steyn[…] Als die Allahu Akbar-Boys das Feuer eröffnet haben, sprach Paris über die Konferenz zum Klimawandel, die dort in diesem Monat stattfinden soll. Wenn die Führer der Welt einfliegen, um ein Problem zu lösen, das nicht existiert. Anstatt sich den Problemen zuzuwenden, die kein Hirngespinst sind. Aber mach Dir keine Sorgen. Es gibt schon einen hashtag (#PrayForParis) und zweifellos wird es auch noch eine Mahnwache mit Kerzen geben. Von weinerlichen Schwachköpfen. Denn solange wir jedem deutlich machen, wie traurig und voller Sorgen wir sind, wer muss dann noch wirklich handeln?

Mit seinem üblichen Gespür für perfektes Timing hat der „Führer der freien Welt“ dem Moderator George Stephanopoulos in „Good Morning America“ am Morgen der Anschläge erzählt, er halte ISIS in Schach („contained ISIS“) und sie würden nicht stärker werden („not gaining strength“). Ein paar Stunden später schlachteten ISIS-Terroristen im Herzen von Paris etwa 150 Menschen ab. Und brachten zwei Selbstmordattentäter und eine Bombe bis auf ein paar Meter an den französischen Präsidenten heran.

Beim Besuch des Bataclan, einer der Anschlagstätten, erklärte Hollande: „Wir werden einen Krieg führen, der gnadenlos ist“.

Meint er das ernst oder will er nur etwas Zeit totschlagen, bis Obama und Cameron und Merkel und Justin Trudeau und Malcolm Turnbull einfliegen und sie alle wieder über die Höhe des Meeresspiegel auf den Malediven im 22. Jahrhundert plaudern können? Wenn Frankreich und Deutschland und Belgien und Österreich und die Niederlande lange weggespült sein werden.

Unter den vielen gezierten Ausflüchten von Präsident Obama befand sich auch die Passage, in der er die Ereignisse der vergangenen Nacht nicht nur als „Angriff auf Frankreich, nicht nur auf die französische Bevölkerung sondern als Angriff auf die gesamte Menschheit und die Werte, die wir teilen“ beschrieb.

Aber das ist unzutreffend, nicht wahr? Es ist ein Angriff auf den Westen, auf die Zivilisation die die moderne Welt geschaffen hat. Ein Angriff auf einen Teil der Menschheit von denen, die für sich in Anspruch nehmen, für einen anderen Teil der Menschheit zu sprechen. Unsere Werte hatten universelle Gültigkeit, als die Großmächte bereit waren, sie auf der ganzen Welt durchzusetzen und ihre kolonialen Subjekte in maroden Kaffs wie Aden, Sudan oder den Nordwest-Provinzen zumindest ihren Lippenbekenntnissen zufolge diese Werte akzeptierten.

Aber die europäischen Reiche haben sich aus diesen Teilen der Welt zurückgezogen. Und unsere „universellen Werte“ sind auf großen Teilen der Landkarte ziemlich unbekannt.

Und dann hat Europa sich dazu entschieden, Millionen Muslime einzuladen, sich hier niederzulassen. Die meisten wollen sich nicht aktiv daran beteiligen, Restaurant-, oder Konzertbesucher oder Fußballfans umzubringen. Aber zu einem gewissen Grad wünschen die Meisten von ihnen das Ende unserer Gesellschaften herbei oder sind insoweit zumindest indifferent – moderne, pluralistische westliche Gesellschaften und deren „universelle Werte“ von denen Barack Obama blökt.

Wenn du also entweder ein aktiver Rekrut von ISIS bist oder bloß ein Bursche, der sich von den sozialen Medien hat aufhetzen lassen – du hast eine ziemlich große Komfortzone in der du dich ausleben kannst und in die einzudringen die Behörden als nahezu unmöglich erachten. Und alles, was Kanzlerin Merkel und die EU tun wollen, ist diese Komfortzone noch grösser zu machen, indem sie Millionen von „syrischen“ „Flüchtlingen“ auf den Kontinent einladen, die sich niederlassen können, wo immer sie mögen. Wie ich nach den Attacken in Kopenhagen im Februar schrieb:

„Ich würde Herrn Cameron und Frau Thorning-Schmidt gerne fragen, wie ihr Happy End aussieht? Wie sieht ihr Fahrplan für weniger ‚Gewaltakte‘ in den kommenden Jahren aus? Oder beten und hoffen sie bloß, dass sie die Situation managen und, wie es ein zynischer britischer Beamter in Hinblick auf die Unruhen in Irland beschrieb, auf „ein akzeptables Maß an Gewalt“ begrenzen können? In Pakistan und Nigeria wird von der Bevölkerung erwartet, sich mit der Tatsache abzufinden, dass hin und wieder Boko Haram die Tür des Schulgebäudes eintritt und deine Tochter als Sexsklavin entführt oder die Taliban deine Kinder erschießen und ihren Lehrer vor der Klasse enthaupten. Und das alles ist „rein zufällig“, wie Präsident Obama sagen würde. Also gewöhn dich einfach dran, dass das ab und an mal passiert. Klar ist das hart für dein Kind, aber so ist es nun mal. Wenn wir ehrlich sind, ist das nicht alles, was Herr Cameron und Frau Thorning-Schmidt ihren Bürgern anbieten? Gewaltausbrüche als Routinefall des täglichen Lebens. Aber keine Sorge, wir tun unser Bestes das einzudämmen. Und du kannst dazu beitragen, indem du nicht zu „kontroversen“ Kunstausstellungen oder Synagogen oder Schwulenbars gehst…“

…oder in Restaurants, in Konzerte oder zu Fußballspielen.

Um mich zu wiederholen: Ich habe den Islam satt. Ich habe die Nase komplett gestrichen voll. Der Westen kann diese Sache mit seiner schizophrenen Strategie, Dinge und Menschen ins Fadenkreuz zu nehmen aber nicht die Ideologie, nicht gewinnen. Im Mittleren Osten völlig ineffektiv einzugreifen und dieses Eingreifen völlig zu unterlassen, wenn eine unerbittliche Islamisierung und Selbstabspaltung großer Teile der eigenen Länder stattfindet.

Also sage ich es noch einmal: Wie soll das Happy End aussehen? Denn wenn Herr Hollande nicht bereit ist, die muslimische Massenimmigration nach Frankreich und Europa zu beenden, dann ist seine Ankündigung, einen „gnadenlosen Krieg“ zu führen, nicht ernst zu nehmen. Und wenn wir immer noch bereit sind Mutti Merkels wahnsinnigen Plan, Deutschlands demographische Todesspirale durch Islamisierung auf der Überholspur zu tolerieren, dann sind die Europäer nicht ernst zu nehmen. Am Ende wird die Dekadenz von Merkel, Hollande, Cameron und des Rests der fin de civilisation westlichen Regierungschefs dich deine Welt kosten und alles was du liebst.

Und die Mahnwache mit Kerzen? Drauf geschissen.


(Im Original erschienen auf steynonline.com unter dem Titel „The Barbarians Are Inside, And There Are No Gates“)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

174 KOMMENTARE

  1. „Das Prinzip von Ursache und Wirkung“

    Der Vielfaltspinsel referiert nun schon seit geraumer Zeit darüber!

    Meine Erkenntnis:

    KINDERLAND KANN UND WILL NICHT VERSTEHEN.

    Schade eigentlich!

  2. De Maizière warnt – aber nicht nur vor Terror

    Er warnte zugleich aber auch vor Rechtsextremisten – und davor, die Anschläge und das Thema Flüchtlinge zu vermengen. Überwacht würden aber auch Rechtsextremisten, die auf solche Anschläge wie in Paris reagieren könnten.De Maizière fügte an, als Innenminister und als verantwortlicher Politiker des Landes warne er davor, vorschnell irgendeinen Bogen zur Debatte über das Thema Flüchtlinge zu schlagen. Es gebe bereits ein „erschreckendes Ausmaß von Anschlägen gegen Asylbewerber und Asylbewerbereinrichtungen“. Nun müssten alle innehalten „und überlegen, was sie für Reden halten und was sie tun“.Unser Häuptling hat gesprochen. Das was wir schon vorher vermutet haben tritt jetzt ein. Die böse Nazi Keule wird jetzt wieder raus geholt.
    Langsam wird das schon Peinlich immer die selbe Kutsche zu fahren.

    Also liebe Dunkel Deutschen oder besser gesagt Ihr Pack habt eure schnauze zu halten damit unsere Bunte Republik bunt bleibt. Schließlich ist der Islam eine friedliche Religion mit wenigen ausnahmen die es eben gibt. Am Montag sollten die Deutschen Lehrer/in (Die Ungläubigen) ihre Moslemischen Schüler fragen was Sie von den Anschlägen in Paris halten aus Islamischer Sicht?

  3. Sie sprechen mir aus dem Herzen, Herr Steyn.
    Und ich will auch keine Tränendrüsenshow mit den händchenhaltenden Merkels, Hollandes und Obamas sehen. Geht in den Keller und zieht euch eine Tüte über den Kopf!

  4. ..nicht nur den Islam!

    ich habe diese Menschen satt die sagen der Wolf ist ungefährlich für den Menschen/für Kinder
    —soeben kommt ein Film da greifen 2 Wölfe einen Braunbären an

    ich hasse diese Menschen die unbedingt Mörder/Vergewaltiger/Kinderschänder resozialisieren wollen/müssen

    diese Spezie, egal ob Islam/Wolf/Mörderbefürworter sind psychisch debil und gehören eingewiesen.

  5. Auch ich habe den Islam,Moscheen,Kopftücher,
    Ramadan und alles was zu dieser Steinzeit-Religion
    gehört,bis Oberkante -Unterlippe pappensatt!!

    Polit-Clowns handelt endlich und hört auf zu labern!

  6. 100 0000 Atomkraftwerke als Islam!

    Irgendwann wird auch auf eine Grün-Trulla
    darauf stossen!
    Gott wirf noch ein bisschen Hirn! BITTE!

  7. Zurzeit Sondersendung im ZDF zu den Anschlägen von Paris – und natürlich kommen wieder die Smartphone-daddelnden, traumatisierten Räffjudschies zu Wort, für die alles jetzt noch schwieriger wird. – Ich habe ausgeschaltet, der K-Eimer bleibt heut im Schrank!

  8. Danke für den Artikel… Ich bin seit gestern auch außer mir, wie schon so oft.

    Und gerade weigert sich die Welt, einen Kommentar von mir unter dem Artikel „Es ist kein Terrorismus, sondern Krieg“ zu veröffentlichen. Diese SCHEISS Zensur.

    Kommentar:

    Das ist kein Krieg, das ist Islam.
    „Islamistischer Bürgerkrieg“ … … …
    Wie lange wollt ihr euch noch darum drücken, die Wahrheit zu erkennen? Vielleicht so lange, bis nicht 150, sondern zehntausende Menschen sterben?
    Islam und eine säkulare Gesellschaft: Das funktioniert nicht und wird nie funktionieren. Traurig, dass immer mehr Unschuldige sterben müssen, weil sich Politiker und Medien weigern, die Wahrheit zu akzeptieren.

  9. Da „unsere“ Politiker das GG einen feuchten Kehricht kümmert, wie wäre es, den Paragraphen der Religionsfreiheit (§4) zu kippen und den Islam verbieten? Wird aber mit diesen A-Geigen nicht passieren.

  10. Die Dresdener Semperoper und der Kölner Dom sind hell erleuchtet.

    Für so etwas Nulliges und Nichtiges wie einen Massemord mit über 100 Toten schaltet man doch nicht das Licht ab.

    Wo doch eine Kögida oder PEGIDA-Demo wesentlich schlimmer ist als so ein putzig-harmloses, kleines islamisches Massenmördlein.

  11. Ich habe nicht nur den Islam und die Taqiyya-Zentralräte satt, sondern noch viel mehr die Willkommensmasturbanten, Gutmenschen, Teddybärchenwerfer, und Politiker wie Fatima Roth, Frau Wozu-arbeiten-wenn-es-die-Gewerkschaft-gibt-Fahimi, Lügo Maas, Rita Lügmuth, Thomas Wendehals-De Maiziere, Johamed Gauck, Lügmar Gabriel und Angela IM Erika Ferkel, Ursula von der Lügen oder Till Dumm Schweiger und die anderen Appeaser, die alle Kritiker des derzeitigen Asylforderersystems als Dunkeldeutsche oder Pack diffamieren.

    Mit jedem Tag meines Lebens erhöht sich Zwanglsäufig die Zahl derer Dressureliten, die mich kreuzweise können!

  12. #9 roland_w (14. Nov 2015 19:45)
    der K-Eimer bleibt heut im Schrank!

    K-Eimer sollten aber in jedem Haushalt
    bereit stehen! Schrank nicht zu empfohlen!!!

  13. wann ist der nächste Flüchtlingsgipfel?
    Jetzt wird Merkel wohl auf allen ihren Flüchtlingen sitzen bleiben. Dh wir werden wohl auf ihren Flüchtlingen sitzen bleiben. Denn sie hat sicher nicht vor, irgendetwas von ihrem privaten Vermögen abzugeben. Jedenfalls ist nichts bekannt.

    Wir schaffen das.

