vergewaltigungIn der Nacht auf Freitag kam es in Magdeburg erneut zu einer Vergewaltigung. Innerhalb weniger Wochen war dies nun bereits der vierte sexuelle Übergriff, bei zweien davon kam es zu einer Vergewaltigung. Und auch diesmal waren es offenbar Asylforderer, die das Leben einer jungen Frau zerstört haben. Die 19-Jährige wurde von mehreren Männern schwer verletzt und liegt im Krankenhaus. Unmittelbar nach der Tat konnten drei Verdächtige in der Nähe des Tatortes, dem Universitätsplatz, festgenommen werden. Auf Betreiben der Staatsanwaltschaft durfte die Polizei aber über die Tatverdächtigen keine weitreichenden Angaben machen.

(Von L.S.Gabriel)

Nach ersten Erkenntnissen soll es sich um Illegale aus Afghanistan handeln. Ob die Täter dieselben sind, die bereits davor Frauen sexuell genötigt hatten, ist noch nicht bekannt.

Bereits am Sonntag, dem 4. Oktober, um etwa 6.10 Uhr wurde eine 24-jährige Frau auf dem Nachhauseweg in der Lübecker Straße überfallen. Die Täter: zwei etwa 30-jährige „südländische Typen“. Laut Polizeibericht kam ein ihr unbekannter Mann auf die junge Frau zu, hielt sie fest, zog sie auf ein Friedhofsgelände, wo er sie vergewaltigte. Als der Täter von ihr abließ, wollte sie nach Hause laufen. Auf ihrem Weg dahin, nur etwas 200 m hinter dem Friedhof, wurde sie ein weiteres Mal angegriffen. Diesmal gelang ihr die Flucht. Laut Polizei hatte sich das Opfer bereits vor dieser Nacht von den Tätern verfolgt gefühlt. Die Polizei fahndete daraufhin nach diesen beiden Männern:

sextaeter

Am Donnerstag den 22. Oktober hatte ein laut Polizeibericht „südländischer Phänotyp, eventuell arabischer/syrischer Herkunft“, eine 20-jährige Magdeburgerin mit seinem Messer bedroht und sexuelle Handlungen von ihr gefordert. Als sie sich lautstark zur Wehr setzte, floh der Täter.

Am Sonntagmorgen des 25. Oktober gegen 2.30 Uhr wurde eine 19-Jährige auf ihrem Heimweg am Lorenzweg von einem ca. 30 Jahre alten Mann dunkler Hautfarbe, der als arabischer Phänotyp beschrieben wurde, sexuell bedrängt. Der Täter versuchte sie ins Gebüsch zu ziehen. Die junge Frau konnte sich wehren, worauf der Angreifer von ihr abließ und flüchtete.

Die Magdeburger sind mittlerweile mehr als nur verunsichert. Viele Frauen trauen sich, vor allem in der Dunkelheit, kaum noch allein unterwegs zu sein. Magdeburg ist bunt, bis Ende des Jahres rechnet die Stadt mit rund 2.600 Illegalen, vermutlich dem bundesweiten Trend folgend in der Hauptsache junge moslemische Testosteronbomben, die sich auf Einladung der Kanzlerin bei uns wie zu Hause fühlen sollen und daher Frauen als sexuelle Bedürfnisstätten betrachten. Diese Fälle werden also nicht die letzten bleiben und das auch nicht nur in Magdeburg.

Hier Berichte des MDR zu den Taten:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

99 KOMMENTARE

  1. FURCHTBAR–alle Frauen sind durchs Merkels katastrophale Politik in ihrer Freiheit eingeschränkt.Man kann abends nicht mehr alleine ausgehen und muss tagsüber auch hell wach sein,um von diesen Invasoren nicht überfallen und vergewaltigt zu werden.Die Dunkelziffer scheint sehr hoch zu sein.Bei Millionen männlichen aggressiven Invasoren wird es bald tausende Opfer von Vergewaltigungen geben.Dank Merkel und ihre Jünger leben Frauen in Deutschland nicht mehr sicher.Frau Merkel hat bei jeder Vergewaltigung mit vergewaltigt.
    Diese erbärmliche Person,ja diese gefühlskalte,kinderlose und erbärmliche Frau muss sofort aus ihrem Amte entfernt werden.
    Als Mittäterin muss diese Frau vor einem Gericht gestellt werden.
    Vorher sollte man diese Frau direkt in Untersuchungshaft nehmen.
    Schämen Sie sich Frau Merkel..Viele weibliche Opfer sind Dank ihrer fatalen Politik ihr Leben lang nun traumatisiert.Viele Frauen werden in naher Zukunft Opfer diese Millionenschar von den männlichen überwiegend illegalen Invasoren sein!

  2. Die Lügenpresse schreibt tgl, dass die Kriminalität nicht gestiegen sei und dass Vergewaltigungen rein erfunden wären.

    Gutmenschinnen, Grüninnen und Linksdrehende Bazillen könnten dem abhelfen und dem Samenstau der Illegalen durch Handreichungen abhelfen.

    Lügenpresse halt die Fresse.

  3. Wenn Sachsen-Anhalt das nicht aushält, ALLE NACH NIEDERSACHSEN schicken, z.B. nach Lehrte, da gibt es noch echte Willkommenskultur:

    „Diese Menschen sind uns willkommen“ heißt es in der „Lehrter Erklärung“ (Region Hannover)proklamiert am 1. Mai mit Sarah Wagenknecht, den kath. und ev. Pastoren und den örtlichen Politikern.
    Es gab so gut wie keine Unterschriften von Bürgern, das muß man den Lehrtern allerdings zugute halten.

    Gestern waren 92 454 Besucher bei PI.

  4. Sie wurden bereichert. Claudia Roth ist bleich vor Neid. Sind es nicht vor allem junge deutsche Gigerl, die die Reflutschies so herzlich und intensiv willkommen heissen?

  5. Hier schreiben zum Großteil Männer

    MEINE FRAGE : WER, bzw. WELCHER TYP MANN BEKOMMT EINE EREKTION WENN ER GEWALT ANWENDET ??

    HAT SICH DA MAL JEMAND VON UNSEREN „FÜHRERN“ GEDANKEN GEMACHT ??

    WIR BEKOMMEN DAS GESOCKSE, DIE VERBRECHER AUS DER GANZEN WELT UND WEHREN WIR UNS NICHT BALD DANN SIND WIR GESCHICHTE.

    LEST MAL DIE SCHWEIZER GESCHICHTE:
    BAUERN UND HANDWERKER HABEN DIE SCHWEIZ GESTALTET (MIT GEWALT !!!!)

    ICH MÖCHTE SCHREIEN : AUF GEHTS !!!

  6. # 2 @Werdecker

    was die Lügenpresse berichtet,muss einem doch mittlerweile egal sein.Jeder weiß doch,dass die Lügenpresse ihre Meinungen nur noch veröffentlicht und nicht mehr wahrheitsgetreu informiert.
    Bei dem Schriftsteller AKIF haben diese auch gelogen,dass sich die Balken bogen.
    AKIF hatte sich gewehrt.Das ZDF und andere Medien haben mittlerweile Unterlassungserklärungen unterschrieben,bzw. Gegendarstellungen abgedruckt,dass deren Berichterstattung von AKIF falsch war!
    Man sollte mal eine Liste ins Netz stellen,wo Frauen,die Opfer dieser Invasoren wurden,sich melden können.
    Nur so kann man die Wahrheit ggf. erfahren.
    FAKT ist:Die heutige gelenkte Medienlandschaft ist genauso verlogen,wie der Völkische Beobachter,oder der Stürmer in den 30er Jahren,oder das Neue Deutschland zu DDR-Zeiten.
    Dies weiß doch jede(r),der es wissen will,oder?


  7. “Die Mädchen betteln darum, vergewaltigt zu werden”!

    Wir haben über einen Teil der vielen Vergewaltigungen in Oslo berichtet, die praktisch nur von nicht-westlichen Einwandern begangen wurden. Das norwegische P4 interviewte vor ein paar Jahren einige junge afrikanische Einwanderer, die meinten, dass die Mädchen selbst schuld seien, wenn sie vergewaltigt würden.

    In einem Cafe in Oslo trifft sich der Reporter mit drei jungen Männern, 26, 30 und 35, aus Somalia und Senegal. So denken sie: „Wenn norwegische Mädchen halbnackt in die Stadt gehen, ist das wie als ob sie “Komm und fickt mich” schreien“. Die Männer wollen nicht ihren Namen nennen, aber sie reden gerne mit P4 über die Vergewaltigungen, die seit langem in der norwegischen Hauptstadt geschehen.

    Die Verachtung für die Norweger ist dabei nicht zu übersehen: „Ganz ehrlich? Die Norweger sind schrecklich“!

    Die drei interviewten Afrikaner äußerten sich über die Ursachen: „Die norwegischen Mädchen beschweren sich darüber, dass ausländische Männer dies und das tun, aber im Grunde sind sie an den vielen Vergewaltigungen selbst schuld, weil sie fast immer halbnackt sind! Als ob sie sagen würden “Komm her und fick mich”, verstehst du“?

    Der 30-Jährige Mann aus dem Senegal, der sich nur im gebrochenen Englisch ausdrücken kann, meint, dass Afrikaner die Frauen respektieren, aber sie können halt nicht anders, wenn sie betrunken sind. Für Norweger hat er nicht viel übrig. Wenn man aus dem Senegal kommt, dann redet man halt ungern mit norwegischen Männern, sagt er. In der afrikanischen Kultur respektiert man die norwegischen Männer nicht. Frauen respektiert man schon, allerdings auf ihre eigene Art und Weise, wie er sagt: „Wenn wir zu viel trinken, und dann betrunken sind, dann kann es sein, dass wir sie vergewaltigen, aber wenn wir nicht betrunken sind, rühren wir die Frauen nicht an – dann respektieren wir sie“. Der 26-jährige Somalier redet am meisten. Er glaubt, dass er und seine Kameraden, die Somalier in Norwegen repräsentieren. Der Reporter fragt, ob er denn nicht glaube, dass viele, die dieses Interview auf P4 hören, von den Ansichten entsetzt sein werden? Aber das stört ihn nicht: „Senden sie es halt, es ist ja die Wahrheit. Es ist, wie es ist – es ist eine Tatsache. Ich lüge nicht“.

  8. Die Polizei vertuscht hier so einiges. Vor Allem wenn die Opfer Deutsche sind.

    Und weil ich das in einem Forum angesprochen habe wurde ich wegen „Hetze“ gesperrt 🙂

  9. Flüchtlingskinder: Weiterreise nur gegen Sex

    Kinder leiden ohnehin enorm unter den Strapazen der oft lebensbedrohlichen Flucht vor Krieg und Tod in der Heimat. Experten betonen, dass ihnen unter dem Deckmantel der Hilfsbereitschaft außerdem sexueller Missbrauch widerfährt.

