden. Das ist Fakt! Deshalb ist diese Parteiankündigung absolut richtig, und wenn sie auch „nur“ dazu dient auf die Schlafwagenpartei AFD Druck auszuüben. Es muss jetzt auf die Parteien Druck ausgeübt werden und dazu hilft diese Ankündigung.

    Wie lange wollt Ihr denn noch warten?

  116. Pegida Chemnitz-Erzgebirge: prima Veranstaltung, gute Redner, schöne Atmosphäre, Fackeln wurden verteilt für den Spaziergang, ca. 1.000 Teilnehmer; als Abschluss wurde die Nationalhymne angestimmt, am Mikrophon Wilfried aus Chemnitz, der letzte Woche in Dresden eine Rede hielt.

  117. #138 sc2 (14. Sep 2015 20:54)

    Ist der doof. der zieht damit die wähler der afd ab. Ich gehe immer bei Pegida mit aber wählen würde ich eher die AFD.
    —————————————
    Meine Stimme geht auch an die AFD, obwohl ich total der Pegidafan bin und auch nächsten Montag dabei bin.

  118. Die Pegida finde ich toll, aber die ist eben leider lokal auf Sachsen beschränkt. Eine bundesweite Pegida-Partei kommt doch nie im Leben über die 5-%-Hürde, dafür wird das vorhandene Wählerpotential auf AfD, Alfa, Republikaner und künftig aus noch Pegida aufgeteilt. Dann erreicht mal vielleicht sogar mal 10 % der Stimmen, nur bringt das nichts, weil niemand in den Bundestag kommt…

  119. Der grösste Fehler den Pegida machen kann , wäre eine Parteigründung . Dann ist Pegida tot – und die AfD kostet es Stimmen .
    Außerparlamentarische Opposition braucht keine Parteien . Und es schreckt Leute ab , die in anderen Parteien aktiv sind .

    Hoffentlich kommt das bei Lutz Bachmann an !!!
    ———————————————-
    Dem ist nichts mehr hinzuzufügen…der größte Schwachsinn den PEGIDA überhaupt machen kann!
    Wenn Bachmann das in die Tat umsetzt, ist PEGIDA somit für mich als AfD’ler gestorben.
    Ich werde keine „Partei“ unterstützen, die in direkter Konkurrenz zu meiner Überzeugung steht!Nur wenn Bachmann, Fensterling und Co. weiterhin als eine Art konerative APO auftreten, bleiben sie für mich ein Pflichttermin!!

  120. Nr. 62 Tiefseetaucher

    Bin mit Ihnen einer Meinung. Wir sind sehr aktiv. Werden aber totgeschwiegen.

    Die Herbstkampagne ist angelaufen.

    Ohne Lucke macht es wieder Spaß, in der AfD zu sein!

  121. #159 alte Frau (14. Sep 2015 21:21)
    #149 AfD unter Petry ist prima (14. Sep 2015 21:07)
    Die AfD sind leider Versager, auf die fällt keiner mehr rein.
    ——————————————–
    Es war Sommerpause, wie bei allen Parteien.
    Bitte mal informieren!!
    Von wegen Versager – Die Herbstoffensive ist in Fahrt.

    Richtig! Im Übrigen war auch während der Sommerpause auf der AfD-Facebook-Seite eine Menge los. So aktiv war die Partie unter Lucke definitiv nie. Da durfte sie sich nämlich fast nur an Euro-Themen heranwagen. Zudem finde ich es zumindest etwas ulkig, wenn jemand mit dem Nicknamen „AfD unter Petry ist prima“ schreibt: „Die AfD sind leider Versager, auf die fällt keiner mehr rein.“ Kurios!

  122. #163 Henk Boil (14. Sep 2015 21:22)

    Pegida Chemnitz-Erzgebirge: prima Veranstaltung, gute Redner, schöne Atmosphäre, Fackeln wurden verteilt für den Spaziergang, ca. 1.000 Teilnehmer; als Abschluss wurde die Nationalhymne angestimmt, am Mikrophon Wilfried aus Chemnitz, der letzte Woche in Dresden eine Rede hielt.

    Sowas lese ich richtig gerne, super!

  123. #162 D Mark (14. Sep 2015 21:22)
    Leute kommt endlich mal raus aus eurer Internetwelt und in der Realität an.

    Außerhalb von PI nimmt kein Mensch (gerade im Westen) die AFD als asylkritisch wahr. Die einzige Opposition, die momentan (auch im Westen) wahrgenommen wird ist Pegida.

    Alleine mit Demos wird Pegida aber nichts erreichen. Viele trauen sich nicht hin und in Dresden werden die Demos ab einer kritischen Größe auch wieder verboten werden. Das ist Fakt! Deshalb ist diese Parteiankündigung absolut richtig, und wenn sie auch „nur“ dazu dient auf die Schlafwagenpartei AFD Druck auszuüben. Es muss jetzt auf die Parteien Druck ausgeübt werden und dazu hilft diese Ankündigung.

    Wie lange wollt Ihr denn noch warten?

    ———-

    Es reicht wenn die Regierenden sehen wie die AFD über 5 % steigt.
    Besser noch mehr

    Tritt Pegida als Patei an, kostet dieses der AFD 1 % auf mehr wird Pegida nie kommen.
    Ähnlich die andern rechten.
    Jeder sollte strategisch wählen

  124. Erst werden einzelne Pegida-Ableger – zum Beispiel Bärgida – aussortiert aus der Gemeinschaft, jetzt kommt die eigene Partei, was ja eine Schwächung der AfD zur Folge hätte. So toll ich die Tausenden in Dresden finde, ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass es in Dresden Leute gibt, die spalten wollen, vielleicht auch sollen…

  125. #62 Tiefseetaucher (14. Sep 2015 19:42)
    #170 rosemaria (14. Sep 2015 21:29)

    Genau, die AfD kommt wieder in die Gänge. Ich kenne auch einige Mitglieder in meinem westdeutschen Umfeld, die mir das bestätigen.
    Nach dem Lucketiefschlag und dem Verlust von ca. 20 Prozent Mitglieder, vor allem auch etlicher Mandatsträger, ist der jetzige Zustand doch verständlich.
    Wichtig ist, dass die AfD sich jetzt wieder neu aufstellt und noch mehr Mitglieder bekommt.

  126. #167 visage (14. Sep 2015 21:25)
    Nur wenn Bachmann, Fensterling und Co. weiterhin als eine Art konservative APO auftreten, bleiben sie für mich ein Pflichttermin!!

    Guter Begriff, als „konservative APO“ sehe ich sie auch am liebsten.

  127. #167 visage (14. Sep 2015 21:25)
    Nur wenn Bachmann, Fensterling und Co. weiterhin als eine Art konservative APO auftreten, bleiben sie für mich ein Pflichttermin!!

    Guter Begriff, als „konservative APO“ sehe ich sie auch am liebsten. Und ich bin großer PEGIDA-Fan, aber stehe auch der AfD sehr nahe.

  128. 62 Tiefseetaucher (14. Sep 2015 19:42)
    #49 Diedeldie (14. Sep 2015 19:29)

    Pegida ist praktisch schon die einzige Opposition.

    Okay, AfD …. die kommen aber nicht in die Gänge.

    Mit Verlaub, das ist einfach nur falsch. Die AfD war noch nie so gut in den Gängen wie in den letzten Wochen. Dass der mediale Mainstream dies totzuschweigen versucht, weil er sein Lügengebäude, dass die Partei so gut wie nicht mehr existiere, nicht in Gefahr bringen will, liegt auf der Hand. …..

    ################

    Da magst du natürlich Recht haben.
    Eigentlich kann ich das auch gar nicht beurteilen.

    Ich habe bloß einen extrem unnötigen und äusserst schwachen TV-Auftritt von dem …..jetzt ist mir der Name entfallen…..älteren Mann, und in HH diesen seltsamen Aufruf an die Moslems, gegen die Salafisten zu protestieren, in Erinnerung.

    Deshalb mein mieses Urteil.

    Mag ungerecht sein, weil man sich nach Luckes Abwahl vielleicht erstmal neu sortieren muss.

  129. Eine Parteigründung wäre ein großer Fehler!
    Die z.Z. lokal begrenzte PEGIDA Bewegung hätte Bundesweit keine Aussichten auf durchschlagenden Erfolg.
    Würde allerdings die iS-Lam-kritische Bewegung spalten und der AfD Stimmen wegnehmen!
    DIVIDAE et IMPERA – Teile und Herrsche.
    In diesem Fall nützt das den DEUTSCHLAND – Hassern!
    Ausserdem ist es PEGIDA gar nicht möglich DEUTSCHLANDWEIT eine effective Parteiorganisation aufzubauen und überall zur Wahl anzutreten!

  130. #165 alte Frau (14. Sep 2015 21:23)

    Meine Stimme geht auch an die AFD, obwohl ich total der Pegidafan bin und auch nächsten Montag dabei bin.

    Alte Frauen haben (fast) immer Recht. Oder fällt Merkel auch bereits unter diese Kategorie? Dann haut’s natürlich nicht hin.
    Ich sehe das wie sie, meine Stimme zu Gunsten der AfD ist in Stein gemeißelt, doch versuche ich alles, wieder mal in Dresden dabeizusein und werde es vermutlich übernächsten Montag schaffen. Es sind 500 km einfache Strecke, aber es lohnt sich.

  131. Bachmann kündigt Parteigründung an

    Na ganz toll, eine weitere 0,xx Splitterpartei die alles besser und ganz anders machen wird. Der politische Gegner lacht sich wie immer schlapp. Und diesmal lache ich sogar mit, denn mehr fällt einem dazu nicht mehr ein.

  132. #178 Diedeldie
    „Zuerst ignorieren sie Dich
    Dann verspotten sie Dich
    Dann bekämpfen sie Dich
    Und dann gewinnst Du“!
    Mahatma Ghandi

  133. besser als mit der „pegida partei“ kann man der gegenseite nicht in die hände spielen. was ein schmarrn.

  134. #89 pippo kurzstrumpf der erste (14. Sep 2015 20:01)
    Jetzt haben wirklich mal Leute Eier in der Hose und versuchen etwas zu ändern und hier wird wieder alles runtergeschrieben.

    Muss man das verstehen?

    Mann, Leute, abwarten!

    Pegida ist heute 20 mal bekannter als die Freiheit, die vielleicht das geschliffenere Programm hat, aber leider nicht wahrgenommen wird. Und die AfD ist zwar auf gutem Kurs, brauchte dazu aber auch extrem lange.
    Gegen spätere Zusammenarbeit oder Zusammengehen beider spricht doch nichts.

    ############

    Stimmt!

