Die im Bundestag vertretenen Parteien haben sich so weit vom Bürger entfernt, dass sie zumindest in der Flüchtlingsfrage die Mehrheit der Bevölkerung nicht mehr vertreten. Dabei trifft gerade diese Frage einen Nerv unserer Gesellschaft; denn hier geht es nicht nur um Kosten, organisatorischen Aufwand oder irgendwie schon zu verkraftende Unzulänglichkeiten. Es geht um den Kernbereich unseres persönlichen Lebens, der sich nach dem Willen unserer politischen Führer nachhaltig und auch für kommende Generationen grundlegend verändern soll.

Kein Wunder also, wenn das Unwohlsein immer deutlicher wird und bis hin zu immer radikaleren Protesten anschwillt. Denn keineswegs jeder möchte die von unserer Regierung verordnete Veränderung. Man muss weder Nazi oder irgendwie rechts, noch Ausländer- oder Islamfeind sein, um eine grundlegende Änderung der Verhältnisse abzulehnen. Schon wer sich einfach nur ganz wohl fühlt in unserem Land – oder wie Helmut Kohl es gesagt hätte: „diesem unserem Land“ -, so wie es ist, muss sich von der Regierung mit teilweise abenteuerlicher Argumentation erklären lassen, dass es so eben nicht bleiben könne…

(Ein Anonymus schreibt bei Tichy!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

45 KOMMENTARE

  1. Wir alle würden wohl viel lieber unser Leben geniessen, ausgehen, Spaß haben als uns mit Politik und Widerstand auseinander setzen zu müssen. Leider hat uns die Geschichte und die Asylflut dazu verdammt, unser Volk retten zu müssen.
    Wir können uns leider den Luxus des süßen Nichtstuns nicht mehr leisten, wir sind heute alle Kämpfer für die deutsche Nation.
    Jeder einzelne von uns ist heute ein Löwe.
    Und als Löwen müssen wir uns in dieser kommenden Auseinandersetzung auch erweisen wenn wir die Asylantenflut stoppen wollen.
    Es geht nicht anderes. Der Mantel der Geschichte war noch nie so nah zum greifen wie heute.
    Und heute Abend bei PEGIDA kann und muss jeder einzelen von uns Geschichte schreiben und zum mutigen Löwen werden.
    Wir können es nun schaffen die Volksverräter zu besiegen; nie waren wir zahlenmäßig stärker als heute.
    Die AfD ist laut aktueller Hochrechnung/Umfrage bundesweit bei 9 % !
    WIR (nicht Merkel) schaffen das.

  2. Achtung!
    Antifa-Angriff gestern nacht in Übigau!
    Seit mehr als 2 Wochen halten Anwohner und Aktivisten die Turnhalle blockiert in die Asylanten einziehen sollen. Tag und Nacht seit 15 Tagen halten die Verteidiger stand.
    Gestern kamm es zu einem nächtlichen Angriff der Antifa auf die Blockier; ein Verteidiger wurde von Antifa-Terroristen lebensgefährlich verletzt:
    „In Übigau sind die Blockierer der Turnhalle auf der Thäterstraße von Unbekannten attackiert worden. Zwei schwarz gekleidete Männer hatten einen Anwohner vor dem Protest-Zelt am Sonntagmorgen gegen 4.30 Uhr angegriffen. Er erlitt einen Schlüsselbeinbruch, bestätigte ein Sprecher des Polizeilagezentrums.

    Die Täter waren nach Angaben der Anwohner beide schwarz gekleidet und etwa 1,75 Meter groß. Einer trug ein schwarzes T-Shirt und hatte ein rundliches Gesicht. Der andere wurde als schlank und dunkel bekleidet beschrieben.

    Seit über zwei Wochen protestieren Anwohner in Übigaugegen die Nutzung der Turnhalle als Asylunterkunft. Die Stadt schaffte in den vergangenen Tagen durch Baumfällarbeiten einen zweiten Zugang zum Gelände.

    Wie Initiator Tom auf Anfrage sagte, werde man sich durch den Angriff nicht einschüchtern lassen.“ Ende Polizeibericht.

    Warum gibt es dazu kein „Rheker-ähliches“ Pressegeheul?! Ist die Kölner OB-Frau mehr wert als ein Deutscher Turnhallen-Blockierer aus Übigau??!

