PI-News Statistik Halbzeit September 2015Wie auf dem PI-Notfall-Blog in der Statistik August 2015 angekündigt, hat PI nun die 100.000er-Schwelle überschritten. Und zwar sehr deutlich: Der aktuelle Tagesdurchschnitt der Besucherzahlen liegt bei 137.593 und der Zugriffszahlen bei 371.163. In fast allen Werten ist dieser Monat der Rekordmonat seit Bestehen von PI. Der Tag mit der höchsten Besucherzahl ist nun der 14.09.2015 mit 161.245 Besuchern (nach altem Besucherzähler ca. 240.000). Der Tag mit der höchsten Zugriffsrate ist mit 458.641 allerdings weiterhin der 12.01.2015 (bei 130.351 Besuchern).

Jahresstatistiken mit Prognosen

Die Jahresstatistiken haben jeweils eine obere und untere Prognose-Linie. Dadurch ist eine realistischere Bandbreite für die zukünftigen Besucher- und Zugriffszahlen möglich. Die untere Prognose-Linie beinhaltet hochgerechnet alle Monatsdaten (ab 10/2013) und die obere Prognoselinie beinhaltet hochgerechnet nur die obersten Extrem-Monatsdaten (ab 10/2013).

PI-News Besucher-Statistik 10.2013-09.2015

PI-News Zugriffs-Statistik 10.2013-09.2015

Google Analytics

Die am 8. September 2015 auf PI veröffentlichte „Besucherrekordzahl“ der Analysedatenbank „Google Analytics“ (ermittelt für den 06.09.2015) beinhaltet nicht wie irrtümlich angenommen „Besucher“, sondern „Sitzungen“. Google Analytics hat eine grundsätzlich andere Zählweise als die Ermittlung der reinen Besucher- und Zugriffszahlen. Dahinter steckt ein ermittelter bzw. entwickelter Algorithmus. Grundsätzlich liegt dieser über den reinen Besucherzahlen und deutlich unter den reinen Zugriffszahlen. Der Trend in der Steigerung ist aber gleich.

PI-Statistik

In der Vergangenheit erschien auf dem Notfallblog regelmäßig eine monatlich geführte Statistikanalyse mit Grafiken, Rückblick und Prognose. Diese wird nun auch zukünftig in verkürzter Form direkt zum Monatsanfang auf dem Original-PI veröffentlicht. Rückblickend können die Statistiken auf dem Notfall-Blog im unteren Bereich von der Rubrik „PI-News-Info und Statistiken“ eingesehen werden.

Blogcounter-Topliste

Wer sich immer aktuell über die PI-Besucherzahlen und -Page-Impressions des Vortages informieren will, sollte regelmäßig die Top-100-Blogliste – den sog. „Schwanzvergleich“ – von blogcounter.de aufrufen.

image_pdfimage_print

 

47 KOMMENTARE

  1. Gemäß Schwanzvergleich müssen auch die Zugriffe auf Michael-Mannheimer und Zukunftskinder deutlich angewachsen sein.

  2. Sehr gut. Ich hoffe, dass es sich auch im Anzeigengeschäft für euch nach oben entwickelt. Quasi der Lohn für eure gute Arbeit. Also weiter so. Das nächste Ziel 200.000 pro Tag. Genauso wie 50.000 am nächsten Montag in Dresden. 🙂

  3. Je mehr „Flüchtlinge“ nach Deutschland kommen, desto mehr Geschädigte wird es geben, die die Unkultur dieser Illegalen am eigenen Leib verspüren durften, und werden sich die Wahrheiten im Netz suchen, und nicht selten auf PI landen, und dort auch verbleiben, um sich über die katastrophale Lage in Deutschland zu informieren.

    Politiker und Medien haben schon immer gelogen und betrogen, aber noch nie so dreist und volkszersetzend wie jetzt mit der Asylindustrie!

  4. Schade das diese Entwicklung so ist:(

    Das ist ein Zeichen das es wirklich schlimm um uns steht.

    Ich freue mich auf den Tag das es Seiten wie PI nicht mehr braucht.
    Bis dahin lese und schreibe ich täglich und freue mich das es PI gibt

  5. Was ist eigentlich aus der extrem linken Frankfurter Rundschau geworden, die PI-news kaputtschreiben wollte.

    Ach so ja, die ist ja pleite, und die ruiniert mit ihren Verlusten die sie einfährt jetzt auch noch die FAZ, die so blöde waren die zu kaufen.

