imageWer heute die „Bild“ aufgeschlagen hat, muss vor Schreck erstarrt sein. Eine stürmische Schlagzeile leuchtete dem Leser ins Gesicht: „BILD stellt die Hetzer an den Pranger“.

Deutschland ist entsetzt: Ganz offen und mit vollem Namen wird in sozialen Netzwerken zu Gewalt aufgerufen und gehetzt – gegen Ausländer, Politiker, Journalisten, Künstler…

Hemmungslos und ungestört, vor allem auf Facebook und Twitter. So viel offener Hass war nie in unserem Land! Und wer Hass sät, wird Gewalt ernten.

Längst ist die Grenze überschritten von freier Meinungsäußerung oder Satire zum Aufruf zu schwersten Straftaten bis zum Mord.

BILD reicht es jetzt: Wir stellen die Hetzer an den Pranger! Herr Staatsanwalt, übernehmen Sie!

So, so. Die bösen Buben (und Mädels) sollen also an den Pranger gestellt werden. Das ist natürlich prima. Immer weg mit dem Gelumpe. Am besten gleich ins Arbeitslager. Dazu haben wir auf „Wikipedia“ dann auch das passende gefunden:

Der Pranger, Schandpfahl oder Kaak war ein Strafwerkzeug in Form einer Säule, eines Holzpfostens oder einer Plattform, an denen ein Bestrafter gefesselt und öffentlich vorgeführt wurde. Zunächst Folter-Werkzeug und Stätte der Prügelstrafe (Stäupen), erlangten Pranger ab dem 13. Jahrhundert weite Verbreitung zur Vollstreckung von Ehrenstrafen. Der Pranger diente den Städten auch als äußeres Zeichen der Gerichtsbarkeit…

Interessant ist auch, wer sich noch gerne dem Pranger bedient hat:

Im übertragenen Sinn bedeutet „An den Pranger stellen“, jemanden quasi-institutionell öffentlich bloßzustellen. Die Nationalsozialisten nutzten den Begriff zum Beispiel in ihrer hetzerischen Radioprogrammzeitschrift Der Deutsche Sender. Die Rubrik, in der sich die Redaktion kritisch mit vergangenen Hörfunksendungen auseinandersetzte, hieß „Funk-Pranger“.

Nun wissen wir alle, dass Diekmann und seine Knechtschaft mit den Nazis nicht all zu viel am Hut haben. Wir müssen wohl eher davon ausgehen, dass die „Bild“-Redaktion in einer Nacht-und-Nebel-Aktion wohl von Stasi-Resten gekapert wurde. Das könnte hier ein Beleg sein:

Im ethischen Sinn wird allgemein von Denunziation gesprochen, wenn in einem nicht freiheitlichen System Menschen auf aggressive Weise bei staatlichen Vollzugsbehörden angeschuldigt werden, obwohl dem Anzeigenden klar sein muss, dass er sie damit der Gefahr der politisch motivierten Verfolgung aussetzt (siehe auch Heimtückegesetz).

• 225 des Strafgesetzbuchs der Deutschen Demokratischen Republik stellte die Nichtanzeige von bestimmten, als schwer eingestuften Straftaten, beispielsweise auch Republikflucht oder „Weitergabe von nicht geheim zu haltenden Nachrichten zum Nachteil der DDR“ (§ 99 StGB-DDR), unter Strafe. Die Anzeigebehörde war dabei das Ministerium für Staatssicherheit (MfS).

Die meisten inoffiziellen Mitarbeiter des MfS, aber auch andere Informanten, wie die Auskunftspersonen (AKP), gingen nicht von sich aus auf die Geheimpolizei zu, sondern wurden vom MfS angesprochen. Dies unterscheidet sie vom „klassischen“ Denunzianten. In Summe waren derartige Informationen aber derart indiskret, dass sie im Rahmen des Denunziationskomplexes untersucht werden müssen. Manche dieser Informationen waren derart, dass dem Informanten bewusst sein musste, dass er demjenigen, über den er redete, Schaden zufügen konnte. Wenn derartige Informationen freiwillig gegeben werden, wird der Raum der Denunziation im Engeren betreten.

Wie heißt es so schön? „Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant“.

Will sich die „Bild“ tatsächlich dieses Mäntelchen anziehen?

Muss doch gar nicht sein, schließlich liegen die guten Schlagzeilen überall, aber ganz besonders in Dresden, sozusagen auf der Straße:

Haben Maas, Fahimi und Diekmann mitgeprügelt?

PEGIDA-TEILNEHMER VON LINKSSCHLÄGERN MIT DER EISENSTANGE NIEDERGESTRECKT!

(Im Original erschienen auf Journalistenwatch)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

76 KOMMENTARE

  1. Den Pranger für Hetzer hat BILD (wie die gesamte Springer-Presse) schon lange, bei denen nennt sich das „Impressum“.

  2. Deutsche an den Pranger und ausländische Straftäter verpixeln und totschweigen –
    Wer diese Scheisszeitung noch kauft, dem ist nicht zu helfen!

  3. Maas hat doch schon wieder ordentlich geprügelt.

    Er spricht offen aus, sich gegen das Demonstrationsrecht zu lehnen. Kaum zu glauben !!

    Wer ist hier wohl der Rattenfänger?

    Siehe H I E R :

    Bitte macht es, helft mit… DANKE

    -die App , aufs Handy laden
    -die hier veröffentlichen Beiträge (oder was du sonst noch zu sagen hast) „VIRAL“ posten/teilen

    Und schon gehen die Nachrichten .. ab unter das Volk 😉

    Wir sollten KEINE Gelegenheit auslassen, diese politisch inkorrekten Nachrichten zu verteilen.

  4. Ausgernet, das Lügen- und Hetzblatt Nr.1 macht diese Aktion?
    Da können sie ja gleich mal, ohne viel zu suchen, in ihren eigenen Reihen sehr viele solcher „Hetzer“ finden!

  5. Interessiert doch eh keinen mehr, was die schreiben.
    Es läuft jetzt alles in die Gegenrichtung und lässt sich nicht mehr aufhalten. Da können die machen, was se wollen…

  6. Deutschland und Europa steht an einem kritischen Punkt. Entweder schaffen wir es diese ganzen linken Querköpfe in Medien und Politik aus dem Amt zu jagen wie damals die Nazis, oder Deutschland und Europa geht unter.