    Es sind wohl alles AfD Mitglieder, die eine Pegida Partei dumm finden.

    Dafür hätte ich dann Verständnis
    😉

  135. Ergänzung : sollte die Pegida-Partei Realität werden , ist Pegida für mich gestorben (Ich werde dann keine Veranstaltungen mehr besuchen – nur noch Legida Leipzig ) . Ich hoffe , dass Bachmann nicht im Auftrag handelt . So dumm kann er nicht sein , dass er der AfD Konkurrenz machen will – was soll das ???

  136. http://www.europeonline-magazine.eu/merkels-sprecher-seibert-es-bleibt-dabei-wir-schaffen-das_411868.html

    Merkels Sprecher Seibert: «Es bleibt dabei: Wir schaffen das»
    Berlin (dpa) – Bundeskanzlerin Angela Merkel hält auch nach dem Zustrom Zehntausender Flüchtlinge binnen weniger Tage an ihrer Überzeugung fest, dass Deutschland die Situation meistern wird. «Es bleibt dabei: Wir schaffen das», sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Montag in Berlin. Er betonte jedoch: «Aber niemand hat gesagt: Wir schaffen das über Nacht.»
    Die Regierung handele stets so, wie die Lage es erfordere. Am Sonntag sei es nötig geworden, dass Innenminister Thomas de Maizière (CDU) die temporäre Wiedereinführung von Grenzkontrollen bekanntgab. Das ändere aber nichts daran, dass Deutschland seine humanitären Aufgaben erfülle. Weder habe Merkel mit ihrer Öffnung Deutschlands für Flüchtlinge Mitschuld an dem Andrang der Asylbewerber noch seien die Kontrollen eine 180-Grad-Wende.

    ISLAM-MAMA SENDET WEITER SIGNALE AN IHRE KINDER IN ARABIEN.
    Von Reue oder Besinnung keine Spur.

    STOPPT DIE WAHNSINNIGE PSYCHOPATIN, SONST BRINGT SIE UNS ALLE UM!

  137. Hi, komme gerade von PEGIDA München.

    Also zum allerersten Mal waren die PEGIDA in der Überzahl gegen das linke Gesockse, das eigentlich nur aus jungen Studenten und Nichtstuern bestand, die noch nie gearbeitet haben.

    Es hat allerdings auch etwas geregnet was einige Antifas zum Abmarsch veranlaßt hat.

    Ein besoffener Penner zeigte den Hitlergruß und wurde natürlich von einer Antifaschistin sofort bei der Polizei verpetzt, außerdem wurde er von mehreren Antidemonstranten daran gehindert weiterzugehen. Auf diese Ebene der Auseinandersetzung möchte ich mich nicht begeben, die qualifzieren sich doch selbst.

    Tatjana redete, aber sprach nicht von einer PEGIDA Partei, sie griff Brüssel, die FDJ-Trulla, Gauck und die versoffene Brüssel-Bagage von Juncker und Schulz scharf an.

    Die Antifas konnten sie nicht überstimmen mit ihrem ausgeleierten Refugee Welcomes, war gut zu hören, auch weiter hinten.

    Hier jetzt am Asylantenstadl, vormals Münchner Hbf, alles ruhig, einige Schwarze dösen drin rum, wenig Polizei, die nicht kontrolliert, aber die Vergehen nach dem AuslG, wie illegale Einreise oder Aufenthalt sind ja eh sui generis von IM-Erika außer Kraft gesetzt.

  138. #3 Mark Aber (14. Sep 2015 19:03)

    Jetzt gehts endlich richtig los!
    BACHMANN VERKÜNDET DIE GRÜNDUNG EINER PEGIDA-PARTEI!!!
    Es wurde höchste Zeit!

    – – – – – – – – – – – –

    Mensch Leute, macht kein Scheiß!
    Cui bono?

    – – – – – – – – – – – –

    Ja, es tut erstmal gut.
    Aber es sollten ALLE die eine Veränderung wollen, jetzt in die gesäuberte AfD investieren. Dort sitzen inzwischen die richtigen Leute an der richtigen Stelle!
    Diese letzte Möglichkeit muss gewählt werden!
    Hier in BW schon im nächsten Frühjahr möglich!

    Jetzt zusammenhalten –
    und nicht „verzetteln“!!!

  139. #171 Tiefseetaucher
    Nun schlägt die Stunde der 5.Kolonnen, U-Boote, bezahlten Schlechtredner, Wadenbeißer, Nachtreter und der Systemlinge!
    Je verfahrener und bedrohlicher die Situation wird desto dreister werden die eingeschleusten Brunnenvergifter!
    Die AfD ist unsere einzige Chance!
    eine andere und bessere wird es nicht mehr geben!
    Nun da der Spaltpilz Lucke sich selbst entsorgt hat kann die AfD endlich durchstarten! entsorgt

  140. #186 sxe (14. Sep 2015 21:49)

    Schließen wir alle möglichen Verschwörungen aus, bleibt nur eins übrig:

    Der denkt, er hätte eine Chance!

    Warum auch immer, ist müssig drüber zu philosophieren.

    Echt gemein aber, wenn andere einen für Berufen halten und der Egos es auch noch begrüßt…

    Bei Linken mögliches Heldenpotential, Rechte haben aber keine wirklichen Helden!

  141. Auf der PGIDA-Facebook-Seite findet sich jetzt – neben vielen anderen imposanten Pics – eine tolle Luftaufnahme vom proppenvollen Neumarkt. Und dann kommen diese Studentenwürste und wollen uns was von 5.000 erzählen! Dümmer geht’s nimmer! Und dass die gesamte linke Kloakenpresse von Krankfurter Schundschau bis Focus online unkritisch diese Studentenzahl – ausgewürfelt von den blödesten Blödköppen, die das Land zu bieten hat – übernommen haben, spricht Bände und zeigt, dass die Lügenpresse Lügenpresse ist und Lügenpresse bleibt. Also ich lege mich jetzt mal von außen fest und sage, das waren 18.000 heute. Gerne lasse ich mich von den PEGIDA-Insidern, die vor Ort waren, korrigieren. Aber dass es sehr, sehr viele waren und sich PEGIDA wieder den Zahlen des letzten Herbsts annähert, sieht ein Blinder mit Krückstock.

    https://www.facebook.com/pegidaevdresden

  142. @#88 BRD-Insasse (14. Sep 2015 20:00)

    PEGIDA-Partei ist völliger Schwachfug, da man ein System nicht schlagen kann, in dem man Teil davon wird.

    PEGIDA für die Straße –
    AfD für’s Parlament!

    …und HoGeSa für´s Grobe !!!

    😉

    Was spricht denn dagegen, wenn PEGIDA geschlossen der AfD beitritt? Eine eigene Partei ist absoluter Nonsense…

  143. #180 Tiefseetaucher (14. Sep 2015 21:43)
    nee, Merkel kommt an mein Alter noch nicht ganz ran 🙂
    Bin nächsten Montag dabei, sind auch ca 450 km bis Dresden. War einmal dabei, und es macht süchtig.

  144. #189 WahrerSozialDemokrat (14. Sep 2015 21:57)

    #186 sxe (14. Sep 2015 21:49)

    Schließen wir alle möglichen Verschwörungen aus, bleibt nur eins übrig:

    Der denkt, er hätte eine Chance!

    Warum auch immer, ist müssig drüber zu philosophieren.

    —————————-

    Zumindest können wir ihm hier zeigen , dass die Mehrheit diesen Schritt für falsch hält – sehr falsch sogar .

    Hoffentlich kommt das bei ihm an – hier Mitlesende und ihn Kennende berichten ihm hoffentlich .

  145. das sind dann bereits 4 Parteien, alfa, afd, pegida, die Freiheit. Das ist Sektierertum pur und bringt nichts. Einheit ist entscheidend.

  146. Zur Teilnehmerzahl heute: Die Teilnehmer wurden gezählt, es waren ca. 30.000 (+/- 5.000).
    Die Stimmung war heute in etwa so, wie im Oktober 1989…. es wird ein ganz heißer Herbst…. der deutsche Schicksalsmonat ist der November…. vielleicht auch der März…..

    „Völker der Welt, schaut auf dieses Land, es wird von Wahnsinnigen regiert“.

  147. Bitte nicht noch eine konservative Splitterpartei!
    Wir vor Ort im Westen unterstützen die AFD direkt bei den Leuten im Ort UND fahren nach Leipzig bzw. Dresden, sooft, wie es geht.
    Bei der AFD ist eine Menge los, DESHALB wird sie ja – wenn es irgend geht – von der Lügenpresse totgeschwiegen.
    Am 13. März wählt Rheinland-Pfalz. Das wird hier ein heißer Herbst mit themenreichem Wahlprogramm, hochkarätiger Besetzung und viel Mut zur Wahrheit.
    TIPP an die AFD Nörgler hier: Selbst informieren auf den afd Seiten und staunen, was alles geht!

  148. Da ist das Grundübel der deutschen Rechten wieder :

    Zersplitterung.

    Jeder meint, mit seinen paar Leutchen einen eigenen Verein aufmachen zu müssen.

    Das Ergebnis sehen wir jetzt seit Jahrzehnten: die Linken beherrschen Deutschland.

    Tolle Idee, Herr Bachmann! Ich bin sicher, Frau Merkel hat beim Lesen dieser Nachricht laut gelacht vor Freude.

    Divide et impera.

  149. Pegida ist in Dresden etabliert. Die wahren Helden sind bei Legida in Leipzig, die heute wieder durch die Hölle gegangen sind!
    PI wird dazu hoffentlich einen Beitrag bringen!

  150. Hätte man die Flüchtlingslager in Jordanien und Griechenland mit relativ wenig Geld saniert, so müssten wir jetzt nicht Milliarden für diese bei uns illegal eingedrungenen Moslems ausgeben.

  151. @WutimBauch:

    Sehe ich genauso, die Rechte würde sich nur noch mehr zersplitten und was nützt es dann gestückelt überall 4% zu bekommen und dann doch nirgends den Fuß reinzukriegen ?

    AFD, AFD, AFD, mich haben diese Leute sowas von angekotzt in der Griechenland-Krise, da waren sie auf Tauchstation und haben die Griechenland-Milliarden der FDJ-Trulla mit abgewinkt und unser Geld verpulvert, VERGESST DIES NIE !

    Die Rechte braucht ein neues Sammelfeld, Lucke, die AFD, die Rechte, die Freiheit, Pegidas, brauchen eine neue patriotische Plattform unter Ausgrenzung der Nazis, wenn dies nicht geschafft wird, sehe ich auch bei den nächsten Wahlen schwarz.

