attentatAm Freitag kam es im australischen Parramatta bei Sydney zu einem islamischen Mordanschlag auf den IT-Mitarbeiter der örtlichen Polizei, Curtis Cheng (58). Dieser verließ gerade die Polizeistation, als ihm der Täter eine Pistole an den Hinterkopf setzte und kaltblütig abdrückte. Der Schütze, Farhad Jabar Khalil Mohammad (kl. Foto l.), wurde darauf von Polizeibeamten erschossen. Er war erst 15 Jahre alt.

Farhad Jabar Khalil Mohammad kam über den Iran nach Australien und soll irakischer und kurdischer Abstammung sein. Vor der Tat habe er sich in der Moschee von Parramatta, die er regelmäßig besuchte, ein schwarzes Gewand angezogen, ähnlich wie es die Dschihadisten des IS tragen. Dann sei er in die Lobby der örtlichen Polizeistation gegangen. Als der Techniker, Curtis Cheng, das Gebäude verließ, folgte ihm Mohammad, setzte ihm eine Pistole an den Hinterkopf und drückte ab.

Danach, so berichtet eine Augenzeugin, hüpfte und tanzte der Dschihadist vergnügt auf der Straße und rief dabei „Allahu akbar“. Herbeigeeilte Polizisten eröffneten darauf das Feuer auf Mohammad und erschossen ihn:

Der Polizeiangestellte Curtis Cheng (links), hinterlässt eine Frau und zwei erwachsene Kinder:

curtis

Der Spiegel berichtet, dass nach Informationen des Senders ABC die Schwester des Todesschützen Australien in Richtung Istanbul verlassen habe. Wie die „Daily Mail“ berichtet, hat sie sich bereits einen Tag vor der Tat auf den Weg gemacht. Das heißt, sie wusste, was ihr Bruder plante und hatte womöglich die Weisung, sich abzusetzen.

Der australische Ministerpräsident Malcolm Turnbull warnte davor, der muslimischen Gemeinschaft im Lande Vorwürfe zu machen. Deren Mitglieder seien besonders schockiert und erschüttert über die Tat.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

68 KOMMENTARE

  1. Also wirklich, ziemlich unverhältnismässig, wie die australischen Sicherheitsbehörden in diesem Fall vorgingen. Bei uns hätten sie den MUFL erstmal in den Arm nehmen müssen und wegen seiner Traumata trösten müssen.
    Aber bei uns sind ja keine von diesen Islamisten – keine Gefahr!
    Und wieder einmal kann man den Angehörigen nur Beileid wünschen. Wie oft noch?

  2. Australien wehrt sich halt gegen den Islam!
    Deshalb macht der Islam das was er immer macht wenn er mit Lug und Betrug (der Islam bedeutetet Frieden) nicht weiter kommt, er Terrorisiert und mordet! Anders wie in der Bananenrepublik Deutschland, in der in jedem Moslemhintern der Kopf eines CDU/CSU Politikers steckt! Hat Australien schon vor Jahren erkannt dass von den Moslems eine akute Gefahr für die Australische Demokratie ausgeht, und den Zuzug von Moslems stark eingeschränkt. Deshalbversuchen dort die Moslems die Demokratie mit Terror zu Zugeständnissen zu ihren Gunsten zu zwingen. In der von der von der Volksverräterin Merkel und ihren Vaterlandsverrätern ruinierten Bananenrepublik, haben die Moslemverbände es gar nicht nötig, irgendwelche Forderungen mit Terror durchzusetzen, denn es reicht mit dem Finger zu schnipsen, und sie bekommen von der CDU/CSU alles was sie wollen! Ich hatte ja vor ein paar Jahren Angst es könnten die Moslemhintern ausgehen in die CDU/CSU Politiker kriechen können, aber Volksverräterin hat ja für Massenhaft Nachschub! Also weiter so, dann sind für unsere CDU/CSU Vaterlandsverräter auch immer genug Moslemhintern da in die sie kriechen können!

  3. Obwohl das riesige dünnbesiedelte Australien vernüftigerweise sogar schon seine Grenzen komplett gegen derlei Koran-Invasoren geschlossen hat, züchten die längst Gekommen natürlich ihre zerstörerische Brut heran!

  4. Bevor die Australier endlos in UNGEKLÄRTEN UMSTÄNDEN herumstochern und einfach nicht weiter kommen, sollte sie doch einfach mal unser FachmännIn für Fragen um Hintergründe ungeklärten plötzlichen Todes konsultieren.
    Die weiss genau woran es liegt .

