polenDie Ereignisse aus Paris werden bei uns so aufgenommen, wie wir es von allen Terroranschlägen gewohnt sind: Weiter so, Islam ist Frieden, Muslime sind die Opfer des Terrors, „Flüchtlinge“ sind die Opfer des Terrors, und der Kampf gegen Rechts muss verstärkt werden. Und alles wird gut. Und weil Deutschland immer noch reicher ist als seine Nachbarn, denkt es (wie auch die regierungshörigen Medien), es wäre der Nabel der Welt.

(Von Poznan)

Dem ist nicht so. Jedes polnische Provinznest hat in dieser Hinsicht mehr Verstand, wie aus diesem Bericht aus Polen hervorgeht:

Tarnobrzeg. Die Ereignisse in Paris haben auch ein Echo unter den Fußballfans der Vorkarparten hervorgerufen. Während der Begegnung am Samstag zwischen KS Siarka und Polonia Bytom im Stadion an der Allee der Unabhängigkeit wurde ein Transparent entrollt, mit dessen Wortwahl man einverstanden sein kann oder auch nicht, aber es gibt auf jeden Fall zu denken.

Die Fans von Tarnobrzeg Siarka hatten schon vor einigen Wochen an einer Demonstration gegen Einwanderung teilgenommen, die durch die Straßen der Stadt zog.

„Das Problem, welches uns hier umtreibt, ist die Frage der Einwanderer“, sagte seinerzeit einer der Organisatoren des Protestzugs. Auch wenn das gegenwärtige Problem derzeit vor allem die Bewohner Westeuropas erdulden müssen, so beginnen auch wir es seit einigen Wochen in Polen zu spüren. Die Zahl der Immigranten ist derart hoch, dass es scheint, das Problem wächst nicht aus sich selbst heraus, sondern irgendjemand, irgendetwas heizt es an und erlaubt es ihm, zu wachsen. Die Frage ist nur wer; wem nützt es, dass eine solche Situation in Europa entstand?

Es ist uns bewusst, was für eine Bedrohung Immigration mit sich bringt und was für Konsequenzen sie für Polen haben kann. Das wissen wir natürlich nicht aus den Mainstreammedien, die behaupten, dass das Problem gar nicht existiert. In ihnen können wir Frauen mit Kindern sehen, die sie Flüchtlinge nennen, aber es ist uns bewusst, dass es ganz anders aussieht. Nach Europa machen sich vor allem Männer im Alter zwischen 20 und 40 Jahren auf den Weg, sie machen zwischen 70 und 90 Prozent aller Immigranten aus. Die Mainstreammedien und ihre Journalisten mit ihren heuchlerischen Mäulern zeigen uns ein Zerrbild. Wir suchen eine wirklichen Information und finden sie im Internet. Dort kann man erfahren, dass nach Europa vor allem junge Muslime einströmen, die während der Reise Menschen ertränkten, die sich als Christen bekannten. Viele von uns waren im Ausland und haben das Problem der Einwanderung mit eigenen Augen gesehen.

Am Samstag nach den Ereignissen in Paris haben die Fans von Siarka während des Spieles ihrer Mannschaft ein Transparent entrollt, mit einem sehr kurzen Kommentar dessen, was in der französischen Hauptstadt nur wenige Stunden vorher passiert war:

Placza Niemcy, placze Francja
Tak sie konczy tolerancja.

Es weint Deutschland, es weint Frankreich,
so endet Toleranz.

Der Spruch wird von Polen zurzeit als so passend empfunden, dass er in den polnischen Netzwerken die Runde macht.

(Spürnase: Ania P.)

image_pdfimage_print

 

88 KOMMENTARE

  1. Ich hatte noch nie viel mit Polen am Hut, zumal mir einiger Schaden durch polnische Menschen einmal entstand, ABER JETZT BIN ICH NICHT MEHR IN DER LAGE MEINE P O S I T I V E N GEFÜHLE ZU UNTERDRÜCKEN: Es ist richtig wohltuend, dass es noch n o r m a l e Menschen gibt, die ihr Hirn einsetzen. Also: DANKE!

  2. Der Tenor der Medien in Deutschland ist einheitlig: Alles soll so bleiben. Ruhe bewahren. Ereignisse hinnehmen. Zusammenhalten. Durchhalten. Trauern. Tolerant sein. usw.

    Nur eins nicht: Das System kritisieren!

  3. ich kann nur hoffen , das die Polen nicht Nachtragend sind , und uns reinlassen wenn wir im Eiltempo das Land verlassen müssen . Ich will auch kein Geld nur ein kleines Dach über`n Kopf , dann werde ich für mein Essen arbeiten egal wie und wo !
    Ich wäre sicher für Ewig Dankbar !

  4. Liebe Polen,

    ich mag Euch einfach! Versprochen: Ich fange noch morgen an, Eure Sprache zu lernen und übermorgen sitze ich in einem polnischen Café und bestelle „Dwa kawa“.

  5. Angenommen die in Deutschland lebenden Polen gehen zurück, weil ihnen die Verhältnisse zu bunt werden. Dann kann zumindest unser Pflegesektor einpacken.

  6. Europa im Jahre 2015:

    Haftstrafe für Michael Stürzenberger

    Michael Stürzenberger wurde am Nachmittag wegen Verhetzung und Herabwürdigung religiöser Lehren zu vier Monaten bedingter Haft sowie einer Geldstrafe von 960 Euro verurteilt. Das Urteil ist nicht rechtskräftig, da der Deutsche um drei Tage Bedenkzeit bat und Staatsanwalt Winklhofer keine Erklärung abgab. Bericht in der Tiroler Tageszeitung

    https://quotenqueen.wordpress.com/2015/11/18/haftstrafe-fuer-michael-stuerzenberger/

  7. Slightly OT

    Nachrichten aus der deutschen Provinz

    oder:
    Das wär in Polen garantiert nicht passiert

    Polizei ermittelt wegen Schmierereien

    Die Polizei ermittelt wegen der Schmierereien an der Eingangstür der Moschee der islamischen Gemeinde in Saarbrücken-Burbach wegen des Verdachts der Volksverhetzung. Das teilte die Polizei dem SR mit.

    Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zum Dienstag zwischen 19.30 Uhr und 5.10 Uhr mit schwarzer Farbe die Worte „Schweine“ und „Mörder“ auf die Tür gemalt.

    Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise zur Tat. Die Schmierereien in Burbach seien landesweit die ersten an einer islamischen Einrichtung nach den Terroranschlägen in Paris gewesen.

    Verdacht der Volksverhetzung. Gesinnungsstaat, Polizeistaat, totalitäres Regime!
    Wer an die Eingangstür eines AfD-Parteibüros die Worte „Schweine“ und „Mörder“ schmiert, begeht übrigens keine Volksverhetzung.

  8. 1683 hat Polen das chistliche Abendland gerettet. Danke! Vielleicht kann Polen noch einmal der Anführer einer Allianz gegen die islamischen Invasoren werden.

  9. #8 Defekter Kompass (18. Nov 2015 18:23)

    Ich auch. Polen sind sehr fleißig und arbeiten sehr gut. Nicht wie dieses verkommene und weinerliche Muselpaxx. Immer beleidigt. Geht mir auf den Pinsel.

  10. Die Propaganda, dass der Islamische Terror nichts mit dem Islam zu tun hat, ist in der deutschen Bevölkerung betonfest installiert. Die erbittertsten Vertreter dieser These finden sich im linken (Pseudo)Bildungsbürgertum. Ich habe täglich mit diesen Leuten zu tun, es sind nämlich meine Kollegen. Erst heute wurde ich wieder beim Mittagessen belehrt, dass es nicht der Islam ist, der die Wurzel des Terrors bildet, sondern Frustration und Unbildung einer fanatisierten Jugend.(Das dies seit 9/11 schlicht falsch ist, wurde nicht akzeptiert) Diese Leute wissen auch ganz genau, wie der Koran richtig ausgelegt wird und dass das Leben und Wirken von Mohammed überhaupt nichts mit dem Verhalten der Muslime zu tun hat.
    Sollte in Deutschland in Kürze ein zünftiges Attentat mit hunderten oder selbst tausenden Toten stattfinden, würde das dieser Überzeugung keinen Abbruch tun. Diese Menschen machen in Deutschland – auch wenn das uns PIlern nicht passt – die Mehrheit aus.

  11. Alexander Gauland (AfD) hat anscheinend ein super Rede im Landtag gehalten. Die Qualtätspresse empört sich über folgenden Satz:

    Die vielen freiwilligen Helfer in den Willkommeninitiativen würden zunehmend zu „nützlichen Idioten“ einer unfähigen Landespolitik

    Mir persönlich gefällt aber dieser Satz am besten:

    Ob SPD, Linkspartei, CDU und Grüne dies als rechts, rechtspopulistisch oder Hetze bezeichnen würden, sei ihm egal. Mit den „Diffamierungen der Moralapostel und irren Tagträumer in diesem Haus“ könne er „inzwischen ein mehrstöckiges Papierhaus bauen

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/gauland-asylkrise-zerstoert-deutsche-staatlichkeit/

  12. Gerade bei n-tv:

    „Ein Auto mit belgischem Kennzeichen und einem Aufkleber mit arabischen Schriftzügen hat in Lauffen im Kreis Heilbronn einen Polizeieinsatz ausgelöst. Ein Zeuge hatte die Beamten gerufen, da ihm das Auto verdächtig vorgekommen war. Die Besitzer des Autos – ein Ehepaar – wurden für kurze Zeit zum Polizeirevier gebracht. Nach deren Überprüfung wurde Entwarnung gegeben. Der Aufkleber stellte sich als harmlos heraus. „Es handelte sich um ein muslimisches Glaubensbekenntnis“, sagte ein Polizeisprecher.“

    Also ich klebe mir jetzt mal die 10 Gebote auf den Kofferraum und fahre nach Syrien, ach was, nur in die Türkei …

  13. #7 Fox (18. Nov 2015 18:22)

    und 14 Jahre später ist die Politik noch immer so ineffektiv, dass man sich auf besseren Info-Austausch verständigen muss? Das ist peinlich und traurig! Oder Vorsatz? Fragen über Fragen….

    —————————–

    die können doch nicht gegen etwas kämpfen was sie selber inszenieren . Die Amis haben ihre Bomben ja auch immer daneben abgeschmissen oder vorher eine mail geschickt ! hallo jungs , wir kommen um halb drei vorbei , macht euch mal vom acker , bis morgen !

  14. Ich habe sehr liebe Kolleginnen und Kollegen aus Polen, die mir besonders Danzig und Krakau an’s Herz gelegt haben. Die nächsten Urlaube gehen dahin – und nach Budapest.
    Und wenn ich nochmal dämliche Tourismus-Werbung für Dubai, Ägypten oder die Türkei bekomme, gibt es für diese Firmen eine Abmahnung. Kann sowieso nicht verstehen, wie man in solchen Ländern freiweillig „die schönsten Wochen des Jahres“ verbringen will… Nur weil es billig ist?!

  15. Man sollte an Polen eine Solidaritätsadresse richten von tausenden Deutschen und auch Ausländern natürlich (sind ja nicht alle Moslems), die keine muselmanische Invation jünger Männer haben möchten und ihnen mitteilen, bzw. der neuen Regierung, dass sie da nicht mehr mitmachen wollen und keine Flüchtlinge aufnehmen wollen. In den deutschen Medien wird nur gegen Polen gehetzt.

  16. Und wieder ist ein Tag vergangen wo 10 000
    Sozialschmarotzer in unser ehemals schönes Land strömen. Die arbeitende Bevölkerung bekommt es wenn überhaupt nur nebenbei mit.
    300 000 im Monat = 3 Monate fast eine Großstadt wie Köln .WAHNSINN !!!!!!
    DIE ISLAMISIERUNG GEHT STILL (noch) und leise weiter, ohne das die Regierung was unternimmt.

    8 angebliche Terroristen sind in der Türkei verhftet worden, wieviel sind so durch geschlüpft ,und warten auf ihren auftrag ?

