mopodeNachdem die erste Welle der Empörung auf allen Seiten verflogen ist – von Schmierenblättern wie der Hamburger Morgenpost mal abgesehen, die heute mit einem Hitlerbärtchen-Bild von Akif Pirincci aufmacht -, wird es Zeit für die nüchternen Betrachtungen des Sachverhaltes. Genau den Tenor seiner Dresdner Rede hat Pirincci im Vorfeld angekündigt, und nun hat ihn selbst die PEGIDA-Orga nicht verstanden. Was das eigentliche Dilemma ist.

(Von Mpig)

Heute werde ich anläßlich des einjährigen Bestehens von PEGIDA in Dresden auftreten und einen hübschen Text vorlesen, der in Sachen Wutrede in diesem Lande Maßstäbe setzen wird. Es wird um die Verbrechen gehen, die man diesem Volk gegenwärtig antut. Man erwartet bis zu 30.000 Leute, ich glaube, daß es mehr werden. Ach, Herr Staatsanwalt, bitte immer den Gesamtzusammenhang sehen und sich keine Wort-Rosinen rauspicken. So doof bin ich nämlich auch nicht …

Gruß und Kuß!

Euer kleiner Akif

Und so kam es dann auch, und die Medien und Politiker pickten sich die Rosinen raus.

Hier noch einmal der inhärente Ausschnitt der Rede von Akif Pirincci:

Im Grunde hat er mit diesem einen Satz deutsche Historie chronologisch in die Gegenwart gespiegelt, in der bereits einmal Leute sozial geächtet („Kauft nicht bei Juden!“), dann vertrieben (Emmigration 1933 bis 1940) und letztlich vernichtet wurden (Holocaust).

Nun lässt sich über diesen Vergleich trefflich streiten, ich selbst finde ihn pietätlos, und dennoch kann man die Parallelen in den Eskalationsstufen nicht verleugnen, denn der Kasseler Regierungspräsident Dr. Lübcke ist ja wahrlich nicht der erste Politiker, der derartige Aussagen trifft, wie auch hier im Kommentarbereich immer massiver für Auswanderung geworben wird. Wir sind also in der 2. Eskalationsstufe.

Das Dilemma

PEGIDA ist eigentlich eine Bewegung aus dem normalen (auch normal gebildeten) Bürgertum, eine Graswurzelbewegung mit enormen Zulauf. Irgendwann, als die Bühne größer wurde, brauchte man auch intellektuelle Mitstreiter, um das Publikum zu vergrößern, und diese Rolle übernimmt z.B. ein Götz Kubitschek, der übrigens in der Sezession eine treffsichere Analyse zum Fall Pirincci verfasst hat (Achtung – Lektüre nicht fehlinterpretieren). Für eine richtige Jubiläumsfeier brauchte man nur noch Feuerwerk, und das lieferte Pirincci.

Feuerwerk war es auch, nur hatten die Gäste eben etwas Seichteres erwartet, aber Wunderkerzen hat Akif nicht im Angebot hat. Augen auf bei der Partnerwahl. Nichts an seiner Rede ist (in einem Rechtsstaat) justitiabel, allenfalls war sie nicht gesellschaftsfähig, und dennoch war sie auf fäkalische Art von intellektuellem Tiefgang.

Übrigens hat Björn Höcke ein ähnliches Problem. Der Intellektuelle versucht sich mit einfachen Botschaften und Gesten dem einfachen Bürger zu nähern, was mitunter, wie bei Jauch am Sonntag gesehen, einer gewissen Komik nicht entbehrte.

Es sind eben alles authentische Personen und keine geleckten Medien- oder Politprofis.

Die Lösung

Es gibt kein Wunderrezept und alle Flügel dieser Bewegung müssen noch ihren richtigen Takt finden. Im Moment will jeder noch selber am Höchsten fliegen, auch eine Junge Freiheit unter Dieter Stein. Aber wenn sie ihrem Herzen treu bleiben, werden sie mit der Zeit zueinander finden und erst dann wird sich ein mächtiger Adler gen Himmel erheben.

Götz Kubitschek kann hier eine wichtige, integrierende Rolle einnehmen, möge er hier zu gegebener Zeit eine glückliche Hand haben.

Es liegt an den deuschen Patrioten, ob eine dritte Eskalationsstufe über uns hereinbrechen wird! Die Zukunft wird es zeigen, die Geschichte über uns richten!

PS: Heute DEMO 19 Uhr auf dem Domplatz in Erfurt mit Petry und Höcke.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

197 KOMMENTARE

  1. Akif bezog sich erst auf die Aussage eines Regierungspräsidenten,der den Deutschen empfahl,auszureisen,wenn diese das politische Chaos so nicht wollen.
    Dann sagte er nur,dass sich die Macht am eigenem Volke versündigt und diese zur Ausreise bewegen will.
    Die KZs gibt es ja nicht mehr.
    Anmerkung:er meinte damit,dass die Politelite wohl die Kritiker im Volke am liebsten loswerden würden,oder die deutschen Kritiker dieser Politik am liebsten einsperren würden,aber die KZs gibt es ja nicht mehr.
    Dies kann ja schonmal nicht ausländerfeindlich sein,sondern stellt überspitzt die Denkweise unserer Politeliten da.
    Wer Akif verstehen wollte,verstand es auch richtig.
    Dass Bachmann sich nun so schnell von dieser Rede distanzierte,erstaunt etwas.Hier hätte man Akif auch den Rücken stärken können.
    Bei dem Bachmann blickt sowieso keiner durch.Ein schwammiger Typ halt,der kein Rückgrat hat,wenn es drauf ankommt.
    Akif hat augenblicklich viel durchzustehen,da sich viele ehemalige Freunde,Verlage,ect. dem Gutmenschentum unterworfen haben und Akif alleine stehen lassen.
    Dies finde ich empörend!

  2. Auf einen groben Klotz gehört ein grober Keil!

    Gegen das BRD-Unrechtssystem kann man nicht scharf genug austeilen. Andererseits: Obwohl auch ich mich dem „Verein für deutliche Aussprache“ zugehörig fühle und die linksversiffte Realität oft ordinärer ist als wir es überhaupt zum Ausdruck bringen können: In manchen Teilen seiner Rede hat Pirincci es (fäkal) übertrieben.

    Doch statt sich darüber Seit an Seit mit unseren linken Todfeinden auszulassen, täten wir besser daran, die neue auf uns zurollende (maasvolle) Verbots-und Terrorwelle dieses Systems (Versammlungen, Vereine, Parteien, Rufmorde der Lügenpresse…) gemeinsam abzuwehren.

    Und der Tatsache ins Auge zu sehen, daß dieses System uns, die wir nicht freiwillig „abhauen“ wollen (RP Lübcke u.a.), am liebsten tatsächlich in seine KZ einsperren würde, auch in alte, noch museal bestehende – im Rahmen der angeblichen „Auseinandersetzung“ mit „altem“ und „neuem“ NS.

    Und daß die auch auf uns schießen lassen würden, insbesondere auf PEGIDA-Spaziergänger, was die D“D“R-Machthaber 1989 trotz Offenkundigkeit des Zusammenbrechens ihres Systems nicht taten und wofür wir uns ausnahmsweise bei den Genossen zu bedanken haben, einschließlich Generalamnestie!
    Freilich gibt es da kaum etwas zu amnestieren, weil das linksversiffte BRD-System die SED-Untaten – aus ideologischer Verbundenheit – längst straffrei gestellt hat

  3. Lieber Lutz,

    du weißt doch am besten wie schnell die Distanzeritis um sich greift, wer sie schürt und wem sie nützt.

    War das wirklich nötig?

    Grüße!

  4. Immer wieder erstaunlich, wie die Lügenpresse Zitate aus dem Zusammenhang reisst! Dr. Goebbels hätte seine Freude daran.

    Das Dreckssystem in Europa kämpft gegen die eigenen Leute! Mein Trost: die werden dann von den unterstützen Feinden ebenso entsorgt!

    Pfui deibel…

  5. Stein und Bachmann!
    Ich dachte, mich tritt ein Pferd.

    OT

    Nichts ist unmöglich:

    „Springe

    Verein will multikulturelle Streuobstwiese

    Die Straße Im Reite hat viele Gesichter: Die Bundesstraße liegt genauso in der Nachbarschaft wie die Kläranlage. Auch das Obdachlosenheim, das momentan Flüchtlinge beherbergt, ist Teil der Szenerie. Wenn es nach dem Verein Koperlance geht, kommt bald noch etwas dazu: Initiatorin Diemut Kostrzewa will eine multikulturelle Streuobstwiese anlegen.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Springe/Nachrichten/Verein-will-multikulturelle-Streuobstwiese-in-Springe

  6. Warum Pirincci u.a. immer wieder auch Anleihen bei den alten Nazis versuchen, Symbole, Parolen und Verhalten dort bemühen, verstehe ich im Übrigen auch nicht. Das braucht es nämlich nicht. Der Islam, die Zuwanderungsinvasion, unsere Politiker und die Medien diskreditieren sich hinreichend selbst. Das aufzuzeigen, Strategien dagegen zu entwickeln ist ausreichend sachlich möglich. Mit nationalsozialistischem Gedankengut war und ist daneben kein Blumentopf zu gewinnen.

  7. Tut mir
    leid, aber mit
    Pintschi ist kein Staat
    und erst recht kein Protest zu
    machen. Der Typ stößt einfach
    zu viele vernünftige Leute
    ab und dies wegen einer
    ganzen Latte (!) von
    Gründen. Und er
    eignet sich auch
    nicht als
    Maskottchen –
    mal abgesehen von
    der Generation
    Simpson.

  8. Dieser dreckige Überwachungs-, Gängelungs,- Bevormundungs- und Unterdrückungsstaat mit all seinen verlogenen Drecksmedien ist einfach nur noch zum kotzen. Die Demokratie besteht nur noch darin, dass man sich systemkonform verhalten muss, Steuern zahlt und andernfalls sonst auf extremste Art und Weise denunziert wird.

    OT

    Dr. Proebstl Videos direkt als Backup downloaden!

    http://goo.gl/CGD38R

    Schon über 7.000 Downloads!

  9. Nochmal CDU-Regierungspräsident Lübcke aus Kassel, auf einer Bürgerveranstaltung zum Thema Flüchtling in Lohfelden:

    https://www.youtube.com/watch?v=GKls9RM20ho

    Das war/ist die Bezugnahme in Pirinccis Rede.

    Das Video zu Lübcke hat ca. 4000 Aufrufe. Ich meine mich erinnern zu können, dass es bereits erhebliche höhere Aufrufszahlen hatte.
    Woraus ich schließen darf, dass es kontinuierlich aus Youtube gelöscht wird – und wieder neu eingestellt werden muss.

    Klar setzt nicht nur Lübcke alles daran, dass möglichst wenige Menschen in Deutschland seine Äußerungen im Zusammenhang und O-Ton hören.
    Es liegt im unmittelbaren Interesse der jetzigen Bundesregierung, dass dieses Video keine Verbreitung findet.

  10. Das unsägliche Wort „leider“ geschlossen.

    Hätte er „zum Glück geschlossen“ gasagt, wäre der gleich Zweck erfüllt gewesen und man hätte ihm nicht an den Karren fahren können.

    Man muss halt, wenn man von allen Seiten mit Hass und Unterstellungen eingedeckt wird, seine Wortwahl sehr genau überdenken.

    Er wusste ja, wie sensibel die Deutschen reagieren, wenn es ums „KZ“ geht.

  11. @#11 WoistunsereMacht (21. Okt 2015 11:58)

    Cdu politiker will pegida verbot prüfen. Mehrere innenminister stimmen dafür.

    Und ich will ein Drogenscreening bei allen Politikern.

  12. #11 WoistunsereMacht
    Die werden versuchen, dies jetzt durchzupeitschen, weil wir bei der illegalen Flüchtlingsschwemme stören.

    Wir leben in einem Land, in dem sich jeder trotz verdrehter Berichterstattung der Medien noch informieren kann. Die Medienmacht und die Politiker werden so lange auf dem KZ herumhacken, bis es insbesondere auch der Dümmste in ihrem Sinne verstanden hat und auch noch zu seiner eigenen Hinrichtung applaudiert.

  13. An den grossen Akif

    Akif hat in Deutschland eine Heimat gefunden, die von einem verantwortungslosen Pack zerstört wird.
    (Boris Palmer: Wir schaffen das NICHT!).

    Die Wutrede von Akif gegen das politische Pack, das diese Heimat zerstört, ist schrill, der Sache aber angemessen.

    Lukas Bärfuss, der in der Schweiz z.B. von der NZZ zum führenden Intellektuellen und Nachfolger von Frisch und Dürrenmatt erkoren wurde, hat ebenfalls eine intakte Heimat (ausserhalb seiner Familie) angetroffen, und schreibt in der FAZ eine Wutrede, weil die bürgerlichen Politiker sich weigern, diese Heimat zu zerstören. Die zwergenhaften Schweizer, ironischerweise einschließlich der ehrerbietigen NZZ, würden unter psychotischen Störungen leiden.

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/lage-in-der-schweiz-vor-parlamentswahlen-2015-trostlos-13856819.html

    Bärfuss wird vom linken Pack gefeiert.
    Der große Akif wird vom linken Pack verteufelt.

    Akif möchte seine geliebte Heimat behalten.
    Der entwurzelte Bärfuss möchte in Merkels Chaos untergehen.

    Welcher von beiden ist der Intellektuelle?

    Zum Stil gilt, wie immer, „de gustibus non disputandum est“.

  14. Also, statt dem Vergleich mit dem KZ finde ich einen Vergleich mit dem Gulag als Symbol für den mörderischen kommunistischen Gehirnwäsche passender.
    Da würden die heutigen Meinungsterroristen auch nur leise den Schwanz einziehen, weil sie wissen, dass der bisher noch NULL aufgearbeitet ist.

    Für mich ist
    Meinungsterror = Gulag 2.0
    also (ruf)mörderische Unterdrückung von nicht-kommunistischer Ideologie.

  15. Der Mann hat das richtig gemacht und hat vollkommen recht. Am liebsten wollen unsere Mediensprecher doch ganz Pegida vergasen.

  16. #15 atlas:

    Das unsägliche Wort „leider“ geschlossen.

    Hätte er „zum Glück geschlossen“ gasagt, wäre der gleich Zweck erfüllt gewesen und man hätte ihm nicht an den Karren fahren können.

    Nein. Dann hätte seine Rede keinen Sinn ergeben. Er nahm ja die Perspektive des ideologischen Gegners ein, um dessen Grundhaltung zu verdeutlichen.

    Man muss halt, wenn man von allen Seiten mit Hass und Unterstellungen eingedeckt wird, seine Wortwahl sehr genau überdenken.

    Soweit richtig. Vor allem muss man die intellektuelle Dummheit der Masse in Rechnung stellen.

    Er wusste ja, wie sensibel die Deutschen reagieren, wenn es ums „KZ“ geht.

    Natürlich wusste er das. Er arbeitet ja mit dem stilistischen Mittel der Provokation.

    Pirincci ist kein guter Redner. Ein guter Denker scheint er mir jedenfalls.

  17. Mit dem „KZ..“ meint doch Pirincci:
    Mit Meinungsterror werden Kritiker vom kommunistischen und deutschlandzerstörerischen „alle rein“- und „Islam=Frieden“- Propaganda mundtot gemacht.

