DSCF1000aDer Mord an dem national-konservativem israelischen Minister Rehavam „Gandhi“ Ze’evi im damaligen Hyatt Hotel in Jerusalem durch Araber der „Popular Front for the Liberation of Palestine“ („Volksfront zur Befreiung Palästinas“) hatte im Oktober 2001 leider geklappt, auch wenn später die Täter kräftig dafür gezahlt haben; wie die Israelis sich ihrer in 2006 bemächtigt haben, ist einen eigenen Militärkrimi wert. Der diesjährige Staatsakt der Trauerfeier zu „Gandhis“ Ehren war kaum vorbei, da ging es in Jerusalem schon weiter mit dem permanenten arabischen Straßenterror.

(Eine PI-Reportage – ohne Lügen, aber mit einer Video-Momentaufnahme und Photos aus Jerusalem von Mr. Merkava)

Premierminister Benjamin „Bibi“ Netanjahu war diesmal ausnahmsweise bei dem Trauerfeier-Staatsakt auf dem Militärfriedhof-Teil am Herzl-Berg nicht dabei, da er eine Dauersitzung mit seinem Sicherheitskabinett hatte zum Thema des arabischen Straßenterrors. Der langjährige Freund und jetzige Staatspräsident Reuven Rivlin hielt die Trauerrede auf Rehavam Ze’evi und tröstete nachher die Witwe

Bereits am nächsten Tag wütete der „normale“ arabische Terror weiter durch die Stadt; ein Araber, der am Damaskus-Tor in Jerusalem einen Sicherheitsbeamten erstechen wollte, kam allerdings nicht mehr dazu: er wurde schon während des Versuchs erschossen, so daß anders als bei den vielen vorherigen Malen (PI berichtete), das auserkorene Opfer unverletzt davon kam.

Zügig ist hier die Leiche des verhinderten Attentäters bereits gerade weggeschafft worden, aber ein großes Aufgebot an Sicherheitskräften und natürlich an Presse hielt sich weiterhin rund um das Damaskus Tor auf.

Die sog. Palästinensische Autonomiebehörde mit dem vom Westen hochgelobten „Friedenspartner“ Mahmoud Abbas beschuldigt nun Israel, jugendliche Attentäter sozusagen hinzurichten und möchte gerne, daß Jerusalem durch eine UN-Truppe „beschützt“ werden soll. Da wird es in der israelfeindlichen UNO sicher genügend Fürsprecher und in Europa auch genügend Feiglinge geben, die sich diesen absurden Vorschlag zu eigen machen möchten. Die BDS-Bewegung (Boycott, Divestment, Sanctions – PI berichtete), die Israel gerne endgültig in die Knie zwingen will, macht da schon einen prompten Anfang.

Und was tun die Israelis? Sie schützen ihre Stadt und ihre öffentlichen Verkehrsmittel mit leider immer größerem notwendigen Aufwand gegen die Terroristen.

Und was tun die Israelis noch? An der Stelle am Busbahnhof in Jerusalem, an der eine alte Frau durch einen arabischen Terroristen mit Messerstichen schwer verletzt wurde, singen sie die Nationalhymne. Am Israel chai.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

51 KOMMENTARE

  1. Die Muslime praktizieren ihre islamischen Kernkompetenzen wie Judenhass und Juden töten, ganz nach dem Vorbild des Beduinenfaschisten Mordhammed, der als „Prophet“ vereehrt wird. Ein pädophiler und sexistischer Analphabet, militant und krank: http://hpd.de/node/11816

    Der US-Serie Homeland wird vorgeworfen von Muslimen ein falsches Bild zu zeichnen, weshalb die Arabian Street Artists Kritik hiergegen direkt in der Serie untergebracht haben: http://www.bento.de/tv/homeland-hacker-graffiti-in-arabisch-kritisiert-serie-53222/

    Angesichts der aktuellen Ereignisse kann man wohl kaum von einer „überspitzten“ oder „falschen Darstellung“ von Muslimen sprechen.

    Die islamische Gewalt ist global ebenso präsent wie die gelebte Intoleranz islamischer Parallelgesellschaften sogenannter integrierter Muslime. Nein, sie sind integriert sondern separiert.

  2. OT aber auch extrem Interessant

    https://www.youtube.com/watch?v=gcj8xN2UDKc
    3 Februar 2015. Der Gründer und Direktor der weltweit führenden privaten US-Denkfabrik auf dem Gebiet Geopolitik STARTFOR (Abk. Strategic Forecasting) George Friedman über weltweite Geopolitik der USA und speziell in Europa. Zitat: „Das primäre Interesse der USA, wofür wir seit einem Jahrhundert die Kriege führen – Erster und Zweiter Weltkrieg und Kalter Krieg – waren die Beziehungen zwischen Deutschlan und Russland. Weil vereint sind sie die einzige Macht, die uns bedrohen kann, und unser Interesse war es immer, sicherzustellen, dass das nicht eintritt.“ Ausschnitte. Quelle The Chicago Council on Global Affairs

  3. Selbst Schweinefleisch in den Regalen der Supermärkte wird eines Tages in Deutschland zu Mord und Totschlag führen,da sich die immer mehr werdenden Moslems dadurch religiös beleidigt fühlen.

  4. Man kann gut erkennen, fast keiner der moslemische Allahanbeter überlebt den Angriff auf Isrealis auf der Straße.

    Die durchschnittliche Lebenserwartung eines moslemischen Attentäters beträgt zur Zeit in Israel nur wenige Sekunden. Fast jeder Israeli hat eine Handfeuerwaffe dabei und sorgt für die sofortige Aufersteigung des Moslems in das moslemische Affen-Paradies.

    Und das ist halt der kleine Unterschied zu Deutschland.

    🙂

  5. Typeisch Musel-Art.

    Erst Juden abstechen, dann Amnesty und proAsyl anrufen und mit den Dreck-Pratzen auf die bösen Jusen zeigen.

    Wer das Schwert erherbt, möge durch das Schwert umkommen.

  6. Der Islam ist eine faschistoide und rückständige Primitiv-Ideologie aus der Vorsteinzeit.

    Ein verrückter Warlord aus den Steppen und Wüsten Arabiens hat halt ein paar Deppen dazu gebracht für ihn in den Tod zu gehen.

    Zentraler Glaubensbekenntnis ist Töten und Versklaven von Andersdenkenden. Die ganze Pseudoreligion ist auf das Blutvergießen, Kopfabschneiden und Verstümmeln von Menschen ausgerichtet. Und auf das Erobern, Rauben und Unterwerfen anderer Völker.

