imageNein: Wir wollen uns nicht von Afghanen und Pakistanis vorschreiben lassen, zwischen Deutschland und Österreich einen Stacheldraht zu errichten. Wir wollen uns auch in Zukunft zwischen Deutschland und Österreich frei bewegen können. Deshalb sollten wir aufhören, über Zäune zwischen Deutschland und Österreich zu diskutieren, sondern sollten Druck auf die Bundesregierung machen, damit die EU endlich ihre Außengrenzen sichert! Kroatien muss gezwungen werden, seine Grenze massiv zu befestigen. Im Mittelmeer muss die EU ihre Seegrenze mit der Marine verteidigen, gefasste Illegale kommen in Transitzonen in Französisch-Guayana. Was Australien schafft, schaffen wir auch.

(Von S. Arndt)

Der Ruf nach einer Wiedererrichtung der Grenzen zwischen Deutschland, Österreich, Tschechien und Polen – denn das wären die Ausweichrouten – ist verlockend. Natürlich wäre das die schnellste und pragmatischste Lösung. Aber die meisten Afghanen und Pakistanis würden sich auch in Wien, Prag und Warschau wohlfühlen. Im Nu hätten wir also eine Kettenreaktion: Wir bekämen wieder die Grenzen aus der Zeit des Kalten Krieges. Mancher wird dies bejubeln, weil dies ein Schlag ins Gesicht der arroganten EU-Fuzzis wäre, deren Lebenswerk zusammenbricht. Aber auch aus konservativer, rechtsbürgerlicher Sicht würden wir vieles verlieren. Die Schönheit und der Reichtum Europas, die kulturelle Gemeinsamkeit unseres Kontinents, die uns von allen anderen Kulturräumen der Welt abhebt, wird ja erst durch das freie Reisen erlebbar und erfahrbar. Von Florenz bis Krakau, von Reims bis Wien: Das ist alles ein gemeinsames Europa, das ist alles unser Europa.

Und wir möchten uns nicht von dahergelaufenen Arabern diktieren lassen, uns diese Erlebnis- und Erfahrungsmöglichkeiten unserer länderübergreifenden kulturellen Gemeinsamkeiten wieder kaputtzumachen. Wir wollen nicht wieder einen Grenzzaun zwischen Bayerischem und Böhmerwald bauen müssen, nur weil es irgendwelchen Pakistanis in Deutschland besser gefällt als in Karatschi.

Im Moment hat die EU allerdings weder Innen- noch Außengrenzen. Wenn aber staatliche Kräfte überhaupt nicht mehr bereit sind, Grenzen zu schützen, werden irgendwann die Bürger den Grenzschutz selbst in die Hand nehmen. Wir werden dann Bürgerwehren sehen, die nachts an der grünen Grenze auf Illegale schießen werden – in der Hoffnung, dass dies die Geschwindigkeit des Zustroms verlangsamt. Soweit dürfen wir es nicht kommen lassen! Der Staat muss deshalb in die Pflicht genommen werden, seine grundlegenden Funktionen wieder zu erfüllen.

Die einzige Alternative zur Innengrenze ist eine sichere Außengrenze. Das offene Scheunentor der EU ist aktuell das in jeder Hinsicht rechtsbrüchige Kroatien. Mit welcher Langmut man in Brüssel diesem finanzschwachen Neumitglied seine rechtswidrige Totalgrenzöffnung für die ganze Welt durchgehen lässt, ist tatsächlich eine neue Dimension – selbst in diesem an Rechtsbrüchen und Rechtsverachtung nicht gerade unerfahrenen Verein. Kroatien hat zum Beitrittszeitpunkt gewusst, dass es eine EU-Außengrenze besitzt und zu deren Schutz verpflichtet ist – wenn es keine Lust dazu hat, die Außengrenze zu schützen, hätte es nicht beizutreten brauchen. Das Land muss daher mit massivem Druck gezwungen werden, seine Pflicht gegenüber den anderen Mitgliedern zu erfüllen und die Außengrenze entweder effizient – das heißt selbstverständlich auch mit der Waffe – abzusichern oder dem erfolgreichen Beispiel Ungarns zu folgen und seine Grenze umgehend zu befestigen – oder es hat die EU wieder zu verlassen. Diese Anforderungen müssen in gleichem Maß auch für alle anderen EU-Länder mit Außengrenzen gelten. Mitglied einer Gemeinschaft zu sein bedeutet nicht nur Rechte in dieser Gemeinschaft zu haben, sondern auch gemeinsame Pflichten und gemeinsame Verantwortung zu übernehmen.

Auch die Seegrenzen sind Außengrenzen. Es muss Schluss damit sein, dass sich die EU zum Narren machen lässt von Schlepperbanden, deren zahlende Kundschaft jeden Tag aufs neue „Seenot“ spielt. Keine Marine sonstwo in der Welt wartet in internationalen Gewässern darauf, ob sich vielleicht irgendwelche „Schiffbrüchige“ zeigen. Das braucht auch die Marine der EU nicht zu tun. Die Marine der EU hat die 12-Meilen-Zone zu schützen und in internationalen Gewässern vor der libyschen Küste nichts zu suchen. Und „Schiffbrüchige“, die innerhalb der 12-Meilen-Zone der EU angeblich zu Tausenden ständig in „Seenot“ geraten, sind als illegale Eindringlinge anzusehen und auch so zu behandeln. In Französisch-Guayana in Südamerika ist viel Platz für Transitzonen. Sehr schnell wird der zahlenden Kundschaft dann das „Seenot“-Spielen vergehen. Genauso macht das Australien mit seinen „Schiffbrüchigen“, die nicht in Sydney, sondern weit weg auf den Weihnachtsinseln auf ihr Asylverfahren warten dürfen. Australien zeigt, wie’s geht: Je mehr Weihnachtsinseln, desto weniger Kundschaft.

Und wenn das alles immer noch nicht reicht, sollten wir die EU-Außengrenzen eben in die libysche Wüste verlegen. So haben wir Europäer das schon immer gemacht. Und es sollte uns auch heute völlig egal sein, was der Rest der Welt davon hält. Die Illegalen denken nur an sich – es wird Zeit, dass wir das auch endlich tun.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

181 KOMMENTARE

  1. In den Nachrichten kommt gerade die Meldung dass sich das Merkel-Regime wahrscheinlich auf „Einreisezentren“ einigen wird.

    Wahrscheinlich mit eigenen Wellnessbereiche und Großmoscheen, wo die neuen Einwanderer auf die Tötungsbefehle aus dem Koran gegen Ungläubige bei rundum Vollversorgung, All-Inclusive-Verköstigung und Vier-Sterne-Service eingepeitscht werden können.

    Mein Gott! Wie irre ist diese Kanzlerin!

    🙂

  2. Ja, will die Scharia-Partei-Deutschland (SPD) zusammen mit der irren Kanzlerin die „Internierungslager“ und „Verhaftungszonen“ von der deutschen Grenze, an die Außengrenzen der EU verlegen?

    Es sieht so aus!

    🙂

  3. Asylantische Kulturbereicherung ohne Ende:

    Bargeldforderung mit Teleskopschlagstock

    Eine Gruppe von vier Männern hat mit einem Teleskopschlagstock bewaffnet versucht, zwei 19-Jährigen am frühen Samstagmorgen in Bruchsal Geld abzunehmen. Die beiden jungen Männer aus Bruchsal waren um 5 Uhr auf dem Heimweg durch den Schlosspark.

    Alle vier Täter hatten eine dunkle Hautfarbe und werden als Pakistani oder Afghanen beschrieben…

    http://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Bargeldforderung-mit-Teleskopschlagstock-_arid,1057458.html

  4. Der gedankliche Ansatz ist völlig falsch. Nicht irgendwelche Afghanen machen Grenzbefestigungen zwischen Deutschland und Österreich notwendig, sondern die katastrophale MERKELPOLITIK!!!

    Daher: MERKEL MUSS WEG!!!!!!!

  5. #3 Templer (05. Nov 2015 09:27)

    „…..dass die Krise auch eine „Chance“ ist.“

    **********************************************

    Ja, diese Chance sehe ich in der Tat.

    Ohne den Invasorenansturm hätte die schleichende Islamisierung ungehindert fortschreiten können.

    Und nur so ergibt sich die Chance das ROTGRÜNVERSIFFTE GESPENST, das Deutschland und Europa paralysiert, loszuwerden!!!!

  6. beim Penny-Supermarkt (Teil des REWE-Konzerns) hat man Weihnachtsmänner und Christkinder jetzt durch Zipfelmännchen ersetzt, vermutlich damit die neu angekommenen Herrenmenschen islamischen Glaubens nicht zu verärgern..

    Gestern in der 20.00 Uhr Tagesschau waren wieder die ersten Minuten ausschließlich Kinder zu sehen.
    Martin Schulz war auch in Griechenland und hat sich mit Kindern fotografieren lassen…

    Verräterisch: Viele der gezeigten Kinder hatten Schlitzaugen.
    Es waren erkennbar Zentralasiaten:
    Kirgisen, Turkemen, Usbeken, Tadschiken…

    Auch immer mehr Uiguren (chinesische Minderheit, die PIlesern für Terroranschläge bekannt ist) kommen in Europa an….

  7. Teilweise OT: Islam ist Frieden! Überall auf der Welt wo der Islam das Sagen hat gibt es Frieden, Toleranz und Freiheit! Überall wo Moslems leben zeigen sie ihre unglaubliche Toleranz.

    Muslimischer Profi verweigert Reporterin Handschlag

    Eklat beim FC Utrecht: Nacer Barazite verweigerte einer TV-Reporterin den Handschlag. Als Begründung nannte er seinen muslimischen Glauben. Eine Zeitung riet ihm, „sich vom IS rekrutieren zu lassen“.

    http://www.welt.de/sport/fussball/article148456394/Muslimischer-Profi-verweigert-Reporterin-Handschlag.html

  8. #11 Templer (05. Nov 2015 09:37)

    Wieder mal ein sogenannter „Einzelfall“; hier als Fußballer mit besonderem „Vorbildcharakter“.

  9. Kein Geld: Bulgarischer Grenzzaun außer Betrieb

    SOFIA. Die Überwachungsanlage an der bulgarisch-türkischen Grenze ist derzeit nahezu vollständig außer Betrieb.

    Das berichtet Spiegel-Online unter Berufung auf ein internes Papier deutscher Sicherheitsbehörden. Demnach könne das bulgarische Innenministerium nicht den Strom für die unter anderem mit Wärmebildkameras, Bewegungsmeldern und Bodenradar ausgerüstete Anlage bezahlen.

    https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2015/kein-geld-bulgarischer-grenzzaun-ausser-betrieb/

    Über die Türkei werden Massen Illegale nach Bulgarien und dann weiter nach Deutschland geschleust.

  10. @#6 Templer

    Soso, „Bargeldforderung“ nennen unsere Lügenmedien mittlerweile einen Raubüberfall, wenn die neuen Heiligen die Täter sind.

  11. Die Spanier haben es richtig gemacht und gezeigt, wie es funktioniert. Hohe Zäune gebaut, und abgelehnte Asylbewerber werden direkt an den Aussengrenzen wieder zurückgeschickt. Und welch Wunder, dort kommen kaum noch welche an, sondern nehmen lieber die Balkanroute.

    Nirgendwo ist die Festung Europa sichtbarer als hier, hinter sechs Meter hohen Zäunen, versehen mit rasiermesserscharfem NATO-Stacheldraht. Immer wieder kommt es in Ceuta oder Melilla zu dramatischen Szenen, wenn Flüchtlinge versuchen, gegen die letzten Grenzen vor Europa anzurennen. Doch wer sich hier im Zaun verfängt, wird immer zurückgeschickt.

    http://kurier.at/politik/ausland/wie-madrid-den-migrantenstrom-bremste/162.013.697

    In Westafrika begann Spanien schon vor Jahren damit, die Migration über den Atlantik zu verhindern. Heute versucht kaum einer mehr, von dort nach Europa zu gelangen.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/spaniens-vorgehen-gegen-fluechtlinge-13844097.html

  12. OT
    Seehofer poltert wieder. 😉

    Flüchtlingskrise – Weiß diese Bundeskanzlerin noch, was sie tut?

    Seit Wochen erklärt Bundeskanzlerin Angela Merkel ihre Position in der Flüchtlingsfrage. Beim Bürgerdialog in Nürnberg erntet sie Beifall. Doch ihre Zustimmung bei Partei und Wählern schwindet.

    https://www.youtube.com/watch?v=eM5MKLoFt7M

  13. Wer auf eine EU Lösung wartet, kann lange warten.

    Bei der Rettung von vaterlandslosen und profitgeilen Banken sind sie flink wie der Windhund.

    Wenn es um die Rettung der abendländischen Kultur und Identität geht, ist Schneckentempo angesagt.

    Die Grenzen innerhalb Europas bestehen mit oder ohne Zaun.

    Das die Regierungen die Sicherung der Grenzen innerhalb der EU aufgegeben hat, war von Beginn an vollkommener Quatsch.

    Wer baut denn bitte seine Wohnungstür im 8 stöckigen Mehrfamilienhaus in der Hoffnung aus, dass schon alles gutgehen wird.
    Nein, ich verschließe sie und lasse nur Menschen rein, die ich bei mir haben möchte.
    Deswegen kann ich mich aber mit meinen Nachbarn trotzdem hervorragend verstehen, ohne dass ich einen „kalten Krieg“ habe.

    Einfach mal selbst nachdenken und nicht den Blödsinn der EU Gutmenschen übernehmen.

  14. Der Ruf nach einer Wiedererrichtung der Grenzen zwischen Deutschland, Österreich, Tschechien und Polen – denn das wären die Ausweichrouten – ist verlockend. Natürlich wäre das die schnellste und pragmatischste Lösung. Aber die meisten Afghanen und Pakistanis würden sich auch in Wien, Prag und Warschau wohlfühlen. Im Nu hätten wir also eine Kettenreaktion: Wir bekämen wieder die Grenzen aus der Zeit des Kalten Krieges. Mancher wird dies bejubeln, weil dies ein Schlag ins Gesicht der arroganten EU-Fuzzis wäre, deren Lebenswerk zusammenbricht.

    Das ist doch unsinnig.


    Die EU hat sich als handlungsunfähig erwiesen.

    Die Kettenreaktion ist genau das, was wir brauchen.

    Wir können uns nicht von EU-Außengrenzenstaaten abhängig machen.


    Deutschland macht die Grenze dicht,
    dann Österreich,
    dann Slowenin,
    Kroatien,

    und am Ende wird Griechenland gezwungen, seine Küste zu sichern!


    Wir brauchen die Kettenreaktion, um Griechenland zur Küstensicherung zu zwingen.

    Im Mittelmeer muss die EU ihre Seegrenze mit der Marine verteidigen, gefasste Illegale kommen in Transitzonen in Französisch-Guayana. Was Australien schafft, schaffen wir auch.

    Besser wäre, die Sache in Libyen konsequent durchzuziehen!
    Die französische Fremdenlegion von Mali und verbündete Armeen (Ägypten) sollten endlich die wenigen libyschen Küstenstädte einnehmen und dort Hot-Spots einrichten.
    In Libyen ist auch genügen Platz, um Syrer anzusiedeln.

    Die EU muss ihre Gegenküste erobern.
    Militärisches 1×1. Gegenküste sichern.

    Das wussten schon die alten Römer, als sie Krieg gegen Karthago (nahe dem heutigen Tunis in Tunesien)geführt haben…

    Im wesentlichen sind es die libyschen Haftenstädte Tripolis und Zuwara, wo die Schiffe ablegen…

  15. Der Vorschlag mit Französisch-Guayana ist natürlich hart: Da denkt jeder gleich an die Teufelsinsel und an Papillon.

  16. Mitglied einer Gemeinschaft zu sein bedeutet nicht nur Rechte in dieser Gemeinschaft zu haben, sondern auch gemeinsame Pflichten und gemeinsame Verantwortung zu übernehmen.

