DSCF1000aDie letzten Wochen haben Israel viele Opfer durch Terroranschläge gekostet: Verletzte und Tote, im Prinzip wahllos von Arabern („Palästinensern“) angegriffen, nur weil sie Juden / Israelis waren. In den Augen von fanatischen, von ihren Anführern noch zusätzlich aufgehetzten Moslems reicht das schon, um den Tod zu verdienen. Dabei werden von den „Palästinensern“ Steine, Messer, Äxte, geraubte Waffen und sogar Kraftfahrzeuge und Bagger aber auch verhetzte Heranwachsende eingesetzt; alles wohl im vollen Bewußtsein, daß Attentäter wenig Chance haben, einen derartigen Attentatsversuch zu überleben (PI berichtete). Aber dann warten die Jungfrauen sicherlich schon…

(Ein lügenfreier Bericht über israelische Politik unter dem Terror mit einem PI-Exklusiv-Interview aus der Knesset von Mr. Merkava)

Daß zusätzlich die Israel-feindliche gegenwärtige amerikanische Regierungsadministration keine Gelegenheit ausläßt, um perfide aus den Tätern Opfer zu machen, bewies einmal mehr der amerikanische Außenminister Kerry (Spitzname: „unguided missile“), den manche nur für dumm, andere wieder für brandgefährlich halten – nicht zuletzt auch wegen des völlig absurden Atom-Abkommens mit den Ayatollahs im Iran. Und auch israelfeindliche UNO-Unterorganisationen wie die UNESCO kommen mit bizarren Vorschlägen auf den Tisch, um den Arabern zu gefallen und/oder Israel zu schaden. Wobei es im Einzelfall besonderer Absurdität auch schon mal nach hinten losgehen kann, wie z.B. der jüngste Vorschlag, die jüdische Klagemauer (die heiligste religiöse Stätte der Juden) unter moslemische Aufsicht zu stellen. So, als sollte Frau Käßmanns Kirche die Kaba in Mekka beaufsichtigen…

Allerdings sind das keineswegs sämtlich nur Narreteien: die jetzige US-Regierung (nicht der Kongreß, wo „Bibi“ Netanyahu Anfang des Jahres mit minutenlangen stehenden Ovationen gefeiert wurde) erscheint mittlerweile auf die Schädigung Israels abzuzielen; Frankreich und weite Teile der EUdSSR agieren offen israelfeindlich und die BDS-Organisationen (Boycott, Divestment and Sanctions – PI berichtete) gewinnen leider auch an Boden.

Wie sieht die israelische Politik nun diese großen, vielleicht sogar existenzbedrohenden Herausforderungen? PI erhielt aus der konservativen Likud-Regierungspartei heraus, die auch den Ministerpräsidenten Benjamin „Bibi“ Netanjahu stellt, eine Einladung in die Knesset (israelisches Parlament).

DSCF1100

DSCF1110

DSCF1120_Hico

DSCF1130

Dort fand übrigens gerade auch die Gründungsversammlung des Ausschusses für Eretz Israel statt, auf der die attraktive, stramm konservative Likud-Abgeordnete und stv. Außenministerin Tzippy Hotovely sprach. Kol tov – alles Gute!

DSCF1200

Die Parlamentsabgeordnete und Terrorbekämpfungsspezialistin MK Dr. Anat Berko, ebenfalls von der Likud-Partei, stellte sich in ihrem Büro in der Knesset in einem PI-Exklusivinterview den Fragen zum aktuellen Themenspektrum.

israel

Man kann Israel und auch uns nur wünschen, daß dieses Land weiter tapfer besteht.

DSCF1300

DSCF1310

Sonst ist nämlich bald ganz endgültig „laila tov“ (gute Nacht) und Licht aus – gerade auch für Europa…

Hier das Interview mit MK Dr. Anat Berko (in Englisch):

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

38 KOMMENTARE

  1. Die judenhassenden Surensöhne sind mittlerweile so krank im Kopf, dass sie ihre unschuldigen Neugeborenen für den Jihad instrumentalisieren:
    http://www.memritv.org/clip/en/5126.htm

    Das Ehepaar aus Gaza, Sie kanz islamkonform in der Nijab, haben ihr Kind „Knife of Jeruslamen“ genannt. Wir erinnern uns, auch ein gut integrierter Moslem in Deutschland hatte seinen Nachwuchs Jihad getauft. Diese Beispiele zeigen wie krank und voller Hass der Islam Menschen macht. Und wir wollen diese Islam-Soziopathen nicht in unserer Gesellschaft. Raus mit Euch aus Europa.