    Frauen haben die Rechte von Haustiere und so genannte Ungläubige haben nicht mal ein Lebensrecht.

    Wir nennen diese physische Störung normalerweise Satanismus und den gestörten einen Psychopathen.

    Sie selber nennen sich aber Moslems.

  7. Es ist gut, dass die islamischen Attentäter ihr Urteil gleich auf der Straße bekommen.
    Warum für diese Dreckskerle noch Geld für Prozesse und Gefängnisaufenthalt verschwenden.
    Außerdem hilft bei diesen Fanatikern nur der sofortige Todesschuss, da sie selbst schwer verletzt noch auf ihre Opfer mit dem Messer weiter einstechen, wie gestern im Video zu sehen war.
    Israel kann die sogenannte Weltöffentlichkeit eigentlich egal sein, es hacken sowieso immer alle auf diesen Staat ein.
    Ich hoffe, es wird Israel noch lange geben und sie bekommen nicht so eine unfähige Regierung, wie wir sie momentan haben.

  8. …arabischer Straßenterror…

    …mitten in Deutschland, mitten in Berlin, im Jahr 2014:

    Berlin gilt als tolerant und weltoffen. Menschen aus fast 190 Staaten leben in der Hauptstadt meist friedlich zusammen.

    Multikulti ist an der Tagesordnung, vor allem in Szenebezirken wie Kreuzberg und Nord-Neukölln. Wer anders ist als der Mainstream, zum Beispiel wegen seiner sexuellen Orientierung, seiner Religion, seiner Herkunft oder der politischen Einstellung, fühlt sich im Kiez meist sicher.

    Doch mit der Toleranz scheint es in Kreuzkölln nicht immer weit her zu sein. Diese Erfahrung musste Andrew Walde (53) machen, als er im Selbstversuch mit einer Israel-Fahne am Auto durch Neukölln und Kreuzberg fuhr.

    „Es war eine relativ spontane Idee“, sagte der Berliner zu BILD. „Aus Solidarität mit den in Deutschland lebenden Juden, die in den vergangenen Tagen und Wochen antisemitischen Übergriffen ausgesetzt waren und sind, habe ich an meinem Auto zwei kleine Fan-Fähnchen befestigt. Ein schwarz-rot-goldenes und ein israelisches mit dem Davidstern.“

    Mit seinem so geschmückten Opel fährt Walde am Montag um die Mittagszeit von Britz nach Neukölln-Nord zu einem Termin bei der AOK.

    Ab dem Bahnhof Neukölln erntet er nicht nur irritierte Blicke, sondern wird an Ampeln beschimpft. „Jude-nsch-wein, Mör-der, Wich-ser… es war alles dabei“, sagt der DGB-Angestellte.

    Auf dem Weg nach Kreuzberg meidet Walde das Kottbusser Tor wegen der langen Ampelphasen.

    Er muss sich eingestehen, dass er Angst hat. Als Deutscher. In seiner Heimatstadt Berlin.

    In Kreuzberg stehen drei arabische Jugendliche am Straßenrand. Sie sind etwa zehn bis zwölf Jahre alt. Die Kinder bleiben wie angewurzelt stehen, zeigen auf die Fahne. Sie beschimpfen Walde. „Einer zieht sich vorn die Hose runter. Ein zweiter zeigt auf mich und setzt die andere Hand an die Kehle.“ In der Prinzenstraße läuft ein Mann mit Vollbart auf ihn zu, ruft: „Du bist tot!“

    „Was ich in Kreuzberg erlebt habe, war wirklich beängstigend“, gesteht der Berliner. „Ich habe mich gefühlt wie im Feindesland. Das muss man selbst erlebt und am eigenen Körper gespürt haben. Wie muss das erst 1933 gewesen sein?“

    Auch in anderen Berliner Bezirken war der Sozialdemokrat bereits mit seiner Israel-Fahne am Auto unterwegs, ohne besondere Vorkommnisse.

    „Der Hass auf Juden, auf Israel, sitzt bei vielen muslimischen Jugendlichen tief“, berichtet Walde aus seiner langjährigen Erfahrung in der Jugendarbeit in Problemvierteln.

    http://www.bild.de/politik/inland/israel/mit-israel-fahne-in-neukoelln-unterwegs-37234062.bild.html

    Aus mehreren nachfolgenden Autos wird er gefilmt oder fotografiert.

    An einem Fußgänger-Überweg bespucken mutmaßlich türkische oder arabische Jugendliche sein Auto. „Wäre die Ampel nicht auf Grün gesprungen, hätten sie mir die Fahne abgerissen.“

    In der Karl-Marx-Straße sieht Walde Geschäfte mit T-Shirts mit Aufdrucken wie „Free Palestine“. Andere Motiv-Shirts zeigen Kinder mit Kalaschnikow oder Landkarten ohne Israel.

    „Die Aufrufe zur Vernichtung Israels haben mich sehr betroffen gemacht“, sagt der DGB-Veranstaltungsmanager. „Es ist Irrsinn, was sich im Moment hier abspielt.“

    Mit Video: https://www.youtube.com/watch?v=Nl09-z2FEgI

  9. Wenn wir doch als Beispiel jedes Jahr

    10 Selbstmordattentate durch Moslems,
    10 Selbstmordattentate durch Christen,
    10 Selbstmordattentate durch Juden,
    10 Selbstmordattentate durch Hindus,
    10 Selbstmordattentate durch Buddhisten hätten,

    dann könnte man argumentieren, dass hätte etwas mit Religion allgemein zu tun.

    Aber real haben wir zum Beispiel

    1000 Selbstmordattentate durch Moslems,
    0 Selbstmordattentate durch Christen,
    0 Selbstmordattentate durch Juden,
    0 Selbstmordattentate durch Hindus,
    0 Selbstmordattentate durch Buddhisten,

    da kommt schon ein bisschen der Verdacht auf, das hat etwas mit dem Islam zu tun!

    🙂

  10. #6 Templer (15. Okt 2015 10:12)

    „…Ideologie aus der Vorsteinzeit.“

    Nö, die waren zivilisierter in der Vorsteinzeit.Ansonsten unterschreibe ich jedes Wort mit.

