Bei den Medienberichten über die islamischen Massaker in Paris hörte man zum ersten Mal in den Systemmedien das böse Wort „Bürgerkrieg“. Verhalten und nur auf die akute Situation vor Ort bezogen, aber dennoch etwas anders als die bisher gewagteste Variante der „bürgerkriegsähnlichen Zustände“. Rudolf Moser, Major a.D. des österreichischen Bundesheeres, war rund 20 Jahre Kommandant der 2. Jagdkampfkompanie. Er spricht in einem an der Grenze im österreichischen Spielfeld aufgenommenen Interview klar aus, dass diese Invasion von hauptsächlich jungen, kräftigen Männern zum Bürgerkrieg führen werde. (Quelle: info-direkt.eu)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

158 KOMMENTARE

  1. In Paris haben wir ja schon „Bürger“krieg, naja, eigentlich einen Religionskrieg.

    Das Video ist vom 12.11, und schon bestätigt sich seine Vorhersage.

  2. Hilfreich wären nun Links oder Hinweise für Schlafmichel, die erst jetzt aufgewacht sind, wie sie den nahenden Bürgerkrieg erfolgreich überstehen können.

  3. In Deutschland unter dem Merkel-Regime wäre so ein öffentlicher Kommentar absolut unmöglich.

    Ein Major, auch ein pensionierter, würde sofort disziplinarisch belangt und er würde im Merkel-Regime sofort seine Pension verlieren und müsste Hartz4 beantragen.

    Das Merkelregime hat in Deutschland faktisch die Meinungsfreiheit abgeschafft. Die irre Kanzlerin hat eine komplette Scharia-Armee nach Deutschland gerufen, die bald mit dem Djschihad beginnen werden.

    Frankreich ist uns höchsten drei Jahre voraus. Es wird in einem Bürgerkrieg enden. Das ist keine Frage.

    🙂

  4. „Kurz nachdem Angela Merkel ihren Willkommenskurs bestätigt und das Bundeskriminalamt hervorhebt, dass Migranten nicht krimineller als Einheimische seien, ermorden kühl kalkulierende Verwirrte aus einer anderen Welt in Paris Konzertbesucher, Cafégäste und Flaneure.“, so Reinhard Müller in der heutigen FAZ (Artikel “ Merkel muss Kehrtwende schaffen“).

    Aber warum denn „Verwirrte“, Herr Müller? Diese Menschen sind sehr effizient und effektiv. Sie tun genau das, was der Islam ihnen gebietet. Oder sind Sie etwa auch der Meinung, dass das nichts mit dem Islam zu tun hat?

  5. Hitler hat dem Stalin 1939 einen Nichtangriffspakt aufgeschwätzt.
    Was danach passierte wissen wir: Am 22.Juni.1941 war Stalin so geschokt als die Wehrmacht UdSSR überfiehl, dass er erst am 1.Juli.1941 die Kraft gefunden hat sich dem Sovietvolk über eine Radioansprache „Meine Brüder und Schwester…“ zu stellen.
    Und nun 1.000.000 EUR Frage: Was macht Merkel wenn wir von ihren „Friedens-Invasoren“ überfallen werden?..
    Wahrscheinlich wird sie sagen: „Wir haben es geschaft!“

  6. UNVERSCHÄMTHEIT

    Um 21 Uhr Special von „Hart aber fair“

    Eingeladen u.a.: Lamya Kaddor

    heute · Sa, 14. Nov · 21:00-22:00 · Das Erste (ARD)
    Hart aber fair – extra:

    Terrorkrieg in Paris

    Julia Klöckner, Lamya Kaddor, Bedford-Strohm, Michael Friedmann, Holger Schmidt

  7. Für die Stimme der Vernunft sind die Nichtskönner-Narren und die putzigen Mädchen, die in Buntland die politische Macht an sich gerissen haben (denen diese Macht dank der Dummheit der Wähler in die Hände gefallen ist) nicht empfänglich.

    Die machen unbeirrt weiter auf dem Marsch in den Untergang.

  8. Bei mir in der Gegend bekommt jedes Kaff seine pathoge Dosis an Asylschmarotzer. Selbst kleinste Dörfer werden mit Scheinasylanten geflutet, die von der einheimischen Bevölkerung vollversorgt und bewirtet werden müssen. Viele Gemeinden stöhnen jetzt schon wegen diesen unhaltbaren Belastungen.

    Aber das schönste dabei ist, dass jetzt jeder sehen kann wie asozial, gemeinschaftsfremd, kriminell, primitiv, proletenhaft und gemeinschaftsunfähig die Araber aus dem Nahen Osten sind.

    Da kann jeder mit eignen Augen beobachten was die irre Kanzlerin da nach Deutschland eingeladen und gelassen hat. Die Moslem werden in kürzester Zeit hier Zustände wie im Nahen Osten erzeugen.

    Die irre Kanzlerin wird uns unsere Freiheit, unsere Demokratie, unseren Liberalismus und letztendlich unseren Wohlstand kosten.

    🙂

  9. @ 7 Cendrillion

    Also die üblichen Verdächtigen der Medienhuren und Mietmäulern, Verharmlosern und Appeasern.

    Da spiele ich lieber nachher mit meiner Frau und Freunden ein Gesellschaftspiel. Kostet nicht soviel Nerven!

  10. Wäre er Deutscher würde man ihn sofort festnehmen, nach Karlsruhe fliegen und dem Bundesstaatsanwalt vorführen und wegen Volksverhetzung anklagen.

  11. Bingo !

    Jetzt gerade im N-tv- Ticker:

    Siggi_Pack „warnt vor BESTRAFUNG von Flüchtlingen“…..

    Auweiauweiiii…..

  12. #12 Carl Weldle (14. Nov 2015 18:44)

    @ 7 Cendrillion

    Also die üblichen Verdächtigen der Medienhuren und Mietmäulern, Verharmlosern und Appeasern.

    Mehr: Lamya Kaddor ausgerechnet heute einzuladen betrachte ich als eine Kriegserklärung.

    Man erinnere sich:
    aus den Klassen dieser „Islamwissenschaftlerin“ stammen etliche deutsche IS-Terroristen.

  13. Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam (Die Welt 29.12.2007)
    Dem wahren Gesicht des Islam begegnet man nicht auf der deutschen Islamkonferenz. Man begegnet ihm in Ländern wie Pakistan. Dieser Islam richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Koran leben – gegen Demokraten, gegen Atheisten und vor allem gegen Frauen. Und die Welt schaut wie paralysiert zu.
    http://www.welt.de/politik/article1500196/Der-Terror-kommt-aus-dem-Herzen-des-Islam.html

  14. #1 BePe
    „In Paris haben wir ja schon „Bürger“krieg, naja, eigentlich einen Religionskrieg.“
    Erinnert an die Bartholomäusnacht. Traditionspflege der „Andern Art“. sarc off..

  15. Herr Moser, meinen aufrichtigen Respekt für ihren Mut und das sie sich nicht das Maul verbieten lassen!

    Ihnen alles gute in Österreich, in Deutschland sieht es noch finsterer aus.

  16. Zuersdt einmal finde ich es sowas von schlimm was da passiert ist und ich muss mich echt mit meiner Meinung zusammen reißen!

    Die Lügenpresse arbeitet sicher fieberhaft daran, die Tatsachen in ein anderes Licht zu rücken!!!

    Nun bin ich mal gespannt wie viele deutsche Bürger wegen Volksverhetzung angeklagt werden, weil sie öffentlich ihre Meinung gepostet haben, oder ihre Wut abgelassen haben !!!

  17. Ein Major mit solchem Durblick bräuchten WIR als nächsten Kanzler. Ein Mann mit Schneid, Format, Weitsicht, und Durchsetzungsvermögen, sowie ein Herz zum Volke.

  18. Bitte nicht alles glauben.Alle Militärangehörigen sind Vasallen der Politiker und genauso Schuld an den massakern!Greift selber zur Mistgabel und verteidigt Euch!

  19. OT

    Samstäglicher Super-TV-Horror vom Aller-Allerschlimmsten:

    heute · Sa, 14. Nov · 21:45-22:45 · WDR

    Mitternachtsspitzen

    Aus dem Wartesaal am Dom unter dem Kölner Hauptbahnhof

    Keinerlei Zeit für herbstliche Sentimentalitäten haben Jürgen Becker und sein satirisches Kompetenzteam Wilfried Schmickler, Uwe Lyko und Susanne Pätzold am Samstag, 14. November 2015, im WDR Fernsehen.

    Denn allzu stürmisch präsentiert sich derzeit die politisch-gesellschaftliche Großwetterlage in Deutschland. Wie gut, dass dem bewährten „Mitternachtsspitzen“-Ensemble mit Urban Priol, Christine Prayon und Richard Rogler drei wetterfeste Kabarettisten zur Seite stehen.

    Gastgeber Jürgen Becker fragt sich, wann in der Diskussion um die „Flüchtlingskrise“ der intellektuelle Tiefpunkt erreicht ist: „Da ist der Vorsitzende der AfD in Nordrhein-Westfalen. Der sagte, man sollte auf Flüchtlinge an der Grenze zu Österreich auch schießen. Was mich gewundert hat. Ich hätte nicht gedacht, dass es in seinem Weltbild eine Grenze zu Österreich überhaupt gibt.“

    Christine Prayon, den TV-Zuschauern als Außenreporterin Birte Schneider in der „heute-show“ bekannt, überlegt, ob man anstatt von einer „Flüchtlingskrise“ nicht doch eher von der „nächsten Stufe einer Systemkrise“ sprechen müsse.

    Ihre Schlusspointe lässt sie unkommentiert: „Wer in der Demokratie schläft, wacht zwar in der Diktatur auf, hat aber wenigstens keine Augenringe!“

    Der fränkische Bayer Urban Priol gerät so richtig in Fahrt, wenn er an seinen Landesherren und die „Voralpendödel“ in der bayerischen Staatskanzlei denkt. Sie wollten aus dem blau-weißen Himmelreich wieder eine Alpenfestung machen: „Hey CSU! Ihr seid doch sonst so bibelfest: Wer war der erste Schleuser der Weltgeschichte? Moses! Der säße heute in Vorbeugehaft.“

    Richard Rogler zitiert in den „Mitternachtsspitzen“ Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel: „Wir liefern keine Waffen in Kriegs- und Krisengebiete.“ Das sei für ihn der blödeste Satz aller Zeiten, meint der Kölner Kabarettist: „Ja, Entschuldigung. Wohin denn sonst? Woanders werden sie doch nicht gebraucht!“

    Um das Thema Krieg geht es auch bei „Precht“ – der Philosoph Richard David Precht (Jürgen Becker) interviewt Ursula von der Leyen (Susanne Pätzold). Precht: „Soll die Bundeswehr aktiv gegen einen Willkürherrscher vorgehen, der die westlichen Werte nicht akzeptiert?“ Von der Leyen: „Ich verstehe den Punkt, Herr Precht. Aber uns sind an dieser Stelle rechtlich die Hände gebunden. Wir können Horst Seehofer nicht bombardieren.“

    Natürlich gibt es in den „Mitternachtsspitzen“ auch wieder einen gefeierten Auftritt eines „Überschätzten Paares der Weltgeschichte“, dieses Mal trifft Kanzlerin Angela Merkel (Wilfried Schmickler) auf den türkischen Staatspräsident Erdogan (Uwe Lyko).

    Gewohnt grenzwertige Alltagsweisheiten liefert Ruhrpott-Rentner Herbert Knebel, und ein weiteres Stück hochkarätiger Politik- und Sozialkunde präsentiert erneut Käpt’n Blaubär. Er berichtet, wie er einst zusammen mit „Kaiser Franz“ auf eine große Werbetour für ein deutsches Sommermärchen ging.

    Moderation
    Jürgen Becker

    Sendungsdauer/ -ende
    60 min (bis 22:45)

    Startzeit
    21:45

    Endezeit
    22:45

    Das darf nicht wahr sein. Ausgerechnet heute. Es sei denn die Sendung fällt aus.

  20. Die SPD will aber verhindern, daß auch Patrioten der Opfer in Paris gedenken und ihre Meinung zum Geschehen äußern.
    das Gedenken zustehen!

  21. In Deutschland wäre so etwas nicht (mehr) möglich. Da wäre so ein „Hetzer“ ein Fall für Maas und seine Marionetten-Justiz.

    Hier die Deutsche Antwort auf den Terror:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/terror-in-paris-de-maiziere-zur-sicherheitslage-a-1062843.html

    Bundesinnenminister de Maizière hat Frankreich Hilfe jeder Art angeboten. An deutschen Bahnhöfen und Flughäfen sollen Polizisten ihre Waffen „sichtbar tragen“.

    Super Idee, das wird den Terroristen aber gewaltige Angst einjagen.

    „Barbarische Mörder“ hätten auf unvorstellbare Art in Paris unschuldige Menschen umgebracht. Sein Herz sei „schwer von Trauer“, sagte der Bundesinnenminister. „Wer mag, kann beten, ich tue es.“

    Beten wird sicher helfen, das hat ja Merkel auch schon gefordert. Hoffentlich betet die Misere auch zum einzig wahren und richtigen Gott Allah, denn ansonsten werden die Muselmanen noch wütender.

