A1Michael Stürzenberger hat nach dem Urteil vom Landgericht für Strafsachen in Graz, das ihn u.a. wegen den Äußerungen „Jeder Moslem ist ein potentieller Terrorist“, „der Koran ist gefährlicher als Mein Kampf“ und „der Islam ist eine tötungslegitimierende Ideologie“ zu 960 Euro Geldstrafe und vier Monaten Haft auf Bewährung verurteilte, zusammen mit seinem Anwalt Berufung eingelegt. Das Positive an diesem Prozess war die Tatsache, dass umfassend über die gefährlichen Tötungsbefehle des Korans, die kriegerischen Taten des Propheten Mohammed und die Eroberungsgeschichte des Islams gesprochen wurde.

Staatsanwalt Johannes Winklhofer zeigte sich über die Gefahren des Islams erstaunlich gut informiert. Er ließ aber die Differenzierung Stürzenbergers, der in seiner Rede bei Pegida Graz explizit erklärt hatte, dass es bei seiner Formulierung nicht um diejenigen Moslems gehe, die sich nicht um den Koran kümmern und sich gerne in den westlichen Gesellschaften einfügen sowie deren Gesetze mit Überzeugung achten, nicht als ausreichend durchgehen. Stürzenberger hatte bei Pegida Graz am 29. März dieses Jahres gesagt:

„Jeder Moslem ist ein potentieller Terrorist – das sage übrigens nicht ich, das sagt Nassim Ben Iman, ein Konvertit, der war Moslem, der kam im Alter von 16 Jahren von Syrien nach Deutschland, der wollte sogar Terrorist werden“

Außerdem stellte er klar, dass er mit seiner Aussage keinen Generalverdacht gegen alle Moslems stellen wolle, sondern es ihm darum ginge, die Gefährlichkeit des Korans und des zeitlos gültigen Vorbilds Mohammed zu betonen. In seiner Rede in Graz hat er daher auch ausführlich dargelegt, dass sich seine grundsätzliche Kritik am Islam nicht gegen Moslems als Menschen richte:

„Und wir sagen das, nicht weil wir etwas gegen Muslime als Menschen haben. Für uns gilt erstmal: Wir klären alle auf. Und es gibt möglicherweise auch Moslems, die gar nicht wissen, was im Koran steht. Die gar nicht reinschauen. Die einfach nur bei uns leben, und die auch gerne bei uns leben, weil sie nicht in ihren islamischen Heimatländern leben wollen.“

A3

Der österreichische Fernsehsender ATV interviewte Stürzenberger vor dem Prozess in Graz am Mittwoch. Hier das gesamte Gespräch, in dem er den Sachverhalt ausführlich erläuterte:

Im zweiten Teil des Gespräches erklärte Stürzenberger, wie schnell die Radikalisierung eines Moslems zu einem Terroristen erfolgen kann. Seine Vorladung vor Gericht verglich er mit der Situation Luthers, der vor dem Inquisitionsgericht der katholischen Kirche von seinen Thesen abschwören sollte. Luther aber bewies Rückgrat und stand zu seiner Überzeugung. Außerdem wollte der ATV-Reporter auch etwas über die politische Positionierung Stürzenbergers erfahren:

Sowohl die Richterin als auch der Staatsanwalt beschäftigten sich in der Verhandlung intensiv mit dieser Formulierung über die potentiellen Terroristen. Nachdem Stürzenberger damit den bekannten Islam-Aufklärer Nassim Ben Iman zitiert hatte, der seit 2002 pro Jahr zwischen 30 und 40 Vorträge hält, u.a. vor dem Zentrum für Sicherheit der UNO in Genf, dem Europaparlament und dem Bayerischen Landtag, schon in zahlreichen TV-Sendungen auftrat und Autor diverser Bücher ist, wurde im Gerichtssaal auch das Interview angesehen, das Stürzenberger mit Nassim Ben Iman zu genau diesem Sachverhalt im Jahr 2010 führte:

Interessanterweise konnte die Richterin Julia Riffl die ausführliche Erklärung von Nassim Ben Iman nachvollziehen und akzeptieren. Ihr kam es offensichtlich auch darauf an, dass er in diesem Interview die Thematik „ruhig und besonnen“ vorgetragen habe, wohingegen die Rede Stürzenbergers in aufgeheizter Atmosphäre stattgefunden habe.

Staatsanwalt Winklhofer nahm sich die Fotos in Stürzenbergers Dossier „Der Islamische Staat ist 100% Islam“ zur Hand und meinte, unter den Opfern, deren Köpfe abgeschnitten und aufgespießt, die gekreuzigt und erschossen wurden, seien auch Moslems. Er fragte Stürzenberger, ob diese auch „potentielle Terroristen“ seien, wie auch ORF Steiermark berichtet:

Der Staatsanwalt hakte ganz besonders wegen der Äußerung, alle Moslems seien potenzielle Terroristen, nach – er konfrontierte den Angeklagten mit dem Foto einer Hinrichtung, bei der auch unter den Opfern Muslime waren. „Sind das für Sie auch Terroristen?“, fragte er und deutete auf die Leichen. „Das sind Sunniten und Schiiten, die töten sich gegenseitig“, antwortete Stürzenberger.

„Die Hingerichteten sind für Sie auch potenzielle Terroristen?“, gab der Ankläger nicht nach. „Der radikale Islam wird viel zu wenig kritisiert, auch in Österreich. Aber Sie haben von allen Moslems gesprochen. Was ich Ihnen vorwerfe, ist die Hetze; wenn Sie damals differenziert hätten, würden wir nicht hier sitzen“, betonte der Staatsanwalt. Er habe durchaus differenziert, wollte sich der Angeklagte rechtfertigen, doch die Richterin meinte lapidar: „‚Jeder‘ ist keine Differenzierung, ‚jeder‘ ist jeder.“

Die Schlüsselfigur des Islams, der Prophet Mohammed, rückt derzeit in Büchern wie Hamed Abdel Samads „Mohamed – eine Abrechnung“ und in Artikeln wie „Der Weltbürgerkrieg und der Islam“ von Thomas Spahn, veröffentlicht am 15. November 2015 in „Tichys Einblick“, immer mehr in den Mittelpunkt der Kritik. Spahn bezeichnet ihn bereits als „Terrorist“:

Der historische Mohammed selbst war – wenn man dem Koran und den Hadithe glaubt – genau das, was wir Europäer heute als Terrorist bezeichnen.

Mohammed war auch der Befehlshaber und Vordenker einer Gruppe, die ihre Weltanschauung mit terroristischen Methoden und jenseits jeglicher menschlichen Regungen im wahrsten Sinne des Wortes mit Feuer und Schwert verbreitete.

Die Muslime der Spätantike waren bis in das Hochmittelalter hinein und darüber hinaus für die von ihrer Expansion Betroffenen eben immer auch das, was der „Islamische Staat“ heute ist: Eine aggressive Terrororganisation, die vor definitiv nichts zurückschreckte, um ihre Philosophie zur und den damit verbundenen Machtanspruch zum alleinig herrschenden zu machen.

So lautet die logische und zwingende Schlussfolgerung:

Mohammed war ein Terrorist – alle Moslems müssen ihn laut islamischer Lehre als perfektes Vorbild anerkennen – im Koran stehen hierzu allzeit gültige Tötungsbefehle von Allah – also ist jeder Moslem, der sich damit beschäftigt, ein potentieller Terrorist.

Richterin Riffl warf Stürzenberger hingegen in der Urteilsbegründung allen Ernstes „Hetze, Aufruf zu Gewalt und Aggression gegen die Gruppe der Muslime“ vor. Stürzenberger habe ihrer Einschätzung nach „eindeutig gegen Muslime gehetzt“ und zu „Hass und Verachtung“ gegen die Gruppe der Muslime aufgerufen. Dieser vermeintliche „Aufruf zu Gewalt“ sei „ohne Differenzierung“ erfolgt. Der Begriff „jeder“ sei „unmissverständlich“ und schüre „Aggression und feindselige Einstellung“.

Unstrittig seien zwar die angesprochenen Inhalte des Islams kritikwürdig und bedenklich, aber Muslime hätten ein „Recht auf Schutz ihrer Lehre“. Stürzenberger habe den Koran und die Lehre herabgewürdigt. So sei eine Strafe in Kombination erfolgt, da es nichts Milderndes gebe. Er habe sich nicht reumütig gezeigt und auch kein Geständnis abgelegt. Zwei Vorstrafen aus Deutschland wegen angeblicher „Beleidigung“ – der „Leck mich am Arsch“-Vorfall im Zusammenhang mit einem Polizei-Einsatzleiter, der Stürzenberger im Februar 2013 zu Unrecht eine Anzeige wegen einer unangemeldeten Versammlung angekündigt hatte sowie die Hakenkreuz-Nahles-Geschichte, bei der die frühere SPD-Generalsekretärin und jetzige Arbeitsministerin Andrea Nahles ausgerechnet am 9. November 2012 eine Erklärung zur strategischen Partnerschaft der SPD mit der judenhassenden Terror-Organisation Fatah erklärte – kämen erschwerend hinzu. Eine Berufung sei allerdings möglich.

A2-c

Nassim Ben Iman, der Stürzenberger vor dem Prozess noch telefonisch alles Gute gewünscht hatte, meinte nach der Urteilsverkündung, dies sei ganz offensichtlich ein politischer Prozess gewesen. Auch viele Zuschauer im Gerichtssaal teilten diese Einschätzung. Am Abend lief im österreichischen Fernsehen eine Reportage über das Verfahren:

Über den Prozess berichten u.a. ORF Steiermark, die Tiroler Tageszeitung, der Kurier, die Kronenzeitung und die Salzburger Nachrichten. Im Bericht der Kleinen Zeitung ist auch eine Videoreportage zu sehen. In Deutschland berichten bisher die Dresdner Morgenpost und der Münchner Merkur:

Im aktuellen Fall ging es um einen Auftritt Stürzenbergers im Frühjahr auf dem Grazer Freiheitsplatz. Die Staatsanwaltschaft warf ihm vor, dort bei einer Pegida-Versammlung gesagt zu haben: „Jeder Moslem ist ein potenzieller Terrorist.“ Außerdem habe Stürzenberger den Koran als „das schlimmste Buch der Welt“ bezeichnet.

Laut „Tiroler Tageszeitung“ sagte Stürzenberger vor Gericht: „Ich bin unschuldig, weil ich nur Tatsachen vermittle.“ Das Gericht überzeugte er nicht. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Stürzenberger kündigte gestern an, in Berufung gehen zu wollen.

A4

Die Auseinandersetzung um die Fakten und die Wahrheit geht in die zweite Runde.

(Kamera: Beate Wenzel; Fotos: Bert Engel)

image_pdfimage_print

 

154 KOMMENTARE

  1. Berufung: Finde ich gut.

    Die Zukunft wird durch zunehmende Terrorgefahr und Terrorakte gekennzeichnet sein.