  11. #9 Templer

    Wirklich???
    Lt europol wurden in der eu im Jahre 2010 insgesamt 249 Terroranschläge verübt. Und raten Sie mal wie viele auf das Konto der Islamisten gehen

    3

  12. #9 Templer: Gut.

    Aber du weißt doch, die verstehen den Islam alle nur falsch.

    Wenn da aber steht, „tötet die Ungläubigen wo ihr sie findet“, und ich töte alle Ungläubigen, wo ich sie finde, was habe ich dann FALSCH verstanden???

  13. Islam ist frieden, Juden sind böse und Christen nicht kontrollierbar…

    Das sagen die Linken heute und das hat auch schon der Schutzpatron der linken, der Adolf gesagt.

    »Hätte bei Poitiers nicht Karl Martell gesiegt, so hätten wir den Mohammedanismus übernommen, die Lehre der Belohnung des Heldentums. Die Germanen hätten die Welt damit erobert. Nur durch das Christentum sind wir davon abgehalten worden.«

    Adolf Hitler

    Merkwürdig das genau folgende dinge herangezüchtet werden, denn genau das stand auch auf dem NS Programm:
    -Antisemitismus
    -Antikapitalismus
    -Antiamerikanismus
    -Faschismus

    man könnte fast denken das alles sei Plan B der Nationalsozialisten.

    Übrigens, das Wort „Arier“ stammt aus dem Iran…

  14. «Scharia wird regieren»
    Drohgebärde in Europas muslimischer Hauptstadt

    Die Gesellschaft sei dreckig und pervertiert, sagt Abu Imran von «Sharia4Belgium». Sie werde zusammenbrechen und dann werde die Scharia regieren. Zudem gebe es keine demokratischen Muslime; das sei, wie wenn man von einem jüdischen Muslim spreche. So etwas gebe es nicht.
    Imran spricht von einer dreckigen, pervertierten Gemeinschaft. «Wir sehen, wie sie zusammenfällt. Wir müssen diese Gesellschaft retten, so wie wir damals Spanien gerettet haben», erinnert Abu Imran an die muslimische Invasion in Südwest-Europa. Verschiedentlich wurden bereits junge Frauen, die Bikini trugen, angegriffen und in manchen muslimisch dominierten Gegenden in der Hauptstadt würden in den Hinterhöfen Scharia-Gerichte urteilen.
    Die aktuelle Geburtenrate verändert die politische Landschaft in Belgien sehr schnell. Sie ist bei Muslimen viel höher als bei den anderen. Seit vier Jahren ist der häufigste Vorname für neugeborene Jungen in Brüssel «Mohammed». Imran: «In Antwerpen sind bereits 40 Prozent der Schulkinder muslimisch.»
    Die ursprüngliche Bevölkerung habe kaum mehr eine Chance: «Die Männer können ja vier Frauen heiraten und viele Kinder haben. Beginnt damit, dann habt ihr eine Chance, aber ich glaube nicht daran.» Brüssel werde bald eine muslimische Stadt, zeigt sich Imran überzeugt, «Allahs Sieg ist nahe. Der Westen und Europa muss sich auf eine Welle der Scharia und des Islams vorbereiten.» http://www.livenet.ch/magazin/international/europa/281418-drohgebaerde_in_europas_muslimischer_hauptstadt.html

  15. Würden die muslimischen Araber ihre Waffen niederlegen, gibt es Frieden..

    Würde Israel seine Waffen niederlegen, gäbe es kein Israel mehr.

  16. #13 Donbass: Die sollen die Araber einfach abschieben und ruhe ist.

    Wohin? Nach Europa? Eine saubere Zweistaatenlösung wollen sie ja nicht.

    Könnte es nicht sein, dass die es vielleicht auch tatsächlich genau so machen? Durch aggressive Siedlungspolitik immer wieder Konflikte eskalieren lassen (da gehören schon zwei dazu), die Palästinenser als Refjutschies nach Europa vergraulen, Europa und besonders Deutschland aus Rache für „du weißt schon“ zersetzen und sich selber aus Europa verpissen, wenn es ihnen selber bei uns zu bunt wird? Haben ja noch eine zweite Heimat und Land gekriegt, wo sie vor 2000 Jahren mal welches hatten. Wir hingegen sehen das, was vor gerade mal 70 Jahren noch unser war, nie wieder. Einmalig in der Menschheitsgeschichte. Und Groß-Israel (Lebensraum im Osten!) ist ja dann irgendwann araberfrei?

    Ich stelle nur Fragen. Könnte es sich nicht auch so verhalten und könnte das nicht auch erklären, warum Amerika kaum Refjutschies aufnimmt? Denn wer hat in Amerika ganz oben das Sagen?

    Auch Juden spielen mit im großen Schachspiel dieser Welt, auch sie haben Interessen, völlig klarer Fall. Wär komisch, wenn es nicht so wär. Der Ami hat Interessen, der Islam hat sie, der Russe hat sie, der Chinese hat sie. Das heißt aber nicht, dass Juden immer und überall als letzte Ursache hinter allem stehen müssen. Nur sollten wir nicht den Fehler machen, ihre Interessen nicht zu hinterfragen, nur weil wir einen Schuldkomplex haben.

  17. @ #15 idiocracy (15. Okt 2015 10:40)

    Mit dem AntiAmerikanismus und der derzeitigen amerik. Außenpolitik ist es so eine Sache mittlerweile …weil mit Hussein Obama die Muslimbruderschaft im Weissen Haus sitzt.

    Natürlich können auch die „normalen“ Amerikaner nix für ihre Politik-Verbreche genau so wenig wie wir für unsere.

    Hillary Clinton we created al qaeda:

    https://www.youtube.com/watch?v=Dqn0bm4E9yw

  18. #15 idiocracy

    „Die Germanen hätten die Welt damit erobert. Nur durch das Christentum sind wir davon abgehalten worden.«

    Adolf Hitler“

    Wir hatte mal die Europäische Aufklärung. Zu dieser gehört es auch, zwischen Bote und Botschaft zu unterscheiden.

    Die christlichen Amtskirchen mit ihrer Neger-, Übernächsten- und Fernstenliebe sind das reinste Selbstmordkommando.
    Als „Antikapitalist“ (jemand, der gegen den Primat der international dominierenden Finanzelite gegenüber der Politik ist) sage ich mal, daß es zumindest nicht zu 100 Prozent verkehrt ist, was ER (der Leibhaftige, der Untoteste aller Zeiten, der Ewige Österreicher) da analysiert hat.

