Es werden immer mehr: bei der dritten Demo der thüringischen AfD am Mittwochabend kamen etwa 8000 Menschen nach Erfurt, um gegen die desaströse Asylpolitik von Bundes- und Landesregierung zu protestieren. Hauptredner des Abends war schon wie in den beiden Vorwochen Björn Höcke, der auch dieses Mal wieder sehr emotionale Worte an die begeisterten Teilnehmer richtete.

image_pdfimage_print

 

133 KOMMENTARE

  1. Auch Forsa-Chef Manfred Güllner *kennt* das Programm der AFD nicht, er *glaubt* nur,

    “ dass CSU-Chef Horst Seehofer die AfD durch seinen Widerstand gegen die Politik der Bundesregierung gestärkt habe: „Mit seinen Attacken gegen Kanzlerin Angela Merkel und ihre Flüchtlingspolitik hat der bayerische CSU-Ministerpräsident Horst Seehofer offenbar

    die Ausländerfeindlichkeit – und damit das Kernthema der AfD – wieder salonfähig gemacht.
    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Politik/News-Aktuelle-Nachrichten-Politik/Umfrage-AfD-in-Bayern-bei-sechs-Prozent

  2. Kriegswinter 2015/16:

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-10/fluechtlinge-gewalt-hamburg-immobilien-beschlagnahme

    In einer Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Hamburg ist es zu Auseinandersetzungen zwischen zwei größeren Flüchtlingsgruppen gekommen. Insgesamt mehr als 200 Flüchtlinge seien im Laufe des Mittwochs immer wieder aneinandergeraten, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstagmorgen. Die Polizei rückte schließlich mit 50 Einsatzkräften zum Einsatz aus.

    Demnach habe es bei der Auseinandersetzung zwischen den syrischen und afghanischen Flüchtlingsgruppen auch Verletzte gegeben. Die teils aggressiven Menschen auf beiden Seiten hätten zudem auch Schäden verursacht – Betten und Stühle seien zu Bruch gegangen.

  3. FAZ-Redakteur Stefan Locke vermutet allen Ernstes, dass die beginnende dunkle Jahreszeit und der dadurch bedingte Rückgang von Gartenarbeiten jetzt wieder zu einem Anwachsen von PEGIDA führt:

    Dresden
    Wie sich Pegida radikalisiert

    Seit zwei Wochen hat Lutz Bachmanns Truppe wieder Zulauf: Bei der letzten Demonstration in Dresden kamen 8000 Menschen. Mit radikalen Reden und Taten will Bachmann mehr Menschen ködern.
    30.09.2015, von Stefan Locke

    Als sich die Dresdner Pegida-Bewegung im Januar spaltete, antwortete einer der Aussteiger auf die Frage nach Gründen für die damals große Teilnehmerzahl, dass man im Herbst angefangen habe, als es „abends schnell dunkel wurde und die Leute nicht mehr in den Garten konnten“. Diese äußeren Bedingungen scheinen nun abermals zu stimmen, denn seit zwei Wochen verzeichnet die Truppe um Anführer Lutz Bachmann wieder Zulauf; am Montagabend kamen Schätzungen zufolge 8000 Menschen auf den Theaterplatz im Stadtzentrum.

    Bachmann, der in einem T-Shirt mit dem Aufdruck „Wir werden von Waaahnsinnigen regiert“ auftrat, beschuldigte pauschal Asylbewerber, sich in Deutschland „respektlos und fordernd“ zu benehmen, indem sie „raubend, teilweise vergewaltigend, stehlend und prügelnd unsere Städte bereichern“. Es gebe keine Einzelfälle, (….)

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/rechtsextremismus/dresden-wie-sich-pegida-radikalisiert-13830497.html

  4. OT: Als Pfaffe die „Junge Freiheit“ lesen
    und auf feesbuck Fakten und Meinung schreiben

    „Pastor provoziert Netz und Gemeinde“

    Meist handelt es sich dabei um Artikel der Wochenzeitung „Junge Freiheit“, die inhaltlich der AfD und der Pegida-Bewegung nahesteht und als Zentralorgan der sogenannten Neuen Rechten gilt. Nach Ansicht von Politikwissenschaftlern bewegt sich das Blatt in einem Grenzbereich zwischen Konservativismus und Rechtsextremismus.

    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Kiel/Nachrichten-aus-Kiel/Unruhe-in-der-Katholischen-Kirche-Pastor-provoziert-Netz-und-Gemeinde

    Die „Ansicht von Politexperten“ macht für
    Lügenpresse aus *Meinung* einen *Beweis* –
    das sagt alles über deren Qualifikation aus.

    Aber die Kommentare sprechen erfreulich
    differenzierter: Realität und Fakten.

  5. Würden Wahlumfragen nicht manipuliert werden, läge AfD bundesweit schon bei mindestens 15%.

    Würde es so veröffentlicht, würde es weiter sprunghaft steigen und reihenweise würden unzufriedene Parteimitglieder (stille und aktive) der Altparteien in die AfD eintreten…

  6. #8 Eurabier (01. Okt 2015 08:45)
    Kriegswinter 2015/16:
    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-10/fluechtlinge-gewalt-hamburg-immobilien-beschlagnahme
    In einer Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Hamburg ist es zu Auseinandersetzungen zwischen zwei größeren Flüchtlingsgruppen gekommen. Insgesamt mehr als 200 Flüchtlinge seien im Laufe des Mittwochs immer wieder aneinandergeraten, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstagmorgen. Die Polizei rückte schließlich mit 50 Einsatzkräften zum Einsatz aus.
    Demnach habe es bei der Auseinandersetzung zwischen den syrischen und afghanischen Flüchtlingsgruppen auch Verletzte gegeben. Die teils aggressiven Menschen auf beiden Seiten hätten zudem auch Schäden verursacht – Betten und Stühle seien zu Bruch gegangen.
    ++++
    Ich wundere mich nur darüber, dass bei den täglichen Krawallen in Asybetrügerheimen bis jetzt noch so wenig Schußwaffen u. ä. von den islamischen Invasoren eingesetzt werden.
    Wie lange wohl noch?
    Geld zur Beschaffung von Waffen ist durch Saudi-Arabien und andere Golfstaaten reichlich vorhanden.
    Und durch den IS und durch Salafisten ist inzwischen auch ausreichend geeignetes Personal in Deutschland zur Durchführung der Bewaffnung vorhanden.
    Wie lange werden die Islamisten wohl noch brauchen, um sich in Deutschlanf aufzurüsten?

  7. OT: Über die Rechtmaessigkeit der kommunalen Unterstützung für illegale Einwanderung

    am Beispiel Transit-Asylforderer nach Schweden

    „Mal sind es 150, mal 300, einmal fast 450…
    Die Stadt ist nicht verpflichtet, diesen Menschen zu helfen, nach den Dublin-III-Richtlinen darf sie es sogar nicht, ohne die Menschen zu registrieren. …

    Doch die Macht des Faktischen hat Dublin III überholt. Kiels Sozialdezernent betont deshalb immer wieder, dass die Stadt aus rein humanitären Gründen den Transitflüchtlingen eine Notunterkunft für eine Nacht bietet: 300 Feldbetten stehen jeden Abend in der Markthalle bereit, dazu eine warme Mahlzeit von der Küche im Städtischen Krankenhaus. Morgens gibt es Brötchen und Getränke.

    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Kiel/Nachrichten-aus-Kiel/Fluechtlinge-Markthalle-Kiel-Freiwillige-sollen-Feuerwehr-abloesen

    ES IST *ILLEGAL*, STRAFTAETERN ZU HELFEN !
    UNSERE POLITIK BEUGT WISSENTLICH DAS RECHT.
    ERSTATTET MASSENHAFT STRAFANZEIGE GEGEN SIE,

    vor allem gegen frau dr merkel.