    WIE LANGE DAUERT ES NOCH BIS IHR AUF DIE STRASSE GEHT ?
    wer zu spät kommt , den bestraft das leben !

  17. „In Istanbul wurden offenbar acht IS-Kämpfer festgenommen, die als Flüchtlinge getarnt nach Deutschland reisen wollten. Das berichtet die staatliche türkische Nachrichtenagentur „Anadolu“.“

    http://web.de/magazine/panorama/attentat-paris/terrorverdaechtige-deutschland-festgenommen-31145742

    Wie hieß es doch vor kurzem noch vom BKA-Präsidenten: Terroristen würden NIEMALS die Balkanroute nehmen. Klar doch, wie Merkel es wünscht, so spricht der BKA-Präsident…

  18. #10 Legrand
    danke für den Link!
    Also demnächst in Urlaub nach Polen fahren, statt nach Ösiland. Dort gibt es auch sehr schöne Urlaubsgegenden. – Und nicht mal gar so teuer.

  19. .

    Vorschlag :

    UNWORT DES JAHRES 2015 für EUROPA :

    „Allahu akbar“

    (Begründung : Diesen Schrei hört man immer , wenn/bevor Terroristen islamischen Glaubens unschuldige Menschen umbringen !
    Brauchen/wollen wir gar nicht in Europa ! )

    .

  20. Schon einmal haben die Polen (Jan III Sobieski) vor den moslemischen Horden gerettet (1683 vor Wien), hoffentlich geht von den mutigen Polen, aber auch Tschechen und Slowaken, der Funke aus, der dafür sorgt, dass sich Europa erhebt!

  21. Die Polen sind nicht zimperlich!

    Hier labern die Politiker und Weichspülmedien
    wegen des gestern abgesagten Spieles in H. von
    einem „Symbol der Verletzlichkeit“.
    Symbole, Symbole.
    Deutschland wird von Symbooligans regiert.

  22. Auch bei mir im Verwandten- und Bekanntenkreis immer das Selbe. „Die armen Flüchtlinge, haben nichts zu essen, flüchten vor dem Krieg.“
    Die sollen doch ihr eigenes Land in Ordnung bringen. Flüchten zu uns und versuchen die gleichen Strukturen hier zu installieren. Kein Muselmannenland ist wirklich friedlich. Kommen hierher und wollen ihre Kultur und ihre unzufriedene Lebensweise und kriegerische Auseinandersetzungen hier installieren. Mich wundert es nicht, dass die nur einen IQ von max. 90 haben sollen.

  23. HALLO PI : ICH HABE AM 11.11.2015

    1000 PI-AUFKLEBER BESTELLT . DA

    DAS Problem VOR MEINEM PC SITZT HABE

    UM EINEN ÜBEWRWEISUNGSTRÄGER GEBETEN !!

    NICHTS TUT SICH !AUCH KEINE AUFKLEBER !

  24. Es ist auch nicht so das Deutschland reicher ist als seine Nachbarn!!! Ja an Verschuldung, dass ist richtig! Bei 2,2 Billion Staatsverschuldung haben wir ein echtes Problem. Aber keiner redet drüber. Und anscheinend interessiert es auch keinen. Faktisch ist Deutschland pleite verschleppt die Insolvenz. Das ist im Geschäftsleben strafbar.

  25. Trauer um Diesel.

    http://image3-cdn.n24.de/image/7640494/2/large16x9/oks/so-kaempfen-polizeihunde-wie-diesel-gegen-den-terror-image–1-image_620x349.jpg

    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panorama/d/7640498/das-netz-trauert-um-polizeihund-diesel.html

    Bei dem Anti-Terror-Einsatz in Saint-Denis wurde auch ein RAID-Mitglied getötet. Polizeihündin „Diesel“ wurde Opfer einer Selbstmordattentäterin. Das Tier vermochte, was kein Polizist kann.

    Um 10.48 Uhr meldete die französische Polizei ihren Tod. Über Twitter ließen die Beamten wissen, sie hätten ein Mitglied der Antiterroreinheit RAID (Recherche Assistance Intervention Dissuasion) verloren: „Diesel, eine sieben Jahre alte Belgische Schäferhündin, Polizeihündin des RAID, wurde während der laufenden Operation von den Terroristen getötet.“

  26. Wirres Gelabre bei der ts.de: „Nach der Absage des Fußballländerspiels ist die Terrorgefahr noch näher gerückt. Wird das die deutsche Gesellschaft verändern? Der Angstforscher Bandelow erklärt im tagesschau.de-Interview, warum die Verunsicherung nicht lange anhalten wird.“ So, hält nicht lange an. Wie lange? Bis zu nächsten Anschlag? Dann bin ich ja beruhigt… 🙂
    http://www.tagesschau.de/inland/interview-terrorangst-101.html

  27. #24 Eugen vom hillige Koelle (18. Nov 2015 18:41)

    .

    Vorschlag :

    UNWORT DES JAHRES 2015 für EUROPA :

    „Allahu akbar“

    Nicht schlecht.
    Konkurriert mit Willkommenskultur und den Menschen, die zu uns kommen.

    Aber wahrscheinlich wird das UDJ so etwas wie „Lawine“.

  28. Für das grenzenlose Europa müssen Opfer gebracht werden. In Paris waren es nicht die Ersten und es werden noch lange nicht die Letzten gewesen sein. Merkel und ihren Komplizen ist die Vision vom Ende jeder staatliche Ordnung, eine unbegrenzte Anzahl von Menschenleben wert. Danach steht die grenzenlose Welt auf dem Plan, wofür noch ungleich mehr Opfer zu bringen sind.

  29. Alarm?

    Der Kommentarbereich von „Sezession im Netz“ ist scheinbar tot.

    Bitte in Buchhandlungen vorsichtig sein, bei Bestellungen und Gesprächen.

  30. Ich bin froh das es noch Laender wie Polen und Ungarn gibt.

    Das wird uns vielleicht nochmal den Arsch retten.

    Was haben diese 68er nur aus diesem Land gemacht?

