Print Friendly, PDF & Email

Auf Einladung von Angela Merkel wird Deutschland derzeit wie mit einer Abrissbirne von gewalttätigen, herrschaftanspruchstellenden Massen getroffen. Die Auftraggeberein macht dazu eine meditative Raute, lässt ihre Kettenhunde auf die sich dem Untergang entgegenstemmenden Teile der Bevölkerung los und ergeht sich in „Alternativlosigkeit“ zur Rettung des Weltelends. Derweil kämpfen Bürger und Polizei mit den sich allmählich entwickelnden bürgerkriegsähnlichen Zuständen im Land. Sie kämpfen einen Dreifrontenkrieg, gegen Invasoren, Linksterroristen und die volksverräterische Staatsadministration.

(Von L.S.Gabriel)

Die Krawalle und Aufstände in den Unterkünften der Illegalen gehören mittlerweile nicht nur zum täglich Brot der Exekutive, sie sind gewissermaßen deren Hauptauftrag derzeit. Bei „Bürgerwehwehchen“, wie Ruhestörungen oder mutwilligen Sachbeschädigungen heißt es seitens der kaputtgesparten Polizei immer öfter: Wir haben niemanden, den wir vorbeischicken können. Die Beamten sind nämlich mittlerweile dienstzeitfüllend mit Illegalen und sonstigen Migranten beschäftigt.

Am vergangenen Donnerstag kam es zu einem massiven Polizeieinsatz in der Illegalenunterkunft in Fürstenfeldbruck. Angeblich sei eine Schwarzafrikanerin von Syrern sexuell belästigt worden. Als die gerufenen Polizisten die Identität des Angreifers ermitteln wollten, sahen sie sich von einer Gruppe Syrer bedrängt, die eben das verhindern wollten und zwar mit aller Macht. Den Beamten wurde sogar mit Waffengewalt gedroht. Erst Verstärkung und somit ein massives Polizeiaufgebot konnte die Lage entschärfen und unter Kontrolle bringen. Der Syrer wurde schlussendlich lediglich in eine andere Unterkunft verlegt.

Ebenfalls Mitte vergangener Woche kam es in der Landes-Notunterkunft für Flüchtlinge in Kellinghusen (Kreis Steinburg) und der Illegalenunterkunft in Itzehoe zu massiven Polizeieinsätzen.

In Kellinghausen randalierte ein betrunkener Afghane. Die von der überforderten Security herbeigerufenen Beamten sahen sich aber sofort etwa 100 Syrern und Afghanen gegenüber, die den Krawallmacher vor der deutschen Exekutive „schützen“ wollten. Schon am Tag darauf ging es wieder los. Die Polizei durchsuchte daraufhin das Gelände und stellte mehrere Metall- und Holzstangen sicher.

Auch in Itzehoe waren rund 20 Polizisten, davon zehn Hundeführer im Einsatz, um den „Kriegsschauplatz Asylheim“ zu befrieden.

In Nordhausen, im Norden Thüringens proben die mit deutschen „Verhältnissen“ unzufriedenen „Traumatisierten“ auch den Aufstand. Das Wasser sei zu kalt und das Essen „nicht gut“, außerdem warte man schon viel zu lange auf Wohnungen. Deshalb machten sich 50 der Invasoren in Drohgebärdenhaltung auf den Weg zum zuständigen Landratsamt.

Die Thüringer Allgemeine schreibt dazu:

Landrats-Beigeordnete Jutta Krauth (SPD) konnte die Kritik nicht nachvollziehen: „Es läuft alles korrekt“, erklärte sie gegenüber unserer Zeitung. Täglich reinige die Service-Gesellschaft die Gemeinschaftsunterkunft, die für bis zu 150 Menschen zugelassen sei. Das Haus hätte gar nicht bezogen werden dürfen, hätte das Gesundheitsamt die Wasserproben beanstandet. „Und natürlich gibt es warmes Wasser, auch ist geheizt“, so Krauth.

Ganz nebenher musste sich die Polizei in Flensburg um ein ebenfalls in Deutschland neues Delikt kümmern. Am Montagabend wurde sie zu einer lichterloh brennenden Frau auf einem Spielplatz gerufen. Noch ist ungeklärt was genau passiert ist, aber laut Zeugenaussagen wurden neben der Frau zwei Männer beobachtet, die sich rasch vom Tatort entfernt hätten.

In Gronau wurde die Polizei zu einer lange schwelenden Familienfehde zweier Migrantenclans gerufen. Einer der Aggressoren ging mit einem Messer frontal auf einen Polizisten los. Der Beamte erschoss den Angreifer in Notwehr. Ein Querschläger traf ein weiteres Mitglied der Kriegsparteien ins Bein. All das Mitten in der Fußgängerzone in einer Deutschen Stadt.

gronau

gronau2

Wer sich die Polizeiberichte dieser Tage ansieht, dem ist klar, dass wir auf ein sicherheitspolitisches Chaos der Sonderklasse zusteuern. Der Präsident des Bundeskriminalamts, Holger Münch warnt vor der erhöhten Kriminalität durch die Zuwanderung. Auch wenn er es politkorrekt beschönigend so ausdrückt: „Wenn Sie eine Million Menschen mehr im Land haben, dann haben Sie potenziell auch die zusätzliche Kriminalität von einer Million Menschen“ und betont Flüchtlinge seien selbstverständlich nicht per se kriminell. Dennoch wies er darauf hin, dass unter den Illegalen sehr viele junge Männer seien: „Da die polizeiliche Kriminalstatistik belegt, dass junge Männer, unabhängig von deren Herkunft, deutlich häufiger Straftaten begehen, wird uns ein Kriminalitätsanstieg mittel- und langfristig beschäftigen“, so Münch. Und er gesteht ein: „In der Nähe vieler großer Flüchtlingsunterkünfte registrieren wir beispielsweise einen Anstieg von Eigentumskriminalität, zum Teil auch von Gewaltdelikten“.

Dazu kommt dann noch die vom Islam ausgehende Terrorgefahr. Peter Neumann Leiter des Zentrums für Radikalisierungsstudien (ICSR) am Londoner King’s College sagt, Deutschland müsse sich auf eine Welle von Terroranschlägen des IS einstellen.

Im Interview erklärt Neumann:

„Die Anschlagsgefahr in Deutschland ist nicht mehr nur abstrakt, wie es bislang immer hieß, sie ist real. Es wird in Deutschland zu Anschlägen kommen, genau wie in anderen europäischen Staaten. Ich erwarte nicht, dass in Europa ein 11. September passiert oder ein verheerender Anschlag wie in Madrid 2004. Aber es wird auch in Deutschland Anschläge nach dem Muster geben, wie wir es kürzlich im Thalys-Zug oder in Frankreich gesehen haben: Einzelpersonen oder kleine Gruppen, die schockierende Attentate verüben wollen. [..]

Bereits jetzt haben wir nach Schätzung der UN 30.000 Auslandskämpfer in Syrien, darunter eine historisch hohe Zahl von 5000 Westeuropäern.“

Und was macht die Bundesregierung? Nichts! Es werden weiter Gesprächsrunden gebildet werden. Der eine oder andere politisch verantwortliche Selbstdarsteller wird einen Sturm im Wasserglas auslösen und über allem thront die Untergangskanzlerin. Merkel muss weg!

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

181 KOMMENTARE

  1. Also was lese ich da auf den Schildern?

    „… Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ und „… wir wollen es bequem…“

    Aha.

    Abschieben.

  2. Die echten Flüchtlinge (z.B. aus Schlesien & Pommern) von Adolf Nazi’s Zeit (halb verhungert, waren dankbar) haben sich GANZ ANDERS verhalten, als die Smart-Phone‚Flüchtlinge‘ von heute 🙁

    Verräter siegmar gabriel (SPD) und sein Handlanger Ralf Stegner vergleicht in dem Image-Video „Äpfel mit Birnen“

    http://willkommen.spd.de/

  3. Auf dem Gebiet eines „failed state“, in dem die öffentliche Ordnung zusammengebrochen ist, Anarchie und Bürgerkrieg herrschen, kann nur mit harter Hand die Ordnung wieder hergestellt werden.

    Innerhalb des bundesrepublikanischen Systems ist das nicht möglich.

    Es werden sich Bundeswehr, Polizei und patriotische Bürger zusammentun müssen, um auf den Trümmern der BRD wieder einen funktionierenden Staat aufzubauen.

  4. Und was macht die Bundesregierung? Nichts!

    Das stimmt aber so nicht: Die Regierung stellt ihre ganze Kraft in den Kampf gegen Pegida, Rechtspopulisten und regierungskritische Seiten wie PI oder auch manche Facebookkommentatoren. Erst wenn diese mundtot gemacht sind kann sie ungestört weiter an der Zerstörung Deutschlands arbeiten.

  5. Das_Sanfte_Lamm (01. Nov 2015 12:06)
    Ich will auch keine „wirklich Verfolgten“ mehr hier im Land haben, die um den halben Erdball reisen , um in Deutschland Asyl zu erhalten, obwohl sie problemlos in einem sicheren Nachbarland eine Krise, Naturkatastrophe oder einen Krieg in der Heimat zeitlich überbrücken könnten.
    Die einzige akzeptable Zuwanderung ist Wirtschaftsmigration aus kulturnahen Ländern nach Branchenbedarf an Arbeitskräften oder um den Altersdurchschnitt der Bevölkerung stabil zu halten – und hier schliesse ich mohammedanische Zuwanderung kategorisch aus – keine Wirtschaftsmigration und erst recht kein Asyl mehr für Mohammedaner – der Libanon und der Kosovo ist Warnung genug, was es heißt, Mohammedanern zu erlauben, sich massenhaft anzusiedeln und ihnen gesetzliche Privilegien zuzugestehen.

    Volle Zustimmung, keine weitere Diskussion erforderlich!

  6. Tja, es wird noch lustig – ich würde vorschlagen wir sichern unsere Häuser und Wohnungen mit einem Schutzschild aus Gutmenschen und Politikern. Wenn es dann eskaliert können diese ja beschwichtigend einwirken und eingestehen „Sorry wir haben Euch verarscht – nix Haus, nix Auto, nix easy Live – harte Arbeit für 3,00 EUR/Std.“.

    Habt Ihr etwa das Kleingedruckte nicht gelesen? Ach Ihr könnt nicht lesen, sorry aber das ist Euer Problem …..

    Also Gutmenschen, wünschen noch viel WELCOME FUN mit den REFUGEES!!

  7. Unsere Gesellschaft ist auf das was da auf sie zu kommt überhaupt nicht vorbereitet .
    Dank Frau Merkels Eiladung an alle Welt sich doch bitte nach Deutschland zu begeben bekommen wir es mit einer für unsere Gesellschaft völlig neuen Qualität von Kriminellen zu tun der wir auf Grund unserer Gesetzeslage und der über allem stehenden P C wohl wenig entgegen zu setzten haben werden .
    Zu viele leben hier noch im “ Jolly Lolly Land “ das Erwachen wird schrecklich sein .

  8. „Wenn Sie eine Million Menschen mehr im Land haben, dann haben Sie potenziell auch die zusätzliche Kriminalität von einer Million Menschen“ und betont Flüchtlinge seien selbstverständlich nicht per se kriminell. Dennoch wies er darauf hin, dass unter den Illegalen sehr viele junge Männer seien: „Da die polizeiliche Kriminalstatistik belegt, dass junge Männer, unabhängig von deren Herkunft, deutlich häufiger Straftaten begehen, wird uns ein Kriminalitätsanstieg mittel- und langfristig beschäftigen“

    So. Und nun kommt, als Giga-Faktor, noch dazu, daß in den mörderischen islamischen und afrikanischen Gesellschaften, die hier gerade Deutschland überrollen, all diese „Männerkriminialität“ keine Kriminalität ist, sonder Allah- und männergefälliges, männererwartetes Verhalten: Blutrache, Rache, Selbstjustiz, Raub, Mord, Totschlag, Gewalt, Einschüchterung. Was bei uns kulturell geächtet ist, wird dort kulturell gefeiert.

    Im Islam kulminiert die Gewaltverherrlichung.

    Das Auenland wäre nie auf die Idee gekommen, freiwillig Orks reinzulassen und dann besoffen „Willkommen, Neubürger“ zu lallen. Ein Ork will alles mögliche – aber ganz gewiß kein Hobbit werden.

  9. von der Insel
    aus meinem Umfeld erfuhr ich durch Zufall wie es sich bei einer Tafel in NRW abspielt.
    Zum einem muß man sich als Deutscher Bürger dort anmelden.
    Mehr als ein halbes Jahr auf den positiven Bescheid gewartet, dann bekommt der Antragsteller eine Karte.
    Zuerst war die Tafel einmal die Woche geöffnet, jetzt für Deutsche nur alle 14 Tage, weil die Flüchtlinge soviel beanspruchen.
    Das heißt die Tafel ist nach wie vor zweimal die Woche geöffnet aber nur für Flüchtlinge.
    Ebenfalls erfuhr ich von dort, dass in einem Friseursalon Asylanten bedient wurden, aber als es an das bezahlen ging, kam im Kauderwelsch hol Dir das Geld bei Angela Merkel !!!!!!!!!!
    Der Ort heißt Beckum, ist jemand von dort und kann dies bestätigen ?
    Die dortige Netto Filiale soll Ende letzter Woche überfallen worden sein ab 29igsten Oktober, wovon auch nicht in der Zeitung dort stand.
    Im Umfeld der Asylunterkunft muß es sehr verdreckt sein, wie auch im Gebäude lt. „“Reinigungskraft „“
    Hinzu kommt das „dreiste“ Auftreten dieser Menschen, es widert mich an was über die Medien zu uns rüberkommt.

  10. Aber es wird auch in Deutschland Anschläge nach dem Muster geben, wie wir es kürzlich im Thalys-Zug oder in Frankreich gesehen haben: Einzelpersonen oder kleine Gruppen, die schockierende Attentate verüben wollen.

    Anders kann der IS in Deutschland bei der sich entwickelnden Bevölkerungsstruktur ja auch bald gar nicht mehr vorgehen, wenn er nicht Gefahr laufen möchte bei einem ungezielten Anschlag mehr Moslems als Ungläubige zu töten. Also wird es auf „Seleketivterror“ hinauslaufen, d.h. es wird nur auf die geschossen oder die attackiert werden die wie Deutsche aussehen oder z.b. kein Kopftuch tragen. Soll nur keiner glauben unsere Politverräter würden dann irgendwas von Rassismus sagen, die werden dann wie immer gleich am nächsten Tag auf Knien in die nächste Moschee rutschen.

  11. George Orwell (18. Mai 2015 08:15)
    Europa ist tot. Nach der Ablösung von Moral und Religion durch Werteanarchie und grenzenlosen Egoismus, nach der Zerschlagung von Geschlechtsidentität und Familie durch Radikalfeminismus, Gender-Ideologie, Gebärstreik und Sexualpathologie, nach der Zerstörung von Rationalität, Bildung, Kompetenz und Autorität durch pathologisch-hysterische rotgrüne Indoktrination und völlig realitätsenthobene irrlichternde Gynokratie/
    Idiokratie, nach der Zerschlagung von Rechtsstaat, Vertragstreue und unabhängiger Gerichtsbarkeit durch Willkür, Rechtsbeugung und Gesinnungsjustiz, nach der Auslöschung von Individualität und Selbstbestimmung durch postkommunistischen Staatstotalitarismus, nach der Gleichschaltung aller Parteien und Medien, nach der Abschaffung von parlamentarischer Demokratie, Volk und Nation durch eine illegitime Euro-Diktatur ist nunmehr der überalterte, verwesende Kadaver des ehemals freien, demokratischen Europas freigegeben zur Resteverwertung durch Horden junger barbarischer Muslime und Afrikaner.

    Volle Zustimmung, keine weitere Diskussion erforderlich!

  12. In meinem Fitness-Studio (große Kette) trainieren viele Polizisten und auch einige SEK-Beamte. Mit der Zeit kommt man auch ins Gespräch.

    Die sagen mir: „Wenn die dt. Bevölkerung das wüsste (über Ausländer- und Asylantengewalt) und das sehen könnte was sie im Dienst erleben, würden sie schön längst zu hunderttausenden auf die Straße gehen.. Sie (die SEK-Beamten) haben selber die Schnauze so voll von diesen Einsätzen von gewalttätigen Asylanten/Ausländern.