    Die heftige Reaktion von Medien und Staatsanwalt bestätigt genau seine Aussage!!!
    :mrgreen:

    Gratulation an Pirincci für seine treffsichere Aussage.

  18. OT

    Land Niedersachsen am Ende!

    Dr. Marco Trips, Präsident Niedersächsischer Städte- und Gemeindebund, in einem aussergewöhnlich offenen Interview mit der bekannt links-katholischen „Neuen Osnabrücker Zeitung“

    Osnabrück. 20.10.2015

    Der Niedersächsische Städte- und Gemeindebund hat drastische Maßnahmen zur Begrenzung der Zuwanderung gefordert. In einem Interview mit unserer Redaktion sagte Präsident Marco Trips: „Wenn wir es nicht schaffen, diesen Zuzug zu begrenzen, sehe ich die staatliche Ordnung in Deutschland in ernster Gefahr.“ Das Land sei angesichts der hohen Flüchtlingszahlen am Ende, „und eine geordnete Unterbringung seitens des Landes ist nicht mehr möglich“.
    Trips forderte, den Familiennachzug und das Asylrecht in Frage zu stellen, konsequenter abzuschieben und zu überlegen, die Grenzen zeitweilig zu schließen.

    Aber wir gehen davon aus, dass in den nächsten Wochen und Monaten auch Turnhallen, Dorfgemeinschaftshäuser und andere Gebäude belegt werden müssen.

    Hier das Interview im Wortlaut:

    http://www.noz.de/deutschland-welt/politik/artikel/627517/thema-fluchtlinge-niedersachsen-ist-am-ende-seiner-kapazitaten

  19. Naja, man muß halt eine Rede auch an das Publikum anpassen.

    Man mag zu den Formulierungen sagen was man will, die Zuhörer hat er damit überfordert.

    Aber er soll sich keine Sorgen machen. Düsseldorf hat Heinrich Heine seinerzeit rausgeschmissen gehabt und nun nennt sich dieses verlogene Nest „Heinrich-Heine-Stadt“

  20. Offensichtlich lauert die Systempresse bei allen Auftritten von Konservativen („Rechten“) nur auf ein bestimmtes Wort oder eine bestimmte Geste – und auf dieses wird der ganze Auftritt in sämtlichen Medien reduziert. Bei Sarrazin waren es die „Gene“, bei Lucke war es der Ausdruck „entartet“, bei Höcke die Flagge und bei Pirincci eben die KZs. Wie erbärmlich!

    ________________________________________________
    MERKEL MUSS WEG! – Und das ist alternativlos.

  21. #4 Anti-Naf (21. Okt 2015 11:52)

    Lieber Lutz,

    du weißt doch am besten wie schnell die Distanzeritis um sich greift, wer sie schürt und wem sie nützt.

    War das wirklich nötig?

    Grüße!

    Volles ACK auch wenn Gulag für die Kommies besser gepasst hätte! Distanzeritis ist eine Krankheit der Rechten, Konservativen usw. und es ist ja nicht das erstemal (siehe Pegida Frankfurt) das Bachmann extrem daran erkrankt.

    Auch auf PI wird sich von allem distanziert. Da werden die Muselmanen und Linke uns immer überlegen sein.

  22. Man könnte von einem Jenninger-Effekt sprechen. Der damalige Bundestagspräsident Philipp Jenninger hatte in einer Gedenktagsrede fremde Einstellungen und Positionen in direkter Rede heraufbeschworen. Jedem verständigen Hörer war klar, dass Jenninger Meinungen quasi zitierte, die er selbst NICHT vertritt. Im politischen Geschäft aber ist willentliches und boshaftes Missverstehen der Mitbewerber eine Alltagstugend. Jenninger musste damals zurücktreten. Pirincci wird ab sofort die volle Wucht eines medialen und verlegerischen Boykottierungskartells erleiden.
    .
    Interessant bleibt aber, welchen Erfolg die Strafanzeigen haben werden.
    .

  23. Von Mpig

    Es gibt kein Wunderrezept und alle Flügel dieser Bewegung müssen noch ihren richtigen Takt finden. Im Moment will jeder noch selber am Höchsten fliegen, auch eine Junge Freiheit unter Dieter Stein. Aber wenn sie ihrem Herzen treu bleiben, werden sie mit der Zeit zueinander finden und erst dann wird sich ein mächtiger Adler gen Himmel erheben.

    Götz Kubitschek kann hier eine wichtige, integrierende Rolle einnehmen, möge er hier zu gegebener Zeit eine glückliche Hand haben.

    stimme ich voll zu!
    Übrigens: Bachmann im Anzug würde auch viel seriöser gegenüber dem ängstlichen Normalbürger (den, den Pegida noch überzeugen will) rüberkommen!

  24. Hätte der Pirincci nichts vom „KZ“ gesagt, hätten die Medien irgend etwas anderes gefunden, um per Meinungsterror von den eigentlichen Themen abzulenken:

    – Islamisierung (also Dschihad)
    – Asylwahnsinn (Islam, Obergrenze, Kosten, …)

    Das ist dermaßen naiv und lächerlich von Medien, Poltik und Staatsanwalt. Über 90% aller Kommentare in den MSM befassen sich sachlich und kritisch mit obigen Themen (falls die MSM sich trauen, die Kommentare frei zu schalten).
    Weit über 50% der deutschen Bevölkerung sieht obige Themen kritisch.

    Von seriösen Politikern und Medien würde ich erwarten, dass die eigentlichen Themen sachlich diskutiert werden.
    Was wir aber sehen sind entartete Politiker und Medien, die sich an bewußt verdrehten „Zitaten“ mit kommunistischer Gehirnwäsche versuchen.
    Lachhaft und peinlich.

  25. #14 Blue02 (21. Okt 2015 12:05)

    … Das Video zu Lübcke … Es liegt im unmittelbaren Interesse der jetzigen Bundesregierung, dass dieses Video keine Verbreitung findet.

    Allerdings.
    Und um dem genau entgegenzuwirken, wiederhole ich hier noch einmal meinen Kommentar aus einem Nachbarartikel:

    Akifs Verdienst ist, den Finger in die DICKSTE Wunde gelegt zu haben, an der wir gerade drohen, zugrunde zu gehen. Sie steht auch direkt im ACHSE-Artikel:

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/an_allem_ist_pegida_schuld

    Denn: hauptsächlich leiden wir NICHT unter einem Zuwanderungs-Tsunami (das auch, aber eben nicht hauptsächlich).

    Und auch NICHT am Untergang der ursprünglich guten europäischen Idee (das zwar auch …)
    Auch nicht an der Vernichtung unserer Währung (das zwar …) oder an der Abschaffung der Grundlagen einer führenden Wirtschaftsnation (…) , eines effektiven Bildungssystems, einer schlagkräftigen Polizei, einer Armee, die auch den Namen verdient, hochkarätige Unis …

    Und auch nicht an Mutter Terroresia, obwohl ALLE diese Probleme direkt auf sie einmünden (weswegen das „Merkelmussweg“ auch wirklich SEHR wichtig ist!).

    Tatsächlich leiden wir ausschließlich unter folgendem, Zitat von der ACHSE:

    … Walter Lübcke (CDU) …

    Und nochmal im Fettdruck:

    CDU

    Wir leiden AUSSCHLIESSLICH unter solchen elenden, widerwärtigen CDU-Hinterbänkler- Schleimbeuteln, die für das Verbleiben an den Freßtrögen der Nation nicht nur ihre Großmutter verkaufen würden, sondern EINFACH ALLES – insbesondere das deutsche Volk!

    Knallt diesem Paradebeispiel einer total verkommenen Polit-Schranze das E-Mail Postfach zu, schickt ihm klassische Briefe auf Papier, dass sein Flur die nicht mehr zu fassen vermag. Schreibt eurem lokalen Unionsabgeordneten mit Hinweis auf solche Parteikollegen, weswegen ihr neuerdings von Unions- zu AfD-Wählern werdet (aber ja nicht zu Nichtwählern, sonst atmet der so auf, dass es mir noch hier die Blätter vom Hof saugt!)

    Es gilt zwar das schöne Bohlen-Wort:
    „Das Problem? Mache einem Bekloppten klar, das er bekloppt ist“
    – das geht wirklich nicht.

    Aber einer hochpotenzierten Arschgeige klar machen, dass er eine Arschgeige ist – das geht.

    Also: ran an die Tastatur oder den Füller:

    Regierungspräsidium Kassel / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Steinweg 6
    34117 Kassel
    poststelle@rpks.hessen.de

    CDU Landesverband Hessen
    Frankfurter Straße 6
    65189 Wiesbaden
    info@hessen.cdu.de

  26. Alles Trottel, die immer wieder in die Nazi – Falle tappen.

    Und da gehört der Pirincci nun auch dazu!

  27. Ich bin mir 100% sicher, daß die „Aufhören“_Rufbrigadist_innen eingeschleuste SAntifa_Schläfer waren, die immer näher an die Micro’s kamen und immer lauter wurden. Es wäre nicht das erste mal, diese „Aktivisten“ sind gut trainiert.

    ;:grrrrrrrrrrrrrrr:;

  28. #23 Blue02

    Völlig richtig, er nahm die Perspektive des Gegners ein und deshalb war jedes Wort korrekt.

    Man darf nicht vergessen, dass Pirincci ein genialer Schriftsteller ist, der mit Worten umgehen kann. Er hat nur nicht bedacht, dass ihm nicht alle intellektuell folgen können – oder gar bewusst nicht folgen wollen.

  29. #21 Synkope

    „Also, statt dem Vergleich mit dem KZ finde ich einen Vergleich mit dem Gulag als Symbol für den mörderischen kommunistischen Gehirnwäsche passender.“

    Selbstredend ist der Vergleich hundert Mal besser.

    Nur leider ist nirgendwo der Kult um 1933-1945 im Sinne der uns aufdiktierten Zivilreligion dermaßen weit verbreitet wie gerade unter Islamkritikern.

    Die meisten wissen doch nichts über Geschichte, können mit Namen wie Kaganovich, Frenkel (hat das Gulag-System ausgetüftelt), Ehrenburg, Yagoda usw. überhaupt nichts anfangen.

  30. Pirincci sollte beim nächsten Mal von sowjetischen Gulags statt von Konzentrationslagern reden. Das kommt der Wirklichkeit unserer „DDR 2.0“ auch entschieden näher.

    Im Übrigen hatte er inhaltlich recht: Unsere landesverräterischen Bundes- und Landesregierungen würden uns sofort in ein Konzentrationslager einweisen lassen, wenn das politisch schon möglich wäre. Uns sie werden alles daran setzen, uns Patrioten strafrechtlich mit Gesinnungsstraftatbestänen aller Art unter Druck zu setzen. Es wird nicht funktionieren, aber die Geschichte wiederholt sich halt im neuen Gewand immer wieder.

  31. Hitlerbärtchenbild? Da haben die „Grafiker“ ein Rechteck gezeichnet. Die Bild scheint bessere Grafiker zu haben, als der Bachmann dran war.
    Das konnte mein Plus/4 auch schon, aber dazu brauchte man mehr Hirnschmalz als heute.

  32. UMFRAGE

    Wer kann kanzler?

    ich als schweizer in für thomas kreuzer, niemals für schäuble, der ist das selbe in grün.

  33. Benjamin Netanjahu setzt noch eins drauf und erklärt „Palästinenser haben Hitler zu Massenmord angestiftet“: http://www.rp-online.de/politik/ausland/benjamin-netanjahu-palaestinenser-haben-hitler-zu-massenmord-angestiftet-aid-1.5486381

    Er nimmt hierbei Bezug auf die Zusammenarbeit von Adolf Hitler und dem Mufti Amin al-Husseini, die zusammen die Ausrottung der Juden verfolgten.

    Islam und Nationalsozialismus teilen den Judenhass, die Errichtung einer faschistischen Monokultur und Weltbeherrschungsziele. Arier bzw. Muslime erklären sich selbst als Herrenmenschen, alle anderen als Untermenschen bzw. Kuffr.

    Amin al-Husseini wollte auch im Nahen Osten KZ’s errichten und war bis zu seinem Tode 1974 ein hochangesehener islamischer Geistlicher der sich nie für seine Verbrechen verantworten musste. Mit dem Marketing der Religion ist halt alles legitim. Hätte sich Hitler als Prophet und den NS als Religion erklärt würden die NS Verbrechen heute ganz anders bewertet.

    Hier die Dokumentation von ARTE zu dieser Zusammenarbeit: https://vimeo.com/8098018

  34. Das gesprochene Wort ist manchmal weniger Wert als das geschriebene Wort. Hab DEN Satz vorhin nochmal gelesen und da kann man nichts sagen. Dieses Zitat hätte sich auch gut auf Lutz B. Facebookseite gemacht, dann wäre die Entschuldigung nicht nötig gewesen.
    Akif hatte gut angefangen und einige Lacher bekommen. Er fand aber keine Ende. Und mein Gefühl war, das speziell die älteren Zuhörer mit ihm wenig anfangen konnten. Noch dazu wurde es durch die Gegenddemo immer lauter und man verstand weiter hinten nicht mehr so gut. Er hat zu lange gesprochen und auch sein Ausblick in die Zukunft (Muslime die neuen „Stars“) war für manche vielleicht zu drastisch /unverständlich.
    Ich hätte mir gewünscht, dass Höcke spricht und das ein SchulterSchluss zwischen Pegida und der AFD erfolgt. Das wäre ein Zeichen gewesen. So war es leider kein schöner Geburtstag, eine verschenkte Gelegenheit.

  35. Bild prangert an: „Na Refugee? zu Kalt?“
    Ein anderer Nutzer hatte noch etwas gefundne, wo jemand behauptet, Deutsche seien üerwiegend Nationale-SOzialisten, da SIe lieber ihresgleichen helfen.

    Und dann geht mir der Hut hoch!
    Während deutsche und fremde Sozialdarwinisten sich über die fehlende „Zahlungsmoral“ von geschröpften Alleinerziehenden auslassen und deren frieren (von Obdachlosen fange ich nicht an) als legitim ausposaunen dürfen, sind die armen Einwanderer ausserhalb jeglicher Kritik.

    Wo die Deutschen NSler sind, wenn die eigenen Frauen, die eigenen Kinder (zu wenig dt Kinder?) und die ärmsten der eigenen Gesellschat selbst schuld seien sollen und keine Häme fies genug,
    wird Leuten aus anderen Gesellschaften, die uns verachten, der Zucker kiloweise in den Arsch geblasen und sie werden zu heiligen hochstilisiert.

    Presse und Teile der Gesellschaft, sowie unnötige Wissenscahftler bringen die ekelhafte Doppelmorals der USA nach Deutschland und werden noch beklatscht!

  36. #46 verfassung1871 (21. Okt 2015 12:31)

    Ich schließe mich an.

    Laß´ Dich nicht unterkriegen, Akif !

    Wir brauchen Dich.

  37. Wer glaubt, man dürfe den Medien keine Steilvorlagen liefern, der hat immer noch nicht verstanden, was Propaganda ist und wie diese funktioniert.

    Ich behaupte jetzt mal, man müsste den Medien noch viel mehr Steilvorlagen geben, um sie so immer mehr zum Rotieren zu bringen. Im günstigsten Fall geben sie sich der Lächerlichkeit preis, im ungünstigsten Fall wenden sich die Bürger ab, „weil sie es nicht mehr hören können“.