    Die den Behörden bekannten islamistischen Gefährder und ihre Sympathisanten würden überwacht, genauso wie „Rechtsextremisten, die auf einen solchen Anschlag reagieren könnten“. Nach Informationen von SPIEGEL ONLINE prüft der Verfassungsschutz alle Quellen in der Szene, um sich ein Bild von der Stimmung zu machen.

    Aber sicher muss mann jetzt in erster Linie die halluzinierte Fatamorgana „Rechtsextremisten“ überwachen. Und sollte doch mal eine Moschee oder ein Islamverein kontrolliert werden, dann aber bitte daran denken, das das SEK vorher die Schuhe auszieht, um den Islam nicht zu beleidigen.

    „Ich freue mich, wenn wir morgen früh eine friedliche Nacht konstatieren können“, sagte de Maizière.

    Ja, schon morgen ist wieder alles Friede, Freude, Eierkuchen. Wieder mal ein tragischer Einzelfall, der mit dem Islam natürlich nicht im geringsten etwas zu tun hat. Never, ever.

    Kanzlerin Angela Merkel soll in der Runde vor allem zugehört haben. Eine politische Richtung sei nicht erkennbar gewesen.

    Nur weiter so, Frau Merkel. Ja nicht vom Kurs abbringen lassen von diesem tragischen Einzelfall. Das schaffen wir auch noch, und zwar mit links!

  22. #16 Cendrillon

    Also gäbe es in der Runde nur islamkritische Experten, wäre es sogar die beste Wahl gewesen, Lamya Kaddor einzuladen, denn diese würden die Frau auseinandernehmen. OK, Michel Friedman hätte das Zeug dazu, aber das wird nicht passieren. Aber von Leuten wie CDU-Frau Klöckner, einer früheren Weinkönigin wird natürlich auch nichts kommen. Ach ja, wer ist eigentlich Holger Schmidt?

  23. Heute wurde das komplette Fernsehprogramm umgeschmissen.
    Es werden stattdessen Sendungen ausgestrahlt, die uns einer Gehirnwäsche unterziehen, um mögliche Volksaufstände zu vermeiden.

  24. Der Selbsmordattentäter am Fußballstadion hatte offenkundig vor das IM Stadion durchzuführen!
    So ein Nazi Hooligan aber auch.

    18.46 Uhr: Einer der Attentäter soll ein reguläres Ticket für das Länderspiel zwischen Deutschland und Frankreich gehabt und versucht haben, ins Stadion zu gelangen. Das berichtet das „Wall Street Journal“. Einer der Ordner habe jedoch bei der Kontrolle die Sprengstoffweste entdeckt. Daraufhin sei der Terrorist geflüchtet und habe die Weste zur Detonation gebracht.

  25. freue mich, daß pi dieses Video einstellt
    nur zu schnell kann man es von hier auf jetzt nicht mehr finden.

  26. Immer öfter beschleicht mich der (frevelhafte?) Gedanke, ob eine vernünftige Militärdiktatur unserem Lande derzeit nicht besser tun würde als die verbrecherische MSG-„Demokratie“. (Merkel-Seehofer-Gabriel)

    Bitte, bitte, liebe Generäle und Offiziere! Erinnert Euch an Eure Vorfahren und Traditionen!

    Ich gönne dem einen oder anderen von Euch von Herzen einen Heldenplatz in der neuen deutschen Geschichte.

  27. #27 KDL (14. Nov 2015 19:01)

    #16 Cendrillon

    Also gäbe es in der Runde nur islamkritische Experten, wäre es sogar die beste Wahl gewesen, Lamya Kaddor einzuladen, denn diese würden die Frau auseinandernehmen. OK, Michel Friedman hätte das Zeug dazu, aber das wird nicht passieren. Aber von Leuten wie CDU-Frau Klöckner, einer früheren Weinkönigin wird natürlich auch nichts kommen. Ach ja, wer ist eigentlich Holger Schmidt?

    Ein DDR1-Terrorismus-HUST-„Experte“.

    http://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/

  28. Bundesinnenminister de Maizière hat Frankreich Hilfe jeder Art angeboten. An deutschen Bahnhöfen und Flughäfen sollen Polizisten ihre Waffen „sichtbar tragen“.

    Süß. Das machen die doch schon die ganze Zeit! Wie sollen die „Flüchtlinge“ denen den sonst die Knarren aus dem Halfter ziehen!

  29. Kann man den Justizminister persönlich verantwortlich für die etlichen Gesetzesbrüche der Kanzlerin verantwortlich machen? Schließlich hält er sich in der Nähe der Gesetzesbrecherin auf und kann sich daher nicht hinterher nicht rausreden. Ebensolche Fragen könnte man von der Layen stellen, die möglicherweise den Geisteszustand der Kanzlerin nicht richtig bewerten konnte, weil sie in ihrer Doktorarbeit den gehirnbezogenen Part nur abgeschrieben hat.
    Leidtragende sind aber trotzdem die vielen Kinder der Verteidigungsministerin.

  30. Ich lehne mich zurück. Wenn es passiert dann in Köln, Hamburg oder Berlin, also die, die es wollen! Frankfurt wäre auch geil, was eine versiffte Stadt, das ist nicht unser Deutschland!

  31. Do legt’s di nieda… K*tzbeutel und starke Beruhigungsmittel bereithalten

    Lamya Kaddor (Islamwissenschaftlerin, Religionspädagogin, Lehrerin für Islamkunde in deutscher Sprache)

    Die Islamwissenschaftlerin und Religionslehrerin ist frustriert: Nun haben wir sie wieder, die Debatte um den gewaltbereiten Islam. Der Terror macht ohnmächtig, denn die Religion und Werte wie Freiheit sind mal wieder Opfer von Verbrechern geworden.

    Eingeladen heute um 21 Uhr auf DDR1 in einer Sonderausgabe von Blasezwergs Hart aber fair.

  32. #18 Dr. T (14. Nov 2015 18:50)

    Et voilà! Einer der Pariser Terroristen war ein „Flüchtling“ aus Syrien, der letzten Monat über Griechenland eingereist ist.

    Vorhin erzählte eine Frau Sahra Wagenknecht (DIE LINKE) im Fernsehen, daß Terroristen höchstwahrscheinlich nicht im Schlauchboot über das Mittelmeer als Flüchtlinge kämen.

    Tja, so kann man bewußt die Menschen im Land täuschen sich täuschen.

  33. Junge Freiheit :

    Die Mörder sind unter uns !

    Die Attentäter waren Moslems

    Hollande hat einen „Kampf ohne Gnade“ angekündigt, aber kein Wort darüber verloren, wer der Feind ist, den es zu vernichten gilt. Diese Uneindeutigkeit ist kein Zufall, denn jede Konkretion muß in Erklärungsnot führen. Faktisch besteht kein Zweifel, daß es sich bei den Attentätern um Moslems handelt.

    Guter Bericht :

    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2015/die-moerder-sind-unter-uns-2/

  34. Danke fuer klare Worte, Herr Major aD Moser.

    Im vermerkelten Deutschland waere eine derartige Analyse eines ehem. Bundeswehroffiziers nur schwer moeglich,

    es wuerde in Anklage von Volksverhetzung und Entzug der Pension enden,
    der hiesige Justizminister Maas, das Abbild Goebbels ist ein ebensolcher Verbr…. wie Hilde Benjamin, die Ostzonenfurie.

  35. Die Lügenpresse ist heute schlimmer als ich es mir in meinen schlimmsten Albträumen vorstellen konnte. Merkel hält ihren Kurs bis zum bitteren Ende, d.h. bis der Mohammedaner Anteil hier mindestens 30% beträgt. Sie führt ihre Befehle exakt aus, ihre Busenfreundinnen unterstützen sie da bei.

  36. #36 Cendrillon

    Danke für den Tipp. Immerhin heißt es über Holger Schmidt:

    Für den ARD-Terrorismusexperten steht fest: Die Gefahr kommt nicht erst ins Land – sie ist längst da. Auch in Deutschland kann es jederzeit zu einem Anschlag kommen. Vielleicht haben wir bislang einfach nur Glück gehabt.

    Das ist ja nicht wirklich falsch. Dagegen steht dort über Frau Klöckner:

    Die stellvertretende CDU-Chefin warnt: Wenn wir nach den feigen Anschlägen die Grenzen dicht machen, spielen wir dem IS in die Hände. Europa muss enger zusammenstehen und darf Flüchtlinge nun keinesfalls unter Pauschalverdacht stellen.

    Damit outet sie sich als perfekter Merkel-Clone. Dabei ist sie die letzte Zeit in Rheinland-Pfalz bei SPD und Grünen öfter angeeckt mit kritischen Aussagen zur Verschleierung oder ihrer Entrüstung darüber, dass ihr ein ein Moslem nicht die Hand geben wollte. Offensichtlich alles nur gespielt.

  37. #37 Cendrillon (14. Nov 2015 19:12)

    Do legt’s di nieda… K*tzbeutel und starke Beruhigungsmittel bereithalten

    Lamya Kaddor (Islamwissenschaftlerin, Religionspädagogin, Lehrerin für Islamkunde in deutscher Sprache)

    Lamya Kaddor ist das nicht die, deren Schüler zum IS auf Klassenfahrt sind und die jetzt in Paris ihren Abschluss gemacht haben?

  38. Eigentlich sollte es selbst dem Dümmsten schon längst klar sein: der IS in Syrien und im Irak, Boko Haram in Nigeria, Taliban in Afghanistan, wer für religiöse Toleranz in Saudi-Arabien eintritt bekommt 1000 Peitschenhiebe, vergewaltigte Frauen in Dubai (nicht: deren Täter) werden vor Gericht gestellt. Und der Koran befiehlt den Mord an Ungläubigen. Dazu noch der Terror in New York, London, Madrid und Paris. Was will man denn noch an Belegen dafür, welch Terrorideologie sich hinter dem Islam steckt. Man muss schon ideologisch komplett (links) verblendet sein, um das nicht zu verstehen!!!

  39. +++EIL+++EIL+++EIL+++

    Es ist offiziell!

    „Bislang wissen die Ermittler von acht toten Terroristen. Einer von ihnen soll nach Angaben griechischer Behörden aus der Türkei über die Insel Leros in die EU eingereist sein – und wurde dort als Flüchtling registriert!

    „Der Inhaber des Passes, der an einem Tatort in Paris gefunden worden ist, war am 3. Oktober 2015 nach den Regelungen der EU auf der Insel Leros als Flüchtling registriert worden“, teilte das Ministerium für Bürgerschutz in Athen mit.“

    http://www.bild.de/news/ausland/terror-paris/in-paris-43396454.bild.html

  40. #37 Cendrillon (14. Nov 2015 19:12)

    Kleiner Nachtrag:

    Do legt’s di nieda… K*tzbeutel und starke Beruhigungsmittel bereithalten

    Lamya Kaddor (Islamwissenschaftlerin, Religionspädagogin, Lehrerin für Islamkunde in deutscher Sprache)

    Lamya Kaddor hat erfahren, dass fünf ihrer früheren Schüler zum Kämpfen nach Syrien gegangen sind.

    ZEIT ONLINE: Frau Kaddor, Sie haben auf Ihrer Facebook-Seite mitgeteilt, dass fünf ihrer ehemaligen Schüler zum Dschihad nach Syrien gegangen sind. Wie haben Sie davon erfahren und um was für Personen handelt es sich?

    Lamya Kaddor: Alle sind ehemalige Schüler von mir im Alter von 18 bis Mitte zwanzig. Alle bis auf einen sind verwandt, der fünfte ist ein Freund von einem der anderen vier. Offenbar sind sie mit dem Auto bis in die Türkei gefahren, haben das Auto dort verkauft und sind dann über die syrische Grenze. Andere ehemalige Mitschüler haben mir davon erzählt und mich gefragt, ob ich mehr wisse. Ich habe daraufhin die Familien kontaktiert, die mir das bestätigt haben. Die fünf haben Abschiedsbriefe hinterlassen. Ab und an, sagen ihre Familien, melden sich die Jungs per Telefon aus Syrien.

    http://www.zeit.de/politik/2013-05/extremismus-dschihad-syrien-schueler-lamya-kaddor

  41. #34 Mark von Buch (14. Nov 2015 19:04)
    Immer öfter beschleicht mich der (frevelhafte?) Gedanke, ob eine vernünftige Militärdiktatur unserem Lande derzeit nicht besser tun würde als die verbrecherische MSG-„Demokratie“. (Merkel-Seehofer-Gabriel)

    Bitte, bitte, liebe Generäle und Offiziere! Erinnert Euch an Eure Vorfahren und Traditionen!

    Ich gönne dem einen oder anderen von Euch von Herzen einen Heldenplatz in der neuen deutschen Geschichte.

    Alles waere besser als status quo, d.h. wo System Merkel mit Hilfe der Blockparteien schalten und walten kann, wie es behagt ohne den geringsten Respekt vor der Meinungsmehrheit, die einwandfrei fuer Stopp von sog. Fluechtlingen = Sozialtouristen, Asylbetruegern eintritt,

    Schutz der Grenzen vor weiteren Zufluss,

    Ausweisung aller Illegalen bzw. nicht Anerkannten, moeglichst noch die ueberquellenden Gefaengnisse von den Islameinsassen leeren.