    Auch Unterkünfte müssen sicherer werden

    Es müsse deshalb schnell Mindeststandards in den Unterkünften geben, die schon jetzt für Einrichtungen wie Kindergärten, Schulen und Sportvereine gelten. „Flüchtlingsunterkünfte dürfen kein Tatort für sexuelle Übergriffe werden“, fordert Rörig. Nach Geschlecht getrennte, abschließbare Toiletten und Waschräume, erweiterte Führungszeugnisse der Helfer, klar erkennbare Beschwerdemöglichkeiten für die Flüchtlinge und auf das Thema sensibilisierte Helfer seien nur einige Bestandteile des Schutzkonzeptes.

    http://www.stern.de/politik/ausland/fluechtlings-kinder–weiterreise-nur-gegen-sex-6444182.html

  10. Gutmenschinnen, Grüninnen und Linksdrehende Bazillen könnten dem abhelfen und dem Samenstau der Illegalen durch Handreichungen abhelfen.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Tja, vielleicht haben sie wenigstens
    dabei mal, ein „glückliches Händchen“.

  11. Die Gehirnakrobaten von Pro Asyl, den linksversifften Medien und den nicht weniger linken Universitäten verkünsteln sich momentan überall mit der Verbreitung von „Studien“, die belegen sollen, dass die Asylforderer und die Migranten schlechthin gar nicht krimineller als „die Deutschen“ sind. Die Propaganda ist in weiten Teilen der Bevölkerung erfolgreich.(Davon sind auch meine gesamten Kollegen überzeugt.)

    http://www.migazin.de/2014/08/05/gutachten-erhoehte-auslaenderkriminalitaet-ist-falsch/

    https://daserste.ndr.de/panorama/Sind-Asylbewerber-krimineller-als-Deutsche,kriminalitaet234.html

    Die 4 Frauen in Magdeburg müssen sich also geirrt haben.

  12. „Hellhäutige werden mit Blicken getötet“

    „Meine Frau spricht nicht die Sprache der Unreinen“

    Eine Lehrerin an einer Berufsschule schreibt, dass die „meisten problematischen Schüler männlich und muslimisch waren beziehungsweise sind, die die Autorität einer Lehrerin nicht anerkennen und den Unterricht massiv stören“. Eine Mutter berichtet, sie habe an der Schule ihrer Tochter eine vollverschleierte Frau angesprochen, ob sie ihr helfe könne.

    Die Antwort sei allerdings gekommen von einem „Mann wie aus dem Boss Modemagazin – mit schickem Anzug und 3-Tagebart“: „Meine Frau spricht nicht die Sprache der Unreinen“. Auf ihre Frage, wer denn hier unrein ist, habe dieser geantwortet, „dass ich unrein sei. Ich fragte ihn, was das denn bedeutet. Ich bekam die Antwort, das hätte nichts mit mir persönlich zu tun, denn alle deutschen Frauen wären unrein und seine Frau sollte die Sprache der unreinen nicht sprechen, um sie rein zu halten“.

    Sorge, bald ein Kopftuch tragen zu müssen

    Doch sind es nicht nur Männer, die deutschen Frauen feindselig gegenüberstehen, ist daraus zu lesen. Als „Hellhäutige und Hellhaarige“ werde sie „Mit Blicken getötet“, beschreibt eine Mail-Absenderin ihre Erfahrungen vom Frauenbadetag in einem Schwimmbad. Eine andere berichtet von den Sorgen vieler ihrer Freundinnen, dass sich angesichts des großen Zuzugs von Menschen aus anderen Kulturkreisen das Werteverständnis verschiebe. Selbst junge Auszubildende mit Migrationshintergrund fürchteten sich, bald gezwungen zu werden, ein Kopftuch zu tragen.

  13. Tut mir leid um das Seelenheil dieser Frauen, aber:

    Mein Mitleid mit den Gut- und Besserfrauen, die auf Antifademos gehen und sich neben ihrem Studium der Sozialpädagogik – was von den wohlhabenden Eltern finanziert wird – als „Helferinnen“ in den Asylantenheimen der bunten Republik versuchen und dann vergewaltigt und anschließend ggf. getötet werden, ist nicht existent.

    Aber wie gesagt: Die im Artikel erwähnten Fälle sind schrecklich und die Frauen konnten dafür absolut nichts!

    Die Politik und Wähler tragen die Schuld für diese „Vorkommnisse“.

  14. #7 einerderschwaben (01. Nov 2015 08:09)

    WIR BEKOMMEN DAS GESOCKSE, DIE VERBRECHER AUS DER GANZEN WELT UND WEHREN WIR UNS NICHT BALD DANN SIND WIR GESCHICHTE.

    Genau das ist der Plan.

  15. Unsere Medien werden anstelle einer wahrheitsgemäßem Berichterstattung wieder das Mantra der zunehmenden „rechten Gewalt“ predigen. Denn: Was nicht sein darf, das nicht sein kann…selbst wenn man dazu Augen, Ohren und Verstand abschalten muss. Die Mär vom edlen und hoch gebildeten „Flüchtling“ muss aufrecht erhalten werden. Dafür ist kein Preis zu hoch.

  16. @#10 Basti (01. Nov 2015 08:12)

    Die Polizei vertuscht hier so einiges.

    In diesem Fall war es die Staatsanwaltschaft die eine Pressekonferenz abgelehnt hat. Siehe mdr.

    Die Polizei kündigte zunächst eine Presseerklärung an. Die Staatsanwaltschaft entschied daraufhin jedoch, dass man sich wegen des laufenden Ermittlungsverfahrens noch nicht äußern wolle.

  17. @#7

    „MEINE FRAGE : WER, bzw. WELCHER TYP MANN BEKOMMT EINE EREKTION WENN ER GEWALT ANWENDET“

    Tja…langsam verstehe ich wieso die damals im Sueden schwarze Vergewaltiger und Kinderschaender aufgegangen hat.

    Nur so lernen diese Typen das sie unsere Frauen nicht mal anzusehen haben.

    Im Uebrigen hat Merkel wieder mit-vergewaltigt.

    Das ist Absicht und soll als Kriegswaffe gegen deutsche Frauen und Kinder eingesetzt werden.

    Das IST Krieg. Wir haben das nicht angefangen…

    Aber wir werden gewinnen.

  18. #17 Meik (01. Nov 2015 08:18)

    Ich stelle diesen Wiki-Artikel mal ohne Kommentar ein:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Rape-aXe

    Südafrika weist die höchste Rate an Vergewaltigungen in der Welt auf. Rund 52.000 Fälle werden jedes Jahr registriert (Stand 2005).[1] Die Dunkelziffer wird von Menschenrechtsorganisationen um ein Vielfaches höher eingeschätzt, teils 1,5 Millionen pro Jahr.[2]

    Ohne Worte.

  19. „80% der Flüchtlinge junge, kräftiggebaute alleinstehende Männer“ ( Focus Magazin Nr. 42-2015 ), d.h. mindestens 800 000 in diesem Jahr, Frauen und Freundinnen in Stich gelassen und hier in „sexuellen Nöten“. Da kommt was auf uns zu. Kommentare zu diesem Thema werden in den Staatsmedien regelmäßig gelöscht.

  20. Der ganz große Aufschrei in Deutschland wird kommen, wenn hoffentlich alles vorbei sein wird, und endlich alle noch verfügbaren Daten offen gelegt werden.

  21. In ein paar Jahren, wird es eine live Sondersendungen auf allen Fernsehkanälen geben wo das Bundesverdienstkreuz dem 1 Millionsten Vergewaltiger übergeben wird.

    Weiterhin werden unsere Politiker von tragischen Einzelfällen sprechen.

  22. Wie Medien uns manipulieren erkennt man hier dran: Bei mdr nennt man die gefassten Täter Asylbewerber. Bevor diese Leute straffällig wurden hießen sie noch Flüchlinge und Schutzsuchende.

  23. @ Redaktion

    Zugegeben, mein letzter Kommentar war etwas krass…man sollte aber bedenken das in diesen Zeiten auch mit Pferdedieben kurzer Prozess gemacht wurde…

  24. Selbstverständlich haben die sich alle vorher noch blitzschnell ein Kondom übergestreift…/sarc.

  25. Ich denke es wird nicht mehr lange dauern, bis all die Männer und Väter vor den Asylantheimen stehen und sich des Problems annehmen!
    Denn jedes auch noch so kleine Dorf wird in naher Zukunft seine Vergewaltigungsopfer zu beklagen haben.
    Es ist so gewollt!

  26. und schon werden aus den „Flüchtlingen“ brutale „Sexgangster“.

    Sie werden sich nehmen, was ihnen die SChlepper versprochen haben:

    Haus, Auto, Geld.. und deutsche Frauen! Es wird noch viele solcher Fälle geben.
    Mehr als 1.000.000 junger, männlicher, sexuell frustrierter Mohammedaner sind im Land.

    Wir sollten die Gesetze anpassen, so wie in den USA und Israel und Frauen erlauben, Schusswaffen zu tragen!

    Frauen, bewaffnet euch!

  27. Das Leid der Frauen kann wohl keiner nach empfinden, sie tun mir unendlich leid. Unsere Presse schrieb letzte Woche, dass die im Netz erwähnten Vergewaltigungen erfunden wären und die Kriminalität zurück ging. LÜGENPRESSE!!!!!!!!!!!

    Was würde die Presse sagen wenn es andersrum wäre und deutsche Männer über asylsuchende Frauen her fallen würden??

    Hoffentlich hat der Spuck bald ein Ende, MERKEL und Co. müssen gestürzt werden, und müssen sich vor einem Gericht verantworten.
    Das ist alternativlos.

    MERKEL MUSS WEG!!
    DIE REGIERUNG MUSS WEG!!

    ES LEBE DIE AFD!!
    ES LEBE PEGIDA!!

  28. #26 Puseratze

    Nichts wird passieren. Die kommen nach der harten Arbeit erschöpft nach hause und setzen sich anschließend vor der Tastatur um von ihren Sorgen zu berichten…

  29. #8 katjabrings22

    AKIF hatte sich gewehrt. Das ZDF und andere Medien haben mittlerweile Unterlassungserklärungen unterschrieben bzw. Gegendarstellungen abgedruckt, dass deren Berichterstattung von AKIF falsch war!

