luegenpresseAkif Pirinçci ist unangenehm, denn er ist laut, schonungslos und wortgewaltig und er ist Migrant, also eine – eigentlich! -unangreifbare Spezies in diesem Land. Aber nun hat man endlich etwas gefunden, um ihn mundtot zu machen: Er hat das Wort „KZ“ gesagt (PI berichtete mehrfach). Und weil das zwar auf den ersten Blick so gut aussah, aber in Wahrheit doch gar nicht „nazi“ war, wie man das hätte brauchen können, musste vonseiten der Lügenpresse eben etwas nachgeholfen werden. Die Meinungszuhälter und ihre Presstituierten sorgten in den vergangenen Tagen dafür, dass das Volk zu lesen bekam, was es braucht, um mitgeifernd Akif Pirincci, den „Nazimigranten“, als aktuelle Sau durchs mediale Dorf zu treiben. Wir haben uns die Mühe gemacht und einige der dreistesten Beispiele dafür, wie die deutsche Lügenpresse unliebsame Bürger vernichten hilft, herausgesucht.

(Von L.S.Gabriel)

Akif Pirinçci hatte am 19. Oktober bei PEGIDA in Dresden den skandalösen Hinweis des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke, Deutsche, die mit der volksverräterischen Asylpolitik nicht konform gingen, könnten ja das Land verlassen (PI berichtete), weitergesponnen und gesagt: „Es gäbe natürlich andere Alternativen, aber die KZ sind ja leider derzeit außer Betrieb.“

Jedem Nichtdebilen war zugänglich, dass er damit nicht meinte, man solle Flüchtlinge oder Politiker vergasen. Wer aber einem anderen einen Strick drehen will, der findet auch Material dazu, wie unsere Lügenpresse:

Der diensthabende Berichtversager beim NDR schreibt:

Ein Zitat auf der Pegida-Kundgebung in Dresden am Montag wird einen Tag später diskutiert und mit Abscheu kommentiert. Es ist die Aussage eines Redners: In Deutschland seien die KZs ja leider derzeit außer Betrieb. Gesprochen hat diesen Satz der Autor Akif Pirinçci. Bezogen hatte er ihn in seiner Rede auf Flüchtlinge.

WDR 2 bezichtigt den Autor sogar zum Massenmord aufgerufen zuhaben:

Da wird Rednern applaudiert, die unverhohlen zum Massenmord auffordern. Denn als was anderes soll man die Äußerung des Hetzautors Pirincci denn bezeichnen? Die KZs seien ja leider derzeit außer Betrieb?

Die Berliner Morgenpost findet auch einen Weg, Pirinçcis Satz zu den „Flüchtlingen“ und Moslems überzuleiten:

Auf der Kundgebung zum Jahrestag von Pegida hatte Pirinçci unter anderem zum Umgang mit Flüchtlingen gesagt: „Es gäbe natürlich andere Alternativen, aber die KZs sind ja leider derzeit außer Betrieb.“ Außerdem sprach er von „Moslemmüllhalden“.

Auch der BILD-Tatsachenverdreher bekommt den erlogenen Kontext, dank passend gewählter Schlagworte und entsprechendem Artikelaufbau, locker hin:

27 Minuten hetzte der Sohn türkischer Einwanderer vor 20 000 Zuhörern, nannte Flüchtlinge „Invasoren“, sagte, Deutschland werde zur „Moslemmüllhalde“. Absoluter Tiefpunkt der Hass-Rede: „Es gebe natürlich andere Alternativen, aber die KZs sind ja leider derzeit außer Betrieb.“ Mehrere Anzeigen gingen bei der Polizei ein.

Ebenso Kai-Hinrich Renner vom Handelsblatt, der allerdings nur Politiker ins KZ schickt:

Seine Ausführungen über ihm missliebige Politiker gipfelten in dem Satz: „Es gäbe natürlich andere Alternativen, aber die KZ sind ja leider derzeit außer Betrieb.“

Die Zeit:

„Es gäbe natürlich andere Alternativen, aber die KZ sind ja leider derzeit außer Betrieb“, hatte der Autor mit Blick auf deutsche Politiker gesagt. „Wir prüfen die strafrechtliche Relevanz“..

Der „Rechtspolitische Korrespondent“, Christian Rath von der taz baut an sein verbales Lügentinstrument gar noch einen hübschen Schlagwortverstärker dran. Er wollte wohl ganz sicher gehen, dass ihn (und nicht Akif Pirinçci) alle auch richtig verstehen:

Die Äußerung von Pirinçci „Die KZ sind ja leider derzeit außer Betrieb“ bezog sich einerseits auf einen CDU-Politiker, der Asylgegnern die Auswanderung aus Deutschland nahelegte, andererseits war in seinem nächsten Satz aber von der „Macht“ die Rede. Sein KZ-Hinweis betraf also wohl alle regierenden Politiker und damit „Teile der Bevölkerung“.

Und die Migazin-Schmierfinken patzen:

An andererer Stelle bedauerte „Pegida“-Redner Akif Pirinçci im Kontext der Flüchtlinge, dass die Konzentrationslager „leider außer Betrieb“ sind.

Immer schon wurde in Zeitungen die Wahrheit zugunsten jener, deren Interessen gerade, pekuniär unterstützt, in die Berichterstattung einzufließen hatten, wort- und sinnelastisch verzerrt. Man erkannte das „lokale Schmierblatt“ zwar als solches, dennoch erreichte es, dass der Stammtisch mitfeuerte. Der Unterschied zu heute ist, dass aus dem „lokalen Schmierblatt“, dessen Reichweite begrenzt war, eine flächendeckende Propagandamaschinerie wurde, die sich als selbsternannte moralische Instanz versteht. Mit der ganzen Macht der vernetzten Welt werden Menschen aufs mediale Schafott geführt. Mit vor Überheblichkeit triefenden Blocksatzgeschützen feuern sog. „Qualitätsjournalisten“ auf alles, was sich außerhalb ihres linksverstörten Weltbildes bewegt. Sie sind die Scharfrichter unserer Zeit. Früher galt der Henker als unehrenhaft, niemand wollte mit ihm zu tun haben. Die heutigen Scharfrichter sitzen in den Redaktionen und bekommen für das bösartige Verleumden und die mediale Hinrichtung politisch unbequemer Bürger sogar noch Preise für „Zivilcourage“ verliehen.

PI-Leser, bitte mithelfen!

Bitte helfen Sie mit, liebe PI-Leser, jene aufzuspüren, die im Fall Akif Pirinçci in ihrer Berichterstattung die Wahrheit justiziabel verzerrt oder sogar dreist gelogen haben. Posten Sie bitte hier im Kommentarbereich die Links der Medien-Quelle – sei es Radio, TV, Internet oder Print – mit dem jeweiligen (unwahren) Zitat oder schicken Sie es uns per Email an: info@blue-wonder.org. Wir sind bestrebt, das weiterzuverfolgen.

image_pdfimage_print

 

199 KOMMENTARE

  1. Wie heißt das Spiel? Stille Post oder so?
    Da kommt hinten was ganz andres raus als vorne gesagt…

    Pirincci hat sarkastisch angemerkt, dass die Politiker uns, die Abweichler, gerne ins KZ stecken würden, aber die außer Betrieb seien.

    Na, dann sollen sie mal die strafrechtliche Relevanz prüfen.

    Heute wurde Pegida in München untersagt.

  2. Unser regionales Käseblatt habe ich schon vor Jahren gekündigt, weil es eine dummlinke Linie fährt wie die meisten Zeitungen in diesem Land.

    Solcher Papierpropaganda kann man am besten begegnen, indem man sie einfach ignoriert und dafür sorgt, dass die Inhaber keinen Profit mehr machen. Gleiches gilt für Online-Magazine – kündigen! Nicht dafür bezahlen.

  3. Bitte helfen Sie mit, liebe PI-Leser, jene aufzuspüren, die im Fall Akif Pirinçci in ihrer Berichterstattung die Wahrheit justiziabel verzerrt oder sogar dreist gelogen haben. Posten Sie bitte hier im Kommentarbereich die Links der Medien-Quelle – sei es Radio, TV, Internet oder Print – mit dem jeweiligen (unwahren) Zitat…

    Gerne auch mit Klarnamen der jeweiligen Urheber versehen, für jeden ersichtlich, damit die etwa zuständigen Staatsanwälte nicht erst „suchen“ müssen. Springers „BILD“, bekanntlich BILDungsquelle aller Legastheniker, sonstigen Minderbemittelten und neuerdings auch Berufsempörten, hat ja gezeigt, wie man so etwas macht – allerdings vor allem auch bei durchaus nicht justiziablen oder verhetzenden Zitaten.

  4. Das ist eine sehr gute Aktion!

    Pirinçcis Seite http://der-kleine-akif.de/ ist übrigens immer noch (so gut wie) unerreichbar. Seine Bücher gibt es weder in den Buchläden, noch bei den großen Versandhäusern. Ein Buchladen will sogar eine Art Bücherverbrennung durchführen, er will Pirinçcis Bücher zwar nicht verbrennen, aber schreddern und fordert auch dazu auf, eigene Bücher mitzubringen. Da machen die Nazis 2.0 ganze Arbeit.

    Wie sagte Ignazio Silone so richtig:
    „Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus“.

  5. @2 Flammpanzer

    Solcher Papierpropaganda kann man am besten begegnen, indem man sie einfach ignoriert und dafür sorgt, dass die Inhaber keinen Profit mehr machen. Gleiches gilt für Online-Magazine – kündigen! Nicht dafür bezahlen.

    Habe einen guten alten Freund, inzwischen weit über 70. Der sagte mir neulich empört, er habe jetzt das SZ-Abonnement gekündigt. Wollte gerade losjubeln, als er hinzufügte: „Über 600€/Jahr – das sehe ich nicht mehr ein. Kaufe sie mir jetzt gelegentlich am Kiosk“.

  6. Die Krönung ist doch wie Akif wegen der Buchstabenflge „KZ“ vernichtet wird, während keine zwei Monde vor dieser medial inszenierten Heuchel-Existenzvernichtung durch die Moralimperialisten in einem ihrer Friede-Springer Moralgeschützorgane das Folgende straf- und folgenlos für die Massen zu lesen war:

    http://www.welt.de/kultur/article145820379/Lasst-uns-Auschwitz-wieder-eroeffnen.html

    Lasst uns Auschwitz wieder eröffnen!

    Niemand hat eine Lösung für die Flüchtlingsproblematik. Ich schon. Lasst uns doch einfach Auschwitz wieder eröffnen, wobei, es ist ja offen.

    Aber nein, so wie früher. Lasst uns all diejenigen, die Steine werfen, Häuser anzünden und auf Menschen urinieren, in Viehwaggons packen, Richtung Osten transportieren. Sie an der Rampe in Auschwitz empfangen, sie ausziehen lassen, ihnen ihr Hab und Gut wegnehmen, rasieren muss man sie ja nicht mehr – und sie in die Gaskammern schicken. Hinter ihnen die Türen verriegeln und dann, statt Gas, über die Lautsprecherboxen Helene Fischers „Atemlos“ spielen.

    Das hat leider der Lutz Bachmann auch nicht mehr auf dem Schirm gehabt.

  7. Habe eben diesen Absatz
    „@2 Flammpanzer

    Solcher Papierpropaganda kann man am besten begegnen, indem man sie einfach ignoriert und dafür sorgt, dass die Inhaber keinen Profit mehr machen. Gleiches gilt für Online-Magazine – kündigen! Nicht dafür bezahlen.“

    Aber nichts geschah!

  8. Diese ganzen Schmierfinken sollten sich in Grund und Boden schämen !
    Und auch all diese Verleumdungs-Vorgänge, inklusive dem Streichen aller Pirincci-Bücher aus dem Sortiment (Amazon und Co.) zeigen auf unmißverständliche Weise, dass sich Geschichte eben DOCH wiederholen kann.
    Man bewegt sich, bezogen auf Teile des öffentlichen Lebens, wieder stark in Richtung 30er Jahre des letzten Jahrhunderts oder eben in andere totalitäre Systeme und deren Propaganda-Apparate.
    Verleumdung mittels der nahezu kompletten Medienlandschaft, Ächtung und an den Pranger stellen, sogar das Schreddern der Bücher. Fehlt nur noch die letzte Konsequenz. Und die hat Pirincci selbst schon an die Wand gemalt.

  9. Für diese Presse muß ich als Deutscher Fernseh- und Rundfunkgebühr bezahlen. Typisch Irrenanstalt Deutschland.

  10. Also, noch mal von vorn:

    Habe eben 2 Flammpanzer zitiert mit

    „Solcher Papierpropaganda kann man am besten begegnen, indem man sie einfach ignoriert und dafür sorgt, dass die Inhaber keinen Profit mehr machen. Gleiches gilt für Online-Magazine – kündigen! Nicht dafür bezahlen.“

    dann darauf geantwortet:

    „Habe einen guten alten Freund, inzwischen weit über 70. Der sagte mir neulich empört, er habe jetzt das SZ-Abonnement gekündigt. Wollte gerade losjubeln, als er hinzufügte: „Über 600€/Jahr – das sehe ich nicht mehr ein. Kaufe sie mir jetzt gelegentlich am Kiosk.“

    Gott, war das schwer . . .

  11. Das hier seit Jahren türkennazis(graue Mäuse oder waren es Läuse oder Wölfe oder gar Schweine)
    ihr türkentum praktizieren spielt auch bei unseren Weltbürgern keine Rolle.
    türken sind doch“sooo toll“ bis auf ihre Fähigkeitmit normalen menschen zusammen zu leben.

  12. #5 KDL

    Die Bücherverbrennung wurde abgesagt

    „Ich hätte nicht gedacht, dass meine geplante Aktion solche Wellen schlägt. Das war sicher nicht meine Absicht, besonders nicht aus wirtschaftlichen Gründen“, (…)Gut gemeinte Ratschläge, aber auch wüste Beschimpfungen aus anscheinend allen politischen Richtungen haben mich dazu gebracht, die geplante Schredder-Aktion abzusagen.

    Tja, das sein KZ Satz solche Wellen schlägt, hätte Akif bestimmt auch nicht gedacht.

    http://www.wa.de/hamm/nach-pegida-auftritt-buchhaendler-hamm-werken-umstrittenen-autors-pirinci-umgehen-5675685.html

  13. OT

    31. 10., 13 Uhr in Hamburg AfD-Demo!!! Gut erreichbar, da Start in unmittelbarer Nähe des HBF.

  14. Bitte helfen Sie mit, liebe PI-Leser,….u.s.w.

    solte das etwa helfen ?, …..
    <i<Meldung vom 14 September 2015, aus Mail Online

    möchte wissen warum ich davon in deutschen Zeitungen und dergleichen nichts gelesen habe…—klick —>
    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3230670/Housed-notorious-concentration-camp-Refugees-fled-Europe-better-life-living-former-Nazi-barracks-Buchenwald-thousands-slave-labourers-died-subjected-medical-experiments.html

  15. Was hat der grosse Akif getan?

    Er hat das getan, was der daher gelaufene Linke, ob Politiker oder Journalist, seit Jahren tut; Akif hat die Nazikeule ausgepackt, den Urheberrechtsvermerk auf der Nazikeule jedoch nicht beachtet.

    „Ihr (Nazis) würdet uns am liebsten ins KZ stecken“ war seine Aussage.

    Jeder ANTIFA- und Gabriel-gestählte PEGIDA-Teilnehmer würde ob dieses Vorwurfs laut gähnen. Der Linke reagiert auf die Urheberrechtsverletzung hingegen mit heiligem Zorn.

    Linke ziehen das Nazi-Vokabular mit der Muttermilch rein und sobald sie erstmals NSDAP rülpsen können, applaudiert die linke Gemeinde.

    http://www.blick.ch/news/politik/nahe-an-der-nsdap-juso-stadtraetin-vergleicht-svp-mit-nazis-id4284324.html

    Akif ist nicht (nur) mit einer Lüge der Lügenpresse konfrontiert, er ist mit der Verlogenheit der linken Gesellschaft konfrontiert, die jeden Spaziergänger, der ihre Meinung nicht teilt, als rechtsextremen Nazi verleumdet, aber selbst keine Kritik verträgt.