  5. Wirklich gefährlich ist den Islam als Islamismus zu „schützen“.Was ich der sonst hervorragenden und beispielhaften australischen Berichterstattung nicht abnehme ist das diese geschockt seien.Jeder weiß doch ganz genau,das der Islamchip im Kopf jederzeit und überall durchbrennen kann.

  6. #3 Asylantis geht unter

    Das stimmt leider nicht ganz. Die lassen nur keine illegalen Fluechtlinge rein. Trotzdem nehmen die regulaere Fluechtlinge auf, u.a. eben erst Tausende aus Syrien. Die sind fast so bloed wie wir. Gewisse Teile von Sidney sehen inzw. aus wie Baghdad. Und eben erst haben sie Tony Abott abgewaehlt, der fuer die harte Linie verantwortlich war. Ich denke auch dort wird es nur noch schlimmer.

  7. So ist das richtig. Wer einen Polizisten erschließt wird selbst erschossen. Keine unnötiger Prozess, keine weiteren Kosten und erst recht kein heuchlerisches Pressegejammer.

    Jeder Bückbeter und anderweitige Kriminelle sollen wissen wo der Hammer hängt. Deeskalierung ist eine Sprache die nur überdemokratisierte Staaten wie unsere Bananenrepublik verstehen, aber nicht solche Fanatiker und Kriminelle die heimtückisch Polizisten erschließen.

  8. Nicht jeder Mohammedaner ist ein Terrorist, aber fast alle Terroristen sind Mohammedaner.

    Und seien sie noch so jung!

    Gestern waren 123 214 Besucher bei PI.

  9. Den Angehörigen des Mordopfers durch den erbärmlichen Islamisten, mein Herzliches Beileid.
    Dem Polizisten, der den erbärmlichen islamischen Mörder erschossen hat, meinen Glückwunsch für seinen formidablen Schuß! 🙂

  10. Der Spiegel berichtet, dass nach Informationen des Senders ABC die Schwester des Todesschützen Australien in Richtung Istanbul verlassen habe. Sie sei vermutlich auf dem Weg in den Irak oder nach Syrien.
    ++++
    Wahrscheinlicher ist es aber, dass die Islamistin sich nach Deutschland absetzen will, um von uns bis an ihr Lebensende durchgefüttert zu werden!
    Natürlich mit Nachzuregelung des ganzen verwandten islamischen Geschmeißes.
    Gauck und die Kanlzlerin sind bestimmt schon hochgradig erregt.
    Da werden wieder ein paar hübsche Selfies und dämliche Integrationssprüche fällig.

  11. Dieser neue MP in Australien legt hoffentlich keinen Turnaround hin, diese Islamischen Verbrecher zu bekämpfen. Als ich den Namen Cheng las, dachte ich sofort: südostasiatischer Migrationshintergrund.
    Kein Zufall, dass der Sohn Curtis heißt, also man sich assimiliert und dem Sohn einen landestypischen Namen gibt. Dass es der Sohn in den Staatsdienst schafft, auch kein Wunder.
    Gutes Beispiel, um den Unterschied zwischen Koranern und Koreanern zu zeigen. Die Koreaner assimilieren sich.
    Die Koraner bringen nur Koran, also Hass, Faulheit, Herrenmenschideologie. Können nach 5 Generationen immer noch nicht die Landessprache, denken aber sie seien aufgrund ihres primitiven Hasskults was Besseres.
    Wir sind wahrhaft bereichert angesichts dieser von Mutti (im Auftrag ihrer NS-amerikanischen Herrchen) eingefädelten Invasion.

  12. Das hat selbstverständlich nichts mit dem Islam zu tun.

    Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam

    Auch wenn die meisten Muslime es nicht wahrhaben wollen, der Terror kommt aus dem Herzen des Islam, er kommt direkt aus dem Koran. Er richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Koran leben und handeln, also gegen Demokraten, abendländisch inspirierte Denker und Wissenschaftler, gegen Agnostiker und Atheisten. Und er richtet sich vor allem gegen Frauen. Er ist Handwerk des männerbündischen Islam, der mit aller Macht verhindern möchte, dass Frauen gleichberechtigt werden und ihre Jahrhunderte lange Unterjochung ein Ende findet.

  13. Herzliches Beileid den Angehörigen.
    Wenn das in Deutschland passiert, bekäme der Schütze der den Polizisten tötet, sollte er überleben, einen Kuschelkurs weil er ja so traumatisiert ist. Der Polizeibeamte der evtl. den Killer erschiesst, der würde vor Gericht gezerrt. Krankes Deutschland.