    Ich persönlich glaube, dass die Medien jetzt nur deshalb aus allen Rohren feuern, weil sie mit dem Rücken zur Wand stehen und wissen, dass ihre Situation aussichtslos ist. Den Vertrauensverlust, den die MSM in den letzten Monaten sinnlos geopfert haben, werden sie NIE mehr zurückgewinnen. Medien und Politik können uns nicht mehr ins Gewissen reden, sie verlieren ihren Einfluss, weil sie ihre moralische Autorität verwirkt haben.

  38. Spiegel-online:
    „CDU(-Basis) will vierte Amtszeit für Merkel“

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/angela-merkel-cdu-mitglieder-wollen-vierte-amtszeit-fuer-kanzlerin-a-1058837.html

    Jetzt fragte ich mich natürlich: Wenn die CDU-Wähler aus der CDU austreten, um durch eine etwa gleiche Menge Grünen-Wähler ausgeglichen zu werden, warum steht Frau Merkel dann nicht gleich als Bundeskanzlerin den „Grünen“ vor?

    Heute morgen hatte „SP-ON“ noch einen Artikel über einen badenwürttembergischen Grünen einstehen, der sagte „Wir schaffen das nicht.“
    Der Artikel ist zwar verschwunden (Darf ja nicht sein, dass die Linksfront bröckelt 😉 – aber vielleicht möchte sich da einer für die CDU, ersatzweise, zur Verfügung stellen?

  39. Wenn schon das K-Wort zum Provozieren in der Rede verwendet werden sollte, wäre z.B. eine bessere Formulierung gewesen:

    Ein Glück für uns Widerständler ist, dass es die KZs nicht mehr gibt.

    Allerdings habe ich jetzt den Vorteil, die Reaktion der Systemmedien auf mögliche andere Formulierungen bereits zu kennen. Da kann ich gut klugscheißern.

    Aber gerade diese Ecken und Kanten der Akteure der neuen APO (Außerparlamentarischen Opposition) machen diese auch sympathisch und glaubwürdig.

    Was bringt mir das Geschwätz eines weichgespülten, allglatten Politprofis?
    Genau, nämlich nichts.

  40. Der Widerstand wächst. Überall in Deutschland wehren sich Einheimische gegen Merkels Asylirrsinn.

    Nacht- und Nebel-Aktion: Fremdenfeindliches Schild in Ersingen

    Gegen alle Flüchtlinge richtete sich ein Schild, das Unbekannte in der Nacht auf Dienstag am Ortseingang Ersingens aufgestellt hatten.

    „Refugees go Home“ („Flüchtlinge geht heim“) stand dort. „In den Morgenstunden hat ein Mitarbeiter der Gemeinde das Schild gesehen und gleich entfernt“, sagte Bürgermeister Udo Kleiner. In Ersingen könnten auf einem Bolzplatz in der Laubigstraße Container für Asylbewerber aufgestellt werden

    http://www.pz-news.de/region_artikel,-Nacht-und-Nebel-Aktion-Fremdenfeindliches-Schild-in-Ersingen-_dossier,-Asylsuche-in-der-Region-_arid,1054471_dossierid,507.html

  41. München (dpa/lby) – Die ehemalige Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland, Charlotte Knobloch, fordert ein VERBOT der islam– und fremden(?)feindlichen PEGIDA-Demonstrationen in Deutschland.

    «Pegida ist eine offen rassistische, fremdenfeindliche und antisemitische(Anitsemite#1 allah/muh. Bukhari hadith 176-9) Bewegung, die GESTOPPT werden MUSS»,

    sagte die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern in einer Mitteilung vom Dienstag.

    http://www.welt.de/regionales/bayern/article147809272/Rassistisch-fremdenfeindlich-antisemitisch.html

  42. #11 WoistunsereMacht (21. Okt 2015 11:58)

    Cdu politiker will pegida verbot prüfen. Mehrere innenminister stimmen dafür.

    So etwas kann man in Deutschland nicht verbieten:
    https://www.youtube.com/watch?v=rNcGDdsVcHs
    (bitte genau zuhören!)
    Das deutsche Volk ist viel weiter, als uns die Medien und die höheren Politiker weismachen wollen.
    Die Massenbewegungen im Osten nicht mehr zu unterdrücken. Das Parteienkartell ist bereits am wanken, auch wenn es z.Z. noch nicht so ausschaut…

  43. Die Frage ist doch:
    wie wird Deutschland von der Gehirnwäsche der Kommunisten und deren Meinungsterror befreit?

    … Wer es leise und sachlich sagt, wird nicht gehört.
    … Wenn demonstriert wird, berichten die MSM von der Gewalt (der aFaschisten).
    … Wenn jemand deutlicher redet, wird ihm das Wort im Munde umgedreht oder einfach in die Schublade „Rechtsextrem“gesteckt, damit man sich nicht weiter mit den Fakten herumärgern muß.

    Pirincci ist der Wasserwerfer der Freidenker 🙂

    Er haut ordentlich auf den Putz.
    Ich kann mir vorstellen, dass einige dadurch aus ihrer Gehirnwäsche geheilt werden. Von daher finde ich ihn gut (wenn er mir selbst auch manchnmal zu fäkalisch ausdrückt).
    Natürlich wird es immer Realitätsverweigerer geben, die herumschreien, weil sie naß geworden sind und ihr eigenes Brett vorm Kopf nicht sehen.

  44. # 38 KDL

    so ist es..Akif wollte uns damit sagen,wie diese Gutmenschen der Altparteien wohl über ihr eigenes Volk denken und was diese wohl am liebsten mit den Andersdenkenden Deutschen machen würden,wenn es gewisse Einrichtungen noch geben würde!
    Ich bin der Meinung,dass man es sehr wohl so ausdrücken kann.
    Man würde das PACK am liebsten wegschließen!
    Ich habe diese Pegida-Veranstaltung im Livestream gesehen.Akif ist ein tiefsinniger Mensch,aber ein schlechter Redner,der nich mit Worten spielen kann und alles in gleicher Tonlage abliest.
    Auch dauerte seine Rede zu lange.Wenn man kein guter Redner ist,kommt dies auch nicht rü+ber und die Zuhörer langweilen sich!
    Dies ist meine Ansichtsweise gewesen.Ansonsten kann ich vieles,was Akif uns sagen wollte,unterstreichen.
    ahrheiten sind für viele unbequem und wie die Lügenpresse Aktif verteuefelten und vieles dabei aus dem Kontext rissen,zeigt mir persönlich,dass dies mehr oder weniger eine gewisse Angstbeißerei ist.
    Bei der Politelite ist dieses genauso.Die wissen ja,dass diese die Verursacher dieses Chaos sind,welches unser Land überzieht.
    Daher will man ja alle Kritiker dieser fatalen Politik mundtot machen.
    Man bewirkt wohl eher das Gegenteil,da auch viele aus der schweigenden Mehrheit nicht mehr schweigen wollen und offen ihre Meinung kundtun.
    Man sieht ja auch an der BILD,dass diese durch ihre PRANGERBERICHTE die Bevölkerung einschüchtern will,was aber auch nicht gelingen wird.Wahrscheinlich agiert die BILD im Auftrag der Regierung und wenn man schon zu diesen aus Nazizeiten bekannten Methoden greift,muss man mit seinem Latein wohl schon am Ende sein.
    Während Tatjana Festerling auf ihrer FB-Seite:Solidarität mit Tatjana Festerling „–Akift verteidigt und den Medienterror verurteilt,hat sich Bachmann mal wieder als Mann ohne Rückgrat bewiesen.
    Bei dem Kerl habe ich das Gefühl,dass er Pegida nur für sein eigenes EGO nutzt.Mit so einem Kerl kann man ja politisch sowieso nicht verändern.
    Bachmann schwenkt zu schnell um..Wenn es hart auf hart kommen sollte in unserem LANDE IST BACHMANN DER ERSTE;DER SEINEN SCHWANZ EINZIEHT!!
    Da ist mir eine Tatjana Festerling mit Rückgrat allemal lieber!

  45. Die „Gutmenschen“, die hier Akif vorwerfen, er bedauere, daß die Kz geschlossen seien, wollen ihn glasklar falsch verstehen. Akif sagt sinngemäß, daß „wer nicht pariert, der darf nach Hr. Dr. Lübcke das Land verlassen“ und merkt sinngemäß an, „die Alternative der Kz´s falle ja aus, weil diese geschlossen seien“. Damit hat er sagen wollen, daß diese kz-Alternative für unsere Politiker als „Lösung“ für das „unartige Volk“ ja wohl ausfalle, also daß man das Volk dorhin ja aus Politikersicht la „leider“ nicht hinschicken kann. Akifs hat als Kz-Insassen UNS, das von der Politik ungeliebte deutsche Volk gemeint. Jeder mit halbwegs was im Gehirn versteht das. Wer das nicht versteht, hat meiner Meinung nach zu wenig Grips, oder linksdenunziantische Absichten.

  46. @#53 schmarrkopf Jawoll! Die AfD müsste schon längstens jede Woche abwechselnd sich einmal mit Frau LePen,Herrn Strache,Herrn Farage, Herrn Robert Spencer und mit Herrn Putin konferieren.Dann wird die islamophile und antifreiheitliche System-Nazi-Presse vor lauter Glibber-Hass nicht mehr können!LOL!

  47. #54 Blue02 (21. Okt 2015 12:38)

    Heute morgen hatte „SP-ON“ noch einen Artikel über einen badenwürttembergischen Grünen einstehen, der sagte „Wir schaffen das nicht.“
    Der Artikel ist zwar verschwunden (Darf ja nicht sein, dass die Linksfront bröckelt ? – aber vielleicht möchte sich da einer für die CDU, ersatzweise, zur Verfügung stellen

    —————

    Hier noch mal der Artikel:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/gruene-boris-palmer-will-fluechtlingszahlen-begrenzen-a-1058657.html

    SPON bereut ihn sicher inzwischen und kotzt sich ja auch entsprechend dazu aus. So was hat bei SPON kaum Halbwertszeiten von 30 min. Immerhin, sie bringen es, denn auch dort wissen sie, dass wir am Ende auf eine Katastrophe zulaufen auch wenn sie nicht gerne drüber sprechen/schreiben.

  48. Wenn eine gesteuerte und zumutbare behutsame Zuwanderung herrschen würden gängen die Bürger dieses Landes nicht auf die Straßen und schreien nicht ihren Unmut raus. Deutschland ist geprägt gewisse Strukturen und Gesetzmäßigkeiten einzuhalten. Ein Jahr geht schon PEGIDA auf die Straßen und werden nicht gehört, erst wenn Tonarten und Gegenwehr sich verschärfen, wird befremdlich von Medien und Politikern reagiert. Das entzieht sich meiner Vorstellung, Profilierung beim Arbeitsgeber? Die Politik ist nicht ehrlich zum Volk, wann ist die Schmerzgrenze erreicht? Niedersachsen soll am Ende sei, glaube ich nicht die SPD hat gesagt „wir schaffen das“ all so bitte schön nicht rumzicken.Selfie mit Flüchtlingen und weiter gehts.
    Bürger von Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz am 13.03.2016 sind Wahlen. Schaut genau auf die Wahlprogramme von SPD und Grünen und lasst euch nicht blenden. Es ist euch freigestellt welcher Partei Ihr die Stimme gebt oder ob die Amtierenden weiter machen können wie bisher.

  49. Ihr reizt den keinen Akif doch nur. Und wie wir den kennen, wird er euch euren roten Rotz um die Ohren hauen. Ich freu mich jetzt schon auf eure bekotzten Fressen. Gegen euch sind die alten SED Kommunisten ja wahre Demokraten und der Schnitzler könnte vom ZDF noch jede Menge lernen. Entschuldigt meine Worten, aber die ständige Lügen und Provokationen sind nur noch schwer zu ertragen. Aber auch das ist System, lügen,diffamieren und verschweigen, bis einer die Nerven verliert-darauf warten doch die roten Faschisten nur noch, um zuzuschlagen. Die wirklich Guten das sind wir und dabei bleibts!

  50. Inhaltlich war fast alles richtig und gut so, ich hätte mir nur eine kürzere Rede mit weniger Fäkalvokabular gewünscht. Auch die Wörter aus der Nazizeit spielen diesem verbrecherischen Lügensystem in die Hände, das ist nicht gut. Genau da wollen uns ja die Medien haben, das ist sozusagen ihr Totschlagargument gegen uns. Wenn wir wirklich was erreichen wollen müssen wir auf so etwas in Zukunft achten.

  51. @ #62 Synkope

    … Pirincci ist der Wasserwerfer der Freidenker 🙂

    Er haut ordentlich auf den Putz. 🙂

    Man kann keinen Krieg gewinnnen, wenn man etwas nur „durch die Blume“ sagt 🙂

    Seite 260 „… This is war. The enemy is an ideology. We must take our gloves off and get TOUGH with our enemy. Let’s not be intimidated by its size; Islam stands on a very shaky ground. It rests on nothing but lies. […]“ Dr http://AliSina.org

  52. #35 Poli Tick

    Als Trottel verorte ich eher diejenigen, die glauben durch Bedachtheit und Vorsicht der „Nazi-Falle“ entgehen zu können.

  53. Eben in den Nachrichten: der überaus symphatische und vor allen Dingen urdemokratische Herr R. Stegner von der ebenso urdemokratischen SPD fordert schärferes Durchgreifen gegen PEGIDA. So ein XXXXXXXXX.

  54. #68 5to12

    Das ist ja einfach, man brüllt „no stay“ und fackelt das Lager ab, wird nicht länger an der Weiterreise behindert, sondern mit Bussen Richtung Germoney transportiert.

    Ein kleiner Vorgeschmack auf die weitere Entwicklung in „unseren Zeltlagern“.

    Wir schaffen das. Punkt.

  55. OT,-.….Meldung vom 21.10.15 – 12:29 Uhr

    Hamburg: Flüchtlinge protestierten gegen gemeinsame Unterbringung von Männern und Frauen

    Nachdem 240 Flüchtlinge am gestrigen Dienstag in ein leer stehendes Bürogebäude am Albert-Einstein-Ring in Bahrenfeld (Hamburg) einziehen sollten, kam es vor der Unterkunft zu Tumulten. Mehrere männliche Flüchtlinge aus Syrien protestieren dagegen, dass Männer und Frauen gemeinsam untergebracht werden sollten. Ihrer Ansicht nach verstoße dies gegen die Regeln des Islams. Die Polizei musste mit 16 Streifenwagen anrücken, um die Lage wieder zu beruhigen. Dem Wunsch der protestierenden Männer wurde daraufhin entsprochen – sie wurden mit einem Großraumtaxi in ein anderes Heim chauffiert. http://www.shortnews.de/id/1175675/hamburg-fluechtlinge-protestierten-gegen-gemeinsame-unterbringung-von-maennern-und-frauen

  56. Was alle immer wieder bemerken:

    Pirincci ist ein großartiger Schreiber. Seine Welt ist das Wort. Er ist kein Redner.

    Das Gute, die Stärke, der Erfindungsreichtum, die Menschlichkeit an den westlichen Leuten ist ihre Aufgabentrennung nach individuellen Fähigkeiten. Von Wissenschaft bis Menschlichkeit: Einzigartig und nur in Europa und ihren Töchtern – Amerika, Kanada, Australien, Neuseeland – entwickelt. Samt der Möglichkeit, das derb bis vulgär (man lese Ovid und erbleiche vor Scham) zu bemotzen.