    Die verlogene linke Gesellschaft bestätigt explizit, was Akif gesagt hat, die linke Gesellschaft will ihn vernichten, wofür der moderne Gutmensch jedoch kein KZ benötigt.

  16. Das ist ja gerad der Irrsinn. Es ist der Teufel in Verkleidung. Warum hyperventilieren diese linken Ideologen so hysterisch und empfindlich, wenn man mal – statt ihrer – Begriffe der Nazizeit in den Mund nimmt?

    Ganz einfach: Sie beanspruchen ein Patent darauf, ein Deutungsmonol. Notfalls wird eben umgedeutet: Eva Hermans Autobahn, Luckes „entartet“, Akifs KZ usw. Hätte er nicht KZ (statt intelligenter: GULag) gesagt, hätte man sich eben wahlweise an „Gauleiter“ aufgehängt.

    Alles andere könnte die neuen Ankläger und Inquisitoren des Medienprangers in die Schwulität bringen, selber der Teufel zu sein. Satan in der Bibel übrigens der Verleumder, Ankläger, Staatsanwalt im himmlischen Gericht: Derjenige, der vor Gott die Schuld der Menschen aufzählt.

    Einzige Erlösung aus seinem Dauerbeschuß und Kreuzverhör sei die Botschaft Christi, die Vergebung. Erst dann sei die Macht Satans gebrochen, das Böse überwunden. Sobald man sich auf die Spielregeln des Bösen einläßt, sei man bereits auf dem Holzwege und verloren.

  17. Danke L.S. Gabriel

    Je suis Akif.

    Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

    Doch:
    Eine grosse Schw.e.i.nerei findet im Moment statt.

  18. Das hab ich mir nicht ausgedacht, den Skandal und die ganze heuchlerische politische Schande, das konnte man doch überall lesen, lesen Sie doch mal

    Meldung vom 25.04.2015 – 07:07 Uhr

    Kritik an Gedenkfeier zur KZ-Befreiung:
    „Dieser Kontrast war beschämend“

    Etwa 90 Überlebende nahmen an der Gedenkfeier zur Befreiung des KZ Ravensbrück teil. Viele von ihnen mussten ihr Mittagessen aus Plastikschüsseln einnehmen – während Promigäste vergleichsweise fürstlich tafelten. Jetzt gibt es Kritik. siehe Foto im Link !

    Auszug aus Text,
    …..Im Zentrum der Vorwürfe steht ein Mittagessen am vorigen Sonntag in einem „Zelt der Begegnung“ auf dem Gelände des ehemaligen Lagers. Dabei mussten die meisten anwesenden Überlebenden an nicht gedeckten Holztischen sitzen und Suppe aus Plastikgeschirr essen. Die Ehrengäste – darunter die Lebensgefährtin des Bundespräsidenten, Daniela Schadt , sowie die polnische Präsidentengattin Anna Komorowska – nahmen an zwei gedeckten Tafeln Platz. Sie bekamen Porzellangeschirr und wurden von Kellnern bedient. Die meisten Überlebenden hatten Essensmarken erhalten. Die Veranstalter verweisen auf Protokollwünsche „Dieser Kontrast war beschämend“, sagt Helferin Rainer. Der Student Jakob Wischniowski, der auch Überlebende aus Polen begleitete, nennt die Szenerie „ziemlich bitter“. Man habe den Überlebenden doch eigentlich „ein Zeichen von Respekt und Würde“ geben wollen. Ein Sprecher der Gedenkstätten-Stiftung bestätigte die unterschiedliche Bewirtung. Man habe für einige Gäste Protokollwünsche berücksichtigen müssen. ….u.s.w. ….ganzer Text, —> http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/kz-ravensbrueck-kritik-an-organisatoren-der-gedenkfeier-a-1030583.html

  19. Es geht bergab mit der Lügenpresse, die Symptome sind schon überall zu sehen. Wachsender Unmut in der Bevölkerung über die Journaille, aufgebauschte Storys beim Spiegel, Adblock-Sperre bei Bild.de und fast jeden Tag neue Berichte über gefälschte Berichterstattung bei der ARD.

    Abos und Verkaufszahlen sind bei fast allen überregionalen Zeitungen und Zeitschriften seit Jahren rückläufig. Es herrscht Panik in den Redaktionen, man weiß, dass man die verlorenen Leser nicht mehr zurückgewinnen kann, weil, wer einmal die Mechanismen der Täuschung durchschaut hat, der fällt nie wieder darauf rein. Also versucht man das eigene Klientel mit der üblichen Propaganda-Masche zu bedienen. Reines Defensiv-Verhalten.

    Einfach zurücklehnen und genießen. Wenn der erste Gigant fällt, sei es Spiegel, Welt oder FAZ, dann gerät die Statik der deutschen Medienlandschaft ins Wanken. Da bietet sich Raum für Neues und das wird kommen.

  20. @PI

    Bitte teilt mir doch auf meiner e-mail Eure IBAN, BIC und Bank-Name mit.

    PAX Europa weiss ich noch. Mit dem Hinweis:
    Spende für pi-news.net.

    Ich möchte unbedingt spenden, habe aber die entsprechenden Daten nicht mehr. (scheinbar habe ich die Quittungen weggeworfen)

    Eine entsprechende Anfrage bei Euch blieb leider unbeantwortet.

    Danke im voraus und Gruss

  21. Die Medien sind von Merkel gesteuert, sie hetzen, lügen und verdrehen die Tatsachen so, dass die Merkel Politik immmer als das beste und alternativlose da steht.

    Politik, Medien und Wirtschaft haben ein Netzwerk der Lüge gebildet, mit dem Ziel die fleißige, arbeitende Bevölkerung maximal auszubeuten. Diese Lügner haben es sogar geschafft die Korruption bei der Fussball WM 2006 9 Jahre unter den Tisch zu kehren.

    Nun spricht Merkel davon, die „Flüchtlinge“ seien eine Bewährungsprobe.
    Dies ist ein armseliger FDJ Propagandatrick der folgendes impliziert:

    entweder machen alle mit bei der Umvolkung Deutschlands und alle sind Pro Multi Kulti, dann ist die Merkel Politik erfolgreich

    oder

    die Kritiker verhindern die Überfremdung und Kulturvernichtung Deutschlands.

    Dann gibt Merkel aber den Kritikern die Schuld dafür, das Unruhen, Auseinandersetzungen und Konflikte in Deutschland entstehen.
    Merkel wird dann sagen, die Deutschen seien nicht reif genug gewesen für die Vielfalt und die Bereicherung durch den Islam.

    Merkel wird niemals zu geben, dass sie geschlafen hat als die ersten Invasoren ihre Füße auf deutschen Boden setzten.

    Merkel nennt die Masseneinwanderung vorwiegend muslimischer junger Männer eine Bewährungsprobe. Bei dem erkennbaren Außmaß und der Gewissheit, das Merkel auch unzählige IS Kämpfer unkontrolliert in unser Land lässt, muss man eher von einer Kriegserklärung an unser Heimatland Deutschland sprechen.

    Merkel führt Deutschland in einen Krieg, wenn sie nicht gestoppt wird, oder zurück tritt.

    Merkel hat auf ganzer Linie versagt.

    Durch Merkels Politik der Masseneinwanderung, entschwinden aus unserem Land Frieden und Freiheit immer mehr.

  22. Wenn man nichts mit den Ohren hatte, konnte man die Rede inhaltlich wunderbar verstehen. Tatsächliche Missverständnisse hätten spätestens am nächsten Tag aufgeklärt werden können.

    Das System schlägt mit allen, falschen und verlogenen, Mitteln zurück, da es sich entlarvt fühlt. Das ist der Punkt.
    Dass hierbei Leute aus den eigenen Reihen mitgewirkt haben, war ärgerlich und vollkommen überflüssig. Hoffentlich hat man für die Zukunft dazugelernt.

    Ich bin noch nicht mal großer Fan, angesichts letzter Woche gilt aber GANZ KLAR:

    JE SUIS AKIF!!!

    Und: LÜGENPRESSE, HALT DIE FR…!!!

  23. Das DDR Regime 2.0 schaufelt sich immer tiefer sein eigenes Grab. Es wird gegen alle die NICHT ihre Kamikaze-Vernichtung des eigenen Landes unterstützen aus allen Rohren geschossen. Über DDR 1 und DDR 2 Fernsehen oder die Lügenpresse von Blödzeitung bis Tageslügel. Die Politiker Mischpoke schiebt das PACK an den äußerst Rechten Rand. Wer nicht für uns ist ist gegen uns. Die Sorgen des Pack interessiert die nicht mehr als der Dreck unterm Fingernagel. Diese Intoleranz wird sich aber noch rächen, und zwar schlimmer als die glauben. Das Pack wird sich das nämlich auf Dauer nicht länger gefallen lassen. Der Kessel kocht bereits und die legen jeden Tag noch Holzscheide und Grillanzünder nach. Die da Oben sind so blöd, die merken nicht das ihnen der Laden bald selber aber sowas von um die Ohren fliegen wird ! Tja wenn man soweit weg von der Realität lebt, hat man natürlich keinen blassen Schimmer was das Fußvolk belastet. Peinlich sein eigenes Volk so zu behandeln.

  24. 1. Zu AKIF: wir müssen ihm jetzt helfen, wie er uns geholfen hat. Bitte.

    2. fast OFF TOPIC, doch WICHTIG:
    Mir scheint, in den Redaktionsstuben läuft eine Auseinandersetzung. Eine Masse der politkorrekten Schreiber gegen wenige verantwortungsvolle Journalisten, die immer wieder, in gebotener Vorsicht (sonst Nazi und Rauswurf), missliebige Fakten in die Ausgaben schmuggeln. (Z.B. neu im Focus, dass Polizeipräsidenten (Kiel) Berichte über Missetaten in Asylheimen VERHEIMLICHEN!)

    BELOHNEN wir diese Redaktionen. Klicken, Bewerten und die Print-Ausgaben KAUFEN.

    BESTRAFE wir die Medien, die alles vertuschen und schönschreiben. Die sollen möglichst pleite gehen.

  25. Auch bei uns in der Lokaljournallie in den Leserbriefen der Printausgabe zu beobachten. Die „Generation Offline“ hat die Lügen voll gefressen. Dort chauffiert man sich über den Pirincci. Selbst als konservativ bekannte „Viel-Leserbriefschreiber“ distanzieren sich jetzt von ihm. Man würde diese Leserbriefschreibern gern zu ihrer Blödheit gratulieren bzw. jedem hundertsten einen Einfältigkeits-Präsentkorb überreichen. Erst später werden sie in Printausgaben von „Verheimlicht, Vertuscht, Vergessen, Zuerst, diversen Büchern von Kopp etc.“ die Wahrheit erfahren. Wenn überhaupt. Diese tauschen einige wenigstens in einer Art „Lesekreis“. Ich find das immer witzig wenn sie mir was neues erzählen wollen, was ich schon vor Jahren auf PI,MMNews, Volksbetrug (ok, letztere sind schon etwas abgefahren)gelesen habe. Die Generation „Offline“ geht mir genauso auf den Sack wie die Linken, Grünen, Sozen etc. Allein wenn ich schon höre „Ja bei Jauch oder bei Maybrittsonstwas, da war auch einer der hat mal die Wahrheit gesagt und das angesprochen“. Na toll….bei Jauch und…

  26. Bei allem darf man aber nicht vergessen:

    Es waren Kundgebungsteilnehmer von Pegida, die Pirincci auspfiffen und mit „Aufhören! Aufhören!“-Rufen letztlich den Abbruch seiner Rede erzwangen.

    Es war Lutz Bachmann, der ihm das Mikrofon mehr oder weniger in laufender Rede abschaltete. Pirincci musste sich ohne Applaus wie ein getretener Hund davontrollen.

    Den „Todesstoß“ wurde Pirincci aber gewissermaßen von Lutz Bachmann auf Facebook verpasst, der sich von Pirincci in aller Form distanzierte und behauptete, er hätte Pirincci gar nicht erst reden lassen bzw. ihm sofort das Mikrofon abschalten müssen.

    Dadurch hat Bachmann alle Vorwürfe der Lügenpresse gewissermaßen „bestätigt“ und gerechtfertigt.

    Dabei wusste Bachmann, welchen rhetorischen Stil man bei Pirincci zu erwarten hatte. Wenn der dem Orga-Team nicht passte, hätte es Pirincci eben von vornherein nicht einladen dürfen, anstatt ihn öffentlich vorzuführen und den Boden für seine soziale und wirtschaftliche „Hinrichtung“ durch die Lügenpresse zu bereiten.

  27. @pi

    Und jetzt bin ich unter Moderation, weil ich die Kontonummer für eine Spende nachgefragt habe ??????

    Was ist denn hier los ????

  28. „Wir prüfen die strafrechtliche Relevanz“

    Das kann man doch nur hoffen, denn dann sehe ich eine ganze Reihe linker Schmierfinken vor dem Kadi stehen.
    Immer vorausgesetzt, der sogenannte „Rechtsstaat“ ist nur noch einen Funken dessen wert, was er sich lautstark rühmt zu sein…

  29. Hier ein Hetz-und Hass Verdrehungsartikel von
    Gregor Mayntz
    http://www.rp-online.de/politik/deutschland/pegidas-pflicht-zum-protest-aid-1.5483440
    Er wurde als Kommentar „Menschenverachtend“ auch in der Aachener Zeitung gedruckt.
    Hier als Bezahlartikel:https://www.aachener-zeitung.de/meinung/kommentare/kommentiert-menschenverachtend-1.1205944

    Hier die Redaktionsadresse, die unter dem Kommentar fett gedruckt steht:
    az-politik@zeitungsverlag-aachen.de

    Dieser Schmierfink hat übrigends ein hohes Amt:
    http://www.bundespressekonferenz.de/verein/vorstand

  30. Was mir, ehrlich gesagt, keine Ruhe lässt, ist die Frage, wie angesichts der sich im Sturzflug befindlichen Auflagen- und Abonnentenzahlen die Leidmedien™ ökonomisch weiter existieren.
    Schon alleine aus betriebswirtschaftlicher Hinsicht wären die meisten Zeitungs-, Medien- und Verlagshäuser reif für den Insolvenzverwalter

  31. Der Volksverhetzer Paragraph §130 StGB–von anno kratz mich ‚mal–ist dei EINZIGE Waffe der schwachen & feigen PC-mainsream Medien gegen die Wahrheit (trozdem unser größter Feind!)

    allah’SS Qur’anic Paragraphen Zitate fallen ein Glück NICHT darunter 🙂

    VolksverHETZER#1, 8:12 ‚… „I(maifia godfather 8:17 allah) am with you: give firmness to the Believers: I will instil TERROR into the hearts of the Unbelievers: smite ye above their necks[Enthauptung] and smite all their finger-tips off them.“‚

  32. Das Buch „Die große Verschwulung“ wird übrigens geprüft, ob es indiziert werden soll.

    Ich habe immer für Pirincci bei Amazon geschrieben, seit gestern werden meine Rezensionen(auch Produkte,die nichts mit Pirincci oder Islam zu tun haben) bei Amazon nicht mehr freigegeben.

  33. Wortspiel LÜGENFRESSE IN DIE PRESSE !

    JE SUIS AKIF !!! Weiter so Akif lass dich nicht unterkriegen ! Wir sind viele !
    Und wir stehen hinter Dir glaub mir du bist nicht allein ! Wir kaufen schon aus Protest alle deine Bücher auf !
    Weiter so !

    P.S. : Eigentor fürs DDR Regime das neue Buch von Akif verkauft sich wie geschnitten Brot !

  34. Eilnachrichten

    -Merkel verliert wegen ihrer praktizierten
    Überfremdungspolitik in ganz Deutschland
    immer mehr Rückhalt

    -ganze Kreis und Ortsverbände der CDU sollen in Thüringen bereits an der AfD Demo teilgenommen haben

    Derweil brich darüber hinaus totales Chaos aus:

    -700 Flüchtlinge sind in Niedersachsen aus – Lagern verschwunden

    – In Berlin kommt es zu Auseindersetungen zwischen dem Sicherheitsdienst und Migranten

    – Unentwegt strömen weiter tausende angeblicher Kriegsflüchtlinge über den Balkan und durchbrechen Kontrollen in Slowenien und Österreich

    Merkel hat nichts mehr unter Kontrolle!

