imageEr lebte in Essen, war 43 Jahre alt und Tierpfleger auf einem Reiterhof. Vergangene Woche wurde Frank M. (l.) von Firat A. (großes Foto), einem mehrfach vorbestraften Kolonistenjungen, nach Zigaretten gefragt. Er kam allen Forderungen nach und wehrte sich nicht. Aber er wurde sowieso getötet. Der Mord ist symbolisch für das Schicksal, das den Deutschen bevorsteht.

(Von M. Sattler)

Frank M. hätte jeder von uns sein können. Er war einfach auf dem Weg zur Arbeit. Getötet von einem türkischen Intensivtäter, der oft genug vorbestraft war, aber niemals hinter Gitter kam. Natürlich nicht: Eine kaputte, korrupte Justiz tut seit Jahren ihr Möglichstes, damit die Botschaft ankommt: Ihr dürft hier tun und lassen, was ihr wollt, es wird euch nichts geschehen. Ihr dürft stehlen, rauben, schlagen, ihr bleibt frei. Die Politik schützt euch.

Kein Politiker wird über den Mord in Essen nur ein Wort verlieren: Das Opfer war ein deutscher Eingeborener, der Mörder ein Kolonist. Damit ist der Fall für die Politik ohne Bedeutung. Kein Politiker wird den Tatort aufsuchen und dort Blumen ablegen. Kein Politiker wird fragen, ob der Täter auch zugeschlagen hätte, wenn das Opfer kein Deutscher, sondern ein Araber gewesen wäre. Kein Politiker wird fragen, ob das Denken und Handeln des Täters auch von rassischen Motiven bestimmt war. Ob der Täter auch deshalb zuschlug, weil er Hassgefühle gegen alle Deutschen hatte, egal ob sie Willkommenskultur zeigen oder zur Pegida gehen. Kein Politiker wird überhaupt irgendwelche Fragen stellen. Den Mord in Essen hat es politisch nie gegeben.

Wir brauchen nicht im einzelnen auszuführen, wie sich die deutschen Politiker verhalten würden, wenn der Totschläger ein junger deutscher Eingeborener und das Opfer ein 43jähriger Kolonist gewesen wäre.

Die Politik hat hinter den deutschen Eingeborenen längst ein schwarzes Kreuz gesetzt. Die Deutschen werden immer weniger, die Kolonisten werden immer mehr. Das ist für unsere Politiker ein unabänderliches Naturgesetz. Sogar der Herrgott will das, heißt es. Schon in der nächsten Generation werden die Deutschen weitgehend verschwunden sein. Kein Hahn wird nach ihnen krähen. Wer sich auf die Seite der Deutschen schlägt, schlägt sich auf die Seite der Verlierer. Und schlimmer noch: Er zieht sich den Zorn der Kolonisten zu, der neuen Machthaber, er wird selbst zum potenziellen Opfer. Das ist die böse Logik der Macht: Über den Mord von Essen zu sprechen, ein Wort des Bedauerns über den Toten zu äußern, gar ein paar Blumen an der Stelle des Mordes niederzulegen, wäre für jeden strategisch und langfristig denkenden Machtmenschen äußerst unklug.

Der Mann in Essen hat seine Zigaretten gegeben und sich nicht zur Wehr gesetzt. Er wäre auch totgeschlagen worden, wenn er keine Zigaretten gegeben und sich zur Wehr gesetzt hätte. So oder so – man hätte ihn sowieso getötet.

Auch uns wird man sowieso töten. Ganz gleich, ob Tausende von Deutschen für Toleranz und Buntheit auf die Straße gehen. Ganz gleich, ob Tausende von Deutschen die als „Flüchtlinge“ titulierten Kolonisten mit Luftballons empfangen. Ganz gleich, ob unsere Politiker ein fast hündisches Appeasement betreiben und um des lieben Friedens willen über jeden getöteten Deutschen hinwegsehen, als gäbe es ihn nicht. Trotz all dieser gelebten, Tag und Nacht propagierten, exerzierten Willkommenskultur: Die Zahl der gewaltbereiten Islamisten in Deutschland nimmt beständig zu, der Waffenschmuggel wächst Jahr für Jahr.

Der Krieg kommt sowieso. Irgendwann wird man uns die Haustür eintreten, und niemand wird fragen, ob wir bei der Pegida waren oder bei der Gegendemo. Irgendwann wird man uns so oder so im eigenen Wohnzimmer totschlagen.

Wir werden sowieso getötet. Deshalb könnten wir uns auch wehren.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

188 KOMMENTARE

  1. In Marburg starb Samuel Fischer, der vielen aus seinem Umfeld als freundlicher und immerfroher Freund bekannt war. Es starb unser Freund Samuel, der bei einer Schlägerei vor einer Kneipe in Marburg am 14. August 2010 schwer verletzt worden war. Er ist am Sonntag, den 22.08.10, seinen Verletzungen erlegen. Der 25-Jährige war in den frühen Morgenstunden von zwei Männern (Türke und Zigeuner) zusammengeschlagen worden und hatte schwerste Hirnverletzungen davongetragen. Sein Herz hörte am Sonntag auf zu schlagen.

    http://www.pi-news.net/2010/09/wenn-einer-von-uns-stirbt-und-niemand-trauert/

    Daniel Siefert Kirchweyhe: http://www.pi-news.net/2013/03/kirchweyhe-turkenhorde-prugelt-daniel-ins-koma/

  2. Das einzige was den grünlinken Mullahs dazu einfällt wird sein:

    Dieser Einzelfall darf nicht für Fremdenhass instrumentalisiert werden.

    Ich werde nicht gefragt, das sieht man mir schon am Gesicht an. Und wenn, zurücktreten und in die Tasche greifen…

  3. Auch symptomatisch: Der Deutsche war auf dem Weg zur Arbeit, schließlich muß die eigene Abschaffung ja irgendwie finanziert werden…

  4. „Auch uns wird man sowieso töten. Ganz gleich, ob Tausende von Deutschen für Toleranz und Buntheit auf die Straße gehen.“

    Ganz genau das meine ich auch und ich weiss aus eigener Erfahrung, dass unser Leben nichts wert ist fuer die Invasoren und das Regime.

    Mit jedem Tag den man das ertraegt und hofft, dass die jetzigen Machthaber zur Vernunft kommen oder dass sich irgendetwas Gutes ergibt, eine neue Moeglichkeit oder konkrete Hoffnung, sinken unsere Moeglichkeiten gegen die Invasoren.

    Es sieht so aus, als ob jeder jetzt allein kaempfen muss, wir, die nichts mehr zu verlieren haben, werden wohl beginnen muessen.

  5. „Irgendwann wird man uns die Haustür eintreten,…“

    Das wird einigen Eintretern aber schlecht bekommen. Legale Schußwaffen dürfen auch im Rahmen einer Notwehr- bz. Nothilfesituation eingesetzt werden. 1,4 Mio. Sportschützen und Jäger werden sich nicht ergeben abschlachten lassen.

  6. OT

    Polizeigewerkschafter Rainer Wendt wurde anscheinend der „Kopf gewaschen“.
    Plötzlich keine Spur mehr von „Klartext“.
    WAF!

  7. Wir werden sowieso getötet.

    Dank verräter merkel, jetzt noch schneller.

    Allah’s Kriegsvereinbarung mit den Muslims

    „… Schwert-jihad ist eine religiöse Verpflichtung auferlegt auf Muslims durch Allah (2:216). Allah kauft die Muslims’ Seelen als seine Sklaven (9:111) um unbarmherzig Schwert(heute: Kalaschnikows) jihad gegen die nicht-Muslime auszuführen(47:35) bis alle nicht-Muslime besiegt sind (3:139, 47:35). …“

    http://schnellmann.org/in-the-name-of-god.html#war-covenant

  8. NEIN. Wir werden NICHT sowieso getötet.
    Diese Haltung ist zwar verständlich , ist aber mal wieder von diesem selben ‚Ding‘ geprägt a la „Na, kannste eh‘ nichts dran ändern. “
    oder „was will man schon machen ? “

    Ja, mit so einer Denke gibt das nix.

    Die Deutsche Sensibilität wurde ja auch seit sehr langer Zeit nicht mehr so sehr auf die Probe gestellt wie das heute der Fall ist.
    Und genau DAS ändert sich gerade.
    Aber bestimmt nicht indem man resigniert.

  9. Aber er wurde sowieso getötet. Der Mord ist symbolisch für das Schicksal, das den Deutschen bevorsteht.
    ———————————————-

    Nun macht mal halblang, dazu gehören noch immer zwei – einer der sich töten lässt und einer der das versucht!

    Das wird sicherlich nicht Mein Schicksal oder das meiner Familie oder meines Umfeldes sein.
    Wir wissen uns zu wehren, und ich habe auch keine Hemmungen, wenn ich angegriffen werde, dieses zu tun!!

    Also, Augen auf und alle Sinne schärfen!

  10. Wir werden nicht schweigend in der Nacht untergehen.
    Wir werden nicht ohne zu kämpfen vergehen.
    Wir werden überleben.
    Wir werden weiterleben.
    Wir sind Deutsche und weil wir besser sind, als alle anderen, in allem – dies ist nunmal die Wahrheit, sollen wir abgeschafft werden, schon immer war das so. Doch NIE hat es JEMAND geschafft und auch diesesmal werden wir wie Phönix aus der Asche als Sieger hervorgehen. Wir lassen uns nicht unterkriegen. Es wird ein zweites Wunder geben und diesesmal wird es mit Fußball nichts zu tun haben!!

  11. #1 kolat (14. Okt 2015 12:09)

    Da hast du recht. So schlimm wie es ist was hier passiert ist, aber hätte er nein gesagt, wären sie nicht an ihn herangetreten. Ich habe das selber schon erlebt. Bei mir waren sie zu fünft. Es sind einfach feige Schweine, immer mit einem Wortführer, vor denen man keine Angst zeigen darfst.

  12. Ich werde mich ganz bestimmt nicht von so einem Verbrecher ohne gegenwehr abschlachten lassen.
    Eine mit Pfefferpatronen geladene Schreckschußpistole könnte den Angreifer erst mal ablenken, und dann so was in die Fresse, dass es ihm vergeht. Wehrt Euch gegen dieses Gesindel, und noch was, MERKEL MUSS WEG!!!

  13. Er kam allen Forderungen nach und wehrte sich nicht. Aber er wurde sowieso getötet.“
    —————————————————–

    Gauck, Merkel – Ihr habt diesen Mord auf dem Gewissen. Und all Ihr Politiker – all die anderen 7.500 Morde auch.

    DEUTSCHE – WEHRT EUCH! Ihr habt nichts mehr zu verlieren!

  14. Eine kaputte, korrupte Justiz tut seit Jahren ihr Möglichstes, damit die Botschaft ankommt: Ihr dürft hier tun und lassen, was ihr wollt, es wird euch nichts geschehen. Ihr dürft stehlen, rauben, schlagen, ihr bleibt frei. Die Politik schützt euch.

    Die Herrschenden haben ihrem Volk den Krieg erklärt, und das schon vor langem! Es ist gut, daß PI jetzt klarste Kante zeigt! Es geht um unser Überleben!

  15. Wenn ein 15-jähriger einen erwachsenen Mann mit einem Schlag zum Boden bringt bzw. tot schlägt und die Forumsteilnehmer nach der „Todesstrafe“ rufen, dann ist es schon eine Kapitulation.

    PS: Ja, die Richter, Polizei sind direkt dafür verantwortlich, dass solche Fachkräfte noch frei sind.

    Aber auch Männer, die solche Fachkräfte stoppen können und stattdessen sich verprügeln lassen.

  16. Mir ist der Artikel auch zu negativ, zu defätistisch!

    Nein, wir werden nicht einfach untergehen!

    Schicksale wie von Frank müssen uns Warnung und Ansporn sein, um unser Leben und um unsere Zukunft als Deutsche zu kämpfen!

  17. Naja, wenn man es so fatalistisch sieht, dann hat man eh schon verloren. Wenn man solchem Gesindel (egal wie alt und woher) gleich klare Kante zeigt, d.h. sofort reagiert (Knüppel, Gas, etc.) dann ziehen die auch sofort den Schwanz ein, denn sie sind nur stark wenn sie a) in Gruppen sind und b) schwächeren gegenüberstehen.
    Das ist eine Charaktereigenschaft solcher Leute.
    Die suchen immer den einfacheren Weg, bloß nicht anstrengen, kein Risiko.
    Deshalb sind ja diese Länder auch so desolat und krank. Liegt natürlich auch an dieser kranken Religion Islam.

  18. Ich muss jetzt mal was provokantes sagen:

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass sowas nicht in der Landwehrstrasse in München stattfinden könnte. Da sind sie unter den Augen der Alten. Die würden ihnen die Hamelbeine lang ziehen.

    Aber irgendwo sonst und im Dunkel der Straße sollte man auf der Hut sein…

  19. Gauck, Merkel – Ihr habt diesen Mord auf dem Gewissen. Und all Ihr Politiker – all die anderen 7.500 Morde auch.

    DEUTSCHE – WEHRT EUCH! Ihr habt nichts mehr zu verlieren!
    #19 ridgleylisp (14. Okt 2015 12:29)

    Richtig! Sie haben alle Blut an ihren Händen. Aber nicht nur sie, sondern der gesamte politisch-mediale Komplex! SIE HABEN ALLE BLUT AN IHREN HÄNDEN!

  20. Aus meinem Mail-Postfach:

    Sehr geehrte xxxxxx,

    „denkwürdig“ soll die CDU-Fraktionssitzung am Dienstag gewesen sein. Merkel verliert den Rückhalt in ihrer eigenen Fraktion. Auch unsere Kampagne zum Rücktritt der Kanzlerin trägt dazu bei. Die Schätzung, daß „ein Fünftel“ der CDU-Abgeordneten nicht mehr hinter ihr stehe, sei stark untertrieben.

    Und mit jedem Tag bröckelt die Front weiter. Denn jeden Tag reisen wegen Frau Merkels persönlich verfügter Grenzöffnung entgegen Gesetz und Verfassung weitere 10.000 Ausländer ein. Deutschland wächst so um eine Stadt in der Größe von Worms oder Bamberg – jede Woche.

    Fordern Sie die CDU-Abgeordneten mit einem Klick hier

    http://www.abgeordneten-check.de/kampagnen/frau-merkel-treten-sie-jetzt-zurueck/startseite/aktion/227950Z5334/nc/1/

    auf, gegen ihre Kanzlerin ein konstruktives Mißtrauensvotum anzustrengen.

    Merkel muß weg. Sie ist eine Gefahr für Deutschland und Europa.