  14. Sehr gut! Spricht mir aus dem Großhirn, der Mann!

    Alle länderübergreifenden top-islamkritischen Blogs der Welt, sozusagen die „Big Five“ der Islamkritik, daher alle englisch, haben aber internationale Kommentatoren, haben heute Top-Arbeit geleistet (PI sowieso 🙂 ):

    In den USA:

    – Gates of Vienna

    – Jihadwatch

    – Thereligionofpeace

    In Kanada:

    – blazingcatfur

    In Skandinavien:

    – Tundra Tabloids

  15. #9 roland_w

    Ja und die daddelnden „Flüchtlinge“ durften noch absondern, dass der Islam Nichts mit dem Islam zu tun hat… Danach wurde ein Imam gezeigt, der sich der Neuankömmlinge annimmt. Er sagte, in etwa man müsse mit dem Grundgesetz ( oder den Gesetzen) „kooperieren“. Er sagte nicht, dass diese für Moslems zu gelten haben!
    Jetzt geht es übrigens gerade weiter mit: Die Gesellschaft ist schuld!

  16. Ich bin sicher, die Zonenwachtel hat den Islam nie gelesen.
    Ich habe diesen widerwärtigen Kult ebenso satt.
    Wie können wir eine derartig brutale, dümmliche Religion zulassen?
    Faschismus pur – Millionen Hitler mitten unter uns.
    Mit Hass auf Juden und alles, was uns auszeichnet.

    RAUS mit ihnen, alle raus.

  17. Ich freue mich über jeden Journalisten
    der nicht auf den Pol. Correctness Strich geht.
    Gibt es hier leider nicht viele.
    Darum täglich PI!

  18. Da das ja mit dem Islam nichts zu tun hat, die mutmaßlichen Täter aber Leihwagen genutzt haben sollen, wird auf Empfehlung der „Grünen“ nun verstärkt in der Mietwagenfahrerszene ermittelt.

  19. AHA!

    DDR2-Sondersendung erzählt uns gerade, daß die Franzosen selbst an allem Schuld seien. Weil ja alle Muslims ausgegrenzt wären und so weiter und so heiter.

    Die Islam-Verharmlosungsmaschine läuft sich warm.

  20. Ein Attentäter war Flüchtling

    Syrer über Griechenland eingereist

    Von einem zweiten Attentäter wird angenommen, dass er syrischer Staatsbürger ist. In der Nähe des Mannes, der zu den Angreifern rund um das Stade de France gehörte, ist nach Angaben aus Polizeikreisen ein syrischer Pass gefunden worden.

    Die Ermittler sollen in diesem Fall gemeinsam mit französischen und ausländischen Geheimdiensten derzeit einer „syrischen Spur“ nachgehen. Es ist aber noch nicht sicher, ob der Pass dem Attentäter gehörte.

    Das griechische Ministerium für Bürgerschutz teilte mit, der Inhaber des Passes sei „am 3. Oktober nach den Regelungen der EU auf der Insel Leros als Flüchtling registriert worden“. Durch welche Länder die Person durch Europa weitergereist ist, wisse Athen nicht.

    hier ntv, auf verschiedenen Quelle verfügbar

  21. #2 lorbas (14. Nov 2015 19:41)
    Ich habe den Islam satt. Ich habe die Nase komplett gestrichen voll.

    Dem schließe ich mich zu 100 Prozent an!!!

    Ich auch, 100%!

  22. https://www.youtube.com/watch?v=i76hROG0XeQ

    Ab der Minute 1:42 im Video kann man sehen was die Jugendlichen Moslems von Frauen und den Grundgesetzt halten. Dies sind Schüler die in Deutschland geboren wurden und nichts dazu gelernt haben was Demokratie bedeutet. Für Sie zählt nur der Islam und sonst nichts. Wenn diese Jugendlichen noch nicht einmal das Grundgesetz achten dann Frage ich mich welche Islamische Generation in Deutschland will damit anfangen? Das Schul und Bildungssystem hat dort wohl schwer versagt. Die Schule ist im Bayern. Wenn einer dieser Schüler dies in Kanada gesagt hätte dann wäre dort die ganze Familie ausgewiesen worden. Aber hier in Deutschland sitzen nur Weicheier in der Regierung und das Wissen die Moslems auch. Ich würde als Moslem auch keinen Respekt vor diesen Weicheiern haben die dieses Land regieren.

  23. Es geht eben genau um die Energiewende (nicht Klimawandel explizit). Mit unserer Unabhängigkeit durch Solar, Wasser und Windkraft sowie Elektroautos sind wir immer weniger vom öl abhängig. Darum beliefert Saudi Arabien, Quatar, Kuwait und die Emirate den IS mit Geld und Waffen. Es ist die letzte Möglichkeit für diese Länder an Macht zu kommen vor ihrem Untergang. Darum nehmen Sie auch keine Flüchtlinge auf und treiben diese nach Europa, wo sie zum Teil schon Moscheen betreiben und den Sozalstaat ausbeuten bis zur anarchie.

    Das Problem dabei ist, dass Merkel und die deutsche Wirtschaft von den Arabern gekauft ist. Schaut euch die Aktienanteile von Arabischen Ländern an Deutschen Unternehmen an. Darum werden auch Waffen von Deutschland an diese Staaten geliefert und munter Flüchtlinge aufgenommen.

    Als in den nächsten monaten oder Jahren weden die Araber ihre Aktien plötzlich verkaufen und es entsteht zusätzlich eine neue Finanzkrise. Wetten?

  24. Talk-Tipps für heute Abend:

    21.00 Uhr, ARD – Hart aber fair extra
    Gäste:
    Julia Klöckner, CDU, stellv. Parteivorsitzende
    Holger Schmidt, SWR Redakteur; ARD-Terrorexperte
    Heinrich Bedburg-Strohm, Vorsitzender des Rates der EKD
    Michel Friedman, Journalist und TV-Moderator, hat einen Wohnsitz in Paris
    Lamya Kaddor, Islamwissenschaftlerin, Religionspädagogin, Lehrerin für Islamkunde in deutscher Sprache

    22.15 Uhr, ZDF – Maybrit Illner spezial
    Gäste:
    Heiko Maas (SPD), Bundesjustizminister
    André Schulz, Bundesvorsitzender Bund Deutscher Kriminalbeamter
    Anne Mailliet, Journalistin, Korrespondentin des franz. Nachrichtensenders France 24 in Deutschland
    Harald Kujat, General a. D. der Luftwaffe, Ex-Generalinspekteur der Bundeswehr und ehemaliger Vorsitzender des Nato-Militärausschusses
    Yassin Musharbash, ZEIT-Redaktuer und Autor u.a. „Die neue Al-Qaida, Innenansichten eines lernenden Terrornetzwerks“

  25. Vernetzung,
    Widerstand,
    ortsansässige Patrioten in Kleingruppen sollen sich organisieren,
    und Aktionen durchführen.

    Schnell, unkonventionel, absolut solidarisch zu handeln ist Grundsatz.
    Mit einfachsten Mitteln Offentlichkeit herstellen.

    nicht nur hier jammern

  26. WARUM MERKEL NOCH IM AMT IST
    Weil ihr Sturz nicht nur das Eingeständnis ihres Totalversagens wäre, sondern das der gesamten POLITISCHEN „KLASSE“ inklusive ihrer publizistischen SEKUNDANTEN.
    Das ist natürlich bitter:
    Wir ziehen den Herrschaften gerade den politischen Boden unter den Füßen weg,auf dem sie seit seit Jahrzehnten arrogant, selbstherrlich und dummdreist auf dem deutschen Volk herum getrampelt sind.
    Für diese Herrschaften geht es jetzt um ALLES.
    UND FÜR UNS AUCH.

  27. Im „Hamburg-Journal“ von NDDR3 berichtet der Chef vom Verfassungsschutz daß hier 400 bekannte (!)“Gefährder“ fröhlich herumlaufen.
    Warum wirft man die nicht raus bzw. irgendwo ab?

    Weil heute Nachmittag in der Hamburger City zwischen 5000 (Polizeiangaben) und 9000 „Refugees-welcome“-Fans aus 70 (in Worten : Siebzig) Verbänden demonstrierten.
    Kirchen, Gewerkschaften, Gutmenschen-Verbände, Linke, Grüne usw.
    Die Ereignisse in Paris lassen die völlig kalt. Die ursächlichen Zusammenhänge zwischen Terroristen – Asylanten und offenen Grenzen erkennen sie nicht.

    Zu sehen war im TV das übliche Klientel :
    Klimakteriumsfrauen, ältere Männer Typ Oberlehrer mit ungepflegtem Gesicht, junge Mädchen …und natürlich jede Menge Asylanten. Die demonstrieren für sich selber.

    https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Demonstration-fuer-Fluechtlinge-in-Hamburg,demo1390.html

    Hier also ein ratloser Verfassungschef, dort die Pro-Asyl-Demonstranten. Das sagt viel über den aktuellen Zustand der Gesellschaft aus.
    Ach ja : Am frz. Konsulat haben nur 200 Hamburger kondoliert…

  28. ISLAM bereitet Spass,Spiele und Freiheit.
    Jeden Kuffar (Spassbremse) ein wenig
    abzuschlachten!

    Was ist das Problem?
    MUTTI weiss schon was sie tut!

    Also: Montag wieder arbeiten und STEUERN um
    lustige Spassbremser abzuzocken.

    DER SPASS findet kein Ende!

  29. Die beliebten Islam-Monopoly-Ereigniskarten:

    1. Wo Moslems/Islam, da Terror.
    2. Je mehr Moslems, desto mehr Terror.
    3. Bei 100 Prozent Moslems bringen sie sich gegenseitig um. 100 Prozent Terror. Dann „fliehen“ sie in ein nichtislamisches Gebiet. Gehe zurück auf 1.

  30. #1 Berlin (14. Nov 2015 19:41)

    Alle V4 Staaten wollen keine Quoten.
    Ungarns Parlament hat letzten Montag BESCHLOSSEN, die Quta abzulehnen und die Regierung aufgefordert Brüssel anzuzeigen.

    Innerhalb 6 Tagen hat man über 250 000 Unterschrifte der Bevölkerung gesammelt (auf Papier) um auch noch eine „direkte“ Legitimation für die Regierung zu bekommen.

  31. #14 irena lenz (14. Nov 2015 19:48)

    herr Höcke-Frau Petry !!!!

    Im vorigen Strang hat auch schon jemand rumgejammert. Lest aber doch bitte, wenn man dann reagiert!

    Nochmal:

    Liebe Mitglieder und Förderer,

    nur zehn Monate nach dem Anschlag auf das Satiremagazin „Charlie Hebdo“ ist die französische Hauptstadt Paris gestern Nacht, 13./14.11.2015, von unfassbar grausamen Terroranschlägen erschüttert worden, die mutmaßlich durch das islamistische Terrornetzwerk IS verübt wurden und mehr als 150 Menschenleben gekostet haben.

    Wir haben bereits gestern nacht und noch einmal heute früh eine offizielle Stellungnahme der Alternative für Deutschland herausgegeben:

    „Das Entsetzen über die Terroranschläge in Paris am gestrigen Abend lässt uns nicht mehr los. Die Anschläge in Paris machen fassungslos. Unser Mitgefühl und unsere Solidarität gelten den Franzosen, insbesondere den Opfern und ihren Angehörigen. Ich bete für die vielen Verletzten, die noch mit dem Tode ringen.

    Diese Anschläge richten sich gegen die Freiheit in Europa, gegen unsere Grundwerte und demokratische Gesellschaftsordnung. Frankreichs Präsident Hollande hat bereits ein entschlossenes Vorgehen gegen die Attentäter und ihre Unterstützer angekündigt und erste signalhafte Maßnahmen eingeleitet. Deutschland sollte sich dem anschließen.“

    Ich bitte Sie alle herzlich, ob als Mitglieder oder Funktionsträger, dass wir in den nächsten Tagen maßvoll auf diese Ereignisse reagieren, obwohl es offensichtlich ist, dass diese zwangsläufig im politischen Kontext mit der seit Jahren verfehlte Asyl-/Einwanderungspolitik in Deutschland und Europa betrachtet werden und daher auch politischen Konsequenzen zeitigen muss.

    Auch wenn Wahlumfragen nur politische Momentaufnahmen und zudem immer vorsichtig zu „genießen“ sind, ist es unübersehbar, dass das politische Trägheitsmoment in Deutschland gerade zu Gunsten der AfD abnimmt. So dramatisch die Pariser Ereignisse sind, so müssen wir uns dennoch vergegenwärtigen, dass nur der stetige öffentliche Druck unsererseits und aus wachsenden Teilen der Bevölkerung einen politischen Richtungswechsel in Deutschland und Europa herbeiführen wird. Es wird auch nach dem Pariser Terrorfreitag keine schnellen Lösungen geben, zumal die Bundesregierung in Person von Angela Merkel heute morgen wieder zu erkennen gegeben hat, dass sie und ihre Regierung immer noch nicht begriffen haben, welche Maßnahmen aus ihrer fatalen Politik resultieren müssen.

    Daher müssen wir in den kommenden Wochen und Monaten unsere Sachkompetenz sprachlich klar äußern und uns weiterhin als kompetente Alternative auf allen politischen Fachgebieten präsentieren.

    Bewahren wir trotz großer Betroffenheit einen klaren Kopf und unseren Mut zur Wahrheit und Freiheit, so wie es Grundgesetz und Rechtsstaat es allen Bürgern und Politikern vorgeben.

    Ihre Frauke Petry

    Kam heute Nachmittag.

