imageStellen wir uns einfach mal vor, unsere gewählten Volksvertreter, alle Bundeskanzler und Bundespräsidenten hätten sich stets energisch dafür eingesetzt, dass die Rechte von Familien und Müttern gestärkt würden, dass Kindergärten, Spielplätze und Freiräume für unsere Kinder und Enkel im selben atemberaubenden Tempo „aus dem Boden zu stampfen“ sind, wie das jetzt bei Asylunterkünften der Fall ist. Stellen wir uns einfach mal weiter vor…

Unsere eigenen Neugeborenen erhalten ein stattliches Willkommensgeld und Firmen würden großzügig Spendenkonten für diese Kinder einrichten.

Hunderte Gutmenschen stehen mit Blumensträußen vor jeder Entbindungsklinik.

Unser Staat würde für jedes unserer Kinder 33 EUR pro Tag berappen, damit Familienhelfer oder –angehörige einen Ausgleich bekommen könnten und die ganztägige Versorgung mit Essen und Trinken abgedeckt ist.

Das Kindergeld wird auf das „Hartz 4“-Niveau erhöht.

Sollten dennoch Kinder mit leerem Magen in Kindergärten/Schule kommen, stehen kinder- oder enkellose Kirchenleute mit Tee und „Essenspaketen“ bereits im Hof.

Kindergärten, Kitas, Verkehrsmittel, Schwimmbäder, Vereine und Universitäten sind ebenso kostenlos wie der Nachhilfe-, Musik- oder Fremdsprachenunterricht.

Gutmenschen spendieren Kinderbettchen, Kinderwagen und das erste Fahrrad und Langzeitarbeitslose, Linke, Grüne, Schwule und Lesben reparieren diese gerne.

Schwangere in Not erhielten umfangreiche Zuwendung und Unterstützung und bei medizinischer Versorgung würde gar nicht erst nach der Versicherungskarte gefragt.

Kliniken, in denen die Tötung werdenden Menschenlebens (Abtreibung) stattfindet, werden sofort geschlossen und das Personal strafrechtlich belangt.

Christliche Nächstenliebe würde sich tatsächlich wieder auf unsere Nächsten beziehen und Behinderte würden liebevoll in unserer Mitte aufgenommen werden.

Unsere eigenen Kinder und Familien würden eine ähnliche rechtliche Sonderstellung erhalten wie das bei Asylbewerbern (z.B. nach Straftaten) der Fall ist.

Kinder- und Familienfeindlichkeit wird als Volksverhetzung geahndet und glücklichen Müttern mit ihren Kindern würde in den Medien eine gebührende Plattform geboten.

Wir müssten nicht mehr unser Augenmerk auf die Integration von Menschen aus 158 Nationen oder Armutsflüchtigen richten, sondern auf die gesunde Weiterentwicklung unserer eigenen Kinder, in der Gemeinschaft der Menschen, die dieses Land seit jeher geprägt haben. Ruhe, Frieden und größtmögliche Sicherheit würden einkehren und unsere Gefängnisse wären fast leer. Wir wären für andere Völker eine Stütze.

(Flugblatt der Freien Bürgerstimme Mittelbaden)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

96 KOMMENTARE

  1. Leider nur ein Märchen.

    Wahr ist aber, dass unsere engagierten Politiker das Asylgesetz verschärfen wollen. Wie ich vermutet habe, dem dummen Pack einen Knochen zugeworfen haben, damit wir uns erst mal beruhigen und man Angst vor Stimmenverlusten hat

  2. Meine Schwester hat insgesamt fast 20.000 Euro für künstliche Befruchtungen bezahlt, da mein Schwager aufgrund Mumps zeugungsunfähig ist. Beteiligung der Krankenkasse: 18 Euro

  3. Es wäre so viel möglich gewesen aber vielleicht können wir das Ruder noch rumreißen.
    Viel Zeit bleibt allerdings nichtmehr!

  4. Ein schöner Gedanke aber doch bitte nicht für das eigene Volk. Jahrelang hat man uns doch gepredigt das wir sparen müssen und diese Forderungen zu Teuer sind für den Staat. Wenn jetzt nicht der Bevölkerung die Augen aufgehen dann kann man eben nicht mehr Helfen und wir gehen unter. Was machen wir eigentlich mit den ganzen Illegalen die jetzt schon hier Leben wenn es zum Sturz der Regierung kommen sollte? Sind dann die neuen Herrscher auch wieder aus Humanitären Gründen bereit diese im Land zu behalten? Rechtsbruch ist doch Rechtsbruch oder etwa nicht?

  5. #2

    So sieht es aus. Genauso ein Knochen wie die Rentenerhöhung, denn OB die verschärften Bestimmungen nun auch UMGESETZT, d.h. GEHANDELT wird, steht auf einem ganz anderen Blatt!

  6. Das wollten die alles machen und noch mehr. Aber leider war immer kein Geld da.
    Wir wollten auch unsere Jugend keine Schulden hinterlassen! Da waren es noch die Rentner die bösen.

    He, ihr jungen Deutschen, ihr zahlt, das könnt ihr euch heute überhaupt nicht vorstellen. Altersarmut wird das ganze Land durchziehen. Und das schlimme, nicht nur mit Geld. Eure Kultur, euer Land wird am Ar…. sein .

  7. Meine Nichte hat über 2 Jahre erfolglos keinen Kita Platz für ihren Sohn bekommen und das in einer Großstadt.

  8. Hallo Duisburger Bürger!

    Ihr und eure Kinder werdet jetzt nur noch für unerwünschte Asyl-Invasoren arbeiten gehen und Steuern zahlen. Für euch und eure Stadt ist kein Geld mehr da.. Nur noch für Asyl-Invasoren.

    Aber bei einem Schuldenstand von 3,3 Milliarden Euro sind ein paar hundert Millionen mehr Schulden sicher auch egal.

    Deutschland gewalttätigste Stadt und größte No-Go-Area… da zahlt ihr doch gerne eure Steuern.

    Wer SPD wählt…. soll auch Schulden, Ausländerghettos, Armut, Elend, Ausländergewalt und No-Go-Areas bekommen..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Flüchtlinge

    Duisburg will für 60 Millionen Euro neue Asylheime bauen

    Duisburg. Um neue Asyl-Unterkünfte zu bauen, muss sich städtische Immobilien-Management in Duisburg höher verschulden als es das NRW-Innenministerium zulässt.

    Der Druck bei der Unterbringung von Asylbewerbern wird auch die kommenden Jahre nicht nachlassen. Das städtische Immobilien-Management muss nach neuester Planung bis 2018 insgesamt 60 Millionen Euro in den Um- und Neubau neuer Asylunterkünfte stecken. Mehr als 23 Millionen Euro sollen 2016 investiert werden, weitere 28 Millionen Euro in 2017.

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/duisburg-will-fuer-60-millionen-euro-neue-asylheime-bauen-id11182466.html

  9. Hier dürfen sich aber auch mal alle an die Nase fassen!

    Als Eltern von 4 Töchtern dürfen wir uns regelmäßig dämliche Kommentare anhören. Insbesondere von denen, die sich selbst für die nützlicheren Mitglieder der Gesellschaft halten.

  10. Das Abendland ist leer, auch wenn es sich dessen noch nicht bewußt ist. Seine Zivilisation ist außerordentlich erfinderisch, sicher die einzige, die fähig ist, die unüberwindbare Herausforderung des dritten Jahrtausends zu meistern. Aber das Abendland ist seelenlos geworden. In der Rangfolge der Nationen, Rassen und Kulturen wie beim einzelnen ist es immer die Seele, welche die entscheidenden Kämpfe gewinnt. Sie und nur sie allein bildet den goldenen und ehernen Grund, aus dem der Schutzschild zur Rettung starker Völker besteht. Bei uns kann ich kaum noch Seele erkennen.