    Es gibt Asylanten/Ausländer die sie im Monat mehrfach verhaften und sie immer noch frei rumlaufen. Weil ihnen nichts passiert. Das frustriert die Beamten besonders.

    Sie würde gerne noch härter durchgreifen, dürfen es aber nicht!

  13. Bringt alle noch nichts, viel zu klein, viel zu wenig, kann die Lügenpresse einfach unter den Teppich kehren.

    SO wacht Blödmichel im Westen nicht auf.

    „Das sind doch alles Möntschen, die zu uns kommen!“ *schnüff*

  14. Was habt ihr nur alle ihr phösen Rechtspopulisten?
    Auf dem Bild oben ist ganz klar zu erkennen: der nette Herr rechts winkt nur den Teddybär schmeißenden „RääFLutschißß welcome“ schreienden „Grünen Jugend“ Kinderchen zurück.

  15. was ist aus diesem Land nur geworden, herunter gewirtschaftet unfähige Verwaltung ( Regierung – darf man diese überhaupt noch so nennen ? )und mittlerweile unter Fremdherrschaft der Asylforderer

  16. #11 Babieca

    Ein Ork will alles mögliche – aber ganz gewiß kein Hobbit werden.

    Nur dumm, dass die deutschen Hobbits/Gutmenschen das nicht begreifen. Aber den Spruch merke ich mir 🙂

  17. Nuernberger (03. Nov 2015 18:21)
    Unsere Gesellschaft ist auf das was da auf sie zu kommt überhaupt nicht vorbereitet
    .

    Genau, das hat auch unser Präsi erkannt!
    Wie kann Politik Ängste abbauen?
    Gauck: Sie muss einerseits deutlich machen, dass bis auf Weiteres wohl viele Zufluchtsuchende kommen werden, denen wir Schutz gewähren, wenn sie in ihrer Heimat etwa von politischer Verfolgung oder Bürgerkrieg bedroht sind. Andererseits muss Politik den Verunsicherten in der Bevölkerung ehrlich sagen: Ja, machen wir uns nichts vor, Zuwanderung, wie wir sie gegenwärtig erleben, bringt zwar vielfältige Probleme mit sich. Aber wir werden ihrer Herr.

    Der Gauck sagt, die Regierung muss uns deutlich machen, das wir unbegrenzt in Dauer und Menge mit vielfältigen Problemen zugeschixxen werden.

    Bundespräsident Joachim Gauck in einem GA-Interview über Flüchtlinge, ein Einwanderungsgesetz, die deutsche Einheit und Bonn/Berlin.
    Artikel vom 29.08.2015 nachzulesen unter http://www.general-anzeiger-bonn.de/fluechtlinge/wir-koennen-nicht-jede-last-tragen-article1710452.html

  18. Buchholz: Randale in Unterkunft
    „Die Polizei erhielt am Dienstag gegen 4.30 Uhr einen Notruf, dass ein betrunkener Bewohner in der Asylbewerberunterkunft in der Bremer Straße randaliere. Es stellte sich heraus, das zwei Bewohner in einen handfesten Streit geraten waren. Ein 44-Jähriger verletzte dabei einen 19-jährigen Mitbewohner mit einem Frühstücksmesser leicht am Arm. Der aufgebrachte Täter erlitt einen Nervenzusammenbruch und musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung.“ http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/buchholz/blaulicht/randale-in-der-asylbewerberunterkunft-ein-verletzter-d69029.html

    Lorch: Feueralarm in Unterkunft
    „Ort: Gewerbepark Wispertal 1 Zeit: Sonntag, 01.11.2015, 20.30 Uhr
    Erneut wurde ein Feuer in der Asylbewerberunterkunft gemeldet. Nach ersten Feststellungen entzündete sich ein Gegenstand auf einer heißen Herdplatte. Das Feuer wurde von anderen Bewohnern der Einrichtung gelöscht. Es wurde niemand verletzt und es entstand geringer Sachschaden, jedoch kein Schaden am Gebäude. Die hinzugerufene Feuerwehr sorgte für die Entlüftung der Räume. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/47764/3162632

  19. #1 Hausmaus

    Ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit ist, dass diese Horden von primitiven Invasoren sich das Recht heraus nehmen, in unser Land illegal einzudringen und hier Ansprüche stellen.

    Diese Wüstenvölker sollen alle wieder in das Land ihrer Vorfahren wo sie weiterhin in der Steinzeit leben dürfen.

    Deutschland ist das Land der Deutschen und nicht das Asylantenheim der ganzen Welt, vor allem aber nicht das Land der schmarotzenden Orientale und Neger…

  20. #16 Freya-
    In dem von dir verlinkten Artikel heißt es auch:

    Der afghanische Flüchtling Haschmat, 28, berichtet von seiner Flucht. So habe er sich Europa nicht vorgestellt. Er warnt seine Landsmänner eindringlich davor, die gleiche Reise anzutreten.

    Na, dann wollen wir mal alle auf einen richtig kalten Winter hoffen 🙂

  21. Also ehrlich, ich bekomme echt das Kotzen. Kann mich mal jemand kneifen, so das ich aus dem Albtraum erwache? **moderiert**

  22. Sundern: Streitigkeiten in Unterkunft
    „Am Donnerstag wurde die Polizei über Streitigkeiten in einer kommunalen Unterkunft für Asylbegehrende in Sundern-Westenfeld informiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass diese Streitigkeiten von einem 23 Jahre alten Mann ausgingen. Da dieser trotz der Bemühungen der Polizei und weiterer Zeugen nicht beruhigt werden konnte, wurde er zur Gefahrenabwehr in Gewahrsam genommen, um eine weitere Eskalation zu verhindern. Durch die Stadt wurde eine Unterbringung in einer anderen Einrichtung sichergestellt, um zukünftige Streitigkeiten zu vermeiden. Zu Straftaten ist es nach bisherigen Erkenntnissen nicht gekommen.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65847/3161492

    Lennestadt: Küchenbrand in Unterkunft
    „Am Donnerstagnachmittag kam es zu einem Brand in einer Asylbewerberunterkunft in der Industriestraße in Lennestadt-Grevenbrück. Personen kamen nicht zu Schaden. Der Brand, der in einer Küche der Unterkunft ausbrach, verursachte keinen Gebäudeschaden, allerdings wurde die Küche stark verrußt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand kann eine Brandlegung von Außen ebenso ausgeschlossen werden wie ein fremdenfeindlicher Hintergrund. Mit der Ermittlung der genauen Brandursache ist ein Brandsachverständiger betraut worden.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65852/3154074

  23. Wenn ich einen Großeinsatz der Polizei – und vor allem den Einsatz eines Rettungswagens – verursache, bekomme ich eine Rechnung der Gemeinde, da die diese Kosten nicht der Allgemeinheit aufdrücken will.

    Ich frage mich, ob den „Neubürgern“ für die vielen Einsätze bald auch mal dsa Taschengeld gekürzt wird. Es wäre an der Zeit, weil eigentlich nicht einzusehen ist, dass wir als Allgemeinheit für deren Eskapaden aufkommen, nachdem wir schon Unterkunft, Verpflegung, Gesundheitsvorsorge – alles Dinge, für die Autochtone i.A. selbst aufkommen müssen – aufgekommen sind.

    Ich fände es übrigens auch sinnvoll, wenn ein Teil des Taschengeldt für die Unterkunft verrechnet würde, so macht es Dänemark. Oder Tschechien, die berechnen 10 €/Tag für Unterkunft und Verpflegung – und das ohne Taschengeld.

  24. AN ALLE PI-LESER!!!

    IHR SOLLTET ES ALS EURE PFLICHT ANSEHEN EUCH JETZT ENDLICH AKTIV ZU WEHREN!

    Schluss mit der Jammerei

    Das ewige posten und anprangern irgendwelcher Meldungen wird uns nicht weiterbringen

    BITTE ALLE DIESES WOCHENENDE NACH BERLIN, – am Samstag 7.11. 13 Uhr am Neptunbrunnen (gegenüber dem roten Rathaus) geht es los.

    Wer dieses Wochenende nicht in Berlin vor Ort ist, kann sich selber eine gewisse Mitschuld am derzeitigen Genozid Europas und Deutschland geben.
    Als Entschuldigung bei Nichterscheinen kann man nur krank, familäre Probleme oder dringender Jobeinsatz gelten lassen, – aber den kann man mit einen Krankenschein umgehen. – ja, lügt auchmal, – es dient unserer Zukunft

    alle am Wochenende nach Berlin
    – am 7.11. hier teilnehmen http://www.afd-berlin.de/ und
    – am 8.11. in Berlin bummeln und
    – am 9.11. hier https://www.facebook.com/events/1677463182501135/ – Wenn sich jetzt jeder daran beteiligt, muss die derzeitige Regierung abtreten. — so eine Chance gibt es so schnell nicht wieder, – also Urlaub nehmen, wenn das nicht geht krank machen und los gehts, – Anreise geht günstig mit mitfahrgelegenheit oder diverse Fernbusse. – es gibt keine Ausreden mehr.

    https://www.facebook.com/stephanie.schulz.9/videos/922270724514410/?pnref=story – Min 10:10 – Stephanie warnt Euch auch nochmal

    JETZT HANDELN!!! – DIE ZEIT DES REDENS IST DEFINITIV VORBEI!

    hier schonmal 2 Fernbusverbindungen (soll keine Schleichwerbung für die sein) für die An und Abreise nach Berlin

    http://meinfernbus.de/booking/search?route=M%C3%BCnchen+%28Munich%29-Berlin&rideDate=07.11.2015&backRide=1&backRideDate=09.11.2015&adults=1&children=0&bikes=0&departureCity=94&departureStation=&arrivalCity=88&arrivalStation= – von München

    http://meinfernbus.de/booking/search?route=Stuttgart-Berlin&rideDate=06.11.2015&backRide=1&backRideDate=09.11.2015&adults=1&children=0&bikes=0&departureCity=101&departureStation=&arrivalCity=88&arrivalStation=&currency=EUR – oder von Stuttgart aus

    geht auch mit anderen Buslinien oder mitfahrzentrale, Zug…

  25. Dumm Merkel wenn das aus dem Ruder läuft…..
    darf ich hier nicht schreiben.
    Dann kommt Knecht Ruprecht mit der Rute !
    Alleine die Kosten für die Einsätze. Was davon alles machen könnte.
    Macht endlich die Grenzen dicht ihr Versager !
    MERKEL MUSS WEG !!

  26. Sie kämpfen einen Dreifrontenkrieg, gegen Invasoren, Linksterroristen und die volksverräterische Staatsadministration……..

    Wann werden die Asylantenhelfer abgeschaltet, diese Spinner , die den Sozialschmarotzer jeden Tag den Arsch nachtragen sind am schlimmsten.

    Anscheinend müssen die Helfer noch öfter vergewaltigt oder verprügelt und angespuckt werden , bis sie merken das diese Wilden Analfabeten unser Land in den Bürgerkrieg führen !

  27. Zur Anschlagsgefahr: Warum soll die Regierung auch was tun ? Das wird doch sicher ein „tragischer Einzelfall“ sein, der mit der Herkunft oder Religion des Täters nichts zu tun haben wird. Vermutlich werden diese „Nebensächlichkeiten“ nicht einmal erwähnt werden. Und falls doch, weil z.B. zu viele Zeugen gesehen haben, wie der Täter vor der Tat „Allahu Akbar“ schrie und zuvor ein Selbstmord-Video aufzeichnete bzw. die Tat auf Facebook ankündigte – dann wird die Regierung vorsorglich einen „Runden Tisch gegen Rechts“ einberufen, um etwas gegen die hochkochende antiislamische Stimmung im Lande zu unternehmen.

  28. Gutmenschen benötigen 3 negative Einzelerfahrungen mit „Anreisenden“

    Bestmenschen mindestens 5.

    Dann dämmert auch ihnen, dass sie nicht nur Voyeure, sondern Opfer dieser Entwicklungen sind.

    Das ist nicht der erste Kulturabbruch, den Deutschland erlebt.
    Unsere Vorfahren haben ähnliches durchlebt: Pest, Inquisition 30jähriger Krieg etc.
    Wir sind der lebende Beweis dafür, dass man das überleben kann.
    Mir gibt das Hoffnung !!!

    Es ist allerdings einzigartig in der gesamten Weltgeschichte, so von den Machthabern verraten zu werden.

  29. Attendorn: Klemmbrett-Trickdiebstähle
    „Am 30.10.2015 wurde ein 59-jähriger Finnentroper in der Bamenohler Straße Opfer eines Trickdiebstahls. Er wurde von einer etwa 25-jährigen weiblichen Person mit osteuropäischem Aussehen um eine Spende gebeten. Unter Vorhalt eines Zettels auf einem Klemmbretts wurden ihm dabei 500,- Euro aus der Geldbörse ´gefingert´. Mit der gleichen Masche erbeutete vermutlich die gleiche Person 150,- Euro aus dem Portemonnaie eines 81-jährigen Finnentropers. Er wurde vor einem Supermarkt angesprochen und um eine Spende gebeten. Auch ihm wurde ein Klemmbrett vorgehalten. Später stellte er fest, dass das Bargeld aus seiner Börse fehlte.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65852/3163931

    Tegernsee: Gerüchte über „toten Flüchtling“
    „Auslöser für die Gerüchteküche ist ein Vorfall vom Samstagabend, den die Polizei so schildert: Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes, der in der Tegernseer Asylbewerber-Unterkunft eingesetzt ist, finden um 21.40 Uhr auf dem Sportplatz neben der Unterkunft einen Mann auf dem Boden liegend. Es ist ein Flüchtling aus Pakistan, er ist nicht ansprechbar. Der Rettungsdienst bringt ihn ins Krankenhaus, laut Polizei schwebt der 24-Jährige zu keiner Zeit in Lebensgefahr. Die Gerüchteküche im Tal will allerdings etwas ganz anderes wissen – und bringt die Polizei damit in gefährlichen Verruf. Entsteht durch die Spekulationen doch der Anschein, die Polizei habe die Öffentlichkeit nicht wahrheitsgemäß informiert.(…)“ http://www.merkur.de/lokales/region-tegernsee/tegernsee-ort29547/tegernsee-geruechte-ueber-toten-asylbewerber-machen-runde-5750990.html

  30. #22 Schweinepriester51 (03. Nov 2015 18:30)

    Neulich, im ICE Conrad Röntgen: „Wir nieten zwar gleich mit 200 Sachen in eine Brücke, aber keine Angst, wir schaffen das!“

  31. #26 Thilo S. (03. Nov 2015 18:32)

    Dieser hellbraune Mob weiß ganz offensichtlich nicht, daß „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ in unserem Wertesystem der schwerste Tatvorwurf überhaupt ist.

    Und gleich daneben wird Bequemlichkeit gefordert. Ehrlich, das ist Abschaum.

  32. #37 Voldemort

    Und selbstverständlich wird es Talkshows mit Mazyek und anderen Islamverstehern geben, die uns erzählen, dass die Anschläge nichts, aber auch gar nichts mit dem Islam zu tun haben, und dass die Täter den absolut friedlichen Islam nur missbraucht hätten.

  33. #27 KDL (03. Nov 2015 18:35)

    #16 Freya-
    In dem von dir verlinkten Artikel heißt es auch:

    Der afghanische Flüchtling Haschmat, 28, berichtet von seiner Flucht. So habe er sich Europa nicht vorgestellt. Er warnt seine Landsmänner eindringlich davor, die gleiche Reise anzutreten.

    Ach? Und wie hat er sich „Europa“ vorgestellt?
    Ich dachte, als IT-Fachkraft hatte man auch in Kabul Internet und Mobiltelefon?

    Na, dann wollen wir mal alle auf einen richtig kalten Winter hoffen 🙂

    Aber erst mal kommt Sankt Martin!