  32. …von einer die auszog, anderen das Fürchten zu lehren… Sie ist nun einmal „Honi`s Rache“ und sie hat einmal gelernt, das die BRD der Klassenfeind ist und nun erfüllt sie ihre Aufgabe… unsere Mutti Erika

  33. eine wahre geschichte!

    ich hatte mal gute arabische bekannte!
    sie waren nicht ultra, aber gläubig!
    es gab nie probleme! sie hatten mohamed, ich jesus und gut!
    eines tages tanzten sie früh alle vor freude
    ich sage, was ist den mit euch?
    die türme, die türme, kaputt!
    die freude währte viele tage!
    so,
    sie haben nicht vordergründig getanzt der toten wegen, sondern das es amerika erwischt hat, was letztendlich aufs gleiche herauskommt!
    daher weiss ich, wieviele heute wieder tanzen!
    und ich sage es noch einmal!
    die nato hat jahrelang ihre länder zerbomt!
    die oben genannten tänzer wahren auch tatsächlich deshalb hier! das waren wirklich ehemals gutsituierte, nunmehr arme kriegsflüchtlinge mit familie und nicht ohne wie heute!

    aber die strunzedummen refutschi welcome rufer, die gutmenschenheuchler, die 18 jährige notgeile begrüssen, die verachte ich!

    und was die gutmenschen nicht wissen!!!!
    die jungen eroberer verachten sie ebenso wie ich!
    man liebt nur den verrat, nicht den veräter!

  34. Achtung! Großhirn-Alarm in Deutschland
    Steinhövel äußert sich. Für alle k-betroffenen etwas für zwischendurch zum durchatmen:

    Die Barbaren sind drin – Und die Türen sind auf

    Als die Allahu-Akbar Boys das Feuer eröffnet haben, sprach Paris über die Konferenz zum Klimawandel, die dort in diesem Monat stattfinden soll. Wenn die Führer der Welt einfliegen, um ein Problem zu lösen, das nicht existiert. Anstatt sich den Problemen zuzuwenden, die kein Hirngespinst sind. Aber mach Dir keine Sorgen. Es gibt schon einen hashtag (#PrayForParis) und zweifellos wird es auch noch eine Mahnwache mit Kerzen geben. Von weinerlichen Schwachköpfen. Denn solange wir jedem deutlich machen, wie traurig und voller Sorgen wir sind, wer muss dann noch wirklich handeln? Weiterlesen lohnt sich.

    http://www.steinhoefel.com/

  35. Dieser Herr Steyn ist eins böser Mann.

    Dabei sollte es jetzt in der nahenden Adventszeit vielmehr heißen:

    „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit,
    es kommt der IS und bringt Streit.
    Der Kalif führt ihn teufelsgleich,
    ein Fluch für alle Welt zugleich,
    der Tod und Elend mit sich bringt;
    derhalben tobt, um Morde ringt:
    Gelobet sei Allah,
    den noch nie jemand sah.“

    (Umdichtung (TM) Angela Merkel)

  36. 37 roland_w (14. Nov 2015 20:07)

    #35 jesse pinkman (14. Nov 2015 20:06)
    Kann den Artikel wg. Bezahlschranke nicht lesen.
    ——————————
    Überschrift in die Google-Titelzeile (nicht in die URL) eintippeln, „suchen“ und dann funzt das.
    Sonst meinen Text (darüber) lesen.

  37. Achtung! Gefahr im Anzug!

    Ein deutscher Journalist verhält sich „auffällig“.

    Es ist nicht das erste Mal, dass sich Matussek auffällig verhält (MEEDIA berichtete). Doch dieses Mal trieb es der Autor so weit, dass sich auch Chefredakteur Jan-Eric Peters äußern musste. Der Welt-Chef bezeichnete den Auftritt seines Autoren als „durchgeknallt“ und distanzierte sich von Matussek. Am Samstag erklärte er via Facebook und Twitter

    Ein deutscher Journalist hat es doch tatsächlich gewagt aus dem staatlich verordneten Stechschritt auszuscheren und seinen eigenen Tritt-Rhytmus zu wählen.

    Sowas geht in der bunten Republik(TM) ja überhaupt nicht. Der Mann muss abgestraft werden:

    „Durchgeknallt“: Welt-Chefredakteur verurteilt Posting von Matthias Matussek zum Terror in Paris

    http://meedia.de/2015/11/14/durchgeknallt-welt-chefredakteur-verurteilt-facebook-posting-matthias-matussek-zum-terror-in-paris/

    Und das schlimmste steht dem Aus-Dem-Gleichschritt-Ausscherer noch bevor:

    Die Terroranschläge von Paris versetzen die ganze Welt in Schock und in Trauer – fast die ganze Welt. Denn prompt nutzen Rechte die Gewalttaten in Frankreich, um gegen Flüchtlinge zu agitieren. Auch der langjährige Spiegel-Autor und derzeitige Welt-Kolumnist Matthias Mattusek hat ein Facebook-Posting veröffentlicht, das sein Chefredakteur Jan-Eric Peters am Samstag verurteilte und als „durchgeknallt“ bezeichnete. Bei Springer prüft man nun Konsequenzen, eine Trennung von Matussek scheint nahe.

  38. #1 Berlin (14. Nov 2015 19:41)

    „Reaktion auf Pariser Attentate
    Polen will Flüchtlingsquote nicht erfüllen.“

    In anderen Worten: Polen wird in den nächsten Monaten aus dem Schengenraum austreten und ebenso Grenzsperren errichten. Die Tschechen ziehen sicher mit. Dann ist die BRD nicht mehr nur von Freunden umzingelt. Es wird ernst.

  39. Er spricht mir aus der Seele. Ich kann diese Kopfwindeln,Müllsäcke, Zauselbärte und selten dämlichen Gesichter nicht mehr sehen. Noch mehr geht mir das Verhalten dieser menschenähnlichen Wesen aus einer längst vergangenen Epoche auf den Geist. Das soll der „Homo sapiens“, der „Hochentwickelte“, sein? Wenn das alles ist was die Menschheit geschafft hat, dann gute Nacht.

  40. #39 Babieca (14. Nov 2015 20:08)

    Das ist der goldenen Weg von Moh.! 11/13 Paris, Moh hätte es genau so gemacht.

  41. https://www.facebook.com/pegidaevdresden/

    ….Das perfideste, was die Welcome-Klatscher-Fraktion gerade macht, ist zu behaupten, dass

    die illegalen Einwanderer genau vor diesem Terror in ihren Ländern fliehen!

    Sie drehen also den Spieß um und satteln das Pferd von hinten!

    Nein Ihr ?#?Naivmenschen?, die hierher kommen, bringen den Terror ins Land und nicht anders oder sind es gebürtige europäische Franzosen, die Scharia-Gerichte einrichten, Terroranschläge ausüben usw.?…

  42. Wie recht Sie haben Mr. Steyn.
    Wir werden von einer linken Faschistenclique regiert, die sich hinter dem Deckmäntelchen der bürgerlichen Mitte tarnt.Das „regierte“ Volk wird unterdrückt, es darf noch nicht mal eine dialektische Meinung kundtun ohne gleich mit aller Härte dieser Faschisten den Mund verboten zu bekommen. Da nützt auch nichts der zynische Hinweis des Bundespräsidenten, das Volk solle das Maul aufmachen.
    Ich bleibe gelassen. Die Geschichte hat immer schon gezeigt, diese Brandstifter werden ihrer gerechten Strafe nicht entkommen.

  43. # 30 Roland
    Nee Roland, laß mal stecken.Da gehe ich mir lieber Einen heben.
    Ja,das können sie wirklich am besten:
    QUASSELN SABBELN „DEBATTIEREN“.
    HAUPSACHE MAN MUSS NICHT HANDELN
    Dafür wirft man dem vermeintlich doofen Michel paar NEBELKERZEN hin, an denen er sich dann abarbeiten soll,damit er auch nicht auf dumme Gedanken kommt,z.B. auf die Strasse zu gehen.

    ICH für meinen Teil habe die MEINUNGSBILDUNG längst abgeschlossen.
    Läßt euch nicht länger zum Narren machen.

  44. #50 Cendrillon (14. Nov 2015 20:13)

    Mattussek – den ich immer gerne lesen – wird den Weg von Nicolaus Fest gehen. Ein weiterer Journo aus der Riege der letzten Aufrechten wird erabgewürgt.

  45. Na, also tu doch nicht so, als wüßtest Du das nicht!?!?
    Hier die Route nochmal zum Einprägen:
    -Anlandung und Registrierung in Griechenland
    -weiter nach Mazedonien (Bauern um ihre Gemüse-und Weinernten bringen, Felder zerlatschen…Info vom Pulsnitzer Restaurant-Chef, der Ende August zuhause in M. war), Kosovo, Serbien, Slowenien
    -nach Italien über Triest ( Seafood-Pizza)
    -per Taxi über Venedig, Verona, Genua, Nizza
    (Espresso in Monaco)
    -Abholung im schwarzen PKW mit belgischer Nummer. Der Rest ist abenfalls bekannt.
    Also, von wegen beschwerlich über Österreich und Deutschland nach Paris….

  46. Steinhöfel hat sich auch kritisch geäussert, entschuldigt sich aber umgehend

    https://twitter.com/steinhoefel

    Joachim Nikolaus Steinhöfel
    11 Std. · Kapstadt ·

    Korrektur in eigener Sache: Mein Post von gestern Abend (Bring uns noch eine Million ins Land, Angela. Danke. Paris ist überall. ?#?parisattacks?) war schlecht formuliert. Selbstverständlich verbietet sich die Gleichstellung von Flüchtlingen und den entmenschlichten Monstern, die für die Massenmorde in Paris verantwortlich sind. Für diese mißlungene Formulierung möchte ich mich entschuldigen. Was sich aber gerade in diesem Moment nicht verbietet – und worauf ich eigentlich hinauswollte und was hoffentlich auch so verstanden wurde – ist die Feststellung, dass diese Anschläge immer und immer wieder von Tätern begangen werden, die ihre ideologische Rechtfertigung im politischen Islam suchen. Und finden. Wenn 25% der britischen Muslime die Anschläge vom 7. Juli als gerechtfertigt erachten (vergleichbare, seriöse Umfragen gibt es in großer Zahl, Quelle im ersten Kommentar), dann bedeutet der ungehemmte, hunderttausendfach auch völlig unregistrierte Zuzug von Muslimen nach Deutschland und Europa ein erhebliches Risiko für unsere Sicherheit und den Bestand unseres sozialen, freien und demokratischen Gemeinwesens. Diese Religion und eine grosse Zahl ihrer Anhänger sind weder mit der Demokratie kompatibel noch mit den fundamentalen Werten unserer Verfassung.

  47. Mein Nachbar aus dem Kegelverein ist gerade aus Ägypten zurück.

    Er sagte beim Heimflug hätten schon alle ein wenig Angst gehabt da das Fflugzeug die ganze Zeit so tief geflogen ist das die Reisenden dachten man könnte fast den Boden berühren.

    Aber es war halt so günstig und die Landschaft war so schön !

  48. #2lorbas

    Ich habe den Islam satt. Ich habe die Nase komplett gestrichen voll.

    Dem schließe ich mich zu 100 Prozent an!!!

    Ich auch… und ich teile das auch jedem in meinem Kaff mit…wir werden hier in den nächsten Tagen mit ca 1000 Invasoren beglückt- in einer ehemaligen Bundeswehrkaserne!!!

  49. https://www.facebook.com/Bjoern.Hoecke.AfD/

    „Entsetzen und Wut

    Ich bin aufgewühlt. Und ich weiß nicht, was heute, einen Tag nach dem Fanal von Paris, in mir überwiegt. Ist es das Entsetzen oder ist es die Wut?

    In wenigen Stunden wurde gestern Abend in der französischen Hauptstadt ein Blutbad apokalyptischen Ausmaßes angerichtet. Gottgleich nahmen sich vertierte Fanatiker das Recht, hunderte überwiegend junge Menschen mit ihren Sehnsüchten, ihren Hoffnungen, ihren Wünschen, kurz, ihren oftmals noch ungelebten Leben, ihren religiösen Vorstellungen zu opfern.

    Es waren junge Franzosen, es waren unsere Brüder und Schwestern, deren Körper man in blutige Klumpen verwandelte, um Europa eine Kriegserklärung zu überbringen.
    Ich möchte jetzt bei den Familien der Opfer sein, sie in den Arm nehmen und mit ihnen weinen.

    So grenzenlos wie das Entsetzen und die Trauer, so grenzenlos ist die Wut über eine Tat, die generalstabsmäßig geplant und minutiös ausgeführt, an Kaltblütigkeit nicht zu überbieten ist.

    In vielen Stellungnahmen lesen wir, daß heute ein Tag der Trauer, kein Tag der Politik sein kann und sein darf. Zunächst konnte ich mich dieser Einschätzung anschließen; jetzt halte ich sie für falsch.

    Ich will keine Betroffenheitsbekundungen mehr hören, deren Inhalte mir bereits vor ihren Veröffentlichungen bekannt sind und die zu tausenden vorformuliert in den Schubladen der Presseabteilungen liegen. Ich will Taten. Aber auf diese Taten warte ich bei den regierenden Politikern Frankreichs, Deutschlands und Westeuropas wohl vergeblich.
    Denn es sind diese Politiker, die seit Jahrzehnten als Mitläufer, willige Vollstrecker oder Vordenker des Zeitgeistes unsere über Jahrhunderte gewachsenen Völker, diese gelebten und belastbaren Vertrauensgemeinschaften, der Auflösung preisgeben.

