Es ist bei der SPD in Mode gekommen, dass elementare demokratische Grundrechte nicht mehr allen Menschen oder Parteien zugestanden werden, wie dies für eine Demokratie selbstverständlich ist. Da unser Rechtsstaat aber immer noch funktioniert und keine Rechtsbrüche vorliegen, müssen die Altparteien, allen voran die SPD, es (noch) bei Denunziation und Drohungen belassen.

Auf Bundesebene ist es Justizminister Heiko Maas, der mit dem Pöbeln gegen friedliche Demonstranten ein Zeichen setzte. Und auf unterster lokaler Ebene könnte es der Vorsitzende der SPD-Pfinztal sein, Harald Gfrörer (Foto oben), der die neue „demokratische“ Auseinandersetzung verinnerlicht hat und sie für die örtliche SPD ausprobierte.

Er wandte sich in einem Schreiben an eine örtliche Gaststätte dagegen, dass die AFD ihr Recht auf Versammlungsfreiheit dort wahrnehmen darf und drohte dem Betreiber mit Konsequenzen, sollte er die AFD in seinem Haus bewirten. Weder SPD-Veranstaltungen noch solche mit Polizeivertretern (!) würden fernerhin dort stattfinden und er selbst würde auch nicht mehr kommen. Dies lasse sich nicht mit Menschlichkeit und Toleranz vereinbaren, so die indirekte Schlussfolgerung des Dorfgenossen.

Die Drohung und Verrohung der politischen Kultur, die da im Mantel des deutschen Biedermannes daherkommt, ist so groß, dass wir zweifeln, ob dieses Schreiben, das sich auf Facebook findet, authentisch ist. Der Briefkopf und auch der Ungeist des deutschen Biedermannes in einer antidemokratischen Tradition lassen es echt erscheinen. Wir drucken es nachfolgend ab (Rechtschreib- und Kommafehler im Original) und stellen es unseren Lesern anheim, in freundlichem Ton bei der SPD Pfinztal nachzufragen, wie sie es mit den Grundrechten in unserem Lande hält:

imageSehr geehrte Damen und Herren,

mit Entsetzen hat die SPD-Pfinztal zur Kenntnis nehmen müssen, dass Sie beabsichtigen der AFD in Ihrer Gaststätte ein Forum zu bieten. Ist Ihnen eigentlich die ausländerfeindliche Ausrichtung dieser Gruppierung bekannt? Menschlichkeit und Toleranz ist für diese Partei ein Fremdwort. Es liegt sicher in Ihrem ermessen welche Partei oder Gruppierung bei Ihnen Veranstaltungen durchführen kann. Gleichwohl müssen dann aber die Parteien des gewachsenen demokratischen Spektrums für sich die Entscheidung treffen, ob Sie bei Ihnen noch Treffen veranstalten können. Für den SPD-Stammtisch muss ich Ihnen leider sagen, dass dies dann nicht mehr möglich ist. Auch eine Veranstaltung mit Polizeivertretern, wie im Oktober wird es dann nicht mehr geben. Ganz persönlich sage ich Ihnen, dass ich mit meiner Familie immer gerne bei Ihnen eingekehrt bin. Nach einer Veranstaltung mit der AFD wird das aber nicht mehr der Fall sein.

Ich bitte Sie daher auch für unser Pfinztal ein Zeichen zu setzen und die Veranstaltung mit der AFD abzusagen. Sie werden dann den Beifall des überwiegenden Teiles unserer Bevölkerung erhalten.

Mit freundlichen Grüßen

Harald Gfrörer

Kontakt:

SPD-Ortsverein Pfinztal
Harald Gfrörer (Vorsitzender)
Rheinstr. 26
76327 Pfinztal
Tel.: 0721-462052
vorstand@spd-pfinztal.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

188 KOMMENTARE

  1. Wenn das Schreiben echt ist, könnte man solche Drohungen als klassische Einschüchterungsmethode aus den Anfängen des NS-Staates betrachten (als die SA politische Gegner bedrohte) und diese seltsame Figur auf dem Foto als echten Nazi bezeichnen.

    Viele wollen vermutlich wissen, wo Pfinztal liegt:

    Pfinztal ist die einwohnerstärkste Gemeinde in Baden-Württemberg ohne Stadtrecht und liegt im Landkreis Karlsruhe.

    Sie besteht aus den früher selbstständigen Gemeinden Berghausen, Kleinsteinbach, Söllingen und Wöschbach, die sich zum 1. Januar 1974 im Rahmen der Gebietsreform in Baden-Württemberg zusammenschlossen.

  2. Ich muss jetzt einfach mal loswerden….
    Ich kann dieses „wir müssen ein Zeichen setzen“ nicht mehr hören und lesen.

    Allen Lesern einen schönen Sonntag noch.

  3. Anscheinend wird bei der SPD Demokratie mittlerweile so verstanden, dass Meinunngen und Ansichten nur so lange toleriert werden, solange sie mit den eigenen Überzeugungen absolut übereinstimmen. Jede andere Denkart wird verfolgt, verleumdet und denunziert. Dies ist weder tolerant (Toleranz wird doch an anderer Stelle immer sooo groß propagiert), noch demokratisch.
    Solch ein Verhalten ist zutiefst undemokratisch und beschämend!

  4. Worin glauBt Herr Gförer eigentlich, sich von einem Faschisten zu unterscheiden? Wo sieht er da Trennlinien?

  5. und er selbst würde auch nicht mehr kommen

    Das ist doch mal ein echtes Angebot. Ein entscheidender Schritt hin zu einer nazifreien Gaststätte. Denn woher kennen wir das? „Kauft nicht beim..“ „Ich bin im Ort das größte Schwein…“

    mit Entsetzen hat die SPD-Pfinztal zur Kenntnis nehmen müssen, dass Sie beabsichtigen der AFD in Ihrer Gaststätte ein Forum zu bieten.

    Mein Gott! In Europa geschieht (auch dank der SPD) ja gerade nichts Schrecklicheres! So, und jetzt wieder weitermachen und Deutschland in ein Gasthaus und Bordell für illegale Einwanderer verwandeln.

    Ist Ihnen eigentlich die ausländerfeindliche Ausrichtung dieser Gruppierung bekannt?

    Mir nicht. Ich wusste gar nicht, dass z.B. das Grundgesetz (Art. 16a II) ausländerfeindlich ist. Ist den mit der Alt-SED koalierenden SPD-Fachleuten eigentlich bekannt, dass man „AfD“ mit kleinem „f“ schreibt? Ob dem Wirt die grundgesetzfeindliche und germanophobe Ausrichtung der Gruppierung SPD bekannt ist?

    Sie werden dann den Beifall des überwiegenden Teiles unserer Bevölkerung erhalten.

    Der Führer hat gesprochen!

    #1 Seahorse (22. Nov 2015 13:40)

    Eher Nötigung, aber wahrscheinlich nicht justiziabel. Durchgeknallt ist der Blech in dem Schreiben in jedem Fall.

  6. Ähnlich wie die Mohammedaner*innen gerieren sich die Spezialdemokrat*innen gerne als Opfer.

    Wie viele Spezialdemokrat*innen waren in der NSDAP gewesen?

    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/hessen/nationalsozialisten-ein-brauner-schatten-ueber-dem-landtag-1641742.html

    Und war die Vereinigung der SPD mit der KPD in der SBZ 1946 zur Linkspartei wirklich so voller Zwang für die dann als Opfer dargestellten Spezialdemokrat*innen?

    Was ist mit Otto Grotewohl? Er war erster Ministerpräsident des linksfaschistischen Terrorstaats „DDR“!

    Sozialdemokraten beherrschen Taqqyia, geben sich demokratisch, wenn sie in der Minderheit sind. Woher kennen wir das?

    Sozialdemokraten sind aber auch brutale Machtmenschen, quasi Nationalsozialisten mit „menschlichem Antlitz“, die sich gut wie die Maden auf Versorgungsposten des öffentlichen Dienstes auf Kosten des Steuerzahlers eingerichtet haben.

    Ein höherer Posten im öffentlichen Dienst ist ohne SPD-Parteibuch undenkbar, wie „demokratisch“.

    Jetzt, wo erstmals das sozialdemokratische Dressurmonopol durch die Vernunftbürger von Pegida, AfD und Hogesa gefährdet ist, wo der multikulturelle Vorbürgerkrieg mit General Winter vor der Türe steht, jetzt werden die SpezialdemokratInnen nervös und lassen die pseudodemokratische Taqqyia-Maske fallen.

    Wer Bürger „Pack“ nennt, hat seine demokratische Legitimität verspiel!

  7. „Mit Entsetzen“ . Dramatischer geht’s wohl kaum. Die scheinen ja eine Heidenangst zu haben. Naja, jetzt haben sie ja zumindest ein Feinbild. Luigi Colani hat mal vor einigen Jahren ein Interview gegeben. Während
    dieses Interviews versuchte der Journalist , Herrn Colani rhetorisch dahingehend zu beeinflussen, „Nazis“ und Kommunisten als Feinde der
    Demokratie hinzustellen. Ich kann mich noch gut an seine Antwort erinnern. Er sagte das genau das zur Politik dazu gehört. Ohne Extrem Rechte und ohne Extrem Linke gäbe es überhaupt keine richtige Politik.
    Man sieht jetzt sehr deutlich, was passiert wenn das nicht so ist. Es gibt
    vor der Wahl die unterschiedlichsten Standpunkte. Nach der Wahl werden, nur um den Machterhalt der überbezahlten Parasiten zu sichern,
    solange Koalitionen gebildet bis dann irgendwann von den ursprünglichen Zusagen gar keine Rede mehr ist. Die Herrschaften von SPD , GRÜNEN UND CDU beglückwünschen sich mittlerweile gegenseitig
    zu ihren Entscheidungen. Dabei mögen sie es doch “ Bunt“. Nur nicht bei
    ihrer sogenannten Politik. Das sind nur noch Schattierungen von Grau.
    Eine Demokratie braucht das volle Spektrum aller Meinungen und Ansichten, nur gewinnt man inzwischen den Eindruck, das die Bevölkerung beim regieren stört. Die Deutschen wurden nicht gefragt, ob sie den Euro wollen. Ob wir „das“ schaffen wollen, auch nicht. Allerdings habe ich vor 2 Wochen, einen Berg von Abstimmungsunterlagen per Post erhalten. Es handelt sich dabei um Stimmzettel, die Olympiade für Hamburg als Austragungsort betreffend.
    DAS GEHT DANN ALSO! Die Überraschung möchte ich in den Augen der
    Mistböcke sehen, die jetzt noch, trotz ihrer ungeheuren Entscheidungen, was die Flüchtlingspolitik betrifft, wenn sie bei der nächsten Wahl die Abstrafung dafür bekommen.

  8. Typisch MPB(Moslempartei Buntistan). Haben keinen Sinn für Demokratie und Meinungsfreiheit und handeln durchweg wie die SED. Eine Schande,dass die Demokratie nirgendwo zu funktionieren scheint.
    Sogar in Amerika wird die Schariah Stück für Stück eingeführt.Schei** NWO! Ab in die Hölle mit denen! Sobald die ihre „perfekte Welt“ (Ein weltweites islamisches Schariah-Reich)erschaffen haben,werden die zum „Dank“ doch auch geköpft!

  9. Ich habe Sigmar Gabriel gerade eine E-Mail geschrieben und mich über Harald Gfrörer beschwert! Bin auf seine Antwort gespannt.


  10. Streit in der Koalition
    Asylpaket vorerst gescheitert

    Eigentlich sollte das zweite Asylpaket am Montag vom Kabinett verabschiedet werden, doch daraus wird wohl nichts. Streit gibt es unter anderem über Familiennachzug für unbegleitete Minderjährige, deren Zahl dramatisch steigt.
    22.11.2015, von Jasper von Altenbockum
    (….)

    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/zweites-asylpaket-vorerst-gescheitert-13925835.html

    Weiterführend dazu auch der PI-Artikel über „Ankerkinder“ von vorgestern:
    http://www.pi-news.net/2015/11/p491622/#more-491622

  11. Dankenswerterweise steht der feine Herr im Telefonbuch. Einer E-Mail ziehe ich ein nettes Gespräch stehts vor.

  12. Soooo „bunt“ und „tolerant“ ist man bei der SPD und den Grünen bekanntlich nie, dass es dafür reichen würde, auch andere Meinungen als die eigene zu „tolerieren“. So wird der Toleranzbegriff zur Farce und die Glaubwürdigkeit ist ein Fall für den Orkus.

    Ist immer wieder faszinierend, die flott und selbstverständlich die Dinge, die früher von der SPD, den Grünen und 68ern vertreten worden sind wie Meinungsfreiheit, Versammlungsfreiheit, gegen die Notstandsgesetze, gegen das Denunziantentum usw. über Bord geworfen werden. Ganz zu schweigen von dem ganzen Frauenthema: da wird wegen dem Dirndl-Spruch von Brüderle monatelang ein mediales Fass aufgemacht, aber wenn Frauen im Stoffkäfig daherwackeln müssen oder in Flüchtlingsheimen vergewaltigt und zwangsprostituiert werden, dann hört man plötzlich jarnüscht mehr von denen, ganz im Gegenteil, dann regen sich die Grünen noch auf, die „Rechten“ würden das Thema für sich instrumentalisieren. Wie bitte? Hat den Grünen doch keiner verboten, das Thema aufzugreifen.

    Im Übrigen glaube ich nicht, dass es für einen Gastwirt wirklich geschäftsschädigend ist, wenn er eine Veranstaltung der AfD zulässt. Das ist wieder nur so ein mediales Ding, dass Leuten Angst gemacht werden soll und ihnen das Gefühl gegeben werden soll, man könnte sie gesellschaftlich isolieren. Das ist der alte Trick, der von einigen Politikern mit Hilfe von Medien immer wieder rausgekramt wird, wenn einem die Argumente ausgehen. Man sollte sich davon nicht beeindrucken lassen und nicht glauben, dass solche Leute wirklich stellvertretend für das Gros der Bevölkerung stehen.

    Genauso ist es bei Themen wie Homo-Ehe, Frauenquote usw.: wenn man Zeitungen liest, bekommt man den Eindruck, dass über diese Themen weitgehend gesellschaftliche Einigkeit herrschen würde. Dies halte ich für einen medialen Trick, Lesern vorzutäuschen, sie seien – wenn sie das anders sehen – gesellschaftliche Außenseiter. Überflüssig zu sagen, dass man wohlweislich so gut wie nie Umfragen zum Thema macht.

  13. Bitte höflich bleiben. Leute wie dieser SPD-Ortsgr*ppenleiter treiben der AfD die Wähler doch in Scharen zu.

  14. Da stemmt sich ein Anhänger eines untergehenden Regimes gegen den Fortschritt, gegen die Weiterentwicklung und gegen den demokratischen Willen der Bevölkerung.

    Gerade Sozialdemokraten sind so auf ihren Rituale gegen Rechts eingeschworen, dass sie es nicht mehr wahrhaben können, dass der größte Feind unserer liberalen und offenen Gesellschaft mit einer extrem untoleranten und faschistoiden Religionsideologie aus dem Morgenland kommt.

    Einige Bekannte von mir wählen doch tatsächlich immer noch SPD. Wenn ich sie frage wieso, kommen sie immer ins grübeln und sagen dann übereinstimmend: „Ich habe schon immer Jahre SPD gewählt!“ Ich erwidere immer „Wieso eigentlich“. Die meisten bleiben mir eine Antwort schuldig.