    Mit den besten Grüßen bin ich Ihre

    Beatrix von Storch

  21. Wir können uns auf weitere millionenfache bunte Bereicherung einstellen:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article147568341/Merkels-Willkommensruf-hallt-bis-nach-Westafrika.html

    … Als Vizekanzler Sigmar Gabriel dann noch am Busbahnhof von Bamako auf der Mattscheibe erscheint, schaut wirklich jeder hin… – eine Million Flüchtlinge seien dieses Jahr in Deutschland willkommen, sagt er da in sinngemäßer und galant klingender Übersetzung. Ein Raunen geht durch die Menge, als sich die Zahl in den Köpfen der malischen Zuschauer und Zuhörer festsetzt. Es wird geflüstert: „Jetzt muss man losziehen.“ Die Sogwirkung der deutschen Flüchtlingspolitik ist groß in Westafrika. In Transitländern wie Mali oder Niger ist die Zahl derer, die ausreisen wollen, rasant angestiegen. Genaue Zahlen fehlen. In Bamako wird an jeder Straßenecke über Einzelheiten der deutschen Flüchtlingssituation gesprochen. Ein sicherer Indikator für das neu erwachte Interesse an Deutschland.

    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_75772860/ortsbesuch-in-kabul-fuer-asyl-in-deutschland-riskieren-sie-alles.html

    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/massenflucht-nach-europa-das-elend-in-eritrea-13850121.html

    Ganz ehrlich, mir tun diese armen Menschen sehr leid, wenn denn die Bilder mit Frauen und Kindern nicht wieder von den „Qualitätsmedien“ manipuliert sind, denn kommen werden ja wieder 90 % junge Männer.

    Aber was Merkel & Co., die Welcome-Deppen und die Medien da angezettelt haben, wird in eine ähnlich große Katastrophe führen wie der Zweite Weltkrieg.

  22. Ich verstehe den Artikel überhaupt nicht als defätistisch. Mir sagt er: Wir haben nichts mehr zu verlieren, also brauchen wir auch keine Angst vor irgendetwas zu haben.

    Freedom is just another word for nothing left to lose
    Janis Joplin: Me and Bobby McGee

    When you ain’t got nothin‘, you got nothin‘ to lose
    Bob Dylan: Like a Rolling Stone

  23. #31 Lipperland (14. Okt 2015 12:40)
    Polizeibericht vs. Realität – was soll man nur Glauben?
    ++++

    In den Presseportalen der Polizei wird auf Anordnung der Politik gelogen und Tatsachen zu Asylbetrügern verschwiegen!

  24. Schaut euch mal auf der offiziellen Homepage der Polizei um, was zukünftig Polizist werden soll um uns zu beschützen und wer dann hier für Recht und Ordnung sorgt.

    http://www.fh-polizei.sachsen-anhalt.de/berufsinformation/

    Achtet dabei auf die Folgenden Infos:

    Das Eintrittsalter wird auf 35 angehoben (sind nicht ca. 80% der Invasoren junge Männer zwischen 20 und 35 – so ein Zufall) und…

    „… gesucht werden auch junge interessierte Menschen mit Migrationshintergrund (auch ohne deutsche Staatsangehörigkeit) …“

    Kein Scherz – so steht dieser Satz auf der Polizei-Internetseite – siehe Link.

  25. #3 maulkorb (14. Okt 2015 12:13) Bewaffnet Euch

    Blödsinn! Manche können einen „Bürgerkrieg“ wohl gar nicht mehr abwarten! Das sind dann die ersten die rennen wie die Hasen, wenn sie schließlich herausfinden, dass ein richtiger „Bumm“ sehr viel lauter ist und unendlich furchteinflößender ist als ein „Bumm“ aus dem heimischen Fernsehapparat, am besten noch mit Chipstüte in der Hand.

    Packt Euch lieber Muskeln drauf und lernt damit umzugehen! Begegnet solchen Typen aufrecht, mit entschlossenem Blick, wie Männer – und nicht wie Martin mit dem Rentierpullover!

    Schickt Eure Frauen zu speziellen Selbstverteidigungskursen. Waffen aller Art würden Angreifer ihnen nur abnehmen.

    Sichtbare Muskeln können deeskalierend wirken – große deutsche Männer wirken allein durch ihr selbstsicheres Auftreten stets überzeugend. Die Polizei weiß das – und beschäftigt ebenfalls entsprechende Leute fürs Grobe.

    Die Zeit maximale körperliche Fitness aufzubauen ist JETZT!

  26. Mein Beileid den Angehörigen des Ermordeten.

    In einer hoffentlich nicht mehr allzu fernen Zukunft werden die Deutschen abrechnen mit ihren Feinden: den marodierenden fremdländischen Verbrechern sowie den politischen Volksverrätern, welche die Invasion solcher Kreaturen ebenso zu verantworten haben wie das Verhindern deren schon längst fälliger Abschiebung; ferner die nicht minder schuldigen Beschützer u. Komplizen, nämlich all die wohlwollenden Richter u. Staatsanwälte, Gerichtshilfen u. Gutachter, die Verantwortlichkeit dafür tragen, dass solch berufskriminellen Nichtsnutze unbescholtene Bürger terrorisieren u. umbringen.

    Siehe auch Dresden: Wenn ein Fremdländerrudel -die renommierte Araber/Nordafrikaner/“Südländer“-Klientel eben- einen Deutschen unvermittelt zusammenschlägt u. -tritt, ihm anschließend zweimal in den Rücken sticht, dann wird in Perverso-Buntland wegen „versuchten Totschlags“ ermittelt.
    https://mopo24.de/nachrichten/messer-dresden-versuchter-totschlag-am-albertplatz-18667

    Chemnitz: Mind. 250 Eroberer gegenüber der Gebrüder-Grimm-Grundschule, die ersten zogen Anfang der Woche ein; weitere 350 in einem von div. Fakultäten genutzten Gebäude auf dem Campus, knapp 200m entfernt von der bereits besetzten Uni-Turnhalle; ebenso ist noch die Eroberung einer (recht neuen) Sporthalle des SFZ Förderzentrums für blinde, seh- u. mehrfachbehinderte Menschen(!) geplant.
    http://www.chemnitzr.de/neue-asyl-notunterkuenfte-kassberg-bernsdorf/

  27. Dank an M. Sattler! Guter Beitrag!

    Auch mich kotz das Zweiklassen-System der rotgrünen/schwarzen Spinner an.

    Wäre der Täter ein Biodeutscher und das Opfer ein Türke, dann würde die Systempropaganda hoch und heiß fahren. Dutzende von Blockparteien-Politiker würden rote Rosen niederlegen und stalinistisch organisierte Lichterketten der Antifa-SA würden stundenlang durch unsere Innenstädte marschieren.

    Aber ich bin zuversichtlich, dass die irre rotgrüne Ideologie langsam am Ende ist. Selbst bei der Sonnenkönig Merkel muckt das Fußvolk langsam auf!

    🙂

  28. Ich würde nie so etwas schreiben wie „Wir werden sowieso getötet!“ Warum diese Selbstaufgabe? Nie würde ein Albaner, Serbe, Kroate so denken. Das ist ja fürchterlich. Fangt jetzt mal an mit Kampfsport. Aikido z.b. ist super. Die tun immer so harmlos, aber Aikido ist unheimlich brutal in Wirklichkeit. Dieser Firat wäre nicht ansatzweise zum Ziel gekommen. Also, jetzt mal Selbstverteidung trainieren, und dann habt ihr auch nicht mehr solche Angst.

  29. http://de.awdnews.com/top-news/aht-u-s-drone-footage-shows-al-qaeda-terrorists-rapes%E2%80%A6

    Diese Video zeigt was man von den ganzen Islamisten zu halten hat. Tierisch gut, Jungs !

    Firat A. das wäre bei mir schon erledigt.

    Unsere Gerichte heißen zwar noch Gerichte sind es aber nicht mehr. Unsere Richter heißen Richter sind es aber nicht mehr. Was sie sind…..kann ich hier nicht schreiben, würde gestrichen werden, aber jeder kann es sich denken! Frage mich immer was die eigentlich studieren !

  30. Erstmal mein Beileid für diesen getöteten Deutschen .

    Was ich aber nie begreifen werde : WIESO WÄHLEN DIE DEUTSCHEN AUCH IN NRW IHREN EIGENEN UNTERGANG ???!!!

    Allein die Umerziehung und Medien-Propaganda kann es nicht sein . Die gab es auch zu ddr-Zeiten genug – dennoch beeindruckte es dort die wenigsten .

    Wir werden uns auf harte Zeiten einstellen müssen . Die Freiheit gewinnt man nicht ohne Kampf . Keiner von uns wünscht sich ein Blutvergiessen – ausschliessen kann man das aber nicht .

  31. Dazu wird es leider kein „ZD-Spezial“, oder Lichterketten „gegen gewalttätige Migranten“ geben, denn diese asozialen Personen sind ja alle so lieb und unheimlich wichtig für uns alle! Es sind dann immer nur reichlich viele Einzelfälle, von denen nicht einmal der Ober-Gaukler Notiz nehmen wird.
    Wie lange noch lassen wir uns diesen Irrsinn ungestraft geschehen?P

  32. #43 MadMurdock (14. Okt 2015 12:58)

    Die Bewährungsrichter einsperren und Pensionen streichen.

    ———-

    Und zwar zussamen mit den Fachkräften.

    PS: Und einige glauben doch tatsächlich dass nach einem „Aufstand“ gegen Merkel in der CDU dieses Land gerettet wird. Genau, und DDR könnte man „reformieren“ indem man Honecker durch einen anderen „Politiker“ ersetzt hätte… An der Spitze der SED…
    Na sicher doch…

  33. Hallo Leute!

    Die massive DDOS Angriffe der vergangenen Tagen werden nicht die Letzten gewesen sein! Bitte bedenkt PI mit einer saftigen

    S p e n d e !!!

    Die Gegenseite hat ganz offensichtlich reichlichen finanziellen background! Jeder Einzelne von Euch kann helfen. das Projekt PI darf an dieser Stelle nicht enden!

  34. Wichtige Information: Am Samstag, den 07.11.2015 ab 13.00 Uhr ist eine Großdemonstration der AfD in Berlin angesetzt. Also, bitte erscheint zahlreich, mietet Busse und setzt mit uns ein Zeichen gegen unseren Ethnozit ! VG aus Südniedersachsen

  35. Uns kann nur noch eine rechtskonservative Wende helfen. Herbeigeführt durch Massenproteste und Generalstreik.
    Das Aallererste, lange vor der Einrichtung eines „Ministeriums für Einwanderung und Rückführung“ (1% Ein, 99% raus – Klar!) ist die Waffenfreigabe für alle anständigen Deutschen.
    Denn sobald die ersten Maßnahmen greifen, sei es HartzIV Stopp für Ausländer, Abschiebungen von Kriminellen etc. wird der ausländische Mob sich bewaffnet auf der Straße versammeln und holen, was er glaubt was ihm zusteht.

  36. #44 schweinegulasch (14. Okt 2015 12:58)

    Fangt jetzt mal an mit Kampfsport. Aikido z.B.

    —-

    Wie gut Aikido funktioniert hat doch im Hamburg ein Rentner gezeigt als er einen 2 Meter großen und vorbestraften Afrikaner erschoß als dieser in seinem Haus die Tür eingetreten hat und ihn ausrauben wollte.

    Diese Sportart gefällt mir ganz gut. Und sie können auch Rentner sehr erfolgreich betreiben.

    Die Amerikaner und Israelis hat das schon längst verstanden.

  37. Uns kann nur noch eine rechtskonservative Wende helfen. Herbeigeführt durch Massenproteste und Generalstreik.
    Das Allererste, lange vor der Einrichtung eines „Ministeriums für Einwanderung und Rückführung“ (1% Ein, 99% raus – Klar!) ist die Waffenfreigabe für alle anständigen Deutschen.
    Denn sobald die ersten Maßnahmen greifen, sei es HartzIV Stopp für Ausländer, Abschiebungen von Kriminellen etc. wird der ausländische Mob sich bewaffnet auf der Straße versammeln und holen, was er glaubt was ihm zusteht.

  38. Es ist im Sinne der Eliten dass das wahre Gesicht des Islam nicht publik wird.
    Das wahre Gesicht zeigte sich mal wieder in der Geschichte oben, auch wenn es nur um Zigaretten ging, denn von einem Hindu oder Buddhisten habe ich so was noch nie gesehen.
    Mir kommt es so vor, als durchlebten wir die letzten zwei Jahre des Hitler – Regimes medial noch mal. Damals erfuhr man in München nicht wenn Hamburg bombardiert wurde, nur im lokalen Stürmer in und um Hamburg wurde darüber Berichtet und umgekehrt in München weil das Medium letzte Glaubwürdigkeit verloren hätte, würde überhaupt nicht berichtet.

    Deshalb ist es so wichtig aufzuklären, in Gesprächen mit Kollegen auf der Straße mit Leuten mit denen man ins Gespräch kommt.
    Das mache ich seit Jahren und habe 85 – 90% positive Erfahrungen gemacht.
    Die mohammedanische Gewalt kommt aus der Geschichte des Islam und aus dessen Befehlsbuch – und genau das erkläre ich den Menschen mit dem Hinweis dass aus der westlichen Welt nur die Naziss dem Islam was gutes abgewinnen konnten zitiere dann Schickelgruber und Himmler (das haut immer rein, sehe das an den Gesichtern.
    Und meistens drücke ich den Menschen noch einen „Wussten Sie schon Flyer“in die Hand in dem auf DIN A 4 und 2x auf DIN A 5 zusammengefasst ist was Islam eigentlich bedeutet, unter anderem Zitate z.B. Churchill: Wussten Sie schon dass Churchill über den Koran sagte dieser sei vergleichbar mit Hitlers mein Kampf usw.

    Zum selbst ausdrucken und liegen lassen gibts die Flyer / Flugblätter hier:
    http://s1209.photobucket.com/user/froschy/library/Wussten%20Sie%20schon
    unten links der oben beschriebene Flyer als A4 / A5
    🙂

  39. @ #31 Lipperland (14. Okt 2015 12:40)

    Islamischen Pöbel ist eben doch nur Pöbel und 100% keine Flüchtlinge.

  40. http://www.welt.de/politik/deutschland/article147581782/Amnesty-haelt-deutsches-Asylpaket-fuer-entwuerdigend.html#

    Ich halte es für weitaus entwürdigerend, wenn den Einheimischen gegen ihren Willen die Heimat mit illegalen „Flüchtlingen“ geflutet und dadurch genommen wird, die Einheimischen zu Sklaven solcher Zuwanderer gemacht werden und die mühsam aus Trümmern erarbeitete Lebensqualität auf das Niveau der Flüchtlingsherkunftsländer langfristig heruntergefahren werden wird und wir uns mit eingeschleppter Kultur und Ideologie, Ursache der schlechten Zustände in deren Herkunftsländern, herumschlagen dürfen.
    Das meine Damen und Herren von Amnesty International ist „entwürdigend“.