    Parallel dazu die Revision, die sich mit ebendieser Quelle, auf die sich die Terroristen berufen, befaßt: „Das hat was!“

    Viel Glück, Herr Stürzenberger!“

  2. Könnte PI nicht zu einem Spendenmarathon für Michael aufrufen?

    Er steht doch im Namen aller Islamkritiker vor dem Kadi. Man will Michael fertig machen als abschreckendes Beispiel für alle die es wagen diese primitive und vorsteinzeitliche Pseudo-Religion zu kritisieren.

    Zentraler Bestandteil dieser Welt-Eroberungs-Religion und faschistoiden Herrenmenschen-Ideologie aus dem Morgenland ist halt mal das Töten von Ungläubigen. Wie man gut aktuell in Paris beobachten konnte.

    🙂

  3. jeder heißt jeder und potentiell heißt potentiell

    was begreifen Richter* und Staatsanwalt nicht?

    potentiell lt. DUDEN möglich (im Gegensatz zu wirklich), denkbar

    Wissen die Juristen auch was Rechtsbeugung heißt?

  4. Darf man in Österreich nicht mehr zitieren?

    Welcher mitlesende Österreicher kann das aufklären?

    🙂

  5. „Wegen Verhetzung und Herabwürdigung religiöser Lehren zu vier Monaten bedingter Haft sowie einer Geldstrafe von 960 Euro verurteilt.“

    Müssten dann nicht alle „Kuffar/Dhimmi Schreier“ auch belangt werden???
    Wofür denn das AGG???

  6. Das rotgrüne Verdummungs-Argument dass Bildung, Bildung und nochmals Bildung gegen moslemischen Terror helfen würde, wird gerade ad absurdum geführt.

    Warum Ärzte und Ingenieure in den Dschihad ziehen

    Die Paris-Attentäter stammen aus armen, verwahrlosten Vorort-Ghettos. Ist also Armut schuld am Terrorismus? Eher nicht. Dass sich ein Jugendlicher radikalisiert, hat andere, tiefer liegende Gründe.

    http://www.welt.de/wirtschaft/article148967503/Warum-Aerzte-und-Ingenieure-in-den-Dschihad-ziehen.html

  7. 2070 – Der letzte Grüne las vor seiner Hinrichtung durch die Kalifatsgarden den Schriftzug „Liebherr“.

    2080 – In Buenos Aires wird die Michael-Stürzenberger-Universität für die deutschsprachige Exilgemeinde eingeweiht.

  8. Michael Stürzenberger hat den einen entscheidenden Nachteil:

    Kein migrantischen Migrationshintergrund, keine dunklere Hautfarbe oder gar schwarzes Haar und schwarze Augen.

    Sonst wäre nicht mal das Verfahren eröffnet worden! Wetten?

    🙂 🙂 🙂

  9. OT
    Islamischer Drahtzieher der Pariser Anschläge ist tot!
    Pech für ihn, dass Allah schon alle Jungfrauen im Jenseits weggevögelt hat! 🙁

    +++ Terror in Paris +++ – Abdelhamid Abaaoud: Drahtzieher der Paris-Anschläge ist tot

    http://focus.de/5095003

  10. Seine Vorladung vor Gericht verglich er mit der Situation Luthers, der vor dem Inquisitionsgericht der katholischen Kirche von seinen Thesen abschwören sollte. Luther aber bewies Rückgrat und stand zu seiner Überzeugung.

    Diese Luther-Vergleiche würde ich sein lassen – die sind kontraproduktiv!

    Der Vordenker und Wegbereiter der Kollektivschuld sowie des Antisemitismus – nicht nur in Deutschland – ist niemand anders als Martin Luther.

    Quelle: http://admin.pius.info/streitende-kirche/955-protestantismus/5163-luther-ist-der-vater-der-kollektivschuld-der-juden

  11. Bevor es jetzt wieder losgeht und Herr Stürzenberger auch hier noch kritisiert wird, weil er angeblich angreifbar gesprochen hätte:

    Die Aussage „Jeder Moslem ist ein potentieller Terrorist“ enhält nichts Falsches. Sie besagt, dass jeder Moslem das Potential zum Terroristen habe, nicht dass er automatisch Terrorist sei. Dieses Potential besteht in den zahlosen Tötungsbefehlen in Koran und Hadithen. Damit dürfte die Sache glasklar und unangreifbar sein.

    Im übrigen: Wer von Euch, die Herrn Stürzenberger kritisieren, hat sich auch nur ansatzweise so wie er engagiert? Ich habe Herrn Stürzenberger schon oft reden gehört – großartig, wie er sachlich und ruhig argumentiert, auch im Angesicht von randalierenden Linken und aggressiven Moslems.
    Seine Unterschriftensammlung gegen das Islamzentrum München war phänomenal, und nur mit schmutzigen Tricks versuchen Stadt und Justiz diese jetzt abzuwürgen.

    Uneingeschränkte Solidarität mit Michael Stürzenberger!

  12. Österreich schafft sich auch ab.

    Es ärgert mich, daß man sich mit so einem hirnrissigen Schwachsinn abgeben muß,
    es ärgert mich, daß ich Tag für Tag über Islam nachdenken muß
    es ärgert mich, daß ich überall in meiner Stadt den Islam vor Augen geführt bekomme
    er macht sich in jeder Ecke breit
    und bestimmt über unsere Gedanken und minimiert die Freude am Leben .
    Als hätte man nicht eh schon genug zu tun, nun muß man sich gegen diese Todesideologie rechtfertigen.
    Jedes Wort muß man sich zurechtlegen, für jede Äußerung muß man sich ein blödes Rechtfertigungshintertürchen bereithalten, und macht man vom Recht zu Schweigen gebrauch, wird einem das auch noch im Mund rumgedreht.

    Wie ich schon sagte:
    Österreich hat fertig.

  13. also Heute im Staatsfunk trötete ein Muselmann in Dauerschleife, das die Anschläge nichts mit dem Islam zu tun hat.

    Vor allem aber steht im Koran das ein Moslem keinen Mensch töten darf !!!

    was er mehrfach betonte !!

  14. Wichtiges OT:

    ie Broschüre trägt den Titel: „Glossar der Neuen deutschen Medienmacher – Formulierungshilfen für die Berichterstattung im Einwanderungsland“. Diese Woche lag sie in Berlin im Haus der Bundespressekonferenz aus, 3. Auflage vom 1. Oktober 2015. Wer glaubt, der deutschen Sprache nicht mächtig und auf Formulierungshilfe angewiesen zu sein, kann sich bedienen. Wer nicht weiß, ob seine Terminologie politisch korrekt ist, erst recht.

    http://www.rolandtichy.de/kolumnen/mueller-vogg-gegen-den-strom/neue-deutschen-medienmacher-als-sprachpolizisten/
    ___________________________________

    Vielleicht kann man daraus einen extra Beitrag machen?

  15. Stürzenberger unterstützen, den Islam-Virus stoppen. Islam raus aus Westeuropa. Das Taquiya-Prinzip der Moslems nicht vergessen!

  16. IS-Terroristen machen Urlaub in Österreich und der, der die Wahrheit sagt wird verurteilt. Jeder unkontrollierte Grenzübertritt ist eine Straftat. Warum kümmert sich die Justiz nicht darum? Rechtsbeugung ist es wenn nicht endlich die Politiker zur Verantwortung gezogen werden. Daher ist jeder Staatsanwalt ein potentieller Rechtsbrecher!

  17. #18 byzanz (19. Nov 2015 14:46)
    #3 templer:
    Unterstützung ist hier möglich:
    GE Money Bank
    Michael Stürzenberger
    IBAN: CZ5406000000000216176056
    BIC: AGBACZPP
    Paypal:
    stuerzenberger.michael@gmail.com

    Herzlichen Dank!

    ######################################

    CZ? mussten Sie jetzt schon nach Tschechien flüchten?
    Ich dachte, jeder hat ein Anspruch auf ein Konto in Deutschland. Selbst sogenannte Flüchtlinge…

  18. Was ist denn daran nun einen neuen Artikel wert?

    Außerdem: Wenn das Landgericht war, ist wohl, auch nach österreichischem Recht nur noch die Revison zulässig?!

  19. Vielleicht hat Michael Stürzenberger zu wenig betont, das der Schwerpunkt seiner Aussage auf potenziell liegt.
    So wie:
    Jeder Mensch ist ein potenzieller Virenträger, was ja auch stimmt.
    In Zukunft ist es gerade bei der österreichischen Justiz wichtig, ein kleiner Wort, das die 100% ausschliesst, zu verwenden.
    Damit schwurbbelt man halt, wie die gefilterte Journaille, von „wahrscheinlich“, „eventuell“, „vermutlich“ und so weiter und so fort.
    Aber insgesamt war es doch ein Erfolg, weil sich wieder mehr Menschen mit dem wachsenden Gefahrenpotential dieser „Weltreligion“ beschäftigen.

    Übrigens ist mein Leserbrief, in dem ich für Hannover einen chemischen Angriff vermutete, mit 15 Stunden Verspätung von der „Welt“ veröffentlicht worden.
    Unter:
    Politik Thomas de Maizière 18.11.15 „Ein Innenminister darf und muss nicht alles sagen“
    gab ich als „Muck Fuslim“ meinen Beitrag ab.

    Erst nach Erscheinen des Artikels: Frankreichs Premierminister Valls „Es gibt auch das Risiko von chemischen Waffen – ein neuer Krieg!“
    wurde er freigeschaltet.

    Vielleicht ist dem Zensor der „Welt“ doch noch eingefallen: …da war doch schon mal was?

  20. –OT–

    Es gibt auch gute Nachrichten:

    Im Juni haben Spiegel-Geschäftsführer Thomas Hass und Chefredakteur Klaus Brinkbäumer zum Jahresende das größte Sparprogramm in der Geschichte des Magazins angekündigt, nun müssen sie „liefern“. 15 Millionen Euro sollen im Wege der „Agenda 2018“ eingespart werden. Anfang Dezember soll das Paket von den Gesellschaftern abgesegnet werden. Laut Kontakter sollen bis zu 200 Stellen wegfallen.

    http://meedia.de/2015/11/19/spiegel-gesellschafter-entscheiden-anfang-dezember-ueber-massiven-stellenabb/

  21. OT
    N24 Text, Seite 126, nennt „Flüchtlings“zahlen!

    „Flüchtlinge: vier Prozent finden Job

    Von den arbeitslos gemeldeten Flüchtlingen aus den 15 wichtigsten Herkunftsländern haben nach einem Zeitungsbericht in den vergangenen Monaten etwa vier Prozent einen Job in Deutschland gefunden. Zwischen Oktober 2014 und Ende September 2015 seien es 67.900 gewesen, berichtete die „Passauer Presse“ auf eine Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion. Zu den Ländern zählen etwa Syrien, Afghanistan und Irak. Rund 3.500 hätten sich selbständig gemacht, hieß es weiter.“
    ———
    Also, wohlgemerkt,
    es geht nur um die „Flüchtlinge“, die arbeiten dürfen und es geht um einen Zeitraum von einem Jahr.
    67.900/4*100=1.697.500+3.500 „Selbständige“=1.701.000“.
    Abzüglich der arbeitenden „Flüchtlingen“ erhalten also 1.629.600 „Flüchtlinge“ Hartz IV!