  8. Herausragender Kommentar auf achgut:

    Zuwanderung: Unangenehme Fragen und Entscheidungen kommen auf Deutschland zu

    Von Alexander Meschnig

    1982 konnte der SPD Kommunalexperte Martin Neuffer im SPIEGEL noch einen Beitrag mit dem dramatischen Titel: Die Reichen werden Todeszäune ziehen, veröffentlichen. Mit den darin enthaltenen Aussagen würde der SPD-Politiker heute sicher nicht nur eine Anzeige wegen Volksverhetzung erhalten, sondern auch aus seiner Partei ausgeschlossen. Das alleine zeigt, wie eingeengt und tabuisiert alle Themen rund um Einwanderung und Integration geworden sind. Das Eindrucksvollste an Neuffers Text ist aber die prognostische Qualität. So schreibt er in Bezug auf die kommende Entwicklung vor über 30 Jahren:

    „Die Bevölkerung Afrikas wird sich voraussichtlich vervierfachen, ehe das Wachstum zum Stillstand kommt, die Südasiens von heute 1,4 auf über 4 Milliarden ansteigen. Der mit solchen Entwicklungen verbundene ungeheure soziale Druck wird zwangsläufig zur Herausbildung autoritärer bis diktatorischer politischer Regime in zahllosen Ländern dieser – und natürlich auch anderer – Erdregionen führen. Unter Anlegung heutiger Maßstäbe wird sich die Zahl derer, die politisch bedroht oder verfolgt werden, leicht auf Hunderte von Millionen Menschen belaufen. Es ist eine Illusion, zu meinen, die Bundesrepublik könne in dieser Lage ihre Grenzen für alle Asylanten der Erde weit offen halten. Sie könnte es schon nicht annähernd für die unübersehbare Masse der echten politischen Flüchtlinge. Sie wäre aber auch überhaupt nicht in der Lage, zwischen echten und den Fluten der unechten Asylsuchenden zu unterscheiden. Eine solche Unterscheidung verlöre von einem bestimmten Punkt an auch jeden Sinn.“

    Die „Refugee-Welcome-Rufer“ werden stiller

    Im Herbst 2015 ist diese Situation Wirklichkeit geworden. Selbst die lautesten „Refugee-Welcome-Rufer“ werden, angesichts der täglichen Bilder einströmender Massen, überwiegend junge Männer, langsam stiller. Unter dem Druck der Verhältnisse werden nun von der Regierung Gesetze – zumindest auf dem Papier – verabschiedet, die der Zuwanderung Grenzen setzen sollen. Ein mulmiges Gefühl angesichts hunderttausender junger (muslimischer) Männer die alle nach Deutschland wollen und dies auch, wenn nötig, mit Gewalt durchsetzen, überkommt nun doch viele der allzu Naiven und Gutwilligen. Dass die unbegrenzte Empathie für jeden Ankommenden schwierig werden wird, spätestens da, wo große Gruppen zugewanderter Männer aus patriarchalen, tiefreligiösen und tribalistischen Gesellschaften auf etwa Andersgläubige, Homosexuelle und emanzipierte Frauen der westlichen Welt treffen, war für nüchterne Betrachter vorhersehbar. (….)

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/fragen_und_entscheidungen_die_deutschland_nicht_mal_zu_denken_wagt

  9. Bitte lesen, mutiger Artikel:

    faz.net 01. Oktober 15:

    Die fatalen Folgen von Merkels Botschaft
    (obigen Titel googlen)

  10. Ein großes Lob auch an Herrn Höcke. Er ist der Mann der Stunde. Endlich ein Politiker, der sich dem Mehltau und Hochverrat im Lande offen und deutlich entgegenstellt.
    Er wird nicht nur in Thüringen eine Zukunft haben.

  11. #5 LEUKOZYT (01. Okt 2015 08:40)

    Güllner ist ein kleiner Lügenknecht und nicht zufällig auch SPD Mitglied.

    Der Mann hat seinen Beruf bis heute nicht verstanden. Ein Meinungsforscher soll keine Meinung machen, sondern erforschen.
    Aber erkläre das mal so einer hohlen Sozen-Birne!

  12. @ #8 Eurabier (01. Okt 2015 08:45)
    „Die Polizei rückte schließlich mit 50 Einsatzkräften zum Einsatz aus.“

    Die 20 Bewohner der einzigen hamburger ea
    fuer anerkannt politisch verfolgte –
    haben aus selbst gesammeltem bauholz und gespendeten werkzeugen einen ponyhof gebaut.

    seit einheiten des russischen fsb und omon
    die handlungsbeschraenkte deutesche polizei
    abloesen, sind freundlichkeit, sauberkeit,
    respekt und hilfsbereitschaft eingekehrt.

    Hamburg linksgruene opposition kritisierte
    die friedlichen zustände als wenig hilfreich,
    ein sprecher von „reste der antifanten“ sagte
    „alle menschen sind irgendwie faschisten“

    http://www.zeit-online.de/afd-bgm-erfolgreich.html

  13. Danke Herr Höcke, das gibt wieder ein klein wenig Mut. Weiter so, schön am Ball bleiben.

    Wir werden weiterhin die AFD kräftig unterstützen.

  14. Reden sind wichtig, aber reicht das? Nein!
    Es müssen Taten folgen, so z. B.:

    Jeder hat einen PC und Drucker und kann mit wenig
    Aufwand überall anzubringende Botschaften für die
    hier eindringenden unnützen Mitesser und Berei-cherer hinterlassen.

    Tenor: Haut ab, wir haben euch nicht gerufen.
    Wir brauchen keine Kopftreter, Muslim. Landnehmer,
    Messerstecher und vom Koran aufgehetzte
    „Sich-was-Besseres-Fühlende“.

    Wenn möglich, auch in türkischer und arabischer
    Sprache, das ist und wäre eine klare Botschaft an
    die Neandertaler-Invasoren.

  15. Ich sitze gerade beim Frühstück und schaue mir Björn Höcker an. Welch ein begnadeter Mann hat die AfD da. Und den versucht auch die aktuelle AfD kalt zu stellen! Mit Höcker würde die AfD davon ziehen. Petry ist eine Enttäuschung! Ist wohl das Schicksal der AfD, die Vorsitzenden, die nach der Machtergreifung zeigen, dass Täuschung ihr Begleiter ist! Auch Petry ist wie Lucke für mich zum großen Fragezeichen geworden. Dem entgegengebrachten Vertrauen und Hoffnung, wurde und wird sie nicht gerecht.

  16. Halb OT

    30.09.2015

    Deutschland im Herbst 2015. Ein gescheiterter Staat. Augenzeugenbericht in einem ICE. – Asylanten kennen ihre angeblichen Rechte und nutzen die Situation entsprechend aus: auch in der ersten Klasse im ICE. Ein Staat außer Kontrolle…

    Anonymer Augenzeugenbericht von Mittwoch, 30.09.2015:

    Heute in einem ICE nach Stuttgart. Ich sitze bis Karlsruhe allein im 1. Klasse Abteil, dort steigen drei junge, arabisch aussehende Männer ein. Kurz darauf Fahrkartenkontrolle, ich weise mein Ticket vor.

    „We refugees!“ sagen meine Mitfahrer sofort.

    Der Kontrolleur und ich schauen uns kurz an, ich sehe in seinem Gesicht Hilflosigkeit und Resignation.

    Ich bin wütend und fühle mich zutiefst hilflos und verzweifelt. Die „refugees“ lachen, als der Kontrolleur sich zum Gehen wendet. Ich verstehe nicht, was sie sagen, schliesse aber aus ihrem Tonfall, dass sie sich total cool finden.

    Deutschland im Herbst 2015. Ein gescheiterter Staat.

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/54644-deutschland-ein-gescheiterter-staat

    Noch Fragen?

  17. Hut auf Erfurt! Wenn die Amerikaner es gescafft hätten so auf die Straßen zu gehen wäre die Welt noch in Ordnung. Ich bin Ami und ich komme mit nach Berlin. Danke Deutschland!

  18. #31 blaubeerbaum (01. Okt 2015 09:27)

    Bei aller berechtigten Begeisterung für Herrn Höcke sollte man jetzt nicht an Frau Petrys Stuhl sägen.
    Frau Petry ist erst seit ein paar Monaten im Amt und wer ihre FB Seite verfolgt weiss auch, dass sie jeden Tag in ganz Deutschland unterwegs ist für die AfD.
    Jetzt wieder interne Führungskämpfe auszufechten wäre ein Fehler. Nicht jetzt, wo die AfD in den Umfragen wieder zulegt.

    Thüringen kann stolz auf Höcke sein, vielleicht ist er der nächste Ministerpräsident dort.

    Wichtig wäre jetzt, dass auch die anderen AfD Landesverbände es den Sachsen und Thüringern gleichtun und die Menschen auf die Strasse bringen.

    Merkel muss weg!