  3. die schweiz wählt rechts. Frage: wo ist in deutschland nur schon eine mittepartei zu finden?

    mit den alten kartellparteien wird das land nicht in die zukunft gehen.

    Da hilft nur ein aufstand wie bei marie antoinette anno dazumal, mit ebensolchen konsequenzen.

    Als schweizer darf ich nicht wählen in deutschland, aber mit schein wendt wäre ein guter justizminister und erfahrung hat der auch…….

    eins, zwei, drei aufstehen…….wie sagt klopp: einfach daran glauben.

  4. Erst kürzlich musste ich mir anhören wie ein SPD Futzi erklärte: Frauen brauchen keine Angst vor Vergewaltigung durch Asylbewerber haben.
    Wenn sie ihre Befürchtungen kund tun und davor Angst hätten, dann ginge das in Richtung selbsterfüllende Prophezeiung!
    Liebe Frauen im Umkehrschluss heisst das also wenn wir nicht daran denken, passiert uns auch nichts!
    Das ist die Logik der Flüchtlingslobbyisten!

    Ich fühle mich in meinem Land nicht mehr sicher, für mich ein Albtraum!

  5. #2 Eurabier (19. Okt 2015 08:28)

    „Beim Ausbreiten der Fahne über Höckes Sessellehne breitet sich Stille im Studio aus. Peinlich berührte Stille.“

    Bei einem gekauften Publikum ist nichts anderes zu erwarten.

    Was sind wir für ein Land, in dem es „normal“ sein soll, wenn sich die eigenen Bürger vor ihrer Flagge ekeln!!!!!

    Das müßte man sich einmal in den USA vorstellen!

    „Und wenn man denkt „Es geht nicht mehr“, so kommt doch noch etwas Bescheuertes her!“
    Krank, kränker, Deutschland!

    Ich hoffe, die Kommentatoren werden es richten!!!

    Gestern hatte PI 108 326 Besucher.

  6. Die im Bundestag vertretenen Parteien haben sich so weit vom Bürger entfernt, dass sie zumindest in der Flüchtlingsfrage die Mehrheit der Bevölkerung nicht mehr vertreten.
    ++++

    Das Gleiche gilt für die EU-Politik mit der Verschwendung vieler Hundertmilliarden € für Griechenland etc. und für die Energiepolitik, ebenfalls mit der Verschwendung von > 1 Billion € ohne die geringste Auswirkung auf das Klima!

    Es wird immer beklagt, dass die Unterschicht kein Vermögen hat und es ihr insgesamt schlecht geht.
    Wenn man statt der horrenden €-Verschwendungen für die EU und dem blödsinnigen EEG lieber der Unterschicht etwas zuleiten würde, erginge es dieser materiell hervorragend!

  7. „Wir bezahlen das“, das ist die von Merkel ausgelösten Völkerwanderung von Illegalen.

    Ich weigere mich diese Menschen als Einwanderer, Flüchtlinge oder Asylanten zu bezeichnen, diese drei Merkmale treffen auf die Fremden in Deutschland nicht zu.

    Das Wort Flüchtlinge löst bei uns durch lebenslange Konditionierung sogleich einen pawlowschen Helfer – Reflex aus.

    Wie die Glocke bei Pawlow, die seinen Hunden eine Futtergabe signalisiert hat ohne das Futter zugereicht wurde. Dieser Melodie „Die Flüchtlinge“, der müssen wir widerstehen, wollen wir keine dressierten Hunde sein.

    Wir müssen die Sprachhoheit gegen die geheimen Verführern in der Politik und in den Medien zurück gewinnen. Wir dürfen nicht das Wort Flüchtlinge denken und schreiben, sondern über illegale Fremde in Deutschland, unsere Mündigkeit zurück gewinnen.

  8. Unfassbar, dass sich die Politiker schon über die Deutschlandflagge auf der Armlehne von Höcke mokieren.

    Grüne und Linke pissen auf die Deutschlandflagge. Die Systemparteien treten sie mit Füssen.

    Was für eklige und armseeliges Volkszertreter sitzen in den Parlamenten, Aufsichtsräten, Rundfunkgremien.

    Eine Schmierenkomödie.

