PI-News Besucher-Statistik 10.2013-09.2015Wie im September-Zwischenbericht schon angedeutet, ist für PI der Monat September statistisch der erfolgreichste seit Bestehen des Blogs. Leider ist er aber auch seit Bestehen der Bundesrepublik der erfolgreichste Monat in Bezug auf die Masseninvasion fremder Völker, die Abschaffung von Recht und Ordnung und der derzeitige Höhepunkt für die Linken auf dem Weg zur Endlösung der Deutschenfrage.

Statistik:

Im abgelaufenen Monat September wurde an allen Tagen die 100.000er-Besuchermarke überschritten. Die durchschnittliche Besucherzahl (siehe oben) beläuft sich im Monat September auf 141.398 und die durchschnittliche Zugriffszahlen (siehe nachfolgende Grafik) beträgt 380.796. Beide Werte liegen deutlich oberhalb des prognostizierten Erwartungsrahmens. Ermittelt wurden die Daten vom Blogcounter-„Schwanzvergleich“.

PI-News Zugriffs-Statistik 10.2013-09.2015

Das Verhältnis „Zugriffe / Besucher“ ist allerdings von 2,92 auf 2,69 gesunken. Das bedeutet, dass jeder Besucher im Schnitt 2,69 Artikel täglich aufruft. Eine Erklärung für das Absinken könnte sein, das viele neue Besucher wegen der aktuellen Lage oder über Fremdverlinkung auf PI nur die Hauptseite für einen Überblick besuchen. An dieser Stelle sei auch erwähnt, dass lediglich 0,67 % aller Besucher einen oder mehrere Kommentare schreiben, bei 140.000 Besuchern sind das absolut 938 Kommentatoren im Monat September.

PI-News Statistik September 2015

Mit 168.432 Besuchern (bei 443.689 Zugriffen) war der 17.09.2015 der stärkste Tag, die höchste Zugriffsrate war hingegen am 13.07.2015 mit 450.974 Zugriffen. Die Steigerung gegenüber dem Vormonat August beträgt 42,2 % bzw. 31,3 %. Die absolute Besucherzahl im Monat September beträgt 4,24 Millionen und die absolute Zugriffszahl beträgt 11,42 Millionen. Der Unique-Visit-Wert (Besucher einmal im Monat) beträgt 1,08 Millionen.

PI-News Monats-Besucher bis September 2015

Das Alexa-Internetportal, worauf Wiki-Deutschland bzgl. Besucherzahlen (Stand 2007 bzw. 2014) verweist, weist am 28.09.2015 ein „Global ranking“ von Platz 16.487 und ein „German ranking“ von Platz 533 für PI auf.

Alexa - Grafik 2015-09-28

» Weitere PI-Statistiken gibt es auf dem PI-Notfallblog.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

84 KOMMENTARE

  1. In Zeiten, in denen die Pressefreiheit eingeschränkt und der PC geopfert wird und Menschen durch die Zensur die Möglichkeit genommen wird, ihrem Unbehagen und ihrem Frust Ausdruck zu verleihen, wundert es nicht, dass sie sich die letzten Inseln suchen, wo dies noch möglich ist. PI nicht nur Informationsplattform, sondern auch Sprachrohr für jene, die sich nicht trauen, etwas gegen diesen sich vollziehenden Irrsinn in unserem Land zu sagen.

    Übrigens, wieder einmal ist am Tag der Deutschen Einheit gleichzeitig Tag der offenen Moschee. Mehr als 1000 Hass-Reaktoren haben heute für Interessierte geöffnet. Diese Tag biete die Möglichkeit, den Islam im Gespräch näher kennen zu lernen. Aber das tun wir doch schon längst … durch dessen Taten!

  2. Gratulation,wichtig finde ich das die Leute wissen das es die Seite gibt selbst wenn sie nur gelegentlich draufgehen,ich empfehle wo es nur geht und schicke links weiter

  3. Immerhin sollen inzwischen 51 Prozent der Deutschen sich vor den Invasoren fürchten.

    Da solche Umfragen natürlich politisch korrekt getürkt sind, düften es wohl inzwischen weit mehr sein, denen klar wurde,, dass man nicht liebenswerten Familien, sondern Attilas Horden die Tore geöffnet hat.

    PI, das praktisch als einziges größeres Medium klaren Kopf behielt und den gleichgeschalteten Regierungsmedien entgegen hielt, feiert seinen verdienten Erfolg.

    Trotz allen wirkt aber bei den meisten immer noch die Regierungspropaganda gegen „Rechts“, auch wenn Berührungsängste mit dem angeblichen „Nazi-Blogg“ stetig schwindet.

  4. An dieser Stelle sei auch erwähnt, dass lediglich 0,67 % aller Besucher einen oder mehrere Kommentare schreiben, (…)

    Das liegt einerseits an der unkonfortablen Art, Kommentare zu verfassen, weil sie (z.Zt.) weder eine Vorschau- noch eine Antwortfunktion auf bereits veröffentlichte Kommentare bietet.

    Andererseits ist eine ordentliche Diskussion nicht möglich: Antworten auf einen Kommentar eines Users verlieren sich zu leicht in einem Strang von teilweise über 200 Leser-Beiträgen.
    Wobei die Kommentare der unter Moderation stehenden User (wie z.B. meine Wenigkeit) aufgrund ihres verspäteten Erscheinens in einer Live-Diskussion völlig untergehen.

  5. Ich habe es gerade vor ein paar Tagen bei Bekannten gesehen, es ist unmoeglich jemanden von PI zu ueberzeugen solange er ARD/ZDF schaut, unmoeglich.
    Die behaupten mit eisernem Willen doch tatsaechlich dass dies alles arme Fluechtlinge seien und die NWO was gutes fuer die Welt sei, weil es der Armut helfen wuerde!

  6. Starke Leistung.
    Man muss echt loben das die Invasorenkrise immer zeitnah und vollständig mit Beiträgen beackert wurde.
    Das ist sicher ein wichtiger Grund für diesen Erfolg.