    N24, DANKE FÜR DIE (fast) KLAREN ZAHLEN!

  22. #3 Templer Ja, einen Spendenauf für Michael Stürzenber fände ich gut. Er braucht gute Fachanwälte zur Unterstützung und die kosten viel Geld.

  23. Wir werden uns warscheinlich an solche Prozesse gewöhnen können. Auch wird es vorkommen, dass für gewisse Aktionen der Muslime Einheimische verantwortlich gemacht werden. Das hier sieht etwas nach einem versuch aus, wie geht die breite Masse damit um?

    Gewiß, die Antifa wird noch brüllen:Hängt ihn höher.
    Wenn es nach denen ginge, hätten wir hier schon längst wieder eine Art Volksgerichtshof oder fliegende Standgerichte. Sollte sich in Justizkreisen zeigen, dass dies funktioniert, kann es auch passieren, das mit entsprechenden Mitteln nachgeholfen wird.

    Wer kann dann noch ausschließen, dass gewisse Attentate nicht inszeniert werden, um die Masse dahinter stehen zu haben?

    Alles schon mal dagewesen und wenn unsere Altparteien in die Enge getrieben werden, wer weiß, zu was die noch fähig sind?

  24. OT
    Mal eine Anmerkung: Ist es nicht merkwürdig, dass PAris von solch einem massiven Terrorakt erschüttert wird aber schon ein Tag später werden direkt Beteiligte in Brüssel und drei Tage später in Paris hoch genommen. Das geht doch nur, wenn man die Leute auf dem Schirm hat und ganz genau weiss, dass irgendwas geplant wird. Oder sehe ich das falsch?

  25. Ergänzung zu meinem Posting von oben:

    Das Europäische Parlament beschloss im April 2014 für alle EU-Bürger – auch ohne festen Wohnsitz – einen gesetzlichen Anspruch auf ein Basis-Girokonto, damit allen Bürgern die vollständige Teilnahme am wirtschaftlichen und sozialen Leben einer modernen Gesellschaft möglich ist. Die EU-Mitgliedstaaten müssen noch die Regelung verabschieden und haben 24 Monate Zeit, diese in nationales Recht umzusetzen. In Deutschland soll das Gesetz, das jedem Bürger ein Recht auf ein Bankkonto einräumt, voraussichtlich zum 1. Januar 2016 in Kraft treten.[1] In der Europäischen Union haben nach Angaben der EU-Kommission bislang 58 Millionen Menschen kein Konto.[2][3]

  26. Herr Stürzenberger, ich drücke ihnen die Daumen, dass dieses Urteil in der 2. Instanz einkassiert wird.

    Leider ist Österreich noch schlimmer von schwarzrotgrünen Parteibuchkarrieristen durchseu..t als die BRD. Jedenfalls ist für mich Österreich als Urlaubsland vorläufig gestorben.

    Mal ganz davon ab, dass ich das Risiko Urlaub in Mittel-West-Europa zu machen eh nicht mehr eingehen werde. Erst kürzlich erzählte mir ein mir bekanntes Paar von ihrem tollen Ostseeurlaub in Grömitz (Schleswig-Holstein) an einem sonnigen Oktober-Wochenende (Oder Anfang November, weiß es nicht mehr genau, ist auch egal). Kaum hatten sie das Hotel verlassen, wurden sie von afrikanischen Drogendealern aggressiv angesprochen. Letztes Jahr (da waren sie auch in Grömitz) gab es sowas noch nicht. Wir sehen hier, wie schnell Deutschland verfällt. Nächsten Sommer wird sich Urlaub in Deutschland zum Alptraum entwickeln. Für mich ist jedenfalls Urlaub in den von mir genannten Gebieten Europas gestorben. Da kann ich mein Geld auch gleich verbrennen, denn die Auswahl eines Urlaubsortes gleicht mittlerweile dem eines russischen Roulett“spiels“.

  27. #30 stupid_flanders (19. Nov 2015 15:05)

    Das siehst du ganz Richtig!
    Und du stehst damit nicht allein.

  28. Ich kann ja eines nicht verstehen. Es gibt in der Tat ein Land, das das sogenannte „Stürzenberger-Modell“ implementiert hat – Kasachstan.

    Warum wird darauf nicht regelmässig hingewiesen?

    Zumal: hat das Faymann-Österreich bereits die diplomatischen Beziehungen zu diesem schrecklichen Land in dem offensichtlich volksverhetzende Nazis das Sagen haben, abgebrochen?

    Ach so, nee, geht ja nicht. Da gibt’s Bodenschätze.

  29. #31 BePe (19. Nov 2015 15:10)

    Urlaub wird man in Zukunft gar nicht mehr machen können, denn wenn man heimkehrt ist kein Heim mehr da!
    (Zumindest nicht so, wie man es verlassen hat.)

  30. Nicht einmal eine Leiter in der Hoehe der Jakobs-Leiter waere hoch genug um die Vergewaltiger der Sprachfreiheit bis an die Fussknoechel des Herrn Stuertzenberger’s to bringen. Warum sind diese verachtungswerten Individuen dem Islam so untertan? Sharia-gesegnete Pedophilia vielleicht?

    Viel Glueck und unsere Bewunderung fuer Ihren Mut, die Wahrheit zu sagen und sich nicht unterkriegen zu lassen.

  31. Interessanterweise konnte die Richterin Julia Riffl die ausführliche Erklärung von Nassim Ben Iman nachvollziehen und akzeptieren. Ihr kam es offensichtlich auch darauf an, dass er in diesem Interview die Thematik „ruhig und besonnen“ vorgetragen habe, wohingegen die Rede Stürzenbergers in aufgeheizter Atmosphäre stattgefunden habe.

    Das ist doch der eigentliche Durchbruch! Sie haben es begriffen und wollen aktuell nur noch, dass man es nicht „zu laut“ sagt.

    Eigentlich ein Armutszeugnis für die Justiz und der Beweis eines rein politischen Urteils.

    Wenn man von dieser ungeheuerlichen Aussage überzeugt ist, und ich bin es auch, dann müsste man sie eigentlich täglich überall, auf allen Marktplätzen in die Öffentlichkeit brüllen.

  32. #38 Schafrichter (19. Nov 2015 15:22)

    #37 Claude Eckel (19. Nov 2015 15:20)

    Du hast nach Tschechien (CZ) gespendet???

    Ja, warum nicht?

  33. BREAKING NEWS – BREAKING NEWS

    Französischer Inneneminister deutet in PK an, dass Drahtzieher der Terroranschläge in Paris Abdelhamid Abaaoud möglicherweise als Flüchtling getarnt in die EU eingereist ist.

    Ausländischer Geheimdienst hat berichtet, dass Abaaoud kurz vor den Anschlägen in Griechenland gesichtet worden ist. Zudem muss er, laut franz. Innenminister, durch mehrere europäische Länder gereist sein, bevor er nach Frankreich eingereist ist. Ganz offensichtlich hat er die Merkel- Balkan-Route genommen. Platzt bald die Bombe, die Ferkel endlich aus dem Kanzleramt katapultiert?

  34. OT

    Europa, Herbst 2015, verdammt noch mal. „Le Figaro“ berichtet von einem Erlass des französischen Gesundheitsministeriums. Darin werde der Ankauf, die Lagerung, Verteilung von Atropinsulfat in großem Umfang gefordert. Die französische Regierung trifft Vorkehrungen zur Abwehr eines Terrorangriffs mit chemischen Kampfmitteln. Das Mittel wird nur vom Zentrallabor der Streitkräfte hergestellt. Es kann bei Kampfstoffangriffen (z.B. Saringas) als Gegengift verabreicht werden.

    Es ist nicht vorbei!

  35. .

    19. Nov. 2015, 15:25
    Diesen Artikel finden Sie online unter
    http://www.welt.de/149035658

    Abdelhamid Abaaoud ist tot. Der als mutmaßlicher Drahtzieher der Anschläge von Paris ist bei der Polizeiaktion in Saint-Denis nördlich der französischen Hauptstadt am Mittwoch getötet worden. Dies teilte die Pariser Staatsanwaltschaft am Donnerstag nach der Untersuchung der Leiche mit.

    Nachruf :
    https://www.youtube.com/watch?v=3G2NlzLuyho

    Jagdhornsignal : Sau tot !

    .
    N

  36. Flüchtlings Variante von “ Hau den Lukas

    OT,-.….Meldung vom 19.11.15 – 08:37 Uhr

    Kiel: Massenschlägerei jugendlicher Flüchtlinge im Hof Hammer

    Mit sämtlichen zur Verfügung stehenden Streifenwagen und mit Hilfe der Bundespolizei mussten die Ordnungshüter eine Massenschlägerei in der Flüchtlingsunterkunft Hof Hammer schlichten. Zehn Syrer und 15 Afghanen gingen in der Kantine aufeinander los nachdem ein schon länger andauernder Streit eskalierte. Ein Lukas Afghane wurde mit einen Stuhl geschlagen und erlitt einen Nasenbeinbruch. Er musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Da weitere Auseinandersetzungen zu befürchten waren, wurden elf Jugendliche in einer anderen Einrichtung untergebracht. Zur gleichen Zeit gab es in Kiel eine Informationsveranstaltung wo Vertreter von Polizei und Stadt die Flüchtlingsunterkunft mit 120 Jugendlichen als vorbildlich lobten. http://www.shortnews.de/id/1178922/kiel-massenschlaegerei-jugendlicher-fluechtlinge-im-hof-hammer

  37. #39 Claude Eckel (19. Nov 2015 15:23)

    Ich kann mir vorstellen, dass man gern die Spenden Steuer umgehen oder verringern möchte, aber warum über Tschechien ausweichen und nicht GB?

  38. Staatsanwalt Winklhofer über die Nacht der langen Messer: „Sind die von der SS getöteten SA-Männer für Sie auch potentielle Faschisten?“

  39. Bei einer Richterin überrascht mich solch ein Urteil gegen Herrn Stürzenberger nicht wirklich. Frauen haben im Amt als Richter nichts zu suchen da Frauen ihre Entscheidungen anhand von Emotionen anstatt von Fakten und Logik gründen. Bei einem neutralen/vernünftigen männlichen Richter wäre Herr Stürzenberger frei gesprochen worden.

  40. #46 High Energy (19. Nov 2015 15:32)

    Staatsanwalt Winklhofer über die Nacht der langen Messer: „Sind die von der SS getöteten SA-Männer für Sie auch potentielle Faschisten?“

    Aber doch sicher moderate Faschisten, die nur in Ruhe Mein Kampf lesen wollten und daher von Himmler einer Fatwa ausgesetzt wurden!

    Und der SA-Führer soll der AG HomoNazis angehört haben.

  41. „Unstrittig seien zwar die angesprochenen Inhalte des Islams kritikwürdig und bedenklich, aber Muslime hätten ein „Recht auf Schutz ihrer Lehre“. Stürzenberger habe den Koran und die Lehre herabgewürdigt.“

    This reasoning flies in the face of logic. The Graz Court is obviously a Kangaroo Court.