  42. Die Lamya Kaddor hat doch schon so oft bewiesen wessen Geistes Kind sie ist, oder?

    Immer wenn unfähige aber da doch mal kurzfristig mutige Interviewer der Lügenpresse sie versucht haben zu „stellen“, mit Fragen, wie: Distanzieren sie sich von solchen Anschlägen?

    Hat sie doch immer und sofort darauf geantwortet, dass sie dafür nicht verantwortlich sei auch der gesamte Islam nicht, es nur die Freveltaten von ein paar seien usw. blablabla und hat Gegenfragen gestellt, wie: Warum solle ich dafür die Verantwortung übernehmen?

    Lächerlich, wenn im Gegensatz unsere Regierung von uns die Integration von Muslimen fordert mit allem wohl und wehe, ohne uns zu fragen, ob wir das überhaupt wollen.

    Aber sie redet sich ständig darauf hinaus, was der gute Islam ist.

    Ich bin die wahrlich heute schlechteste Integrationsbeauftragte unserer Regierung, weil ich über Jahrzente mal wirklich gut sein wollte, aber sah, es ist vergebens. Ich kann mich auf nichts herausreden! Ich bin lt. Merkel ein Versagerin! Und fühle mich als mittlerweile undwürdige, schlechte Deutsche gegenüber diesem guten Islam. Der ja alles beinhaltet an dem wir Deutsche doch so kläglich versagen.

  43. Auf N24 wird gerade gemeldet, dass der Syrische Pass von einem Flüchtling aus Lesbos gehörte!

    Jaja, die traumatisierten Flüchtlinge.

    Die Misere hat bekannt gegeben, dass die Sicherheitsvorkehrungen auf Flughäfen erhöht wurde.

    Hoffentlich weiß dieses Flachzange, dass die Terroristen per Fuss in Deutschland ankommen.

  44. „Das Prinzip von Ursache und Wirkung“

    Der Vielfaltspinsel referiert nun schon seit geraumer Zeit darüber!

    Meine Erkenntnis:

    KINDERLAND KANN UND WILL NICHT VERSTEHEN.

    Schade eigentlich!

  45. De Maizière warnt – aber nicht nur vor Terror

    Er warnte zugleich aber auch vor Rechtsextremisten – und davor, die Anschläge und das Thema Flüchtlinge zu vermengen. Überwacht würden aber auch Rechtsextremisten, die auf solche Anschläge wie in Paris reagieren könnten.De Maizière fügte an, als Innenminister und als verantwortlicher Politiker des Landes warne er davor, vorschnell irgendeinen Bogen zur Debatte über das Thema Flüchtlinge zu schlagen. Es gebe bereits ein „erschreckendes Ausmaß von Anschlägen gegen Asylbewerber und Asylbewerbereinrichtungen“. Nun müssten alle innehalten „und überlegen, was sie für Reden halten und was sie tun“.Unser Häuptling hat gesprochen. Das was wir schon vorher vermutet haben tritt jetzt ein. Die böse Nazi Keule wird jetzt wieder raus geholt.
    Langsam wird das schon Peinlich immer die selbe Kutsche zu fahren.

    Also liebe Dunkel Deutschen oder besser gesagt Ihr Pack habt eure schnauze zu halten damit unsere Bunte Republik bunt bleibt. Schließlich ist der Islam eine friedliche Religion mit wenigen ausnahmen die es eben gibt. Am Montag sollten die Deutschen Lehrer/in (Die Ungläubigen) ihre Moslemischen Schüler fragen was Sie von den Anschlägen in Paris halten aus Islamischer Sicht?

  46. mal was neues!
    merkel muss weg!
    ich müsste jetzt eigentlich arbeiten.
    mach ich aber nicht
    solange mich keiner dazu zwingt!

    der major ist gut!
    nützt uns aber nichts!
    unsere verteilen bananen!

  47. Jetzt ist es raus. Der Experte auf N24 sagte, die Terroristen seien in Gefängnissen radikalisiert worden. Grenzen in Deutschland schließen wäre Quatsch!

  48. OT: Die wöchentliche Hetze der Heute-Show gegen AfD, Pegida und alle anderen „Islamhasser“ mit Sendetermin gestern 23:40 in ZDF ließ man ausfallen …. und zwar komplett! Lt. Info wird man diese Folge auch nicht in der Mediathek abrufen konnen und die Wiederholungen auf ZDF Neo, Info und den Rotfunk-Dritten fallen auch ersatzlos aus! Offenbar hat sich die Welke-Bande wieder mal penetrant und humorlos ausgekotzt über die blöden Nazis, die der Friedensreligion nichts Positives abgewinnen können und da der Islam gerade erneut und eindrucksvoll seine Friedfertigkeit demonstrierte war es wohl sogar dem ZDF zu peinlich eine widerliche Anschleimerei an den Islahm wie die „HeuteShow“ zu senden.
    Von der Realität eingeholt…!

  49. Völlige Zustimmung zu dem was der Herr Major gesagt hat. Es wird einen Bürgerkrieg geben in absehbarer Zeit.

    Wenn ich mich Kameraden unterhalte oder mit anderen Leuten, die sich ihren gesunden Menschenverstand bewahrt haben, sind wir uns da auch einig, daß es bald krachen wird, Frage ist nur wann.

    Daß die Situation in Österreich ähnlich beschissen ist wie in der BRD und die Österreicher auch mit einer unfähigen Regierung gestraft sind, ist dabei überhaupt kein Trost.

  50. Ich liege grad flach vor lachen:

    #131 18_1968 (14. Nov 2015 17:36)

    #122 Heisenberg73 (14. Nov 2015 17:34)

    „Das gestrige Freundschaftsspiel in Paris zwischen Afrika und der Türkei ging übrigens 2:0 für Afrika aus.“

    Parallel dazu lief Lampedusa gegen Köln, auch 2:0 und zufällig auch in Paris.

    http://www.pi-news.net/2015/11/p490685/

  51. #54 Grenzedicht (14. Nov 2015 19:30)

    dann heisst es also nicht nur Grenzen auf sondern auch Gefängnisse auf. Lasst sie uns alle willkommen heissen und unsere Herzen öffnen.

  52. @ #52 Berlin

    De Maizière warnt – aber nicht nur vor Terror

    Er warnte zugleich aber auch vor Rechtsextremisten – und davor, die Anschläge und das Thema Flüchtlinge zu vermengen. Überwacht würden aber auch Rechtsextremisten, die auf solche Anschläge wie in Paris reagieren könnten.De Maizière fügte an, als Innenminister und als verantwortlicher Politiker des Landes warne er davor, vorschnell irgendeinen Bogen zur Debatte über das Thema Flüchtlinge zu schlagen. Es gebe bereits ein „erschreckendes Ausmaß von Anschlägen gegen Asylbewerber und Asylbewerbereinrichtungen“. Nun müssten alle innehalten „und überlegen, was sie für Reden halten und was sie tun“.Unser Häuptling hat gesprochen. Das was wir schon vorher vermutet haben tritt jetzt ein. Die böse Nazi Keule wird jetzt wieder raus geholt.
    Langsam wird das schon Peinlich immer die selbe Kutsche zu fahren.

    Da hat Die Misere ja Glück. Bachmann hat auf seiner Facebook Seite die Anschläge nicht angesprochen. Alle berichten, nur die Kämpfer des Abendlandes nicht.

    https://www.facebook.com/pages/PEGIDA/790669100971515

  53. What Merkel has done is agsinst the wishes of the people of Germany. It may well be illegal under the law of the land.

    Merkel has effectively dealt a fatal injury to Germany. It cannot be undone by legal, electoral and constitutional methods as they take too long, and require a majority which isn’t there.

    Think Joan of Arc. Think Garibaldi.

  54. Im Fernsehen wird grad extra Wert darauf gelegt zu betonen, dass einer der identifizierten Terroristen Franzose sein soll.
    Bald wird wohl sein Name öffentlich werden, der dann ziemlich sicher typisch uneuropäisch klingen wird.

  55. Sehr auffällig:

    Das sofortige Statement von Francois Hollande in völlig ungewohnt martialischer Sprache:
    Er macht direkt den IS verantwortlich und erklärt praktisch dem IS in Syrien den Krieg.

    Es wirkt so, als wolle Hollande in den Krieg in Syrien eingreifen.

    Warum keine Aktionen gegen Islamisten und Menschenschmuggler in Libyen?

    Warum kein stärkeres Vorgehen gegen Gefährder in Frankreich?
    Warum sehen wir keine Bilder von Massenverhaftungen bärtiger Salafisten?

    Vieles erinnert an den 11. September und die amerikanische Reaktion: Kriege in Afghanistan + Irak, anstatt den Islamismus zuhause zu bekämpfen!

    Hoffentlich lässt sich Deutschland zu nichts hinreißen!

  56. Heuer wird kein großes Weihnachtsgeschäft mit mir zu machen sein. Ich meide Menschenansammlungen aller Art, Weihnachtsmärkte und große Einkaufspassagen.

    Wer mir mit einer Caritas- oder Rotkreuzsammelbüchse über den Weg läuft, dem mache ich Beine. Ich unterstütze keine Organisationen, die die Asylindustrie stützen.

  57. Pro-Asyl, Grüne und alle anderen Welcome-Deutschenhasser… Bitte nicht vergessen in eurer „Trauer“ –> Es werden leute gebraucht! Willkommensschilder weiter hochhalten an Grenze Österreich! Die unkontrollierte Invasion geht nämlich auch heute weiter.

  58. #32 ObviouslyIncorrect
    Alle die für Flutungsparteien gestimmt haben sind ebenfalls mitschuldig. Ich werde nicht vergessen wer wen gewählt hat.

  59. @ #54 Grenzedicht (14. Nov 2015 19:30)

    Jetzt ist es raus. Der Experte auf N24 sagte, die Terroristen seien in Gefängnissen radikalisiert worden. Grenzen in Deutschland schließen wäre Quatsch!

    Na dann ist ja alles gut, wenn der „Experte“ das sagt. Woher hat der Mann seine Weisheit? Was hat der studiert? Wahrscheinlich Geschwätzwissenschaften.

  60. #62 DaveP (14. Nov 2015 19:33)

    Your are 100 % correct with your answer.
    The most of german people like her. But they don t spell it out. Cause they dominatet from WW2.
    They only want to life in peace, without ISLAM and their bad behaving.

    Sorry for my bad english.

    Best regards from Germoney

  61. Einer der Attentäter sei „als syrischer Flüchtling registriert worden und über Griechenland eingereist“
    so so ,es besteht also keine Verbindung zu den Flüchtlinge
    Wenn am Montag die Zahl der Demoteilnehmer sich nicht verdoppeln,dann weiß ich auch nicht.

  62. # 61 Grenzedicht

    @ Bachmann sagt nix…

    …klar, als V-Mann wartet der auf Instruktionen.

    Hab in einem anderen Blog gelesen, dass er eventuell V-Mann ist und nur dafür da ist, die unzufiedenen Bürger in Zaum zu halten.

    Momentan halte ich alles für möglich.

    Und da ein Jahr Pegida nicht wirklich einen Effekt hat, sogar für wahrscheinlich.

  63. Der Islam treibt den Islam an. Er ist nicht an Länder, sondern an die Umma, den weltweiten Islam gebunden. Wie eine gigantische Amöbe. In ihm ist jeder einzelne Mann der Vollstrecker islamischer Gesetze. Im Kleinen, und sei es die mörderische Gewalt gegen Frauen und „Andere“, kann man das täglich in den Invasorenheimen beobachten; lange und Jahrzehnte davor in allen islamischen Gemeinden, seit die Türken als „Gastarbeiter“ nach Deutschland gelassen wurden.

    Durch die „Flüchtlinge“ passiert in Deutschland aktuell nur eins: Die ohnehin schon außer Rand und Band geratene islamische Kolonie Deutschland bekommt weiteren Zuwachs. Je mehr Moslems, desto „den Bach runterer“ ist ein Land.

  64. @ #70 PI-User_HAM

    Na dann ist ja alles gut, wenn der „Experte“ das sagt. Woher hat der Mann seine Weisheit? Was hat der studiert? Wahrscheinlich Geschwätzwissenschaften.

    Der hat vom Teleprompter abgelesen! Soviel Dummheit ist sonst nicht anders zu erklären!

  65. #14 7berjer (14. Nov 2015 18:45)

    Bingo !

    Jetzt gerade im N-tv- Ticker:

    Siggi_Pack „warnt vor BESTRAFUNG von Flüchtlingen“…..

    Auweiauweiiii…..
    __________________________

    De Maiziere hat vorhin im Interview mit Klöppel das gleiche gesagt.

    Noch eine Anmerkung zu den einreisenden jungen Männern, die Moser da anspricht.

    Ich hatte es schon in zu dem Post von der Party in Bonn gesagt, und wiederhole es noch einmal.

    Die haben alle gar keine Frauen und Kinder, die sie nachholen könnten. Oder fast alle nicht. Eine Familie haben sie dagegen alle, Vater, Mutter, Geschwister, Onkeln und Tanten, Cousins und Cousinen. Vielleicht noch Schwager und Schwägerinnen.

    Aber der größte Teil sind Habenichtse, die seit Jahren durch den Nahen Osten touren, den Libanon, Palästina, teilweise auch in der Türkei und versuchen sich da mehr oder weniger legal über Wasser zu halten.