    Warum bleiben diese angeblichen Flüchtlinge nicht erstmal in Kroatien, Slowenien und Österreich, dort haben sie doch erst mal Frieden und Ruhe.

    Nein die kommen alle nach Deutschland wegen Sozialleistungen, Wohnungen und Arbeitsplätzen, die sie von uns einfordern.

    Das Deutsche selbst ´Probleme haben eine Wohnung oder Arbeit zu finden, interessiert nicht.

    Merkel hat Deutschland wie es aussieht zur Plünderung frei gegeben!

  35. Warum geht Akif Pirincci nicht in die öffentlichkeit und stellt klar was er gesagt hat und was nicht bzw. was von den Medien verdreht wurde?

    Warum stellt er die Lügenmedien nicht blos?

    Beweisen könnte er das locker….ich an seiner stelle würde die alle auf schadenersatz verklagen!

  36. #31 NahC:

    Ja, richtig. Es gibt noch seriöse Journalisten, und sie sind in der Defensive. Journalisten müssen Huren der Masse sein, wegen der Anzeigenschaltungen.

    @pi-news:
    Ich hoffe, ihr und andere haben Screenshots von den übelsten Hetzartikeln gegen Pirincci gemacht. Die ersten Elaborate der gutmenschelnden Empörung verschwinden schon langsam von den Servern.

    Express Bonn, Regionalausgabe Print, vor 2 oder 3 Tagen, sinngemäß:
    Pirincci hat Verbot in Bonns Kneipen

    Als Tagesschlagzeile, überall im gesamten Rheinland ausliegend. So kann man Menschen in den Selbstmord treiben. Duktus des Artikels: Richtig so! Dem soll der Arsch auf Grundeis gehen.

    Der komplett links unterwanderte „Spiegel“ (Quotenkonservativer: Fleischhauer – Warum tut der Mann sich das eigentlich an?) war, wie erwartet, ganz vorn bei den Hetzern mit dabei.

  37. #40 Islam_versteher (24. Okt 2015 14:00)
    Warum geht Akif Pirincci nicht in die öffentlichkeit und stellt klar was er gesagt hat und was nicht bzw. was von den Medien verdreht wurde?

    Warum stellt er die Lügenmedien nicht blos?

    Wie soll er das denn machen, wenn er von allen Möglichkeiten der Veröffentlichung abgeschnitten ist?
    Facebook sperrt ihn, die Webhostingfirma sperrt seine Internetseite, die Verlage nehmen seine Bücher aus dem Programm etc….

  38. Flüchtlinge durchbrachen erneut Absperrung in Spielfeld

    Seit der Früh sind bis zu 7.000 Menschen in der Steiermark angekommen. Registrierungen und Kontrollen momentan praktisch nicht möglich.

    Dort sollten sie in Ruhe schlafen können, doch unter den Migranten kam es zu einer Rauferei. Die Einsatzeinheit der Polizei musste bei den Gewaltausbrüchen der Menschen dazwischengehen, bestätigte Polizeisprecher Leo Josefus

    Unmut in Bevölkerung
    In der Bevölkerung in Spielfeld und Umgebung machte sich nach den Szenen des Vortages zum Teil Unmut und Angst breit. Geschäfte wurden aus Furcht vor Plünderungen nicht aufgesperrt, ein Wirt berichtete vom Einsatz seines Pfeffersprays, als zu viele Flüchtlinge in sein Lokal drängten.

    http://kurier.at/chronik/oesterreich/fluechtlinge-lage-in-spielfeld-wieder-chaotisch/160.072.702

  39. #45 Blue02 (24. Okt 2015 14:03)
    […]
    Der komplett links unterwanderte „Spiegel“ (Quotenkonservativer: Fleischhauer – Warum tut der Mann sich das eigentlich an?) war, wie erwartet, ganz vorn bei den Hetzern mit dabei.

    Die ganzen Alibi- oder Quotenkonservativen wie Bosbach, Fleischhauer, Boess, Broder und wer da noch alles kreucht und fleucht, sind generell nur mit großer Vorsicht zu geniessen.

  40. Auch ein hiesiges lokales Wochenblatt, das bisher immer ausgewogen oder sogar kritisch über die Asylpolitik berichtet und kommentiert hat, ist auf den Zug der linken Hetz- und Lügenpresse aufgesprungen.

    Der (zugegebener Maßen noch verbesserungswürdige) Auftritt von Björn Höcke bei Jauch und die Rede von Akif Pirincci wurden wie folgt dramatisiert und verdreht:

    Eklat bei Jauch
    Vor dem Hintergrund des Attentates hat mich dann am Sonntag eine Fernsehsendung erschüttert. Oder besser: einer der Talk-Gäste. Der Thüringer AfD-Fraktionschef Björn Höcke palavert über blonde Frauen, die in Deutschland nicht mehr sicher sind. Er packt die Deutschlandfahne aus und hängt sie provokativ über seinen Stuhl. Heiko Mass findet die richtigen Worte: „Widerlich“, sagt er. Und da muss ich ihm Recht geben.

    Und wenn ich dann am Dienstag lesen muss, dass ein Redner auf einer Pegida-Demo bedauert, dass die Konzentrationslager in Deutschland „ja derzeit leider außer Betrieb“ seien, da kommt mir die Galle hoch! In was für einem Land leben wir eigentilch?

    Das Frage ich mich auch. In diesem Land bereitet sich gerade eine Indoktrination und Massenpsychose aus wie zuletzt 1933, nur diesmal in die andere Richtung. Aber irgendwann wird das Pendel wieder in die andere Richtung ausschlagen.

  41. OT:

    Ganz Europa wartet auf das Signal aus Deutschland

    Die „Refugees“ werden nämlich zurückschwappen, sobald Deutschland geplündert ist. Dann wird auch „Durchwinken“ nach „Deutschland“ und Schweden, diese beiden Idiotenstaaten der Welt, nicht mehr helfen. Und das wissen Südosteuropäer ganz genau.

  42. OT

    Nahles prophezeit Anstieg der Arbeitslosen in Deutschland.

    Die Illegalen Einwanderer werden zum Anstieg der Arbeitslosikeit beitragen.

    Allerdings gäbe es viele neue Stellen in der Flüchtlingshilfe.
    Das heißt die SPD wird ganz viel Geld vom deutschen Steuerzahler nehmen ´, um damit liks-grünem Klientel im öffentlichen Dienst gute Versorgungsposten zukommen zu lassen, etwa als Sozialarbeiter, oder Asylhelfer, die den Asylanten zeigen wie man maximal Sozialleistungen auf Kosten des Deutschen Steuerzahlers beantragt.

    Asylindustrie, Heimbetreiber und Linksgrüne Sozialarbeiter sind die einzigen Profiteure dieses Wahnsinns.

    Deutsche Bedürftige, etwa Maßnahmen für deutsche Arbeitslose zur Wiedereingliederung oder Verbesserung in Kitas und Altenheimen wird es nicht geben.

    Unsere Steuern werden nicht mehr für unsere eigenen Interessen verwendet. Aber Milliarden für Asyl.

    Merkel, CDU und SPD müssen weg.

  43. THIS JUST IN

    Es wird noch ungemütlicher! Die Universität Augsburg sperrt in einigen ihrer W-LAN Netze den Zugang zu PI!

  44. Es ist einfach nur widerwärtig, wie seine Worte von der deutschen Lügenpresse verdreht werden und wie er persönlich und beruflich öffentlich auf dem Scheiterhaufen verbrannt wird.
    Ekelerregend wie die linksgrüne Gutmenschenfraktion immer mehr denen gleicht, die sie zu kritisieren angeben, nämlich strammen Nazis, die jeden Andersdenkenden zur Strecke bringen und niedermachen.
    Mittlerweile muss man ja Angst davor haben, politisch in Deutschland verfolgt zu werden, natürlich alles im Sinne des „Antifaschismus“.

  45. Es ist verdammt bitter, wenn sich die Regierung in Schulterschluss mit der sogenenannten Opposition und der nahezu gesamten Medienlandschaft gegen das eigene Volk verschworen hat. Echte Opposition hat kaum noch eine Chance, gehört zu werden. Denn sie wird von den Medien entweder ignoriert oder sinnentfremdet wiedergegeben. Im Falle Akif läuft eine niederträchtige mediale Hinrichtung ab, bei der ohne Skrupel, Lügen und Verleumdungen verbreitet werden.
    Es bestehen meiner Ansicht nach nur die Möglichkeiten, weiter unverdrossen auf der Straße für seine Meinung einzustehen (z.B. Pegida) und das Internet verstärkt zu nutzen. Letztlich hat dann der „Staat“ gegen sein Volk keine Chance, denn der Staat ist schließlich das Volk und nicht ein paar durchgeknallte Politiker. Es wird allerhöchste Zeit, dass das Volk dies endlich kapiert.

  46. Das_Sanfte_Lamm

    Er hat genug Geld…und Anwälte tun für Geld alles!!

    Er sollte die alle verklagen…..

  47. Der Lügen-SPIEGEL machte daraus, dass Pirincci gefordert hätte, dass man flüchtingsfreundliche Politiker ins KZ stecken sollte:

    „…Pirinçci sprach von einer drohenden „Moslemmüllhalde“, von Politikern, die „Gauleiter gegen das eigene Volk“ seien, nannte Flüchtlinge „Invasoren“ und ließ sich gar dazu hinreißen, zu sagen: Es gäbe natürlich auch andere Alternativen, mit Politikern umzugehen, die bereit sind Flüchtlinge aufzunehmen, deutete er an. „Aber die KZs sind ja leider derzeit außer Betrieb.“

    http://www.spiegel.de/panorama/akif-pirincci-hassrede-bei-pegida-geburtstag-a-1058742.html

    Unglaublich, diese verlogenen Mistfinken!

  48. Und was nützt es, wenn das Alles hier aufgelistet wird? Wir, die PI-Leser wissen es sowieso und die Mainstreemleser werden weiter belogen – und glauben das auch noch.

    PI kann diesbezüglich in der breiten Masse nichts verändern.

  49. Diese Politamateure in der Volkskammer 2.0 und in den Landeshauptstädten haben riesige Angst vor Entdeckung und sind im höchsten Maße unfähig. Die Meinungszuhälter der öffentlich rechtlichen Medien erhalten von der Volkskammer 2.0 ihren Sold und schon funktioniert das Denunziantentum. Wenn sich der Kurs nicht schnell ändert, wiederholt sich die Geschichte.

  50. DWN lief hier Amok: 22.10.15 2Uhr 18

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/10/20/hass-prediger-akif-pirincci-zerstoert-die-pegida-in-dresden/

    Hass-Prediger Akif Pirincci zerstört die Pegida in Dresden

    Der Auftritt von Akif Pirincci bei der Pegida in Dresden am Montag war die schlimmste Hass-Rede, die bei einer politischen Versammlung auf einem öffentlichen Platz in Deutschland in den vergangenen Jahrzehnten gehalten wurde. Sogar die im Austeilen wahrlich nicht zimperlichen Pegida-Demonstranten waren schockiert, pfiffen den Mann aus, skandierten „Keine Hetze!“ und „Aufhören!“. Die Veranstalter merkten zu spät, dass sie den Totengräber ihrer eigenen Bewegung eingeladen hatten. Die „Rede“ wurde sang- und klanglos abgebrochen. Später brach sich die Gewalt auf den Seitenstraßen ihren Lauf.

    In Deutschland herrschen zum Glück Rede- und Meinungsfreiheit. Pirinccis von einer krankhaften Fäkal-Sprache durchsetzten Hass-Tiraden gegen Flüchtlinge, Ausländer und Muslime sind seinen Lesern bekannt. Er darf seine Meinung äußern – in Büchern, seit Jahren. Er hat einen Verlag gefunden, der mit diesem widerlichen Zeug Geld verdient, er hat sein Publikum gefunden. Es ist die freie Entscheidung eines jeden einzelnen, sich die Bücher zu kaufen oder eben auch nicht.

    Auf einem öffentlichen Platz vor vielleicht 30.000 Menschen hat eine Hass-Predigt eine andere Qualität. Papier ist geduldig, da hat viel drauf Platz. Doch bei einer Demonstration handelt es sich nicht mehr um Kunst oder gar Satire. Die Hass-Tiraden vergiften Dresden, Deutschland und am Ende die ganze Welt. Pirincci hat seine eigene Jauchengruppe über die Pegida geschüttet. Damit hat er Angela Merkel recht gegeben, die vor Monaten den Deutschen geraten hat, nicht zu dieser Veranstaltung zu gehen. Ihre Politik der Rechtlosigkeit, der offenen Grenzen, des chaotischen Krisen-Managements sind mit aller Schärfe zu kritisieren – keine Frage.

    Doch was Pirincci gemacht hat – und wozu ihm die Organisatoren eine Plattform geboten haben – hat mit Kritik nichts mehr zu tun: Das ist blanker, ungezügelter Rassismus, grauenvoller Hass, geistige Brandstiftung, totalitärer Irrsinn. Unter dem Mantel der Kultur kriecht ein Dämon auf das Podium der alten Kulturstadt Dresden und furzt unüberhörbar vor Tausenden: Deutschland schafft sich ab!

    Das Versammlungsrecht und die Meinungsfreiheit in Deutschland müssen dennoch bedingungslos geschützt werden. Keine Behörde sollte die Pegida trotz des Auftritts von Princci verbieten. Doch die Organisatoren müssten jetzt die Notbremse ziehen: Nach diesem Hassausbruch muss die Pegida sich selbst stoppen. Tut sie es nicht, wird das Gift des Akif Prinicci weiter in sie einträufeln, und sie wird als das enden, was sie bisher nicht sein wollte: Eine Plattform des Hasses, der Hetze und der Barbarei.

    Akif Pirincci hat die Pegida zerstört. Kein Mensch mit auch nur einem Hauch von Anstand und dem Gefühl für Menschenwürde kann jemals wieder zu einer dieser Demonstrationen gehen. Der Geist des Akif Pirincci schwebt seit Montag über der Pegida. Es ist ein stinkender, dampfender Ungeist. Der Lack ist ab von der Pegida. Wir starren in die Fratze eines Ungeheuers.

  51. @ #41 MadMurdock

    Das Buch „Die große Verschwulung“ wird übrigens geprüft, ob es indiziert werden soll. …

    Das Buch, der noble Qur’an, wird übrigens geprüft, ob es indiziert werden soll. …

    Nur ein Traum 🙂

    Kindern ISSlam zu lehren ist Kindesmißhandlung. Ein Verbrechen gegen die Kinder 🙂

  52. #52 Freya-

    Er läuft vor den Russen davon. Der hat wohl keinen Bock auf die 72 Jungfrauen, oder glaubt er etwa nicht daran, dann wäre er ja ein Apostat.

  53. ist akif euer euer Gott oder Fuehrer
    taeglich git es restdeutsche die diffamiert werden
    Es sollte eine Stiftung geben für westdeutsche denen dort geholfen wird bei strafen oder männlichen

  54. Die Mediatheken von DDR1/2 bis 150 nicht vergessen! Auch dort dürfte sich etliches an Lügenmüll bzgl. des Pirincci-Zitates angesammelt haben.

    Ich werde mir mal die Tagesthemen- und heute-journal-Mediatheken vornehmen. Die „Aktuelle Stunde“ des WDDR sollte ebenfalls überprüft werden.

    #58 Hendrik (24. Okt 2015 14:20)
    Aktuell bei Focus-Online:

    „Es geht um die Verhöhnung der Opfer des Nationalsozialismus“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/demonstrationen-untersagt-muenchen-greift-hart-gegen-pegida-durch-gezielte-verhoehnung-der-ns-opfer_id_5037220.html

    Das ist ja übelster Agitprop aus der Urzeit des eiskalten Krieges. Pfui Deibel.