  19. #19 Vielfaltspinsel:

    ?????

    Dann konvertieren wir Germanen eben alle zum Islam und erobern zusammen mit den anderen Kopfabschneidern die Welt, machen mit bei der islamischen Weltherrschaft. Warum sich dann dagegen wehren und für die Rettung des Abendlandes auf die Straße gehen? Dann ist doch alles fein!

    Verstehe ich jetzt nicht.

  20. Ich frage mich bei den bisherigen Ansturm und den nicht vorhandenen Grenzkontrollen, nicht nur wer alles schon hier ist.
    Wurden diese Invasoren nur einmal auf Waffen kontrolliert?
    Sie werden sicher einen Führer wählen bzw. schon haben, wo erst einmal Forderungen wie eigenes Stück Land, oder Waffen zur Selbstverteidigung usw. fordern.
    Sicher wird es Aufstände und natürlich auch Attentate in unserem Land geben.

    Merkels Stuhl wackelt wie noch nie zuvor und es wird tatenlos zugesehen wie unser Land zerbröselt.
    Aufgrund der fatalen Situation folgt nun die nächste Strategie um den Bürger ruhig zu stellen.

    Ich vermute mal ganz stark, dass man öffentlich von einigen 1000 Abschiebungen redet, auf einmal verstärkte Kontrollen der Invasoren verkündet usw.
    Als Leckerlie gibt es für den dummen Deutschen auf einmal ein oder 2 neue Kindergärten, oder eine Rentenerhöhnung von 2 € monatlich.

    Die Regierung hält uns für dämlich !!!

  21. #20 Baerbelchen

    „Dann konvertieren wir Germanen eben alle zum Islam und erobern zusammen mit den anderen Kopfabschneidern die Welt“

    Das seinem Ursprung nach morgenländische Christentum glorifiziert das Leid, erhöht das Opfahtum. („Halte auch die andere Wange hin.“).
    Man kann auch dem Feind Heldenhaftigkeit/ ausgeprägtere Virilität unterstellen als seinem eigenen, zum Sitzpi**ertum umerzogenen Volke, ohne gleich zu diesem überzulaufen.

    Was Hitlers angebliche Welteroberungspläne anbelangt: Der wollte dem Engländer seine Position niemals nehmen.

  22. Es führt kein Weg vorbei an der dauerhaften Abriegelung der Islamisten-Viertel in Ost-Jerusalem und der konsequenten Ausweisung der radikalen Familien. Ein Zusammenleben ist nicht möglich.

    Israel muß stärker als bisher, neben allen militärischen und polizeilichen Maßnahmen, die Staatsbürgerschaft entziehen. Abbas und Hamas können ihre Freunde aufnehmen.

  23. Naja, Aufrechnen ist sicher nicht zielführend aber das Bombardieren aus den Hinterhalt mittels einer Drohne ist nicht besser als ein anderes Attentat.

  24. OT

    Sozialexperte erwartet massive Steuererhöhungen

    Der Ökonom bezweifelt, dass die Mehrzahl der Zuwanderer in den Arbeitsmarkt integriert werden kann. „Es wird eher eine Integration in die sozialen Sicherungssysteme.“

    Wer hätte das gedacht
    lol

    http://m.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/7456896/sozialexperte-erwartet-massive-steuererhoehungen.html

    Thüringer Polizei soll nicht über Vorfälle in Flüchtlingsheimen informieren

    In Thüringen hat es einem Zeitungsbericht zufolge wohl doch eine Anweisung an Polizisten gegeben, unter bestimmten Umständen nicht über Vorfälle in Flüchtlingsheimen zu informieren. Das «Freie Wort» zitierte aus einer E-Mail der Landespolizeidirektion Nordhausen vom 4. Februar dieses Jahres. Darin heißt es nach Angaben des Blattes, dass bei «Einsätzen in den Unterkünften, die keine Außenwirkung erzielen», «keine Pressemeldung gefertigt» werde. Die Polizei solle nur «bei eventuellen Anfragen» von Medienvertretern reagieren. Nur bei größeren Vorfällen wie Bränden oder Massenschlägereien solle informiert werden.
    Das Innenministerium reagierte nach Angaben der Zeitung überrascht. Das Schreiben sei dem Ministerium nicht bekannt gewesen. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) in Thüringen hatte zuerst über solche Anweisungen berichtet. Zuletzt hatte Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) den Vorwurf zurückgewiesen, das Land verheimliche Kriminalität unter Flüchtlingen. Das sei eine Legende, sagte er.

    http://m.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/7230446/thueringer-polizei-soll-nicht-ueber-vorfaelle-in-fluechtlingsheimen-informieren.html

  25. #18 Freya-

    Eben da fängt es mit dem Antiamerikanismus bereits schon an. An allem sind schlussendlich die Amerikaner schuld. Wieso schauen sie 2 Minutige Ausschnitte aus einer Rede von Hillary Clinton, hinterfragen sie das nicht?! Da ist nur das übliche Linke Gewäsch: „der Islam wäre friedlich wenn wir nicht interveniert hätten“ ja man siehst weltweit, dann noch von der 60 minütigen Rede 2 Minuten rausschneiden und schon hat man ein Eingeständnis von einer Amerikanerin, die wenn es so wäre das die Amerikaner Al Kaida gegründet hätte, das bestimmt nicht wüsste und wenn, nicht zugeben würde.
    Und ja ich stehe voll und ganz hinter der Amerikanischen Politik, denn entgegen des Europäischen Verständnis ist Obama nicht ein König oder ein Diktator, sondern nur oberster Souverän der Exekutive.
    Hier gut zu veranschaulichen:
    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/51/Politisches_System_der_Vereinigten_Staaten.svg

    #19 Vielfaltspinsel

    Ich bin Christ aber ihre Einstellung meiner Religion gegenüber lass ich ihnen, in meiner Bibel jedenfalls steht nichts davon, andere zu versklaven, oder sich bereitwillig Mördern auszusetzen. Aber ja die Deutschen Landeskirchen sind Linksgesteuert.
    Was den Kapitalismus angeht, es ist das einzige System das immer funktioniert hat und auch wenn sie sich halt mit der Weltweiten Bankelite vergleichen ich bin mir 100% sicher sie geniessen einen höheren Wohlstand als ein König vor 200 Jahren. Ich finde ein System gut, in dem man etwas bekommt wenn man auch etwas beträgt, Konkurrenzkampf herrscht, und bei dem man eigentlich nicht gezwungen ist mitzumachen 😉
    Aber ja darüber in jeder Hinsicht zu diskutieren würde hier den Rahmen sprengen. Und nein ich bin nicht reich, ich weiss nur zu schätzen was mir der Kapitalismus gebracht hat.

