kuebra_guemuesayANSTALTSLEITER: Frau Kübra Gümüsay, Sie sind meines Wissens die einzige Journalistendarstellerin mit Kopftuch und in züchtiger Kleidung in Deutschland, weil Männer Sie sonst beim Anblick Ihrer total geilen Haare und schier obszön zu nennenden Waden auf der Stelle knallen würden. Nun haben Sie der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG ein Interview gegeben, in dem Sie das völlig falsche Bild muslimischer Männer beklagen, das in der Öffentlichkeit verbreitet und infolgedessen auch quer wahrgenommen wird… (Fortsetzung bei der kleine Akif, der sich nicht „bessert“!)

image_pdfimage_print

 

72 KOMMENTARE

  1. Der Intelligenzquotient der Türken

    In Migrantenmilieus sind die Durchschnitts-IQ niedriger als bei den Deutschen

    Gegenwind bekam Anfang der Woche der Präsident der Freien Universität Berlin, Dieter Lenzen, nach seiner Interview-Äußerung, der Intelligenzquotient türkischer Migranten sei geringer als der der deutschen Bevölkerung. Lenzen führte dies als Ursache für das mäßige Abschneiden der Berliner Schüler beim neuen Pisa-Test an und berief sich dabei auf eine Studie der Universität Hannover.

    Doch Lenzen hätte sich bei seiner umstrittenen Äußerung durchaus auf andere Studien berufen können, aus der angelsächsischen Wissenschaft wie auch aus der deutschen. Volkmar Weiss ist hierzulande der Wissenschaftler, der sich in dieser Frage wohl am weitesten hervorwagt. Der Intelligenzforscher und Leiter der – dem sächsischen Staat unterstellten – Deutschen Zentralstelle für Genealogie in Leipzig weist seit der ersten Pisa-Studie darauf hin, daß der IQ von Zuwanderern aus der Türkei und der ehemaligen Sowjetunion zwischen zehn und 15 Prozent niedriger liege.

  2. In diesem Zusammenhang sei noch einmal hieran erinnert:

    FRAUENRECHT

    Ex-Polizist über türkische Frauenmorde: Frauen sind selbst schuld an häuslicher Gewalt

    Türkische Frauen haben selbst zu veranworten, wenn sie von ihren Männern umgebracht werden. Der türkische Mann kann nun einmal kein Verhalten dulden, dass ihm nicht zusagt. Das sagt kein geringerer als ein promovierter Polizeipräsident in der Türkei.

    Mehr:

    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2012/01/351558/ex-polizist-ueber-tuerkische-frauenmorde-frauen-sind-selbst-schuld-an-haeuslicher-gewalt/

  3. #1 lorbas (30. Nov 2015 15:00)

    Dabei sind sie doch viel ehrgeiziger:

    Sozialer Aufstieg: Kinder von Einwanderern sind ehrgeiziger

    Weiter zu kommen als die eigenen Eltern – dieser Wunsch gehört zu den Grundpfeilern des Wirtschaftswunders. Eine Umfrage zeigt nun: Menschen mit ausländischen Wurzeln ist sozialer Aufstieg weit wichtiger als dem Rest der Deutschen. (….)

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/kinder-von-einwanderern-sind-ehrgeiziger-a-1065242.html

    Und schlauer sind sie auch, wie man vor kurzem auf Pi lesen konnte.
    Wenn man diese Migranten aufschlüsseln würde, gäbe es allerdings ganz andere Ergebnisse, aber was wäre zu sarrazin.

  4. *lol* Was für ein geiles Interview. Zum Thema “ Kopftuch“ hat einmal Ralph Giordiano sich folgendermaßen geäußert:

    “Das Kopftuch ist ein Symbol für die archaisch-patriarchalische Kultur im Islam. Wenn offenes Haar bei Männern zu Übergriffen führt, wäre es da nicht besser, man legte den Männern Handschellen an, als Frauen das Kopftuch?”

  5. Wer als Muslima Kopftuch trägt,
    bekennt sich damit freiwillig
    zu einem Denksystem der Dummheit,
    Gewalt und des hunderttausend-
    fachen Verbrechens.

    Kopftuch oder Hakenkreuz – es
    gibt da keinen Unterschied.

  6. #4 johann (30. Nov 2015 15:06)

    #1 lorbas (30. Nov 2015 15:00)

    Dabei sind sie doch viel ehrgeiziger:

    Sozialer Aufstieg: Kinder von Einwanderern sind ehrgeiziger.

    Auf jeden Fall! *Augenroll*

    „Wir verteidigen Europas Werte“
    Ingenieure auf Realschulniveau

    Ein Weckruf von Heiner Rindermann. Der Bildungsstandard der meisten Einwanderer aus Vorderasien und Afrika ist niedrig, ihre Fähigkeiten sind limitiert. Die Folgen werden bitter sein

    Als im Jahr 1685 der Kurfürst Friedrich Wilhelm die verfolgten Hugenotten nach Preußen rief, fällte er damit eine weise Entscheidung: Über Jahrhunderte hinweg lässt sich ein positiver Einfluss der protestantischen Flüchtlinge erkennen. So waren die Humboldt-Brüder entscheidend an der Entwicklung der hiesigen Wissenschaft beteiligt. In Städten war die ökonomische Produktivität umso höher, je mehr Hugenotten in ihnen lebten. Zu diesen Einwanderern zählte übrigens die Familie de Maizière.

    Die Hugenotten brachten Kompetenzen und Einstellungen mit. Der Humankapitalansatz wendet diese Sichtweise auf Länder an: Je besser das Humankapital ist, desto mehr Wohlstand und Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, Innovation, Gleichberechtigung und sozialen Frieden gibt es.

    Wie ist vor diesem Hintergrund die jüngste deutsche Migrationspolitik zu bewerten? Seit Jahren und in den letzten Monaten verstärkt kommen viele Einwanderer aus Südosteuropa, Vorderasien und Afrika. Die Mehrheit von ihnen weist kein hohes Qualifikationsprofil auf: In internationalen Schulstudien liegen die mittleren Resultate dieser Länder bei 400 Punkten, das sind mehr als 110 Punkte weniger als in den USA oder Deutschland, was in etwa drei Schuljahren Kompetenzunterschied entspricht. Noch größer ist die Lücke in Afrika mit in etwa viereinhalb Schuljahren. Schulleistungsstudien in Europa zeigen für Migrantenkinder, verglichen mit den Herkunftsländern, etwas günstigere Ergebnisse. Allerdings beträgt der Unterschied weiterhin mehrere Schuljahre.