    Gleiches gilt für die schwarzen „Syrer“, die tingeln seit Jahren durch den Kontinent, und so mancher dürfte bei der ein oder anderen gewaltsamen Regierungsabsetzung und anschließender „Säuberung“ dabei gewesen sein.

  66. The religion of Peace and Tolerance.

    Qur’an 9:29-Fight against Christians and Jews ”until they pay the tribute readily, being brought low.”

    Qur’an 4:91- If the unbelievers do not offer you peace, kill them wherever you find them. Against such you are given clear warrant.

    Qur’an 9:7-9-Don’t make treaties with non-Muslims. They are all evildoers and should not be trusted.

    Qur’an 9:12-14-Fight the disbelievers! Allah is on your side; he will give you victory.

    Qur’an 9:5 Kill the nonbelievers wherever you find them.

    Qur’an 2:191-2-Kill disbelievers wherever you find them. If they attack you, then kill them. Such is the reward of disbelievers.

    , ‚Allah says…I shall cast terror into the hearts of the infidels. Strike off their heads, maim them in every limb! Thus we punished them because they defied Allah and His apostle [Muhammad]. He that defies Allah and His apostle shall be sternly punished‘ (Sura 8: 12).

    Proclaim a woeful punishment to those that hoard up gold and silver and do not spend it in Allah’s cause.  The day will surely come when their treasures shall be heated in the fire of Hell,…‘ (Sura 9: 35).

    ‚If you do not fight He will punish you sternly and replace you by other men…‘ (Sura 9: 39).

    ‚Whether unarmed or well-equipped, march on and fight for the cause of Allah, with your wealth and your persons‘ (Sura 9: 41).

  67. „HeuteShow“ zu senden.
    Von der Realität eingeholt…!

    Verwelkt, gut so.
    Diese ekelhafte Bande braucht kein Mensch.

    ___________________________________________

    Soeben wird gemeldet, dass einer der Attentäter als Flüchtling registriert wurde und über Griechenland – Balkan – Ö – D einreiste.

  68. We don’t seem to realize how close we came to sink in perpetual barbarity, just as the Islamic world is. We don’t seem to realise, that had it not been for the brave Christian soldiers at Vienna, Lepanto and Potiers, there would be no Western civilisation. Or for that matter, art, music, engineering and science, and all the rest that Western civilisation is, which has become the envy, and template for the rest of the world.

    Edward Gibbon noted five signs that presaged the collapse of the Roman Empire:
    1) Ostentatious displays of wealth.
    2) A preoccupation with sex.
    3) A huge gap between the rich and the poor.
    4) Freakishness in the arts and outlandish enthusiasms pretending to be creativity.
    5) A strong desire to live off the state.
    All these traits are exhibited in present day society. In addition we have allowed tens of millions of Muslims to settle deep within Europe. How utterly stupid (stupid beyond measure) can our idiot politicians get.

  69. @ #74 Namenlose

    @ Bachmann sagt nix…

    …klar, als V-Mann wartet der auf Instruktionen.

    Hab in einem anderen Blog gelesen, dass er eventuell V-Mann ist und nur dafür da ist, die unzufiedenen Bürger in Zaum zu halten.

    Momentan halte ich alles für möglich.

    Und da ein Jahr Pegida nicht wirklich einen Effekt hat, sogar für wahrscheinlich.

    Ich verstehe es auch nicht. Ob er ein V-Mann ist, soweit würde ich nicht gehen.
    Merkwürdig nur, dass gerade die, die alles hier losgetreten haben, über diese Geschehnisse schweigen!
    So macht man keine Politik!

  70. Invasion von hauptsächlich jungen, kräftigen Männern zum Bürgerkrieg führen werde……

    das konnte man schon an dieser …..“ Finger über den Hals streichend “ Geste, eines jungen angeblichen Flüchtlings erkennen, was noch alles geschehen wird siehe hier im 0.23 sek. Video — klick –>
    http://www.liveleak.com/view?i=42f_1441566495

  71. #82 @ Grenzedicht

    Und von der AFD/Höcke/petry heute auch kein Statement.

    Alles ziemlich merkwürdig.

  72. Üble Analogie:

    Libanon, die Schweiz des Ostens.

    Beirut, das Paris des Ostens.

    Es war einmal. Beirut und Paris rücken nun enger zusammen.
    Ich habe mich entschieden, keinem Moslem mehr zu trauen und seinen Worten zu glauben.

  73. @ #86 Namenlose

    Und von der AFD/Höcke/petry heute auch kein Statement.

    Alles ziemlich merkwürdig.

    Da wird die Lügenpresse ihre Finger drauf haben.
    Die werden doch nichts von der AfD senden!

  74. #63 ratio2010 (14. Nov 2015 19:34)

    Im Fernsehen wird grad extra Wert darauf gelegt zu betonen, dass einer der identifizierten Terroristen Franzose sein soll.
    Bald wird wohl sein Name öffentlich werden, der dann ziemlich sicher typisch uneuropäisch klingen wird.
    ________________________________

    Wäre es ein blonder Jean Paul gewesen, dann wäre das Bild von „Jean Paul le Mer“ schon über all veröffentlicht, inklusive Lebensgeschichte und unverpixelter Bilder der engsten Angehörigen.

  75. Gerade auf N24.
    Möglicher Natofall soll ausgerufen werden.

    Lars Winkelsdorf – Experte für Terrorismus sagte, Deutschland wird sich nicht daran beteiligen.
    Wir haben gar nicht die Mittel, der Schwachkopf.

    Wir haben schon eine fremde Armee im Land, deshalb kann und will Deutschland nicht mehr reagieren.

  76. #78 DaveP (14. Nov 2015 19:41)

    I know the „Book of Satan“.

    But thank you for supporting us. God bless u.

  77. #86 Namenlose (14. Nov 2015 19:48)

    Und von der AFD/Höcke/petry heute auch kein Statement.

    Alles ziemlich merkwürdig.

    Käse.

    Liebe Mitglieder und Förderer,

    nur zehn Monate nach dem Anschlag auf das Satiremagazin „Charlie Hebdo“ ist die französische Hauptstadt Paris gestern Nacht, 13./14.11.2015, von unfassbar grausamen Terroranschlägen erschüttert worden, die mutmaßlich durch das islamistische Terrornetzwerk IS verübt wurden und mehr als 150 Menschenleben gekostet haben.

    Wir haben bereits gestern nacht und noch einmal heute früh eine offizielle Stellungnahme der Alternative für Deutschland herausgegeben:

    „Das Entsetzen über die Terroranschläge in Paris am gestrigen Abend lässt uns nicht mehr los. Die Anschläge in Paris machen fassungslos. Unser Mitgefühl und unsere Solidarität gelten den Franzosen, insbesondere den Opfern und ihren Angehörigen. Ich bete für die vielen Verletzten, die noch mit dem Tode ringen.

    Diese Anschläge richten sich gegen die Freiheit in Europa, gegen unsere Grundwerte und demokratische Gesellschaftsordnung. Frankreichs Präsident Hollande hat bereits ein entschlossenes Vorgehen gegen die Attentäter und ihre Unterstützer angekündigt und erste signalhafte Maßnahmen eingeleitet. Deutschland sollte sich dem anschließen.“

    Ich bitte Sie alle herzlich, ob als Mitglieder oder Funktionsträger, dass wir in den nächsten Tagen maßvoll auf diese Ereignisse reagieren, obwohl es offensichtlich ist, dass diese zwangsläufig im politischen Kontext mit der seit Jahren verfehlte Asyl-/Einwanderungspolitik in Deutschland und Europa betrachtet werden und daher auch politischen Konsequenzen zeitigen muss.

    Auch wenn Wahlumfragen nur politische Momentaufnahmen und zudem immer vorsichtig zu „genießen“ sind, ist es unübersehbar, dass das politische Trägheitsmoment in Deutschland gerade zu Gunsten der AfD abnimmt. So dramatisch die Pariser Ereignisse sind, so müssen wir uns dennoch vergegenwärtigen, dass nur der stetige öffentliche Druck unsererseits und aus wachsenden Teilen der Bevölkerung einen politischen Richtungswechsel in Deutschland und Europa herbeiführen wird. Es wird auch nach dem Pariser Terrorfreitag keine schnellen Lösungen geben, zumal die Bundesregierung in Person von Angela Merkel heute morgen wieder zu erkennen gegeben hat, dass sie und ihre Regierung immer noch nicht begriffen haben, welche Maßnahmen aus ihrer fatalen Politik resultieren müssen.

    Daher müssen wir in den kommenden Wochen und Monaten unsere Sachkompetenz sprachlich klar äußern und uns weiterhin als kompetente Alternative auf allen politischen Fachgebieten präsentieren.

    Bewahren wir trotz großer Betroffenheit einen klaren Kopf und unseren Mut zur Wahrheit und Freiheit, so wie es Grundgesetz und Rechtsstaat es allen Bürgern und Politikern vorgeben.

    Ihre Frauke Petry

    17.10 Uhr

  78. #38 @ Grenzedicht

    Ja, ist was dran.

    Danke, für den Austausch, tut gut.

    eventuell Aktionen zu starten.

  79. # 86 Namenlose

    Die AfD ist nicht im BT und kann ausgesperrt werden vom Staats-TV.

    Die werden doch den Teufel tun und in hochbrisanter Zeit die AfD fragen.

    Nicht einmal Marine LePen fragen sie.

    Die riegeln ab und lügen bis zu ihrem Untergang.

  80. Sorry für #95, wollte an PI-Team auffordern, ein Forum zu installieren.
    Verwarf aber den Gedanken, weil ich weiss wieviel Arbeit das ist.

    Da es aber hier manchmal sendet und manchmal nicht, gabs jetzt halt doppelt.

  81. Alle EU Staaten außer Schweden zeigen der Zonenwachtel den Mittelfinger. Die von Europäischen Staaten finanzierte Laberarena in Brüssel mit den führenden Tunkenbolden Schulz und Kosorten braucht kein souveräner Staat. Geht nach hause, wenn Birne das Zeitliche gesegnet hat.

  82. #94 Mark von Buch

    Ja, du kamst mir zuvor. Ich liebe übrigens den unaufgeregten, aber konsequenten Stil von Frau Petry. Also genau das Gegenteil von dem, was „unsere“ Politprominenz macht.

  83. Invasion von hauptsächlich jungen, kräftigen Männern zum Bürgerkrieg führen werde……

    …dazu…
    Meldung vom 14.11.15 – 16:07 Uhr

    Verfassungsschutz: Hinweise auf Personen mit Kampf-Auftrag unter Flüchtlingen

    Der Präsident des Verfassungsschutzes berichtet, dass Terroristen gezielt Flüchtlinge anwerben. Mehr als hundert derartige Fälle seien bekannt. Es gäbe auch Hinweise, dass unter den Flüchtlingen mit Waffen-Erfahrung und Kampfaufträgen nach Deutschland kommen. ….Auszug aus Text,……
    dass der IS von Libyen aus die Schlepper kontrolliere und daher über Möglichkeiten verfüge, die Einreise von Terroristen zu kontrollieren. Bundeskanzlerin Angela Merkel will dennoch an der Willkommenskultur festhalten und sagte nach den Anschlägen, dass nur das selbstbewusste Leben von Werten wie Toleranz, Respekt und Mitmenschlichkeit eine Antwort auf den Terror sein könne…..u.s.w….ganzer Text..–> http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/11/14/verfassungsschutz-hinweise-auf-personen-mit-kampf-auftrag-unter-fluechtlingen/

  84. #42 lorbas (14. Nov 2015 19:17)
    +++ #37 Cendrillon (14. Nov 2015 19:12)
    … Lamya Kaddor ist das nicht die, deren Schüler zum IS auf Klassenfahrt sind und die jetzt in Paris ihren Abschluss gemacht haben? …
    ———–

    LOL, Treffer versenkt … Galgenhumor ist eine westliche Erfindung, glaube ich …

    SIE hassen uns. SIE hassen unseren Lebensstil. SIE sind im Krieg mit uns seit 9/11 und ganz langsam kriecht diese mohammedanisch basierte Pest nach Europa, um es zu erobern und für immer unter die Oberherrschaft der Mohammedaner zu zwingen.
    Die Angriffsziele:
    -Fußball und Freude daran ist für den Mohammedaner haram.
    -öffentliches Zusammensein mit Freunden UND Freundinnen, z.B. beim Restaurantbesuch und sich daran zu erfreuen ist für den Mohammedaner haram.
    -Musik hören und sich daran erfreuen ist für den Mohammedaner haram.

    WIR sind für diese Gotteskrieger nichts anderes als lebensunwerter Abschaum. Unsere Lebensführung ist für SIE die reine Provokation, WIR sind für SIE die Ausgeburt der Hölle, des Lasters, der Gotteslästerung.