  19. Deutschland im Herbst 2015 – Ein Albtraum
    Alle diese „Herren-MenschenInnen“ kommen aus sicheren Staaten zu uns, in denen sie die Registrierung verweigerten, weil sie sich Deutschland als Endziel ihrer „Reise“ ausgesucht haben. Manche haben bis zu zehn Länder hinter sich gebracht und das mit 110 nichts sehend und hörend. Aber wir sollen Sie trotzdem immer noch Flüchtlinge (oder doch schutzsuchende, Migranten, Asylbewerber) nennen und die Beschlagnahme deutscher Immobilien als notwendig ansehen. Ob Sie überhaupt „verwertbar“ sind? Frau Kasner wird es wissen, sie hat ja schließlich persönlich eingeladen. Internationale Verträge (Schengen) werden von Ihr ignoriert. Anderen „souveränen“ europäischen Staaten, die Kritik an dieser Vorgehensweise äußern, wird von deutschen Politikern unverhohlen öffentlich gedroht. „Wir schaffen das!“ ist ein Eingeständnis für den Kontrollverlust. Als Nebelkerze werden durch den Sachsensumpf-Hugenotten die eingeführten Grenz-„Kontrollen“, gezündet. Frau Meier heult vor Ihren Genossen um das Oktoberfest zu retten; ja Servus, da ist das gewünschte Drehkreuz.
    Parallel erleben wir den Vorgeschmack auf TTIP. Die Automobilindustrie, unser „Wachstums“-Motor im Land wird zerstört. Jetzt hat VW doch glatt ein Werk in Kaluga eröffnet, ist am Ende an allem der Russe schuld?
    Deutschland im Herbst 2015 – ein Albtraum.
    Marcus Becker

  20. Auch ich bewundere Höcke für seinen Mut und seinen Einsatz.
    Aber: Wenn man die Sozialschmarotzer mit ihren Trillerpfeifen im Hintergrund hört,welche ja offenkundig vom Thüringischen Landtag gesponsert werden, dann bleibt nicht viel Hoffnung auf eine sog. Wende.
    Maaß tut sein Übriges, mit Hilfe von IM Victoria alias Aneta Kahane, allen Kritikern Angst einzujagen. Leider mit Erfolg.
    Nur ein Generalstreik könnte diese fürchterliche Regierung wegfegen.

  21. Ein wunderbarer Redner und Politiker….solche Leute brauchen wir an der Spitze… Danke Björn Höcke…

  22. #31 blaubeerbaum (01. Okt 2015 09:27)

    Welch ein begnadeter Mann hat die AfD da. Und den versucht auch die aktuelle AfD kalt zu stellen! Petry ist eine Enttäuschung!

    Gibt es irgendeinen Beleg dafür, dass die AfD Herrn Höcke „kaltstellen“ möchte?
    Warum ist Frau Petry eine Enttäuschung?

    Bitte bei solchen Behauptungen immer eine Quelle angeben.

  23. Hören Sie mal bitte genau hin:
    Schweiger antwortet auf die Frage wie er zu den Randalen in sg.Flüchtlingsheimen steht.
    …äh,äh..tausend deutsche auf kleinen Raum zusammensperren,die keine religiösen Unterschiede haben sondern einfach alles Christen sind,die würden sich die Rübe einschlagen..äh,äh…
    Die Frage ist nun,kommt so etwas von Amphetamine oder Kokain?
    Natsi?Fremdenhass?Nein!Hier…
    http://www.sueddeutsche.de/panorama/til-schweiger-schauspieler-aeussert-sich-zu-gewalt-in-fluechtlingsheimen-1.2673393

  24. @ johann

    Ich sehe gerade, dass du mir mit deinem Hinweis auf den FAZ-Artikel unter #11 zuvorgekommen bist. Macht aber nichts 🙂 Ich frage mich aber dennoch, welche Zahl nun stimmt: die 8.000 der FAZ, oder die 20.000 von Pegida angegebenen Teilnehmer. OK, der Lügenpresse glaube ich nicht. 20.000 kommen mir aber auch ein bisschen zu hoch vor. Aber vielleicht liegt die Wahrheit in der Mitte, also 15.000 – was ein enormer Erfolg ist.

    Ach ja, der von dir unter #20 verlinkte Artikel zu Achgut ist in der Tat herausragend. Solche Artikel wünsche ich mir in der Mainstreampresse!

  25. Muß Montag eine längere Bahnfahrt machen und bin jetzt schon gespannt auf schöne Begegnungen mit bunten Kulturen!?

  26. #22 katharer
    Erschreckend aber das bei den Umfragen Grüne und Linke zulegen
    ————————————
    Finde ich nicht überraschend. Wir steuern auf eine ausgewachsene Krise (auch des politischen Systems) zu. Zu erwarten ist eine starke Polarisierung, die die „Ränder“ stärkt. Das größte Problem dürften die Parteien der „Mitte“ bekommen.
    Bei den grünen Wohlstandswählern ist aber ein „Kippen“ möglich, bei unerwünschtem Kontakt mit der Realität. Bei den Linken-Wählern in Ostdeutschland auch.

  27. #31 blaubeerbaum (01. Okt 2015 09:27)

    „Welch ein begnadeter Mann hat die AfD da. Und den versucht auch die aktuelle AfD kalt zu stellen! Mit Höcker würde die AfD davon ziehen.“

    Das sehe ich weitgehend genauso wie du. Deswegen ist es leider fraglich, ob eine AFD jemals in der Lage sein kann und will, eine starke bürgerliche-rechte Partei für deutsche Interessen zu sein.
    Die einzige Chance die ich momentan für einen Regimwechsel sehe, ist ein riesiger, wütender Mob unzufriedener Bürger, der im Berliner Bundestag dem Spuk gewaltsam ein Ende bereitet. Hierfür ist die Zeit allerdings noch lange nicht reif.

  28. @ #32 blaubeerbaum (01. Okt 2015 09:27)
    „Auch Petry …zum großen Fragezeichen …Vertrauen und Hoffnung ..sie nicht gerecht.“

    das gefuehl wg petry habe ich in sh auch.
    andererseits ist sie nicht allein „partei“,
    kann und muss also nicht alles selbst denken,
    organisieren, machen und nachbereiten.

    politische arbeit findet von jedem einzelnen,
    den kreis und landesverbaenden nach programm und groben und mit mitteln der fuehrung,
    aber dezentral und selbstorganisiert statt.
    auch das netzwerken, kontakte knupefen,
    und sich vor allem kommunal einmischen.
    das muss die afd verstehen und praktizieren.

    aber es gibt hervorragende kreisverbaende,
    die fuer ihr junges alter viel erreichen,
    auch in gruppen hinein, die die gegenwaertige
    lage nicht weiter ignorieren und schoenreden.

    die zeit arbeit fuer die einzige opposition.

  29. Vielen Dank an Herrn Björn Höcke, unseren 1. neuen Kanzler für ein souveränes Deutschland. Ohne Besatzer mit deren schmutzigen Tricks, welche uns seit 70 Jahren enteignen und auspressen und durch Merkel regelrecht melken und schlachten wollen. Hinfort mit diesen – jagt Sie aus den Ämtern. Bevor die Volksaufstände der 20.000 täglich einreisenden Invasoren eine Stärke/Macht gewonnen haben, die wir nicht mehr eindämmen können.

  30. Ich war gestern Abend bei der Demo in Erfurt. Ich schätze, es waren mehr als 8000 Teilnehmer. Die Lügenpresse schreibt Etwas von rechtsextremen Fahnen… Es wurden generell wenig Fahnen mitgeführt: Deutschlandfahnen, verschiedene deutsche Landesfahnen, Fahnen mit Stadtwappen. Was die Presse nicht berichtet, dass die ANTIFA gleich zu Beginn Steine und Bierdosen warf und eine ältere Faru mit einem Pflasterstein am Kopf traf.
    Die Rede des AFD Landesvorsitzenden hat mir sehr gut gefallen, die Ansprache von Björn Höcke ebenfalls, fand ihn aber im thüringer Landtag schon besser. Für nächsten Mittwoch wurde Herr Gauland als Redner angekündigt.

  31. #48 lemon (01. Okt 2015 10:02)

    Ich war gestern Abend bei der Demo in Erfurt. Ich schätze, es waren mehr als 8000 Teilnehmer. Die Lügenpresse schreibt Etwas von rechtsextremen Fahnen… Es wurden generell wenig Fahnen mitgeführt: Deutschlandfahnen, verschiedene deutsche Landesfahnen,

    Im SED-Unfreistaat Thüringen gilt schon eine Deutschlandfahne als „rechtsextrem“!

  32. 2 Islamisten lesen in Saudi-Arabien Zeitung.
    Schlagzeile: „Bei VW in Deutschland rollen die Köpfe“
    Meint der eine: „Siehst Du, in Deutschland machen die das auch nicht anders!“

  33. Es ist gut und stark, dass Herr Höcke die Leute auf die Straße bringt. Es ist gut für unser Land – und nur darum geht es.
    Nicht abstreitbar ist auch, dass in Erfurt der Geist von Pegida zu erkennen war.
    Leute!
    Es ist NUR dieser Geist, um den es geht, nicht um sich eventuell anbahnende Macht- und Geltungskämpfchen unter den Köpfen, die diesen Geist transportieren und kanalisieren.