    Dieses Krebsgeschwuer politische Korrektheit (Reinhard Guenzel) hat uns soo geschadet…

  31. #25 Eugen vom hillige Koelle (18. Nov 2015 18:41)

    Vorschlag :
    UNWORT DES JAHRES 2015 für EUROPA :
    „Allahu akbar“
    (Begründung : Diesen Schrei hört man immer , wenn/bevor Terroristen islamischen Glaubens unschuldige Menschen umbringen !

    Bitte „unschuldige Opfer“ in „ungläubige Opfer“ ändern.

  32. Hallo Freunde,

    auch ich bin „Neu“ hier.Deshalb ein kurzes outing lacht

    Bin 61 Jahre jung und habe 40 in Worten vierzig Jahre SPD gewählt.In meiner Jugend habe ich für diese Partei Plakate geklebt und dafür schäme ich mich heute abgrundtief.

    Was ist nur aus dieser einst so stolzen Arbeiterpartei geworden ?

    Eine durchgeknallte Fahimi,Ajatollah Maas,basta Schröder und nicht zuletzt Sigmar ohne e das Pack Gabriel haben diese Partei verkommen lassen und zur ersten islamischen Partei Deutschlands gemacht.

    Ich bin froh,dass nicht nur in Deutschland der Widerstand wächst,sondern auch bei unseren direkten Nachbarn.Deshalb einen großen Dank an die Polen,die Dänen,die Niederländer,die Slowenen,die Schweizer,die Österreicher,die Franzosen und die Ungarn.Wir alle wollen diese Parteien Diktaturen nicht mehr.Wir wollen über unser Wohl und Weh wieder selber bestimmen.(direkte Demokratie oder auch Volksdemokratie)Wir wollen ein einiges Europa,aber keine Europadiktatur !!!

    So,nun habe ich mir meinen Frust über diese Parteien Diktatoren für den Augenblick von der Seele geschrieben.

    Allen einen schönen Abend Ich werde Musik hören und etwas lesen.Das Erste und zweite Deutsch Islamisches Staatsfernsehen tue ich mir nicht mehr an.

  33. OT

    Hier indoktriniert Sie Hannelore persönlich

    WDR-Arena „Die Flüchtlinge und wir – Wie können wir das schaffen?“:

    Live aus Duisburg

    Die Flüchtlinge und wir – schaffen wir das?

    Heute, 20.15 – 22.05 Uhr

    Zweite WDR-Arena zur Flüchtlingskrise hier im

    Studiogäste:

    Hannelore Kraft, NRW-Ministerpräsidentin

    Ingeborg Schmidt, DRK

    Maya Alkhechen, Flüchtling aus Syrien

    Eckhard Ruthemeyer, Städte- und Gemeindebund NRW –

    Burkhard Freier, NRW-Verfassungsschutz

  34. #17 AbsurdistanSiktirlan (18. Nov 2015 18:30)

    Alexander Gauland (AfD) hat anscheinend ein super Rede im Landtag gehalten. Die Qualtätspresse empört sich

    ———–
    ich habe in „junge freiheit“ gelesen , Gauland hat völlig Recht , was wollen die von der Presse dagegen setzen . Auf das Übliche Nazi gejaule darf man nicht mehr reagieren , dafür ist keine zeit . Wenn die meinen wir sind Rechts , na und ist rechts so schlimm , immer mal fragen rechts von wo ? Von welcher Mitte denn ? Welche Politik der mitte meinen sie ? Und welche Politik ist denn Links , denn links muss ja auch definiert sein oder ? Also Herr Gauland hat Recht und ist nicht rechts und auch nicht links , Er sagt einfach nur die Wahrheit wie es um unser Land steht , und er hat den MUT dazu ! Nur um eine Politische Wahrheit auszusprechen muss man nicht politisch eingeordnet werden , das kann auch ein Parteiloser aussprechen !
    Nur weil der politische Gegner keine Argumente für all sein Versagen mehr hat , kann er nur noch mit politischer Unterdrückung (politisches Verbot ) sein Versagen rechtfertigen , und mit Verlogenen Presseberichten sich im Volk schönstellen .

  35. Gerade in Deutschland wird durch die linksgrüne Sozialpolitik jeder dämliche Nichtsnutz letztlich mit Hartz-4 durchgefüttert!
    Das fördert natürlich die Kriminalität und den Terror.
    Wenn die dämlichen Nichtsnutze sich mehr um ihre Existenzsicherung kümmern müßten, hätte sie weniger Zeit für Kriminalität oder Terrorismus!

  36. #28 Werdecker (18. Nov 2015 18:44)
    Seien wir doch ehrlich: Alle Polen sind NAZIS. Mutti hat auch einen Polen-Migrationshintergrund.
    ++++
    Seitdem das linke Schweinsgesindel in Polen abgewählt wurde, geht es dort aufwärts! 🙂

  37. Er reicht schon, Ihr führet nach Polen zu einem der schönen Weihnachtsmarkte, als in irgendeinem Mohammedanischen Land der kalten Jahrszeit zu entfleuchen – Weicheier…

  38. # 49 Ifroggi

    Wenn ich das Urteil jetzt richtig verstanden habe, dann wäre es strafbar, wenn man behauptet, dass jede österreichische Richterin verblödet ist. Behauptet man hingegen, dass die meisten österreichischen Richterinnen verblödet sind, dann stellt das eine ausreichende Differenzierung dar.

    Ist doch okay, ich nehm das.

  39. #20 Harpye (18. Nov 2015 18:35)

    Ich habe sehr liebe Kolleginnen und Kollegen aus Polen, die mir besonders Danzig und Krakau an’s Herz gelegt haben. Die nächsten Urlaube gehen dahin – und nach Budapest.
    Und wenn ich nochmal dämliche Tourismus-Werbung für Dubai, Ägypten oder die Türkei bekomme, gibt es für diese Firmen eine Abmahnung. Kann sowieso nicht verstehen, wie man in solchen Ländern freiweillig „die schönsten Wochen des Jahres“ verbringen will… Nur weil es billig ist?!

