imageIm Jahr 2015 werden sich bis zum Jahresende mehr als zwei Mio. Einwanderer in Deutschland angesiedelt haben, vorwiegend junge Männer aus dem sunnitischen Kulturkreis. Das deutsche Asylrecht sieht vor, dass anerkannte Asylanten ihre Familien nachholen können. Das bedeutet, bei weiterhin gleichbleibender Entwicklung, mindestens 10-20 Mio Einwanderer bis Ende 2017. Diese werden hier Familien gründen, bei nahöstlichen Fertilitätsraten kann man sich den weiteren Verlauf der Kurve denken. Sunniten werden im Jahre 2030 die Mehrheit in diesem Lande stellen. Das werden die meisten von uns noch erleben, sicher jedoch unsere Kinder.

(Von Fenris Hrodvitnir)

Die Kosten der aktuellen Einwanderungswelle sind nicht bekannt, da die involvierten Stellen in Kommunen, Ländern und dem Bund nur sehr zurückhaltend Zahlen nennen, aktuelle Zahlen werden überhaupt nicht veröffentlicht. Schätzen wir ab:

• Bargeldgrundleistung: 359€/Monat: Dieser Betrag steht jedem Haushaltsvorsitzenden zu.
• Unterbringung: Gemeinden zahlen am freien Markt Sätze um 20-25 € pro Tag inklusive Verpflegung.
• Gesundheitsversorgung: Deutsche zahlen im Schnitt 408 €/Monat KV-Beiträge (Arbeitgeberanteil inkludiert)
• Integrations- und Deutschkurse, Verwaltungsaufwand geschätzt 250 €/Monat.

Dies macht in Summe geschätzte 1692 € pro Einwanderer im Monat, etwa 20.304 € im Jahr. Für alle 2.000.000 Einwanderer wären das gut 40 Mrd € pro Jahr, im Jahr 2016 wohl an die 100 Mrd €. Das sind für die nächsten beiden Jahre etwa 3700€, die jeder der 37 Mio. Arbeitnehmer in unserem Land bezahlen wird, sei es über Lohnnebenkosten, Mehrwertsteuer oder eine Sondersteuer. Allein diese Kosten entsprächen einem Reallohnrückgang von 10 Prozent. Dies würde unsere Volkswirtschaft abwürgen.

Zusammenfassend kann man feststellen, dass wir gerade in eine nie dagewesene Wirtschaftskrise steuern, an deren Ende eine Mehrheit sunnitischer Moslems dieses Land bewohnen wird.

Unsere aktuelle Regierung hat keine Handlungsmöglichkeiten. Die neuerdings eingeführten Grenzkontrollen halten niemanden auf. Ungarns Versuch, den Zustrom zu stoppen, endete in massiven Ausschreitungen seitens der Einwanderer. Eine Schließung der deutschen Grenzen würde allein schon am Personalaufwand scheitern, auch würden unsere südlichen Nachbarn intervenieren, und letztlich versänken die Grenzregionen im Chaos. Die Medien würden Bilder von weinenden Kindern zeigen, von Toten und Verletzten. Dies ist in der aktuellen Lage nicht machbar.

Eine Kürzung der staatlichen Leistungen würde nur sehr langsam wirken, vielleicht weichen einige Einwanderer dann in Staaten aus, die mehr zahlen. Diese Taktik hat in unseren nördlichen Nachbarländern dazu geführt, dass der Kelch der Masseneinwanderung 2015 größtenteils an ihnen vorbeigegangen ist. Eine drastische Leistungskürzung würde zu massiver Unzufriedenheit unter den Einwanderern führen, was die Sicherheitslage in unserem Land erheblich verschlechterte, zu Bildern von weinenden Kindern sowie Toten und Verletzten führen würde. Auch dies ist für unsere Regierung keine Option.

In diesem Licht erscheint der Kurs der aktuellen Regierung plausibel. Man hält es aus, lässt über die Medien beruhigende Worte verkünden, mindestens bis zum Ende der Legislaturperiode. Oder bis zum Friedensnobelpreis, jedenfalls bis es zu spät ist, um das Ruder herumzureißen.

Die Einwanderer täten gut daran, den Frieden bestmöglichst zu wahren, denn die Zeit spielt ihnen in die Hände. Jetzt sind etwa 800.000 Neubürger im wehrfähigen Alter im Land, in einem Jahr werden es 2 Mio. sein. Unsere Polizei besteht in Summe aus etwa 250.000 Mann, die Bundeswehr kann abzüglich höherer Dienstgrade und Funktionspersonal bestenfalls 110.000 Mann mobilisieren. In ein bis zwei Jahren wäre auch ein taktisch schlecht geführter Mob in der Lage, unsere Sicherheitskräfte im Handstreich auszuschalten. Je später dieser Aufstand kommt, desto schlechter stehen die Chancen der Eingeborenen.

Ein baldiges Zusammenbrechen der bestehenden Ordnung bietet vielleicht die entfernte Chance, in diesem Konflikt zu bestehen, die Karten neu zu mischen, und neue Regeln aufzustellen. Sicherlich eine denkbare, wenn auch schmerzhafte Option, anstatt sehenden Auges in den langsamen demografischen Tod hineinzudämmern.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

377 KOMMENTARE

  1. Wenn wir Glück haben, rettet uns ein Bürgerkrieg

    Wenn wir Glück haben, denn die „Gegenseite“ ist schon ganz schön stark: 4 Millionen Türken in Deutschland aber allein in NRW schon 4,3 Millionen – Wie geht das denn?

    Die Lüge ist allgegenwärtig! Wenn ein sog. Volksvertreter den Mund aufmacht, können Sie getrost davon ausgehen, dass jetzt wieder gelogen wird. Ganz besonders verlogen sind die Aussagen über die Anzahl der türkischstämmigen Menschen die in Deutschland leben. Ca. 4 Millionen heißt es da meist unisono aus offiziellen Quellen. In der Welt aus Februar 2013 wird sogar von nur 2,95 Millionen Türkischstämmigen in Deutschland gesprochen. Der Rheinischen Post ist nun aber augenscheinlich ein Fehler unterlaufen. In einem Artikel zum Türkischunterricht heißt es da nämlich, dass allein in NRW etwa 4,3 Millionen türkischstämmige Menschen leben. Wollen Sie sehen wie Sie verarscht werden? Dann schauen Sie mal…

  2. In ein bis zwei Jahren wäre auch ein taktisch schlecht geführter Mob in der Lage, unsere Sicherheitskräfte im Handstreich auszuschalten. Je später dieser Aufstand kommt, desto schlechter stehen die Chancen der Eingeborenen.

    Mit den illegalen Einwanderern sind auch tausende IS-Kämpfer nach Europa gekommen, ihr Hauptziel: Deutschland, ihre Absichten: Chaos und Gewalt sowie die Errichtung eines islamischen Staates.
    Sobald die Behörden der Invasion nicht mehr Herr werden (in den nächsten Monaten kommen noch Millionen), führen die eingesickerten Islamisten den entscheidenden Schlag gegen den deutschen Staat aus. Tausende Bewaffnete stürmen in einer konzertierten Aktion Polizeiwachen und Kasernen, töten die deutschen Polizisten und Soldaten, erbeuten Waffen und bringen ganze Regionen unter ihre Kontrolle. Die deutsche Zivilbevölkerung hat den Besatzern nichts entgegenzusetzen und ist ihnen schutzlos ausgeliefert, die Mehrzahl der Deutschen verschanzt sich in ihren Häusern und Wohnungen und hofft vergeblich auf Hilfe von außen. Patrouillen des IS fahren durch die Straßen und erschießen ohne Vorwarnung jeden nichtmuslimischen Passanten. Gelegentliche Gewehrsalven auf zivile Gebäude schüchtern die Bevölkerung weiter ein, so dass sich niemand mehr auf die Straße traut. Auf diese Weise bringt der IS zunächst große Teile Nordrhein-Westfalens und Niedersachsens unter seine Kontrolle. Begeistert rotten sich daraufhin vielerorts junge Muslime zusammen und plündern Läden und Geschäfte. Auf den Straßen herrscht das Faustrecht.
    Auch in Berlin, wo im Kanzleramt ein Krisenstab tagt, eskaliert die Lage. Ermutigt durch den raschen militärischen Erfolg des IS in Nordwestdeutschland, sammeln sich unzählige Muslime, vor allem gewaltbereite Jugendliche ohne berufliche Aussichten, vor dem Reichstagsgebäude. Die anrückende Polizei ist machtlos angesichts der unüberschaubaren Menschenmenge. Alle Eingänge des Reichstags sind aus Sicherheitsgründen von innen verriegelt worden, die anwesenden Parlamentarier schauen besorgt aus den Fenstern. Innerhalb der nächsten Stunden wächst die Menge der jungen Männer immer weiter an. Brandsätze, Flaschen und Steine werden gegen das Gebäude geworfen. Die Bereitschaftspolizei hat vor dem Kanzleramt Stellung bezogen, um das Gebäude im Falle weiterer Ausschreitungen zu schützen. Im ZDF-Heute-journal spricht Klaus Kleber von einer einzigartigen Aufbruchsstimmung die Deutschland erfasst habe, die nur vergleichbar mit dem arabischen Frühling sei. Plötzlich jedoch verschwinden die regulären Fernsehbilder von den Geräten. In Mainz und Köln haben Kämpfer des IS die Sendeanstalten gestürmt, viele Mitarbeiter liegen tot in Gängen und Büros. Auch Herr Kleber und Frau Slomka befinden sich unter den Opfern. Auf den Bildschirmen erscheint ein zorniger alter Mann mit langem Bart und Turban. Auf Arabisch (mit englischen Untertiteln) erklärt er sich zum Kalifen von Europa. Alle Ungläubigen sollen sich nun zum wahren Glauben an Allah und seinen Propheten Muhammed, gepriesen sei sein Name, bekennen. Als Zeichen ihres Übertritts zum einzig wahren Glauben sollen weiße Bettlaken aus den Fenstern gehängt werden. Wer dem nicht Folge leistet, soll den ganzen Zorn Allahs zu spüren bekommen. Bis zum Abend hängen an den meisten Häusern weiße Laken, wo sie fehlen, stürmen IS-Kämpfer, vielfach unterstützt von türkischen und arabischen Jugendlichen und Mitgliedern der Antifa die Häuser und massakrieren die wehrlosen Bewohner. Die Leichen werden meist grausam verstümmelt auf die Straßen geworfen.
    Jubelnd nimmt die Menschenmenge vor dem Reichstag die Ansprache des selbsternannten Kalifen von Europa auf und immer stärker bestürmen die Belagerer das Parlament, bis die Türen schließlich nachgeben. Fensterscheiben werden eingeworfen, massenhaft drängen die Menschen durch die aufgebrochenen Türen. Im Gebäude ereignen sich unfassbare Verfolgungsjagden und Gewaltszenen. Abgeordnete, die vor dem Mob die Flucht ergreifen, werden zuletzt in der Reichstagskuppel gestellt und niedergestochen, andere werden gewaltsam aus Fenstern geworfen, vereinzelt auch enthauptet. Da die Abgeordneten von B90/die Grünen und die Linken schon frühzeitig über die Revolution informiert waren, befinden sich glücklicherweise nur noch Mitglieder von CDU und SPD im Reichstag. Mehrere Brände werden in den Büros gelegt, am späten Abend steht das gesamte Gebäude in Flammen. Als die Polizei vor dem Kanzleramt den Mob nicht mehr aufhalten kann, muss die Verteidigung als aussichtslos aufgegeben werden (aus Kostengründen verfügen viele der Beamten nicht über ausreichend Munition, und die wenigen Schüsse die man abgibt, verpuffen praktisch wirkungslos angesichts der schieren Überzahl der Angreifer). Während die Massen auf das Gelände vordringen, landen zwei Polizeihubschrauber auf dem Dach des Kanzleramts, um die Kanzlerin und ihre Minister zu evakuieren. Merkel setzt sich ins nahe Polen ab und bittet die dortige Regierung um politisches Asyl, sie sei schließlich polnischer Abstammung und könne deshalb auf eine besondere Fürsorge des polnischen Staates rechnen. Da in Polen fast keine Muslime leben, ist es dort weiterhin ruhig und sicher geblieben. Trotzdem lehnt die polnische Regierung Merkels Asylantrag ab, da sie die Sicherheit der geflüchteten Kanzlerin nicht garantieren könne. Zwei Wochen später berichtet das paraguayische Staatsfernsehen über die Ankunft Merkels in ihrem neuen Wohnort, einer großzügigen Hazienda in der Nähe von Asunción. In einem Interview erklärt Frau Merkel, daß der neue Kalif illegitim sei und daß sie sich auch weiterhin als die Kanzlerin aller Menschen in Deutschland verstehe.
    Deutschland, oder vielmehr das Gebiet, das einmal Deutschland hieß, steht nun vollständig unter der Kontrolle des IS, die eingeborene Bevölkerung hat sich weitgehend in ihr Schicksal ergeben oder ist in die Wälder geflohen. Von Schweden bis Spanien brechen zeitgleich ähnliche Aufstände der muslimischen Bevölkerung aus. Fast ganz Westeuropa befindet sich in muslimischer Hand. Einzig die osteuropäischen Staaten wehren sich in einer großen Militärkoalition gegen den muslimischen Zugriff, es ist aber nur eine Frage der Zeit, bis die verbliebenen Staaten zwischen dem IS und dem wiedererstarkten Russland zerrieben und aufgeteilt werden.
    Die USA und alle außereuropäischen Staaten haben inzwischen ihre Grenzen geschlossen und nehmen keine Bürgerkriegsflüchtlinge auf. Präsident Trump erklärt, das Beispiel Europas zeige, daß es keine gute Idee sei, Flüchtlingen in großer Zahl Asyl zu gewähren. Er werde jedoch schmerzhafte Handelssanktionen gegen den Islamischen Staat anordnen. Darüber hinaus werde man beobachten wie sich die Lage weiter entwickle und zu gegebener Zeit in konstruktive Gespräche mit den neuen Machthabern eintreten.

    Gefunden auf http://www.pi-news.net

  3. Die ‚Islam bedeutet Frieden‘ Ära nähert sich ihrem Ende. In China darf man den Islam nicht öffentlich praktizieren. Die Russen bomben schon und nächstes Jahr wird Trump in den USA Präsident. Für den Islam und die ganzen linken Spinner in der westlichen Welt wird es in den kommenden Jahren äusserst ungemütlich. Schlussendlich bekommt jeder was er verdient. Karma, Baby! Da kann man nur hoffen, dass dieser Krieg auch den Weg nach Katar findet, damit die Fussball-WM dort nicht ausgetragen werden kann. Nieder mit dem Islam! Keine Macht den Orient-Nazis!

  4. „Den Crash“ oder „den Bügerkrieg“ als Rettung zu verkaufen ist naiv, aller Wahrscheinlichkeit nach kommt darin jeder, der hier auf PI liest, um.

    Das ist vermutlich der gleiche Selbstzerstörungstrieb der auch Linke bewegt, man hat es einfach zu gut gehabt und will endlich ein bisschen Gewalt.

  5. Sunniten werden im Jahre 2030 die Mehrheit in diesem Lande stellen.
    ———————————-
    So ein Unsinn, 2030 das ich lache. Wir sprechen hier von einem bevorstehenden Bürgerkrieg in den nächsten 3 Jahren.
    Alles andere ist völlige Utopie.

  6. Ja leider, ich glaube allerdings auch, dass der Bürgerkrieg das einzige sein wird, das uns noch retten kann. Je eher, desto besser für uns alle. Wie das Götz Kubitschek letztens in Dresden schon feststellte, ein großer Teil vor allem in Westdeutschland scheint eben theoretisch nicht belehrbar zu sein. Da hilft nur die Faust ins Gesicht.

  7. Deutschland hat viel wichtigere Probleme als so ein paar Zuwanderer: 86 Jahre alte Frau wegen Schwarzfahren verhaftet.

    Ennepetal – Eine arme Rentnerin musste ins Gefängnis. Weil sie mehrfach beim Schwarzfahren erwischt wurde.

    Der Hintergrund: Gertrud F. (86) aus Ennepetal wurde vier Mal als Schwarzfahrerin erwischt, bekam einen Strafbefehl über 40?mal?10 Euro. Als sie nicht zahlen konnte, wurde die alte Dame am Donnerstag verhaftet – von Bundespolizisten am Wuppertaler Bahnhof. Von dort kam sie ins Gelsenkirchener Frauengefängnis.

    Warum ist Gertrud F. (86) denn überhaupt schwarz gefahren?

    „Es tut mir leid, aber ich hatte keine Wahl. Ich bin zwar noch gut zu Fuß, aber große Wege schaffe ich nicht mehr.” Die Witwe muss mit 560 Euro Rente auskommen, 350 Euro Miete, 120 Nebenkosten. Die gebürtige Westpreußin geht noch jeden Tag für drei Euro die Stunde putzen.

  8. Irgendjemand hat sich in die Küche von DDR2 eingeschlichen und heimlich ein Wahrheitsserum in den Kaffee geschüttet.

    Anders ist es wohl nicht zu erklären warum Marionette „Eisberg“ Slomke plötzlich Klartext redet: bei „Flüchtlings“ geht es zu wie im Dollhaus. Das sind keine zivilisierten Menschen, die „zu uns kommen“ sondern…. das absolute Gegenteil.

    Der Bericht der gerade im heute-journal gelaufen ist, wäre vor einigen Wochen noch absolut undenkbar gewesen.

    Die Scheixxe steht denen bis zur Halskrause.

    Angst essen Seele auf.

  9. Sorry, aber dieses ganze Gefasel von Bürgerkrieg ist doch wirklich quatsch. Glaubt hier denn wirklich jemand der Durchschnittsmichel Herr Büromensch im Audi A4 mit seinem 9 – 5 Job seinem Haus und seinen 2 Kindern wird sich gegen IRGENDWAS wehren?? Ich hab nicht mal irgendeine Waffe außer meinem Gartenschlauch. Und ja ihr könnt mich gerne wieder als Weichei bezeichnen aber ist halt so.

    Nur FRIEDLICHE Demos Wahlen und Petitionen können was ändern. Bürgerkrieg ist gleich ANTIFA.

  10. In einem Bürgerkrieg kommt nicht nur Leute der Gegenseite um. Also hier von „Glück“ zu sprechen ist ziemlich daneben.

  11. Ein bevorstehender Bürgerkrieg ist wahrscheinlich,aber er wird großenteils zu Lasten der einheimischen Bewohner gehen, denn käme es anders, wäre es ja rassistisch.

  12. Ich bin nicht scharf auf einen Bürgerkrieg. Ich versuche optimistisch zu bleiben. Die Stimmung im Land dreht sich. Die Politik kann es sich nicht mehr lange leisten, die Dinge laufen zu lassen. Bei den Landtagswahlen im kommenden Jahr könnten die Blockparteien herbe Verluste einfahren. Es kam jetzt einfach doch zu heftig und eine Demokratie ist nun mal dafür da, das man auch als Bürger die Dinge zwar nicht direkt und sofort, aber eben irgendwann ändern kann. Das ist unsere Chance.

    Aber: Wir müssen auch bitte alle etwas dafür tun. Geht wählen und informiert euch über die Wahlprogramme der Parteien.

  13. Bedauerlicherweise drängt sich der Eindruck auf dass wir uns tatsächlich auf das Niveau von Muslimen herab lassen und Gewwalt ausüben müssen?

    Da der zivilisierte und vernünftige Dialog nicht fruchtet, müssen wir Nicht-Muslime uns der Non-Verbalen Kommunikation der Muslime vorübergehend anpassen, bis den Surenhuren und Surensöhnen klar wird, was hier in Europa gilt.

    Dieses Pack versteht nur Gewalt und Intoleranz, weshalb nun die Zeit der angemessenen Antworten gekommen ist.

  14. Das letzte große Abenteuer unserer Zeit:

    Werden Sie »Migrant«!

    1. Begeben Sie sich illegal nach Pakistan, Marokko, Ägypten oder in die Türkei, oder in ein anderes der über 52 islamischen Länder.
    Sorgen Sie sich nicht um Visa, Zollgesetze und sonstige Lächerlichkeiten!

    2. Wenn Sie angekommen sind, fordern Sie erstmal umgehend von Ihrer Kommune Ihrer Wahl eine kostenlose medizinische Versorgung für sich und Ihre Familie.
    Achtung: Bestehen Sie darauf, dass alle Mitarbeiter der Krankenkasse Deutsch
    sprechen und die Kliniken Ihr Essen nur so vorbereiten, wie Sie es aus
    Deutschland gewöhnt sind. Kritik an Ihrem Verhalten weisen Sie empört als »rassistisch« zurück.

    3. Bleiben Sie Deutschland auch in der neuen Heimat treu und hängen Sie deutsche Fahnen in Ihr Fenster oder an Ihr neues Auto. Apropos: Verlangen Sie nachdrücklich einen Führerschein. Eine Versicherung brauchen Sie nicht zum Fahren, die benötigen nur Einheimische.

    4. Sprechen Sie zuhause nur Deutsch und sorgen Sie dafür, dass Ihre Kinder es genauso machen. Bestehen Sie unbedingt darauf, dass alle Formulare, Anfragen und Dokumente für Sie übersetzt werden.

    5. Fordern Sie, dass im Musikunterricht Ihrer Kinder ab sofort westliche Popmusik eingeführt wird. Verlangen Sie die Einrichtung einer Marienkapelle.

    6. Lassen Sie sich nicht diskriminieren! Organisieren Sie Protestzüge gegen Ihr Gastland und dessen Einwohner und gegen die Regierung, die Sie ins Land gelassen hat! Billigen Sie Gewalt gegen Nicht-Christen und Nicht-Europäer.

    7. Setzen Sie durch, dass Ihre Frau textilfrei baden und leicht bekleidet einkaufen gehen darf!

    8. Beachten Sie keine Hinweise oder gar Zurechtweisungen der einheimischen Polizei oder Justiz! Diese hat Ihnen gar nichts zu sagen! Machen Sie den Betreffenden klar, dass für Ihre Gesetzestreue nur ein deutscher katholischer Geistlicher zuständig ist.

    9. Überzeugen Sie den Bürgermeister Ihres Wahlortes vom Wohlklang sonntäglicher Kirchenglocken.

    10. Gehen Sie gegen unchristliches Brauchtum in Kindergarten und Schule vor! Regen Sie an, statt Ramadan künftig Ostern und Weihnachten zu feiern.

    11. Beschweren Sie sich vehement, wenn es in Ihrer Kantine oder beim Grillfest keine Schweinshaxe gibt!

    12. Suchen Sie sich Verbündete! Bitten Sie liberale Politiker und Journalisten, Ihren »Menschenrechten« Nachdruck zu verleihen.

    Viel Erfolg!

    Von Jim Panse.

    http://www.pi-news.net/2014/05/dr-proebstl-folge-19-werden-sie-migrant/

  15. gatesofvienna.net/2013/12/the-first-signs-of-the-civil-war-in-germany/
    Dec 6, 2013 – “The First Signs of the Civil War in Germany”.Posted on … in Germany,. 2:56, which Michael Hayden, Director of the CIA, predicted for 2020.

  16. Ich frage mich, wie sich die Minderheit der linksgrünen Nichtsnutze mit Restverstand fühlen muss, die das Desaster erkannt haben, aber doch lieber wie damals die NSDAP-Mitglieder als Mitläufer den Grünfaschismus am Laufen halten!

  17. Der Krieg ist jetzt schon am kochen zwischen den diversen illegal eingereisten Volksgruppen. Sie rotten sich zusammen und bekämpfen sich gegenseitig. Die Deutschen sind bloß Zuschauer und Opfer am Rande. Sie glauben zwar, daß sie die Spielregeln noch bestimmen, aber deutsche Trainer und Schiedsrichter werden bald schon nicht mehr akzeptiert. Und als Mitspieler im Kampf Mann gegen Mann sind sie sowieso unbrauchbar.

  18. Klarer Fall ! Genau so wird es kommen ! Es ist einfach zu viel Zündstoff im Lande ! Ich glaube auch das es kein Zurück mehr geben wird ! Aber die Politiker sind selber Schuld, sie erst haben uns den ganzen Scheiss eingebrockt ! Es hätte alles so schön sein können ! Aber nein diese linksversifften Gutmenschen wollten ja unbedingt unser Land zerstören, nun müssen sie wohl leider mit den unangenehmen Konsequenzen leben. Viva als Revolution !

  19. Wenn es zum Bürgerkrieg kommt, (ich bete jeden Tag dafür), dann müssen als erstes die Vaterlandsverräter, Kollaborateure und Gutmenschen vors Standgericht! Und es kann nur ein Urteil für ihren Verrat geben …

  20. Ein Bürgerkrieg ist nicht ausgeschlossen. Aber ein Aufstand im Asylantenheim reicht aus und alle Polizeikräfte in der Umgebung sind beschäftigt. Dann haben alle Kriminellen Narrenfreiheit. Sicherheit gibt es nicht mehr.

    Bewaffnen
    Vorräte anlegen
    Konto räumen
    Keine MSM konsumieren
    Kopf nicht verlieren
    Zusammen halten

    MERKEL MUSS WEG

  21. Der Krieg tobt schon: LKA Niedersachsen schlägt Alarm: Kriminelle Familienclans sind „flächendeckendes Problem“

    Hamburg – Arabische Familienclans beherrschen zunehmend die organisierte Kriminalität im Norden. In den vergangenen zehn Jahren hat sich die Anzahl der auf Mhallamiye-Kurden zurückführbaren Straftaten in Niedersachsen versechsfacht – von 100 auf 600.

    Uwe Kolmey, Präsident des LKA Niedersachsen, spricht von einem „flächendeckenden Problem“.

    Das LKA Niedersachsen schlägt Alarm. Uwe Kolmey: „Es ist zunehmend schwierig, Strafverfahren gegen die Mhallamiye erfolgreich zu betreiben. Sie akzeptieren den deutschen Rechtsstaat nicht.“ Die offene Bedrohung von Staatsanwälten und Richtern sowie die Einschüchterung von Zeugen habe im vergangenen Jahr eine neue Dimension erreicht, beispielsweise beim so genannten Sarstedter Ampelmordprozess. Kolmey: „Der Rechtsstaat muss aufpassen, dass seine Grenzen nicht erreicht werden.“

    Auch Thomas Pfleiderer, Oberstaatsanwalt aus Hildesheim, spricht gegenüber „Panorama 3“ von einer gravierenden Zunahme des Problems.

    Sie regeln Straftaten innerhalb der Familie oder mit anderen Sippen selbst. Das geht bis hin zur Blutrache, dass sie die Leute liquidieren, die die Familienehre beschmutzt haben.“

    Sicherheitsbehörden attestieren kriminellen Mhallamiye eine hohe Gewaltbereitschaft. Nach Polizeiangaben mehren sich Straftaten vorwiegend in den Bereichen Körperverletzung, Bedrohungen, Diebstahl, Betrug, Raub und Rauschgiftkriminalität. Nicht immer erstatten Opfer Anzeige und selten werden Täter verurteilt. Einige Experten wie der Islamwissenschaftler Ralph Ghadban befürchten deshalb, dass die Bekämpfung der gewachsenen Strukturen nur noch in Teilbereichen möglich sein wird.

  22. #15 Ralph Steinadler (02. Okt 2015 22:22)

    Sicher richtig.
    Nur wird der Bürgerkrieg keiner sein, und erst recht wird er sie nicht fragen, ob Sie daran teilnehmen möchten.

    Es wird wohl so werden, daß sich größere Gruppen der Eindringlinge untereinander in die Haare bekommen werden. Das wird die Polizei dann derart beschäftigen, daß Drittparteien so quasi unterm Schirm zu Ihnen und Ihrem A4 kommen werden, sich den abzuholen.
    Dann werden sie müssen.

    Denn nach aller Erfahrung wird es doch als erstes massive Verteilungskämpfe zwischen Arabern, Turkvölkern und Schwarzafrikanern geben. Ist ja teils schon so.
    Als plündernder „lachender Dritter“ sind dann Zigeuner vor Ort.

    Darunter leiden wird, so als ziviler Kollateralschaden, der Einheimische, ob er sich die Musik nun bestellt hat oder nicht, magdeburgisiert wird in jedem fall.

  23. Sehe das auch so,die Zustände ändern sich durch Wahlen bei denen auch die letzte Schnarchnase begriffen hat,was zu wählen gut fürs Volk und Land ist.

  24. Es wird zum Bürgerkrieg geben. Warum? Diese Invasion ist gewollt von wem auch immer. Würde es keinen großen Schaden anrichten dann gebe es sie auch nicht.

  25. @ #29 Jean Paul Marat (02. Okt 2015 22:32)
    Vielleicht ist ein Bürgerkrieg nicht so lustig, wie du es dir vorstellst.

    @ #14 lorbas (02. Okt 2015 22:19)
    Interessanter wäre es zu erfahren, ob die randalierenden Neger ausgeschafft werden. Eigentlich sieht das schweizerische Gesetz das bei kriminellen Ausländern vor.

  26. Das müssen wir verhindern , wir müssen diese Regierung mal ihre Grenzen aufzeigen , die dürfen nicht länger bestimmen wer im Land bleiben darf. Der Selbstmord und die Zerstörung Deutschlands muss verhindert werden egal wie , sonst werden unsere Kinder, Enkeln als Minderheit und ohne Menschenrechte in ein verarmten Land leben müssen. Wollen wir das ? Es ist schon fast unverantwortlich Kinder auf der Welt zu setzen .

  27. #24 redrox (02. Okt 2015 22:27)

    Das Video ist ja in Frankfurt gedreht worden.

    Frankfurt ist extrem „bunt.“

    Frankfurt/Main: Grünen-Abgeordnete fordert Deutsche zum Auswandern auf

    Am 5. November fand in Frankfurt eine Anhörung zu einem geplanten Moscheebau im Stadtteil Hausen statt. Frankfurt-Hausen hat 6.500 Einwohner. Und immerhin 1.074 erwachsene und wahlberechtigte Einwohner hatten vor der Versammlung eine Petition an die Stadt unterschrieben und sich gegen den Bau der dritten Moschee in Frankfurt-Hausen ausgesprochen. Was dann passierte, hat uns ein Leser wissen lassen, wir zitieren nachfolgend seine Nachricht:

    »Mittendrin kam dann – und jetzt kommt DER RICHTIGE SKANDAL! – von den Grünen das Ausschussmitglied Frau Dr. Nargess Eskandari-Grünberg dran. Und die, die brachte den Saal total zum kochen und zwar sagte sie bezogen auf den Moscheebau ›Wir sind hier eine solche Stadionatmosphäre nicht gewohnt und wissen sie was, wenn es ihnen nicht passt, DANN WANDERN SIE AUS!‹

    Das brach einen totalen Tumult los, den die Frankfurter Stadtverordnetenversammlung wahrscheinlich noch nie erlebt hatte. Wildes Herumgebrülle, Bürger die mit erhobener Faust dem Podium drohten und im wilden Zick-Zack die Sitzung verliessen. Als Knaller hatte dann einer der Bürger den grossen Lichtschalter des Saales gefunden und machte mit den laut gerufenen Worten ›Und der letzte macht das Licht aus!‹ schlicht das Saal-Licht ganz aus.

    Da saßen dann alle in einem heillosen und lautstarken Tumult im absoluten Dunkeln. Es gab von irgendwoher Rufe nach der Polizei und die Vorsitzende rief immer wieder ›Macht doch das Licht an, macht doch das Licht an‹.

    Nachdem das Licht teilweise wieder angeschaltet war, wurde die Sitzung von der Vorsitzenden vorläufig abgebrochen und wahrscheinlich irgendwann fortgeführt, aber ohne die Mehrheit der Bürger, die vorher den Saal nach dem ›Wandert doch aus!‹-Ruf vom Ausschusspodium verlassen hatten.

    Wer immer das liest muss es weiter in die Welt tragen: Die (Grüne) Frau Dr. Nargess Eskandari-Grünberg rief den deutschen Bürgern die gegen den Moscheebau sind zu: ›Wenn es ihnen nicht passt, DANN WANDERN SIE AUS!‹

    Das muss in die Welt hinaus. Das ist das skandalöseste, was ich jemals von einer Vertreterin des ›Volkes‹ gehört habe!«

    Der Grünen-Abgeordneten Nargess Eskandari-Grünberg passierte offenkundig kein einmaliger Ausrutscher. Sie wurde auch im Lokalteil der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und im Lokalteil der Frankfurter Neuen Presse mit den Worten zitiert, Frankfurt habe derzeit einen Ausländeranteil von 40 Prozent. Und wem diese Entwicklung nicht gefalle, der solle doch bitte wegziehen.