  26. Wenn wirklich nichts mehr zu retten ist, tret ich auch zum Islam über, nur um die das zugelassen haben zur Verantwortung zu ziehen. Da werden sich aber unsere deutschen Dödelgutmenschen wundern, wenn sie eines Tages massakriert werden. Da kommt das Verursacherprinzip im besten Sinne des Wortes endlich zur Geltung. Ist natürlich Ironie, gelle?

  27. Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam

    Auch wenn die meisten Muslime es nicht wahrhaben wollen, der Terror kommt aus dem Herzen des Islam, er kommt direkt aus dem Koran. Er richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Koran leben und handeln, also gegen Demokraten, abendländisch inspirierte Denker und Wissenschaftler, gegen Agnostiker und Atheisten. Und er richtet sich vor allem gegen Frauen. Er ist Handwerk des männerbündischen Islam, der mit aller Macht verhindern möchte, dass Frauen gleichberechtigt werden und ihre Jahrhunderte lange Unterjochung ein Ende findet.

    Kulturelle „Eigenheit“!?

    Zu geringe Mitgift – Familie tötet Schwiegertochter mit Säure

    Eine Familie in Pakistan hat die Frau des Sohnes gezwungen, Säure zu trinken. Die frisch verheiratete 25-Jährige erlag im Krankenhaus ihren inneren Verletzungen. Grund für die Tat war die geringe Mitgift der jungen Pakistanerin.

    Islamabad.

    Wegen ihrer geringen Mitgift ist eine Pakistanerin von der Familie des Ehemannes mit Säure getötet worden. Die verärgerten Verwandten zwangen die 25-Jährige, Säure zu trinken, wie die Polizei in der ostpakistanischen Provinz Punjab mitteilte.

    Demnach erlag die frisch verheiratete Frau im Krankenhaus ihren inneren Verletzungen. Die Polizei ermittele gegen den Ehemann.

    Immer wieder werden in Pakistan und Indien aus Rache Säureattacken auf Frauen verübt, die meisten wegen ausgeschlagener Heiratsanträge, fehlender Mitgift und Verdacht der Untreue.

  28. Bei einem Vortrag von Itamar Marcus, dem Vorsitzenden der Palestinian Media Watch, einer israelischen Organisation, die sich mit den staatlichen Medien, aber auch der Erziehungspolitik der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA) befasst. Derzeit seien mindestens 25 Schulen nach Attentätern benannt, auch Sportveranstaltungen würden regelmäßig die Namen von ‚Märtyrern’ und Dschihadisten tragen. Von der verbindenden Kraft des Sports wolle die PA allerdings nichts wissen. Fußballspiele oder sonstige sportliche Begegnungen zwischen israelischen und palästinensischen Jugendlichen seien ausdrücklich verboten; als dennoch eines stattfand, forderten die palästinensischen Offiziellen die Verfolgung des Trainers wegen Landesverrats, ein Mitglied des palästinensischen Olympischen Komites bezeichnete das Spiel als „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“.

    In den Schulbüchern der Autonomiebehörde weisen Landkarten Israel als ‚besetzte Gebiete’ aus; ebenso machen es die Kreuzworträtsel der Tageszeitungen. In den Radiosendungen der PA firmieren sämtliche israelischen Städte ausschließlich als ‚palästinensisch’. Erlösung und Frieden, so der höchste palästinensische Religionsgelehrte, würden nicht kommen, solange nicht alle Palästinenser die Juden bekämpften. Ein anderer Offizieller bezeichnet den Anschlag auf Naama and Eitam Henkin, die vor zwei Wochen vor den Augen ihrer vier minderjährigen Kinder ermordet wurden, als ‚nationale Pflicht, die jeder so gut wie möglich erfülle’.

    Auch die Kitas vermitteln, wie Aufnahmen des palästinensischen Kinderfernsehens belegen, wertvolle Kenntnisse: Juden werden als – wörtlich – Teufel besungen, als barbarische Affen, Schweine und Sklaven boshafter Gottheiten. Was bei uns ‚Hänschen klein’, sind dort solche Lieder. So prägt man Kinder. Nicht anders die Schulbücher: Karikaturen im Stürmer-Stil, dazu die Erkenntnis, dass es nie eine jüdische oder christliche Geschichte in Palästina gab. Auch Jesus war, folgt man der offiziellen palästinensischen Geschichtsschreibung, kein Jude. So soll jeder Gedanke beseitigt werden, dass möglicherweise auch die Juden aus 3000 Jahren Geschichte einen Anspruch auf Jerusalem und das Land Davids ableiten könnten. Auf der Facebook-Seite zweier Schulen wird neben einem Bild Hitlers dessen Bemerkung zitiert, er habe nur deshalb nicht alle Juden ermordet, um der Nachwelt zu zeigen, warum sie umzubringen seien. Selbst der Holocaust wurde, folgt man dem Geschichtsbild der PA, von den Juden selbst begangen. Und auch sonst sind sie Urheber jeden Zerwürfnisses, wie ein Iman im Staatsfernsehen erklärt: „Wenn sich zwei Fische im Meer bekämpfen, stecken die Juden dahinter!“

    Das hat Folgen. 85% der Palästinenser glauben, Juden hätten die Mitarbeiter von Charlie Hebdo, den französischen Polizisten und sogar ihre Landsleute vor dem koscheren Supermarkt in Paris erschossen. Junge Schülerinnen hoffen mit leuchtenden Augen, irgendwann den Bewußtseinsstand jener Terroristin zu erreichen, nach der ihre Schule benannt ist. Und dass Israel die Al-Aqsa-Moschee und den Felsendom in Jerusalem zerstören will, ist für die Hälfte der Palästinenser ausgemacht. Wer mit guten Gründen bei Palästinensern einen Hang zur Verschwörungstheorie und zum debilitätsnahen Spintisieren vermutet, findet hier überreiche Bestätigung.