    Es ist nur dieser Geist, vereint, der dem destruktiven Zeitgeist entgegentreten kann!

    Pegida oder AfD oder Petry oder Bachmann oder Höcke oder Festerling?
    Bullshit! Ein Widerstand!

    Handelt jetzt klug! Lasst Euch nicht gegeneinander ausspielen!
    Macht es wie die Iren und die Schotten.

    Seite an Seite!
    Auf keinen Fall aber gegeneinander!
    https://www.youtube.com/watch?v=Tyx0K4WrElo

  34. #42 KDL (01. Okt 2015 09:43)
    Das ärgerlichste an diesem Artikel ist für mich der Umstand, dass der FAZ-Redakteur allen Ernstes behauptet, dass die dunkle Jahreszeit das Erstarken der PEGIDA-Demos begründet. D. h. er gibt diese „Behauptung“ irgendeines Unbekannten einfach als Fakt an.
    Also nur weil die Leute jetzt nichts mehr zuhause im Garten oder Kleingarten machen können (weil es früh dunkel ist), würden sie jetzt zur PEGIDA-Demo gehen…. Dümmer gehts nicht.

  35. Wir empfinden eine immer stärker werdende eigenartige gedrückte Stimmung beim Einkaufen in den Supermärkten.

    Und wir haben uns gefragt, an was uns diese Stimmung erinnert.

    Vor vielen Jahren war dieses schreckliche Eisenbahnunglück in Eschede.

    Wir hatten mit dem Auto einen Ausflug in die Heide gemacht, waren gewandert und wollten danach in Celle einkaufen.

    Dabei fiel uns eine ganz eigenartige gedrückte Stimmung in der Stadt auf, die wir nicht zuordnen konnten, bis wir schließlich durch ein schnell gedrucktes Info-Blatt an einer Eingangstür zu einem Laden darauf hingewiesen wurden.

    So ist es heute wieder: Ein großes Unglück hat diesmal ganz Deutschland getroffen.
    Und die Trauer legt sich wie Mehltau ber das Land.

  36. #40 Istdasdennzuglauben (01. Okt 2015 09:40)

    Hören Sie mal bitte genau hin:
    Schweiger antwortet auf die Frage wie er zu den Randalen in sg.Flüchtlingsheimen steht.
    …äh,äh..tausend deutsche auf kleinen Raum zusammensperren,die keine religiösen Unterschiede haben sondern einfach alles Christen sind,die würden sich die Rübe einschlagen..äh,äh…
    Die Frage ist nun,kommt so etwas von Amphetamine oder Kokain?

    Wenn man (KeinHirnHase) Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten: „Reden ist Silber, Schweigen ist Gold.“

  37. Wer über „Integration“ redet,macht schonwieder den 2.Schritt vor dem Ersten.
    Die „Flüchtlinge“ müssten erstmal SOZIALISIERT
    und „HUMANISIERT“ werden,bevor man über was Anderes redet!

  38. #22 katharer (01. Okt 2015 09:11)
    Hervorragender Mann
    Weiter so
    Erschreckend aber das bei den Umfragen Grüne und Linke zulegen.
    ++++
    So ist es!
    Bei pi schreiben sich politisch interessierte Bürger untereinander.
    Die breite Öffentlichkeit ist weniger politisch interessiert und wird von den Medien manipuliert und vollgesülzt.
    Das erklärt die Wahlergebnisse.
    Änderungen sind erst in Sicht, wenn Otto-Normalbürger z. B. die Auswirkungen durch die Invasoren selbst stärker als bislang auf breiter Front erfährt.

  39. # 55 Marie-Belen

    Celle ist übrigens total kurdenversifft!
    Die haben dort ganze Straßenzüge gekauft und niemand weiß woher die das Geld haben.

  40. #58 eule54 (01. Okt 2015 10:23)

    Ich weiß; das wurde vor Jahren sogar über die HAZ kommuniziert.

  41. #20 johann (01. Okt 2015 09:09)

    Ein großartiger Artikel. Neuffer ist ja auf PI schon lange bekannt (wie es auch mal schlicht „gesunder Menschenverstand“ und jahrhundertelange Erfahrung war, daß archaische, brutale Horden in einer feinst austarierten Zivilisation ohne Wehrwillen nur Verheerung anrichten, weshalb man sie von ihr fernhalten muß); das ist aber nochmal eindrucksvoll von Alexander Meschnig betont:

    Es braucht keine detaillierte soziologische Expertise um zum Schluss zu kommen, dass Zuwanderer aus tribalistischen, zutiefst verrohten und korrupten Gesellschaften wie Afghanistan, Syrien oder dem Irak hierzulande auf eine Justiz und eine Polizei treffen, die auf Auseinandersetzungen innerhalb ethnischer und religiöser Gruppen nicht vorbereitet ist.

    (…) konnte die letzten Jahre leicht feststellen, dass Massenschlägereien und Revierkämpfe zwischen rivalisierenden Gruppen auf Deutschlands Strassen immer öfter in den Schlagzeilen sind, meist unter dem verharmlosenden Titel: „Streit zwischen zwei Großfamilien.“ Insofern ist die jetzt dauernd zu hörende Erklärung, die Enge der Einrichtungen und die Traumatisierung der Bewohner sei der Hauptgrund für die aggressive Stimmung, nur eine weitere Beschwichtigungsformel aus der sich weitere Forderungen, etwa nach adäquatem Wohnraum, ableiten. Für Gewalt gegenüber Schwächeren: Frauen, Kinder, ethnischen oder religiösen Minderheiten, aber auch gegen die Repräsentanten des Staates, der Schutz gewährt, gibt es keine Entschuldigungen.

    Die Gewaltfrage, und letztendlich läuft alles darauf hinaus, darf in einer Gesellschaft wie der unseren gar nicht mehr gestellt werden. Derjenige, der diese Frage stellt, wird aus dem öffentlichen Diskurs verbannt. Im Ernstfall, den zu denken jeder der die politische Verantwortung trägt bislang verweigert, ist Deutschland weder verteidigungsfähig noch mental bereit dazu.

    An der alles entscheidenden Frage wird am Ende aber niemand vorbeikommen: kann Europa seine Grenzen effektiv verteidigen und den Zustrom illegaler Einwanderer unterbinden?

    Weitere Optionen sehe ich momentan keine, lasse mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen. Die andere, oft zitierte Lösungsmöglichkeit, die Ursachen für den Massenexodus in Ländern wie Syrien, Irak, Afghanistan, Somalia etc. zu bekämpfen, halte ich, angesichts der Erfahrungen der letzten Jahrzehnte, für eine vollkommen unrealistische Sicht und puren Populismus.

    1+

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/fragen_und_entscheidungen_die_deutschland_nicht_mal_zu_denken_wagt

  42. #56 lorbas (01. Okt 2015 10:15)

    Wenn man (KeinHirnHase) Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten: „Reden ist Silber, Schweigen ist Gold.“

    Ich möchte anfügen: … und Schweiger ist Scheisse!“

  43. #55 Marie-Belen (01. Okt 2015 10:14)

    Wir empfinden eine immer stärker werdende eigenartige gedrückte Stimmung …

    Das kann ich bestätigen. Es erinnert mich an die ersten Maitage des Jahres 1986. Damals hatten wir auch so schönes Wetter wie zur Zeit. Grund: Ostwind.

  44. #63 No ma-am

    Vielleicht kann man es auch so sagen:
    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, Schweigern ist Blech. 🙂

  45. dpa schießt aus allen Rohren. Da ihr Text in jeden „Flüchtlings-Ticker“ übernommen wird, hier die üblichen Manipulationen (= reflexhaft eingehämmerte Sprechblasen) gefettet:

    23:24
    Demonstration gegen Asylpolitik in Erfurt

    Etwa 5000 Menschen haben nach Polizeiangaben am Mittwochabend in Erfurt gegen die Asylpolitik von Bundes- und Landesregierung demonstriert. Zu den Teilnehmern gehörten zahlreiche Neonazis aus Thüringen, wie dpa-Reporter berichteten. Einige der Demonstranten trugen Fahnen und Transparente rechtsextremer Organisationen. Aufgerufen zu den Protesten hatte die rechtspopulistische AfD.

    Rund 500 Gegendemonstranten stellten sich den Rechten entgegen. Die Stimmung war aufgeheizt. Demonstranten beider Seiten brüllten sich an. „Während, vor und nach der Versammlung kam es zu kleineren Auseinandersetzungen im Erfurter Süden“, teilte eine Polizeisprecherin nach dem Ende der Demonstration mit.