    Frau Nargess Eskandari-Grünberg wurde in Teheran, der Hauptstadt der Islamischen Republik Iran, in einer muslimischen Familie geboren. Sie lebt seit 1986 in der Bundesrepublik Deutschland und studierte in Frankfurt am Main Psychologie. Frau Eskandari ist Stadtverordnete der Grünen und Vorsitzende des Ausschusses für Immigration und Integration in Frankfurt am Main.

    Die Dame tritt seit Jahren schon offen dafür ein, Deutsche in deutschen Städten zu Minderheiten zu machen. Dazu einige Zitate von ihr:

    Redebeitrag zur Stadtverordnetenversammlung vom 17.07.2003, »Förderung von Integrationsmaßnahmen«:

    »Unsere Aufgabe im Integrationsbereich ist es, die Konflikte auszuhalten und ihnen nicht aus dem Weg zu gehen,

    Integration ist nicht die Aufgabe der Zuwanderer, sondern die Aufgabe der Mehrheitsgesellschaft.

    Wir GRÜNEN lehnen jegliche Integrationspolitik, die sich als Angleichung der Zuwanderer an die Vorgaben der Mehrheitsgesellschaft versteht, ab.«

    Rede auf den Interkulturellen Wochen in Offenbach, Herbst 2003:

    »In Städten wie Offenbach und Frankfurt habe sich gezeigt, ›je mehr Migranten in einer Stadt leben, desto friedlicher funktioniert das Zusammenleben‹.«

    Frau Dr. Nargess Eskandari-Grünberg (Grüne)

    1985 flüchtete Eskandari als Verfolgte des islamischen Regimes aus dem Iran nach Deutschland und lebt seitdem in Frankfurt. Sie studierte Psychologie und wurde promoviert. Als Psychotherapeutin hat sie eine eigene Praxis und leitet für das Deutsche Rote Kreuz die Beratungsstelle für ältere Migrantinnen und Migranten HIWA!.[1]

    Sie ist verheiratet mit Kurt Grünberg.

    Noch Fragen?

  28. @#8 Murphy
    „„Den Crash“ oder „den Bügerkrieg“ als Rettung zu verkaufen ist naiv, aller Wahrscheinlichkeit nach kommt darin jeder, der hier auf PI liest, um.“

    Ich weiß nicht wie Sie einem solchen Ereignis eine Wahrscheinlichkeit zuordnen können, ich kann es jedenfalls nicht. Und wer dabei stirbt oder überlebt hängt von einer Menge Faktoren ab wie z.B. ob sie Vorsorge getroffen haben, wo sie wohnen bzw. sich aufhalten (eine Großstadt in den alten Bundesländern ist da eine ganze schlechte Idee), ob sie krank oder alt sind usw. und nicht zuletzt einfach vom Zufall.

  29. Verzeihung!!! Aber der Eingangstext ist schon grundlegend unrichtig!!!

    Im Jahr 2015 werden sich bis zum Jahresende mehr als zwei Mio. Einwanderer in Deutschland angesiedelt haben, vorwiegend junge Männer aus dem sunnitischen Kulturkreis.

    Schon überwiegend knapp an der Falschbehauptung!

    1. „Einwanderung“??? Total falsche Begrifflichkeit, Invasoren hätte man ja noch dulden können. Die Zahl 2 Mill. Suniten hätte man dann aber auch nicht nur auf 2015, sondern bis zum Jahr 2015 begrenzen müssen, das bezieht viele dann zuvor mit ein! Dieses Jahr (nur 2015) mögen es „nur“ eine halbe Millionen Suniten zusätzlich sein… (???)

    2. „angesiedelt“??? Junge Männer siedeln nicht, bestenfalls Männer und Frauen mit Kinder im Rahmen ihrer Gemeinschaft. So wie die Türken in Köln-Kalk etc. ihre Siedelung (nach nun 3 Generationen) erobert haben, dominieren und bald bestimmen wollen. Die aktuell kommenden jungen Männer wollen das evtl auch so, sind aber sogar noch eine „-1 Generation“! Die werden im Gegensatz zur ersten Türkengenaration (um Frauen und Jobs) sich schlagen müssen und nicht nur mit uns, sondern besonders mit der 3.Türken-Genaration…

    3. Bei Betrachtung von vorwiegend jungen Männer ist das Problem nochmals anders, dass dürfte alleine dieses Jahr eine 3/4 Millionen sein. Zwar vorwiegend Suniten, aber das ist für deutsche junge Männer (siehe 2.) egal…

    Das deutsche Asylrecht sieht vor, dass anerkannte Asylanten ihre Familien nachholen können.

    Die Anerkennungsquote liegt unter 2% (eher deutlich niedriger) was Asylrecht angeht! Ein Asylant ist übrigens ein anerkannter Antragssteller. Das Wort Asylant impliziert die Anerkennung (egal, kapiert eh kaum einer). Nur diesen Asylanten (also anerkannten Antragsteller) steht eine enge (Ehemann/ Ehefrau, Kinder) „Familienzusammenführung“ zu. Mehr nicht.

    Für Flüchtlinge unter Flüchtlingstatus (Kriegsflüchtlinge) gibt es aber überhaupt kein Recht auf „Familiennachholung“!!! Auch nicht nach ewig verlängerter Duldung…

    Ein anerkannter Flüchtling hat im Gegensatz zu einem Asylanten nur einen individuellen temporären Schutz, der Asylant (anerkannter Asylbewerber) einen familiären Dauerschutz mit Berechtigung zur Einbürgerung, bei Wohlverhalten.

    Kein (anerkannter) Flüchtling ist ein Einwanderer, egal was Linke behaupten, das gibt kein Staatsrecht weltweit her!

    Das bedeutet, bei weiterhin gleichbleibender Entwicklung, mindestens 10-20 Mio Einwanderer bis Ende 2017.

    Wie gesagt, keiner diesen aktuellen Eindringlingen ist ein rechtlicher Einwanderer!

    Selbst wenn 100 Millionen kommen!

  30. #35 Murphy (02. Okt 2015 22:41)

    @ #14 lorbas (02. Okt 2015 22:19)

    Interessanter wäre es zu erfahren, ob die randalierenden Neger ausgeschafft werden. Eigentlich sieht das schweizerische Gesetz das bei kriminellen Ausländern vor.

    Bin gerade vor lachen vom Hocker gefallen. Eher wird die Tunnelfeuerwehr degradiert.

  31. Alle die sich auf einen Bürgerkrieg freuen:

    Glaubt ihr, ihr werdet da auch nur einen Blumentopf gewinnen? Kampferfahrene Menschen aus Afghanistan, Syrien, Lybanon.. die alle paramilitärisch ausgebildet sind gegen den Deutschen Michel? Der Michel, der ins Krankenhaus fährt wenn er sich beim Zwiebel schälen mit dem Küchenmesser geschnitten hat? Der Michel, der Samstags sein Auto wäscht weil ein Spritzer Schlamm dran gekommen ist? Oder hofft ihr auf die Bundeswehr, die gerade in der KITA Grabbelgruppe ihren Namen singt und mit Ursula von der Leyen Kekse backt? Wacht mal auf Leute, wenn es zu einem Bürgerkrieg kommt sind Leute wie wir hier auf PI die aller ersten die dran sind.

  32. Ich glaube auch nicht an einen direkten Bürgerkrieg.

    Ich denke eher, dass sich ein paar Einzelne im Härtefall wirklich brachial zu Wehr setzen, aber der größte Teil verängstigt kapitulieren wird.

    Mit welchen jungen Männern sollen wir uns zur Wehr setzen ?
    Wir haben die perfekten Play Station und Pc Strategie Spieler, die hier jeden Rekord brechen, aber nicht einmal auf einem Baum geklettert sind, oder geschweige denn, sich jemals geprügelt haben.

    Man interessiert sich für Facebook, Tattoos und Mama bindet die Schuhe zu.
    Die alten Säcke wie ich , hatten als Kinder jeden Tag kleine Verletzungen, sind (hört genau zu) alleine zur Schule gegangen, oder sogar alleine durch Wälder gezogen.

    Das Ergebnis kann sich ironischerweise sehen lassen.
    Man geht zu einer freidlichen Demo, bekommt Vorgaben um möglichst keine Probleme zu verursachen und zeigt brav irgendwelche Bilder mit Kommentaren.

    Die alte Liga würde eine ganze Stadt lahm legen , Züge behindern, sich auf Straßen und Autobahnen aus Protest hinsetzen, ohne Vorwarnung .
    Genau das weiß unsere Regierung und nutzt es eben zu seinen Gunsten aus.
    Alle haben Angst vor einer Anzeige, oder gesehen zu werden und die meisten hüllen sich in Schweigen , oder setzen sich am Pc um den unaufhaltsamen Verlauf mit der Erwartung, dass ein paar Helden auftauchen abzuwarten.

    Machen wir uns nichts vor, eine Wahl abzuwarten kann viel zu spät sein und wenn man schon eine Demo macht , stehen wir alle in der verdammten Pflicht jede alte Oma, Opa , Bekannte usw. mitzuzerren, damit wir als Volk vielleicht damit eine steigende Chance haben werden

  33. Wenn wir so leichtsinnig über Bürgerkriege philosophieren, dann kommen mir Zweifel, ob wir tatsächlich in einem so hochentwickelten Land leben, wie wir alle glauben. Wir sind doch hier nicht in Nahost. Die Mechanismen unserer Politik funktionieren. Aber eben nicht innerhalb von 24 Stunden. Es bleibt uns nichts anderes übrig, als jetzt die Zähne zusammen zu beißen und dann, wenn es soweit ist, die richtigen Volksvertreter zu wählen – und zwar die, die unser Land vor dem Abstieg bewahren.

  34. Ich kann mir im Leben nicht vorstellen, dass es zum Bürgerkrieg kommt: Es wird eher ein einseitiges Morden und Abschlachten geben, die Gewaltspirale wird explodieren. Türken und Afrikaner werden dem Michel mal ganz ordentlich zeigen, wo der Hammer hängt, während dieser sich erst drei Mal im Kreise drehen muss, bevor er begriffen hat, was überhaupt los ist..!

    Wie groß soll unser stehendes Heer denn sein? Summasumarum vielleicht 40.000 Pedigas, AfDler, Hooligans und einpaar Skins gegen den Rest der (dritten) Welt? Wer´s glaubt wird selig..!

  35. #34 roland_w (02. Okt 2015 22:40)

    OT – Umfrage: „Hätte Angela Merkel den Friedensnobelpreis verdient?“
    ————————————————
    Allenfalls das U-Boot-Kriegsabzeichen.

  36. @ Mit wem wollt ihr denn in einen „Bürgerkrieg“ ziehen bzw. euch wehren?

    Mit den gegenderten und durchgeschwulten Augenbraunzupfern?
    Mit den adipösen Couchpotatoes?
    Mit den Handyjunkies?
    Mit den selbstverliebten Posern und Selbstdarstellern?
    Mit einem der siebentausenddreihunderteinundachtzig „Freunden“ bei fb?

    In einer solchen Situation benötigt man Menschen auf die man sich verlassen kann und nicht Leute von denen man verlassen wird!

  37. #15 Ralph Steinadler (02. Okt 2015 22:22)

    Sorry, aber dieses ganze Gefasel von Bürgerkrieg ist doch wirklich quatsch. Glaubt hier denn wirklich jemand der Durchschnittsmichel Herr Büromensch im Audi A4 mit seinem 9 – 5 Job seinem Haus und seinen 2 Kindern wird sich gegen IRGENDWAS wehren??

    Ich habe auch keine Lust auf Gewalt. Kein normaler Mensch hat das. Aber was der normale Bürger kann oder möchte, ist dem Bürgerkrieg leider egal.

    Oder denkst du, die Jungs vom IS sagen: „Hey, der Ralph und seine Freunde haben leider keine Waffen und können sich deshalb nicht verteidigen, also lassen wir das mit dem Krieg gegen die Ungläubigen und warten die nächste Bundestagswahl ab. Vielleicht wird ja der Özdemir oder die Özoguz KanzlerIN.

    Ich fürchte, der Bürgerkrieg wird kommen, also umgebt euch wenigstens mit ein paar Leuten, die sich wehren können, wenn ihr selbst schon keine Puffe habt. Das Motto heißt dann nicht wie bei Pegida, „jeder bringt einen mit“, sondern, „jeder nimmt einige mit“.

  38. #41 Hyena (02. Okt 2015 22:45)

    Es gab schon andere Kriege auf der Welt, die kann man als Referenz nehmen.

  39. Der Bürgerkrieg muss kommen bevor Trump Präsident wird. Er will die US Truppen aus Deutschland abziehen. Ausserdem glaubt Trump, dass Putin und er einen gemeinsamen Weg finden werden, somit hätte die Nato keine Daseinsberechtigung mehr. Wenn der Bürgerkrieg kommt, dann vor den US Präsidentschaftswahlen. Die Wahlkampfreden von Trump sind Balsam für die geschundene, heimatliebende Seele.

  40. Nicht zu vergessen sind unsere Strategiespieler am Pc und mit Play Station.
    Die Jungs ballern in 1 Stunde mal eben 1000 Feinde ab 🙂

    Die ganz Alten würden sich zur Wehr setzen, aber man muss sich fragen womit ?

  41. Wenn wir Glück haben, rettet uns ein Bürgerkrieg

    Wenn wir Glück haben rettet uns vorher noch die Vernunft!

  42. Was hier viele unterschätzen, ist, wie harmlos bzw gefahrlos viele viele Mitbürger die Lage aktuell sehen.
    Wenn ich die Gespräche in der Firma am Mittagstisch höre (grade bei den Jüngeren)- dann geht es um DSDS, ums neue Auto, um einen „lustigen“ youtube-clip. Bei ausnahmslos allen herrscht die Einstellung „so schlimm wirds ja nicht kommen, wir haben ja eine Staatsgewalt“ oder aber (etwas platter) „es wird nichts so heiss gegessen, wies gekocht wird“ vor.
    Von daher ist aus meiner Sicht die Frage, ob ein Bürgerkrieg kommt, unerheblich. Kommt er, werden ihm 70-80% der jetzt immer noch tief im Dämmerschlaf liegenden Deutschen sehr schnell zum Opfer fallen. Entweder durch direkte Gewalteinwirkung, oder durch die negativen Effekte eines bewaffneten Konflikts (Hunger, Seuchen, keine med Versorgung). Kommt er aber nicht, werden dieselben Schlafmichels teilweise auch ausradiert, teilweise in Unfreiheit geführt werden von den neuen Herren.
    Lediglich die 10-20% derjenigen, die wach geworden sind, können EVENTUELL eine Chance haben. Wobei die allein das zahlenmässige Verhältnis dann klar zu Ungunsten derselben stehen.

  43. So oder so, es kommen dunkle Zeiten auf uns zu. Die fetten Jahre sind vorbei.

    Ich denke, es ist wichtig, jetzt sinnvolle Vorsorge zu treffen und sich von dem Gedanken zu verabschieden, jemand anderes, wird das Problem schon lösen. Nahrungsmittelvorräte anlegen und für Bewaffnung sorgen. Etwas klügeres, kann man im Moment nicht machen.

    Im Grunde ist es so, je schneller sich die Lage zuspitzt, desto besser ist es für uns.

  44. #45 Goodbye Deutschland (02. Okt 2015 22:50)

    Wenn wir so leichtsinnig über Bürgerkriege philosophieren, dann kommen mir Zweifel, ob wir tatsächlich in einem so hochentwickelten Land leben, wie wir alle glauben. Wir sind doch hier nicht in Nahost. Die Mechanismen unserer Politik funktionieren.

    Das haben viele Jugoslawen damals bestimmt auch gedacht….

  45. @ #41 WahrerSozialDemokrat

    Ich hoffe mal sehr, dass Ihre Ausführungen korrekt sind. Das würde mich heute nacht bedeutend besser schlafen lassen.
    Auf der anderen Seite ist mein in die deutsche Rechtsstaatlichkeit nachhaltig gestört. Wie ich erst kürzlich gelernt habe, besteht das Recht auf Asyl nicht für Personen, die aus einem sicheren Drittstaat nach D eingereist sind. Warum ziehen sich die Asylverfahren denn so lange hin ? Und warum halten sich so viele Asylbewerber unrechtmäßig hier auf ?

  46. Ich hätte nie gedacht, dass ich als Atheist, der sich vor gut 10 Jahren vom übergestülpten Christentum/Katholizismus befreit hat, jemals wieder religiöse Floskeln von mir geben muss. Aber wenn ich mir die momentane Situation anschaue, denke ich mir oft nur, „großer Gott, steh uns bei“.

    Diejenigen Deutschen mit entsprechender Bildung/Qualifikation und/oder gut gefülltem Konto werden es sich leisten können, nach USA, Kanada, Australien oder Neuseeland auszuwandern. Aber die Mittelschicht und darunter wird das nicht können und wird gewaltig bluten müssen für die sich anbahnende „Kulturrevolution“, die nichts anderes sein wird als die Zerstörung der europäischen Zivilisation.

    Ausserdem haben die momentanen welt- und regionalpolitischen sowie gesellschaftlichen Probleme große Ähnlichkeit mit den Verhältnissen vor dem 1. und 2. Weltkrieg. Was ist, wenn die USA und Russland wegen dem eigentlich globalpolitisch unbedeutenden Zankapfel Syrien ernsthaft in Konflikt geraten. Wenn sich dann die Atommächte Iran und Pakistan einmischen? Wenn die Atommacht Israel angegriffen wird und zum Gegenschlag ansetzt? Wenn die Atommacht Nordkorea auch endlich mal am Weltgeschehen mitmischen will? Es besteht durchaus die Gefahr eines Flächenbrandes, der wie damals ganz schnell in einen Weltkrieg münden kann. Zitat Albert Einstein: „Ich weiß nicht, mit welchen Waffen die Menschen im 3. Weltkrieg kämpfen werden, aber im 4. Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.“

  47. Ich sehe da ein leicht anderes Szenario:

    Die Kosten sind kaum tragbar und müssen gegenfinanziert werden – das führt zu Steuererhöhungen und Erhöhungen der „Sozialbeiträge“ (in welcher Form auch immer).
    Die innere Sicherheit erodiert – die Unzufriedenheit steigt.
    Dass es zu einem offenen Bürgerkrieg kommt, glaube ich nicht, wohl aber zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen hie und da.

    Immer mehr derjenigen, die es können, wandern dann ab (ja, auch ich hab schon ein warmes Plätzchen und begonnen, es für unsere eventuelle Ankunft vorzubereiten). Grenzen zu schließen wird kaum möglich sein, klappt ja jetzt schon nicht. Eine Art Reichsfluchtsteuer wäre denkbar, aber das werden wir sehen.
    Die Abwandernden sind überwiegend diejenigen in Besitz von zwei äußerst wichtigen Dingen: monetisierbares Wissen und/oder Vermögen (über monetesierbares Wissen verfügt übrigens auch der Tischler oder die Krankenschwester von nebenan, die im Ausland auf teils deutlich höhere Einkommen hoffen dürfen!). Das ist für einen Staat höchst ungünstig, weil ihm Fachkräfte und damit die mehr oder weniger großen Steuerzahler verloren gehen. Den Fachkräften folgen dann aber die großen und mittleren Unternehmen, sofern sie weiterbestehen wollen, was zu einem sich verstärkenden Kreislauf führt.
    Und plötzlich findet sich Deutschland, wenn es Glück hat, auf einer Ebene mit Griechenland wieder. Oder darunter: Rente weg, Arbeitslosenhilfe weg, Sozialhilfe/Hartz IV weg, alle Sozialleistungen auf ein Minimum gekürzt.

    Nun wird es tatsächlich zu größeren Aufständen kommen, die meiner Voraussicht jedoch blutig niedergeschlagen werden, da unorganisiert.

    Und nun zum optimistischeren Teil:

    Wie die Heuschrecken von den leeren Feldern werden sich auch die meisten „Flüchtlinge“ verziehen und sich wie der Parasit einen anderen Wirt suchen, wenn es nichts mehr zu holen gibt. Sollte sich keiner mehr dazu bereit erklären (Erfahrung macht klug), kehren sie in ihre angestammte Heimat zurück, weil sie im eigenen Umfeld deutlich bessere Chancen haben. Dieses Problem hätte sich dann also ganz von selbst gelöst.

    Vielleicht kehren einige der ausgewanderten Personen oder Unternehmen zurück, allzu viel Hoffnung hege ich da jedoch nicht. Die meisten haben sich dann nämlich schon längst wo anders integriert und pflegen ihre deutsche Vergangenheit überwiegend folkloristisch (erstaunlich, nicht wahr? Die Deutschen können das, zumindest überwiegend).
    In Deutschland selbst jedoch wird man jedem, der die Wörter „grün“, „bio“, „gender“, „öko“ oder „Klimawandel“ auch nur in den Mund nimmt, mit der Schaufel eins überziehen.

    Den ganzen Unfug hätte man sich auch sparen können, hätte man nur mal auf das „Pack“ gehört. Mir tut meine Heimat nicht leid, ich war lange Jahre im Ausland und Heimat ist immer da, wo ich zu Hause bin. Sie hat es nicht anders verdient.

  48. Die derzeitigen Schönwetter-Politiker sind nicht in der Lage das Fiasko, das sie angerichtet haben, zu bewältigen. Nun müssen Realisten ran.
    Weg mit den Studienabbrechern, Pastorareferenten, Theaterwissenschaftlern, Theologen, Sozialarbeitern und wie all die unproduktiven im Bundestag auch heißen mögen.

  49. #43 Ralph Steinadler (02. Okt 2015 22:48)

    Man sollte nicht von sich, auf andere schließen. 🙂

    Kenne genug wehrhafte Deutsche, die auch was können.

  50. Den Bürgerkrieg als Rettung zu verkaufen ist Blödsinn.
    Die Geschichte hat erwiesen daß derjenige überlebt, der sich raushält, notfalls Ungläubigen-Sondersteuer zahlt und ansonsten konsumiert und das Maul hält.
    Das war im 30jährigen Krieg so, beim Kaiser, beim Adolf und beim Erich.

    Es wird zugegeben zu Unruhen kommen. Man geht abends nicht mehr aus, vergittert seinen Besitz und passt sich halt an.
    Schaut Euch doch mal in solchen Schwellenländern um und geht nicht nur an den Strand.

    Die durchgegenderte Jugend scharwenzelt derweil ganz normal mit den Ausländern migrantischer Herkunft rum. Das ist doch heute schon so. Die Weichei-Jungmänner akzeptieren wie selbstverständlich daß ihnen die schönsten Frauen weggenommen werden.

    „Wir“ werden uns anpassen müssen oder sterben.
    Plan „B“ : Ein Neu-Deutschland im Osten wird gegründet mit autarker Selbstbestimmung, Selbstversorgung aber in Abhängigkeit vom Kalifat Islam-BRD.

  51. Wenn wir heute noch solche politische Führung hätten, wäre PI sicherlich überflüssig.

    Ich möchte daran erinnern, dass es zu anderen Zeiten klare Botschaften und Führungsstärke in der Politik gab, die tatsächlich sich noch verpflichtet fühlte, dem eigenen Volk zu dienen.

    Und genau davon ist weit und breit keine Spur mehr:

    https://www.youtube.com/watch?v=gYs0hb04HZw

    1 Min Brandt + Schmidt zur Einwanderungspolitik

  52. Unsere aktuelle Regierung hat keine Handlungsmöglichkeiten. Die neuerdings eingeführten Grenzkontrollen halten niemanden auf.

    Sorry, aber das ist mir zu beschönigend! Zunächst hat Merkel die Invasion so richtig befeuert durch ihre strohdummen Aussagen und die Selfie-Mist, dann wurden Pro-Forma-Grenzkontrollen zur Beruhigung der zunehmend nervösen Bundesbürger eingeführt, die gar keine sind, weil der Lügenbold De Maizière auf Geheiß der Lügenboldin Merkel die von der Mainstream-Presse verschwiegene Weisung an die Polizeibehörden ausgegeben hat, lediglich Registrierungen vorzunehmen aber – um Gottes Willen! – keinen ins Land einfallenden Drittweltler aufzuhalten.

    Diese Regierung hat uns rotzfrech ins Gesicht gelogen und trägt eine immense Mitverantwortung an der Flutung Deutschlands durch aggressive moslemische Jungmänner-Horden.

    Es hätte diverse Optionen und Szenarien gegeben, das zu verhindern. Und ich denke, bei entsprechendem politischen Willen gäbe es diese noch heute, zumindest aber die Gelegenheit, das Allerschlimmste durch rigide Maßnahmen abzuwenden.

    Asylforderer bei der kleinsten kriminellen Verfehlung sofort zurückschicken, Sachleistungen statt Geld, den unsäglichen Familiennachzug auf unbestimmte Zeit aussetzen, konsequente Abschiebung sämtlicher Angelehnten, Blitz-Asylverfahren auf extraterritorialem Gelände ohne Einspruchsmöglichkeit, Errichtung von Grenzzäunen mit schwer bewaffnetem Bewachungspersonal – das sind nur einige der Ansätze und Ideen, die Katastrophe noch zu verhindern.

    Die Masseninvasion ist nicht gottgegeben wie eine biblische Heuschreckenplage. Wir haben es (noch) in der Hand, dem Irrsinn einen Riegel vorzuschieben. Was dagegen steht ist diese Drecks-Regierung Merkel. Würde diese handeln, würde auch das regierungshörige Bundesverfassungsgericht über seinen Schatten springen und die Maßnahmen absegnen.

  53. #65 gonger

    Genau das sehe und propagiere ich mittlerweile auch schon seit einiger Zeit als sinnvolle „Endlösung“: Die räumliche wie nationale-kulturelle Abspaltung des Ostens vom Westen. Da kann die Mauer ruhig wieder, damit Gutmenschen, Verblödete, Flüchtlinge und Islamisten in ihrer eigenen Multikulti-Schoße gemeinsam untergehen. Der Rest – und das werden gar nicht allzu viele sein – darf dann in aller Ruhe zeigen, was ist ein Deutschland ist, das wieder zu alter Stärke aufläuft!

  54. Ich könnte nach Australien gehen; habe dort Verwandte in Melbourne; allerdings hab ich einen echten Ekel vor Spinnen, und die Vorstellung so eine Vogelspinne im Schlafzimmer begrüßen zu dürfen, stimmt mich unfroh. Was Spinnen betrifft, bin ich ne echte Pussy, also bleibe ich lieber hier und kloppe mich mit den Salafisten, wenn es denn unbedingt sein muss.

  55. Die Bundeswehr kann natürlich nicht nur 110.000 Mann „mobilisieren“, sondern mehrere Millionen. Und das wird sie auch und zwar erfolgreich wie immer wenn deutsche Armeen mit ihrer überlegenen Taktik gehen auf dem Papier vergleichbar starke Truppen kämpfen. Ich mache mir da keine Sorgen, Mohammedaner sind zu koordiniertem militärischem Handeln überhaupt nicht fähig, was auch die nach deutschen Grundsätzen ausgebildete israelische Armee immer wieder bewiesen hat, und außerdem werden sie natürlich nicht abwarten, bis sie die Oberhand haben, sondern viel zu früh losschlagen in ihrer unglaublichen geistigen Sparsamkeit.

  56. #57 Claude Eckel

    Ich bin nicht felsenfest davon überzeugt, dass die aktuelle Krise (oder wie auch immer man das nennen mag) spurlos an diesem Land vorbei gehen wird. Andernfalls hätte ich wahrscheinlich auch einen anderen Forums-Namen ausgewählt.

    Bevor ich mich aber mit Dosenravioli eindecke und Opas Jagdgewehr aus dem Keller hole, möchte ich eben noch ein paar politische Optionen, die eine Demokratie nun mal anbietet, erproben.

    Das scheint mir momentan angemessen.

  57. Re-Cycler

    was soll dieser Blödsinn?

    Ich lese immer wieder den Osten vom Westen spalten !
    Im Westen gibt es recht viele Deutsche, die sich wie ich ein Ende dieser Islamisierung wünschen !
    Natürlich wird auch bei uns demonstriert und hier mal ein nicht so sehenswertes Video dazu

    https://www.youtube.com/watch?v=bptaiLQdRhs

    Ganz ehrlich gesagt finde ich aber die Grundidee einer Spaltung gar nicht mal so übel und würde mich sicher auf die sichere Seite schlagen

  58. #19 Goodbye Deutschland (02. Okt 2015 22:25)

    Ich möchte Ihnen ja Ihren Optimismus nicht nehmen, aber welche Demokratie meinen Sie denn?
    In den letzten beiden Jahren habe ich mich von dem Glauben verabschiedet, dass wir in einer echten Demokratie leben. Scheindemokratie vielleicht.
    Und obwohl ich an Wahlen noch teilnehme, ernsthaft daran glauben, dass diese etwas verändern könnten, kann ich auch nicht mehr.

  59. Da schreibt die „Loyal“ (Reserviestenverband)ein schier endloser Flüchtlingsstrom erreicht Deutschland. Gäbe es nicht Dutzend leer stehende Kasernen, wüssten Städte und Gemeinden nicht, wie sie Hunderttausende Menschen unterbringen sollten.
    Interessant ist, dass die Landkarte, von D. die von der BW aufgegebenen Kasernen (grün), in der Flüchtlinge untergebracht sind, die Kasernen (rot) in Betrieb, in der Flüchtlinge unergebracht sind und in Schwarz, wo es keine näheren Angaben zur Nutzung gibt, scheinbar keinerlei Beachtung findet. Es ist ein Katlog mit Ortsangaben zu lesen, welcher im Grunde flächendeckend ist. Insgesamt „72“ Einrichtungen (Adressen können nachgeliefert werden) Alleine davon mind. 24 aktive Kasernen, die von Personen bewohnt werden, welche schon mal den innernen Sicherheitsbereich einer Armee besichtign durften. Gute Nacht Deutschland

  60. Ganz ruhig Brauner 🙂
    Männer macht Euch nicht so viele Sorgen. Wenn der Feind direkt vor der Türe steht und Ihr schon 3 Tage nichts mehr zum futtern hattet, macht das Adrenalin den Rest.

    Ich glaube oder hoffe aber auch, ganz weiblich, auf eine friedliche Lösung, wobei man die Gewaltkompetenz bei unseren exikutiven Organen auf jeden Fall hoch fahren muß um der Sache Herr zu werden. Man muß den Invasoren endlich zeichen wer Herr und Frau im Haus ist. PUNKT

  61. #64 gonger (02. Okt 2015 23:06)

    Das haben sich die Juden in den 30ern auch gedacht und die Sache ging ziemlich schlecht für sie aus. Die Juden haben daraus die richtigen Schlüsse gezogen und überleben jetzt, zahlenmäßig weit unterlegen, in einer absolut feindliche Umgebung.

    Die Israelis, sind auch nicht alles Rambos. Dafür sind die entschlossen zu überleben und gehen mit Köpfchen an die Sache ran.

  62. Claude Eckel

    sorry wenn ich hier mal einhake.
    Ich möchte hier niemanden zu nahe treten, aber das ist ein typische verweichlichtes Kommentar.
    Igitt eine Spinne, oder oh Gott da sitzt eine Stechfliege, mann mann mann…..

    Natürlich wird kann man in Australien gestochen und gepikst werden, aber ich würde es eher vorziehen, als mir später enthauptet zu werden !

    In wenigen Jahren kann eine Spinne gegenüber dem was wir erleben werden, recht süß wirken.

  63. Die Einwanderer täten gut daran, den Frieden bestmöglichst zu wahren, denn die Zeit spielt ihnen in die Hände.

    Immer wieder diese Begriffsverwirrung, die auch zu falschen Schlußfolgerungen führt!

    Die aktuellen (nur dieses Jahr) eine Millionen Grenzüberschreiter sind keine Einwanderer!!!

