imageEs sind vor allem die Schüler, die die volle Wucht der linksgrünen Gutmenschelei dieser unerträglichen Tage abbekommen. Aus dem abendlichen Vorlesestoff verschwinden alle „unsensiblen“ Begriffe und selbst offizielle Schulbücher werden im Einklang mit der Scharia umgeschrieben. Ein wenig Trost bietet immerhin, dass sich einzelne mutige Stimmen noch gegen diese zweite große Umerziehung stemmen. Der Gymnasiallehrer Dr. Karlheinz Weißmann, seit Jahrzehnten zuverlässiger Korrektor gutmenschlicher Geschichtsklittereien, legt dieser Tage eine umfassende und speziell auf Kinder zugeschnittene Darstellung der deutschen Geschichte vor.

Der Anstoß für „Deutsche Geschichte für junge Leser“ ging von Dieter Stein aus, dem Chefredakteur der Wochenzeitung „Junge Freiheit“. Stein selbst hat seinen Anspruch an das Buch folgendermaßen umrissen:

Es soll sich ein Stolz einstellen auf die Zugehörigkeit zu diesem „großen Volk“ (Charles de Gaulle). Ich will, dass das Buch ein Klassiker wird, der unsere Kinder prägt, der Geschichtsbegeisterung und Nationalgefühl in ihre Herzen senkt.

Geschichts- und Religionslehrer Weißmann lässt nun zu diesem Zweck auf über 250 Seiten alle wesentlichen Stationen und Akteure der deutschen Geschichte vorüberziehen. Der junge Zeichner Sascha Lunyakov hat Weißmanns Ausführungen liebevoll illustriert, so dass sich das Buch zum Vor- und Selberlesen eignet. Ein passenderes Weihnachtsgeschenk können sich patriotische Deutsche für ihre Lieben kaum wünschen – jetzt, wo auch PEGIDA wieder ungeahnten Aufwind erhält.

Bestellinformationen:

» Karlheinz Weißmann: „Deutsche Geschichte für junge Leser“, 252 Seiten, Großformat, reich bebildert, 29.90 Euro – hier bestellen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

78 KOMMENTARE

  1. Habe mehrere Exemplare für meine Kinder und Patenkinder als Weihnachtsgeschenk bestellt und zum Glück letzte Woche erhalten. Die Erstauflage ist bereits ausverkauft. Das Buch ist sehr lesenswert, auch für Erwachsene, die ihre Kenntnisse etwas auffrischen wollen.

    Das Buch ist unbedingt zu empfehlen, und sollte Kindern früh in die Hand gedrückt werden, bevor eine etwaige linksgrüne Geschichtsverdrehung über sie ergeht.

  2. „… Begriffe und selbst offizielle Schulbücher werden im Einklang mit der Scharia(Schlüssel ayah Q5:48 ‚… GÖTTLICHES Gesetz‘) UMgeschrieben.“

    Qur’anisches Gesetz, 5:38(-40) „As to the thiefDieb, Male or female, cut off his or her handsamputiert Hände: a punishment by way of example, from Allah, for their crime: and Allah is Exalted in power. „

  3. Bloß Hände weg davon!
    Für den Geschichtsunterricht ist nur das düsterste aller dunkler Kapitel relevant, also die Jahre 1939 bis 45. Nicht die fünf davor, die könnte ungefestigte Leserschaft irritieren.

    Ich empfehle für die Geschichtserziehung junger BRDisten einzig das Material des zuständigen Bundesamtes für politische Bildung (da gibt esauch hervorragendes Material über deutsche Verbrechen während der Kolonialzeit), der Shoah-Foundation und – mit Abstrichen – Darstellungen aus dem SPIEGEL-Verlag. Auch das Internet bietet hilfreiches Material, etwa bei „Exit“ oder „Blick nach Rechts“.

    Zusammengefaßt: KZ-Unterricht plus Aufstand der Anständigen, das reicht, vielleicht noch einen aktuellen Ausblick auf den NSU (hat heute Geburtstag!) als Beispiel für Alltagsfaschoterror in Deutschland. Mehr sollten junge Menschen gar nicht wissen.

    Und nun im Ernst: Das Buch ist ganz bestimmt sehr gut, werde es bestellen, gute Idee, das hier für den Gabentisch vorzustellen!