    Übrigens hat der LOCUS mittlerweilen ebenfalls eine Leserkommentarsperre eingeführt. Allerdings eine recht subtile.

    Ich habe gestern ein halbes Dutzend LOCUS-Artikel zum Themenbereich angeklickt: alle ohne Leserkommentare.

    Es gibt allerdings einen einzigen Artikel, bei dem alle Leserkommentare quasi gesammelt werden. Und der hat mittlerweilen die Zahl von sage und schreibe 13.000 Kommentaren kumuliert.

  55. Ich höre auf der Fahrt zur Arbeit täglich HR – Info.
    was dort die „Moderatoren“ von sich geben, an perfiden Verdrehungen von Tatsachen und der schleichende Wortwahlwechsel ist haarsträubend.
    Erst hatten wir Flüchtlinge, dann nur syrische Kriegsflüchtlinge und letzte Woche waren die INVASOREN plötzlich ausländische Mitbürger.
    Warte nur drauf, daß diese nächste Woche „Bruda und Schwesta“ werden.
    Diese Wortwahl würden die Kirchen bestimmt goutieren.

  56. Und der SPIEGEL möchte so gerne Face Book zensiert sehen und läuft mit Schaum vor dem Mund rum:

    https://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/facebook-in-dublin-das-bisschen-hass-a-1059317.html

    Schade lieber SPIEGEL aber die USA sind nicht das pathologisch geschulte Willkommensland Deutschland. Dort weiß man lange, wovon wir her sprechen und posten. Dort gibt es einen Grenzwall zu Mexiko und wer in den USA bleiben möchte, braucht eine Green-Card die keiner von euch Schmierfinken je bekommen würde.

  57. Umfrage:

    Heute beginnen Massenabschiebungen

    Was glaubt ihr, wie viele Asylbetrüger werden bis Jahresende in ihre Heimataländer abgeschoben?

    A.: Null

    B.: Keiner

    C.: Vielleicht 1

    D.: Niemand

  58. Von mir wird leider nichts kommen können, da ich JEDE Kackpapierzeitung abbestellt habe. JEDE, wohlgemerkt! Auch letzte Woche die Junge Freiheit“ (mit Option der Wiederbestellung allerdings, wenn Stein’s Lucke/ Henkel-Arschkriecherei aufhört …in Zusammenhang mit besagtem Diffamierungsartikel zu B.Hocke!)

    Übrigens: Gaaaanz früher habe ich hin und wieder beim Bäcker zu Kaffee und Brötchen die BILD gekauft. Was ich bedauer ist, daß ich meinen Kamin damit nicht mehr anheizen kann. Erfahrungsgemäß hat die immer am besten gebrannt…

  59. AFD-Kundgebung Nürnberg

    POL-MFR: (2033) Versammlungsgeschehen am 24.10.2015 in Nürnberg – Zwischenbilanz
    24.10.2015 – 14:44

    Nürnberg (ots) – Heute Vormittag (24.10.2015) fanden in der Nürnberger Innenstadt zwei Versammlungen statt. Am Rande kam es zu kleineren Störungen.

    Im Zeitraum von 09:30 Uhr bis circa 11:30 Uhr führte die Versammlung „Nürnberg hält zusammen. Wir stehen zum Grundrecht auf Asyl“ eine Kundgebung am Kornmarkt durch. Hieran nahmen circa 500 Personen teil. Es kam zu keinerlei Störungen.

    Die Kundgebung der Partei „AfD“ (circa 250 Teilnehmer) mit entsprechender Gegenversammlung (circa 750 Teilnehmer) im Zeitraum von 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr am Hallplatz verlief grundsätzlich friedlich.

    Lediglich am Rande der Versammlung kam es zu kleineren Störungen. Zu Beginn der Versammlung wurde der Zugang zu der Kundgebungsörtlichkeit am Hallplatz kurzfristig blockiert. Der Weg konnte durch Einsatzkräfte mittels einfacher körperlicher Gewalt in Form von Schieben und Drücken freigemacht werden.

    Zwei Redner der „Alternative für Deutschland“ mussten kurz vor Ende der Versammlung mit Begleitung von polizeilichen Einsatzkräften zu deren Fahrzeugen geleitet werden. Hierbei wurde einem Beamten ein Pfefferspray entrissen und damit Polizeikräfte besprüht. Weiterhin wurden die Einsatzkräfte von einem Mann mit einer Fahnenstange angegriffen. In diesem Zusammenhang wurden insgesamt vier Polizeibeamte leicht verletzt. Um die Angriffe abzuwehren mussten die Einsatzkräfte unmittelbaren Zwang durch Schieben, Drücken und den Einsatz von Pfefferspray anwenden.

    Ein Tatverdächtiger konnte im Zusammenhang mit dem Angriff mittels Fahnenstange vorläufig festgenommen werden. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Eine weitere Person wurde kurz nach Versammlungsende aufgrund einer zurückliegenden Straftat ebenfalls vorläufig festgenommen. Auch hier musste Pfefferspray zur Abwehr von Angriffen gegen mehrere Personen eingesetzt werden.

    Gegen eine Person der Partei „AfD“ wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/3156018

  60. Richtig, kein Geld mehr für Adolfs Rundfunk Dirnen und auch für Zombies
    Dumm Funk!
    Und die Presse Erzeugnisse kann man auch nicht mal mehr zum Fensterputz verwenden, da Verschleierung auftritt!

  61. Die AZ, das linke Schmierenblatt aus München,
    widmete am Mittwoch, 21.10.2015, auf der Politikseite, Seite 9, dem vielzitierten Absatz von A.Pirincci eine komplette Seite.
    Die Überschrift lautete, total aus dem Zusammenhang gerissen:
    “ Die KZs sind ja leider derzeit außer Betrieb „. Es wurde der Eindruck erweckt, als sollten die Asylanten in diese Kzs gesteckt werden.

    redaktion@az-muenchen.de
    politik@az-muenchen.de

  62. 45 Jahre habe ich die RHEINPFALZ gelesen. Jetzt habe ich endlich mein Abonnement gekündigt. Das gibt einige Pirincci-Bücher als Weihnachtsgeschenke, vor allem werden die GRÜNROTEN Verwandten damit bedacht.

  63. Ich will kein Islam…ich will das es so wieder wird wie zu den 80igern….(Traum)

    Europa ist verloren…kauft euch Gold 2,5,10 gramm….gut den der sowas dann hat

  64. Ich mag Akif Pirincci überhaupt nicht. Aber hier soll von Seiten des Apparats ein Exempel statuiert werden. Jeder der Schreiberlinge weiß, wie die Aussage von Pirincci gemeint war. Darum geht es aber auch gar nicht. Es geht darum, allen Gegnern des Asyltsunamis und der Islamisierung zu zeigen, über welche Macht die Politmafia verfügt.

    Jeglicher Widerstand gegen das geplante Kalifat „Eurabia“ soll verschwinden, dabei ist jedes Mittel recht. Die gehen auch über Leichen ohne mit der Wimper zu zucken. Das sind Psychopathen am Werk!

  65. Zu #63 Atlas:
    „PI kann diesbezüglich in der breiten Masse nichts verändern.“ ZITATENDE

    Fast nichts, denn nur wenige der unschlüssigen Bürger, die gelegentlich auf PI landen, werden da bleiben. Sie werden sich durch radikale Aussagen eher abgestoßen fühlen und die Wahrheiten die in den Fakten stecken nicht mehr hören. Zu viel Eifer kann da schaden.

    M.E. muss ein neuer Blog her, der nur die Fakten an die Bürger bringt ohne die aufgeregten (verständlichen) Kommentare der Zornigen die unaufgeklärte Bürger (noch) nicht vertragen.

  66. 63 Atlas
    jein,
    vordergründig betrachtet hast du recht.
    Der PI – Blog ist auch als Archiv zu verstehen.
    Es ist sehr wichtig das alles dokumentiert wird
    —————————————
    Neben der Lügenpresse darf man die Verlage, Verteiler und den Buchhandel nicht vergessen. Alle haben, ohne die Vorwürfe zu überprüfen, Verträge gebrochen.
    Damit haben alle Akif nicht nur finanziell geschadet sondern sind auch dabei seinen weltweiten Ruf als Schriftsteller zu schädigen.
    Was viele hier nicht auf dem Schirm haben ist das AP weltweit gelesen wird. Sein Roman “ Die Damalstür“ wurde sogar, mit Mads Mikkelsen in der Hauptrolle, in Hollywood verfilmt.
    Das was die Linksverdrehten Idioten hier veranstaltet haben und immer noch veranstalten nimmt Dimensionen an die Gefahr laufen nicht mehr händelbar zu sein.
    Akif kann ich nur raten klagen, klagen und nochmals klagen. Es ist belegbar das die bewusst lügen oder einer Lüge aufgesessen sind.
    Vielleicht ist das die langersehnte Möglichkeit der Lügenpresse das Maul zu stopfen. Akif trägt somit stellvertretend die Bürde das zu tun.
    Es ist an der Zeit ihn zu stärken und zu stützen damit er gestärkt daraus hervor gehen kann.

  67. Ich habe berechtige Zweifel das es 15000 gegen Pegida Protestiert haben. Sonst ist doch die Presse immer dabei große Bildausschnitte zu zeigen wenn es gegen Rechts geht. Hier war wohl 15000 die Zahl die man sich erhofft hat. Bei Pegida wird runter gerechnet und bei denen wird eben raufgerechnet. Man stelle sich vor man hätte in den Medien verbreitet Pegida hat ca. 35000 am letzten Montag gehabt laut Herrn Bachmann und das breite Bündnis gegen Rechts haben es nur auf 10000 geschafft. Das wäre so Peinlich gewesen für die Parteien und Medien das man dies nicht verbreiten konnte. Übrigens heute Morgen um 6 Uhr wurde in robb aktuell Fernsehen ein Beitrag über die angeblichen Massenabschiebungen berichtet und die Reporterin meinte das von den 19000 die abgeschoben werden müssten in Berlin wohl ehr keiner abgeschoben wird. O-Ton der Reporterin: Dies wird nur in den Medien verbreitet um die Leute zu beruhigen.

  68. #82 Islam_versteher (24. Okt 2015 15:01)

    Ich will kein Islam…ich will das es so wieder wird wie zu den 80igern….(Traum)
    ________

    was?! da begann doch grad der wahnsinn und die ersten geistesgestörten 68er hatten sich im system eingenistet! für mich sinds die 50er und frühen 60er aber die 70er waren noch okay, auch wenn da schon die bittere zukunft erkennbar war.

  69. Amazon hat Akif Pirincci so komplett gelöscht, als habe es ihn nie gegeben !
    Fehlt nur noch das die Restbestände an die Antifa zum öffentlichen Verbrennen abgegeben werden.
    Neben einer Verfassungsklage hier zu Lande empfehle ich, sollte er Random House ( und Amazon ) als amerikanisches Verlagshaus in den USA auf Schadenersatz verklagen.
    Dort dürften hohe Entschädigungssummen zusammen kommen. Mit der Meinungsfreiheit nehmen es die Amerikaner bekanntlich sehr genau.
    Ein solcher Prozess dürfte Random House mit dem verbundenen Imageverlust nicht schmecken.

  70. anders als taktisches Verschweigen, Abwiegeln, Verharmlosen, Weglassen oder Aufbauschen wird willentliche Falschberichterstattung in der morgentlichen Redaktionskonferenz wohl eher nicht goutiert. Kein Redakteur hat Bock diesbezüglich angreifbar zu sein. Ich nehme an da gab es überstürzte Falschmeldungen der dpa und anderer Agenturen und dann haben alle von einander abgeschrieben. Nachträgliche Entschuldigung oder Korrektur in dem Fall aber völlig überflüssig, war ja nur ein PegidaNazi. Dem könnte auch ein als Proktologe getarnter BND V-Mann einen Poloniumeinlauf machen, das wäre auch okay.

  71. Wie ich schon mal postete, als ich diesen Satz hörte, trotz miserabler Tonqualität, habe ich die Hände über den Kopf zusammengeschlagen und gesagt: „Das wars!“

    Er hätte niemals sagen dürfen: „Es gebe natürlich andere Alternativen, aber die KZs sind ja leider derzeit außer Betrieb.“

    Er hätte sagen müssen „Glücklicher Weise“ außer Betrieb.

    Wenn es jemand – und so ist das eben einfach mal rübergekommen – bedauert, dass die KZs außer Betrieb sind, ganz gleich in welchem Zusammenhang, dann ist das einfach unfassbar.

  72. Irre !
    Amazon.com etc. vertreibt Pirincci weiter.

    Übrigens:
    Hannelore Kraft hat gestern sofort geäußert die Abschiebungsgesetze aufweichen zu wollen.
    Es wird also alles beim alten bleiben.

  73. Da Akif in seiner Aussage die Deutschen meinte, scheiden diese als Objekt der Volksverhetzung schon einmal deshalb aus, weil sie nicht Teil der Bevölkerung sind, sondern
    die Bevölkerung selbst, jedenfalls deren größter Teil und nicht eine kleine Gruppe. Auch das mag sich irgendwann mal ändern, aber noch ist es jedenfalls so!

    Freispruch für Akif!

  74. Diese Schlagzeile heute wieder in der Welt:
    Thomas de Maiziere „Wer Hass gegen Fremde schürt, verachtet unser Land!“
    Ist auch mal gut jetzt.
    Derweil schlägt in Österreich der Spielfelder BM Alarm..die Bevölkerung ist in Aufruhr…ach was.

  75. in den 80iger jahren ging ich zur schule….da war nur ein türke in meiner klasse….und der sprach besser deutsch als türkisch

  76. #3 what be must must be (24. Okt 2015 12:55)

    „DDR light“ endgültig überwunden. Das jetzt ist reinste DDR 2.0!

    Neenee, anders:

    BRD = DDR 1.0 + Asylanten

    In der Ex-DDR gabs kaum Asylacken. Nur so ein paar Katschmauken, die hier ausgebildet wurden und wieder fort mussten. Über unseren „antifaschistischen Schutzwall“ wären heute keine Asylacken gekommen. Wenn Merkel meint, Zäune würde die nicht aufhalten, dann war das schon der Gegenbeweis.

  77. Den meisten (auch mir) war auf Anhieb nicht klar, wen Pirinçci denn nun ins KZ schicken wollte. Insofern ist er selbst schuld, wenn er missverstanden worden ist. Sieht er selbst übrigens genauso:

    Ich hab‘ einen Fehler gemacht. Ich habe eine Rede gehalten, und ich bin wohl der schlechteste Redner der Welt, und habe das mit einer Lesung verwechselt. Wenn ich das bei einer Lesung gesagt hätte, wo nur Fans sind, wäre das was anderes gewesen. So ist das aber wohl in die Hose gegangen.

    Mir ist ohnehin rätselhaft, warum auch einer wie Pirinçci nicht ohne Nazis (1933/45) auskommt. Und „Moslemmüllhalde“ geht schonmal gar nicht. Das sind Vokabeln aus dem Wörterbuch des Unmenschen.

  78. Bitte helfen Sie mit, liebe PI-Leser, jene aufzuspüren, die im Fall Akif Pirinçci in ihrer Berichterstattung die Wahrheit justiziabel verzerrt oder sogar dreist gelogen haben.

    Richtig so!
    Es soll Millionen-Klagen geben: Verleumdung, Schadenersatzforderungen, Schmerzensgeld.

    Akif hat das schon angekündigt:
    http://der-kleine-akif.de/2015/10/22/deutsche-medien/

    WER NICHT DENKEN KANN, MUSS ZAHLEN!

  79. #91 Dortmunder1

    Dann hauen die ab in nächste Stadt, ändern den Namen, und das Asylspielchen beginnt von vorne. 🙁

    Und das wissen diese PolitikerInnen ganz genau.

  80. Pegida-Parolen: Die Schwelle ins Reich der Verblödung ist längst überschritten

    Warum ist Deutschland eigentlich so laut geworden? Schreien wirkt sich auf unsere Hirne doch so sagenhaft ungut aus! Womit wir bei Akif Pirinçci wären.

    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/akif-pirin-ci-pegida-und-verbloedung-berg-kolumne-a-1059107.html

    SPON hat durchaus recht.