  41. Wer hat das zu verantworten? Welche Strukturen und Mechanismen ermöglichen dies? Wie und womit lassen sich die dahinter stehenden System-Täter sichtbar machen, angreifen und entmachten?

  42. Es ist symbolisch für das deutsche Volk.
    Nach dem 2. Weltkrieg wurden wir zu einem Volk der Weicheier gemacht. Aufgrund unserem Hang zum Untertanengehorsam war es für die Herrscher auch nicht sonderlich schwer, dies umzusetzen.
    Wenn der Deutsche den Befehl erhält, kann aus dem geprügelten untertänigen Hund ein wilder mächtiger Stier werden. Es kann beides.
    Jetzt ist es an der Zeit, dass der Deutsche allein erkennt, was zu tun ist. Ohne Führer, Kaiser oder sonst irgendwem, der das Potential des Deutschen nur für seine eigene Zwecke ausnutzen will.

  43. #16 Anna:
    schön geschrieben – darauf hoffe ich auch!!! Mein Sohn ist 11 und er soll nicht in so einer Scheißwelt groß werden!!
    Sport kann er nicht mehr machen da die Hallen mit Flüchtlingen belegt sind; Schulsport auch nicht da auch die Schulsporthalle weg ist.
    Es war nicht mal Geld zum „Jahresputz“ in den Sommerferien da, so dass wir Eltern gefragt wurden ob wir putzen kommen..,
    Kaum sind „Flüchtlinge“ da werden Lehrer eingestellt und das Geld sprudelt nur so… ich hab da keine Fragen mehr… !!

  44. #14 BadReligion2.0 (14. Okt 2015 12:22)

    Aber er wurde sowieso getötet. Der Mord ist symbolisch für das Schicksal, das den Deutschen bevorsteht.
    ———————————————-

    Nun macht mal halblang, dazu gehören noch immer zwei – einer der sich töten lässt und einer der das versucht!

    Das wird sicherlich nicht Mein Schicksal oder das meiner Familie oder meines Umfeldes sein.
    Wir wissen uns zu wehren, und ich habe auch keine Hemmungen, wenn ich angegriffen werde, dieses zu tun!!

    Also, Augen auf und alle Sinne schärfen!

    ===============================================

    IRRTUM # 14!

    Ich, 76 Jahre alt, wurde am 28.04.2015 um 18:45 Uhr auf dem Gehweg der Karlstrasse in Karlsruhe absichtlich von hinten niedergeschlagen!
    Aufhewacht bin ich um 23:00 im Krankenhaus mit
    einer Gehirnerschütterung, Verletzungen im Gesicht
    und einer totalen Amnesie. Der Täter flüchtete,
    keine Zeugen. Verfahren eingestellt!
    Keine Meldung in irgend welchen Medien!
    DAS ist die Wirklichkeit heute!

  45. Hier ist z.B. ein Russe in Moskau, der eine richtige Sportart betreibt:

    https://www.youtube.com/watch?v=nTs99onrMws

    Die Vorgeschichte: Die Fachrkräfte fahren nicht auf der Straße, sondern nehmen eine „Abkürzung“ über den Fußgängerweg. Als man sie darauf aufmerksam macht, werden sie aggressiv.

    Ab 1:22 kommt der oben erwähnte Russe ins Bild und beweist dass seine Kampfkunst die stärkste ist.

  46. Vielleicht sollte man die Scharia in Deutschland einführen, allerdings nur für Muslime. Dann hätte dieser Intensivtäter längst keine Hände mehr gehabt, mit denen er morden konnten.

  47. Es wird nie um Zigaretten gegangen sein.

    Hier sollte mal wieder ein Deutscher, der sich eh nicht wehrt, gekillt werden.
    Was nützt das ganze Kampfsporttraining, wenn man es nicht anwedet?
    Der Mohammedaner wollte Blut sehen und mal zeigen was der im Antiaggressions-Kickboxcamp so gelernt hat und weiß dabei, dass er eh nichts von der deutschen Justiz zu befürchten hat.

  48. Vor einigen Wochen auf einer größeren Familienfeier, saßen die jungen Mädels( 17-22Jahre) in meiner Nähe am Tisch und ratschten unter anderem auch über die ankommenden Flüchtlinge. Die eine erzählte ganz wichtig, dass sie nach der Uni zweimal die Woche bei den Flüchtlingen hilft. Darauf die anderen Mädels mit verklärten Augen und im Chor:
    „Oooooooooooohhhhhhhhhh coooooooooool“

    Die domestizierten Buben schweigen bei dem Thema, scheinen aber zu ahnen, das gerade etwas gehörig schief läuft.

    Kurzum: Unsere Jugend zieht nicht mit und hat bereits aufgegeben. An den Grundschulen haben die Türken und Albaner die Hoheit und auf dem Gymnasium dann die linksgrünen Mannsweiber mit ihrer Nazikeule. Die Fitnessstudios sind besetzt mit 80% jungen Ausländern, während sich unsere Jugend zurückzieht oder lieber gegen AfD oder Pegida demonstriert. Es ist nahezu grotesk und fast hoffnungslos.

    Trotzdem: Ich suche bei jeder Gelegenheit das Gespräch mit den Leuten, egal ob im Sport oder in der Firma. Man mag dann nicht glauben, wie viele eine ähnliche Meinung haben wie hier auf PI. Zur Zeit argumentiere ich mit Ehrgefühl für die Heimat und an das, was unsere Eltern hier in Deutschland aufgebaut haben. Und ja, die Leute hören meistens zu und begreifen!! Am Ende dieser kurzen Gespräche, mache ich auf die AfD aufmerksam und das man sich doch auf deren Homepage selbst ein Bild machen sollte.

    Freilich es ist mühsam, zumal viele Leute in politischer Bildung fast grenzdebil sind. Aber nur diese Ochsentour kann mittelfristig ein aufwachen unter der Bevölkerung bewirken.

  49. Hab mich mit meiner Frau über die Situation unterhalten.Frieden schaffen mit guten Waffen- nach diesem Motto werden wir uns langsam eindecken.Pfefferspray haben wir schon, jetzt Baseballschläger, Elektroschocker…Auch auf einen hübschen, scharfen Handschmeichler werden wir, dank guter Bezugsquellen (findet man leicht) nicht verzichten müssen.
    Und, in Analogie zur Verwendung der Schmähung von Volksfresssack Gabriel („Wir sind das Pack“) sollte man Galgen in allen Grössen in Umlauf bringen und „Adolf“ und „Eva“ darauf schreiben, odrr „Erika“ ubd „Larve.Man wird wissen, wer damit gemeint ist.
    Wir geben uns noch lange nicht geschlagen; zumindest gehen ein paar mit runter

  50. #59 the.sprevan (14. Okt 2015 13:21)

    Es ist symbolisch für das deutsche Volk.
    Nach dem 2. Weltkrieg wurden wir zu einem Volk der Weicheier gemacht. Aufgrund unserem Hang zum Untertanengehorsam war es für die Herrscher auch nicht sonderlich schwer, dies umzusetzen.
    Wenn der Deutsche den Befehl erhält, kann aus dem geprügelten untertänigen Hund ein wilder mächtiger Stier werden. Es kann beides.
    Jetzt ist es an der Zeit, dass der Deutsche allein erkennt, was zu tun ist. Ohne Führer, Kaiser oder sonst irgendwem, der das Potential des Deutschen nur für seine eigene Zwecke ausnutzen will.

    ——————————

    100% Zustimmung .

  51. Der arme, arme Türke! Er ist bestimmt traumatisiert, hatte eine schwere Kindheit und so. Wahrscheinlich wurde er als Minderjähriger von seinem Cousin [ZENSIERT!].

    Und dann muss dieser Nazi von Reitersbursche dahergeritten kommen. Und da hat sich der friedfertige Fremde natürlich bedroht gefühlt und die Lage ist eskaliert.

    Ich habe dafür „vollstes Verständnis“!

  52. Ich bin der Meinung, dass man allen Politikern die solche Zustände herbeigeführt und unterstützt haben, die Möglichkeit des Ausreisens bzw. Abhauen nehmen sollte. Die werden, wenn es hier richtig losgeht, sofort in sichere Zweitwohnsitze abhauen.Ich weiß wovon ich spreche, da ich bedauernswerter Weise hier in Essen kämpfen muss.
    Aber ich bin mir sicher, dass ich nicht allein gehen (bzw.sterben) werde, auch wenn ich über 50 bin.

  53. Hin und wieder fahre ich mit der U Bahn. Und ich sitze bewußt in der Reihe, wo Feuerlöscher und Notfallhammer hängen, bzw deponiert sind.

    Man kann ja nie wissen, wann es brennt…….

  54. Es ist erfreulich festzustellen, daß auf Seiten der Journalisten die mainstreamtreue Front zu bröckeln scheint und endlich auch mal die unbequemen Wahrheiten veröffentlicht werden:
    http://www.gmx.net/magazine/politik/fluechtlingskrise-in-europa/gewalt-fluechtlingen-leidvoller-alltag-30967470

    Der Schluß der selbsternannten Expterten ist aber meiner Meinung nach falsch. Wenn Enge und spartanische Lebensbedingungen für Gewalt und Kriminalität sorgen, dann hätte es in Kasernen so etwas immer wieder geben müssen. Ich war bei „Barras“ selbst in einer mit 8 (in Worten: Acht!) Mann in dreifach-Etagenbetten in einem Raum untergebracht, der Fraß war teilweise unter aller Kanone, oft auch zu wenig, Sex gab es auch nicht und alle waren ja nun auch im „besten Mannesalter“ und voll Testosteron. Demnach müßte es in allen Lagern, egal ob Gefangenenlager oder Pfadfindercamp ständig solche Erscheinungen geben, von Extremsituationen wie z.B. auf einem U-Boot oder in einer Raumstation ganz zu schweigen. Wenn Enge und Frust Auslöser für Frust ist, dann müßte es z.B. in überfüllten Unihörsälen oder Zugen auch immer Randale geben. Aber all das ist nicht der Fall. Dagegen werden von den Teufelsanbeter Mitflüchtlinge über Bord geworfen, weil sie Christen sind. Das sind Kreaturen niedrigster Kultur, ein schrotkugeldurchsiebtes Kondom ist vertrauenwürdiger als solche Gesellen.

  55. Kämpfen kann auch bedeuten das System nicht mehr zu stützen, sich ihm zu verweigern. Wann immer möglich Rechtsmittel einlegen, den Müll auf die Straße werfen, im Wege stehen und blockieren wo es nur geht. In diesen gesetzlosen und chaotischen Zeiten könnte man auch überlegen einfach die Unabhängigkeit seines Dorfes auszurufen. „Das hier ist nicht Deutschland, das hier ist meine Heimat!“ Mal sehen was sie dann machen.

    Für die Regierung sind wir das Pack. Zeigen wir ihnen doch was für ein Pack wir sein können, wenn wir wollen.

    Und bezüglich dem Untergang des Abendlandes: ja, es sieht langfristig düster aus.

  56. #58 idiocracy

    Sorry, aber: völliger Humbug. „Krav Maga“ hätte nicht das erste mal total versagt. Noch nie sowas Bescheuertes gesehen, das paßt weder zu uns, noch unserm Volk. Auf sowas würde ich kein Krötenei verwetten. Leider leider. Vergeude deine Zeit nicht mit Haß und Rache, sondern Leben. Wenn dich einer angreift, lerne nicht jahrelang „Kampfsport“ wie ein Doofi, sondern schlage ihm einfach mit einem handelsüblichen Haushaltshammer den Schädel ein. Geht schneller, kostet weniger. Damit hast du viel geistig-seeelisch-körperliche Energie, Nerven, Zeit, Anstrengung, Kraft, Selbstaufopferung, Schlaf, Zeit, Muße, Erholung, Gesundheit, Ruhe und Seelenfrieden gespart.

  57. Sowas kriegt weder eine Zigarette noch Feuer, sondern sofort und ohne Nachfrage Pfefferspray und danach sehen wir weiter…

  58. Als Tierpfleger war Frank M. bestimmt nett zu Tieren und auch nett zu Menschen. Er gab dem Mörder, was der wollte.

    Es ist einfach nur traurig, dass ein Landsmann aus dem Leben scheiden musste, weil ein Türke das so wollte.

    Und was den abgefeimten Mörder anbelangt: Der weiß bestimmt nicht und kann es doch auch gar nicht wissen, dass man andere nicht umbringen darf. Ein kleiner Fall von Verbotsirrtum. Und was folgt daraus? Nichts Gutes. Wir werden es ja sehen.

  59. Otto Normal ist völlig hilflos, wehrlos und ahnungslos, weil er nichts kennt als die Lügenpresse. Uns wird erzählt es kämen schutzbedürftige Frauen und Kinder nach Deutschland. Und wenn wir dann naiv und weltoffen diesen Flüchtlingen begegnen, treffen wir auf unsere Mörder. Nehmen wir uns vor den Fremden in Acht, so wie es die Eltern uns noch beigebracht haben. Wir sind in diesem Land (früher Deutschland) nicht mehr sicher.

  60. Die pauschale Diffamierung der Justiz aufgrund von Fehlurteilen unterer Instanzen ist deswegen abwegig, weil die HÖHEREN Instanzen (BGH, BVerfG) im Grundsatz noch immer richtig liegen.

    Doch wo kein Kläger, da kein Richter.

    Wer Gegenteiliges behauptet, gehört selbst zu den Hochverrätern, die D und Europa ruinieren wollen.

  61. The Guardian schreibt:

    „Let’s be honest a lot of muslims hate non-muslims and would celebrate if they were annihilated. Might not be a popular statement but it’s the cold, hard truth. Sure, they might make all the right…“

    Die Grünen haben aber vermutlich eine klammheimliche Freude bei solchen Taten! Vermutlich geht denen einer ab („geht denen einer ab“ ist umgangssprachlich für eine höchste sexuelle Erregung“) – wenn sie sich vorstellen – wie der Türkische Intensiv-Täter Firat A. den rechtschaffenen Deutschen Frank M. erschlagen hat.
    Keine Frage – wenn sie die Protagonisten der Grünen vor Ihrem Geistigen Auge sehen, wie Firat A. den Schädel von Frank M. einschlägt und das Gesicht von Firat A. zu Brei schlägt – ist das vermutlich ein Quell höchster Freude für die Grünen!