    Es geht von deren Seite schon lange nicht mehr um ‚bedrängte Palistinenser, oder ‚vermeintlicher Kränkungen‘ oder sonst irgendeinem entschuldigenden Feigenblättchen. Es geht um die Wurst. WIR befinden uns in einem aufgedrängten Krieg und ich hoffe alle in Europa haben dies jetzt begriffen und kommen zu einer gemeinsamen Haltung und Handlung …

    ALLE RAUS, alle! Den Mohammedanismus mit allen Mitteln (aufklärerisch, wirtschaftlich, mental, gesellschaftlich, militärisch p.p.) bekämpfen … PLATT MACHEN und mit Stumpf und Stil ausrotten … SIE hassen uns und WIR sollten darauf unverzüglich und dringend antworten, die Zeit der verständnisvollen Stuhlkreise ist vorbei wenn unsere Art überleben will …

  85. #109 KDL (14. Nov 2015 20:03)

    #94 Mark von Buch

    Ja, du kamst mir zuvor. Ich liebe übrigens den unaufgeregten, aber konsequenten Stil von Frau Petry. Also genau das Gegenteil von dem, was „unsere“ Politprominenz macht.

    Das liegt eben daran, daß Frau Petry Stil hat. Also genau das, was der „Politprominenz“ fehlt!

  86. # coastgard18

    Dänemark blockiert auch, man kann von Kiel nicht mehr normal nach Schweden oder Norwegen ablegen.

    Die Terminals sind von Invasoren belagert.

  87. Egal ob wir Deutsche, Franzosen, Spanier, Briten, Niederländer oder Österreicher sind, die Frage der Fragen ist, wie wir uns von diesem Wahnsinn befreien.

    WANN GEHT MERKEL???!!! WER HILFT IHR DABEI?

    WANN KOMMT LE PEN?!!!

    WANN KOMMT WILDERS?!!!

    WANN KOMMT HÖCKE?!!!

    WANN TRITT GB AUS DER EU AUS???!!!


  88. Deutschland hilft nur noch ein Militärputsch, der das gesamte Politgesindel seiner gerechten Strafe zuführt.

  89. #110 rasmus (14. Nov 2015 20:07)

    Muslime, das ist PC- Neusprech!

    Auf deutsch heißen sie immer noch MOSLEMS.

    Bitte bleibt dabei.
    ++++++++++++++++++++++++

    Volle Zustimmung.
    Richtig ekelhaft von Müslimchen zu schatzen.

  90. #58 Cendrillon (14. Nov 2015 19:27)
    Frage an die PI-Aussenstellen:
    Sind Dresdener Semperoper und Kölner Dom heute beleuchtet?

    zumindest tagsüber läuft tagsüber ein sauteures 3x2m-Display (Oper hat permanent Geldmangel aber dafür hat sie Geld!!!) ein Trailer mit dümmlichen Toleranzsprüchen, den üblichen Scheixx. Jetzt isser wohl aus, sonst wäre der in der Webcam zu sehen

  91. Gutes Interview. Recht hat der Major aD.

    Aber warum diese bescheuerte Musik? Dadurch wirkt das Video unseriös.

  92. http://www.spiegel.de/politik/ausland/terror-in-paris-de-maiziere-zur-sicherheitslage-a-1062843.html

    Zitat: „Bundesinnenminister de Maizière hat Frankreich Hilfe jeder Art angeboten. An deutschen Bahnhöfen und Flughäfen sollen Polizisten ihre Waffen „sichtbar tragen“.“

    Los, lasst uns groß titeln:
    „Irrer Bundesinnenminister will mit Waffen an Bahnhöfen und Flughäfen wild um sich schießen!“

    Denn schließlich konnte man folgende Schlagzeilen gegen AfD-Pretzell lesen.

    „Düsseldorf AfD-Landeschef will Schusswaffen gegen Flüchtlinge einsetzen“

    aus
    HAMBURGER ABENDBLATT 2015-11-02
    http://www.abendblatt.de/politik/article206408505/AfD-Landeschef-will-Schusswaffen-gegen-Fluechtlinge-einsetzen.html

  93. An # 95 Namenlose:
    Doch, es kam etwas per Mail – dies hier:

    Liebe Mitglieder und Förderer,

    nur zehn Monate nach dem Anschlag auf das Satiremagazin „Charlie Hebdo“ ist die französische Hauptstadt Paris gestern Nacht, 13./14.11.2015, von unfassbar grausamen Terroranschlägen erschüttert worden, die mutmaßlich durch das islamistische Terrornetzwerk IS verübt wurden und mehr als 150 Menschenleben gekostet haben.

    Wir haben bereits gestern nacht und noch einmal heute früh eine offizielle Stellungnahme der Alternative für Deutschland herausgegeben:

    „Das Entsetzen über die Terroranschläge in Paris am gestrigen Abend lässt uns nicht mehr los. Die Anschläge in Paris machen fassungslos. Unser Mitgefühl und unsere Solidarität gelten den Franzosen, insbesondere den Opfern und ihren Angehörigen. Ich bete für die vielen Verletzten, die noch mit dem Tode ringen.

    Diese Anschläge richten sich gegen die Freiheit in Europa, gegen unsere Grundwerte und demokratische Gesellschaftsordnung. Frankreichs Präsident Hollande hat bereits ein entschlossenes Vorgehen gegen die Attentäter und ihre Unterstützer angekündigt und erste signalhafte Maßnahmen eingeleitet. Deutschland sollte sich dem anschließen.“

    Ich bitte Sie alle herzlich, ob als Mitglieder oder Funktionsträger, dass wir in den nächsten Tagen maßvoll auf diese Ereignisse reagieren, obwohl es offensichtlich ist, dass diese zwangsläufig im politischen Kontext mit der seit Jahren verfehlte Asyl-/Einwanderungspolitik in Deutschland und Europa betrachtet werden und daher auch politischen Konsequenzen zeitigen muss.

    Auch wenn Wahlumfragen nur politische Momentaufnahmen und zudem immer vorsichtig zu „genießen“ sind, ist es unübersehbar, dass das politische Trägheitsmoment in Deutschland gerade zu Gunsten der AfD abnimmt. So dramatisch die Pariser Ereignisse sind, so müssen wir uns dennoch vergegenwärtigen, dass nur der stetige öffentliche Druck unsererseits und aus wachsenden Teilen der Bevölkerung einen politischen Richtungswechsel in Deutschland und Europa herbeiführen wird. Es wird auch nach dem Pariser Terrorfreitag keine schnellen Lösungen geben, zumal die Bundesregierung in Person von Angela Merkel heute morgen wieder zu erkennen gegeben hat, dass sie und ihre Regierung immer noch nicht begriffen haben, welche Maßnahmen aus ihrer fatalen Politik resultieren müssen.

    Daher müssen wir in den kommenden Wochen und Monaten unsere Sachkompetenz sprachlich klar äußern und uns weiterhin als kompetente Alternative auf allen politischen Fachgebieten präsentieren.

    Bewahren wir trotz großer Betroffenheit einen klaren Kopf und unseren Mut zur Wahrheit und Freiheit, so wie es Grundgesetz und Rechtsstaat es allen Bürgern und Politikern vorgeben.

    Ihre Frauke Petry

  94. Hallo hat einer das Video „with open doors“ gesichert? Mit Ton ?
    Wie komme ich da noch ran ?
    Ich komme nicht mal mehr auf die Seite von livingscoop. Kommt immer Server nicht gefunden..

    Danke

  95. Von allen veröffentlichten Statements, die ich bisher gesehen habe, das beste. Ich stimme dem Mann in allem zu. Er spricht einfach nur ganz klar aus, was er denkt, ohne Haß und ohne Rücksicht auf verlogenes Neusprech
    – keiner (!) will diese Situation (eine solche Selbstverständlichkeit spricht weder hier noch sonstwo in Europa jemand klar aus. Das allernormalste, das eine heimische Bevölkerung empfinden kann, daß sie nicht von Fremden überrannt werden will, ist zum Tabu geworden)
    – es ist keine Frage des (Nicht-)Könnens, sondern des (Nicht-)Wollens! Die (Nicht-)Schliessung der Grenzen ist kein Naturgesetz, kein hoffnungsloses Unterfangen, sondern *vorsätzlich* nicht gewollt. Bei einem entsprechendem Befehl der Exekutive wären die Grenzen in einer Woche dicht!
    – 90% junge Männer; die Frauen und Mädchen werden in die Kameras gehalten und die, ja, Lügen- Presse arbeitet aktiv dran mit
    – Faktor 4, mindestens, beim Familiennachzug
    – das Land, das uns von unseren Eltern und Großeltern übergeben wurde, wird „verludert und verschenkt“.

    Hat in allem Recht! Ich wünschte, es gäbe so jemanden, der einfach mal das Maul aufmacht, in Deutschland.
    Dazu zähle ich leider weder Höcke, noch sonst eine AfD-Fratze, auch Bachmann etc. nicht. Einen wie diesen Major Moser vermisse ich schmerzlich!

  96. @#91 Grenzedicht (14. Nov 2015 19:45)
    @ #74 Namenlose
    @ Bachmann sagt nix…
    …klar, als V-Mann wartet der auf Instruktionen.
    Hab in einem anderen Blog gelesen, dass er eventuell V-Mann ist und nur dafür da ist, die unzufiedenen Bürger in Zaum zu halten.
    Momentan halte ich alles für möglich.
    Und da ein Jahr Pegida nicht wirklich einen Effekt hat, sogar für wahrscheinlich.
    Ich verstehe es auch nicht. Ob er ein V-Mann ist, soweit würde ich nicht gehen.
    Merkwürdig nur, dass gerade die, die alles hier losgetreten haben, über diese Geschehnisse schweigen!
    So macht man keine Politik!

    Politik macht man, indem man keine Schnellschüsse macht, sondern erst einmal die Emotionen zurück fährt und in Ruhe die Lage sondiert. Erst dann gibt man entsprechende Statements ab! Die meisten reagieren heutzutage viel zu schnell und unüberlegt, weshalb dann auch viele Fehler gemacht werden.

  97. # 127 Schnuffelchen

    Dann stürmen Sie doch einfach den TV Sender ihres Vertrauens.

    Die AfD kann und will das nicht, sie ist demokratisch.

  98. Man stelle sich mal vor acht Typen hätten im Namen von Pegida unter lauten „Pegida ist das größte“-Schreie 128 Menschen auf das brutalste niedergemetzelt und ermordet.

    Das Maasmännchen würde Kopf stehen und innerhalb von einer Stunde wäre Pegida verboten, Bachmann im Gefängnis und jeder der einmal im Leben bei Pegida mitgelaufen wäre im sozialdemokratischen Gulag.

    So und jetzt stelle man sich vor das hätten acht Moslems gemacht. Da passiert nichts. Da hat das Maasmännchen und die Raute des Schreckens sogar noch Verständnis und würden in die nächste Moschee laufen um Abbitte zu leisten.

    🙂

  99. Ich glaube nicht an einen Bürgerkrieg, jedenfalls an keinen Krieg zwischen den Einheimischen und den Eindringlingen, die Europa und vor allem Deutschland derzeit massenhaft überschwemmen. Ein Bürgerkrieg würde Bürger voraussetzen, die bereit sind zu kämpfen. Doch die Europäer sind mental kastriert und längst nicht mehr in der Lage, sich gegen die Übernahme durch den Islam zur Wehr zu setzen. Wären sie bereit, im Stande und von der Notwendigkeit überzeugt, sich und ihr Land verteidigen zu müssen, würden sie das längst tun. Hunderttausende ja Millionen wären z.B. längst auf den deutschen Straßen und würden Merkels sofortigen Rücktritt erzwingen; ein Generalstreik würde das öffentliche Leben zum vollständigen Erliegen bringen, bis die Regierung abgetreten und die Grenzen hermetisch abgeriegelt sind. Die Tatsache, dass es gegen die Landnahme durch Moslems bis heute bei uns keinen nennenswerten Protest gibt, zeigt, dass das Deutsche Volk alles mit sich machen lässt und auch alles über sich ergehen lassen wird, was die Politik auch immer in seinem Namen aber gegen seinen Willen entscheidet.

  100. #129 rasmus (14. Nov 2015 21:04)

    Was soll denn dieser Vorschlag? Weder ich noch Sie können einen Sender stürmen, auch dieser Major hat keinen Sender gestürmt.
    Vielleicht geht es auch eher um das Charisma. Einer wie Höcke wirkt hölzern und generell wird immer sehr viel Zurückhaltung und Rationalisierung geübt. Daß einfach mal einer sagt „keiner hier will von Fremden überrannt werden“, das kommt nicht vor. Obwohl, oder weil, quasi jeder Einheimische so empfindet.
    Stattdessen ist man stets bemüht, wirtschaftliche, menschenrechtliche oder sonst irgendwelche Argumente vorzubringen. Daß es sowas wie ein „Volk“ gibt, daß sich nicht innerhalb 5 Jahren kampflos auf- und sein Land (durchaus auch im territorialen Sinn) hergeben will, das wird einfach nicht erwähnt, man muß ja im Diskursrahmen bleiben.

    Abgesehen davon finde ich es zum gegebenen Anlass absolut in Ordnung und taktisch klug, wenn AfD und Pegida sich mit Aussagen zum Attentat zurückhalten bzw. keine tätigen. Mitleid mit den Opfern und deren Angehörigen reicht völlig, alles andere darf der geneigte Bürger sich gerne selbst zusammenreimen und man gibt den Mainstreammedien keine Angriffsfläche, daß man die Anschläge intrumentalisieren würde. Die instrumentalisieren sich ganz von selbst. Je weniger Pegid-afd dazu sagen, desto wirksamer.