    Falsch. Mitglied der EU zu sein bedeutet keinerlei Pflichten und die Verantwortung grundsätzlich an D abzugeben. Insofern völlig irrer Plan.

    Außengrenzen wären ein zusätzliches Druckmittel Deutschland etliche Milliarden zahlen zu lassen (für die Sicherung) und dennoch nichts zu tun.

    Wir können genau das bei Griechenland sehen. Es gibt nur einen gangbaren Weg, das ist die Rückkehr zu Nationalstaaten, die ihre Grenzen selber sichern.

    Nichts in der Geschichte hat so gut und so lange funktioniert wie die Zeit des EWG.

  17. #20 Blackbeard (05. Nov 2015 09:54)

    Zahl rassistischer Übergriffe steigt.

    Wegen einem „Kniff“ bei der Zählung. Alle Demonstrationen (auch die der AfD) werden neuerdings als „rassistischer Übergriff“ gezählt.

    Lügenpresse bleibt Lügenpresse bleibt Lügenpresse

  18. #10 Mannemer72 (05. Nov 2015 09:36)

    Auch immer mehr Uiguren (chinesische Minderheit, die PIlesern für Terroranschläge bekannt ist) kommen in Europa an….

    **********************************************

    Ich habe vor Jahren die chinesische Provinz Xinjiang bereist; sie ist mir noch mit ihren großzügigen, jedoch fast leeren, Fernstraßen (autobahnähnlich) in Erinnerung.

    Wir lästerten damals: So ist man bei Aufständen schnell vor Ort.

    Heute hätte ich keine Lust mehr, dort privat rum zu touren.

  19. @#14 kolat (05. Nov 2015 09:41)

    Soso, „Bargeldforderung“ nennen unsere Lügenmedien mittlerweile einen Raubüberfall, wenn die neuen Heiligen die Täter sind.

    Das Neusprech nimmt immer groteskere Züge an.
    Gestern fand auf mich auch ein Raubüberfall statt. Da wollte der Händler doch glatt Geld von mir. Und bedroht hat er mich auch. Er sagte wenn ich mit den Sachen so aus dem Laden spaziere packt er mich und holt die Polizei.

  20. „Wir werden Bürgerwehren sehen, die an der grünen Grenze auf Illegale schießen werden.“
    Eine absurde Idee. Manchmal wünscht man sich mehr Realitätssinn für die PI-Autoren.
    Und außerdem : Was könnten ein paar Kugeln schon gegen mehrere tausend Invasoren pro Tag ausrichten ? Auch aus dieser Perspektive einfach nur unmöglich.
    Angeblich gab es schon vor vier Jahren aus dem BKA Warnungen vor der Völkerwanderung, die wir jetzt sehen. Da hätte man vielleicht noch etwas ausrichten können. Jetzt ist es zu spät, fürchte ich.

  21. Bin mal gespannt ob die ca.400 Anklagen gegen Fr.Merkel in irgendeiner Weise aufgenommen werden,mittlerweile hat sie mehr als genug Gesetze gebrochen.Heute in den Nachrichten wurde wieder Schlafsand in Bürgers Augen gestreut;unsere Kanzlette will die Dublin-und Schengen-Abkommen dringend „nachbessern“,die ist doch wirklich irre und alle nehmen es widerstandslos hin.

  22. S. Arndt, ihr Vorschlag wird der deutschen Wirtschaft nicht gefallen, auch den Gutmenschen nicht. Jeder der nach Deutschland kommt ist ein potenzieller Konsument auf Kosten des deutschen Steuerzahlers. Auch sorgen die kulturellen Krisen für Ablenkung vor den wahren Verursachern(Siehe ersten Satz von mir).

    Kurzzeitprofit – was danach kommt kann sich jeder selber ausdenken. Vorausgesetzt er kann noch selbständig denken. Was ich bei vielen Deutschen vermisse.

    Flüchtlinge kurbeln deutsche Wirtschaft an

    http://www.welt.de/wirtschaft/article147041185/Fluechtlinge-kurbeln-deutsche-Wirtschaft-an.html

  23. Auch unsere Bürgermeister geben sich nicht kampflos geschlagen!

    http://www.sz-online.de/sachsen/was-buergermeister-von-merkel-wollen-3242460.html

    So ist es richtig und wir als Bürger werden das so gut wir können unterstützen.
    In Bautzen findet am 15.11.2015 um 15.00 Uhr eine Veranstaltung von „Wir sind Deutschland“ statt. Die Veranstalter wollen damit an die Plauener Sonntagsdemos anknüpfen und übernehmen deren Veranstaltungskonzept.
    Also Leute, Bautzen ist immer eine Reise wert und wir müssen überall mehr werden!

    Dresden zeigt wie’s geht!
    Plauen zeigt wie’s geht!
    Schließt Euch an! ÜBERALL IM LAND!

    MERKEL MUSS WEG!

  24. gefasste Illegale kommen in Transitzonen in Französisch-Guayana

    Das ist in der Karibik. Wie will man die alle da hin bekommen? Im Frachtraum eines Tankers? Afrika und Asien sind näher.

  25. #25 Bunte Republik Dissident

    Wegen einem „Kniff“ bei der Zählung.

    Danke an dich. Aber bist du sicher? Eine Demonstration kann man doch nicht als Übergriff werten.

  26. #33 Klara Himmel (05. Nov 2015 10:10)

    Das ist in der Karibik. Wie will man die alle da hin bekommen? Im Frachtraum eines Tankers? Afrika und Asien sind näher.

    Ich wäre für Grönland, das senkt die Langzeitkosten ungemein und es hat genug Platz.

  27. Ein Bekannter von mir hat vor einiger Zeit einen Bußgeldbescheid erhalten. Er hatte vergessen sein Auto abzuschließen und die Polizei hat gegen Mitternacht sein Auto kontrolliert und festgestellt dass es nicht verschlossen war.

    Diese irre Merkel-Regime fordert von Bürgern ihr Auto zu verschließen und lässt selber die Grenzen offen für eine ganze Scharia-Gotteskrieger-Armee aus dem Nahen Osten und für alle Asoziale und Raubnomaden aus der ganzen Welt.

    Schizophrener geht es nicht mehr.

  28. Vollkommen richtig. Der verstärkte Schutz der Außengrenzen war die Bedingung für den Abbau der Innengrenzen. Diese Bedingung ist nicht erfüllt. Ob es gerechtfertigt ist, Kroatien als Hauptschuldigen herauszustellen, kann ich nicht beurteilen. Aber daß der feste Wille, die gestellte Bedingung erfüllt zu sehen, sowohl in Brüssel als auch in Berlin äußerst schwach ausgeprägt ist, das ist leider offensichtlich. Wie soll man als Deutscher, als Europär mit deutschen und europäischen Regierungen umgehen, die derart wort-, vertrags- und rechtsbrüchig sind?

  29. Ich stimme dem Artikel nur teilweise zu, die illegale Migration geschieht „zu Lande, zu wasser und in der Luft“:

    Zu Wasser: Ja, das Aufgreifen von Flüchtlingen aus meist nur angeblich in Seenot ebfindlichen Booten und Verbringen nach Europa statt an de Herkunftsküste ist grundfalsch und lockt immer mehr Menschen auf die Boote.

    Zu Lande: Nein, in der verfahrenen Situation ist ein Zaun, neben Rückschnitt der Geldversorgung, das richtige Mittel das eine Aktions-Kette auslöst bis hin zu wirksamen EU-Aussen-Grenzen (die dann aus Brüssel finanziert gehören denn Griechenladn und Italien sind nicht die Auslöser der Flüchtlingswellen).

    In der Luft: Das Flughafenverfahren ist das einzige Instrument was funktioniert und ist ein Vorbild.

  30. sehr passend zum Thema
    Meldung vom 4. November 2015 – 20:00
    uhr

    Spielfeld ist zu stark gesichert: Neue Route über Norditalien

    Laut der italienischen Nachrichtenagentur ANSA gibt es eine neue Flüchtlingsroute durch Europa: Da der Grenzübergang in Spielfeld zu stark gesichert und zu überlaufen ist, gibt es nun eine Ausweichstrecke, die über Norditalien führt und Österreich auf einer kürzeren Strecke Richtung Deutschland passiert. Kurdische „Flüchtlinge“ berichteten über neue Route Dies haben, laut Angaben der kroatischen Polizei, vier Kurden zu Protokoll gegeben. Sie waren als Flüchtlinge unterwegs und wurden in Plitvice (Kroatien) festgenommen, nachdem sie bereits 21 Tage auf der neuen Route unterwegs waren. Nicht nur Flüchtlinge aus dem Nahen Osten, sondern auch Afrikaner haben diese neue Strecke angeblich bereits für sich entdeckt. Die neue Balkanroute erstreckt sich über Griechenland, Albanien, Montenegro, Bosnien, Kroation, Norditalien und letztendlich Österreich.
    https://www.unzensuriert.at/content/0019158-Spielfeld-ist-zu-stark-gesichert-Neue-Route-ueber-Norditalien

  31. Nein, „wir“ wollen keinen offenen Grenzen innerhalb des Schengen-Raums. Ich widerspreche dem Autor.

    Die offenen Grenzen sind ein Paradies für Kriminelle aller Art. Menschenhändler, Drogenhändler, Waffenhändler, Mafia-Banden, Diebe, Mörder, Schleuser … sie alle profitieren von den offenen Innengrenzen.

    Die Bürger zahlen die Zeche.

    Die Vielfalt Europas geht nicht kaputt, wenn man an der Grenze zu Frankreich, Italien, Österreich usw. kontrolliert wird. Ganz im Gegenteil.
    So wird die Vielfalt gesichert.

    Die EU-Diktatur hat uns die offenen Grenzen aufgezwungen. Fragen Sie mal die Menschen an der Grenze zu Polen, was das in der Praxis bedeutet.

  32. @#34 Blackbeard (05. Nov 2015 10:12)

    Eine Demonstration kann man doch nicht als Übergriff werten.

    Klar können die das. Genau so wie die Parole „Wir sind das Volk“ ausländerfeindlich ist und jeder ungeklärte Brand von Unterkünften von Nazis gelegt wurde.

  33. #41 Klara Himmel

    „Genau so wie die Parole „Wir sind das Volk“ ausländerfeindlich ist.“

    Das ist Haßrede („hate speech“), weil Möntschen ausgegrenzt werden, die nicht zu unserem deutschen Volk gehören.

    Ähnlich, als jubilierte jemand „I love rock’n roll“ und verkündete damit seine Verachtung gegenüber allen Möntschen, die lieber Klassik, Country oder Jazzmusik hören.

    Ähnlich, als bekennte sich jemand öffentlich dazu, leidenschaftlich gerne Kirschkuchen zu essen und stieße damit allen Möntschen vor den Kopf, die lieber Pflaumenkuchen futtern.

  34. Schön langsam kann es einem echt mulmig werden. Europa hat nur zwei Möglichkeiten. Entweder an der Flüchtlingskrise zugrunde zu gehen, oder an den Aussengrenzen Zäune zu bauen und von einer europäische Armee oder Grenzschutzpolizei mit mehreren Hunderttausend Mann bewachen zu lassen. Und das Totschlagargument, man können für die 14.000 Kilometer lange EU-Aussengrenze keinen Zaun bauen, zieht nicht. Tatsächlich müsste man nur die Meeresengen und beliebten Routen schützen, die Schlepperboote auf See abfangen, zerstören und die Flüchtlinge dahin zurückbringen, wo sie hergekommen sind. Für eine zweite Überfahrt werden sie kein Geld mehr haben und ihr Scheitern abschreckende Wirkung auf die anderen haben.


    „New York Times“-Analyse zur Flüchtlingskrise

    „Das ist erst der Anfang!“

    In Nigeria würden 60 Millionen Menschen bei einer Chance ihr Land verlassen

    http://www.bild.de/politik/ausland/fluechtlingskrise/wird-noch-schlimmer-43258728.bild.html


    Nochmals vier Millionen Syrer, dazu weitere acht Millionen Afghanen sowie bis zu 60 Millionen Nigerianer möchten ebenfalls nach Europa auswandern – die „New York Times“ veröffentlichte jetzt diese Zahlen und berief sich auf Gallup-Expertisen. Die Flüchtlingswelle, die wir aktuell erleben, sei erst der Anfang einer echten Asylkrise.

  35. Die Idee von Einreisezentren ist offenbar einem Hirnfurz entsprungen. Es gab doch schon genügend Vorfälle (Mazedonien, Ungarn, Slowenien) wo die Illegalen gezeigt haben das sie sich nicht aufhalten lassen. Und da wurden richtige Polizisten überrannt, welche die sich nicht seit Jahrzehnten von bestimmten Volksgruppen auf der Nase herumtanzen lassen.

  36. #41 Klara Himmel (05. Nov 2015 10:19)

    Auch Hakenkreuze, von Linken wie in Vorra an die Wand geschmiert zählen dazu.

    Jeder Aufkleber zählt dazu.

    Die immens hohen Zahlen kommen natürlich auch daher, dass alle Stalin, Lenin, Che und Mao Symbole keine Straftat darstellen.

    Ist aber der Reichsadler bei Göbbels auf einem islamkristischen Poster zu sehen: Straftat

  37. #41 Klara Himmel (05. Nov 2015 10:19)

    @#34 Blackbeard (05. Nov 2015 10:12)

    Eine Demonstration kann man doch nicht als Übergriff werten.

    Klar können die das. Genau so wie die Parole „Wir sind das Volk“ ausländerfeindlich ist und jeder ungeklärte Brand von Unterkünften von Nazis gelegt wurde.

    So sieht es leider aus. Jeder Protest (wie Übigau, Einsiedel usw.) wird als rassistischer Übergriff „gezählt“.

    Und ja die können das. In einem Land in dem es ein Eklat ist, wenn ein AfD-Politiker sich öffentlich zur Deutschlandfahne bekennt ist alles möglich 🙁

  38. Erkenntniss!

    Die Illegalen denken nur an sich – es wird Zeit, dass wir das auch endlich tun.

    Warum gefällt es den Illegalen in G€rmonny so gut?
    Richtig.
    Das ganze ist noch mit unverschämten Forderungen zu topen…

  39. #26 Marie-Belen (05. Nov 2015 09:59)

    #10 Mannemer72 (05. Nov 2015 09:36)

    Auch immer mehr Uiguren (chinesische Minderheit, die PIlesern für Terroranschläge bekannt ist) kommen in Europa an….
    ++++++
    Vorsicht geboten mit Beschimpfung der Ujguren!
    (keine „chinesiche“ Minderheit, sondern eine diskriminierte Minderheit in China! Ein Volk mit langer Kulturgeschichte)
    Die kaempfen auch nur für Ihre Freiheit und Souverenitaet, Autonomie, wie die Tibetaner!
    (mag sein, dass mit falschen Mitteln)

  40. #19 Mannemer72 (05. Nov 2015 09:49)

    Die EU hat sich als handlungsunfähig erwiesen.

    Die Kettenreaktion ist genau das, was wir brauchen.

    Wir können uns nicht von EU-Außengrenzenstaaten abhängig machen.

    Deutschland macht die Grenze dicht,
    dann Österreich,
    dann Slowenin,
    Kroatien,

    und am Ende wird Griechenland gezwungen, seine Küste zu sichern!

    Exakt so ist das.

    Leider wird das Ganze erst beginnen können, sobald das Merkel den Rückhalt in der Mehrheitsbevölkerung verliert. Niemand weiß, ob das nicht längst der Fall ist. Die Massenmedien tun alles, um Merkel als gesichert in den Mehrheitsverhältnissen darzustellen.