  2. Und gegen diese Zustände wehren sich immer mehr Bürger in Deutschland:

    GENUG IST GENUG !!!

    AUCH DIE CDU-BASIS BRÖCKELT – SOGAR IN
    HANNOVER !!!

    „Demo in Hannover

    CDU-Ratsherr ruft zu Pegida-Unterstützung auf

    In der Debatte um die islamfeindliche Pegida-Bewegung gerät Hannovers CDU unter Rechtfertigungsdruck. Der CDU-Ratsherr Kurt Fischer verschickt Thesen der Islamfeinde und ruft zur Pegida-Unterstützung auf. In der Partei ist man entsetzt, hält einen Parteiausschluss allerdings für schwierig.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/CDU-Ratsherr-ruft-zu-Pegida-Unterstuetzung-auf

  3. OT:
    ——————————————-
    Heute in Tokyo vor der türkischen Botschaft:

    600 Kurden und Türken gehen mit allem, was nicht festgenagelt ist, aufeinander los (Maiskolben, Stühle usw., Stangen, Verkehrhütchen), 10 Verletzte mit Knochenbrüchen z. T. in Gesicht und an Händen, 2 verletzte Polizeibeamte, mindestens ein zerstörtes Auto:

    Videos:

    http://headlines.yahoo.co.jp/videonews/ann?a=20151025-00000025-ann-soci

    http://headlines.yahoo.co.jp/videonews/nnn?a=20151025-00000026-nnn-soci
    http://headlines.yahoo.co.jp/videonews/ann?a=20151025-00000025-ann-soci
    http://headlines.yahoo.co.jp/videonews/jnn?a=20151025-00000016-jnn-soci

    Japanischsprachiger Artikel mit 3 Fotos:
    http://www.asahi.com/articles/ASHBT4H79HBTUTIL00K.html
    ————————————–
    Als mögliche Auslöser wurden genannt:

    – Ankommende Leute wurden wahllos gefragt „Bist du Kurde?“ und bei „Ja.“ einfach geschlagen
    – Kurden haben über die Türkei schlecht geredet.
    – Ein Kurde hat eine türkische Flagge von einem Auto abgerissen.
    – PKK-Anhänger haben ihre Flagge gezeigt und damit rechtskonservative Türken provoziert.

    (Quellen: Diverse Artikel aus Mainichi, Yomiuri, Asahi und News24)
    Die Menschen waren dort, weil bald Wahlen sind.

    ——————————————–
    Ein bisschen Recherche hat außerdem das hier zutage gefördert:

    Es leben – nachdem es im Jahr 2012 noch 300-500 waren, aktuell bereits mehrere tausend Kurden in Japan, die zumeist über ein Touristenvisum einreisen, vor Ort Asyl beantragen und dann (häufig illegal) dort bleiben, kein einziger Kurde (!) hat bis heute jedoch in Japan offiziell den Status eines Flüchtlings zugesprochen bekommen; viele leben in prekären Verhältnissen und auffallend viele ihrer Kinder werden nicht in die Schule geschickt (vgl. The Japan Times, englische Version).

  4. PI erhielt aus der konservativen Likud-Regierungspartei heraus, die auch den Ministerpräsidenten Benjamin „Bibi“ Netanjahu stellt, eine Einladung in die Knesset (israelisches Parlament).
    ———————–
    Alle Achtung, wir werden gelesen – alle ??? 🙂

  5. OT

    Mit Metallstangen attackiertIn Unterkunft in Sachsen: 100 Flüchtlinge gehen aufeinander los

    n einem Asylbewerberheim in Niederau bei Meißen ist es zu einer Massenschlägerei gekommen. Die Polizei hatte Schwierigkeiten, den Konflikt zwischen etwa 100 Asylbewerbern unter Kontrolle zu bringen. Dutzende Afghanen und etwa gleich viele Angehörige anderer Nationen gingen mit Metallstangen aufeinander los. Auslöser sollen religiöse Streitigkeiten gewesen sein.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/mit-metallstangen-attackiert-in-unterkunft-in-sachsen-100-fluechtlinge-gehen-aufeinander-los_id_5038557.html