  34. POL-FR: Freiburg-St. Georgen: Abschlussmeldung zu – Körperliche Auseinandersetzung in der Lörracherstraße
    03.11.2015 – 16:54
    Freiburg (ots) – Die Situation hat sich zwischenzeitlich beruhigt.
    Zeugen und Geschädigte werden vernommen, um den Sachverhalt sowie die jeweilige Tatbeteiligung klären zu können. Konkrete Aussagen wieviele Personen insgesamt an der Auseinandersetzung körperlich beteiligt waren sind gegenwärtig nicht möglich.
    Das Polizeirevier Freiburg-Süd hat die Ermittlungen aufgenommen.
    – 1. Folgemeldung –
    Nach jetzigem Ermittlungsstand stellt sich der Sachverhalt folgendermaßen dar. Eine 21jährige, schwangere Afghanin sei von einem kleinen Jungen arabischer Herkunft in den Bauch getreten worden. Augenscheinlich trug sie keine Verletzungen davon, aber zur konkreten Untersuchung wurde die junge Frau ins Krankenhaus.
    Diese Auseinandersetzung eskalierte zu einem größeren Gerangel und ging mit entsprechenden Solidarisierungseffekten auf beiden Seiten einher.
    – Erstmeldung –
    Gegen 13:30 Uhr wurde der Polizei telefonisch eine Schlägerei größeren Ausmaßes in der Unterkunft in der Lörracherstraße gemeldet.
    Streifenwagen der Polizeireviere Freiburg-Nord, Freiburg-Süd sowie der Hundestaffel fuhren die Örtlichkeit an. Verletzte Personen machten sich bemerkbar, so dass Rettungskräfte hinzugezogen wurden.
    Inhalt und Ausmaß der körperlichen Auseinandersetzung sowie der konkreten Verletzungen ist zum jetzigen Zeitpunkt unklar. Die Gesamtsituation ist inzwischen unter Kontrolle. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3164870

  35. Wir dürfen nicht vergessen, dass es sich hier um Menschen ohne kultivierte Aggressionshemmung handelt, also um Primitivkulturen, die einen kinderschändenden Kriegsfürsten für den Propheten Gottes halten. In Syrien, Afghanistan und entsprechenden Ländern gilt das Recht der blanken Faust, der geschwungenen Steinzeit-Keule, des lynchenden Mobs und der gottergebenen Kadis. Ich habe lange genug über einem Syrer gewohnt, der täglich seine Frau zusammengefaltet und mit seiner tätlichen Aggression und Gewalt den Hausfrieden gestört hat. Dieser Mensch nebst seiner ebenso aggressiv erzogenen männlichen Brut waren der Grund dafür, warum ich meine Eigentumswohnung verkauft habe. Und diese „Kultur“ wird jetzt Deutschland ganz umfassend „bereichern“.

  36. #39 AL de Baran (03. Nov 2015 18:49)

    Es ist allerdings einzigartig in der gesamten Weltgeschichte, so von den Machthabern verraten zu werden.
    ————————————————-

    DAS SCHLIMME IST WENN DU WEISST DU WIRST VERRATEN ,BELOGEN UND BETROGEN VOM STAAT …
    UND TROTZDEM SOLL ES NOCH MILLIONEN TROTTEL GEBEN
    DIE SPD/CDU/CSU/Grüne und Linkes Pack wählen.

  37. PERVERSER GEHT ES KAUM

    „Ausbau der Hilfeleistungen Bundeswehr verstärkt Einsatz in der Flüchtlingshilfe

    Die Bundeswehr wird stärker als bisher die Versorgung von Flüchtlingen in Deutschland unterstützen. Entsprechende Pläne wird Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) nach Informationen des Redaktionsnetzwerks Deutschland (RND) am Mittwoch im Kabinett vorstellen. Ziel ist es, lokale Kräfte und ehrenamtliche Helfer zu entlasten……….“

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Bundeswehr-verstaerkt-Einsatz-in-der-Fluechtlingshilfe

  38. die 4 apokalyptischen Reiter

    der erste schon durch
    der zweite unter uns
    der dritte in Sicht
    der vierte gesattelt

    Johannesoffenbarung: „wenn der vierte Reiter erscheint, werden viele den Tod suchen, doch dann ist es der Tod, der vor ihnen flieht“

  39. # 45

    ich weiss ja nicht wo diese Schreiberlinge leben, aber in europa garantiert nicht: „ein halbes Jahrhundert ohne Krieg in Europa“ ?? Ist den 1999 schon „ein halbes Jahrhundert her“?? Die vergessen immer den Krieg den die Nato gegen Jugoslawien/Serbien geführt hat um die Mafia und Terroristen im Kosovo an die Macht zu bringen und um den Amerikanern zu ermöglichen im Kosovo die größte Militärbasis in Europa zu errichten… Dieser „vergessene“ Krieg hat tausende von Bombenopfern in Serbien gekostet und Milliarden an Kriegsschäden verursacht. Es wurden extra Chemiefabriken bombardiert um noch mehr Zivilisten zu töten durch die Gifte aus diesen Fabriken.

  40. Frammersbach: Küchenbrand in Unterkunft
    „Kurz vor 17 Uhr war die Leitstelle über den Brand in der Unterkunft in der Waldschloßstraße alarmiert worden. Die Feuerwehr hatte den Brand in der Küche schnell abgelöscht. Der Sachschaden am Teppichboden, Vorhängen und einem Kühlschrank beläuft sich auf etwa 2.000 Euro. Nach den Ermittlungen der Polizeistation Gemünden hatten erhitzte Essensreste den Brand verursacht, die in einen Abfalleimer geworfen worden waren.“ http://www.mainpost.de/regional/main-spessart/Kuechenbrand-in-Unterkunft;art774,8984349

    Mettmann: Messerstecher weiter auf der Flucht
    „Wie Staatsanwaltschaft Wuppertal und die ermittelnden Polizeibehörden aus Düsseldorf und Mettmann gemeinsam erklärten, waren zwei unter Alkoholeinfluss stehende Männer mongolischer Abstammung an der Talstraße in Streit geraten. Aus einem anfänglichen Wortgefecht vor der dortigen Asylbewerberunterkunft entwickelte sich eine körperliche Auseinandersetzung. Einer der beiden Männer (39) zog schließlich ein Messer und verletzte seinen Kontrahenten (31) mit mehreren Stichen. Der 39-Jährige floh zu Fuß. Das Opfer wurde nach notärztlicher Erstversorgung in ein Krankenhaus gebracht. Der mutmaßliche Täter konnte trotz intensiver Fahndung noch nicht gefunden werden. Wie ein Polizeisprecher erklärte, habe es zwar viele Hinweise aus der Bevölkerung gegeben, bislang führte jedoch keiner zur Ergreifung des Gesuchten. Wie zu erfahren war, seien die beiden Kontrahenten bereits öfter in Streit geraten. Dabei soll immer Alkohol im Spiel gewesen sein.(…)“ http://www.wz-newsline.de/lokales/kreis-mettmann/trotz-vieler-hinweise-mutmasslicher-messerstecher-weiter-auf-der-flucht-1.2047975

  41. @#36 Pack (03. Nov 2015 18:47)
    Endlich mal eine gute Nachricht: DER SEGEN DER GÜLLE
    https://indexexpurgatorius.wordpress.com/2015/11/03/der-segen-der-guelle/
    ———————————————-

    Musste auch schon oft dran denken, wohne ja auch Ländlich und sehe täglich was die Bauern
    versprühen. Es gibt hier bei uns einen Bauern der ne bestimmte Bohnensorte für die Muslime anbaut – hatte auch schon mal an so eine Aktion gedacht. Aber der Bauer ist nett und versprüht keine Gülle, aber 20 m vom Feld ist ne Schweineaufzucht mit Gülletank. …

    Aber das wäre ein Schocker für einen Rundbrief an alle Muslimischen Vereine in Lande …… kommt sicherlich gut an!

  42. In diesem Sorgen-Abladeblog können nur noch Angsthasen, verhinderte Schreiberlinge und feige Wessis eine Heimstadt finden. Für weitere Absprachen ist diese site nicht geeignet, weil „klein Heiko“ zuguckt.
    Da wir nun aufgrund zunehmender und aufoktruierter Überfremdung auch zu nächtlichen Spaziergängen gezwungen wurden, da die Polizei hier nicht vertreten ist, werden wir unser Augenmerk mehr den 60 Negern, als diesem Blog widmen. Man stelle sich nur vor, während einem geistigen Orgasmus hier flöße echte Islampampe in eine unserer Frauen.

  43. Liste der Migranten Massenschlagerein – UPDATE:

    !!!Bitte beachten Vorfall in Lübeck!!!

    Listing of Mass Brawls caused by refugees/migrants in Germany:

    14.06.15 Obermehler (30)
    19.06.15 Ellwangen (200) 1000 Pers.standen auf der Straße
    17.07.15 Ellwangen (300)
    30.06.15 Schneeberg (80)
    28.07.15 Trier (mehrere dutzend)
    01.08.15 Dresden (100)
    11.08.15 Dresden – Friedrichstadt (40)
    14.08.15 Essen -Roma-Fehden (100 mit messer)
    14.08.15 Düsseldorf Clan-Kämpfe/wütender mob geht auf Polizisten los
    20.08.15 Friedland (50)
    20.08.15 Suhl (100 – 120)
    26.08.15 Karlsruhe (60)
    29.08.15 Hann. Münden (60) Minderjährige Flüchtlinge
    31.08.15 Ellwanger (40)
    15.09.15 Ellwangen (150)
    16.09.15 Donaueschingen (mehrere Bewohner)
    25.09.15 Leipzig (100 – 200)
    25.09.15 Wolfsburg-Fallersleben (n/a) ein Toter
    27.09.15 Vechta (20)
    28.09.15 Kassel – Calden (370)
    29.09.15 Dresden (150)
    29.09.15 Donaueschingen (150)
    29.09.15 Gerolzhofen (n/a)
    30.09.15 Hamburg-Bergedorf (200)
    06.10.15 Hamburg Wilhelmsburg (30 – 60)
    06.10.15 Braunschweig-Kralenriede (150)
    06.10.15 Freidland (100)
    08.10.15 Rödinghausen (70)
    08.10.15 Ingolstadt (20) 
    08.10.15 Hamburg-Harburg (40) + feuer
    08.10.15 Mannheim (mindestens 7 verletzte)
    09.10.15 Nürnberg (40)
    09.10.15 Schwerin-Lankow (6)
    10.10.15 Bad Kreuznach- am Römerkastell(8)
    11.10.15 Bad Kreuznach (8) +feuer 
    12.10.15 Hamburg-Wandsbek (30)
    12.10.15 Duisburg (400)
    13.10.15 Backnang (8)
    14.10.15 Ostbahnhof-München (20) (im zug)
    19.10.15 Hamburg-Osdorf (50)
    19.10.15 Hamburg-Rahlstedt (100)
    20.10.15 Schorndorf (20)
    20.10.15 Berlin-Lichterfelde (11)
    20.10.15 Ingelheim (60)
    21.10.15 Münchner Hauptbahnhof (10)
    21.10.15 Meßstetten (n/a) Gruppen mit Messer/Rohre
    22.10.15 Hamburg-Marienthal (60)
    23.10.15 Dresden(HamburgerStr) (mehrere Personen)
    24.10.15 Niederau bei Meißen (100)
    24.10.15 Villingen (mehreren Bewohnern)
    24.10.15 Hamburg-Harburg (5) 11 Streifenwagen
    24.10.15 Gießen-Bahnhofsvorplatz (mehrere Personen)

    24.10.15 Lübeck (150) nur mit Hilfe v. Bundeswehr Soldaten Bewältigt!

    25.10.15 Kierspe (2) Messer attacke
    25.10.15 Hann. Münden (120)
    26.10.15 Aichtal(Kries Esslingen) (100) 14 Streifenwagen
    26.10.15 Leinfelden-Echterdingen (200)
    27.10.15 Klietz (100)
    27.10.15 Berlin-Kreuzberg (30)
    28.10.15 Essen-Tiegelstr. (größere Gruppe) 20 streifenwagen
    29.10.15 Wiesloch (200) mit Metallstange und Stuhlbeinen
    29.10.15 Osterfeld-Eisenheimschule (viele Bewohner)
    29.10.15 Rottenburg am Neckar (Kreis Tübingen) (55)
    29.10.15 Fürstenfeldbruck (aufgebracte Menge) drohen Polizei
    29.10.15 Itzehoe (60)
    30.10.15 Weilburg-Waldhausen (mehreren Bewohnern)
    30.10.15 Itzehoe (100)
    31.10.15 Donaueschingen (2)
    01.11.15 Meßstetten (mehrere Bewohner) mehrere Streifen wagen
    01.11.15 Mering (mind. 3)
    02.11.15 Immendingen (120) mehrere Streifen wagen

  44. „Beispiellose Aktivität seit dem Kaltem Krieg“ – Russische Marine beunruhigt US Navy
    17:26 03.11.2015

    Die russische Flotte entfalte ihre Aktivitäten überall – vom Schwarzen und Mittelmeer bis zum Pazifik, so dass die US Navy ihr Strategiekonzept revidieren müsse, sagte US-Marinechef Admiral John Richardson zu FT. „Ihre Kriegsmarine und insbesondere die U-Boot-Flotte sind jetzt aktiv wie seit 20 Jahren nicht mehr.“ Besonders besorgniserregend seien Hinweise darauf, dass russische U-Boote in der Nähe von wichtigen Internet- und Telekommunikationskabeln auf dem Grund des Atlantiks operieren.

    Der US-Marinechef erwähnte auch die Angriffe der russischen Kaspisee-Flotte mit Marschflugkörpern auf bis zu 1.500 Kilometer entfernte IS-Ziele in Syrien. Laut Richardson sprechen diese Angriffe für ein „bedeutendes Potenzial“.

    ……………….

    http://de.sputniknews.com/militar/20151103/305387076/usa-russland-kriegsflotte.html

  45. #41 Amalie (03. Nov 2015 18:52)

    Auslöser war, wie die Polizei mittlerweile bestätigt hat, der Fußtritt eines Jungen arabischer Herkunft in den Bauch einer 21 Jahre alten schwangeren Afghanin.

    Ich weiß es noch wie gestern: Die Deutschen sind genauso! Die Ostpreußen, die sich im Frühjahr 1945 unter Lebensgefahr nach Schleswig-Holstein gerettet hatten, traten regelmäßig den sich ebenfalls unter Lebensgefahr geretteten schwangeren Schlesierinnen in den Bauch! Und die Pommern messerten sich mit den Böhmen! Und die Mähren verdroschen die Ostpreußen mit Bettgestellen. Und die Sudeten schlugen sich bei der Essensausgabe mit den Westpreußen. Und wie es erst in den Nissenhütten rund ging! Da war es ja so menschenunwürdig!/sarc.

  46. #11 Babieca

    So. Und nun kommt, als Giga-Faktor, noch dazu, daß in den mörderischen islamischen und afrikanischen Gesellschaften, die hier gerade Deutschland überrollen, all diese „Männerkriminialität“ keine Kriminalität ist.
    ___________________________________________________
    Bitte den Tera-Faktor nicht vergessen:

    Alles, womit sich der Mohammedaner in Europa bereichert, kommt von Allah und alle Nicht-Mohammedaner, die der Mohammedaner schädigt, sind die schlimmsten Tiere bei Allah (8:22).

    Der Michel wird sich warm anziehen müssen.

  47. Und wir können nirgendwo mehr sicher sein!

    „Altgarbsen Autofahrerin bei Ampel-Halt überfallen

    Die Polizei sucht Zeugen eines Raubüberfalls, der sich Montagabend gegen 19.30 Uhr in Altgarbsen auf der Straße Auf dem Spanne ereignet hat. Dabei überfielen zwei Männer mit gezückten Messern eine Frau, die mit ihrem Auto vor der roten Ampel stand.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Garbsen/Nachrichten/Autofahrerin-bei-Ampel-Halt-in-Garbsen-Altgarben-ueberfallen

  48. Bei den Auseinandersetzungen ist mir aufgefallen wie häufig Alkohol im Spiel ist.

    Ich dachte die Politiker wollten nur Sachleistungen aushändigen. Sind Johhny Walker und Jim Bean auch als Sachleistung zu verstehen?

    Während ich den ganzen Tag arbeiten gehe um das alles zu bezahlen, besaufen sich die Strenggläubigen bis die Polizei mit einem massiven Aufgebot um eine einstündige Pause zu erzwingen bevor es wieder von vorne anfängt.

    Was soll das für eine Scheiße! Alle Abschieben sofort!