    Manche (verfolgte Christen und Islamkritiker) sind weil sie nun mal hier sind Schutzbedürftige, die Mehrheit aber eben nicht, sie sind ja teilweise sogar Verfolger im Asylantenheimen, aber fast alle ohne Kriegsdruck weit gereist!

    Die Mehrheit will auch nicht „einwandern nach Deutschland“ sondern nur ohne Eigenleistung profitieren vom Wohlstand in Deutschland und sein kollektives Islam-Ding fortführen!

    Tatsächlich gibt es aber Einwanderer in Deutschland, die ihre Heimat als Deutsche in Deutschland sehen, die sogar noch unglücklicher über die aktuelle Anti-Deutsche-Politik bzgl. Grenzen offen sind, als es sich je ein Deutscher trauen würde…

    Da wird von 20% Migrationshintergrund gefaselt, von wer da Deutsch oder Anti-Deutsch ist, steht gar nicht zur Frage!!!

    Angeblich müssen alle diese 20% automatisch kollektiv links, multikulti und gegen Deutsche und Deutschland sein. Ich wette, diese 20% wollen mehrheitlich mehr Deutsch, statt weniger Deutsch sein!

    Alleine zu glauben, das jeder muslimische Türke in Deutschland sich über Islam-Invasion und Burka freut, ist doch schon linker anti-deutscher Schwachsinn…

  64. #4 lorbas (02. Okt 2015 22:08)

    In ein bis zwei Jahren wäre auch ein taktisch schlecht geführter Mob in der Lage, unsere Sicherheitskräfte im Handstreich auszuschalten. Je später dieser Aufstand kommt, desto schlechter stehen die Chancen der Eingeborenen.

    Mit den illegalen Einwanderern sind auch tausende IS-Kämpfer nach Europa gekommen, ihr Hauptziel: Deutschland, ihre Absichten: Chaos und Gewalt sowie die Errichtung eines islamischen Staates.
    Sobald die Behörden der Invasion nicht mehr Herr werden (in den nächsten Monaten kommen noch Millionen), führen die eingesickerten Islamisten den entscheidenden Schlag gegen den deutschen Staat aus …

    ————-

    Sie werden lachen, oder auch nicht, aber genau das ist das Konzept, das ich mir schon vor einem Jahr in einer traumlosen Nacht überlegt habe, um Deutschland einer Dritten Macht zu unterwerfen. Deutschland ist eine überreife Frucht, die nur gepflückt und gegessen werden muss. Wir haben mit unserem abgerüsteten Trachtenverein, aka Bundeswehr, und den wenigen Spezialeinheiten dem nichts entgegen zu setzen. Helfen wird uns auch keiner, es sei denn, Putin erbarmt sich.

    Alles, was zu tun bleibt, ist an den persönlichen Hintern zu denken. Unsere deutsche Gemeinschaft, seine Frauen und Kinder, sind aber designierte OPFER, wobei ich es den Gutmenschen jeweils gönne.

  65. @#51 Murphy
    Welche denn?! In welchen Bürgerkriegen wurde denn die gesamte oder fast die gesamte Bevölkerung getötet? Und wenn es so etwas gab, ist die damals herrschende Situation mit der unsrigen denn zu vergleichen, und wenn ja inwiefern?
    Unbegründeter Fatalismus bringt hier niemanden weiter.

  66. Leider sind die Deutschen total pazifiziert, gezaehmt, ent-patriotismusifiziert, brainwashed mit Sozialismus, Internationalismus, Deutschenhass,

    dass bei den meissten eine 180 Grad Wende notwendig waere, um erst mal die lebensrettende Richtung zu haben.

    Die uebliche Unkultur passiv zu sein, d.h. lieber seine Zeit vor dem Fernseher oder in Fussballstadien etc. zu verbringen, statt dem Koerper zu trainieren hilft auch nicht.

    Wer kann denn ausser Polizei oder Bundeswehr ausser den wenigen Schuetzen und Jaegern ueberhaupt eine Schusswaffe bedienen und laden, ein Ziehl zu treffen ist eine andere Sache.

    Eigentlich helfen bei dem Muslim Mob nur Maschinenpistolen, einfache Handfeuerwaffen sind nur ein letzter Notbehelf bei Hausbesetzung usw.

  67. Ob einBürgerkrieg kommt oder nicht, darauf wird an erster Stelle die Wirtschaftsentwicklung Einfluß nehmen. Wirtschaftliche Talfahrt, vielleicht verbunden mit einer großen Geldentwertung und massivem Vermögensverlust, dazu hochschnellende Arbeitslosenraten, heftige Einbrüche der Steuer, das alles wird zu erheblichen Konflikten führen. Die Invasoren, für deren weitere Alimentierung uns schlicht das Geld fehlen wird, werden dann gegen uns vorgehen. Straßenkämpfe werden aufflammen, die Polzei wird das nicht verhindern können, es wird zu Plünderungen kommen, irgendwann auch zur Gegenwehr der deutschen Bevölkerung. Dann bilden sich Fronten heraus. Not macht erfinderisch, auch wir Deutschen werden es lernen, zu kämpfen. Ob wir das wollen oder nicht, steht hier gar nicht zur Debatte. Ich habe heute hier an anderer Stelle geschrieben, dass friedliche Lösungen des Widerstands effektiver sein könnten. Das gilt allerdings nur solange, wie der Bürgerkrieg noch nicht ausgebrochen ist. Aus dem Sog eines angefangenen Bürgerkriegs kommt keiner mehr heraus, es sei denn, er wird selbst zum Flüchtling und wandert aus. Ansonsten heisst dann die einzige Devise Überleben, wie auch immer. Die Verluste werden gewaltig sein, der Ausgang offen. Der Bürgerkrieg, wenn er denn kommt, sollte für niemanden eine Hoffnung sein.
    Viel besser wäre es, jetzt, solange noch möglich, mittels eines Generalstreiks die Regierung aus dem Amt zu jagen und die eingedrungenen Invasoren wieder außer Landes zu verfrachten, NOCH wäre das möglich.

  68. #74 PackEr (02. Okt 2015 23:18)

    Re-Cycler

    was soll dieser Blödsinn?

    Ich lese immer wieder den Osten vom Westen spalten !
    Im Westen gibt es recht viele Deutsche, die sich wie ich ein Ende dieser Islamisierung wünschen !
    ———————————–
    Dann müssen Wessis eben übersiedeln. Ich, als überzeugter Wessi wäre durchaus dazu bereit um eine bessere Lebensqualität zu haben.
    Bin Ueckermünde-Typ, weniger Sachsen-Mensch.

    Um Missverständnisse auszuschalten :
    Es geht nicht um die Spaltung im hergebrachten Sinn. Es geht darum Optionen für ein „Neu-Deutschland“ offen zu halten wo echte Deutsche in Frieden und Wohlstand unter Beibehaltung ihrer angestammten Kultur leben können. Und das wird nunmal im Osten so sein, sicher nicht NRW.
    Aufbau einer Mauer, Visa, Grenze, notfalls auch Schießbefehl nur eben anders rum.

    Alle bauen Zäune : USA, Israel, Ungarn, Dom.Rep ( gegen Haiti !).

  69. Eine wehrhafte und friedliche Demokratie befindet sich im permanenten subtilen inneren Bürgerkriegszustand!

    Die Rechten haben den Linken bisher nur Narrenfreiheit wegen Bürgermüdigkeit gegönnt, warum auch nicht, bis hier hin ging ja noch alles gut…

    Egal welche verwirrende Bündnisse zukünftig, niemals mit Linken und Anti-Deutschen!

  70. Der Fall Erich Honeckers, erst FDJ, dann Staatsratsvorsitzender und Parteichef, dauerte von Juli bis Oktober 1989.

    Wie lange wird es bei Angela Merkel, erst FDJ, dann Parteichefin und Staatsratsvorsitzende, dauern?

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/angela-merkel-in-der-fluechtlingskrise-jetzt-wird-es-ungemuetlich-a-1055894.html

    Merkel in der Flüchtlingskrise: Jetzt wird es ungemütlich

    Der Ton in der Flüchtlingskrise ändert sich. SPD-Chef Gabriel warnt vor den Grenzen der Aufnahmefähigkeit, Innenminister de Maizière beklagt das Fehlverhalten mancher Migranten. Der Druck auf Kanzlerin Merkel wächst.

    Wo ist der Egon Krenz des Kabinetts, zu dem Merkel dann sagen wird: „Auch Du, mein Sohn….“?

  71. @#89 Kapitaen Notaras
    Stimmt ja alles, was Sie da sagen. Ich glaube das Problem ist ganz einfach um es mit Kubitschek zu sagen die theoretische Belehrbarkeit bei vielen an ihre Grenzen stößt, vor allem in den alten Bundesländern. Ich will hier niemanden auf die Füße treten, aber so scheint es mir zu sein. Viele Gehirngewaschene brauchen wirklich erst den Schaden um klug zu werden, und das ist dann auch der Anfang vom Bürgerkrieg.

  72. #91 WahrerSozialDemokrat (02. Okt 2015 23:39)

    Eben, bislang ging ja alles gut!

    Darf man nur nicht in Sachen Kernenergie sagen, dann hyperventilieren diese jämmerlichen linksgrünen Nichtsnutze, bei denen bis jetzt „immer alles gut ging“.

    Was, wenn keine Steuern mehr eingezogen werden, wenn die Aldi-Laster überfallen werden, der Strom wegfällt, das Erdgas und die Neubürger das Haus schmarotzenden linksgrünen Nichtsnutzs mit Laberfachhintergrund besetzen?

    Haben diese linksgrünen Vollpfosten ihre Politik wirklich konsequent bis zum Ende durchdacht?

    Jedem NSDAP-Mitläufer war spätestens beim Fall Königsberg klar, dass es ungemütlich werden wird.

    Warum sind diese linksgrünen A..hl…. immer noch so selbstgefällig auf ihrem hohen Ross und glauben, der Endsieg stünde bevor?

    Woher nehmen diese linksgrünen IdiotInnen diese Zuversicht?

    Nach der islamischen Machtübernahme wird man sie umbringen wie die Kommunisten im Iran, die mit den Mullahs den Schah stürzten!

    Linksgrüne, seit Ihr wirklich so bescheuert?

  73. #89 Kapitaen Notaras

    Sicherlich will keiner Bürgerkrieg – aber was hilft denn noch eine Regierungsablösung ?

    Es gab einen Ausspruch von Frau Merkel den ich tatsächlich ernst nehme, , ich weiss gar nicht, ob er bemerkt wurde – sinngemäß lautete er – „Es spielt doch gar keine Rolle ob wir sie jetzt hereingelassen haben – sie wären sowieso gekommen“

    Das mag sich flapsig anhören – aber mal ehrlich – egal was diese Massenbewegungen nun ausgelöst hat – und wir sprechen tatsächlich evtl. noch von vielen Millionen Menschen in den nächsten Jahren – WER BITTE SOLL DIESE AUFHALTEN ?

    Ich bin ganz klar dafür, die Grenzen jetzt dicht zu machen – aber ist das nicht naiv ?

    Hunderttausende sind bereits auf dem Weg weiterhin – wer glaubt wirklich, daß diese sich von Grenzposten abhalten lassen ?

    Dafür müsste man tatsächlich den Schießbefehl aktivieren – sonst keine Chance meiner Meinung nach ….

  74. Werden bei einem Bürgerkrieg nicht zuerst immer Sch(l)üssel Positionen besetzt ?

    http://www.focus.de/panorama/boulevard/kriminalitaet-polizei-raeumt-von-der-pkk-besetzte-rtl-raeume_aid_669966.html

    »Natürlich erwartet die Bundesregierung hier schwere soziale Unruhen.
    Man weiß, was sich da zusammenbraut, aber man verdrängt das in der
    Öffentlichkeit lieber.«

    Rainer Wendt, Bundesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft

    »In unserem Land gärt es.
    Da haben sich sehr viel Wut und Empörung angestaut.«

    SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier

    »Die Gewalt und Respektlosigkeit auf den Straßen ist unerträglich geworden.«

    Giesela Müller (81), Berlinerin

    »Das Problem liegt im Werteverfall, der dazu führt, dass staatliche Ordnung
    nicht mehr akzeptiert wird.«

    Heinz Buschkowsky, SPD-Bezirksbürgermeister von Berlin-Neukölln

    »Vor den Toren der feinen Dom- und Medienstadt Köln herrscht Krieg.
    Immer öfter gehen Jugendgangs verschiedener Stadtteile und Wohnbezirke aufeinander los, versetzen friedliche Anwohner in Angst und Schrecken.«

    Ankündigung eines WDR-Fernsehbeitrages über die Zustände in Köln

    »Was sich seit drei, vier Jahren hier entwickelt, ist eine Zeitbombe.«

    Der Sprecher der Gewerkschaft der Deutschen Polizei, Rüdiger Holocek,
    über die Zustände in Duisburg

    »Die Beamten konzentrieren sich bei ihren Einsätzen auf die eigene
    Sicherheit – in einige Gegenden wagen sie sich kaum noch hinein.«

    Die Zeitung »Die Welt« über die Angst deutscher Polizisten
    in deutschen Städten

    »Die Deutschen müssen aufpassen. Sonst ist Krieg! (…)
    Der Aufstand in Frankreich war geil! Auch wir werden uns wehren!«

    Der aus dem islamischen Kulturkreis zugewanderte Bremer Mitbürger Cem
    in der Stern-Titelgeschichte vom 26. März 2009 »Lange hier und doch nicht da«

    »Soziale Unruhen wären nötig, unbedingt nötig.«

    Thomas Seibert von Attac

    »Wir können nicht mehr Ausländer verdauen, das gibt Mord und Totschlag«

    Helmut Schmidt (SPD), ehemaliger Bundeskanzler

    »Millionen werden im Zuge der Krise arbeitslos und verarmen.
    Das birgt das Risiko schwerer sozialer Unruhen und sogar
    eines Bürgerkrieges.«

    Zitat aus einer CIA-Studie, erstellt vor dem G-20-Treffen im April 2009, zur Weltwirtschaftskrise und deren möglichen kurz- bis mittelfristige Auswirkungen
    in den einzelnen EU-Mitgliedsstaaten

    »(…) teile ich nicht die Einschätzung, dass es hier auf Dauer ruhig
    bleiben wird. Unter der Oberfläche brodelt es bereits.«

    Professor für Arbeits-, Industrie- und Wirtschaftssoziologie Klaus Dörre

    »Aber du kannst die Wut nirgendwo lassen, du weißt ja nicht, wem du
    in die Fresse hauen sollst.«

    Peter Frohn Hafenarbeiter, seit 14 Jahren Chef des Betriebsrats des Gesamthafenbetriebsvereins (GHB) in Bremerhaven

    »Wir machen uns etwas vor, wenn wir glauben, es herrsche Frieden,
    nur weil wir immer noch unsere Brötchen holen können, ohne von
    Heckenschützen abgeknallt zu werden.«

    Hans Magnus Enzensberger, Schriftsteller

    »Eins ist deshalb schon jetzt klar: wie immer die Regierungskonstellation
    nach dem 27. September aussehen wird – es wird erhebliche Verteilungs-
    konflikte geben.«

    Finanzminister Peer Steinbrück (SPD)

  75. Günter Schabowski sagte die Grenze ist offen ab sofort und die DDR ist nur Wochen später kollabiert.

    Angela Merkel sagte es noch deutlicher: „Die Grenzen sind für alle offen. Jeder darf kommen ohne Obergrenze.“

    Der Kollaps unseres Sozialstaat, unserer Demokratie, unseres Rechtsstaates und der beginnende Bürgerkrieg, bzw. der Dschiahd, wird Europa in eine Kriegszone verwandeln, da ist der Irak oder Afghanistan Kindergarten dagegen.

  76. Egal ob so ein Bürgerkrieg kommt oder nicht, eine Vorbereitung auf eine Extremsituation ist jetzt wichtig. Vorräte für mindestens einen Monat, frisch geschärfte Messer, eine scharfe Axt und Pfefferspray liegen bereit. Spätestens wenn die IS-Spinner mit Maschinengewehren vor eurer Türe randalieren werdet ihr handeln müssen – es bleibt euch ja dann nichts mehr anderes übrig. Schön daran: Auch Gutmenschen und Linkradikale werden mit ausgelöscht. Natürlich hoffe ich, dass uns das alles erspart bleibt. Bei mir ist mittlerweile innerlich Alarmstufe Rot. Bei den momentanen Geschehnissen ist alles denkbar. Wer bei einer Eskalation völlig unvorbereitet dasteht, dem ist im wahrsten Sinne des Wortes nicht mehr zu helfen.

  77. #100 suppenkasperl (02. Okt 2015 23:54)
    Egal ob so ein Bürgerkrieg kommt oder nicht, eine Vorbereitung auf eine Extremsituation ist jetzt wichtig.
    […]

    Als Deutschland noch als ein Hort des ungeheuren sozialen und materiellen Wohlstands galt, habe ich mich über Leute, die Outdoor und Survival als Extremhobby betrieben, halbtot gelacht……..

  78. #100 suppenkasperl (02. Okt 2015 23:54)

    Spätestens wenn die IS-Spinner mit Maschinengewehren vor eurer Türe randalieren werdet ihr handeln müssen – es bleibt euch ja dann nichts mehr anderes übrig. Schön daran: Auch Gutmenschen und Linkradikale werden mit ausgelöscht.

    Der vielleicht einzige Trost, falls der Okzident verlieren sollte! 🙂

  79. Vom 16. bis 18. Oktober 2015 findet die 2.

    Internationale Schlepper- und Schleusertagung (ISS) in der Kongreßhalle der Münchner Kammerspiele zeitgleich mit dem Open Border Kongress (Munich Welcome Theatre) statt. Die ISS 2015 präsentiert sich erneut als DIE relevante Fachtagung der weltweit agierenden Fluchthilfe-Unternehmen. Wichtigstes Tagungsziel 2015 ist die Image-Aufwertung sowie die damit einhergehende Neubewertung der Dienstleistungen Schleppen und Schleusen.

    http://iss2015.eu/
    ❓ ❓ ❓

  80. Die letzten Kanzler (Birne, Schrödi) haben sich am Ende ihrer Amtszeit von ihrer Partei (und von BILD, ganz wichtig) entfremdet. Das könnte sich jetzt wiederholen.
    Schmidt hatte gegen Birne verloren aufgrund des konstruktiven Misstrauensvotums.
    Geschichte wiederholt sich. Das gibt Hoffnung.

    Danach muss nachgetreten und aufgeräumt werden.
    Die CDU/CSU kann sich nur selber besiegen und muss im Falle von Neuwahlen notfalls mit der AfD zusammengehen da sonst rot-rot-grün bei rauskommt und das wäre ein klassischer Pyrrhussieg.

  81. #100 suppenkasperl (02. Okt 2015 23:54)

    Egal ob so ein Bürgerkrieg kommt oder nicht, eine Vorbereitung auf eine Extremsituation ist jetzt wichtig. Vorräte für mindestens einen Monat, frisch geschärfte Messer, eine scharfe Axt und Pfefferspray liegen bereit. Spätestens wenn die IS-Spinner mit Maschinengewehren vor eurer Türe randalieren werdet ihr handeln müssen …

    ———–

    Dito. Habe ich gerade mit meiner Partnerin so besprochen.

  82. Der Neujahrsgruß 2015 auf 2016 für Biodeutsche lautet:

    „Guten Rutsch – in die Urne!“

  83. #Murphy

    Mir gelingt es leider, leider weiterhin nicht, herauszufinden, was Sie uns letztlich eigentlich mitteilen wollen.

  84. @ 98 useyourbrain

    Ja, da bin ich ganz Ihrer Meinung: Aufhalten kann die Massen nur ein rigoroser Schießbefehl. Und den wird die bisherige Regierung niemals erteilen. Daher wird der Zustrom auch nicht abreissen.
    Einzige Möglichkeit: Ein vom Volk erzwungener Regierungswechsel. Ich glaube da auch nicht so recht dran, aber das ist die letzte Chance.
    Wenn die nicht wahrgenommen wird, dann ist der Weg in den Bürgerkrieg vorgezeichnet. Und dass die Wirtschaftskrise bald kommt, die diesen Bürgerkrieg dann auslösen wird, davon können wir in den nächsten paar Jahren ziemlich sicher ausgehen.

    Ergo: Der Bürgerkrieg wird kommen, noch vor 2020, wie auch von der CIA vorausgesagt.

  85. @#108 Metaspawn (03. Okt 2015 00:03)

    Es ist eher damit zu rechnen, dass vor dem Hintergrund Ihrer hiesigen aktuellen Einlassung dann ein SEK vor Ihrer Tür steht, werter Forist.

  86. Seit einigen Minuten feiern wir in unserer offenen Bürgerinnen- und Bürgergesellschaften Tag der offenen Moschee.

    Bei uns am Ort sind gleich drei davon für interessierte Kuffar geöffnet.
    Toll, diese Vielfalt!

    Aber nun bin ich ganz verwirrt mit den ganzen Angeboten der Vereine, weiß wer mir zu sagen, in welcher Moschee ich mich am besten radikalisieren kann? Gibt es da ein vom Verbraucher_Innenschutzministerium besiegeltes und geprüftes Güteprüfsiegel?

  87. Unsere aktuelle Regierung hat keine Handlungsmöglichkeiten. Die neuerdings eingeführten Grenzkontrollen halten niemanden auf.

    Das ist Quatsch.
    Die richtige Schließung der Grenzen mit Schießbefehl wird innerhalb eines Tages für Ruhe sorgen. Die Nachbarländer können ähnlich vorgehen – dann gibt es keine Stau / kein Chaos.
    VERGLICHEN MIT DEM BÜRGERKRIEG IST ES EINDEUTIG EINE HUMANERER OPTION.

    Die Medien würden Bilder von weinenden Kindern zeigen, von Toten und Verletzten. Dies ist in der aktuellen Lage nicht machbar.

    Eine Nachrichtensperre soll dafür sorgen, dass keine Bilder entstehen.

    Eine Kürzung der staatlichen Leistungen würde nur sehr langsam wirken, vielleicht weichen einige Einwanderer dann in Staaten aus, die mehr zahlen.

    Es sollen vor allem für abgelehnte Asylanten jegliche Leistungen entfallen.
    Für diejenigen, die nichts bekommen, gibt es auch wenig Sinn hier zu bleiben.
    Asylanträge von Personen, die aus sicheren Ländern / durch sichere Länder einreisen, dürfen gar nicht gestellt werden – entsprechend gibt es gar keine Leistungen.

    ALLES IST MACHBAR, WENN DER POLITISCHE WILLE DA WÄRE.

    In diesem Licht erscheint der Kurs der aktuellen Regierung plausibel. Man hält es aus, lässt über die Medien beruhigende Worte verkünden, mindestens bis zum Ende der Legislaturperiode.

    Es ist überhaupt nicht plausibel.
    Es ist Wahnsinn und Selbsmord.
    Man weigert sich im freien Fall den Fallschirm zu öffnen.

    WIR WERDEN VON DEGENERIERTEN SELBSTMÖRDERN REGIERT, DIE NICHT MEHR WISSEN, WAS SIE TUN.

  88. We are going to have a civil war. And this is not because modern Europeans, who don believe in anything, will suddenly have a reason to fight to the death, but because Muslims will not feel that they have conquered and are victorious rightly, unless the victory is sealed by their own blood.

    Therefore, it is better to start now, or else we have no chance.

    Germany has the unique opportunity to save Europe from a fate worse then death.

  89. 99 Esper Media Analysis (02. Okt 2015 23:52)
    Schöne Zusammenstellung von Zitaten der letzten jahre zur (Un)sicherheitslage.

    Im übrigen wird bei den Prognosen m. E. noch gar nicht genügend die Vernetzung der gewalttätigen Zuwanderer eingerechnet. Da reichen ein paar Stunden, höchstens, um in ausreichend Städten ihre Leute zu mobilisiern, um eine Spur der Verwüstung zu verursachen.
    Die Hilflosigkeit des Staates und seiner „Sicherheits“behörden wird dann zu noch größeren Aktionen reizen…….

    Schirrmacher, Botho Strauß und Heinsohn haben das ja schon vor 10 Jahren beschrieben:

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/muslime-in-deutschland-vorbereitungsgesellschaft-1305156.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

  90. #85 Hyena (02. Okt 2015 23:30)

    […]Welche denn?! In welchen Bürgerkriegen wurde denn die gesamte oder fast die gesamte Bevölkerung getötet? [..]

    1618 bis 1648 wurden in Deutschland ganze Landstriche entvölkert; bis dahin galten die Bistümer Fulda und Magdeburg als die reichsten Gegenden Mitteleuropas.
    Von den Folgen hat sich vor allem Fulda nie wieder erholt.
    1994 wurden in Rwanda ebenfalls ganze Landstriche durch Massenmorde entvölkert, 2 Jahre zuvor in Somalia.

    Heuer stehen wir vor einer fatalen Situation: hochaggressive Raumnomaden und Primitivkulturen treffen auf ein völlig wehrloses, entsolidarisiertes und der Selbstverteidigung entwöhntes Volk.
    Wenn man sich schon betrachtet, wie man sich von der im Verhältnis geringen Zahl an Türken faktisch ohne Gegenwehr hat verdrängen lassen , muss man kein Hellseher sein, was uns demnächst erwartet.

    Sofern das ein kleiner Trost ist:
    Es trifft nicht nur auf die Deutschen zu,
    auch die Finnen, die ich immer für ihren aufopfernden Widerstand gegen Stalins Riesenreich bewunderte, lassen mittlerweile bei herannahenden „Refugees“ die Hosen bis ans Knie herab und lehnen sich vornüber an die nächste Wand.

  91. Gemach, gemach:

    „In der Ruhe liegt die Kraft,
    die Frieden und auch Wohlstand schafft.
    Wer sich radikalisiert,
    wirkt gänzlich unzivilisiert.

    Der Flüchtende sucht Hilfe hier,
    sein Hilferuf, der gilt auch Dir!
    D`rum hilf ihm schnell, damit er nicht
    recht unwirsch wird und mit Dir bricht!

    Denn wenn der Flüchtling um sich schlägt,
    er sich mit Dir nicht mehr verträgt.
    Dann musst Du flüchten, nur wohin?
    Du siehst, das macht gar keinen Sinn.“

    ad infinitum

  92. Putin bombt und das ist gut so!!!!!
    Unsere verweichtlichte Ansicht über „notwnendige“ gezielte Militärschläge wurde uns schon lange abtrainiert!
    Das ist der letzte aufrechte Mann der unmittelbar handelt- wunderbar!
    Und leider muss noch viel mehr passieren!
    Niemand wird ansonsten aufwachen, schon garnicht in den westlichen Bundesländern.
    Solange nicht sein Heim, seine Existenz, sein Bankkonto sein Leib und Leben und das seiner Familie unmittelbar bedroht ist, schläft der „anständige“ Deutsche weiter.
    Es MUSS noch viel schlimmer werden!
    Mir tun jetzt schon die zukünftigen Opfer leid, die letztenendes auf Merkels Wahn zurückzuführen sind!
    Merkel weg- ok – trotzdem wird weiter gemerkelt….
    Auch für die ältere Fraktion hier, die gegen Gewalt sind, trotzdem müssen entschiedene Zeichen gesetzt werden!!!!

  93. #122 johann (03. Okt 2015 00:16)

    […]
    Im übrigen wird bei den Prognosen m. E. noch gar nicht genügend die Vernetzung der gewalttätigen Zuwanderer eingerechnet. Da reichen ein paar Stunden, höchstens, um in ausreichend Städten ihre Leute zu mobilisiern, um eine Spur der Verwüstung zu verursachen.
    […]

    Ich kann mich nicht mehr erinnern, ob es bei einem länger zurückliegenden Artikel um die „Großfamilien™“ in Berlin oder Bremen ging (was eigentlich auch egal ist) , jedenfalls hieß es dort, dass eine der „Großfamilien™“ problemlos 500 Leute innerhalb kürzester Zeit herbei telefonieren könnte…..

  94. #8 Murphy (02. Okt 2015 22:12)
    „Den Crash“ oder „den Bügerkrieg“ als Rettung zu verkaufen ist naiv, aller Wahrscheinlichkeit nach kommt darin jeder, der hier auf PI liest, um.

    Das ist vermutlich der gleiche Selbstzerstörungstrieb der auch Linke bewegt, man hat es einfach zu gut gehabt und will endlich ein bisschen Gewalt.


    Ich habe es nicht zu gut, sondern einer der Mohammed heisst und seine PK-hoerigen Goenner haben mir hier in Norwegen alles weggenommen, das ich mir im Leben erarbeitet hatte und das mir wichtig war. Der Tod ist seitdem meine Zukunft.

    Ich habe gesehen, dass es ueberall in Europa das genau Gleiche ist, das Gleiche wird getan, die gleiche Propaganda verwendet. Ich werde dort dabei sein, wo es beginnt.

    Alles andere, naemlich nichts Konkretes zu tun bevor es zu spaet ist, das ist „der gleiche Selbstzerstörungstrieb der auch Linke bewegt“.

  95. Ein baldiges Zusammenbrechen der bestehenden Ordnung bietet vielleicht die entfernte Chance, in diesem Konflikt zu bestehen, die Karten neu zu mischen, und neue Regeln aufzustellen.

    Wenn es keine Revolution von oben (die beste Variante) oder eine friedliche Revolution von untern (es deutet noch nichts darauf hin) geben wird, dann kommt es zum Kollaps und Bürgerkrieg nach dem jugoslawischen Muster (weil das Land schon multiethnisch ist).

    Wie dann die Karten gemischt werden, weiß niemand.
    Wenn sich die Besatzungsmächte einmischen (ob sie das können / wollen, ist eine andere Frage), dann werden sie die Politik ändern müssen, denn weiter so führt in kürzester Zeit zum neuen Kollaps.

    Wenn sich die Besatzungsmächte nicht einmischen, kommt es höchstwahrscheinlich zum Zerfall der BRD. Möglicherweise werden Bayern und Ost-Deutschland das bunte Irrenhaus verlassen, auf dem restlichen Territorium entsteht dann ein somalisierter 3.Welt Slum (sicher mit ein Paar Kalifaten).

  96. wer wünscht sich nicht ein artiges patenkind ?

    „Diese Jugendlichen, die ihre Heimat ohne Eltern, Verwandte und Freunde verlassen haben, und bei ihrer Flucht zum Teil zutiefst schockierende Erfahrungen gemacht haben, brauchen unsere besondere Fürsorge“

    Die erste Stufe sind Freizeitangebote …
    Die zweite Stufe wären Patenschaften …
    dritten Stufe auch die Vormundschaft…(!!!)

    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Neumuenster/Nachrichten-aus-Neumuenster/Neumuenster-sucht-Paten-fuer-unbegleitete-junge-Fluechtlinge

    also, keine scheu vor den kleinen rackern !

  97. Wir sollten einen Fond „Deutsche Kinder“ gründen, der in einer MUSTERGEMEINDE durch finanzielle Zuwendungen die Nachkommenschaft an deutschen Kindern gezielt erhöht und dadurch den Beweis erbringt, dass die Lösung von drängenden Zukunftsaufgaben auch durch politische Maßnahmen erzielbar ist!

    Mit weniger Geld könne so mehr später steuerzahlende Bürger entstehen anstatt pigmentierten Sozialstaatsparasiten, die EIN Problem lösen aber 15 andere Probleme erzeugen.

  98. In der FAZ liest man offenbar fleißig bei PI mit und bemüht sich, diesen PI-Artikel zu Vorfällen in der Erfurter Messehalle zu entkräften Erfurt (ohne PI beim Namen zu nennen):

    http://www.pi-news.net/2015/09/fluechtlings-halle-messe-erfurt-insassen-urinieren-auf-boden-und-auf-schlafende-frauen/

    (….) Solche Behauptungen finden sich im Internet auf Seiten, die mit ihrer politischen Inkorrektheit kokettieren, und dringen gerade wegen ihrer Unglaublichkeit auch in andere Medien vor.
    Die zitierte Quelle soll ein Oberfeldarzt der Bundeswehr sein, den sein Dienst in die Messehallen geführt hatte. Die Bundeswehr betreut dort die Flüchtlinge medizinisch. „Bald werden sich Frauen in Deutschland nach Sonnenuntergang nicht mehr allein auf die Straße trauen, wenn sie nicht das Risiko einer brutalen Vergewaltigung eingehen wollen“, folgert ein Autor des bewusst politisch inkorrekten Beitrags. (…)

    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/gewalt-in-fluechtlingsheimen-unwissen-ist-macht-13834660.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

  99. 4 Generationen seit dem 2ten Weltkrieg, alle satt, bekackt mit Pazifismus, zufrieden und gänzlich unbedarft, was den Islam betrifft. Und jetzt kommen die Mohammedaner wie Wölfe unter die Schafe, in Massen.