  9. #2 Eurabier (19. Okt 2015 08:28)

    Dieser Mist in der Welt stammt von einem „Journalisten“ namens Ralf Dargent. Über den ist im Netz nix zu finden (jedenfalls von mir nicht). Babieca wüßte vielleicht was über den.
    Hallo Babieca, die 2 Wochen sind um. 🙂

  10. Die Asylkrise ist das zentrale Thema in meinem Kollegen-, Verwandten-und Freundeskreis.
    Bis auf 2 Ausnahmen ist niemand dabei, der für die Willkommenskultur ist oder für das „wir schaffen das“. Obwohl unter diesem Personenkreis das gesamte politische Spektrum ist.
    Die Blockparteien vertreten daher beim Thema Asyl bestimmt nicht mehr das Volk.

  11. Von Ina Maria auf Facebook :

    „Wenn Ihr wirklich etwas erleben möchtet, bereitet Euch doch mal auf ein Abenteuer vor, wie Ihr es Euch niemals hättet vorstellen können: Gehen Sie illegal nach Pakistan, Afghanistan, Irak, Marokko oder die Türkei. Sorgen Sie sich nicht um Visa, internationale Gesetze, Immigration-regeln oder ähnliche, lächerliche Vorschriften. Wenn Sie dort angekommen sind, fordern Sie umgehend von der lokalen Behörde eine kostenlose medizinische Versorgung für sich und Ihre ganze Familie. Bestehen Sie darauf, daß alle Mitarbeiter bei der Krankenkasse deutsch sprechen und daß die Kliniken Ihr Essen nur so vorbereiten, wie Sie es in Deutschland gewohnt sind. Bestehen Sie darauf, daß alle Formulare, Anfragen, und Dokumente in Ihre Sprache übersetzt werden. Weisen Sie Kritik an Ihrem Verhalten empört zurück indem Sie ausdrücklich betonen: „Das hat mit meiner Kultur und Religion zu tun; davon versteht Ihr nichts“. Behalten Sie unbedingt Ihre ursprüngliche Identität. Hängen Sie eine Fahne von Ihrem westlichen Land ans Fenster (am Auto geht es auch, vergessen Sie das nicht). Sprechen Sie sowohl zu Hause als auch anderswo nur deutsch und sorgen Sie dafür, daß auch Ihre Kinder sich ähnlich verhalten. Fordern Sie unbedingt, daß an Musikschulen westliche Kultur unterrichtet wird. Verlangen Sie sofort und bedingungslos einen Führerschein, eine Aufenthaltsgenehmigung und was Ihnen sonst noch einfallen könnte. Lassen Sie sich nicht diskriminieren, bestehen sie auf Ihr gutes Recht, verlangen Sie Kindergeld. Betrachten Sie den Besitz dieser Dokumente als eine Rechtfertigung Ihrer illegalen Präsenz in Pakistan, Afghanistan oder Irak. Fahren Sie ohne Autoversicherung. Die ist nur für die Einheimischen erforderlich. Organisieren Sie Protestzüge gegen Ihr Gastland und dessen Einwohner, unterstützen Sie ausnahmslos Gewalt gegen Nicht-Weiße, Nicht-Christen und gegen eine Regierung, die Sie ins Land gelassen hat. Verlangen Sie, daß Ihre Frau (auch wenn Sie sich inzwischen 4 davon angeschafft haben) sich nicht vermummen muß, keine Burka zu tragen hat. VIEL GLÜCK WÜNSCHEN WIR IHNEN DABEI! IN DEUTSCHLAND IST DAS ALLES MÖGLICH! In Deutschland kann das alles erfolgen, weil wir hier von politisch korrekten Idioten sowie von einer Serie Aktionsgruppen regiert werden, die uns langsam aber sicher in den Abgrund treiben. Mit vaterländischen Grüßen an: CDU – GRÜNE – LINKE – SPD – FDP und Multikulti Ayatollahs der marxistisch-linken Presse. Wenn Sie mit dem Text einverstanden sind, leiten Sie ihn weiter! Wenn nicht, packen Sie Ihre Koffer, verlassen Sie Ihre Heimat und finden Sie mal heraus, ob Sie zu den oben genannten Bedingungen in Pakistan, Afghanistan oder Irak, Marokko & Türkei willkommen sind.“