  4. Bücher, Bücher und nochmals Bücher sind das, was wir volkstreuen Deutschen dem System entgegenhalten sollten, Bücher die die Wahrheit über die deutsche Geschichte schreiben und die unzähligen Lügen eines staatlich alimentierten antideutschen Schuldkults widerlegen wie der Große Wendig, die die Ehre des deutschen Soldaten ebenso wiederherstellen, die vor allem zentrale Lügen wie die Kriegsschuldlüge oder Kriegspropaganda wie die vom „Überfall auf die friedliebende Sowjetunion“ mit einem wahrem Trommelfeuer unwiderlegbarer Fakten und Argument pulverisieren. Frühere deutsche Generationen die leider ALLESAMT jedes Recht haben voller Verachtung und Ekel auf das deutsche Volk herabzublicken müssen rehabilitiert werden, wenn der Linke vom Tätervolk losseiert widersprechen, im argumentativ die Fresse polieren und zeigen, daß die Zeit die antideutschen Lügen der Siegerpropaganda die er verinnerlicht hat und die von diesem antideutschen Drecksstaat verbreitet werden, abgelaufen sind.
    Weißmanns Buch ist da ein guter Beitrag.

  5. Nicht OT. Ganz und gar nicht.

    n’Abend, Ralph Steinadler.

    Neuer Tag. Neuer Nick.

    #37 Mehr_Kauleiste_Wagen (04. Nov 2015 12:13)

    (und noch mehrere Dutzend Einträge von diesem „Debütanten“)

  6. In der Schule lernen Kinder nur das 3. reich kennen und das jahrelang in mehreren Fächern. Irgendwann ist mal genug.

  7. Weiß nicht genau, ab welchem Alter das Buch empfohlen ist. Ich würde es auch schon Achtjährigen schenken, bevor der Wahnsinn „schulischer Geschichtsunterricht“ so richtig losgeht.

  8. OT
    Flüchtlings-Ströme – So funktionieren Transitzonen und Einreisezentren

    Union und SPD haben unterschiedliche Vorstellungen, wie mit den Flüchtlingsströmen umgegangen werden soll. Während die Union für sogenannte Transitzonen ist, möchte die SPD Einreisezentren einführen.

    https://www.youtube.com/watch?v=EHeWQCu-duk

  9. #13 Haremhab

    Das war auf jeden Fall schon 1981 so – dann jedes Jahr neuer Geschichtslehrer, jedes Jahr das gleiche Thema – so zermürben sie einen bis zur Demut dass man als Deutscher überhaupt noch unterwürfig kriechen kann und niemals vergessen soll was die Vorfahren Schlimmes angerichtet haben – jetzt sogar in mehreren Fächern? – naja ist ja auch der Bedarf da, Selbstbewusstsein auf dem Schulhof ist bald nicht mehr angesagt (in Berlin schon lange nicht mehr, dort ist man das schon gewöhnt und passt sich lieber dem gebräuchlichen Neuköllner Satzbau an – leider)

    Schade auch um unsere schöne Sprache – kaum noch ein deutscher Grundschüler spricht gutes Deutsch – aber türkische bzw. arabische Ausdrücke können sie aus dem FF, ein Satz mit einem eingebauten Nebensatz würde den Durchschnitt schon überfordern. Reden wir nicht über die Verwendung des Genitives…

    Aber man weiß ja: des Genitivs Tod ist dem Dativ gleichgültig =(

  10. Im Hambacher Schloss in der Pfalz ist unter einer Glasvitrine die erste schwarz-rot-goldene Flagge in der deutschen Geschichte verwahrt.

    Sie ist leicht vergilbt aber hat doch eine extrem historische Ausstrahlung.

    Wird wohl nicht mehr lange dauern bis das Merke-Regime diese Flagge aus der Dauerausstellung im Hambacher Schloss verbannt.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Hambacher_Schloss

    🙂

  11. #17 GD (04. Nov 2015 18:52)
    Sie lernen es ja gar nicht kennen, wie der große deutsche Konservative Caspar von Schrenck-Notzing, den persönlich kennen zulernen ich noch die Ehre hatte, schon in den 90ern geschrieben hat, das verzerrte Einheitsbild der Zeit des Nationalsozialismus in den BRD-Medien und Schulen ist GROTESK! Was da durch neomarxistische Indoktrination der deutschen Jugend eingetrichtert wird hat nichts mit der damaligen Realität zu tun sondern ist das Ergebnis unzähöliger Verfälschungen der Nachkriegszeit, ———————

    Und welche Erkenntnis versuchst du uns hier gerade zu verkaufen?
    Das NS Regime war spitze und wird nur durch das vaterlandsverräterische BRD System mies dargestellt?

  12. Habe ich gleich für meine Nichte bestellt. Sie ist gerade in die zweite Klasse gekommen und ihre Eltern sind beide bei den GRÜNEN, da soll sie mal lieber dieses Buch lesen.

