Print Friendly, PDF & Email

kriegFolgen nun den leeren Worten endlich Taten? Die Anzeichen, dafür, dass Europa gegen den IS in den Krieg ziehen könnte, mehren sich. Der „Spiegel“ schreibt: Inzwischen wird darüber debattiert, ob die Nato aktiv werden muss. Der frühere Nato-General Egon Ramms hält das nicht für ausgeschlossen: „Eine ähnliche Situation hat im Jahr 2001 zum Bündnisfall geführt. Der Nato-Rat müsste auf Antrag von Frankreich entscheiden, ob das nach den Anschlägen von Paris jetzt auch der Fall ist“, sagt Ramms der „Bild“-Zeitung… Nun sind die Merkelianer gefordert, haben sie doch alle betont, an der Seite Frankreichs zu stehen.

Es kann also durchaus sein, dass auch deutsche Soldaten den Weg zurückgehen, den die vielen syrischen Flüchtlinge gerade hinter sich gelassen haben.

Aber laufen die Soldaten nicht alle in eine Falle? Haben nicht gerade das die IS-Strategen mit ihren Terroranschlägen provozieren wollen?

Ich bin kein Militärstratege, der voraussehen kann, wie im politischen Treibsand Syriens Schlachten zu schlagen sind gegen einen feigen und hinterlistigen Feind, der sich hinter der Zivilbevölkerung versteckt und mit Greueltaten so manchem tapferen Soldaten aus von der Leyens Kindergarten das Blut in den Adern erfrieren lässt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man den IS tatsächlich militärisch in die Knie zwingen kann. Unerschöpflich scheint die Quelle zu sein, aus der die Terroristen junge Gotteskrieger rekrutieren können.

Ganz andere Fragen beschäftigen mich viel mehr.

Wie werden die vielen Millionen Muslime hier in Deutschland reagieren, die immer wieder „in Gottes Namen“ schwören, dass die Krieger Allahs nichts mit dem Islam zu tun haben. Werden sie tatenlos zusehen, werden sie sogar jubeln, wenn die Soldaten der Bundeswehr ihren angeblich vom Weg der reinen Lehre Mohammeds abgekommenen Glaubensbrüdern den Tod bringen?

Werden die angeblich moderaten Islam-Verbände den muslimischen Soldaten der Bundeswehr ein paar „gute“ Suren aus dem Koran mit auf den Weg geben, wenn sie in den Krieg gegen diejenigen ziehen, die den „bösen“ Suren des gleichen Buches folgen?

Was passiert innerhalb der Clans und Großfamilien? Werden die Bande zerschnitten, wenn sich die Töchter für europäische Werte entscheiden und den deutschen Soldaten mit ihren Kopftüchern hinterherwinken? Werden das die Brüder und Eltern widerstandslos hinnehmen?

Was machen die Millionen so genannter Flüchtlinge, die überwiegend Allah huldigen? Werden sie ihre Dankbarkeit beweisen, in dem sie sich – zusammen mit Bundeswehrsoldaten – wieder nach Syrien begeben, um ihr Land vom Terror zu befreien oder werden sie im kälteren Deutschland bleiben und lieber abwarten, wie sich die Situation in der fernen Heimat entwickelt?

Dazu gibt es einen vernünftigen Vorschlag aus Polen:

Polens designierter Außenminister Witold Waszczykowski hat die syrischen Flüchtlinge in Europa zum Kampfeinsatz in ihrer Heimat aufgefordert. „Hunderttausende Syrer sind in letzter Zeit nach Europa gekommen. Wir können ihnen helfen, eine Armee aufzubauen“, sagte der Politiker der nationalkonservativen Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS) im polnischen TV-Sender TVP Info. „Mit unserer Hilfe könnten sie zurückgehen, um ihr Land zu befreien.“

Wie reagieren die vielen zehntausend in Deutschland und Europa bereits radikalisierten Muslime? Werden sie sich den Bundeswehrsoldaten auf dem Weg nach Syrien in den Weg stellen oder werden sie warten, bis diese das Land verlassen haben und dann von Ort zu Ort wandern und jeden in die Luft sprengen, der ungläubig riecht? Werden sie versuchen, die verunsicherten Muslime auf ihre Seite zu ziehen und werden diese den Verlockungen des „Wahren Glaubens“ widerstehen können?

Wird es zum Religionskrieg auf unseren Straßen kommen?

Und was machen dann die Kirchenfürsten? Werden sie weiterhin ihre Schafe auf die islamische Halal-Schlachtbank treiben – aus reiner Nächstenliebe?

Was machen die bereits etablierten Muslime in der Politik, in den Sicherheitsbehörden, den Parteien und der Polizei? Werden sie der offiziellen Meinung Folge leisten und ebenfalls zum Krieg gegen den IS aufrufen und ihre so genannten moderaten Glaubensbrüder auffordern, munter mitzumischen?

Ehrlich gesagt, ich möchte nicht in der Haut der Muslime stecken, wenn es hier wirklich losgeht. Ich kann auch nicht sagen, wie sie sich letztendlich entscheiden, wenn es hart auf hart kommt. Zu wenig kann ich mich in die Gedankenwelt dieser Strenggläubigen hineinversetzen.

Vielleicht sollte ich Frau Merkel um Rat fragen, die ja von sich immer wieder behauptet, sie wäre auch die Kanzlerin der Muslime in Deutschland. Schließlich hat sie sich schon einmal erfolgreich als Prophet verdingt und in weiser Voraussicht verkündet:

Wir schaffen das!

(Im Original erschienen auf journalistenwatch.com)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

119 KOMMENTARE

  1. Wenn die EU/NATO jetzt robuster agieren, kommt der erste blutige IS-Anschlag in Deutschland vielleicht schon Ende 2015. Andernfalls kommt er 2016.

  2. Warum möchte man in Syrien Krieg führen , wenn der Feind in den Moscheen direkt vor unserer Nase sitzt.
    Kann mir das bitte jemand erklären

  3. Natürlich kann man den Krieg gewinnen, aber eben wie man einen Krieg gewinnt.

    Das heisst, man geht gegen alles vor was dem IS dient, auch gegen Zivilisten. Nötigenfalls auch gegen die Infrastruktur, das Wasser, Öl die Strassen usw.

    Krieg hat dann eben nichts mit Aufbau und Überzeugungsarbeit zu tun, sondern mit Kämpfen zerstören und gewinnen.

    Wenn sie das begreifen werden sie den IS innert kürze bezieht haben.

  4. Das Vokabular geht sogar schon so weit, um von einen 3. Weltkrieg zu sprechen(Z.B. der Papst).
    Merkel hat mir der öffnung der Büchse der Pandora, durch unkontrollierte und unregistrierte Einreise nach Deutschland den Weg dafür geebnet.
    Die nächsten Wochen und Monate werden spannend.

    Gott schütze uns.

  5. Übrigens sollte man Rom nicht vergessen. Der IS hat schon vor einem guten Jahr angekündigt, irgendwann Rom und den Vatikan erobern zu wollen. Dieses Ziel hat für jeden religiösen Fanatiker eine unwiderstehliche Anziehungskraft.

  6. #3 katharer

    Auch ich bin der Meinung, man sollte erst einmal die Gefahr im eigenen Land bekämpfen und seinen eigenen Laden aufräumen, bevor man irgendwo in der Welt unsere tapferen Soldaten hinopfert.

  7. Früher oder später ziehen wir eh in den krieg!Ob nun bei uns in Europa oder in Syrien!Betroffen sind dann alle!Dann werden wir sehen, auf welcher seite unsere neuen „Fachkräfte“ stehen!Aber ich weiss jetzt schon, welche Idioten dann nicht mehr zu sehen sind!!!

  8. Paris: Weiteres deutsches Todesopfer
    „Nach den Terroranschlägen in Paris ist ein zweites deutsches Todesopfer identifiziert worden. Dies teilte das Auswärtige Amt mit. „Wir müssen leider bestätigen, dass ein weiterer deutscher Staatsangehöriger unter den Todesopfern ist“, sagte ein Ministeriumssprecher. Nähere Angaben machte er nicht. Bislang war nur bekannt, dass ein 28-jähriger Architekt aus Oberbayern getötet wurde.(…)“ https://www.tagesschau.de/eilmeldung/eilmeldung-359.html

  9. Wenn Deutschland den IS militärisch angreifen sollte, werden hier dieselben Massaker stattfinden wie in Frankreich. Wir haben ca. 4000 IS-Sympathisanten unter den sogenannten Flüchtlingen und weitere 50000, die sich gar nicht registrieren lassen wollen, damit sie hier ungestört kriminelle Strukturen aufbauen können. Unsere ohnehin unterbesetzte Polizei muss zwei Millionen Kulturbereicherer in Schach halten und zusätzlich Demos aller Art für und gegen Flüchtlinge sichern. Wie soll sie unter diesen Verhältnissen auch noch Terroranschläge des IS abwehren?

    Ein Kampfeinsatz der Bundeswehr in Syrien oder Irak wäre unter diesen Umständen Wahnsinn. Konzentrieren wir uns lieber auf die „Festung Europa“ und die Rückführung unserer Migranteninvasoren auf den afrikanischen Kontinent. Damit werden wir mehr als genug ausgelastet sein.

  10. Als erstes sollte man alle Moscheen in Europa schließen. Sollen sie zum Gebet nach Saudi-Arabien gehen. Ach ne, die wollen die ja auch nicht.

  11. #11 Ulrich Lenz

    Sehr richtig ! Zuerst müssen wir uns um die Innere Sicherheit kümmern bevor wir uns auf militärische und ungewisse militärische Abenteuer einlassen.
    Zuerst müssen wir die Feinde in unserem Land bekämpfen.
    Invasoren ausweisen, Terroristen inhaftieren, Vaterlandsverräterische Politiker entmachten !

  12. OT Am Dienstag marschiert Frau Merkel mit ihren Ministern in Hannover beim Spiel der DFB-Elf auf.(Spieß umgedreht). Ich bin gespannt ob die Menschen in Deutschland schon so weit sind laut „Merkel raus“ zu schreien/fordern und ob es dann plötzlich einen Bildausfall beim öffentlich Rechtlichen gibt oder eine vorübergehende „Tonstörung“. Zumindest stehen ihr da mal mehrere zehntausend gegenüber und könnten es ihr alle ins Gesicht brüllen.

  13. Selbstverständlich kann man ihn besiegen, aber man muß selber mental bereit sein, das dazu notwendige auch zu tun. Mit halbherzigen Aktionen oder gar Realitätsverweigerung produziert man nur unendlich viele sinnlose Opfer auf allen Seiten, wie z.B. der Irak-Krieg gezeigt hat. Aber ich denke nicht, daß es überhaupt dazu kommt, daß wir uns entscheiden müssen. Die Entscheidung wird uns abgenommen. Ich habe schon seit langem prognostiziert, daß der nächste große Krieg ein Bürgerkrieg sein wird. Ein Welt-Bürgerkrieg, der in allen Städten der zivilisierten Welt mit signifikantem Moslemanteil ausbrechen wird. Es wird soviele zivile Opfer geben wie noch in keinem Krieg zuvor. Und es wird solange nicht aufhören, bis sich eine Generation ein Herz faßt, ihre Unschuld opfert und dem Faschismus namens Islam ein für allemal den Garaus macht.

  14. #8 Wohlgesinnter (16. Nov 2015 17:20)
    #3 katharer
    Auch ich bin der Meinung, man sollte erst einmal die Gefahr im eigenen Land bekämpfen und seinen eigenen Laden aufräumen, bevor man irgendwo in der Welt unsere tapferen Soldaten hinopfert.

    So ist es
    Das blöde daran ist ja das man zugeben müsste das es hier zig tausend Gefährder gibt, hassprediger und Scharfmacher
    Daher werden die lieber in Syrien rumbomben und genauso erfolgreich sein wie im Irak oder Afganistan
    Sollte der IS tatsächlich als Struktur zerstört werden, wird es trotzdem weltweit Hunderttausende, eher Millionen geben die den Westen zerstören wollen.
    Ob das Kind dann Al Khaida , IS oder Micky Maus heist ist egal. Die Terroristen werden sich neu organisieren und Zuschlägen

  15. Soldaten in eine Krisenregion zu schicken ist ein bewährtes Mittel, um von innenpolitischen Schwierigkeiten abzulenken und dem Volk Handlungsfähigkeit vorzugaukeln. Ein solcher Einsatz dürfte etwa genauso gewinnbar sein wie die Afghanistankriege und die Einsätze im Irak und in Somalia. Aber er lenkt ab von der fehlenden Bereitschaft, gegen einheimische Radikale vorzugehen – gegen Moscheevereine, Koranschulen, Kulturvereine, Clans, Schariarichter usw. Und von denen geht die eigentliche Gefahr aus.

  16. Solange Frau Merkel den totalen deutschen Staat vorantreibt und sich dank unzähliger Kuscher und Speichellecker durchsetzt, wird es niemals eine Beteiligung deutscher Soldaten an der Rettung unserer westlichen Zivilisation geben.

  17. Die Zeit ist gekommen, all diejenigen, die über den Balkan oder sonstwo her illegal in unser Land gekommen sind wieder aus Deutschland auszuweisen.

    Es kann nicht sein, das diese hunderttausende Kulturfremder mit ihrem Islam in unsere Wohngebiete umgetopft werden.

    Die sollen wieder in ihre Herkunftsländer und sich dort um Aufbau und Frieden bemühen, sind doch alles so schlaue Köpfe, das werden die dann schon Meistern die Ingenieure, Physiker und Doktoren.

    Sich hier ins gemachte Nest setzen zu wollen und das eigene Land, Frauen und Kinder zurück zu lassen, das geht nicht und das wollen wir deutsche nicht.