    Die Lügenpresse SPON ist tatsächlich voll verblödet. Stopsel in den Hintern, damit nicht soviel heisse Luft und Dünnpfiff rauskommt.

  81. Man kann das nennen wie man will, der Tag wird kommen, dann werden wir wieder Arbeitslager brauchen.

    Bei dem was auf uns an Kriminalität zukommt, reicht keine JVA mehr aus. Da gehen nur Lager. In Russland sind solche Lager in der Umerziehung von Kriminellen sehr erfolgreich. Wer da mal 10-20 Jahre drin war und hart arbeiten musste, wird nicht wieder zum Klauschwein, Mörder oder Vergewaltiger. Ich würde die Schwelle für eine Zuführung in solch ein Arbeitslager erheblich absenken. Leistungsmissbrauch und Missbrauch der Gastfreundschaft, Beleidigung von Gastgebern etc. wären für mich Straftatbestände und ein Grund für mindestens 5 Jahre Arbeitslager.

    Polit- und Amtskriminalität würde bei mir pauschal mit 10 Jahren Arbeitslager geahndet. Und natürlich mit der Einziehung des persönlichen Vermögens zu Gunsten der deutschen Kinderhilfe für gendeutsche Kinder.

  82. OT

    Der Psychologe klärt uns auf.

    In Zukunft putzen die Invasoren ihr Klo selbst. Sie brauchen nämlich eine Aufgabe innerhalb ihrer Unterkunft.

    Nationalitäten sowie Religionen spielen bei den Massenschlägereien so gut wie keine Rolle.
    Es ist der reine Zufall, wenn z.B. Syrer gegen Afghanen kämpfen.

    Es ist die enttäuschte Erwartung über das, was ihnen geboten wird, was sie ausflippen läßt.

    „Psychologe erklärt die erhöhte Gewaltbereitschaft von Flüchtlingen
    ………….

    Aspekte wie unterschiedliche Religionen und Nationalitäten sieht Krämer als „untergeordnete Faktoren“ an.
    …………..

    “ Diese Menschen hätten meist eine Odyssee hinter sich, seien mit großen Erwartungen hierhergekommen, und müssen jetzt sagen: „So habe ich mir das nicht vorgestellt.“
    ………………..

    Für den Alltag in einer Unterkunft wäre es darum sehr wichtig, wenn die Menschen eine sinnvolle Aufgabe für die Gemeinschaft erfüllen könnten, um sich nicht komplett abhängig zu fühlen, empfahl Krämer. Und welche? „Egal ob Essenausgabe oder Aufbau von Betten, alles was die Bedingungen des Zusammenlebens verbessert.“

    http://www.focus.de/politik/schlaegereien-in-notunterkuenften-ein-psychologe-erklaert-die-hohe-gewaltbereitschaft-von-fluechtlingen_id_5037129.html

  83. #101 Heta (24. Okt 2015 15:15)
    Den meisten (auch mir) war auf Anhieb nicht klar, wen Pirinçci denn nun ins KZ schicken wollte.

    Der Lügenpresse, die das Video mit der Rede hat, muss es aber klar sein, dass sie LÜGT.

    Es ist eine absolut BEWUSSTE Lüge mit VORSATZ.

  84. #93 deppvomdienst

    Dann werden alle nach NRW gehen, auch nicht schlecht. In 10 Jahren werfen wir dann NRW raus aus Deutschland, Zaun drum, und gut ist.

  85. Ich habe gerade das Folgende als E-mail an PI geschickt:

    Hallo PI-Team,

    anbei schicke ich Ihnen einen Zeitungsausschnitt aus der Leipziger Volkszeitung vom 21.10.2015 als PDF zu.

    Es handelt sich um einen Leitartikel des Journalisten Klaus Wallbaum, in dem er dreist über die Pegida-Rede von Akif Pirincci lügt:

    „Als der rechtsextreme Autor Akif Pirincci auf dem Podium offen die Wiedereinrichtung von Konzentrationslagern forderte, wandten sich einige Teilnehmer empört ab und verließen den Platz.“

    Also Diffamierung („rechtsextreme“) und Lüge im selben Satz.

    Der Artikel ist ebenfalls in den Kieler Nachrichten erschienen.

    http://www.kn-online.de/Kommentare/KN-Kommentare/Klaus-Wallbaum-zu-Pegida

    In diesem Fall würde ich sagen, dass der deutsche Journalismus sich selbst entlarvt.

    Der Tagesspiegel hat das Thema aufgegriffen.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/rassistische-rhetorik-warum-die-rede-von-akif-pirincci-so-widerwaertig-war/12479374.html

    Für den Tagesspiegel handelt es sich lediglich um ein Missverständnis, also eine Aussage, die „falsch interpretiert“ wurde. Die bewusste, vorsätzliche Lüge wird also entschuldigt und verharmlost.

    Allerdings sind einige Leserkommentare zu dem Tagesspiegel-Artikel sehr interessant.

    Beste Grüße aus Leipzig,

    …………..

  86. @Pi-News

    Am Mittwoch den 21.10.15 hat N24-Moderator Thomas Klug in der Nachrichtensendung, die zwischen 11-12 Uhr lief, behauptet, auf der Pegida-Demo wäre aufgerufen worden Flüchtlinge ins KZ zu stecken. Er hat klipp und klar diesen Zusammenhang hergestellt, mir ist fast die Kinnlade runtergefallen als ich das live im TV gesehen habe. Kurz vor 12 Uhr hat er das behauptet, leider habe ich davon keine Aufzeichnung oder ähnliches, in der N24-Mediathek habe ich auch nichts gefunden.

  87. Die Tatsache, daß z.Zt. wiedermal hinter jedem Joghurtbecher und unter jedem Bierdeckel mengenweise „Nazis“ hervorkriechen hat einen ganz einfachen Grund:

    Ablenkung von den wirklichen Problemen

    Funktioniert aber nicht. Ätsch!

    Die Probleme werden immer dringlicher, die „Flüchtlings“situation ist bedrohlich explosiv und vor allem sind die Bürger nicht einmal halb so dumm wie die Lügenpressenpolitik es sich so vorstellt.

    13.000 am Tag heute in Griechenland, in Kroatien, in Slowenien und alle wollen zu Mutter Merkel unter den Rock schlüpfen.

    Und diese irren Polit- und Medien-Schr*mpfköpfe glauben doch tatsächlich man könne diese Probleme mit Nazi-Rechtsextremisumus-Intensivst-Agitation wegspülen.

  88. @ GinaW,
    den Begriff Führer in diesem Zusammenhang halte ich für deplaziert.
    Dein Vorwurf geht ebenfalls ins Leere.
    Es gab in der Vergangenheit genug Artikel die das Unrecht und die Rechtsbrüche und Straftaten an Deutschen thematisiert haben. So wie ich die PI – Redaktion kenne wird es in Zukunft immer wieder Thema sein.
    Eine Stiftung ist eine gute Idee,leg los

  89. Hexenverbrennung 2015.

    Es ist an Widerwärtigkeit nicht mehr zu toppen wie sich diese Wichtigtuer im Lügen und Diffamieren gegenseitig überbieten.

    Würde der große Peter-Scholl-Latour noch unter uns verweilen so würde er mit Sicherheit diese Tage als Nazi abgestempelt werden.
    Aber wir haben ja unsere grünlinken Kinder… die sind ja allesamt Islamexperten.
    Deren Kindereien werden denen bald leider vergehen.
    Und dann… ???

  90. Ich kann mit Pirinccis Gedankenwelt nix anfangen, seine Wortwahl unterscheidet sich in meinen Augen nur unwesentlich von Bushido, aber noch mehr stört mich die öffentliche Vernichtung einer Person – psychisch und wirtschaftlich.

    Hier zeigt sich, was Deutschland WIRKLICH gelernt hat. Leider nicht viel.

    Also wer Pirinccis Bücher kaufen will, der muss das ja nicht bei Amazon tun, sondern kann das auch beispielsweise hier tun:

    http://www.manuscriptum.de/

  91. Habe gerade Tagesthemen und Nachtjournal (DDR1) vom letzten Montag durchgeschaut. Kein Wort über das böse KZ-Dingens?

    Nanu? Wie denn das?
    Hat die Zensorenschere etwas schon rumgeschnippelt?

  92. Kann man depressionen durch falsche politik bekommen…..und wie kann man das den wenn das so sein sollte ….behandeln?

  93. Die SAUDI BARBARIEN hörigen lügenmedienZUHÄLTER gaben ihren lügenPRESStituierten den Auftrag darauf zu lauern das AKIF etwas sagen würde woraus ihm ein inquisitorischer Strick gedreht werden kann.
    Dieser mit PETRO $ bezahlte LügenAuftrag ist nun erfüllt.
    Und der JUDASLOHN für einen weiteren Verrat am eigenem Volke kann nun ausgezahlt werden!
    Mittlerweile rangieren die JOURNALUNKEN & PRESSEKANAILLEN im Ansehen noch unter den Gebrauchtwagen – Fähnchenhändlern und den geschmierten POLITVERBRECHERN!

  94. @Kleinzschachwitzer

    Bei allem darf man aber nicht vergessen:

    Es waren Kundgebungsteilnehmer von Pegida, die Pirincci auspfiffen und mit „Aufhören! Aufhören!“-Rufen letztlich den Abbruch seiner Rede erzwangen.

    Es war Lutz Bachmann, der ihm das Mikrofon mehr oder weniger in laufender Rede abschaltete. Pirincci musste sich ohne Applaus wie ein getretener Hund davontrollen.

    Den „Todesstoß“ wurde Pirincci aber gewissermaßen von Lutz Bachmann auf Facebook verpasst, der sich von Pirincci in aller Form distanzierte und behauptete, er hätte Pirincci gar nicht erst reden lassen bzw. ihm sofort das Mikrofon abschalten müssen.

    Dadurch hat Bachmann alle Vorwürfe der Lügenpresse gewissermaßen „bestätigt“ und gerechtfertigt.

    Dabei wusste Bachmann, welchen rhetorischen Stil man bei Pirincci zu erwarten hatte. Wenn der dem Orga-Team nicht passte, hätte es Pirincci eben von vornherein nicht einladen dürfen, anstatt ihn öffentlich vorzuführen und den Boden für seine soziale und wirtschaftliche „Hinrichtung“ durch die Lügenpresse zu bereiten.

    Dumm gelaufen meines Erachtens.
    Lutz Bachmann ist entweder überfordert oder ein naiver Einzelkämpfer, der nicht das Ganze überblickt und schon weniger ein Teamplayer.
    Mir ist schon bei mehreren Rednern die unkluge Wortwahl und der unpassende Konsens aufgefallen.
    In Rage kann sich jeder reden.
    Deshalb sehe ich Pegida immer noch ambivalent.
    Kann man VOR den Reden nicht mal abstimmen, was geht und was nicht geht?
    Andererseits verstehe ich die Pegida auch, denn sie ist mehr eine Bewegung aus dem Volk, mit Ecken und Kanten, als eine zielgerichtete Organisation mit Konzept.

  95. Bemerkung zu den Galgenbild bei Pegida
    So richtig gesehen, müsste man weitere hundert Namen von Politikern und Journalisten.TV-Rdakteuren (Ard & ZDF)
    darunterschreiben, aber rein satirisch betrachtet, seit ihr nicht mal das Holz und das Seil wert, deshalb ist
    der Galgen ein Blödsinn, eine gerechte Strafe wäre, mindestens einen Monat oder länger Sozialdienst in einen Flüchtlingsheim
    zu machen, inclusiv die Toiletten zu reinigen.

    „Besuchen Sie Europa, solange es noch steht“
    https://dolomitengeistblog.wordpress.com/2015/10/24/eurabiabesuchen-sie-europa-solange-es-noch-steht/

  96. Selbst die ständige, gelogene Flüpchtlings-Propaganda von ARD & ZDF wird kaum noch angesehen. Dien Einschaltquoten werden immer kleiner, aber die Absachltquoten immer höher. Die Lügner in den Sendern wollen einfach nicht die einfache Wahrheit akzeptieren, dass nach UNHCR Kriegsflüchtlinge nicht nur ihr Zielland nicht aussuchen dürfen, sondern diese nach Durchquerung eines sicheren Landes, um ein in anderes Land zu reisen, keinen Flüchtlingsstatus mehr geltend machen können. Sie sind eben nur so lange Flüchtlinge bis diese das erste sichere Land erreichen, oder als UNHCR-Kontingent von einem Land aufgenommen werden. Danach sind es nur noch Ivasoren, oder illegal Einreisende.
    Man versucht aus dem Leid einiger Menschen einen Irrsinn zu kosntruieren, den aber niemals alle in der EU mitmachen werden und IM Erika am Schlu0 dasteht wie der begossene Pudel. Aber die Kosten, welche sie inzwischen durch ihren Rechtsbruch hinterlassen hat, die haben wir an der Backe. Je länger diese Frau weiter je teuerer und irrer wird es.

  97. So oder so hätte Lutz besser daran getan seinen Disput mit Akif direkt per Mail oder Telefon zu klären Anstatt bei Facebook für jeden einsehbar rumzupoltern. Mit diesem Verhalten hat Lutz Pegida auch geschadet.

  98. #73 Cendrillon (24. Okt 2015 14:50)

    Bei Focus/Locus ist – besonders am Wochenende – die Moderation wohl nur schwach besetzt. Nach einigen Stunden erscheinen die Kommentare dann, so weit einigermaßen höflich/sachlich formuliert.
    Das Portal scheint keinerlei Linie zu verfolgen, weder inhaltlich noch was die Kommentare betrifft.
    Mein Kram wurde da bislang immer veröffentlicht, soweit ich das überhaupt überprüfte. Vom launigen Unfug über harmlose Sportkommentare bis hin zu harter Kritik an der Qualität der Artikel oder gar politischen Kommentaren im PC-Grenzbereich.

  99. #114 BePe (24. Okt 2015 15:23)

    Dann werden alle nach NRW gehen, auch nicht schlecht. In 10 Jahren werfen wir dann NRW raus aus Deutschland, Zaun drum, und gut ist.

    Darüber, bestimmte Gebiete aufzugeben, habe ich auch schon nachgedacht. Wer Kraft (SPD) wählt, muss es dann auch ertragen. In solch einer Enklave könnten sich die Dummen, Linken und Asylanten nach Herzenslust austoben. Zaun drum und Ruhe ist. Frei nach dem Motto: „Wirtschaftet wie ihr wollt, geht euch an die Gurgel, es interessiert uns nicht mehr!“

  100. Ich hoffe nur, dass es Anzeigen HAGELT wegen Verleumdung und Vortäuschen einer Straftat:

    http://dejure.org/gesetze/StGB/145d.html

    StGB

    § 145d
    Vortäuschen einer Straftat

    (1) Wer wider besseres Wissen einer Behörde oder einer zur Entgegennahme von Anzeigen zuständigen Stelle vortäuscht,

    1. daß eine rechtswidrige Tat begangen worden sei oder
    2. daß die Verwirklichung einer der in § 126 Abs. 1 genannten rechtswidrigen Taten bevorstehe,

    wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in § 164, § 258 oder § 258a mit Strafe bedroht ist.

    (2) Ebenso wird bestraft, wer wider besseres Wissen eine der in Absatz 1 bezeichneten Stellen über den Beteiligten

    1. an einer rechtswidrigen Tat oder
    2. an einer bevorstehenden, in § 126 Abs. 1 genannten rechtswidrigen Tat

    zu täuschen sucht.

    (3) Mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren wird bestraft, wer

    1. eine Tat nach Absatz 1 Nr. 1 oder Absatz 2 Nr. 1 begeht oder
    2. wider besseres Wissen einer der in Absatz 1 bezeichneten Stellen vortäuscht, dass die Verwirklichung einer der in § 46b Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 dieses Gesetzes oder in § 31 Satz 1 Nr. 2 des Betäubungsmittelgesetzes genannten rechtswidrigen Taten bevorstehe, oder
    3. wider besseres Wissen eine dieser Stellen über den Beteiligten an einer bevorstehenden Tat nach Nummer 2 zu täuschen sucht,

    um eine Strafmilderung oder ein Absehen von Strafe nach § 46b dieses Gesetzes oder § 31 des Betäubungsmittelgesetzes zu erlangen.