    🙂 🙂 🙂 🙂 🙂

  6. #7 katharer

    Ja, das ist die bittere Wahrheit die dem Erfolg zugrunde liegt. Selbst die PI-Macher wären wahrscheinlich froh, wenn PI nicht mehr nötig wäre, weil sich alle existentiellen Probleme des deutschen Volkes endlich in Luft aufgelöst hätten, und PI nicht mehr nötig wäre.

  7. Ich trauere immer noch unserem Counter 3.1.3 nach.

    Am 27. Dez 2013:

    100 Millionen Besucher auf PI

    Heute um kurz vor 16 Uhr überstieg die „Besucher gesamt“-Anzeige die 100 Millionen-Marke! Was (leider) nicht gleichzeitig bedeutet, dass mindestens jeder Deutsche schon ein mal auf PI geklickt hat (schön wär’s!). Aber wir sind trotzdem ein bisschen stolz auf diese Marke und arbeiten daran, PI im kommenden Jahr noch attraktiver für ein breiteres Publikum zu machen – ohne unsere politisch inkorrekten Grundsätze aufzugeben. Für den Moment möchten wir uns bei unseren Lesern für ihre Treue bedanken und freuen uns natürlich immer, wenn Sie in Ihrem Bekanntenkreis eifrig Werbung für uns machen.

  8. #8 BePe (17. Sep 2015 18:00)

    Was ist eigentlich aus der extrem linken Frankfurter Rundschau geworden, die PI-news kaputtschreiben wollte.

    Ach so ja, die ist ja pleite, und die ruiniert mit ihren Verlusten die sie einfährt jetzt auch noch die FAZ, die so blöde waren die zu kaufen.

    Die Frankfurter Rundschau (FR) ist eine überregionale deutsche Abonnement-Tageszeitung. Sie erscheint in einer Stadt- und in einer Deutschlandausgabe sowie in drei Regionalausgaben. Darüber hinaus veröffentlicht sie eine Online-Ausgabe und ein E-Paper sowie eine Ausgabe für Tablet-Computer. Die Zeitung erzielte im ersten Quartal 2013 eine verkaufte Auflage (inklusive Tablet-Ausgabe) (*Augenroll*) von 87.136 Exemplare, ein Minus von 55 Prozent gegenüber 1998; die weitere Bekanntgabe der Auflagenhöhe wurde eingestellt. (*Augenroll*)[1]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Frankfurter_Rundschau

  9. An dieser Stelle auch mal ein dickes Lob und Dank an das PI-Team, ihr seid klasse! Vor allem auch, mit welcher Schnelligkeit ihr aktuelle Themen bringt, und oft Artikel vom Feinsten.

  10. @ Moderation,

    für Eure stetig wachsenden Zugriffszahlen freue ich mich mit !

    dennoch war die Zeit als es vor dem Abschicken der Kommentare hier auf PI, noch eine Vorschau gab, deutlich besser,

    im ganzen macht Ihr eine sehr gute Arbeit,
    weiter so im Geiste der Aufklärung, der Benennung unschöner Wahrheiten und Fakten unbequemer Realitäten der gelebten Wirklichkeit

    weiter im Sinne des Grundgesetzes

    GG. Art. 5 Satz 1.
    Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten…u.s.w.

  11. Diese E-mail habe ich heute an die Bild-Redaktion gesendet:

    Werte Bild-Redaktion.