  13. Wozu sich quälen und lesen, was mal war oder hätte sein können? Die deutsche Geschichte endet schließlich gerade im größten historischen Fehler der Deutschen seit dem 2. Weltkrieg. Völlig richtig in dem Zusammenhang, der andere Blog hier, der Merkel mit Adolf Hitler vergleicht. Merkel wird tatsächlich später mit Adolf Hitler als Totengräber der Deutschen in einem Atemzug genannt werden.

  14. Apropos „deutsche Geschichte“, jetzt soll das Deutschland von heute auch noch an Namibia löhnen für das, was dort im Jahre 1904(!) geschehen ist:

    Völkermord an Herero: Polenz soll mit Namibia verhandeln

    Berlin hat einen Verhandlungsführer für die Aufarbeitung der brutalen deutschen Kolonialgeschichte in Namibia ernannt. CDU-Außenpolitiker Polenz soll die Gespräche über den Völkermord an den Herero leiten.

    Mehr:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/voelkermord-an-herero-polenz-soll-mit-namibia-verhandeln-a-1061038.html

  15. OT

    Flüchtlinge protestieren vor ihrer Unterkunft

    Viele Syrer, die in Greifswald in der Turnhalle Feldstraße untergebracht sind, trugen ihre Feldbetten ins Freie.

    Greifswald. Hilferuf in der Kälte: 44 syrische Flüchtlinge, die seit zwei Wochen in der Turnhalle in der Feldstraße untergebracht sind, protestierten am Montag gegen die in ihren Augen nicht zumutbaren Lebensumstände. Dazu trug ein Großteil ihre Feldbetten aus der Turnhalle ins Freie.

    http://www.ostsee-zeitung.de/Vorpommern/Greifswald/Politik/Fluechtlinge-protestieren-vor-ihrer-Unterkunft

  16. Ich fände es in der Tat nicht schlecht, irgendwann einen Thread „Bücher/Geschenktipps zu Weihnachten“ aufzumachen. Jetzt scheint es mir noch etwas früh zu sein, aber in den ersten Adventstagen…

  17. „Im Hambacher Schloss in der Pfalz ist unter einer Glasvitrine die erste schwarz-rot-goldene Flagge in der deutschen Geschichte verwahrt.“

    Bitte um Verzeihung wenn ich diese Nostalgie um Schwarz-Rot-Mostrich nicht nachvollziehen kann.
    Schwarz-Rot-Gold mögen einmal patriotische Farben gewesen sein. Das BRD-Regime hat sie in meinen Augen restlos und dauerhaft diskreditiert. Diese Farben, unter denen gerade die deutsche Nation abgeschafft wird, können nicht die Farben des Widerstandes gegen dieses antideutsche, neomarxistische Verbrecherregime sein.
    Meine Fahne und meine Farben sind die des guten alten Deutschen Reiches, der zweitglücklichsten Zeit der deutschen Geschichte, deren Farben WEDER Verboten sind, noch NS-Symbolik darstellen, höchstens in den Augen geschichtsloser BRD-Analphabeten bei denen selbst das primitivste Grundwissen nicht mehr existiert (worüber Ernst Anrich ein hervorragendes Buch geschrieben hat das im Grabert-Verlag erschienen ist, „Leben ohne Geschichtsbewußtsein“). Schwarz-Weiß-Rot sind die Farben eines Deutschlands das endlich gelernt hatte für seine eigenen Interessen einzustehen und für sie zu kämpfen wußte (und dafür unglaublich diffamiert wurde durch eine Welt neidischer Konkurrenten und interessierter Machtgruppen).
    Die Farben des Reiches sind Farben die das genaue Gegenteil dessen symbolisieren wofür das Anti-Deutschland der BRD steht, daher werde ich nie wieder Schwarz-Rot-Mostrich schwenken oder besitzen, die Farben unter denen der BRD-Pöbel seinen primitiven Fußball-Partyiotismus ausleben darf, solange er dem Regime nicht gefährlich wird. „Panem et Circenses“ wobei es mit dem Panem bald schlecht aussehen dürfte.

  18. #22 Templer (04. Nov 2015 19:01)

    „Im Hambacher Schloss in der Pfalz ist unter einer Glasvitrine die erste schwarz-rot-goldene Flagge in der deutschen Geschichte verwahrt.“

    Der Arbeitskreis antifaschistische Geschichte hat das Tuch längst als Fälschung entlarvt.
    Die Originalfahne war ein Regenbogenbanner mit rosaroter Bordüre.

    #29 roland_w (04. Nov 2015 19:17)

    „230 Asylbewerber in Döbeln spurlos verschwunden“

    Können die sich nicht alle spurlos in Luft auflösen?