  101. #3 Templer

    Ein Major, auch ein pensionierter, würde sofort disziplinarisch belangt und er würde im Merkel-Regime sofort seine Pension verlieren und müsste Hartz4 beantragen.
    —————————
    Wir hatten das ja, nämlich beim General Günzel [KSK]. Den feuerte der damalige Vert.-Minister Struck, der unsere Freiheit am Hindukusch verteidigen wollte.

    Anlaß für seine „unehrenhafte“ (lt. Sozi Struck) Entlassung war das Bekanntwerden eines Briefes an den Fuldaer CDU-Bundestagsabgeordneten Martin Hohmann, dem er zu dessen „umstrittener“ Rede zum 3. Oktober 2003 geschrieben hatte.

    Es wurde eine beispiellose Hexenjagd gegen Günzel veranstaltet.

  102. # 133 schnuffelchen

    Ich wollte nur darstellen, dass wir vom Staats-TV freiwillig keine Minute bekommen, jetzt erst recht nicht, denn es wird gefährlich im Land.

  103. Bedford-Strohm von der EKD ist völlig durchgeknallt.
    Wäre ich noch in der EKD, würde ich sofort austreten.

    Unglaublich, dieser Mann. Antideutsch.

  104. Reutlingen: Drogendealer in Unterkunft
    „Zwei 18- und 24-jährige gambische Asylbewerber aus Reutlingen und Bochum wurden am Freitagmorgen bei einer Rauschgiftübergabe in einer Asylbewerberunterkunft auf frischer Tat ertappt. Fahnder der Kripo bemerkten im Rahmen einer Überprüfung starken Cannabisgeruch aus einem der Zimmer des Wohnheimes. Daraufhin kontrollierten sie den verdächtigen Raum. Im Zimmer trafen sie auf die beiden Männer. Bei ihrer Durchsuchung fanden sie beim 24-Jährigen mehr als 100 Gramm Marihuana. Ein Teil davon war in Beuteln verpackt und war ganz offensichtlich zum weiteren Verkauf bestimmt. Wie sich im Laufe der Ermittlungen herausstellte, handelte es sich bei dem Jüngeren der beiden um den mutmaßlichen Lieferanten des 24-Jährigen. Der 18-Jährige war am Vorabend aus Bochum zur Übergabe des Rauschgiftes angereist. Die Tatverdächtigen wurden vorläufig festgenommen und am Freitagnachmittag dem Haftrichter vorgeführt. Inzwischen sitzen sie im Gefängnis.“ http://www.swp.de/hechingen/lokales/hechingen/Zwei-Drogendealer-festgenommen;art5612,3533959

    Wetzlar: Prozess vertagt
    „Ein Streit zwischen zwei pakistanischen Asylbewerbern in einer Unterkunft in Ehringshausen endete im März dieses Jahres blutig. Der Angeklagte erschien nicht zum Prozess vor dem Wetzlarer Amtsgericht. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 30-jährigen Mann gefährliche Körperverletzung und Sachbeschädigung vor. Im Rahmen einer Auseinandersetzungen soll der Angeklagte mehrfach mit einem Kochlöffel aus Metall auf den Kopf eines Mitbewohners eingeschlagen haben. Die Schläge sollen so heftig gewesen sein, dass das 23-jährige Tatopfer – ein Landsmann des Angeklagten – mit blutigen Kopfverletzungen das Krankenhaus aufsuchen musste. Ärzte hätten, so die Ermittlungsbehörden, die Platzwunden nähen und klammern müssen. Außerdem soll der Angeklagte zwei Mobiltelefone des Geschädigten zerstört haben. Tatort soll eine Asylbewerberunterkunft in einer ehemaligen Gaststätte gewesen sein. Zum Prozess erschienen nur Tatopfer und drei Zeugen sowie zwei geladene Dolmetscher. Die Hauptverhandlung wurde daraufhin vertagt.“ http://www.mittelhessen.de/lokales/region-wetzlar/kurzmeldungen-region-wetzlar_artikel,-Streit-zwischen-zwei-Pakistani-endet-blutig-_arid,589105.html

  105. @rasmus:

    Ich geb dir zu 100% recht, auch der Terrorismus-Experte der ARD ein Totalausfall, ein reine Quasselrunde mit dem hocharroganten Kinderficker-Friedmann!

  106. Dem Juden Michel Friedman sollten wir zu Weihnachten einen Gutschein für einen Überlebenskurs schenken.

    Bedford-Strohm ist die Inkarnation eines Appeasers.

  107. Berlin macht seinem Namen alle Ehre -der Untergang …Nein sie tritt nicht zurück -Nein ?
    Aber sie denkt zumindest schon darüber nach …
    Berlin halt …

  108. Velen-Ramsdorf: Messerbedrohung in Unterkunft
    „Laut Polizeibericht bedrohte ein 43-jähriger Bewohner einer Asylbewerberunterkunft in der Nacht zu Freitag einen anderen Bewohner im Alter von 23 Jahren im Verlauf von Streitigkeiten (Grund ist wohl die Hautfarbe des Geschädigten) mit einem Küchenmesser. Die Polizei wurde hinzugezogen und nahm den stark alkoholisierten 43-Jährigen zur Verhinderung von Straftaten in Gewahrsam. Durch das zuständige Amt wurde er nach seiner Entlassung in einer anderen Unterkunft untergebracht. Zudem wurde gegen den Mann ein Strafverfahren eingeleitet.“ http://www.borkenerzeitung.de/lokales/velen_artikel,-Ramsdorf-Asylbewerber-droht-mit-Messer-_arid,546065.html

    Aschaffenburg: Prozess wegen versuchten Totschlags
    „Die Tat spielte sich im Zimmer des 36-Jährigen in einer Asylbewerberunterkunft ab. Er soll mit seiner Besucherin, die ebenfalls aus Kuba stammt, in Streit geraten sein und mit einem 20 cm langen Küchenmesser auf die Frau eingestochen haben, die zu diesem Zeitpunkt auf dem Bett saß und sich laut Staatsanwaltschaft heftig wehrte. Worum es bei dem Streit ging, ist nicht bekannt. Die Frau trug Schnittverletzungen an der linken Hand und der Stirn davon und eine gut 8 cm lange, klaffende Schnittwunde an der rechten Wange. Laut Anklageschrift ist die Kubanerin damit in erheblicher Weise entstellt. Der Angeklagte wird aus der U-haft in den Gerichtssaal gebracht. Es sind 3 Verhandlungstage angesetzt. Ein Urteil wird für den 26.11. erwartet.“ http://www.br.de/nachrichten/unterfranken/inhalt/kubaner-messerattacke-prozess-aschaffenburg-100.html

  109. Olpe: Kein Missbrauchsfall in Unterkunft
    „Die Polizei Olpe nahm am 1.11. Ermittlungen wegen des Anfangsverdachts eines Sexualdelikts an einem dreijährigen Kind in der zentralen Unterbringungseinrichtung in Olpe (ehemals Regenbogenland) auf. (Siehe Pressebericht der KPB Olpe vom 02.11.2015!) Nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen, insbesondere nach dem Ergebnis der medizinischen Untersuchungen, ist inzwischen davon auszugehen, dass kein Sexualdelikt zum Nachteil des Kindes stattgefunden hat. Der Anfangsverdacht begründete sich auf Aussagen, bei denen es offenbar innerhalb der Einrichtung durch Sprachirritationen bei der ersten Übersetzung zu einer Missdeutung kam.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65852/3169927

    Eggenfelden: Streit in Unterkunft
    „In einer örtlichen Asylbewerberunterkunft kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen einer 28-Jährigen und einem 22-Jährigen, in deren Verlauf der Mann von der Frau mit einem Stuhl angegriffen und in den Finger gebissen worden ist. Außerdem wurde das T-Shirt des 22-Jährigen zerrissen. Bei einem Schlichtungsversuch ist ein weiterer 26-jähriger Asylbewerber leicht verletzt worden. Auslöser der Auseinandersetzung waren nach ersten Erkenntnissen spielende Kinder. Der genaue Sachverhalt müsse noch ermittelt werden, heißt es im Polizeibericht.“ http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_rottal_inn/eggenfelden/1868037_Rangelei-unter-Asylbewerbern-Ein-Verletzter-Shirt-zerrissen.html

  110. das anheiraten nicht vergessen

    da zahlen sie auch gerne mal linksextremen österreichern und deutschen etwas für eine scheinehe!

  111. Waldkraiburg: Nigerianer von Polizei belehrt
    „Am 6. November benahm sich ein Bewohner der Asylbewerberunterkunft im Neisseweg daneben. Der Mann, ein 20-jähriger Nigerianer, stieß eine Putzangestellte, die sich gerade bückte, gegen den Hintern und erschreckte sie damit. Die Polizei stellte dann fest, dass der Schwarzafrikaner auch ein paar Tage davor ein 15-jähriges syrisches Mädchen umklammert hatte. Es kam bei beiden Handlungen jedoch nicht zu unsittlichen Berührungen oder Gewaltanwendungen. Gegen den Mann wurde wegen zweier Fälle der Beleidigung Strafanzeige erstattet. Wenn gleich beide Vorfälle für die Frauen sicherlich unangenehm waren, bewegt sich das Ereignis am Rand der Strafbarkeit. Vorsorglich wurde der Asylbewerber eindringlich von den Beamten belehrt.“ http://www.innsalzach24.de/innsalzach/polizeimeldungen/waldkraiburg-putzfrau-belaestigt-asylbewerber-polizei-belehrt-5841250.html

    Ampfing: Versuchter Taschendiebstahl misslingt
    „Am 12.11.15 gegen 18.20 Uhr befand sich eine 19-jährige Frau zu Fuß in der Zitzmergasse, als sie von einem Afrikaner auf Englisch angesprochen und um eine Zigarette gebeten wurde. Die Frau gab ihm eine Zigarette, worauf der Mann auch noch nach Geld fragte. Sie verneinte und der Mann griff gezielt in Richtung ihrer Handtasche, welche sie in der Hand trug. Die Frau war aber Karatekämpferin, wehrte die Hand des Angreifers mit einem gezielten Schlag ab und schlug reflexartig mit ihrem Bein in den Unterleib des Mannes. Anschließend lief sie davon. Der Mann wird wie folgt beschrieben:(…)“ http://www.innsalzach24.de/innsalzach/polizeimeldungen/ampfing-taschendieb-trifft-karatekaempferin-5862051.html

  112. An alle Geisteskranken, welche Invasoren als „Flüchtlinge“ bezeichnen und mit bunten Willkommensplakaten dem importierten Tod Beifall klatschen.

    An Dich, der/ die du heuchlerisch Betroffenheit bekundest und Trauerbeiträge mit „Gefällt mir“ markierst.

    Jetzt heulst du wieder, du Mittäter. ?#?parisattacks?

    Ja, du bist schuld. Mit deinem kreativen Facebook-Gedenkbild und deinen „Ruht-in-Frieden“-Sprüchen. Du mitsamt deiner ganzen „jetzt-heißt-es-Zusammenstehen“-Fraktion der Ex-Je-suis-Charlie-Abteilung. Du, der jetzt davon spricht, diesen traurigen Vorfall „ja nicht zu instrumentalisieren“. Der sonst immer von „Einzelfällen“ spricht. Du Toleranzfetischist und Realitätsverweigerer mit deinem „Nicht-der-Islam-und-nicht-die-Ausländer-sind-das-Problem“-Gelaber. Stimmt, du bist das Problem. Wer Einwanderung säht, erntet Terror. Wer „Refugees Welcome“ schreit, bekommt Tote. Im Mittelmeer und in Paris.

    Offene Grenzen, Pazifismus und deine Willkommenskultur sind der Nährboden für ethnische und ideologische Gewalt gegen uns Europäer. Du schwelgst in deinen Träumen an eine rosarote Traumwelt aus Zuckerwatte, in der jeder jeden liebt und Gleichheit den Überbau zu eurer „Vielfalt“ bietet. Irgendwo zwischen dem Kapital und der TAZ liegt dein romantisches Manifest für Frieden. Nein, du hast kein Anrecht darauf, den Angehörigen der Toten in Paris dein Mitleid auszusprechen. Der Mörder hat auf der Beerdigung des Opfers nichts zu suchen. Und du bist Täter. Jedes von Ausländern vergewaltigte Mädchen geht auf deine Kappe. Jeder erschlagene Familienvater. Jede erschossene Mutter. Jeder alte Mann, der in der U-Bahn totgetreten wurde. Jede Großmutter, die zuhause überfallen und gequält wurde.

    Du hast die Mörder doch am Bahnhof unter Jubel empfangen und alljene bespuckt, die nicht in den Jubel einstimmen wollten. Wahnhaft und getrieben von der Sehnsucht eine Projektionsfläche für deinen Selbsthass zu finden, den du für dich und alles Europäische, Weiße und Deutsche empfindest. Bei jedem ach so gut gemeinten Abschiedsgruß, den du durch die sozialen Medien jagst und im Bekanntenkreis zum Besten gibst, ballen sich unsere Fäuste. Wir würgen deine Anteilnahme wie Galle hoch. Du Heuchler!