  12. Und noch mehr von Ina und auch so zu Unterschreiben :

    Thema ‚STOLZ‘. Ich moecht mal gerne das nicht unterzukriegende Wort NAZI neu definieren. Wie waere es mit ‚N-un-A-uf-Z-ur-I-dentifikationsstabilisierung‘. Seit ich in Arabien lebe ist mir schon immer aufgefallen, wie STOLZ jeder auf sein Land und seine Nationalitaet ist. Der Inder, der Filippino, der Asiate, der Afrikaner, und viele mehr, und nicht zuletzt der Araber. Bei Letzterem bin ich mir nicht so sicher auf ‚was‘ eigentlich, denn er produziert nichts, stellt nichts her, es gibt nur Sand, Wueste und Datteln, wobei selbst die Dattelpalmen in England geklont und reimportiert werden wie alles andere auch. ABER! : ‚Man‘ ist STOLZ.!! (Ich moechte noch betonen, dass obige Aussage von einem hiesigen Iman stammt und nicht von mir. Ich will auch keinen beleidigen, das liegt mir mehr als fern). Desweiteren will ich meinen Landsleuten und vor allem den Politikern gerne mal klar machen, was ja nicht jeder wissen kann der hier nicht lebt, dass man Deutschland sooo sehr liebt grad WEIL es Nazis waren. WEIL es Hitler gab. Das muss man sich jetzt mal auf der Zunge zergehen lassen! Wenn ich gefragt werde und sage ich bin Deutsche, heisst es dann „great M’am, Hitler good Man“ und der Daumen geht hoch. ? Wir leben hier im Jahr 1436 nach islamischem Kalender, und so ist auch das Verstaendnis der Leute hier. Wie enttaeuscht, (oder eher erfreut?), muessen nun viele ‚Einreisende‘ sein, wenn sie in ein anderes Deutschland kommen. Ein Deutschland, das nach 3 Generationen von Gehirnwaesche, zur Einpflanzung eines Dauer-Schuldkomplexes durch die Supermaechte , das sich dauernd verbeugt, bettelt um ‚hab-mich-doch-lieb-lieber-Auslaender‘, ein Deutschland das sich dauernd fuer irgendwas entschuldigt, ein Deutschland, das sich fuer seine Fahne schaemt,!? (s. Merkel-ich-schmeiss-die-Fahne-weg-Video), wo man das schwarz-rot-gold auf keinem ParteiLogo mehr findet?? Ein Deutschland das Weihnachten abschafft und wo selbst das Ampelmaennchen bald ein Kopftuch traegt? Ich sag ja auch schon dauernd ich sei Schwedin, wenn mir hier einer fragt…Ja sind wir noch normal??? Wie gesagt, ich bin ’nur‘ „klein-Ina-aus Oberhausen“ und in keiner Partei. Gibt auch derzeit keine die mich ueberzeutgt, aber ich finde das MUSS aufhoeren. ICH bin mal an GANICHTS schuld…..! Liebe Gruesse, und ich lass‘ euch heut dann in Ruh‘ mit meinen Ansichten…

  13. #4 Marie-Belen (19. Okt 2015 08:40)

    „Beim Ausbreiten der Fahne über Höckes Sessellehne breitet sich Stille im Studio aus. Peinlich berührte Stille.“

    Warum hat denn keiner den „Mut“ gezeigt à la Merkel nach dem Motto „Merkel macht es vor“, dem Herrn Höcke die Deutschland-Fahne wegzunehmen?

    https://www.youtube.com/watch?v=Yoe3sfhXE1c

  14. no-mutti macht fehler über fehler. zuerst die völkerwanderung-einreiseerlaubnis, und nun den kompensationsversuch. jetzt ist sie im ex-osmanischen kernreich und lässt sich von dem feindstaat ergressen.