    Mir wird schlecht wenn ich daran denke, dass einige der Paris Attentäter als sogenannte „Flüchtlinge“ über Griechenland hier eingesickert sind und andere sich seit Jahren in Belgien wahrscheinlich beim Sozialamt durchgefressen haben.

    Ich will nicht das wir mit unseren Steuergeldern potentielle Attentäter unterstützen.

    Der Islam muss in Deutschland verboten werden, weil die Texte im Koran zu Gewaltaffin sind und mit den Werten des Grundgesetzes nicht in Einklang zu bringen sind.

    Wenn die Moslems nicht bereit sind, den Koran vorbeugend gegen Gewaltinterpretationen zu reformieren, dann müssen sie Europa verlassen.

    Wir dürfen hier keine Gaza Verhältnisse bekommen, desshalb müssen Merkel, Gabriel, Maas, Fahimi, Özoguz, Edathy, Stegner, also diese ganzen Multi-Kulti Konsorten die Multi-Kulti über die Sicherheit unseres Landes stellen, schnellstmöglich abgewählt werden.

  18. Zum polnischen Vorschlag stellte ich bereits fest, dass das eine super Idee ist, die noch nie ausprobiert wurde. Die gemäßigte syrische Opposition bewaffnen! Dass die da noch nicht drauf gekommen sind!

    Noch besser ist aber der Vorschlag, unsere Bundeswehr komplett nach Syrien zu verfrachten. Also jedenfalls diejenigen Soldaten, die noch nicht in Afghanistan unsere Freiheit verteidigen. Damit hinterlässt man das deutsche Volk in der Obhut der Schutzsuchenden, die sich bestimmt aufopferungsvoll um die Sicherheit der Deutschen kümmern werden. Paar Waffen bräuchten sie halt dafür, aber das wird sich ja regeln lassen. Und obendrein werden noch mehr Kasernen frei als Unterkünfte für die Menschen, die zu uns kommen. Einziger Wermutstropfen: wer soll jetzt die Newcomer bedienen? Aber vielleicht findet sich auch dafür zeitnah eine Lösung, wenn ab Sommer 2016 nach dem Gesetzgebungsschnellverfahren die neuen Bundesarbeitsdienstmädel („Rehbergmädel“) für die Flüchtlinge bereitstehen.

  19. Warum deutsche Soldaten nach Syrien schicken? Das ist pervers. Sollen doch die wehrfähigen jungen Syrer und all die, die sich für Syrer ausgeben, das tun. Vielen ist langweilig oder sie beschweren sich über das Essen oder wissen nicht wohin mit der Kraft, was dann in Prügeleien endet. Bitte sehr, macht die Randale in eurem Land.

  20. ES BEDARF nicht solch lange Elaborate!

    Jedem Pi-Leser ist es SEIT JAHREN! Was abgeht!

    Überlasst das den „EXPERTEN“ den Dreckslügenpresse!

  21. ich kann es gar nicht oft genug betonen…was der Deutsche Michel einfach nicht verstehen will oder kann….sobald es Einschränkungen in Germoney oder sonst wo in Europa dem Islam gegenüber geben sollte…….fällt der freundliche Dönermann und der,ach so nette gute Obstverkäufer uns in den Rücken. Das ganze System des Islams und seiner minderbemittelten Bückbeter baut genau auf diesem parasitären Handeln auf.Der ideale Nährboden für die Eroberung der westlichen Welt ist Deutschland. Ein Land voller verschwulter Teddybärenschmeisser und Namenstänzern die auf ihre eigene Zukunft scheissen und sich den Untergang baldmöglichst herbei sehen……sie werden es bekommen.

  22. In light of Friday’s horrific terrorist attacks by ISIS in Paris, John Oliver opened last night’s Last Week Tonight with a brief moment of “premium cable profanity” in response to the tragedy.

    Link zum Video

  23. Auch interessant: Anschauen lohnt sich – Operation 146

    Offener Rechtsbruch der BRD, „staatliche“ Willkür, Zensur…Wie die BRD die eigene Bevölkerung zersiedelt und Kritiker mundtot macht, bishin zur in Obhutnahme von Kindern deren Eltern sich kritische äussern.

    Wir fordern ein Nürnberger Tribunal 2.0 !!!
    https://www.facebook.com/587672281294970/videos/968223199906541/?__mref=message_bubble

    Verbrechen lohnt sich.

    Schlaf Michel schlaf: Und ihr seid das Personal, wem es nicht gefällt kann gehen oder er wird fristlos entlassen.

    Deutschland GmbH
    https://www.youtube.com/watch?v=KdnLSC2hy9E

    PS.Ich suche gerade meinen Personalausweis und finde ihn nicht, Hilfe…..

  24. Um Himmels Willen keinen Krieg. Die Mutter eines Attentäters hat die Tat mit „Stress“ begründet. Deswegen fordere ich für alle Muslime kostenlose regelmäßige Anti-Stress-Trainings (z. B. mit Gotcha-Gewehren auf Ungläubige schießen) und Wellness-Wochenenden, und dass sie hier bei uns nicht ständig mit dem ganzen Stress wie Arbeit, Sprach-/Integrationskurse, unverschleierte Frauen, Musik, Weihnachtslieder, Schweinefleisch, Alkohol etc. belästigt werden:

    http://de.sputniknews.com/panorama/20151116/305668577/frankreich-Selbstmordattentaeter-mutter.html

    Die Mutter des Selbstmordattentäters Ibrahim Abdeslam, der am Boulevard Voltaire in Paris einen Sprengstoffgürtel zündete, hat seine Tat mit Stress begründet, wie die britische Zeitung Daily Mail schreibt.

    Obwohl sie zugab, dass sich ihr Sohn eine Zeit lang in Syrien aufgehalten hatte, wollte er ihren Worten zufolge niemanden töten.

  25. Sinnlos und zudem sogar gefährlich, europäische Bodentruppen nach Syrien und in den Irak zu schicken, solange dort Obamas liebe, sanfte, anständige „gemäßigte“ Rebellen tätig sind und von ihm mit Geld und Waffen versorgt werden. Die dürften zwar genauso hemmungslos morden wie alle anderen Dschihadisten dort, aber es sind eben Obamas Lieblinge.

    Zusammen mit Assad, den Russen und den Kurden gemeinsam gegen das gesamte Rebellenpack (IS, Al-Nusra-Front, FSA, Al Kaida und wie das Pack sonst noch heißen mag) würde dagegen eher funktionieren

  26. Putin auf G20-Gipfel: IS wird von 40 Ländern finanziert, darunter auch G20-Mitglieder

    16.11.2015 • 17:10 Uhr

    Wladimir Putin hat auf dem derzeit stattfinden G20-Gipfel im türkischen Antalya Erkenntnisse des russischen Geheimdienstes mit den anderen Staats- und Regierungschefs der G20 bezüglich der Finanzierung des „Islamischen Staates“ geteilt. Laut diesen Geheimdienstdaten wird der IS aus über 40 Ländern, darunter mehrere G20-Mitglieder, finanziert.

    „Ich habe Beispiele auf der Basis unserer Daten über die Finanzierung verschiedener Einheiten des islamischen Staats (IS) durch Privatpersonen bereitgestellt. Dieses Geld kommt, wie wir festgestellt haben, aus 40 Ländern und es sind einige G20-Mitglieder unter ihnen.“

    So der russische Präsident bei einer Pressekonferenz zum bisherigen Verlauf des G20. Zudem sprach Putin über die Notwendigkeit den illegalen Öl-Handel des IS „endlich“ zu unterbrechen:

    „Ich habe unseren Kollegen Fotos gezeigt, Luft- und Satellitenaufnahmen, die das Ausmaß des illegalen Handels mit Erdöl und Erdölprodukten deutlich zeigen. Die Tanker-Kolonne erstreckt sich über Dutzende Kilometer, so dass sie sich aus einer Höhe von 4.000 bis 5.000 Metern über den ganzen Horizont erstrecken.“

    Putin betonte in diesem Zusammenhang die Notwendigkeit eines gemeinsamen Kampf gegen den IS:

    „Es ist nicht der richtige Zeitpunkt, um zu versuchen und herausfinden, welches Land mehr oder weniger effektiv im Kampf gegen islamischen Staat ist. Jetzt wird ein vereinter internationaler Einsatz gegen die Terrorgruppe gebraucht.“

    Abschließend wies er darauf hin, dass Russland bereit sei die bewaffnete Opposition in ihrem Kampf gegen den IS zu unterstützen:

    „Einige bewaffnete Gruppen ziehen es in Betracht, aktive Operationen gegen den IS mit russischer Luftunterstützung durchzuführen. Und wir sind bereit diese Luftunterstützung zu gewähren. Wenn sich dies tatsächlich realisieren sollte, wäre es eine gute Basis für eine anschließende politische Vereinbarung in Syrien. Doch dafür brauchen wir die Unterstützung der USA, der EU, Saudi Arabiens, der Türkei und des Iran.“

    https://deutsch.rt.com/international/35602-putin-auf-g20-gipfel-is/

  27. Der Waffenhändler meines Vertrauens wird förmlich überrannt. Mittlerweile zählt er bereits Österreicher zu seiner Kundschaft, da die Händler in AUT der Nachfrage nicht mehr Herr werden. Egal wie dumm Politiker sein mögen, das Volk denkt trotzdem.