    Das Blättchen „Express“ (www.express.de) tat sich bei der Hetze gegen Akif Pirinçci ganz besonders hervor und wiegelte in Bonn sogar Leute, die ihn persönlich kennen, mittels Verleumdungen gegen ihn auf. Im Express oder zumindest in seiner Online-Ausgabe scheint noch keine Gegendarstellung veröffentlicht worden zu sein. Akif Pirinçci sollte dies für eine besonders saftige Schadensersatzklage nutzen.

  30. #10 Basti (01. Nov 2015 08:12)

    Diese Foren, in denen real denkende, sich der Lügenpresse verweigernde User gesperrt oder angeprangert werden, die sollten wir ö.f.f.e.n.t.l.i.c.h machen, damit sich ehrliche Menschen davon ein Bild machen können.
    Ich bin vor zwei Jahren bei Spin deutschland, einem Forum, das sonst einen guten Eindruck machte, aber völlig unter dem Kuratel der linken, politisch korrekten Meinungsmache steht, ohne Angabe von Gründen gesperrt worden.
    Allerdings hatte ich am Tage zuvor mit etlichen Links auf politisch unerwünschte Tatsachen einen Großteil der User gegen diese Meinungsmacher aufgebracht.

  31. #7 einerderschwaben (01. Nov 2015 08:09)

    Erektion wenn er Gewalt anwendet

    Bin kein Mann. Aber alle Untersuchungen von Kriegen zeigen wieder und wieder, daß Gewalt und Unterwerfung von aufgeilend, also für viele erregend sind (und schon steht er). Daher in allen Kriegen Massenvergewaltigungen als Unterwerfung, als schiere Lust an Macht und Triumph (ich nehme anderen Männern, meinen Rivalen, die Frauen weg), belohnt durch „den Schuß“. Daher funktioniert das immer wieder.

    Das ist ein brutales, Millionen Jahre altes genetisches Verhaltensprogramm, das da läuft. Es wurde nur in jüngster Zeit durch Zivilisation gezähmt; und auch nur, wenn gerade „Frieden“ herrscht. Interessanterweise sind die einzigen Staaten, die das neuerdings auch im Krieg (nicht zu 100 Prozent, aber auffällig häufig) im Griff haben, die westlichen Staaten.

    Der Islam war dagegen von Anbeginn an ein Verhaltenskodex, der diese Verhaltensanlage nicht hemmte, sondern noch an- und befeuerte. Die Invasoren führen hier Krieg. Und Frauen sind Freiwild und Kriegsbeute. Dazu noch die Bilder im islamischen Hirn: Alle Frauen, die nicht unter Stoff begraben und im Haus eingesperrt sind, sind Huren. Schon steht er.

  32. Lippstadt: Polizei sucht nach zwei Räubern
    „Bereits am vergangenen Samstag gegen 17:30 Uhr kam es auf der Beckumer Straße zum versuchten Raub auf einen Rentner. Das Amtsgericht hat nun Bilder der Täter zur Veröffentlichung freigegeben. Als der Rentner an einem Geldautomaten der Sparkassenfiliale Geld abheben wollte, näherten sich ihm zwei Männer. Nachdem dieser seine PIN eingegeben hatte, hielt ihm ein Täter eine Zeitung über die Tastatur des Geldautomaten und versuchte den Verfügungsbetrag zu ändern. Als der Rentner sich wehrte, schlug der zweite Täter mit einem unbekannten Gegenstand auf den Kopf des 66-Jährigen ein, und verletzte ihn so schwer, dass er in ein Krankenhaus eingeliefert wurde und dort stationär verblieb. Die beiden Täter flüchteten ohne Beute in unbekannter Richtung. Sie wurden wie folgt beschrieben: Etwa 20 bis 30 Jahre alt, südosteuropäischer oder nordafrikanischer Herkunft.(…)“ http://www.soester-anzeiger.de/lokales/kreis-soest/polizei-sucht-nach-zwei-raeubern-lippstadt-5702374.html

    Frankfurt: Trickdiebe bestehlen zwei Frauen
    „In Rödelheim wurde eine 45-jährige Frankfurterin um 14.45 Uhr in der Guerickestraße in einer Autowaschanlage von einem unbekannten Mann auf Französisch angesprochen. Die Frau war gerade dabei, ihr Auto auszusaugen. Während er sie ablenkte, schnappte sich ein weiterer Täter das im Auto abgelegte Portemonnaie. Beide verschwanden danach. Täterbeschreibung: Nordafrikaner, ca. 30 bis 40 Jahre alt, etwa 170 cm groß, dünn, kurze, dunkle Haare, dunkler Sakko, dunkle Stoffhose, sprach fließend Französisch. Von dem zweiten Täter gibt es keine Beschreibung. Gegen 18 Uhr wurde eine 50 Jahre alte Frau aus Kelkheim in der Allerheiligenstraße von einem Mann angesprochen, der sie auf ein angeblich defektes Licht an ihrem Auto aufmerksam machen wollte. Dadurch abgelenkt, sah sich die Frau um, was ein zweiter Täter ausnutzte und die auf dem Beifahrersitz abgestellte Handtasche stahl. Täterbeschreibung: Südländer, ca. 170 cm groß, schlank, blaue Jeans, glänzender Blouson, Turnschuhe. Der zweite Täter konnte unerkannt entkommen.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/3160367

  33. Chaos bei der Registrierung

    Tausende Flüchtlinge in Deutschland verschwunden: „Sie sind schlicht nicht mehr da

    Sie verschwinden nach der Erstaufnahme und tauchen ab: Tausende Flüchtlinge sind im Bundesgebiet unterwegs – ohne registriert zu sein. Für die Behörden stellt das ein ernsthaftes Problem dar.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/chaos-bei-der-fluechtlings-registrierung-tausende-fluechtlinge-verschwunden-sie-sind-schlicht-nicht-mehr-da_id_5052512.html

  34. OT – für immerhin jeder 5. ist laut Mainstream-Medium der Begriff Lügenpresse ein nachvollziehbarer Begriff:

    http://www.n-tv.de/politik/Jeder-Fuenfte-spricht-von-Luegenpresse-article16257161.html

    Und die Hälfte davon würde AFD wählen (Sonntagsfrage noch bei 8-8,5%) – öhm eigentlich müssten es ja dann schon 10% sein aber wir wollen ja nicht kleinlich sein 😉

    Ich betrachte das schon als gar nicht so übel, die restlichen Prozente werden steigen durch Mundpropaganda und Selbstentlarvung so nach und nach, immer schneller wenn es so weitergeht – überraschend wenig liest man in den letzten 2-3 Tagen in den Mainstreams von den Grenzen… wird schon seine Begründung haben, ich bin zur österreichischen Presse übergegangen, die ist schon präziser in Bezug auf die Grenzlage.

  35. So wie heute 95-jähre Lagerköche wegen Beihilfe zum hunderttausendfachen Mord verurteilt wreden, werden eines fernen Tages, all die lausigen Beamten angeklagt und verurteilt, die sich heute als kleine Rädchen am Hochverrat beteiligen.

  36. Neunkirchen: Messerattacke in Unterkunft
    „Das Siegener Kriminalkommissariat ermittelt aktuell gegen zwei nordafrikanische Flüchtlinge wegen gefährlicher Körperverletzung. Die beiden 21 bzw. 24 Jahren alten Brüder hatten am Donnerstagnachmittag in einer kommunalen Flüchtlingsunterkunft im „Alter Weg“ zunächst einen 23-jährigen syrischen Mitbewohner unvermittelt und mit hohem Gewaltpotenzial attackiert. Dabei griffen die beiden Brüder zu allen nur möglichen Schlagwerkzeugen und auch zu zwei Messern. Nachdem sich die Auseinandersetzung nach draußen verlagert hatte, kamen auch noch Schottersteine zum Einsatz, mit denen umstehende Personen beworfen wurden. Im Verlauf der Auseinandersetzung wurden so insgesamt vier Menschen von den beiden Brüdern verletzt. Der durch einen Schlag mit einer Holzlatte auf den Kopf erheblich verletzte 23-Jährige musste stationär in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Drei weitere Personen (darunter zwei Mitarbeiter der Gemeinde Neunkirchen) erlitten glücklicherweise nur leichte Verletzungen. Während sich der 24-jährige Nordafrikaner noch vor Ort beruhigte, musste sein 21-jähriger Bruder, der selbst im Beisein der alarmierten Polizei weiter randalierte, in Gewahrsam genommen und der Wache zugeführt werden.“ http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-siegen-kreuztal-netphen-hilchenbach-und-freudenberg/messer-attacke-kripo-ermittelt-in-fluechtlingsheim-id11214185.html#plx750040606

    Bielefeld: Antanzdiebstahl
    „Der Bielefelder befand sich am 24.10.2015 um 04:55 Uhr in Begleitung eines 28- und eines 31-jährigen Bielefelders, auf dem Nachhauseweg. In Höhe der Zimmerstraße kam eine Gruppe Nordafrikaner auf sie zu und zeigte ihnen den „Ronaldo-Tanz“. Drei Männer der Gruppe näherten sich je einem von den drei Bielefeldern, sie umarmten sie und forderten sie in gebrochenem Deutsch auf, mit zu tanzen. Die Bielefelder wehrten sich gegen das Umarmen und schoben die Männer zurück. Anschließend stellte der 31 Jährige den Verlust seines Handys fest. Er sah sein Iphone S6 noch in der Hand eines 21-jährigen Täters aus Löhne, bevor dieser es an einen anderen Täter weiter reichte. Die drei Bielefelder gingen geschlossen auf die Gruppe zu, um das Handy zurück zu holen. Die Täter schlugen jedoch auf sie ein. Als in dem Moment ein Streifenwagen vorbei fuhr, machten sich die Opfer bemerkbar. Der Gruppe gelang, bis auf den 21-jährigen Täter, die Flucht. Der Löhner konnte vorläufig festgenommen werden. Zu dem Tatvorwurf äußerte er sich jedoch nicht. Das Handy des Opfers konnte nicht bei ihm aufgefunden werden. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen.
    Gegen 04:10 Uhr wurde ein 47-jähriger Herforder in der Bahnhofstraße ebenfalls Opfer eines Diebstahls. Er wurde von zwei Personen in ein Gespräch verwickelt. Dabei wurden ihm sein Portemonnaie und sein Handy gestohlen. Hier werden die zwei männlichen Täter als Südländer, um die 25 Jahre alt und beide dunkel bekleidet, beschrieben.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/3156965

  37. Interessant ist ja, dass man bei Vergewaltigungen dieser Art und auch innerhalb der Flüchtlingsheime rein gar nichts (!) von den Politikerinnen, speziell der Grünen, hört, die sich sonst bei jeder Kleinigkeit – wie etwa beim Fall Brüderle – ohne Ende aufregen und Brüderle am Ende kaltgestellt haben. Aber sobald Migranten Vergewaltigungen begehen kommt kein Tönchen mehr, ganz im Gegenteil: Da kommt aus dem grünlinken Lager dann oft noch die Aufforderung an die Opfer, gefälligst die Klappe zu halten, weil man sie sonst für eine Rassistin halten müsse. Etwa in dem Fall, wo eine linke Aktivistin in Kreuzberg von einem Afrikaner, der in einer ehemaligen Schule schon seit Ewigzeiten „Asyl“ beantragt, vergewaltigt worden ist und den sie selbst auf indymedia beschrieben hat, samt der darauffolgenden Reaktionen aus dem Aktivistenumfeld. Das sind keine Einzelfälle.