    Es werde wegen Beleidigung, Verstoßes gegen das Waffengesetz sowie das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. Außerdem gebe es Anzeigen wegen Sachbeschädigung und Körperverletzungen sowie Verstößen gegen das Versammlungsgesetz. Nach ersten Erkenntnissen habe es nur leichte Verletzungen gegeben, so die Sprecherin.

    Die Thüringer Grünen-Landtagsabgeordnete Madeleine Henfling zeigte sich besorgt. Die Vermischung von AfD und Neonazis sei ein Indiz dafür, dass die Demonstrationen ein „Schmelztiegel der extremen rechten Szene“ geworden seien. Schon vor einer Woche hatten bis zu 5000 Menschen an einer Demonstration der AfD teilgenommen.

    Göbbels oder Karl Eduard von Schnitzler sehen gegen dpa inzwischen blaß aus.

  46. #KDL

    Schweiger ist leider für die Illegalen ein schlechtes Vorbild. Die bekommen durch solch eine Lebensform den Eindruck vermittelt, dass auch Dumme in Deutschland eine Chance haben. Das führt leider zu einer unerwünschten Sogwirkung. Schweiger allein reicht eigentlich schon, da brauchen wir nicht noch 800.000 Klonkrieger.

  47. #61 eule54

    Also Merkel würde ich sofort gegen Trump tauschen. 🙂

    _________________________________________________
    MERKEL MUSS WEG – Und das ist alternativlos.

  48. Zu den Zahlen bei Pegida und AFD.

    Pegida am Montag: Pegida spricht von 20.000, DPA von 10.000, „durchgeknallt“ oder so ähnlich von 7.500 Teilnehmern

    AFD in Erfurt: Die AFD spricht von 8.000, der Versammlungsleiter laut TA von 3.500. „durchgeknallt“ oder so ähnlich hätte wahrscheinlich 2.000 gezählt

  49. #62 Babieca (01. Okt 2015 10:31)

    An der alles entscheidenden Frage wird am Ende aber niemand vorbeikommen: kann Europa seine Grenzen effektiv verteidigen und den Zustrom illegaler Einwanderer unterbinden?

    Was ist das für eine hetzerische Frage???

    Heute abend gibt es im Vereinigten Rotfunk eine Sondersendung über Flüchtlinge, mit vorgesiebten Fragern, viel Zustimmung und einigen Kritikern, die schon vorbereitet abgebügelt werden. Thematisiert wird da auch unser menschenunwürdiger Umgang mit den Flüchtlingen an der Grenze. Der muss unterbunden werden. Nicht die Invasion.

  50. @ #40 Istdasdennzuglauben

    Hören Sie mal bitte genau hin:
    Schweiger antwortet auf die Frage wie er zu den Randalen in sg.Flüchtlingsheimen steht.
    …äh,äh..tausend deutsche auf kleinen Raum zusammensperren,die keine religiösen Unterschiede haben sondern einfach alles Christen sind,die würden sich die Rübe einschlagen..äh,äh…
    Die Frage ist nun,kommt so etwas von Amphetamine oder Kokain?
    Natsi?Fremdenhass?Nein!Hier…
    http://www.sueddeutsche.de/panorama/til-schweiger-schauspieler-aeussert-sich-zu-gewalt-in-fluechtlingsheimen-1.2673393

    Der Alkoholiker.
    Mit seinen Filmen verdient er ja kein Geld mehr.

    Was ist grün und nuschelt im Gurkensalat?
    Dill Schweiger!

  51. Höcke ist eine echte Gefahr für die politische Elite.

    Wir brauchen eine Deutschlandtour mit Höcke!

    In weise ausgesuchten Städten (können auch kleinere sein) brauchen wir solche Veranstaltungen wie in Erfurt!

  52. Mir gefällt es, wie und was Herr Höcke spricht.
    Weiter so – lasset ihm unsere Unterstützung zukommen.

  53. Liebe Erfurter, gibt es denn keine Fachleute unter Euch, die in der Lage sind vernünftige Tonaufzeichnungen zu produzieren? Die Tonqualität des Video´s ist alles andere, als gut! Mit herzlichen Grüßen aus Dresden.

  54. ich habe es schon so oft die letzten jahre hier gepostet:
    die geostrategischen us-terroristen haben nur das eine ziel:
    die destabilisierung europas bzw. eurasiens,
    die despabilisierung afrikas, des fernen und nahen ostens, ja der ganzen welt – ausser natürlich nicht die gewinne der spekulanten an der wallstreet!
    liebe PI-redaktion, überdenkt wirklich einmal das wort „proamerikanisch“ in IHRER kopfzeile;
    ist diese aussage wirklich noch zeitgemäß ????
    PRODEUTSCH HANDELN DIESE „UNSERE FREUNDE“ AUF JEDEN FALL NICHT!!
    wer solche freunde hat braucht keine ..na ???

  55. Frage an die anderen Landesverbände der AFD:
    Wollt ihr die AFD Thüringen mit dieser gezielten Publikumsansprache alleine lassen ?

    Welche öffentlichen Demonstrationen plant der Landesverband Brandenburg ?
    Welche öffentlichen Demonstrationen plant der Landesverband Sachsen ?
    Was ist mit den anderen ?

  56. Besonders gut hat mir gefallen, dass er gesagt hat, es sei ihm egal, ob die Demonstranten jetzt eher liberal, sozial oder konservativ seien- das ist wichtig, um abseits des eigenen Lagers Stimmen zu bekommen. Es muss in der Tat klar gemacht werden, dass es jetzt nicht mehr um alte Überzeugungen geht. Jeder, der das Land retten will, muss willkommen sein, wenn er dabei helfen will, wenn er anpacken will.
    Was man vor paar Jahren noch gewählt hat, ist jetzt unwichtig- wichtig ist in der Tat nur, ob man sich von Linksfaschisten weiter diktieren lassen will, was man zu sagen hat, oder ob man den Mut hat zu sagen: ich will gar kein anderes, umghevolktes Deutschland!
    Sehr gute Rede!

  57. Sehr schön Rede. Diesmal ohne überflüssige Spitzen aber absolut klarverständlichen Aussagen. Sehr gut Herr Höcke weiter so.

  58. #77 raginhard (01. Okt 2015 11:08)

    Frage an die anderen Landesverbände der AFD:
    Wollt ihr die AFD Thüringen mit dieser gezielten Publikumsansprache alleine lassen ?

    Welche öffentlichen Demonstrationen plant der Landesverband Brandenburg ?
    Welche öffentlichen Demonstrationen plant der Landesverband Sachsen ?
    Was ist mit den anderen ?

    ZUSTIMMUNG!

    Wobei, heute ist in Dresden wieder AfD-Demo, allerdings wird dort sogar die Beflaggung und Beschilderung vorgeschrieben ^^

  59. #73 D Mark (01. Okt 2015 11:01)

    Wenn Höcke klug ist, bietet er Bachmann (oder Festerling) an, in Erfurt zu reden.

    Sicher??? Ich denke nicht!

    Bachmann und Festerling haben eine feste und große Anhängerschaft in Dresden, was speziell für Dresden sicher gut ist.

    Aber:
    Höcke spricht ein breiteres Publikum an, das ist nun einmal Fakt. Und er sollte alles vermeiden, was die Zahl seiner Anhängerschaft schmälert bzw. dessen Wachstum entgegensteht.

    Bundespolitisch wäre es klug weitere AfD-Redner in verschiedenen Städten auftreten zu lassen und Höcke als Hauptredner anzukündigen.

    Das würde sehr wahrscheinlich mehr Menschen auf die Straße und anschließend an die Wahlurne bringen.

  60. Wo ist Frauke Petry?

    Björn Hocke gehört an die Spitze der AFD! Was er sagt hat Hand und Fuß.

  61. Übrigens führten gestern Abend ein paar Kinder aus der Gruppe der linken Randalierer ein sehr grosses furchteinflössendes Transparent mit 😉 :

    „Til Schweiger schiebt Euch Alle ab!“

  62. Das wichtigste ist unsere Kräfte zu bündeln.Ich hoffe,das nicht immer und immer wieder,neue Parteien gegründet werden.
    Einigkeit heißt das Zauberwort.

  63. #82 Ralph Steinadler (01. Okt 2015 11:19)

    Wo ist Frauke Petry?

    Björn Hocke gehört an die Spitze der AFD! Was er sagt hat Hand und Fuß.
    ————————————————
    *wiederkopfschüttel, nur am meckern. Fr. Dr. Petry macht einen guten Job, kann allerdings nicht an mehreren Orten gleichzeitig sein.
    Was tun Sie denn, wenn man fragen darf??, ausser meckern?