    Jean Raspail, “Das Heerlager der Heiligen”
    Aus dem Vorwort des Verfassers zur 3. französischen Auflage 1985

    https://willanders.wordpress.com/2015/10/14/diese-kommenden-zeiten-werden-grausam-sein/

  11. Ökonom warnt vor massiven Steuererhöhungen:

    http://www.t-online.de/wirtschaft/id_75787384/fluechtlinge-oekonom-warnt-vor-massiven-steuererhoehungen.html

    Starke Zunahme der Altersarmut erwartet
    … „Es wird eher eine Integration in die sozialen Sicherungssysteme“ … „Das Kind ist in den Brunnen gefallen.“

    Deutschland ist seiner Ansicht nach ein Einwanderungsland. „Es ist aber das einzige Einwanderungsland der Welt ohne Regeln.“ Eine Regel müsse lauten: „Zuwanderung gerne, aber bitte in den Arbeitsmarkt.“ Deutschland könne da von anderen Ländern wie etwa den USA lernen, betonte Raffelhüschen. Deren Willkommenskultur finde in Konsulaten statt. „Denen, die man nicht gebrauchen kann, wird die Einreise verweigert.“

    Es sei seit Jahrzehnten klar, dass die Steuerung von Einwanderung dringend notwendig sei. „Aber das traut sich keiner, weil Steuerung etwas mit Selektion zu tun hat.“ Und ein Einwanderungsgesetz sei letztlich ein Einwanderungsbegrenzungsgesetz. „Begrenzt auf diejenigen, die wir gebrauchen können.“

    Gutes Buch dem Thema:

    http://www.amazon.de/Verachtung-Eigenen-kulturellen-Selbstha%C3%9F-Europa/dp/3935063393

    http://antaios.de/gesamtverzeichnis-antaios/einzeltitel/1130/die-verachtung-des-eigenen

  12. #4 ewing (15. Okt 2015 17:10)
    Es wäre so viel möglich gewesen aber vielleicht können wir das Ruder noch rumreißen.
    Viel Zeit bleibt allerdings nichtmehr!

    Es ist schon zu spät dafür. Die nächste Bundestagswahl ist erst 2017 und bis dahin werden wohl so circa 9 Mio. Asylanten uns überflutet haben in die Sozialsysteme. Oder glaubt etwa jemand daran das sich das Deutsche Volk erhebt und Rebelliert? Ich glaube schon lange nicht mehr an den realen Verstand der Deutschen. Die Erhöhung der Krankenkassenbeiträge ist der 1 Schritt. Es ist doch Logisch das wir die blöden Deutschen die Krankenversorgung unser neuen Bunten Mitbürger alleine bezahlen. Selbständige und Beamte sind ja Privat Krankenversichert.

  13. #2 PackEr

    Wahr ist aber, dass unsere engagierten Politiker das Asylgesetz verschärfen wollen. Wie ich vermutet habe, dem dummen Pack einen Knochen zugeworfen haben, damit wir uns erst mal beruhigen und man Angst vor Stimmenverlusten hat
    _____________________________________________

    99% der Migranten fallen nicht unter das Asylgesetz.

    D.h., Merkel holt 1’000’000 rein um 990’000 Asylverfahren durchzuführen, nach denen die Migranten wieder gehen MÜSSTEN, aber nicht gehen werden.

    Da Merkel aber ohnehin linker als rot/Roth ist, wird das Asylgesetz ohnehin nicht angewendet.

  14. Ich habe gerade in einem Kommentarbereich gelesen, dass in Berlin wöchentlich 2000 Unterrichtsstunden ausfallen und in Brandenburg 2013/ 2014 wohl über 250000 Unterrichtsstunden ersatzlos ausgefallen sind. Alleine daran sieht man doch, was unsere Kinder für deutsche Politiker sind: Dreck!

  15. Solange niemand der Politversager ernsthaft die

    Grundgesetzliche Vorgabe erfüllen will, das:

    Deutschland und Deutschen zu dienen ist,

    ohne wenn und aber ,werden wir weiter

    dabei zusehen können,wie dieses einst schöne

    Land zu einer Kloake und Sammelbecken

    aller gern „Teilhabenden“, der restlichen Welt wird!

  16. Sitzungen des Rates der Stadt Köln Wortprotokolle!

    Habe gerade die Die 15. Sitzung fertig
    Die Diskussion zum folgenden Thema ist der Hammer sie zeigt die ganze perverse „faschistische Gesinnung unserer „Volkszertreter von SPDCDULINKEGRÜNE“
    3.1.1 Antrag der Fraktion Die Linke., der Gruppe Piraten und der Gruppe Deine Freunde betreffend „Gesamtkonzept zur Flüchtlingsunterbringung“
    3.1.3 Antrag der Gruppe pro Köln betreffend „Umwandlung des Autonomen Zentrums in eine Asylbewerberunterkunft“ AN/1221/2015
    3.1.5 Dringlichkeitsantrag der SPD-Fraktion und der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen betreffend „Beitritt zur Rahmenvereinbarung zur Einführung der Gesundheitskarte für Flüchtlinge“
    3.1.8 Dringlichkeitsantrag der SPD-Fraktion, der CDU-Fraktion, der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, der Fraktion Die Linke., der FDP-Fraktion, der Gruppe Piraten und der Gruppe Deine Freunde betreffend „Unterbringung und Integration von Flüchtlingen in Köln“
    Siehe:
    http://forum.pro-reconquista-europa.com/viewtopic.php?f=101&t=5705

    Kleiner Ausschnitt:
    ……………………….Oberbürgermeister Jürgen Roters:

    Sie haben die Möglichkeit, eine persönliche Erklärung abzugeben.

    (Markus Wiener [pro Köln] begibt sich zum Rednerpult –Zurufe vom Bündnis 90/Die Grünen: Raus! –

    Weitere anhaltende Zurufe: Nein! –Nichts da!)

    Markus Wiener (pro Köln):

    Herr Oberbürgermeister! Meine sehr geehrten Damen und Herren! Ich bin persönlich

    (Berivan Aymaz [Bündnis 90/Die Grünen]: Herr Oberbürgermeister, er hat kein Rederecht mehr! Jörg Frank [Bündnis 90/Die Grünen]: Raus hier! Weitere anhaltende Zurufe aus dem gesamten Hause –Dem Redner wird das Mikrofon abgestellt)

    zutiefst betroffen, dass mir hier von einer Ratskollegin Rassismus unterstellt wird, dass mir ein von meiner Art undemokratisches Verhalten unterstellt wird. Ich persönlich empfinde unsere demokratischen Freiheiten, die Meinungsund Redefreiheit

    (Jörg Frank [Bündnis 90/Die Grünen]: Keine Redefreiheit für Nazis! Berivan Aymaz [Bündnis 90/Die Grünen]: Rassisten genießen hier keinen Schutz!)

    Oberbürgermeister Jürgen Roters:

    Ich entziehe Ihnen das Wort.

    Markus Wiener (pro Köln):

    Herr Oberbürgermeister,

    Oberbürgermeister Jürgen Roters:

    Nein……………………………….

  17. Zur Technik: ich weiß nicht, ob das Posten klappt. Habe massive Zugriffsprobleme und jeder Klick bzw. Switch landet in einer Fehlermeldung oder im digitalen Nirwana. Geht es anderen auch so? Allerdings lese ich nichts darüber. Also bin ich ein Einzelfall?

  18. Da ich in speziellen Fällen durchaus für Abtreibung bin und die Gründung einer Familie jedem selbst überlassen ist – könnten die Thesen der „Freien Bürgerstimme Mittelbaden“ auch von einer katholischen Sekte stammen.

  19. Stellen wir uns noch vor all den oben aufgeführten Punkten vor::

    Deutschland hätte den 2. WK nicht verloren
    —>
    „Deutsche Kriegsverbrechen“ hätte es nie gegeben, und wenn doch, wären sie von „Historikern“ als Notwendigkeit gedeutet worden, die aber nicht mal ansatzweise so schlimm waren, wie diejenigen der Verlierer.
    —>
    Einen Deutschen Schuldkult hätte es nie gegeben.
    —>
    Männer hätten Männer bleiben können.
    —>
    Den Feminismus hätte es nie gegeben.
    —>
    Deutschland hätte im im 21. Jahrhundert nicht mit die älteste Bevölkerung der Welt, trotz massenweisem Zuzug junger afrikanischer und arabischer Männer inkl. fruchtbaren Anhang…..

  20. #8 ArmesDeutschland
    Nachtrag, da haben wir es ja Altersarmut !

    http://www.msn.com/de-de/finanzen/top-stories/bei-der-altersarmut-geht-ein-riss-durch-deutschland/ar-AAfrmr0?li=AAaxdRI&ocid=LENDHP

    Sieht jetzt schon nicht gut aus. Unter den aktuellen Voraussetzungen wird es auch nicht besser werden. Die Islamisten und Invasoren werden den Rentner noch den Rest der Haare vom Kopf fressen. Glaubt es !!!!!
    Dieser Staat ist schon lange Pleite. Diese dumme Geschwätz vom reiches Deutschland. Das sagen nur die, die nicht in der Lage sind bis drei zu zählen. Davon haben wir in der Politik zur Zeit zu viele !

  21. BLÖD- Online…

    STOPPT die Spenden für CARITAS und RORES KREUTZ!!

    Verteil-Aktion von yourfone,
    Caritas und Rotem Kreuz |

    Flüchtlinge bekommen 50 000 Gratis-SIM-Karten!