    🙂

  15. OT:

    Super Artikel heute in der KRONEN ZEITUNG mit Sabatina James, doppelseitig in der Print Ausgabe und auf der Startseite bei der Online-Krone!

    „Die Scharia ist endgültig bei uns angekommen“

    Sabatina James: Die Religion, die am meisten Blutspuren auf der Welt hinterlässt, wird am meisten geschützt. Das finde ich total paradox. Und manchmal gerade von denjenigen, die den Banner von Gendergerechtigkeit, Multikulti und sexueller Selbstbestimmung vor sich hertragen. Aber wenn Islamisten den Ton angeben, ist es mit Meinungsfreiheit, Homosexualität und Frauenrechten bald vorbei. Ich frage mich, was diese Menschen antreibt. Totale Naivität? Oder Angst vor der Wahrheit?

    http://www.krone.at/Oesterreich/Die_Scharia_ist_endgueltig_bei_uns_angekommen-Islamkritikerin_-Story-483235

  16. OT OT OT

    Seit etwa 6 Wochen werden die Photos in den PI-Artikeln nicht mehr auf meinem Laptop angezeigt. Ich sehe nur ein kleines Icon mit einer verbalen Kurzkennzeichnng. Bin in Computersachen leider nicht so fit, kann mir jemand helfen ? Ich verwende Chrome unter Vista. Mit dem IE9 ist es aber auch nicht besser.
    Danke schon mal im Voraus

  17. Also wenn die AfD rechtsradikal sein soll,was ist dann die NPD bitte schön nach Meinung dieses Sozis ? SuperUltraMegaRechtsradikal ?

  18. Das Schreiben des Antidemokraten Gfrörer bitte an die Staatsanwaltschaft weiterleiten.

    Die Nötigung ist ein Straftatbestand. Geschütztes Rechtsgut ist die Freiheit der Willensentschließung und Willensbetätigung. Der Tatbestand der Nötigung ist in § 240 Strafgesetzbuch (StGB) geregelt. Die Nötigung als Straftat stellt ein Vergehen dar.

    Die freie Willensbetätigung wird vom SPD-Faschismus außer Kraft gesetzt.

  19. Die Wahlbeteiligung lag bei den letzten Bundestagswahlen bei etwa 60%. Ca. 28% der Wähler stimmten für die spd. D.h. nur ca. 16% aller Wahlberechtigten wählten diese Partei, da die Nichtwähler wohl die stärkste Gruppierung sind. Und jetzt kommen Babriel und andere Luschen und machen auf dicke Hose. Noch schlimmer sind die grünen, die nicht mal 6% der Wahlberechtigten wählten. Ebenso die linken.
    Dieser Irrsinn kann nur mit sofortigen bundesweiten Plebisziten beendet werden.

  20. #25 Aussteiger (22. Nov 2015 14:07)

    Also wenn die AfD rechtsradikal sein soll,was ist dann die NPD bitte schön nach Meinung dieses Sozis ? SuperUltraMegaRechtsradikal ?

    Die NPD ist mir zu weit rechts. Mit denen will ich nichts zu tun haben! Ich bin nur ein besorgter Bürger.

  21. Warum könnt ihre einfach nicht die ständigen Vergleiche mit dem Nationalsozialismus, das ständigen Hervorzerren des Dritten Reiches nicht einfach mal bleiben lassen und den Untoten aller Untoten endlich mal seine verdiente Ruhe in seiner Vergangenheit lassen !!!!!!!!!!!!!

  22. Also, wenn ausländerfeindliche Ausrichtung bedeutet, dass wir dieses Land nicht ungebremst mit Invasoren und Glücksritter fluten, dann wähle ich gern AfD.

    Die Kommunisten von der SPD wissen was die Stunde bei der nächsten Wahl geschlagen hat.

    Keine Angst Harald Gfrörer. Die Menschen lassen sich nicht mehr täuschen.

    Ich bin auch der Meinung, dass die AfD das durchen einen Rechstanwalt überprüfen lassen sollte.

    Harald Gfrörer hatte früher auch keine Freunde in der Schule. Alles Versager! 😉

  23. Harald Gfröre wohnt in der Rheinstr. 26, 76327 Pfinztal und hat die Telefonnummer 07 21 / 46 20 52. Seine E-mail-Adresse ist vorstand@spd-pfinztal.de und er ist gegen demokratische Parteien und wahrscheinlich auch gegen unsere Demokratie.

    Er wohnt in einer schicken Wohngegend und sein Haus steht in unmittelbarer Nähe zur Bahnstrecke Pforzheim-Karlsruhe direkt vor den Toren Karlsruhe.

    Ich bitte euch daher Herrn Gfröre sachlich mitzuteilen, dass wir in Deutschland immer noch eine demokratische Grundordnung haben. Notfalls kann man Herrn Gfröre auch mal ein Grundgesetz in den Briefkasten werfen.

    Hoffen wir dass er sich die Zeit nimmt wenigstens ein Mal im Leben dies durchzulesen.

    🙂

  24. #19 Paula (22. Nov 2015 14:04)

    Es geht um konkrete Bedrohungen wie Brandanschläge, Beschädigungen etc. an dem Lokal, die „gechäftsschädigend“ sein können und die dieser Antidemokrat damit indirekt befördert.
    Dass sich in so einem kleinen Ort Vereine wegen der SPD-Warnung von einem Besuch abschrecken lassen, ist eher unwahrscheinlich.

  25. #29 wahrheit (22. Nov 2015 14:10)
    …Untoten endlich mal seine verdiente Ruhe in seiner Vergangenheit lassen!
    Warum denn?.. Die gehören doch zu unserer Geschichte. Man soll doch die böse Verwandten nicht aus dem Familienfoto wegretuchieren.

  26. Hier werden Konservative, die es übrigens noch vor 30 Jahren in der CDU/CSU gegeben hat, medial an den Pranger gestellt und irgendwann vielleicht an die Wand.Der Sozi muss ja die AfD nicht mögen, erwartet auch niemand, aber schon einem Wirt zu „drohen“ und damit fertig zu machen, ist eine bodenlose Unverschämtheit !

  27. Jede Partei ist für das Volk da und nicht für sich selbst. Das sollte der SPD Hohlkopf wissen. Aber das mit dem Wissen ist so eine Sache.
    Bildung: Friedrich-List-Schule- Berufsfachschule Wirtschaft ( 1971 – 1973 ) Steht nur nicht dort als was.
    War bei 2 Jahren bestimmt ein Schnellkurs. Nehme mal an, wann gibt es Freibier.
    Daher, alles, was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.

  28. Veranstaltungshinweis, um rege Teilnahme wird gebeten:

    http://www.spd-pfinztal.de/index.php?mod=kalender&op=show&menu=1

    Einsichten-Ansichten-Aussichten

    öffentlich

    Montag, 30.11.2015, 19:00 Uhr. Ort: Schützenhaus in Wöschbach

    unter diesem Motto lädt die SPD Pfinztal alle Bürgerinnen und Bürger recht herzlich ein zur Diskussion mit unserer Landtagsabgeordneten Anneke Graner am Montag, 30. November 2015, 19:00 Uhr im Schützenhaus in Wöschbach. Nehmen Sie die Gelegenheit wahr, sich auch erster Hand über aktuelle und künftige Themen der Landespolitik zu informieren. Anneke Graner und die SPD Pfinztal freuen sich auf Ihr Kommen.

  29. @ #32 Templer

    Harald Gfröre wohnt in der Rheinstr. 26, 76327 Pfinztal und hat die Telefonnummer 07 21 / 46 20 52. Seine E-mail-Adresse ist vorstand@spd-pfinztal.de und er ist gegen demokratische Parteien und wahrscheinlich auch gegen unsere Demokratie.

    Er wohnt in einer schicken Wohngegend und sein Haus steht in unmittelbarer Nähe zur Bahnstrecke Pforzheim-Karlsruhe direkt vor den Toren Karlsruhe.

    Ich bitte euch daher Herrn Gfröre sachlich mitzuteilen, dass wir in Deutschland immer noch eine demokratische Grundordnung haben. Notfalls kann man Herrn Gfröre auch mal ein Grundgesetz in den Briefkasten werfen.

    Hoffen wir dass er sich die Zeit nimmt wenigstens ein Mal im Leben dies durchzulesen.

    Ich denke der alte Mann Gfröre, Vorfahren waren die ersten Fernsehröhren, sieht schlecht, deshalb könnte man das auch an seine Häuserwand aufmalen, was im Grundgesetz steht. 😉

  30. Gerade auf MDR der Anpfiff zum Spiel CFC gegen F.Köln mit „Merkel muß weg“ Rufen als Begleitung. 🙂

    Vielleicht kann Pi auch mal ein Thread zur Bekanntmachung der Aktion der Identitären machen.

  31. Sozialismus und Meinungsdiktatur sind praktisch das selbe. Es hieß dort schon immer: Wer nicht für uns ist, ist gegen uns.

    quod erat demonstrandum.

    Gut dass ich nicht im dem Dorf dieses Bürgermeisters lebe. Würde ich ihn auf der Straße treffen, könnte es eng werden auf dem Bürgersteig.

  32. Flüchtlingskrise: Stadt Essen sucht händeringend neues Personal

    (….)

    Längst ist die Stadt dazu übergegangen, auch ungewöhnliche Wege zur Rekrutierung zu nutzen, lockt etwa Studienabbrecher mit einer Qualifikation zum Verwaltungsfachwirt fürs Job-Center, denn dort wird der weitaus überwiegende Teil der anerkannten Asylbewerber erst einmal landen. Es handelt sich um unbefristete Jobs, für die besondere Fremdsprachenkenntnisse nicht einmal erforderlich sind. „Wir schreiben das nicht aus“, sagt Kromberg, doch wer neben Englisch auch Arabisch oder Französisch kann, „der hat in seiner Bewerbung mit Sicherheit ein Plus
    (….)

    Flüchtlingskrise: Stadt Essen sucht händeringend neues Personal | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/staedte/essen/fluechtlingskrise-stadt-essen-sucht-haenderingend-neues-personal-id11307793.html#plx1786432394

  33. Harald Gfrörer – Sie wollen ein Demokrat sein?

    Scheint aber nach Ihrem Schreiben ganz anders auszusehen.

    Wir danken Ihnen für die Mitteilung Ihrer Gesinnung, ich werde daher noch lieber mein Kreuz bei der AfD machen und diese zudem unterstützen.

    Mal sehen wie Ihnen das in der Scharia Partei Deutschland gefällt, wenn Sie endlich mal einer ordentlichen Arbeit nachgehen können und sich nicht als öffentlicher Maulheld mehr bekunden können.

    Merkel muß weg – und Schwabbel Siggi brauchen wir schon lange nicht.

    Diese Meinungsdiktatoren die sich erlauben über Anstand zu schwadronieren und alles Recht der Welt brechen um ihre Ziele zu erreichen und dabei unser Land ins Verderben führen werden wir ganz rechtstaatlich zu entsorgen wissen.

    Wahltag ist Zahltag.

  34. Staatssekretäre im Finanzministerium kalkulieren mit Kosten für Flüchtlinge und deren Integration von ca. 30 Milliarden Euro pro Jahr. Der gesamte Bundeshaushalt beläuft auf 301,6 Milliarden EURO. 125,6 Milliarden EURO davon sind Sozialausgaben des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales.
    Die Angaben sind von dem Bundesministerium der Finanzen – und hier zu überprüfen!

    Quelle: http://www.bundeshaushalt-info.de/#/2015/soll/ausgaben/einzelplan.html

    Die 30 Milliarden EURO die in Zukunft für Flüchtlinge und deren Integration verwendet werden sollen, fallen auch unter Sozialausgaben. Wenn man nun diesen Betrag in Höhe von 30 Milliarden EURO in Bezug auf die Sozialausgaben in Höhe von 125,6 Milliarden EURO setzt – die bisher für Einheimische und Migranten verwendet werden; setzt so muss man leider feststellen, dass knapp 24% aller Sozialausgaben für ledig 1% illegal zugewanderter sogenannter Flüchtlinge (1 Million in Bezug zu einer Bevölkerung von 82 Millionen) verwendet werden sollen. Leider muss man auch feststellen, dass „Bio-Deutsche“ oder wir Einheimischen noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik so von Sozialausgaben profitiert haben – wie nun die illegal eingewanderten sogenannten Flüchtlinge profitieren werden. Deutsche Familien, Deutsche kinderreiche Familien – von deutschen Obdachlosen will ich hier überhaupt nicht sprechen waren und sind unseren ROT/Grünen Politiker vollkommen gleichgültig – was zählt sind FLÜCHTLINGE!! Von Flüchtlingen kann man nicht reden – da diese ausschließlich über sichere Länder illegal nach Deutschland einwandern! Oder denkt jemand hier – dass das Leben eines sogenannten Flüchtlings in Kroatien oder in Österreich bedroht ist?? Weiterhin vernichten mehr als 70 % von den sogenannten Flüchtlingen ihre Papiere bevor sie nach Deutschland einwandern um sich dann beispielsweise dann als Syrer auszugeben! Der lieben Bundesregierung ist jeder Flüchtling somit mehr als 20 mal so wichtig und sie verwendet mehr als 20 mal so viel Geld wie für jeden „Bio-Deutschen“ das sind wir alle – die wir für die illegal eingewanderten Flüchtlinge arbeiten und Steuern zahlen müssen. Politiker die so etwas zulassen – gegen das eigene VOLK gehörten alle verhaftet und

  35. #43 johann (22. Nov 2015 14:21)

    „unbefristete Jobs“?

    Hängen diese linksgrünen Schmarotzer dann auf Ewigekeiten am Trop des Steuerzahlers, wenn es keine „Flüchtlinge“ mehr geben wird?

  36. #24 Fat_Man (22. Nov 2015 14:07)

    Gehe einfach auf das nichtvorhandene Bild und mit einem Rechtsklick auf „Grafik anzeigen“ und dann zurück zur PI-Seite. Notfalls auf alle Bilder gehen und Grafik anzeigen lassen.
    Nun müssten auch für immer die Bilder angezeigt werden.

    🙂

  37. THORIN S

    Richtig.Das sehe ich auch so.Und darauf wollte ich hinweisen.Die AfD ist nämlich überhaupt nicht rechtRadikal. Sie ist nationalliberal und konservativ.

  38. Ach Goddle, da hanne da Gförer scho wieda …

    Der Herr Gfrörer ist doch, so könnte man es sich gut vorstellen, der für diese Region so typische, über-selbstbewusste, kognitiv begrenzte, dialektverliebte, nicht der deutschen Grammatik und der deutschen Rechtsschreibung mächtige Vierteles-Stammtischschlotzer (siehe Konterfei auf der SPD-Website), dessen mit praktischen Kurzhaarschnitt und Fibromyalgie ausgestattete Frau zwanghaft die Rasenkanten mit der Nagelschere schneidet, ihm Freitags das Lieblingsessen „Spätzle“ macht, im Landfrauenverein über alle Einwohner des Dorfes herzieht und stolz mit ihrem Ernährer/Versorger im Audi-Jahreswagen die Schwarzwaldstraße entlang schleicht.

    In dieser trist-anhedonistischen Idylle des inzüchtigen Pfinztals sei ihm sein tief im Maultaschenteller steckengebliebener Horizont verziehen. Wie war doch der Spruch: „Wir können nichts außer Hochdeutsch“?