  41. Ich hab ungefähr ab der Mitte aufgehört zu lesen, was soll diese Lobhudelei auf die EU? Die EU entwickelt sich immer mehr zu einer Diktatur und dann wird hier das hohe Lied der Errungenschaften gesungen? Wie toll doch die offenen Grenzen sind? Konnte man vorher nicht nach Österreich oder sonstwo hinfahren? Was die offenen Grenzen bringen sieht man nicht erst seit der Invasion von Armutsflüchtlingen, offene Grenzen bringen auch Kriminalität.

    Der Artikelschreiber sollte sich mal anschauen wieviele Kriminalität durch die zeitweise Schließung der Grenze beim G7-Gipfel verhindert wurde:
    * Es wurden 679 Menschen aufgegriffen, die auf der Fahndungsliste standen
    * 6600 Verstöße gegen das Aufenthaltsgesetz festgestellt
    * 350 Personen wurden zurückgewiesen, 62 Menschen wurden in Gewahrsam genommen
    * 118 Personen mit Drogen erwischt
    und das nur an einem Wochenende! Wer offene Grenzen fordert, der fördert bandenmäßige Kriminalität, wirklich eine absolut tolle Errungenschaft der EU.

    Wie wäre es als nächstes ein Loblied auf CETA und TIPP zu singen, denn wer A sagt muss auch B sagen! Und im Anschluss wie toll doch eine EUdSSR wäre.
    http://www.bz-berlin.de/deutschland/vor-g7-gipfel-679-kriminelle-bei-grenzkontrollen-gestoppt

  42. Als es noch Grenzkontrollen an den EU-Binnengrenzen gab, haben diese die Reisefreiheit von EU-Bürgern in keiner Weise behindert. Selbstverständich konnte man sich auch als die Grenzen noch kontrolliert wurden

    zwischen Deutschland und Österreich frei bewegen

    und nicht nur dort… Man mußte lediglich seine Reichsbürgerurkunde n Personalausweis/Reisepass verzeigen. Von unkontrollierten offenen Grenzen profitieren ausschließlich Kriminelle jeglicher Art. Daher fordere ich die umgehende Wiedereinführung von konsequenten Grenzkontrollen an allen EU-Binnengrenzen! UK hat aus gutem Grund den Schengen-Unfug ja auch nie mitgemacht und kontrolliert seine Grenzen nach wie vor, ohne daß es dadurch zu irgendwelchen Problemen kommt. Es gibt nur Vorteile!

  43. was bringen die Mio Kommentare mit der immer selben Leier ? nix !

    „Merkel muss weg“ seid ihr wahnsinnig, dann würde Gabriel mit den Grünen und Linken Bundeskanzler werden !

    Volksbefragung, würde sich für eine weitere Flutung von Invasoren aussprechen

    deutschland ist noch längst nicht so weit, wir brauchen viel mehr Zuwanderung bis es der letzte begreift

    mein Nachbar fährt die Invasoren mit dem eigenen PKW zur Zahlstelle und bringt sie wieder ins Nest, der ist niemals zu bekehren !

  44. Durch die Weichei-Politik der dt.Politiker und Behörden ist Deutschland zu einem Verbrecherparadies verkommen.


    – Die italienische Mafia breitet sich ungehemmt immer weiter in Deutschland aus

    – libanesisch – arabische / türkisch / kurdische Verbrecherclans beherrschen ganze Städte

    – eurasische Verbrecherbanden bedienen sich in Deutschland und es passiert so gut wie nichts

    – Deutschland ist mit die größte Brutstätte für den Moslem-Terror

    – Drogenhandel und Prostitution wird immer größer. Deutschland ist der größte Puff und Geldwaschumschlagsplatz Europas..

    Und die Polizei / Staat macht nichts oder will nichts machen..

    Dt. Politiker haben aus Deutschland ein multikulti Drecksloch gemacht und die dt. Bürger müssen darunter leiden.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Mafia-Stützpunkt Thüringen

    „Erfurter Gruppe“ organisiert ‚Ndrangheta-Geldwäsche

    Für die italienische Mafia-Organisation ‚Ndrangheta ist Erfurt kein Rückzugsraum mehr, sondern ein Operationsraum geworden. Die italienische Anti-Mafia-Behörde DIA und das Bundeskriminalamt sehen hier einen grundlegenden Wandel. Denn nach Recherchen von MDR THÜRINGEN besteht der Verdacht, dass über Erfurt weite Teile der deutschen Finanzgeschäfte der ‚Ndrangheta organisiert werden.

    http://www.mdr.de/thueringen/mafia-geldwaesche100.html

  45. Das ist doch alles nicht mehr auszuhalten.
    Die Arschilanten-Kanzlerin muss weg. Zusammen mit ihrem gesamten Kabinett!

  46. Die Schuldige bekommt Druck: Feuer unter Merkels Dach

    05.11.2015

    CDU-Umfragewerte auf Sinkkurs – Merkel mit ihrer Asylpolitik immer einsamer – In der CDU reißt die Kritik an Merkel nicht ab – Was Merkel nur sagt und was sie dann tut – Wann die CDU ihre Vorsitzenden bisher gestürzt hat

    Wegen des Flüchtlingsansturms verlieren die Alt-Parteien in der deutschen Bevölkerung immer mehr an Rückhalt. Ihnen, vor allem der Merkel-CDU, schwimmen die politischen Felle weg, die Wähler-Felle.

    Ihr – und nicht nur ihr – sitzt die AfD im Nacken. In dieser jungen Partei haben die Wähler erstmals eine echte Alternative zu Union, SPD, Grünen, Linkspartei und FDP. Passender hätte ihr Name auch gar nicht gewählt werden können: Alternative für Deutschland.

    Die Bundespolitik beeinflusst sie bereits, obwohl sie im Bundestag noch gar nicht vertreten ist. Doch reicht es schon, dass sie Sitze in Länderparlamenten erobert hat.

  47. @#51 Das Walross (05. Nov 2015 10:44)

    UK hat aus gutem Grund den Schengen-Unfug ja auch nie mitgemacht und kontrolliert seine Grenzen nach wie vor…

    UK kontrolliert sogar den Inhalt von meinem Handy wenn die Lust drauf haben.

    Grenzpolizei darf Nutzerdaten von jedem Smartphone ziehen

    Nach dem Terrorism Act 2000 darf die britische Grenzpolizei die Nutzerdaten vom Smartphone oder Handy jedes Reisenden kopieren. Bis zu 60.000 Menschen werden „jährlich angehalten und untersucht“.

    http://www.golem.de/news/grossbritannien-grenzpolizei-darf-nutzerdaten-von-jedem-smartphone-ziehen-1307-100392.html

  48. #49 Animeasz (05. Nov 2015 10:40)

    Vorsicht geboten mit Beschimpfung der Ujguren!
    (keine „chinesiche“ Minderheit, sondern eine diskriminierte Minderheit in China! Ein Volk mit langer Kulturgeschichte)

    Die Uiguren sind ein Turkvolk (wie kommen die wohl nach China..?)

    und besonders entlarvend und selbsterklärend, wieso es Probleme mit den Uiguren gibt:

    Die Mehrheit der Uiguren gehört dem sunnitischen Islam hanafitischer Rechtsschule an.

    Egal, wie sich Moslems nennen, es gibt immer und überall auf der Welt Probleme mit ihnen. Die Chinesen machen es nur richtig und lassen sich nichts von denen gefallen. Da werden die typisch islamischen Aufstände (wir sind so unterdrückt bäh,bäh) eben mit radikalen Eingriffen und Toten beendet.

    Die Chinesen haben noch das, was O.Kahn schon damals bei den Deutschen vermisste: Eier

  49. In der Einrichtung in Offenbach brodelt es

    04.11.2015

    Wenn das Essen als ungenießbar empfunden wird und Gebetsräume fehlen, wenn die Leute sich langweilen und mit Alkohol trösten, wenn Gerüchte und Vorurteile die Runde machen, von denen Sozialarbeiter in den Einrichtungen fast nichts mitbekommen, dann drohen Unruhen oder gar Schlägereien. „Ich mache mir wirklich Sorgen“, sagt Haq.

    Offenbar nicht zu Unrecht: In der Landeserstaufnahmeeinrichtung Offenbach, in der sich Haq „undercover“ umgesehen hat, brodelt es. Zum Wochenbeginn gab es eine Demonstration vor den Toren des Lagers, in das die Security keinen Unbefugten hineinlässt. Die Flüchtlinge sind vor allem wütend, weil viele von ihnen schon wochenlang auf eine Registrierung warten. Ein Großteil der Menschen in der Einrichtung besitzt lediglich ein Armband, das zeigt, dass sie als Lagerbewohner gelten.

    Aber offiziell bei den Migrationsbehörden registriert sind sie nicht. Daher kann das Asylverfahren noch nicht anlaufen, und es gibt eben auch noch kein Geld nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. Geklagt wird bei der Gelegenheit dann aber auch gleich noch über das Essen, Fischsuppe zum Beispiel, die viele ungenießbar nennen, dunkles oder Weißbrot statt Fladenbrot, zu viele Nudeln statt Reis. Es fehle an Winterkleidung, Artikeln für die persönliche Hygiene, an Decken, richtigen Betten, medizinischer Versorgung, freiem WLAN fürs Internet, heißt es. Und vor allem an Privatsphäre.

  50. Sicherheitsexperten entsetzt über deutsche Politik!

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article148000968/Sicherheitsexperten-entsetzt-ueber-deutsche-Politik.html

    243.000 Stimmen für Merkel-Rücktritt!

    http://www.abgeordneten-check.de/kampagnen/frau-merkel-treten-sie-jetzt-zurueck/startseite/aktion/227950Z5525/nc/1/

    Da geht noch mehr! Nachbarn im näheren und weiteren Umkreis freuen sich auch über Infos. Einfach mal ein Flugblatt oder eine Visitenkarte in den Briefkasten werfen.

    Am Samstag sind hoffentlich viele bei der AfD-Demo in Berlin!!!

  51. Also mal im Ernst „Transitzonen in Französisch-Guayana“…. ist es wirklich zuviel verlangt den ET noch mal durch zu lesen bevor man ihn hier einstellt?

  52. Es gibt immer einen, der vorschreibt und einen der sich vorschreiben lässt!
    Die Schuld also bitte nicht bei den Einwanderungswilligen suchen!
    Wenn Deutschland klar seine Grenzen schließt, wird jeder Araber das letztlich akzeptieren – weil ihm nämlich gar nichts anderes übrigbleibt. Außerdem akzeptieren muslimische Menschen generell Autorität. Mit der hier „angebotenen“ sogenannten „Freiheit“ können die Meisten gar nichts anfangen.
    So einfach ist das.

  53. #53 Jupp (05. Nov 2015 10:48)

    deutschland ist noch längst nicht so weit, wir brauchen viel mehr Zuwanderung bis es der letzte begreift

    mein Nachbar fährt die Invasoren mit dem eigenen PKW zur Zahlstelle und bringt sie wieder ins Nest, der ist niemals zu bekehren !

    Muss dein Nachbar denn keine Steuern bezahlen?
    Woher hat er sein Geld?
    Woher nimmt er die Zeit?
    Hast du ihn nie gefragt, welche Folgen sein Handeln hat?

    Was treibt deinen Nachbarn denn? Ein diffuses Gefühl, helfen zu wollen. Sein „gute Gefühl“ rührt daher, dass er sich „von oben“ Belobigung erwarten kann. Er fühlt sich geborgen in einem imaginierten „wir“. Glaub bloß nicht, dieser Nachbar würde einem Obdachlosen ne Mark in den Hut schmeißen. Das würde ihm kein „Renomee“ einbringen.

    Das ist eine große Frage: Wie kann man die Reste der Hilfswütigen vor die Wand knallen lassen, damit sie aufwachen.

    Harmonieseligkeit – kann etwas extrem Gefährliches sein.

  54. Es mag absurd klingen und manch einer möge mich für bescheuert halten, aber irgendwie wünsche ich mir, dass es endlich richtig knallt. Einfach deshalb, weil ich noch jung genug bin, um mich zur Wehr zu setzen. Der Gedanke, dass sich dieses Refugees-welcome-Gejubel noch bis kurz vor dem Zu-alt-sein-um-sich-zu-wehren hinziehen könnte bereit mit Unbehagen. Lieber jetzt dne großen Knall und das Problem lösen, als noch etliche Jahrezehnte so rumeiern.

  55. #55 Bunte Republik Dissident (05. Nov 2015 10:52)

    Die kommen nicht in China, China kam über sie. Und richtig, die sind Turks und haben eine uralte Kultur, aelter als die chinesiche, da sie ureinwohner ihres Landes sind… Ja, mag sein dass sie sich radikalisieren. Mit ihrer Religion möchte ich mich nicht aussereinandersetzen. Der Islam ist ja ein Problem,und stimmt, dass leider viele diese Turkvölker erfolgreich islamisiert wurden… und nicht nur in China, sondern in vielen ehemaligen Sowietstaaten ist das der Fall. Aber China ist ein Imperium, der sich immer weiter ausdehnt, und mit aller Gewalt seine Minderheiten unterdrückt. Die sind kein bisschen besser…. siehe Tibet, die Mongolei, wie sie invadiert haben.

  56. Wir müssen endlich eine menschliche EU Außengrenze ziehen!

    Alle Deutschen auf zur EU Außengrenze, dann hätten wir schon 82 Mio. Meter Grenze. Das dürfte ausreichen. Tatjana Festerling sollte das organisieren.

  57. Erkenntniss!
    Das Zelt ist zu klein,
    Wir haben keine Kopfkissen
    Zuwenig Decken,
    Nachts ist es zu dunkel
    Tags ist es zu hell,
    Das Essen schmeckt nicht, ist viel zuwenig…?
    Das Essen wird von Unreine Frauen ausgegeben.
    die Frauen sind Pröde….
    Wir wollen zurück in unsere Heimat und
    die auferlegte Prüfung durch Allah abbrechen…

  58. Der Ruf nach einer Wiedererrichtung der Grenzen zwischen Deutschland, Österreich, Tschechien und Polen – denn das wären die Ausweichrouten – ist verlockend. Natürlich wäre das die schnellste und pragmatischste Lösung.

    Und genau deshalb muß sie schleunigst umgesetzt werden. Wir brauchen in der aktuellen Katastrophe keine Überlegungen zu „Europa“, sondern schnell und zügig funktionierende Lösungen. Die Außengrenzen muß man selbstverständlich parallel dazu sichern, und zwar „robust“.

    Aber das ist wie mit einem Schiff: Der Rumpf muß das Wasser zuverlässig draußen halten. Und als zusätzliche Sicherung, so er das nicht tut, sind innerhalb des Rumpfes Wände und Schotten eingezogen.

    Erst mal Invasoren aussperren (Lecks abdichten), dann Invasoren rausbefördern, egal, ob die es sich gerade in Berlin oder Prag gemütlich gemacht haben (Wasser rausschöpfen). Schon das wird nicht ohne Krieg laufen. Wenn das erledigt ist, kann man wieder über offene Binnengrenzen reden.

  59. @#52 Jupp (05. Nov 2015 10:48)

    was bringen die Mio Kommentare mit der immer selben Leier

    Ich nutze die PI Kommentare zum Beispiel um mir Infos und Anregungen über Möglichkeiten des Widerstands zu holen. Außerdem wird hier auch so einiges aufgeklärt. Oder hat z.B. das ZDF das Zitat von Akif klar gestellt? Außerdem posten einige Leute hier interessante Links welche die wahren Zustände in diesem Land aufzeigen. Zum Beispiel gestern in einem anderem Strang:

    #54 Werdecker (04. Nov 2015 20:02)

    Manche Helfer/innen rauchen offenbar auch komische Dinge – gucken – staunen – flüchten.

    https://www.youtube.com/watch?v=qTaGcTn5yHQ

    Dieser Hilferuf aus Hamburg macht Hoffnung

  60. #10 Mannemer72 (05. Nov 2015 09:36)
    beim Penny-Supermarkt (Teil des REWE-Konzerns) hat man Weihnachtsmänner und Christkinder jetzt durch Zipfelmännchen ersetzt, vermutlich damit die neu angekommenen Herrenmenschen islamischen Glaubens nicht zu verärgern..