    (4) In minder schweren Fällen des Absatzes 3 ist die Strafe Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe.

    http://dejure.org/gesetze/StGB/187.html

    § 187
    Verleumdung

    Wer wider besseres Wissen in Beziehung auf einen anderen eine unwahre Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen oder dessen Kredit zu gefährden geeignet ist, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    Auf geht’s!!

  101. Ganz ehrlich? Was mit diesem Akif ist oder nicht ist, ist mir relativ egal. Der ist für die patriotische Bewegung sowieso verbrannt.

    Richtet eure Energie auf wichtigere Sachen!

  102. #127 ahwaas

    Wenn am Montag Bachmann nicht ausgebuht und seine Absetzung verlangt wird, ist PEGIDA Dresden nicht besser, als Bachmann selbst, den ich im Übrigen auch wegen hinreichender Indizien als V-Mann verdächtige. Seine Vita spricht für sich.

    Bachmann muss weg!

  103. #133 Thorin S (24. Okt 2015 16:11)

    Ganz ehrlich? Was mit diesem Akif ist oder nicht ist, ist mir relativ egal. Der ist für die patriotische Bewegung sowieso verbrannt.

    Richtet eure Energie auf wichtigere Sachen!
    t

    Ganz ehrlich? Diesen Kommentar hättest du dir sparen können…

  104. #133 Thorin S

    Ganz ehrlich? Was mit diesem Akif ist oder nicht ist, ist mir relativ egal. Der ist für die patriotische Bewegung sowieso verbrannt.

    Was für ein Blödsinn! Fallen lasen, wie eine heiße Kartoffel? Sowas nennt man Charakterschw***.

    Aber gemach – Akif kommt wieder – und zwar gestärkt. An diesen Lügen kann die Lügenmedien nämlich wunderbar entlarven. Besser noch, wie beim „NSU“. Für jeden Depp leicht und schnell nachprüfbar. Die Lügenmedien haben immer noch zu viel Macht. Jetzt haben sie sich ein bisschen, ob infantil oder bösartig, zu weit aus dem Fenster gelehnt.

  105. Akif soll vernichtet werden……
    klar, er redet wie ein asi..mir gefällt das auch nicht…..aber ich bin mir sicher das er ein gutes herz hat und den islam hast wie die pest.

  106. Hier noch was aus NRW

    http://www.rp-online.de/politik/deutschland/akif-pirincci-zum-pegida-auftritt-das-war-ein-riesenfehler-aid-1.5492213

    http://www.rp-online.de/politik/pegida-union-fuer-frueheres-einschreiten-bei-hassreden-aid-1.5485186

    Nordrhein-Westfalens Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat derweil an alle Bürger appelliert, Hass-Mails und jede Form der Bedrohung durch fremdenfeindliche Hetzer ernst zu nehmen. Im Zweifel sei es stets besser, die Polizei zu verständigen, sagte der Minister auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur in Düsseldorf. Wer Intoleranz und Fremdenfeindlichkeit schüre, habe nicht verstanden, worauf das Abendland aufbaue. „Pegida ist nicht die Verteidigung des Abendlands, sondern dessen Ende“, unterstrich Kutschaty.

  107. #43 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (24. Okt 2015 13:57)

    Eilnachrichten

    -700 Flüchtlinge sind in Niedersachsen aus – Lagern verschwunden

    Die haben gerade ihre Ausbildung in einem nicht näher bezeichneten Camp begonnen

  108. 144 Westkultur (24. Okt 2015 16:32)
    #43 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (24. Okt 2015 13:57)

    Eilnachrichten

    -700 Flüchtlinge sind in Niedersachsen aus – Lagern verschwunden

    Die haben gerade ihre Ausbildung in einem nicht näher bezeichneten Camp begonnen

    +++

    Ich habe mich auch gefragt,wo die hin sind
    Das sind nicht ein oder zwei sondern 700. die können nicht ungesehen und unbemerkt verschwunden sein! Vielleicht organisieren die sich wirklich irgendwo für deren Sache…

  109. @ #141 Islam_versteher

    Akif soll vernichtet werden……
    klar, er redet wie ein asi..mir gefällt das auch nicht…..aber ich bin mir sicher das er ein gutes herz hat und den islam hast wie die pest.

    Akif ,„Muhammad hat ein 9 (Mond)Jahre junges Kind gef$ckt“

    Ali Sina, Dr., „Muhamad, der 54 Jahre alt war, schlief mit einem 9(Mond) Jahre jungen Kind“

    „… The thought of an old man becoming aroused by a child is disturbing. The only name for that is pedophilia – one of the most despicable crimes imaginable“

    … von: http://schnellmann.org/the-child-bride-of-muhammad.html#masturbation

  110. Einfach mal «KZ» sagen
    (Schweizer Zeitung schreibt Wahrheit)
    Nein, bei seiner Rede vor der rechtspopulistischen Pegida-Bewegung in Dresden hatte Akif Pirinçci eben gerade nicht gefordert, Flüchtlinge seien in Konzentrationslager zu stecken. Akkurate Exegeten des deutsch-türkischen Autors sagen, der Satz «Es gäbe andere Alternativen, aber die KZ sind ja leider derzeit ausser Betrieb» habe sich auf ganz andere bezogen: Es seien die Gegner von Flüchtlingsheimen, die im aktuellen politischen Klima in Gefahr geraten könnten, von den Behörden in KZ gesteckt zu werden. Das habe Pirinçci gesagt und tatsächlich gemeint.

    http://www.bernerzeitung.ch/dienste/rss/story/25057856einfach-malkz-sagen/story/22584449

  111. #145 op trt gewesen sein (24. Okt 2015 16:36)

    144 Westkultur (24. Okt 2015 16:32)
    #43 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (24. Okt 2015 13:57)

    Eilnachrichten

    -700 Flüchtlinge sind in Niedersachsen aus – Lagern verschwunden

    Kannst du mal die Quelle nennen?

  112. böser Wolf,
    wo kann man Bachmanns Vita nachlesen?

    Akif ist weitaus mehr als seine „Fäkalsprechbücher“ vermuten lassen. Lest mal seine früheren Bücher.
    ——
    Die Leute die ihn angezeigt haben müssen natürlich zur Rechenschaft gezogen werden. Wer das ist dürfte anhand der Anzeigen für seinen Anwalt leicht rauszu finden sein. Volkerine Beck und Roland „Igitt“ Hartl haben sich ja als Anzeiger geoutet. Verklagen und Schadensersatzklage einreichen.

  113. Danke böser Wolf,
    Die Geschichte mit dem Hitlerbärtchen ist mir bekannt. Werde mal reinlesen. Apropo Hitlerbärtchen Die MOPO hat Akif mit Hitlerbärtchen gezeigt.
    So nun muss ich aber raus ich habe noch was vor schöne Zeit noch.

  114. Ja, der zweiten Halbsatz mit dem Verweis auf die KZ war verzichtbar und zudem schädlich. Für Akif, für PEGIDA. Die KZ stehen für das Leid von Millionen Toten. Andersdenkende!!!, Juden, Homosexuelle, Behinderte, Nicht-Nazis, Sinti und Roma etc. Das kann man im Rahmen dieser Debatte einer solchen Veranstaltung einfach nicht bringen. Auch wir zeigen Menschen an die uns als Nazis verleumden. Umgekehrt ist das genauso.

    Nichts desto trotz kann das kein Grund sein Akif’s Existenz zu zerstören und den Sachverhalt inhaltlich falsch zu vermitteln.

    Was kann er tun? In die Offensive gehen, Falschdarstellungen korrigieren lassen und sich juristisch beraten lassen. Ihm sollte auch die Gelegenheit gegeben werden sich öffentlich zu erklären.

    Was können wir tun? Weiter mit ehrlichen Worten aufklären, Medien und Politik entlarven, korrigieren, die Bundesregierung unter Angela Merkel Anzeigen wegen den bekannten Rechtsverstößen bzw. vermuteten Straftaten.

    Die Realität holt diese Politiker ein. Derweil in Österreich: http://www.welt.de/politik/ausland/article147994104/Spielfelds-Buergermeister-schlaegt-Alarm.html

    Diesen Winter wird die Situation eskalieren. Das scheint mir unausweichlich.

  115. Marlene Lufen vom SAT 1-Frühstücksfernsehen zitierte letzte Woche den KZ-Satz und sagte mit starker Betroffensheits-Miene, dass sich Akif Pirincci damit auf die Flüchtlinge bezogen habe.

  116. Inzwischen denk ich, nach der Lektüre dieser Kommentare hier mit den vielen Beispielen, wenn dermaßen aus allen Rohren auf einen Schriftsteller geschossen wird, hat man den Inhalt seiner Rede sehr wohl richtig verstanden.

  117. http://www.derwesten.de/politik/akif-pirincci-ueberlegt-aus-deutschland-auszuwandern-id11212899.html

    Auf der Kundgebung zum Jahrestag von Pegida hatte Pirinçci unter anderem zum Umgang mit Flüchtlingen gesagt: „Es gäbe natürlich andere Alternativen, aber die KZs sind ja leider derzeit außer Betrieb.“ Außerdem sprach er von „Moslemmüllhalden“. Gegen den Deutsch-Türken laufen mehrere Strafanzeigen wegen Volksverhetzung. Die Staatsanwaltschaft ermittelt, zudem hat der Random House Verlag seinen Vertrag aufgekündigt und der Webmaster der Internetseite von Pirinçci beendete die Zusammenarbeit.

    Akif Pirinçci überlegt aus Deutschland auszuwandern | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/politik/akif-pirincci-ueberlegt-aus-deutschland-auszuwandern-id11212899.html#plx1701264779

    (Hervorhebung durch mich)

  118. Es ist für mich Ehrensache Solidarität mit Arif Pirincci zu üben. Ich hoffe er überzieht, die Polit-Lakaien der Lügenpresse mit Prozessen. Hier ein Kommentar aus dem Südkurier geschrieben von dem Chefredakteur,21. 10 2015:
    Pegida
    Die Hetze stoppen
    Von Stefan Lutz
    Erst ein hölzerner Galgen, an dem symbolisch Kanzlerin Merkel und ihr Vize Gabriel aufgeknüpft wurden, jetzt die offene Hetze gegen Politiker auf der Kundgebung in Dresden. Mit welcher Kaltschnäuzigkeit die Rattenfänger von Pegida Stimmung in unserem Land machen, hat die Grenzen des erträglichen ausgereizt. Und die Regeln des demokratischen Miteinanders so sichtbar übertreten, dass es auch dem letzten Zweifler klar werden muss.
    Pegida hat keinen Ausgleich im Sinn. Pegida treibt Feindseligkeit und Hass. Pegida versteckt sich hinter der freien Meinungsäußerung und missbraucht sie schamlos. Die Äußerungen des Autors Pirincci sind kalt berechnete Volksverhetzung. Damit greift er die demokratische Grundordnung in unserem Land frontal an und somit auch uns alle. Wehret den Anfängen, sage ich! Das Einschreiten gegen die Brandstifter und ihre rechtsradikale Hetze ist eine Aufgabe für Justiz und Politik – vor allem aber ist es eine Aufgabe für jeden Einzelnen von uns.

    Das ist aus der mir vorliegenden Druckausgabe, ob das noch im Netz zu bekommen ist, bezweifle ich, denn die Lügenzeitung wird sich, wenn sie noch ein Rest von Anstandsgefühl hat, klar geworden sein, dass dieser Kommentar dem Stürmer zur Ehre gereichen würde.
    Strafrechtlich relevant sein könnte, dass die Lügenzeitung hier behauptet, es sei Volksverhetzung, was Arif in Dresden gesagt habe. Das scheint mir, in Richtung Üble Nachrede und Verleumdung zu gehen. Strafrechtlich relevant könnte auch sein, dass der Lügenjournalist, hier ein Einschreiten der Justiz und Politik als deren Aufgabe ansieht, dies aber gleich wieder zurücknimmt, und ein Einschreiten von jedem Einzelnen verlangt. Es sei die Aufgabe jedes Einzelnen einzuschreiten. Das staatliche Gewaltmonopol erkennt er im ersten Teil des Satzes an und im zweiten hebt er es auf. Idiotie sollte hier nicht vor Strafe schützen. Ein Einschreiten der Justiz und gleichzeitig ein Einschreiten jedes Einzelnen. Das ist dann aber Selbstjustiz, zu dem die Lügenzeitung hier aufruft.

  119. Im WDR3 wurde gestern oder vorgestern in den Nachrichten etwa folgendes gesagt:
    Auf der fremdenfeindlichen PEGIDA-Demonstration in Dresden hat der Schriftsteller Akif Pirincci gesagt: Die KZs sind ja leider außer Betrieb.

    Vielleicht hat jemand den genauen Wortlaut mitgeschnitten oder protokolliert.

  120. #156 ahwaas

    Die pathologische Nazimanie der Lügenpresse ist schon total lächerlich bis krankhaft. Auch da könnte Akif Anzeige erstatten, denke aber, der Mopo (Mohammeds Popo) ist so lächerlich, dass man dem keine weitere Beachtung schenken sollte.

  121. die art und weise ist verleumdung/üble nachrede

    dabei liegt die begründung ist verwendung der sätze und zusammenhänge

    http://dejure.org/gesetze/StGB/187.html
    und
    § 186
    Üble Nachrede

    artikel 5 sagt kurz gesagt

    das die pressefreit ihre schranken im stgb findet

    Artikel 5

    (2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.

  122. akif meinte mit kz nicht die vernichtungslager des 3.reiches, sondern die kz der engländer im burenkrieg und die kz für die us-japaner der us-amerikaner im wk2.
    die hysterie-reaktion hat etwas mit der psychischen störung der deutschen zu tun.
    der damalige bundestagspräsident jenniger musste zurücktreten, weil er hitler -ein faszinosum- nannte. quido knopp lebt davon, wenn er reportagen über hitler auflegt und andere und tv-sender auch.

  123. Interessant. Der Kopp-Verlag rudert zurück und man kann die Bücher des Akif wieder online kaufen!

    Jetzt fehlt nur noch eine öffentliche Entschuldigung.

  124. @ 35 Kleinschachwitzer

    Nicht die Pegida-Leute waren es, die „Aufhören“ riefen.
    Kurz vor dem Ende der Rede von A.P. in der Aufzeichnung hörte man, dass die Gegendemonstranten im Hintergrund „Aufhören“ skandierten. Im Vordergrund standen alle nur stumm und betreten herum.

  125. PI-Leser, bitte mithelfen!

    OK! Ich hatte Euch mal folgenden Gastbeitrag geschickt. Am Ende ist ein Link, der für mich die bisherige Krönung der Hatz gegen Pirincci ist:

    Die Hatz

    Der Schriftsteller Akif Pirincci war den Herrschenden schon lange ein Dorn im Auge.
    Pirincci ist ihnen allen empfindlich an die Karre gefahren – und war damit auch noch wirtschaftlich erfolgreich.

    Das verlangt nach Rache.

    Sie haben wie die Geier auf eine Gelegenheit gewartet und jetzt geglaubt, dass sie endlich da ist.
    Die waren gespannt, wie die Flitzebogen.
    Dass sie jetzt loslassen konnten, hat sicher für so manchen innerlichen Orgasmus unter Politikern und systemtreuen Journalisten gesorgt.
    Gleichzeitig konnten sie noch Pegida schaden.
    Das muß sich verdammt gut angefühlt haben.

    ARD, SPIEGEL, Süddeutsche & Co. haben sofort losgefeuert. Die mächtigsten Medien des Landes haben falsche Eindrücke suggeriert, Pirincci als Nazionalsozialisten dastehen lassen.
    Dass diese linke Nummer keinerlei sachliche Grundlage hatte, dass sie berechnet bösartig war, spielte für die Verlage des Schriftstellers keinerlei Rolle. Allein die Macht der Medien und des aggressiven, hysterischen Zeitgeistes brachte sie dazu, Bücher aus dem Sortiment zu nehmen, die völlig harmlos, geistreich und liebenswert sind, wie Akifs Katzenkrimis und zudem noch gut belegen, dass der Autor für andere Werte eintritt, als ihm gerade unterstellt wird.