    Eine Kleinparteierei führt in Deutschland mit diesem Wahlgesetz zu keinem Erfolg und der war noch nie so nah wie jetzt in einer der größten Krise, in der Deutschland und Europa jemals waren.

  152. Immerhin berichten die Medien wieder, hier aus dem Welt.de Ticker:

    Erstmals seit Monaten wieder mehr als 5000 bei Pegida-Demo

    Vor dem Hintergrund der Flüchtlingsproblematik erfährt die islamkritische Pegida-Bewegung in Dresden wieder mehr Zulauf. Erstmals seit Monaten gingen dort am Abend wieder schätzungsweise mehr als 5000 Menschen auf die Straße. Die Polizei macht keine Angaben zur Teilnehmerzahl. Pegida-Chef Lutz Bachmann kündigte vor seinen Anhängern die Gründung einer Partei an, die sowohl auf kommunaler wie auch auf Landes- und auch Bundesebene antreten wolle.

  153. #26 Kai aus Bremen (14. Sep 2015 19:18)

    Mitten drin statt nur dabei… Von so etwas kann ich in Bremen nur träumen… Klasse Reden und so viele Spaziergänger das es kaum vorwärtsgeht… Tolkewitzer, ich find Dein Plakat nicht… 🙁

    Schade, ich hatte mich schon gefreut.
    Aufgrund der Beschreibung haben sich jedoch ein paar andere eingefunden. PEGIDA vereint!
    Ich stand dort, wie ich angekündigt hatte: http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=3c253c-1442261911.jpg

    Von der Menge her würde ich sagen, daß auf den Platz laut Raster ca. 22.000 Menschen passen. Er war gut gefüllt, also 20.000 könnten es gut gewesen sein.
    Die gleiche Menge, die das „Bündnis“ mit dem Gröhlemeier-Konzert versammelt hatte, wurde in der Zeitung mit 35.000 beziffert. 😉
    Nächste Woche versammeln wir uns wieder auf dem Theaterplatz, dann ist es nicht so eng.

    Mit der Partei kann ich nur sagen, abwarten!
    So wie derzeit in der Bevölkerung der Kessel kocht, dürften im kommenden Jahr die Chancen gar nicht so schlecht sein, weil PEGIDA deutschlandweit als Bürgerbewegung wahrgenommen wird. Auch von denen, die nicht hingehen. Aber klar, eine Partei kann natürlich nicht so frei agieren, wie eine Bürgerbewegung. Deshalb hat Lutz, für alle die gut zugehört haben, gesagt, daß er parallel zur Bürgerbewegung die Gründung einer Partei ins Auge faßt.
    Lassen wir es herankommen, bisher hat die Truppe alles richtig gemacht. Fur Unkenrufe bleibt immer noch Zeit, dafür ist die Nachricht noch zu frisch.

  154. Ich halte es für unklug, eine pegidapartei zu gründen.

    #Templer
    „Junge Frau schlägt Räuber in die Flucht“
    Pforzheim

    Was? Der konnte noch laufen?
    Bei mir hätte er gerade noch kriechen können,ischwör.

  155. #203 WutImBauch (14. Sep 2015 22:14)
    Immerhin berichten die Medien wieder, hier aus dem Welt.de Ticker:

    Erstmals seit Monaten wieder mehr als 5000 bei Pegida-Demo

    Aber auch hier wieder dreist gelogen, auch wenn es natürlich mehr als 5.000 waren. Eine Million ist auch mehr als 5.000.

    Aber was sind denn das für „Qualitätsmedien“, die sich allesamt auf das Geschwurbel einer linken Studentengruppe berufen, die zugeben musste, dass es wieder mehr geworden waren und deshalb ihrer falschen Zahl von letzten Montag wahrscheinlich mit säuerklichen Visagen ein paar hundert hinzugefügt haben.
    Da schreiben „Elitejournalisten“ von spätpubertierenden Lehrlingen ab, von Typen, die in ihrer Freizeit vermutlich „Refugees Welcome“-Schildchen hochhalten, und verkaufen es als Wahrheit.

    Mein alter Professor an der Uni hätte am Rand in roter Schrift vermerkt: „Quelle nicht aussagekräftig! Bitte erneut recherchieren!“

    Das ist es auch, was mich an Merkel-Deutschland so verärgert: man wird nicht mehr subtil belogen, sondern wirklich rotzfrech und dummdreist, so dass es beleidigend für jeden denkenden Menschen ist.

  156. #141 Dunkeldeutscher_XYZ (14. Sep 2015 20:58)

    Ich kann euch frohen Mutes berichten: Die deutsche Jugend ist noch nicht verloren!
    …..

    Ja, da kann ich nur zustimmen. Vor 2 oder 3 Wochen bei Pegida in Dresden liefen auf einmal ein paar Jugendliche mit einer Dtl.-Fahne neben mir. Ich fragte sie, in welche Klasse sie gehen. Sie meinten, sie seien aus der 8. bzw. 9. Klasse aus einer Gorbitzer Schule. Ich fragte dann, was denn ihre Lehrer dazu meinen würden, wenn sie wüßten, dass sie hier mitlaufen. Sie meinten, die sagen gar nichts, weil sie eh wissen, dass die meisten Schüler für Pegida sind.

  157. #200 WahrerSozialDemokrat (14. Sep 2015 22:13)

    #195 sxe (14. Sep 2015 22:01)

    Kein Kommentar hier ist wichtig für ihn!

    Das wäre ja sogar noch schlimmer…

    Verzeihung!

    ———————-

    Dann müssen wir eben Druck machen . 🙂

  158. Nachtrag: Gruß aus Chemnitz an all die wackeren Legidisten! Ich war vor 2 Wochen im Leipziger Hexenkessel u. kann zumindest annähernd nachvollziehen, was die Patrioten dort durchzustehen haben; kein Vergleich zu Chemnitz o. gar Dresden. Meine Hochachtung!
    Die erhöhte Teilnehmerzahl in Dresden erfreut zudem ungemein.

  159. So, gerade aus Duisburg zurück, gute Reden, wir sind auch wieder ein paar mehr gworden.

    Interessant, ausgerechnet viele der User hier, die offensichtlich nicht mal auf die Straße gehen (sonst hätten sie wohl nicht zwischen 19 und 21 Uhr hier geschrieben), wollen mir jetzt die Partei der Oberspalterin Petry schmackhaft machen?

    Die meisten hier haben offensichtlich das Potential von Pegida noch nicht erkannt.

    Wir warten schon seit Monaten auf diese Ansage. Schon im April gab es dazu Überlegungen, eine Partei zu gründen.

    Eine AfD ist für mich völlig überflüssig. Schon bei den Berichten zum Parteitag der AfD hatte ich mich dahingehend geäußert, man solle erst mal abwarten, anstatt sich an diesen Strohhalm AfD zu klammern.

    Ich sehe jedenfalls gute Chancen für eine Pegida-Partei, auch im Westen.

    Unser Potential besteht aus vielen aktiven Leuten, davon können die anderen Parteien nur träumen.

    Zunächst werden wir in den nächsten Wochen sehen, wie es überhaupt mit Deutschland weitergeht.
    Sollte es 2017 überhaupt noch normale Wahlen geben, haben wir bis dahin gute Chancen, etwas auf die Beine zu stellen.

    Wenn das den einen oder anderen AfD-Anhänger stört, ist das nicht mein Problem.

    Wir PACKen es an!

  160. Parteigründung? Was für ein Schwachsinn. Jeder kocht wieder einmal sein eigenes Süppchen. Anstatt die AfD, die sich seit dem Austritt Luckes selbst als Pegidapartei bezeichnet, mit ins Boot zu holen. Bachmann will wohl der neue Führer werden?

  161. #206 Tolkewitzer (14. Sep 2015 22:17)

    Linke können ihre Masse also 6-fach verkleinern und mit 30000 Leuten den selben Platz beschlagnahmen wie 5000 Pegida Teilnehmer.

    Das ist BRD Physik!

  162. #214 lfroggi (14. Sep 2015 22:32)

    Wenn ich die Kommentare nach über 200 Beiträgen so überblicke, sind ca. 80-90% gegen eine Pegida-Partei.

    Klare Sache.

  163. 206
    @Tolkewitzer:

    FALSCH !

    PEGIDA wird nicht, so wie Du meinst „deutschlandweit“ wahrgenommen, vergiß es !

    PEGIDA bringt im Westen kein Bein auf den Boden, selbst heute in München mit Tatjana waren es nicht einmal 500 Leute, die kannst Du in der Pfeife rauchen. Vergiß eine PEGIDA Partei, damit ruderst Du einen Bach runter, der sich schnell in Rinnsalen auflöst.

  164. Ich stimme all den Usern zu, die diese Neugründung kritisieren. Die von dem profilsüchtigen Lucke befreite AfD ist doch grundsätzlich nicht unwählbar. Und wieso ist es nicht möglich, dass PEGIDA seine Anhänger aufruft, die AfD mindestens zu wählen und bei weiterem Engagement in die AfD einzutreten, was sicherlich eine „Verdeutlichung“ der Themen dieser immerhin schon länger real existierenden Partei bewirken würde. Aber nein, jetzt muss Bachmann auch noch seinen eigenen Verein aufmachen. Was soll diese Zersplitterung? Alle reden zu Recht von einer nationalen Katastrophe und wieso ist es dann nicht möglich, die persönlichen Befindlichkeiten mal hintenan zu stellen? Das gilt natürlich für beide „Parteien“, AfD und PEGIDA!
    Man könnte verzweifeln!

  165. #217 Heisenberg73 (14. Sep 2015 22:36)

    Wenn ich die Kommentare nach über 200 Beiträgen so überblicke, sind ca. 80-90% gegen eine Pegida-Partei.
    Klare Sache.

    Die meisten, die sich gegen die PEGIDA-Partei hier aussprechen, kennen PEGIDA nur aus den Übertragungen bei PI.
    Die AfD hat ja noch Zeit zu beweisen, daß es ihr um mehr geht, als Posten und Diäten.
    Lutz Bachmann beweist es jede Woche!
    Ich hoffe, er vergißt niemals seine kugelsichere Weste!

  166. http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Lehrte/Nachrichten/Angreifer-tritt-21-Jaehrigem-ins-Gesicht

    SehndeGaza. Das Opfer war dort in einer Gruppe unterwegs. Wie es zu dem Streit mit dem unbekannten Angreifer kam und worum es dabei ging, ist unklar. Plötzlich soll der Täter aber zugetreten und den 21-Jährigen im Gesicht getroffen haben. Der Täter entkam unerkannt. Über die Art der Verletzungen bei dem Opfer machte die Polizei gestern keine Angaben.
    Bei dem Angreifer soll es sich um einen 18- bis 20-Jährigen handeln, der 1,80 bis 1,85 Meter groß ist und laut Polizei südländisches Aussehen hat. Bekleidet war er mit blauen Jeans, einem weißen Unterhemd und einer weißen Strickjacke.

    http://www.focus.de/finanzen/news/sie-sind-hoch-motiviert-daimler-chef-zetsche-fluechtlingswelle-koennte-neues-wirtschaftswunder-ausloesen_id_4946873.html
    Als Herkulesaufgabe bezeichnet Daimler-Chef Dieter Zetsche die Mission, mehr als 800.000 Flüchtlinge in Deutschland aufzunehmen.