    Bemühen der AFD Abgeordneten Beatrix von Storch
    http://www.abgeordneten-check.de/kampagnen/frau-merkel-treten-sie-jetzt-zurueck/startseite/aktion/231314Z5150/nc/1/

    Jetzt zehn Abgeordnete zum Handeln auffordern
    Sehr geehrter Herr XXX,

    mehr als 20.000 Bürger haben sich auf der Plattform Civil Petition der Petition „Frau Merkel: Treten Sie zurück!“ angeschlossen.

    Auch in der CDU rumort es. Doch noch kann sich die Kanzlerin halten. Keineswegs lässt sie die Absicht erkennen, zurückzutreten.

    In dieser Situation ist der Deutsche Bundestag gefragt. Durch ein sogenanntes konstruktives Misstrauensvotum kann der Bundestag die Kanzlerin zum Rücktritt auffordern. Hierzu muss er einen Nachfolger wählen und den Bundespräsidenten auffordern, die Kanzlerin zu entlassen.

    Machen Sie bitte den Parlamentariern klar, was jetzt von ihnen erwartet wird.

    Senden Sie noch heute die Petition „Frau Merkel: Treten Sie zurück!“ an zehn Abgeordnete des Deutschen Bundestags auf AbgeordnetenCheck.de hier.

    Bitte teilen Sie diese Petition auch mit Ihren Freunden und Bekannten.

    Geben wir unserem Land seine Zukunft zurück.

    Mit herzlichen Grüßen bin ich Ihre
    Beatrix von Storch

  14. Es gibt keinen Christentum-mismus.
    Es gibt keinen Hindu-mismus.
    Es gibt keinen Buddhisten-mismus.
    UND ES GIBT AUCH KEINEN ISLAMISMUS.

    Der ganze Irrsinn und Terror ist ISLAMISCH und sonst gar nichts. Mohammed befiehl, wir folgen!
    Und wenn auch die üblichen Verbände nach außen Bestürzung zeigen, in Ihren Mondtempeln bejubeln sie Taten wie diese und machen jeden Schlächter zum Helden und Märtyrer.

  15. Aus dem Text:

    Der australische Ministerpräsident Malcolm Turnbull warnte davor, der muslimischen Gemeinschaft im Lande Vorwürfe zu machen. Deren Mitglieder seien besonders schockiert und erschüttert über die Tat.

    Das ist der neue Australische Ministerpräsident, der Australien dahin führen wird, wo Deutschland schon ist!

    https://es.wikipedia.org/wiki/Malcolm_Turnbull

    Und das ist der vorherige Ministerpräsident der Australien davor hätte beschützen können, das Schicksal Deutschlands zu erleiden.

    https://es.wikipedia.org/wiki/Tony_Abbott

    Der „Neue“ ist schon auf die Taquiya der Mohammedaner hereingefallen, oder er ist gekauft!

  16. Durch derartige Taten wird der Islam tagtäglich als übelster Abschaum entlarvt!
    Und dieser üble Abschaum gehört auch zu Deutschland!

  17. #12 BenniS (04. Okt 2015 07:49

    Ein sehr gutes Indiz für Assimilation; hat man in Deutschland so etwas von den Mohammedanern schon einmal erlebt?

    Übrigens, in China ist es gang und gäbe, daß sich die chinesischen Geschäftspartner zusätzlich europäische Vornamen wie Charly oder Grace u. a. zulegen; möglicherweise, um den europäischen Geschäftspartnern die Kommunikation zu erleichtern.

  18. Sollten wir aus Solidarität mit dem Vorfall in Australien nicht eine Demo gegen Rechts bei uns abhalten?

  19. #17 Don Quichote (04. Okt 2015 07:55)
    Aus dem Text:
    Der australische Ministerpräsident Malcolm Turnbull warnte davor, der muslimischen Gemeinschaft im Lande Vorwürfe zu machen. Deren Mitglieder seien besonders schockiert und erschüttert über die Tat.
    ++++

    So wie der Islam fast überall auf der Erde seine mörderischen Invasoren hat, gibt es offensichtlich auch überall Idioten wie Merkel, Gauck und Turnbull, die sich auch noch bei den islamischen Mördern einschleimen! IGITT!

  20. Nach ihrem Freitags-Götzendienst drehen die Anhänger des falschen propheten immer durch; dann sprengen sie entweder Korankraftwerke der anderen islamischen Fraktionen in die Luft, oder laufen halt Amok.
    Das liegt einfach an ihrer Drecks-Ideologie.
    Auf Auswirkungen dieser Art werden wir uns auch gewöhnen müssen, denn schließlich gehört die Satanssekte zu Deutschland!

  21. Zu #12 BenniS

    Guter Text.

    Eines von vielen Beispielen, wie das Niveau auf PI, das manchmal zu wünschen übrig lässt (!), gehoben werden kann ohne die Klarheit der Botschaften zu verwässern.