    Der Grund ist ganz offensichtlich. Es gehen immer noch zu viele Deutsche mittwochs einkaufen. Ich habe gestern erst wieder beobachtet wir bei unserem Penny ca. 20 Autos auf dem Parkplatz standen. Und das trotz des deutschlandweiten Boykotts am Mittwoch.

    Ich habe allen Autos einen selbstgemachten Flyer mit ausgedruckten PI Artikeln und Artikeln vom Honigmann Blog hinter die Scheibenwischer geklemmt.

  61. Zu warm, zu kalt, zu viel Kohlensäure, zu
    lange Wartezeit, zu weit, zu nass, zu christlich, nicht der (ominöse) Zielort,
    missverstanden, wussten nicht, dass Waffen verboten seien, sind traumatisiert,das ist haram, da ist ein Kreuz drauf, hatten kein Internet, gaben den Grenzposten eine Frist von einer Stunde, haben den Umgang mit Frauen nicht gelernt, rastete aus, weil die Polizei sich nicht die Schuhe auszog, weil er auf kostenloses Essen bzw. Geld warten musste, ihnen wurden Häuser versprochen , es gab das gleiche Essen wie gestern, kennen keine herkömmlichen Toiletten wie wir, das ist nicht Halal, ihnen ist langweilig, mussten auf die Putzfrau warten, wurde umgehend wieder instandgesetzt, legten Klage ein, widersetzten sich der Entscheidung, verletzten sich, kamen nicht zum Abflughafen, protestierten gegen ihre Unterkunft, erschienen nicht vor Gericht, zündeten Zelte an, verletzte beim Herausgehen einen deutschen Passanten schwer, sein Aufenthaltsort ist nicht bekannt, galt als Intensivtäter, dieser Content ist nicht mehr in der Mediathek vorhanden, diese 5:1-Diskussion muss nochmal wiederholt werden, nicht pressefrei, diese Zahlen können wir nicht bestätigen,
    rückten mit 18 Streifenwagen an …

    Wer alles versteht, hat nichts begriffen.

    Gruss us Kölle

  62. Tschechien macht vor, wie es geht: Seit Wochen wird mit einem massiven Polizeiaufgebot selbst an kleinen Grenzübergängen zu Österreich kontrolliert. Das passiert etwa 1 Km von der Grenze entfernt, damit die Schleuser nicht gleich die
    Wachposten sehen.

  63. Österreich ist Teil der Deutschen Nation, ein Zaun an der Grenze zwischen Bayern und Österreich ist daher strikt abzulehnen.

    Stattdessen gehört der erste von vermutlich mehreren notwendigen Zäunen an die österreichische Südgrenze. Das Mittelmeer ist wie vorgeschlagen nach australischer Methode zu sichern. Wenn man das Nato Manöver von gestern sieht, ist das logistisch/militärisch gar kein Problem. Man muss es nur wollen.

  64. Im Mittelmeer muss die EU ihre Seegrenze mit der Marine verteidigen, gefasste Illegale kommen in Transitzonen in Französisch-Guayana. Zitat Ende
    Stattdessen fischt die Marine des Bundes nach Seerecht in Seenot geratende Menschen auf und verbringt sie entgegen geltendem Recht nicht nach Nordafrika, sondern nach Europa.
    Das ist Mama Merkels Grenzschutz.
    Und ich bin ein Hetzer in deren Augen ? Die ticken nicht mehr ganz sauber. Egal wer, von denen das Vaterland aubgrundtief hassenden Faschisten der Roten SA (denen muss ja bei jeder Vergewaltigung durch Flüchtlinge gegen Deutsche der Pin in der Hose aufgehen, weil das doch den von der Roten SA geforderten Zwangsvergewaltigungen entspricht) über deren Förderer wie Wagenknecht (mit Gysi zusammen die Fleisch gewordenen Teufel) hin zur Multi Kulti Roth (kotz würg) über den vollgefressenen Nichtsnutz Gabriel hin zur Mutti der Nation.
    Auch ja und die Kollaborateure des Kapital namens Gewerkschaften und hier explizit die DGB Gewerkschaften wollen jeden Asylkritiker aus den Betrieben entfernen lassen.
    An die DGB Heuchler ! Und Ihr habt Flüchtlinge aus Eurem Haus per Gerichtsbeschluss und Polizeigewalt entfernen lassen. Aber unseren Kinder die Turnhallen ohne Widerstand wegnehmen lassen und die mit Flüchtlingen auf dem Schulgelände konfrontieren. Ihr DGB Heuchler seid das Allerletzte.
    Zudem IHR Werksverträge, Leiharbeit, Lohndumping und die absolute soziale Kälte hättet verhindern können.
    Aber wenn man mit dem Kapital in den Puff geht (was nur die Spitze des Eisberges ist), sitzt man auch ansonsten auf dem Schoss des Kapitals und macht Politik gegen die eigenen Mitglieder und jeden anständigen Malocher.

  65. OT

    Zu dem erstochenen Asylanten gestern auf Sylt (Polizei und Staatsanwaltschaft mauern wie blöde, weil offensichtlich überhaupt keiner weiß, wer die Illegalen sind, die sich da auf Sylt rumtreiben*) hier ein verständnistriefender Brechdurchdurchfallkommentar, der eine vollkommen neue Klasse von Appeasement gegenüber dem illegalen, durchs Land geisternden Abschaum eröffnet. Vor dem Lesen K-Eimer holen:

    http://www.shz.de/lokales/sylter-rundschau/erstochener-mann-in-sylter-fluechtlingsunterkunft-kein-typischer-fall-id11123881.html

    ————————-

    *

    Nationalität und Alter von Opfer und Täter machten die Ermittler zunächst nicht publik, weil sie nach eigenen Angaben Widersprüche in den Daten zu klären hatten. Auch die Hintergründe zur Tat teilte die Polizei in Absprache mit der Staatsanwaltschaft noch nicht mit. „Es gibt Widersprüchlichkeiten“, sagte der Flensburger Oberstaatsanwalt Otto Gosch. Mehrere Daten seien noch zu klären, inklusive der Herkunft.

    http://www.shz.de/lokales/sylter-rundschau/toedlicher-streit-im-sylter-fluechtlingsheim-eine-insel-unter-schock-id11117611.html

  66. Man muß einfach nur die Landgrenze in Bulgarien und Griechenland dicht machen. Des Weiteren die Ägäis und die Mittelmeerroute aus Libyen. Das wäre gar kein Problem, wenn es politisch gewollt wäre. Stattdessen schleimt man sich bei den Türken ein. Dabei verstehen Moslems nur eine Sprache: Härte.

    Ich würde da die modernsten Panzer und Kriegsschiffe auffahren, die den EU-Mitgliedsstaaten zur Verfügung stehen. Erdowahn würde ich zeigen, wo der Hammer hängt. Aber man läßt sich lieber von so einem Trottel an der Nase herumführen.

    Dann kann man endlich auch mal anfangen, den Türkensumpf hier trocken zu legen.

  67. Der Autor dieses Artikel macht hier den gleichen Fehler, wie unsere handlungsunfähige Regierung oder die Vielzahl naiver Gutmenschen :

    Deutsche Probleme und der Asylwahnsinn ist ein rein deutsches Problem, werden nicht durch Abkommen und Verträge, oder durch EU-Institutionen bzw. andere EU-Mitgliedstaaten oder gar der unberechenbaren Türkei gelöst, sondern einzig und allein von Deutschland selbst.
    Gestern war in den Nachrichten zu sehen, wie sechs ! Familien aus irgendeinen Muluckenstaat von Griechenland aus nach Luxemburg geflogen wurden und der Tzipras , welcher extra am Flughafen war um sie wie Staatsoberhäupter zu verabschieden, war ganz entzückt vor Freude ( das er sie endlich los wurde ).

    Deutschland allein muss handeln, seine Grenzen konsequent für Asyltouristen schliessen und die bereits hier eingefallenden wieder zurück schicken. Niemand auf der Welt wird uns dieses Problem sonst abnehmen. Wer glaubt, dass Griechen oder Kroaten für uns die Grenzen sichern , belügt sich nur selbst.

  68. OT Verzweifelte Maßnahme: Berlin bittet Bürger, Wohnungen für Flüchtlinge bereitzustellen

    Berlin: Stadt will gigantisches Flüchtlingsheim bauen

    Dass die Lage in Berlin in Folge der Flüchtlingskrise angespannt ist, ist schon länger klar. Erst gestern wurde bekannt, dass die Stadt Bürger dazu aufruft, leerstehende Wohnungen bereitzustellen. Jetzt kommt ein neuer Vorschlag – und er dürfte in der Hauptstadt für Diskussionen sorgen.

    http://www.huffingtonpost.de/2015/10/09/budapest-polizei-offnet-bahnhof-fur-fluchtlinge_n_8080832.html?utm_hp_ref=germany

  69. #67

    Der Hilferuf aus Hamburg ist der Knaller. Zwei Helfer für 500 Einwanderer, na viel Spaß noch. Können ja ihre Freunde die Steinewerfer der Antifa fragen, ob die mal hochkommen von ihren verlausten Matratzen. 🙂

  70. OT:
    Die Waz verschweigt mal wieder den Täterhintergrund, der in der Polizeimeldung genannt wird.

    Waz:
    Die siebenköpfige Schlägergruppe ist zwischen 16 und 20 Jahre alt. Der älteste Täter war mit einer grauen Wollmütze bekleidet. Drei Jugendliche trugen Halloweenmasken.
    http://www.derwesten.de/staedte/bochum/schlaegertruppe-verpruegelt-fussgaenger-in-halloween-nacht-id11251831.html

    Polizeimeldung:
    Die siebenköpfige Schlägergruppe mit südosteuropäischem Aussehen ist zwischen 16 und 20 Jahre alt. Die älteste Person war mit einer grauen Wollmütze bekleidet. Drei Jugendliche trugen Halloweenmasken.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11530/3165078

  71. #60 Skalli (05. Nov 2015 11:00)

    Ihren Wunsch kann ich durchaus verstehen. Jeder weitere Tag ist ein verschwendeter Tag. Auch ich wünsche mir das gleiche und das obwohl ich nicht mehr jung bin. Denke dabei auch am meine Kinder und Enkelkinder. Je schneller der Spuck vorbei ist, desto besser.

    MERKEL MUSS WEG
    DIE REGIERUNG MUSS WEG
    ALLE VOLKSVERRÄTER VOR GERICHT
    ES LEBE DIE AFD
    ES LEBE PEGIDA
    ES LEBEN DIE PATRIOTEN EUROPAS

  72. @#73 Babieca (05. Nov 2015 11:15)

    Aus dem Artikel:

    Denn hier handelt es sich wohl um die Tat eines wahrscheinlich psychisch erkrankten Mannes, eines Menschen, der vielleicht aufgrund seiner Erlebnisse unter Wahnvorstellungen litt.

    Erst nannte man diese Leute Fachkräfte, heute Wahnsinnige. Langsam aber sicher nähern wir uns der Wahrheit.

  73. #79 Tischlein_bueck_dich (05. Nov 2015 11:18)

    Auch Schweden hat endlich die Schnauze voll. Die Vergewaltigungen muß man doch besser aufteilen können.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article148435891/Schweden-fordert-Neuverteilung-seiner-Fluechtlinge.html

    Ungarn, Polen, Tschechien und die Slowakei werden bestimmt freudig erregt eine gewisse Stückzahl aufnehmen. Ebenso freudig erregt werden diese ihre Sachen packen und in die oben genannten Länder umziehen.

    +++++
    Das ung. Parlament hat am Montag mit 85% beschlossen die Quotas abzulehnen. Nur die Linken haben nicht dafür gestimmt… (aber inzwischen haben auch sie heimlich eingestanden, dass es doch nicht sooo zu verstehen ist, dass sie den Islam importieren wollen :))

  74. „Sind total überfordert.“
    #81 lorbas

    Das waren sie schon vorher, nämlich überfordert, was Realitätswahrnehmungs- und Urteilsvermögen betrifft. Sonst hätten sie mit diesem ganzen Scheiß doch gar nicht erst angefangen, hehehe! 🙂

    Merke:
    Dummheit endet stets im Frust
    Der Durchblicker hätt’s gleich gewußt.

    (Holla, das ist ja geradezu wilhelmbuschesk. 🙂 )

  75. OT

    Sylt: Der Tote ist Somalier. Über den Täter heißt es nach wie vor: Seine Herkunft ist noch nicht eindeutig geklärt.

    Ganz großes Tennis! Welt-Ticker:

    11:09 Nach dem tödlichen Messerangriff auf einen Mann in einer Flüchtlingsunterkunft auf Sylt hat der mutmaßliche Täter ein Geständnis abgelegt. „Der 26-Jährige hat die Tat eingeräumt“, sagte die Flensburger Oberstaatsanwältin Ulrike Stahlmann-Liebelt. Seine Herkunft ist noch nicht eindeutig geklärt. Es gibt Hinweise auf eine psychische Erkrankung des Tatverdächtigen. Bei dem Opfer handelt es sich um einen 21-jährigen Somalier. Die Staatsanwaltschaft geht von einem zufälligen Zusammentreffen beider Männer aus. Noch heute soll entschieden werden, ob Haftbefehl beantragt wird.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article147760266/Hass-von-Asylgegnern-kann-Fluechtlinge-traumatisieren.html

  76. Wenn die EU 3 Millionen erwartet werden es wohl eher 5 Millionen, Tendenz steigend – leider sind wir aber das einzige Land mit einer Muddi, Schweden und Österreich machen ja auch langsam Schluss mit dem Einsammeln und kommen zur Vernunft…

    Also werden wir uns wohl mit zusätzlichen 4 Millionen hierzulande locker anfreunden müssen – aber unsere frisch von der Schule gekommenen können sich ja dann an denen versuchen, bis dahin ist das Gesetz Bund oder Asylheimbetreuung durch denke ich mal – zum Glück ist meine schon groß und aus der Schule raus *püst*

    Ich frag mich immer noch, wo die wohnen sollen – bei mir nicht und eigentlich kenn ich auch keinen der überhaupt einen als Mitmieter im Haus haben will – also noch mehr Zeltstädte oder Trabantenstädte wo dann sowieso keine Deutschen freiwillig hinziehen, soviel zum Thema Integration…

  77. Wir gedenken heute: Frederike von Möhlmann

    Frederike von Möhlmann († 4. November 1981 bei Hambühren, Landkreis Celle) war eine deutsche Schülerin. Sie fiel im Alter von 17 Jahren einem Sexualverbrechen zum Opfer. Ein Mordverdächtiger wurde zunächst verurteilt, dann rechtskräftig freigesprochen. DNS-Spuren, die damals noch nicht ausgewertet werden konnten, deuten jedoch auf seine Täterschaft hin.

    Frederike von Möhlmann war Schülerin des Kaiserin-Auguste-Viktoria-Gymnasiums in Celle. Am Abend des 4. November 1981 wollte sie um etwa 19:30 Uhr nach dem Musikunterricht in der Celler Stadtkantorei in ihren Heimatort Hambühren – vermutlich als Anhalterin. Zu Hause kam sie aber nie an. Vier Tage später wurde ihre Leiche in einem Waldstück gefunden. Die Schülerin war vergewaltigt worden und wurde von dem Täter anschließend mit einem zweischneidigen Messer und einer Vielzahl von Stichen getötet. Als Tatverdächtiger wurde Ismet H. ermittelt, ein junger Mann, der in Celle wohnte. Das Landgericht Lüneburg verurteilte ihn im am 1. Juli 1982 zu lebenslanger Haft. Der Bundesgerichtshof hob das Urteil jedoch auf und verwies den Fall an das Landgericht Stade, das H. 1983 freisprach. Ein wichtiges Beweismittel stellten Reifenspuren am Leichenfundort dar; umstritten war und ist, ob diese von dem Wagen des Angeklagten stammen konnten.