    Aber da hört man plötzlich keinen Mucks mehr von diesen „Empörten“. Glaubwürdigkeit ist anders. Kein Twitter-„Aufschrei“, nichts. Man fällt den Opfern sogar noch regelrecht in den Rücken.

    Die Krönung des Ganzen sind dann pampige Anschuldigungen an PI usw., wo sowas öffentlich gemacht wird, die Nicht-Linken und Konservativen hätten sich doch früher auch nicht für Frauenrechte interessiert und würden diese Vergewaltigungen jetzt bloß für „ideologische Zwecke“ benutzen – geradezu so als ob man Vergewaltigungen bei Deutschen tolerieren würde. Davon abgesehen würde dieser Satz im Umkehrschluss bedeuten, dass Grünlinke wohl das Verschweigen für „ideologische Zwecke“ benutzen. Oder was soll man sonst daraus schließen.

  38. Asylbewerber hätten drei Frauen vergewaltigt und die Stadt wolle das vertuschen – davon sind einige Schrobenhausener zumindest überzeugt. Der Bürgermeister der oberbayerischen Kleinstadt ist entsetzt angesichts dieser Gerüchte. Er hat sich nun an seine Bürger gewandt – und spricht von „blankem Unsinn“.

    16.000 Einwohner hat die oberbayerische Kleinstadt Schrobenhausen, seit August leben dort auch 188 Flüchtlinge in einem voll belegten Containerdorf. Nicht alle Schrobenhausener sind davon begeistert – im Gegenteil. Manche versuchen offenbar, gezielt Stimmung gegen die Asylbewerber zu machen.

    Der Bürgermeister der Stadt sah sich nun gezwungen, öffentlich darauf zu reagieren. „Liebe Bürgerinnen und Bürger“, schreibt Karlheinz Stephan, „aktuell gibt es wieder einmal einen Shitstorm in einem sozialen Netzwerk, in dem der Stadt und der Polizei in Schrobenhausen vorgeworfen wird, sie würden drei angebliche Vergewaltigungen durch Asylbewerber vertuschen.“

    Keine Anzeige wegen Vergewaltigung eingegangen

    http://www.focus.de/politik/deutschland/vermeintliche-vergewaltigungen-durch-fluechtlinge-hartnaeckige-geruechte-buergermeister-verurteilt-hirngespinste-seiner-einwohner_id_4967436.html

    Ergo, wenn keine Anzeige erstattet wurde, gibt es auch keinen Aktenkundigen Vorgang und kein Verfahren, auch keine Ermittlungen.

  39. Wir in Karlsruhe sind in meinen Augen ja schon durch die LAST und diverser Asylheime geplagt. Es halten sich mindestens 5000 Asylanten hier auf, ob da die LAST mit ihrer täglichen Durchschleußung schon mitgerechnet ist mag ich bezweiflen.

    Diese Woche hatten wir eine „versuchte“ Vergewaltigung durch Asylbewerber. Ich setze bewußt versucht in Anführungszeichen, weil ich ein in ein Gebüsch zerren schon nicht mehr als Versuch bezeichne.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3158533

    Vorgestern wurde hier in der Gegend ebenfalls eine Frau angefallen.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3161592

    Die zahllosen sonstigen Bereicherungen der Frauen und alten Menschen durch dunkelhäutige oder Südländer möchte ich gar nicht erwähnen, das Presseportal spricht Bände.

    Im Umfeld jedes größeren Asylheimes steigt die Einbruchsrate massiv.

    Es werden in einer nahen Gemeinde schon Familien mit Kindern aus ihrer Wohnung geschmissen, um dort Asylanten unterzubringen.
    http://www.pz-news.de/region_artikel,-Koenigsbach-Stein-Kuendigung-fuer-zwei-Familien-wegen-Fluechtlingskrise-_arid,1056157.html

    Obwohl wir in 2km Entfernung die LAST haben mit ihrer Aussenstelle Mackensen Kaserne ebenfalls in 3km und obwohl wir im Ort schon selber diverse Asylanten und MUFL unterbringen, stehen folgende zeitnahe Planungen an:

    * Eine weitere Aussenstelle der LAST in 1km Entfernung.
    * Der Umbau eines Praktikers in ein Asylheim in 2km Entfernung.
    * Und derzeit still und klammheimlich bei uns der Ausbau eines ungenutzten Gebäudes in ein Asylheim (Kapazität >50). Die Öffentlichkeit wird natürlich nicht informiert.

    D.h. um zu Fuß in die Innenstadt zu kommen kann man sich an den Asylheimen ausrichten.

    Am Freitag war ich alleine dagegen demonstrieren.
    https://fuerunsereheimat.wordpress.com/2015/10/30/alle-jahre-wieder/

    Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen, auf was für Gutmenschen ich gestoßen bin.

    Die Leute wollen das!

    Mittlerweile kann ich die Frage selbst beantworten, die ich früher meinen Großeltern gestellt habe. „Wieso habt Ihr das nicht kommen sehen? Wieso habt Ihr nichts gemacht.“

  40. @#37 Wilde_Hilde (01. Nov 2015 09:13)

    OT – für immerhin jeder 5. ist laut Mainstream-Medium der Begriff Lügenpresse ein nachvollziehbarer Begriff

    Aktuelle Forsa-Umfrage: 44 Prozent teilen „Lügenpresse“-Vorwurf von Pegida. Das Ergebnis ist schon näher an der Realität. Wären bei der Umfrage die Fragen etwas anders formuliert gewesen wäre das Ergebnis noch höher.

  41. Hamm: „Flüchtlinge“ vergewaltigen 19-Jährige und weitere „Bereicherungen“

    Nachfolgend einige Verweise zu den Aktivitäten von sog. “Flüchtlingen” oder möglicherweise schon eingebürgerten Mitbürgern in den letzten Tagen, mit Schwerpunkt sexueller Bereicherung – wie immer ohne den geringsten Anspruch auf Vollständigkeit der Liste.

    Hamm – Beide Beschuldigte einer Vergewaltigung auf dem Dunantweg im Hammer Osten befinden sich inzwischen in Untersuchungshaft. Die Polizei hat die Ermittlungen abgeschlossen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde zunächst gegen den 23-jährigen Hauptverdächtigen und am Mittwoch auch gegen seinen 19-jährigen mutmaßlichen Komplizen Haftbefehl beantragt. Nach Polizeiangaben handelt es sich um irakische Asylbewerber, die in Hamm wohnen. Auch der Zeuge, dessen Hinweis maßgeblich zur Festnahme führte, ist Asylbewerber. Das 18-jährige Opfer, das – wie hier auf wa.de berichtet – gegen 5.30 Uhr von zwei Männern an der Marker Allee angesprochen und kurz darauf am Dunantweg hinter dem HSHL-Hochschulgelände von den beiden Radfahrern überfallen worden war, wurde nicht stationär in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Polizei ermittelt wegen des Vorwurfs eines vollendeten Vergewaltigungsdelikts gegen die beiden Festgenommenen…

    http://www.pi-news.net/2015/08/hamm-fluechtlinge-vergewaltigen-19-jaehrige-und-weitere-bereicherungen/

  42. Obwohl sich die Vergewaltigung schon im Juni ereignete, verschwieg die Polizei sie fast drei Monate lang, bis die lokalen Medien darüber berichteten. Wie das Westfalen-Blatt schreibt, lehnt die Polizei es ab, Verbrechen öffentlich zu machen, an denen Flüchtlinge und Migranten beteiligt sind, weil sie Kritikern der Masseneinwanderung keine Legitimation verleihen will.

    In einer Flüchtlingseinrichtung in Detmold wurde ein 13-jähriges muslimisches Mädchen von einem anderen Asylbewerber vergewaltigt. Berichten zufolge waren das Mädchen und seine Mutter aus ihrem Heimatland geflohen, um einer Kultur sexueller Gewalt zu entkommen.

    Gut 80 Prozent der Flüchtlinge/Migranten in der Münchener Aufnahmeeinrichtung sind männlich. … Der Preis für Sex mit weiblichen Asylsuchenden beträgt 10 Euro. (Bayerischer Rundfunk)

    In der bayerischen Stadt Mering, wo am 12. September in 16-jähriges Mädchen vergewaltigt wurde, hat die Polizei Eltern davor gewarnt, ihre Kinder ohne Begleitung aus dem Haus zu lassen. Im bayerischen Pocking ruft die Schulleitung des Wilhelm-Diess-Gymnasiums Eltern dazu auf, ihre Töchter keine freizügige Kleidung tragen zu lassen, um „Missverständnisse“ zu vermeiden.

    „Wenn minderjährige muslimische Jungs ins Freibad gehen, sind sie völlig überfordert damit, Mädchen in Bikinis zu sehen. Die Jungen, in deren Kulturkreis nackte Haut von Frauen völlig verpönt ist, laufen den Mädchen nach und bedrängen sie – ohne das zu beabsichtigen, aber das löst natürlich Ängste aus“, wird ein bayerischer Lokalpolitiker in der Tageszeitung Die Welt zitiert.

    Eine Polizeirazzia in der Münchener Flüchtlingseinrichtung brachte zutage, dass die Wachleute, die eingestellt worden waren, um in der Einrichtung für Sicherheit zu sorgen, mit Drogen und Waffen handelten und die Prostitution duldeten.

    Gleichzeitig ist die Vergewaltigung deutscher Frauen durch Asylsuchende gang und gäbe.

    Deutschland: Welle von Vergewaltigungen durch Migrantent

    Immer mehr Frauen und junge Mädchen, die in deutschen Aufnahmeeinrichtungen für Flüchtlinge untergebracht sind, werden von männlichen Asylbewerbern vergewaltigt, oder anderweitig sexuell missbraucht und sogar zur Prostitution gezwungen – das berichten Sozialverbände, die über Informationen aus erster Hand verfügen.