    Die gesunde bürgerliche Mitte muss wieder einziehen sonst wird das hier in Europa nichts mehr.

  7. Wir dürfen uns auf die nächsten Quartalszahlen der BILD freuen – nach so viel herzerwärmenden „Flüchtlings“stories (und einer Sonderausgabe auf Arabisch !), die die Bild-Leser sicher brennend interessiert haben.
    Merkt Euch einfach: Selbst, wenn sie keine Analphabeten wären, würden sie keine deutsche Zeitung anrühren, auch keine mit großen Buchstaben;)

    Weniger witzig wird es, wenn die BLÖD demnächst von verstärkten „Israel Kindermörder“-Demonstrationen ihrer neuen Freunde aus dem Morgenland berichten wird.

  8. Wenn man bedenkt, daß dieses Schmierblatt samt seines Verlages mal der Erzfeind der Linksextremisten war, dann muß man konstatieren, daß der „Marsch durch die Instanzen“ dieser linken Taugenichtse erfolgreich war. Ich bin froh, die „Merkel-Prawda“ schon länger nicht mehr zu lesen und als ich dann gelesen habe, daß man da nun auch online nicht mehr lesen kann, wenn man z.B. Adblock benutzt, kam Freude auf. Es werden dadurch noch mehr davon abgehalten, diesen widerlichen Mist aus neomarxistischer Meinungsmache, Pornografie und Themen für das geistige Prekariat zu lesen. Denn ohne den Werbeblocker wird man mit Werbung zugemüllt.
    Bei der letzten Lektüre hat mich der Ekel gepackt, Lügen, Nacktheit und Fehler über Fehler. Wer übrigens Probleme hat, bestimmte Inhalte aufzurufen, auch bei uns sind in der Firma PI-News und andere nicht regimetreue Angebote durch die amerikanische Heuschrecke, die den Laden jüngst übernahm, nicht mehr aufrufbar. Abhilfe schafft der Tor-Browser, auch gegen Youtube-Zensur.

  9. Könnt ihr bitte bei Bild Artikeln einen Screenshot erstellen?
    Für dieses Lügenorgan stelle ich meinen AD-Blocker bestimmt nicht aus

  10. Der neue DEUTSCHE GRUSS:

    „HEIL MERKEL“ und die Hände über dem Kopf bilden die Merkelraute.

    (Bild informiert)

  11. Längst ist die Grenze überschritten von freier Meinungsäußerung oder Satire zum Aufruf zu schwersten Straftaten bis zum Mord.

    Aber die Satire darf doch alles? Je suis Charlie?

    Und wer entscheidet wo diese „Grenze“ liegt? Die Bild? Die einzige Grenze, die wir brauchen – das ist die Grenze um Deutschland.

    Und Aufruf zum Mord ist eine Straftat – dafür braucht man nicht die Bildzeitung. Die Islamisten veröffentlicht z.B. regelmäßig solche Aufrufe. Und da muss der Staat reagieren.

    Was will die Bild schon wieder? Was ist das für ein Blödsinn?

    Sie wollen Leute an den Pranger stellen – dann fängt doch mal mit den „Fachkräften“ an. Sie verschweigen die Herkunft und die Nationalität von Verbrechern.

    Oder gibt es gute Verbrecher und schlechte „Verbrecher“? Stellt mal die Einsätze der Polizei in Asylheimen an den Pranger. Z.B. in Thüringen. Oder ist es nicht erwünscht? War da nicht eine E-Mail an die Polizei mit einer „Bitte“? ))))

  12. Gesichtsbuch ist eh wurscht. Di Kids treiben sich mittlerweile auf ganz anderen Plattformen rum, wie z.B., Instagram & Co.

    #5 Durchschnittsbuerger (20. Okt 2015 11:17)

    Interessiert doch eh keinen mehr, was die schreiben.
    Es läuft jetzt alles in die Gegenrichtung und lässt sich nicht mehr aufhalten. Da können die machen, was se wollen…

    Eben. Interessant fand ich übrigens, dass der MAAS sich freute über eine große Anzahl von Gegendemonstranten gestern in Dresden.

    Somit lobt dieser Denunziant auch jene Typen, welche man auf folgendem Video sieht. Und DAS sind mitnichten PEGIDA-Teilnehmer:

    https://www.youtube.com/embed/7MXJiKT0MF0

    Weitere Videos hier:
    https://mopo24.de/#!nachrichten/liveticker-pegida-demo-gegenprotest-dresden-20506

    Wie friedlich war doch hingegen die PEGIDA-DEMO selbst.

  13. Das Drecksblatt geht den Bach runter. Einem rentablen Medium wäre ein evtl. installierter Werbe-Blocker schlictweg egal.

    Ohne Zweifel: Die Armleuchter, die sich mit Gaskammern und Erschießungskommandos bei Facebook zu Wort melden, sind die Diskussion nicht wert.

    Diejenigen, die lediglich konsequentes Abschieben von Asylbetrügern und Kriminellen fordern, sind allerdings auch dort aufgeführt.

    Wenn einem Muslim in seinem Gastland etwas nicht gefällt, kann er ja wieder gehen

    Am Pranger bei BILD! Was soll hier strafrechtlich relevant sein?

  14. die ganze Politiklandschaft ist doch von der STASI längst gekapert. Man muss nur sehen wie überproportional die Verantwortlichen Politiker aus dem Osten vertreten sind. Stasi Kahane & Co. lassen grüßen. Merkel, diMisere und viele Andere !! Wenn Merkel den USA nicht folgt, landet ihre Stasi Akte IM Erika ?? vermutlich auf dem Tisch aus der Rosenholz Datei??

  15. An den Pranger stellen, ja, ja.

    Wie wird das denn aussehen? Müssen diese Leute dann vielleicht einen gelben Stern an der Jacke tragen?