    Und nicht das Verharren in einem Gewalt- und angstgeprägem Kollektiv.

    Akif benennt das brachial. Wie gesagt: Er kann eleganter Schreiben als Reden. Aber er, jetzt komme ich auch wieder mit dem GG, das eben NICHT alles regelt (auch nicht den müpfigen Nachbarn), darf und soll überall alles.

  57. Fettdruck#67 Freistaatler-DD (21. Okt 2015 12:55)

    Bürger von Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz am 13.03.2016 sind Wahlen. Schaut genau auf die Wahlprogramme von SPD und Grünen und lasst euch nicht blenden. Es ist euch freigestellt welcher Partei Ihr die Stimme gebt oder ob die Amtierenden weiter machen können wie bisher.Fettdruck

    Die, die hier lesen, brauchst Du nicht zu überzeugen. Die gehen ohnehin zur Wahl.

    Wichtig ist, dass jeder hier 5-10 Schlafschafe, von denen er weiß, dass sie in seinem Sinne wählen würden , überzeugt, zur Wahl zu gehen!

  58. Der Rede konnte ich intellektuell gut folgen und habe auch keinerlei anstößiges bemerkt – seine Ausdrucksweise wird, wenn unsere Sprache weiter so verkommt, ohnehin in zwei Jahren keinen mehr erschrecken.
    Leider taugt Akif nicht zum Redner und vor 35.000 Menschen muß man eben kurz und prägnant vortragen. Ich habe mich nach 10 Minuten gelangweilt, auch wenn ich tapfer weiter zugehört habe.

  59. @ #78 Babieca (21. Okt 2015 13:05)

    Ich bin sehr erfreut und grüße Sie, schön, das Sie wieder mit kommentieren, geehrte Babieca ! ;-))

  60. #80 Sirius

    Da trennt sich die Spreu vom Weizen. Frau Festerling ist in dem Fall der Weizen.

    Die Frau hat Rückgrat.

  61. Ihr reizt den kleinen Akif doch nur und der weiß sich schon zu wehren.Ich freu mich jetzt schon wie der euch den roten Roten Rotz um die verpilzten Ohren haut. Ihr seid so dumm das euch nicht mal die Schweine beissen.

  62. Warum sich Bachmann entschuldigt ist mir unerklärlich.
    Was Pirincci hat gesagt, was zu entschuldigen wäre?
    Er hat seine bekannt derbe Ausdrucksweise, die ist und war bekannt, aber so manche Politiker haben eine ähnliche. Hat sich etwa Mischpoke-Özedmir, oder Pack-Gabriel dafür entschuldigen müssen? Nein diese Herrschaften müssen es auch mit harten Worten zurück bekommen, denn sie haben es sich wahrlich verdient.

    Pirincci hat ganz bewusst hart provoziert, nur dass ihm dann die PEGIDA-Verantwortlichen in den Rücken fallen, damit hat er und viele hier bestimmt nie gerechnet.
    Wie auf einigen Videos bei Youtube zu sehen und hören ist, war das Gebrüll „keine Hetze“ von einem bestimmten Haufen links der Bühne und nicht von der Masse aller PEGIDA-Besucher. Seine Rede war sicher etwas zu lang, aber sie war auf jeden Fall richtig!

  63. Es gibt kein Wunderrezept und alle Flügel dieser Bewegung müssen noch ihren richtigen Takt finden.

    Es liegt an den deuschen Patrioten, ob eine dritte Eskalationsstufe über uns hereinbrechen wird! Die Zukunft wird es zeigen, die Geschichte über uns richten!
    —————————
    Als allererstes muss Schluß sein mit den Bezügen zur unserer von den Siegern geschriebene Lügengeschichte!

    Solange wir uns immer noch niederknüppeln lassen und uns sogar selber noch zum Prügelknaben machen lassen.

    Dafür wird von unseren Feinden seit fast 100 Jahren gesorgt, aber seit dem Ende des WK II besonders – und bis in alle Ewigkeit werden wir in den Dreck getreten.

    Das hatte der englische Chefpropagandisten Sefton Delmer 1945 Friedrich Grimm [Politische Justiz – die Krankheit unserer Zeit – Scheur, Bonn 1953] vorhergesagt:

    Mit Greuelpropaganda haben wir den totalen Krieg gewonnen … Und nun fangen wir erst richtig damit an! Wir werden diese Greuelpropaganda fortsetzen, wir werden sie steigern bis niemand mehr ein gutes Wort von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört sein wird, was sie etwa in anderen Ländern noch an Sympathien gehabt haben, und sie selber so durcheinander geraten sein werden, daß sie nicht mehr wissen, was sie tun.

    Wenn das erreicht ist, wenn sie beginnen, ihr Nest zu beschmutzen, und das nicht etwa zähneknirschend, sondern in eilfertiger Bereitschaft, den Siegern gefällig zu sein, dann erst ist der Sieg vollständig. Endgültig ist er nie. Die Umerziehung bedarf sorgfältiger, unentwegter Pflege wie englischer Rasen. Nur ein Augenblick der Nachlässigkeit, und das Unkraut bricht durch, jenes unausrottbare Unkraut der ge-schichtlichen Wahrheit.

    Das Ergebnis ist:

    Der erste Schritt ein Volk zu liquidieren, ist seine Erinnerung auszulöschen.
    Zerstöre seine Bücher, seine Kultur und seine Geschichte. Danach soll jemand neue Bücher schreiben, eine neue Kultur erzeugen und eine neue Geschichte erfinden. Innerhalb kurzer Zeit wird das Volk vergessen was es war und was es ist. Die Welt ringsherum wird es noch schneller vergessen.
    Jeder Griff ist erlaubt. Je übler, um so besser. Lügen, Betrug – alles …
    Ich tat mein Bestes, um auf diesem Wege auch das älteste Ziel unserer psychologischen Kriegführung zu fördern:
    Deutsche gegen Deutsche aufzuhetzen.”

    Und das dürfen wir nicht mehr mitmachen, uns selber in den Dreck treten und somit niemals zur Abwehr unserer Feinde, besonders im Inneren, fähig zu werden.

  64. Ich verstehe die Aufregung nicht. Was ist denn da am Montag passiert? Akif hat genau den Text präsentiert, den man von ihm erwartet. Darum verstehe ich die Distanziritis von L. Bachmann überhaupt nicht. Ich habe auf dem Theaterplatz genau das gehört, was ich von Akif kenne. Zumal in der Lügenpresse und den Pöbelmedien in feinster Propagandamanier der KZ-Ausspruch total aus dem Zusammenhang gerissen wurde.
    Im Übrigen geht mir dieses ewige Distanzieren, Buckeln vor dem System und der Versuch, nicht als Schmuddelkind dazustehen, eh auf den Keks. Wir waren, sind und bleiben die Nazis. Hätte Akif nicht gesprochen, hätte das System und seine es stützenden Systemmedien einen anderen negativen Aufhänger am Montag gefunden …

  65. NRW setzt zusätzliche Fahnder gegen Hetze im Internet ein

    12.39 Uhr: Acht zusätzliche Fahnder suchen in Nordrhein-Westfalen ab sofort nach Hetze gegen Flüchtlinge im Internet. Das kündigte NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) am Mittwoch bei einem Cybercrime-Kongress in Düsseldorf an. Die menschenverachtende Stimmungsmache gegen Flüchtlinge und Helfer „lassen wir uns nicht gefallen“, sagte Jäger.

    Nach dem Attentat auf OB-Kandidatin Henriette Reker in Köln, die kurz darauf am Sonntag zur Oberbürgermeisterin gewählt wurde, hatte bereits NRW-Verfassungsschutzchef Burkhard Freier von einer „unglaublichen Zunahme“ der Hetze gegen Flüchtlinge und Aufnahmeeinrichtungen berichtet.

    Wenn man im Internet so etwas wie virtuellen Applaus für seine Hetze erhalten habe, dann könnten „schnell aus Worten Taten werden“, sagte der Verfassungsschutz-Chef. Der Attentäter von Köln, der jahrelang der rechten Szene angehörte, hatte vor der Tat diverse einschlägige Online-Foren besucht.

    http://www.focus.de/politik/ausland/fluechtlingskrise-im-news-ticker-schnellere-abschiebung-mit-transall-regierung-will-bundeswehr-flugzeuge-einsetzen_id_5027451.html

  66. Genau so, wie die Klügeren manchmal die Dummheiten der Dummen nicht nachvollziehen können, können weniger Kluge die Klugheiten der Intelligenteren nicht nachvollziehen.
    Das ist so, auch wenn es den Gleichmachern nicht paßt.

    Die Masse und Meute hat nur „KZ“ gehört, und wie sie sich das so vorstellen, kann es sich nur um Flüchtlinge gehandelt haben, die der Redner da hineinbringen kann.

    Doch es war genau anders. Politiker, die Deutsche aus dem Land haben wollen, oder solche, die Deutsche abgrundtief hassen, möchten diese Deutschen vielleicht gerne ins KZ stecken. Alternativ Jagd auf sie machen. KH stecken geht nicht, weil sie geschlossen sind, aber Jagd auf sie wird gemacht. – Ob dann mal wieder KZs eröffnet werden, um Regierungskritiker da hineinzustecken, bleibt offen.

    Falls nicht die Medien sofort zurückrudern und beschämt eingestehen, daß sie zu vorschnell gehandelt haben, weil sie zu dumm zum Verstehen waren, könnte es vielleicht dazu kommen.

  67. Was für ein armseliger Beitrag !

    http://www.tagesspiegel.de/politik/ein-jahr-aufmaersche-in-dresden-pegida-soll-kein-zweijaehriges-erleben/12476708.html

    Der soll seine Beruf neu erlernen. Ein Wiederspruch sondern gleichen.
    Schwarz-Rot-Gold bedeutet: Demokratie, Meinungsfreiheit, Journalismus.
    Ja, dann haltet euch doch mal daran, ihr Pfeifen.
    Wenn sich in Deutschland nichts ändert wird es weiter Pegida, AfD und bestimmt noch andere geben in den nächsten zwei, drei, vier…… geben. Gewöhnt euch dran.

  68. #74 krawattenmuffel

    Die Masken fallen, hat auch was gutes.

    Eigentlich ist es irrwitzig lustig, dass z.B. ein Demagoge wie Maas Bundesjustizminister werden konnte.

    Es wird gerade versucht, alles und jeden, der sich traut noch aufzumucken, zu kriminalisieren.

    Das ist totalitär.

    Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

    Und diese Entwicklung vom demokratischen Vorzeigestaat Bundesrepublik Deutschland, zu dem, was derzeit im Gange ist, ging schneller, als es braucht, kuckuck zu sagen.

    Respekt.

  69. Keine Ahnung, warum hier einige User immer wieder übersetzen was er gesagt hat. Ich denke, dass haben alle verstanden.
    Ich fand die Rede unterirdisch und geschmacklos. Und nicht wegen dieses Satzes, der nun überall aus dem Kontext gerissen wird. Im Gegenteil, den fand ich gut und treffend.
    Mich stört der Rest. Nicht die Fakten, sondern die Worte in die sie gekleidet werden.
    Ich meine, wir regen uns ständig über die einfach strukturierten Invasoren auf und über die Ausländergangs und ihren „Isch fick Deine Mutter“ Slang. Und gleichzeitig jubeln wir einem Redner zu, der genau diese Rhetorik verwendet?

    Nicht falsch verstehen: Ich finde auch, wir sollten zusammenhalten und ich respektiere jeden, der sich dieser Sache anschließt und den Mut hat, dies vorzubringen. Und dann auch noch öffentlich. Das trauen sich derzeit nur wenige.
    Trotzdem sollte man überlegen, womit man der Sache nützt und womit man ihr schadet. Und letzteres hat er wohl getan.
    Und irgendwie bleibt da auch noch so ein Geschmäckle, ob das nicht ein Versuch war, durch besonders ausfallende Rhetorik auch noch Werbung für die eigenen Bücher zu machen, indem man einen Skandal inszeniert. Er wusste es doch und hat es vorher angesagt.
    So wird es nicht funktionieren und das hat man deutlich gesehen. Nicht unbedingt in der Lügenpresse, deren Agieren vorhersehbar war, sondern an der Reaktion der Demonstranten.

  70. PEGIDA war noch nie zahlreicher erschienen.
    Die Rede Pirincci’s war politisch äußerst
    riskant und provokant.
    OK
    Die widerlichen, obzönen, ekelhaften Äußerungen Pirincci’s haben auf einer
    Demo nichts, aber auch gar nichts verloren.
    ABSOLUT NICHT OK
    Zudem habe ich selber am Montag Kinder und
    Jugendliche im schutzwürdigen Alter gesehen.
    PEGIDA ist kein Pornoladen.
    Pirincci muss sich in aller Form für seinen
    Schmutz entschuldigen, ungeschehen machen
    ist nicht mehr möglich.

  71. #96 Klara Himmel (21. Okt 2015 13:22)

    So sehen dann also Sieger aus.

    Als Dank für das Gefährden von Menschenleben, sowie illegaler Einreise und Sachbeschädigung werden wir auch diesen Sieger lebenslang allimentieren.

  72. Pressemitteilung von Udo Ulfkotte vom 20. Oktober 2015:
    „Mit Fassungslosigkeit und innerer Wut habe ich von Äußerungen erfahren, welche der Autor Akif Pirincci am 19. Oktober 2015 auf einer Dresdner Kundgebung tätigte. Die dort gefallenen Aussagen widersprechen meinen Werten und Grundsätzen, zu denen vor allem auch der Schutz der freiheitlich-demokratischen Grundordnung gehört. Weil die getätigten Aussagen von Akif Pirincci nicht zu meiner Weltanschauung und der meines Umfelds passen und jegliche – auch berechtigte – Asylkritik in Misskredit gebracht haben, wird es eine Zusammenarbeit nicht geben. Als Autor des Kopp-Verlags habe ich auch von meinem Verleger Jochen Kopp ( KOPP Online ), der ebenfalls entsetzt ist, erfahren, dass dort keine Bücher von Akif Pirincci veröffentlicht werden.“ Wetzlar, 20. Oktober 2015

    So, so – Kopp und Ulfkotte machen da nun auch mit, informieren sich aus zweiter Hand aber geben ein Urteil ab….
    von solchen Leuten werde ich keine Bücher mehr kaufen, denn gut rechechiert ist anders.

    Hoffentlich hält wenigsten der Elsässer den Mund zum Thema, Compact vom Kiosk anstatt von Kopp würde ich gerne weiterlesen können.

    Pfui Ulfkotte, Pfui Kopp.

  73. Stelle ich ein Glas unter einen tropfenden Wasserhahn, dann ist dieses irgendwann voll. Dies ist eine physikalische Gewissheit.
    Jedes Kindergartenkind wird dieser Tatsache zustimmen.
    Sicher würden auch Frau Merkel, Herr Maas und Frau Göring-Eckhardt zustimmen – wenn sie wollten.
    Aber jedesmal wenn die konkrete Frage aufkommt, was man tun möchte, wenn es denn soweit ist, wird auf die Farbe des Glases, dessen Form oder -negativ- diejenigen abgelenkt, die diese Frage auch öffentlich stellen.

  74. An #48 Vercingetorix

    ….auch der Focus hat die Botschaft Netanjahus im Programm und bezeichnet ihn als „Bizarr“.