    Ihre Art der Berichterstattung zur Masseneinwanderung in Deutschland ist unerträglich geworden. Von einer einst neutralen, konservativen und kritischen Zeitung sind sie in den letzten Monaten zu einem systemtreuen Hofberichterstatter-Blatt des Staates mutiert. Anstatt gut recherchiert, neutral und emotionsfrei zu informieren, berichten sie „politisch korrekt“ nur noch einseitig und regierungskonform „Pro Asyl“. Kritische Leserbriefe, die mehrheitlich bei ihnen eingehen dürften, werden nicht veröffentlicht. Sie arbeiten mit manipulierten, gestellten Fotos, bei denen unter den Flüchtlingen mehrheitlich und in vorderster Front immer nur Frauen und weinende Kinder zu sehen sind, obwohl jeder weiss, daß es sich bei den illegalen Einwanderern in übergroßer Mehrheit um junge, gut gebaute und keineswegs „traumatisiert“ aussehende Männer handelt. Sie verzerren somit bewußt die Wirklichkeit, um Mitleid bei der Bevölkerung zu erzeugen. Sie benutzen permanent und irreführend das Wort „Flüchtlinge“ für diese illegalen Eiwanderer. Diese Leute waren auf dem Weg nach Deutschland bereits in mehreren Ländern sicher vor „Krieg und Verfolgung“, haben sich aber einer Registrierung, teilweise hoch aggressiv, widersetzt. Somit sind das keine „Flüchtlinge“ mehr, sondern illegale Einwanderer die nur nach Deutschland wollen, weil sie hier die meisten materiellen, medizinischen und finanziellen Zuwendungen erwarten. Das widerspricht aber dem Sinn unseres Asylrechtes, daß einzig für politisch Verfolgte und am Leben bedrohte Menschen gedacht war. Aber davon kann man in ihren „Refugies Welcome“-Besoffenen Blatt kaum etwas lesen. Ebensowenig kann man in ihrem Blatt darüber lesen, daß Deutschland permanent gegen europäisches und deutsches Recht und Gesetz verstößt und das Dubliner Abkommen völlig außer Kraft gesetzt hat.

    Axel Springer würde sich im Grab umdrehen, wüßte er was aus seiner Zeitung heute geworden ist. Darum kaufe ich seit Wochen nicht mehr ihre Zeitung und viele meiner Freunde und Arbeitskollegen machen das auch nicht mehr. Darüber sollten sie mal nachdenken, wenn sie einen Leserschwund bemerken sollten

  12. Ich bin froh, dass es Seiten wie diese gibt. Ich bin nicht immer mit allem (das wäre ja auch seltsam) einverstanden, was ich hier lese. Aber PI ist eine Seite auf der ich Informationen finde, die mir ansonsten durch die Medien vorenthalten werden. Wichtig und gut finde ich es auch, wenn bei den Meldungen direkt auch eine Quellenangabe angegeben ist, oder wenn von Aktionen, wie z.B. PEGIDA Demos Videos gezeigt werden. Das schafft natürlich eine wesentlich höhere Glaubwürdigkeit. So hat jeder die Möglichkeit sich selber aus der Vielzahl der Nachrichten eine Meinung zu bilden. Gerade eine Seite wie diese, die in der Öffentlichkeit gerne zerissen wird, ist die Glaubwürdigkeit und Nachprüfbarkeit der Meldungen das stärkste Argument für die Daseinsberechtigung. Also weiter so!!!

  13. Auf meinen Flugblättern ist immer eine kostenlose Werbung für PI dabei. Auch Visitenkarten habe ich für PI schon drucken lassen. Auf meiner Webseite ist eine feste Verlinkung zu PI.

    Es sind auch die kleinen Blogbetreiber wie wir, die PI immer mehr Leser bescheren. PI vergisst das leider gelegentlich…

  14. Phantastische Sache! Speziell PI News und Michael Mannheimer gehören für mich längst zum täglichen Brot und sind im Kampf gegen Merkel, Islam, Flüchtlinge und Gendermainstreaming zu unverzichtbaren Informationsquellen geworden!

  15. Ich habe auch genug Werbung gestreut ;-))

    Ein Kollege versucht sich seit Wochen anzumelden. Es wird nix, was ist da los ?

  16. Hoffe nur die monatelange willkürlich Moderation bei Pi hört auf , sonst werden es schnell wieder weniger !

  17. ***Eilmeldung***Eilmeldung***Eilmeldung***

    Deutschland schickt Sonderzüge nach Österreich um Flüchtlinge abzuholen


    Deutschland schickt Sonderzüge nach Österreich, um dort Flüchtlingen die Weiterreise zu ermöglichen. Das berichtet die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ mit Berufung auf das Bayerischen Innenministerium. Dort heißt es, es seien Sonderzüge der Deutschen Bundesbahn nach Österreich unterwegs, um Flüchtlinge aus Salzburg abzuholen. Ziel sei es, chaotische Zustände zu vermeiden.