  16. immer öfter kommt es zu Problemen in Asylbewerberheimen. Ein Marokkaner etwa handelte in der Erstaufnahme-Einrichtung am Brucker Fliegerhorst mit Diebesgut und in Olching musste die Polizei aufgebrachte Afghanen beruhigen, weil diese einen Mitarbeiter des Landratsamts angegriffen hatten. In Gernlinden wurde sogar ein Mann des Sicherheitsdienstes verletzt, weil ein Eritreer (16) auf ihn losging. Auch mit der Reinlichkeit klappt es nicht überall.
    Sechs Autos aufgebrochen

    http://www.merkur.de/lokales/fuerstenfeldbruck/fuerstenfeldbruck/kakerlaken-zoff-hehlerei-5664390.html

  17. Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht, den Menschen zu zeigen, was sie nicht sehen wollen….
    und daher auch das noch:
    Der Weg zur inneren Zufriedenheit beginnt mit geistiger Mülltrennung.

    Das was täglich in den Medien erbrochen wird ist für Menschen mit einen gesunden Menschenverstand kaum noch zu ertragen. Das Herdenvolk wird vehement gefüttert mit Märchen und Visionen, welche demnach auch noch ein Erklärungsbedarf bedürfen. Sie die abartigen Serien wie in Gefahr usw…..
    Verblödung pur für das Pack. Nun gut, der Zwangsbeitrag macht es möglich.

  18. #8 diekgrof (20. Okt 2015 11:18)

    (…) Wenn man bedenkt, daß dieses Schmierblatt samt seines Verlages mal der Erzfeind der Linksextremisten war, dann (…)

    * * * * * * * * * * * *

    Axel Cäsar rotiert momentan in seinem Grab (oder gar in der Hölle?) – da bin ich mir sehr sicher!

  19. „BILD reicht es jetzt: Wir stellen die Hetzer an den Pranger! Herr Staatsanwalt, übernehmen Sie!“

    Das muss SO heißen:

    „Mit BILD reicht es uns jetzt: Wir stellen die Hetzer an den Pranger! Herr Staatsanwalt, übernehmen Sie!“

    Das hätte schon vor Jahrzehnten geschehen sollen, BILD war schon immer Lügenpresse Nr. 1 im Land.

  20. BLÖD versucht halt sich bei den zukünftigen Herrenmenschen einzuschleimen in der Hoffnung, dass die dieses populistische Drecksblatt in Zukunft kaufen, weil es kein Deutscher mit ein bisschen Hirn noch tut. Vor 5 Jahren habe ich noch selber BLÖD gelesen, bis mir klar wurde, dass dieses Drecksblatt sich wie ein Fähnchen im Wind dreht nur um Auflage und Stimmung zum eigenen Nutzen zu machen. Bei BILD und den anderen System Medien herrscht die nackte Angst vorm Journalistischen Untergang.

  21. Ach ja, aber im umgekehrten Fall, d.h. wenn Muslime zu Mord gegen Christen und Juden aufrufen, ist es wohl etwa keine Volksverhetzung? Das ist natürlich für die BLÖD kein Fall für die Staatsanwaltschaft. Zum Kotzen dieses Drecksblatt!

  22. Wenn Pegida kriminelle Ausländer an den Pranger stellt, ist das Volksverhetzung.
    Wenn BILD ganz normale Deutsche, wegen ganz normalen Äußerungen, an den Pranger stellt, ist das dann was??

  23. Ach du liebs Hergöttle!

    Da regt sich der Focus darüber auf, daß Akif Pirincci zu Recht anprangert, daß ein gewissenloser hochrangiger CDU-Politiker die Deutschen, denen der Asyl-Tsunami nicht paßt, das Land verlassen können. Praktisch ein Rauswurf der Deutschen, die ihr Land behalten wollen. Akif entgegnete, daß es auch Alternativen gäbe – aber KZs seien ja zur Zeit außer Betrieb.

    So ist es doch. Sie würden am liebsten Andersdenkende in Lager stecken, wenn es die politische Lage erlauben würde, das ist (noch) nicht der Fall. Sowohl die Nationalsozialisten als auch die Kommunisten haben sich dieser Methoden bedient.

    Und nun tut Bild mit seiner geballten Medienmacht genau das gleiche: Sie ruft dazu auf, die Menschen, die von ihrer im Grundgesetz (das gilt offiziell immer noch!) garantierten Meinungsfreiheit Gebrauch machen, an den Pranger zu stellen.

    Der Pranger ist der erste Schritt, und durchaus können sich dann Menschen zu weiteren Schritten veranlaßt fühlen, wie z.B. im Fall Reker.

    Volksverhetzung bei Bild? Ach nein, nur ein bißchen Menschenjagd. Und wieder ein bißchen näher an den nächsten KZs.

  24. Kai Diekmann (Chefredakteur) der BILD und Mathias Döpfner (Vorstandsvorsitzender Axel Springer SE) sind Jungführer („young leader“) der Atlantikbrücke.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Mitgliedern_der_Atlantik-Br%C3%BCcke

    „Seit Juli 2006 ist Döpfner Mitglied im Aufsichtsrat des US-Medienkonzerns Time Warner, seit Mai 2014 im Board of Directors von Warner Music und seit April 2015 Non-executive Director der Vodafone Group Public Limited Company.

    Zu seinen Mandaten in Non-Profit-Organisationen zählen Mitgliedschaften in den Aufsichtsgremien des European Publishers Council (EPC), der American Academy in Berlin[32], dem American Jewish Committee und Mitglied im Global Board of Advisors des US-amerikanischen Think Tanks Council on Foreign Relations.[33]

    Döpfner ist Mitglied des Vereins Atlantik-Brücke, dessen „Young Leader“-Programm er abgeschlossen hat.[34]“

    Döpfner war Kuratoriumsmitglied des Berliner Aspen-Instituts. [35]

    Weiterhin ist Döpfner ein Teilnehmer der Bilderberg-Konferenz 2015 in Österreich.[36]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Mathias_D%C3%B6pfner

    Die NWO, die NWO,
    Die macht uns alle heil und froh.

  25. Die BILD wird damit treffend zum „Völkischen Beobachter“. Passend übrigens zu ARD/ZDF, die ich als „Wochenschau“ oder „Schwarzen Kanal“ titulieren würde.