    Für den Fall, dass einige PI-Leser daran Zweifel haben, bitte ich sich auf YouTube das Interview das Heinz Buschkowsky RBB gegeben hat, anzusehen.
    Bitte auf YouTube nach: „Eklat im Fernsehen: Heinz Buschkowsky über Asylanten Migranten PEGIDA“ suchen – da kann jeder Intessierte erfahren, dass eben die Grünen darüber diskutierten und zur Meinung gekommen sind, dass solche Intensivtäter wie Firat A. eine Bereicherung für unsere Gesellschaft sind! Man darf getrost annehmen, dass für den Fall, dass islamische Terroristen die Macht in Deutschland übernehmen werden, sich aus der Partei Bündnis90/die Grünen die eifrigsten Helfer für die IS Mörder rekrutieren werden. Im Grunde genommen sind die Grünen mit Ihrem Rassismus gegenüber Deutsche (Siehe J. Fischer) nichts anderes als the flip side of the coin of the NSDAP. Was für die NSDAP die Juden waren, ist für die Grünen die Deutsche Bevölkerung. Mit dem Unterschied, dass die Grünen gegenwärtig ihren Hass gegen alles Deutsche noch nicht vollkommen ausleben können. Aber die NSDAP Mitglieder konnten Ihren Hass auch beispielsweise im Jahr 1938 noch nicht voll gegen die Jüdische Bevölkerung ausleben!

  62. #77 Andrea Doria (14. Okt 2015 13:40)

    Sowas kriegt weder eine Zigarette noch Feuer, sondern sofort und ohne Nachfrage Pfefferspray und danach sehen wir weiter…

    Pfefferspray ist so eine Sache, je nachdem woher der Wind weht. Pfeffergel ist zwar viel teurer, dafür kann man sich nicht aus Versehen selbst ansprayen.

  63. Ich habe gestern mit einem deutschen Inhaftierten einer JVA gesprochen.
    Er bekam 3 Monate wegen sieben Mal schwarz fahren.
    Falls es euch interessiert.

  64. Übringens, dass die Zukunft von Europa nicht besonders rosig wird, das wurde schon von mehrerer „Hellsehern“ vorausgesagt )))

    Ist zwar „kindisch“, aber dennoch erwähnenswert.

    Und komischerweise haben sie alle einen Weltkrieg vorausgesagt. Bei Nostradamus beginnt er ungefähr im Jahr 2010 – 2012.

    Man könnte sagen, dass dies Blödsinn ist, denn wir ja mittlerweile das Jahr 2015 haben.

    Allerdings ist das der Zeitraum des „arabischen Frühlings“. Und schaut mal nach Syrien…

    Die Amerikaner liefern tonnenweise Waffen an die „moderaten“ Islamisten (wie in Afghanistan), die Russen bombardieren, die Refugees erstürmen Europa, die Türken kämpfen offen gegen die Kurden/Kurdistan, und, und, und.

    Wie soll das alles enden?! (wenn nicht blutig)

  65. Ich habe über 8 Jahre in Essen gearbeitet,und kenne einige strecken beziehungsweise Haltestellen,was auf der Altendorfer str sich abspielt geht auf keiner Kuhhaut,da werden Drogen am Kiosk verkauft,Waffen unterm Tisch,und auch das beliebte „Abziehen“ ist da die Tagesordnung!

    Nicht nur Duisburg hat seine „BuntGassen“

  66. Das Schlimme ist, wir müssen uns nicht nur der Invasoren erwehren, sondern auch der Schergen des perfiden Systems, das sie hier installiert. Und das ist unser eigenes Blut. Dieser Krieg wird furchtbarer als alle zuvor.

  67. Ich lese:

    Gegen den Älteren ist inzwischen Haftbefehl erlassen worden.
    Und was ist mit dem Jüngeren?
    Darf der daheim bei Mutti bleiben, weil er noch so klein ist?

  68. @ #41 Anita999:

    U.S drone Al Quaeda Terroristen vergewaltigen gemeisam schaf in der Wueste

    http://de.awdnews.com/top-news/aht-u-s-drone-footage-shows-al-qaeda-terrorists-rapes%E2%80%A6

    Danke für den Link! Das ist ja unglaublich, aber wohl gang und gäbe bei dieser Hochkultur aus der Wüste. Eigentlich schade, dass es hier zu keiner Nachwuchszeugung kommen kann. Ein Schaf oder Esel mit einem bärtigen Muselmanenkopf oder ein Muselmann mit einem Schafs- oder Eselkopf wäre doch ganz lustig.

  69. #58 idiocracy
    Sorry, aber: völliger Humbug. „Krav Maga“ hätte nicht das erste mal total versagt. Noch nie sowas Bescheuertes gesehen, das paßt weder zu uns, noch unserm Volk. Auf sowas würde ich kein Krötenei verwetten. Leider leider. Vergeude deine Zeit nicht mit Haß und Rache, sondern Leben. Wenn dich einer angreift, lerne nicht jahrelang „Kampfsport“ wie ein Doofi, sondern schlage ihm einfach mit einem handelsüblichen Haushaltshammer den Schädel ein. Geht schneller, kostet weniger. Damit hast du viel geistig-seeelisch-körperliche Energie, Nerven, Zeit, Anstrengung, Kraft, Selbstaufopferung, Schlaf, Zeit, Muße, Erholung, Gesundheit, Ruhe und Seelenfrieden gespart.

    Ebenfalls sorry aber das kann ich so nicht im Raum stehen lassen. Ich habe Krav maga nicht bei einem Selbsverteidigungskurs für Hausfrauen gelernt sondern von einem ehemaligen Soldat, welcher damit schon Gegner Entwaffnete von denen Sie garantiert (noch) nicht zu träumen wagen. Kultur spielt überhaut keine Rolle wenn es darum geht sich selber zu verteidigen, aber als Amerikanisch/Schweizerischer Doppelbürger bin in dem Fall ja entschuldigt…
    Und was das andere angeht, definieren Sie mir doch bitte „Leben“ ich jedenfalls muss praktisch noch keine Gegend meiden, und einen Haushaltshammer haben sie Wahrscheinlich auch nicht immer zu Hand, und falls ein angekündigter „Kampf“ bevorsteht habe ich noch einiges zu bieten, was ich hier nicht schreiben möchte, nur so viel, wer mit Messer oder Haushalshammer mein haus betritt hat sehr schlecht Karten.

  70. [Ironie an]
    Jeder Mord ist auch ein Hilferuf.
    Das Allerwichtigste wird nun sein, daß der junge Migrant noch viel intensiver betreut wird als bisher schon. Es müssen sich noch viel mehr hochqualifizierte Sozialarbeiter_innen Tag und Nacht, rund um die Uhr um ihn kümmern. Es muß Schluß sein mit der Ausgrenzung. Er soll wissen, daß er in Deutschland gebraucht wird, daß Deutschland nicht auf seine Talente verzichten will. Eine Gefängnisstrafe wäre kontraproduktiv für die Integration und ist deshalb völlig auzuschließen. Ich bin mir ganz sicher, wenn er genug liebevolle Zuwendung erfährt, dann wird irgendwann aus ihm noch ein nützliches Mitglied der Gesellschaft. [Ironie aus]

  71. Hört! Hört! Hört! Hört!

    Wurde hier nicht noch kürzlich eine Schwerstverbrecherin unter Diffamierung der Justiz als „idealistisch“ glorifiziert?

    „Die Deutschen werden im Laufe der Zeit erkennen, dass die Regierungszeit
    Angela Merkels eine
    ZEIT SEHR IDEALISTISCHER,
    aber teurer und letztendlich nutzloser Spinnereien war.“

    (Von M. Sattler)
    http://www.pi-news.net/2015/06/suendenbock-angela-merkel/
    —————

    MERKEL GEHÖRT HINTER GITTER – ALTERNATIVLOS UND MEHRFACH LEBENSLÄNGLICH.

  72. Ein weiterer Beitrag, der mir aus dem Herzen spricht! Und es werden immer mehr, die sich wehren… mit Worten und mit Taten. Wenn es von den Volksverrätern auch ausgemachte Sache sein sollte, uns auszurotten- kampflos wird das nicht geschehen!

  73. Kraftsport betreiben okay, Selbstverteidigung erlernen okay, aber nicht um mich in Deutschland gegen aggressive Horden aus Kuffnuckistan zu verteidigen.Auch bewaffnet durch die Gegend laufen möchte ich aus diesem Grund nicht.
    Auch könnte man den kleinen Drecksäcken auf die Frage nach einer Zigarette erwidern: Sieh zu das du in dein Rattenloch zurückkommst oder ich schlag dir auf dein Maul das du 3 Wochen nich schei.sen kannst.
    Möchte ich aber auch nicht.
    Alle Intensivtäter, Schläger, Mörder und sonstiges gewaltbereites Pack des Landes verweisen und schon wird es friedlicher auf unseren Straßen.

    PS:War nie ein Kind von Traurigkeit und weiß mich zur Wehr zu setzen, erlernt in vielen, vielen Streetfights.

  74. weiss schon jemand, wann mit der Verkündung des Bewährungsurteils zu rechnen ist?

    Mein Beileid den Angehörigen!

  75. #93 xRatio (14. Okt 2015 14:04)

    Merkel gehört nach Guantanamo zu ihren geliebten „Opfern des Westens“!

    #92 yubaba (14. Okt 2015 14:02)

    Wirklich Hilfreich wäre eine Feuchte Zelle, etwas Wasser und Brot sowie eine Bibel und ein Geschichtsbuch. Wetten er wäre bereits nach einem Jahr ein ganz anderer Mensch.
    Effektiv, effizient und kostengünstig!
    (und ja ich weiss das Sie’s ironisch meinten)

  76. Manchmal kommt’s mir vor, als seien wir politisch inkorrekte „Dunkeldeutsche“ eine Art Raubtiere: Wir besitzen noch Krallen zum Zupacken, alle Zähne zum Zubeißen, alle Eier zum Zeugen und alle Tassen im Schrank.

    Sollen uns aber möglichst für „verrückt2 halten. Bzw. neudeutsch für „phobisch“: „xenophobisch“, „islamophobisch“, „homophobisch“, „transphobisch“ usw.

    Nur Systemlinge bzw. „geschulte Fachkräfte“ wie Henryk M. Broder haben die Spezial-Erlaubnis (warum?), uns im Raubtiertkäfig zeitweilig zu besuchen, weil sie „unsere Sprache verstehen“ (nachdem sie sie jahrelang studiert haben).

    Bemerkenswert in diesem Zusammenhang, daß die politisch Korrekten nie den Begriff „politisch korrekt“ verwenden. Schon mal aufgefallen? Absolutes Tabu! Mglw. würde linkem Denken niemals einfallen, daß mit ihm selbst was nicht stimmen kann.

  77. Da werden Passanten an der Haltestelle umgefahren in Israel,Leute in Deutschland erschlagen,und in Afghanistan/Pakistan Tiere vergewaltigt.

    Was fällt uns auf?
    Alles Allah Schreiende Spinner,die müssen doch alle den selben Gendefekt haben!

    Für mich sind das definitiv KEINE Menschen!

  78. Ich habe dort selber mal gewohnt: Der Mord fand in der Altendorferstraße statt; der „Dönermeile“ Essens, exakt dort, wo auch der Boxer Manuel Charr niedergeschossen wurde. Aus diesem Stadtteil ist Klein Ankara mit einem Hauch von Balkan geworden. Fast alle Deutschen, die dort mal gelebt haben, sind, aus gutem Grund, weggezogen. Und das Unbegreiflichste war eigentlich, dass nach den Schüssen auf den Charr tatsächlich noch Kommentatoren bei der „WAZ“ meinten, wie wunderbar bunt diese Straße (und das ganze Viertel) doch jetzt sei. Tja Kinders, und bei der Buntheit verliert halt eben der eine oder andere sein Leben…
    Speziell Freunde aus Übersee reagieren äußerst erschrocken, wenn man ihnen erklärt, dass unsere Gerichte es zulassen, dass solche Kriminellen über Jahre ihr Unwesen treiben können. Und selbst wenn jemand von solch einem kleinen Achmed weggemetzelt wird, finden sich immer noch genügend Leute, die ihn von aller Schuld freisprechen wollen. Mit eine Zero-Tolerance-Politik (drei kriminelle Handlungen und Du gehst für immer in den Knast)wäre der Mann noch am Leben. Unsere Rechtssprechung hinkt den realen Gegebenheiten um Jahrzehnte zurück. Leider gibt es immer noch zu viele, die sich einfach nicht vorstellen wollen & können, mit welchen gefährlichen Psychos wir es hier überall zu tun haben.

  79. #8 alternativlos (14. Okt 2015 12:17)

    „Irgendwann wird man uns die Haustür eintreten,…“

    Das wird einigen Eintretern aber schlecht bekommen. Legale Schußwaffen dürfen auch im Rahmen einer Notwehr- bz. Nothilfesituation eingesetzt werden. 1,4 Mio. Sportschützen und Jäger werden sich nicht ergeben abschlachten lassen.

    Du kennst das Wesen und den Auftrag der deutschen Justiz nicht! Notwehr? Egal …

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/sittensen-rentner-nach-toedlichen-schuessen-auf-einbrecher-verurteilt-a-999523.html

    Die deutsche Justiz hat nicht den Auftrag zur Herstellung des Rechtsfriedens, sondern sie soll den Widerstand des Bürgers gegen die herrschende Klasse brechen. Wenn du Urteile und Beschlüsse aus diesem Blickwinkel betrachtest, wirst du immer wieder bestätigt.

  80. Dieses Selbstmitleid, diese erbärmliche Opferrolle in der sich manche schon in masochistischer Wollust suhlen kotzt mich nur noch an!!!
    Ich auf jeden Fall werde meine Haut auch wenn ich 67 bin aber gut trainiert und hemmungslos so teuer als möglich verteidigen wobei es mir scheixxegal ist ob der Angreifer ein „Südländer“, ein Antifant, ein Nazi, ein Moslem, ein Afrikaner oder ein Deutscher ist.
    Ich würde niemals ohne Grund einen anderen Menschen beleidigen oder gar grundlos schlagen egal ob Nazi oder Antifant oder Demokrat oder Zigeuner, wer aber mich angreift hat gelitten, könnte ein Auge, seine Eier oder schlimmeres verlieren. Ich habe weder Mitleid mit dem Opfer und schon gar nicht mit dem Täter.
    Ich hasse auch keine Türken oder Syrer oder Albaner oder Franzosen warum auch nur den der mich angreift

  81. #84 Chrmenn

    Ich habe gestern mit einem deutschen Inhaftierten einer JVA gesprochen.
    Er bekam 3 Monate wegen sieben Mal schwarz fahren.
    Falls es euch interessiert.