  7. Toent gut, ist gut!
    #2 hoppsala (03. Okt 2015 09:10)

    Aha, entlarvt: ein(e) Schweizer(in)! 🙂
    Manchmal erkannt man das bei einem Text seitenlang nicht, aber wenn dieses „tönt“ kommt, ist es klar. Unsereiner sagt nämlich „klingt“. Abgesehen davon, daß die Schweizer kein ß kennen, auch da nicht, wo es auch heute noch hingehört, wie ein Deutscher weiß oder zumindest wissen sollte. Und abgesehen von Sachen wie „Velo“ und „Perron“.

    Inhaltlich ist dem Satz natürlich zuzustimmen:
    Klingt echt gut! 🙂

    II
    #5 Asbach (03. Okt 2015 09:16)

    Mache ich seit Jahren, und bin immer wieder erstaunt, wie viele Leute PI nicht kennen, selbst wenn sie voll „PI“ sind.

  8. Eine Idee wäre auch visitenkärtchen mit den Web-Adressen zu drucken ,kann man im lockeren Gespräch immer mal überreichen z.b. In der Schlange an der Kasse ,ist mir schon passiert

  9. Gratulation an PI! Von solchen Zahlen konnten wir vor ein paar Jahren nur träumen. Merkel liefert für PI eine Steilvorlage nach der anderen.

    Selber habe ich Visitenkarten mit der PI-Adresse. Jedes Mal wenn sich in meiner Umgebung jemand politisch inkorrekt äußert, bekommt er von mir eine in die Hand gedrückt. Ich sage dann immer „Schauen Sie bitte mal auf unsere Seite und wenn es Ihnen gefällt dann empfehlen Sie uns weiter!“

    In letzter Zeit klopfen mir Leute auf die Schulter und sagen das mit PI war eine gute Idee und sie hätten PI in ihrer Bekannte weiterempfohlen.

    PI wirkt! Und das ist gut so!

    🙂

  10. …derzeitige Höhepunkt für die Linken auf dem Weg zur Endlösung der Deutschenfrage.

    Ich wußte gar nicht, dass Statistik so lustig und treffend sein kann!

  11. #15 Asbach (03. Okt 2015 09:34)

    >>>Eine Idee wäre auch visitenkärtchen mit den Web-Adressen zu drucken ,kann man im lockeren Gespräch immer mal überreichen z.b. In der Schlange an der Kasse ,ist mir schon passiert

    Das müssen wir unbedingt machen. Die Leute haben teilweise noch kein Ahnung und müssen unbedingt aufgeklärt werden. Zusätzlich sollte auf die Visitenkarten auch die Adresse zur Merkel-Rücktritts-Petition mit drauf:

    https://www.change.org/p/wir-fordern-den-r%C3%BCcktritt-der-bundeskanzlerin-dr-a-merkel-und-sofortige-neuwahl-der-bundesregierung-resignation-of-the-german-chancellor-dr-a-merkel-and-immediate-reelection-of-the-german-government

    Und dann verteilen, verteilen, verteilen!

  12. Ich gratuliere PI
    Ihr wart immer mutig, habt dem Druck des Systems standgehalten und lasstz auch nicht nach. Es gehört viel Mut dazu, sich so den Herrschenden zu widersetzen und das mutig auszusprechen was das System mit aller Macht verschweigen will. 🙂
    Btw:
    Es gibt sehr wenige mit so einem Mut wie Michael Stürzenberger. Aber es gibt sie! 🙂

  13. Günter Schabowski sagte: „Die Grenze ist offen ab sofort“ und die DDR ist nur Wochen später kollabiert.

    Angela Merkel sagte es noch deutlicher: „Die Grenzen sind für alle offen. Jeder darf kommen ohne Obergrenze.“

    Der Kollaps unseres Sozialstaat, unserer Demokratie, unseres Rechtsstaates und der beginnende Bürgerkrieg, bzw. der Dschiahd, wird Europa in eine Kriegszone verwandeln, da ist der Irak oder Afghanistan Kindergarten dagegen.

  14. Das liegt einerseits an der unkonfortablen Art, Kommentare zu verfassen, weil sie (z.Zt.) weder eine Vorschau- noch eine Antwortfunktion auf bereits veröffentlichte Kommentare bietet.
    #7 Nomatterwhat (03. Okt 2015 09:22)

    Mit Vorschau war es natürlich besser, aber erstens ging es vorher auch jahrelang ohne, und außerdem hat man sich inzwischen auch schon wieder an das „Ohne“ gewöhnt. Man muß eben etwas nur sorgfältiger auf seine Formatierungsbefehle achten, also auf keinen Fall ein / vergessen, zum Beispiel.

    Das mit der Antwortfunktion wird ja gelegentlich moniert, das sehe ich aber ganz anders. Es ist gut so, wie es ist: ohne. Kaum jemand außer dem Betreffenden achtet nämlich darauf, ob „da oben“ auf irgendeinen Beitrag noch eine Antwort erschienen ist. Die Antworten gegen also bei laufender Diskussion weitestgehend unter. Dabei sind ja auch und gerade die Reaktionen und gern auch Widersprüche von allgemeinem Interesse.

    Also, PI: Bitte keine Antwortfunktion einrichten!

  15. Bei der momentanen Lage finde ich , dass hier noch viel zu wenig Leser sind.
    Zusätzlich muss man bedenken, wie viele Gutmenschen und weitere Schwachmaten hier mitlesen.

    Wir haben das Internet und ich vermute manchmal , dass die Verbreitung fast nur durch Mundpropaganda gedchieht, wo man doch insbesondere Youtube nutzen könnte.
    Hier sollten wir alle die Links mit der Bitte um Teilen posten.
    Es gibt Themen mit etlichen Klicks, wie Deutschland, Asylanten, Europa, Islam usw.

    Das Facebook ist für mich ein von der Stasi kontrollierter Kindergarten, wo viel zu viele naive jugendliche ihr sorgenfreies Leben mit ganz anderen Problemen wie , mein Smart phone ist kaputt, oder ich hab zu wenig Freunde posten.

    Wie ich schon mal gepostet habe, sollte sich jeder mal Gedanken dazu machen, seinen Account aus Protest der Zensur zu löschen.
    Ich finde es genauso furchtbar, wie die Fußballfans, die weiter in Massen in die Stadien der Stasispieler gehen und auch noch zu der Mannschaft halten, die Werbung für Migranten machen !!!