    Selbst in einer Elitegruppe, Ingenieurstudenten aus den Golfstaaten, ist ein großer Unterschied erkennbar: Deren Kompetenzen liegen um zwei bis vier Schuljahre hinter denen vergleichbarer deutscher Ingenieurstudenten. Diese Ergebnismuster untermauert eine jüngst in Chemnitz durchgeführte Studie:
    ➡ Asylbewerber mit Universitätsstudium wiesen in mathematischen und figuralen Aufgaben einen Durchschnitts-IQ von 93 auf – ein Fähigkeitsniveau von einheimischen Realschülern.
    Selbstverständlich bestehen für Migranten Entwicklungsmöglichkeiten, aber wie die Erfahrungen mit vergangenen europäischen Schülergenerationen zeigen, sind sie begrenzt. Das oft angeführte Sprachproblem ist nur ein sekundäres, viel gravierender und folgenreicher sind grundlegende Kompetenzschwächen. In der Schule werden diese Migranten im Schnitt schwächere Leistungen zeigen und seltener hohe Abschlüsse erreichen.

    Die Problematik wird durch die in muslimischen Gemeinschaften und in Afrika häufigere Verwandtenheiraten mit entsprechenden Beeinträchtigungen verschärft. Die Arbeitslosenrate wird höher sein, Sozialhilfe häufiger in Anspurch genommen werden. Diese Menschen werden die technische und kulturelle Komplexität eines modernen Landes weniger erfolgreich bewältigen. Kognitive Fehler im Alltagsleben, etwa im Verkehr oder bei beruflichen und finanziellen Entscheidungen, werden häufiger vorkommen, mit entsprechenden Folgen für andere.

  7. @ lorbas

    Wundern Dich solche Ergebnisse? Mich nicht. Es liegt doch klar auf der Hand, dass über viele Generationen praktizierte Inzucht keine Intelligenzbestien hervorbringt.

  8. Selbstverständlich hat das alles nichts mit dem Islam zu tun!!!

    Im ARD-Talk traf Grünen-Politikerin Renate Künast auf die Streifenpolizistin Tania Kambouri. Als diese von Beleidigungen und Gewalt gegen die Polizei erzählte, empfahl Künast ihr, die Schuhe auszuziehen, wenn sie zu einem Einsatz bei Muslimen gerufen werde.

    Im „Maischberger“-Talk
    Bizarre Forderung von Plapper-Künast: Polizisten sollen im Einsatz bei Muslimen die Schuhe ausziehen

    Im ARD-Talk traf Grünen-Politikerin Renate Künast auf die Streifenpolizistin Tania Kambouri. Als diese von Beleidigungen und Gewalt gegen die Polizei erzählte, empfahl Künast ihr, die Schuhe auszuziehen, wenn sie zu einem Einsatz bei Muslimen gerufen werde. FOCUS Online hat bei der Polizistin nachgefragt, was sie davon hält.

    Flüchtlings-Talk bei Maischberger
    Grünen-Politiker rät Polizistin, bei Muslimen die Schuhe auszuziehen
    Im Einsatz kann die Situation jederzeit eskalieren
    Kambouri: „Ich hätte es Frau Künast gern erklärt, aber sie hört ja nicht zu.“

    Grünen-Politikerin Renate Künast hat schon so manchen Vorschlag gemacht, den sie vielleicht besser für sich behalten hätte. So wurde zum Beispiel ihr Vorhaben, einen „Veggie Day“ in deutschen Kantinen einzuführen, von vielen als Bevormundung zurückgewiesen. Als grüne Spitzenkandidatin bei der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus sorgte sie mit ihrer Forderung nach einer Tempo-30-Beschränkung für die ganze Hauptstadt für Kopfschütteln.

    Nun hat sie in der Talkrunde von Sandra Maischberger einen Vorschlag für die „Erleichterung“ der Polizeiarbeit gemacht, der auf wenig Gegenliebe stieß. Der Tipp ging an die Streifenpolizistin Tania Kambouri, die gerade ein Buch über Gewalt und Respektlosigkeit gegenüber Polizeibeamten geschrieben hat.
    Künast rät Polizistin zu mehr Respekt gegenüber Migranten

    In der ARD-Talkshow sagte Kambouri am Dienstagabend: „Die Gewalt geht überwiegend von Migranten aus muslimisch geprägten Ländern aus.“ Künast hatte prompt einen Tipp für Kambouri parat: Die Grünen-Politikerin riet der jungen Polizistin, sie solle selbst mehr Respekt gegenüber muslimischen Migranten zeigen – und im Dienst auf Socken laufen.

    Bei Muslimen ist es üblich, die Schuhe im Haus auszuziehen. Besonders dort, wo auch gebetet wird, ist das Ausziehen der Schuhe ein Zeichen der Ehrfurcht vor Allah.

    „Wenn der Einsatz so ist, dass man Zeit hat, die Schuhe auszuziehen, würde ich immer erwarten, dass man wegen der Religionsfreiheit diesen Schritt macht“, so Künast.

    Hintergrund dieser Aussage ist ein Anti-Terror-Einsatz der Polizei in einer Berliner Moschee im September. Das SEK war dort auf Socken aufmarschiert, aus Rücksicht auf die Riten des Islam.

    Kambouri jedoch kann mit Künasts Hinweis nichts anfangen. Schließlich gehe es um polizeiliche Einsätze, sagte sie FOCUS Online.
    „Im Einsatz geht die Eigensicherung vor“

    Natürlich würde sie im privaten Bereich die Schuhe ausziehen, wenn sie bei Muslimen zu Hause oder in einer Moschee wäre, so die Polizistin. „Aber im Einsatz geht die Eigensicherung vor. Und dann kann es nicht sein, dass wir die Schuhe ausziehen, weil die Situation jederzeit eskalieren kann.“

    Ein Beamter könnte beispielsweise unerwartet einen Flüchtigen verfolgen müssen, oder sich zur Wehr setzen müssen.

    „Wir werden nicht gerufen, wenn alles in Ordnung ist“, erläutert Kambouri weiter, darum müsse man immer Vorsicht walten lassen. Sie selbst habe schon erlebt, wie vermeintlich ruhige Situationen plötzlich eskalieren. Ohne Schuhe sei ein Beamter dann „wehrlos“ und die Verletzungsgefahr erhöht.
    Kambouri über Künast: „Sie hat mich nicht ausreden lassen“

    „Es reicht ja schon, wenn einem dann jemand auf den Fuß tritt – dann hat man Schmerzen und ist eingeschränkt handlungsfähig“, so Kambouri.