    Viele der Vergewaltigungen werden in gemischtgeschlechtlichen Unterkünften verübt, in denen die deutschen Behörden aus Platzmangel Tausende Männer und Frauen dazu zwingen, gemeinsam dieselben Schlafräume und sanitären Einrichtungen zu benutzen.

    In einigen Einrichtungen ist die Lage für Frauen und Mädchen so gefährlich, dass Frauen dort als „Freiwild“ bezeichnet werden, die sich gegen Angriffe muslimischer Männer zur Wehr setzen müssen. Viele Opfer schweigen darüber – aus Angst vor Rache – sagen Sozialarbeiter.

    Unterdessen werden in Städten und Dörfern überall im Land deutsche Frauen von Asylbewerbern aus Afrika, Asien und dem Nahen Osten vergewaltigt. Oft werden diese Verbrechen von den Behörden und den überregionalen Medien verharmlost, offenbar, um zu vermeiden, dass sie die Stimmung gegen Einwanderung befeuern könnten.

    Ein Bündnis von vier Sozialverbänden und Frauenrechtsorganisationen sandte am 18. August einen zwei Seiten langen Brief an die frauenpolitischen Sprecherinnen der Fraktionen im Hessischen Landtag, in dem sie angesichts der sich immer weiter verschlimmernden Lage von Frauen und Kindern in Flüchtlingsunterkünften Alarm schlugen. In dem Brief heißt es:

    „Der stetig wachsende Zustrom von Flüchtlingen hat zur Folge, dass sich die Situation in der Giessener Erstaufnahmeeinrichtung (HEAE) und ihren Außenstellen insbesondere für Frauen und Mädchen weiter zuspitzt.“

    „Die Unterbringung in Großzelten, nicht geschlechtergetrennte sanitäre Einrichtungen, nicht abschließbare Räume, fehlende Rückzugsräume für Frauen und Mädchen – um nur einige räumliche Faktoren zu nennen – vergrößern die Schutzlosigkeit von Frauen und Kindern innerhalb der HEAE. Diese Situation spielt denjenigen Männern in die Hände, die Frauen ohnehin eine untergeordnete Rolle zuweisen und allein reisende Frauen als ,Freiwild‘ behandeln.“

    „Die Folge sind zahlreiche Vergewaltigungen und sexuelle Übergriffe, zunehmend wird auch von Zwangsprostitution berichtet. Es muss deutlich gesagt werden, dass es sich hierbei nicht um Einzelfälle handelt.“

    „Frauen berichten, dass sie, aber auch Kinder, vergewaltigt wurden oder sexuellen Übergriffen ausgesetzt sind. So schlafen viele Frauen in ihrer Straßenkleidung. Frauen berichten regelmäßig, dass sie nachts nicht zur Toilette gehen, weil es auf den Wegen dorthin und in den sanitären Einrichtungen zu Überfällen und Vergewaltigungen gekommen ist. Selbst am Tag ist der Gang durch das Camp bereits für viele Frauen eine angstbesetzte Situation.“

    „Viele Frauen sind – neben der Flucht vor Kriegen oder Bürgerkriegen – auch aus geschlechtsspezifischen Gründen auf der Flucht, wie beispielsweise drohender Zwangsverheiratung oder Genitalverstümmelung. Diese Frauen sind auf der Flucht besonderen Gefährdungen ausgesetzt, insbesondere wenn sie allein oder nur mit ihren Kindern unterwegs sind. Die Begleitung durch männliche Angehörige oder Bekannte sichert jedoch nicht immer Schutz vor Gewalterleben, sondern kann auch zu besonderen Abhängigkeiten und sexueller Ausbeutung führen.“

    „Die meisten geflüchteten Frauen haben eine Vielzahl von traumatisierenden Erlebnissen im Herkunftsland und auf der Flucht erlebt. Sie wurden Opfer von Gewalt, waren Entführungen, Folterungen, Schutzgelderpressungen und Vergewaltigung teilweise über Jahre ausgesetzt.“

    „Das Gefühl, hier angekommen zu sein – in Sicherheit – und sich angstfrei bewegen zu können, ist für viele Frauen ein Geschenk. … Daher bitten wir Sie, sich … unserer Forderung nach der sofortigen Einrichtung von Schutzräumlichkeiten (abgeschlossene Wohneinheiten oder Häuser) für allein reisende Frauen und Kinder … anzuschließen.“

    „Diese Räumlichkeiten müssen so ausgestattet sein, dass Männer keinen Zugang zu den Räumlichkeiten der Frauen haben, ausgenommen sind Rettungskräfte und Sicherheitspersonal. Zudem müssen Schlafräume, Aufenthaltsräume, Küchen und Sanitärräume so verbunden sein, dass sie eine abgeschlossene Einheit bilden – und damit nur über den abschließbaren und überwachten Zugang zum Haus bzw. der Wohnung erreicht werden können.“

  43. DIE DREI TATVERDÄCHTIGEN DÜRFTEN DURCH DIE VERGEWALTIGUNG SCHWER TRAUMATISIERT WORDEN SEIN!

    Die Tat war doch nur der Aufschrei gepeinigter Asylantenseelen gegen die menschenunwürdigen und grausamen Bedingungen, unter denen sie in Deutschland dahinvegetieren müssen.

    Es ist deshlab jetzt unbedingt viel Fingerspritzengefühl gefragt.

    Keinesfalls darf man das Trio nun auch noch für die Tatverantwortlich machen.

    Verantwortlich für solchen Taten sind einzig und allein rechte Hetzer wie PI, Pegida oder AfD, die Asylanten das Gefühl vermitteln, sie seien nicht willkommen.

    Wir müssen nun den Schritt nach vorn wagen und den Asylanträgen aller straffällig gewordenen Asylbewerber sofort stattgeben, ja mehr noch, ihnen sofort und ohne jedwede Bedingung die Deustche Staasbürgerschaft gewähren

    Das wird diese armen Menschen sofort resozialiseren und sie zu klugen, fleissigen, anständigen und wertvollen Deutschen Bürgern machen

  44. Berlin: Überfall auf Kleingärtnerin
    „Mit einem Phantombild sucht die Polizei nach einem Räuber. Nach ersten Erkenntnissen soll der unbekannte Mann die Kleingärtnerin am 19. August gegen Mitternacht in ihrer Gartenlaube am Weinmeisterhornweg angegriffen und mit einem Messer bedroht haben. Er wollte Geld. Der Polizei berichtete die Frau, dass der Täter sie über eine Stunde lang traktiert und geschlagen habe, bevor er mit dem Geld und einem Smartphone flüchtete. Die Kleingärtnerin rettete sich leicht verletzt zu Gartennachbarn, die die Polizei alarmierten.(…)“ http://www.berliner-woche.de/wilhelmstadt/blaulicht/ueberfall-auf-kleingaertnerin-polizei-sucht-taeter-mit-phantombild-d87716.html

    Groß-Gerau: Öffentlichkeitsfahndung
    „Mit Beschluss des Amtsgerichtes Darmstadt wurde die Veröffentlichung vom Lichtbild eines Diebes und Computerbetrügers gestattet. Am 7. Juli 2015 wurde einer 56-jährigen Frau auf einem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Mainzer Straße in Groß-Gerau die Handtasche entwendet, als sie gerade damit beschäftigt war, zuvor getätigte Einkäufe in ihr Auto einzuladen. Mit den in der Handtasche erbeuteten EC-Karten der Frau hob der bislang unbekannte männliche Täter bei mehreren Abhebungen am Geldautomat insgesamt 8500 Euro ab. Der Täter wurde bei Abhebung der Geldbeträge in einer Bankfiliale in der Mörfelder Landstraße in Frankfurt von einer Videokamera gefilmt. Wer kennt den Mann auf dem Foto?(…)“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4969/3159868

  45. Weisses Frau dumm, kann isch figge….

    Ist ja auch nicht so, als würde uns jeder Türken/Araber/Affengahne wassweissich Gangster Rapper uns ständig erzählen, wie sich alle Frauen nach ihnen verzehren. Die denken in ihrem Hirn halt, sie sind das Geschenk Aldahs an die weissen Frauen. Das ist der Südländer……

  46. Davon hört und liest man in den überregionalen Medien nichts. Auf der Hetzsteite Spiegel-Online liest man nur von einem Vorfall in Wismar, der völlig unklar bleibt, bei dem aber offenbar „Neubürger“ geschädigt wurden.

    Es wird jetzt bald sehr schlimm werden in Deutschland.

  47. Man sollte in Deutschland die Scharia einführen, aber nur für Muslime. Also beim ersten Diebstahl die linke Hand abhacken, beim zweiten die rechte Hand. Der dritte Diebstahl dürfte dann schwierig werden. Und bei Vergewaltigern ebenfalls das entsprechende „Tatwerkzeug“ abhacken…

  48. Kenne einen, der einen kennt, der wiederum weiß folgendes zu berichten:

    Vergewaltigungen und sonstige sexuelle Übergriffe kommen wesentlich häufiger vor als es den Anschein hat. Die Polizei verzeichnet täglich Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung, jedoch in der überwältigenden Mehrheit der Fälle kennen sich Täter und Opfer. Die Polizei tritt mit diesen Delikten selbstverständlich nicht öffentlich an die Presse heran, hier gilt es das Persönlichkeitsrecht des Opfers zu wahren. Selbiges gilt auch für Suizide etc pp. Anders sieht es aus, wenn der Täter unbekannt ist. Hier gilt es abzuwägen, ob das Persönlichkeitsrecht des Opfers oder die Fahndung nach dem Täter im Vordergrund stehen soll. Letzteres hängt von vielen weiteren Faktoren ab, Voraussetzung sind eine vorhandene gute Täterbeschreibung oder die Tat fand an Örtlichkeiten statt, wo man eventuell mit Zeugen rechnen könnte.

    Kurzum: Die Aussage 100 Prozent der Vergewaltigungen in Magdeburg seien von Ausländer begangen ist natürlich Blödsinn. Richtig ist allerdings, dass die Öffentlichkeitsfahndungen nach „unbekannten“ Tätern zunimmt, Gründe hierfür habe ich genannt, so dass sich hier zum Teil der Kreis wieder schließt….