    Eine von ihnen ist Frau Dr. Angela Merkel. Die Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland hat in den letzten Monaten die hypermoralisch kaschierte Politik der Selbstaufgabe nicht nur verteidigt, sondern sie sogar forciert.

    Es wird die Zeit kommen, da werden die Historiker in unserer Gegenwart eine europäische Wendezeit erkennen. Und sie werden, wie seit 2500 Jahren, die bewährten Kategorien von Ursache und Anlaß anwenden.
    Es fällt mir nicht schwer, die Ergebnisse ihrer historischen Forschung gedanklich vorwegzunehmen.
    Ich bitte alle Teilnehmer der Demonstration am 18. November in Erfurt mit Trauerflor zu erscheinen.“

  50. #39 Babieca (14. Nov 2015 20:08)

    Die beliebten Islam-Monopoly-Ereigniskarten:

    1. Wo Moslems/Islam, da Terror.
    2. Je mehr Moslems, desto mehr Terror.
    3. Bei 100 Prozent Moslems bringen sie sich gegenseitig um. 100 Prozent Terror. Dann „fliehen“ sie in ein nichtislamisches Gebiet. Gehe zurück auf 1.

    ———————————————-
    Die nicht so beliebte Ereigniskarte ist: „Gehen sie nach Hause, gehen sie direkt dort hin, gehen sie nicht über das Sozialamt, ziehen sie keine 4.000 Euro ein.“

  51. #45 Istdasdennzuglauben (14. Nov 2015 20:10)

    Wir sind im Krieg!
    Wir kennen unsere Feinde!
    Dennoch lässt man uns ohne Waffen!

    Waffen sind da.
    Aber nur um die schlimmstens Gemetzeln anrichten werden…..

    -Nudelholz
    -Fahrradkette
    -Föhn (dem Raffyoutschie Moslem in die Wanne
    wirft
    – Eine rostige Sense
    -Bild von C. Roth
    TodesAngelina (in Dummmoslem Version)

  52. #53 DFens (14. Nov 2015 20:16)

    Jau! Übrigens dir ein Moin von heute Morgen zurück!

    :))

    ————————–

    (Da „Moin“ ja bekanntlich „moi = angenehm, gut“ bedeutet und zu jeder Tages- und Nachtzeit gilt. Hat sich inzwischen bis in die Duden-Redaktion rumgesprochen.)

  53. Deutschland hilft nur noch ein Militärputsch, der das gesamte Politgesindel seiner gerechten Strafe zuführt.

  54. an mehrere Orte gleichzeitig, vielleicht werden oder sollen deshalb flüchtlinge überall verteilt werden, damit effektiv jede nation, kultur, zerstört werden kann.

  55. Ich höre irgendwie nur noch „Islam“. Ich habe den Eindruck, dass kein Tag mehr vergeht, an dem der Islam nicht für die schrecklichsten Nachrichten in der Welt verantwortlich ist. Ich fürchte, dass die menschenverachtende Ideologie der Mörder von Paris früher oder später westliche Nationen, vielleicht ganz Europa dauerhaft ins Chaos stürzen wird. Da haben dann auch die friedlichen Muslime nix mehr zu lachen. Grundsätzlich stört mich auch die fehlende Kritik der friedlichen Muslime am Islam und am Koran, der nachgewiesenermaßen sehr menschenverachtende Passagen hat, zum Mord an ungläubigen aufruft. Warum strebt niemand die Reformation des Islam an, damit daraus eine friedliche Religion werden kann? Warum lehnen die friedlichen Muslime die Aufrufe zur Gewalt nicht offen und deutlich ab?
    Wenn es schreckliche Nachrichten aus der Kirche gibt, dann wird Kritik der Christen doch auch laut. Sie fordern Aufklärung und ziehen ggf. Konsequenzen, treten aus der Kirche aus. Diese Art der kritischen Auseinandersetzung fehlt mir beim Islam momentan völlig. Die friedlichen Moslems lassen zu, dass Mörder den Islam zum Schrecken der Welt verkommen lassen.

  56. #60 pippo kurzstrumpf der erste (14. Nov 2015 20:21)
    ++++
    Die Kirche im Dorf lassen 🙂 nein wir sind besser als die, zerstören nichts, was andere mit Mühe (und teils aus unseren Geldern) aufgebaut haben. Moscheen können schön umgebaut werden… einweihen, so dass die alten Gespenste verschwinden, und dann „zweckentfremdet“ weiterbenutzen!

  57. Moin Meine Lieben MitStreiter !
    Ich trau mich heute nicht den Fernseher einzuschalten .
    Ich habe heut morgen erst von der Sache gehört und
    war bedient für den Tag.
    wohlgleich wünsche ich euch allenein schönes Wochenende

  58. #66 Viper (14. Nov 2015 20:26)

    Die nicht so beliebte Ereigniskarte ist: „Gehen sie nach Hause, gehen sie direkt dort hin, gehen sie nicht über das Sozialamt, ziehen sie keine 4.000 Euro ein.“

    :))

  59. #58 Istdasdennzuglauben (14. Nov 2015 20:20)

    Stichwort Le Pen … hier ihre Rede von heute (automatische Übersetzung).

    https://www.youtube.com/watch?v=j2Ap6Ld3KN8&feature=youtu.be

    „Meine lieben Landsleute,

    Wir leben das Grauen. Wir leben eine nationale Tragödie.

    Letzte Nacht die Hauptstadt von Frankreich erlitten Angriffe der beispiellosen Barbarei, die eine neue Eskalation der Gewalt des islamistischen Terrorismus zu zeigen. Bereits zum sechsten Mal im Jahr 2015, schlug er unserem Land.

    Die Frankreich trauert um seine Toten, und ich weine mit ihr. Ich denke auch an viele Verletzte, einige in einem kritischen Zustand. Ich möchte mit den Familien der Opfer und Blutergüsse mein tiefstes Mitgefühl und meine Solidarität zu teilen. Ich begrüße das Engagement und die Professionalität unserer Polizei und unserer Rettungsdienste und ich möchte meine Überlegung zu erzählen. Sie zwingen die Bewunderung der ganzen Nation.

    Frankreich und Französisch sind nicht sicher, es ist meine Pflicht, Ihnen zu sagen.
    Und dringender Handlungsbedarf besteht.

    – Frankreich muss endlich erkennen, was sind seine Verbündeten und seine Feinde. Seine Feinde sind es diese Länder, die fürsorgliche Beziehungen mit dem radikalen Islam zu haben.
    Dies sind auch die Länder, die eine zweideutige Haltung mit Terroristen Unternehmen haben. All jene Kämpfe sind die Verbündeten Frankreichs und sollten als solche behandelt werden.

    – Der Präsident der Republik verkündet den Ausnahmezustand und temporäre Grenzkontrollen. Das ist gut.
    Aber trotz allem, was die Europäische Union ist es wichtig, dass Frankreich findet die Kontrolle über seine Grenzen, auf jeden Fall. Ohne Grenzen gibt es keinen Schutz oder Sicherheit möglich ist.

    – Frankreich hat sich verwundbar gemacht.
    Es muss zu lange, weil es erfährt programmiert Zusammenbruch der Schutz und die Verteidigungsfähigkeit angesichts der noch nicht vorhersehbar und wachsenden Bedrohungen aufzurüsten.
    Sie muss ihre militärischen Ressourcen, Polizei, Gendarmerie, Intelligenz und Zoll wiederherzustellen.
    Der Staat muss in der Lage, wieder zu gewährleisten ihre wichtige Mission zu schützen Französisch sein.

    – Schließlich ist der islamische Fundamentalismus zerstört werden. Frankreich hat islamistischen Organisationen, in der Nähe radikalen Moscheen verboten und zu vertreiben Ausländer, die Hass auf unserem Boden zu predigen, als auch illegale Einwanderer, die dort nichts zu tun haben.

    Wie für binationale Teilnehmer dieser islamistischen Bewegungen, müssen sie von ihrer Staatsangehörigkeit und unzulässige abgezogen werden.

    Meine Mitbürger, wir sind ein mutige Menschen. Die Nation muss an dieser Veranstaltung vereint sein.

    Jenseits von Worten ist stark und unerbittlich Aktion, die zu schützen Französisch und verewigen Sie dieses.

    Es lebe die Republik!
    Vive la France!“

  60. Wo kommen eigentlich immer Eure um die 150 Toten her? stand der Dinge sind gerade deren 129, was ja definitiv immer noch genug ist…

  61. #75 kieler (14. Nov 2015 20:33)

    Moin Meine Lieben MitStreiter !
    Ich trau mich heute nicht den Fernseher einzuschalten .
    Ich habe heut morgen erst von der Sache gehört und
    war bedient für den Tag.
    wohlgleich wünsche ich euch allenein schönes Wochenende

    Geh‘ doch am Oslo-Kay, C&A Gebäude oder am alten TMS-Gelände spazieren, um abzuschalten :-).

  62. @Txt: „Es ist ein Angriff auf den Westen, auf die Zivilisation die die moderne Welt geschaffen hat.“
    ——–

    Ja.

    -There is only one civilisation, the western zivilisation.
    -SIE hassen uns!
    -WIR sind in einem aufgezwungenen Krieg. Paris FR 13.11.2015 = Pearl Harbor 07.12.1941.

    Wo ist unser Roosevelt??? Wo ist unser Churchill???

  63. Mal ehrlich, die Misere rät uns, die Flüchtlingsproblematik mit den Anschlägen nicht zu vermengen.

    Hä?

    Einer der Töter war ein Flüchtling.

    Wie können wir da nicht vermengen?

    Der ist doch komplett :;=#

    Die Devise in D lautet immerzu:
    Sieh, merke möglichst wenig und was du merkst, das glaube nicht und erstrecht, sage es nicht und handel nicht danach !

    Mach das ruhig so Misere.

    Das schafft wirklich Vertrauen. Selbst der dümmste Dummbürger merkt die Verlogenheit.
    Sonst würd er nämlich verrückt.

  64. „Brennpunkt“, Staatsfunk „ARD“:

    Die jungen französischen Muslime seien aufgrund „Perspektivlosigkeit“ radikalisiert worden.

    Ich darf übersetzen:
    Die Hartz-IV-Sätze sollen in Deutschland erhöht werden, damit weiterhin Zufriedenheit und „Perspektive“ herrsche.

    Mit dem deutschen Steuerzahler kann man’s ja machen, wa?

    Frankreich ist aufgrund sozialistischer Misswirtschaft eh schon pleite, im Zweifelsfall einer der letzten Kandidaten, die sich über die „EU“ noch von Deutschland subventionieren lassen möchten. – Leider gibt’s dann kein Deutschland mehr, dass noch Kohle rüberschieben könnte, „Europas“ halber.

  65. Das Problem für Deutsche und ähnliche Ethnien,
    nun dass, die eigene (pfui) Eigenart,
    damit umzugehen, dass eine kleine Schlächterei
    nicht ernst gemeint muss.

    Presska Laubgrün (Grüne) empfiehlt hier
    zu veganer Lebensweise kommen.
    Denn jeder IS Kämpfer wird begreifen, dass
    man hier Spinat essen muss.
    (Jedes Kind begreift dies)

  66. Das kann ich unterschreiben. Alles nur heiße Luft. Außer wenn es die Zerstörung der Zivilisation geht: da sind unsere Regierungen sehr effizient.

  67. #16 Carl Weldle

    Ich habe nicht nur den Islam und die Taqiyya-Zentralräte satt, sondern noch viel mehr die Willkommensmasturbanten, Gutmenschen, Teddybärchenwerfer, und Politiker wie Fatima Roth, Frau Wozu-arbeiten-wenn-es-die-Gewerkschaft-gibt-Fahimi, Lügo Maas, Rita Lügmuth, Thomas Wendehals-De Maiziere, Johamed Gauck, Lügmar Gabriel und Angela IM Erika Ferkel, Ursula von der Lügen oder Till Dumm Schweiger und die anderen Appeaser, die alle Kritiker des derzeitigen Asylforderersystems als Dunkeldeutsche oder Pack diffamieren.

    Mit jedem Tag meines Lebens erhöht sich Zwanglsäufig die Zahl derer Dressureliten, die mich kreuzweise können!

    Herrlich! Satire mal anders!
    Wenn ich so etwas doch mal in der heute-show oder bei extra-3 oder anderen Verarxxxungssendungen hören könnte!

  68. Islam Terror, Beileid den UNSCHULDIGEN Opfern und deren Angehörigen! Was der IS verfehlt ist eindeutig den Kriegstreibern die wirklich SCHULDIGEN dies Widmung zu erteilen. Das ist dem IS einfach zu kompliziert denn die Hochsicherheitspaläste sind nicht einfach so zu beschießen und zu sprengen. Aber denen fällt bestimmt noch was ein, es ufert sowieso in einen Bürgerkrieg mit millionen Tote aus.

  69. #82 Kain Witz (14. Nov 2015 20:40)
    Der Islamische Staat ließe sich in militärischer Hinsicht ganz leicht besiegen

    Stimmt. Da reichte ein Marschflugkörper mit einem taktischen Nuklearsprengkopf auf ein spezifisches Ziel in Saudi-Arabien völlig aus. Dann bricht der ganze Traum vom Kalifat endgültig ein.