    #30 Thomas_Paine (04. Nov 2015 19:17)

    Verhandeln? Geht’s noch?
    Der soll um Entschuldigung bitten, einen dreistelligen Millionenbeitrag überweisen und den Herero als Ersatz ein ganzes Bundesland übereignen, samt Autos, Vieh und Frauen!!!

  19. @#29 roland_w (04. Nov 2015 19:17)

    „Nach drei bis fünf Tagen gelten die Flüchtlinge als abgängig und die Plätze werden neu belegt.“

    Sollen sich mal festlegen. Nicht mal für die Abwesenheitsfrist gibt es eine genaue Zeitangabe. Der eine kommt nach fünf Tagen wieder und kann dort weiter leben und einer der sich das abgeschaut hat kommt schon nach vier Tagen zurück und die sagen ihm wenn er Pech hat das der Platz belegt ist. Was für ein Chaos.

  20. https://www.inforadio.de/programm/schema/sendungen/vis_a_vis/201511/226548.html

    Daniel Bax – ‚Angst ums Abendland‘
    Das A in Pegida steht bekanntlich für das „Abendland“, das von „patriotischen Europäern“ (P und E) gegen die Islamisierung (g, d und i) verteidigt werden will. Was genau sie unter Abendland verstehen, wissen die Pegida-Anhänger meist selbst nicht, ganz zu schweigen davon, dass wesentliche Bestandteile „unserer“ abendländischen Kultur eigentlich arabische Erfindungen sind: z.B. der Kaffee, die Brille und die Zahl Null. Der Autor Daniel Bax hat in seinem neuen Buch „Angst ums Abendland“ Beispiele zusammengetragen, wie Rechtspopulisten trotzdem das Feindbild Islam pflegen und davon profitieren. Mit Daniel Bax sprach Ursula Voßhenrich, rbb-Redaktion Religion und Gesellschaft.

    Schreibt ein Buch und lästert darüber das die Errungenschaften Abendländische Kultur arabische Erfindungen sind und hat keine Ahnung das eigentlich aus Ägypten, Indien und Äthiopien stammen., da sieht man einmal wieder wie bescheiert die TAZ Journalisten sind

  21. „Merkel wird tatsächlich später mit Adolf Hitler als Totengräber der Deutschen in einem Atemzug genannt werden.“

    Eine beliebte Stilblüte die nichts desto trotz wenig Sinn ergibt (nicht „MACHT“). Denn kein Totengräber hat die Leiche im Sarg ermordet in der Regel.
    Wir sprechen von MÖRDERN; Merkel MORDET Deutschland, sie ist eine VÖLKERMÖRDERIN.

  22. @#31 Freya- (04. Nov 2015 19:21)

    Hab auch noch ein paar protestierende „Flüchtlinge“. Die behaupten doch glatt das sie Angst vor Krankheiten und Diebstählen haben. Das ist doch schon Nazi.

    „Wir gehen da nicht rein“: Männer aus Syrien und dem Irak wehrten sich gegen die Unterbringungen in einer Notunterkunft in Rheinhausen – und campierten vor dem Sozialamt.

    https://www.derwesten.de/staedte/duisburg/zwoelf-manner-campieren-vor-dem-sozialamt-in-duisburg-id11253197.html

  23. OT
    36.000 Soldaten sind im Einsatz – Nato wappnet sich für Kampf gegen Putin und den IS

    Fünf Wochen lang proben Nato-Truppen in Italien, Spanien und Portugal den Ernstfall. 36.000 Soldaten sind im Einsatz. Kritiker sehen darin eine unnötige Provokation gegenüber Russland. Die Nato widerspricht.

    https://www.youtube.com/watch?v=wvqhVXbiRBM

  24. OT,-.….Meldung vom 4. November 2015 – 14:00uhr

    Linke verteilen Flugzettel an Grenze: Österreich ist ein „Schlaraffenland“

    In Österreich sofort „Asyl“ rufen

    Die Flugblätter, sowohl in Arabisch, Englisch und Urdu, der Nationalsprache Pakistans, gehalten, wurden gemeinsam mit Süßigkeiten von österreichischen Frauen auf der slowenischen Seite der Grenze unter den Flüchtlingen verteilt. Auf dem Flugblatt wird zunächst über die aktuelle geografische Lage und die Entfernung von Spielfeld nach Deutschland (330 Kilometer) informiert. Danach werden 15 Punkte angeführt, die den Migranten als Art Leitfaden für ihren Weg nach und durch Österreich dienen sollen.