    Da diese Menschen ihr komplettes Leben zurücklassen, seien sie besonders motiviert. Zetsche meint, es könnte dadurch sogar ein neues Wirtschaftswunder geben. Studien zufolge drohten fast 40.000 Lehrstellen unbesetzt zu bleiben.

    Deshalb müssten Flüchtlinge in Deutschland willkommen geheißen werden. «Wer an die Zukunft denkt, wird sie nicht abweisen.» <<

    http://www.haz.de/Nachrichten/Wirtschaft/Deutschland-Welt/Fluechtlinge-kommen-leichter-an-Bankkonto

    Die Aufsichtsbehörde Bafin hat Banken und Sparkassen angewiesen, auch vorläufige Ausweispapiere der deutschen Ausländerbehörden zu akzeptieren.
    Damit können Flüchtlinge künftig leichter ein Konto eröffnen.

    Hannover. Flüchtlinge sollen künftig leichter ein Konto bei einem deutschen Kreditinstitut eröffnen können. Bislang wird dies durch Vorschriften erschwert, die der Bekämpfung der Geldwäsche dienen. Sie machen für die Einrichtung eines Kontos die Vorlage von Personalausweis, Pass oder vergleichbaren Dokumenten zur Bedingung. Dies wird nun gelockert. Die Aufsichtsbehörde Bafin hat die Banken und Sparkassen angewiesen, auch vorläufige Ausweispapiere der deutschen Ausländerbehörden zu akzeptieren. Allerdings müssen die Geldhäuser diese Konten überwachen, um Geldwäsche oder Terrorismusfinanzierung zu verhindern.

    Bei der Sparkasse Hannover erhofft man sich von dieser Regelung eine Entlastung. Im Stadtgebiet Hannover ist sie nach Angaben eines Sprechers derzeit das einzige Institut, das Bargeld an neue Flüchtlinge auszahlt. Dies beruht auf einer Vereinbarung mit der Stadt, wonach die Sparkassen-Filialen alleinige Anlaufstellen für Empfänger von kommunalen Bargeld-Leistungen sind. Die von der Stadtverwaltung ausgegebenen Berechtigungsscheine, auch Sozialamt-Schecks genannt, können nur bei diesem Institut eingelöst werden. Wegen des starken Zustroms von Flüchtlingen habe sich die Zahl der Menschen, die mit solchen Schecks zur Sparkasse kommen, inzwischen auf 1100 erhöht, hieß es.
    Davon seien rund 700 Flüchtlinge. Die Zahl steige jedoch von Woche zu Woche.

    Bei der Sparkasse Hannover macht sich dies immer am Monatsende bemerkbar. Dann bilden sich lange Schlangen insbesondere in zwei Filialen, die sich in der Nähe des Sozialamtes beziehungsweise der Aufnahmeeinrichtung im ehemaligen Oststadt-Krankenhaus befinden. „Das Flüchtlingsthema ist auch bei uns angekommen“, erklärte der Sparkassensprecher.

    Durch die erleichterte Kontoeröffnung für diese Kundengruppe könnte nun die aufwendige Scheckeinlösung wieder an Bedeutung verlieren. Außerdem erhofft sich die Sparkasse von der Neuregelung eine gleichmäßigere Verteilung dieser Kunden auf alle Kreditinstitute. Bislang konzentriere sich das Problem bei den Sparkassen, die sich wegen ihres öffentlich-rechtlichen Status auch kaum vor solchen unbeliebten Aufgaben verschließen können. Allerdings gehen die Kommunen unterschiedliche Wege bei der Geldauszahlung. Mancherorts bekommen Flüchtlinge sogenannte „White Cards“, die es ihnen ermöglichen, auch ohne eigenes Konto an den Geldautomaten Bargeld zu ziehen.
    Mit der Übergangsregelung will die Finanzaufsicht Klarheit schaffen, bis das geplante Zahlungskontengesetz fertig ist. Daran wird derzeit im Bundesfinanzministerium gearbeitet, es soll in der ersten Jahreshälfte 2016 in Kraft treten. Dann soll auch die Verordnung gelten, die die Gleichstellung von ausländerrechtlichen Dokumenten mit Pässen regelt.

  167. Hunderttausende Deutsche müssen für 900€ Netto im Monat Vollzeit arbeiten gehen.
    Nach Abzug von Miete, Grundbedarf und den wichtigsten Versicherungsbeiträgen bleibt fast gar nichts mehr. Viele müssen noch aufstocken trotz Arbeit. An sozialen Aufstieg durch ehrliche Arbeit ist in Deutschland schon lange nicht mehr zu denken.
    Auch kann fast keiner mehr mit solch niedrigen Löhnen noch eine ordentliche Rente aufbauen. Wozu also noch arbeiten gehen, wenn man im Alter sowieso nur die Grundsicherung bekommt. Wenn man dann noch sieht, dass für die Illegalen Einwanderer Milliarden bereitgestellt werden und Wohnungen gebaut werden, ja die sogar in Luxushotels untergebracht werden, da sagt man sich doch erst recht warum überhaupt noch arbeiten gehen und sich seine Gesundheit kaputt machen. Wenn man mit ansehen muss dass die Politiker unseren Wohlstand am hunderttausende Kulturfremde verschleudern, statt z.B. die gesetzliche Rente für langjährige Malocher anzuheben.

    Wir haben es mit Politikern zu tun die das eigene Volk und seine Sorgen vollständig aus dem Blickfeld verloren haben.

  168. #3 Mark Aber (14. Sep 2015 19:03)
    Jetzt gehts endlich richtig los!

    BACHMANN VERKÜNDET DIE GRÜNDUNG EINER PEGIDA-PARTEI!!!

    Das führt nur zu Zersplitterung des Widerstandes! Lieber sollte er AFD voll unterstützen und dafür werben!

  169. Komme gerade von der Kundgebung zurück ins Hotel. Muss einfach nur sagen WOW!!!!! Dresdner ihr könnt stolz auf Euch sein! Der Platz vor der Bühne rammelvoll, der Spaziergang ein endlos anmutender Zug und viele nette Gespräche, überhaupt angenehme und friedliche Atmosphäre wenn es auch beim Vorbeizug am sächsischen Parlament und am Pressehaus angemessen unfreundlich wurde (Volksverräter, Lügenpresse). Hier in Dresden kann man Freiheit noch am eigenem Leib erfahren! An alle resignierten Westdeutschen: Gönnt Euch mal nen Montag Dresden! Auch wenn die Reise lang sein mag, ES LOHNT SICH! Und mit Bus durchaus erschwinglich! Für mich war das heute ein unvergesslicher Abend. Genau was ich erwartet habe: Endlich mal normaaaaale Menschen! 🙂
    Ich kann schlecht sagen wieviele Menschen es circa waren, es waren viele Tausend. 5000 laut Lügenpresse? Ein schlechter Witz aber anderes erwartet man von denen nicht mehr!
    @ Tolkewitzer: Hab mir echt Mühe gegeben aber könnte Dein Plakat nicht entdecken. Nach Ende der Kundgebung ist mir noch einer über den Weg gelaufen der was von Fachkräften auf dem Plakat stehen hatte aber der warst leider nicht du 🙁
    Zu guter letzt bleibt mir nur der Neid auf Dresden den ich mit in mein Rot/Grün versifftes (Akif sprech 😀 )Bremen nehmen werde.

  170. @ Tolkwitzer
    Vergiss bitte nicht die AFD Wahlkämpfer die von der SAntifa an Ihren Ständen überfallen wurden
    Vergiss bitte nicht das Frauke Petry von der SAntif zu Hause besuch hätte
    Vergiss bitte die vielen Mitglieder und Funktionäre nicht die offen Wahlkampf betreiben und dafür gesellschaftlich geächtet werden
    Und und und

    Dein AFD Bashing ist albern

    Die Pegida Partei würde es niemals schaffen überhaupt vernünftige , bundesweite Strukturen aufzubauen

    Die Stärke von Pegida ist die Überparteilichkeit diese soll diesige nicht wegnehmen

    Eine Pegidaoartei wäre der Anfang vom Ende

  171. Kurzer Bericht aus Leipzig:

    Die Demo wurde in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof abgehalten. Mein Eindruck war, daß angesichts der aktuellen Ereignisse eine gedämpfte Stimmung herrschte. Nach 2 Ansprachen sollte der Spaziergang stattfinden, der jedoch gleich am Anfang steckenblieb. Die Merkel-Polizei machte keine Anstalten, die Blockierer von der Straße zu vertreiben. Stattdessen wurde die Versammlung nach einer Weile des Herumstehens von der Polizei aufgelöst. Wenn ich es richtig einschätze, waren noch nie so wenig Linke da wie heute. Aber, und das laßt Euch auf der Zunge zergehen: Aggressive Araberjungs sind jetzt in den Reihen der Linken Krawallmacher.

  172. @Kai aus Bremen:

    Danke für den Kommentar.

    Werde ich auch bald machen, Sonntag aber anreisen und erst Dienstag wieder ab, das will ich schon mal gesehen haben und dann noch sächsisches Bier und Essen, stelle ich mir toll vor, muß nur noch günstiges Hotel finden 🙂

  173. #225 Kai aus Bremen (14. Sep 2015 22:51)
    Schade, aber es klappt schon noch mal.
    Schön, daß Du so einen guten Eindruck von den Sachsen mit nach Bremen nimmst.
    Siehe auch #206, dort ist ein Link zum Bild, wo ich stand.
    Komm‘ gut nach Hause!

  174. ARD, ZDF und Deutschlandfunk werden, sollte es so weit kommen, extra Sender gründen mit dem Zweck, AfD alt, AfD neu, Republikaner, Pegida und NPD in einem Satz zu nennen und vor den Bundestagswahlen 24 Stunden am Tag. Das konnte man zu AfDalt Zeiten schon bemerken, daß das der Konsens war. Der normale Hannes wird das Spielchen nicht durchschauen.

  175. Ich war im Spaziergang ziemlich weit hinten. Jemand, der mehr mitbekommen hat, hat auf Facebook etwas geschrieben, ich erlaube mir, es hier als Zitat einzufügen. Danke dem Facebook-Schreiber!