    Wer war denn der Meinung, dass Assad gestürzt gehört?
    Wer hat damit zur Destabilisierung Syriens beigetragen?
    Wer hat denn den Überfall auf Libyen und die Ermordung Gaddafis bejubelt?
    Wer hat dadurch zur Einwanderungswelle beigetragen?
    Wer verehrt denn die Vereinigten Staaten?
    Wer steht damit an der Seite des IS und des Terrors?
    Wer hetzt denn gegen Pegida und jede einwanderungskritsche Gruppe?
    Wer fordert seit Jahrzehnten offene Grenzen?
    Wer fordert seit Langem die Entwaffnung des Volkes?
    Wer wollte denn das Heer und die Grenzzäune abbauen?

    Du!

    Egal was du sagst, machst und wie viele Tränchen jetzt aus deinen Augen kullern. Es ändert nichts. Du bist schuld. Wir, die wir seit Jahren, als Rufer ins Dunkel, die Wahrheit hochhalten und uns gegen die Überfremdung Europas ausgesprochen haben, sprechen den Angehörigen der Opfer unser ehrliches und tiefstes Mitgefühl aus. Wir dürfen das. Wir haben solche Anschläge vorausgesagt. Wir wollten sie verhindern.

    Und SCHEISS auf dein „pray for paris“ Gelaber!

    PAY FOR PARIS!

    TEILEN ERWÜNSCHT

    https://www.facebook.com/vanessa.stindt/posts/1062598140427252

  113. Dieses Video hat mich zutiefst betroffen, weil die Taktik nicht neu ist und mich an ganz frühe Jugenderlebnisse erinnert.

    Ich plaudere mal etwas aus dem Nähkästchen:

    Ein Elternteil war bei der Polizei (Westberlin). Entsprechend bestand der Bekanntenkreis natürlich überwiegend aus Polizisten.

    In den 68er Zeiten habe ich die Unruhen um und nach dem Schah-Besuch als Oberschüler miterlebt. Was mir ganz besonders im Gedächtnis geblieben ist, waren die Schilderungen fassungsloser Bekannter bei uns hinsichtlich der Verwendung von Kleinkindern als Schutzschild.

    Wasserwerfer-Besatzung, Fahrzeuge damals längst nicht so gesichert, wie heute:

    Von den Demonstranten wurden Eisenstangen durch die Fenster gerammt und letztlich die Türen aufgebrochen. Die Besatzung zieht daraufhin die Dienstwaffe und ihr werden Säuglinge und Kleinkinder als Schutz vorgehalten!

    Ich habe diese Beamten wirklich völlig fertig bei uns privat erlebt!

  114. Meine Gebete sind bei allen französischen Freunden. Ich wünsche euch viel Kraft!

    Es war erst der zweite große Anschlag dieses Jahr und es werden noch viele folgen. Auch bei uns in Deutschland wird es früher oder später dazu kommen. Besonders interessant finde ich die Ausschnitte im französischen Fernsehn wo junge Muslime die Anschäge feiern. Es ist eine Schande! Jeder Moslem sollte sich mal überlegen was für ein Glaube er eigentlich hat! Jeder kann sich frei entscheiden ob er so etwas unterstützt oder nicht. Jeder vernünftige müsste dem Islam abschwören. Es geht hier nicht um einen IS, es geht um eine Lebenseinstellung, in Frankreich, in Deutschland in der ganzen Welt. In Israel hat man dazugelernt und ein solcher Anschlag wäre in 10 Sekunden vorbei gewesen.

  115. #114 notar959 (14. Nov 2015 20:12)

    #42 lorbas (14. Nov 2015 19:17)
    +++ #37 Cendrillon (14. Nov 2015 19:12)
    … Lamya Kaddor ist das nicht die, deren Schüler zum IS auf Klassenfahrt sind und die jetzt in Paris ihren Abschluss gemacht haben? …
    ———–

    LOL, Treffer versenkt … Galgenhumor ist eine westliche Erfindung, glaube ich …

    Der heutige Knaller ist: #131 18_1968 (14. Nov 2015 17:36)

    #122 Heisenberg73 (14. Nov 2015 17:34)

    „Das gestrige Freundschaftsspiel in Paris zwischen Afrika und der Türkei ging übrigens 2:0 für Afrika aus.“

    Parallel dazu lief Lampedusa gegen Köln, auch 2:0 und zufällig auch in Paris.

    http://www.pi-news.net/2015/11/p490685/

  116. Ende von der Geschichte:

    – Wir sind schuld an den Anschlägen, denn wir haben Schutzsuchende ausgegrenzt

    – Das Christentum hast zu wenig für den Islam getan

    – Wir Trottel werden mehr gebündelt, dressiert und kontrolliert, während evtl. Terroristen weiterhin unregistriert und unerkannt einreisen.

    – Der ®Kampf gegen rechts™ kostet uns wieder etliche Euro aus dem Steuersäckel und führt zur Totalüberwachung all jener, die nicht zeitgleich mit den Opfern aus Paris auch Mitleid mit dem armen mißbrauchten Islam heucheln.

    So wird’s laufen…

  117. Weil am Rhein: Doppelte Sozialleistungen?
    „Einen 23-jährigen Marokkaner kontrollierten Beamte der Bundespolizei am Weiler Autobahn-Grenzübergang am Montagnachmittag. Der Mann reiste mit einem Fernbus von Deutschland in Richtung Schweiz/Italien. Er verfügte über einen gültigen italienischen Reiseausweis, der ihm Reisen in alle Schengen-Länder ermöglicht. Bei der Durchsicht seines Reisegepäcks kamen jedoch Papiere ans Licht, die eindeutig belegten, dass der Mann unter anderen Personalien in Deutschland als Asylsuchender gemeldet ist und hier auch Sozialeistungen bezog. Das zuständige Ausländeramt wurde wegen des Verdachts des Sozialleistungsbetruges zwecks Einleitung weiterer Maßnahmen in Kenntnis gesetzt.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116094/3173406

    Essen-Hbf: Taschendieb gefasst
    „Das 34-jährige Opfer saß auf dem Bahnsteig 6 und wartete auf den Zug. Neben sich hatte der Reisende seinen Koffer und eine Laptoptasche abgestellt. Als der ICE 843 nach Hannover einfuhr, telefonierte der Gladbecker kurz und ließ sein Gepäck für einen Moment aus dem Auge. Glück für den 34-Jährigen, dass Zivilfahnder der Bundespolizei den Dieb bereits im Visier hatten. Der Trickdieb nutzte die Unachtsamkeit aus, stahl den Laptop und flüchtete Richtung Treppenabgang. Die Fahnder stoppten den Dieb nach kurzem Handgemenge und nahmen ihn fest. Das Opfer hatten den Diebstahl noch nicht bemerkt, erhielt die komplette Laptoptasche (Wert ca. 1.500,- Euro) zurück und konnte seine Reise fortsetzen. Bei dem Dieb handelte es sich um eine 35-jährigen Marokkaner, der bereits durch Diebstähle polizeilich in Erscheinung getreten ist. Aktuell lag eine Ausweisung/ Abschiebungsverfügug des Ausländeramts Verden vor. Zusätzlich war der Festgenommene im Besitz von zwei Verschlusstütchen Haschisch. Bereits im Juni 2014 wurde der 35-Jährige nach Budapest/ Ungarn abgeschoben. Zur weiteren Bearbeitung durch das zuständige Kriminalkommissariat wurde der Festgenommene dem Gewahrsam zugeführt.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/3169582

  118. Göttingen: Taschendiebe gefasst
    „Zwei mutmaßliche Taschendiebe hat die Polizei festgenommen, nachdem sie in einer Gaststätte in der Innenstadt mutmaßlich in vier Fällen Geldbörsen aus Taschen und Jacken gestohlen haben. Zeugen hatten das Duo beim Diebstahl einer Handtasche beobachtet und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Drei weitere mutmaßliche Mittäter versuchten, die Festgehaltenen zu befreien, was misslang. Vor Eintreffen der Polizei konnten die Mittäter fliehen. Die beiden Festgehaltenen wurden der Polizei übergeben. Bei den Festgenommenen handelt es sich um einen 15-jährigen Marokkaner und einen 18-jährigen Syrer. Beiden Beschuldigten konnte kein Wohnsitz zugeordnet werden. Beide sind zuvor in gleicher Vorgehensweise in Erscheinung getreten. Bei der anschließenden Vorführung am Amtsgericht wurden gegen beide Beschuldigten U-Haftbefehle wegen Fluchtgefahr erlassen. Sie wurden der Jugendanstalt Hameln überstellt.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/7452/3169953

    Vöcklabruck/A: Taschendieb festgenommen
    „Es war am Montag gegen 18:15 Uhr, als der 29-Jährige versuchte, die Geldbörse des Lokführers zu stehlen. Anschließend bedrohte er ihn. Der Lokführer kontrollierte den Marokkaner, woraufhin dieser eine Asylkarte vorlegte. Als der 29-Jährige bemerkte, dass die Polizei verständigt wird, ließ er die Asylkarte zurück und flüchtete aus dem anhaltenden Zug. Ermittlungen ergaben, dass gegen den 29-Jährigen seit Ende Oktober 2015 eine aufrechte Festnahmeanordnung besteht. Weiter besteht gegen den Beschuldigten seit November 2012 ein aufrechtes Einreise bzw. Aufenthaltsverbot im Schengengebiet von der Schweiz. Im Zuge der Fahndung konnte der 29-Jährige am Bahnhof festgenommen werden. Bei der Durchsuchung wurden insgesamt drei Mobiltelefone, eines ohne Akku, eine Sozialversicherungskarte und Kleingeld sichergestellt. Eines der Handys ist bei einem Autoeinbruch in der Nacht auf Freitag in Wien gestohlen worden. Die Sozialversicherungskarte, ein Mobiltelefon ohne Akku und das Kleingeld konnten einem weiteren Diebstahl in Oberösterreich zugeordnet werden. Der 29-Jährige zeigte sich nicht geständig und wurde in die Justizanstalt gebracht. Während der Fahrt begann er im Fahrzeug zu randalieren. Dabei verletzte er einen Polizisten und bedrohte diesen.“ http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/29-Jaehriger-wollte-Lokfuehrer-bestehlen;art4,2028201

  119. Darmstadt/Offenbach: Drogenprozess
    „Der angeklagte Ouassime D. gehört zu der Dealerbande, die 2011 der Kripo bei einer Razzia ins Netz gegangen war. Damals konnten die Beamten elf Kilo Heroin sowie 896 Gramm Kokain und 483 Gramm Haschisch sicherstellen. Allein das Heroin hätte im Straßenverkauf eine halbe Million Euro eingebracht. Zu den gefundenen Drogenmengen kommen noch 5,5 Kilo Heroin hinzu, die in 125 Einzeldeals vertickt wurden. Die konnten rekonstruiert werden, weil ein verurteilter Abnehmer den Code der überwachten Telefongespräche verraten hatte. Vier Täter wurden bereits verurteilt, jetzt sitzt D. als fünfter vor der zweiten Strafkammer des Landgerichts Darmstadt. Er war 2011 untergetaucht und wurde per europäischem Haftbefehl gesucht. Anfang dieses Jahres wurde er in Belgien festgenommen. Der 24-Jährige soll Teil eines marokkanischen Familienclans sein, der mit dem Drogenhandel gute Geschäfte gemacht hat. Bisher haben die Ermittlungen ergeben, dass insgesamt fünf Brüder, zwei Cousins und ein Onkel in die illegalen Geschäfte verwickelt sind. Der erste Prozesstag begann mit erheblicher Verspätung. Denn es fehlte ein der Berbersprache mächtiger Übersetzer. Da 90 Prozent der Marokkaner arabisch sprechen, war das Gericht davon ausgegangen, dass ein arabischer sprechender Dolmetscher ausreichen würde. Mit einem Urteil für Ouassime wird Ende November gerechnet.“ http://www.op-online.de/offenbach/drogenhandel-grossen-stil-offenbach-prozess-verkauf-165-kilo-heroin-5792586.html

    Bozen/I: Marokkaner wirft Wodka-Flasche
    „Ein vollkommen betrunkener Mann warf vor einigen Tagen in der Europaallee eine Flasche gegen ein vorbeifahrendes Auto. Der Autofahrer hielt an und ging auf den 26-jährigen Marokkaner, der die Flasche warf, los. Glücklicherweise kam eine Polizeistreife gerade rechtzeitig am Tatort an und verhinderte Schlimmeres. Der alkoholisierte Mann wurde wegen Sachbeschädigung, Trunkenheit und Werfens gefährlicher Gegenstände angezeigt.“ http://www.unsertirol24.com/2015/11/06/bozen-marokkaner-wirft-wokda-flasche-auf-fahrenden-audi/

  120. #26 ADI (14. Nov 2015 18:57)

    Bitte nicht alles glauben.Alle Militärangehörigen sind Vasallen der Politiker und genauso Schuld an den massakern!Greift selber zur Mistgabel und verteidigt Euch
    ——————-

    ach herjeh, ein linkslinker. bist du sicher, dass du dich nicht verirrt hast? auf linkslinken medien ist dein Kommentar sicher hochwillkommen.

    vielleicht hast du es noch nicht mitbekommen: das österreichische Bundesheer ist kein Berufsheer, sondern setzt sich aus wehrpflichtigen zusammen.

    na gut, kannst ja nicht alles wissen. vielleicht hast du auch das österr. Bundesheer mit dem deutschen verwechselt.

    bei dem bildungshochstand, den wir leider immer wieder sehen müssen, kein wunder, dass so ein „§$§ – Selbstzensur Kommentar kommt.