    Die Idee ist einmalig – und großzügig: Der neue Handykarten-Anbieter yourfone (O2-Netz) verteilt mit der Caritas und dem Roten Kreuz 50 000 SIM-Karten an neu angekommene Flüchtlinge in Deutschland. Gesamtwert: 3,5 Millionen Euro!

    Der Wert jeder SIM-Karte beträgt 70 Euro

    http://www.bild.de/politik/inland/fluechtlingskrise/fluechtlinge-bekommen-50000-gratis-sim-karten-43023472.bild.html

  22. Man(n) muss dazu aber auch sagen, dass deutsche Frauen einfach keine Lust mehr haben Kinder zu bekommen und sehr egoistisch sind.

    Dieses Phänomen kennt man z.B. von Australien, wo viele Frauen über Jahrzehnte einfach kaum Kinder bekommen haben – hat sich jetzt geändert.

    Abtreibung ist in Deutschland mittlerweile ein beliebter Trendsport geworden („die Pille danach“ ist ja jetzt auch rezeptfrei), ich selbst kenne eine 23-jährige Studentin der Sozialpädagogik, die bis jetzt unglaubliche 4 mal abgetrieben hat und dabei nichts Schlimmes findet.

    Die verkorkste Einstellung kommt nach meiner Meinung von den ebenso durchgeknallten 68er Hippie-Eltern.

    In Deutschland bekommen nur noch Unterschichtler und Migranten Kinder – also die, die Gesellschaft nun wirklich nicht braucht. All die Mustafas, Kevins, Hasans, Mandys und Cindys können mir und Deutschland gestohlen bleiben.

  23. WOW!!! Eine tolle Geschichte… beinahe hätte ich „Perspektive“ geschrieben… aber die hat BUNTLAMD nicht mehr… und ich meine NIE MEHR… denn diese vergangenen Entwicklungen werden NIEMALS rückgängig gemacht werden können!!!

  24. Auch das hier ist sehr lesenswert:

    Vor Jahren besuchte ich Neukölln und erkannte den Stadtteil nicht mehr. Ich dachte, ich befinde mich in Kabul. Die arabischen linken Freunde von damals sind heute alte bärtige Männer. Sie haben noch einmal geheiratet nach dem sie sich von ihren deutschen Frauen zuvor scheiden ließen. Ihre neuen Frauen sind junge Araberinnen, Cousinen von ihnen, die sie hierher holten. Alle sind fromme und gläubige Moslems geworden, die felsenfest überzeugt sind, Deutschland wird in naher Zukunft islamisch und die Christen oder Juden, die sich nicht zum Islam konvertiert werden wollen müssten dann Kopfsteuer (Jizia ??????) zahlen und sich damit abfinden, Menschen zweiter Klasse zu sein. Meine „Freunde“ von damals sagten mir auf meine Frage hin, „ja, wir müssen Hindus, Buddhisten und sonstige Götzenanbieter töten. Bitte verstehe uns nicht falsch, wir haben nichts gegen diese Menschen aber wir müssen Gottesbefehl folgen“

    http://www.zukunftskinder.org/?p=52292

  25. Leider wird Deutschland verfaulen.Verfaulen von innen,an einer Krankheit namens Islam.
    Leider…

  26. #8 PackEr (15. Okt 2015 17:12)
    Meine Nichte hat über 2 Jahre erfolglos keinen Kita Platz für ihren Sohn bekommen und das in einer Großstadt.

    In Hannover werden die KiGa Gebühren erhöht, da die Invasoren Invasoren bezahlt werden müssen.
    Ab 30.000€ Familieneinkommen im Jahr zählt man 308 € im Monat
    Das sind 12% des Einkommens . Bei 2 Kindern wird es weniger in Summe dann aber 20%
    Wen Interesdiert es?
    Niemanden
    Und geht es viel zu gut

  27. #24 Bamboocha

    Ich habe es als Frau genau andersrum erlebt. Die meisten Männer wollten keine Kinder, da muss man ja Verantwortung übernehmen, nix mehr jeden Tag am Fußballplatz stehen und sich am Wochenende die Hucke zusaufen. Auch mit der Spontanität ist dann nix mehr drin. Gott sei Dank habe ich noch ein seltenes Exemplar gefunden!

  28. Freie Bürgerstimme Mittelbaden: Vorschlag für eine bessere Zukunft in Deutschland
    ———————–
    hier ein Vorschlag :

    Besser Einigkeit und Recht und Freiheit?

    Seit Arminius im Jahre 9 u.Z. die germanischen Stämme vereinte und die Römer zum Teufel jagte, weiß man, dass die Stärke der Deutschen aus der Einigkeit kommt und dass ihre Nation bestand haben wird und nicht fremdbeherrscht werden kann, wenn die Deutschen eins sind. Denn: „Jedes Reich, dass mit sich selbst uneins ist, wird verwüstet, und ein Haus, das gegen sich selbst ist, fällt.“ So heißt es im Lukas-Evangelium. Wer aber nicht beherrscht wird, der lebt in Freiheit.

    Genau diese Freiheit hat Arminius mit dem Sieg über die Römer errungen. Einigkeit und Freiheit bedingen somit einander und können deshalb im Entstehungsmythos der Deutschen als die Grundbedingungen schlechthin verstanden werden.

    Hinzu kommt, dass die Deutschen schon im Mittelalter eine ganz besondere Beziehung zum Recht entwickelten. Nach dem Tod Karls des Großen und dem Zerfall des Frankenreiches strebte der romanische Westteil – das heutige Frankreich – sofort nach einem starken Königtum und nahm damit den Zentralstaat vorweg. Der germanische Ostteil hingegen verstand sich als Fortsetzung des römischen Reiches und sah sich gleichzeitig dem Anspruch der Kirche auf weltliche Herrschaft ausgesetzt.

    Diese identitäre Uneinigkeit (!) spaltete das Reich über 1000 Jahre lang in viele kleinere bis mittlere Fürstentümer. Weshalb das Heilige Römische Reich Deutscher Nation zur Wahrung überhaupt irgendeiner Art von gemeinsamer Identität auf ein verbindliches Recht angewiesen war. Dessen höchste Ausprägung manifestierte sich im Kammergericht / Reichskammergericht – einem Gericht, vor dem sogar das einfache Volk seine Herrscher verklagen konnte (-> Untertanenprozesse).

    Jener Vorläufer des heutigen Bundesverfassungsgerichtes war als kulturgeschichtliche Revolution ein hochmoderner Ansatz. Denn im Gegensatz zum Nachbarn Frankreich galt in Deutschland über Jahrhunderte nicht der jeweilige Regent, sondern ein Gericht als die annerkannt höchste und letzte irdische Instanz. Ein Umstand, der unser Volk tiefer prägte, als ihm wahrscheinlich bewusst ist. Das tiefe Vertrauen der Deutschen in Recht und in eine vor Gericht erstreitbare Gerechtigkeit ist historisch nachweisbar. Einigkeit, Recht und Freiheit erscheinen also sehr früh auf der Bildfläche als das deutsche Bewusstsein begründende Momente.

    Es ist nicht die schwülstige, jedoch nicht näher definierte und deshalb juristisch schwer einklagbare „Würde des Menschen“, die sich die Deutschen zum säkularen Glaubensbekenntnis, zum in Worte gefassten Willen, wie es hierzulande zugehen soll, erwählten. Denn was sich nicht exakt definieren lässt, können die Deutschen zwar lieben, dafür mögen sie sogar schwärmen und lange Abhandlungen darüber verfassen.

    Im Alltag aber möchten die Deutschen geerdet sein, lieben Berechenbarkeit und klare Regeln. Weshalb sie der noch recht jungen „Würde des Menschen“ das wesentlich ältere und vor allem praktischere „Einigkeit und Recht und Freiheit“ vorzogen und diesen Wahlspruch im „Lied der Deutschen“ zum eigenen Credo erkoren – wissend, dass auch die „Würde des Menschen“ nicht jenseits von Recht und Freiheit existieren kann, sondern auf diese beiden angewiesen ist.

    —————

    hier weiter

    https://buergerstimme.com/Design2/2014/12/die-jakobinische-transformation/

  29. Der ostdeutschen Ort aus dem ich stamme hatte bestimmt 10 Schulen mit sicher auch 4 Klassen a 25 Schüler pro Jahrgang. 100 Schüler gingen sicher pro Jahr pro Schule ab. Das war eine Menge. Es war halt die FamilienPolitik der DDR.
    Das sich die deutschen Frauen heutzutage nicht mehr dazu entscheiden Kinder zu bekommen ist auch der Politik geschuldet, der der heutigen BRD. Kinder zu bekommen steigert das Risiko auf sozialen Absturz ungemein, ja soweit ist es gekommen. Alles ein Ausdruck des Selbsthasses großer Teile der Bevölkerung. Im Westen noch stärker als im Osten.