  70. #85 Newsflash (14. Nov 2015 20:41)

    Mindestens einer der Terroristen von Paris ist als „Refugee“ nach Frakreich eingesickert:

    Paris: Kam einer der Terroristen als „Flüchtling“ über Griechenland?

    http://haolam.de/artikel_23131.html

    Der Links“liberale Gerhard Baum (Er leidet an Alterssenilität wie Geißler und Co.) behauptet mit Inbrunst, dies ja gerade nicht der Fall … Die IS-Kämpfer hätten „andere Wege“.

    Frage: Warum sollten sie „andere Wege“ wählen, wenn dieser Weg der mit weitem Abstand einfachste und unkomplizierteste ist!?

  71. #83 schweinsleber (14. Nov 2015 20:40)

    …………….

    na wie das immer so ist mit der WAHRHEIT , wenn mal unsere Superhirne damit anfangen würden , dann könnte man noch so einiges retten , oder auch nicht , na jedenfalls mit der Wahrheit kommste immer weiter !

  72. Der IS ist Islam , Islam ist Terror der hohen Schule. IS besiegen? Niemals! Islam = Terror also wie viele Islam Gläubige gibt es weltweit? Wie viele solcher erwähnten Sprengköpfe braucht man da? Das würde ja bedeuten ganze Staaten auszulöschen. Naja da machen einige nicht mit…..

  73. Wieso kann MERKELFELKEL sich nicht als
    Conchita Wurst zu gestalten, um ein wenig
    seriös hinüberkommt???

    Ein Futter für Humanpsychologen!

  74. #91 Cendrillon (14. Nov 2015 20:46)

    Nochmals zur sich ankündigenden „Affäre Matussek“. Es scheint, daß Matussek das erste offizielle „Paris-Opfer“ wird.

    Gut möglich daß Mattusek erleichtert durchatmet, wenn er für ein verlaustes Springerblatt nicht mehr schreiben darf.

  75. #91 Cendrillon (14. Nov 2015 20:46)

    Zur Affäre Matussek: Und wieder hat Kai Diekmann, wie auch schon beim Absägen seines Vizes Fest, ganz maßgeblich die Griffel mit drin.

    Für alle, die die Links nicht klicken: Dieser Twitter-Kommentar soll Matusseks Kopf kosten:

    Matthias Matussek

    Ich schätze mal, der Terror von Paris wird auch unsere Debatten über offene Grenzen und eine Viertelmillion unregistrierter junger islamischer Männer im Lande in eine ganz neue frische Richtung bewegen.. 🙁

  76. Schön langsam wirds aber eng für die ewigen Islamverteidiger Maryam Hübsch, Lamor Kaddor etc. Bin mal gespannt auf die Sondersendung „Hart aber Fair“ um 21:00 im Staats- und Islamfunk auf ARD. Fazit der Sendung wird wie immer sein: Das hat alles nicht im geringsten mit dem wahren Islam zu tun, ein tragischer Einzelfall, die Terrorsten haben den Koran falsch interpretiert usw.

    Alkoholismus hat ja auch nichts mit Alkohol zu tun, und Rauch nichts mit Feuer. Ich habe auch nicht nur den Islam satt, sondern alle, die ihn verteidigen und jetzt immer noch mit Appeasement und Relativierung dieser größten Verbrecheridiologie der Menschheitsgeschichte zum Weitermachen ermutigen.

  77. Wenn ich Franzose wäre, würde ich auf Frau Merkels solidarisch zugesicherte Tränen so was von sch…

    Jene kriminelle Schleuserin, die seit Monaten Verfassungs- und einfaches Recht mit ihren unförmigen Füßen tritt, provoziert als pathologische Brandstiferin die gerade aus dem brennenden Haus laufenden Bewohner mit Solidaritätstränen … i muss speim!!!

  78. #93 Anderer (14. Nov 2015 20:49)
    +++ … Das würde ja bedeuten ganze Staaten auszulöschen. Naja da machen einige nicht mit…..
    ——–

    Du musst die Ralation sehen. 7 Mohammedaner machen mit ihrer Ideologie in Paris ernst und legen binnen Stunden eine Millionenstadt lahm, zwingen Frankreich, Europa und der gesamten westlichen Zivilisation dazu sich darauf zu verhalten … 7 : 1.200.000.000 … es geht nicht um die Auslöschung von Staaten, es geht um die Eleminierung des Mohammedanismus und ich könnte mir vorstellen, das auch viele ‚GeburtsMohammedaner‘ froh darüber wären, wenn dieser Alptraum endlich abgeschafft ist ..

  79. Bei „hart aber fair“ wird heute das Who is who der islamophilen Gutmenschenzombies und Taqiyya-GroßmeisterInnen aufgeboten, u.a. die umnachtete CDU-Klöckner, Koks-Friedman und Lamya Kaddor! Kotz!

  80. Was ist das bloss für ein Zombiezirkus, der da aufgeführt wird. Die Spassgesellschaft jubelt den finsteren islamischen Killeraffen entgegen und die auf „Menschen“ dressierten Schulmädel laufen mit offenen Armen ins offene Messer. Echte sprechende Teddybären wedeln in hysterischen Zuckungen Willkommen in Merkl&Prantlland, Grüne menschelnde Kirchentanten säuseln und jubilieren vor Glück über die vielen vielen «Menschen». Es kommen «Menschen» nach Deutschland, wer hätte das gedacht, das bisher offenbar von Nazis in Nadelstreifen bewohnt wurde. In den Talkrunden werden knallrote giftige TaZ-Trullas und Witzfiguren, die immer wie Blüm aussehen, auf den einzigen ausländischen Gast losgelassen, um ihm ihre speiende Verachtung auszudrücken.
    Da hülfe kein Sprengstoffsatz ins Kanzleramt, denn was die deutschen Dhimmis sind, denen dämmert es nicht. Eher wird der Mazyek Bundespräsident, als dass die Dhimmis den Aufstand proben gegen die NWO. Ach wo. Dazu braucht der deutsche Dhimmi nicht mal die USA, geschenkt, die Unterwerfung schafft der ganz allein.
    Aber versuche ich, einem Dhimmi zu erklären, was ein Dhimmi ist, dann wird der richtig wild. Da versteht der keinen Spass mehr. Denn der deutsche Dhimmi ist voll integriert. Der droht mir dann mit seiner Toleranz! Mit den Dhimmis ist genau so wenig zu spassen wie mit den Moslems. Anglahu akbar.

  81. Man stelle sich mal vor acht Typen hätten im Namen von Pegida unter lauten „Pegida ist das größte“-Schreie 128 Menschen auf das brutalste niedergemetzelt und ermordet.

    Das Maasmännchen würde Kopf stehen und innerhalb von einer Stunde wäre Pegida verboten, Bachmann im Gefängnis und jeder der einmal im Leben bei Pegida mitgelaufen wäre im sozialdemokratischen Gulag.

    So und jetzt stelle man sich vor das hätten acht Moslems gemacht. Da passiert nichts. Da hat das Maasmännchen und die Raute des Schreckens sogar noch Verständnis und würden in die nächste Moschee laufen um Abbitte zu leisten.

    🙂

  82. +++Ich habe solche Vernebelungsphrasen satt:

    Paris, 14.11.2015, Medrum(Ev. Zeitung)
    „von mutmaßlich islamistischen Attentätern ermordet worden“

    +++und diese linksverblödeten Gottesmänner:

    „“Der Vorsitzende der Deutschen Bischofkonferenz, Kardinal Reinhard Marx, und der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Bischof Heinrich Bedford-Strohm, haben zu den Anschlägen erklärt:

    „Wir sind tief erschüttert über die hasserfüllte Welle der Gewalt in Paris. In diesen Stunden gilt unsere Anteilnahme den Opfern und Angehörigen. Wo die Worte über die unfassbaren Taten versagen, ist für uns Christen Zeit zu beten. Wir beten für die Opfer!

    Die Anschläge von Paris sind letztlich ein Anschlag auf alle Menschen und auf Europa. Als Christen und über Religionen und Weltanschauungen hinweg werden wir trotz des Terrors zusammenstehen.”“
    http://www.medrum.de/content/terror-in-paris-mehr-als-150-menschen-ermordet

  83. #30 roland_w

    Talk-Tipps für heute Abend:

    21.00 Uhr, ARD – Hart aber fair extra
    Gäste:
    Julia Klöckner, CDU, stellv. Parteivorsitzende
    Holger Schmidt, SWR Redakteur; ARD-Terrorexperte
    Heinrich Bedburg-Strohm, Vorsitzender des Rates der EKD
    Michel Friedman, Journalist und TV-Moderator, hat einen Wohnsitz in Paris
    Lamya Kaddor, Islamwissenschaftlerin, Religionspädagogin, Lehrerin für Islamkunde in deutscher Sprache

    Danke.
    Ich habe’s ehrlich versucht, aber es ist nicht auszuhalten.
    Erst Julia Klöckner – bla-bla-bla
    Dann Friedmann: Der Kokser verliert keine Zeit, „warnt“ schon im zweiten Satz vor „Rechtsradikalen“.

    Danke, nein. AUS. Ende. Mir reichts!

  84. #86 5to12 (14. Nov 2015 20:42)

    Das Problem für Deutsche und ähnliche Ethnien,
    nun dass, die eigene (pfui) Eigenart,
    damit umzugehen, dass eine kleine Schlächterei
    nicht ernst gemeint muss.

    Presska Laubgrün (Grüne) empfiehlt hier
    zu veganer Lebensweise kommen.

    BRÜLL !
    Ncoh geiler als Torben!
    Ich gehe davon aus, dass der Name nicht satirisch ausgedacht ist.
    Aber pass mal auf, in Kürze heißen die bei den „Grünen“ Layla Mohammad-Becker, Ska Korano-Butzbacher…

  85. Sobald irgendein universelles Nichts auf dem universell winzigen Teilchen „Erde“ in Gigantomaie verfällt und von „universellen Rechten“ zu sülzen anfängt, sollte der Willi-Wichtig-Alarm klingeln.

    Das Universum schert sich einen Dreck um „universelle“ Rechte und irgendwelche zivilisationsferne Barbarenhorden scheren sich nur darum, was man ihnen zur Not mit Gewalt in die Schädel kloppen kann – und will.

    Und „unsere“ Politiker sind es definitiv nicht, die diesen Zugüglern klarmachen wollen, wie es hier bei uns läuft und ihnen als Alternative einen Tritt zurück in Richtung Islamistan versetzen.

  86. Apropos „universelle Menschenrechte“ und ihre EUropäischen Apologeten…in den USA darf man sowas im Fernsehen sagen, im EUropa der geheiligten universellen Menschenrechte hingegen nicht.

  87. Ich höre gerade Plasberg. Friedmann verteidigt den Islam, als hätte er Angst, dass sein Dealer abgeschoben wird.

  88. #39 Babieca (14. Nov 2015 20:08)

    Die beliebten Islam-Monopoly-Ereigniskarten:

    1. Wo Moslems/Islam, da Terror.
    2. Je mehr Moslems, desto mehr Terror.
    3. Bei 100 Prozent Moslems bringen sie sich gegenseitig um. 100 Prozent Terror. Dann „fliehen“ sie in ein nichtislamisches Gebiet. Gehe zurück auf 1.
    ___________

    so ist es. wär ne gute „signatur“. leih ich mir evtl aus, wenn ich darf.

  89. Das schlimmste aber ist, es hätten auch rechtspopulistische und kriminelle Pegida-Mitaufmarschierer sein sein können die hier gemordet haben. Und das alles nur um aus dem zwar mörderischen aber doch im Kern zivilen Widerstand aufrechter Mohammedanhänger Honig saugen und diesen Protest für ihre widerliche, volksverhetzende Propaganda instrumentalisieren zu können. Damit werden unsere unschuldigen, traumatisierten, bedrohten, armen Illegaleinwanderer werden desavouieren und dem muß energisch Widerstand entgegen schlagen . Eure Claudia … (io)

  90. OT

    man höre und staune: in den 22.00 Uhr Nachrichten meldet der Deutschlandfunk, eine Teilnehmerin der Bogida („fremdenfeindlich“ musste nat. sein) sei angegriffen worden. Wurde sonst stets totgeschwiegen so ein Vorfall

  91. Was Herr Steyn sagt ist nüchternes und gesundes Denken. Es sind eigentlich nur Selbstverständlichkeiten, nur normal.
    Aber Normalität ist heute eine Randerscheinung, zumindest in Medien und im Politikbetrieb.

  92. -Islamkritik muss in allen Feldern (der Politik) durchdekliniert werden,von der Raumplanung über die Bildung bis zur Sicherheitspolitik.
    -Wir brauchen eine klare Entislamisierungs-Agenda.
    -Wir brauchen keine Nacktscanner sondern Islamscanner.

    Die islamophile oligopolistische Oligarchie muss entmachtet und zerschlagen werden.Gerade im Stiftungs(un)wesen ist das gut zu erkennen.

  93. Der Islam gehört verboten,Kriminelle gehören abgeschoben und die Bundesregierung gehört abgewählt und die Grenzen geschlossen.So einfach.