  64. #84 Istdasdennzuglauben (01. Okt 2015 11:26)

    Das wichtigste ist unsere Kräfte zu bündeln.Ich hoffe,das nicht immer und immer wieder,neue Parteien gegründet werden.
    Einigkeit heißt das Zauberwort.
    ——————-
    Genauso ist es!

  65. #84 Istdasdennzuglauben (01. Okt 2015 11:26)

    Das wichtigste ist unsere Kräfte zu bündeln.Ich hoffe,das nicht immer und immer wieder,neue Parteien gegründet werden.
    Einigkeit heißt das Zauberwort.

    …und genau deshalb ist es kontraproduktiv eine PEGIDA-Partei gründen zu wollen. PEGIDA muss überparteilich bleiben.
    Der Hoffnung auf einen parlamentarische Arm für unsere Interessen stellt momentan die AfD.

    Wäre Lucke noch in der AfD, wäre eine PEGIDA-Partei notwendig. Da sich die AfD aber weitestgehend von den Spaltpilzen „gereinigt“ hat, gilt es jetzt die aussichtsreichste patriotische Kraft in Deutschland zu unterstützen und das ist momentan die AfD.

  66. #86 lemon (01. Okt 2015 11:28)

    Herr Höcke kündigte auch eine grosse AfD Demo im Januar vor dem Kanzleramt an!

    Weit weg, egal, ich bin dabei!

  67. Bis nach Berlin fahr ich aber nicht extra das ist mir zu weit. Außerdem ist es im Januar sehr kalt.

  68. #91 Ralph Steinadler (01. Okt 2015 11:39)

    Das ist eben der Unterschied, ich reise nächsten Montag über 500km nach Dresden.

    Nicht nur reden, handeln!

  69. #77 raginhard (01. Okt 2015 11:08)

    In Sachsen gibt es seit kurzem AfD Demos mit Frau Petry, in Brandenburg mit Herrn Gauland.
    Noch nicht so zahlreich besucht wie in Erfurt, aber das kann ja noch werden.

  70. #88 Kaleb (01. Okt 2015 11:33)
    #84 Istdasdennzuglauben (01. Okt 2015 11:26)
    Das wichtigste ist unsere Kräfte zu bündeln.Ich hoffe,das nicht immer und immer wieder,neue Parteien gegründet werden.
    Einigkeit heißt das Zauberwort.
    …und genau deshalb ist es kontraproduktiv eine PEGIDA-Partei gründen zu wollen. PEGIDA muss überparteilich bleiben.
    ++++
    Klar!
    Nur wer von den Pegida-Teilnehmern wählt den noch das linksgrüne Geschmeiß oder die CDU/CSU mit der Selfi-Wachtel vorneweg?
    Dass rechtskonservative Partein nicht gestückelt auftreten sollten, sehe ich genauso!
    In der Vergangenheit haben sich leider rechtskonservative Parteien mit Hilfe ihrer politischen Gegner und den Staatsmedien immer wieder selber zerlegt.
    Beste Beispiele: Schillpartei und AFD.

  71. #91 Ralph Steinadler (01. Okt 2015 11:39)

    Bis nach Berlin fahr ich aber nicht extra das ist mir zu weit. Außerdem ist es im Januar sehr kalt.

    Dir ist schon klar, dass man nicht ganzjährig im Bikini unterwegs sein muss?

    Im Ernst, wer noch nicht unterhalb des Kopfes amputiert wurde, für den gilt es jetzt Gesicht zu zeigen. Vom Kommentare schreiben allein lässt sich in Deutschland niemand beeindrucken.

  72. #5 LEUKOZYT (01. Okt 2015 08:40)

    Auch Forsa-Chef Manfred Güllner *kennt* das Programm der AFD nicht, er *glaubt* nur,

    “ dass CSU-Chef Horst Seehofer die AfD durch seinen Widerstand gegen die Politik der Bundesregierung gestärkt habe: „Mit seinen Attacken gegen Kanzlerin Angela Merkel und ihre Flüchtlingspolitik hat der bayerische CSU-Ministerpräsident Horst Seehofer offenbar

    die Ausländerfeindlichkeit – und damit das Kernthema der AfD – wieder salonfähig gemacht.

    Ach so – nach Herr Güllner soll man aktuelle, akute Probleme nicht thematisieren, sondern verschweigen und demnach auch nicht notwengige Schritte zur Abhilfe einleiten, wenn dies der AfD Wähler bringen könnte.

    Das ist doch mal eine klare Aussage eines LinksGrünen und so denken viele von denen.

    Übersetzt sagte er: Die Politik sollte nicht das tun, was notwendig ist, um Krisen und Schaden von diesem Land fernzuhalten, sondern die Politik soll das machen, um die AfD kleinzuhalten oder im besten Fall verschwinden zu lassen, auch wenn das Land und seine Bürger Schaden nehmen. Entlarvend!!!!

  73. #45 Flipzek

    Haben Sie für Ihre Behauptung Beweise?

    Wenn nicht, dann empfehle ich Ihnen einfach die Klappe zu halten.

    Danke!!!

  74. #96 joke (01. Okt 2015 11:53)

    Schon für die Behauptung, das „Kernthema der AfD sei Ausländerfeindlichkeit“ müsste die AfD den Güllner anzeigen.

  75. Jetzt mal an alle Foristen!
    Einige sind nur am Meckern!

    äääh wo ist Petry? blabla…Petry macht auch jede Woche Demo vor der Staatkanzlei in Dresden!
    Beim letzten mal waren aber nur 1000 Leute dabei.

    Unter anderem auch weil Pegida sagt das die AFD keine Alternative ist. Petry hat es echt nicht einfach.
    Die AFD hat ca.20.000 Mitglieder….wir haben bei PI-News ca.130.000 Besucher täglich.

    Sind die 10 euro Mitgliedsbeitrag wirklich zuviel???
    Hauptsache rummeckern aber nix machen!

    Weder auf Demo gehen noch die AFD Finanziell unterstützen. Mich kotzt das an!!!
    ps. es sind nicht alle gemeint! danke an alle wirklichen Unterstützer.

  76. #98 Heisenberg73 (01. Okt 2015 12:03)

    #96 joke (01. Okt 2015 11:53)

    Schon für die Behauptung, das „Kernthema der AfD sei Ausländerfeindlichkeit“ müsste die AfD den Güllner anzeigen.

    Tja – wir leben inzwischen in einer „Demokratie“ der „Anständigen“, wo Gesetze interpretiert, mißachtet und beliebig ausgelegt werden, Hauptsache LinksGrüne Ergebnisse kommen dabei raus. Das läuft beim Euro so, bei der „Flüchtlings“-Krise und natürlich auch beim Denunzieren. Herr mannheimer darf als „Nazi“ von den Stuttgarter Nachrichten bezeichnet werden, obwohl er gar keiner sein muß (Siehe dazu die richterliche Phantasieurteilsbegründung auf PI)
    Gegen „Rechts“ darf gehetzt werden, es ist immer irgendwie vom Recht als gedeckt herbeiargumentiert und es dürfen auch unbescholtene Bürger dabei sein – gegen „Rechts“ geht immer, auch wenn die Hetzer dieses Land und seine Ordnung verdammen. Siehe Antifa-Schergen und die „breiten Bündnisse“, wo diese Fratzen gern willkommen geheißen werden.

  77. #100 patriot999

    Siehe meinen Post #97.

    Ich empfinde solche Art von Kritik schon reichlich unverschämt, denn kaum einer weiß, was für eine Scherbenhaufen Prof. Lucke angerichtet hat.

    Den kann ALFA gerne haben und in kurzer Zeit zerlegt sich ALFA.

    Aber die AfD ist wieder da und arbeitet erfolgreich gegen die neo-marxistische Diktatur von Buntland und für ein freies Deutschland.

    Ganz im Sinne eines Stauffenbergs und der gesamten deutschen Geschichte. Nicht der reduzierten der Deutschlandvernichter.

  78. Björn Höcke ist das Zugpferd der AfD… allerdings könnte sich auch mal Frau Petry
    auf so einer Veranstaltung sehen lassen.
    Den Umfragewerten zur AfD darf mein meiner Meinung nach keinen großen Glauben schenken, da Manipulationen heutzutage an der Tagesordnung sind. Bei der nächsten Landtagswahl 2016 in BW
    werde ich jedenfalls den Herrschaften bei der Stimmzettelauszählung auf die Finger schauen.
    Dazu hat jeder Bürger das Recht und sollte es auch nutzen.
    Ich hoffe inständig, dass die AfD einen deutlichen Stimmenzuwachs erzielt. Die FPÖ hat dies bereits schon geschafft. Interessant werden auch die Präsidentschaftswahlen 2017 in Frankreich. Die FN mit Marine Le Pen wird sicherlich große Erfolge erzielen… nur dann wird sich vielleicht das Blatt in Europa wenden.