    Mir bleibt die Spucke weg.

  100. @ #129 Sledge Hammer „Your comment is awaiting moderation.“

    Geht mir auch so und komme da nicht mehr raus. Weiss auch nicht, wie lange es braucht, bis eine Dauermoderation wieder aufgehoben wird.

  101. #107 VivaEspana

    Soll laut Lügenpresse „Kunst“projekt sein.

    Strunz an die Wand und sag das is Kunst und die Idioten werden es dir glauben.

    —————————

    http://www.focus.de/wissen/videos/offene-tueren-fuer-vertriebene-so-viele-millionen-fluechtlinge-hat-deutschland-schon-aufgenommen_id_4987551.html

    Seit vielen Jahrzehnten ist Deutschland das Ziel von Flüchtlingen aus aller Welt. FOCUS Online zeigt, wieviele Flüchtlinge insgesamt schon bei uns ankamen.

    https://www.youtube.com/watch?v=shfk35Z6STI

    NETHERLANDS : YOUNG WOMAN ATTACKED BY ASYLUM SEEKERS

    http://www.barenakedislam.com/2015/10/01/geert-wilders-muslim-invasion-army-is-a-tsunami-of-testosterone-bombs-looking-for-fresh-young-meat/

    GEERT WILDERS: Muslim invasion army is a tsunami of “testosterone bombs” looking for fresh young meat. Several young Dutch girls have already been attacked by Muslim asylum seekers…and many more will be.

  102. #119 Schüfeli (03. Okt 2015 00:09)

    Die Nachbarländer können ähnlich vorgehen – dann gibt es keine Stau / kein Chaos.
    —————
    Oh Mann,
    …außer in Kroatien, Italien, Mazedonien, Serbien, Slowakei, Griechenland…
    Das haben bereits die Ungarn einigermaßen mehr oder weniger erfolgreich versucht.

    Nein, so geht das nicht.
    Man muss viel früher ansetzen : In der Türkei z.B. Erdogan ist bereit Riesen-Asylantenlager zu bauen vorausgesetzt Deutschland bezahlt und die Türken bauen. Manchmal muss man eben auch mal mit dem Teufel Suppe essen gehen Hauptsache der Löffel ist lang genug…

    Parallel dazu bombt Putin die IS.

  103. Bischöfin Fehrs (das Bild dazu sagt alles )
    „Jede Religion hat einen goldenen Kern“

    Bei einem interreligiösen Friedensgebet …
    (verzeihung, spontaner wuergereiz) ….
    zum friedlichen Zusammenleben …
    „Die Menschen brauchen unser Zeichen der Einheit“, … auch Vertreter islamischer Gemeinschaften, der jüdischen Gemeinde …

    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Politik/News-Aktuelle-Nachrichten-Politik/Bischoefin-Fehrs-Jede-Religion-hat-einen-goldenen-Kern

    Das Bild hat was realsatirisches an sich:
    Pfaffe mit Halskrause vor Luftballon, buehne,
    und drüber „Einfalt durch Friedensgebet“ etc
    Die Idealisten-Betgruppe Hamburg sollte mal jungen Afrikaner solidarisch-vielfältig auf ihrer schaluppe nach Lampenfiba begleiten –

    aber bitte die Rettungsweste nicht vergessen.
    Ich moechte zu gerne den Reisebericht hören.

  104. strom, wasser, mieten , neue wohnungseinrichtung, schulversorgung nicht vergessen , auto , bahnkosten (die man euch draufrechnen wird)

    und noch einige andere

  105. ich bin wegen „pro amerikanisch“ und „pro israelisch“ nie mitgelaufen wobei das erste das absolut böse ist

  106. #97 Eurabier (02. Okt 2015 23:51)

    Woher nehmen diese linksgrünen IdiotInnen diese Zuversicht?

    Deren Zuvericht ist nur mangelnder Widerstand und friedliche Bürgerlichkeit. Deswegen glauben die auch mit Baumbesetzung oder „Kastorschrottern“ die Welt gerettet zu haben. Die glauben auch mit „Durchmarsch durch die Instanzen“ den Islam zu befrieden…

    Linke haben immer gute Ideen für die Welt, allerdings nur ohne Demokratie…

  107. #119 Schüfeli (03. Okt 2015 00:09)

    Ich sehe das etwas pragmatischer:

    1. alle Primitivkulturen zurück in die Heimatländer, auch oder erst recht die mit deutschem Pass.

    2. Zuwanderung nur noch nach Bedarf und aus kulturnahen Ländern

    3. raus aus der EU

    4. raus aus der Nato.

    5. Aussenhandelsbeziehungen nur noch zu Ländern mit Bonität und die Rechnungen bezahlen (Griechenland scheidet für die nächsten Jahrzehnte aus)
    (keine Alimentierung anderer Länder, erst recht keine Transferunion mehr)

    6. keinen Länderfinanzausgleich innerhalb Deutschlands mehr, Lokalpolitiker werden für Steuerverschwendung persönlich haftbar gemacht

  108. Wenn Frau Merkel den Friedensnobelpreis bekommen sollte, dann ist das nicht mehr mein Deutschland.

  109. Und bzgl. Bürgerkrieg sollten wir unterscheiden zwischen gemeinschaftlichen Bürgerkrieg und gesellschaftlichen Bürgerkrieg, wie auch unter Krieg und friedlichen Zeiten zwischen Krieg.

    Wer glaubt er lebt im Frieden, ist zumindest kein Krieger…

  110. #140 LEUKOZYT (03. Okt 2015 00:42)

    Bischöfin Fehrs (das Bild dazu sagt alles )
    „Jede Religion hat einen goldenen Kern“

    Ich moechte zu gerne den Reisebericht hören.
    ————-
    Im NDDR3 „Hamburg-Journal“ waren höchsten 100 bezahlte Claqueure zu sehen als die Luftballone hochgingen. Dürften in Wirklichkeit trotz Super-Wetter hier nur 50 gewesen sein.
    Aber was ist mit Ihren Zigeunern, die die Michaeliskirche besetzen, Frau Bischöfin-Gutmensch-Fehrs ?

  111. Nein! Ich kann nicht auf einen Bürgerkrieg hoffen.

    1. Weil die Deutschen als Volk physisch und mental systematisch entwaffnet wurden.

    2. Weil ich keinen Bürgerkrieg haben will.

  112. #140 LEUKOZYT

    es ist gruselig – ja !

    Aber ist es nicht wichtiger unmittelbar überall zu verbreiten , was uns jetzt ganz schnell bevorsteht ?

    Chaos, Anarchie und brutalste Bedrohung unserer Gesllschaft !

    Ich bin der Meinung, dass dies dringend überall verbreitet werden muss – um schnellstmöglich die noch omnipräsente Masse der selig dahinschlummernden Gutmenschen und Ignoranten zu senisbilisieren für die unmittelbare Bedrohung Ihrer mediengesteuerten deutschen „Almhüttennostalgie“.

    Die hierzulande maximal durch „spannende“ RTL – Unterschichtenkriminalfälle wohlige Gruselmomente beschert bekommt, damit noch ein bischen “ Spannungsfaktor “ erhalten bleibt.

    Das Problem ist auch unsere vollkommen degenerierte, unbeteiligte , egomane und ignorante Gesllschaft – deshalb sind wir auch ganz leicht anzugreifen – im Dumpfsinn unseres wohlhütenden Sozialstaates und der omnipräsenten Medienverdummungsmaschine verkommen – handlungsunfähig – ein degenerierter Couch- Potatoe mit Playstation in der Hand –

    wir müssen uns ja nicht wundern…..sorry

  113. #149 Selberdenker (03. Okt 2015 00:57)
    Nein! Ich kann nicht auf einen Bürgerkrieg hoffen.

    1. Weil die Deutschen als Volk physisch und mental systematisch entwaffnet wurden.

    2. Weil ich keinen Bürgerkrieg haben will.

    Wie will auch nicht, dass Dystopien wahr werden und der Krieg auf unsere Strassen kommt, aber e wird kommen.
    Wie er konkret aussehen wird, vermag ich nicht zu sagen, auf jeden Fall werden wir brutale Dinge sehen und erleben, die wir mitten in Europa nie mehr für möglich gehalten haben.
    Jeder spürt, dass sich etwas bedrohliches zusammenbraut, was sich mit demokratischen Mitteln nicht mehr abwenden und verhindern lassen wird.

  114. #15 ralph steinadler

    „Friedliche Demos und Petitionen…“
    Ich lach mich kaputt.
    Wie naiv sind Sie denn?
    Was halten Sie davon, dass Ratten-Antifanten
    einen 95-jährigen Mann zusammen schlagen?
    Leider war ich nicht dabei!!!!!
    Es wäre nicht dazu gekommen!!
    Sollte ich mal jemanden von diesen Antifa-
    Ratten identifizieren können, dann gnade
    ihm Gott. Ich hole diese Ratten aus ihren
    Löchern raus.
    Ich war jahrelang Soldat. Kampf kenne ich.

  115. #152 Sledge Hammer (03. Okt 2015 01:02)

    Falls weiterhin PROAMERIKANISCH in Eurer Überschrift stehen sollte, versuche ich Euch zu meiden, da ich mich damit definitiv nicht identifizieren kann!!!

    Was hast du denn gegen die Ureinwohner von Amerika?

  116. #151 Das_Sanfte_Lamm (03. Okt 2015 01:02)
    Wie will auch nicht, dass Dystopien wahr werden …..

    Wie Ich

  117. In Deutschland kann es keine Revolution geben, weil man den Rasen dazu betreten müsste.
    Stalin

    Lasst uns lieber Mitstreiter ächten, die sich nach Meinung mancher im Ton vergriffen haben. Revolution oder gar Bürgerkrieg können wir machen, wenn es ein entsprechendes Gesetz gibt, denn sonst wäre es doch gar nicht erlaubt. Aber worin genau liegt dann die Revolution?

  118. #152 Sledge Hammer (03. Okt 2015 01:02)

    Falls weiterhin PROAMERIKANISCH in Eurer Überschrift stehen sollte, versuche ich Euch zu meiden, da ich mich damit definitiv nicht identifizieren kann!!!

    Ich stimme insoweit zu, dass die USA moralisch faktisch bankrott sind, was ihre aussenpolitische Rolle angeht.
    Dazu kommt, dass durch NATO-Osterweiterung Deutschland seine Rolle als wichtigster Partner der USA in Europa verloren hat und dass das Schicksal der Deutschen den Washingtoner Administrationen mittlerweile relativ egal sein dürfte.

  119. #138 gonger (03. Okt 2015 00:39)

    #119 Schüfeli (03. Okt 2015 00:09)

    Nein, so geht das nicht…

    Natürlich geht das so.
    Die Staaten haben Tausende Jahre eigene Grenzen gesichert (mit Waffengewalt versteht sich) ohne in fernen Ländern für Ordnung sorgen zu müssen.

    Ein Staat kann und soll nicht für die ganze Welt verantwortlich sein.
    Er muss vor allem für Ordnung im eigenen Haus sorgen.

    Das sind eigentlich Banalitäten, die nur in der Endphase der Ethnie in Frage gestellt werden.
    Normale Menschen haben solche Bedenken überhaupt nicht.
    Fragen Sie mal einen Russen oder Chinesen, wie man die Grenze sichert – er wird die Fragestellung nicht einmal verstehen.

    Mehr dazu siehe:
    http://www.pi-news.net/2011/11/ist-der-niedergang-europas-noch-zu-stoppen/

  120. @#127 fiskegrateng
    „Ich habe es nicht zu gut, sondern einer der Mohammed heisst und seine PK-hoerigen Goenner haben mir hier in Norwegen alles weggenommen, das ich mir im Leben erarbeitet hatte und das mir wichtig war. Der Tod ist seitdem meine Zukunft.“
    Bitte entschuldigen Sie, ich will nicht neugierig erscheinen, aber was meinen Sie mit „alles weggenommen“? Das alles klingt ziemlich schlimm und bedrohlich. Wenn Sie nichts weiter dazu schreiben wollen, v.a. so öffentlich, ich verstehe das.
    Trotzdem gute Nacht.

  121. #151 nouwo (03. Okt 2015 01:04)

    Was die Antifa macht ist mir egal. Ich bin 100% gegen jede Gewalt und wenn jemand wie Sie meint gewaltätig sein zu müssen dann muss man Sie ausgrenzen. So einfach ist das. Wenn wir auf die Ebene der Gewalt gehen hat die ANTIFA gewonnen denn darin sind die definitiv überlegen.

  122. Der Schlafmichel wacht nicht auf.
    Er wird auch nicht aufwachen, schon garnicht in den westlichen Bundesländern.
    Solange nicht sein Heim, sein Leib und Leben und seiner Familie unmittelbar bedroht ist, schläft der weiter.
    Es MUSS noch viel schlimmer werden!
    Je eher man am Abgrund steht umso besser!
    Revolutionen entstehen spontan, der Funke muss zünden. Es muss krachen!! Am besten in der bunten Stadt der „Bewegung“ München!
    🙂

  123. Ein baldiges Zusammenbrechen der bestehenden Ordnung bietet vielleicht die entfernte Chance, in diesem Konflikt zu bestehen, die Karten neu zu mischen, und neue Regeln aufzustellen. Sicherlich eine denkbare, wenn auch schmerzhafte Option, anstatt sehenden Auges in den langsamen demografischen Tod hineinzudämmern.

    Ich bin kein Freund der Revolutionen / Bürgerkriegen.
    Ich habe mich mit der Geschichte ein bisschen beschäftigt und mir ist die Lust darauf vergangen.
    Oft fließt viel Blut dabei, aber die Ergebnisse sind nicht wie erwartet (siehe z.B. französische / russische Revolution mit anschleißenden Kriegen).

    Mir sind Evolution / Reformen viel lieber.
    Oder notfalls die „Revolution von oben“.

    Das Problem im heutigen West-Europa ist auch, dass sich West-Europa im ethnisch fortgeschrittenen Alter befindet (wie seinerzeit das west-römische Reich) und deshalb ziemlich dekadent / degeneriert ist.
    Es kann deshalb passieren, dass wir ein blutiges Chaos und den endgültigen Niedergang bekommen.
    Mehr dazu siehe
    http://www.pi-news.net/2011/11/ist-der-niedergang-europas-noch-zu-stoppen/

    Deshalb ist mir jede friedliche Notlösung lieber als ein bewaffneter Kampf, der in BRD leicht in einen multiethnischen Bürgerkrieg nach dem jugoslawischen Muster ausarten kann.

    Leider leider sind die „Eliten“, die für Evolution / Reformen / (Not)lösungen zuständig sind, degeneriert bis zum offensichtlichen Wahnsinn.
    Es bleibt nur zu hoffen, dass sie zumindest den Rest des Selbsterhaltungstriebs noch haben.

  124. Schwachsinn , es gibt keinen Bürgerkrieg unter Deutschen , wenn dann gibt es einen Krieg mit den Moslems und Volksverrätern.
    Bürgerkrieg ist das in meinen Augen nicht weil ich keinen verlausten Linken als Bürger ansehe.

    Wenn die Politik nicht aufpasst werden wir ***gelöscht***
    Das abgehobene Pack aus Medien , Politik und Gesllschaft wird sowieso bald wach, zum Teil ja schon jetzt.

  125. #157

    Ups link funtzt nich, einfach nach: — googeln

    Handbuch: Humanitäres Völkerrecht in bewaffneten Konflikten
    ww.bmvg.de › Startseite › Journal › Aus dem Ministerium
    Handbuch: Humanitäres Völkerrecht in bewaffneten Konflikten. Berlin, 05.11.2014. Die Zentrale Dienstvorschrift 15/2 dient den Soldatinnen und Soldaten sowie …

  126. @#163 Kolberger
    Ich weiß nicht, warum die hier ihre „zehn Breiviks“ löschen. Ich muss ihnen allerdings sagen, dass schon einer eine absolute Katastrophe für uns alle wär. Nach dem darauf folgenden Medienzirkus wäre eine konstruktive Opposition in diesem Land dann gänzlich aussichtslos.

  127. Vielleicht bin ich ja hinterm Mond, aber wie genau sollte so ein Bürgerkrieg aussehen, d.h. wer kämpft gegen wen. Wenn man sich die Bürgerkriege rund herum so anguckt, werden die auf Dauer alle total unübersichtlich und dauern ewig. Ich glaube, wer sich das wünscht, nämlich einen Bürgerkrieg, hat keine klare Vorstellung von den Schrecken und sollte z.B. mal wieder IM WESTEN NICHT NEUES lesen als Vorbereitung und Warnung.
    Klar habe ich inzwischen auch Pfefferspray hier zu Hause,aber denke auch, dass man nicht gleich dramatische Bilder von Mord und Todschlag im Kopf haben sollte. Natürlich wird das befeuert durch die mehr oder weniger durch den Blätterwald rauschenden Kriegsgrummeleien und Drohungen aus den USA, die auf den Aufbau solcher Bösewichter spezialisiert sind und auch etliche davon ja schon weggefegt haben. Obama z.B. hat Putin schlimmer als den IS genannt.Sollten wir da mitmachen oder doch nicht lieber die gewaltlosen Formen versuchen, vor denen „DIE“ anscheinend so viel Respekt haben, dass sie jetzt passend Olle Kamellen über Bachmann hervorkramen müssen, für die er schon vor Monaten hätte angeklagt werden können. Und die sind noch so dumm dazu, dass sie gar nicht merken, das wir das merken.
    Reiner Wendt hat gesagt, dass die Polizei viel zu wenig Machtbefugnisse hat, selbst durchzugreifen. Durch viel mehr intensiven Druck auf der Straße müssen Forderungen nach sofortiger Abschiebung von z.B. mit dem Gesetz in Konflikt Gekommenen – egal um welche Verfehlungen es sich handelt – durchgedrückt werden. Wendt sagte ja, die respektieren die Polizei nicht mehr, aber mit mehr Befugnissen für diese Leute könnte man denen Beine machen. Die reagieren einzig und allein auf radikales Durchsetzungsverhalten. RESPEKT EINFORDERN; UND ZWAR RIGOROS, das sollte die Losung sein.
    In einem Programmheft hab ich neulich gelesen,“Die kollektive Erschütterung, die Solidarisierung aus der Not heraus, dieser Erregung, die heute nur auf dem Fußballplatz stattfindet, fehlt uns.“ Aber wir sollten deshalb vielleicht nicht gleich zu den Waffen stürmen oder auf die Erregung warten, sondern kühlen Kopf behalten.

  128. #13 Cendrillon (02. Okt 2015 22:14)
    Irgendjemand hat sich in die Küche von DDR2 eingeschlichen und heimlich ein Wahrheitsserum in den Kaffee geschüttet.

    Anders ist es wohl nicht zu erklären warum Marionette „Eisberg“ Slomke plötzlich Klartext redet: bei „Flüchtlings“ geht es zu wie im Dollhaus.

    Interessant ist, dass Marionette Slomka heute (am Vorabend des offiziellen Feiertags) VÖLLIG SCHWARZ bekleidet war.

    Was weiß Marionette, was wir nicht wissen?

  129. #160 Ralph Steinadler (03. Okt 2015 01:13)

    Was die Antifa macht ist mir egal. Ich bin 100% gegen jede Gewalt und wenn jemand wie Sie meint gewaltätig sein zu müssen dann muss man Sie ausgrenzen. So einfach ist das. Wenn wir auf die Ebene der Gewalt gehen hat die ANTIFA gewonnen denn darin sind die definitiv überlegen.

    Schön.
    Nur was genau wollen Sie machen, wenn die Antifa-Horden nachts um Drei an Ihre Haustür treten, um Sie und den Rest der Familie (Wenn Sie eine haben) aus dem Haus zu holen, damit die Bleibe frei für Flüchtlinge wird? Oder die „Flüchtlinge“ glich selbst kommen
    Freiwillig ein paar Habseligkeiten zusammenpacken und gehen?

  130. #136 Bruder Tuck (03. Okt 2015 00:39)
    #107 VivaEspana

    Soll laut Lügenpresse „Kunst“projekt sein.

    Strunz an die Wand und sag das is Kunst und die Idioten werden es dir glauben.

    Danke sehr. 🙂
    In diesem Irrenhaus BRDDR ist mittlerweile NICHTS mehr unmöglich.
    Bundesmarine, Ärzte ohne Grenzen, Deutsche Bahn und Busunternehmer schleppen und schleusen schließlich auch.
    Vielleicht haben diese sich schon angemeldet und Mother Merkel und Flinten(m)uschi sind SchirmherrInnen des Kongresses?
    http://iss2015.eu/

  131. Nennt mir einen „Bürgerkrieg“ der ohne „Elite“ im Sinne der Bürger langfristig gewonnen wurde???

    Ihr werdet keinen finden!

    Oder wir erfinden es ganz neu ohne Abhängigkeiten!

    Streik, Revolution, (Bürger-)Krieg, Gottesstaat, Demokratie alles erstmal für den Arsch…

    Was könnte besser sein, mit Sicherheit keine nuttige Frauen und schwule Männer… aber was sonst?

  132. #165 Hyena
    Kein Problem als Spiegelleser ist man ja sowas gewöhnt , das Blatt tue ich mir noch an mit reilich Bauchschmerzen.Aber immer gut zu lesen was die da so absondern .

    Es sei dem Admin hier verziehen.Solange Kartoffelbrei,Griesbrei noch erlaubt ist verhungern wir nicht 😉

  133. #167 long distance runner (03. Okt 2015 01:25)
    Vielleicht bin ich ja hinterm Mond, aber wie genau sollte so ein Bürgerkrieg aussehen, d.h. wer kämpft gegen wen. Wenn man sich die Bürgerkriege rund herum so anguckt, werden die auf Dauer alle total unübersichtlich und dauern ewig. Ich glaube, wer sich das wünscht, nämlich einen Bürgerkrieg, hat keine klare Vorstellung von den Schrecken und sollte z.B. mal wieder IM WESTEN NICHT NEUES lesen als Vorbereitung und Warnung
    […]
    .

    Bis dato lief es nur über Verdrängungen ab, wenn man die Türken als Beispiel nimmt. Überall wo sich die Türken breit machten, sind die Deutschen nach und nach freiwillig weggezogen
    Nur hat das, was wir jetzt erleben, ganz andere Qualitäten; die bis jetzt gekommen sind und noch kommen werden, wollen nicht ewig auf den Feldbetten in stillgelegten Baumärkten und Turnhallen bleiben.
    Irgendwann geht es los, dass es Einschreiben von den Behörden gibt, die Zwangsvollstreckungen von Einquartierungen oder gar Enteignungen ankündigen.
    Worst Case ist, die „Flüchtlinge“ ziehen irgendwann auf eigene Faust los, um sich Wohnraum zu beschaffen.
    Und die werden sich mit Sicherheit keine ungenutzten und leerstehenden Immobilien nehmen – die gehen in die schicken Reihenaussiedlungen und Vororte. Fragen, ob das den Bewohnern passt, werden die mit Sicherheit auch nicht – wenn genau das eintritt, was genau wollen Sie dann tun? Und ergänzend gefragt: wenn das einige tausend mal in Deutschland passiert, dass sich rechtmäßige Besitzer wehren, wie nennt man das?

  134. #155 Anti-Naf (03. Okt 2015 01:07)
    In Deutschland kann es keine Revolution geben, weil man den Rasen dazu betreten müsste.
    Stalin
    Lasst uns lieber Mitstreiter ächten, die sich nach Meinung mancher im Ton vergriffen haben. Revolution oder gar Bürgerkrieg können wir machen, wenn es ein entsprechendes Gesetz gibt, denn sonst wäre es doch gar nicht erlaubt. Aber worin genau liegt dann die Revolution?

    Nun, in den letzten 200 Jahren haben Deutsche 3 Revolutionen geschafft (1848, 1918, 1989), ob die Machtergreifung 1933 eine national-sozialistische Revolution war, ist umstritten.

    Russen haben in diesem Zeitraum auch 3 Revolutionen gemacht (1905, 2x 1917), der Zerfall der UdSSR 1991 wird nicht als Revolution betrachtet.

    Also, trotz Liebe zur Ordnung stehen Deutsche nicht schlechter als Russen da, die es mit Ordnung nicht so genau nehmen.

  135. #160 ralph steinarsch

    Sie, die Sie mit Ihrem Kommentar
    wohl auch ein staatliches Gewaltmonopol
    ausschließen würden, würde ich der Fraktion
    der unverbesserlichen Gutmenschen zuordnen,
    die jeden Schlag in die eigene Fresse, berechtigt oder nicht, mit einem „Danke schön“ quittieren würden. Geisteskrank eben. Hilfsbedürftig. Reif für die Anstalt.
    Jeden Tag hoffe ich darauf, mal so einer
    kranken Person zur Normalität zurück helfen zu können.
    Leider treffe ich keinen dieser kranken
    Menschen wie Sie.
    Wo können wir uns mal treffen?

  136. #167 Kolberger (03. Okt 2015 01:15)

    Schwachsinn , es gibt keinen Bürgerkrieg unter Deutschen , wenn dann gibt es einen Krieg mit den Moslems und Volksverrätern.
    —————–
    Irrtum oder meinst Du die deutschen Volksvernichter ? Dann gibt es einen Bürgerkrieg Jeden gegen Jeden, also auch Deutsche vs. Deutsche.
    Dann gibt es auch wie bei den Islamisten Krieg untereinander, Sunniten : Schiiten. Also ebenfalls Jeder gegen Jeden.
    Syrien meets Deutschland.

  137. #15 Ralph Steinadler (02. Okt 2015 22:22)
    Sorry, aber dieses ganze Gefasel von Bürgerkrieg ist doch wirklich quatsch. Glaubt hier denn wirklich jemand der Durchschnittsmichel Herr Büromensch im Audi A4 mit seinem 9 – 5 Job seinem Haus und seinen 2 Kindern wird sich gegen IRGENDWAS wehren?? …

    Es wird immer vergessen, dass inzwischen in BRD schon ziemlich viele Migranten / Ausländer leben, die etwas zu verlieren haben, aber an Gutmenschentum nicht leiden.
    Und sie werden garantiert nicht alles hinnehmen.

    Der Bürgerkrieg wird daher multiethnisch sein (nach dem jugoslawischen Muster)

  138. Aber Thematisieren wir ruhig mal Anders Breivik ! Was er gemacht hat war feige und verachtenswert, ein Vollidiot ! Er hat Jugendliche ermordet , ein Spinner und Vollidiot , er hat keine „Eier“ gehabt sich der Politik zu stellen und denen die Meinung zu geigen.
    Ich warne nur davor , davon KANN es mehr geben wenn die Politk so weitermacht , ich will es nicht . Das wäre der wahnsinn und wie Hyena schrieb der Tod jeder Opposition.
    So wie es jetzt läuft mit der Stigmatisierung als Nazi wenn man sich gegen den Irrsinn ausspricht werden aber mehr Leute im stillen Kämmerlein so werden.
    Das ist meine Meinung . Wenn wir Deutschen mehr und mehr mundtod gemacht werden , wir uns nicht mehr trauen Probleme anzusprechen , dann werden sich Leute radikalisieren, völlig normal.
    Ich warte noch auf ein PI News verbot von Heiko Maas , bin gespant was dann hier los ist.

  139. @#177 Das_Sanfte_Lamm
    Ganz genau. Viele dieser Schwachköpfe kommen ja hierher, weil sie ein Leben wie in der Hochglanzwerbung führen wollen. Zu einem solchen Leben gehört für die ganz selbstverständlich das große Haus, das schnelle Auto, die blonde Frau usw.. Wenn die das nicht bekommen, und so wird es sein, werden die eher früher als später losziehen und sich holen, was ihnen vermeintlich zusteht. Derartige Konflikte sind, wie Götz Kubitschek unlängst in Dresden richtig festgestellt hat, gesellschaftlich oder demokratisch nicht mehr moderierbar.

  140. Bürgerwehr :

    Eine kleine allerdings sehr reiche Gemeinde bei Hamburg, von Einbrechern geplagt, die SH-Polizei aus Ratzeburg und Lübeck ist weit weg, wehrt sich. Da wurde der TV-Moderator Ellermann (kenne ich nicht, macht wohl QVC oder so etwas, ist aber reich) ausgeraubt.

    http://www.bild.de/regional/hamburg/einbruch/wentorfer-gruenden-buergerwehr-42859714.bild.html

    Jetzt gründen die eine Bürgerwehr. Mal sehen wie lange das dauert bis das weit entfernte „Kiel“ (Stegner/Albig, muss ich noch mehr schreiben?) denen einen auf den Sa*** haut wegen Selbstjustiz und so.

  141. #15 Ralph Steinadler (02. Okt 2015 22:22)
    Sorry, aber dieses ganze Gefasel von Bürgerkrieg ist doch wirklich quatsch. Glaubt hier denn wirklich jemand der Durchschnittsmichel Herr Büromensch im Audi A4 mit seinem 9 – 5 Job seinem Haus und seinen 2 Kindern wird sich gegen IRGENDWAS wehren?? …

    Die Frage sollte man nochmal stellen, wenn die Horden durch die Vororte ziehen, um Häuser und Wohnungen für sich in Besitz zu nehmen.
    Auch die Existenz des Typus Durchschnittsmichel Herr Büromensch im Audi A4 mit seinem 9 – 5 Job ist auf das nackte Ich reduziert und er steht vor der Entscheidung, sich im günstigsten Fall nur aus seinem Haus vertreiben zu lassen oder wenigstens zu versuchen, das zu verhindern.

  142. #181 Schüfeli (03. Okt 2015 01:44)

    #15 Ralph Steinadler (02. Okt 2015 22:22)

    Es wird immer vergessen, dass inzwischen in BRD schon ziemlich viele Migranten / Ausländer leben, die etwas zu verlieren haben, aber an Gutmenschentum nicht leiden.
    Und sie werden garantiert nicht alles hinnehmen.
    —————————————
    Beispiel :
    Nahe des Baumarktes in HH-Osdorf warten die vielen Russen/Ukrainer/Polen aus der Hochhaussiedlung nebenan darauf bis sich die „syrischen“ Baumarkt-Invasoren an ihre hübsche Kassiererinnen-Frauen ranmachen bzw. die großzügigen Supermärkte stürmen wenn es ab 1.11. kein Bargeld mehr gibt für Zigaretten und Allohol.

  143. #182 Kolberger
    „Ich warte noch auf ein PI News verbot von Heiko Maas , bin gespant was dann hier los ist.“

    Das ist nur eine Frage der Zeit, dann wird wohl auch PI auf einen Server irgendwo in Südostasien mit der entsprechenden Topleveldomain ausweichen müssen.

  144. #186 Das_Sanfte_Lamm

    genau – wir sind lange schon so degeneriert und egoman gesteuert, dass wir die existenzielle Bedrohung glatt verschlafen!

    Erst wenn der kriminelle Afghane, sunnitische Pakistani oder Ähnlicher das Auto demoliert, die Frau und Töchter geschändet und / oder uns aus dem Haus vertrieben hat – wird das Geschrei laut werden – natürlich nur, wenn unser Kopf zum Schreien dann noch auf dem Körper sitzen sollte…..

  145. #172 Schüfeli (03. Okt 2015 01:25)
    #13 Cendrillon (02. Okt 2015 22:14)
    Irgendjemand hat sich in die Küche von DDR2 eingeschlichen und heimlich ein Wahrheitsserum in den Kaffee geschüttet.

    Anders ist es wohl nicht zu erklären warum Marionette „Eisberg“ Slomke plötzlich Klartext redet: bei „Flüchtlings“ geht es zu wie im Dollhaus.

    Interessant ist, dass Marionette Slomka heute (am Vorabend des offiziellen Feiertags) VÖLLIG SCHWARZ bekleidet war.

    Was weiß Marionette, was wir nicht wissen?