  22. Das sollte man sich unbedingt mal zu Gemüte führen!

    http://www.welt.de/politik/ausland/article143186475/Das-naechste-grosse-Schlachtfeld-ist-Europa.html

    Das stand am 29.6.2015 in der Welt, also noch vor Beginn der großen Invasion, als nicht mehr kontrolliert und registriert wurde!

    Und hier ein brillianter Hamed Abdel-Samad, der diese unerträgliche dummschwätzende Kopfwindel Khola Maryam Hübsch tatsächlich mal durch Argumente zum Schweigen gebracht hat:

    https://www.youtube.com/watch?v=PrMg9HoQajw

    Kurze Zusammenfassung: Wenn der Prophet Mohammed mit einem Schwert in der Hand gezeichnet wird, fühlen sich alle Muslime zutiefst beleidigt und es gehen weltweit tausende auf die Straße, stecken westliche Botschaften in Brand, ermorden westliche Journalisten usw. Wenn aber der IS oder andere islamische Terrororganisatoren den Namen Mohammed auf ihre Flagge schreiben und ihre eigenen Glaubensbrüder töten, ist das offenbar keine Beleidigung für die Muslime, denn dagegen wird nicht protestiert. Und warum nicht? Weil die Muslime nicht auf die Opfer schauen, sondern auf die Täter. Und wenn die Täter aus der eigenen großen Familie des Islam stammen, dann darf man nicht dagegen protestieren.

  23. # 17 Don Quichote

    Wenigstens ist dieses Weichei Turnbull – müsste man übersetzen mit „Wendeochse“ – nicht in eine Moschee gerannt wie unser Justizminister nach den Charlie-Hebdo-Anschlägen. Aber das kommt sicher noch! Jetzt gibt es anscheinend auch im Aussie-Land den bunten Putsch von oben.

  24. Sowas wird bald alltäglich werden.

    Das Schlimme ist, kaum einer wird es dann noch für was Besonderes nehmen.

    Es ist dann halt so und Schluss!

  25. Es wird nun langsam Zeit das es hier in Deutschland mal Anschläge von diesen Irren passieren. Ohne das der deutsche Bürger diese Erfahrung machen darf bleibt es weiter ruhig, erst wenn es kracht wird sich die Stimmung massivst ändern. Man spürt es momentan überall wie der Druck im Kessel anschwillt aber noch kein Ventil findet.

    Auch die gemäßigten Muslime sehen dieses mit großer Sorge und haben vor den Reaktionen große Angst.

  26. Bei Moslems, ist ein 15-jähriger, dem scharia nach, ein erwachsener Mann, was mit rituellem 1. Erguß zu tun hat. Die AUS-Police hat das Beste getan, als ihn unschädlich machte.
    Islam bedeutet Unterwerfung.
    Unterwerfung bedeutet Gewalt.
    Gewalt ist tödlich.

  27. Momentan kriechen die „liberalen“ Moslems aus allen Löchern und fühlen sich diskriminiert, alles läuft nach Schema ab, so wie sie es immer machen, bis wir mundtot sind!
    Solche Taten können nicht genug angeprangert werden!

  28. In unseren Qualitätsmedien wird darüber natürlich nicht berichtet. Wäre ein Moslem zu Schaden gekommen, hätte Claudia Roth wieder einen hysterischen Betroffenheitsanfall bekommen und unser Justizminister hätte erneut einen Solidaritätsnachmittag in einer Moschee verbracht. Wahrscheinlich erzählt man uns nun wieder, dass die eigentlichen Opfer dieses Verbrechens die Moslems seien, da der Islam in Miskredit gebracht wurde.
    Das können sie verdammt gut, die Moslems, den Islam in Miskredit bringen- Respekt.

  29. Was für eine schreckliche Religion,die 15-jährige Jungs zu Killern macht.
    Die Schwester ist bestimmt schon längst hier und macht einen auf traumatisierte.Vielleicht hat sie auch schon den nächsten Anschlag im Gepäck?

  30. Ich verstehe nicht, warum man diese Typen immer gleich erschießen muss. Wäre es nicht besser, man würde die lebenslänglich einsperren und die Zellenwände mit Bildern von 72 Jungfrauen tapezieren? Ab und zu Ausgang zum Gebetsraum, in dem sich ein Esel, ein Schaf und eine Ziege befinden. Zum Essen gibt es ausschließlich rohes Schweinefleisch und Innereien, zur Abwechslung ab und zu mal Wildschwein? Zum Trinken wahlweise Alkohol oder Schweineblut. Und Tag und Nacht Dauerberieselung mit westlicher Popmusik, am besten von Michael Jackson.