  30. Wirklich Spitzenklasse der Artikel! Vielen Dank an das Flugblatt der Freien Bürgerstimme Mittelbaden. Das wäre ein ganz anderes Deutschland, wie wir es kennen oder jetzt gerade kennenlernen. Echt grandios euer Text und zugleich noch vielen Dank an P.I. Solche Seiten muß es in Zukunft mehr geben, genau wie sinvolle Demos gegen diesen Wahnsinn, der uns geradezu überrollt.

  31. Klar doch!
    Dem Führer ein Kind „schenken“ !!
    Hatten wir das nicht kürzlich noch?

    Auf in den Kampf mit den islamischen Gebärmaschinen! Wirf schneller Genossin!

  32. OT

    Einschlaftipp zum Feierabend/b>. Maybrech Illner singt uns in den verdienten Schlaf:

    heute · Do, 15. Okt · 22:15-23:15 · ZDF
    maybrit illner

    Flüchtlingskrise Zwischen Notstand und Panikmache?

    Die Zahl der Flüchtlinge steigt weiter – und mit ihr Sorgen und Probleme. Wo kommen die Menschen unter? Was passiert, wenn in wenigen Wochen der Winter viele Zeltnotunterkünfte unbewohnbar macht?

    Wie schnell können die Neuankömmlinge registriert werden? Wo finden sie Plätze in Sprachkursen? Wie werden sie medizinisch versorgt? Haupt- und ehrenamtliche Helfer rufen mittlerweile selbst um Hilfe und schreiben Brandbriefe, Landkreise rufen den Notstand aus, Bayern droht mit Notwehrmaßnahmen.

    Die Umfragewerte der Kanzlerin werden schlechter, die Kritik in der CDU lauter und der Zulauf zu Pegida und Co. größer. Doch Flüchtlingsströme könne man nicht „wie einen Wasserhahn“ auf- und zudrehen, sagt Kanzleramtschef Peter Altmaier.

    Ihn hat Angela Merkel zum Krisen- Koordinator gemacht, Änderungen an den Asylgesetzen sind auf den Weg gebracht und der Bund hat mehr Geld zugesagt. Jetzt bringen beide Unionsparteien sogenannte „Transitzonen“ ins Gespräch. Der Koalitionspartner SPD hält davon nichts davon und wirft der Kanzlerin Hilflosigkeit vor.

    Angela Merkel bleibt bei ihrem Kurs: Einen Aufnahmestopp werde es nicht geben, verändern lasse sich die Lage nur Schritt für Schritt. Haben die Deutschen, die Flüchtlinge, die Helfer so viel Geduld wie nötig?

    Was hilft in dieser Krise jetzt schnell? Wer beendet wann das bürokratische Chaos? Wie verhindert man Überforderung und politische Radikalisierung?

    Peter Altmaier (CDU) Kanzleramtschef

    Yasmin Fahimi (SPD) Generalsekretärin

    Diana Henniges Flüchtlingshelferin „Moabit hilft“

    Stefan Löwl (CSU) Landrat des Landkreises Dachau

    Wolfram Weimer Verleger u.a. „The European“

  33. #17 Andre

    Du kannst den Vorfall ja dem Kölner Stadtanzeiger melden. Die schreiben dann sicher einen bösen Artikel über das faschistoide Verhalten der etablierten Parteien im Kölner Stadtrat.

    Kleiner Scherz! Genauso sollte es sein, wenn es in Deutschland eine Demokratie gäbe und nicht Parteien und Medien miteinander klüngeln würden. Aber Demokratie ist längst Geschichte. Im linksversifften Köln sowieso.

  34. #35

    Maybrech Illner-TV-Untipp müsste editiert werden. Oben fehlt eine Spitzklammer am Bold-Markierungsende. Nicht dass jetzt alle Postings fett gedruckt erscheinen!

  35. #3 Amalie (15. Okt 2015 17:09)

    Meine Schwester hat insgesamt fast 20.000 Euro für künstliche Befruchtungen bezahlt, da mein Schwager aufgrund Mumps zeugungsunfähig ist. Beteiligung der Krankenkasse: 18 Euro

    Die hohe ungewollte Kinderlosigkeit gibt mir schon seit längerem zu denken.
    Normal und Natürlich ist das auf jeden Fall nicht.

  36. #3 Amalie (15. Okt 2015 17:09)

    Meine Schwester hat insgesamt fast 20.000 Euro für künstliche Befruchtungen bezahlt, da mein Schwager aufgrund Mumps zeugungsunfähig ist. Beteiligung der Krankenkasse: 18 Euro
    ————————————
    Echt traurig sowas zu lesen.
    Dafür bekommen die Invasoren jetzt bald ihre Gesundheitskarte.
    Eine Schande wie das deutsche Volk behandelt wird.

  37. All dies wär möglich, wären wir Souverän und würden nicht alles ins Land lassen und x-fach fremde Banken retten! Aber wir dürfen nicht nur an Familien und Kinder denken, sondern auch an Singels alleinstehende alte oder geschiedene und solche die keine Kinder wollen oder bekommen können!
    Hartz4 bräuchten wir dann auch nicht! Ein Grundeinkommen für alle Landsleute, wär die beste Lösung….

  38. Ein CDU-Politiker warnte vor Neuwahlen / Regierungsneubildung und ich befürchte, ich muss ihm Recht geben :

    Wenn jetzt Neuwahlen wären hätten wir Rot/Rot/Grün am Hals – selbst WENN die CDU/CSU mit der AFD koalieren WÜRDE – sie hat 38% der Stimmen (Umfragewert) und die AFD liegt bei 7% – wohlmeinend evtl. 8% – das wären ja 45 bzw. 46% – eigentlich kann nichts Schlimmeres passieren als die hier ab und an geforderten Neuwahlen … die Wahlergebnisse sind ja in der Regel so gut wie synchron zu den Sonntagsfragen ^^

    Was mich noch aufgebaut hat war ein Überdenken der Wiedereinführung der Wehrpflicht verbunden mit verstärkter Grenzsicherung wegen drohender Überlastung in den kommenden Jahren – so langsam dämmert es – aber ich fürchte trotzdem ein Rot/Rot/Grün Ergebnis wenn jetzt Wahlen wären 🙁

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article147630573/Ueber-Wiedereinfuehrung-der-Wehrpflicht-nachdenken.html

  39. http://www.focus.de/finanzen/news/unternehmen/freiminuten-inklusive-mobilfunk-anbieter-yourfone-verschenkt-50-000-sim-karten-an-fluechtlinge_id_5012155.html

    Die oben verlinkte Aktion ist für mich, bis jetzt,
    der „Hammer“ des Tages. Nicht nur, wie von Vielen zu Recht kritisiert, weil noch nie jemand auf die Idee kam, so etwas für Kinder und Jugendliche aus sozial schwachen DEUTSCHEN Familien zu machen. Nein, was mich fast noch mehr stört, ist ein anderer Widerspruch. Da werden also 50000 UNPERSONALISIERTE Sim Karten an Menschen verteilt, von denen praktisch NICHTS bekannt ist. Für den deutschen Staatsbürger ist eine unpersonalisierte SIM Karte nicht nur GESETZLICH VERBOTEN, nein, er steht per Vorratsdatenspeicherung auch noch unter ständigem Generalverdacht! Potentielle (und wer würde das bestreiten) Terroristen werden (unregistriert) mit unpersonalisierten SIM Karten ausgerüstet und der DEUTSCHE MICHEL wird umfassend überwacht, gescannt, getraced und „abgespeichert“.

  40. Hier wiederum ein Ehrenmord, der aufzeigt warum der Islam nicht zu Deutschland gehört. Dieser Fall ist besonders, weil hierin Abdullah Uwe Wagishauser, der Vorsitzende der Ahmadiyya-Gemeinde Deutschland, involviert ist. Also die Muslimen Gemeinde die per Staatsvertrag den Kirchen gleichgestellt wurde und angeblich einen verfassungskonformen Islam vertritt.

    Die gesamte Vernehmung von Wagishauser im vierten Prozesstag im Fall der ermordeten Lareeb Khan aus Darmstadt ist hier nachlesbar:
    http://www.peri-ev.de/news-presse/fall-lareeb-khan/4-bericht-lareeb/

    Auszüge:

    1. Befragt, wie die Gemeinde reagiert, wenn Leute unverheiratet zusammenleben, meinte der Zeuge, dass es solche Fälle gebe und dass es dafür Regeln gebe: die werden exkommuniziert, wenn sie nicht verheiratet sind.