    Gerne hätte sie das in der Talk-Runde auch Frau Künast erklärt, sagt die Polizistin. „Aber so wie viele Politiker eben sind, hat sie mich nicht ausreden lassen.“

    „Die Religionsfreiheit wird nicht tangiert“

    Künasts Argumentation über die Religionsfreiheit findet sie nicht nachvollziehbar: „Die Religionsfreiheit wird dadurch ja nicht tangiert“, sagte Kambouri FOCUS Online. Die körperliche Unversehrtheit der Beamten zu gewährleisten, müsse hier oberste Priorität haben.

    Keine Ahnung aber eine laute Stimme

    Überhaupt sei ihr in den Gesprächen der letzten Wochen immer wieder aufgefallen, wie realitätsfern einige Politiker und Journalisten in Deutschland argumentierten. Seit der Veröffentlichung ihres Buches „Deutschland im Blaulicht – Notruf einer Polizistin“, wird Kambouri häufig zur Flüchtlingskrise zitiert und zu Interviews eingeladen.

    ➡ „Diese Leute haben keine Ahnung, aber tun laut ihre Meinung kund“, kritisiert sie. „Das ist teilweise schon fast lächerlich.“

  9. Entschuldigung,… bitte es ist nicht böse gemeint!!!

    “ Die Dame da oben, könnte ihr Kopftuch vor mir ausziehen! Auch ihre restliche Kleidung,…bis sie ganz nackt vor mir stehen würde!!!

    Ich würde mich umdrehen, und den Raum verlassen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!“

  10. Huch, die bösen Deutschen, verstehen alles und jeden falsch.
    Es geht nicht nur um türkische Männer, es geht um alle Islampaschas…
    Welches Frauenbild die haben sieht man doch schon an den bisher bekannten „Ehrenmorden“,ich habe bis heute noch nicht gelesen,daß da ein Testosteronschwangerer Nachwuchspascha,der grade seine 100 Blondine flachgelegt hat,für irgendetwas zur Verantwortung gezogen wurde,nein da bringen Väter,Onkel und Brüder ihre Kinder,Nichten und Schwestern um,wenn die sich nur im Ansatz erdreisten gegen diese männlich erlassenen Gebote und Verhaltensregeln zu verstoßen…
    Oder habe ich da schon wieder etwas falsch verstanden?

  11. MIGRATION
    Zentralrat der Muslime warnt vor ungeregelter Zuwanderung.

    „Moralisch kann es wegen der Werte unserer Verfassung und unserer historischen Verantwortung keine Obergrenze geben. Technisch aber schon“, sagte Mazyek der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Dienstag). „Diese Obergrenze scheint in Deutschland offenkundig bald erreicht zu sein.“

    Kommentar: Ich wusste bis zum heutigen Tag nicht das die Muslime auch eine historische Verantwortung haben. Aber wenn Herr Mazyek dies selber sagt dann finde ich es sehr erleuchtend.

  12. MIT UNSEREN STEUERGROSCHEN AM WERBEN…

    Bundesagentur wirbt mit Kindergeld in aller Welt

    In English und Arabisch

    Im Originalwortlaut auf der Seite der http://www.familienkasse.de heißt es:

    „Asylberechtigte und anerkannte Flüchtlinge haben einen Anspruch auf Kindergeld ab dem Zeitpunkt der Asylberechtigung beziehungsweise der Anerkennung als Flüchtling im Sinne der Genfer Flüchtlingskonvention durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.“

    Weiterhin wird angegeben wie hoch das zu erwartende Kindergeld ist.

    1 Kind 190 €
    2 Kinder 190 €
    3 Kinder 196 €
    Ab 4 Kinder 226 €

    Ihr Kinderlein kommet ……

  13. Hihi – Akif wieder …
    – ein Lichtblick im Trüben.

    So … ja, auch Susanne Osthoff wusste dazu ( „Nur Araber sind richtige Kerle“ ).

    Wobei die filigranen Diskussionen zwischen dem Moslemo und seinen Muslimas über Camus („der Fremde“) & Co
    eine Quelle hochkultureller Bereicherung
    in unserem Land sind. Leider immer verschlossen vor der Öffentlichkeit, da eine gute Muslima nur an 2 Tagen ihres Lebens in der Öffentlichkeit erscheinen darf:
    am Tag ihrer Hochzeit
    und am Tag ihrer Beerdigung.
    Aber Schwamm drüber – bunte Hochkultur ist auch Hochkultur.

  14. #13 Allelieb (30. Nov 2015 15:21)

    Was glauben eigentlich diese Wessen wer sie sind???

    „Die türkischen Männer haben nicht umsonst das Kopftuch eingeführt!!!!!!!!! ( steht im KORAN,… schon KLAR!!!)“

    Deutsche Frauen brauchen kein Kopftuch!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  15. #13 Allelieb (30. Nov 2015 15:21)

    Entschuldigung,… bitte es ist nicht böse gemeint!!!
    “Die Dame da oben, könnte ihr Kopftuch vor mir ausziehen! Auch ihre restliche Kleidung,…bis sie ganz nackt vor mir stehen würde!!!

    * * * * * * * * * * * * * * *

    Oder anders ausgedrückt: „…da hilft auch kein Viagra!“

  16. Kübra Gümü?ay, Journalistin, nie gehört, „taz“ etc. Sie sagt, dass es „ausreichen“ müsse, „sich an das Grundgesetz zu halten, um Deutsche oder Deutscher zu sein, denn darin sind unsere Werte schließlich festgehalten“.

    Irrtum! Aber sie hat recht mit der Feststellung, dass es „einen ungeschriebenen Wertekanon in Deutschland“ (wie in anderen Ländern auch) gibt, den Nicolaus Fest übrigens mal treffend beschrieben hat. Das Grundgesetz ist laut Fest nur „das rechtliche Minimum, das Gäste beachten müssen“, Fest:

    Leitkultur ist ein Amalgam aus Sprache, gemeinsamer Geschichte, gemeinsamen Erfahrungen, Werten, Sitten und Gebräuchen. Der Verfassungsrahmen ist nur der allerkleinste und keineswegs prägende Bruchteil jeder Kultur. Alle westlichen Länder bieten mehr oder minder denselben Grundrechtsschutz, dennoch sind ihre Kulturen völlig verschieden. Deshalb ist Integration eben weit mehr als bloße Gesetzestreue – und sie verlangt auch mehr, wenn man sie denn verlangt. Ebenso ist umgekehrt der Abstand zwischen Leitkultur und Grundgesetz sichtbar: Sehr viele Deutschtürken begreifen sich, selbst wenn sie die rechtlichen Normen dieses Landes beachten, nicht als Deutsche – was sie, Staatsbürgerschaft hin oder her, mangels kultureller Integration auch nicht sind. Eben nur Passport-Deutsche.