  28. OT: Jemand aus Karlsruhe hat sich die Mühe gemacht, alle Straftaten wie Diebstahl und Raub zu erfassen. Die Täterbeschreibungen sprechen für sich. Und man versucht uns noch weiszumachen, die große Anzahl von Flüchtlingen würde sich nicht in der Statistik bemerkbar machen. Ich muß hinzufügen, daß Karlsruhe bis vor wenigen Jahren ein echt friedliches Pflaster war.
    Hier die Liste:
    15.11.2015, Durlach, 1 Täter, südländisch, Waffe Stange
    15.11.2015, Durmersheimer Straße, mehrere o.B
    13.11.2015, Durlacher Tor, 4-6 Täter, o.B.
    12.11.2015, Zirkel, 2 Täter: 1 Algerier, 2. o.B.
    09.11.2015, Karlstor, 3 Täter: südländisch wirkend
    08.11.2015, Hirschstraße, 4 Täter: „unterhielten sie sich vermutlich in türkischer Sprache“
    01.11.2015, Südstadt, 1 Täter, dunkelhäutig, nicht schwarz
    30.10.2015, Hirschstraße, 1 Täter, südländisch
    26.10.2015, Gottesauer Straße, 1 Täter: o.B., Waffe: Messer
    23.10.2015, Herrenstraße, 1 Täter: o.B.
    22.10.2015, Karlsruhe, 1 Täter: o.B.
    20.10.2015, Durlacher Allee, 2 Täter: „2 Landsleute“
    15.10.2015, Erlenweg, 1 Täter: o.B.
    12.10.2015, Amalienstraße, Täter: 1 Marokko, 2 o.B.
    26.09.2015, Wolfartsweierer Straße, 1 Täter, helle Haut, akzentfrei deutsch gesprochen
    23.09.2015, Schlossvorplatz, 1 Täter: o.B.
    19.09.2015, Endhaltestelle Turmberg, 1 Täter: dunkler Teint, kurze schwarze Haare die seitlich hoch rasiert sind
    15.09.2015, Alte Weingartener Straße
    15.09.2015, Alte Weingartener Straße, 1 Täter, schlank, kurze schwarze Haare
    12.09.2015, Yorkstraße/ Goethestraße, 2 Täter: „nordafrikanisch aussehend“
    12.09.2015, Bahnhof, 1 Täter, Algerier
    12.09.2015, Blumentorstraße, 1 Täter dunkelhäutig
    07.09.2015, Bunsenstraße, 1 Täter, dunkler Teint
    06.09.2015, Blumenstraße, 1 Täter: „sprach gebrochen deutsch“, Waffe: Schusswaffe
    05.09.2015, Gymnasiumstraße, 1 Täter: vermutlich Deutscher
    30.08.2015, Weiherfeld, 10 Täter: alle „dunkelhäutig“
    14.08.2015, Kaiserstraße, 3 Täter: algerische Staatsangehörige
    07.08.2015, Kaiserstraße, 1 Täter: mitteleuropäische Erscheinung, blond, sprach deutsch mit Akzent, Waffe: Messer
    05.08.2015, Endhaltestelle Durlach, 1 Täter: vermutlich Südländer
    04.08.2015, Kaiserstraße, 1 Täter, o.B.
    02.08.2015, Kronenplatz, 1 Täter: „möglicherweise Ausländer mit hellerem Teint“
    28.07.2015, Schlossgarten, 3 Täter: o.B., Waffe: Kette
    28.07.2015, Schlossgarten, 6-8 Täter: möglicherweise nordafrikanischer Herkunft, Waffe: Bierflasche
    25.07.2015, Riefstahlstraße, 2 Täter: 1 dunkelblonde Haare, 1 o.B., Waffe: Messer
    14.07.2015, Durlacher Allee, ohne Täterhinweise
    13.07.2015, Waldhornplatz, 2 Täter: Dunkelhäutig, Waffe: Messer
    11.07.2015, Nowackanlage, 1 Täter: südländische Erscheinung
    07.07.2015, Kaiserstraße, 1 Täterin, blond Sommersprossen, akzentfrei deutsch gesprochen
    28.06.2015, Ottostraße, 1 Täter: dunkler Teint
    26.06.2015, Seboldstraße, 2 Täter: vermutlich Osteuropäer, Waffe: Pistole
    10.06.2015, Steiermärker Straße, 2 Täter: 1 aus Gambia, 1 o.B., Waffe: Messer
    07.06.2015, Kreuzstraße, 1 Täter: sprach gebrochenes Deutsch
    27.05.2015, Pfinzstraße, 2 Täter, sprach englisch, Waffe Pistole
    10.05.2015, Kronenplatz, 1 Täter, o.B
    10.05.2015, Stephanienstraße, 1 Täter, vermutlich südländisch
    06.05.2015, Herrenstraße, 2 Täter, o.B, Waffen: Bierflaschen
    05.05.2015, Klauprechtstraße, 4 Täter: junge dunkelhaarige Männer mit südländischem Aussehen
    30.04.2015, Albtalbahnhof, 2 Täter „gingen auf Landsmann los“
    27.04.2015, Kriegsstraße, 1 Täter (Serientäter), „kein gesicherter Aufenthaltsstatus“
    21.04.2015, Rheinstraße, 2 Täter: Marokkaner, Algerier, Waffe: Glasaschenbecher in Pullover gewickelt
    13.04.2015, Eckener Straße, 2 Täter: vermutlich Rumänen
    12.04.2015, Baumeisterstraße, mehrere Täter: vermutlich deutscher Herkunft
    01.04.2015 Messplatz, 2 Täter: dunkle Hautfarbe
    10.03.2015, Tullastraße, 1 Täter: arabisches Aussehen
    10.03.2015, Gottesauer Platz, 1 Täter: dunkle Haare, sprach deutsch mit französischem Akzent.
    09.03.2015, Kaiserpassage, 1Täter: aus Montenegro, Waffe: Messer
    24.02.2015, Kornblumenstraße, 1 Täter. o.B.
    17.02.2015, Werderplatz, 3 Täter: sprachen gebrochenes deutsch, Waffe: Messer
    10.02.1015, Günther-Klotz-Anlage, 1 Täter: O.B., 1 Täterin: sprach mit osteuropäischem Dialekt
    08.02.2015, Philipp-Reis-Straße/Ecke Rüppurrer Straße, 3 Täter: südländisches Aussehen
    08.02.2015, Erbprinzenstraße, 3 Täter: südländisches Aussehen
    04.02.2015, Albuferweg, 4 Täter: südländisch aussehend
    04.02.2015, Albuferweg, Täter: 4-6 Personen, südländisch aussehend, Waffe: Ast
    03.02.2015, Kaiserallee, 1 Täter: arabisches Aussehen: Waffe: Sprudelflasche
    31.01.2015, Bahnhofstraße, 1 Täter: Afrikaner
    31.01.2015, Durlacher Allee, 3 Täter: o.B.
    29.01.2015, Innenstadt, 1 Täter: o.B.
    29.01.2015, Turnerstraße, 1 Täter. Deutsch ohne Akzent, Waffe: Messer
    29.01.2015, Amalienstraße, 1 Täter, südländische Erscheinung
    24.01.2015, Insterburger Straße, 1 Täter: o.B
    24.01.2015, Kösliner Straße, 1 Täter: o.B
    24.01.2015, Anna-Lauter-Straße, 1 Täter: sprach gutes Deutsch mit südländischem Akzent
    20.01.2015, Europaplatz 2 Täter: kurzes dunkles bis schwarzes Haar und leicht dunklen Teint
    20.01.2015, Redtenbacher- und Gartenstraße, 2 Täter: kurzes dunkles bis schwarzes Haar und leicht dunklen Teint
    08.02.2015, Philipp-Reis-Straße/Ecke Rüppurrer Straße, 3 Täter: südländisches Aussehen
    08.02.2015, Erbprinzenstraße, 3 Täter: südländisches Aussehen
    04.02.2015, Albuferweg, 4 Täter: südländisch aussehend
    04.02.2015, Albuferweg, Täter: 4-6 Personen, südländisch aussehend, Waffe: Ast
    03.02.2015, Kaiserallee, 1 Täter: arabisches Aussehen: Waffe: Sprudelflasche
    31.01.2015, Bahnhofstraße, 1 Täter: Afrikaner
    31.01.2015, Durlacher Allee, 3 Täter: o.B.
    29.01.2015, Innenstadt, 1 Täter: o.B.
    29.01.2015, Turnerstraße, 1 Täter. Deutsch ohne Akzent, Waffe: Messer
    29.01.2015, Amalienstraße, 1 Täter, südländische Erscheinung
    24.01.2015, Insterburger Straße, 1 Täter: o.B
    24.01.2015, Kösliner Straße, 1 Täter: o.B
    24.01.2015, Anna-Lauter-Straße, 1 Täter: sprach gutes Deutsch mit südländischem Akzent
    20.01.2015, Europaplatz 2 Täter: kurzes dunkles bis schwarzes Haar und leicht dunklen Teint
    20.01.2015, Redtenbacher- und Gartenstraße, 2 Täter: kurzes dunkles bis schwarzes Haar und leicht dunklen Teint

  29. DIE ERSTE HANDLUNG MUSS SEIN ,
    JEDER ASYLANT DER HIER KRIMINELL wird,
    MUSS „DIREKT“ MIT DER GANZEN FAMILIE AUSGEWIESEN WERDEN:
    Mal sehen wie die Väter und Mütter dann auf ihre Söhne aufpassen !

  30. #30 Verwirrter (16. Nov 2015 17:56)
    Der Waffenhändler meines Vertrauens wird förmlich überrannt. Mittlerweile zählt er bereits Österreicher zu seiner Kundschaft, da die Händler in AUT der Nachfrage nicht mehr Herr werden. Egal wie dumm Politiker sein mögen, das Volk denkt trotzdem.

    Tja, wie sich die Zeiten ändern.
    Ich habe früher Outdoor- sowie Survivalfreaks und erst recht Waffen“narren“ für hochgradig gestörte Spinner gehalten……………….

    Heute vergeht kaum ein Tag, an dem ich mich nicht selbst mit diesen Dingen beschäftige.

  31. Bezüglich Krieg hatte ich heute früh eine Super-Idee.

    Ich hatte nochmal gegoogelt, was der IS eigentlich will, war mir nicht mehr sicher.

    Also Land für einen eigenen Staat, da wo sie sind und drumherum von paar Ländern, damit sie einen Scharia-Staat bilden können und viel Geld.

    Die bekommen ja auch schon Geld, haben sogar eine Öl-Quelle und verfügen offenbar auch auch über viele technische Spezialisten.

    Viele Muslime finden ja einen Scharia Staat auch prima, also für Volk wäre auch gesorgt.

    Meine Idee war nun, dass man ihnen einfach Land gibt, die Muslime, die das toll finden, dahinmigriert und die Muslime, die halt einfach nur so ihre Glaubensgemeinschaft leben, da wohnen lässt, wo sie wollen.
    Das müsste aber neu organisiert werden, also sowas wie Islam light, bei den evangelischen gibts ja auch etliche Glaubensrichtungen, die sich gegenseitig nichts tun.

    In Amerika hat das ja mit dem „Mormonenstaat“ auch geklappt, die wollte keiner so wirklich, nun leben die glücklich in Utah. Und das sind ja auch nicht grad wenige.

    Meine Idee müsste natürlich schmackhaft an die IS Kalifen herangetragen werden, das müssten Leute vom Format, Ecclestone, Trump, Beckenbauer organisieren, die Finanzierung könnte man über die Einsparungen tätigen, die entstehen, weil man den Kriegsapparat und die Flüchtlingswirtschaft nicht mehr tragen müsste.

    Ich halte das für eine Riesen-Idee.
    Die hätten, was sie wollen und wir unsere Ruhe. 🙂

  32. Wenn man der Rede des franzöischen Staats-
    präsidenten im französischen Parlament genau
    zugehört hat, dann befindet sich Frankreich
    und ganz Europa im Krieg gegen den Islam,
    nämlich gegen den Islamischen Staat (IS) und
    nicht wie uns immer so gern linguistisch ver-
    kauft wird gegen den Islamistischen Staat, den es eigentlich ja auch gar nicht gibt. Was
    es gibt, ist der islamische Staat (IS) dessen
    Wurzeln der Koran und dessen Schreiber ist.

    In so fern kann ich mich Herrn Hollande nur
    anschließen, der damit unmißverständlich ge-
    sagt hat, daß die freie Welt, Frankreich und
    Europa letztendlich nicht von Islamisten an-
    gegriffen wird sondern von Islamgläubigen!

    Ich würde es sehr begrüßen, wenn auch unsere
    Politiker endlich mit dem scheinheiligen Ge-
    tue zwischen Islam und Islamismus aufhören
    würden. Es gibt nämlich keine Islamismusgläu-
    bigen sondern eben nur Islamgläubige. Über
    diese typische europäische Verdummungstaktik hatte sich in der Vergangenheit schon der tür-
    kische Despot Erdogan verwundert gezeigt.

    Ich glaube es ist an der Zeit mit dieser Un-
    terscheidung aufzuhören, denn diese isla-
    mischen Glaubensverbrecher vom Islamischen
    Staat (nicht vom islamistischen) sterben für
    den Islam und seine konservativen Lehren und
    nicht für den Islamismus. Genauso wie die
    nicht minder mörderischen Wahabiten aus der
    islamischen Lehre heraus Frauen steinigen,
    Dieben Gliedmaßen abhacken (amputieren) oder
    Glaubensabtrünnige ermorden. Dies gebietet
    die Scharia, das Rechtsgesetz des Islam und
    nicht des Islamismus. Letzteres ist eine
    Fata Morgana westlicher Toleranzfanatiker.

    Alles was an Verbrechen weltweit durch Mus-
    lime geschieht, bezieht sich im Endeffekt stets auf die Grundlagen, Aussagen und Aus-
    führungsgeboten Ihres sog. heiligen Buches
    Koran und Ihres nicht gerade humanistischen
    Propheten.

    Daher ist es m.E. richtig davon zu sprechen,
    daß wir in einem religiösen Kulturkampf (wie
    von Huntington vorausgesagt) stehen. Und
    seine islamischen Eroberer vom Islamischen
    Staat, Boko Haram, Al Nusra, Al Kaida führen
    einen Endkampf der vor 1400 Jahren im Namen
    des Islam und seines Führers Mohammed begon-
    nen hat und nun zu Ende zu bringen versucht
    wird. Denn ob Sie sterben oder gewinnen, für
    einen gehirngewaschenen Islamgläubigen ist
    beides heilig und erstrebenswert.

    In so weit sollte die westliche Welt endlich
    aufhören sich immer und wieder wieder in Re-
    lativierungen zu ergehen. Islam = Islam, so
    wie der türkische Kalif Erdogan gesagt hat.

    gläubige sondern nur Islamgläubige.

  33. #34 Namenlose (16. Nov 2015 18:04)
    […]
    Ich hatte nochmal gegoogelt, was der IS eigentlich will, war mir nicht mehr sicher.
    […]

    Ich Antwort, ohne Google:
    Die wollen das umsetzen, was der Koran den Mohammedanern vorschreibt.

  34. Stellen sich sich vor, Sie wären der Kalif und dürfen wünsche an eine Verbündete in Europa richten.

    Welches wären Ihre Wünsche?

    A) Die Verbündete macht Werbung für Ihre Religion
    B) Die Verbündete öffnet alle Grenzen
    C) Die Verbündete finanziert die Reisen der Krieger
    D) Die Verbündete betrügt ihr eigenes Volk
    E) Die Verbündete verwandelt Europa in ein Irrenhaus

    Welches wäre Ihre ideale Verbündete?

  35. „Werden die angeblich moderaten Islam-Verbände den muslimischen Soldaten der Bundeswehr ein paar „gute“ Suren aus dem Koran mit auf den Weg geben, wenn sie in den Krieg gegen diejenigen ziehen, die den „bösen“ Suren des gleichen Buches folgen?“

    …eine ähnliche Frage habe ich einem Offizier des „Zentrums Innere Führung“ in Koblenz vor wenigen Tagen persönlich gestellt… wie nicht anders zu erwarten war seine politisch korrekte Antwort das es „bisher keine Probleme im Einsatz mit (eigenen) muslimischen Soldaten gegeben hat“.

    These: wenn es anders wäre dann hätte er mir das sicher auch nicht gesagt…

  36. Ist euch schon aufgefallen, dass der Islamische Staat von unseren Leitmedien neuerdings als Islamische Miliz betitelt wird?

  37. Afghanistan hatte rein gar nichts mit 9/11 am Hut.

    Wenn die NATO also ein Land „gegen die IS“ angreift, dann wird es auf gar keinen Fall Syrien oder Saudi Arabien treffen.

    Lasst euch bloß keinen Krieg aufschwatzen, der „kleine Mann“, also du und ich, kann dabei nur verlieren. Ich hab heute auch schon gelesen Schuld am IS sei das Internet, „wir brauchen“ also noch totalere Totalüberwachung. Unsere Politiker haben das eigene Volk zum Feind, denkt nicht die wollen euch irgendetwas Gutes tun, wegen der armen Franzosen.

  38. #40 Das_Sanfte_Lamm
    Ich bevorzuge eigentlich Sim City und dazu eine fette Tüte. Aber die Zeiten haben sich leider geändert.

  39. Heiko Maas
    ? ?@HeikoMaas
    #Flüchtlinge sind Opfer und keine Täter. Niemand sollte den Terror instrumentalisieren, um jetzt bei uns Stimmung gegen sie zu machen.
    11:22 – 16 Nov 2015
    ———————————————

    So so Herr Maas, anscheinend sind Sie nicht gut informiert- mindestens einer der Attentäter kam als Migrant (Flüchtling) nach Frankreich. Und ein weiterer wusste anscheinend (wie wir heute hörten) davon.

    Aber macht nix, wir lernten ja auch „das hat alles nichts mit dem Islam oder mit „Flüchtlingen“ zu tun.

  40. Da sitzen die jungen Araber bei uns herum und schreien Asyl, weil sie zu feige sind in den Armeen ihrer Heimatländer gegen den IS zu kämpfen.
    Und nun soll die Nato mit Bodentruppen in diesen Ländern aufräumen.