    LEGIDA-Demonstration 14.09.2015 ( Meine Ansicht )
    Ganz normal mit paar Min Verspätung startete die Veranstaltung. Es waren auch ca 100 – 150 meiner Meinung Hools bei uns zur Unterstützung. Es kamen zwei Redner auf die Bühne. Es sollte danach der Spaziergang losgehen. Zuerst war geplant, das es wieder Richtung hbf rausgeht, aber da wurden wir blockiert, dann gegenüber dem Zugang sollte der Spaziergang losgehen. Auch das wurde nix. Ca 15 min standen wir rum. Die Hools haben sich mobilisiert und dann den Durchbruch gegen die Polizei Richtung HBF geschaffen. Wir konnten bis zur Kreuzung laufen, wo die Haltestelle endet. Schonwieder standen wir. Links die Antifa, rechts die Polizei mit den Hunden. Auch wieder ca 15min wenn nicht sogar länger. Scheinbar wollten die Hools wieder durchdringen, verständlich. Wasserwerfer wurden in der Zeit mobilisiert, ob für uns oder der Hurensohn ANTIFAS. Die Polizei griff dann mit Pfefferspray ein. Wir sind alle mehr oder weniger zurück gerannt auf den Willy Brandt Platz. Dort kam die Durchsage, das die Veranstaltung beendet ist. Seitens LEGIDA kam kein Wort mehr. Ich war echt schockiert. Danke an alle, die Montag für Montag für LEGIDA kämpfen, für Deutschland!

  176. #206 Tolkewitzer (14. Sep 2015 22:17)
    So’n Schiet…. Das kleine Ding hab ich nicht weiter beachtet… Hab irgendwo hinter Dir gestanden, ärgerlich. Aber war trotzdem ein schöner Abend. Vielleicht kann ich ja mal zu Hause ein Paar Leute auf das erlebte aufmerksam machen, dann komm ich sicher nochmal wieder

  177. Bzgl Teilnehmerzahl – zufällig war ich glaube ich das letzte Mal im Feb auf dem Neumarkt bei der Rede von Götz kurz nach der Spaltung – und dort waren es lt Polizei 4.300 Leute (Links seinerzeit auf PI http://www.pi-news.net/2015/02/jetzt-livestream-pegida-aus-dresden-2/)

    Auf nem Bild vom MDR von seinerzeit kann man die seinerzeitige Menge gut sehen – wobei die Aussenbestuhlung der Lokale fehlt. heute war diese von der Ausdehnung her mindestens doppelt so groß (musste sie mehrmals, unserem Töchterlein hinterherjagend umrunden 😉 ) und vor allem standen die Teilnehmer auch viel dichter.

    http://www.mdr.de/sachsen/dresden/bild349536_v-standardBig_zc-3ad1f7a1.jpg?version=5659

    Insofern: Deutlich über 10.000, eher 15.000 dürfte hinkommen.

  178. #220 Tolkewitzer (14. Sep 2015 22:42)

    #217 Heisenberg73 (14. Sep 2015 22:36)

    Wenn ich die Kommentare nach über 200 Beiträgen so überblicke, sind ca. 80-90% gegen eine Pegida-Partei.
    Klare Sache.

    Die meisten, die sich gegen die PEGIDA-Partei hier aussprechen, kennen PEGIDA nur aus den Übertragungen bei PI.
    Die AfD hat ja noch Zeit zu beweisen, daß es ihr um mehr geht, als Posten und Diäten.
    Lutz Bachmann beweist es jede Woche!
    Ich hoffe, er vergißt niemals seine kugelsichere Weste!

    —————–

    Ich kenne Pegida und vorallem Legida nicht nur aus den Nachrichten hier – das mal zur Klarstellung . Es gibt einige Gründe , nicht jeden Montag unterwegs zu sein … . 🙂

    Eine Pegida-Partei wäre das Dümmste , was Lutz Bachmann gründen könnte . Die vielen guten Kommentare hier beweisen es .
    Sollte die Partei gegründet werden , kann L.B. mich kreuzweise . Schade um Dresden – ich unterstütze aber DANN keinen Dummkopf . Wer auch nur eine Rede eines Björn Höcke – AfD – gehört hat , der weiss was für ein Potential in dieser Partei steckt . Auch ein Gauland sehr gut , mit Abstrichen (…) auch Frauke Petry .

    Also Lutz Bachnmann , lass das mal – ansonsten wirst Du viele Sympathisanten verlieren .

  179. Leipzig war dagegen eher unerfreulich, da von ein paar Hansels im typischen Zusammenspiel mit Polizei und Ordnungsamt blockiert und dann krawallig. Muss man mal abwarten wozu es gut war.

  180. Und was potentielle „West-Touristen“ angeht – Busfahrt ist man oft selbst schon von weiter her mit um die 50 € für Hin- und Rückfahrt mit dabei aber selbst Flug kostet im Regelfall nur um die 100 €.

    Ich denk dies plus Hotel plus dieselben Fahrtkosten für die Holde für ein entspanntes verlängertes Wochenende in Dresden sollte man sich schon mal gönnen (können)

  181. #226 katharer (14. Sep 2015 22:52)
    Es geht nicht um bashing, es geht darum, erst mal abzuwarten und nicht alles niederzureden, nachdem die Nachricht gerade mal 3,5 Stunden alt ist.
    Ich habe bisher noch nicht allzuviel PEGIDA-Unterstützung von der AfD erlebt.

  182. #226 Katharer

    Stimme Ihnen voll zu.

    Dank fortgeschrittenem Lebensalter kann ich mich noch sehr gut an die Anfänge der Grünen (AL) als „außerparlamentarische Opposition“ erinnern. War doch (leider) erfolgreich. Eine nicht zu ignorierende „Massenbewegung“, die dann anschließend zu einer(!) Parteigründung führte. So würde ich auch das Verhältnis PEGIDA/AfD gerne sehen, wenn an den gegenwärtigen Zuständen noch was geändert werden soll!

  183. Eine Partei ist der Untergang von Pegida. Die Stärke einer Volksbewegung liegt niemals in einer Partei, sondern in der außerparlamentarischen Opposition. Über die gerne auch über Jahre ein mediales Schweigegelübde gelegt werden darf – das wird nicht ewig halten. Der Parteiarm der X-Gida muss die AfD sein.

  184. Die Gründung einer eigenen Pegida-Partei hat zwar Charme, dich es besteht die Gefahr, daß diese Partei als ein-Themen-Protestpartei zu sehr in Konkurrenz zur AfD geht.

    Ich würde mir eine Zusammenarbeit von Herrn Bachmann und Frau Petry wünschen; ähnlich dem Modell der Union aus CSU und CDU.

    Die Sachsen hatten ja nach der Wende die DSU als eigenen Ableger bereits gehabt.

  185. Bachmann ist intellektuell nicht fähig, eine Partei zu führen, daher wird er sich damit übernehmen.

    Die AfD ist inzwischen bei INSA wieder bei 5,5% bundesweit angelangt! Die Herbstoffensive mit den Themen Asylchaos und Eurokrise wird einen erneuten Schub bringen!

  186. #22 kolat (14. Sep 2015 19:16)
    Die Katholische Sonntagszeitung fragt uns, wie wir uns eine Zukunft mit den vielen Illegalen vorstellen. Bitte mitmachen!

    http://www.katholische-sonntagszeitung.de/

    Das kann ich mit Sicherheit voraussagen, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche,statt: „Halleluja-Gelobt sei Jesus Christus“ wird ertönen „Allahu Akbar-Gott hat keinen Sohn-und Mohamed ist sein Prophet!“

  187. Sehe es eher kritisch, wäre sicher sinnvoller gewesen möglichst stark in die AfD zu gehen nur wäre Bachmann dort nichts geworden dies mag ein Grund sein. Lucke hat ja deshalb eine neue Partei gegründet. Bin sehr gespannt was Pegida ausserhalb von Sachsen wert ist. Ich denke die haben bestenfalls einie chancen in Sachsen-Anhalt. In Baden-Würthenberg und RP kann ich mir kaum vorstellen, dass die einen Fuß auf die Erde bekommen.

  188. Thilo S. (14. Sep 2015 19:23)

    Pegida Partei? Die Blockparteien reiben sich wieder die Hände. Wieder eine Aufsplittung und am Ende keiner die 5%?

    Bitte nicht!

    Da ist schon was dran. In der AfD sind wahrscheinlich sehr viele Unterstützer von Pegida. Die AfD hat bereits Strukturen etabliert und der Name ist bekannt. Das sollte man schon bedenken.
    Ich denke, dass AfD und Pegida gemeinsame Wurzeln haben und sich auf keinen Fall gegenseitig im Weg stehen dürfen.
    Gegner haben wir sicher genug und es muß sich etwas ändern im Land.

  189. Und was die Parteigründung angeht:

    Schwadroniert wurde davon ja schon häufiger – wirklich sinnig scheint es mir in der Tat auch nicht.

    Pegida hat eine ungemein mobilisierende Wirkung, in Sachsen nicht nur virtuell im Netz und als „fleet in beeing“, sondern auch ganz real auf der Strasse und als Drohkulisse für die Mächtigen.

    Dies hat sehr konrekte Auswirkungen darauf wie in Sachsen Debatten geführt werden und auch die AfD wurde hier ja durchaus zum Jahren getragen.

    Allerdings sind in Sachsen die nächsten Kommunal- und Landtagswahlen erst in 4 Jahren 2019, insofern gibt es keinen Grund JETZT dort konkreter zu werden.

    Organisatorisch gelingt es ja leider selbst in den angrenzenden Bundesländern trotz des dort weitaus grösseren Potentials als im Westen nicht, Impulse zu setzen – insofern könnte ein wirklicher Wahlantritt in BaWü (insbesondere bei dem Wahlrecht dort, was allein die Wahlteilnahme extrem schwer macht) oder RLP nur im Desaster enden. Anders sicherlich in Sachsen-Anhalt (aktuelle Prognose AfD: 5%, NPD 3%) aber hat man dort Leute vor Ort und würde man es stemmen aus der Ferne dort nen Wahlkampf zu führen? Scheint, siehe Gida-Demo-Orga außerhalb Dresdens, wohl eher nicht der Fall zu sein.

    Unsofern seh ich die Ankündigung einer Parteigründung mehr als weiteren Aufbau einer Drohkulisse gegen die Petry-AfD in Sachsen und vor allem gegen die CDU (denen dann der Verlust etlicher Direktmandate an einen linken Einheitsfrontkandidaten bei der BTW drohen könnte, was die Stimmung bei den betroffenen CDU-MdBs weiter kippen lassen könnte) und PR-Gag, auch wenn ich befürchte dass Herr Lutz und Frau Tatjana dies ob ihrer AfD-Aversion ernst meinen.