  6. OT:
    ———————————————————–
    Heute in Tokyo vor der türkischen Botschaft:
    600 Kurden und Türken gehen mit allem, was nicht festgenagelt ist, aufeinander los (Maiskolben, Stühle usw., Stangen, Verkehrshütchen), 10 Verletzte mit Knochenbrüchen z. T. in Gesicht und an Händen, 2 verletzte Polizeibeamte, mindestens ein zerstörtes Auto:

    Videos:

    http://www.news24.jp/articles/2015/10/25/07313080.html

    http://headlines.yahoo.co.jp/videonews/nnn?a=20151025-00000026-nnn-soci
    http://headlines.yahoo.co.jp/videonews/ann?a=20151025-00000025-ann-soci
    http://headlines.yahoo.co.jp/videonews/jnn?a=20151025-00000016-jnn-soci

    Japanischsprachiger Artikel mit 3 Fotos:
    http://www.asahi.com/articles/ASHBT4H79HBTUTIL00K.html

    ———————————————————–

    Als mögliche Auslöser wurden genannt:

    – Ankommende Leute wurden wahllos gefragt „Bist du Kurde?“ und bei „Ja.“ einfach geschlagen
    – Kurden haben über die Türkei schlecht geredet.
    – Ein Kurde hat eine türkische Flagge von einem Auto abgerissen.
    – PKK-Anhänger haben ihre Flagge gezeigt und damit rechtskonservative Türken provoziert.

    (Quellen: Diverse Artikel aus Mainichi, Yomiuri, Asahi und News24)
    Die Menschen waren dort, weil bald Wahlen sind.

    ———————————————————–

    Ein bisschen Recherche hat außerdem das hier zutage gefördert:
    Es leben – nachdem es im Jahr 2012 noch 300-500 waren, aktuell bereits mehrere tausend Kurden in Japan, die zumeist über ein Touristenvisum einreisen, vor Ort Asyl beantragen und dann (häufig illegal) dort bleiben, kein einziger Kurde (!) hat bis heute jedoch in Japan offiziell den Status eines Flüchtlings zugesprochen bekommen; viele leben in prekären Verhältnissen und auffallend viele ihrer Kinder werden nicht in die Schule geschickt (vgl. The Japan Times, englische Version).
    ————————

    (Ich kam mit den Links durcheinander, bitte um Löschung des vorherigen Kommentars. Danke!)

  7. #3 Zeromaru

    Na schau mal an, da leben die Japaner wohl eine nicht ausreichende Willkommenskultur. Scheinbar sind die Japaner alle Nazis.

    Ich für meinen Teil lerne aus diesen Videos nur folgendes. Die Türken und Kurden sind auf der ganzen Welt verstreut und benehmen sich ÜBERALL wie die Tiere. Jedes Land hat mit diesen Volksgruppen NUR ÄRGER!

  8. #8 Wilhelmine (25. Okt 2015 18:22)

    OT

    Mit Metallstangen attackiertIn Unterkunft in Sachsen: 100 Flüchtlinge gehen aufeinander los

    Das mußt du vollkommen falsch verstanden haben, Wilhelmine. Das sind Metallfacharbeiter, die sich auf ihre Gesellenprüfung vorbereiten.

  9. …heute war ich auf der Homepage einer Islamkritikerin aus dem Frankfurter Raum… und war erstaunt über deren gleichzeitiger Israelfeindlichkeit… vielleicht sogar Judenfeindlichkeit.

    Es ergab sich bei mir -wieder einmal- die Frage ob man bestimmte Bereiche -nach dem Vorbild der LINKEN- nicht einfach ausklammern sollte… um die weniger islamkritischen Bürger nicht durch ein weiteres Thema zu entzweien…

    Mein Fazit: das Thema „Deutschland“ sollte in einem Blog reichen, denn jede weitere Festlegung führt unweigerlich zu weiteren Spaltungen… ich habe das übrigens sehr eindrucksvoll bei der örtlichen PI-Gruppe erlebt…

  10. Mit ungewöhnlich deutlichen Worten warnen Sicherheitsexperten vor der Einwanderungspolitik von Angela Merkel. Die Behörden können die Sicherheit in Deutschland nicht mehr garantieren und erwarten eine Radikalisierung. Sie fordern den sofortigen Stopp der unkontrollierten Einwanderung.
    ——-http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/10/25/bnd-politische-elite-zwingt-deutschland-die-zuwanderung-auf/—–

  11. there is no example in the world, that in countrys with western values

    Westerners and Muslime can live together in peace,

    because the values and traditions are not compatible.