    Wie sich jeder Klippschüler an den berühmten 10 Fingern ausrechnen kann, und wie es im obigen Artikel erklärt wurde, ist das Land bereits verloren. „Der Stöpsel geht nicht wieder auf die Flasche“, wie von&zu-Guttenberg-Fan Seedoofer mitteilte.
    Deshalb kann/muß die Lügenpresse (Marionetta) und die Politik (Misere) die Rede nun ändern.
    Denn: „mission“ bereits „completed“.
    Bald knallt’s. Warte, wenn der Winter kommt.
    Nix „Wahrheitsserum“, sondern Opium fürs Volk.
    Die haben lediglich Angst vorm Baumeln und vor Nürnberg 2.0

  146. #187 Hyena (03. Okt 2015 01:56)

    #182 Kolberger
    „Ich warte noch auf ein PI News verbot von Heiko Maas , bin gespant was dann hier los ist.“
    ———————
    Eben nix, weil der Server tot ist außer man zieht rechtzeitig nach Wladiwostok um.
    Vielleicht funzt dann PI endlich mal richtig gut 😉

  147. #180 gonger
    Schwer zu sagen was ich so als Deutsch ansehe , auf jeden Fall nicht die Volksvernichter .

    Gehen wir mal von Tag X aus ,Bürgerkrieg!

    Mit akif gehe ich dann einen Raki trinken , ebenso mit meinem türkischen Nachbarn der Hass schiebt auf den Islam. Frau Roth würde ich in einem Schlauchboot in der Nordsee aussetzen , ohne raki ;)Die ist eh immer voll und ob die aufgefischt wird oder nicht …wenn der hahn kräht auf dem Mist ….
    lange Rede , kurzer sinn , ich würde zu Gewalt neigen gegenüber denen die sie verursacht haben.So traurig das ist.
    Ich habe keine Ahnung wo der momentane Irrsinn endet , habe aber ein ganz schlechtes gefühlund wenn wir für unsere Kinder und Enkel eine Zukunft haben wollen… es muß sich was ändern

  148. #179 nouwo (03. Okt 2015 01:41)

    Ich plane bei PEGIDA eine Rede zu halten! Dort können Sie mich treffen. Bringe Sie warmen Kakao und Kekse mit, es wird schnell kalt zu dieser Jahreszeit.

  149. #157 WahrerSozialDemokrat (03. Okt 2015 01:05)
    @ WSD:
    Was hast du denn gegen die Ureinwohner von Amerika?
    🙂 🙂 🙂

  150. #192 Sledge Hammer , ich musste gerade laut lachen
    #193 Ralph Steinadler , dich wird man echt nicht los , wenn meine Süße heute nacht ralph schreit…
    @hyena und gonger , der wird das bringen, eine frage der zeit ^^ dann eben wladiwostok oder Nordkorea ^^fratzenbook war ja erst der anfang aber für mich kein Problem, Ganz Ironiefrei , ich war nie bei Facebook , keine Lust auf die Bilder von Malle und Schwangerschaftsbäuche von Leuten die ich sowieso nie mochte geschweige denn die Teenieliebschaften mit ihren Hochzeiten ^^

  151. #189 VivaEspana (03. Okt 2015 02:00)

    Denn: „mission“ bereits „completed“.

    Also, wenn die Mission erfolgreich abgeschlossen wäre, sollte Marionetta nicht im geschlossenen schwarzen Kleid auftreten, sondern vor Freude nackt auf dem Tisch tanzen.

    Ebenso die Misere sollte eigentlich strahlend lachen, stattdessen distanziert er sich von dem Wahnsinn Merkels.

    Die Mission läuft offensichtlich schief.

  152. #195 Hyena

    danke für die wunderbaren Wortschöpfungen – hab ich doch mal herzlich gelacht – man hat ja nicht so viele Gelegenheiten aktuell….

  153. #191 Kolberger (03. Okt 2015 02:03)

    #180 gonger
    Schwer zu sagen was ich so als Deutsch ansehe , auf jeden Fall nicht die Volksvernichter .

    Gehen wir mal von Tag X aus ,Bürgerkrieg!

    Frau Roth würde ich in einem Schlauchboot in der Nordsee aussetzen.
    ——————————–
    Fatima Roth würde noch nie an der urdeutschen nordfriesischen Nordseeküste gesichtet, das müsste ich nun wirklich wissen, ich kenne da jeden Seehund. Die „geht Bodrum“ ( das ist wie : „Ich geh‘ Bäcker“) wo sie ihr Haus hat.

    Meine Kleine und ihr Kind würde ich erst einmal in die weit entfernte Heimat schaffen
    wo sie ihre arme aber hochanständige christliche Familie hat ( oder Voodoo, weiß man nie 😉 Ich selber würde mein Haus und den Grundbesitz verteidigen aber am Ende ihr folgen müsen da ich weiß wie man da leben kann obwohl die Hitze für mich nichts ist.

  154. NSU-Prozess als Geschäftsmodell für Anwälte:

    Der NSU-Prozess hat schon manch kuriose oder skurrile Situation hervorgebracht, den Moment etwa, als der Vater von NSU-Terrorist Uwe Mundlos den Richter um ein Haar einen „kleinen Klugscheißer“ genannt hätte und gerade noch rechtzeitig auf dem „sch“ bremsen konnte. Oder als Richter Manfred Götzl einen Zeugen aus der rechten Szene fragen musste, ob an besagtem Termin auch „die Herren Kicke und Kacke“ anwesend waren, weil sich in dieser Szene offenbar alle nur unter blöden Spitznamen kannten.

    Doch das, was nun zweieinhalb Jahre nach Prozessbeginn offenkundig wurde, brachte selbst hartgesottene Prozessbeobachter doch noch einmal um ihre Fassung: Eines der angeblichen Opfer des Kölner Nagelbombenanschlags existiert offenbar gar nicht (Link: http://www.welt.de/147135117) . Ralph Willms saß, wie es aussieht, rund 230 Verhandlungstage lang als Verteidiger eines Phantoms im Gericht – wie er vorgibt, völlig ahnungslos.

    Sollte stimmen, was der Jurist behauptet, dann ist Willms einem Schwindler aufgesessen, der nicht nur den Anwalt, sondern auch die Justizbehörden getäuscht hat. Willms räumte ein, dem Mann, der selbst einen eigenen Anwalt hat, eine Provision für das lukrative Mandat gezahlt zu haben. Doch offenkundig hat der Anwalt aus Eschweiler nahe Aachen nicht ein einziges Mal mit dieser neuen, angeblichen Mandantin auch nur gesprochen, geschweige denn sie persönlich getroffen.

    Dennoch durfte er zweieinhalb Jahre lang Honorar kassieren. Laut Gebührenordnung waren das rund 400 Euro pro Tag, plus Aufschlag für Sitzungen, die länger als fünf Stunden dauerten, einem Zuschlag als Auswärtiger und 100 Euro fürs Hotel. Die Sprecherin des Oberlandesgerichts München, Barbara Stockinger, wollte noch nicht darüber spekulieren, ob diese Summe womöglich zurückerstattet werden muss.

    „Die Fakten müssen erst einmal ermittelt werden, wir wissen noch gar nichts, wer oder ob getäuscht wurde“, sagte sie. Klar ist aber: Solch ein zwielichtiges Mandat beschädigt den Ruf der Nebenklage insgesamt. Und das, obwohl sich die rund 50 Anwälte mehrheitlich sehr engagiert um die Aufklärung der rechtsextremistischen Morde bemühen und für ihre Mandanten einsetzen.

    Aber auch die Ermittler müssen sich fragen lassen, wie sauber hier gearbeitet wurde. Denn wie „Spiegel Online“ berichtet (Link: http://www.spiegel.de/panorama/justiz/nsu-prozess-das-opfer-das-es-wohl-gar-nicht-gab-a-1055969.html) , soll die Phantom-Nebenklägerin durch ein ärztliches Attest ins Spiel gebracht worden sein, das komplett identisch noch einmal vorgelegt wurde – nur eben für einen Mann, der ebenfalls Nebenklage eingereicht haben soll. Die Fälschung ist nur niemandem aufgefallen, eben so wenig wie die Tatsache, dass die angebliche Zeugin und Nebenklägerin wohl nie von der Polizei vernommen worden ist.

    Richter setzt Anwalt Willms unter Druck

    Aufgeflogen ist die Sache, weil das angebliche Attentatsopfer Meral K. auch bei der dritten Ladung nicht vor Gericht erschienen ist. K. ist eine von mehr als zwei Dutzend Nebenklägern, die sich als Opfer des Nagelbombenanschlags in der Kölner Keupstraße am 9. Juni 2004 in das Verfahren gegen den NSU (Link: http://www.welt.de/themen/nsu/) und seine Unterstützer eingeklinkt hatten. Mittlerweile sind alle Zeugen vernommen, nur K. war und blieb unauffindbar. Einmal teilte ihr Anwalt mit, sie habe den Flug von der Türkei nach Deutschland verpasst, ein zweites Mal soll sie auf dem Weg nach München zusammengebrochen sein.

    Als sie nun wieder nicht erschien, begann Richter Manfred Götzl am Dienstag, den bis dato unauffälligen Anwalt Willms unter Druck zu setzen. Wenn alle Ladungen ins Leere gingen, müsse das Gericht eben selbst ermitteln, wo die Zeugin und Nebenklägerin stecke, so seine Ankündigung. Götzl wollte hinter den Themenkomplex Keupstraße endlich einen Punkt setzen und die Beweisaufnahme vorantreiben. Am darauf folgenden Prozesstag, dem Mittwoch, erschien Willms nicht mehr. Laut „Spiegel Online“ legte er mit sofortiger Wirkung seinen Auftrag nieder und erstattete Anzeige gegen den Betrüger, der ihm das falsche Opfer untergeschoben habe. Sprecherin Stockinger zufolge war dem Senat bis zum Mittag aber noch kein Rücktrittsgesuch von Willms zugegangen.

    Immerhin geht es um mögliche Schadenersatzansprüche. Dem Vernehmen nach soll Willms angegeben haben, seine Mandantin habe sich in einem Café in der Keupstraße aufgehalten, als die an einem Fahrrad befestigte Nagelbombe hochging. Sie soll Schnitte und Trommelfellprobleme davon getragen haben. Diese Verletzungen gibt es wie erwähnt zwar wohl tatsächlich – nur aber nicht die dazu passende Frau.

    Gerichtssprecherin Stockinger betonte, es sei nicht Aufgabe des Gerichts zu klären, etwa durch Überprüfung der Ausweise, ob ein Mandant tatsächlich existiere oder nicht. „Wenn ein Rechtsanwalt als Organ der Rechtspflege eine Mandantschaft anmeldet, dann gibt es keine Veranlassung für das Gericht, dem zu misstrauen“, so die Sprecherin. „Niemand überprüft das.“ Laut „Spiegel Online“ hat Willms den womöglich gefälschten Arztbrief ans Gericht und außerdem als Beleg für die Existenz seiner Mandantin eine Einladung vom früheren Münchener Oberbürgermeister Christian Ude (Link: http://www.welt.de/themen/christian-ude/) . Der hatte die Opfer des NSU und ihre Angehörigen einmal im Namen der Stadt empfangen.

    Der Prozess gerät durch diesen Fauxpas zwar nicht in Gefahr. Doch glücklich kann Richter Manfred Götzl über die Entwicklung nicht sein, zumal sich damit eine schon länger von manchen Prozessbeobachtern geäußerte Vermutung bestätigte: dass nämlich manche Personen versuchen, aus den NSU-Taten Gewinn zu schlagen.

    Schon ganz zum Beginn des Prozesses und nun wieder vor einigen Monaten hatte es Hinweise darauf gegeben, dass Anwälte auf unlautere Weise versucht haben könnten, nach dem Bombenanschlag Mandanten für die Nebenklage zu werben. Zum Prozessauftakt hatte Richter Götzl den Anwalt Khubaib-Ali Mohammed gerügt, weil der bis zu 70 mehr nebenklageberechtigte Opfer in den Prozess mit aufnehmen wollte als bisher. Mohammed hatte in den Akten gelesen, dass die Nagelbombe bis zu 250 Meter weit gestreut haben könnte. Also kamen seiner Meinung nach prinzipiell alle als klageberechtigt in Betracht, die sich während des Anschlags in diesen 250 Metern rund um den Explosionsort aufgehalten hätten. Das wurde abgewiesen.

    Sachverständige sollen Aufenthaltsorte klären

    Nun, im Januar, sagte ein Zeuge zum Keupstraßen-Attentat aus, sein Anwalt Ferhat Tikbas habe ihn gegen seinen Willen zum Nebenkläger machen wollen. Tikbas bestritt dies zwar vehement, aber Franz Peter S. zeigte sich vor Gericht irritiert, dass er überhaupt vom Gericht kontaktiert worden war. Er und seine Schwiegermutter hätten sich gegen eine Teilnahme an der Nebenklage entschieden, unter anderem, weil sie nicht verletzt worden seien. Dennoch habe Tikbas einen Antrag auf Zulassung zur Nebenklage gestellt und von einer posttraumatischen Störung berichtet.

    Zwielichtig erschien auch der Fall der Keupstraßen-Nebenklägerin Sermin S., zu deren Angststörung (Link: http://www.welt.de/angst/) ihr Psychiater befragt wurde. Der Arzt sagte jedoch aus, dass die Zeugin schon in ihrer Kindheit schwere Traumata erlitten habe, daher sei schwer zu sagen, wo wirklich die Ursache für die psychische Störung liege.

    Ob und in welcher Höhe den Geschädigten Schadenersatz zugesprochen wird, ist noch offen. Richter Götzl hat aber mehrere Sachverständige verpflichtet, die unter anderem genau den jeweiligen Aufenthaltsort der Nebenkläger und ihre gesundheitlichen Probleme bewerten.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article147158169/Ein-Attest-fuer-ein-Opfer-das-gar-nicht-existiert.html

  155. #167 Kolberger (03. Okt 2015 01:15)

    Wenn es wirklich zum Bürgerkrieg kommt kenne ich Sie ja und weiß wo ich unterkommen kann. Ich habe Sie in meinem neuen Blogpost gegrüßt.

  156. #196 Schüfeli (03. Okt 2015 02:14)
    Also, wenn die Mission erfolgreich abgeschlossen wäre, sollte Marionetta nicht im geschlossenen schwarzen Kleid auftreten,

    Hab ich geschrieben (Lesen bildet), dass die Mission erfolgreich completed wäre?
    Der finale Erfolg, der Knall folgt erst noch.
    Davor hat Marionetta Angst, deshalb in schwarz.

    sondern vor Freude nackt auf dem Tisch tanzen.
    Dazu könnte sie sich im Dollhaus bewerben:
    http://www.dollhouse.de/jobs.html
    🙂

  157. @#201 Ralph Steinadler
    Fragen Sie ihn erst einmal, wo er wohnt. Wenn er in einer westdeutschen Großstadt lebt, wäre das Ganze eine ziemliche Schnapsidee.

  158. #203 Hyena (03. Okt 2015 02:27)
    Das stimmt. Wenn man es aber schaffen würde eine Stadt im Westen und eine Stadt im Osten unter AfD / PEGIDA Kontrolle zu bekommen wäre schon viel gewonnen

  159. #201 gonger
    Dann setze ich die Kuh eben im Pazifik aus ! Hauptsache weit weg .
    Mal was ganz anderes ich oute mich jetzt das liegt mir so auf dem Herzen !

    -Ich bin fast 40 Jahre alt
    -ich zahle mein halbes leben lang steuern
    -ich bin zutiefst heterosexuell
    -ich bin 1,90 habe durchtrainierte 90kg und schlafe jede nacht seit einigen monaten mit einer blonden Frau
    -ich habe mehr oder weniger wehrdienst geleistet wenn man das kasperletheater so bezeichnen kann
    -ich habe meine Großmutter betreut und begleitet bis sie kurz vor ihrem 100. Geburstag starb
    -ich besuche 5 x die woche meinen scherkranken Vater im Altersheim der 75 ist
    – ich bin ordnungslieb , manchmal etwas gehässsig und am wochenende durstig auf Brinkhoffs

    Werte Frau Merkel ! Bitte helfen Sie mir ! Ich bin krank weil ich keinerlei Hilfe von diesem Staat brauche , bitte , bitte , helfen Sie mir.Ich will auch bedürftig sein.
    Herr Stürzenberger BITTE ich will auch Hilfe 😉
    Alle Mitleser hier helft mir doch mal , bier einschenken oder so , verdammt nochmal , einfach helfen.

  160. @ Mod zu #193
    Hammer, jetz(t) isser weg, der Hammer.
    Und ich wollte ihm doch noch ein ‚t‘ schenken.

    Jetz(t) weiß er, wo der PI-Hammer hängt…
    🙂 🙂 🙂

  161. Es ist sehr bezeichnend, dass mitlerweile sogar die Systempresse auffallend realistisch berichtet wie die Lage ist und wie es um unsere Gesellschaft steht.

    Das kann nur das Zeichen sein, dass unser Land verloren ist und kein Widerstand die Umvolkung und Islamisierung aufhalten kann.

    Frau Merkel tritt nicht zurück, jeden Tag kommen immer mehr Sieger ins Land und die Zeit spielt für die linksversiffte Ideologie und das rasend schnell.

    Es ist eine Schande für Deutschland und ein politischer Fehler, welcher nie wieder ausgebügelt werden kann.

  162. #204 Ralph Steinadler (03. Okt 2015 02:32)

    #203 Hyena (03. Okt 2015 02:27)
    Das stimmt. Wenn man es aber schaffen würde eine Stadt im Westen und eine Stadt im Osten unter AfD / PEGIDA Kontrolle zu bekommen wäre schon viel gewonnen
    —————————-
    Diese Stadt würde sofort unter die Kommunalaufsicht gestellt, keine Förderung von Investitionen, gesellschaftliche, politische und wirtschaftliche Ächtung.

    WARUM MACHEN SO VIELE BÜRGERMEISTER MIT ?
    Eben…aus diesem Grund.

  163. #202 VivaEspana (03. Okt 2015 02:25)

    Hab ich geschrieben (Lesen bildet), dass die Mission erfolgreich completed wäre?
    Der finale Erfolg, der Knall folgt erst noch.
    Davor hat Marionetta Angst, deshalb in schwarz.

    Ich verstehe die Logik trotzdem nicht.
    Wenn die Mission zwar noch nicht zu Ende ist, aber erfolgreich läuft, dann müssen alle Volksverräter eigentlich sehr froh sein.
    Auch über das gewünschte Ende müssen sie sich freuen (schließlich haben sie daran fleißig gearbeitet).

    Stattdessen sehen wir Panik in der Politik / Lügenmedien.

    Also, was ist mit der Mission?

    PS Wie viele K-Eimer wurden bei SOMUNCU befüllt?

  164. Es ist schon erstaunlich, wie kurzlebig die bunte Utopie ist.

    Am 25. Jahrestag der bunten Republik diskutieren wir hier über den Bürgerkrieg, d.h. dieser bunte Staat ist schon am Ende.

    So ein Schwachsinn gab es in der Geschichte noch nicht.

  165. @#208 gonger
    Das wird wohl passieren. Warum machen so viele Bürgermeister mit? Da sind glaube ich noch andere Dinge ausschlaggebend. Kurz gesagt in dem System, vor allem in einer der Systemparteien, kommen Sie nur hoch, wenn Sie Dreck am Stecken haben. Nur dann sind Sie auch kontrollierbar. Ich selbst wohne zurzeit wieder in meiner Heimatstadt (mitteldeutsche Kleinstadt mit 10000 EW), die seit einigen Jahren einem neuen parteilosen Bürgermeister hat, der sich nirgendwo hochgebuckelt und gearschleckt hat. Dieser gute Mann hat es bis jetzt tatsächlich geschafft, dass sog. Flüchtlinge kommunalen Wohnraum erhalten. So etwas gefällt den Damen und Herren in der Landesregierung ganz offenbar nicht und man lässt nichts unversucht im Hintergrund irgendwelche kompromittierenden Informationen über diesen Mann zu Tage zu befördern. Hat bis jetzt so weit ich weiß nicht geklappt. Leicht hat der es allerdings trotzdem nicht. So viel zu den Bürgermeistern.

  166. #177 Schüfeli (03. Okt 2015 01:39)

    Nun, in den letzten 200 Jahren haben Deutsche 3 Revolutionen geschafft (1848, 1918, 1989)

    Und genau auf die Leute und Nachfahren der ’89 Revolution müssen wir leider auch heute wieder fast alleine setzen. Wobei ich mit leider meine, dass offensichtlich nur diese wirklich bereit sind, den Aufstand zu proben und für ihre Zukunft aufzubegehren.

  167. #211 Kolberger (03. Okt 2015 02:48)
    Die Assoziation dieser Begriffe ist bemerkenswert und treffend. Reicht aber wohl nicht für eine Moderation, wieso auch?
    Nur sledge hammer hat es nicht kapiert.

  168. erstaunlich viele Leute noch wach zu so später Stunde, da fallen mir doch direkt die Zeilen von Heinrich Heine ein:

    Denk ich an Deutschland in der Nacht,
    Dann bin ich um den Schlaf gebracht,
    Ich kann nicht mehr die Augen schließen,
    Und meine heißen Tränen fließen.

    …………………
    …………………
    …………………

  169. @#213 Hyena
    Ich muss mich korrigieren: Er hat es geschafft, dass die Flüchtlinge KEINEN kommunalen Wohnraum bekommen. Alles andere hätte jetzt auch keinen sinn ergeben.
    Ist wohl schon etwas spät. Ich gehe lieber auch ins Bett.

  170. Ein Bürgerkrieg 2030?

    Das war bis vor ein paar Monaten auch meine persönliche Schätzung. Mittlerweile allerdings gebärdet sich das Merkelregime dermaßen selbstmörderisch, daß ich 2030 schon für einen sehr späten Zeitpunkt halte.

    Die Moslems wären 2030 die Mehrheit, wenn niemand die Entwicklung aufhält, und würden deswegen erst dann richtig zuschlagen?

    Wer das so schreibt, hat nicht die leiseste Ahnung von den Synergien politischer Umwälzungen. Bisher nahm ich an, daß der Islam im Jahr 2020 die 20-Prozent-Marke übersteigt in Deutschland, und damit dann eine kritische Masse erreicht ist, die die 2020er Jahre schon sehr ungemütlich werden läßt.

    Seit einigen Wochen befürchte ich, daß diese Marke bereits zur nächsten Bundestagswahl fällt, mit allen Konsequenzen.

  171. #214 Anti-Naf
    1848 fail
    1918 fail
    1989 in der tat und gott sei dank erfolgreich aber keine eigenleistung, hätte auch nach hinten losgehen können
    es wird auch jetzt keine revulotion geben oder bürgerkrieg , am ende bleiben tausende zum narren gehaltene deutsche und davor habe ich angst , nimm um mich, ich komme klar, ich mache mir um die sorgen die sich nicht wehren können wie die leute die sie aus städtischen wohnungsbau werfen für das pack.
    ich mache mir sorgen um die alten wie meinen vater wo vorm altersheim bis 2 uhr nachts späßle angesagt ist.

    Ich bin ein Gutmensch 😉 ich mache mir sorgen um die Lieben und unsere Schwachen und das wird immer schlimmer, für mich kann ich selber sorgen , siehe ironisches „Outing“ oben

  172. #220 Domme123 (03. Okt 2015 02:57)

    Ich setze immer noch auf Thedor Körner, also die Sache mit dem Volk, das aufsteht, und dem Sturm, der dann losbricht……..

  173. #207 Domme123 (03. Okt 2015 02:38)
    Es ist sehr bezeichnend, dass mitlerweile sogar die Systempresse auffallend realistisch berichtet wie die Lage ist und wie es um unsere Gesellschaft steht.
    Das kann nur das Zeichen sein, dass unser Land verloren ist und kein Widerstand die Umvolkung und Islamisierung aufhalten kann.

    Das ist ein Zeichen für Panik bei der Politik / Lügenmedien, die Kontrolle verloren haben.

    Ob der Widerstand die Umvolkung / Islamisierung aufhalten kann, ist eine andere Frage und hat mit der Panik unter Volksverrätern überhaupt nichts zu tun.

    Vielmehr ist diese Panik positiv zu sehen, weil Volksverräter demoralisiert sind.
    Jetzt hat der Widerstand ihrerseits nichts zu befürchten.

  174. #209 Schüfeli (03. Okt 2015 02:41)
    Also, was ist mit der Mission?
    Ganz einfach, es ist – wie immer – die Gier und der Größenwahn.
    Sie haben sich an den Teufel verkauft und in ihrer Hybris gedacht, das blöde Volk würde sich verar$$$en lassen. Nun aber steigt der Volkszorn und sie bekommen Schi§§ vor ihren eigenen Verantwortlichkeiten und deren Folgen, die nicht alternativlos sind: Knall, Baumeln, Nürnberg 2.0, Abfahrt in die Hölle etc.

    PS Wie viele K-Eimer wurden bei SOMUNCU befüllt?
    Nach Befüllung von K-Eimer Numero 1 habe ich weggezappt. ÄTZEND!

    Bei der täglich ansteigenden Menge an anfallendem Erbrochenem ist der Einsatz von biokompatiblen, kompostierfähigen Einweg-Kotz-Eimern sehr zu empfehlen. Diese kann man dann in gefülltem Zustand prima in der Bio-Tonne entsorgen.
    Alternativ könnte man sie (wahlweise die vollen K-Eimer oder gleich die ganze Bio-Tonne) auch vor dem Bundeskanzleramt oder dem Schloß Bellevue abstellen.
    Das wäre dann aber teurer und auch nicht klimaneutral wg. der anfahrtsbedingten Spritkosten. 🙂
    Ich möchte auch keinen Ärger mit CFR oder Kötzdemir…

  175. Ein Bürgerkrieg würde als Aufstand gewertet und gäbe der EU die Möglichkeit, mittels ausländischer Kräfte in Deutschland militärisch zu intervenieren (EUROgendfor), bis hin zur Todesstrafe….

    Ein Bürgerkrieg nach einer weiteren Destabilisierung der deutschen Gesellschaft gäbe der politische Gegenseite alle Optionen in die Hand:

    a) Deutschland weiter balkanisieren und schwächen (Gebiete abtrennen, aufspalten…), wie nach dem 1. und 2. WK

    b) Deutschland als Staat in einem EU-Staat aufgehen lassen (das Ziel von Frau Merkel, der Antideutschen, der USA und der Globalisten-Elite)

    Welche Strategien sind nützlich:

    – politische Gegner oder Lügen-Journalisten ausspionieren, um sie bei Gelegenheit auffliegen zu lassen (abartige Sexualgewohnheiten, Drogen- oder Alkoholmissbrauch, unsolide Finanzen….)

    – Falsche Flagge: zB: Nicht in Tshirts mit altdeutscher Schrift herumlaufen (Schlagzeile: „Rechtsextreme marschieren auf“), sondern sich zB als Gewerkschafter oder Naturschützer zeigen (Schlagzeile: „zahlreiche DGB-Mitglieder auf Pegida – Demo“ oder „Greenpeace-Aktivisten auf islamkritischer Veranstaltung“)

    – OPFER-Schlagzeilen produzieren und ausschlachten (Vorbild: Aylan Kurdi).
    Youtube-Videos machen.
    zB:

    – „Opa (85) von Linksextremen nach Pegida-Demo blutig geschlagen (Fotos)“

    – „junges Mädchen von Afrikanern sexuell belästigt“

    – „Anwohner von Dealer (Asylbewerber) beleidigt und geschlagen“

    ………….

    Ein Aufstand (Bürgerkrieg) ist genau das Szenario, was die Multikulti-Globalisten wollen, denn dann haben sie alle Optionen in der Hand.
    Siehe Jugoslawien oder Libyen.
    Dann werden sie Deutschland vernichten!

  176. #225 VivaEspana
    Bei der täglich ansteigenden Menge an anfallendem Erbrochenem ist der Einsatz von biokompatiblen, kompostierfähigen Einweg-Kotz-Eimern sehr zu empfehlen. Diese kann man dann in gefülltem Zustand prima in der Bio-Tonne entsorgen.

    Hmmm , Boioantrieb für Volkswagen ? Der Tigerpanzer ist momentan nicht so gefragt als Spritfresser.Eine Kotzvariante als leichter Schützenpanzer und Kundus ist wieder 3,2,1 meins

  177. @#227 Kolberger
    Wird aber auch nur zugelassen, wenn eine im neunten Monat schwangere Soldatin mit Marschgepäck reinpasst.

  178. @#226 LetzterDeutscher (03. Okt 2015 03:07)

    Ganz klar: Sie überschätzen die Stärke der EU! Bei einem Aufstand bzw. Bürgerkrieg in Deutschland würde kein EU-Ausländer einen Finger krumm machen.

    Aus Brüssel droht uns diesbezüglich die geringste Gefahr.

  179. Wie es weitergeht haben die NEGERUNRUHEN in GB gezeigt!
    Mind. 100 Tausend € pro Jahr kostet ein ZUDRINGLING über ALLES gerechnet.
    Die Kosten der KRIMMIGRANTION und der ASÜLMAFIA nicht eingerechnet.
    Ein ABSCHIEBEHÄFTLING kostet um die 700 TAUSEND € pro Jahr.
    365 x 1823 € /pTag
    Ein normaler KRIMMIGRANTENEINSITZPLATZ 365 X 311 € pTag
    Ein unbegleiteter MUFL bis zum Alter von 23 Jahren
    120 Tausend € pJahr
    In Ausnahmefällen kostet ein KRIMMIGRANT
    200 MILLIONEN €:
    Der Mörder von der A 4 Brücke verursachte 100 MILLIONEN € Neubaukosten der Brücke und nochmal soviel wegen der großen Umwege!

  180. Jetzt ist die alte Mistfliege vollkommen durchgeknallt. Kognitive Störung?
    Home-Story zum „Tag der Deutschen Einheit“:

    Was Merkel dachte, als Putin den Hund mitbrachte Die sonst so taffe Kanzlerin präsentiert sich plötzlich sanft. Zum Tag der Deutschen Einheit gibt sie private Details preis, etwa zu ihrer Blazer-Wahl und einer Situation, die sie ängstlich stimmte.

    Das Ungeheuer will „menscheln“, während die deutsche Hütte brennt.
    Gute Nacht & Viva Koni:
    http://www.cicero.de/blog/stadtgespraech/2013-05-31/merkel-dogtrin-keine-koeter-im-kreml

  181. #224 VivaEspana (03. Okt 2015 03:02)

    Alternativ könnte man sie (wahlweise die vollen K-Eimer oder gleich die ganze Bio-Tonne) auch vor dem Bundeskanzleramt oder dem Schloß Bellevue abstellen.
    Das wäre dann aber teurer und auch nicht klimaneutral wg. der anfahrtsbedingten Spritkosten.

    Alternativ könnte man volle K-Tüten an Mad Mama / Bundesdementen per Post schicken.
    Mit der Erklärung: „Ich habe Ihre Fresse heute in Nachrichten gesehen und das ist die Folge.“

    Digital-alternativ kann man volle K-Eimer im Fratzenbuch posten.
    Bis Heiko einen K-Eimer-Paragraph mit Fratzenbuch vereinbart, dürfen ein Paar Monate vergehen.

    http://www.schock-am-morgen.de/ancient/0509/050918.html

  182. @Fenris Hrodvitnir

    Das sind für die nächsten beiden Jahre etwa 3700€, die jeder der 37 Mio. Arbeitnehmer in unserem Land bezahlen wird, sei es über Lohnnebenkosten, Mehrwertsteuer oder eine Sondersteuer. Allein diese Kosten entsprächen einem Reallohnrückgang von 10 Prozent. Dies würde unsere Volkswirtschaft abwürgen.

    Hier ist ein Gedankenfehler.
    Die Volkswirtschaft wird das nicht abwürgen.

    Es wird den Deutschen weggenommen und das Geld für die Invasoren ausgegeben.
    Also das bedeutet Urlaub fällt weg, Auto eine Nummer kleiner oder ganz weg usw.
    Letztendlich bedeutet es aber das Land und das Erbe der Deutschen wird feindlichen Mentalitäten übergeben.