    Und sollte Deutschland vom IS angegriffen werden, beantrage ich in Syrien Asyl und die Syrer befreien Deutschland, oder wie?

  41. #39 lfroggi

    DIE ERSTE HANDLUNG MUSS SEIN ,
    JEDER ASYLANT DER HIER KRIMINELL wird,
    MUSS „DIREKT“ MIT DER GANZEN FAMILIE AUSGEWIESEN WERDEN:

    Wieso warten, bis er kriminell geworden ist?

    Es darf jetzt kein Gefasel mehr geben, vonwegen es gäbe auch „friedliche“ oder „integrierte“ Moslems. Jeder Moslem ist ein unkalkulierbares Risiko.

    Dieses Risiko wollen wir nicht tragen. Wir wollen nicht das Risiko eingehen, beim Besuch eines Fußballspiels oder Konzertes abgeknallt zu werden. Deswegen müssen wir diese Gefahr wegschaffen. Das ist unser gutes Recht.

  42. @ Autor Thomas Böhm:

    Was machen die Millionen so genannter Flüchtlinge, die überwiegend Allah huldigen? Werden sie ihre Dankbarkeit beweisen, in dem sie sich – zusammen mit Bundeswehrsoldaten – wieder nach Syrien begeben, um ihr Land vom Terror zu befreien oder werden sie im kälteren Deutschland bleiben und lieber abwarten, wie sich die Situation in der fernen Heimat entwickelt?

    Eigentlich eine super Idee. Aber dass Gläubige an der Seite von Ungläubigen gegen ihre eigenen Glaubensbrüder kämpfen, ist im Islam wohl der größte anzunehmende Hochverrat und Gipfel der Gotteslästerung.

    Selbst liberale, gemäßigte und „moderne“ Moslems flüchten zwar vor den radikalen Islamisten, aber NIEMALS, NEVER EVER, würden die gegen ihre eigenen Glaubensbrüder kämpfen, und schon gar nicht an der Seite von „Ungläubigen“, ihrem eigentlichen gemeinsamen Feind, der – nach ihrer Überzeugung – für das ganze Unheil in der islamischen Welt verantwortlich ist.

    Und wenn sie das dennoch täten und es ihnen gelingen würde, ihr Land zu „befeien“ und wiederaufzubauen, dann müssten sie bis ans Ende ihres Lebens mit tödlicher Rache rechnen. Die Moslems sind da nachtragender wie ein indischer Elefant. Viele der heutigen echten Flüchtlinge sind ja deshalb geflohen, weil sie von den Taliban & Co verdächtigt wurden, vor 10 Jahren mit den USA kooperiert zu haben.

  43. @#53 Franz (16. Nov 2015 18:28)

    Da sitzen die jungen Araber bei uns herum und schreien Asyl, weil sie zu feige sind in den Armeen ihrer Heimatländer gegen den IS zu kämpfen.
    Und nun soll die Nato mit Bodentruppen in diesen Ländern aufräumen.
    ———————————————

    Ja das passt doch ganz genau zu den Arabs, die haben immer ne große Fresse wenn Sie in der Überzahl sind oder auf wehrlose treffen.
    Treffen Sie aber auf richtige Jungs dann rennen Sie wie die Hasen.
    Das ist so meine Erfahrung ….

    Diese Regierung muss dringend entfernt werden, die Olle hat in Ihren 10 Jahren schon ne ganze Menge kaputt gemacht und ein System einer Diktatur erschaffen. Dieses ganze Pack in Berlin gehört vor Gericht und nicht Deutsche Soldaten in einen Krieg!!

  44. Ach, Ursula von der Lügen rellativiert doch schon kräftig!

    ANGELA MERKEL DU BIST EIN VERACHTUNGSWÜRDIGES
    M O N S T E R

  45. Was man alles könnte, wenn man nur wollte. Natürlich könnte man die Situation bei diesen Durchgeknallten auf ewig befrieden, wenn man einfach mal die Ölquellen besetzen würde und die durch die Verwertung des Öls erworbenen Milliardengelder nur den gemäßtigen und demokratisch und rechtsstaatlich orientierten Kräften in den jeweiligen Ländern dort zur Verfügung stellte. Abzüglich der eigenen Kosten für den Militäreinsatz natürlich, versteht sich. Nichts ist sonderlich unlogisch daran so zu agieren, es ist sogar gutmenschlich – und das ist ja bekanntlich immer toll. Aber trotzdem wird so ein Gedanke nie gefasst werden – lieber ballert man immer mal wieder wild ins Hornissennest und staunt dann Klötzchen wenn einem OberInSekten-Führer Abu Wichsfrosch Schießmichtot und die 40.000 Räuber die Hütte anzünden

  46. #56 Religion_ist_ein_Gendefekt (16. Nov 2015 18:31)
    Jaclyn Glenn sagt wie es ist:
    https://richarddawkins.net/2015/11/dont-offend-islam/

    Die Menschheit ist nicht lernfähig – vor allem wenn es um die Ausbreitung des Islam und der Ideen vom zentralistisch verwalteten sozialistischen Menschenzoo.
    Beides verursacht Meterhohe Leichenberge sowie ein kulturelles Degenerieren, das mit Massenverelendung für die Menschen einhergeht , die darin leben müssen.

  47. Für den Präsidenten des Bundeskriminalamts (BKA), Holger Münch, steht auch Deutschland im Visier islamistischer Terroristen. „Jede Art dieser Gewalt richtet sich gegen europäische Werte und damit auch gegen Deutschland“, sagte Münch in einem Interview mit der „Welt“. Er betonte, dass die Dschihadisten jünger als noch vor einigen Jahren seien. „Und sie radikalisieren sich deutlich schneller.“

    Münch beziffert die islamistische Szene in Deutschland auf rund 43 000 Personen. Davon werden etwa 420 Personen als Gefährder eingeschätzt. Ein Sicherheitsvakuum durch die Flüchtlingskrise bestehe jedoch nicht.

    Quelle: Bild.de

  48. #4 XY (16. Nov 2015 17:18)

    Natürlich kann man den Krieg gewinnen, aber eben wie man einen Krieg gewinnt.
    Das heisst, man geht gegen alles vor was dem IS dient, auch gegen Zivilisten. Nötigenfalls auch gegen die Infrastruktur, das Wasser, Öl die Strassen usw….
    ——————————————
    Noch einfacher : Man trocknet die finanziell aus.
    1.Frage : Wer kauft eigentlich deren Öl unter dem Hintergrund ständig sinkender Ölpreise ?
    2.) Wer unterstützt die Unterstützer ?
    Antwort : Alle, die Katar/Saudi Arabien unterstützen. Also die FIFA, Deutschland, USA (vorneweg wie immer) sogar Sigi Pop.
    3.) Warum werden Geisel ausgekauft?
    Wer sich z.B. als Lügenjournalist dorthin begibt macht das auf eigene Gefahr. Modell Israel oder Helmut Schmidt.

    Es ist mir unbegreiflich daß man die leichtbewaffneten 62-PS-Toyota-Kämpfer nicht besiegen kann. So ein langsames, zugegeben robuster Handwerker-Pickup ist leicht betriebsunfähig zu schießen.

    Gleichzeitig werden in Europa die Moscheen, Asylantenheime und Banlieues „ausgeräuchert“ nach dem Modell Marine LePen (FN).

    So, und den Rest schaffen wir im bewaffneten Kampf mit der Hilfe Putins, der anschließend danach Assad in einem Moskauer Bonzenviertel Asyl gibt. Eine neue Regierung wird eingesetzt.
    Geht doch…

  49. es wird immer deutlicher:

    Deutschland wird zum dritten Mal
    – und dieses Mal ganz eindeutig –
    zum Auslöser eines Weltkriegs.

    ich hatte immer gehofft,
    so etwas nie erleben zu müssen.

    und heute machen ale
    Verantwortlichen auf allen Ebenen mit.
    sehenden Auges.

    das nennt man tragisch.

  50. Großartiger Artikel von Thomas Böhm!
    Er ist sowieso ein Guter.

    Was für ein bescheuertes Unterfangen: Den Terror vor der Haustür kann man doch nicht in Syrien bekämpfen! Der Feind ist unter uns, millionenfach!

  51. Experiment gelungen: 🙂
    Man kann Teile eines Links fetten. Ein bißchen Spielerei darf bei allem Elend ja wohl noch sein. 🙂 Vermiesen lassen wir uns von denen gar nichts!

  52. #36 Ludwig Wilhelm v. Baden (16. Nov 2015 17:59)

    OT: Jemand aus Karlsruhe hat sich die Mühe gemacht, alle Straftaten wie Diebstahl und Raub zu erfassen. Die Täterbeschreibungen sprechen für sich. Und man versucht uns noch weiszumachen, die große Anzahl von Flüchtlingen würde sich nicht in der Statistik bemerkbar machen. Ich muß hinzufügen, daß Karlsruhe bis vor wenigen Jahren ein echt friedliches Pflaster war.
    Hier die Liste:

    Hier eine weitere Liste, alle 10.000 Fälle die lediglich in einem Monat vorgefallen sind, alle mit Beleg!

    Liste: über 10000 offizielle Fälle von Ausländerkriminalität in nur 1 Monat

    These:

    Kriminelle Delikte durch Ausländer und Asylbewerber in Deutschland sind nicht – wie oft behauptet – „Einzelfälle“, sondern ein weit verbreitetes Problem, das die Sicherheitslage hierzulande erheblich beeinträchtigt.

    Quellen:

    Im Internet frei zugängliche Presseartikel und Polizeimeldungen.

    Die meisten Ereignisse geschahen im Erfassungszeitraum, es sind jedoch auch vereinzelt ältere Fälle sowie Gerichtsberichte hierzu aufgeführt.

    Recherchezeitraum:

    Anfang Mai 2015 bis Anfang Juli 2015

    Besondere Problemlage:

    Der ethnische Hintergrund der Täter wird von der Presse häufig verschwiegen ( Hintergrund: Richtlinie des Presserats[1]) teilweise liefern auch Polizeiberichte keine derartigen Informationen.

    Die aufgeführten Ereignisse stellen also lediglich die „Spitze des Eisbergs“ dar, die „Dunkelziffer“ dürfte weit höher liegen.

  53. über unsere Bundeswehr die nicht mal Ihr eigenes Land verteidigen darf, dafür aber als Schlepperunternehmen arbeitet und vor Gericht gezehrt wird weil Sie einen feindlichen Tanklastzug hochgejagt hatt………. hatt wirklich niemand mehr Angst…….. und schon gar nicht der IS……..man kann allerdings noch darauf hoffen das die Franzosen noch Eier haben…….vieleicht dürfen dann unsere Kuschel Soldaten auch mal ein paar echte Soldaten mit Ihrern knuddeligen Transalls rumfliegen…..aber immer schön vorsichtg blos nicht dahin wo`s knallt

  54. Krieg 2015 in der Schweiz:

    Türkisch-Kurdisches Multikulturfest in Bern (Schweiz)

    Dauert nur 42 Sekunden.

    „Höret doch uff, höret doch uff,“ schreit der verzweifelte Schweizer. Aber keiner versteht ihn, denn er ist der letzte verbliebene Eingeborene. Alle anderen haben sich bereits aus dem Staub gemacht, was auch besser ist. Denn hier wird ein Multikultur-Fest gefeiert und dabei hat ein (Deutsch)-Schweizer nichts verloren.

  55. Ob es noch zu einem Krieg der NATO unter Beteiligung von Deutschland in Syrien kommt?

    Die Infanteristen brauchen wir im „Heimatschutz“ – dort können sie mehr Leben retten!

    Die Terroristen nach Europa
    Europäische Soldaten nach Syrien!

    Irgendwie verrückt!

    Wir sollten als Erstes die fremden Priester aus dem Land schaffen, denn in deren Kasernen bilden sie immer neue Islamisten aus. Macht aus den Moscheen Obdachlosenheime und gut ist.

    Probleme muss man an der Wurzel anpacken.
    Koran verbieten – Moscheen zweckentfremden – darin sind unsere Bürgermeister ja inzwischen Meister des Könnens (Turnhallen wurden ja auch als „Flüchtlingsheime“ zweckentfremdet).

    Ihr werdet sehen, wenn die Moslems nicht mehr in islamistischer Umgebung beten können, dann werden selbst die sich ganz langsam integrieren.

  56. „Wir verteidigen Europas Werte“
    Ingenieure auf Realschulniveau

    Ein Weckruf von Heiner Rindermann. Der Bildungsstandard der meisten Einwanderer aus Vorderasien und Afrika ist niedrig, ihre Fähigkeiten sind limitiert. Die Folgen werden bitter sein

    Als im Jahr 1685 der Kurfürst Friedrich Wilhelm die verfolgten Hugenotten nach Preußen rief, fällte er damit eine weise Entscheidung: Über Jahrhunderte hinweg lässt sich ein positiver Einfluss der protestantischen Flüchtlinge erkennen. So waren die Humboldt-Brüder entscheidend an der Entwicklung der hiesigen Wissenschaft beteiligt. In Städten war die ökonomische Produktivität umso höher, je mehr Hugenotten in ihnen lebten. Zu diesen Einwanderern zählte übrigens die Familie de Maizière.

    Die Hugenotten brachten Kompetenzen und Einstellungen mit. Der Humankapitalansatz wendet diese Sichtweise auf Länder an: Je besser das Humankapital ist, desto mehr Wohlstand und Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, Innovation, Gleichberechtigung und sozialen Frieden gibt es.