    Pirincci ist ein freiheitsliebender Mensch, der Deutschland mag – allein das treibt ihn bis heute an, denke ich.
    Pirincci wurde schon mehrfach bei Facebook gesperrt – jetzt pullerte selbst sein Blogbetreiber ein. Den kleinen Akif gibt es im Internet nicht mehr: „Internal Server Error“

    Nun glaubt die ganze heuchlerische Meute an der Macht, dass sie Pirincci fertig gemacht haben.
    Ich hoffe das nicht und würde mich krummlachen, wenn Pirincci diese Rede bewußt so provozierend gehalten hat, um genau das zu erreichen, was jetzt gegen ihn abgespult wird.

    In jedem Fall zahlt er einen hohen Preis.

    Pirincci ist ein kleverer Kerl und wird recht gut wissen, wie man scharf an den Grenzen der Polemik schreibt.
    Das hat er hinbekommen.
    Bei Lichte und in Ruhe betrachtet ist der verlesene Text hart polemisch, benutzt Fäkalsprache als Stilmittel – aber er verherrlicht in keinester Weise den Nationalsozialismus. Das Gegenteil ist der Fall.
    Es ist absurd, aus der Rede etwas anderes ableiten zu wollen!

    Rational ist Pirincci nichts vorzuwerfen.
    Der Rest ist reine Geschmackssache.

    Unterm Strich hat Pirincci dieses ganze verlogene, hysterische System, mit seiner Machtverknüpfung von Medien, Politik und Wirtschaft nochmal vorgeführt. Diesem System fielen schon andere Abweichler zum Opfer, die sich letztlich selbst hinwegdistanzierten (Kathrin Oertel, Bernd Lucke, „FreiWild“, er Typ in „Dr. Alfons Proebstl“ fallen mir spontan als Beispiele ein).

    Auch einige Pegida-Teilnehmer haben ähnlich reflexhaft reagiert, nicht so richtig hingehört. Selbst Herr Bachmann, den ich sehr hoch schätze.
    Ja, Herr Bachmann, ich glaube, dass Sie Ihren ersten taktischen Pegida-Fehler gemacht haben, als Sie sich für Pirincci bei den politisch korrekten Wachgeiern entschuldigt haben. Ja, Sie haben sich lediglich bei den politisch korrekten Wachgeiern entschuldigt – denn Pirincci hat sicher keinen ehemaligen KZ-Häftling oder sonstwen wirklich beleidigt.

    Der Fehler war nicht das Abdrehen des Mikros, was Ihr Recht war, als das Verständnis für den verlesenen Text fehlte und die Stimmung deshalb zu kippen drohte.
    Der Fehler war die Entschuldigung, meine ich.
    Es war nicht Ihre Rede, Herr Bachmann und Pegida steht doch auch für Meinungsfreiheit (oder?) – und deshalb könnte sich allein Herr Pirincci „in aller Form entschuldigen“ (was er inzwischen ablehnte, weil er keinen Grund sieht).
    Vielleicht hätte man die Wachgeier erstmal sachlich erklären lassen sollen was sie wirklich konkret vorzuwerfen haben, bevor man überhaupt reagiert.
    Solche Leute, Presseleute, Politiker reagieren gerne reflexhaft, erzeugen reflexhafte Reaktionen und setzen darauf, dass der Verstand erst garnicht eingesetzt wird. Denen geht es um Wirkung, nicht um Auseinandersetzung in der Sache.
    Auseinandersetzung in der Sache ist sogar störend, wenn das reine Gefühl die erwünschte Wirkung bringt.
    Jetzt hat sich Bachmann entschuldigt – vielleicht ein unnötiges Eigentor.

    Pirincci hat für seine Lesung Pegida genutzt, ohne dass es abgesprochen war, das kann man ihm vorwerfen und es ist auch sehr verständlich, dass er Herrn Bachmann mit dieser Eigenmächtigkeit verärgerte, weil sie daraus wieder Munition gegen Pegida drehen konnten. Pirincci hätte sich auch denken können, dass nicht alle Pegidianer seinen extremen Stil kennen und schätzen.
    Als politische Rede war der Text wahrscheinlich wirklich nicht geeignet, vielleicht als Lesung für hartgesottene Fans.
    Dennoch bleibt etwas zurück, ob beabsichtigt oder nicht:

    Der Schriftsteller Pirincci hat die Meinungsfreiheit und der Kunstfreiheit in Deutschland auf den Prüfstand gestellt und ein vernichtendes Ergebnis provoziert.

    Achja, darum dreht sich der ganze wilde, ballaballadeutsche Hype.

    Aber Medienhetze, falsche Unterstellungen und quasi Berufsverbote reichen ihnen wohl noch nicht.

    „Zufällig“ ist Marion Steeger vom Express (Dumont) der vielleicht meist diskutierten Person dieser Tage in Bonn begegnet.
    Sie verrät, wo er wohnt, wo er gerne sich gerne aufhält und holt in seinem Wohnumfeld überall Schmähversprechen gegen Akif Pirincci ein.
    Überall wird ihm nun Verachtung entgegenschlagen, verspricht die Marion vom Express:
    In seinem „Lieblingscafé“ und auch bei der Konkurrenz (falls er glaubt, ausweichen zu können).
    Auch in Restaurants soll er nun nicht mehr bedient werden.
    Die wollen ihn nicht nur beruflich fertig machen, das reicht ihnen nicht.
    Die packen ihm gleich das Komplettpaket.
    Pirincci soll Geächteter sein, er soll persönlich leiden.
    Dafür sorgen „anständige“ linke Vollstrecker wie Marion Steeger nun.
    Alles nur rein „zufällig“ natürlich.
    Man muß wirklich das ganze Machwerk zitiren – damit auch nichts (wie bei Pirincci) aus dem Zusammenhang gerissen wird:

    Treffen mit Hetz-Autor in Bonn Akif Pirinçci:
    Ich entschuldige mich nicht

    Von MARION STEEGER

    Der Bonner Skandal-Autor Akif Pirinçci sorgte für einen Eklat bei der Pegida-Demo.
    (Foto)
    Die Hass-Rede von Akif Pirinçci bei der „Pegida“-Demonstration in Dresden: Die Justiz ermittelt wegen Volksverhetzung (Wir berichteten). Inzwischen wird über ein Verbot der „Pegida“-Bewegung diskutiert.
    Der bekannte Schriftsteller ist Bonner – und in Bonn trafen wir auch zufällig auf den 56-Jährigen, über dessen Nazi-Ausfälle und Islam-Attacken ganz Deutschland spricht.
    Entspannt mit Zigarette und Kaffee sitzt er vor seinem Lieblingscafé an der Bonner Uni, hat nichts gegen ein spontanes Interview. Pirinçci bleibt während des ganzen Gespräches gelassen – auch als eine Frau vorbeikommt, ihn anfaucht „Du Nazi!“

    Die Bonner Südstadt – hohe, gepflegte Häuserreihen im Gründerzeit-Chic. In dieser Nachbarschaft lebt Pirinçci.
    (Foto von Pirinccis Wohngegend)
    Warum hat Pirinçci bei seiner Rede immer wieder Begriffe aus der Nazi-Zeit benutzt? Sich zu dem Satz „Aber die KZs sind ja leider derzeit außer Betrieb“ verstiegen? Ja, das sei ja von der Presse völlig verdreht worden. „Da ging es nicht um Flüchtlinge.“ Vielmehr habe er auf eine Info-Veranstaltung des Kasseler Regierungspräsidenten zu einem Asylheim angespielt. Da habe dieser Bürgern, die sagten „Wir wollen das nicht“, gesagt, dann könnten sie ja gehen. In dem Zusammenhang habe er das mit dem KZ gesagt. Das sei sarkastisch gemeint gewesen. „Warum der Staatsanwalt ermittelt, weiß ich nicht.“
    Auch, dass Pirinçci den Nazi-Begriff „Umvolkung“ benutzt hat, hält er für völlig gerechtfertigt, weiß auch, „dass das ein von Nazis geprägter Begriff“ ist. Aber es gehe es bei der Flüchtlingsproblematik nicht um Ein- oder Auswanderung. „Hier wird eine Masse in ein Gebiet gesetzt.“

    Sein Hass auf Moslems

    Und warum diffamierende Begriffe gegen den Islam wie „Moslemmüllhalde“? Pirinçci: „So ist mein Schreibstil.“ Und: In Amerika seien solche Krawallautoren ganz normal. Mit der „Moslemmüllhalde“ habe er auch nicht die Menschen gemeint. „Die Moslemstaaten sind Müllhalden. Hier hat sich nach dem arabischen Frühling doch alles verschlechtert.“
    Ernüchternd Pirinçcis Antwort auf die Frage, warum er als Deutsch-Türke eigentlich so einen Hass auf Moslems hat: „Der Islam ist scheiße. Je mehr desto beschissener.“
    Eindeutig auch seine Reaktion auf die Bemerkung, ob er sich denn nicht für seine Rede bei der „Pegida“-Demo entschuldigen will: „Ich entschuldige mich nicht!“

    Hausverbot von Nachbarn

    Wir haben uns in Pirinçcis Nachbarschaft in der Bonner Südstadt umgehört. Dort weht ihm ein eisiger Wind entgegen. Wenige Schritte von seiner Haustür: das „Barroon“, eine beliebtes Restaurant im Viertel.
    Besitzer Orhan Boral: „Ja, er war hier schon öfter zu Gast. Aber wenn er jetzt noch einmal auftauchen sollte, werde ich ihm sofort zeigen, wo die Tür ist!“
    Sarah Kamarah (24) von der „Black Coffee Pharmacy“ in der Nähe: „Ich kann mir Gesichter sehr gut merken – sollte er hier auftauchen, bekommt er von mir definitiv keinen Kaffee!“
    Auch Phillip Hartung (32) aus Pirinçcis Lieblingscafé „Broterei“ ist sauer: „Ich kenne ihn, er ist mir gegenüber auch schon einmal ziemlich arrogant aufgetreten. Von mir bekommt der Mann nichts mehr!“

    Meine Frage: Ist das Journalismus?

    Link:
    http://www.express.de/politik-wirtschaft/treffen-mit-hetz-autor-in-bonn-akif-pirin-ci–ich-entschuldige-mich-nicht,2184,32222336.html

  126. Amazon die Meinung sagen:
    Bei Google amazon.de + Pirincci eingeben – auf einen Link klicken. (Direkt auf Amazon kommt man gar nicht weiter, hilft nur der Umweg über Google) Da die Seite nicht mehr existiert, kommt:

    „Suchergebnisse für Autor „Akif Pirinçci“ in Bücher anzeigen“ – Anklicken

    „Ihr Kommentar zur Suche
    Haben Sie gefunden, was Sie suchen?

    Ja Nein“ – Nein anklicken

    „Wählen Sie eine Kategorie, die am besten das Problem beschreibt, das bei der Suche aufgetreten ist:



    Hier ist etwas nicht in Ordnung – Anklicken


    „Wir nutzen Ihren Kommentar zur Verbesserung unserer Suche. Bitte haben Sie dafür Verständnis, wenn wir Ihnen auf Ihre Mitteilung keine Antwort senden und Fragen an dieser Stelle nicht beantworten.“

    Also jetzt einen ordentlichen Kommentar abgegen! Z.B. mit Bezug auf virtuelle Bücherverbrennung. Wie bei den Nationalsozialisten. „Wir übergeben die Bücher Akif Pirinccis Oblivion!“

  127. Danke für die guten Links:

    #8 Crosscheck
    http://www.welt.de/kultur/article145820379/Lasst-uns-Auschwitz-wieder-eroeffnen.html

    #149 Pi-Aktif
    http://www.bernerzeitung.ch/dienste/rss/story/25057856einfach-malkz-sagen/story/22584449

    Genau in diesem Sinne verstehe ich auch die Aussage von Akif: Die Kritiker an Masseneinwanderung und Islam-Gewalt und die damit die die Zerstörung von Deutschland behinden, sollen von Meinungsterroristen Politikern ins KZ gesteckt werden.

    Jeder, der die 7./8. Klasse Deutschunterricht einigermaßen überstanden hat, wird das so verstehen.

    Auch die Journalisten haben das so verstanden, aber sie haben einen Vorwand gesucht, um Akif nieder zu machen, ihm den „Judenstern“ anzustecken, ihn mundtot zu machen, in „ins KZ zu stecken“, ihn in den Gulag zu jagen für eine kommunistische Gehirnwäsche …

    Damit tun die Journalisten obiger MSM genau das, wovon Akif geredet hat …

  128. Lügenpresse?

    Ich finde das ist zu schwach ausgedrückt.
    Wie wäre es mit
    GulagPresse?!
    GehirnwäschenPresse?!
    DeutschlandZerstörerPresse?!
    Deutschland-Verdünner-Presse?!
    GG-Zerstörer-Presse?!

  129. interessant, das Elend mal gebündelt lesen zu können. Danke PI!

    Die plumpen Verfälschungen der Lügenpresse gehen m.E noch über das DDR Niveau hinaus. Für wie blöd halten die Herrschenden und ihre journalistischen Schmierfinke uns eigentlich? So dumm wie sie selbst sind, anscheinend!

  130. Unsere Medien ist offenbar die Kompetenz abhanden gekommen, einen nicht ganz so einfachen Satz im Zusammenhang verstehen zu können.

    Als die schlimmste Entgleisung empfand ich die Äusserung unserer Justizminister Heiko Maas.

  131. Bei SpOn ein Artikel von Benjamin Maack, in welcher Pirinçci für verrückt erklärt wird, aber immerhin das „KZ-Zitat“ nicht weiter verfälscht dargestellt wird:

    http://www.spiegel.de/panorama/akif-pirincci-hassrede-bei-pegida-geburtstag-a-1058742.html#ref=veeseoartikel

    Dazu heißt es:

    „Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version des Textes hieß es Pirinçci deute an, es gäbe auch andere Alternativen mit „Politikern umzugehen, die bereit sind Flüchtlinge aufzunehmen“. Das stimmt so nicht. Gemeint waren die Deutschen, denen die derzeitige Integrationspolitik der Regierung nicht passt.“

    In der Originalversion des artikel dürfte also die gängige Lügenverleumdung lesbar gewesen sein.

  132. Nach zahlreichen politisch korrekten „Bildungsreformen“ sind wir an einem Punkt angekommen, daß in Deutschland auf Deutsch vorgetragene Texte nicht mehr verstanden werden.
    Auffällig ist nur, daß die Nichtversteher und Nicht-Verstehwilligen gerade aus den Reihen dieser „Reformer“ kommen.
    Sie verdrehen, deuten um, lügen und vernebeln im Namen der Toleranz, der Menschenrechte und der Demokratie.
    Dabei trampeln sie genau diese Werte in den von ihnen selbst gemachten Dreck.
    Ich empfinde nur noch Ekel und Wut für diese Politverbrecher und ihre Medienhuren.
    Diese Abscheu ist alternativlos und unheilbar.

  133. Keine Angst: Mit seinen mega erfolgreichen Büchern hat Akif Pirinçci sehr hohe Summen an Geld verdient. Sein Katzenkrimi wurde Millionenfach verkauft (auch im Ausland). Deutschland von Sinnen war auch sehr erfolgreich. Wie ich ich mir vorstellen kann, ist er auch Euroskeptiker und hat sein Geld vermutlich schon seit Jahren auch in Form von Goldbarren und ausländischen Währungen und Konten geparkt. Und einem Goldbarren ist es ziemlich egal welche Hexenjagd auf ihn gemacht wird. Der kann sich z.B. in einem Tresor in der Schweiz, Singapur oder sonst irgendwo befinden. Worauf ich hinaus will: Akif Pirinçci dürfte einen sehr langen Atem haben, und der braucht sich da keine Sorgen machen. Und Webmaster gibt es genug die ihm eine neue Homepage aufbauen können.

  134. #103 Heta

    Ich lese wirklich gerne und und aufmerksam Ihre Kommentare.