  39. Denunzationen, Lügen und Bedrohungen, das sind doch wesentliche Bestandteile totalitärer Ideologien und besonders auch der klerikalfaschistschen Islamideologie. Entsprechend diesem unselige Zeitgeist handelt eben auch mittlerweile die SPD, nicht umsonst auch Scharia Partei Deutschlands genannt. Das sind alles Handlungen, die auf die baldige und endgültige Unterwerfung vor dem Islam hinweisen. Dazu gehören auch der geradezu aberwitzige Kniefall der Medien vor dem Islam, diese widerwärtige allgegenwärtige Verharmlosung der islamischen Unterwerfungs-und Unterdrückungsideologie.

  40. Was ganz normales: War gerade beim Bäcker. Geh rein, 3 Asylanten vor mir. Die konnten natürlich kein Wort deutsch sprechen, ging nur mit zeigen. Der eine holte Geld aus der Hosentasche mit haufen 50 u. 100(grün) Scheinen. Woher er die grünen Scheine hat, keine Ahnung. Nun wurde doch mit Kleingeld bezahlt. Alle 3 gehen raus und die Bäckerin sagte nur noch: Man bin ich froh das Sie hier waren, die Erleichterung hat man in den Augen lesen können, eigentlich traurig.

  41. @ #16 johann (22. Nov 2015 14:02)
    „Streit gibt es unter anderem über Familiennachzug für unbegleitete Minder- erm
    -jährige, deren Zahl dramatisch steigt.“

    wenn zart-hilflose, unschuldig traum-rasierte „hydro-fugale muffel“ sich nach 5j „flucht“
    endlich das lukrativste nest ausgeucht haben,

    warum wollen die illiteraten ungelernten f.
    ihren noch mehr illiterat-ungelernte clan ?
    der kann ihnen keine hilfe sein,

    denn hier zaehlen leistung, willen, bildung,
    selbststaendigkeit, unabhaengigkeit etc. :
    kommentare vom dummen pascha aufm sofa
    und verschleierten damen behindern da eher.

    „Deutschland zieht dabei viele unqualifizierte Zuwanderer an.“
    Sozialpädagogen Gunnar Heinsohn.
    http://www.zeit.de/2015/45/bevoelkerungsentwicklung-einwanderung-buergerkrieg-fluechtlinge-maenner

  42. #50 morpheus (22. Nov 2015 14:28)
    „In dieser trist-anhedonistischen Idylle des inzüchtigen Pfinztals …“

    danke, gradezu norddeutsch kuehl analysiert.

  43. Gab es da nicht einen Psychopathen aus der linksextremen Szene Berlins, der explizit für derartiges zuständig war und durch Deutschland reiste, um Betreiber von Gaststätten und Lokalen einzuschüchtern?

  44. Ich denke, das ist der blanke Neid der anderen Parteien, weil die AfD so einen großen Zulauf hat. Deswegen schicken sie ja auch regelmäßig bezahlte Störer mit Trillerpfeifen zu den AfD-Demos. Das ist ein echtes Armutszeugnis und ein letztes Aufzucken, weil sie wissen, dass sie den Karren in den Dreck gefahren haben.

  45. Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem dies kroch. Diese Leute können nicht über ihren pawlowschen Empörungsreflex hinweg sich ein paar simple Tatsachen aneignen, obwohl dies im Internetzeitalter einfacher ist als je zuvor. Aber solange sich ein erkleckliches Auskommen in den niederen Rängen der politischen Schlägertruppen finden läßt, wozu sich die Mühe machen und am Ende noch herausfinden müssen, daß man im Unrecht ist.

  46. #55 lawless (22. Nov 2015 14:36)

    Was ganz normales: War gerade beim Bäcker. Geh rein, 3 Asylanten vor mir. Die konnten natürlich kein Wort deutsch sprechen, ging nur mit zeigen. Der eine holte Geld aus der Hosentasche mit haufen 50 u. 100(grün) Scheinen. Woher er die grünen Scheine hat, keine Ahnung. Nun wurde doch mit Kleingeld bezahlt. Alle 3 gehen raus und die Bäckerin sagte nur noch: Man bin ich froh das Sie hier waren, die Erleichterung hat man in den Augen lesen können, eigentlich traurig.

    Gut, dass Sie da waren – was da alles hätte passieren können!

    Ich habe mir für solche Situationen ein kleines Langenscheidt Taschenwörterbuch „Arabisch – Deutsch, Deutsch – Arabisch“ gekauft. Wenn man ihre Sprache spricht, wirkt das sehr deeskalierend. Nehmen wir also an, die Herrschaften hätten ein Bio Kürbiskernbrötchen verlangt, so hätten Sie gleich die richtige Übersetzung parat gehabt: lafat budhur alyaqtin aleudawia.

  47. Kleiner Tip unter Friseur- Lehrlingen: Kämmen Sie die verbliebenen Haare nach rrrrechts zum Scheitel und ändern Ihren Namen in Föhrer.

    „Servus Herr Föhrer“ schallt es dann durch den Ort. Na, wäre das was?

    Alle anderen Attribute eines Meinungsfaschisten haben sie ja bereita.

  48. Ich wollte gestern zur AFD Veranstaltung nach Mainz, um mir Frauke Petry anhören – leider wurden nur 300 Demo Teilnehmer durch gelassen. Die AfD Demonstration wurde auf Geheiß von unserer Ministerpräsidentin Malu Dreyer massiv gestört. Hier die Headline und der Bericht auf SWR.de hierzu:

    „AfD-Kundgebung massiv gestört“

    Quelle zur Überprüfung meiner Angaben hierzu:

    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/rp/keine-groesseren-zwischenfaelle-in-mainz-afd-kundgebung-massiv-gestoert/-/id=1682/did=16495804/nid=1682/1ybu45g/

    Zitat aus dem SWR -Bericht:

    Die Gegner der AfD blockierten die Zugänge zu der Veranstaltung auf dem Mainzer Gutenbergplatz weitgehend, so dass es nur rund 300 AfD-Anhänger vor die Bühne schafften. Zudem ertönten von allen Seiten Sprechchöre und Trillerpfeifen. Eine Gruppe am Staatstheater sang trotz Ermahnungen durch die Polizei mehrfach lautstark die Europahymne.

    Die Ministerpräsidentin Malu Dreyer bedankte sich ausdrücklich bei dem Gegendemonstranten – dafür dass diese die AfD Veranstaltung massiv gestört haben

    Zitat aus dem o.g. gleichen SWR -Artikel dazu:

    „Dreyer bedankt sich bei Gegendemonstranten

    Ministerpräsidentin Malu Dreyer hatte den Teilnehmern der Gegendemos bereits im Vorfeld gedankt. „Mainz ist bunt statt braun“, sagte die SPD-Politikerin. Sie ermutige alle Bürger, „gegen Fremdenfeindlichkeit und Rechtspopulismus und für Solidarität, Weltoffenheit und Toleranz aufstehen“. Gerade nach den Anschlägen von Paris sei hier eine klare Haltung gefragt.“

    Die von der SPD – „ermutigten“ SPD – Anhänger sahen sich auch ermutigt mich als „Schwein“ zu beschimpfen, dass von Ihnen abgestochen werden würde, wenn es denn auf die Idee kommen sollte zur AfD Demo zu gehen.

    An dieser Stelle auch von mir einen herzlichen Dank an Malu Dreyer dafür – dass sie dazu beigetragen hat – dass mir mein grundgesetzlich zugesichertes Recht an einer DEMO teilzunehmen auf Ihr Geheiß von Ihren SPD Anhängern unter Androhung mein Leben an Ort und Stelle zu beenden (mir wurde ein Messer gezeigt!!) verwehrt wurde!

    Herzlichen Dank Malu Dreyer für die Erhellung Ihres Demokratieverständnisse und die Verwehrung mir grundgesetzlich zugesicherter Rechte – Ihre Rheinland Pfälzischer Steuerzahler und ehemaliges SPD Mitglied

    von Manstein

  49. Sozis sind halt auch nur rote Nazis. Das mit der Demokratie werden die linken Spinner nie verstehen.

  50. Der SPD-Typ sieht aus wie so ein politischer Kommissar der KPdSU unter Stalin, der für die Erschießungen und Folterungen politischer Andersdenkende zuständig war.

  51. #63 Thorin S (22. Nov 2015 14:46) :

    Verstehe ich nicht. Die sollen deutsch lernen und ich nicht Arabsich.

  52. Nur Egoisten fangen einen Satz mit „Ich“ an

    „Ich bitte Sie daher …“

    Love™, Toleranz™, Respekt™ & the most merciful™, 24:2 „P E I T S C H T Ehebrecher mit 100 Hieben“ (Alter scheiSSegal! Viele Teenager daran gestorben -> Herz versagt)

  53. Der Typ sieht aus wie so ein politischer Kommissar der KPdSU unter Stalin, der für die Erschießungen und Folterungen politisch Andersdenkende zuständig war.

    🙂

  54. Meiner Meinung nach kann dieses Schreiben nicht authentisch sein.

    Selbst wenn dies juristisch keinen Nötigungsversuch darstellen sollte, so müsste der Verfasser damit rechnen, dass dieses Schreiben öffentlich wird und er sich mit Fragen zu seinem Rechtsverständnis und, viel wichtiger, zu seiner Auffassung von Moral konfrontiert sehen würde.

    Andererseits … die EU hat gerade eine „kauf nicht beim Juden“-Kampagne gestartet. Wer kann sich also überhaupt noch irgendetwas „nicht“ vorstellen.

  55. gerade in der Post von KaDeWe:

    „die acht israelischen Weine
    werden ab sofort wieder im Sortiment sein“

    „wir stehen für Weltoffenheit und Toleranz“

    was lernen wir daraus:
    Maul aufmachen und sich wehren.

  56. Schlussfolgerung:
    Für Demokraten ist die SPD nicht wählbar.
    .
    So wie Herr Harald Gfrörer (nicht mal der Name lässt sich aussprechen 😉 G-F-Rörer, da bricht ja meine Zunge ab )
    haben auch andere SPD-Genossen den Boden der Demokratie längst verlassen.
    „Das dicke Gabi“ genauso wie das „kleine Heiko“ mit seinen unsichtbaren, in die Schuhe eingearbeitete hohen Absätze. Solche kleinen Männer sind gefährlich, weil sie immer die Prügelknaben in der Kindheit waren. Das geben sie später zurück, wenn sie ein wenig Macht haben.

  57. #70 lawless (22. Nov 2015 14:51)

    Verstehe ich nicht. Die sollen deutsch lernen und ich nicht Arabsich.

    Auf PI heißt es immer: Wenn das so weiter geht, müssen wir in 20 Jahren alle arabisch sprechen. Und da bisher alles so weiter gegangen ist, bereite ich mich einfach schon ein bisschen auf diese Zeit vor. Ich bin nicht so schnell im Sprachen lernen (Englisch in der Schule damals eine 4 Minus), deswegen kann es ja nicht schaden, sich schon mal das Grundvokabular anzueignen.

    Schnitzel heißt übersetzt übrigens Shariha, wer hätte das gedacht? Vielleicht ist die Shariha doch nicht so schlecht, wie ich dachte.

  58. Verehrte Genossen,

    kann mir EINER von Ihnen sagen, warum WIR einen Mohammedaner in Deutschland (Land der Ungläubigen und Schweinefleischesser)
    aufnehmen sollen müssen, wenn in Mina, einem Vorort von Mekka, eine Zeltstadt für 3 Millionen „Rechtgläubige“ leer steht.

    Für Ihre Antwort danke ich Ihnen im voraus!

    Erwin Kett

    Saudi Arabien hat eine leere Zeltstadt für 3 Millionen …

    http://www.vol.at/saudi-arabien-hat…zeltstadt…/4451154
    Translate this page
    Sep 11, 2015 – In Mina, einem Vorort von Mekka, übernachten während des Haddsch die Pilger. Bis auf eine Woche im Jahr, steht die Zelt-Stadt also leer.

  59. deutsch-griechische Spezialitäten
    im Gasthaus Vogelpark in Pfinztal:

    hat der Herr Gfrörer
    was gegen die armen Griechen?

  60. Was ist hässlicher? Merkel oder „Merkel muss weg“ Sprüche? Tiefroter Spiegel berichtet:

    Dritte Liga: Zuschauer stören Schweigeminute mit Anti-Merkel-Parolen

    Vor den Fußballspielen aller Profiligen wird an diesem Wochenende der Terror-Opfer gedacht. Bei zwei Drittliga-Begegnungen kam es allerdings zu hässlichen Entgleisungen der Zuschauer.

    http://www.spiegel.de/sport/fussball/dritte-liga-fans-in-aue-stoeren-schweigeminute-mit-anti-merkel-parolen-a-1064011.html

  61. Auch ich habe (wie der Autor) gelinde Zweifel an der Athentizität dieses Schreibens, zumal es den Straftatsbestand der Nötigung erfüllt.
    An Stelle des Wirtes würde ich Strafanzeige gegen den roten Drecksack machen (?) – wäre da nicht das Schwert der existenziellen Bedrohung enthalten!
    Das hat schon Methode, was diese Politverbrecher mit uns treiben!

  62. #20 Cendrillon (22. Nov 2015 14:05)

    Bitte höflich bleiben. Leute wie dieser SPD-Ortsgr*ppenleiter treiben der AfD die Wähler doch in Scharen zu.

    Schön, wie sich solche „SpD“ Dummficks entblöden. Beste AfD-Reklame.

  63. #5 Sunny – 13:49
    Herzlichen Glückwunsch, da zahlt sich das gesunde Mißtrauen aus.
    Dieser SPD-Vollpfosten ist einerseits Opfer einer jahrelangen Gehirnwäsche, die er wohl selbst nicht bemerkt, andererseits wäscht er kräftig mit , was ihm , so meine Meinung, ebenfalls nicht klar zu sein scheint.
    Hirnwäsche, man glaubt tatsächlich an den Quark, man hat ihn verinnerlicht.
    „Ein Zeichen setzen“ ist eine Worthülse, eine Phrase, eine Floskel, der Zeichen setzt, ist besonders wichtig, richtungsweisend, handlungsbestimmend.
    Während Zeichen im Straßenverkehr zum Beispiel für einen möglichst ungehinderten, möglichst sicheren Verkehrsfluß sorgen, hat hier das „Zeichen setzen“ eher die Funktion einer Reviermarkierung sowie als sinnentleerte Worthülse die Aufgabe der Propanda. Die ständige Wiederholung dieser Floskeln sind Mittel der Gehirnwäsche mit vielen Buntmachern, besonders wirksam in linksdrehenden „Waschmaschinen“
    weitere Propagandasprechblasen sind
    Dialog
    Tolerenz
    Vielfalt
    Willkommenskultur
    Offenheit
    Bündnis gegen Rechts
    Querstellen
    und so einige mehr

    Sie verbergen sich häufig in Nebensätzen , die nicht sofort wahrgenommen werden ,
    es ist sinnvoll, darauf unwillig zu reagieren,
    zum Schutz der Selbsterhaltungs
    Der Brief, falls er kein fake ist, besteht aus heißer Luft, mehr nicht.