    zweite Meldung…..
    Einsatzkräfte müssen für Essen bezahlen

    Während Asylanten in Spielfeld in beheizten Zelten täglich drei warme Gratismahlzeiten einnehmen können, müssen Einsatzkräfte wie Bundesheersoldaten oder Polizisten in unbeheizten Containern ausharren. In den oftmals 24 Stunden dauernden Schichten ist die Verpflegung zudem extra zu bezahlen. Eine Gruppe von Frauen aus der Umgebung versorgt Soldaten und Polizisten seit geraumer Zeit mit selbst zubereitetem Essen. Persönlich darf die Exekutive vor der Kamera nicht über diese Zustände sprechen, da sonst ein Disziplinarverfahren oder gar der Arbeitsplatzverlust drohe, wie Unzensuriert.at erfuhr. https://www.unzensuriert.at/content/0019144-Linke-verteilen-Flugzettel-Grenze-Oesterreich-ist-ein-Schlaraffenland

  25. OT:
    Wenn der Autor des Buches nur Geschichts-, nicht aber Religionslehrer wäre, würde ich es vielleicht kaufen, das Buch.

    „Religionslehrer“ hat für mich so einen faden Beiklang. Bin schon was älter. Assoziiere mit Zwangsbesuchen der Schule bei „Gottesdiensten“.
    Ich weiß, das kann unfair sein. Denn auch nicht jeder „Islamwissenschaflter“ ist zwangsläufig („im Thema sein“) ein Anhänger dieser archaischen monotheistischen Religion.
    Und die ehrenfestesten Atheisten stammten fast regelmäßig aus Pfarrershaushalten.

    OT:
    Beim „Spiegel“, dem Linksschmierenblatt, dürfen sie immerhin noch Witze machen:

    Thema:
    Heiko Mass, das Männchen, findet Josef Goebbels gar nicht mal sooo übel:
    http://cdn2.spiegel.de/images/image-917335-panoV9free-jsjj-917335.jpg

    OT:
    Pirincci:
    Hoffe, eine Rezension seines neuesten Buches, der Verschwulung, schreiben zu können, wenn ich durch bin. Dauert noch was. Zeit!
    Ich hoffe, er ist okay. Trotz des linken Mobs und der Heuchler, die über ihn herfielen.

  26. OT

    Die Kirchenschleuser

    Der Bischof der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, Martin Hein, hat sich gegen eine Begrenzung der Flüchtlingszahl in Deutschland ausgesprochen.

    Der kurhessische Bischof rechnet nicht mit einem baldigen Ende des Flüchtlingzuzugs. So lange die Ursachen nicht beseitigt würden, werde die Flucht weitergehen, sagte er. „Wir werden es, auch wenn viele das nicht hören wollen, mit einer Völkerwanderung zu tun haben.“

    Angesichts des bevorstehenden Winters rief der Bischof die Kirchengemeinden erneut dazu auf, bei Bedarf auch Kirchen für Flüchtlinge zu öffnen. Bevor Menschen erfrieren, sei es ein Gebot der Nächstenliebe, hier schnell und unbürokratisch zu helfen, sagte Hein.

    Bereits jetzt stünden in der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck 43 Immobilien zur Unterbringung von Flüchtlingen zur Verfügung. Darüber hinaus habe die Kirche eine Million Euro bereitgestellt, um die Beratung von Flüchtlingen und die Begleitung von Ehrenamtlichen zu fördern.

    http://www.evangelisch.de/inhalte/128026/04-11-2015/bischof-martin-hein-mehr-fluechtlingshilfe-moeglich

  27. Zeigt Euren Sprößlingen nachvollziehbare Videonachrichten von Greultaten der Koranisten. Die Jugend „fährt“ leider nur noch auf Bilder ab. Erklärt ihnen dann während der Schockstarre, Wann, Wo, und von Welchen Menschen diese verübt wurden. Das hilft nachhaltig – nachweislich!
    Und – ganz wichtig – nehmt keine Rücksicht auf Altersbeschränkungen von gockel.

    Merkel muß weg!

  28. Wenn die Islamisten, solange sie nur paar zehntausend sind, eine bewaffnete Übernahme Deutschlands versuchen, werden sie scheitern. Wenn sie auf paar hunderttausend anwachsen, wird es sehr schwierig für die Verteidiger. Zumal die deutsche Bevölkerung über keine Kriegswaffen verfügt, unsere Bundeswehr eher eine Halbtagsarmee ist und die meisten jungen Männer keine Waffe bedienen können. Es sei denn, dass sich die Deutschen daran erinnern, wie unsere frühen Vorfahren, die Germanen dachten: Wer im Kampf fällt, kommt in die Walhalla. Gewisse Ähnlichkeiten zu den möglichen Angreifern wären da. Jedoch wozu die Gewalt, mit der Zeit sind die Muslime eh in der Mehrheit bei der heutigen Kinderlosigkeit der Deutschen. Die Deutschen haben sich schon aufgegeben.

