daenemarkEtwa 200 Dänen fanden sich am Samstag zusammen und demonstrierten an der dänisch-deutschen Grenze für die Schließung selbiger und die Einführung strenger Grenzkontrollen. „Close the border“ ist ein Zusammenschluss mehrerer dänischer islam- und einwanderungskritischer Gruppierungen. Initiator ist die Organisation SIAD (Stop Islamisation of Denmark). Sie taten, was viele Menschen in Dänemark wünschen, dass ihre Politiker und die Polizei tun würde. Sie schlossen den Durchgang der deutschen Grenze zu Dänemark, schrieb Pamela Geller dazu. Einige Minuten lang gaben sie ein starkes Signal, die zerstörerische Migration in dänische Sozialsysteme aus Nordafrika, Syrien, Afghanistan, Pakistan und der Türkei zu stoppen. Migranten erhalten in Dänemark bereits bevorzugt vor den Dänen Arbeitsplätze und Wohnungen. Die Dänen sind also schon einen kleinen Schritt weiter, Deutschland wird diesem Vorbild mit Sicherheit bald folgen. Weitere Fotos und ein Video auf Atlas Shrugs. (lsg)

image_pdfimage_print

 

55 KOMMENTARE

  1. geht auch in Bayern:

    Unser Land, unsere Heimat. Bayern steht auf.

    demonstriert die AfD-Bayern am kommenden Samstag in Freilassing gegen die verantwortungslose Politik unserer Regierung.
    Samstag, 17.10.2015
    12 Uhr, Rathausplatz Freilassing

    Kommen Sie mit!

    http://www.afdbayern.de/

  2. Unsere Nachbarn werden doch bald selbst einen Zaun um Deutschland bauen ))))

    Um sich von diesem Wahnsinn zu schützen.

  3. In Grönland hätte es doch eigentlich jede menge Platz für diese „Flüchtlinge“. würde man alle, in Europa ankommenden, Flüchtlinge nach Grönland weiterschicken würde es bestimmt nicht lange gehen bis der Zustrom langsam abschwächt. 🙂

    —————————————

    AN ALLE SCHWEIZER HIER
    Bitte mobilisiert noch einmal alle Freunde, Verwandten, Mitarbeiter, Stammtisch Kollegen, einfach alle die ihr kennt, noch die Stimme einzuwerfen!
    jede Stimme zählt und niemals waren die Wahlen so wichtig wie dieses Jahr!
    Wenn die Linken und EU Turbos gewinnen, geht’s bei uns nach den Wahlen auch so „bunt“ zu und her wie in Deutschland und Österreich. Im Moment hat man hier nur noch nicht damit angefangen, weil die Wahlen noch im Gange sind und einen derartigen Flüchtlingsstrom, wie in anderen Länder, die Wahlen stark zugunsten der SVP ausfallen würden.
    geht wählen! SVP! damit wir nachher nicht sagen müssen wir hätten nicht damit gerechnet. das ist unsere letzte Chance, jede einzelne Unterschrift zählt, jede einzelne Unterschrift kann Leben retten.
    Und wer sich ein Bild machen will davon, wie es aussieht wenn die Linken nicht an Stimmen verlieren muss nur über die Grenzen gehen.
    ES ISCH FÜÜF VOR ZWÖLFI!

  4. Ach? Bislang dachte ich ja immer, die Dänen (in diesem Falle auch die Regierung!) seien nicht so durchgeknallt wie die Schweden (Regierung, leider auch in großen Teilen Bevölkerung).

    Von Schweden wissen wir ja schon: Ein ganzes Volk, das als Sozialarbeiter sein Geld verdient. Naja, zwischendurch ist immer mal ein Kommissar, der betrübt guckt und irgendwelche gestelzten Sachen sagt …

    Was soll man sagen! … Nasis raus! Nasis raus aus Deuseland!

    Hey, stopp! Ich habe auch eine Nasi! Und, verdammt, mir fehlt das Geld für Canada!