    Im Jahre 2012 ergab eine – in den 1980er-Jahren technisch noch nicht mögliche – DNA-Untersuchung an einer Binde der Getöteten eine Übereinstimmung mit Haaren von Ismet H.. Zu einer Wiederaufnahme des Strafverfahrens kam es jedoch nicht, da eine solche gemäß § 362 der Strafprozessordnung nur unter sehr engen Bedingungen möglich ist und kein Geständnis von H. vorliegt.

    Vater eines Mordopfers: Der lange Kampf des Hans von Möhlmann

    Frederike von Möhlmann wurde vor 34 Jahren ermordet. Neue DNA-Spuren belasten den mutmaßlichen Täter – doch sein damaliger Freispruch verhindert einen neuen Prozess. Der Vater des Opfers hofft nun auf einen juristischen Umweg.

    Der wohl steinigste und verschlungenste Weg überhaupt, der überdies auch noch teuer werden kann, ist der des Rechts. Diesen Weg zu beschreiten, einen Leidensweg, hat sich der 72-jährige Hans von Möhlmann entschlossen, dessen Tochter Frederike in der Nacht vom 4. November 1981 im Alter von 17 Jahren von einem Unbekannten vergewaltigt und ermordet wurde.

    Jüngste Station auf diesem Weg: die Verhandlung vor der 2. Zivilkammer des Landgerichts Lüneburg mit der Vorsitzenden Richterin Esther Pfister. In dieser Sitzung ging es nicht um das sogenannte gute Recht eines Angehörigen, der verlangt, dass sich der mutmaßliche Mörder seines Kindes endlich vor Gericht zu verantworten habe. Es ging auch nicht um die Frage, ob es sein kann, dass ein so gut wie überführter Mörder straflos davonkommt. Sondern es wurde über eine Verjährungsfrist gestritten, die die Tür öffnen könnte zu einer Wiederaufnahme des Falls – zuungunsten des mutmaßlichen Täters. Diese Frist aber ist verstrichen.

    Damals, vor 34 Jahren, war der Verdacht auf den 22 Jahre alten türkischen Einwanderer Ismet H. gefallen, der 1982 vom Landgericht Lüneburg wegen Mordes zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt wurde. Doch nach erfolgreicher Revision sprach eine Kammer des Landgerichts Stade H. frei. Und dieser Freispruch wurde rechtskräftig.

    Heute aber „ist der Staat schlauer geworden“, wie sich Möhlmanns Anwalt Wolfram Schädler ausdrückte. Denn was weder die Staatsanwaltschaften noch die Richter in den achtziger Jahren wussten, liegt, als Beweismittel vom Bundesgerichtshof anerkannt, inzwischen auf dem Tisch: die DNA Ismets H.s an einer Binde des jungen Mädchens, die exakt die gleichen Merkmale aufweist wie eine Haarprobe des Verdächtigen.

  78. Habe mal einen Selbstversuch in meiner Stadt Dresden (Bezirk ist sekundär) durchgeführt. Um mal selbst zu erfahren wie es um die Allgemeinärztlich Versorgung bestellt ist. Und nach 11 Arztpraxen habe ich eine Ergebnis was bedenklich macht von den 11 Arztpraxen war nur eine Praxis bereit mich als neu Patient aufzunehmen. Was sagt uns das für den nicht stagnierenden Zustrom von Flüchtlingen nach der Registrierung. Im Einzelnen wird es mit der Kindergarten/-Schulintegration laufen, aber in Ballungsgebieten wird’s zu Problemen kommen.

    Meine Befürchtungen sind der Flüchtlingsstrom wird nicht aufhören und von der Regierung gestoppt, wenn keine existenzbedrohende Situationen für den einzelne eintreten, dann gehen weitere auf die Straßen.

    In 18 Wochen und drei Tagen sind Wahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz und wenn da keine Abwahl der amtierenden Kommunalpolitikern vollzogen wird sind keine Änderungen in der Flüchtlingspolitik zu sehen.

    Den würde ich keine Spielberechtigung mehr erteile http://www.welt.de/sport/fussball/article148456394/Muslimischer-Profi-verweigert-Reporterin-Handschlag.html

    . In der Türkei sind derzeit über 2 Millionen Flüchtlinge. Die Wahlen in der Türkei sind beendet, nun geht’s ans Aufräumen, Flüchtlinge werden abgeschoben in Richtung EU. http://www.koppbackend.de/hintergruende/europa/stefan-schubert/fluechtlingskrise-erpresst-erdo-an-von-merkel-den-eu-beitritt-.html;jsessionid=E05F680A913061F892A64F7BF665B8BF

  79. @#81 EnochPowell (05. Nov 2015 11:19)

    Verzweifelte Maßnahme: Berlin bittet Bürger, Wohnungen für Flüchtlinge bereitzustellen

    Und Leipzig weiß nicht wohin mit den Mufls

    In einem Brief hat sich Leipzigs OB Jung deshalb jetzt an seine Verwaltungsmitarbeiter gewandt und um Hilfe gebeten. Den Wortlaut der internen E-Mail will die Stadt nicht öffentlich machen…Freitag will sich OB Jung dann auch an die Leipziger Bürger wenden.

    https://mopo24.de/nachrichten/asyl-ob-jung-bittet-um-privat-aufnahme-von-fluechtlings-kindern-24201

    14-jähriger Mufl in Action:

    Verdacht eines versuchten Tötungsdelikts zum Nachteil eines 16-jährigen Syrers

    http://blaulichtreport-saarland.de/2015/11/verdacht-eines-versuchten-toetungsdelikts-zum-nachteil-eines-16-jaehrigen-syrers/

  80. Mit Verlaub, aber das ist der größte Unfug, den ich je auf PI gelesen habe.

    Der Autor hat nicht verstanden, daß es ja gerade Absicht der Herrscherelite ist, bestehendes Recht nicht anzuwenden.

    Der Grund dieser bewußten Nichtanwendung von Recht ist die Schaffung einer neuen Krise, mit deren Hilfe nationale Gesetze vernichtet und EU-Gesetze geschaffen werden sollen und das ohne daß die EU irgend eine demokratische Legitimatin hätte.

    Den Griechen oder Türken das Recht in die Hand zu geben, Deutschlands Grenze mitzuschützen ist gedanklicher Dünnpfiff, denn dann haben Griechen und Türken MAchtmittel gegen uns, die sie nach belieben einsetzen um so ihre eigenen politischen Ziele zu erreichen, also um uns zu erpressen und genau das ist, was gerade politisch gewollt geschieht.

    Merkel läßt den Irren aus Ankara in D Wahlkampf machen, damit er zuhause die Wahl gewinnt, damit er dann Merkel die Pistole auf die Brust setzen kann, die dann so tun kann, als ob sie nichts dazu kann und „nachgibt“.

    Das hatten wir beim Euro genau so und das nächste wird der EU-Beitritt der Türkei sein, den Merkel so nun eingefädelt hat und sich selbst dabei als sterbenden Schwan darstellen kann

  81. Schwacher Artikel. Wir erleben doch wie jedes Land die sogenannten Flüchtlinge nach Deutschland durchwinkt und gar nicht auf die Idee kommt die Leute an der eigenen Grenze abzuwehren. Also bleibt im Moment doch gar nichts anderes übrig als die eigenen Grenzen zu schließen um sich vor diesem Ansturm zu schützen.Dann könnte man auch sinnvoll beginnen die Leute nach Hause zu bringen. Sollte es den europäischen Ländern gelingen eines Tages den Islam zu verbieten und die Anhänger dieser faschistischen Ideologie in ihre Heimat zu schicken, könnte man sich anschließend gerne neu über Grenzerleichterungen unterhalten.

  82. Ein Kommentar vom AltenQuerulant:

    EU-Außengrenzen sichern!

    Tschechien macht vor, wie es geht:
    Seit Wochen wird von einem großen Polizeiaufgebot
    die Grenze zu Österreich kontrolliert – 7 Tage 24 Stunden.
    Es wurden sogar Büro-Container, Flutlichtlampen und
    mobile Stromaggregate aufgestellt.

  83. Jetzt warnt schon das Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) vor der AFD Demo.

    Pressemitteilung:

    Rote Karte für die AfD

    Johanna Wanka zur geplanten Demonstration der AfD in Berlin am 07.11.2015

    „Die Rote Karte sollte der AfD und nicht der Bundeskanzlerin gezeigt werden. Björn Höcke und andere Sprecher der Partei leisten der Radikalisierung in der Gesellschaft Vorschub. Rechtsextreme, die offen Volksverhetzung betreiben wie der Pegida-Chef Bachmann, erhalten damit unerträgliche Unterstützung.“

    Wer den Text nicht glaubt kann ihn hier nachlesen:

    https://www.bmbf.de/de/rote-karte-fuer-die-afd-1929.html

    Da Mißbraucht doch jemand ganz klar seine Stellung!

  84. So seh ich das auch, das alles hat Methode.

    Ganz beiläufig liest man folgendes:

    „…So saß eine zehnköpfige libanesische Familie über mehrere Wochen in Kuala Lumpur/Malaysia fest, da falsche Papiere dort aufgeflogen waren. Laut Bundespolizei schritten das UN-Flüchtlingshilfswerk und die Deutsche Botschaft aus humanitären Gründen ein und ermöglichten die Weiterreise nach Deutschland…“

    Grenzen sichern? Gesetze? Was für ein Blödsinn. Im Schlepptau von Krisen läßt sich eben fast alles legitimieren, zur Not auch nachträglich. Und es fließt auf einmal Kohle, viel Kohle…

  85. DIE RATTEN -sprich:Journalisten- verlassen (langsam) das Schiff, zeigt der Blick auf Welt- online.
    Zwar fährt man derzeit noch zweigleisig, aber was Journalisten schon immer am besten konnten, war und bleibt, zu erschnüffeln, wohin sich gerade der Wind dreht.
    Diesmal zu spät, Herrschaften.
    Dafür habt ihr zu lange an diesem faulen Zauber mitgewerkelt.
    Da sind die Genossen vom „Demokratieabgabe – Fernsehen“ (so der WDR- Genosse SCHÖNENBORN)
    mit den 7Milliarden, die ihnen die amtierenden Polit – Gangster in die Tasche schiebt, derzeit noch besser bedient, aber auch diese Herrschaften müssen ja irgendwann einmal in den Supermarkt.
    ES läuft alles auf einen SHOWDOWN zwischen der
    geTILTen politischen „Klasse“ und ihren publizistischen SEKUNDANTEN einerseits und dem gemeinen populistischen POPULUS (lat.das Volk)
    hinaus.
    DAS SCHAFFEN WIR

  86. #96 Pedo Muhammad

    Wieso „OT“? Das ist doch voll zum Thema.
    Danke für den Tip. Wild Bill ist offenbar so etwas wie der amerikanische Pat Condell.

    „When the slauhgter begins …“ (1:49) –>

    Slaughter on Tenth Avenue in Good Old Germany
    https://www.youtube.com/watch?v=diA5vUZJDvA

    Eine der schönsten Melodien aller Zeiten, hier in einer poppigeren Version:

    The Shadows: Slaughter on 10th Avenue
    https://www.youtube.com/watch?v=XNHsztWPIXQ

    Siehe auch M. Sattlers „Morden“ unten oder Akifs Klassiker „Das Schlachten hat begonnen“.

  87. #106 joerny (05. Nov 2015 11:55)

    oh mein Gott, ich finde das sollte mit Lautsprechern und Grossleinwänden an den Grenzen übertragen werden, da besteht doch eine gewisse Chance das einige umkehren

  88. #101 Bernhard von Clairveaux (05. Nov 2015 11:40)

    Mit Verlaub, aber das ist der größte Unfug, den ich je auf PI gelesen habe.

    …daß es ja gerade Absicht der Herrscherelite ist, bestehendes Recht nicht anzuwenden.

    Der Grund dieser bewußten Nichtanwendung von Recht ist die Schaffung einer neuen Krise, mit deren Hilfe nationale Gesetze vernichtet und EU-Gesetze geschaffen werden sollen und das ohne daß die EU irgend eine demokratische Legitimation hätte.

    „Wir befinden uns am Rande einer globalen Veränderung. Alles, was wir benötigen, ist eine passende schwerwiegende Krise und die Völker werden die neue Weltordnung akzeptieren.“

    David Rockefeller

    http://www.theintelligence.de/index.php/politik/eu-europaeische-union/3592-schaeuble-deutschland-ist-kein-souveraener-staat.html

  89. #79 Tritt-Ihn (05. Nov 2015 11:16)

    OT

    Industrie 4.0

    Automatische

    Ziegenhirten, Eself… friseure, Drogendealer, Vergewaltiger, sind diese Betätigungszweige auch schon automatisiert?

  90. OT: Top Artikel heute in der KRONEN ZEITUNG von dem Journalisten Richard Schmitt! Man kann nur hoffen, dass er nicht zum Ziel der linken Meinungsfaschisten wird!

    Auch für eine Regierung gelten staatliche Regeln

    Nochmals vier Millionen Syrer, dazu weitere acht Millionen Afghanen sowie bis zu 60 Millionen Nigerianer möchten ebenfalls nach Europa auswandern – die „New York Times“ veröffentlichte jetzt diese Zahlen und berief sich auf Gallup-Expertisen. Die Flüchtlingswelle, die wir aktuell erleben, sei erst der Anfang einer echten Asylkrise.

    http://www.krone.at/Oesterreich/Auch_fuer_eine_Regierung_gelten_staatliche_Regeln-Krone-Kommentar-Story-480532

  91. #115 lorbas

    Ich erinnere mich an eine Phönix-Runde vor zwei Jahren.
    Es war eine Journalistenrunde.

    Der einhellige Tenor der Journalisten:
    Die AfD ist eine Ein-Themen-Partei (Euroskepsis) mit Deutschtümelei als Zugfaktor und wird eine Eintagsfliege bleiben.
    Die AfD käme vielleicht in ein oder zwei Landesparlamente, aber das würde sich wieder auswachsen und dann verschwinden die wieder.

    Die Journalisten haben sich wie so oft geirrt.
    Heute sieht das alles ganz anders aus!

  92. #117 WolfS (05. Nov 2015 12:14)

    ich würde eher für Höcke stimmen … ach wie gut kennen wir diese Spielchen in der Politik auch in anderen Laendern … ALLE Parteien sind vom Anfang an infiltriert… bitte erwarte nicht von mir es zu erlaeutern

  93. #114 Miss (05. Nov 2015 12:09)

    Hochinteressant! Danke für den link.

    Dabei erzählen uns Anja Reschke und KollegInnen doch immer, dass alles nur üble Gerüchte und böswillige Erfindungen wären:

    Drohungen, Diebstahl, Schläge

    Das Landeskriminalamt erstellt seit Anfang September gezielte Lagebilder zu Flüchtlingen. Obwohl die Fälle in den internen Papieren als „relevante Ereignisse“ bezeichnet werden, haben die Behörden die wenigsten Fälle öffentlich mitgeteilt. Vorwürfe einer gezielten Zurückhaltung von Meldungen weist das Landespolizeiamt zurück.

    Kiel. Auf Nachfrage betont Behördensprecher Matthias Glamann, dass diese Lagebilder nicht die Wirklichkeit widerspiegelten, weil sie noch keiner „Datenqualitätsprüfung“ unterzogen worden seien.