  190. #229 ridgleylisp (14. Sep 2015 23:00)

    Marine Le Pen sagt PEGIDA – BESUCH ab, laut MOPO! Stimmt’s?

    Wenn Pegida Partei sein will, dann natürlich…

    Sie wäre ja blöd wenn doch!

    Will Pegida nur da sein, wäre auch sie bereit nur da zu sein…

    Ist doch logisch!

    Aber Bachmann hat bestimmt noch nen ganz großen Plan, den ich nur noch nicht checke…

  191. Das ist mMn ein kolossaler Fehler. Die AFD mausert sich doch – ein großteil der Plüschpatrioten sind doch mit Lucke abgespaltet worden.
    Warum jetzt die CHancen der AFD schmälern?

  192. #238 Tolkewitzer (14. Sep 2015 23:11)

    Hallo, ich grüsse Dich.

    Wäre Dresden um die Ecke, würde ich jedesmal bei PEGIDA teilnehmen.

  193. Bachmann und seine Leute haben bis jetzt alles richtig gemacht, besonders PEGIDA Dresden war und ist Vorbild und besitzt irgendwie auch einen besonderen (guten) Geist.
    Vielleicht ist eine lokale Partei angedacht, die sich mit der AfD abstimmt…

  194. #3 Mark Aber (14. Sep 2015 19:03)

    BACHMANN VERKÜNDET DIE GRÜNDUNG EINER PEGIDA-PARTEI!!!

    Finde ich nicht gut. Die Afd vertritt den Großteil der Pegida- Teilnehmer ganz gut.

    Die Afd hat nun auch ihre internen Parteidifferenzen hinter sich und hat auch die Fettnäpfchen hinter sich gelassen in die neue Parteien ohne Politikerfahrung gerne treten.

    Die Afd steht mittlerweile seriös und gefestigt auf ihrem Platz und vertritt die Interressen ihrer Mitglieder hervorragend.

    Wenn Lutz jetzt eine Pegida-Partei gründet, würde das Mitglieder von der Afd abziehen, zu einer Partei deren Erfolg ungewiss ist und die noch alle Erfahrungen machen muss, welche die Afd schon gemacht hat. Es wäre ein Leichtes für unsere Medien diese „Pegida-Partei“ zu zerfleischen.

  195. #112 ridgleylisp (14. Sep 2015 20:18)
    Nur 1/2 OT:

    Hört, hört – Merkel schaltet den Hebel um:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/kommentar-fluechtlingskrise-merkel-muss-grenzkontrolle-zulassen-a-1052874.html

    „Typisch Merkel: Wer sich über die neueste Kehrtwende von Angela Merkel in der Flüchtlingsfrage wundert, der hat den Politikstil der Kanzlerin nicht verstanden.“

    Genau! Deswegen: Deutschland braucht keine kehrtgewendete Wendehals-Bundeskanzlerin, sondern einen neuen Bundeskanzler!

  196. Ich freue mich auf das Video der Kundgebung.
    Es klingt vielleicht bescheuert oder sentimental – aber PEGIDA Dresden zu sehen, fühlt sich immer so an, als würde man für die Dauer der Veranstaltung aus einem beklemmenden Traum aufwachen.
    Das tut der Seele gut.

  197. #238 Tolkewitzer (14. Sep 2015 23:11)
    #226 katharer (14. Sep 2015 22:52)
    Es geht nicht um bashing, es geht darum, erst mal abzuwarten und nicht alles niederzureden, nachdem die Nachricht gerade mal 3,5 Stunden alt ist.
    Ich habe bisher noch nicht allzuviel PEGIDA-Unterstützung von der AfD erlebt.

    Soweit ich mich erinnere, wollte PEGIDA das auch nicht, wegen einer möglichen Vereinnahmung durch parteipolitische Interessen einer Partei. PEGIDA verstand sich bisher als unabhängige überparteiliche Bürgerbewegung und das sollte sie auch bleiben, als Korrektiv gegenüber den Parteien.

  198. #228 Hausmaus (14. Sep 2015 22:53)

    Kurzer Bericht aus Leipzig:

    Hier gibt es schon ein sehr schönes Video vom Geschehen an der Spitze des Spazierganges. Man sieht, daß die Polizei den Spaziergang nicht laufen lassen wollte, aber sie wurde so bedrängt, daß der Spaziergang einige Meter vorwärts gekommen ist. Sie riefen „Schieben, schieben, schieben…“

    Männer, das habt Ihr richtig gut gemacht. Wir sind viel zu lieb.

    https://www.youtube.com/watch?v=_Lg7icNqjBU

  199. #251 WahrerSozialDemokrat

    Es lohnt aber auch nicht, Pegida künstlich am Leben zu erhalten…

    Sinnvoll wäre es wenn aus Pegida ein Verein würde, der sich vor Wahlen geschloßen für eine der bisher bestehenden Parteien (Afd, Pro-Parteien) entscheidet.

    Wenn man es schafft 20.000 Mitglieder auf eine Partei zu konzentrieren, dann müsste politisch was gehen.

    So ein Verein würde als NGO eine große politische Bedeutung erlangen.

  200. Ich habe es ehrlich gesagt satt, irgendwelche Schlaf und dumm Menschen hier wach zu rütteln.

    Das Einzige was die Menschen wach machen wird, ist ein erstes großes …BUUUMMMMMMMMM

    Ich war heute das Erste mal bei BärGiDa dabei, Super Redner, tolle Leute, aber viel zu wenig! Unglaublich!

    Die Einzigen die ich als Faschisten ausmachen konnte, war der links terroristische Block, namens AntiFa! Anstatt mal zu zu hören, schrien die nur Ihre faschistischen Parolen raus! Dumpfes, „Nazi Raus“.

    Wow, zeugt wirklich von elitärer Bildung! Im übrigen, konnte man an der Stimmlage erkennen, dass dort offensichtlich, größtenteils junge Frauen der „welcome mass ripper“ Fraktion handelte!

    Ich wollte mir auch unbedingt ein Bild von den Polizisten machen, bzw. mal ausloten wie die zu der aktuellen Situation stehen! Die Jungs und Frauen so wie ich das einschätzen kann, sind pappe satt! Ich habe mit einem Einsatzleiter in der U Bahn kurz sprechen können, da ich mit bekam, dass diese Hundertschaft gerade aus Kreuzberg von dem Länderspiel „Türkei vs. Kurdistan“ abgezogen wurde.

    Ich fragte wie die denn das Chaos was hier statt finden bewerten und sehen. Ob Sie das toll finden, das hier praktisch tausende von unsichtbaren Menschen , die sich quasi hier illegal aufhalten und im Grunde ab sofort alles machen können was Sie wollen (bloß nicht erwischen lassen, denn damit bringst Du Schande über den verschissenen Islam;)

    Ganz klar, mit Augenzwinkern „Wir sind wach, und sind auf eurer Seite“ das war die Antwort eines Einsatzleiters der Polizei in Berlin.

    Eine andere Teilnehmerin hat mir erzählt, dass in Ihrem Fitness Club, ebenfalls Polizisten trainieren, darunter SEK Beamte. Die hinter vorgehaltener Hand Ihr wohl mitteilten, dass sie sich auf einen Bürgerkrieg vorbereiten.

    Was mich wirklich traurig macht, wieso immer noch so viele Menschen schlafen!?

    Gruß an alle BärGida

  201. Geliebtes Pack,

    in Ehrfurcht und Bitte:

    Einigkeit, Kraft und Macht entstehen – der Herr vergebe mir – in unserer Zeit aus wirtschaftlichem Einfluss. Die Gemeinde/ Kommune, im Kleinsten die Gruppe, sind die Machtpotentaten, die Vielzahl der Restbiodeutschen über wirtschaftliche Kraft politische Veränderung wirken.

    Konkret: Über die verschiedenen Gruppen zu Stiftungen (sic) wirtschaftliche Macht entwickeln. Das kann schnell gehen, ganz ohne Lärm, die Wirkung aber – ist verheerend. Es braucht die Organisation dazu.

    Der Donner Groll, des Logen List,
    der Kampf des Lamms mit dem Tier
    – ruft Macht in tiefster Finsternis.
    Loki

  202. Alle nah dran, nur fern weg…

    Gerade deshalb ist es wichtig, das es nicht nur bei Spaziergängen bleibt.

    Es wird nicht besser wenn jeder sein eigenes Süpchen kocht und seine eigene Micro-Partei gründet.

    Die Angst von Pegida die Teilnehmer zu verschrecken, wenn sie sich zu einer der bestehenden konserativen Parteien bekennen ist mir unverständlich. Wenn man es schafft die Leute politisch schlagkräftig zu organisieren dann könnte man auch was bewegen.

    Die Leute die sich nur auf ihre Favoritenpartei verkrampfen ohne Bereitschaft auch mal eine andere Partei mit einem ähnlichen Parteiprogramm zu wählen, wenn es strategisch sinnvoll ist, sind, sorry,… strunzdumm.

    Das dümmste was Pegida jetzt machen kann, ist die Teilnehmer in noch mehr Microparteien zu zersplittern anstatt sie zu Einen.

    Es geht ganz einfach. Auf der Webseite von Pegida eine Onlineabstimmung machen, wo man zwischen 3 konserativen Parteien wählen kann. Und die Partei welche die meisten Klicks bekommt, ruft man dann Alle auf zu wählen.

    Muss doch möglich sein.

  203. Ich war heute in Berlin bei der BärGida,

    War schön, es sich heute mal aus der Nähe an zu schauen.

    Bin beim nächsten mal auf jeden Fall wieder dabei!

    Ich wurde danach allerdings in einer Seiten Strasse, als ich mir ein Taxi suchen wollte von 3 Polizisten der Bereitschaftspolizei angehalten.
    ++
    Einer von denen fragte mich wo ich denn hin gehen möchte?

    In einem etwas barschen Ton (ist ja wohl klar, bei solch einer bescheuerte Frage?),

    fragte ich, was es Ihn zu interessieren hat, wo ich hingehe!???

    Dann stammelte er, ich wäre doch vorhin bei dieser Demonstration dabei gewesen sein!??
    Ja und? (Ich suchte ein Taxi, welches nur so nebenbei mal eben 20.- EUR Heimweg gekostet
    hat.)

    Will meinen, geht es noch? Mich irgendwo ab zu fangen und mir private Fragen zu stellen?

    Nachdem das einigermaßen wieder geregelt war, fing ich an, den 3 Damen vom Grill, in einem Crash Kurs für schlafende, willfährige, Obrigkeitsdiener, die NWO so weit es eben möglich war, zu erklären.