    „Wir versuchen, die Weiterreise der Flüchtlinge geordnet und organisiert zu gestalten“, sagte ein Sprecher des Ministeriums der „F.A.Z.“

  18. PI ist gelebte Demokratie. Nur weiter aufwärts, denn es sind noch viel zu wenige Besucher hier, wir brauchen das Zehnfache, mindestens!

  19. Das sollte bei PI für eine Weile an oberster Stelle stehen und stehen bleiben.

    https://www.change.org/p/wir-fordern-das-misstrauensvotum-gegen-frau-merkel-sofortige-amtsenthebung-frau-merkels

    Wenn PI über 100.000 Beobachter hat und die Hälfte
    nicht aus rotgrünen Gysifantenmob besteht, sollten sich doch auch über 100.000 Unterzeichner finden lassen. Und das wären noch zu wenig.

    Eine Million Deutsche die Merkels Rücktritt fordern könnte niemand einfach beiseite kehren.

  20. Der aktuelle Tagesdurchschnitt der Besucherzahlen liegt bei 137.593

    Die ausserparlametarische Opposition macht ihren Weg …

  21. Sehr geehrte Damen und Herren,

    herzlichen Glückwunsch!

    Hoffen wir, daß sich PI weiter herumspricht und in Deutschland bald ein realistischer Blick auf die Welt die Oberhand gegenüber dem linksgrünen Wunschdenken gewinnt.

    Soweit meine Hoffnung. Realistisch gesehen wird dieser Zustand nicht so bald eintreten sondern erst dann, wenn die Zustände in Deutschland so schlimm geworden sind, daß selbst hartgesottene Ökos merken, daß eine „problemorientierte Diskussion in gegenseitigem Respekt“ mit einem fanatischen Moslem unmöglich ist und dieser Gewalt anzuwenden droht.

    Ein Beispiel („The … photo was taken over the weekend in Sindelfingen, Germany, close to the Mercedes Factory.“):
    http://pamelagellercom.c.presscdn.com/wp-content/uploads/2015/09/german-banner-copy.png
    http://pamelageller.com/2015/09/germany-highway-banner-your-children-will-pray-to-allah-or-will-all-die.html/
    (Ich hoffe, diese Links führen nicht zu einer „Moderation“.)

    So schlimm die Lage wohl noch werden wird: Wir sind immerhin zumindest seelisch darauf vorbereitet. Für die linksgrünen Ökoakademiker wird der Schock heftig sein. Und ein bißchen Schadenfreude macht vielleicht sogar die dann täglichen Terrormeldungen aus Deutschland ein wenig erträglicher.

    Aber vielleicht täusche ich mich auch und ein Wunder geschieht …

    „Danke“ an die Gründer und Betreiber von PI!
    Und natürlich gilt mein Dank auch den vielen Lesern und Kommentatoren. Keep going!

    Beste Grüße,
    GetGoing

  22. Sehr schön, Glückwunsch, weiter so.
    Ich fände auch eine Statistik über die Anzahl der Kommentare pro Tag interessant. Ist sowas machbar?

    Im Gegensatz zu
    #10 katharer (17. Sep 2015 17:57)
    Ich freue mich auf den Tag das es Seiten wie PI nicht mehr braucht.

    wünsche ich PI ein langes Leben.
    Auch, wenn sich die Zeiten mal bessern sollten, gibt es bestimmt noch aktuelles Tagesgeschehen, das sich zu diskutieren lohnt.

  23. Auch wenn die Entwicklung nach oben zeigt, es gibt keinen Grund für eine Feier. Wir alle machen Werbung für diese Seite und leider muss man sagen, hier sollten schon längst siebenstellige Besucherzahlen am Tag existieren. Leider lässt sich der Großteil immer noch von den Monopolmedien zuhämmern und legt keinen Wert auf eigene Meinungsbildung und Informationsbeschaffung. Daher laufen in Deutschland immer noch genug Gutmenschen rum, die absolutes Verständnis für die Illegalen haben.