  49. OT

    Ein „Hammer“ folgt auf den nächsten:

    CDU-Politiker fordert Dienstpflicht

    Aufreger-Vorschlag: Jugendliche sollen wegen Flüchtlingen Zwangsarbeit leisten

    Der CDU-Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg hat wegen der steigenden Asylzahlen einen Zwangsdienst für deutsche Jugendliche gefordert. „Wir brauchen die Dienstpflicht. Anders werden wir den Zufluß an Flüchtlingen und deren Integration nicht bewältigen“.

    Mehr:

    http://www.focus.de/politik/videos/cdu-politiker-fordert-dienstpflicht-aufreger-vorschlag-jugendliche-sollen-wegen-fluechtlingen-zwangsarbeit-leisten_id_5058826.html

    Man beachte: Sogar der „Focus“ spricht in diesem Zusammenhang von „Zwangsarbeit“!

  50. Die Gestalten oben sind die wertvollen und hoch motivierten Fachkräfte, die sich VW Auspuff Müller und Kostenruntereinheitsbrei Zetsche so sehnlichst wünschen.

  51. Ach so, und nochwas:

    Diese von Eckhardt Rehberg vorgeschlagene Zwangsarbeit zugunsten der Flüchtlinge würde junge Frauen und(!) Männer gleichermaßen betreffen!

    Dessen sollte man sich bewusst sein!

  52. @#72 Dichter (03. Nov 2015 19:10)

    Hoffentlich bieten die Schiffe auch genügend Komfort.

    Kam heut im TV. Nachbarschiff ist ein Partyboot und die Betreiber freuen sich schon auf ihre neuen Nachbarn. Ob es die Kundschaft auch so sieht wird sich zeigen.

  53. Merkel spricht heute von Krieg, wenn wir (die EU) die Grenzen dicht machen/macht. Dann soll es so sein. Auch das überleben wir (besser), als all die Szenarien, die kommen werden, täten wir das jetzt nicht. Die Politmuppets sind dazu mal wieder zu feige. Müssen diese aber nicht, weil es alte bodies sind, die spätestens in 10 Jahren Fälle für die Gravedigger sind. So who cares?
    Seehofer hat Europa ja schon den Freifahrtschein dafür geliefert.

    Also Grenzem dicht, Merkel in die Psychatrie, „Das Pack“ zur Abspeck-Kur und alle türkischen Regierungs-U-Boote zum Türken-König mit den goldenen Wasserhähnen. Allen maulaufreissenden Özdemirs und anderen Islam-Hexen ein One-Way Ticket nach hause.

  54. Dickes Taschengeld scheinen die Nachwuchs-Fachkräfte in der Aufnahmeeinrichtung einzustreichen.

    München (ots) – Am Sonntag (1. November) wurde am Münchner Hauptbahnhof erneut ein Fahrkartenbetrug bekannt. Sieben Afghanen erhielten anstatt Fahrkarten für 700 Euro lediglich Fahrplanauskünfte.

    Sieben Afghanen wandten sich gegen 21 Uhr an Sicherheitsmitarbeiter der Deutschen Bahn. Sie seien von einer ihnen unbekannten Person, „einem Landsmann“, beim Fahrkartenkauf betrogen worden. Die sieben Afghanen im Alter von 15 bis 19 Jahren entstammten der Erstaufnahmeeinrichtung des „Camp Shelterschleife“ in Erding. Sie sollten in den kommenden Tagen in ein Jugendheim verbracht werden. Selbständig wollten sie sich, da noch nicht registriert, auf den Weg nach Schweden machen. Ein „Landsmann“ bot ihnen am Hauptbahnhof seine Hilfe beim Fahrscheinerwerb an. Sie händigten dem Mann 700 EUR aus und erhielten dafür statt der erhofften Fahrscheine lediglich Fahrplanauskünfte.

    Die Afghanen wurden mit Dolmetscher zum Sachverhalt einvernommen und darüber belehrt, dass sie wieder zurück ins „Camp Shelterschleife“ nach Erding müssten. Die Jugendlichen wurden der Landespolizei zugeführt.

    Bei der Bundespolizei in München werden derzeit mehr als 40 Betrugsfälle behandelt. Die Schadenssumme beträgt über 14.000 Euro. In 15 Fällen konnten bisher Tatverdächtige ermittelt werden. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/64017/3163281

  55. Heute Nacht wurde auch Oberhausen (NRW) in einer Polizeiwache ein gewalttätiger Asylant von einem Polizisten erschossen. Solche Meldungen liest man mittlerweile täglich (natürlich nur in der Regionalpresse). Die überarbeiteten Polizisten wissen sich anders nicht mehr zu helfen. Es wird Zeit, dass sich die „Staatsgewalt“ wieder ein wenig Respekt zurückholt.

  56. #77 Marie-Belen (03. Nov 2015 19:14)

    Und wir können nirgendwo mehr sicher sein!

    „Altgarbsen Autofahrerin bei Ampel-Halt überfallen

    Die Polizei sucht Zeugen eines Raubüberfalls, der sich Montagabend gegen 19.30 Uhr in Altgarbsen auf der Straße Auf dem Spanne ereignet hat. Dabei überfielen zwei Männer mit gezückten Messern eine Frau, die mit ihrem Auto vor der roten Ampel stand.“

    Zustände wie in 3. Weltländern. Gefördert und gewollt von der Politik und den dahinter stehenden Eliten.

    Deutsche Autofahrer sollten sich daran gewöhnen die Türen von innen zu verriegeln, falls ihr Oberklassefahrzeug nicht schon Serienmäßig über eine solche Einrichtung verfügt. Ich hatte mal einen Mercedes ML in Südamerika, war ein US-Import, der verschloss die Türen ab Fahrbeginn 5 Sekunden später von selbst. Weiß nicht ob das auch in Deutschland Serienausstattung ist aber nötig wird es ab jetzt. SCHÖNE NEUE ZEIT!

  57. Mein Schwager in HH erzählte mir gestern, dass er mit unserer Nichte in der U-Bahn unterwegs war, als einer der Chemielaboranten sich hinhockte und in den Wagen schixx! Dieser war voll besetzt. Mein Schwager wechselte den Hänger, meinte aber die anderen rundrum hätten noch gelacht!
    Was hat man uns Ossis verhöhnt, wegen des sogenannten „Töpfchenzwangs“, die freiwilligen Helfer sollten hier mal ansetzen und diese Methode den Invasoren vielleicht mal näherbringen, oder gehört das öffentliche Verrichten der Notdurft zu deren liebenswerten Besonderheiten? Etwas Ähnliches las ich hier schon über einen Bus.

  58. Steinmeier zufolge deutet nichts darauf hin, dass die Deutschen erselbstermordet worden sind. Sie seien vielmehr an den Strapazen ihrer Integrationsverweigerung gestorben.

    Kabul Asylbetrüger-Exporteure sprechen von Herzinfarkt.

  59. #93 Ratanero (03. Nov 2015 19:32)

    Dickes Taschengeld scheinen die Nachwuchs-Fachkräfte in der Aufnahmeeinrichtung einzustreichen.

    Was soll das, Ratanero?
    Du belastest nur den PI-Server mit deiner Copy&Paste Aktion, ohne weiterführenden Nutzen.

  60. 74-Jähriger in Mannheim kulturbereichert
    Mannheim (ots) – Mit einem Straßenräuber hatte es am späten Montagabend ein 74-jähriger Mann im Stadtteil Käfertal zu tun. Der Rentner war gegen 22:40 Uhr zu Fuß in der Mannheimer Straße Richtung Stempelpark unterwegs, als er in Höhe der Hausnummer 32 einen Fremden wahrnahm. Dieser bedrängte den Mann zunächst, brachte ihn danach mit einem Tritt in die Beine sowie Armhebelgriffen zu Fall und schlug ihm mehrfach ins Gesicht. Anschließend durchsuchte der Unbekannte die Kleidung des am Boden Liegenden nach Wertgegenständen. Er sah erst dann von der weiteren Tatausführung ab, als der Geschädigte laut um Hilfe rief. Der Täter rannte schließlich ohne Beute in Richtung Post / Bahnhof. Sein Opfer erlitt mehrere, zum Teil stark blutende Gesichtsverletzungen. Beschrieben wurde der Unbekannte wie folgt: Ca. 170 bis 180cm groß, schlank, 20 bis 30 Jahre alt, osteuropäischer / westasiatischer Phänotyp, kurzes dunkles Haar, bekleidet mit einer schwarzen Stoffhose und einem dunkelblauen Anorak. Das Raubdezernat des Kriminalkommissariats in Mannheim bittet sowohl Zeugen der Tat als auch Personen, die den Täter auf der Flucht sahen und/oder Hinweise zu seiner Identität geben können, um telefonische Meldung unter 0621/174-5555.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/3164435

  61. 21-Jähriger, asylantischer Albaner in JVA umquartiert; jetzt muss Merkel wieder viel Geld dem Sultan überweisen, damit er verhindert, dass wir nicht so viel kriminelle Albaner bei uns haben
    Karlsruhe (ots) – Einen 21-jährigen Asylbewerber konnte die Polizei nach einem Einbruch in einen Discount-Markt in Spessart am Sonntag festnehmen. Kurz nach 22.00 Uhr wurde in dem Markt der Einbruchsalarm ausgelöst. Eine Streife vom Polizeirevier Ettlingen fuhr zum Objekt. Beim Erkennen des Streifenwagens flüchteten drei Personen über den Parkplatz. Die Beamten nahmen sofort die Verfolgung auf. Da der Sichtkontakt zwischen den Beamten nicht bestand, gab ein Beamter einen Signalschuss ab um den Streifenpartner auf seinen Standort aufmerksam zu machen. Kurz darauf konnte der 21-jährige Kosovare widerstandslos festgenommen werden. Die beiden Mittäter konnten unerkannt entkommen. Nach den ersten Feststellungen hatten die Täter die Glasschiebetüren zum Markt aufgehebelt, vorher aber die optisch-akustische Alarmanlage an der Außenseite des Gebäudes abgerissen. Im Inneren wurde die gesamte Beleuchtung zerstört. Dort hatten die Einbrecher bereits zehn Tüten mit Zigarettenschachteln zum Abtransport bereitgestellt. In der Grünbepflanzung des Parkplatzes konnte weiteres Diebesgut und Einbruchswerkzeug sichergestellt werden. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wurde der Beschuldigte am Montag dem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3164607

  62. 48-Jähriger, asylantischer Albaner in JVA umquartiert
    Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen nach einem Wohnungseinbruch konnte die Polizei am frühen Montagabend beim Bahnhof Bruchsal einen 48-jährigen Albaner vorläufig festnehmen. Der 54-jährige Geschädigte war mit seinem Hund spazieren und bemerkte unweit seines Hauses im Kanalweg in Gondelsheim zwei dunkel gekleidete Männer. Als er nach Hause kam, stellte er fest, dass bei ihm eingebrochen worden war. Er verständigte sofort die Polizei und teilte auch seine Beobachtung bezüglich der beiden Männer mit. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen wurde bekannt, dass zwei Männer, auf die die Beschreibung des Hauseigentümers zutraf, in Gondelsheim in die Straßenbahn in Richtung Bruchsal gestiegen waren. Am Bahnhof Bruchsal wartete dann eine Streife auf die Männer. Diese flüchteten beim Erkennen der Polizei sofort und warfen auf der Flucht eine schwere Tasche weg. Der 48-jährige Asylbewerber aus dem nördlichen Landkreis konnte festgenommen werden, seinem Mittäter gelang die Flucht. In der Tasche befand sich ein Teil des Diebesgutes aus dem Haus in Gondelsheim. Die ermittelnden Beamten beim Kriminalkommissariat Bruchsal prüfen derzeit, ob der 48-Jährige für zwei weitere Wohnungseinbrüche in Bretten und Langenbrücken am Montagnachmittag in Betracht kommt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wurde der Beschuldigte am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3164831

  63. #10
    Um es zusammen zu fassen:
    Ex-Ehemann greift seine Ex-Frau an, ebenso einen Polizisten. Letzterer erschießt den Angreifer. Der am Boden liegende tödlich getroffene wird daraufhin noch von der gegnerischen Großfamilie gegen den Kopf getreten… Erneute Warnschüsse…
    Stichwörter: Großfamilie, Messer, Kopf treten
    http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Borken/Gronau/2164490-Staatsanwalt-und-Polizei-geben-Hintergruende-bekannt-Angreifer-von-zwei-Schuessen-getroffen

  64. 83-Jähriger in Mulfingen kulturbereichert
    Dreist gingen zwei Unbekannte bei einem Diebstahl von Motorsägen am Montagnachmittag in Eberbach vor. Gegen 14.40 Uhr wurde ein 83-Jähriger in seiner Scheune von einem Mann angesprochen und nach Alteisen gefragt. Nachdem dies verneint wurde, erkundigte er sich nach Schuhen oder Kleidern. Da in der Scheune ein paar alte Schuhe herumstanden, bot der Rentner diese an. Während er sie nun nacheinander anzog, kam sein offensichtlicher Kumpan in die Scheune. Er war zuvor mit einem weißen Fiat Ducato in den Hof des Anwesens gefahren. Nach kurzer Zeit hatte der zuerst in die Scheune gekommene Mann plötzlich kein Interesse mehr an den Schuhen, ließ sie auf den Boden fallen und verschwand mit seinem Kumpel. Unmittelbar danach bemerkte der Geschädigte, dass seine beiden in der Scheune verwahrten STIHL-Motorsägen, Typ 026 und 034, im Wert von rund 500 Euro fehlten. Die beiden Täter sprechen gebrochen Deutsch, haben südländisches Aussehen, dunklen Teint, sind beide etwa 1,75 m groß und von kräftiger Figur. Sie fuhren in einem weißen Fiat Ducato, geschlossener Kasten, mit den Kennzeichenfragmenten „PA“ davon. Ob es sich um ein deutsches oder ausländisches Kennzeichen handelte, ist nicht bekannt. Hinweise auf das Diebesduo, das gesuchte Fahrzeug oder die entwendeten Motorsägen nimmt die Künzelsauer Polizei, Telefon 07940 940-0, entgegen.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110971/3164298

  65. http://www.fuldaerzeitung.de/artikelansicht/artikel/4329637/recht-und-ordnung+blaulicht1/57-jahriger-belastigt-junge-frau-sexuell

    So so, es verstößt also gegen den Pressekodex wenn die Herkunft(Nationalität) eines Täters genannt wird, der sich hier an jungen Deutschen Frauen vergreift, obwohl die Herkunft in der Polizeimeldung explizit genannt wurde.

    Es ist für eine Deutsche Zeitung also nicht zumutbar allen Lesern kund zu tun, dass Leute die sich hier als -Schutzsuchende- -Ausgebombte-Traumatisierte -Flüchtlinge- ausgeben, Leute die unseren Wohnraum und unser Geld fordern,sich an unseren Frauen vergreifen.

    Hoffentlich wird dieser Eindringling schnellstmöglich ausser Landes geschafft, damit er nicht noch auf die Idee kommt mit seinem kleinen syrischen Kaiser irgendwo einzudringen wo er es nicht soll.

    Herr Höcke hatte doch Recht, wenn er sagte dass die Angsträume der Frauen größer werden, es muss doch so sein, wenn schon ein 57jähriger Invasor an gerade einmal 18 jährige deutsche Frauen heran geht.

    Und Frau Merkel sagte doch die „Flüchtlinge“ seien eine Bereicherung und es kämen ja Ärzte, Physiker, Ingenieure usw. die unserer Wirtschaft helfen.

    Ich sehe diese Gestalten die in den Läden Alkohol und Tabak kaufen mit teuren Klamotten,Smartphones, wie ausgewaschenen Designer Jeans, Lederjacken oder NIKE Turnschuhen.
    Die haben mit Ingenieuren so viel zu tun wie eine Amöbe mit Kernphysik.