  26. @ #27 Horst Arnold (20. Okt 2015 11:34)
    Prangerstrafen sind gemäß BVerfG in D verboten. Macht sich Bild strafbar?

    Ich würde als betreffende Person auf alle Fälle gegen Bild rechtliche Hilfe in Anspruch nehmen.

    1. die Sache mit dem Pranger

    2. Persönlichkeitsrecht. FB ist zwar öffentlich zugänglich, aber es dürfte nicht die Persönlichkeitsrechte außer Kraft setzen, wie es zB bei öffentlichen Veranstaltungen, die Demos, der Fall ist.

    3. Urheberrecht. Ich bezweifel das BILD, weder bei FB noch bei den betreffenden Usern, eine Genehmigung für die Nutzung der Profilfotos eingeholt hat. Das Urheberrecht liegt beim User, FB hat durch die AGBs Nutzungsrechte (soweit ich weiß)

  27. Wenn auf einer PEGIDA Veranstaltung bedauert wird, dass keine KZ’s zur Verfügung stehen, dann verlässt PEGIDA den Status des kritischen Bürgers und muss sich dann tatsächlich den Vorwurf des Nazismus aussetzen.

    Das geht gar nicht Leute. Mit einer Radikalisierung in Wort und Tat schafft ihr euch selbst ab. Das möchte der Staat doch nur. Ihr habt denen gestern 1a-Vorlagen geboten. Das war sehr dumm.

    Rechtsextremisten, Linksextremisten und Spezialmuslime einigen vier Übel:

    Intoleranz
    Gewalt
    Hass
    Antidemokratische Gesinnung

    Das wollen wir nicht. So funktioniert das auch nicht. Keine Gewalt. Kein Nazismus. Cool und sachlich bleiben. Die Realtität holt die Politik ein. Ich kann mir gut vorstellen das nächstes Jahr Merkel kippen und die Stimmung in der Bevölkerung eskalieren werden.

    Diesen Winter wird es zu schweren Konflikten in den Flüchtlingsheimen kommen, ihr müsst überhaupt nichts tun. Die Polizeit ist überfordert, ebenso wie die „unreinen“ Helfer. Nächstes Jahr kommen Steuererhöhungen und weitere hunderttausende Illegale Einwanderer. Es wird auf Deutschlands Strassen zu massiver Gewalt kommen.

  28. Gestern in irgendeinem Lüge N-24tv Sender hiess es, dass dabei mehrere verprügelt wurden. Heute in der Zeitung war von einem einzigen und zwar auf PEGIDA Seite die Rede. Was ist denn jetzt wahr. In dem Fall glaube ich eher NN.

    #17 PI-ngelig; Eben, das wurde Deutschen schon vor Jahren von Politdarstellern um die Ohren gehauen.

    #18 nairobi2020; Das verwechselst du, die Misere ist Wessi, was ihn aber auch nicht besser macht, Lodda damals war Ossi, ist aber trotzdem eine Mischpoke.

  29. Wäre doch mal eine Schlagzeile Wert!
    Wollt ihr jeden Tag 10.000 neue Menschen im Land haben? Mit Lügengeschichten im Gepäck…
    Wollt ihr jeden Tag 10.000 neue Menschen im Land haben? Ohne Ausweispapiere, da Schnell vernichtet…
    Wollt ihr jeden Tag 10.000 neue Menschen im Land haben? Die Illegal die Grenzen überschreiten
    Wollt ihr jeden Tag Horden von Jungen Männern die nichts, aber auch überhaupt nichts können,
    die auf den Islam und die Scharia Konditioniert sind?

  30. Es ist jetzt wirklich an der Zeit, Nazivergleiche anzustellen.

    Der Bild-Pranger ist der neue Judenstern.

    Und was kommt nach dem Pranger? Ist es tatsächlich Zeit für die von Bild als „Hetzer“ Bezeichneten, auszuwandern?

  31. Leute es ist doch gut dass Bild so etwas veröffentlich, so kriegen doch sehr viele Deutsche mit wie ein großer normaler Teil der Bevölkerung denkt, der Kai Diekmann hat Pediga und Co doch einen Bärendienst erwiesen.
    Leute regt euch nicht auf die Stimmung kippt Pö a Pö werden auch die letzten “ Gutemenschen“ begreifen, was unsere Mutti Merkel für einen Scheiss verzapft.
    wartet ab ,noch ein weilchen,dann schreibt die Bild ganz anders, frei nach den Worten Adenauer, was kümmert mich mein Geschwätz von Gestern,
    nur so nebenbei, die Stadt Ravensburg muss schon Kredite aufnehmen um die „Flüchtlinge“ ein Leben zu ermöglichen, welches sie vorher nicht gehabt haben.
    Hütchen auf dem Kopf Smartphone in der Hand damit ja nicht der Kontakt in die Heimat abbricht

  32. Ich habe den Firefox zzgl. Ghostery und da sehe ich folgendes:

    Deaktivieren Sie diesen bitte für BILD.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können. BILD bietet Ihnen Nachrichten rund um die Uhr. Unsere 500 Reporter berichten für Sie aus aller Welt. Um das zu ermöglichen, sind wir auch auf Werbeeinnahmen angewiesen.
    Ihr Adblocker sperrt die Werbung auf BILD.de. Doch ohne Erlöse aus dem Verkauf von Werbeplätzen können wir die Arbeit unserer Journalisten nicht finanzieren.

    Geht mal davon aus, dass die mit dieser Aktion bloss Werbeklicks generieren wollen. Mit der Wahrheit haben die noch nie Geld verdient, also probieren sie es jetzt über Werbung.

    Eines Tages liegt diese Schund- und Schmutzzeitung im Deutschen Museum und wird unseren Enkeln von einem weiteren finsteren Kapitel in Deutschlands berichten, nämlich von der Merkel-Diktatur.

  33. Ich habe dies Lügenblatt vielleicht drei mal in meinem Leben aufgeschlagen. Aber ich erinnere mich an eine fette Schlagzeile: 300 Nazis treten Kind in Schwimmbad tot.