    Surah 8, reads in fine:
    „Remember thy Lord inspired the angels (with the message): „I am with you: give firmness to the Believers: I will instil terror into the hearts of the Unbelievers: smite ye above their necks and smite all their fingertips of them“

    Mrs Julia Riffl comes within the category of „Unbelievers“ and the Holy Koran evidently makes no exception or differentiation as to the specified processing of HER neck and fingertips. In this respect SHE granted Mohammedans a licence for her own execution. Silly woman.

  42. Aber Linke dürfen ungestraft sagen: „Alle Soldaten sind Mörder“… Lachhaft, diese angebliche Justiz, sind nur ekelhafte Speichellecker der politischen Klasse!!

  43. Dieser vermeintliche „Aufruf zu Gewalt“ sei „ohne Differenzierung“ erfolgt.

    Diese dümmliche „Richterin“ sollte mal lieber das sogenannte „EU-Parlament“ zu mehr Differenzierung auffordern.

  44. Widerlich, solche politischen Prozesse, in denen die Beteiligten sog. Juristen immer den Weg des geringsten Widerstandes wählen anstatt Recht zu sprechen.
    Auch dieses Urteil wird irgendwann kassiert werden, bin ich mir sehr sicher.

  45. #31 PePe (zu Urlaubsland Österreich)

    Ein Land, in dem eine Partei wie FPÖ um 30% der Wählerstimmen bekommt, ist für mich immer ein gutes Urlaubsland, genau wie Ungarn, Polen usw.
    das lasse ich mit von ideologiegetriebenen meinungsfreiheit-bekämpfenden GRAZER RICHTERN nicht ausreden.

    Ich stimme aber zu, dass man bestens auch in deutschen Landen ulauben kann. Obwohl AfD bei 10,5% rumkrebst. Aber was nicht ist, kann ja noch werden.

  46. Papperlapapp. Was soll der Terz? Entweder es gilt Meinungsfreiheit oder nicht. Sogenannte Religionsfreiheit ist davon im übrigen im Verbund des Verbotes einer Staatsreligion sowieso abgedeckt. Somit kann ein Gläubiger einen Spinnereien in seiner Freizeit und privat nachgehen so lange er niemanden damit belästigt.

    Stürzenberger müßte eigentlich gar nichts sagen zur Verteidigung denn es steht einem korrupten Amtsschimmel sowieso nicht zu über Aussagen anderer zu urteilen, explizit persönlich beleidigt wurde ja niemand.

    Case closed

    Veröffentlichung der Adresse des Gerichts, Aktenzeichen & zuständige Richterin wäre angebracht – die besorgten Verteidiger der Meinungsfreiheit aus In- und Ausland würden schließlich allzugern mit „Drittmeinungen“ dieses Possenspiel bereichern.

  47. #49 Eurabier

    Auch IS, Al-Qaida udn Taliban befinden ja im permanenten Wettbewerb um die größte Grausamkeit. Al-Nusra wahr offenbar zu harmlos. Bloß mit Boko Haram hat man noch nicht direkt konkurriert.

  48. Der Stürzenberger sagt nichts, was ich nicht auch sagen würde.
    Steht er vor Gericht, könnte genau so gut ich vor Gericht stehen.

    Und ich hab mich eigentlich als ganz normalen deutschen Patrioten mit ausgeprägtem Steuerzahlerhintergrund gesehen.

    Ich bin gespannt, wie das Ganze ausgehen wird. Danach richte ich meine Entscheidung, ob das noch mein Land, besser, das von mir tolerierte System sein wird, Frau Kandesbunzlerin!

  49. Die Justiz verhält sich artgerecht, also dumm.

    Diese schmierige Verhandlung gegen Herrn Stürzenberger war ein einzigartiges Eigentor. Nicht Herr Stürzenberger stand vor Gericht, sondern eine grausame Religion die aus politischer Correctnes derzeit noch unter staatlichem Schutz steht. Positiver Nebeneffekt ist, dass diese Thematik damit auch automatisch und verstärkt im öffentlichen Diskurs landet. Prima!

    Von einer Richterin oder einen Staatsanwalt kann man heutzutage nicht viel verlangen. Wer sich z.B. in Deutschland das Auswahlverfahren für den „Staatsdienst“ ansieht, wird zweifelsfrei feststellen, dass dort systemkonforme und devote Dobermänner rekrutiert werden. Die beißen zu, wenn der Herr es befiehlt.

  50. Nur mal so nebenbei: Paßt zwar nicht ganz zu obigem – aber irgendwie doch.

    Gestern wollte ich zur Bearbeitung der Heimatgeschichte 1945-50 sehen, was google für den Aspekt „Flüchtlinge“ zu bieten hat. Als erstes die Bilder aufgerufen und was sehe ich? Nur Bilder für den Zeitraum September bis November 2015.
    Vor dem September gab es noch die Bilder mit richtigen Flüchtlingen:
    Die Mutter, die den Handwagen zieht, ein größeres Kind an der Hand, ein kleines und der Großvater oben auf dem Wagen, der mit dem wenigen, das mitgenommen werden durfte, beladen ist. Das älteste Kind/Sohn schiebt den Wagen hinten.

    Wo sind diese Bilder geblieben?

  51. Sein Aussagen sind die Wahrheit und die Realität, das sollte nicht vor Gericht verhandelt werden sondern, sondern teil eines Politischen diskurs sein in Europa, wir schauen grade zu wie der Friede in Europa seit Jahren weiter angezündet wird.
    In der täglichen Fitna folge xxxx seit 2001 kann man sich das Ergebnis unserer idiotischen Politik doch live anschauen.
    Jede Aussage von Hr. Stürzenberger wird seit jahren live und in Farbe mit Argumenten die unbestreitbar sind untermauert und es scheint niemanden zu Interessieren.
    Alles was nicht links ist, ist rechts und Ausländerfeindlich, das müssen wir mit einer Lichterkette bekämpfen.
    Der Islam kommt mit der Kalaschnikov und fährt gegen Europa ein ganz anderes Rennen.
    Wir haben kein rechtes oder rasistisches Problem in Europa oder Deutschland, wir haben eine Idiologische Gefahr und das kommt nicht von rechts, nicht von der NPD, oder AFD, das ist Demokratisch nicht das Problem liebe Lemminge die Ihr nichts begreifen wollt, wir haben ein ganz andere faschistisches Problem zu dem Ihr euch endlich mal umdrehen solltet, den in eurem Windschatten macht sich eine Faschistische Kraft bereit zu erobern mit dem Wunsch und der Forderung auch Gewaltsam wenn nötig die Sharia und die Errichtung eines Kalifats mitten im Herzen Europas zu Installieren, massen Infiltration durch feindliche Invasoren die einfach so Frei und ohne Grenzen machen können was Sie wollen.
    Unsere Politiker füttern seit 50 jahren ein Troyanisches Pferd, das ist ja schon an Dummheit kaum zu überbieten, aber jetzt hat die völlig durchgeknallte Merkel Schleusen geöffnet für feindliche Invasoren die wir auch noch Alimentieren bevor Sie ihre Lizens zum Töten in die Tat umsetzen.
    Wir sind in der Bananenrepublik Absurdistan, das muss aufhören.

  52. #49 Eurabier (19. Nov 2015 15:37)

    Und der SA-Führer soll der AG HomoNazis angehört haben.

    Vor allem aber war er einer der ganz wenigen Duzfreunde des Gröfaz.

    In der Machtposition ist zu viel Nähe nicht dienlich. Auch Stalin wußte das.

    Die Grökaz (Größte Kanzlerin…) hat es schon im Vorfeld berücksichtigt.

  53. #34 Schafrichter

    Da ist was dran. Wahrscheinlich kann man wirklich bald nicht mehr zwei Wochen in den Urlaub zu fahren, weil dann irgendeine durchgeknallte schwarzrotgrüne Kommission der Meinung ist, dass das leerstehende Haus vorrübergehend mit Refugees belegt werden kann.

    Dass unsere Linken des Denkens nicht fähig sind zeigt folgender Fall aus Göttingen (extrem linksversiffte Studentenstadt):

    Göttingen:

    Umstrittenes Denkmal Sekunden nach Enthüllung mit Graffiti verziert

    http://www.hna.de/lokales/goettingen/goettingen-ort28741/denkmal-sekunden-nach-enthuellung-graffiti-verziert-5880478.html

    Kann mir mal einer erklären, was dieser Rufutschie-Irrsinn mit dem Denkmal zu tun hat?

  54. So wahr wie in jeder Deutscher einen potenzieller Gutmensch steckt !
    Jeder heißt jeder !
    Wo Sie recht hat, hat Sie recht !
    Und bei Stürzenberger
    Wo er recht hat, hat er recht !

  55. Schlimme Zustände auch bei den Ösis! Und solche Richter und Staatsanwälte schämen sich wohl nicht einmal mehr für derlei Schauprozesse, die an dunkelste Zeiten erinnern!

    Solche Leute hätten niemals in den Staatsdienst gedurft, wir sind hier nun mal nicht bei Pol Pot! Man kann nur hoffen, dass zukünftig von Seiten der Bundesländer bei der Auswahl von Juristen etwas genauer hingeguckt wird und Linksextremisten so gleich von Anfang an konsequent ausgesiebt werden.

  56. Gesinnungsjustiz!Auch dieses Urteil ist ein Terrorurteil!Der Rechtsstaat in AUT und D ist tot…Kopf hoch, Herr Stürzenberger!

  57. #45 Schafrichter (19. Nov 2015 15:32)

    #39 Claude Eckel (19. Nov 2015 15:23)

    Ich kann mir vorstellen, dass man gern die Spenden Steuer umgehen oder verringern möchte, aber warum über Tschechien ausweichen und nicht GB?

    Spendensteuer? Das ist eine Schenkung weit unterhalb des relevanten Freibetrags, also vollkommen steuerfrei.

  58. Zitat:

    „Das Positive an diesem Prozess war die Tatsache, dass umfassend über die gefährlichen Tötungsbefehle des Korans, die kriegerischen Taten des Propheten Mohammed und die Eroberungsgeschichte des Islams gesprochen wurde.“
    ==============================================

    Ich wage aber zu bezweifeln, ob das auch an den richtigen Stellen ankommt, verstanden und umgesetzt wird.
    Wahrscheinlicher ist, schon anhand des „Urteils“, das jede Kritik in dieser Richtung, weswegen Hr. Stürzenberger ja vor dem Kadi stand, jedem zeigen soll was ihm droht, solle einer den Mund kritisch aufmachen, bis hin zur Existenzvernichtung, während im Gegenzug man mit schwerkriminellen Personen, die eben in der Kritik stehen, weitaus „großzügiger“ umgegangen wird, egal was sie tun, Beispiele gibt es ja genügend.

    Voltaire :
    “Wenn Du wissen willst, wer Dich beherrscht, musst Du nur herausfinden, wen Du nicht kritisieren darfst”!

  59. jeder heißt jeder und potentiell heißt potentiell

    was begreifen Richter* und Staatsanwalt nicht?

    potentiell lt. DUDEN möglich (im Gegensatz zu wirklich), denkbar

    Wissen die Juristen auch was Rechtsbeugung heißt?