    2.Wenn die Eltern wissen, dass die Tochter vorehelichen Sex hat und das verheimlichen bzw. nicht dafür sorgen, dass die jungen Leute heiraten, dann werden sie verstoßen.

    3. Es gab dann ein Gespräch in dem klargemacht wurde, wie wichtig es war, dass die beiden heirateten, denn „im Islam ist vorehelicher Verkehr nicht gestattet.“ Der Richter wies darauf hin, dass es zu diesem Zeitpunkt doch gar nicht um Verkehr ging, sondern um ganz simple Treffen. Antwort: „Im Islam ist das anders, da ist das gleich.“ Im Islam sei es nicht erlaubt, dass sich Mann und Frau vor der Ehe treffen.

    4. Wagishauser bestätigt dann, dass in dem Fall, in dem außerehelicher Verkehr bekannt wird, die Gemeinde aktiv wird und das Paar ausgeschlossen wird. Wenn sich die Eltern dann für die Tochter entscheiden, dann sind sie ‚raus aus der Gemeinde, ja, ‚raus aus der Religion. „Sonst sind sie nur Papier-Muslime; wenn mir die Religion wichtig ist, muss ich mich von der Tochter lösen“.

    5. Der Zeuge meinte daraufhin, man müsse ja nicht deshalb die religiösen Gesetze an die Welt anpassen. Die Regeln sind im Koran festgelegt und bindend.

    Es ist einfach nicht zu fassen, dass diese offensichtlich verfassungs- und gesetzeswidrigen Umtriebe der Umma keine Konsequenzen nach sich ziehen. Der Staatsvertrag müsste aufgelöst und die Ahmadi Gemeinde verboten werden. Diese Leute richten sich nur nach dem Koran und halten sich nicht an unserer Gesetze. Sie missachten den Rechtsstaat. Und mit solchen Leuten wird ein Staatsvertrag geschlossen.

    Der Islam gehört nicht zu Deutschland.

  41. OT

    Angela Merkel:

    „Eine in der Bevölkerung als Sorge wahrgenommene Tatsache ist, dass die meisten Asylbewerber muslimischen Glaubens sind. Für Merkel stellt der Islam allerdings keine Bedrohung dar: „So etwas muss niemand befürchten. Deutschland, das ist und bleibt das Grundgesetz, die soziale Marktwirtschaft, Religions- und Meinungsfreiheit“, sagte sie. „Wir machen den zu uns kommenden Menschen vom ersten Tag an klar: Hier gelten Gesetze und Regeln des Zusammenlebens, die sie befolgen müssen. Nur so kann Deutschland für sie ein Ort des Schutzes sein.“

    Ja, klar, das funktioniert ja auch so hervorragend!!!! In Duisburg-Marxloh, in den Asylantenheimen, wo die Leute sich prügeln und überall!!! Und wird da jemals einer ausgewiesen, der gegen die Regeln verstößt??? Wir werden doch nur noch nach Strich und Faden veraxxxx.

    Ich kann bei dem Gedanken an diese Frau bloß noch extremen Widerwillen empfinden. Aber die Linksrotgrünen sind ja noch schlimmer!!! Wie kommen wir aus dieser Schxxxe bloß wieder raus???

  42. #10 Esper Media Analysis (15. Okt 2015 17:15)

    Zur Umsetzung wäre eine deutsche Regierung von Nöten gewesen !
    – – –
    Richtig. Und keine Besatzerzone, deren alliierte Betreiber ganz andere Pläne mit dem deutschen Volk haben:
    http://www.globalecho.org/augenoffnende-abhandlungen/der-hooton-plan-wie-lasse-ich-ein-volk-verschwinden/
    http://archimeda1.ineineandrewelt.org/2015/03/wird-der-hooton-plan-in-deutschland-umgesetzt-_vorsicht-vor-zwangsimpfungen/
    (Der letzte Link äußert auch Vermutungen, warum Kybelines Blog im März 2015 abgeschaltet wurde.)

  43. Es ist überhaupt kein Problem, wenn die Geburtenrate in Deutschland unter dem Erhaltungsniveau liegt; die kann sich nämlich auch beizeiten wieder erhöhen.
    Wenn Deutschland sich auf 40 Millionen Einwohner gesund schrumpfen würde, hätte es in etwa dieselbe Besiedelungsdichte wie Polen, Spanien oder Frankreich.
    Dann sagen wieder einige: Aber die Wirtschaft..

    Wenn die Propaganda der Lügenpresse stimmen würde und die Aufnahme von Ausländern in vielerlei Hinsicht positiv für das Aufnahmeland wäre, müsste sich China doch eigentlich um die angeblichen “Flüchtlinge” reißen!
    Warum sollte eine aufstrebende Macht, die soviel Platz in ihrem Land hat, auf Fachkräfte verzichten?
    Die Antwort ist einfach:
    Es ist alles gelogen.

    Die Aufnahme von Ausländern ist absolut schädlich für das aufnehmende Volk und nur ein Land, das hauptsächlich von gehirnamputierten Vollidioten und machtgierigen Verrätern bewohnt wird, führt eine derartige Siedlungspolitik durch wie die BRD.
    Wenn ihr glaubt, die jetzt angesiedelten Ausländer sichern eure Rente, seid ihr verrückt.

  44. Wäre es wirklich so schlimm, würden in Deutschland nur 50 Millionen Menschen Leben?

    Ich Verwette mein linkes … , dass wir das schaffen würden… In Ruhe, Frieden und Wohlstand zu Leben . Ach ja , die Wälder würden sich erholen, man könnte wieder ohne Sorge jagen , Pilze sammeln…

  45. @#56 Entenflott (15. Okt 2015 18:33)

    Wäre es wirklich so schlimm, würden in Deutschland nur 50 Millionen Menschen Leben?

    Wenn die Qualität der Bevölkerung gleich bliebe wäre das absolut vernichtend, weil wir die Schulden der Altparteien mit der kleineren Wirtschaft nicht mehr bedienen könnten.

  46. Letzte Ausfahrt in Deutschland: AfD

    dann klappt es vielleicht auch wieder mit dem Nachwuchs!
    Wir sind das deutsche PACK!Packens wir`s!

  47. #46 Wilde Hilde

    Die Wiedereinführung der Wehrpflicht erwägt dieser CDU_Spacken doch nur ,um auf ein immer zur Verfügung
    stehendes Kontingent zum Zeltbau,Transport,und
    Verpflegung, der ohne Unterlass hereinströmenden
    Invasoren vorrätig zu haben!

    THW und andere willfährige Idioten sind langsam am Ende!

    Verteidigung ist schon lange nicht mehr im Programm!

    Toleranz und devotes Dienen ist angesagt!

  48. man stelle sich auch vor, daß man den Frauen nicht eingeredet hätte, daß nur in der Arbeit eine Selbstbestätigung zu erreichen wäre; daß es nie geheißen hätte: mein Bauch gehört mir! Daß es nicht verboten wäre, Neger als Neger zu bezeichnen. Daß nicht durch Heerscharen von Gutmenschen versucht würde, uns eine Gehirnwäsche nach der anderen zu verabreichen. Und, daß nicht mittels „Harz 4“ ein erheblicher Teil des Volksvermögens an arbeitsunwillige Faulenzer und Deutschlandfeinde verschleudert würde.

  49. Gestern, etwa zur gleichen Zeit schon mal geschrieben:
    Dharma und ich rufen (ohne Rufnummerunterdrückung) zwischen 18.00 und 18.30 Uhr beliebige Leute an und sagen nur: „Merkel muss weg, meinen Sie das nicht auch?“ I.d.R. vollkommene Zustimmung, viele wollen reden. Wir bitten sie später anzurufen, da wir ja noch mehrere Leute anrufen müssten.
    Mittlerwile sind wir eine Art von Telefonseelsorge.
    Also, wer mit machen will, zwei Anrufe am Tag sind zwei Stunden Seelsorge.
    p.s. Feuersalamander helfen gegen Asylheime!

  50. Die sprechen einem aus dem Herzen, das muss an die Öffentlichkeit, damit endlich der dümmste aller Gutmenschen kapiert was hier abläuft. Ich halte das bald alles nicht mehr aus, wir brauchen dringend Volksvertreter und keine Verbrecher in unserer Regierung.
    Es muss sich einiges ändern, sonst sind wir alle erledigt!!!!!

  51. Das wurde heute im Bundestag beschlossen

    Als ich Punkt 5 gelesen habe, musste ich auf die Toilette !!!

    Nach der harten Debatte kam es zur Abstimmung. Die Änderungen im Asylrecht wurden mit großer Mehrheit im Bundestag beschlossen. Hier sind die Änderungen im Überblick:

    Albanien, Kosovo und Montenegro werden nach drei anderen Balkan-Staaten als weitere «sichere Herkunftsländer» eingestuft, um Asylbewerber von dort schneller in ihre Heimat zurückzuschicken.