    Genau so ist das, auch wir waren nur zwei mal in den frühen 1990er Jahren auf muslimischen Boden, in Ägypten und Tunesien, nie wieder ! Allein diese schmierige Anmache und das Begrabsche der Teppichhändler,Kameltreiber und Taxifahrer, um an unser Geld zu kommen – ekelhaft. Man spürt wie man von diesen Menschen verachtet wird. Jeder sollte sich auch mal vorstellen, wie das Hotelpersonal mit der Zubereitung von Schweinefleisch umgeht, die haben garantiert fette Gummihandschuhe an um sich nicht zu infizieren. Ich wünsche trotzdem allen Schnäppchenurlaubern viel Spaß und Bombenwetter bei den Musels.

  40. #61 Schafrichter (18. Nov 2015 19:31)
    Ja super! „Angies willige Helfer“. Die sollen den „Flüchtlingen“ lieber bei der Rückkehr helfen: Koffer packen, Tickets kaufen und einen Motivationstritt in den A….

  41. Scheint viel los zu sein in Erfurt heute: Die Reden haben noch immer nicht begonnen.
    Noch läuft „Kein schöner Land“ in Dauerschleife.

  42. Ein Stück weit betroffen ich bin…! 🙁

    Groß-Umstadt: Arme MUFL wollen nicht mehr leben!
    Aus Verzweiflung über die Umstände ihrer Unterbringung, sollen sich mehrere unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in einer Unterkunft in Groß-Umstadt selbst verletzt haben, wie zwölf andere Jugendliche übereinstimmend berichteten. Der 16-jährige N. sagte, drei Jugendliche, die schon seit vier Wochen in der Einrichtung sind, hätten am Freitagabend versucht, sich zu töten. „Einer hat sich mit einer Rasierklinge die Seite des Halses aufgeschnitten er hat versucht, die Halsschlagader zu treffen.“ Die drei hätten gesagt, sie wollten nicht mehr. „Sie haben gesagt, es habe alles keinen Sinn mehr.“
    Der einstige Pfarrer Hermann Schlaud, der sich in Frankfurt für junge Flüchtlinge engagiert, sowie eine ehrenamtliche Helferin, die anonym bleiben möchte, sagten zudem, dass ein kürzlich aus Frankfurt nach Groß-Umstadt verlegter Junge sich eine große Schnittwunde am Arm zugefügt habe. „Das war kein Suizidversuch, aber ein Hilferuf“, so die Helferin. Aus Protest gegen mangelnde Betreuung und zu wenig Essen hätten einige Jugendliche auch einen Hungerstreik probiert.
    Ein Sprecher des Landkreises Darmstadt-Dieburg bestätigte in einer mit dem Polizeipräsidium Südhessen abgestimmten Stellungnahme, dass sich „drei Jugendliche selbst geringfügige Verletzungen zugezogen“ hätten, um „ihren Unmut über ihre Unterbringung zu äußern“. Dabei habe es sich nur um „leichte oberflächliche Schnittverletzungen“ gehandelt. Eine Selbstgefährdung, „die eine Einweisung in die Psychiatrie zur Folge hätte haben müssen“, habe nach ärztlicher und polizeilicher Einschätzung nicht bestanden. Die Jugendlichen wünschten sich „Einzelzimmer mit Fernseher, mehr Betreuung und besseres Essen“. Sie seien „von amtlich nicht legitimierten Personen aus Frankfurt in ihrer Meinung unterstützt worden“.
    Wie die FR berichtete, waren in der vergangenen Woche 18 Jugendliche aus Groß-Umstadt und weiteren Orten auf eigene Faust nach Frankfurt zurückgekehrt. Vor Inkrafttreten eines neuen Bundesgesetzes im November, das die Verteilung minderjähriger Flüchtlinge neu regelt, waren diese und Hunderte weitere Jugendliche, die in Frankfurt gelebt hatten, kurzfristig anderen Orten zugeteilt worden.“ http://www.fr-online.de/zuwanderung-in-rhein-main/fluechtlinge-in-hessen-junge-fluechtlinge-verletzen-sich-selbst,24933504,32447198.html

  43. #66 Suppenkasper (18. Nov 2015 19:39)
    Hieß ja auch „Party Without Borders“. Da muss „frau“ mit Überschreitung der persönlichen Grenzen rechnen.

  44. #53 Lipperland (18. Nov 2015 19:10) OT

    Todenhöfer: „Pegida ist natürlicher Verbündeter des IS“

    Tickt der noch ganz sauber?

    Sagt ausgerechnet der Todenhöfer, der der Terrororganisation „IS“ in den hiesigen Mainstream-Medien überhaupt erst erst eine Bühne gegeben hat.

    Wahnsinn mit Methode; paart sich das mit schierer Unkenntnis, dafür aber hetzerischer Erregung, die sich auf Angelesenes aus dem eigenen o. g. Stall gründet, kommt „Todenhöfer“ dabei heraus. Der Mann ist in der Vergangenheit unter seinen Kollegenkreisen nicht ganz unbegründet mit diversen „Spitznamen“ versehen worden.

  45. Lasst alle alten Vorurteile über Polen ganz schnell fahren!.
    Das ist mit P. dasselbe, wie als wenn ein bajuwarischer Dickschädel in seinem Kuhdorf am Stammtisch auf die Ossies und den Soli schimpft, aber alles darüber nur von gleichen Vollpfosten,aus dem Oberammergauer Volksblatt und -wenns hoch kommt-Spiegel-TV weiß.
    Die Polen haben in 30 Jahren (die späte Solidarnosz-Zeit eingerechnet) einen gut funktionierenden Staat mit einer florierenden Wirtschaft aus EIGENER Kraft aufgebaut, der lange nicht vollkommen ist, aber in paar Jahrzehnten ein echter Konkurrent des westlichen Staaten sein wird. Gangster und Tagediebe gibt es überall, in Deutschland mehr als genug. Wer nachts hier in der Großstadt unterwegs ist…na hallo! Die Chance, in Polen überfallen zu werden ist dagegen fast ein Witz!
    Dann macht mal nächstes Jahr Urlaub in Polen, anstatt es ständig hinterlistig grinsenden, Teppichverkäufern in Antalya, Badetuch-Negern und Abzockern auf Malle usw. in den A…zu stecken!
    Egal wo, Ihr kommt immer zu freundlichen, aufgeschlossenen Menschen, die keinerlei Hass oder Verachtung für uns haben. Wer rüberfährt, um sich eine hübsche Polin zu angeln (Polinnen stehen auf Westeuropäer, aber weniger wegen des Geldes), muß charmant sein, lächeln und jedes überhebliche Grinsen zu Hause lassen. Und die Preise… Geht mal hier einen ganzen gebratenen Steinbutt oder 300g Steak mit Beilagen in ein ordentliches Restaurant essen . Da blutet der Geldbeutel beim Bezahlen. Dann vergleicht mit Polen. Da grübelt man immer, ob die überhaupt noch was dabei verdienen.
    Ich fahre jedenfalls wieder nach n Pommern, wo ich dieses Jahr sowas von einem erholsamen Urlaub hatte. Vor allem: OHNE Muselvisagen und Kopftücher. Vielleicht mal ne polnische Ommi auf dem Weg zur Kirche!!!
    Und: Wenn Du in der Fischerkneipe sitzt, kommst mit den Fischern, Hände wie Klodeckel, ins Gespräch und sagst das Wort MUSELMAN, dann brennt die Luft!
    Polen ist noch nicht verloren und hoffentlich bleibts auch so!