    „Schwarzfahrer“ muss ins Gefängnis – 22.08.2015
    Gestern Morgen (21. August) gegen 10.45 Uhr wurde ein 24-Jähriger im Hauptbahnhof Mannheim durch die Bundespolizei festgenommen und im Anschluss in die Justizvollzugsanstalt Mannheim eingeliefert. Dort muss der Mann das nächste halbe Jahr seine Ersatzfreiheitsstrafe absitzen.
    Bei der polizeilichen Kontrolle stellten die Beamten des Bundespolizeireviers Mannheim fest, dass der aus Deutschland stammende Mann gleich mit zwei Haftbefehlen der Staatsanwaltschaft Mannheim gesucht wird. Er wurde wegen Erschleichen von Leistungen zu einer Geldstrafe von insgesamt 1.900 EUR verurteilt. Er konnte die Geldstrafe nicht aufbringen.“
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116093/3103111

  82. Der Staat ist nicht willens und fähig, die Bürger vor derartigem Abschaum zu schützen.

    Das sieht man auch an der Situation in Calais – dem größten Passagierhafen Europas. Seit Monaten dieselben Szenen, die sich da abspielen. Die Franzosen lassen sich von ein paar dahergelaufenen Negern auf der Nase rumtanzen. Ständig dringt dieses Gesindel in den Eurotunnel ein. Da fahren die Züge im Drei-Minuten-Takt mit 160 km/h durch. Man stelle sich mal vor, einer von den Zügen entgleist.

  83. Ich denke nur an den Fall des „deutschen“ Austausch-Schülers Diren, der zu spüren bekam, was passiert, wenn man einfach in fremde Garagen eindringt.

    Was wurde hierzulande gejammert.

    Daß sich jemand zur Wehr setzte, wurde hingegen nicht thematisiert.

  84. #11 Marie-Belen

    „Flüchtlings“krise:

    126 CDU-Politiker unterzeichnen Brandbrief gegen Merkel

    Die Merkel stützt sich nur noch auf SPD, Grüne und Linkspartei. Die Merkel hat sicher keine Skrupel davor mit den Stimmen dieser 3 deutschunfreundlichen Parteien gegen die CDU/CsU zu regieren.

    Die Merkel ist hoffentlich bald Geschichte.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/aufstand-weitet-sich-aus-126-cdu-politiker-unterzeichnen-brandbrief-gegen-merkel_id_5012263.html

    Die neue Völkerwanderrung:

    Aktuelle Rede von Thilo Sarrazin

    ab ca. Minute 36-37 geht Sarrazin auf die Aktuelle Lage in Deutschland ein. Z.B. intern zoffen sich die Journalisten schon ob man weiterlügen soll oder endlich die Wahrheit schreiben soll.

    Video anschauen:
    https://www.youtube.com/watch?v=WfXVY_8x6c8

  85. Your comment is awaiting moderation.

    Was ist denn heute los? Komme mir bald schon vor wie bei Zensur-Maas … 🙁

  86. #105 Guillotine Da hast du einen ziemlichen Scheiss zusammengeschmiert. Der Ermordete schien eher zu gutmütig, körperlich vielleicht zu schwach zu sein. Aber gegen so einen feigen Mord kann nur der Staat seine Bürger schützen, indem solche Superplusverbrecher nicht mehr frei herumlaufen. Damit man gegen den ersten Überraschungsschlag gefeit ist, müsste man schon mit einem Motorradhelm herumlaufen, um dann Mann-stoppende Maßnahmen zu ergreifen.

  87. #7 fiskegrateng (14. Okt 2015 12:17)

    „Auch uns wird man sowieso töten.
    ——————————————-
    Das mag schon sein.
    Aber sicher nicht kampflos.
    Ich gehe nie mehr ohne Messer aus dem Haus.
    Das bedeutet, sollte es zum Kampf kommen und man mich töten, so werde ich hoffentlich zumindest einen mitnehmen.

    Und natürlich habt ihr recht. Schuld an dem Tod des Opfers ist auch unsere Politik.

  88. xRatio: So,So, die höheren Instanzen der Justiz liegen noch immer richtig… Träumen Sie weiter. Wer hat uns denn diesen Invasionsscheiß (Pardon) mit eingebrockt? Gab es da nicht ein gewisses „Honigtopf“-Urteil des BVGH?
    Schon bei manchen ihrer Beiträge dachte ich, dass x steht wohl für 0 oder gar für –

  89. Euer Gejammere ist ja nicht mehr zu ertragen. Vor einigen Wochen haben die meisten von Euch noch gejubelt, wenn die Busse und Züge mit den Massen an Invasoren in Deutschland ankamen. Jetzt, wie sich die Situation zuspitzt, herrscht Heulen und Zähneknirschen. Mal ganz ehrlich: das deutsche Volk, in seiner ganzen erbärmlichen, feigen Dekadenz ist dem Untergang geweiht. Ihr Vollpfosten habt die Invasion bejubelt – jetzt nehmt sie auf in Eueren Wohnzimmern, Ihr abartigen Gutmenschen!

  90. @ Moderation ….mein Kommentar

    #22 Waldorf und Statler (14. Okt 2015 14:21)

    steht unter Your comment is awaiting moderation.

    wird dieser noch frei gegeben ?

  91. Was mich echt wundert: Besagtes Stück Straße würde ich um 2:30 Uhr nicht zu Fuß betreten, das ganze Viertel ist der Ground Zero der Zuwanderung.
    Und eine Frage stellt sich mir: Auch um 2:30 ‚lebt‘ diese Straße noch. Angerufen hat niemand, die Polizei fand den Mann. Danach waren alle mit ihren Handys nah dran…

    Gut auch der Pressesprecher des Präsidiums, erzählt was von ‚…Programmen für Intensivtäter…‘ und ‚…nah begleitet…‘, etc…

  92. # 103

    Es gibt AUCH sehr effektvolle Elektrotacker für den Bau, z.B. bei Conrad oder in jedem BAUMARKT – GANZ LEGAL.

  93. #123 Chrmenn (14. Okt 2015 15:04)

    Guckt mal hier:

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/fluechtlinge-zwei-asylbewerber-in-lebensgefahr-a-1057146.html#ref=veeseoartikel

    Forum

    Liebe Leserinnen und Leser,
    im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf SPIEGEL ONLINE finden Sie unter diesem Text kein Forum. Leider erreichen uns zum Thema Flüchtlinge so viele unangemessene, beleidigende oder justiziable Forumsbeiträge, dass eine gewissenhafte Moderation nach den Regeln unserer Netiquette kaum mehr möglich ist. Deshalb gibt es nur unter ausgewählten Artikeln zu diesem Thema ein Forum. Wir bitten um Verständnis.

    OHNE WORTE!

  94. #3 maulkorb (14. Okt 2015 12:13)
    Bewaffnet Euch > blablabla
    Der Mann im Waffengeschäft wollte mir (ohne Quatsch!) Pfeil und Bogen andrehen

    #13 Realistiker (14. Okt 2015 12:21)

    #14 BadReligion2.0 (14. Okt 2015 12:22)

    Ihr Lieben,
    Ihr habt alle gut reden!!
    Ich bin weibl., 65 JAhre alt und alleinstehend.
    Was bitte, soll ICH denn machen, wenn es etwas lauter an die Türe klopft???

    Dose mit PORK-Spray 🙂

  95. Ja ich gebe zu ich bin für die Sharia in Deutschland aber NUR für die Konfession des friedlichen und barmherzigen Terror

    Wenn die Sprenggläubige sich die Sharia so sehr wünschen dann sollen sie sie auch bekommen aber NUR SIE

    Gleiche Straftat ungleiche Rechtsprechung

    – Islamorassistische Äusserungen gegenüber der Kuffaren? 1000 Peitschenhiebe
    – Geklaut oder Geschlagen? Hand ab
    – Car-Jihad gemacht? Fuss und/oder Hand ab
    -Frau vergewaltigt? ******* ab (das überlasse ich eurer Fantasie)

    Und das ganze bitte nach islamischen Vorbild in der Öffentlichkeit

    Krankehausbehandlung gehen zu Kosten des Sprenggläubigen oder der islamischen Gemeinschaft aus den reichen Ölstaaten.

    Sollte der Sprenggläubige hinterher arbeitsunfähig sein dann abschieben im Kaliphatstaat
    Da werden seine Glaubensbrüder sich um ihn kümmern.

    Bin gepannt wie fest ihr Glaube dann ist.

  96. Protest vor Hamburger Rathaus:

    Flüchtlinge wollen nicht länger in Zelten schlafen

    Pech gehabt. Mehr als das hat Deutschland nicht mal seinen eigenen Obdachlosen zu bieten, und die bekommen nicht mal ein Zelt im Winter. Vorher informieren, und dann kommen.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/torben-grombery/protest-vor-hamburger-rathaus-fluechtlinge-wollen-nicht-laenger-in-zelten-schlafen.html

    „Flüchtlings“krise:

    Wintereinbruch: Länder ringen um winterfeste Flüchtlingsquartiere

    Denen ist kalt? Dann hätten die sich über das Klima des Landes, in dessen Sozialsystem sie eindringen wollen besser vorher informiert.

    Mein Rat an die Illegalen, lasst euch auf Kosten der BRD-steuerzahler einfach nach Hause fliegen, da ist es schön warm. In euren Heimatländern, wo euch niemand verfolgt (z.B. Marokko, Tunesien, Albanien, Ghana, Nigeria, Pakistan, Afghanistan, Libyen) herrschen zurzeit nämlich Sommertemperaturen von 26-33 Grad.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/fluechtlingskrise-es-wird-kalt-laender-ringen-um-winterfeste-fluechtlingsquartiere_id_5012462.html

  97. @74 diekgrof
    http://www.gmx.net/magazine/politik/fluechtlingskrise-in-europa/gewalt-fluechtlingen-leidvoller-alltag-30967470

    Die armen Flüchtlinge, nicht?
    Die müssen die ganze Zeit in ihrer eigenen Gesellschaft verbringen.
    Das Problem wäre so einfach zu lösen:
    Steckt die friedlichen Deutschen in die Zelte.
    Gebt jedem der ‚Flüchtlinge‘ mindestens 95 qm / Person zum Wohnen, eine Leibrente von mindestens 3000 € auf Lebenszeit sowie eine Haushälterin und Nutten auf Staatskosten und schon sind sie friedlich.

    Man kann schon etwas Kultursensibilität erwarten. Die Deutschen sind viel weniger gewaltbereit und können deshalb viel leichter auf engem Raum und in Armut untergebracht werden.

  98. #125 Manuhiri (14. Okt 2015 15:07)
    Was mich echt wundert: Besagtes Stück Straße würde ich um 2:30 Uhr nicht zu Fuß betreten, das ganze Viertel ist der Ground Zero der Zuwanderung.
    ———————————————
    So fängt es an,erst sagt man sich,abends gehe ich da nicht entlang,dann gehe ich Mittags da nicht mehr entlang,und am Ende ziehe ich weg,Später wird es die Stadt,usw usw.

    So entstehen immer mehr (vom Staat) gewollte Gettos
    Soviel zum Thema Integration!

  99. #105 Guillotine

    ein abartiger und asozialer Beitrag,und hier bei PI völlig unpassend !!!

  100. Ganz so schwarz sehe ich die Zukunft nicht. Zumindest nicht für alle Deutschen. Es wird noch jede Menge Vergewaltigungs- und Mordopfer geben aber der Islam ist so dermaßen agressiv, dass er sich, wie man aus islamischen Ländern weiß, immer schnell gegen sich selbst richtet, wenn ihm die Feinde ausgehen.
    Die Moslems werden, bevor sie zu einem Konsens kommen, über einander herfallen. Alle anderen Zuwanderer, vom Zigeuner über Polen bis zum Schwarzafrikaner werden lieber gegen den Islam kämpfen, als für ihnen, sobald sie alzu sehr von ihm „gesegnet“ werden.

    Schlussendlich wird die USA, sobald ein Land nach dem anderen in Europa islamisiert wird, sich mit Flüchtlingsströmen aus Europa konfrontiert sehen und, so meine Vermutung mit Russland und anderen Mächten (China, Japan, Autralien??) Europa bombardieren oder Giftgas abwerfen um den Islam zu vertreiben.

    Wie schlecht auch immer es für die Deutschen ausgeht. Für die Muselmänner wird es auch schlecht ausgehen. Ein Parasit, so hart muss man das ausdrücken, ernährt sich ja nicht von selbst, sondern von anderen. Darüber werden auch die als Gemüsehändler deklarierten Mafiosis irgendwann nicht hinwegtäuschen.

    Schwarz sehe ich allerdings für die Alt 68 und co. Kaum Kinder gezeugt und wenn nur Weicheier, keine Überlebensqualifikation ausser Gender-Dumschwätzen und langsam dämmert ihnen, dass es keine Nazis sein werden, die in nicht so ferner Zukunft ihr Haus oder Altenheim stürmen und ihnen die Hand abzuhacken um an den Ehering dran zu kommen.

    Seid solidarisch mit euresgleichen und rutscht nicht in Rassismus ab. Denkt immer dran: Es gibt Jede Menge friedliche, Nicht Moslem Ausländer, die den Islam genauso hassen wie ihr und jede Menge Deutsche mit Müll im Gehirn auf die man gut verzichten kann. Hoffen wir das die es am ersten abkriegen.

  101. Es mag vielleicht verwegen klingen, aber im Prinzip brauchen wir noch mehr solcher Situationen, bis hin zu ernsthaften Anschlägen von muslimischer Seite. Die deutsche Politik versteht nur auf diese Weise. Wäre die Kofferbombe im Bonner Hbf damals hochgegangen, hätte das sicher einiges bewegt. So etwas erwartet uns mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in den nächsten Jahren. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis es knallt. So oft und lange, bis die Politikbaggage endlich versteht, was sie angerichtet hat. Vielleicht ist es ja dann noch nicht ganz zu spät zum Umsteuern…

  102. Das mit der Zigarette ist ein juristischer Kunstgriff, der Anwalt kann das sagen „der Auseinandersetzung ist ein Streit vorausgegangen“. Deswegen liest man in der Lügenpresse auch „Messerstecherei“ oder „Rangelei“ als wären Zwei beteiligt gewesen und nicht etwa ein Deutscher einfach so aus dem Stand hingerichtet worden.

    Aber da „Mord“ ja sowiso abgeschafft werden soll ist das wohl in Zukunft egal.

  103. Wer Verbrechen
    wie die von Hitler, Stalin, Honecker oder deren überaus gelehriger Schülerin Merkel als

    ZEIT SEHR IDEALISTISCHER,
    aber teurer und letztendlich nutzloser Spinnereien“ glorifiziert

    (Von M. Sattler)
    http://www.pi-news.net/2015/06/suendenbock-angela-merkel/

    Wer dazu noch genüßlich triumphierend gleich 6-mal verkündet: „Wir werden sowieso getötet“

    Der ist ganz sicher gut beraten, unsere immer noch ganz gute Justiz bei jeder Gelegenheit pauschal in den Dreck zu ziehen.