    DIE HABEN HALT VON DER FRAU MERKEL GELERNT, BESCHLOSSENE GESETZE VOM PARLAMENT KANN EINE „GROßE PERSÖNLICHKEIT“ JA ANSCHEINEND AUßER KRAFT SETZEN, VORAUSSETZUNGEN DAFÜR IST DER WILLE EIN „FREUNDLICHES GESICHT“ ZU MACHEN, DA KANN MAN GANZE STAATEN INS UNGLÜCK STÜRZEN UND DIEJENIGEN, DIE SICH DAGEGEN STELLEN ALS „PACK UND NAZIS“ BESCHIMPFEN, UND WIE IN DIESEM FALL, MIT ALLEN „RECHTSSTAATLICHEN MITTELN“ HART VORGEHEN. NEIN, ICH REDE HIER NICHT VON EINER DIKTATUR, SONDERN VON EINER DEMOKRATIE, IN DER DAS OBERHAUPT WILLKÜRLICH GESETZE NACH GUT DÜNKEN AUßER KRAFT SETZT ODER IGNORIERT.

  60. Ich freue mich, dass sich Leute wie Herr Stürzenberger Gehör verschaffen. Ob es am Ende reicht, um der Gesellschaft rechtzeitig die Augen zu öffnen, weiss ich nicht. Aber man muss Aufklärung wenigstens versuchen. Zudem beschleunigt es die Erkenntnisreife und verlagert das gesellschaftliche Einsehen des faschistoiden Wesens des Islams vor.

    Der Prozess erscheint mir als angehendem Juristen als Farce… Ausgehend von der deutschen Rechtslage: Anfangsverdacht für Ermittlungen? Hinreichender Tatverdacht für Klageerhebung? Aufstacheln zum Hass? Verleumdung? MMn alles Fehlanzeige… Mal schauen ob die Revisionsinstanz mehr Sach- und Rechtsverstand mitbringt.

  61. #5 Templer
    Darf man in Österreich nicht mehr zitieren?

    Welcher mitlesende Österreicher kann das aufklären?
    ________________________________________________

    Als mitlesender Nicht-Ösi kann ich nur darauf hinweisen, dass Zitieren auch in anderen Ländern problematisch ist.

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2614834/Arrested-quoting-Winston-Churchill-European-election-candidate-accused-religious-racial-harassment-repeats-wartime-prime-ministers-words-Islam-campaign-speech.html

    Grundsätzlich gilt der Grundsatz:
    Keine Gleichbehandlung im Unrecht.

    Mit dem Zitieren kann sich der Beschwerdeführer nicht entlasten, sondern nur mit der Wahrheit.

    Da für jeden gläubigen Mohammedaner der Koran das UNVERÄNDERLICHE Wort Gottes ist, dem er sich unterworfen hat, ist er auch verpflichtet, dem Koran zu folgen, z.B. Sure 8:12.

    Sure 8, Vers 12: Als dein Herr den Engeln offenbarte: „Ich bin mit euch, festigt drum die Gläubigen. Wahrlich in die Herzen der Ungläubigen werfe ich Schrecken. So haut ein auf ihre Hälse und haut ihnen jeden Finger ab.“

    Für jeden gläubigen Mohammedaner ist dies ein Befehl, weshalb der Beschwerdeführer zumindest in zwei Punkten recht hat:

    A) Der Koran ist ein extrem gefährliches Buch.
    B) Jeder gläubige Mohammedaner ist gefordert, diesem Buch zu Folgen.

    Die Stellungnahme des Beschwerdeführers betrifft die gläubigen Mohammedaner und nicht Apostaten, die sich noch Mohammedaner nennen.

    Die Stellungnahme des Beschwerdeführers ist daher objektiv richtig.

    Von der Staatsanwaltschaft wäre ansonsten der Gegenbeweis gefordert; mit dem nachgewiesen wird, dass der Koran nicht das Wort Gottes ist und die gläubigen Mohammedaner diesem Buch nicht folgen.

    Der Begriff „potentiell“ stellt zudem klar, dass nur ein geringer Anteil der gläubigen Mohammedaner Terroristen sind, dass im Glauben, den JEDERMANN teilt, jedoch die GÖTTLICHE Aufforderung und somit die Möglichkeit gegeben ist.

    Die österreichische Gericht wird Allah doch nicht widersprechen wollen?

  62. #16 Jupp (19. Nov 2015 14:44)

    also Heute im Staatsfunk trötete ein Muselmann in Dauerschleife, das die Anschläge nichts mit dem Islam zu tun hat.

    Vor allem aber steht im Koran das ein Moslem keinen Mensch töten darf !!!

    was er mehrfach betonte !!

    Lt. Koran sind „Ungläubige“ keine Menschen. Siehe z.B. Sure 8, Verse 55 + 56.

    Kuffar = Lebensunwertes Leben.

  63. Der Bruder einer der Attentäter von Paris meinte, er ist ein ganz normaler Junge gewesen.
    Wenn das also der normale Muslimische Junge gewesen ist der Mitverantowrtlich ist das Attentat von Paris, wie kann dann nicht jeder Muslim ein potenzieller Terrorist sein ?

  64. …aber Muslime hätten ein „Recht auf Schutz ihrer Lehre“.

    Da werden sich unsere Pädophilen aber freuen. Wer zum Islam konvertiert kann legal Kinder fi…..

  65. „Die Hingerichteten sind für Sie auch potenzielle Terroristen?“ ist eine dumme Frage mit Hinterhalt, wie man sie aus den dt. Kriegsdienstverweigerungs-Verhandlungen kennt. Die Antwort kann auch nur genauso listig sein: „Nein, wer gleich hingerichtet wird, hat kein Potential mehr, Terrorist zu werden.“

  66. Interessante Reaktionen auf den IS-Terror in der arabischen Welt. Unter anderem:
    „Passt bloß auf!“
    „Nehmt euch in Acht!“
    „Traut denen nicht!“
    „Manche der syrischen Frauen tragen in sich die Leibesfrucht der Männer Gottes, zu kommen in euer Land.“
    „Ich werde nicht vergessen, was man in Syrien meinen Brüdern angetan hat. Ich werde für meine Rache leben, bis meine Seele meinen Körper verlassen hat.“

    http://www.n-tv.de/politik/Wie-die-arabische-Welt-reagiert-article16362811.html

  67. Ich finde die Idee mit dem Spendenmarathon von #3 Templer sehr gut. Das könnte man bei PEGIDA Dresden doch organisieren. Für jede Runde, die PEGIDA um den Schlossplatz dreht, spendet Frauke Petrys Firma 1€. Da sind die Kosten schnell wieder drin und Frauke Petry hätte etwas sinnvolles getan!

  68. #22 Orient (19. Nov 2015 14:53)

    Was ist denn daran nun einen neuen Artikel wert?
    ++++++++++++++++++++

    Nichts.
    Dient wohl nur der Fortsetzung der Spendenkollekte.
    Verlorene Prozesse kommen dafür besonders gut an.

  69. Graz war noch vor 15 Jahren eine liebliche Stadt, eine Stadt in der man auch viele Grazer im Alltagsleben in Tracht mit Dirndl oder Steirer-Anzug sah (im Gegensatz zu Wien). Jetzt ist Graz Multikulti, überschwemmt mit der Kopftuch-Fraktion und Schwarzafrikanern!

  70. #83 Philosachse

    Sarkasmus an:
    Islamischer Staat Welcome in Germoney

    Und Merkel lässt alle rein. Demnächst wird der halbe IS in Deutschland angesiedelt, auch in eurer Nachbarschaft (ach was, der IS ist ja schon längst angekommen in Deutschland). Denn Russland legt den IS gerade in Trümmer.

  71. Stürzenberger

    fügt der Islamkritik mit abwegigen Thesen, Schwätzereien vor Gericht und seinen NUR DESWEGEN gern verlorenen Prozessen
    immer wieder schwersten Schaden zu.

    Auch das Grazer Urteil ist ein Fehlurteil, das von Stürzenberger aber wieder mal höchstselbst
    förmlich herbeigeredet wurde.

    Juristisch WILL sich der Herr einfach rein gar nichts sagen lassen.

    Könnte ja sein, daß er dann jeden Prozeß gewinnt. 🙂

  72. @ #84 Thorin S

    Wieder der besonders lustige Troll.
    Schleich Dich, Du Vollhorst!

    @ #85 xRatio

    In gewohnter Destruktivität. Genau so kommen wir voran, einer gegen den anderen, spalten, was das Zeug hält.

  73. #90 Claude Eckel (19. Nov 2015 16:57)

    Ich bitte Sie, Herr Eckel! Der einzige Grund meiner energischen patriotischen Tätigkeit – ob hier im Internet, samstags auf meinen friedlichen Spaziergängen oder täglich um 18 Uhr auf dem Lidl Parkplatz – ist gerade auf jener Angst basiert, alles zu verlieren. Ich mache mir Sorgen um die Zukunft meiner zukünftigen Kinder, sie sollen nicht mit den Antifas zusammen aufs Gymnasium gehen müssen. Ich mache mir Sorgen um meine Königsberger Klopse, ich möchte sie nicht halal essen müssen. Ich mache mir sorgen um mein Vaterland! Ich tue etwas, was tun Sie?

  74. “ Es ist gefährlich, Recht zu haben, wenn die Regierung im Unrecht ist. “

    Und ganz besonders, wenn in der Stadtregierung die rotgrüne moslembruderschaft ihr Unwesen treibt.

  75. Apropos potentielle Terroisten:

    Der mutmaßliche Drahtzieher der Anschläge von Paris, Abdelhamid Abaaoud, war mindestens ein Mal in Deutschland. Abaaoud sei am 20. Januar vergangenen Jahres am Flughafen Köln/Bonn von der Bundespolizei kontrolliert worden, sagte am Donnerstag ein Sprecher des Präsidiums der Behörde in Potsdam. „Es gab keinen Hinweis an die Bundespolizei, dass wir die Reise untersagen oder ihn festnehmen sollten“, fügte er hinzu.

  76. Interpol: 5800 „Dschihad-Touristen“ identifiziert

    Die internationale Polizeibehörde Interpol hat mittlerweile bereits rund 5800 ausländische Kämpfer identifiziert, die sich islamistischen Terroristen in Syrien und im Irak angeschlossen haben. Die „Dschihad-Touristen“ seien aus etwa 50 Ländern in die Krisenregionen eingereist, sagte Interpol-Generalsekretär Jürgen Stock am Mittwoch. Insgesamt sei die Zahl der ausländischen Kämpfer in den Reihen der Terrormiliz Islamischer Staat und anderer extremistischer Gruppen auf rund 25.000 gestiegen.

    http://www.krone.at/Welt/Interpol_5800_Dschihad-Touristen_identifiziert-Insgesamt_25.000-Story-482832

  77. #48 Achmed Schachbrett
    Vielleicht ist die Richterin sogar gut. Sie ist leider an sehr merkwürdige Gesetze gebunden. Siehe auch Urteil gegen Elisabeth Sabaditsch-Wolff.
    Und in Österreich scheint es nicht darauf anzukommen, ob die Aussage stimmt, sondern ob sich jemand „beleidigt fühlt“.