    Nun gut, ich stelle fest: der Mann ist israelischer Ministerpräsident:

    http://www.focus.de/politik/ausland/nahost/verzerrung-der-geschichte-netanjahus-absurde-theorie-palaestinenser-stiftete-hitler-zum-holocaust-an_id_5027972.html

    Israelische Medien berichteten am Mittwoch, Netanjahu habe während einer Ansprache vor Delegierten des Internationalen Zionistenkongresses am Dienstag in Jerusalem gesagt, der palästinensische Mufti von Jerusalem, Amin al-Husseini, habe Hitler erst zur systematischen Judenvernichtung angestiftet.
    „Hitler wollte die Juden zu dem Zeitpunkt nicht vernichten“

    „Hitler wollte die Juden zu dem Zeitpunkt nicht vernichten, sondern ausweisen“, sagte Netanjahu laut einer Mitschrift seines Büros. „Und Amin al-Husseini ging zu Hitler und sagte: ‚Wenn Sie sie vertreiben, kommen sie alle hierher.‘ ‚Also, was soll ich mit ihnen tun?‘, fragte er [Hitler]. Er [Al-Husseini] sagte: ‚Verbrennt sie.‘ “

    Die armen Gutmenschen und Pirincci-Menschenjäger…

  75. Ein Jahr PEGIDA,und die Orgas haben es immer noch nicht gelernt mit wem sie es hier als Staat zu tun haben.Der schaden ist nicht durch Pirinci enstanden sondern durch Bachmann der ohne not über das Stöckchen der Distanzeritis gesprungen ist.Ich fass es nicht genau so dummm wie seinerzeit das ZDF,erst einladen und dann überascht sein oder haben Bachmann&co etwa auch nicht gewusst wie Pirinci schreibt und spricht.
    Pegida fällt jenen damit in den Rücken die wir brauchen und zwar jeden einzelnen.
    Pfui sag ich da nur.

  76. Hoffentlich taucht Akif nicht geörtelt (lobotomiert) aus einem Gulag wieder auf und wirbt dann mit Robotstimme a la Bouillon für „Willkommenskultur“.

    ——

    Bei Akif wurde vorsätrlich der Zusammenhang verdreht.
    Andere reden eindeutig gefährliches Zeug und das noch dazu in Positionen mit Weisungsbefugnis.
    Was ist eigentlich aus dieser tatsächlichen Volksverhetzung geworden, bei der die Presse wohlwollend senile Verwirrung unterstellt hat?
    https://www.youtube.com/watch?v=1k_I45uxMSM
    Im schriftlichen Protokoll wurde das dann umgefälscht. Eine direkte Korrektur oder Entschuldigung gab es nicht und wurde nicht einmal eingefordert, oder habe ich da etwas verpaßt?
    Übrigens entlastet der Folgesatz nicht wie im Video behauptet sondern setzt noch eine Stufe drauf.

  77. @ Zweiflerin

    Ganz meine Meinung.

    Wer Pirincci einlädt, kann nun mal keine Wischiwaschi-Diplomatenrede erwarten.

    Insofern ist die Distanzierung von Bachmann für mich nicht nachvollziehbar, genauer gesagt: feige und unanständig.

  78. #80 Amalie (21. Okt 2015 13:04)

    #68 5to12

    Das ist ja einfach, man brüllt „no stay“ und fackelt das Lager ab, wird nicht länger an der Weiterreise behindert, sondern mit Bussen Richtung Germoney transportiert.

    Ein kleiner Vorgeschmack auf die weitere Entwicklung in „unseren Zeltlagern“.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Gerade gesehen auf ORF in ZiB, dass
    „Flüchtlingszelte an slowenisch-kroatischer Grenze brennen“
    http://www.gmx.at/magazine/politik/fluechtlingskrise-in-europa/fluechtlingskrise-europa-fluechtlingszelte-slowenisch-kroatischer-grenze-brennen-31008674
    21.10.2015 – 12:52 Uhr

    „Im slowenischen Brezice nahe der kroatischen Grenze brannten offenbar mehrere Zelte eines Auffanglagers für Flüchtlinge.
    Nach Darstellung lokaler Medien hatten unzufriedene Flüchtlinge das Feuer in dem Lager Brezice gelegt.“

    Wenn sie hier keine Luxuswohnungen bekommen, stecken sie unsere Häuser an !!!

    So sieht die Zukunft aus – und es sind immer noch Zehntausende, die sich nach Germany wälzen, trotz Regen und Schlamm.

  79. @#108 Amalie (21. Okt 2015 13:35)

    Absolute Egoisten die verbrannte Erde hinterlassen. Die anwesenden Frauen und Kinder und die nachfolgenden „Flüchtlinge“ interessieren die Kerle gar nicht. Noch diese Woche sind die bei uns. Weiterreise in Bussen läuft ja schon.

  80. Heute erscheint das neue Buch von Akif.
    Habe es mir eben bestellt, man weis ja nie, ob es bald verboten wird. Jeder kann seine Meinung über ihn frei äußern, und mir gefällt er eben. Schon sein Buch “ Deutschland von Sinnen“ fand ich Klasse. Oh, wie haben die Lügenmedien dagegen gehetzt. hat Ihnen nur leider nichts genützt.

  81. #6 Marie-Belen (21. Okt 2015 11:53)

    OT

    Nichts ist unmöglich:

    „Springe

    Verein will multikulturelle Streuobstwiese
    anlegen.
    *********************************
    Der Artikel gibt leider auch nicht viel mehr her.
    Was muss ich mir unter solch einer Wiese vorstellen???
    Langsam schäme ich mich für dieses Land!! Die sind alle verrückt geworden.

  82. Amadeu-Antonio-Stiftung
    das Steuerfinanzierte Flack Schiff,
    im Kampf gegen Normal Denkende läuft zur höchst
    Form auf 10.000Antifa Strassen Schläger Bezahlen und die Logistik für deren Transport nach Dresden
    das muss natürlich dem Innenminister und Geldgebern gerechtfertigt werden also
    wird jetzt auf den Medien Nachbereitet…
    Deutschland verrecke ist OK alles andere ist voll Nathzi?

  83. Ich möchte noch etwas anmerken, was ich schon unter einem anderen Artikel schrieb:
    Ich kann eure Wut verstehen, aber, wenn ihr aus dem Westen kommt, bekommt ihr nun einen winzigen Eindruck davon, wie es in der DDR zuging.
    Und dort hatten wir kein PI, kein Internet und man wurde sofort eingesperrt, wenn man nur die leiseste Kritik äußerte. „Richtig zu sprechen“ lernte jeder DDR Bürger von Kindesbeinen an.

    Und eigentlich ist jetzt ein Grund zu feiern! Erinnert ihr euch, an die Situation, von vor 1-3 Monaten? Da beklagten alle, wir würden tot geschwiegen.
    Das stimmte auch, man nahm uns nicht ernst. Nun haben wir die volle Aufmerksamkeit auf uns gezogen und eine kritische Masse erreicht, die nicht mehr zu ignorieren ist.
    Mir ist klar das euch das viel zu langsam geht, aber die Sache wächst.
    Jeder der geglaubt hat, es würden plötzlich hundterttausende zu Demos gehen, der hat nicht verstanden wie solche Sachen ablaufen. Es braucht Zeit und auch wenn mir bewusst ist das wir die eigentlich nicht haben, geht es nicht anders.
    Dieses Volk hat jahrelang alles geschluckt was man ihm vorgesetzt hat, erzwungen durch Schuld, die ihm eingeredet wurde.
    Das alles abzustreifen dauert. Trotzdem sehe ich das Positive: Egal wie das hier ausgeht, wenn es vorbei ist dann werden diese Floskeln niemanden mehr interessieren. Sie wurden einfach zu lange und zu inflationär gebraucht.
    Alles nutzt sich irgendwann mal ab.

  84. „Die KZs (in die man das eigene Volk stecken könnte) sind derzeil ja leider außer Betrieb.“

    Der Satz, leider sehr leichtfertig und unglücklich formuliert, da in Zeiten allgemeiner Hexenjagd auf politisch „Inkorrekte“ allzu leicht mißzuverstehen, läßt sich ganz einfach vervollständigen.

  85. #49 verfassung1871

    Fazit: Akif Pirinçci ist ein Deutscher Patriot mit einer bewusst provokanten „Scheiss-Arschloch“ Sprache um jedem ins Gesicht zu Furzen, nur das der Gegenüber den Faulen Gestank der Republik riecht.

    Volle Zustimmung! Klartext und kein weichgespültes Herumgeeiere. Man kann Sch***** nicht als Mousse au chocolat bezeichnen. Das führt zu Missverständnissen.

    Und Bachmann ist bei mir unten durch. Bei dem habe ich schon länger den Verdacht, dass es sich um einen V-Mann handeln könnte. Seine Vita passt dazu, wie die Faust aufs Auge. Sehr verdächtig war schon, dass er nach dem Hitlerbärtchenfake nicht sofort reagierte und Anzeige wegen Verleumdung erstattete.

    Ein Gutes hat das Ganze jedenfalls: Schlagzeilen! Es gibt keine schlecht Werbung. Da die absichtliche Missinterpretierung des corpus delikti bald jedem Depp klar werden dürfte, wird der Schuss für die Lügenmedien ordentlich nach hinten los gehen. Allah sei Dank, sind sie BLÖD genug – um auch in der Zukunft Eigentore zu schießen.

  86. Dass er „leider“ statt „zum Glück“ sind die KZ geschlossen gesagt hat, war ein cleverer Schachzug.
    Damit hat er der Lügenpresse die Vorlage geliefert vollends zu beweisen, dass sie eine Lügenpresse ist. Denn jeder drittklassige Reporter hätte den Sinngehalt der Aussage erfassen müssen.
    In der Schrift steht ja auch: „Da ist kein Gott“. Nur beginnt der Satz mit den Worten: „Es spricht der Narr in seinem Herzen:“.

  87. Heute erscheint das neue Buch von Akif.
    Habe es mir eben bestellt, man weis ja nie, ob es bald verboten wird.

    Habe es mir auch bestellt! Ursprünglich wollte ich es nicht kaufen, da ich nichts grundlegend neues erwarte. Jetzt habe ich es doch getan, und zwar nur, um die Lügenpresse zu ärgern. Wäre doch schön, wenn es wieder ein Bestseller wird. Die am Hungertuch nagenden Lohnschreiber haben schon bei Akifs letztem Buch gekotzt, dass er damit einen Batzen Geld verdient hat, während ihnen die Auflage wegschmiltzt. So muss das auch sein.

  88. Es entbehrt nicht einer sagenhaften Ironie (nämlich genau jener, die den vorsätzlichen „Nichtverstehern“ des Satzes abgeht), daß nun ausgerechnet ein Migrant der „Volksverhetzung“ beschuldigt wird – gegen welches Volk denn bitteschön? Es entbehrt ebenso nicht der Ironie, daß bei der Beforschung dieses „Tatbestands“ zwangsläufig herauskommen muß, daß das DEUTSCHE VOLK gemeint war. Wie jetzt: Nun müssen sie also zugeben, daß ein Migrant das Deutsche Volk verhetzt??? Keine sehr angenehme Denksportaufgabe für eine inländerfeindliche Presse und Politik!

  89. Warum Pegida nicht verboten werden sollte.

    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/warum-pegida-nicht-verboten-werden-sollte/ar-BBmh21o?li=AAaxdRI&ocid=LENDHP

    Da hat er recht, ich denke dann wäre es der nächste Schritt zum Bruderkrieg.
    (Lieber Verfassungsschutz, das ist nur eine Meinung kein Aufruf)
    Sonst ist der Artikel wie von den anderen gespritzten. Zu Antifa, diesem „Heimatverbundene Verein“ fällt denen nix ein. Ich sage nur Frankfurt 2015 !

  90. Als Intelektueller muss es einem ziemlich Wurst sein, was das Spießbürgertum, egal ob das Hippie-Gutmenschen-Bürgertum oder das Pegida-Wutbürgertum über einen sagt und denkt. Es gibt Spießer auf beiden Seiten und in jedem Deutschen steckt ein kleiner Spießer. Gut daß Akif, als Türke frei von Scham und Schuldneurosen, keine Rücksicht auf die Befindlichkeiten dieser Spießer nimmt, denn im Grunde ist diese Spießigkeit nur Feigheit und das alte was-sollen-die-Nachbarn-denken? Und da muss dringend über Bord geworfen werden bzw. die Komfortzone muss verlassen werden, wie man so schön sagt.

  91. #129 Michelweckdienst “

    „daß nun ausgerechnet ein Migrant der „Volksverhetzung“ beschuldigt wird – gegen welches Volk denn bitteschön?“

    Der Pöbeltürke hetzt VOR dem Volk (nicht gegen, so ist das Wort nicht gemeint). Er hetzt auf gegen Personen mohammedanischen Glaubens.

  92. Akif Pirincci ist der Gegenpol zum Gutmenschen:

    Der Gutmensch sagt mit richtigen Worten Scheiße,
    Pirincci sagt mit Scheißworten Richtiges.

  93. Sehr schön ist an diesem Beispiel auch zu sehen, daß diese Leute auch wirklich alles verdrehen! Wer schon an solch einer einfachen Aufgabe scheitert, dem ist auch nicht bewußt, ob homo oder hetero dasselbe sind oder nicht, der hat keinen Begriff mehr von Mann oder Frau, Recht oder Unrecht, Wahrheit oder Lüge. Dem geht es nur noch um bare Sensation und Anschuldigung – aber niemals des Richtigen!

  94. #130 Ryder

    „Gut daß Akif, als Türke frei von Scham und Schuldneurosen, keine Rücksicht auf die Befindlichkeiten dieser Spießer nimmt“

    Nach dem Psychoanalytiker Sigmund Freud ist das Nichtvorhandensein von Scham das erste sichere Zeichen, daß man es mit einem Schwachsinnigen (Idioten) zu tun hat.

    Die Schambefreiung ist ein Programm der NWO. Porno- und spassverseuchte Deppen lassen sich besser kontrollieren.

  95. #131 Vielfaltspinsel (21. Okt 2015 14:01)

    Der Pöbeltürke hetzt VOR dem Volk (nicht gegen, so ist das Wort nicht gemeint). Er hetzt auf gegen Personen mohammedanischen Glaubens.

    Der „Pöbeltürke“ (das sind ja gottseidank gar keine hetzerischen Formulierungen) hat aufgrund seiner Herkunft in einem msulimischen Land viellicht mehr Legitimität, gegens Kopfabschneiden und Frauenunterdrücken, gegen Homoabmurksen und Todesfatwas zu „hetzen“ als sonstwer?

  96. Und hier noch mal ein guter Artikel zu Causa Pirincci:

    Der Mann hat seinen Ruf weg. Er ist einer, der pointiert formuliert und der vor Wertungsexzessen und einer drastischen Wortwahl nicht zurückschreckt.

    Ob die Wahl eines solchen Redners klug ist, wenn man verängstigte Bourgeois auf seine Seite ziehen will, sei dahingestellt. Auch, ob Pirinc?is Ausdrucksweise grobianisch und damit originell und literaturfähig – oder ob sie primitiv ist.