    PFUI Deibel!!
    —————

    MERKEL GEHÖRT HINTER GITTER – ALTERNATIVLOS UND MEHRFACH LEBENSLÄNGLICH.

  104. Tja, dass grosse Schlachten hat begonnen, wie es uns Akif Pirinci vraussagte.

    Erst wenn der letzte authochtone deutsche Mann wegen Zigaretten verprügelt und abgestochen wurde…

    Erst wenn die letzte authochtone deutsche Frau sexuell genötigt oder sogar vergewaltigt wurde von Wildafrikanischen Gorrillas oder orientalischen Ziegenhirten

    Erst wenn die letzte Privatwohnung und Privathaus beschlagnahmt und mit Inasoren vollgestopft ist

    Werdet Ihr Dummmichel merken, dass was faul ist mit `REFUJEEES WEEEEEELCOME!

  105. Text von 1992:

    „Turkish Power Boys“

    oder: Das mühselige Geschäft der Integration

    (…)

    Weit wichtiger als materielle Bereicherung waren bei den Raubüberfällen der „Turkish Power Boys“ offenbar die Suche nach Abenteuer, das Streben nach Geltung und die Demonstration von Männlichkeit und Macht, schreibt Hermann Tertilt. Typisch bereits der allererste Überfall: Ausgangslage war das gemeinsame „Abhängen“ der Gruppe. Der Überfall wurde weder vorher geplant noch organisiert, sondern ergab sich spontan aus der jeweiligen Situation heraus. Einem Jungen, der zufällig vorbeikommt, wird der Walkman mit Gewalt weggenommen und ihm gleich noch ein Faustschlag mitgegeben. Charakteristisch ist auch die große Überzahl der Angreifer gegenüber dem Opfer von zwölf zu eins. Bei zahlreichen anderen Überfällen forderten sie, das Portemonnaie, das Fahrrad, die Mütze oder die Jacke herauszugeben. Dabei spielte unter anderem auch eine Rolle, daß die Gruppenmitglieder es „geil“ fanden, immer die neusten Klamotten zu besitzen, die aber holten sie sich auch aus allen möglichen Läden, wenn sie gebraucht wurden. Im Mittelpunkt der „Abripp-Aktionen“ auf der Straße war die Demütigung des Opfers. Nicht allein, daß es eingeschüchtert, bedroht und schließlich beraubt wurde, es mußte auch jeweils heftige Schläge einstecken. Regelrecht enttäuscht zeigte man sich, wenn ein Opfer sich nicht traute zu widersprechen oder sich zu wehren: dann „machte es gar keine Spaß“, so ein Gruppenmitglied. Diese scheinbar unmotivierte, nicht nachvollziehbare Gewalt und Brutalität stellte die Polizei vor ein Rätsel. Sie sprach von einer „neuen Qualität der jugendlicher Gewalt“.

    (…)

    Dies erklärt zum einen das Einfordern der bedingungslosen Solidarität unter den Gruppenangehörigen („Jeder kämpft für jeden!“, „Alle müssen zusammenhalten; alle, alle waren dabei!“), zum anderen die Verachtung für die „ehrlosen“ Deutschen, die ihren Landsleuten nicht helfen und die sich schlagen und demütigen lassen, ohne sich zu wehren. Eine zerstörte Ehre nämlich kann nur durch Gewalt wieder hergestellt werden; wer dagegen keine Vergeltung übt, wenn die Ehre befleckt wurde, der hat Schwäche gezeigt. Die Ehre des Mannes wird also mit Stärke assoziiert. Um die Ehre „der Türken“ wieder herzustellen, die von Deutschen mißachtet, beschimpft, angegriffen werden, mißachten, beschimpfen, demütigen und schlagen die „Turkish Power Boys“ demnach „die Deutschen“. Auf der oben erwähnten Veranstaltung in Frankfurt beharrten die ehemaligen „Power Boys“ auch heute noch darauf, daß „die Deutschen angefangen“ hätten. Sie hätten darauf nur in dem Sinne reagiert, daß sie es „den Deutschen mit Gewalt zeigen“ wollten. Dabei macht die Familien- und die Gruppenbezogenheit rücksichtsloses und brutales Vorgehen problemlos, da die Opfer als „schwache“ oder „unmännliche“ Wesen gelten – und nicht als Menschen, die Achtung verlangen können.

    (…)

    Türken halten zusammen! Mit den Deutschen dagegen ist Freundschaft nie möglich, „da ist nicht diese Brüderlichkeit!“ Darüber waren sich die Gruppenmitglieder alle einig. Zafer zum Beispiel kann Deutsche „überhaupt nicht abhaben, wegen ihrer Eigenart.“ Und zwar: „So eine Art Egoismus ist der.“ Er geht noch weiter: „Freundschaft heißt: das gibt es bei den Deutschen nicht.“ An anderer Stelle wird „typisch deutsch“ zudem mit „unmännlich“ übersetzt. Kein Wunder, daß die überfallenen deutschen Jugendlichen für die Bandenmitglieder nichts weiter als Tiere darstellten, die auch entsprechend zu behandeln waren. „Wir haben immer gesagt: ,Das ist nur eine kleine Ameise für uns, ein kleines Tier für uns`“, bekennt ein Gruppenmitglied nachträglich.

    (…)

    http://www.oeko-net.de/kommune/kommune5-96/TTUERKEN.htm

    Allerdings: Hätte der, Zitat taz, „Scheißdeutsche,“ Frank M. sich gewehrt, wäre gegen ihn von Seiten der deutschen Justiz wegen „Rassismus“ und „Körperverletzung“ ermittelt worden.

  106. Schwerer Raub auf Schnellrestaurant – Isarvorstadt
    Am Dienstag, 13.10.2015, gegen 22.30 Uhr, betrat ein bislang unbekannter Mann ein Schnellrestaurant in der Morassistraße. Dabei zog er sich gleichzeitig eine helle Spiderman-Maske über den Kopf, begab sich zu der anwesenden Angestellten hinter die Kasse und bedrohte diese mit einem mitgeführten Teppichmesser. Bei dieser Aktion forderte er Geld.
    Angesichts der Drohung öffnete die geschockte 28-jährige Angestellte die Kasse und der Unbekannte entnahm daraus das gesamte Scheingeld und flüchtete damit wieder aus dem Geschäft.

    Täterbeschreibung
    Männlich, ca. 175 cm groß, schlank, hageres Gesicht, kurzer Bart, orientalischer Typ!!!!!!!!
    Bekleidet mit schwarzer Jacke und dunkler Hose; er war Maskiert mit einer grauen bzw. hellen Spiderman-Maske (vermutlich aus Stoff); bewaffnet mit einem Teppichmesser und er trug an der rechten Hand einen weißen Handschuh.

    Zeugenaufruf:
    Personen, die im Bereich der Zweibrückenstraße/Morassistraße zur Tatzeit einen Mann mit einem weißen Handschuh und möglicherweise einer hochgeschobenen Spiderman-Maske auf dem Kopf gesehen haben werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0,

    https://www.polizei.bayern.de/muenchen/news/presse/aktuell/index.html/229391

  107. Typisch, der Deutsche war auf dem Weg zur Arbeit, um mit seinen Steuern die Migranten zu finanzieren. Der migrantische Mörder lungert rum und überfällt die Einheimischen. Auf der Homepage des Arbeitgebers gibt es übrigens auch kein Bedauern über den Tod des deutschen Arbeitspferdes. Deutsche Arbeitssklaven sind die unterste Kaste in der BRD.

  108. Zum Thema

    Klonovsky hat ein neues Glanzstück abgeliefert, das eigentlich in ganzer Länge zitierenswert wäre. Unter anderem vernichtet Klonovsky darin den unsäglichen Idioten Nils Minkmar, der im SPIEGEL die neuen Zeiten preist, zum Beispiel mit dieser Aussage:

    „Die jungen Leute blicken ihr Gegenüber offen an, nicht mehr so schüchtern und unbeholfen, weil es in den Familien nicht mehr so bedrückt und bedrückend zugeht.“

    Klonovsky kontert:

    Ungern will ich Hell- und Glücksdeutschland mit Realitätsspritzern verunzieren, doch als Journalist weiß Minkmar sehr wohl, dass junge Leute, die ihr Gegenüber offen anschauen, in gewissen Gegenden dieses Landes und auch anderer europäischer Länder bisweilen mit ihrer Gesundheit oder ihrem Leben spielen, sofern das Gegenüber gerade mit seinen Kumpels oder Brüdern auf der Opfersuche ist und so einem arroganten Eingeborenen mal zeigen mag, wie man Achmed oder Mustafa anzugucken hat.

    Dass viele junge Bio-Deutsche heute die Angst zerfrisst vor dem Weg in die Schule oder der nächtlichen Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, weil es dort zuweilen weit bedrückender zugeht als in den Familien ihrer Eltern.

    http://michael-klonovsky.de/acta-diurna
    (13. Oktober 2015)

    ps: Dank an Senta für den Tip (in einem anderen Thread).

  109. Bremen: MUFL-Schlägerei
    „Bei einer Auseinandersetzung in einer Asylunterkunft für Jugendliche in Habenhausen sind insgesamt drei Menschen leicht verletzt worden. Zunächst war die Polizei von einer größeren Ausschreitung mit 30 bis 50 Beteiligten ausgegangen und hatte daraufhin vorsichtshalber zahlreiche Einsatzkräfte geschickt. Wie ein Sprecher berichtete, waren letztlich etwa zehn Jugendliche am Streit beteiligt, „der Rest stand drumherum und guckte zu“.(…)Am Wochenende lebten hier rund 300 Jugendliche aus verschiedenen Ländern. Die Auseinandersetzungen am Sonntagabend waren nicht die ersten in Asylunterkünften in Bremen. Nach Auskunft der Polizei gerieten im Heim an der Steinsetzer Straße einige jugendliche Bewohner verbal in Streit. In der Folge sei es zu einer Schlägerei zwischen mehreren Beteiligten gekommen sein. Dabei wurden zwei Jugendliche und ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes leicht verletzt. Fünf Personen wurden in Gewahrsam genommen.(…)“ http://www.kreiszeitung.de/lokales/bremen/fordert-bessere-bewachung-durch-private-sicherheitsdienste-erste-winterfeste-zeltstadt-5636155.html

    Kerken: Eritreer zündet sich im Duschraum an
    „Nach Angaben der Polizei trat der 37-Jährige aus Eritrea gegen 12.50 Uhr mit brennender Kleidung aus dem Duschraum im Erdgeschoss heraus auf den Flur. Vier Bewohner der Flüchtlingsunterkunft hätten der Polizei zufolge schnell reagiert und den Mann mit Decken und Jacken abgedeckt, um die Flammen zu ersticken. Ein eingesetzter Notarzt konnte Lebensgefahr nicht ausschließen. Der Verletzte wurde mit dem Hubschrauber nach Duisburg in die Unfallklinik geflogen.(…)“ http://www.rp-online.de/nrw/staedte/geldern/kerken-stenden-fluechtling-zuendet-sich-an-lebensgefahr-aid-1.5469854

    Heidelberg: Betrunkene Illegale legen Feuer
    „Nach einem missglückten Brandanschlag am Sonntag auf eine Flüchtlingsunterkunft im Stadtteil Pfaffengrund wollen sich Experten am Montag erneut den Tatort ansehen. Ein ehemaliger Bewohner des Flüchtlingsheims und sein Komplize sollen versucht haben, das Gebäude anzuzünden. Nur durch das schnelle Eingreifen der Bewohner und der Berufsfeuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Gebäude verhindert werden. Zwei Tatverdächtige, pakistanische Staatsangehörige im Alter von 23 und 27 Jahren, wurden festgenommen. Die beiden Männer sollen am Sonntag gegen 1.45 Uhr das Feuer an Eingängen der Flüchtlingsunterkunft gelegt haben. Sie wurden laut den Ermittlern dabei von mehreren Bewohnern beobachtet und auf der Flucht verfolgt. Aufgrund ihrer Hinweise wurden die Tatverdächtigen wenig später in unmittelbarer Tatortnähe an einer Bushaltestelle festgenommen. Bei der Tatausführung waren die beiden mit 1,76 und 1,46 Promille erheblich alkoholisiert. Ihre Motive sind bislang noch unklar. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich bei einem der Verdächtigen um einen ehemaligen Bewohner der Flüchtlingsunterkunft.(…)“ http://www.rnz.de/nachrichten/heidelberg/polizeibericht-heidelberg_artikel,-Heidelberg-Zwei-betrunkene-Fluechtlinge-sollen-Feuer-bei-Unterkunft-gelegt-haben-aktualisiert-_arid,133197.html

    Berlin: Brandursache in Unterkunft geklärt
    „Eine unachtsam in einen Lichtschacht geworfene Zigarette ist für einen Brand in einer Flüchtlingsunterkunft in Berlin-Wittenau zuständig. Dies teilte die Polizei am Mittwoch mit. Das Feuer war am Dienstagabend in einem Keller einer Flüchtlingsunterkunft auf dem Vivantes-Gelände ausgebrochen. Die Feuerwehr hatte den Brand nach eigenen Aussagen schnell unter Kontrolle, verletzt wurde niemand. Zunächst sei jedoch ein größer Brand in dem zweigeschossigen Gebäude und eine Gefährdung mehrerer Personen angenommen worden. Deshalb war die Feuerwehr mit einem Großaufgebot angerückt.“ http://www.berlinonline.de/nachrichten/reinickendorf/brand-in-flchtlingsunterkunft-in-reinickendorf-ursache-geklrt-69732

  110. #131 Engelsgleiche (14. Okt 2015 15:12)
    #3 maulkorb (14. Okt 2015 12:13)
    Bewaffnet Euch > blablabla
    Der Mann im Waffengeschäft wollte mir (ohne Quatsch!) Pfeil und Bogen andrehen
    #13 Realistiker (14. Okt 2015 12:21)
    #14 BadReligion2.0 (14. Okt 2015 12:22)
    Ihr Lieben,
    Ihr habt alle gut reden!!
    Ich bin weibl., 65 JAhre alt und alleinstehend.
    Was bitte, soll ICH denn machen, wenn es etwas lauter an die Türe klopft???
    Dose mit PORK-Spray 🙂
    ++++
    Als Frau würde ich ein kleineres Kaliber wählen.
    Muß ja nicht immer gleich 9 mm sein! 😉

  111. Bundeskanzlerin, Kabinett und Gutmenschen,
    wacht endlich auf.

    Solche zweibeinigen Bestien, man kann sie nicht Mitmensch nennen, laßt Ihr in unser schönes Deutschland.

    Warum darf man so einen Abschaum nicht
    „muslimischen Affen“ nennen?