  64. Gerade an Herrn Gförer rausgegangen:

    Sehr geehrter Herr Gfrörer,
    Ihnen ist sicher schon bekannt, dass der anhängende Brief im Internet kursiert. Sollte es sich dabei tatsächlich um ein authentisches Schreiben Ihrerseits handeln, müsste ich mich doch sehr wundern. Hatte ich doch bisher noch gedacht, dass es sich bei SPD-Mitgliedern stets nur um „lupenreine Demokraten“ handeln kann…
    Ich kann Ihnen aus meinem Orts- und auch Landesverband jedenfalls versichern: So eine Vorgehensweise käme für uns nicht in Frage. Das hat mit demokratischem Diskurs und Kultur nichts mehr zu tun.
    Allerdings bin ich sicher, dass dieses Pamphlet nicht von Ihnen kommen kann, da die SPD und Sie persönlich, selbstverständlich eine solche Nötigung eines Gewerbetreibenden und Diffamierung eines politischen Gegners auf unterstem Niveau, entschieden ablehnen würden.
    Bitte teilen Sie mir doch kurz mit, dass dieser Brief tatsächlich nicht von Ihnen ist und geben Sie mir den Glauben an die demokratische Kultur der SPD zurück, auch wenn unsere politischen Überzeugungen sich sicher in vielen Punkten nicht decken, kann ich sie aber immerhin respektieren.
    Das kann und muss man allerdings in unserer Gesellschaft noch diskutieren dürfen und sicherlich stimmen Sie mir da zu.

    In Erwartung einer kurzen Antwort,
    mfg
    xxxx

    Keine Antwort ist in diesem sicher auch eine Antwort. Schaun wir mal…

  65. OT: Ein Nachtrag zu meiner vorherigen Meldung:
    Streit unter Asylbewerbern in Dresden und Niesky
    In einer Dresdner Asylbewerberunterkunft ist ein Streit unter Bewohnern eskaliert. Wie die Polizei in Dresden am Sonntag mitteilte, haben sich bereits in der Nacht zum Sonnabend rund 60 Menschen eine Schlägerei geliefert. Sie seien mit Gegenständen aufeinander losgegangen und hätten sich mit Steinen beworfen. An der Auseinandersetzung seien Marokkaner und Albaner beteiligt gewesen. Die Polizei rückte nach eigenen Angaben mit 48 Beamten an, um die Lage zu beruhigen. Drei Menschen seien leicht verletzt worden. Von sechs Tatverdächtigen wurden die Personalien aufgenommen.

    Gegen einen 42 Jahre alten Marokkaner einer Unterkunft in Niesky ermittelt die Polizei. Er soll in betrunkenem Zustand zunächst einen 43-jährigen Tunesier geschlagen und anschließend einem Wachmann eine Ohrfeige gegeben haben.

    Da sind sie wieder, unsere hilfsbedürftigen Fachkräfte.

  66. #75 Cassandra (22. Nov 2015 14:57)
    „Das dicke Gabi“ genauso wie das „kleine Heiko“ mit seinen unsichtbaren, in die Schuhe eingearbeitete hohen Absätze. Solche kleinen Männer sind gefährlich, weil sie immer die Prügelknaben in der Kindheit waren. Das geben sie später zurück, wenn sie ein wenig Macht haben.
    ————————————-
    Das stimmt allerdings…. siehe Napoleon oder andere Geschichts-Zwerge…. alles Fälle für die Couch

  67. #1 Seahorse (22. Nov 2015 13:40)

    Und das versteht die SPD unter Demokratie? Das riecht nach kriminälle Erpressung!

    Meine Güte, kann man für PI-Leser nicht endlich mal VHS-Deutschkurse spendieren? Es ist echt peinlich, was man hier tagtäglich zu lesen bekommt.

    .
    ***PI: Es gibt im Kommentarbereich auch Nichtdeutsche, die kommentieren! Bitte deshalb um Nachsicht, vielen Dank!***

  68. #25 Aussteiger (22. Nov 2015 14:07)

    Also wenn die AfD rechtsradikal sein soll,was ist dann die NPD bitte schön nach Meinung dieses Sozis ? SuperUltraMegaRechtsradikal ?

    Die NPD ist wie alle Sozialisten LINKS!

    Dass Nazis rechts seien, ist eine seit Jahrzehnten erfolgreich etablierte Lüge der antideutschen Sozialisten, und der Lügenmedien. Nazis sind und waren immer LINKS

    „Wir hassen das rechte Besitzbürgertum“ Joseph Goebbels

    “Meine gefühlsmäßigen politischen Empfindungen lagen links.” Adolf Eichmann

    “Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir die deutsche Linke!” Joseph Goebbels

    „Das sozialistische Element im Nationalsozialismus, im Denken seiner Gefolgsleute, das subjektiv Revolutionäre an der Basis, muss von uns erkannt werden.“ Herbert Frahm (der spätere Willy Brandt, ehem. SPD-Vorsitzender und Bundeskanzler)

    Des Weiteren ist die NPD eine Systempartei mit der Aufgabe, dem deutschen Blödmichel ein Naziproblem vorzugauckeln. Daher muss ich beim immer wieder aufkeimenden NPD-Verbotsantrag laut lachen. Solange das System existiert, wird es auch die NPD geben.

    Ich hielte es aber für klug, wenn die AfD und andere rechte Parteien und Gruppierungen ein NPD-Verbot fordern würden. Dann würden die Systemparteien ziemlich dumm gucken.

  69. Ja, super, tapfer, mutig.

    Wir brauchen viel mehr Bereicherung:

    http://www.express.de/duesseldorf/diebesgut-im-wert-von-90-000-euro-uebler-paketdienst-trick–einbrecher-raubten-46-einfamilienhaeuser-aus,2858,32471524.html#

    Die Düsseldorfer Kripo verhaftete eine Vierer-Bande aus dem Balkan, die sich mit Paketwagen eines Logistik-Unternehmens tarnte,

    Nachdem die Beute versetzt und „versilbert“ worden war, schickten die Täter, unter den auch Asylsuchende gewesen sein sollen, das Geld in die Heimat. Die vier Verhafteten haben Teilgeständnisse abgelegt.

  70. Sorry, das Ende fehlte:

    Sehr geehrter Herr Gfrörer,
    Ihnen ist sicher schon bekannt, dass der anhängende Brief im Internet kursiert. Sollte es sich dabei tatsächlich um ein authentisches Schreiben Ihrerseits handeln, müsste ich mich doch sehr wundern. Hatte ich doch bisher noch gedacht, dass es sich bei SPD-Mitgliedern stets nur um „lupenreine Demokraten“ handeln kann…
    Ich kann Ihnen aus meinem Orts- und auch Landesverband jedenfalls versichern: So eine Vorgehensweise käme für uns nicht in Frage. Das hat mit demokratischem Diskurs und Kultur nichts mehr zu tun.
    Allerdings bin ich sicher, dass dieses Pamphlet nicht von Ihnen kommen kann, da die SPD und Sie persönlich, selbstverständlich eine solche Nötigung eines Gewerbetreibenden und Diffamierung eines politischen Gegners auf unterstem Niveau, entschieden ablehnen würden.
    Bitte teilen Sie mir doch kurz mit, dass dieser Brief tatsächlich nicht von Ihnen ist und geben Sie mir den Glauben an die demokratische Kultur der SPD zurück, auch wenn unsere politischen Überzeugungen sich sicher in vielen Punkten nicht decken, kann ich sie aber immerhin respektieren.
    Das kann und muss man allerdings in unserer Gesellschaft noch diskutieren dürfen und sicherlich stimmen Sie mir da zu.

    In Erwartung einer kurzen Antwort,
    mfg

    xxx

    Alternative für Deutschland
    Friesland-Wilhelmshaven-Wittmund

  71. #46 Albert von Manstein

    … so muss man leider feststellen, dass knapp 24% aller Sozialausgaben für ledig 1% illegal zugewanderter sogenannter Flüchtlinge (1 Million in Bezug zu einer Bevölkerung von 82 Millionen) verwendet werden sollen.
    _______________________________________________

    Leider muss man auch feststellen, dass diese Gelder nur bei guter Wirtschaftslage zur Verfügung stehen werden und bei den Migranten nicht gespart werden kann, weil ansonsten Deutschland in Neu-Molenbeek verwandelt wird.

    Leider sind die unvermeidlichen und überproportionalen weiteren Sozialkosten für Justiz und Polizei noch nicht eingerechnet.

    Merkel hat sich mit ihren Völkerwanderungen ein kostspieliges Steckenpferd ausgesucht.

  72. Eigentlich sollte die AfD diesen Orstverein der SPD verklagen, denn die Vorhaltungen sind eindeutig rufschädigend. „Ausländerfeindlichkeit“ wie möchte man diese begründen, wegen einer Begrenzung von Asylzahlen? Was soll daran feindlich sein, auch SPD Mitglieder haben dies gefordert. Ist es etwa fahrgastfeindlich, wenn ein Busfahrer wegen eines bereits voll besetzten Buses keine weiteren Fahrgäste mehr mitnehmen kann? Ist es vielleicht eine Art von Diskriminierung, wenn man in einem bereits voll besetzten Restaurant keinen freien Platz mehr finden kann? Also was soll das bescheuerte geblöcke von der Ausländerfeindlichkeit?
    Wäre die Partei wirklich Ausländerfeindlich, dann wäre sie längst verboten.
    Wenn man aber meint jede Kritig als „feindlich“ oder „Hass“ abstempeln zu müssen, ohne dies faktisch zu begrünen, dann sollte man diesen ideologisch verbohrten Haufen von der SPD einmal vor Gericht zwingen, damit diese ihre Vorwürfe begründen, oder zurück nehmen. Man sollte sich einfach nicht mehr alles gefallen lassen und diese Idioten an ihren eigenen Totschlagargumenten der Lächerlichkeit preisgeben.

  73. Verbrecherin Merkel
    Hochverrat etc.

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/58894-hochverrat-der-bundeskanzlerin
    Letztlich gehören die Vorgänge der unkontrollierten Migration längst vor den Staatsanwalt:

    1. Dass eine Anstiftung zu Taten nach § 95 Aufenthaltsgesetz[1] (unerlaubte Einreise etc.) vorliegt, lässt sich überhaupt nicht bestreiten. Wenn die Täter (die Migranten) selbst im unvermeidbaren Verbotsirrtum handeln, lässt das die Strafbarkeit des Anstifters (der Bundeskanzlerin) nach § 29 StGB unberührt, wobei es zweifellos ein Strafschärfungsgrund ist, wenn der Anstifter diesen Irrtum erzeugt.

    2. Darüber hinaus dürfte zusätzlich eine Täterschaft (der Bundeskanzlerin) wegen Einschleusens von Ausländern nach § 96 Abs. 1 Nr. 1b Aufenthaltsgesetz [2] vorliegen, weil ja „zu Gunsten von mehreren Ausländern“ gehandelt wird. Ein Handeln für einen Vorteil ist für diese Alternative nicht erforderlich. Die Strafvorschrift ist hier auch nicht so milde wie bei § 95, es geht bis zu 5 Jahren.

    3. Auch § 88 Abs. 1 Nr. 4 StGB (verfassungsfeindliche Sabotage) [3] dürfte im Kern und von den Auswirkungen her erfüllt zu sein. Dass die illegale Masseneinwanderung eine Bestrebung gegen die Sicherheit der Bundesrepublik darstellt, ist evident. Auch unter die anderen Merkmale kann das fragliche Handeln mit gutem Grund subsumiert werden: Die Störhandlungen werden von den illegalen Einwanderern begangen, über die die Bundeskanzlerin gerade dadurch Tatherrschaft hat und mittelbare Täterin ist, dass sie deren Verbotsirrtümer willentlich erzeugt hat. Strafrechtsdogmatisch ein Leckerbissen für Fachleute.

    4. Zu allem Überfluss dürfte schließlich auch noch § 89 StGB (Verfassungsfeindliche Einwirkung auf Bundeswehr und öffentliche Sicherheitsorgane) [4] erfüllt sein.

  74. #92 Der boese Wolf (22. Nov 2015 15:26)
    #25 Aussteiger (22. Nov 2015 14:07)

    Also wenn die AfD rechtsradikal sein soll,was ist dann die NPD bitte schön nach Meinung dieses Sozis ? SuperUltraMegaRechtsradikal ?

    Die NPD ist wie alle Sozialisten LINKS!

    Dass Nazis rechts seien, ist eine seit Jahrzehnten erfolgreich etablierte Lüge der antideutschen Sozialisten, und der Lügenmedien. Nazis sind und waren immer LINKS

    „Wir hassen das rechte Besitzbürgertum“ Joseph Goebbels

    “Meine gefühlsmäßigen politischen Empfindungen lagen links.” Adolf Eichmann

    “Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir die deutsche Linke!” Joseph Goebbels

    „Das sozialistische Element im Nationalsozialismus, im Denken seiner Gefolgsleute, das subjektiv Revolutionäre an der Basis, muss von uns erkannt werden.“ Herbert Frahm (der spätere Willy Brandt, ehem. SPD-Vorsitzender und Bundeskanzler)

    Des Weiteren ist die NPD eine Systempartei mit der Aufgabe, dem deutschen Blödmichel ein Naziproblem vorzugauckeln. Daher muss ich beim immer wieder aufkeimenden NPD-Verbotsantrag laut lachen. Solange das System existiert, wird es auch die NPD geben.

    Ich hielte es aber für klug, wenn die AfD und andere rechte Parteien und Gruppierungen ein NPD-Verbot fordern würden. Dann würden die Systemparteien ziemlich dumm gucken.

    Als 2004 die NPD mit 9,2% in den sächsischen Landtag einzog, war es die einzige Partei, deren Fraktion durchweg mit gebildeten Leuten besetzt war und rationale sowie realpolitische Vorschläge machte.
    Ob sie sich dann selbst zerlegte oder die Etablierten nach der ersten Schockstarre alle Register zogen und die damals erstarkende NPD durch Denunziation, Unterwanderung und Verleumdungen kleinkriegen konnte, kann ich freilich nicht verifizieren.

  75. Es ist doch eigentlich ein klares Zeichen… wenn AfD so angegangen wird, trifft sie auch genau den Punkt, gegen den sie gegründet wurde! Die Genossen haben ganz einfach gesagt: Schiss!!! Sie wissen schon, das der Zulauf zu dieser Partei eine Plattform der Menschen ist, die sie selber nicht mehr erreichen und die eine gewaltige Macht wird… auch ich werde die AfD unterstützen… NIEDER MIT DEN POLITVERBRECHERN in Berlin!

  76. http://www.mmnews.de/index.php/politik/58894-hochverrat-der-bundeskanzlerin

    Eine Rechtfertigung für das Verhalten der Bundeskanzlerin ist nicht ersichtlich. Moralische Erwägungen ohne vernünftige rechtliche Grundlage stehen nicht über dem Gesetz und berechtigen nicht, dieses auszuhebeln, auch nicht analog der Notstandsnorm des § 23 Aufenthaltsgesetz.

    Die Äußerungen der Bundeskanzlerin belegen klar, dass die „Beschuldigte“ eine Lawine losgetreten und durch fast stupide Halsstarrigkeit und vernunftwidrige Durchhalteparolen ihr Zerstörungswerk bewusst fortgesetzt hat und fortsetzt, so dass der Vorsatz nicht zweifelhaft sein kann. Die Bewegungen und Stimmungen der eigenen Bevölkerung missachtet sie ohnehin – die darin liegende Torheit könnte nicht größer sein.