  5. Auch den Landräten hierzulande wird es langsam zu bunt:

    Landräte schreiben gemeinsamen Brief-Hilferuf an Merkel: „Die offenen Grenzen überfordern unsere Aufnahmefähigkeit“

    Die Landräte aus dem Sauer- und Siegerland haben einen Hilferuf nach Berlin und Düsseldorf geschickt. Weil so viele Flüchtlinge untergebracht werden müssen, stoße man an die Grenzen. Es gibt kaum noch ehrenamtliche und professionelle Helfer.

    http://www.focus.de/regional/nordrhein-westfalen/landraete-schreiben-gemeinsamen-brief-hilferuf-an-merkel-in-fluechtlingskrise-unsere-kapazitaeten-sind-erschoepft_id_5007494.html

  6. #5 idiocracy:

    In Grönland hätte es doch eigentlich jede menge Platz für diese „Flüchtlinge“. würde man alle, in Europa ankommenden, Flüchtlinge nach Grönland weiterschicken würde es bestimmt nicht lange gehen bis der Zustrom langsam abschwächt.

    Weißt du eigentlich, dass das eine spitzenmäßige Idee ist?! Warum komm ich da eigentlich nicht drauf! Grönland ist doch dänisch.

    Zwar, ich muss zugeben: Irgendwie finde ich Inuit sympathischer als Muslims. Kann man das denen zumuten, wenn die aus der Wüste kommen?

  7. Heute bei Ntv: das Duell

    Bosbach gegen Volker Beck

    Bosbach erhält wesentlich mehr Applaus!

  8. Die einzige Grenze, die demnächst von unseren Nachbarn abgeshafft wird, ist die Grenze der Geduld mit diesem verrücktem Nachbar namens „Deutschland“.

    Alle anderen Grenzen werden neu aufgebaut. Das ist das Ergebnis des Friedensprojekts, das unfähig ist die eigenen Grenzen zu schützen. Das Ergebnis und auch das Ende.

  9. Ich war ganz sicher,das das Merkel den Friedensnobelpreis bekommt.Das nämlich sorgt mit seinen Emotionen dafür,das die meisten Länder in der Welt,verschont bleibt,vom moslemischen Massenansturm.

  10. #9 Cedrick Winkleburger (12. Okt 2015 15:25)

    Heute bei Ntv: das Duell

    Bosbach gegen Volker Beck

    ——–

    Bosbach vertritt die CDU?! In der Partei wird alternativlos regiert und man „begrüßt“ ihn mit den Worten „Ich kann deine Fresse nicht mehr sehen“, aber um die Wähler zu verarschen muss wieder der Wolfgang ran? Wie lächerlich ist das denn?

    Das ist schon wie in Bayern, wo Seehofer sich mit Viktor Orban trifft. Selbst nichts gemacht, aber dank Orban Nebelkerzen werfen…

    Die CDU ist doch mittlerweile viel weiter als die Grünen! Herr Bosbach, lassen sie das Theater! Die CDU ist fertig! Machen Sie bei dieser Propaganda nicht mit.

  11. #7 Zamboanga (12. Okt 2015 15:17)

    Es gibt kaum noch ehrenamtliche und professionelle Helfer.

    —————–

    Das ist der Schlüssel!

    An die „ehremamtlichen und freiwilligen Helfer: Geht nach Hause! Schont eure Gesundheit, verweigert diesem Wahnsinn eure Hilfe, der dieses Land in den Angrund führt!

    Ihr macht durch eure Tätigkeit nichts besser, ihr macht es nur schlimmer!
    Geht nach Hause! Sollen doch die Verantwortlichen sehen, wie sie „das schaffen“.

  12. #12 Freya- (12. Okt 2015 15:29)

    hahahahahaha

    Kanzlerin verteidigt Flüchtlingspolitik

    Merkel: „Umfragen sind nicht mein Maßstab“
    —–

    Ja, ja.

    Und was war mit der Atomkraft? Was war mit „milti-kulti ist tot“?

    Wie oft hat sie schon ihre „Polik“ aufgrund von Umfragen geändert?!

    Aber zumindest wissen wir jetz warum sie Umfragen „nicht“ interessieren. Sie will wohl mit der großen Koalition weiter regieren.

    Und die Umfragen sind auch „falsch“. Wenn das Wahlrecht geändert wird, dann werden die Fachkräfte die Mutter aller Gläubiger wählen. Solange sie weiterhin die Sonderzüge schickt…

    Und dann ist Schluß mit Umfragen ))) Wozu Umfragen wenn in Koran alles drin steht und Scharia bereits alle Fragen beantwortet…

  13. #8 Blue02 (12. Okt 2015 15:22)

    Weißt du eigentlich, dass das eine spitzenmäßige Idee ist?! Warum komm ich da eigentlich nicht drauf! Grönland ist doch dänisch.