    Schutzsuchende aus diesen Ländern sollen bis zum Abschluss des Asylverfahrens in Erstaufnahmeeinrichtungen bleiben.

    Asylbewerber sollen insgesamt länger (bis zu sechs statt bis zu drei Monate) in den Erstaufnahmestellen wohnen und dort möglichst nur Sachleistungen bekommen.

    Geldleistungen soll künftig nur noch höchstens einen Monat im Voraus ausgezahlt werden.

    Abgelehnte Asylbewerber, die ausreisen müssen, dieser Pflicht aber nicht fristgerecht nachkommen, bekommen nur noch sehr eingeschränkte Leistungen.

    Nach Ablauf der Frist zur freiwilligen Ausreise darf der Termin einer Abschiebung nicht mehr angekündigt werden. Ziel ist, ein mögliches Untertauchen zu verhindern.
    Asylbewerber mit guten Aussichten auf ein Bleiberecht erhalten Zugang zu Integrationskursen.

    Der Abbau bürokratischer Hürden soll die Einrichtung neuer Asylunterkünfte erleichtern.
    Der Bund schafft die Voraussetzungen dafür, dass die Länder auf freiwilliger Basis eine Gesundheitskarte einführen können, mit der Asylbewerber direkt zum Arzt gehen können.

  52. Gestern, etwa zur gleichen Zeit schon mal geschrieben:
    Dharma und ich rufen (ohne Rufnummerunterdrückung) zwischen 18.00 und 18.30 Uhr beliebige Leute an und sagen nur: „Merkel muss weg, meinen Sie das nicht auch?“ I.d.R. vollkommene Zustimmung, viele wollen reden. Wir bitten sie später anzurufen, da wir ja noch mehrere Leute anrufen müssten.
    Mittlerwile sind wir eine Art von Telefonseelsorge.
    Also, wer mit machen will, zwei Anrufe am Tag sind zwei Stunden Seelsorge.
    p.s. Feuersalamander helfen gegen geplante Asylheime. Diese Lurchen stehen nämlich unter Naturschutz!
    q.e.d

    Dharma und Uri

  53. OT,-.….Meldung vom 15.10.2015 – 18:24 Uhr

    Kein Gesundheitscheck für Flüchtlinge: SPD-Stadtrat zeigt Tillich an

    Bischofswerda – Im Zusammenhang mit der Erstaufnahme von Flüchtlingen hat der SPD-Stadtrat Frank Kern aus Bischofswerda (Landkreis Bautzen) Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) angezeigt. Ein Sprecher der zuständigen Görlitzer Polizei bestätigte am Donnerstag den Eingang der Strafanzeige gegen den „obersten Dienstherrn der Landesdirektion“. Es werde geprüft, inwieweit die Behauptungen strafrelevant sind. Kern wirft Tillich „fahrlässige Gefährdung der Gesundheit vieler Bischofswerdaer Bürger“ vor und begründet das mit dem Vorwurf, dass entgegen den Zusagen kein Gesundheitscheck der Flüchtlinge nach Aufnahme erfolge, um mögliche Infektionskrankheiten auszuschließen. Die Anzeige verstehe er als „Signal, damit etwas getan wird“, sagte Kern. „Man muss den Zuzug stoppen, damit die Sache handelbar bleibt.“ Jede Kommune sei überfordert. „Nur die Regierung merkt es nicht.“ Innenminister Markus Ulbig (CDU) zeigte wenig Verständnis. Wenn ein Stadtrat den Ministerpräsident einfach anzeige „anstatt vorher mal anzurufen, anstatt vorher mit uns Kommunikation aufzunehmen, darüber zu sprechen …, habe ich damit meine Schwierigkeiten.“
    Die Probleme bei der Unterbringung schlügen nun voll auf die kommunale Ebene durch, sagte der Minister. „Auf der anderen Seite erwarte ich aber auch die Bereitschaft von allen, da mitzuwirken. Und nicht von vornherein nur einen Abwehrreflex.“
    https://mopo24.de/#!nachrichten/fluechtlingskrise-spd-stadtrat-zeigt-tillich-an-19709

  54. Ich stelle mir vor, daß Deutsche, die nach vielen Jahrzehnten des Steuer- und Beitragszahlens mit Ende 50 aus dem „Job“ gemobbt werden nur halb so fürsorglich behandelt werden wie fremde Glücksritter und weiß sofort, daß das nur ein schöner Traum ist.

    Denn Deutsche in Not werden gnadenlos betrogen und schikaniert während man andere umsorgt wie die Prinzen.

    Meine Wut und mein Haß sind kaum noch in Worte zu fassen. Dieser Verbrecherstaat wird und muß untergehen.

  55. # 65 PackEr

    Ja, das wird uns nun wieder als tolle Asylrechtsreform verkauft – ist doch echt der Hohn. Aber andererseits wird ja das Meiste auch von Grünen, Linken und SPD blockiert, selbst wenn die CDU sich von Merkel distanzieren würde und zu einer schärferen Gangart bereit wäre – muss man der Gerechtigkeit halber schon mal sagen.

  56. Halb OT

    Angekündigt wurde das hier:

    Im Shopping-Center: Pilawa leitet Show zum Thema Armut

    400 geladene Gäste aus Show und Politik. Große Spenden-Show zu Gunsten von Armen und Obdachlosen.

    So war der Plan. Leider ist die Veranstaltung ausgefallen weil alle Akteure mit „Flüchtlingen“ beschäftigt sind und die Veranstaltung deshalb momentan weniger auf offene Ohren trifft.

    https://twitter.com/AfD_Support/status/654029169932771328

  57. Ein Beitrag aus der Apotheken Umschau 15.10.15 „Patient dritter Klasse“ von den Autoren Franziska Draeger und Christian Andeae. Diese beiden Autoren geben den beschuldigen Wachpersonal und Verwaltungsangestellte Schuld daran, keinen Notfall erkannt zu haben. Damals musste ein kleiner Junge Leonardo aus den fränkischen Flüchtlingsheim Zirndorf vielmals operiert werden. Wachangestellte und Verwaltungspersonal hatte sich an Regeln und Gesetze gehalten und wurde in 2. Instanz freigesprochen und sind somit unschuldig.
    Hätten damals die Wachmänner und die Verwaltungsangestellt gegen ihren vertraglichen Bedingungen verstoßen, wären sie fristlos entlassen. Und wir wissen alle aus vertrauensgestörtes Verhältnis wäre es nie zur Wiedereinstellung gekommen. Mit diesem Beitrag wird versucht das Asylbewerberleistungsgesetz vom 1993 auf den Prüfstand zu holen. Ihr beiden Autoren Regeln und Gesetze sind einzuhalten und nicht ständig zu ändern, wenn sich die Windrichtung sich ändert.
    Frau Draeger hat zwar Masterstudium Journalismus an der Deutschen Journalistenschule absolvierte, Juristisch keine blassen Schimmer.

    Wir müssen den Kommunalpolitiken und den Bundespolitikern bei zukünftigen Wahlen viele Denkzettel verpassen. http://www.bundestag.de/bundestag/wahlen/wahltermine/

  58. #55 Kikokiuru (15. Okt 2015 18:25)

    Die Aufnahme von Ausländern ist absolut schädlich für das aufnehmende Volk und nur ein Land … führt eine derartige Siedlungspolitik durch wie die BRD.
    Wenn ihr glaubt, die jetzt angesiedelten Ausländer sichern eure Rente, seid ihr verrückt.

    Dazu hier ein Beleg aus der SZ von heute:

    a href=“http://www.sz-online.de/sachsen/erste-zeugen-nach-messerattacke-in-dresden-3224470.html“ target=_blank>

    “ Dresden. ……. Ein 29-jähriger Student war am frühen Morgen auf der Alaunstraße nahe dem Albertplatz gegen 4.20 Uhr von einer Gruppe Männer angegriffen worden, die Umstehende später als nordafrikanisch oder südländisch aussehend beschrieben.
    Die derzeit unbekannten Täter hatten dem Studenten in den Rücken gestochen. Er wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Die Gruppe war nach der Messerattacke geflohen.