  66. 53-Jährige in Freiburg kulturbereichert
    Freiburg (ots) – Wie der Polizei nachträglich angezeigt wurde, wurde eine 53jährige Radfahrerin am 02.11.2015 gegen 18.40 Uhr im Bereich Runzmattenweg ausgeraubt. Die 53-Jährige fuhr mit ihrem Fahrrad aus Richtung Bischofskreuz durch die Unterführung Runzmattenweg. Nach der Unterführung kamen ihr zwei junge Männer entgegen. Einer der Männer wollte der noch fahrenden Radfahrerin die Handtasche entreißen, die die Radfahrerin aber festhielt. Durch den Mann wurde sie daraufhin zu Boden gestoßen und ihr anschließend die Handtasche mit Handy und Geldbörse entwendet. Die Radfahrerin wurde leicht verletzt. Der Haupttäter wurde wie folgt beschrieben: Männlich, nicht älter als 20 Jahre, ca. 170 cm groß, sportlich-muskulöse Figur, arabisches Aussehen mit „braun-gelblichem“ Teint, kurze, schwarze, lockige Haare, breites Gesicht, kleiner Schnauzbart, dunkle Augen und dunkel gekleidet. Sein Begleiter soll ebenfalls männlich, nicht über 20 Jahre, mit ostarabischem Aussehen, aber größer und schmaler als der Haupttäter gewesen sein.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3164711

  67. „Deshalb machten sich 50 der Invasoren in Drohgebärdenhaltung auf den Weg zum zuständigen Landratsamt.“

    Prima. Geht doch.

  68. #17 Drohnenpilot (03. Nov 2015 18:23)

    Sie (die Polizisten) würden gerne noch härter durchgreifen, dürfen es aber nicht!

    Die sollen aufhören zu jammern oder den Dienst quittieren! Haben die nicht einen Eid abgelegt: „Ich schwöre, dass ich das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland und die Verfassung des Landes xy sowie alle in xy geltenden Gesetze wahren und meine Pflichten gewissenhaft und unparteiisch erfüllen werde, [so wahr mir Gott helfe.]“

    Die Polizisten verstoßen gegen Recht und Gesetz und brechen ihren Amtseid. Auf Befehl. Wird nicht jedem Soldaten und Beamten in der Ausbildung eingebimst, dass man unrechtmäßige Befehle nicht befolgen darf???

    Wer sich als Soldat/Polizist/Beamter nach dem 3. Reich auf die Befolgung der Befehle berief, war sofort ein Verbrecher. Mit sich selbst und heute ist man da nachsichtiger.

    An alle jammernden Polizisten: Quittiert den Dienst, statt den Amtseid zu brechen. Leib und Leben riskiert man heute dabei nicht mehr.

  69. Flüchtlinge protestieren vor ihrer Unterkunft

    Viele Syrer, die in Greifswald in der Turnhalle Feldstraße untergebracht sind, trugen ihre Feldbetten ins Freie.

    Über Freiwillige – zumeist Studenten – riefen sie Vertreter von Behörden und Medien zur Turnhalle, um auf ihre Situation aufmerksam zu machen. Amjad Assaf, Sprecher der Flüchtlinge, sagte, dass viele der 44 Männer seit zwei Wochen in der Turnhalle leben. Bei ihrer Ankunft in Greifswald sei ihnen aber versichert worden, dass die Turnhalle nur vorübergehend sei und sie nach vier, fünf Tagen in Wohnungen untergebracht würden.

    http://www.ostsee-zeitung.de/Vorpommern/Greifswald/Politik/Fluechtlinge-protestieren-vor-ihrer-Unterkunft

    Wie minderbemittelt muss man eigentlich sein um nicht zu raffen, das es so gut wie keinen Wohnraum auf die schnelle gibt.

  70. Angesichts der Hilflosigkeit als deutscher Staatsbürger, vergessen von der ehemahls gewählten Regierung, fallen mir aus meinem Überlebenstrieb momentan leider nur zwei Reaktionen ein, die man jetzt realisieren kann, die erste ist: auswandern, die zweite ist: auf die Strasse, dagegen halten….ob die Chanchengleichheit ob der vorhandenen Überzahl an „Bereicheren“ und „Gutmenschen“ noch vorhanden ist glaube ich nicht…

  71. @ #104 talkingkraut (03. Nov 2015 19:45)
    Freiburg, ist verseucht
    03.11.2015 – 14:20
    Freiburg (ots) – Gegen 13:30 Uhr wurde der Polizei telefonisch eine Schlägerei größeren Ausmaßes in der Unterkunft in der Lörracherstraße gemeldet.
    Streifenwagen der Polizeireviere Freiburg-Nord, Freiburg-Süd sowie der Hundestaffel fuhren die Örtlichkeit an. Verletzte Personen machten sich bemerkbar, so dass Rettungskräfte hinzugezogen wurden.
    Inhalt und Ausmaß der körperlichen Auseinandersetzung sowie der konkreten Verletzungen ist zum jetzigen Zeitpunkt unklar. Die Gesamtsituation ist inzwischen unter Kontrolle.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3164605

  72. Interessante Pressemeldung der Ludwigsburger Kripo zum Mordfall Nadine Ertugrul; man kann sich denken, gegen wen sich der Verdacht richtet; man beachte den Namen
    Ludwigsburg (ots) – Der mit der Aufklärung des Tötungsdelikts an der 36-jährigen Nadine Ertugrul eingerichtete Sonderkommission „Allee“ ist es noch nicht gelungen, den Abend ihres Verschwindens am 12. Oktober nachzuvollziehen. Fest steht für die Ermittler derzeit nur, dass die Frau gegen 20:00 Uhr ihr Wohnhaus verlassen hatte und mit einem grauen VW „Caddy“ weggefahren war. Dabei trug sie vermutlich eine dunkle Sporthose, ein dunkles Kapuzenshirt und weiße Turnschuhe. Das nunmehr veröffentlichte Foto wurde von einer Überwachungskamera am 12. Oktober, gegen 17:30 Uhr, aufgenommen. Die Feststellung, dass sie gegen 20:30 Uhr im Lidl-Markt in der Reuteallee war, stützt sich auf eine Zeugenaussage, die bislang noch nicht durch weitere Zeugen untermauert wurde. Die Sonderkommission geht mittlerweile davon aus, dass Nadine Ertugrul kurz nach ihrem Verschwinden getötet und ihre Leiche in nahem zeitlichem Zusammenhang am späteren Auffindeort abgelegt wurde. Ein Umstand, der die Ermittlungen aufgrund der vermutlich mehrtägigen Liegezeit im Freien zusätzlich erschwert. Gutachterliche Ergebnisse aus der Obduktion stehen derzeit noch aus und auch die Spurenauswertung ist noch nicht abgeschlossen.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110974/3163631

  73. Nadine Ertugrul war am Montag, 12. Oktober, beim Sport, schaute kurz zu Hause vorbei, um dann erneut das Haus zu verlassen. Sie wollten offenbar bei Lidl in der Reuteallee noch etwas einkaufen. So hatte es der Ehemann der Toten ausgesagt. Das Paar lebte zwar getrennt, aber dennoch in einem gemeinsamen Haus in Eglosheim.Die Anteilnahme in der Bevölkerung ist riesengroß. Rund um den Fundort der Leiche haben Menschen Kerzen abgestellt und Blumen niedergelegt, um ihrem Mitgefühl und ihrer Trauer Ausdruck zu verleihen.
    die Mutter von zwei Kindern (drei und fünf Jahre)
    http://www.lkz.de/lokales/stadt-kreis-ludwigsburg_artikel,-Getoetete-Mutter-Kein-Hinweis-auf-ein-Motiv-_arid,322539.html

  74. @ #110 hiroshima (03. Nov 2015 19:59)
    Folgemeldung zu – Körperliche Auseinandersetzung in der Lörracherstraße
    03.11.2015 – 14:55
    Freiburg (ots) – Nach jetzigem Ermittlungsstand stellt sich der Sachverhalt folgendermaßen dar. Eine 21jährige, schwangere Afghanin sei von einem kleinen Jungen arabischer Herkunft in den Bauch getreten worden. Augenscheinlich trug sie keine Verletzungen davon, aber zur konkreten Untersuchung wurde die junge Frau ins Krankenhaus.
    Diese Auseinandersetzung eskalierte zu einem größeren Gerangel und ging mit entsprechenden Solidarisierungseffekten auf beiden Seiten einher.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3164672

  75. #75 @ Babieca – Danke!Einzelfällen —->Aber sicher. LOL

    …..bald wird´s Tausendfälle. Not funny.

  76. Eine Humanität,
    die brutale Gewalt und
    Schlimmeres im Gefolge hat,
    ist keine. sondern ein
    total hinterhältiger
    Etikettenschwindel.

  77. Hoppla –

    # @ EnochPowell – Danke! Einzelfällen —->Aber sicher. LOL

    …..bald wird´s Tausendfälle. Not funny.

  78. Hoppla –

    # 82@ EnochPowell – Danke! Einzelfällen —->Aber sicher. LOL

    …..bald wird´s Tausendfälle. Not funny.

  79. Bei dem Auffanglager bei uns in der Nähe wurde ein Christ massiv von Muslimen bedroht.
    Grund: er ist Christ.
    Das nennt man Rassismus und Haßkriminalität.
    Oder einfacher: ISLAM.

    Das weiß ich von Freunden, die direkt vor Ort arbeiten.
    In den Medien und bei der Polizei habe ich bisher nichts davon gelese.

    Weglassen von peinlicher Information ist LÜGE und PROPAGANDA!
    LÜGENPRESSE!
    Und die Polizeistatistik: LÜGE!

    Es könnte ja jemand auf die Idee kommen, die „Rechtspopulisten“ und „Islamkritiker“ habe recht …

  80. #75 @Babieca – Danke! Dein suchbegriff plus Datum plus Stadt plus Anzahl v. Asyl Orks – da findet jeder o.g. Vorfall.

    Gibt´s bestimmt noch mehr – ich finde jeden Tag neue Fälle Dank P.I. Leser u. Leserinnen.

    Sorry for the double post.

  81. etwa 100 Syrern und Afghanen gegenüber, die den Krawallmacher vor der deutschen Exekutive „schützen“ wollten.

    Also: Clan steht über Rechtsstaat.
    Daran krankt wohl auch Afghanisten heftig.
    Nun haben wir dies Krebsgeschwür hier, A.Ferkel findet das gut und hat die alle eingeladen.

    Nein und nochmal nein!

    Asyl nur noch ausserhalb der EU!
    ALLE jetzigen Asylforderer: RAUS aus der EU!

  82. Die Filmrechte zu dieser herzbewegenden Geschichte in Bollywood Manier habe ich mir schon gesichert, das Drehbuch lesen sie hier…..

    OT,-.….Meldung vom 03.11.2015 – 16:57uhr

    Flüchtling findet Handtasche und…

    Görlitz – Dieser Vorfall endete mit einem Happy End: Eine Görlitzerin (56) verlor am Montag ihre Handtasche, doch schon am Abend hielt sie diese wieder in ihren Händen. Ein Bewohner der Asylunterkunft am Flugplatz in Görlitz fand die Tasche an der Straße und nahm sie an sich. Später sprach der 23-Jährige einen Mitarbeiter der Unterkunft an. Er wollte die Handtasche zurückgeben. Dieser informierte das Polizeirevier. Die Beamten ermittelten anhand der Ausweispapiere die Adresse der Frau (56) und fuhren zu ihr hin. Überglücklich nahm sie ihre Tasche noch am selben Abend wieder in Empfang, es fehlte nichts. Polizeisprecher Thomas Knaup (38) zur MOPO: „Dieses Beispiel zeigt, dass – entgegen dem Vorurteil vieler – nicht alle Asylbewerber kriminell sind.“ https://mopo24.de/#!nachrichten/goerlitz-fluechtling-handtasche-ehrlicher-finder-23818

  83. Es geht nicht mehr um -Flüchtlinge- die Wahl dieses Begriffs soll nur dazu dienen die noch unkritische Bevölkerung zu benebeln. Weil es ja unmoralisch wäre gegen arme Flüchtlinge zu wettern.
    Merkel und die Medien reden deshalb bewusst von Flüchtling.

    Obwohl die Wahrheit ist, dass Merkel es versäumt hat eine Welle von Armutsmigration die sich schon lange ankündigte rechtzeitig zu erkennen und die notwendigen Maßnahmen zu treffen.
    Wir haben es hier zu 95% mit reinen Armutsmigranten zu tun, darunter auch die meisten Syrer, denn es wird nur in einem sehr geringen Teil Syriens gekämpft, die meisten sind gar nicht von den Kampfhandlungen betroffen.

    Angelockt von Merkel und den schon hier lebenden Ankerausländern, machen sich immer mehr Wohlstandsschnorrer auf den Weg, weil sie gehört haben, dass es in Deutschland und in Schweden am meisten zu holen gibt.

    Außerdem wissen die Wohlstandsschnorrer auch ganz genau, dass kein Deutscher was gegen Ausländer sagen darf, weil er dann als Nahtsie bezeichnet wird und seine Arbeit verliert und insbesondere, sofern er in kleineren Orten lebt von der CDU/SPD dominierten Gesellschat geächtet wird.

    Das diskriminieren der deutschen geht schon in den Schulen los. Das geht so Muhammad sagt: Herr Lehrer der Franz hat was gegen Ausländer gesagt, daraufhin der Lehrer soso, dann muss ich wohl mal mit deinen Eltern reden, Franz.

    Wenn wir diesen Wahnsinn mit den illegalen Armutsmigranten

    Die meisten der Leute die hier herkommen verdienen kein Mitleid, denn sie verhalten sich nicht wie Flüchtlinge. Sie schreien, Fordern und meckern, wollen immer mehr.
    Ich habe schon über die Kriegsflüchtlinge nach 1945 gelesen, die waren im Elend und krank, außerdem flüchteten in ein zerstörtes Deutschland, welches sie mit ihrer Hände Arbeit aufbauen mussten. Diese jungen Männer sind zu feige Syrien aufzubauen und verlassen ihr zerstörtes Land, lassen ihre Frauen zurück und setzen sich hier ins gemachte Nest.
    Zudem sind die meisten Moslems, die sich hier niemals integrieren werden.
    Wir sehen ja was hier in den schon bestehenden Moslem-Paralellgesellschaften los ist. Die Moslems werden hier bald ohnehin die Mehrheit haben, deshalb denken die gar nicht daran deutsche Werte anzunehmen, denn wenn der Islam hier auch nur 30% an der Bevölkerung stellt, werden die Imame immer selbstbewusster und werden ihren bärtigen Jüngern predigen, Allah hat euch Deutschland gegeben. In einem Film einer Kundgebung von Herrn Stürzenberger hörte sah ich Moslems die dies bereits äußerten. Ich war so entsetzt darüber das wir solche Ausländer hier in Deutschland leben haben, die Filme von den Kundgebungen Stürzenbergers sollten eigentlich jeden wachrütteln, der noch nicht weis was in Deutschland los ist.

    Da ich keinen Kontakt zu Ausländern habe, wusste ich bislang nicht wie Moslems denken, aber durch einem Film über eine Kundgebung Stürzenbergers wo eine Meute radikaler Moslems von denen einer Herrn Stürzenberger mit der Faust so hart ins Gesicht schlug, dass sogar seine Brille zertrümmert wurde, machte mir klar, was Deutschland droht, wenn wir Merkel und ihre Lakaien jetzt nicht stoppen.

    Wenn wir diese illegale Masseneinwanderung von Wohlstandsjägern nicht stoppen, dann wird die Verdrängung und Zerstörung alles Deutschen die Folge sein und wir werden hier auf unserer deutschen Scholle die Zustände bekommen wie wir sie zwischen Palästinensern und Israel kennen.

    Mitleid ist hier nicht mehr angebracht, Schutz auf Zeit für die echten Kriegsflüchtlinge, darüber hätte man reden können, aber nicht für hunderttausende Wohnungs- und Geldschnorrer.

    Merkel trägt die Verantwortung für die Zerstörung Deutschlands.