  34. Das von der CIA (siehe KOPP Online) gegründete Oberhetzer-Blatt und Aushängeschild der Lügenpresse dass tief im A… von US-Eliten steckt, hat wieder einen Riesenanfall von Heuchelei. Eigentlich gehören die Blöd-Zeitungs-Schreiber öffentlich an den Pranger und ein Fall für den Verfassungsschutz sind diese Kriegshetzer längst. Damals hofierte Bild T. Sarrazin und heute scheiben die um 180° andersherum. Total unglaubwürdige Wendehälse wie A. Merkel bei dem Thema.

  35. Seit dem ich mich erinnern kann, macht die Bild, doch nie etwas anderes. Will nicht wissen, wie viele Existenzen, die schon zerstört hat.

    Naja, das System, reagiert im Moment auf allen Ebenen. Meines Erachtens, ein Hinweis darauf, dass der Druck auf das System steigt.

    Die schießen sich auch grade auf Pegida ein. Von wegen Verfassungsfeindlich. Man möchte wohl auf ein Verbot hin arbeiten.

  36. # 40

    zumindest hat er Verwandschaft im Osten und er ist ja im Osten schon lange tätig so in Dresden.. da hört man was vom „Sachsensumpf“ der von ihm brutalst möglich aufgeklärt wurde. 🙂

  37. #19 verwundert (20. Okt 2015 11:26)

    Aha, denunzieren ist also schlecht.
    Warum veröffentlicht PI dann regelmäßig Adressen und Telefonnummern von Pfarren, Bundestagsabgeordneten und anderen Menschen die euch stören?
    Das ist ja genau so an den Pranger stellen wie das was die BILD macht.

    ———–

    Enschuldigung, eine öffentlich Telefonnummer/E-Mail eines Politikers und einer privaten Person, das ist irgendwie nicht das gleiche oder?

  38. #37 Dunkeldeutscher_XYZ

    „Die BILD wird damit treffend zum „Völkischen Beobachter“.“

    Völkischer Beobachter = Nationalismus
    Axel Springer SE (BILD, WELT) = WWG (westliche Wertemeinschaft) = Internationalismus, Ziel: Abschaffung jeglicher nationaler Souveränität („No border, no nation“)

    Eine Mücke und ein Elefant sind beides Tiere. Feuer
    und Wasser beides Elemente der Natur.

    Da der Vergleich doch reichlich unscharf ist, empföhle ich diese neueste und doch weitaus präzisere Feindstudie von Martin Lichtmesz:

    http://www.sezession.de/51808/fluechtlings-krise-die-globalistische-perspektive.html

  39. Bild, das schlimmste und widerlichste Schmierenblatt Deutschlands, deren Macher an Dummheit und Unverschämtheit nicht zu überbieten sind!
    Wer für dieses Drecksblatt nur einen Cent ausgibt, dem ist nicht mehr zu helfen und der sollte sich mal auf seinen Geisteszustand hin untersuchen lassen!

  40. #21 PI-ngelig

    Wenn einem Muslim in seinem Gastland etwas nicht gefällt, kann er ja wieder gehen

    Am Pranger bei BILD! Was soll hier strafrechtlich relevant sein?

    __________________________________

    Wenn ich richtig informiert bin, sind Saudis oder Katar an Bild erheblich finanziell beteiligt. Die geringste Kritik am Islam (z.B. Nicolaus Fest) wird rigoros sanktioniert.

  41. Der Text der Blöd Zeitung beudeutet also ,

    Wer nicht der Meinung der Bild und anderen Linksversifften Zeitungen ist , ist ein Rechter Hetzer .

    Also Hetzer ist ,

    Wer nicht glaubt was die Lügenpresse schreibt

    wer gegen die Flut von Sozialschmarotzer ist

    wer keinen Bock hat für diesen Asylwahnnsin zu arbeiten.

    wer nicht bereit ist unsere Steuergelder für dieses Gesindel her zu geben .

    wer nicht bereit ist, erzwungene Asylantenunterkünfte in seiner nähe zu haben .

    LÜGENPRESSE,
    ich verspreche euch; IHR bekommt noch euren ganz großen Auftritt !versprochen !

    DAS WIRD DER TAG SEIN WO 1 MILLION MENSCHEN VOR DEM REICHSGEBÄUDE eine Demo veranstalten , diese Demo wird alles in den Schatten stellen , was ihr bis jetzt in Deutschland erlebt habt .

    ABER OB IHR DA WILLKOMMEN SEIN ?… lasst euch überraschen !

    KAUFT KEINE ZEITUNGEN MEHR ; DREHT DER LÜGENPRESSE DEN GELDHAHN ZU !!!

  42. Man kann von Akif Pirinci und seiner „KZ“-Anmerkung halten was man will. Tatsache ist, dass das KZ „Guantanamo“ noch immer im Betrieb ist und der, der es betreibt, sogar mit dem Friedensnobelpreis geehrt wurde.

    Was regt sich eigentlich der politisch-mediale Asozialenkomplex so über die PEGIDA auf?

    Man bedenke zudem, dass dies eine Einzelmeinung von Pirinci ist. Aber wie gewohnt, wird das gleich substanzlos verallgemeinert und der mündige Andersdenkende in Deutschland in Generalverdacht gestellt.

    Wir sollten uns schnell eine neue Regierung zulegen und auch die Lügenpresse um ständige Ausreise ersuchen.

  43. Der Text der Blöd Zeitung beudeutet also ,

    Wer nicht der Meinung der Bild und anderen Linksversifften Zeitungen ist , ist ein Rechter Hetzer .

    Also Hetzer ist ,

    Wer nicht glaubt was die Lügenpresse schreibt

    wer gegen die Flut von Sozialschmarotzer ist

    wer keinen Bock hat für diesen Asylwahnnsin zu arbeiten.

    wer nicht bereit ist unsere Steuergelder für dieses Gesindel her zu geben .

    wer nicht bereit ist, erzwungene Asylantenunterkünfte in seiner nähe zu haben .

    LÜGENPRESSE,
    ich verspreche euch; IHR bekommt noch euren ganz großen Auftritt !versprochen !