  79. #100 patriot999 (01. Okt 2015 12:08)
    Weil Bachmann aber auch recht hat. Im Moment ist die AfD keine Alternative. Ich trete in die AfD wieder ein wenn Björn Hocke Parteivorsitzender ist. Frauke Petry hat sich bisher nur von PEGIDA distanziert und die Bewegung schlecht geredet, da braucht sie nicht zu hoffen das Bachmann sie vom Himmel lobt.

  80. Mittagsmagazin: Im 10-sekündigen Bericht über Erfurt. „Es sollen Neonazis anwesend gewesen sein“.
    ES SOLLEN… Wir haben zwar keine gesehen, Hauptsache der Begriff Nazi ist im Bericht über die AfD untergebracht.

  81. Mal angenommen die Afd kommt 2017 mit erdrutschartigen 30%, gegen jede Wahrscheinlichkeit, in den Bundestag, bis dahin sind je nach Schätzung 1-10 Millionen hochgradig gewaltbereite Illegale hier.

    Wie sollen die je wieder abgeschoben werden? Das sind keine Deutschen denen man einen Brief schreibt „ziehen Sie bitte in den nächsten zwei Wochen aus, oder sonst!“, es muss jeder einzelne mit Staatsgewalt aus dem Land geschafft werden. Selbst wenn man die Reste der Bundeswehr zusammenkratzt ist das unmachbar.

    Ich sehe ehrlich gesagt nicht wie sich mittelfristig der Zusammenbruch der öffentlichen Ordnung verhindern ließe, jemand eine Idee warum ich falsch liege?

  82. #106 Murphy (01. Okt 2015 13:13)
    Ja. Denn wer einmal Asyl gewährt bekommen hat kann nicht mehr abgeschoben werden. Auch wenn die AfD 30% kriegt nicht.

  83. #106 Murphy (01. Okt 2015 13:13)

    Es geht alles, wenn der politische Wille da ist. Egal, ob das 600000 oder 6 Millionen Illegale sind.

  84. auch ich war gestern zur Demo in Erfurt. also mit 3500 Teilnehmern hat der mdr gestern Abend mächtig untertrieben. Ich kann schlecht schätzen, aber 7000, 8000 werden es gewesen sein. Von meiner Sicht aus war es friedlich in unseren Reihen. die Presse berichtet von Gewalttaten? ja, mitbekommen habe ich nur Steineschmeißer aus den linken Reihen. aber das hat die Polizei schnell im Griff gehabt. von der Presse wurde es aber nicht erwähnt, dass der stein von links kam. Pressekodex? nett finde ich, dass die Erfurter SPD,.. muss noch einmal nach dem Namen der Dame googeln, uns als NAZIROTZ bezeichnet. Schön, dass wir immer neue Spitznamen bekommen. Respekt vor dem Volk. Kann man das nicht anzeigen? Jeder einzeln? na gut, aber irgendwie haben die ganzen jungen und alten Teilnehmer vergessen sich die Haare zu rasieren. schlampige nazis aber auch. wenn ich Schilder in den linken Reihen lese (übrigens ist ein Altersdurchschnitt von 20 Jahren hier hochgerechnet) mit „Erfurt soll bunt werden“ (Dachpappenrollen sind schwarz gekleidet) und Schilder mit „Sex mit Ausländern“, da wird mir schlecht. was ist denn das für ein Niveau? es gruselt mich!!!

  85. #75 sachsenroland (01. Okt 2015 11:05)

    Liebe Erfurter, gibt es denn keine Fachleute unter Euch, die in der Lage sind vernünftige Tonaufzeichnungen zu produzieren? Die Tonqualität des Video´s ist alles andere, als gut! Mit herzlichen Grüßen aus Dresden.

    Tut mir Leid, ich hatte nur eine einfache Kamera, die bei Bässen offensichtlich überfordert ist. Allerdings war die Lautstärke neben den Boxen ziemlich hoch. Aber ich denke man kann es trotzdem verstehen.

  86. Endlich ein POLITIKER, der Klartext redet.

    Was aber meldet die LÜGENPRESSE?
    Hier der DLF:

    In Erfurt haben am Abend rund 5.000 Menschen gegen die Asylpolitik der Bundes- und Landesregierung protestiert.
    Unter ihnen waren nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur auch zahlreiche Neonazis aus Thüringen. Einige trugen Fahnen und Transparente rechtsextremer Organisationen. Aufgerufen zu der Kundgebung hatte die rechtspopulistische AfD.

    Rund 500 Gegendemonstranten stellten sich dem Protestzug entgegen. Zwischenfälle gab es nach Polizeiangaben nicht.

    Gegendemonstranten in Thüringen halten Schilder mit den Aufschriften „Mehr Sex mit Ausländern“ und „Volksfahrräder“ hoch.

    [Ein Foto mit deren Schilder ziert die Seite im DLF!]

    Na ja, wenn man die 500 halbiert, dann stimmt die Zahl vielleicht….
    Die Mitteldeutschen lassen sich nicht so leicht verarschen.

  87. #33 lorbas (01. Okt 2015 09:30)

    Halb OT

    30.09.2015

    Deutschland im Herbst 2015. Ein gescheiterter Staat. Augenzeugenbericht in einem ICE. – Asylanten kennen ihre angeblichen Rechte und nutzen die Situation entsprechend aus: auch in der ersten Klasse im ICE. Ein Staat außer Kontrolle…

    Anonymer Augenzeugenbericht von Mittwoch, 30.09.2015:

    Heute in einem ICE nach Stuttgart. Ich sitze bis Karlsruhe allein im 1. Klasse Abteil, dort steigen drei junge, arabisch aussehende Männer ein. Kurz darauf Fahrkartenkontrolle, ich weise mein Ticket vor.

    „We refugees!“ sagen meine Mitfahrer sofort.

    Der Kontrolleur und ich schauen uns kurz an, ich sehe in seinem Gesicht Hilflosigkeit und Resignation.

    Ich bin wütend und fühle mich zutiefst hilflos und verzweifelt. Die „refugees“ lachen, als der Kontrolleur sich zum Gehen wendet. Ich verstehe nicht, was sie sagen, schliesse aber aus ihrem Tonfall, dass sie sich total cool finden.

    Deutschland im Herbst 2015. Ein gescheiterter Staat.

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/54644-deutschland-ein-gescheiterter-staat

    Noch Fragen?
    – – –
    Vorgestern in der Regionalbahn Pasewalk-Berlin ein Gespräch mit einer alten Berlinerin:
    Im Schienenersatzverkehr von Ueckermünde hätte von 3 Landfremden nur 1 einen gültigen Fahrausweis gehabt. Als die Schaffnerin die beiden anderen zum Nachlösen aufforderte, wurde sie beschimpft und fotografiert. Sie forderte vergeblich die Löschung des Fotos und erfuhr beim Telefonat mit ihrer Dienststelle, daß sie auf eine Löschung auch kein Recht hat. Der Busfahrer fuhr und kümmerte sich um nichts anderes.

  88. Ist dies denn vom Grundgesetz her erlaubt?
    ————-
    Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland Artikel 3
    (1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.
    (3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt
    werden. (…)

  89. #45 Flipzek (01. Okt 2015 09:47)
    ######
    Sehe ich genauso, ich war übrigens gestern auch bei B. Höcke in Erfurt, als Thüringer ein Muss.
    Schätzungsweise waren ca. 10.000 Leute da. Aufgefallen ist mir, dass die bekloppten von der Antifa alle gleich aussehen, wie tollwütige Hunde.
    Dieses dreckige, verlogene, durchtriebene, verachtenswerte Merkelvasallensystem muss gekippt werden. Wenn das mit demokratischen Mittel nicht funktioniert, muss man halt etwas energischer werden. Die Stasi-Zentralen wurden auch im Dezember 89 gestürmt!