    Im Kern ist der Verweis auf das Grundgesetz als Leitkultur nur der Versuch, der Frage nach der Nation auszuweichen – und damit den Fragen nach Identität, Abgrenzung und Multikulturalismus. Das war schon im Jahr 2000, als Friedrich Merz den Begriff in die deutsche Debatte einführte, der wahre Grund für die Heftigkeit der Kritik“:

    http://nicolaus-fest.de/

  17. Intelligenztests sind auch nicht mehr das wahre. Vor einigen Wochen konnte bei WWM eine Kandidatin – Medizinstudentin – erst nach 2 Jokern den Begriff ‚Ferien‘ als Pluraletantum angeben, trotz eines IQ’s von 140 nach Eigenangabe. Diese Performance hätte früher Antanzen beim Direx bedeutet. Jauch war sichtlich amüsiert.

  18. #1
    von wegen niedrigerer IQ bei bestimmten Migrantengruppen

    Achgott, was hab ich da schon fürn Ärger bekommen, wenn ich gesagt hab, dass bei Intelligenz viel Vererbung dabei ist. Im Economist stand schon vor Jahren, dass in England hohes Einkommen sehr deutlich mit Intelligenz korreliert ist. In diesem Sinne wird man dann allerdings auch unterstellen können (aber hat nicht schon Sarrazin das gesagt?), dass Deutschland sich aufgrund seines absurden Sozialsystems primär die Leute ins Land holt, die im Orient u.a. mangels Intelligenz mit Glück Ziegenhirte werden können. Der Ziegenhirt ist aber nicht repräsentativ für sämtliche Türken. Ich kenne einen (türkischen) Ingenieur aus Istanbul, der selbstverständlich in der Türkei bleibt, weil das seine Heimat ist und da alle seine Freunde und Verwandten sind und er dort von seinem türkischen Ingenieursgehalt auch ganz passabel leben kann. Für den analphabetischen Ziegenhirten mit zehn Kindern sieht das natürlich anders aus, der verdient ja in Deutschland an Sozialhilfe nicht nur mehr als ein türkischer Ingenieur in der Türkei, sondern sogar mehr als ein deutscher Ingenieur in Deutschland.

    Das sind halt alles völlig falsche Anreize, und man muss schon extrem dumm sein, um das nicht zu sehen, aber die deutsche Herrscherkaste ist so extrem dumm, und zwar schon seit Jahrzehnten. (Man schaue sich Gesichtsabbildungen eines Sigmar Gabriel, einer Andrea Nahles oder auch eines Gerhard Schröder an. Ich habe den Eindruck, dass sich da die Gesichter der Schutzsuchenden, die an unseren Grenzen Asyl beantragen, durchaus positiv abheben.)

  19. ot

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/rektor-in-italien-macht-aus-adventssingen-ein-winterfest-13940646.html

    Der Rektor einer Schule unweit von Mailand verärgert viele Italiener.
    Nach den Anschlägen von Paris hat er aus „Rücksicht auf andersgläubige Schulkinder“ ein Adventssingen abgesagt. Selbst Ministerpräsident Renzi mischt sich ein.

    Ein Pädagoge, der seit mehr als 20 Jahren die Garofani-Gesamtschule von Rozzano bei Mailand leitet, ruft in Italien politischen Aufruhr hervor und zieht nun die Konsequenzen.

    Zum Wochenende bot Marco Parma seinen Rücktritt an. Er hatte nach den Attentaten von Paris das Adventssingen in seiner Schule aus „Rücksicht auf andersgläubige Schulkinder“ abgesagt und war dadurch bei Christen, Muslimen und in der Politik gleichermaßen auf Kritik gestoßen.

    Der Chef der Lega Nord Matteo Salvini hatte den Schuldirektor auf dem „IS-Trip“ für den terroristischen „Islamischen Staat“ gesehen, seinen sofortigen Rücktritt gefordert und angekündigt, der Schule eine Krippe zu schenken. Am Montag wollte auch Mariastella Gelmini nach Rozzano kommen, um gegen die Entscheidung Parmas zu demonstrieren. Sie vertritt die „Forza Italia“ von Silvio Berlusconi in der Region. <<

    —————————————–

    http://www.spiegel.de/panorama/itzehoe-fuenf-verletzte-bei-schlaegerei-in-fluechtlingsunterkunft-a-1065162.html

    Rund 50 Polizisten waren im Einsatz, neun Personen wurden festgenommen: Im schleswig-holsteinischen Itzehoe haben sich etwa 20 Bewohner einer Flüchtlingsunterkunft geprügelt.<<

    ——————————————–

    http://www.focus.de/regional/hamburg/ist-das-der-praesident-dem-ihr-folgt-machtkampf-unter-rocker-gangs-wurden-schlaeger-auf-erkan-u-gehetzt_id_5120682.html
    Monogols-Boss Erkan U. möchte die Vorherrschaft im Kiez übernehmen.
    Diese Ansage rächt sich offenbar: Am Freitag sollen 20 Schläger bei Erkan U. zu Gast gewesen sein. Das berichtet die "Hamburger Morgenpost". Bei der Attacke erlitt er offenbar schwere Verletzungen im Gesicht.
    Blutspuren im Treppenhaus hätten in seine Wohnung geführt. Die Polizei ermittelt.In einer Nachricht an seine Rocker-Kumpanen soll Erkan U. geschrieben haben, dass die Hells Angels ihm "zehn bis 20 Russen" auf den Hals gejagt hätten, die ihn "fallen lassen sollen". Seine Ansage: "Derjenige, der es getan hat, kriegt es 1000-fach zurück." <<

    Buntes Deutschland.

    Have a nice day.

  20. Ein gewisses breites Grinsen will nach der Lektüre mein Gesicht gar nicht mehr verlassen.
    Akif – der hat was! Und er soll sich bloß nicht „bessern“!

  21. ot

    http://www.bild.de/regional/chemnitz/fluechtlingsheim/gebetsraum-in-der-neunzig-grad-sauna-43598028.bild.html

    In den vergangenen drei Wochen wurde das Bad für rund 430 000 Euro umgestaltet.
    Thalheim – Statt „Tannenwald“- oder „Eukalyptus“-Aufguss heißt es ab sofort:
    Beten Richtung Mekka.