  16. >++++AUSNAHMEZUSTAND! — 290.000 unregistrierte Illegale im Land, 230.000 Flüchtlinge in nur 3 Wochen, 10.000 pro Tag, POLIZEIGEWERKSCHAFT WARNT VOR ASYLGEWALT UND GEFÄHRDUNG DER INNEREN SICHERHEIT — DEUTSCHLAND KEIN RECHTSSTAAT MEHR DANK ANGELA MERKEL — AUSNAHMEZUSTAND!+++

    Bitte sämtlichen Abgeordneten Protestmails schicken und den Rücktritt von Merkel bzw. Misstrauensvotum fordern:
    http://www.bundestag.de/abgeordnete

    Bitte auch Herrn Seehofer, Herrn Friedrich, Herrn Bosbach und Frau Steinbach zum Putsch anspornen!!

    Bitte die Petition zeichnen und den Link überall im Internet teilen, z. B. bei Junge Freiheit, blu-news, Kopp-Verlag, shortnews, Facebook, YouTube, Politikforen etc.

    https://www.change.org/p/wir-fordern-den-r%C3%BCcktritt-der-bundeskanzlerin-dr-a-merkel-und-sofortige-neuwahl-der-bundesregierung-resignation-of-the-german-chancellor-dr-a-merkel-and-immediate-reelection-of-the-german-government

    Wenn ihr die Petition pushen wollt, macht es doch so wie ich. Ich habe mir bei der Firma Vistaprint Visitenkarten bestellt mit dem Text „Petition Rücktritt Dr. Angela Merkel“, dem Link zur Petition sowie einem Merkel-Verbotsschild (roter Kreis um den Kopf mit rotem Querbalken) aus dem Internet. Diese Visitenkarten werde ich nun samstags in der Fußgängerzone verteilen.

  17. 10 Bonn (03. Okt 2015 09:26)
    @ hoppsala
    „weil es der Armut helfen wuerde“
    Worin liegt hier der Sinn?
    —————–
    Ich denke weil durch dieses ganze NWO-Gewandere die Armen eben auch was abkriegen sollen und Gutmenschen ist dies eben ein grosses Anliegen! Sie teilen gerne, wenns sein muss eben jetzt dann auch das eigene Haus!
    Die ganze NWO ist ja darauf angelegt um alle Laender auf ein Level zu bringen und somit alle gleich zu machen. Deutschland muss erstmal zuenftig geschroepft werden, denn ein Reiches gutfunktionierendes Land sollte es nicht mehr geben.

  18. Hatte vor einem Jahr mal die stetig steigende Besucherzahl in Wikipedia dokumentiert. Daraufhin hat man mich gesperrt.

  19. PI ist m.E. überragend und eine von wenigen Websiten, wo es noch erlaubt ist, kritisch hinsichtlich der illegalen Masseninvasion zu kommentieren. Am Besten finde ich die vielen Links die die Kommentatoren angeben, da ist immer wieder mal ein Beitrag aus einer regionalen Zeitung oder ein interessantes Youtube -Video jenseits der Lügenpresse-Propaganda dabei.Die Artikel an sich sind auch überwiegnd super, teilweise auch journalistisch deutlich hochwertiger als die ganze Mainstream-Scheiße.
    Weiter so!!!

  20. Nachtrag zu #24:

    Und außerdem passierten trotz Vorschau noch etliche Fehler, die man erst entdeckte, als der Text schon endgültig dastand. Diesen Dreher: „Man muß eben etwas nur sorgfältiger auf seine Formatierungsbefehle achten ..“ hätte ich wahrscheinlich auch mit Vorschau nicht gesehen. Deshalb: wenn wieder Vorschau, dann bitte auch eine „Nachschau“.

  21. Es ist eben der bekannteste und unabhängiste NAZI-Blog. Michael Mannheimer darf sich ja auch als NAZI bezeichnen. Stürzenberger und Bachmann sind auch NAZIS.

    Jeder der PI liest ist ein NAZI und jeder der kommentiert ist ein Super-NAZI.

    Bald wird es im TV eine Sendung geben – Deutschland sucht den Super-NAZI.

    In diesem Zusammenhang bin ich eben auch ein NAZI und es ist mit sch..ssegal.

  22. #17 Synkope
    Gratulation, gut sind wir!
    270000 refugviehs im september!
    viele sind das,wenige sind wir.
    zu wenig werbung für die internetseite.
    jeder kann sich an seine nase packen,solange er sie noch hat.

  23. PI-Statistik: Rekord-September

    …die Prantlhausener Zeitung wird es bestimmt mit Freude sehen, dass es wenigstens noch in einem Medium Zuwachs der kernkulturtechnischen Tätigkeiten gibt.

  24. Herzlichen Glückwunsch!
    Mit dem Verlinken von PI muss man einfach kreativ sein. Zum Beispiel in Foren als Homepage die Adresse von PI angeben. In die Brieftasche für alle sichtbar eine Karte mit PI-Link einlegen und in allen Gesprächen PI einbringen und dabei den Hinweis, dass sich jeder selber kundig machen müsse.

    Falls jemand Flüchtigkeitsfehler vermeiden will – den Kommentartext auf einem leeren Blatt schreiben und dann nach PI kopieren.

  25. Zitat #32 Werdecker:
    In diesem Zusammenhang bin ich eben auch ein NAZI und es ist mit sch..ssegal.
    —————————————-

    Ich nicht. Ich bin ein Rechtspopulist 😉

  26. Die 30 Silberlinge der Volksverräterin Merkel!
    Wer sich bisher gefragt hat warum die Volksverräterin Merkel mit ihrer Vaterlandsverräter Bande von CDU/CSU alles dafür tut um das deutsche Volk auszurotten, der weiß es seit dieser Woche! Die UN hat der Volksverräterin Merkel den Friedensnobelpreis und den Posten des UN Generalsekretärs versprochen wen sie ihr eigenes Volk verrät!

  27. PI ist eine wertvolle Plattform mit vielen wichtigen Informationsquellen. Es sind aber leider immer noch zu wenig User hier unterwegs – gemessen an der Gesamtbevölkerung. Ich weise viele von meinen Bekannten und Freunden auf PI hin, aber das hat eher weniger Erfolg. Wie schon jemand vor mir schrieb, „Kopf in den Sand stecken“ scheint bequemer zu sein und die Hörigkeit auf die Staatsmedien ist zu (noch) hoch.
    Der fast schon komatöse Schlafmichel erinnert mich irgendwie an den Film „Die Zeitmaschine“, wo das Volk der Eloi gänzlich ohne Selbstreflexion von den bösen, kannibalischen Morlocks beherrscht wir – bis in den Tod. Der Film zeigt aber auch, dass Widerstand und offene Augen etwas bewirken.