  84. Das wird die Terroristen und sonstige Schwerstkriminelle erfreuen:

    3. November 2015 | 08.35 Uhr
    Elite-Polizei in NRW
    SEK bedingt abwehrbereit

    Exklusiv | Düsseldorf. Schlechte Munition, Westen ohne ausreichenden Kugelschutz, Einsatzwagen mit ungepanzerten Motoren: Die Kommandoführer der 18 Spezialeinsatzkommandos in NRW machen sich Sorgen um ihre Männer. Von Thomas Reisener

    Die Kommandoführer der 18 Spezialeinsatzkommandos (SEK) in NRW halten die Einsatzfähigkeit ihrer Elitepolizisten für „stark eingeschränkt“. In einem geheimen Brandbrief, den alle Kommandoführer gemeinsam unterschrieben und ihren Vorgesetzten übergeben haben, begründen sie ihre Sorge mit der schlechten Ausstattung der Einheiten. Die stets maskierten SEK-Einheiten werden bei der Abwehr von bewaffneten Schwerstkriminellen eingesetzt.
    […]
    …….Die schusssicheren Westen des SEK „halten dem Beschuss aus einer wie in Frankreich verwendeten AK-47 nicht stand. ……Auch seien die Motorblöcke der SEK-Panzerfahrzeuge „nicht geschützt“, so dass „unsere Beamten somit im Falle von Beschuss auf diesen manövrierunfähig sind. Auch ist es den Beamten nicht möglich, aus dem Fahrzeug zu feuern, da eine derartige Vorrichtung nicht gegeben ist“.
    […]

    http://www.rp-online.de/nrw/panorama/sek-bedingt-abwehrbereit-aid-1.5530214

  85. @PI, ich bitte um eigenen Thread: Kuckucksei Agenda.

    In den MSM lese ich immer wieder von Integration, Deutsch lernen, Beruf lernen, Bevölkerungsschwund ausgleichen usw. im Zusammenhang mit den diesjährigen 1,5 Mio. Invasoren.

    Dies steht aber im juristischen Gegensatz zu „Asyl“, was bedeutet: kurze Zeit Überlebensschutz anbieten, danach zurück in deren Heimatland. Dazu braucht man kein Deutsch lernen, keine „Integration“ (die sowieso bei Terrorist-Mohammed-Verehrern absolut gescheitert ist), keine Unterkunft in Großstädten nötig, …

    Merkel, Bessermeschen, aFaschisten und andere Deutschlandhasser, Kommunisten und Islamisten wollen uns dies Kuckucksei unter schieben, ohne vorigen demokratischen und offenen Prozess mit klaren Zielen und Diskussion von verschiedenen Alternativen.

    Deshalb schreibe ich auch immer wieder:
    Asyl nur außerhalb der EU, also
    „Kommando zurück“ und
    Kuckucksei RAUS aus dem Nest!

    Dies Thema kam immer wieder am Rande vor, aber wurde m.E. nach noch nicht ausreichend gewürdigt.

  86. #57 Kulturbeerdigungsinstitut (03. Nov 2015 18:57)

    Wir dürfen nicht vergessen, dass es sich hier um Menschen ohne kultivierte Aggressionshemmung handelt, also um Primitivkulturen, die einen kinderschändenden Kriegsfürsten für den Propheten Gottes halten. In Syrien, Afghanistan und entsprechenden Ländern gilt das Recht der blanken Faust, der geschwungenen Steinzeit-Keule, des lynchenden Mobs und der gottergebenen Kadis. Ich habe lange genug über einem Syrer gewohnt, der täglich seine Frau zusammengefaltet und mit seiner tätlichen Aggression und Gewalt den Hausfrieden gestört hat. Dieser Mensch nebst seiner ebenso aggressiv erzogenen männlichen Brut waren der Grund dafür, warum ich
    meine Eigentumswohnung verkauft habe. Und diese „Kultur“ wird jetzt
    Deutschland bereichern.

    … ziemlich genau so schildert es ein Bekannter aus seinem MFH, dort ist es allerdings kein Syrer sondern ein Kurde … das scheint aber egal zu sein. Die Ethnologie steht hinter der ‚Theologie‘ zurück, bekanntlich …

  87. #69 MissPiggy (03. Nov 2015 19:08)
    Genau solche super Aufstellungen braucht man leicht zugaenglich, gibt es dazu schon eine Internetseite?

    Wenn z.B. die „guten“ Menschen das sehen, muessen sie sich gedanklich damit befassen, es ist SEHR eindrucksvoll und wichtig.

  88. Flüchtlinge seien selbstverständlich nicht per se kriminell. Dennoch wies er darauf hin, dass unter den Illegalen sehr viele junge Männer seien: „Da die polizeiliche Kriminalstatistik belegt, dass junge Männer, unabhängig von deren Herkunft, deutlich häufiger Straftaten begehen, wird uns ein Kriminalitätsanstieg mittel- und langfristig beschäftigen“, so Münch. Und er gesteht ein: „In der Nähe vieler großer Flüchtlingsunterkünfte registrieren wir beispielsweise einen Anstieg von Eigentumskriminalität, zum Teil auch von Gewaltdelikten“

    Per se kriminell sicher nicht, aber in jedem Fall krimineller als der Durchschnitt männlicher Westeuropäer.
    Angela Merkel am 18.06.2011:
    „Wir müssen akzeptieren, dass die Zahl der Straftaten bei jugendlichen Migranten besonders hoch ist“

    Und man kann es den Flüchtlingsmännern nicht einmal wirklich übel nehmen. Wenn ich mir vorstelle, ich wäre nicht in DE geboren sondern in einem korrupten muslimischen Scharia-Staat mit ganz anderen Wertevorstellungen und wo man sich nur mit Gewalt durchsetzen kann, dann wäre ich heute sicherlich auch impulsiver, aggresiver und gewalttätiger.

    Aber diese Männer fliehen in den seltensten Fällen vor Tod und politischer Verfolgung, denn sie kommen zu 99,9% über sichere Drittstaaten, in denen sie (falls überhaupt jemals verfolgt) bereits in Sicherheit waren.

    Aber dort bleiben sie nicht, denn sie wollen zu einem ganz bestimmten Land weiterreisen von dem sie sich versprechen, dass sie dort evtl. zu ein bisschen Wohlstand kommen könnten.

    Menschlich verständlich, jedoch in dieser schier endlosen Masse an Menschen für kein Land der Welt auf Dauer tragbar, weder gesellschaftlich noch finanziell.

    Im deutschen Asylgesetz gibt es keinen Anspruch auf ein besseres Leben für jeden Menschen auf diesem Planeten!

    Diese Männer fliehen vor alles mögliche:
    Elend, Armut, Perspektivlosigkeit.

    Aber sicher nicht vor Tod und Verfolgung, oder glaubt jemand ernsthaft dass es sich hier um überzeugte Demokraten handelt die ihr Leben lang politisch unterdrückt wurden?

    Wer glaubt denn ernsthaft dass diese Männer zu uns nach Deutschland flüchten, weil sie es nicht länger ertragen konnten wie in ihren rückschrittlichen Islam-Ländern mit Frauen umgegangen wurde?

    Wer glaubt denn ernsthaft dass diese Männer zu uns nach Deutschland flüchten, weil sie es mit ihrer politisch- liberalen Einstellung nicht vereinbaren konnten, dass Schwule, Lesben, Transen etc. in ihren Ländern wie Kriminelle verfolgt wurden?

    Wer glaubt denn ernsthaft dass diese Männer zu uns nach Deutschland flüchten, weil sie damit ein Zeichen setzen wollen dass sie sich ganz klar und ohne Wenn und Aber für das uneingeschränkte Existenzrecht Israels aussprechen?

    Wer glaubt denn ernsthaft dass diese Männer zu uns nach Deutschland flüchten, weil sie es nicht länger hinnehmen wollen, dass ihre Schwestern und Töchter nach islamischer Sitte bis zur Zwangsehe mit dem eigenen Cousin jungfräulich bleiben sollen und ihnen das Recht abgesprochen wird, schon in der Pubertät erste sexuelle Erfahrungen sammeln zu dürfen?

    Was glauben eigentlich die Grünen, denen der Zustrom an Kulturfremden nicht genug sein kann, wie ihre Islam-konformen Schützlinge zum Thema Homosexualität, Frauenrechte, Religionsfreiheit, Meinungsfreiheit, Umweltschutz, frühkindliche Sexualerziehung usw. eingestellt sind?

    Diese illegalen Mohammedaner aus dem fernen Orient und den hintersten Winkeln Afrikas werden in den kommenden Jahren Deutschland so sehr zum Negativen verändern, wie es sich momentan kaum einer von uns ausmalen kann.

  89. Zwangsdienst für deutsche Jugendliche gefordert.
    ———————————————

    Keine Chance! Die Wehrpflicht wurde u.a. abgeschafft, da es unmöglich wurde die jungen Männer (Passdeutsche) mit Migrationshintergrund zur Musterung, geschweige in die Kaserne, zu bewegen.

    „Sollen wir sie durch Feldjäger in Kampfpanzern aus ihren Wohnungen in Kreuzberg heraus holen?“

    Zitat eines Oberfelds im Jahre 1994!!!

  90. #130 Jens Eits (03. Nov 2015 20:37)

    „Was glauben eigentlich die Grünen, denen der Zustrom an Kulturfremden nicht genug sein kann, wie ihre Islam-konformen Schützlinge zum Thema Homosexualität, Frauenrechte, Religionsfreiheit, Meinungsfreiheit, Umweltschutz, frühkindliche Sexualerziehung usw. eingestellt sind?“

    Das was jetzt abläuft, dient dazu, die gesamte Politkaste und damit den Reststaat BRD in den Orkus zu befördern. Was die Grünen oder sonstwer im Parteiprogramm stehen haben, ist völlig uninteressant.

    Wenn ich sage BRD, meine ich BRD, und nicht Deutschland.

  91. Wer Gewalt ausübt von diesen Illegalen muss das Land sofort verlassen !!! Ihn in eine andere Unterkunft zu verlegen ist nicht nur Rechtsbruch, sondern vielmehr eine Kriegserklärung ans Volk. Agressoren und Politiker der Altparteien sind unsere Feinde.

  92. Zur „Dienstpflicht“ bzw. Zwangsarbeit, anders kann man es nicht nennen, von CDU-Politiker Eckhardt Rehberg: Krankmeldung, das ganze Jahr hindurch am Stück und aus die Maus! Wehrt euch und lasst euch nichts mehr gefallen.

    Eure einzige und untergeordnete Funktion in diesem Blenderstaat besteht sowieso nur darin, täglich als Sklaven das Hamsterrad am Laufen zu halten. Es ist nicht mehr und nicht weniger. Daraus müsst ihr Konsequenzen ziehen, und zwar knallhart. Schluss mit Lustig!!

  93. OT

    Merkel rechnet schon mit dem Zerfall der EU, will aber die Schuld von sich weisen.

    Sie appellierte an die anderen europäischen Staaten die keine Schmarotzer aufnehmen wollen und denken dass sie nicht von der Krise betroffen seien.

    Sie sagte dass spätestens mit dem Zerfall Europas auch Länder wie Polen; Ungarn; Tschechien; Österreich betroffen sein werden, weil es dann kein Geld mehr aus Brüssel gibt.

    Merkel scheint nicht zu begreifen, dass Ihre Unfähigkeit die jetzige Krise und die Krise Europas herbei geführt hat.
    Davon mal abgesehen, wäre die Auflösung der Brüssel-EU das beste was geschehen kann, die hat doch ohnehin niemand gewollt außer das Großkapital und die Multi-Kulti Narren.

    Von daher hätte die jetzige Krise auch was Gutes wenn man diese EU loswerden würde, die ohnehin nur zur freien Nationalstaaten beiträgt, indem Brüssel alles diktieren will.

    Raus aus der EU; Weg mit der Asylantenkanzlerin!

  94. Dies ist nur der Anfang.
    Interessant wird es, wenn die Millionen an kulturfremden Bereicherern aus ihren Sammelunterkünften auf Wohnungen mitten unter uns verteilt werden.

  95. ich wünsche mir unseren eigenen geheimdienst ! nach

    dem vorbild von james bond ! ,

    denn dann hätte man einen Sniper, der seine Arbeit

    aus 2 km entfernung erledigt !

  96. Das Verbrechen von Merkel nimmt immer neue, wenn auch zu erwartende, Gesichter an.

    MERKEL MUSS WEG!!!

    DANN VOR GERICHT!

    UND ZULETZT FÜR SEHR LANGE ZEIT IN DEN KNAST!!!!!!!
    Oder in die Psychiatrie.

    Sie ist faktisch die gefährlichste Frau Deutschlands, wenn nicht ganz Europas!!!!

  97. @ #141 pippo kurzstrumpf der erste (03. Nov 2015 21:13)

    „Das Verbrechen von Merkel nimmt immer neue, wenn auch zu erwartende, Gesichter an.

    MERKEL MUSS WEG!!! “

    egal wie, ABER DIE MUSS WEG, UND ZWAR SCHNELL !!!

  98. #139 the.sprevan (03. Nov 2015 21:05)

    Dies ist nur der Anfang.
    Interessant wird es, wenn die Millionen an kulturfremden Bereicherern aus ihren Sammelunterkünften auf Wohnungen mitten unter uns verteilt werden.

    Das wird aber m.E. so schnell nicht passieren, denn auch das gehört zu den unangenehmen und unausgesprochenen Wahrheiten in der aktuellen Flüchtlingskrise.

    Es gibt einfach nicht mal annährend so viele Wohnungen wie täglich Illegale ins Land kommen.

    Zur Erinnerung: Jeden Tag kommen Tausende !!!

    Dieses Jahr rechnet man mit ca. 1,2 bis 1,5 Mio.

    Und der Zustrom endet nicht am 31.12.2015 sondern geht nächstes Jahr munter weiter.

    Es ist logistisch und finanziell nicht darstellbar.

    Deutschland ist relativ klein und schon jetzt dicht besiedelt.
    Es gibt noch nicht einmal so viel frei verfügbares Bauland auf dem man Millionen von preisgünstigen Wohnungen bauen könnte.

    Außerdem:
    Wer soll das alles bezahlen wenn man bedenkt, dass geringqualifizierte und eher schlecht gebildete (tlw. analphabete) Flüchtlinge auch in 3,4,5 Jahren keinen Job finden werden.

    Ohne massivste Steuererhöhungen biblischen Ausmaßes wäre das gar nicht finanzierbar.

  99. @ #143 Jens Eits

    „Ohne massivste Steuererhöhungen biblischen Ausmaßes wäre das gar nicht finanzierbar.“

    —–
    Und genau die werden wir bekommen.

  100. Kommentare von

    #11 Babieca (03. Nov 2015 18:22) test test tes~ So. Und nun kommt, als Giga-Faktor, noch dazu, daß in den mörderischen islamischen und afrikanischen Gesellschaften, die hier gerade Deutschland überrollen, all diese „Männerkriminialität“ keine Kriminalität ist, sondern Allah- und männergefälliges, männererwartetes Verhalten: Blutrache, Rache, Selbstjustiz, Raub, Mord, Totschlag, Gewalt, Einschüchterung. Was bei uns kulturell geächtet ist, wird dort kulturell gefeiert.

    Schon wieder was gelernt. Giga-Faktor bei Moslems. Das macht dann die gnadenlose Untertreibung des BKA-Präsidenten Holger Münch mehr als wett. So Faktor 1000 bleibt also übrig.

    Eine Frau kann 1000 mal 1000 deutschen Männern begegnen (also 1 Million Begegnungen), ohne auch nur ein einziges Mal vergewaltigt zu werden. Trifft sie aber nur 1 mal auf einen Araber, ist diese Wahrscheinlichkeit schon 5 %, wenn dieser in einer Gruppe von 3 Arabern steht und alle 3 besoffen sind und die Frau alleine ist und mögliche Verteidiger weit weg, weil es bereits dunkel und 21 Uhr ist. Das ist der „feine“ Unterschied!

    Noch haben wir nicht viele Araber hier, aber Adolf Angela Mutti sorgt im EILIGSTEN EILTEMPO MIT GROSSER BESCHLEUNIGUNG dafür! Dann können wir eigentlich jetzt schon uns mit den schwedischen Zahlen anfreunden. Dort sind von 100 Vergewaltigungen weit über 90% von Arabern begangen worden. Das dürfte wohl reichen, um die Verniedlichungen des BKA ad absurdum zu führen. Die machen in den Ämtern alle STRAFVEREITELUNG im AMT. MASSENWEISE.

  101. #143 Jens Eits (03. Nov 2015 21:23)

    Ohne massivste Steuererhöhungen biblischen Ausmaßes wäre das gar nicht finanzierbar.