  31. Der australische Ministerpräsident Malcolm Turnbull warnte davor, der muslimischen Gemeinschaft im Lande Vorwürfe zu machen. Deren Mitglieder seien besonders schockiert und erschüttert über die Tat.
    —————-
    Natuerlich, das ist verstaendlich… Wahrscheinlich sind sie erschuettert weil er auf der Strasse getanzt und seinen Goetzen gerufen hat und nicht noch mehr Unglaeubige vernichtet hat.
    Wer Muslimen traut, der traut auch Merkel und Suffjuncker!

  32. Erstaunlich, dass es überall auf der Welt Anschläge durch Moslems gibt – nicht aber z.B. in Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Wahrscheinlich warten die bis genügend Kämpfer in den Ländern sind – und schlagen dann in voller Härte zu.

    _________________________________________________
    MERKEL MUSS WEG! – Und das ist alternativlos.

  33. KDL

    Erstaunlich, dass es überall auf der Welt Anschläge durch Moslems gibt – nicht aber z.B. in Deutschland, Österreich oder der Schweiz.
    ————————–
    Hab ich mir auch schon gedacht und denke dass es da sicherlich eine Order der Jesuiten-EU gibt, tut was man euch sagt und dann schauen wir dass die Imame alle ruhig halten.

  34. #35 KDL (04. Okt 2015 09:43)
    Erstaunlich, dass es überall auf der Welt Anschläge durch Moslems gibt – nicht aber z.B. in Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Wahrscheinlich warten die bis genügend Kämpfer in den Ländern sind – und schlagen dann in voller Härte zu.
    ++++
    Irrtum!
    Es gab auch in Deutschland islamische Anschläge mit Toten.
    Und Dank der Zusammenarbeit mit den USA und ihrer NSA so wie durch glückliche Zufälle sind einige Anschläge rechtzeitig vereitelt worden!

  35. Ministerpräsident Malcolm Turnbull: „Hat nix mit den anderen islahmen Genitalschnipplern, Frauensteinigern und „Ehren“-Mördern zu tun“.

  36. hat rein garnichts mit dem zu tun.

    Ist so logisch und einfach zu verstehen, so wie:
    auch rein garnichts mit zu tun hat.

    Wann versteht es denn endlich das intolerande unbunte Pack

  37. ich will die Vorschau wieder.
    mien vorheriger Eintrag war ganz ander geschrieben.

    Noch mal

    Ist so logisch und einfach zu verstehen, so wie: ISLAMISMUS hat rein garnichts mit dem ISLAM zu tun.

    So wie auch ALKOHOLISMUS rein garnichts mit ALKOHOL zu tun hat .

    Wann versteht es denn endlich das intolerande unbunte Pack

  38. #37 eule54

    Anschläge mit Toten? OK, vielleicht meinst du die 2 erschossenen GIs in Frankfurt, mehr fallen mir aber nicht ein. Ja, und es gab versuchte Anschläge, die zum Glück vereitelt wurden. Aber das waren soweit ich weiß alles Einzeltäter (bzw. 2-3 Leute), die ohne Organistaion im Hintergrund „arbeiteten“. Wäre es eine große Organisation dann würde es eine zeitgleiche Anschlagsserie geben – wie z.B. in Madrid oder 9/11.

  39. Das Gute an der Sache ist, dass solche Typen gleich eliminiert werden. Bei uns müsste er noch mindestens eine zweite Chance bekommen.

  40. Die Australier sind ja ganz verrückt drauf, noch mehr Moslems reinzuholen. Da gab eine Demo in Melbourne oder Sydney, wo 10000ende
    Kerzen geschwenkt haben, um den Flüchtlingen den Weg nach Australien zu erleuchten.
    Leider ist Australien schon in einigen Teilen,wie GB, völlig islamisch. Und die Gutmenschen dort sind völlig naiv und weltfremd.

  41. @#33 Libero1
    „Ich verstehe nicht, warum man diese Typen immer gleich erschießen muss. Wäre es nicht besser, man würde die lebenslänglich einsperren und die Zellenwände mit Bildern von 72 Jungfrauen tapezieren? Ab und zu Ausgang zum Gebetsraum, in dem sich ein Esel, ein Schaf und eine Ziege befinden.“

    Esel, Schaf und Ziege?! Sie Tierquäler!!!

  42. Warum lassen mir uns das noch gefallen von diesen Götzendiener,die einen Stein anbeten warum.JAGT SIE DAHIN WO SIE HINGEHÖREN IN IHRE SCHARIAPARADIESE

  43. Farhad Jabar Khalid Mohammad durfte das,
    denn das war sein Gottesdienst,
    denn Gottesdienst ist Tötungsdienst,
    ist Tötungsdienst an Ungläuigen.