    Auch diverse völkerrechtliche und EU-Abkommen, die in die Problematik hineinspielen, entlasten die Kanzlerin nicht: Es ist offensichtlich, dass Deutschland inzwischen als einziges Land in Europa die Tore weit geöffnet hält, während sie in allen anderen Ländern bereits geschlossen sind bzw. (aus Hilflosigkeit und Wahl des einfachsten Mittels) die Migranten einfach nach Deutschland durchgewunken werden. Dass aber völkerrechtliche Normen und solche der EU nur für Deutschland Gültigkeit haben sollen, steht nirgendwo geschrieben. Der/die Bundeskanzler(in) ist generell nur dem deutschen Volk verpflichtet, sonst niemandem.

  77. #66 Albert von Manstein (22. Nov 2015 14:49)

    Ich wollte gestern zur AFD Veranstaltung nach Mainz, um mir Frauke Petry anhören – leider wurden nur 300 Demo Teilnehmer durch gelassen. Die AfD Demonstration wurde auf Geheiß von unserer Ministerpräsidentin Malu Dreyer massiv gestört. Hier die Headline und der Bericht auf SWR.de hierzu:

    „AfD-Kundgebung massiv gestört“

    Quelle zur Überprüfung meiner Angaben hierzu:

    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/rp/keine-groesseren-zwischenfaelle-in-mainz-afd-kundgebung-massiv-gestoert/-/id=1682/did=16495804/nid=1682/1ybu45g/

    Zitat aus dem SWR -Bericht:

    Die Gegner der AfD blockierten die Zugänge zu der Veranstaltung auf dem Mainzer Gutenbergplatz weitgehend, so dass es nur rund 300 AfD-Anhänger vor die Bühne schafften. Zudem ertönten von allen Seiten Sprechchöre und Trillerpfeifen. Eine Gruppe am Staatstheater sang trotz Ermahnungen durch die Polizei mehrfach lautstark die Europahymne.

    Die Ministerpräsidentin Malu Dreyer bedankte sich ausdrücklich bei dem Gegendemonstranten – dafür dass diese die AfD Veranstaltung massiv gestört haben

    Offenbar kennt Malu Dreyer das Grundgesetz und seinen Artikel 8 zur „Versammlungsfreiheit“ nicht.

    Wer Nachhilfeunterricht erteilen möchte: Frau Dreyer freut sich bestimmt über Post:

    Malu.Dreyer@stk.rlp.de

  78. @Reiner:

    Wenn man aber meint jede Kritig als „feindlich“ oder „Hass“ abstempeln zu müssen, ohne dies faktisch zu begrünen, dann sollte man diesen ideologisch verbohrten Haufen von der SPD einmal vor Gericht zwingen, damit diese ihre Vorwürfe begründen, oder zurück nehmen.

    Wenn das jetzt nicht ein geiler „Freudscher Vertipper“ war:
    „begrünen“ statt begründen. Suuuper! 😉

  79. Weder SPD-Veranstaltungen noch solche mit Polizeivertretern (!) würden fernerhin dort stattfinden und er selbst würde auch nicht mehr kommen.

    Konsequenterweise dürfen SPD-Mitglieder nicht dort einkaufen, wo es AfD-Leute tun.
    Also alle Supermärkte boykottieren.
    Lieber stirbt ein SPD-Mitglied vor Hunger.

    Danach kommt nur Kremation in der SPD-Zentrale in Frage.
    Denn Friedhof kann auch AfD verseucht sein.

  80. @#92 Nie wieder – Keiner zwingt Sie, hier tagtäglich zu lesen, Herr Oberlehrer – lesen Sie doch den Koran – in perfektem arabisch! 🙁

  81. #41 wendeltreppe (22. Nov 2015 14:20)
    Gerade auf MDR der Anpfiff zum Spiel CFC gegen F.Köln mit „Merkel muß weg“ Rufen als Begleitung.

    10 JAHRE MERKEL am TOTENsonntag ist kein gutes Omen.

  82. Schon lange eine große Masche die die rot/grün/linksversifften versuchen durchzuziehen. Diese Visage da oben ist nicht der einzige der Gaststättenbetreiber erpresst. In Krefeld wurde einem Lokalbetreiber gedroht, auch eine Bayr. Brauerei drohte einem Betreiber einer Lokalität mit Kündigung
    Gestern waren mein Mann und ich zu einer AFD Veranstaltung – zum Glück keine Antifa, keine Störer vor Ort. Enttäuschend für mich war, dass nur etwa 45 interessierte Bürger zu der Diskussionsveranstaltung kamen. So wird das nix in Baden Württemberg mit der AFD.

  83. Das erinnert mich stark an solche Slogans wie:
    „Kauft nicht bei Juden“
    oder „Kauft keine israelische Waren“!
    Und steht selbstverständlich auch in der Tradition der ROTFRONTKÄMPER in der WEIMARER REPUBLIK.
    Deren legitime Nachfolger die Straßenschläger der SAntifa sind.
    Mit denen haben unsere gutmenschlichen „Demokraten“ keine Berührungsängste!

  84. Ich sehe bei diesem ganzen AfD-Bashing nur eines:
    Futterneid! Die Angst, ein Pöstchen zu verlieren, den Platz am Fresstrog womöglich teilen zu müssen oder sich einen anderen Imbiss zu suchen, treibt die gesamte etablierte Parteienlandschaft fast zum Wahnsinn!!

  85. Ich habe noch keine Antwort bekommen:

    nochmals —

    SAGT MIR ETWAS POSITIVES DASS SICH IN DEUTSCHLAND GEÄNDERT HAT SEIT MUSLIME IN UNSER LAND KAMEN – DURCH DIESE MENSCHEN

    ES MÜSSEN DOCH AUCH GUTMENSCHEN HIER LESEN UND ANTWORTEN KÖNNEN

  86. #26 aristo (22. Nov 2015 14:07)

    Das Schreiben des Antidemokraten Gfrörer bitte an die Staatsanwaltschaft weiterleiten.

    Der Mann hat das Schreiben als Amtsträger auf offizielles SPD-Papier gefertigt. Die Partei hat das zu verantworten.

  87. 109 Engelsgleiche@
    Versuchen Sie mal eine Horde hungriger Wildschweine vom Futterplatz zu vertreiben!
    Viel Spass dabei!

  88. Sehr wohl mein Gförer,

    ich werde ein Zeichen setzen und diese Woche der AfD
    beitreten. Und wenn es keinen anderen Grund gibt,
    außer ihrem Salbader, was ich zum Kotzen finde.

  89. 110 einerderschwaben@
    Die MALEDIVEN haben nun die SSharia eingeführt.
    Dort läuft nun alles bestens Quoran konform!
    Der Vorteil der SShariaeinführung ist das zuerst Linke, Sozialisten,Grüne und andere Vaterlandshasser, Kampflesben, Schreckmanzen und dergleichen eine „Vorzugsbehandlung“ geniessen

  90. #105 xRatio (22. Nov 2015 15:48)
    Angela Merkel
    ist
    eine
    KAPITAL-VERBRECHERIN !!

    Ja, das hast du diesmal richtig erfasst.

    MERKEL IST EINE VERBRECHERIN IM INTERESSE DES GLOBALISTISCHEN GROSSKAPITALS.

    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/fluechtlinge-in-deutschland-arbeitgeber-fordern-mehr-anstrengung-bei-integration/12555678.html
    Die deutschen Arbeitgeber fordern die Bundesregierung auf, mehr für die Integration von Flüchtlingen zu tun. Es brauche deutlich mehr Förderung und weniger Beschränkungen.

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/hde-fordert-rechtssicherheit-fuer-fluechtlings-beschaeftigung-13916863.html
    Der Präsident des Handelsverbands (HDE) fordert nun mehr Rechtssicherheit genau für die Beschäftigung von Flüchtlingen. „Wir sind sehr offen dafür, geeignete Flüchtlinge einzustellen, auch vor dem Hintergrund positiver Erfahrungen mit Migranten“, sagte Josef Sanktjohanser der „Welt“: „Handel und Logistik sind Sektoren, die in höherem Maße als die Industrie auch einfache Beschäftigungen anbieten, angefangen beim Regal-Einräumen.“

  91. Ist doch jeden normaldenken Menschen im Ort ein weiteres appetitiliches Argument für die Gaststätte wenn man* sich sicher kann keinem sozialdemokratischen Bonzengeklüngel beim Fressen und Dummschwatz zuschauen zu müssen.

    Vielleicht zur Akzentuierung noch zeitnah ein Schild am Eingang

    Arschlochfreie Zone

  92. Hunderdtausende unregistrierte im Land, Dank Ferkel, jetzt möchte ich eine kubanische Staatsbürgerin für 3 Wochen einladen, muss meine Verdienstabrechnungen der letzten 3 Monate vorlegen, Wohnverhältnisse darlegen, Verpflichtungserklärung (dass ich für die von der einreisenden Person eventuell verursachten Kosten bürge) unterschreiben,Krankenversicherung für den Eingeladenen abschliessen und vorweisen, die Person möchte nur einmal Deutschland kennen lernen. Der Visumantrag wird sehr wahrscheinlich abgelehnt. Begründung: „Die Rückkehrbereitschaft der beantragenden Person wird angezweifelt“. Soviel zu meinem Recht jemanden zu Besuch zu empfangen, der kein „Flüchtling“ ist. Da kann man nur neidisch auf die „Asylantragsteller“ blicken.

  93. Ob das Schreiben echt ist? Ganz einfach anmailen mit der Bitte um Bestätigung und eine Friste setzen falls unbeantwortet der man davon publizistisch ausgehen werde dass das Schreiben echt ist.

  94. #117 brontosaurus (22. Nov 2015 15:59)

    110 einerderschwaben@
    Die MALEDIVEN haben nun die SSharia eingeführt.
    Dort läuft nun alles bestens Quoran konform!

    HÖRT SICH TOLL AN, HABE ICH AUCH SCHON GEDACHT DASS DIE TODESSTRAFE FÜR KINDERSCHÄNDER ETC. SUPER WÄRE

    DOCH —- ICH WEISS DASS SICH STRAFFÄLLIGE AUCH IM SINNE DER SCHARIA FREIKAUFEN KÖNNEN

    ALSO LASSE ICH DAS LEIDER NICHT GELTEN

    the next pls

  95. #57 Ratanero (22. Nov 2015 14:40)

    Danke. Die Berichterstattung war wunderschön. Asylverfahren einfach einstellen, Leistungen verstreichen. Sollte bei jede Zuwiderhandlung konsequent so gehandhabt werden.

    Es wird nicht lange dauern dann breitet sich die Aggressivität landesweit aus.

  96. #43 johann; Wieso braucht man für insgesamt 0 Leute, neues Personal. Laut unseren Gesetzen, zumindest wenn man die nicht windelweich auslegt sondern schlicht und einfach nur anwendet, wie sie geschrieben stehen, sind genau 0 ganz egal ob % oder Personen tatsächlich Asylberechtigt.

    #46 Albert von Manstein; Diese Staatssekretäre sollten vielleicht eher als Tippse in irgendnem Betrieb arbeiten.
    Bei freundlich geschätzt 7Mio AB (schon vor nem knappen Vierteljahr hiess es, dass in Berlin täglich 1000 ankommen, was auf Deutschland umgerechnet 20.000 sind) bis Ende des Jahres a 27.000 Kosten, gibt das 189 Mrd. Selbst wenn mans durch 2 teilt weil diese Anzahl ja nicht seit Jahresanfang da ist, sinds immer noch knapp 95Mrd, was wieder mal die These bestätigt, dass man offizielle Zahlen mit Pi malnehmen muss, um realistische Zahlen zu kriegen.

    #57 Ratanero; Da kam erst gestern was im Fernsehen über Bilharziose, wenn die unbedingt dreckiges Wasser haben wollen, dann wärs doch net, wenn man die Pissoirs gleich in nen grossen Tank leitet, sauberes Wasser drüber und das dürfen die dann trinken. Mei, wer stinkendes, dreckiges, mit Krankheitserrregern verseuchtes Wasser liebt, dem kann mans ja zur Verfügung stellen und wer keinen Hunger hat, muss nicht essen. Da würd ich zuerstmal die Portionen vierteln. Und wenns denen in der Halle nicht gefällt auch gut, heute war der erste Schnee, da können die draussen rumtollen und Schneeballschlachten veranstalten. Mal sehen wie lange die Freude da drüber anhält.

    #61 HellDeutscher; Übrigens gestern im MDDR kam die AfD schon auf 16%.

    #79 WoodRiverResident; Die wissen genau, wie ihre Zeltstadt nach 51 Wochen, bewohnt von ihren Glaubensbrüdern aussieht. Ich kann mir vorstellen, dass da 4 Wochen danach noch Klarschiff gemacht wird, damit im nächsten Jahr neue Gäste einziehen können.

  97. #63 Thorin S (22. Nov 2015 14:46)
    #55 lawless (22. Nov 2015 14:36)

    Ich habe mir für solche Situationen ein kleines Langenscheidt Taschenwörterbuch „Arabisch – Deutsch, Deutsch – Arabisch“ gekauft. Wenn man ihre Sprache spricht, wirkt das sehr deeskalierend.

    Von vielen Ausschreitungen habe ich gelernt, dass die Asylanten gerne Gartenmöbel dabei einsetzen.

    Ich gehe nicht aus dem Haus ohne meinen Lieblings-Gartenstuhl. Das verstehen sie schon wenn sie sich zu mir umdrehen. 🙂

  98. Statt sich immer wieder mit den wirren, total verrückten Auslassungen von Geisteskranken
    und ihrer Anhänger zu befassen sollte

    zur authentischen Aufklärung über den Islam dies 3-Minuten-Video eigentlich vollständig genügen.

    Scharia in der alltäglichen Praxis. Nichts für schwache Nerven, aber heilsame Schocktherapie für Dummis.

    Gesetz der Scharia

    Wer noch immer nicht begreift, daß wir es mit einer totalitären, bestialischen Barbaren-Ideologie übelster Verbrecher zu tun haben, die in der westlichen Welt nichts verloren hat, der hat weder Herz noch Verstand.

    Also raus mit dem Pack!
    ALLE! Keine Diskussion! Punkt!

    Und Völkermörderin Merkel in den Knast!!

  99. #73 Cracker (22. Nov 2015 14:53)

    … so müsste der Verfasser damit rechnen, dass dieses Schreiben öffentlich wird und er sich mit Fragen zu seinem Rechtsverständnis und, viel wichtiger, zu seiner Auffassung von Moral konfrontiert sehen würde

    Er wiegt sich in Sicherheit der Partei. Er hat es als Amtsträger erfasst. Diese Partei geht sicher nicht gegen ihre eigene Mitglieder vor.

  100. #91 Nie wieder (22. Nov 2015 15:25)
    Meine Güte, kann man für PI-Leser nicht endlich mal VHS-Deutschkurse spendieren? Es ist echt peinlich, was man hier tagtäglich zu lesen bekommt.
    ***
    Lieber NieWieder
    Deutsch ist nicht meine Mutter-Sprache. Ich bin ein Spät-Aussiedler. Es tut mir leid falls ich durch meine Schreibfehler Sie gekränkt habe. Ich hoffe dass Ihre Fremdsparchkenntnisse (falls Sie welche Besitzen) besser sind als meinhe. (Ich sräche 4 Sprachen und ich hoffer Sie werden mir die Imprefektion verzeien.
    Viele Grüße.