    Unabhängig davon dienen die täglich verfassten Lagebilder, die als „Verschlusssache – nur für den Dienstgebrauch“ gekennzeichnet sind, der Polizei aber bereits seit September dazu, frühzeitig notwendige „Handlungserfordernisse“ für die Sicherheit von Flüchtlingen und der Bevölkerung zu erkennen, wie das Landeskriminalamt betont. Offenkundig kommt es in den Erstaufnahmeeinrichtungen weitaus häufiger zu Konflikten, als bislang von Polizei und Landespolitik öffentlich eingeräumt worden ist. Unserer Zeitung liegen unter anderem Einsatzberichte über Auseinandersetzungen in Rendsburg und Albersdorf vor. Herausragend ist aber ein Bericht über eine „Gefahrenlage“ in der Unterkunft auf dem Lübecker Volksfestplatz, ausgelöst am 30. September vor dem Bürocontainer des Landesamtes für Ausländerangelegenheiten. Aufgrund längerer Wartezeiten soll es laut LKA-Papier unter den Flüchtlingen zu „tumultartigen Szenen und lautstarken Streitigkeiten“ wegen Vordränglern gekommen sein. Zeitweise sollen 100 bis 150 Personen beteiligt gewesen sein. Neben dem Sicherheitsdienst und Polizeikräften waren auch acht Soldaten der Bundeswehr im Einsatz. Im Fazit des Einsatzberichtes heißt es: „Abschließend muss darauf hingewiesen werden, dass die Lage vor Ort ohne die Kräfte der Bundeswehr nicht zu bewältigen gewesen wäre.“

    In Neumünster musste Anfang Oktober eine Einsatzgruppe der Bereitschaftspolizei aus Eutin anrücken, nachdem es in einer Röntgenpraxis zu Problemen mit Flüchtlingen gekommen war. „In den Fluren und Warteräumen sowie im Treppenhaus befanden sich beim Eintreffen der Polizei zirka 100 Personen. Eine Abarbeitung der Röntgenmaßnahmen so vieler Personen konnte an diesem Tag nicht mehr erfolgen“, heißt es im Protokoll. Und weiter: „Es entstanden Probleme, da sich immer mehr Personen in der Praxis einfanden und die Personen, die nicht mehr geröntgt werden konnten und sich bereits in der Praxis aufhielten, diese nicht verlassen wollten.“

    Wegen Bedrohung musste die Polizei in einer Kieler Augenarztpraxis anrücken. Ein 31-Jähriger, der seinen zwei Jahre alten Sohn zur Behandlung begleitete, beschimpfte eine Medizinerin als „unrein“. Als die Ärztin die Behandlung abbrach, soll der Mann angekündigt haben, sich zu überlegen, wie er der 53-Jährigen schaden könne. In Timmendorfer Strand wurden drei aus dem Kosovo stammende Männer beim Versuch, aus einem Geschäft eine 600 Euro teure Hose zu stehlen, von der Polizei erwischt. Für große Aufmerksamkeit sorgte eine Körperverletzung in Lübeck: „Ein afghanischer Staatsangehöriger schlug in der Innenstadt seine ihm lediglich nach muslimischen Recht angetraute Frau mehrfach ins Gesicht.“ Passanten schritten ein und alarmierten die Polizei.

    733 Straftaten mit „Flüchtlingsrelevanz“ zählte das LKA im Zeitraum vom 1. September bis 20. Oktober. In die Gesamtzahl flossen Straftaten ein, in denen Flüchtlinge entweder Opfer oder Täter waren. Wie viele Straftaten insgesamt in diesem Zeitraum in Schleswig-Holstein angezeigt wurden, konnte das Landeskriminalamt auf Nachfrage „aus technischen Gründen“ nicht sagen.

    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Politik/News-Aktuelle-Nachrichten-Politik/Landeskriminalamt-Drohungen-Diebstahl-Schlaege

  94. Die Ratten, sprich Mainstream- Journalisten,
    verlassen (langsam) das sinkende Schiff, wie ein Blick auf die Welt – online zeigt.
    Zwar fährt man beim Merkel – Mikado derzeit noch zweigleisig, aber die Absetzbewegung sind deutlich zu erkennen.Und das konnten Journalisten schon immer am besten:
    erschnüffeln, wohin sich gerade der Wind dreht.
    Zu spät.Dafür habt ihr zu lange an der Schmierenkomödie mitgeschrieben.
    Euch kauft niemand mehr etwas ab.
    Es läuft letztlich auf einen SHOWDOWN zwischen der geTILTen politischen „Klasse“ und ihren publizistischen Sekundanten einerseits und dem gemeinen, populistischen POPULUS (lat.das Volk) hinaus.
    Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.
    DAS SCHAFFEN WIR

  95. So, jetzt ist alles klar:

    n-tv um

    11:50 Uhr
    Somalier gesteht Messerangriff auf Sylt

    Der tödliche Messerangriff in einem Flüchtlingsheim auf Sylt ist aufgeklärt: Ein 26-jähriger Mann aus Somalia hat die Tat gestanden, sagte die zuständige Staatsanwältin. Bei dem Opfer handelt es sich um einen 21-jährigen Landsmann des Täters. Das Motiv ist noch unklar, es gebe aber Hinweise auf eine psychische Erkrankung des Täters.

    Also ein Einzelfall weil psychisch krank.. und auch noch ein Landsmann, das unterstreicht die Theorie, die hätten sich ja eigentlich verstehen sollen/müssen, naja, traumatisiert eben .. die Ausrede hat so ziemlich jeder (außer wir)

    Aber so ein bissl traumatisiert fühl ich mich auch, ehrlichgesagt – und ich glaube, da bin ich nicht alleine mit, die Flüchtlingsdauerbeschallung ist mir ans Gemüt gegangen… Aber das zählt ja nicht, weil ich das aushalten muss, aber es gibt ja eine langfristige Belohnung:

    In 7 Jahren (falls ich dann noch lebe und nicht vorher einem Herzinfarkt erliege vor Aufregung, Ärzte werden jetzt ja erstmal knapp bis die Talente studiert haben..) zahlt sich das alles für mich (und natürlich auch für Euch) aus, dann sind das alles nämlich wirtschaftssteigernde Fachkräfte – Mann, gehts uns dann gut, ahh mein Blutdruck… =(

  96. #120 Tritt-Ihn (05. Nov 2015 12:21)

    #115 lorbas

    Ich erinnere mich an eine Phönix-Runde vor zwei Jahren.
    Es war eine Journalistenrunde.

    Der einhellige Tenor der Journalisten:
    Die AfD ist eine Ein-Themen-Partei (Euroskepsis) mit Deutschtümelei als Zugfaktor und wird eine Eintagsfliege bleiben.
    Die AfD käme vielleicht in ein oder zwei Landesparlamente, aber das würde sich wieder auswachsen und dann verschwinden die wieder.

    Sehr richtig und hieß es nicht nachdem die Weckgerufenen endlich gegangen waren, daß die AfD in der Bedeutungslosigkeit versinken würde?

    AfD klettert in Flüchtlingskrise auf acht Prozent

    Es ist der höchste Wert seit einem Jahr: Im aktuellen Sonntagstrend legt die rechtspopulistische Partei um einen Punkt auf acht Prozent zu. Besonders groß ist der Zuspruch in Ostdeutschland.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article148291126/AfD-klettert-in-Fluechtlingskrise-auf-acht-Prozent.html

    Ich denke das die AfD in Umfragen schon längst zweistellig ist.

  97. OT

    Hamburg-Wilhelmsburg

    Straßenkämpfe in Hamburg: Unter Beifall: Flüchtlinge stellen sich Polizei in Angriffs-Stellung entgegen

    53 Eritreer hatten sich am Dienstag auf der Straße vor der Erstaufnahmeeinrichtung versammelt und die Fahrbahn blockiert. […] Als die Beamten die Demonstranten aufforderten, die Fahrbahn zu räumen, haben diese sich in Angriffshaltung aufgestellt, wie die Polizei weiter mitteilt.

    http://www.focus.de/regional/hamburg/strassenkaempfe-in-hamburg-unter-beifall-fluechtlinge-stellen-sich-polizei-in-angriffs-stellung-entgegen_id_5063378.html

  98. Am Thema vorbei. Das Problem ist nämlich die EUdSSR. Schafft sie ab und dieses Problem ist auch weg.

  99. OT

    Das Sylt-Gemetzel (Somalier ersticht Somalier) ist der Anlaß:

    Für das Archiv: Asylantenmorde nur für das Jahr 2015. KEIN Deutscher mordet die. Sondern ganz ungeniert die mörderischen Völker, die gerade Deutschland überrennen. Diese Bestien werden auf uns losgelassen. Egal, ob sie in Heimen oder Wohnungen untergebracht sind: Sie benehmen sich hier genau wie in ihrer Heimat – „Wenn dir was nicht paßt, umbringen!“ Gerade bei den Somaliern fällt der ununterbrochene Messerstich in den Hals auf. Was mein Archiv dazu so spontan hergibt. Alles mit externen Links belegt, die man jederzeit an Leute verschicken kann, die PI nicht mögen. 15 dokumentierte Tote bisher:

    # Eritreer Hassan Saleh ersticht Eritreer Khaled Idris Bahray (Dresden)

    *https://hansberndulrich.wordpress.com/tag/hassan-saleh/

    #Marokkaner ersticht Marokkaner (Dresden)

    *https://mopo24.de/nachrichten/toedliche-messerstecherei-in-asylheim-6514

    #MUFL-Afghane ersticht MUFL-Afghanen (Hamburg)

    *http://www.sat1regional.de/aktuell/article/mord-in-hamburg-17-jaehriger-afghane-im-deutschkurs-erstochen-171873.html

    #Eritreer Biniam Hailu Werku wird in Disco von Mihigrus halbtot geprügelt, stirbt im Krankenhaus. (Verden)

    *http://www.weser-kurier.de/region/verdener-nachrichten_artikel,-24-jaehriger-Fluechtling-ist-gestorben-_arid,1102191.html

    *http://www.kreiszeitung.de/lokales/verden/verden-ort47274/vorlaeufiges-obduktionsergebnis-erfordert-weitere-untersuchungen-5001835.html (Schreckliches Bild wilder Völker)

    #Russe ersticht Ukrainer (Wismar)

    *http://www.focus.de/regional/mecklenburg-vorpommern/kriminalitaet-mann-in-asylbewerberheim-in-wismar-getoetet_id_4652355.html

    #Inder schlagen Inder tot. (Haldensleben)

    *http://www.mz-web.de/mitteldeutschland/asylbewerberheim-in-haldensleben-inder-bei-streit-von-landsleuten-getoetet,20641266,30674102.html

    #Syrer ersticht Syrer (Leipzig)

    *http://www.mdr.de/nachrichten/toter-asylbewerber-leipzig100_zc-e9a9d57e_zs-6c4417e7.html

    #Eritreerin wohl von Ehemann (Eritreer) erstochen (Wiesbaden)

    *http://www.fr-online.de/wiesbaden/wiesbaden-asylbewerberin-in-wiesbaden-getoetet,1472860,31449420.html

    #Somalier ersticht Somalier (Teltow)

    *http://www.nordkurier.de/brandenburg/asylbewerber-in-fluechtlingsheim-getoetet-0614686805.html

    #Somalier ersticht Somalier (Neuenkirchen, Heidekreis NDS)

    http://www.bild.de/regional/hannover/fluechtlingsheim/somalier-in-fluechtlingsheim-erstochen-43056080.bild.html

    # Afghane ersticht Afghanen (Wutha-Farnroda/Thüringen)

    *http://www.lvz.de/Mitteldeutschland/Polizeiticker-Mitteldeutschland/Afghane-bei-Streit-unter-Asylbewerbern-getoetet

    *http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/fluechtlinge-zwei-tote-bei-streits-zwischen-asylbewerbern-in-thueringen-und-niedersachsen/12464404.html

    #Tunesier ersticht Marokkaner (Plauen)

    *http://www.spitzenstadt.de/plauen/1-plauen-nachrichten-aktuell/tunesier-in-plauen-verhaftet-.html

    #Syrer erschlägt syrische Ehefrau (Trier)

    *http://www.swr.de/landesschau-aktuell/rp/trier/nach-tod-einer-asylbewerberin-in-trier-ehemann-festgenommen/-/id=1672/did=16014108/nid=1672/y2vcr1/index.html

    #Algerier ersticht Algerier (Gelsenkirchen)

    *http://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/19-jaehriger-bei-messerstecherei-in-gelsenkirchen-getoetet-id10937169.html

    *http://www.welt.de/politik/deutschland/article147729226/Asylbewerber-ersticht-im-Streit-Kontrahenten.html

    #Somalier ersticht Somalier (Westerland/Sylt)

    *http://www.shz.de/lokales/sylter-rundschau/toedlicher-streit-im-sylter-fluechtlingsheim-26-jaehriger-gesteht-id11128101.html

  100. Die Welt hat heute einen Artikel drin der meine Vorurteile bestätigt:

    „Wenn nichts passiert, wird es hier richtig funken“

    In der Einrichtung in Offenbach brodelt es

    Wenn das Essen als ungenießbar empfunden wird und Gebetsräume fehlen, wenn die Leute sich langweilen und mit Alkohol trösten, wenn Gerüchte und Vorurteile die Runde machen, von denen Sozialarbeiter in den Einrichtungen fast nichts mitbekommen, dann drohen Unruhen oder gar Schlägereien. Zum Wochenbeginn gab es eine Demonstration vor den Toren des Lagers, in das die Security keinen Unbefugten hineinlässt. Ein Großteil der Menschen in der Einrichtung besitzt lediglich ein Armband, das zeigt, dass sie als Lagerbewohner gelten. Aber offiziell bei den Migrationsbehörden registriert sind sie nicht. Daher kann das Asylverfahren noch nicht anlaufen, und es gibt eben auch noch kein Geld nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. Geklagt wird bei der Gelegenheit dann aber auch gleich noch über das Essen, Fischsuppe zum Beispiel, die viele ungenießbar nennen, dunkles oder Weißbrot statt Fladenbrot, zu viele Nudeln statt Reis. Es fehle an Winterkleidung, Artikeln für die persönliche Hygiene, an Decken, richtigen Betten, medizinischer Versorgung, freiem WLAN fürs Internet, heißt es. Und vor allem an Privatsphäre. Viele denken, dass die Bundesrepublik Geld für Flüchtlinge von den Vereinten Nationen oder sonst woher bekommt und nicht an sie weiterleitet. Sie glauben, dass Deutschland an ihnen verdient.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article148411055/Wenn-nichts-passiert-wird-es-hier-richtig-funken.html

  101. Die EU soll ihre Außengrenzen sichern, weil man damit innerhalb Europas weiter auf befestigte Grenzen verzichten kann.
    So der Hauptargumentationsstrang des Autors.

    Das ist wünschenswert aber leider derzeit nicht realistisch.

    Weder wird eine linksradikale griechische Regierung die Masseninvasion aufhalten, noch wird eine Seeblockade bei den derzeitigen politischen Verhältnissen in Europa durchsetzbar sein.

    Wir müssen es Ungarn nachmachen, und die Grenze befestigen, wenn wir schnell die Massen stoppen wollen.

    Sicher wird damit der Druck weiter geleitet und letzten Endes wird das dann auch – gemäß dem Dominoprinzip – zu einer stabilen Außengrenze führen können.

    Aber wie der Autor richtig in seinem Schlusswort sagt, wir müssen jetzt an uns denken.

    Wenn das ernst gemeint ist, können wir aber nicht auf den Sankt Nimmerleinstag warten bis die EU etwas unternimmt, wir müssen selbst aktiv werden und die Grenzen schließen – jetzt.

  102. @#111 Tritt-Ihn

    Na, selbst wenn die AfD in Sachsen über 20 Prozent kommt und die SPD komplett rausflöge…die CDU wird lieber mit der Mauermörderpartei koalieren, als auf die Alternativen zuzugehen.

    Es bleibt dabei:

    Die Unionsparteien bewegen sich erst, wenn sie deutlich unter 30 Prozent rutschen.

  103. #106 joerny (05. Nov 2015 11:55)

    Das ist ja affengeil! Boah! Mein besonderer Liebling ist der Fuzzi mit Weste und hellblauem Hemd. Wahnsinn!

    Hehe, wie schreibt die WELT so schön:
    Die Melodie stammt vom Komponisten von „Marmor, Stein und Eisen bricht“, aber es ist gut, dass Drafi Deutscher das nicht mehr erleben muss.