    Aufschlußreich sind aber auch andere Zahlen, die der Chef von Palestinian Media Watch präsentierte: 65% der Palästinenser fordern den Rücktritt von Regierungschef Abbas, 79% halten die PA für korrupt. Für 77% sind Meinungs- und Pressefreiheit nicht gegeben, 70% sind sogar der Ansicht, dass freie Äußerungen mit Gefahr für Leib und Leben verbunden seien. Und dennoch wird dieses Land, das sogar von der eigenen Bevölkerung außerordentlich kritisch gesehen wird, das in der übelsten Weise Juden dämonisiert, das jede Völkerverständigung und jede Erziehung zum Frieden hintertreibt, von der deutschen Regierung jedes Jahr mit Millionen subventioniert. 2013 flossen 180 Millionen, 2014 215 Millionen Euro. Irgendwoher müssen eben die Mittel kommen, um die Schulen und Schulbücher des Hasses zu finanzieren – und auch die staatlichen Hinterbliebenenrenten, auf die Angehörige palästinensischer Terroristen automatisch Anspruch haben. So wirkt Deutschland mit an der Verhinderung des Friedens im Nahen Osten.

    http://nicolaus-fest.de/

  29. #24 PackEr; Es wurde ja schon vor so etwa 6 Wochen geschrieben, dass in diesem Jahr bereits um die Hälfte mehr als in 2014 abgeschoben wurden. Was natürlich zu Krokodilstränen der grünlinken geführt hat.
    Dumm nur, dass diese irgendwas um 12.000 Leute innerhalb etwas mehr (oder gar weniger) wie nem halben Tag wieder hier sind (nicht dieselben, aber das machts nicht besser)

  30. Ich glaube nicht, daß es zu mehr Verschuldung oder Steurerhöhungen kommen wird. Der Konsum ist ja so runtergedrosselt worden ( damit wir Deutschen im europäischen Kontext nicht „reicher“ werden ), daß selbst in 15000 Einwohner – Städten nichts mehr los ist und Läden schließen. Deutschland fährt seit 10 Jahren mit angezogener Handbremse. Da ist noch viel Luft nach oben.

  31. #76 Waldorf und Statler (15. Okt 2015 09:52)

    Informations Pflicht !

    OT,-.….Meldung vom 15.10.2015 – 09:18 Uhr

    Geplanter Terroranschlag in Leipzig verhindert

    Leipzig – Wie die „Leipziger Volkszeitung“ (LVZ) berichtet, gab es nach Angaben des BKA Hinweise auf einen geplanten Terroranschlag der Islamistenszene in Leipzig. In der Nacht zu Mittwoch stürmten Spezieleinheiten zwei Wohnungen.

    Höchste Alarmstufe in Leipzig: Elitepolizisten der GSG 9 und des BKA durchsuchten in der Nacht zu Mittwoch zwei Wohnungen.„Es lagen Hinweise auf die Planungen eines möglichen Anschlages vor“, sagte eine Sprecherin des Bundeskriminalamtes (BKA) am gegenüber LVZ. Demnach solle es sich um islamistischen Terror handeln. Bei den Durchsuchungen konnten keine relavanten Tatmittel gefunden werden, Festnahmen hätte es ebenfalls keine gegeben, so die Sprecherin weiter. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren, weitere Informationen gibt es derzeit nicht. Bislang haben sich die Hinweise auf ein geplantes Attentat nicht bestätigt. Wie „Welt“ berichtet, soll es sich bei den Tatverdächtigen um zwei Deutsch-Tunesier handeln. Die Beamten hätten bei ihrer Durchsuchung auch Computer, Unterlagen und Mobiltelefone beschlagnahmt.

    Quelle:https://mopo24.de/#!nachrichten/gsg-9-bka-geplanter-terroranschlag-in-leipzig-19561

    Gefunden: http://www.pi-news.net/2015/10/sachsen-cdu-basis-empoert-ueber-merkel/#comments

  32. # 31 idiocracy

    „Ich bin Christ aber ihre Einstellung meiner Religion gegenüber lass ich ihnen, in meiner Bibel jedenfalls steht nichts davon, andere zu versklaven, oder sich bereitwillig Mördern auszusetzen.“

    Nach der christlichen Lehre sind alle Menschen Kinder des Gottes Jahwe. Sie ist universalistisch (im absoluten Gegensatz zum partikulären Judentum), bietet damit nicht gerade die ideale Vorlage für eine Welt, in der Völker sich über Staatsgrenzen von Fremden abgrenzen. Mord und Totschlag sind die Folgen babylonischer Völkervermischung.

    „Aber ja die Deutschen Landeskirchen sind Linksgesteuert.“

    Was bitte ist konkret „links“, und was ist „rechts“? Die Landeskirchen bedienen die Agenda der Neuen Weltordnung. Meine Großeltern waren als einfache Hilfsarbeiter Linke. Links bedeutete für sie, daß der einfache Arbeiter auch ein Stückchen vom Kuchen abbekommt. Ziel der NWO ist es, Gelder, Waren und Menschenmaterial beliebig verschieben zu können. Das ist das Interesse führender Investmentunternehmen, BlackRock, Blackstone, Goldman Sachs und Co.

    „Was den Kapitalismus angeht, es ist das einzige System das immer funktioniert hat und auch wenn sie sich halt mit der Weltweiten Bankelite vergleichen“

    Marxistische Begrifflichkeiten wie „Kapitalismus“ gefallen mir nicht. Ein Oberbegriff, der zu nebulös ist. Was hat der Gewinn aus Börsenzockerei schon zu tun mit dem Gewinn, den ein mittelständisches Unternehmen erzielt, das z.B. Möbel herstellt, die beim Verbraucher gut ankommen?

    „Ich finde ein System gut, in dem man etwas bekommt wenn man auch etwas beträgt, Konkurrenzkampf herrscht, und bei dem man eigentlich nicht gezwungen ist mitzumachen“

    Konkurrenz finde ich auch wichtig und unverzichtbar, solange diese nicht gemeinschaftsschädlich ist. Fragen Sie mal Herrn Rockefeller, was der von Konkurrenz hält. Nichts. Bei zu großer Machtakkumulation ist eine gemeinschaftsförderliche Konkurrenz nicht mehr möglich.
    Politik müßte den Vorrang vor der Wirtschaft haben und das Finanzwesen müßte der Wirtschaft dienen (und nicht die Wirtschaft nach der Pfeife der Finanzelite tanzen).

  33. Da sieht man wieder, wie dämlich Moslems sind.
    Sie wissen doch genau, dass sie es 1000fach zurückbekommen.

  34. #12 U-Boot:

    Lt europol wurden in der eu im Jahre 2010 insgesamt 249 Terroranschläge verübt. Und raten Sie mal wie viele auf das Konto der Islamisten gehen: 3.