  46. Ich hätte nie gedacht, dass ich einmal so denken würde, bzw. müsste!!

    Unsere sog. Politelite muss weg…egal wie!!!!!

    „Die“ machen Deutschland dem Erdboden gleich!! Also, besser „Die“ als wir!!!!!!!!

  47. Muslime sind die Opfer des Terrors, „Flüchtlinge“ sind die Opfer des Terrors,

    Nazis waren auch Opfer des Naziterrors!

  48. #10 Legrand (18. Nov 2015 18:27)
    Europa im Jahre 2015:

    Haftstrafe für Michael Stürzenberger

    Michael Stürzenberger wurde am Nachmittag wegen Verhetzung und Herabwürdigung religiöser Lehren zu vier Monaten bedingter Haft sowie einer Geldstrafe von 960 Euro verurteilt. Das Urteil ist nicht rechtskräftig, da der Deutsche um drei Tage Bedenkzeit bat und Staatsanwalt Winklhofer keine Erklärung abgab. Bericht in der Tiroler Tageszeitung
    *****************
    UNFASSBAR!!!
    WAS haben diese geistigen Tiefflieger eigentlich immer mit diesem Begriff „Volksverhetzung“ bei Nennung von K(l)ORAN Versen, Fakten und TATSACHEN??

    Die LINKS / GRÜNE Brut darf hier „DEUTSCHLAND VERRECKE“, „BOMBER HARRIS DI IT AGAIN!“ „NIE WIEDER DEUTSCHLAND“, „DEUTSCHE KINDER SOLLTE MAN TÖTEN und DEUTSCHE FRAUEN VERGEWALTIGEN“ etc.pp. plärren und DAFÜR, dass Michael FAKTEN nennt, bekommt er Gefängnis angedroht und schon wieder eine Geldstrafe????
    Ich hoffe, der Systemwechsel kommt schnell, weil so ist das alles nicht mehr zu ertragen.

  49. Taufkirchen/Landshut: Afghane stranguliert Mitpatienten
    „(…)Am Schrei habe sie schon erkannt, „dass es etwas Bedrohliches ist“. Die Krankenpflegerin drückte daher noch im Dienstzimmer den Alarmknopf, während ihre Kollegen nach draußen stürzten. Auf dem Flur der Station A2 des Isar-Amper-Klinikums Taufkirchen kämpften zwei Patienten miteinander. Den Zeugen nach waren beide „akut in ihrer Erkrankung“, der eine sei allerdings ruhig im Auftreten gewesen, während der andere sein Umfeld permanent provoziert habe. Es war der als ruhig beschriebene Badshah M., der seinen Kontrahenten gerade mit einem Gürtel strangulierte, als das Pflegepersonal hinzukam. Seit gestern muss sich der 35-jährige Afghane wegen versuchten Totschlags vor der ersten Strafkammer des Landgerichts verantworten.(…)“

    Kiel: Schlägerei in Unterkunft
    „Bei einer Schlägerei in einer Flüchtlingsunterkunft sind ein Afghane und ein Kurde verletzt worden. An der Auseinandersetzung am Dienstagabend seien etwa 10 syrisch-stämmige Kurden und 15 Afghanen beteiligt gewesen. Ursache sei vermutlich schon länger schwelender Streit zwischen beiden Gruppen. Ein minderjähriger Afghane, der mit einem Stuhl geschlagen wurde, habe Frakturen an Schulter und Nasenbein erlitten. Er kam mit einem Rettungswagen in die Uniklinik. Ein kurdischer Jugendlicher wurde nach einem Schlag auf den Kopf ambulant behandelt. 10 Einsatzfahrzeuge der Landespolizei und 2 Streifenwagen der Bundespolizei waren im Einsatz. Da die Polizei für die Nacht weitere Auseinandersetzungen befürchtet hatte, wurden 11 kurdische Jugendliche in eine andere Unterkunft gebracht.“ http://www.ln-online.de/Nachrichten/Politik/Politik-im-Norden/Zwei-Verletzte-bei-Schlaegerei-in-Kieler-Fluechtlingsunterkunft

  50. Ein ehrliches Dankeschön! an alle polnischen Freunde der Freiheit und Zivilisation!
    Die einzig mögliche Fluchtroute für Deutsche wird in Richtung Osten führen: Polen, Tschechien, Slowakei, Ungarn und sogar nach Rußland.
    Aber vorher werden wir gemeinsam gegen den Islam und die einheimischen Verräter kämpfen.
    Noch ist Europa nicht verloren!

  51. Habe längere berufliche Erfahrungen im Land gemacht. Die Polen sind höflich und außerordentlich gastfreundlich. Wurde hier nie betrogen (bei den lieben Tschechen sehr wohl.)
    Einziger Knackpunkt: Der Suff!