  15. Gestern bin ich in meiner Wohngegend auf der Straße, die war, weil Sonntag relativ leer und beschaulich. Sehe ich 3 wohlgenährte Salafisten mit Pluderhosen, tiefschwarzem Bart und allem was noch dazu gehört, die Straße überqueren. Die Typen sahen nun wirklich so aus, wie man sie in Videos sehen kann, wo sie gerade „Ungläubige massakrieren. Ich musste mir nur noch die Kalaschnikow dazudenken. Das ist Deutschland 2015, sehr unheimlich das Ganze

  16. Hamburg: Massenschlägerei in Unterkunft
    „In der Nacht zu Montag ist es in der Zentralen Erstaufnahme für Flüchtlinge am Rugenbarg in Osdorf zu einer Massenschlägerei gekommen. Nach Polizeiangaben sind gegen ein Uhr rund 40 bis 50 Bewohner mit Steinen und Alu-Stangen aufeinander losgegangen. Der Hintergrund der Auseinandersetzung ist unklar. Eine Person wurde mit einer Kopfplatzwunde in ein Krankenhaus gebracht. Drei Flüchtlinge wurden vorläufig festgenommen. Kurz zuvor war die Polizei schon zu einem Einsatz an den Bargkoppelstieg nach Rahlstedt gerufen worden. Dort hatten sich rund 80 bis 100 Flüchtlinge versammelt und nach Polizeiangaben „ihren Unmut über die mangelnde Versorgung kundgetan“. Die Versammlung konnte schnell wieder aufgelöst werden. Festnahmen oder Verletzte gab es nicht.“ http://www.abendblatt.de/hamburg/article206306205/Massenschlaegerei-mit-Alu-Stangen-in-Fluechtlingsunterkunft.html

    Regensburg: Bewohner gewürgt
    „In der Asylantenunterkunft für unbegleitete Minderjährige in der Altmühlstraße kam es am Donnerstag um 01.25 Uhr zu einem Streit zwischen einem 17jährigen Syrer und einem noch unbekannten Täter. Im Verlauf des Streites wurde der 17jährige durch den ebenfalls jugendlichen Mitbewohner des Heimes am Hals gepackt und gewürgt. Der Grund des Streites ist nicht bekannt, der 17jährige hatte nach der Attacke kurzzeitig Probleme mit seiner Stimme und wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert. Offensichtlich aus Angst vor seinem Mitbewohner wollte er die Personalien seines Peinigers nicht preisgeben, die Beamten ermitteln wegen Körperverletzung. Da in der ersten Mitteilung an die Einsatzzentrale zunächst von einer größeren Schlägerei die Rede war, waren mehrere Einsatzfahrzeuge vor Ort, ein Eingreifen war jedoch nicht mehr nötig. Bei den Ermittlungen wurde schließlich noch eine weitere Straftat angezeigt. Während der Streitigkeiten wollte ein 17jähriger Syrer die Unterkunft verlassen, eine 24jährige Betreuerin wollte dies unterbinden. Der 17jährige trat gegenüber der 24jährigen sehr aggressiv auf und wollte diese offenbar auch schlagen. Der Jugendliche konnte anscheinend soweit besänftigt werden, dass er nicht mehr auf die Betreuerin einschlug, es wird wegen versuchter Körperverletzung ermittelt.“ http://www.regensburg-digital.de/koerperverletzung-in-asylunterkunft/15102015/

  17. Durch das Internet hat das linksgrüne Geschmeiß in der Regierung die Kontrolle über das Volk verloren!
    Und das ist gut für Deutschland!

  18. Ich habe ja nicht nur Angst vor den ganzen Massen an Menschen die da kommen sondern auch vor der Veränderung in unserem Land. Ich möchte kein Multikulti, keine Scharia, keine Burka,keine Schächtung oder Beschneidung aus religiösen Gründen. Ich will Schweinefleisch essen, möchte meine Weihnachten, von mir aus auch Lebkuchen im August. Meine Tochter soll sich wie ich früher ohne Angst auf dem Schulhof und beim Weggehen bewegen können. Ich möchte nicht in meinem Land den Blick senken oder die Straße wechseln müssen. Als Frau ist die Angst nochmal so groß. Von der Pegida bekommt uns keiner weg!

  19. @pi-news:

    (Ein Anonymus schreibt bei Tichy!)

    Und er schreibt mir tief aus dem Herzen.

    Ich habe mich lange Jahre lustig gemacht über National-Getue, egal, ob in Frankreich, in den USA – oder eben in Deutschland.

    In Traume hätte ich nicht damit gerechnet, meine politischen Ansichten so ins Gegenteil verkehren zu müssen.

    Als ehemaliger Westdeutscher verstehe ich – heute – zutiefst, wie ein denkender Mensch in der „DDR“ gelitten haben muss.