    Steuererhöhungen sind unbeliebt. Um die Invasoren (und CDUGRÜNELINKECSU Wähler) bei Laune zu halten, kann das System ab einem gewissen Punkt nur noch die Notenpresse anwerfen. Es gibt Gerüchte über 5 Billionen Euro europaweit, die bis Anfang nächsten Jahres neu „erschaffen“ werden müssen um Staaten und Banken der EU am Leben zu erhalten.Ohne Invasionskosten. Wenn ein Bruchteil dieser Computer-Billionen in echte Banknoten schließlich umgerubelt wird (wegen „Leute bei Laune halten“), gibt es eine saftige Inflation.

  102. Forchheim: Kosovare sticht auf Syrer ein
    „In einer Asylbewerberunterkunft ist ein 34 Jahre alter Kosovare mit einem Messer auf einen Mitbewohner losgegangen. Das Opfer, ein 24-jähriger Syrer, wurde schwer verletzt. Die beiden Männer waren in der Nacht zum Mittwoch in Streit geraten, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Nachdem sie sich zunächst beschimpft hatten, schlug der Syrer dem Kosovaren mit der Faust ins Gesicht. Dieser holte daraufhin ein Messer aus der Küche und stach auf seinen Kontrahenten ein. Er sitzt nun in U-haft.“ http://www.sueddeutsche.de/bayern/forchheim-kosovare-sticht-auf-syrer-ein-1.2713870

    Nürnberg: Messerstecher erwischt?
    „Im Zeitraum zwischen dem 6.September, 23.30 Uhr und 7.September, 0.30 Uhr, kam es an einem noch nicht bekannten Ort der Innenstadt zu einer Auseinandersetzung zwischen drei Männern. Dabei wurde ein 32jähriger Mann von einem noch unbekannten Beteiligten niedergestochen. Danach flüchtete der Täter. Intensive Ermittlungen sowie Vernehmungen des Opfers ergaben, dass sich der ursprünglich angenommene Sachverhalt völlig anders abgespielt haben muss. Demnach kam es am späten Abend des 6.Septembers zwischen mehreren Personen in einer Asylbewerberunterkunft im Nürnberger Osten zu einem Streit. Dabei stach ein damals noch unbekannter Mann das 32jährige Opfer mit einem Messer. Das Opfer flüchtete im Anschluss und ließ sich zusammen mit einem Bekannten mit einem Taxi in die Zentrale Aufnahmestelle nach Zirndorf fahren. Als sich der Gesundheitszustand verschlechterte, verständigte man einen Notarzt. Eine Notoperation rettete dem Schwerverletzten das Leben. Vor wenigen Tagen nun ermittelten die Beamten der Nürnberger Mordkommission einen 19jährigen Mann, der in der als Tatort geltenden Asylbewerberunterkunft untergebracht ist. Die Festnahme des Mannes erfolgte. Er wurde auf einer Wahllichtbildvorlage zweifelsfrei wiedererkannt. Auch die Tatwaffe wurde sichergestellt. Die Mordkommission ermittelt wegen des Verdachts des versuchten Totschlags.“ http://www.neumarktonline.de/art_frankopf.php?newsid=10808

  103. #143 Jens Eits (03. Nov 2015 21:23)
    Es gibt einfach nicht mal annährend so viele Wohnungen wie täglich Illegale ins Land kommen.
    […]
    Deutschland ist relativ klein und schon jetzt dicht besiedelt.
    Es gibt noch nicht einmal so viel frei verfügbares Bauland auf dem man Millionen von preisgünstigen Wohnungen bauen könnte.

    —————–

    In den Dörfern ist Platz genug. Darum werden auch Massen von „Flüchtlingen“ auf dem Land untergebracht. Von wegen Königsberger Schlüssel. Die sollen auf dem Land gezielt angesiedelt werden. Der Begriff „Landbesetzer“ erhält hier eine ganz andere Bedeutung.

    Und Dorfbewohner rufen doch immer: „Unser Dorf soll schöner werden“.

    Familien aufs Land!
    Warum wir die Flüchtlinge im Leerstand unterbringen sollten und wie das funktionieren könnte

    September 2015

    http://www.empirica-institut.de/kufa/empi228rb.pdf

  104. Die Invasoren wollen nicht aufs Land, die wollen in die Städte und Großstädte. Auf dem Land werden die meisten Bereicherer nur vorübergehend bleiben bis sich andere Möglichkeiten in Richtung der Städte ergeben.

  105. #66 coastguard18 (03. Nov 2015 19:04)
    … Man stelle sich nur vor, während einem geistigen Orgasmus hier flöße echte Islampampe in eine unserer Frauen.
    ————————–

    Manche Posts hier ekeln mich einfach nur an. Dies ist eine Herabwürdigung von Frauen, die dem Islam nicht nachsteht.

  106. Nürnberg: Haft nach Handyraub
    „Ein 40-Jähriger aus dem Nahen Osten ist dringend verdächtig, am 31.10.2015 einen Passanten überfallen und beraubt zu haben. Der Geschädigte (19) war gegen 03:00 Uhr am Frauentorgraben unterwegs, als er plötzlich von dem Tatverdächtigen mit einem Messer bedroht und zur Herausgabe seines Mobiltelefons aufgefordert wurde. Der junge Mann gab das Telefon heraus, der Beschuldigte flüchtete. Der Geschädigte nahm die Verfolgung auf und traf dabei glücklicherweise auf eine zufällig vorbeifahrende Streife. Wenig später klickten die Handschellen. Der Beschuldigte wurde der Kripo überstellt. Man fand bei ihm noch das entwendete Mobiltelefon. Die Staatsanwaltschaft stellte Antrag auf Erlass eines Haftbefehls, dem ein Richter wenig später stattgab. Wegen des Verdachts der räuberischen Erpressung ermittelt das Fachkommissariat der Kripo Nürnberg.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/3163489

    Nürnberg: Zwei Einbrecher festgenommen
    „Zivilbeamten ist es am 30.10./31.10.2015 gelungen, zwei osteuropäische Männer festzunehmen. Sie stehen in dringendem Tatverdacht des versuchten Wohnungseinbruches. Die Männer fielen der Zivilstreife am späten Freitagabend (30.10.2015) in Nürnberg-St. Johannis auf. Über einen längeren Zeitraum hinweg war das Duo (32 und 44) im Bereich der Hallerwiese und Großweidenmühle unterwegs, bevor die Beamten es vorrübergehend aus den Augen verlor. Zwischenzeitlich wurde ein versuchter Einbruch in ein Anwesen am Riesenschritt bekannt. Am 31.10.2015 entdeckten die Beamten das Duo vor einem Anwesen in der Roritzerstraße. Auf Grund des zwischenzeitlich bekannten Sachverhalts und des zuvor gezeigten Verhaltens der Männer im Bereich des Tatortes, nahm man die beiden vorläufig fest. In einem mitgeführten Rucksack fand sich Aufbruchwerkzeug. Im Appartement der Männer fanden sich weitere Gegenstände, die den Umständen nach aus Diebstählen oder Einbrüchen stammen dürften. Der Tatverdacht erhärtete sich zudem, als die Spurenlage an dem Anwesen im Riesenschritt mit dem Aufbruchwerkzeug der beiden Tatverdächtigen übereinstimmte. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ ein Ermittlungsrichter gegen das Duo Haftbefehl wegen des Verdachts des versuchten schweren Diebstahls. Beide Männer sind in Deutschland ohne festen Wohnsitz.(…)“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/3163589

  107. #43 Pack
    Habe schon lange nicht mehr so gelacht!
    Die Idee,dies auf arabisch zu übersetzten und zu verteilen ist genial!
    Alles andere,einschließlich der psychisch kranken Kanzlerin,ist weniger lustig.

  108. ZWANGSDIENST FÜR JUGENDLICHE

    War ja klar, dass das kommt!
    Feuerwehr, THW,
    Polizei und Bundeswehr,
    alle müssen her.
    Rotkreuz und Caritas,
    alle sind schon aufgebraucht,
    erholen sich grad von den Schrecken!
    So muss nun frisches Blut her,
    aus den Schulen frisch entlassen,
    zwangsverpflichtet im Sinne Rehbergs,
    direkt ab in die Flüchtlingsanstalten,
    zum schrubben, kochen, pflegen,
    übersetzen und kutschieren, für ein
    Rundum-Sorglos-Wohlfühl-Programm,
    zum Kontakt der Kulturen,
    und dieser hat dann gut geklappt,
    wenn viele neue bunte Babies
    das Licht der Welt erblicken.
    So entstehen gleich drei Bunte,
    Patchworks quer durch die Kulturen.
    Die Eltern der Tochter sind entsetzt,
    hat der Vater der bunten Familie,
    bereits schon 3 Frauen in fernen Ländern.
    doch die kommen schon sehr bald,
    dank Merkels Familienprogramm.

    Deutchland ist nun grösser,
    immer mehr Mäuler zu stopfen,
    das Geld wird auch immer knapper,
    aber alles ist jetzt so schön bunt.

  109. #94
    bitte die Quelle nennen
    #96
    hat der Schwager kein Fotohandy?
    das kann man als Beweis der Erzählung vorlegen.
    Auch wäre es sinnvoll gewesen, das der Presse zu melden, der Polizei zu melden,
    der Busfahrer zu melden,einem Beschwerdebrief hinzuzufügen, das ganze der Stadtverwaltung zu schicken mit Beweisfoto,
    einen Flugzettel daraus zu machen oder ins Netz zu stellen.

  110. Dazu kommt dann noch die vom Islam ausgehende Terrorgefahr. Peter Neumann Leiter des Zentrums für Radikalisierungsstudien (ICSR) am Londoner King’s College sagt, Deutschland müsse sich auf eine Welle von Terroranschlägen des IS einstellen.

    Das ist hier jedem klar. Und der hochintelligenten Merkel soll das nicht klar sein ? Die weiß genau, was auf uns zukommt und sie will es so haben!

    Hoffentlich gibt es Mechanismen, sie wegen Hochverrats zu verhaften und wegzusperren, bevor sie demnächst ins Exil verschwindet!

  111. Heute beim Bäcker:
    Eine Kundin erzählte, dass sie in einer städtischen Wohnung lebt und das man in der Wohnung unter ihr eine Flüchtlingsfamilie untergebracht hätte und seit dem wäre es mit der Ruhe vorbei.
    Die würden sich den ganzen laut auf arabisch unterhalten, was sich wie schreien anhören würde und die Kinder seien besonders laut und wenn man sich beschwert, verstehen sie nichts.
    Ich habe zu der Frau gesagt, sie könne froh sein, wenn sie von der Stadt nicht die Kündigung bekommt, damit in ihre Wohnung Flüchtlinge einziehen können.
    Ist schon zigfach vorgekommen.
    Da hat sie mich verwirrt angeschaut und gemeint:
    Dieses Thema ginge ihr mittlerweile nur noch auf die Nerven und sie würde sofort umschalten, wenn es mal wieder um Flüchtlinge ginge.
    „Dann haben sie ja den ganzen Tag die Fernbedienung in der Hand, um von einem zum nächsten Programm zu schalten, denn dieser Irrsinn läuft doch fast Non Stop auf allen Kanälen.“
    Ach, ich liebe es zu hören, dass mittlerweile auch Ottonormalverbraucher die Nase gestrichen voll hat.

  112. Ach ja: Bei dem Bäcker hat das Rote Kreuz einen Geld-Sammelbehälter für Flüchtlinge aufgestellt.
    Heute lagen dort 6 Cent drin.:-)

  113. #160 Templer (03. Nov 2015 22:40)

    Da kommt teilweise der Abschaum der Dritten Welt.

    Das Schlimme ist der Anteil wird immer größer!

  114. Zu Gronau:


    (Aktualisiert um 19.50 Uhr) Nach dem tödlichen Schuss aus einer Polizeiwaffe auf einen türkischstämmigen Angreifer in Gronau am Montag sind weitere Einzelheiten zu dem tragischen Vorfall bekannt geworden. Die türkisch-islamische Gemeinde Gronau kritisiert unterdessen den „leichtfertigem Gebrauch der Dienstwaffe“….

    Die türkisch-islamische Gemeinde Gronau und der türkische Arbeitnehmer-Kulturverein Gronau baten gegenüber unserer Zeitung „um eine sachliche Aufklärung der tödlichen Vorfälle“. Denn: „Wir, die türkische Gemeinde, sind von diesem tragischen Vorfall zutiefst erschüttert, irritiert und sind von dem leichtfertigen Gebrauch der Dienstwaffe zutiefst schockiert.“ Unter anderem fragen sie, ob es nicht andere Möglichkeiten gegeben habe, „diesen aufgewühlten Familienvater unter Kontrolle zu bringen“.

    http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Borken/Gronau/2164490-Angreifer-von-zwei-Schuessen-getroffen-Kritik-an-leichtfertigem-Gebrauch-der-Dienstwaffe

  115. So langsam nähern wir uns dem „final countdown“. Die Schergen der Volksverräter in Berlin, die Staats-Medien rasseln schon verbal mit dem Säbel (der hinterhältige Ruf nach Strafen, Enteignung, Verbannung).
    Damit nachher niemand behaupten kann, sie hätten nicht rechtzeitig darauf hingewiesen.
    Verbrecher, die das Verlangen nach Demokratie als Rassismus bezeichnen, lassen jede Hoffnung auf eine lebenswerte Zukunft in Deutschland schwinden.
    Ich kann nur jedem empfehlen, sich um seine und die Sicherheit seiner Nächsten zu kümmern, Vorsorge (soweit möglich) zu treffen und mit dem Schlimmsten zu rechnen.
    Gott sei unserer Seelen gnädig……….

  116. Mittenwald: Gesuchter Iraker festgenommen
    „Die Fahnder der Polizei haben in der vergangenen Woche zwei irakische Familien im Zug aus Innsbruck, den sie in Mittenwald kontrollierten, aufgegriffen. Ein Vater war zur Fahndung ausgeschrieben. Gegen den 34-Jährigen, der bereits 2004 Asyl in Deutschland beantragt hatte und der 2005 wieder ausgereist war, lag wegen einer Straftat ein Haftbefehl des Amtgerichts München vor. Während die anderen Familienmitglieder zur nächsten Erstaufnahmeeinrichtung weiterreisen konnten, wurde der Mann festgenommen und dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der den Haftbefehl bestätigte.(…)“ http://www.merkur.de/lokales/garmisch-partenkirchen/landkreis/gesuchter-iraker-festgenommen-5686960.html

    München: Von Garib fehlt jede Spur
    „Seit vergangenem Mittwoch ist der dreijährige Garib verschwunden, der Fall beschäftigt im Münchner Polizeipräsidium die Vermisstenstelle. Die Polizei hat weiterhin keine Hinweise, was es mit dem Flüchtlingsjungen passiert ist, von einem Verbrechen gehen die Ermittler allerdings bislang noch nicht aus.(…)“ http://www.sueddeutsche.de/muenchen/fluechtlingsjunge-aus-dem-irak-von-garib-fehlt-jede-spur-1.2719084

  117. Es stinkt zum Himmel, was, wie goldrichtig formuliert

    die noch normal, pro Deutsch tickende Opposition im

    „Dreifrontenkrieg, gegen Invasoren, Linksterroristen und die volksverräterische Staatsadministration“

    zu stoppen, zu aendern, richtigzustellen versucht.

    Wir brauchen Generalstreik, gegen diese 3 Gruppen,zu dem sich die 3 marxist./maoistischen contro Deutschinteressen vereinigten Linksparteien incl. Gewerkschaften bekennen,

    diese linke Republik muss von Kopf bis Fuss endlich wieder Deutsch ticken, Deutsche Interessen first, kein Ausbluten mehr fuer Fremdinteressen, die D ruinieren.

    Merkel, die Spinne im Zentrum, wahnsinnig geworden, muss verschwinden und hinter Gittern, so wie diese Deutschhasserin hat noch nie ein Staatsmann in Friedenszeiten sein Land ruiniert.

  118. #157 sxe (03. Nov 2015 22:21)

    Integration von Flüchtlingen wird eine Jahrhundertaufgabe

    Allein die Überschrift beweist , das die Integration kultur- und religionsfremder Ausländer völlig irrsinnig ist .

    http://www.berliner-zeitung.de/ueber-berlin-reden/barbara-john-ueber-fluechtlinge-in-berlin-integration-von-fluechtlingen-wird-eine-jahrhundertaufgabe,20812554,32317858,item,0.html

    Das linke Gesocks will wohl hundert Jahre lang versuchen Kulturfremde Moslems hierzulande einzusiedeln.