  90. vom Grundgesetz erlaubt? hmm gute Frage. sicher nicht. ist aus meiner Sicht wirklich ein Verstoß gegen die Grundrechte. Schon alleine die Arbeit der Justiz. „Neue Freunde“, die mit Kopfabschneiden und Nötigungen drohen werden mit dem dicken Zeigefinger bestraft und Deutsche, die in ihrer Wut wahrscheinlich ohne ernsten Hintergrund ein Lagerfeuer erwähnen werden im Blitzrekord zu 300 EUR Strafe etc. verurteilt. Wieso lassen sich alle auf diesen Mist ein? Ämter, Behörden, Politiker und Presse etc? Was steckt da wirklich dahinter?
    Die Demos sind ein wichtiger Anfang aber ich habe das Gefühl, dass sich unsere Obersten kaputt lachen, monatlich ihr Gehalt einstreichen und weiter machen. Ihnen passiert doch eh nichts. Warum ziehen das Kanzleramt, der Bundestag und die Landtage nicht in Zeltlager und übergeben ihre Gebäude an unsere neuen Freunde? Da wäre genug Platz für alle. Vielleicht sollten wir wirklich alle aufhören zu arbeiten und weniger verkonsumieren, so dass die Steuereinnahmen sinken. aber leider bekommt man das nicht so einfach organisiert. Leider gibt es auch noch zu viele, die zwar schimpfen, sich aber nicht aufraffen können mit zu „kämpfen“. „Es bringt doch eh nichts“ – genauso träge wie bei den Wahlen. Und hinterher meckern, wenn es schief gegangen ist.

  91. @ #115 – und wir bräuchten endlich wieder eine Presse, die objektiv berichtet. Auch hier sollte man aufräumen können.

  92. Gestern kam es in Erfurt zu einem Attentat. Linksfaschisten warfen einen großen Stein mitten die Menschenmenge, sodass eine Dame schwer am Kopf verletzt wurde. Die roten National-SOZIALISTEN haben somit billigend in Kauf genommen, daß jemand sein Augenlicht verliert, oder sogar getötet wird. Ich hoffe, daß der Staatsschutz ermittelt.

    https://dl.dropboxusercontent.com/u/44238774/AfD/Stein.jpg

  93. @BRDDR Vielen Dank für das Video damit alle die Rede sehen und hören können.

    In der Orga geht alles mangels Erfahrung noch nicht Ordnung.
    Die Redner stehen noch unter freiem Himmel, ohne Sicherheitsabstand mittels Absperrung. Man fragt ob die Bürger „marschieren“ wollen anstatt zum Spaziergang aufzufordern. Es wurde versprochen das die Polizei gleich die Gegendemonstranten vom Platz beräumen werden… wer glaubt denn wirklich das solch eine Anweisung von „Oben“ an die Polizisten erfolgen würde. Zum Schluß wurde vergessen die Veranstaltung als beendet zu erklären und den Polizisten für Ihren Schutz zu danken. Zum Glück hat es noch den diesbezüglichen Hinweis gegeben und es wurde später noch schnell nachgeholt, als die einige Bürger schon den Platz verlassen hatten. Ansonsten fühlt man sich schon ein wenig wie auf einer Parteiveranstaltung aber es kommt wegen der vielen Sprechrufe einem vor wie bei Pegida, außer das die vielen verschiedenen Fahnen und die originellen Banner und Sprücheschilder fehlen. Die Stimmung ist auf alle Fälle genauso gut und es ist ein guter Querschnitt der Bevölkerung dabei. Ich komme gerne wieder nach Erfurt, es ist so herzlich wie bei einer großen Familie.

  94. #107 Ralph Steinadler (01. Okt 2015 13:19)
    #106 Murphy (01. Okt 2015 13:13)
    Ja. Denn wer einmal Asyl gewährt bekommen hat kann nicht mehr abgeschoben werden. Auch wenn die AfD 30% kriegt nicht.

    Die große Mehrheit von denen hat ja gar keinen Anspruch auf Asyl und wird bestenfalls geduldet oder – aus Feigheit und Politischer Correctness des Staates und seiner politischen Repräsentanten – einfach nur nicht abgeschoben.

    Und dieses Gesindel, das weiteres Gesindel nachziehen wird, kriegen wir hier hie mehr raus. Deutschland wird in den nächsten Jahren und Jahrzehnten von Groß- und Kleinkriminellen sowie kriminellen Familien-Clans nur so wimmeln, Wegelagerer und Desperados werden zum Landschaftsbild gehören.

    Wer zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort ist, wird bestenfalls krankenhausreif getreten und ausgeraubt, schlechtestenfalls massakriert. Von der Polizei ist Hilfe nicht zu erwarten, die kommt zwei bis drei Stunden später und setzt nur noch die Protokolle auf.

    Man hat unser Land dem Pöbel aus der Dritten Welt schutzlos preisgegeben – und selbst als notorischer Optimist halte ich das inzwischen für irreversibel.

    Herzlichen Dank auch, Frau Merkel! Holen Sie sich demnächst Ihren Friedensnobelpreis für die Zerstörung des eigenen Volkes ab und springen Sie mitsamt Pokal, Urkunde und Scheck in die kühlen Fluten der Ostsee. Ich kann Sie einfach nicht mehr sehen!

  95. Wenn ich mir die Jungs in der ersten Reihe so ansehe, bin ich mir allerdings auch nicht so ganz sicher, wie ich die politisch einordnen soll. Wer solche Typen um sich herum schart, sollte sich nicht wundern, wenn die Presse sich gierig darauf stürzt. Deren Kreativität ist geradezu grenzenlos.

    Ich bin mal sehr gespannt, wo das alles hinführt. Der Politiker, der Merkels verbrannte Erde eines Tages mal übernehmen wird, tut mir jetzt schon leid…

  96. #122 Jephte (01. Okt 2015 18:43)

    Wenn ich mir die Jungs in der ersten Reihe so ansehe, bin ich mir allerdings auch nicht so ganz sicher, wie ich die politisch einordnen soll. Wer solche Typen um sich herum schart, sollte sich nicht wundern, wenn die Presse sich gierig darauf stürzt.

    Soll das heißen, daß diese Typen nicht das Recht haben, auf eine öffentliche Demo zu gehen? Solange sie friedlich bleiben, sehe ich da als Demokrat da kein Problem. Vermutlich haben sie eine andere Meinung. Und? Wir sind ja schließlich nicht solche Gesinnungsdiktatoren wie die Linksgrünen und lassen auch andere Meinungen zu, als nur die eigene.
    Und was die Presse angeht, die kann uns mal kreuzweise….

  97. Meinen Aufrichtigen Dank euch vom fernen Leverkusen am Rhein, lieber geehrter Herr Höcke, liebe Erfurter, liebe Teilnehmer an der Demo. für unserer in höchster Not geratenes Vaterland, gegen die ganze SAntifa mit dem Gebrülle „Deutschland Verrecke“ die werden sich noch wundern wenn die lieben Invasoren denen an die Gurgel gehen, da werden keine >>> Refugees Welcome <<< mehr helfen, merkt euch das Ihr Verräter ???

  98. #97 Antidote (01. Okt 2015 11:55)

    „Haben Sie für Ihre Behauptung Beweise?“

    Ja habe ich, und wenn Sie sich ein bisschen mit derr AFD

    #97 Antidote (01. Okt 2015 11:55)

    #45 Flipzek

    „Haben Sie für Ihre Behauptung Beweise?
    Wenn nicht, dann empfehle ich Ihnen einfach die Klappe zu halten.“

    ja habe ich:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/afd-vorsitzender-bernd-lucke-will-bjoern-hoecke-entmachten-13588770.html

    Und Madame Petry stieß ebenfalls vor gerade einmal 4 Monaten in dieses Horn. Und jetzt? Welt zusammen gebrochen? 🙂

  99. Danke, Björn Höcke!
    Ich hoffe, dass wir alle noch sehr viel von Ihnen hören werden und Sie viele wichtige Ämter einnehmen werden.

    Deutschland braucht diese neuen Politiker.

    MERKEL MUSS WEG!!!

  100. @#125 Jephte (01. Okt 2015 18:43)

    Wenn ich mir die Jungs in der ersten Reihe so ansehe, bin ich mir allerdings auch nicht so ganz sicher, wie ich die politisch einordnen soll.

    Was soll das so ein Kommentar bewirken. Es waren wohl für Sie zu viele Patrioten.
    Es kommen alle Bevölkerungsschichten und das ist gut so. Trollen Sie mit ihren sinnlosen Kommentaren woanders.

  101. Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen, oder? Viel blödsinniger hätte man sich in so ein paar Zeilen wirklich nicht darstellen können. Haben Sie überhaupt verstanden, was und wen ich meinte?

    Was ich sagen will ist, dass sich die Presse auf genau solche Typen stürzt, weil sie einem eingefahrenen Klischee entsprechen. Wer oder was die sind, ist mir persönlich völlig egal, aber unsere Propagandaorgane suchen genau so etwas…

Comments are closed.