  101. Mein erster Gedanke:

    Hier spricht der „Pate“: (mit heisserer Stimme) „Luigi, wir müssen ein Zeichen setzen, … aber lass es wie einen Unfall aussehen.“

  102. Die immer gleichen Unterstellungen, die der AfD gemacht worden sind. Sie sind lt. Kenntnis der Lage, Programmen usw. allesamt unwahr und Ergebnis der leider üblich gewordenen Einheitsmedien- und Parteienhetze, wie sie derzeit im Schwange ist; sie hat mittlerweile fast schon den Umfang „Weimarer“ Verhältnisse angenommen, da man erst drohte, anschließend sich aber die Sturmtruppen der jeweiligen Seite in Bewegung setzten, um Veranstaltung samt Lokal kurz und klein zu schlagen.

    Was damals der RFB (bzw. deren braunes Pendant SA) war, ist heute die fälschlich so genannte, rotbraune „Antifa“, die im Biedermannsgehabe eines vorgeblichen „Antifaschismus“ ihre ganz eigene Version des Faschismus, ihre krude Weltsicht jenseits von Recht und Gesetz und gerne auch mit Gewalt vorzutragen, vorlebt, um die Ziele ihrer Herren, damals waren es vor allem KPD oder SPD, heute sind es die Linken und Grünen und wieder die SPD, im Verbund mit großen Teilen der ehm. CDU und FDP, durchzusetzen.

    Äquivalent zur Forderung des feinen Herrn Parteigenossen wäre es tatsächlich an der Tagesordnung für den Wirt, ein Zeichen zu setzen, nämlich, dergleichen faschistoiden Tendenzen nicht nachzugeben und die Nötigungsversuche der örtlichen SPD, begründet mit Diffamierungen entweder aus Unkenntnis oder aus Vorsatz, öffentlich zu machen und, falls ein versierter Anwalt vorhanden, gerichtlich zur Anzeige zu bringen.

    Im Übrigen riecht die Drohung des Herrn PG, die Polizei würde im Falle einer Weigerung bei Veranstaltungen, Festivitäten usw. das Lokal ebenfalls meiden, geradezu nach Filz und Amtsmißbrauch.

  103. # Ramon Castro 120
    Sagen Sie der Dame doch ,sie soll über den Balkan einreisen,vorher den Paß entsorgen und behaupten,aus Syrien zu kommen.Dann darf sie so lange bleiben wie sie möchte.Ganz einfach!

  104. Die einen setzen Zeichen mit Bomben und Kalaschnikows,die anderen sondern in sg.Diskussionsrunden ihren Abfall ab.

  105. Warum könnt ihr einfach nicht die ständigen Vergleiche mit dem Nationalsozialismus, das ständigen Hervorzerren des Dritten Reiches nicht einfach mal bleiben lassen und den Untoten aller Untoten endlich mal seine verdiente Ruhe in seiner Vergangenheit lassen !!!!!!!!!!!!!

    Ich möchte mich der Frage von wahrheit #29 anschließen. Ich begreife diese Besessenheit auch nicht – zumal in Zusammenhängen, in denen es überhaupt nicht passt.

    Was da passiert, ist auch nicht undemokratisch. Das ist nicht nur absolut typisch für Demokratien, das kommt sogar ausschließlich in Demokatien vor. In der Weimarer Demokratie war es noch viel schlimmer als in der BRD (aber was nicht ist, kann noch werden).

    Ohne Demokratie könnte niemand die AfD terrorisieren, weil es gar keine AfD gäbe! Und was eine sehr verlockende Vorstellung ist: Auch keine SPD. Gar keine Parteien – das Wort enthält den lateinischen Stamm für „teilen, trennen“. Und genau das ist dann auch, was passiert: Ein zerrissenes Volk, das sich gegenseitig hasst und bekämpft, und („Teile und herrsche!“) leicht zu beherrschen ist.

    Oder glaubt jemand, auch nur ein Monarch oder Diktator der Geschichte hätte sich erlauben können, eine feindselige Invasionsarmee ins Land zu lassen und dazu die schwachsinnige Lüge zu verbreiten, er würde glauben, das wären hilfsbedürftige Flüchtlinge? So schnell könnte der gar nicht „refugee welcome“ sagen, wie er einen Dolch von seinem jüngeren Bruder oder irgendwelchen anderen Anwärtern auf seinen Thron im Kreuz hätte.

  106. Und wann kommen die ersten Schutzgelderpressungen, äh .. die heissen dann natürlich „Demokratieabgaben“, an den SPD-Ortsverein und die lokalen Antifa-Truppen?

  107. #78 Thorin S (22. Nov 2015 15:00)

    Schnitzel heißt übersetzt übrigens Shariha, wer hätte das gedacht? Vielleicht ist die Shariha doch nicht so schlecht, wie ich dachte.

    Übrigens: „Thorin S“ ist eine seltene kappadokische Variante von „Clown“ oder auch „Troll“. Hand aufs Herz: Hätten Sie`s gewußt?

    Und nun husch, husch, zurück in die Redaktion!

  108. #80 sauer11mann (22. Nov 2015 15:03)

    deutsch-griechische Spezialitäten
    im Gasthaus Vogelpark in Pfinztal:

    hat der Herr Gfrörer
    was gegen die armen Griechen?

    Gehört das Restaurant etwa einem Griechen, oder einer Griechin?

    Falls ja, könnte man daraus einen schönen rassistischen Shitstorm machen….

  109. Ein schönes Zeichen könnte Harald Gfrörer gerne selber setzen: eine Entschuldigung bei dem betreffenden Gastwirt und dann Rücktritt von seinen politischen Ämtern!

  110. Seahorse (22. Nov 2015 14:16)
    Ja, warum denn wohl? Weil diese „Wahrheit“ (Was für ein anmaßender nick für diesen Vogel mit bräunlichem Gefieder) ihren Untoten abgöttisch verehrt. Das ist die ganze Wahrheit.

  111. +++ 14:10 Salah Abdeslam in Brüsseler Schwulenszene bekannt +++
    Salah Abdeslam, Europas meistgesuchter Terrorist und einer der Attentäter von Paris, soll Stammkunde in Brüssels Homosexuellen-Bars im Viertel Saint Jacques gewesen sein. Die „Sunday Times“ meldet, er sei in der Stricherszene bekannt gewesen. Außerdem soll Abdeslam Haschisch geraucht und den größten Teil seines Tages mit der Playstation gespielt haben.

    http://www.n-tv.de/politik/16-11-Belgien-Krisenzentrum-bewertet-Terrorgefahr-neu-article16356341.html

  112. #123 EnochPowell (22. Nov 2015 16:07)
    Danke. Die Berichterstattung war wunderschön. Asylverfahren einfach einstellen, Leistungen verstreichen. Sollte bei jede Zuwiderhandlung konsequent so gehandhabt werden.
    Es wird nicht lange dauern dann breitet sich die Aggressivität landesweit aus.

    Eine wirkliche Drohung, die Herrschaften in ein Erstaufnahmelager zurückzuschicken, ist das nicht. Wenn sie sich dort (erneut) registrieren lassen, gibt’s erst einmal wieder ordentlich „Taschen-/Willkommensgeld“.

  113. #138 leonhard hagebucher (22. Nov 2015 16:36)
    Das ist die ganze Wahrheit.
    ***
    Das war auch mein Gedanke. Grüß aus HD.

  114. Nuada (22. Nov 2015 16:28)
    Und ihnen sei nur gesagt, dass diese „Wahrheit“ aus den ihren, geschätzter Nuada, völlig entgegengesetzten Motiven, über die Nazi-Vergleiche schimpft. Lassen Sie sich bitte nicht täuschen…
    MfG

  115. in den bevorzugten Medien der Hirnkranken Bessermenschen wird auch wieder stark gegen AfD und Pegida gehetzt. Der Ex Spiegel Mann Müller-Blumencron oder so ähnlich ist jetzt bei FAZ online tätig und versucht seine rot-faschistischen Ansichten jetzt dort unters Volk zu bringen.
    Ekelhafteste linke Meinungspropaganda, vor ein paar Tagen erst wieder ein Anti-Pegida Artikel, auf den LInk zu dieser Schmiererei verzichte ich an dieser Stelle.
    Lest die Leserkommantare bei den einschlägigen Magazinen und Zeitungen, das linke Pack spricht kritischen Denkern jegliche Grundrechte ab und möchte sie am Liebsten deportieren und außer Landes schaffen, auch an den Schulen wird seitens der Lehrer gehetzt was das Zeug hält, selbst in der Oberstufe am Gymnasium trauen sich die Jugendlichen nicht mehr, den MUnd dagegen auf zumachen, weil dann schlechte Noten drohen.
    Die Saat der grün-roten Medien und der ultralinken Einheitsparteien ist bereits aufgegangen, die Gehirne sind unrettbar vernebelt.

  116. Läuft doch alles bestens. Je schneller Deutschland radikalisiert wird, umso besser. Es wird dann sehr rasch zur unvermeidlichen Entscheidung zwischen einer Zukunft für dieses Land und dem Untergang Deutschlands kommen.

    Das mag man sich jetzt noch nicht vorstellen, aber ist vielleicht die einzige Chance, die unser Land noch hat. Für die AfD und alle sympathisierenden Organisationen kommt es darauf an, rasch genug eigene Machtmittel in die Hand zu bekommen. Angefangen bei den Medien. Die Mehrheit der Bevölkerung dürfte so oder so nicht aufseiten des SPD-Ortsverins Pfinztals stehen. Am 13 März wird gewählt.

  117. Nicht vergessen: Adolf Hitler war auch ein Sozialist.
    Genosse Gfrörer tut es seinem Vorbild nach, bei der Abschaffung von Demokratie und Menschenrechte für „Entartete“ und andere „Untermenschen“.
    Dabei will auch dieser Sozialist selbst bestimmen, für wen die Grundrechte gelten und für wen nicht. Als Wirt würde ich ihm unter Berufung auf das Grundgesetz ein Hausverbot erteilen.

  118. Macht das öffentlich!

    Die Adresse von dem NSPD-Honk ist bekannt, verteilt Flugblätter, macht Infostände und setzt den Knaben unter Druck.

    Wer ihn verteidigt ist auch nur ein „würdiger Pseudodemokrat“, dem kein Millimeter Öffentlichkeit gehört.

    Schließen wir diese selbsternannten politischen Drecksäcke aus.

    Sie gehören nicht zu Deutschland!

  119. @Nuada & Wahrheit

    Die gute alte Nazi-Keule geht den Islamkritikern über alles. Die Logik dahinter: wer den Gegner einen „Nazi“ schimpft, kann selber keiner mehr sein.

  120. Mit der SPD am gleichen Strick der Förderung des Asylmissbrauchs ziehen die

    GEWERKSCHAFTEN.

    Zuletzt im WDR am 20.11.15 um 19:45

    Klärt Eure Freunde und Nachbarn auf, die Mitglied sind.
    Sie sollen AUTSRETEN.

  121. Pfinztal hat eine Städtepartnerschaft mit
    Rokycany/Tschechien.

    Tschechien ist aber ganz böse, böse zu Flüchtlingen. Man will sie nicht, man ist mißtrauisch, man hört auf sein Volk. Man möchte der EU-Flüchtlingspolitik nicht folgen.

    Was wird Herr Pförer jetzt machen? Hat er die Eier, diese Freundschaft/Partnerschaft mit „Fremdenfeinden“ zu kündigen?

  122. Meine Mitteilung an den:

    Hallo, Herr Gfrörer,
    das ist richtig, was Sie da machen. Ich hätte auch so gehandelt.
    Schließlich wissen wir doch, was es bedeutet, „die Meute“ laufen zu lassen.
    AfD oder N.. oder Pro NRW oder. . . . . . alles Abschaum, die müssen zurecht gewiesen werden.
    Das hatten wir alles schon einmal, einen Dr. Goebbels, einen DDR- Diktatur-Staat , half alles nichts.
    Schon gibts wieder Andersgesinnte, die anders denken w o l l e n .
    Bitte unterbinden Sie das, Sie sind zu Höherem berufen.
    Grüße an Sie und . . . halten Sie durch.
    Heiko Schmalsent

  123. Soeben per email an Hrn. GFRÖRER:
    Guten Tag Herr Gfrörer?

    Mit größtem Befremden musste ich feststellen, dass Sie sich in Ihrer Rolle als Vorsitzender des
    SPD Ortsvereins Pfinztal anmaßen, die Gaststätte Vogelpark massiv bei der Auswahl ihrer Gäste/Veranstalter zu beeinflussen! Ist das der neue politische Stil der SPD, demokratische Mitbewerber zu diffamieren? Ist Ihr Ansinnen vielleicht begründet durch die zunehmende Angst der etablierten Parteien, dass der wachsenden Unzufriedenheit beim Wähler mit der politischen Ausrichtung der AfD eine tatsächlich längst überfällige ALTERNATIVE geboten wird? Als deutscher Staatsbürger und Demokrat kann ich nur hoffen, dass Ihr Beispiel der bedrängenden Einflussnahme auf Ausrichter öffentlicher Veranstaltungen nicht Schule machen wird…Schließlich sollten wir aus unserer jüngeren Geschichte gelernt haben, das der Aufruf zum Boykott bestimmter Dienstleistungen oder sozialer Kontakte leicht einen unübersehbaren Scherbenhaufen hervorbringt!!

    Bernd Müller

  124. #114 brontosaurus (22. Nov 2015 15:54)

    109 Engelsgleiche@
    Versuchen Sie mal eine Horde hungriger Wildschweine vom Futterplatz zu vertreiben!
    Viel Spass dabei!
    ………………..
    Diese Art von Spaß ist mir nicht fremd: Seit 03/13 bin ich doch Vereinsmitglied 😉

  125. Was ist denn das für einer. Erpressung vom Feinsten. Solche Menschen der Politik gehören sofort ausgeschlossen und zum Teufel gejagt. Was für ein Perverser. Ich frage mich immer nur wo diese Dummheit in Deutschland her kommt.
    Diese Typen sind doch die ersten die laufen oder ihren Hals wenden.

  126. Es ist schlimm, welch miese Typen bei den 3 D Linksparteien oben schwimmen.

    Sie unterscheiden sich nicht von Fanatikern anderer Richtungen, seien es stramme Nazis, SED Schergen, Sowjetkillern, Nordkoreanischen oder Muslimischen Fanatikern.

    Die Menschheit wuerde gut daran tun, sich von solchen Ausgeburten des Boesen zu trennen.

  127. @leonhard hagebucher:
    Es ist mir wurschtegal, aus welchen Gründen wahrheit das gefragt hat, ich kann nachvollziehen, warum jemand das wissen will.

    Das hat schon fast Comedy-Charakter: „Türke schmeißt einen Döner runter und jemand ist drauf ausgerutscht – ganz genau wie damals bei den Nazis!“

    @Nie wieder:

    Die gute alte Nazi-Keule geht den Islamkritikern über alles. Die Logik dahinter: wer den Gegner einen „Nazi“ schimpft, kann selber keiner mehr sein.

    Das wird’s wohl sein. Ich vermute das ja auch. Ich hätte es nur mal gern von den Betreffenden selber bestätigt bekommen.

    Der Witz dabei ist, dass es nicht funktioniert, sondern im Gegenteil sehr häufig nach hinten los geht.