    Hier einige Infos:
    Die Zeitmaschine ist ein Science-Fiction-Spielfilm von Regisseur George Pal aus dem Jahr 1960. Er basiert auf dem gleichnamigen Roman von H. G. Wells aus dem Jahre 1895.

    Am Silvesterabend des Jahres 1899 eröffnet der Wissenschaftler George seinen Freunden, die bei ihm zu Gast sind, dass er eine Zeitmaschine erfunden habe. Als diese ungläubig reagieren, lässt er vor ihren Augen ein verkleinertes Modell seiner Maschine in die Zukunft reisen, was seine Gäste jedoch als Trick abtun. Einer der Anwesenden, Filby, warnt George davor, zu viel zu wagen.
    Nachdem seine Besucher ihn verlassen haben, geht George in das Laboratorium seines Hauses und begibt sich in seiner Zeitmaschine auf eine Zeitreise in die Zukunft. Bei seinen Zwischenstopps in den Jahren 1917 und 1940 erlebt er die Weltkriege, 1966 gar einen Atomkrieg, und lernt Filbys Sohn kennen, der George mitteilt, dass Filby 1916 im Krieg gefallen sei. Er reist weiter und beschleunigt, Gebäude und ganze Städte zergehen ein ums andere Mal zu Staub. Als er eine einladende Umwelt erkennt, bremst er und hält schließlich am 12. Oktober 802.701, wo er beim Aussteigen aus seiner Maschine eine paradiesisch anmutende Landschaft vorfindet. Eine Gruppe Menschen sitzt am Flussufer und isst Früchte. Als ein Mädchen im Fluss zu ertrinken droht und niemand eingreift, rettet George das Mädchen. Es stellt sich daraufhin als Weena vor. Anschließend versucht George, mit den apathisch reagierenden Bewohnern des Gartens, den Eloi, ins Gespräch zu kommen. Einer der jungen Leute führt George schließlich in eine Bibliothek, wo George allerdings zu seiner Bestürzung feststellen muss, dass die Bücher zu Staub zerfallen sind und sämtliches Wissen der Menschheit verloren gegangen ist.
    George will schließlich zu seiner Maschine zurückkehren, muss aber feststellen, dass sie verschwunden ist. Die Spuren, die ihre Kufen im Boden hinterlassen haben, führen in ein tempelartiges Gebäude, gekrönt von einer Art Sphinx. George versucht in das Gebäude einzudringen, scheitert jedoch an den schweren, verschlossenen Toren. Weena erzählt ihm, dass die Morlocks die Maschine in das Gebäude gebracht haben. Sie führt ihm sprechende Ringe, eine Art futuristischer Tonträger, vor, von denen George erfährt, dass die Erde nach einem über 300 Jahre währenden Krieg bakteriell verseucht war und die menschliche Zivilisation sich in zwei Gruppen, die Eloi im Sonnenlicht und die Morlocks unter der Oberfläche, gespalten hat.
    Plötzlich ertönt eine Alarmsirene, woraufhin Weena mit den anderen Eloi wie hypnotisiert in das Gebäude läuft. George schafft es, durch einen Luftschacht in die unterirdische Anlage einzudringen. Er findet dort riesige Maschinen sowie Skelette der von den Morlocks verspeisten Eloi vor. Als er Weena mitnehmen will und von der Peitsche eines Morlock getroffen wird, bedroht er die kannibalischen Morlocks mit einer Fackel. Es entwickelt sich ein Handgemenge zwischen George und einigen Morlocks, in das nach einigem Zögern schließlich auch die Eloi eingreifen. Nachdem mehrere Morlocks getötet worden sind, fliehen George und die Eloi durch einen Abluftschacht. Bei der Flucht entzündet George mit seiner Fackel eine Flüssigkeit an der Wand, woraufhin sich ein Feuer in der gesamten unterirdischen Anlage entwickelt. An der Erdoberfläche angekommen, werfen die Eloi trockenes Holz in die Luftschächte, um das Feuer weiter anzufachen und die Morlocks zu töten. Daraufhin explodiert die unterirdische Anlage.
    Am nächsten Tag findet George seine Maschine in den brennenden Überresten der Morlock-Anlage wieder. Er kann die Maschine gerade noch in Gang setzen, als ihn überlebende Morlocks angreifen. Als er in seine Zeit zurückgekehrt ist und seinen Freunden von seinen Erlebnissen berichtet, begegnet er Unglauben. George zeigt dem Botaniker Filby eine Blume, die er von Weena als Geschenk erhalten hat. Die Blumengattung ist Filby jedoch unbekannt. Als die Gäste gegangen sind, Filby aber wieder zu George zurückkehrt, muss er feststellen, dass George erneut in die Zukunft gereist ist. Dazu hat er die Zeitmaschine an ihren ursprünglichen Standort zurückgeschoben und drei Bücher aus der Bibliothek mitgenommen, um in der Zukunft zusammen mit Weena eine neue Welt für die Eloi zu erschaffen. Filby und die Haushälterin können nicht mehr feststellen, um welche Bücher es sich handelt.

  28. Es wird schlimmer, dafür steigen Eure Zugriffszahlen. Andersherum würde es mir besser gefallen.

  29. ich bin nun auch ein nazi!
    wenn die es so wollen, dann sollen sie es so haben!
    nun erst recht!!!!!

  30. Gratulation,wichtig finde ich das die Leute wissen das es die Seite gibt selbst wenn sie nur gelegentlich draufgehen,ich empfehle wo es nur geht und schicke links weiter

    Auch ich mache das schon ziemlich lange. Allerdings ist es m. E. kontraproduktiv, einfach nur auf PI zu verweisen. Es ist auf den ersten Blick manchmal tatsächlich ´starker Tobak´ und kann einen neuen Leser möglicherweise in die Flucht schlagen.
    Ich frage mich bei jedem Artikel, für wen könnte er interessant sein. Heute z. B. der mit der blonden Immobilienmaklerin und der Mohammedanerfamilie. Dieser Artikel dürfte in Immobilienbüros und insbesondere bei Immobilienmaklerinnen auf besonderes Interesse stoßen und vielleicht kommt ja aus diesem Kreis ein neuer Leser oder sogar Kommentator.