    Wie ist das gekommen, dass wir jetzt alle in dieser DDR gelandet sind, die wir in den 90-ern überwunden zu haben glaubten?

    Denke ans Jahr 2000 zurück, als die Frau aus der DDR die Macht übernahm. Vielleicht erzählen uns Kohl und Schäuble („Spenden-Affäre“) auf den Sterbebetten, wie es dazu kommen konnte.

  20. Wieso schwafeln die Politiker dass ein Zaun
    nicht funktioniert ?
    Es geht in Israel und auch in Ungarn.
    Kauder krächzt “ es gibt keine Obergrenze
    für Flüchtlinge“.

    Diese „Politiker“ sind einfach unerträglich,
    hassen ihr Land und ihr Volk.

  21. Die SED-Bonzen brauchen islamische Söldner, da Sie die Polizei nicht Linientreu zu Gunsten von Kommunisten.

  22. #18 uz

    Die Anwohner in Freilassing möchten ihrer Aussage nach gar keinen Zaun. Die Umsatzzahlen seien seit der „Grenzkontrollen “ zurück gegangen. Ein Zaun würde das ganze noch verschlimmern. Man sei auf die österreichischen Kunden angewiesen.

  23. Das kam mir wie der Film „Hunger Games“ völlig inszeniert vor.

    Es gibt in Deutschland ein breites politisches Spektrum und das ist in einer Demokratie gut so.

    Das Spektrum wurde jedoch in dieser mediale Inszenierung nicht widerspiegelt.

    Ich biete eine andere Sicht der derzeitigen Welt an.

    In der gigantischen Stadt Metropolis leben zwei voneinander klar getrennte Gesellschaften: Eine Oberschicht lebt in absolutem Luxus. Die Arbeiter, die seine Stadt gebaut haben, sind für ihn Untermenschen und dort angesiedelt „wo sie hingehören“.

    Metropolis, Fritz Lang
    https://de.wikipedia.org/wiki/Metropolis_(Film)

  24. Jetzt laufen die Politiker beim Pegida-Bashing zur Höchstform auf. Von de Maizière gibt es aktuell eine üble Tirade gegen diese nebst Warnung, daran teilzunehmen, z.B. hier: „De Maizière warnt vor Pegida
    .
    Er spricht von „Rat.tenfängern“ und „harten Rechtsextremisten“. Selbstverständlich darf
    auch der Hinweis auf die Nähe zum Anschlag auf Frau Reker nicht fehlen. In den HR-Raionachrichten kam ein „Rechtsextremismusexperte“ zu Wort. Der sagte, da braue sich, was Übles zusammen. Was müssen die für eine Angst haben!

  25. Die ANgst geht um bei den Politikern, das ist wahr! Vielleicht sollten die sich nach Brecht’scher ANweisung doch einfach ein neues Volk suchen. Ohje haben diese ja, wir Deutschen sind überflüssig geworden, auch falsch, nein, wir sollen den Irrsinn zahlen. Da ihnen das entglitten ist der Wahnsinn nun System hat gilt wie Berlin Jan.1945: Unsere Mauern brechen, unsere Herzen nicht, Merkel befiehl wir folgen! Oder hab ich da was durcheinader gebracht?

  26. #16 lorbas (19. Okt 2015 09:11)

    Ha, kann ich meine Veröffentlichungsliste um ein Zitat erhöhen! 🙂

  27. Die meisten Deutschen seien deshalb „nicht weniger entwurzelt als die Millionen Entwurzelten, die sich nun zu ihnen gesellen“, schreibt Botho Strauß in Anspielung auf die derzeitige Flüchtlingskrise.
    Und damit hat er recht, denn selbst das Tragen der Deutschlandfahne außerhalb großer Sportveranstaltungen wirft einen braunen Schatten.
    Wo bleibt der Zorn und die Wut? Und die Erkenntnis, daß unsere Besitzansprücha an das Land nicht am eigenen Gartenzaun enden?

  28. SED Bonzen Rot-Rot-Grün-Schwarz (Stasischwergen) sind auch die größere Rattenfänger. Die Deutschen die unsere Bundestagsabgeordnete Ratten bezeichnet Kauder genauso behandeln wie Erich Honecker. Außerdem hat Frau Merkel bei der Stasi den Deckname „Erika“ gehabt, Gysi den Deckname „Notar“ gehabt. Pegida ist für die Rattenfänger im Deutschen Bundestag genauso gefährlich wie die Widerstandbewegung der DDR für Erich Honecker!