  52. #71 onanym007 (18. Nov 2015 19:52)

    Lasst alle alten Vorurteile über Polen ganz schnell fahren!.
    Das ist mit P. dasselbe, wie als wenn ein bajuwarischer Dickschädel in seinem Kuhdorf am Stammtisch auf die Ossies und den Soli schimpft, aber alles darüber nur von gleichen Vollpfosten,aus dem Oberammergauer Volksblatt und -wenns hoch kommt-Spiegel-TV weiß.
    Die Polen haben in 30 Jahren (die späte Solidarnosz-Zeit eingerechnet) einen gut funktionierenden Staat mit einer florierenden Wirtschaft aus EIGENER Kraft aufgebaut, der lange nicht vollkommen ist, aber in paar Jahrzehnten ein echter Konkurrent des westlichen Staaten sein wird. Gangster und Tagediebe gibt es überall, in Deutschland mehr als genug. Wer nachts hier in der Großstadt unterwegs ist…na hallo! Die Chance, in Polen überfallen zu werden ist dagegen fast ein Witz!
    Dann macht mal nächstes Jahr Urlaub in Polen, anstatt es ständig hinterlistig grinsenden, Teppichverkäufern in Antalya, Badetuch-Negern und Abzockern auf Malle usw. in den A…zu stecken!
    Egal wo, Ihr kommt immer zu freundlichen, aufgeschlossenen Menschen, die keinerlei Hass oder Verachtung für uns haben. Wer rüberfährt, um sich eine hübsche Polin zu angeln (Polinnen stehen auf Westeuropäer, aber weniger wegen des Geldes), muß charmant sein, lächeln und jedes überhebliche Grinsen zu Hause lassen. Und die Preise… Geht mal hier einen ganzen gebratenen Steinbutt oder 300g Steak mit Beilagen in ein ordentliches Restaurant essen . Da blutet der Geldbeutel beim Bezahlen. Dann vergleicht mit Polen. Da grübelt man immer, ob die überhaupt noch was dabei verdienen.
    Ich fahre jedenfalls wieder nach n Pommern, wo ich dieses Jahr sowas von einem erholsamen Urlaub hatte. Vor allem: OHNE Muselvisagen und Kopftücher. Vielleicht mal ne polnische Ommi auf dem Weg zur Kirche!!!
    Und: Wenn Du in der Fischerkneipe sitzt, kommst mit den Fischern, Hände wie Klodeckel, ins Gespräch und sagst das Wort MUSELMAN, dann brennt die Luft!
    Polen ist noch nicht verloren und hoffentlich bleibts auch so!

    ####################################

    Schön zu hören . 🙂

  53. Mit welchen Hinterwäldlern wir uns hier in Deutschland herumschlagen müssen.

    Mir tun vor allem das medizinische Personal, die Bundeswehr und die Polizei leid, die müssen sich täglich mit denen rumärgern und dürfen aufgrund der drohenden Konsequenzen nicht wirklich sagen was TÄGLICH abgeht.

    Würde die Wahrheit in den Medien gebracht wäre auch der letzte Schlafmichel schon auf der Straße und es wäre hier die Hölle los.

    Über meinen nächsten Urlaub in Polen denke ich durchaus nach, das hört sich gut an.

    Denkt immer dran: Wir sind nur Knechte im Hamsterrad, die schön Steuern zahlen und den Mund halten sollen – mehr nicht. Ich hoffe unsere DDR 2.0 Diktatur ist bald beendet.

  54. #61 Schafrichter: Wegen Harz4 und Flüchtlingshelfer

    Das gehört natürlich massiv angegangen. Diese Erniedrigung braucht man sich nicht zu geben. Sofort zum Arzt und Krankmeldung über mehrere Wochen, und das laufend fortsetzen. Keiner muss diesen Leuten die Toiletten putzen, das sollen die gefälligst selbst machen! Mit Blick in den Koran ist das die gefürchtete Sklavenrolle, das geht gar nicht.

  55. @ # 61 Scharfrichter

    Krank machen. Mit gelben Schein koennen die uns gar nichts.

    Da koennen die sich auf den Kopf stellen.

    Wer sich trotzdem noch erniedrigt ist selbst schuld.

  56. Die deutsche Minderheit in Polen wächst vom Jahr zu Jahr. Das ist auch gut so. Dort können wir nämlich eine starke „Deutsche Armee“ aufstellen um Deutschland von den Linken und dem Islam befreien zu können. Meine polnischen Freunde haben mir zu diesem Vorhaben bereits Hilfe zugesagt. Deutsche Waffen und polnische Standfestigkeit könnten für einige Überraschungen sorgen. Denkt doch mal an Befreiung Wiens 1683 durch Sobieski und die verbündeten deutschen Fürsten.

    Noch ist Deutschland nicht verloren.
    Wir müssen uns nur den richtigen Freunden zuwenden.

  57. @18 morpheus (18. Nov 2015 18:31)

    Gerade bei n-tv:

    „Ein Auto mit belgischem Kennzeichen und einem Aufkleber mit arabischen Schriftzügen hat in Lauffen im Kreis Heilbronn einen Polizeieinsatz ausgelöst. Ein Zeuge hatte die Beamten gerufen, da ihm das Auto verdächtig vorgekommen war. Die Besitzer des Autos – ein Ehepaar – wurden für kurze Zeit zum Polizeirevier gebracht. Nach deren Überprüfung wurde Entwarnung gegeben. Der Aufkleber stellte sich als harmlos heraus. „Es handelte sich um ein muslimisches Glaubensbekenntnis“, sagte ein Polizeisprecher.“

    ————————————————–
    Der Polizeisprecher hat einen Moslembullen gefragt und der hat natürlich den Aufkleber mit „Islam ist Frieden“ übersetzt. Und der däml….Polizeisprecher ward’s zufrieden 🙁