    Reichen denen die ganzen Parallellgesellschaften noch nicht die von Linken Multi-Kulti gestörten auf deutschem Boden erzeugt wurden. Ganze Stadtareale werden von Clans beherrscht, deutsche Gesetze und Polizisten werden nicht akzeptiert, geschweige denn respektiert.

    Die meisten Deutschen wollen kein Multi-Kulti.

    Eigene Werte Heimat und Kultur bieten mir Vielfalt genug. Ich will die bunte Vielfalt die unter dem Kampfsymbol der Regenbogenfahne in Deutschland eingeschiXXen werden soll nicht. Das ist ein identitätloser Brei für Menschen die keine Wurzeln haben, bzw. diese Verleugnen, weil sie ihre Heimat hassen.
    Multi-Kulti kann nur von Linken oder Kommunisten gefordert.

  119. #159 Hoffnungsschimmer (03. Nov 2015 22:36)

    Ach ja: Bei dem Bäcker hat das Rote Kreuz einen Geld-Sammelbehälter für Flüchtlinge aufgestellt.
    Heute lagen dort 6 Cent drin.:-)

    —–

    Thema Spenden für Flüchtlinge:

    Seit Wochen läuft bei n-tv ein Laufband nach den Nachrichten mit Spendenaufruf für Flüchtlinge. Noch kein einziges Mal wurde darüber informiert, wie hoch denn nun nach so langer Zeit der gespendete Betrag ist – nichts, null, wird eisern geheimgehalten.

    Warum wohl?

  120. #126 Synkope (03. Nov 2015 20:26) ~ Asyl nur außerhalb der EU, also „Kommando zurück“ und Kuckucksei RAUS aus dem Nest!

    Das dachte ich auch, dass der Vergleich mit „Kuckuck ins Nest legen“ angebracht wäre, gefällt mir zwar sehr, aber bisher ohne Resonanz. Wir sind also einsam einig.

    Könnte daran liegen, dass man damit einen „fiesen“ Vergleich macht und Menschen zu Tieren „herabwürdigt“?

    Also, liebe 60 Millionen Spatzen, wir haben nun schon 20 Millionen Kuckucke, die wir nicht verstehen, weil sie anders singen, und die produzieren fast so viel neue Kuckucke wie wir neue Spatzen. Aber wir sind noch in der Mehrzahl, zumindest bei den alten Spatzen. Freilich nicht mehr lang. Denn die Oberspatzin FeMerkel ist schon am Verhandeln,
    kommen sollen im allerersten Schwung, sagenhafte 2 Millionen neue Kuckuckskinder.
    Damit die haben Platz, sollen die Räumer unsere Nester vorher leeren und vergrößern auf das neue Maß, denn der Kuckuck ist viel größer und auch noch begierig, braucht das Fressen für 4 Spatzen und ist dennoch unzufrieden. Gierig macht er auf sein Maul und kaum dass er den nächsten Happen verschlingt, steht er schon wieder mit gerecktem Hals, den nächsten großen Happen erwartend. Die Elternspatzen im Karacho, neues Futter laufend suchend, irren wild umher, auf dass der nächste Happen, dem Kuckuck mag gereichen, doch der ist gefräßig, alles, was die Eltern bringen, ist nicht Maass genug. Auch die Nachbarn bringen, immer neue Häppchen mit heran, emsig sammelt bald die halbe Kolonie, für die vielen neuen Häppchen, für der Kuckucke unendliche Gefräßigkeit. Der Oberspatz Femerkel schon schimpft ohne Unterlass, viel zu wenig Futter sei beschafft! Schon werden manche Eltern dünn und kippen von den Latschen, verenden jämmerlich. Doch der Auftrag ist kapiert, noch mehr suchen in noch größerer Ferne neues Futter. Alle Spatzen fliegen, sammeln, füttern alle nach der Reihe, aber Kuckucke natürlich zuerst, denn diese rufen und protestieren am lautesten, die kleinen Spatzen nur mehr piepsen kam hörbar schwach.
    Bei der nächsten Drehung der Kuckucke, fallen auch schon wieder, zahlreiche Spatzen aus dem Nest. Übrig bleiben, wie zu erwarten, die nach Darwin Stärkeren, die Gebrauch, von der Schwäche der anderen machen. Irgendwann auch sterben die alten Spatzen, übrig bleiben die zuletzt Gefütterten. Dreimal darfst Du raten.
    Übrig sind nicht die alten Spatzen, die aus Erschöpfung starben, auch die jungen Spatzen nicht, denn die wurden ja aus den Nestern, heraus geworfen. Also sind es doch die Kuckucke, die mit ihrer frechen Art, als Krone der Schöpfung erscheinen. doch schon bald merken auch die Kuckucks, dass es nun weitergeht, wenn jemand die Fütterung übernimmt. Das Ende der Geschichte, ist traurig über alle Massen, denn am Ende sterben alle, weil das ganze System, von Anfang an, widernatürlich war. Drum lerne aus der Geschichte: Achte den Spatz, der die eignen Spatzen füttert und meide die Kuckucks, die andere nutzen, um ohne Anstrengung weiter zu kommen! Und verachte den Spatz, der wie Femerkel die Nichtspatzen anhimmelt, es bunt will und immer mehr noch will, Wachstum um jeden Preis, auch um den des eigenen Untergangs.

    Fazit: Femerkel muss weg, damit Spatzen leben!

  121. Das wird noch ein Trubel werden, wenn die ihre Häuser, ihre Autos und ihre 2.000 Euro Taschengeld einfordern. Da bleiben auch die Guten nicht ungeschoren.

  122. Deutschland ist Exportweltmeister. Wir bedienen so ziemlich alle Länder der Welt mit Waren des täglichen Bedarfs. Für diesen Art von Überschuß wurde Deutschland vor kurzem von der EU gerügt. Deutschland ist aber auch Importweltmeister. Wir holen uns so ziemlich alles ins Land, was wir „unbedingt“ brauchen. Wo bleibt jetzt die Rüge liebe EU ? Sollte ich das als Win-Win-Situation verstehen ? Wohl kaum. Dank Angela.

  123. DIE WOLLEN DOCH NUR WAS IHNEN IHRE MEINUNG NACH „VERSPROCHEN WURDE“. ETWAS MENSCHLICHKEIT (EIN EIGENES HAUS) UND EINE BESSERE ZUKUNFT (SOZIALLEISTUNGEN UND DAS NICHT ZU KNAPP). UND JETZT MÜSSEN SIE IN SAMMELUNTERKÜNFTEN LEBEN, DA HÄTTEN SIE NACH DEREN MEINUNG AUCH ZUHAUSE BLEIBEN KÖNNEN. ABER UM DAS ZU ERREICHEN, IST JA MUTTER MERKEL DA, DIE MACHT HALT EINFACH SELBSTSTÄNDIG UND OHNE ABSTIMMUNG „GESETZE“ UM DAS FÜR DIESE ARMEN WIRTSCHAFTSFLÜCHTLINGE DURCHZUSETZEN, SOMIT KANN SIE WIEDER EIN „FREUNDLICHES GESICHT“ MACHEN, OHNE AUF EINEN SCHÖNHEITSCHIRURGEN ZURÜCKGREIFEN ZU MÜSSEN. GELD IST JA GENUG DA, DER BLÖDE DEUTSCHE MICHEL ZAHLT DAS SCHON, DENN SEINE STEUERABGABEN SIND EH ZU GERING. WAS SIND SCHON 40 MILLIARDEN IN DIESEM JAHR UND 80 MILLIARDEN IM NÄCHSTEN UND 120 MILLIARDEN IM DARAUF FOLGENDEN U.S.W U.S.W. NUR FREUNDLICH MUSS MAN SEIN, DAS IST DES DEUTSCHEN PFLICHT. UND WENN KEIN WOHNRAUM MEHR VORHANDEN IST, ERHÖHT MAN NOCH MEHR DIE STEUERN, BIS GENÜGEND LEUTE IHR EIGENTUM NICHT MEHR ERHALTEN KÖNNEN UND SOMIT IHRE HÄUSER ZWANGSVERSTEIGERT WERDEN, DIESE WERDEN NACHHER DURCH DIE ASYLINDUSTRIE BILLIG AUFGEKAUFT UND DEM SOZIALAMT VERMIETET. DEN VORHERIGEN BESITZERN BESORGT MAN DANN NOCH EINEN 1 EURO JOB, DENN DER HAT JA KEIN ANRECHT AUF STÜTZE, DA ER DEN FEHLER GEMACHT HAT FÜR DIESEN „STAAT“ SCHON FRÜHER ZU ARBEITEN. UND SEIN 1 EURO JOB BESTEHT DARIN, DIE SCHEISSHÄUSER DER NACHFOLGENDEN „FLÜCHTLINGE“ ZU REINIGEN, DA KLOREINIGEN FÜR MIGRANTEN JA MENSCHENUNWÜRDIG IST. WER ALS DEUTSCHER GLAUBT IN DIESEM LAND WEITERHIN SO LEBEN ZU KÖNNEN WIE BISHER, HAT DIE RECHNUNG OHNE DIE WIRTIN MERKEL GEMACHT.

  124. der Präsident des Bundeskriminalamts, Holger Münch warnt vor der erhöhten Kriminalität durch die Zuwanderung.

    Es ist schon erstaunlich, dass ein hoher Repräsentant, des BKA diese Entwicklung zugibt. Nachgeordnete Stellen behaupten das Gegenteil.

    Mittlerweile kommt sogar die Rotpresse nicht mehr umhin, diverse Einzelfälle in der Berichterstattung zu bringen.
    Ich lese das bei meinen wochendlichen Besuchen in DD.
    Alleine in der ersten Wochenhälfte, ohne Anspruch auf Vollständigkeit, hatten wir
    – einen Angolaner, Rangelei mit einem Deutschen, anschließend Messerattacke auf ihn = schwer verletzt im Krankenhaus
    – Schlägerei 50 Syrer und Nordafrikaner im Asylheim. Diverse mussten ins Krankenhaus
    – Am Morgen um 5 Uhr Versuch der Vergewaltigung einer 25jährigen Frau durch einen Verdächigen mit „dunklen Teint und kurzen gelockten Haaren, gebrochen deutsch sprechend.
    – 2 x Überfall, bzw. Trickdiebmasche, Handydiebstahl, 2 Tunesier konnten festgenommen werden.
    – Seit Monatsbeginn wurden durch die Bundespolizei Dresden 544 illegale Migranten festgestellt. Damit liegt die Feststellungszahl weiterhin auf hohem Niveau.
    Allein am gestrigen Montag wurden 44 illegale Migranten durch Bundespolizisten in Dresden festgestellt.
    – letzte Woche schon: 2 Täter südländischer Herkunft zerren Mittags 29jährige Frau in Hauseingang und vergewaltigen diese
    – Am Samstag, dem 10.10.2015, kontrollierten Bundespolizisten gegen 08:00 Uhr auf dem Hauptbahnhof Dresden einen 20-Jährigen. Wie sich herausstellte lag gegen den marokkanischen Staatsangehörigen ein Untersuchungshaftbefehl wegen Diebstahls mit Waffen, der gemeinschaftlich mit zwei gesondert verfolgten Landsleuten durchgeführt wurde, durch das Amtsgericht Dresden vor.
    WAFFENDIEBSTAHL!!!

    Allgemein könnte man jedoch sagen, dass sich die Gäste ihr Revier schon schwerpunktmäßig in der Neustadt abgesteckt haben. Also dort, wo sowieso alles rot-grün-bunt ist.
    Also: 22-7 Uhr am Morgen nur in Gruppen dort herumlaufen.

    Zum Thema Gewalt/Kriminalität vielleicht interessant:
    http://de.gatestoneinstitute.org/6547/vergewaltigungen-migranten
    (Moderatorin Reschke von Panorama behauptet weiter, dass es DAS nicht gäbe.)


    Ganz unten auf der Seite Verweise / Links zu weiteren brisanten Themen:

    Deutschland: „20 Millionen Muslime bis 2020“, 2015-11-02
    Deutschland: Asylsuchende stellen Forderungen, 2015-10-27
    Deutschland: Welle von Verbrechen durch Migranten, Polizei kapituliert, 2015-10-12
    Deutschlands Scharia-Flüchtlingsunterkünfte, 2015-10-06
    Deutschland: Migranten rein, Deutsche raus, 2015-09-28

  125. N24 bringt gerade aktuell Märchen aus 1000 und einer Nacht. Gutmenschen-Irre sagen da verträumt in die Kamera, dass die Zuwanderung uns erst mal Geld kosten würde, aber in kürzester Zeit eine Bereicherung sein wird.

    Aber nach spätestens fünf Jahren werden die Flüchtlinge zu über 70 Prozent in Lohn und Arbeit stehen und die Zuwanderer würden dann in die Rentenkasse voll einzahlen und Deutschland Wohlstand bringen.

    Und wenn sie nicht gestorben sind, dann lügen sie noch heute.

    🙂 🙂 🙂

  126. #178 Templer ,
    das Traurige ist das diese leute das auch noch glauben was sie sagen.

    Am Montag, hatte in WILDES-HAUSEN zu tun- der Name des Örtchen macht sich alle Ehre – ,
    ein Mann erzählte mir das er die Innenstadt nach möglich meiden wird, GRUND – zwei – nicht Deutsche, haben als er an ihnen vorbei ging mal kurz kurz gezeigt was Sache ist. Die Bereicherer haben ihn, scheinbar aus Frust, zusammen geschlagen.
    Täter NATÜRLICH nicht zu ermittel. *lach
    Gestern vor mir, wieder im „Wilden hausen“ eine vierer Gruppe der neuen ELITE überquert die Strasse so das der vor mir fahrende eine Vollbremsung machen musste.
    Am Südring -Ortsrand, ja Wildeshausen, am Wegrand eine Gruppe junger Pilger im Gras sitzen, morgens 5.30 Uhr bei 3 Grad und Nebel.

    An die betrunkenen jugendlichen Russen, den herum-lungernden Bulgaren und Rumänen, den Leuten aus dem Kosvo, den Türken die nach zwanzig Jahren immer noch nicht der deutschen Sprachen mächtig sind hat man sich ja bereits drauf eingestellt, aber jetzt gehts erst richtig los.
    Einbrüche, Diebstähle nehmen rasant zu, es wird alles geklaut was nicht Niet und Nagelfest ist.
    Sexuelle Übergriffe finden auch statt.
    Leider schweigen die Betroffenen, aus Scham ? und/ oder wegen MAULKORB ?
    Schön das man sich auf dem Land kennt, da braucht es keine Lügen-Medien zum Informieren.

  127. Eben noch Christen geschächtet und die eigene minderjährige Tochter für 50 Schafe an einen alten Mann verkauft und jetzt den Deutschen die Menschenrechte erklären. Wer darf und kann das mit aggressiver Selbstverständlichket? Richtig der moslemisch-verdummte Herrenmensch im Verbund mit den linksgrünen Deutschenhassern.

  128. #81 Thomas_Paine (03. Nov 2015 19:17)

    Ein „Hammer“ folgt auf den nächsten:

    http://www.focus.de/politik/videos/cdu-politiker-fordert-dienstpflicht-aufreger-vorschlag-jugendliche-sollen-wegen-fluechtlingen-zwangsarbeit-leisten_id_5058826.html

    Man beachte: Sogar der „Focus“ spricht in diesem Zusammenhang von „Zwangsarbeit“!

    – zuerst schwadronieren „CDU“-Politiker unverhohlen von Enteignung

    – dann schwadronieren „CDU“-Politiker unverhohlen vom „Recht der Asylkritiker auf Auswanderung“

    – daraufhin schwadronieren „CDU“-Politiker unverhohlen vom Zwangsarbeits-Einsatz der deutschen Jugend

    – Hand auf’s Herz: Wie lange wird es brauchen, bis Akif Pirincci Recht hat, und „CDU“-Politiker unverhohlen von „Lagerhaft und Lösungsfinalisierung für das deutsche Asylkritikerproblem“ schwadronieren ?!?

Comments are closed.