  183. #233 Schüfeli (03. Okt 2015 03:47)
    Alternativ könnte man volle K-Tüten an Mad Mama / Bundesdementen per Post schicken.

    Mad Mama hat ausgetickt, ist durchgeknallt. Chip-Wechsel nötig.
    Jetzt glaube ich es auch: Bundesdemente
    Behandlungsbedürftig. Einweisen/Wegsperren. Sofort. ‚Gefahr für sich und andere‘ ist gegeben.

    Noch ’ne Home-Story zum Tag der Deutschen Einheit:
    http://www.bild.de/politik/inland/angela-merkel/trauert-um-ihre-locken-frisur-der-kanzlerin-42871796.bild.html

  184. #226 LetzterDeutscher (03. Okt 2015 03:07)
    Ein Bürgerkrieg würde als Aufstand gewertet und gäbe der EU die Möglichkeit, mittels ausländischer Kräfte in Deutschland militärisch zu intervenieren (EUROgendfor), bis hin zur Todesstrafe….

    So viel ich weiß, zählt diese Truppe nur einige Tausende und kann vielleicht das Regierungsviertel verteidigen, mehr aber nicht.
    Wirklich einmischen können sich nur die Amerikaner.

    Den Beginn des Bürgerkrieges können wir gar nicht beeinflussen:
    irgendwann werden die Horden der Invasoren die Bevölkerung überfallen und dann werden zumindest die hier lebenden Migranten / Ausländer zurückschießen.
    Und dann geht es los Ethnie gegen Ethnie.

    Da der Widerstand noch sehr schwach ist, liegt es zurzeit in den Händen der „Eliten“, ob sie den Wahnsinn bis zum Äußersten treiben und den erweiterten Suizid begehen.

    Die wahnsinnige Merkel wird sicher so weit gehen (wie seinerzeit der Führer),
    ob ihre Paladine dazu bereit sind, wird sich zeigen (Führers Paladine sind ja am Ende abgesprungen, allerdings war es damals schon zu spät).
    Hoffentlich haben heutige Paladine etwas gelernt und auch Merkel ist kein Führer, sondern eine hässliche Karikatur.

  185. #233 Schüfeli (03. Okt 2015 03:47)
    Digital alternativ…im Fratzenbuch

    Dafür müßte man sich bei Fratzenbuch anmelden.
    Wer macht denn sowas?

  186. #231 VivaEspana (03. Okt 2015 03:37)
    Das Ungeheuer will „menscheln“, während die deutsche Hütte brennt.

    Also, im Herbst 1944 war der Führer nicht so blöd, das Volk mit den Geschichten über seine Haare und Anzüge zu beglücken.

    Merkel erzählte: Sie habe keine Angst vor Hunden, sondern nur „eine gewisse Sorge”, seit sie einmal gebissen worden sei.

    So so, vom Hund gebissen.
    Das kann schon einiges erklären.

    Was hatte denn der Hund?

  187. #237 VivaEspana (03. Okt 2015 04:07)

    #233 Schüfeli (03. Okt 2015 03:47)
    Digital alternativ…im Fratzenbuch

    Dafür müßte man sich bei Fratzenbuch anmelden.
    Wer macht denn sowas?

    Man kann sich unter einem Phantasie-Namen und mit einer Einweg-E-Mail anmelden.

    Man kann dann Mad Mama zur Freundin machen und ihr Nachrichten über immer neue K-Eimer schicken.

    Auch Heiko hätte dann Beschäftigung, K-Eimer zu zählen und Hass-Eimer Paragraphen zu formulieren.

  188. #242 Schüfeli (03. Okt 2015 04:43)
    Man kann sich unter einem Phantasie-Namen und mit einer Einweg-E-Mail anmelden. (…)
    Auch Heiko hätte dann Beschäftigung, K-Eimer zu zählen und Hass-Eimer Paragraphen zu formulieren.

    Und was mach ich, wenn Klein-Heikos Schergen dann meine IP-Nummern rausfinden?
    Tor? vpn? Zu viel Aufwand für Mad Mama.

    #245 Schüfeli (03. Okt 2015 05:00)
    Wenn alle Leitungen und Sicherungen durchgebrannt sind, dann bleibt nur die Entsorgung.
    http://100scifimovies.com/terminator-2-judgment-day/

    Sehr schön, das hat was. Ich habe mir schon immer eine pump-gun gewünscht. Notfalls auch eine AK 47. Mit Silberkugeln.

    Der Tag der Deutschen Einheit ist übrigens angebrochen. Wir verbringen ihn bisher angemessen. Finde ich.

  189. Oh mein Gott ! Ihr verückten seit ja immernoch da ! Gut meine liebste ist auch am qüäken und motzen weil ich nicht schlafen kann und mir wieder sorgen ohne Ende mache aber ihr seit ja der Kracher.
    Habe gerade beschlossen ich schaffe mir nen gaaaanz großen Hund an. Haben die moslems auch komischerweise angst vor und muttimerkel.Gottchen ich bin halb am einpennen , respekt Schüfli und co, ein Käffchen auf die deutsche Einheit !

  190. Deutschland ist von dem Verbrecherregime Große Koalition dem Islam zum Fraße vorgeworfen worden. Es darf geplündert werden, was das Zeug hergibt. Nichts anderes findet derzeit statt. Wie oder wo das genau endet, kann sich jeder mit ein wenig Phantasie ausmalen.

    Dieses Merkelsche Verbrecherregime gehört vom Hof gejagt. Schleunigst!

    MERKEL, DAS SKRUPELLOSE VERBRECHERVIEH, MUSS WEG!

    (Man kann das sicher anders formulieren, angesichts der jetzigen Entwicklungen muss aber sprachlich ab und zu ein Gang mehr eingelegt werden. Die Situation ist mittlerweile derart skandalös, dass dieses Verbrechen als solches auch benannt werden muss. Auch mit der entsprechenden blanken Wut im Bauch.)

    MERKEL, ALTE, HAU ENDLICH AB!!!

  191. Nicht OT:

    Kritische Entwicklung in Flüchtlingsunterkünften

    „Kann mich nicht zum Glauben bekennen“: Wie es Christen in Flüchtlingsheimen ergeht

    „Ich kann in meinem Asylbewerberheim nicht offen sagen, dass ich Christ bin. Dann werde ich bedroht“, sagte ein Flüchtling im südlichen Brandenburg kürzlich. Auch ein Berliner Pfarrer warnt vor einer Diskriminierung der Christen. Denn die Flüchtlingsunterkünfte sind überwiegend muslimisch geprägt.

    (…)

    Familie flieht aus Flüchtlingsheim zurück in den Irak

    Einen ähnlichen Fall gab es im bayrischen Freising: Eine christliche Familie aus dem Irak wurde in der Flüchtlingsunterkunft von syrischen Islamisten geschlagen und bedroht, bis sie in den Irak zurückkehrte. „Sie haben meine Frau angeschrien“, berichtete der Familienvater dem Bayerischen Rundfunk. „Sie sagen: Wir werden dich töten und dein Blut trinken.“

    (…)

    (Hervorhebung von mir.)

    http://www.focus.de/politik/deutschland/kritische-entwicklung-in-fluechtlingsunterkuenften-kann-mich-nicht-zum-glauben-bekennen-wie-es-christen-in-fluechtlingsheimen-ergeht_id_4988213.html

    HALLO, LIEBE POLITIKER UND „GUTMENSCHEN“, DIE IHR HIER STILL UND HEIMLICH MITLEST, BITTE ENDLICH AUFWACHEN!

    WENN NACH DEUTSCHLAND GEFLÜCHTETE CHRISTLICHE FAMILIEN AUS DEUTSCHLAND (!) WIEDER ZURÜCK(!) IN IHR HERKUNFTSLAND FLÜCHTEN MÜSSEN, WEIL CHRISTEN HIER IN DEUTSCHLAND(!) VERBAL UND KÖRPERLICH VON MOSLEMS MASSIV BEDROHT UND ATTACKIERT WERDEN, DANN MÜSSTE DOCH LANGSAM MAL KLAR SEIN, WAS IN DIESEM UNSEREM LANDE VOR SICH GEHT! UND WOHIN DIE REISE MIT DEN MOSLEMISCHEN „FLÜCHTLINGEN“ IN DEUTSCHLAND GEHT! UND WAS UNS BIODEUTSCHEN NICHT-MOSLEMS IN ABSEHBARER ZEIT BLÜHT!

  192. #247 DemokratischerWiderstand

    Wieder hat jemand den Koran gründlich gelesen und auch genau verstanden. Anschließend gehandelt.

    Und diese Typen importiert Deutschland freiwillig in Massen.

    Die Zukunft wird grausam werden.

  193. „Wenn wir Glück haben, rettet uns ein Bürgerkrieg…“

    Wie wahr, aber manchmal muß es wohl erst auf die Spitze getrieben werden.

    Nach dem tödlichen Angriff eines 15-Jährigen auf einen Polizeimitarbeiter gehen die Behörden im australischen Sydney von einem Terrorakt aus. Die Polizei glaube, dass die Tat „politisch motiviert“ gewesen sei und eine Verbindung zum Terrorismus habe.

    http://www.volksblatt.li/nachricht.aspx?p1=in&id=222861&src=sda

    http://www.volksblatt.li/nachricht.aspx?p1=in&id=222861&src=sda

  194. Heute ist wahrscheinlich letzte und der bitterste Tag der „deutschen Einheit“.
    „Deutschland schafft sich selbst ab“ ist innerhalb von vier Wochen Realität geworden!

  195. #69 Tiefseetaucher (02. Okt 2015 23:11)

    Unsere aktuelle Regierung hat keine Handlungsmöglichkeiten. Die neuerdings eingeführten Grenzkontrollen halten niemanden auf.

    Sorry, aber das ist mir zu beschönigend! Zunächst hat Merkel die Invasion so richtig befeuert durch ihre strohdummen Aussagen und die Selfie-Mist, dann wurden Pro-Forma-Grenzkontrollen zur Beruhigung der zunehmend nervösen Bundesbürger eingeführt, die gar keine sind, weil der Lügenbold De Maizière auf Geheiß der Lügenboldin Merkel die von der Mainstream-Presse verschwiegene Weisung an die Polizeibehörden ausgegeben hat, lediglich Registrierungen vorzunehmen aber – um Gottes Willen! – keinen ins Land einfallenden Drittweltler aufzuhalten.

    Diese Regierung hat uns rotzfrech ins Gesicht gelogen und trägt eine immense Mitverantwortung an der Flutung Deutschlands durch aggressive moslemische Jungmänner-Horden.

    Es hätte diverse Optionen und Szenarien gegeben, das zu verhindern. Und ich denke, bei entsprechendem politischen Willen gäbe es diese noch heute, zumindest aber die Gelegenheit, das Allerschlimmste durch rigide Maßnahmen abzuwenden.

    Asylforderer bei der kleinsten kriminellen Verfehlung sofort zurückschicken, Sachleistungen statt Geld, den unsäglichen Familiennachzug auf unbestimmte Zeit aussetzen, konsequente Abschiebung sämtlicher Angelehnten, Blitz-Asylverfahren auf extraterritorialem Gelände ohne Einspruchsmöglichkeit, Errichtung von Grenzzäunen mit schwer bewaffnetem Bewachungspersonal – das sind nur einige der Ansätze und Ideen, die Katastrophe noch zu verhindern.

    Die Masseninvasion ist nicht gottgegeben wie eine biblische Heuschreckenplage. Wir haben es (noch) in der Hand, dem Irrsinn einen Riegel vorzuschieben. Was dagegen steht ist diese Drecks-Regierung Merkel. Würde diese handeln, würde auch das regierungshörige Bundesverfassungsgericht über seinen Schatten springen und die Maßnahmen absegnen.

    —-

    Danke, für deine Schilderung. Ich hätte es nicht besser zusammenfassen können. Da unterschreibe ich wirklich jedes Wort!

  196. Sehr guter Beitrag!
    Vor allem was die Aufstellung der Kosten durch die „Flüchtlinge“ betrifft.
    Aber auch die Einschätzung der Verhaltensweise der „Flüchtlinge“ erscheint sehr realistisch!
    Dieser Beitrag sollte möglichst von allen Bundestagsabgeordneten sofort gelesen werden.
    Und von allen Medien unvoreingenommen publiziert werden!

  197. #152 Sledge Hammer

    Jedem seine Meinung, aber ich finde viele Dinge die aus Amerika (auch nach den Ureinwohnern) kamen und kommen gut! Habe zb. eine jüdische Chat-Freundin die mich menschlich und auch in sachen Islambetrachtung so gut versteht wie kaum jemand anderes! Außerdem mag ich die englische Sprache, in der sich Dinge ganz anders Ausdrücken lassen! Dies hat nichts mit der Obama Administration zu tun, die eben solchen Amerikaneren schon suspekt war, als in Deutschland und Europa noch viele Ihn zujubelten! Ein Land sollte etwas für seine Bürger und seine Wirtschaft tun! Amerika mit all seinen Einwohnern zu verteufeln ist genauso als wenn Du jeden umbringen willst der aus der islamischen Welt kommt. Die wundervolle Sabatina Jones zb. die den Islam hasst. I like Amerika, aber ich lehne Obama und seine schwarzen und islamophile Separatistenregierung ab! Trump for President!

  198. Da gab es mal den schönen Spruch:

    Stellt Euch vor, es ist (Bürger-)Krieg und keiner geht hin!

    Die Antwort darauf war:

    Ihr werdet Euch wundern, wie schnell der Krieg vor Eurer Haustür steht!

    Heute ist die Antwort:

    Der Bürgerkrieg ist schon in Eurem Wohnzimmer!

    Noch geht er zwischen Mann und Frau, Kindern und Eltern, Freunden und Verwandten, Kollegen und Nachbarn, bis in nicht allzu ferner Zukunft ein Mohammedaner mit einer Kalashnikov im Wohnzimmer steht und mit einer Salve jeden Streit in seinem Sinne erledigt.

  199. Tja, es gibt da ein Problem:

    Die Deutschen sind korrekt und gutmütig.
    Die Invasoren sind weder noch…
    So, und jetzt ratet mal, wer den Truthahn gewinnen wird.

    Gestern in Süddeutschland:
    Ein Drogendealer wird verhaftet (angeblich aus Gambia).
    Sofort bekommt er einen Pflichtanwalt (Wer zahlt?). Der setzt durch, dass der arme Mann sofort seine Medikamente bekommt (Wer zahlt dafür, dass so einer vor unseren Schulen steht? Bingo!) Der Dealer faselt irgendwas von Soldaten, die ihn gefoltert hätten. Er hat Augenprobleme (kan auch vom Kiffen kommen, LOL)
    Man könnte ihn in U-Haft stecken, ABER er kommt ins Gefängniskrankenhaus, der Arme (wer zahlt?). Bei jedem Anwaltsbesuch wird ein Dolmetscher anwesend sein (wer zahlt?).
    Die Polizisten, die ihn vorgeführt haben (wer zahlt?), stehen mit steinerner Miene dabei, weil sie ihren Job nicht verlieren wollen, Niemand nimmt (sichtbar) Anstoß, dass jemand, der bei uns Schutz gesucht hat, unmittelbar danach Gesetze bricht.
    Deutschland, Deutschland, wenn du auf diesem Weg der Dekadenz weiter entlangschlurfst, wird es nicht mehr lange dauern…

  200. Ich bin nun 23 Jahre alt und schaue mir seit gut 5 Jahren den Bevölkerungsaustausch an.

    Bezeichnet mich als Verräter, aber wenn der Michel nicht sofort aufwacht werde ich das Land verlassen müssen!

    Meine zukünftigen Kinder haben es nicht verdient, in so einem Drecksstaat aufwachsen zu müssen. In einem Staat, wo sie nichts wert sind und es auch jeden Tag in der Schule spüren werden. Weil dann logischerweise fast nur noch Muslimische Kinder in der Schule anwesend sein werden. Außerdem können meine Kinder in solchen Schulen die Landessprache nicht korrekt lernen.

    Islamunterricht bekommen MEINE KINDER NICHT und ein Kopftuch schon erst recht nicht. Eher werde ich zum Kopfabschneider!

  201. #261 BossaNova
    Was meinst Du bitte mit immenser Mitverantwortung?

    Natürlich trägt die „Regierung“ trägt die volle Verantwortung.
    Wenn keiner rein kann dann kommt auch keiner rein! So mal wir ja noch nicht einmal an die Küsten grenzen! Das ist der Obergag.

  202. #263 eule54 (03. Okt 2015 07:36)
    Ohne Worte:
    Migration: Mehr als 90 Prozent der Flüchtlinge brauchen Hartz IV
    ————————
    Es lohnt sich zwischendurch mal wieder Peter Hartz zu googlen. Wikipedia genügt, um festzustellen, welche betrügerische „Software“ der SPD, IG Metall, VW Betriebsratsfunktionär Peter Hartz in das Gesetz eingebaut hat.
    Vor Jahren, als es in diesem Lande noch eine dritte Gewalt, die Justiz gab, und nicht nur eine gleichgeschaltete Law Industry, genügten die Verfehlungen dieses Peter Hartz zur Verurteilung wegen Betruges.
    Der VW Skandal heute, der uns das Genick brechen kann, wäre eigentlich vorauszusehen gewesen, wenn man bedenkt, wie viel Gewerkschaft und SPD da mitmischt und damit Betrug, Betrug und nochmals Betrug.

  203. #265 Don Quichote (03. Okt 2015 07:49)
    Da gab es mal den schönen Spruch:
    1.) Stellt Euch vor, es ist (Bürger-)Krieg und keiner geht hin!
    Die Antwort darauf war:
    2.) Ihr werdet Euch wundern, wie schnell der Krieg vor Eurer Haustür steht!
    Heute ist die Antwort:
    3.) Der Bürgerkrieg ist schon in Eurem Wohnzimmer!
    ——————-
    ad 3.) so ist es
    ad 1.) die, die den Spruch hinaus posaunten, sind verantwortlich für 3.)
    ad 2.) das ist Pegida, wo Bachmann gerade deswegen von der politischen STA angeklagt wird. Dieser Ausspruch ist volksverhetzend und darf nicht gesagt werden, in einer regenbogen Gutmenschen Welt des Islam ist Friede, Freude, Eierkuchen. Oh letzteres diskriminiert ja die Veganer, also hinweg damit, kein Eierkuchen, sonst Volksverhetzung.

  204. Die Rechnung der Kosten pro Flüchtling ist gut, blendet gedoch folgende KOSTEN aus:

    Aufgrund der höheren Gewalt- und Kriminalitätsrate, die selbst Fr. Merkel zugegeben hatte („das müssen wir aushalten“) Kosten für:
    – Polizei
    – Justiz
    – Strafvollzug

    Terrorgefahr:
    – Objektschutz
    – Überwachung von terroristischen Gefährdern
    bei 100% Überwachung 12 Überwacher pro Gefährder

    Hinzu kommen als volkswirtschaftliche Schäden Geld-Überweisungen in Drittländer, die der deutschen Binnnen-Konjunktur fehlen.

  205. Das deutsche Asylrecht sieht vor, dass anerkannte Asylanten ihre Familien nachholen können… Diese werden hier Familien gründen, bei nahöstlichen Fertilitätsraten kann man sich den weiteren Verlauf der Kurve denken.

    Nur mal so am Rande: Wer bereits eine Familie hat, kann keine gründen!

  206. #267 Germanistan (03. Okt 2015 08:02)

    Ich bin nun 23 Jahre alt und schaue mir seit gut 5 Jahren den Bevölkerungsaustausch an.

    Bezeichnet mich als Verräter, aber wenn der Michel nicht sofort aufwacht werde ich das Land verlassen müssen!

    Große Worte leicht dahin gesagt!

    Hast Du eine Ausbildung, die andere Länder suchen?

    Wenn ja: Weißt Du schon ein Land, in dem Du es versuchen wolltest? Wenn ja, ist das auch aufnahmebereit? Kennst Du es?

    Es gab hier vor Jahren einen User, KDL hatte schon berichtet, der nach Thailand ausgewandert ist. Der schrieb mal, 1991 gewußt zu haben, wohin er auswandern will, es aber wegen der notwendigen Vorbereitungen erst 2002 konnte. So viel Zeit hat jetzt keiner mehr.

    Die letzten beißen die Hunde!

  207. Es wird hier keinen Bürgerkrieg mehr geben können.

    Es wird „Krieg“, Pogrome, Abschlachtungen von Massen, und was weiß ich noch geben können, aber keinen „Bürgerkrieg“. Die den Krieg gegen die Bürger dieses Landes machen werden, werden keine Bürger dieses Landes sein.
    Die, die sich dagegen wirklich noch wehren wollen, sind im Volkssturmalter, ich auch.
    Die Jugend? Ein Teil sicher, ein großer Teil aber auch nicht, sie sind von Weibern über Jahrzehnte weichgespühlt, relativistisch gehirngewaschen, sie kämpfen noch auf der Seite derer, die das bekämpfen, was sie hat werden lassen.

    Gerade deswegen weil der PEGIDA Mann Bachmann jetzt angeklagt wird, glaube ich, dass PEGIDA die einzige Alternative ist. Um ausnahmsweise mit Merkel zu reden: PEGIDA ist alternativlos

  208. #269 FrankfurterSchueler (03. Okt 2015 08:12)
    #263 eule54 (03. Okt 2015 07:36)
    Ohne Worte:
    Migration: Mehr als 90 Prozent der Flüchtlinge brauchen Hartz IV
    ————————
    Es lohnt sich zwischendurch mal wieder Peter Hartz zu googlen. Wikipedia genügt, um festzustellen, welche betrügerische „Software“ der SPD, IG Metall, VW Betriebsratsfunktionär Peter Hartz in das Gesetz eingebaut hat.
    Vor Jahren, als es in diesem Lande noch eine dritte Gewalt, die Justiz gab, und nicht nur eine gleichgeschaltete Law Industry, genügten die Verfehlungen dieses Peter Hartz zur Verurteilung wegen Betruges.
    Der VW Skandal heute, der uns das Genick brechen kann, wäre eigentlich vorauszusehen gewesen, wenn man bedenkt, wie viel Gewerkschaft und SPD da mitmischt und damit Betrug, Betrug und nochmals Betrug.
    ++++
    Da möchte ich doch die o. a. VWler zumindest tlw. in Schutz nehmen.
    Hartz-4 ist nämlich längst nicht so verabschiedet worden, wie Peter Hartz es ursprünglich wollte. Mit den ursprünglichen Vorschlägen von Peter Hartz wäre es nicht so einfach für Arbeitsunwillige geworden!

    Und der ganze IGM- und Betriebsratsladen von VW ist am „VW Skandal“ überhaupt nicht schuld. Ebensowenig wie die ca. 600.000 VW-Beschäftigten weltweit. Weil beide Gruppen fast vollständig überhaupt keine Ahnung von Abgasnormen und von Software zur Morensteuerung haben.
    Schuld daran hat nur eine sehr kleine überschaubare Gruppe in der Aggregateentwicklung! Und einige von Denen, die ehrlich bleiben wollten hatten einfach Angst davor, ihren Job zu verlieren oder zumindest ihre Karriere zu versauen.

  209. #276 eule54 (03. Okt 2015 08:53)

    Liebe Eule54 es ist einfach meinem Sarkasmus geschuldet, wenn ich solche Sachen schreibe. Ich sehe die Betrugssoftware und ich sehe die Peter Hartz als Betrüger und ich sehe die desolaten Gewerkschaften und Betriebsräte. Dann geht mein Räderwerk und dann schreibe ich solche Sachen.
    Es ist Polemik, reine Polemik. Faktisch mein liebe Eule (Symbol der Weisheit) haben Sie vollkommen Recht.
    Ich wünsche Ihnen aus ganzem Herzen ein schönes Wochenende.

  210. Panikmache. Wir Palästinenser haben doch eine Willkommenskultur welche uns sicher gedankt wird. Diese Siedler werden uns niemals aus unserer Heimat rausschmeissen. Es sind doch auch viele Frauen und Kinder u. sie kommen mit Schiffen wie damals EXODUS.

  211. Das Gerede hier das sich der Deutsche ganz dolle wehrt, wenn auch erst ganz spät weil es so seine Art ist…. kommt das dem Massaker der Palästinenser an den jüdischen Siedlern ganz anfangs des 19. Jahrhunderts nicht gefährlich nahe ?

    Vergesst nicht, die BRD ist doch kein richtiger Staat, also kann jeder hier rein.
    Und das will sogar die Regierung der Eingeborenen so.
    Ihr habt also kein Recht euch zu wehren.
    Sonst seit ihr Terroristen.
    Stürzenberger u. Mannheimer, die neuen Arafats ??

    Sorry für das ‚Geschreibsel‘
    Aber wenn man es mal aus dieser Perspektive sieht…

  212. Einen Bürgerkrieg in den nächsten Jahren zu erwarten ist Blödsinn. Wer soll den gegen wen kämpfen. Die
    neuen Bereicherer sind nicht organisiert, sind in viele Nationen gespalten, auch sprachlich und viele sind überhaupt nicht an einem Kampf interessiert. Wenn die vielen jungen Männer ihre Familie nachholen und bestehen dann aus 5-6 Personen pro Familie, dann bekommen sie ca. 2500 EURO Hartz 4. Dies ist für die meisten viel Geld und auch eine Sozialwohnung ist für viele Luxus, da sie oft gewöhnt sind in ein Erdloch ihr Geschäft zu verrichten. In Afghanistan werden oft anstelle Klopapier Steine benutzt. Warum sollten diese Personen also kämpfen, wo sie doch nun im Luxus leben? Die, die tatsächlich „Krieg“ wollen, damit wird unsere Polizei schon noch fertig. Also ich sehe keinen Bürgerkrieg die nächsten 10 Jahre.

  213. @manumer86:

    …und sonst absolut nichts tun, dabei, sich zu organisieren um dem System hier endlich das Handwerk zu legen?

    Dazu muss man erst einmal wissen, was „das System“ ist. Dieser Erkenntnisstand ist noch nicht erreicht! Das ist intellektuell nicht allzu schwierig, obwohl man schon Zeit dafür aufwenden muss. Emotional ist es ein unvorstellbarer Kraftakt – es schlägt das Weltbild komplett in Scherben und tut auch dem Ego weh. Es ist schaffbar, braucht aber enormen inneren Mut.

    „Das Handwerk legen“ ist eine Metapher. Um das wirklich zu tun, muss das schon ein wenig konkretisiert werden, natürlich muss man das nicht unbedingt ins Internet reinschreiben.

  214. #277 FrankfurterSchueler (03. Okt 2015 09:06)
    #276 eule54 (03. Okt 2015 08:53)
    Ich wünsche Ihnen aus ganzem Herzen ein schönes Wochenende.
    ++++
    Das Gleiche auch für Sie. 🙂

  215. 137 WutImBauch (03. Okt 2015 00:42)

    Solche Antifa- Mistfliegen würde ich ignorieren. Die sollen besser aufpassen, sich nicht selbst so zu exponieren, denn der Wind dreht sich gerade gewaltig und es könnte gut sein, dass es bald diese Antifa-Mistfliegen selbst sind, die laufen müssen um nicht unter die Erde zu kommen!

  216. #280 derauswanderer (03. Okt 2015 09:35)
    Einen Bürgerkrieg in den nächsten Jahren zu erwarten ist Blödsinn. Wer soll den gegen wen kämpfen. Die
    neuen Bereicherer sind nicht organisiert, sind in viele Nationen gespalten, auch sprachlich und viele sind überhaupt nicht an einem Kampf interessiert.
    ++++
    Irrtum!
    Die meisten „Bereicherer“ eint der Islam und eine „Kameltreibermentalität“.
    Wenngleich diese auch zersplittert sind und sie sich gegenseitig bekämpfen.
    Was uns aber überhaupt nichts nützt.

  217. #119 Schüfeli (03. Okt 2015 00:09)
    Unsere aktuelle Regierung hat keine Handlungsmöglichkeiten. Die neuerdings eingeführten Grenzkontrollen halten niemanden auf.

    Das ist Quatsch.
    Die richtige Schließung der Grenzen mit Schießbefehl wird innerhalb eines Tages für Ruhe sorgen. Die Nachbarländer können ähnlich vorgehen – dann gibt es keine Stau / kein Chaos.
    VERGLICHEN MIT DEM BÜRGERKRIEG IST ES EINDEUTIG EINE HUMANERER OPTION.

    Absolut richtig! Doch das Regierungs-Gesindel lässt weiter fluten und wird sich stattdessen in diesen Tagen feierlich selbst inszenieren. Sie müssten überall gnadenlos ausgepfiffen und mit faulen Eiern beworfen werden, wo sie ihre Fratzen in der Öffentlichkeit präsentieren. Vermutlich ist es dafür noch ein Jahr zu früh, viele begreifen erst ganz allmählich, manche sogar noch gar nicht, dass hier etwas ganz Schlimmes angerichtet wurde. Ich prophezeie aber, dass diese Polit-Autisten um Merkel sich in bereits einem Jahr kaum mehr irgendwo öffentlich zeigen werden, der Zorn auf sie wird gewaltig sein und man wird sie das spüren lassen. Sie zerstören gerade Deutschland und die deutsche Einheit, für die sie sich ein letztes Mal selbst feiern und feiern lassen. Und sie tragen die Zukunftsperspektiven von Millionen Deutschen zu Grabe. Diese Bundesregierung ist Abschaum, einfach nur Abschaum. Politische Dummbeutel und dazu noch charakterlich minderwertig – eine üble Mischung.

    Man weigert sich im freien Fall den Fallschirm zu öffnen.

    Vorzügliches Bild, genau so verhält es sich!

  218. Wenn es knallt…dann richtig.
    Und keine Angst…unsere Jugend besteht nicht nur aus schwule Hipster_innen.

  219. #280 derauswanderer (03. Okt 2015 09:35)
    Einen Bürgerkrieg in den nächsten Jahren zu erwarten ist Blödsinn. Wer soll den gegen wen kämpfen.
    —————————–
    „Dadadrum“ geht es nun mal überhaupt nicht. Die Welt ist irrational geworden. Der Begriff „Bürgerkrieg“ ist ein rationaler Begriff.
    Man kann aber das Irrationale nicht mit rationalen Begriffen fassen. Das ist Unsinn.
    Sie haben vollkommen Recht mit Ihrer Aussage. Das heißt aber nicht, dass es nicht zu chaotischen Zuständen kommen wird, die mit dem Zuständen eines Bürgerkrieges vergleichbar wären, wahrscheinlich sind sie noch schlimmer.
    Nein: Ein Bürgerkrieg wird nicht kommen!!!
    Ja: Dieses Land wird in ein Szenario von Blut und Tränen versinken.
    Der Begriff „Bürgerkrieg“ wird daran nicht heran reichen.
    Insofern haben Sie vollkommen Recht.

  220. #284 eule54 (03. Okt 2015 09:46)
    #280 derauswanderer (03. Okt 2015 09:35)
    Einen Bürgerkrieg in den nächsten Jahren zu erwarten ist Blödsinn. Wer soll den gegen wen kämpfen. Die
    neuen Bereicherer sind nicht organisiert, sind in viele Nationen gespalten, auch sprachlich und viele sind überhaupt nicht an einem Kampf interessiert.
    ++++
    Irrtum!
    Die meisten „Bereicherer“ eint der Islam und eine „Kameltreibermentalität“.
    Wenngleich diese auch zersplittert sind und sie sich gegenseitig bekämpfen.

    Und – nicht zu vergessen – eine Invasoren- und Plünderer-Mentalität, auch die schweißt erst einmal zusammen, zumindest solange, bis sie sich wegen ihrer eigenen Beute die Hirne einschlagen.

  221. @#280 derauswanderer (03. Okt 2015 09:35)

    Einen Bürgerkrieg in den nächsten Jahren zu erwarten ist Blödsinn. Wer soll den gegen wen kämpfen. Die neuen Bereicherer sind nicht organisiert, sind in viele Nationen gespalten, auch sprachlich und viele sind überhaupt nicht an einem Kampf interessiert.
    ———————————————-
    Der Bürgerkrieg wird von der Deutschen und Europäischen Bevölkerung ausgehen. Auf Dauer kann keiner mehr diesen Irrsinn bezahlen und wenn der „Wohlstand“ schwindet und die Ungerechtigkeit steigt wird es zu Reaktionen kommen.