    Wie ist vor diesem Hintergrund die jüngste deutsche Migrationspolitik zu bewerten? Seit Jahren und in den letzten Monaten verstärkt kommen viele Einwanderer aus Südosteuropa, Vorderasien und Afrika. Die Mehrheit von ihnen weist kein hohes Qualifikationsprofil auf: In internationalen Schulstudien liegen die mittleren Resultate dieser Länder bei 400 Punkten, das sind mehr als 110 Punkte weniger als in den USA oder Deutschland, was in etwa drei Schuljahren Kompetenzunterschied entspricht. Noch größer ist die Lücke in Afrika mit in etwa viereinhalb Schuljahren. Schulleistungsstudien in Europa zeigen für Migrantenkinder, verglichen mit den Herkunftsländern, etwas günstigere Ergebnisse. Allerdings beträgt der Unterschied weiterhin mehrere Schuljahre.

    Selbst in einer Elitegruppe, Ingenieurstudenten aus den Golfstaaten, ist ein großer Unterschied erkennbar: Deren Kompetenzen liegen um zwei bis vier Schuljahre hinter denen vergleichbarer deutscher Ingenieurstudenten. Diese Ergebnismuster untermauert eine jüngst in Chemnitz durchgeführte Studie:
    ➡ Asylbewerber mit Universitätsstudium wiesen in mathematischen und figuralen Aufgaben einen Durchschnitts-IQ von 93 auf – ein Fähigkeitsniveau von einheimischen Realschülern.
    Selbstverständlich bestehen für Migranten Entwicklungsmöglichkeiten, aber wie die Erfahrungen mit vergangenen europäischen Schülergenerationen zeigen, sind sie begrenzt. Das oft angeführte Sprachproblem ist nur ein sekundäres, viel gravierender und folgenreicher sind grundlegende Kompetenzschwächen. In der Schule werden diese Migranten im Schnitt schwächere Leistungen zeigen und seltener hohe Abschlüsse erreichen.

    Die Problematik wird durch die in muslimischen Gemeinschaften und in Afrika häufigere Verwandtenheiraten mit entsprechenden Beeinträchtigungen verschärft. Die Arbeitslosenrate wird höher sein, Sozialhilfe häufiger in Anspurch genommen werden. Diese Menschen werden die technische und kulturelle Komplexität eines modernen Landes weniger erfolgreich bewältigen. Kognitive Fehler im Alltagsleben, etwa im Verkehr oder bei beruflichen und finanziellen Entscheidungen, werden häufiger vorkommen, mit entsprechenden Folgen für andere.

  57. Von heiligen Kriegen

    Man rief zum Djihad, zu heiligen Kriege
    Und zog von Medina und Mekka aus
    Nach Palästina, zu christlichen Wiege
    Und auch bis nach Tunis und Spanien hinaus
    Mit Flammen und Schwert und ähnlichen Dingen
    Das Heil des Islams den Menschen zu bringen
    Man hat mit dem Halbmond das Kreuz verdrängt
    Und er das nicht wollte, der wurde gehängt.

    Reinhard Mey vor 50 Jahren . .
    https://www.youtube.com/watch?v=G42zvkrwD3A

  58. #55. Ferrari
    Einige wenige,hart arbeitende Muslime gibt es schon.Wir haben einen Freund unseres Sohnes dessen Eltern beide hart arbeiten und Steuern zahlen.Die drei Kinder essen Schweinefleisch ,sind normale gute Schüler ,es wird an traditionellen christlichen Festen mitgefeiert.Diese Familie schüttelt nur den Kopf über unsere Zustände hier und haben keinerlei Verständnis für die Politik der Bundesregierung.Solche Leute sind aber nicht fundamentalistisch,sondern europäisch gemäßigt.Und; solche Neubürger sind die absolute Ausnahme,die meisten sind schlicht und ergreifend Gesindel.Diese gehören ausgewiesen.

  59. Salzburg: Obdachlose versuchen, an das Essen für Flüchtlinge zu kommen

    Ein an einer Aufnahmestelle in Salzburg tätiger Soldat erzählt, dass es mit Obdachlosen Probleme gebe: Sie versuchen, an das für die Flüchtlinge vorgesehene Essen zu gelangen. Die Vorfälle zeigen, wie tief Europa gesunken ist.
    Das Magazin Focus berichtet unter dem Titel „Soldat berichtet: Man merkt einen Unterschied zwischen Kriegs- und Wirtschaftsflüchtlingen‘“, dass die Versorgung der Flüchtlinge in der Tiefgarage des Salzburger Hauptbahnhofs ohne größere Probleme vonstatten gehe. Der Soldat unterscheidet erstaunlich genau zwischen dem guten Verhalten von Syrien-Flüchtlingen und dem angeblich unverfrorenen Benehmen von „Wirtschaftsflüchtlingen“. Woher der namentlich nicht genannte Soldat wissen will, wer ein „Wirtschaftsflüchtling“ ist, ist unklar.
    Doch die bemerkenswerteste Aussage findet sich am Ende des Textes. Hier heißt es:
    Ansonsten gäbe es jedoch keine größeren Schwierigkeiten in der Tiefgarage des Bahnhofs – zumindest nicht mit den Flüchtlingen. „Größere Probleme hatten wir hier mit den Obdachlosen“, sagt der Soldat, der erst seit wenigen Monaten beim Bundesheer ist. Schon mehrmals habe die Polizei eingreifen müssen, weil die Obdachlosen versucht haben sollen, sich in die Essensausgabe des Flüchtlingscamps zu schleichen, um Essen zu stehlen. Dabei sei es zu „Reibereien“ gekommen.

    Die Begebenheit als solche und die herablassende Art, mit der über das vermeintliche „Unrecht“ berichtet wird, sagen einiges darüber aus, wie tief das reiche Europa gesunken ist.

  60. „Hellhäutige werden mit Blicken getötet“

    „Meine Frau spricht nicht die Sprache der Unreinen“

    Eine Lehrerin an einer Berufsschule schreibt, dass die „meisten problematischen Schüler männlich und muslimisch waren beziehungsweise sind, die die Autorität einer Lehrerin nicht anerkennen und den Unterricht massiv stören“. Eine Mutter berichtet, sie habe an der Schule ihrer Tochter eine vollverschleierte Frau angesprochen, ob sie ihr helfe könne.

    Die Antwort sei allerdings gekommen von einem „Mann wie aus dem Boss Modemagazin – mit schickem Anzug und 3-Tagebart“: „Meine Frau spricht nicht die Sprache der Unreinen“. Auf ihre Frage, wer denn hier unrein ist, habe dieser geantwortet, „dass ich unrein sei. Ich fragte ihn, was das denn bedeutet. Ich bekam die Antwort, das hätte nichts mit mir persönlich zu tun, denn alle deutschen Frauen wären unrein und seine Frau sollte die Sprache der unreinen nicht sprechen, um sie rein zu halten“.

    Sorge, bald ein Kopftuch tragen zu müssen

    Doch sind es nicht nur Männer, die deutschen Frauen feindselig gegenüberstehen, ist daraus zu lesen. Als „Hellhäutige und Hellhaarige“ werde sie „Mit Blicken getötet“, beschreibt eine Mail-Absenderin ihre Erfahrungen vom Frauenbadetag in einem Schwimmbad. Eine andere berichtet von den Sorgen vieler ihrer Freundinnen, dass sich angesichts des großen Zuzugs von Menschen aus anderen Kulturkreisen das Werteverständnis verschiebe. Selbst junge Auszubildende mit Migrationshintergrund fürchteten sich, bald gezwungen zu werden, ein Kopftuch zu tragen.

  61. Verstaatlichung der Erziehung – Auf dem Weg zum neuen Gender-Menschen

    Gender Mainstreaming: Leitlinie der Politik

    Auf der Homepage des Bundesministeriums für Bildung und Forschung heißt es: „Gleichstellungspolitik mittels der politischen Strategie des Gender Mainstreaming hat die Bundesregierung als durchgängiges Leitprinzip und Querschnittsaufgabe festgelegt. Damit reiht sich die Bundesregierung in die weltweiten Aktivitäten zur wirkungsvolleren Durchsetzung von Gleichstellungspolitik ein.“ http://www.bmbf.de/de/532.php
    Federführend für die Umgestaltung der Gesellschaft nach den Prinzipien des Gender Mainstreaming ist das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.
    Schaut man sich auf der Homepage des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend um unter den Begriffen „Gleichstellung“, „Gender Mainstreaming“, „GenderkompetenzZentrum“, um herauszufinden, was eigentlich Ziel der Familienministerin ist, so entdeckt man unter scheinbar leeren Phrasen des Rätsels Lösung: Die Geschlechtsdifferenzierung von Mann und Frau und die Heterosexualität als Norm soll aufgehoben werden. Dazu wurde der Begriff „Gender“ erfunden. Diese neue Ideologie wird durch virtuose Beherrschung des politischen Apparats in gesellschaftliche Wirklichkeit verwandelt. Dies gelingt durch Unterlaufen der demokratischen Strukturen ohne jede öffentliche Debatte. Schaltstelle ist die „Interministerielle Arbeitsgruppe Gender Mainstreaming (IMA GM), die dem Bundesfamilienministerium untersteht. Dort werden die Strategien erarbeitet, wie über „Gesetzesfolgenabschätzung“ und „Implementierung in die Arbeit der Bundesregierung“, durch „Gender Budgeting“, das heißt die Umlenkung der Staatsfinanzen, in Zusammenarbeit mit dem vom Familienministerium finanzierten „GenderkompetenzZentrum“ der geschlechtsvariable Mensch geschaffen wird.

    Staatliche Anleitung zur Sexualisierung von Kleinkindern

    Wie wird das Gender Mainstreaming konkret in Kindererziehung umgesetzt? Aufschluss geben die Schriften der „Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung“ (BZgA). Der Bereich Sexualaufklärung untersteht dem Familienministerium, der Rest dem Gesundheitsministerium. Die BZgA verteilt Aufklärungsschriften und Ratgeber millionenfach kostenlos im ganzen Land (über die Homepage mühelos zu bestellen). Der „Ratgeber für Eltern zur kindlichen Sexualerziehung vom 1. bis zum 3. Lebensjahr“ (Bestellnummer 13660100) ist eine detaillierte Anweisung zur Sexualisierung von Kleinkindern. Mütter und Väter zögern nämlich noch „von sich aus das Kind anzuregen, und äußern die Sorge, es könne ‚verdorben’ oder zu früh ‚aufgeklärt’ werden … Nach allem, was an Untersuchungen vorliegt, kann diese Sorge als überflüssig zurückgewiesen werden.“ „Das Notwendige [soll] mit dem Angenehmen verbunden [werden]“, „indem das Kind beim Saubermachen gekitzelt, gestreichelt, liebkost, an den verschiedensten Stellen geküsst wird.“ (S. 16) „Scheide und vor allem Klitoris erfahren kaum Beachtung durch Benennung und zärtliche Berührung (weder seitens des Vaters noch der Mutter) und erschweren es damit für das Mädchen, Stolz auf seine Geschlechtlichkeit zu entwickeln.“ (S. 27) Kindliche Erkundungen der Genitalien Erwachsener können „manchmal Erregungsgefühle bei den Erwachsenen auslösen.“…

    Aufgrund des Medienechos auf diese Publikation sah sich Familienministerin von der Leyen genötigt im Sommer 2007 die „Ratgeber für Eltern zur kindlichen Sexualerziehung“ von Kleinkindern zurückzuziehen.

  62. Meinungen unter Strafe: Das EU-Toleranzpapier

    Wieder wird heimlich still und leise hinter unserem Rücken durch die EU ein wichtiges Grundrecht abgegraben. Das Recht auf freie Meinungsäusserung wird empfindlich eingeschränkt werden- und falsche Meinungen mit Strafe belegt. Natürlich wird das Ganze in schöne Worte und ach-so-menschenfreundliche Dekoration verpackt.

    Wir haben in der Schule gelernt, dass das Naziregime auch für die eigene, deutsche Bevölkerung keine Freude war. Die Nazis, so hören wir mit Schaudern, haben auch ganz normale deutsche Bürger in KZs gesperrt, wenn diese sich erdreisteten, Dinge zu sagen, die damals politisch inkorrekt waren. Sogar Priester und Christen, die niemandem etwas getan hatten und nur ihren Glauben gelebt, verschwanden hinter Stacheldrahtzäunen. In der Sowjetunion gab es den berüchtigten Archipel Gulag, in dem viele gute und aufrechte Menschen den Tod fanden, weil sie Dinge dachten und sagten, die dem Regime nicht passten. Das Jugoslawien Titos wurde mit harter Hand zusammengehalten und wer dort Unbotmässiges verlauten liess, war schnell von der Bildfläche verschwunden und tauchte nie mehr auf.

    Mein Gott!, dachten wir, was haben wir für ein Glück, dass wir heute leben – in einer westlichen Demokratie, wo es ein Grundrecht auf Meinungsfreiheit gibt und man frei und offen seine Meinung sagen kann – in diesem freiesten Land, das es je auf deutschem Boden gab!

    Das war einmal. Der neue Meinungszensor sitzt in Brüssel und brütet einen wirklich schändlichen Plan aus: Gedankenverbrechen.

    Das ist keine Behauptung, sondern Tatsache.

    Der »EU-Ausschuss für Toleranz« (European Council on Tolerance and Reconciliation) hat es erarbeitet und man kann es auf der offiziellen Seite des Europaparlaments nachlesen.

  63. 4 Millionen Türken in Deutschland aber allein in NRW schon 4,3 Millionen – Wie geht das denn?