  29. #9 18_1968
    Für den Geschichtsunterricht ist nur das düsterste aller dunkler Kapitel relevant, also die Jahre 1939 bis 45.
    ——————————————-
    Da unterschätzen Sie aber den Stellenwert der „Dritte-Welt-Problematik/Kolonialismus“ im heutigen Verblödungs- äh Geschichtsunterricht gewaltig.
    Nazis reichen längst nicht mehr:
    Es geht um die kollektive, ewige, weiße Erbschuld, ohne die Afrika und Islamien heute blühende Landschaften wären 🙂

  30. Steinmeier war heute an der Grenze in Bayern. Da musst du dich übergeben. Natürlich hat er wieder den gleichen Mist gesprochen wie eine tibetanische Gebetsmühle.
    Anstatt unsere Soldaten unsere Grenzen bewachen dürfen sie jetzt den Neger für die Invasoren machen. Verkehrte Welten ! Mein Hals wird immer dicker. Irgendwann muss einmal Schluss. So beschränkt wie unsere Politiker kann doch keiner sein.

  31. @#54 Werdecker (04. Nov 2015 20:02)

    „Wenn wir nicht wären, ich weiß nicht was dann los wär.“

    Ich würde es mal drauf ankommen lassen. Zur Not kann sie ja wegen Hilfe am Lies Stand in Hamburg anfragen.

    Mit dem Satz: „Die Helferarbeit ist teilweise so traumatisierend…“ gewinnt sie garantiert freiwillige Helfer. Oder auch nicht.

  32. Kann jemand konkrete Zahlen benennen wieviel der Zeit im Geschichtsuntericht für die Zeit von 33-45 verwendet wird und wieviel Zeit für die restliche deutsche Geschichte?

  33. #65 Brutus40 (04. Nov 2015 20:35)
    Kann jemand konkrete Zahlen benennen wieviel der Zeit im Geschichtsuntericht für die Zeit von 33-45 verwendet wird und wieviel Zeit für die restliche deutsche Geschichte?

    Die Werte belaufen sich auf ca. 91,3% und 8,7%.

  34. #51 Brutus40 (04. Nov 2015 19:59)
    Weiß schon jemand wie viele Teilnehmer auf der AfD-Demo in Ehrfurt sind?

    Schaue mir gerade einen Live Stream an und habe bis zu 30.000 gezählt. Sind aber wahrscheinlich mehr, mein Bild ist etwas verpixelt und ich habe manche Patrioten vielleicht nicht richtig gesehen.

  35. #62 Lepanto2014 (04. Nov 2015 20:12)

    Stimmt, das hatte ich ganz vergessen.
    Egal, Hauptsache bei der Jugend bleibt hängen, daß Islamien Afrikanien vom weißen Kolonial- und Sklavereijoch befreit und Europa aufgebaut hatte, aber das lehrt man nicht im Geschichts- sondern im Islamunterricht. Alles andere Wissenswerte vermittelt ohnehin die Koranschule.

  36. @ #30 Thomas_Paine (04. Nov 2015 19:17)
    „…Deutschland von heute auch noch an Namibia löhnen für das, was dort im Jahre 1904(!) geschehen ist:“

    ICH werde ganz sicher NICHT von den Ur-enkeln der Herero im ehem Deutsch-SWA belangt –

    MEIN Urgrossvater kämpfte 1905 bereits
    als Ukraine-Deutscher im Russ.-Jap. Krieg.
    (trotzdem fahre ich und mag gerne japaner !)

  37. GD
    „der zweitglücklichsten Zeit der deutschen Geschichte“, man ahnt schon, welche für Ihresgleichen die „glücklichste“ war. Zurück in Ihren Sumpf, Sie Shrek, in einen Sumpf, der freilich nicht grün ist…
    Sowas hat pi gerade noch gefehlt

  38. Asylantische Kulturbereicherung ohne Ende:

    Bargeldforderung mit Teleskopschlagstock

    Eine Gruppe von vier Männern hat mit einem Teleskopschlagstock bewaffnet versucht, zwei 19-Jährigen am frühen Samstagmorgen in Bruchsal Geld abzunehmen. Die beiden jungen Männer aus Bruchsal waren um 5 Uhr auf dem Heimweg durch den Schlosspark.