    Ich habe mir gestern mal wieder eine Runde Direktübertragung von der Grenze Deutschland/Österreich angesehen. Ein kleiner deutscher Junge versuchte dort Getränke und Essen, am Kontrollposten, an die wartenden Illegalen zu verteilen. Die Verachtung und Arroganz der wartenden Illegalen gegenüber dem kleinen Jungen, der helfen wollte (musste), war nur noch zum kotz.. und zeigt deutlich was da alles wirklich kommt. Die jüngere blonde Frau hatte auch kein Glück etwas an den Mann zu bringen und wurde auch nur mit Ablehnung gestraft. Glück hatte sie nur wegen der Polizei, die halt „zur Grenzsicherung“ da war, sonst wären die Illegalen über sie hergefallen. Das konnte man schön an den Blicken der Illegalen erkennen, nachdem sie wegging. Schlimm ist, dass diese zwei Helfer es immer wieder versuchten und einfach nicht gemerkt haben, dass sie für die Illegalen der letzte Dreck sind. Unser Volk ist für diese Kriminellen einfach nur noch lachhaft! Ich kann das absolut nicht mehr ertragen und es k…. mich nur noch an!

  24. Glückwunsch für jede neue Höchstmarke! Und höchste Anerkennung für alle Mitarbeiter!

    Die Zahlen klingen immer euphorischer! Die Veteranen unter uns erinnern sich ja noch an die Zeit als PI noch erwartungsvoll um den 20.000-Punkt verweilte.

    „You’ve come a long way, baby“!

  25. Viele Menschen sehnen sich nach einer realen und kritischen Presse.
    Von den Lügenmedien und Zwangsgebührensendern ist dies nicht mehr zu erwarten,also schaut man dann bei PI vorbei,insofern man diese URL kennt.
    Es werden sich ganz bestimmt noch viele Leser informieren wollen und die 200tsd. Marke wird auch noch geknackt,in diesem Jahr,davon bin ich überzeugt…
    Besten Dank,für das bisherige Geleistete und weiter so, dieses kleine,demokratische Pflänzchen soll gedeihen und Riesengross werden…

  26. Nur heute mindestens zwanzig neue Besucher von PI gewonnen.

    PI ist super und empfehlenswert!

    Die ist die einzige oppostionelle Stimme in Deutschand!

    Danke PI!

    🙂

  27. @26 lorbas

    „Deutschland schickt Sonderzüge nach Österreich um Flüchtlinge abzuholen

    Deutschland schickt Sonderzüge nach Österreich, um dort Flüchtlingen die Weiterreise zu ermöglichen. Das berichtet die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ mit Berufung auf das Bayerischen Innenministerium. Dort heißt es, es seien Sonderzüge der Deutschen Bundesbahn nach Österreich unterwegs, um Flüchtlinge aus Salzburg abzuholen. Ziel sei es, chaotische Zustände zu vermeiden.

    „Wir versuchen, die Weiterreise der Flüchtlinge geordnet und organisiert zu gestalten“, sagte ein Sprecher des Ministeriums der „F.A.Z.“ “

    ============================================

    Wer, was ich oft gehört habe, glaubt: „jetzt ist bald Schluß damit; jetzt machen sie die Grenzen dicht. Bald ist es vorüber“ , der irrt gewaltig.

    Die grosse Resonanz in der Öffentlichkeit, ganz „schlimm“ z.B: Vermischung von Migranten und internationalen Oktoberfesttouristen am Münchener Hauptbahnhof mit entsprechender, verständnisloser Reaktion ausländischer (zahlender!) Besucher musste sofort beendet werden. (Ich tippe auf Führerbefehl. Oder „Anregung“ der Staatsratsvorsitzenden; ist eh beides das Gleiche)
    Man wird wie bisher die Leute einsickern lasssen, schön verteilt und unauffällig, und die begleitenden Lügen aufrechtzuerhalten und zwar so lange – ich zitiere Goebbels – „… wie es dem Staat gelingt, die Menschen von den politischen, wirtschaftlichen und militärischen Konsequenzen der Lüge abzuschirmen“.

    Also, immer schön leise, mit harmonischer medialer Begleitmusik, wie im Supermarkt. Möglichst keine Steuererhöhungen, lieber weitere Schulden machen oder die Rentenkassen anzapfen, das checkt doch der blöde deutsche Michel nicht; hat ja bis jetzt auch nix gecheckt…

  28. Über 168000 !!!!!!!!!!!

    Als ich zum erstenmal auf PI war, hat man sich über 20000 regelmäßige Besucher gefreut.