    Die Politikdarsteller haben noch immer nicht begriffen auf was Sie (auch Persönlich) zusteuern!

  222. #288 BadReligion2.0 (03. Okt 2015 09:55)
    Der Bürgerkrieg wird von der Deutschen und Europäischen Bevölkerung ausgehen. Auf Dauer kann keiner mehr diesen Irrsinn bezahlen und wenn der „Wohlstand“ schwindet und die Ungerechtigkeit steigt wird es zu Reaktionen kommen.
    ++++
    Also ich persönlich glaube eher daran, dass die Tumulte von den islamischen Invasoren ausgehen wird.
    Weil deren Sozialleistungen nicht mehr finanzierbar sind und weil ihre Mördersekte bei uns einführen wollen.
    So, wie es überall auf der Erde in islamischen Staaten gelaufen ist.

  223. Wann und wer ruft die klugen deutschen Widerständler endlich zum bew… Widerstand auf und versorgt diese mit Material zum Kampf? Es gibt viele Bürger, die diesem Aufruf umgehend folgen würden!

  224. #284 eule54 (03. Okt 2015 09:46)
    nur präziser, was ich mit
    #286 FrankfurterSchueler (03. Okt 2015 09:51)
    ausdrücken wollte

    Liebe Eule54 in meinem Herzen, so blöd das klingen mag, aber ich mag es nicht anders ausdrücken wollen, klimmt ein winziger Schein der Hoffnung, dass wir (Deutschland) das schaffen kann.

    Ich wurde aus dem Ruhestand in die Wirklichkeit zurückgeworfen ( Sie verstehen) und ich sehe tagtäglich, dass Viele versuchen, den Rechtsstaat zur retten, bis an die Grenzen des Subjekts.

    Die Exekutive, und ich weiß, was ich sage, hat noch nicht aufgegeben, anders als die vierte Gewalt, die Medien, oder die Justiz, die dritte Gewalt.

    Wenn die Leute (ich sage bewußt nicht „Menschen“) in der Exekutive ihrer Bürgerpflicht nachkommen, haben wir eine geringe Chance, aus dieser gigantischen Krise herauszukommen.

    Jeder von uns muss das dazu beitragen, was er nach seinem Gewissen meint, tun zu müssen. Aber, diese Prüfung muss sehr gründlich sein.

    Wir müssen all unsere Sympathie in die Polizei und die Verwaltung setzen, die sich dem Flüchtlingsproblem, einer fundamentalen Krisen, mit rechtlichen Mitteln zu stellen hat.

    Vertrauen wir einmal und seien wir stolz auf unsere „beschissene“ Verwaltung. Ihre Mist Vorschriften allein können uns den Arsch retten. Und seien wir extrem misstrauisch gegen alle, die gehasste Vorschriften jetzt „pragmatisch“ aushebeln wollen.
    Alles hat seine zwei Seiten, auch die „ScheiXX“-Bürokratie.

  225. Kritische Entwicklung in Flüchtlingsunterkünften

    „Kann mich nicht zum Glauben bekennen“: Wie es Christen in Flüchtlingsheimen ergeht

    „Ich kann in meinem Asylbewerberheim nicht offen sagen, dass ich Christ bin. Dann werde ich bedroht“, sagte ein Flüchtling im südlichen Brandenburg kürzlich. Auch ein Berliner Pfarrer warnt vor einer Diskriminierung der Christen. Denn die Flüchtlingsunterkünfte sind überwiegend muslimisch geprägt.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/kritische-entwicklung-in-fluechtlingsunterkuenften-kann-mich-nicht-zum-glauben-bekennen-wie-es-christen-in-fluechtlingsheimen-ergeht_id_4988213.html

  226. @derauswanderer:

    Einen Bürgerkrieg in den nächsten Jahren zu erwarten ist Blödsinn. Wer soll den gegen wen kämpfen?

    Der IS gegen die Bundeswehr.

  227. #296 Nuada (03. Okt 2015 10:18)
    Der IS gegen die Bundeswehr.
    ——————————
    Gegen wen?????? Was und wo ist Bundeswehr??????
    Der IS gegen die Polizei! Das ist die Frage!!!

  228. #295 FrankfurterSchueler (03. Okt 2015 10:12)
    Wir müssen all unsere Sympathie in die Polizei und die Verwaltung setzen, die sich dem Flüchtlingsproblem, einer fundamentalen Krisen, mit rechtlichen Mitteln zu stellen hat.
    ++++

    Einige Freunde von mir sind Kommissare bei der Polizei.
    Sie sagen alle, dass es große Spannungen im Dienst gibt, weil einige Vorgesetzte von der Politik beeinflußt werden, indem sie z. B. über die Kriminalität und Machenschaften von „Asylbewerbern“ und Zugewanderten nicht offen in Polizeiberichten usw. berichten dürfen.
    In der Hierachie darunter wird wegen möglicher Karriereknicks dazu das Maul gehalten.

  229. #286 FrankfurterSchueler

    „Dadadrum“ geht es nun mal überhaupt nicht. Die Welt ist irrational geworden. Der Begriff „Bürgerkrieg“ ist ein rationaler Begriff.
    Man kann aber das Irrationale nicht mit rationalen Begriffen fassen. Das ist Unsinn.
    ___________________________________________

    Die Zustände und die Politik in Deutschland sind nicht irrational oder zufällig.

    Alles, was wir erleben, ist berechenbar und wurde in diesem Forum vorausgesagt.

    Merkel war in der Griechenlandkrise berechenbar und ist es auch in Bezug auf die Einschleusung der Mohammedaner. Der Islam gehört zu Deutschland!

    De Maiziere ist berechenbar. Er wird Merkel folgen, bis das Volk aufsteht oder die Migranten ihm direkt auf die Kappe scheixxen.

    Die EU mit ihren versoffenen Führungsfiguren ist berechenbar.

    (Gabriel ist vielleicht nicht berechenbar, weil dessen Intellekt eine Planung gar nicht zulässt)

    Der gemeinsame Nenner von Merkel, de Maiziere, etc., ist fehlender Charakter, Unfähigkeit, Unehrlichkeit bis auf die Knochen und vor allem fehlender Wille, für das Volk einzustehen, das sie als Pack betrachten.

    Nicht berechenbar ist hingegen die Dynamik der Vorgänge, die überrascht hat, aber genau der vorgespurten Linie folgt.

    Der Bürgerkrieg ist zudem bereits im Gange, da rechtsfreie Räume, Parallelgesellschaften und Paralleljustiz seit Jahren geduldet werden. Hier stellt sich wiederum nur die Frage nach der Dynamik bzw. der Eskalation der Ereignisse.

  230. Das ist ja nicht mal Bürgerkrieg, das ist ein Krieg mit anderen Mitteln!

    Gegen eine fremde Macht, vor der unsere Volksverräter nicht nur kapituliert haben, sondern die sie auch noch herholen mit der Bundes -[Kriegs-]Marine!

  231. #281 derauswanderer (03. Okt 2015 09:35)
    Einen Bürgerkrieg in den nächsten Jahren zu erwarten ist Blödsinn. Wer soll den gegen wen kämpfen.

    […]

    Erst einmal wird es keinen großflächigen organisierten bewaffneten Konflikt geben, sondern darum, dass Einheimische sich und ihr Eigentum verteidigen müssen und zwar auf physischer Ebene, was viele Deutsche erst wieder erlernen müssen – es gibt zwar noch einige, die allen Ernstes glauben, dass Polizei und Gerichte das für sie weiterhin tun werden, aber daran sollte man besser nicht denken.

  232. Mit Verlaub, wer glaubt einem Bürgerkrieg ausweichen, ihn verhindern zu können, der begreift nicht, in welchem Stadium sich bereits jetzt dieses Land befindet. Selbst der Herr Innenminister hat es begriffen, sonst hätte er nicht so weinerlich die Undankbarkeit der Einwanderer der letzten Monate beklagt.
    Wir Deutschen bestimmen nicht mehr den Gang der Dinge in Deutschland! Das machen die, die zu uns kommen bzw. gekommen sind. Und die holen sich das, was sie glauben, was ihnen zusteht.
    Die Brüche der Gesellschaft in Deutschland sind ethnischer Natur und genau da werden die Verteilungskämpfe geführt werden.
    Macht euch nichts vor, entkommen können wir dem Gemetzel nicht! Wir Deutschen haben nur eine Chance auf Weiterleben unseres Volkes: Der Bürgerkrieg muß baldigst offen ausbrechen und wir müssen uns in Freikorps (=Freiwilligenverbände) organisieren. Und wir dürfen kein Pardon geben, denn uns wird man auch kein Pardon geben!

    Begreift es endlich!

  233. #267 Chrmenn (03. Okt 2015 07:57)
    Tja, es gibt da ein Problem:

    Die Deutschen sind korrekt und gutmütig.
    Die Invasoren sind weder noch…
    So, und jetzt ratet mal, wer den Truthahn gewinnen wird.

    […]

    Es muss erst einmal jeder individuell entscheiden, wie er sich verhält, wenn der Fall der Fälle eintritt – und ich gehe davon aus, dass er eintritt.
    Wenn der Typus 9-17 Uhr-Angestellter vor der Entscheidung steht, sein Reihenhaus der Horde zu überlassen , die im Vorgarten auf dem gepflegten Rasen steht, oder sich zu wehren , kann ihm erst einmal niemand die Entscheidung abnehmen, packt er ein paar Habseligkeiten auf einen Handwagen und zieht freiwillig von dannen, kann man ihm auch nicht helfen.

  234. #299 eule54 (03. Okt 2015 10:25)

    Ich verstehe nur zu gut, mehr will ich nicht sagen.
    Ich verstehe die Position ihrer Kommissare nur zu gut (Sie verstehen?), doch ich erlebe „posthum“ auch eine andere Wirklichkeit, „Binnenperspektive“ wird das geisteswissenschaftlich genannt.
    Und da wird versucht im Namen von Recht und Gesetz das Unmögliche zu bewältigen.
    Ich weiß wirklich, dass in der Exekutive gekämpft wird und zwar um Recht und Gesetz. Und ich bin verdammt stolz darauf, dass das so ist.
    Ob es von Erfolg gekrönt sein mag, lassen wir dahin gestellt sein. Doch eines weiß ich, dass ich Leute kenne, die um die Erhaltung der Dominanz von Recht und Gesetz in der Exekutive mit all ihren Mitteln gekämpft haben.
    Auf die Politik mag geschixxen sein, doch es wird auch auf kleinen Posten erbittert um diesen Staat gekämpft und ich weiß das. Gott sei Dank.

    Mag pathetisch klingen liebe Eule, doch ich mag den Staat verteidigen, wie Sie die Wirtschaft. Mögen Zeigen kommen, beten wir drum, wo eine Eule und ein Ffm-Schüler sich wieder ordentlich bekämpfen können, doch jetzt müssen wir zusammenhalten mit dem Ziel, dass wir uns wieder bekämpfen können, dass echte Kampf der Meinungen wieder möglich sein wird.

  235. #279 Flotte Lieselotte (03. Okt 2015 09:11)

    Panikmache. Wir Palästinenser haben doch eine Willkommenskultur welche uns sicher gedankt wird. Diese Siedler werden uns niemals aus unserer Heimat rausschmeissen. Es sind doch auch viele Frauen und Kinder u. sie kommen mit Schiffen wie damals EXODUS.

    Sie vergleichen Äpfel mit Birnen. Dies ist trotz des amerikanischen Besatzungskonstruktes „BRD“ noch immer Deutschland, die angestammte Heimat des deutschen Volkes; ein „Palästina“ als selbständiges arabisches Land, Volk oder Staat dagegen gab es nie.

  236. Die Misere erklärte ja gestern, die Siedler würden sich schlecht benehmen, ABER wir müssten weiter VIELE aufnehmen!!! Das ist ein Alptraum… man denkt jeden Moment zu erwachen…

  237. @Frankfurter Schüler:

    Gegen wen?????? Was und wo ist Bundeswehr??????
    Der IS gegen die Polizei! Das ist die Frage!!!

    Ja, ich weiß, dass es Spaß macht, sich über Flintenuschis Truppe mit schwangerengerechten Besenstielpanzern lustig zu machen. Habe ich auch schon getan.

    Aber was glaubst Du, warum sie diese peinliche Quotenemanze zur Verteidigungsministerin gemacht haben? Weil sie das kann? Oder vielleicht doch eher, um genau diese Demoralisierung auszulösen?

    Ich habe keine Ahnung, wie es in der Bundeswehr wirklich aussieht, aber ich denke, sie wird immer noch von Offizieren geleitet und nicht von dieser dummen Kuh.

    Der IS ist (von der Struktur her) keine Verbrecherbande und auch keine Terrororganisation, sondern eine sehr gut ausgerüstete, trainierte Armee mit militärischer Befehlsstruktur. (und ich würde nicht unbedingt davon ausgehen, dass das Oberkommando islamisch ist – das Fußvolk natürlich schon).

    Die Polizei muss da nicht einmal anfangen.

    Warum ist der IS wohl in den Irak gegangen? Es geht doch eindeutig gegen Assad und nicht gegen die irakische Marionette.

    Warum werden die „Flüchtlinge“ alle in die BRD geschleust?

    Was haben der Irak und die BRD gemeinsam?
    (außer einem Grundgesetz).

    Könnte es sein, dass eine weitere Gemeinsamkeit darin besteht, dass man sowohl im Irak als auch in der BRD leicht amerikanische Kriegswaffen „finden“ kann, wenn man nur richtig „sucht“?

  238. 03. Oktober 2015

    Die Deutsche Einheit wurde gegen den Willen der Linken durchgesetzt.

    In diesen Tagen schaffen sie Fakten, die zu einer neuen deutschen Spaltung, vielleicht zu gewaltsamen Unruhen führen werden.

  239. Ihr habt euer Land bereits verloren!
    Für die Elite läuft alles nach Plan. Schon vor Jahren lag der Plan in der Schublade.
    Nichts geschieht zufällig in der Politik. NIEMALS!
    Die Elite ist dem Volk immer um drei Schritte voraus. Auch der Bürgerkrieg ist eingeplant. Bzw. kein Bürgerkrieg, sonder ein Abschlachten der Deutschen.
    Es muss mit Russland zu tun haben.
    Das deutsche Volk war nicht gewillt gegen Russland vorzugehen. Russland muss so gereizt werden, dass es in Deutschland eingreift, wie in Syrien.
    Das ist sehr wahrscheinlich mit den hier stationierten Atomrakteten. Russland wird nicht zuschauen, wie Islamisten sich die unter den Nagel reissen.
    Vor allem jetzt nicht, wo sie die Isis vernichten.
    Mit der Ukraine hat es nicht geklappt zu eskalieren.
    Nun wird es klappen.
    Game over!

  240. Mir tun die deutschen Männer leid, die einen dunklen Dreitage-Bart tragen – denn sie werden von den Muselmännchen als Sympatisanten angesehen !

  241. #300 eule54 (03. Okt 2015 10:25)
    #295 FrankfurterSchueler (03. Okt 2015 10:12)
    Wir müssen all unsere Sympathie in die Polizei und die Verwaltung setzen, die sich dem Flüchtlingsproblem, einer fundamentalen Krisen, mit rechtlichen Mitteln zu stellen hat.
    ++++

    Einige Freunde von mir sind Kommissare bei der Polizei.
    Sie sagen alle, dass es große Spannungen im Dienst gibt, weil einige Vorgesetzte von der Politik beeinflußt werden, indem sie z. B. über die Kriminalität und Machenschaften von „Asylbewerbern“ und Zugewanderten nicht offen in Polizeiberichten usw. berichten dürfen.
    In der Hierachie darunter wird wegen möglicher Karriereknicks dazu das Maul gehalten.

    —————————————-

    Äußerst paradox ist doch, dass weder das Volk noch die Polizei ihre eigene Macht im Zusammenhalt begreifen – immerhin kann man nicht alle Polizisten entlassen, und wenn diese zusammenstehen – so karrierespitz kann man doch gar nicht sein…

  242. Das Szenario dieses Artikels ist nicht die einzig mögliche Realität. Natürlich muss ein Komplettverschluss der Grenzen eine Option sein, dazu braucht man eine Armee, Panzer, MG-Nester usw. Wenn wir so weit sind, dann spielen irgendwelche Fotos keine Rolle mehr. Und die Kürzung der Geldleistungen ist ja bereits beschlossene Sache. Die Regierung muss vor allem aller Welt deutlich machen, dass es in Deutschland inzwischen um Asylrecht contra Untergang Deutschlands geht, dass der bald zu erwartende Schaden für das deutsche Volk die moralischen Forderungen des Asylrechts bei weitem überwiegt, und dass deshalb das Asylrecht mit Fug und Recht außer Kraft gesetzt werden muss. Die Schließung der Grenzen muss allerdings synchron mit der aller anderen Länder erfolgen, die auf der Invasionsroute liegen, bis nach Griechenland. Dann muss es heißen zurück ins Grenzlager nach Syrien marsch, marsch. Selbstredend müssen sofort alle Balkanesen zurückgeschickt werden, notfalls mit Überredung durch Soldaten!

  243. #231 VivaEspana (03. Okt 2015 03:37)
    Jetzt ist die alte Mistfliege vollkommen durchgeknallt. Kognitive Störung?
    Home-Story zum „Tag der Deutschen Einheit“:

    Was Merkel dachte, als Putin den Hund mitbrachte Die sonst so taffe Kanzlerin präsentiert sich plötzlich sanft. Zum Tag der Deutschen Einheit gibt sie private Details preis, etwa zu ihrer Blazer-Wahl und einer Situation, die sie ängstlich stimmte.

    Das Ungeheuer will „menscheln“, während die deutsche Hütte brennt.
    Gute Nacht & Viva Koni:
    http://www.cicero.de/blog/stadtgespraech/2013-05-31/merkel-dogtrin-keine-koeter-im-kreml

    —————————————–

    Gestern überall – ob NTV oder andere Verblödungsmaschinerien – Merkels unsägliche Klamottenauswahl und die Hintergründe ihrer Farbwahl – heute geht man den Leuten mit dem Fehlen ihrer „Löckchen“ aus der Kindheit auf den Nerv bei Bild.
    Wir werden gerade ausradiert und mit dem unsäglichsten Mist geistig bombardiert.
    Die „Frau“ ist das personifizierte Elend unseres Volkes.

  244. #301 aristo (03. Okt 2015 10:26)

    Dass „es“ berechenbar sei, ist der Denkfehler. Zu denken, alles sei berechenbar, ist falsch.
    Die EU ist eine Maschinerie, der ein besoffener Trinker vorsteht. Was soll um Himmelswillen dabei berechenbar sein.
    Die Flut der Menschen ist irrational.
    Merkel scheint doch irgendwie nicht ganz dicht zu sein, sprich irrational.
    Der Genderwahn ist irrational.
    Irrationalität reiht sich an Irrationalität, wie soll da Rationalität.

  245. Was Merkel dachte, als Putin den Hund mitbrachte Die sonst so taffe Kanzlerin präsentiert sich plötzlich sanft. Zum Tag der Deutschen Einheit gibt sie private Details preis, etwa zu ihrer Blazer-Wahl und einer Situation, die sie ängstlich stimmte.

    —————————————–

    PS: Ich habe sanftmütige Deutsche Doggen und mir schon oft vorgestellt, die mal mit ins Bundeskanzleramt zu bringen – nur um den Anblick eine verschreckte Volksverräterin zu genießen. So weit ist es schon, dass ich mich mit derartigen Tagträumen kleiner Rachegelüste abgebe. Dies entspringt wohl meiner Verzweifelung.

  246. Söder schließt Grenzzäune nicht aus – Seehofer widerspricht
    Mit seinem Vorschlag, Zäune an den deutschen Grenzen hochzuziehen, hat sich Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) einen Rüffel von CSU-Chef Horst Seehofer eingefangen.

    „Ich bin für Zuzugsbegrenzung,aber Schutzzäune wird es mit Bayern nicht geben“, stellte Seehofer in der „Süddeutschen Zeitung“ klar.

    Söder hatte gesagt: „Wenn die EU-Außengrenzen nicht geschützt werden, muss eine deutsche Regierung auch darüber nachdenken, wie sie die deutsche Grenze schützt. Ob das am Ende Zäune, Patrouillen oder andere Formen von Grenzkontrollen sind, muss man dann sehen.“

    ………………………………….

    Also ist Seehofer auch nur ein Schwätzer des Hüh und Hott – und wollte ev. Merkel nur abpressen, dass die Einströmenden in andere Bundesländer verklappt werden können.

  247. An dem Tag, an dem die (gewiss nicht wenigen) Deutschen, die ihren Nachbarn Anwälte auf den Hals hetzen, weil deren Hecke fünf Zentimeter ins eigene Grundstück hineinragt, begriffen haben, dass sie womöglich bald kein eigenes Grundstück samt picobello Eigenheim, in dem man vom Fußboden essen könnte, mehr besitzen werden dank Merkel & Co., kann sich jede Regierung in diesem Land warm anziehen.

  248. #319 annadomini (03. Okt 2015 11:09)
    Söder schließt Grenzzäune nicht aus – Seehofer widerspricht
    Mit seinem Vorschlag, Zäune an den deutschen Grenzen hochzuziehen, hat sich Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) einen Rüffel von CSU-Chef Horst Seehofer eingefangen.
    „Ich bin für Zuzugsbegrenzung,aber Schutzzäune wird es mit Bayern nicht geben“, stellte Seehofer in der „Süddeutschen Zeitung“ klar.
    Söder hatte gesagt: „Wenn die EU-Außengrenzen nicht geschützt werden, muss eine deutsche Regierung auch darüber nachdenken, wie sie die deutsche Grenze schützt. Ob das am Ende Zäune, Patrouillen oder andere Formen von Grenzkontrollen sind, muss man dann sehen.“
    ………………………………….
    Also ist Seehofer auch nur ein Schwätzer des Hüh und Hott – und wollte ev. Merkel nur abpressen, dass die Einströmenden in andere Bundesländer verklappt werden können.
    ++++
    Alles graue Theorie, weil sich Seehofer und Söder nicht in der Union durchsetzen können und auch die Union auf das linksgrüne Geschmeiß angewiesen ist!

  249. #116 apollinaris (03. Okt 2015 00:06)

    Es ist eher damit zu rechnen, dass vor dem Hintergrund Ihrer hiesigen aktuellen Einlassung dann ein SEK vor Ihrer Tür steht, werter Forist.

    ———–

    Das denke ich nicht denn der Besitz von Pefferspray, Äxten und Messern sowie eines Katadyn Filsters, Verbandszeuges und div. Trockennahrung und Vitaminprodukte ist ja nicht verboten. Außerdem werden die SEKs ganz sicher anderswo zu tun haben sollte es großflächig losgehen.

    Dennoch verstehe ich ihren Grundgedanken, nämlich dass dieser Staat eher auf uns Bürger als vermeidlicher Ursache für den dann anstehenden Konflikt loszugehen droht, als sich an die Migranten zu halten. Das läuft im Grunde heute schon so, wenn ich die schwarzen aufgemotzten Mercedese, Audis, BMWs etc. durch die Stadt – Hamburg – rasen sehe, in denen blutjunge „angekommene Orientalen“ grinsend hinter fetten Sonnenbrillen sitzen, an die sich kein Polizist ran wagt aber ansonsten den Kleinbürger der 15 km/h zu schnell gefahren ist beim Biltzmarathon rauswinkt und maßregelt bis der fast freiwillig den Führerschein abgibt.

  250. #15 Ralph Steinadler (02. Okt 2015 22:22)

    Es wird immer vergessen, dass inzwischen in BRD schon ziemlich viele Migranten / Ausländer leben, die etwas zu verlieren haben, aber an Gutmenschentum nicht leiden.
    Und sie werden garantiert nicht alles hinnehmen.

    Interessant ist, dass dieser Aspekt in den Medien zu 100% ausgeblendet wird.

    Auch mein Eindruck ist, dass mit der größte Gegendruck gegen diesen Refugee-Irrsinn langfristig von anderen Einwanderern kommt, insbesondere aus Osteuropa und dem Balkan (außer moslemische Anteile von dort).

    Das sind die, die am meisten zu verlieren haben auf dem Arbeits- und Wohnungsmarkt, außerdem haben die mit politisch korrektem Gehabe meist rein gar nichts am Hut. Darüber hinaus werden die nicht seit Generationen mit dem Nazi-Ding eingeschüchtert und oft haben sie auch eine im Vergleich mit Biodeutschen deutlich niedrigere Schwelle, Gewalt anzuwenden. Und nicht zuletzt hat keiner von denen Probleme damit, an Schusswaffen und dergleichen heranzukommen (osteuropäische Sprachkenntnisse und Connections sind von Vorteil).

    Meines Wissens waren bei einer kürzlichen Auseinandersetzung vor einem Heim in Sachsen auch hauptsächlich Deutsch-Russen beteiligt, auch wenn Medien da natürlich biodeutsche Nazis drausgeschnitzt haben, damit es besser ins Klischee passt.

    Ich glaube aber auch, dass es westlich orientierte Türken gibt, die nicht gerade begeistert sind über den Zuzug von Brutalos und Hinterwäldlern, die ihnen womöglich noch auf dem Wohnungsmarkt Konkurrenz machen und im Allah-Wahn Terror veranstalten.

  251. #319 annadomini,

    wer hat denn etwas anderes erwartet? Können nur Bürger mit geringen IQ sein!

  252. Jetzt wissen wir auch endlich, was mit ihrem elenden VÖLKER: Hört die Signale, auf zum letzten Gefecht, die Internationale erzwingt das „Menschenrecht“ gemeint ist.

    Ob wir uns hier nun gegenseitig mit Kommentaren bekleckern oder nicht: „Deutschland“ ist in dieser multikriminellen Kakophonie nur ein Song, der niemals komponiert wird.

  253. #318 annadomini (03. Okt 2015 10:58)
    PS: Ich habe sanftmütige Deutsche Doggen und mir schon oft vorgestellt, die mal mit ins Bundeskanzleramt zu bringen – nur um den Anblick eine verschreckte Volksverräterin zu genießen. So weit ist es schon, dass ich mich mit derartigen Tagträumen kleiner Rachegelüste abgebe. Dies entspringt wohl meiner Verzweifelung.
    ++++
    Deine Doggen fressen auch nicht alles!
    Vor allem nicht so ein fettiges Zeugs! 😉

  254. #314 annadomini (03. Okt 2015 10:53)
    #300 eule54 (03. Okt 2015 10:25)
    #295 FrankfurterSchueler (03. Okt 2015 10:12)
    Äußerst paradox ist doch, dass weder das Volk noch die Polizei ihre eigene Macht im Zusammenhalt begreifen – immerhin kann man nicht alle Polizisten entlassen, und wenn diese zusammenstehen – so karrierespitz kann man doch gar nicht sein…
    ++++
    Dazu bedarf es eines Initialfunkens.
    Ich bin mir sicher, dass dieser von den islamischen Invasoren bald gezündet wird!

  255. Und mal eine Frage in die Runde: Womit könnte man denn in den Bürgerkrieg ziehen?? Mit Pfefferspray und Elektroschocker, oder wie die Polizei mit attraktiven Beamtinnen, die Deeskalierend wirken sollen ?? Lächerlich ! Wo und wie kann man sich denn was wirksames besorgen? Legal ist das nicht möglich, erst recht nicht wenn man in der Obrigkeit merkt, das sich was zusammenbraut. Es ist aus meiner Sicht sicher, daß es massive Unruhen geben wird ! Wie bleibt man denn NICHT WEHRLOS ???

  256. #328 eule54 (03. Okt 2015 11:28)

    „Die Polizei“ ist eine sehr alte Institution. Auch wenn in der Hierarchie viele Karrieristen sitzen mögen, so bleibt „Die Polizei“ ein ganz eigene Faktor.

    Wenn wir was herum reißen wollen, dann müssen wir auf die Polizei vertrauen, egal der allzu berechtigten Einwände.

  257. #281 derauswanderer (03. Okt 2015 09:35)

    Einen Bürgerkrieg in den nächsten Jahren zu erwarten ist Blödsinn. Wer soll den gegen wen kämpfen.

    Ganz einfach: Jeder gegen jeden. Moslems gegen Christen, „Migranten“ gegen „Biodeutsche“, Sunniten gegen Schiiten, Afrikaner gegen Araber, Türken gegen Kurden usw. Es gibt einfach keine Ordnung mehr, der Krieg aller gegen alle:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bellum_omnium_contra_omnes

    Es gibt ja jetzt schon die Tendenz zu rechtsfreien Räumen nicht nur in Berlin-Neukölln und Duisburg-Marxloh, wo die Polizei, wenn überhaupt, nur mit sehr viel Mühe die Gesetze durchsetzt. Wenn z.B. Orientalen einfach vollgeladene Einkaufswagen aus dem Supermarkt fahren, ohne zu bezahlen. Oder wenn „Migrationshintergründler“ Beamte vom Ordnungamt, die z.B. Falschparker aufschreiben wollen, nahelegen, dass doch besser zu unterlassen, wenn sie nicht im Krankenhaus enden wollen.

    Je mehr der ungebremste Zustrom von sowieso schon kriegserprobten fanatischen Moslem-Männern anhält, desto mehr wird Deutschland möglicherweise in einem Strudel der Gewalt und Gesetzlosigkeit versinken. Ob dann schließlich ein Putsch der Bundeswehr erfolgt und ob dieser überhaupt etwas ausrichten würde – ich wage es zu bezweifeln.

  258. .

    ! Neue Mauern braucht das Land !

    Jeder Mensch , auch Europäer haben das Recht eine Heimat zu haben , also ein Gebiet , in dem die sich kulturell , gesellschaftlich und umweltmäßig geborgen fühlen dürfen und ein WIR-Gefühl in und mit ihrer dortigen abendländisch-aufgeklärten ,christlich-jüdisch-atheistisch-liberalen Leitkultur leben und diese erleben können ! Wir sollten uns in einigen Punkten die Apartheid zum Vorbild nehmen dürfen.
    Nicht nur Muslime ,Türken ,Libanesen mit ihren Clans und Araber sollten in inserem Land ,wie schon faktisch geschehen und die sich dies einfach genommen haben ,für andere Menschen NO-Go Areas errichten dürfen , sondern auch deutschsprachige Europäer sollten in Stadtteilen leben dürfen ,wo die Kirche noch im Dorf ist.Die Innenstädte und Cities müssen für Alle zum Einkaufen und Arbeiten offen sein und es sollte auch Stadtteile in Deutschland und Europa geben , wo der Großteil der rot -grünen-dunkelroten Anhänger ihren multiunkulturellen Stil austoben können ,aber es sollte eben auch Burkafreie ,Kopftuchfreie und Turban/Fez-freie Bezirke geben , wo die Europäer ihre Mitmenschen als freie Europäer identifizieren können .(Auf dem Bild des Personalausweises muß nicht ohne Grund auch das Ohr zur vollen Identifikation sichtbar sein und bleiben .) und mit ihnen in ungebrochenem Deutsch kommunizieren können und dürfen !
    Wir brauchen endlich wieder Wohngebiete mit verwaltungstechnischen MAUERN , wo Europäer als Europäer unter sich europäisch leben durfen und Blondinen im Minrock ungefährdet über die Straße gehen können ohne fürchten zu müssen , von dunklen Südländern als Schlampe beschimpft ,angepöbelt oder mißbraucht zu werden !
    So viel zum Tag der deutschen Einheit von einem reinen Besserwessi !

    .
    .

  259. #330 Artikel20Absatz4 (03. Okt 2015 11:32)
    Und mal eine Frage in die Runde: Womit könnte man denn in den Bürgerkrieg ziehen?? Mit Pfefferspray und Elektroschocker, oder wie die Polizei mit attraktiven Beamtinnen, die Deeskalierend wirken sollen ?? Lächerlich ! Wo und wie kann man sich denn was wirksames besorgen? Legal ist das nicht möglich, erst recht nicht wenn man in der Obrigkeit merkt, das sich was zusammenbraut. Es ist aus meiner Sicht sicher, daß es massive Unruhen geben wird ! Wie bleibt man denn NICHT WEHRLOS ???
    ++++
    Mit Pfefferspray und Elektroschockern gegen Islamisten, die mit Kalaschnikows ausgerüstet sind, wird das nichts werden!
    Mit G36 auch nicht. Dann schon eher mit G3 und MG4.
    Eigentlich mit dem kompletten Arsenal einer modernen Armee.