    Der Hammer war, dass mich alle mit riesigen Augen angesehen haben und gebannt meiner „Rede“ lauschten!

    Mein Crash Vortrag für Murmeltiere, ging ca. 20 min. Sogar als ich erklärte, dass ich mich nicht nur mit einer Bratpfanne verteidigen werde, und im Gegenteil zu Ihnen nicht so einfach an Ihr Arbeitsgerät rankomme, ja selbst als ich unmissverständlich fragte, warum man allgemein immer an nimmt, dass ich, (Normalbürger) nur weil ich kein POL bin, aber eine Waffe besitze, sofort anfangen würde, gleich wie wild um mich zu schießen!?

    Nickten, gebannt- zuhörend immer noch alle drei!

    Ich verabschiedete mich bei meinen 3 Zuhörern mit den Worten, Jungs wacht endlich auf!

    Es fehlte nur noch der Applaus!
    ++
    Die werden hoffentlich heute mal hinter die Kulissen blicken wollen!?

  204. Zur Parteigründung: Eine Menge der Leute hier ist tatsächlich nicht so begeistert, okay. Die Gefahr einer möglichen Zersplitterung kann ich auch nicht ganz abstreiten. Diese muss mittelfristig gebannt werden.

    Sollte es jetzt tatsächlich zu einer Parteigründung kommen ist es wichtig, dass Pegida und AfD nicht in Konkurrenz zueinander treten, sondern sich gegenseitig helfen, den Saftladen Deutschland wieder halbwegs auf Kurs zu bringen.

    Denkbar wäre auch, dass Pegida ähnlich wie eine Schwesterpartei der AfD auftritt, die AfD so noch ein bisschen stärker Richtung Islamkritik und tatsächliche Alternative trimmt und verhindert, dass AfD irgendwann wieder einknickt.

    Wesentlich ist die Schaffung einer tatsächlichen Opposition im Land, die man auch in die Parlamente wählen kann.

    Also: AfD und Pegida müssen in jedem Fall an EINEM Strang ziehen, um gemeinsam erfolgreich zu sein. Das muss immer Vorrang haben.

  205. #200 Michael
    „Pegida ist in Dresden etabliert. Die wahren Helden sind bei Legida in Leipzig, die heute wieder durch die Hölle gegangen sind!“

    Ist insofern richtig, als daß es in Dresden wenig Antifanten gibt und die Demo absolut sicher ist.
    Ansonsten bin ich der Meinung, daß die Menschen aus der jeweiligen Region selbst die Initiative ergreifen müssen. Ich bin die 50km nach Dresden immer gerne gefahren, aber nach Leipzig und Cemnitz bin ich nicht gefahren. Das müssen die Menschen vor Ort ausrichten.

    Liebe Grüße aus der Ferne an alle Pegida-Teilnehmer überall in Deutschland.
    Für mich ist jeder Teilnehmer ein Held.

  206. Eine Pegida-Parteigründung halte ich für falsch. Eine weitere konkurrierende Partei. Pegida sollte Wahlempfehlung geben, AfD oder auch andere. Ob die 5 Prozent erreicht werden, ist fraglich.

  207. Eine PEGIDA-Partei halte ich auch für völlig falsch, besonders nachdem die AfD sich ja für die richtige Gangart entschieden hat.
    Lucke wird mit seiner Alfa schon genug Probleme bereiten, da braucht es nicht auch noch eine PEGIDA-Partei, neben REP, pro, Freiheit etc.

    Die AfD kann jede Stimme brauchen, denn die Union wird sich, wie früher auch, kurz vor der Wahl mit starken Sprüchen, so wie damals Merkels „Multikulti ist gnadenlos gescheitert“ (die natürlich folgenlos bleiben und nach der Wahl mit Sprüchen wie „Islam gehört zu Deutschland“ wieder entkräftet werden) sowie mit kurzfristigen Schaumaßnahmen (wie jetzt die halbherzigen, stichprobenartigen Grenzkontrollen) als wählbare Partei präsentieren, in der berechtigten Annahme, dass Menschen aus Angst vor der 5-Prozent Hürde und aus Gewohnheit dann lieber Union als AfD wählen.

  208. #271 liberaler_demokrat

    Eine PEGIDA-Partei halte ich auch für völlig falsch, besonders nachdem die AfD sich ja für die richtige Gangart entschieden hat.

    Sehe ich genauso!

  209. Merkel muss weg. Jetzt!

    Merkel will die Asylantenkrise nicht ungenuetzt lassen und dem Nationalstaat den Gnadenschuss erteilen:
    rund 500.000 maennliche Asylanten im Alter zwischen 20 und 40 Jahren pro Jahr sollen die Deutschen aufnehmen. Es gibt vermutlich gerade mal 10 Mio maennliche BRDler dem Alter. Also auf 20 deutsche Maenner ein Asylant pro Jahr.

    Da kann man nur froh sein dass die CSU etwas bremst. Das ist die Chance den Parteinblock zu knacken!
    Merkel muss weg. Jetzt!
    Rund

  210. Diese Migration, die die deutsche Gesellschaft zerrüttet und unseren Wohlstand gefährdet, muss gestoppt werden.

  211. Schön, aber den „Bachmann“ wählt außer pi – Lesern niemand.

    Kann ich aus Sicht von „außenstehenden“ sogar irgendwie verstehen. Wenn ein Vorbestrafter predigt, alle kriminellen Ausländer direkt abzuschieben, hat das eben eine gewisse Ironie.

  212. Was haltet ihr denn davon, wenn sich alle(!) PEGIDAS deutschlandweit für einen Montag verabreden und nach Dresden fahren, plus Mobilisierung von PI-NEWS, AfD und Identitäre Bewegung?

    Wenn man sich den ersten Montag der Weihnachtsferien aussucht, können auch sehr viele Berufstätige hinkommen.

  213. #269 pippo kurzstrumpf der erste (15. Sep 2015 02:45)
    Wesentlich ist die Schaffung einer tatsächlichen Opposition im Land, die man auch in die Parlamente wählen kann.

    Also: AfD und Pegida müssen in jedem Fall an EINEM Strang ziehen, um gemeinsam erfolgreich zu sein. Das muss immer Vorrang haben.
    ————————————–
    Nur so kann es gehen. Alles andere ist schon im Vorfeld zum Scheitern verurteilt.
    EINIGKEIT UND RECHT UND FREIHEIT

  214. #20
    „… im Westen geht keiner zu Pegida“.
    Das stimmt so nicht. Die Leute wollen, werden aber von
    den Medien und nat. Antifahorden so unter Druck gesetzt,
    dass sie schon sehr viel Mut brauchen, um dahin zu gehen.
    Deshalb denke ich, wählen (sofern es überhaupt noch
    ehrliche Wahlen geben wird, die geheim sind) würden die
    Pegida massenhaft.
    Deshalb hier ein Dank an die mutigen Pegidaleute hier im
    Westen. Ihr habt es nicht leicht, wie ich selbst immer
    wieder erleben konnte. Hannelore Kraft tönt blöd herum,
    dass in ihrem Bundesland Pegida keine Bedeutung hat.
    Ja warum denn wohl? Die weiß doch ganz genau, dass sie
    auf jeden kleinen Pegidaanhänger brutal draufhauen muss,
    damit der ja nicht wagt, zu demonstrieren.

  215. Nachdem Bachmann durch seine Intrigen dafür gesorgt hat, das es im Westen kaum Pegidas gibt,gründet er eine Partei….

    Genau zu dem Zeitpunkt, als die Teilnehmerzahlen bei Pegida erholen, und auch die AFD aus ihrem Tief rauskommt…

    Da hat sein Führungsoffzier beim VS wohl Panik bekommen, und beschlossen, durch eine Parteigründung eine neue Spaltung zu verursachen..

    Wenn Pegida eine Partei wird, ist sie Teil des Systems..Und wird nichts mehr ändern können und wollen. Denn das ist der Preis dafür.

  216. Einen Pegida-Verein finde ich richtig gut.
    Es könnten dadurch regelmäßig Aktionen in ganz Deutschland gestartet werden.
    Ich würde es toll finden, z.B. eine Spendenaktion für deutsche Obdachlose durch zu führen, die dann mit warmen Jacken, Schuhen und Decken versorgt werden.
    Ich würde sofort Mitglied werden,
    aber einer Partei bei zu treten, überlegen sich Viele dreimal.
    Ich auch.
    Seit meinem SPD-Austritt vor einigen Jahren, habe ich mit Parteiarbeit nicht mehr viel im Sinn.

  217. #282 Hummel3 (15. Sep 2015 08:09)

    „Hannelore Kraft tönt blöd herum,
    dass in ihrem Bundesland Pegida keine Bedeutung hat.“

    Dafür hat sie in Dortmund eine „Rechte“… also, wäre ich wie die Kraft Systempolitiker, mir wäre fünf Pegidas wie in Dresden lieber, als einmal Rechte wie in Dortmund.
    Zum Glück bin ich kein Systempolitiker.

  218. @Nordischemeinung (15. Sep 2015 06:28)

    Sorry, wenn ich da mal etwas deftiger werden muß:
    Schwätzer wie du und ich ändern real überhaupt nichts. Es sind die Tausenden, die real jede Woche zäh für ihre und unsere Anliegen auf die Straße gehen, die eine Chance auf Veränderung bedeuten.
    Bachmann hat das mit losgetreten! Wir haben alle schon Scheiße gebaut im Leben – und es wahrscheinlich bereut.
    Typen wie Bachmann sind nicht perfekt – aber du wahrscheinlich auch nicht. Kein Mensch ist perfekt – erst recht nicht all die feinen 0815-Trendfressen, die heroisch mit dem Wind treiben und sich permanent über PEGIDA erheben.

  219. #278 Nordischemeinung : Bachmann

    Unser geliebter(kotz) Ex Außenminister hat Steine auf Polizisten geschmissen. Roth will das Deutschland vereckt und sitzt im Bundestag. Die Grünen ist ne Kinderschänder Partei. SPD hat Edaty. Viele Doktoren Titel sind erschwindelt. Dagegen ist Bachmann ein Waisenknabe.

  220. #278 Nordischemeinung (15. Sep 2015 06:28)

    Kann ich aus Sicht von „außenstehenden“ sogar irgendwie verstehen. Wenn ein Vorbestrafter predigt, alle kriminellen Ausländer direkt abzuschieben, hat das eben eine gewisse Ironie.