  78. 1 + 1 = 2 im Mathematikunterricht, sprich in ruhiger Athmosphäre berechnet, ist richtig. 1 + 1 = 2 von einer Tribüne in eine „aufgeheizte“ Stimmung hinein formuliert ist falsch… heee? was’n das? Eine richtige Feststellung bleibt richtig, egal wo und wann sie das Tageslicht erblickt. Es ist einfach nur erschreckend, mit welcher Selbstgefälligkeit sich die Dummheit zur herrschenden Doktrin erhebt. Die Berufung war zwingend angezeigt, da das Urteil von vorn bis hinten politisch motiviert ist und allgemein anerkannten Wahrheiten zuwider läuft. Selbst wenn Michael auch die zweite Instanz verlieren sollte, was ich nicht hoffe, ist die Entscheidung für die Fortsetzung absolut richtig. Noch mehr Menschen werden diesen Schauprozess zur Kenntnis nehmen und erkennen, aus welcher Richtung das Urteil geschissen kommt. Alles Gute, Michael!

  79. In dem Prozess ging es darum, einen Islamkritiker zu diskreditieren und mundtot zu machen. Um nichts anderes. Das wird auf der politischen Ebene entschieden. Richter sind zwar laut Verfassung unabhängig, aber die sind auch alle Mitglied in einer politischen Partei und wollen Karriere machen.

    Ich habe viel Erfahrung mit der Justiz im allgemeinen und weiß, mit welchem Gesindel man es da oft zu tun hat.

  80. Michael wurde nicht der Sache entsprechend sondern aus linksidiologisch pc Gruenden verurteilt.

    Dass er Widerspruch einlegt ist richtig,
    allerdings sollte er in seiner Wortwahl unter den herrschenden Umstaenden vorsichtiger sein, um weiter sich in der Oeffentlichkeit einbringen zu koennen.

    Eine kleine Umschreibung tuts auch, er kann sogar sagen,

    „aus gegebenen Umstaenden nenne ich dies mal so, auch wenn es treffendere Namen gibt“.

  81. Wichtige Info für Michael Stürzenberger:

    Beim aktuellen Prozess geht es ja um seine Aussage: „Jeder Moslem ist ein potentieller Terrorist“.

    Gerade finde ich auf der ‚Achse des Guten‘ einen Artikel zu einem Aufsatz von Andreas Laun, Weihbischof in Salzburg:

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/eine_suende_namens_islamophobie

    Darin sagt dieser:

    „Deswegen gilt auch bei Muslimen: Bestimmte Elemente ihrer muslimischen Lehren, die natürlich völlig zu Recht einem Nicht-Muslim Angst machen, wenn man sie ernst nimmt und zu Ende denkt. Sie müssen „geklärt“ und unschädlich gemacht werden. Tut man dies nicht, bleibt jeder Muslim ein potentieller „Schläfer“, das heißt ein Mensch, der irgendwann die islamische Lehre wörtlich nehmen und dann zum gefährlichen Dschihadisten werden kann.“

    (Hervorhebung von mir), also genau das, was Michael sagt.

    Und was jedem Nicht-Kopfvernageltem eigentlich von selbst klar sein müsste.

    Wenn nicht: Koran lesen hilft! Steht nämlich alles drin.

  82. Wie sagen die Pfadfinder: jeden Tag eine gute Tat.

    Darum 50 Euro für den Kampf gegen rechtes faschistisches Gedankengut…

  83. Neues aus dem bunten und vielfältigen Pforzheim, die süddeutsche Hauptstadt des moslemischen Terrors.

    Pforzheimer Salafist Mounir I. übt Häuserkampf in Syrien

    Pforzheim. Das erste Opfer eines Krieges ist immer die Wahrheit – umso mehr, wenn sich aus Gründen der Lebensgefahr kaum unabhängige Journalisten im Kampfgebiet aufhalten. So gelangte auch die mutmaßliche Falschmeldung in die Welt, wonach in Syrien kämpfende IS-Terroristen angeblich getötet worden seien, darunter auch der aus Pforzheim stammende Mounir I.

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Pforzheimer-Salafist-Mounir-I-uebt-Haeuserkampf-in-Syrien-_arid,1060894.html

  84. Die aussage, jeder Moslem sein ein potenzieller Terrorist ist zwar grundsätzlich richtig, müsste aber wegen der möglichen Missverständlichkeit ergänzt werden mit dem Zusatz „jeder streng- (bzw. koran-)gläubige Moslem“ …ist ein potenzieller Terrorist. Die Tötungsbefehle kommen nun einmal aus dem Koran – teilweise auch aus d den Hadithen. Ansonsten kann man den Gerichten und dem Staatsanwalt nur anraten, sich einmal mit den Aussagen sehr vieler Mohammedaner zu befassen, die uns Islamkritikern Drohungen uns zu töten, zu köpfen usw. ungehindert an den Kopf werfen dürfen ohne dass darauf eine Strafverfolgung erfolgt!
    Von wem stammt wohl der Satz „Juden ins Gas“ auf „Demonstrationen“ der Mohammedaner? Etwa von bösen deutschen Rechtsradikalen? Gerichtsurteile in Deutschland und Österreich müssen auch diese Lebenswirklichkeit berücksichtigen und nicht vergessen, welche „Religion“ für die nun wiederholt in Paris vorgenommenen Massaker wesentlich verantwortlich ist! Jedenfalls stehe ich – wie viele andere hier – unverbrüchlich hinter Michael und seiner Warnung vor der mörderischen islamischen Ideologie! Genau darum geht es und nicht darum, dass viele Einzelne, die ihre Religion nicht so ganz ernst nehmen friedlich mit uns zusammenleben wollen!

  85. Hr. Steinadler, ich komme aus München und der nette junge Mann aus München, den die Mohmmed-Bande umgebracht hat, hätte sicher auch gern Kinder gehabt.

    Sie können ja seinen Eltern ins Gesicht sagen: das hat nichts mit dem Islam zu tun….

  86. „Jeder Moslem ist ein potentieller Terrorist“

    Da müsste der Staatsanwalt erst einmal beweisen, dass es NICHT so ist.

  87. Ich verstehe das ganze Gezeter absolut nicht.
    Hat uns Mutti nicht beigebracht: Man muss Illegales nur Legal machen, dann ist und wird alles gut?

    Also Herr Stürzenberger, machen sie es einfach pontenziell Legal! 😉

  88. #111 Gerechtigkeitsfan…, wenn die sich auf die der Nato beziehen, dann hätten sie ja auch noch recht

  89. Mensch, Michi,

    warum hast Du nicht differenziert ?
    Geht doch einfach: Jeder Moslem, der 100% den Koran für sich als lebensverbindlich ansieht und ihn über Verfassung und Gesetze des Landes stellt, wo er sich aufhält.

    Da in diesem Sektenbuch nun drin steht, es geht nur 100% sonst Rübe ab – es lässt genug Differenzierungsspielraum übrig.

    Drücke alle Daumen für die Berufung!

  90. #105 le waldsterben (19. Nov 2015 17:31)

    Wichtige Info für Michael Stürzenberger:
    ….

    Hervorragende Fundstelle! Der Originallink dazu ist
    http://www.kath.net/news/52827

    Das Gericht scheint sich mit dem Thema überraschend ernsthaft beschäftigt zu haben. Nur das Urteil paßt dann nicht zu den erkannten Tatsachen.

    Was ich noch wichtig finde: Wenn schon die mühsame Auslegung und Deutung des Gesagten zur Beurteilung der Sache nötig ist, um etwas irgendwie strafbares daraus zu machen, so muß das zwingend einen Freispuch ergeben.
    Nur wenn eindeutig und nachweislich vorsätzlich ein Gewaltaufruf o.ä. erfolgt, dürften Worte bestraft werden. Das ist in dem Fall weder erfolgt noch intendiert noch zwischen die Zeilen interpretierbar.

    Ansonsten wäre die Meinungsfreiheit mittels Interpretationsspielraum zum allgemeinen Redeverbot geworden.

  91. Eine sehr seltsame „Begründung“ einer Richterin, die sich ganz offensichtlich von ihren eigenen Emotionen, nicht aber von Fakten leiten läßt:

    Unstrittig seien zwar die angesprochenen Inhalte des Islams kritikwürdig und bedenklich, aber Muslime hätten ein „Recht auf Schutz ihrer Lehre“.

    Sieht sie es etwa, nachdem sie die betreffenden Lehren, die nach mohammedanischer Überlieferung in Koran und Hadithen zur Tötung derer aufrufen, die sich nicht unterwerfen, indem sie entweder Moslems werden oder die so genannte „Schutzsteuer“ zahlen, immerhin (!) als „kritikwürdig und bedenklich“ eingestuft hatte, tatsächlich so:

    Unstrittig seien zwar die angesprochenen Inhalte des Nationalsozialismus kritikwürdig und bedenklich, aber Nationalsozialisten hätten ein „Recht auf Schutz ihrer Lehre“.

    Absurd. Und so etwas nennt sich Richterin?

    Was ist übrigens an der Formulierung „potentiell“ nicht zu verstehen, die in anderen Zusammenhängen in Hinsicht auf die Fähigkeit eines Menschen (eines Soldaten etwa) Mordtaten zu begehen, Hunderte vor Stürzenberger schon verwendet haben, ohne je dafür angeklagt worden zu sein?

    Der Wille, ein Exempel zu statuieren und einen Menschen endlich mundtot zu machen, indem ein Gesetz „passend“ umgebogen werden soll, quillt geradezu aus diesem Urteil heraus. Und nein, soweit ich das mitbekommen habe, bin ich darum durchaus nicht mit jeder der Formulierungen, die da zuweilen erklungen sind, einverstanden gewesen. Aber das ist eine andere Sache.

    Der Anwalt sollte alle Register ziehen.

  92. Für die meisten Mohamedaner ist der Koran ein heiliges Buch, warum wird dieses Buch nicht revidiert, wenn es dazu auffordert, Ungläubige zu verfolgen?
    Ist diese Verfolgung gesetzlich legitimiert?

  93. Wir haben wie die Österreicher und wohl alle Europäer das Glück, unsere Islamkritik vor allem auch auf das geltende Recht stützen zu können.

    Das ist auch vor Gericht weitaus wirkungsvoller als das auf Straßen und Blogs übliche Rumgeheule.

    Wer davon trotz eindringlicher Hinweise keinen Gebrauch macht, ist entweder dumm oder korrupt.

  94. #41 4logos
    Sieht so aus, dass die Pariser Dschihadisten Merkels Dschihad-Highway genommen haben. Es lag ja auch nahe, das anzunehmen, denn sie müssen ja unerkannt in die EU einreisen, um den Sicherheitsbehörden nicht aufzufallen. Eine militärische Ausbildung haben sie in Syrien/Irak bekommen, war also das von den Dschihadisten zu lösende Problem, wie man sie unerkannt wieder nach Europa bringt. Die Problemlöserin für die Dschihadisten war unsere Bunte Kanzlerin mit ihrem Dschihad-Highway. Unsere gleichgeschalteten Lügenmedien werden dieses Thema nicht aufgreifen.