    Zwar, ich muss zugeben: Irgendwie finde ich Inuit sympathischer als Muslims. Kann man das denen zumuten, wenn die aus der Wüste kommen?

    Diese Idee ist längst umgesetzt. Die Musilims begannen sofort mit dem grossen Schlachten, wie immer. Sie sind eben sehr flink mit dem Messer.

    Wurde von PI schon vor 7-8 Jahren berichtet.

  14. Nimmt die Drogen?

    „Respekt für die, die das tun“

    Kanzlerin Merkel: Kann mir nicht vorstellen, Flüchtling zuhause aufzunehmen

    Bundeskanzlerin Angela Merkel hat in einem Interview über ihr Vorgehen in der Flüchtlingskrise gesprochen. Die Kanzlerin zeigt sich weiterhin optimistisch, gibt aber offen zu: Sie würde keinen Flüchtling bei sich zuhause aufnehmen.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/grossen-respekt-fuer-die-die-das-tun-bundeskanzlerin-merkel-gibt-zu-kann-mir-nicht-vorstellen-fluechtling-zuhause-aufzunehmen_id_5006683.html

  15. OT

    Ich stehe jetzt kurz vor der Entscheidung, der AfD beizutreten.

    Ich bin nur ein paar Mausklicks entfernt!! Wir müssen was tuuuun!!!!!

  16. Auch…:

    Politik
    Flüchtlingskrise
    14:12
    In den Niederlanden braut sich was zusammen

    In Utrecht ist es bei einer Pegida-Demonstration zu Krawallen gekommen. Die Polizei musste eingreifen. Nicht der erste Vorfall, der zeigt: Der Flüchtlingszustrom wird für die Niederlande zum Problem.

    Die Flüchtlingskrise sorgt in den Niederlanden zunehmend für Spannungen. Am Sonntag musste die Polizei in Utrecht bei einer Demonstration hunderter Pegida-Anhänger einschreiten. Medienberichten zufolge wurden zehn Menschen festgenommen, nachdem eine Rauchbombe gezündet wurde und sich Pegida-Anhänger Zusammenstöße mit Gegendemonstranten geliefert hatten.

    Erst am Freitag hatte eine Gruppe von jungen Männern Feuerwerkskörper und Eier auf eine von rund hundert erwachsenden Flüchtlingen und 50 Kindern bewohnte Sporthalle in Woerden unweit von Utrecht geworfen. Ministerpräsident Mark Rutte verurteilte den „feigen“ Angriff. Er sei „schockiert“, die Attacke sei „absolut inakzeptabel“, schrieb er auf Facebook.

    Die Polizei setzte am Sonntag die Vernehmung von elf Verdächtigen zwischen 19 und 30 Jahren fort, die in Woerden festgenommen worden waren. Die Angreifer waren bei dem Überfall schwarz gekleidet und trugen Sturmhauben. Verletzt wurde niemand.

    Angriff auf Vizejustizminister

    In der vergangenen Woche hatte eine wütende Menge im kleinen Dorf Oranje versucht, das Auto von Vizejustizminister Klaas Dijkhoff zu blockieren, nachdem dieser angekündigt hatte, der Ort müsse 1200 Flüchtlinge aufnehmen – mehr als doppelt so viele wie zuvor geplant.

    Eine Frau kam mit Verletzungen ins Krankenhaus, nachdem sie sich gegen das Auto des Politikers geworfen hatte. Viele niederländische Bürgermeister werfen der Regierung in Den Haag vor, sie mit der Unterbringung von Flüchtlingen zu überrumpeln.

    Die Regierung der Niederlande hat sich verpflichtet, im Zuge der beschlossenen Umverteilung von Flüchtlingen in der EU in den kommenden zwei Jahren mehr als 7000 Menschen aufzunehmen. Umfragen deuten darauf hin, dass die Freiheitspartei (PVV) des Rechtspopulisten Geert Wilders angesichts der jüngsten Entwicklungen Zulauf erhält. Bei der Wahl 2012 erhielt sie 15 von 150 Parlamentssitzen, derzeit würden es wohl 35 sein.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article147498597/In-den-Niederlanden-braut-sich-was-zusammen.html

  17. #16 D-Michel23 (12. Okt 2015 15:45)

    http://www.focus.de/politik/deutschland/grossen-respekt-fuer-die-die-das-tun-bundeskanzlerin-merkel-gibt-zu-kann-mir-nicht-vorstellen-fluechtling-zuhause-aufzunehmen_id_5006683.html

    unsere bundeeskanzlerin kann sich also nicht vortsellen, flüchtlinge bei sich zu hause aufzunehmen. unser zu hause ist deutschland, oder?