    Aber darum geht es hier nicht. Es geht darum, ob es dem journalistischen Rudel erlaubt ist, einem in der Öffentlichkeit Redenden das Wort im Mund umzudrehen.

    http://staatsstreich.at/akif-die-empoerungsgemeinde-bitt-herr-lehrer-der-hat-kz-gesagt.html

    P.S. All die Leute hier im Kommentarbereich, die dem kleinen Akif am Zeug flicken, sollten sich schämen. Man muss seinen Stil nicht mögen, man kann sich über die lange, undeutliche Rede bei der Pegida ärgern, aber man sollte ohne Wenn und Aber anerkennen, dass dieser Mann das Herz am rechten Fleck hat und mutig für seine Meinung einsteht.

  97. OT:
    Multikulturelle Streuobstwiese

    Ich habe zuerst gedacht, ihr wollt mich verarschen.
    Ich habe ANGST, dass das KEINE Satire ist:

    http://koperlance-bildungsverein.de/

    Hier sollen also alle „grünen“ Ideen zusammenfinden?

    … ich warte mit Entsetzen auf den Tag, da ökologisch gesteinigt wird …

  98. Was ihr aber alle irgendwie völlig außer acht lasst und was mich persönlich extrem aufregt: Ich kann dieses Nazi Gewäsch nicht mehr hören, genauso wenig wie dieses ewige debattieren um 1933-45.
    Darum dreht sich alles. Manche Deutsche scheinen vergessen zu haben, dass sich die Weltgeschichte nicht ausschließlich in diesen Jahren abgespielt haben. Und in genau diese Kerbe, aus der wir uns endlich emanzipieren sollen, schlägt Akif nun auch noch.
    Kein Wunder wenn die Systempresse diese Vorlage dankend annimmt.
    Wir haben das nicht nötig und sollten uns endlich von diesem ewigen Katzenjammer frei machen.
    Zudem wird immer wieder bestritten, was die Nazis wirklich waren: Linke Terroristen.
    Die rechten Parteien waren damals ganz andere. Kaiser treu, Aristokraten und ähnliche Gruppen. Warum wird das immer ignoriert, selbst hier?

  99. #79 AtticusFinch (21. Okt 2015 13:02)

    Stimmt, gut rechechiert sieht anders aus, wer auf den Zug der Presse aufspringt, sich vorgekaute Meinungen aus zweiter Hand zu eigen macht, aber vorher über die böse Lügenpresse schreibt, der verliert für mich an Glaubwürdigkeit.

    Meine Sammlung an Ulfkotte Büchern/Videos und Bestellungen vom Kopp-Verlag wird wohl zunächst keinen grossen Zuwachs bekommen.
    Komisch nur, dass du die PK bringen konntest und ich damit seit 13:38, also mehr als eine halbe Stunde, in der Moderation hänge.
    Oder ist das von mir erwähnte Magazin, das mit C beginnt, schuld, da zu israelkritisch?

  100. Kubitschek, Elsässer und die ganze „Sezession“ verbreiten nichts weiter als raffiniert verpackte sozialistische Propaganda.

    Sie schmeicheln sich mit nebensächlichen Konzessionen ein, gehören aber in Wahrheit zu den Totengräbern Deutschlands und Europas.

    Wer drauf reinfällt, ist selber schuld.

  101. Pegida soll verboten werden. In diesem Zusammenhang ist ALLES zu betrachten. Denen geht der A…. auf Grundeis. Dieser Hass ist doch der Spiegel ihrer eigenen Lebenslügen. Das kommt noch dicker, darauf müssen wir uns einstellen.

  102. #121 FanvonMichaelS.

    „Der Artikel gibt leider auch nicht viel mehr her.
    Was muss ich mir unter solch einer Wiese vorstellen???
    Langsam schäme ich mich für dieses Land!! Die sind alle verrückt geworden.“

    Dahinter steckt eine Psüchotante, die das mit der multikulturellen Streuobstwiese macht.

    Wer keine Psüche hat, sondern ein Gemüt, wer nicht kommuniziert, sondern sich normal austauscht, kommt da freilich nicht mit. Am besten gefallen mir auf der Netzseite die drei kleinen Bilder, wo man die Psüchotante mit Teufelshörner sieht.

    Glaube mal, daß da selbst mit hoher Tranquilizerdosierung nicht mehr viel zu retten ist.

    http://www.koperlance.eu/methoden/

  103. Pirincis Rede wird viele Normalbürger abgeschreckt haben. Der Schaden, den Pirinci Pegida zugefügt hat, ist gar nicht zu beziffern. Ich hoffe, Bachmann macht das wieder gut.

  104. #136 AtticusFinch (21. Okt 2015 14:08)

    Man muss seinen Stil nicht mögen, man kann sich über die lange, undeutliche Rede bei der Pegida ärgern, aber man sollte ohne Wenn und Aber anerkennen, dass dieser Mann das Herz am rechten Fleck hat und mutig für seine Meinung einsteht.

    Richtig.

    Und das ist in Zeiten der Kriecher, Opportunisten, Wendehälse und Umfaller eine ganze Menge.

    Um das festzustellen, muss man die Meinung des oder Betreffenden noch nicht einmal teilen. Mir ist Sahra Wagenknecht auch tausendmal lieber als das Ferkel. Sie war – das muss man ihr zugutehalten – niemals eine Kriecherin oder ein Wendehals.

    Das Ferkel dagegen – ich sag’s mal so: wenn Erdogan sie als Hündin behandelt, macht das Mann in meinen Augen fast sympathisch. Zumindest für den Moment.

  105. #148 Thorin S:

    Pirincis Rede wird viele Normalbürger abgeschreckt haben. Der Schaden, den Pirinci Pegida zugefügt hat, ist gar nicht zu beziffern. Ich hoffe, Bachmann macht das wieder gut.

    Bachmann ist von der Zeit überholt worden.

  106. Mag sein, dass es ein strategischer Fehler war, den Provokateur Pirincci einzuladen, akurat zu einem Termin, über den die Lügner berichten mussten. Der zweitgrößte „Skandal“ war ein Merkelplakat in Eurokratenuniform. Hätte man dort nur wieder irgend so ein lahmes Skandälchen zusammenkonstruieren können, wäre es aber wahrscheinlich schon der größte Erfolg gewesen. So gabs Kanonenfutter.
    Aber man hat ihn nun mal eingeladen. Und er hat gemacht, was von ihm zu erwarten war. Er hat, wie angekündigt, die maximal mögliche Hassrede gehalten.
    Und von daher ist es jetzt unanständig und unkameradschaftlich, ihn jetzt allein im Regen stehen zu lassen. Nach dem Motto: der Pirincci hats verbockt. Fallt über ihn her, hat mit uns ja nix zu tun.

    Wenn wir uns in diesen schweren Tagen nicht darauf verlassen können, dass man auch nach nach einem (gemeinsam getätigten) Fauxpas nicht auch noch aus den eigenen Reihen verraten und verkauft wird und ohne Rückendeckung dieser miesen Meute überlassen werden, die sich hier als Sittenwächter aufspielen, sind wir verloren.
    Oder anders: dann ist deren Strategie voll aufgegangen und wir sind wie Idioten gescheitert.

  107. #147 Tiefseetaucher (21. Okt 2015 14:24)

    So, nochmals ohne ein halbes Dutzend Flüchtigkeitsfehler:

    Unfassbar, da lässt diese abstoßende Türken-Trulla jetzt die Sau raus, sie will das mit der Meinungsfreiheit wohl so handhaben, wie es in dem Land usus ist, aus dem sie stammt und wo sie hingehört:

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/integrationsbeauftragte-fordert-pegida-sonderkommission/

    Frau Merkel, auch für die Beförderung dieser Verfassungsfeindin in ein Regierungsamt werden Sie sich zu verantworten haben!

  108. „ich bin gegen geordnete Zustände in einem Schweinestall“ (B. Brecht)
    mit säuseln und angepaßten Worten scheitert die Bewertung der unfaßbaren Verbrechen die an Land und Volk begangen werden, von Tätern die sich dafür noch von den Berotzten bezahlen lassen. Der P. trifft häufig in die Schweinsblase, seine fäkale Sprache allerdings ist für allzuviele die Sperre mit der die Einsicht verhindert wird. P.´s Ausführungen, ein Land ohne Grenzen ist kein Staat, waren in der Sache treffend und überzeugend, die gewählte Sprache allerdings kontraproduktiv.
    Wer Eingeborene zum Verlassen der Landes auffordert, dem kann man auch zutrauen, daß er die Abweichler in Lager wegsperren möchte. Wie man die Lager dann bezeichnet hängt davon ab, wo man steht.

  109. Die BLÖD titelt gerade wieder:
    „“BILD beim Zahltag im Sozialamt – Wofür geben Flüchtlinge ihr Geld aus?““

    Es müsste eher heißen:
    „“Wofür geben Flüchtlinge unser Geld aus?““

  110. #148 Thorin S

    Pirincis Rede wird viele Normalbürger abgeschreckt haben. Der Schaden, den Pirinci Pegida zugefügt hat, ist gar nicht zu beziffern. Ich hoffe, Bachmann macht das wieder gut.

    Der Selfi-Hitler? Na klar. Der ist taktisch echt gewitzt.

    Darüber hinaus spielen solche Stilfragen überhaupt gar keine Rolle.

    Es geht hier um endgültige Weichenstellungen. Ich fürchte, Sie mißverstehen, was in unserer Gesellschaft gerade passiert.

    Wären die „Normalbürger“ (vulgo: die Masse unserer Bevölkerung) Herren ihrer Sinne, würde dies gar nicht geschehen können.

    Sind sie aber – auch Dank der medialen und parteipolitischen Homogenisierung und Dauerpropaganda – nicht.

    Die „Normalbürger“ verschonen Sie nur vor Schreck, wenn Sie vorne ein Schild mit „Refugees wellcome“ und hinten ein Schild mit „Deutschland ist klein, sein Herz ist rein, alle sollen drin wohnen, nur es nicht allein“ rumtragen.

    Zu glauben, man könne mit gutem Willen und anständigem Benehmen, auf rationale Art und Weise Einfluss auf die jetzige Entwicklung nehmen, ist einfach naiv.

    Die „Normalbürger“ verhalten sich nach emotionalen Bedürfnissen…narzistisches Bedürfnis, „gut“ oder gar „besser“ zu sein…Angst vor sozialer Marginalisierung etc.

    Rationale Argumente, Fakten spielen da überhaupt keine Rolle.

    Gegen moralistische Hochrüstung unter dem Schutz medialer Homogenität können Sie keinen Diskurs gewinnen.

    Nie und nirgendwo.

  111. #135 Michelweckdienst

    „Der „Pöbeltürke“ (das sind ja gottseidank gar keine hetzerischen Formulierungen) …“

    Pirincci ist allgemein als Pöbler bekannt, und er ist ein Türke. Einen Türken, der durch ständiges Pöbeln auffällt, nenne ich einen Pöbeltürken.

    Als Deutscher will ich hier sehr weitgehend mit Meinesgleichen zusammenleben. Gegen ein paar zivilisierte Einwanderer europäischer Herkunft habe ich freilich nichts.

    Und ich habe keinen Bock darauf, daß hier Südländer egal welcher Seite sich ihre Religionskriege liefern, ob der jeweilige Barbar der Porno- und Spassreligion Hollywoods angehört oder einer mohammedanischen Richtung ist mir dabei schnurz.

    Vor dem Hintergrund der Überfälle der WWG (westlichen Wertegemeinschaft) auf das serbische Volk, den Irak, Afghanistan, Libyen, dem Zündeln in Syrien und im Maghreb wäre es schon angebracht, im Falle der Auseinandersetzung mit dem Islam deutlich moderatere Töne anzuschlagen.

  112. #145 Blue02 (21. Okt 2015 14:16)

    … mir graust.

    Ich habe eine Diktatur auf deutschem Boden nicht mehr für mögich gehalten.

    Die Diktatur haben wir bereits, wie Akif Princci überaus zutreffend erkannt und gesagt hat.

    Nachdem man bereits Jahre darauf hingearbeitet hat, will man der Freiheit in Deutschland und Europa durch millionenfache Einfuhr islamischer Barbarenhorden den endgültigen Todesstoß versetzen.

    Die Sozialistische Schlepperkönigin Merkel ist die primär veranwortliche Schwerstverbrecherin.

    MERKEL gehört hinter Gitter – alternativlos und mehrfach lebenslang.

  113. Ich stelle mir gerade vor, wie Pirincci, dieser Webmaster Thorsten, ein paar Polisten und zwei konkurrierende Staatsanwälte Pirinccis Webseite, wild argumentiertend und gestikulierend, abwechselnd online und offline stellen.

    Das ist mit Abstand die größte Farce, die das, was man möglicherweise noch offiziell „Deutschland“ nennt, jemals erlebt hat.

  114. #148 Thorin S:

    Pirincis Rede wird viele Normalbürger abgeschreckt haben. Der Schaden, den Pirinci Pegida zugefügt hat, ist gar nicht zu beziffern. Ich hoffe, Bachmann macht das wieder gut.

    Im Augenblick sehe ich nur, dass die Likes auf der Pegida-Dresden-Facebookseite seit Montag wie blöde in die Höhe geschossen sind, so um circa 4.000 seitdem. Allzu schlimm kann es also mit dem Schaden doch nicht gewesen zu sein.

  115. _________________________________________
    Kanzlerin Angela Merkel heute in ihrer Rede vor dem IG Metall-Gewerkschaftstag:

    „Auf dem Schlauchboot in der Ägäis sitzt einer mit einem Messer, der die Luft rausläßt !“
    (Redeausschnitt, gesendet heute gegen 14.20 Uhr auf PHOENIX)
    _________________________________________

  116. @#147 Tiefseetaucher (21. Okt 2015 14:24)

    Unfassbar, da lässt diese abstoßende Türken-Trulla jetzt die Sau raus, sie will das mit dr Meinungsfreiheit wohl so handhaben, wie es in dem Land usus ist, aus dem sie stammt und wo sie hingehört:
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/integrationsbeauftragte-fordert-pegida-sonderkommission/
    ———————————————-

    Ich würde der guten Frau Aydan Özoguz mal raten eine Sonderkommission für Ihre beiden Brüder beim http://www.muslim-markt.de ein zu richten!

    Da hat eine Kommission in Bremen sehr viel zu tun und könnte noch den Verfassungsschutz heran ziehen, denn der ist da schon aktiv!

    Unglaublich das diese Frau mit solchen Brüdern ein Ministeramt bekleiden darf!

  117. Was ist nur los mit „Die große Verschwulung“ von Akif?

    Heute sollte der neue Bestseller doch rauskommen?

    In keiner der großen Buchhandlungen war er heute auf Nachfrage vorrätig.

  118. #155 Vielfaltspinsel

    Und ja: es gibt unter Nicht-Linken wirklich auch dumpfe Rassisten.

    Macht aber nichts, Vollidioten gibt es in jeder Himmelsrichtung.

    Schwurbeln Sie ruhig weiter, näher möchte ich Ihnen aber nicht kommen.

  119. #156 xRatio (21. Okt 2015 14:35)

    Die Sozialistische Schlepperkönigin Merkel ist die primär veranwortliche Schwerstverbrecherin.

    MERKEL gehört hinter Gitter – alternativlos und mehrfach lebenslang.

    Da schließe ich mich aber vollumfänglich an!

  120. Lieber Herr Pirincci , Sie haben Deutschland, einen
    Großen Dienst, auf dem Weg in seine Freiheit erwiesen! Bleiben Sie Ihrer Wort – Wahl und Schreib -Weise Treu !