    Die Lüge ist allgegenwärtig! Wenn ein sog. Volksvertreter den Mund aufmacht, können Sie getrost davon ausgehen, dass jetzt wieder gelogen wird. Ganz besonders verlogen sind die Aussagen über die Anzahl der türkischstämmigen Menschen die in Deutschland leben. Ca. 4 Millionen heißt es da meist unisono aus offiziellen Quellen. In der Welt aus Februar 2013 wird sogar von nur 2,95 Millionen Türkischstämmigen in Deutschland gesprochen. Der Rheinischen Post ist nun aber augenscheinlich ein Fehler unterlaufen. In einem Artikel zum Türkischunterricht heißt es da nämlich, dass allein in NRW etwa 4,3 Millionen türkischstämmige Menschen leben. Wollen Sie sehen wie Sie verarscht werden? Dann schauen Sie mal…

  64. 86 Jahre alte Frau wegen Schwarzfahren verhaftet.

    Ennepetal – Eine arme Rentnerin musste ins Gefängnis. Weil sie mehrfach beim Schwarzfahren erwischt wurde.

    Der Hintergrund: Gertrud F. (86) aus Ennepetal wurde vier Mal als Schwarzfahrerin erwischt, bekam einen Strafbefehl über 40?mal?10 Euro. Als sie nicht zahlen konnte, wurde die alte Dame am Donnerstag verhaftet – von Bundespolizisten am Wuppertaler Bahnhof. Von dort kam sie ins Gelsenkirchener Frauengefängnis.

    Warum ist Gertrud F. (86) denn überhaupt schwarz gefahren?

    „Es tut mir leid, aber ich hatte keine Wahl. Ich bin zwar noch gut zu Fuß, aber große Wege schaffe ich nicht mehr.” Die Witwe muss mit 560 Euro Rente auskommen, 350 Euro Miete, 120 Nebenkosten. Die gebürtige Westpreußin geht noch jeden Tag für drei Euro die Stunde putzen.

  65. Den sehr guten Beitrag von Thomas Böhm auf „journalistenwatch“ kannte ich schon. Bestens analysiert!

    Ich lese die Beiträge von Herrn Böhm immer mit allerhöchstem Interesse.

  66. #57 Libero1 (16. Nov 2015 18:32)

    Selbst liberale, gemäßigte und „moderne“ Moslems flüchten zwar vor den radikalen Islamisten, aber NIEMALS, NEVER EVER, würden die gegen ihre eigenen Glaubensbrüder kämpfen….
    __________________________________

    Dann dürfte es verschiedene Kriege zwischen moslemischen Staaten nie gegeben haben.

  67. Obama, CIA, George Soros und die „Welteliten“ haben diesen Invasorenstrom entfacht und nehmen zivile Opfer achselzuckend in Kauf, um Europa in den Krieg im Nahen Osten mit hinein zu ziehen. Hollande mit seinem extrem schlichten Gemüt ist sofort darauf reingefallen. Nach den nächsten Terroranschlägen in Deutschland, England usw. werden die meisten Vasallen diesen US-Amerikanischen Krieg gegen Assad mitmachen. Derweil reißt der Invasorenstrom nicht ab. Die Heuchler labern nur, statt für Recht, Ordnung und Sicherheit zu sorgen.
    Das muß wieder mal der „kleine Mann“ selbst machen, wenn er denn endlich aufgewacht ist…

  68. Multikulti-Fachkräfte:
    kam es zwischen einem 36-jährigen Iraker und einem 32-jährigen Kosovaren, der in der Begleitung einer 21-jährigen Rumänin war, aus bislang unbekannten Gründen zu einem Streit.

    Im Laufe der Auseinandersetzung zog der 36-Jährige ein Messer und drohte dem Kosovaren damit, ihm den Kopf abzuschneiden. Im darauf folgenden Handgemenge wurde der 32-Jährige am Mittelfinger verletzt. Außerdem wurden der Kosovare und die Rumänin vom Täter noch beleidigt.

    https://www.polizei.bayern.de/muenchen/news/presse/aktuell/index.html/231185

  69. Wenn die Amerikaner die ISIS nicht mit Waffen gegen Assad geliefert hat, wäre die ISIS nicht fähig gewesen eine Massenhinrichtung in Paris am 13.11.2015 durchzuführen! Assad ist zwar ein Diktator, aber hat nicht Moslem toleriert obwohl Moslem ist! Wenn die Europäer Eier hätte, würde sie nicht mit der USA zusammen in NATO bleiben und amerikanische Stützpunkte in Europa schließen. Es wäre besser die Flüchtlinge entweder zum Assad hin auszufliegen und falls technisch nicht möglich die Flüchtlinge als Kriegsgefangene einzusperren!

  70. Waldshut-Tiengen: Einreiseverbot missachtet
    „Einen 26-jährigen Kosovaren kontrollierten Beamte der BuPo am Montagabend am Waldshuter Bahnhof. Dabei wurde festgestellt, dass der Mann im Jahr 2010 in seine Heimat abgeschoben worden war und eine Einreisesperre besteht. Der Mann war bereits 2008 in Pforzheim zu einer Jugendstrafe von 2 Jahren und 3 Monaten verurteilt worden. Nach Verbüßung einer Teilstrafe war er 2010 direkt aus der JVA heraus in den Kosovo abgeschoben worden. Ihm wurde seinerzeit ein Einreiseverbot für die Bundesrepublik erteilt. Gleichzeitig wurde ihm angedroht, im Falle einer Wiedereinreise die Strafaussetzung von 243 Tagen Reststrafe zu widerrufen und ihn wieder in Haft zu nehmen. Die Bundespolizisten lieferten den Mann umgehend in die JVA ein.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116094/3173356

    Siegen: Missbrauchs-Prozess
    „Die Vorwürfe lauten auf Missbrauch. Der Angeklagte Miroslaw B. (28) soll sich im Februar 2013 vor der damals 13-jährigen Nichte P. seiner Frau entblößt haben. Im Oktober beobachtete deren 11-jährige Schwester N. ihn der Anklage nach beim Masturbieren. Vorher soll er sie zu sexuellen Taten aufgefordert haben. Beide Vorfälle werden seit gestern im Siegener Landgericht verhandelt. B. hat die Taten zugegeben. Allerdings versucht er, beide zu verharmlosen.(…)“ http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-siegen-kreuztal-netphen-hilchenbach-und-freudenberg/angeklagter-soll-nichten-der-ehefrau-belaestigt-haben-aimp-id11281366.html

  71. Von der ARD wohlweislich unterschlagen,vom ZDF aber in den 7 Uhr-Nachrichten gemeldet:
    Neue polnische konservative Regierung vereidigt.
    Nach einer Schweigeminute für die Opfer in Paris
    wurde erklärt,daß sich Polen angesichts der
    Ereignisse in Paris außerstande sieht,die von
    der vorigen Regierung eingegangene Verpflichtung
    zur Übernahme von 7ooo „Flüchtlingen“ zu realisieren.Dazu noch ein äußerst bemerkens-werter Satz des designierten Außenministers:
    „Sie glauben doch nicht,daß wir unsere Soldaten nach Syrien schicken,während tausende
    Syrer in Berlin und Warschau in den Straßen
    sitzen und Kaffee trinken……“
    Und das erklärt genau die gewollte Situation:
    Die wehrfähigen Männer werden nach Deutschland
    eingeladen,hier rundum versorgt,und die blöden
    Europäer ziehen dafür nach Syrien in den Krieg
    und lassen sich dort malträtieren.
    Ich kann verstehen,daß sich die Musels und die
    halbe Welt über unsere Blödheit kaputt lacht.
    Aber unsere Teflon-Stasi-Schranze blamiert uns
    derweil in der Türkei weiterhin mit ihrem
    kindischen,dämlichen Rautensymbol und erklärt
    erneut,daß es in der Asylfrage K e i n e
    Obergrenze gibt.Hat diese Psychopatin eigentlich noch alle beisammen?

  72. Und morgen das Fußballspiel in Hannover mit Merkel auf der Zuschauertribüne. Hach, wie würde ich mir wünschen, dass sich die deutsche Mannschaft zu spielen weigert, solange Merkel unter den Zuschauern ist. Oder dass die deutschen Fans Merkel + Co. mit einem Konzert aus Buhrufen begrüßen… Wird allerdings nicht passieren, leider.

  73. #98 Hilmar Hohenstein (16. Nov 2015 20:58)
    Dazu noch ein äußerst bemerkens-werter Satz des designierten Außenministers:
    „Sie glauben doch nicht,daß wir unsere Soldaten nach Syrien schicken,während tausende
    Syrer in Berlin und Warschau in den Straßen
    sitzen und Kaffee trinken……“

    Applaus, Applaus, Applaus! 🙂

  74. Ich bin etwas irritiert.

    Die USA bombardieren seit einem Jahr Rakka. Nun bombardiert Hollande Ziele in Rakka und hat aktuell eine IS-Kommandostelle samt Waffen- und Munitionslager sowie ein Ausbildungslager für Terroristen zerstört.

    Da ist also seit einem Jahr niemand auf die Idee gekommen, diese Ziele zu zerstören? Die Frage in der Artikelüberschrift ist daher berechtigt:

    16.11.2015
    Angriffe auf Rakka Bombardierte Frankreich eine Geisterstadt?
    […]
    Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat ihre Kämpfer in den vergangenen Wochen nach Einschätzung von Beobachtern aus ihrer nordsyrischen Hochburg Rakka an andere Orte gebracht. Auch die zentralen Stützpunkte der Extremisten seien verlegt worden, erklärte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte.
    […]
    Frankreich hatte am Sonntag als Reaktion auf die Terrorserie in Paris mindestens 30 Luftangriffe auf die nordsyrische Stadt geflogen. Dabei wurden laut französischem Verteidigungsministerium eine IS-Kommandostelle samt Waffen- und Munitionslager sowie ein Ausbildungslager für Terroristen zerstört.

    Der IS erklärte hingegen über seinen Radiosender Al-Bajan, die französischen Jets hätten nur leere Stellungen getroffen. Es gebe keine Verletzten. Die von den USA geführte internationale Koalition fliegt seit mehr als einem Jahr in Syrien und im Irak Luftangriffe auf die Extremisten, darunter immer wieder auch auf Al-Rakka.

    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/7626458/bombardierte-frankreich-eine-geisterstadt-.html

  75. #86 lorbas
    .
    Danke für die Information zu der 86-jährigen, die mit 560 Euro Rente auskommen muss.
    Und dann muss sie wegen Schwarfahrens ins Gefängnis. Das ist eine Schande!
    Kulturbereichernde Messerstecher oder Ladendiebe hingegen bekommen und fordern alles, nach einer Straftat werden sie auf freien Fuß gesetzt.
    .
    Wo und wie kann ich ein paar Euro für die alte Dame spenden???

  76. #90 sunsamu (16. Nov 2015 19:53)

    Obama, CIA, George Soros und die „Welteliten“ haben diesen TERRORISTENInvasorenstrom entfacht und nehmen viele Opfer achselzuckend in Kauf, um Europa in den Krieg im Nahen Osten mit hinein zu ziehen.

    Also, wenn schon Anklage, denn aber richtig.

    Den USA geht es nie um die normalen Flüchtlinge, die kosten nur Geld und ließen sich mit der Zeit integrieren. Die USA brauchen für ihre Migrationswaffe aber NICHTINTEGRIERBARE Menschen, die Zoff machen, d. h. über kurz oder lang Terror und Bürgerkrieg verursachen. also dafür kommen wunderbar die Muslime mit radikalem Koranglauben infrage. Länder mit hoher IMAM-Konzentration und vielen Moscheen . . . BINGO . . . also da bietet sich vor allem die Region um Israel an, weil in dieser Region ja schon lange Krieg gegen Christen geführt wird …Dann gilt: viel hilft viel . . . Mehr Flüchtlinge ergibt mehr Zoff.

    >>>==========DDDDD> WEG?

    Dann sorgt man dafür, dass das eigene Militär aus den Zielländern des Flüchtlingsstroms (aus Deutschland) verschwindet mit samt seiner Waffen, indem bspw. die Bundeswehr wegen der Nato-Bündnispflicht als Folge von inszenierten Paris-Terroranschlägen Infanteristen nach Syrien schickt, um dort den IS zu bekämpfen, der allerdings schon zum größten Teil inzwischen in der BRD weilt, und sich dort zum Losschlagen rüstet, aber dafür noch wartet, bis die kampffähigen Kontingente der Bundeswehr ins Ausland transferiert sind. Genialer Plan!

    sunsamu hat erkannt, dass unsere Politiker unter Führung der Putschistin Angela Merkel auf diese gestellte Falle hereinfallen müssen und wollen. Wir Bürger müssen uns wohl selbst schützen oder uns ganz gute Verstecke suchen, wenn es los geht . . . hat jemand ein Bergwerk mit Schießscharten an den beiden Ausgängen zu vermieten?

  77. Frau Merkel ist nur noch die Kanzlerin der Moslems. Der Moslems, der Dummen und der Systemlinge, die noch jede Menge Geld und „Sozialprestige“ samt dem Gewissen von Heiligen aus unserem psychotischen Gemeinwesen für sich raussaugen können.

    In einem halbwegs gesunden Land wäre Merkel allerdings auch komplett bedeutungslos.

    Die oben aufgeführten Fragen sind allesamt berechtigt. Und sie zeigen ganz deutlich, dass man den Islam heute nicht militärisch besiegen kann, wenn man nicht hunderttausende unschuldige Zivilisten in Kauf nehmen will.
    Gegen Islam hilft nur eins: ABSCHOTTUNG und möglichst viel Distanz auf allen Ebenen!

    Das bedeutet vor allem, dass man anerkennt, dass es MIT Islam faktisch keine „freie Welt“ geben kann, in der man „unsere Werte lebt und verteidigt“ (was für ein verlogener Bullshit, es zu propagieren, wie gerade jetzt wieder). Sondern MIT Islam gibt es immer ausschließlich auch MIT Mord und MIT Terror.