    II
    OT: „Der gute alte Drafi“

    Zu seinen frühen Hits gehörte „Heute male ich dein Bild, Cindy Lou“ (1965), eine Coverversion des US-Hits The Birds and the Bees; in der Version mit Jewel Akens erreichte der Song 1965 Platz drei in den US-Charts Billboard Hot 100.

    Jewel Akens – The Birds and the Bees
    https://www.youtube.com/watch?v=i0ZF543HQ9Y

    Im Text kommt die Wendung „Big Brown Eyes“ vor.
    Und hier ebenfalls:

    You passed me by one sunny day
    Flashed those big brown eyes my way
    And oo I wanted you forever more

    Ricky Nelson – Hello Mary Lou, 1961
    https://www.youtube.com/watch?v=ttMt9SHRwsM

    Zitiert nach: „Der Topos ‚Big Brown Eyes‘ in der amerikanischen Popmusik 1960 -1970“. 4. Auflage 2011, Koks-Verlag, Bebra.

    Zur Zeit wird empirisch erhoben, ob Mädels, deren zweiter Vorname „Lou“ lautet, überdurchschnittlich häufig „große braune Augen“ haben, oder ob dies nur ein seinerzeitiges Phänomen war.

  104. #131 Babieca

    1.9.15 Delitzsch
    Marokkaner ersticht Tunesier

    1.7.15 Tostedt
    Somalier stößt Somalier vor einfahrenden Zug

    28.8.15 Kleefeld
    Kongolese wegen Mordes an Lebensgefährtin in Unterkunft festgenommen. (Tatort Schweden)

    15.7.15 Freiberg
    Kosovare erschlägt Deutschen.
    (Balkonmord)

  105. Wichtigste Maßnahme:
    Sofortiger Stopp aller Asylleistungen in Deutschland (und EU)
    .
    Also Stopp Unterkunft, Null Verpflegung Strom, Wasser, kein WC, keine Heizung, schon gar kein Cash.
    Einfach nichts.
    Nur eines: kostenloser Transfer in Asyllager ausserhalb der EU.
    Dies gilt für alle Asylforderer, die sich aktuell in Deutschland befinden, also die bald 1,5 Mio. neuen, die 600.000 Illegalen nicht abgeschobenen und dazu die aus vorigen Jahren, auch die „anerkannten“ (zusamen vermutlich über 2,5 Mio. „Flüchtlinge“ und Asylbetrüger).

    Die völlig überzogenen Asylleistungen sind Köder und Lockvogel, den Merkel auslegt um Deutschland zu zerstören.

    Danach: alle Maßnahmen, die oben vorgeschlagen wurden.

  106. Der Druck kann momentan nur von unten kommen, weil oben (Merkel und co.) nichts unternimmt um die Masseninvasion zu stoppen.
    Kommt am Sonntag nach Schirnding, demonstriert vor dem Bundeskanzleramt und anderen Schaltstellen der verantwortungslosen Verantwortungsträger.

    Am 7. November in Berlin. Großdemonstration
    http://www.presseportal.de/pm/110332/3165058

    Am 8. November Schirnding „Wir helfen beim Grenzbau!“

  107. Der Ruf nach einer Wiedererrichtung der Grenzen zwischen Deutschland, Österreich, Tschechien und Polen – denn das wären die Ausweichrouten – ist verlockend. Natürlich wäre das die schnellste und pragmatischste Lösung. Aber die meisten Afghanen und Pakistanis würden sich auch in Wien, Prag und Warschau wohlfühlen.

    Selbstverständlich führt kein Weg daran vorbei, die Außengrenzen zu sichern (und ja: notfalls auch mit Waffengewalt). Dennoch halte ich die oben fett markierte Behauptung für sehr gewagt, da Tschechien und Polen nicht annähernd mit Sozialleistung und Rundumversorgung locken, wie Deutschland (wie das in Österreich aussieht, kann ich nicht beurteilen). Insofern hätte das durchaus Wirkung, da sich das schnell bis in die Heimatländer herumsprechen würde, dass es sich nicht mehr lohnt, nach Europa zu kommen.

  108. #119Zentralrat
    Guter Link zur KRONENZEITUNG: Und jener recht autoritäre „Vater Staat“, der bei nicht prompter Bezahlung eines Strafzettels sofort mit einer Gefängniszelle droht, und der auch für korrekt hält, dass Funkstreifenpolizisten einem nicht gleich haltenden Verkehrssünder mit einer Glock 17 nachballern, verfällt bei der Flüchtlingskrise in die Rolle des herzig-superlieben-hilflosen Bussi-Bärs.
    Besser kann man es nichtnicht sagen.
    Und gleich darunter:
    Wer kämpft, kann verlieren.Wer nicht kämpft, hat schon verloren.

  109. #123 Babieca (05. Nov 2015 12:25)

    Das Original der NYT (aus dem auch Bild heute zitiert) ist noch apokalyptischer!
    —————

    Ja, aber bemerkenswert ist, was der KRONEN ZEITUNG Journalist Richard Schmitt schreibt, eigentlich ist er mit seiner Deutlichkeit auf PI-Linie 🙂

    Kronen Zeitung:

    Die Bundesregierung, die jeden Soldaten „Ich gelobe, den Gesetzen Treue und Gehorsam zu leisten“ schwören lässt, ignoriert, dass seit Wochen täglich Tausende Migranten das (wichtige, sinnvolle) Fremdenpolizeigesetz missachten.

    Und jener recht autoritäre „Vater Staat“, der bei nicht prompter Bezahlung eines Strafzettels sofort mit einer Gefängniszelle droht, und der auch für korrekt hält, dass Funkstreifenpolizisten einem nicht gleich haltenden Verkehrssünder mit einer Glock 17 nachballern, verfällt bei der Flüchtlingskrise in die Rolle des herzig- superlieben- hilflosen Bussi- Bärs: Da wird mit dem Hinweis auf eine möglicherweise „schlechte Optik“ sogar tagelang herumgeeiert, ob ein „Zaun mit Türl“ an unserer Grenze aufgestellt werden soll.

    Und Bundesheer- Einheiten, die zur Kontrolle von Massenbewegungen und Demos gut ausgebildet wären, erhalten keinen Befehl zum Einschreiten – die ganze Welt sieht die Bilder vom Chaos an unserer Grenze, vom Zerfall der Souveränität einer Nation.

    Das aktuelle Verhalten der Staatsspitze verunsichert. Das beweisen auch die Tausenden Postings der krone.at- Leser: So kann’s nicht mehr weitergehen.

    Die Bundesregierung kann nicht noch weitere Monate Tausende Menschen unkontrolliert in oder durch unser Land ziehen lassen, sie muss sich ebenfalls an staatliche Regeln halten. Sie hat für die Sicherheit unserer Familien zu sorgen.

    http://www.krone.at/Oesterreich/Auch_fuer_eine_Regierung_gelten_staatliche_Regeln-Krone-Kommentar-Story-480532

  110. Der Autor hätte recherchieren sollen, bevor er seinen Artikel verfaßt!

    Kroatien ist zwar EU-Mitglied, aber nicht Teil des Schengenraums. Aus diesem Grund müssen an den Grenzen zu Kroatien nach wie vor Personenkontrollen durchgeführt werden:

    http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Infoservice/FAQ/VisumFuerD/17-Schengenstaaten.html?nn=350374

    Verantwortlich ist also nicht Kroatien, sondern das benachbarte Slowenien als Vollwenderstaat. Die Slowenen müßten ihre Grenzen gegenüber Kroatien sichern, was das kleine Land aber nicht tut und wohl auch nicht leisten kann. Deshalb reisen die Flüchtlinge praktisch ungehindert durch Slowenien in Richtung österreichische Grenze.

    Sinnvoll wäre es, Slowenien mit Hilfe von Polizeikräften aus anderen EU-Staaten dabei zu unterstützen, die Grenzen nach Kroatien dichtzumachen, um den Flüchtlingszustrom aufzuhalten. Das wäre aus deutscher Sicht einfacher als die längere Grenze zu Österreich zu sichern.

  111. „Das offene Scheunentor der EU ist aktuell das in jeder Hinsicht rechtsbrüchige Kroatien. Mit welcher Langmut man in Brüssel diesem finanzschwachen Neumitglied seine rechtswidrige Totalgrenzöffnung für die ganze Welt durchgehen lässt, ist tatsächlich eine neue Dimension – selbst in diesem an Rechtsbrüchen und Rechtsverachtung nicht gerade unerfahrenen Verein. Kroatien hat zum Beitrittszeitpunkt gewusst, dass es eine EU-Außengrenze besitzt und zu deren Schutz verpflichtet ist – wenn es keine Lust dazu hat, die Außengrenze zu schützen, hätte es nicht beizutreten brauchen. Das Land muss daher mit massivem Druck gezwungen werden, seine Pflicht gegenüber den anderen Mitgliedern zu erfüllen und die Außengrenze entweder effizient – das heißt selbstverständlich auch mit der Waffe – abzusichern oder dem erfolgreichen Beispiel Ungarns zu folgen und seine Grenze umgehend zu befestigen – oder es hat die EU wieder zu verlassen.“

    Echt?? WAS FÜR EIN GEQUIRLTER DRECK!!!
    Was soll dieses Eindreschen auf Kroatien hier, hm?
    Als ob die Flüchtlinge sich plötzlich nach Kroatien reinbeamen!!
    Nein, die werden ihnen von anderen Ländern durchgedrückt insbesondere von Griechenland, wo die meisten schliesslich anlanden. Griechenland was Hunderte von Milliarden von Deutschland bekommen hat! Und nicht erst seit gestern alle Flüchtlinge nach Deutschland durchgewunken hat. Oder Italien!!!

    Aber nein, nun ist Kroatien der Schuldige, ein kleines Land mitten drin, was erst seit kürzlich in der EU ist und überhaupt keine Aussengrenzen hat?!

    Mal ein paar Zahlen!
    Kroatien hat eine Grenzlänge von etwa 2200 km bei etwas mehr als popeligen 4 Millionen Einwohnern!
    Deutschland hat 3600 km Grenzlänge bei ÜBER 80MILLIONEN Einwohnern.

    TYPISCH DEUTSCH!!! Zum Kotzen echt!
    Weil ihr hier im Lande zu feige seid gegen eure eigene faschistoide diktatorische Regierung klare Kante zu zeigen, wollt ihr nun andere zum Schuldigen erklären.
    Das fängt an dass man nun die eingeladenen Flüchtlinge per EU Quote auf alle anderen mitverteilen will, die dies niemals wollten und niemals gebilligt haben und wenn ich dann sowas lese, dass die Kroaten nun die Schuldigen sein sollen, auf die man Druck ausüben kann, während eine Merkel und ein Gauck durch die Welt tingeln und jeden Tag mehr Flüchtlinge einladen, dann kann man echt nicht so viel fressen wie man kotzen könnte!
    Kroatien ist ein armes Land und aufgrund Deutschlands Politik wird es auch so schon massiv mit den Kosten und dem Dreck des durchwandernden Abschaums belastet.
    KROATIEN HAT DIESE MASSEN ABER NICHT EINGELADEN!!!
    DEUTSCHLAND SEHR WOHL!!!!

    Soso, andere sollen nun Grenzzäune bauen und gefälligst mit der Waffe die Grenzen sichern.
    Damit der Deutsche weiterhin mit seinem verblödeten feigen fetten Arsch NICHTS tun braucht!
    Bloss nicht sich selbst die Hände schmutzig machen!!!
    Wie sähe es in der Welt bloss aus, wenn DEUTSCHLAND ein paar wildgewordenen Grenzstürmer abknallen müsste.
    Nene, das sollen gefälligst die anderen Transitländer machen, damit der Deutsche artig weiter auf PI hirnbestusste Artikel schreiben kann, in Kommentarspalten rumjammern kann, statt auf die Strasse zu gehen und seiner Drecksregierung endlich die Leviten zu lesen!
    Michel, steck den Kopf in Sand! Mal wieder mit dem Finger auf andere zeigen für ein selbstverursachtes Problem und hoffen dass andere die Kastanien aus dem Feuer holen und sich das Problem hoffentlich in Wohlgefallen auflöst!

    Selbstverständlich sollen die anderen Länder die Migranten durchwinken! Sie haben sie nämlich nicht eingeladen. Deren Menschen verdienen mit ehrlicher Arbeit weniger, als was jeder Scheiss Asylant hier an Geldern in den Hintern gepudert bekommt!

    Was soll sich ändern, wenn andere Länder nun open end mit dem Ansturm der Migranten kämpfen muss, sich daran personell und finanziell aufreibt, während DEUTSCHLAND weiterhin jeden Illegalen hier duldet und auf Steuerzahlerkosten anfüttert!!
    Das Problem ist einzig und allein der millionenhafte Bruch bestehender Gesetze und Rechtsbeugung um jeden als Asylant deklarieren zu können IN DEUTSCHLAND!!!

    Kein Land kann da das Millionenfache Einstürmungspotenzial aus aller muslimischer dritter Welt dauerhaft aufhalten.

    Fazit:
    GEH ZUM TEUFEL S. ARNDT DU FEIGER DEUTSCHER BÜCKLING!!!!

    P.S Und noch was: Schön wärs, wenn da „Druck“ aus der EU käme, die zum Ausschluss führen würde. Guess what – die Kroaten würden sofort vor Freude nackt auf den Strassen tanzen. Die Wahl zum Beitritt war nämlich eindeutig gefälscht – KEINER wollte in die EU und plötzlich war das Ergebnis knapp dafür. Schelm wer böses denkt! Kroatien hat wenige Jahre vorher einen blutigen Krieg geführt um unabhängig zu werden. Keiner hatte Lust auf eine neue Zentralregierung in Brüssel, die wieder nur den Reichen begünstigt und die einfachen Leute weiter in die Armut treibt. Nur zu, schmeisst doch Kroatien raus aus der EU! Ich könnte es meinen Leuten nur wünschen!!!!

  112. Es muß von nun an der ständige Ausnahmezustand herrschen.Wenn das Ganze erst einmal zum
    BAD BUSINESS für das Kapital (das schon immer
    gern mit einem multikulturellen Niedriglohn – Prekariat geliebäugelt hat) wird, werden sie ihre Polit – Marionetten wie eine heiße Kartoffel fallen lassen.
    Nennt mich optimistisch, aber ich sehe eine Renaissance des DEUTSCHEN zum greifen nah.

  113. Abgesehen davon, dass es sich bei obigem Artikel um einen sehr schwachen handelt, ist solcherart konjunktivistisches „Hätte, müsste, sollte, wäre, wenn“ in der momentanen Lage völlig müßig…
    Macht lieber einen Faden zu Erfurt auf (Danke WolfS) oder einen zur Messerungs-Statistik von Babieca und Tritt-Ihn. (Mir schwant, da gäbe es sogar noch Ergänzung – Fenstersturz in Chemnitz?)

  114. #147 Jackson

    Verantwortlich ist also nicht Kroatien, sondern das benachbarte Slowenien als Vollwenderstaat.

    Das muß Vollanwenderstaat (der Schengen-Regeln) heißen!

  115. Ausschließlich die Außengrenzen zu sichern, davon halte ich gar nichts.
    Das funktioniert doch nicht wie wir wissen.
    Das funktioniert schon deshalb nicht weil andere Länder diesbezüglich nichts unternehmen werden weil Deutschland-Mutti die Asylanten gerufen hat.
    Also was haben Slowenien, Österreich damit zu tun? Wurden die gefragt?
    Angeblich wurde Faymann gefragt und hatte zugestimmt aber da hatte er wohl schon einen Heurigen intus.