  128. #139 johann (22. Nov 2015 16:36)

    +++ 14:10 Salah Abdeslam in Brüsseler Schwulenszene bekannt +++
    Salah Abdeslam, Europas meistgesuchter Terrorist und einer der Attentäter von Paris, soll Stammkunde in Brüssels Homosexuellen-Bars im Viertel Saint Jacques gewesen sein. Die „Sunday Times“ meldet, er sei in der Stricherszene bekannt gewesen. Außerdem soll Abdeslam Haschisch geraucht und den größten Teil seines Tages mit der Playstation gespielt haben.
    _____________________________

    Also eine echte Fachkraft, die beim gezielten Berufswunsch permanent diskriminiert wurde, weil sie Moslem ist.

  129. #149 Anita Steiner (22. Nov 2015 16:56)

    Frei.Wild stärkt Xavier Naidoo den Rücken
    Auf Facebook lässt Burger seinem Unmut freien Lauf. „Wie lächerlich,
    scheinheilig und Medien- gesteuert ist dieses Deutschland denn überhaupt?

    Frei.Wild?

    Jetzt muss Till Schweiger seine Unterstützung für Naidoo wohl zurückziehen.


    Til Schweiger nennt Kritik an Naidoo „Terrorismus“

    http://www.welt.de/vermischtes/article149130001/Til-Schweiger-nennt-Kritik-an-Naidoo-Terrorismus.html

    Schön zu sehen, wie sich die Gutmenschen im selbst gelegten Gedankengestrüpp verirren.

  130. #145 sunsamu (22. Nov 2015 16:47)

    Nicht vergessen: Adolf Hitler war auch ein Sozialist.
    ++++++++++++++++++++++

    Das kann man in diesem Land der Vollbekloppten gar nicht oft genug betonen.

    Linksbesoffene erkennt man bereits an ihrer Sprache: „Faschismus“, „Kommunismus“, „Großkapital“ usw.

    Diese Knallköppe wissen nicht einmal was unter „Kapital“ überhaupt zu verstehen ist.

  131. Der Typ ist bestimmt Obmann eines Kleingärtnervereins. Einer von der Sorte, der jeder Gartenfreund die flache Hand an die Backe wünscht.

    Typischer Sozialdemokrat der unteren Funktionärsebene.

  132. #162 long distance runner (22. Nov 2015 18:24)

    Es wird mir eeewig ein Rätsel bleiben, warum der Islam hier bei uns so viele Verteidiger hat, wo er doch nun gar nichts zustande gebracht hat.

    +++++++++++++++++
    Aha!
    300 Mio Leichen und ein Vielfaches an Verletzten und Verstümmelten

    sind „doch nun gar nichts“.

    Interessantes Statement, fürwahr.

  133. Leute, die Sache ist doch einfach:

    Wählt nie mehr Parteien, die sooo ein Verständnis
    von Demokratie zeigen. Die müssen für alle Zeit
    ganz einfach abgestraft werden.
    Derartige Verhaltensweisen gehen schon überdeut-
    lich in Richtung Volksverrat und zwar ein-
    deutig hin zum Verrat an die hier eindringende
    mörderische Islamideologie.

  134. Grade eben abgeschickt:

    Sehr geehrter Herr Gfrörer,

    wie sie sicher schon informiert wurden, kursiert ein Brief in Ihrem Namen im Internet, mit sehr zweifelhaftem Inhalt.
    Ich komme aus einem SPD-Haushalt und war immer sehr stolz auf meinen Urgroßvater, der 1933 aus Protest die Küche mit dem „Vorwärts“ tapezieren wollte. Nur unter Druck meiner Urgroßmutter, die wusste, dass ihr schon älterer Ehemann einen Aufenthalt im KZ nicht überlebt hätte, hat er davon abgesehen.
    Sollte dieser Brief tatsächlich von einem SPD-Vorstand geschrieben worden sein, mein Großvater würde im Grabe rotieren. Zu Recht!

    Unabhängig von diesem Schreiben, sind wir meiner Meinung nach mittlerweile bei Zuständen angekommen, die deutlich an die 1933 Jahre erinnern, nur mit vertauschten Vorzeichen. Die großen Parteien wie CDU und SPD, drängeln sich soweit links, dass sie bereits rechts wieder auftauchen.
    Mit solch unlauteren und angstbeißerischen Mitteln wird die SPD nicht verhindern, dass sich die Alternative für Deutschland in der konservativen Mitte etabliert.

    Im Sinne meines Urgroßvaters werde ich nächste Woche meine Küche mit der AFD-Kompakt tapezieren!

    Mit demokratischen Grüßen
    Gnom

  135. #164 xRatio (22. Nov 2015 18:36)

    #162 long distance runner (22. Nov 2015 18:24)

    Es wird mir eeewig ein Rätsel bleiben, warum der Islam hier bei uns so viele Verteidiger hat, wo er doch nun gar nichts zustande gebracht hat.

    +++++++++++++++++
    Aha!
    300 Mio Leichen und ein Vielfaches an Verletzten und Verstümmelten

    sind „doch nun gar nichts“.

    Interessantes Statement, fürwahr.
    ……………………
    Ich glaube, Sie wissen schon, wie das gemeint war.

  136. „Ein Zeichen setzen“ – das macht unser Hund auch: jeden Tag an der Strassenecke beim Gassigehen!

  137. Auf jeden Fall dranbleiben an der Story.

    Evt. ist es auch nur eine Ente. Wenn der SPD Freak allerdings nicht Antwortet dann ist eh alles klar. Dranbleiben!!

  138. Ich hatte gestern einen total Ausraster!

    Grund: Das Video mit dem Geständnis, eines Bundespolizisten in dem Grenzvideo, welches ein CSU Abgeordneter gemacht hat, und in dem der BP aussagt, dass es kein Problem wäre, die Personalien der Invasoren fest zu stellen, dieses aber AUF ANWEISUNG VON „OBEN“ VERBOTEN WURDE!

    VERBOTEN WURDE!!!!!!

    Ich wohne recht Zentral (2 min Ku Damm), recht Gute Gegend! Ich war so sauer (u.a. wegen der tagesschau, die doch wirklich die Frechheit besaßen und vollkommen falsch berichtet hatte, dass IM ZUSAMMENHANG MIT DER ABSAGE DES LÄNDERSPIELS IN HANNOVER DER BUNDESGENERALSTAATSANWALT seine Ermittlungen begründet.

    Daraufhin bin ich raus und habe alles das rausgeschrien. Leute glotzenm doof, mehr nicht. Bis auf einen Herren, der mit seiner Gattin bei mir unten einem Wein frönte. Aussehen gehobene Mittelklasse, evtl. sogar darüber hinaus. Als ich wieder in mein Haus ging (ich musste Kippen kaufen, also bin die Straße einmal entlang), hörte ich wie der Mann sagte, Wieso, hat er doch recht, und dann noch einmal Er hat vollkommen Recht!

    Wenigstens 1er evtl. zggl. seiner Frau jetzt!

    Ich bin sehr emotional, dass ist nun mal so. Ich verbitte mir auch mich jemals noch einmal von irgend jemand als Nazi zu diffamieren. Ichschlage sofort zu. Man wie bescheurt sind die Leute eigendlich alle? Da spaziert die NPD ganz entspannt, dass ist nicht eine müde richtige Meldung wert. Komisch, aber AFD, Pegida und alle anderen Aufgeklärten, wachen, werden bis aufs schlimmst emit Steuer Geldern finanziert, bekämpft. Also die 90% Quote ist doch schon längst erreicht. Bravo übrigends für die vernichtung eines Begriffes, dessen hach so hohe geschichtsträchtige Aufmerksamkeit sonst ja so viel gepriesen wird. Der Begriff Nazi, ist im Bezug auf den wirklichen Hintergrund, kaputt gemacht. Denn wenn ich in U Bahnen oder sonst wo, Jugendliche (90%er) höre, hör mal auf du Nazi, oder Igittigit Du Nazi, und dann geröhle, tja da haben diese Vorreiter des Dennunzierens, ganze Arbeit geleistet. Top!

    Angela Merkel Du bist eine terroristische Unterstützerin, eine Staatsfeindin, eine Unterwanderin der wahren demokratischen Grundwerte, eine kriminelle, eine Hochverräterin.

    Du gehörst in meinen Augen in einen Hochsicherheitstrakt und vor den Strafgerichtshof nach Den Haag.

    das selbige gilt für den Inenminister und für den Bundespräsidenten!

    Alle 3 sind wegen der genannten Punkte (juristisch anders formuliert) an zu klagen. Sie müßten alle unverzüglich aus Ihren Ämtern entlassen verhaftet oder zumindest unter Hausarest gestellt werden.

    Wir sind nicht „Bürger“ sondern das SOUVERÄN!

    Das klingt auch nich mehr so klein und mickrig sondern stark und befugt.

    Alle diejenigen, welche es jetzt unterlassen, obwohl in entscheidenen Positionen sogar mit „Macht“ und Einfluß ausgesattet, sind alle Mittäter und gehören, so fern Sie denn weiterhin nichts unternehmen, oder gar aktiv Hilfe zum Unrecht leisten, ebenso verfolgt und bestraft!

    ICH FORDERE DIE EXECUTIVE AUF IM NAMEN DES SOUVERÄNS DESSENM WERTE UND GRUNDRECHTE DER DEMOKRATIE DESSEN SIE EIDES VERPFLICHTET WURDEN JETZT UND HEUTE ZU VERTEIDIGEN UND ENTSCHLOSSEN ZU HANDELN. ALLES ANDERE WIRD ALS STAASTREICH ANGESEHEN UND EBENFALL GEANDET:WOLLT IHR WIRKLICH EINEN BÜRGERKRIEG???? HANDELT JETZT

  139. Man sollte nicht vergessen, dass das DDR-Unrechtsregime damals zur Hälfte aus der SPD bestand. Für Geschichtsvergessene: 1946 vereinigten sich in Ostdeutschland die Kommunistische Partei (KPD) mit der Sozialdemokratischen Partei (SPD) zur SED. Die SED war keine neu erfundene Partei, sondern sie wurde aus der Fusion von SPD und KPD gezeugt. Die Geschichtsbücher schreiben zwar von einer angeblichen Zwangsvereinigung. Jedoch gab es nur wenige Abweichler, die dann hinausgedrängt wurden – so wie auch heute abweichende Meinungen innerhalb von Parteien hinausgedrängt werden. Die große Mehrheit auch der heutigen Sozialdemokraten sind Kommunisten mit bürgerlicher Maske. Kommunismus basiert grundsätzlich auf der Tyrannisierung, Bespitzelung, Enteignung und Freiheitsberaubung der Bevölkerung. Anders kann sich diese Unrechts-Ideologie grundsätzlich nicht lange halten. Dies alles sollte man bedenken, wenn man hört, wie unsere SPD-Politiker heutzutage ihre immer radikalere Seite offen zeigen.

  140. Nach einem auf unzensuriert.at erschienenen Bericht hat der Wirt des betreffenden Lokals sich leider erpressen lassen und der AfD den Termin gekündigt. Die Begründung hierfür, er habe „nicht gewußt, daß es sich bei der AfD um eine Partei handele“, sowie die Erwähnung „seines Vereins“, bei dem er deswegen erst hat nachfragen müssen, erscheinen mir jedoch etwas seltsam. Ist die SPD, die dort einen Stammtisch unterhält, etwa keine Partei?

    https://www.unzensuriert.at/content/0019286-Miese-Parteipolitik-Nach-SPD-Drohung-sagte-Chinese-AfD-Veranstaltung-ab

    Miese Parteipolitik: Nach SPD-Drohung sagte Chinese AfD-Veranstaltung ab

    22. November 2015 – 11:41

    Die Veranstaltung der AfD hätte vorigen Donnerstag stattfinden sollen. Nach einem Anruf im besagten Lokal, das einem Chinesen namens Puth Doung gehört, sagte dieser gegenüber unzensuriert.at, dass er die AfD-Versammlung abgesagt hat. Als er die Reservierung angenommen habe, hätte er nicht gewusst, dass es sich bei der AfD um eine Partei handeln würde. Das Schreiben des SPD-Vorsitzenden habe er seinem „Verein“ weitergeleitet und der Vorstand des Klubs habe dann beschlossen, die Veranstaltung abzusagen.

    Etwas undurchsichtig das Ganze…

  141. #173 Logixx (22. Nov 2015 21:04)

    …Die große Mehrheit auch der heutigen Sozialdemokraten sind Kommunisten mit bürgerlicher Maske. Kommunismus basiert grundsätzlich auf der Tyrannisierung, Bespitzelung, Enteignung und Freiheitsberaubung der Bevölkerung. Anders kann sich diese Unrechts-Ideologie grundsätzlich nicht lange halten. Dies alles sollte man bedenken, wenn man hört, wie unsere SPD-Politiker heutzutage ihre immer radikalere Seite offen zeigen.

    Die Sozialdemokratie stammt teilweise aus dem Utopismus, und teilweise aus dem Marxismus, und die deutschen kommunistischen Parteien (KPD und deren Ableger) sind wiederum aus der Sozialdemokratie hervorgegangen. Große Teile der heutigen Sozialdemokratie befanden sich in früheren Zeiten noch in linksextremistischen bzw. kommunistischen Zirkeln v. a. der 68er Bewegung.

    Übrigens stammt die NS-Bewegung letztlich aus demselben totalitaristischen Sumpf sozialdarwinistisch geprägten Menschenhasses.