  29. Wir Bürger sind für diese Altlastenpolitiker nur Dreck. Aber zur Erarbeitung deren Wohlstandes sind wir gut genug. Wenn wir Bürger alle Nazis sind, dann würde es eine moralische Hürde für Politiker geben, sich von Nazis wählen und finanzieren zu lassen.

    Je widerwärtiger die Altlastenpolitik auf die Bürger eindrischt, umso radikaler wird es denen entgegen klatschen. Das wird ein heißer Herbst!

    Die SED-Apparatschniks sind im Großen&Ganzen ohne Gewalt gg. den Bürger gegangen. Solche Faschisten wie Merkel, Maas und Kauder, die werden auf das mündige Volk schießen lassen. Mir ist mittlerweile vollkommen klar, dass man solche RotNazis nicht mit demokratischen Mitteln entsorgt. Es muss und wird massive Unruhen und Aufstände geben. Stellt euch darauf ein und sorgt in jedweder Form vor. Auf der Seite der Asylacken werden gegen das eigene Volk die LinksNazis und Gutmenschen kämpfen. Die Asylacken wissen wie man Gewalt ausübt, LinksNazis sind skrupellos, also stellt euch auf harte Kämpfe ein. Gefangene sind eine Gefahr.

  30. #33 RolfWeichert (19. Okt 2015 10:06)

    Und unser Bundespräsident Gauck hatte den Namen „Larve“.

    Eine komplette Stasiregierung, pfui. Ich habe die nicht gewählt.

  31. Pünklich vor der heutigen Montagsdemo in Dresden: Angriff auf Pegida auf breiter Front. TV- und Radiosender, Zeitungen, alle sind dabei. Und das soll nicht von „oben gelenkt sein?
    Es heißt auch nicht mehr einfach nur „Pegida“, nein, da kommt gleich ein entsprechendes Attribut dazu:
    „rassistische Bewegung“ (ZEIT online)
    „fremdenfeindliche Bewegung“ (tagesschau)
    „fremdenfeindliche Pegida-Bewegung“ (NDR-Info)
    „fremdenfeindliche Gruppierung“ (Deutschlandfunk)

    Die „tagesschau“ schaltet dazu die Kommentarfunktion lieber gleich ab:

    Neueste Kommentare auf tagesschau.de:
    Schließung der Kommentarfunktion von Moderation um 09:38 Uhr
    Liebe User,
    wegen der hohen Anzahl der Kommentare ist unsere Moderation derzeit überlastet. Deshalb kann diese Meldung nicht kommentiert werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
    Mit freundlichen Grüßen
    Die Moderation

    De Maiziere in BILD:

    – Nach der Messerattacke von Köln hat Bundesinnenminister Thomas de Maizière (61, CDU) die Pegida-Bewegung mit scharfen Worten kritisiert.
    „Inzwischen ist völlig eindeutig, diejenigen, die das organisieren, sind harte Rechtsextremisten”

    Was sagt de Maiziere zu dieser Meldung in BILD:

    Frankfurt: AfD-Stand angegriffen – 2 Verletzte
    SO. 18.10.2015, 20:20
    Frankfurt am Main – Etwa fünf bis zehn Vermummte haben einen Info-Stand der rechtspopulistischen Alternative für Deutschland (AfD) angegriffen und zerstört.
    Ein Parteimitglied und ein Zeuge wurden leicht verletzt. Polizisten nahmen einen Angreifer (35) fest.

    Herr de Maiziere, wo bleiben Ihre „scharfen Worte“ gegen „harte Linksextremisten“?
    Und Herr Maas, finden Sie das nicht auch „widerlich“?

  32. Und was diese Politiker dem Volk nicht mehr vermitteln und erklären können wird mit Drohungen belegt.
    Beispiel:
    – Bumi Maas/Justiz warnt die rechtsextremistische Pegida am Montag zu besuchen
    – Anschlag auf Rekel: Pegida ist der Auslöser
    – de Maiziere warnt: Pegida besteht aus harten Neonazis

    Kurzum:
    Pegida ist das Übelste was es gibt und auch dafür verantwortlich wenn in Peking ein Sack Reis umkippt.