    Na und? Glaube keiner Polizei-, Medien- oder Europolstatistik, die du nicht selber gefälscht hast. Jedes Mal, wenn ein Muslim rumballert und metzelt und dabei noch laut und vernehmlich allahu akbar schreit, dann war es doch ein psychisch gestörter Einzeltäter und mit der Religion hat das nichts zu tun! Der Bückbeter in Graz hat ja auch bloß seinen Liebeskummer nicht verkraftet. Oder man erfährt zu den Hintergründen überhaupt nichts. Schlichtweg nichts. Was war denn jetzt z.B. mit Bremervörde? Ungeklärte Ursache, und dann glaubt man, es wächst schon Gras darüber. Der aufmerksame Michel vergisst aber nichts!

  35. Sämtliche Mohammedaner haben geschworen, Israel zu vernichten! Es ist in ihren Verfassungen festgeschrieben, der Koran befiehlt es, und deshalb müssen sie Israelis töten, es ist ein „religiöser Auftrag“.

    Wer nun glaubt, er könnte diese Fanatiker durch Wohlverhalten an ihren Plänen hindern, ist ein absoluter Idiot. Wohlverhalten stachelt nur zu weiteren Morden an, man hat ja Erfolg!

    Israel sollte jede Repressalie, z.B. die Zerstörung der Häuser von Terroristen, dies eventuell noch auf die direkte Verwandtschaft (Eltern, Brüder) erweitern, so dass auch die „Hinterbliebenen Rente“ für die Verwandtschaft der getöteten Terroristen wenig Ausgleich bietet.

    Orte in Jerusalem, wo Israelis bei Attentaten verletzt oder getötet wurden, müssen von allen Arabern geräumt werden und die Häuser werden öffentlich an Israelis versteigert, um die erhöhten Sicherheitsvorkehrungen zu finanzieren.

    Die berühmten Siedlungen müssen mit voller Kraft vorangetrieben werden, und die Araber, die sich mit Waffengewalt widersetzen, werden behandelt wie s.o.

    Was sagen Sie? Gewalt erzeugt Gegengewalt?

    DANN LESEN SIE BITTE DEN 1. UND DEN 2. ABSCHNITT DIESES POSTS!

  36. #39 Vielfaltspinsel

    Nach der christlichen Lehre sind alle Menschen Kinder des Gottes Jahwe. Sie ist universalistisch (im absoluten Gegensatz zum partikulären Judentum), bietet damit nicht gerade die ideale Vorlage für eine Welt, in der Völker sich über Staatsgrenzen von Fremden abgrenzen. Mord und Totschlag sind die Folgen babylonischer Völkervermischung.
    Naja zum vorherigen kann ich nichts sagen, meiner Meinung nach ist die Bibel an jedes Einzelne Kind Gottes gerichtet, und nicht Gesetzgebend/bestimmend. Mord und Totschlag und der Grund allen Übels auf der Erde sind meiner Meinung nach die hohe Selbstliebe, jede Sünde entsteht daraus und deshalb ist die wichtigste Botschaft der Bibel auch den nächsten mehr zu lieben als sich selbst. OHNE dessen Bosheit zu gewähren.

    > Was bitte ist konkret „links“, und was ist „rechts“? Die Landeskirchen bedienen die Agenda der Neuen Weltordnung. Meine Großeltern waren als einfache Hilfsarbeiter Linke. Links bedeutete für sie, dass der einfache Arbeiter auch ein Stückchen vom Kuchen abbekommt. Ziel der NWO ist es, Gelder, Waren und Menschenmaterial beliebig verschieben zu können. Das ist das Interesse führender Investmentunternehmen, BlackRock, Blackstone, Goldman Sachs und Co.

    Einfach erklärt: Politisch Rechte stehen für die natürliche Ungleichheit der Menschen und für die individuelle Freiheit des Einzelnen. Politisch Linke stehen für eine natürliche Gleichheit der Menschen und für eine Gleichbehandlung aller Mitglieder der Gemeinschaft. Deshalb sind typischer Merkmale Rechter Politik; Kapitalismus, Markwirtschaft, libertär, wenig Staat. Typische Merkmale für Linke Politik Sozialismus, Planwirtschaft, autoritär, viel Staat.
    Von den NWO Theorien halte ich nicht viel, da die von Theoretiker zu Theoretiker variieren, und deshalb möchte ich dazu auch nichts sagen. Ausser das es 90% dieser Theorien nicht standhaltig sind und ich eine geheime Hintergrundorganisation, falls so eine besteht, für Intelligenter halte … Was auch noch gesagt sein muss zum Kapitalismus: wo keine Produkteure sind können auch keine Konsumenten sein, ausser man hat Anspruch auf die Leitwährung , deshalb glaube ich auch nicht an die NWO Sklaventheorie, denn die Welt würde sich gegen eine Wirtschaft auflehnen in der man man 10 Stunden für ein Stück Brot (Stark übertrieben) arbeiten müsste. Was denn Herrn Rockefeller angeht, da hat ja dann der Staat eingegriffen und Standardoil aufgespalten, denn mit einem Monopol funktioniert der Kapitalismus nicht.

    Politik müßte den Vorrang vor der Wirtschaft haben und das Finanzwesen müßte der Wirtschaft dienen (und nicht die Wirtschaft nach der Pfeife der Finanzelite tanzen).
    Da gebe ich Ihnen Recht, die Frage ist nur, wie solche Ziele erreicht werden?!

  37. Um Israel braucht man sich keine Sorgen zu machen. Netanjahu sagte am Dienstag vor der Knesset sinngemäß: Denjenigen, die ihre Hand ausstrecken, um uns wehzutun, werden wir die Hand abhacken.

    Wer die Israelis kennt, weiß, dass sie nicht nur unerbittlich reden können, sondern auch dementsprechend handeln. Alles andere wäre selbstmörderisch.

  38. #44 idiocracy

    Wo geht es nach rinks und wo nach lechts?

    Mein Vorschlag:
    Rechts: Gruppenegoismus. Die eigene Familie, der eigene Stamm, das eigene Volk, die eigene Rasse genießen im Zweifelsfalle Vorrang vor dem Fremden. Beispiel: Konzept der Nächstenliebe der Juden (Altes Testament) = Liebe zum Volksgenossen.