    ——-

    Und die Tür Zuhause schließt sie wohl auch ab. Nur die Grenze – die braucht man ja nicht zu sichern.

    Und wenn wir keinen Zaun um Deutschland bauen dürfen, warum wurde dann um Bundeskanzleramt einer gebaut? Mit Sicherheitsschleuse etc.? Vorallem das ist direkt neben dem Gebäude mit der Inschrift „Dem deutschen Volke“!

    Wasser prädigen und Wein saufen – das kennen wir alle…

    Selbst wohnen die in abgesicherten Wohngebieten, mit Bodyguards, etc., aber unsere Grenzen brauchen wir nicht zu kontrollieren. Nein, natürlich nicht.

    Und wie viele Zäune und Polizisten haben die aufgestellt als Obama nach Deutschland kam? Da war es plötlzlich erlaubt auch die Grenze zu kontrollieren!

    Oder als Merkel die Refugees besuchte? Wie viele Polizisten warem da im Einsatz?

  18. WIR MÜSSEN WAS TUN !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Unser Grundgesetzartikel zum Asyl (Art 16) wurde formuliert, um EINZELNEN Verfolgten bedingungslos Schutz zu gewährleisten. Nicht geplant und nicht vorstellbar war damals die Möglichkeit, daß aus der ganzen Welt Millionen Menschen aus Unrechtsstaaten in Deutschland einwandern wollen, auf der Basis des Asylartikels. Dies widerspricht dem Geist des Grundgesetzes ( welches Schaden vom Deutschen Volk abwenden will ). Daher sollte der Bundestag ( mit Zweidrittelmehrheit, derzeit gegeben durch die große Koalition ) einen Zusatz zum Grundgesetz beschließen,
    wonach die jährliche Zahl der Asylbewilligungen, als auch die jährliche Zahl der möglichen Asylanträge beschränkt ist. Geeignete Obergrenzen könnten bei etwa
    maximal 10.000 Bewilligungen und 100.000 Anträgen auf Asyl jährlich liegen.
    Alle Leser mögen politisch aktiv werden, um eine solche überlebensnotwendige
    Grundgesetzänderung auf den Weg zu bringen !
    Gerne auch aufgrund andere Grenzwerte. Aber Obergrenzen werden gebraucht !!! Ja, wir müssen was tun !!!!!!!!!!!!!!!!

  19. Gewalt in Dresden

    Nordafrikaner stechen Studenten nieder

    DRESDEN. Ein 29 Jahre alter Student ist in Dresden angegriffen und niedergestochen worden. Die sechs bis acht Täter sahen laut Zeugenaussagen südländisch beziehungsweise nordafrikanisch aus und konnten entkommen, teilte die Dresdener Polizei mit. „Gegen die bisher unbekannten Täter wurde ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Totschlags eingeleitet.“

    (Herrlich köstlich gelacht über soviel strunz-dämliche Naivität gegenüber gefährlichen kriminellen Asylanten!

    Hat genau den Richtigen getroffen. )

    Entsetzt zeigte er sich, daß es sich bei den Tätern um Nordafrikaner gehandelt habe. Er selbst setze sich für Flüchtlinge ein. „Das macht mich besonders traurig, daß ich jetzt ausgerechnet aus dieser Gruppe angegriffen wurde.“

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/nordafrikaner-stechen-studenten-nieder/

  20. #9 Cedrick Winkleburger
    #13 Erich_H

    Den duldet die Merkel doch nur noch als Hofnarren, als konservatives Feigenblatt. Bosbachs Einfluß in der C*DU geht doch gegen Null.

    *: Ist kein C, sondern ein Halbmond!

  21. #8 Blue02 (12. Okt 2015 15:22)

    Weißt du eigentlich, dass das eine spitzenmäßige Idee ist?! Warum komm ich da eigentlich nicht drauf! Grönland ist doch dänisch.