    Fünfmal am Tag…Das Erzgebirgsbad in Thalheim ist jetzt Flüchtlingsheim!

    Mit einem großen Gebetsraum in der ehemaligen 90-Grad-Sauna und Waschmaschinen im bisherigen Bistro. Die ersten 75 Flüchtlinge sind jetzt eingezogen. <<

    .

    http://www.bild.de/politik/inland/ilse-aigner/will-burka-verbot-fuer-touristinnen-43602330.bild.html

    Sollte ein entsprechendes Gesetz zum Burka-Verbot verabschiedet werden, sollten auch Touristinnen in Deutschland auf Vollverschleicherung verzichten, findet Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (50, CSU).

    Sie will, dass Frauen aus dem arabischen Raum, die in Deutschland Urlaub machen, Burka und Niqab in dieser Zeit ablegen. <<

    .

    http://www.bild.de/bild-plus/news/inland/unfaelle-mit-todesfolge/das-toedliche-ende-einer-maedchengang-43575148,var=b,view=conversionToLogin.bild.html

    Fachkräfte verabschieden sich final.

    Have a nice day.

  22. Frau Was??

    Ich kübel euch auch bald ins Gemüse.

    Realsatire…

    Türkisches Glücksrad

    Ich kaufe ein Ü wie Üzmir…

    Düng….düng….düng…düng..düng..düng.düng..

  23. #10 Zaunreiterin (30. Nov 2015 15:18)

    @ lorbas

    Wundern Dich solche Ergebnisse? Mich nicht. Es liegt doch klar auf der Hand, dass über viele Generationen praktizierte Inzucht keine Intelligenzbestien hervorbringt.

    Das dürfte einer der Hauptgründe sein, richtig.

    Allerdings habe ich auch schon aus Richtung der „Grünen“ von Initiativen zur Legalisierung der Verwandtenehe in Deutschland, also für (noch) normale Deutsche jetzt, gehört.
    Das wird noch lustig, wenn Brüderchen sein Sämlein in Schwesterchen legt. Da kommen sehr fröhliche Kinder bei raus. Und die „Inklusion“ kann endlich flächendeckend eingeführt werden …

  24. Schön…. Freude herrscht !!!!

    der kleine Akif ist wieder online und hat kein bisschen von seiner „Bissigkeit“ verloren.

    Weiter so, Akif. Ich habe gerade gestern wieder im Buch „Deutschland von Sinnen“ geblättert und mich wieder köstlich amüsiert.

    #26 Kara Ben Nemsi (30. Nov 2015 15:46)

    OT

    Viel Erfolg beim Dresdner Spaziergang. Falls Du Tolkewitzer triffst richte ihm einen herzlichen Gruss von mir aus.

  25. #10 Zaunreiterin (30. Nov 2015 15:18)

    @ lorbas

    Wundern Dich solche Ergebnisse? Mich nicht. Es liegt doch klar auf der Hand, dass über viele Generationen praktizierte Inzucht keine Intelligenzbestien hervorbringt.

    Wundern? Nein nicht wirklich.

    Noch eine kleine persönliche Anmerkung: Wer so wie die Dame oben im Bild herumläuft, so jemand grenzt sich optisch schon einmal ganz bewusst ab. Ein Zeichen, ich bin anders, bewusst anders.

  26. Berlin. Neue Hiobsbotschaft aus dem Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lageso). Die Behörde sitzt auf Tausenden von Rechnungen, die geprüft und bezahlt werden müssen. Sie betreffen Leistungen im Rahmen der Flüchtlingsunterbringung. Experten gehen davon aus, dass es sich dabei insgesamt um mindestens 200 Millionen Euro handelt, es könnten aber auch mehr als 300 Millionen Euro sein. Das hat die Berliner Morgenpost aus Senatskreisen erfahren.

    Kommentar: Dies sind nur die Geschätzten Kosten für die Unterkünfte. Mit allen anderen zusammen wird man wohl mindestens auf 600 Mio.
    kommen. Das sagt doch schon alles über aus wie verblödet die Politiker in Berlin sind.

  27. Bei „Welt online“ durften vor zehn Jahren Türken unzensiert Leserkommentare verfassen, was aber bald wieder eingestellt wurde. Denn eine ordinäre Bande tobte sich da aus, ständig haben sie was „Schwanz“, „ficken“, „lutschen“, „Arsch“ in die Tasten gerotzt, insofern ist Pirinçci wohl eben auch nur ein Türke.

    Wobei entschuldigend angeführt werden kann, dass Vulgäres in fremder Sprache leichter über die Lippen geht als in der eigenen. Aber langsam sollte Pirinçci kapiert haben, dass in Deutschland Zoten nicht zum erwünschten Umgangston gehören.

  28. #30 lorbas (30. Nov 2015 15:56)

    Zitat:“ Noch eine kleine persönliche Anmerkung: Wer so wie die Dame oben im Bild herumläuft, so jemand grenzt sich optisch schon einmal ganz bewusst ab. Ein Zeichen, ich bin anders, bewusst anders.“

    ***************************************************

    Das ist vollkommen richtig, was Du schreibst. Mit dem Anlegen des Kopftuches zeigen die Moslemfrauen ganz deutlich, dass sie sich nicht in unsere Gesellschaft integrieren wollen, unsere Sitten-und Gebräuche missachten und auf unsere Lebensweise scheißen. Sie wollen sich mit dem Stofffetzen ganz bewusst von uns abgrenzen. Darüber hinaus soll es auch subtil andeuten, dass wir deutsche Frauen unreine Schlampen sind. Meine Güte, dann sollen diese wandelnden Müllsäcke sich mitsamt ihren Blagen und Stechern doch in den Orient verpissen, wenn sie mit unserer liberalen Lebensweise nicht zurechtkommen. Mich widert der Anblick dieser verschleierten Weiber einfach nur an! So eine Maskerade ist schlichtweg eine Beleidigung für die Ästhetik und sollte von unserem Straßenbild bald verschwinden.

  29. Hut ab, Akif!
    Das sitzt und wird bei so manchen grünlinks-gewickkelten Ideologen Sodbrennen verursachen,

  30. 3x ot

    Wahnsinn Doofland:

    Wenn die Wasserfachkraft 3x klingelt…..

    🙂 🙂 🙂

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Herrenhausen/Falscher-Wasserwerker-erbeutet-in-Hannover-Herrenhausen-70.000-Euro

    Die Polizei sucht mit einem Phantombild einen Betrüger, der sich als Mitarbeiter der Wasserwerke ausgab und einem 80 Jahre alten Mann im Bussilliatweg (Herrenhausen) unter anderem Goldmünzen und Schmuck im Wert von etwa 70.000 Euro entwendet hat.