    Alle vier Täter hatten eine dunkle Hautfarbe und werden als Pakistani oder Afghanen beschrieben…

    http://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Bargeldforderung-mit-Teleskopschlagstock-_arid,1057458.html

  39. „der zweitglücklichsten Zeit der deutschen Geschichte“, man ahnt schon, welche für Ihresgleichen die „glücklichste“ war. Zurück in Ihren Sumpf, Sie Shrek, in einen Sumpf, der freilich nicht grün ist…
    Sowas hat pi gerade noch gefehlt“

    Ich mache keinen Hehl daraus, daß ich sowohl die proisraelische als auch die proamerikanische Einstellung von PI nicht nachvollziehen kann, ganz besonders vor dem Hintergrund der derzeitigen Entwicklung, da ist man bei der Blauen Narzisse schon weiter, da hat man erkannt, das ein bestimmtes Völkchen ganz besonderen Anteil an dem ganzen derzeitigen Verbrechen an unserem Vaterland hat. Ich gehe aber davon aus, daß PI nicht fordert, daß man deren politische Positionierung 100%ig übernehmen muss um hier Kommentare schreiben zu dürfen und daher sehe ich keinen Grund wegen eines ebenso niveaulosen wie dümmlichen verbalen Rülpsers ihrerseits „zu verschwinden“.

  40. Wird den Kindern in diesem Buch wenigstens erklärt, daß es auch außerhalb des Zeitraums von 1933-1945 eine deutsche Geschichte gab? Wenn ja, ist das schon ein Fortschritt.

  41. GD (04. Nov 2015 22:20)
    Na gut, dann eben Klartext. Derjenige, der hier herumrülpst, und zwar mit braunen Auswürfen, sind offenkundig Sie. Wer sich jemals ein wenig mit der nach Ihrer Meinung „glücklichsten Zeit“ Deutschlands beschäftigt hat, weiß, woher die Verunglimpfung von Schwarz-Rot-Gold kommt. (Die Rede vom „bestimmten Völkchen“ sowieso.) Na, und die Worte „dümmlich“ und „niveaulos“ ausgerechnet von Ihnen… Wer lacht da?
    PI hat eben nicht nur ein Problem mit Linkstrollen. Bei Kameraden von Ihrer unappetitlichen Sorte lauert auch immer die Gefahr einer False-Flag vom VS zum Zwecke des Blog-Verbotes. Wie eklig. Also noch einmal zurück in den Sumpf!!!

  42. @ #66 #67 Thorin S

    Doppeltes Danke 🙂

    Bzgl. dem Geschichtsuntericht, dass ist absolut überzogen. Kein Wunder das die jugendlichen nicht mehr zwischen Deutsch und Nazi unterscheiden können :-/ Den Zeitraum zwischen 33 und 45 genauer zu beleuchten ist selbstverständlich aber nicht minder wichtig ist was andere Völker/Diktatoren auf dem Kerbholz haben.

    Bzgl. der AfD-Demo sind das tolle Neuigkeiten, der Druck der Strasse wird immer größer. 30000 sind echt ne Hausnummer 🙂

  43. Sehr geehrter Herr Leonhard Hagebucher, solange die PI Moderation meine Kommentare nicht beanstandet, zensiert oder gar löscht, sehe ich keinen Grund warum mich ausgerechnet IHR unqualifiziertes Rumpöbeln in irgendeiner Weise interessieren sollte. Meine Ansichten über diese gewisse Zeit (und dieses gewisse Völkchen) sind wohlbegründet, können von mir jederzeit argumentativ untermauert werden (vorausgesetzt es herrscht Meinungsfreiheit, was in der BRD nicht der Fall ist) und solange sie nicht die groteske Feindpropaganda darüber aus sich rauskriegen werden sie immer ein BRDler bleiben und niemals Deutscher werden.
    MkG (wir wollen ja nicht provozieren)
    GD

  44. Schön, daß es noch solche Autoren gibt. Ich werde das Buch für meine Nichten und Neffen bestellen.
    Meine Kinder habe ich bereits über das 68er Schulsystem aufgeklärt. Die gehen zwar im Ausland zur Schule, aber falls wir wirklich mal in meine Heimat zurückkehren, muß ich mir erst die Lehrerschaft anschauen. Es gibt, gerade im Osten, sicher noch Lehrer, die die Geschichte nicht so verfälschen.