    Eine „freie Welt“, vor allem die ganz ohne Grenzen, kann es immer nur OHNE Islam geben, da der Islam selbst keine Freiheit als solche kennt oder auch nur duldet. Das bedingt, dass man sich gegen den Islam abgrenzen MUSS, um freie WeltTEILE als solche kultivieren und am Leben halten zu können.

    Schon nach 2001 hätte man keinen einzigen Soldaten nach Kabul schicken müssen und dürfen, sondern dafür sämtliche Moslems aus der westlichen Welt zurück nach Hause, auf nimmer Wiedersehen!!! Das wäre ein EINDEUTIGES Signal gewesen und ein Anerkennen der Realität, wie sie nun einmal ist. Vielleicht kommt man ja noch mal irgendwann auf diese Idee?

    Für „Weltverbesserer“ und „Weltretter“:

    Die Kriege in der islamischen Welt selbst kann man nur bekämpfen, wenn man die eindeutig anti-islamischen und tatsächlich friedlichen Strömungen, soweit dort vorhanden, unterstützt. Alles andere ist hirnrissig und wird niemals zu Erfolgen führen. Findet man derartige Strömungen nicht oder nicht ausreichend, hat man diese Länder gefälligst nur sich selbst zu überlassen. Im Positiven wie im Negativen.

  78. #103 Cassandra (16. Nov 2015 21:41)
    Wo und wie kann ich ein paar Euro für die alte Dame spenden???

    „Oma Gertrud“ ist bereits vor 1,5 Jahren verstorben.

  79. #78 lorbas (16. Nov 2015 19:37) + Paris + Schweinefleisch-Pflicht an Schulen

    Das hat mir heute am besten gefallen! Ich sehe nur immer wieder die Rückwärtsschritte der Christen und Eingeborenen! Komme mir inzwischen wie ein Tributpflichtiger für die Moslems vor, die von den Steuergeldern vieler fleißiger Menschen leben, ohne etwas positives zurückzugeben. Nicht einmal ein Lächeln oder irgendwann ein Dankeschön. Stattdessen die nächste Forderung, damit wir schon wissen, wohin der nächste Rückschritt gehen soll. 3 Mrd. zu Erdogan, dafür Visa für alle Türken und der endlich versprochene Beitritt zur EU, das klingt eben nicht wie das große Geschäft zugunsten von D, sondern eher wie 3 mal hintereinander hereingelegt werden. Die 3 Mrd. sind dann weg und mit den hunderttausenden von Visa kommen dann zehntausende TERRORISTEN, denn auch türkische Pässe lassen sich sicher für ein ordentliches Schmiergeld in der Türkei von jedermann erwerben. Dann sind die Flüchtlinge halt eben plötzlich alle Türken so wie vorher fast alle Syrer. Ich komme mir auch wie in einem besetzten Land vor, weil nun an allen Schlüsselstellen wie Bahnhöfen und Bushaltestellen und Enkaufslokalen fremd erscheinende Menschen umtriebig sind und weil offensichtlich ist, dass die Politiker nicht die Interessen von mir, sondern irgendwelche Interessen fremder Mächte unterwürfig verfolgen. Ich fühle mich auch nicht mehr frei, weil die von lorbas gebrachten Vorgänge wie die Genderisierung mich total als OUT klassifizieren, weil das EU-Toleranzpapier meine Meinung als unmöglich, ja hochverdächtig und nach Strafe schreiend erscheinen lässt, weil das unausgesprochene Schweinefleischverbot immer mehr um sich greift und ich die Lähmung spüre, welche diese Vorgänge verursachen.

    Da ist dann die Botschaft von einem sich allem widersetzenden kleinen gallischen Dorf in Frankreich wahrer Balsam für die geschundene Seele.

    Ich arbeite gerade an einer neuen Waffe . . . an dem sogenannten Schweinefleischwerfer. Er soll Moslems vertreiben können. Ich könnt bei mir die ersten Prototypen bestellen.

  80. Hallo #89 sunsamu!

    Wie recht du hast!!!

    Das Millionärspack jenseits des Grossen Teiches will den Rest der Welt einsacken!

    Dafür muss Europa destabilisiert und umgevolkt werden – diese Phase erleben wir jetzt, nachdem alle Umerziehung und Degeneration nicht ausreichten.

  81. #91 Patriot6 (16. Nov 2015 20:02) + Multikulti-Fachkräfte: + Im Laufe der Auseinandersetzung zog der 36-Jährige (IRAKER) ein Messer und drohte dem Kosovaren damit, ihm den Kopf abzuschneiden.

    Also doch! Hier hat der Islam versucht, zu KÖPFEN! Kein einziger Deutscher unter 65 Millionen Deutschen (echte!) würde jemals auf die Idee kommen, einem Menschen den Kopf abschneiden zu wollen.
    Das ist so unwahrscheinlich, dass ich darauf wetten könnte. Aber bei einem Flüchtlingsstrom von nur 1000 Menschen bin ich mir sicher, dass jeder ZEHNTE, wenn ich ihn provozieren würde, bereit wäre, mit eine Köpfung anzudrohen! Das ist die Strafe, welche der Koran für einen Ungläubigen vorschlägt. Der geschilderte Vorfall zeigt also auf, dass die Flüchtlinge ein GEFÄHRDUNGSPOTENTIAL aufgrund ihrer geistigen Verseuchung mit dem Islam darstellen.

    Diese Tat zeigt auch auf, dass wir es hier mit dem Islam zu tun haben!“

    Regel:
    Bei jeder Köpfung köpft in Wahrheit der Islam!
    Denn nur bei dieser Religion gibt es diese brutale Form der Unzivilisiertheit!

  82. Es wird einen Bürgerkrieg;wen es so weitergeht.
    Unsere Politiker schweigen;nun nicht alle unser Bundesjustizminister Mass.
    Unter den Flüchtlingen gibt es keine Täter;sie sind Opfer.
    Der HERR Minister war wohl wieder mal in einer Moschee beten.
    Es gibt nur eins entweder sie werden über unsere Leichen marschieren oder wir werden über ihre Leichen marschieren.

  83. Es kann also durchaus sein, dass auch deutsche Soldaten den Weg zurückgehen, den die vielen syrischen Flüchtlinge gerade hinter sich gelassen haben.

    NIX DEUTSCHE SOLDATEN.
    Die syrischen / afghanischen Flüchtlinge Fahnenflüchtige zurückschicken – die müssen selbst für ihre Länder kämpfen.

  84. Wenn man schon von Krieg redet,muss der erst einmal vor Ort beginnen.Sofortige Grenzschliessungen,
    sämtliche Moscheen müssen unter die Beobachtung des Verfassungsschutzes gestellt werden,Predigen dort entsprechende Imame,gehören diese,wenn möglich sofort abgeschoben,entsprechender Weise gibt’s dann ein Predigtverbot, die entsprechenden Moscheen gehören sofort geschlossen und abgerissen, mit radikalisierten Personen ist genauso zu verfahren,Besuche der Moscheen müssen diesen „Gläubigen“ verboten und ebenfalls abgeschoben werden.Sämtliche Salafistenvereine gehören ebenso verboten,daß Werben im öffentlichen Raum gehört auch verboten.
    Solange es keinen entsprechenden Druck auf die Bückbetergemeinden gibt,wird sich nichts ändern.
    Nur,dem stehen dann die wirtschaftlichen Einbußen im Wege,niemand mag sich mit den Scheichs anlegen,schliesslich müssen ja noch die Wirtschaftsverbände mit den entsprechenden Lieferungen,Panzer ect., bedient werden und genau dort liegt der Haken.
    Es wird lieber das Volk geopfert als konsequent gegen Radikale Islamisten vorzugehen und somit ist jeder angebliche Krieg gegen den Terrorismus nutzlos,die „Pipeline“ nach Altmaier, wird so nie leer laufen und wirklich gehandelt wird hier in Buntland sicher auch nicht,da verlässt man sich lieber auf Toleranz und Plüschbären…

  85. #6 kolat

    Übrigens sollte man Rom nicht vergessen. Der IS hat schon vor einem guten Jahr angekündigt, irgendwann Rom und den Vatikan erobern zu wollen. Dieses Ziel hat für jeden religiösen Fanatiker eine unwiderstehliche Anziehungskraft.

    ,

    Wenn der Islamische Staat den Vatikan erobern würde, dann geschähe es dem durchaus Recht.
    Wer sich so dem Islam anbiedert, darf anschließend gerne als Anschauungsobjekt dafür dienen, welche Folgen solche Selbstverleugnung hat.

  86. Wie schön, dass Hunderttausende Syrer und Afghanen im besten wehrfähigen Alter hier „Schutz finden“, während unsere Soldaten in Afghanistan und demnächst vielleicht auch noch in Syrien den Kopf hinhalten sollen.

    Dieser Mann spricht mir aus der Seele:

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-11/fluechtlinge-polen-armee-fuer-syrien

    Und besonders die Polen wissen, worüber sie reden:

    Im 2. Weltkrieg haben Zehntausende nach Großbritannien geflüchtete Polen in eigenen Regimentern und Staffeln der britischen Armee und Luftwaffe an allen Fronten gekämpft! Historisch gesehen auch ohne Integrationskurse sogar mit Erfolg!

  87. Auf Phoenix kam vorhin ein interessanter Film über die Siedlungen in den Vororten von Paris, überwiegend von Muslime bewohnt, deren Aussage war sehr interessant, der Mord an den Leuten von Charlie Hebdo wurde verteidigt. Die Bewohner haben da sehr schön dargelegt wie ihr Denkmuster ist.

    Der Film kommt am Abend des 17.11.2015 um 18.30 noch einmal. Der Film heißt: Ich bin nicht Charlie. Solltet ihr euch mal angucken.

  88. DA WILL DIE EU KRIEG GEGEN DEN IS FÜHREN, UND LÄSST NEBENHER UNKONTROLLIERT MASSENHAFT IS KÄMPFER INS LAND. DER WAHNSINN HAT MERKEL-METHODE.
    UND DIE MUTTI WILL TROTZ ALLEM AN IHRER SELBSTZERSTÖRERISCHEN FLÜCHTLINGSPOLITIK FESTHALTEN. KOMPLETT REALITÄTSFREMD UND UNVERANTWORTLICH. WER STOPPT DIESEN WAHNSINN?

  89. Matthäus – Koran

    Die „Legitmation“ des „letzten Propheten“ vermutlich mit Nutzung des „christlichen“ Sklaven al Jabir in Mohammed`s wiiliges Herz „eingeführt“.

    Ärgert dich aber dein rechtes Auge, so reiß es aus und wirf’s von dir. Es ist dir besser, daß eins deiner Glieder verderbe, und nicht der ganze Leib in die Hölle geworfen werde. Matthäus 5.29
    Ärgert dich deine rechte Hand, so haue sie ab und wirf sie von dir. Es ist dir besser, daß eins deiner Glieder verderbe, und nicht der ganze Leib in die Hölle geworfen werde. Matthäus 5.30

    Das ist dämonal tierische Körperverukultung — denn klarerweise kommts aufs Bewußsein an WAS wer mittels eines Körperteils macht …. MIT WELCHEM JA AUCH DAS GUTE ZU SEHEN BZW ZU TUN IST !

    Eine raubtierverkultete Upper-Class Seelengemeinschaft sieht sich selbst so als „zivilisierte“ Räuberische „positiv-evolutioniert“, dass sie in Hinblick auf die ihrer selbstbetrügerischen Meinung nach tiefer auf dieser – ihrer nach einzig positiven Leiter – stehen nur als die unziviliserte räuberische „Unterklasse“ herabblicken KÖNNEN, so lang sie tief in diesen Selbstbetrügen sitzen ….. … , – sie denken aus diesen Selbstbetrügen perspektivisch, wie „sinnvoll“ sein MÜSSE, denen da unten massiv Angst zu machen ……

    Dabei stehen die gar nicht auf deren Leitern von Selbstbetrügereien bzw „fliegen“ auch nicht hoch oben herum, sondern wollen aufrichtig in Frieden auf dem Boden der Erde leben und lieben …..

    Eine der größten Fehleinstufungen von Raubtierkultlern ist, dass sie „Mensch“ gar nicht anders – bzw kaum anderrs als die höchstentwickelten Raubtiere sehen wollen …..- nun diesem ihrem innersten BIld folgend sehen sie die unter ihnen in IHREN Aufwinden „Kreisenden“ als Konkurrenten … und auch Seelen die in diesen „Aufwindwirbeln“ NICHT DRINNEN SIND durch ihre verlogen heuchlerische innere Brille des Bildes von „Auch das müssen Raubtiere sein“

    Und wenn die Teuflischesten- Antagonistischesten Gemüter der Raubtierkultler irgendwo eine Strömung zur wirklichen menschlichen Liebe entdecken, so beginnen sie Vernichtungszüge gegen diese zu führen (zuerst Gerüchte, dann Krieg – Massenmorde an den Katharrern und den Albigensern) ………Raubtierkultler – arbeitsfaul und schlau WOLLEN sie und „brauchen“ GIERIGE, von denen sie von deren ergiertem Überfluss ihrerseits als die schlauesten Gierigen „abkrallen“ können …. von wirklichen Menschen können sie keinen – ihrer kranken Meinung nach – wirklichen Profit ziehen.

    Wirkliche Liebe scheut die Gieren des Materialismus und sucht den Reichtum in den wirklichen Gefühlen, diese sind „klassischen“ Raubtierkultlern nicht der „wahre Gewinn“, kann es nach ihrer Meinung gar nicht sein ….. denn, sie sind – und da können ernste tiefe Gründe im Hintergrund wogen — auf die materielle Strasse „gekommen“ ……und verbinden „DAS Leben“ fast immer und fast nie anders als ZUERST mit dem Materiellen — bzw dem vollen Magen, der super Kleidung usw usf….dem Statussymbol welches sie in der Hierarchie der Raubtierkultler als „die von oben“ ausweisen soll — auch als Schutz „vor den bösen Niederen Raubtieren“ … die Botschaft „Tastet uns nicht an wir sind die Verfüger über ein rigoroses Recht auf unserer Seite auch gegen kleinste Übergriffe von euch „Raubtieren“ ….