  121. Gera: Illegale verweigern Registrierung
    „Am späten 10.11. sollten in der Erstaufnahmeeinrichtung in Ernsee ca 30 Flüchtlinge aufgenommen werden. Dazu ist eine Erstregistrierung notwendig. Die Flüchtlinge wollten sich jedoch nicht registrieren lassen – unter ihnen befanden sich auch mehrere Familien mit Kleinkindern. Die Polizei musste mehrere Personen in Obhut nehmen. In den Vormittagsstunden des Mittwochs gelang es mit einem Dolmetscher die Flüchtlinge davon zu überzeugen, sich registrieren zu lassen. Sie wurden in die Erstaufnahmeeinrichtung zurückgebracht.
    In den frühen Morgenstunden des 12.11. kamen ca 30 Flüchtlinge an der Erstaufnahmeeinrichtung Ernsee an. Darunter sollen zwei Großfamilien gewesen sein, die auch zusammen geflüchtet wären. Auch diese wollten sich nicht registrieren lassen. Es habe offensichtlich Missverständnisse in der Kommunikation gegeben. Im Zusammenhang dessen kam es zu Tumulten, bei denen es auch zu Widerstandshandlungen gegenüber den herbeigerufenen Polizeibeamten kam. Ein OTZ-Leser berichtete in diesem Zusammenhang von aufgebrachtem Geschrei zwischen 6.00 und 6.30 Uhr aus Richtung der Einrichtung. Er berichtete von einem größeren Blaulichteinsatz. Bei diesem mussten mehrere Personen in Gewahrsam genommen werden. Auch diese Lage konnte durch den besonnenen Einsatz der Polizei und von Dolmetschern beruhigt werden.
    In der Nacht vom 12. zum 13.11. kam es auf Grund der Nichtbereitschaft zur Registrierung zu einem erneuten Polizeieinsatz. Ca 50 Flüchtlinge wollten sich nicht registrieren lassen. Durch einen starken Polizeieinsatz und dem besonnen Kommunizieren des DRK, wurden alle Flüchtlinge registriert und somit in der Erstaufnahmeeinrichtung aufgenommen.“ http://gera.otz.de/web/lokal/leben/blaulicht/detail/-/specific/Polizei-Gera-Fluechtlinge-verweigern-Registrierung-Polizei-Dolmetscher-und-DR-517406754

    Gera: 15-Jähriger von Paar angegriffen
    „Am Dienstag, gegen 19 Uhr, wurde ein 15-jähriger Jugendlicher auf der Zschochernstraße von einem etwa 40 Jahre alten Mann und einer etwa 30 Jahre alten Frau angesprochen und nach Zigaretten gefragt. Der Jugendliche verneinte und wurde daraufhin unvermittelt an den Haaren gezogen. Im Anschluss gingen beide Täter einfach davon. Beide sollen mit einen slawischen, möglicherweise russischen Akzent gesprochen haben. Der Mann wird wie folgt beschrieben:(…)
    Der Jugendliche wurde durch das Ziehen an den Haaren leicht verletzt. Zeugenhinweise erbittet der Inspektionsdienst Gera, Telefon (0365) 82?90.“ http://gera.otz.de/web/lokal/leben/blaulicht/detail/-/specific/Weil-er-keine-Zigaretten-dabei-hatte-15-Jaehriger-wird-von-Paar-in-Gera-angegri-305366354

  122. Bonn: Öffentlichkeitsfahndung nach Ladendieb
    „Am 22.07.15, gegen 20.15 Uhr, soll ein Unbekannter versucht haben, aus der Auslage eines Warenhauses in der Innenstadt ein Paar Damensportschuhe sowie eine Herrensportoberteil zu entwenden. Nachdem ihn ein Mitarbeiter angesprochen hatte, übergab er freiwillig die Gegenstände und verließ sofort das Geschäft. Bei dem Diebstahlsversuch wurde der Tatverdächtige von einer Überwachungskamera gefilmt. Da die bisherigen Ermittlungen nicht zur Identifizierung geführt haben, veröffentlicht die Polizei auf richterlichen Beschluss ein Foto des Mannes. Wer kennt den Verdächtigen?(…)“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/7304/3174189

    Frankfurt-Heddernheim: Öffentlichkeitsfahndung
    „Wie berichtet, haben am Donnerstag, den 29.10.15 zwei junge Männer gegen 09.10 Uhr ein Uhrengeschäft in der Heddernheimer Landstraße überfallen und diversen Schmuck und Uhren erbeutet. Aktuell liegen verschiedene Fotos aus der Videoüberwachung des Geschäftes vor, die beide Täter während des Überfalls zeigen. Mutmaßlich stammen sie aus Osteuropa, sind etwa 25 Jahre alt und circa 1,70 groß. Auffällig sind insbesondere die weinrote Blousonjacke sowie der rote Adidas-Rucksack von einem der Männer. Beide Räuber betraten das kleine Geschäft und bedrohten das Inhaberehepaar mit einer Pistole. Zusätzlich attackierten sie ihre Opfer körperlich, so dass diese leichte Verletzungen davon trugen. Schließlich flüchteten die Täter mit ihrer Beute in Richtung Heddernheimer Kirchstraße. Die Kripo bittet um Hinweise(…)“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/3174482

  123. Bamberg: Gewalt in Gemeinschaftsunterkunft
    „In einer Gemeinschaftsunterkunft kam es am Freitagnachmittag zu einer handfesten Auseinandersetzung. Hierbei schlug und biss einer der Kontrahenten den anderen. Auslöser des Streites war, dass der „Gebissene“ einer anderen Mitbewohnerin seit längerer Zeit nachstellen soll. Er wurde darauf angesprochen uns so eskalierte der Streit. Die Polizei konnte die Streithähne trennen und beruhigen. Gegen beide wird nun wegen verschiedenen Delikten ermittelt.“ http://www.wiesentbote.de/2015/11/14/polizeibericht-fraenkische-schweiz-vom-14-11-2015/

    Schönbrunn: Wegen Wohnung im Sitzstreik
    „Bei der Ankunft von 50 weiteren Flüchtlingen in der Gemeinschaftsunterkunft hat es am Donnerstagabend Probleme gegeben: Eine Familie mit zwei Kleinkindern weigerte sich, die Wohnung mit einer weiteren Familie zu teilen.
    Jugendamt und Polizei mussten gerufen werden. Nach Informationen unserer Redaktion konnte die Mutter erst nach Stunden und einem nächtlichen Sitzstreik auf der Straße dann doch noch zum Einlenken überredet werden. In der Gemeinschaftsunterkunft, einem ehemaligen, Anfang der 1990er Jahre erbauten Sporthotel, waren zuvor bereits rund 50 Asylbewerber, darunter viele Familien mit Kindern, untergebracht. Aus Platzmangel wurden unterdessen weitere Wohnungen im gegenüberliegenden Wohnblock, speziell für asylsuchende Familien mit Kindern hergerichtet. Die Vierzimmerwohnungen waren für jeweils zwei Familien vorgesehen. Die übrigen Neuankömmlinge, meiste junge Männer, wurden in größeren Räumen – mit zwischen vier und zehn Bettstellen – in der Gemeinschaftsunterkunft untergebracht.“ http://www.insuedthueringen.de/lokal/hildburghausen/hildburghausen/Fluechtlings-Familie-wegen-Wohnung-im-Sitzstreik;art83436,4453689

  124. Regensburg: Versuchter Totschlag am Domplatz
    „Vier Asylbewerber aus Syrien im Alter von 18 bis 21 Jahren sind am Dienstagabend am Regensburger Domplatz in Streit geraten. Einer der Beteiligten (21) wurde so schwer am Kopf verletzt, dass er im Krankenhaus stationär behandelt werden musste. Gegen einen Asylbewerber (18) aus der Gruppe wurde wegen versuchten Totschlags Haftbefehl erlassen, wie das Polizeipräsidium Oberpfalz berichtet. Der Anlass der tätlichen Auseinandersetzung ist noch unklar. Nach derzeitigem Ermittlungsstand schlug der 18-Jährige seinem Kontrahenten eine Glasflasche auf den Kopf. Diese Tat stufte die Polizei in Ansprache mit der Staatsanwaltschaft Regensburg als versuchtes Tötungsdelikt ein. Der Mann wurde in eine JVA eingeliefert. Die Verletzungen des 21-jährigen Mannes sind nicht lebensgefährlich. Der Verletzte befindet sich noch in ärztlicher Obhut. Ein zweiter Verletzter konnte nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen. Ein zweiter Tatverdächtiger im Alter von 20 Jahren, der ebenfalls vorläufig festgenommen wurde, konnte nach der polizeilichen Sachbearbeitung wieder auf freien Fuß gesetzt werden. Die Ermittlungen der Kripo zu den Hintergründen dauern an.“ http://www.pnp.de/nachrichten/bayern/1868270_Versuchter-Totschlag-Syrer-raufen-am-Domplatz.html

    Dresden: Festnahmen am Wiener Platz
    „(…)Am Nachmittag hatten die Beamten in mehreren Fällen den Verkauf von Betäubungsmitteln beobachtet. In dessen Folge stellten die Polizisten drei Käufer fest. Dabei handelt es sich um zwei Männer (29/36) aus Dresden sowie einen Mann (18) aus Syrien. Sie hatten jeweils eine kleine Menge Haschisch oder Marihuana erworben. Auch die zwei Verkäufer (24/27) konnten gestellt werden. Der 24-jährige Syrer als auch der 27-jährige Tunesier hatten bei Feststellung Haschisch bei sich. Bei der Kontrolle des 27-Jährigen war auch sein Begleiter aufgefallen. Bei dem 31-jährigen Tunesier stellten die Beamten zwei Tütchen mit Cannabis fest. An der Ammonstraße fuhr ein 23-Jähriger mit seinem Fahrrad beinahe gegen ein Einsatzfahrzeug der Polizei. Bei der Kontrolle des Tunesiers stellten die Beamten ebenfalls ein Cliptütchen mit Haschisch fest. Am späteren Abend kontrollierten die Beamten insgesamt 33 anwesende Personen im Bereich der Wiener-Platz-Passage. Dabei wurden bei vier Personen kleinere Mengen Betäubungsmittel festgestellt. Gegen einen Franzosen (34) sowie drei Tunesier (20/27/48) wird daher wegen Verstoßes gegen das BtmG. Insgesamt stellten die Beamten gestern knapp 50 Gramm Cannabisprodukte sicher. Bei einem gleichgelagerten Einsatz am vergangenen Freitag waren zwei Dresdner (27/31) festgestellt worden, die bei einem Mann (26) aus Tunesien Haschisch bzw. Marihuana gekauft hatten. Gegen alle drei wird ebenfalls wegen Verstoßes gegen das BtmG ermittelt. Am Freitagnachmittag waren 44 Beamte im Einsatz. Die Polizei wird die Einsätze fortsetzen.“ http://www.dresden-fernsehen.de/Aktuelles/Artikel/1402479/Wiener-Platz-ist-Drogenumschlagplatz-in-Dresden—Mehrere-Festnahmen/?source=canonical

  125. Aichtal: Schlägerei in Unterkunft
    „In einer Flüchtlingsunterkunft in den Stockwiesen in Aich ist es am Mittwochabend zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern gekommen. Zwei erlitten hierbei Schnittverletzungen und mussten durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Gegen 19 Uhr ging bei der Polizei der Notruf ein, in dem eine größere Schlägerei in der Unterkunft gemeldet wurde. Aus bislang ungeklärter Ursache gerieten drei Tunesier im Alter zwischen 21 und 31 Jahren in Streit und schlugen aufeinander ein. Nach dem Tumult schlug ein 31-Jähriger aus Wut mit seinem Kopf eine Scheibe ein. Der Jüngste aus dem Trio zerstörte während der Auseinandersetzung ebenfalls eine Scheibe, in dem er mit der Hand dagegen schlug. Der Dritte erlitt leichte Prellungen, die vor Ort behandelt werden konnten.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/3173162

    Calw: Dieb auf geklautem Rad unterwegs
    „Ein 24-jähriger Tunesier ist am vergangenen Freitag bei einem Ladendiebstahl in einem Supermarkt In der Insel erwischt worden. Nicht nur, dass er den ermittelnden Beamten die Aufenthaltsgestattung eines anderen Asylbewerbers vorlegte, er hatte auch ein gestohlenes Fahrrad dabei. Einige Stunden vor der Tat war der 24-Jährige bereits mit dem Rad in Calw-Wimberg geflüchtet, nachdem er dort ebenfalls in einem Geschäft in flagranti bei einem Ladendiebstahl ertappt worden war. Das neuwertige, anthrazit-schwarz lackierte Trekking-Rad der Marke „Viktoria“ im Wert von 550 Euro wurde wahrscheinlich in einem Fahrradgeschäft in Karlsruhe-Grötzingen gekauft und ist noch nicht als gestohlen gemeldet. Der rechtmäßige Besitzer des Gefährts wird nun gebeten, sich beim Polizeirevier Calw zu melden.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3173644

Comments are closed.