    DAS WIRD DER TAG SEIN WO 1 MILLION MENSCHEN VOR DEM REICHSGEBÄUDE eine Demo veranstalten , diese Demo wird alles in den Schatten stellen , was ihr bis jetzt in Deutschland erlebt habt .

    ABER OB IHR DA WILLKOMMEN SEIN ?… lasst euch überraschen !

    KAUFT KEINE ZEITUNGEN MEHR ; DREHT DER LÜGENPRESSE DEN GELDHAHN ZU !!!

    Nur so schalten wir dieses LÜGENPRESSENPACK aus !

  44. „No border, no nation“

    DAS IST DIE PAROLE DER ILLUMINATEN

    …..Fürsten und Nationen gewaltlos von der Erde verschwinden, durch sie allein wird »das Menschengeschlecht wieder eine Familie und die Welt ein Aufenthaltsort vernünftiger Menschen sein

    (Adam Weihhaupt)

    Die Fürsten sind weg, jetzt nehmen sie sich die Nationen vor.

  45. Die BILD-Hetze gegen Deutsche kennt keine Grenzen mehr! Man darf den dringenden Verdacht hegen dass dieser Dieckmann mi dem ekligen Zauselbart in Wirklichkeit ein verkappter Salafist ist.

  46. Der vorherige Artikel hat dazu die richtige Überschrift: Neue Medien braucht das Land!
    Ich persönlich verlasse sofort ein Lokal, wenn dort öffentlich dieses Drecksblatt ausliegt.
    Auch ein Dieckmann wird sich eines Tages für seine „Arbeit“ verantworten müssen! Und der Tag wird kommen, Herr Dieckmann! Verstecken lohnt dann nicht, wir werden Sie finden.

  47. Mit diesem Scheißblatt würde ich mir nicht mal den Hindern abwischen. Hoffentlich bekommen sie Klagen der Menschen an den Hals die sie hier zeigen. Dieses Scheißblatt hat doch keinerlei Kultur. Und das sollen Journalisten sein, ihr seid alles aber keine Journalisten mit Ehre im Berufsstand. Dreckfresser, das seid ihr !

  48. OT oder auch nicht…:
    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_75828200/akif-pirincci-droht-haft-wegen-nazi-rede-bei-pegida-kundgebung.html

    Das ganz offensichtlich medial danach gelechzt wird, eine Kritiker der Zustände in D mundtot zu machen, zeigt obiges, geschäftiges Treiben in einer längst bekannten Art und Weise aus dunklen Tagen. Damit benutzt man selbst genau die Methoden, die man eigentlich, aber eben nur nach nach außen hin, verurteilt, unterbinden will.
    Warum fällt mir in diesem Zusammenhang der Ausspruch „schäbiger Lump“ ein…??
    Geradezu absurd ist es, ausgerechnet A.Pirincci eine „Nazi-Rede“ zu unterstellen. Im Gegenzug darf Gabriele aber ungestraft die PEGIDA mit der NSDAP vergleichen, die er wohl als „vogelfrei“ betrachtet, genauso wie die linken Chaoten, von denen ausschließlich Gewalt gegen PEGIDA-Anhänger ausgehen dürfte und nicht umgekehrt.
    Da fragt man sich schon, wer denn damit ideologisch wohl deutlich näher an der unsäglichen Vergangenheit sein muss.

  49. Unsere Bundeskanzlerin ist gut vernetzt.

    Sie ist Bussi-Freundin von Friede Springer,Liz Mohn sowie Döpfner und pflegt ebenso „freundschaftliche“ Verbindungen zu Protagonisten der Funkmedien, u.a. zu Annette Will.

    http://www.neopresse.com/politik/dach/ach-wie-gut-dass-niemand-weiss-dass-meine-freundin-springer-heisst/

    http://www.mittelbayerische.de/politik-nachrichten/angela-merkels-ziemlich-beste-freunde-21771-art1262814.html

    Da kann nichts anbrennen.

    Spätestens als der gute Nicolaus Fest von Kai Diekmann höchstpersönlich aufgrund seiner islamkritischen Haltung aus dem Blatt geworfen wurde, war doch klar, welche unterschwellige Strömung in dem Drecksblatt herrscht.

  50. Diese Schlagzeile ist den widerlichen Denunzianten dieses Schmierenblattes nur eine Randnotiz wert:

    http://www.bild.de/politik/inland/amateur-sportler/spielabbruch-wegen-antisemitischem-krawall-43072534.bild.html

    Judenfeindlicher Krawall
    auf Berliner Fußball-Platz

    Es flogen Fäuste, wiederholt drohten arabische Neukölln-Kicker: „Man muss euch mit Messern aufschlitzen!“

    Die Provokationen nahmen zu, ein arabischer Spieler sagte zu einem jüdischen Verteidiger: „Ich hole gleich mein Messer und schlitze dich auf, schaufele schon mal dein eigenes Grab!“ Mehrmals sollen ähnliche Worte gefallen sein, berichteten mehrere Makkabi-Spieler später.

    Der Schiedsrichter wurde wiederholt auf diese Ausfälle hingewiesen, reagierte aber nicht.

    Mehrere Spieler des FC Neukölln gingen auf den Spieler los. Ein Spieler schlug mit der Faust zu: rot! Der Neukölln-Kapitän erteilte ihm zusätzlich eine Kopfnuss, rief seiner Mannschaft zu: „Jungs, holt die Messer raus!“ und rannte Richtung Bank, als würde er dort etwas holen wollen.

    Noch eine Messer-Anspielung! Ratlosigkeit und Nervosität unter den jüdischen Spielern, Nasenbluten beim geprügelten Spieler.

    Die Sticheleien und Beleidigungen nahmen noch weiter zu, und immer wieder war die Rede von Messern, von „abstechen“ und „aufschlitzen“ der jüdischen Spieler.

    Interessiert das irgendeinen Staatsanwalt?

  51. Kann ich leider nicht lesen „Adblocker“!
    Aber ich bin der Meinung das die nur mit dem Finger auf andere Zeigen um von sich selber abzulenken.
    Dieses schmierige Tittenmagazin, das reihenweise Menschen in den Tot getrieben hat.
    Wer sowas liest ekelt mich sowieso an, ich respektiere freie Meinung….aber dieses Nachvolgeorgan des „Stürmers“, war schon immer eine Beleidigung für jeden Menschen.