    Keep they out of the country otherwise they will

    dominate you in the end and kill you.

    Es gibt kein Beispiel in der Welt, dass in Laendern mit westlichen Werten

    Westerners und Muslime in Frieden zusammeleben,

    weil deren Werte und Traditionen nicht compatibel = vereinbar sind, nicht heute, niemals.

    Halte sie raus aus westlichen Laendern, sie werden anderenfalls frueher oder spaeter dominieren (nicht zuletzt durch deren Vermehrungsraten und Primitivitaet) und die Einheimischen toeten, falls sie nicht fuer den Islam fallen und ihre angestammten Werte ablegen, d.h. sich der Scharia unterwerfen.

  12. Herzlichen Glückwunsch, PI-news! Die Bundesregierung und die übrigen rotgrün versifften Landesverräter/-innen werden über diese Einladung vor Wut schäumen.

    Ich selbst war kurz vor dem Golfkrieg auf einer Rundreise durch Ägypten und Israel. Als wir Ägypten nach tausend Problemen mit den Einheimischen verlassen hatten, saß ich am Morgen nach dem Flug Kairo – Tel Aviv im Hotel in Jerusalem. Ein paar schwer bewaffnete Soldaten postierten sich im Frühstücksraum, da sie der Personenschutz für einen Hotelgast waren. Das war etwas ungewohnt, aber trotzdem dachte ich erleichtert: „Puh – endlich zurück in der Zivilisation“.
    Der Unterschied zwischen muslimischem Morgenland und christlich-jüdischem Abendland ist sehr viel größer als ihn sich die meisten Menschen vorstellen können. Der Staat Israel hat sicherlich seine Schwächen; aber er ist die einzige parlamentarische Demokratie im Nahen Osten. Und keine andere Demokratie musste und muss jeden Tag so hart und verlustreich um ihr Überleben kämpfen.

  13. 40 Demo-Termine für die nächste Woche:

    Montag (26.10.): Berlin, BRAUNSCHWEIG, Chemnitz, Dresden, DUISBURG, Erfurt, KASSEL, Leipzig, Magdeburg, Neubrandenburg, Nordhausen, MÜNCHEN.

    Dienstag (27.10.): Rathenow.

    Mittwoch (28.10.): Meißen.

    Donnerstag (29.10.): Dessau, Dresden.

    Freitag (30.10.): Burg Stargard, Cottbus, DÜSSELDORF, Leipzig, Pirna, Regis-Breitingen, Sagard/Rügen, Senftenberg.

    Samstag (31.10.): Berlin, BOCHUM, BOTTROP, Bad Freienwalde, GELSENKIRCHEN, Halberstadt, HAMBURG, KARLSRUHE, Lübbenau, Mittweida, NÜRNBERG, PASSAU, Plauen, Schwerin, Teterow.

    Sonntag (01.11.): Frankfurt/Oder.

    https://www.facebook.com/Deutscher-Demonstrationskalender-1135000976529734/

    Auf die Straße!

  14. Am 22.Oktober, vor 4 Tagen, hatten morgens zwei Palästinenser versucht einen Schulbus in Bet Schemesch, Israel, zu besteigen.
    Den beiden Palästinensern wurden von den Schulbusfahrern jedoch nicht die Türen geöffnet.
    Man gut!
    Die beiden waren versteckt mit langen Messern bewaffnet und wollten möglichst viele Schulkinder ermorden.
    Nachdem auch der zweite Bus seine Türen nicht geöffnet hatte, griffen die beiden Palästinenser einen jungen Juden an und verletzten diesen, bevor sie gestoppt wurden.

    Der deutschen Lügenpresse scheint dieser Vorfall aber noch nicht bekannt geworden zu sein.