  95. xRatio, Sie sind ein Dummschwätzer und verkaufen uns hier Wunschträume als Rechtsrealität…
    Das x vor ratio steht mit Sicherheit für 0 oder gar –
    Habe die Ehre!

  96. Unterstützung

    Neben der bloßen Mitgliedschaft in einer kriminellen Bande ist auch deren bloße Unterstützung strafbar.

    Derzeit noch weitaus gefährlicher als die Moslems sind unsere Feinde im Innern, insbes. Politiker, Medien und die mit dem Islam verbündeten Kirchen.

    GG, StGB, VStGB, AufenthG usw.
    gelten auch für dies teilweise hochkriminelle Gesindel.

    Insbesondere die sozialistische Schleuserkönigin und Völkermörderin, die Kapital-Verbrecherin namens Merkel gehört nach geltendem Recht mehrfach lebenslang hinter Gitter.

  97. Stürzenberger will von Recht und Gesetz nichts wissen.

    So gelingt es ihm, einen Prozess nach dem anderen erfolgreich zu vergeigen und dann um Spenden zu betteln.

    Fatale Nebenwirkung:
    Ganz wie bei der Lügenpresse und ganz in deren Sinne
    entsteht bei den Lesern ein völlig falscher Eindruck über Zulässigkeit und Grenzen erlaubter Islamkritik.

    Der allein daraus entstehende Schaden ist ungeheuerlich und läßt sich auch in PI bewundern.

  98. Potentielle Terroristen, die aus Syrien zurückkehren, werden bei uns „beobachtet“ anstatt interniert, wie es sich gehören würde. Jemand der – wie Stürzenberger – mutig aufsteht und die (unbequeme) Wahrheit sagt und auf diese Gefahren hinweist, wird vor Gericht gestellt und verurteilt. Ich hoffe nur, er lässt sich deswegen nicht unterkriegen!

  99. #30 stupid_flanders (19. Nov 2015 15:05)

    OT
    Mal eine Anmerkung: Ist es nicht merkwürdig, dass PAris von solch einem massiven Terrorakt erschüttert wird aber schon ein Tag später werden direkt Beteiligte in Brüssel und drei Tage später in Paris hoch genommen. Das geht doch nur, wenn man die Leute auf dem Schirm hat und ganz genau weiss, dass irgendwas geplant wird. Oder sehe ich das falsch?
    – – –
    [Dreckiges grünes Grinsen Nr. 5b – leider hier nicht mehr erhältlich, aber gemeint.]

  100. sobald sich ein moslem in die westliche gesellschaft integriert, ist er kein moslem mehr und ihn hat stürzenberger auch nicht gemeint.

    einigkeit und recht und freiheit.

    der islam kennt keine einigkeit- er unterscheidet rechtgläubige und ungläubige, welche bekämpft werden müssen.
    der islam kennt kein westliches recht, sondern ein anderes absolutes islamisches recht, die scharia mit steinigungen, verstümmelungen, ungleichheit von mann und frau.
    der islam kennt keine freiheit, er kennt die unterwerfung unter den willen allahs, offenbart durch den propheten mohammed.

    der islam gehört nicht zu deutschland.

  101. Ich habe mir als Mann schon recht oft anhören müssen, ich sei ein potentieller Vergewaltiger, und gelegentlich haben die Frauen, die das sagten, der Kürze wegen auch schon mal das Adjektiv weggelassen. Sollte mich wundern, wenn jemals eine dieser dummen und bösen Emanzen für diese üblen Hetzreden angeklagt worden wäre.

  102. UnterSTÜRZung ist gerade raus……ein paar Euro hat jeder übrig….er hält jeden Tag seinen Kopf für unsere Überzeugung hin. Also los….

  103. Also ich sehe in den Äußerungen nichts Verwerfliches, eine Verurteilung ist lächerlich, aber diese Richterin ist anscheinend grün/rot – versifft ! Warum wurden eigentlich die linken Antifas nicht angezeigt, so weit ich das im Video sehen konnte, gab`s da diverse verbale Beleidigungen und Stinkefinger gegen Stürzenberger, warum wurden die nicht angezeigt ?

    Jetzt muß ich mir erst mal das Interview ansehen, ob sich da neue Erkenntnisse ergeben.

    Ich wünsche Hr. Stürzenberger jedenfalls viel Erfolg in der Berufung und hoffe da auf einen Richter, der nicht in den 68ern studiert hat !

  104. Österreichische >Richter als Islamapologethen!
    Wie anders sollte man Mörder nennen, als Mörder!
    Es ist das Verbiegen des individuellen Rechts der
    Kritik und der freien meinungsäußerung nach dem Europ. Menschenrecht, mittels zweifelhafter Erachtensweisen vom Gerichtspersonal, ein solches Urteil zu begründen..
    anstatt den Islam als Verbrecherorganisation zu verbieten, wird unser Grundrecht auf freie Meinungsäußerung und Kritik missachtet.
    Ab er, die Grazer Justiz hat sich bereits beim Allah eingeheimst, warum bleibt fraglich.

  105. ein politisches Urteil,meine ich zumindest.
    Wahrscheinlich eine rot versiffte Richterin.
    Herr Stürzenberger darf nur noch sagen:
    „Einige Muslime sind keine Terroristen,aber fast alle Terroristen sind Muslime.“
    Lapidar könnte man sagen:wegen dem vergessenem Wörtchen „fast“ verhängt man nun eine bedingte Haftstrafe und eine Geldbuße.
    Naja,es ist eine Frage der Zeit,bis der Strache in Österreich an die Macht kommt.Dann wird wieder die freie Meinungsäusserung eingeführt und die Linksideologen aus der Justiz verbannt.
    Manchmal geht es schneller,als man denkt!

  106. Beweismittel wurden nicht zugelassen. Nach den Plädoyers verlas die Richterin sofort das Urteil. Das lässt doch stark vermuten, dass die Verurteilung zuvor feststand. Alibiprozess, politisch motiviert. Aufrechte Bürger, die über Gefahren öffentlich aufklären, werden verurteilt, und Politiker, die das Land willentlich Gefahren aussetzen, laufen frei herum. 1683 waren die Österreicher aufrechter, sie haben damals begriffen, dass der Islam weder historisch noch kulturell zu Österreich gehören (und auch in die anderen Länder von Europas nicht). Irgendwie kommt mir die Judikative doch so vor, als wäre sie ein Schaf, das selber zum eigenen Metzger rennt..

    Michael, der Kampf geht weiter. Wir geben nicht auf. Du stehst stellvertretend für alle Islamkritiker vor Gericht und wir alle gemeinsam hinter Dir.

  107. Österreich ist die einzige Demokratie, bei der die Richter in den Urteilen gegenüber der Regierung weisungsgebunden sind. Insofern kann da jeder Verurteilt werden, der gegen die Linie der Regierung Stellung nimmt.

  108. Danke Michael Stürzenberger! Dieses (Fehl-)Urteil ist die beste Legitimation für unsere gerechte Sache. Es leben PEGIDA und AFD!

  109. „Warzenabgleich“ – das bringt mich auf eine Idee…

    =================================================

    Mich auch! Hoffentliche nicht die selbe!

  110. #122 xRatio (19. Nov 2015 19:07)
    Stürzenberger will von Recht und Gesetz nichts wissen.

    So gelingt es ihm, einen Prozess nach dem anderen erfolgreich zu vergeigen und dann um Spenden zu betteln.

    Fatale Nebenwirkung:
    Ganz wie bei der Lügenpresse und ganz in deren Sinne
    entsteht bei den Lesern ein völlig falscher Eindruck über Zulässigkeit und Grenzen erlaubter Islamkritik.

    Der allein daraus entstehende Schaden ist ungeheuerlich und läßt sich auch in PI bewundern.
    ***********************
    Sie sind – mit Verlaub – ein Astloch.
    Leisten Sie erst einmal DAS, was ein Michael Stürzenberger schon über Jahre geleistet hat.Für uns ALLE! Vor dem PC kann man ja die große Klappe haben, nicht?

    Michael, ich drücke ganz fest die Daumen und ein kleiner Betrag geht auch raus. Viele Grüße aus Augsburg!

  111. Danke an #139 FanvonMichaelS. für die Richtigstellung von den Unworten des xRatio.

    Jedem von uns sollte klar sein, dass Michael für alle Islamkritiker stellvertrend vor Gericht steht und was er seit Jahren unermüdlich für die Sache tut.

  112. „Seine Vorladung vor Gericht verglich er mit der Situation Luthers, der vor dem Inquisitionsgericht der katholischen Kirche von seinen Thesen abschwören sollte. Luther aber bewies Rückgrat und stand zu seiner Überzeugung.“

    Stürzenberger, der neue Luther?

    Das ist ja Größenwahn u. peinlicher noch dazu, zumal Luther ein Terroristenboss war, mit Lügen, Intrigen u. Krieg Europa überzog.

    Luthers Anhänger haben sich nicht an der Rettung Wiens vor den Türken beteiligt, sondern es ausgenutzt, daß die Kath. Kirche kräftemäßig durch die Türkeneinfälle gebunden war, um derweil das Hinterland zu protestantisieren/sich den lukrativen Braten unter den Nagel zu reißen.

    Luther u. seine Räuber haben, neben Calvin, den barbarischen Bildersturm(Kirchenbrechen), die schreckliche Kulturrevolution u. unzähligen Todesopfer zu verantworten.

    Lutherverherrlichung ekelt mich an! Luther mußte monatelang gedrängt werden, endlich seine Stimme gegen die Türkeneinfälle zu erheben, denn er bezeichnete diese als Geißel Gottes wider die sündige Christenheit u. sei deshalb duldsam hinzunehmen. Als Luther dann wenigstens verbal mal was unternahm, dichtete er haßerfüllte Pamphlete, worin er Moslems u. Katholiken mit dem Teufel gleichsetzte.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Erhalt_uns,_Herr,_bei_deinem_Wort

    Man hätte den Terroristenboss Luther damals aufhängen sollen, stattdessen haben seine Anhänger ihn als wiedergekehrten Messias gefeiert.

    +++Übrigens war Martin Luther* ein Hurenbock, Säufer, Fresser u. hat als Student einen Kommilitonen umgebracht.

    +++++++++++++++++

    *Luther hieß eigentl. mit Familiennamen Luder, was er in Luther änderte, beides bedeutet aber „Lothar“.

  113. #43 Eugen vom hillige Koelle

    Abdelhamid Abaaoud ist tot. …
    Nachruf :
    https://www.youtube.com/watch?v=3G2NlzLuyho
    Jagdhornsignal : Sau tot !

    Text dazu:

    „Gestern abend schoß ich auf ein grobes Schwein, gestern abend schoß ich eine Sau. Gestern abend traf den Keiler ich allein, gestern abend zielt‘ ich ganz genau. Halali!“

    Waidmanns Heil!