    Sie nennen uns ja auch …“schlimmer als das
    Vieh…. Allah nennt die Ungläubigen Affen und Schweine“. Siehe Sure 8, Vers 55 im Koran. Gleiches Recht für alle!

  112. Fairerweise muss man erwähnen, dass dies kein Deutsches Phänomen ist. Das wird uns Europaweit mehr und mehr begegnen. Kinder aus Einwandererfamilien mit wenig Bildung und unter der Armutsgrenze.
    Von den Millionen die jetzt kommen, wie viele werden genau in dieses Profil passen? Locker 90%. Natürlich wird das jeder Politiker bestreiten und auf die paar Ausnahmen verweisen. Hier bei uns, wie bei allen unseren Nachbarn.
    Auch ohne die, die jetzt noch alle kommen ist es schon zu viel. Ich bin sicher, jeder kennt Ausländerviertel in seinen Städten. Das was jetzt kommt wird uns den Rest geben und ist auch nicht mehr aufzuhalten.
    Ich warte nur darauf, dass die ihrer eigenen Partei Gründen. Der Tag wird kommen….

  113. Dank dem Polit-Versagerabschaum der uns glauben machen will, es gäbe keine Obergrenze, werden wohl immer mehr derartige Gestalten wie auf dem Bild oben unser Land „Bereichern“–Solche Intensiv-brutale-Gewaltäter bewegen sich völlig unbehelligt im Fahrwasser von Leuten wie Merkel, Gabriel, oder Claudia Roth und den Willkommensplärrern, denn für die gibt es nur arme Migranten und Flüchtlinge. Ausländische-Gewaltverbrecher existieren in deren Pro-Asyl-Welt nicht und das wissen solche Täter ganz genau. Deutsche die gegen solche Täter einschreiten, oder etwa dem Opfer helfen wollen, leben sehr gefährlich, denn diese Täter wissen ganz genau wie man den Spieß umdreht, wenn Sie auch sonst nichts in der Birne haben, außer die Ohrstöpsel um Ghetto-Affenmusik zu hören, die sagen dann, wenn es darauf ankommt, die Deutschen hätten ja zuerst angegriffen, oder hätten etwas gegen Ausländer gesagt, so läuft das vielerorts auch auf den Schulhöfen. Da bist du als „Kartoffel“ Macht- und Hilflos im eigenen Land.

  114. „Das ist die letzte Option“Niedersachsen verpflichtet Kommunen zur Flüchtlingsaufnahme
    Aufgrund der hohen Flüchtlingszahlen verpflichtet die niedersächsische Landesregierung die Kommunen zur sofortigen Bereitstellung von 4000 neuen Plätzen in Notunterkünften. Dies teilte Innenminister Boris Pistorius (SPD) am Mittwoch im Landtag in Hannover mit.
    „Seien sie sicher, das ist die letzte Option, um die Obdachlosigkeit der Flüchtlinge zu verhindern“, sagte Pistorius. Die Flüchtlinge sollen nach einem festgelegten Schlüssel zunächst auf die Kommunen verteilt werden, in denen es bis dato keine Notunterkünfte oder Erstaufnahmelager gibt. Pro Tag sollen ab Freitag auf 20 Kreise und kreisfreie Städte 1000 Flüchtlinge verteilt werden.
    http://www.focus.de/politik/deutschland/das-ist-die-letzte-option-niedersachsen-verpflichtet-kommunen-zur-fluechtlingsaufnahme_id_5013204.html

  115. #128 Ottonormalines (14. Okt 2015 15:10)

    #123 Chrmenn (14. Okt 2015 15:04)

    Guckt mal hier:

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/fluechtlinge-zwei-asylbewerber-in-lebensgefahr-a-1057146.html#ref=veeseoartikel

    Forum

    Liebe Leserinnen und Leser,
    im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf SPIEGEL ONLINE finden Sie unter diesem Text kein Forum. Leider erreichen uns zum Thema Flüchtlinge so viele unangemessene, beleidigende oder justiziable Forumsbeiträge, dass eine gewissenhafte Moderation nach den Regeln unserer Netiquette kaum mehr möglich ist. Deshalb gibt es nur unter ausgewählten Artikeln zu diesem Thema ein Forum. Wir bitten um Verständnis.

    OHNE WORTE!
    ———————————————-

    Beim SPARGEL zu kommentieren lohnt sich sowieso nicht, denn wer wirklich etwas Lesenswertes zu sagen hat wird dort rausgeworfen. Also: Kommentieren wir lieber hier. PI ist das wahre Zentrum der Meinungsfreiheit.

  116. Wer sich nicht wehrt der lebt verkehrt..da ist was dran ! Oder :“Macht kaputt was euch kaputt macht!“..wie wahr wie wahr !

    Man kann gar nicht so viel fressen wie man kotzen möchte !

  117. „Kolonist“ ist ja wohl die falsche Bezeichnung. Unter Kolonisten verstehe ich so etwas wie Pioniere, die irgendwo hinzogen um sich im Schweiße ihres Angesichts und unter großen Entbehrungen ein neues Leben aufbauten. Ich gehe davon aus, daß dieses „verachtenswerte Etwas“ größtenteils von der Stütze lebte.

  118. Jeder Muslim der vor Gericht kommt, bekommt erst einmal seinen Kulturbonus. Und anschließen eine kleine Strafe. Deutsche im gleichen Fall bekommen dann lebenslänglich
    Unsere Justiz ist vergrünt
    Unsere Politik bedenket gar nicht in ihrem Islamwahn, dass sie selbst den Weg bereiten für stramme Rec htsradikalität

  119. #160 ridgleylisp (14. Okt 2015 17:32)

    #128 Ottonormalines (14. Okt 2015 15:10)

    #123 Chrmenn (14. Okt 2015 15:04)

    Guckt mal hier:

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/fluechtlinge-zwei-asylbewerber-in-lebensgefahr-a-1057146.html#ref=veeseoartikel

    Forum

    Liebe Leserinnen und Leser,
    im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf SPIEGEL ONLINE finden Sie unter diesem Text kein Forum. Leider erreichen uns zum Thema Flüchtlinge so viele unangemessene, beleidigende oder justiziable Forumsbeiträge, dass eine gewissenhafte Moderation nach den Regeln unserer Netiquette kaum mehr möglich ist. Deshalb gibt es nur unter ausgewählten Artikeln zu diesem Thema ein Forum. Wir bitten um Verständnis.

    OHNE WORTE!
    ———————————————-

    Beim SPARGEL zu kommentieren lohnt sich sowieso nicht, denn wer wirklich etwas Lesenswertes zu sagen hat wird dort rausgeworfen. Also: Kommentieren wir lieber hier. PI ist das wahre Zentrum der Meinungsfreiheit.

    Richtig. Und genau darum ist PI so dringend notwendig: Nicht weil immer alles gut und richtig wäre, was hier steht, sondern weil man nur hier im Netz seine Meinung frei sagen bzw. schreiben darf.

    Freedom of Speech! verdammt noch mal – darum geht es.

    Und deswegen ist PI auch so vielen ein „Stachel im Fleisch“.

  120. # 116

    Ja, ist bei mir auch so. Nur bei jeder 6. oder 7. Anmeldung klappt es. Kommentare zu verfassen geht kaum noch – immer kommt eine Fehlermeldung.
    Vielleicht nützt es, bei Chrome die Browserdaten mal zu löschen oder bei Safari den Cache zu leeren.

  121. Wer Zeit und Lust hat sollte sich mal diesen
    Klasse-Spielfilm „Harry Brown“ mit dem großartigen britischen Schauspieler Michael Caine anschauen. Der Film spielt in einem Londoner Problemviertel.
    Trotz nerviger Werbeeinblendungen absolut sehenswert !

    http://www.myvideo.de/filme/harry-brown-m-9305002
    ———————————————-
    Filmbeschreibung:

    Wer nichts mehr zu verlieren hat und dazu eine Riesenwut im Bauch, kann sehr, sehr gefährlich werden. Harry Brown ist Witwer und sein einziger Freund wird von einer Gang brutal ermordet. Ihm ist nichts geblieben. Und deshalb räumt er jetzt auf. Statt resigniert sein stilles Rentnerdasein weiter zu führen, packt der ehemalige Royal Marine noch einmal die Knarre aus und lehrt den gewalttätigen Abschaum in seinem Viertel gründlich das Fürchten. Den harten Jungs bleibt das überhebliche Gelächter schnell im Hals stecken, denn Harry weiß noch genau, wie’s geht. Ein Mann sieht rot – blutrot!
    ———————————————
    Erschreckende Parallelen !

  122. War Live dabei vor nicht mal 1 Stund um die Ecke bei mir.

    Komme aus dem Gebäude raus und ein Autoahrer (Deutscher) streitet sich mit einer Autofahrerin (Türkisch/Arabisch).

    Strasse in beide Seiten befahrbar…aber
    auf eine Seite der Strasse parken Autos.

    Also!
    Wie hat man das in der Fahrschule gelernt?

    Wenn ich der Seite wo die Autos parken da muss ich Vorfahrt gewähren.

    Wenn auf meine Seite kein Hindernis steht habe ich Vorfahrt

    Soweit so gut

    Die Frau hätte stehen bleiben sollen, wollte aber auf Teufel komm raus recht haben.

    Der mann hat versucht es ihr zu erklären.
    Irgendwann hat sie die Rassismuskeule augepackt un den Mann des Rassismus beschuldigt.

    Mittlerweile hat sich eien Menschentraube gebildet
    Hilfesuchen hat sie mich angeschaut und gefragt was ich davon halte?

    Ich habe ihr gesagt, dass sie in der Parklücke fahren soll, das sind die Verkehrsregel.
    Dann hat sie angefangen mit mir zu diskutieren.

    Als es mir zu bunt geworden ist habe ich ihr entgegnet, dass ich ihr dankbar für die kostenlose Show.
    Sie soll so weiter machen.
    In der Zwischenzeit würde ich ein Paar Kumpels anrufen.
    Sie würden Stühle und Chips mitringen und ich würde den Passanten Tickets verkaufen falls sie sich dei Show anschauen wollen.

    Dann haben andere Passanten auf sie eingeredet und endlich ist sei in die Parklücke gefahren damit der Verker fliessen konnte

  123. Lasst uns für Firat A. beten. Vielleicht kommt er irgendwann auch zu Jesus. Er ist auch für ihn gestorben und die Hölle ist nicht für Firat geschaffen.

    Vor Gott sind wir übrigens nicht besser als Firat A.. Wir alle sind auch zu so einer Schandtat fähig.

  124. Der Vorfall errinnert mich an einen Vorfall bei dem ein junger Mann am Bahnsteig sitzt und von einer zufällig dahergelaufenen Türkengang einfach fast totgeschlagen und ins Gleisbett gestossen wurde.

    Der Typ war einfach zufällig zur falschen Zeit am falschen Ort. Er hat weder provoziert noch sonst irgendwas gemacht. Er saß einfach nur da und wurde zufällig von einer blutrünstigen Arabermeute ausgesucht.

    Hier der Beitrag:
    http://www.pi-news.net/2014/11/hamburg-19-jaehrigen-auf-gleise-gestossen-fotos-erst-nach-halbem-jahr-veroeffentlicht/

    Sowas kann jedem passieren. Und je mehr der Moslemanteil steigt in Deutschland, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit das es irgendwann einen selber trifft.

    Es gibt deshalb nur zwei Möglichkeiten:
    1) Auswandern
    2) Sich aktiv am Kampf gegen unsere Politikerkaste beteiligen die solche Verbrecher gewähren lassen.

  125. Wir werden sowieso getötet.

    Eben. Dann schalten wir mal von brav und angepasst auf Kriegsmodus um. Leoparden wechseln ihre Flecken nicht.

    Ich bin Priester des Todes und bete um Krieg.
    Wenn die richtigen Deutschen einmal losgehen, wird euch Attila der Hunnenkönig dagegen vorkommen wie ein freiwilliger Helfer beim Jugendrotkreuz.

    Vom letzten Mal, als wir zornig waren, wackelt die Weltbühne bis heute.

    Liefern wir gerne in zweiter verbesserter Auflage. Reizt uns nur!

    Der furor teutonicus will geweckt sein und er fängt gerade erst an!

  126. Jemand, der abendländisch, d. h. christlich-jüdisch, sozialisiert ist, wird einem ähnlich starken bzw. ähnlich bewaffneten moslemisch sozialisierten Angreifer immer unterlegen sein. Das liegt daran, dass die abendländische Sozialisierung das Leben in den Mittelpunkt stellt und alles daran setzt, den Menschen ihres Kulturkreises eine Tötungshemmung auch gegenüber Individuen aus anderen Kulturen anzuerziehen. Wer sich die Quellen der islamischen Sozialisierung ansieht, wird feststellen, dass dort ziemlich genau das Gegenteil anerzogen wird.

    Im Falle eines Angriffs durch einen zum Töten entschlossenen Feind gewinnt der, der als erster zur tödlichen Waffe greift. Das wird bei einer Konfrontation zwischen einem Christen/Juden/Agnostiker und einem Moslem aufgrund der Tötungshemmung der erstgenannten praktisch immer der Moslem sein.

  127. Wird ein Krieg geplant, wird auch immer die Demographie der eigenen Bevölkerung und des Gegners mit einbezogen. Hier sieht es zunehmend schlecht für uns aus. Eben wurden 300.000 feindliche zukünftige Soldaten bei uns eingeschult, die es in ein paar Jahren zusätzlich auf dem deut. Schlachtfeld zu besiegen gilt. Will man die Umkehr mit Gewalt erzwingen, bleiben uns nicht mehr als 5 Jahre Zeit.

  128. Wenn man sich den Artikel durchliest, geht einem der Hut hoch.Ich frage mich, was ist das für eine Justiz ? Warum verhöhnt man die Opfer ?

    Jeder Gewalttäter gehört weggesperrt, alleine schon zum Schutze anderer Bürger.Und wenn er dann nochmals in die Freiheit gelangt und dann auch nur im Geringsten auffällig wird, für immer weggesperrt. Das würde sich rumsprechen !

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/brutaler-raub-entsetzen-nach-tod-des-essener-pferdepflegers-id11180441.html

    Frage : Wie oft müssen wir umgekehrt von solchen Übergriffen deutscher Gewalttäter auf „Gäste“ lesen ? Ein Schelm der böses dabei denkt !

    Mein Beileid den Hinterblieben des Opfers. Möge sein Tod nicht sinnlos gewesen sein !

