Israel: Schweinefleisch für islamischen Mörder

Ein palästinensischer Killer, der am Montag, 12.10. bei einem Mordanschlag auf israelische Polizisten in Hebron (Judea) getötet wurde, hat auf seinem letzten Weg eine aussergewöhnliche “Ölung” erhalten. Ein jüdischer Bürger legte dem Moslem am Rettungswagen rohes Schweinefleisch auf sein Gesicht. “Er soll mit seinen Jungfrauen das Schwein genießen”, so der Israeli. Die Aktion wurde in einem Video (s.o.) festgehalten. Die Koran-Fetischisten befürchten den “Verlust ihrer 72 Jungfrauen”, wenn sie mit Schweinefleisch in Berührung kommen.