    Zwar, ich muss zugeben: Irgendwie finde ich Inuit sympathischer als Muslims. Kann man das denen zumuten, wenn die aus der Wüste kommen?

    Das wegen den Inuit ist kein Problem, Grönland ist so gigantisch, dass die Inuit niemals erfahren werden, dass es irgendwo auf der Insel noch (un-)Intelligentes leben gibt.
    zur zweiten frage würde ich sagen das wahre Flüchtlinge die Kälte in Kauf nehmen…

  22. Mange tak til jer danskere.
    Fortsæt venligst, betyder det ikke generer mig
    vise mit pas ved grænsen.
    Det ville være meget foruroligende ikke under et besøg i dit land
    at være mere sikker. Hjælpsomhed at hjælpe dem i nød langt fra betyder „selv-opgivelse / selvmord“

  23. OT

    Wegen Zigaretten

    Zwei Jugendliche erschlagen Mann in Essen

    Das Opfer zweier Zigaretten-Räuber ist fünf Tage nach einem brutalen Überfall in Essen an seinen Verletzungen gestorben.

    Ein 16-Jähriger und sein 15 Jahre alter Freund sollen den Mann am Mittwoch nachts auf offener Straße wegen Zigaretten überfallen haben. Das 43-jährige Raubopfer habe sich nicht gewehrt. Dennoch habe der polizeibekannte 16-Jährige unvermittelt zugeschlagen, teilte die Polizei mit. Der Mann sei auf das Pflaster geschlagen und habe schwerste Verletzungen im Gesicht erlitten. Am Montag starb er. Dem bewusstlosen Mann raubten die Jugendlichen laut Polizei das Handy und flüchteten. Gegen den Älteren wurde am Sonntag Haftbefehl erlassen.

    http://www.focus.de/regional/essen/wegen-zigaretten-jugendliche-erschlagen-mann-in-essen_id_5008041.html

  24. OT: In Dresden haben 6 – 8 Traumatisierte einen Studenten grundlos gemessert:

    http://www.bild.de/regional/dresden/raubueberfall/mann-bei-brutalem-ueberfall-in-dresden-schwer-verletzt-42970330.bild.html

    Julius G. studiert seit fünf Jahren Wirtschaftsingenieurwesen an der TU Dresden, setzt sich auch für Flüchtlinge ein. „Das macht mich besonders traurig, dass ich jetzt ausgerechnet aus dieser Gruppe angegriffen wurde.“

    Ja wärste mal besser von Nazis angegriffen worden, du Vollpfosten, dann gäbe es Lichterketten von Flensburg bis nach Oberammergau und von Aachen bis nach Frankfurt/Oder. Aber wenn die Täter „Schutzsuchende“ sind, ist es halt ein trauriger Einzelfall, den wir akzeptieren müssen.

    Endlich hat mal so ein blauäugiger Welcome-Idiot die Bereicherung am eigenen Leib erfahren. Aber nach seinen Aussagen scheint er seine eigene Dummheit immer noch nicht kapiert zu haben.

  25. „Flüchtlinge“?????…. brutalste Raubnormaden haben dt. Politiker in unser Land gelassen.

    Werte Polizisten… benutzt endlich eure Dienstwaffen oder gebt sie ab…

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Massenschlägerei im Singener Süden –

    Mann wirft größeren Stein auf Polizisten

    Im Singener Süden herrschte am Freitagabend eine Atmosphäre der Gewalt. Die Polizei hatte Mühe die Streithähne auseinander zu bringen.

    Zu einer Schlägerei in der Fittingstraße wurde die Polizei am Freitagabend um 21.35 Uhr gerufen. Beim Eintreffen der ersten Polizeistreifen hatten sich rund 40, teilweise aggressive, Personen versammelt. Die Personenzahl wuchs nach Polizeiangaben in der Folge auf etwa 60 Personen an.

    http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/singen/Massenschlaegerei-im-Singener-Sueden-Mann-wirft-groesseren-Stein-auf-Polizisten;art372458,8217445

  26. Essen:
    43-jähriger seinen Verletzungen erlegen.
    Tot.
    Zigarette verweigert.
    Totgeschlagen.
    Von 2 „osteuropäischen Jungen“.
    Justiz= einer schon frei, der andere braucht sich auch nicht sorgen.
    Medienberichterstattung mal wieder fast Null.
    Denn sollte man das zu öffentlich machen : Mutti und Heiko gucken schon böse…
    nach dem Motto :
    Immer schön brav bücken und die Schnauze halten, Ihr Stimmviecher.