    Aber bei dem was uns in den nächsten Wochen bevorsteht, täte ich mir praktische Aktionen und mehr Tips für den Ernstfall wünschen.

  29. Eilmeldung-Eilmeldung-Eilmeldung-Eilmeldung

    Die ARD meldet aktuell dass wieder ein bewaffneter moslemischer Terrorist einen Thalys-Zug in den Niederlande überfallen hat.

    Eilmeldung-Eilmeldung-Eilmeldung-Eilmeldung

  30. PI ist die einzige Chance, die Bevölkerung mit Informationen zu versorgen, die die MS-Medien verweigern.
    Inzwischen hat PI wohl alle Leser erricht, die a) keine Angst haben, ggf. als Nutzer „enttarnt“ zu werden (Arbeitsplatzverlust) und die b) mit gelegentlich nicht dem Durchschnittsgeschmack entsprechenden Leser-Postings umgehen können.

    WIE KANN MAN BÜRGERLICHE LESER BESSER ERREICHEN?
    ————————————-
    Um weitere, oft als „bürgerlich“ bezeichnete Leser zu erreichen, sollten bei PI die unter b) genannten Postings (selten sogar in den Redaktionsbeiträgen) weniger werden, sachliche Beiträge mit hohen Informationsgehalt (Koran/Hadithe, Terror, Kriminalität, Sozialmissbrauch durch Migranten) mehr werden, SACHLICH FORMULIERT.

  31. Zu #42:
    a) Wichtige Nachricht
    b) dennoch: warum wird immer noch auf das lügnerische ARD/ZDF verlinkt oder verwiesen.
    Das stärkt die.
    Die Thalys Nachricht findet sich bestimmt auch woanders.

  32. Wenn Anhänger der friedlichsten Religion der Welt so verzweifelt sind, dass sie zu Mordplänen und Anschlägen gezwungen werden, dann gibt es selbstredend nur einen Schuldigen: Unsere fehlende Willkommenskultur.

  33. Noch ein Tip zum blogcounter. Die Zahlen zum jeweiligen Vortag werden nachts aktualisiert, normalerweise kurz vor 1:30 Uhr.

    Die Steigerung zeigt wie wichtig und erfolgreich es ist, PI hartnäckig weiterzuempfehlen. Muß man ja niemandem aufdrängen, es genügt oft, jemanden auf einen für ihn relevanten Artikel aufmerksam zu machen und zu fragen was er davon hält.

    Die pdf/druck-Funktion ist auch super. Schneller kann man keine Flyer zu akuten Themen erstellen! Die Nachbarn sollen schließlich auch informiert sein…

  34. #34 VivaEspana (17. Sep 2015 20:01)

    Sehr schön, Glückwunsch, weiter so.
    Ich fände auch eine Statistik über die Anzahl der Kommentare pro Tag interessant. Ist sowas machbar?

    Im Gegensatz zu
    #10 katharer (17. Sep 2015 17:57)
    Ich freue mich auf den Tag das es Seiten wie PI nicht mehr braucht.

    wünsche ich PI ein langes Leben.
    Auch, wenn sich die Zeiten mal bessern sollten, gibt es bestimmt noch aktuelles Tagesgeschehen, das sich zu diskutieren lohnt.

    Sie verstehen die feine Ironie nicht!

    Wenn es keine Probleme gäben würde, dann wäre PI überflüssig.

    Auch ich wäre froh es gäbe keine Probleme, dann wären wir von PI absolut überflüssig.

    Kapiert?

    😉

  35. 11ten September 1683 wurde der Islam vor Wien Gestoppt.Pater Marco D,Aviano überzeugte Kaiser Leopold den ersten Den Wienern zu helfen.Die Kurve des Islam ging ab da leicht nach unten.Ab dem 11ten September 2001 hat der vormarsch des Islams wieder begonnen.Wer das nicht versteht der versteht die Geschichte nicht.Die Frau Merkel sieht alles durch die Brille einer EHEMALIGEN(oder noch IMMER)FDJ Funktionärin.
    Adenauer und Erhardt=Wirtschaftswunder
    Kohl und Gorbatschov=Wiedervereinigung
    Angela Mama Merkel= Untergang Deutschlands und des FREIEN EUROPA.Gnade uns Gott oder soll ich Alah sagen

Comments are closed.