    Der verletzte Student wehrt sich indes gegen die Instrumentalisierung des Falls. „Irgendeine pegida-ähnliche Seite aus Baden-Württemberg hat den Messerangriff gleich zum Hetzen benutzt“, sagt er. „Dabei habe ich hier schon gegen Pegida demonstriert.“ Er wolle sich und seinen Fall keinesfalls von Pegida-Chef Lutz Bachmann und seinen Anhängern gegen Asylbewerber instrumentalisieren lassen, lässt er wissen.“

    tja, nichtmal dieser Vorfall bringt Einsichten. Wie war das mit der Klatsche auf die rechte Backe…? (Hervorhebungen von mir)
    Und es kommt noch besser:

    a href=“http://www.sz-online.de/nachrichten/ein-hashtag-gegen-pegida-3224618.html “ target=_blank>

    Ein Hashtag gegen Pegida
    Mit #IchbinDresden will das „Bündnis für ein offenes Dresden“ ein webweites Zeichen gegen die Bewegung setzen, die am Montag ihr einjähriges Jubiläum begeht. Der Protest bekommt vom Start weg prominente Unterstützung.
    Dresden. Am Montag lädt das fremdenfeindliche Pegida-Bündnis zu seinem ersten Jahrestag. Für viele Dresdner ist das kein Grund zum Feiern. Neben einem von mehreren Parteien und Initiativen unterstützten Sternmarsch soll es nun auch im Web die Möglichkeit des Protests geben. Das „Bündnis für ein offenes Dresden“ startet darum unter dem Hashtag #IchbinDresden eine Aktion für Weltoffenheit, Toleranz und gegen Fremdenfeindlichkeit. Erster Unterstützer des Projektes ist neben Dresdens OB Dirk Hilbert, seines Zeichens Schirmherr der Aktion, der Rektor der Technischen Universität, Hans Müller-Steinhagen.

    Beteiligen können sich Interessierte mittels Statements und/oder Fotos über ihren Account in den sozialen Medien. Menschen, die weder über einen Facebook- noch einen Twitter-Account verfügen, können ihr Foto an demokratie.in.aktion@gmail.com schicken. Das Bündnis werde sich dann um die Verbreitung des Materials kümmern, hieß es. Man sei gespannt auf starke, klare, humorvolle, kreative, künstlerische Fotos und Statements.

    Natürlich ließ es sich auch Pegida-Gründer Lutz Bachmann nicht nehmen, auf seiner Facebookseite seine Sicht der Dinge zu schildern. Dabei nannte er Hilbert einen „Bürgermeister von Pegidas Gnaden“.

    Recht hatter, der Lutz, denn ohne Unterstützung der nichtlinken Kräfte wäre jetzt Fr. Prof. Stange (SPD, vormals 7 Jahre SED) am „segensreichen“ Wirken.
    Und der Rektor hat eine Turnhalle der TU schon vor einer Weile als Assylantenunterkunft zur Verfügung gestellt. Und nun bettelt er in der ganzen Stadt um Trainingskapazitäten. Tja, viele Hallen sind ja belegt. Womit wohl? Man kann es sich denken.

  59. In so einem Land wollte ich auch nicht Leben. Frauen, die selbst nach Vergewaltigungen zur Geburt von Kindern gezwungen werden, Meinungen, die nicht familienfreundlich sind, werden als Volksverhetzung verfolgt? Was soll das? Menschenrechte und Aufklärung sind wohl ganz vom Tisch.
    Falls es noch keiner bemerkt hat, es gibt eine signifikante Arbeitslosigkeit in Deutschland. Wir brauchen weder ausländische noch deutsche Arbeitskräfte, solange es keine Vollbeschäftigung gibt. Durch die allgemeine automatisierung werden immer weniger Arbeitskräfte benötigt, sodass ein Bevölkerungsrückgang und sinkende Geburtenraten wünschenswert sind. Wir könnten in einem Paradies von Vollbeschäftigung, billigem Wohnraum, geringerer Umweltbelastung und reduziertem Verkehr in den Innenstädten leben, wenn unsere Politiker und Industriellen nicht von der Idee besessen wären, dass die Bevölkerung ständig wachsen muss und mehr Konsumenten benötigt werden. Dadurch steigt zwar das GDP, aber nicht das GDP per capita.

  60. @#71 Lepanto2014 (15. Okt 2015 18:51)

    Voll Nazi das Bild ! Eine deutsche Familie in Deutschland…

    Das sind die Ukrainer Alexey und Swetlana mit den Kindern Wladimir und Oxana irgendwo im Donbass vor ein paar Jahren.

  61. https://www.change.org/p/wir-fordern-den-r%C3%BCcktritt-der-bundeskanzlerin-dr-a-merkel-und-sofortige-neuwahl-der-bundesregierung-resignation-of-the-german-chancellor-dr-a-merkel-and-immediate-reelection-of-the-german-government

    Ca. 79.800.000 Bürger dieses Landes sind offenbar immer noch für Bereicherung und Islamisierung. Hmm, so wird das allerdings schwierig, die Merkel vom Thron zu stürzen. Vielleicht sollten wir uns ja doch andere Hobbys suchen, als die aktuellen Entwicklungen zu beklagen? Oder doch gleich mal vorsorglich Korane und Burkas kaufen?

  62. Andre:
    Das ist ja ungeheuerlich!So geht Demokratie in dieser Simulation namens BRD…

    Waldorf und Statler (15. Okt 2015 18:49)

    Kern, der zweite SPD-Mann nach Trümper, der aufgewacht ist; welch ein Unterschied zu diesem CDU-Armleuchter Lübcke im anderen Faden.
    Zweigstelle des ZdD (15. Okt 2015 18:18)

    Wirklich der „Hammer des Tages“. Sabotage reinsten Wassers. Vorbereitung zum Krieg gegen die Autochtonen, auch für „normale“ Kriminaität gut zu gebrauchen…

  63. #18 Civis (15. Okt 2015 17:25)

    „Ich habe gerade in einem Kommentarbereich gelesen, dass in Berlin wöchentlich 2000 Unterrichtsstunden ausfallen.. Alleine daran sieht man doch, was unsere Kinder für deutsche Politiker sind: Dreck!“

    ,

    Wollen Sie etwa ausdrücken, die kleinen Türken und Araber seien „unsere“ Kinder? Die Politiker sind realistisch und dadurch rassssissstisch!

  64. #78 Alex68

    also ich verstehe das auch nicht mit der Petiton.
    Auch wenn ja fast klar ist, dass es nichts bringen soll sehe ich es ein wenig anders.
    Allein emotional wäre nicht nur ich sehr glücklich wenn dieses Barometer mal anzeigt wie viele ihren Rücktritt wollen.
    Seit vielen Tagen scheint der Zähler fast zu stehen.

  65. Sorry, aber diesem Ansinnen kann ich mich nicht anschließen, um den deutschen völkischen Bestand zu sichern, Frauen das hart erkämpfte Recht auf Abtreibung zu nehmen.

  66. „Invasorenflut“

    Das kann nur passieren, weil WIR es zulassen, tolerieren.
    Wir tun nichts dagegen, also wollen wir es.

    Arme Kinder und Enkel!!!
    Gabriel hat nicht unrecht wir sind PACK!
    Es geschieht Unrecht, wir wissen es und lassen es geschehen

  67. Sachte sachte.

    Die hier herrschende Zeugungs- und Gebärmüdigkeit gegen „Flpchtlinge“ auszuspielen, halte ich für gefährlich. Die Logik erscheint mir zwar schlüssig und auch ohne massenhafte illegale Zuwanderung gibt es den „demograohischen Dschihad“, doch erscheint mir der Vergleich zu kurz gegriffen.

    1. Die Zeugungs- und Gebärunlust hat einen langen Vorlauf (Pille, 68er, „Selbstverwirklichungsgedöns“), die Flüchtlingskrise so in der Form nicht.

    2. vielmehr besteht der „Vorlauf“ bei der Zuwanderung in einer jahrelang eingehämmerten Theorie, Deutschland sei ein Einwanderungsland, „bunt“ und „tolerant“. Diese „bunt!“-Ideologie wirkt, initiiert von den Grünen, in weite Teile aller Parteien hinein, ähnlich wie „Bio“, „veggie“ etc.

    3. es ist noch nicht an der Zeit, über ungerechte Verteilung zu reden. Das schürt Hass und Neid. Die Bundesregierung wird sich vor allem daran messen lassen, inwieweit sie es schafft, das umzusetzen, was sie verspricht, nämlich zügige Asylverfahren, zügige Abschiebung und Behebung der Ursachen.

    4. man sollte der Bundesregierung um die Ohren hauen, daß eine Behebung der Ursachen von „Flucht“ kontrapriduktiv zur „Willkommenskultur“ ist, denn man wolle doch möglichst Jeden hier haben, oder etwa nicht?

    5. jeder Flughafen kann täglich Zehntausende untersuchen, erfassen, registrieren, zuweisen. Warum kriegt das unser Beamtenapparat nicht hin?