  31. Kritische Entwicklung in Flüchtlingsunterkünften

    „Kann mich nicht zum Glauben bekennen“: Wie es Christen in Flüchtlingsheimen ergeht

    „Ich kann in meinem Asylbewerberheim nicht offen sagen, dass ich Christ bin. Dann werde ich bedroht“, sagte ein Flüchtling im südlichen Brandenburg kürzlich. Auch ein Berliner Pfarrer warnt vor einer Diskriminierung der Christen. Denn die Flüchtlingsunterkünfte sind überwiegend muslimisch geprägt.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/kritische-entwicklung-in-fluechtlingsunterkuenften-kann-mich-nicht-zum-glauben-bekennen-wie-es-christen-in-fluechtlingsheimen-ergeht_id_4988213.html

  32. Gratulation an PI! Und es wird weiter aufwärts gehen – jeder neue „Flüchtling“ ist ein weiteres Argument.
    Zudem wird die Meinungsfreiheit immer weiter eingeschränkt. Justizminister Maas will gegen „hate speech“ im Internet vorgehen (nachdem gedruckte „hate speech“, wie der „edle Koran“, öffentlich verteilt, gelehrt und gelobhudelt werden darf). Man kann sich ausmalen, wie das läuft, wenn Vereine wie „Gesicht zeigen“ und „Netz gegen Nazis“ mit an Bord sind, siehe hier http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/vorstoss-des-justizministers-task-force-gegen-hass-in-sozialen-netzwerken/12399492.html. Wahrscheinlich stoßen bald noch die „Amadeu-Antonio-Stiftung“, Gewerkschaften, Kirchen, Til Schweiger der Prächtige und der Zentralrat linksdrehender Moslemkulturen dazu – und schon sitzt wieder die ganze Mischpoke der Gesinnungswächter zusammen und kann sich an bösen „N-Wörtern“ aufgeilen. Solche Lappalien sind dann der Stoff, aus dem dreispaltige Leitartikel gemacht werden, während jede Minute (!) sieben illegale Einwanderer nach Deutschland einreisen. Wir haben es wahrlich weit gebracht im Jahre des Herrn 2015!

  33. OT: SyrischeFamilie flieht aus Flüchtlingsheim zurück in den Irak

    Einen ähnlichen Fall gab es im bayrischen Freising: Eine christliche Familie aus dem Irak wurde in der Flüchtlingsunterkunft von syrischen Islamisten geschlagen und bedroht, bis sie in den Irak zurückkehrte. „Sie haben meine Frau angeschrien“, berichtete der Familienvater dem Bayerischen Rundfunk. „Sie sagen: Wir werden dich töten und dein Blut trinken.“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/kritische-entwicklung-in-fluechtlingsunterkuenften-kann-mich-nicht-zum-glauben-bekennen-wie-es-christen-in-fluechtlingsheimen-ergeht_id_4988213.html

  34. OT

    Burgenland/A: 2.700 Neuankünfte am Freitag
    „Am Freitag waren insgesamt 2.640 Flüchtlinge an der österreichisch-ungarischen Grenze in Nickelsdorf und 43 in Heiligenkreuz angekommen.
    Auch im südserbischen Presevo hält der Flüchtlingsandrang an. In den vergangenen 24 Stunden sind dort rund 7.000 Flüchtlinge angekommen. Vor dem Registrierungsbüro der serbischen Behörden haben sich Medienberichten aus Belgrad schon am Freitag lange Warteschlagen gebildet.
    Arbeitsminister Aleksandar Vulin bestätigte unterdessen, dass die Zahl der ankommenden Flüchtlinge kürzlich erneut zugenommen hat. Zuvor seien in Presevo täglich etwa 2.000 bis 3.000 Neuankömmlinge registriert worden. Über die Grenze zu Bulgarien reisen zudem derzeit laut Einschätzung der Behörden bis zu 500 weitere Flüchtlingen täglich ein.(…)“ http://www.salzburg24.at/2350-fluechtlinge-in-der-nacht-in-nickelsdorf-angekommen/apa-s24_1425836244

  35. @ Moderation, für Eure stetig wachsenden Zugriffszahlen freue ich mich mit !

    Ihr macht eine wichtige und sehr gute Arbeit,

    weiter so im Geiste der Aufklärung, der Benennung unschöner Wahrheiten, Fakten und Tatsachen unbequemer Realitäten der gelebten Wirklichkeit

    und weiter im Sinne des Grundgesetzes GG. Art. 5 Satz 1. Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten…u.s.w.

  36. #34 Alex68

    Der Oppermann ist meiner Meinung nach eine ausgewachsene Windfahne. Dem gratuliere ich nicht.

  37. #34 Alex68 (03. Okt 2015 10:00)

    SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat Kanzlerin Angela Merkel aufgefordert, die drohende Überlastung des Landes in der Flüchtlingskrise anzuerkennen.

    Diese Forderung Oppermanns ist absurd und grotesk. Wenn er dabei wenigstens die notwendigen Konsequenzen so einer „Anerkennung der Überlastung“ nennen würde, wäre es ja halbwegs glaubwürdig.
    Das wären dann nämlich die sofortige Schließung der Grenzen für „Flüchtlinge“ bei gleichzeitiger Rückführung zigtausender in die „sicheren Drittländer“, über die sie gekommen sind.
    Davon hat er nichts gesagt. Und wenn, würde er von seiner SPD weggefegt.

  38. Danke PI,
    sollte es noch gelingen Deutschland zu retten, habt Ihr großen Anteil daran.

    Ich hoffe alle hier Lesenden aus BaWü wählen nächstes Jahr die AFD. Und wenn es nur ist, um den CDU-Schnarchnasen sicher geglaubte Listenplätze zu nehmen. Sollen sie für Merkels Friedensnovellpreis zahlen.