  52. Ausfälle von Akif Pirincci: „KZs leider außer Betrieb.“
    Diese Überschrift im Focus ist an Verlogenheit, Niedertracht und Bösartigkeit nicht mehr zu überbieten. Ein besseres Beispiel für Sinnentstellung, ja Sinnverkehrung durch ein willkürliches Herausreißen eines Satzes aus dem Zusammenhang ist kaum denkbar. Es sollte Deutschlehrern künftig als Anschauungsmaterial für einen besonders krassen aber auch besonders plumpen Manipulationsversuch durch Medien dienen.

    Ich habe die KZ-Passage in Pirinçcis Rede so verstanden, dass er damit seine Sorge zum Ausdruck brachte, es könne angesichts der unverblümten Hetzreden á la Heiko Maas, Sigmar Gabriel, Thomas de Maiziére, Joachim Gauck, Cem Özdemir und Konsorten in Deutschland bald wieder so weit kommen, dass Bürger, die wie er mit der Regierungspolitik nicht einverstanden sind und öffentlich eine abweichende Meinung vertreten, in Lager gesperrt würden, so wie das im Dritten Reich der Fall war. Was er ansprach, war also die dieser Tage von Politik und Medien betriebene Kriminalisierung von politischen Meinungen, wie man sie sonst nur von Diktaturen und tyrannische Regimen kennt. Das „leider“ drückt natürlich nicht – jedes Kind kann das auf Anhieb erkennen – sein Bedauern darüber aus, dass es keine KZs mehr gibt, sondern das von ihm vermutete Bedauern der Politiker, dass sie heute nicht mehr die Möglichkeit haben, politisch Unliebsame wie ihn so einfach wegzusperren, auch wenn sie es gerne täten. Er warnt also vor Zuständen wie im Dritten Reich. Was genau ist falsch daran? Es gehört doch gerade zu einer wehrhaften Demokratie, dass ihre Bürger Entwicklungen weg vom Rechtsstaat und Demokratie rechtzeitig erkennen und die Zivilcourage aufbringen, öffentlich auf solche Missstände, und sei es in einer drastischen Sprache, aufmerksam zu machen. Dass sich die Staatsanwaltschaft nicht entblödet, jetzt gegen Pirinçci in dieser Sache zu ermitteln, zeigt nur, wie regierungsgesteuert die deutsche Justiz bereits ist.
    Was dem Redner jetzt angedichtet wird, in dem man ihm das Wort im Mund umdreht und es allen Ernstes so hin stellt, als befürworte er die Errichtung von KZs für Flüchtlinge, ist infam.

  53. #69 rudy_rallalah (20. Okt 2015 16:20)

    Ja, so habe ich die Ausage Pirinçci’s auch verstanden, jeder „Normale“ hat sie so verstanden, außer eben diejenigen, die ein höchstes Interesse an einer möglichst negativen Darstellung haben, die den oberflächlichen Leser absichtlich in die Falschdarstellung führen wollen, was allein schon die Titulierung einer „Nazi-Rede“ Piricci’s wohl unmissverständlich belegt.
    Im Grunde ja nichts Neues. Jeder Kritiker dieser Entwicklungen hier in D wird ja überhäuft von denkbar negativsten Bezeichnungen, der öffentliche Bild-Pranger ist nur eine weitere Stufe der Absurditäten, aber ich freue mich schon auf Nürberg 2.0 die auch solche Leute verurteilen werden.
    Ich bin aber nur ein noch selbstdenkender Kritiker einer absolut absurden Politik und ihren Mitläufern gegen die eigenen Leute. Es gehört heute um ein vielfaches mehr Zivilcourage dazu, ein Kritiker zu sein, als ein stupider, fähnchenschwenkender Willkommensapostel einer mehrheitlich ungewollten Zuwanderung, mit einem rosa Luftballon am Ärmel, der schlichtweg nicht die Tragweite seines Handels begriffen hat.

  54. … und dann ist man noch nicht mal mit aufgeführt auf diesen Seiten! Da bin ich jetzt aber schon ein büschen beleidigt… hätte auch so gern als Betroffener Klage erhoben. Vielleicht sind’s alles auch nur Fake und Bastel Profile… frei nach dem Motto „Heut denken wir uns ein paar Sündenböcke aus… wir wollen ja nicht verklagt werden“. 😉

  55. Jaaaaaa, Herr Minister, „ein Patriot haßt nicht“!
    Da haben Sie vollkommen Recht.
    Ein Patriot, zumal in Ihrer Position und mit
    Ihrem Einfluß setzt sich vehement dafür ein, daß
    das Land, seine Grenzen und die im Lande wohnenden
    Bürger davor bewahrt werden, von Millionen rechts-
    widrig hier eindringender Angehöriger von Primitivethnien, die zudem ausgestattet mit einer
    als Religion getarnten Gewaltideologie, überflutet
    und ausgeplündert wird.
    Ein Patriot schützt die Grenzen seines Landes, statt sie sperrangelweit zu öffnen.

  56. Wenn heute einer nen fliegenden 81er Delorian sieht… frag er mal bei Marty McFly an, ob er ihn uns mal kurz leiht! Da liegt noch ne Eierstockverödung anno domini 568 bei der Mutter des obersten Surensohnes an… 😉

  57. Diese Regierung richtet uns zu Boden !

    Darum unbedingt immer wählen gehen.
    Ehrlich gesagt mir wird Angst und Bange in dieser Scheindemokratie.
    Wär dem politischen Mainstream nicht folgt wird angeklagt. Hätte ich nie geglaubt das es sowas einmal in Deutschland geben würde.

    Aber mittlerweile ist das Asylgeschäft ein gigantischer Wirtschaftszweig, das Milliarden-Geschäft läuft auf Hochtouren !

  58. Mit diesem volksverhetzenden Drecksblatt würde ich mir nicht mal den Hintern abwischen. Das ist alles eine einzige große Schmierenkomödie.