  27. #1 Patriot6 (12. Okt 2015 15:05)

    geht auch in Bayern:

    Unser Land, unsere Heimat. Bayern steht auf.

    demonstriert die AfD-Bayern am kommenden Samstag in Freilassing gegen die verantwortungslose Politik unserer Regierung.
    Samstag, 17.10.2015
    12 Uhr, Rathausplatz Freilassing

    Kommen Sie mit!

    http://www.afdbayern.de/

    —–

    Nichts wäre einfacher dicht zu machen wie die deutsch-österreichische Grenze, die größtenteils eine natürliche Flußgrenze ist (der Inn).

    Wenn Merkel sagt, „wir müssen die EU Außengrenzen schützen“, dann weiß sie genau, dass man das Meer zwischen Griechenland und der Türkei praktisch nicht schützen kann,
    dass es aber ganz einfach ist, die Flußgrenze zu Österreich (Inn) oder zu Polen (Oder-Neiße) zu kontrollieren.
    Man müsste nur die Brücken kontrollieren.

    Merkel lügt…

    Komisch, dass die CSU das nicht thematisiert, aber sie spielen wohl nur Good Cop, Bad Cop.

  28. Dachten die reffutschies,dass die Dænen denen alles durchgehen lassen ??? Hahaha….

    Hier ein witziger Kommentar aus dem Focus forum…
    ich jedenfalls finde das lustig .

    Liebe SPD…
    von Wxxx
    …so langsam geht ihr mir ganz gewaltig auf die Nüsse. Wollt ihr denn aus ganz Deutschland ein nicht mehr zu steuerndes Flüchtlingslager machen, wobei kein Mensch mehr weiß, wie die Leute überhaupt unterzubringen sind? Irgendwie zweifle ich an eurem Verstand – da kann anscheinend kein einziger vernünftiger Gedanke mehr produziert werden! Ich kann doch auch nicht 200 Elefanten kaufen, nur weil es sie gerade spottbillig im Sonderangebot gibt aber im Hühnerstall nur 3 qm freier Platz ist… Glaubwürdigkeit ist ein hohes Gut – ihr habt es verspielt!

  29. #12 Freya

    Dieser Frau ist das eigene Volk und deren Wille egal.

    Bald werden wir Europaweit die Haltung dieser Frau und deren Folgen am eigenen Leibe spüren.

    SE HAT EUROPA IN EINEM SCHLACHTFELD VERWANDELT

  30. @ #30 LetzterDeutscher

    „Komisch, dass die CSU das nicht thematisiert, aber sie spielen wohl nur Good Cop, Bad Cop.“

    —-

    Exakt, und darum können nur unverbesserliche Optimisten auf Seehofer hoffen. Da gibt es nichts zu hoffen, Seehofer spielt seine Bad-Cop-Rolle, sonst gar nichts. Den markigen Worten folgt null. Was sollen diese lächerlichen „Transitzonen“. Glaubt irgendwer, dass dadurch wirklich nur ein einziger dieser Invasoren an der Grenze abgewiesen wird? Das alles dient nur und alleine dem Zweck, die Bevölkerung zu beruhigen, nach dem Motto: wir haben alles im Griff und wir handeln. Einen Dreck tun die, alles nur abgekartetes Schauspiel.

  31. #11 Istdasdennzuglauben (15:29)

    Dabei hätte nichts die Durchsetzung von Merkels Politik -nämlich den Versuch, Deutschland de facto in eine »multikulturell« geprägte Anarchie zu führen- mehr unterstützt als die Verleihung des Friedensnobelpreises. Aber das dürfte selbst dem traditionell als links geltenden Nobelpreis-Komitee zu weit gehen.

  32. Wir sollten „““NIE“““ vergessen wer uns das eingebrockt hat……..und wir werden es „““NIE“““ vergessen ihr Halunken in Berlin!!!

  33. #19 Freya- (12. Okt 2015 15:46)

    Nimmt die Drogen?