  94. #3 ALI BABA und die 4 Zecken

    „Das Prinzip von Ursache und Wirkung“. Der Vielfaltspinsel referiert nun schon seit geraumer Zeit darüber! Meine Erkenntnis: KINDERLAND KANN UND WILL NICHT VERSTEHEN. Schade eigentlich!

    Mag ja sein, aber der Vielfaltspinsel macht dies auf eine derart wirre und zudem aggressiv-unsympathische Art, dass sich kaum einer hier für seine Ansichten interessieren dürfte. Selber schuld, Vielfaltspinsel.

  95. An alle Geisteskranken, welche Invasoren als „Flüchtlinge“ bezeichnen und mit bunten Willkommensplakaten dem importierten Tod Beifall klatschen.

    An Dich, der/ die du heuchlerisch Betroffenheit bekundest und Trauerbeiträge mit „Gefällt mir“ markierst.

    Jetzt heulst du wieder, du Mittäter. ?#?parisattacks?

    Ja, du bist schuld. Mit deinem kreativen Facebook-Gedenkbild und deinen „Ruht-in-Frieden“-Sprüchen. Du mitsamt deiner ganzen „jetzt-heißt-es-Zusammenstehen“-Fraktion der Ex-Je-suis-Charlie-Abteilung. Du, der jetzt davon spricht, diesen traurigen Vorfall „ja nicht zu instrumentalisieren“. Der sonst immer von „Einzelfällen“ spricht. Du Toleranzfetischist und Realitätsverweigerer mit deinem „Nicht-der-Islam-und-nicht-die-Ausländer-sind-das-Problem“-Gelaber. Stimmt, du bist das Problem. Wer Einwanderung säht, erntet Terror. Wer „Refugees Welcome“ schreit, bekommt Tote. Im Mittelmeer und in Paris.

    Offene Grenzen, Pazifismus und deine Willkommenskultur sind der Nährboden für ethnische und ideologische Gewalt gegen uns Europäer. Du schwelgst in deinen Träumen an eine rosarote Traumwelt aus Zuckerwatte, in der jeder jeden liebt und Gleichheit den Überbau zu eurer „Vielfalt“ bietet. Irgendwo zwischen dem Kapital und der TAZ liegt dein romantisches Manifest für Frieden. Nein, du hast kein Anrecht darauf, den Angehörigen der Toten in Paris dein Mitleid auszusprechen. Der Mörder hat auf der Beerdigung des Opfers nichts zu suchen. Und du bist Täter. Jedes von Ausländern vergewaltigte Mädchen geht auf deine Kappe. Jeder erschlagene Familienvater. Jede erschossene Mutter. Jeder alte Mann, der in der U-Bahn totgetreten wurde. Jede Großmutter, die zuhause überfallen und gequält wurde.

    Du hast die Mörder doch am Bahnhof unter Jubel empfangen und alljene bespuckt, die nicht in den Jubel einstimmen wollten. Wahnhaft und getrieben von der Sehnsucht eine Projektionsfläche für deinen Selbsthass zu finden, den du für dich und alles Europäische, Weiße und Deutsche empfindest. Bei jedem ach so gut gemeinten Abschiedsgruß, den du durch die sozialen Medien jagst und im Bekanntenkreis zum Besten gibst, ballen sich unsere Fäuste. Wir würgen deine Anteilnahme wie Galle hoch. Du Heuchler!

    Wer war denn der Meinung, dass Assad gestürzt gehört?
    Wer hat damit zur Destabilisierung Syriens beigetragen?
    Wer hat denn den Überfall auf Libyen und die Ermordung Gaddafis bejubelt?
    Wer hat dadurch zur Einwanderungswelle beigetragen?
    Wer verehrt denn die Vereinigten Staaten?
    Wer steht damit an der Seite des IS und des Terrors?
    Wer hetzt denn gegen Pegida und jede einwanderungskritsche Gruppe?
    Wer fordert seit Jahrzehnten offene Grenzen?
    Wer fordert seit Langem die Entwaffnung des Volkes?
    Wer wollte denn das Heer und die Grenzzäune abbauen?

    Du!

    Egal was du sagst, machst und wie viele Tränchen jetzt aus deinen Augen kullern. Es ändert nichts. Du bist schuld. Wir, die wir seit Jahren, als Rufer ins Dunkel, die Wahrheit hochhalten und uns gegen die Überfremdung Europas ausgesprochen haben, sprechen den Angehörigen der Opfer unser ehrliches und tiefstes Mitgefühl aus. Wir dürfen das. Wir haben solche Anschläge vorausgesagt. Wir wollten sie verhindern.

    Und SCHEISS auf dein „pray for paris“ Gelaber!

    PAY FOR PARIS!

    TEILEN ERWÜNSCHT

    https://www.facebook.com/vanessa.stindt/posts/1062598140427252

  96. „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“

    Recep Tayyip Erdogan

    Das ist die Aussage eines NATO Verbündeten.
    Eigentlich müsste der Anführer der freien Welt die Türkei aus der NATO rausschmeissen. Alles andere ist Heuchelei.

  97. Gibt es eigentlich schon Helden? Also irgendwelche Menschen, die z.B. jemanden in der Kühltruhe versteckt und damit gerettet haben?

  98. #74 Goodbye Deutschland

    Grundsätzlich stört mich auch die fehlende Kritik der friedlichen Muslime am Islam und am Koran, der nachgewiesenermaßen sehr menschenverachtende Passagen hat und zum Mord an Ungläubigen aufruft. Warum strebt niemand die Reformation des Islam an, damit daraus eine friedliche Religion werden kann?

    Jedes Wort des Koran gilt als von Allah persönlich diktiert, die Säuberung dieses merkwürdigen Machwerkes von den vielen unanständigen bis teuflischen Passagen ist deshalb unmöglich.

    Eine Reformation des Islam könnte also nur auf dessen Beseitigung hinauslaufen, und im Beseitigen sind die Moslems seit 1400 Jahren geübter als ihre christlichen Feinde, unter anderem deshalb, weil ihnen jegliche Gewissenbisse dabei völlig fremd sind, ja mehr noch, mörderische Gewalt gegen „Ungläubige“ von ihrem Abgott Satanallah bzw. seinem selbsternannten Propheten Mohammed ausdrücklich gefordert und gelobt wird.

  99. Hallo liebe pi’ler!
    Als Gast lese ich das Blog hier schon sehr lange und kann im Wesentlichen immer wieder zustimmen.
    Der Horror der letzten Nacht ist ohne Zweifel Barbarei pur und leider bin ich keine berühmte Kolumnistin und verfüge auch nicht über die Reputation eines Herrn Steyn, dessen direkte Worte ich mehr als ehrlich und angebracht finde (und mal sehen, wann er dafür diesmal als lächerlich und grenzdebil diffamiert wird!), aber vielleicht mag ja doch mal jemand meinen Beitrag zu dieser Islamscheiße lesen? https://nidaro.wordpress.com/2015/11/15/aktuell-politisch-nicht-korrekte-gedanken-zum-thema-islamislamismus/
    Qualitativ sicher nicht so gut wie von Profis, aber ich empfehle das echt jedem, dem der Hass die Poren verstopft: Legt euch selbst ’n Blog an und schreibt’s euch mal von der Seele. Ist Psychohygiene und hilft, den Blutdruck zu senken 😉
    Besagter Blutdruck geht eh schon den ganzen Tag wieder hoch, siehe hier
    http://m.dw.com/german/mobile.A-18849819-9077.html
    Betone:
    Man muss ganz klar erkennen, dass die sozialen Verhältnisse in den Banlieues, in denen insbesondere überwiegend muslimische Migranten oder Muslime mit Migrationshintergrund leben, alles andere als günstig sind. Die dort lebenden Menschen sind nach wie vor wirtschaftlich weitestgehend ausgegrenzt. Es gibt eine sehr hohe Arbeitslosigkeit, es herrscht in weiten Teilen Perspektivlosigkeit. Das ist natürlich ein idealer Nährboden für die Rekrutierung von Terroristen und Islamisten.
    Ja nee, is klar. Das Entschuldigen und Zurechtphantasieren geht wieder los. Komisch, dieser Nährboden wächst offenbar nur auf muslimischen Ärschen – die zahlreichen deutschen Obdachlosen, arbeitslosen Jugendlichen oder Kinder aus zerrütteten Familien drehen auch nicht gleich automatisch am Rad und gehen johlend und heulend Unschuldige abschlachten. Muss daran liegen, dass es hier so saukalt ist. Wir sind abgehärtet und verfügen nicht über das heiße, südländische Blut. Ha ha.

  100. Es waren wohl

    KINDERSOLDATEN !!!

    Bitte überlegen, was dies alles bedeutet! Erinnern an das Foto von dem Jungen am Strand. An Instinkte, Gewalthemmung gegenüber Kindern. An Fanatisierbarkeit von Kindern. Unter Umständen hätte ich vor einem Kindersoldaten mehr Angst als vor einem Erwachsenen. Letzterer ist irgendwie wie ich, hat gelebt, hat Familie und selbst Kinder. Kindersoldaten sind Spezialität der Muslime. Immer wenn Muslime in einen Konflikt kommen, geben sie den männlichen Kindern Waffen und machen sie irre. Doch das ist bestimmt nur kulturell und hat nichts mit dem Islam zu tun.

  101. We are asked to tolerate bombings, killings, knifings, all by Muslims. We are askecd to toleare the tens of thousands of rapes each yaer by Muslims on Western women. Then we have FGM, honour killings, brutal and savage Halal slaughter. And oif that is not enough, our leaders accuse is hate speech and being Right Wing fascists.

    It is our leaders who are the real traitors. They were not given the right to betray Western civilisation. Those who stood by and ignored the cry of young girls as they were brutally raped by Muslims, should be up on charges of war crime against children.

    The question is why are our leaders so intent on committing Hara kiri, and taking Western civilisation along with them.

    Surely it cannot be Saudi money or oil.

    And as for the French. Once upon a time they were brave. But now, not so. They need a Joan of Arc.

  102. @ #127 Nica (14. Nov 2015 23:47)

    Dein Artikel auf WordPress ist toll, keine falsche Bescheidenheit. Du könntest genauer beschreiben, wie aus dem einen Mädchen das andere wurde. Viele haben das noch vor sich.
    Es gibt einen Mörder, der heißt Brejvig oder so. Der hat doch ein Manifest geschrieben, oder?

  103. Gute Abedn, wehrte Foristen…

    Musste mal ein Paar Stunden „pausieren“

    Sonst kocht man über!

    #2 lorbas (14. Nov 2015 19:41)

    Ich habe den Islam satt. Ich habe die Nase komplett gestrichen voll.

    Dem schließe ich mich zu 100 Prozent an!!!

  104. 11 Viper   (14. Nov 2015 19:47)  

    Da „unsere“ Politiker das GG einen feuchten Kehricht kümmert, wie wäre es, den Paragraphen der Religionsfreiheit (§4) zu kippen und den Islam verbieten? 

    …………

    Um den Islam zu verbieten muss man Art. 4 des Grundgesetzes nicht kippen. Das Gegenteil ist der Fall. Art. 4 verlangt im Grunde, den Islam zu verbieten, weil dieser die Religionsfreiheit abschaffen will.

  105. Darüberhinaus verstößt der Islam gegen fast alle Grundrechtsartikel des Grundgesetzes wie bspw.

    Art. 1 Würde des Menschen
    Art. 2 Freiheit und körperliche Unversehrtheit
    Art. 3 Gleichberechtigung
    Art. 4 Religionsfreiheit
    Art. 5 Meinungsfreiheit
    Art. 6 Schutz der Familie
    sowie
    Art. 20 Demokratie und Rechtsstaat

    Aufzählung nicht abschließend.

  106. @ #80 coastguard18 (14. Nov 2015 20:38)

    #75 kieler (14. Nov 2015 20:33)
    war bedient für den Tag.
    „Geh‘ doch am Oslo-Kay, C&A Gebäude oder am alten TMS-Gelände spazieren, um abzuschalten “

    Das riecht aber staaak nach Räuchersprotten,
    so dass ich Euch beiden ergänzen darf:

    – Ostseeterminal (alter „Oslo-Kai“),
    – ehem Kaufhaus Markthalle, nur Parterre
    – daneben ehem Kaufhaus C&A, beschlagnahmt
    – Nordmark-Sportfeld, neben Hockey-Club
    – ehem Techn. Marineschule (TMS), Kiel-Wik
    – Wehrbereichskomanndo 1, ggü. Tirpitzmole
    und da werden noch mehr umgewidmet werden

    plus Gebäude/Hangar des ehem MFG 5 Holtenau
    plus andere leerstehende Gebäude, Schulen,
    plus Containerdörfer auf Parkplätzen etc

    alles umgebaut, geheizt, rundum versorgt
    von meinem Geld für wenige echte F-linge
    wegen Merkel & Co. Rechtsbrüchen.

  107. Die Horden von Männern werden nicht gezeigt und zu den handvoll Familien mit Kindern gehören immer Kopftuchfrauen.
    Ich will die hier in meiner Heimat nicht mehr sehen und ich will schon garnicht, dass die auch noch zureisen.
    Ich will keine Kopftuchfrauen mehr sehen auf meinen Straßen!

    Jeder hat die Schnauze voll, Herr Steyn.
    Seien Sie sich großen Zuspruchs gewiss.

    Kopftuchverbot wäre gut, dann könnten sie sich entscheiden müssen zwischen Archaik und modernem Westen.
    Ich lasse mir von denen meinen Lebensraum nicht nehmen!