  114. #105 le waldsterben   (19. Nov 2015 17:31)  

    “… bleibt jeder Muslim ein potentieller „Schläfer“, das heißt ein Mensch, der irgendwann die islamische Lehre wörtlich nehmen und dann zum gefährlichen Dschihadisten werden kann.“

    Ein sehr wichtiges und lesenswertes Fundstück! Es stammt übrigens aus einem Buch, das der Salzburger Weihbischof Laun 2014 geschrieben hat.

    Am besten jetzt den Bischof bei der Staatsanwaltschaft Graz wegen Volksverhetzung anzeigen. Mal schauen, was die rückgratlosen Juristen dann aus der Sache machen werden. Aber die wären ja fein raus, denn sie sind nicht zuständig.

  115. @Xratio

    Sie ergehen sich leider nur in Andeutungen. Was hätte Stürzenberger denn anders machen sollen, Ihrer Meinung nach?

    Da Sie ja anscheinend ganz genau wissen, wie man Islamkritik übt, ohne gleichzeitig mit einem Fuß im Knast zu stecken, schreiben Sie doch mal einen Artikel auf PI dazu.

  116. OT
     
    PolitikerPack! Volksverräter ……usw.!
    Soll das mit der faschistisch, terroristischen IS LAMisierung
    so weiter gehen ??

    http://www.welt.de/politik/ausland/article149049914/Islamisten-sagen-fuer-2016-totalen-Krieg-voraus.html

    Antifa=Faschisten,
    Linke, Rote, Grüne, Linkextremisten
    kämpfen vereint/gemeinsam mit IM Erika Merkel und der gesamten Politikermischpoke, Gewerkschaften und dem Großkapital für die
    IS lamisierung Deutschlands und Europas.
    Wer hätte das vor 25 Jahren für möglich gehalten.??

    IS LAM und Volksverräter Abschaffen !!

  117. Es darf keine Denkverbotsgesetze geben. Sie werden immer gegen politische Gegner mißbraucht.

    Die Abschaffung aller Denkverbotsgesetze gehört in die Forderungskataloge.

  118. Letztlich ist das ja eine Frage der Meinungsfreiheit. Unabhängig davon, ob man die Ansichten von Herrn Stürzenberger teilt (ich finde sie übertrieben), hat er in unserem System das Recht, sie zu äußern.

    Es gibt eine Pest der Redeverbote, die sich in Europa ausbreitet, und sie kommt aus Frankreich. Franzosen halten nämlich Worte für Taten. Wir (im weiteren Sinne) Nordeuropäer haben eigentlich eine Tradition der unverblümten Rede, und wir sind ausweislich des Erfolges unserer Gesellschaften gut damit gefahren. Es liegt nahe, dass eine angstfreie und ergebnisoffene Diskussion eher zu einem vernünftigen Ergebnis führen wird als das Geschleime von Hofschranzen. (Und dass vernünftige Leute über die Wörter „angstfrei“ und „ergebnisoffen“ spotten, liegt genau daran, dass sie meistens von Leuten gebraucht werden, die zu dumm sind, sie zu kapieren.)

  119. #146 Bewohner_des_Hoellenfeuers (20. Nov 2015 02:26)

    @Xratio

    Sie ergehen sich leider nur in Andeutungen. Was hätte Stürzenberger denn anders machen sollen, Ihrer Meinung nach?

    Was ein Islamkritiker sagen DARF und mindestens sagen MUSS, um überhaupt ernst genommen zu werden, weiß der Herr Stürzenberger ganz genau, weil ihm das in PI schon OFT (unwiderlegt, aber erfolglos!!!) empfohlen wurde.

    Auch da oben wieder:

    #99 xRatio (19. Nov 2015 17:10)

    Der Islam ist schon allein laut Koran eine kriminelle und terroristische Vereinigung im Sinne der §§ 129 ff. StGB.

    Das ist h.M. und kann in Deutschland straflos behauptet werden.

    Strafanzeigen gegen Michael Mannheimer wegen derselben Beurteilung lösten nicht mal ein müdes Lächeln der Justiz aus.

    In Graz/Österreich ergibt sich dasselbe aus § 278 ff. öStGB.

    https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=10002296

    Der Islam-Missionar Stürzenberger verfolgt absolut uneinsichtig das gegenteilige „Konzept“.

  120. #151 xRatio   (20. Nov 2015 14:13)  

    Ich versuche Sie mal zu verstehen:

    Der Fehler Stürzenbergers war also Ihrer Meinung nach, dass er behauptet hat, jeder Moslem sei ein potentieller Terrorist. Stattdessen hätte er sagen sollen, der Islam sei eine terroristische Vereinigung.

    Richtig so?

    Dass in beiden Aussagen gravierende Unterschiede liegen, fällt sofort auf, weil in der ersten Individuen bewertet werden, in der zweiten aber ein ideologisches System.

    Die Aussage, dass jeder Moslem, der seinen Glauben ernst nimmt, ein potentieller Terrorist ist, würden sie vermutlich auch bejahen, wenn ich mir Ihre obenstehenden Äußerungen dazu anschaue.
    Sie lehnen es aber ab, dass Stürzenberger dies öffentlich äußert, weil das strafbar ist.

    Richtig so?

  121. #153 Bewohner_des_Hoellenfeuers (20. Nov 2015 20:27)

    #151 xRatio (20. Nov 2015 14:13)

    Ich versuche Sie mal zu verstehen:

    Der Fehler Stürzenbergers war also Ihrer Meinung nach, dass er behauptet hat, jeder Moslem sei ein potentieller Terrorist. Stattdessen hätte er sagen sollen, der Islam sei eine terroristische Vereinigung.
    +++++++++++++++++++++++++

    Richtig!
    Aber genau sagt der Kerl VORSÄTZLICH nicht.

    Weswegen seine (zudem dümmlichen) Anschuldigungen gegen jeden einzelnen Moslem in der Luft hängen und ein gefundenes Fressen für eine korrupte Justiz bieten (sollen).

    Auf dieser logisch vorrangigen Grundthese aufbauend folgt zwanglos:

    Die Mitgliedschaft in einer terroristische Vereinigung ist strafbar.

    Also ist jeder Moslem gemäß 129 ff. StGB strafbar.
    Dasselbe gilt für die Unterstützung

    Wer derart SIMPLE und rechtlich unwiderlegliche Argumente nicht vortragen kann oder will wie der Islam-Apologet Stürzenberger,

    fügt uns allen schwersten Schaden zu.

  122. #4 Felix Austria
    jeder heißt jeder und potentiell heißt potentiell
    was begreifen Richter* und Staatsanwalt nicht?
    potentiell lt. DUDEN möglich (im Gegensatz zu wirklich), denkbar
    Wissen die Juristen auch was Rechtsbeugung heißt?

    Natürlich wissen die Juristen was eine Rechtsbeugung ist – sie halten es für eine Gymnastikübung.

  123. #122 xRatio (19. Nov 2015 19:07)

    Stürzenberger will von Recht und Gesetz nichts wissen

    Werter xRatio, ich frage mich, in welcher (Traum-)Welt Sie leben bzw. wessen Geschäft Sie betreiben! Ungerührt dürfen Politiker und Journagogenpack ü+berall PEGIDA-Te4ilnehmer als „Pack“, Rechtradikale und Schlimmeres bezeichnen während die Anhänger für nahezu allen Terror auf dieser Welt verantwortlichen „Religion“ mit den weitreichenden Tötungsbefehlen sich dem Verdacht entziehen wollen, potenzielle „Schöäf3er“ bzw. „Trreoristen“ zu sein – und diese ohne sich zuvor deutlich von den Tötungslegitimierenden Suren des Koran „losgesagt“ zu haben! Was gilt nun in unserem Recht? Einer Handlungsanlietung zum Töten (dem Koran) zu folgen (oder zumindest diese als „rechtens“ zu betrachten) oder hinzunehmen, dass man ohne Einschränkung als Anhänger dieser Handlungsanleitung anzusehen ist? Die Tqqiya-Sprüche eines Pierre Biervogel elten dabei nichts! Sie besagen nur, dass er sich Sorgen um den „guten Ruf“ des ISSlam macht, wenn in dessen Namen „vorzeitig“ losgeschlagen wird! Schließlich meint er – und damit hat er nicht unrecht – dass unsere Länder mit Unterstützung unserer verbrecherischen Politiker, der Jopurnagogen sowie der linken und Gutmenschen in wenigen Jahren auf „friedlichem Wege“ (nämlich der Demographie) erreichen werden, wenn nicht energisch entgegen gesteuert wird! Wir haben ein Zeitfenster von deutlich weniger als zehn Jahren, in dem dies noch möglich sein wird! Danach hilft uns wohl nur noch die Gluck nach Ungarn oder Polen bzw. in andere osteuropäische Länder! Diese wehren sich – zum glück – noch gegen die hemmungslose Überfremdung mit kulturfremden Völkern, die uns alle zudem Unsummen an finanziellen Mitteln abfordern und niemals in ihrer Masse in der Lage sein werden, „unsere“ Renten zu zahlen!!

  124. #154 xRatio   (20. Nov 2015 22:24)  

    “Die Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung ist strafbar.
    Also ist jeder Moslem gemäß 129 ff. StGB strafbar.
    Dasselbe gilt für die Unterstützung“

    ………………

    Ich bin sehr dafür, dass man diese Dinge in sachlicher Weise diskutiert, jedoch ohne gleich Herrn Stürzenberger, den ich sehr schätze, in seinem öffentlichen Auftreten allerdings häufig als zu emotional empfinde, zu verunglimpfen. Aber woher soll er seine Kraft für seine wirklich beeindruckende Sisyphusarbeit beziehen, wenn nicht aus der Emotion?

    Ich habe Zweifel daran, ob Ihre Überlegung in der Sache wirklich weiterführt:

    Laut Wikipedia würde im § 129a Strafgesetzbuch nicht mehr eine kriminelle Tat, sondern schon eine Gesinnung bestraft, was dem Strafrecht im Grunde fremd sei. Wenn 129a demnach eine Ausweitung des Strafrechts bedeutet, müsste die Grenze für die Annahme einer Mitgliedschaft (oder Unterstützung) in einer terroristischen Vereinigung eng gezogen werden. Das würde bedeuten, dass diejenigen Moslems, die die Mittel von Gewalt und Terrorismus ablehnen und nicht einmal klammheimlich gutheißen (und das ist eine Mehrheit) sich nicht nach 129 a strafbar machen würden. Denn die reine Unterstützung eines politischen Ziels (moslemischer Staat), ohne die Mittel von Gewalt und Terrorismus zu befürworten, kann nicht (jedenfalls nicht nach 129 a) strafbar sein, weil es ebenso von einer Minderheit verfolgt wird, die den Einsatz von Gewalt für zulässig hält.

    Wenn man soweit wie Sie gehen wollte, bestünde die Gefahr, dass ein Zusammenschluss zur Verfolgung eines gemeinsamen politischen Ziels, bereits dadurch diskreditiert und unter 129 fallen würde, weil es auch von einer terroristisch eingestellten Minderheit verfolgt würde.

Comments are closed.