    Einer der Gesuchten, zu dem auch ein Phantombild existiert, ist zirka 1,65 Meter groß, etwa Anfang 30 Jahre alt, hat eine kräftige, leicht untersetzte Statur und einen dunklen Teint.<<

    .

    Selbst die 81er kommen mit den Kuffnucken nicht mehr klar…….

    Hübscher Bengel 😉

    http://www.bild.de/regional/hamburg/motorradclub/mongols-boss-wuetend-43599738.bild.html

    Auftraggeber, so spekuliert das Milieu: die konkurrierenden „Hells Angels“, denen der 37-Jährige zu mächtig wird – spätestens nachdem es kürzlich zu einem Rocker-Treffen zwischen „Mongols“ und „Bandidos“ auf der Großen Freiheit kam.

    Noch gilt die Gegend rund um die Reeperbahn als „Hells Angels“-Land, sie kontrollieren die Huren.

    Doch der nächste Schlag im Kampf um den Kiez scheint nur eine Frage der Zeit.

    ……………………………………

    Das is auch goil.

    Zahlen, die man sich auf der Zunge zergehen lassen sollte ……………….

    http://www.bild.de/politik/ausland/un-klimakonferenz/knackpunkte-des-gipfels-in-paris-43603424.bild.html

    Sie warb dafür, dass die Industrienationen den Entwicklungsländern ab 2020 pro Jahr 100 Milliarden US-Dollar für Klimaschutzmaßnahmen und Anpassung an den Klimawandel zur Verfügung stellen.

    Nach ihren Vorstellungen soll die Erdtemperatur bis 2100 um nicht mehr als 1,5 Grad Celsius im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter steigen. Das wäre ein ehrgeiziges Ziel.

    Die Staaten wiesen aber darauf hin, dass sie finanzielle Unterstützung von den Industrieländern bräuchten.

    Allein Indien schätzt seinen Bedarf auf knapp 2,5 Billionen Euro bis 2030. 🙂 🙂

    Vor Jahren wurde von den Industrieländern versprochen, dass von 2020 an 100 Milliarden US-Dollar jährlich in die Entwicklungsländer fließen sollen. <<

    Und der Michel darf zahlen.

    Have a nice day.

  31. http://de.wikimannia.org/K%C3%BCbra_G%C3%BCm%C3%BC%C5%9Fay

    Zitat:

    «Ich habe so ein Weltverbesserer-Syndrom.» – Kübra[3]

    Gümü?ay ist verheiratet und studiert Politikwissenschaft. Sie ist Gründungsmitglied von Zahnräder, einem Netzwerk von engagierten und aktiven Muslimen in Deutschland.[4] Im Mai 2015 hat sie einen Sohn geboren.[5]

    Inzwischen schreibt Kübra Gümü?ay für das Blog Mädchenmannschaft und das Vice Magazine:

    Zitat:

    «Kübra Gümüsay, Journalistin, Kolumnistin & Bloggerin, schrieb drei Jahre eine Kolumne in der „Taz“ und nun bei „Vice Magazine“.»[6

  32. Primitiv und vulgär. Wäre ich Verleger, würde ich diesen Heini auch im ganzen Leben nicht veröffentlichen.

  33. Kübel Gemüse – schreibt sie als Edelfeder für Spiegel-Online oder für die Huffington Post?

    Einerlei, ich halte allgemein nichts von Journalisten und ihrer laxen Moral. Als ich eben diesen Artikel und das Bild entdeckte, meinte ich mich zunächst beim PLAYBOY!
    Dieses halbnackte Weibsbild bringt mit ihrem obszön-lasziv unverhülltem Gesicht die Drüsen des Mannes zum Kochen!
    Dabei gibt es doch züchtige Damenmoden in vielen Farben der Saison:
    http://static.a-z.ch/__ip/0vWO2-Bc1p5-d3kWQpcEeRYrmE8/38155d9dbb16a41d289fa8cebeacc800d1e568d4/remote.adjust.rotate=0&remote.size.w=1024&remote.size.h=727&local.crop.h=546&local.crop.w=956&local.crop.x=0&local.crop.y=0,teaser-detail/abfallsaecke

    Direkt auf den Artikel bezogen stimme ich

    #33 Heta (30. Nov 2015 16:11)

    vollumfänglich zu.
    Pirinçci sollte sich mal einer kultivierteren Sprache bedienen, kann er doch, das Türkenschulgeprolle ist eher abstoßend.
    In meinen vorurteilsvollen Momenten denke ich da immer „typisch Türke“.

  34. …mal überlegen, wen ich noch mit einem Buch von
    Akif zu Weihnachten beglücke…das ist jetzt Kür.

  35. Pintschis
    Rauchschwaden
    vernebeltes Porträt
    darunter ist die mit Abstand
    bescheuertste Buchwerbung,
    welche ich seit langem
    gesehen habe. Aber
    paßt ja gut zum
    Karagöz.

  36. Merkel u. Kübra Gümüsay geb. Yücel, 2010:
    Die türkische Herrenmenschin mit verächtlicher Miene.
    http://www.sueddeutsche.de/politik/kanzlerin-zu-debatte-um-integration-strenge-ist-wichtig-1.996112

    Merkel u. Kübra Kümüsay mit islamgrünem Hidschab, 2012:
    http://cdn1.spiegel.de/images/image-128774-panoV9free-opdi-128774.jpg

    Merkel begeistert in einer Moschee in Indonesien, 2012:
    Der FAZ-Artikel dazu vom Sept. 2015 ist widerlich hinterlistig, spricht aber einige Punkte offen an, nämlich Merkels Revolution von oben. Der FAZ-Schreiberling ist davon begeistert, eben weil Merkel rot-grüne Politik macht u. Deutschland umkrempelt.
    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/tv-kritik/tv-kritik-hart-aber-fair-jetzt-wissen-wir-was-angela-merkel-macht-revolution-13829178.html

    Merkel u. ihre Fans, die traumatisierten Flüchtlingskinderchen, 2015:
    Demonstranten in Bagdad halten ein Bild von Angela Merkel hoch. Unter Merkels Foto steht „Sie ist besser als du!“, und es meint den ebenfalls abgebildeten irakischen Außenminister Ibrahim al-Dschafari.
    https://nixgut.files.wordpress.com/2015/09/demonstranten-in-bagdad-irak-angela-merkel.jpg

  37. Kübra Gümüsay mit ihren total geilen Haaren und schier obszön zu nennenden Waden wird an gutem Aussehen nur noch von Merkel übertroffen. Ich lach mich weg

  38. Deswegen sind diese durchgeknallten MoslemMITGLIEDER auch so ausser Rand und Band wenn sie herkommen.
    Sie waren ihr ganzes Leben Abstinezler was das Bild einer Frau angeht.
    Und weil das „Tier“ im Manne nun hier gänzlich erwacht ist, muss nun auch jeder Rock, den sie erwischen, vergewaltigt werden!
    Schlimm dieser islam!
    (Dieses Wort islam schreibe ich im übrigen nun symbolisch immer klein!)