    6. Griechenland bekommt viel Geld aus Deutschland. Damit könnten in Griechenland Massenunterkünfte eingerichtet werden, der griechische Beamtenapparat hätte mal was zu tun und wärmer ist es da auch. Und dann kommen nur die nach Deutschland rein, die auch Anspruch haben, und werden aus Griechenland abgeholt! Und wer hier her kommt, ist medizinisch untersucht und dessen Identität ist geklärt!

    7. was heute im Bundestag beschlossen wurde, ist viel zu wenig. Es hätte die Wiedereinführung von Abschiebeknästen und die Androhung, bei Vergehen wie Diebstahl, Landfriedensbruch etc. SOFORT abgeschoben zu werden!

  68. Bin bloß gespannt, wie viele Leute Höcke im November in Berlin auf die Straße kriegt! Aber ich fürchte ja, dass es nicht annähernd so viele werden wie bei der TTIP-Demo. 🙁

    Da kriegt man wahrscheinlich mehr Leute für einen CSD nach Berlin. 🙁

  69. Was haben wir denn in unserem Land?
    Ungültige Wahlen und somit nicht rechtmäßige Regierungen und Gesetze:
    http://www.abendblatt.de/politik/deutschland/article108438529/Bundesverfassungsgericht-Der-Wille-des-Waehlers-geschehe.html

    Die durch ungültige gewählte Regierung hält sich nicht mehr an Abmachungen, Gesetze und internationale Vereinbarungen, sie spielt uns einen Staat vor, den es so nicht gibt.

    http://www.unhcr.de/fileadmin/user_upload/dokumente/03_profil_begriffe/genfer_fluechtlingskonvention/Genfer_Fluechtlingskonvention_und_New_Yorker_Protokoll.pdf

    http://pressejournalismus.com/2015/01/was-ist-deutschland-souveraener-staat-oder-besetztes-land/

    https://de.wikipedia.org/wiki/Vertrag_von_Maastricht

    https://de.wikipedia.org/wiki/Verordnung_%28EU%29_Nr._604/2013_%28Dublin_III%29

    Daraus entstanden ungültige Verträge und Gesetze, was die EU und die UNO genau wissen, aber solange munter weiter dir BriD Kohle zahlt, wird auch dort dazu geschwiegen. (wer schlachtet schon seine beste Milchkuh?)
    Wir lassen uns von einer Bande, die sich mit Wahlbetrug Posten verschafft hat und sich an keine Gesetze hält bevormunden. Es ist keine Demokratie sondern eine kriminelle Vereinigung von Parteien, die uns eine Demokratie und einen Staat vorgaukelt und alle angeblichen Amtspersonen, die sie in Wirklichkeit nie sind und waren spielen diesen Betrug einfach mit. Diese Betrüger fluten unser Land mit Islamisten damit es schneller untergehen kann.

  70. Ich war heute im Waffenladen,bei der Polizei
    und beim Ordnungsamt.
    Ich habe eigentlich auf was anderes gespart,
    aber für das Leben meiner Freundin und mein eigenes muss das halt warten (wird eh nichtmehr dazu kommen,mangels Kopf auf dem Hals),
    ich rüste auf!
    Für jeden Tropfen deutschen Blutes,
    den die vergiessen,produzier ich vor meinem abgelebtwerden ein paar Eimer von deren Blut!

  71. Und wie sieht die Liste der Wohltaten für Familien und Bürger unserer Politgang der letzten Monate und Jahre tatsächlich aus?

    1)schauen Sie sich unsere kapttgesparten und heruntergewirtschafteten Kindergärten, Schulen, Unis, Strassen, öffentliche Gebäude aller Art usw an!
    2) wie viele Frei- und Hallenbäder, Krankenhäuser, Schulen Theater usw wurden geschlossen oder bekamen mindestens die Mittel gekürzt?
    3) erinnert sich noch jemand an die inzwischen wieder abgesetzten Praxisgebühren, an die MWST-Erhöhung und was sonst noch alles?
    4) welcher Aufstand wurde um das Erziehungsgeld gemacht?
    5) diesem Schäuble seine Weigerung zur Abschaffung der „kalten Progression“ weil angeblich nicht genug Geld vorhanden wäre
    6)die Weigerung zur Absetzung des Solis
    7)zum Schein wurde das Kindergeld in diesem Jahr und werden die Renten im nächsten Jahr erhöht, unter Berücksichtigung der Erhöhung von Krankenversicherungsbeiträgen und weiterer Beaufschlagung der Stromzusatzkosten im nächsten Jahr sind das bereits heute Mehrkosten für den Bürger
    8)aber immerhin hat es für die Bankenrettung gereicht, der Verlust von bürgerlichen Spar- und Altersrücklagen spielt dabei keine Rolle
    9)Diese Liste ist sicher bereits heute nicht vollständig und wird in den nächsten Monaten weiter verlängert werden.

    Und was erzählten uns die verlogensten aller Saubermänner? „Deutschland ist ja sooooooo Reich!“

    Weg mit diesem kriminellen und verlogenen Pack!!!

  72. So ist das nämlich. Und da enthüllt sich die teuflische Fratze jahrzehntelanger rotzgrüner Propaganda, die jede Mutter zur Gebärmaschine und zum Volltrottel, dagegen in großen Magazinen Frauen, die abgetrieben haben, zu Helden stilisiert haben. Sie alle sind Schuld an dem entsetzlichen Zustand, in dem sich jetzt dieses Land zunehmend befindet.
    Aus Verzweiflung über die Idiotie der rotzgrünen Verblödung der natürlichsten Vorgänge holt man sich Nachwuchs aus den rückständigsten Unkulturen des Planeten. Wie sagt Pat Condell in seinem neusten Youtube Clip: Deutschland will mehr von genau den Leuten, die in Deutschlands Knästen schon jetzt die Mehrheit darstellen. Laut einem Imam zT bis zu 90%: Muslim young men, die vor allem eines haben: Keinen Respekt vor Frauen, Juden und Schwulen.
    Und so wird es kommen wie es kommen muss. Deutschland wird ein gefährlicher Ort werden für Frauen, Juden und Schwule.
    Danke, rotzgrüne Ideologie.

  73. In Baden-Württemberg verlaufen in 1 Punkt die
    Fronten seit gestern konträr zu den Berliner Asyl-Positionen der Bundesparteien. Eine brisante Politposse mit einem Schuss Realsatire!
    Während Kanzlerdarstellerin Merkel in diesen Tagen geballten Protest von der Basis gegen die massenhafte Asylflutung der Gemeinden sich unzensiert anhören muss, jammert die Südwest-CDU darüber, dass Grün-Rot fünf Monate vor seiner Abwahl das gesetzliche Quorum für die Zulassung von Bürgerbegehren von 10% auf nur noch 7% der wahlberechtigten Bürger abgesenkt hat, während der folgende Bürgerentscheid in Zukunft nur noch 20% Stimmen (bisher: 25%) benötigt.

    Das klingt nicht nur nach schrittweiser effektiver Denmokratisierung (dieser indirekten Pseudodemokratie), sondern ist ein Signal von hoher Ausstrahlung in Richtung Bürgergesellschaft=Direktdemokratie.

    Aber nun das Paradoxon: Die Folge der Gesetzesnovelle wird nämlich u.a. sein, dass auch bei der Ausweisung neuer Baugebiete für Asylforderer die Bürger mehr mitentscheiden könnten, als sie bisher durften. Heißt konkret: Asylkritiker könnten v.a. in Gemeinden mit einem überproportional hohen Ladungssoll an Asylforderern ihrem Bürgermeister einen Strich durch die Rechnung machen und den Neubau einer Asylantenunterkunft stoppen!
    CDU-Politiker Karl Klein sprach von bislang einmaligen Eingriffen in die kommunale Selbstverwaltung […] in einer „nicht zu verantwortenden Weise“. Damit könne es auch schwieriger werden, Unterkünfte für die steigende Zahl von Flüchtlingen zu bauen.
    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/buergerbeteiligung-in-bw-neues-gesetz-fuer-mehr-moeglichkeiten/-/id=1622/did=16310392/nid=1622/1gqrpe4/

  74. Stellen wir uns doch einfach mal vor:

    Ich lasse alles stehen und liegen und es kommen Ehrenamtliche, die alles wegräumen und wieder in Ordnung bringen.

    Was ich brauche, bekomme ich. Wenn ich es nicht mehr brauche, werf ich es einfach weg (bevorzugt in die Landschaft und nicht in die Mülltonne). Wenn ich es wieder brauche, bekomme ich es ja wieder….

  75. Gibt es denn keine ätzende Lösungsmittel um den seit Jahren breit ausgesessenen Sessel von Latex-Islam-Wachtel zu lösen und auch die ganze Gefolgsklicke nicht vergessen ??? um unser liebes Vaterland in letzter Not doch noch zu retten. Hilfe uns Gott!

Comments are closed.