  121. #156 xRatio (21. Okt 2015 14:35)

    Die Sozialistische Schlepperkönigin Merkel ist die primär veranwortliche Schwerstverbrecherin.

    MERKEL gehört hinter Gitter – alternativlos und mehrfach lebenslang.

    Da schließe ich mich aber vollumfänglich an!

  122. Und wieder reisst die „Wahrheitspresse“ Zitate und Aussagen aus dem Zusammenhang. Die Erwähnung der KZ´s und deren bedauerliche Schließung hat er eher auf die Entsorgung der renitenten Deutschen gemünzt. Wir nähern uns einem in meinen Augen gefährlichen Stadium des angestrebten Ethnozids. Meiner Erachtens, im Gegenteil zu manchen Meinungen hier, denke ich, dass Akif durchaus bewusst diesen Vergleich gezogen hat, er machte nicht den Eindruck, bei seiner Rede improvisiert zu haben oder nicht zu wissen, was er sagt und tut. Schwach finde ich von Bachmann, dass er sich so schnell distanziert hat oder hat er das wirklich nicht oder falsch verstanden. Aber da schlägt wieder einmal die deutschen Mentalität durch. Wenn es ernst wird, zieht man den Schwanz ein und will mit anderen nichts zu tun haben.

  123. #162 LinksLiegenLassen:

    Was ist nur los mit „Die große Verschwulung“ von Akif?

    Heute sollte der neue Bestseller doch rauskommen?

    In keiner der großen Buchhandlungen war er heute auf Nachfrage vorrätig.

    Ich hab’s blöderweise bei Amazon bestellt. Nehme an, die haben dort momentan eine Drohmail-Flut von links.

    Sollte sich Amazon – für den gegebenen Fall – beugen, war es das letzte Mal, dass ich bei Amazon nachfragte.

    Einen Tag müssen wir noch abwarten, um zu wissen, was Sache ist.

    Falls es Sache ist, wissen dann die Letzten, welche Stunde in Deutschland, sorry „Deutschland“, geschlagen hat.

  124. #171 Blue02 (21. Okt 2015 14:44)

    Sollte sich Amazon – für den gegebenen Fall – beugen, war es das letzte Mal, dass ich bei Amazon nachfragte.

    Die gedruckte Fassung von »Deutschland von Sinnen« hat amazon.de schon vor Wochen aus dem Programm genommen. Auch externen Händlern ist es untersagt, dieses Buch dort zu vertreiben.

  125. Der Straftatbestand der Volksverhetzung wurde geschaffen um, in großem Rahmen, Aufrufe zur Vernichtung von anderesdenkenden, zu Unterdrücken. Wird mit diesem Begriff ähnlich inflationär umgegegangen wie mit der „Du bist ein Nazi“ Keule, ist er keinen Pfifferling mehr wert. Zur Wortklauberei eignet er sich nicht.
    Akifs Rede war genau das, was man von ihm erwartet, wenn Pegida nun enttäuscht ist, hätte man ihn nicht einladen dürfen. Und dieses KZ bashing gibts auch nur in Deutschland, woanders interessiert das keine Sau. Wenn jemand wegen Volksverhetzung angeklagt werden müsste, dann als erster der Justizministerdarsteller Maas, der noch nicht kapiert hat, das sein Amt politisch „Neutral“
    zu sein hat. Dieser Rote Sozialist, entstanden in der Versuchsküche von Oskar Lafontaine muss schnellstens von deutschen Straßen runter.

  126. Unfassbar dreist ist in meinen Augen auch das:

    http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/visite/Die-zwei-Seiten-von-Dresden,kolumne638.html

    In meiner Familie wurde die Sendung „Visite“ immer sehr gerne gesehen, jetzt missbraucht doe Moderatorin Vera Cordes ihre Position, um ganz übel gegen PEGIDA zu hetzen. Das liest sich dann u.a. so:

    Die Atmosphäre ist warm und freundlich, ein motiviertes Miteinander. Kaum denkbar, dass diese Stimmung 24 Stunden später vergiftet ist und in eine geradezu gefährliche Situation umschlägt, weil 20.000 fremdenfeindlichen Krawallos, die aus dem gesamten Bundesgebiet zusammengetrommelt wurden, behaupten, „das Volk“ zu sein und in dessen Namen Angriffe auf nicht deutsch aussehende Menschen und Journalisten starten. Die Szenen, die in Fernsehen und Internet zu sehen sind, muten surreal an und sind mehr als bedrückend. Dort, wo tags zuvor Deutsche und Nicht-Deutsche noch friedlich miteinander umgingen, herrschen Montagabend kriegsähnliche Zustände. Einer Kunst- und Kulturstadt von Weltrang wie Dresden unwürdig.

    Gegen Pegida – ich bin dabei
    Dresden hat mehr als 500.000 Einwohner. Ich bin sicher, die meisten distanzieren sich von den primitiven Hetzparolen der Rechten, und ich würde mir wünschen, dass diese Menschen den Mut haben, das am Montagabend auch öffentlich zu zeigen. Wenn nur jeder Zehnte gegen Pegida mitmachte, wäre das ein toller Erfolg. Ich für meinen Teil bleibe beim nächsten Besuch meiner Tochter jedenfalls auf alle Fälle bis Montag und bin dabei!

    Man kann dort Leserkommentare abgeben, sollte diese aber einigermaßen moderat formulieren, sonst kommen sie nicht durch die Moderation. Auf der Seite findet sich auch ein Kontaktformular, um an die Visite-Redaktion zu mailen:

    http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/visite/kontakt/index.html

    Alternativ könnte man natürlich dem NDR mailen, dass man nicht gewillt ist, derartige Polit-Propaganda unter dem Deckmantel einer medizinischen Fachsendung hinzunehmen.

    Dazu könnte man z.B. dieses Online-Formular nutzen:

    http://www.ndr.de/service/Kontakt-zur-Online-Redaktion,kontaktonline101.html

  127. #172 _Kritiker:

    #171 Blue02 (21. Okt 2015 14:44)

    Sollte sich Amazon – für den gegebenen Fall – beugen, war es das letzte Mal, dass ich bei Amazon nachfragte.

    Die gedruckte Fassung von »Deutschland von Sinnen« hat amazon.de schon vor Wochen aus dem Programm genommen. Auch externen Händlern ist es untersagt, dieses Buch dort zu vertreiben.

    …. wie mächtig muss jemand sein, um so etwas anzurichtne, was hier passiert …

    Hat jemand eine Telefonnummer von Amazon Deutschland? Ich finde sie nicht auf der Webseite.

  128. #163 ratloser (21. Okt 2015 14:39)

    „Und ja: es gibt unter Nicht-Linken wirklich auch dumpfe Rassisten.“

    Ein Rassist ist jemand, der sich darüber freut, wenn sein Nachwuchs von der gleichen Sorte ist. Er sorgt sich darum, daß seinen Kindern und Enkeln ein gesicherter Lebensraum erhalten bleibt.

    Besteht eine Population von Lebewesen nicht zu einem hohen Prozentsatz aus Rassisten, dann kann diese sich bald aus der Evolution verabschieden.

    „Schwurbeln Sie ruhig weiter, näher möchte ich Ihnen aber nicht kommen.“

    Fein, daß Sie mir das Weiterschwurbeln zubilligen. Ist mir sympathisch festzustellen, daß Sie vermutlich genau wie ich auch ein Anhänger Voltaires sind.

  129. #159 Tiefseetaucher

    Wenn hier Einer PEGIDA schadet, dann ist es Bachmann mit seiner Distanzeritis. Schön über jedes Stöckchen springen, was die Lügenpresse hinhält, anstatt anzugreifen. Wie Lucke. Erbärmlich. Oder etwa Kalkül?? Wer weiß?

    Man könnte auch auf PEGIDA ein Nazis-raus-Banner hinter der Bühne platzieren und dann möchte ich die Lügenpresse sehen, was sie daraus macht. Nazis-raus-Schilder gehören sowieso auf jede islam- und systemkritische Demo. Warum kriegen das bisher nur Bärgida und Dügida hin? Weil da kein Bachmann die Fäden zieht?

  130. Die Türkentrulla will ganz einfach Deutschland mit muslimischen Invasoren fluten, deswegen ist sie gegen Pegida. Das ist doch ganz einfach.

  131. Habe ich etwas verpasst ? Ich habe mir jetzt die Rede von Akif angehört , und es wird deutlich , dass er nun gar kein Freund des Nationalsozialismus ist . Natürlich würden viele antideutsche Politiker uns am liebsten alle im KZ sehen – ja , sie nennen es Strafverfolgung – und der Antifa-Mob nennt es „Nazis raus“ aus Deutschland und rein in den Gulag.

    Bachmanns Distanzierung ist Schwachsinn. Er hätte nach der Rede von Akif klarstellen können , WIE Akif es MEINTE . Bzw. der Presse gegenüber .

    Was solls – der Protest gegen die antideutschen Zustände ist nicht mehr zu stoppen .
    Wir sind erst am Anfang … .

  132. Nichts an seiner Rede ist (in einem Rechtsstaat) justitiabel, allenfalls war sie nicht gesellschaftsfähig, und dennoch war sie auf fäkalische Art von intellektuellem Tiefgang.

    Das Einzige, was an der Akifs Rede schlecht war – sie war zu lang.
    Und er ist kein großer Redner.

    Ansonsten voll PI: alle Fakten, die er benutzt hat, konnte man hier lesen.
    Ein Paar Kraftausdrücke, die es tatsächlich gab, sind zu vernachlässigen – so schlimm war es überhaupt nicht.
    Für Akifscher Verhältnisse eine sehr gemäßigte Rede – er hat sich wirklich zurückgehalten.

    Akif hat sich gegen das System gewendet, weil er verstanden hat, dass dieses völlig verrückt gewordene System ihn wie auch jeden von uns vernichten will.
    Deshalb wird er genauso bekämpft wie alle Widerständler.
    Und DESHALB MÜSSEN WIR IHM BEISTEHEN.
    WIE sich Akif dabei äußert (manchen gefällt es, manchen nicht), ist absolut zweitrangig.

    Konkret heißt es: AKIFS BÜCHER KAUFEN.
    Das Weihnachtsgeschenk 2015 soll ein Buch von Akif sein.
    Und die Verlage, die Akif gekündigt haben, (Goldmann, Diana und Heyne) boykottieren.

  133. #114 Koranthenkicker

    Oh, ein interessantes Video. Das ist offensichtlich vom Januar, wurde hier aber leider nicht thematisiert. OK, man könnte sagen, es war nur ein Versprecher – sowas kann dem besten Redner passieren. Allerdings war es eher ein „Freudscher Versprecher“, also ein Versprecher, bei dem man ungewollt das sagt, was man wirklich denkt. Und dann ist es übel!
    ______________________________________________
    MERKEL MUSS WEG! – Und das ist alternativlos.

  134. Es stimmt zwar, dass Pegida von der Presse sowieso als die bösen Rechtsradikalen verteufelt wird, doch war dies eine unnötige Steilvorlage, die mit einer unmissverständlichen Wortwahl hätte vermieden werden müssen.

    Noch informiert sich die Mehrheit nun mal über die Massenmedien. Dass das Zitat völlig aus dem Zusammenhang gerissen ist, bekommen die allermeisten daher gar nicht mit, und haben nun eine Bestätigung für die ‚Gefahr von Rechts‘.

    Bachmann hätte klarstellen müssen, wie der Satz eigentlich gemeint war, statt sich zu distanzieren.

    Ansonsten halte ich von Pirincci allerdings auch nicht viel — ist mir zu vulgär.

  135. #123 John Farson (21. Okt 2015 13:51)

    Daran kann man nicht oft genug erinnern. Ich als „Wessi“ habe mich immer gegruselt, wie im anderen deutschen Staat, in nur 40 Jahren nach den 12 Jahren, Sprachregelungen durchgesetzt wurden.

    Seit der Islam – mit Invasion der türkischen „Gast“arbeiter – in Wessiland eingefallen ist und die Wiedervereinigu g erligt wurde, ist der Islamhype noch einen Zacken schärfer.

    Zur Erinnerung:

    Die „Islamkonferenz“ in D wurde nach den tollwütigen Massenmorden der Moslems rund um den Globus nach piffeligen dänischen Mo-Bildchen einberufen. Ergebnis jahrelangem Rumgeeiere v.a. der Misere: Der Islam, dickeeierplatzendvoll, erkennt weder das GG an, noch erlaubt er in Deutschland den Austritt aus dem Islam.

    In D wurde Roger Köppel, damals Welt-Chefredakteur, der einzige, der die Jyllands-Posten-Zeichnungen druckte, von einem pakistanischen Nachthemdallahballah angegriffen. Ein „pakistanischer Student“. Der sich im Knast aufhängte, und dadurch in Packland tagelang für Ausflippen und Tote sorgte.

    https://www.google.de/webhp?sourceid=chrome-instant&ion=1&espv=2&ie=UTF-8#q=k%C3%B6ppel%20pakistaner

    Islam = Moslems = Kloake: Bitte, ihr Allah-Gesäßheber habt 56 Länder, die reichsten der Welt; den größten geschlossenen Stimmblock in der UN. Und Tschüß. Ich muß euch nicht mögen, ich mochte euch noch nie und mir wird niemand befehlen können, euch zu mögen.

  136. #163 ratloser (21. Okt 2015 14:39)

    #155 Vielfaltspinsel

    Und ja: es gibt unter Nicht-Linken wirklich auch dumpfe Rassisten.

    Macht aber nichts, Vollidioten gibt es in jeder Himmelsrichtung.

    Schwurbeln Sie ruhig weiter, näher möchte ich Ihnen aber nicht kommen.
    ———————————————
    Kann ich nur 100% zustimmen, ratloser !!
    Diesen „Einfaltspinsel“ gibt es noch nicht zu lange auf PI – seine Kommentare reduzieren sich auf 2 Ebenen:
    1: Wirrer verschwörungstheoretischer Unfug
    2: Aussagen, die er besser auf Blogs vom Ku Klux Klan oder dann WAW(Weisser arischer Widerstand) posten sollte !
    Entweder n ganz ultrarechter Spinner oder n U-Boot von woher auch immer.
    Einfach tolerieren !!

  137. #184 BangRajan

    „Wirrer verschwörungstheoretischer Unfug“

    Mit dieser Zuordnung liegen Sie nicht ganz verkehrt. Ich bin in der Tat ein Verschwörungstheoretiker. Wir Verschwörungstheoretiker gehen davon aus, daß es geheime Absprachen/Agenden gibt, die nicht immer bzw. nicht immer sofort aufgedeckt werden können.

    Gut, daß Sie hier vor dem K-K-K warnen!

    Ramones – The K-K-K took my baby away

    https://www.youtube.com/watch?v=p-4EZyPIsSY

  138. Wir sind das Pack, aber die sind der Abschaum.

    Deshalb hat Pirincci genau die richtige Sprache gewählt, um diesem Klärgrubenbodensatz in Medien und Politik den Spiegel vorzuhalten.

    Unsere hehren Gutmenschen in Politik und Medien sind um nichts besser als die, die in den KZs für die Vergasung der Juden zuständig waren.

    Als Lynchmob des ungeborenen deutschen Lebens übertreffen sie die Nazis sogar an Bösartigkeit.