  108. Wir leben doch in einer lustigen Zeit.

    Menschen die friedlich Demonstrieren (Pegida)
    sind alles Hass-Verbrecher und Menschen die
    andere umbringen sind Teil der Friedensreligion.

  109. # 142 werta 43

    Sehr schön gesagt.

    Wir drehen alle irgendwann geistig durch ob dieser angeordneten Merkelschizophrenie.

    Wer oder was befreit Deutschland von diesem irren Weib, welches D vernichten will?

  110. Merkel will D vernichten und seine Bewohner.

    Sie ist die Kanzlerin der Moslems und Invasoren.

    Und ja, ich spinne nicht und bin noch nicht in der Psychiatrie

  111. Wie hat Aiman Mazyek, der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland, gestern zu den Pariser Anschlägen im Fernsehen gesagt: „Das war ein Anschlag auf alle Religionen.“ Nein, Herr Mazyek, das sehe ich aber völlig anders!

  112. Lieber Mark Steyn, Du bist nicht der einzige der den Mongötzenkult satt hat und ich denke, dass ich für alle spreche die diesen Kult satt haben.

    Das Hollande, Merkel und Obama mit der Refugees Welcome Direktive am Ende sind und selbst die Lügenmedien den Völkern des freien Welt eine Birne für eine Banane weismachen kann, liegt nach den Anschlägen klar auf der Hand. Die nächste Generation politischer Anführer sind Marine le Pen, Geert Wilders, Nigel Farage und Donald Trump.

    Hoffentlich haben Merkel und Hollande gute Laufschuhe und eine gut abgesicherte Seitenstrasse in Paris wo sie ihren letzten Krokodilstränentrauermarsch vor ihren Abgang inszenieren können. Wer soll denen noch was glauben?

  113. Fettbacke Gabriel schleuste die Tage wieder Panzer nach Quatar, damit rüsten die Islamdemokraten wieder mal die Geldgeber des IS auf.
    Sowohl die Waffenlieferungen als auch der Krieg im Jemen sind bestenfalls Randnotizen in den Medien.

  114. #135 Bewohner_des_Hoellenfeuers (15. Nov 2015 01:04)

    11 Viper (14. Nov 2015 19:47)

    Da „unsere“ Politiker das GG einen feuchten Kehricht kümmert, wie wäre es, den Paragraphen der Religionsfreiheit (§4) zu kippen und den Islam verbieten?

    …………

    Um den Islam zu verbieten muss man Art. 4 des Grundgesetzes nicht kippen. Das Gegenteil ist der Fall. Art. 4 verlangt im Grunde, den Islam zu verbieten, weil dieser die Religionsfreiheit abschaffen will.

    Der Islam ist in erster Linie eine menschenverachtende politische Ideologie, keine Religion. Osama Bin Laden (der sich sicher auch besser im Islam auskennt als Kubitschek) formuliert das so:

    Our talks with the infidel West and our conflict with them ultimately revolve around one issue; one that demands our total support, with power and determination, with one voice, and it is: Does Islam, or does it not, force people by the power of the sword to submit to its authority corporeally if not spiritually? Yes. There are only three choices in Islam: [1] either willing submission [conversion]; or [2] payment of the jizya, through physical, though not spiritual, submission to the authority of Islam; or [3] the sword, for it is not right to let him [an infidel] live. The matter is summed up for every person alive: Either submit, or live under the suzerainty of Islam, or die.

    Islam und Dschihad haben keinerlei spirituellen Mehrwert, es geht da nur um (weltliche) Unterwerfung.

  115. #130 DaveP (14. Nov 2015 23:58)

    My impression is that our leaders don’t only expect us to tolerate. They want more – they want us to accept or even to respect. We should forget our own identity.
    Tolerate means to endure. Acceptance and respect means to engage and to cheer to new values.

    I think the biggest respect you can offer to another culture is to give her the respect to (co)exist equally. But – and that’s important – every culture has its origin. In this origin region it should grow and flourish. Islam belongs to islamic countries and occidental roots and beliefs belong to Germany and Europe.

    At the moment we’re at the edge – we’re in danger to lose our occidental culture. Our leaders diminish our values and traditions – they change it for a „buntes“ Germany and Europe. I can’t believe, that this kind of „opinion dictatorship“ is happening right now and most of the people don’t even try to fight against it!

  116. Die türkische Gemeinde jammert schon wieder rum, ohje wir armen Moslems werden nun verunglimpft….
    Anstatt mal Stellung zu beziehen ewig die gleiche Nummer.Anstatt endlich mal GEMEINSAM diese Höllenbrut auszurotten – junge Kämpfer sind ja genug vorhanden!- wieder wird schamlos abgelenkt.
    Irlmeier & Konsorten sagten es voraus! Auch bez. Paris. Wahnsinn.
    Extreme Moslems : RAUS (oder besser ganz weg !)
    Wenn es so viele gute Moslems gibt, dann sollte es für diese doch ein Klacks sein, die radikalen Extremisten auszulöschen!?
    Eine halbe Std. nach Beginn der Attentate am Freitag , feierte man diese auf Islamischen Seiten . Mehr brauche ich nicht wissen. Die Geduld ist am Ende .
    Das es sich um feige Mistviecher handelt, sieht man an den Opfern. Immer Unschuldige, nie die Verantwortlichen (z.B.Politiker ). Lasse mich gerne eines anderen belehren.
    Einen friedlichen Sonntag

  117. Im TV immer die gleichen Bilder. Kerzen, Menschen, weinenende Menschen,angestrahlte Gebäude in tricolore.

    Seltsam. Nie kommen die Bilder aus Riad, Teheran oder Gaza. Oder hat jemand den Burj al Khalifa in Dubai, die Ka’aba in Mekka in Tricolore gesehen?

    An technischen Möglichkeiten dürfte es da wohl nicht liegen.

  118. Die weitgehend entwaffneten Europäer müssen sich politisch korrekt wegen der kranken Ansichten ihrer Pseudo-Eliten abmorden lassen, wie die „West-Cowboys“ die Bisonherden niedermähten …!

    Regierungen die nicht aus eigenem Antrieb ALLEN Nicht-Muslimen einen zügigen Zugang zu Waffen gestatten sind noch viel krimineller als sie das schon bisher an kriminell gewesen sind.

    Die Blasen wieder hochzuziehen „von „unsere“ Exektuiven“ haben alles im Griff ist im Drift der Unterwerfungen unter den Islam DAS GRÖSSERE VERBRECHEN als die Morde in Paris….. denn so werden die nächsten vorbereitet.

    Würden dort im Bataclan wehrhafte Europäer den Islamen gegenübergestanden sein — es würden die Blutlachen sehr viel kleiner ausgefallen sein…..

    „Unsere“ Poltiker „opferkulten“ für ihre Lügen und Selbstbetrüge sogar ihre Kinder und Jugend —–

    Sie denken bzw werden gedacht: „Hauptsaache wir erzeugen kein Profil welches die Islamen wirklich reizen könnte“
    Und: „Wir machen nur so viel auf „starken Mann“ oder „starke Frau“, wie uns die Islamen billigen können im Wissen, dass wir unsere leute ruhigstellen müssen“ …

    Und: „Während die Islamen an unseren Taten sehen können wie ungefährlich wir für sie wirklich sind, bzw sie sogar unterstützen, da wir die islame Hidschra und Migration ungehindert streamen lassen….“

    Wollt ihr weiter Bisons sein ?

  119. Der vorletzte Satz vorhin von mir war wieder etwas gehudelt… die Vollversion:

    „Während die Islamen an unseren Taten sehen können wie ungefährlich wir für sie wirklich sind, bzw sie sogar unterstützen, da wir die islame Hidschra und Migration streamen lassen…. ….machen wir weiter für die Kinder das schlagkräftigste aller Argumente: „Eigentlich ist Islam Friede““

    Dieses „Friedensstiften“ welche mit vermutlich viel mehr als 300 Millionen Morden die größte pazifistische Bewegung der Weltgeschichte ist ….. und immer wieder – noch – Friedensbewegte und -innen findet, die auch ganz bestimmt keine Nazi-Affinitäten eignen …….

  120. #122 Eduardo (14. Nov 2015 22:44)

    Mag ja sein, aber der Vielfaltspinsel macht dies auf eine derart wirre und zudem aggressiv-unsympathische Art, dass sich kaum einer hier für seine Ansichten interessieren dürfte. Selber schuld, Vielfaltspinsel.

    Nun, das kann vielleicht an der Zeit liegen, mit der Sie sich mit dem Islam und den direkt daraus folgenden Ursachen beschäftigen.

    Ich kann nur empfehlen möglichst intensiv in das Thema einzusteigen, es gibt ja genug Möglichkeiten vor allem im Netz, denn damals, als es das noch nicht gab, hatte es über 400 Jahre gedauert.

    Im Jahr 1095 erst hatte Papst Urban II in Clermont die erste Reconquista ausgerufen. Nach 400 mörderisch aggressiven Jahren der Moslems gegen das Abendland. Weitere 400 Jahre dauerte der Krieg gegen die Moslems, die damit endete, dass 1492 der letzte MOSLEM (nicht der Islam oder der der Koran) aus Andalusien vertrieben wurde.

    Danach, btw. entwickelte sich das moslemfreie Europa zu seiner Stärke, nicht nur im militärischen, sondern vor allem im wissenschaftlich-geistlichen Bereich. Alle wichtigen Erfindungen der heutigen Zeit gehen dahin zurück. Hier ist sie wieder, die kausale Kette. Der gesamte islamische Bereich hat keine einzige (!) Erfindung hervorgebracht, die die Menschheit weitergebracht hat.

    Und nun sind wir also wieder auf dem Weg zurück nach 623, als Mohammed, schlachtend, vergewaltigend, raubend, versklavend durch die Gegend zieht und jeden, der diesen Islamirrsinn nicht haben will enthauptet.

    Wir haben keine Zeit uns an taktischen Sprachspielchen zu beteiligen. Die Moslems, und zwar ALLE, müssen raus aus Europa. Diese Maximalforderung ist das Gebot der Stunde

  121. Zitat Mark Steyn: Der Westen kann diese Sache mit seiner schizophrenen Strategie, Dinge und Menschen ins Fadenkreuz zu nehmen aber nicht die Ideologie, nicht gewinnen.
    Ende Zitat

    Genau so ist das !

    Die antimenschlich „so fürsorglichen“ Psychopathen schrieben hier in Österreich sogar Gesetze um, dass das „die Ideologie ins Fadenkreuz nehmen“ nicht geschehen soll.

  122. Anschluß an meiniges Obiges:

    …ist ja zum Teil auch die ihre:

    So wollen sie verhindern, dass an der Beschäftigung mit dem Islam – dem Sklavenhalterkult der Weltgeschichte – ihre eigene Sklavenhaltung erkennbar wird-

  123. Es müßten Millionen und Abermillionen Menschen
    in der westlichen Welt aufstehen und ihre Re-
    gierungen zwingen, religiös verdorbene Muslime
    aus dem Land zu schaffen und in ihre isla-
    mischen Dumpfländer zurückzuschicken!

    Diese sog. Religion „Islam“ ist eine Pest für
    jeden aufgeklärten und kritisch-denkenden
    Menschen überall auf der Welt! Und die Wur-
    zeln allen Übels liegt in dieser Religion
    selbst. Sie ist Heimstatt des Teufels und des
    Bösen.

    Ihre Anhänger werden von Kindesbeinen an ei-
    ner regelrechten Gehirnwäsche von zumeißt
    wenig oder kaum gebildeten sog. Imamen aus-
    gesetzt ohne das Sie sich wehren können.
    Sie folgen einem höchst verwerflichen und
    hochkriminellen imaginären Propheten, sei-
    ner Sunna und seinen sog. Hadithen und nicht
    zuletzt diesem Schandbuch „Koran“!

    Und solange Muslime diese Grundlage Ihrer
    sog. Religion nicht in Frage stellen und ei-
    ner heute üblichen kritischen Aufarbeitung
    unterziehen, werden Sie weiterhin Teufels-
    anhänger bleiben. Nur wenn es Ihnen gelingt,
    Ihrem sog. Propheten und seinem unheiligen
    Buch Koran die Unantastbarkeit zu nehmen und eben somit nicht einem Verbrecher wie Moham-
    med zu folgen (wenn es eine solche Figur denn
    überhaupt gegeben haben mag, was wissen-
    schaftlich sehr umstritten ist),dann werden
    vielen Muslimen die Mühlsteine vom Hals ge-
    nommen und als kritisch-denkende und freie
    Menschen in der aufgeklärten Welt Anerkennung
    finden.

  124. Hier sollen max. 4,5 Millionen Moslems leben.
    Und das bei 80 Millionen Bevölkerung.
    Und kein Tag vergeht, an dem nicht über den Islam palavert wird.

    Warum?

  125. ZUSAMMENHANG mit der örtlichen MOSCHEE in PARIS ? !

    Jugendliche aus der Moschee als Wächter für die Terroristen ? !

    Samstagabend (14.11) in der DAILY MAIL

    Read more: http://www.dailymail.co.uk/news/article-3318379/Hunt-Isis-killers-Syrian-passport-body-suicide-bomber-Stade-France.html#ixzz3rVOEMMar
    Follow us: @MailOnline on Twitter | DailyMail on Facebook

    Another witness who was in the road front of the concert hall before the attack and saw at least one of the assassins told BMFTV that he wasn’t hooded: ‚I saw a guy, quite small, white, European looking. He was in front of the Bataclan. He had his gun to his shoulder and I saw the flashes and then I heard „Bam.Bam.Bam”.‘
    Local residents suspect that the terrorists came from within the community, and are very suspicious of the mosque.