  49. Seit dem in der Nähe ein Asylbewerberheim eingerichtet wurde, hat sich unser großes, schönes und etwas nobles Einkaufszentrum verändert.
    Überall sitzen finstere junge Männer herum und schauen den Frauen hinterher und machen Handyfotos von ihnen.
    Das Aufsichtspersonal ist zwar aufmerksam und verweisen die Männer des Hauses, wenn sowas bemerkt wird, aber am nächsten Tag sind sie wieder da.
    Diese Woche wurde ich bei einem dortigen Besuch von zwei Zigeunerinnen angesprochen, die dort herum liefen.
    „Kommt mir bloß nicht zu Nahe und verschwindet!“, habe ich laut gerufen.
    Ich habe den Vorfall einem Wachmann geschildert und der war aufgebracht und sagte, denen hätte er gestern schon Hausverbot erteilt und er wolle sich gleich darum kümmern.
    Wie gesagt, unser Leben verändert sich in allen Bereichen zum Negativen.

  50. Das „Flüchtlinge“ nicht mehr Straftaten begehen als Deutsche ist ein Märchen aus tausend und einer Nacht.
    Im Raum Köln stammen 40 Prozent der gefassten Täter bei KFZ-Aufbrüchen aus Nordafrika. Und das obwohl sie nur irgendwas um die 1 oder 2 Prozent der Bevölkerung ausmachen. Und in Bremen hat sich die Anzahl der Straftaten im Innenstadtbereich in jüngster Zeit verdoppelt. Gruppe von ca. 50 Mufls aus Algerien und Marocco macht da die Straßen unsicher. Die konsumieren vorher sogar verschreibungspflichtige Medikamente damit sie bei Schlägereien die Schmerzen nicht spüren.

  51. #42 Paula (01. Nov 2015 09:27)

    Interessant ist ja, dass man bei Vergewaltigungen dieser Art und auch innerhalb der Flüchtlingsheime rein gar nichts (!) von den Politikerinnen, speziell der Grünen, hört, die sich sonst bei jeder Kleinigkeit – wie etwa beim Fall Brüderle – ohne Ende aufregen und Brüderle am Ende kaltgestellt haben. Aber sobald Migranten Vergewaltigungen begehen kommt kein Tönchen mehr (…)

    Dazu paßt wie Gesäß auf Gefäß die aktuelle Kampagne „die armen ungeschützten Flüchtlingskinder“. Anlaß: Die Serienmorde an den Kindern Elias und Mohammed. Während der deutsche Elias keine Rolle spielt, dreht beim „kleinen Flüchtlingskind Mohammed“ die Nomenklatura durch. Küstenbarbie (herrliches Bild, das illustriert, warum sie diesen Namen zu Recht trägt) fängt an…

    Fall Mohamed: Ministerin Schwesig verlangt Schutzgesetz für Flüchtlingskinder

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-schwesig-will-schnell-gesetz-zum-kinderschutz-a-1060508.html

    … bis hin zum „Mißbrauchsbeauftragten der Bundesregierung“ (Johannes-Wilhelm Rörig), den die Welt zu „Flüchtlingskindern“ interviewt (grauenvoll. Die Leser setzen Welt und Röring auf den Pott):

    Überforderte Behörden, keine Kontrollen: Pädophile können sich ungehindert Zugang zu Flüchtlingszentren verschaffen. Der Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung warnt vor sexuellen Übergriffen.

    http://www.welt.de/vermischtes/article148283524/Fluechtlingskinder-sind-in-Deutschland-nicht-sicher.html

  52. Mal eine allgemeine Frage: bestimmte Artikel,wie z.B den von Necla Kelek:Deutsche falsche Toleranz und Björn Höcke in Gera kann ich nicht aufrufen (öffnen sich nicht),während die anderen Artikel direkt da sind.Weiß jemand was das sein könnte?

  53. #26 Puseratze (01. Nov 2015 08:42)

    Ich denke es wird nicht mehr lange dauern, bis all die Männer und Väter vor den Asylantheimen stehen und sich des Problems annehmen!

    Das (be)fürchte ich leider auch und zwar weil Leute wie Du nur von A nach B statt bis C denken können. Denn richtig hat der Satz zu lauten:
    Ich denke es wird nicht mehr lange dauern, bis all die Männer und Väter vor den Parteibüros stehen und sich des Problems annehmen!

    Allerdings wird weder das Eine noch das Andere passieren. Siehe folgende Anmerkung:

    #39 Glubschauge (01. Nov 2015 09:14)

    So wie heute 95-jähre Lagerköche wegen Beihilfe zum hunderttausendfachen Mord verurteilt wreden, werden eines fernen Tages, all die lausigen Beamten angeklagt und verurteilt, die sich heute als kleine Rädchen am Hochverrat beteiligen.

    Glaubst Du das wirklich? Wer sind denn die Gruppen und Staaten gewesen die dahinter stehen? Die Deutschen? Vielleicht klagen die Deutschen Staatsanwaltschaften diesen „Lagerköche“ an aber auf Weisung von USA oder Israel oder Organisationen wie Wiesenthal Center.
    Der Deutsche ist LEIDER nicht nachtragend sondern viel zu gutmütig. Wäre er nachtragend dann wären wir heute vielleicht nicht in der beschissenen Situation in der wir sind, denn hätte der Deutsche nach ´45 schon richtig aufgeräumt dann wäre den ´68ern schon damals viel „Wind aus den Segel genommen worden“. Immerhin waren ihre Argumente damals auch das noch viele Altnazis in hohen Positionen im Staat waren und die Empörung darüber kann ich sogar den dämlichen ´68ern zu gute halten.
    Und wie sieht es mit der Zeit nach ´89 aus? Wie kann es sein es heute noch Stasimitarbeiter gibt die mehr Rente bekommen als einer der im Stasiknast saß? Wie kann es sein das Redakteure aus DDR Zeitungen heute noch immer in Redaktionsstuben sitzen? Wie kann es sein das eine Dame die in der DDR für Agiprop zuständig war heute Bundeskanzlerin ist?
    Und wie kann es sein ein Musiker der vor ein paar Wochen noch für Multikulti und gegen Pegida gesungen hat sowohl hier in diesem Blog als auch auf Pegida-Facebook von vielen Kommentatoren gefeiert und gelobt wird nur weil er plötzlich für die Beschränkung der Flüchtlingszahlen ist?
    Ich kann es Dir sagen, weil der Deutsche einfach nicht nachtragend genug ist um wirklich mit dem „eisernen Besen“ aufzuräumen. Diese idiotische „nun lass uns wieder Freunde sein“ Einstellung, vor allem zu denen aus dem eigenen Volk, mag ihn zwar als netten Menschen auszeichnen, bringt ihm aber immer wieder in die gleichen beschissenen Situationen. Nur einmal möchte ich es erleben das der Deutsche die Wut und das Gefühl von nachtragen in sich empfindet um endlich einmal so zu Handeln wie die Franzosen 1848. Was würde dem Deutschen Volk doch über die nächsten 200 Jahre erspart bleiben!

  54. #53 Orangenesser (01. Nov 2015 09:55)

    PI war gestern mal wieder down, sind bestimmt noch die Nachwehen.

  55. @ #53 Orangenesser (01. Nov 2015 09:55):

    Mal eine allgemeine Frage: bestimmte Artikel,wie z.B den von Necla Kelek:Deutsche falsche Toleranz und Björn Höcke in Gera kann ich nicht aufrufen (öffnen sich nicht),während die anderen Artikel direkt da sind.Weiß jemand was das sein könnte?

    Bei mir geht es auch nicht. Der Artikel öffnet sich aber, wenn ich auf das Bild klicke.

  56. #42 Paula (01. Nov 2015 09:27)

    Antwort an dich ist raus, hängt aber noch in Mod. Zeitstempel 01. Nov 2015 09:49.

  57. @#50 stefan1972 (01. Nov 2015 09:48)

    Die Aussage 100 Prozent der Vergewaltigungen in Magdeburg seien von Ausländer begangen ist natürlich Blödsinn.

    Schon klar das nicht 100% der Vergewaltigungen in Magdeburg von Ausländern begangen werden. Wenn aber der mdr meldet „Erneuter Übergriff auf Frau in Magdeburg. Es ist der vierte allein im Oktober“ und in allen vier Fällen Ausländer die Täter waren sind das in diesem Fall nunmal 100%.

  58. Massiver Polizei-Einsatz in der Asyl-Unterkunft am Fliegerhorst: Die Beamten mussten sich am Donnerstag gegen eine aufgebrachte Menge aus syrischen Männern wehren, die die Verlegung eines Landsmanns in eine andere Unterkunft verhindern wollten.

    http://www.merkur.de/lokales/fuerstenfeldbruck/fuerstenfeldbruck/aufgebrachte-syrer-drohen-polizei-waffengewalt-5702260.html

    Ein Mann soll in einer Dusche eine junge Frau aus Schwarzafrika sexuell bedrängt haben. Die Frau schrie – so wird der Vorfall geschildert – um Hilfe, dann verschwand der Mann. Die wegen dieses Vorfalls herbeigerufene Polizei bat die Nigerianerin, Laut zu geben, wenn sie den Mann in der Unterkunft wieder sieht. Am Donnerstag nun meldete sich die Nigerianerin wirklich, wie ein Polizeisprecher auf Tagblatt-Anfrage schildert. Sie beschuldigte einen Syrer (20) des Übergriffs.

    Polizei: „Die Lage war am Überkippen“

  59. Interessant wär, was die Mädchen danach als erstes gesagt haben. Ich wette auf „Refutschis welcome, jetzt erst recht!“.

  60. Im Namen des Volkes:
    Traumatisiert, Schweres Flüchtlingstrauma,
    Haus und Auto nicht Geliefert….
    Freispruch mit der auflage sich endlich um das Versprochene Auto zu Kümmern…
    Das Opfer wird wegen zu aufreizende Kleidung verwarnt und zu fünf Moschee Besuchen verurteilt.

    PS Frage:
    „Werden die Turnhallen auch mal wieder frei?“
    Auch wenn Merkel weg ist?

  61. #1 katjabrings22 (01. Nov 2015 07:49)

    Nicht nur Frau Merkel trägt Schuld an JEDEM Verbrechen, das von ihren Lieblingen begangen wird, sondern auch ihre Unterstützer, die gutmenschlichen Helfershelfer, die Leugner und Verharmloser, die Polizei, die die Berichte unterdrückt, die Presse, die die Verbreitung auffliegender Taten verweigert und jeder Einzelne, der auf der Seite der Umvolker sein stupides „Refugees welcome“ plärrt.

    Einer wie der andere Mittäter, die man zur Rechenschaft ziehen muss für ihre Verbrechen an den eigenen Mitmenschen. Widerliches Pack, auf dem selben Niveau wie die früheren Nazi- und Stasi-Mitläufer. Schlimmerer Abschaum, als die eindringenden Verbrecher, die nie etwas anderes gelernt haben, als sich mit Gewalt zu nehmen, was sie haben wollen.