  44. Farhad Jabar Khalil Mohammad kann nach Deutschland kommen. Hier ist jeder islamische Extremist dank der Parole „Willkommenskultur“ gern gesehen. Hier gibt es gratis Verpflegung, Unterkunft, Hartz IV und ein Studium zur Vertiefung des islamischen Extremismus. Auch völlige Straffreiheit bei Vergewaltigung von Frauen und Kindern in Flüchtlingslagern wird zugesichert. Also Herzlich Willkommen in Deutschland ! Wir haben Jahrzehnte auf derartige Bereicherungen für unser Land gewartet. Ziel von Fr. Merkel u. H. Gauck ist die Schaffung eines Islamischen Staates mitten in Europa. Und ich darf sagen, „wir“ sind auf dem besten Weg dorthin ….

  45. Die Erklärung ist – leider Gottes! – sehr, sehr einfach und nichts für Willkommens-Besoffene Fähnchenschwenker und nach-klimakterische Kirchentags-Muttis sowie ruheständlerische Oberstudienrätinnen mit Helfer-Syndrom, mit und ohne Haustier:

    Islam enthemmt Menschen und macht sie nicht bloß in wenigen Einzelfällen zu Bestien und noch mehr Islam (inklusive noch mehr Moscheen) enthemmt noch mehr Menschen und macht sie zu noch menschenverachtenderen Bestien, gelle Frau Merkel!

    Der 15-Jährige war jedenfalls kein liebes Kerlchen, das nur darauf gewartet hat, sich in die westliche Welt einzufügen und ein netter, guter, gerechter Staatsbürger zu werden. Er hatte längst den Islam-Chip in seiner gefährlichsten Ausprägung, also den Dschihad-Chip, in den Hirnwindungen und war damit nur noch ein Monster in Menschengestalt, ein Alien, ein Zombie mit unbändigem Willen zu töten, unschuldige, unbeteiligte Menschen zu massakrieren und deren Familien ins Unglück zu stürzen.

    Gut, dass man seinem lausigen Hass-Dasein wenigstens ein schnelles Ende gesetzt hat, auch wenn er „drüben“ vermutlich seine ihm fest versprochenen Jungfrauen schmerzlich vermissen wird.

    Im Übrigen möchte ich nicht wissen, wieviel Tausend oder Zehntausend ähnlicher Zombies an deutschen Bahnhöfen durch der Wirklichkeit entrückte Hell- und Bessermenschen bereits frenetisch bejubelt wurden und wieviele davon aktuell von hiesigen Beamtenwitwen und Pastorinnen betüddelt werden – bis sie eines Tages ihre „Mission“ starten, an deren Ende Blut und Tränen stehen.

    Verdammt nochmal, ist es so schwer, sich abzuschotten, die Grenzen dichtzumachen und diese gemeingefährlichen dioten genau dort zu lassen, wo sie herkommen und hingehören? Nicht mal Australien scheint es – trotz guter Ansätze – wirklich zu packen.

    Zunächst einmal muss die klare Erkenntnis stehen, die allen Linken und allen Gutmenschen Hölle auf Erden ist: Die Menschen sind nicht gleich, ganz im Gegenteil. Bei ihrer Geburt mögen Sie alle gleichwertig sein – das war es dann aber auch bereits. Es gibt sehr viele gute, faire, anständige Menschen, aber eben auch einen hohen Anteil gefährlicher Bestien, durchgeknallter Fanatiker, um die man einen ganz großen Bogen machen muss und die man möglichst erst gar nicht in freie, westliche Gesellschaften hinein lässt.

    Und die Hass- und Todeskult-Religion/Ideologie Islam ist nun mal einer der Hauptindikatoren dafür, ob ein Einreisewilliger der aufnehmenden Gesellschaft und ihren Bürgern, deren Schutz stets die allergrößte Priorität genießen muss, gefährlich werden könnte.

    Mein Mitgefühl gilt – und das ist nicht bloß so daher gesagt – dem Opfer, seiner Familie und seinen Freunden!

  46. Der australische Ministerpräsident Malcolm Turnbull warnte davor, der muslimischen Gemeinschaft im Lande Vorwürfe zu machen. Deren Mitglieder seien besonders schockiert und erschüttert über die Tat.

    Und wieder diese idiotische Beschwichtigung, wie sie westlichen Politikern reflexhaft stets und ständig über die Lippen geht!

    Damit beeidruck man keine Moslems, schon gar nicht diejenigen, die mit dem Gedanken spielen, ähnliche Verbrechen zu begehen.