    Wie verkommen muss man eigentlich sein um an Schulkindern ein Massaker veranstalten zu wollen und warum ergreifen immer noch Menschen für diese Bestien Partei und beweinen die ach so ungerechte „Besatzung“ Israels durch, man glaubt es kaum: Israelis!

    http://www.israelheute.com/Nachrichten/Artikel/tabid/179/nid/29239/Default.aspx

  15. #18 Ulrich Lenz (25. Okt 2015 18:41)

    Der Staat Israel hat sicherlich seine Schwächen; aber er ist die einzige parlamentarische Demokratie im Nahen Osten. Und keine andere Demokratie musste und muss jeden Tag so hart und verlustreich um ihr Überleben kämpfen.
    ————————
    Tapfere Leute sind das. – Im Gegensatz zu den Deutschen die in siebzigjähriger alliierter Gehirnwäsche zu bedingungslosem Pazifismus auf allen Ebenen erzogen wurden!

  16. Ich kann nicht verstehen, wie die Vertreter des verbliebeben kleinen Häufleins Juden in Deutschland so blind Merkels Linie unterstützen.

    Mit jedem neuen Tag, an dem hunderte oder gar tausende Menschen mehr aus arabisch/ islamisch sozialisierten Gesellschaften bei uns eintreffen, verschlechtert sich die Lebensqualität der wenigen Juden in Deutschland.
    Wer bestimmt diese „Vertreter der Juden in Deutschland“?
    Meine Güte, ihr seid doch die Letzten, die vor der Nazikeule Angst haben müssen!
    Wollt ihr irgendwann Deutschland verlassen, wie die französischen Juden schon Frankreich verlassen? Wollt Ihr Euch leise nach Israel absetzen, bis der ZDJ nurnoch sich selbst vertritt?
    Schliesst Euch dem Widerstand an!

    @Zeromaru (25. Okt 2015 18:14)

    Es ist der Hammer!
    Türkisch/ kurdische Stellvertreterschlachten auf japanischem Boden.

  17. OT: Kulturelle Kulturbereicherung auf höchsten Niveau. Wahrscheinlich Asylanten stechen beim Raubzug Einheimischen nieder.

    Mann will ausgeraubtem Kumpel helfen und bekommt Messer in den Rücken

    Als er einem ausgeraubten Freund zur Hilfe eilen wollte, ist einem Mann ein Messer in den Rücken gestochen worden. Der Täter konnte in der Nacht zum Sonntag in der Mannheimer Innenstadt unerkannt entkommen, wie die Polizei mitteilte. Eine Gruppe Unbekannter, zu der auch der mutmaßliche Täter gehörte, hatte bei einem «Antanz»-Ablenkungsmanöver das Handy eines 22-Jährigen geklaut.

    http://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Mann-will-ausgeraubtem-Kumpel-helfen-und-bekommt-Messer-in-den-Ruecken-_arid,1055333.html

    Merkel sei Dank!

    🙂

  18. Nur PI als Eure Sorgentoilette zu nutzen, ist armseelig. Nutzt die gleichen Kanäle, die die Invasoren nutzen! Bei Fuckbook&Co. ist „free speach“ angesagt (Maas grunzt jetzt sicherlich wieder). Laßt mal Eure Phantasie spielen (kalter Winter etc.).

  19. #15 Moralist (25. Okt 2015 18:37)

    Es ergab sich bei mir -wieder einmal- die Frage ob man bestimmte Bereiche -nach dem Vorbild der LINKEN- nicht einfach ausklammern sollte… um die weniger islamkritischen Bürger nicht durch ein weiteres Thema zu entzweien…

    Tja, Moral ist halt nicht teilbar! Eine Sache ist entweder richtig oder nicht.

  20. Mit solchen Liebesbotschaften müssen diese Menschen tagein, tagaus leben:
    http://www.jihadwatch.org/2015/10/palestinian-muslim-cleric-we-will-not-leave-a-single-jew-on-our-islamic-land
    Gegen diesen tausendjährigen, unauslöschlichen Haß war der der Nazis ein vorübergehender Fieberschub. Niemand im aus dem Wahn lobotomierten Deutschland kann sich heute vorstellen, damit zu leben. Darum hat auch niemand das Recht, ihnen vorzuschreiben, ob und wie sie sich zu wehren haben.

  21. PI wurde in die Knesset eingeladen? Wow! Da beneide ich Euch. Wir waren damals zwar nicht direkt eingeladen, aber die Knesset stand auch auf unserem Programm. Wir hatten dann ein Gespräch mit dem ehemaligen Botschafter beim Vatikan, Odet ben Hur! Welch ein geschichtsträchtiger Name. Er war auch einer der Wenigen, die Abbas nicht Abbas sondern Abu Mazen nannte.