    Aber bei Akif Pirincci kann ich Ihnen wirklich nicht zustimmen.Denn vor diesem beagten Absatz in Pirinccis Text gibt es noch den Hinweise auf den Regierungspräsidenten von Kassel und der Informationsveranstaltung in dem Dorf.

    Ich hehaupte einmal, der, der wirklich lesen kann und ein syntaktisches Gespür hat, konnte doch sofort wissen, was er ,Pirincci, wirklich sagen wollte. Die politischen Gegner haben es sehr wohl gewußt, sind aber gleich zur kommunistischen Methode er verbalen Offensive übergegangen.

    Sie haben die tatsächliche Sprengkraft dieser Aussage sofort erkannt. daher diese wildentschlossene Reaktion der Verleumdung und Reaktionen wie zu Zeiten des NATIONAL-SOZIALISMUS` und kommunistischer Diktaturen.

  135. #180 Votix (24. Okt 2015 22:13):

    Worauf ich hinaus will: Akif Pirinçci dürfte einen sehr langen Atem haben, und der braucht sich da keine Sorgen machen. Und Webmaster gibt es genug die ihm eine neue Homepage aufbauen können.

    En mas. Wobei ich annehme, dass das einfach nicht an vorderer Prioritätenstelle ist.

    Die Schadensersatzklagen dürften jetzt erst mal anstehen. Mensch, Pirincci, spare bitte nicht beim Rechtsanwalt! Du brauchst einen harten, gnadenlosen und cleveren Hund.

    Wenn du Zeugen brauchst, melde dich!

    Es gibt in diesem durchgeknallten Deutschland Millionen, die dir aus Verstiegenheit ans Bein pissen wollen.

    Aber es gibt auch Millionen, die dir Millionen gönnen!

    Denk an den Personenschutz! Fahre auf Nummer sicher, bitte!

  136. Werte PI-News ,

    folgender Artikel ist eine Anzeige wert , auch wenn ich sonst kein Freund von Anzeigen bin .

    In besagtem Artikel der „Berliner Zeitung“ vom 22.10.2015 heisst es wörtlich : „So führte ein Teilnehmer eine Galgenattrappe mit Politikernamen mit; der Autor Akif Pirincci bedauerte in einer Rede, dass „die Konzentrationslager leider nicht mehr in Betrieb sind“.

    http://www.berliner-zeitung.de/politik/streit-nach-hetzrede-bei–guenther-jauch–afd-steckt-in-einem-richtungsstreit—schon-wieder,10808018,32226804.html

  137. Bei aller Liebe, aber das Sprachbild von Pirincci war wirklich völlig überzogen. Der hat sich wohl irgendwie in Rage geredet und dann ist es eben passiert. Nach so einem Fauxpas gäbe es wohl selbst an einem Stammtisch „unter Brüdern“ irgendwo in der Provinz erst einmal eine Pause und verlegenes Schweigen.

  138. #181 sakarthw14 (24. Okt 2015 23:05)

    Die politischen Gegner haben es sehr wohl gewußt, sind aber gleich zur kommunistischen Methode er verbalen Offensive übergegangen.

    Sie haben die tatsächliche Sprengkraft dieser Aussage sofort erkannt. daher diese wildentschlossene Reaktion der Verleumdung und Reaktionen wie zu Zeiten des NATIONAL-SOZIALISMUS` und kommunistischer Diktaturen.

    Aber selbstverständlich haben die Verantwortlichen es sofort kapiert!

    Aber wichtig:
    a) Eine große Zahl (politisch desinteressierter) Menschen hat es nicht mitbekommen. Nicht unterschätzen!

    b) eine große Zahl an Menschen kann intellektuell nicht erfassen, was passiert ist.

    Auch deshalb vorsichtshalber noch mal Pirinccis Bezugnahme. Unser lieber Herr Lübcke, als Vertreter des aktuellen Systems, soll ja nicht in Vergessenheit geraten!

    RP Lübcke, Kassel,
    der Deutschen, die nicht mit der aktuellen Asylpolitik konform gehen, das Verlassen des Landes nahelegt:

    https://www.youtube.com/watch?v=KdnLSC2hy9E

    Knapp 300.000 Menschen haben die Aufzeichnung der Veranstaltung gesehen. Ich hoffe, Pirincci hat das sichern lassen. 80 Millionen Deutsche SOLLTEN dieses Video gesehen haben!

  139. Die Staatsmedien haben hier eindeutig ihre erlaubten Möglichkeiten zum Nachteil des Volkes ausgenutzt. Ein Zeichen –

  140. Ich glaube inzwischen, dass selbst die aktuelle Kamera damals weniger gelogen hat. Da war halt immer Friede, Freude, Eierkuchen in Erichs Biotop, aber das was hier abgeht ist mehr: Das ist pure Propaganda und übelste Lüge. Selbst ein Goebbels würde vor Neid erblassen.

    Hier noch so ein Beispiel aus den letzten Tagen:

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/56206-ard-manipulation-2

    Zitat: “ Die ARD hat einen Bericht über die am Samstagabend in Berlin durchgeführte Lichterkette für Flüchtlinge manipuliert und den Fehler eingestanden. In den Bericht, der am 17. Oktober gesendet wurde, wurden Bilder einer Antikriegsdemonstration aus dem Jahr 2003 hineingeschnitten.

    Dies wurde weder kenntlich gemacht, noch wurden die alten Bilder in irgendeinen inhaltlichen Zusammenhang mit der Lichterkette vom Samstag gebracht. Bei der Demo gegen den Irak-Krieg waren vor zwölf Jahren über 100.000 Menschen auf die Straße gegangen.

    Der Chefredakteur von ARD-aktuell, Kai Gniffke, bestätigte entsprechende Recherchen der rechtskonservativen Wochenzeitung „Junge Freiheit“.

    Die Verwendung der Archivbildsequenz hätte „natürlich unterbleiben müssen“. Gleichzeitig verteidigte er den Bericht aber. Die Gesamtaussage dieses Nachrichtenfilms habe den Tatsachen entsprochen. (…)“

    Die Gesamtaussage des Nachrichtenfilms habe den Tatsachen entsprochen? Wie kann das sein, wenn ich dem Volk suggerieren möchte, dass 100000 Menschen für die Flüchtlinge demonstriert haben und in Wirklichkeit war die Teilnehmerzahl nicht einmal ein Zehntel davon…

  141. #171 Selberdenker

    Ich habe gerade die folgende E-Mail an den Express geschickt:

    „Sehr geehrte Damen und Herren,

    viele Menschen in Deutschland haben Akif Pirinçcis Aussage zu den KZs inhaltlich leider nicht verstanden (Ironie setzt halt ein gewisses Sprachverständnis und ein Minimum an Intelligenz voraus) oder glauben völlig obrigkeitshörig der momentanen Medienkampagne, die im Grunde ja letztlich darauf abzielt, den etablierten Parteien einen zunehmend bedrohlichen Konkurrenten (die AfD) vom Hals zu schaffen, indem man ihn samt Umfeld für rechtsradikal erklärt.

    Akif Pirinçci, leider berüchtigt für seine haltlos-infantile Pöbelsprache und Übertreibungen diverser Art, bedauerte in seiner unglücklichen Rede bei der Pegida-Veranstaltung in Dresden ganz und gar nicht, dass die KZs nicht mehr in Betrieb seien (um dort Flüchtlinge oder Politiker umzubringen).

    Er beschäftigte sich vielmehr mit der Aussage des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke, dass es den Deutschen, denen Lübckes momentane Flüchtlingspolitik nicht gefällt, freistünde, das Land zu verlassen (https://www.youtube.com/watch?v=ywg79nmgjo8 – 0:36 bis 0:45).

    Akif Pirinçci fand dies so dreist, dass er in seiner Rede Herrn Lübcke ironisch unterstellte, dass der (wie seine Kollegen) seine politischen Gegner wohl am liebsten nicht nur ins Ausland vertreiben, sondern gleich ins KZ schicken würde, aber die KZs seien leider nicht mehr in Betrieb. Mehr war da nicht.

    Dass Pirinçcis Satz mit den KZs übertrieben und geschmacklos war, versteht sich von selbst, aber das ist kein Grund, ihm deswegen gedankenlos rechtsradikale Ansichten zu unterstellen.

    Eine Klarstellung von Seiten der Redaktionsleitung mit der Bitte um Entschuldigung für Frau Steegers völlig entgleiste, höchst unfaire Berichterstattung wäre angebracht.“

    Ich bezweifle allerdings, dass dies beim Kölner Express zu irgendeiner Einsicht führen wird.

  142. .

    Entweder verdrehen die genannten Medien bösartig und bewußt verfälschend die Tatsachen

    oder

    noch VIEL SCHLIMMER …..

    bei WDR 2, NDR , Berliner Morgenpost , BILD , HANDELSBLATT ,ZEIT, TAZ und Migazin muß man leider konstatieren, daß dort Menschen wirken das Wort haben, die der deutschen Sprache nicht voll mächtig sind und eine Rede im Kontext nicht korrekt begreifen und wiedergeben können!

    Ob man seine Rundfunkgebühren daher um die Summe von NDR und WDR vermindern darf , weil man öffentlich rechtlich das Recht auf korrekte Information hat und sicher auch einklagen kann , mag vielleicht Jemand klären , der seine Rechtsschutzversicherung noch nicht voll ausgelastet hat……

    …auf jeden Fall können und sollten die Bürger/innen , die ordentlich informiert werden wollen, sich das Geld für die obengenannten Medien künftig sparen ,es sei denn sie wollten sich darüber informieren und lustig machen, wieviel Schwachsinn in deutschen Medien verbreitet wird .
    Das aber fände ich schäbig, denn man sollte sich über Behinderte und die Armen im Geiste nicht lustig machen !

    .

  143. Mit dem Hype um die KZ-Formulierung haben sich die Medien sowas von ins eigene Knie geschossen…
    Die wahre Formulierung von Akif kenn ich auch. Klar, dass er in einem anderen Zusammenhang gemeint hat aber leider nicht ganz klar (auch für Debile erkennbar, aber wer kann das schon?) formuliert hat.
    Ich habe schon mal in einem anderen Faden auf einen Artikel der Sächsichen Zeitung hingewiesen:

    http://www.sz-online.de/sachsen/kundgebung-gegen-fluechtlingslager-auf-burg-hohnstein-3232225.html

    Hohnstein ist eine Burg in einem kleinen Ort am Rande der Sächsischen Schweiz. Darin ist z.Z. eine Herberge, zu DDR-Zeiten eine Jugendherberge und zu Zeiten der Nazis ein Gefangenenlager.

    So und nun kommts:

    von 1933 – 34 war darin ein KZ !!!

    Das heist nix anderes, als das geplant ist, Flüchtlinge in einem ehemaligen (außer Dienst befindlichen) KZ unterzubringen.
    Da hat wohl einer ganz großen Mist gebaut *lach*. So was nun? Will die Staatanwaltschaft nun Pirinci unterstellen, des er Flüchtlinge in KZs sehen will?
    Dann hätte er ja Recht gehabt und die Anklage muss !!! umgehend fallengelassen werden.
    Oder hat Pirinci dann doch was anderes gemeint, dann hat Verfahren keinerlei Berechtigung und muss !!! umgehend eingestellt werden.
    Also ein klassisches Eigentor.
    Freiheit für Akif Pirinci!!!

  144. achso, was vergessen:
    Wie kann man A. Pirinci diesen Fakt zukommen lassen? Ich finde keine mail o.ä.und würde mich riesig über die dummen Gesichter freuen, wenn er diesen Fakt vorbringt.

  145. http://www.rnz.de/nachrichten_artikel,-Bachmann-entschuldigt-sich-fuer-Pirin%C3%A7ci-Auftritt-bei-Pegida-_arid,135444.html

    http://www.rnz.de/nachrichten_artikel,-Verlag-nimmt-Pirin%C3%A7cis-Katzen-Krimis-aus-dem-Programm-_arid,135460.html

    Das ist nur eine kleine Auswahl weitere Recherche lohnt sich.
    So funktioniert Lügenpresse in Heidelberg am Beispiel der Pro Asyl Veranstaltung
    “ Rohrbach hilft“.
    Stadt Heidelberg , Asylarbeitskreis/ HD – Rohrbach, Sozialamt veranstalten obige Veranstaltung. Ziel und Zweck ist die Anmietung und Kauf von Immobilien zur Unterbringung von Illegalen. Die Veranstaltung ist schlecht besucht und es gibt Gegenwind aus der Bevölkerung.
    Geschlagene zwei Wochen später erscheint in der RNZ (Print) ein Artikel im Tenor die Veranstaltung wäre sehr gut angekommen Hundert (genau) hätten sich gemeldet um zu helfen. Wäre ich nicht bei dieser Veranstaltung persönlich anwesend gewesen wäre ich wahrscheinlich auch darauf reingefallen.
    Die RNZ lügt auf Ansage von OB Würzner, Angelika Haas – Scheuermann (Sozialamt)
    Asylarbeitskreis und Stadtteilvereinen.
    RNZ – objektive Berichterstattung geht anderst!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  146. Geschmacklos auch jenes hier, als angebliche „Satire“ etikettiert (dachte man wohl bei diesem Schmierblatt):
    http://rheinpfalz.de/nachrichten/titelseite/artikel/hetze/

    Zitat:
    „Lieber Akif Pirincci,

    was wir Ihnen schon lange sagen wollten: Ihre Katzen-Krimis sind kacke. Jawoll. Francis’ Kampf ist hinkonstruiert, wirr und voller Geschwafel über Zucht, Rassenlehre und Weltherrschaftsfantasien.

    Für so was erhält man nie den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels, Kamerad, sondern allenfalls den Titel als Horst Mahler der Literatur. Ihr mäßig spannendes Miezen-Machwerk gibt’s mittlerweile zum Spottpreis im Verlag Hugenberg. Immerhin: Angesichts der Kälte hierzulande braucht man immer was zum Zündeln. Katzen-Krimis! Wo doch der Führer eine Schäferhündin hatte. Mit deutschem Gruß. (arts)“

  147. #196 Häretiker

    „Für so was erhält man nie den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels, Kamerad, sondern allenfalls den Titel als Horst Mahler der Literatur.“

    International nennen die Bolschewisten ihre großen Vorbilder und Helden, Bronstein („Trotzky“), Zinoviev, Kamenew, W.I. Uljanow und Co. übrigens „comrade“ (deutsch: „Kamerad“).

    Wäre der Autor doch bei „säälber – doohoof“ geblieben. Als wäre er geistig in der Lage, mal einen Text von Mahler zu lesen, den Wesensgehalt seines philosophischen Ansatzes und seiner Auslegung des Christentumes zu erfassen.

    Um dann womöglich sogar eine dezidierte Kritik abzuliefern.

  148. Den meisten (auch mir) war auf Anhieb nicht klar, wen Pirinçci denn nun ins KZ schicken wollte.
    #103 Heta (24. Okt 2015 15:15)

    Jetzt enttäuschen Sie mich aber. Das war doch glasklar, nach dem, was diesem Satz vorangegangen war. Daß die „meisten“ das ebenfalls nicht verstehen konnten (oder wollten), ist keine Rechtfertigung für das Nichtverstehen. Die „meisten“ sind ja sowieso ein bißchen blöd. Sonst würden sie ja nicht so (nicht) wählen, wie sie (nicht) wählen.

    Ich vermute, Bachmann hat das ebenso nicht verstanden wie die „meisten“, auch keine Entschuldigung für seinen feigen Rückzieher. Bei der Lügenpresse ist es eh Jacke wie Hose. Entweder sie haben es nicht verstanden – oder sie haben es sehr wohl verstanden und bewußt gelogen. Hat oben ja auch schon jemand gesagt.

    II
    Bravo!

    Die Jugendorganisation der rechtpopulistischen Partei Alternative für Deutschland (AfD), Junge Alternative (JA), hat sich mit dem Skandal-Autor Akif Pirinçci solidarisiert.
    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/nach-skandal-rede-bei-pegida-afd-nachwuchs-solidarisiert-sich-mit-akif-pirincci/12493974.html

Comments are closed.