    Denn sie vergehen sich an den wehrlosesten und unschuldigsten menschlichen Wesen.

    Mutter Theresa hat es mal so ausgedrückt. Der schlimmste Krieg ist der gegen die Kinder im Mutterleib.
    Dr. Merkel steht diesem menschenverachtenden deutschen Abtreibungsstaat nun im zehnten Jahr in verantwortlicher Position vor und die Medien hetzen und assistieren zum Massenmord.

  139. Und unser Präsi darf öffentlich über unseren Untergang schwadronieren.

    Bundespräsident Joachim Gauck in einem GA-Interview über Flüchtlinge, ein Einwanderungsgesetz, die deutsche Einheit und Bonn/Berlin.
    Artikel vom 29.08.2015 nachzulesen unter http://www.general-anzeiger-bonn.de/fluechtlinge/wir-koennen-nicht-jede-last-tragen-article1710452.html
    gefunden von PI-Kommentator aeck, auf den Punkt gebracht von mir.

    Wie kann Politik Ängste abbauen?
    Gauck: Sie muss einerseits deutlich machen, dass bis auf Weiteres wohl viele Zufluchtsuchende kommen werden, denen wir Schutz gewähren, wenn sie in ihrer Heimat etwa von politischer Verfolgung oder Bürgerkrieg bedroht sind. Andererseits muss Politik den Verunsicherten in der Bevölkerung ehrlich sagen: Ja, machen wir uns nichts vor, Zuwanderung, wie wir sie gegenwärtig erleben, bringt zwar vielfältige Probleme mit sich. Aber wir werden ihrer Herr.

    Der Gauck sagt, die Regierung muss uns deutlich machen, das wir unbegrenzt in Dauer und Menge mit vielfältigen Problemen zugeschixxen werden.

    Das ist eine Gratwanderung…
    Gauck: Ja, ist es. Wir müssen gut zu denen sein, die kommen, aber wir müssen auch auf den Zusammenhalt in der Gesellschaft achten. Da die hohe Zahl von Asylsuchenden Bürgern Sorgen bereitet, ist es richtig, dass der Staat dieses Thema sehr ernst nimmt. Es ist richtig, dass die Bundesregierung sich unter anderem damit auseinandersetzt, wie Verfahren für Menschen, die aus als sicher geltenden Staaten kommen, beschleunigt werden können. Und es ist richtig, wenn Deutschland mit seinen EU-Partnern prüft, wie man Herkunftsländer von Flüchtlingen dabei unterstützen kann, bessere Lebensperspektiven für ihre Bürger zu schaffen.

    Das interpretiere ich einmal so:
    Ja, ist es, denn wir dürfen nicht riskieren, das Michel aus dem Tiefschlaf fällt. Wir müssen denen die kommen, in den Arxxx schieben was reinpasst aber wir müssen auch darauf achten, das wir das, was denen wegen Überfüllung wieder aus dem Arxxx herausrieselt dazu nutzen, Michel in seiner Tiefschlafphase zu halten.
    Der nächste Satz ist besonders gruselig. Bitte einmal aufmerksam lesen, die pervertierte Zweideutigkeit erkennen und überlegen, ob das pure Absicht in der Rhetorik, oder ein banaler Fehler ist. Da die hohe Zahl von Asylsuchenden Bürgern Sorgen bereitet, ist es richtig, dass der Staat dieses Thema sehr ernst nimmt. Finde den Fehler, oder erkenne die Zeichen der Zeit! (Oder korrigiere mich, wenn ich etwas falsch interpretiere)

    Aber wir werden im Ausland so gesehen…
    Gauck: Ich finde es widerwärtig, dass diese Brandstifter und Hetzer das Bild von Deutschland verdüstern – ein Land, in dem viel mehr Menschen als noch vor rund 20 Jahren in so großartiger Weise Flüchtlingen beistehen. Ich bin sehr froh über diese phantastische Aufnahmebereitschaft, über das Netzwerk so vieler hilfsbereiter Frauen und Männer hierzulande. Und ich bin sehr froh darüber, dass in der aktuellen politischen Debatte über Flüchtlinge bisher kaum scharfmacherische Töne auftauchen und auch die Medien dem Problem angemessener begegnen als in früheren Jahren
    .

    Er freut sich unverhohlen darüber, das jegliche Opposition abgeschafft ist und die Medien gleichgeschaltet auf Linie gebracht sind. Und ich freue mich unverhohlen darüber, was in einigen Wochen aus seinem Netzwerk der Freiwilligen werden wird.

    Wie erklären Sie sich, dass diese Übergriffe häufiger im Osten als im Westen unseres Landes stattfinden?
    Gauck: Zunächst: Es überrascht mich nicht. Auch 25 Jahre nach der Wiedervereinigung gibt es noch zwei unterschiedliche politische Kulturen in Deutschland. Uns trennt keine Charaktermauer, uns trennen die Entwicklungsprozesse, die uns geprägt haben. Ein Teil – eine Minderheit – der Bevölkerung im Osten verharrt im Modus der unzufriedenen Beherrschten – auch wenn gilt, dass der Aufstand von 1989 einen sehr wirkungsvollen Heilungsprozess darstellte
    .

    Falsch Gauck, so wird ein Schuh draus!
    Uns trennt keine Charaktermauer, uns trennen die geistigen Enteignungsprozesse, die den Westen geprägt haben.

    Also gab es Veränderung?
    Gauck: Ja, aber an das Dasein eines freien, selbstbestimmten, eigenverantwortlich handelnden Bürgers haben die Ostdeutschen sich erst seit 1989 gewöhnen können, die Westdeutschen dagegen seit der Nachkriegszeit. Außerdem hatte kaum jemand aus dem Osten Erfahrungen mit dem Zusammenleben mit Frauen und Männern aus anderen Ländern und Kulturkreisen. Hinzu kommt: Die Abwehr von Menschen anderer Herkunft ist oft dort besonders groß, wo besonders wenige dieser Menschen leben
    .

    Alternativ:
    Also gab es Veränderung?
    Nein, denn an das Dasein eines freien, selbstbestimmten, eigenverantwortlich handelnden Bürgers haben die Ostdeutschen sich auch seit 1989 nicht gewöhnen dürfen und die Westdeutschen wurden ja seit der Nachkriegszeit von dieser Illusion befreit.

    Sind Flüchtlinge und Zuwanderer auch eine Chance für Deutschland?
    Gauck: Ich sehe das so, ja. Und ich glaube, dass die Diskussion über die Chancen der Zuwanderung an Fahrt gewinnen wird, wenn sich noch mehr Menschen als bisher von dem Bild einer Nation lösen, die sehr homogen ist, in der fast alle Menschen Deutsch als Muttersprache haben, überwiegend christlich sind und hellhäutig… Tatsächlich ist die Lebenswirklichkeit hierzulande doch schon erheblich vielfältiger. Der Kopf weiß das auch, aber das Gemüt ist da manchmal noch ein wenig hinterher. Ich meine, wir müssen Nation neu definieren: als eine Gemeinschaft der Verschiedenen, die allerdings eine gemeinsame Wertebasis zu akzeptieren hat
    .

    Wir müssen also eine Gemeinschaft (nicht mal Gesellschaft, geschweige denn Volk) der Verschiedenen (Verstorbenen?) werden.
    Also pfeift auf euer, durch eure Muttersprache, Sitten, Gebräuche, Tradition, Kultur und Religion über Jahrhunderte gewachsenes Zusammengehörigkeitsgefühl und werdet verschieden!!! Und um Gottes willen, hört auf rassistisch (weiß) zu sein!!!

    Löst euch vom Bild einer Nation, die ein Zusammengehörigkeitsgefühl hat!
    Löst euch vom Bild einer Nation, deren Muttersprache Deutsch ist!
    Löst euch vom Bild einer Nation, die christlich geprägt ist!
    Löst euch vom Bild einer Nation, die weiß ist!
    Sie wünschen es sich so!!! Und wenn ihr alle schön folgsam seit, spendieren sie uns auch noch eine gemeinsame Wertebasis, die auch ganz ehrlich nicht ganz doll gruselig sein wird!

    Liebe Grüße aus dem Kalifat Kraft und uns allen eine angenehme Reise.

  140. #181 KDL (21. Okt 2015 15:20)

    #114 Koranthenkicker

    Oh, ein interessantes Video. Das ist offensichtlich vom Januar, wurde hier aber leider nicht thematisiert.

    Doch, u.a. in
    http://www.pi-news.net/2015/01/eilt-drei-tote-bei-anti-terroraktion-in-belgien/
    z.B. Beitrag #136 wo auch das gefälschte Protokoll verlinkt ist.
    Ich meine eigentlich zu erinnern, daß bereits während der Übertragung der Rede ein längerer Thread dazu existierte. Den ich allerdings nicht mehr finde.
    Ich habe das jetzt nur im Akif-Zusammenhang nochmal ausgegraben weil auch hier mit zweierlei Maas gemessen und wird weil immer noch kein Statement den gemeingefährlichen Aufruf dieser angeblichen „Kanzlerin“ zurückgenommen hat.

    Auch thematisiert (auch der Folgesatz) in:
    http://www.rp-online.de/politik/deutschland/interviews/angela-merkels-unangenehmer-antisemitismus-versprecher-aid-1.4801599

  141. #122 FanvonMichaelS. (21. Okt 2015 13:48)

    Verein will multikulturelle Streuobstwiese
    anlegen.

    Was muss ich mir unter solch einer Wiese vorstellen???
    ————————————————

    Eine ganz normale Wiese mit ein paar Apfelbäumchen drauf, für die Du aber 10.000€ Steuergelder, als Integrationsförderprojekt mit berappen darfst.

    Nochmal zu Bachmanns Entschuldigung:
    Bachmann war unabhängig vom Inhalt der Rede, zu Recht verärgert, dass Pirincci nicht den vereinbarten Text, sondern eine unautorisierte Rede gehalten hat. Das ist Vertrauensbruch und zeigt mir, dass Akif unter starken Starallüren leidet.

  142. #106 verwundert

    „Wird Geschichte, insbesondere die Geschichte des 20. Jahrhundert, nicht mehr in Schulen gelehrt?“

    Fragen Sie mal tausend „Studierende“ an unseren Universitäten, wer
    a) Lazar Kaganovich und
    b) Genrikh Yagoda waren.

    Diese beiden Personen – beide mit einem feschen Schnäuzer – waren Massenmörder, die Opferzahl geht in den achtstelligen Bereich.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Genrich_Grigorjewitsch_Jagoda

    https://de.wikipedia.org/wiki/Lasar_Moissejewitsch_Kaganowitsch

    http://kanada.net/war/assets/_kaganovich1.jpg

  143. Akif will nur warnen was die Politiker mit Personen machen will wenn Sie Möglichkeit hätten die die Flüchtlinge genauso ansehen wie die Franzosen die deutscher Besatzungsmacht im 2. Weltkrieg. Nicht umsonst sagt Pegida: Der moderne Nazi ist nicht braun, er ist bunt und sein Holocaust ist Töten seines eigenes Volk. So weit ich seine Sätze verstanden traut er unsere Politiker Schwarz über Grün nach Rot das Gleiche zu wie Hitler den Juden. Wieweit das nur Vermutungen sind oder ernst weiß man erst in 10 Jahre.

  144. Merkel zu den Rechten im Jahr 2019 :

    … ob ich schuld am Zustrom in die KZ`s bin, nun sind sie halt da“

  145. IST DOCH ALLES KEIN PROBLEM, JEDEN TAG KOMMEN 10.000 WIRTSCHAFTSMIGRANTEN, DENEN SOGAR ÖSTERREICH ALLEM ANSCHEIN NACH ZU UNSICHER IST NACH DEUTSCHLAND. WER JETZT NOCH GLAUBT, DIE KOMMEN WEGEN SCHUTZ ZU UNS, DER IST SO NAIV, DASS MAN IHM AUCH LUFT IN DOSEN VERKAUFEN KANN. DEUTSCHLAND IST NUR WEGEN DEN SOZIALLEISTUNGEN FÜR DIESE „FLÜCHTLINGE“ INTERESSANT, NICHT WEIL SIE IN SICHERHEIT SEIN WOLLEN, DAS WAREN SIE SPÄTESTENS BEIM ERREICHEN DES ERSTEN EU AUSSENSTAATES. ABER GUT, SOLLEN SIE HALT KOMMEN UND AM BESTEN NOCH 1.000.000 IN DIESEM JAHR, DANN WERDEN WIR JA SEHEN WELCHER POLITIKER SIE NOCH IN EIN WARMES WINTERQUARTIER SCHAFFEN KANN. NÄMLICH KEINER.
    SOMIT MUSS DER DEUTSCHE MICHEL ETWAS ENGER ZUSAMMENRÜCKEN UND NOCH 2-3 FLÜCHTLINGE MIT IN SEIN WARMES BETT NEHMEN. SPÄTESTENS DANN KIPPT DIE STIMMUNG KOMPLETT. LIEBER EIN ENDE MIT SCHRECKEN ALS EIN SCHRECKEN OHNE ENDE. WER NATÜRLICH MEINT, DADURCH WÜRDEN SICH DIE SOZIALINVASOREN ABSCHRECKEN LASSEN, DER IRRT. WAS DANN KOMMT IST FOLGENDES: DIE INVASOREN WERDEN DEN DEUTSCHEN MICHEL AUS SEINEM BETT WERFEN UND DEN REST DER SIPPE DAFÜR WARM ZUDECKEN.

  146. #197 verwundert

    3 Sätze von Gehirnakrobaten :

    1.Merkel zur Flüchtlingskrise
    … ob ich schuld am Zustrom der Flüchtlinge bin, nun sind sie halt da“

    2.Anja Reschke zur Flüchtlingkrise
    … wir WUPPEN das“

    3.verwundert
    Trotzdem will ich konkret wissen, wie die Deutsche Kultur vernichtet – welche Büchern verboten wurden, welche Deutschen Tradition unter Strafe verboten wurde, welche Deutsche Bräuche oder Feiertage verboten wurden.
    Aber bitte konkrete Beispiele, nicht wie sonst immer hier, alles extrem diffus lassen, weil es sonst ja keiner glaubt.

  147. Naja, eigentlich hat Akif ja recht. Nur ist er leider nicht eloquent und die Gesellschaft nicht humorvoll genug um bei so einer Rede/Aussage einfach mitzulachen oder sie zu verstehn. Fakt ist leider, das es unserer Sache mehr geschadet hat als alles andere zuvor. Die Herren vom Verfassungsschutz werden nun ganz genau zuhören. Das muss künftig berücksichtigt werden. Lest doch bitte die Texte der Redner im Vorfeld und entscheidet dann gemeinsam ob es ratsam ist oder nicht! Klingt zwar nach Zensur, aber die Lügenpresse lacht sich sonst noch schlapp über solche Steilvorlagen.

  148. die, die am lautesten
    „du Nahtzie“ schreien,
    erkennen nicht,
    dass sie selber welche seien.

    naja, soll sich halt reimen.

  149. #206 sauer11mann

    „die, die am lautesten
    „du Nahtzie“ schreien,
    erkennen nicht,
    dass sie selber welche seien.

    naja, soll sich halt reimen.“

    Kleinkinder im Hort wissen sich am besten zu wehren:
    „Gaanich – sälbä.“

    Ich hitler dich, du hitlerst mich. Ob es sich in tausend Jahren bereits ausgehitlert hat?

Comments are closed.