  129. #98 Ost-West Fale (14. Okt 2015 14:07)

    Kraftsport betreiben okay, Selbstverteidigung erlernen okay, aber nicht um mich in Deutschland gegen aggressive Horden aus Kuffnuckistan zu verteidigen.Auch bewaffnet durch die Gegend laufen möchte ich aus diesem Grund nicht.
    Auch könnte man den kleinen Drecksäcken auf die Frage nach einer Zigarette erwidern: Sieh zu das du in dein Rattenloch zurückkommst oder ich schlag dir auf dein Maul das du 3 Wochen nich schei.sen kannst.
    Möchte ich aber auch nicht.
    Alle Intensivtäter, Schläger, Mörder und sonstiges gewaltbereites Pack des Landes verweisen und schon wird es friedlicher auf unseren Straßen.

    PS:War nie ein Kind von Traurigkeit und weiß mich zur Wehr zu setzen, erlernt in vielen, vielen Streetfights.

    Markige Worte und grundsätzlich richtig.

    Dies jedoch auf offener Straße unter echten Bedingungen umzusetzen ist für einen unerfahrenen 08/15-Normalo wie das oben beschriebene Opfer praktisch nicht darstellbar.

    Nicht jeder ist zum Kämpfen geboren.

    In jungen Jahren war ich selbst aktiver Kampfsportler in TKD und Kyokushin, habe an diversen Turnieren teilgenommen und es bis zum 1. Dan gebracht.

    Ich weiß was es bedeutet im Vollkontakt gegen erfahrene Gegner zu kämpfen und wie mühsam und anstrengend ein Kampf sein kann.
    Oft genug habe ich einstecken müssen und verloren.
    Aber auch bei Kämpfen in denen ich als Sieger hervorging weiß ich noch, wie mein Körper selbst Tage später noch mit diversen Blessuren und blauen Flecken übersät war.

    Wohlgemerkt:
    Immer nur faire Kämpfe 1 gegen 1
    Ebenbürtige Gegner gleicher Gurtfarbe

    Was ich damit sagen will:
    Man kann nicht von normalen Durchschnitts- Deutschen erwarten, dass sie in der Lage sind sich gegen gewaltbereite und oft auch in Gruppen auftretende Primitivlinge zur Wehr setzen.

    Ohne jegliche Kampferfahrung gegen 4-5 brutale Straßenganster sich verteidigen zu müssen, und diese womöglich auch noch mit Messern bewaffnet, das kann nicht gut ausgehen für das Opfer.
    Keine Chance!

    Selbst zu meinen besten Schwarzgurt-Zeiten hätte ich in so einer Situation schleunigst das Weite gesucht und nur im äußersten Notfall gekämpft wenn ich umzingelt wäre, wenn es kein Entkommen gibt oder wenn ich mit dem Rücken zur Wand stehe in einer Sackgasse oder in einem Hinterhof.
    Und selbst als erfahrener Kampfsportler wären meine Chancen denkbar schlecht einigermaßen gesund aus der Sache herauszukommen.
    Es sind einfach zu viele.

    Eine Weile kannst du sie vielleicht in Schach halten. Aber irgendwann packt dich einer und wenn du dich ihm zuwendest packt dich von hinten der nächste und dann wars das.

    Meine Empfehlung:
    Solchen Konflikten möglichst aus dem Weg gehen.
    Nur kämpfen wenn es wirklich keinen anderen Ausweg gibt.

    So oder so ein sinnloser Tod.
    Mir tut das Opfer und auch die Angehörigen unendlich Leid.

    Mein Beileid.

  130. Das schlimme ist, dass dieser Bastard, der zumindest dem Bild zufolge kein Deutscher ist im Rot-Grünen NRW mit großer Wahrscheinlichkeit noch nicht einmal angemessen bestraft wird.

  131. Natürlich … war der Mörder muslimischer Herkunft.

    Natürlich … war das Mordopfer deutsch.

    Und natürlich … ließ sich in den ersten drei Tagen NIRGENDS im Netz von öffentlicher Seite auch nur ein einziger verklausulierter, aber dennoch klarer Hinweis auf die Nationalität des Abschaums finden!
    Überall planmäßiges Verschweigen des entscheidenden Fakts, den jeder mit minimalem IQ sofort erahnen musste. Gleichgeschaltete Zensur und Unterdrückung der missliebigen Tatsachen – nicht anders als 1933-45, nur rosarot statt braun. Das ist die Demokratur in Reinform! Wer hätte das damals prophezeit, für die Ära 25 Jahre nach Ende der „DDR“ ??!

    Und gäbe es die Helden der Meinungsfreiheit von PI nicht, diese Venohrs und Hofers des Internetzeitalters, dann gäbe es auch jetzt für die breite Leserschaft noch keine 100 Prozent Gewissheit.
    Dafür aufrichtig D A N K E !

  132. Aufgrund der Häufigkeit, mit der verbale Attacken von Moslems in (geplanten) Tötungsdelikten eskalieren, muss man, sobald man von einem Moslem schief angelabert wird, mit einem in Tötungsabsicht geführten Angriff rechnen. Setzt man nun als erster tödliche Gewalt ein, ist man auf jeden Fall ein Eintrag in der Liste „rechter Gewalt“ von Stasi-Annette. Tut man es nicht, ist man vermutlich tot.

    Man bräuchte eine Waffe, die einen Täter sicher außer Gefecht setzt, aber nicht tötet und nicht schwer verletzt. Sonst wird man als Opfer hinterher garantiert zum Täter gemacht.

    Hat jemand Ideen, was man da nehmen könnte?

  133. „so what“
    ein weiteres Opfer…
    sonst nichts!
    Mein Mitgefühl an die Angehörige.
    In tiefer Trauer
    ein deutscher Mitbürger

    Ruhe in Frieden

  134. Eigentlich sollte es für Frank M. eine Schweigeminute oder so etwas bei der nächsten PEGIDA-Demo geben.

    Finde ich zumindest.

  135. Ich kann mich nur wiederholen: Ohne Pfefferspray gehe ich keinen Meter mehr vor die Haustüre. Man sollte daheim nicht nur seine Sinne schärfen sondern auch gleich alle Messer und Äxte dazu. Im Ernstfall ist man auf sich allein gestellt, eine Hilfe ist von unser „Führung“ nicht zu erwarten. Die Schuld am obigen Fall trägt unsere versagende Politik, den Kerl hätte man zum Schutz der Bürger frühzeitig komplett wegsperren müssen. Aufgefallen ist er ja früh genug.

  136. Gesetzt den Fall eine Gruppe Deutscher würde das Gesetz in die eigene Hand nehmen und sich um eine einstellige Zahl Kleindealer kümmern… In welcher Form würden die Medien wohl darüber berichten? Und wie sähe dies aus, wenn mit bekannten Totschläger ähnlich verfahren werden sollte..

  137. #81 yubaba

    Otto Normal ist völlig hilflos, wehrlos und ahnungslos, weil er nichts kennt als die Lügenpresse. Uns wird erzählt, es kämen schutzbedürftige Frauen und Kinder nach Deutschland. Und wenn wir dann naiv und weltoffen diesen Flüchtlingen begegnen, treffen wir auf unsere Mörder.

    So sieht`s aus…

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/nordafrikaner-stechen-studenten-nieder/

    Dieser „Gutmensch“ half, naiv wie er nun mal war, sogar diesen Leuten. Nun „wundert“ er sich. Hoffentlich war`s ihm eine Lehre…

  138. Erstaunlicherweise hat RTL im Mittagsmagazin
    vom 14.10. über diesen Fall berichtet. Auch darüber, dass einer der Totschläger Kickboxer und „Intensivtäter“ ist. Selbst der Migrationshintergrund wurde nicht vertuscht.
    Fand ich schon recht unüblich für unsere MSM.
    Kürzlich noch, beim Bericht über die hochschwanger lebendig verbrannte Maria gab RTL Explosiv sich mehr Mühe, den deutschen Mittäter recht ausführlich zu behandeln und ja nichts über das Mordmotiv des türkischen Täters und Vaters des ungeborenen Kindes zu erwähnen. Er war von seiner Familie unter Druck gesetzt worden. Das Kind einer Deutschen sollte nicht auf die Welt kommen. Arme Maria, umsonst zum Islam konvertiert. Das verschwieg die türkische Moderatorin der Sendung mit einem Lächeln, obwohl sie Aufklärung angekündigt hatte. So sind sie, die „vorbildlich integrierten“ Muslime.
    Fast alle jedenfalls. Gut, dass es solche wie Akif Pirincci gibt.

  139. In diesem Zusammenhang sei auch noch einmal hieran erinnert:

    Tatort Schule

    Dresche von Herzen

    Wer an der Schlossparkschule in Stadthagen Geburtstag hatte, dem wurde ins Gesicht geschlagen oder in den Rücken getreten. 36 Schüler stehen nun vor Gericht, die meisten sind Türken. Die Geschichte einer misslungenen Integration

    Mehr:

    http://www.zeit.de/2003/10/Schlossp_schule/komplettansicht

  140. #172 Kreationist74

    Dieser Kommentar ist doch sicherlich/hoffentlich ironisch gemeint?

    Falls nein: Die Hölle, sollte es sie geben, ist genau für solche Typen wie Firat geschaffen worden, und die konkrete Tat ist entscheidend, nicht die hypothetische Möglichkeit dazu. Sonst könnten auch alle Menschen nur schon deshalb automatisch in den Himmel kommen, weil sie im Prinzip ALLE zu edlen Taten fähig waren.

    Aber es ist komplette Zeitverschwendung, ausgerechnet hier irgendwelche sinnlosen theologischen Diskussionen zu führen. Mir reicht schon die erzwungene Beschäftigung mit der Geisteskrankheit Islam bei weitem.

  141. @ #165 Kreationist74 (14. Okt 2015 19:49)

    Dein Gott hat wohl Tomaten auf den Augen. Ich bin weder gewillt noch fähig jemandem aus purer Mordlust zu töten.

  142. Wurde berichtet. Natürlich ohne Benennung einer Nationalität, dies allerdings derart offenkundig dumm, dass schon wieder klar war, dass es sich um einen Bereicherer handelt.
    Man stelle sich die Protestmärsche und Fackelzüge vor, wäre das Opfer Türke und die Täter Deutsche gewesen. Das Land würde beben und Frau Roth sich zuckend am Boden wälzen. So aber interessiert das kaum jemanden und wird ansonsten unter den Teppich gekehrt. Die gängigen Kommentare dürften wieder mal etwa lauten „supi, ne Nazisau weniger“. Natürlich hört man dazu keinen Justizminister protestieren.

  143. M. Sattler, sehr gut zusammengefasst.

    Die „bunt“-idiotische Republik hat vor dem Faschismus längst kapituliert.

    Und das gilt es umzudrehen, damit das sinnlose Morden zumindest in Europa ein schnelles, längst überfälliges Ende findet.

    Wir brauchen neue Medien, die die moralische, ethische Verrottung anprangern und beenden helfen.

    Wir brauchen eine Justiz, deren Personal wieder bereit ist, den Rechtsstaat und die Bevölkerung vor Gewalttätern und Mördern zu schützen.

    Wir brauchen neue Politiker, die nicht lügen und heucheln, sondern wissen, was sie tun, und wozu.

    Auch an dieser Stelle: MERKEL MUSS WEG!!! Sie ist der Kopf dieser momentan durch und durch verkommenen Gesellschaft, in der Gewalt, mal vertuscht, mal offen, wieder eindeutig auf dem Vormarsch sind.

    _

    Mein Beileid für die Angehörigen und Freunde von Frank M.

  144. hatte hier zu diesem traurigen Ereignis zwei posts abgesetzt,und eines gegen den total empathielosen Beitrag eines Mitforisten.
    Nun,meine Beiträge sind gelöscht….also Zensur auch hier ???

  145. Ein trauriger, aber kein Einzelfall. Ich verlasse meine Wohnung schon seit längerem nur noch bewaffnet. Eine 400ml Pfefferspray-Flasche (wie die Polizei sie einsetzt) ist immer dabei. Zusätzlich habe ich noch einige gewisse kleine Helferlein in meine Jacken eingebaut. Ok, aufgrund meiner Größe (1,94 Mtr./130 Kg.) werde ich eher seltener in solche Auseinandersetzungen geraten, doch sobald sich die Invasoren aus dem Morgenland durch Überzahl überlegen fühlen, wird es auch für Menschen wie mich ungemütlich. Und für den Fall das es in unserem einst so schönen Land zugeht wie bspw. in diesem Video:

    https://www.youtube.com/watch?v=QchQB2SRrgg

    …habe ich auch meine Wohnung vorbereitet. Bereits vor zwei Jahren ließ ich eine Wohnungstüre einbauen, die nach außen öffnet. Unzugängliche Türangeln und ein Schließsystem mit 8 Stahlbolzen die die Türe an allen vier Seiten sichern, haben zwar etwas gekostet, doch diese Türe tritt so schnell keiner ein. Da ich nicht im Erdgeschoß wohne und meine Fenster selbst für einen guten Kletterer unerreichbar sind, fühle ich mich hier einigermaßen gesichert.

    All das hilft natürlich nichts, wenn es zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen kommt und Anarchie auf den Straßen herrscht. Dann wäre so etwas:

    https://www.youtube.com/watch?v=7Nug5FZgxuk

    …sicher sehr hilfreich ;))

  146. Hallo Leute,
    wer hier schreibt, wir hätten sowieso nichts zu verlieren, hat wohl einen an der Murmel.
    Gerade darum geht es.
    Wir haben unser Land, unsere Identität, unsere Kultur, unsere Sprache, alles, was uns Deutsche ausmacht, zu verlieren. Und dafür lohnt es sich zu kämpfen und auf die Strasse zu gehen. Unsere „Führung“ betreibt einen Ausverkauf des Landes und versucht, getrieben von der angeblich ewigen Schuld der Deutschen.

  147. “Erschlagen”, vornehme Umschreibung dessen, wie das Opfer wirklich seine “Zufalls/Enzefall” geschehenen, tödlichen Verletzungen beigebracht bekam. Vielleicht hilft es, wenn
    Angehörige und ach so erschütterter Arbeitgeber Kontakt zu PETA aufnehmen, ist auch der Herkunft der Täter angemessener.

  148. Leute da hilft nur eins, helft euch selber ,
    seit gewappnet wenn ihr unterwegs seit. Rüstet auf soweit wie es legal geht. Lernt euch zu verteidigen ,mit diskutieren kommt ihr hier nicht weit. Jetzt zahlt sich aus wer schon immer
    ein Selbstverteidigungssystem trainier hat.Die Sprüche von wegen alle Menschen sind gut könnt ihr vergessen. Niemand ist wehrlos, jeder kann
    in dieser Hinsicht was lernen. Gebt nicht kampflos auf, verteidigt eure Werte und eure Freiheit.

  149. Soeben wurde im WDR berichtet, dass der Täter eigentlich hätte in Haft sitzen müssen, da seine Bewährung widerrufen wurde. Die Haft hat er einfach nicht angetreten.

Comments are closed.