    ‚They targeted the most popular cafes with young people, and they knew the local area in detail, even the one way system,‘ said Natalie Augier, a historian and terrorism expert who lives nearby.

    ‚They had kids on the corners with mobile phones to warn them if the police were coming. They had so much local knowledge, and they just melted away afterwards.

    ‚They knew this was a soft target with not many police and they carefully chose their moment, their target and their method.

    ‚There are serious problems with integration here. We now have the same problems as they have in the Middle East. We are paying for our stupidity.’

    HEUTE ist die Meldung aus der Dail Mail gelöscht!

    Ein BLOG neoneocon hat die Meldung noch:

    http://neoneocon.com/2015/11/14/it-is-now-reported-that-one-of-the-paris-terrorists-was-a-recent-arrival-with-a-syrian-passports/

    A report from the concert massacre survivors is that two of the terrorists there spoke perfect French. In addition: Local residents suspect that the terrorists came from within the community, and are very suspicious of the mosque. ‘They targeted the most popular cafes with young people, and they knew the local area in detail, even the one way system,’ said Natalie Augier, a historian and terrorism expert who lives nearby. ‘They had kids on the corners with mobile phones to warn them if the police were coming. They had so much local knowledge, and they just melted away afterwards.

    So my tentative conclusion so far is that most of the perpetrators have probably been in France for a while, fueled by the addition of some recent “refugee” arrivals.”

  126. Wenn es doch jedes Jahr sagen wir mal fünf verheerende Anschläge durch Buddhisten, fünf durch Hindus, fünf von Christen und fünf durch Moslems durchgeführt werden, dann könnte man doch sagen es hat etwas mit Religion zu tun.

    Da aber real sich keine Buddhisten, keine Hindus, keine Christen sich in Menschenmengen in die Luft sprengen oder in fremden Hauptstädte Blutbäder veranstalten, sondern nur Anhänger einer ganz bestimmten Religion dies alles tun. muss man ganz deutliche feststellen:

    Dies muss etwas mit den Islam und dort mit den vielen Tötungsaufforderungen gegen Andersgläubige im Koran zu tun haben.

  127. #4 Berlin (14. Nov 2015 19:41)

    Am Montag sollten die Deutschen Lehrer/in (Die Ungläubigen) ihre Moslemischen Schüler fragen was Sie von den Anschlägen in Paris halten aus Islamischer Sicht?

    In den nächsten Wochen werden wir wieder Berichte in den Medien haben, in denen völlig vor den Kopf gestoßene Gutmenschen-Lehrer berichten, wie ihre muslimischen Schützlinge die Attentate und Attentäter loben, sich weigern an Schweigeminuten teilzunehmen oder diese stören und dann erklären, dass die Opfer diese Strafe verdient hätten, da es ja Ungläubige waren

  128. Ich finde es gut von den überwiegend slawischen Völkern,… die noch jede muslimische Expansion erfolgreich gestoppt haben, seien es die Saporosher Kosaken in der ukrainischen Steppe, die den Türken nachhaltig in den Ar*** traten, die polnischen Adlerreiter unter Johann III. Sobieski, die 1683 Wien vor den Haschischrauchern retteten, die Ungarn, die selber die jahrhundertelange osmanische Vorherrschaft abwarfen,…dass sie keine muslimischen Invasoren aufnehmen wollen.

    Man kann es ihnen nicht verübeln, dass sie dazu nicht bereit sind, das hieße ja, die Perlen ihrer harten Kämpfe vor Merkels Säue zu werfen!

    Nein, bleibt standhaft Ihr Polen, vielleicht müsst Ihr uns wieder einmal raushauen wie 1683 (das hat Euch später keiner mehr gedankt).

  129. Leider ist die Formatierung meines Kommentars

    #163 Frau Holle (15. Nov 2015 09:47)

    etwas schief gegangen.

    @Mod: Die Vorschaufunktion wieder zu haben würde wirklich helfen.

  130. Zitat „Ich habe den Islam satt“ Das gilt für mich genauso. Ich wünschte es gäbe einen Knall und die wären alle verschwunden, so dass in Deutschland wieder Ruhe einkehrte. Ich will mein Land wiederhaben. Leider wird es dazu nicht kommen. Die Überflutung dieses Landes mit Asylforderern mit islamischem Hintergrund wird weitergehen. Man sprach von 1,5 Millionen in einem Jahr. Fällt einem daran nichts auf? Wer sprach noch von 1,5 Millionen pro Jahr? Der Barnett-Plan. Googelt mal den Begriff und danach, was dieser Plan mit Europa vorhat: Originalzitat „durch Vermischung die Etablierung einer hellbraunen Rasse in Europa mit dem IQ von höchstens 90, zum dumm um zu verstehen, aber intelligent genug um zu arbeiten.“ Dies soll durch Einschleusung von jährlich 1,5 Mio. Menschen aus vorw. muslimischen Ländern geschehen. Darum auch die vielen alleinreisenden jungen kräftigen Männer. von wegen Flüchtlinge. Es ist klar, wozu die da sind. Und wenn man hier Mädels vor denen warnen will, wird man noch wegen Volksverhetzung zurückgepfiffen. Mir wird schlecht, wenn ich an die Volkszertreter denke, die das noch mitmachen auf Geheiß sogenannter „Freunde“? Und der dumme Michel darf den ganzen Quatsch noch lächelnd abnicken und wird von a-c bevormundet und manipuliert, ist er anderer Meinung, als Rechter und Pack hingestellt. Ich könnte nur noch kotzen.

  131. Wenn der Staat für die Sicherheit seiner Bürger nicht mehr garantieren kann, muss er meiner Meinung nach das Gewaltmonopol abgeben. Der Bürger muss sich selber schützen, demnach müssen die Waffengesetze und die Strafverfolgung für einen gewissen Zeitraum suspendiert werden, bis wieder Sicherheit herscht. So in etwa wie in dem Film „The Purge Day“. Könnte sicher helfen in Bezug auf gewisse „Probleme“ in diesem Land.

  132. #155 Bunte Republik Dissident (15. Nov 2015 09:29)

    Danke, für diesen konstruktiven Kommentar!

  133. Ich kann zu diesem Thema ISLAM = MÖRDERSEKTE nichts mehr sagen. Mir hängen schon die Franzen an der Gusche.
    Es bringt nix.
    In der wöchentlichen Ausgabe der „Stadtzeitung Augsburg“ war ein Bild zu sehen, auf welchem Guttis Näscher umarmen und einen Malerpinsel schwingen. Die Guttis malern also den Näschern die Buden.
    Mir reichts. Ich kann nicht mehr.
    Was will man denn da noch sagen.
    Meine persönliche Verteidigung meiner SEELISCHEN GESUNDHEIT ist: KEIN TV mehr, KEINE Artikel in diesen Schmierblättern mehr, in welchen sich der DEUTSCHE diesen INVASOREN anbiedert.
    Mir reicht pi und die Kommentare.
    ALLES ANDERE KANN ICH NICHT MEHR ERTRAGEN!!
    Ich wünsche allen einen schönen Sonntag.

  134. #99 Babieca:

    Für alle, die die Links nicht klicken: Dieser Twitter-Kommentar soll Matusseks Kopf kosten:

    Gemach! Behauptet Klein-Marvin (24) von der Branchenpostille „Meedia“. Und erntet von den meisten „Meedia“-Lesern Widerspruch. Matussek hätte allerdings auf den infantilen Smiley verzichten sollen, da gebe ich ausnahmsweise Herrn Diekmann recht. Bin, nebenbei, froh, dass die hier bei PI verschwunden sind.

    http://meedia.de/2015/11/14/durchgeknallt-welt-chefredakteur-verurteilt-facebook-posting-matthias-matussek-zum-terror-in-paris/

    #98 Kappler:

    Gut möglich daß Mattusek erleichtert durchatmet, wenn er für ein verlaustes Springerblatt nicht mehr schreiben darf.

    Bei der „Welt“ sind die besten Köpfe gelandet, Broder, Schümer, Matussek… Sind die Springer-Phobiker heutzutage im rechten Lager zu verorten?

  135. Dann müsste „Die Welt“ ihren Herausgeber Stefan Aust gleich mit in die Wüste schicken. Der schreibt heute – ähnlich wie Matussek, nur ohne Smiley:

    Das „Refugees Welcome“ gilt den Guten und Beladenen, doch die kommen nicht allein. Angehörige aller verfeindeten Lager finden sich in deutschen Flüchtlingslagern und deutschen Gemeinden wieder. Kein Mensch kann beurteilen, wer hilfsbedürftiger Flüchtling oder wer in der Menge der jungen Männer, die immerhin 70 Prozent der Asylsuchenden ausmachen, gewaltbereite Islamisten sind. Nicht einmal die Herkunft der Ankommenden kann einwandfrei geklärt werden – syrische Pässe etwa werden frisch gedruckt und für wenig Geld verkauft. Das Überschreiten einer nicht mehr gesicherten Staatsgrenze macht aus Kämpfern nicht gleich Pazifisten…

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article148852408/Dies-ist-kein-Terrorismus-mehr-das-ist-Krieg.html

    Ich denke, es geht in der Tat nur um den Smiley, der in dem Zusammenhang völlig deplatziert ist.

  136. Zitat: Aiman Mazyek

    „Die Terroristen führen Krieg gegen die Menschlichkeit und damit auch direkt gegen den Islam“

    Nein Terroristen sind alle Muslime die einen besonders konservativen und wortgetreuen ISLAM mit Gewalt durchsetzen möchten. Sie sollten eigentlich wissen was in Ihrem Moscheen gepredigt wird – für den Fall, dass dies Ihnen nicht bekannt ist – hier einen kleinen Teil einer Freitagspredigt:

    Von Imam Scheich Omar al-Bakri Muhammad

    Zitat der Predigt des o.g. Imams:

    „Wir machen keinen Unterschied zwischen
    Zivilisten und Nicht-Zivilisten,

    zwischen Unschuldigen und Schuldigen –
    nur zwischen Moslems und Ungläubigen.

    Und das Leben eines Ungläubigen ist wertlos!“

    Um es Ihnen noch einmal in aller Deutlichkeit zu erhellen: „Muslimische Imame (für die alle NICHT-MUSLIME Scheißdreck oder unwertes Leben sind) tragen Mitschuld daran – dass Ihre in Ihren Moscheen radikalisierte MUSLIME unschuldige Menschen (Christen) in unseren europäischen Ländern abschlachten! O-Zitat Ihres IMAMS:
    „Das Leben eines Ungläubigen ist wertlos!“ Wie soll dies anders verstanden werden??

    Ohne westliche Medizin ohne westliche Wissenschaft wären solche Schwachköpfe nicht am Leben – ohne westliche Medizin würde es höchstens 160 – 200 Millionen Muslime auf der Welt geben ohne eines Fritz Haber könnten diese nicht ernährt werden! Welche Erfindungen haben Muslime gemacht? Was hat der ISLAM zur Entwicklung der Menschheit beigetragen? Nun er versucht das Mittelalter wieder weltweit einzuführen. Wenn es keine Muslime auf der Welt geben würde – dann wäre die Welt auf weitaus bessere wie sie gegenwärtig ist!

    Nein die Terroristen führen keinen Krieg gegen den ISLAM sie sind ein wesentlicher Teil des ISLAM und zwar der Teil, der von sich beansprucht der EINZIG WAHRE ISLAM zu sein, da er den KORAN wortgetreu auslegt!

  137. #172 Albert von Manstein (15. Nov 2015 12:50)

    Wenn ich wüsste, wie ich hier einen Daumen hoch malen könnte, würde ich s tun.
    🙂

  138. 155 Bunte Republik Dissident   (15. Nov 2015 09:29)  

    “Im Jahr 1095 erst hatte Papst Urban II in Clermont die erste Reconquista ausgerufen.“

    Das finde ich eine richtige Einordnung.
    Wer gegen die Kreuzzüge wettert, sollte man fragen, ob er die spanische Reconquista ebenfalls verurteilt.

  139. Was nun zu tun ist:

    Man muss Großmuselmanien isolieren!!!

    Dies fängt an, dass die Türkei nicht mehr in die G20 gehört und schon gar nicht zur Nato!!!
    Erdogan ist Muslim, wie es die Attentäter waren;
    Erdogan sagte, „die Demokratie ist ein Zug, auf den wir aufgesprungen sind, wenn wir am Ziel sind, werden wir aussteigen.“

    Insofern unterscheidet sich Erdogan nicht von Hitler, der sich demokratisch wählen ließ, dann aber die Demokratie abschaffte;

    Seine Beileidsbekundungen hätte er sich sparen können.

    Dies geht weiter, ein Embargo gegen Katar, Saudi-Arabien, VAE, die den IS unterstützen, ideologisch wie finanziell.
    Keine Reisen mehr nach Dubai, Ägypten, Tuniesien…
    10€ pro Barell Öl Einfuhrzoll aus diesen Scharia-Schurken-Staaten, eine andere Sprache verstehen sie nicht. Appeasement ist fehl am Platz.

Comments are closed.