  59. Verschiedene Internetportale hatten auf die entsprechende BILD-Seite verlinkt, auf denen diverse, mit Klarnamen versehene Facebook-Zitate dargestellt worden sind. Was davon echt ist und was nicht, kann von hier auch nicht beurteilt werden. Echtheit vorausgesetzt, waren – zu meinem Erschrecken – eine ganze Anzahl davon zwar mit drastischer Wortwahl versehen, aber durchaus nicht gegen Menschen, Flüchtlinge oder auch Moslems als solche gerichtet, sondern gegen solche, die sich, wie in diesen Tagen leider immer wieder berichtet wird, verhalten, als seien sie Tiere oder gar schlimmeres; die Kommentierer waren deshalb wütend und bedienten sich einer entsprechend scharfen Rhetorik, die nicht jedem gefallen wird. Relativ wenige von denen, die man „an den Pranger“ hängte, waren dabei jedoch eindeutig gegen das Menschsein der Gegner oder der von ihnen Beurteilten als solches gerichtet oder forderten etwa zu Gewalt oder gar Mord auf; leider gibt es auch dies.

    Ohne Zweifel hat eine Radikalisierung der Sprache beiderseits, in der gesamten politischen Szene, stattgefunden; der Ton ist rauher geworden. Was kann man dagegen tun? Um Mäßigung zu bitten, dafür scheint es fast zu spät zu sein. Vielleicht ist der Weg Bachmanns der Situation noch angemessen, indem er beispielsweise den CDU-Innenminister de Maizére gestern abend ob seiner unwahren und verhetzenden Propaganda wegen übler Nachrede und Volksverhetzung umgehend angezeigen zu wollen angekündigt hat. Auf derselben Schiene unterwegs ist übrigens auch der SPD-Genosse Gabriel, der sich tags darauf ähnlich böswillig unwahr und verhetzend äußerte. Solange (noch) möglich, sollte man hier an sofort konsequent den Rechtsweg beschreiten; vielleicht mag ein Spendenkonto hierzu eingerichtet werden, um die Kosten hierfür ggf. zusammenzubekommen.

    Was „BILD“, neben den vielen anderen aus Medien und Politik, jedoch „betont nicht verstanden wissen“ will, ist der Umstand, daß erstens diese Radikalisierung der Sprache nicht Ursache, sondern eine Folge ist der Radikalisierung der Politik in Wort und Tat (man sehe darauf, was in dem einem Jahr „Pegida“ im Lande auf Seiten der Politik an unerträglichen Extremen und gesetzlosen Exzessen sowie staatlich vorangetriebenen Verleumdungen stattgefunden hat) sowie der weiter zunehmenden Radikalisierung der Medienwelt selbst, allen voran sowohl der SPD- sowie auch der Springerpresse als auch die politikhörigen so genannten öffentlich-rechtlichen Medienanstalten wie ARD und ZDF samt Zweigsendern bzw. der DLF oder dergleichen Radiostationen, sowie einigen Privatsendern von Bertelsmann „& Co“., und war flächendeckend.

    Und so schwingt sich auch die Zeitung für Minderbemittelte mit vielen bunten Bildern, aber wenig Text, als Zensorin und Stasi-Behörde zugleich auf, die erstens bestimmt, wie der Leser zu denken habe, und zweitens, was in ihrem Duktus dem blüht, der nicht denkt, wie diese selbsternannten „Herren der veröffentlichten Meinung“ wünschen, daß er denken müsse: Indem belanglose Kommentare mit solchen strafrechtlicher Relevanz in den Topf namens „Hetze“ zusammengerührt werden, wird dem Ansinnen der Springer-Presse mit der Drohung nach „Entlarvung“ und „Staatsanwalt“ Nachdruck verliehen. Wir haben genug gehört. Jetzt wissen wir, wohin der „Hase“ nach „Springers Willen“ laufen soll, und nicht nur diesem: Hinzu kommt eine neue Welle der Diffamierung, die seit heute durch alle Medien geht, was es schwer macht, nicht an eine Art „konzertierte Aktion“ zu glauben.

    Ich verwende in dem Zusammenhang ein Zitat einer Nutzerin der Petitionsplattform change.org, die ihre Stimme, die sie der aktuellen Petition hinsichtlich einer geforderten Demission (Rücktritt, Abwahl oder Absetzung) Merkels abgegeben hat, und die diese ihre Stimme wie folgt begründet hat:

    „Weil sie [d. i. Merkel) in Deutschland einen Propaganda-Apparat betreibt, mit dessen Hilfe große Teile der Bevölkerung diskriminiert werden und ein Moralfaschismus Einzug gehalten hat, welcher sich von dem Nationalsozialismus nur in seinen umgedrehten Vorzeichen unterscheidet – sich ansonsten aber identischer Methodik und Rhetorik bedient.“

    Verwende diesen Satz hinsichtlich solcher Medien, und er zeigt klar genau das auf, was diese Medien tun. Der „Stürmer“ ist zurück: Wer so etwas tut, der wird sich alsbald auch darin gefallen, wenn kritische Menschen nach Nazi-Manier, mit den entsprechenden Pappschildern um den Hals, öffentlich, ergo zur Abschreckung anderer, hingerichtet werden. Was „BILD“ hier tut, ist de facto nichts anderes als eine gefährliche, volksverhetzende Brandstiftung im Gewand einer sich selbstherrlich übergeworfenen Richterrobe, die Brandfackel noch in der Hand. So löscht man kein Feuer, sondern so legt man weitere Brände, indem man noch mehr Öl hineingießt.

    Wird davon der Sturm sich legen? Das denke, wer will. Ich bin vom Gegenteil überzeugt. Ganz offensichtlich ist BILD, aber eben auch die Politik auf dem Wege, genau diesen Zustand, den wir nicht haben wollen, hervorzurufen. Die Hexenjagd ist eröffnet. Der Stand der politischen Radikalisierung auf Seiten dieser Leute erklimmt neue, bislang ungeahnte Höhen, und immer neue, alte Hetzer und Haßprediger des Mainstream-Allparteiensystems springen auf den Zug auf, der immer mehr an Fahrt gewinnt. Die Zeichen stehen derzeit nicht gut für den inneren Frieden in unserem Land – seit gestern stehen sie noch etwas schlechter.

Comments are closed.