  39. @ 42 GM

    Ja ist es. Aber wie sagt man im Deutschen so schien?

    Auf einen groben Klotz…

    Vulgaer ist das solche “ Kinderfreunde“ wie Volker Beck und co. hier noch frei herumlaufen.

    Wer fordert denn straflose Vergewaltigung von Kindern? Doch nur Leute die das machen.

    Jeder anstaendige Mensch, ob Mann oder Frau, hetero oder nicht, kann doch von solchen Leuten nur angewidert sein. Und die bestimmen ueber unser Leben und was unsere Kinder in der Zwangsschule zu hoeren bekommen

    Gleichzeitig wagen es diese Subjekte uns normale Menschen noch zu beschimpfen.

    Die Grünen gehoeren verboten…zumindest in einer gesunden Gesellschaft.

  40. #43 18_1968 (30. Nov 2015 16:29)

    Dieses halbnackte Weibsbild bringt mit ihrem obszön-lasziv unverhülltem Gesicht die Drüsen des Mannes zum Kochen!

    Auch ich finde es obszön, wie sich hier bei uns
    Muslimas präsentieren und wie sie damit sowohl die echten Moslemos wie auch die echten Kuffar (Lebensunwürdige weil Ungläubige) bescheissen. So voll öffentlich und dann auch noch mit spliternacktem Gesicht aufzutreten… nein! DAS sollte sie sich mal bei der ISIS wagen oder den gemässigten Taliban (übers. Koranschüler).

    Allerdings fehlt mir bei Deinem modischen Vorschlag irgendwie ein individueller Touch. Den man das Ackerfeld jedoch mit einem klein wenig Arrangement-Arbeit leicht selber hinbekommt.

  41. #49 chevrolet
    Die Tante gehört wirklich in die „Geschlossene“.
    —————————
    Sie IST bereits in der Geschlossenen – nennt sich Islam.

  42. @ #43 18_1968 (30. Nov 2015 16:29)

    Kübra Gümüsay geb. Yücel schrieb jahrlang für die „taz“. Ob sie mit Deniz Yücel verwandt ist, weiß ich nicht; er wechselte von der „taz“ zur „Welt“.

    Türkin Kübra Gümüsay, 1988 in Hamburg geb., ist seit 2012 verheiratet u. so rein u. ihr Muselmann Ali Aslan Gümüsay so scheu, daß sie sich noch nicht aneinander die Finger schmutzig, äh noch keine Kinder machten. Sie bezeichnet sich selbst als Feministin.
    „Ali und ich“, Foto:
    http://ein-fremdwoerterbuch.com/page/4/

    „Auf Initiative von Daniel Schulz, Ressortleiter der tageszeitung, erzählte Kübra Gümüsay von 2010 bis Juni 2013 ihre Geschichten aus der Welt einer deutschen kopftuchtragenden Muslima in der regelmäßigen Taz-Kolumne Das Tuch. Sie verglich dies mit der Entwicklung in der Frauenbewegung. Zuerst müssten ein paar gezielt eingeladen werden, sich zu beteiligen, um sichtbar zu sein und den Weg für andere zu ebnen.“ (wikipedia)

    Kübra Gümüsay ist mega-egozentrisch. Alle ihre Artikel kreisen um sie. Sie haßt Weihnachten, weil da die Geschäfte geschlossen sind. Unverschämt von den Kuffar(Lebensunwerten), gell!

    „Die langweiligsten Tage des Jahres –
    Weihnachten abschaffen!
    26.12.2013
    Für eine Muslimin in Deutschland sind die Feiertage nur gut, um alte Freunde zu treffen. Wenn das auch noch ausfällt, gibt es nichts als Frust…“
    http://www.taz.de/!5052010/

    After the Art of Questions and the Art of Listening day three focuses on the Art of Alignment.

    ‘What makes someone a good leader?’ is the question speakers Kübra and Ali Gümüsay addressed on Tuesday morning.

    It all boils down to the lesson I learned on Monday on listening and applies to this topic as […]
    http://www.impactinitiativeschallenge.org/what-makes-someone-a-good-leader/

    In Ermangelung eines Kotz-Smilies:

    😛

  43. Zum IQ von Moslems: Man suche in „google“ „airbus crash toulouse“ unter „bilder“. Crew von 10 Arabern
    an Bord – keine Airbus-Mitarbeiter. Run-up des leeren Airbus unter Vollast. Keine Bremsklötze o. dergl.
    Noch Fragen zum IQ, Bienzle?
    Kann mich nicht erinnern, in den MSM anschließend irgendetwas darüber gelesen zu haben.
    MfG C.

  44. Bei dieser Trulla kriegt ein vernünftiger Mann keinen Anstandsriemen. Allein die Vorstellung ist schon sehr niederdrückend, pfui Teufel. Dann doch lieber ein schönes Brötchen mit viel Hackepeter.

  45. Politiker wie Nutella Merkel und die ganzen Kochtuchträger passen wunderbar zusammen, weshalb diese beiden Gruppen auch momentan ein Komplott bilden und das Geschehen bestimmen:

    Sie sind REALITÄTSVERWEIGERER IN HOCHPOTENZ und unfähig zur Selbstkritik. Sie sind Gefangene ihrer Ideologie und können all das Grausame, was um sie herum wegen ihrer Ideologie passiert, nicht adäquat wahrnehmen. Sie sind geborene Weglasser der Wahrheit. Sie machen alle zum Teufel, die anders denken oder nicht zu ihrer Lichtgruppe gehören (willkommen in der Gruppe des Packs, willkommen im dunkelsten Dunkeldeutschland, im Reich der vermeintlichen Nazis)!
    Sie bestimmen als Minderheit über die große Mehrheit! Sind intolerant gegenüber anderen Lebensmodellen!

    Aus den genannten Gründen lehne ich beide ab, Nutellas Politik und alle Kopftücher.