  39. dass lediglich 0,67 % aller Besucher einen oder mehrere Kommentare schreiben

    Das dürfte kein schlechter Wert sein, wenn an es mit anderen Nachrictenseiten vergleicht.
    Würde jeder hier etwas schreiben, wenn der Kommentarbereich komplett unbrauchbar, da jed Info in der Flut an Wortmeldungen untergehen würde.

    Außerdem muß ich #7 Nomatterwhat zustimmen.
    Eine reine Kommentarfunktion eignet sich bei hunderten Kommentaren nicht für eine Diskussion. Ihr solltet mal über die Einrichtung eines Forums nachdenken, in dem jeder Artikel eine Zeit lang diskutiert werden kann.
    Zumindest eine Benachrichtigungsfunktion, wenn man zitiert wurde, wäre hilfreich, wenn nicht gar nötig.

  40. Bitte nicht vergessen zu erwähnen, dass zahlreiche ausländische Blogs
    PI-Beiträge verlinken, man profitiert beiderseits, auch der Dolomitengeistblog
    hat über 1500. Besucher täglich, Uni-IP, das entspricht bei über 20.000 Klicks täglich, auch hier
    war der Besucherrekord im Sept.2014 bei 143.266, als ein Beitrag bei Stimme Russlands verlinkt wurde,
    nur bei gegenseitiger guter Vernetzung können wir den Linken MSM Paroli bieten,
    gruß 2.Admin DG

    Letzer aktueller Beitrag
    Eurabia: Der grosse Dschihad nach Deutschland und EU
    https://dolomitengeistblog.wordpress.com/2015/09/29/eurabia-der-grosse-dschihad-nach-deutschland-und-eu/

    Und eine Bitte, zu Südtirol-Themen keine Südtirol-News mehr zu verlinken,
    sondern
    http://www.unsertirol24.com/category/suedtirol/

  41. #62 Anita Steiner
    Warum ich PI-Leser bitte keine Südtirol-News Nachrichten zu verlinken, hier sind die
    Fakten:

    EuDssR: Heilige Merkel-Lobhudelei vom Südtiroler (SVP) Medienmonopolist Athesiamedien

    https://dolomitengeistblog.wordpress.com/2015/09/21/eudssr-heilige-merkel-lobhudelei-vom-suedtiroler-svp-medienmonopolist-athesiamedien/

    Dank einer guten Vernetzung zu PI und vielen anderen gleichgesinnten Blogs
    haben wir seit bestehen des Blogs (2008) über 22 Millionen Besucher zu verzeichnen, dank verlinkter
    PI-Und KOPP-usw. Beiträge, deshalb gilt unser Dank auch an PI und zahlreichen Andern Blogs, siehe Blogroll, ja sogar Beppe Grillo hat uns verlinkt.
    wir müssen weiterhin alle an einen Strang ziehen in der EU, nur so können wir
    diesen linken Hetzern Paroli bieten!

  42. Apropos weniger Zugriffe: Wußtet ihr das inzwischen nicht nur Google vor dem Zugriff auf die 2. Seite von PI warnt, sondern auch Avira? Web-of-Trust warnt vor PI als Ganzes. Ich bin mir sehr sehr sicher, daß auf diese Weise sehr viele Leute abgeschreckt werden, ältere Nachrichten zu lesen. Ich weiß nicht, ob das jetzt immer noch so ist, weil ich die Seite ge-whitelist-et habe. Kann irgendjemand dagegen vorgehen? Weiß jemand wie?

  43. @ Harpye (10:08) Der Film ist aus meinem Geburtsjahr & es ist eine bemerkenswerte Leistung aus der Trickkiste der Regisseure. Als logische Folge empfehle ich: ‚1984‘ & darauf: ‚Die Truman-Show‘!

  44. gut, daß es diese seite gibt. macht weiter so!
    der wahnsinn wird irgendwann zu einem umkippen führen.
    di scheiß-medien reden immer noch von „schutzsuchenden“, die „zu uns kommen“.
    die ganezn negativen seiten werden schön verschwiegen. so z.b. hier in hameln von der „DWZ“. aber das kennen wir ja nun nur genüge.
    allen ein schönes wochenende!

  45. Man braucht doch nur die Reaktionen der Leute anschauen, wenn man ihnen erstmals PI zeigt. Von Verschwörungstheoretiker über Reaktionäre bis hin zur Bezeichnung Untergrundseite ist alles dabei.

    Wir unterhalten uns darüber, weshalb die West-Gidas so schwach besucht sind. Die meisten Leser hier haben sogar zuviel Angst, auf PI einen Kommentar zu hinterlassen, weil man sonst auf eine rote Liste des Staatsschutzes oder wessen auch immer kommen könnte. Sie wollen schlichtweg möglichst keinerlei Risiko eingehen. Da brauchen wir über eine Demoteilnahme noch bei weitem nicht reden.

    Die linke Krake hat Deutschland weiterhin fest im Griff und ist bei weitem nicht so weit, auch nur einen Arm zu verlieren.

  46. ich glaube, die linke krake fängt bald an, sich selber zu fressen. je schlimmer alles wird, desto wahrscheinlicher ein baldiges umschwenken.
    die merhheit der deutschen ist gegen diesen „asyl“-wahnsinn. aus gesprächen mit bekannten oder kollegen glaube ich, das sicher sagen zu können.

  47. Gratulation an PI!
     
     

    #6 Kooler (03. Okt 2015 09:21)

    düften es wohl inzwischen weit mehr sein, denen klar wurde,, dass man nicht liebenswerten Familien, sondern Attilas Horden die Tore geöffnet hat.

    Die derzeitige Asylanteninvasion hat wesentlich mehr Leuten die Augen geöffnet, als das mit irgendwelcher sachlichen Aufklärung möglich gewesen wäre. Seit zehn Jahren versuche ich nun, auf die Gefahr hinzuweisen, doch das wurde immer als völlig übertrieben und Einzelfälle abgetan, denn die Mehrheit sei ja friedlich. Außerdem stimme das alles gar nicht, denn sonst würde das ja in der Zeitung stehen.

    Doch inzwischen ist es selbst Leuten, die vor einem Jahr noch überzeugte Gutmenschen waren, zu viel. Nun sind sie endlich für Argumente offen. Auch wenn ich eigentlich nicht mehr an eine politische Lösung glaube: Pegida und ähnliche Demonstrationen sind jetzt um so wichtiger, damit sie merken, dass sie nicht die einzigen sind, die mit der Politik unzufrieden sind. Wenn die Stimmung erst einmal anfängt zu kippen, bekommen wir die politisch uninteressierte, lethargische Masse ganz schnell auf unsere Seite.