  62. Nathzi Sportvereine Fordern ihre Sporthallen zurück um den Vereins Zweck, die Körper Ertüchtigung nachzukommen
    Frechheit, Sporthallen waren schon immer zur Unterbringung von Rucksack Touristen die sich vor der Verantwortung zuhause Drücken vorgesehen und Nathzi Sportler können Froh sein nicht unsere Gullags von innen kennen zu Lernen
    Sagte uns Frau Bundesvice Präsi C.“Fatima“Roth
    auf Anfrage.
    Ironie off

  63. #32 Nalanda (01. Nov 2015 09:01)
    Ich kann mir den Link nicht verkneifen:
    http://www.liveleak.com/view?i=899_1445136855
    (Diesen nigerianischen Testosteronbomber haben die Chinesen nachhaltig entschärft)

    Diese „Notoperationen“ können doch notfalls
    auch von den Angehörigen der jungen Frauen
    oder von mutigen Deutschen angewendet werden.
    Eine Narkose ist in diesen Fällen überflüssig.

  64. Eines darf man nicht vergessen: Es ist nur die winzig kleine Spitze eines RIESIGEN Eisbergs, die hier an die Öffentlichkeit gelangt.
    Sexualverbrechen werden systematisch von Polizei und Presse totgeschwiegen – nicht erst seit gestern!
    Wenn überhaupt, schaffen es bestenfalls die schlimmsten und harmlosesten Übergriffe in die Medien. Die einen, weil es irgendwie durchsickert und nicht länger verschwiegen werden kann, die anderen, um zu suggerieren, dass es sich grundsätzlich nur um Bagatelldelikte handelt, die „Frau“ halt aushalten muss und auf die ohnehin keinerlei Bestrafung folgt und denen die Bevölkerung keine Aufmerksamkeit schenken soll.

    Nirgendwo wird so abgrundtief gelogen, wie im Bereich Sexualverbrechen durch Ausländer.

  65. Auch diese Barbareien werden „keine Auswirkungen auf die Asylverfahren“ dieser Kreaturen haben; die werden allenfalls umquartiert u. den dortigen Anwohnern als funkelnagelneue, traumatisierte, schutzbedürftige „Flüchtlinge“ untergejubelt, u. von dortigen einheimischen Geistesgestörten Willkommens-delirierend in Empfang genommen.

    Wann trifft es endlich mal die Förderer, Beschützer u. Anstifter jener Primitiv-Kreaturen, bspw. diese Kommunistin:
    „Wir prüfen alle Unterkunftsmöglichkeiten … Die Unterbringung der Menschen ist alternativlos. Egal wie groß der Protest ist … Eventuell müssen wir unsere Wohnungen öffnen, wie es auch nach dem Zweiten Weltkrieg der Fall war.“
    https://mopo24.de/nachrichten/muessen-wir-bald-fluechtlingen-in-unseren-wohnungen-aufnehmen-21440

    Angolanische Messerfachkraft in Dresden-Neustadt:
    https://mopo24.de/#!nachrichten/dresdner-messerstecher-hinter-gittern-23216

  66. „Ein Asylanspruch ist unabhängig von Straftaten. Ausnahme: schwere Verbrechen.“ Ob eine Vergewaltigung hierzulande überhaupt unter schweres Verbrechen fällt? Und selbst wenn:
    „Sie können nicht einfach in den Verfolgerstaat abgeschoben werden, wo ihnen Folter, Hinrichtung und andere Gefahren drohen.“

    Halleluja. Dann vergewaltigt mal fröhlich weiter die minderwertigen Frauen in Deutschland!

    LIEBE DEUTSCHE UND EUROPÄISCHE MÄNNER: BITTE, BITTE BESCHÜTZT UNS VOR DIESEN MONSTERN!!!

    Mein großes Mitgefühl und Anteilnahme gelten den betroffenen Magdeburgerinnen und anderen Frauen, die „es“ erwischt hat. Wie können wir Euch helfen?

    http://asylfakten.de/hat-eine-straftat-einfluss-auf-das-asylverfahren/

  67. #75 mutter maria

    Hier in Deutschland würden bei einer Vergewaltigung ihrer Frauen durch Südländer eher die deutschen Männer sich dieser OP unterziehen.

  68. Dieses widerwärtige Pack, dass hier jeden Tag einströmt und nur auf Beute aus ist, in erster Linie auf Frauen.

    Der Gipfel der Perfidie ist, dass diese angeblich so traumatisierten Männer nicht einmal Halt machen vor unseren Friedhöfen, da sie sogar dort deutsche junge Frauen vergewaltigen.

    Das sind ja Zeiten wie nach dem Krieg, wo deutsche Frauen Freiwild für die Sieger waren.

    [Hat man schon mal gehört, dass sich ein Deutscher an einer Schleiereule vergriffen hat….?
    Dann wäre aber was los….!]

  69. 4 Vergewaltigungen in nur 20 Tagen in nur einer
    Stadt!
    Wieviel bundesweit???

    Diese Mitbürgerinnen sind bestimmt TRAUMATISIERT,
    wenn sie von diesen muslimischen Dreckschweinen
    mißbraucht werden.

    Wer sich so benimmt, ist nicht fluchttraumati-
    siert. Der kommt in der festen, vom Koran mit den
    entsprechenden Suren untermauerten Absicht hier-
    her, sich hier bei uns als neuer Herrenmensch
    aufführen zu können.

  70. #62 freundvonpi

    Reißen sie sich mal zusammen, wie weit ich denke können sie gar nicht beurteilen!
    So sollte ihrer Meinung nach der Satz richtig lauten!
    Das eine schliesst das andere doch nicht aus!
    Dann fangen sie jetzt schon mal an die vergewaltigten Frauen und Mädchen aufzuklären, dass die Politiker die Täter sind, während sich solche Asylanten weiterhin nehmen dürfen was ihnen gefällt!
    Ein grosser Anteil dieser Menschen die aus Ländern kommen wo es Gang und Gebe ist Frauen zu verachten, misshandeln und zu missbrauchen, die sind gekommen um zu beiben, die werden wir nicht mehr los!
    Uns wird nichts anderes übrig bleiben als es diesen Menschen klar zu machen, dass es hier nicht so läuft oder glauben sie, wir sind noch in der Lage das durch einen Politikwechsel zu erreichen.
    Wer soll denn da kommen?
    Uns fehlen Kapazitäten an allen Ecken und Kanten.
    Wie stellen sie sich das vor?
    Nennen sie eine Lösung!
    Ein Vergewaltiger bleibt ein Vergewaltiger unabhängig davon wer ihn eingeladen hat!

  71. #78 schweinerei (01. Nov 2015 11:11)

    Halleluja. Dann vergewaltigt mal fröhlich weiter die minderwertigen Frauen in Deutschland!

    LIEBE DEUTSCHE UND EUROPÄISCHE MÄNNER: BITTE, BITTE BESCHÜTZT UNS VOR DIESEN MONSTERN!!!

    Ich fürchte, diese Bitte wird ungehört verhallen. Aus meiner Erfahrung kann ich dir sagen, dass leider mittlerweile viele deutsche Männer mit (ausländischen) Vergewaltigern sympathisieren. Ich vermute eine Mischung aus Sexualneid und Neid auf die Macht, die Männer in den islamischen Strukturen über Frauen haben. Das scheint sich so mancher Deutsche auch hier zu wünschen. Man spricht das zwar (noch) nicht offen aus, findet die Entwicklung insgeheim aber durchaus ansprechend.

    Auch bei Frauen habe ich solches Verhalten beobachtet. So las ich kürzlich erst auf Twitter, wie eine Frau allen Ernstes schrieb, „sie habe keine Angst davor, von einem Ausländer vergewaltigt zu werden, weil deutsche Männer das genauso könnten.“
    Die Logik hinter so einer idiotischen Aussage wird man vergeblich suchen. Natürlich kann jeder Mann theoretisch Vergewaltiger werden, die Frage der WAHRSCHEINLICHKEIT hat sich dieser abgrundtief dummen, vielleicht auch bösartigen Person offenbar noch nie gestellt.

    Ich fürchte, dass in Folge solch verdrehter Gedankengänge so manches Vergewaltigungsopfer irgendwann seiner Nachbarin eher die selbe Erfahrung wünscht, als offen auszusprechen: „Ich wurde Opfer, weil die Gesellschaft Vergewaltigungen durch Ausländer mittlerweile längst toleriert und in wachsenden Anteilen sogar begrüßt.“

  72. #76 Lucius (01. Nov 2015 10:52)
    Sexualverbrechen werden systematisch von Polizei und Presse totgeschwiegen – nicht erst seit gestern!

    Ja, damit die „Vorurteile“ der „Rechtspopulisten“ nicht bestätigt werden…
    Klartext:
    PropagandaLÜGE von Linksfaschisten um ihr mörderisches Multi-Kulti aufrecht zu erhalten.

    Das gleiche System wie:
    Rotherham:
    von PC-Lügnern verschwiegener Mißbrauch durch Muslime

  73. Magdeburger schützt eure Frauen ! In Deutschland werden mittlerweile so viele Frauen vergewaltigt. Die Lügenpresse, Polizei und Staatanwaltschaft kommen aus dem “ Lügen“ und „Verschweigen“ nicht mehr raus. Das ist eine Frechheit dem Deutschen Volk gegenüber.
    Wollen wir uns weiter verarschen wollen ?
    MERKEL MUSS WEG !!

  74. Hallo PI-Technik

    nach abschicken von #84 Synkope

    kam Fehlermeldung: 504 Gateway Time-out
    aber Beitrag wurde veröffentlicht.

    Gute Nachricht: nun erscheint kein http://www.origin. mehr in der Adresszeile, dass ich jedesmal weggelöscht habe. Danke!

  75. Die Kriegsbeute darf vergewaltigt werden
    Dies ist das ewig gültige Gesetz (im Islam). Mohammed hat es schließlich seinen Räubern und Terroristen so gesagt.

    Und nach dem Gesetz des Islams gehört Deuschland zum Kriegsgebiet (Dar al-Harb).
    Also, alles in (sharia-)rechtlicher Ordnung!

    Mufti Angela will es auch so:
    Vergewaltigung Islam gehört zu Deutschland.

    Und die Mehrheit der Deutschen wollen es so, die hat schließlich die CDU gewählt …

    http://de.europenews.dk/-Erlaubt-der-Islam-die-Vergewaltigung-weiblicher-Gefangener-und-Sklaven–79806.html

  76. Heute (So.) um 16:00 auf Arte: Die Jagd nach dem weißen Gold. Eine Sendung über christliche Sklaven der Araber.

    Auch damals kamen sie mit Schiffen, blieben aber nicht im Land. Heutzutage ist dies möglich, denn der Bürger hält still und der arabische Vergewaltigungfachangestellte hat Narrenfreiheit.