    Und dann kommt in dieser Wahnvorstellung an raubtierhaften Projektionswünschen Mohammed daher in seinen Wahnen von „Prophet“ (des Adlerkults) und „letztlegitimiert“ „letztprophetisch“ in dieser Liga der Lügen und Selbsbetrüge das „Recht zur Amputation“ … …. „weil SIE (die niederen Tiere zu feige sind) sich selbst zu amputieren“

    Der islame Massstab für die Niederen, der dieses Recht zur Amputation „legal“ adlerkultkorrekt macht ist der Diebstahl einer kleinen Münze ……

    Während das Matthäusevangelium also bereits den Ansatz zur „Endvollstreckung der Glaubens“lieben““ solcher Großteufel – Antagonistischen zum Menschlichen hat vollende sie der Mohammedanismus im Vermächtnislam. Der nur ein einziger Islam ist ….. das im Islam ANDERE sind die „Bemühungen“ den SChein von Menschlichkeit zu gerieren…

    Vielleicht schreibe ich noch über das islame sunnitische Amputationsrecht. Auf You tube gibts von Persern auch ein sehr genau gemachtes Video über die Amputations“Rechte“ in der Schia…..

    Vielleicht noch soviel: Das Evangelium des Matthäus wurde entweder päbstlich oder konziliarisch oder sonstwie als das „Evangelium des Menschen“ theolügisch definiert, während das bei allen Verdrehungen am Orginal wirklich in Segmenten menschlcihste Evangelium eines noch „von unten-beginnend vom wirklcihe Oben“ gezeugten und am Geboren im Geiste beginnenden Menschen, wie Johanaan damals, von solche Wahnbefallenen als das „Evangelium des Adlers“ bezeichnet wurde….

    Das „Evangelium“ eines der falschen Götter des Tanachs… gemeint ist das Hesekiel-Buch – hat viel Schaden gegen die Menschlichkeit anrichten können …. wenn auch immer die Wahlfreiheit zum Menschlcihen vorzudringen nie wirklich verbaut war bzw nie wirklich verbaubar ist. ….. und die wirkliche Menschlichkeit die Form des Buches ja einzig zur Ausbreitung und NachErhaltung für die Seelen in den aktuellen und in den nächsten Generationen bringt die Gewißheit zu bekommen, dass sie nicht zu Zweifeln brauchen, dass da auch ein Gott für die Menschen ist.

    Schon immer war … und ewig sein wird.

    Und- an die Lumpen und -innen …. EWIG ist EWIG.

    Und es wird eure viehische – ob nun adlerische oder sonstige (etwa wölfische) Mordlüsternheit ob nun selbst oder symbolisch in der Verschmelzungs“heranführung“ (Sure 8, Vers 17… und damit der Höhepunkt solchen Glaubens, denn einen „höheren“ gibt es in solchen Okkultismen nicht !) und der solchermassen gelenkte Sinn welcher den perfekten Kriegssklaven als Endtziel hat (der Schlüsselsatz in Sure 9, Vers 111) …. von solchen über Mohammed selbst (er selbst zog ja das EliteAdlertum vor – in Feldbunkern zu hocken und auf den Berg Uhud raufgeschoben zu werden) über sogar Gegner (August der Starke) bis offene Bewunderer wie (Kaiser Franz Josef, Hitler, Heinrich Himmler, …..) und die verkappten sich selbst belügenden antidemokraitschen Monster (Maiziere, Maas, Merkel….)

    … denn es ist nun mal ein Fakt: Der Adlerkult ISLA;M (größte der Kriegsflaggen Mohammeds bei Badr mit Adler) ist der größte, tückischeste und seelenselbstbetrügerischeste Heuchlerkult — seine Blutrinnen die am tiefsten und weitesten ausgehobenen der Weltgeschichte – einst und jetzt.

    Und alle Seelen, die NICHT WIRKLICH VOR DEM ISLAM GEFLÜCHTET SIND …. sind ein immenses Risiko. Und das Risiko wird verstärkt, wenn diese Seelen in Heinrich-Himmler-Art noch IM ISLAM BESTÄRKT WERDEN !!!!

    … von solchen die ihrerseits unter einem Adler ihre Seelen versammeln …. und den schärfsten aller Adlerkiulte in ihren Herzen bewundern, wie schon einst sehr viel früher als die Geschichte erahnen läßt auch Adolf Hitler den Islam bewundert hat.

    Und es ist nur eine Frage des WANNS des Siegs der Menschlichkeit über diese Entartungen bis dieser Wahn und seine angeschlossenen Wahne vorbei sind … die so sehr zentral gegen all jene gerichtet sind die wirklich Menschen sein wollen, wie auch ich wiederholt merken musste bis ins indirekt kollaboriernde einer österr. Psycholügin für das adlerokkulte Establishmenr und von ihr ausgehend dies durchaus mit der Absicht mich „taktisch klug“ den islamischen Mörderabsichten auszuliefern …. durch Verweigerung des Waffenpasser um eingerimassen mich selbst verteidigen zu können seit ich die Seite zu wechseln begann in die „Judeophilie“ und zu ihrem Gott …

    Schon damals war dem „frühen“ Mohammed – im Anlaufbereich in den EINEN Islam in den VermächtnisIslam hinein — die wirkliche Weisheit das ihm größte Übel …. weil die GIER sichtbar gemacht wurde.

    Das islame „Ziehen“ scheute weder einen alten weisen Mann – Friedensrichter – noch in Folge sogleich eine junge über dessen Ernordunng und früherer Morde zornig gewordene vielfache junge Mutter zu ermorden —- wieviel weniger scheuen solche Bestien so lange sie in der Verführung der Lüge sind islame „Ehren“ an jüngerer neuer Weisheit … völlig egal ob ich „eine Knarre“ habe oder keine ….. so „denken“ übrigens auch die adlerkultischen Psychopathen des österr. Staats …. ohne sich die Heuchlerei einzugestehen, dass ihnen so ein Mord sehr „nützlich“ sein könnte — wegen der Politik zu „Flüchtlingsströmen“ und weil sie den Aufklärer über ihre Pseudo-Religion los wären ….

    Das alles zusammen zeigt sehr genau was ihr wirklich seid: Un- Menschen … ihr macht euch selbst dazu, wie einst schon Mohammed ….. der dann in seinem Leben als Un-Mensch und müde daran geworden feststellen musste, wie immens schwierig das ist einen halbseidenen Umkehrversuch wieder zum Menschlichen zu versuchen …. und diesmal einen echten …..

    Die anderen Viecher verzeihen sowas nämlich nicht …..

    Dann suche sie und sie morden und zwingen einen anderen in die „Gott“ Position mit den „Flügeln“, denn OHNE das Aussenbild der Lüge ständig vor Augen zerbricht die Lüge in ihnen ……während der Koran lediglich eine andere Form von Bildschaffug eines Adler ist …. ……..und da wird in Frankreich wie überall sonst weder das Schliessen von Moscheen undoder das neues Abschieben wieder neuer „Hassprediger“ zielführend sein, denn so lange der Koran wirkt als das was er nun mal ist und sie ihn deswegen nicht geistig „angreifen“, weil er zum Teil auch in Ihnen ist, wird diese Mordwalze weiter rollen ……..

    ….. statt auf beginnende Weisheiten zu lauschen´, wie das damals Mohammed im Herzen zu rühren begann durch Mariam aus Ägypten (Koptin)…

    Keineswegs unterdrückt der Tanach am Beginn das Weib …und auch später nicht – auch wenn Adlerkultchristen da einen Spalt zu treiben suchten (Apokryphen) …. während Mohammed offensichtlich – wie viele vor ihm- überhöhrte, dass in der ersten Geschichte des Tanachs von einem Ehepaar als den Menschenschöpfern geschrieben steht..

    Und die Islammacher auch diesen einfachen Umstand bei ihren „Ahnenreihenbilden“ übersehen …… haben …………

    ….. wolten.

    Kein Frieden allen solchen, die im Wahn sind, dass Frauen nicht wirklich lieben können …. weil sie lesen WOLLEN, dass die erste Liebe einem Mann gegolten habe ……

    Auch daran könnt` ihr männlichen Islamen sehen wie viel euch und zuvor eurem „Prophten“ verloren gegangen ist… durch die in sich selbst eingedrehte „Aufmerksamkeit“.

  90. Zitat:

    #117 Cherub (17. Nov 2015 00:13)

    Sorry – das war noch nicht richtig flussleserlich gemacht. Kommt schon noch …

    Ende Zitat

    Mache ich schon … vielleicht noch heute …Brauch mal „etwas“ Bewegung.

  91. Der Krieg beginnt nicht, den gibt es bereits seit 1400 Jahren, seit bestehen des ISlam.

    Wir beginnen nur, uns endlich zu wehren (wenn es denn so geschehen wird).

  92. Ich lese gerade auf der Kopp-Startseite:

    Putin: Islamischer Staat wird aus 40 Ländern finanziert – Redaktion – Der russische Präsident Wladimir Putin erklärt, er habe während des G20-Gipfels am Wochenende in Antalya die anderen Staats- und Regierungschefs über seine nachrichtendienstlichen Erkenntnisse zur Finanzierung des Islamischen Staates (IS) informiert. Laut diesen Erkenntnissen wird der IS aus über 40 Ländern, darunter auch mehreren G20-Mitgliedern, finanziert.

    Dies stützt meine These, dass Hollandes angekündigter „Kampf gegen den Terror“ dummes Zeug ist, denn dieselben Financiers werden dann ggf. auch jedwede andere Gruppierungen finanzieren, die die „Mission“ des IS fortführen möchten.

    Bis zur Nennung effektiver (und nicht nur von Möchtegern-) Alternativen sehe ich die oben von mir beschriebene Politik des Heimatschutzes somit als die einzig erfolgversprechende an. Ok, Jakob Augstein fordert Unterwerfung, was natürlich auch Erfolg verspricht, oder wie sagte es jenes Plakat über der Autobahn noch so schön?

    Eure Töchter werden Burka tragen oder mit euch sterben.

    Oder so ähnlich, jedenfalls eindeutig genug.

  93. IST DOCH GANZ EINFACH, SCHAUT EUCH MAL DIE NATUR AN, DA GEHT ES DURCH DIE BANK DARUM, DASS DER STÄRKERE DIE SCHWÄCHEREN BESIEGT UND VERNICHTET, UM SICH DEREN LEBENSRAUM ANZUEIGNEN. WARUM SOLL ES IN EUROPA ANDERS SEIN? ICH FÜRCHTE, DASS UNSERE WEICHGESPÜLTE GENERATION VIELLEICHT NOCH IHREN NAMEN TANZEN KANN, ABER SELBST EIN HÄHNCHEN ZU SCHLACHTEN UM ZU ÜBERLEBEN, WIRD DIE MEISTEN VOR EIN UNLÖSBARES PROBLEM STELLEN. BEI DEN MOSLEMS GEHÖRT DAS DURCHSCHNEIDEN EINER GURGEL AM LEBENDEN OBJEKT ZUR „FESTLICHKEIT“. UND EINS IST SICHER, WER EINEM SCHAF BEI LEBENDIGEN LEIB DEN HALS DURCHSCHNEIDEN KANN, HAT BEI EINEM MENSCHEN DEN ER HASST AUCH KEIN PROBLEM. SOMIT FÜRCHTE ICH, HABEN UNSERE GRÜNEN WEICHLINGE SCHON MAL ALS ERSTES VERLOREN. EIN VOLK KANN RUHIG GASTFREUNDSCHAFT PRAKTIZIEREN UND IN FRIEDEN MIT DER WELT LEBEN, ABER ES MUSS AUCH WEHRHAFT SEIN UND MIT DEM TÖTEN VON ANGREIFERN KEINE PROBLEME HABEN. NUR SO IST EIN ÜBERLEBEN DER EIGENEN RASSE EINIGERMAßEN GEWÄHRLEISTET. UNSEREM VOLK IST DIESER ÜBERLEBENSWILLE KOMPLETT WEG-GEGENDERT WORDEN. UND VON WEGEN, DAFÜR GIBT ES JA AUCH DAS MILITÄR. UNSERE GRENZEN FALLEN UND UNSER MILITÄR STEHT NICHT ALS GRENZSCHÜTZER DA, SONDERN MACHEN NACH GRÜNER GUTMENSCHENART DEN INVASOREN NOCH IHR WARMES BETTCHEN. SCHAUT EUCH AN, WAS 8 ISLAMISTEN IN FRANKREICH AN TOTEN PRODUZIERT HABEN, 8, NICHT 80, UND STELLT EUCH MAL VOR, WAS ALLEINE 800 ISLAMISTEN ANRICHTEN KÖNNEN. GANZ EUROPA WIRD IM EIGENEN BLUT ERTRINKEN, UND MIT DIESEN VERBRECHERN KÖNNT IHR AUCH NICHT VERHANDELN, DIE WOLLEN EUCH TÖTEN UND NICHT MIT EUCH REDEN. DENKT AN MEINE WORTE UND BESCHIMPFT MICH VON MIR AUS ALS NAZI ODER IRGENDWAS ANDERES, EUER SCHICKSAL LIEGT NOCH UND ICH BETONE NOCH ALLEINE IN EUREN HÄNDEN, MACHT NOCH WAS DARAUS, SOLANGE IHR NOCH KÖNNT. ICH WERDE DIESES LAND DANN VERLASSEN UND MEIN LEBEN RETTEN.

Comments are closed.