  48. Laut DeutschlandTrend vom 01. Oktober haben ja bereits 51% (+13 Prozentpunkte zum Vormonat) der Befragten Angst vor dem Ansturm dieser Horden. Da die Befragung wohl ein paar Tage zurück liegt, sind es wohl inzwischen sogar noch mehr. Ich schätze, dass dies bis zum Ende des Jahres ~70% sein werden, nächstes Jahr dann 80%. 10% linksgrüne Ideologen und 10% Trittbrettfahrer dagegen werden wohl weiterhin für „#noborders sein. Bis sie gesteinigt werden.
    Die Facebookseite „Anonymous“ hilft übrigens ungemein, die Wahrheit ans Licht zu bringen, bei knapp 1 Million Likes und rund 5000-15.000 „geteilten Beiträgen“ jedesmal, bekommen das Ganze jedesmal mehrere hunderttausend Menschen mit, aktuell z.B. das mit dem Verschweigen der wahren Ausmaße der Kriminalität.

    Quelle:
    https://www.tagesschau.de/inland/deutschlandtrend-405.html

  49. In der FAZ liest man offenbar fleißig bei PI mit und bemüht sich, diesen PI-Artikel zu Vorfällen in der Erfurter Messehalle zu entkräften (ohne PI beim Namen zu nennen):

    http://www.pi-news.net/2015/09/fluechtlings-halle-messe-erfurt-insassen-urinieren-auf-boden-und-auf-schlafende-frauen/

    (….) Solche Behauptungen finden sich im Internet auf Seiten, die mit ihrer politischen Inkorrektheit kokettieren, und dringen gerade wegen ihrer Unglaublichkeit auch in andere Medien vor.
    Die zitierte Quelle soll ein Oberfeldarzt der Bundeswehr sein, den sein Dienst in die Messehallen geführt hatte. Die Bundeswehr betreut dort die Flüchtlinge medizinisch. „Bald werden sich Frauen in Deutschland nach Sonnenuntergang nicht mehr allein auf die Straße trauen, wenn sie nicht das Risiko einer brutalen Vergewaltigung eingehen wollen“, folgert ein Autor des bewusst politisch inkorrekten Beitrags. (…)

    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/gewalt-in-fluechtlingsheimen-unwissen-ist-macht-13834660.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

  50. PI muss und wird weiterwachsen. Ich hoffe nur, ihr bleibt eurer Linie treu.

    Denn Seiten wie PI sind heute unverzichtbar, falls man sich ein möglichst realitätsgetreues Bild der Geschehnisse verschaffen will.

    Die Mainstream-Medien sind heute leider größtenteils zu einem Propaganda-Apparat verkommen, der mit falscher bzw. selektiver Berichterstattung die öffentliche Wahrnehmung und Meinung gezielt manipuliert.

    Dabei müssen die nicht einmal offen lügen; z.B. wird jeder kleine Vorfall, bei dem ein „Flüchtling“ betroffen ist (sei es auch nur ein Mülltonnen-Brad in einem geplanten Asylbewerberheim) groß durch alle Medien gepeitscht.
    Vergewaltigungen, Diebstahl und Raubdelikte dieser „Flüchtlinge“ werden hingegen systematisch verschwiegen bzw. der ethnische Hintergrund der Täter wird nicht genannt. Dadurch entsteht ein stark verzerrtes Gesamtbild – und es bedarf seiten wie PI, um das Netz von Lügen zu durchschauen, indem man ungeschönte Fakten präsentiert bekommt.

    Dafür sollte PI eigentlich einen Medienpreis erhalten, denn wie kein anderes Medium ermöglicht PI die Wahrnehmung des Grundrechts auf Informationsfreiheit aus Art. 5 GG. Es ist ein notwendiges Korrektiv zu den volkserzieherischen Einheitsmeinung-Medien.

    Deshalb: Ein großes Danke – und macht weiter so !

  51. Endlösung der Deutschenfrage

    Auf den Punkt gebracht, denn nichts anderes erleben wir seit einigen Monaten. Auch wenn der eigentliche Prozess des Genozids schon vor einigen Jahren eingeleitet wurde, die totale Vernichtung wurde erst auf den heutigen Wannseekonferenzen (neudeutsch „Flüchtlingsgipfel“) beschlossen. Der einzige Unterschied im Vergleich zu vor 70 Jahren. Die Alliierten werden diesmal tatenlos zusehen, die Endlösung ist beschlossene Sache.
    Der Nero Befehl des Führers wird jetzt also 70 Jahre später doch noch ausgeführt. Während Albert Speer sich seinerzeit weigerte den Befehl auszuführen, macht Angela Merkel heute kurzen Prozess.

  52. https://www.change.org/p/wir-fordern-den-r%C3%BCcktritt-der-bundeskanzlerin-dr-a-merkel-und-sofortige-neuwahl-der-bundesregierung-resignation-of-the-german-chancellor-dr-a-merkel-and-immediate-reelection-of-the-german-government

    Habe es jetzt endlich auch getan (besser: technische Hindernisse überwunden, von wegen ‚alter Mann und Computernutzung‘ und so ;-))

    Wir wissen, dass es in Deutschland keine Rechtsgrundlage für ’normale Bürger‘ gibt, ihre Regierung zwischen den Wahlterminen loszuwerden (inzwischen ahnt man, warum man das bei Ausarbeitung des ansonsten ja durchaus gelungenen GG ‚vergaß‘).

    Diese Petition kann nur ein Symbol sein, ein Hinweis an unsere gegenwärtige politische Führung, dass es tatsächlich noch Leute gibt, die nicht vier Jahre lang Hirnpause haben, sondern sich doch etwas wundern, wenn Verfassungsorgane für sich in Anspruch nehmen -neben anderen auch internationalen und EU-Vereinbarungen- eben diese Verfassung, auf die sie selbst ihre Macht gründen, nach Belieben teilweise außer Kraft zu setzen, ohne jegliche formale Legitimation oder faktische Notwendigkeit. Derartiges kennen wir nur aus anderen Zeiten und/oder Regionen, sollte sich für uns hier aber seit ca. 70 Jahren eigentlich erledigt haben!?