    Anders gedacht: Wenn ich eine religiöse Community überall auf der Welt ständig beschwichtigen bzw. dazu aufrufen muss, ihr nichts übelzunehmen, ist diese Community vielleicht in Wahrheit doch ungleich gefährlicher und gewaltaffiner als vor der Öffentlichkeit zugegeben.

  47. #43 KDL (04. Okt 2015 10:50)
    #37 eule54
    Wäre es eine große Organisation dann würde es eine zeitgleiche Anschlagsserie geben – wie z.B. in Madrid oder 9/11.
    ++++

    Kommt wahrscheinlich noch!

  48. Ich letztens an einer Kasse bei Edeka. Vor mir stand eine Kopfwindelträgerin mit ihrem ca. zehnjährigen Sohn. Der sah mich, und machte mir freundlich den Warenablegeplatz frei usw. Dessen Mutter war aber dass genaue Gegenteil, wie man die halt kennt. Ja, so werden aus potentiell „normalen“ Kindern hasserfüllte Islamzombies.
    Fazit: Islamisierung = Radikalisierung!

  49. Was wäre, wenn…

    …Australiens Eliten das traumatisierte™ Flüchtlingskind mit Gewaltkültürhintergrund nicht ins Land gelasse hätten?

    …das traumatisierte™ Flüchtlingskind mangels Moschee nicht weiterhin mit der islamischen Tötet-die-Ungläubigen-Gewaltunkültür in Kontakt gekommen wäre, sondern vielmehr durch unmissverständliche Assimilationsaufforderungen vor die Wahl „love us or leave us“ gestellt worden wäre?

    …man in Australien das folgende Gejammer von Kulturrelativisten und Xenofetischisten ignoriert hätte?

    …jetzt nach dem Mord die mitverantwortlichen Kulturrelativisten und Xenofetischisten ihre Mitschuld sühnen müssten?

  50. Koran gelesen, Koran verstanden, Koran umgesetzt.

    Es kann darüber keine Diskussion mehr geben:

    DER ISLAM GEHÖRT VERBOTEN!!!

    Jede Regierung, die nicht auf ein solches Verbot hinarbeitet, macht sich mitschuldig an den islamischen Gräueltaten weltweit. Mindestens an denen im eigenen Land, angefangen bei den kleinen, miesen „Ehren“morden, die bekanntlich auch in Deutschland (fast?) an der Tagesordnung sind.

    MERKEL, DU DURCHGEKNALLTE UND LÜGENDE PSYCHOPATHIN, HAU ENDLICH AB!!!!!!
    Deine Verbrechen müssten Dir normalerweise eine jahrzehntelange Freiheitsstrafe einbringen.

    ____
    Dass die Mitglieder der muslimischen Gemeinschaft in Australien jetzt besonders erschüttert seien, halte ich für sehr, sehr unwahrscheinlich. Einzelne schon, die Gesamtheit eher überhaupt nicht. Andernfalls müssten sie sich von der Umma in anderen Staaten ja komplett unterscheiden. Warum sollte dies so sein? Letztlich hat doch aus islamischer Sicht ohnehin nur Allah getötet. Wenn man seinem Propheten Glauben schenken darf.

  51. Der australische Ministerpräsident Malcolm Turnbull warnte davor, der muslimischen Gemeinschaft im Lande Vorwürfe zu machen. Deren Mitglieder seien besonders schockiert und erschüttert über die Tat.

    Wenn Turnbull dafür verantwortlich ist, Menschen ins Land zu lassen, die Mitglied einer Gemeinschaft sind, deren Handlungsstatuten es vorsehen, Christen oder andere „Ungläubige“ zu töten, Menschen zu versklaven und Kinder zu missbrauchen und das als Bestandteil ihrer Religion deklarieren, dann muss man die geistige Gesundheit dieses Ministerpräsidenten hinterfragen, wenn er seinen Landsleuten so etwas zumutet und obendrein noch davor warnt, dieser Gemeinschaft Vorwürfe zu machen.
    Er braucht ganz offensichtlich selbst die Erfahrung eines Genickschusses durch einen Moslem – vielleicht macht ihn das ja wenigstens im letzten Moment noch vernünftig. Er sollte freundlicherweise jetzt schon in sein Testament schreiben, dass man den Moslems doch bitte keine Vorwürfe machen soll. Vielleicht werfen sie ihn aus Dankbarkeit darüber anschließend den Hunden zum Fraß vor.