  46. Das musste ja kommen: Der Islam hat nichts mit dem Islam zu tun, und die Muslime sind die größten Opfer des Islam:

    http://www.focus.de/politik/videos/eindrueckliche-videobotschaft-sind-die-groessten-opfer-des-terrorismus-muslime-weisen-verantwortung-fuer-paris-ab_id_5122478.html

    „Größte Opfer des Terrorismus“: Muslime weisen Verantwortung für Paris von sich

    Das wäre genauso, wie wenn man alle Deutschen pauschal für die Taten Adolf Hitlers verantwortlich machen würde…

  47. Vergleichen wir doch mal Frauke Petry mit Merkel. Ich weiß, dass das ein krasser Vergleich ist. Da sehen wir auf der einen Seite eine sehr intelligente junge Persönlichkeit, die im gestrigen Interview trotz übelster Fragen des Moderators sehr durchdachte und nachvollziehbare Antworten gab. Auf der anderen Seite sehen wir eine aufgezogene Sprechpuppe, die in einem ähnlichen Wortgefecht vollkommen überfordert gewesen wäre und die mit standardisierten Floskeln hätte auskommen müssen.

  48. #1 lorbas (30. Nov 2015 15:00)

    Der Intelligenzquotient der Türken

    #25 nickes (30. Nov 2015 15:43)

    von wegen niedrigerer IQ bei bestimmten Migrantengruppen

    U. a. zum Thema Intelligenz von Muslimen

    Thilo Sarrazin hat in seinem Buch und in Talkshows darauf hingewiesen, dass in London die Migranten aus Pakistan mit hinduistischem Glauben im Vergleich zu den Bio-Briten öfter studieren und bessere Abschlüsse haben als diese. Bei den Pakistanern mit islamischem Glauben ist das krasse Gegenteil der Fall, da schaffts kaum einer an die Uni.

    Obwohl beide Gruppen der gleichen Ethnie angehören, gibt es also anscheinend allein aufgrund des Glaubens diese krassen Unterschiede. Man kann jetzt über Ursache und Wirkung streiten, ob die Moslems deswegen dumm sind, weil sie den islamischen Glauben haben, oder weil sie den islamischen Glauben haben, weil sie dumm sind. Die Wahrheit wird wohl irgendwo in der Mitte liegen, die Fakten sind aber eindeutig.

  49. #1 lorbas (30. Nov 2015 15:00)

    Der Intelligenzquotient der Türken

    Die WO-Kommentarfunktion wurde direkt deaktiviert.

  50. #18 lfroggi (30. Nov 2015 15:30)

    Bundesagentur wirbt mit Kindergeld in aller Welt

    Ich wollte eigentliche eine „Blödheistskala“ als Bild verlinken, aber dann fand ich dieses Bild.

    http://www.onepocket.org/forum/attachment.php?attachmentid=1197&d=1284090522

    🙂

    Was viel schöner ist. (Muss nicht alles im Leben negativ sein.)

    Dennoch, wenn es eine Blödheistskala gäbe welche Werte wären zu finden? Und welche bekannte Persönlichkeiten würde man wo auf dieser Skala finden?

  51. Wenn ich mir dieses Nachtgespenst so ansehe frage ich mich immer wieder:Was wollen diese Mittelaltergestalten eigentlich hier? Verschwindet endlich wieder dahin wo ihr her gekommen seid.

  52. Ist das jetzt wirklich schon so weit, dass die Gemüsestände im Großmarkt hier namensprägend werden? Obwohl, ich habe vor Jahren mal ein Fahrzeug von einem türkischen Bauunternehmer gesehen, da stand tatsächlich „Gürüstbau“ dran, was soll da an „Gümüsay“ verkehrt sein?

  53. Mensch, Akif, mit dem Artikel haben Sie die nächste Klage am Hals. Die Dame, deren Name irgendwie nach einem Kübel Gemüse klingt, wird sich das nicht bieten lassen.

  54. Bei dem Thema ist Aikifs provokanter Stil durchaus angebracht. Doe Verbrechen von Moslems an Frauen und Kindern schreien zum Himmel. Muslimische Frauen: steht endlich auf und sagt euch von den Fesseln dieser mittelalterlichen Un-Kultur los! Diese Religion hat nichts aber auch gar nichts mit Gott zu tun. Gott ist Aufklärung!

  55. Frau Kuebra Guemuesay sieht genauso verquollen wie

    der Gartenzwerg vom Nachbarn aus./

    Mit so etwas sollte man sich nicht herumschlagen, ignorieren, passt nicht zu uns.

    PC ablegen, dafuer offen aussprechen und mit Namen benennen, was es verdient.

    PC arbeitet 100% gegen die Interessen der
    Weissen Gesellschaft, der die Welt den Grossteil des Fortschritts auf allen Gebieten, Humanitaet, demokratische Regierungsform verdankt,

    von letzterer bin ich allerdings nicht mehr ueberzeugt, da diese von den Regierenden missbraucht wird, Waehlermeinung sie einen Dreck interessiert,

    eine totale Verweichlichung, Verbloedung, Faulheit Hand in Hand mit Demokratie von heute geht.

  56. #17 johann (30. Nov 2015 15:30)
    hui, wenn der Mayzek schon von einer „Obergrenze“ spricht, muß irgendwas passiert sein.

    Der hat erkannt das jetzt Schiiten kommen die seinen Suni-Arsch rösten werden.

    Bei uns wird immer vom ISLAM geredet. Das sind aber zwei ISLAMIS wie Syrien eindrucksvoll beweist.

  57. #17 johann (30. Nov 2015 15:30)
    hui, wenn der Mayzek schon von einer „Obergrenze“ spricht, muß irgendwas passiert sein.

    Der hat erkannt das jetzt Schiiten kommen die seinen Suni-Arsch rösten werden.

    Bei uns wird immer vom ISLAM geredet. Das sind aber zwei ISLAMIS wie Syrien eindrucksvoll beweist.

  58. Das sog. Kopftuch ist eine Islampropagandahaube, genau wie ein Minarett ein Islampropagandaausrufturm ist. Ziel ist es, das Gesicht der Innenstädte zu islamisieren, was ja auch schon vielfach der Fall ist. Kopftücher fallen auf, und das sollen sie auch. Jeder soll sehen: „Hier ist der Islam und er wird bleiben und sich ausbreiten!“ wie ein Virus.

  59. #73
    Genau so ist es. In der Kombination von Kopftuch und Kinderwagen kommt die Botschaft noch deutlicher rüber.

Comments are closed.