  45. @ Brutus40

    HALT! Das, was Thorin hier zum besten gibt bzgl. der Gewichtung im Geschichtsunterricht ist Blödsinn. Vor allem, weil die Lehrpläne in jedem Bundesland verschieden sind. Ich kann als angehender Lehrer nur für das Saarland sprechen. Hier sind für den Nationalsozialismus in den 2 Jahren Oberstufe 22 vorgesehen, während die restliche deutsche Geschichte mit 49 Stunden bis zur NSzeit und weiteren 20 danach abgedeckt wird. Wer sich näher dafür interessiert, schaut sich die Lehrpläne auf dem Bildungsserver an.
    Wie es in anderen Bundesländern aussieht, kann ich aus eigener Erfahrung nicht sagen und es hängt natürlich auch alles vom Lehrer ab.
    Aber ich bitte euch: Hört auch solche Unwahrheiten in die Welt zu setzen, bevor es jemand glaubt!
    Ich halte 22 Stunden NS eher noch für zu wenig, aber das ist eben durch den Wegfall des 13. Schuljahres bedingt. Diese Straffung betrifft alle Fächer.
    Auch wenn es viele nicht wahr haben wollen, aber die unmenschlischen Verbrechen dieser Zeit gehören zu unserer Geschichte und unsere Schüler müssen sich damit auseinandersetzen.
    Es steht in der Verantwortung der kommenden Generation, dass sich ein solcher Horror nicht wiederholt. Doch dafür müssen die Schüler verstehen, was damals vor sich ging. 22 Schulstunden für so ein komplexes Thema ist nicht wirklich ausreichend.
    Und jetzt Shitstorm ab, bitte.

  46. #15 Schneekonig (04. Nov 2015 18:44)
    Danke kann ich gut gebrauchen als PDF.

    Zum Buch, kein Lesetext dazu.
    Ob da wirklich steht was zu schreiben
    sich lohnt bezweifle ich. Nein die Katze
    im Sack für den Preis kaufe ich bestimmt nicht. Habe einige Bücher erworben, die hier besprochen wurden, teils gut auch Unterhaltsam, aber die Wahrheit darf doch nicht ans Licht und schon gar nicht in Kinderhände. Beispiele nenn ich hier keine mehr.Dazu brauchts andere Foren.

    „Wir Deutschen sollten die Wahrheit auch dann
    ertragen lernen, wenn sie für uns günstig ist.“ Heinrich von Brentano

    Wir suchen die Wahrheit, finden wollen wir
    sie aber nur dort, wo es uns beliebt.
    Marie von Ebner-Eschenbach

    Wer nichts weiß, muß alles glauben.
    Marie von Ebner-Eschenbach

    „Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand.” Max Frisch (1911-1991) Schweizer Schriftsteller und Architekt

    Durch ihre Unglaubhaftigkeit entzieht sich die Wahrheit dem Erkanntwerden-
    Heraklit von Ephesos um 500 v. Chr.

    Wenn man einmal das Böse bei sich aufgenommen hat, verlangt es nicht mehr, daß man ihm glaube. ? Franz Kafka,

    „Wenn alle Experten sich einig sind, ist Vorsicht geboten.“
    Bertrand Russell (1872-1970),

    Vor langer Zeit fragte der neue chinesische Kaiser den weisen Konfuzius, was er tun solle, um sein Reich gut zu regieren.
    Konfuzius antwortete:
    „Ich würde eine ehrenwerte Sprache benutzen.
    Ich würde die Dinge bei ihrem richtigen Namen nennen … Wenn wir die Dinge nicht bei ihrem konkreten Namen nennen, dann bedeuten Worte nichts mehr. Wenn Wörter nicht die Realität widerspiegeln, dann ist das, was wir sagen, nicht das was gemeint ist. Wenn aber das,
    was wir sagen, nicht das ist, was gemeint ist, können wir nicht klar denken und nichts kann erreicht werden. Nur wenn wir die Dinge bei ihrem richtigen Namen nennen,
    ist es möglich, wahrhaftig und ehrlich über die Dinge zu sprechen.“ Konfuzius (551-479 v.Chr.), chinesischer Philosoph

    »Geschichte ist eine Lüge, auf die man sich geeinigt hat«

    »Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie« (Napoleon I. Bonaparte)

    Dieter Stein aus, dem Chefredakteur der
    Wochenzeitung „Junge Freiheit“.

    Hatten wir nicht erst ein Disput mit dem Herren wegen Pirincci hier im Blog?
    Nun nehmen wir den:

    Vergessen können ist das Geheimnis ewiger Jugend. Wir werden alt durch Erinnerungen.
    Erich Maria Remarque, Schriftsteller

    #36 katharer (04. Nov 2015 19:29)
    Nur gut das du es besser weist, letzte Absatz. Jetzt brauch ich nen Kaffee.

Comments are closed.