  77. #babieca: Ja, ich habe auch die gleichen Gedanken als ich diesen Beitrag gestern gelesen habe. Dachte ich OMG, Die Ministerin sollte doch „Schutz für deutsche Frauen“ anordnen, sofort und zwar ohne wenn und aber!!!

    Meine Liebe Deutschland,
    mit der heutigen Situation…wie kann es so weit passieren? Ich bin selber Migrantin, die vor ca. 20 Jahre wegen Studiums nach Deutschland gezogen. Ich hatte am Anfang Schwierigkeiten gehabt, vor allem mit der deutschen Direktheit und damalige deutsche Studiensystem zurechtzukommen und ja mit der deutschen Grammatik. Jedoch gerade durch diesen „zähen“ Studien-Integrationsprozess, lernte ich Deutschland besser kennen und lieben. Vielleicht weil ich mit der deutschen bzw. europäischen christliche Kultur besser zurechtkomme und fühle mich hier wohler als in meinem Heimatland (es ist die größte muslimischen Bevölkerung in der Welt). Ich fühlte und fühle mich in meinem Heimatland irgendwie ein Alien, weil ich gläubige christ, keine Kopftuchträgerin bin, während überall dort tragen die Frauen Kopftücher. (Egal ob als Mode oder als Überzeugung).
    Ich stehe meine Liebe zu Deutschland und habe freiwillig mein Heimatspass aufgegeben. Ich stehe zu christlicher Kultur in Deutschland und diese hatte ich auch in meinem damaligen Job bei einem Sender, die ihre Aufgabe Deutsche Bilder nach Ausland zu vermitteln sind, beherzigten. Ich dachte als redakteurin sollte ich stolz und selbstbewusst über die Deutsche (Ur-leit-)Kultur darüber berichten, über das Leben die Deutschen und Deutsche Politik, -Kultur, -Grundgesetze, Lebensweise, -Musik usw. Doch ich lag total falsch. Was die wollten sind Berichte über die Integration, mehr über Moschee in Deutschland, über muslimisches Leben in Deutschland, usw. weil die Zielgruppe ja meistens anders als christ sind. Und ich kratz mich den Kopf, wie sollte und wie könnte Menschen die keine Ahnung haben über christliche Lebensweise, christliche Glaube darüber berichten über christliche Kultur, die ja eigentlich der Kern von deutsche und europäische Kultur und Lebensart sind…? Und wie können so Bilder von Leben in Deutschland, die eigentlich nicht mit der deutschen (Ur-)Kultur übereinstimmen in die Welt verbreiten sogar gewollt verbreiten? Ich arbeite dort nicht mehr, die brauchen mich nicht mehr (ich wurde entsorgt)…vielleicht weil ich zu vokal, christlich und zu deutsch bin. Und es passiert in der Mitte in Deutschland? Meine Liebe Deutschland, wie kann es so weit passieren?…oder wollen wir das wirklich?

    PS: es tut mir leid wenn es zu viele grammatische Fehler gibt. Danke für das Verständnis.

  78. Möge Gott uns beistehen. Wir brauchen übernatürliche Kräfte um diese Bosheit zu kämpfen und besiegen. Wir müssen beten für Deutschland. Das kann Jedermann.

  79. In Magdeburg gabs einen Übergriff auf Asylforderer. Wenn man liest was in Magdeburg gegenüber Deutschen abgeht brauch sich jetzt kein Politiker darüber künstlich aufregen.

    Denn das its nur die Reaktion auf die unverantwortliche Politik der deutschfeindlichen Blockparteien.

  80. Gott, mir wird einfach nur schlecht. Was für eine grausame Bestie muss man sein, um Frauen sowas anzutun? Widerlich und einfach nur frauenverachtend. Wir haben verdammt viele Jahrhunderte für die Gleichstellung und für sexuelle Selbstbestimmung kämpfen und bluten müssen und jetzt kommen solche Gewalttäter und zerstören die Errungenschaften unserer Mütter und Großmütter.

    An alle Mädels, die hier mitlesen: Ich bin gestern, nachdem ich über die Vergewaltigung der Wiener Sozialarbeiterin gelesen habe, direkt zu einem Trainingscenter bei mir in Essen gegangen und habe mir eine Probestunde Krav Maga angeschaut und dort natürlich mitgemacht. Ich kann dazu nur eines sagen, GEHT HIN! Selbst wenn ihr einpaar Kilos zu viel oder zu wenig wiegt, wenn ihr klein oder groß seid oder generell unsportlich. Egal! Ihr lernt dort Griffe, Tritte, Schläge und am wichtigsten ist, dass ihr lernt euch in einer Gefahrensituation effektiv zu wehren. Ich gehe schon seit Jahren nicht ohne Abwehrspray (natürlich nur gegen Hunde…) raus, aber dieses kann mal aus der Hand fallen, wenn man Angst hat oder man trifft nicht oder, oder, oder. Euer Körper ist eure beste Verteidigung und klar werdet ihr nicht in einer Woche zum Chuck Norris, aber nachdem ich gestern dort war habe ich wieder etwas Vertrauen in mich wiedergefunden. Natürlich ist es nicht vertretbar, dass ihr euch jetzt zu sowas anmelden müsst oder das wir ohne Sprays oder ähnlichem nicht mehr auf die Straße können, auch nicht bei helligtem Tag, aber solange die Regierung, die Polizei und die Justiz uns nicht schützen wollen, solange müssen wir uns selbst und unsere Familie, Freunde und Mitbürger verteidigen können.
    Das gilt für die Männer natürlich auch, denn gegen eine Horde Wilder hilft einem auch eine große Statur nicht, wenn man es bisher nicht gewohnt war diese effektiv einsetzen zu müssen. Die Leute bei solchen Trainingsgruppen sind übrigens wirklich freundlich gewesen und haben mir auch immer geholfen, da ich sportlich für gewöhnlich kaum bis gar nichts mache.
    Hoffentlich überlegen sich einige, die das lesen und hoffentlich bewahrt das wenigstens eine Frau vor dieser Hölle.
    (Hier auch vielen Dank nochmal an den User, der mir den Film „Genug – Jeder hat eine Grenze“ empfohlen hat, als ich über meine Angst vor solchen Kerlen geschrieben habe. Dort hat die Frau Selbstverteidigung im Stil von Krav Maga gelernt und seitdem hatte ich das im Hinterkopf! Danke!)

    Meine Gedanken sind bei den Opfern.

  81. Und ich war letzte Woche bei meiner ersten Probestunde Krav maga. Es wurde u.a. direkt gleich Abwehr von Messerangriffe geübt. Ich werde nun auch regelmäßig Krav maga machen. 🙂
    Am liebsten würde ich meine Kinder das auch gleich lernen lassen. Wir haben keine andere Chance.

    Trotzdem liebe Männer: lasst uns nicht allein. Und liebe Polizei: bitte schützt UNS!

  82. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43777/3160829

    Der Verdacht eines versuchten Totschlags richtet sich gegen einen 39-jährigen, mongolischen Landsmann des Geschädigten, der seit der Tat auf der Flucht und aktuell unbekannten Aufenthaltes ist.

    http://www.bild.de/regional/koeln/zuhaelterei/sek-schnappt-huren-guru-43215236.bild.html

    Seine Arme sind so dick, wie das Geld, das er laut Staatsanwaltschaft auf Kosten von zwei hilflosen Frauen machte:
    Mohamed A. (29) ließ sich von seinen Opfern (25, 29) als „Heiliger“ und „Gesandter“ ansprechen, schickte sie auf den Strich.

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Fluechtlinge-muessen-Nahverkehr-nicht-immer-bezahlen

    Bus oder Bahn sind in Städten oft das Transportmittel der Wahl.

    Auch für Flüchtlinge. Brauchen sie dafür einen Fahrschein? Das wird in Niedersachsen recht unterschiedlich gehandhabt. <<

  83. #15 Bamboocha (01. Nov 2015 08:16)

    Tut mir leid um das Seelenheil dieser Frauen, aber:

    Mein Mitleid mit den Gut- und Besserfrauen, die auf Antifademos gehen und sich neben ihrem Studium der Sozialpädagogik

    Leider wird das triebgeile Sa**gesicht vorher nicht fragen, ob sein Opfer vorher auf einer Antifademo war.
    Wenn die Vergewaltiger das täten und ihre Opfer nur aus dem linken Milieu bzw. nur die Damen aus den jubelnden Standing Ovations wählen würden, dann würde sich auch mein Mitleid ebenfalls in Grenzen halten…

  84. @ #97 BossaNova (02. Nov 2015 00:51)

    Habe vor ein paar Monaten gelesen, dass eine Antifa-Fo*** in einem Zelt von einem „Flüchtling“ in Berlin vergewaltigt wurde; man wollte den Fall geheim halten – hat aber nicht geklappt.

    Da musste ich herzlichst lachen, aber wie gesagt die Fälle im Artikel sind furchtbar!

  85. Wer glaubt den Flüchtlingsstrom durch Transitstationen an den Grenzen wird eingeschränkt irrt gewaltig. In der Türkei sind derzeit über 2 Millionen Flüchtlinge. Die Wahlen in der Türkei sind beendet, nun geht’s ans Aufräumen, Flüchtlinge werden abgeschoben in Richtung EU. An den EU-Außengrenzen müssen die Flüchtlinge registriert werden und nicht vor deutschlands Grenzen. Wenn Brüssel glaubt die Balkanländer durch Streichung von EU-Geldern zu erpressen, liegt falsch. Diese Länder werden sich langfristig nach Russland orientieren. Europa ist gescheitert. Die deutsche Regierung hat einen großen Anteil geleistet mit seinen Willkommensgrüßen und deren Kanzlerselfie die in den Flüchtlingslagern verteilt wurden, sie glauben das wäre ein Einreisepass.
    Wir machten keinen Fehler, die amtierenden Politiker sind es und entscheiden über uns hinweg. Deshalb müssen bei kommenden Wahlen dementsprechend gehandelt werden. Achtung, Kretschmann versucht schon Nebelbomben zu schmeißen.

    Bürger von Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz am 13.03.2016 sind Wahlen. Nicht zu Wahl gehen ist ein Fehler. Verpasst denen einen Denkzettel. Schaut genau auf die Wahlprogramme von SPD und Grünen und lasst euch nicht blenden. Es ist euch freigestellt welcher Partei Ihr die Stimme gebt oder ob die Amtierenden weiter machen können wie bisher.

Comments are closed.