    Ohne wirklich Argumentation schleudern Politiker nun mit Lügen, Mahnungen und Drohungen herum.
    Und suchen nach dem „i“-Tüpfelchen um (gerichtlich) verbieten zu können.

    DAMIT SIE NIEMAND BEI IHRER DESASTRÖSEN UMSTRUKTUIERUNG BEHINDERN KANN.


    Anmerkung:
    Ich habe nichts gegen diese Kandidatin Rekel.
    Aber dieses feige Attentat hat das Wahlergebnis beeinflusst, bzw. die Wahl wurde hierdurch womöglich manipuliert.

  33. Jenseits der absolut nicht akzeptablem Messer-Attacke auf die CDU/Grüne/Linke Mischkandidaten des Kölschen Klüngels, um den SPD-Kandidaten auszubooten, wirft die Kandidatur der Kandidatin Rekel zum Oberbürgermeister-Posten der viertgrößten Stadt Deutschlands doch ein bezeichnendes Bild auf den Zustand in Deutschland.

    Da kandidiert jemand zum Oberbürgermeisterposten, der bisher mit der Verteilung von Steuergeldern für die Ansiedlung von nach Ansicht des Bundesrichters de Fabio nicht asylberechtigten Asylforderern beschäftigt ist.

    Als ob die Industrie- und Dienstleistungs-Metropole Köln nicht andere Schwerpunkte nötig hätte.

  34. Gute Übersicht über flüchtlingskritische Beiträge der letzten Zeit: Sarrazin, Fleischhauer, Roland Tichy, Monika Maron, Jörg Baberowski, Heinz Buschkowsky, Botho Strauß, H. A. Winkler und andere:

    Flüchtlingskrise im Feuilleton
    Im Geiste „Schiffe versenken“

    Konservative Feuilletonisten wettern gegen die Flüchtlingspolitik der Kanzlerin. Und ihre Parolen finden auf den Straßen Widerhall.
    (…)

    http://www.taz.de/Fluechtlingskrise-im-Feuilleton/!5239531/

  35. Nicht nur die politische Heimat geht verloren, Dank der massenhaften Flutung durch orientalische Ziegenhirten und Schwarzafrikanischer Wüstenläufer, die man uns noch als `Fachkräfte` verkauft, wird die physische Heimat des authochtonen Deutsche in Zukunft
    in ISLAND oder wahlweise GRÖNLAND sein, sofern die isländischen Trolle und die grönländischen Eskimos einverstanden sind, deutsche Fachkräfte in ihrer mitte willkommen zu heissen

  36. Das sind übrigens Auswirkungen einer großen Koalition, da wirkt jede Opposition etwas blutleer.

    Man stelle sich vor, wir hätten eine irgendwie geartete Regierung, der CDU oder SPD in der Opposition gegenüber stände. Es hätte längst Rücktrittsforderungen an Kanzler/Innen-/Außen-/Justizminister mit den gebotenen Verfassungsklagen gegeben. Das sowas nun außerparlamentarisch stattfindet, ist ein Armutszeugnis für dieses Land.

    Und das ich jetzt mit Erreichen des Rentenalters auch noch einen Waffenschein beantragen müsste, wäre noch vor ein paar Jahren für mich ein schlechter Witz gewesen…

  37. Das ist wirklich DDR 2.0. Wie sie sich in ihrer Verzweiflung winden, da sich das Volk erhebt und sich wehrt. Immer schön an der Lüge festhalten wird immer schwerer. Je mehr gegen uns gehetzt wird umso mehr halte ich dagegen – und ich hoffe alle anderen auch. Ja, den Herren Politikern auf ihrem hohen Ross geht schon gewaltig die Düse. Das kommt davon, wenn man eine extreme Politik gegen das eigene Volk betreibt.

  38. Asylkrise – politische Heimat geht verloren

    Erst jetzt?
    Die habe ich wegen dem Islam schon lange verloren, so wie viele andere auch!

  39. Ich wüsste auch wahrlich was besseres als mich mit Merkels irrsinniger Politik zu beschäftigen. Aber wir haben nun mal nur e i n Heimatland und das gilt es vor Glücksrittern und politischen Wirrköpfen zu schützen.

Comments are closed.