    Das ist schlicht Unsinn. Man sollte den üblichen polititkorrekten Vorbetern auch hier nicht folgen. Erstens ist Vorstrafe nicht gleich Vorstrafe; es ist ein Unterschied, wenn jemand wegen irgendwelcher Unterhaltsgeschichten Ärger bekam oder etwa wegen handfester Gewaltkriminalität oder Ähnlichem; zweitens laufen bei den „Grünen“, Linken bis hin zur SPD (etc.) so viel Vorbestrafte von Hochstaplern, Ex-Terroristen über Stasi-Mittätern bis hin zu Päderasten herum, einige davon sitzen im Bundestag, daß deren Akten wohl eher in Metern zu zählen sein dürften, und niemanden scheint das zu kümmern.

    Lutz Bachmann ist wohl ein Mensch mit Fehlern „wie du und ich“; sicherlich aber nichts von diesem. Alles andere ist von der üblichen Sudelpresse lediglich überhöht und wohl auch gründlich verzerrt worden.

  221. #26 Kai aus Bremen (14. Sep 2015 19:18)
    „Tolkewitzer, ich find Dein Plakat nicht… :-(“

    Aber ich hab’s gefunden! Sympathischer Mensch,der Tolkewitzer!

  222. Lutz Bachmann zur Gründung einer PEGIDA-Partei:

    Liebe Freunde,
    PEGIDA hat sich entschlossen, nun doch und früher als eigentlich gedacht, eine eigene Partei zu gründen.

    Wir wissen, dass dies nicht bei all unseren Freunden, Mitspaziergängern und Patrioten aus verschiedenen Gründen auf gleiche Zustimmung stößt. Das ist für uns durchaus nachvollziehbar.

    Wir möchten Euch unsere Beweggründe hiermit kurz darlegen, damit auch die Skeptiker unter Euch verstehen, was uns zu diesem Entschluss geführt hat.

    Es muss euch allen Eines ganz klar sein: In unserer Rechtsordnung haben wir die Chance zur Veränderung einzig und allein durch eine Vertretung in der Legislative, also eine Partei. Ohne die – keine Stimme, kein Einfluss, nichts.
    Wenn wir auch weiter wachsen, selbst wenn 50.000 in Dresden spazieren gehen, warum sollten die Gewählten etwas ändern?
    Sie werden es einfach auszusitzen versuchen. Wenn dann irgendwann Wahlen wären, dann würden wie üblich ein paar Nebelkerzen geworfen und alles ginge so weiter wie gehabt. Wie sollte es auch anders werden, es GIBT KEINE ALTERNATIVE ZUR WAHL!

    Bitte vergesst einfach alle Argumente in Richtung AFD oder Spaltung der patriotischen Kräfte… Die AFD ist mit Sicherheit KEINE Alternative. Sie hat seit ihrem Auftauchen nichts weiter zu Wege gebracht, als sich intern um Posten zu streiten und zu versuchen, auf den PEGIDA-Zug aufzuspringen, als es ihr opportun erschien.

    Wir sehen einfach keine Partei und keine Kraft in Deutschland die geeignet wäre, die Ziele und die Richtung der PEGIDA angemessen parlamentarisch zu vertreten.
    Also müssen wir das selber tun. Und das werden wir.
    Ruhig, überlegt und mit Augenmaß.

    Wir müssen dabei folgendes zur Kenntnis nehmen:
    Die Ereignisse beginnen sich zu überschlagen und die Einschläge kommen näher. Es ist aus unserer Sicht durchaus wahrscheinlich, dass es weit vor 2017 zu Neuwahlen kommt. Sollte das passieren, MUSS PEGIDA ALS ALTERNATIVE BEREIT STEHEN!

    Oder wir warten ab, welchen Kanzler aus SPD oder CDU wir dann vorgesetzt bekommen und machen unserem Unmut über die Zustände weitere vier Jahre montags Luft.
    Nein, es bleibt uns gar keine andere Wahl als diesen Weg zu gehen!!

    Wir werden uns dann auf Augenhöhe mit allen nationalen Kräften der souveränen Vaterländer Europas verbinden und mit deren und Eurer Hilfe den politischen Kurs korrigieren und dafür sorgen, dass wir auch in 20 Jahren noch ein einem deutschen Deutschland in einem europäischen Europa leben können.

    Wir hoffen und zählen dabei weiter auf eure Unterstützung!

    Wir danken euch im Voraus für euer Vertrauen!

    Mit patriotischen Grüßen
    Orga Team
    PEGIDA

  223. #285 Hoffnungsschimmer (15. Sep 2015 08:34)

    Einen Pegida-Verein finde ich richtig gut.
    Es könnten dadurch regelmäßig Aktionen in ganz Deutschland gestartet werden.
    Ich würde es toll finden, z.B. eine Spendenaktion für deutsche Obdachlose durch zu führen, die dann mit warmen Jacken, Schuhen und Decken versorgt werden.
    Ich würde sofort Mitglied werden,

    PEGIDA ist ein Verein, also nichts wie ran!

  224. #292 Tolkewitzer (15. Sep 2015 10:19)
    Lutz Bachmann zur Gründung einer PEGIDA-Partei:

    Liebe Freunde,
    PEGIDA hat sich entschlossen, nun doch und früher als eigentlich gedacht, eine eigene Partei zu gründen.

    ……………….

    ############################

    !
    🙂

    Daumen hoch

  225. #276 WirSchaffenDas (15. Sep 2015 05:10)
    Merkel muss weg. Jetzt!

    Merkel will die Asylantenkrise nicht ungenuetzt lassen und dem Nationalstaat den Gnadenschuss erteilen:
    rund 500.000 maennliche Asylanten im Alter zwischen 20 und 40 Jahren pro Jahr sollen die Deutschen aufnehmen. Es gibt vermutlich gerade mal 10 Mio maennliche BRDler dem Alter. Also auf 20 deutsche Maenner ein Asylant pro Jahr.

    Da kann man nur froh sein dass die CSU etwas bremst. Das ist die Chance den Parteinblock zu knacken!
    Merkel muss weg. Jetzt!

    Ich stimme Ihnen zu. Und vergessen Sie bitte den unsäglichen Familiennachzug aus der 3. Welt nicht, der in den Diskussionen allzu oft unterschlagen wird. Unter dem Stichwort „Familienzusammenführung“ wird dann unserem Land der Rest gegeben. Dann müssen Sie die Zahlen nämlich schon mal mit vier multiplizieren und flugs werden aus der einen Million nur in diesem Jahr, die ja nun sogar der fette Gabriel einräumt, 4 Millionen und nächstes Jahr werden es dann vielleicht – all inclusive – 6-8 Millione werden. In gar nicht so wenigen „Einzelfällen“ wird ein unberechtigter, aber geduldeter Zudringling hier einen Rattenschwanz von bis zu 30 Leuten als „seine Familie“ nachziehen. Viele von denen warten mit vier Weibern, deren Kindern und Enkeln sowie den ganzen buckligen Omas und Opas ohne Zähne im Mund auf. Und wer die 3. Welt kennt weiß, dass zusätzlich noch durch gefälschte Urkunden weitere „Familienangehörige“ – in Wahrheit Kumpels, denen man noch einen Gefallen schuldig ist – nach Deutschland importiert werden. Das wird lustig – aber nicht für uns! Und unsere lauwarmen Behörden werden den Teufel tun, irgendjemandem aus diesen Sippen das Eindringen zu verwehren – man will ja gut sein in Deutschland anno 2015, gut um jeden Preis.

  226. 281 Anja Reschke (15. Sep 2015 07:58)
    @#276 WirSchaffenDas

    „Merkel muss weg. Jetzt.“

    Wie soll das denn gehen!?

    Nun ja, die Alte ist im Augenblick schon angeschlagen und hat sich ziemlich verhoben, zudem miserabel taktiert. Mehr Schlaf-Michel als ihr lieb sein konnten, haben in den letzten Tagen gerafft, dass die Dame Übles mit ihnen vorhat. Zudem steht sie innerhalb der Unionsfraktionen stärker unter Beobachtung als je zuvor.

  227. #284 norbert.gehrig (15. Sep 2015 08:23)

    Nachdem Bachmann durch seine Intrigen dafür gesorgt hat, das es im Westen kaum Pegidas gibt,gründet er eine Partei….

    Genau zu dem Zeitpunkt, als die Teilnehmerzahlen bei Pegida erholen, und auch die AFD aus ihrem Tief rauskommt…

    Da hat sein Führungsoffzier beim VS wohl Panik bekommen, und beschlossen, durch eine Parteigründung eine neue Spaltung zu verursachen..

    Letzteres würde ich nicht unterstellen, jedoch gekränkte Eitelkeiten bei Bachmann und Festerling zum unpassendsten Zeitpunkt. PEGIDA muss einen und darf die Opposition nicht spalten und damit dezimieren.

  228. meine Meinung ist folgende
    eine Pegida Partei ja , aber diese müsste sich als Ostdeutsche Schwester Partei
    zur AfD bekennen . Dann müssen verstärkt “ JETZT ERST RECHT “ alle Montags
    Demos Deutschland weit weiterlaufen unter gleichen Namen .
    Regelmäßig muss ein Forum oder Runder Tisch staattfinden , selbstverständlich öffentlich , mit allen Splitterparteien . Da die NPD verboten werden soll , ist von der Seite
    keine Kritik zu erwarten ! Zum “ Runden Tisch “ sollten Die Freiheit zb . und die
    Pro Partein zugehören . Dieser Runde Tisch muss dann , wenn alle eine gemeinsame
    Linie gefunden haben in einer Geschlossenen Partei führen . Den Vorsitz für diesen
    Runden Tisch übernimmt die Mitglieder Stärkste Partei , also AfD ! Die Linie
    sollte in einer Volkspartei , welche NICHT RECHTS und NICHT LINKS definiert , werden ! Alle sollten die Demokratische Mitte neu definieren . Dabei ist wichtig , das als neue Volkspartei immer bei jeder Versammlung die Öffentlichkeit gesucht wird .
    Also Übertragungen z.b. Presse usw. . Zu Wahlen tritt vorerst nur die AfD an bis
    eine genügende Stärke und der Volkswille bei den Demos erkennbar wird .
    Das so finde ich wäre nötig um nicht noch mehr zu spalten , und dem politischen
    Gegner in die Hände zu spielen !
    vielleicht könnt ihr das ja mal an Lutz übermitteln .

  229. Der Begriff „Pegida“ zieht im Osten die Menschen an, im Westen eher die weiß Gott nicht immer friedlichen Gegendemonstranten. Meine Idee wäre es nun, asylkritische Demonstrationen im Westen als „merkelkritisch“ zu deklarieren.

    Wer dagegen dann Steineschmeißer positioniert, zeigt ganz klar, wes Geistes Kind er ist: Erich Mielke & Stasi!!!

Comments are closed.