  58. „Die Flüchtlinge und wir – schaffen wir das?“

    Mal an alle Politverbrecher und Vaterlandsverräter…

    Ich will das gar nicht schaffen,ich werde freiwillig nie etwas für die Invasoren tun,ich lehne diese ungenießbare Suppe aus Wirtschaftsflüchtlingen und Sozialschmarotzern einfach ab.
    Es war und wird nie mein Wille sein,daß Buntland derart geflutet wird.
    Ich wollte auch nicht,daß man jetzt bei jeder größeren Verantstaltung Angst haben muß.
    Ich will auch kein Weckgejaller von irgendwelchen Sekten ertragen müssen.
    Ich will nichts, aber auch rein gar nichts was mit intoleranten Invasoren zu tun hat,die weder unsere Werte noch Errungenschaften anerkennen…
    Ich hoffe nur,daß Länder wie Polen,Ungarn oder Tschechien bei ihrer Linie bleiben und mächtig Druck auf unser ehemaliges deutsches Land ausüben und diesem Invasorenterror ein Ende bereiten…

  59. Mus mich mal wieder zu Woprt melden. Wenn ich im Laufe des Tages denFernseher anschalte, bekomme ich nur noch Propagandasendungen des Mafia-TV zu sehen. Dann kann ich Abends nicht schlafen gehe um mich zu beruhigen in den PI-Blog, um zu sehen, wieviel, es sei getrommelt und gepfiffen, fast Gleichgesinnte und normale Mitbürger es noch gibt.

    Es ist mittlerweile bei mir so schlimm geworden, das ich weder der Politik noch der Presse, noch der Polizei und deren Sicherheitsbehörden in irgend einer Form Glauben schenke.
    Fangen wir mit dem Morgenmagazin an:

    Swen Lorek und Konsorten kosten nur Geld zeigen nur grünrotgeartete Beiträge, um sich Hinterher auch noch grünrotgeartet zu artikulieren.
    Dieses Verhalten steht den früheren Staatfersehen im Ostblock in nichts nach.

    Bürger friss, lass dich manipulieren, und halte den Mund, SONST ——

    Anschließend, VOLLE KANNE:

    Wer ist zu Gast: Konstantin Wecker, alternder Kommunist, was unsere vielleicht jungen Leser nicht wissen, wurde früher sogar wegen seiner Ansichten um Mafia-TV und beiden Politikern gemieden.
    Jetzt passt er mit seinen verschrobenen Ansichten genau ins Bild.

    Frau Ballschuh nahm den Ball und : ach wie Recht sie doch haben Herr Wecker.

    Die Frau, muss ich leider sagen, hat einen gewaltigen Riss in der Schüssel und ist dumm, das sie genau in das Schema des ZDF hineinpasst.

    Warum lädt man nicht mal z.B Herrn Björn Höcke ein. Ha – Ha bei den Moderatoren. Trotzdem wäre dies ein Akt der ausgewogenen Berichterstattung, so wie es im Staatvertrag vorgegeben ist. Also Rechtsbruch,
    entschuldigt Staatfernsehen ala Kommunismus.

    Dann das feige Verschwinden von Frau Merkel und meinem Freund Herrn Gabriel von Hannover.
    Wie wärs denn mal gewesen, wenn man sich vor die Menschen hingestellt hätte um ein paar Worte zu sprechen ?

    Nein, man fährt ja wieder, wie hieß das bei Honnecker (weiss ich leider nicht mehr), absolut abgeschirmte Regierungsviertel.

    Wäre von den IS-Kämpfern mal ne Herausforderung, da die Sicherheit zu knacken und uns von diesen Politmenschen zu befreien.

    Nein man trifft immer unschuldige Menschen der Bevölkerung.
    Was mich sehr beeindruckt hat, mit welcher Konsequenz die polnischen Menschen ihr Ding durchziehen. Habe über Jahre mit diesen Menschen ein gutes Verhältnis gehabt.

    Leider werden sie nun von unserer Presse und Politik mehr als kritisiert.

    Schande über diese.

    Und dann die Pressestunde bei Kaffee und Kuchen mit Herrn De Maizerie ( ich schreib den namen glaub ich immer falsch).

    Was bildet sich dieser Mensch eigentlich ein.
    Will die Bevölkerung nicht unnötig verunsichern.

    Merken sie auf, wir sind nicht ihre Kinder, und schon gar nicht ihre Untertanen über die sie in einer beispiellosen Arroganz bestimmen können, was uns verunsichert oder nicht.

    Man sind Sie ein Arschloch, soviel Zeit muss sein.

    Entschuldigt bitte meinen Wutausdruck, ist doch wahr.

    Ach so, herzlich willkommen Herr Günter K..

    Nun kann ich ruhen.

    Bis bald

  60. #21 DasWeib 18:38 “
    Man sollte an Polen eine Solidaritätsadresse richten … In den deutschen Medien wird nur gegen Polen gehetzt.“

    Gehetzt wird gegen jedes Land das Vernunft hat:

    Polen, Tschechen, Slowken,Ungarn, Baltenstaaten …

    Auf jede Hetze besonders in ARD, ZDF, Bild, … schaue ich Urlaubsangebote der betreffenden Länder und habe schon prima Reisen nach Budapest, Prag, Bratislawa, … gemacht.

    Orient, Maghreb? Nie mehr. Allenfalls Ägypten aber nur, wenn ARD/ZDF wieder gegen Präsident Al Sisi hetzen.

  61. Mit dem Gefühl, dass diese Invasion gesteuert wird, sind die Polen nicht allein. Ich teile dieses Gefühl, das ist kein Zufall mehr und auch nicht nur rein freiwillig. Aber diese gezielte Steuerung kommt von aussen, nicht aus Europa und nicht aus Deutschland allein. Ich weiss nicht, ob Merkel zu solchen geistigen Kraftanstrengungen in der Lage ist und die Grenze freigibt. Sie tut sonst auch nichts von sich aus, a) weil sie es gar nicht kann und b) weil sie es nicht will, aus Angst, Fehler zu machen und somit Macht und Autorität einzubüßen.

    Mehr Verstand als die kollektivschuldkomplexbehafteten Deutschen zu haben, ist nicht weiter schwer.

  62. „Wegen Verhetzung und Herabwürdigung religiöser Lehren zu vier Monaten bedingter Haft sowie einer Geldstrafe von 960 Euro verurteilt.“

    Müssten dann nicht alle „Kuffar/Dhimmi Schreier“ auch belangt werden???
    Wofür denn das AGG???

Comments are closed.