    Wir brauchen in Deutschland Grenzen, Zäune,Mauern, Stacheldraht, Visapflicht und – ganz wwchtig – Massenabschiebelager z.B. nahe von ehem. russischen Militärflugplätzen mit 10000-20000 Insassen (man muss in größeren Dimensionen denken), karger aber kalorienreicher Nahrung (z.B. fettes Schweinefleisch und alte Kartoffeln), absoluter medizinischer Grundversorgung, kein WLAN, kein Alkohol, nur Wasser und einem 24 Std.non-stop Shuttleflieger-Service in ein anderes Land wohin man die Asylanten ausfliegen kann. So könnte man z.B. einen korrupten afrikanischen Staat dazu bringen gegen Geld die ganzen Asylanten aufzunehmen und zu versorgen.

    Einfaches Problem – einfache Lösung.

  116. #134 onanym007 (05. Nov 2015 12:44)
    TOLLES VIDEO!
    UNBEDINGT ANSCHAUEN. EIN M U S S !!!!

    https://www.youtube.com/watch?v=p3rYvVGvd_4

    Ein schönes Video, ABER:
    Aber es glorifiziert Europäer zu sein. Ganz am Ende steht das so. Und in der Angst vor der Islamisierung Europas könnte der Tag kommen, wo eine europäisch geschlossene Grenze geschlossen und geschützt wird als Schutz gegen weitere Einwanderer. Dieses kann ja gleich mit der Gründung der Vereinigten Staaten von Europa geschehen.
    Tja. 🙁

  117. Von Australien lernen, heißt siegen lernen!

    Apropos Französisch-Guyana: Die Idee hat was. Da ist zwar weitgehend Dschungel, aber das könnten die kräftigen jungen Herrn mal was aufbauen. Und warm wie daheim ist es auch.

  118. Anzeigen gegen BK M sind sinnlos da sie politische Immunität hat also eventl möglich nachdem Rücktritt

    und für was diese Reisezentren ist doch nur eine Verlagerung des Problems es sollte im grossen Stil abgeschoben werden das wäre was

  119. OT

    http://www.rnz.de/nachrichten/heidelberg_artikel,-Brauchen-Fluechtlinge-eine-psychotherapeutische-Betreuung-_arid,139396.html

    Meine Meinung,
    wer keine Symptome eines Traumas wie Angstzustände, Panikattacken, Flashbacks, erhöhte Schreckneigung, scannen der Umgebung auf Gefahr, Verlust des Sicherheitsgefühls usw hat ist nicht traumatisiert. Punkt. Diese Illegalen haben kein Recht auf egal welche Unterstützung und Hilfe.
    Raus,raus und nochmals raus und Trenkle du Fachidiot kannst gleich mitgehen

  120. #147 Jackson (05. Nov 2015 13:22)

    #148 Adra (05. Nov 2015 13:25)

    In Kroatien ist derzeit eine linke Regierung, die sich bei der Kanzlerin Bienchen in das Heft verdienen wollte…. (mal schauen, wie sie nach den November-Wahlen ausschauen)
    Die haben 9 Monate zugeschaut, wie Ungarn sich abquaelte und dabei haben sie keinen Finger krummgemacht. Das Ergebnis sehen wir. Die hatten eins nach dem anderen Plan ‚A“, Plan „B“, Plan „C“, bis die Decke einstürzte..
    Die haben ihre Nachbarn maechtig veraergert,vor allem, weil sie diese NULL informiert haben. Ich hoffe für die Kroaten, dass es für sie eine gute Lehre war.

    Ansonsten bin ich mit euren meisten Feststellungen einverstanden.

    NUR ZUSAMMEN KANN MAN ES SCHAFFEN!!!!

  121. #148 Adra (05. Nov 2015 13:25)

    Ziemlich drastisch formuliert, muss ich Ihnen dennoch Recht geben.

    Schuld an dem Ausmaß der Invasion ist einzig Merkel mit ihrer Zusage der unbegrenzten Aufnahme jeden Wirtschaftsflüchtlings auf aller Herren Länder.

    Merkel versuchte die anderen EU-Staaten zu erpressen und mit in den Abgrund zu reißen. Die waren aber nicht so blöd.

    Nun muss Deutschland alle Flüchtlinge aufnehmen + Familienzusammenführung. Na Servus, das wird schlimmer als die letzten 6 Monate des 2. WK.

    Hoffentlich erwischt es die Volksverräter zuerst, dann hätte die Sache wenigstens was Positives.

  122. Bei Französisch Guayana denke ich auch an Kourou und die Ariane, mit der der eine oder andere wenigstens symbolisch auf den Mond geschossen werden könnte.

  123. Falsch lieber Autor des Artikels, wir brauchen einen Grenzzaun um Deutschland! Dieser Witz „EU Aussengrenzen sichern“ ist wirklich köstlich. Wie soll das aussehen? Zum Beispiel in Griechenland…..Wenn die wieder Geld brauchen, machen sie dann die Grenze auf und verlangen oder wie denken Sie sich das…? Nein nein, Deutschland muss wieder eine eigenständiger Staat werden um überleben zu können und dazu gehört nunmal eine geschützte Grenze und diese auch mit Zaun! Ich habe kein Problem an der Grenze meinen deutschen Pass zu zeigen, auch stelle ich mich gerne an der Grenze an, das macht mir nichts!

  124. #163 lorbas (05. Nov 2015 14:49)

    Beeindruckend

    ? Unser Europa -nicht Lampedusa -nicht Brüssel

    ++++++

    na schön, dass die „ostblock“-Staaten, ausser Russland wieder nicht mal ansatzweise erwaehnt waren… na seht ihr, das ist es… als würden diese schwere Leiden tragende Laender nichteuropaeisch sein… typisch westener Denkweise… traurig

  125. Geht’s langsam los?

    Befürchtet wird, dass dieser Fall einen Stimmungswandel aufzeigt. „Das ist der erste Fall von Aggressionen gegen Polizeibeamte bzw. gegen Diensthunde“ sagte Polizeisprecher Timo Zill.

    Nicht mal die Hunde sind noch das, was sie mal waren:

    http://www.welt.de/regionales/hamburg/article148424527/Fluechtlinge-schlagen-auf-Polizeihunde-ein.html

    Den verletzten Hunden wünsche ich auf diesem Wege baldige Genesung. Mögen eure Herrchen in Zukunft den Beisskorb früher entfernen!

  126. Hat der Autor schon mal darüber nachgedacht, dass die Politik, mit einer bewusst herbeigeführten Krise, genau das erreichen will, um den Nationalstaat EU zu befördern und die bisherigen Staaten aufzulösen?

  127. #165 Tischlein_bueck_dich (05. Nov 2015 15:08)

    Geht’s langsam los?

    Befürchtet wird, dass dieser Fall einen Stimmungswandel aufzeigt. „Das ist der erste Fall von Aggressionen gegen Polizeibeamte bzw. gegen Diensthunde“ sagte Polizeisprecher Timo Zill.

    Nicht mal die Hunde sind noch das, was sie mal waren:

    http://www.welt.de/regionales/hamburg/article148424527/Fluechtlinge-schlagen-auf-Polizeihunde-ein.html

    Den verletzten Hunden wünsche ich auf diesem Wege baldige Genesung. Mögen eure Herrchen in Zukunft den Beisskorb früher entfernen!

    Die Hunde sind durchaus noch, was sie waren. Aber die „Führer“ offenbar nicht mehr.

    Ein gut ausgebildeter Diensthund im Schutz- und Wachdienst muss einen festen Charakter haben und nur auf Anweisung abgehen.
    Meines Erachtens unverantwortlich, in diesem Umfeld die Tiere einer solchen Gefahr auszusetzen. Anscheinend ist unsere Polizei mit der Rasse Mallinois überfordert?

  128. Asylantische Kulturbereicherung auf höchsten Niveau:

    Flüchtling randaliert an Tankstelle, beschädigt Polizeiauto und bedroht Frau mit Messer

    Winnenden. Ein Flüchtling hat in einer Asylbewerberunterkunft in Winnenden (Rems-Murr-Kreis) eine Mitarbeiterin mit einem Messer bedroht, an einer Tankstelle randaliert und ein Polizeifahrzeug beschädigt.

    http://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Fluechtling-randaliert-an-Tankstelle-beschaedigt-Polizeiauto-und-bedroht-Frau-mit-Messer-_arid,1057720.html

  129. Merkel und Konsorten lassen die Grenzen weiterhin offen.
    Also wenn ich bei uns die Haustüre Tag und Nacht offen lasse und meiner Frau sage: ’’Kümmere dich, wenn Leute kommen und bring sie unter.’’ Da wär’ aber was los! Spätestens nach einem Tag befände ich mich in der Kloppse. Ja, so isse 🙂

  130. #163 lorbas (05. Nov 2015 14:49)

    Salut lorbas

    Ich danke Dir für dieses wunderbare Video mit Musik, die unter die Haut geht.

    Gänsehauteffekt.

    Gruss vom simbo

  131. #168 Kampfrichter (05. Nov 2015 16:44)

    Merkel und Konsorten lassen die Grenzen weiterhin offen.
    Also wenn ich bei uns die Haustüre Tag und Nacht offen lasse und meiner Frau sage: ’’Kümmere dich, wenn Leute kommen und bring sie unter.’’ Da wär’ aber was los! Spätestens nach einem Tag befände ich mich in der Kloppse. Ja, so isse 🙂

    Volltreffer !!
    Der Vergleich mit der Haustür trifft es genau.

    Gegen eine Freihandelszone (EWG) war und ist nichts einzuwenden.

    Gegen unkontrollierten Personenverkehr über die Grenzen aber alles und jedes.

    Die Lissaboner Verträge gehören auch aus sonstigen Gründen in den MÜLL.

  132. Vielleicht verstehen die Engel lateinisch besser:

    Ceterum censeo cedenda m’r’c’l’m

  133. Bundespolizei: 500.000 Überstunden in einem Monat
    „(…)Ein Papier des Bundesinnenministeriums, das unserer Redaktion vorliegt, zeigt: Die Bundespolizei hat seit der Einführung der Kontrollen an der deutsch-österreichischen Grenze mehr als eine halbe Million Überstunden geleistet. Zwischen dem 13. September und dem 16. Oktober 2015 wurden „Mehrleistungen in Höhe von ca. 500.000 Stunden erbracht“, heißt es in der Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine parlamentarische Anfrage. Innenminister de Maizière hatte am Abend des 13. September verkündet, dass Deutschland an der Grenze zu Österreich Kontrollen einführt. Für die Grenzsicherung ist die Bundespolizei zuständig.
    Die grüne Innenexpertin Irene Mihalic kritisiert die hohe Zahl der Überstunden. „Die Personalsituation bei der Bundespolizei ist noch viel angespannter, als die Bundesregierung bisher zugegeben hat“, sagte Mihalic dieser Redaktion. „Die Zahl der Überstunden, die aufgrund der aktuellen Flüchtlingssituation anfallen, zeigt, dass die Bundespolizei derzeit personell auf dem Zahnfleisch geht.“
    Das Papier gibt auch Antwort auf die Frage, wie anstrengend der Einsatz in Bayern für den einzelnen Polizisten ist. Beamte arbeiten „in Bayern anlässlich von Grenzkontrolleinsätzen“ pro Woche „bis zu 80 Stunden“. Eine Schicht dauert bis zu 13 Stunden. Wobei diese Marke teilweise sogar noch überschritten wurde.(…)“
    Lesen Sie mehr auf: http://www.derwesten.de/politik/bundespolizei-geraet-an-die-grenze-der-belastbarkeit-id11254233.html#plx1315999172

  134. Ich hoffe es war kein ernstgemeinter Gedanke gefasste Illegale nach Französisch-Guayana zu bringen. Ich möchte meinen Lebensabend in Südamerika verbringen, zwar in einem anderen Land, aber es muss ja kein Brückenkopf mit meinen Steuergeldern errichtet werden.

  135. Im Moment hat die EU allerdings weder Innen- noch Außengrenzen. Wenn aber staatliche Kräfte überhaupt nicht mehr bereit sind, Grenzen zu schützen, werden irgendwann die Bürger den Grenzschutz selbst in die Hand nehmen.

    Optimist!

    Wir werden dann Bürgerwehren sehen, die nachts an der grünen Grenze auf Illegale schießen werden – in der Hoffnung, dass dies die Geschwindigkeit des Zustroms verlangsamt.

    Ja, die sehen wir dann aber bestimmt nicht an der Grenze sondern im Land zum Schutz der eigenen Familien.
    Denn erst wenn es in die eigenen Strasse kommt wachen die Penner auf!

  136. Ein ganz schlechter Beitrag aus der NWO-Suppenküche, der einen EU-Superstaat und eine EU-Armee herbei schriebt und sich für offene Grenzen ausspricht. Wieso Frankreich alle Illegalen auf seinem Staatsgebiet haben wollte verstehe ich auch nicht.

    Österreich sollte seine Grenze zu Slowenien sichern. Und wenn es keine Grenze zwischen Österreich und Deutschland geben soll, dann sollten beide Länder schlicht fusionieren.

    Bleibt nur zu sagen: S. Arndt = Jean-Claude Juncker.

  137. NUr dazu und habe den Rest auch nicht gelesen:

    Deshalb sollten wir aufhören, über Zäune zwischen Deutschland und Österreich zu diskutieren, sondern sollten Druck auf die Bundesregierung machen, damit die EU endlich ihre Außengrenzen sichert!

    1. Sobald Deutschland auch nur ernsthaft ankündigt einen „Zaun“ zu stellen, haben die anderen schneller die Grenzen dicht, als wir auch nur denken können!!!

    2. Reisefreiheit besagt ja nicht das jeder reisen kann wie er will, sondern alle nur innerhalb des gesetzlichen Rahmens! In einer Demokratie kann jeder ausreisen, aber eben nicht alle einreisen.

    3. Es mag unglaublich sein, ich kannte noch Passkontrollen gegenüber jedem EU-Land, aber niemals wurde meine Reisefreiheit oder Aufenthaltsrecht beschränkt… OK, ab und zu hat es mal ne halbe Stunde an der Grenze gedauert… kürzer aber bzgl. Flugreisen und Passkontrollen…

    4. Nur jedes Land kann souverän seine Grenzen kontrollieren, alles andere ist quatsch und unsouverän! Die USA könnten noch soviele Abkommen mit uns treffen, niemals würden die auch nur einem Europäer grundsätzliches Einreiserecht bedingungslos zubilligen…

    5. Der Grundfehler ist, Grenzen als etwas böses zu betrachten und sie möglichst weit örtlich und verantwortlich abzuschieben! Dabei sind verantwortliche Grenzen so wichtig wie der Baseballschläger an der Tür…

    6. Wer die staatliche Grenzhoheit undemokratisch aufgibt, ist vieles, aber bestimmt kein Völkerrechtler, Demokrat oder „Inländer“. Bestentfalls ein humanistischer Sozialist, letztendlich nur ein Global-Faschist.

    7. Zur Betonung was ein Unrechtsstaat ist: Die DDR war ein Unrechtsstaat weil deren Bürger nicht frei ausreisen durften, die BRD ist ein Unrechtsstaat, weil alle Menschen einreisen dürfen! Ein Rechtsstaat ermöglicht die freie Ausreise, aber verhindert die freie Einreise… Das kann man zwar der EU überantworten, ist aber kein Staat, sondern nur ein verwaltungsvolles Konstrukt ohne eigenes Volk…

  138. EU-Außengrenzen sichern!

    Es ist dringendes Gebot der Vernunft, das jetzt zu tun!
    Das muß eine gemeinsame Anstrengung aller Europäer sein.
    Wir brauchen jetzt dringend die Kontrolle wieder!

    Solche Menschenströme sind wie Wasser – sie werden immer weiter fließen, überfluten, bis der Riegel abgedreht wird.
    Dier Riegel kann nur an der Quelle abgedreht werden, indem man klare Signale setzt:
    Europa ist überlastet! Europa will nicht destabilisiert werden!

    Dieses knallharte Signal muß jetzt dringend in die Welt:

    STOP!

    STOP versteht fast jeder Mensch der Welt.

Comments are closed.