    Und (naiv wie ich nun mal bin) verwundert es mich auch etwas, dass angesichts anhaltender Verletzungen des GG sowie international verbindlicher Vereinbarungen bisher kein einziges dazu berechtigtes Organ (wozu wir ’normale Bürger‘ natürlich auch nicht zählen) eine Verfassungsklage anstrengt – falls ich nicht irre, würde dazu eine Gruppe von Abgeordneten des Bundestages doch eigentlich ausreichen, oder wie ist das rechtlich?

    Wo sind die ‚Volksvertreter‘, die das Volk vertreten, das sie gewählt hat, und die Verfassung, die einzuhalten und zu verteidigen sie geschworen haben? Gut: In der gegenwärtigen Mini-Opposition wird man sie kaum antreffen, bei der einst ‚guten alten Tante SPD‘ leider wohl auch nicht mehr – aber selbst von denen, die das C(hristlich) im Namen führen, vernimmt man bislang nur eher leises Murmeln wo man eigentlich einen lauten Aufschrei vermuten würde…

  53. 2.5% von den Philippinen. Erstaunlich wie viele Deutsche schon dort sind.

    An dieser Stelle sei auch erwähnt, dass lediglich 0,67 % aller Besucher einen oder mehrere Kommentare schreiben, bei 140.000 Besuchern sind das absolut 938 Kommentatoren im Monat September.

    Das sind die Mit- und auch Vordenker.
    Ich glaube die Süddeutsche war es die sich vor Jahren mal beschwert hat, das Leute wie Broder, Giordano, Sarrazin, Ulfkotte … usw. sich hier ihre Ideen holen.
    Tja?!? Wenn die das getan haben beweist das, dass hier schon immer teilweise sehr gute Argumente aufgelistet wurden.

  54. Die Seite funktioniert nicht mehr richtig!
    Andauernd Probleme mit Kommentaren, keine Editfunktion fehlerhafte abgeschnittene Texte
    „Submit“button nur auf Englisch!
    Andauernd neu anmelden Kommentar wird nicht angezeigt nach abschicken muss ständig aktualisieren! So schlimm war es hier noch nie! WAS IST LOS???

  55. #28 Templer

    15-Jähriger erschießt Polizeiangestellten in Sydney
    Radikalisierte Jugendliche bereiten Australien große Sorge. Nun schockiert ein neuer Vorfall das Land: Ein im Iran geborener Teenager feuert auf einen Mitarbeiter der Polizei – offenbar ein Terrorakt.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article147162067/15-Jaehriger-erschiesst-Polizeiangestellten-in-Sydney.html

    „Nach Informationen des Senders ABC hat die Schwester des Todesschützen Australien in Richtung Istanbul verlassen. Sie sei vermutlich auf dem Weg in den Irak oder nach Syrien. Die Tageszeitung „Sidney Morning Herald“ berichtete, der 15-Jährige habe eine nur 300 Meter vom Polizeihauptquartier entfernte Schule im Westen von Sydney besucht. Vor der Tat habe der Junge eine Moschee besucht und dort ein schwarzes Gewand angelegt.“

    ———
    Das dauert jetzt ungefähr noch max. eine Woche, bis die Schwester dieses Jung-Djihadisten als syrische traumatisierte Schutzsuchende Deutschland erreicht und sich hier als MUFL einschleicht, damit sie nicht abgeschoben werden kann.

  56. Gratulation!
    Wo soll man sich auch informieren? In der Lügen- eh- Qualitätspresse? Merkel-Fernsehen?

  57. Sehr schön, der Anstieg, auch wenn die (politische) Ursache dafür keine gute ist.

    Danke für die Mitteilung des Anteils der Kommentarschreiber. 🙂

    #77 johann (03. Okt 2015 13:44)
    In der FAZ liest man offenbar fleißig bei PI mit

    Nicht nur die FAZ.
    Und die Lügenpresse kupfert hier auch schamlos Ideen ab. Die Lügenglotze dito. Ich verfolge das mit großem Interesse.
    Naja, wenn sie hier noch etwas lernen können.
    Vielleicht „wirkt“ ja PI auch irgendwann bei ihnen.
    Ansonsten: Viel Feind – viel Ehr.

  58. DIE KIRCHEN UNTERSTÜTZEN DIE ILLEGALE WIRTSCHAFTSFLUECHTLINGS-SCHWEMME. SETZT EIN ZEICHEN UND TRETET ALLE AUS DER KIRCHE AUS UND SPART GLEICHZEITIG KIRCHENSTEUER, DIE FÜR DIESE ILLEGALEN EINWANDERER AUSGEGEBEN WERDEN. SO TREFFT IHR SIE WO ES IHNEN AM MEISTEN WEH TUT, AM GELDBEUTEL. DANN SEHT IHR MAL WIE DIE ZRÜCKRUDERN UND UM EUCH WERBEN. ICH HABE ES GETAN. BEGRÜNDUNG:
    ANGST UM DAS EIGENE LEBEN, DA DIE KIRCHEN DEN ILLEGAL EINRESENDEN CHRISTENFEINDLICHEN ISLMISMUS IN DEUTSCHLAND MIT INSTALLIEREN UND ICH MICH NICHT ALS CHRIST OUTEN WILL UM ANSCHLIESSEND VON MOSLEMISCHEN EXTREMISTEN VERFOLGT ZU WERDEN.

  59. #66 Henryk (03. Okt 2015 12:25)

    Mit welchem Programm werden die Maximal- und Minimal-Prognosen erstellt?

    Meine Excelversion hat lediglich Trendlinien. 🙁

    Die vorgegebenen Trendlinien von Excel sind nicht mit den beiden Prognosenlinien die linear tabelarisch ermittelt werden zu verwechseln:

    Die Jahresstatistiken haben jeweils eine obere und untere Prognose-Linie. Dadurch ist eine realistischere Bandbreite für die zukünftigen Besucher- und Zugriffszahlen möglich. Die untere Prognose-Linie beinhaltet hochgerechnet alle Monatsdaten (ab 10.2013) und die obere Prognoselinie beinhaltet hochgerechnet nur die oberen Extrem-Monatsdaten (ab 10.2013).

Comments are closed.