  52. Ich hasse den islam! Und Punkt! Der gehört einen Scheissdreck zu Deutschland! Und diese laufenden schwarzen Müllbeutel! Ooh, aaah, man man man…wie gut dass diese fetten, alten, hässlichen Frauen, verschleiert sind…nicht auszudenken, wenn nicht. man würde ich geil werden!

  53. Das ist eben der gefährliche Chip im Kopf—–infolge der Hirnverschmierung durch die Fuck off-Ideologie Islam!

    Aber der Dschihad findet auch im „kleinen“ statt—-so wird es ja auch ideologisch geboten.

    Z.B ich würde mich nicht so gerne von einem Moslem welcher Mediziner ist behandeln lassen.

    Denn: erstens weiß man nicht wie er seine Qualifikation in der Herkunftsheimat erlangt hat, zweitens besteht die Gefahr dass er wegen der ideologischen Vorgabe des „Dschihad im Kleinen“ (d.h. in jedem Bereich zu versuchen die zu schaden die ausserhalb des Islams stehen) bewusst falsch oder fahrlässig behandelt und damit Schaden anrichtet. Ist alles schon vorgekommen, z.B. in England.

  54. LÜGE, naive DUMMHEIT oder TAQIYYA:

    «Wir dürfen nicht die gesamte muslimische Gemeinde verteufeln für die Taten eines in Wahrheit sehr, sehr kleinen Prozentsatzes gewalttätiger, extremistischer Individuen.»
    Vielmehr sei diese ein absolut notwendiger Partner bei der Bekämpfung derselben.
    Premierminister Turnbull

    WAHR:
    Die Lehre vom Islam:
    Dschihad ist die kollektiver Pflicht aller Muslime.
    Dschihad ist die 6. Säule des Islams (dazu gehört gewaltfreier Dschihad wie GeburtenDschihad, UnterwanderungsDschihad, EinwanderungsDschihad, aber auch gewalttätiger Dschiad).
    Das bedeutet: Islam ohne Dschihad ohne Scharia, das geht nur mit einem Islam ohne Mohammed und das wäre kein Islam mehr.

    Es ist kein „Einzelfall“, sondern steht im Zusammenhang mit 1400 Jahre Dschihad. Dieser Dschihad, den der Terrorist und Islamist Mohammed angefangen hat, es ist „Der Weltkrieg“.
    Alle („gemäßigten“) Muslime verehren den Terroristen Mohammed als Vorbild.
    Deshalb können die „gemäßigten“ Muslime auch nicht als Partner im Kampf gegen diesen Faschismus einbezogen werden.

    Ich erwarte von Medien, Politik, Verfassungsschutz etc., das obige Aussagen sachlich und öffentlich diskutiert und geprüft werden.
    Damit dieses faschistische Krebsgeschwür nicht Deutschland mit GeburtenDschihad, Terror und Scharia zerstört, sehe ich nur diese Möglichkeit:
    Alle Terrorist-Mohammed-Verehrer RAUS aus Deutschland!

    http://www.nzz.ch/international/aktuelle-themen/todesschuetze-war-15-jahre-alt-1.18623802
    de.wikipedia.org/wiki/Dschihad

  55. Und was macht unsere dumm-döselig linksFaschistische Polizei:
    sie wirbt für Einstellung von Polizisten mit MiHi. Unsere deutsche Polizei hat anscheinend NULL Kenntnis von Grundlage des Islams.
    Unsere Polizei will Personal einstellen, die den Raubmörder, Vergewaltiger, Rassisten, Massenmörder, Terroristen und Islamisten Mohammed als Vorbild verehren.

    Gute Nacht, Deutschland.

    Personen, die den Terroristen und Massenmörder Mohammed als Vorbild verehren, gehören nicht in unsere Polizei, auch nicht in Politik, Gerichtssystem, Medien, Schulwesen, …

    Alle Muslime verehren diesen Terroristen Mohammed als Vorbild.
    Damit disqualifizieren sich diese selbst für ein Leben in Deutschland.
    Und Tschüß!

  56. Dieser PolizistenMörder hat den Koran und sein Vorbild, den Terroristen Mohammed, richtig verstanden.

  57. Wenn Kindern schon mit drei Jahren beigebracht wird, wie man Teddybären fachgerecht den Kopf abtrennt, dann wundert mich gar nichts mehr. Es ist nicht nur ein Verbrechen an der Menschheit, was dieses Kind tat, sondern auch, wie man die Seele des Jungen vergiftete, der sein sinnloses Leben jetzt auch für nichts ausgehaucht hat. Sehr traurig!

  58. Die Strafe folgte also auf dem Fuße und erspart unnütze Gerichtsverhandlungen und Diskussionen über Todestrafe oder Jugendstrafe auf Bewährung!

Comments are closed.