    „Die Sklaven und Sklavinnen, die euch gehören sollen, kauft von den Völkern, die rings um euch wohnen; von ihnen könnt ihr Sklaven und Sklavinnen erwerben. Auch von den Kindern der Halbbürger, die bei euch leben, aus ihren Sippen, die mit euch leben, von den Kindern, die sie in eurem Land gezeugt haben, könnt ihr Sklaven erwerben. Sie sollen euer Eigentum sein und ihr dürft sie euren Söhnen vererben, damit diese sie als dauerndes Eigentum besitzen; ihr sollt sie als Sklaven haben. Aber was eure Brüder, die Israeliten angeht, so soll keiner über den andern mit Gewalt herrschen.“
    (Levitikus, 25; 44-46)

    Links: Grenzenloser Altruismus. Ziel ist das Wohl der gesamten Möntschheit, letzlich wird der Ausstieg aus der Geschichte mit ihren evolutionsbiologischen Zwängen (partikulärer Gruppenzusammenhalt ist das erfolgversprechenste Verhaltensmodell) angestrebt. Beispiel: Übernächstenliebe (Negerliebe) der christlichen Amtskirchen. (Den atheistischen Zweig des Humanismus halte ich für ein ungezogenes Kind des Christentumes).

    Derzeit deucht mir der Antagonismus Globalisierungsbeförderer-Globalisierungsfeind klarer und wichtiger zu sein als die Frage lechts oder rinks.

  39. #44 idiocracy

    „Von den NWO Theorien halte ich nicht viel, da die von Theoretiker zu Theoretiker variieren, und deshalb möchte ich dazu auch nichts sagen. Ausser das es 90% dieser Theorien nicht standhaltig sind und ich eine geheime Hintergrundorganisation, falls so eine besteht, für Intelligenter halte“

    Die Agenda der Neuen Weltordnung ist zunächst mal keine Theorie, sondern ein belegbare Tatsache:

    „Wir sind der Washington Post, der New York Times, dem Time Magazine und anderen großen Publikationen dankbar; deren Chefredakteure an unseren Treffen in der Vergangenheit teilnahmen und die Zusage der Vertraulicheit fast 40 Jahre lang respektierten.“

    „Es wäre uns nie möglich gewesen, einen Plan für die Welt zu entwickeln, wenn wir während dieser Jahre im Licht der Öffentlichkeit gestanden hätten. Aber die Welt ist auf einem komplexen Weg hin zur Weltregierung. Die supranationale Souveränität einer intellektuellen Elite und der Welt-Bankiers ist sicherlich der nationalen Souveränität der letzten Jahrhunderte vorzuziehen.“
    Buchauszug aus „Memoirs“ (2002)

    «Wir stehen am Beginn eines weltweiten Umbruchs. Alles, was wir brauchen, ist die eine richtig große Krise und die Nationen werden die Neue Weltordnung akzeptieren.»
    (Wirtschaftsausschuß der Vereinten Nationen/ „UN Business Council“, 1994)

    Schon gar nicht handelt es sich bei der NWO um eine geheime Agenda (Verschwörung), denn der Plan der Beseitigung der Souveränität von Nationalstaaten und der Einheitlichkeit (zumindest unserer weißen) Völker wird ja ganz offen ausgesprochen.
    Siehe z.B. entsprechende Äußerungen der BUNTEN Kanzlerin Merkel, Publikationen von Thomas Barnett oder den Migränebeauftragten der Vereinten Nationen Peter Sutherland von Goldman Sachs:

    http://korrektheiten.com/2012/06/23/peter-sutherland-un-migration-ethnische-homogenitaet-multikulturell/

    Auch der Multimilliardär George Soros ist so ein ausgeprägter Möntschenfreund (Philanthrop):

    http://korrektheiten.com/2015/10/12/wie-ein-zusammenschluss-von-stiftungen-der-superreichen-weltelite-migration-nach-europa-leitet/#more-13348

  40. @vielfaltspinsel
    Der Barbarismus und der Germanenkult der Nazis und die Weltherrschaftsphantasien des Islamischen Staates sind ideengeschichtlich einander zugewandt. Deshalb ist es auch gar kein Wunder, dass Hitler und der Großmufti von Jerusalem so dicke Freunde waren. Auch dass Hitler große Sympathien für den Islam und große Antipathien gegen Juden-und Christentum hegte, ist bekannt.
    Deutschland ist es jedenfalls immer schlecht bekommen, wenn es sich der Großmannssucht hingegeben hat und noch schlechter, wenn es zu den Feinden Israels gehört hatte oder mit ihnen Freundschaft schloss.
    Darin scheint sich heute Geschichte zu wiederholen. In dem Masse wie sich Deutschland antisemitischer und proislamischer zeigt, desto beschissener wird es.

  41. Jede Saite hat immer zwei Medaillien, denn zb
    „IsraAid“ hilft Flüchtlingen nach Europa (?!)*

    „Mehr als 2600 Flüchtlinge sind allein in diesem Jahr auf ihrer gefährlichen Flucht umgekommen. Die europäischen Staaten sind von dieser Massenauswanderung überfordert und bemühen sich sehr …zurechtzukommen…

    Außerdem wird IsraAID das psychosoziale Training für die regierungs- und Nichtregierungsmitarbeiter leiten…

    IsraAID wird seine Aktivitäten vor Ort mit lokalen Nichtregierungsorganisationen, dem Roten Kreuz und Regierungsbeamten koord.“

    newsletter der botschaft des staates israel
    http://nlarchiv.israel.de/2015_html/09/Newsletter%20der%20Botschaft%20des%20Staates%20Israel100915.htm

    * während der staat israel selbst illegale einwanderer als straftäter betrachtet
    und in einem Negev-Spezialknast wegsperrt.

    Warum hilft NGO IsraAid Asylis nach Europa,
    und wird vom Staat Israel lobend erwähnt ?
    Israel liegt viel naeher, und „Fachkräfte“
    sind es doch auch, oder doch nicht ?

  42. #12 Paxo-U-Boot:

    Laut Europol wurden in der EU im Jahre 2010 insgesamt 249 Terroranschläge verübt. Und raten Sie mal, wie viele auf das Konto der Islamisten gehen: 3

    Und der Rest, also 246 Terroranschläge, auf wessen Konto ging dann der Ihrer Meinung nach? Auf das der Buddhisten, Christen, Hinduisten, Juden, Zeus-, Manitu-, Jupiter- oder Odin-Anbeter?

Comments are closed.