  22. Israel sollte sich nichts gefallen lassen.
    Auge um Auge Zahn um Zahn.
    Moslems verstehen nur die Sprache der Gewalt….
    Alles andere sehen die nur als schwäche an und machen fröhlich weiter…..

  23. #33 Islam_versteher (25. Okt 2015 20:55)
    Israel sollte sich nichts gefallen lassen.
    Auge um Auge Zahn um Zahn.
    Moslems verstehen nur die Sprache der Gewalt….
    Alles andere sehen die nur als schwäche an und machen fröhlich weiter…..

    ___________________

    Bislang hat Israel nicht nach dieser Maxime gehandelt.

    Selbst das Abbrechen der Häuser von terroristischen Mördern wurden angekündigt, und dann vom Obersten Gericht wieder gehindert.
    Was ist mehr wert – Menschenleben oder Steine?
    Das wäre zumindest eine abschreckende Wirkung.

  24. Danke an Mr. Merkava für den Bericht und die Fotos.

    Vor allem aber:
    Danke für die Reise nach Israel jetzt in dieser schweren udn gefährlichen Zeit!

    So wie das Sprichwort sagt:
    Wahre Freunde erkennt man in der Not!

  25. Wer nicht mindestens die Hälfte der 72 Jungfrauen als Vorauskasse fordert hat selbst Schuld, wenn er nach seinem durch den gewaltverherrlichenden Koran und den verlogenen Islam nicht eine eizige der versprochenen 72 Jungfrrauen erhält.

  26. … oder diese sich dann aus 72 weiteren MUSAs (Minderjährigen Unbegleiteten Selbstmord Attentätern) zusammensetzen. Schönen ewigen gegenseitigen Arschfxck im Paradies wünsche ich denen! ???

  27. Die zahllosen Massaker arabischer Terroristen an jüdischen Zivilisten (das von Itamar war eins der grausamsten, da wurde eine israelische Familie mit ihren Kleinkindern von zwei jugendlichen Zombies bestialisch abgeschlachtet) interessieren die Linksfaschisten nicht als die Verbrechen, die sie sind, allenfalls als «Freiheitskampf», das war schon zu Zeiten der RAF so.
    Jahrelang hat auch der Deutschlandfunk in seinen Berichten (Bettina Marx) über arabische Attentate gegen Israelis die Terroristen als «Aktivisten» verharmlost und ihre Attacken immer erst nach der Meldung der israelischen Reaktion, die als der eigentliche Angriff insinuiert wurde, noch am Rande erwähnt. Auch zu den Raketenangriffen auf Sderot. Israel wurde und wird systematiasch als Aggressor hingestellt. «Israelis töteten x Palästinenser, nachdem diese usw….
    Arafat, der Vater des Terrors, war der Held seiner deutschen linken Händchenhalter. Die fortsetzung sin Prntls Streicheleinheiten für die „Palästinenser“ und scharfe Rügen für Israel. Heute ist Netanyahu der Buhmann der EU, und Israelfeind Moslembruder Mursi ist immer noch der heimliche Liebling der Linken, dem «Unrecht» geschehen ist, weil Al Sisi gegen diese Terrorbrüder vorgeht.
    Auch die gespielte Entrüstung über Netanyahus Erinnerung an die Rolle der Muslimbrüder bzw. ihres Muftis zur Zeit des NS-Regimes gehört zu dieser Politik der Entlastung des arabischen Terrorismus und der Generalbeschuldigung Israels. Abwehr des Terrors ist Terror für die unverhohlen israelfeindliche Linke. (Von «Kauft nicht bei Juden» bis «Kauft nichts von Israel» eine braunrote Linie)

    Netanyahu, Husseini, and the Historians, by Jeffrey Herf
    The Times of Israel October 22, 2015
    http://www.meforum.org/5576/husseini-hitler

    The Real History Behind Netanyahu’s Holocaust Comments
    An interview with Dr. Wolfgang G. Schwanitz, by Brent Scher
    The Washington Free Beacon October 24, 2015
    http://www.meforum.org/5581/schwanitz-interview

Comments are closed.