  260. #333 Eugen vom hillige Koelle (03. Okt 2015 12:02)

    ! Neue Mauern braucht das Land !
    —————————————
    Richtig.
    Wie die USA, Israel, Ungarn oder Dom.Rep (gegen Haiti) das machen.
    Abspaltung und Gründung eines „Neu Deutschland“ mit Mauern, Stacheldraht, Visapflicht und notfalls Schießbefehl.
    Abschaffung des Asylrechts, nur handverlesene Neubürger kommen rein wie in Neuseeland.

    In „Neu Deutschland“ leben nur ethnische Deutsche mit einem klaren Bekenntnis zum GG, dem Willen deutsche Werte und Tugenden zu bewahren und ggfs. wenige Ausländer (z.B. Ehepartner, Wissenschaftler), die sich zur deutschen Leitkultur bekennen.
    Die eigene Währung würde an die Decke schießen, große Konzerne würden dorthin übersiedeln uvm.
    Rau aus der EU, es wird eine wirtschaftliche Union geben, mehr nicht.
    Bei Verstößen gibt es harte Strafen. Vaterlandsverräter werden an die Wand gestellt.
    Dieses Land wird in Ostdeutschland liegen.
    Berlin ist nicht dabei.

    Der Westen, allen voran NRW wird sich dementsprechend in eine Art Gaza-Streifen verwandeln wo jeder gegen jeden kämpft, der Mob und Clans beherrschen das Straßenbild.

  261. Ein Bürgerkrieg wird uns nicht retten, sondern
    unglaubliches Elend verursachen und sollte von niemandem ersehnt werden.

    Alle Konflikte dieser Welt resultieren aus Grenzüberschreitungen jeglicher Art und dort müssen sie auch beseitigt werden, nämlich an der Grenze.
    Egal, ob man eine Grenze im persönlichen Miteinander überschreitet, oder eine territoriale, es wird sich unweigerlich eine Auseinandersetzung daraus entwickeln.

    Grenzen, sowohl physische, als auch metaphysische, sind ein wichtiges Ordnungselement im Zusammenleben. Grenzen setzten, in die Schranken weisen, unsere Sprache zeigt uns doch, daß es ohne nicht geht.

    Grenzenloses führt immer und direkt in die Anarchie. Das sollten alle Dummbeutel der Grünen, Linken und sonstigen Weltfremdlinge endlich einsehen. Grenzen schützen, bewahren, sind lebensnotwendig. Das war so, das ist so und das wird immer so bleiben!

    Um angemessen auf die uns bedrohende grenzenlose Völkerwanderung reagieren zu können, muß klar und deutlich von unserer Regierung zugegeben werden , daß wir uns in einer Kriegssituation befinden. Denn, man überschreitet ungefragt und aggressiv unsere Grenzen!!!
    Diese , wie auch immer, zu verteidigen, im Notfall auch mit Waffengewalt, darf kein Tabu mehr bleiben.

  262. @eule54: Ist mir klar !! Aber woher bekommen war die Frage. Hardware wie G3 oder MG4 ist noch nicht mal nötig. Leichtere Hardware wie Baretta etc würde schon reichen um dann auf der Seite der westlichen Werte und Freiheit zu stehen. Ich habe keine Zweifel, daß es einmal notwendig werden wird.

  263. #119 Schüfeli

    ja das ist die einzig richtige Reaktion.
    wir befinden uns nämlich mitten im Krieg.
    gegen Eindringen von fremden Usurpatoren
    hilft nur die Armee.

    unsere Politiker sind dabei,
    das Volk auszutauschen.
    aber die sie eintauschen, werden sie
    nicht wählen.

    aber diese Politiker gaben vorgesorgt …

  264. In den Krieg ziehen ist für uns staatlich Entwaffnete glatter Selbstmord. Mir geht es bei meinem Vorhaben vor allem um Absicherung im eigenen Haus. Im Bürgerkriegsfall wird das Haus von innen verbarrikadiert und erst mal abgewartet. Die Kriegsarbeit müssen die Profis machen, wir haben da keine Chance.

  265. Ja, einen Bürgerkrieg kann es geben. Aber vorher sollten alle gewaltfreien bürgerlichen und politischen Maßnahmen versucht werden.

    Immer mehr Politiker in D kommen zur Vernunft und erkennen die Realität: 2 Mrd. Wirtschaftsflüchtlinge und aktuell weltweit 60 Mio. Flüchtlinge können nicht alle in Deutschland „integriert“ werden.

    Praktischer Vorschlag, falls politischer Wille da wäre:
    Aufnahme in ein Auffanglager / Asylheim erhält nur, wer nachweisen kann:
    > Keine Einreise über Drittstaat (§16a(2) GG).
    > Gültiger und echter Paß.
    Damit müssen über 99,9% der Sozialtouristen draußen bleiben.
    Wer bisher im Asylheim versorgt wurde, muß dies auch nachweisen.
    Ohne Nachweis: sofortiger Stopp aller Leistungen (Essen, Strom, Wasser, …).
    Und Tschüß.
    Bilder vom Chaos an Bahnhöfen und vor den Lagern sind willkommen und sollten vielfältig in die Heimatländer geschickt werden.
    Es wird sich ein Rückstau bilden und innerhalb weniter Tage wird Erleichterung spürbar.
    Restriktive Rückweisung an der deutschen Grenze und EU Grenze als zusätzliche längerfristige Maßnahmen. Zäune selbstverständlich da, wo hilfreich.

    Unterbringung nur in Lagern ausserhalb der EU, die von der UNHCR etc. betreut werden.

    Es sind nicht nur wahnsinnige Summen an Steuergeldern, sonder auch unser GG, dass von der Scharia bedroht wird:
    Terrorist-Mohammed-Verehrer: RAUS!

  266. #336 FrauM (03. Okt 2015 12:36)
    Ein Bürgerkrieg wird uns nicht retten, sondern
    unglaubliches Elend verursachen und sollte von niemandem ersehnt werden.
    [..]

    Schlimmer als das, was uns ohne bewaffneten Konflikt bevorsteht, kann ein Bürgerkrieg auch nicht werden.
    Von daher ist aus meiner Sicht diese Option vielleicht sogar noch die bessere.

  267. #337 Artikel20Absatz4 (03. Okt 2015 12:42)
    @eule54: Ist mir klar !! Aber woher bekommen war die Frage. Hardware wie G3 oder MG4 ist noch nicht mal nötig. Leichtere Hardware wie Baretta etc würde schon reichen um dann auf der Seite der westlichen Werte und Freiheit zu stehen. Ich habe keine Zweifel, daß es einmal notwendig werden wird.
    ++++
    Als ehemaliger Soldat kann ich nur davor warnen, sich mit einer Beretta bewaffnet gegen IS-Schergen mit Kalaschnikows anlegen zu wollen.
    Zur Beschaffung von Kalaschnikows auf dem Schwarzmarkt wurde hier schon gepostet.
    In Frankreich ab 600 €, in Österreich das Doppelte und in Deutschland das Dreifache.
    Viel wichtiger als eine „private“ Aufrüstung innerhalb von Milizen ist m. E. der massive Ausbau von zusätzlichen SEK’s und ein rechtzeitiges Bürgerkriegstraining der Bundeswehr, mit einer dafür notwendigen Verfassungsänderung.
    Geht derzeit aber nicht mit dem linksgrünen Geschmeiß.
    Das linksgrüne Geschmeiß wird erst schlauer, wenn es hier durch zugewanderte Islamisten kracht!

  268. #339 suppenkasperl (03. Okt 2015 12:44)
    In den Krieg ziehen ist für uns staatlich Entwaffnete glatter Selbstmord. Mir geht es bei meinem Vorhaben vor allem um Absicherung im eigenen Haus. Im Bürgerkriegsfall wird das Haus von innen verbarrikadiert und erst mal abgewartet. Die Kriegsarbeit müssen die Profis machen, wir haben da keine Chance.

    Das sehe ich genauso, ich habe nie einen Wehrdienst abgeleistet und abgesehen von Lehrvideos und alten Lehrfilmen aus dem 2.WK habe ich keinen Plan von militärischen Dingen und bin mit auch nicht im Umgang mit Waffen geübt.
    Daher muss jeder erste einmal individuell im Rahmen der legalen Möglichkeiten nach bestmöglichem Schutz für sich und die Familie suchen.
    Dass man da auch am Thema Waffen nicht vorbeikommen wird, ist allerdings klar – aber hier gibt es genug legale Möglichkeiten, die man auch nutzen sollte.

  269. #343 Das_Sanfte_Lamm (03. Okt 2015 13:04)
    #336 FrauM (03. Okt 2015 12:36)
    Ein Bürgerkrieg wird uns nicht retten, sondern
    unglaubliches Elend verursachen und sollte von niemandem ersehnt werden.
    [..]

    Schlimmer als das, was uns ohne bewaffneten Konflikt bevorsteht, kann ein Bürgerkrieg auch nicht werden.
    Von daher ist aus meiner Sicht diese Option vielleicht sogar noch die bessere.
    ++++

    Vielleicht sollte FrauM öfter mal das aktuelle Geschehen in den Nachrichten in Syrien und im Irak verfolgen.
    Ausserdem geht es um die Freiheit und um Deutschland, für uns und unsere Kinder!

    Islam go home!

  270. #344 eule54 (03. Okt 2015 13:08)
    […]
    Viel wichtiger als eine „private“ Aufrüstung innerhalb von Milizen ist m. E. der massive Ausbau von zusätzlichen SEK’s und ein rechtzeitiges Bürgerkriegstraining der Bundeswehr, mit einer dafür notwendigen Verfassungsänderung.
    […]

    Auf Grund des politischen Drucks der auf Polizei und BW ausgeübt wird, habe ich persönlich Null Vertrauen in Polizei und Bundeswehr.
    Ich will von keinem Polizisten „beschützt“ werden, der Angst vorm Karriereknick hat, weil er sich weigert, bei der Vollstreckung einer Zwangsenteignung zugunsten von Flüchtlingen mitzumachen, oder wegsieht, wenn Einheimische physische Gewalt durch liebe Dauergäste erleiden.
    Da vertraue ich lieber auf mich selbst.

  271. Auch die „Zeit“ rechnet schon mit einem Bürgerkrieg, wenn auch nur natürlich verharmlosend-verklausuliert als „Reibereien“ und „Konflikte“ beschrieben:

    (…)

    Wenn nicht alles täuscht, wird diese Republik reichlich in Bewegung geraten durch die Flüchtlinge, die hier ankommen, und zwar für lange Zeit. Um die Migranten zu integrieren, wird sich diese Gesellschaft verändern müssen. Wir werden Verteilungskämpfe erleben, um billigen Wohnraum zum Beispiel, um schlecht bezahlte Jobs oder kostenlose Gesundheitsvorsorge. Wir werden auf Gewohnheiten und Besitzstände verzichten müssen, es wird Ärger geben, Ausschreitungen, Anschläge womöglich, neue Ghettos, Reibereien zwischen Ethnien und Religionen. Das wird ungemütlich, nicht selten schmerzhaft und immer politisch brisant. Es wird Ängste auslösen, vor Überfremdung, vor unbekannten Kulturen, womöglich Rassismus und Xenophobie fördern; das kann wahrscheinlich gar nicht anders sein. Integration, wenn sie Erfolg haben soll, vollzieht sich im Konflikt.

    Damit das gelingt, muss die Gesellschaft flexibel sein, umsichtig und ein bisschen lässig. Und die staatlichen Institutionen müssen stark sein. Schlank, aber stark. Denn nur starke Institutionen – eine gut ausgebildete und gut ausgerüstete Polizei, unabhängige und selbstbewusste Gerichte – können den Rahmen schaffen, innerhalb dessen sich die neuen und die alteingesessenen Deutschen aneinander reiben und irgendwie gemeinsam einrichten.

    (…)

    (Hervorhebung von mir.)

    http://www.zeit.de/2015/38/fluechtlinge-polizei-sicherheit-grenzkontrollen

    Ja ja, ihr abgehobenen „Zeit“-Armleuchter, glaubt mal ja nicht, dass „nur“ die unteren gesellschaftlichen Schichten in Deutschland diese von euch angekündigten „Reibereien und Konflikte“ austragen müssen und ihr in eurem Schickimicki-„Zeit“-Elfenbeinturm davon nicht betroffen sein werdet.

    Wenn es in Deutschland „rund geht“, dann geht es richtig rund. Und da werden auch euer Redaktionsgebäude und eure edlen Vorstadtvillen nicht verschont bleiben, darauf gebe ich euch Brief und Siegel!

  272. Bei einem Bürgerkrieg ist immerhin noch offen, wer den gewinnt. Unser Untergang jedoch gewiss, wenn die schleichende Umvolkung so weitergeht, wie in den letzten Jahrzehnten.

  273. #341 furor__teutonicus (03. Okt 2015 12:51)

    vertue dich mal nicht das die Deutschen entwaffnet sind.
    Du vergisst die ganzen Sportschützen und Jäger. Diese beiden Gruppen können hervorragend mit ihren Waffen umgehen.
    Und was ich auch erst vor kurzen erfahren habe, das da in der Regel nicht nur zwei Waffen existieren. Sportschützen dürfen sich zwei Waffen pro Halbjahr zulegen und Jäger dürfen zwei Kurzwaffen und Langwaffen haben soviel sie wollen und sicher wegschliessen können. Ich kenne einen Jäger der könnte locker 15 Mann ausstatten.

    Nur bei der Munition wird es zur Zeit für 223 remington und 308 winchester (beides Nato Kaliber) etwas knapp. Warum wohl?

    Es scheint Deutsche zu geben die nicht nur am PC sitzten sondern sich auch Gedanken machen und die dann umsetzten.

  274. Ein baldiges Zusammenbrechen der bestehenden Ordnung bietet vielleicht die entfernte Chance, in diesem Konflikt zu bestehen, die Karten neu zu mischen, und neue Regeln aufzustellen.

    Genau darauf arbeitet Merkel und die Linken hin! Die wollen genau das. Merkel will die NWO. Sie will in die Geschichte eingehen. Dafür opfert die uns und die „Flüchtlinge“. Beide sind ihr gleichermaßen egal, alles nur Schachfiguren auf dem Weg in eine elitäre globale Diktatur.
    Die Linken glauben mit den „Flüchtlingen“ endlich genug Unzufriedene ins Land zu kriegen, um wieder eine Revolution starten zu können und helfen dabei ungewollt denen an die Macht, die nominell ihre Erzfeinde sind.

  275. @eule54: Ich sehe das etwas anders: Darauf, daß sich das grüne Geschmeiß hier verabschieden wird können wir lange warten ! Ebenso auf einen Politikwechsel. Wenn dies geschehen würde, dann würde es auch nicht soweit kommen. Im Gegenteil : Die Verblödung geht weiter. Was das Vorgehen angeht sehe ich das auch etwas anders: Mit GRIPS und einer durchdachten hit and run Strategie braucht man als einfacher Mann keine Spezielle Ausbildung und MGs.
    @Das_Sanfte_Lamm: Welche legale Möglichkeiten?? Ich will solange es möglich ist auch legal bleiben. Auch wenn ich nicht glaube, daß das auf Dauer möglich ist.
    @eule54: Ok, danke! Mal schauen wie man in D, F oder A ggfs. Kontakt zum Schwarzmarkt aufnehmen kann. Hab noch keine Ahnung. Selbstmord ist das aber nicht wie geschrieben, sondern legale Selbstverteidigung und auch für die Zukunft unserer Kinder.

  276. #354 Artikel20Absatz4 (03. Okt 2015 13:36)
    Welche legale Möglichkeiten?? Ich will solange es möglich ist auch legal bleiben. Auch wenn ich nicht glaube, daß das auf Dauer möglich ist.

    Wie wäre esfür den Anfang hiermit,hiermitund hiermit?
    Vor allem der Umgang mit den ersten zwei Geräten ist relativ einfach zu erlernen, sind völlig legal und von der Wirksamkeit stehen sie einem von Verbrennungspulver durch einen Lauf getriebenenGeschoss in nichts nach

  277. #352 Knuesel (03. Okt 2015 13:25)

    Davon gehe ich nicht aus. Komme ursprünglich vom Land, habe Sportschützen in der Familie und Jäger im Bekanntenkreis.

    Bin mit der Szene ganz gut vertraut und wurde schon als Kind, mit Waffen vertraut gemacht.

    Leider ist die Szene, in den Großstädten, nicht ganz so gut vertreten und ausgerechnet hier, ist die Problematik am größten.

    Die ländlichen Gegenden, werden am längsten sicher bleiben, weil sich die Bürger, hier selbst schützen können.

  278. @Das_Sanfte_Lamm: Sorry, aber das ist nicht realistisch. Und für einzelne hit and run Strategien (nach deren Vorbild jedoch mit Überleben) völlig ungeeignet (Sperrig, nur ein Schuss). Und Messer ? Da sind die anderen besser als unser einer. Sicher ist, daß meine weiblichen Angehörigen in 10 Jahren nur über meine Leiche ein Kopftuch tragen müssen um nicht angepöbelt oder angegriffen zu werden !!! Bleibt die Hoffnung, daß nicht alles nur www-Helden sind und das auch so sehen…

  279. #355 Das_Sanfte_Lamm (03. Okt 2015 13:44)

    Das Problem, bei diesen ganzen Dingern, ist das Nachladen. Wenn du einen niedergestreckt hast, ist der zweite schon an dir dran. Das selbe gilt, bei einem Fehlschuss. Du brauchts also auf jeden fall, eine Sekundärwaffe, mit der du auch umgehen kannst.

    Wenn du die Wahl hast, setz auf Hohlspitzgeschosse, nicht auf Pfeile. 🙂

  280. Es muss ja nicht gleich Bürgerkrieg sein.
    Aber ein wenig mehr Schärfe ist notwendig.
    Das kann nahezu jeder leisten:
    – aktiven Kraft- u. Kampfsport trainieren
    – klandestine Aktionen (nachts Aufkleber, Plakate, Sprühparolen anbringen)
    – Mut bei Gesprächen mit Kollegen, neuen Bekannten, etc. – sich dazu bekennen, was man denkt
    – ziviler Ungehorsam
    Ich fand das klasse, was die Leute in Heidenau gemacht haben (ich meine das Blockieren der Fahrbahn um den Asylanten den Zugang zu erschweren).
    – Gutmenschen u. linke Zecken enttarnen und „angreifen“ (natürlich gewaltfrei)

  281. @Michael2014: Du hast vollkommen recht ! Aber man sieht ja, wie das Merkel und Co. beeindruckt… Es gibt immer noch keine Rücknahme bzw. immer noch kein Relativieren ihrer Aussage. Es wird einfach so weiter gemacht. Pegida und solche Aktionen wie von Dir vorgeschlagen locken von denen nur ein müdes Lächeln hervor.

  282. Dulce bellum inexpertis.

    „Den Unerfahrenen (erscheint) der Krieg süß.“: Dieses Zitat wird Erasmus von Rotterdam zugeschrieben.

  283. Jeden Tag kommen neue,junge Krieger ins Land.Die echten Zahlen,von denen die schon hier sind,werden wir nie erfahren.Plus all den schon bekannten Deutschlandhassern in allen Bereichen,könnte ein Bürgerkrieg sehr schlecht für uns aussehen lassen.

  284. Viele hoffen mittlerweile auf einen Bürgerkrieg. Auch kleinere trotzkistische Gruppen wie die PSG. Sie glauben, ihn gewinnen zu können, wenn sie die internationale Arbeiterklasse hinter sich bekommen können. Theorie der Kriegsrevolution nennt man das.

  285. #341 furor__teutonicus (03. Okt 2015 12:51)

    vertue dich mal nicht das die Deutschen entwaffnet sind.
    Du vergisst die ganzen Sportschützen und Jäger. Diese beiden Gruppen können hervorragend mit ihren Waffen umgehen.
    Und was ich auch erst vor kurzen erfahren habe, das da in der Regel nicht nur zwei Waffen existieren. Sportschützen dürfen sich zwei Waffen pro Halbjahr zulegen und Jäger dürfen zwei Kurzwaffen und Langwaffen haben soviel sie wollen und sicher wegschliessen können.

    Komme selbst vom Dorf. Dort hat mindestens jeder zehnte Mann einen Jagdschein oder ist im Schützenverein oder zumindest mal gewesen – allein schon mangels anderer Freizeitangebote. Ich gehe davon aus, dass die ihr gesamtes Umfeld versorgen können, sollte es hart auf hart kommen. Bei den Schützenvereinen sind auch viele Frauen dabei – kann nicht schaden, wenn die auch wissen, wie man damit umgehen kann. Außerdem haben die natürlich auch nach einer Zeit ein Recht, Waffen zu besitzen, was die Menge insgesamt erhöht.

    Allerdings würde ich wetten, dass die Regierung schon Pläne in der Schublade hat, die Bevölkerung zu entwaffnen bzw. den Neuerwerb zu behindern. Wie man an den Zensur-Aktivitäten von Maas sieht, ist die Regierung durchaus handlungsfähig, wenn es darum geht, die Bevölkerung plattzumachen.

    Bei den Sportschützen bzw. Schützenvereinen bekommt man natürlich auch nicht gleich das Recht an einer Waffe, aber es ist eine Möglichkeit, legal den Umgang damit zu lernen und mögliche Kontakte herzustellen für den Fall der Fälle (der hoffentlich nie eintreten wird).

    Ich hoffe immer noch darauf, dass es Politiker mit Rückgrat gibt, die diese Tollhaus-Operette endlich mit politischen Mitteln beenden.

  286. Hallo Leute! Bin erst seit einigen Wochen hier registriert und wollte anfänglich mit wohlgesetzten Worten diesen Asylwahnsinn aus meiner Sicht darstellen. Aber nachdem, was in letzter Zeit abgeht, bin ich nur mehr in Schockstarre. Bin aus Tirol und kann nur sprachlos am heutigen Tag die derzeit stattfindende Refutschi welcome Veranstaltung in Wien aus der Ferne beobachten, bei der aus ganz Europa alle möglichen linkslinken Sozialromantiker angekarrt wurden. Eine solche Einladung auszusprechen ist Verrat am eigenen Volk. Diese Leute bestellen unseren eigenen Untergang. Aber ich werde mein eigenes Haus zu schützen wissen!

  287. Hallo nikki!

    Hoffentlich lassen sich die Wiener nicht länger weiter verblödeln und schicken den Häupl am 11. 10. in die Wüste. Sieht gar nicht so schlecht aus – er hat offiziell nur noch 1% Vorsprung.

  288. Bürgerkrieg in Deutschland? Haben wir doch schon! Weihnachtsfeste, Karnevalsumzüge, Demonstrationen werden aufgrund von Bombendrohungen abgesagt. Für mich ist das schon Krieg. Weihnachtsfeste werden in Winterfest umbenannt. Warum? Um damit evtl. Bombendrohungen zu entgehen?

    Und Schulleiter empfehlen nicht nur sondern befehlen unseren Kindern „anständige“ Kleidung: Schülerinnen sollten sich angemessen kleiden, um „Diskrepanzen“ mit den Asylbewerbern zu vermeiden. „Durchsichtige Tops oder Blusen, kurze Shorts oder Miniröcke könnten zu Missverständnissen führen.“
    Wir unterstützen damit diese Kulturrevolution ja auch noch.

    Führt man das logisch fort, wähne ich den Deutschen dabei sich gleich selbst wegzubomben – wäre dann eine Art von Bürgerfrieden, wenn sich das ungläubige Übel gleich selbst entsorgt.

  289. @Paula ja, das ist auch meine einzige Hoffnung. Nur ein Erdrutschsieg der FPÖ (40 %) und anschließend vorgezogene Nationalratswahlen kann Österreich noch retten.

  290. #273 NahC (03. Okt 2015 08:24)

    plus Kosten für den Schutz von Gefährdeten

    plus Gerichtskosten für die Ausweitungen der islamischen Betrugswirtschaft

    plus Kosten für Integration und Ausbildung wo vieles kaum anderes als weggeworfenes Geld ist… vor allem bei solche, die hier nur in die Kurse gehen zum Absitzen um das Geld zu kassieren …und hier ihre „KULTUR“ und IHRE SPRACHE EINFÜHREN WOLLEN

    und so weiter und so fort …

  291. Vera Lengsfeld auf achgut.com:

    Vera Lengsfeld

    Im Kleingedruckten steht die beabsichtigte Abschaffung des Rechtsstaats

    Weitgehend unbeachtet im von der Kanzlerin verursachten Einwanderungschaos hat Staatsministerin Aydan Özo?uz am 21.September ein Strategiepapier vorgestellt. In einem solchen Papier sind strategische Ziele festgelegt, deshalb sollte jeder wissen, was die Bundesregierung vorhat. Unter der neuhelldeutschen Überschrift: „Menschlich, ehrlich, gerecht – Eckpunkte für eine integrative Flüchtlingspolitik in Deutschland“ kommt es knüppeldicke. Nach Abwatschen von EU-Staaten, die helldeutscher Chaospolitik nichts abgewinnen können , schlägt die Staatsministerin verschiedene Maßnahmen vor, um die „interkulturelle Öffnung“ voranzutreiben. Unter Anderem soll der Arbeitsmarkt auch für Geduldete geöffnet werden.

    Für alle, die eventuell nicht verstehen sollten, worauf die Staatsministerin hinaus will, hat sie es am Ende klar formunliert: „Wir stehen vor einem fundamentalen Wandel. Unsere Gesellschaft wird weiter vielfältiger werden, das wird auch anstrengend, mitunter schmerzhaft sein. Unser Zusammenleben muss täglich neu ausgehandelt werden.“

    Dieses “täglich neu Aushandeln müssen” hebelt den Rechtsstaat aus. Es ist ja gerade das Erfolgsmodell des Rechtsstaats westlicher Prägung, dass die Bürger in gesicherten Verhältnissen leben, die nicht täglich neu ausgehandelt werden müssen. Der Mieter hat ein Recht auf seine Mietwohnung, der Eigentümer auf sein Häuslein. Das muss man nicht täglich neu aushandeln. Völlig anders wird es, wenn Verwaltungsbeamte zum Beispiel androhen, Mietern die Kündigung aussprechen, weil die Verwaltung lieber Flüchtlinge in den Wohnungen oder Häusern unterbringen möchte. Dann muß in der Tat möglicherweise täglich neu verhandelt werden, ob man die eigenen “4-Wände” behält oder räumen muß…

    Strategisches Ziel – oder bewusst eingegangener unvermeidlicher strategischer Kollateralschaden – ist nach dem vorgelegten Strategiepapier die Beendigung des Rechtsstaates und die Beseitigung einer der wichtigsten Errungenschaften europäischer Zivilisation, die sichere Abgrenzung der Spielräume jedes einzelnen Bürgers.

    Dieses überträfe an kultureller Barbarei bei weitem die Sprengung der Ruinen von Baalbek und würde uns alle zurückführen in den menschlichen Urzustand, bei dem nach einer berühmten Kennzeichnung „der Mensch des Menschen Wolf“ sein würde. Anzumerken wäre noch, dass dies auch die Hoffnungen und Wünsche der zu uns gekommenen Flüchtlinge konterkariert, die aus Verhältnissen, in denen sie ihr Überleben täglich neu aushandeln mussten, in die Sicherheit eines Rechtsstaats flüchten wollten. Ob die Staatsministerin aus Unbedarftheit so formuliert hat und nicht wusste, was sie eigentlich sagt, oder ihre Formulierungen mit voller Absicht so gewählt hat, ist unerheblich angesichts der Tatsache, dass ihr Strategiepapier vom Merkelschen Kabinett offensichtlich abgenickt wurde.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/im_kleingedruckten_steht_die_beabsichtigte_abschaffung_des_rechtsstaats

  292. #69 Tiefseetaucher (02. Okt 2015 23:11)
    #286 Tiefseetaucher (03. Okt 2015 09:48)

    Danke sehr für Ihre ausgezeichnete Kritik an diesem für PI beschämend blödsinnigen Artikel im Sinne der Sozialisten und Multikriminellen.

  293. #13 Cendrillon (02. Okt 2015 22:14)

    Irgendjemand hat sich in die Küche von DDR2 eingeschlichen und heimlich ein Wahrheitsserum in den Kaffee geschüttet.
    ——
    Gute Idee!
    Das würde ich mir auch für’s Kanzleramt wünschen:
    Merkel daraufhin bei ihrer nächsten Regierungserklärung im Bundestag: „… hat mich der Staatsratsvorsitzende Erich Honnecker in den letzten Tagen vor der Wende persönlich aufgesucht und mich angewiesen, mich im Falle einer Übernahme der Deutschen Demokratischen Republik durch den kapitalistischen Westen in die neue gesamtdeutsche Regierung einzuschleusen, um alle staatlichen und gesellschaftlichen Strukturen von innen heraus zu zerstören und einen neuen gesamteuropäischen Sozialismus zu installieren, also eine von Brüssel aus regierte EUdSSR. Mein Name ist übrigens nicht Angela Merkel. In Wirklichkeit heisse ich IM Erika …“

    (Fortsetzung folgt)

  294. Wahrheitsserum 2

    Diesmal hat es Til Schweiger erwischt:

    „Ihr seid zum Kotzen, Deutsche! Wirklich! Verpisst Euch gefälligst aus meinem Land, Ihr geht mir alle auf den Sack, deutsches Pack! Mir wird schlecht von Euch, ich hasse Euch alle! Eure Kohle könnt Ihr hierlassen, aber Eure Sackgesichter will ich nicht mehr sehen!“

  295. Wahrheitsserum 3

    Erstmals getestet wurde das Serum an Erich Mielke, allerdings mit erheblichen Nebenwirkungen:

    „Ich liebe — ich liebe doch alle — alle Menschen. Ich liebe doch — ich setze mich doch dafür ein.“

  296. Wahrheitsserum 4

    Auch in Schloss Bellevue kam das Wahrheitsserum zum Einsatz. Heimlich wurde es in den Kaffee des Bundespräsidenten gerührt.

    Gauck nach der ersten Tasse: „Aschhadu an l? il?ha ill? ?ll?h. Aschhadu anna Muhammadan ras?lu ?ll?h. Hayya’ala s-salat. Hayya ‚ala al-falah.“

  297. Wahrheitsserum 5

    Guttenberg: „Meine von mir verfasste Dissertation ist kein Plagiat, und den Vorwurf weise ich mit allem Nachdruck von mir. Sie ist über etwa sieben Jahre neben meiner Berufs- und Abgeordnetentätigkeit als junger Familienvater in mühevollster Kleinarbeit entstanden und sie enthält fraglos Fehler. Aber ich konnte mir damals keinen besseren Ghostwriter leisten.“

  298. Wahrheitsserum 4

    Auch in Schloss Bellevue kam das Wahrheitsserum zum Einsatz. Heimlich wurde es in den Kaffee des Bundespräsidenten gerührt.

    Gauck nach der ersten Tasse: „Ich bekenne, es gibt keinen Gott ausser Allah und Muhammed ist sein Prophet.“

  299. DIE KIRCHEN UNTERSTÜTZEN DIE ILLEGALE WIRTSCHAFTSFLUECHTLINGS-SCHWEMME. SETZT EIN ZEICHEN UND TRETET ALLE AUS DER KIRCHE AUS UND SPART GLEICHZEITIG KIRCHENSTEUER, DIE FÜR DIESE ILLEGALEN EINWANDERER AUSGEGEBEN WERDEN. SO TREFFT IHR SIE WO ES IHNEN AM MEISTEN WEH TUT, AM GELDBEUTEL. DANN SEHT IHR MAL WIE DIE ZRÜCKRUDERN UND UM EUCH WERBEN. ICH HABE ES GETAN. BEGRÜNDUNG:
    ANGST UM DAS EIGENE LEBEN, DA DIE KIRCHEN DEN ILLEGAL EINRESENDEN CHRISTENFEINDLICHEN ISLMISMUS IN DEUTSCHLAND MIT INSTALLIEREN UND ICH MICH NICHT ALS CHRIST OUTEN WILL UM ANSCHLIESSEND VON MOSLEMISCHEN EXTREMISTEN VERFOLGT ZU WERDEN.

Comments are closed.