    „Respekt für die, die das tun“

    Kanzlerin Merkel: Kann mir nicht vorstellen, Flüchtling zuhause aufzunehmen

    Ganz ehrlich, auch ich könnte mir nicht vorstellen die Kanzlerin Merkel zuhause aufzunehmen.

  34. #4 Erich_H

    Unsere Nachbarn werden doch bald selbst einen Zaun um Deutschland bauen

    Geniale Idee: Wenn Merkel keinen Zaun bauen will, dann soll eben jedes Nachbarland um sich selbst einen Zaun bauen – das kommt dann auf genau das Gleiche raus. Nur dürfen die Nachbarn natürlich keinen Fluchtausgang (treffender „Abschiebeausgang“) Richtung Deutschland offen lassen.

  35. zwar OT aber passt allgemein

    Hotels werden zu Flüchtlingsunterkünften, ist ja schon Gewohnheit und dazu im Weser Kurier das übliche Geschwurbel
    http://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-stadtreport_artikel,-Zwei-Hotels-werden-zu-Fluechtlingsunterkuenften-_arid,1227620.html

    interessant gerade hier im Weser-Kurier die Tendenz der Kommentare, waren sonst doch bei ähnlichen Berichten die Asylflutbefürworter in der Überzahl, diesmal „Boooom“
    alle bisherigen Kommentare in eine Richtung, die richtige.
    ein sehr gutes Beispiel:
    Ein sehr schlecht recherchierter Beitrag! Die Mitarbeiter der Horner Eiche wurden Anfang September alle auf die Deutsche Eiche verlegt, weil das größere der beiden Häuser als Flüchtlingsunterkunft zur Verfügung gestellt werden sollte. Dann entschloss man sich, auch noch die kleinere Deutsche Eiche als Flüchtlingsunterkunft herzugeben. Am Montag, den 28.09., fand eine Betriebsversammlung statt, auf der jedem der 33 Angestellten die Kündigung überreicht wurde, wobei alle unterschreiben mussten, die Kündigung erhalten zu haben. Seit Donnerstag, den 01.10. sind nunmehr beide Hotels Flüchtlingsunterkünfte. Es gibt Mitarbeiter, die seit über 20 Jahren dort gearbeitet haben. Sie und alle anderen wurde von jetzt auf gleich auf die Straße gesetzt. Dass viele schon etwas Neues gefunden haben, macht das Ganze nicht besser! Dann auch noch die Chuzpe zu haben, sich hinzustellen und von einer „Herzensangelegenheit“ zu sprechen, ist wirklich eine Schweinerei!

  36. #20 Westkultur

    Warum zögerst du? Dann tu es doch einfach! Ich bin schon 2 Jahre dabei. Zuerst nur rein passiv, und seit ein paar Wochen bin ich auch aktiv im Kreisverband engagiert. Und ich merke: Es geht merklich voran!

  37. konstanz

    Statt Essen Arrest

    Statt Nachtisch Arrest – für drei Flüchtlinge endete die Essensausgabe in der Konstanzer Kreissporthalle in der Arrestzelle der Polizei. Sie waren mit dem ausgegebenen Essen nicht zufrieden und hatten deshalb randaliert. Fleischkäs mit Reis – das war wohl so gar nicht nach seinem Geschmack, deshalb griff ein wütender Asylbewerber in eines der Warmhaltegefäße. Weitere Männer protestierten lautstark – es kam zum Krach mit Mitarbeitern und Sicherheitspersonal. Am Schluß standen auch noch zwölf Polizisten in der Halle. Um eine weitere Eskalation zu verhindern, nahmen die Beamten drei Beteiligte mit. Dabei ging zwar Geschirr zu Bruch, verletzt wurde aber niemand.

    http://www.radio7.de/news/564571/konstanz-randale-bei-der-essensausgabe

  38. #40 KDL (12. Okt 2015 16:34)

    Jeder hier, der denkt, dass die Nachbarländer einen Zaun zu Deutschland bauen und damit die Flüchtlinge, die Merkel gerufen hat, bei sich behalten müssten, liegt völlig falsch. Die werden, so wie sie das auch jetzt schon machen, alle Invasoren postwendene nach Deutschland schicken.

  39. FOTO

    FRAU MASSIV SEXUELL BELÄSTIGT

    Fellbach im Rems-Murr-Kreis

    Wie die Polizei erst heute mitteilt, bedrohte und belästigte der Mann die Frau am frühen Morgen des 03.