    Der Schoß ist fruchtbar noch…

  142. Es ist davon auszugehen, dass das Schreiben echt ist, denn sonst müsste Herr Gfrörer, dessen Anschrift und Telefonnummer hier richtig angegeben wurden (vgl. http://www.dastelefonbuch.de/Personen/Harald–Gfrörer), sofort gegen seine Veröffentlichung (in mehreren Foren) vorgehen.
    Im Hinblick auf Rechtschreib- und Grammatikfehler weist der Brief Mängel auf, wie sie heute üblich sind. Ich würde darauf nicht eingehen, wenn mich die Selbstgerechtigkeit des Herrn Gfrörer nicht so provozieren würde. Mit einer gewissen Schadenfreude liste ich deshalb hier die Fehler auf. (Die Zeilenangaben beziehen sich auf den Text bei PI.)
    Zeile 2: „die SPD-Pfinztal“. – Der Bindestrich ist falsch. Richtig ist: die SPD Pfinztal. So steht es auch auf der Homepage der SPD Pfinztal. Lediglich bei der Internetadresse steht der Bindestrich: http://www.spd-pfinztal.de/.
    Zeile 4: Ein Komma nach „beabsichtigt“ wäre sinnvoll, es ist allerdings nach neuer Rechtschreibung nicht zwingend.
    Zeile 4 (und Zeilen 18 und 21): „AFD“. – Korrekt ist AfD.
    Zeile 7/8: „Menschlichkeit und Toleranz ist für diese Partei ein Fremdwort.“- Da das Subjekt des Satzes aus zwei Teilen besteht („Menschlichkeit und Toleranz“), müssen Prädikat und Prädikatsnomen aus Gründen der Kongruenz im Plural stehen. Es müsste also heißen: Menschlichkeit und Toleranz sind für diese Partei Fremdwörter.
    Zeile 9: „in Ihrem ermessen“. – Richtig ist: Ermessen.
    Zeile 9: Nach „ermessen“ muss ein Komma stehen.
    Zeile 15/16: „Auch eine Veranstaltung mit Polizeivertretern, wie im Oktober wird es dann nicht mehr geben.“ Herr Gfrörer müsste sich entscheiden, ob er zwei Kommas oder keines setzen möchte. Wenn die nachgestellte Erläuterung mit „wie“ für das Verständnis des Satzes notwendig ist, wird kein Komma gesetzt. Wenn eine nachgestellte Erläuterung für das Verständnis des Satzes nicht unbedingt nötig ist, kann sie in Kommas eingeschlossen werden.
    Zeile 20/21: „Ich bitte Sie daher auch für unser Pfinztal ein Zeichen zu setzen und die Veranstaltung mit der AFD abzusagen.“ Der erweiterte Infinitiv sollte aus Gründen der Klarheit mit einem Komma abgetrennt werden. je nach Setzung ergeben sich Nuancen in der Bedeutung. Variante 1: Ich bitte Sie daher, auch für unser Pfinztal ein Zeichen zu setzen und die Veranstaltung mit der AfD abzusagen. Bei dieser Zeichensetzung würde vorausgesetzt, dass der Wirt bereits anderswo „ein Zeichen gesetzt“ hat. Variante 2: Ich bitte Sie daher auch, für unser Pfinztal ein Zeichen zu setzen und die Veranstaltung mit der AfD abzusagen. Bei dieser Zeichensetzung würde zum Schreiben eine Bitte hinzutreten. Der Wirt würde dann das politische Signal zum ersten Mal setzen und es würde nur für das Pfinztal gelten.
    Zum Inhalt kann man sagen, dass Herr Gfrörer eine sehr selbstgerechte Haltung einnimmt und eine moralische Zwei-Klassen-Gesellschaft etablieren möchte: auf der einen Seite die Guten, Gerechten, Menschlichen, Toleranten, zu denen er und seine Partei gehören, auf der anderen Seite Personen und Parteien, die nach seiner Meinung gegen diese edlen Ziele sind. Konsequenterweise will er, der Reine, dann natürlich keinen Kontakt, nicht einmal einen indirekten (man säße ja an Tischen, an denen auch AfD-Anhänger gesessen sind), mit den Unreinen. Wie Herr Gfrörer dies in Einklang mit dem Grundgesetz bringen will, das von der Würde DES Menschen (also nicht nur des SPD-Mitglieds) ausgeht und Gleichberechtigung, Meinungsfreiheit und das Recht, sich politisch zu engagieren, für alle und nicht nur für „die Parteien des gewachsenen demokratischen Spektrums“ garantiert, weiß ich nicht.
    Zum Schluss hoffe ich nun, dass mir nicht selbst sprachliche Fehler unterlaufen sind.

  143. vorstand@spd-pfinztal.de
    Hallo Genosse Gfrörer,
    denken Sie nicht, daß Ihr Verhalten mehr als undemokratisch ist?
    Wenn Sie mangelns Argumente vor solchen Methoden nicht zurückschrecken, dürfen Sie sich nicht wundern, in BW sächsische Ergebnisse einzufahren:
    12,4 Prozent SPD
    9,7 Prozent AfD
    oder auch umgekehrt.
    Frank Passau, ein ehemaliger SPD Wähler

  144. Bei allen etablierten Parteien geht die Panik um,daß immer mehr Menschen eher den Kritikern glauben als den Vaterlandsverrätern.
    Kommen die alle ans Laufen können diese Politeunuchen einpacken.
    So muß mit undemokratischen Mitteln versucht werden Sperren aufzubauen,die Störfeuer ermöglichen.
    Es wird denen allerdings nicht gelingen,die Realtität wird sie einholen…
    Ach ja und falls man den Sicherheitskräften,bezüglich Hannover, Glauben schenkt, stehen in irgendeinem Schuppen gerade 5 oder mehr einsatzfähige Bomben herum,daß macht mir Angst…

  145. OFFENER BRIEF an den Genossen Grfrörer
    =====
    Lieber Herr Gfrörer,
    auf der Website pi-news (http://www.pi-news.net/2015/11/p491831/) ist ein Schreiben von Ihnen an die Gaststätte Vogelpark veröffentlicht.

    Falls dieses Schreiben authentisch sein sollte, stellt sich mir die Frage, ob die SPD Meinungsfreiheit nur noch dann gewähren will, wenn es sich um die Meinung der SPD handelt?

    Die AfD ist eine demokratische Partei, die demokratische Werte hochhält, in keiner Weise fremdenfeindlich ist und das Asylrecht auch nicht abschaffen will. Es geht lediglich darum, den ungezügelten Zuzug endlich zu begrenzen und wenn keine europäische Lösung erreichbar ist (und danach sieht es leider aus) unsere Landesgrenzen wieder wirksam zu sichern.

    Gewalt auf AfD-Demonstrationen gibt es ausschließlich vonseiten linksextremer Gegendemonstranten, die vielfach Aufwandsentschädigungen für den Demonstrationsbesuch von staatlicher Seite erhalten.

    Auch hatte die AfD bislang keine Möglichkeit – so wie die SPD – die Interessen der Arbeiterschaft zu verraten (HartzIV) oder völkerrechtswidrige Kriege, wie in Jugoslawien, zu führen (Zitat Ex-Kanzler Schröder).

    Ihr Brief zeugt, ich muss es so deutlich sagen, von einer mehr als mangelhaften demokratischen Gesinnung.

    Mit besten Grüßen

  146. +++Eilmeldung+++

    EIN SEHR GUTER FREUND DER IN KASSEL LEBT, HAT MIR GERADE EBEN BERICHTET,DASS EINE SCHLEIERFAHNDUNG (Ja, lustiges Wort) NACH EINER BURKA TRAGENDEN FRAU LÄUFT

  147. #159 P. Erle

    Muss wohl irgendwas mit Selbsthass zu tun haben.

    ——–

    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/fluechtlinge-in-den-medien-georg-diez-ueber-die-presse-a-1063987.html

    Was soll man etwa davon halten, wenn der Chefredakteur von „Cicero“ schreibt, es gebe eine „Pflicht“ zum „Ungehorsam“ gegen Angela Merkel, „eine Pflicht, deren Zeit gekommen ist“?

    Oder was soll man davon halten, wenn der Chefredakteur vom „Handelsblatt“ schreibt, Angela Merkel sei „die Kanzlerin der Flüchtlinge, aber nicht die der Deutschen“?

    Sonst wirft man Europa Männern wie Orbán, Seehofer, Cameron zum Fraß vor.
    Männer, die ihren Selbsthass gegen andere wenden.

    ——————————————

    http://www.haz.de/Nachrichten/Medien/Netzwelt/Amazon-bewirbt-neue-Serie-The-Man-in-the-High-Castle-mit-Hitlergruss

    Eine gewagt drastische Werbung für eine neue Serie hat sich der Internetanbieter Amazon ausgedacht.

    Auf Tausenden Plakaten in den USA ist die New Yorker Freiheitsstatue mit Hitlergruß und roter Nazischärpe zu sehen, daneben die Skyline von Manhattan mit Hakenkreuzen übersät. Die Bilder werben für „The Man in the High Castle“.

    ————————————-

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-zahl-der-unbegleiteten-minderjaehrigen-gestiegen-a-1064016.html

    Fast 60.000 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge sollen einem Zeitungsbericht zufolge seit Jahresbeginn nach Deutschland gekommen sein.

    Der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, der sächsische CDU-Generalsekretär Michael Kretschmer, kritisierte diese Änderung gegenüber der „FAZ“: „Die Jugendlichen werden vorgeschickt, um die Familie nachzuholen“, sagte er. Es entstünden Kosten von 25.000 Euro pro Jugendlichen und Jahr. „Schlepper nutzen dieses Hilfsinstrument und damit unsere deutsche Gesellschaft aus.“

    Kretschmer forderte, dass der Familiennachzug ganz ausgeschlossen werden und die Familienzusammenführung zu den Eltern erfolgen müsse.<<

  148. „Es sind Geister von Teufeln, die tun Zeichen und gehen aus zu den Königen der ganzen Welt, sie zu versammeln zum Kampf“ (die Bibel, Apokalypse 16,4)

  149. #74 Cracker (22. Nov 2015 14:53)
    #86 spacedrummer (22. Nov 2015 15:16)
    #123 GrundGesetzWatch (22. Nov 2015 16:05)
    #173 Basti (22. Nov 2015 20:41)
    #178 Schwarzerdt (22. Nov 2015 21:23)

    Das Schreiben ist authentisch. Die vorgesehene AfD-Veranstaltung hat dann ja tatsächlich nicht stattgefunden, das Lokal war an diesem Tag außerplanmäßig „dichtgemacht“.

  150. Bei solchen antidemokratischen Vollpfosten kann OHNE zu zögern das Grundgesetz Artikel 20 Absatz 4 angewendet werden, denn dort steht:

    >>Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.<<

  151. Zu #48 Eurabier

    „unbefristete Jobs“?

    „Hängen diese linksgrünen Schmarotzer dann auf Ewigkeiten am Tropf des Steuerzahlers, wenn es keine „Flüchtlinge“ mehr geben wird?“

    Man geht wohl davon aus, dass jetzt jedes Jahr 2-3 Millionen „Neubürger“ bei uns anlanden werden. Jedenfalls so lange, wie dieser unselige Merkelmurks noch andauert. Daher ist es sinnvoll die Leute unbefristet einzustellen. Und die Menschenhalde, die sich angesammelt hat, muss ja auch erst noch abgearbeitet werden. In NRW schafft man es gerade mal 600 Leute/Tag zu registrieren, obwohl täglich 2500 eintreffen.

    OT
    ++++++++++++++++
    Wie schnell man den „Neusprech“ verinnerlicht hat, hat mir dieser Artikel in der „SPON“ bewiesen:

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/new-orleans-mehrere-verletzte-bei-schiesserei-a-1064048.html

    Zitat:“…trafen in dem Park zwei Gruppen aufeinander: Eine habe aus Menschen bestanden, die nach einer Parade an einer Nachbarschaftsparty teilnahmen; bei der anderen Gruppe habe es sich um Menschen gehandelt, die in dem Park offenbar ein Video drehten.“
    „Menschen“? Alarmglocken an! Und was für Menschen? Studenten? Rentner? Der Landfrauenverein? Fragt mal Onkel Google mit den Begriffen „New Orleans shooting“ und klickt auf „Bilder“. Oder wie ein Kommentator auf einer amerik. Seite schrieb:“Sieht aus wie in Ruanda oder im Congo.“

    OT
    +++++++++++++++++

    Facharbeiter bei der Arbeit:

    http://www.focus.de/regional/baden-wuerttemberg/sie-peinigten-ihn-im-morgengrauen-16-jaehriger-fluechtling-in-asylbewerberheim-von-drei-maennern-sexuell-missbraucht_id_5104159.html

    Dass es sich bei den Tätern um „Asylbewerber“ handelt, wird eher beiläufig erwähnt. Wg. „Willkommenskultur“ und so.

    +++++++++++++++++++++++++++++
    OT

    Gibt es eigentlich irgendeine Situation, in der die Surensöhne sich nicht gegenseitig massakrieren wollen?

    http://www.merkur.de/lokales/muenchen-lk-sued/pullach-junge-fluechtlinge-zoffen-sich-fernsehprogramm-5888214.html

    War keine „große Sache“ (wie immer). Gut, die 10 Streifenwagen, die sie zur Burg schicken mussten, fehlten dann woanders, aber dafür hat der Gutmensch doch Verständnis. Und die Mufls residieren tasächlich auf der Burg Schwaneck, weil der Kreis München den Jugendherbergsbetrieb dort für 2 Jahre eingestellt hat, um die Halbwilden dort unterzubringen…
    ++++++++++++++++++
    OT
    Und den haben wir auch noch:

    http://www.merkur.de/lokales/dachau/landkreis/tumulte-asylbewerberunterkunft-fluechtlinge-wollen-karlsfelder-traglufthalle-anzuenden-5884778.html

    Macht mal, brennt bestimmt gut. Und dann lasst sie im Schnee pennen und denselbigen fressen, denn das Essen hier, ist ja eh nicht genießbar.

  152. Prinzipiell ist Herr Gfrörer befugt, den Kontakt zu Personen abzubrechen, die ihm nicht behagen. Dies ist ein Boykott. Er ist nicht nur juristisch zulässig, sondern nach meinem Dafürhalten auch moralisch zulässig. Ebenso kann Herr Gfrörer den Kontakt zu Personen abbrechen, die nicht den Kontakt zu Personen abbrechen, die Herrn Gfrörer nicht behagen. Dies nenne ich einen Sekundärboykott. Auch ein solcher scheint mir juristisch zulässig. Moralisch und intellektuell dagegen finde ich einen Sekundärboykott jämmerlich. Wer überzeugen will, sollte dies durch Argumente versuchen (und nicht durch Drohungen), und wenn er dies nicht versucht, deutet das darauf hin, dass er selbst weiß (oder doch ahnt), dass er keine Argumente hat. Insofern passt dieses Vorgehen natürlich vorzüglich zu der Partei, deren Name sich auf die Frage „Wer hat uns verraten?“ reimt.

    Der Sekundärboykott polarisiert. Wenn er konsequent durchgezogen wird, führt er (theoretisch) zu einer kompletten Spaltung der Gesellschaft in zwei (oder mehr) feindliche Festungen, die sich gegenseitig hassen und jede Zusammenarbeit ablehnen. Es liegt nahe, dass dies für keine Gesellschaft von Vorteil ist. Im vorliegenden Falle geht die Spaltung nicht von der AfD aus. Die AfD ist eine legale und verfassungstreue Partei (sonst wäre sie nämlich verboten, dafür gibt es ein rechtsstaatliches Verfahren), die in mehreren Parlamenten vertreten ist. Meines Wissens ruft die AfD nicht zum Boykott von Gaststätten auf, in denen SPD-Mitglieder verkehren, und das ist auch gut so. Man sollte sich nicht auf das intellektuelle und moralische Niveau von Sozialdemokraten begeben.

    Weiterhin lese ich, dass der von Herrn Gfrörer bedrohte Wirt Ausländer ist, Chinese wohl. Dies macht Gfrörers Vorgehen besonders widerlich. Der arme Chinese hat doch (verständlicherweise) keinen Schimmer von den Querelen irgendwelcher deutscher Parteien, und auf einmal steht ein Mann vor seiner Tür, der ihm Befehle erteilt, wie der Chinese es nur von Mafiabonzen gewohnt ist. Der Ausländer ist nach Deutschland gekommen, um sich hier durch ehrbare Arbeit einen passablen Lebensunterhalt zu verdienen, der hat Geld investiert, und der hat Angst. Vor diesem Hintergrund ist das brutale Auftreten des Herrn Gfrörer besonders mies.

    Es hat lange gedauert, bis ich zu dieser Erkenntnis gekommen bin, und ich habe mich auch lange gegen sie gewehrt, aber es gibt einfach Menschen, die sind dumm, oder böse, oder dumm und böse.

  153. Was dieser SPD-Arsch zusammenfaselt:
    Wieso bin ich fremdenfeindlich, wenn ich gegen Merkel als Wurzel es ganzen Übels bin? Die ist mir nur allzugut bekannt. Ich bin also „bekanntenfeindlich“. So, du SPD-Fuzzi: Steck dir das hinter den Spiegel und lerne es auswendig!!!

Comments are closed.