    Oktober 2015, gegen 5:50 Uhr massiv sexuell und flüchtete anschließend unerkannt. Nach dem Verlassen einer
    Diskothek in der Bahnhofstraße verfolgte der Täter die Frau und zog
    sie anschließend in eine Hofeinfahrt. Dort nötigte er das Opfer zu
    sexuellen Handlungen und drohte ihr bei einer Weigerung mit Gewalt.
    Nachdem die 42-Jährige den Aufforderungen teilweise nachgekommen war,
    entfernte sich der Unbekannte von der Örtlichkeit. Von diesem liegen
    mittlerweile Lichtbilder und eine Videosequenz vor. Die
    Staatsanwaltschaft Stuttgart sowie die Kriminalpolizei Waiblingen
    bitten anhand des Bildmaterials um Hinweise auf die Identität des
    Mannes. Die Videosequenz ist auf der Fahndungsseite der Polizei-BW
    eingestellt und kann unter dem Link
    http://www.polizei-bw.de/Fahndung/Seiten/PP-Aalen.aspx aufgerufen werden.
    Hinweise zur Identität des Mannes nimmt die Kriminalpolizei
    Waiblingen unter der Telefonnummer 07151/950-0 entgegen.

    http://www.radio7.de/news/564628/frau-massiv-sexuell-belaestigt

  40. OT: Diese Meldung wird heute nicht im staatlichen Lügenfernsehen kommen! Wieso wohl nicht?

    Polizei: Ex-Bewohner und Komplize wollten Flüchtlingsheim anzünden

    Ein ehemaliger Bewohner einer Heidelberger Flüchtlingsunterkunft soll mit einem Komplizen versucht haben, das Gebäude in Brand zu stecken. Die beiden 23 und 27 Jahre alten Männer hätten in der Nacht zum Sonntag an mehreren Stellen an den Eingängen Feuer gelegt, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit.

    http://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Polizei-Ex-Bewohner-und-Komplize-wollten-Fluechtlingsheim-anzuenden-_arid,1052505.html

  41. OT

    UK physicians urged to be on lookout for MERS in returning Hajj pilgrims
    „Following the recent Hajj annual pilgrimage to Mecca in the Kingdom of Saudi Arabia, UK clinicians have been reminded to be vigilant for suspect Middle Eastern Respiratory Syndrome Coronavirus (MERS-CoV) cases among returning travelers presenting to hospital with acute respiratory symptoms – so as to ensure early detection, respiratory isolation and testing with the aim of limiting onward spread.
    The Hajj festival, a mass gathering that draws more than two million pilgrims from around the world, is well recognized as an amplifying event for respiratory pathogens. Respiratory illness is common amongst travelers returning from the Hajj, with increased rates of acute respiratory illness and infection observed in previous studies.
    Since the first recognition of MERS in September 2012, there have been concerns about transmission of this infection linked to this mass gathering event, and of associated exportations as pilgrims return home. No Hajj-related MERS cases have been reported over the seasons since. Taking account of recent reports of MERS transmission in Riyadh, however, the UK has raised awareness of the potential of MERS acquisition.(…)“ http://outbreaknewstoday.com/uk-physicians-urged-to-be-on-lookout-for-mers-in-returning-hajj-pilgrims-84025/

    MERS https://de.wikipedia.org/wiki/MERS-CoV

  42. Jugendliche aus Nordafrika und kriminelle Banden aus Osteuropa. Einige unbegleitete Jugendliche hätten sich in ihrer Heimat „auch mit Hilfe von Kriminalität“ auf der Straße durchgeschlagen, sagte Münch. „Die beschäftigen uns sehr, sehr stark – also die Polizeien der Länder vor allem“.

    http://www.ovb-online.de/politik/merkel-kein-fluechtlings-soli-5631638.html

    In Heidelberg wurden zwei Pakistaner laut Polizei beobachtet, als sie versuchten, eine Flüchtlingsunterkunft in Brand zu setzen. Nach ersten Erkenntnissen war einer der beiden Männer selbst einmal in dem Gebäude untergebracht

  43. #27 printy (12. Okt 2015 16:03)
    =======================
    Du taler dansk ? det er megt godt
    Hilsen fra Tyskland

Comments are closed.